Issuu on Google+

Kinderspielstadt 2010


Kinderspielstadt - Ort des Lernens-


Was haben die Kinder aus ihrer Sicht gelernt?

 

 

 

Prinzip von Arbeit & Lohn

15

Umgang mit Geld

13

Leben in der Gesellschaft kennenlernen

13

Soziale Kompetenzen erwerben

13

Probleme der Erwachsenen erkennen

10

Selbstständigkeit Aufstellen & Einhalten von Regeln

5 2


Die Berufe:


Die beliebtesten Berufe:

 

 

 

Sparkasse

12

Bäckerei

11

Schneiderei

10

Radio

10

Dekowerkstatt

8

Sportverein

7

Tischlerei

7

Fernsehstudio

7

Buttondruckerei

6

Straßencafé

6

Kaufhaus

5

Freizeittreff

5

Bildhauerwerkstatt

5

Bauhof

4

Landmaxx

4

Saftbar

3

Polizei

3

Krankenhaus

3


Die unbeliebtesten Berufe :-(

 

 

 

Saftbar

4

Dekowerkstatt

4

Bauhof

4

Beautysalon

4

Schneiderei

4

Jobcenter

4

Tischlerei

3

Stadtverwaltung

3

Krankenhaus

3

Kirche

3

Sportverein

2

T-Shirt-Studio

2

Straßencafé

2

Bäckerei

2

Baumarkt

2

Zeitung

1


Meinung der Kinder: Welche Veränderungen wünschen sich die Kinder?  

besseres Mittagessen mehr Möglichkeiten bei der Wahl des Essens Bessere Chill-Ecke Stadt soll schöner werden bessere Polizei typischere Berufe Geld das nächste Mal wiederverwenden neue/andere Schule Spielplatz Tierpark Mehr Jobs Es soll mehr zu kaufen geben Kino als Job


• • • • • • • • • • • • •

Meinung der Eltern:

Essensanbieter wechseln, Qualität des Essens war schlecht bzw. kalt Veröffentlichung des Speiseplans in der Kinderspielstadt Verdientes Geld sollte auch ausgegeben werden Geld auch 2011 benutzen Motto sollte immer sein: erst der Spaß, dann die Arbeit (negatives Erlebnis für die Kinder an der Saftbar) besten Sparer auszeichnen mehr Werbung für die Angebote im Reisebüro Termin für die nächste Kinderspielstadt eher bekannt geben mehr Kontrolle, dass in der Zeit wirklich gearbeitet wird moralische Ehrlichkeit mehr einfordern (verhindert Schmarotzer und Geld klau) Bei 30° C im Schatten könnte der Beginn bereits um 8 Uhr morgens sein T-Shirt Bestellung: ein Kind hat trotz Bestellung kein T-Shirt bekommen Das Teichprojekt in der Gärtnerei war schön, mal was bleibendes, auch wenn Kleinhayn vorbei ist


• • • • • • • • • •

mehr Trinken an heißen Tagen, bzw. darauf achten, dass keine Überhitzung entsteht, mehr Schatten eigene Ideen der Kinder einbringen und in Projekte umsetzen Erstellung eines Stadtplans bei abendlicher Auswertung im Eltern-Kind-Gespräch wäre ein Leitfaden dienlich zur besseren Hinterfragung nicht alle Eltern können am Stadtrundgang teilnehmen mehr Kaufangebote für das viele Geld Anmeldung am Jobcenter beachten, Kinder wollen nicht immer zuletzt dran sein Tiergarten keine Polizei eventuell Kündigung eines Tages nicht gestatten: Schulung der Ausdauerfähigkeit, Durchhaltevermögen


Meinung von Euch:

To be continued‌


Evaluation KinderEltern