Issuu on Google+

Dachrinnen Reinigung + Reparatur ng ionalzeitu Ihre Reg

Glasdächer f. Pergolen

Besuchen Sie uns SchĂźssler auch im Internet:

Nr. 9 - 3. Jahrgang KW 14/10 - 06.04.2010

Weinstr. 103 . Edenkoben

Tel. 0 63 23 - 13 65 pfalz-echo.de Schuessler-Dach@gmx.de

www.pfalz-echo.de Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Werkzeug Kron

Bedrohte Tiere in der Pfalz

Volkslauf in Oberotterbach: „Mer rennen fer die Katz“

Vermietung + Verkauf von Werkzeug und Maschinen SONDERANGEBOT Elektro-Heckenschere Schnittlänge 55 cm

139,- Euro

Jugendorganisationen

Am Kleinwald 40 (gegenĂźber Tabakverwiegehalle)

76863 Herxheim Tel.:07276/1800 www.werkzeug-kron.de

Inhalt Paul Bomke – Geschäftsfßhrer des Pfalzklinikums

Seite 3

Wettbewerb gestartet

Mitgliederversammlung des Kreisjugendringes Die zunehmende Zerschneidung ihrer Lebensräume bedroht den Bestand der Wildkatzen.

OBEROTTERBACH. „Mer rennen fer die Katz“ ist das Motto, unter dem der BUND Rheinland-Pfalz gemeinsam mit der Laufgemeinschaft RĂźlzheim einen Volkslauf mit Familienfest im Bereich des geplanten sĂźdpfälzischen Wildkatzenkorridors veranstaltet. Der Lauf steht unter der Schirmherrschaft der rheinland-pfälzischen Umweltministerin Margit Conrad. Das Ereignis findet am Samstag, 10. April von 13 bis 18 Uhr an der Otterbachhalle, Karl-Meyer-Stra-

Ă&#x;e 1, statt. Mit der ungewĂśhnlichen Veranstaltung soll auf die bedrohliche Situation der Wildkatze und vieler anderer Wildtiere aufmerksam gemacht werden. Der zunehmenden Zerschneidung ihrer Lebensräume sollen Vernetzungsangebote entgegenwirken. Diesem Zweck dient als TeilstĂźck in dem bundesweiten BUND-Wildkatzenprojekt ein artgerechter Korridor, der beim grenznahen Oberotterbach den biologischen Austausch zwischen

-Foto: Thomas Stephan

dem Biosphärenreservat Pfälzerwald und dem NaturschutzgroĂ&#x;gebiet Bienwald wieder wesentlich verbessern wird. Zahlreiche Stände bieten dazu Informationen und Unterhaltsames an. (per) www.wildkatze-rlp.de, www.wildkatze.info www.bund.net/wildkatze www.lgruelzheim.de www.laufinfo.de.

Am Donnerstag, 22. April um 19.30 Uhr, findet im Versammlungsraum der Freiwilligen Feuerwehr (FortmĂźhlstraĂ&#x;e 17a) in Bellheim die ordentliche Mitgliederversammlung des Kreisjugendringes (KJR) Germersheim e.V. statt. Beim KJR handelt es sich um das hĂśchste Gremium der Jugendorganisationen im Landkreis. Er besteht zurzeit aus 25 Mitgliedsverbänden. GroĂ&#x;e Sammelverbände wie z. B. die Sportjugend, die Jugendfeuerwehr, das Jugendrotkreuz und die kirchlichen Jugendverbände gehĂśren ebenso dazu, wie einzelne Vereine oder Jugendtreffs. Auf der Tagesordnung stehen u. a. die Rechenschaftsberichte des Vorstandes und der Arbeitskreise, Nachwahlen sowie ein Aufnahmegesuch. Die Sitzung ist Ăśffentlich. Interessierte sind herzlich willkommen. (per)

en W ir g e s t a lt Üde n c ken u nd B e D , e d n ä Ih r e W im a le s f ß r e in o p t u hause Wo h lf ß h l-Z

Blumen gegen Kinderarmut

Jugendrotkreuz stellt sich in Dienst der guten Sache

Kinder- und Jugendfreundliche Dorferneuerung SĂœW. Bis zum 14. Mai kĂśnnen sich DĂśrfer, die sich besonders fĂźr Kinder und Jugendliche einsetzen, beim landesweiten Wettbewerb „Dorferneuerung“ bewerben. Zu gewinnen gibt es Preise in HĂśhe von insgesamt 35.000 Euro. Der Wettbewerb, der vom Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und dem Deutschen Kinderhilfswerk Berlin unterstĂźtzt wird, feiert 2010 sein zehnjähriges Bestehen. InformationsbroschĂźren und Bewerbungsunterlagen sind ab sofort bei der Kreisverwaltung SĂźdliche WeinstraĂ&#x;e (06341940147) sowie bei den Verbandsgemeindeverwaltungen im Landkreis erhältlich. (per)

In diesem Jahr wendet sich die Jugendrotkreuzaktion gegen Kinderarmut.

SĂœW. Unter dem Motto „Blumen Spendenaktion bei der es um gegen Kinderarmut“ wird sich das internationale Hilfe geht. Bisher Jugendrotkreuz SĂœW (JRK) mit sind Ăźber 20.000 Euro nach Ruanseinen 250 Kindern und Jugend- da fĂźr ein Gesundheitszentrum lichen erneut in den Dienst der gespendet worden. guten Sache stellen und am 10. „Die Idee kam direkt von einem April Blumen gegen eine Spende JRK-Mitglied, als es darum ging, verteilen. was kĂśnnen wir mit den Kindern Seit 2004 veranstaltet das Jugend- und Jugendlichen machen um mit rotkreuz SĂœW eine kreisweite einer gemeinsamen Aktion ande-

& 2 e ( , ) . ' 3 : % ) 4 = FREY: % ) 4

-Foto: Rotes Kreuz

ren Kindern zu helfen“ erzählt Kreisjugendleiter Peter Schreieck. In diesem Jahr nun will das JRK auf die Kinderarmut aufmerksam machen. Mit der Aktion: „eine Blume gegen Kinderarmut“ werden die fĂźnf Ortsgruppen jeweils ein anderes Projekt unterstĂźtzen. In den beiden ersten Jahren hatten die Jugendlichen fĂźr Ruanda ge-

kehrt, danach wurden fĂźr Ruanda Gruppierung im Landkreis, die ein Blumen verkauft. Dieses Jahr wird solch groĂ&#x;es Projekt durchfĂźhrt. nun der ErlĂśs der Aktion nicht nur Und natĂźrlich hoffen wir, dass Ruanda zugute kommen. „Der Er- sich viele an unserer Aktion belĂśs wird aufgesplittet. Er muss aber teiligen, damit wir vielen Kindern etwas mit bedĂźrftigen Kindern mit einem groĂ&#x;en Betrag helfen zu tun haben“ so Schreieck. Cirka kĂśnnen“. 10.000 Euro kommen pro Aktion „Selbstverständlich“ so der Kreiszusammen. jugendleiter weiter, „besteht fĂźr Die Blumen, es sind Balkon-und alle auch die MĂśglichkeit unser Gartenpflanzen, werden aus Hol- Projekt mit einer Spende zu unland abgeholt. Sie werden auf terstĂźtzen. (desa) Schubkarren verteilt. Dann werden die Blumen zum Teil vor Einkauf„Blumen gegen Kinderarmut“, centern oder, in der Hauptsache, 10. April von 9 bis 13 Uhr, SĂœWindem die Jugendlichen von TĂźr Gemeinden, Spenden auch an zu TĂźr gehen, gegen eine SpenJugendrotkreuz SĂœW, „Blumen de abgegeben. Insgesamt sollen gegen Kinderarmut“, Kontonumso 2000 Blumen verteilt werden. mer 112011, Sparkasse SĂźdliche Schreieck: „Wir sind die einzige WeinstraĂ&#x;e, BLZ 54850010.

r A { 9 > ; D r J H ; F F ; D r J { H ; D r 8 z : ; D r M E > D ; D r %. $IE.%5(%)4 GRO†EN INUNSEREM .4 ' 3/24)-% "/$%."%,!

r\eje0Â?>u9A;Hr

r\eje0Â?<H;Or

ZUDEN 7IRGEHyREN 5$)/3 ( +e# %.34 "%34%. LAND IN$EUTSCH

r\eje0Â?ZWdWjÂ&#x201D;h[dr

r\ejei0Â?<H;Or

,,5.' DE!5334% "EGEISTERN E

QM&LiCH AUF~BER T ICHENSUCH DIEIHRESGLE

r\eje0Â?fWhWZehr

TE .EUGESTALTE %,,5.' 4 3 3 5 ! ',!34e2%.  MITDENNEU

EN-ODELLE

N

r  >ehijh_d] '-  r  -,.-& AWdZ[b  r  & -( -+ # /+ +-#&  r  Ce # <h  / # '/ K^h r  IW  / # '+ K^h  r  mmm$\h[o#aWdZ[b$Z[  r


Seite 2

Pfalz-Echo

Kultur

Ausgabe 9

/ 10

Online-Museum fĂźr Migration

50 Jahre Anwerbeabkommen mit Griechenland und Spanien GARTEN - LANDSCHAFTSBAU Dienstleistungen rund ums Haus FrĂźhlingstraĂ&#x;e 33a . 76751 Jockgrim Telefon 07271 - 505870 . Mobil 0174 - 9725317 Garten:

Pflege, Umgestaltung und Neuanlage Steingärten . Teichbau und Bachläufe Berieselung und Quellsteinanlagen

Rasen:

Rollrasen/Einsaat, Pflege, Vertikutieren

Haus & Hof:

Pflasterarbeiten, Hof-/Wegebefestigung Zaun-Anlagen, Pergola

GrenzĂźberschreitender FrĂźhling Landau ZweibrĂźcker StraĂ&#x;e 44 Tel. 06341 / 9 35 30

Wandelkonzert mit dem Saxophon-Quartett Habanera Edenkoben

81 Nach den groĂ&#x;en Erfolgen in den vals zu verkĂśrpern:WeinstraĂ&#x;e Eine blĂźhende Tel. 06323 / 9 44 60 vergangenen Jahren wird am Kulturregion, die sich nicht um www.drangsal.com Samstag, 10. April, um 20 Uhr in irgendwann einmal willkĂźrlich Scheibenhardt/Scheibengezogene Staatsgrenzen hard im Rahmen des schert. Der erste Teil Deutsch-franzĂśsides Konzerts wird schen Musikfestium 20 Uhr in der Katholischen Kirvals Rheinischer che im deutschen FrĂźhling/PrintTeil Scheibenemps Rhenan hardts beginnen das neunte mit Werken von Wandelkonzert Johann Sebastian stattfinden. Die vier Virtuosen Bach, Antonio Vides Saxophon-Quarvaldi, Claude Debuswww.drangsal.com tetts Habanera (Paris), sy sowie dem aus Metz sämtlich erste Preisträger stammenden Spätromandes Pariser Staatskonservatoriums tiker Gabriel PiernĂŠ. und mittlerweile Mitglieder des Nach dem ersten Konzertteil franzĂśsischen Eliteorchesters wandert das Saxophon-Quartett â&#x20AC;&#x17E;Garde RĂŠpublicaineâ&#x20AC;&#x153;, werden ein Habanera zusammen mit seinem Programm von groĂ&#x;er Bandbreite Publikum in das franzĂśsische Scheipräsentieren. benhard. Auf der LauterbrĂźcke Von Barock bis Tango, von Bach wird Station gemacht mit dem bis Piazzolla, von Gershwin bis berĂźhmten â&#x20AC;&#x17E;Marche de triompheâ&#x20AC;&#x153; zum Filmkomponisten Nino Rota von Marc-Antoine Charpentier, wird jede Musikrichtung zu hĂśren allen bekannt als â&#x20AC;&#x17E;Eurovisionssein, so dass jeder Musikliebhaber Melodieâ&#x20AC;&#x153;. Da der zweite Teil des â&#x20AC;&#x201C; gleich welcher Stilrichtung â&#x20AC;&#x201C; auf Programms ganz weltlich gestrickt seine Kosten kommt. ist, wird das Konzert im franzĂśDie besondere Situation sischen Scheibenhard im â&#x20AC;&#x17E;Salle Scheibenhard(t)s als franzĂśsischer polyvalenteâ&#x20AC;&#x153; fortgesetzt. Das und deutscher Ort lädt geradezu Saxophon-Quartett fĂźhrt das ein, den Kerngedanken des Festi- Publikum mit Isaac Albeniz nach

Vorsorgend!

Spanien sowie mit Tango-KĂśnig Astor Piazzolla in die rauchigen Kneipen von Buenos Aires. Mit George Gershwin ist das klassische New Yorker Musical ebenso vertreten wie die klassische italienische Filmmusik mit Nino Rota (â&#x20AC;&#x17E;Der Pateâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;La dolce vitaâ&#x20AC;&#x153; etc.). Und mit dem berĂźhmten â&#x20AC;&#x17E;Czardasâ&#x20AC;&#x153; von Vittorio Monti wird der Show-Teil erĂśffnet. Das 1993 gegrĂźndete SaxophonQuartett Habanera (Paris) zählt zu den internationalen Spitzenensembles der Kammermusik und konzertiert weltweit. Das mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnete Ensemble (Christian Wirth/Sopran-Saxophon, Sylvain Malezieux/Alt-Saxophon, Fabrizio Manucuso/Tenor-Saxophon und Gilles Tressos/Bariton-Saxophon) pflegt neben der speziellen franzĂśsischen Originalliteratur fĂźr Saxophon-Quartett die Highlights der klassischen und populären Musik. Neben hĂśchster kĂźnstlerischer Perfektion Ăźberrascht das Quartett mit gekonnten Show-Einlagen. Kartenreservierungen zum Preis von 12 Euro sind bei OrtsbĂźrgermeister Edwin Diesel, 07277-674, bzw. per E-Mail: Gemeinde@Scheibenhardt.de mĂśglich. (per)

â&#x20AC;&#x17E;Die vor 50 Jahren angeworbenen Sonderausstellungen â&#x20AC;&#x17E;50 Jahre ge Situation der Gastarbeiter im Arbeitsmigrantinnen und -migran- Anwerbeabkommen Deutsch- MenĂźpunkt â&#x20AC;&#x17E;Zeitzeugenâ&#x20AC;&#x153;. ten aus Griechenland und Spanien land-Spanienâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;50 Jahre Einer der wesentlichen Arbeitgewaren nicht nur Gewinn fĂźr die Anwerbeabkommen Deutschland- ber war die BASF in Ludwigshafen. deutsche Wirtschaft, sie haben Griechenlandâ&#x20AC;&#x153; habe deshalb das Im Beitrag â&#x20AC;&#x17E;Die BASF und ihre ausauch ein gutes StĂźck der jĂźngeren Online-Migrationsmuseum â&#x20AC;&#x17E;Le- ländischen Anilinerâ&#x20AC;&#x153; wird die Anrheinland-pfälzischen Geschichte benswegeâ&#x20AC;&#x153; den 50. Jahrestag werbung aus der Unternehmensmitgeprägt und vieles zum Wohl- aufgegriffen. In mehreren Bei- sicht dargestellt. Der Beitrag â&#x20AC;&#x17E;Eine stand unseres Landes beigetragen.â&#x20AC;&#x153; trägen, Zeitzeugenberichten und griechische Familie in Deutschlandâ&#x20AC;&#x153; Das unterstrichen Sozialministerin Interviews (Podcast) werden die der griechischen SWR-Redakteurin Malu Dreyer und die Beauftragte historischen HintergrĂźnde sowie Anna Koktsidou ist im MenĂźpunkt der Landesregierung fĂźr Migra- die wirtschaftliche und politische â&#x20AC;&#x17E;SWR-Internationalâ&#x20AC;&#x153; zu hĂśren. tion und Integration, Maria We- Situation der Anwerbeländer darFĂźr Aufklärung sorgen ber, anlässlich des 50. Jahrestages gestellt und die Wege aus den des Abkommen-Abschlusses mit Herkunftsländern nach Deutsch- Das Online Migrationsmuseum Griechenland und Spanien. Am land nachgezeichnet. Rheinland-Pfalz â&#x20AC;&#x17E;Lebenswegeâ&#x20AC;&#x153; 29. März 1960 unterzeichnete ist unter www.lebenswege.rlp. Fragen beantworten der damalige Bundesarbeitsmide online. Das Museum, das die nister Theodor Blank nach dem â&#x20AC;&#x17E;Lebenswegeâ&#x20AC;&#x153; geht auch auf die Schwabenheimer Agentur hpunkt deutsch-italienischen Vorbild das Situation der Frauen, das Schicksal Kommunikation im Auftrag des Abkommen mit Spanien und am der Kinder und der Familien im Hei- Sozial- sowie des BildungsminisFolgetag mit Griechenland. matland sowie in Deutschland ein. teriums realisiert, verfolgt das Ziel Auch wird die Frage beantwortet, der Aufklärung, des WissensausErinnerung wahren warum es heute nur noch wenige tauschs und der AuseinandersetDie Geschichte der Arbeitsmigra- Menschen mit spanischem Migrati- zung mit dem Thema Migration tion mĂźsse in Erinnerung und vor onshintergrund in Rheinland-Pfalz im Internet. (per) allem fĂźr nachwachsende Genera- gibt. Die namhafte Bildjournalistin tionen bewahrt bleiben, so Drey- Erika Sulzer-Kleinemeier berichtet er und Weber. In seinen beiden aus ihrer Sicht Ăźber die damaliwww.lebenswege.rlp.de

Rehmes Raumwelten in Rheinzabern

artelier 21 stellt Werke von Helmut Rehme aus RHEINZABERN. Von Sonntag, 11. April bis Samstag, 22. Mai, stellt der in Karlsruhe lebende KĂźnstler Helmut Rehme seine â&#x20AC;&#x17E;Raumbilderâ&#x20AC;&#x153; in der Galerie artelier 21 in Rheinzabern aus. Rehme absolvierte sein Studium an der Kunstakademie Karlsruhe (1952-1957) bei Karl Hubbuch und Walter Becker und war Stipendiat der StudienStiftung des Deutschen Volkes. Die Vernissage findet am Sonntag, 11. April, um 11 Uhr statt. Die EinfĂźhrung hält der Kunsthistoriker Thomas Angelou. Der Klarinettist JĂśrg SchloĂ&#x; Ăźbernimmt die musikalische Gestaltung. Die Ausstellung ist zu folgenden Ă&#x2013;ffnungszeiten zu sehen: Donnerstag und Freitag, von 15 bis 18 Uhr; Samstag von 10 bis 13 Uhr oder nach Vereinbarung. (per) Kontakt: Rappengasse 21, Rheinzabern, 07272-9725073

Räumlichkeit steht im Mittelpunkt von Rehmes Bildern.

Stiftung Rheinland-Pfalz fĂźr Kultur Konzertprojekt des Zupforchester Essingen gefĂśrdert

Das Saxophon-Quartett Habanera zählt zu den internationalen Spitzenensembles der Kammermusik.

n e Ihre i S n e neu! k c n e e d t t r En Ga

-Foto: per

MAINZ/ESSINGEN. Die Stiftung Rheinland-Pfalz fĂźr Kultur fĂśrdert das Konzertprojekt â&#x20AC;&#x17E;Begegnungen mit Japanâ&#x20AC;&#x153; des Zupforchesters Essingen mit 2.000 Euro. Das Konzert soll am Samstag, 29. Mai in der Essinger Dalberghalle stattfinden. â&#x20AC;&#x17E;Bei diesem Konzert stehen ausschlieĂ&#x;lich Werke japanischer Komponisten auf dem Programm, die das Zupforchester gemeinsam mit Mitgliedern des Tokyo Zupfensemble präsentieren mĂśchte. Dabei handelt es sich um eine auĂ&#x;ergewĂśhnliche und in Rheinland-Pfalz bislang einmalige Konzertveranstaltung. Das Zupforchester Essingen e.V. nimmt in dieser Orchestergattung

eine besondere Stellung im regionalen und ßberregionalen Kulturleben ein. Die Stiftung Rheinland-Pfalz fßr Kultur fÜrdert das kulturelle Geschehen in der Fläche, um mÜglichst vielen Menschen die Teilhabe an der Kulturlandschaft des Landes zu ermÜglichen. Fßr das laufende Jahr hat die Stiftung bislang 22 fÜrderungswßrdige Projekte ausgewählt, die mit rund 400.000 Euro unterstßtzt werden. Seit ihrer Grßndung hat die Stiftung ßber 1.200 Projekte gefÜrdert sowie die Kßnstlerhäuser Edenkoben, Schloss Balmoral und weitere Institutionen im Kunst- und Kulturbereich in Rheinland-Pfalz unterstßtzt. (per)

Kartenvorverkauf Habekost: Arg, ärger, de Allerärgschd!

Bäume

Sträucher

ObstgehĂślze

Rosen

Stauden

mediterrane GehĂślze #JFOXBME#BVNTDIVMF(C3 *N#SVDIÂ&#x2026;#FSH 5FM XXXCJFOXBMECBVNTDIVMFEF

...

Gartendesign Gartenplanung & -anlagen Schwimmteiche Dachgärten ... (3&&/5&$(NC) *N#SVDIÂ&#x2026;#FSH 5FM XXXHSFFOUFDCFSHEF

Es gibt nur noch Restkarten fĂźr â&#x20AC;&#x17E;Chakoâ&#x20AC;&#x153; Habekost in der Tullahalle Maximiliansau: Christian â&#x20AC;&#x17E;Chakoâ&#x20AC;&#x153; Habekost hat dieses Mal seinen Landsleuten noch ärger â&#x20AC;&#x17E;aufs Maul geschautâ&#x20AC;&#x153; und daraus eine furios-rasante Ein-Mann-Standup-Show gemacht. Die Tennisabteilung des Turnvereins Pfortz-Maximiliansau präsentiert die Solo-Show MundArtisten am Donnerstag, 10. Juni, 20 Uhr, in der Tullahalle Maximiliansau. Wer sich noch Restkarten sichern mĂśchte, wendet sich an Ursula Neeff, Schlesierstr. 17, 07271-4416, Elektro Wetzel, Eisenbahnstr. 47d, 07271-41723, B+S Max, Eisenbahnstr. 62, 07271-4550 und Schreibwaren Molnar, Marktstr. 6, 07271-2884. Karten kosten im Vorverkauf 16 Euro, an der Abendkasse 18 Euro und ermäĂ&#x;igt 12 Euro. (per) Termin: Donnerstag, 10. Juni, 20 Uhr

-Foto: red

Impressum: Herausgeber & Verlag: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, HauptstraĂ&#x;e 77, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 www.pfalz-echo.de Mail: redaktion@pfalz-echo.de Verantwortlich fĂźr Redaktion: Markus Eisel Anzeigenleitung: Klaus ZahneiĂ&#x;en Anzeigenberatung: Markus Griesch Telefon: 0 72 75/98 56 0 Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: info@pfalz-echo.de Anzeigenpreisliste: Nr. 4 (gĂźltig ab 1.2.2010) Anzeigenannahme: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, HauptstraĂ&#x;e 77, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: info@pfalz-echo.de Verantwortlich fĂźr Gestaltung: Punkt-Die Agentur GmbH Markus Eisel & Klaus ZahneiĂ&#x;en, HauptstraĂ&#x;e 77, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75 / 98 86 88 -0, Fax: 0 72 75 / 98 86 88 -11 Druck: reiff zeitungsdruck gmbh, Marlener StraĂ&#x;e 9, 77656 Offenburg Das Pfalz-Echo erscheint wĂśchentlich in einer Gesamtauflage von 100.000. FĂźr unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keinerlei Haftung Ăźbernommen. Bei NichtverĂśffentlichung von Anzeigen und nicht ausgefĂźhrten Beilagenaufträgen wird kein Schadensersatz geleistet, ebenso bei Nichterscheinen oder VerzĂśgerung durch StĂśrung des Arbeitsfriedens oder hĂśhere Gewalt. Der Verlag Ăźbernimmt keinerlei Haftung fĂźr die Richtigkeit aller verĂśffentlichten Terminangaben, Berichte, Notdienste und Veranstaltungshinweise. Bei Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.


/ 10

Pfalz-Echo

Denk mal!

Viele Frauen und Kinderâ&#x20AC;Ś VON DESIRĂ&#x2030;E AHME Geht es Ihnen auch so? Man fĂźhlt sich Ăźberfrachtet von schlimmen Nachrichten: Mord, Totschlag, Krieg, Ăźberall und wo man hinschaut, Grausamkeiten! Wieder ein Selbstmordattentäter unterwegs, wieder Hundertausende durch ein Erdbeben umgekommen. Da ĂźberhĂśrt man Vieles â&#x20AC;&#x201C;meiner Meinung nach ist das reiner Selbstschutz der Seele. In letzter Zeit nehme ich mir allerdings wieder mehr Zeit, auf die feinen UntertĂśne in den Nachrichten zu hĂśren. Auch heute habe ich folgenden Satz mindes-

tens schon 20 Mal in den Medien gehĂśrt: â&#x20AC;&#x17E;darunter viele Frauen und Kinderâ&#x20AC;&#x153;. Ob Erdbeben in Chile, ob Lufteinsatz gegen die Taliban â&#x20AC;&#x201C; kaum ein Medium vergisst, diese unheilschwangeren Worte mit in die Meldung einzubauen. Nachfragen bei ARD oder den Privaten Sendern, ob dieses Zusatzes, blieben ergebnislos. Sind Männer denn weniger wert als Frauen und Kinder? MĂźssen wir um sie, die doch oft noch nach wie vor die Ernährer in der Familie stellen, weniger trauern? Ob Kind von drei, Mann von 30 oder Frau von 50 Jahren - das sind ganz einfach Menschen, denen das Leben genommen wurde. Ein Menschenleben ist ein Menschenleben und es ist wertvoll. Das gilt es zu betrauern, aber unabhängig von Geschlecht, Rasse oder Alter!

Seite 3

Echolot

â&#x20AC;&#x17E;Cleaneckâ&#x20AC;&#x153;-Film im Internet Präsentation der Drogenentzugsstation

Ein Zehn-Minuten-Film Ăźber die Drogenentzugsstation â&#x20AC;&#x17E;Cleaneckâ&#x20AC;&#x153; des Pfalzklinikums ist seit kurzem im Internet zu sehen. Die Projektarbeit von Mitarbeitern und Patienten lief unter der Regie von Hobbyfilmer Helmut Wagner. Der studierte Sozialarbeiter nutzte seine Insider-Kenntisse aus Ăźber zehn Jahren Tätigkeit in der Abteilung fĂźr Abhängigkeitserkrankungen, wo er bis 2001 täglich mit Patienten arbeitete. FĂźr den Kurzfilm war er monatelang immer mal wieder auf â&#x20AC;&#x17E;Cleaneckâ&#x20AC;&#x153; unterwegs. Der Betrachter erfährt: So also sieht â&#x20AC;&#x17E;Qualifizierter Drogenentzug mit Akupunkturâ&#x20AC;&#x153; aus. Nichts ist gestylt oder extra aufgeräumt, man hat das GefĂźhl: Das ist Alltag auf â&#x20AC;&#x17E;Cleaneckâ&#x20AC;&#x153;. FĂźr einen Rundgang durch die Station mit modernen Einzelzimmern fĂźr 15 Patienten, Sauna, Fitnessraum, KĂźche, Fernsehzimmer und Spiel-

ecke fĂźr Kinder, die während der Behandlung der Eltern betreut werden, konnte Patientin Anna gewonnen werden. Locker und selbstbewusst fĂźhrt sie durchs Haus. Ihr â&#x20AC;&#x17E;Sucht-Steinâ&#x20AC;&#x153;, den sie während der Ergotherapie gestaltet hat, liegt neben vielen anderen im mediterranen Vorgarten der Station, gestaltet mit Annas Botschaft: â&#x20AC;&#x17E;Der erste Schritt aus der Sucht ist getan.â&#x20AC;&#x153; In KĂźrze ist der Film auch auf DVD zu haben, vor allem fĂźr Drogenberatungsstellen und Patienten als Entlassgeschenk â&#x20AC;&#x201C; damit sie sich in schwierigen Situationen sagen kĂśnnen: Ich will auch weiter clean bleiben. (per)

Drogenhilfe-Info-Telefon (auch anonym): Telefon 06349-900 2525, (Mo, Mi, Fr 14.30 - 16 Uhr). www.pfalzklinikum.de

ril Samstag , 10. Ap ab 10 Uhr Sektempfang

Aktion vom

10. - 30.4.:

15% Rabatt auf ALLES!

*

4FSWJDFt7FSLBVGt&STBU[UFJMF MMF 8JSSFQBSJFSFOB NBTDIJOFO )BVTIBMUT/´I

+PDLHSJNt.JUUFMXFHSJOHtâ&#x2DC;&#x17D; ¨GGOVOHT[FJUFO.P%P6ISt'S6ISt4B6IS

* auĂ&#x;er Reparaturen

Ausgabe 9

Näher betrachtet:

Paul Bomke â&#x20AC;&#x201C; GeschäftsfĂźhrer des Pfalzklinikums fĂźr Psychiatrie und Neurologie VON DANIELA TRAUTHWEIN Mitte März wurde Paul Bomke offiziell in das Amt des GeschäftsfĂźhrers im Pfalzklinikum KlingenmĂźnster eingefĂźhrt. Ă&#x153;ber 300 Gäste und Mitarbeiter nahmen an der Feier teil und hieĂ&#x;en den Pfälzer willkommen. Geboren und aufgewachsen in Kaiserslautern, fĂźhrte Paul Bomkes Weg Ăźber Neustadt, wo er das Abitur machte, zur Universität Mannheim und ein Jahr lang nach Wales. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Krankenhausbetriebswirtschaftslehre verschlug es Bomke fĂźr fĂźnf Jahre nach Halle. Dort war er Assistent der GeschäftsfĂźhrung einer groĂ&#x;en Unfallklinik und konnte ein modernes Traumazentrum aufbauen. Im Sommer 1999 bewarb sich Paul Bomke fĂźr die ausgeschriebene Stelle als stellvertretender GeschäftsfĂźhrer in KlingenmĂźnster und setzte sich gegen seine Konkurrenten durch. Ein wichtiger Entscheidungsgrund damals war, erinnert sich Bomke, dass er ein Pfälzer ist. Herr Bomke, wie waren Ihre ersten Jahre am Pfalzklinikum? Paul Bomke: Eine meiner ersten Aufgaben war die Reorganisation der KĂźche. Als stellvertretender GeschäftsfĂźhrer hatte ich am Anfang mehr Stabsfunktionen zur Entlastung meines Vorgängers. 2001 ist dann das sogenannte Krankenhausdirektorium eingefĂźhrt worden. Dazu habe ich noch das Amt des kaufmännischen Direktors Ăźbernommen und war dann sozusagen â&#x20AC;&#x17E;Chef der Verwaltungâ&#x20AC;&#x153;. Vor zwei Jahren, im Rahmen der Neuorganisation der FĂźhrung, â&#x20AC;&#x201C; ich nenne das gerne â&#x20AC;&#x17E;flache Hierarchienâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; ist das Direktorium im Klinikumvorstand aufgegangen. So konnten Entscheidungen auf breitere Basis gestellt werden, denn: Das Pfalzklinikum ist mehr als ein Krankenhaus; es bietet noch viele andere Leistungen an. Alleine die Forensik hat sich massiv weiterentwickelt. Als ich anfing, hatten wir zwei Stand-

orte, jetzt haben wir dreizehn in der ganzen Pfalz. Welche Entwicklungen der letzen zehn Jahre waren fĂźr das Pfalzklinikum einschneidend? Da ist zum einen die schwierige Krankenhausfinanzierung zu nennen. In den somatischen Fächern, also auch in unserer Neurologie, gilt schon seit Jahren die Finanzierung nach Fallpauschalen und nicht mehr nach Belegungstagen. Das hat zu massiven Veränderungen der Krankenhauslandschaft gefĂźhrt. In der Psychiatrie steht die EinfĂźhrung eines neuen Entgeltsystems noch am Anfang. Hier beteiligen wir uns auch als PräTest-Krankenhaus, um Einfluss nehmen zu kĂśnnen. Dann war fĂźr uns entscheidend, hinaus in die Kommunen zu gehen, um unsere Leistungen näher zu den Menschen zu bringen â&#x20AC;&#x201C; wir nennen es â&#x20AC;&#x17E;Hinausgehen in die Flächeâ&#x20AC;&#x153;. Gleichzeitig dazu fand ein interner Organisationsentwicklungsprozess statt. Das war ein notwendiger Schritt, aber viele Menschen hatten Ă&#x201E;ngste vor Arbeitsplatzabbau. Die Landesregierung hat es gemeinsam mit dem Bezirksverband, dem Landkreis SĂ&#x153;W und den Kommunen in unserer Nähe mĂśglich gemacht, dass wir das sehr dezent haben gestalten kĂśnnen â&#x20AC;&#x201C; ohne betriebsbedingte KĂźndigungen. Dazu hat auch die Entwicklung in der Forensik beigetragen, die von 80 Betten auf nun 185 Betten gewachsen ist. Die â&#x20AC;&#x17E;Ă&#x2013;ffnungâ&#x20AC;&#x153; war ein sehr wichtiger Schritt. Wir sind nicht mehr hinter der Mauer, wir sind Teil der Gemeinden. Eine weitere Entwicklung ist, dass wir nun auch Angebote fĂźr die Gemeinden in den Gemeinden organisieren. Da spielt der Trend zur â&#x20AC;&#x17E;Ambulantisierungâ&#x20AC;&#x153; eine groĂ&#x;e Rolle. FrĂźher haben wir versorgt, heute machen wir den Menschen Angebote. Das ist ganz entscheidend und spiegelt sich auch in der Sprache wider. Der kranke Mensch kann mitentscheiden, was das beste Angebot fĂźr ihn ist. Es ist

Bomke bei der AmtseinfĂźhrung mit seiner Familie.

Beirat fĂźr die Arbeit in der Forensik. BĂźrgern aus der Region stehen wir hier regelmäĂ&#x;ig Rede und Antwort zu den Planungen in der Forensik und darĂźber hinaus. Es ist den Menschen wichtig mitzubekommen, was bei uns passiert. Die Projektgruppe dient dazu, Anliegen oder auch Sorgen der BĂźrger ernst zu nehmen und so Vertrauen zu festigen.

Bomke fßhrt das Klinikum seit Mitte März.

ein internationaler Trend, dass man die AngehĂśrigen und die Betroffenen stärker einbindet. Diese Haltung, die Menschen mit ihren BedĂźrfnissen in den Regionen in den Mittelpunkt zu stellen, sehe ich als die groĂ&#x;e Herausforderung fĂźr die nächsten fĂźnf Jahre. In den letzten Jahrzehnten sind Krankheitsbilder bekannt geworden, die es frĂźher noch nicht gegeben zu haben schien. Es wurden sicherlich auch viele Krankheitsbilder totgeschwiegen, wie beispielsweise AD(H)S. Hat da nicht auch ein Wandel in der Gesellschaft stattgefunden? Die Epidemologen - die Forscher, die sich mit Krankheitsentwicklung beschäftigen - halten fest, dass sich das Vorkommen von seelischer Erkrankung nicht wesentlich verändert hat. Der Umgang einer Gesellschaft mit dem Thema ist das Entscheiden-

-Foto: Pfalzklinikum

-Foto: Pfalzklinikum

de. Die Leute sind heute viel souveräner und sagen eher, dass sie psychisch krank sind, das wurde vor etwa zwanzig Jahren noch verschwiegen. Trägt eine Veranstaltung wie der Tag der Psychiatrie zur Ă&#x2013;ffnung nach auĂ&#x;en bei? Am Tag der Psychiatrie, in diesem Jahr am 20. Juni, kommen die Menschen aus der Nachbarschaft zu uns, auch die Leser des PfalzEchos sind herzlich eingeladen. Dieser Tag ist wichtig und hat einen hohen Wert. Aber wir gehen ja aber auch in die Gemeinden, deswegen gibt es die â&#x20AC;&#x17E;Nachbarschaftsforenâ&#x20AC;&#x153;, die wir seit zehn Jahren anbieten. Sie dienen dazu, unsere Leistungen zu erläutern und Fragen zu beantworten. Zur Ă&#x2013;ffnung gehĂśrt auch, bei BĂźrgerversammlungen dabei zu sein, um mit den Leuten Ăźber unsere Arbeit ins Gespräch zu kommen und im Kontakt zu bleiben. Da gibt es sicherlich auch Vorbehalte? Ja, das gehĂśrt dazu. Vorbehalte kann man gern ansprechen, zum Beispiel beim Rheinland-PfalzTag vom 11. bis 13. Juni in meiner Heimatstadt Neustadt, der liegt mir ganz besonders am Herzen. Als Pfalzklinikum werden wir uns dort zeigen als offene Institution, die aus mehr besteht als nur dem akut-psychiatrischen Bett. Wir haben dort, zusammen mit Selbsthilfegruppen, einen groĂ&#x;en Stand, dort werden auch â&#x20AC;&#x17E;Seelenpflasterâ&#x20AC;&#x153; eine Rolle spielen. Weitere wichtige Ă&#x2013;ffnungsveranstaltungen sind die Treffen unserer Projektgruppe Dialog und Sicherheit, quasi ein

Nun noch eine rein private Frage: Haben Sie eine Leidenschaft bzw. ein Hobby? Die klassischen Hobbys treten durch den Beruf seit ein paar Jahren in den Hintergrund. Was ich gerne mache, ist das Suchen nach Neuem in anderen Kulturen. Ich war frßher Pfadfinder und wir hatten viele internationale Austausche, von Manila bis Nordamerika. Meine andere Leidenschaft ist die Chormusik, deshalb bin ich auch Vereinsvorsitzender des Neustadter Frauenchors Pfälzische Kurrende. Beim Landesmusikwettbewerb hat der Chor letztes Jahr den ersten Preis gewonnen und wird jetzt beim Bundeswettbewerb antreten. Fßr die Gesundheit laufe ich ab und zu. AuslÜser war der Staffellauf am Tag der Psychiatrie, fßr den ich trainiert habe.

Das stärkt sicherlich auch die Bindung zwischen Mitarbeitern und FĂźhrungsetagen und lockert etwas die Hierarchie oder? Ja, so sehe ich es auch, aber es wird durchaus kontrovers diskutiert. Ich bin auch immer beim Personalfasching. Es sind nur wenige FĂźhrungskräfte dabei, u.a. aus Sorge, nicht mehr ernst genommen zu werden. FĂźr mich gehĂśrt die Nähe zu den Leuten dazu; auch beim Betriebsausflug. Das motiviert die Menschen, es entsteht eine Bindung und ein GruppengefĂźhl. Das sollte man nicht unterschätzen. Dass sich Paul Bomke bis zum GeschäftsfĂźhrer hocharbeiten konnte, ist ein Novum. Sogenannte â&#x20AC;&#x17E;Hausberufungenâ&#x20AC;&#x153; werden allgemein nicht so gerne vorgenommen, sagt er. Dass dennoch der Richtige zum GeschäftsfĂźhrer bestellt wurde, darĂźber waren sich bei der AmtseinfĂźhrung alle einig. So gratulierte Dr. Julia Kuschnereit, die Referatsleiterin Psychiatrie und MaĂ&#x;regelvollzug, stellvertretend fĂźr die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Malu Dreyer, dem Verwaltungsrat des Pfalzklinikums fĂźr die â&#x20AC;&#x17E;gute und richtige Entscheidungâ&#x20AC;&#x153;.

Das â&#x20AC;&#x17E;Pfalz-Echoâ&#x20AC;&#x153; ist eine kostenlose Regionalzeitung und hat eine Auflage von 100.000 Exemplaren. Es erscheint wĂśchentlich in den Haushalten der SĂźdpfalz. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum schnellstmĂśglichen Zeitpunkt eine/n qualifizierte/n

Redakteur/in in Vollzeit Ihre Aufgaben: Redigieren und Verwalten von Pressemeldungen Recherchieren von regionalen Themen und Ereignissen Besuch von Üffentlichen Veranstaltungen in der Region Planen und Fßhren von Interviews Produktion der Zeitung. Ihr Profil: Erfahrung in der Redaktionsarbeit Sicheres Auftreten Strukturierte, selbständige und zielorientierte Arbeitsweise verbunden mit Teamgeist Sehr gute Kenntnisse in der Textverarbeitung Grundlegende Kenntnisse in der Layoutgestaltung, speziell in den Programmen Adobe InDesign oder QuarkXPress Wir bieten eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit in einem modernen, dynamischen Umfeld mit kurzen Entscheidungswegen. Bitte richten Sie ihre Bewerbungsunterlagen an:

zahneisel Verlags-GmbH & Co. KG

HauptstraĂ&#x;e 77 . 76870 Kandel Telefon: 0 72 75 - 98 56 0 . e-Mail: eisel@pfalz-echo.de


Seite 4

Pfalz-Echo

Regionales

Ausgabe 9

/ 10

Landkreis trauert mit der Familie ALLES EASY. Ehemaliger Kreisbeigeordneter Meyer verstorben

ALLES EINFACH.

EASY DRIVE TARIF:*

Leasing ohne Anzahlung inkl.* 4 Jahre Garantie 4 Jahre Wartung und VerschleiĂ&#x;teile 4 Jahre Mobilitätsgarantie â&#x20AC;&#x17E;Assistanceâ&#x20AC;&#x153; *Zusätzlich zur Herstellergarantie gelten bei 48 Monate bzw. einer Laufleistung von max. 40.000 km die Bedingungen der OptiwayService-Plus-Verträge.

76761 RĂ&#x153;LZHEIM . Nordring 2 Tel.: 07272 / 9318-0 / Fax: 9318-18 E-Mail: autohaus.gruen@web.de Internet: www.autohaus-gruen.de PEUGEOT Service- Vertragspartner mit Vermittlungsrecht.

Dank fĂźr selbstlosen Einsatz

Ehrung fĂźr vielfaches Blutspenden

SĂ&#x153;W. Der Kommunalpolitiker Karl Meyer ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Der Landkreis trauert um den langjährigen ehemaligen Kreisbeigeordneten, der dieses Amt von 1979 bis 2002 ausfĂźllte und seine groĂ&#x;e Schaffenskraft in den Dienst des Landkreises gestellt hat. â&#x20AC;&#x17E;Karl Meyer war eine bedeutende und herausragende PersĂśnlichkeit unseres Landkreises und fĂźr den Landkreis. Ob im Beruf als Lehrer, in der Gemeinde als BĂźrgermeister oder als Kreisbeigeordneter der SĂźdlichen WeinstraĂ&#x;e: das bĂźrgerschaftliche Wirken war immer sein grĂśĂ&#x;tes Anliegenâ&#x20AC;&#x153;, so Landrätin Theresia Riedmaier. Er war quer durch alle politischen Parteien und Gruppierungen anerkannt und hat sich mit Engagement, Kompetenz und Sachlichkeit eingebracht. Karl Meyer war 30 Jahre, von 1964 bis 1994, BĂźrgermeister der Ortsgemeinde Oberotterbach. Seine Arbeit wurde durch die Gemeinde mit der â&#x20AC;&#x17E;Karl-Meyer-StraĂ&#x;eâ&#x20AC;&#x153; und der EhrenbĂźrgerschaft gewĂźrdigt. Weiter war er seit GrĂźndung der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern, im Jahr 1972 bis 1999 Mitglied im Verbandsgemeinderat, lange Zeit auch in der Funktion des Fraktionsvorsitzenden. 1979 wurde Karl Meyer vom Kreistag zum dritten und später zum zweiten Kreisdeputierten, wie damals die heutigen Kreisbeigeordneten bezeichnet wurden, gewählt. â&#x20AC;&#x17E;Eine besondere Leistung von Herrn

Riedmaier: â&#x20AC;&#x17E;Karl Meyer war eine bedeutende und herausragende PersĂśnlichkeit.â&#x20AC;&#x153;

-Foto: per

Meyer war die ehrenamtliche bis September 1997â&#x20AC;&#x153;, so Landrätin Wahrnehmung der Geschäfte des Theresia Riedmaier. Landrates des Landkreises SĂźdliche â&#x20AC;&#x17E;Als PersĂśnlichkeit, der einen edWeinstraĂ&#x;e nach dem plĂśtzlichen len Tropfen zu schätzen wusste Tod von Gerhard Weber vom Mai und dabei auch immer das Wohl

der Erzeuger im Auge hatte, war Karl Meyer ein sehr glaubwĂźrdiger Vertreter unseres Vereins SĂźdliche WeinstraĂ&#x;e. Der Weinfestkalender, der Gastronomiewettbewerb und die Weinfestkommission tragen seine Handschrift,â&#x20AC;&#x153; so Riedmaier. Als Mitglied im Verwaltungsrat der Sparkasse SĂźdliche WeinstraĂ&#x;e war Karl Meyer im Jahre 1990 maĂ&#x;geblich an der Entscheidung beteiligt, die Kreis- und Stadtsparkasse Landau, die Sparkasse Annweiler und die Sparkasse Edenkoben zu vereinen. Auch die deutsch-franzĂśsische Freundschaft, die nachbarschaftliche Zusammenarbeit der SĂźdpfalz und des Nordelsass hat Karl Meyer geprägt. Er hat die Menschen diesseits und jenseits der ehemaligen Grenze zusammengefĂźhrt und war GrĂźndungsmitglied der â&#x20AC;&#x17E;Amicale des Mairesâ&#x20AC;&#x153;. Von 1998 bis 2000 war er Vizepräsident des Oberrheinrates. 1952 hat er die GemeindebĂźcherei in Oberotterbach gegrĂźndet und diese bis 1998 geleitet. Weiter war er Vorsitzender des DRKOrtsverbandes Oberotterbach und als bekennender Christ, des Verwaltungsrates der Katholischen Kirchengemeinde. Karl Meyer war Träger der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland, des Verdienstordens des Landes Rheinland Pfalz, des Wappenschildes des Landkreises SĂźdliche WeinstraĂ&#x;e und der Freiherr-vom-Stein-Plakette. (per)

Antragsverfahren fĂźr AgrarfĂśrderung erĂśffnet Landwirte kĂśnnen sich bis zum 17. Mai melden

Landrätin Theresia Riedmaier dankt den regelmäĂ&#x;igen Blutspendern.

GER. Am 30. März wurden allen Landwirten im Landkreis, die im Vorjahr einen Antrag gestellt haben, ihre vorbereiteten individuellen Antragsunterlagen zur Beantragung der AgrarfÜrderung 2010 zugesandt. Wer bis jetzt keine Antragsunterlagen erhalten hat oder zusätzliche Antragsunterlagen benÜtigt, kann sich die Unterlagen direkt von der Homepage der Aufsicht- und Dienstleistungsdirektion in Trier unter der Adresse www. add.rlp.de herunterladen oder sich an die Kreisverwaltung Germers-

-Foto: red

ROHRBACH/INSHEIM. 41 Frauen den Einsatz von Blutspendern und Männer, die bei den Blutspen- nicht mĂśglich. Bei insgesamt 65 determinen des DRK-Ortsvereins Blutspendeterminen im Landkreis Rohrbach-Insheim wiederholt SĂźdliche WeinstraĂ&#x;e im vergangeBlut gespendet haben, wurden nen Jahr wurden 8815 Blutspender durch die Kreisvorsitzende Land- registriert, was einen Anteil von rätin Theresia Riedmaier und den 8 Prozent der BevĂślkerung des Ortsvereinsvorsitzenden Karl Heinz Landkreises ausmacht. In Rohrbach Hauck im Rahmen einer kleinen waren 2009 bei vier Terminen 398 Feierstunde geehrt. Mit Worten Spender zu verzeichnen. Besonders des Dankens und der Anerken- erfreulich war die Tatsache, dass nung sowie dem Hinweis auf die 21 Erstspender registriert werden Vorbildfunktion dankte Landrätin konnten. Dies alles wäre aber nicht Riedmaier besonders Reiner Blädel leistbar, so Riedmaier weiter, wenn fĂźr 125-maliges Blutspenden und die Verantwortlichen und vielen Ăźberreichte ihm ein persĂśnliches Helfer des Ortsvereins RohrbachPräsent. Die Kreisvorsitzende hob Insheim nicht bereit wären, die die auĂ&#x;ergewĂśhnliche Leistung erforderlichen Vor- und Nacharaller Spender hervor, die etwas beiten zu leisten. sehr wertvolles, nämlich ihr Blut, FĂźr diese Arbeit dankte die Kreismit anderen teilen. Blut, so Frau vorsitzende ausdrĂźcklich Karl Riedmaier weiter, kĂśnne bis heute Heinz Hauck und allen Helfern. noch nicht kĂźnstlich hergestellt â&#x20AC;&#x17E;Das DRK Rohrbach ist vorbildlichâ&#x20AC;&#x153;, werden. Gerade auch vor dem so Riedmaier. Die weiteren EhrunHintergrund des ständig stei- gen fĂźr 15- bis 75-maliges Blutgenden Bedarfs an Blutkonserven spenden nahm Landrätin Theresia appellierte die DRK-Vorsitzende Riedmaier im Beisein der beiden an die Spendenbereitschaft aller OrtsbĂźrgermeister Max Bergdoll BĂźrgerinnen und BĂźrger und ver- (Insheim) und Peter Fester (Rohrwies darauf, dass 94 Prozent aller bach) gemeinsam mit dem VorsitBlutspender lang-jährige Spender zenden des Ortsvereins Karl Heinz seien. Moderne Medizin ist ohne Hauck vor. (per)

'."$,1!/#!

heim, Sachgebiet AgrarfĂśrderung, Stefanie DĂźrrlich, 07274-53-475 wenden. Neuantragstellungen bei den entkoppelten MaĂ&#x;nahmen sind nur dann mĂśglich, wenn man Ăźber ZahlungsansprĂźche (ZA) verfĂźgt. Der private ZA-Handel wird ausschlieĂ&#x;lich Ăźbers Internet abgewickelt und wird vom Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz SĂźd e.V. unterstĂźtzt. Mit dem Antrag AgrarfĂśrderung 2010 kann man bei der Kreisverwaltung Germersheim bis spätes-

Tierische Kumpel im Fernsehen Das Reptilium zu Gast beim ZDF

$$ '/4*;-40/&'2#5334#445/)

Bald ein Fernsehstar.

-Foto: Reptilium

šzzgl. Ă&#x153;berfĂźhrungskosten bei Inanspruchnahme des FIAT-ecoplus Bonus (nur in Verbindung mit der Abgabe eines mindestens 3 Monate auf den Neufahrzeugkunden zugelassenen Altfahrzeuges zur endgĂźltigen Stilllegung an den teilnehmenden Fiat Vertragshändler.)

* Kraftstoffverbrauch nach RL 80/1268/EWG (l/km) : innerorts 6,6; auĂ&#x;erorts 4,1; kombiniert 5,0. CO2 Emission nach RL 80/1268/EWG (g/km): kombiniert 119

!,"3,

* !,

X.XXX Euro XX,XX Euro

Ihr Fiat Händler:

1

1

)NDEN.IEDERWIESENsBEIM4Ă&#x201E;6s7Ă&#x161;RTHs4EL sWWW!UTOHAUS(AMMDE 

%)&'!*+'/- 

/-$!)%!'.#!#!))!//) "$,!)%! !)%.) 

RATGEBER

Die Physiotherapeutin Nicki Kaya stellt das kinesiologische Taping vor.

Der Fiat Panda jetzt ab 5.990,- Euroš

-/!,!/".

frßchte (z.B. Walnßsse, Haselnßsse, Pistazien). Weitere Informationen zur Abwicklung der FÜrderverfahren gibt es unter den Rufnummern 07274-53475, -257, -358 oder -138. Fßr Fragen zur Antragstellung oder zum Handel von Zahlungsansprßchen steht das Beratungsangebot des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz in Neustadt, Tel. 06321-671-0, bzw. des Bauern- u. Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Sßd e. V., Tel. 0632192747-0, zur Verfßgung. (per)

Schmerzen einfach wegkleben

LANDAU. Geschuppte und gepanzerte Tiere, wie etwa Schlangen und SchildkrĂśten sind die neuen Hauptdarsteller der ZDF-Reihe â&#x20AC;&#x17E;Tierische Kumpelâ&#x20AC;&#x153;. Wer immer schon mal wissen wollte, wie es hinter den Kulissen eines Reptilienzoos aussieht, der kann ab 6. April die alltägliche Arbeit der Reptilium- Tierpfleger im Fernsehen neun Folgen lang begleiten. Man darf gespannt sein, welche Geschichten die Zuschauer rund um die vielfältige Tierwelt des Reptiliums erfahren. (per) Das Reptilium ist täglich geĂśffnet von 10 bis 18 Uhr.

tens 17. Mai, folgende Beihilfen beantragen: Betriebsprämie (Aktivierung von ZahlungsansprĂźchen) und Flächenbeihilfen (Ausgleichszulage in den benachteiligten Gebieten 2010, Weitergewährung der Zuwendungen in den Flankierenden MaĂ&#x;nahmen/ Agrarumweltprogrammen fĂźr das Jahr 2010 (FUL und PAULa), Prämie fĂźr EiweiĂ&#x;pflanzen (KĂśrnererbsen, Ackerbohnen, SĂźĂ&#x;lupinen), GrĂźnlandprämie mit Grundergänzungsprämie 2010 und Kuhprämie 2010 sowie Flächenzahlung fĂźr Schalen-

Man sieht es immer mehr: das kinesiologische Taping. Ob in der FuĂ&#x;ball-Bundesliga, beim Tennis oder bei internationalen Leichtathletikmeisterschaften, das farbige Tape fällt immer Ăśfter ins Auge. In den 70er Jahren machte der japanische Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase erste positive Erfahrungen und stellte fest, dass es bei seinen Patienten in kurzer Zeit gute Erfolge brachte. Er entwickelte in Zusammenarbeit mit Firmen dieses Tape weiter. Seit 2006 wurden auch Mediziner und Therapeuten in Deutschland auf die neue Therapieform aufmerksam. Das originale Tape gibt es in den vier Farben rot, blau, schwarz und beige. Es gibt verschiedene Anwendungstechniken, wie z.B. bei einer Muskelzerrung eine Muskelanlage, bei einem Kreuzbandriss eine Bändertechnik, bei Achillessehnenreizung eine Sehnentechnik oder auch stabilisierende Techniken. Ebenso kann es nach einem Trauma, das zu Schwellungen fĂźhrt, wie eine Lymphtechnik, angewendet werden. AuĂ&#x;erdem wird das Tape bei jeglicher Art von RĂźckenproblemen zur UnterstĂźtzung angelegt. Die Besonderheit des Tapes liegt darin, dass es elastisch ist. Es besteht aus 10 Prozent Baumwolle, ist atmungsaktiv

und wasserabweisend. Damit es besser auf der Haut haftet, ist es mit einem Acrylkleber versehen. Das Tape ist der Haut in seinen Eigenschalten wie Dicke, Schwere und Dehnfähigkeit nachempfunden und fßhlt sich deshalb sehr natßrlich an. So kann das Tape feine sensorische Informationen ßber die Rezeptoren der Haut an den restlichen KÜrper weitergeben. Dadurch werden kÜrpereigene Heilungsmechanismen bei Verletzungen angeregt, Schmerzzustände reduziert und die Beweglichkeit verbessert. Das Tape kann bis zu zehn Tage getragen werden. Auch das Duschen, Baden und Schwimmen mit dem Tape geht problemlos. Danach sollte das Tape allerdings grßndlich abgefÜhnt werden, damit es weiterhin gut haftet. Fßr die richtigen Anlagetechniken ist eine mehrtägige Fortbildung Voraussetzung, damit man bei den Patienten die Tapes auch richtig anwenden kann.


Ausgabe 9

/ 10

Pfalz-Echo

Seite 5

Sport

Mit neuem Trainer in die neue Saison

Der FV Neuburg verpflichtet Dominique Dornier

gemeinsam mit uns sportlich etwas auf die Beine zu stellen. Mit 35 Jahren gehört er ja noch nicht zur ganz alten Garde und hat daher noch die Möglichkeit, bei Bedarf als Spielertrainer einzugreifen. Die Fitness und die Gesundheit machen bei ihm jedenfalls noch mit, das hat er auch zuletzt noch als Spieler bei der VTG Queichhambach unter Beweis gestellt.

Der neue Trainer Dominique Dornier hat viel vor.

Das Pfalz-Echo sprach mit dem neuverpflichteten hauptverantwortlichen Cheftrainer Dominique Dornier, der ab der Saison 2010/11 das Ruder beim FV Neuburg übernimmt, und dem Spielleiter des FV Neuburg, Pascal Eck. Herr Eck, seit wann sind sie in der Funktion als Spielleiter tätig und was waren Ihre Beweggründe, dieses Amt zu begleiten? Pascal Eck: Ich habe das Amt von meinem ehemaligen Vorstandskollegen Alfred Hollinger übernommen. Ich merkte bereits in meiner Jugendzeit, dass dieser Verein besondere Emotionen in mir weckt. Neben diesen persönlichen Beweggründen war die Tatsache, dass der FV Neuburg gerade auch durch die Führung der Vorsitzenden Jörg Herrmann und Timo Scheid ein

-Foto: peo

sehr gut organisierter Verein ist, ausschlaggebend. Hinzu kommt, dass mich meine Vorstandskollegen Nils Fischer und Steffen Hollinger sehr gut im Bereich des Spielbetriebs unterstützen. Da macht es absolut Spaß, im Team zu arbeiten. Die Arbeitsteilung ermöglicht es mir, auch noch genügend Zeit für meine Familie zu haben. Was waren die ausschlaggebenden Gründe für die Verpflichtung von Dominic Dornier als neuen hauptverantwortlichen Trainer? Dominique Dornier hat uns im Gespräch überzeugt und unser Anforderungsprofil eines guten Trainers erfüllt. Daher waren wir schnell einig. Ebenfalls hat er uns signalisiert, dass er sich gut vorstellen kann, langfristig beim FV Neuburg zu arbeiten und hier

Herr Dornier, was waren Ihre Beweggründe, sich beim FV Neuburg in der kommenden Runde zu engagieren? Dominique Dornier: Aus meiner aktiven Bezirksligazeit kenne ich Neuburg als Fußballbegeistertes Dorf. Ich bin überzeugt, dass ich hier auf einen Verein treffe, bei dem all die Tugenden die für mich im Fußball wichtig sind vorfinden werde. Dies sind in meinen Augen Kampf, Leidenschaft und großer sportlicher Ehrgeiz. Des Weiteren verfügt der Verein über eine eingespielte Mannschaft, bei der die Mischung zwischen jungen und erfahrenen Spielern stimmt. Diese Voraussetzungen haben mich überzeugt das Engagement in Neuburg anzunehmen. Wie lauten Ihre Ziele mit dem FV Neuburg für die kommende Runde? Dornier: Als sportliches Ziel muss natürlich immer der bestmöglichste Erfolg stehen. Wie schnell der erreicht werden kann, dazu muss man die ersten Wochen Vorbereitung abwarten. Aber mit Sicherheit ist Neuburg eine Mannschaft, die in naher Zukunft wieder in die Bezirksliga gehört. Welches System haben Sie vor zu spielen? Dornier: Ein modernes, offensives System. Auf jeden Fall möchte ich die Spieler soweit bringen, dass sie in verschiedenen taktischen Systemen ihre Bestleistung ab-

rufen können. Das beste System bringt nämlich nichts, wenn man nicht die Spieler dazu hat. Haben Sie ein Trainervorbild? Dornier: Felix Magath wegen seiner Disziplin und Ottmar Hitzfeld. Herr Eck wieso lachen Sie jetzt? Eck: Na, wenn Dominique Magath als Vorbild nennt, kann er zusätzlich meinen Job als Spielleiter wahrnehmen und wie der echte Felix in Doppelfunktion tätig werden. Nein ernsthaft, ich schätze und respektiere die Arbeit von Felix Magath auch sehr, obwohl unser Herz dem FCK gehört. Stimmt doch Dominique, oder sehe ich das falsch. Bist doch auch FCK Anhänger, oder? Aber Sie fiebern doch sicher auch mit dem FCK mit, oder? Ja klar, was denn sonst als echter Pfälzer. Nie mehr 2 Liga… (singt und lacht ebenfalls)… Ich hoffe nächstes Jahr beim FVN auf einen ähnlich guten Erfolg wie gerade beim FCK. Herr Eck, wollen Sie den Worten Ihres neuen Trainers noch etwas hinzufügen? Eck: Dominique hat sehr ehrgeizige Ziele und ich werde ihn in seiner Intension da bestimmt nicht bremsen. Man darf aber in Neuburg nicht vergessen, dass sehr auf die infrastrukturellen und geografischen Rahmenbedingungen achten müssen. Ebenfalls sind uns bei Transfers und Neuverpflichtungen finanziell etwas die Hände gebunden. Verstärkt wird der FV Neuburg auch weiterhin auf seine Nachwuchsarbeit setzen und wir sind natürlich immer bemüht einige talentierte Jungs, auch aus anderen Orten, an den Verein zu binden. Herr Eck, Herr Dornier, vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg in der kommenden Runde. (peo)

Ihr Spezialist für Tourenräder, Manufaktur & Elektrofahrräder

Das d: u J bOeNTlOrUaRA porto

.: 6.-30.4

C

ößen hmengr chied. Ra fahrrad s in vers . Herren men- od s als Da

10% *

Sa.

18.00 9.00 -

Uhr

Tag dern Tür offene

AUF

statt 859,-

10.4.

ES! L L A , 9 5 7

er Gross chEN p p ä n Sch IF mar)FkMNt Ft4DIV

JEVOHt t'BISS´EFSt GÊS,MF FJMF IÄSt5 t;VCF

uge ky Fahrze mmen: Pu er *ausgenoManufaktur-Räd +

nur

nur t gültig - Angebo rrat reicht Vo solange

Hauptstraße 15 | 76870 Kandel Tel. 0 72 75 / 56 46

|

www.fahrrad-klingel.de

Mo.-Fr. 12.oo - 18.00 Uhr

|

Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

>>> Erleben Sie bei uns die große Auswahl EFSGÊISFOEFO)FSTUFMMFSWPOElektrofahrrädern <<<

Seminar des Sportbunds Pfalz Sportverein & Spendenrecht Ein Seminar des Sportbunds Pfalz beschäftigt sich mit dem Spendenrecht. Sportvereine können seit einigen Jahren selbst Spendenquittungen ausstellen. Das Sportbund-Seminar gibt einen Überblick über das Ausstellen von Zuwendungsbestätigungen als Sach- bzw. Geldspende (und so genannten Aufwandsspenden), stellt die entsprechenden Formulare vor und informiert unter anderem über Haftungsfragen, mit denen der Verein konfrontiert werden kann. Des Weiteren geht es um die wesentlichen steuerrechtlichen Änderungen auf Grund des im Jahr 2007 verabschiedeten Gesetzes zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements. (per) Termin: 4. Mai, 18.30 bis 21 Uhr , Schifferstadt, LSB-Sportschule, Gebühr: 10 Euro Informationen und Anmeldung : Sportbund Pfalz, Barbarossaring 56, Kaiserslautern, 0631-34112-23.

PFALZ-ECHO-Serie:

Sport treiben in der Pfalz: Segeln

Die Gewässer im Wörther Hafenbecken sind optimal, um die Grundtechniken des Segelns zu lernen. Bereits Fünfjährige können so schon „Kapitän“ werden. -Fotos: RKCW

Viel Andrang herrscht am Steg der Optimisten. Die Boote im Vordergrund sind Einsteigerboote, im Hintergrund ein Boot der Laserklasse für Fortgeschrittene.

Der Frühling kommt langsam in „Seit einigen Jahren ist das Segeln Fahrt und die Freiluft- und Wasser- unheimlich populär. Wir haben sportarten haben wieder Konjunk- seit fünf, sechs Jahren auch in tur. Auf Sonnenschein und Wind der Jugendabteilung unseres hoffen jetzt vor allem die Segler, Vereins sehr viel Zulauf“, erzählt die im Wörther Hafenbecken di- der Vorsitzende des Ruder- und rekt an der großzügigen Cluban- Kanu-Club (RKC) Wörth, Willi Jörg. lage ihrem Sport nachgehen. Über 300 Mitglieder hat sein Verein, der in der Südpfalz mit einer Monopolstellung im Segelsport INFO ausgestattet ist. Informationen und Im Alter von fünf Jahren kann man bereits erste Erfahrungen Kontakt zum RKC als „Käpitän“ eines Segelboots Wörth: machen. Den Einmaster, den man zum Einstieg benutzt, nennt man Die Segelsaison für den Optimist. Schon in dieser Klasse der Nachwuchs beginnt im April. schwimmenden Badewannen, wie Interessierte finden alle InforJörg diese Boote liebevoll nennt, mationen rund um den Verein werden Regatten ausgetragen, bei im Internet unter www.rkcw. denen der Schnellste gewinnt. de. Fragen per e-Mail an folFür Einsteiger hält der Verein gende Adresse: info@rkcw.de. entsprechende Boote bereit und (tim) hat Trainer, die den Kindern und Jugendlichen alles beibringen, was

den. Daher sei Segeln ein Sport für die ganze Familie, der bis zum 70. Lebensjahr ausgeübt werden kann. Höhepunkte im Leben eines Seglers sind oft Reisen in ferne Gewässer, ob eine Tour durch die Karibik oder eine Umseglung des berüchtigten Kap Hoorn. „Weil das Segeln nicht leicht zu erlernen ist, macht es umso größere Freude, das Erlernte in der Praxis anzuwenden und dann zu sehen, dass es funktioniert“, beschreibt Jörg einen Aspekt, der die Faszination seines Sports ausmacht. Segeln ist eine ständige Auseinandersetzung mit den Naturgewalten. Der Segler ist Wind, Wellen und manchmal schlechter Witterung ausgesetzt. Ein Sport für Draufgänger sei Segeln aber dennoch nicht. „Man trägt Verantwortung für sich und das Boot. Daher wägt man alle Entscheidungen genau-

sie für die unterschiedlichen Bootsführerscheine benötigen. Selbst den Hochseeschein für Fahrten über die Weltmeere kann man im Wörther Verein erwerben. Segeln ist Leistungssport, erfordert Kraft und körperliche Fitness, sowie das Wissen, wie die Segel optimal zu trimmen sind, um den Wind maximal in Vortrieb umzuwandeln. Ein Fehler in einer dreibis vierstündigen Regatta kann den Sieg kosten, weiß Jörg. Mentale Stärke sei unverzichtbar für einen, der wie Jochen Schümann zu Olympia will. Segeln ist ein Hobby, das nicht gerade billig ist, kostet ein Boot der Laserklasse doch immerhin etwa 6.000 Euro. Für Einsteiger hat der Verein aber geeignetes Material, das kostenfrei zu leihen ist. Ebenfalls im Mitgliedsbeitrag enthalten (Jugendliche kosten 48 Euro im Jahr) sind die Trainerstun-

estens ab und kennt die Risiken. Draufgänger erleiden ganz sicher Schiffbruch“, warnt Jörg. Christian Wetzel ist das sportliche Aushängeschild des Vereins. Er wurde bereits Dritter bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften, was Jörg als großen Erfolg anpreist. National seien Titel eigentlich un-

möglich, da Training, wie in jedem Sport, sehr wichtig sei und Segler vom Nord-, Ost oder Bodensee einfach bessere Bedingungen haben. Den Spaß am Sport mit dem Wind findet man aber eben auch schon in der Südpfalz – im Wörther Hafenbecken. (tim)

Für die Fahrten durch die internationalen Gewässer werden vor Ort große Segelboote gechartert: Hier sind einige RKCW-Mitglieder mit einem Katamaran in der Karibik unterwegs.


Seite 6

Pfalz-Echo

Wirtschaft

Ausgabe 9

/ 10

Auch in Rheinland-Pfalz Rückgang der Arbeitslosigkeit Land und Europäischer Sozialfonds (ESF) fördern Chancen von Alleinerziehenden

„Rheinland-Pfalz hat nach wie Februar um 0,2 Prozentpunkte Aus diesem Grund fördere die vor die drittniedrigste Arbeitslo- auf 6,2 Prozent. Landesregierung gezielt Projeksenquote aller Länder und steht „Dabei dürfen wir aber nicht te zur Verbesserung der Situation damit im bundesweiten Vergleich übersehen, dass die Finanz- und von alleinerziehenden Frauen und weiterhin relativ gut da.“ Das Wirtschaftskrise die Lage für Männern; dabei gehe es vor allem unterstrichen Ministerpräsident diejenigen, die am Arbeitsmarkt um Ausbildung, Qualifizierung Kurt Beck und Arbeitsministerin ohnehin benachteiligt sind, wei- und Integration in den ersten Malu Dreyer in Mainz anlässlich ter verschärft hat“, sagte Arbeits- Arbeitsmarkt. der Bekanntgabe der aktuellen ministerin Dreyer. Hierzu zählten „Wir haben aufgerufen, Vorschläge Arbeitsmarktzahlen. insbesondere Alleinerziehende, für arbeitsmarktpolitische Projekte In Rheinland-Pfalz waren im März vor allem Frauen, die stärker als für Alleinerziehende zu machen, rund 131.000 Menschen ohne andere Gruppen von Arbeitslosig- weil wir mit Unterstützung des Arbeit, das sind 3.600 weniger keit betroffen und auf besondere Europäischen Sozialfonds Proals im Vormonat. Die Arbeitslo- Unterstützung angewiesen seien, jekte fördern möchten, die die senquote sank gegenüber dem so die Ministerin. beruflichen Chancen von allein-

erziehenden Frauen und Männern nachhaltig verbessern“, so die Arbeitsministerin. Die Landesregierung fördert die Umsetzung dieser Projekte mit insgesamt drei Millionen Euro. Davon stammen 1,8 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Die Projekte sollen zwischen dem 16. August und dem 31. Dezember 2010 beginnen. Die Anmeldung sollte bis zum 26. April bei der landesweiten Beratungsstelle für Arbeitsmarktpolitik erfolgen. (per)

42 Prozent neue Mitglieder

Wahl der IHK-Vollversammlung bestätigt

Aus der Region. Für die Region.

Pfalz-Echo

LUDWIGSHAFEN. 89 Unternehme- auf Anhieb zwei Drittel der neurinnen und Unternehmer bilden en Kandidaten den Sprung in das die neu gewählte Vollversamm- „Parlament der pfälzischen Wirtlung der Industrie- und Handels- schaft“. Die neue Vollversammlung kammer (IHK) für die Pfalz. Sie besteht somit zu 58 Prozent aus werden am 20. Mai bei der kon- Mitgliedern, die mit der Arbeit stituierenden Sitzung auf dem der IHK bereits vertraut sind und Hambacher Schloss ihre Arbeit zu 42 Prozent aus Unternehmern, aufnehmen. 37 neue Mitglieder die sich erstmals in die IHK-Arbeit verstärken das „Parlament der einbringen. Das Durchschnittsalter aller Mitglieder der neuen Vollpfälzischen Wirtschaft“. Insgesamt wurden von den 64 versammlung liegt bei 51 Jahren, Kandidaten, die schon in der noch erstmals hat sich die Mehrzahl der amtierenden IHK-Vollversammlung Kandidaten im Vorfeld der Wahl vertreten waren, 52 (das entspricht auf der IHK-Website vorgestellt. 81 Prozent) wieder gewählt. Von Gewählt wurde in sieben Wahlden 59 erstmals Kandidierenden gruppen, die entsprechend der Bewurden 37 (das entspricht 63 Pro- deutung und Stärke des jeweiligen zent) gewählt. Damit schafften Wirtschaftszweiges gewichtet sind.

Bellheim erhält Leitsystem

Körber & Sieber GmbH JOCKGRIM. Aus Anlass ihres 15-jährigen Bestehens lädt die Körber & Sieber GmbH, Meisterbetrieb für Nähmaschinen und Zubehör, zu Aktionswochen ein, die am Samstag, 10. April, von 8 bis 12 Uhr mit einem Sektempfang eröffnet werden (in Jockgrim im Mittelwegring 12). Bis Ende April gibt es dann 15 Prozent Rabatt auf alle Produkte des Hauses. (mapo)

„Gleichbezahltag” So wollen Frauen leben

LANDAU. Zwar wurde bereits im Jahre 1949 die Gleichberechtigung von Mann und Frau im Grundgesetz verankert, aber erst 1980 wurde dies auch am Arbeitsplatz so.

Erlaubnis der Ehemänner war nötig Bald schmücken Hinweisschilder diese Straßen und ermöglichen so schnelle Wege zu Bellheimer Firmen.

sprochen: In einem ersten Schritt wird die Verwaltung zeitnah eine Planübersicht erstellen, wo im Bellheimer Innerort derzeit öffentliche Beschilderungssysteme stehen. Hiervon ausgehend wird eine gemeinsame Arbeitsgruppe von Gemeinde und Gewerbeverband die zukünftigen Standorte

-Foto: desa

der Leitsystem-Stelen bestimmen werbetreibenden können sich und definieren, welche Schilder für in diesem Zuge entscheiden, ob welche öffentlichen Einrichtungen und an welchen Infostelen sie mit diese jeweils tragen sollen. einem Schild ihres Unternehmens In einem weiteren Schritt werden vertreten sein wollen. dann nach der Sommerpause die „Sobald das Gesamtkonzept steht, Gewerbetreibenden angeschrie- wird dies dem Gemeinderat zur ben und über die anvisierten endgültigen Verabschiedung vorStandorte informiert. Die Ge- gelegt“, so Baumgärtner. (per)

Sparkasse Kandel verabschiedet Robert Kerner nach beinahe vier Jahrzehnten in Diensten der Sparkasse aus dem aktiven Berufsleben aus. Die offizielle Verabschiedung durch den Sparkassenvorstand fand Ende

März im Beisein vieler Kollegen, des Personalrats und seines Nachfolgers Svend Larsen statt. Robert Kerner absolvierte seine Ausbildung bei der damaligen

v.l.n.r.: Vorstandsvorsitzender Siegmar Müller, Svend Larsen, Robert Kerner, stv. Vorstandsvorsitzender Peter Dudenhöffer und Vorstandsmitglied Manfred Gehrlein. -Foto: per

Erst 1958 erhielten Frauen das Recht ohne die Erlaubnis ihrer Männer arbeiten zu gehen – aber nur wenn sie ihre häuslichen Pflichten nicht vernachlässigten, denn „Ordnung muss sein“! Im Jahre 2002 unterzeichnen Bundesregierung und Privatwirtschaft ein Abkommen zur Förderung der Frauen.

Keine Chancengleichheit Leider umsonst, denn weiterhin haben sie schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. So machen inzwischen mehr Mädchen als Jungen Abitur - 47 Prozent aller

Außergewöhnliches Engagement KANDEL. Für Robert Kerner, den bisherigen Leiter der Kredit- und Firmenkundenabteilung der Sparkasse in Kandel, beginnt ein neuer Lebensabschnitt – er scheidet

die Wirtschaftsstruktur in der Pfalz repräsentativ abbildet. Die Vollversammlung ist das höchste Gremium der IHK. Ihre Mitglieder entscheiden über die Leitlinien der IHK-Arbeit, wirtschaftspolitische Grundsatzfragen, den Haushalt oder die Höhe der IHK-Beiträge. Die Mitglieder der neuen Vollversammlung wählen in der konstituierenden Sitzung am 20. Mai das Präsidium und den Präsidenten. Unter folgendem Link findet man weitere Informationen rund um die Wahl und eine Übersicht über die Mitglieder der neuen Vollversammlung: http://www.pfalz.ihk24. de/servicemarken/IHK-Wahl_2010/ index.jsp (per)

Jubiläum

„Gutes aus Bellheim für Bellheim“ lautet das Motto BELLHEIM. In Bellheim wird im Laufe des zweiten Halbjahres 2010 ein einheitliches attraktives Leitsystem eingeführt. Dies teilte Bellheims Bürgermeister Tobias Baumgärtner mit. Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass Ende des Jahres 2010 mit den beiden Stadtbahnhaltepunkten Bellheim-Am Mühlbuckel und Bellheim-Bahnhof faktisch zwei neue „Ortseingänge“ hinzu kommen und sich ganz neue Verkehrsströme entwickeln können, entschloss sich die Gemeinde, ein solches System jetzt zu planen und schnellstmöglich umzusetzen. Dabei konnte eine optisch ansprechende und doch kostengünstige Lösung gefunden werden. Das neue Leitsystem ist dabei ganz in den Bellheimer Farben gehalten. Besonderen Wert legt Baumgärtner vor allem darauf, dass alle Schilder von Bellheimer Firmen in Email- oder Aluminiumqualität produziert werden. „Gutes aus Bellheim für Bellheim“ lautet das Motto des Beschilderungsystems. Auch ein aufwändiger Edelstahl- oder Hightec-Rahmen wird dabei nicht notwendig. Mit der Spitze des Gewerbeverbands wurde folgendes Vorgehen be-

Die Wahlgruppen werden gebildet aus den Wirtschaftszweigen Industrie (30 Sitze), Einzelhandel (15 Sitze), Groß- und Außenhandel sowie Handelsvertretungen (6 Sitze), Dienstleistungen (24 Sitze), Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe (5 Sitze), Verkehr und Nachrichtenübermittlung (3 Sitze) sowie Hotel- und Gaststättengewerbe (6 Sitze). Die drei großen Wahlgruppen Industrie, Einzelhandel und Dienstleistungen sind noch einmal in die vier Wahlkreise Vorderpfalz, Südpfalz, Nordwestpfalz und Südwestpfalz unterteilt. Durch die Wahl in Wahlgruppen und Wahlkreisen ist gewährleistet, dass die Vollversammlung

Stadtsparkasse Kandel und war danach zunächst als Kreditsachbearbeiter aktiv. Nach erfolgreicher Teilnahme am SparkassenFachlehrgang und langjährigem Einsatz in der Kreditberatung unter anderem als stellvertretender Leiter der Kreditabteilung, wurde ihm 1993 die Leitung der Abteilung Firmenkunden übertragen. Im Jahr 2008 wurden die Kreditabteilung Kandel und die Firmenkundenabteilung unter seiner Leitung zusammengeführt. Während seiner Zeit hat sich das Kreditvolumen der Sparkasse gut verdreifacht. Dazu hat Robert Kerner maßgeblich beigetragen. Der begeisterte Radfahrer und Pfälzer-Wald-Wanderer wurde von Firmenkunden im gesamten Geschäftsgebiet der Sparkasse als kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das Kreditgeschäft geschätzt. Personalrat und Vorstand dankten ihm für sein außergewöhnliches Engagement und wünschte ihm alles Gute. (per)

Studenten sind weiblich – aber nur 8 Prozent aller Professoren und von 52.000 Führungspositionen in der deutschen Wirtschaft sind nur rund 2000 von Frauen besetzt.

Geringerer Verdienst Darüber hinaus verdienen nach jüngsten Veröffentlichungen des Statistischen Bundesamtes Frauen in Deutschland immer noch mit durchschnittlich 14,51 Euro pro Stunde genau 4,39 Euro weniger als Männer! „Wohlgemerkt, bei gleicher Ausbildung und gleichem Job“, erklärt Anja Bischoff-Fichtner von der Landauer Gleichstellungsstelle. Der prozentuale Unterschied liege konstant bei 23 Prozent. Auf diese gesellschaftliche Realität machten die Gleichstellungsbeauftragen aus Landau und aus der Südlichen Weinstraße, aufmerksam. (pesch)


Pfalz0910