Page 6

KITZBÜHELER

6 Aktuell 

Ausgabe 29

KITZBÜHELER

Impressum KITZBÜHELER

Verleger, Inhaber & Herausgeber:

Kitzbüheler Anzeiger GmbH Im Gries 23, 6370 Kitzbühel

Tel. 05356/6976, Fax: DW 22 KITZBÜHELER redaktion@anzeiger-news.com werbung@anzeiger-news.com Kundenfotos und -dokumente ohne Quellennachweis werden frei genutzt; zudem übernimmt der Anzeiger keine urheberrechtliche Haftung. Verlagsort: Kitzbühel Herstellungsort: Kitzbühel-Linz Hersteller: OÖN Druckzentrum GmbH&Co KG, Medienpark 1, 4061 Pasching, Tel. 0732/7805

Aktuell 

Graswasen werden wieder behutsam in das Gelände eingebettet. Ernst Hinterseer, Richard Profanter, Irmgard Foto: Fusser Silberberger und Georg Hechenberger überzeugen sich bei einem Lokalaugenschein davon.  Persönliche Wetterberatung: Tel.: 0900 511 599 (2,16 Euro/min) Quelle: meteo experts

Die zentrumsnahe Naturschneeabfahrt wird derzeit großzügig erweitert

Die Sichtbedingungen sind am Freitag anfangs noch gut. Die Gewittergefahr nimmt bis zum Nachmittag aber deutlich zu. Es besteht sogar eine gewisse Unwettergefahr. Das Wochenende fällt dann spürbar kälter aus. In 000 Metern Seehöhe kühlt es von rund 18 Grad auf deutlich unter 10 Grad ab.

Wärmereize spielen zunächst noch die Hauptrolle beim Biowetter. Somit kommt es zu Kopfschmerzen, Leistungseinbußen und auch zu Abgeschlagenheit. Den Wetterumschwung am Wochenende verspüren nicht nur ältere, schwache und wetterfühlige Menschen. Achten Sie auf eine gesunde Kost! Freitag

Samstag

Sonntag

25°

19°

21°

17°

17°

13°

Allgemeine Wetterlage: Am Wochenende stellt sich die Wetterlage grundsätzlich um. Eine Kaltfront überquert uns in der Nacht von Freitag auf den Samstag. Mit ihr kühlt es drastisch ab. Detailprognose: Freitag: Nur mehr teilweise Sonne. Vor allem nachmittags drohen vermehrt Gewitter, die durchaus heftig ausfallen könnten. Es besteht sogar Unwettergefahr mit Platzregen, Hagel und Sturmböen. Samstag: Es kühlt spürbar ab. Zudem regnet es verbreitet, teilweise auch noch länger anhaltend. Sonntag: Die Wolkendecke bekommt ein paar Lücken. Tagsüber dürfte es meist auch trocken sein. Frisch.

Die „Asten“ lockt mit allen drei Schwierigkeitsstufen Der Hahnenkamm gleicht derzeit einer Riesenbaustelle: Die Bergbahn AG Kitzbühel investiert heuer rund eine Million Euro in die Neugestaltung und Erweiterung der Pisten.

Kitzbühel   |  Die Streif bzw. Familienstreif ist die wohl berühmteste Talabfahrt vom Hahnenkamm, die Kitzbühel zu bieten hat. Ihre kleine Schwester, die so genannte „Asten“, fristet hingegen seit vielen Jahren ein stiefmütterliches Dasein. Sie wurde in den Sechzigerjahren errichtet, seither nie mehr weiter entwickelt und ist deshalb für die meisten Skifahrer auch wenig inte-

ressant. Olympiasieger Ernst Hinterseer, der im Aufsichtsrat der Bergbahn AG sitzt, ist die Asten deshalb schon lange ein Dorn im Auge: Seine Bemühungen, die Naturschnee-Piste durch Geländekorrekturen attraktiver zu gestalten, haben heuer endlich gefruchtet: Seit einigen Wochen sind die Baumaschinen im Einsatz. „Die Talabfahrt wird von oben bis unten großzügig verbreitert, das Gelände geebnet und entwässert“, schildern Hinterseer und Bergbahn-Vorstand Georg Hechenberger. Diese Maßnahmen seien notwendig, damit auch bei schwacher Schneelage ausreichend präpariert werden kann.

Am meisten von den Arbeiten betroffen sind die Hänge Schattbergalm, Astenalm und Ehrenbachalm. Durch diese Maßnahmen soll die Asten für alle Kategorien von Skifahrern wieder interessant werden: „Sie hat rote und teilweise sogar schwarze Teilstücke. Durch neu geschaffene Umfahrungen ist sie aber zusätzlich von oben bis unten blau und für Anfänger geeignet“, freut sich Betriebsleiter Richard Profanter. Von den Pistenarbeiten betroffen ist eine weitere Engstelle vom Hahnenkamm bis zum Bereich Melkalm: Auch hier wird die Piste erheblich breiter. Alexandra Fusser

36 36 11-0

ab Freitag, 18.00 Uhr

www.kitz.net

Beginn jeweils zur vollen Stunde 1.) Boogie-Woogie 2010 2.) Flower-Power-Party

3.) Spring-, Reit- und Dressurturnier Mauring Jochberger Straße 36, Tel.: 65651-0, Fax: 65651-25, e-mail: office@stwk.kitz.net, www.kitz.net Jochberger Straße 36, Tel.: 65651-0, Fa 4.) Meistergilde Kitzbühel stellt Stromsich vor Wasser

Jochberger Straße 36, Tel.: 65651-0, Fax: 65651-25, e-mail: office

Verkehrsbetrieb

Kabel-TV, Internet

Kanal

kitz-tv@kitz.net Strom Wasser www.kitz.net Wasser Verkehrsb

JochbergerJochberger Straße 36, Tel.:Straße 65651-0, 65651-25, e-mail: offi65651-25, ce@stwk.kitz.net, www.kitz.net 36,Fax: Tel.: 65651-0, Fax: e-mail: office@stwk.kitz.net,

Strom

Strom

Wasser

Strom

Wasser

Strom

Verkehrsbetrieb

Verkehrsbetrieb

Wasser

Kabel-TV, Internet

Kabel-TV, Internet

Verkehrsbetrieb

Kanal

Kanal

Kabel-TV, Interne

/KA_KW29_10  

http://www.mediabook.at/anzeiger-books/KA_KW29_10.pdf

/KA_KW29_10  

http://www.mediabook.at/anzeiger-books/KA_KW29_10.pdf