Issuu on Google+

GAL ALL PAGOS

ECUADOR UADOR ADOR R

2010


ECUADOR

Ein kleines Land mit vier weiten Welten

Ecuador liegt an der nordwestlichen Küste Südamerikas und ist nennenswert für eine große Vielfalt an indigenen Kulturen, gut erhaltener kolonialer Architektur, einer spektakulären vulkanischen Landschaft und einem dichten Regenwald. Es gibt 2000 Schmetterlingsarten, Tausende von Orchideenarten, Hunderte verschiedener Vögel, unzählige Heilkräuter. Besuchens- und erlebenswert sind zudem die Landgüter aus der Kolonialzeit, die Naturschutzgebiete, Indiomärkte, Kolonialarchitektur und die heimische Gastronomie. Ecuador besteht aus vier Regionen, die sich klimatisch und in Bezug auf andere Eigenschaften unterscheiden: Küste, Hochgebirge, Amazonasgebiet und Galapagosinseln. Quito und Guayaquil sind mit den Fluggesellschaften KLM, Iberia, American, Continental, Delta, Taca, Lacsa, Lan, Servivensa, Santa Barbara, Avianca, Copa, Cóndor und AEROGAL. In Ecuador finden Sie Weltklasse-Hotelketten, kleine Hotelanlagen und komfortable Lodges, die in der Lage sind jegliche Erwartungen eines Reisenden zu erfüllen. Ecuador ist ebenfalls Gastgeber vieler Events, internationaler Kongresse und Messen, welche vorrangig in Quito abgehalten werden. Diese Stadt bietet 5.600 Betten, die zumeist in der Luxus und Erste-Klasse Kategorie liegen.


ECUADOR

Ein kleines Land mit vier weiten Welten

Ecuador liegt an der nordwestlichen Küste Südamerikas und ist nennenswert für eine große Vielfalt an indigenen Kulturen, gut erhaltener kolonialer Architektur, einer spektakulären vulkanischen Landschaft und einem dichten Regenwald. Es gibt 2000 Schmetterlingsarten, Tausende von Orchideenarten, Hunderte verschiedener Vögel, unzählige Heilkräuter. Besuchens- und erlebenswert sind zudem die Landgüter aus der Kolonialzeit, die Naturschutzgebiete, Indiomärkte, Kolonialarchitektur und die heimische Gastronomie. Ecuador besteht aus vier Regionen, die sich klimatisch und in Bezug auf andere Eigenschaften unterscheiden: Küste, Hochgebirge, Amazonasgebiet und Galapagosinseln. Quito und Guayaquil sind mit den Fluggesellschaften KLM, Iberia, American, Continental, Delta, Taca, Lacsa, Lan, Servivensa, Santa Barbara, Avianca, Copa, Cóndor und AEROGAL. In Ecuador finden Sie Weltklasse-Hotelketten, kleine Hotelanlagen und komfortable Lodges, die in der Lage sind jegliche Erwartungen eines Reisenden zu erfüllen. Ecuador ist ebenfalls Gastgeber vieler Events, internationaler Kongresse und Messen, welche vorrangig in Quito abgehalten werden. Diese Stadt bietet 5.600 Betten, die zumeist in der Luxus und Erste-Klasse Kategorie liegen.


• Kultur: Wo auch immer Sie sich in Ecuador aufhalten, werden zahlreiche Ethnien, die mit ihrem plurikulturellen Kalender katholische und eigene Traditionen mischen, gut 12 verschiedene Sprachen sprechen und ihren Legenden und künstlerischen Fähigkeiten tausendfach Ausdruck verleihen, Sie in ihren Bann ziehen. • Ökotourismus: Ecuador ist das Land mit der weltweit größten Artenvielfalt pro Quadratkilometer. Es erstreckt sich vom feuchttropischen Amazonasgebiet bis zu den Trockenwäldern des Südens.

• Gastronomie: Die so unterschiedlichen Regionen Ecuadors liefern ganz diverse Zutaten für leckere Spezialitäten, deren Rezepte von Generation zu Generation weitergegeben werden. • Koloniale Landgüter: Zeugen vieler geschichtlicher Ereignisse, heute Unterkunft für Reisende. Eine dieser Haziendas wurde auf einem alten Inkatempel gebaut, eine andere beherbergte Simon Bolivar, den Befreier mehrerer Länder Südamerikas. Hier können Sie in die Geschichte Ecuadors eintauchen.

• Erlebnisurlaub: Per Fahrrad vom Hochland ins Amazonasgebiet, zu Pferd durch das andine Hochland, Rafting oder Kajakfahren auf einem wilden Fluss, Kanutouren im Hochland und das Besteigen der Andengipfel – atemberaubende Erlebnisse.

K L E I N TO U R S Bietet neue Perspektiven

Familienorientiert Kleintours sucht gerne nach Wegen, die Anforderungen von Familien zu treffen und bietet Touren an, die speziell auf Kinder ausgelegt sind. Diese haben Besonderheiten wie Kinder Menüs, spezielle Aktivitäten und entsprechende Unterbringung.

Kenntnisse 27 Jahre Erfahrung

Garantierte Abfahrten Bei unseren Touren

Soziale Verantwortung Soziale Projekte zum Nutzen der Bevölkerung

Qualität Der ISO 9001-Zertifizierungsprozess ist im Gang.

Qualifiziertes Personal Professionelles Büropersonal, viel trainierte Crew, vielsprachige Naturführer (Spanisch, Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch) welche entlang der Küste Ekuadors und auf den Galapagos Inseln sich auf die Pflanzen- und Tierwelt spezialisiert haben.

Vereinsmitgliedschaften LATA, ASTA, USTOA, IATA, ASOGAL, OPTUR, IGTOA, Arge Latein Amerika, Travel Contacts, u.a.m.

Vielfalt Maßgeschneiderte Programme, Themen-, Familienund Gruppenreisen

Flexibilität Kombiniermöglichkeit Landangeboten.

Konkurrenzfähigkeit Beste Preise und qualitativer Service.

von

Kreuzfahrten

Kongresse, Tagungen und Firmenfahrten Um die Erfolge Ihrer Mitarbeiter zu würdigen oder einen Kongress in einer exklusiven Location zu organisieren, bietet Kleintours die beste Erfahrung und unterstützenden Service in Ekuadors Infrastruktur.

und

27-jährige Jubileumsfeier


• Kultur: Wo auch immer Sie sich in Ecuador aufhalten, werden zahlreiche Ethnien, die mit ihrem plurikulturellen Kalender katholische und eigene Traditionen mischen, gut 12 verschiedene Sprachen sprechen und ihren Legenden und künstlerischen Fähigkeiten tausendfach Ausdruck verleihen, Sie in ihren Bann ziehen. • Ökotourismus: Ecuador ist das Land mit der weltweit größten Artenvielfalt pro Quadratkilometer. Es erstreckt sich vom feuchttropischen Amazonasgebiet bis zu den Trockenwäldern des Südens.

• Gastronomie: Die so unterschiedlichen Regionen Ecuadors liefern ganz diverse Zutaten für leckere Spezialitäten, deren Rezepte von Generation zu Generation weitergegeben werden. • Koloniale Landgüter: Zeugen vieler geschichtlicher Ereignisse, heute Unterkunft für Reisende. Eine dieser Haziendas wurde auf einem alten Inkatempel gebaut, eine andere beherbergte Simon Bolivar, den Befreier mehrerer Länder Südamerikas. Hier können Sie in die Geschichte Ecuadors eintauchen.

• Erlebnisurlaub: Per Fahrrad vom Hochland ins Amazonasgebiet, zu Pferd durch das andine Hochland, Rafting oder Kajakfahren auf einem wilden Fluss, Kanutouren im Hochland und das Besteigen der Andengipfel – atemberaubende Erlebnisse.

K L E I N TO U R S Bietet neue Perspektiven

Familienorientiert Kleintours sucht gerne nach Wegen, die Anforderungen von Familien zu treffen und bietet Touren an, die speziell auf Kinder ausgelegt sind. Diese haben Besonderheiten wie Kinder Menüs, spezielle Aktivitäten und entsprechende Unterbringung.

Kenntnisse 27 Jahre Erfahrung

Garantierte Abfahrten Bei unseren Touren

Soziale Verantwortung Soziale Projekte zum Nutzen der Bevölkerung

Qualität Der ISO 9001-Zertifizierungsprozess ist im Gang.

Qualifiziertes Personal Professionelles Büropersonal, viel trainierte Crew, vielsprachige Naturführer (Spanisch, Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch) welche entlang der Küste Ekuadors und auf den Galapagos Inseln sich auf die Pflanzen- und Tierwelt spezialisiert haben.

Vereinsmitgliedschaften LATA, ASTA, USTOA, IATA, ASOGAL, OPTUR, IGTOA, Arge Latein Amerika, Travel Contacts, u.a.m.

Vielfalt Maßgeschneiderte Programme, Themen-, Familienund Gruppenreisen

Flexibilität Kombiniermöglichkeit Landangeboten.

Konkurrenzfähigkeit Beste Preise und qualitativer Service.

von

Kreuzfahrten

Kongresse, Tagungen und Firmenfahrten Um die Erfolge Ihrer Mitarbeiter zu würdigen oder einen Kongress in einer exklusiven Location zu organisieren, bietet Kleintours die beste Erfahrung und unterstützenden Service in Ekuadors Infrastruktur.

und

27-jährige Jubileumsfeier


Nordanden - Region


Nordanden - Region


Nach zweistündiger Fahrt erreicht man von Quito aus den Nebelwald in Mindo mit 500 Vogelarten, zahlreichen Orchideen, Dutzenden von Kolibriarten und üppiger Vegetation. In ungefähr gleicher Entfernung liegen der beeindruckende Vulkan Cotopaxi, die Thermalquellen Papallacta und vieles mehr.

La Ronda, eins von Quitos historischen Wahrzeichen

Q U I TO U N D U M G E B U N G

Vom “El Panecillo” gibt es einen großartigen Blick der Stadt

Dem Himmel ganz nah

Quito liegt inmitten von Vulkanen auf einer Hochebene und ist für seinen tiefblauen Himmel bekannt. Die historische Altstadt ist die größte in Amerika und war die erste Stadt, die von der UNESCO Dank des kolonialen Zentrums als Weltkulturerbe klassifiziert wurde.Um den historischen Kern herum erstreckt sich die moderne Stadt mit zahlreichen Hotels, Cafés, Bars, Kunstgalerien und Theatern, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Quito ist eine Stadt mit majestätischen Kirchen, die detailliert handgeschnitzte Fassaden und Altare vorweisen. Es ist ein Ort, an dem Sie in die Vergangenheit reisen können, aber dennoch den heutigen Komfort genießen können. Sie können “Quito by night“ auch an Bord unseres offenen Busses “Don Otto” entdecken. Der Bus ist ein charmantes antikes Gefährt ganz aus Teakholz und mit bequemen Ledersitzen ausgestattet. Dreißig Minuten nördlich von Quito liegt direkt auf dem Äquator das Monument La Mitad del Mundo. An diesem Punkt können Sie sich mit einem Fuß auf die nördliche und dem anderen auf die südliche Halbkugel stellen. Quito ist von unbeschreiblich attraktiven Orten umgeben. Nur wenige Minuten entfernt liegen warme Täler, dichte Wälder mit außergewöhnlicher Fauna, eine ganze Reihe von Bergen und Vulkanen und zahlreiche Völker mit eigener Kultur und Tradition. Die Kathedrale Mindo, Heimat von 500 Vogelarten

Monument zur mitte der Welt

Überfahrt Chiva-„Don Otto“ vor „St- Francis“ Kirche


Nach zweistündiger Fahrt erreicht man von Quito aus den Nebelwald in Mindo mit 500 Vogelarten, zahlreichen Orchideen, Dutzenden von Kolibriarten und üppiger Vegetation. In ungefähr gleicher Entfernung liegen der beeindruckende Vulkan Cotopaxi, die Thermalquellen Papallacta und vieles mehr.

La Ronda, eins von Quitos historischen Wahrzeichen

Q U I TO U N D U M G E B U N G

Vom “El Panecillo” gibt es einen großartigen Blick der Stadt

Dem Himmel ganz nah

Quito liegt inmitten von Vulkanen auf einer Hochebene und ist für seinen tiefblauen Himmel bekannt. Die historische Altstadt ist die größte in Amerika und war die erste Stadt, die von der UNESCO Dank des kolonialen Zentrums als Weltkulturerbe klassifiziert wurde.Um den historischen Kern herum erstreckt sich die moderne Stadt mit zahlreichen Hotels, Cafés, Bars, Kunstgalerien und Theatern, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Quito ist eine Stadt mit majestätischen Kirchen, die detailliert handgeschnitzte Fassaden und Altare vorweisen. Es ist ein Ort, an dem Sie in die Vergangenheit reisen können, aber dennoch den heutigen Komfort genießen können. Sie können “Quito by night“ auch an Bord unseres offenen Busses “Don Otto” entdecken. Der Bus ist ein charmantes antikes Gefährt ganz aus Teakholz und mit bequemen Ledersitzen ausgestattet. Dreißig Minuten nördlich von Quito liegt direkt auf dem Äquator das Monument La Mitad del Mundo. An diesem Punkt können Sie sich mit einem Fuß auf die nördliche und dem anderen auf die südliche Halbkugel stellen. Quito ist von unbeschreiblich attraktiven Orten umgeben. Nur wenige Minuten entfernt liegen warme Täler, dichte Wälder mit außergewöhnlicher Fauna, eine ganze Reihe von Bergen und Vulkanen und zahlreiche Völker mit eigener Kultur und Tradition. Die Kathedrale Mindo, Heimat von 500 Vogelarten

Monument zur mitte der Welt

Überfahrt Chiva-„Don Otto“ vor „St- Francis“ Kirche


Die Nordanden und der Chaski Antawa Postzug

M e s s e n g e r Tr a i n

Soziales Projekt

Sugar cane plantations

Otavalo ist ohne Zweifel Südamerikas berühmtester Indianermarkt. Er umfasst ein Mosaik an Farben, ethnischen Gruppierungen und Handwerken, wobei es Kauflustigen ein einzigartiges Vergnügen bietet über feine Textilien, Malereien, Keramikware und Panamahüten zu feilschen. Am Samstag können Sie am frühen Morgen den am Ortsausgang gelegenen Tiermarkt besuchen und zuschauen wie die Tiere ihre Besitzer wechseln. Nur ein paar Minuten von Otavalo entfernt liegt Peguche, die für ihre traditionellen Textilwebereien bekannt ist. Ein Haus betretend, werden Sie die Möglichkeit haben Musikinstrumente, Kunst und Handwerke, sowie typische hiesige Tänze zu sehen. Weitere Städte auf dem Besuchsprogramm: Cotacachi, San Antonio de Ibarra und Ibarra. Nach dieser sattgrünen Landschaft kommen Sie in eine halbwüstenartige Gegend, das Chota Tal. Dieses wunderschöne Tal wird von Nachkommen Afrikanischer Arbeiter bewohnt, die einst auf den Zuckerrohr- und Fruchtplantagen arbeiteten. Sie pflegen ihre bunte Folklore und Traditionen weiterhin. Musik, Tanz und interessante Keramikmasken finden Sie in den Dörfern Salinas die bekannt für Salzminen. Der exklusive Kleintourszug nutzt moderne Technologien um die klassischen Züge der Alten Zeiten wiederzubeleben. Es ist nicht eine gewöhnliche Zugfahrt, es ist eine Kombination aus Service, Erlebnis und dem

Charm und Genuss der vergangenen Zeit während Sie den Andenkorridor durchqueren. Kleintours hat zwei traditionelle Wagen aus Holz, Bronze und Leder für einen einzigartigen Komfort rekonstruiert. Der erste Wagen (7 Meter oder 23 Fuß), der gänzlich überholt und modifiziert worden ist, hat eine Kapazität von neun Passagieren. Der Zweite (18 Meter oder 59 Fuß) wurde extra für Kleintours und die Chaski Antawa Route entworfen und fasst 34 Passagiere. Mit Panoramafenster, einem Balkon und Sonnendach ist es absolut gewährleistet, dass Sie auf der Chaski Antawa Zugfahrt fantastische Photos schießen können. Die Landschaft bietet eine magische Umgebung, wobei Sie mysteriöse Bergtunnel, atemberaubende Brücken, die sich über Canyons und Schluchten spannen, und eine einzigartige Artenvielfalt erleben. Die Region bietet unterschiedliche Lebensräume: grüne Täler mit moderaten und milden Temperaturen, offene Grasslandschaften und Wiesen oberhalb der Baumgrenze auf den Vulkanbergen, subtropische und trockene Regionen, die sich perfekt für Zuckerrohrplantagen eignen, und zum Westen hin, subtropische und tropische Regenwälder mit ihrem umwerfenden Wildleben.

Die nördliche Andenregion ist das Gebiet, das auf dem ecuadorianischen Festland am meisten besucht und beworben wird. Denoch gibt es hier noch viele versteckte Orte, an denen der Tourismus noch nicht angekommen ist. Dies trifft zum Beispiel für das Salinas-Tal zu, in dem bestaunenswerte Landschaften, freundliche Menschen und kulturelle Angebote auf Sie war ten. Mit dem “Chaski Antawa” –Projekt von Kleintours zeigen wir, wie wir dazu beitragen wollen, dass das Salinas-Tal und seine Umgebung auch Besucher empfangen und die Lebensbedinungen der Leute verbessern kann. Wir haben viel investiert und uns sehr bemüht, den Zug zu erneuern, aber dabei ist es nicht geblieben. Wir haben in dem Dorf ein Restaurant eingerichtet, die Ausrüstung gestiftet und die Leute fortgebildet, damit sie den Anforderungen des Tourismus gerecht werden können. Die Experten von Kleintours haben die Bewohner von Salinas in Kochen, Servieren, Saubermachen, Nahrungsmittelkunde, Tischdekoration und Teamarbeit ausgebildet. Sie werden sicher viel Freude daran haben und es genießen, Teil dieses Sozialprojekts zu sein.

Kleintours hat auch weitere Gemeindeprojekte entwickelt: Einrichtung einer traditionellen Werkstatt für Kunst und Kunsthandwerk wie Schmuck, Taschen und Flechtarbeiten. Die Bewohner sind vor allem wegen ihrer landwirtschaftlichen Fähigkeiten bekannt, aber ihr Wunsch voranzukommen und ihr Engagement in diesem Tourismusprojekt hat sie auch für andere Aktivitäten begeistert.. Sie recyceln Papier und verarbeiten die landwirtschaftlichen Produkte weiter. Die Reiseteilnehmer können auch das Salzmuseum besuchen, das ganz neu eingerichtet wurde, um die Salzgewinnung und den Lebensstil der Vorfahren der Bevölkerung von Salinas darzustellen. Die Gemeinde hat auch zusammengearbeitet, die Häuser gestrichen und die Bänke im Park repariert, um Salinas attraktiver zu machen. Die Kinder sind mit einbezogen worden und es gibt Workshops, in denen sie spielen und ihre Freizeit nutzen können, indem sie Filme sehen und lernen mit dem Computer umzugehen.

Fantastische Brücken Traditioneller Tanz in Peguche

Frauen von Otavalo

Traditionelle Afro-Ecuadorianische Darbietung

Satisfaktion über der sich selbst tragenden Gemeinde


Die Nordanden und der Chaski Antawa Postzug

M e s s e n g e r Tr a i n

Soziales Projekt

Sugar cane plantations

Otavalo ist ohne Zweifel Südamerikas berühmtester Indianermarkt. Er umfasst ein Mosaik an Farben, ethnischen Gruppierungen und Handwerken, wobei es Kauflustigen ein einzigartiges Vergnügen bietet über feine Textilien, Malereien, Keramikware und Panamahüten zu feilschen. Am Samstag können Sie am frühen Morgen den am Ortsausgang gelegenen Tiermarkt besuchen und zuschauen wie die Tiere ihre Besitzer wechseln. Nur ein paar Minuten von Otavalo entfernt liegt Peguche, die für ihre traditionellen Textilwebereien bekannt ist. Ein Haus betretend, werden Sie die Möglichkeit haben Musikinstrumente, Kunst und Handwerke, sowie typische hiesige Tänze zu sehen. Weitere Städte auf dem Besuchsprogramm: Cotacachi, San Antonio de Ibarra und Ibarra. Nach dieser sattgrünen Landschaft kommen Sie in eine halbwüstenartige Gegend, das Chota Tal. Dieses wunderschöne Tal wird von Nachkommen Afrikanischer Arbeiter bewohnt, die einst auf den Zuckerrohr- und Fruchtplantagen arbeiteten. Sie pflegen ihre bunte Folklore und Traditionen weiterhin. Musik, Tanz und interessante Keramikmasken finden Sie in den Dörfern Salinas die bekannt für Salzminen. Der exklusive Kleintourszug nutzt moderne Technologien um die klassischen Züge der Alten Zeiten wiederzubeleben. Es ist nicht eine gewöhnliche Zugfahrt, es ist eine Kombination aus Service, Erlebnis und dem

Charm und Genuss der vergangenen Zeit während Sie den Andenkorridor durchqueren. Kleintours hat zwei traditionelle Wagen aus Holz, Bronze und Leder für einen einzigartigen Komfort rekonstruiert. Der erste Wagen (7 Meter oder 23 Fuß), der gänzlich überholt und modifiziert worden ist, hat eine Kapazität von neun Passagieren. Der Zweite (18 Meter oder 59 Fuß) wurde extra für Kleintours und die Chaski Antawa Route entworfen und fasst 34 Passagiere. Mit Panoramafenster, einem Balkon und Sonnendach ist es absolut gewährleistet, dass Sie auf der Chaski Antawa Zugfahrt fantastische Photos schießen können. Die Landschaft bietet eine magische Umgebung, wobei Sie mysteriöse Bergtunnel, atemberaubende Brücken, die sich über Canyons und Schluchten spannen, und eine einzigartige Artenvielfalt erleben. Die Region bietet unterschiedliche Lebensräume: grüne Täler mit moderaten und milden Temperaturen, offene Grasslandschaften und Wiesen oberhalb der Baumgrenze auf den Vulkanbergen, subtropische und trockene Regionen, die sich perfekt für Zuckerrohrplantagen eignen, und zum Westen hin, subtropische und tropische Regenwälder mit ihrem umwerfenden Wildleben.

Die nördliche Andenregion ist das Gebiet, das auf dem ecuadorianischen Festland am meisten besucht und beworben wird. Denoch gibt es hier noch viele versteckte Orte, an denen der Tourismus noch nicht angekommen ist. Dies trifft zum Beispiel für das Salinas-Tal zu, in dem bestaunenswerte Landschaften, freundliche Menschen und kulturelle Angebote auf Sie war ten. Mit dem “Chaski Antawa” –Projekt von Kleintours zeigen wir, wie wir dazu beitragen wollen, dass das Salinas-Tal und seine Umgebung auch Besucher empfangen und die Lebensbedinungen der Leute verbessern kann. Wir haben viel investiert und uns sehr bemüht, den Zug zu erneuern, aber dabei ist es nicht geblieben. Wir haben in dem Dorf ein Restaurant eingerichtet, die Ausrüstung gestiftet und die Leute fortgebildet, damit sie den Anforderungen des Tourismus gerecht werden können. Die Experten von Kleintours haben die Bewohner von Salinas in Kochen, Servieren, Saubermachen, Nahrungsmittelkunde, Tischdekoration und Teamarbeit ausgebildet. Sie werden sicher viel Freude daran haben und es genießen, Teil dieses Sozialprojekts zu sein.

Kleintours hat auch weitere Gemeindeprojekte entwickelt: Einrichtung einer traditionellen Werkstatt für Kunst und Kunsthandwerk wie Schmuck, Taschen und Flechtarbeiten. Die Bewohner sind vor allem wegen ihrer landwirtschaftlichen Fähigkeiten bekannt, aber ihr Wunsch voranzukommen und ihr Engagement in diesem Tourismusprojekt hat sie auch für andere Aktivitäten begeistert.. Sie recyceln Papier und verarbeiten die landwirtschaftlichen Produkte weiter. Die Reiseteilnehmer können auch das Salzmuseum besuchen, das ganz neu eingerichtet wurde, um die Salzgewinnung und den Lebensstil der Vorfahren der Bevölkerung von Salinas darzustellen. Die Gemeinde hat auch zusammengearbeitet, die Häuser gestrichen und die Bänke im Park repariert, um Salinas attraktiver zu machen. Die Kinder sind mit einbezogen worden und es gibt Workshops, in denen sie spielen und ihre Freizeit nutzen können, indem sie Filme sehen und lernen mit dem Computer umzugehen.

Fantastische Brücken Traditioneller Tanz in Peguche

Frauen von Otavalo

Traditionelle Afro-Ecuadorianische Darbietung

Satisfaktion über der sich selbst tragenden Gemeinde


Cuenca ist die drittgrößte Stadt Ecuadors und ein UNESCO Weltkulturerbe. Es ist eine wunderschöne Stadt mit Kopfsteinpflaster Straßen, einem reichen kolonialen Zentrum mit Kirchen, Konventen und Museen an jeder Ecke. Die Stadt ist darüberhinaus sehr attraktiv aufgrund der Läden mit handwerklichen Waren, Kaffehäuser, Restaurants und Antiquitätengeschäften. Vier Flüsse durchqueren die Stadt: Tomebamba, Yanuncay, Tarqui und Machángara.

Das zentrale Hochland Ecuadors ist unter dem Namen “Straße der Vulkane” bekannt. Hohe, schneebedeckte Berge und beeindruckende Vulkane bestimmen hier das Landschaftsbild. Vorherrschend sind die Farben der Maisfelder, Wiesen und einheimischen Vegetation. Die mit farbenprächtigen Ponchos und typischen Hüten bekleideten Leute bestellen die Felder und hüten ihre Tiere wie seit Jahrhunderten.

Nur zwei Stunden von Cuenca entfernt liegt Ingapirca, die beachtlichste Inkaruine in Ekuador. Diese hervorragende Konstruktion kombiniert Inka- mit Cañari-Architektur. Der Cajas Nationalpark, der voll von wundervollen Wanderpfaden und blauen Lagunen ist, liegt nur eine Stunde entfernt.

In Ecuador ist es leicht, Zugang zur Kultur der Bewohner, die sich ihre Sprache, Traditionen und ihren Glauben erhalten haben, zu finden.

Anden-Gemeinden

DIE ANDEN Atemberaubender Blick vom Vulkan Cotopaxi bei Sonnenaufgang

Die Vulkanstrasse

Traditionelle handgefertigte Panama-Hüte

CUENCA UND UMGEBUNG Inka Ruinen von Ingapirca

Südliche Anden


Cuenca ist die drittgrößte Stadt Ecuadors und ein UNESCO Weltkulturerbe. Es ist eine wunderschöne Stadt mit Kopfsteinpflaster Straßen, einem reichen kolonialen Zentrum mit Kirchen, Konventen und Museen an jeder Ecke. Die Stadt ist darüberhinaus sehr attraktiv aufgrund der Läden mit handwerklichen Waren, Kaffehäuser, Restaurants und Antiquitätengeschäften. Vier Flüsse durchqueren die Stadt: Tomebamba, Yanuncay, Tarqui und Machángara.

Das zentrale Hochland Ecuadors ist unter dem Namen “Straße der Vulkane” bekannt. Hohe, schneebedeckte Berge und beeindruckende Vulkane bestimmen hier das Landschaftsbild. Vorherrschend sind die Farben der Maisfelder, Wiesen und einheimischen Vegetation. Die mit farbenprächtigen Ponchos und typischen Hüten bekleideten Leute bestellen die Felder und hüten ihre Tiere wie seit Jahrhunderten.

Nur zwei Stunden von Cuenca entfernt liegt Ingapirca, die beachtlichste Inkaruine in Ekuador. Diese hervorragende Konstruktion kombiniert Inka- mit Cañari-Architektur. Der Cajas Nationalpark, der voll von wundervollen Wanderpfaden und blauen Lagunen ist, liegt nur eine Stunde entfernt.

In Ecuador ist es leicht, Zugang zur Kultur der Bewohner, die sich ihre Sprache, Traditionen und ihren Glauben erhalten haben, zu finden.

Anden-Gemeinden

DIE ANDEN Atemberaubender Blick vom Vulkan Cotopaxi bei Sonnenaufgang

Die Vulkanstrasse

Traditionelle handgefertigte Panama-Hüte

CUENCA UND UMGEBUNG Inka Ruinen von Ingapirca

Südliche Anden


G UAYA Q U I L U N D D I E PA Z I F I K K Ü S T E Die Sonnen- und Meeresroute

DER AMAZONASWALD Die Lunge unseres Planeten

Guayaquils Moderner Flusspier und Promenade

An der ecuadorianischen Küste liegen kilometerlange unberührte Strände mit phantastischen Landschaften, Fischerdörfer und moderne Städte. Das Meer bietet ideale Bedingungen für Surfer und andere Wassersportler. Die Leute sind freundlich und das Essen exquisit. Der Nationalpark Machalilla und die Isla de la Plata sind für ihre Fauna berühmt. Von Juli bis September sind hier Buckelwale zu beobachten. Die Küsten waren schon vor vielen Jahrhunderten von den ältesten Kulturen des Kontinents bewohnt. Die archäologischen Funde sind heute in Museen ausgestellt. Guayaquil ist die größte Stadt Ecuadors und der wichtigste Hafen. Eine pulsierende Großstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten wie der Cerro Santa Ana, die beiden Uferpromenaden Malecón del Salado und Malecón Simón Bolívar. Hotels, Restaurants, Bars und Museen sind zahlreich.

Sonnen Route

Der ecuadorianische Urwald ist leicht zu erreichen und bedeckt ungefähr 45% des Landesgebiets. Es handelt sich um eine ökologische Schatzkammer mit zahlreichen Flüssen. Der tropische Regenwald Amazoniens ist hinsichtlich seiner Fauna und Flora ein wahres Paradies. Hier kann man u.a. unzählige Vögel, Insekten, rosa Delfine, Tapire und riesengroße Nagetiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. In und um die große geschützte Fläche des Amazonas Regenwaldes herum, bewohnen viele unterschiedliche Volksstämme das ekuadorianische Amazonasbecken, wie z.B. die Shuar, Ashuar, Secoyas, Cofán, Huaorani und die Quichua. Die Lichtstrahlen dringen nur mit Mühe durch das Blätterwerk, der Chor aus Hunderten von Vogelstimmen und die Rufe der unglaublichsten Tiere begleiten den Besucher auf seiner Wanderung durch den ecuadorianischen Urwald. Auf den breiten, trägen Flüssen kann man vom Kanu aus weitere Wunder dieser üppigen Region bestaunen. Vornehme Lodges wurden so gebaut, dass sie sich harmonisch in die natürliche Umwelt einpassen. Naturreiseführer begleiten die Gäste auf verschiedenartige Ausflüge: Wanderungen durch den Regenwald wobei die medizinische Wirkungsweise der hiesigen Pflanzen genau erklärt werden. Es wird geschätzt, dass mindestens 7.000 medizinische Komponenten und Inhaltsstoffe von Pflanzen aus der Amazonasregion bezogen werden. Darüberhinaus sind Expedition ganz früh am Morgen möglich, wobei die Besucher unterschiedliche Vögel, wie z.B. Papageien, Aras und andere tropische Spezies beobachten können. Es werden auch Besuche traditioneller Dörfer und vieles mehr angeboten. Ein Paradies für Papageien


G UAYA Q U I L U N D D I E PA Z I F I K K Ü S T E Die Sonnen- und Meeresroute

DER AMAZONASWALD Die Lunge unseres Planeten

Guayaquils Moderner Flusspier und Promenade

An der ecuadorianischen Küste liegen kilometerlange unberührte Strände mit phantastischen Landschaften, Fischerdörfer und moderne Städte. Das Meer bietet ideale Bedingungen für Surfer und andere Wassersportler. Die Leute sind freundlich und das Essen exquisit. Der Nationalpark Machalilla und die Isla de la Plata sind für ihre Fauna berühmt. Von Juli bis September sind hier Buckelwale zu beobachten. Die Küsten waren schon vor vielen Jahrhunderten von den ältesten Kulturen des Kontinents bewohnt. Die archäologischen Funde sind heute in Museen ausgestellt. Guayaquil ist die größte Stadt Ecuadors und der wichtigste Hafen. Eine pulsierende Großstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten wie der Cerro Santa Ana, die beiden Uferpromenaden Malecón del Salado und Malecón Simón Bolívar. Hotels, Restaurants, Bars und Museen sind zahlreich.

Sonnen Route

Der ecuadorianische Urwald ist leicht zu erreichen und bedeckt ungefähr 45% des Landesgebiets. Es handelt sich um eine ökologische Schatzkammer mit zahlreichen Flüssen. Der tropische Regenwald Amazoniens ist hinsichtlich seiner Fauna und Flora ein wahres Paradies. Hier kann man u.a. unzählige Vögel, Insekten, rosa Delfine, Tapire und riesengroße Nagetiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. In und um die große geschützte Fläche des Amazonas Regenwaldes herum, bewohnen viele unterschiedliche Volksstämme das ekuadorianische Amazonasbecken, wie z.B. die Shuar, Ashuar, Secoyas, Cofán, Huaorani und die Quichua. Die Lichtstrahlen dringen nur mit Mühe durch das Blätterwerk, der Chor aus Hunderten von Vogelstimmen und die Rufe der unglaublichsten Tiere begleiten den Besucher auf seiner Wanderung durch den ecuadorianischen Urwald. Auf den breiten, trägen Flüssen kann man vom Kanu aus weitere Wunder dieser üppigen Region bestaunen. Vornehme Lodges wurden so gebaut, dass sie sich harmonisch in die natürliche Umwelt einpassen. Naturreiseführer begleiten die Gäste auf verschiedenartige Ausflüge: Wanderungen durch den Regenwald wobei die medizinische Wirkungsweise der hiesigen Pflanzen genau erklärt werden. Es wird geschätzt, dass mindestens 7.000 medizinische Komponenten und Inhaltsstoffe von Pflanzen aus der Amazonasregion bezogen werden. Darüberhinaus sind Expedition ganz früh am Morgen möglich, wobei die Besucher unterschiedliche Vögel, wie z.B. Papageien, Aras und andere tropische Spezies beobachten können. Es werden auch Besuche traditioneller Dörfer und vieles mehr angeboten. Ein Paradies für Papageien


G A L A PAG O S - I N S E L N „Die verzauberten Inseln“ Ein Paradies, in dem die Tiere den Mensch nicht fürchten, eine magische Welt. Die Tiere scheinen verzaubert zu sein. Ihre Formen sind phantastisch, einzigartig und faszinierend, und ihr Verhalten findet auf der ganzen Welt nicht seinesgleichen. Die UNESCO erklärte die Galapagos Inseln zum Weltnaturerbe, es ist ein einzigartiges Archipel und eines der Weltwunder. Die Artenvielfalt entwickelte sich auf vulkanischem Boden, der aus den Tiefen des Pazifiks emporstieg. Hier haben die Kormorane das Fliegen verlernt, und ihre Flügel haben sich zurückgebildet. Um an die Nahrung heranzukommen, haben die Finken von Insel zu Insel unterschiedliche Schnäbel entwickelt. Die Echsen haben schwimmen und tauchen gelernt. Die Schildkröten sind Riesen geworden, die Haie zahm. Die Inseln liegen 965 Kilometer westlich vor der Küste Kontinentalecuadors. Zu bewundern sind beeindruckende geologische Formationen, alte und neue Lavaströme, verschiedene Arten von Kegeln und Tunneln, die durch unterirdische Lavaströme gebildet wurden. Der Sand an den Stränden ist weiß, rot oder schwarz, und in den außergewöhnlichen Landschaften haben sich ganz unterschiedliche Lebensformen entwickelt. Hier kann man nachempfinden, mit welchem Interesse Charles Darwin den Ursprung der Arten erforscht und seine Evolutionstheorie entwickelt hat. Maskentölpel

Der beste Weg um die Inseln zu besuchen

Galapagos Schildkröte Natur in ihrer ganzen Pracht

Meeresechse


G A L A PAG O S - I N S E L N „Die verzauberten Inseln“ Ein Paradies, in dem die Tiere den Mensch nicht fürchten, eine magische Welt. Die Tiere scheinen verzaubert zu sein. Ihre Formen sind phantastisch, einzigartig und faszinierend, und ihr Verhalten findet auf der ganzen Welt nicht seinesgleichen. Die UNESCO erklärte die Galapagos Inseln zum Weltnaturerbe, es ist ein einzigartiges Archipel und eines der Weltwunder. Die Artenvielfalt entwickelte sich auf vulkanischem Boden, der aus den Tiefen des Pazifiks emporstieg. Hier haben die Kormorane das Fliegen verlernt, und ihre Flügel haben sich zurückgebildet. Um an die Nahrung heranzukommen, haben die Finken von Insel zu Insel unterschiedliche Schnäbel entwickelt. Die Echsen haben schwimmen und tauchen gelernt. Die Schildkröten sind Riesen geworden, die Haie zahm. Die Inseln liegen 965 Kilometer westlich vor der Küste Kontinentalecuadors. Zu bewundern sind beeindruckende geologische Formationen, alte und neue Lavaströme, verschiedene Arten von Kegeln und Tunneln, die durch unterirdische Lavaströme gebildet wurden. Der Sand an den Stränden ist weiß, rot oder schwarz, und in den außergewöhnlichen Landschaften haben sich ganz unterschiedliche Lebensformen entwickelt. Hier kann man nachempfinden, mit welchem Interesse Charles Darwin den Ursprung der Arten erforscht und seine Evolutionstheorie entwickelt hat. Maskentölpel

Der beste Weg um die Inseln zu besuchen

Galapagos Schildkröte Natur in ihrer ganzen Pracht

Meeresechse


Unterwasser: Hai, Galapagos Seelรถwe, Meeresschildkrรถte, Meeresechse und Tropische Fische

INSELN AKTIVITร„TEN

Exkursion in einem einzigartig und mannigfaltigem Ekosystem Meeresschildkrรถte

Eine andere art die Unterwasser Welt zu sehen


Unterwasser: Hai, Galapagos Seelรถwe, Meeresschildkrรถte, Meeresechse und Tropische Fische

INSELN AKTIVITร„TEN

Exkursion in einem einzigartig und mannigfaltigem Ekosystem Meeresschildkrรถte

Eine andere art die Unterwasser Welt zu sehen


NORTH SEYMOUR Besucher finden Gabelschwanzmöwen, Seelöwen und Blaufußtölpel. Dieser Ort beheimatet die größte Kolonie an Fregattvögeln. Reisende werden auch Meeres- und Landleguane antreffen. Darüberhinaus können Besucher auch die endemische Spezies „heiliger Stiel“ (palo santo) beobachten. Abhängig von der Saison können Sie den einzigar tigen Paarungstanz des männlichen Fregattvogels mit seinem aufgeblasenen roten Kehlsack sehen. SANTA CRUZ ( INDEFATIGABLE) Parte Alta - El Chato - Puerto Ayora - Bachas - Dragon Hügel - Punta Carrión Besucher können auf eine Salzwasserlagune hinter dem Strand zugehen, wo von Zeit zu Zeit pinke Flamingos anzutreffen sind. Dieser Pfad führt hoch zum Dragon Hügel, der einen wundervollen Ausblick über die Bucht bietet. Gäste besuchen die Charles Darwin

Forschungsstation, wo sie die Riesenschildkröten bewundern können die Teil der Aufzuchtstation sind. Auf dem Strand Bachas finden Sie Seevögel, Meeresleguane, Meeresschildkröten und haben die Möglichkeit an dem weißsandigen Strand zu schwimmen. In der Punta Carrion werden Sie die Möglichkeit haben zu Schnorcheln und dabei eine Vielfalt von Fischen, Rochen und vielleicht auch den harmlosen Weißspitzen Hai antreffen. Gäste können zwischen einem Ausflug im Dingiboot oder Schnorcheln wählen. SAN CRISTOBAL (CHATHAM) Schildkrötenreservat Diese Insel ist das Zuhause von Fregattvögeln, Riesenschildkröten, Seelöwen und Meeresleguanen. Besucher besichtigen die San Cristóbal Aufzuchtstation und lernen das Aufzuchtprogramm der Riesenschildkröten des Nationalparks kennen. Während der Wanderung durch die Aufzuchtstation können Sie endemische Flora besichtigen: Scalecia

Pedunculata, Lepocarpus Darwini und Galapagos Guaba. ESPAÑOLA (HOOD) Gardner Bucht - Punta Suárez Besucher lernen die Eigenschaften des Lavaterrains kennen und wandern durch inaktive Lavafelder. Neben den Seelöwenkolonien, ist dieser Ort besonders für Vogelbeobachtungen interessant und wichtig. Darüberhinaus sehen sie eine große Kolonie von Meeresleguanen, Lavaeidechsen und Leichtfußkrabben. Besucher besichtigen das sehr bekannt Spritzloch, welches Wasser bis zu einer Höhe von 23 Meter (75 Fuß) in die Luft spritzt. Reisende besuchen die Gardner Bucht einen Strand aus weißen Korallen, welcher von zahlreichen Seelöwen belagert ist. Dieser Ort ist fantastisch zum Schwimmen und Schnorcheln geeignet, wobei Sie viele spezielle Arten der Galapagos Fauna antreffen.

Jede Inseln hat ihre eigene Farbe

G A L A PAG O S Informationen zu den Inseln BARTOLOME Es ist eine vulkanische Insel der Galapagos. Besucher werden vulkanische Formationen wie Lava Bomben, Spritzer und Lavakegel auffinden. Nachdem Sie auf den Gipfel gewandert sind, können sie einen großartigen Ausblick über die naheliegenden Inseln genießen, den Pinnacle Felsen nicht zu vergessen, einen erodierten Vulkantuffkegel. Die Insel hat einen vulkanischen Untergrund der die Besteigung erleichtert und einen wundervollen Blick auf die anderen Inseln ermöglicht. Auf dem Weg zum Gipfel werden Sie Kolonien von Meeresleguanen, Lavaeidechsen und verschiedenen Kakteen antreffen. Sie können hier mit Pinguinen, Meeresschildkröten, Weißspitzen Haien und vielen tropischen Fischen schnorcheln. Die Bucht ist zusätzlich ein exzellenter Ort zum Schwimmen. RABIDA (JERVIS) Der vulkanisch geformte Strand ist tief rot und häufig von Seelöwen belagert. Es wird als das geographische Zentrum der Galapagos gehandelt, da es die diversesten vulkanischen Felsen der Inseln aufweist. Sie werden zu einer Salzwasserlagune wandern, wo ab und an Flamingos gesehen werden. Zwischen Juli und September ist eine gute Zeit um braune Pelikane zu beobachten, wie sie auf den Salzbüschen

nisten. Entweder fahren Sie am Riff mit einem Dingiboot entlang oder Sie gehen Schnorcheln. SANTIAGO (JAMES) Egas Hafen

Lavamöven und Delphine werden hier gesehen. Darüberhinaus wird ebenfalls der fossile Strand und die Korallenfläche der Urbina Bucht besichtigt. Nach der Wanderung werden Sie Zeit haben um Schnorcheln zu gehen.

Die Landschaft sind vorrangig Tufffelsen Ebenen und Lavaflüsse. Sie können jagende Fischreiher, Kanadareiher, Lavareiher, Krabbenreiher und Austernfänger beobachten. Besucher kommen in den Genuss auf Algenbetten grasende Meeresleguane und direkt daneben rote Leichtfuß Krabben zu sehen. Es gibt darüberhinaus eine Kolonie von Pelzrobben, die in tiefem kalten Wassergräben schwimmen. Puerto Egas ist nicht nur ein perfekter Ort um Photos zu schießen sondern auch um mit vielen Arten von tropischen Fischen schnorcheln und schwimmen zu gehen.

Besucher sehen hier die größten Meeresleguane vermischt mit Leichtfußkrabben, sowie mit flugunfähigen Kormoranen auf ihren Nestern, als auch ab und an Galapagos Pinguine, Galapagos Falken und Seelöwen. Unter der Pflanzenwelt und den vulkanischen Formationen können Beobachter den Brachycereus Kaktus finden.

ISABELA (ALBAMARLE) Tagus Cove, Urbina Bucht

FLOREANA (CHARLES) Punta Cormorant

Isabela ist die größte Insel auf Galapagos. Besucher erfahren hier viel über die Eruptionen der fünf Vulkane welche die Insel geformt haben. Der Pfad führt zu Darwins Salzwasserlagune und einem exzellentem Ausblick auf die Lavafelder und die vulkanischen Formationen. Besucher werden mit einem Dingiboot das Wasserleben beobachten: Galapagos Pinguine, Seelöwen, nistende Möwen,

Besucher wandern von schwarzen Mangrovenbetten zu einer riesigen leicht salzigen Lagune, die eine der größten Flamingokolonien der Galapagos Inseln beherbergt. Die Insel ist vorrangig aufgrund ihrer endemischen Pflanzen bekannt, hierzu zählen die Passionsblume und die Button Mangrove. Frischerlernte Schnorchler können am großen Strand zusammen mit spielenden Seelöwen ihre Schnorchelkenntnis üben.

FERNANDINA (MARLBOROUGH) Punta Espinoza

Landleguan/Drusenkopf

Tunnel auf der Insel Santa Cruz

Galapagos Kormoran


NORTH SEYMOUR Besucher finden Gabelschwanzmöwen, Seelöwen und Blaufußtölpel. Dieser Ort beheimatet die größte Kolonie an Fregattvögeln. Reisende werden auch Meeres- und Landleguane antreffen. Darüberhinaus können Besucher auch die endemische Spezies „heiliger Stiel“ (palo santo) beobachten. Abhängig von der Saison können Sie den einzigar tigen Paarungstanz des männlichen Fregattvogels mit seinem aufgeblasenen roten Kehlsack sehen. SANTA CRUZ ( INDEFATIGABLE) Parte Alta - El Chato - Puerto Ayora - Bachas - Dragon Hügel - Punta Carrión Besucher können auf eine Salzwasserlagune hinter dem Strand zugehen, wo von Zeit zu Zeit pinke Flamingos anzutreffen sind. Dieser Pfad führt hoch zum Dragon Hügel, der einen wundervollen Ausblick über die Bucht bietet. Gäste besuchen die Charles Darwin

Forschungsstation, wo sie die Riesenschildkröten bewundern können die Teil der Aufzuchtstation sind. Auf dem Strand Bachas finden Sie Seevögel, Meeresleguane, Meeresschildkröten und haben die Möglichkeit an dem weißsandigen Strand zu schwimmen. In der Punta Carrion werden Sie die Möglichkeit haben zu Schnorcheln und dabei eine Vielfalt von Fischen, Rochen und vielleicht auch den harmlosen Weißspitzen Hai antreffen. Gäste können zwischen einem Ausflug im Dingiboot oder Schnorcheln wählen. SAN CRISTOBAL (CHATHAM) Schildkrötenreservat Diese Insel ist das Zuhause von Fregattvögeln, Riesenschildkröten, Seelöwen und Meeresleguanen. Besucher besichtigen die San Cristóbal Aufzuchtstation und lernen das Aufzuchtprogramm der Riesenschildkröten des Nationalparks kennen. Während der Wanderung durch die Aufzuchtstation können Sie endemische Flora besichtigen: Scalecia

Pedunculata, Lepocarpus Darwini und Galapagos Guaba. ESPAÑOLA (HOOD) Gardner Bucht - Punta Suárez Besucher lernen die Eigenschaften des Lavaterrains kennen und wandern durch inaktive Lavafelder. Neben den Seelöwenkolonien, ist dieser Ort besonders für Vogelbeobachtungen interessant und wichtig. Darüberhinaus sehen sie eine große Kolonie von Meeresleguanen, Lavaeidechsen und Leichtfußkrabben. Besucher besichtigen das sehr bekannt Spritzloch, welches Wasser bis zu einer Höhe von 23 Meter (75 Fuß) in die Luft spritzt. Reisende besuchen die Gardner Bucht einen Strand aus weißen Korallen, welcher von zahlreichen Seelöwen belagert ist. Dieser Ort ist fantastisch zum Schwimmen und Schnorcheln geeignet, wobei Sie viele spezielle Arten der Galapagos Fauna antreffen.

Jede Inseln hat ihre eigene Farbe

G A L A PAG O S Informationen zu den Inseln BARTOLOME Es ist eine vulkanische Insel der Galapagos. Besucher werden vulkanische Formationen wie Lava Bomben, Spritzer und Lavakegel auffinden. Nachdem Sie auf den Gipfel gewandert sind, können sie einen großartigen Ausblick über die naheliegenden Inseln genießen, den Pinnacle Felsen nicht zu vergessen, einen erodierten Vulkantuffkegel. Die Insel hat einen vulkanischen Untergrund der die Besteigung erleichtert und einen wundervollen Blick auf die anderen Inseln ermöglicht. Auf dem Weg zum Gipfel werden Sie Kolonien von Meeresleguanen, Lavaeidechsen und verschiedenen Kakteen antreffen. Sie können hier mit Pinguinen, Meeresschildkröten, Weißspitzen Haien und vielen tropischen Fischen schnorcheln. Die Bucht ist zusätzlich ein exzellenter Ort zum Schwimmen. RABIDA (JERVIS) Der vulkanisch geformte Strand ist tief rot und häufig von Seelöwen belagert. Es wird als das geographische Zentrum der Galapagos gehandelt, da es die diversesten vulkanischen Felsen der Inseln aufweist. Sie werden zu einer Salzwasserlagune wandern, wo ab und an Flamingos gesehen werden. Zwischen Juli und September ist eine gute Zeit um braune Pelikane zu beobachten, wie sie auf den Salzbüschen

nisten. Entweder fahren Sie am Riff mit einem Dingiboot entlang oder Sie gehen Schnorcheln. SANTIAGO (JAMES) Egas Hafen

Lavamöven und Delphine werden hier gesehen. Darüberhinaus wird ebenfalls der fossile Strand und die Korallenfläche der Urbina Bucht besichtigt. Nach der Wanderung werden Sie Zeit haben um Schnorcheln zu gehen.

Die Landschaft sind vorrangig Tufffelsen Ebenen und Lavaflüsse. Sie können jagende Fischreiher, Kanadareiher, Lavareiher, Krabbenreiher und Austernfänger beobachten. Besucher kommen in den Genuss auf Algenbetten grasende Meeresleguane und direkt daneben rote Leichtfuß Krabben zu sehen. Es gibt darüberhinaus eine Kolonie von Pelzrobben, die in tiefem kalten Wassergräben schwimmen. Puerto Egas ist nicht nur ein perfekter Ort um Photos zu schießen sondern auch um mit vielen Arten von tropischen Fischen schnorcheln und schwimmen zu gehen.

Besucher sehen hier die größten Meeresleguane vermischt mit Leichtfußkrabben, sowie mit flugunfähigen Kormoranen auf ihren Nestern, als auch ab und an Galapagos Pinguine, Galapagos Falken und Seelöwen. Unter der Pflanzenwelt und den vulkanischen Formationen können Beobachter den Brachycereus Kaktus finden.

ISABELA (ALBAMARLE) Tagus Cove, Urbina Bucht

FLOREANA (CHARLES) Punta Cormorant

Isabela ist die größte Insel auf Galapagos. Besucher erfahren hier viel über die Eruptionen der fünf Vulkane welche die Insel geformt haben. Der Pfad führt zu Darwins Salzwasserlagune und einem exzellentem Ausblick auf die Lavafelder und die vulkanischen Formationen. Besucher werden mit einem Dingiboot das Wasserleben beobachten: Galapagos Pinguine, Seelöwen, nistende Möwen,

Besucher wandern von schwarzen Mangrovenbetten zu einer riesigen leicht salzigen Lagune, die eine der größten Flamingokolonien der Galapagos Inseln beherbergt. Die Insel ist vorrangig aufgrund ihrer endemischen Pflanzen bekannt, hierzu zählen die Passionsblume und die Button Mangrove. Frischerlernte Schnorchler können am großen Strand zusammen mit spielenden Seelöwen ihre Schnorchelkenntnis üben.

FERNANDINA (MARLBOROUGH) Punta Espinoza

Landleguan/Drusenkopf

Tunnel auf der Insel Santa Cruz

Galapagos Kormoran


Library

Einsamer Georg Restaurant

KONGRESSE

Fischermanns Bar

W I R S TO S S E N AU F D I E E VO L U T I O N A N

Well-equipped: LCD-TV, screen, in-focus

und Incentivprogramme

Unsere Philosophie lautet: Qualität und hohes Serviceniveau, jedoch ohne die Förmlichkeiten und strenge Etikette eines Luxusschiffes. Durch die Panoramafenster können Sie nicht nur Ihr Ziel sehen, sondern sich gleich zugehörig fühlen. In den zahlreichen Gemeinschaftsräumen können Sie unterschiedlichen Aktivitäten nachgehen. Mit insgesamt nur 100 Passagieren genießen Sie Exklusivität und einen persönlichen Service, der Ihnen schnell das Gefühl vermittelt, auf dem eigenen Schiff zu sein: Sonnenbaden, Lesen in einer gemütlichen Ecke, Gegrilltes bei Sonnenuntergang auf Deck serviert, Sternegucken auf einer bequemen Liege an Deck. Erholung rund um den Pool

Auditorium für kleine Gruppen

• Unterteilbarer Hörsaal für 90 Personen. • Ausgezeichnete audiovisuelle Ausstattung: Overheadprojektoren, Dias, Mikrophone, Plasma-Fernseher. • Abwechslungsreiche Aktivitäten auf den Inseln und an Bord.

• Geschlossenes TV-System mit fünf Kanälen. • Sonstige Dienstleistungen auf Anfrage: Sekretariat, Dolmetscher, Sonderverpflegung. • Persönlicher Service, an Ihre Bedürfnisse anpassbar.

Stärkung der Verkaufskapazitäten, Verbesserung der Public Relations, Anerkennung für Ihre besten Mitarbeiter, Organisation von Fortbildungsseminaren. Eine Kreuzfahrt ist die wirksamste Art Reise und Geschäft zu kombinieren, um Ihre Unternehmensziele zu erreichen.

Hier ist immer genug platz für jedermann

Bibliothek


Library

Einsamer Georg Restaurant

KONGRESSE

Fischermanns Bar

W I R S TO S S E N AU F D I E E VO L U T I O N A N

Well-equipped: LCD-TV, screen, in-focus

und Incentivprogramme

Unsere Philosophie lautet: Qualität und hohes Serviceniveau, jedoch ohne die Förmlichkeiten und strenge Etikette eines Luxusschiffes. Durch die Panoramafenster können Sie nicht nur Ihr Ziel sehen, sondern sich gleich zugehörig fühlen. In den zahlreichen Gemeinschaftsräumen können Sie unterschiedlichen Aktivitäten nachgehen. Mit insgesamt nur 100 Passagieren genießen Sie Exklusivität und einen persönlichen Service, der Ihnen schnell das Gefühl vermittelt, auf dem eigenen Schiff zu sein: Sonnenbaden, Lesen in einer gemütlichen Ecke, Gegrilltes bei Sonnenuntergang auf Deck serviert, Sternegucken auf einer bequemen Liege an Deck. Erholung rund um den Pool

Auditorium für kleine Gruppen

• Unterteilbarer Hörsaal für 90 Personen. • Ausgezeichnete audiovisuelle Ausstattung: Overheadprojektoren, Dias, Mikrophone, Plasma-Fernseher. • Abwechslungsreiche Aktivitäten auf den Inseln und an Bord.

• Geschlossenes TV-System mit fünf Kanälen. • Sonstige Dienstleistungen auf Anfrage: Sekretariat, Dolmetscher, Sonderverpflegung. • Persönlicher Service, an Ihre Bedürfnisse anpassbar.

Stärkung der Verkaufskapazitäten, Verbesserung der Public Relations, Anerkennung für Ihre besten Mitarbeiter, Organisation von Fortbildungsseminaren. Eine Kreuzfahrt ist die wirksamste Art Reise und Geschäft zu kombinieren, um Ihre Unternehmensziele zu erreichen.

Hier ist immer genug platz für jedermann

Bibliothek


Eiscreme Pause

Im freien Grillen bei Sonnenuntergang

Die erstklassige Küche kann sich mit den besten Luxusrestaurants messen und verdient besondere Erwähnung. Vom beeindruckenden, reich ausgestatteten Frühstücksbuffet mit frischem selbstgebackenem Brot bis zu feinsten Abendmenus wird alles von wahren Meistern zubereitet. Lokale Gerichte, exotische Früchte und die besten Geschmackserlebnisse der Welt. Menus für Kinder und Sonderdiäten. Einmal pro Woche ein Barbecue in beeindruckender Umgebung. Abendessen bei Mondesschein

ERSTKLASSIGES ESSEN hoch auf See

S PA

Entspannen

Im Wellnessbereich finden Sie Ruhe und Erholung für Körper und Geist. Hier sind Sie von Stille und natürlicher Harmonie umgeben.

Mit Freunden Spass haben

AKTIVITÄTEN an Bord Mini-Kino

Neptun Feier


Eiscreme Pause

Im freien Grillen bei Sonnenuntergang

Die erstklassige Küche kann sich mit den besten Luxusrestaurants messen und verdient besondere Erwähnung. Vom beeindruckenden, reich ausgestatteten Frühstücksbuffet mit frischem selbstgebackenem Brot bis zu feinsten Abendmenus wird alles von wahren Meistern zubereitet. Lokale Gerichte, exotische Früchte und die besten Geschmackserlebnisse der Welt. Menus für Kinder und Sonderdiäten. Einmal pro Woche ein Barbecue in beeindruckender Umgebung. Abendessen bei Mondesschein

ERSTKLASSIGES ESSEN hoch auf See

S PA

Entspannen

Im Wellnessbereich finden Sie Ruhe und Erholung für Körper und Geist. Hier sind Sie von Stille und natürlicher Harmonie umgeben.

Mit Freunden Spass haben

AKTIVITÄTEN an Bord Mini-Kino

Neptun Feier


KABINEN:

9 8 % s i n d A u ß e n k a b i n e n m i t B l i c k a u f s M e e r. M i t i h r e r e l e g a n t e n

G A L A PAG O S B A L C O N Y • Auf dem “Monddeck” • Suiten mit Privatbalkon • 8 mit einander verbindbare Suiten • Durchschnittliche Größe 20 m² • Zweiteilige Schiebetür • Zwei breite Einzelbetten oder ein großes Doppelbett • Dreierkabine mit Schlafsofa • Klimaanlage • Internes Telefon, internationale Telefonverbindung

• Musik • LCD-Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Minibar mit Champagner • Eigenes Bad • Nutzung des Wellnessbereichs, Massagen nicht einbegriffen

LEGEND • Auf dem “Erddeck” • 4 Suiten • 2 verbindbare Kabinen • Durchschnittsgröße 20 m² • 2 Panoramafenster • Zwei Einzelbetten oder ein großes Doppelbett • Dreierkabine mit Schlafsofa • Klimaanlage • Internes Telefon und internationale Telefonverbindung • Musik

• LCD- Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Eigenes Bad • Zugang zum Wellnessbereich, Massage nicht inbegriffen

JUNIOR • Auf dem "Erddeck" • 24 Suiten • 9 verbindbare Kabinen • Durchschnittsgröße 15 m² • 2 Panoramafenster • 2 Einzelbetten oder großes Doppelbett • 7 Dreierkabinen mit Schlafsofa

SUITE

• • • • • • •

SUITE

Klimaanlage Internes Telefon und internationale Telefonverbindung Musik LCD-Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System Safe 2 Flaschen Wasser Zugang zum Wellnessbereich, Massage nicht inbegriffen

SUPERIOR CABIN • Auf dem “Meerdeck” und “Erddeck” • 17 Außenkabinen und 4 Innenkabinen • Durchschnittsgröße 11 m² • Panoramabullaugen • 2 Einzelbetten oder großes Doppelbett • Klimaanlage • Internes Telefon und internationale Telefonverbindung

• Musik • Plasma-Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Eigenes Bad • Zugang zum Wellnessbereich, Massage nicht inbegriffen

Einrichtung, Ausrüstung und Bequemlichkeit gehören sie zur Spitzenklasse des Sektors.


KABINEN:

9 8 % s i n d A u ß e n k a b i n e n m i t B l i c k a u f s M e e r. M i t i h r e r e l e g a n t e n

G A L A PAG O S B A L C O N Y • Auf dem “Monddeck” • Suiten mit Privatbalkon • 8 mit einander verbindbare Suiten • Durchschnittliche Größe 20 m² • Zweiteilige Schiebetür • Zwei breite Einzelbetten oder ein großes Doppelbett • Dreierkabine mit Schlafsofa • Klimaanlage • Internes Telefon, internationale Telefonverbindung

• Musik • LCD-Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Minibar mit Champagner • Eigenes Bad • Nutzung des Wellnessbereichs, Massagen nicht einbegriffen

LEGEND • Auf dem “Erddeck” • 4 Suiten • 2 verbindbare Kabinen • Durchschnittsgröße 20 m² • 2 Panoramafenster • Zwei Einzelbetten oder ein großes Doppelbett • Dreierkabine mit Schlafsofa • Klimaanlage • Internes Telefon und internationale Telefonverbindung • Musik

• LCD- Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Eigenes Bad • Zugang zum Wellnessbereich, Massage nicht inbegriffen

JUNIOR • Auf dem "Erddeck" • 24 Suiten • 9 verbindbare Kabinen • Durchschnittsgröße 15 m² • 2 Panoramafenster • 2 Einzelbetten oder großes Doppelbett • 7 Dreierkabinen mit Schlafsofa

SUITE

• • • • • • •

SUITE

Klimaanlage Internes Telefon und internationale Telefonverbindung Musik LCD-Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System Safe 2 Flaschen Wasser Zugang zum Wellnessbereich, Massage nicht inbegriffen

SUPERIOR CABIN • Auf dem “Meerdeck” und “Erddeck” • 17 Außenkabinen und 4 Innenkabinen • Durchschnittsgröße 11 m² • Panoramabullaugen • 2 Einzelbetten oder großes Doppelbett • Klimaanlage • Internes Telefon und internationale Telefonverbindung

• Musik • Plasma-Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Eigenes Bad • Zugang zum Wellnessbereich, Massage nicht inbegriffen

Einrichtung, Ausrüstung und Bequemlichkeit gehören sie zur Spitzenklasse des Sektors.


Professionelle Besatzung

Panorama Saloon

Genießen Sie ihre Mahlzeiten bei einem Wunderschönen Blick

SOZIALEN BEREICHEN Dynamik und Komfort

Panoramafenster nicht nur ermöglichen es Ihnen, Ihr Urlaubsort beobachten, sondern auch zu ihr zu gehört. In ihrer reichlich sozialen Bereichen sind Sie in der Lage zu tun unzählige Aktivitäten.

Zeit zum Entspannen

Hautnahe Begegnung mit der Natur


Professionelle Besatzung

Panorama Saloon

Genießen Sie ihre Mahlzeiten bei einem Wunderschönen Blick

SOZIALEN BEREICHEN Dynamik und Komfort

Panoramafenster nicht nur ermöglichen es Ihnen, Ihr Urlaubsort beobachten, sondern auch zu ihr zu gehört. In ihrer reichlich sozialen Bereichen sind Sie in der Lage zu tun unzählige Aktivitäten.

Zeit zum Entspannen

Hautnahe Begegnung mit der Natur


Eiscreme Pause

Bestellen sie ihren Lieblings-cocktail

Eine friedvolle zone auf dem Mond-deck

Coral l & Coral ll Segeln gemeinsam

Frische Mahlzeiten

Im freien Grillen bei Sonnenuntergang

Wahlmรถglichkeit vom Grill


Eiscreme Pause

Bestellen sie ihren Lieblings-cocktail

Eine friedvolle zone auf dem Mond-deck

Coral l & Coral ll Segeln gemeinsam

Frische Mahlzeiten

Im freien Grillen bei Sonnenuntergang

Wahlmรถglichkeit vom Grill


C A B I N S : The elegance and comfort of the guest cabins are unrivalled.

All of them have an individual air conditioning system and background music, and some of them are connected.

JUNIOR CABIN • 8 auf der Coral I und 6 auf der Coral II • Auf dem "Himmelsdeck" und dem “Erddeck” • Verbindbar • Durchschnittsgröße 12 m² • Panoramafenster • 2 Einzelbetten oder großes Doppelbett • Individuell regulierbare Klimaanlage

• Internes Telefon und internationale Telefonverbindung • Musik • LCD-Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Eigenes Bad

MOON CABIN • 8 auf der Coral I und 4 auf der Coral II • Gelegen auf dem "Meerdeck" • Verbindbar • Durchschnittsgröße 12 m² • 2 Panoramabullaugen • 2 Einzelbetten oder großes Doppelbett • Individuell regulierbare Klimaanlage

• Internes Telefon und internationale Telefonverbindung • Musik • LCD- Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Eigenes Bad

S TA N D A R D C A B I N • 2 auf der Coral I und eine auf der Coral II • Auf dem "Meerdeck" • Durchschnittsgröße 7 m² • Panoramabullaugen • Doppelbett oder 2 Einzelbetten • Individuell regulierbare Klimaanlage

• Internes Telefon und internationale Telefonverbindung • Musik • LCD-Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Eigenes Bad


C A B I N S : The elegance and comfort of the guest cabins are unrivalled.

All of them have an individual air conditioning system and background music, and some of them are connected.

JUNIOR CABIN • 8 auf der Coral I und 6 auf der Coral II • Auf dem "Himmelsdeck" und dem “Erddeck” • Verbindbar • Durchschnittsgröße 12 m² • Panoramafenster • 2 Einzelbetten oder großes Doppelbett • Individuell regulierbare Klimaanlage

• Internes Telefon und internationale Telefonverbindung • Musik • LCD-Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Eigenes Bad

MOON CABIN • 8 auf der Coral I und 4 auf der Coral II • Gelegen auf dem "Meerdeck" • Verbindbar • Durchschnittsgröße 12 m² • 2 Panoramabullaugen • 2 Einzelbetten oder großes Doppelbett • Individuell regulierbare Klimaanlage

• Internes Telefon und internationale Telefonverbindung • Musik • LCD- Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Eigenes Bad

S TA N D A R D C A B I N • 2 auf der Coral I und eine auf der Coral II • Auf dem "Meerdeck" • Durchschnittsgröße 7 m² • Panoramabullaugen • Doppelbett oder 2 Einzelbetten • Individuell regulierbare Klimaanlage

• Internes Telefon und internationale Telefonverbindung • Musik • LCD-Fernseher mit 5 Kanälen, geschlossenes System • Safe • Eigenes Bad


Stätten an den Ortsrändern. Chiclayo: Die größte Attraktivität der Stadt ist ihre Nähe zu den archäologischen Stätten Sipán und Túcume, zwei der wichtigsten Orte mit Ruinen und Spuren der Moche und Lambayeque Kulturen. Machu-Picchu: „Die verlorene Stadt“ der Inkas kann entweder von Wanderern entlang des weltbekannten Inka Pfades oder mit einer Bahnfahrt von Cusco erreicht werden. Machu-Picchu ist seit 1983 ein UNESCO Weltkulturerbe und seit Neuestem eines der Neuen Sieben Weltwunder.

Lima’s Kathedrale

Nasca

Cusco

E C UA D O R U N D P E RU KO M B I N I E RT Inkagebiet Peru liegt mittig an der westlichen Küste Südamerikas zwischen Ecuador im Norden und Chile im Süden. Das Land ist in drei natürliche Zonen geteilt, die vom Norden zum Süden verlaufen: die Küste, die Lima (Hauptstadt) und die meisten großen Städte Perus beherbergt, das Hochland mit atemberaubenden bergigen Landschaften und den üppigen Amazonas Dschungel, der exotische Flora und Fauna beheimatet.

Cusco: Cusco bedeutet in Quechua: der Nabel der Welt, da es seinerzeit das politische und religiöse Zentrum des Inkaimperiums war. Es gibt immer noch Überbleibsel der Inkas, den Sonnentempel und den Tempel der Jungfrau der Sonne. Titicacasee: Es ist der größte See der Welt auf einer Höhe von über 2000 Metern liegend und zugleich der größte See Südamerikas. Er erstreckt sich über eine Fläche von 8.000 km², ist 170 km lang und 65 km breit. Der Titicacasee ist ein mystischer und heiliger Ort.

Vorrangige Touristenregionen: Lima: Lima ist Perus Hauptstadt und zugleich größte Stadt. Das Historische Zentrum wurde im Jahre 1988 aufgrund der hohen Anzahl an historischen Gebäuden die sich auf die spanische Kolonialzeit zurückdatieren lassen, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das Miraflores Stadtviertel bietet eine Reihe von Erste-Klasse Hotels und Restaurants, sowie Kaffeehäuser und Bars an. Die Stadt Lima ist zunehmend für ihre Küche weltbekannt.

Ica: Es ist eine Stadt von Sanddünen umgeben, eine typische koloniale Stadt bekannt für ihre Weinkeller, welche eine große Vielfalt an Weinen und dem Pisco Likör herstellen. Trujillo

Peruanische einheimische Frauen Coricancha Cusco

Arequipa: Diese Stadt ist als die Weiße Stadt, „la ciudad blanca“, bekannt, da in der spanischen Kolonialära die Gebäude aus „Sillar“ gebaut worden, einem weißen Vulkanstein. Arequipa ist die zweitgrößte Stadt Perus und die Lieblingsstadt derer die Outdooraktivitäten lieben. Der Colca Canyon, der siebte Himmel für Kondore, liegt ebenfalls in der Stadt.

Nasca: Es ist eine kleine Wüstenstadt, bekannt für die massiven und mysteriösen Kunstwerke gemalt im Sand. Die berühmten Nasca „Linien“ sind so groß, dass sie nur von der Luft aus gesehen werden können. Paracas: das Paracas Nationalreservat ist Perus einzige geschützte Maritime Fläche. Puerto Maldonado: Von hier kann man zu dem Amazonas Dschungel fahren. Das Klima ist immer

Trujillo: Diese Stadt ist wichtig, da sich gerade hier die Moche und die Chimu Zivilisationen entwickelten. Es hat eine beeindruckende Sammlung an präkolumbischen Machu Picchu


Stätten an den Ortsrändern. Chiclayo: Die größte Attraktivität der Stadt ist ihre Nähe zu den archäologischen Stätten Sipán und Túcume, zwei der wichtigsten Orte mit Ruinen und Spuren der Moche und Lambayeque Kulturen. Machu-Picchu: „Die verlorene Stadt“ der Inkas kann entweder von Wanderern entlang des weltbekannten Inka Pfades oder mit einer Bahnfahrt von Cusco erreicht werden. Machu-Picchu ist seit 1983 ein UNESCO Weltkulturerbe und seit Neuestem eines der Neuen Sieben Weltwunder.

Lima’s Kathedrale

Nasca

Cusco

E C UA D O R U N D P E RU KO M B I N I E RT Inkagebiet Peru liegt mittig an der westlichen Küste Südamerikas zwischen Ecuador im Norden und Chile im Süden. Das Land ist in drei natürliche Zonen geteilt, die vom Norden zum Süden verlaufen: die Küste, die Lima (Hauptstadt) und die meisten großen Städte Perus beherbergt, das Hochland mit atemberaubenden bergigen Landschaften und den üppigen Amazonas Dschungel, der exotische Flora und Fauna beheimatet.

Cusco: Cusco bedeutet in Quechua: der Nabel der Welt, da es seinerzeit das politische und religiöse Zentrum des Inkaimperiums war. Es gibt immer noch Überbleibsel der Inkas, den Sonnentempel und den Tempel der Jungfrau der Sonne. Titicacasee: Es ist der größte See der Welt auf einer Höhe von über 2000 Metern liegend und zugleich der größte See Südamerikas. Er erstreckt sich über eine Fläche von 8.000 km², ist 170 km lang und 65 km breit. Der Titicacasee ist ein mystischer und heiliger Ort.

Vorrangige Touristenregionen: Lima: Lima ist Perus Hauptstadt und zugleich größte Stadt. Das Historische Zentrum wurde im Jahre 1988 aufgrund der hohen Anzahl an historischen Gebäuden die sich auf die spanische Kolonialzeit zurückdatieren lassen, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das Miraflores Stadtviertel bietet eine Reihe von Erste-Klasse Hotels und Restaurants, sowie Kaffeehäuser und Bars an. Die Stadt Lima ist zunehmend für ihre Küche weltbekannt.

Ica: Es ist eine Stadt von Sanddünen umgeben, eine typische koloniale Stadt bekannt für ihre Weinkeller, welche eine große Vielfalt an Weinen und dem Pisco Likör herstellen. Trujillo

Peruanische einheimische Frauen Coricancha Cusco

Arequipa: Diese Stadt ist als die Weiße Stadt, „la ciudad blanca“, bekannt, da in der spanischen Kolonialära die Gebäude aus „Sillar“ gebaut worden, einem weißen Vulkanstein. Arequipa ist die zweitgrößte Stadt Perus und die Lieblingsstadt derer die Outdooraktivitäten lieben. Der Colca Canyon, der siebte Himmel für Kondore, liegt ebenfalls in der Stadt.

Nasca: Es ist eine kleine Wüstenstadt, bekannt für die massiven und mysteriösen Kunstwerke gemalt im Sand. Die berühmten Nasca „Linien“ sind so groß, dass sie nur von der Luft aus gesehen werden können. Paracas: das Paracas Nationalreservat ist Perus einzige geschützte Maritime Fläche. Puerto Maldonado: Von hier kann man zu dem Amazonas Dschungel fahren. Das Klima ist immer

Trujillo: Diese Stadt ist wichtig, da sich gerade hier die Moche und die Chimu Zivilisationen entwickelten. Es hat eine beeindruckende Sammlung an präkolumbischen Machu Picchu


Patagonien liegt an der südlichsten Spitze Südamerikas in Argentinien und Chile. Ushuaia ist die südlichste Stadt der Welt in Feuerland; umgeben von der Martial-Kette liegt sie am Ufer des Beagle-Kanals. Patagonien ist besonders für seine außergewöhnliche Topographie, weiten Wälder, schneebedeckten Berge und vielen Seen und Flüsse bekannt. Patagonien ist dank seiner unberührten Natur und Fauna eine einzigartige Region. Diese Besonderheit schlägt sich im Abenteuergeist seiner Bewohner nieder. Wegen seiner außergewöhnlichen Lage und Schönheit können die Besucher in den Bergen, auf dem Meer, in den Wäldern und Gletschern vieles unternehmen. In Ushuaia empfehlen wir den Besuch des Weltende- und Seefahrtsmuseums – ein ehemaliges Gefängnis – und der umgebenden Natur Hier am Eingang des Nationalparks Feuerland sind eine vielfältige Flora und Fauna zu sehen. Der

warm und dunstig. Die Regen oder Winter Jahreszeit fängt von Dezember bis März an. Die Sommer oder trocken Jahreszeit fängt von April bis November an. WARUM SIE ECUADOR UND PERU KOMBINIEREN SOLLTEN: • Die beste Kombination: Ecuador, Galapagos und Peru werden als der größte Schatz Südamerikas angesehen. • Partnerschaft: Wir vertrauen auf einen professionellen Partner in Peru, der viel Erfahrung, einen hohen Qualitätsstandard und gut trainiertes Personal mit sich bringt. Arequipa

Wunderbare Landschaft von Patagonia

PATAG O N I E N Das Ende Der Welt • Entdecken Sie die interessantesten Orte: Ihre Reiseroute kann eine große Vielfalt an urtümlicher Kultur, hervorragender Natur, reicher Traditionen und unwiderstehlicher Stätten von Weltkulturerben miteinbeziehen. • Flexibilität: Internationale und nationale Flugverbindungen sind in den großen Städten Ecuadors und Perus vorhanden.

Lake Titicaca Eine Frau und ihr Kind durch Titicaca-See

Tumi

Park beheimatet Rotfüchse, Guanakos, Biber und Kondore. Und wenn Sie den Beagle-Kanal entlang fahren, bekommen Sie auch Seehunde, MagellanPinguine und Kormorane zu sehen. Mit Calafate als Ausgangspunkt können Sie El Chaltén in der Nähe des Viedma-Sees und Reservats besuchen. Wegen des vielfältigen Angebots an Wander- und Klettertouren ist dieser Ort zur Wanderhauptstadt des Landes ernannt worden. Der Cerro Chaltén ist auch unter dem Namen Cerro Fitz Roy oder Mount Fitz Roy bekannt. Nationalpark Los Glaciares: Von dreizehn Gletscher auf der Atlantikseite brechen teils riesige Eistürme ab, die dann in den Viedma- und Argentino-See rutschen. Der Gletscher Perito Moreno ist ebenfalls Teil dieser atemberaubenden Landschaft. Man kann die Seen mit dem Boot befahren, um eine bessere Sicht auf die Gletscherfront zu bekommen oder auch auf dem Eis wandern und klettern. Von Punta Arenas in Chile geht es weiter nach Puerto Natales und anschließend zum Nationalpark Torres del Paine: Dieser Park mit seiner bis zu 3000 m hohen Bergkette und den beeindruckenden Cuernos de Paine auf 2.100 m ist weltbekannt. Die vom Paine-Massiv dominierte Landschaft, ein östlicher Ausläufer der Anden auf der Ostseite des GreyGletschers, ist wunderschön und erhebt sich dramatisch aus der Steppe Patagoniens. Der Park ist ein beliebtes Wanderziel mit gut markierten Wegen und Berghütten mit Grundausstattung. Den Wanderern steht eine Vielzahl an Wegen zur Auswahl.

Perito Moreno Gletscher


Patagonien liegt an der südlichsten Spitze Südamerikas in Argentinien und Chile. Ushuaia ist die südlichste Stadt der Welt in Feuerland; umgeben von der Martial-Kette liegt sie am Ufer des Beagle-Kanals. Patagonien ist besonders für seine außergewöhnliche Topographie, weiten Wälder, schneebedeckten Berge und vielen Seen und Flüsse bekannt. Patagonien ist dank seiner unberührten Natur und Fauna eine einzigartige Region. Diese Besonderheit schlägt sich im Abenteuergeist seiner Bewohner nieder. Wegen seiner außergewöhnlichen Lage und Schönheit können die Besucher in den Bergen, auf dem Meer, in den Wäldern und Gletschern vieles unternehmen. In Ushuaia empfehlen wir den Besuch des Weltende- und Seefahrtsmuseums – ein ehemaliges Gefängnis – und der umgebenden Natur Hier am Eingang des Nationalparks Feuerland sind eine vielfältige Flora und Fauna zu sehen. Der

warm und dunstig. Die Regen oder Winter Jahreszeit fängt von Dezember bis März an. Die Sommer oder trocken Jahreszeit fängt von April bis November an. WARUM SIE ECUADOR UND PERU KOMBINIEREN SOLLTEN: • Die beste Kombination: Ecuador, Galapagos und Peru werden als der größte Schatz Südamerikas angesehen. • Partnerschaft: Wir vertrauen auf einen professionellen Partner in Peru, der viel Erfahrung, einen hohen Qualitätsstandard und gut trainiertes Personal mit sich bringt. Arequipa

Wunderbare Landschaft von Patagonia

PATAG O N I E N Das Ende Der Welt • Entdecken Sie die interessantesten Orte: Ihre Reiseroute kann eine große Vielfalt an urtümlicher Kultur, hervorragender Natur, reicher Traditionen und unwiderstehlicher Stätten von Weltkulturerben miteinbeziehen. • Flexibilität: Internationale und nationale Flugverbindungen sind in den großen Städten Ecuadors und Perus vorhanden.

Lake Titicaca Eine Frau und ihr Kind durch Titicaca-See

Tumi

Park beheimatet Rotfüchse, Guanakos, Biber und Kondore. Und wenn Sie den Beagle-Kanal entlang fahren, bekommen Sie auch Seehunde, MagellanPinguine und Kormorane zu sehen. Mit Calafate als Ausgangspunkt können Sie El Chaltén in der Nähe des Viedma-Sees und Reservats besuchen. Wegen des vielfältigen Angebots an Wander- und Klettertouren ist dieser Ort zur Wanderhauptstadt des Landes ernannt worden. Der Cerro Chaltén ist auch unter dem Namen Cerro Fitz Roy oder Mount Fitz Roy bekannt. Nationalpark Los Glaciares: Von dreizehn Gletscher auf der Atlantikseite brechen teils riesige Eistürme ab, die dann in den Viedma- und Argentino-See rutschen. Der Gletscher Perito Moreno ist ebenfalls Teil dieser atemberaubenden Landschaft. Man kann die Seen mit dem Boot befahren, um eine bessere Sicht auf die Gletscherfront zu bekommen oder auch auf dem Eis wandern und klettern. Von Punta Arenas in Chile geht es weiter nach Puerto Natales und anschließend zum Nationalpark Torres del Paine: Dieser Park mit seiner bis zu 3000 m hohen Bergkette und den beeindruckenden Cuernos de Paine auf 2.100 m ist weltbekannt. Die vom Paine-Massiv dominierte Landschaft, ein östlicher Ausläufer der Anden auf der Ostseite des GreyGletschers, ist wunderschön und erhebt sich dramatisch aus der Steppe Patagoniens. Der Park ist ein beliebtes Wanderziel mit gut markierten Wegen und Berghütten mit Grundausstattung. Den Wanderern steht eine Vielzahl an Wegen zur Auswahl.

Perito Moreno Gletscher


Credits:

Photographers: Pete Oxford (front cover) Francisco Caizapanta Daniel Codena V. Paul Marggraff Emil Klein Víctor Mendia Francel Gallardo Antonieta Gonzáles Bernardo Rampon Olivier Auverlau La Selva

Designer Daniel Codena V. Artwork & Maps Sesos Creación Visual Coordination Adriana Rivas


GAL ALL PAGOS

ECUADOR UADOR ADOR R

Av. Eloy Alfaro N34-151 & Catalina Aldaz Quito-Ecuador Ph: (593)-2-2267000 (593)-2-2267080 Fax: (593)-2-2442389 International Fax: 1-718-7644251 Email: sales@kleintours.com.ec

Toll free numbers: USA 1888 50 KLEIN CANADA 1-866-9785990 EUROPE 34-900-300-123 / UK 44-8000975537 www.kleintours.com Unbranded: www.ecuadortrain.com www.gogalapagos.com


Kleintours - Broschüre2010 - Deutsch