Issuu on Google+

Die Heimatzeitung am Donnerstag für die Region Sarstedt, Hildesheim Nord und Hannover Süd

Herrenhäuser Pilsener Warsteiner Premium Verum versch. Sorten je Kasten 20 x 0,5L/24 x 0,33L + 3,10/3,42 Pfand

99 . 9

Kasten 20 x 0,5L + 3,10 Pfand

99 . 9

Hasseröder Pils

I

I

I

I

Telefon 05066 / 70 7070 www.KLEEBLATT.net 30. Jahrgang seit 1982 17. Mai 2012 Nr. 10 begleitung

auftakt

Volvic natürliches stilles Mineralwasser

0,7L-Fl. 35% Vol.

je Kasten od. Tray 6 x 1,5L + 3,00/1,50 Pfand

88 . 8

je Kasten 20 x 0,5L/24 x 0,33L + 3,10/3,42 Pfand Gültig bis 19.05.2012 Moorberg 3 · 31157 Sarstedt (neben „Rewe“-Markt)

Startschuss

versch. Sorten je Kasten 12 x 0,7L/0,75L + 3,30 Pfand

49 . 2

Jägermeister

99 . 9

Vilsa Mineralwasser

96 . 3 Auch im Trinkgut Hildesheim erhältlich

Erfolgreich

Ökomenischer Hospizendienst hat gewählt

Punktspielbeginn der FSV Damen 40

Bürgermeister eröffnet das Bürgerschießen

Maimarkt in Sarstedt gut besucht

Seite 2

Seite 8

Seite 10

Seite 12

Foto: Chr. Steffani-Böringer

Kirchenvorstände tagen

Die Kirchenvorstände der evangelischen Sarstedter Gemeinden haben gemeinsam über die Zukunft ihrer Kirche diskutiert. Sarstedt (stb). Im Gemeindesaal der St. Nicolai-Kirche kamen am Samstag, dem 12. Mai, 22 Kirchenvorsteher und –vorsteherinnen der evangelischen Gemeinden Sarstedts, Pastor Hans-Peter Borcholt von St. Paulus und Martin Luther Giften, „Hausherr“ Pastor Lutz Krügener und Pastorin Christiane Schiwek von St. Nikolai Heisede und PaulGerhardt Sarstedt zusammen, um für ein gemeinsames Miteinander im Gespräch zu bleiben. Mit dabei ausscheidende Mitglieder der alten Kirchenvorstände, Wiedergewählte und solche, die erstmalig im März diesen Jahres in diese Gremien gewählt wurden.

Die Frauen und Männer, die sich um das Wohl ihrer Gemeinden kümmern, eint der Wunsch, ihrem Glauben im Leben der Stadt ein Gesicht zu geben. Hauptthema der Tagung war die Frage „Wie gestalten wir perspektivisch unsere Arbeit?“. Die evangelische Kirche leidet auch in Sarstedt unter Mitgliederschwund, das Zusammenrücken der Gemeinden ist geboten. Organisiert hatte die Veranstaltung, durch die zwei Moderatoren führten, ein Team von Mitgliedern aller teilnehmenden Gemeinden. Nach einer Einführung begann Pastorin Christiane Schiwek mit einem

Rückblick auf die bisher geleistete Arbeit. Bereits 2001 begann in den Gemeinden ein einheitlicher Konfirmandenunterricht nach dem Hoyaer Modell, der bereits in der 4. Klasse beginnt und gemeindeübergreifende Aktionen beinhaltet. 2002 kam ein gemeinsamer Gemeindebrief, der „Einblick“ dazu. 2003 nahm der Arbeitskreis Regionalisierung seine Arbeit auf. Ergebnis war unter anderem die Erarbeitung der Satzung des Ev.-luth. Gemeindeverbundes Sarstedt, die 2006 die Zusammenarbeit in den Bereichen der Jugend-, Kinder- und Seniorenarbeit festlegte und auch die Themen Personal

und Bauvorhaben nicht aussparte. Eine Evaluation im Mai 2010 ergab, dass der Gemeindeverbund segensreich für Sarstedt ist. Die gegenseitige Unterstützung und gestärktes Vertrauen ineinander machen intensive Zusammenarbeit möglich. Diese Zusammenarbeit soll ausgeweitet werden. Bei der Tagung in der Eulenstraße wurden nun einige Bereiche konkretisiert. Unter anderem sollen die Vielfalt der Gottesdienste in den Kirchen für alle Sarstedter Christen stärker geöffnet, die Veranstaltungen der Gemeinden gemeindeübergreifend genutzt und das Miteinander auf Leitungsebene auch in der Öffentlichkeit stärker betont werden. Zudem besteht der Wunsch, dass sich Ehrenamtliche mehr hinsichtlich ihrer Interessen einsetzen, denn abhängig von der Kirche. Die Visitation durch Superintendent Helmut Aßmann im Jahr 2011 ergab in den Gemeinden, dass die Verbindung der Gemeinden zu einer Großgemeinde vorangetrieben werden soll. Dies wurde dies noch einmal bestätigt. In einem Meinungsbild sprachen sich die Teilnehmer für die Bildung einer Großgemeinde aus und folgten damit dem Verbundsvorstand. Das neue Konstrukt soll im Jahr 2015 seine Arbeit aufnehmen. Zuerst würden dann alle bisherigen Kirchenvorsteher bis zum Ende der Wahlperiode im Jahr 2018 zusammen einen großen Gesamtkirchenvorstand bilden, bevor dann bei der turnusmäßigen Kirchenvorstandswahl ein neuer, kleinerer Kirchenvorstand gewählt wird, der zukünftig die Geschicke der evangelischen n Sarstedter Gemeinde lenkt.

Traditioneller Familientag des Sarstedter Blasorchesters am 17. Mai Sarstedt. Zum 32. Mal lädt das Sarstedter Blasorchester von 1887 e.V. an Himmelfahrt zu seinem mittlerweile zur Tradition gewordenen Familientag in den Sarstedter Boksbergwald ein. Auch wenn im Jubiläumsjahr 2012 noch zusätzliche Termine für den Verein anstehen, eine Pause wollen sich die Musikerinnen und Musiker nicht gönnen. Schließlich ist der Familientag eine gern genutzte Gelegenheit für die Besucher und die Musiker selbst, Freunde und Bekannte zu treffen, oder bei seinem Ausflug eine willkommene Rast einzulegen. Am 17. Mai unterhalten das Hauptund das Nachwuchsorchester mit schwungvoller Musik von 11.00 bis 17.00 Uhr die Gäste. Außerdem

Das Hauptorchester des Sarstedter Blasorchesters unter der Leitung von Hans-Bernd Lorenz am Familientag 2011 werden frisch Gegrilltes, Kuchen, Schmalzbrote sowie Kaffee und kühle Getränke angeboten, so dass

auch für das leibliche Wohl gesorgt ist. Kinder können sich wieder auf eine Hüpfburg freuen. „Freiluftmusik

hat ihren besonderen Reiz und die hohen Bäume auf dem Grillplatz geben dazu eine schöne Kulisse. Wenn dann noch das Wetter mitspielt, sind ein paar fröhliche Stunden garantiert“, wirbt Pressewartin Ute Brase. Damit alles reibungslos läuft, hat Klarinettistin Christine Hoschke in diesem Jahr wieder die Einsätze der fleißigen Helferinnen und Helfer organisiert, die das Sarstedter Blasorchester beim Familientag an den „Versorgungs-Ständen“ unterstützen. Interessante Informationen über die Vereinsgeschichte und einen aktuellen Überblick über den Verein gibt die im März anlässlich des 125-jährigen Jubiläums herausgebrachte Festzeitschrift. Sie ist am n Familientag erhältlich.

Augenblicke – eine Werkschau des Film- und Fotoclubs Hildesheim Heisede (r). Vom 1. bis 3. Juni 2012 zeigen Fotografinnen und Fotografen des Hildesheimer Film- und Fotoclubs e.V. (FFC) im „Artelier Stümpfel“ in Heisede einen Querschnitt ihrer Arbeiten. Es werden Bilder aus den unterschiedlichsten Bereichen der Fotografie zu sehen sein, wie Personen-, Tier-, Natur- und Makrofotografie, Landschafts- und Panoramaaufnahmen, aber auch Reisefotografie. Beispielsweise eine Collage mit Fotos, die Menschen in Indien zeigt. Außerdem werden im Garten der Familie Stümpfel Bilder zum Thema „Vergänglichkeit und Wandel“ ausgestellt, die während des Lyrikpark 2010 präsentiert wurden. Wie Fotos, die zum Beispiel auf Urlaubsreisen entstanden sind, interessant präsentiert werden können, zeigt die AV-Gruppe des Fotoclubs in Audio-Visions-Shows auf einem Notebook. Selbstverständlich besteht für Besucher der Ausstellung auch die Möglichkeit, mit den Fotografen ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen, vielleicht ein wenig zu fachsimpeln oder Fragen zu stellen. Die Ausstellung ist im Artelier Stümpfel, Nordstraße 6 in 31157 Sarstedt, Ortsteil Heisede, zu sehen und am Freitag, 1. Juni 2012, von 17.00 bis 19.00 Uhr, Sonnabend, 2. Juni, sowie Sonntag, 3. Juni, von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.Heisedes Ortsbürgermeister Volker Bähre, ebenfalls ein begeisterter Fotograf, wird am 1. Juni, um 17.00 Uhr die Ausstellung eröffnen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des FFC unter www.ffc-hildesheim.de. n

Familientag zu Himmelfahrt in der Innerstekolonie Sarstedt. Der "Vatertag" soll nicht nur für die Väter, sondern für die ganze Familie ein schöner Tag sein. Die Kleingartenkolonie "An der Innerste" lädt deshalb am Himmelfahrtstag, dem 17.05.2012, ab 11.00 Uhr auf den Kolonieplatz ein. Schmackhaftes vom Grill, dazu frisch gezapftes Bier, aber auch alle alkoholfreien Getränke werden zu günstigen Preisen angeboten. Während sich die Väter und auch die Mütter in gemütlicher Runde ein paar schöne Stunden gönnen, können sich die Kids auf dem Spielplatz bei etlichen Spielmöglichkeiten vergnügen. Allerdings dürfen sich hier auch die Eltern sportlich betätigen, z. B. an der Torwand oder bei einem Spaziergang durch die Kolonie. Auch für Unterhaltungsmusik ist gesorgt. Der Veranstalter freut sich auf zahlreiche, fröhliche Gäste und hofft auch, viele der neuen Koloniemitglieder begrüßen zu können. n

Beilagenhinweis

Multimedia Store bei Schönfeld

Friedrich-Ludwig-Jahn-Str.1A 3157 Sarstedt · Tel. 05066-63245


2

KLEEBLATT

www.energiesparen-hildesheim.de

GOLD-ANKAUF Goldankauf Hildesheim ist seit über drei Jahren ein Unternehmen, das sich auf die Bewertung und den Ankauf von Gold in jeder Form spezialisiert hat. Aber auch Uhren und Silber werden angenommen und kostenlos geprüft und bewertet. Auf der Internetseite www.goldankauf-hildesheim.de können Sie sich über die aktuellen Kurse der Edelmetalle informieren. Die vielen Kommentare dort zeugen von bundesweit zufriedenen Kunden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir zahlen bis zu 40,– €/g* *für Barren und 999,9 Feingold

Besteck-Ankauf versilbert oder Silber (ab 90er, 100er, 800er)

Wir kaufen ab sofort auch

Brillanten + Diamanten ab 0,05 Carat

Zahngold-Ankauf (auch mit Zähnen)

Inh. Omar Serhan · Kaiserstraße 25a (direkt an der B 1) · Hildesheim Tel. 0 51 21 / 9 99 07 64 · www.goldankauf-hildesheim.de

LOKALE NACHRICHTEN

Zeit und Zuwendung schenken Sarstedt. Der ökumenische Hospizdienst Sarstedt hat bei seiner jüngsten Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender bleibt der Pastor der St. PaulusGemeinde, Peter Borcholt, neue Stellvertreterin ist Barbara Pätzold. Thomas Kaewert fungiert als Schriftführer, Manfred Wollersen führt wie bisher die Kasse und Karin Cornelius ist die Vertreterin der Aktivengruppe im Vorstand. Die aktiven Ehrenamtlichen des Hospizdienstes begleiten sterbende Menschen und deren Angehörige in den letzten Wochen oder Tagen ihres Lebens und schenken ihnen Zeit und Zuwendung. Für die Todkranken und

Der neue Vorstand des Ökumenischen Hospizdienstes: v.l. Manfred Wollersen, Barbara Pätzold, Thomas Kaewert, Peter Borcholt, Karin Cornelius

Akelei und prächtige Päonien

Jeden Freitag von 11.00 – 13.00 Uhr Vor Ihrem REWE – Markt in Sarstedt, Vossstr. Hochzeitssuppe und Gulaschsuppe ständig im Angebot Eintöpfe im wöchentlichen Wechsel

Anmeldung zur Konfirmation 2013 Barnten/Rössing. Der Anmeldetermin für die Vorbereitung auf die Konfirmation im Frühjahr 2013 ist für Barnten und Rössing am Dienstag, 22. Mai, um 19.30 Uhr im Pfarrhaus in Rössing, Pfarrstraße 1. Eingeladen sind Kinder, die nach den Sommerferien im achten Schuljahr sein werden. Eltern und Kind kommen gemeinsam zur Anmeldung, die Taufkurkunde ist mitzubringen. Auch wer nicht getauft ist, kann angemeldet werden, insofern er/sie das erste Konfirmandenjahr im vierten oder im siebten Schuljahr schon mitgemacht hat. Für das Unterrichtsmaterial sind 12 Euro zu bezahlen. Die erste Konfirmandenfreizeit findet vom 6. bis 8. Juli 2012 statt, die Begrüßung am Sonntag, 01. Juli, um 10 Uhr im Gottesdienst in der St. Peter und Paul Kirche in Rössing. n

Tag der offenen Tür bei „CARENA“ Sarstedt (htw). Die Gruppenbetreuung für Demenzkranke „CARENA“ der „Caritas-St. Bernward ambulanten Pflege Hildesheim, lädt am Dienstag, 24. Mai, in der Zeit von 14.30 bis 17.30 Uhr, zum Tag der offenen Tür in das Altenzentrum Heilig Geist nach Sarstedt, Burgstraße 12, ein. Dort wartet auf die Besucher ein vielfältiges Programm mit verschiedenen Workshops, Kaffeetafel, Informationsständen und kreativen Angeboten. Auch wird eine Betreuung für demenzerkrankte Angehörige durch die Mitarbeiter von „CARENA“ angeboten. n

Zug um Zug

Mit Paul-Gerhardt und „Alter(n) gestalten“ unterwegs Sarstedt (stb). Im Rahmen des Projektes „Alter(n) gestalten – weil es ein Segen ist“ bietet die Paul-Gerhardt-Gemeinde Sarstedt wieder eine besondere Führung an. Am 29. Mai sind die Teilnehmer eingeladen, gemeinsam den Hannoverschen Hauptbahnhof zu erkunden. Start ist um 14.20 Uhr am Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum, von dort geht es per Auto und Bahn nach Hannover. Ab 15.30 Uhr können sich die Teilnehmer des Ausflugs zwei Stunden lang die sichtbaren und - normalerweise - nicht sichtbaren Bereiche des Hauptbahnhofs erläutern lassen. Eingeladen sind alle, die zu der Zielgruppe des Projektes „Alter(n) gestalten“ gehören. Das Projekt in der Gemeinde umfasst drei für alle Menschen offene Gruppen im Alter 60+, die gemeinsam wandern, Gesellschaftsspiele spielen oder sich im weitesten Sinne mit kulturellen Angeboten befassen wollen. Informationen und Anmeldung in der Gemeinde unter T. 05066-4547 oder bei Brigitte Waubke, T. 62401. n

Wanderung in Vienenburg Sarstedt (gp). Die FSV–Wanderabteilung lädt zur nächsten Wanderung im Raum Vienenburg am Harz ein. Die Teilnehmer treffen sich am Sonnabend, dem 19. Mai, um 8.45 Uhr, am Sarstedter Bahnhof zur Abfahrt mit dem Zug. Wanderführer sind Anne und Ola Slagstad, T. 90 37 94. Sie geben weitere Informationen und nehmen auch die Anmeldungen entgegen. n

ihre Familien ist das eine große Entlastung. Allerdings sei dieses, für die Betroffenen kostenlose Angebot in Sarstedt noch nicht überall bekannt, so Pastor Peter Borcholt. Der neue Vorstand wolle daher die Öffentlichkeitsarbeit verstärken. Bei einem ersten Treffen der Vorstandsmitglieder mit der Aktivengruppe wurde auch die Möglichkeit der Einrichtung eines Trauercafés in Sarstedt diskutiert. Zudem soll die Internetpräsenz ausgebaut und ein neues Faltblatt erstellt werden, das dann bei Ärzten und in Pflegeheimen ausliegt. Mit Informationsständen bei Veranstaltungen wollen die Vereinsmitglieder sich ebenfalls bekannter machen. n

Offene Gartenpforte

Suppen und Eintöpfe aus eigener Herstellung Immer frisch auf den Mittagstisch

Barnten und Rössing

17. Mai 2012

Einblick in den romantischen Garten Giften (gs). Am kommenden Sonntag, 20. Mai, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr, öffnet Familie Burkhardt in Giften, In den Gehlen 32, im Rahmen

der Aktion „Die offene Gartenpforte“ ihren romantischen, blühenden Garten für interessierte Besucher. Neben blühenden Stauden, wie Iris

oder Akelei und prächtigen, gelbblühenden Päonien, sind Bachläufe mit moderner Technik zu bewundern. So wird der Wasserzulauf des größeren Baches, in dem es sich auch Molche und Frösche gemütlich machen, durch eine solarbetriebene Pumpe belüftet. Der zweite Lauf besteht aus versetzt aufgestellten Zinkwannen. Gemütliche Sitzecken und ein kuscheliger Strandkorb runden das Bild ab. Auch Haustiere, wie zwei Katzen und Zwergkaninchen fühlen sich im Garten der Familie Burkhardt wohl, ebenso wie zahlreiche Vogelarten. Familie Meise ist sogar auf dem neuesten Stand der Technik. Die sieben Meisenkinder können über eine Webcam im Internet bewundert werden.

Spielgruppen bei Paul-Gerhardt Sarstedt

Aktive Zeit für Babys Sarstedt. Am 25. Mai startet in der Paul-Gerhardt-Gemeinde, PaulGerhardt-Str. 2, eine neue Krabbelgruppe für Babys, die zwischen November 2011 und April 2012 geboren wurden. Mütter, Väter und Großeltern finden die Möglichkeit zum Austausch untereinander und Anregungen zur aktiven Beschäftigung mit dem Kind. Später erleben Krabbelzwerge hier Gleichaltrige zum Spielen und Toben und können

unter Anleitung basteln und malen. Die Gruppe wird sich immer freitags in der Zeit von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr treffen. Verstärkung sucht die DienstagsSpielgruppe (9.30 - 11.00 Uhr) für im Frühling/Sommer 2010 geborene Kinder, nachdem einige Mütter nun wieder im Berufsleben stehen. Aus diesem Grund möchte die PaulGerhardt-Gemeinde zudem eine nachmittägliche Mutter-Kind-Grup-

pe initiieren, um auch berufstätigen Müttern die Möglichkeit zu geben, sich mit anderen Müttern gleichaltriger Kinder auszutauschen und mit ihren Kindern in der Gruppe zu singen und zu spielen. Je nach Bedarf könnten die Gruppen montags, dienstags oder freitags Nachmittag stattfinden. Interessenten melden sich bitte bei Frau Elisabeth Hanel, T. n 05066 - 603135.

Susanne Busse

Für die ersten Besucher hat Elke Rebiger-Burkhardt eine Überraschung. Sie hat selber Kürbispflanzen herangezogen, die sie als kleines Andenken den Gästen überreicht. Sie hofft, dass sich die neuen „Kürbisbesitzer“ via Internet über die weitere Entwicklung der Pflanze austauschen. n

Gottesdienst St. Paulus am Pfingstmontag

Musik zum Mitmachen Sarstedt. Pfingsten ist das Fest der vielen verschiedenen Stimmen, die Gott loben. So erzählt es die Pfingstgeschichte. Die Gemeinde St. Paulus lädt vor diesem Hintergrund Kinder und Erwachsene, die ein Instrument spielen oder gern singen und Spaß am Musizieren haben ein, ihr Musikinstrument zum Gottesdienst mitzubringen. Es geht hauptsächlich darum, die Lieder, die die Gemeinde im Gottesdienst singt, zu begleiten. Die Stücke sind für alle, auch für die, die ihr Musikinstrument schon länger mal wieder „aus dem Schrank holen wollten“, geeignet. Die gemeinsame Probe beginnt vor dem Gottesdienst um 9.30 Uhr! Notenmaterial in C- und B-Stimmung wird zur Verfügung gestellt. Der Gottesdienst um 10.30 Uhr, der für alle evangelischen Gemeinden in Sarstedt gemeinsam gefeiert wird, steht unter dem Thema: Gottes Geist macht uns Mut. Im Anschluss gibt es Kirchkaffee. n

Mit ganzem Herzen für Heisede Sarstedt/Heisede (stb). Ratlosigkeit herrscht in Heisede. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag vergangener Woche ist Susanne Busse unerwartet im Alter von 63 Jahren in ihrem Zuhause in Heisede gestorben. Sie hinterlässt zwei Töchter. Für die Heisederin stand das Wohl ihres Heimatortes immer obenan. Dafür setzte sie sich auch über alle Grenzen hinweg, wenn es der Sache diente. In ihrer unaufdringlichen Art hat sie Menschen bewegt. Susanne Busse sagte nicht „da müsste man…“, sie hat es selbst angepackt oder mit anderen dafür gesorgt, dass sich was ändert. Die gebürtige Walsroderin hatte lange in ihrem Beruf als Lehrerin gearbeitet. Nebenher baute sie mit ihrem Mann, der die familieneigene Landwirtschaft führte, ein Hotel auf. Die ehemaligen Schweineställe wurden zu gepflegten Gästezimmern, das Frühstück im Hotel Fasanengarten in Heisede war sternewürdig. Die Gäste kamen gern und immer wieder. Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes 2003 übernahm die gelernte Hauswirtschafterin die Führung des Hotels allein. Um die Land-

Susanne Busse wollte auch die nächsten 6 Jahre die Geschicke ihrer Kirchengemeinde weiter mitlenken, war bei der Kirchenvorstandswahl im März mit eindeutigem Ergebnis wiedergewählt worden. Foto: Chr. Steffani-Böringer wirtschaft weiter betreiben zu können, machte sie zudem mit Mitte 50 eine Landwirtschaftliche Ausbildung. Auch in den Verbänden des Ortes hat sie sich und ihre Überzeugungen mit eingebracht. Seit 1991 war sie für die CDU im Heiseder Ortsrat. Auch hier kam es ihr weniger auf Parteilinien, denn auf Heisedes Wohl an.

Im Kirchenvorstand der ev. St. NikolaiGemeinde engagierte sie sich seit 2006. Egal ob ganz praktisch am Kuchenstand beim Tag des offenen Hofes oder in der konzeptionellen Arbeit. Sie hat aktiv den Zusammenschluss mit der Paul-Gerhardt-Gemeinde zum Pfarrverbund gestaltet und die Zusammenarbeit gestärkt und unterstützte den Gedanken einer zukünftigen evangelischen Großgemeinde Sarstedt, die Interessen Heisedes dabei immer im Blick. Die Heisederin hat ihre Mitmenschen teilhaben lassen an dem, was sie mochte. Ein Beispiel ist „Babettes Fest“. Der dänische Film aus den 80er Jahren hatte es ihr so angetan, dass sie ihn als Thema für ein Mitarbeiterfest 2010 für die Ehrenamtlichen der St. Nikolai-Gemeinde nutzte. Da sie jedoch genaue Vorstellungen dazu hatte, stemmte die leidenschaftliche Gastgeberin das Fest dann fast alleine. Die Kirchenvorsteherin der St. Nikolai-Gemeinde „hat gelebt, was sie geglaubt hat, sie war herzlich, offen und zupackend, engagiert“, wie es Pastorin Christiane Schiwek auf den Punkt bringt. Susanne Busse fehlt schon jetzt. n

• Täglich leckere Frühstücksangebote • 7 Tage in der Woche geöffnet

Jetzt auch mit Außenbereich Öffnungszeiten

Mo.- Fr. 5.30 - 18.30 Uhr Sa. 5.30 - 16.00 Uhr So. 7.00 - 11.00 Uhr 14.00 - 17.00 Uhr Aushilfe für Samstag und Sonntag auf 400 Euro-Basis gesucht Tel. 0151-17333677 Hildesheimer Str. 62a (neben Aral-Tankstelle) 31157 Sarstedt


lokale nachrichten

17. Mai 2012

Fahrradwerkstatt bietet „Hilfe zur Selbsthilfe“ Sarstedt (cn). Mit Beginn der wärmeren Jahreszeit wird das Fahrrad wieder zum beliebten Fortbewegungsmittel. Doch was tun, wenn der Drahtesel im Winter gelitten hat und nicht mehr fahrtüchtig ist oder man gar unterwegs eine Panne hat? Da ist guter Rat oft teuer. Nicht nur Kinder und Jugendliche, auch Erwachsene stehen dann vor der großen Frage „Wie flicke ich einen Fahrradschlauch oder ziehe die Kette neu auf? Was tun, wenn das Licht am Fahrrad nicht funktioniert oder die Bremse klemmt? Die Fahrradwerkstatt, die am vergangenen Wochenende im Jugendzentrum ihre Türen geöffnet hatte, bot Unterstützung. „Hilfe zur Selbsthilfe“ – unter dieser Devise gab es vor Ort von fachkundigen, ehrenamtlich tätigen Helfern kostenlose Tipps zur Reparatur und Instandsetzung von Fahrrädern.

Für jüngere Kinder wurden die erforderlichen Arbeiten von Aleksi Holavko, Dieter Vogel oder den Teilnehmern der Fahrradwerkstatt des CJD Elze mit einem Augenzwinkern auch schon einmal übernommen.

Aber nicht nur die Reparatur mitgebrachter Räder war möglich, findige Bastler konnten auch aus den von verschiedenen Einrichtungen und Institutionen wie der KreiswohnbauGesellschaft, der Gemeinde Giesen

Anruf genügt

wimmelte von roten Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr. Die in der Ferne zu hörenden Martinshörner ließen darauf schließen, dass noch mehr Fahrzeuge im Anmarsch waren. An der Einmündung zum Dehnenberg wurde alles für einen Dekontaminiereinsatz vorbereitet. Zelte und aufblasbare Duschkabinen wurden

Tel. (0 50 69) 73 29 oder auch von der Stadt Sarstedt gespendete „Schrottfahrräder“ wieder instand setzen und daraus ein neues, individuelles Rad aus Einzelteilen kreieren. Die Aktion „Fahrradwerkstatt“ fand auf Initiative des Arbeitskreises Jugend des Präventionsrates in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt und wird immer gut angenommen. „In Gesprächen im Freundes- und Bekanntenkreis hat sich herausgestellt, dass bei Kindern und Jugendlichen in diesem Bereich Bedarf besteht“, erläutert Michael Haase vom Präventionsrat. Den Kontakt zum CJD Elze, das in seinem Bereich der Beruflichen Bildung eine Fahrradwerkstatt unterhält, hatte Christine Martin hergestellt, die selbst als Anleiterin der Jugendwerkstatt das Fahrradprojekt im CJD Elze leitet und sich gleichzeitig ehrenamtlich in Sarn stedt engagiert.

Kamelritt durch den Orient Sarstedt. Auch 2012 gibt es im Familienfreizeitpark Rasti-Land wieder Neues zu entdecken: Auf der elektrischen Kamelreitbahn geht der Ritt auf dem Rücken eines Wüstenschiffs vorbei an einer orientalischen Kulisse. Der erst im vergangenen Jahr eröffnete Familienfreifallturm bietet viel Bauchkribbeln beim plötzlichen Fall in die Tiefe, feucht-fröhlichen Spaß gibt es bei der Rafting-Bahn und der Wasserschlacht im Reich des T-Rex und Nervenkitzel bei der Fahrt mit der Bobkart-Bahn mit 40 km/h durch den Edelstahlkanal. Zu den weiteren spannenden Highlights gehören Wildwasser- milienachterbahn, Jeepbahn und bahn, Boots-Wasserrutschen, Fa- Gokarts. Für Kinder gibt es im Rasti-

Kennenlernangebot Beauty-Behandlung „Exklusiv“ für 30,- € (regulärer Preis 46,- €)

Kirsti Senftleben Telefon: 05066 - 6959323 Albert-Einstein-Str. 4 31157 Sarstedt

s e k i b n i a Mount er d ä r s s o r +C

Ausstellung 12.5. – 2.6. Michaela Gottstein Peter Hassenpflug Tantal – Gold Rainer Knaust Photographie

Hannoversche Straße 86 ∙ Hasede

☎ (0 51 21) 6 27 80

Gold- und Silberschmiede seit 1858 Hoher Weg 18 · Hildesheim · th-blume.de

aufgestellt und Wasserschläuche verlegt und alles für einen ABC-Einsatz vorbereitet. Einige der Feuerwehrmänner trugen bereits Chemieschutzanzüge und Gasmasken. Alle waren hochkonzentriert, teilweise im Laufschritt damit beschäftigt, ihren Abschnitt für den Einsatz sicherzustellen - jeder Handgriff schien zu

Land besonders viel zu erleben. Sie können nach einer „Abenteuerfahrt durch die Piratenstadt“ die Schiffsschaukel entern und auf dem Historischen Jahrmarkt Karussells aus der guten alten Zeit ausprobieren. Sie fahren mit Oldtimern durchs ferne Afrika oder erforschen die krummen Türme und verwinkelten Gänge von Rastis Raubritterburg. Das Rasti-Land befindet sich direkt an der B1 zwischen Hildesheim und Hameln nahe Salzhemmendorf OT Benstorf. Die Öffnungszeiten und weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.rasti-land. de oder telefonisch unter T. 05153n 6874.

3

ZWEIRAD PIETSCH

Heizöl Mensing

ABC-Alarm im Klecks

Sarstedt (cn). Gerade war ich aus dem Klecks von meinem Besuch in der Fahrradwerkstatt zurückgekehrt, als der Anruf kam, dass beim Klecks ein ABC-Alarm ausgelöst worden sei. Beißende Dämpfe würden austreten, die Feuerwehr sei im Großeinsatz, hieß es. Die Zufahrt zum Klecks war bereits weiträumig gesperrt und es

KLEEBLATT

sitzen. Zwei Mitarbeiter des Klecks klärten schließlich auf, was der Anlass dieses Einsatzes war: Eine Mitarbeiterin des Klecks hatte am Samstag im Keller des Gebäudes einen stärker werdenden, beißenden Geruch wahrgenommen und Polizei und Feuerwehr alarmiert. Da man zunächst nicht einschätzen konnte, woher die Dämpfe kamen, fuhren die Einsatzkräfte starkes Gerät auf, um für alle Fälle gerüstet zu sein. Auch die Wehren aus den umliegenden Gemeinden sowie Spezialeinsatzzüge wurden benachrichtigt. Schnell dominierte die rote Farbe der nahezu 30 Einsatzfahrzeuge die gesamte Friedrich-EbertStraße. Auch ein Feuerwehrnotarzt war vor Ort, um bei Bedarf sofort reagieren zu können. Das nicht enden wollende Tönen der Sirenen und Martinshörner versetzte auch die Anwohner in Unruhe, so dass sich schließlich einige von ihnen an der Einsatzstelle einfanden um herauszufinden, was geschehen war. Die beiden Feuerwehrmänner, die schließlich mit Atemschutz und grünen Schutzanzügen die Kellerräume des Gebäudes inspizierten, wurden schnell fündig. Bei den starken Regenfällen am vergangenen Mittwoch hatte ein Putzmittelraum unter Wasser gestanden, in dem auch Rohrreiniger gelagert worden war. Dieser hatte sich nun mit dem Wasser vermischt und dadurch die beißenden Dämpfe verursacht. Eine Fachfirma entsorgte schließlich die Chemikalie und das Klecks konnte wieder seinen n Nutzern übergeben werden.

Entspannung für gestresste Eltern Hildesheim. Entspannung des Körpers, der Seele und des Geistes und dadurch mehr Wohlbefinden, Lebensfreude und innere Balance gewinnen, das ist das Ziel eines Kurses mit Marlis Grolms (HP). Schwerpunkte werden sein: Achtsamkeit, Muskelentspannung, Bewusstheit für das eigene Tun, der Atemfluss, Ankommen bei sich selbst. Kursbeginn ist Mittwoch, 30. Mai 2012, 7 Termine jeweils von 17.30 bis 18.30 Uhr. Auf Wunsch kann eine Kinderbetreuung angeboten werden. Anmeldungen nimmt der Verein Levana in der Osterstraße 51a in Hildesheim oder unter T. 05121-877530 entn gegen.

Erscheinungshinweis

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 31. Mai 2012 Das Haus der frischen Backwaren Bäckerei - Konditorei - Café Seit 50 Jahren in Gleidingen Ab Donnerstag:

Butterkuchen Familienstück

50 Soja-Kürbis

2.

Brot 500 g

1.70

Sonntags ab 8.00 Uhr: frische Brötchen und Kuchen Gleidingen • Osterstraße • Telefon (0 51 02) 24 26

Markt in Sarstedt Spargel aus der Region Erste eigene Erdbeeren

Auf Ihrem Wochenmarkt in Sarstedt.

2 kg nur 4.90 €

Bei uns blüht Ihnen was !

Blumen und Pflanzen aus Ihrer Gärtnerei Ab jetzt

Gemüsepflanzen

Unter dem Motto „Kaufen wo‘s wächst“ garantieren wir für hochwertige Pflanzen aus eigenen Anbau. Über 20 Geraniensorten sowie eine riesige Auswahl an Beet- und Balkonpflanzen, Ampeln und Kräutern. Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 8.00 - 18.00 Uhr • Sa.: 8.00 - 13.00 Uhr OT Gödringen • Gerhart-Hauptmann-Straße 13 • Tel.: 05066/4949

Ab jetzt auch wieder frische Maischolle


4

LOKALE NACHRICHTEN

KLEEBLATT

Recherche-PC für Leser Sarstedt. Die Stadtbücherei Sarstedt bietet ab sofort für ihre Leser die Möglichkeit, selbst im Medienverzeichnis der Stadtbücherei nach den persönlichen Wunschtiteln Ausschau zu halten. Der Kunde erfährt nicht nur, ob das Buch im Bestand der Stadtbücherei vertreten, sondern auch, ob es gerade verliehen oder reserviert ist. Der Nutzer-PC befindet sich im ersten Stock der Stadtbibliothek. Selbstverständlich stehen nach wie vor alle Mitarbeiter der Einrichtung für alle Fragen zum Thema Buch und auch für eine Einweisung am PC jederzeit zur Verfügung. n

z.B.Økulinarisch-mediterane Küche

17. Mai 2012

Kreiswohnbau ehrt langjährige Mieter und sagt Danke

Alle Jahre wieder… Hildesheim/Sarstedt. Über soviel Verbundenheit zum Unternehmen freut sich Matthias Kauf-mann, Geschäftsführer der Kreiswohnbau Hildesheim GmbH und hat dafür mittlerweile einen festen Termin in seinem Jahreskalender eingetragen. „Immer um diesen Zeitpunkt herum möchte ich mich persönlich bei unseren treuesten Mietern bedanken. Sie wohnen und leben seit 25 und 40 Jahren sowie seit 50 und 55+ Jahren, ja und einige sogar seit 61 Jahren in unseren Wohnungen“, berichtet der

Geschäftsführer mit Stolz. Im Rahmen eines gemütlichen Mittagessens im Theater für Niedersachsen in Hildesheim zeichnet Kaufmann die treuen Mie-ter aus. „Wir haben 75 Mietparteien eingeladen, die zusammen für fast 3.000 Jahre Kundenbindung stehen. Diese Menschen verbringen bereits die Hälfte beziehungsweise rund dreivier-tel ihres Lebens mit und bei der Kreiswohnbau“, ergänzt Kaufmann und fügt abschließend hinzu: „Unsere Kunden, die nicht mehr ganz so mobil sind,

holen wir natürlich von zu Hause ab und bringen sie auch wieder sicher n heim.“

Die beiden an diesem Tag anwesenden ältesten Mietparteien (beide wohnen 61 Jahre bei der Kreiswohnbau). Vorn sitzend Ruth und Alfred Scheffler aus Sarstedt und hinten stehend Hel-ma Toschka aus Bad Salzdetfurth, daneben Kreiswohnbau-Geschäftsführer Matthias Kauf-mann sowie Pressesprecher Milano Werner.

Alle Gerichte aus frischen Zutaten zubereitet

Mittagsmenü ab 5,90 € inkl. Salat o. Tagessuppe + Saftgetränk

Täglich wechselnder Mittagstisch ab 5,50 € von 11.00 - 14.30 Uhr Ihr Team von Davut‘s

www.davuts.de Öffnungszeiten: Mo.-So. von 7.00-1.00 Uhr; Küche bis 23.00 Uhr Sarstedt, Enge Straße/Steinstraße 23 • Tel. 0 50 66/819 309 o. 819 310

Signierte H 96-Trikots zu gewinnen Hannover/Sarstedt. Die Saison ist zu Ende und die Mannschaft von Mirko Slomka blickt auf eine erfolgreiche Spielserie zurück. Doch das ist nicht das einzige Highlight, dass das Fußballjahr 2012 zu bieten hat. Bereits am 8. Juni fällt der Startschuss für die Europameisterschaft. E.ON Avacon Vertrieb verlost in einer Aktion unter allen Einsendern 4 handsignierte Hannover 96-Trikots (Größe M) mit den Unterschriften der aktuellen Mannschaft. Wer sich eines der heißbegehrten Shirts sichern will, muss nur die folgende Frage richtig beantworten: In welchem Land findet die Fußballeuropameister-

schaft 2012 statt? A: Österreich und Schweiz oder B: Ukraine und Polen. "Wir freuen uns, auch in der kom-

Von links nach rechts: Werner Oppenheim (Gesellschafter), Oliver Scharf (Geschäftsführer), Christian Katzenstein, davor hockend Marvin Diederichs, Jerome Le Toux, Serpil Sönmez, Marielena Frühwacht, Andreas Wölk (Geschäftsführer), Carsten Krumwiede schnell und kompetent alle Fragen der Nutzer. Das kommt vor allem bei der jungen Zielgruppe an. Die Marketingaktivitäten begeisterten die Jury ebenfalls: So präsentierte der Händler das Elektroauto i0n auf der Umweltmesse der Universität

Hildesheim sowie das besonders bei Frauen beliebte Cabriolet 207 CC am Valentinstag in einer Parfümerie. Individuelle Öffnungszeiten für Geschäftskunden, erstklassige Beratung durch geschulte Verkäufer und beste Servicequalität rundeten

ist per E-Mail an info@eon-avaconvertrieb.com unter Angabe der richtigen Antwort, des vollständigen Namens und der Anschrift möglich. Teilnahmeschluss ist Donnerstag, der 31. Mai, 18.00 Uhr. Unter allen Einsendern lost E.ON Avacon Vertrieb fünf Gewinner aus und informiert diese im Anschluss. Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. n

Theater nebenan feiert Jubiläum menden Saison Partner von Hannover 96 zu sein und den Verein unterstützen zu können. Fußball ist

Peugeot Partner Krumrey glänzt beim „kfz-betrieb“-Vertriebs-Award Hildesheim. Ein gelungener SocialMedia-Auftritt, pfiffige Marketingaktivitäten und hochmotivierte Mitarbeiter – das sind die Besonderheiten, mit denen das Autohaus Krumrey beim „kfz-betrieb“-Vertriebs-Award 2012 überzeugte. Die renommierte Auszeichnung wird jährlich von den Fachmagazinen „kfz-betrieb“ und „Gebrauchtwagen Praxis“ vergeben. Der Peugeot-Händler aus Hildesheim belegte von 300 teilnehmenden Betrieben aus ganz Deutschland den fünften Platz. Die Urkunde nahmen die beiden Geschäftsführer des Autohauses, Andreas Wölk und Oliver Scharf, bei der Preisverleihung am 17. April im Würzburger Vogel Convention Center entgegen. Besonders beeindruckte die Fachjury der durchdachte Social-Media-Auftritt des Autohauses Krumrey. Der Peugeot Partner nutzt diesen nicht nur als Informationsportal, sondern zur aktiven Kommunikation mit Kunden und Interessenten. So beantworten die Mitarbeiter zum Beispiel

ein Sport, der die Massen begeistert und insbesondere hier in der Region stehen die Fans treu zu ihrem Verein von der Leine", so Thomas Menze, GF der E.ON Avacon Vertrieb GmbH. Daher engagiere sich der Energieversorgern gerne. Werte wie Leistung, Teamgeist und Fairness ließen sich sowohl bei E.ON Avacon Vertrieb als auch im Fußball wiederfinden. Die Teilnahme an der Gewinnaktion

das positive Bild des Autohauses ab. „Für uns ist diese Auszeichnung der Lohn des kontinuierlichen Engagements für unsere Kunden. Gerade zur Gewinnung von Neukunden setzen wir nicht nur auf einmalige Aktionen, sondern machen mit steter Präsenz und innovativen Ideen auf uns aufmerksam. Damit wir die hohen Erwartungen auch erfüllen, bilden sich unsere Mitarbeiter ständig weiter und überzeugen durch ihr ausgeprägtes Servicebewusstsein“, sagt Geschäftsführer Andreas Wölk. Auch zur Markteinführung des Peugeot 208 ließ sich das Team etwas einfallen: In einem Einkaufszentrum in Hildesheim steht zurzeit ein ganz besonderer 208: Die schwarze Strukturbeklebung verleiht dem gesamten Fahrzeug eine außergewöhnliche Optik, die zum Anfassen einlädt. So sind bereits viele neugierige Besucher mit dem 208 buchstäblich auf n Tuchfühlung gegangen.

25. Welturaufführung Ahrbergen (woi). Das Theater nebenan zeigte am vergangenen Wochenende in Ahrbergen die Premiere des Schwankes „Turbulenzen beim Campen“ und feierte damit ein kleines Jubiläum. Das Ensemble aus Laienschauspielern begeisterte die Zuschauer im Dorfgemeinschaftshaus mit einem Stück in fünf Akten. Gern denken Schauspieler und Stammgäste auch an die Entstehung des Theaters und die ersten Aufführungen im Gemeindesaal zurück. Während in den Anfangszeiten Bühne, Technik und Bestuhlung sowie Gastronomie immer aufwändig auf- und abgebaut werden mussten, haben sich die Bedingungen im Dorfgemeinschaftshaus erheblich verbessert. Das Theater nebenan hat sich in den vergangenen Jahren etabliert und erfreut sich großen Zuspruchs. „Turbulenzen beim Campen“ wurde erdacht von Iris und Joschi Jelinek. Auf dem Campingplatz geht es hoch her. Es wird gelogen und betrogen. Neben arm und reich, klug und dumm gibt es auch Liebe und Freundschaft. Die Zuschauer werden dabei in das Jahr 1974 entführt. Es ist der Tag, als im Frankfurter Waldstadion bei der Fußball-WM die legendäre „Wasserschlacht“ zwischen Deutschland und Polen stattfindet. Die Familie Schnodder ist Stammgast auf dem Campingplatz. Anders als die Burtons, die mit ihrem luxuriösen Wohnmobil aus New Jersey anreisen und eigentlich keinen Urlaub im Sinn haben, denn Richard Burton will sich das Gelände des Campingplatzes mit der tollen Aussicht auf den „Monte Kalino“ unter den Nagel reißen. Einige Nebenschauplätze erinnern an die wilden Zeiten der „Flower Power“ in den siebziger Jahren. Einen besonderen Akzent bilden dabei die liebevoll ausgesuchten und farbenfrohen Kostüme. Fünfzehn Schauspieler haben dieses Stück unter der Regie von Iris Krause-Jelinek und Sabine Schuppe in vielen Proben und bei einer Probenfahrt in Brakel einstudiert. Hinter den Kulissen sorgt das bewährte Team des Theaters für Kostüme, Versorgung der Schauspieler und eine reibungslose Technik. Für Kurzentschlossene sind noch Restkarten zum Preis von 10 Euro bei Iris Kraus-Jelinek, T. 05066-62552, erhältlich. Karten für „Taxi, Taxi“ können Interessierte bei Frau Meyer, T. 05066-3429, erhalten. Weitere Informationen bietet das Theater nebenan auf seiner Homepage n unter www.theater-nebenan.de.

Täglich von 08.00 – 18.00 Uhr Samstag von 09.00 – 13.00 Uhr ✔ Über 15.000 Ersatzteile zu günstigen Preisen auf Lager ✔ Reifen zu Tiefstpreisen ✔ Werkzeuge und Lacke ✔ Spezialist für asiatische Fahrzeugteile

Lambda-Sonden ab

29,99 €

Mercedes-Benz Neuwagen kommen aus Pattensen Inhaber Jürgen Hermannsdörfer Käthe-Paulus-Straße 10 31157 Sarstedt

05066 – 77 77

über 30 Jahre! Volvo Vertragshändler / Verkauf und Service 31029 Banteln • Tel. (0 51 82) 9 77-40 www.AutohausHager.de

  

                 

Public Viewing auf dem Campingplatz (stehend v.l.: Allen Bischoff als Beppo, Joschi Jelinek als Heini Schnodder, Jürgen Thelen als Ernst Odenwald, sitzend v.l.: Carola Woite als Inge, Janina Jelinek-Schröder als Karin, Jutta Groß als Olga Schnodder, Monika Nolte als Chantalle Odenwald, Mirko Aue als Sascha Schnodder, Nicola Evers als Iris)

 

            

Erscheinungshinweis www.autohaus-dammann.de

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 31.05.2012


LOKALE NACHRICHTEN · gleidingen stellt sich vor

17. Mai 2012

Gesund durch alle vier Jahreszeiten mit Bärbel Höhne Sarstedt (gk). Wer es noch nicht wusste, dem sei es jetzt verraten: „Ein Gramm Vorbeugung ist ein Pfund Heilung wert“ (Benjamin Franklin). Anlässlich der 110-Jahr-Feier der Stadtbücherei am 11. März beriet Bärbel Höhne zahlreiche Wissbegierige in Sachen Stressabbau durch gesunde Ernährung. Auf Einladung der Bibliotheksleiterin Elke Pytel-Weber wird die Ernährungsexpertin am Mittwoch, dem 6. Juni, ab 19.30 Uhr einen Vortrag zum Thema „Wellnesskochen“ in der Stadtbücherei am Kirchplatz 2 halten. Der Eintritt kostet 3 EURO. Die Fachfrau erläutert, wie es funktioniert, alle Sinne für den

Stressabbau zu aktivieren. Um das zu erreichen, muss halt vernünftig gekocht werden, wobei auch die Farben der Zutaten nicht zu unterschätzen sind. Bärbel Höhne erklärt, von welchen Gemüsesorten, Früchten, Beeren und Kräutern unterstützende Wirkungen auf Geist und Seele ausgehen. Allerdings spielen auch gezielte Entspannungsübungen zum Stressabbau eine wichtige Rolle. Die Ratschläge kommen allen Altersgruppen zugute. Die Ernährungsexpertin und Psychotherapeutin erteilt in den Seminaren auch Unentschlossenen Orientierungshilfen. n

v.l. Elke Pytel-Weber, Bärbel Höhne

Gleidingen stellt sich vor Deutsches Haus

Bäckerei Volkmann

Hildesheimer Straße 512

Osterstraße

Gleidinger Schützenfest 2012 Sarstedt. An Pfingsten, vom 26. bis 27. Mai 2012, feiern die Gleidinger Schützen ihr traditionelles Schützenfest auf dem Sportplatz an der B6. Dazu lädt der Schützenverein alle Bürger herzlich zu dem Fest ein, dass am Samstag um 15.00 Uhr mit einem Kinderumzug startet. Ab 19.30 Uhr wird mit dem Bieranstich der Abend eingeläutet. Für die Unterhaltung im Festzelt sorgen ,,Shadow Light Duo‘‘, „Cheers - Die Partyband“ und DJ & Entertainer Christian Boy. Am Sonntag werden die Schützen um 14.00 Uhr den Festumzug durch das geschmückte Gleidingen starten und im Anschluss auf dem Festplatz gesellige Stunden verbringen. Am Montag lockt der Familientag von 14.00 bis 18.00 Uhr mit ermäßigten Preisen für alle Fahrgeschäfte und von 14.30 bis 16.30 findet der 3. Ballon-Weitflugwettbewerb statt, an dem Kinder bis einschließlich 16 Jahren teilnehmen können. An allen drei Tagen wird das „Suchtmobil e. V.“ mit und von Wolfgang Thiel für jedermann mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Die Schützinnen und Schützen freuen sich auf zahlreiche Gäste und ein schönes sonniges Pfingstwochenende. Weitere Informationen gibt es unter www.sv-gleidingen.de. n

Besuchen Sie uns unter www. KLEEBLATT.de

Aktuelle Nachrichten aus der Region • Bildergalerien • Gewinnspiele

Praxis für Ergotherapie Rike Sauer

Osterstraße 23 a 30880 Laatzen Tel.: 05102/932284 e-mail: praxis-sauer@gmx.de www.ergotherapie-laatzen.de

30880 Laatzen/ Gleidingen

30880 Laatzen/ Gleidingen

Telefon: 05102-2426

Telefon: 05102-9310994

Ergotherapiepraxis Rike Sauer

Riechers Gartengestaltung

Osterstraße 23 a

Hildesheimer Straße 589

30880 Laatzen/ Gleidingen

KLEEBLATT

Wir behandeln Menschen jeden Alters mit Erkrankungen und Störungen aus allen medizinischen Fachbereichen

• Gartenumgestaltung • Pflasterarbeiten • Teichbau • Rollrasenverlegung

30880 Laatzen/ Gleidingen

Telefon: 05102-932284

Telefon: 05102-675606

Möbelhaus Grein

Vereinigte Lohnsteuerhilfe Krug

Hildesheimer Straße 567

Am Radlah 3 30880 Laatzen/ Gleidingen

30880 Laatzen/ Gleidingen

Telefon: 05102-916213

Telefon: 05102-2515

Tauchen...

Schnuppertauchen im Wasserparadies. Jeden Freitag um 19 Uhr. www.DiveandFun.eu

Laatzen, Am Radlah 3 Tel.: 05102/916213

Tauchschule Dive and Fun Hildesheim ☎ 05121-130320

In der Region ist bekannt, wer fast alles möglich macht:

on Sch er... wied

MÖEBELHAUS GREIN

Inhaber Walter Bootsmann - Tischlermeister - Holztechniker

• Küchen • Jugendzimmer • Polstergarnituren

• Einbau-Elektrogeräte • Wohnmöbel • Schlafzimmer

Hildesheimer Straße 567 30880 Laatzen (OT Gleidingen) info@moebelhaus-grein.de

Telefon 0 51 02 - 25 15 Telefax 0 51 02 - 91 53 51 www.moebelhaus-grein.de

IN GLEIDINGEN

Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 9 - 13 Uhr, Mo, Di, Do, Fr 15 - 18 Uhr

Butler Event Catering Ritterstraße 26 30880 Laatzen/ Gleidingen Telefon: 05102 3906

✔ ✔ ✔ ✔

Event Catering

Firmenjubiläum Straßenfest Sportfeiern Volks- und Schützenfest

Wir organisieren – Sie feiern! ✔ ✔ ✔ ✔ ✔

große Getränkeauswahl Kaltes und warmes Buffet in bester Qualität Tische, Stühle und Dekoration freundliche Servicekräfte auf Wunsch auch mit exklusiven Toilettenwagen für Ihre Gäste

Sie wollen neben diesem hervorragenden CateringService ein Zelt oder gar eine Hüpfburg? Kein Problem! Das organisieren wir natürlich auch für Sie Ritterstr. 26 · 30880 Gleidingen · Tel. 05102/3906 · Butlerevent@gmx.de

5


6

bauen & wohnen

KLEEBLATT

17. Mai 2012

Sonderveröffentlichung der Handwerksbranche der Region von Hannover bis Hildesheim

Wenn auch Sie Ihr Unternehmen hier vorstellen möchten, rufen Sie uns an unter 05066 //70 70 70 35 und 0 50 66 / 70 70 37

Ein Glas - viele Möglichkeiten Steinmetzund Bildhauermeister Bildhauermeister Steinmetz- und

Wir modernisieren fachmännisch Ihre Giesener Str. 103

31157 Sarstedt n ke ! Tre ppund enBildhauermeister und Fens terbä Steinmetz-

Giesener Str. 103 Nachher 31157 Sarstedt Tel. 0 50 66 - 32 98 Tel. privat 0 51 02 - 62 45

Tel. 0 50 66 - 32 98 Tel. privat 0 51 02 - 62 45

Sicherheit, Sonnenschutz, Schallschutz und mehr in einem Glas

Vorher Giesener Str. 103, 31157 Sarstedt, ( 0 50 66 - 32 98 ANZEIGE

Aus der Region – für die Region – Ihr Team vor Ort! Wir, die Spektrumdienste, möchten uns hiermit bei Ihnen vorstellen. Im Jahre 2007 haben wir unsere Firma aus dem Anspruch heraus gegründet, mehrere Bereiche abzudecken, um flexibel und auftragsstark im Dienstleistungssektor auftreten zu können. Nach und nach bauten wir so ein Netzwerk auf, welches uns erlaubt, sämtliche Spektren (daher Spektrumdienste) des Service-, Dienst - und Handwerksbereiches zu bedienen. Wir kooperieren mit Gewerken aller Art und diese binden iederum uns ein, wenn es das Auftragsvolumen oder der Tätigkeitsbereich erfordert. So können wir einen stetig wachsenden Kooperationspool und die entsprechenden Qualitäten bieten.

Die Leistungen, die wir selbst erbringen, sind u.a.: Service um Grund/Garten: Montage/Demontage von Zaun- und Sichtschutzanlagen (z.B. Jäger-, Draht- und Stabmattenzäune, etc.) Gartengestaltung (Terrassen- und Weggestaltung, kreativ gestaltete Teich- und Relaxanlagen, etc.) Grünanlagenpflege (Schnitt, Betreuung ihres Grundstücks von A-Z, etc.)

AS Baum 1 Arbeiten: fachkundige Durchführung gefährlicher Baumarbeiten Sicherheitsfälltechniken für Vor-, Rück- und Seithänger, etc. Einsatz von MS-Techniken, Winden, Greifzügen, Hebetechnik, etc. Baumfäll- und Schnittarbeiten aller Art Hilfestellung bei Genehmigungsverfahren und Antragsoptimierung für die zuständige Behörde

AS Baum 2 Baumarbeiten: Fällen, Absetzen, Schnitt/Pflege mit Hubarbeitsbühnen und Hubtechniken aller Art Raum- / Sicherheitsoptimierung durch Rigging (Abseiltechnik)

Service in und um Haus und Objekt: Montageservice Montage/Demontage von Carports, Terrassenüberdachungen, Vordächern, Unterständen, Boxen, etc. Holz- und Bautenschutz (Mauerwerksschutz, Holzschutz außen, z.B. Zäune, Carport etc.) 24h-Expressräumung, Haushaltsauflösung Reparaturen und Verschönerungen aller Art gehören ebenso zu unserem Leistungsspektrum. Darüber hinaus können Sie uns und unsere Partner für viele weitere Tätigkeiten buchen wenden Sie sich bitte an uns!

Jedes Problem ist zu meistern. Sie suchen – wir haben Lösungen. Ihre Zufriedenheit ist unser Erfolg!!! Mit freundlichen Grüßen Ihre Spektrumdienste Jens Schröter

www.spektrumdienste.de · Inhaber: Jens Schröter · Mühlenstr. 28 · 31157 Sarstedt Tel. 05066-9089149 / mobil: 0177-2492640 oder Tel. 05066-697409 (AB/Rückruf) email: spektrumdienste@freenet.de

Giftener Str. 4 31157 Sarstedt Telefon: 0 50 66/90 34 90 Telefax: 0 50 66/90 34 91

(bbs). Schutz gegen Einbruch, kühle Räume im Sommer, Ruhe vor Lärm und natürlich eine gute Wärmedämmung: Wer neu baut oder sich für den Austausch von Fenstern ent-

scheidet, steht oft vor der Frage, für welche Verglasung er sich entscheiden soll. Die gute Nachricht: Alle Funktionen lassen sich in ein Glas integrieren. Durch die verschiedenen

Bearbeitungsmöglichkeiten kann ein Wärmedämm-Isolierglas wie beispielsweise „Climaplus Ultra N“ zu einem Multifunktionsglas werden, das alle Bedürfnisse erfüllt.

Kompetenz im Doppelpack

Bauherren sollten sich fachliche und juristische Begleitung sichern (djd/pt). Der Weg in die eigenen vier Wände ist für die meisten Häuslebauer ein echtes Abenteuer, hohes Investitionsrisiko inklusive. Doch viele Gefahren, die vom Vertragsschluss bis zur Bauabnahme und darüber hinaus drohen, lassen sich mit etwas Weitblick minimieren. Bewährt hat es sich, den Bauablauf von einem unabhängigen Bauherrenberater begleiten zu lassen. „Regelmäßige Baustellenkontrollen durch unabhängige Baufachleute decken Mängel rechtzeitig auf. Denn meist werden Mängel, die zu gravierenden Schäden am Haus führen können, von baufachlichen Laien nur schwer oder gar nicht entdeckt“, erläutert Diplom-Ingenieur Dirk Rosenkranz, Bauherrenbe-

rater bei der Verbraucherschutzorganisation Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB).

Vorbeugen statt nachbessern „Zahlreichen Konflikten auf der Baustelle kann nur durch eine gründliche Prüfung des Bau- oder Bauträgervertrags im Vorfeld - vor der Unterschrift - vorgebeugt werden“, ergänzt Rechtsanwalt Martin Schade, für den BSB als Vertrauensanwalt tätig. Schade zufolge sind die Verträge in der Regel bindend, Änderungen im Nachgang nur schwer umzusetzen. Was viele Verbraucher nicht wissen: Die Verträge, die ein Bauunternehmer vorlegt, sind lediglich frei verhandelbare Angebote.

Vertrauensanwälte können den Bauherren in spe mit Argumenten für die Vertragsverhandlungen „ausrüsten“.

info@dachdeckerei-lippel.de www.dachdeckerei-lippel.de

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 31.05.2012

Ideen rund ums Glas

■ Beratung

■ Verkauf

■ Verlegung

Fliesengeschäft: Brückenstr. 7 31157 Sarstedt

Tel. 05066-8191694 Mobil 0175-6273959 www.naumannfliesen.de

Öffnungszeiten: Sa. 10-13 Uhr und nach Vereinbarung

Glasermeister Holger Kind Fliesenspiegel aus Glas ����������������������� ������������������������������������������ Reparatur-Schnelldienst • Bildeinrahmungen ������������������������������������ Spiegelmontage • Echtglas-Duschtüren Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 5 31157 Sarstedt • Tel.: 0 50 66/ 691130 www.glaserei-kind.de

Je nach Wohn- und Lebenssituation sowie Lage und Größe der Fensterflächen sind die Anforderungen an die jeweiligen Verglasungen sehr unterschiedlich. So ist an einer vielbefahrenen Straße ein effektiver Lärmschutz wichtig. Familien mit Kindern oder Ältere schätzen die Arbeitserleichterung durch Glas mit Selbstreinigungsfunktion wie „Bioclean“. Eine Ausführung des Glases als Sicherheitsglas schützt vor unliebsamem Besuch und verhindert, falls es doch einmal zu Bruch gehen sollte, schwere Verletzungen. Die Kombination von Wärmedämmung und Sonnenschutz wiederum sorgt dafür, dass die Wärme im Winter nicht nach außen entweicht und schützt an Sonnentagen vor zu starker Aufheizung der Räume. Mit Multifunktionsgläsern lassen sich durch die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten passgenaue Lösungen entwickeln. Das eigene Zuhause wird so zu einem individuellen Wohlfühlort - mehr unter www. n das-kann-glas.de im Internet.

B A U- UN D MÖBE LT I S CH L E RE I

TP

THOMAS PUSCH Tischlermeister

Telefon (05066) 61016 † Telefax (05066) 71 52 Glückaufstraße 9 † 31171 Nordstemmen OT Barnten

Schnelle Reaktion dank Kooperation Nach den Worten von Martin Schade ist ein Bau ein fortlaufendes Geschehen, das rasches Reagieren erfordern kann, um negative Folgen für Bauherren abzuwenden. Dabei sei es sowohl für den Juristen als auch den Bauherrenberater wichtig, einen kompetenten Partner an seiner Seite zu haben, um Probleme schnell und unkompliziert zu bearbeiten. Durch kurze Wege, wie sie zum Beispiel das BSB-Netzwerk möglich macht, lernen Jurist und Baufachmann die jeweils andere Seite kennen und können schneller zielgerichtet im Sinne des Bauherren reagieren. Wer mehr über die Möglichkeiten der Baubegleitung erfahren möchte, findet unter www.bsb-ev.de Informationen. n


bauen & wohnen

17. Mai 2012

KLEEBLATT

7

Sonderveröffentlichung der Handwerksbranche der Region von Hannover bis Hildesheim

Wenn auch Sie Ihr Unternehmen hier vorstellen möchten, rufen Sie uns an unter 05066 //70 70 70 35 und 0 50 66 / 70 70 37

Verschiedene Technologien kombinieren

In Zusammenarbeit mit regionalen Handwerkspartnern bietet E.ON Avacon Vertrieb qualitativ hochwertige Solarmodule zur Installation an. Vor einem Jahr hat der Energieversorger damit sein Angebot an Energielösungen für Ein- und Zweifamilienhäuser erweitert. Die regionalen Handwerkspartner übernehmen dabei die Beratung der Kunden, die individuelle Planung der Anlagen und deren Montage vor Ort. „Dezentrale Lösungen werden in der Energieversorgung immer wichtiger. Mit einer eigenen Photovoltaikanlage hat der Kunde die Möglichkeit, die Energiezukunft selbst zu gestalten und seinen Strom regenerativ aus Sonnenenergie zu erzeugen“, erklärt Dr. Thomas Menze, Geschäftsführer der E.ON Avacon Vertrieb GmbH. Das Interesse der Kunden an Photovoltaikanlagen sei nach wie vor ungebrochen. Dies zeige nicht zuletzt die steigende Zahl der Anfragen. Den Verbrauchern sind bei der Wahl der Anlagen neben dem überzeugenden Preis insbesondere die Qualität und eine professionelle Betreuung wichtig. „Genau

Gardinen Polsterei Restaurierung Sonnenschutzanlagen Bodenbeläge

diese drei Erwartungen lösen wir mit unserem Angebot „E.ON Solar“ ein“, erklärt Menze. Bei dem neuen Produkt setzt der Energiedienstleister auf die langjährige Erfahrung in dieser Technologie im Konzern sowie das große Partner-Netzwerk an geschulten Handwerkern in der Region. „Wir bieten den Kunden ausschließlich Kollektoren an, die auch bei E.ON selbst eingesetzt werden. Das spricht für die hohe Qualität der Anlagen, die uns auch der TÜV zertifiziert und bestätigt hat“, betont Menze.

Die Nutzung von Sonnenenergie hat sich auch bei der Warmwasseraufbereitung bewährt. Solarthermie und Photovoltaik sind unterschiedliche Technologien, die beide auf die Kraft der Sonne setzen. Wer zu Hause Strom aus Photovoltaik erzeugt, mit Erdgas heizt und das Wasser mit Solarthermie erwärmt, leistet einen zentralen Beitrag zum Klimaschutz. Die drei Erzeugungsarten sind ideale Partner wenn es darum geht, den CO2-Ausstoß bei der Energiegewinnung zu senken. Wer seine Heizung auf Erdgas umstellt, und sich gleichzeitig für eine Kombination mit Solarthermie entscheidet, erhält beispielsweise eine Förderprämie von n bis zu 350 Euro.

MUELLER.DE

05121 –

Dachbeschichtung Preisgünstig

Raumausstattermeisterin 31180 Giesen, OT Groß Förste Pankratiusstraße 15 Fon: 0 50 66 / 16 79 · Fax: 0 50 66 / 16 63

mit Garantie!

11 Jahre Firma Kappe, Nordstemmen

Moos am Dach, muss das sein?

0 50 44-4610 % www.kappe-dachbeschichtung.de

■ ■ ■

■ Überdachungen

Markisen Insekten-/ Sonnenschutz Rollläden Wintergärten Haustüren Fenster

Küchen - Studio - Paggel Einbauküchen Küchenergänzungen Küchenumbauten Küchenzubehör Möbelmontagen

� Paggel

� l Pagge

Fon Fax Mobil

05066 - 6 99 84 32 05066 - 6 99 84 33 0170 - 2 04 21 03

Email

info@kuechenstudio-paggel.de

Holztorstraße 20

31157 Sarstedt

Exklusive Sonnensegel nach Maß

Ausführliche Information und Beratung Wer sich für die Installation einer Anlage interessiert, kann im Internet unter www.eon.de/solar ausführliche Informationen abrufen. Ein Online-Rechner ermittelt erste Anhaltspunkte zu Anlagengröße und zu deren Wirtschaftlichkeit. Anschließend stellt E.ON Avacon Vertrieb den Kontakt zu den jeweiligen Handwerkspartnern in der Region her. Die erfahrenen Installateure überneh-

Unsere Produktpalette:

dio n - Stu

men dann die konkrete Planung und Montage der Photovoltaikmodule und unterstützen die Kunden auch bei Anträgen und Formularen.

Oldekopstraße 11 ∙ 31134 Hildesheim

Telefon: 0 51 21 / 206 915 0 ∙ Fax: 0 51 21 / 206 915 59 info@hifeba.de ∙ www.hifeba.de

MOBIL: 01 70 - 2 90 89 37 E-MAIL: INFO@ZIMMERERMEISTER-

Küche

E.ON Avacon und regionales Handwerk arbeiten zusammen

KLEINER AUFTRAG? KEIN PROBLEM! – DA WILL DIE ZIMMEREI MÜLLER GERN NACHSEHEN!

Küchen - Studio

Photovoltaik-Anlagen:

Türen • Fenster • Treppen • Innenausbau ... und vieles mehr Käthe-Paulus-Straße 7 • 31157 Sarstedt Tel.: 05066/7467 • Fax: 05066/64921

www.energiesparen-hildesheim.de

Segelmacherei Lishke

Inh. Ralf Kohrs 1991 Qu alit ät seit Brückenstraße 4 · 31180 Giesen / Hasede Telefon 0 51 21 / 77 71 41 · Fax 0 51 21 / 77 70 41 · www.lishke.de

Seit über 40 Jahren Meisterbetrieb

• Gasgeräteservice Vaillant + Wolf • Heizungs-Sanierung • Reparatur Sanitär - Heizung • Bad Komplett-Sanierungen auch mit Elektro, Fliesen und Trockenbau • Rohrreinigung

Günther Hetzke GmbH Immengarten 5 30880 Laatzen

Tel.: (0 51 02) 23 35 Fax: (0 51 02) 72 95

www.hetzke-sanitaer.de • info@hetzke-sanitaer.de

Von: Stephan Ott An: E.ON Vertrieb Betreff: Sonne

Ich möchte eine Photovoltaikanlage mit Top-Qualität. Und das zu einem richtig guten Preis.

Hallo Herr Ott, da haben wir was: E.ON Solar bietet Profi-Qualität zum Top-Preis. Mit E.ON Solar profitieren Sie von unserem Know-how und werden selbst zum Stromproduzenten. Unsere ausgewählten Profi Partner sind Handwerksbetriebe aus Ihrer Region, die auch die komplette Installation Ihrer Solaranlage übernehmen. Mehr Informationen gibt’s unter 0800-74 72 63 7 oder eon.de/solar E.ON Profi -Qualität. Jetzt auf eon.de/solar gehen, Handwerkspartner finden und beraten lassen.

Inhaber: Konrad Gronau Voss-Str. 42 • 31157 Sarstedt Fon: 0 50 66 - 57 81 • Fax: 0 50 66 - 90 31 951 Mobil: 0170 - 7 45 43 65 • E-mail: konradgronau@aol.com Solar_A033_EAVV_Kleeblatt_189x130.indd 1 Nr.

Solar_A033

Format

189x130

14.05.12 09:19


8

KLEEBLATT

Plätze sichern Ingeln-Oesselse. Während des Schützenfestes in Ingeln-Oesselse findet am Sonntag, 10. Juni, wieder das beliebte traditionelle Katerfrühstück statt, zu dem jeder eingeladen ist. Die Essenmarken können beim Festausschuss oder bei den wöchentlichen Schießveranstaltungen erworben werden. Die Schützenvereine von Ingeln und Oesselse empfehlen, damit nicht zu lange zu warten, denn die Anzahl ist begrenzt. Ob vor dem Katerfrühstück - wie im vergangenen Jahr - wieder eine Zeltandacht stattfindet, konnte seit dem Weggang von Pastor Friedrich noch nicht abschließend geklärt werden. Die Vereine bitten deshalb auch kurzfristig auf einen Aushang zu dem Termin zu achten. n

Festlicher Feuerzauber zu 60 Jahren THW Sarstedt Sarstedt. Am 01. Mai hat das VGH Brandschutzmobil in Ruthe aufschlussreich demonstriert, was alles mögliche Ursachen für Brände sein können, was in diesen Fällen vor sich geht und wie solche Brände verhindert bzw. bekämpft werden können. Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des THW Sarstedt kommt das VGH Brandschutzmobil am 02. Juni jetzt auch auf den Innersteparkplatz nach Sarstedt. Die VGH möchte auf diesem Weg der Öffentlichkeit die Themen Brandentstehung und -bekämpfung aber auch alles zum vorbeugenden Brandschutz nahe bringen. Und das mit einer feurigen Vorführung. Zwei Feuerwehr-Experten rücken an mit einem 26-Tonner, der huckepack einen Container trägt. Sein Inhalt: die komplette Technik und fünf Schauvitrinen. Hier können die Besucher per Knopfdruck z.B. Brände entzünden und die Ausbreitung verfolgen – selbstverständlich alles hinter Sicherheitsglas und elektronisch gesteuert. Besonders publikumswirksam sind die Live-Vorführungen, bei denen es heftig, aber kontrolliert zur Sache geht: Da brennen Fernsehgeräte, da explodieren Spraydosen und Fettfriteusen in Küchen. Die Feuerwehrmänner zeigen, wie solche Brände im Ernstfall richtig gelöscht werden. Ein buntes Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab. n

sport · lokales

17. Mai 2012

FSV Damen 40

FSV Tennis-Start in die Punktspielsaison Sarstedt. Einen guten Start in die Punktspielsaison haben die Damen 40 der FSV Sarstedt in der Regionalliga 14 hingelegt. Gleich am 1. Spieltag, am 6. Mai, gewannen sie gegen den TSV Saale 4:2 auswärts. Die Punkte holten im Einzel Petra Bombosch mit 6:2, 6:7, 10:7 und Carola Göttel mit 4:6, 6:3 und 10:3. Im Doppel gewannen Petra Bombosch und Kati Krohne mit 3:6, 6:3, 10:8 und das zweite Doppel eindeutig Carola Göttel und Christiane Hettel mit 6:0 und 6:0. Edith Püttmann und Kati Krohne gaben zwei Punkte im Einzel an die Gegner ab. Durch den verkürzten dritten Satz, den Matchtiebreak, wurde die Spielzeit erheblich verkürzt, was allen Beteiligten auf Grund der Temperaturen um 8 Grad Celsius recht angenehm war. Auch am zweiten Spieltag, dem 12. Mai, gelang der Damenmannschaft ein 4:2- Sieg gegen die Gäste des TV Eime. Dieses Mal einigten sich alle Spielerinnen auf das Ausspielen des dritten Satzes. Die Einzel gewannen wieder Petra Bombosch mit 3:6, 6:4 und 6:1 sowie Carola

v. links: Carola Göttel,Christiane Hettel,Kati Krohne,Gabriele Mönkemeyer,Petra Bombosch, Edith Püttmann,Monika Adami. Göttel mit 6:2 und 6:0. Auch Kati Krohne steuerte einen Punkt bei mit 6:3 und 6:3. Durch einen Sieg in 2:1 Sätzen machten P. Bombosch und G. Mönkemeyer den Sieg komplett. Edith Püttmann im Einzel und Göttel/ Hettel im Doppel mussten leider je einen Punkt an den Gegner abgeben. Nach 5 Stunden Spielzeit bei

Sonnenschein und kräftigem Wind gab es dieses Mal eine gemeinsame warme Mahlzeit und die Verlierer aus Eime reisten besänftigt wieder ab. Die Herren 55 in der Regionalliga 12 bestritten ihr erstes Spiel am 6. Mai gegen den Post SV Celle. Trotz Heimvorteil holte nur Karl- Friedrich Fricke einen Punkt im Einzel,

das allerdings souverän mit 6:1 und 6:1. Seine Team-Kollegen Werner Püttmann, Wolfgang Kune und Rainer Kosowski mussten sich im Einzel leider geschlagen geben. Auch die Doppel Fricke/Kune und B. Hettel/ Püttmann konnten keinen Sieg erringen und so gab sich das Team mit 1:5 Punkten geschlagen. Am 2. Spieltag, den 13. Mai, konnten die Herren dann aber doch einen Sieg verbuchen. Gegen den TK zu Hannover in 3 Einzel mit jeweils 2:0 Sätzen spielten Werner Püttmann, Rainer Kosowski und Konrad Mönkemeyer den Gegner an die Wand. Walter Schmidt hatte dagegen keine Chance und gab einen Punkt ab. Die Doppel Püttmann/Hettel und Mönkemeyer/Reisch machten dann mit jeweils klaren 2:0 Sätzen den Sack zu. Nach einem gemeinsamen Abendessen und mit 5:1 Punkten gegen den TK zu Hannover im Gepäck ging es dann wieder zurück in die Heimat. Für beide Mannschaften ist nun n Spielpause bis zum 05. Juni.

Gute Ergebnisse beim Mehrkampf am Muttertag

Das Brandschutzmobil kommt! Am 02. Juni 2012 ab 10 Uhr zum 60-jährigen Jubiläum des THW Sarstedt auf dem Innersteparkplatz in Sarstedt.

Sarstedt (cn). Optimale Wettbewerbsbedingungen fanden die Teilnehmer des Mehrkampfes am Muttertag, besser bekannt als 52. Schülersportfest der FSV Sarstedt, vor. Die Umbenennung der Veranstaltung war nötig geworden, da der Deutsche Leichtathletik Verband (DLV ) die Altersklassenbezeichnungen mit Beginn dieses Jahres entsprechend geändert hat. Wie im Fußball steht das „U“ für „unter“, danach folgt das entsprechende Alter, das heißt, in der Altersklasse U20 starten Jugendliche im Alter von 19 und 18 Jahren, in der U19 die 17- und 16-Jährigen etc. Bei angenehmen Temperaturen, wenig Wind und sogar einigen sonnigen Abschnitten kämpften die Schüler und Schülerinnen der Altersklassen U10 bis U14 am vergangenen Sonntag auf dem Sportplatz im Wellweg um Urkunden und Medaillen im 3-Kampf (Sprint, Weitsprung, Ballwurf ) sowie in Staffelwettbewerben. Gleichzeitig wurden die Kreismeisterschaften im 4-Kampf (Sprint, Weitsprung, Hochspruch, Ballwurf/ Kugelstoß) der U16 ausgetragen. Auch in diesem Jahr sprangen für die

teilnehmenden Sarstedter Athleten einige gute Platzierungen heraus. In der U14/M13 belegte Hinrich Deppe (FSV) mit 985 für 11,86 sec. über 75m, 3,69 m im Weitsprung und 32 m im Ballwurf Platz drei. Ebenfalls einen dritten Platz erreichte Leonie Bruns (FSV) in der U14/W12 mit 11,48 sec. über 75m, 3,97m im Weitsprung und 23m im Ballwurf. Mit 1141 Punkten musste sich Leonie der Zweitplatzierten, Chiara Rust von SV Eintracht Hannover, nur um knappe 5 Punkte geschlagen geben. In der U12/M11 gingen die beiden ersten Plätze an Starter des TKJ. Jannik Ostwald erreichte mit 7,98 sec. über 50 m, einem Sprung von 3,72m und 40m im Ballwurf insgesamt 1033 Punkte und wurde damit Erster vor Jannis Kreisbaum, der mit 8,01 sec, 3,80 m im Weitsprung und 38m im Ballwurf auf 1024 Punkte kam. In der U12/ M10 gewann mit Jacob Kiveta vom TKJ ebenfalls ein Sarstedter Athlet. Jacob konnte den Wettbewerb mit 958 Punkten für 8,23 sec. über 50m, 4,12 m im Weitsprung und 28m im Ballwurf für sich entscheiden. Fast ebenso erfolgreich war sein jüngerer

Bruder Glory in der U10/M08. Er landete mit 724 Punkten (8,85 sec., 3,03m, 23,50m) auf Platz 2 seiner Altersklasse. Bei den Mädchen waren Farideh Gäbel (TKJ) und Luna Bösel (TKJ) erfolgreich. Farideh erreichte mit 8,67 sec., 3,67m und 19,5m 937 Punkte (Platz zwei), gefolgt von Luna, die mit 8,66 sec. über 50m, 3,41m im Weitsprung und 18,00m im Ballwurf 937 Punkte und damit den dritten Platz erkämpfte. Bei den Kreismeisterschaften im 4-Kampf U 16 konnten die Athletinnen des TKJ gleich einen dreifachen Erfolg feiern. Mit Martine Kregel stellten sie nicht nur die neue Kreis-

meisterin, sondern sie konnten sich mit Merle Kreibaum auf Platz 2 und Sarah Tenbrock auf dem dritten Platz auch die beiden weiteren Treppchenplätze sichern. Die Mädchen starteten in diesem Jahr alle erstmalig in der U16 und gingen daher im Sprint auch zum ersten Mal über 100 m an den Start. Hier zeigte Martine einmal mehr ihre guten Sprint- und Sprungqualitäten und überlief die Ziellinie mit starken 13,46 sec. Im Weitsprung erreichte sie beachtlichte 4,74 m und konnte im Hochsprung mit 1,38 m sowie mit 7,26 m im Kugelstoß punkten. Mehr dazu bei www.KLEEBLATT.net n

Mit Finisher-T-Shirt ins Ziel

• Informationen zur Brandverhütung und -bekämpfung • Live-Vorführungen • Multimedia-Show

VGH Vertretung Anja Mund Holztorstr. 63 31157 Sarstedt Tel. 05066 6057570 Fax 05066 6057571 www.vgh.de/anja.mund mund_anja_vertretung@vgh.de

Sarstedt (jm). Eine nahezu unvorstellbare Leistung vollbrachten am Wochenende vier Aktive vom TKJ– Lauftreff. Sie bewältigten auf dem Rennsteig in Thüringen den „Super–Marathon“ über die Strecke von 72,7 Kilometern bei insgesamt 2439 zu überwindenden Höhenmetern. Burkhard Nerenz, erfahrener Ultra– Langstreckenläufer, kam bereits zum 20. Mal dort ins Ziel. Insgesamt hat er dort fünf Marathons und 15 „Super–Marathons“ erfolgreich bewältigt. Seinen Lauffreunden hatte er schon seit Jahren von diesem Event vorgeschwärmt, so dass einige vor zwei Jahren dort bereits den Marathon gelaufen waren. In diesem Jahr begleiteten drei weitere TKJler Nerenz auf der vollen Distanz des „Super–Marathons“. Von 2590 gestarteten Ausdauerathleten kamen 2499 ins Ziel – die geringe Quote der „Abbrecher“ unterstreicht, dass dort wirklich nur „austrainierte“ Sportler an den Start gehen. Immerhin 398 Läuferinnen befanden sich unter

v.l.: Jörg Hanne, Örjan Jarehed, Thomas Zahl vor dem Start. den Finishern, die in Eisenach starteten und in Schmiedefeld ins Ziel einliefen. Die Ergebnisse der TKJler: Burkhard Nerenz – 7:19,18 Std., Platz 46 der Altersklasse M 50. Im Gesamtfeld lag er als 333. auch weit vorne dabei

und war nur elf Minuten langsamer als bei seiner Bestzeit aus dem Jahr 2008. Örjan Jarehed – 8:32,36 Std., Platz 304 der AK M 45. Jörg Hanne – 9:01,44 Std., Rang 384 der AK M 45. Thomas Zahl (nach Knie – Operation im Vorjahr) – 9:39,07 Std., Platz 345

der AK M 50. Der letzte Läufer kam nach 12:13,06 Stunden ins Ziel. Die vier TKJler erreichten ihr Ziel, mit dem Finisher–T-Shirt der „Super–Marathonies“ zur legendären Abschlussparty abends ins Festzelt zu gehen. Auch Björn Bartels, der dort den Halbmarathon über 21,1 km lief, schlug sich glänzend und kam im ersten Drittel des Feldes von 6048 Finishern bei 6081 gestarteten Läufern ins Ziel. Er wurde mit seiner Zeit von 1:58,23 Std. 227. der Altersklasse M 35. Mehrere kräftige Anstiege bei seinem ersten Halbmarathon überhaupt konnten nicht verhindern, dass er sein Ziel, eine Zeit von unter 2 Stunden, schaffte. Der Start erfolgte in Oberhof bei einer Temperatur von lediglich 5 Grad Celsius. In diesem Wettbewerb kam der letzte Läufer nach 8:10 Std. ins Ziel. Björn Bartels war begeistert nach dem Wettbewerb: „Ein unglaublich toller Zieleinlauf in Schmiedebach, wo uns viele Zuschauer begeistert anfeuerten.“ n


sport · lokales

17. Mai 2012

Werfer messen sich im Jahn Sportpark Sarstedt (sr). Der Wetterbericht im Vorfeld hatte zwar nichts Gutes versprochen, aber auf dem traditionellen Werfertag der FSV mit integrierten Kreismeisterschaften in den Wurfdisziplinen für Männer/Frauen und U18/20 hatte der Wettergott ein Einsehen, denn es blieb von Oben trocken. Trotzdem gab es für die Aktiven einen nicht unerheblichen Nachteil zu verkraften, denn es war zumindest am frühen Morgen eisig kalt. Die 136 Aktiven hatten deshalb große Mühe, sich einigermaßen warm zu halten, bevor sie die Geräte in die Hand nahmen. Insgesamt sechs Titel eroberten sich bei diesen Meisterschaften die WerferInnen der Vereine FSV und TKJ Sarstedt. Die herausragende Athletin war bei den Frauen Anja Thorausch von der FSV Sarstedt, die gleich drei Titel auf ihrem Konto verbuchen konnte. Ihre Leistungen waren starke 11,86 m im Kugelstoß, überragende 40,94 m mit dem Diskus und 24,75 m im Speerwurf. Im Schatten ihrer Vereinskameradin blieb Heike Jedamzik, mit 5,63 m Kugel, 13,45 m Diskus und 16,35 m Speer. Bei den Männern holte sich Daniel Pfeil vom TKJ Sarstedt den Titel im Kugelstoß mit 11,15 m. Alexander Kedenburg (FSV) wurde Kreisvizemeister im Speerwurf mit 35,48 m und zweimal 3. im Diskus-

wurf mit 22,64 m sowie im Kugelstoß mit 8,57 m. Zweifacher Kreistitelträger in der U 18 (ehemals B Ju) wurde Jan Aschemann (TKJ) mit 28,12 m im Diskuswurf und starken 41,68 m im Speerwurf. Im Kugelstoßen verfehlte er mit 8,99 m die neun vor dem Komma um nur einen Zentimeter. In dieser Altersklasse war auch Leon Buttchereit von der FSV am Start. Er wurde jeweils 3. mit 20,09 m im Diskuswurf und 30,80 m im Speerwurf. Für die TKJ Mädchen der Altersklasse U 18 gab es zwar gute Ergebnisse, aber einen Titel konnten sie nicht erreichen. Zweimal Rang 3 für Merle Ostermann im Kugelstoßen mit 9,26 m und Diskuswurf mit 22,28 m sowie Rang 6 mit dem Speer waren ihre Ergebnisse. Rang 3 im Speerwurf mit

27,10 m sowie Rang 5 im Kugelstoß mit 9,07 m und Rang 6 mit 19,11 m im Diskuswurf erreichte Sophia Pfingsten. Inka Alten, die dritte TKJ Athletin erreichte Rang 6 im Kugelstoßen mit 8,97 m sowie zweimal Rang 7 im Diskuswurf mit 19,11 m und im Speerwurf mit 15,58 m. Allerdings blieb Inka mit ihren Leistungen unter ihren Möglichkeiten. Beim gleichzeitig ausgetragenen FSV-Werfertag konnten die Zuschauer einige leistungsstarke Athleten bewundern. Bei den Männern segelte das 800 g schwere Gerät vom M. Pinkernelle von der TSG Ahlten auf 53,95 m. Im Diskuswurf war es J. Brunner, dessen 2 kg Scheibe erst bei 46,72 m den Boden berührte. Im Kugelstoß erreichte M. Schulz (SG Rodenberg) mit der 6 kg Kugel 12,34 m.

Heiß umkämpft war der Sieg im Diskuswurf. Hier verwies T. Brockmann (LG Lippe-Süd) mit 36,34 m seinen Gegner M. Schulz mit 34,06 m auf den 2. Rang. Im Speerwurf MJ U hatte T. Brockmann mit einer Superweite von 53,46 m erneut die Nase vorn vor Schulz, der 48,53 m erreichte und Struck, der auf 43,90 m kam. Im Wettbewerb der MJ U 15 war Ph. Willemsen von der LG Lippe-Süd der beste Athlet im Starterfeld. Im Speerwurf segelte das 600 g Gerät auf die Weite von 55,20 m. Die 4 kg Kugel beförderte Willemsen auf 14,40 m und sein Diskus flog auf 45,25 m. An diese Leistungen konnte keiner seiner Konkurrenten an diesem Tag herankommen. Schwach besetzt waren auf dieser Veranstaltung in diesem Jahr die Wettbewerbe der Senioren. Gerade einmal fünf Senioren und vier Seniorinnen nahmen an den Wettkämpfen teil. Vom TKJ Sarstedt waren das Clemens Nowoczyn und Gerhard Rüsing, die in der AK M 75 am Start waren. Nowoczyn erreichte im Kugelstoßen mit 10,01 m, im Diskuswerfen mit 29,80 m und im Speerwurf mit 32,24 m bessere Werte als im letzten Jahr. Für Rüsing flossen nach Abschluss der Wettkämpfe im Kugelstoß 8,26 m, im Diskuswurf 26,58 m und im Speerwurf 24,52 m n in die Ergebnisliste ein.

Ich fahr´ so gerne Rad….

KLEEBLATT

9

KM Schießen 51`er Schützen

62 Medaillen gehen nach Sarstedt Sarstedt. Der 2. Teil der diesjährigen Kreismeisterschaft im Sportschießen fand am 28. und 29.04.12 auf dem Bundesstützpunkt Sportschießen in Hannover-Wülfel statt. Geschossen wurde auf elektronische Anlagen. Für die 51’er Schützen gab es in den Kleinkaliberwettbewerben insgesamt 36 Einzel- und neun Mannschaftsstarts. Die Hoffnung der Sarstedter Schützen auf eine gute Ausbeute erfüllte sich mit 13 x Gold, 8 x Silber und 4 x Bronze bei den Einzelstarts und mit 8 x Gold und 1x Silber bei den Mannschaftsstarts. Von den 51`ern wurden bei diesem Wettkampf 6 Kreisrekorde aufgestellt und weitere gute Platzierungen erreicht. Die gesamte Kreismeisterschaft 2012 war für die Sarstedter Schützen mit insgesamt 69 Einzel- und 19 Mannschaftsstarts als erfolgreiche Teilnahme zu verbuchen, denn insgesamt wurden 62 Medaillen erkämpft, darunter im einzelnen: Mannschaft 12x Gold 5x Silber 2x Bronze Einzel 21x Gold 11x Silber 11x BronzeKreismeister Einzelwertung wurden: Birgit Hubbe (6x), Anita Kuhnert (5x), Guntbert Meyer (4x) , Ulrich Beer (2x), Marlies Anders (2x), Ernst-Robert Konrad und Alina Meyer. Ganz nebenbei stellten die Schützen noch 9 neue Kreisrekorde auf. Offensichtlich macht sich das regelmäßige Training durch das vereinsinterne Schießen n und die Teilnahme an anderen Wettkämpfen positiv bemerkbar.

Menschen würdig pflegen

Sarstedt (cn). Ich fahr` so gerne Rad! Das sagten sich am 6. Mai wohl auch die 150 Teilnehmer des 33. Volksradfahrens, die den kalten Temperaturen an diesem Tag trotzten und sich mit Handschuhen und Mütze auf den etwa 27 km langen Rundkurs begaben. Nach dem Start am FSV Sportpark führte die schöne Strecke durch eine frühlingshafte Landschaft vorbei an Pferdekoppeln und Seen nach Koldingen. Imposant und aus der Nähe beeindruckend groß ragten auf der Strecke über

Pflegee Bestnot

Tag der offenen Tür am 24. Mai 2012

1,0

Hunderennen Sarstedt (gs). Am 2. Juni dürfen Hunde aller Rassen beim Polizeihundverein Sarstedt e. V.(PHV), An der Innerste 1, um die Wette laufen. Damit die größten Pfoten nicht im Vorteil sind, wird in mehreren Kategorien gewertet. Einlass ist um 11.00 Uhr, gestartet wird ab 12.30 Uhr. Die Startgebühr beträgt 7 Euro pro Hund. Starten dürfen alle Hunde, die im Besitz eines gültigen Impfpasses sind. Für Herrchen und Frauchen werden ein reichhaltiges Kuchenbuffet, Grillspezialitäten, sowie entsprechende Getränke angeboten. Bei einer Tombola lockt als Hauptgewinn eine Wochenendreise für zwei Personen in ein Vier-Sterne-Hotel. Der PHV bietet darüber hinaus am Donnerstag, 31. Mai, ab 17 Uhr, und am Freitag, 1. Juni, ab 15.00 Uhr, Trainingsmöglichkeiten für das Rennen an. Weitere Informationen gibt es unter der Tel.-Nr. 0151-57794577 oder im Internet auf www.phvsarstedt.de. n

Schliekum und Jeinsen nach Schulenburg die riesigen Windräder in die Luft. In fast greifbarer Nähe der Marienburg wurden die Radler an der „Mittelstation“ schließlich mit einem leider kalten, aber trotzdem sehr leckeren Tee und Bonbons zur Stärkung erwartet, bevor es galt, die letzte Etappe über Barnten und schließlich entlang der ICE-Strecke an den Giftener Seen vorbei zurück zum Sportpark zu bewältigen. Die ersten Radler erreichten bereits nach wenig mehr als einer Stunde wieder den Ausgangspunkt, die letzten kamen gegen 12.30 Uhr ins Ziel. „Aber wir wollten hier kein Radrennen veranstalten, sondern ein Radfahren für Jedermann“, betonte Organisator Peter Glaser. Und so gab es auch keinen Preis für den ersten, wohl aber

für die beiden ältesten Teilnehmer, Karl-Heinz Kante (83) und Elisabeth Thielbörger (77), sowie für die beiden jüngsten des Teilnehmerfeldes, Mieke Prause (5) und ihren Bruder Finn (9). Um auf die Wichtigkeit eines Helmes hinzuweisen, wurde in diesem Jahr auch der schönste Fahrradhelm prämiert. Dies war nach einstimmiger Meinung des Bewertungsteams der knallrote Helm von Karin Seifert. Für seine langjährige Teilnahme am Volksradfahren wurde Gerhardt Steinhoff geehrt. „Er ist sozusagen fast ein Mann der ersten Stunde und seitdem bei jedem Volksradfahren dabei gewesen“, so das Lob von Peter Glaser an seinen Vereinskameraden. Die weiteste Anreise hatte in diesem

Jahr Karl-Heinz Schepka aus Nienburg. Anschließend galt es noch eine Anerkennung mit einem tränenden Auge auszusprechen. Peter Glaser dankte Dieter Thiemann von der Sarstedter Polizei für seine jahrelange Unterstützung der Veranstaltung, die dieser zumindest in offizieller Funktion zum letzten Mal begleitet hat. Im nächsten Jahr befindet er sich bereits im wohlverdienten Ruhestand und ist dann vielleicht ja zum ersten Mal ganz privat mit dabei. Im FSV Sportpark hielt die FSV Turnabteilung zur Stärkung der Radler ein leckeres Buffet mit frisch gebackenen Waffeln, Kuchen und Salaten sowie Würstchen und Steaks vom Grill bereit, das von allen begeistert n angenommen wurde.

Burgstraße 12 · 31157 Sarstedt Telefon 05066 992-02 · www.altenzentrum-sarstedt.de

Täglich neue News auf www.KLEEBLATT.de

im Portionsstick

Tauchen...

Schnuppertauchen im Wasserparadies. Jeden Freitag um 19 Uhr. www.DiveandFun.eu

Tauchschule Dive and Fun Hildesheim ☎ 05121-130320

Bandcontest im Juz-Klecks Der Einlass zu dem Bandcontest ist um 17.40 Uhr. Von 18.00-18.30Uhr wird “Source of Rage”, eine MelodicDeath-Metalband aus Hildesheim, von 18.30-19.00Uhr “Mindscrye“ mit Metal aus dem Raum Hannover, von 19.00-19.30Uhr, “Selmore DriveBy” mit druckvollem Post-Hardcore aus Hannover, von 19.30-20.00 Uhr, “Strike Down The Giant” aus Sarstedt, die Indie- und Hardcore- und Pop-Punk-Elemente zu einem eigenen Stil mixen, von 20.00-20.30 Uhr, “Underpower”, eine Junge Band aus

Hildesheim, mit gittarenbetontem Rock, von 20.30-21.00 Uhr, “Bury Your Dreams” mit Death Metal/Hardcore aus Sarstedt zu hören sein. Als Headliner und Aftershow-Act tritt von 21.00-22.00 Uhr Made of Remains Metalcore aus Sarstedt mit (Post-) Hardcore auf. Die Band ging im letzten Jahr als Sieger des Contests hervor und steht somit nicht ein weiteres Mal zur Abstimmung. Unterstützt wird die Veranstaltung von Mitgliedern des Präventionsn rates.

zur diätetischen Behandlung von akuten, arthrotischen Gelenkschmerzen im praktischen Portionsstick, einfach zum Mitnehmen frei von künstlichen Süßstoffen mit der patentierten Verbindung von L-Prolin und Vitamin C: Prolinax®

„Wild Card“für Sarstedt Open-Air zu gewinnen Sarstedt. Die Kommunale Jugendpflege und Jugend Kultur AG Sarstedt veranstaltet am 02. Juni einen Bandcontest, der sich an den Nachwuchs aus der Region richtet. Die Bands, die mit Rock, Punkrock und verwandten Musikstilen bei dem Contest auftreten werden, kämpfen alle um eine „Wild Card", die nur vom Publikum und einer Jury an eine Band vergeben wird. Für die ausgewählte Band ist das Türöffner für das „13. Sarstedt Open Air“ am 22. September 2012.

NEU

90 x 100

Erscheinungshinweis

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 31. Mai 2012

Ein Produkt der HÜBNER-Gruppe ANTON HÜBNER GmbH & Co. KG 79236 Ehrenkirchen

Reformhaus + Parfümerie

Holztorstr. 22-26 · 31157 Sarstedt Telefon: 0 50 66 / 22 06


10

sport · Veranstaltungen

KLEEBLATT

FSV–Senioren erkunden Lübeck und Travemünde Sarstedt (gp). Die FSV–Senioren unternahmen unter der Leitung von Seniorenwartin Antje Lohwatz eine Tagesbusfahrt nach Lübeck und Travemünde. Wenn es auch zur Abfahrt in Sarstedt eisig kalt war und sich die Temperaturen während des ganzen Tages nicht wesentlich erhöhten, blieb es aber trocken. Die Stimmung war gut, dass sie noch besser wurde, dafür sorgte der Lübecker Stadtführer Koloska. Er verstand es nicht nur, das Interesse an der alten Freien und Hansestadt Lübeck zu wecken, sondern konnte auch durch seinen humorvollen Vortrag schnell die Sympathie der Sarstedter zu gewinnen. Nach einer umfangreichen Stadtrundfahrt mit einigen Ausstiegen in der Lübecker Innenstadt gab es Gelegenheit zum Mittagessen am Markt. Anschließend folgte eine 23 Kilometer lange Schifffahrt vom Anleger Untertrave nach Travemünde/ Überseeanleger. Hier konnte man auf der Strandpromenade so richtig Ostseeluft schnuppern. Leider verblieb es nur bei einem kurzen Bummel. Ab Strandhotel Maritim ging es wieder nach Sarstedt zurück, nicht ohne ein großes Dankeschön an Antje Lohwatz, die wieder alles bestens organisiert hatte. n

17. Mai 2012

Simon holt sechsten Platz Sarstedt (jm). Zahlreiche Aktive vom TKJ – Lauftreff waren beim Hannover – Marathon 2012 am Start und erzielten teilweise glänzende Ergebnisse. Beim Halbmarathon über die 21,1 Kilometer kamen von 5952 gemeldeten Läufern 5094 ins Ziel, darunter waren mit Andreas Simon (1:23,50 Std. – Platz 6 der Altersklasse M 45), Bernward Schuck (1:28,12 Std. – Platz 1 der Altersklasse M 60 und Martin Nossack (1:33,41 Std. – Platz 59 der Männer – Hauptklasse) drei TKJler ganz weit im Vorderfeld dabei. In der Team – Wertung müssten sie eigentlich auf dem 3. Platz geführt werden, leider gab es da offenbar mit der Auswertung Probleme. Die drei Sarstedter hoffen, dass eine Korrektur erfolgt, damit sie sich über die verdiente Platzierung freuen können. Thomas Zahl und Örjan Jarehed liefen den Halbmarathon gemeinsam als letzten „lockeren Trainingslauf“ für ihren Start auf dem Rennsteig am nächsten Wochenende, wo sie den „Ultra - Marathon“ über 72,8 Ki-

lometer in Angriff nehmen wollen, und kamen nach 2:09,24 Std. als 379. der AK M 50 bzw. 625. der AK M 45 ins Ziel. Zwei TKJler liefen die 10 Kilometer – Distanz: Gerhard Rischmüller in 46:02 Min. als 2. der AK M 60 und Kai Kosowski mit 57:45 Min. als 128. der AK M 35. Von 3456 gemeldeten Startern kamen über diese Distanz lediglich 2480 ins Ziel. Der Leiter des TKJ – Lauftreffs, Jürgen Matz, wollte eigentlich beim Hannover – Marathon nur zuschauen. Weil aber ein Läufer der Laufgruppe von Eintracht Hannover, mit der die Sarstedter kooperieren, kurzfristig bei der Marathon – Staffel ausfiel, sprang Manfred Salzer mit Martin Nossack (li.) und Thomas Klamt nach dem Halbmarader TKJler ein und lief die 10,5 Kilothon. meter. Ein Novum nach mehr als 10 Jahren freundschaftlicher Zusam- Sarstedt kam auf den 28. Platz. Eine menarbeit: Erstmals liefen die Leiter Sarstedterin, Havva Pekgüven, lief der beiden Laufgruppen (Thomas in Hannover ihren ersten Marathon Behling für Eintracht Hannover und überhaupt. Sie trainiert mit den TKJJürgen Matz für den TKJ – Lauftreff ) lern Annett Gittermann, Jörg Hanne, gemeinsam in einer Mannschaft. Thomas Zahl, Örjan Jarehed und PeVon 72 gemeldeten Staffeln kamen ter Gerber und belegte nach 4:22,35 64 ins Ziel, die aus Hannover und Stunden den 35. Platz ihrer Alters-

klasse W 40. Im Marathon kamen von 1780 gemeldeten Läufern 1519 ins Ziel. Über die 10 Kilometer – Distanz waren weitere Sarstedter am Start. Der für Hannover 96 startende Harald Volkwein glänzte mit 39:35 Minuten und Rang 5 der Altersklasse M 50. Michael Jahnke belegte mit 48:50 Minuten den 31. Platz dieser Altersklasse M 50, und Kerstin Salzer kam nach 62:14 Minuten als 84. der AK W 40 ins Ziel. Von der Zuschauer – Resonanz her kann der Hannover – Marathon zwar nicht mit den großen deutschen Stadt – Marathons mithalten, aber in einigen Bereichen der Strecke herrschte doch eine großartige Stimmung. Die äußeren Bedingungen waren recht gut, für die Spitzenläufer aus Kenia war es fast zu kühl. Von der FSV Sarstedt waren der Triathlet Rainer Goldmann und Kerstin Eberlein dabei. Ich gehe davon aus, dass die Pressewartin der FSV-Leichtathletik-Abteilung einen kurzen n Ergebnis-Bericht liefert.

Startschuss für das Bürgerschießen:

Bürgermeister gibt den ersten Schuss ab Ingeln. Am Samstag, 26. Mai, findet um 19.30 Uhr im Ingelner Schützenhaus die Proklamation der diesjährigen Würdenträger des Schützenvereins „Horrido“ Ingeln von 1920 e.V. statt. Davor besteht von 14.00 bis 17.00 Uhr die letzte Gelegenheit, auf die Königsscheiben zu schießen. Wer an der Proklamation teilnehmen möchte, wird gebeten sich beim Festausschuss oder über die im Schützenhaus ausliegende Liste anzumelden, damit die Bestellung des Essens entsprechend geplant und vorgenommen werden kann. n

Berliner Frauenlauf Sarstedt (jm). Unter den 18.561 Teilnehmerinnen des „29. Berliner Frauenlaufs“ über 10 Kilometer befand sich mit Kerstin Salzer auch eine Sarstedter Langstreckenläuferin. Mit ihrer Zeit von 60:13 Minuten wurde sie 368. ihrer Altersklasse W 40. Schneller waren unter anderem die Siegerin Irina Mikitenko, eine der besten deutschen Ausdauerathletinnen, mit 33:19 Minuten und die Zweitplatzierte Katharina Heinig (35:37 Minuten), die sich mit dem Ergebnis aber wohl nicht darüber hinwegtrösten konnte, dass sie in der Vorwoche die Olympia–Qualifikation im Marathon verpasst hatte. n

FSV – Jugendfußball mit Sieg und Niederlage Sarstedt (gp). Aus den Spielberichten der FSV–Jugendmannschaften hebt sich der Auswärtssieg der U9 gegen den JFC Kaspel (Tabellenzweiter) hervor. Die U9 gewann deutlich mit 0:4. Schon sehr früh hätte man die Tore einfahren können. Doch Latte und Pfosten bewahrten die Heimmannschaft vor einem frühen Rückstand, aber dann setzte sich die Spielstärke der Sarstedter Jungs durch und am Ende stand es dann 0:4 für die Gäste aus Sarstedt. Mit 14 Punkten Vorsprung sind sie Tabellenführer und stehen als Staffelmeister der Kreisklasse fest. Sie sind bei noch vier Spieltagen theoretisch nicht mehr einzuholen. Die U9 -Mannschaft mit Trainer Guersel Kizil wird somit in der nächsten Saison in der Kreisliga spielen. Die U11 von Trainer Jürgen Stachan empfing im FSV–Sportpark den „Klassenprimus“ aus Alfeld. In einem spannenden Spiel mit offenem Schlagabtausch mussten sich die FSVer am Ende mit 4:7 geschlagen geben. In der Halbzeit führten die Stachan-Schützlinge noch 4:3. Binnen 10 Minuten gelang es dem SV Alfelden das Spiel zu kontern und die Führung zu übernehmen. Leider wurde der fast sichergeglaubte Sieg leichtfertig aus der Hand gegeben, dennoch sind die Spieler und Trainer Jürgen Stachan n

Stadtbad Restaurant Bar • Lounge • Biergarten • Kegelbahnen Neueröffnung Endlich wieder Spargelzeit • Montag – Samstag vom Buffet Frisch Frühstück vom Feld auf den Montag – Freitag wechselnder Mittagstisch

Tisch... • 1. und 2. Weihnachtstag Weihnachtsessen vom Buffet Probieren Sie unsere leckeren Spargelgerichte! (Nur mit Reservierung!) • Der Weihnachtsmann kommt am 3. Advent Frühstücksbuffet

S E Iinkl. Wunschzettel nicht vergessen!!! (55,- € pro Person Täglich wechselder Mittagstisch ER Wir bitten um Anmeldung Kalt-/warmes Buffet und Getränke) MM Montag - Freitag ab 12.00 Uhr O S Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihre Familie Hölzel R T E Genießen Sie die ersten Sonnenstrahlen des Jahres auf unserer KA Stadtbad Restaurant • Steinstraße 7 • 31157 • Tel.: 0178-5185078 neu gestalteten Außenterasse !!! Wir freuen unsSarstedt auf Ihren Besuch um 15:00 Uhr für unsere kleinen Gäste • Silvesterparty Montag-Freitag: 9.00 - 11.00 Uhr • Sonntag: 10.00 - 12.00 Uhrmit DJ Mikeey

ab 08.12.2011 = Tel.: 05066-6976327 • Fax: 05066-6976328 • E-Mail: info@speicher-veranstaltungen.de

Ihre Familie Hölzel

Eröffnung des Schützenfestes 2012 gegen 21 Uhr im großen Festzelt ben kannt gegeben.

Sonntag zweiter Durchgang beim Königsschießen

Foto: Meik Gerecke

Proklamation bei „Horrido“

Sarstedt (ger). Am vergangenen Sonntag fielen die ersten Schüsse für das diesjährige Bürger-schießen, anlässlich des Freischießens zum Schützenfest 2012. Die beiden Festleiter Dieter Meyer (51er Schützen) und Torsten Lau (Alte Schützengilde) eröffneten pünktlich um 10 Uhr gemeinsam mit Bürgermeister KarlHeinz Wondratschek, Ehrenbürgermeister Walter Gleitz, den Schäffern der beiden Schützenvereine und Vertretern von Rat und Verwaltung der Stadt Sarstedt das Bürgerschießen. Das Wettschießen um die Königswürden und Festscheiben wird in diesem Jahr auf den Schießständen des Schützenvereins von 1951 ausgetragen. Musikalisch wurde das diesjährige Anschießen von den Jagdhornbläsern der 51er Schützen begleitet. Alle Teilnehmer konnten an diesem Tag durchgehend in der Zeit von 10 bis 17 Uhr schießen. Weitere Möglichkeiten gibt es für die Sarstedter Bürger an folgenden Tagen: Sonntag, 20. Mai, von 10 bis 17 Uhr, Pfingstmontag, 28. Mai, von

Ehrenbürgermeister Walter Gleitz(links im Bild) und Bürgermeister Karl-Heinz Wondratschek gaben an diesem Tag als erste ihre Schüsse ab. 10 bis 17 Uhr, Samstag, 2. Juni, von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, dem 3. Juni von 10 bis 17 Uhr. Weitere Informationen zum Schießprogramm, über die Schießbedingungen und alles über die diesjährigen Festscheiben gibt es auf

www.schuetzenfest-sarstedt.de. Die Proklamation der Könige findet am Schützenfestsonntag, dem 10. Juni, um 14 Uhr wie gewohnt auf der Rathaustreppe statt. Die Gewinner der Fest -und Preisscheiben werden bereits am Freitag, dem 8. Juni nach der

16.05.2012

Steinstraße 13, mit Anmeldung

15.00 Uhr Notizklammerketten herstellen (Kostenbeitrag 0,50 €) beim Mädchennachmittag im Klecks in Sarstedt

15.00 – 19.00 Uhr Forscherwerkstatt beim Kidsprogramm im Klecks in Sarstedt

10.00 - 12.00 Uhr, Briefmarken-Club Sarstedt, Tauschbörse, Begegnungsstätte Sarstedt, Steinstraße 13

19.00 Uhr Angrillen FSV Leichtathletik Außensportanlage im Schulzentrum

20 Jahre Städtepartnerschaft Sarstedt in der Fußgängerzone

(atr). Am kommenden Sonntag, 20.05.2012 besteht wieder für alle Schießinteressierten die Möglichkeit sich aktiv am Bürgerschießen zu beteiligen. Die Stände des Schützenvereins von 1951 am Festplatz sind durchgehend in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Weitere Möglichkeiten sich mit einem Königstitel zu schmücken, den Mannschaftswettbewerb zu gewinnen oder einen der anderen attraktiven Preise zu erringen, bestehen am Pfingstmontag, 28.05.2012 von 10.00 bis 17.00 Uhr, Samstag, 02.06.2012 von 13.00 bis 18.00 Uhr und letztmalig Sonntag, 03.06.2012 von 10.00 bis 17.00 Uhr. n

Veranstaltungen

19.05.2012

AWo Rössing, Klönnachmittag

20.05.2012

17.05.2012

10.00 Uhr 2. Tag Bürgerschießen Schützenverein Sarstedt von 1951 e. V.

10.00 Uhr Himmelfahrtsveranstaltung TSV Heisede Dorfgemeinschaftshaus Vatertagstour mit den Junggesellen Hotteln Gottesdienst im Delm ev. Kirchengemeinde Hotteln-Gödringen

Magische Momente erleben…

11.00 Uhr, Blasorchester Sarstedt lädt zum tradtionellen Familientag in den Boksbergwald

> > > >

11.00 Uhr, Kolonie an der Innerste, Vatertag in der Kleingartenkolonie Freiwillig Feuerwehr, Familienwanderung

18.05.2012 14.00 Uhr Bingo AWO Ortsverein Sarstedt im Sozialen Zentrum,

Lapland Sauna Wellness Schwimmbad Fitness

Anfahrt mit der Stadtbahn > >

Linie 2, Richtung Rethen Haltestelle: Laatzen / aquaLaatzium

aquaLaatzium Freizeit-GmbH Hildesheimer Straße 118 | 30880 Laatzen tel. 05 11.86 02 49-0 info@aqualaatzium.de www.aqualaatzium.de

21.05.2012 14.00 Uhr, AWO- Sarstedt, Skatnachmittag

22.05.2012 10.30 Uhr Tagesfahrt nach Bispingen mit Besichtigung einer Porzellanmanufaktur AWO Ortsverein RutheHeisede 14.30 - 17.30 Uhr, Altenzentrum Heilig Geist, Gruppenbetreuung für Demenzkranke „Carena“ 19.00 Uhr, Copthorne Hotel, All-inPoker-Liga Kräuterspaziergang in Wülfinghausen mit dem Deutschen Hausfrauenbund Ortsverein Sarstedt

23.05.2012 09.30 Uhr Fahrt zum Spargelessen AWO Ortsverein Sarstedt, mit Anmeldung 15.00 Uhr Spielenachmittag beim Mädchennachmittag im Klecks in Sarstedt

24.05.2012 14.00 Uhr, AWO Sarstedt, Handarbeits- /Bastel- und Spielenachmittag

25.05.2012 15.00 – 19.00 Uhr Kresseschlangen pflanzen beim Kidsprogramm im Klecks in Sarstedt 16.00 – 18.30 Uhr Kinderbibelnachmittag in Gemeindehaus St. Nicolai 13.00 – 19.00 Uhr Freitagsveranstaltung Sozialverband Deutschland Ortsverband Sarstedt in der Begegnungsstätte

26.05.2012 Pfingstgrün holen Junggesellen Hotteln

28.05.2012 10.00 Uhr 3. Tag Bürgerschießen Schützenverein Sarstedt von 1951 e. V. Pfingstwanderung mit der Kulturgemeinschaft Sarstedt, Treffpunkt ist das Haus am Junkernhof

30.05.2012 15.00 Uhr Kochclub beim Mädchennachmittag im Klecks in Sarstedt

Öffnungszeiten: Montag - Samstag ab 09.00 Uhr (Küche bis 22.00 Uhr), Sonntag ab 10.00 Uhr (Küche bis 22.00 Uhr)

Stadtbad Restaurant • Steinstraße 7 • 31157 Sarstedt • Tel.: 05066 6976327 Fax: 05066 6976328 • info@speicher-veranstaltungen.de

Alle Angaben ohne Gewähr. Ihre Termine können Sie über Hallo@KLEEBLATT.de bekanntgeben. Aktuelle Termine gibt es unter www.KLEEBLEATT.net


lokales · Kleinanzeigen · Service

17. Mai 2012 Mikrogasturbine im Klärwerk Sarstedt offiziell in Betrieb genommen

Klärgas erzeugt Wärme und Strom

Kleinanzeigenmarkt

17. Mai Kreuz-Apotheke, Telefon 0511-86 45 08 Wülfel, Hildesheimer Straße 360 (n. Biergarten)

Traueranzeige Gott ist unsere Zuversicht und Stärke (Ps. 46, 2) Wir sind tief betroffen über die Nachricht vom Tod von

Susanne Busse

Foto: Chr. Steffani-Böringer

20. Mai Iris-Apotheke, Telefon 05 11-86 46 08 Laatzen, Hildesheimer Straße 38 (Laatzen-Nord) 21. Mai Fontane-Apotheke, Telefon 0 51 02-25 83 Gleidingen, Osterstraße 23 * Mohren-Apotheke, Telefon 0 50 66-32 27 Sarstedt, Fr.-Ebert-Str. 5 (Straßenbahnschleife)

Der Kirchenvorstand der Paul – Gerhardt Kirchengemeinde Michael Jahnke 1. Vorsitzender

Christiane Schiwek Pastorin

Tauchen

Reifenfachhandelsbetrieb in Sarstedt, sucht für sofort einen motivierten, zuverlässigen Reifenmonteur oder KFZ-/ Landmaschinen- Mechaniker. Wir erwarten: – Berufserfahrung im geforderten Bereich – keine gesundheitlichen Einschränkungen – Flexibilität und selbstständiges Arbeiten – Motivation und Teamfähigkeit Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Verdienstvorstellungen. Telefonische Vorabinformationen erhalten Sie von Herrn Eric Rose unter der Rufnummer 05066 -2656. Rose Reifen - KFZ-Technik · Inhaber Eric Rose e.K. · Voss- Str. 7-9 · 31157 Sarstedt

GESUCHT!

Als Springer, in Vertretung und / oder in Festanstellung

RETHEN GIESEN

Tauchschule Dive and Fun • Hildesheim ☎ 05121-130320

Vertragspartner aller Kassen

» Kranken- u. Seniorenpflege » Wundmanagement prüfte » Dementenbetreuung Qualitätsge te 1,1 » Palliativpflege Pflege No » Verhinderungspflege

» Pflegeberatung und » Pflegeschulungen » 24 Std. Notruf » Menü-Service » Haushaltshilfe

Marktstr. 48 31191 Algermissen

Tel.: 0 51 26 / 9 64 51 www.rochlitz-furich.de

Wenn Sie etwas verändern wollen:

Burnout, Depressionen, Gewichtsreduzierung, Raucherentwöhnung, Ängste, Süchte, Zwänge, Stress, Entspannungsverfahren usw. Kinder-, Jugend-, Familientherapie. Info unter www.hypnose-hildesheim.de, www.heilpraxis-hildesheim.de

Vermietung Sarstedt, komfortable 1 Zimmer Wohnung, 50 m2, Vollbad, Einbauküche, Flur und Abstellraum zu vermieten! KM 275,- + NK + MS, Tel.: 05066-63245

Ihr Pflegedienst in Sarstedt und Umgebung

24 Std. Rufbereitschaft 0 50 66 - 90 48 685 Steinstr. 40 • 31157 Sarstedt

,0 flegenote 1

P

Zu Hause pflegen, zu Hause leben!

• Kranken- und Seniorenpflege • Wundmanagement • Palliativpflege • Dementenbetreuung • Pflegeberatung, -schulung, -gutachten • Kinderbetreuung • Haushaltshilfe • Verhinderungspflege • Nachtpflege • Betreuung

häuser und Eigentumswohnungen in

Fax

Häusliche Krankenpflege Kostenfreie Pflegekurse für Angehörige Urlaubs- und Verhinderungspflege Onkologische Fachpflege Diabetes Fachpflege

Pflegegutachten Haushaltshilfen Mobile Dienste Hausnotruf Einkaufsservice 24-Stunden-Pflege Betreutes Wohnen

19.00 bis 23.00 Uhr 15.00 bis 23.00 Uhr 9.00 bis 23.00 Uhr

Tierärztlicher Notdienst für Kleintiere 24 Stunden Telefon 0 50 66 / 73 31 Tierärztliche Klinik 0 50 66 / 20 58

Impressum

Motorrad

AUTOANKAUF zu Höchstpreisen Kaufe Pkw, Busse, Lkw + WoMo, Bj. 90-2010, auch Unfallfahrzeuge, auch mit Mängeln, TÜV fällig, defekt, kompetente Abwicklung.

– sofort Bargeld –

Hildesheim + Landkreis

Wir kommen zu Ihnen – Besichtigung, Abholung, Abmeldung selbstverständlich kostenlos, 24 Std., auch am WE erreichbar.

Rolf Lehmann • Goldschmiedemeister Steinstr. 45 • 31157 Sarstedt Tel. 0 50 66 / 59 95 • Fax 6 51 26 von 9.00 – 18.00 Uhr durchgehend geöffnet

Ambulante Bereitschaftspraxen: im St. Bernward Krankenhaus Telefon 0 51 21 / 90 - 1163 und im Kreiskrankenhaus Alfeld Telefon 0 51 81 / 707 - 285

Beiersdorfstr. 6 (hinter Media Markt Varenwald) 30165 Hannover, Tel. 05 11 / 3 94 30 26

zu billig verkaufen!

Bereitschaftsdienst für den gesamten Landkreis Hildesheim einschließlich der Ortschaften des Flecken Delligsen:

Sabra Autoexport GmbH Autoverwertung

Kaufe PKW/Fahrzeuge aller Art (auch Unfall) Zahle bis zu 250,- Euro mehr als andere! Sofort in bar! 24 Std. Service! ☎ 05121/9 99 72 87 ∙ Mobil 01520/2 59 88 88

ALTGOLD

Ärzte-Notdienst

17.05.2012 Dr. M. Zgoll, Harsum Telefon 05127/6383 19.05. / 20.05.2012 TÄ M. Stärk, Sarstedt Telefon 05066/6005851 26.05./ 27.05.2012 TÄ K. Türk, Duingen Telefon 0151/58823791 28.05.2012 Dr. v. Wick, Sarstedt Telefon 05066/693626

☎ (0 51 21) 303 68 07 od. (0176) 20 70 37 13

Tel.

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 31.05.2012

‚ Wir suchen dringend Einfamilien-

• sucht Pkws und Transporter für Export • auch mit Motor- und Unfallschaden • sofort Barzahlung bei Abholung • Verkauf von Pkw Ersatzteilen • zertifizierter Entsorgungsbetrieb • Wir zahlen faire Preise – schnell und unkompliziert!

Fragen Sie uns, bevor Sie Ihr

Erscheinungshinweis

Seit 20 Jahren Ihr Immobilien-Experte

Auto

Ankauf

30. Mai Rats-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 09 Sarstedt, Weberstraße 4 (Stadtmitte)

Besuchsanforderungen werden über die Rettungsleitstelle abgewickelt Telefon 0 51 21 / 19 222

www.bartelt-immobilien.de

29. Mai Hermes-Apotheke, Telefon 05 11-86 43 80 Laatzen, Hildesheimer Str. 52 (n. Kronsbergstr.) * Giebelstieg-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 58 Sarstedt, Lönsstraße 10 a (Ladenzelle Voss-Str.)

Immobilien

Tel.: 05101 - 91 53 53

Kaufe Sommer- und Winterreifen sowie Alufelgen Tel.: 0179-3923637

28. Mai Adler-Apotheke,Telefon 0 51 02-23 01 Rethen, Hildesheimer Straße 372

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag Mittwoch, Freitag Samstag, Sonn- und Feiertag

diskrete Kaufabwicklung wird garantiert.

30880 Laatzen-Rethen )0 51 02 / 31 01

27. Mai Igel-Apotheke, Telefon 05 11-82 39 41 Laatzen, Albert-Schweitzer Straße 1 (n. LEZ)

* zusätzlich geöffnete Apotheken: Mo., Di., Do., Fr.: 18.00 - 19.00 Uhr

Sarstedt und Umgebung. Schnelle und

Ambulante Pflege Marina Rochlitz

26. Mai Rats-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 09 Sarstedt, Weberstraße 4 (Stadtmitte)

Gesundheit

M. Gagliano ☎ (0 51 21) 30 34 74

individuell und zuverlässig

25. Mai Mohren-Apotheke, Telefon 0 50 66-32 27 Sarstedt, Fr.-Ebert-Str. 5 (Straßenbahnschleife)

31. Mai Rederkesche Apotheke,Telefon 05 11-3 90 88 90 Laatzen, Karlsruher Straße 8 * Löwen-Apotheke, Telefon 0 50 66-75 29 Sarstedt, Holztorstraße 19 (gegenüber Post)

Gern können Sie sich persönlich bei uns vorstellen.

Abbruch · Baugruben Pflasterarbeiten Fa. Schmidt •(0 50 44) 14 80

23. Mai Löwen-Apotheke, Telefon 0 50 66-75 29 Sarstedt, Holztorstraße 19 (gegenüber Post)

Reinigungskraft für Sarstedt gesucht. MO-FR 1Std. ab 16:30 h. Butler Reinigungs-Service GmbH Tel.: 05101-4409

Heil- und Hypnosepraxis Hildesheim

Handwerk

... Sie bei uns auf wir Tauchen mit Ihnen unter!

Reinigungskraft gesucht, 2 Tage je 3 Std. Tel.: 05066/61393 ab Montag 8.00 Uhr

Bitte melden Sie sich unter 05066 - 707070 oder schreiben Sie eine E-Mail an: hallo@kleeblatt.de

KLEEBLATT Verlag Steinstr. 25 • 31157 Sarstedt

22. Mai Giebelstieg-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 58 Sarstedt, Lönsstraße 10 a (Ladenzeile Voss-Str.)

24. Mai Markt-Apotheke, Telefon 0 51 02-91 64 80 Rethen, Hildesheimer Straße 354 * Rats-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 09 Sarstedt, Weberstraße 4 (Stadtmitte)

Stellenangebote

SIE WERDEN

18. Mai Rotdorn-Apotheke, Telefon 0 51 02-50 10 Oesselse, Rotdornallee 6 (Ortseingang) 19. Mai Rats-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 09 Sarstedt, Weberstraße 4 (Stadtmitte)

Wir werden sie in guter Erinnerung behalten.

Sarstedt (stb). Was anderen stinkt, kann Kosten sparen und der Umwelt nutzen. Ein Beispiel dafür ist das Klärwerk Sarstedt, wo mit hoher Effizienz die Abwässer der Stadt und ihrer Ortsteile gereinigt werden. Bürgermeister Karl-Heinz Wondratschek betonte nun bei einem Ortstermin, dass das Klärwerk Sarstedts teuerste, aber auch wichtigste Anlage sei: „Wir sind stolz darauf.“ Der Wirkungsgrad liege immerhin bei rund 95%. Doch außer sauberem Wasser hat die Anlage noch einen weiteren Nutzen. Mit dem bei der Klärung der Abwässer anfallenden Schlamm und der dabei entstehenden Wärme hat man bisher vor allem Räume gewärmt und die Temperatur im sogenannten Faulturm konstant gehalten. Eine weitere Möglichkeit, die Umwelt – und auch die Stadtkasse - zu schonen, ist jetzt hinzugekommen. An Dienstag, dem 15. Mai hat Rathauschef Wondratschek zusammen mit Mitgliedern des Stadtentwicklungs- und Umweltausschusses eine neue Anlage zur Stromgewinnung offiziell in Betrieb genommen. Bis dato wurde das anfallende Klärgas, das bei den Zersetzungsprozessen organischer Materialien entsteht, zuerst thermisch genutzt und dann einfach abgefackelt. 340.000 Euro hat die Stadt Sarstedt nun investiert, um eine Mikrogasturbine zu installieren. Das Büro Harzer Ingenieure für Umwelttechnik zeichnet für Planung und Umsetzung der besonders wartungsarmen Turbine, die vor allem auch im Teillastbereich gute Wirkungsgrade erreicht, verantwortlich. Abhängig von der anfallenden Gasmenge soll durch die Eigenstromerzeugung zum einen eine CO2-Reduzierung von etwa 125 t pro Jahr, zum anderen eine Kosteneinsparung von bis zu 50.000 Euro im Jahr erreicht werden. Dabei ist auch der sogenannte KWK-Bonus über 10 Jahre mit eingerechnet worden, der Geld vom Energieversorger für jede kW-Stunde bedeutet. n

11

Apotheken-Notdienst

In unserer gemeinsamen Arbeit haben wir ihre Offenheit und vielseitigen Kenntnisse geschätzt und ihr ausgleichendes Wesen und ihre ruhige Herzlichkeit als wohltuend erlebt. Sie hat es geschafft, die Interessen der eigenen Kirchengemeinde zu vertreten und gleichzeitig die Zusammenarbeit in unserem Pfarrverbund zu stärken. Ihre Zuversicht im Glauben hat sie geleitet.

Betriebsleiter Ulf Praeger erläutert den Mitgliedern des Stadtentwicklungs- und Umweltausschusses und Bürgermeister Karl-Heinz Wondratschek die neue Mikrogasturbine. Sie produziert bis zu 50 kW pro Stunde elektrische Energie und zusätzlich 110 kW Wärmeenergie. Beides wird auf dem Gelände des Klärwerks vollständig genutzt.

KLEEBLATT

Kostenlose Abholung!

Reitunterricht Reitunterricht

vormittags und nachmittags für Anfänger und Fortgeschrittene auf hervorragend ausgebildeten Pferden und Ponys.

0178-3392933 klpferde@aol.com

KLEEBLATT Verlag Steinstr. 25, 31157 Sarstedt www.KLEEBLATT.net

Telefon 05066/707070 Telefax 05066/707090 E-Mail: Hallo@KLEEBLATT.de

Herausgeber und Verleger:

Martin Helmers (V.i.S.d.P)

Druck:

Druckerei Oppermann

Eigenvertrieb:

20.150 Exemplare verbreitete Auflage

Anzeigenleitung:

Telefon 05066/707035

Kleinanzeigenannahme:

E-Mail: Anzeigen@KLEEBLATT.de

Redaktion:

Telefon 05066/707070 E-Mail: Hallo@KLEEBLATT.de

Freie Mitarbeiter:

Gerda Kühle, Gisela Seidel, Meik Gerecke, Christina Neumann, Christina Steffani-Böringer

Erscheinungstag: Donnerstag Anzeigenschluss: Dienstag, 12 Uhr Erscheinungsweise 14-tägig Für unverlangt eingesandte Manuskripte oder Fotos kann keine Haftung übernommen werden. Die Übergabe der Manuskripte und Fotos an die Redaktion erteilt der Verfasser dem KLEEBLATT Verlag Exklusivrechte zur Veröffentlichung. Die Arbeiten gehen in das Verfügungsrecht vom KLEEBLATT Verlag über.


LOKALE NACHRICHTEN

05138 83 13

en

Ih r A bf allp

Fachgerechte FUSSPFLEGE

Heidi Georg Praxis für fachgerechte Fußpflege

Aus betrieblichen Gründen kann ich Ihnen vorrübergehend folgende Öffnungszeiten anbieten:

Vom 08.05 bis 25.05 05.06 bis 22.06

bin ich wie gewohnt für Sie da! Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung

Vor 20 Jahren: Friedhelm Rudolph, Albert Posier (Bürgermeister Aubevoye), Karl-Heinz Wondratschek, Walter Gleitz, Maurice Maire (Bürgermeister Gaillon), Pascal Lainé (Vorsitzender des französischen Komitee) lage in Hotteln und zum Lehr- und Forschungsgut Ruthe unternehmen. Mit einem öffentlichen Festakt geht es am Samstag um 11 Uhr vor dem Rathaus auf dem Aubevoye-Gaillon-Platz weiter, wo das 20jährige bestehen der Partnerschaft festlich gefeiert wird.

Bürgermeister Karl-Heinz Wondratschek wird die Gäste offiziell begrüßen, das Sarstedter Blasorchester, der Spielmannszug und Harmonika Club sorgen für die musikalische Untermalung und Mitglieder von TKJ und FSV für Showeinlagen.

Sonia Neumann die Kinder je nach Wunsch in lustige, gruselige oder tierische Gestalten. Etwas ganz besonders hatte sich der St. Nicolai-Kindergarten einfallen lassen. Fleißig hatten die Kinder in den vergangenen Wochen gekocht und gebastelt. Nun verkauften sie an ihrem Stand mit ihren Erzieherinnen Marianne Algermissen und Bettina Dobberstein, stolz interessante Kreationen wie Kartoffelmarmelade, selbstgemachtes Löwenzahngelee, Schokocrossie-Kekse und Bastelarbeiten. Appetitlich rot lockte der leckere

der Band bei einem kühlen Getränk zu genießen, während DJ Kalle in der Holztorstraße mit Schlagern gute Stimmung verbreitete. Auf dem Parkplatz des Innerstebades probierten Kinder auf dem Bungee-Trampolin teilweise akrobatische Kunststücke oder kugelten sich in Riesen-Wasserbällen, die Kleineren drehten währenddessen strahlend ihre Runden auf dem Kinderkarussell. Nur kurz war der Weg

0511 83 62 72 Container von 3 m3 bis 20 m3

Ein Deutsch-Französischer Abend im Stadtsaal mit allen Politikern, Ratsmitgliedern, Gästen und Gastgebern wird den Besuch abrunden, bevor es am Sonntag nach dem Frühstück für die französische Delegation wieder Richtung Heimat geht. n

Trotz Kälte: 13. Maimarkt lockt Besucher

Sarstedt (cn). Komm lieber Mai und mache Sarstedts Innenstadt wieder voll! So oder ähnlich könnte man ein altbekanntes Volkslied im Rückblick auf den 13. Sarstedter Maimarkt abwandeln, den die GHG am 6. Mai in der Sarstedter Innenstadt zwischen Post und Neustadt veranstaltete. Trotz herbstlich kühler Temperaturen zog es tausende in die Sarstedter Innenstadt, um neben den attraktiven Angeboten der geöffneten Geschäfte ein buntes Programm für groß und klein zu genießen. Verschiedene Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten luden zum Verweilen ein und auch für musikalische Unterhaltung war gesorgt. Vor dem Go In heizte die Band „Ball n’Chain“ mit Rockabilly-Songs ein und obwohl die Temperaturen nicht gerade dazu einluden, ließen sich doch viele der Besucher dort nieder, um die Musik

Der Klein-Container 1m3

lös

Sarstedt. Am Himmelfahrtstag bekommen die Sarstedter Besuch aus den Partnerstädten in Frankreich. Beim diesjährigen traditionelle Besuch soll vor allem auch gefeiert werden, dass die Städtepartnerschaft genau vor 20 Jahren eingegangen wurde und immer noch gepflegt wird. Die Gäste, darunter auch die Bürgermeister JeanLuc Recher (Aubevoye) und Bernard Le Dilavrec (Gaillon) werden bis zum Sonntag in Sarstedt bei Gastfamilien wohnen. Auch Pascal Lainé, Ratsmitglied aus Gallion und schon vor 20 Jahren als Vorsitzender des französischen Komitees in Sarstedt dabei gewesen, kommt wieder zu Besuch. Nach dem Empfang ist für 8.00 Uhr im Stadtsaal ein gemeinsames Frühstück geplant, bevor es zu den Gastfamilien geht um sich dort auszutauschen und für den nächsten Tag zu erholen. An diesem soll für die Bürger eine Tagestour in den Harz stattfinden, während die Politiker eine Fahrt zur Mülldeponie in Heinde, die Biogasan-

Container-Hellmich Wir

20 Jahre Städtepartnerschaft

17. Mai 2012

lem

KLEEBLATT

ro b

12

von dort zur Zuckerwatte-Maschine, die Dirk Sikko-Schmidt vor seinem Geschäft aufgestellt hatte. Ihr konnte wohl ebenso kaum ein Kind widerstehen wie den bunten, gas-

gefüllten Zellophan-Luftballons, die nur wenige Meter weiter angeboten wurden. Tränenreich mussten leider auch einige von ihnen gen Himmel verabschiedet werden. Einen wahren Geschicklichkeitstest galt es bei Koxinel zu absolvieren. Auf der Slackline, einem 5 cm breiten Gurt, sollte in einem halben Meter Höhe über die Straße balanciert werden nicht nur für Kinder eine Herausforderung. Im Geschäft verwandelte

Erdbeerkuchen bei Kaffee Klatsch, ausgefallene Gerichte wie Rote Bete Suppe und herzhaft gefüllte Pfannkuchen hatte das Restaurant Marvel im Angebot und für Liebhaber ori-

In-Getränk „Aperol-Spritz“, einem Cocktail bestehend aus Prosecco und Aperol, servierte. Während sich viele Kinder noch beim Entenangeln der Rats-Apotheke vergnügten, indem sie versuchten, mit viel Geduld und Geschick so viele gelbe Plastikenten aus dem Schwimmbassin zu angeln wie möglich, startete pünktlich um 15.00 am Mühlengraben das mittlerweile zu einer der Hauptattraktionen des Maimarktes gewordene Sarstedter Entenrennen. Gespannt erwarteten die Besucher auf der Innerstebrücke das Eintreffen der ersten

Lara Bruns mit ihrer Siegerente des Kreativwettbewerbs

Enten, welche die Brücke in diesem Jahr nach etwa 10 Minuten in einem recht geschlossenen Teilnehmerfeld erreichten. Lediglich die Ente Nr. 419 schaffte es, sich deutlich abzusetzen und erschwamm sich damit den 1. Platz. Wie auch die folgenden Enten wurde sie von den FSV-Kanuten im Empfang genommen und der FSV Tischtennisabteilung übergeben, welche auch die nicht abgeholten Preise für die folgenden Enten mit den Nummern 469, 411, 509, 453, 556, 540, 570, 17, 386, 45, 450, 460, 374, 51, 550, 44, 86, 225 und 403 donnerstags ab 16.30 Uhr in der Lappenberghalle zur Abholung bereit hält. Beim Kreativwettbewerb war in diesem Jahr seit langem wieder einmal das künstlerische Talent eines jeden entalischer Spezialitäten gab es am gefragt. Dazu fühlten sich zwar nur Stand der DITIB türkische Speziali- neun Teilnehmer berufen, diese hattäten zu probieren. Zur gelungenen ten sich aber wirklich etwas einfalEinstimmung auf den Wonnemonat len lassen und konnten daher auch durfte natürlich ein Gläschen köst- jeweils einen attraktiven Preis mit licher Maibowle von Forsters Wein- nach Hause nehmen. Den 1. Platz lädchen oder bei der Volksbank belegte die aufwändig verzierte Ente nicht fehlen. Wer anstelle des tradi- der 7-jährigen Lara Bruns. Sie darf tionellen Maigetränks lieber etwas sich ebenso wie Leon Ritter als BeKultiges genießen wollte, der war sitzer der Siegesente aus dem Entenam Stand von Roger Olbinsky genau rennen über einen Gutschein für das n richtig, der seinen Gästen das neue Rastiland freuen.

3 Bücher zu gewinnen

100 % Wurst Fleischliebhaber aufgepasst! Der neue Ratgeber „100% Wurst – Die leckersten Rezepte zum Selbermachen und Genießen“ entführt Sie in die kulinarische Welt der Wurstherstellung. Der Metzger Wilhelm Blatzheim leitet mit leicht verständlichen Anleitungen und einer bestechend hochwertigen Wurstfotografie seine Leser durch die Kapitel. Mit seinen köstlichen Rezepten aus 50 Jahren Erfahrung erfreut der langjährige Foodhunter den Gaumen eines jeden Gourmets. Um eines der drei Bücher zu gewinnen, schreiben Sie eine Postkarte mit dem Stichwort „Wurst“ an den KLEEBLATT Verlag, Steinstraße 25, 31157 Sarstedt. Vergessen Sie nicht Ihren Namen und Ihre Telefunnummer anzugeben. Im Gewinnfall werden Sie von uns telefonisch benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. n

Eröffnung der Open Air Saison Sarstedt. Die Kulturgemeinschaft Sarstedt eröffnet die Open Air Saison 2012 am 2. Juni um 19.30 Uhr mit Hannovers Comedy Band Nr.1 aus Kleinbüttel. „Zutaten: 2 Esslöffel Quatsch, viel Musik und ein gut durchgehangenes Stück Firlefanz. Selbstgebastelte Instrumente hinzufügen und in Groove tauchen. Mit Themen, die bisher kein Thema waren, würzen. Spritzig, charmant durchmixen und alles auf eine Bühne geben. Licht an. Fertig.“ So beschreibt die Band ihr Rezept. Wenn Wolfgang Grieger seine Version der Augsburger Puppenkiste als Mafia-Krimi darstellt, Highn auf seinem Vogelobimbam das Lied vom Büsumer Weihnachtsbasteln untermalt oder alle drei „Helga, die Fleischverkäuferin“ als A-Cappella-Chor besingen, bleibt kein Auge trocken. Mit Liedern wie „Ich hatte im Traum Roberto Blanco zu Besuch“, „Ich wollte immer ein Rebell sein“, „Scheiße kann man nicht pollier’n“ oder „Das Liebesspiel der Waldameise“ haben sie sich in die Herzen der Zuschauer gesungen. In der Kulturgemeinschaft waren Wolfgang Grieger und die High Nees bereits zu Gast. Die Vorstellung im Innenbereich war seinerzeit restlos ausverkauft, und es konnten bei weitem nicht alle Kartenwünsche erfüllt werden. Der Sarstedter Anzeiger berichtete über das Konzert und schrieb von einem furiosen Saisonauftakt am Junkernhof. Daher hat sich die Kulturgemeinschaft entschlossen, in die Open Air Saison mit dieser Band zu starten und hofft auf eine ebenso fulminante Fortsetzung. In weiteren Presseberichten war zu lesen: „So viel brüllendes Gelächter wie bei den Musik-Comedians “Wolfgang Grieger und die High Nees” gibt es selten.“ Oder: „Zum Schreien komisch und bis an die Schmerzgrenze albern, überzeugende Inbrunst und überraschende Instrumentierung. Unnachahmlich!“ Eine weitere Meinung: „In allen Sitzreihen krümmten sich Menschen unterschiedlichster Alterskategorien vor Lachen, wischten sich Tränen weg und verlangten generationsübergreifend nach mehr.“ Karten für diesen Abend im Haus am Junkernhof sind ab sofort im Vorverkauf für 8 Euro im Schreibwarengeschäft Petri & Waller, Steinstraße 26, 31157 Sarstedt, Tel. 05066-7389 erhältlich. Karten an der Abendkasse kosten 10 n Euro.

Pfingstwanderung der Kulturgemeinschaft Sarstedt. Am 28. Mai 2012 findet die alljährliche Pfingstwanderung der Kulturgemeinschaft statt. Treffpunkt ist um 13 Uhr vor der neuen Fußgängerbrücke am Kipphut. Der Weg führt in diesem Jahr durch die Feldmark zu der Wüstung mit dem Namen Delmer Eichen. (Wüstung ist die Bezeichnung für eine Siedlung oder Wirtschaftsfläche, die vor der Neuzeit aufgegeben wurde, an die aber noch Urkunden, Flurnamen, Reste im Boden oder örtliche mündliche Überlieferungen erinnern.) „Die Männer, die am Delmberg anrückten, kannten keine Gnade. Ohne Rücksicht auf Verluste wurde der Gegner bekämpft, Häuser und Höfe verwüstet oder angezündet.“ So schreibt die Geschichte. Während der Hildesheimer Stiftsfehde (1519 bis 1523) sind ganze Dörfer zerstört worden. Eines davon war Delm. Dort, nahe Hotteln, erinnern heute einige Eichen an die verschwundene, kleine Ortschaft. Auf dieser Wanderung wird Hans-Henning Rühmkopf aus Hotteln an den Delmer Eichen weitere spannende Einzelheiten berichten. Mitglieder und Freunde der Kulturgemeinschaft sind dazu herzlich eingeladen. Kaffee und Kuchen stehen anschließend im Haus am Junkerhof bereit. n


KLEEBLATT 17. Mai 2012