Page 1

Die Heimatzeitung am Donnerstag für die Region Sarstedt, Hildesheim Nord und Hannover Süd

���������������

���������������������������������� �������������������������� ������������������������������������������������������������������������� ������������������������������������������������������������������������

I

I

I

�����������������

I

Telefon 05066/707070 www.KLEEBLATT.net 28. Jahrgang seit 1982 11.August 2011 Nr. 16 SCHULANFANG

GRUNDSTEINLEGUNG

���������������������

ENTDECKERTOUR

AUSSTELLUNG

Vorfreude auf das neue Schuljahr

TSV Heisede bekommt Mehrzweckhalle

Naju-Gruppe zu Besuch auf Ökohof

WAS: 13. - 14. August ab 11.00 Uhr in der Regenbogenschule

ab Seite 4

Seite 6

Seite 10

ab Seite 11

Empfang der Tschernobyl Kinder

Foto: Martin Helmers

Vom Flieger direkt zur Gastfamilie

Meldungen

Sonnenkamp feiert Sommerfest

Sarstedt. Der Verein „Kinder am Sonnenkamp e.V.“ veranstaltet am Samstag, den 27.08.2011 ab 15:00 Uhr zum 2. Mal ein großes Sommerfest. Hierzu sind alle Kinder mit ihren Familien herzlich eingeladen, einen schönen Nachmittag am Sonnenkamp unterhalb des Seniorenwohnheims zu verbringen. Es gibt viele tolle Aktionen für Kinder wie Kinderschminken, Rumpelwurm, Rollbahn und vieles mehr. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Für Kaffee und Kuchen ist das Senioren- und Pflegeheim Am Sonnenkamp zuständig. Außerdem gibt es ab 16:00 Uhr Gegrilltes und leckere selbstgemachte Salate. Gegen 17:30 Uhr wird das Kindersommerfest mit einer Kinderdisco im Zelt ausklingen. Die Erwachsenen können ab 20:00 Uhr bei einer Ü-30-Party weiterfeiern. ■

50-Jahr-Feier

Sarstedt. Sie blickt auf ein 50 Jahre Vereinsgeschichte zurück – die Kolonie am See. Natürlich soll das auch gefeiert werden und so haben die Gartenfreunde ein buntes Programm auf die Beine gestellt, das zwei Tage Jung und Alt zusammen bringen und das gute Miteinander weiter festigen soll. Am Samstag 13.08. und Sonntag, 14.08. geht es mit einem Frühschoppen los. Spezialitäten von Grill wird es ebenfalls an beiden Tagen sowohl in den Mittagsstunden und am Spätnachmittag geben, und auch die Kaffeetafel lädt um 15 Uhr ein. Am Samstag ist für 15.30 Uhr ein großes Jubiläumsshowprogramm vorgesehen und um 20 Uhr spielt DJ Andreas heiße Rhythmen, die zum Tanz einladen. Wer mag, kann gerne vorbeischauen. ■

CDU Grillfest in Rössing Rössing. Die Rössinger Christdemokraten veranstalten am 19.08.2011 wieder ihr „Grillfest im Schlosspark“ der Familie von Rössing, Unter den Eichen 3. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr. Neben Bratwurst und Steaks vom Grill werden wieder Bier, Wein, Brezel und Alkoholfreies angeboten. Es bietet sich dabei auch die Gelegenheit, mit den Kandidaten für den Rössinger Ortsrat, den Gemeinderat, dem Kreistag und dem Bürgermeister-Kandidaten Udo Niemann ins Gespräch zu kommen und sie kennen zu lernen. Die CDU Rössing freut sich auf Ihren Besuch. ■

Foto: Martin Helmers

Sarstedt. Sie sind da - die Kinder und Erwachsenen aus Tschernobyl, die vier Wochen Auszeit bei ihren Gastfamilien genießen. Bereits zum 20. Mal wird dieser Aufenthalt vom Kirchenkreis Hildesheim– Sarstedt organisiert. Pastor Johann-Gottlieb Visbeck hatte die Freizeit seinerzeit ins Leben gerufen. Familie Hentrich aus Heisede unterstützt ihn dabei von Anfang an.

Abend der Genüsse Sarstedt. Kimi (Kirche Mittendrin), so steht es im Flyer der St. Nicolai Kirchengemeinde, wird 4 Jahre. Die Stiftung wurde ins Leben gerufen, für den Erhalt der St. Nicolai Kirche und die Förderung eines lebendigen Gemeindelebens. Mit dem Abend der Genüsse treffen am 20. August 2011 alle Altersgruppen zusammen. Von 17 bis 24 Uhr verspricht das Programm musikalische und kulinarische Leckerbissen. Wie in den Jahren zuvor werden verschiedene Akteure, die zugunsten der Stiftung auf eine Gage verzichten, zu jeder vollen Stunde 30 Minuten das Publikum mit ihrem Programm in die Kirche ziehen. „Mit Schwung in das Fest“ lautet das Motto vom Jugendblasorchester des Gymnasiums Sarstedt um 17 Uhr, dem der Auftritt des Kinder- und Jugendchors mit Solisten der St. Nicolai-Gemeinde unter Leitung von Cecilia de Maiziere mit „Gott und die Welt“ folgt. Um 18.40 wird das Fest offiziell eröffnet. Um 19 Uhr gibt es „Klassisches“ von der Kantorei, um 20 Uhr steht die „Bibel als Weltliteratur“ mit einer

Lesung des Krimiautoren August Gödecke und Almut Schickert (Theaterpädagogin) mit musikalischer Begleitung auf Geige und Klavier von Monika und Hartwig Meynecke auf dem Programm. Grüße aus dem Süden gibt es um 21 Uhr mit Franz Gottwald und Freunden. Um 22 Uhr sind „Gospel und mehr“ mit den Paulus Voices und dem Chor der Paul-Gerhardt Gemeinde zu hören und sehen und um 23 Uhr als letzte Darbietung des Abends entlocken Roland Stümpel und Heiko Sander Diembe und Hang die treffenden Töne. Bänke und Tische vor der Kirche bieten Platz für die bunte Kaffeetafel und die kleine Mahlzeit zwischendurch, laden aber auch zum Verweilen ein. Zwischen Flamküche, mediterranen Genüssen, Wein und mehr, Suppen und Leckereien, Kaffee und Kuchen sowie Würstchen vom Grill und diversen Getränken kann gewählt oder über den Tag verteilt, verkostet werden. Der Eintritt zu allen Auftritten in der Nicolai-Kirche ist frei – allerdings ist jede Spende erwünscht, denn diese soll für die dringende Sanierung des Kirchbaus eingesetzt werden. ■

******************

Gewinnspiel Große Verlosung zum Schulanfang!

******************

�� � � ���������

��������������� ���������������

����������������������

���

������ ������������� ��������������

���

��

�� � �

��

�� � �

���������������� ������������

���������� �������������������� ���������� ����������������������

������������������������������

������������������������������������������������

������

���������������

��������������

����������������� ������������

������������ ���������������� ������������

���

��

������������ ������������

��������

�������������� ������������

��� �������������� �� � �� � �� � �� �� ������ ���������������


LOKALE NACHRICHTEN

KLEEBLATT Kirchenmeldungen

Anmeldung zu den Gnadenkonfirmationen 2011

11. August 2011

Kulturgemeinschaft

Kuddel Renners tönende Abendshow

Sarstedt. Am Sonntag, den 18. September 2011, 10 Uhr finden in der St. Nicolai Kirchengemeinde Sarstedt, die Goldene-, Diamantene-, Eiserneund Gnadenkonfirmation statt. Dazu sind die Jahrgänge 1961 Goldene Konfirmation, 1951 Diamantene Konfirmation, 1946 Eiserne Konfirmation und alle, die die Gnadenkonfirmation feiern. Da der Kirchengemeinde nicht alle Adressen vorliegen, bittet dieses alle, die noch nicht dazu angeschrieben wurden, sich im Pfarrbüro unter Telefon 05066-73 21, per Fax 05066 – 690313 oder per E-mail: KG.Nicolai. Sarstedt@evlka.de zu melden. ■

Ernte der Kirchenkreiskartoffeln

Sarstedt. Es gibt noch Kartoffelanteilscheine für die Ernte der Kirchenkreiskartoffel. im Pfarrbüro St. Nicolai Sarstedt, die Kartoffelernte findet am Sonnabend, den 03. September 2011, um 13.30 Uhr, auf dem Acker in Wätzum statt. Wer gerne dabei sein möchte, muss sich im Pfarrbüro St. Nicolai Kirchplatz 4, Tel. 05066 -73 21 anmelden. Ein Bio-Kartoffelsack à 25 Kilo kostet 7,00 €. Die Kartoffelsäcke werden direkt nach der Ernte ausgehändigt. Dabei geht es nicht nur um die Ernte, sondern um das gemeinsame Erlebnis etwas zur Erhaltung der Schöpfung zu tun. Eine Kleinigkeit zu essen rundet den Tag ab. ■

Kleidersammlung für Bethel

Sarstedt. Auch in diesem Jahr findet eine Kleidersammlung für Bethel durch die Ev.-luth. St. Nicolai-Kirchengemeinde Sarstedt statt. Vom 30. August bis 05. September 2011 werden die Spenden in der Garage des Pfarrhaus St. Nicolai am Kirchplatz 4, Sarstedt gesammelt. In der Zeit zwischen 08.00 und 20.00 Uhr kann dort gut erhaltene Kleidung und Wäsche, für Erwachsene, Kinder und Baby, sowie paarweise gebündelte Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere, Pelze und Federbetten – jeweils gut verpackt, abgegeben werden. ■

������������ ������������

� ������������������������ � ������������� � �������������������� � �������������������� ������ ������ � � ����� ������������������ � ���� � �� �� � �� �� ��

Kleintierpraxis Frauke Haase Wir ziehen um!

Ab dem 2. August 2011 finden Sie uns Hildesheimer Straße 514 30880 Laatzen-Gleidingen Hildeshe im 30880 L er Str 514 aatzen-G leidingen Tel.: 051 02-9150 91

• Verkehrsrecht • Strafrecht • Owirecht

• Familienrecht • Erbrecht

Mo. 10 - 19 Uhr 12 u. 17 Di. 10 r h 12 U Mi. 10 - 19 Uhr 12 u. 17 Do. 10 - 19 Uhr 16 12 u. Fr. 10 -

Brandes & Schrader

• Baurecht

• Arbeitsrecht

zeiten:19 Uhr Sprech12 u. 16 -

Rechtsanwälte Siegfried Brandes & Franz Schrader Am Bruchgraben 9 31157 Sarstedt Tel.: 05066- 6000 300 Fax: 05066- 6000 708 rae-brandes-schrader@t-online.de

��������� �������������

��������������

���������������������������������������� �������������������������������������� ������������������������������������� ����������������������������������������� ����������������������������������� ������������������������������������� �������������������������������������� �������������������������������������� ���������������������������������

��������������������

����������������������������������� ������������������������������

������������������ ��������������������������� ������������������ ��������������������������

����� ����������� ������� ��������� ������������������������������� �������������������������������

��������

����������������������������������

����������������������������

����������������� �������� ����������� ����� ���� ����������� ���

����������������������������������������������� ����������������������������������������������������

Fotos: Gerda Kühle

2

Sarstedt (gk). Das war wieder eine Veranstaltung so richtig nach dem Geschmack des gut aufgelegten Publikums im Biergarten der Kulturgemeinschaft „Am Junkernhof“. Auf dem rappelvollen Gelände ging es am Freitag vergangener Woche bei fantastischem Sommerwetter beschwingt zu. Sämtliche Akteure zogen nach Irene Hartmanns Begrüßung die Zuhörer in ihren Bann. Der 61-jährige Hildesheimer „Kuddel“ Renner sorgte mit seinen „Mannen“ und deren akustischen Instrumenten für beste Stimmung. Und das weithin hörbar. Kurt Renner, der im Berufsleben seinen Job als Landarzt engagiert ausübt, hat sich so ganz nebenbei der Musik verschrieben. Mit seinem „Amazing Unplugged Blues Orchestra“ konnte er schon viele Erfolge feiern. Soulige Balladen,

Mitgeh-Boogie-Woogies und unvergessliche Blues-Evergreens rissen die Zuhörer zu Beifallsstürmen hin. „Du bist nicht dünn, du bist nur lang“, schmeichelte Kuddel zur Freude des Publikums seiner unsichtbaren Angebeteten. Mit seinen Mitstreitern stellt

Haferland gestorben Ruthe (gk). Er hatte sich noch so viel vorgenommen. Doch es sollte nicht sein. Berthold C. Haferland verstarb plötzlich und unerwartet am 3. August im Alter von 77 Jahren. Der stets engagierte ehemalige Regierungsdirektor der Justiz war auf vielen Ebenen der Kultur und Politik aktiv. Als Heimathistoriker und früherer SPD-Ortsbürgermeister machte er sich einen Namen. Die Sarstedter Kulturgemeinschaft und andere bedeutende Institutionen haben ihm viel zu verdanken. Als Verfasser

wertvoller historischer Schriften bezüglich seines Heimatortes wurde der allseits geschätzte Ratgeber und Freund Haferland ebenfalls bekannt. An verschiedenen aufwändigen archäologischen Ausgrabungen, Benefizveranstaltungen, Vereinsgründungen und vielen anderen wichtigen Angelegenheiten des täglichen Lebens beteiligte Berthold C. Haferland sich ebenfalls mit ganzer Kraft. Nichts wurde ihm zu viel. Sein Tod hinterlässt eine schmerzliche Lücke. ■

Abschluss der Sommerkirche Rössing. Die Gottesdienste der Sommerkirche in der Region SarstedtStadt stehen in diesem Jahr unter dem Motto „unbequeme Bibeltexte neu bedacht“. Am kommenden Sonntag 14. August wird der Abschluss der Sommerkirche für alle Gemeinden der Region Sarstedt-

Stadt in der St. Peter und Paul- Kirche in Rössing gefeiert. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr, die Predigt steht unter dem Thema „Die Hölle und der liebe Gott.“ Nach dem Gottesdienst lädt die Kirchengemeinde Rössing die Gäste zu einem Imbiss ins Pfarrhaus ein. ■

Bistum stellt Presseorgan vor Sarstedt. Die KirchenZeitung geht in der Pfarrgemeinde Heilig Geist „auf Tournee“. Willi Kellermann, Werber der Bistumszeitung, besucht dazu die katholischen Haushalte. Die KirchenZeitung holt die ganze Bandbreite des kirchlichen Lebens ins Haus: das Geschehen im Bistum Hildesheim, in der Region Hildesheim-Hannover, in der Pfarrgemeinde, aber ebenso in der Weltkirche und im Vatikan. Und sie informiert die Menschen darüber, wie Christen auf die Gestaltung der Gesellschaft Einfluss nehmen und was in Staat und Gesellschaft richtig oder falsch läuft. „Freuen Sie sich auf Glaubensimpulse und Glaubensgeschichten von Christinnen und

Christen heute“, so Kellermann, der sich schon auf die Besuche bei den Menschen freut. „Vertiefen Sie sich in Reportagen und Porträts. Setzen Sie sich mit Hintergründen und Meinungen auseinander. Nutzen Sie Anregungen für Kultur und Muße“, so Willi Kellermann weiter. Man sei nie zu alt für eine regelmäßige Lektüre der Bistumszeitung - aber auch nie zu jung. Denn seit einiger Zeit ergänze die Sonderseite „Eltern und Schule“ die redaktionellen Inhalte der KirchenZeitung und richte sich speziell an Familien, heißt es aus dem Bistum. Für Rückfragen steht die Bistumszeitung unter 05121/ 307-800 zur Verfügung. ■

er immer wieder Hervorragendes auf die Beine. Ob „Same Old Blues“, „Let´s Work Together“, “Honky Tonk Woman “ oder “Between The Devil”, der Biergarten schien zu beben. Zur Unterhaltung gehören auch Anekdoten und Anekdötchen. Und

diese kommen bei der „lebhaften Band“ keineswegs zu kurz. Die hochkarätigen Künstler Kuddel Renner – Gesang und Gitarre, Falk Stehr – Gesang, Gitarre und Harmonika, Bernie Ringe – Harmonika und Saxofon, David Ludz – Gitarre, Stephan Roffmann – Bass , Alex Mause – Schlagzeug und Gesang, sowie Niels von der Leyen – Boogiepiano, verstanden es immer wieder, die Gäste zu verzaubern. Als der „Ehemalige“ Kalle Weber zur Überraschung des Publikums die Lead Gitarre von David Ludz übernahm und mit seinen „alten“ Weggefährten einige Songs zum Besten gab, wollte das Beifallklatschen kein Ende nehmen. Im Zugabenteil wurde mit „Ring Of Fire“ ein „Ohrwurm“ präsentiert, der nicht mehr zu toppen war und das gelungene Konzert beendete. ■

Noch Plätze frei

Neuer Kurs für Seniorenbegleiter

Hildesheim. Die Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e. V. (LEB) startet am 22.08.2011 einen neuen Kurs, der für eine Beschäftigung als Seniorenbegleiter qualifiziert. Bei dieser Tätigkeit steht nicht die pflegerische Versorgung der dementen alten Menschen, sondern vielmehr die Tagesgestaltung und der weitestgehende Erhalt der Selbständigkeit im Vordergrund. Alltagesbegleiter sollen eine Lücke in den Aufgabenfeldern von Fachkräften und den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen schließen. Themen des 3-monatigen Kurses sind u. a. die gesellschaftliche Situation von Senioren, lokale Strukturen der Altenhilfe, pflegende Angehörige, Gesprächsführung, Krankheitsbild Demenz, Beschäftigung, rechtliche Aspekte und Erste-Hilfe. Der Kurs findet in Teilzeit statt und umfasst insgesamt 170 Stunden Theorie und mindestens 80 Stunden Hospitation in einer Pflegeeinrichtung. Weitere Informationen und Anmeldung erhalten Sie beim Projektbüro in der Scheelenstr. 2 bei Frau Horch-Badrnejad, Telefon 05121/40 21 66 oder im Bezirksbüro der LEB bei Frau Torrijo, Telefon 05121 – 13 32 40. Bei Vorlage eines Bildungsgutscheins durch Job-Center oder Arbeitsagentur ist die Teilnahme am Kurs kostenlos. ■

Meldungen

Innerstebad Sarstedt

Sarstedt. Das Innerstebad Sarstedt bleibt in der Zeit vom 16. September bis 08. Oktober 2011 geschlossen. Der Badebetrieb endet am 15. September 2011. In dieser Zeit werden umfangreiche Unterhaltungs- und Wartungsarbeiten durchgeführt. Während der Schließungszeit findet am 17.09.2011 das Musik-, Sport- und Lichterfest in der Zeit von 14.00 bis 22.00 Uhr auf dem Gelände des Freibades statt. ■

Treffen der Diabetiker in Laatzen

Laatzen. Die Diabetiker-Selbsthilfegruppe Laatzen – im Deutschen Diabetiker Bund - veranstaltet am Dienstag, den 16. August 2011 ihren nächsten Gruppenabend in Victor`s Residenz Margarethenhof, Laatzen, Mergenthaler Str. 3. Beginn ist um 18.30 Uhr. Thema: Medikament bei Herz- und Kreislauferkrankungen. Referentin ist Frau Apothekerin Iris Boltenhagen, Laatzen. Zu dieser Veranstaltung sind Gäste willkommen. Für Rückfragen steht der Bezirksvorsitzende und Gruppenleiter Herr Hans-Joachim Manthey, Tel. 0511-7638075, oder Email: h-j.manthey@tonline.de zur Verfügung. ■

Schützen gehen auf Fahrradtour

Ingeln. Am Samstag, 20. August findet die diesjährige Fahrradtour des Schützenvereins „Horrido“ Ingeln von 1920 e.V. statt. Um 14 Uhr geht es am Bertram-Markt los auf eine Ausgearbeitete, rund 25 km lange Strecke ohne nennenswerte Schwierigkeiten . Nach der Rückkehr hält der Festausschuss etwas zur „leiblichen Stärkung“ für die Teilnehmer bereit, die sich zuvor in einer ausliegenden Liste eingetragen haben. Anmeldungen nehmen Bettina Lehmann (05102/1257), Ulla Machurig (05102/5531), Silvia Aue (05102/91 55 43) und Monika Schmidt (05102 - 73 99 30) entgegen. ■

Basar

Algermissen. Ein Basar für Kinderkleidung und Spielzeug findet am Freitag, 02.09.11, zwischen 15.30 und 17.00 Uhr, in der Sporthalle Ostpreußenstraße Algermissen statt. Tischreservierungen werden entgegengenommen am 23.und 25.08., jeweils in der Zeit von 15.00-17.00 Uhr unter Telefon 05126/2874. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Der Erlös wird an eine Spendenorganisation weitergeleitet. ■


LOKALE NACHRICHTEN

11. August 2011

KLEEBLATT

Fotos: Gerda Kühle

Kathrin Kiene erhält Sanierungszuschuss

v. l. Monika Kochel, Hans-Henning Hinrichs, Horst-Dieter Schelper, Kathrin Kiene und Architektin Dietlinde Gorzel Sarstedt (gk). Mit dem vom Staat geförderten und auf 10 Jahre festgelegten Innenstadtsanierungsprogramm (das KLEEBLATT berichtete mehrmals) geht es auch in Sarstedt langsam voran. Die seit 15 Jahren

in der Innerstestadt tätige Kosmetikerin Kathrin Kiene erhält eine Förderung von insgesamt 39.000 €. Die 37-Jährige hat inzwischen alle Hürden genommen. Vor Kurzem erwarb sie ein marodes Gebäude in

der Fußgängerzone, das mithilfe der Sarstedter Architektin Dietlinde Gorzel zu einer schon jetzt erkennbaren Augenweide umgestaltet wird. Zwei Drittel des genannten Betrages teilen sich Bund und Land, den Rest steuert die Kommune Sarstedt dazu. Die Gesamtkosten des Umbaus werden sich auf etwa 150.000 bis 170.000 € belaufen, schätzt Kathrin Kiene. Ihr Kosmetikinstitut „Zeitlos“ wird voraussichtlich Ende Oktober seine Pforten in der Steinstraße öffnen. Bis dahin können sich die Kunden und Kundinnen noch in der Ziegelbrennerstraße im Haus des ehemaligen Residencia-Hotels behandeln lassen. Am 28. Juli überreichte Projektleiter Hans-Henning Hinrichs von der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK) in Hannover der Bauherrin die Unterlagen über den Bezuschussungsvertrag sowie ein Plakat, das auf die Fördermöglichkeiten aufmerksam macht. Die DSK ist für das Sanierungsprogramm zuständig. Am

„Ort des Geschehens“ befanden sich außer Kathrin Kiene, Dietlinde Gorzel und Hans-Henning Hinrichs noch Horst-Dieter Schelper, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters Karl-Heinz Wondratschek, sowie die Fachbereichsleiterin Monika Kochel. Schelper und Kochel wiesen darauf hin, dass nicht jedes Gebäude für bezuschusste Sanierung infrage komme, d. h. es müsse schon „ortsbildprägend“ sein, um ein Drittel der Kosten für den Umbau der Gebäude-Substanz zu erhalten. Die Stadtverwaltung steht sanierungswilligen Immobilienbesitzern für Informationsgespräche gern zur Verfügung. Monika Kochel fügte noch an, dass die Modernisierung des Hauses „Am Junkernhof“ nach Überprüfung der Gegebenheiten in absehbarer Zeit anstehe. Als erstes öffentliches Projekt im Rahmen der Innenstadtsanierung ist inzwischen gut sicht- und hörbar der Umbau in der „Enge Straße“ zu einem erweiterten Marktplatz in Angriff genommen worden. ■

Ralf Timme. Bei schönstem Sommerwetter „lotste“ er zahlreiche po-

Fotos: Gerda Kühle

mit musikalischer Untermalung betätigte sich vor dem Schaufenster

Anja Siemann, Nils Nordmann, Michael Henne, Katrin Groß, Michael Bosse-Arbogast

tenzielle Kunden ins Beratungsbüro. Zuvor konnten sie jedoch mittels Glücksrad leckere Äpfel, Sonnenblenden, frische Brötchen und noch andere Dinge gewinnen. Vom großzügigen EVI-Sponsoring profitieren z. B. die Hildesheimer Tafel und noch weitere Vereine und Verbände. Viele Arbeitsplätze wurden und werden weiterhin geschaffen, teilt EVI mit. „Derzeit haben 15 Lehrlinge einen Ausbildungsplatz“, berichtete Nils Nordmann dem KLEEBLATT. Der Energieversorger will auch Mitglied in der GHG Sarstedt werden. Das EVIBeratungsbüro ist montags und freitags von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr und mittwochs von 9-13 Uhr geöffnet. ■

Benvenuti in Italia „Willkommen in Italien“ begrüßte Mario die Sarstedter Reisegruppe um Karl Heinz Forster, die kurz darauf mit dem bereitgestellten Bus weiter ins Hotel nach Sesto al Reghena, einem kleinen Ort zwischen Portogruaro und Pordenone, in der Region FriaulJulisch Venetien fuhren. Das komfortable Hotel In Sylvis beherbergte die Weinfreunde für die nächsten Tage und war zugleich Ausgangspunkt unterhaltsamer Tagestouren. Auf dem Programm standen Besuche und Besichtigungen kulturell interessanter Städte und Sehenswürdigkeiten, vertiefende Fachinformationen zu den Themen Weinanbau und Herstellung von Balsam-Essig, sowie kulinarische Genüsse aus regionaler Küche. Organisiert und begleitet wurde die Reise von dem bekannten Weinlädchen in Sarstedt. Im fachlichen

Mittelpunkt standen die seit Jahresbeginn geltenden Neuerungen rund um die Prosecco-Rebsorte mit ihren Fassetten als leichter Weißwein, erfrischender Frizzante und edel perlender Spumante. Dazu wurden erstklassige Weinbaubetriebe besucht und fachkundige Kellermeister konsultiert. Über die älteste Weinstraße Italiens, der Strada di Prosecco, führte der Weg durch eine malerische Landschaft zu den bedeutenden Weingütern. Handwerkliches Können und traditionelle Methoden lassen hier hervorragende Weine und Sekte entstehen. Für Triest auf dem Platz der Einheit Italiens die Sarstedter Weinkenner gab es viel zu verkosten. Der kulinarische Abreisetag ließ sich die Gruppe in Teil führte in landestypische Res- einer kleinen Essig-Manufaktur die taurants. Vom kleinen Imbiss, über Herstellungsmethode für Aceto Balmehrgängige Menüs bis hin zum samico aus unvergorenem Most regiGaladinner ergaben sich ungeahnte onaler Rebsorten erklären, bevor es geschmackliche Steigerungen. Am mit dem Vaporetto von der Piazzale Roma zum Markusplatz ging. Vom Dogenpalst aus an der Seufzerbrü-

Cosmetik Studio Steberl

Heisede. An der Heiseder Str. 30, 31157 Sarstedt eröffnete am Samstag, den 02.07.2011 das Cosmetic Institut Marga Steberl. Über 50 Personen nahmen an der großen Eröffnung teil und konnten die Räumlichkeiten aus der Nähe anschauen. Unter anderem werden Kosmetikbehandlungen, Fußpflege, Nagelmodellage, Wimpernverlängerung und zahlreiche Wellnessangebote praktiziert. Neu

ist die Wiener-Walzer-Massage, die es noch in keinem Institut in Hannover gibt. Darüber hinaus werden exklusive Kosmetika von Hildegard Braukmann verwendet. Professionalität wird in dem Cosmetic Institut Steberl groß geschrieben, und mit jeder Behandlung wird Sie und auch Er in eine Verwöhnoase entführt. Davon konnte sich auch bereits der Ortsbürgermeister von Heisede Thomas von Einem überzeugen. Er gehörte am Samstag zu den Gästen und war begeistert. Das Cosmetik Institut Marga Steberl ist mit Bahn und Auto einfach zu erreichen. Die Bahnhaltestelle „Heisede/Marienburger Straße“ der Linie 1, Richtung Sarstedt, hält gleich vor dem Institut. Zusätzlich gibt es Parkplätze im Hof. ■

������������������������������� ���������������������������� ���������������������������� ��������������

������������ �������������

����

������������ �����

����

������������������������������������������������� ��������������������������������������������������

NOORD HOLLAND ��������������������������������� ������������������������������ ������������������������������ ���������������������������� ����������������������������������� �������������������������

��������������� �������������������� �������������� ����������

����������������������������������������������������������������������������

Seit über 40 Jahren Meisterbetrieb

Neu in Sarstedt: EVI-Kundenbüro Sarstedt (gk). „Strom- und Erdgaskosten sparen macht Spaß“. Mit diesem und anderen bedeutsamen Slogans wirbt die „EVI Energieversorgung GmbH und Co KG“ aus Hildesheim jetzt auch in der Innerstestadt um Kunden. Am Freitag vergangener Woche eröffnete das Unternehmen sein viel beachtetes Büro „Am Hahnenstein“. Zugesagt werden günstige Tarife, Flexibilität, persönliche Beratung mit individuellen Service und noch viele andere Vorteile. Der „Eröffnungsfeierlichkeit“ wohnten neben dem kaufmännischen Geschäftsführer Michael Bosse-Arbogast auch die leitenden Mitarbeiter Katrin Groß, Nils Nordmann, Anja Siemann und Michael Henne bei. Als Moderator

• Gasgeräteservice Vaillant + Wolf • Heizungs-Sanierung • Reparatur Sanitär - Heizung • Bad Komplett-Sanierungen auch mit Elektro, Fliesen und Trockenbau • Rohrreinigung

Günther Hetzke GmbH Immengarten 5 30880 Laatzen

Tel.: (0 51 02) 23 35 Fax: (0 51 02) 72 95

www.hetzke-sanitaer.de • info@hetzke-sanitaer.de

����

��� ��������

������� ���������� ��������� ������� ���

�� ����������� � �����������

������������ ��� �������������� �������������������������������������� ����������������� � ���������������� �������������������� � �������������������� ��������������� ������� � ����������������� ����������������������� ���������� ������������������������������

cke vorbei, durch enge Gassen, an Kanälen entlang, über belebte Plätze, vorbei an prächtigen Fassaden und über viele Brücken hinweg zum bunten Treiben auf dem Lebensmittelmarkt in Nähe der Rialtobrücke wo die letzten Urlaubserlebnisse aufgenommen wurden. ■

Erscheinungshinweis

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 25.08.2011

Lesespaß – zum Kennenlernen, 20% Rabatt Ja, ich will gut informiert den Sonntag beginnen. Liefern Sie mir die KirchenZeitung zum Abo-Vorteilspreis von nur 5,16 Euro monatlich. Die ersten vier Wochen sind gratis. Ich möchte mir exklusive Leservorteile nicht entgehen lassen. Bitte informieren Sie mich per Post Telefon E-Mail. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Eine Weitergabe Ihrer Daten zu Marketingzwecken anderer Unternehmen erfolgt nicht. Geliefert wird in Haushalte, in denen innerhalb der letzten sechs Monate kein Abonnement bestanden hat.

Über Gott und die Welt Jede Woche spannende Reportagen, informative Berichte, Kultur- und Freizeittipps aus Ihrer Gemeinde und der Weltkirche. Lesen statt verpassen.

3

Den Coupon bitte einsenden an: Bernward Medien GmbH – Vertrieb, Domhof 24, 31134 Hildesheim

Name, Vorname Straße, Nr. PLZ, Ort E-Mail Geburtsdatum Telefon/Handy (Rückfragen/Zustellung)


4

SONDERSEITE SCHULANFANG

KLEEBLATT

11. August 2011

Endlich (wieder) Schule! Pauline (7) kann den ersten Schultag kaum erwarten, weil ihr Schule so viel Spaß macht, besonders das Schreiben von Geschichten.

passiert, wenn ich etwas nicht kann, oder nicht verstehe?“. Aber natürlich überwiegt die Vorfreude auf den großen Tag. Jedem Besucher wird stolz der Schulranzen vorgeführt und Schule steht ganz hoch im Kurs. Doch nicht nur für die Erstklässler beginnt nach den Sommerferien ein neuer Abschnitt, auch für alle anderen Kinder geht in der nächsten Woche die Schule wieder los und viele von ihnen starten an einer neuen Schule in neuen Klassen und mit neuen Mitschülern. Auch sie sind natürlich gespannt auf das, was sie dort erwartet. Ob sich die Sarstedter Kinder auf den Schulstart freuen, oder lieber noch länger Ferien hätten, haben wir versucht, in einer kleinen Umfrage herauszufinden und natürlich wünschen wir allen Schülern und Schülerinnen einen guten Start in das neue Schuljahr! Für Christin (13), Lena (13), Ludolf (13) und Sergej (14) waren die Ferien zu kurz und zu kalt. Sie hätten gern noch etwas länger frei, auch in der Hoffnung darauf, dass der Sommer noch einmal wiederkommt. Aber die meisten der Sarstedter Schüler und Schülerinnen freuen sich doch auf den Beginn des neuen Schuljahres. ■

Von links: Pauls (7) Vorfreude auf den Schulstart hält sich in Grenzen. Er findet Schule eher langweilig und hätte gern noch länger Ferien. Lea (11) ist zurzeit aus Vogtei/Landkreis Nienburg zu Besuch in Sarstedt. Sie freut sich auf die Schule, besonders weil sie schon weiß, dass sie mit vielen Freundinnen zusammen in die 5. Klasse kommt. Tina (10) besucht nach den Ferien die Bläserklasse des Gymnasiums. Die meisten ihrer neuen Mitschüler und Mitschülerinnen kennt sie schon und auch die Schulsachen stehen schon bereit.

Sarstedt (cn). Die Aufregung steigt nun schon seit Wochen. Nach den Sommerferien ist es endlich so weit: unsere „Kleine“ kommt zur Schule. Obwohl es nicht die erste Einschulung für uns ist, ist diese doch etwas Besonderes. Schließlich ist es unser Nesthäkchen, auf das nun der Ernst des Lebens wartet. Nach einem – für

die Mütter tränenreichen – Abschied aus dem Kindergarten konnten wir erst einmal die ersten richtig langen Sommerferien genießen. Zeit genug, um den langen Zettel abzuarbeiten, der von der zunkünftigen Klassenlehrerin verteilt worden war, die aufgelisteten Bücher zu bestellen sowie Hefte, Stifte und sonstige Utensilien zu organisieren. Ganz wichtig natürlich auch die Schultüte. Die Sorge einiger Mütter, mit den Bastelarbei-

ten nicht mehr rechtzeitig fertig zu werden, hatten wir glücklicherweise nicht. Anouks große Schwester hat diese Aufgabe mit Freude übernommen und die Schultüte steht, zwar noch ungefüllt aber fertig dekoriert, in einem sicheren Versteck. Auch bei unserem angehenden Schulkind steigt die Spannung und zur Freude aufs Lernen „dann kann ich endlich selbst meine Bücher lesen“ mischt sich auch ein wenig die Sorge „was

Joelina (9) freut sich auf den Schulbeginn und hat auch schon alle Schulsachen zusammen. Sie kommt nach den Ferien in die 5. Klasse des Gymnasiums und ist besonders gespannt auf die neuen Fächer Erdkunde und Bio.

������ Wettbewerb auf www.gut-drauf-pausenbrot.de ����� ���

��������� �������������������� ��������

����������������������� ����������������� ������������������������ �������������������������������

����������� ������������ �����������������

������������������ ������������� ��������������������������

�������������������������������� �������������������������������������������� ����������������������� ������������������������������ �������������������������� ������������������������ ��������������������������

����������������������������������� ����������������������������������� �������������������������

Schlaue Ernährung bringt Schülergehirne in Schwung Wiesbaden. Die wenigsten Kinder werden es gerne hören, aber bald ist es soweit – die Schulen öffnen nach dem Ende der Sommerferien wieder ihre Pforten. Damit rückt eine zentrale Frage in den Fokus der jungen Eltern: Wo finde ich Tipps für eine gesunde Ernährung meines Kindes im stressigen Schulalltag? Vor allem in den ersten Tagen nach den Ferien oder im ersten Schuljahr fällt den Kindern die Umstellung auf den Lernrhythmus schwer. Die

��������������� ������������������������������������ ����������������������������� ����������������� ������������ ����������������������������������������������� �����������������������������������������������

Gut-drauf-Pausenbrot-Initiative will deshalb mit Ernährungstipps und einem bundesweiten Wettbewerb eine nachhaltige Verbesserung der schulischen Ernährung fördern. Das Auge isst mit: Ein leckeres Pausenbrot glänzt durch ein frisches Aussehen, denn auch Kinder wollen durch visuelle Reize zum Essen animiert werden. Mit frischen Zutaten wie Gurken, Tomaten oder Paprika gewinnt ein Wurst- oder Käsebrot deutlich an Attraktivität, die respektvollen Blicke der Klassenkameraden auf den bunten Pausensnack sind garantiert. Auch die Verpackung des

Snacks muss stimmen, eine Brotbox, geschmückt mit den Konterfeis der aktuellen Superhelden, kommt sicher besser an als eine im Rucksack zerrissene Papiertüte. Geflügelwurst eignet sich gut für Pausenbrote, denn die darin enthaltenen hochwertigen Eiweiße sind Grundlage für den Muskelaufbau und regen den Stoffwechsel an. Gemüse und Obst sind wichtige Zutaten, um eine Versorgung mit Vitaminen und Ballaststoffen sicher zu stellen. Auf Weißmehlbrötchen hingegen sollte möglichst verzichtet werden, viel besser sind Roggenund Vollkornprodukte. Die Initiative www.gut-drauf-pausenbrot.de hat einen bundesweiten Wettbewerb ausgeschrieben. Schüler von der Grundschule bis zur Sekundarstufe II können daran teilnehmen, in dem sie ein Konzept erstellen, wie Altersgenossen an eine bessere Ernährung heran geführt werden können. Zu gewinnen gibt es 10x1000 Euro für die Klassenkasse, Bewerbungsschluss ist 31. Oktober 2011. ■

����

����������������������� ������������������������� ����������������������������� ��������������

�������������������������� ����������������� �������������������������� ������������������


EUROPA - Hörspiele

SONDERSEITE SCHULANFANG

10 x Playmobil 4328

Teufelskicker – SOS aus Schulweghelferin mit Schweinesand Kindern

Bei den Teufelskickern herrscht große Freude: Sie dürfen bei einem Turnier des FC St. Pauli im schönen Hamburg dabei sein. Im hohen Norden angekommen, lernen sie Serdar kennen. Er stürmt für den FC St. Pauli und beherrscht eine Menge Fußballtricks. Und auch sonst hat er es faustdick hinter den Ohren: Er überredet

Mehmet und Alex zu einem nächtlichen Bootsausflug nach Schweinesand, einem Naturschutzgebiet mitten in der Elbe. Gesagt, getan. Doch dann zieht auf einmal dichter Nebel auf und die Ereignisse geraten außer Kontrolle. Eben noch auf dem Fußballplatz, jetzt wie Robinson auf einer einsamen Insel... wer wird den drei Schiffbrüchigen helfen? Nur die CD-Version ist mit DVD erhältich. Inhalt der DVD: Auf der DVD überraschen die Teufelskicker mit 10 teuflisch cleveren Fußballtricks! Alle Tricks werden von Profis erklärt und sind kinderleicht nachzumachen ? natürlich mit viel Übung. Denn diese Tricks sind keine Zauberei, sondern für den gezielten Einsatz auf dem Spielfeld gedacht. ■

Fünf Freunde retten die Honigbienen Blühende Obstbäume bestimmen das Bild von Kaptree, dem Dorf, in dem die Fünf Freunde die Pfingstferien verbringen. Doch die Obstbauern sind voller Sorge, denn eine mysteriöse Bienenkrankheit bringt ihre Ernte in Gefahr. Nach

anfänglicher Angst vor den stechenden kleinen Tieren setzen die Kinder alles daran, die Krankheitsursache zu erforschen. Schon bald geraten die emsigen Wissenssammler dabei in ein aufregendes Abenteuer. ■

Hanni und Nanni beschützen die Tiere Hanni und Nanni sind geschockt! Die Fotos der leidenden Tiere treiben auch ihren Freundinnen die Tränen in die Augen. Sofort sind sich die Lindenhof-Schülerinnen einig: „Wir setzen uns für den Tierschutz ein!“ Doch dann geschieht etwas Unfassbares: Das Weltbild der Mädchen wird gehörig ins Wanken gebracht!) ■

all das gehört wesentlich zum Leben von Kindern. Was liegt näher, als eine PLAYMOBIL-Spielwelt rund um die Schule zu gestalten. Hier macht nicht nur Lernen Spaß! Eine solche Schule wünschen sich alle Kinder: Ein farbenfrohes Klassenzimmer, abwechslungsreichen Unterricht, eine super ausgestattete Sporthalle und eine klasse Schulband. Hier lernt es sich spielend leicht fürs Leben! Große Schule mit Einrichtung von PLAYMOBIL - UVP € 149,99; PLAYMOBIL-Sporthalle UVP € 29,99; PLAYMOBIL-Kiosk mit Hausmeister - UVP € 11,99 ■

5 x PC Spiel

nug Macht aufbringen könnten, um das Portal zu öffnen. Schafft ihr es, den Fluch des Marra-Ordens zu brechen? FEATURES: - Interessante Minispiele - Lebendiges und farbenfrohes Interface - Einfache Steuerung - Ein attraktives Märchen, für die gesamte Familie. Betriebssystem: Windows XP/Vista/7 CPU ab 2 GHz RAM: 1 GB Grafikkarte ab 256 MB DirectX: 9.0 – 9,99 Euro im Handel erhältlich. Ohne Altersbeschränkung/ 3+ ■

Der Schulspezialist

Schlaue Lernspiele spiele führen Kinder vom Nachlegen anschaulicher Rechenaufgaben, über das Zuordnen von Rechenaufgaben, bis hin zum Rechnen abstrakter Mengen. Das Lesen wird durch die altbewährte Anlautmethode geübt. Wegen des großen Spielinhaltes gibt es viele verschiedene Lesespiele. Dabei übernehmen die 34 Bild-Kärtchen die Hauptrolle. Jedes dieser Bilder steht für einen Anlaut im ABC. Mit 140 handlich-großen Buchstaben-Karten können Kinder das vorgedruckte Wort nachlegen oder selbst Wörter aufbauen. (jeweiliger UVP = 12,99€) ■

Schulgeschichten zum Lesenlernen

Lesen lernen in kleinen Schritten! Drei kleine Geschichten für Erstleser erzählen von getauschten Pausenbroten, vom ersten Kuss und von echter Freundschaft. Spannende Sachinfos und Leserätsel wecken die Lust zum Lesen und Mitdenken. Enthält folgende Geschichten: • Lilli tauscht ihr Pausenbrot • Fritzi kocht Nudeln • Marie küsst einen Frosch. Mit Illustrationen von Gerhard Schröder, Alexander Steffensmeier, Kerstin M. Schuld, Hardcover 15,5 x 21,6 cm, 96 Seiten, ab 6 Jahren, ISBN 978-3-551-06603-9, € (D) 5,00 ) ■

******************

Gewinnspiel

Die drei Hexen – Der 10 x Fluch des Marra-Ordens 5 x Abenteuer, Gefahren Lektionen und Hexerei In diesem witzigen Adventure purzelt plötzlich der wahre Prinz Albert Blondie vor die Füße - und das beim Öffnen des Kleiderschranks! Zusammen mit ihren Freundinnen Flex und Eva helfen sie ihm, wieder ins Mittelalter zurückkehren zu können. Begleite die drei Hexenschülerinnen auf ihrer Reise in ein spannendes, sowie gefährliches Abenteuer. Jede einzelne von ihnen besitzt andere magische Stärken, so dass sie zusammen ge-

Mit zahlreichen Produktneuheiten startet Pelikan in die Schulsaison 2011. Der Schulspezialist Pelikan steht für Sicherheit, Vertrauen und höchste Qualität. Die Traditionsmarke bietet ein vielfältiges Produkt-Sortiment für den Schulbereich an und überrascht auch in diesem Jahr mit zahlreichen Neuheiten, die in keinem Federmäppchen fehlen sollten. Dabei legt das Unternehmen höchsten Wert auf beste Qualität „Made in Germany“. Der bewährte Schul- und Jugendfüllhalter Pelikano feierte im vergangenen Jahr seinen 50. Geburtstag und erschien in trendig-jugendlichem Look. In diesem Jahr bekommt die Pelikano-Familie gleich zweifachen Zuwachs: Den Füllhalter Pelikano Black in coolem Schwarz und den Pelikano Bleistift in den Trendfarben Rot und Blau. Selbstverständlich besitzen beide Produktneuheiten ein ergonomisches Griffprofil mit soften und rutschfes-

5

Das KLEEBLATT verlost viele tolle Sachen:

Pelikan

Noris Spiele

Noris-Spiele bietet Vorschulanfängern k indg e re c hte Lernspiele, zum Reinschnuppern in die bevorstehende Schulwelt. Zwei wichtige Schulthemen werden Kindern ab 5 Jahren unter pädagogischen Gesichtspunkten verständlich gemacht. Dabei wird spielerisch auf die Lerninhalte der Zahlen und Buchstaben eingegangen. Die Lernspiele eignen sich für Kinder in kleinen Gruppen, zwischen 1 – 4 Mitspielern. Beim Rechnen wird in einem Zahlenraum bis 20 addiert und subtrahiert. Schön gezeichnete Bildtafeln werden als „Rechenwerkzeug“ eingesetzt. Systematisch aufgebaute Rechen-

So macht Schule richtig Spaß! Mit der neuen PLAYMOBIL-Schule geht der Wunsch vieler Kinder in Er füllung. In Briefen und Zeichnungen wünschten sie sich immer wieder eine Schule von dem Zirndorfer Spielwarenhersteller. Die Verwirklichung dieses Themas, das über Jahre in den Köpfen des Kreativ-Teams und auf dem Zeichenbrett der Entwickler Gestalt annahm, lässt die Kinder ihre Erfahrungen im Alltag, sowie ihre Träume, im kreativen Rollenspiel neu erleben und verarbeiten. Zur Schule gehen, Hausaufgaben machen, sich mit Klassenkameraden verabreden,

KLEEBLATT

ten Komponenten. Wem dies nicht bunt genug ist, der ist mit dem ProColor Design-Deckfarbkasten in den neuen Farben Wa l d m e i s t e r - G r ü n oder Himbeer-Pink gut beraten. Der Klassiker unter den Deckfarbkästen, der K12 von Pelikan, begeistert durch enorme Farbbrillanz und Deckkraft, seine hochwertigen Qualitätsfarben sorgen für strahlende Ergebnisse auf dem Papier und werden von Lehrern empfohlen. Zur passenden Präsentation der Dauerbrenner aus dem Schulsortiment hat sich Pelikan in diesem Jahr etwas Besonderes ausgedacht: Die Produktvielfalt im Bereich Schule wird im Handel auf einem Feuerwehrdisplay vorgeführt. Das „Tinten-Löschfahrzeug“ ist ein echter Blickfang und mit allen Pelikan Schulanfangsprodukten ausgestattet, die das Herz begehrt. Mehr Informationen zu sämtlichen Produkten aus dem Hause Pelikan gibt es unter www.pelikan.com. ■

3x 3x 3x 2x 2x 2x

Playmobil 4328: Schulweghelferin mit Kindern PC-Spiel: Die drei Hexen – Der Fluch des Marra-Ordens Hörspiel: Hanni und Nanni beschützen die Tiere Hörspiel: Fünf Freunde retten die Honigbienen Hörspiel mit DVD: Teufelkicker – SOS aus dem Schweinesand Lernspiel: Lesen von Noris Lernspiel: Rechnen von Noris Set zum Malen und Schreiben von Pelikan

Alles, was Sie dafür tun müssen, ist, eine Postkarte mit Name, Anschrift, Alter (!), Telefonnummer und „Einschulung“ an den KLEEBLATT-Verlag, Steinstr. 25, 31157 Sarstedt. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 18. August 2011. Viel Glück!

****************** ��������������������������������� ���������������������������������

�������������

��������������������� ����������� ���������� �

11. August 2011

���

��������������������������������������������������������

������������������������������������� ����������������������������������� Unsere Aktion im August vom 15.8. - 31.8.2011 ��������������������� Soventol Gel 20g 3,75€ Soventol HC 20g 4,95€

�������������������������������� ���������������������������

������������������


KLEEBLATT

Andreas Simon

„Regensburg – Ironman – Triathlon“ Sarstedt. Der Neu – TKJler Andreas Simon glänzte mit einer Zeit von 10:52,40 Stunden für die 3,8 Kilometer Schwimmen (1:05,31 Std.), 180 Kilometer Radfahren (5:23,46 Std.) und 42,195 Kilometer Laufen (4:16 Std.). Für die Wechsel benötigte er 4:16 Min. und 3:05 Min. In seiner Altersklasse M 45 belegte er den 86. Platz bei 309 Teilnehmern dieser Altersklasse. Insgesamt waren 2200 Aktive gestartet, 1800 kamen nur ins Ziel – eine relativ hohe Ausfall – Quote wegen der ausgesprochen schwierigen äußeren Bedingungen. Das unterstreicht die Leistung von Andreas Simon umso mehr. Sehr zufrieden war er mit seiner Schwimm – Zeit. Dem Massenstart um 7 Uhr im Guggenberger See folgte der beim Triathlon übliche „Überlebens – Kampf“, so Andreas Simon. Auf der Rad – Strecke war ein 90 Kilometer – Rundkurs zweimal zu bewältigen. Einem bergigen Teilstück im Bayerischen Wald folgte jeweils ein flaches, aber windanfälliges Teilstück. Vom Schwimmen bis zum Laufen regnete es ununterbrochen, die Temperaturen betrugen im Flachland 18 Grad und im Bayrischen Wald 12 Grad. Dazu wehte ein kalter Wind. Andreas Simon gilt normalerweise eher als „Hitze- denn als Kälte – Athlet“. „Offensichtlich hat mir das Radfahren unter diesen Bedingungen zu viel Energie abverlangt“, stellte der TKJ - Ausdauersportler nach seiner Rückkehr nach Sarstedt fest. Mit steifgefrorenen Beinen habe er die Marathon – Distanz in Angriff genommen, da habe das Ziel nur „finishen“ heißen können. Normalerweise kenne man „die Wand“ beim Marathonlaufen ab Kilometer 30 oder 35, er habe sie an diesem Tag 42 Kilometer vor sich hergeschoben. Aber selbstverständlich war Andreas Simon, der bereits dreimal den Hawai – Ironman bewältigt hat, zu Recht stolz darauf, auch diesen Wettkampf unter ausgesprochen schwierigen Bedingungen erfolgreich beendet zu haben. ■

FSVer wandern im Hildesheimer Wald

SPORT

11. August 2011

Flintenschießen bei der ASG Sarstedt. Am Samstag, dem 30. Juli – in den frühen Morgenstunden – es war etwa 9:00 Uhr - zog es 15 Teilnehmer der ASG auf den Jagdschießstand nach Ahrbergen. Allerdings meinte der Wettergott es nicht unbedingt gut mit den angetretenen Schützen, denn Regen war mit von der Partie und somit nicht unbedingt das richtige Wetter, um mit einer doppelläufigen Flinte mal sein Glück zu versuchen. Ein großes „Dankeschön“ der Teilnehmer ging an Frau Bock, der Wirtin des Schießstandes. Sie hatte mit frischen Brötchen und duftendem Kaffee ein Frühstück für die Teilnehmer vorbereitet. Nach dieser Stärkung ging es in eine Kennenlernrunde. Jeder Teilnehmer durfte ein paar Probeschüsse abgeben, denn es ist schon etwas anderes auf ein bewegliches statt auf ein festes Ziel zu schießen. Zudem wurden die Wurftauben auch nicht immer aus dem gleichen Haus abgeschossen. Sie kamen wechselweise aus dem „Hochhaus“ und aus dem „Niederhaus“. Nach einer kurzen Pause ging es dann in die Wertungsrunde. Jeder Teilnehmer hatte auf 15 Ton-Wurfscheiben zu schießen. Dafür standen jedem Schützen 30 Schuss Schrotpatronen zur Verfügung. Zum ersten Mal dabei war Sebastian Sander. Er konnte 8 „Tauben“

Foto: Gitta Schmidt

6

Die Gewinner des diesjährigen Flintenschießens: (von links) Bernd Santilian, Sebastian Sander, Bodo Ritter vom Himmel holen. Bernd Santilian und Bodo Ritter brachten es auf je 6 „Tauben“, wobei Bernd Santilian zwei „Tauben“ gleich mit dem ersten Schuss erlegen konnte. Jeweils vier Treffer erzielten Thilo Schmieden, Martin Schmidt, Peter Borgaes. Auf drei Treffer brachten es Heiko Miska, Friedhelm Ulrich, und Ulrich Müller. Zwei Treffer erreichten

Daniel Elpel und Dieter Backhaus. Über einen Treffer konnte sich auch noch Matthias Kelm freuen. In gemütlicher Runde, in den trockenen Räumen des Vereinsheims, wurden die Siegerehrungen durchgeführt. Sebastian Sander erhielt für seine Leistung nicht nur eine Flasche Jägermeister, sondern auch den von Gitta und Eckard Schmidt gestifteten

Der Grundstein für die neue Mehrzweckhalle ist gelegt ursprünglichen Gebäudes, welches jetzt nur noch teilweise vorhanden ist. Zwischen zwei Steinen wurde eine Edelstahlurne mit Urkunden, Bauplänen, aktuellen Münzen und einer Ausgabe des Sarstedter Anzeigers vom Tag der Grundsteinlegung eingelassen, bevor der Grundstein offiziell mit dem traditionellen Hammerschlag gelegt wurde. Die neu entstehende Mehrzweckhalle eröffnet mit einer Größe von 200 m² ganz neue Möglichkeiten für den Sport aber auch für sonstige gesellige Aktivitäten in Heisede. Die Kosten für das Gebäude werden von der Stadt Sarstedt und dem TSV Heisede jeweils zur Hälfte getragen. Die Verwaltung wird der TSV Heisede übernehmen, der das Gebäude von der Stadt Sarstedt für 25 Jahre als Hauptnutzer gepachtet hat. ■

Sarstedt (r). Die FSV–Wanderabteilung trifft sich am Sonnabend, den 13. August, 10 Uhr, auf dem Festplatz. Es geht mit dem PKW nach Hildesheim zu einer Wanderung im Hildesheimer Wald. Nach einer zweistündigen Wanderung mit einer leichten Steigung wird eingekehrt. Infos und Anmeldungen sind bis Mittwoch bei Wanderführer Jochen Niemetz, Telefon 3582 möglich. Gäste sind herzlich willkommen. ■

FSV sucht Schwimmausbilder Sarstedt (r). Die FSV–Schwimmabteilung sucht für das Kleinkinder–Anfängerschwimmen einen Übungsleiter bzw. eine Übungsleiterin. Die Übungszeit ist dienstags von 16.30 bis 17.15 Uhr im Innerstebad. Der neue Anfängerkurs (Seepferdchen) ist ab 1. November vorgesehen. Interessenten melden sich bitte im FSV–Sportbüro, Telefon 60 3565 4 nach den Ferien oder bei Peter Glaser, Telefon 2590. ■

Erscheinungshinweis

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 25.08.2011 SPD Ortsverein Sarstedt/Giften

Neuer Vorstand wird gewählt

Sarstedt/Giften. Der mitgliederstärkste Sarstedter SPD Ortsverein Sarstedt/Giften hat einen neuen Vorsitzenden. Da der bisherige Vorsitzende Torsten Stüdemann aus Zeitgründen das Amt nicht mehr wahrnehmen konnte, ist nunmehr Christoph Jungk zum Nachfolger gewählt worden. Stüdemann bleibt dem Vorstand allerdings als einer von zwei Stellvertretern erhalten. Weiterer Stellvertreter ist Sven Tomis. Für die Kasse bleibt der Giftener Axel Heller weiterhin verantwortlich. Neuer Schriftführer ist Klaus-Dieter Berger. Mitgliedswartin ist Christel Brede, die damit Nachfolgerin des Anfang des Jahres verstorbenen Jürgen Johannsen geworden ist. Beisitzer im Vorstand bleiben Harry Heimann, Wolfgang Becker und Heinz-Georg Hartmann. Neu zu Beisitzerinnen sind die ehemalige stellvertretende Vorsitzende Helga Zimmer sowie Jessica Schablow gewählt worden. Gänzlich aus dem Vorstand sind der stellvertretende Vorsitzende Jürgen Peper, Schriftführerin Iris Frischling und als Beisitzerin Brigitte Peinecke ausgeschieden. Ergänzt wird der Vorstand von Cyril Pothecary, der von der Arbeitsgemeinschaft „60 plus“ Junge Alte hinzugewählt worden ist. ■

Aufstellung der Kandidatenliste für Ortsrat Giften

Giften. In der jüngsten Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Sarstedt/Giften wurde unter anderem die Kandidatenliste für die diesjährige Wahl des Giftener Ortsrates aufgestellt. Auf den ersten Listenplatz wird Axel Heller und auf den zweiten Georg Siemon stehen. Beide sind bereits in der laufenden Wahlperiode für die SPD im Ortsrat Giften. ■

Wanderpokal. Bernd Santilian bekam ein Stück Schinken und Bodo Ritter konnte eine harte Mettwurst mit nach Hause nehmen. Alle Teilnehmer waren sich einig dieses Schießen auch 2012 wieder durchzuführen. Über weitere Interessenten an dieser Sportart für sich die ASG sehr freuen. Anmeldungen sind immer möglich. ■

Sarstedt (cn). Nach mehrmonatigem Vorlauf konnte am vergangenen Donnerstag der Grundstein für eine neue Mehrzweckhalle in der Heiseder Dorfstraße gelegt werden. An der Feierstunde nahmen Gäste sowohl aus der Politik, als auch vom TSV Heisede und aus der Heiseder Bevölkerung teil. Der 1. Vorsitzende des TSV Heisede, Harry Heimann, begrüßte die Gäste, bedankte sich nicht nur beim Architekten Udo Duprée aus Borsum für die planerische Unterstützung sondern besonders auch bei TSV Vereinsmitglied Rudi Hames, der mit

seiner Erfahrung und seinem Einsatz zum bisherigen Gelingen der Baumaßnahme maßgeblich beigetragen hat. Nicht nur der TSV Heisede, auch die Dorfgemeinschaft, der Kindergarten und viele mehr werden von der neuen Halle profitieren und sie nutzen können, hob er hervor. Als Vertreterin der Stadt Sarstedt dankte Irene Hartmann als stellvertretende Bürgermeisterin Harry Heimann für „den Kampf um den Bau gegen alle Widerstände“ und wünschte dem Verein mit dem Gebäude eine Stätte der Freude, des Sports und der Bewegung sowie des friedlichen

Miteinanders der Heiseder Bevölkerung. Ortsbürgermeister Thomas von Einem erinnerte in seiner Ansprache an die 1. Grundsteinlegung, die vor fast genau 60 Jahren am 24.05.1951 erfolgte. Das damalige Gebäude beherbergte zunächst bis zum Jahr 1974 die Grundschule. Anschließend wurde es für vielfältige Zwecke genutzt, diente unter anderem als Kindergarten, Bibliothek und Mehrzweckhalle. Mit seinen besten Wünschen für das Gebäude überreichte Thomas von Einem dem 2. Vorsitzenden des TSV Heisede, Peter Bergel, ein Foto des

Vorbereitungsturnier der C-Junioren Sarstedt. Nach dem Aufstieg in die Kreisliga, haben die U15 Spieler der FSV Sarstedt nach der Sommerpause nun auch den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Mit den zwei Neuzugängen Patrik Heise vom FC Algermissen und Iwan Celick vom VSV Rössing erhält die Mannschaft echte Verstärkungen. Seit dem 02.08 ist das Junioren-Team unter der Anleitung von Mario Banko, wieder am Üben. Ein viertägiges Turnier endet heute, das die Grundlagen für eine hoffentlich erfolgreiche Saison in der

Kreisliga legen soll. Zum Abschluss dieser Vorbereitung haben sich die Sarstedter sieben Mannschaften für ein Vorbereitungsturnier eingeladen. Am Samstag, den 13.08. in der Zeit von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr, haben die Trainer der acht Teilnehmer bei insgesamt 5 Spielen für jedes Team die Möglichkeit alle Spieler ihrer Teams zu testen. An dem Turnier, das im FSV Sportpark ausgetragen werden soll, haben Mannschaften von der Bezirksliga bis hin zur Landesliga ihre Teilnahme zugesagt.

Neben dem FC Grimma (Bezirksliga) aus Sachsen, der für ein Trainingslager vom 13.08 -20.08 in Sarstedt verweilt freut sich das FSV Team auf leistungsstarke Mannschaften wie den SC Langenhagen (Landesliga), SV Arminia Hannover (Bezirksliga) MTV Ilten (Bezirksliga), Heesseler SV (Landesliga), TSG Bad Harzburg (Bezirksliga) und die SVG Einbeck (Bezirksliga). Auch wenn sich alle Mannschaften in der Vorbereitung befinden, kann man sich sicher auf attraktiven Ju-

gendfußball freuen. Bereits eineinhalb Wochen später beginnt für alle Teilnehmer der Pflichtspielbetrieb. Das Turnier ist somit für die neu gebildeten Mannschaften eine gute Gelegenheit sich einzuspielen und auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten. Um das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer wird gesorgt. Wer also Lust auf spannenden Jugendfußball hat, sollte am Samstag einfach mal im FSV Sportpark vorbeischauen. ■


SPORT

11. August 2011

Den Fledermäusen auf der Spur Sarstedt (cn). Mit Echolot und Ultraschall sind Fledermäuse nachts in unseren Straßen und Gärten unterwegs. Um die heimlichen Jäger der Nacht aufzuspüren, versammelten sich im Rahmen einer Ferienpassaktion mehr als 60 Kinder und deren Eltern an den Teichen am Bürgerpark, um die nachtaktiven Tierchen zu sehen. Erwartungsvolle Stille machte sich breit als die Fledermausbetreuer Anja und Karsten Passior aus Nordstemmen den Teilnehmern zunächst einiges Interessantes und Wissenswertes über die Fledertiere erzählten. Besonders bestaunt wurde eine lebendige jedoch verletzte Zwergfledermaus, die sich zurzeit in Obhut der Familie befindet. Pünktlich zum Ende des Vortrages brach die Dämmerung herein. Detektoren,

eingestellt auf die Ruffrequenz der Fledermäuse wurden verteilt, um zu orten, wann ein Abendsegler oder eine Zwergfledermaus im Anflug sind. Ein Pfeifen oder Schlagen kündigte die Tiere an, und der Blick nach oben enttäuschte nicht. Ein Abendsegler nach dem anderen erschien über den Teichen auf der Suche nach leckeren Mücken. Mit fortschreitender Dunkelheit kamen weitere Arten hinzu und nur mit Hilfe einer Taschenlampe waren die dicht über der Wasseroberfläche jagenden Wassersegler zu erkennen. Fasziniert beobachtete die Gruppe das nächtliche Treiben. Jugendpflegerin Jessica Schablow zeigte sich begeistert über die große Beteiligung an der Aktion und versprach eine Wiederholung im nächsten Jahr. ■

Sarstedter Bogenschützen von 1987 e.V. Laufen für eine Welt ohne Armut Sarstedt (jm). Sportliches Engagement für einen guten Zweck – eine sinnvolle Kombination. Sabine Knop vom TKJ–Lauftreff wird am 3. und 4. September an der Aktion „Oxfam Trailwalker für eine Welt ohne Armut“ in und um Osterode/Harz teilnehmen. Mit ihrem „Team HIBS“ (für Hildesheim und Braunschweig) wird sie in 30 Stunden 100 Kilometer zurücklegen und dabei Spenden sammeln. Zum Team gehören vier Walker und zwei Supporter, die mindestens 2000 Euro für zweckgebundene Projekte, die von der Organisation „Oxfam“ unterstützt werden, sammeln wollen. Einer der beiden Supporter, deren Aufgabe es ist, die Sportler mit Essen, Getränken, Kleidung und vor allem mental zu unterstützen, ist ihr Mann Henning, ebenfalls aktiver TKJ–Lauftreffler. „Oxfam Deutschland“ ist eine 1995 gegründete unabhängige Hilfsund Entwicklungsorganisation, die sich weltweit für eine gerechte Welt ohne Armut einsetzen will. Nothilfe werde geleistet, so der Anspruch, bei Krisen, Konflikten, Klima- und Naturkatastrophen. Außerdem will „Oxfam“ langfristige Projekte fördern, die Menschen in armen Ländern stärken und unterstützen, sowie Politik und Wirtschaft zu entwicklungsgerechtem Handeln drängen. Sabine Knop: „Wer sich näher informieren oder unser Team bereits jetzt mit Spenden unterstützen möchte, kann dies unter www.oxfamtrailwalker. de gerne tun, indem unter diesem Link unser Team - Name mit der Startnummer 66 eingegeben wird.“ ■

Fabian Lieke auf dem Siegertreppchen Sarstedt. Im Waldgelände rund um das Schützenheim der Stadtschützen Pfreimd und des Landesleistungszentrums/Oberpfälzer Schützenbund in Pfreimd haben die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Feldbogenschießen stattgefunden. Fabian Lieke (Jugendklasse) von den Sarstedter Bogenschützen von 1987e.V. hatte sich durch seine hervorragende Leistung bei den Landesmeisterschaften in Wolfburg qualifiziert. Die Deutsche Meisterschaft findet an zwei Tagen mit jeweils einem Wettkampf–Abschnitt statt. Am 30. Juli 2011 mussten die Schüt-

von Regen und somit entsprechender Kleidung. Mit seiner positiven Einstellung konnte Fabian Lieke von den Sarstedter Bogenschützen mit seinen 24 Pfeilen 325 Ringe erreichen. Einen Tag darauf, mussten die Schützen auf unbekannte Entfernungen schießen. Der Dauerregen hatte aufgehört und so konnte Fabian Lieke 322 Ringen mit seinen 24 Pfeilen erreichen. Mit der Gesamtringzahl von 647 schaffte er es auf das Treppchen. ■

Der strahlende Vize-Deutsche Meister in der Jugendklasse Recurve.

Schützenfest in Rethen Rethen. Die Rethener Schützen blicken in diesen Tagen auf ihre 108-jährige Tradition zurück. Am kommenden Wochenende lädt die Schützengesellschaft Rethen/Leine e.V. von 1903 zu ihrem Volks- und Schützenfest ein, das in der Zeit vom 12.08. bis 15.08.2011 stattfindet. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu dem Zeltfest eingeladen. Die Schützenbrüder und Schützenschwestern treffen sich am Freitag, 12.08 um 18.30 am Schützenhaus. Von dort aus startet der Zug zur Abholung der Schützenkönige. Um 19.30 Uhr findet die Kranzniederlegung am Ehrenmal statt. Um 20 Uhr

Bogen verbindet auch in der Liebe

Sarstedt. In der Söhlder Mühle haben sich die 1. Vorsitzende der Sarstedter Bogenschützen von 1987 e.V., Annette Peerdeman und Andreas Denda, Verbandsbogenreferent des SSV Hildesheim-Marienburg e. V., ganz romantisch das Ja-Wort gegeben. Eine Liebe und eine Hochzeit im Zeichen des Bogensportes. Ein Hobby, das sich Amor zu nutzte gemacht hat. Jeder konnte erkennen wie viel beiden dieser Sport verbindet.

zen auf bekannte Entfernungen schießen. Dieser Tag war geprägt

Annette Peerdeman hatte ihren Bogen, womit sie sich ihren Traum von einem Landestitel erfüllt hatte, mit Blumenschmuck auf die Motorhaube des liebevoll restaurieren Golf 1 – Cabrios von ihrem Mann befestigt. Auch ihr Brautstrauß zeigte mit zwei Pfeilen (Amors-Pfeile!) die gemeinsame Liebe zueinander und zum Bogensport. Gefeiert wurde mit Familie, Freunden und Bekannten bis zum frühen Morgen. ■

wird die Festzeit mit einer Festrede des Bürgermeisters und Böllerschüssen eröffnet. Ab 21 Uhr dient das Parkett als Tanzfläche. Am Samstag beginnt das Programm um 14.30 Uhr und widmet sich zunächst den jungen Teilnehmern mit einem bunten Kinderprogramm, bei dem auch die Ehrung des Lichtpunkt-Königs stattfindet. Kaffee und Kuchen laden ab 16.30 Uhr alle Interessierten in das Festzelt. Um 19 Uhr finden die Königsproklamation und die Ehrungen mit Übergabe der Orts- und Firmenpokale statt. Im Anschluss zeigt das Fanfaren-Corps Laatzen eine Showeinlage bevor um

20.30 Uhr zum Tanz gebeten wird. Bereits um 10.30 startet am Sonntagmorgen das Programm mit einem Zeltgottesdienst, dem sich ein Festessen anschließt. Um 14 Uhr empfängt die Schützengesellschaft die Vereine, die am Festausmarsch um 15 Uhr teilnehmen. Und auch an diesem Tag darf getanzt werden. Am Montag wird im Schützenhaus in der Koldinger Straße 2 um 12 Uhr zum Katerfrühstück mit Matjes und Pellkartoffeln eingeladen. Anschließend werden die Königsscheiben ausgetragen und um 18 Uhr endet das Fest mit einem großen Abschluss und Böllerschuss. ■

Jannik Rehbein (FSV)startet bei Jugend DM in Jena

KLEEBLATT

Ferienpass wieder ein großer Erfolg

Sarstedt (cn). Auch in diesem Jahr erfreuten sich die Aktionen des Ferienpasses, die die Jugendpflege Sarstedt gemeinsam mit Sarstedter Vereinen und Verbänden auf die Beine gestellt hatten, wieder großer Beliebtheit. Neben Kreativangeboten wie modellieren mit Salzteig, Werken mit Ytong oder Kunstwerke aus Speckstein schaffen, wurden auch viele nicht alltägliche Unternehmungen angeboten. Wer sich einmal als Akrobat versuchen wollte, hatte beim Kindertreff auf dem Klei die Möglichkeit dazu. In einem Jonglierkurs konnten die Kinder die Kunst des Werfens und Fangens von Bällen und für ganz geschickte sogar von Tellern erlernen. Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung standen auf dem Programm, ebenso die beliebte Mädchenübernachtung im Klecks. “Favoriten gab es eigentlich keine“, sagte Jugendpflegerin Jessica Schablow. „Alle Angebote wurden gut angenommen, und wir haben bei einigen auch noch Zusatztermine eingerichtet, um möglichst vielen Kindern die Teilnahme an ihrer Wunschaktion zu ermöglichen“. Auch in diesem Jahr waren die Kinder von den Angeboten begeistert. Joel (6) hat sich viele Aktionen ausgesucht. Er hat Kunstwerke aus Speckstein oder Salzteig gestaltet und Fußmatten gebastelt. Wenn er gerade mal nicht im „Klecks“ dabei ist, unternimmt er mit seinen Eltern Ausflüge in die Umgebung. Carina (11) und Rebecca (8) konnten in diesem Jahr nicht so viele Aktionen aus dem Ferienpass wahrnehmen wie sonst, da sie noch mit ihren Eltern nach England fahren und anschließend ein paar Tage bei Oma und Opa verbringen. Aber in der Zeit, in der sie in Sarstedt sind, nutzen sie gerne die Angebote im „Klecks“ und haben auch überall einen Platz bekommen. ■

Gewerbegebiet Rethen Nord

���������� ��������������������������� ���������������������������

Sarstedt (cn). Bei den Deutschen Leichtathletik Meisterschaften der Jugend in Jena am vergangenen Wochenende war auch Jannik Rehbein von der FSV Sarstedt mit am Start. Über 400 m und 200 m gemeldet, stand für Jannik am Samstag zunächst der 400 m Vorlauf auf dem Programm. Trotz starken Gegenwindes war Jannik mit seinem Lauf eigentlich zufrieden. Beim Blick auf die Ergebnisliste musste er jedoch feststellen, dass er disqualifiziert worden war. Angeblich wegen „Verlassens der Bahn“, wie Trainerin Heike Jedamzik von zu Hause aus herausfand. Vor Ort wurde Jannik darüber leider nicht informiert und somit endeten die 400m für ihn sehr enttäuschend. Da er als 4. seines Laufs ins Ziel gekommen war, hätte es vielleicht sogar für das Finale reichen können. Ebenfalls am Samstag ging Jannik anschließend über die 200 m an den Start. Leider hatte er dort etwas Pech mit den Bedingungen. In seinem Lauf herrschte der mit Abstand meiste Gegenwind von 2,7 m/sec., so dass „nur“ eine Zeit von 22,54 sec. dabei heraussprang. ■

�����������

��������������������������

���������������

����������������������������������������������������������

���������������

��������������������������������������������������������������� �������������������������������������

������������������������������������

���������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������

����������������������������������� ��������������������������������������������� �������������������������������������������������������������

������������������ ����������������������������

7


8

SPORT

KLEEBLATT

��������������

Beste- Sie + Er

�������������������������������������������

Jetzt Mitglied werden!

  

                 

 

            

�����������������������

Bodetalwanderung Sarstedt (jm). Die Ausdauersportler vom TKJ-Lauftreff sowie die von der Laufgruppe und der Triathlon-Abteilung von Eintracht Hannover verbrachten einen gemeinsamen Tag im Harz. Sie wanderten 18,5 Kilometer durch den „Grand Canyon“ des Harzes, das „Bode – Tal“ mit seiner wilden, schroffen Landschaft, und bewältigten dabei mehr als 600 Höhenmeter. Der Start erfolgte auf dem Parkplatz an der Gondelbahn in Thale. Von dort aus ging es gleich ganz kräftig bergan bis zum „Hexentanzplatz“ und von dort aus weiter zum Aussichtspunkt „Weißer Hirsch“. Es folgte ein steiler Abstieg bis zum Ort Treseburg. Von dort aus führte die Wanderung die Sportler etliche Kilometer auf sehr welligem Profil parallel zum Fluss Bode. Über den „Bodekessel“ und die „Teufelsbrücke“ ging es weiter entlang an der „Rosstrappe“ zurück nach Thale. Die Beschreibung der Strecke im „Wanderführer“ als „schwer, verlangt sehr gute Kondition“ können die Ausdauersportler bestätigen. Ihr Dank galt Irmela Wilckens von der Eintracht Hannover–Laufgruppe, die diese Wanderung organisiert hatte. Den Saisonabschluss werden die drei Gruppen Ende Oktober mit einem gemeinsamen Wochenende in Wolfenbüttel erleben. ■

Neu

Power-Yoga beim TKJ Sarstedt

Sarstedt. Der Turnklub Jahn startet nach den Sommerferien mit PowerYoga. Das Wort „Yoga“ bedeutet soviel wie „Einheit“. Praktiziert man Yoga, werden Körper, Geist und Seele zu einem Ganzen. Die Körperübungen verbunden mit der fließenden Atmung lösen bei regelmäßigem Training Energieblockaden im Körper, stimulieren das Energiezentrum im Bauchraum und beflügeln den Geist. Sie stärken den Kreislauf und die Atmung, regulieren die Drüsen- und die Verdauungsfunktion. Die Haltung, Kraft und Belastbarkeit werden verbessert, das Immunsystem wird gestärkt und sie haben positive Auswirkungen auf die Stimmungslage, auf die Konzentration und auf die Gedächtnisleistung. Der erste Übungsabend findet am 24. August 2011, um 19.00 Uhr in der Turnhalle des Gymnasiums, Wellweg statt. Nähere Informationen erteilt die TKJ-Geschäftsstelle, Telefon 05066/5590. ■

FSV-Turnabteilung

Rücken-Fit Präventionskurse Sarstedt. Wer etwas für die Stärkung seines Rückens tun möchte, der ist im Kurs „Rücken-Fit“ der FSV-Sarstedt gut und richtig aufgehoben. Der Rücken wird täglich strapaziert und um einen Ausgleich zu schaffen, werden Übungen aus der funktionellen Rückengymnastik, der Wahrnehmung und der wohltuenden Entspannung angeboten. Die Kursteilnehmer erhalten praxisnahe Tipps und mehr Verständnis für die Zusammenhänge. Ziel ist die allgemeine Gesundheitsförderung und die Vorbeugung von Rückenbeschwerden. Unter fachkundiger Leitung beginnen sowohl am Montag, 22.08., um15.00 Uhr bei Heike Weiner, als auch am Mittwoch 24.08., um 18.00 Uhr bei Nicole Eichler zwei neue Sequenzen mit jeweils 10 Übungsstunden. Beide Kurse finden in der Lappenberghalle statt, zeichnen sich durch den Pluspunkt Gesundheit aus und werden von den meisten Krankenkassen bezuschusst. Willkommen sind natürlich auch Nichtmitglieder der FSV. Anmeldungen zu den Kursen bitte über das FSV- Sportbüro Tel.:05066/6035654, email: sportbüro@fsv-sarstedt.de, Öffnungszeiten: Mo. 14.30h-16.30h, Mit. u. Fr. 9.30h-11.30h, oder bei Heike Weiner, Tel.: 05066/65897 ■

Einsteigerkurs Stepaerobic Sarstedt. Auf Grund der großen Nachfrage beginnt nach den Sommerferien am Donnerstag, 25.08.2011 ein Einsteigerkurs Stepaerobic in der Offenen Ganztagsschule. An 8 Übungsabenden zu je 60 Minuten werden verschiedene Grundschritte erlernt und später zu einer Choreographie zusammengefügt. Körperspannung und Körperaufrichtung sowie die richtige, gesundheitsorientierte Technik sind hierbei ein wichtiger Aspekt. Im Anschluss folgt ein leichtes Dehn und Stretchingprogramm, um die beanspruchten Muskeln zu entspannen und zu lockern .Eine Vereinszugehörigkeit und Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldungen und Fragen zu diesem Kurs bitte über das FSVSportbüro per E-Mail: sportbuero@fsv-sarstedt.de oder Nicole Eichler : 10123637e@googlemail.com ■

1. Ahrbergen Tennis-Open Ahrbergen. Die 1. Ahrbergen Open endeten am 16.07. mit den Endspielen und der anschließenden Players - Night. Zuvor kämpften 47 gemeldete Doppel in gutklassigen Spielen um den Turniersieg. Bei den Damen siegten Schlake/Pliske (RW Ahrbergen/FSV Sarstedt) gegen Wegener/Wedekin (HTV Hildesheim). Die Herren-B-Konkurrenz gewannen Krause/Lamping (TC Innerste Heinde) gegen ihre Clubkameraden Lenau/Tebbenjohanns. Im Herren-A-Finale besiegten Klöpper/Huter (MTV Harsum) in einer hochklassigen Partie Schirmer/Müller (TC GR/Eintracht Hildesheim). Höhepunkt und Abschluss bildete die Players Night mit dem Auftritt der Sarstedter Band DeVoted sowie dem Gastauftritt von Nina Richel aus Giesen. Mehr als 350 Zuschauer feierten den Abschluss dieses Turniers. ■

�������������������������������������� ��������������������

������������� ��������������� �������������

11. August 2011

Sarstedt. Am letzten Mittwoch im Juli endete die Sommerpause der Alten Schützengilde von 1813 zu Sarstedt e.V. (ASG). Die Mitglieder trafen sich, um mit dem beliebten „Er-und-SIE-Schießen“ das Schießprogramm wieder aufzunehmen. Für die Preise und ihre Verpackung hatte Marina Miska sorge getragen. Die anwesenden Mitglieder und Gäste schossen mit dem Luftgewehr – stehend aufgelegt. Unter Mithilfe von zwei Kartenspielen wurden danach die Paarungen zusammengelost, die Einzelergebnisse zusammengezählt und so die Sieger ermittelt.

Als „Beste Sie“ wurde mit 50,5 Ring Gitta Schmidt geehrt. „Bester ER“ mit 50,6 Ring wurde Bernd-Reiner Santilian. Für die ASG-ler steht noch bis zum 07. September das Schießen um die Hirschkönigswürde auf dem Programm. Die Siegerehrung dazu erfolgt am 01.Oktober. Der Schützenausmarsch anlässlich des Jubiläums des SV „Vivat“ Gödringen findet am 28.08. statt. Zur Vereinsversammlung werden die Mitglieder am 16.09. gebeten. Am 24.09. erfolgt nochmals eine Grundstücksreinigung um das Gelände der ASG Winterfest zu machen. ■

Deutsche Seniorenmeisterschaften II Sarstedt/Minden (sr). Wieder einmal empfing das Weserstadion in Minden die Leichtathletiksenioren/ innen ab der Altersklassen (AK) M/W 50, die hier ihre Titelkämpfe austrugen. Die Aktiven müssen Qualifikationsleistungen vorzeigen und können nicht so einfach zu den Deutschen Meisterschaften fahren. Diese „Qualli-Leistungen“, wie diese kurz bei den Aktiven heißen, haben die Senioren Gerhard Rüsing und Heinz Johannes vom TKJ Sarstedt erbracht und nahmen in Minden das daraus hervorgehende Startrecht war. Rüsing, der Alfelder im Trikot des TKJ Sarstedt startete im Hochsprung und im Speerwurf in der AK M 75. Im Hochsprung war Rüsing mit der besten Qualli-Leistung gemeldet und somit am Freitag der Favorit. Bei 1,16 m hatte Rüsing den Wettbewerb begonnen und die Höhe, wie auch die 1,19 m jeweils im ersten Versuch übersprungen. Auch der Wiesbadener Bertram und der Zirndorfer Kohnen meisterten diese Höhe. Als

nächstes standen nun 1,22 m für die Hochspringer an. Rüsing und Kohnen rissen diese Höhe dreimal, während Bertram im dritten Versuch darüber kam und sich den Deutschen Titel holte. Auf Grund weniger Fehlversuche hatte sich Rüsing den 2. Rang in der AK M 75 erkämpft und bekam dafür die Silbermedaille. Hinterher sagte ein enttäuschter

Rüsing:„So eine Chance den Deutschen Titel zu erreichen, bekomme ich wohl nicht wieder. Schade, ich hatte es in der Hand, doch ein zweiter Platz bei Deutschen Titelkämpfen ist doch auch schön. Bereits vor genau 10 Jahren habe ich auch schon einmal den 2. Platz und damit Silber, in der M 55 mit 1,42 m erreichen können“!

stellung in der Regenbogenschule Sarstedt

stätte - mit Anmeldung

Seinen zweiten Start unternahm Rüsing im Diskuswurf. Hier legte er, mit Würfen von 27-28 m eine gute Serie hin. Bis 28,30 m segelte seine Scheibe im besten Versuch. Mit dieser Leistung erreichte er den 7. Rang bei der DM in Minden in seiner AK. Der zweite TKJ Senior Johannes musste am Samstag in die Startblöcke. Da nur sechs Teilnehmer in der AK M 55 ihre Meldekarte für einen Start über 400 m abgegeben hatten, entfielen die Vorläufe. Stattdessen stand am Nachmittag gleich das Finale auf dem Programm. Johannes hatte in der Woche Probleme mit seiner Muskulatur und wusste nicht, ob überhaupt ein Start über die 400 m möglich war. Doch das Training der letzten Wochen sollte nicht umsonst gewesen sein und somit ging er auch das Rennen an. Im Ziel wurden für Johannes 66,48 sec gestoppt und der 6. Platz notiert „Das entspricht zwar nicht ganz meinen Erwartungen, aber ich bin froh, dass ich überhaupt durchgekommen bin.“ ■

Veranstaltungen 11.08.2011 Grimpe-Pokal-/Ordensschießen KKS Giften

14.08.2011

20.08.2011 Einschulung

Goldene Konfirmation in Heisede 10.00 - 12.00 Uhr, Treffen des Briefmarken-Clubs e. V. Sarstedt von 1986

11.00 - 12.00 Uhr, Ferienpassaktion „Gesund + Lecker“ im Kindertreff „Auf dem Klei“ mit Anmeldung,

Gemeinde Hotteln/Gödringen/Bledeln fährt in die Heide zum Abschluss der Kinderbibelwoche in Brehloh

14.00 - 18.30 Uhr, Ferienpassaktion „Grabräuber in Ägypten“ im Klecks mit Anmeldung, ab 8 Jahre

10.00 Uhr, Koloniefest mit Frühschoppen, Kolonie „An der Innerste“ Sarstedt

17.00 – 24.00, Abend der Genüsse ev. luth. Kirchengemeinde St. Nicolai

Maisfeldlabyrinth der Grundschule Barnten

21.08.2011

12.08.2011

10.30 Uhr Fahrradtour und Frühschoppen der SPD Barnten

Maisfeldlabyrinth der Grundschule Barnten

Neuer Kurs für Seniorenbegleiter, in Hildesheim bei der LEB

12.50 - ca. 19.00 Uhr Ferienpassaktion „Fahrt ins AHA-Erlebnismuseum Wolfenbüttel“, Treffpunkt: Wendeschleife mit Anmeldung, ab 6 Jahre 19.30 Uhr, Koloniefest mit Lagerfeuer, Kolonie „An der Innerste“ Sarstedt

13.08.2011 13.00 Uhr, Koloniefest Familientag, Kolonie „An der Innerste“ Sarstedt 14.30 Uhr, Wahl-AlternativeSarstedt (WAS) lädt zur Fahrradtour, Treffpunkt: Parkpatz links der Ruther Straße 14.00 - 18.00 Uhr, Ferienpassaktion „Die Titanic fährt auf dem Giftener See“, DLRG Station, mit Anmeldung, ab 10 Jahre

13.08. und 14.082011 11-18 Uhr, 11. Wirtschaftsaus-

15.08.2011 15.00 - 16.00 Uhr, Ferienpassaktion „Oh, wie schön ist Panama“ im Klecks mit Anmeldung, ab 4 Jahre (mit Begleitung der Eltern)

14.00 Uhr, Ingelner Schützen gehen auf Fahrradtour, ab Bertram Markt.

16. Sternfahrt auf dem Leine-HeideFernradweg

10.00 - 12.00 Uhr, Ferienpassaktion „Tischsets laminieren“ im Klecks mit Anmeldung 18.30 Uhr, Treffen der Diabetiker in Laatzen, Victor´s Residenz Margarethenhof

17.08.2011 Ferienende in Niedersachsen

19.08.2011 14.00 Uhr, Grillen mit dem AWO Ortsverein Sarstedt in der Begegnungs-

14.00 - 17.00 Uhr, Skatrunde der AWO Sarstedt

23.08.2011 Maisfeldlabyrinth der Grundschule Barnten

24.08.2011

16.08.2011 Mitgliedertreffen Kultur- und Dorfgemeinschaft Gödringen

22.08.2011

����������������� �������� � � � �

������������� �������� ���������� �������

Maisfeldlabyrinth der Grundschule Barnten 19.00 Uhr, erster Übungsabend für Power-Yoga beim TKJ Sarstedt

25.08.2011 Maisfeldlabyrinth der Grundschule Barnten

������������������������� � �

������������������������ �����������������������������������

�������������������������� ������������������������� ������������� ������� ����� �� ���� �������������������� �������������������

Beginn eines Einsteigerkurs in Stepaerobic bei der FSV-Turnabteilung 14.00 - 16.00 Uhr „Handarbeiten, Basteln und Spielen“ bei der AWO Sarstedt

Alle Angaben ohne Gewähr. Ihre Termine können Sie über Hallo@KLEEBLATT.de bekanntgeben. Aktuelle Termine gibt es unter www.KLEEBLEATT.net


LOKALES · KLEINANZEIGEN · SERVICE

11. August 2011

TSV Giesen zu Gast im Tonstudio Sarstedt:

Fußballer nehmen erneut einen Song auf Foto: Gerecke

Sarstedt/Giesen (ger). An einem Sonntag im Juli fuhren die Jungs des TSV Giesen Fußball II. Herren in das Sarstedter Tonstudio zu Mister Niceguy, wo Tonmeister Michael Keller und Entertainer Marco Vegas schon warteten. Im Studio war alles für die Aufnahme des neuen Vereinssongs vorbereitet und so sang nach und nach jeder Fußballer mutig in der Aufnahmekabine den Refrain des russischen Volksliedes „Kalinka“ein, das in einer Partyversion aufgenommen wurde. Die Spieler kennen die Studioarbeit schon aus den Jahren zuvor, da wurde allerdings noch im Haseder Tonstudio mit der Gruppe „Music-Connection“, bestehend aus Bärbel Thurau und Jens Heinemann aufgenommen. Das Duo geht seit Anfang 2011 nach mehr als zehn Jahren getrennte Wege. „In diesen

Monaten wurde Marco Vegas erschaffen“, sagt Jens Heinemann, der sich hinter diesem Künstlernamen verbirgt. „Irgendwann merkt man einfach, dass es Zeit ist, neue Wege zu gehen und vielleicht etwas anderes zu machen.“ Die Premiere des neuen Vereinssongs wird Ende August beim großen Fest zum Jubiläum 100 Jahre TSV Giesen stattfinden, wo Marco Vegas, alias Jens Heinemann, an zwei Abenden auftritt. „Neben den Vorreitern „Ole Espana“ und „54,74,90,2010“ muss sich „Kalinka“ mit Sicherheit nicht verstecken – vielmehr knüpft die neue Zusammensetzung an den bestehenden Erfolg an. ■

Unten links: Tonmeister Michael Keller und rechts daneben Marco Vegas alias Jens Heinemann.

KLEEBLATT Apotheken-Notdienst 11. August

Mohren-Apotheke, Telefon 0 50 66/32 27 Sarstedt, Fr.-Ebert-Str. 5 (Straßenbahnschl.)

12. August

Rats-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 09 Sarstedt, Weberstraße 4 (Stadtmitte)

13. August

St. Bernward-Apotheke, Telefon 05 11-83 97 96 Döhren, Hildesheimer Str. 240

14. August

Rotdorn-Apotheke, Telefon 0 51 02-50 10 Oesselse, Rotdornallee 6 (Ortseingang)

15. August

Rats-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 09 Sarstedt, Weberstraße 4 (Stadtmitte)

16. August

Fiedeler-Apotheke, 05 11-83 04 18 Döhren, Hildesheimer Straße 220 (Südschnellweg) * Mohren-Apotheke, Telefon 0 50 66/32 27 Sarstedt, Fr.-Ebert-Str. 5 (Straßenbahnschleife)

17. August

Rats-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 09 Sarstedt, Weberstraße 4 (Stadtmitte)

18. August

Giebelstieg-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 58 Sarstedt, Lönsstraße 10 a (Ladenzeile Voss-Str.)

19. August

Löwen-Apotheke, Telefon 0 50 66-75 29 Sarstedt, Holztorstraße 19 (gegenüber Post)

20 August

Markt-Apotheke, Telefon 0 51 02-91 64 80 Rethen, Hildesheimer Straße 354

21. August

Mohren-Apotheke, Telefon 0 50 66/32 27 Sarstedt, Fr.-Ebert-Str. 5 (Straßenbahnschleife)

22. August

Adler-Apotheke,Telefon 0 51 02/23 01 Rethen, Hildesheimer Straße 372 * Rats-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 09 Sarstedt, Weberstraße 4 (Stadtmitte)

23. August

Ahorn-Apotheke, Telefon 05 11-9 82 51 31 Grasdorf, Ahornstr. 3-5 * Giebelstieg-Apotheke, Telefon 0 50 66-74 58 Sarstedt, Lönsstraße 10 a (Ladenzeile Voss-Str.)

24. August

Rotdorn-Apotheke, Telefon 0 51 02-50 10 Oesselse, Rotdornallee 6 (Ortseingang)

25. August

Adler-Apotheke,Telefon 0 51 02/23 01 Rethen, Hildesheimer Straße 372 * Löwen-Apotheke, Telefon 0 50 66-75 29 Sarstedt, Holztorstraße 19 (gegenüber Post)

���������������������������

���������������� ��������������� ��������������������������� ���������������� ������ ������������������� ����������� ���� �� � � � ���������������� �� �� ��������������������

�������������������� ����������������� ���������������� �������������� ����������������

������������ �����������������

������� �� ������ �� �� ����������������������

���

����

����������������������� ������������������������ �������������� �������������������� ������������� ����������������������� �������������������

��������������� ��������������� �������������� ���������� ��������������� ����������������� ����������������

* zusätzlich geöffnete Apotheken: Mo., Di., Do., Fr.: 18.00 - 19.00 Uhr

Kleinanzeigenmarkt Privatanzeigen

Verschiedenes ������������������������������������� ����������������������������� ������������������������������� ����������������������� ����� ���������� ������ ������������� ����������������������������

��������� �� ������ ����

�����������������������������

ALTGOLD

��� ������ ������ ��� ������ ��� ���� �������� ������� ������ ������������ ���� ����������� ��� ������������� �� �� ����� �������� ����� ��� �������� �������� ��� ��� ��� ������ ��� ��� ������� ���������� ������������

zu billig verkaufen! ���������������������������������� ����������������������������� ���������������������������������� von 9.00 – 18.00 Uhr durchgehend geöffnet

���������� ���� ���� ����� ��� ��������� ��� ������������� ��� ��������� ��� ���� ���������� ��� ���������� ��� ��� ���� ��������� ����� ����� ������ ��� ���� ��� ����� ���������� ������

������ ������ � ��� ���� ����

Vermietung Ruthe, 2 o. 3 ZKB im DG, ab 72 qm, NR, frei nach Abspr. Tel.: 0506662128 Sarstedt, Zentrum, 3 Zi im DG, 45 qm, zum 01.10. frei, 340 €, inkl. Nk+MS, Tel.: 0176-23575107 o. 05066/996618

�������� ������ ���� ������ ��� �������

Sarstedt Kernstadt Büroräume, ca. 130 qm im Souterain mit Küche u. WC ab 01.09.2011 zu vermieten. Parkplätze vorhanden, Miete 500,€ monatlich plus NK. Tel.: 0506664730 oder 0172-5400604

��������������������� )���������������

Immobilien

Sarstedt, Holztorstr., 3 Zi, 97 qm, 500€ kalt, 630€ warmab sofort, Tel. 0171-7882547 Sarstedt, 1 Zi-Whg. mit EBK, Laminat, 43 qm, 250 € + NK+MS,Tel. 05066/8185926

Verkauf ������������������������������������� ������� ���� ������������������� ��� ������������������������������������

Schickes, schwarzes Damenfahrrad, Marke Giant zu verkaufen, kaum gebraucht, 7 Gang Shimano Schaltung, 370,- €, Tel.: 05066-3565

������������������

����������������������������������������

�����������������������������������������������

�����������������������

AGROLAB ist eine marktführende Unternehmensgruppe für analytische Dienstleistungen. Für unseren Standort Institut Koldingen in Sarstedt suchen wir ab sofort

Datenerfasser/in Sie arbeiten sich schnell in neue Aufgabengebiete ein und sind zeitlich flexibel. Die rechnergestützte Erfassung von Auftragsdaten mit analytischem Hintergrund in einer Datenbank sowie vielfältige periphere Arbeiten wie Archivierung und Versand sind eine willkommene Herausforderung für Sie. Interessiert? Mehr dazu sagt Ihnen Herr Dr. J. Radicke oder Sie schicken uns direkt Ihre Bewerbungsunterlagen zu. Institut KOLDINGEN GmbH, Breslauer Str. 60, 31157 Sarstedt, Tel.: 05066 90193-0 Internet: www.agrolab.de, email: koldingen@agrolab.de�

Ambulante Bereitschaftspraxen: im St. Bernward Krankenhaus und im Kreiskrankenhaus Alfeld

Telefon 05121/90 - 1163 Telefon 05181/707 - 285

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag Mittwoch, Freitag Samstag, Sonn- und Feiertag

19.00 bis 23.00 Uhr 15.00 bis 23.00 Uhr 9.00 bis 23.00 Uhr

Besuchsanforderungen werden über die Rettungsleitstelle abgewickelt

Telefon 05121/19222

������������������������������������������� ����������������������������������������

�������������������������

24 Stunden Tierärztliche Klinik 13.08./14.08.2011 TÄ S. Voges, Eberholzen 20.08./21.08.2011 Dr. K. Schönbrunn, Giesen

Telefon 05066/7331 05066/2058 Telefon 05065/800640 Telefon 05121/777641

���������������������� ����������������

������������������������������������������

Entlaufen

���������

Stellenangebot

Bereitschaftsdienst für den gesamten Landkreis Hildesheim einschließlich der Ortschaften des Flecken Delligsen:

Tierärztlicher Notdienst für Kleintiere

‚� ���� ������� ��������� ������������

Jetzt Mitglied werden!

Ärzte-Notdienst

���� ����� ��������� ������� ��� ��������������������������������� ���������������������������������� ��������������� �������� ������� ������ ������ ������� ����� ���� ��� ���� ������� ������� ���� ������ ���� �������������������������������

����

��������������������������������������������� �������������������

(�����������

Impressum KLEEBLATT Verlag Steinstr. 25, 31157 Sarstedt www.KLEEBLATT.net

Telefon 05066/707070 Telefax 05066/707090 E-Mail: Hallo@KLEEBLATT.de

Herausgeber und Verleger:

Martin Helmers (V.i.S.d.P)

Druck:

Druckerei Oppermann

Eigenvertrieb:

20.150 Exemplare verbreitete Auflage

Anzeigenleitung:

Telefon 05066/707035

Kleinanzeigenannahme:

E-Mail: Anzeigen@KLEEBLATT.de

Redaktion:

Telefon 05066/707070 E-Mail: Hallo@KLEEBLATT.de

Freie Mitarbeiter:

Gerda Kühle, Gisela Seidel, Meik Gerecke, Christina Neumann, Christina Steffani-Böringer

Erscheinungstag: Anzeigenschluss:

Donnerstag Dienstag, 12 Uhr

Erscheinungsweise

14-tägig

9


LOKALE NACHRICHTEN

KLEEBLATT

Radtour des Rentner Stammtisch Sarstedt (jm). Vor allem Radtouren gehören zum festen Jahresprogramm des Rentner - Stammtisches im „Café Klatsch“ am Sarstedter Rathaus. Am Mittwoch hatte Stammtisch - Mitglied Gerhard Beckmann eine „Radtour ins Blaue“ ausgearbeitet, so dass trotz der Urlaubszeit acht von neun Stammtischlern, um 10 Uhr, ab dem Parkplatz an der Straßenbahn – Wendeschleife starten konnten. Über Ruthe und Schliekum fuhren die Männer nach Jeinsen, wo es einen ersten kurzen Stopp beim Gut „ Im Huxole 14“ gab. Am Schulenburger Wehr in der Nähe der Mühle erfolgte eine weitere kurze Besichtigungs - Pause, bei der Gerhard Beckmann wieder interessante Erläuterungen machte. Dann führte die Tour weiter vorbei am Gut Calenberg. Unterhalb der Marienburg war eine längere Rast eingeplant, bevor dann Nordstemmen und Lauenstadt sowie die Feste Calenberg das Ziel der Radler waren. Die „Stadtführerin“ Frau Goedecke informierte die Stammtischler dort über die Geschichte der Festung. Danach war die Gaststätte „Zu den Linden“ in Jeinsen die nächste Station. Dort hatte der Organisator der Radtour ein gemeinsames Mittagessen bestellt. Nach der Rückkehr rundete traditionell ein kühles oder warmes Getränk oder Eis im Eiscafé Marinello in Sarstedt den gelungenen Tag ab. Im Herbst soll eine weitere interessante Veranstaltung für die rüstigen Rentner, die fast ausnahmslos auch noch Senioren - Sportler sind, stattfinden. Wilfried Bartikowski wird eine Führung durch das Albert – Einstein - Institut im Sarstedter Ortsteil Ruthe organisieren. ■

Garagenflohmarkt Hotteln. Premiere hat am 03. September ein Garagenflohmarkt in Hotteln. Die Initiative dazu hat die Gemeinschaftsliste Hotteln übernommen. Alle Dorfbewohner können sich an dem Flohmarkt beteiligen, von 11 bis 17 Uhr über den gesamten Ort verteilt stattfinden soll. Autos aus der Garage, Schnäppchen hinein und mitgemacht, denn manches, das selbst nicht mehr benötigt wird, findet bei einem anderen Verwendung. Wer keine Standmöglichkeit auf einem Grundstück hat, kann sich am Denkmal oder am Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus aufstellen. Es werden Dorfpläne verteilt, in denen jeder Standort eingezeichnet sein soll, damit auch alle Stände gefunden werden können. Zur Unterstützung der Jugend in Hotteln wird eine kleine Spende erbeten. Die Anmeldung sollte bis zum 14.08.2011 bei Karin Hantelmann, Telefon 2657 und karin-hantelmann@t-online.de, Gabi Ruddigkeit, Telefon 69 27 10 und gabriele.ruddigkeit@web.de, Sabine Düker, Telefon6 29 94 und sabine.michael.dueker@htp-tel.de sowie bei Claudia Holten, Telefon: 69 70 66 oder claudiaholten@web.de erfolgen. ■

Kulturgemeinschaft Sarstedt

3VOX - Die drei Stimmen

11. August 2011

„Natur pur“ auf Giesekes Fachwerkhof

Entdeckertour der NAJU-Gruppe Gödringen (gk). „Wir haben die Erde nur von unseren Kindern geborgt“. Diese mahnenden Worte liest man vielerorts auf Spruchtafeln. Axel Gieseke, Besitzer des Fachwerkhofs Gödringen, stellte am ersten August zahlreichen Mitgliedern der Sarstedter NAJU (Naturschutzjugend) seinen registrierten „Nutztierarchehof No. 37“ vor. Die Kids waren in Begleitung ihrer Leiterin Susanne Kal und der führenden „Klecks“-Mitarbeiterin Jessica Schablow erschienen. Dieter Goy, Sarstedter NABU-Mitglied, hatte es sich ebenfalls nicht nehmen lassen, an der Natur-Entdeckungsreise teilzunehmen. Axel Gieseke hat zu diesem Thema so einiges aufzubieten. Sein Fachwerkhof ist ein zertifizierter Biolandbetrieb. Außerdem ist er Sprecher der Bundesdelegiertenkonferenz für die Biolandgruppe Hannover-Braunschweig-Hildesheim. Tiere, die vom Aussterben bedroht sind, werden auf seinem Hof gehalten und gezüchtet. Bei Gieseke hat eben alles seine Ordnung. Den Kindern wurde am Montag vergangener Woche so manches klar. Einige

waren mit Keschern und Lupen zum Treffpunkt gekommen. Axel Gieseke empfing sie alle herzlich. In der „gepflegten Wildnis“ die sich weit über 3000 m² erstreckt, wimmelt es nur so von Leben. Zutrauliche weiß und grau gehörnte Schäf-

Fotos: Gerda Kühle

10

NAJU-Gruppe Gruppe bei der Ankunft auf dem chen, die nach einer bestimmten Zeit ins Naturschutzgebiet nahe Salzdetfurth zum Weiden gebracht werden, und noch viele andere Tierarten, welche ihr Dasein glücklich auf dem „Arche“-Hof verbringen, erfreuten Auge und Herz eines jeden Kindes. Seine Schäfchen seien nicht zum Verzehr vorgesehen, versichert Naturfreund Gieseke. Auf gut sichtbaren Tafeln werden Merkmale und Lebensarten der einzelnen Gattungen beschrieben. Das gesamte Gelände wird bestens bewässert. Dazugehörige wertvolle Gerätschaften von anno dazumal ziehen in den behaglichen Naturhof-Ecken die Blicke der großen und kleinen Besucher auf sich. Zwerghähne und Legehennen wollten sich allerdings nicht so recht

blicken lassen. Dafür konnten die in der Erde befindlichen Wespennester, Stinkwanzen, Gras-Hüpfer sowie Flügel-Ameisen und deren Eier in Augenschein genommen werden. Auf Axel Giesekes Fachwerk- und Tier-Hof gedeihen auf gesundem Boden viele nützliche Kräuter, die Kleintieren Schutz und Nahrung bieten. Dazu zählen beispielsweise hochwachsende Disteln, die von Schmetterlingen und Stieglitzen (auch Distelfinken genannt), gezielt angesteuert werden. Ein etwas abseits aufgestellter Bienenstock, von emsigen Bienen umschwirrt, fand ebenfalls respektvolle Beachtung. Bernd Kapust, freiberuflicher Wanderschäfer aus der Uckermark, erzählte den jungen Besuchern vieles

aus der sicherlich nicht immer idyllischen Welt seines Berufsstandes. Vor Axel Giesekes gemütlichem Schäferkarren erläuterte er kein ganzes Stündchen lang die Nützlichkeit von Schäferstab und Hütehund. Demnächst wird Kapust an der Wildschutzzäunung und Anpflanzung der Weinrebstöcke auf dem Moorberg mitwirken. Nach der Vesper am anheimelnden Lagerfeuer klangen die motivierenden „Jugend forscht“-Stunden aus. Jessica Schablow, Susanne Kal und Dieter Goy, die von der Exkursion ebenfalls sehr angetan waren, sorgten dafür, dass die Jungschar wieder gut nach Hause kam. Kontakt: Axel Gieseke ist unter Telefon 05066/3123 zu erreichen. ■

„Stadtmäuse“ fühlen sich im Ausweichquartier wohl Sarstedt. Musikalisch international wird es am 27. August 2011, ab 19:30 Uhr bei der Kulturgemeinschaft in Sarstedt zugehen, der vorletzten Open-Air-Veranstaltung in diesem Jahr. Einen wahren Ohrenschmaus für den Genießer liefert an diesem Abend das Trio „Lui, Alex und Danny“ mit einer außergewöhnlichen Mischung aus weltberühmten Arien von Puccini, Verdi und vielen anderen sowie wohlbekannten Balladen und Evergreens der Popmusik. Das Duo „Lui & Alex“, der italienische Tenor Lucio Miano di Martino und der Rock- und Pop-Sänger Alexandre Nodenski, sind den Sarstedtern bereits durch erfolgreiche Auftritte in der Kulturgemeinschaft und im Restaurant Il Palio bekannt. Die völlig unterschiedlichen Stilrichtungen kombinieren beide Sänger auf einzigartige Art und Weise, wenn sie Stücke von Adriano Celentano, Robbie Williams, Elvis, Tom Jones, Frank Sinatra und anderen teils englisch, teils italienisch mit klassischen Einlagen vortragen und das in Perfektion, da die beiden Sänger seit frühester Jugend an ihren Stimmen arbeiten. Der Rocksänger Danny mit seiner unverwechselbaren Stimmfarbe und seinem charismatischen Auftreten ist eine hervorragende Ergänzung zu den zwei absolut unterschiedlichen Charakteren Lui und Alex. Freuen Sie sich am 27. August auf „Die drei Stimmen – 3VOX“. Karten für diesen großartigen Abend im Haus am Junkernhof sind ab sofort im Vorverkauf für 10 Euro im Schreibwarengeschäft Petri & Waller, Steinstraße 26, 31157 Sarstedt, Tel. 05066 7389 erhältlich. Karten an der Abendkasse kosten 12 Euro. Das Restaurant „Il Palio“ aus Sarstedt liefert an diesem Abend einen AntipastiTeller zum Preis von 7 Euro; für den kleinen Hunger wird Bruschetta angeboten. ■

„Mit einem Zeh im Wasser“ Ahrbergen. Erneute Attacke auf die Bauchmuskeln: Nach dem Erfolg ihres letzten Stückes „Außer Kontrolle“ meldet sich die Gruppe „TIM – Theater im Mittelpunkt“ des Theater nebenan e.V. in Ahrbergen mit einem neuen Theaterstück zurück. „Mit einem Zeh im Wasser“ ist eine Komödie in zwei Akten von Derek Benfield: „Sauna, Wellness, Gurkenscheiben einfach mal in Ruhe entspannen. Gerald, reicher Bauunternehmer, versucht im Sanatorium des skurrilen Gesundheitsapostels Potter zu relaxen. Doch es kommt alles anders. In der überheißen Sauna angebrüht, wird er von seiner abgebrühten Sekretärin regelrecht gejagt und gerät dabei mitten ins Chaos.“ In den Rollen fungieren Mirko Aue, Allen Bischoff, Stefan Botterbrodt, Sabine Göstenkors, Katrin Liebig und Anja Sperlich. Unterstützt werden sie von ihrer Souffleuse Johanna Cziba. Die Komödie „Mit einem Zeh im Wasser!“ wird am 26. und 27. August und 02. und 03. September 2011 jeweils um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus (DGH) Ahrbergen in der Liebigstraße aufgeführt. Karte sind telefonisch bei Hannelore Meyer, Telefon 0 50 66/ 34 29 erhältlich. ■

Gruppe Stadtmäuse Sarstedt (gk). Weil ihr Domizil an der Friedrich-Ebert-Straße gründlich saniert und umgebaut wird, siedelten vor kurzem 72 Kids der Tagesstätte „Stadtmäuse“ um. Auf dem Sarstedter Festplatz wurde für sie ein 400 m² umfassender Container aufgestellt. Er genügt allen Ansprüchen. Die Kosten für diesen Mietcontainer werden sich mit allem Drum und Dran auf etwa 140.000 € belaufen, berichtete am vergangenen Donnerstag Prokurist Ralf Oelkers von der Kreiswohnbau Hildesheim GmbH der Presse. Die für solche Vorhaben gegründete eigenständige „Gesellschaft für Kommunale Immobilien“ wurde von der Kreis-

wohnbau vor einiger Zeit ins Leben gerufen. Zu ihr zählen die Kommunen

Sarstedt, Bad Salzdetfurth, Giesen, Elze und Diekholzen. Die Kreiswohn-

bau stellt auch das Personal für verschiedenste Projekte zur Verfügung. Von der Gesellschaft werden alle Kostenaufwendungen für die Stadt übernommen. Im Gegenzug zahlt diese eine Miete für die Nutzung der Räumlichkeiten am Festplatz. Am 4. August führte Kiga-Leiterin Angelika Stickelbruck in Anwesenheit des Projektleiters Ralf Oelkers die führenden Verwaltungsmitarbeiterinnen Heike Brennecke und Claudia Wallbaum durchs fachmännisch eingerichtete Übergangsquartier. Die beiden Kolleginnen überzeugten sich gern von dem „ordnungsgemäßen“ Zustand der Einrichtung. ■


SONDERSEITE WIRTSCHAFTSAUSSTELLUNG

11. August 2011

�������������������

��

KLEEBLATT

11

�������������������������

� � �� � � � � � � � � �����������

Zwei informative Tage für Verbraucher Sarstedt. Mit der Wirtschaftsausstellung Sarstedt (WAS) kommt noch vor Ferienende Leben in die Regenbogenschule. Organisator Michael Hintz hat diese Veranstaltung in Sarstedt fest etabliert. Bereits zum 11. Mal präsentieren sich am Samstag den 13. und Sonntag den 14. August über 50 Firmen aus Sarstedt, dem Landkreis Hildesheim und der Region Hannover bei der WAS. „Es wird wieder ein attraktives Programm geben. Das Informations- und Ausstellungsangebot umfaßt wie in jedem Jahr mehrere Gebiete. Abgedeckt werden die Bereiche Haus, Wohnung, Garten, Energie, Auto, Gesundheit, Computer, Freizeit, Wellness und Haushalt “, erklärt Hintz. Einen Schwerpunkt der Veranstaltung bilden auch in diesem Jahr die Themen Bauen, Wohnen und Modernisieren.

Immobilienbesitzer, Bauherren und Mieter erwartet hierzu ein Überblick, der alle Aspekte beinhaltet. Über Energieeinsparungsmöglichkeiten, moderne Heiztechnik, Kamine, Solaranlagen und Wärmedämmverfahren wird ebenso informiert wie zum Aus- und Umbau von Haus und Wohnung. Auch zur Ausstattung und Verschönerung von Wohnräumen, Küche und Bad sowie für die Themen Dach, Wintergarten, Balkon, Terrasse und Garten stehen Ansprechpartner bei der WAS zur Verfügung. Zum Themenbereich Automobil werden verschiedene Autohäuser über 20 Kleinwagen, Limousinen und Cabrios von mehreren Herstellern zeigen. Erstmals wird auf der WAS auch das Thema Elektromobilität behandelt. Mehrere Elektrofahrzeuge für den Alltag, Freizeit und Senioren werden zur Begutachtung und für Probefahrten bereitstehen. Gesundheit ist das Thema, das für alle gleichermaßen interessant sein dürfte. Hier erfährt der Besucher nicht nur etwas über Fitness und Ernährung sondern auch über Vorsor-

Grußwort

Auch in diesem Jahr informieren zahlreiche Aussteller unter dem Slogan „WAS bietet für jeden was“ auf der nunmehr 11. Wirtschafts-Ausstellung „WAS“ in Sarstedt. Die Besucherinnen und Besucher haben umfangreiche Informationsmöglichkeiten in den Schwerpunktbereichen wie Handel, Handwerk und Dienstleistungen. Zudem können sie aber auch wieder Anregungen und Ideen in den Bereichen Haus, Wohnung, Garten, Wellness, Freizeit, Gesundheit, Auto, Beauty und Computer sammeln. In diesem Jahr sind 7 Firmen aus der Stadt Sarstedt neu dazu gekommen, welches deutlich macht wie sehr sich die „WAS“ mittlerweile etabliert hat. Die Ausstellung ist ein guter Anlass für Betriebe aus Sarstedt und Umgebung sich zu präsentieren, für sich zu werben und auf diesem Wege Neukunden zu gewinnen. Allen Ausstellern wünsche ich einen wirksamen Werbeeffekt und den Besucherinnen und Besuchern, dass sie viele Anregungen und Ideen von den Informationsständen für ihre Vorhaben mitnehmen oder gar neue Vorhaben in die Tat umsetzen. Das Rahmenprogramm für Groß und Klein wird mit dazu beitragen, dass Sie interessante und angenehme Stunden auf dem Gelände der Regenbogenschule – im Herzen unserer Stadt – verbringen werden.

ge sowie Pflege für Hilfsbedürftige. Wellness und Beauty runden diesen Themenbereich ab, der schon längst nicht nur das weibliche Publikum interessiert. Selbstverständlich sind auch Aussteller für die Gebiete Haushalt, Computer und Internet sowie Haustierversorgung vertreten. Außerdem können sich Besucher rund um Urlaub und Reisen informieren.

�������������������������������� Erscheinungshinweis

Wer bei all den vielfältigen Informationen den kleinen Hunger verspürt, braucht das Gelände nicht zu verlassen. Drei bekannte Firmen sorgen mit Kaffe und Kuchen, Imbiss und Getränken für das kulinarische Erlebnis. Die Wirtschaftsausstellung Sarstedt auf dem Gelände der Regenbogenschule, Vor der Kirche 9, ist am kommenden Samstag und Sonntag jeweils von 11 - 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. In der Innenstadt können kostenlose Parkplätze in kurzer Entfernung zur Regenbogenschule genutzt werden. Zur Eröffnung der WAS am Samstag, 13. August um 10:30, haben Mitglieder aus dem Stadtrat und der Stadtverwaltung, sowie Landtags- und Bundestagsabgeordnete, ihr Kommen zugesagt. ■

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 25.08.2011 �������������

�������������������� ������������������������� � � �� � � � � � � � � � � � � � �� � �

�������������

������������������������������������������������������������� ������������������������������������������������������������������������������

�� ������������ � ����� �������� ������ �� ����� ���� ��������������� ����������� ������������� �������������� ��������������� ������������ ��������������� �������������

Herrn Michael Hintz, der seit 11 Jahren die „WAS“ erfolgreich organisiert, wünsche ich einen erfolgreichen Verlauf der Veranstaltung. Dass die „WAS“ sich zu dem entwickelt hat, was sie heute ist – entsprechend dem Slogan „WAS bietet für jeden was“ – ist seinem unermüdlichen Engagement zu verdanken.

��������������������

� �� �������� � ���������� � �������

Karl-Heinz Wondratschek Bürgermeister

��� ��������������� ������������������� ������������������������������ ������������������������������ ���������������������������

��� � ��� ������ ����� � ����� ���

�����������������

������������������������������������������������ ��������������������������������������������������� ����������������������������������������������� �����������������������������������������������������������

������������� ����������������

����������������

�������� ����

�������� � ����������

�������������������������������� ����������������������������������������


12

SONDERSEITE WIRTSCHAFTSAUSSTELLUNG

KLEEBLATT

�������������������

11. August 2011

�������������������������

��

� � �� � � � � � � � � �����������

AXA-Versicherung Glaser & Haffke

Zimmermeister Hennecke

Eulenstr. 12

Koldinger Weg 1

31157 Sarstedt

31157 Sarstedt/ OT Heisede

Telefon 05066 - 8191624

Telefon 05066 -9012960

• Sommerleseclub für Kinder- und Jugendliche bis zum 31. August 2011 • Neuer Krimi-Tisch ab 18. August 2011 • Lesestart Niedersachsen – Leseförderung von Anfang an – Ausgewählte Bücher für Babys und Kleinkinder • Themenpaket zum „11. September“ Die Stadtbücherei Sarstedt, Kirchenplatz 2, Tel. 05066/63626, bieten Ihnen folgende Öffnungszeiten Mo: 16.00 - 18.00 Uhr, Do: 10.00 - 12.00 Uhr / 15.00 - 18.30 Uhr, Fr: 15.00 - 17.00 Uhr Und alle 14 Tage samstags 10.00 - 12.00 Uhr Zusätzliche Öffnungszeiten in den Sommerferien: Dienstags zwischen 10.00 und 12.00 Uhr (bis 23.08.2011)

Traumreisen Hasse

Ambulante Krankenpflege Berezow GmbH

Wiesenlängen 1a

Brückenstraße 3

31171 Nordstemmen

31180 Giesen/ OT Hasede

Telefon 05069-804179

Telefon 05121-93120

Bolte Technik GmbH

Höfer GmbH & Co. KG

Glückaufstr. 9

Kirchstraße 1

31157 Sarstedt

30892 Pattensen/ OT Jeinsen

Telefon 05066 - 904830

Telefon 05066 -7685

���� ����� ��������� �� �� � � �� ������ ����������

�����

� � � � � � �

��� �� ���

����������������������� ������������������������������������������ ������������������������������������

������ �����

� � � � � � � � �

� � � � � � � � � � �

���� �� �� ����� ������ �� ������

������������������������������������������������������� ���������������������������������

�� ����

� ������������������������������ � ���������������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������������������� �������������������������������������������

HALLENBAD 400 Meter

WEBERSTRASSE 300 Meter

Sarstedt Stadtmitte

Steinstraße

Fußgängerzone

HAHNENSTEIN 150 Meter

KIRCHPLATZ 150 Meter

Vor der Kirche

������������ �� �������������������������������������������������� �������������������������������������������������������� �����������������������������������������������

������������������������������������ ����������������������

�������

����

��������������� ������������ ��������������������

������������������������

Görlitzer Straße

IM SACKE 100 Meter

W ir tschafts A usstellung S arstedt

LAPPENBERG 50 Meter

��������������������

Hildesheimer FESTPLATZ 400 Meter

Anfahrt & Parken

Fr. Ebert-Straße

An der Straßenbahn

������������������������������������������������������������������� ���������������������������������������������������������������� �����������������������

Aus Hannover (B6) Anfahrt Breslauer Straße

Brückenstraße

Eulenstraße

����������������������������������

Nordring

Jahn Straße

������������������������������������� ������������������������������� ������������������������������������ ����������������������������������� �������������������������

Aus Nordstemmen (L410) Anfahrt Voss-Straße

Breslauer Straße

������ ������������������������

������������ ��������������������������

���������������������������������� ������������������������������������������������

AN DER STRASSENBAHN 300 Meter

Kreisel

Straße

Aus Hildesheim (B6) Anfahrt Hildesheimer Straße


SONDERSEITE WIRTSCHAFTSAUSSTELLUNG

11. August 2011

KLEEBLATT

13

�������������������������

��

� � �� � � � � � � � � �����������

�������������������

Die Stadtbücherei Sarstedt

SolarMeile Hildesheim

Kirchplatz 2

Am Pfingstanger 9

31157 Sarstedt

������������������������

��������������������������� ��������������������������������������������������� ��������������������������������������������������������������

31832 Eldagsen

Telefon 05066 - 63626

Telefon 05044 - 881328

������������������������

������������������������������� �������������������������������� ��������������������������������������������������� �������������������������� �������������������������������������������������� ����������������������������

Tischlerei Seifert

Ußkurat Siebdruck GmbH

Kampstraße 11

Im Kirchenfelde 3

30982 Schulenburg/Leine

31157 Sarstedt

� ����������������������� � ��������������������� � ��������������������������������� �������������� � ��������������������������� � �������������� � �����������������������������

Telefon 05066- 70800

Telefon 05069 - 6713

���������������������������������������������������������������������������� ����������������������������������������������������������������������������������

CTS Elektrofahrzeuge

AKL GmbH Käthe-PaulusStraße���������������� 4

Bethelner Landstraße 2a

������������

���������������

31028 GronauLeine

31157 Sarstedt Telefon 05066 - 2000

���������������

Stefan Naumann

������������������������ ������������������������

�����������������������������

������������������������

���������������������� Telefon ���������������������������� 05182 - 5862414

��������������������

Naumann Fliesen

�����������������

Beratung

��������� ��������������

Fliesengeschäft: Brückenstr. 7 31157 Sarstedt

Verkauf Verlegung

�������������� ��������������

���������������� ��������������

�������������������������� ��������������������

��������������������������� ���������������������

��������������������

���������������

Autohaus Machel GmbH

Naumann Fliesen

Karl-SchillerStraße 16

Brückenstr. 7

���������������� ����������������

���������������������������� ��������������������

Telefon ��������

„Zu Hause pflegen, zu Hause leben.“ Unter diesem Motto möchten wir Sie hiermit herzlich einladen uns an unserem Ausstellungstand zu besuchen. Wenn Sie Fragen rund um die häusliche Pflege haben, werden wir Sie Ihnen gerne umfassend und unverbindlich beantworten. Überprüfen Sie die Möglichkeiten die die häusliche Krankenpflege Ihnen bieten kann. Lassen Sie sich Ihr „Pflegepaket“ individuell zusammenstellen. Wir zeigen Ihnen Lösungswege um pflegende Angehörige zu entlasten. Wir sind für Sie da und begleiten Sie kompetent und individuell. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf interessante Gespräche.

Telefon 05066 - 8191694

������������

05066 - 692210

von 13.08.2011- 14.08.2011 (Stand 51)

31157 Sarstedt

�������������������������

31157 Sarstedt

Einladung zur Wirtschaftausstellung in Sarstedt

�������������������������� ������������������

������������ ��������������

�����������������������

�������������� ��������������

���������������� ��������������� � ���������������������������

�������������������������� ��������������������

Ihr

�������������

������������� ����������������� ������

Öffnungszeiten: Di-Mi 8.00 - 18.00 Uhr • Do 8.00 - 20.00 Uhr Fr 8.00 - 18.00 Uhr • Sa 8.00 - 13.00 Uhr Friedrich-Ebert-Str. 5 • Sarstedt • Tel.: (0 50 66) 31 34

Fon 05066 - 61655

DOLLHOPF CONSULTING InternetAgentur

- Shopsysteme - Firmenpräsentation - Internetmarketing

�� ���������������

������������������� � ����������������� ����������������� ������������������������������ ��� � � ������������������������ ������� ������ �� ��������� ���������� �� �� �� �� �� �� �� ��

����� ������� ��������� ����������� �������������� �������������� � ����������������������� ������������������������������

�����������������������������

� � � � � � � ��������������������

- Bewerbungshomepages

�������������

���������������������

������������������������������������ ����������������

����������������������������������������������� ��������������������������

�������������������������

���������������������������������������

��������

+ Reservierung

����������������������������������

����������� �������������������������

����������������������������������������������������������������� ������������������������������������������������������������������ ��������������������

www.dollhopf.de

����������������� ������������������� ����������������������

����������������� ����������������� �������������������� �����������������������

- Online Buchung

barrierefreie Websites für Sehbinderte und Blinde

Öffnungszeiten: Fr. 15-18 Uhr Sa. 10-13 Uhr

Tel. 05066-8191694 Mobil 0175-6273959 Email kontakt@NaumannFliesen.de

������������� ���������

�����������������������������������������

���������������������� �������������������������������

����������������

���������������������������� ��������������������

Erscheinungshinweis

����������������������������� ������������������������ ��������

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 25. August 2011

��������������������� ��������������������� ���������������������������������� ������������������������������������������������ ������������������������������������������������������������������������


14

SONDERSEITE WIRTSCHAFTSAUSSTELLUNG

KLEEBLATT

�������������������������

��

� � �� � � � � � � � � �����������

�������������������

� � � � � � � � ���

���� ����� ���� ����� �������� ������ ���

� ����� �� � ������ � �� � � � � � ������ � � � � ��� � ������� � �� �� � � � � ������� ���������

11. August 2011

���������������������������� ������������������������� �������������������� �������������������� �������������� ������������������������� ��������������������������� � ������������������� � � � � � �

Autohaus Justus GmbH

Glasermeister Kind

Hildesheimer Straße 23

Friedrich-Ludwig-Jahn-Staße 5

31137 Hildesheim

31157 Sarstedt Telefon 05066 - 691130

Telefon 05121 - 64488

������������ ������������� ������������������ ������������ ����������

�������������������� ��������������������������������������������� ����������������������������������������� ������������� ������������������ ������� ������������������������������������������ ����������������� ������������������ ����������������� �������������������� ������������ �������������

���� ��������

����������������������������� ������������������ ������� ��������������������������������������� ����������������� ������������������ ����������������������������������������

���������������������

��������������� �������������� ������������������������� �������������������������

���������������� �������������������� ��������������������������� ��������������������������

Erscheinungshinweis

25 AU

G UST

25

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 25. August 2011

Dachdeckerei Jürgen Lippel

Das Weinlädchen

Giftener Str. 4

Steinstr. 32

31157 Sarstedt

31157 Sarstedt

Telefon 05066 - 903490

Telefon 05066 - 6035652

RAPIRO Haustechnik GmbH

BIT Corner Sarstedt

Heinder Str. 3

Neustadt 2

31162 Groß Düngen

31157 Sarstedt Telefon 05066 - 64777

Telefon 05064 - 95140

Jetzt Mitglied werden!

Häuslicher Pflegedienst Zubeil Steinstraße 40 31157 Sarstedt

���������������� ����������������� ���������

Telefon 05066 - 9048685

� �� ���������������������

���������� ���������������� �������������������������������

������������������������� ���������������������������� ��� ������� � � ����������������� � � � � ��� ����� � � � � � � � � � � � �� � � � � ������������������� � � ��� ���� ������ ����

� ������ ���������� �����

������������������

�������������������

�������������������������������

����������������������������������������������������������� ������������������������������������������������������������������ �����������������������������������������������

� �����

������������

������������������������������ ������������ ���������������������������� ���� ������������� ������� ������������������������������� ������������� ����� ����������������������� ����������������� ��������������� ���������������������������� �����������������������������

�������������� ���������������������������� �����������������������������


LOKALE NACHRICHTEN

11. August 2011

Gomelkinder freuen sich über Geschenke In Sarstedt und Umgebung erholen sich bis zum 30. August 15 Kinder und 5 Erwachsene, begleitet von einer Dolmetscherin und einem Dolmetscher. Sie alle werden fürsorglich von Gastfamilien betreut. Bereits zum 12. Mal wurden die Feriengäste im Namen der Stadt Sarstedt begrüßt. Irene Hartmann, 1. stellvertretende Bürgermeisterin, sprach in Anwesenheit der führenden Verwaltungsmitarbeiterinnen Marianne Nave und Anja Schwerdtfeger die einleitenden Worte, wobei sie nicht

Geschenkeverteilung Sarstedt (gk). Auch 25 Jahre nach der Atomreaktorkatastrophe in Tschernobyl (Weißrussland) benötigen die Menschen noch jede Menge Hilfe, zumal inzwischen die genetischen Folgen nicht zu übersehen sind. Das betonte Pastor JohannGottlieb Visbeck in seiner Begrüßungsansprache am Montag dieser Woche im Gemeindesaal Sankt Ni-

colai. Visbeck organisiert im Namen der evangelischen Landeskirche die alljährliche Ferienaktion für Kinder aus Gomel gemeinsam mit den Ehepaaren Geiger aus Hasede, Hentrich aus Heisede und Krone aus Dinklar. Von Susanna Haschke, Schatzmeisterin des „DRK-Ortsverein Schliekum“, erhielt er abermals für den guten Zweck 200 € in bar.

Pastor Visbeck und Susanna Haschke vergaß, den Gasteltern Lob und Dank auszusprechen. Mithilfe der beiden Übersetzer bedankten sich

die Gäste aus Gomel bei allen Gebern und Gönnern für die großzügigen Gesten. Nach dem Kaffeetrinken brachten einige Kinder gemütvolle weißrussische Volkslieder zu Gehör. Alle Kids und ihre Begleitpersonen erhielten nützliche Geschenke, verteil von Stephan Patzek, Vertriebsleiter der Sparkasse Hildesheim, und der Verwaltungsmitarbeiterin Marianne Nave. Die Empfänger dankten der Sparkasse Hildesheim und den Sarstedter Apotheken sowie allen anderen Unternehmen herzlich für die reichhaltigen Zuwendungen. Die Gäste aus Gomel dürfen wie im vergangenen Jahr das Innerstebad zum Nulltarif besuchen. Außerdem steht für sie noch ein Besuch in der Marienroder Mühle an. Der Rückflug ist für den 31. August ab HannoverLangenhagen geplant. Zuvor findet jedoch am 28. August in der Hildesheimer Luther-Kirchengemeinde, Peiner Straße, ab 14 Uhr eine Dankesveranstaltung mit allen Beteiligten statt, teilte Pastor Visbeck noch mit. ■

Jugendfeuerwehr lädt zum Schnuppernachmittag ein Form eines Feuerwehrmannes hatte. Anschließend wurde dieses am T-Shirt befestigt, bevor die Kinder in

zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Die erste Gruppe konnte zunächst mit einer Kübelspritze ihre Zielsicherheit

Foto: Meik Gerecke

Ahrbergen (ger). Die Ahrberger Jugendfeuerwehr hat unter der Leitung von Iris Wegner im Rahmen einer Ferienpassaktion zu einem Schnuppernachmittag eingeladen. Die Kinder konnten dort alles über die Feuerwehr erfahren und Experimente mit Feuer machen. Iris Wegner und die Betreuer Klaus Wegner, Julian Goldammer und Isabell Pape hatten für die zahlreichen Kinder ein buntes Programm rund um das Feuerwehrgerätehaus in der Siemensstraße vorbereitet. Als erstes bastelten die Kinder gemeinsam ein Namensschild aus Pappe, das die

KLEEBLATT

Kolping fördert Indonesien Sarstedt. Mit dem Erlös von recycelten Handys unterstützt das internationale Kolpingwerk Indonesien berufsbildende Maßnahmen auf den Inseln Sumba, Flores und Timor. Es sollen dort 15 Ausbildungswerkstätten aufgebaut werden und somit jungen Menschen aus benachteiligten Bevölkerungsgruppen eine Ausbildung zu ermöglichen um ihre Lebenssituation zu verbessern. Die Kolpingsfamilie Sarstedt unterstützt diese Aktion. Von Wolfgang Jäckel wurden 59 Handys zu diesem Zweck gesammelt und der Betreuerin des Projektes, Julia Schülter von der Kolpingsfamilie Harsum, übergeben. Wer alte oder ausgediente Handys spenden möchte, kann diese in dem Sozialen Kaufhaus in der Holzstraße 32 abgeben. ■

v.l. Wolfgang Jäckel, Gerhard Falkner Julia Schlüter, Egbert Schülke

Rollender Tante Emma Laden unter Beweis stellen, bevor sie gemeinsam mit Julian Goldammer mit einem C-Rohr spritzen durften. Danach erklärte er den Kindern das große Löschgruppenfahrzeug, während im Feuerwehrgerätehaus die 2.Gruppe begeistert an verschiedenen Experimenten mit Feuer, unter der Leitung von Klaus Wegner teilnahm. Im Anschluss wurden die Gruppen getauscht, so dass jedes Kind alle Stationen durchlaufen konnte. Als Höhepunkt des Schnuppernachmittags war die Fahrt im Löschgruppenfahrzeug durch das Ahrberger Industriegebiet. ■

Ahrbergen (ger). Nun ist es soweit: Ortsbürgermeister Herbert Pape ist es gelungen den rollenden „Tante Emma Laden“ nach Ahrbergen zu holen. So findet am Dienstag, den 23.August, von 9:30 bis 10:30 Uhr die Premiere am Dorfplatz (Parkplatz der Verwaltungsnebenstelle) statt. Der Wagen kommt dann regelmäßig jede Woche Dienstag um die gleiche Zeit und hält für die Ahrberger unter anderem Backwaren, Snacks, Gemüse, Obst und noch vieles mehr bereit. Am ersten Verkaufstag wird der Ahrberger Ortsbürgermeister persönlich den rollenden„Einkaufsmarkt“ offiziell in Ahrbergen begrüßen. ■

Das Unternehmen Schönfeld – eine Erfolgsgeschichte Sarstedt (cn). Als Werner Schönfeld 1977 mit gerade einmal 19 Jahren aus Schlesien durch den eisernen Vorhang nach Sarstedt kam, hatte er bereits eine Menge Ideen im Gepäck. Zunächst aber galt es, in dem neuen fremden Land Fuß zu fassen. Seine in Polen bereits abgeschlossene Ausbildung kam ihm dabei zugute und so begann er zunächst bei der Sieger Wellpappe als Betriebselektriker. Schon bald forderte ihn diese Aufgabe jedoch nicht mehr und er entschloss sich eine Technikerausbildung zu absolvieren, in deren Anschluss er bei IBM eine Anstellung fand. Inzwischen hielt auch langsam das Computerzeitalter Einzug und da Werner Schönfeld schon immer gern geforscht, entwickelt und gebaut hatte, entschloss er sich, sich nebenbei selbstständig zu machen. Nach der Entwicklung eines Messgerätes für Luftströmungen an Flugzeugflügeln für die deutsche Luft- und Raumfahrtgesellschaft in Braunschweig, erhielt er 1988 die Anfrage der Firma CPR, ein Messdaten-Erfassungs-System für eine verbesserte Methode zur Laborprüfung von Kondomen auf Undichtigkeit zu entwickeln, welches die Erfassung, Speicherung und Dokumentation der gefundenen Werte ermöglichen sollte. Diese Aufgabe wurde von Werner Schönfeld durch das Gerät IMES (Intelligentes Messdaten Erfassungssystem) gelöst. Es erfüllte alle Bedingungen, die internationale Standards z.B. in Spanien, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden verlangten. Noch heute steht ein Gerät dieser Sorte, sogar als Referenzmessgerät in der Materialprüfungsanstalt in Darmstadt.

In den neunziger Jahren kamen neue Geschäftsfelder wie die Vernetzungen in den Laboratorien, Datenaustausch und Kommunikation zwischen den einzelnen Firmenbereichen hinzu. Immer mehr Firmen beauftragten Werner Schönfeld, Computersysteme in den Büros zu installieren und so entstand schließlich ein Unternehmen, welches sich auf Zusammenbau von PCs, Installation, Einrichtung und Vernetzung im gewerblichen Bereich spezialisierte. In einem Raum seines Wohnhauses richtete sich Werner Schönfeld eine Werkstatt ein und gab seinem Ein-Mann-Betrieb den Namen Industrie-Elektronik Schönfeld. Die Firma entwickelte sich schnell zu einem Systemhaus für die komplette IT-Welt und so kam es in den neunziger Jahren zur Umfirmierung der Firma zu I.E.S. Computer. Als

zweite starke Säule ist nach dem DSL-Internet Boom der Bereich der Telekommunikation entstanden. Im Laufe der Jahre vergrößerte sich der Kundenkreis immer mehr, weitere Räume wurden umfunktioniert und I.E.S. Computer & Telekommunikati-

on machte sich recht schnell einen Namen als Händler und Dienstleister rund um den Computerbereich. Als der Platzbedarf immer größer wurde, eröffnete Werner Schönfeld schließlich im Jahr 2005 das erste Ladengeschäft in der Holztorstraße. Schon ein Jahr später gründete er in den ehemaligen Räumlichkeiten der Fa. Wöhler in der Friedrich-LudwigJahn-Straße den „Multimedia-Store“ und Richard Wöhler überzeugte ihn davon, neben der Elektronik auch Haushaltsgeräte zu vertreiben und zu reparieren. Das bisherige Angebot rund um Computer und Telekommunikation, Software, Consumer Electronics und Multimedia wurde um eine Vielzahl von Artikeln aus dem Bereich der so genannten „Weiße Ware“ (wie z.B. Kühlschränke, Waschmaschinen u.a.) und Haushalts(klein)geräte ergänzt. Die gewohnt kompetente Technikberatung sowie ein umfassender Service von Anlieferung über Installation bis hin zur Reparatur vor Ort blieben natürlich auch weiterhin unbedingte Prioritäten des Teams rund um Schönfeld. Ein Kundendienst für Elektrogroß- und -kleingeräte komplettiert das Angebot. Auf dem Gebiet des Kundendienstes für Haushaltselektronik betreute Werner Schönfeld mit einem zweiten Firmenzweig den deutschlandweiten Kundendienst für verschiedene große Discounter und erinnert sich gern an manche Tage, an denen gemeinsam mit seinen Mitarbeitern nahezu hunderte Reparaturen pro Tag ausgeführt wurden. Durch die enorme Bandbreite der angebotenen Warensortimente wie auch der damit verbundenen

Dienstleistungen reichten die Kapazitäten in der Werkstatt am Standort in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. nicht aus. Die vorhandene Werkstatt platzte aus allen Nähten. Die 2010 im Nachbarort Giften angemietete Werkstatträume wurden zu Gunsten eines neuen Standortes in Sarstedt aufgegeben. Diesmal wollte Herr Schönfeld zukunftsorientiert planen. Und erneut spielte die Familie Wöhler Schicksal, als sie Werner Schönfeld die freistehenden Räume in der Voss-Straße 32 und 32A anbot. Die ehemaligen Räumlichkeiten der Firma „Elektro-Eineder“ werden derzeit aufwändig renoviert und es ist geplant, den Betrieb in der neuen Werkstatt nach den Sommerferien aufzunehmen. Dann werden hier 1. IT-Produktion, Serverschränke Montage und Reparaturen aus dem IT- Bereich 2. Dienstleistungen, Reparaturen aus dem TV, Unterhaltungselektronik und SAT/Kabel Bereich 3. Reparaturen von Elektro- klein und Großgeräten wie Waschmaschinen, Wäschetrockner usw. 4. Elektroinstallationen, Netzwerkinstallationen, Alarmanlagen- und Überwachungskameras 5. Ingenieurbüro für Licht- und Elektroplanung. auf einer Fläche von fast 400 m² angeboten. In Kooperation mit regionalen Partnern und Möbelherstellern liefert Werner Schönfeld in den Ausstellungsräumen kompetente Beratung über den Einsatz von Schalterprogrammen, Sprechanlagen, Lichttechnik und Leuchtsysteme mit modernster LED-Technik. So gliedert sich das Unternehmen Schönfeld dann in fünf Hauptberei-

15

che. Diese sind 1. IT- Systemhaus 2. Multimedia Store & Haushaltsgeräte 3. Telekommunikation & Internetdienste 4. Elektroinstallationen, Netzwerkinstallationen, Alarmanlagen- und Überwachungskameras 5. Zentrale Reparaturwerkstatt 6. Ingenieurbüro für Licht- und Elektroplanung Das Hauptaugenmerk in allen Unternehmensbereichen wird auch weiterhin auf Beratung und Service liegen. In der IT-Welt bleibt die Firma Schönfeld als Anbieter für Hardware und Lösungsansätze bestehen und auch die Anwender werden weiterhin bedient. In dem Bereich von TV, Unterhaltungselektronik und SAT/Kabel liegt der Fokus auf Information des Kunden und Dienstleis-

����������

��������

���������������������������� ����������������������������

������������ ���������� ��������

��������������������������� �������������������� ������������������������������ ������������������� ��������������������� �������������������������������� ���������������� ������������� �������������� Anzeige

tungen im Bereich der Umstellung zu Digital TV/Internet TV/SAT-TV. Dabei ist der Privatkunde genauso bedeutend wie die Konzentration auf Großkunden wie Hotels und Altenheime. Der Bereich „Reparaturen intern/Extern“ wird Reparaturen für den Multimedia Store, aber auch für externe Kunden/Firmen, durchführen. Schon jetzt können die Kunden alle Dienstleistungen der Firma Schönfeld in Anspruch nehmen. Aufgrund seiner Erfahrungen in der Steuerungstechnik hofft Werner Schönfeld auch auf Aufträge aus der Sarstedter Industrie, doch auch der private Häuslebauer wird schnell und kompetent bedient. Eine Ausstellung an modernen Kommunikationsgeräten und Lichtsteuersystemen in den Räumen in der Vossstrasse 32 rundet das Angebot der Firmengruppe Schönfeld ab. ■

�������������������������������� ����������������������� ������������������������������� ����������������������������� ����������������� ������������������������� ���������������� �������������� ���������������

������������������ ������������������������������ ����������������������


LOKALE NACHRICHTEN

Vorverkauf für Autokino-Revival läuft

11. August 2011

������������������ �������������������

��

��� � � �� ���� �

(������������

���

����������������������������

���

(��������������

���

KLEEBLATT

�� �

16

���������������������������������������� ��������������������������������������� ��������� ���

����������������� ����������������� ����������������

������������ ������������ �������

���������������������������� �����������������������

Hannover. Der Vorverkauf für das Autokino-Revival hat begonnen – und er läuft grandios. Vom 2. bis 4. September wird auf dem Messeparkplatz 14 eine Mischung aus Klassikern und Blockbustern gezeigt. Neben „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2“ werden der neue Spielberg „Super 8“, „Bad Teacher“ mit Cameron Diaz und die erfolgreiche Komödie „Hangover 2“ gezeigt. Vorstellungen sind Freitag und Sonnabend um 20 und 23 Uhr, am Sonntag nur um 20 Uhr. Die Veranstaltungs- und Kommunikationsagentur „events hoch zwo“

um Geschäftsführer Matthias Büschking organisiert das „Autokino-Revival Hannover-Messe“. Drei Tage lang gibt es Kassenschlager und Klassiker. Pommes und Popcorn. Bier und Burger. Die Deutsche Messe AG ist Förderer, Vorstand Ernst Raue unterstützt das Projekt: „Ich war früher selbst ein begeisterter Nutzer“, so Raue. Büschking erfüllt sich mit seinem neuesten Projekt einen kleinen Traum. Früher war der begeisterte Kinofan regelmäßig mit seinen Freunden im Messe-Autokino oder dem in Altwarmbüchen. Als erst das

eine und dann das andere Autokino schlossen, musste sich Büschking cineastisch erst neu sortieren. „Andere Kinos waren mir immer zu bequem“, schmunzelt der gelernte Journalist, Verlagskaufmann und langjährige Politikmanager. Mit der Messe AG ist er sich einig, dass nach dem hoffentlich erfolgreichen Start eine regelmäßige Wiederholung eine Belebung für den Standort Hannover wäre. Finanziert wird das Mammut-Projekt durch Sponsoring und Werbung. Firmen aus der ganzen Region haben noch immer die Möglichkeit, sich mit

Spots, Bandenwerbung oder vergleichbaren Werbemaßnahmen zu präsentieren. Die Tickets für das Autokino kosten pro Person 7€. Außerdem gibt es für 50€ VIP-Tagestickets, mit denen 2 Personen beste Plätze und kostenlos Essen bzw. Getränke im VIP-Zelt erhalten. Das VIP-Ticket am Sonnabend ist schon ausverkauft. Alle Infos zu allen Filmen gibt es im Internet unter www.autokino-hannover.de. Büschking empfiehlt allen Fans, jetzt schnell zuzuschlagen. „Schon jetzt sind mehr als 1.000 Tickets weg!“ ■

�������������������������

Das nächste KLEEBLATT erscheint am 25.08.2011

������� ���������������������� ���������������������������� ��������������������������������������☎�������������

Kleingärtner knobeln

���������������

Barnten. Der Kleingartenverein Barnten Zur Rose veranstaltete am 24.07. zum ersten Mal ein Knobelturnier. Wetterbedingt fand die Veranstaltung im Vereinszelt statt zu der sich neben echten Knobelfans auch Knobelanfänger einfanden. Nach kurzer Erklärung der Spielregeln, spielten dann 23 Kleingärtner in drei Runden um die ersten Plätze. Als Sieger ging Klaus Schrader mit 1.730 Punkten hervor. Mit nur fünf Punkten weniger erknobelte sich Manfred Hänsch den zweiten Platz, während Birgit Overat 1.625 Punkte für den dritten Platz reichten. Leer ging allerdings niemand aus, denn auf jeden Platz fiel auch ein Gewinn. Im Anschluss wurde gegrillt und gemütlich zusammengesessen. Die Vereinsmitglieder freuen sich schon auf eine Wiederholung 2012 ■

Experimentierlandschaft begeistert

HCS-Sommertour führt ins phaeno Sarstedt. Immer wenn es Sommer wird, stehen die Akkordeontasten beim Harmonika Club Sarstedt (HCS) für einige Wochen still. Doch auch wenn die Instrumente während der Haupt-Ferienzeit nicht benötigt werden, ist der Verein weiter aktiv. Die diesjährige Sommertour führte den HCS ins Wolfsburger Experimentiermuseum phaeno. War allein schon die Bahnfahrt für die Besuchergruppe ein Erlebnis, so wurde es im phaeno erst richtig spannend. Bei einer Führung lernten die mitreisenden Musiker, Kinder und Angehörigen des Sarstedter Vereins viel über die Beschaffenheit des Gebäudes, das im Inneren über keinen rechten Winkel verfügt und Interessantes über die Ausstellung kennen. Beim anschließenden individuellen Rundgang konnte jeder nach Herzenslust in der riesigen Experimentierlandschaft an unzähligen Stationen naturwissenschaftliche und technische Phänomene ausprobieren und experimentieren. „Ganz besonders hat mir das Hexenhaus gefallen“, schwärmt die Organisatorin und Jugendwartin des HCS, Luise Beichert. Dabei setzen sich die „Forscher für einen Tag“ in eine kleine Hütte. Anschließend dreht sich das Haus um die Insassen herum. „Das fühlt sich an wie in einer Riesenschiffschaukel, obwohl wir die ganze Zeit fest gesessen und uns nicht bewegt haben“, so Beichert weiter. Nach fünf Stunden erstaunlicher Sinnestäuschungen, einer großen Spiegelausstellung und vielen interessanten Mitmachexperimenten fuhr die Gruppe begeistert wieder zurück nach Sarstedt. Hier beginnen in Kürze die Proben für die anstehenden Konzerte der verschiedenen HCS–Orchester. Unmittelbar nach den Sommerferien plant das Hauptorchester bereits sein nächstes Probenwochenende in Wernigerode, auf dem der „musikalische Grundstein“ für die nächsten Jahreshauptkonzerte gelegt werden soll. Die Termine hierfür stehen bereits heute fest: So wollen neben dem Hauptorchester die Gruppen Joy, das Jugendorchester „RhythMIX“ und erstmals die im Mai dieses Jahres gestarteten jüngsten Musiker des HCS, die neuen „Quietschies“, am 17. und 18. März 2012 die Ergebnisse ihrer Probenarbeit wieder der breiten Öffentlichkeit vorstellen. Weitere Termine und Informationen zum Verein sind auch über das Internet unter www.hcsev.de zu finden. ■

�������������������������������������������� �������������������������� ������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� ��������������������������������������������������������������������������������������������������������������� ����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� ����������������������������

�����������������

���������������������

KLEEBLATT 11.08.2011  

Nachrichten aus der Region Sarstedt