Page 1

Hechenbichler fix

Bussi-Bussi

Auf Play-off-Kurs

In Kössen zeichnet sich bereits ein Duell um den BürgermeisterSEITE 3 sessel ab.

Der „Große Prinz“ stellt seine bitterbösen Bilder in der Galerie SEITE 17 Chapter 1 aus.

Mit dem 11:9-Sieg über Silz wahrten die Eishockeycracks ihre SEITE 68 Play-off-Chancen.

KITZBÜHELER

Jahrgang 61 • Nr. 3 • Do., 21.Jänner 2010 • P.b.b., Verlagspostamt A-6370 Kitzbühel

GZ02Z030794W • € 1,-

Wahlkampf: Grünes Lager wird kleiner St. Johann hat neue Spitzenkandidatin, in Fieberbrunn fehlt Waltl-Nachfolger.

Beachte unsere Beilan Sie ge zum

Seite 5

Josef Schroll

Vorderstadt 23 · Tel. 0043 676 409 83 66

Hahnenkam rennen m€ 248,– DIE KITZBÜHEL-UHR GRANDATE - KB S903Q Ø 40 mm, Std. - Min. - Sek. 24-Stunden-Anzeige

DIE ORTSFLAGGE schwenkte der Kirchberger Bürgermeister Ewald Haller erfreut, als die neue Kasereck-Achtersesselbahn im Gebiet Pengelstein vergangene Woche offiziell eröffnet wurde. Die neue Anlage beseitigt ein Nadelöhr im Skigebiet KitzbühelKirchberg. Weitere Informationen auf Seite 7. Foto: Pöll

HEAD

Doppelpack Skisocken

€ 29,99 *

€ 14,99

SIE SPAREN 50%

SUGAR MOUNTAIN

koste n Parkp lose lätze

Skischuhtasche

€ 19,99 *

€ 9,99

SIE SPAREN 50%

Auslaufmodelle aus früheren Saisonen/Verkauf solange Vorrat reicht/*ehemals empfohlener Verkaufspreis des Herstellers

St. Johann/T. • Kirchberg Wörgl • über 40x in Europa

www.sport-fundgrube.com


2 Aktuell

Ausgabe 3

Zwei Chirurgen stehen den Kitz-Sanatoriumsplänen skeptisch gegenüber

Elf Häuser beschmiert Hopfgarten, Itter | Vandalen hinterließen in der Nacht auf Mittwoch, 13. Jänner, eine Spur der Verwüstung: Unbekannte Täter haben zwischen 2.30 Uhr und 4 Uhr die Fassaden und Fenster von insgesamt elf Gebäuden in der Itterer Landesstraße (L 206) und der Grafenweger Landesstraße (L 41) durch das Abschießen von 66 Paintball Farbkugeln beschmutzt und verunreinigt. Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt. In weiterer Folge wurden mehrere Häuser in Niederau (Wildschönau) auf die selbe Art beschmiert. Von den Tätern fehlt derzeit noch jede Spur. Hinweise: PI Hopfgarten, 059133/7203. KA

Offenlegung (§ 25MedG.) Geschäftsführer und Mitglieder des Vorstandes: Peter Höbarth, Traunsteinerweg 8, 6370 Kitzbühel. Aufsichtsräte: Kurt Lazzari, Vorsitzender, Hinterstadt 18, 6370 Kitzbühel, Hans Tscholl, Vorderstadt 19, 6370 Kitzbühel, Fritz Huber sen., Im Gries 1, 6370 Kitzbühel, Hannes Lechner, Vorderstadt 3, 6370 Kitzbühel. Blattlinie: Unabhängiges Wochenblatt für den Bezirk Kitzbühel.

Gredler und Schwentner wollen Alternative anbieten Das Krankenhaus Kitzbühel wurde vorerst durch die Notlösung Ambulatorium ersetzt. Die ehemaligen Spitalsärzte Günter Schwentner und Andreas Gredler operieren trotzdem – in Wörgl.

Kitzbühel |  In der seit 2005 bestehenden Praxis von Chirurg Günter Schwentner gibt es einen Neuzugang: Mit dem Chirurgen und Sporttraumatologen Andreas Gredler bildet der ehemalige Primar des Kitzbüheler Krankenhauses seit kurzem eine Praxisgemeinschaft. Mit einem breit aufgestellten Angebot an chirurgischen und traumatologischen Behandlungen wollen die beiden Mediziner den Patienten auch weiterhin eine Wahlmöglichkeit für ihre operative, fachärztliche Versorgung im Bezirk Kitzbühel anbieten, wie sie gegenüber dem Kitzbüheler Anzeiger bekräftigen. Für ambulante Untersuchungen können Patienten ihre Wahlarzthonorare bei den Kostenträgern einreichen. Operative Leistungen, tagesklinisch und stationär, erbringen die beiden Chirurgen im Sanatorium Kursana in Wörgl, das ein Vertragspartner der privaten Krankenversicherer mit Direktverrechner ist. „Allgemeinversicherte Patienten haben auch im Sanatorium Anspruch auf Pflegekostenzuschuss“, erläutern die beiden Mediziner. „Damit wird auch für Patienten ohne Zusatzversicherung eine Fallpauschale wie in einem öffent-

Andreas Gredler (l.) und Günter Schwentner wollen den Bedarf an Versorgung von Sportunfallpatienten abdecken. Foto: Fusser

lichen Krankenhaus bezahlt.“ Das Leistungsspektrum reicht von Sportunfällen, Knieund Schulterverletzungen, Venenuntersuchungen und Krampfadernbehandlungen, Abklärung von Durchblutungsstörungen, Handund Fußchirurgie bis zu minimal invasiven laparoskopischen Eingriffen und Ultraschalluntersuchungen.

„Keine Genehmigungen für Sanatorium mit OP“ Den Plänen von Stadtgemeinde und Land Tirol für die Nachnutzung des ehemaligen Stadtspitals stehen Gredler

und Schwentner skeptisch gegenüber: „Das vom Land genehmigte Ambulatorium wird von den Patienten wenig angenommen. Eine operative Versorgung im Hintergrund kann nicht mehr angeboten werden, weil die Genehmigungen für das Sanatorium mit OP noch immer nicht vorliegen und die Fächer Chirurgie und Unfallchirurgie überhaupt nicht mehr genehmigt werden sollen. Somit hat sich die zweite Säule – Sanatorium mit OP – in Kitzbühel in Nichts aufgelöst und es wird sie in absehbarer Zeit auch nicht geben“, begründen die beiden Mediziner. ali

Einschleichdieb stahl Geldtaschen Kössen, Walchsee |  Aus unversperrten Hotelzimmern in Kössen und Walchsee stahl ein unbekannter Täter Geldtaschen mit Bargeld, Dokumenten, Bankomatkarten,

Handys und Kameras. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt 2.000 Euro. Die Taten wurden zwischen 16. Jänner, 21 Uhr, und 17. Jänner, 10 Uhr, begangen. Der vermut-

liche Dieb soll 1,78 groß sein, er trägt eine Brille, Kinn- und Schnurrbart und hat kurze, graumelierte Haare. Er ist zwischen 50 und 60 Jahre alt. Hinweise an die Polizei. KA


Aktuell 3

21. Jänner 2010

Wahlkampfauftakt in Kössen: Ex-Bürgermeister rittert erneut um die Gunst der Wählerstimmen

Hechenbichler fordert zum Duell Sepp Hechenbichler will es noch einmal wissen: Er geht am 14. März gegen seinen ehemaligen Herausforderer, den amtierenden Kössener Bürgermeister Stefan Mühlberger, ins Rennen.

Kössen | Jetzt ist es fix: Polit-Pensionist Sepp Hechenbichler greift nochmals an und will mit der Namensliste „Team Zukunft Kössen – Josef Hechenbichler um die Gunst der Kössener werben. Als ehemaliger Gemeindechef von Kössen (1989 bis 1998) und Ex-Landtagsabgeordneter (1992 bis 2008) stellt er auch den Anspruch auf den Bürgermeistersessel, der Kitzbüheler Anzeiger hat über Hechenbichlers Ambitionen bereits berichtet.

„Will Bürgermeister mit Format sein“ Hechenbichler will bei seinen Wählern vor allem mit Kreativität und politischer Kompetenz punkten und nennt Ideenreichtum und Tatkraft als die Vorzüge seiner Liste. Kössen brauche nicht nur Ver-

Wahlkampfauftakt in Kössen: Helmut Gründler, Aneliese Steffen, Sepp Hechenbichler, Anneliese Flatscher und Vinzenz Schlechter (von links) präsentierten die neue Liste. Foto: Fusser

waltung, sondern Gestaltung, sagt er plakativ und hebt als Kössener Zukunftsfragen die Belebung des Dorfzentrums, die Kinderbetreuung, die Stärkung der örtlichen

GR -Wahl 2010 Wirtschaft und den Schutz der Umwelt hervor. Er wolle ein Bürgermeister mit Format sein, auf den alle Kössener stolz sein können, lässt

er die Bevölkerung per Postwurf wissen. Mögliche Ambitionen für eine neuerliche Karriere im Tiroler Landtag schließt Hechenbichler dezidiert aus: „Ich werde mich im Falle einer Wahl ausschließlich auf das Amt des Bürgermeisters konzentrieren.“ Warum er sich neuerlich einer Wahl stellen will? „Ich bin noch voller Ideen und Tatkraft, sagt der 64-Jährige. „Überraschend viele Kössener haben mich angespro-

chen und zu einer Kandidatur ermuntert.“ Grundlage für seine Entscheidung seien aber seine Mitstreiter gewesen, die sich im Laufe der vergangenen Monate fest zu einem Team zusammengeschweißt haben. „Die Unterstützung in der Bevölkerung und mein Team motivieren mich“, sagt Hechenbichler, der sich hinsichtlich des Wahlausgangs optimistisch gibt: „Ich habe keinen Zweifel, dass wir am 14. März ein gutes Ergebnis erzielen.“ A. Fusser

Kommunalsteuer wie vor zwei Jahren Finanzreferent Georg Zimmermann bestätigt den Rückgang der Kommunalsteuer. Allerdings seien die Einbußen „moderat“.

St. Johann |  Der Finanzreferent will nichts beschönigen: Die Kommunalsteuer stelle einen massiven Eckpfeiler zur Finanzierung der St. Johanner Gemeindeausgaben dar, bestätigt er. Die Abgabe sei im Zeitraum von 2004 bis 2008 um 28,8 Prozent auf 3.036.535 Euro angewachsen. Als Grund für den Rückgang der Kommu-

nalsteuer im Vorjahr führt er die Finanzkrise an: „In St. Johann betrug der Rückgang 4,4 Prozent gegenüber 2008, was Zimmermann als „moderate Einbuße“ bezeichnet, die die „Robustheit der St. Johanner Wirtschaft“ verdeutliche. „Die Holzbranche als größter Leistungsträger in der Kommunalsteuer konnte den Personalstand im Wesentlichen halten“, erläutert er. Die Kommunalsteuer 2010 liege mit einem Ansatz von 2.903.277 Euro nur gering unter dem Wert von 2007. KA, ali

Vertauschte Rollen Sepp Hechenbichler greift also nochmals an. Mit seiner Kandidatur zum Bürgermeister macht er den Kössener Wahlkampf nicht nur zu einem VP-internen Machtkampf, in dem der Bauernbündler Hechenbichler den AAB-Bürgermeister Stefan Mühlberger herausfordert. Dieser

Wahlkampf birgt noch viel mehr Brisanz in sich, zumal heuer die Rollen vertauscht sind: Diesmal ist es Hechenbichler, der den amtierenden Dorfchef zum Duell herausfordert, während Mühlberger vor zwölf Jahren als Amtsleiter seinem ehemaligen Chef die Wählerstimmen abspenstig machte und aus der Stichwahl als Sieger hervorging. Jetzt werden die Karten offenbar neu gemischt. ali


4 Aktuell

Ausgabe 3

50 Meter abgestürzt Westendorf | Glück im Unglück hatte ein alkoholisierter 46-jähriger Slowake bei einem Verkehrsunfall: Er überstand mit Schürf- und Schnittwunden einen Absturz mit seinem Auto, als er gegen Mitternacht auf der L 204 von Westendorf Richtung Steinberghütte in die Windau fuhr. Er kam dabei von der Fahrbahn ab und stürzte rund 50 Meter in den Wald ab. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Auto befreien und gelangte über eine steile Böschung auf die Straße zurück, von wo er die Polizei mit seinem Handy alarmierte. Der Alkotest ergab 0,94 Promille.

In Mittelfuß geschossen St. Johann | Beim Hantieren mit einer Bockbuchsflinte im Gelände, Ortsgebiet St. Johann, betätigte ein 56-jähriger Jäger den Sicherheitsschieber und entsicherte die Waffe. Im selben Moment berührte er versehentlich den Abzug, wodurch sich ein Schuss löste. Die austretende Schrotmunition traf den Jäger in den Mittelfuß. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Notarzthubschrauber nach der Erstversorgung in ein Salzburger Krankenhaus geflogen.

KITZBÜHELER

redaktion@anzeiger-news.com www.anzeiger-news.com

Nach nicht einmal eineinhalb Jahren Betrieb musste das Hotel Steinplatte Konkurs anmelden. Foto: Fusser

Das Waidringer Nutzungsrecht für den Veranstaltungssaal bleibt gesichert

Hotel Steinplatte in Konkurs Investor gesucht: Das Spa & Wellness Resort Steinplatte ist in den Konkurs geschlittert. Der Winterbetrieb soll bis eine Woche nach Ostern aufrecht erhalten werden.

Waidring |  Das lang ersehnte Vier-Sterne-Haus in Waidring blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück: Es dauerte bekanntlich mehrere Jahre, bis das so genannte „DänenHotel“ am Fuße der Waidringer Steinplatte realisiert werden konnte. Im Herbst 2008 wurde das 17-Millionen-Projekt dänischer Investoren glanzvoll eröffnet, ein Jahr

später sorgten offene Lohnforderungen über 80.000 Euro für Aufregung. Diese konnten durch einen Wechsel zu einer dänischen Bank ausgeglichen werden. Jetzt wurde Konkurs angemeldet, wie Bürgermeister Heinz Kienpointner gegenüber dem Kitzbüheler Anzeiger bestätigt. „Der Schuldenberg beträgt 16 Millionen Euro.“ Hohe Bankverbindlichkeiten, hohe Personalkosten und eine zu geringe Auslastung sollen die Insolvenz verursacht haben. Doch Gäste werden in dem Hotel auch in den kommenden Wochen beherbergt. „Der Winterbetrieb

ist laut Auskunft des Masseverwalters bis eine Woche nach Ostern gesichert“, weiß der Bürgermeister. Für Waidring ist der Konkurs des lang ersehnten Hotels schmerzvoll, zumal es auf dem Areal des ehemaligen, stark sanierungsbedürftigen Freizeitzentrums errichtet worden ist. Als Entschädigung wurde den Waidringern die Nutzung des Veranstaltungs- und Tagungssaales zugesichert. Dieses Recht gehe durch den Konkurs nicht verloren, wie Kienpointner klar stellt. „Das Nutzungsrecht geht auf den Rechtsnachfolger über.“ Alexandra Fusser

MARIA SCHERMER wurde bei den Neuwahlen einstimmig als Obfrau der Volkspartei Schwendt bestätigt. Zu ihren Stellvertretern wurden BM Sebastian Haunholter, Leonhard Ballsberger und Simon Heim gewählt. Schriftführerin ist Margret Schwaiger, ihr Stellvertreter Herbert Horngacher. Um die Finanzen kümmert sich Josef Hetzenauer und dessen Stellvertreterin Mathilde Wallner. Im Bild (v. l.): Simon Heim, LR Beate Palfrader, Maria Schermer, BM Sebastian Haunholter. Foto: VP Tirol/Siorpaes


Aktuell 5

21. Jänner 2010

Trotz intensiver Suche findet sich kein Nachfolger für Manfred Waltl

Kein Kandidat: Fieberbrunns Grüne bei Wahl nicht dabei Die Grünen beginnen, sich im Bezirk zu formieren. In Fieberbrunn geht allerdings eine Ära zu Ende.

Bezirk |  Wie bereits berichtet, zieht sich der bisherige Fieberbrunner GrünenChef Manfred Waltl aus der Gemeinde-Politik zurück. Trotz intensiver Bemühungen konnte allerdings kein Nachfolger für ihn gefunden werden. Es gebe zwar sehr viele Leute, die hinten auf eine Liste gehen wollen, den Spitzenkandidaten wolle aber keiner machen. „Wenn wir bis nächste Woche keinen ‚grünen Engel‘ finden, der sich noch bereit erklärt, dann ist die grüne Liste in Fieberbrunn Geschichte“, meint Waltl bedauernd. Er selbst hatte die Gruppierung im Jahr 2003 gegründet und als Spitzenkandidat die Gemeinderatswahlen 2004 und 2005

in Fieberbrunn geschlagen. Manfred Waltl sieht großes Potenzial für grüne Politik in der Marktgemeinde. Wer sich in letzter Sekunde noch aufstellen lassen möchte, kann sich bei Waltl melden: „Wir Manfred Waltl: „Wenn sich kein grüner Engel findet, sind wir bald Geschichte.“ Foto: Die Fotografen

Grünen würden einen Kandidaten oder eine Kandidatin sowohl personell als auch finanziell gerne unterstützen.“ In St. Johann fand sich dafür ein großes Team für den kommenden Urnengang zusammen (sh. Kasten). Diesmal ging die Listenfindung „sehr leicht“, wie der Bezirkssprecher der Grünen, Oswald Heim, bestätigt. Außerdem ist bereits eine zweite grüne Liste

im Bezirk fix: In Hopfgarten will es Andrea Sulzenbacher wissen.

Kitzbühel vorerst ohne „grüne Option“ Zudem verriet Oswald Heim, dass bereits intensiv an einer dritten Grün-Liste im Bezirk gearbeitet werde. Wo, wollte er aber noch nicht preisgeben. In der Stadtgemeinde Kitzbühel wird es aber wohl nicht sein, auch wenn die BezirksGrünen dort durchaus einen „Markt“ für ihre Partei sehen würden. Um möglichst nahe am Bürger zu sein, schöpfen die Grünen die Mittel der neuen Medien voll aus: Neben der Grünen-Homepage ist man auch im Online-Forum „Facebook“ präsent. Dort will die Partei ihre Wünsche, Pläne und Neuigkeiten mit den Wählern austauschen. Elisabeth Krista

St. Johanner Grüne gaben als erste Partei ihren Wahlvorschlag ab

Ziel: Drei Mandate halten St. Johann | Als erste Gruppierung in St. Johann gaben die Grünen vergangene Woche ihren Wahlvorschlag ab. Spitzenkandidatin ist Helga Embacher. Die Rechtsanwältin und zweifache Mutter wünscht sich für St. Johann generell eine „saubere Politik“ ohne Vetternwirtschaft. „Ich bin durchaus auch jemand, der Bürgerliche anspricht“, so Embacher. Die Anwältin ist politisch kein unbeschriebenes Blatt: Sie war kurzzeitig bereits bei der JU-ST engagiert. Die Nummer Zwei auf der Liste ist Manfred Kecht, auf Platz drei findet sich Heidi Wimer. Konkrete Forderungen des

ImNetz ANZEIGER – ONLINE www.anzeiger-news.com Der große Prinz Sicher kennen Sie den kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry. Wir stellen Ihnen diese Woche den großen Prinz vor: Bernhard Prinz stellt noch bis Februar seine beeindruckenden Werke in Kitzbühel aus. Bei uns gibt es ein Videoportrait des humorigen Künstlers!

HAHNENKAMM TOTAL Natürlich auch auf unserer Online-Plattform. Wir werden mit Fotoapparat und Videokamera bewaffnet durch die Gamsstadt ziehen und ihnen einige Eindrücke rund um die Hahnenkammrennen liefern! Online-Redaktion Kitzbüheler Anzeiger egger@anzeiger-news.com

„Frühstück bei mir“ Heidi Wimer, Helga Embacher (Mi.) und Grün-Bezirkssprecher Oswald Heim gaben ihren Vorschlag als erste ab. Foto: Krista

Teams sind ein Bürgerbus, sowie mehr Klimaschutz. Auch ein Jugendzentrum liegt den Grünen am Herzen. Wahlziel ist es, die drei

Mandate zu halten. Für das Bürgermeisteramt kandidiert Embacher nicht. Nähere Infos: www.gruenestjohann.at kris

Kitzbühel | Das Ö3-Hitpanorama wird am Samstag von 10 bis 13 Uhr, ein „Ö3-Frühstück bei mir spezial“ mit Claudia Stöckl wird am Sonntag (9 bis 11 Uhr) live aus der Gamsstadt gesendet. KA


6 Aktuell

Ausgabe 3

KITZBĂœHELER

VERSTĂ„RKUNG fĂźr die Lawinenhundestaffel: Ceros, der zweieinhalbjährige LabradorrĂźde von HundefĂźhrer Alexander Semonsky, bestand erst vor einer Woche am Bernina Pass in der Schweiz erfolgreich seine letzte PrĂźfung. Ceros ist somit der einzige Lawinenhund KitzbĂźhels. Die einstige stolze Staffel des Bezirks mit mehr als zehn Einsatzhunden hat sich mittlerweile auf drei Tiere reduziert. Zwei weitere sind in Ausbildung, wie Semonsky weiĂ&#x;.

IMPRESSUM Verleger, Inhaber & Herausgeber:

KitzbĂźheler Anzeiger GmbH Im Gries 23, 6370 KitzbĂźhel

Tel. 05356/6976, Fax: DW 22 redaktion@anzeiger-news.com werbung@anzeiger-news.com Kundenfotos und -dokumente ohne Quellennachweis werden frei genutzt; zudem Ăźbernimmt der Anzeiger keine urheberrechtliche Haftung. Verlagsort: KitzbĂźhel Herstellungsort: KitzbĂźhel-Linz Hersteller: OĂ–N Druckzentrum GmbH&Co KG, Medienpark 1, 4061 Pasching, Tel. 0732/7805

PersĂśnliche Wetterberatung: Tel.: 0900 511 599 (2,16 Euro/min) Quelle: meteo experts

Am Freitag schneit es zu Beginn noch leicht. Am Nachmittag steigen die Chancen auf sonnige Auockerungen. Am Wochenende lassen die Temperaturen in allen HÜhenlagen einen steigenden Trend erkennen, denn der Wind dreht auf Sßd. Es stellt sich strahlend sonniges Bergwetter ein.

Besonders Rheumatiker klagen wetterbedingt manchmal Ăźber Schmerzen in Gelenken und an Narben. AuĂ&#x;erdem sind hin und wieder Atemwegsprobleme mĂśglich, die sich vor allem durch Hustenreiz und Halskratzen äuĂ&#x;ern kĂśnnten. Davon abgesehen Ăźberwiegen die positiven Wetterreize. 'SFJUBH

4BNTUBH

4POOUBH

ž

ž

ž

ž

¾

ž

"MMHFNFJOF8FUUFSMBHF Das russische Hoch bleibt wetterbestimmend. Sein Einuss reicht soweit, dass atlantische Tiefausläufer nur in stark abgeschwächter Form zu uns vordringen kÜnnen. %FUBJMQSPHOPTF Freitag: Mit Schneefall geht es los. Am Nachmittag klingt der Schneefall ab und die Wolken brechen allmählich auf. Samstag: Nach AuÜsung mÜglicher Frßhnebelfelder herrscht strahlend sonniges Wetter. Man sieht praktisch keine Wolken am Himmel. Sonntag: Weiterhin winterlich kalt und weitgehend trocken mit viel Sonnenschein. Erst gegen Abend hin tauchen vermehrt Wolken aus dem Westen auf.

Foto: Semonsky

FPĂ– stellt sich in KitzbĂźhel zur Wahl mit einer jungen Mannschaft

FPĂ– – Junge Mannschaft in Kitz KitzbĂźhel | Jetzt ist es fix: In Zusammenarbeit mit der Liste GKL – Gemeinsame KitzbĂźheler Liste-ListenfĂźhrer VizebĂźrgermeister Otto Dander – werden sich die Freiheitlichen der Stadt KitzbĂźhel zur Wahl stellen. Auf der Liste „Gemeinsame KitzbĂźheler Liste (GKL) parteifrei und freiheitlich“ stellen sich zwei junge KitzbĂźheler Freiheitliche auf Position zwei und fĂźnf zur Wahl.

Es handelt sich dabei um Bernhard Obermoser, Kaufmann und Elektriker, 22 Jahre alt und um Michael Markl, Brandschutztechni-

GR -Wahl 2010 ker, 25 Jahre alt. Als erfolgreichste Jugendpartei Ă–sterreichs will die FPĂ– auch in KitzbĂźhel ein Zei-

chen des Umbruchs setzen und der Jugend eine Chance geben, sich um ein Ăśffentliches Amt zu bewerben. Stadtparteiobmann Gerhard Resch begrĂźĂ&#x;t die Zusammenarbeit mit der parteifreien und parteiunabhängigen Liste GKL und meint dazu „nur gemeinsam sind wir in der Lage, eine totale Ă–VP-Mehrheit, die schalten und walten kann wie sie will, zu verhindern“. KA

ab Freitag, 18.00 Uhr Beginn jeweils zur vollen Stunde

Täglich neue Beiträge zum 70. Hahnenkammrennen 2010

www.kitz.net

Jochberger StraĂ&#x;e 36, Tel.: 65651-0, Fax: 65651-25, Foto: GEPA

kitz-tv@kitz.net www.kitz.net

Strom

Wasser

Verkehrsbetrieb

Kabel-TV, Internet

Kanal


Aktuell 7

21. Jänner 2010

14-jähriger Kitzbüheler durchtrennte Starkstromkabel der Beleuchtungsanlage – unter Lebensgefahr

Loipendieb auf frischer Tat ertappt Filmreife Szenen spielten sich auf der Loipe am Golfplatz KitzbühelSchwarzsee ab: Ein Langläufer verfolgte beherzt den jugendlichen Dieb, der mit dem Fahrrad flüchtete.

Kitzbühel |  Aufatmen beim Kitzbüheler Ski Club: Der Loipendieb ist gefasst. Wie bereits berichtet, hat ein unbekannter Täter in der zweiten Dezemberhälfte auf der vom KSC betriebenen und ehrenamtlich betreuten 3,4 Kilometer langen, künstlich beschneiten und beleuchteten Loipe auf dem Golfplatz Kitzbühel-Schwarzsee sein Unwesen getrieben. Der Täter hatte damals ein Stark-

stromkabel sowie mehrere dazugehörige Stecker und Steckdosen der Beleuchtungsanlage beschädigt und gestohlen. Der KSC erstattete Anzeige und bat die Bevölkerung in weiterer Folge um erhöhte Aufmerksamkeit und Hinweise.

14-Jähriger werkte an Beleuchtungsanlage Mit Erfolg, wie sich kürzlich herausstellte. Denn am Sonntag gegen Mittag konnte ein Langläufer den vermeintlichen Dieb auf frischer Tat ertappen: Er beobachtete einen Jugendlichen, als dieser gerade an der Beleuchtungsanlage bzw. an den Starkstromkabeln mit Werkzeug hantierte.

Als der Langläufer den Jugendlichen zur Rede stellen wollte, ergriff dieser mit dem Fahrrad die Flucht. Der Langläufer verfolgte den Jugendlichen, hielt ihn mit Hilfe eines weiteren Passanten auf und alarmierte die Polizei. Gegenüber der Polizei war der aus Kitzbühel stammende 14-Jährige geständig. Er gab an, die selbe Tat bereits vor zwei Jahren verübt zu haben. Sein Werkzeug wurde sichergestellt.

20.000 Euro in Infrastruktur investiert Besondere Angst beim Umgang mit Strom hatte der Jugendliche offenbar nicht:

Beim Durchtrennen der Starkstromkabel bestand für ihn Lebensgefahr, wie die Polizei mitteilt. Der KSC ist jetzt erleichtert, zumal er auf die Loipe am Golfplatz Schwarzsee heuer besonders stolz ist: Für neue Stromanschlüsse, neue Beleuchtungssteher, neue Kabel und Lampen sowie vier neue Biathlonstände wurden 20.000 Euro aufgewendet. Für die künstliche Beschneiung sind die KSC-Mitglieder in den Nachtstunden verantwortlich. Kitzbühel Tourismus transportierte den Maschinenschnee auf die Loipe und kaufte heuer ein neues Loipengerät an. KA, ali

Bürgerbüro mit NR Auer

Eröffnung mit Ewald Haller, Ernst Hinterseer, Klaus Winkler, Georg Hechenberger, Josef Burger, Gerhard Erlmoser und Martin Leitner flankiert von Bergbahn-Mitarbeitern und Marketenderinnen. Foto: Pöll

In drei Minuten zur Bergstation Mit der neuen Kasereckbahn wurde eine der modernsten Sesselbahnen im Skigebiet Kitzbühel eröffnet. Durch den Direktantrieb gehört die neue Anlage zu den Stromsparern.

Kitzbühel, Kirchberg | 3.300 Personen befördert die neue Achter-Sesselbahn. Bereits nach 2,9 Minuten erreichen die Skifahrer die Bergbahnstation. Mit der neuen An-

lage der Leitner-Lifte hat die Bergbahn AG Kitzbühel eine der modernsten Anlagen für die Nord-Süd-Verbindung im Skirgroßraum HahnenkammPengelstein in nur 130 Tagen errichtet. Dank des neuen, energiesparenden Antriebs kann bis zu zehn Prozent an Strom angespart werden. Seit dem Start der Skisaison wurden mit der neuen Anlage bereits 150.000 Wintersportler transportiert. Damit wurden

im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent mehr Personen befördert. Vergangene Woche wurde die Anlage feierlich eröffnet. Nach der Segnung durch Pfarrer Gerhard Erlmoser schnitten die Bürgermeister Ewald Haller und Klaus Winkler mit den Bergbahn-Vorständen Georg Hechenberger und Josef Burger sowie Seilbahnunternehmer Martin Leitner das Band durch. poe

Kitzbühel | Die Anliegen der Bevölkerung nimmt der SP-Nationalratsabgeordnete Josef Auer ernst. Deshalb lädt er an jedem dritten Freitag im Monat, 16.30 bis 18 Uhr, in die SP-Bezirkszentrale zu seinem so genannten Bürgerbüro. „Im Bezirk Kitzbühel haben leider erst acht Personen von meinem Angebot Gebrauch gemacht, bedauert der gemeinsame SP-Abgeordnete für die Bezirke Kitzbühel und Kufstein, der den betroffenen Personen mit Rat und Tat zur Seite stehen will. „In Behördenverfahren, Versicherungs- und Arbeiterkammerangelegenheiten sind viele Menschen oftmals hilflos. Ich kann ihnen Unterstützung bieten, indem ich mich für sie einsetze“, schildert Auer. ali


WIRTSCHAFT KITZBÜHELER ANZEIGER Tiroler vertrauen Hausbanken Sparte Bank und Versicherung stellte Umfrage von GfK Austria vor. Die noch immer andauernde Krise an den globalen Finanzmärkten sorgt für Verunsicherung. Vor diesem Hintergrund hat die Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Tirol das Marktforschungsinstitut GfK Austria beauftragt, die Tiroler Bevölkerung nach ihrem Vertrauen in die Banken zu befragen. Und das Ergebnis fiel – in Anbetracht der Umstände – durchaus positiv aus. Zwar zeigt die Bewertung der Banken im Allgemeinen mit einem Schnitt von 2,77 nach Schulnotensystem eine klare Verschlechterung gegenüber dem Vorjahr (2,40) und deutJohannes Lechner Obmann der Sparte Bank und Versicherung. Bild: WKO

lichen Verbesserungsbedarf, die „eigenen Banken“ schneiden bei den Befragten jedoch deutlich besser ab. „Auch hier hat sich der Mittelwert von 1,88 leicht auf 2,05 verschlechtert, sieben von zehn Tirolerinnen und Tirolern haben aber nach wie vor keine Vertrauensvorbehalte gegenüber ihren Hausbanken. Nur neun Prozent geben hingegen an, dass sie ihrer Hausbank eher nicht oder überhaupt nicht vertrauen. Man kann also sagen, dass das Vertrauen der Tiroler Bevölkerung in die heimischen Banken trotz Finanzkrise weiterhin groß ist“, meint Ihr Johannes Lechner www.wko.at/tirol/kitz • kitzbuehel@wko.at

Eurotours ist Österreichs größter Direktveranstalter.

Foto: Eurotours

Eurotours International schafft trotz Wirtschaftskrise Rekordergebnis

Passagiermillion ist geknackt Trotz Wirtschaftskrise und Rückgängen im klassischen Incoming konnte Eurotours 2009 seinen Erfolgskurs der letzten Jahre weiter fortsetzen.

Kitzbühel |  Mit fast 1,1 Millionen abgewickelten Passagieren und knapp 199 Millionen Euro Umsatz erreichte das in Kitzbühel beheimatete Touristikunternehmen einmal mehr neue, noch nie da gewesene Rekordzahlen und stößt damit in europäische Dimensionen vor. Allein über Hofer Reisen haben im vergangenen Jahr mehr als 417.000 Gäste bei Eurotours gebucht. „Eurotours lässt sich durch die Wirtschaftskrise nicht beirren“, erklärt Eurotours-Geschäftsführer DI Hans-Dieter Toth. So konnte Zentraleuropas größte Incomingagentur und Österreichs größter DirektReiseveranstalter die Passagierzahl trotz schwierigster Rahmenbedingungen erneut

um 11,4 Prozent auf 1.099.653 steigern und damit erstmals in der Firmengeschichte innerhalb eines Jahres mehr als eine Million Gäste abwickeln. Der Umsatz legte im gleichen Zeitraum um 3,0 Prozent auf das neue Allzeitrekordhoch von 198,8 Millionen Euro zu. Bemerkenswertes Detail am Rande: In Deutschland, der Heimat der größten Reiseunternehmen Europas, würde sich Eurotours damit nach Passagieren gerechnet bereits an der beachtenswerten 7. Stelle, vom Umsatz her an der 13. Stelle einreihen.

Hofer Reisen legte um 29 Prozent zu Besonders erfreulich war wiederum die Entwicklung im Veranstaltergeschäft. Mit 553.218 gereisten Gästen hat Eurotours das Ergebnis von 2008 um 164.463 oder 42,3 Prozent übertroffen und damit seine Position als Österreichs größter Direkt-Reise-

veranstalter weiter ausgebaut. Toth führt den großen Erfolg vor allem darauf zurück, dass „wir mit unseren Selbstfahrerund Kurzurlaubprodukten am Puls der Zeit sind und dank unserer vielfältigen Vertriebsmöglichkeiten sehr kurzfristig auf neue Trends und Entwicklungen reagieren können“. Auch Hofer Reisen, die exklusiv von Eurotours betreut werden, verzeichneten 2009 einen neuen Rekord. 417.862 gebuchte Passagiere bedeuten einen Zuwachs von 29,0 Prozent gegenüber dem Ergebnis des Vorjahrs. Seit 1. Juli 2009 wird auch ALDI Deutschland (ALDI Reisen Süd und Nord) mit attraktiven Reiseprodukten beliefert. Heuer geht es Eurotours in erster Linie darum, die 2009 im Veranstalterbereich neu eröffneten Märkte Deutschland, Italien, Polen und Slowenien zu konsolidieren und die Präsenz vor Ort kontinuierlich auszubauen. KA


9

21. Jänner 2010

Sportliches Kitzbühel!

    

x-FCFO XPNBOEBTHBO[F+BISBLUJWTFJOLBOOj .JUTFJOFNWJFMGÊMUJHFO4QPSUBOHFCPUJONJUUFONBMFSJTDIFS/BUVSVOE SFOPNNJFSUFO7FSBOTUBMUVOHFOHFOJF•U,JU[C´IFMBMTMFHFOEÊSTUF4QPSUTUBEU 5JSPMTJOUFSOBUJPOBMFO3VG,MBSF#FSHMVGU BUFNCFSBVCFOEF/BUVSVOEFJOF HSP•F"VTXBIMBO"LUJWJUÊUFOMBTTFOEJF)FS[FOWPOBLUJWFO.FOTDIFOJOKFEFS +BISFT[FJUI¹IFSTDIMBHFO "VDIXJSTDIÊU[FOEJFTQPSUMJDIF7JFMGÊMUJHLFJUEFS(BNTTUBEU FOHBHJFSFOVOT CFJEJWFSTFO4QPSUWFSBOTUBMUVOHFOVOELFOOFOEJFCFTUFO8PIOMBHFONJU EJSFLUFS"OCJOEVOHBOFJOFTEFSHS¹•UFO4LJVOE8BOEFSHFCJFUF5JSPMT (FSOFTUFIFOXJS*IOFONJUVOTFSFN5FBNBVTFSGBISFOFO#FSBUFSOG´S*ISFO *NNPCJMJFOXVOTDIJOEFO,JU[C´IFMFS"MQFO[VS7FSG´HVOHVOEGSFVFOVOTBVG *ISF,POUBLUBVGOBINF *IS1SJWBUF3FTJEFODFTo5FBN,JU[C´IFM

1SJWBUF3FTJEFODFT ,JU[C´IFM*NNPCJMJFO(NC) 6OUFSF(ÊOTCBDIHBTTF ,JU[C´IFM ÖTUFSSFJDIo5JSPM 1IPOF  XXXQSJWBUFSFTJEFODFTOFU


10 Wirtschaft

Ausgabe 3

Geld Perspektiven

Huber Bräu, St. Johann: Eine Kampagne macht Stimmung für das Hier.

Weg aus dem Zinstal

Das Bier von hier. Warum?

Der wirtschaftliche Abschwung hat die Zinsen vieler Anlageformen auf Talfahrt geschickt. Für Anleger, die ihre Renditen erhöhen möchten, bieten sich besonders Investmentfonds aufgrund ihrer breiten Risikostreuung und der dzt. günstigen Einstiegskurse an. An dieser Stelle möchte ich Ihnen heute einen Agrarrohstoff-Fonds ans Herz legen, den ESPA STOCK AGRICULTURE. Dieser Fonds veranlagt in Unternehmen, die im Bereich Landwirtschaft tätig sind, bzw. die eine wichtige Funktion für diesen Wirtschaftszweig darstellen (Düngemittel, Saatgut, Agrarstoffe, Nahrungsmittel, Industrie-

St. Johann | In manchen Zeiten besinnt man sich auf eherne Werte. Wenn nicht mehr alles so leicht möglich ist, halten wir uns am Bewährten fest. Wenn das Materielle nicht mehr der alleinige Heilsgral ist, wird das, was man einem nicht nehmen kann, wieder bedeutungsvoller: Freundschaft, Zuverlässigkeit, Heimat. Hier setzt die neue Huber WerbeKampagne „Das Bier von hier“ an und nimmt kleine und größere „Fremdlereien“ mit einem Augenzwin-

Anzeigenmotiv „Aber das Bier ist von hier“.

„ ... auch ein Plädoyer für die regionalen Unternehmen“, Günther Huber.

kern aufs Korn - pardon auf den Hopfen. So gesehen ein kleines Plädoyer für die regionale Identität und ihre Ursprünglichkeit. Ein Votum, nicht allein für eine kleine Brauerei, sondern auch für alle Unternehmen, die ihre Philosophie und ihre soziale Verantwortung „vor Ort“ leben. Die Welt ändert sich rasend und das Neue muss kommen. Gerade deshalb sind unsere guten, heimischen Produkte ein sensibles Gut und im Kampf gegen „Geiz ist geil“ auf weiter denkende Kunden angewiesen. Diese schätzen

Roland Mattevi 05352/ 62334-716

e-mail: mattevir@ sparkassekitzbuehel.at Bild: Sparkasse

anlagen für die Verarbeitung etc.). Dieser Fonds steigt seit Ende 2008 stetig, die Wertentwicklung in den letzten 12 Monaten liegt bei +65  und ist immer noch ca. 30  vom Höchststand (Mitte 2008) entfernt. Die Nachfrage im globalen Lebensmittelkonsum wird aufgrund der fortschreitenden Entwicklung der Schwellenländer (= mehr Konsumenten) massiv steigen, dementsprechend gut sind die Aussichten für eine positive Entwicklung. Mehr Informationen dazu erhalten Sie gerne bei den Beratern von s-Capital in Kitzbühel, Kirchberg und St. Johann. Hinweis: Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu. Unsere Analysen berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer Anleger hinsichtlich Ertrag, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft.

www.s-capital.at

Fotos: Huber Bräu

nicht nur unsere Natur, sie wissen auch, was sie an den ausgezeichneten Tischlern, Bäckern, Friseuren, Gastronomen etc. haben und ziehen nicht selten beste Qualität dem Bestpreis vor. Auch weil sie der Meinung sind, dass wer für Geld alles haben kann, leicht in den Verdacht gerät, dass er für Geld alles zu tun bereit ist. „Doch“, so Günther Huber, die Kampagne soll nicht ins Politische führen, sondern mit Ironie die Gemüter bewegen und ein bisschen mehr den Durst auf das Heimische wecken“. Prost! P.R.

Lackner: „Berufsschutz lockern“ Klaus Lackner, Bezirksobmann des Wirtschaftsbundes, unterstützt Platter-Vorschlag: „Zumutbarkeitsbestimmungen überdenken!“

Kitzbühel |  Trotz steigender Arbeitslosigkeit fehlen vielen heimischen Betrieben die Mitarbeiter. Wirtschaftsbund-Bezirksobmann Klaus Lackner unterstützt daher den Vorschlag von Landeshauptmann Günther Platter, über eine Lockerung des

Berufsschutzes nachzudenken: „Die jetzige Lösung verhindert, dass Betriebe dringend benötigte Arbeitskräfte finden.“ Der aktuelle Berufsschutz sei mit 100 Tagen genau so lang wie die durchschnittliche Verweildauer in der Arbeitslosigkeit. Damit schickt Österreich arbeitsfähige Menschen lieber „stempeln“, als sie an Betriebe zu vermitteln, die dringend Mitarbeiter suchen, ergänzt Lackner. „Wie man an den Problemen in der Praxis sieht, führt

der aktuelle Berufsschutz in vielen Fällen zur Unvermittelbarkeit. Besonders bei jungen Menschen sollte der Berufsschutz daher zumindest für eine gewisse Zeit gelockert werden“. Es sei allemal besser, eine Arbeit zu finden, als Arbeitslosengeld zu beziehen. Denn die Schere – mehr Arbeitslose und trotzdem keine verfügbaren Mitarbeiter – lasse nur den Schluss zu, dass unsere Regelungen in Bezug auf die Zumutbarkeit zu wenig flexibel sind. KA


11

21. Jänner 2010

www.wetscher.com

Österreichs Trachten-Hersteller Mag. Gerhard und Michaela Gössl in Wetschers bayerischer Prachtstube. Fotos: Wetscher, smart-design.at

UND WIE SIEHT IHR WOHNTRAUM AUS? ,U[KLJRLU:PL0OYLUNHUaWLYZ€USPJOLU>VOUZ[PSPUKLU(SWLU!4P[NY€[LT(\NLUTLYRM…YZMLPUL>VOULUNLILUKPL >L[ZJOLY>VOUNHSLYPLU¶,\YVWHZM…OYLUKLZ,PUYPJO[\UNZOH\ZH\ZZJOSPLSPJOKLU)LZ[LU7SH[a0U[LYUH[PVUHSLU >VOUKLZPNU:WP[aLUTHYRLU,PULTLPUaPNHY[PNLU7SHU\UNZH[LSPLYTP[LPULY0UULUHYJOP[LR[\Y)LYH[\UNKPL4H UPTT[HUKLY7LYZ€USPJORLP[\UZLYLY2\UKLU<UKUL\LU;VW4HYRLUZ[\KPVZ\U[LYLPULT+HJO¶]VTP[HSPLUPZJOLU )pKLYKLZPNUZ[\KPVIPZOPUa\Y.LIp\KLH\[VTH[PR0OYLPUKP]PK\LSSLU>VOU^…UZJOL]LY^PYRSPJOLUKPL>L[ZJOLY >LYRZ[p[[LUUHJOOVOLY;PZJOSLYR\UZ[/LYaSPJO>PSSRVTTLUPUKLY>LS[]VU>L[ZJOLY

0UMVZ(UTLSK\UNa\Y7SHU\UN\UKRVZ[LUSVZL4HNHaPUHUMVYKLY\UN! >L[ZJOLY>VOUNHSLYPLU¶U\YO]VU2P[aI…OLS -…NLUAPSSLY[HSKPYLR[HUKLY)\UKLZZ[YHL ;LSLPUTHSPN'^L[ZJOLYJVT^^^^L[ZJOLYJVT kMMU\UNZaLP[LU!4VU[HNIPZ-YLP[HN IPZ<OYQLKLU:HTZ[HN IPZ<OY


12 Wirtschaft

Ausgabe 3

„All in One“: Das Modell „KitzCam.TV“, für professionelles Internet Video-On Demand

KitzCam & WK Tirol gründen Videoportal Weltweit hat man heutzutage Internet in fast jedem Dorf und angesichts der Verbreitung der Hardware ist es faktisch omnipräsent. 73% der Österreicher, so Meinungsforscher „INTEGRAL“, nutzen das Internet (Stand 2009). Und US-Präsident Barack Obama? Der hatte die Bedeutung des Internets während seines Wahlkampfes richtig eingeschätzt: Gemessen an seinem überwältigenden Erfolg, hatte er auf das richtige Pferd gesetzt.

Kitzbühel | Derzeit scheiden sich die Geister in Sachen Internetfernsehen, besser Video on Demand: Mitten aus der Masse der pixeligen Kleinbildwackelvideos, wächst international eine professionelle Internet-Elite mit Ambitionen für hochwertige Inhalte heran und formt aus einer bis dato recht experimentellen Plattform ein ernstzunehmendes, neues „Quick-Info–Medium“. Die Messlatte stellen derzeit Mercedes und Porsche TV dar. Internettechnik, Videoproduktion und Journalismus in professioneller Vollendung, das ist die Ansage für Menschen mit dem Credo, dass Produktqualität und die Qualität der Präsentation stimmig sein müssen. Die Dramaturgie des InternetTV ist einerseits von der technischen Realisierung abhängig und andererseits abhängig von professionell aufgestellten Videoproduktionen. Das Handicap: Beide Features sind an sich zwei getrennte Paar Stiefel. Der Grund dafür: Die historische Entwicklung. Da sind einerseits die Produktionsfirmen, die bis dato das Medium „TV“ bedient haben und dann sind da junge professionelle Start-Ups in der Forschung, die sich mit den Internet-Technologien wissenschaftlich auseinandersetzen.

Was gut sein will, das kostet: Auch hier ist das so. Die Ressourcen, die für eine excellente Über-

Foto: KitzCam

tragungsqualität sowie für die Transcodierung, Speicherung und Auslieferung der Videos vorgehalten werden müssen, sind nicht ganz billig. Ja, und Videoproduktion ist ebenfalls teuer, wenn sie nicht aus dem Rucksack kommt. Aufgrund dieser Rahmenbedingungen werden noch lange Zeit potente Medien- oder Großunternehmen, wie Mercedes oder Porsche ihre Alleinstellung in Sachen hochwertiger Präsentation behalten. Das Gros der Angebote bleibt, in Klartext formuliert: Unbedarfter Videosalat, als nette Spielerei, just for fun. Aber trösten wir uns, die ersten TV Experimente wirkten auch wenig ernsthaft. Und Colour-TV war anfänglich, viel zu bunt. Die Ansprüche an Qualitäts-TV im Internet werden aber zunehmend wachsen. Als KitzCam.TV und die Wirtschaftskammer Tirol (WK Tirol), gewissermaßen als „ziemlich-die-Ersten“ in Österreich daran gingen, in beiden, zuvor geschilderten Segmenten, ein besonders hochwertiges Videoportal aufzubauen, hatten sich das WKPräsidium, und -Direktorium gleich an den Großen des Marktes orientiert und die Devise ausgegeben: „nur so“ und dann hinzugefügt: „sonst lieber gar nichts“. „Die Unverhältnismäßigkeit von institutioneller Kompetenz, wie sie die WKO nun einmal darstellt und flüchtig produziertem „Kleinbildwackel-Video“ mag und darf sich

die WK Tirol nicht leisten“, so Präsident Bodenseer in der Definitionsphase des Projektes „wktirol.tv“. Das war im August letzten Jahres und damit setzte die WK Tirol im Land Maßtäbe für kompetentes Internet TV. Seit Oktober 2009 gibt es neben www.kitzcam.tv das onlinebasierteVideoportal www.wktirol. tv. in spektakulärer Qualität, umgesetzt unter Zuhilfenahme neuester Technologien und inhaltlich anspruchsvoll umgesetzt.

All-in-One-Konzept Als „All-in-One-Konzept“, kann sich wktirol.tv und kitzcam.tv substantiell an Europäischen Spitzenreitern messen lassen. Der Betrachter kann die verschiedenen Videos aus einer Playlist auswählen und sich auf diese Weise über WKO-Themen bzw. Tirol-Themen informieren. Die extrem kurze Ladezeit und ein gutes Vollbild sind selbstverständliche Option und pointiert formuliert: Bild und Ton brauchen sich auch bei schonungsloser Präsentation auf einer Videoleinwand nicht schämen. Wenn da die Bandbreite auch noch stimmt, dann hat man topTV auf Internet. Ziel ist es freilich auch, geringe Bandbreite mit guter Videoqualität zu versorgen. Wie das? Die Videoplattformen www.wktirol.tv und www.kitzcam.tv, ermitteln automatisch die besten Einstellungen und pas-

sen die Bildqualität dynamisch an die verfügbare Bandbreite an. Ein Netz aus Servern, derer sich weltweit bedient wird, garantiert von jedem Platz der Welt aus, eine flüssige Video-Wiedergabe. Wie gesagt, allgemein wird, meist aus Kostengründen, neben der Bildqualität, vor allem auch an der Qualität der Produktion gespart. Den Kleinen und Hobbyfilmern stehen immerhin Sammelplattformen, wie YouTube, zur Verfügung. Die Alleinstellung allerdings sowie eigene Gestaltungsideen gehen, wie auch die Videos selbst, im Sammelsurium dieser riesigen Plattformen unter. Synergien zwischen Internettechnologie einerseits und VideoProduktion andererseits sowie sie beim Projekt wktirol.tv zum Tragen kommen, sind bis dato ein reiner Glücksfall. Wenn das Medium Video sich langfristig auf breiterer Basis im Internet etablieren möchte, wird es das Ziel sein müssen, die Qualität der Video-Präsentation und die Qualität der Video-Produktion in einer Hand zu koppeln und weiter zu optimieren. Wenn das nicht geleistet wird, dann werden die ganz Großen den Markt unter sich aufteilen. Und alles, was darunter bleibt, ist in Ermangelung von „All-in-One“, nur „Just-for-Fun“. Ab Ende Februar wird KitzCam.tv sein Internet tv auch auf IPhone und Blackberry präsentieren. P.R.


Wirtschaft 13

21. Jänner 2010

Gewerkschafter werben für die Bildung von Betriebsratkörperschaften – Kampagne startet in Kitz

ÖGB will mehr Betriebsräte etablieren Betriebsräte sind in den Tiroler Unternehmen dünn gesät. Der ÖGB startet deshalb im Bezirk Kitzbühel eine Kontaktoffensive mit Hauptaugenmerk auf den Tourismusbetrieben.

Kitzbühel |  Für sein Pilotprojekt hat sich der österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) den Bezirk Kitzbühel auserwählt. Denn hier sei bereits ein hohes Potenzial an Betriebsräten vorhanden, wie der Tiroler ÖGB-Vorsitzende Gerhard Schneider erläutert.

Betriebsrat ab fünf Mitarbeitern

Gerhard Schneider, Hansjörg Hanser und Günter Mayr wollen mehr Foto: Fusser Arbeitnehmer als Betriebsräte (von links) gewinnen.

Gesetzlich ist die Wahl eines Betriebsrats in Unternehmen mit mindestens fünf Mitarbeitern vorgeschrieben. Die Realität sieht allerdings anders aus, wie Gewerkschaftsboss

Schneider weiß: „Den Unternehmern drohen keine Sanktionen, wenn kein Betriebsrat existiert.“ Mit den Vorurteilen bei je-

nen Wirtschaftstreibenden, die einer Arbeitnehmervertretung ihn ihren Unternehmen sehr skeptisch gegenüberstehen, wollen die Gewerkschaf-

ter jetzt aufräumen. In ihrem Pilotprojekt werden sie 31 Betriebe im Bezirk mit insgesamt 3.000 Beschäftigten kontaktieren, dort einen Besuch abstatten und mit den Mitarbeitern sowie ihren Arbeitgebern persönliche Gespräche führen. „Wir informieren über die Vorgehensweise bei der Gründung einer Betriebskörperschaft und würdigen die Leistungen der Betriebsräte, indem wir Erfolgsmodelle präsentieren.“ Unter dem Strich, so hoffen die ÖGBVertreter, sollen mit der Aktion mehr Arbeitnehmer für eine Betriebsrattätigkeit gewonnen werden. Das Hauptaugenmerk der Kampagne liegt auf den Tourismusbetrieben. Wie Günter Mayr, Landesvorsitzender der Vida beschreibt, gibt es hier enormen Nachholbedarf. ali

KitzSki ruft! www.bergbahn-kitzbuehel.at

ab 24. Jänner:

ErlebnisSonntag am Horn + einzigartiger Panorama-Blick in den Wintermorgen mit heissem Tee & Punsch und musikalischer Umrahmung (jeden Sonntag: Ausschank und Musik von 07.45-08.45 Uhr) + kurz darauf warten unverspurte und frischgewalzte Pistenhänge auf die ersten Carvingschwünge + erste Bergfahrt ab 07.30 Uhr, Hornbahn + Gültigen Skipässe berechtigen zur Sonderfahrt!

täglich:

Bitte beachten Sie die Anwendungs- und Tarifbedingungen! Mehr Info: www.bergbahn-kitzbuehel.at

HORN SPECIAL

1 Tag Kind € 17,00 Jugend € 27,00 Erw. € 34,00 2 Tage Kind € 32,50 Jugend € 51,50 Erw. € 64,50


14 Wirtschaft

Ausgabe 3

Zum Jahreswechsel ist die Immobilienplattform für Kitzbühel und den Bezirk online gegangen!

Immobilienplattform für Kitzbühel Auf der Seite www.immobilienmarktkitzbuehel.com gibt es nun einen repräsentativen Überblick über das Immobilienangebot für Kitzbühel und Umgebung.

Kitzbühel | Die Seite besticht durch einfaches Handling und eine Navigation durch die atemberaubende Bergwelt der Kitzbüheler Alpen – aus der Vogelperspektive findet man schnell und übersichtlich aktuell mehr als 300 Objekte. Diese Idee hatten die beiden Geschäftsführer der Firma ImmoSolutions Kitzbühel GmbH mit Sitz im Gries 1 in Kitzbühel. Fritz Huber jun. und Stefan Sedlmayr arbeiten seit Wochen auf Hochtouren an der Verwirklichung ihrer Vision. Nachfolgend erfahren Sie ein wenig mehr über die Intention und die Entstehung der Immobilien Plattform.

Herr Huber, wie kam es zu dieser Idee? Die Sache lag eigentlich auf der Hand – Immobilienplattformen gibt es zwar bereits eine

Menge. Aber haben Sie bis dato schon einmal versucht, einen Überblick über den Gesamtimmobilienmarkt von Kitzbühel und Umgebung im Internet zu bekommen – wenn ja, werden Sie festgestellt haben, dass Sie mehrere Seiten verschiedener Anbieter durchklicken müssen, um an Informationen über aktuelle Objekte zu kommen! Auch die nationalen und internationalen Plattformen bieten wenig Transparenz zu diesem Thema.

Das war wohl die Geburtsstunde für die Internetseite? Ja richtig! Um genau zu sein haben wir uns erst einmal eingehend mit der Thematik auseinandergesetzt, recherchiert, kompetente Partner gesucht und dann beschlossen die Internetplattform zu starten. Immerhin wird der Begriff „Immobilie Kitzbühel“ ca. 70.000 Mal im Monat bei Internetsuchmaschinen nachge-

fragt. Im Vordergrund unserer Überlegungen stand immer – die Plattform muss etwas Besonderes sein! Der Suchende soll mit einfachen Schritten zu einem Ergebnis kommen und dabei auch noch mit Panoramabildern einen Eindruck der herrlichen Kitzbüheler Bergwelt vermittelt bekommen.

Herr Sedlmayr, wie war das zu realisieren? Wir wollten die Panoramen, die Bergwelt und die Vogelperspektiven – das geht nur mit einem Helikopter! Kurz entschlossen haben wir einen Profifotografen und einen Hubschrauber organisiert und sind den Bezirk Kitzbühel abgeflogen. Das beeindruckende Ergebnis sehen Sie auf der Internetseite – einfach atemberaubend! Sie finden nun in mehr als zwanzig Panoramen die Objekte von Westendorf bis Jochberg und von Scheffau bis Pillersee. Allen voran natürlich die Hauptpanoramen und Immo-

bilien in und um Kitzbühel.

Wer sind Ihre Kunden, wer nutzt die Plattform? Wir haben bis dato einige der alteingesessenen und großen Immobilienbüros Kitzbühels und Umgebung mit ihren Immobilieangeboten auf der Plattform vereint. Nach dem Motto „Mit einem Klick auf einen Blick!“ Es werden fast täglich noch mehr Angebote zu sehen sein. Diese Plattform können aber nicht nur Makler und Bauträger nutzen. Wir haben auch an Privatpersonen gedacht, die ihre Immobilie zur Vermietung oder auch zum Verkauf über dieses Medium anbieten können. Die www. immobilienmarkt-kitzbuehel. com Seite wird stetig präsent sein und wir werden diese in verschiedenen nationalen und internationalen Medien umfangreich bewerben, um sie für unsere Kunden so attraktiv wie möglich zu gestalten. Ziel ist es, laufend mehr als 500 Objekte auf der Plattform präsentieren zu können. Getreu nach dem Motto: „Wenn nach Gold gegraben wird – musst du Schaufeln haben!“ P.R.

Am Areal des ehemaligen Gasthofs Eisenbad steht ein Personalhaus für die Mitarbeiter von A-Rosa

Noble Unterkünfte für Hotelpersonal Die Mitarbeiter des Grand Spa Resorts A-Rosa haben ihr neues, nobles Personalhaus bereits im Dezember bezogen.

Kitzbühel |  Anstelle des Traditionsgasthauses Eisenbad in der Kitzbüheler Jochbergerstraße steht das neu errichtete Gebäude, das für die Mitarbeiter der Nobelherberge im Dezember zum Bezug frei gegeben wurde. Das von dem renommierten Architekten Embacher geplante Personalhaus gleiche einem guten Mittelklassehotel, heißt

es dazu stolz aus der A-RosaHoteldirektion. Auch in der Außenansicht kann das neue Mitarbeiterhaus seine Verwandtschaft zum Grand Spa Resort A-Rosa Kitzbühel nicht leugnen – im schlossartigen Stil mit den markanten Fensterläden erbaut, hält es dann auch bei der Innenschau jedes Versprechen. In edlem Holz, schicksten Materialien und modernster Ausstattung gestaltet bietet das neue Heim für die Mitarbeiter jede Menge Style und Wohlfühlambiente, erklärt Hotelmanager Holger Hutmacher. KA

A-Rosa-Mitarbeiter können nach Dienstschluss ihre eigenen vier Foto: Embacher Wände im neuen Personalhaus genießen.


Wirtschaft 15

21. Jänner 2010

Mansur Memarian, Chefkoch im Innsbrucker „Pavillon“, kocht bei Wetscher

WIFI Kurse

Persische Kochgenüsse bei Wetscher

*

Angebot gültig für einen Kunstdruck pro Person ab einer Veranlagungssumme in Höhe von 10.000 EUR bzw. solange der Vorrat reicht. Keine Barablöse möglich. Der Inhalt stellt weder nach österreichischem noch ausländischem Recht eine Einladung zur Anbotstellung zum Kauf oder Verkauf dar, sondern dient ausschließlich der Information.

Fügen | Wenn in Wetschers bulthaup-Küchenstudio nach Herzenslust gekocht und gustiert wird, hat das seinen besonderen kulinarischen Grund: Mansur Memarian, Chefkoch im Innsbrucker „Pavillon“ und hierzulande erster Sternekoch mit persischen Wurzeln, war prominenter Gast in Wetschers Kochakademie. Bei Wetscher zauberte Mansur Memarian allerlei Erlesenes auf den Teller und überraschte Tirols Kochakademikerinnen und Akademiker mit feinen Rezepten aus der Welt der Single-Küche: So fanden auch einige FischPrachtexemplare des „Loup de Mer“ von den (Un-)Tiefen des Meeres ihren genussvollen Weg ins Zillertal. Den Kursteilnehmern hat’s sichtlich gemundet.

AutoCAD - Grundlagen 29.1.-12.2.10, Fr 13-18.50 Uhr; Sa 8.30-13.50 Uhr Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung 3.2.-28.5.10, jew. Mo, Mi, Fr 18.15-21.55 Uhr Buchhaltung Teil II 8.2.-19.4.10, jew. Mo, Do 18.30-21.20 Uhr Ausbildung zum Führen von Fahrzeug- und Ladekränen bis 300 kNm 18.2.-20.2.10, Do, Fr, Sa 8-18 Uhr EDV Grundlagen - Der optimale Einstieg in die Arbeit mit dem Computer

15.2.-17.3.10, jew. Mo, Mi 18.30-21.20 Uhr; Ort: St. Johann Adobe Photo Shop - Grundlagen Bilder und Fotos bearbeiten leicht gemacht

15.2.-24.2.10, Mo, Mi 18.30-22 Uhr Mansur Memarian, Österreichs erster Sterne- und Haubenkoch mit persischen Wurzeln, tauschte seine Pavillon-Küche für einen Abend mit dem bulthaup-Studio bei Wetschers Kochakademie. Foto: Wetscher

Nähere Infos und Anmeldungen zu den neuen Kursen der Wetscher Kochakademie

unter Tel. 05288/600-11 oder m.gredler@wetscher.com, www.wetscher.com P.R.

SICHER anlegen mit der Hypo Tirol Bank. 

sivem it exklu chof Jetzt m n Altbis* o v k c u r td s Kun cher. hold Ste Dr. Rein

WIFI-Curso de Espanol - Anfänger 16.2.- 11.5.10, jew. Di 19-21.40 Uhr WIFI Kitzbühel. Tel. 05 9090 5 DW 3220, Herr Hutter Anmeldung erforderlich! Kursort: Wirtschaftskammer.

● Ansprechpartner in Ihrer Nähe: HYPO TIROL BANK AG Geschäftsstelle Kitzbühel Bichlstraße 9 6370 Kitzbühel Tel 050700 1600 hypo.kitzbuehel@hypotirol.com █ Daniel Pirkebner Kundenbetreuer Tel 050700 1618 daniel.pirkebner@hypotirol.com Geschäftsstelle St. Johann Speckbacherstraße 29 6380 St. Johann Tel 050700 7600 hypo.stjohann@hypotirol.com █ Wilfried Staffler Kundenbetreuer Tel 05070 7620 wilfried.staffler@hypotirol.com www.hypotirol.com

www.hypotirol.com


KULTUR & SZENE KITZBÜHELER ANZEIGER

Openair in Fieberbrunn Fieberbrunn | Das ZehnJahr-Jubiläum begeht der Kulturbrunnen am Freitag, 29. Jänner, mit einem Rock- und Reggae-Konzert. Das Winter-Openair steigt ab 19 Uhr am Dorfplatz. Die Wiener Truppe „My Excellence“ fungiert als Hauptakt, aber auch die heimische Band „Eigenanbau“ wird einen Auftritt absolvieren.

BezirksWettbewerb St. Johann | Der Bezirksbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ wird am Samstag, 23. Jänner, ab 13 Uhr im Kaisersaal abgehalten. Den ganzen Nachmittag werden die unterschiedlichsten Ensembles ihr Können unter Beweis stellen. Gegen 18.30 Uhr ist Preisverteilung. Der Eintritt ist frei!

Jeunesse präsentiert St. Johann | Die Gruppe „Folksmilch“ gastiert auf Einladung der Jeunesse am Freitag, 29. Jänner, ab 19.30 Uhr in der Alten Gerberei. Anschließend tritt das Broken-ArmTrio auf.

Kino der Superlative Going | Das Kinospektakel „Nanga Parbat“ beginnt am 21. Jänner, ab 20 Uhr beim Goinger Stadion.

Autor Georg Haderer präsentierte einige Kapitel seines neuen Romans

Schäfer ermittelt wieder Qualen“ um. Daher wurde es den zahlreichen Besuchern auch garantiert nicht langweilig, zumal die Bassistin Andrea Fränzel das Geschehen auf der Bühne musikalisch umrahmte.

Frauenleiche zu kümmern. Allerdings gibt es da auch noch einen toten Schweizer Drogen-Junkie, um den sich die Polizei nicht zu kümmern scheint. Nur Schäfer fühlt sich St. Johann |  Gleich zu Beberufen, den Tod des jungen Mannes aufzuklären. ginn ließ er das Publikum Auch in seinem neuen wissen, dass er bereits sehr Aus Sommer wurde Buch beweist Haderer sein viele Lesungen absolviert kurzerhand Winter Gespür für Persönlichkeiten habe, und daher in Seinihons Besonders gespannt war das und die Atmosphäre einer etwas Anderes machen wolle. Stadt. Diesmal ist Wien die Publikum auf die neuen KapiSo präsentierte er nicht nur tel des nächsten Krimis. Dabei Hauptperson rund um das einige Kapitel seines neuesten muss der sympathische KriKrimigeschehen. Krimis, der in Wien spielen Auch Auszüge aus Haderers minaler Schäfer seinen psywird, sondern schrieb auch kurzerhand einige bestehende Erstling „Schäfers Qualen“ chisch bedingten Urlaub unwaren bei der Lesung in St. Buchsequenzen von „Schäfers terbrechen, um sich um eine Johann zu hören. Wer das Buch gelesen hat, durfte sich aber über eine kleine Überraschung freuen: Eine Sequenz hat der Autor virtuos umgedichtet, sodass der erste Mord nicht im Sommer, sondern im Winter spielt. Als Sahnehäubchen durfte man den Meister schließlich auch noch singen hören – als Untermalung zum Geschehen im Buch. Der Literaturverein Lesewelt präsentierte mit Haderer einen namhaften einheimischen Autor. Doch der nächste literarische Höhepunkt wartet bereits: Am 23. April ist Peter Simonischek zu Gast. Georg Haderer sorgte mit seiner heiteren und ungewöhnlichen Lesung in St. Elisabeth Krista Johann für Stimmung. Andrea Fränzel untermalte den Abend mit Musik. Foto:Krista „Öfter ‘mal was Neues“ schien das Motto von Georg Haderer bei seiner Lesung in der Alten Gerberei St. Johann zu sein.


Kultur & Szene 17

21. Jänner 2010

Bernhard Prinz eröffnete seine Ausstellung „Bussi Bussi“ in der Galerie Chapter 1 in Kitzbühel

Seitenblicke mit Seitenhieben Es gibt kaum einen besseren Zeitpunkt, um eine Ausstellung namens „Bussi, Bussi“ zu eröffnen, als im Vorfeld der legendären Hahnenkammrennen.

Kitzbühel |  Das leicht schmatzende Geräusch, das entsteht, wenn Reich und Schön aufeinander treffen, ist bereits zum Synonym für die High Snobiety geworden. Und die nimmt „der große Prinz“ mit hohem künstlerischen Geschick und viel Augenzwinkern auf ‘s Korn. Bereits vergangenes Jahr um die selbe Zeit versammelte sich die Schickeria hingerissen vor einem Hahnenkamm-Bild, das der Künstler an selber Stelle präsentierte. Nun widmete die Kitzbüheler Galerie Chapter 1 dem Münchener eine eigene Ausstellung, die vor witzigen Einfällen nur so strotzt. Die Kunst des großen Prinz ist „weltweit einzigartig“, wie der Kunstprofessor und Laudator Elmar Zorn bei der Vernis-

Bernhard Prinz mit einer seiner Schöpfungen. Aber nicht nur das Konterfei von Sängerin „Pink“ ist auf den großformatigen Kunstwerken zu finden. Die Bilder lesen sich wie ein „Who-is-Who“ der Szene. Foto: Krista

sage erläuterte. Die hochwertigen Bilder sind eine perfekte Mischung aus zum Großteil klassischer Malerei und digitaler Technik. Die Kompositionen verstehen

sich hauptsächlich als Gesellschaftskritik, aber die Bilder haben doch auch einen liebevollen Anstrich. Extra für das Hahnenkammrennen gibt es T-Shirts, die einen Ausschnitt

Ehemalige Stadtschreiberin stellte Buch „Es ist nichts geschehen“ vor

Selma Mahlknecht im Prax Kitzbühel | Ihren neuesten Roman „Es ist nichts geschehen“ präsentierte die ehemalige Kitzbüheler Stadtschreiberin Selma Mahlknecht vergangene Woche im Café Praxmair in Kitzbühel. Darin hüten zwei Schwestern und die Großmutter ein dunkles Familiengeheimnis. Die Autorin versuchte dabei, jeder Figur eine eigene Sprache zu geben. Im Gegensatz dazu steht das Schweigen und Verschweigen innerhalb der Familie. Der Roman umfasst 195 Seiten und ist bei Rätia erschienen. kris

Projektkurator Jochen Burger und Selma Mahlknecht posierten gemeinsam mit Horst Ebersberg (r.). Foto: Kulturreferat Kitzbühel

vom Streif-Bild zeigen. Sie sind in der Galerie erhältlich. Ein Video mit dem Künstler finden Sie auf www.anzeigernews.com Elisabeth Krista

Kindertheater „Zottelkralle“ St. Johann | Ein Stück von Erfolgsautorin Cornelia Funke ist am Samstag, 30. Jänner, ab 15 Uhr in der Alten Gerberei zu sehen. „Zottelkralle“ ist eine liebevolle Erzählung über das Anderssein. Denn das Monster Zottelkralle liebt im Gegensatz zu seinen Freunden den Seifengeruch, die katzenscharfe Klimpermusik, die aus dem Haus der Menschen ertönt und er mag diese schneckenscharfen Spieldinger. Deshalb zieht er ins Menschenhaus. Freuen darf sich das junge Publikum vor allem auch auf die Kitzbüheler Schauspielerin Sandra Lackner, die erstmals bei der Kinderkultur in der Gerberei zu Gast ist. Karten: Tel. 05352/61284. KA


18 Kultur & Szene

Konzert für Kinder Fieberbrunn | Ein Kindermitmach-Konzert mit Heidi Angelika wird am Mittwoch, 3. Februar, ab 14 Uhr im Fieberbrunner Festsaal für kleine Besucher von drei bis elf Jahren angeboten.

Nächste Termine Kitzbühel | Die nächsten Termine von „Ein Sack voll Flöhe“ sind am Mittwoch, 27. Jänner, sowie am Mittwoch, 3. Februar und am Mittwoch, 10. Februar, um 20.30 Uhr im Kolpinghaus.

Kino: Das weiße Band St. Johann | Das Filmschmankerl „Das weiße Band“ wird am 28. Jänner um 20 Uhr in der Alten Gerberei gezeigt.

Ausgabe 3

Ausstellung von Marianne Jank in St. Johann läuft noch bis Ende März

Mit Kunst über Berg und Tal Seit 15. Jänner ist die Vernissage der Seinihånser Künstlerin Marianne Jank im Gasthof zum Bären am Marktplatz zu bewundern.

St. Johann |  Sie stellt ihre neuesten Werke unter dem Motto „Über Berg und Tal“ in allen Räumen des Gasthofes noch bis Ende März aus. Marianne ist ein sehr aktives Mitglied des Kunstvereins TeamArt04 und malt seit fast zehn Jahren.

Farbenfrohe Werke Begonnen hat sie mit Aquarellmalerei, besuchte viele Kurse bei anerkannten Aquarellisten und wagte sich schließlich im Jahre 2004 an die Acrylmalerei heran. Diese Art der Malerei erlaubte es ihr mit der Deckkraft und Konsistenz der Farben zu experimentieren und seither bemalt

Anne Stilper vom TeamArt04 (links) gratulierte Marianne Jank zur gelungenen Ausstellung. Foto: ersi-Bild

sie auch große Leinwände. Zusammen mit Strukturpasten und Collagenmaterial entstanden die ausgestellten wunderbaren farbenfrohen Werke, die käuflich zu erwerben sind. Ihrer ersten Ausstellung im

MASCHEK REDET DARÜBER: Die drei Wiener von „Maschek“ treten am Samstag, 6. Februar, ab 20 Uhr im Festsaal Fieberbrunn auf. Zu sehen ist eine irrwitzige Aufbereitung des täglichen Fernseh-Wahnsinns in der Flimmerkiste. Ihre monatlichen Auftritte in der ORF-Show bei Alfred Dorfers „Donnerstalk” sind Kult. Karten gibt es u.a. beim Gemeindeamt oder beim TVB.

„Theater Infektiös“ St. Johann | Mit dem Stück „Das gute Leben – Best of “ tritt das Theater Infektiös am 23. Jänner um 20 Uhr in der Gerberei auf.

BenefizAufführung Ellmau | Ihr aktuelles Stück spielt die Volksbühne am 24. Jänner ab 20 Uhr zugunsten von Haiti in der Volksschule.

Weiterer Termin St. Johann | Toni Schöllenberger spielt am 2. Feber, 20 Uhr, in der Gerberei.

Jahr 2005 mit dem Kunstverein folgten 15 Einzelausstellungen im In- und Ausland. Für das Frühjahr sind Ausstellungen im Kultursaal Reith bei Kitzbühel und in Klausen in Südtirol fixiert. Erwin Siorpaes

Foto: Andrea M.Dusl/Stephan Doleschal

Donaureise der Musikschule Die Fachgruppe Volksmusik-Saiteninstrumente lädt zu einer musikalischen Reise ein.

Kitzbühel |  In Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Stadt Kitzbühel findet am Dienstag, 2. Februar, um 19

Uhr im Konzertsaal der Landesmusikschule Kitzbühel eine musikalische Donaureise statt. Die Zuhörer werden, basierend auf den Miniaturen Roland Leistner-Mayers, behutsam in eine neuzeitliche Klangwelt eingeführt. Lebendige Gedichte und Bilder werden die

einzelnen Stationen, die wir entlang der Donau erreichen, begleiten. Von der Quelle Brigach und Breg im Schwarzwald, über Ulm geht es nach Österreich. Von Linz ziehen die Musikanten weiter nach Ungarn über Wien bis zum Ende am Schwarzen Meer. KA


Kultur & S Szene zene 19

21. Jänner 2010

vom Jochberger Ortschronist Georg Jöchl

Skilauf in unserer Gegend Im Jahre 1893 staunten die Leute nicht schlecht über den Kitzbüheler Franz Reisch. Trug der doch glatt ein paar komische Holzbretter spazieren. Hatte er nicht alle Latten am Zaun? Im Gegenteil: Er hielt die ersten Paar Ski der Gegend in den Händen!

D

er Kitzbüheler Franz Reisch bestellte ein Paar Ski aus Norwegen. Als er sie am Postamt (oder Bahnhof) abholen konnte, trug er sie über die Schulter, die sogenannten „Latten“. Leute, die ihm begegneten, fragten ihn, ob er einen Zaun zu reparieren habe. Aber die „Latten“ hatten natürlich nichts damit zu tun: Franz Reisch war ganz einfach der Ski-Pionier in

Kitzbühel. Das war im Jahre 1893!

Zum Skilauf in Jochberg - im Jahre 1895 ! Die Forst- und Domänenverwaltung mit Forstmeister Prohaska in Kitzbühel veranlasste den damaligen Förster von Jochberg Amand Kneifel sich im Schneeschuhlauf zu versuchen.Dies deshalb, damit auch im Winter die Dienst-

Die Forst- und Domänenverwaltung in Kitzbühel veranlasste den Jochberger Förster, es auch einmal zu versuchen.

hütten erreichbar werden. Ein zweites Individuum soll ihn dabei begleiten, um Vergleiche ziehen zu können. Der Begleiter war mit Schneereifen ausgerüstet. Diese Aufschreibung ist bis 15. Mai 1896 hieramts vorzulegen.

Holzlatte machte Saalbach zum Ski-Mekka ! Es war im Jahre 1898, da brachte Josef Wallner, Knecht beim Reiterbauern in Vorderglemm und Revierjäger den ersten Ski nach Saalbach-Hinterglemm. Was niemand ahnen konnte, passierte dann – der Bauernknecht leitete eine Entwicklung ein, die das Glemmtal zu einem Mekka des alpines Skisports werden ließ. Also wurde der Skilauf in folgender Reihenfolge bekannt und eingeführt: - Kitzbühel im Jahre 1893, - Jochberg im Jahre 1895, - Saalbach in Jahre 1898. Auch in Saalbach wurde der Sport bald populär. Die ersten Versuche stammen dort aus dem Jahre 1898.

Georg Jöchl, Jochberger Ortschronist

Mit Holzstange als Skistock behalf man sich noch in der Pionierzeit des Skifahrens.


20 Veranstaltungen in 7 Tagen Verschiedenes

Film/Vorträge

Theater/Kabarett

Alvin und die Chipmunks 2: Sonntag, 24.1.: 15 Uhr. Jason Lee, David Cross, Zachary Levi, ab 6 J.

Pferdeschlittenrennen des Trabrennvereins Kirchdorf: Sonntag, 24.1., auf der Trabrennbahn in Gasteig.

Kinofilm „Nanga Parbat“: Donnerstag, 21.1., 18 Uhr, vor der Kulisse des Wilden Kaisers in Going.

Avatar - Aufbruch nach Pandora, 3D Digital: Sonntag, 24.1.: 17.15 Uhr. Sam Worthington, Sigourney Weaver, Michelle Rodriguez, wertvoll, ab 12 J.

Weitauer Bauernladl: Freitag, 29.1., 10-13.30 Uhr, LLA Weitau.

Arthouse-Film im Filmtheater Kitzbühel: Mittwoch, 27.1.,20.15 Uhr. Soul Kitchen. D, Regie: Fatih Akin. Mit: Moritz Bleibtreu, Adam Bousdoukos, Birol Ünel, Anna Bederke, Pheline Roggan.

Theater AG: Theater Infektiös - Das gute Leben - ein best of: Samstag, 23.1., 20 Uhr, in der Alten Gerberei. Ein Schauermärchen und andere Geschichten aus dem täglichen Theater...

Freitag 22. Jänner, 18 - 20 Uhr: Hahnenkamm Prominenten Eishockey Gala, Sportstars on ICE, Eishalle. Freitag 22. Jänner, 20 Uhr: Eishockey Meisterschaftsspiel Eliteliga, KEC : EHC Kundl, Eishalle. Mittwoch 27. Jänner, 20-21 Uhr: Schnupper Klettern. 50 Euro inkl. Coach, Leihmaterial Kletterhalle. Freitag 29. Jänner, 20 - 22 Uhr: Kletter-Einsteigerkurs für Erwachsene; 4 x 2 Stunden; Termine: 29.1./5./12./19.2.; 150 Euro all inkl., - 20 % für Mitglieder AV Kitzbühel, Kletterhalle.

Sportfeld 1, 6370 Kitzbühel. Tel. 0043 (0)535620222. www.sportpark.kitz.net

Kinder „Zottelkralle“ Kindertheater Strombomboli: Samstag, 30.1., 15 Uhr, Alte Gerberei. Ein Stück von Cornelia Funke in der Theaterfassung von Alexander Kratzer für Kinder ab 4 Jahren.

Haben Sie das von den Morgans gehört? Freitag, 22.1.: 20 Uhr; Sonntag, 24.1.: 16 Uhr; Montag, 25.1. und Dienstag, 26.1.: 20 Uhr. Hugh Grant, Sarah Jessica Parker, Sam Elliott.

Rodel-Grand-Prix der Rosenegg Abschlepper: Samstag, 23.1., 14 Uhr, Treffpunkt Talstation Weißach. Infos unter www.abschlepper.at Eislaufdisco für Kinder: Jeden Montag von 15 -17 Uhr. Eislaufplatz Badesee in Going.

Nanga Parbat: Freitag, 22.1.: 18 Uhr; Sonntag, 24.1.: 20.15 Uhr; Montag, 25.1. und Dienstag, 26.1.: 18 Uhr; Mittwoch, 27.1. und Donnerstag, 28.1.:17.45 Uhr. Florian Stetter, Andreas Tobias, Karl Markovics. Ab 10 J.

Musik

Sherlock Holmes: Donnerstag, 28.1.: 20 Uhr. Robert Downey Jr., Judge Law, Rachel McAdams.

Irish Night: Dienstag, 26.1., 20 Uhr Hauptplatz St. Johann. Liveband: Coverband Milestone.

Soul Kitchen: Mittwoch, 27.1.: 20.15 Uhr. Moritz Bleibtreu, Adam Bousdoukos, Birol Ünel. Ab 12 J.

Hitparadenstürmer „My Excellence“ in Fieberbrunn: Freitag, 29.1.ab 19 Uhr, Winter-Openair des Kulturbrunnens am Dorfplatz. Zwei heimische Vorbands.

Wenn Liebe so einfach wäre, Digital Cinema: Freitag, 22.1.: 17.30, 20.15 Uhr; Sonntag, 24.1.: 18, 20.30 Uhr; Montag, 25.1. und Dienstag, 26.1.: 17.30, 20.15 Uhr; Mittwoch, 27.1.: 17.45, 20 Uhr; Donnerstag, 28.1.: 17.45, 20.15 Uhr. Meryl Streep, Steve Martin, Alec Baldwin.

Bezirkswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ für die Bezirksverbände Brixental, Unterinntaler Musikbund und St. Johann. Samstag, 23.1., Kaisersaal in St. Johann, 13 bis 18 Uhr.

Doppelkonzert in der Alten Gerberei: Freitag, 29.1. 1. Teil: „Folksmilch“ Jeunessekonzert: 19.30 Uhr. 2. Teil: Broken Arm Trio. Erik Friedlander - cello, Trevor Dunn - double bass, Michael Sarin - drums; 22 Uhr.

Kino Monoplexx: „Das weisse Band“: Eine deutsche Kindergeschichte; A/D/F/I 2009. Donnerstag, 28.1., 20 Uhr, Alte Gerberei. Land des Lächelns: China, wie es war und wie es ist. Vortrag von Isidor Winkler. Freitag, 22.1, 20 Uhr, im Pfarrsaal Kössen.

Tanz Ball der Landjugend/Jungbauernschaft St. Johann: Samstag, 30.1., 20.30 Uhr im Kaisersaal. Es unterhält das Quintett Juchee, Mitternachtseinlage der Taurer Mullerläufer. Feuerwehrball in Going: Samstag, 6.2., 20 Uhr im Veranstaltungssaal der Volksschule. Unterhaltung mit den „Trenkwaldern“. Highlight: Mitternachtseinlage der Goinger Feuerwehrmänner.

Alle Veranstaltungen unter www.anzeiger-news.com

7 Summits Speed-Projekt Kirchdorf |  Skyrunner Christian Stangl hat den Mt. Everest zur Tagestour reduziert, die Seven Summits in knapp 59 Stunden bestiegen und die höchsten Gipfel der Anden in Serie belaufen. Stangl verzichtete bei seinem Rekordlauf auch auf jede wie auch immer geartete Hilfestellung - keine Träger, keine Wegbereiter, keine

Funkgeräte, „denn ich möchte keine Rennstrecken auf den Bergen.“ Schließlich sind für Stangl Berge schon von Natur aus zum Laufen da. Im Jahr 2002 belief Stangl den 6.956 Meter hohen Aconcagua in vier Stunden und 25 Minuten. Es folgte 2004 der Kilimanjaro, 5.895 Meter in fünf Stunden und 36 Minuten.

Den Elbrus mit 5.642 Metern, bezwang er in fünf Stunden und 18 Minuten im Jahr 2006. Im selben Jahr bestieg er den Mount Everest in exakt 16 Stunden und 42 Minuten. Damit wurde der höchste Berg der Welt erstmals ohne jegliche Fremdhilfe als Tagestour absolviert. Die verbliebenen Kont i n e nt a l s pit z e n Carstensz Pyramide,

4.884 Meter in 49 Minuten, der Denali, 6.194 Meter, 16 Stunden und 45 Minuten sowie der Mount Vinson, 4.897 Meter, neun Stunden und 10 Minuten, folgten allesamt im Jahr 2007. Aufstiegszeit gesamt für alle sieben Gipfel: achtundfünfzig Stunden und fünfundvierzig Minuten, ohne Verwendung von künstlichen Sauerstoff.

Volksbühne Ellmau „Und ewig rauschen die Gelder“: Sondervorstellung: der Erlös geht an die Opfer des Erdbebens in Haiti. Sonntag, 24.1., 20 Uhr, VS Ellmau. Vorverkauf im Informationsbüro Ellmau. www. volksbuehne-ellmau.com „Ein Sack voller Flöhe“: Mittwoch, 27.1., 20.30 Uhr im Kolpinghaus Kitzbühel. www.heimatbuehne-kitzbuehel.at „Missverständnisse“ ein Kabarett-Abend von und mit Toni Schöllenberger: Dienstag, 2.2., 20 Uhr: Alte Gerberei St. Johann. „Maschek.redet.drüber“: Samstag, 6.2., 20 Uhr im Festsaal Fieberbrunn. Das bekannte Kabarett von Dorfers Donnerstalk bringt die neueste Politsatire kurz vor den Tiroler Gemeinderatswahlen. Theater „Herz am rechten Fleck“: Freitag, 5.2., Freitag, 12.2. Kulturhaus Hochfilzen. Kartenvorverkauf TVB Hochfilzen. Eiermeiers Kurschatten: Heimatbühne Kössen, Mittwoch, 10.2., Grenzlandhalle.

Skyrunner Christian Stangl

Foto: Sportpark

Sportpark-News Sportpark New ws Kino Kitzbühel

Mehr Sport - mehr Spaß! Eislaufen im Freien und in der Halle. Eisstockschießen mit Glühwein in Holzhütte.

Ausgabe 03

Vortrag „7 summits Speed-Projekt - Skyrunner Christian Stangl am Freitag, 29.1., 20 Uhr im Dorfsaal Kirchdorf.


AUS DEN GEMEINDEN KITZBÜHELER ANZEIGER Acht Kameraden seit über 60 Jahren im Dienste der Feuerwehr

Josef Foidl bleibt Kommandant Anlässlich der 131. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Fieberbrunn wollte Kommandant Josef Foidl zurücktreten. Er entschied sich anders.

Fieberbrunn |  Die Gründe für sein geplantes vorzeitiges Zurücktreten waren vor allem auf seine vorübergehenden gesundheitlichen Probleme zurückzuführen. Doch auf der Tagesordnung fehlte dieser Programmpunkt. Josef Foidl begründete dies so: „Bürgermeister Herbert Grander bat mich inständig, für die Feuerwehr weiterhin führend tätig zu sein – ich erklärte mich bereit und bin nun doch Kommandant bis zur nächsten fälligen Wahl im Jahr 2013.“ Zu insgesamt 78 Einsätzen wurde die Feuerwehr Fieberbrunn im vergangenen Jahr gerufen, davon waren „nur“ fünf Brandeinsätze, allerdings 31 technische Einsätze, zehn Fehlalarme und eine Brandsicherheitswache. Wespen waren 2009 ein größeres Problem: 31 Mal wurde zur Wespenbekämpfung ausgerückt. Die größte Brandkatastrophe in Fieberbrunn war

Ehrung mit Stefan Perterer (50 Jahre), Bürgermeister Herbert Grander, Günther Ellmauer (25 Jahre), Abschnittskommandant Johann Leitner, Johann Eder (50 Jahre) und Kommandant Josef Foidl (v.l.). Foto: ersi

der Vollbrand im Bauernhof „Schmölz“ im Pletzergraben. Der Hof wurde inzwischen abgerissen und neu aufgebaut. Erstmals wurden auch Ehrungen für mehr als 60-jährige Mitgliedschaft vergeben: Von acht dafür vorgesehenen Kameraden war allerdings nur Leonhard Schwaiger anwesend, der Rest entschuldigte sich aus gesundheitlichen Gründen. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Johann Eder und Stefan Perterer geehrt, 25 Jahre ist bereits Günther Ellmauer dabei. Auch ein Feuerwehrkamerad wurde

neu angelobt: Georg Feller. So ist der Mannschaftsstand mit 82 aktiven Mitgliedern fast konstant; erfreulich die Jugend mit neun Mitgliedern, wobei mindestens zwei neu dazu kommen. Die weibliche Präsenz bleibt mit Carola Wu ebenfalls konstant, die den Grundlehrgang mit Bravour gemeistert hat. Die Freiwillige Feuerwehr stellt mit praktisch drei Feuerwehren (Dorf, Rosenegg und einen Löschzug in Pfaffenschwendt) eine Seltenheit dar, da diese nur von einem Kommandanten befehligt werden. ersi

Betreuungstipp für Eltern St. Johann | Die KAPA Kinderstube ist zentral gelegen und hat bis 19 Uhr geöffnet.

St. Johann |  Die Landjugend/Jungbauernschaft St. Johann lädt am Samstag, 30. Jänner, um 20.30 Uhr zum Ball in den Kaisersaal. Es unterhält das Quintett Juchee, Mitternachtseinlage der Taurer Mullerläufer, große Tombola.

Aufruf zur Blutspende

KAPA-Kinderstube St. Johann bietet Nachmittagsbetreuung für Schüler

Die KAPA Kinderstube in St. Johann bietet auch Nachmittagsbetreuung für Schüler an.

Ball der Landjugend

Die KAPA Kinderstube bietet heuer aktuell einen betreuten Hortnachmittag pro Woche in Englisch, Hausaufgabenkontrolle, Nachhilfestunden und vieles mehr an. Ein 2-gängiges Mittagessen und eine Nachmittagsjause geben

den Kindern Kraft für den Tag. Ab den Semesterferien gibt es wieder ein paar Restplätze. Bei Interesse bitte telefonische Kontaktaufnahme unter Tel. 0664/1588539. Weitere Informationen auch unter www.kapa-kinderstube.at

Kirchberg | Die Gemeinde Kirchberg bittet alle Mitbürger im Alter ab 18 Jahren herzlich, sich an der Blutspendeaktion am Dienstag, 26. Jänner, von 14 bis 20 Uhr im Mehrzwecksaal zu beteiligen. Mehrfachspender bitte den Blutspenderausweis mitbringen, Erstspender einen Lichtbildausweis.

Bergbahner Treffen Kitzbühel |  Die Vereinigung der Bergbahn-Pensionisten hält am Mittwoch, 27. Jänner, bei jedem Wetter ihr Wintertreffen, zu dem nicht nur die früheren Bediensteten, sondern auch Witwen und Partnerinnen eingeladen sind. Treffpunkt ist um 11.30 Uhr im Alpenhaus am Kitzbüheler Horn. Nach dem Mittagessen bleibt Zeit für ein gemütliches Beisammensein und/oder ein paar Stunden Schifahren. Anmeldung ist nicht erforderlich, Auskünfte bei Obfrau Erika Kaufmann, Tel. 05356-62898.


22 Aus den Gemeinden

Ausgabe 3

Angebote des Sozial- und Gesundheitssprengels Kitzbühel, Aurach und Jochberg

Diabetiker kegeln Reith |  Die Österreichische Diabetiker vereinigung, Selbsthilfegruppe Kitzbühel, hält Diabetes und Lebensqualität für vereinbar, sie bietet wieder Sport und Information im Kulturhaus an. Am Dienstag, 26. Jänner, steht von 16 bis 18 Uhr die Kegelbahn Diabetikern (auch Nichtmitglieder) und Angehörigen zur Verfügung. Gruppenleiter Rupert Aufschnaiter (Tel. 05356/73222) steht für Informationen gerne zur Verfügung.

Samstag, 23. Jänner, Sonntag, 24. Jänner Kitzbühel, Aurach, Jochberg: Dr. Michael Seng, Kitzbühel, Tel. 05356/66555. Notdienste 10-11, 17-18 Uhr. Kirchberg, Brixen, Reith: MR Dr. Peter Zoller, Kirchberg, Tel. 05357/2803. Notdienste 10-12 Uhr. Hopfgarten, Itter, Westendorf: Dr. Gerhard Zelger, Hopfgarten, Tel. 05335/2217. Notdienste 10-12 Uhr. St. Johann, Kirchdorf, Oberndorf: Dr. Gerhard Haas, St. Johann, Tel.

Babyschwimmen: Spiel und Spaß Kitzbühel |  Beim Babyschwimmen können die Babys zusammen mit den Müttern, Vätern Wasserfreuden genießen und so ihr natürliches Vertrauen zum Element Wasser erhalten und ausbauen. Start: Dienstag, 2. Februar. Spiel und Spaß im Wasser: Kinder von 1,5 bis 3 Jahren können zusammen mit den Müttern oder Vätern erste Schwimmerfahrungen sammeln. Start: Montag ,1. Februar. Ein Block umfasst 9 Termine jeweils am Vormittag. Anmeldung ab sofort

05352/63550. Notdienste von 10-11, 17-18 Uhr. Fieberbrunn, Waidring, Hochfilzen, St. Ulrich, St. Jakob: Dr. Manfred Klema, Waidring, Tel. 05353/5990. Notdienste von 10-11, 17-18 Uhr. Going, Ellmau, Scheffau, Söll: Dr. Klaus Auer, Söll, Tel. 05333/5205. Notdienste 10-12, 17-18 Uhr. Kössen, Schwendt, Walchsee: Dr. Manfred Forst, Kössen, Tel. 05375/6421. Notdienst 10-12 Uhr. Zahnärztlicher Notdienst, Bezirk Kitzbühel: DDr. Hel-

im Eltern Kind Zentrum Tel. 05356/63189-3.

Kostenlose Sozialberatung Eine Sozialarbeiterin berät in allen sozialen und familienrechtlichen Angelegenheiten bei finanziellen Schwierigkeiten bzw. Unterstützung bei der Einkommensabsicherung und Informationen über Kinderbetreuungs- und andere soziale Einrichtungen.

Neu: Beratung bei finanziellen Problemen Geschulte Personen helfen

mut Kröpfl, St. Johann, Tel. 05352/63840. Notdienst 9-11 Uhr. Apotheken-Bereitschaftsdienst Kitzbühel: Bis Sonntag, 24. Jänner Stadtapotheke, Mag. Riedmann, Vorderstadt 15, Tel. 05356/62415. Montag, 25. Jänner, bis Sonntag, 31. Jänner: Rosenapotheke, Mag. Koprowski-Koch, Jochbergerstr. 5, Tel. 05356/62207. St. Johann: Samstag, 23. Jänner bis Freitag, 29. Jänner: „Johannes-Apotheke“, Wieshoferstr. 33, Tel. 05352/61222. Tierärztlicher Sonntags-

bei finanziellen Problemen. Die Beraterinnen arbeiten in Kooperation mit der Schuldnerberatung in Wörgl. Dieses Angebot kann die Schuldnerberatung nicht ersetzen, jedoch eine Hilfe im Vorhinein darstellen und möglicherweise einer Überschuldung vorbeugen. Termin: Donnerstag, 28. Jänner, von 14 bis 16 Uhr. Die Beratungen finden in den Räumlichkeiten des Eltern-Kind-Zentrums, Hornweg 19, in Kitzbühel statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

dienst Gebiet I (Kitzbühel, Brixen, Hopfgarten, Itter, Jochberg, Kirchberg, Reith, Westendorf): Tzt. Florian Wetscher, Hopfgarten, Tel. 0664/3828315. Dr. Cornelia Z‘Berg, Kitzbühel, Tel. 05356/20230. Gebiet II (Kirchdorf, Oberndorf, St. Johann, St. Ulrich, St. Jakob, Fieberbrunn, Going, Hochfilzen): Dr. Walter Taxer, Kirchdorf, Tel. 05352/61433. Gebiet III (Kössen, Schwendt): Tzt. Stefan Gmeiner, Kössen, Tel. 05375/6348.

AUSFLUG ZUM REITERHOF: Als Dank für das Weihnachtssingen wurden die Kinder vom Kindergarten Erpfendorf mit der Kutsche abgeholt und zum Hanneshof gefahren. In der Reithalle durfte jedes Kind eine Runde reiten. Im Anschluss gab es noch ein feines Essen. Die Kinder bedanken sich für diesen aufregenden Tag. Foto: Kindergarten Erpfendorf


Aus den Gemeinden 23

21. Jänner 2010

Anmeldungen für Kindergarten oder Kinderkrippe für das Jahr 2010/11

Kindergarteneinschreibung

ESSEN & TRINKEN Kitzbühel, Josef Pirchl Str. 3, Tel. 74882

St. Johann | Die Marktgemeinde St. Johann betreibt drei öffentliche Kinderbetreuungseinrichtungen.

Kindergarten Bahnhofstraße Einschreibung am Mittwoch, 3. Februar von 14 bis 17 Uhr im Kindergarten Bahnhofstraße bei Leiterin Karin Werlberger. Öffnungszeiten des Kindergartens: Montag bis Freitag, 7 bis 12.30 Uhr, zusätzlich Montag oder Dienstag, 14 bis 17 Uhr, (die Teilnahme an den Nachmittagsprojekten ist kostenpflichtig). Es findet kein Mittagstisch statt. Kinder, welche einen Kindergartenbustransport in Anspruch nehmen, können im Kindergarten Bahnhofstraße nicht aufgenommen werden. Eine derartige Möglichkeit besteht bei

Erreichen der erforderlichen Kinderanzahl für den Kindergarten Neubauweg.

Neubauweg Die Einschreibung in den Kindergarten Neubauweg findet im Kindergarten Neubauweg bei der Leiterin Monika Golser zu folgenden Zeiten statt: Dienstag, 2. Februar und Mittwoch, 3. Februar, jeweils von 14 bis 17 Uhr. Öffnungszeiten des Kindergartens: Montag bis Freitag, 7 bis 17 Uhr. Vormittags- als auch Ganztagesbesuch (mit Mittagstisch) möglich.

Für die Einschreibungen notwendig Bitte nehmen Sie Ihr Kind und die Geburtsurkunde des Kindes zur Einschreibung mit. Es können nur Kinder aufgenommen werden, die ihren Haupt-

wohnsitz in St. Johann haben.

Kinderkrippe Einschreibungen für die Kinderkrippe können ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung (Tel. 05352/63458) mit der Leiterin Andrea Hauser erfolgen. In der Kinderkrippe können aufgrund der starken Nachfrage derzeit keine Kinder aufgenommen werden. Es besteht aber die Möglichkeit, sich in eine Warteliste eintragen zu lassen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 7 Uhr bis 17 Uhr. In der Kinderkrippe werden sowohl Halbtages- als auch Ganztagesbesuch mit Mittagstisch angeboten. Es ist auch möglich, die Kinder nur für drei Tage oder vier Tage in der Woche in die Kinderkrippe zu bringen.

Pensionisten St. Johann St. Johann |  Am Mittwoch, 27. Jänner versuchen sich sich die Mitglieder des Pensionistenverbandes St. Johann im Eisstockschießen am Rummlerhof. Treffpunkt 13 Uhr ob zu Fuß oder mit dem Auto, oder auch Schibus auf der Eisbahn Rummlerhof. Benützungsgebühr Bahn und Eisstock 4 Euro. Weitere Auskünfte bei Obmann Ernst Lang Tel. 0676/6559362.

Alpenhaus - Kitzbüheler Horn - Die Sonnenseite von Kitzbühel Das Naturschneeparadies

Restaurant mit Buffetsystem Alpenhaus Shop Sonnenterrasse Schirmbar Veranstaltungen Seminarraum Jeden 1. Sonntag im Monat Frühschoppen ab 12:00 Uhr Live Musik - Eintritt frei! jeden Dienstag mit Crazy Colin HAPPY HORN DAY von 12:00 bis 13:00 Uhr & von 15:00 bis 16:00 Uhr

Snow Park

Langlauf Höhenloipe

Wir ns en u freu Sie! auf

Familie Franz Reisch Tel.: 0043 (0) 53 56 / 64 76 1 Kitzbüheler Horn 7 Fax: 0043 (0) 53 56 / 62 76 1 6370 Kitzbühel E-Mail: info@alpenhaus.at

www.alpenhaus.at


24 Aus den Gemeinden

Ausgabe 3

Offene Tür am BG/BORG: Eltern und Schüler stürmten die Schule

Einblicke in das Gymnasium

Diplomball in Kufstein Kufstein | Die Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Kufstein veranstalten am Samstag, 20. Februar, im Stadtsaal Kufstein ihren diesjährigen Diplomball. Beginn ist um 20.30 Uhr (Einlass um 19.30 Uhr). Es unterhält die Coverband „MileStone“. Vorverkaufskarten bei der Volksbank Kufstein und im Sekretariat der Krankenpflegeschule im BKH Kufstein.

Senioren treffen sich Kirchberg |  Die nächste Seniorenstube des Roten Kreuzes findet am Mittwoch, 27. Jänner, wie gewohnt Kirchplatz 8, statt.

Ball der Feuerwehr Going |  Für beste Unterhaltung sorgen die „Trenkwalder“ am Samstag, 6. Februar, ab 20 Uhr im Veranstaltungssaal der Volksschule Going beim Feurwehrball. Als besonderen Höhepunkt haben die Goinger Feuerwehrmänner wieder eine Mitternachtseinlage einstudiert. Auf zahlreichen Besuch freut sich die FF Going.

St. Johann |  Informationsstände boten beim Tag der Offenen Tür am BG/BORG St. Johann einen Überblick über das Schulangebot. In den Klassen fand anschaulicher Unterricht statt, Versuche im Physik- und Chemielabor, Gesteinsbestimmung, Mikroskopieren, Informatik, Sprachenvorstellung mit Russischecke, Millionenshow Italien, Sightseeing Tour London, Steinzeitprojekt, Projekt AIDS und sogar Tanz wurde präsentiert. Das bewährte Projekt „Buddys“ wird fortgesetzt - Buddy

Romana Moschinger (re.) mit Schülern in der Russisch-Ecke. Im Vorjahr haben zwei Schüler des Gymnasiums als einzige in Tirol die RusFoto: ersi sischmatura abgelegt. Heuer treten sechs Schüler an.

heißt Kumpel oder Freund. Die jugendlichen Buddys gestalten das soziale Leben am

Gymnasium entscheidend mit. Anmeldungen sind bis 26. Feber, 14 Uhr möglich. ersi

Viel heiße Luft im Kaiserwinkl Während der Ballonfahrerwoche im Kaiserwinkl erlebt man wieder ein besonderes Schauspiel.

Kössen, Walchsee |  Bei den Präsentationsfahrten der über 36 Heißluftballons aus halb Europa steigen auch Ballons mit den ungewöhnlichsten Formen auf. Neben dem umfangreichen Rahmenprogramm, sind die günstigen Mitfahrgelegenheiten ein besonderer Publi-

kumsmagnet. Anmeldungen sind noch kurzfristig direkt am Startplatz möglich. Programm: Eröffnungsfeier, Sonntag, 24. Jänner um 11 Uhr in Kössen/ Grenzlandhalle - Vorstellung der teilnehmenden Teams danach Start der teilnehmenden Ballone zur 1. Wertungsfahrt. Wertungsfahrten von Montag 25. Jänner bis Freitag 29. Jänner. Die Ballonfahrerteams kämpfen um

Alpenverein Wilder Kaiser

reichung der Ehrenmitgliedschaft an Stefan Pletzenauer.

St. Johann | Jahreshauptversammlung der Sektion „Wilder Kaiser“ des Österreichischen Alpenvereins am Freitag, 22. Jänner, 20 Uhr im Kaisersaal St. Johann.

Skitour ins Windautal am Samstag, 23. Jänner, mit Hubert Praschberger. Ziel ist der Gamskogel, 2.206 m. Aufstieg 1.300 Hm. Treffpunkt und Information nach Anmeldung bei Hubert unter Tel. 0676/6132066.

Hauptversammlung Auf der Tagesordnung stehen auch Ergänzungswahlen in den Ausschuss und die Über-

Gamskogel-Skitour

Fackelwanderung Fackelwanderung am Sonn-

die Remax Alpin Ballooning Trophy, ein Wanderpokal, der heuer wieder neu startet. Night Glowing mit Glühweinparty und Feuerwerk in Kössen/Grenzlandhalle Mittwoch, 27. Jänner um 20 Uhr (Ausweichtermin Donnerstag, 28. Jänner). Informationen: Tourismusverband Kaiserwinkl, Dorf 15, 6345 Kössen. www.kaiserwinkl.com, Tel. 0501100, e-Mail: info@kaiserwinkl.com

tag, 24. Jänner. Wir treffen uns um 16.30 Uhr am Römerhof – Gehzeit ca. 1,5 Stunden.

Tour Zillertaler Alpen Skitour am Sonntag, 31. Jänner, in den Zillertaler Alpen mit Wolfgang Lackner. Tolden – Schmirntal ist Ausgangspunkt, Aufstieg ca. 3,5 bis 4 Stunden, 1.200 HM. Abfahrt um 7 Uhr vom AV-Platz mit eigenem PKW. Anmeldung bis 29. Jänner, 18 Uhr, Tel. 0676/9642481.


Aus den Gemeinden 25

21. Jänner 2010

Ankauf des Leimerhauses bedeutet nicht nur für die Jugend eine optimale Lösung

„Leimerhaus“ noch nicht vom Tisch Bürgermeister-Stellvertreter Hans-Peter Springinsfeld fordert den Ankauf des Leimerhauses in St. Johann, den der amtierende Bürgermeister Josef Grander im Alleingang stoppte.

St. Johann | Eigentlich schien die Situation klar: Ein positives Gutachten bewog den Gemeinderat von St. Johann im Frühjahr 2009 einstimmig zum Ankauf des Leimerhauses in der Salzburger Straße in St. Johann. Nun wischt Bürgermeister Josef Grander das Projekt vom Tisch, weil die im Haus eingemietete Lebensmittelkette angeblich im Mieterschutz ist. Bürgermeister-Stellvertreter Hans-Peter Springinsfeld lässt dieses Argument jedoch nicht gelten: „Auch wenn der aktuelle Mieter im Haus bleibt, ist noch ausreichend Platz für Jugendräume, einen Partyraum, für sonstige Vereinsräume und eine asphaltierte Fläche für verschiedene Trendsportarten.“ Durch das sofort geschaffene Raumangebot könnte in anderen Bereichen Platz für zusätzliche öffentliche Kinderbetreuungseinrichtungen oder für Vereinslokale geschaffen werden. „Durch die Mieteinnahmen beträgt die monatliche Belastung für die Gemeinde nicht einmal 2.000 Euro,“ erläutert Springinsfeld. Nach seinen Informationen sucht der Lebensmittelfilialist aber ohnehin seit Jahren nach einem geeigneten, bebaubaren Grundstück in St. Johann, um den Standort zu verlegen.

Sicherung der Zufahrt zum Koasastadion Für die Mitglieder der Bürgermeisterliste Hans-Peter Springinsfeld - JUST ist die Entscheidung Granders in keinster Weise nachvollziehbar. Vor allem, da weitere wichtige Aspekte für den An-

Der

Reise-

aufzeiger Lohnenswerte Zeilen ... Diese neue Kolumne wird künftig alle zwei Wochen erscheinen und das Thema Reisen in all seinen Facetten beleuchten. Wir von Eurotours möchten uns dabei jedoch nicht nur auf Herkömmliches beschränken, sondern neben interessanten Reiseberichten auch aufschlussreiche Hintergrundinformationen vermitteln, die es für Sie lohnenswert machen, diese Zeilen zu lesen ... So werden wir von unseren Kunden z.B. immer wieder gefragt, wie wir die Auswirkungen

Doris Oppeneiger, Christine Gschnaller und BürgermeisterStellvertreter Hanspeter Springinsfeld treten vehement für den Fotos: JU-ST Kauf des Leimerhauses ein. (von links)

kauf sprechen: „Die Zufahrt zum Koasastadion ist derzeit nur durch ein Servitut geregelt. Es gilt jetzt, die Weichen für die Zukunft zu stellen und den uneingeschränkten Zugang zum Stadion sowie die Sicherung des gesamten Geländes zur sportlichen Nutzung zu sichern. Ein angrenzender privater Wohnbau würde ohne Zweifel zu Problemen und Konflikten führen. Die lassen sich vermeiden, wenn wir jetzt die richtige Entscheidung für den Kauf des Leimerhauses treffen.“

Das Leimerhaus soll angekauft und adaptiert werden.

Die Planungs- und Entwicklungskosten in der Höhe von 100.000 Euro, die Grander für den Neubau Haus der Jugend veranschlagt, sind für keinen nachvollziehbar. „Ich verstehe nicht, wie man in Zeiten wie diesen überhaupt an ein solch langfristiges Projekt denken kann – außer es handelt sich wieder einmal um eines der berüchtigten

granderschen Wahlversprechen - wenn eine günstige und sofort umsetzbare Lösung am Tisch liegt. Mit dem Ankauf des Leimerhauses erwerben wir eine tolle Liegenschaft, die wir der St. Johanner Bevölkerung rasch zur Verfügung stellen können,“ beklagt Doris Oppeneiger. „Der Imageverlust der Gemeinde durch den Alleingang des Bürgermeisters gegenüber dem Verkäufer, der ja schon Vorleistungen mit anderen Mietern erbracht hat, ist erheblich,“ ergänzt Christine Gschnaller. Die betroffenen Familien zeigen sich äußerst enttäuscht über die Vorgangsweise des Bürgermeisters, der ihnen über einen Zeitungsartikel den Absprung der Marktgemeinde mitteilen ließ. Auch andere wahlwerbende Listen haben inzwischen die Dringlichkeit in der Umsetzung des Jugendzentrums erkannt, ohne zu sagen wann dies geschehen soll. „Mit dem Leimerhaus haben wir eine sofortige Lösung zur Hand, eine die Sinn macht, finanzierbar ist und in die Zukunft weist. Deshalb werden wir weiter für den Ankauf des Leimerhauses und die damit verbundenen Projekte kämpfen,“ betont Springinsfeld. P.R.

Andreas Höck Reisebüroleitung seit 1990 Telefon 05356-606-131

Bild: Eurotours

der Wirtschaftskrise einschätzen. Schließlich haben die Medien noch vor kurzem beunruhigende Schreckensszenarien skizziert. Ich möchte nicht beschwichtigen, aber dennoch beruhigen: Turbulente Zeiten sind für uns nichts Neues. Unsere äußerst sensible Branche sah sich immer wieder mit Krisen und Katastrophen konfrontiert, konnte jedoch bisher noch jedes Tief meistern! Erfreulicherweise fahren die Menschen trotz der Krise – schließlich lässt sich niemand gerne die schönsten Tage des Jahres nehmen. Gerade in ungewissen Zeiten ist es umso wichtiger, Kraft für die Seele zu tanken, um positiv in die Zukunft blicken zu können. Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass die Bedeutung des Urlaubes kontinuierlich im Steigen begriffen ist. Sicherlich spüren auch wir die Krise, geben die Kunden momentan etwas weniger aus. Auch stimmt es, dass die Reisebüros mit einer massiv veränderten Konkurrenzsituation – vor allem durch Internet sowie den Reiseverkauf über diverse Handelsketten – zu kämpfen haben. Aber wir nehmen die Herausforderung gerne an, und ich behaupte aus vollster Überzeugung, dass das klassische Reisebüro auch künftig nicht wegzudenken ist. Vorausgesetzt, es bietet perfekte, kompetente Beratung in tollem Ambiente! Herzlichst Ihr Andreas Höck

flugreisen@eurotours.at


26 Aus den Gemeinden

Ausgabe 3

Anlässlich des Hahnenkammrennens gilt folgende Verordnung

Verkehrsbeschränkungen

Evangelikale Freikirche Sonntag, 24. Jänner: 9.30 Uhr Gottesdienst. Dienstag, 26. Jänner: 9 Uhr Bibelrunde „1. Korintherbrief “ und 19 Uhr Hausbibelkreis St. Johann, Tel. 0699/11039033. Mittwoch, 27. Jänner: 20 Uhr Hausbibelkreis in Jochberg. Freitag, 29. Jänner: 19 Uhr Smallgroup: Junge Leute treffen sich und reden über Gott. Alle Veranstaltungen ohne Ortsangabe sind in Almdorf 23, St. Johann. Genauere Informationen bei Friedhelm Niethammer, Tel. 05352/63627 oder bei Gottfried Haller, Tel. 0676/4233387.

Sprechtag LA Berger Bezirk | Zuhören, nachfragen und handeln. Unter diesem Motto hält Landtagsabgeordneter Ing. Franz Berger Sprechstunden im Bezirk ab. Die nächsten Sprechstunden finden am Mittwoch, 27. Jänner, von 9.30 bis 10.30 Uhr im Gemeindeamt Brixen und von 11 bis 12 Uhr im Gemeindeamt Hopfgarten statt. Um Voranmeldung unter Tel. 0664/8397876 wird gebeten.

Kitzbühel | Verkehrsbeschränkungen anlässlich des Hahnenkammrennens in Kitzbühel in der Zeit vom 22. bis 24. Jänner. Es gilt folgende Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel als Straßenpolizeibehörde: I ) Einfahrtverbote: 1. Schwarzseestraße und Franz Reisch Straße ab Tangente Ecking in Richtung Stadtmitte (Reischhof), mit Ausnahmebewilligung für „Taxi“ und „Anrainerverkehr“ – Umleitung des Verkehrs über die Tangente Kitzbühel – Lebenbergtunnel. 2. Schwarzseestraße ab Einmündung Seebichlweg in Richtung Schwarzsee, Umleitung des Verkehrs über die Tangente Kitzbühel – Lebenbergtunnel. 3. Ladestraße ab Hornkreuzung Richtung Bahnhof. 4. Zufahrtsast Tangente Kitzbühel für den Verkehr aus Richtung Westen und Süden in Richtung Stadtmitte von Kitzbühel, mit Ausnahmebewilligung für „Taxi“, „Anrainerverkehr“ und Zufahrt Parkplatz „Pfar-

„KITZORTHO“ heißt die neue kieferorthopädische Praxis in Kitzbühel. Zur feierlichen Eröffnung nach der Praxisübernahme von Dr. Eva Henrici-Hösl am 1. Oktober 2009 fanden sich am 8. Jänner zahlreiche geladene Gäste und Kollegen ein, um die umgebaute und neu gestaltete Praxis im Dienstleistungszentrum mit DDr. Nikolaus Neunteufel und seinem Team zu feiern. Foto: Ines Bachmann, Martina Oberleitner, Martina Josic, DDr. Nikolaus Neunteufel, Claudia Lechner (v.l.). Foto: kitzortho

rau“, - Umleitung des Verkehrs durch den Lebenbergtunnel in Richtung B 161. 5. Am Beginn des Hermann Reisch Weges aus Richtung Rasmushof. 6. Am Beginn des Reischfeldweges aus Richtung Franz Reisch Straße. 7. Franz-Reisch-Straße ab MC-Donalds in Richtung Stadtmitte. II) Vorgeschriebene Fahrtrichtung nach Links: In Richtung Tangente Kitzbühel (Lebenbergtunnel) für den vom Reischfeldweg (Streifalmparkplatz) in die Franz Reisch Straße einbiegenden Verkehr. III) Verkehrsbeschränkungen für den am Samstag stattfindenden Abfahrtslauf: 1. Fahrverbot für Fahrzeuge mit einem höchsten Gesamtgewicht von mehr als 4 Tonnen: a) auf der Ehrenbachgasse/Kreuzung Malernweg; b) auf der Jochbergerstraße ab Kapserkreuzung (Kreisverkehrsanlage); c) auf der Jochbergerstraße ab Kreuzung Hammerschmiedstraße. 2. Fahrverbot auf der

Klostergasse in der Zeit von 11.30 – 21 Uhr mit Ausnahmebewilligung „Zufahrt zur Volksschule, Aquarena, Wirtschaftskammer, Kindergarten und Abschleppdienst“ 3. Die Einbahnregelung auf der Josef Herold Straße und der Malingasse wird in der Zeit von 8 - 21 Uhr aufgehoben. 4. Allgemeines Fahrverbot auf der Hahnenkammstraße im Bereich Bahnübergang in der Zeit von 8 - 24 Uhr. 5. Fahrverbot auf der Verbindungsstraße Pfarrauparkplatz in Richtung Pfarrau in der Zeit von 8 bis 21 Uhr. 6. Allgemeines Fahrverbot auf der Bichlstraße in der Zeit von 12 Uhr – Sonntag, 6 Uhr. 7. Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h jeweils 50 m vor den Einfahrten. a) auf der B 161 (Paß Thurn Straße) in Oberndorf im Bereich der Einfahrt Oberndorf / Mitte – Zufahrt zum Auffangparkplatz; b) auf der B 170 (Brixentalstraße) in Kirchberg im Bereich der Einfahrt „Spertendorf “ – Zufahrt zum Auffangparkplatz.


27

21. Jänner 2010

„So wenig wie möglich invasiv mit jedoch größtmöglicher Wirkung“

Bandscheibenvorfall erfolgreich behandeln Noch vor wenigen Jahren galt die offene Operation („Nukleotomie“) als „goldener Therapiestandard“ bei andauernden Schmerzen infolge eines Bandscheibenvorfalles.

Chiemsee | Eine nach Operationen einsetzende rasche Linderung erwies sich jedoch oft als trügerisch, denn bereits nach wenigen Wochen oder Monaten kehrten bei bis zu 20 der Patienten die Beschwerden zurück. Als Ursache fand sich in den meisten Fällen eine in der Fachsprache als „Postnukleotomiesyndrom“ bezeichnete Erkrankung. Dieses Krankheitsbild beschreibt alle nach einer Bandscheibenoperation auftretenden nachteiligen Veränderungen. Am gefürchtetsten ist hierbei die Narbenbildung im Wirbelkanal mit einer Einengung oder Verklebung der benachbarten Nervenstrukturen. Dies kann zu erneuten Schmerzen und Ausfallserscheinungen führen, welche nicht selten stärker empfunden werden als vor der Operation.

Gefürchtete Narbenbildung im Wirbelkanal Gegenwärtig gibt es nur noch wenige Indikationen, einen Bandscheibenvorfall zu operieren. Diese beschränken sich zumeist auf anderweitig nicht beherrschbare Nervenausfallserscheinungen, wie rasch zunehmenden und andauernden Kraftverlust, ausgeprägten Gefühlsstörungen sowie einer durch den Bandscheibenvorfall hervorgerufenen Blasen-/ Mastdarm-Lähmung. In allen anderen Fällen werden heutzutage neben Krankengymnastik und physikalischer Therapie vorzugsweise so genannte „minimal-invasive“ Verfahren erfolgreich eingesetzt. Diese modernen und schonenden Behandlungstechniken, welche „minimal-invasiv“, d. h. ohne

Gewebszerstörung durch Skalpell, und nur mit dünnen Sonden, Kanülen und Kathetern durchgeführt werden, haben überwiegend ihre Wiege in den Schmerzzentren der USA.

Ohne Gewebszerstörung durch Skalpell Hier bedient man sich eines vorbildhaften multidisziplinären Stufenkonzeptes. Dabei arbeiten Neurochirurgen, Orthopäden, Anästhesisten, Krankengymnasten und Physiotherapeuten eng verzahnt miteinander. Im Mittelpunkt steht der Patient. Behandelt wird stets nach dem Leitsatz: „So wenig wie möglich invasiv mit jedoch größtmöglicher Wirkung“. Als beispielhaft und auch in Deutschland mit großem Erfolg angewandt, sind PRT (periradikuläre Therapie), Epidurale Injektionstherapie sowie die Epidurale Katheter-Technik nach Prof. Racz zu nennen. Ziel dieser Methoden ist es, durch die zielgenaue Applikation hochwirksamer entzündungshemmender Sub-stanzen, chronische Reizzu-stände der Nervenwurzeln mit ausstrahlenden Schmerzen und ggf. mit beginnenden Nervenausfallserscheinungen zu lindern

Spezialsonde wird zu Entlastung komprimierter Nerven in die Bandscheiben eingeführt. Foto: Smith+Nephew

oder möglichst ganz und lang anhaltend zu beseitigen. Neuere Methoden wie IDET® oder Acutherm® (siehe Grafik) basieren auf einer SpezialSonde, welche direkt in die Bandscheiben eingeführt wird und durch einen thermischen

Effekt eine Schrumpfung der schmerzauslösenden Bandscheiben-Vorwölbung (Protrusion) oder eines gedeckten Bandscheibenvorfalles bewirkt, was zu einer schnellen Entlastung komprimierter Nerven führt.

kamente, Stoffwechsel- oder Herzkreislauferkrankungen) bei der Vorbereitung entsprechend berücksichtigt wurden. Durch die bildgesteuerte präzise Anwendung, kann das Schmerzgeschehen effektiv und lang anhaltend positiv beeinflusst werden.

Schmerzgeschehen wird positiv beeinflusst

Dr. Thomas Beckert – Spezialist für minimal-invasive Wirbelsäulen-Schmerztherapie. Foto: Markus Schmuck

Auch chronische Rückenschmerzen, welche Folge eines Verschleißes bzw. einer Arthrose der Wirbelgelenke sind, lassen sich mittels minimalinvasiver Techniken sehr gut und lang anhaltend beherrschen. Bevorzugt wird hierbei die Facetten-Denervierung mit einer speziellen Hochfrequenz Thermo-Sonde eingesetzt, welche nach millimetergenauer Platzierung die schmerzleitenden Nervenfasern an den Wirbelgelenken durch lokale Hitzeeinwirkung unterbricht, was oft eine sofortige Schmerzbefreiung oder deutliche Linderung mit Wirkdauer von oft mehr als 1,5 Jahren zur Folge hat.

Sofortige Schmerzbefreiung oder Linderung Die Komplikationsrate ist bei allen minimal-invasiven Verfahren sehr gering, sofern eine entsprechende Erfahrung und Ausbildung der Anwender vorliegt sowie patientenspezifische Begleitumstände (z. B. Allergien, Einnahme blutgerinnungshemmender Medi-

Die minimal-invasive Wirbelsäulen-Schmerztherapie ist in der Lage, bei der überwiegenden Zahl der Patienten den Leidensdruck langfristig erheblich zu reduzieren oder ganz zu beseitigen und somit schließlich eine Operation zu vermeiden. Voraussetzung ist jedoch auch die Bereitschaft der Betroffenen, negativ beeinflussende Faktoren abzustellen und durch regelmäßiges Training der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur aktiv am Genesungsprozess mitzuwirken. Die genannten minimal-invasiven Verfahren werden nun auch ambulant in der am 1. April 2009 im Ärztezentrum Bernau am Chiemsee eröffneten orthopädischen Privatpraxis vom Wirbelsäulenspezialisten Dr. Beckert sehr schonend in örtlicher Betäubung oder in einem leichten Dämmerschlaf, welcher durch einen Facharzt für Anästhesie überwacht wird, durchgeführt. Gegebenenfalls kann auch eine stationäre KurzzeitTherapie erforderlich werden. Privatpraxis Bernau a. Ch. Weitere Auskünfte erteilt Dr. med. Thomas Beckert, Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin, im Rahmen der Sprechstunden der Orthopädischen Privatpraxis, Kastanienallee 1, D-83233 Bernau a. Chiemsee. Terminvereinbarung unter: 0049 (0) 8051 - 966 00 00. www.orthopaedie-chiemsee.de


28 Familienseite

Christian

Ausgabe 3

Mustafa

Sebastian Leonhard

Geboren: 12. Jänner 2010 Gewicht/Größe: 2.810 g, 48 cm Wohnort: Wörgl

Geboren: 13. Jänner 2010 Gewicht/Größe: 3.070 g, 53 cm Eltern: Sabrina & Christian Prosch Wohnort: Kirchdorf

David

Mariama

Maximilian

Geboren: 13. Jänner 2010 Gewicht/Größe: 3.380 g, 51 cm Eltern: Livia Kovacs & Konrad Winkler Wohnort: Kitzbühel

Geboren: 14. Jänner 2010 Gewicht/Größe: 2.850 g, 48 cm

Geboren: 15. Jänner 2010 Gewicht/Größe: 3.160 g, 50 cm Eltern: Margot & Christoph Erb Wohnort: Wörgl

Geboren: 10. Jänner 2010 Gewicht/Größe: 4.190 g, 53 cm Geschwister: Johann (4), Helena (2) Eltern: Elisabeth & Hubert Haitzmann Wohnort: Weißbach bei Lofer

Mama: Elif & Bulet Kuylü

Mama: Abbie Cham & Bakary Marong

Wohnort: Fieberbrunn

Liebe Eltern! Wenn Ihr Baby im Krankenhaus St. Johann von unserer Mitarbeiterin nicht fotografiert werden konnte und Sie aber auch auf der Familienseite dabei sein wollen, dann senden Sie uns einfach per mail ein Foto und die Daten Ihres Sonnenscheins. E-Mail: neumayer@anzeiger-news.com

Jonas Mathias Geboren: 13. Jänner 2010 Gewicht/Größe: 2.560 g, 49 cm Eltern: Nicole Salvenmoser & Andreas Schicho Wohnort: St. Johann in Tirol

Hugo Alexander Geboren: 15. Jänner 2010 Gewicht/Größe: 3.480 g, 54 cm Geschwister: Lukas Eltern: Analissa & Paul Finster Wohnort: Going

e he & Grüß c s n ü w k Glüc er Familienseite

&

auf d ers ... eler Anzeig h ü b z it K s de sten nix. ude & ko ews.com e r F n e g n ... brin anzeigerumayer@ E--Mail: ne n 05356-6976-18 Telefo

Babygalerie auf

www.anzeiger-news.com

STANDESFÄLLE St. Johann Geburten: Am 13. Jänner ein Sebastian Leonhard der Sabrina und dem Christian Werner Prosch aus Kirchdorf; ein Jonas Mathias der Nicole Elisabeth Salvenmoser aus Kitzbühel; am 14. Jänner eine Mariama der Abbie Cham aus Fieberbrunn; am 15. Jänner eine Emma und ein Felix der Simone

Auer aus Kitzbühel; ein Maximilian der Mag.rer.soc. oec. Margot und dem Christoph Josef Erb aus Wörgl; ein Hugo Alexander der Analissa Christabel und dem Paul Sheridan Finster aus Going; eine Annalena der Manuela Maria Mettler aus St. Johann; eine Maria der Barbara Stöckl und dem Wenzl Antretter aus Brixen; am 16. Jänner ein Paul der Kristin Klünder aus Fieberbrunn; am 18. Jänner eine Isabell der Petra Friesinger aus Joch-

berg; ein Jonas der Christine und dem Joachim Wendler aus Jochberg.

Todesfälle: Am 10. Jänner Alexander Jovanovic aus St. Johann, 26 Jahre; am 11. Jänner Aloisia Katharina Jakober aus Kitzbühel, 96 Jahre; am 12. Jänner Marinus Schoon aus Hellevoetsluis, 71 Jahre; am 15. Jänner Hermann Josef Peter Fröhlich aus Kitzbühel, 79 Jahre;

am 16. Jänner Michael Rass aus St. Johann, 94 Jahre; am 17. Jänner Heinrich Dopf aus Kitzbühel, 84 Jahre.

Kitzbühel Todesfälle: Am 9. Jänner Richard Gustav Bauß aus Oberndorf, 93 Jahre; Ida Hildegard Witzmann aus Kitzbühel, 89 Jahre; am 10. Jänner Marianna Lederer aus Oberndorf, 87 Jahre; Elisabeth Obermoser aus Kitzbühel, 96 Jahre.


Aus den Gemeinden 29

21. Jänner 2010

Der innovative Fachbetrieb - Ihr verlässlicher Partner

Reith b. Kitzbühel, Kitzbüheler Str. 6

Tel.Nr.: 05356/6 54 91-0, office@hoelzl.co.at

Zeugen Jehovas

Ehrungen mit Kommandant Karl Meusburger, Abschnittskommandant Ernst Stöckl, Bezirksfeuerwehrinspektor Hubert Ritter, Martin Jöchl, Helmut Bendler, Johann Bachmann, Bürgermeister Ernst Schwaiger, Foto: ersi Johann Schwabegger, Georg Zaß und Bezirkskommandant Hans Papp (von links).

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf

Beförderungen und Ehrungen Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf zog Kommandant Karl Meusburger eine äußerst positive Bilanz für das abgelaufene Jahr.

Kirchdorf |  Insgesamt verwies der Kommandant auf 29 Einsätze: drei kleine Brände, der Großbrand „Unteraigen“ in Gasteig, zwei auswärtige Einsätze und vier Fehlalarme. Dazu kamen noch 15 technische Einsätze, im Besonderen die schweren Sturmschäden vom Hagelunwetter und

werben und Wissenstesten. Beim 1. Gesamttiroler Landesjugendwettbewerb in Sterzing errangen die Kirchdorfer, betreut von Johann Brunschmid, den ausgezeichneten 24. Platz von 143 Teilnehmern. Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft: Johann Bachmann sen., Helmut Bendler, Martin Jöchl und Johann Schwabegger. Für seine 70-jährige Mitgliedschaft wurde Georg Zass geehrt. Zum OFM wurde Franz Sperr und zum HFM wurde Alexander Wurzrainer befördert. ersi

Verkehrsunfälle. Hans Brunschmid mit seinem trainierten Fährtensuchhund und Flughelfer hatten drei auswärtige Vermisstensucheinsätze. Die Drehleiter war großteils für die Gemeinde Kirchdorf im Einsatz. Zur Aus- und Weiterbildung wurden 41 Übungen und 19 Schulungen abgehalten und 13 Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Telfs besucht. Mit großem Stolz berichtete Karl Meusburger von der erfolgreichen Teilnahme an verschiedenen Leistungswettbe-

Kitzbühel |  Mit Jehovas vereinter Organisation dienen. Über dieses Thema wird Willi Pal aus St. Johann referieren. Wo? Königreichssaal der Zeugen Jehovas, St. Johanner Straße 55b, Kitzbühel. Wann? Samstag, 23. Jänner, 18 Uhr.

GewerbePensionisten Kitzbühel | Dieter Küchenmeister steht den Gewerbepensionisten mit Rat und Tat zur Verfügung. Seinen nächsten Sprechtag hält er am Freitag, 29. Jänner, von 9 bis 11 Uhr im „Büro Dieter Küchenmeister“ in Kitzbühel, Sportfeld 2, Casino-Stadion ab. Sprechtag der SVA der Gewerblichen Wirtschaft am Freitag, 5. Februar, von 9 bis 13 Uhr in der Wirtschaftskammer.

Wir freuen uns, die Eröffnung unserer

PRAXISGEMEINSCHAFT Dr. med. Univ. Andreas Gredler, MSc., FEBS (Ed) – Prim. Dr. med. Univ. Günter Schwentner Fachärzte für Chirurgie und Sporttraumatologie in

6370 Reith/Kitzbühel, Kitzbüheler Straße 33 bekanntzugeben.

Sportunfälle – Knie- u. Schulterverletzungen – Venenuntersuchungen – Krampfaderbehandlung – Durchblutungsstörungen – Hand- u. Fußchirurgie – Schlüssellochchirurgie – Ultraschall Telefonische Terminvereinbarung erforderlich: Tel. 0664 - 535 9000 od. Fax: 05356 - 63553 Sie finden uns auch im Internet: www.chirurgen.co.at


LAND & LEUTE KITZBÜHELER ANZEIGER

Land des Lächelns Kössen |  China, wie es war und wie es ist. Vortrag von Isidor Winkler am Freitag, 22. Jänner, 20 Uhr, im Pfarrsaal Kössen. Das Katholische Bildungswerk lädt ein.

Kraft für das Leben Kössen |  Zum Thema „Firmung: Kraft für das Leben“, referiert Josef Johann Pletzer aus Salzburg am Montag, 25. Jänner, um 20 Uhr in der Aula der Hauptschule. Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Kössen.

Die Spielothek der Kinderfreunde Kitzbühel hat in St. Johann eröffnet

Spielothek ist übersiedelt Am 3. Dezember ist die Spielothek der Kinderfreunde Kitzbühel in die Mediathek nach St. Johann, Neubauweg, Volksschule 3. Stock, übersiedelt.

St.Johann | Bereits am Eröffnungstag konnten viele spielbegeisterte Familien begrüßt werden. Zukünftig ist die Spielothek alle 14 Tage jeweils am Donnertag von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Jeder kann hier gegen ein geringes Entgelt für 14 Tage spannende und lustige Spiele ausleihen. Die Spielothek besitzt inzwischen ca. 400 Spiele, welche nach pädagogischen Richt-

Das gemeinsame Spiel fördert die Kommunikation in der Familie und ist eine sinnvolle Alternative zu Computer und Fernsehen. Foto: Spielothek

linien ausgewählt wurden. Es gibt verschiedenste Kategorien: Umwelt,- Spaß-, Spannungsund Abenteuerspiele, Rate und Quizspiele, Plan- und Strategiespiele, Lern- und Geschicklichkeitsspiele und zwar für alle Altersgruppen. Es sind auch Erwachsenenspiele vorhanden. Es werden immer wieder die neuesten Spiele nachgekauft. Zurzeit sind sechs Personen in der Spielothek tätig: Christine Rodrigues, Monika Glasauer, Johanna Obermoser, Heidi Obex, Sonja Tiefenbacher und Claudia Styblo. Nächster Öffnungstermin: Donnerstag, 21. Jänner, 17 bis 19 Uhr.

Hinführung zur Stille Brixen |  In den Pfarrhof lädt der Frauentreff Brixen am Donnerstag, 21. Jänner, um 9 Uhr zum Vortrag „Zur Mitte kommen. Hinführung zur Stille“.

Lebendige Gemeinden Aurach |  Das Katholische Bildungswerk Aurach/Jochberg lädt am Donnerstag, 21. Jänner, um 19.30 Uhr zu einem Abend zum Thema „Lebendige Gemeinden – ein Anliegen aller“ am Beispiel der Pfarre zum Hl. Antonius in Brasilien als ein Netz von christlichen Gemeinden. Ein mögliches Modell auch für Europa?

„Duzen“ gehört zu unserer Kultur Ein manchmal etwas „peinlicher“ Umgang mit unserer Kultur oder: Wie man mit „falsch“ verstandener Globalisierung die eigenen Wurzeln verleugnet.

Jedes Mal stehen mir die „Haare zu Berge“ wenn ich mit einem freundlichen „Griaß` ench“ ein Geschäft in unserer Region betrete, und es hallt mir dann von einheimischen VerkäuferInnen ein „Grüß Gott, kann ich Ihnen helfen“ entgegen. Das „Siezen“ mag ein Akt der Höflichkeit, auch ein gewisser „Kniefall“ gegenüber unseren Gästen sein, aber in unserer Region (Nordtiroler

Unterland, südliches Oberbayern) hat sich mit der Entwicklung unserer Dialekte das „Du- Wort“ als normale Ansprache entwickelt. Mit „Sie“ wurden eigentlich immer nur geistliche und weltliche Würdenträger, Lehrer, Großgrundbesitzer und höhere Beamte angesprochen. Auch Menschen, die man nicht sehr schätzte, „siezte“ man bewusst. Das „duzen“ aber gehört zu unserer Kultur der Kommunikation und zu unserer Identität. Diese Entwicklung ist auch sehr leicht nachvollziehbar: Schon im Mittelalter, als unter schwierigsten Bedingungen und Lebensumständen die Menschen

hier ihr Leben fristeten, musste man zusammenarbeiten, sich gegenseitig helfen und sich auf den Anderen verlassen können. Da ergab sich von selbst die einfachere „Du“- Ansprache. Vielleicht sollten wir Plakate in unseren Geschäften und Gasthäusern aufhängen mit der Anmerkung: Bei uns ist die normale Ansprache das „Du“- Wort! Das gehört zu unserer Kultur und unserer Identität. Wir bitten Sie, dies zu respektieren! Dipl. Ing. Christian-Georg Hopfensperger, Sprecher der “Plattform Mundart”


Land & Leute 31

21. Jänner 2010

Erfolgreiches Kirchdorfer Adventsingen: Spende für Hospizgruppe Kitzbühel

Reinerlös für den guten Zweck Die Zuschauer zeigten sich beim Kirchdorfer Adventsingen von der besinnlichen Musik und dem Gesang begeistert und sparten somit auch nicht mit freiwilligen Spenden.

Kirchdorf |  Jetzt konnte ein Reinerlös von 450 Euro an die ehrenamtliche Hospizgruppe des Bezirkes Kitzbühel übergeben werden. Im Namen der Erwachsenenschule und vom Kirchenchor Kirchdorf überreichte OSR Siegfried Goldschald gemeinsam mit Adi Mayr von der Ofenbankeimusig den Scheck an Eva Resinger. Die Koordinatorin der Hospizgruppe bedankte sich für diese großzügige Unterstützung herzlich bei allen Beteiligten und den vielen Spendern. Derartige Spenden ermöglichen den Hospizmitarbeitern an Schulungen

Abdichtungen Spenglerei · Dächer OZcigVaZHi#?d]Vcc^cI^gda/ Tel.: 0 53 52 / 62 870 OlZ^\hiZaaZ@^ioW“]Za/ Tel. 0676 / 42 28 384 office@springinsfeld.info

Siegfried Goldschald und Adi Mayr (re.) überreichten Eva Resinger den Spendenscheck vom Kirchdorfer Adventsingen. Foto: G. Schwaiger

und Fortbildungen teilzunehmen. Dort gibt es neben wichtigen Informationen über die menschliche Begleitung von schwerstkranken, sterbenden Menschen auch Ratschläge für eine gute Zusammenarbeit

mit den betroffenen Angehörigen. Als Ansprechpartnerin für die Hospizgruppe Kitzbühel ist Eva Resinger unter Tel. 0676/5231503 bzw. per e-Mail eva.resinger@aon.at erreichbar. gs

Erfreuliches Ergebnis Fieberbrunn | Das Sternsingen mit 25 Gruppen erbrachte in Fieberbrunn wie im Vorjahr das erfreuliche Ergebnis von 13.000 Euro für die Weltmission und für Entwicklungsprojekte in der dritten Welt.

Geheimtipp für Individualisten bei Sabine Sommeregger

Nach einem geradezu märchenhaften KarriereStart bei SPORTALM avancierte die Kitzbühelerin dank ihres Talents und Trendgespürs zu einer international gefragten Modedesignerin.

Kitzbühel | Seit drei Jahren ist sie nun mit ihrer eigenen Kollektion in ihrem exklusiven Atelier in der Gamsstadt vertreten. Dort verwirklicht sie ihre Ideen unter ihrem eigenen Label: Zum einen die ALPINKOLLEKTION, unverwechselbar mit viel Handarbeit, eine Mischung aus Tradition und Zeitgeist in speziell angefertigtem Tiroler Walk; zum anderen die extravagante SCHIund SPORTKOLLEKTION, die nächs-ten Winter ganz neu auf den Markt kommt. Ihr Know-how und die langjährige Berufserfahrung lie-

Foto: Sommeregger

Mode & Trends

Entscheiden Sie sich für die

5 % Wachstumsanleihe: -

bis zu 5 % Verzinsung

-

garantierte Zinssprünge

-

100 % Sicherheit

Und mit Ihren Zinsen geht es steil bergauf! ßen sie auch zur Ausstatterin von heimischen Betrieben werden: KSC—Hostessen für das Hahnenkammrennen. Info-Team der Bergbahn AG und Einkleidung der „SONNBÜHEL-Crew“ u.a.

ATELIER Sabine Sommeregger Achenweg 30 (Nähe Hauptbahnhof) Tel.: 0664 4554400 www.sabine-sommeregger.at

Mag. (FH) Claudia Kahlhofer Kundenbetreuerin Bankstelle Kirchberg Tel. +43/(0)5357/2219-44 322 claudia.kahlhofer@rbkitz.at

Bankstelle Bankstelle Bankstelle Bankstelle Bankstelle Bankstelle

Aurach Jochberg Kirchberg Kitzbühel im Gries Kitzbühel Vorderstadt Reith


32 Gottesdienste

Kitzbühel Franziskaner Kloster Sonntag, 24. Jänner: Hl. Messen: 8 Uhr. 10 Uhr. 18 Uhr f. lebende Verwandte u. Wohltäter d. Franziskaner. Montag, 25. Jänner: 8 Uhr hl. Messe f. Karl u. Susi Moosbrugger. 19 Uhr Rosenkranz u. Segen. Dienstag, 26. Jänner: 8 Uhr hl. Messe. 19 Uhr Rosenkranz u. Segen. Mittwoch, 27. Jänner: 18.30 Uhr Rosenkranz. 19 Uhr hl. Messe. Donnerstag, 28. Jänner: 8 Uhr hl. Messe. 18 Uhr Anbetungsstunde. 19 Uhr Rosenkranz, Segen. Freitag, 29. Jänner: 18.30 Uhr Rosenkranz.19 Uhr hl. Messe. Samstag, 30. Jänner: 8 Uhr hl. Messe. 19 Uhr Rosenkranz u. Segen. Sonntag, 31. Jänner: Hl. Messen: 8 Uhr f. verst. Verwandte u. Wohltäter d. Franziskaner. 10 Uhr. 18 Uhr f. Ferdinand Bachler.

Evangelische Pfarrgemeinde Sonntag, 24. Jänner: 10 Uhr Gottesdienst in der Evang. Christuskirche in Kitzbühel.

Pfarre zum Hl. Andreas Samstag, 23. Jänner: 17 Uhr Vorabendgottesdienst f. Renate Kofler. Sonntag, 24. Jänner: 9 Uhr Pfarrgottesdienst. 11 Uhr kein Gottesdienst. Dienstag, 26. Jänner: 15.30 Uhr Altenwohnheim hl. Messe im Ged. an Rosa Kühberger u. alle verst. Verwandten; Susi Dörler. Mittwoch, 27. Jänner: 8.30 Uhr Spitalskirche hl. Messe im Ged. an Izabela u. Marian Kazusiak. Freitag, 29. Jänner: 8.30 Uhr Spitalskirche hl. Messe im Ged. an alle armen Seelen. Samstag, 30. Jänner: 17 Uhr Vorabendgottesdienst im Ged. an Olga u. Martin Ritzer,

Ausgabe 3

Martha Ruhmann, Anna Ziepl, Josef u. Maria Mühlbacher, Michael Egger u. alle Mitglieder d. Fam. Egger u. Halmer. Das „Ewige Licht“ brannte in der letzten Woche im besonderen Gedenken an Maria Gredler, Andreas u. Maria Brunner.

St. Johann Sonntag, 24. Jänner: 8 Uhr Beichtgelegenheit. 8.30 Uhr Pfarrgottesdienst. 10 Uhr Singmesse f. Maria Mettler, f. Anton u. Josef Landmann, f. a. armen Seelen. St. Nikolaus/Weitau 9 Uhr Gottesdienst. Montag, 25. Jänner: 8.30 Uhr Altersheim hl. Messe f. a. armen Seelen. 19 Uhr Gebetsabend. Dienstag, 26. Jänner: 19 Uhr hl. Messe f. Zita Jöchl, f. Anton u. Franz Unterberger. Mittwoch, 27. Jänner: 8.30 Uhr hl. Messe f. Elisabeth Trausnitz, f. a. a. Seelen, f. Stefan u. Anna Foidl, f. Matthias u. Maria Danzl, f. Angelika Höfle anschl. eucharistische Anbetung für Priesterberufe. Donnerstag, 28. Jänner: 19 Uhr Krankenhaus hl. Messe f. Maria Mayr. Freitag, 29. Jänner: 18.30 Uhr Rosenkranz. 19 Uhr hl. Messe f. Eltern u. Geschwister ZieglerBraun, f. gewisse Meinung u. a. armen Seelen. Samstag, 30. Jänner: 18 Uhr Stille Anbetung und Beichtgelegenheit. 19 Uhr Vorabendmesse f. Rosa Hölzl, f. Hellmuth Waltl u. Mutter Barbara, f. Fam. Aschacher u. Fabi.

Kirchberg Sonntag, 24. Jänner: 8.30 Uhr Pfarrgottesdienst f. Stefan Holzastner, Johann Hetzenauer, Simone Brink, Marianne Strobl, f. a. Lebenden u. Verst. d. Pfarrgemeinde. 19 Uhr Abendmesse f. Andrä Gutensohn, Barbara u. Johann Zerz u. a. Verst. d. Fam., f. Leonhard u. Maria Hechenberger, f. Katharina u. Josef Treichl, f. Ottilie Lapper, Sebastian Lechner. Montag, 25. Jänner: 9 Uhr hl. Messe im Altersheim f.

Klaus Gründhammer, Theresia Schroll. Mittwoch, 27. Jänner: 19 Uhr hl. Messe f. Josef Papp, Josef Hochfilzer u. Eltern, f. Hermann Jordan. Donnerstag, 28. Jänner: 19 Uhr hl. Messe f. a. Verst. d. Fam. Krautschneider/Schwaiger, f. Johann Krimbacher, f. Frieda Schroll, f. Johann Schneeberger. Freitag, 29. Jänner: 9 Uhr hl. Messe f. Maria Schroll, f. Peter Nössner. Samstag, 30. Jänner: 18.15 Uhr Rosenkranzgebet im Altersheim. 19 Uhr Vorabendmesse f. Simone Brink, Kaspar Walch, Barbara Trösch-Lapper, Tilly Pöll, Ilse Heinzle. Das Ewige Licht brennt f. Karl Schießl u. Mary Smith/Schießl, f. Helmut Astl, f. Johann Krimbacher, f. Michael Lanzinger, f. Ursula Schipflinger.

Aschau Sonntag, 24. Jänner: 10 Uhr Gottesdienst. Kreuzamt f. Simone Brink, Frieda Schroll. Dienstag, 26. Jänner: 7 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten, eucharistische Andacht. 18.45 Uhr Vespergebet, Schlusssegen u. Einsetzung. 19.15 Uhr hl. Messe f. Frieda Schroll, Peter Nössner. Sonntag, 31. Jänner: 10 Uhr Gottesdienst. Kreuzamt f. Barbara Trösch-Lapper, f. Barbara Kreidl, f. Margot Kaps, f. Aloisia Krimbacher. Das Ewige Licht brennt f. Barbara Kreidl.

Oberndorf Sonntag, 24. Jänner: 8.30 Uhr Pfarrgottesdienst f. Michael Hofer/Streitberg, Sohn Michael, Eltern und Geschwister. Mittwoch, 27. Jänner: 16 Uhr hl. Messe im Pfarrhof f. Philomena Dagn, f. Anni Lamprecht. Samstag, 30. Jänner: 19 Uhr Vorabendmesse f. Johann u. Maria Hauser. Sonntag, 31. Jänner: 8.30 Uhr Pfarrgottesdienst f. Günther u. Verena Hopfensperger.

Das Ewige Licht brennt zur Ehre Gottes u. f. Johann Stöckl.

Reith Samstag, 23. Jänner: 19 Uhr Vorabend-Gottesdienst f. Johann Knoll u. a. Verst. v. Unterraintal. Sonntag, 24. Jänner: 9 Uhr Rosenkranzgebet. 9.30 Uhr Pfarrgottesdienst mit Kindersegnung f. Simon Foidl u. Michael Marczuk. Samstag, 30. Jänner: 19 Uhr Vorabend-Gottesdienst f. Alois Mitterer.

Jochberg Sonntag, 24. Jänner: 10 Uhr Pfarrgottesdienst f. Maria Gredler „Lutzenberg“, f. Leonhard Jöchl. Freitag, 29. Jänner: 9 Uhr hl. Messe. Samstag, 30. Jänner: 16 Uhr Goldene Hochzeit Hans u. Waltraud Mayr. 18 Uhr Familiengottesdienst mit Blasiussegen f. Alois Mayr m. E. Maria Noichl, anschließend ist der Weltladen geöffnet. Sonntag, 31. Jänner: 10 Uhr Pfarrgottesdienst mit Blasiussegen f. Sebastian Oberhauser, Margarethe Bachler u. Ludwig Vötter, f. Josef Hechenberger „Tenn“. 11 Uhr Taufe Marie Schipflinger. Das Ewige Licht brennt für Hans Krimbacher.

Aurach Sonntag, 24. Jänner: 8.30 Uhr Pfarrgottesdienst f. Martin u. Anna Rieser m. E. Großeltern, f. Ursula Mitterer, f. Adolf Schennach, f. Elisabeth Brunner. Mittwoch, 27. Jänner: 19 Uhr Evang. Gottesdienst zum 10. Todestag von Franz Wunderl. Donnerstag, 28. Jänner: 19 Uhr hl. Messe. Samstag, 30. Jänner: 19 Uhr Familiengottesdienst mit Blasiussegen f. Ludwig Vötter. Sonntag, 31. Jänner: 8.30 Uhr Pfarrgottesdienst mit Blasiussegen f. Dora Filzer, f. Vinzenz Erber. Das Ewige Licht brennt in dieser Woche f. Georg Haidacher.


Land & Leute 33

21. Jänner 2010

Kinder der VS Brixen gewannen beim Biathlonweltcup in Hochfilzen

Stolz auf Fahnen und Plakate

Brixen | Noch bevor das Damenrennen gestartet werden konnte, waren die Kinder durch den Schneefall klatschnass und fast erfroren. Gestärkt durch Tee, den das Bundesheer zur Verfügung stellte, und dem Lunchpaket, das vom OK überreicht wurde, konnten die Schüler für den Herrenbewerb wieder aufgewärmt werden. Kurz vor dem Start des Rennens erhielt der Lehrer einen Anruf vom Organisationskomitee. Die Überraschung war groß, als sich herausstellte, dass die Volksschulkinder beim Fanclub-Bewerb

Internationale Sprechtage Kufstein |  Die Pensionsversicherungsanstalt, Landesstelle Tirol hält am 28. Jänner in Kufstein, in der Kammer für Arbeiter und Angestellte Praxmarerstraße 4, von 8.30 bis 12 und von 13 bis 15.30 Uhr eine Sprechtag unter Beteiligung der deutschen Rentenversicherung ab.

Seniorenbund Wanderung Kitzbühel |  Am Dienstag, 26. Jänner, beginnt die Wanderung bei der Haltestelle Steinerbach, das Ziel ist Oberndorf. Der Kössener

6372 Oberndorf in Tirol · Pass-Thurn-Str. 3

Telefon 05356 / 62 994 · Fax DW-33

Am 10. Dezember starteten die Schüler der 3a der VS Brixen mit ihrem Klassenlehrer Andreas Oberacher und ihrer Religionslehrerin Elisabeth Ehrensberger zum Biathlonweltcup nach Hochfilzen.

Ab heute online: Die Schüler der 3a mit Begleitern beim Fotoshooting für den FanclubFoto: Elisabeth Ehrensberger Wettbewerb.

einen Preis gewonnen hatten, sie waren unter den drei besten Klassen. Als Preis überreichte Ex-Langlaufstaffelweltmeister Markus Gandler und Skispringer Ernst Vettori einen Gutschein für einen exklusiven Tag mit dem ÖSVBiathlon-Team. Voller Freude und stolz auf ihre Plakate und

Postbus fährt um 12.15 Uhr Im Gries ab, Zusteigmöglichkeiten: Hammerschmiedstraße (12.17 Uhr), Bahnhofsplatz (12.21 Uhr), Felseneck (12.24 Uhr), Siedlung Frieden (12.25 Uhr). Wanderführerin Antonia Alfreider lädt zum Mitwandern ein.

Versammlung FF Kirchberg Kirchberg |  Im Schulungsraum des Gerätehauses findet am Freitag, 5. Februar, um 20 Uhr die 124. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg statt. Neben den Berichten stehen auch Angelobungen, Beförderungen und Ehrungen auf der Tagesordnung.

Fahnen, die zu diesem Preis geführt hatten, verfolgten sie noch mit größter Spannung das Herrenrennen. Durch den gewonnenen Preis ist eines gewiss: Die Schüler werden noch in diesem Winter der Biathlon-Metropole Hochfilzen einen weiteren Besuch abstatten.

www.sepp-hofer.com! Das Jahr fängt ja gut an: mit einer neuen Seite der Tischlerei Sepp Hofer.

Seniorenstube im Pfarrhof

Bamm bumm ... zur Pauke gesellt sich die Trompete: Tatarataratataaa ... und jetzt die Tuuubaaa ... es regnet Konfetti ... wow, was für ein Feuerwerk, das unermüdlich Bits und Bytes in den Himmel schießt ... Kinder streuen Blumen ... Menschen applaudieren. Zugabe, Zugabe! – So oder so ähnlich könnte es in Tischlermeister Sepp Hofer aussehen, der heute am 21. Jänner seine neue Homepage online stellt. Pünktlich zum legendären Hahnenkamm-Rennen, wenn die ganze Welt nach Kitzbühel blickt (vielleicht blickt sie ja vorher noch schnell ins Internet: www.sepp-hofer.com). Nach Monaten des Konzipierens, Schreibens, Bildertauschens, noch mal Drübergehens und finalen Optimierens ... ist sie nun fertig (der Programmierer übrigens auch) – und Sepp Hofer glücklich. Noch glücklicher wäre er, wenn Sie ihm ein kleines Feedback geben: „Super Seite!“ oder was Ihnen spontan eben einfällt. Vielen Dank und viel Spaß auf: www.sepp-hofer.com

Kitzbühel |  Alle Interessierten sind sehr herzlich zur nächsten Seniorenstube am Montag, 25. Jänner, um 13.30 Uhr in den Pfarrhof eingeladen.

www.sepp-hofer.com

Probleme mit Bandscheiben Westendorf |  Das Katholische Bildungswerk lädt am Donnerstag, 28. Jänner, um 20 Uhr im Sozialzentrum zum Vortrag von Hagen Skibbe „Bandscheibe und Rückenschmerz. Wie Rückenschmerz entsteht und welche modernen Behandlungsformen helfen“.


34 Land & Leute He rzliche n D ank Herrn Dr. Koprowski und dem Team des Christophorus C4 für ihre sofortige und lebensrettende Hilfe am 9.1.2010. B. Baumgartner

Verdiente Musiker Mit Bestürzung habe ich gehört, dass Ossi Pletzer und Pepi Treichl, durch Jahrzehnte verdienstliche Musiker der Kitzbühler Stadtmusik, wegen Intrigen verloren sein sollen und ich hoffe, dass die zuständigen Organe alle Maßnahmen ergreifen um den früheren Zustand wieder herzustellen, weil nicht nur meines Erachtens diese Musiker nicht ersetzbar sind. Prof. Dr. Nikolaus Lehner Wien

Ausgabe 3

Harte Schicksalsschläge prägten das Leben von Elisabeth Obermoser

Im 94. Lebensjahr verstorben Die Verstorbene bleibt ein Beispiel dafür, wie viele junge Kriegerswitwen ihr Schicksal meisterten.

Kitzbühel | Die Voraussetzungen für einen glücklichen Lebenslauf standen bei Elisabeth Umfahrer, die 1914 in Kärnten zur Welt kam, mehrmals eher schlecht. In einer schweren Zeit unter der Obhut der Großeltern aufgewachsen, übersiedelte sie mit zwölf Jahren zu einer Tante nach Tirol und arbeitete nach dem Schulabschluss in einer wirtschaftlich schlechten Zeit in verschiedenen Haushalten, zuletzt in Kitzbühel. 1939 gründete sie hier mit dem Tischler Sepp Obermoser eine Familie.

Mit Fleiß und Herzlichkeit Vier Tage nach der Geburt der ersten Tochter Linda musste der Vater zu einem Gebirgs-

jägerregiment einrücken. Im November 1942 fiel er im Alter von 29 Jahren südwestlich von Welikise Luki in der Sowjetunion. Die jüngere TochElisabeth Obermoser, durch den Krieg mit 28 Jahren Witwe geworden, lebte für die Familie.

ter Lisbeth war noch nicht zwei Jahre alt. Die junge Kriegerswitwe bewältigte in fürsorglicher Liebe die Aufgabe in der Familie nun allein und ermöglichte den Töchtern unter großen Opfern, die ihr selbstverständlich erschienen, eine gediegene Ausbildung. Gerne erinnern sich viele der geschätzten „Patschenmacherin“, die nicht nur tapfer war und fleißig arbeitete, sondern auch viel Herzlichkeit ausstrahlte. Die Familien der Töch-

ter waren ihr berechtigter Stolz, die drei Enkel und drei Urenkel machten ihr viel Freude. Im neuen Eigenheim und ganz besonders im Garten erlebte sie einen erfüllten Lebensabend.

Ein erfülltes Leben Bis in die letzten Lebenstage konnte sie mobil sein, nach kurzem Leiden schlief sie kurz vor dem 94. Geburtstag ruhig und friedvoll zu Hause ein. Ein tiefer Glaube hatte der liebenswerten Frau die Bewältigung ihres Schicksals erleichtert, bis zuletzt gehörte sie zu den treuen Besucherinnen der Gottesdienste in der Klosterkirche. Durch Jahrzehnte rückte „die Lisl“ mit Begeisterung als Mitglied des Trachtenvereins Kitzbühel aus. Viele fanden sich zum Gottesdienst ein und gaben der geachteten Mitbürgerin das Geleit. H.W.

RIESIGES POLIZEIAUFGEBOT im Festsaal der Landesmusikschule Kitzbühel: Innenministerin Maria Fekter und Landespolizeikommandant Helmut Tomac ehrten 57 Tiroler und einen bayerischen Polizeibeamten für ihre ausgezeichnete kriminalistische Aufklärungsarbeit sowie für zwei Lebensrettungen. In 17 Kriminalfällen hat Tirols Exekutive 360 Tatverdächtige ausgeforscht und davon 150 festgenommen. 180 Kilogramm Suchtgift in einem Straßenverkaufswert von 1,9 Millionen Euro und ein Bargeldbetrag von 45.000 Euro wurden sichergestellt. Weiters konnte die Polizei 2.000 Kriminaldelikte mit einer Schadenssumme von 5,5, Millionen Euro und die brutale Vergewaltigung einer jungen Frau in InnsFoto: Urbi bruck aufklären.


Kitzbüheler

Heimatblätter Schriftleitung: Hans Wirtenberger

Nr. 1/2010 (168) 20. Jahrgang

Rätselhafte “Beißwürmer“ bedrohten die Almtiere – Bauern erbitten Hilfe vom Viehpatron Silvester

Der Viehkauf in der Reither Kirche Beim festlichen Gottesdienst am 31. Dezember, dem Tag des zweiten Kirchenpatrons Silvester, wird in der Pfarrkirche Reith ein ungewöhnliches Gelöbnis eingehalten.

Von Hans Wirtenberger Im Presbyterium der Pfarrkirche stehen hinter dem Volksaltar zwei Holzkisten mit allerlei geschnitzten kleinen Haustieren. Vor und nach dem Gottesdienst wählen dort Bäuerinnen, Bauern oder stellvertretend ihre Kinder einzelne Tiere – Pferd, Kuh, Kalb, Schwein, Ziege, Henne, Schaf – und tragen sie zum rechten Seitenaltar, wo sie vor der geschnitzten Halbstatue des Heiligen Silvester aufgestellt werden. Nach einem kurzen Gebet macht man für die nächsten Spender Platz. Schon vor der Entnahme der Tiere aus den Kisten wirft man eine freiwillige Spende nach eigenem Ermessen in einen aufgestellten Korb. Wenn die Kisten leer zu werden drohen, sammelt ein freiwilliger Mitarbeiter – der jetzige hat das Amt schon seit 20 Jahren – die Tiere in einem Korb ein und stellt sie in den Kisten für neue Spender bereit. Der einmalige Brauch hat alle Liturgiereformen überstanden, weil es sich um Dank und Bitte bei einem „Bauernheiligen“, verbunden mit einem Gebet nach eigener Wahl, handelt, jede Störung des Gottesdienstes vermie-

Gebet vor der Silvester-Statue am Seitenaltar, auf dem Altartisch „Opfertiere“. Aufnahme aus dem Buch „Bauernleben“ (1988)

den wird und die freiwilligen Spenden für Erhaltungsaufgaben an der Pfarrkirche verwendet werden. Früher soll zum festlichen Anlass der Dekan von St. Johann den Hauptgottesdienst gefeiert haben. Seit die Pfarre Reith mit der Pfarre Kirchberg personell verbunden ist, feiert einer der dortigen Seelsorger den Festgottesdienst. Der Norikerzuchtverband Kirchberg fährt ihn an der Spitze von Kutschengespannen nach Reith. Unter den Gottesdienstbesuchern zu Silvester 2009 war auch Christian Laiminger, der jetzt in Reith wohnt. Der Altbauer zu Oberformegg in Hopfgarten, ein bekann-

ter bäuerlicher Schnitzer, lieferte schon vor Jahrzehnten neue, ungefasste Opfertiere. Die ebenfalls noch verwendeten älteren soll ein Mesner geschaffen haben. Trotz des enormen Strukturwandels in der Landwirtschaft hielt sich der Festtag in Reith, zuletzt ist sogar eine leicht steigende Beteiligung zu verzeichnen.

„Man hat viel mehr auf’s Leben g’halten“ Über Jahrzehnte war der Brauch am Silvestertag weit über Reith und Kirchberg hinaus ein bäuerliches Fest. Der 1939 im Alter von 94 Jahren verstorbene Simon Tiefenthaler, der sein Leben lang in der Landwirtschaft gearbei-

tet hatte, fasste die Auffassung seiner Generation so zusammen: „Damals als d’ Bräuch’ no alle g’halten word’n sind, war a ganz a anderes Leb’n. Man hat viel mehr auf ’s Leb’n g’halt’n, es hat mehr Sinn gehabt.“ Wie der Brauch im Laufe des 20. Jahrhunderts - ältere Aufzeichnungen gibt es offenbar nicht – gehalten wurde, haben Heimatkundler aufgeschrieben. Der lange in Kirchberg tätige Oberlehrer Ludwig Weinold d. Ä. schrieb 1922 u. a.: Während des hl. Amtes findet der zukunftsernste Opfergang der Bevölkerung statt. In der Kirche steht ein Korb, enthaltend eine Menge ge-


Kitzbüheler

Heimatblätter

schnitzter, großer und kleiner Haustiere, so an Pferden, Kühen, Stieren, Schweinen, Ziegen, Schafen und dergleichen. Beim Opfergang suchen sich nun die Gläubigen all jene Tiere nach Farbe, Gestalt und Größe heraus, worauf sie im neuen Jahr auf besonderes Gedeihen und Vermehrung im Viehstand rechnen. Größere Viehbesitzer schleppen mitunter einen ganzen Hut oder Arm voll verschiedener hölzerner Haustierfiguren aller Gattungen um den Altar herum, dabei die Hilfe und den Schutz des hl. Silvester anrufend.“

Geschnitze Opfertiere beim Bittgottesdienst Sehr genau schildert Ella Grander geb. Schober (1891 – 1969), aus Fieberbrunn stammende Lehrerin, seit 1920 Bäuerin zu Hummerbühel in Reith, im Jahr 1926 den Brauch. (Die Familie Grander ist um 1935 nach Dreizehnlinden in Brasilien ausgewandert): Von der Alminteressentschaft zu Usterkar wurde in einer ungewöhnlichen Notsituation ein feierlicher Bittgottesdienst in Reith versprochen. Der Zeitpunkt ist nicht mehr bekannt. Seither hat nun der jeweilige Alpherr von Usterkar schon am Silvestertag des ablaufenden Jahres für einen feierlichen Frühgottesdienst in Reith auf Meinung der Almbesitzer – abzuhalten am Altenjahrstag des kommenden Jahres – zu sorgen. Der Alpherr hat dem Gottesdienst beizuwohnen und für die übrigen Interessenten ist es eine freiwillige Angelegenheit. Außerdem beschlossen sie noch einen eigenartigen Opfergang, um die Fürbitte und Hilfe des großen Papstes sicher zu erreichen. Hiezu wird auf dem rechten Seitenaltar eine Halbstatue des hl. Silvester aufgestellt. Die Kirchpröpste halten im Presbyterium – in Körben verstaut – sämtliches Hausgetier feil, welches an größere Krippenfiguren oder an Kinderspielzeug erinnert und wo-

Heimatblätter Nr. 1/2010

von einzelne Sachen gar nicht so übel geschnitzt sind. Es gibt da Schweine, Schafe, Ziegen, Pferde, auch Stuten mit Füllen, Kühe, mit und ohne Kalb. Und nun wird in würdiger Ruhe gekauft und je nach der Höhe des als Kaufpreis erlegten Opfergeldes folgen die Pröpste die entsprechende Anzahl Tiere aus. Die Mander tragen ihr Opfervieh in ihren Hüte, die Frauen auf den Armen zum Seitenaltar herunter, wo eine Halbstatue des hl. Silvester steht, stellen die Tiere um ihn auf, verrichten ein mehr oder minder kurzes kräftiges Gebet vor dem Schutzheiligen und verlassen dann die Kirche, um nun der leiblichen Atzung beim bestbekannten Reitherwirt zu gedenken und um mit Bekannten wieder einmal über Jahr und Tag einen Plausch zu halten.

„Verkaufte“ Tiere werden wieder eingesammelt Geht einem der Kirchpröpste sein Viehvorrat aus, so räumt er kurzerhand die um die Silvesterstatue angesammelte Herde mit ein paar raschen Handgriffen in seinen Korb und der Handel kann weitergehen. Niemand findet all das lächerlich, sogar das Jungvolk wickelt diesen Opfergang mit wohltuendem Ernst an. Der

Ertrag fällt der Kirche zu für Neuanschaffungen, Reparaturen u. dgl. Der Viehkauf beginnt schon nach dem Sechs-Uhr-Kirchen, und zwar aus dem Grunde, weil es nach dem Hauptgottesdienst recht „gnetig“ (eilig) hergeht, denn derweil sind dann auch die Auswärtigen angekommen

Bauer und Bäuerin, in Vertretung auch wohl der „Bua“ und „s’Diand“, wollen Glück und Segen erbitten im Viehstand und besonders für die Sommerung auf der Alm; sie opfern alle und mit befriedigter Miene sitzen die Leute dann auf ein Stünderl oder etwas länger beim Wirt, die ge-

Mit prächtigen alten Pferdegespannen Wie schon angedeutet, darf man nicht meinen, dass sich die Beteiligung nur auf die Usterkar-Interessentschaft und vielleicht auch auf die Reither erstreckt, sondern es kommen bis zum Acht-Uhr-Hochamt mit hellem Schellengeklingel und durchwegs prächtigen Pferden zahlreiche Bauern mit ihren Bäuerinnen aus der Umgebung angefahren. St. Johann, Going, Oberndorf, Kitzbühel, das Brixental bis Westendorf sind vertreten und auf dem Platz vor- und seitwärts des äußerst stattlichen und einladenden Wirtshauses sammelten sich an manchen Silvestertagen vergangener Jahre 80 bis 100 Pennen an. Leider wurde die alte, gemütliche, allerdings etwas schwere Bauernpenne in der Nachkriegszeit durchwegs vom leichten „modernen“ Salzburger Pendl verdrängt.

Der Bauer Christian Laiminger, Formegg-Christa, schnitzte viele der Tierfiguren.

frorenen Glieder zu wärmen, für die Heimfahrt sich zu stärken, dies oder jenes „Gschäftl“ abzuwickeln, weil es sich grad so gut schickt; es gibt manche harmlose Neckerei, viel „Bschoad-Toa“ (Zutrinken) oder wenn einer hinterm Tisch fest verrammelt sitzt und der

Ankunft des Priesters aus Kirchberg zum Festgottesdienst (Aufnahme 2009).


Kitzbüheler

Heimatblätter Nr. 1/2010

andere sich in der übervollen Wirtsstube keinen Weg zu ihm bahnen kann, so wird diese Begrüßung mit einem Glaslschwenken und den Worten „as güit schon’“ (es gilt schon) abgetan. In einem umfassenden Bericht über den Heiligen Silvester als Vieh- und Rosspatron zitierte eine bayrische Zeitschrift aus Granders Darstellung und fand die Silvesterfeier in Reith bemerkenswert. Dr. Georg Schierghofer erinnerte an eine Legende aus dem 6. Jahrhundert, nach der Silvester die Römer von der Geißel des Heidentums befreit hatte, aber auch einen Stier, der durch einen Zauberer getötet worden war, „zum Ruhme des christlichen Glaubens“ wieder ins Leben zurückrief. Nach dem Zweiten Weltkrieg berichtete der spätere Landesarchivdirektor Eduard Widmoser: Für den „Viehkauf “ in der Kirche steht beim Speisgitter ein Tisch, auf dem eine bunte Reihe holzgeschnitzter Tierfiguren ausgebreitet ist. Die Bauern suchen mit Bedacht ein Pferd, eine Kuh, eine Kälberkuh, ein Kalb, Schwein, Schaf oder eine Ziege aus, die sie allesamt in ihren Hut stecken und vor der Heiligenfigur aufstellen. Die „Viecher“ gibt es nicht umsonst, sie müssen gekauft werden. Eine beliebige Geldsumme, die in einen eigens dafür aufgestellten Opferstock geworfen wird, gilt als Kaufpreis. Zwei kurze Berichte weisen sachliche Fehler auf. Über die Weihnachtszeit bei den Bauern im Brixental schrieb Anton Schipflinger aus Hopfgarten in der Wiener Zeitung für Volkskunde (1941): Am Silvestertag fährt man mit dem Pendelschlitten nach Reith. Um drei Uhr früh fährt man bereits ab. Der Mesner von Reith hat eine große Geschicklichkeit in der Herstellung von wächsernen Tierfiguren. Solche kauft man, lässt sie weihen und opfert sie auf dem Silvesteraltar. In „Das Tiroler Unterland“,

Heimatblätter

Seit der Eroberung der Straße durch den Autoverkehr sind Schlitten und dampfende Rosse freilich verschwunden.

Tieropfer auch am Hintersteinersee

Die Auswahl der „Opfertiere“ hinter dem Volksaltar (Aufnahme 2009).

Band VI der Österreichischen Kunstmonographie, von Dr. Erich Egg (1971) steht: Am Silvestertag werden in der Kirche geschnitzte Tierfiguren für die Gesundheit des Viehstandes ausgeteilt.

Platz für die Schlittenpferde In ihrem grundlegenden Werk „Bauernleben“, ergänzt Dr: Gertrud Heß-Haberlandt die Beschreibungen von Weinold und Grander um Tagebuchaufzeichnungen der Familie Haas auf dem Hof Vordererb im Kitzbüheler Bichlach, die regelmäßig beim Gottes-

dienst vertreten war, um eigene Beobachtungen und um Bildmaterial ihrer Familie. Sie schreibt: Bis in die fünfziger Jahre (des 20. Jahrhunderts) musste der Reither Wirt für diesen Anlass seine weitläufigen Stallungen vom eigenen Vieh räumen, um Platz für die vielen Schlittenpferde zu schaffen, die bei der tiefen Winterkälte während der Messfeier einen Einstellplatz brauchten. 80 bis 100 „Benndln“ sollen aus dem näheren und weiteren Umkreis von Fieberbrunn bis Westendorf und von Jochberg über St. Johann hinaus gekommen sein.

Alt und Jung bringen die Schnitzfiguren zum Altar (Aufnahme 2009) Fotos Werner Nessizius (5)

Vergleichbar mit dem Ablauf in Reith war nur die Wallfahrt zum Kirchlein in Bärnstatt unweit des Hintersteinersees. Ein merkwürdiger Brauch in der St. Leonhard-Verehrung wurde vom örtlich zuständigen Scheffauer Pfarrer Josef Tremmel noch 1924 beschrieben: Die zahlreichen Besucher aus der bäuerlichen Bevölkerung pflegen am Fest des Heiligen (6. November) von den Scheffauer Kirchpröpsten verschiedene Tiergestalten aus Holz, die alle Jahre die nämlichen sind, gegen ein Geldopfer einzutauschen. Diese kleinen hölzernen Pferde, Kühe, Schafe, Ziegen und Schweine werden dann für kurze Zeit als „Opfer“ auf den Altar gelegt, von den Kirchpröpsten wieder weggenommen, wonach sich der Prozess wieder von Neuem vollzieht und so fort, bis alle mit ihren Opfern und Anliegen an den Heiligen an die Reihe gekommen sind. In alten Zeiten soll sich ein ganz jahrmarktähnliches Getriebe an diesem Tag in Bärnstatt abgespielt haben. Wer beim Ranggeln „Lienhaschtshogmoar“ wurde, genoss besonderen Respekt. Die angeführte Literatur befasst sich ausführlich und weitgehend übereinstimmend mit der Entstehungsgeschichte des Brauches in Reith. In der weitgehend vom bäuerlichen Wirtschaften geprägten Zeit traf jedes Unglück im Stall oder beim Vieh auf der Alm die Betriebe, weil es weder Versicherungen noch staatliche Entschädigungen gab, und tierärztliche Hilfe nicht beansprucht werden konnte, besonders hart. Eine beim Almvieh auftretende Viehseuche, für die man „Beißwürmer“ verantwortlich machte, schreckte wegen ihrer katastrophalen Wirkung


Kitzbüheler

Heimatblätter

Heimatblätter Nr. 1/2010

die bäuerliche Bevölkerung ganz besonders. Die Tiere sollen nur einen Schuh (etwa 32 cm) lang und sehr dick gewesen sein. Man erkannte zwei Paar kurzer Füße, die Tiere konnten bergauf springen und bergab kugeln, wodurch sie ihre Opfer sicher erreichten. Dagegen entkam ihnen, wer auf der Flucht einen Berghang entlang lief, denn so war den dicken Würmern eine Verfolgung unmöglich. Ihre Bisse waren für das Almvieh tödlich.

Keine Jagd auf unheimliche Mirakeltiere Als einziges Mittel, den rasch wirkenden Biss unwirksam zu machen, erwies sich fließendes Wasser. Das Gift verlor beim Eintauchen seine Wirkung auf das gebissene Lebewesen, aber der sonderbare Wurm verendete im Wasser. Kam eine Kuh vor dem Wurm in das Wasser oder trieb man sie rechtzeitig hinein, so blieb sie am Leben, während der Bösewicht „den Bauch aufdrehte“. Kam einem aber dieser zuvor, so nützte alles nichts mehr. Die Angst vor Beißwürmern gab es nachweislich auch im gesamten Alpenraum, ganz besonders im Raum Nordtirol. „Beißwürmer“ hätten in Erdlöchern oder Höhlen im vegetationsarmen bis kahlen Gebirgsbereich gehaust. Überraschend viele übereinstimmende Beobachtungen sind dokumentiert, noch im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts beschäftigten sich auch Wissenschaftler damit, aber allen fehlten die entscheidenden Beweise durch erlegte bzw. untersuchte Tiere. Vor dem Erlegen eines Mirakeltieres hüteten sich Jäger und Almpersonal. Die Sache nur als Ausfluss der Volksphantasie zu sehen, dürfte zu kurz greifen. Die Sage berichtet von einem Lindwurm am Sintersbach in Jochberg und vom „Tatzeldrachen“ am Reicherhof unter dem Wilden Hag in Kitzbühel. Der Heimatkundler Hans Filzer schrieb da-

Nach Bedarf werden die Tiere für den weiteren „Verkauf“ wieder auf dem Altar eingesammelt (Aufnahme 2009).

rüber und über den „Höckwurm“ am Hinterhorn vor rund 85 Jahren. Überliefert ist, dass auf der Raintalalm südöstlich des Kitzbüheler Horns sich „Beißwürmer“ aufhielten. Der „Beißbühel“ am Usterkarjoch (1944 m) zwischen Jochberg und Aschau im Spertental hat seinen Namen von einem lang anhaltenden Auftreten dieser unheimlichen Tiere.

Zuflucht beim Tierpatron in Reith Wann die Seuche auf der Usterkaralm Schrecken und Entsetzen verursacht hatte, ist nicht mehr festzustellen. Die Altbäuerin zu Hirzing in Aschau erzählte vor 85 Jahren Ella Grander, wie schwer es ihren Vorfahren gefallen sei, Almpersonal für die wegen der „Beißwürmer“ gefürchtete Usterkaralm zu bekommen. Der 1924 im Alter von 72 Jahren verstorbene Hanserbauer zu Klausen erinnerte sich, dass sein Vater oft erwähnt hatte, dass es allen Mut gebraucht habe, dass sich Leute und Vieh beim Almauftrieb nach Kleinmoos südwärts der Usterkaralm unterm Beißbühel durchgetrauten. Schon beim Almgatterl habe man die Würmer „pfnasen und pfeifen“ gehört. Weil sich die Untiere nicht

ausrotten ließen, beschlossen die Almbauern zur Abwehr der Gefahr an Leben und Eigentum, zur Verhütung weiteren großen Schadens, wenn die Riesenalm bald nicht mehr bestoßen werden könnte, ein Verlöbnis zu einem bedeutenden Viehpatron. Die Wahl fiel aus mehreren Gründen leicht. In der nahen Gemeinde Reith ist der heilige Papst Silvester (zusammen mit dem heiligen Ägidius) Kirchenpatron. Sein Gedenktag im kirchlichen Kalender fällt auf den 31. Dezember, und dieser war für die Almbauern leicht als Feiertag zu halten. Legenden aus dem Leben des Heiligen empfahlen ihn besonders als Nothelfer auf der Usterkaralm: Auf dem Forum Romanum, so glaubte das römische Volk, lag unter den Säulen zweier Tempel ein Drache. Dieses Untier schadete den Menschen mit seinem Gifthauch und brachte den Tod. Papst Silvester näherte sich allein dem Untier mit dem Kreuz in der Hand, um es mit der Kraft des Gebets zu besiegen. Der Drache blieb beim Anblick des Papstes gelähmt vor seiner Höhle liegen, er konnte gefesselt und getötet werden. Zum Dank für die Hilfe errichtete der Papst eine Marienkirche.

Als diese bei der Freilegung des Forums abgerissen wurde, entdeckte man die versumpfte Juturna-Quelle, die wahrscheinlich als Ursache der Volksmeinung von der verpesteten Luft gelten kann. Der aus Rom gebürtige Silvester wirkte von 314 bis 335 als 34. Oberhirte der Kirche. Unter Kaiser Konstantin dem Großen erhielten die Christen nach Zeiten der Verfolgung nun die Anerkennung, Silvester war eine lange Friedenszeit geschenkt. Er ließ zwei Hauptbasiliken, die Laterankirche und die Peterskirche, erbauen. Schon zwanzig Jahre später wurde an seinem Todestag (31. Dezember), sein Fest in der römischen Kirche gefeiert.

Literatur: Grander E., Der - St.Silvest - Tag in Reith bei Kitzbühel, Tiroler Heimatblätter, 4. Jahrgang (1926) Heß-Haberlandt G., Bauernleben. Eine Volkskunde des Kitzbüheler Raumes, Haymon-Verlag (1988) Melchers E. u. H., Das große Buch der Heiligen (1978) Schierghofer G., Der hl. Silvester als Vieh- und Rosspatron, Deutsche Illustrierte Rundschau, Nr. 12, München (1928) Sinwel R., Neues von den „Beißwürmern“, Tiroler Heimatblätter, 10. Jahrgang (1932) Tremmel J., Das Wallfahrtskirchlein in der Bärnstatt, Tiroler Heimatblätter, 2. Jahrgang (1924) Weinold L., Von der Verehrung der Viehpatrone, Tiroler Heimatblätter, Beilage zum Tiroler Grenzboten, mit Ergänzungen von Sinwel R. (1922) Widmoser E., „Viehkauf “ in der Kirche, Tiroler Bauernzeitung, 1948, Nr. 2


Land & Leute 39

21. Jänner 2010

Rund um die Schönheit bis hin zum Zeitmanagement Wir suchen

LFI-Kursangebot Fieberbrunn |  Wie schminke und kleide ich mich richtig? Veranstaltung am Donnerstag, 28. Jänner, 19.30 Uhr im Gasthof Eder.

Fesch bist Anmeldung bei Magdalena Pletzenauer, Tel. 0664/3887571 bis 26. Jänner.

Leistungsangebot der SVA der Bauern Hochfilzen |  Veranstaltungsreihe für pflegende Angehörige für das Gebiet Pillersee am Dienstag, 26. Jänner, um 19,30 Uhr im Hotel Edelweiß. Anmeldung bei Johann Berger, Tel. 05359/415 bis 24. Jänner.

Umgang mit der Zeit Hopfgarten |  Wenn du es eilig hast, dann gehe langsam – Vortrag am Montag, 25. Jänner, 19.30 Uhr in der Volksschule

TECHNIKER

Penning. Anmeldung bei Kathi Misslinger, Tel. 05335/3109 bis 23. Jänner.

(PLANUNG)

Fingerfood Fieberbrunn, St. Jakob | Herstellung kleiner Köstlichkeiten für jeden Anlass am Montag, 25. Jänner, um 19.30 Uhr in der Hauptschule Fieberbrunn. Anmeldung bei Anna Pletzenauer, Tel. 05354/56907 bis 23. Jänner. In St. Jakob am Mittwoch 27. Jänner, 19.30 Uhr im Gemeindesaal, Anmeldung bei Romanna Wechselberger, Tel. 05354/88120 bis 25. Jänner.

und

mit Berufserfahrung im SANITÄR- UND HEIZUNGSBAU. Sie erwartet: - gute Entlohnung - perfektes Betriebsklima - Selbstständigkeit am Arbeitsplatz - Aufstiegsmöglichkeit im Innen- oder Außendienst

Ausbildungskurs Tiergesundheitsdienst Hopfgarten | Der Tiergesundheitsdienst regelt die Zusammenarbeit von Bauern und Tierärzten. Das LFI bietet einen 8-stündigen Ausbildungskurs am Mittwoch, 27. Jänner, von 9 bis 16 Uhr in der Salvena Hopfgarten an. Anmeldung erforderlich beim LFI-Kundenservice, Tel. 059292-1111.

HELFER

zum ehest möglichen Eintritt

MUT ZUR VERÄNDERUNG?

Konzeption Planung Ausführung

Das Ländliche Fortbildungsinstitut Tirol lädt ein zu folgenden Kursen:

Teilen sich Ihre Vorstellungen mit unseren und sind Sie interessiert an einem krisensicheren Arbeitsplatz, dann freuen wir uns auf Sie. Ihre Bewerbung bitten wir Sie entweder telefonisch unter der

Tel. Nr. 05356/62670 vorzunehmen oder per E-mail direkt an Herrn Arno Lindenberger

lindenberger@bodenseerpartner.at zu übersenden. Wir behandeln Ihre Bewerbung selbstverständlich vertraulich.

GEWINNSPIEL SPAR-MARKT IN SCHWENDT: Vor kurzem öffnete in Schwendt ein neuer Spar-Nahversorger seine Pforten. Im Rahmen der Eröffnung fand auch ein Preisausschreiben statt. Der glückliche Gewinner eines siebentägigen Aufenthaltes im Hotel Seiwald in Going ist Michael Mühlberger im Bild mit Pächterin Leni Millinger. Herzliche Gratulation.

Franz Reisch Straße 6 6370 Kitzbühel Tel. 05356 63670 Fax: 05356 71884 office@bodenseer-partner.at

www.bodenseer-partner.at

Unser Unternehmen und unser Team stehen seit über 50 Jahren für TOPQUALITÄT, INNOVATION, FLEXIBILITÄT und TEAMWORK.


Urbi

exclusiv

M o b i l : 0 6 6 4 / 1 0 0 0 17 6 Polo-Wochenende war Highlight und Publikumsmagnet *** Unterlandkaiser feierten mit Sibi Strasser seinen 55er im Schwarzen Adler *** Bundesministerin Maria Fekter ehrte Tiroler Polizisten in Kitzbühel *** Uschi Ackermann und die Möpse sind einfach ein Hit *** „Handschuh“ Peter Peter mit Freunden beim Polo ***

Jessica und Romana Hinterseer bewunderten die neuen Boliden von Audi, die Gerhard Horndasch und Klaus Bachlehner so richtig geil vor dem VIP-Zelt postiert hatten. Klar, dass Jessica von dem offenen R8 begeistert war, der nicht nur ihr in die Augen stach. Natürlich hatte man auch die ganz großen „Achter“ beim Eingang in das richtige Licht gestellt.

Ferdinand Eberle, Christian Switak, Toni Pletzer, Hans Hochstaffl und Hausherr Christian Harisch bildeten ein prominentes Spalier zu Ehren von Josef „Sibi“ Strasser. Der Kufsteiner Immobilienkaiser hatte seinen 55. Geburtstag in den Schwarzen Adler nach Kitzbühel verlegt. Knapp vorher hatte Finanzlandesrat Switak eine kleine Konferenz mit dem Eurotours-Boss Dieter Toth beim Valartis Snow Arena Polo-World Cup (links).

Adalbert Lhota und Marina Giori Swarovski sind Stammgäste beim Polo und waren auch heuer wieder von Pferden und Reitern begeistert. Mit ihnen war Prominenz von Sylt bis Budapest und New York gekommen und sorgte für ein internationales Flair auf der Terrasse und im VIP-Zelt, in dem sie Friedl Schipflinger mit extra-feinem Catering verwöhnte.


Urbi

BM Klaus Winkler, Ministerin Maria Fekter und Polizeichef Helmut Tomac beim „Strammsteh‘n“ zu Ehren der tüchtigen Tiroler Polizeitruppe, die für ihre kriminalistischen Leistungen und Lebensrettungen belobigt und ausgezeichnet wurde. Ort der tollen Parade war die neue Musikschule.

Trachtenkönigin Brigitte und Gatte Edi Stajan kamen mit neuen Modellen aus der Region des Erzherzog Johann zum Polo-Weltcup vor dem Wilden Kaiser. Sie waren von den schönen Frauen in ihren tollen Kleidern und Mänteln begeistert. Wenig Zeit hatte der Tennismanager Ronnie Leitgeb, als er mit Sibi Strasser ein Kitz-Immobilienprojekt plante (rechts).

exclusiv

Seit die Möpse Tagesgespräch waren, sind sie natürlich auch in der Gamsstadt vertreten. Uschi Ackermann (r.) sorgte permanent für die Welpen-Werbung und die Dame mit der Kappe hatte ihren Kleinen an einer Mülltonne gefunden und ihn mitgenommen. Richie Lugners neues Katzerl und sein Töchterl waren hungrig und labten sich im Polo-VIP-Zelt (links).

Immer im Mittelpunkt – in Old Vienna kennt man ihn nur unter „Fäustling“ – den Ex-Rennfahrer Handschuh Peter Peter, der nach einer OP endlich wieder lachen kann. Beim Polo war er mit seinen Freunden Jürgen und Sabine Lunke, die von ihrem Domizil in der Auracher Kochau nicht so weit nach Reith hatten, wie der noch immer schnelle Peter.


42 Land & Leute

Ausgabe 3

Volksschuldirektorin Ursula Bauer im 66. Lebensjahr verstorben

Schulmeisterin und Mutter Über 30 Jahre wirkte die Grundschullehrerin Ursula Bauer, zuletzt als Direktorin, im Bezirk.

In Hopfgarten waren 20 Sternsingergruppen unterwegs und sammelten 11.400 Euro. In der Kelchsau brachten es fünf Gruppen auf 2.050 Euro. Überall fanden die Sternsinger freundliche Aufnahme. Im Bild: Eine Sternsingergruppe am Salvenberg. Foto: Pepi Timmerer

Alpenverein Waidring

St. Johann |  Schule und Familie sah die Lehrerin Ursula Bauer geb. Stelzmüller als ihre Lebensaufgaben. Aus dem beruflichen Bereich zog sie sich 2002 vorzeitig aus gesundheitlichen Gründen zurück, um ihre Kinder und die Enkel trug sie vorbildhaft Sorge bis zuletzt. Im Alter von 65 Jahren verstarb sie, in ihrer letzten Dienstgemeinde wurde sie feierlich verabschiedet. Beim Gottesdienst rief ein oberösterreichischer Seelsorger noch einmal die Tragödie ihrer aus der schlesischen Heimat vertriebenen Generation, aber

Wer vermisst Tiger-Kater?

auch deren Verbundenheit mit der neuen Heimatpfarre in Oberösterreich in Erinnerung. Der Bezirkslehrerchor und Bezirksschulinspektor Georg Scharnagl nahmen für die Tiroler Kollegenschaft Abschied. Volksschuldirektorin Ursula Bauer leitete zuletzt die VS Jodler in St. Johann.

Lange als Lehrerin in Going und Kirchdorf Nach der Vertreibung aus der Heimat wuchs Ursula Stelzmüller in Oberösterreich auf, wurde dort Lehrerin und übersiedelte nach der Vereheli-

Wem gehört er? Bitte unter Tel. 0699/11459954 melden.

Schmusetiger zugelaufen

Waidring |  Skitour auf den Kuhkaser, 2.057 m, 1.200 Hm, 3 Stunden Aufstiegszeit am Sonntag, 24. Jänner.

einen sehr anhänglichen und verschmusten, stubenreinen grau-getigerten Kater. Er ist im Bereich Rosenegg in Fieberbrunn zugelaufen. Bitte melden unter Tel. 0664/4333899.

Entlaufen

Skitour Kuhkaser Treffpunkt ist um 7.30 Uhr beim Dorfbrunnen. Tourenbegleiter Hans Perzl, Tel. 0664/5368841.

chung mit einem Berufskollegen bei Berufsantritt nach Tirol, wo sie auch das Lehramt für Volksschulen erwarb. Durch 16 Jahre wirkte sie als Grundschullehrerin in Going, kurz in Aurach, ein Jahrzehnt in Kirchdorf und schließlich durch acht Jahre als Direktorin der Volksschule im St. Johanner Winkl. Immer war die Lehrerin um das Wohl der anvertrauten Kinder bemüht. Sie kämpfte für die Durchsetzung ihrer Vorhaben mit viel Einsatz und hielt an den überlieferten Grundsätzen der „Schulmeister“ fest. Wiederholt wurden ihr von den Behörden, zuletzt beim Übertritt in den Ruhestand, Dank und Anerkennung ausgesprochen. H.W.

Kitzbühel |  Dieser schöne verschmuste Tigerkater ist zwischen Klausen und Gundhabing zugelaufen.

Fieberbrunn |  Wer vermisst

Aurach |  In Hechenmoos ist seit 11. Jänner eine weiße Katze mit rotgetigertem Schwanz und zwei roten Flecken am Rücken abgängig. Hinweise bitte unter Tel. 0699/11459954.

ZUR FREUDE DER OBMÄNNER Wolfgang Heim und Johann Pletzer verbrachten 50 Mitglieder und Freunde der AAB Ortsgruppen Aurach und Jochberg einen netten Theaterabend im Rahmen der AAB Sondervorstellung „Der Vogelhändler“ von Carl Zeller. Im Bild die Teilnehmer vor dem Landestheater.


AUTOINFO KITZBÜHELER ANZEIGER

Warnweste bei Panne Auch im Ortsgebiet können die reflektierenden Westen Leben retten.

Brigitte Burger, Patrick Unterberger und Helmut Burger präsentierten den neuen Superb Combi. Foto: Lutzmann

Letzte Woche wurde das jüngste Flagschiff von Skoda am Markt eingeführt

Superb Combi: Meisterhaft Kirchberg | Großes Interesse herrschte vergangenen Freitag und Samstag bei der Präsentation des neuen Superb Combi bei Skoda Helmut Burger in Kirchberg. Der neue Combi ist 4.838 Millimeter lang und 1.817 Millimeter breit. Seine Höhe liegt bei 1.481 Millimetern. Rechnet man die Dachreling, die eloxiert oder schwarz angeboten wird, dazu, beträgt die Fahrzeughöhe 1.510 Millimeter. Mit seinem überdurchschnittlichen Ladevolumen markiert er Bestwerte: Der Kofferraum fasst 603 Liter - bei umgeklappten hinteren Sitzen sogar 1.835 Liter. Die Breite der Heckklappenöffnung erlaubt auch das Verstauen großer Transportgüter. Die niedrige Ladekante von nur 600 Millimetern Höhe über der Fahrbahn ermöglicht ein bequemes Beladen. Startpreis: € 25.980,Skoda Helmut Burger, Kirchberg, Tel. 05357/3237. www.autohaus-kirchberg.at P.R.

SIMPLY CLEVER

Ab 25.980,- Euro.

Der neue Škoda Superb Combi steht für Erfolge aus über hundert Jahren Erfahrung. Er ist ein Auto, in dem all unsere größten Ideen ihren Platz gefunden haben. Denn für uns steckt wahre Größe auch in der Liebe zum Detail. Ab 15. Jänner bei uns Probe fahren. Verbrauch: 5,9–10,2 l/100 km. CO2-Emission: 155–237 g/km.

Alle angegebenen Preise sind unverb., nicht kart. Richtpreise inkl. NoVA und MwSt. Bei dem angeführten Listenpreis zum Superb Combi ist der 600,– Euro Combi-Bonus bereits berücksichtigt. Symbolfoto.

¬koda Helmut Burger 6365 Kirchberg Brixentaler Straße 40 Tel. 05357/3237 www.autohaus-kirchberg.at

Beobachtungen der ÖA M TC - Pan n e n f a h rer zeigen, dass auf Autobahnen rund ein Viertel der Lenker liegengebliebener Fahrzeuge keine Warnweste trägt. Im Ortsgebiet, wo das Warnwestentragen generell nicht vorgeschrieben ist, trägt im Gegensatz zu früher fast niemand eine Warnweste. Dabei werden Straßenbenützer, die eine Warnweste tragen, auf Grund des reflektierenden Materials fünf Mal früher wahrgenommen. Im Ernstfall hat so ein anderer Verkehrsteilnehmer weitaus mehr Zeit, um auf die unerwartete Situation zu reagieren und gegebenenfalls sogar einen Unfall zu vermeiden. Eine Nichtbeachtung der Warnwestenpflicht auf Autobahnen beziehungsweise ein freiwilliger Verzicht darauf im Ortsgebiet geht auf Kosten der persönlichen Sicherheit. Sowohl das Nicht-Mitführen als auch das Nicht-Tragen der Westen auf Autobahnen und Autostraßen kann geahndet werden. Obwohl der theoretische Strafrahmen bis zu 5.000 Euro reicht, wird in der Regel eine Organstrafverfügung in der Höhe von 14 Euro verhängt.


44 AutoINFO

Vignette mag es nicht kalt Die neue, fliederfarbene Mautvignette sollte nicht auf die kalte Windschutzscheibe geklebt werden. Die optimale „KlebeTemperatur“ liegt bei plus fünf Grad Celsius. Ist es kälter als fünf Grad plus besteht die Gefahr, dass die neue Vignette nicht vollständig kleben bleibt und sich gleich wieder ablöst. Sie wird damit sofort ungültig, denn - wie bei allen abgelösten Vignetten - erscheint die Aufschrift ‚Ungültig‘.

Schonfrist bis 31.1. Wer noch keine hat, sollte sich eine besorgen: Die Vignettenpreise wurden erhöht: So kostet beispielsweise die Jahresvignette 76,20 Euro (statt 73,80).

Ausgabe 3

Auch die sechste Generation überzeugt mit Hochwertigkeit & Attraktivität

Der Golf Rabbit ist wieder da! den Fahrer), ESP, ABS, EDS und ASR immer an Bord. Die serienmäßige Klimaanlage „Climatic“ bietet perfektes Raumklima und kühlt das Handschuhfach, während das Radiosystem „RCD 210“ mit MP3-Wiedergabefunktion Ihre Lieblingsmusik spielt. In der Variante mit zwei Türen erleichtert „Easy Entry“ den Passagieren das bequeme Einsteigen. Individuell und attraktiv - der Golf Rabbit punktet auf vielen Ebenen.

St. Johann | Auch in der sechsten Generation des Golf ist das beliebteste Sondermodell Österreichs die richtige Wahl. Ob als 80 PS Benziner oder als 90 PS TDI, ob als 3- oder 5-Türer. Serienmäßig glänzt er durch seine Hochwertigkeit und eine umfassende Sicherheits- und Komfortausstattung mit ESP,

Klimaanlage, CD-Radio mit MP3-Wiedergabefunktion, elektrischen Fensterhebern und vielem mehr.

Sicherheit und Komfort serienmäßig In puncto Sicherheit kennt der Golf Rabbit keine Kompromisse. Deshalb sind 7 Airbags (inklusive Knieairbag für

Individuell und attraktiv Wer seinem Golf Rabbit eine individuelle Note verleihen will, kann neben einer Vielzahl an Mehrausstattungen auch zwei ganz besonders attraktive Pakete wählen. details dazu und weitere Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrem VW-Händler Porsche St. Johann, Tel. 05352/64838. www.porschestjohann.at P.R.

Überzeugt mit Look und vielen Innovationen

Neu - Opel Astra

Der neue Golf Rabbit. Jetzt ab EUR 16.790,–*. So wie du ihn willst! Mit den günstigen Ausstattungspaketen „Ich will STYLE“ oder „Ich will MEHR“. Oder auch beide – einfach so, wie du ihn willst.

Präsentierten den neuen Astra: V.l. Herbert Sparer sen. und jun, Thomas Forsthuber von General Motors Austria sowie die Verkaufsberater Herwig Gruber und Gerhard Treffer. Foto: A. Lutzmann

St. Johann | Gerade „geschlüpft“ und schon jede Menge Preise im „Kofferraum“. Mit dem neuen Astra, der das „Goldene Lenkrad 2009“ gewinnen konnte, ist Opel wieder ein Durchbruch gelungen. „Wir waren positiv überrascht, dass sich soviele

bei Prachtwetter Zeit genommen haben, den neuen Astra zu testen“, zeigt sich Firmenchef Herbert Sparer überaus zufrieden. Optisch ein Hingucker und mit vielen Leckerbissen, wie Flexride und ergonomischen Sitzen. Jetzt bei Sparer in St. Johann. P.R.

*Preis inkl. NoVA und MwSt. Aktion gültig ab sofort und solange der Vorrat reicht. Symbolfoto.

Verbrauch: 4,5 – 6,4 l/100 km. CO2-Emission: 118 – 149 g/km.

6380 St. Johann, Birkenstraße 18 Telefon 05352/64838 www.porschestjohann.at


AutoINFO 45

21. Jänner 2010

++++ +++ SIEBEN STERNE

QUALITÄT

GEBRAUCHTWAGEN + Umtauschrecht +Funktions-Check +Mobilitätsgarantie* +Probefahrt + Gebrauchtwagen+Vertrauens-Pass Garantie +Finanzierung *gemäß Bedingungen

Renault Kangoo Ice 1,5 dCi BJ 05, Radio/CD, NSW, ZV, Klima

€ 8.217,Auch die kompakte, chice und clevere Clio-Familie ist mit dem Eco-Bonus erhältlich.

Foto: Renault

Renault überzeugt mit Eintauschprämie und Eco2-Bonus bis zu € 5.000.-

Jetzt: Viel Auto für wenig Geld! Eco-Days bei Renault. Bis 31. Jänner können Sie noch in den Genuss einer lukrativen Eintauschprämie kommen. Wie es geht, lesen Sie hier.

Bezirk |

Renault hat schon

vor einiger Zeit einen neuen Weg in Richtung umweltfreundlichere Mobilität eingeschlagen, der Leistbarkeit und Fahrspaß für alle verspricht. Fortschritt wirkt erst, wenn alle etwas davon haben. Deshalb arbeitet Renault ständig

RENAULT ECO-DAYS NUR IM JÄNNER: KLEINSTER VERBRAUCH ZUM KLEINSTEN PREIS!

MEGANE GRANDTOUR schon ab

€ 16.790,–

inkl. € 1.000,– eco2-Bonus inkl. € 1.000,– Eintauschprämie

SCENIC schon ab

€ 19.490,–

inkl. € 500,– eco2-Bonus inkl. € 1.000,– Eintauschprämie

www.renault.at Alle Preise, eco2-Boni und Eintauschprämie gelten nur für Privatkunden bei Kaufantrag bis 28.02.2010. Preise verstehen sich als unverb. empf. Sonderpreis (inkl. USt, NOVA, eco2-Bonus, Eintauschprämie und Händlerbeteiligung). Eintauschprämie gültig bei Eintausch eines seit mindestens 4 Monaten auf den Käufer zugelassenen Gebrauchtwagens und Kauf eines Neufahrzeuges der Modelle Mégane, Scénic, Koleos und Laguna. Änderungen, Satz- und Druckfehler vorbehalten. Alle Abbildungen sind Symbolfotos.

Kraftstoffverbrauch: kombiniert von 4,4– 7,7l/100km, CO2-Emission: kombiniert von 114 – 184 g/km.

DRIVE THE CHANGE

REITER St. Johann in Tirol, Fieberbrunnerstr. 35, Tel. 05352/62417, 61200 ZIEPL Brixen im Thale, Brixentalerstr. 1, Tel. 05334/6767 PFEILER St. Jakob i. H. 45, Tel. 05354/56259

daran, neue Technologien zu entwickeln, die gegenwärtig und zukünftig unserer Umwelt und und den Menschen zugute kommt. Während den Eco-Days, die noch bis Ende Jänner dauern, können Sie jetzt die umweltfreundlichen Modelle noch mit einem lukrativen Bonus und einer Eintauschprämie bekommen. Zum Beispiel ist der neue Renault Clio schon ab € 12.990,- erhältlich, inkl. EcoBonus von € 1.500,-. Auch bei der Megane Familie sind Schnäppchenpreise angesagt. Wie u.a. der Renault Megane Grandtour schon ab € 18.770 inkl. € 1.000,Eco-Bonus und inkl. € 1.000,- Eintauschprämie. Auch beim Scenic gibt es besondere Angebote zum einem beim Grand Scenic erhältlich ab € 22.860,- inkl. € 500,- Eco-Bonus und inkl. € 1.000,- Eintauschprämie zum anderen beim Scenic, der übrigens von den Auto Bild Lesern zum beliebtesten Kompaktvan Europas gewählt wurde und ab € 19.490,- inkl. € 500,- Eco-Bonus und inkl. € 1.000,- Eintauschprämie erhältlch ist. Informieren Sie sich über weitere Aktionen bei Ihrem Renault Partner Reiter in St. Johann, Ziepl in Brixen und Pfeiler in St. Jakob. P.R.

Renault Modus Priv.Luxus BJ 05, Klima, CD Radio, Alufelgen € 9.950,Renault Scenic Conquest 1,9 BJ 02, CD-Radio, el. Klima, ALU € 9.695,Renault Laguna Sport Edition BJ 03, 120 PS, el Klima, usw. € 8.960,Renault Megane Coupe-Cabrio BJ 06, Dynamique & Luxus-Pkt. € 15.990,Renault Espace Celebr. 2,2 dCi BJ 04, el. Klima, ALU, CD-Radio € 15.819,Peugeot 206 XR 1,1 BJ 04, Klima, CD-Radio, uvm. € 5.590,Opel Meriva 1,4 16V Style BJ 07, Klima, CD-Radio, el. FH, ... € 12.300,-

Weitere Gebrauchtwagen in der Halle!

VORFÜHRWAGEN zu echten Sonderpreisen Megane Expression 1,5 dCi, BJ 08 Mégane Cabrio Dyn. Lux. 1,9 dCi, DPF, 6-Gang, BJ 06 Koleos DEyn. 2,0 150 PS, dCi DPF, 4x4, BJ 08 Grand Modus Expression 1,2, Hi-Flex, BJ 09 Kangoo Privilege 1,5 dCi, BJ 08

RENAULT REITER 6380 St. Johann in Tirol Fieberbrunnerstraße 35 Tel. 05352/62417, 61200


46 Land & Leute

Ausgabe 3

Eine Initiative von Rotary Kitzbühel präsentiert von:

Serviceclubs ROTARY CLUB KITZBÜHEL Präsident: Heinz Härtlein Tel. 0664 / 3252606 Treffpunkt: Jeden DO um 19.30 Uhr Hotel Tiefenbrunner, Kitzbühel

LIONS CLUB KITZBÜHEL Präsident: Hans Erharter Tel. 0664 4153033 Treffpunkt: Jeden 2. + 4. DI um 19.30 Uhr, Hotel Rasmushof

KIWANIS CLUB KITZBÜHEL Präsident: Anton Steinwender Tel. 0664 / 2489039 Treffpunkt: Jeden 2.+4. DO im

Alpenverein Kitzbühel Kitzbühel |  Das Alpinteam der Sektion Kitzbühel lädt ein zu einer Anfängerskitour am Samstag, 30. Jänner.

Anfängerskitour Diese Einladung richtet sich vorwiegend an Personen, die das Skitourengehen einfach mal probieren, bzw. ihre Kenntnisse verbessern möchten. Wir denken auch an Personen, die sich bisher vorwiegend im Pistenbereich bewegt haben. Voraussetzung dazu ist, dass das Skifahren durchschnittlich gut beherrscht wird (es ist kein Skikurs!). Wir werden über Grundkenntnisse des Skitourengehens ausreichend informieren und dazu eine Strecke von ca. 1 ½ bis 2 Stunden im Aufstieg, sowie in der Abfahrt im

freien Gelände (Tiefschnee) bewältigen. Das genaue Ziel wird kurzfristig - je nach Schneelage und Lawinensituation - festgesetzt. (Am 20. Februar findet ein zweiter Tourentag für Anfänger statt). Treffpunkt: Samstag, 30. Jänner, 8.30 Uhr beim Parkplatz Pfarrau. Ausrüstung: Skitourenausrüstung; LVS-Gerät (Pieps), Lawinensonde und Lawinenschaufel; Tourbegleitung: Alpinwart Jonny Möllinger und Skitoureninstruktor Wolfgang Lackner. Es werden keine Kosten verrechnet. Ersucht wird um die Bereitschaft einiger Chauffeure, dass alle Teilnehmer zum Ausgangspunkt und wieder zurück zum Treffpunkt kommen können. Anmeldung: bis Donnerstag, 28. Jänner, 17 Uhr beim Tiroler Landesreisebüro, Tel. 05356/62901.

Gesunde Ernährung St. Johann | Der Gesundheits- und Sozialsprengel St. JohannOberndorf-Kirchdorf bietet über den Verein „AVOMED Arbeitskreis für Vorsorgemedizin und Gesundheitsförderung in Tirol“ fachmännische Beratung in allen Ernährungs- und Diätfragen, die von jedermann egal welchen Alters in Anspruch genommen werden kann. In erster Linie hilft diese Beratung übergewichtigen Kindern und Erwachsenen, Diabetikern sowie Personen mit Fettstoffwechselerkrankungen. Nächster Termin Donnerstag, 28. Jänner. Nähere Informationen und Anmeldung unter Tel. 05352/61300 von 8 bis 12 Uhr.

Monat um 19.30 Uhr im Gasthof Schöne Aussicht, St. Johann

SOROPTIMIST CLUB KITZBÜHEL Präsidentin: Angelika Schmied-Hofinger Tel. 0664 23002185 Treffpunkt: Jeden 1. DI im Monat um 19 Uhr im Hotel Rasmushof

ROUND TABLE KITZBÜHEL Präsident: Robert Jong Tel. 0664 8765309 Treffpunkt: Jeden 2. + 4. DO um 19.30 Uhr

CLUB 41 KITZBÜHEL Präsident: Hans Peter Höck Tel. 0664 18 18 402 Meeting jeden 1. Freitag im Monat Sporthotel Reisch

FEST DER GOLDENEN HOCHZEIT IN REITH: Das Jubiläum der Goldenen Hochzeit konnten die ehemalige Volksschuldirektorin und Ehrenzeichenträgerin der Gemeinde Reith, Resi Kleinlercher, und ihr Mann Robert feiern. Zu diesem Anlass wurden dem Jubelpaar die Glückwünsche mit der Jubiläumsgabe des Landes Tirol in der Gemeinde Reith von Bezirkshauptmann Christoph Hochenegg und Bürgermeister Foto: Ch. Prethaler Stefan Jöchl überbracht.


IMMOBILIEN KITZBÜHELER ANZEIGER

www.immobilien-hoefinger.at Diese geschmackvolle Liegenschaft liegt fußläufig vom Stadt-zentrum der Gamsstadt Kitzbühels entfernt. Es wurde viel Wert auf die Verarbeitung naturbelassener Produkte wie Tanne, Lärche und Eiche in Kombination mit Glas, Marmor, Naturstein und Granit gelegt. Auf 4 Etagen erstrecken sich zum Beispiel ein privates Wohnzimmer mit hohem Sichtdachstuhl, offenem Kamin und einem herausradenden Stadtblick von der überdachten Terrasse oder man lässt sich im Wellnessbereich verwöhnen. Dort findet man eine Dampfdusche, eine Sauna oder aber auch ein großes Whirlpool. Eine großteils rollstuhlgerechte Immobilie, da ein hochmoderner Aufzug alle 4 Ebenen erreicht undfür ein komfortables Wohngefühl sorgt.

Wohnfläche: Schlafzimmer: Badezimmer: Kaufpreis:

385 m² 4 4 Auf Anfrage

ZU VERKAUFEN www.euro-immo.at Jochberg: Exklusives Dreifamilienhaus am Oberhausenweg, neuwertig, € 2,2 Mio. Jochberg: Gepflegte 4-Zimmer-Wohnung, nähe Schilift, inkl. Tiefgarage, € 270.000,–. Tel. 0664/2113400 – Euro Immobilien – 05357/35730. St. Johann: Stilvolle, ca. 140 m2Dachgeschoßwohnung, 3 SZ, 3 Bäder, Parkettböden, gemauerter Ofen, Fußboden-Fernwärme. Immobilien Briem, Tel. 05352/62111. Kitzbühel, Stegerwiese: ETW, 3 Schlafzimmer, 2 Balkone, € 195.000,–. www.kitzreal.com – Tel. 0664/5107577, Fr. Rytir. ST. JOHANN: 3-Zimmer-Wohnung, Sonnenlage, Ruhelage, Balkon, Gartenanteil, Garage, € 222.000,–. AWZ Immobilien: Tel. 0664/7886556; www.Eigene-Wohnung.at WAIDRING: 2 herrliche Nachbarbaugrundstücke, Sonnenlage, Hanglage, 185.000,-. AWZ Immobilien: www.Baugruende.at Tel. 0664/7886556. Westendorf: Erdgeschoßwohnung in Schipistennähe mit 100 m2 Gartenanteil zu verkaufen. Christian Aschaber, Immobilien, Tel. 0664/5110066. TRAUMHAUS IN KITZBÜHEL – NEU – DIREKTVERKAUF! www.wohnbau-toniober.at

Kirchberg/Zentrum: DOMIZIL BADERGASSE: Vorsorgewohnungen für Kapitalanleger, 2-4 Zimmer-Wohnungen, ab € 275.000,–; TG, Lift, Topausstattung, Verkauf ab sofort. St.Johann/zentrumsnah: Herrliche Penthousewohnung mit sehr großem Wohnbereich zu verkaufen; 150 m² WNFl., teilmöbliert, Neubau, Rundumausblick auf das Kitzbüheler Horn und den Wilden Kaiser, Lift, hochwertige Ausstattung, 1 oder 2 SZ, gemütliche Dachterrassen, € 765.000,–. Ellmau/Sonnseite: Baugrund mit 640 m² inklusive Projektunterlagen sowie Baubescheid für ein Exklusiv-Landhaus in Bestlage zu verkaufen; € 460.000,–. VORSORGE & WOHNEN Immobilientreuhand GmbH – office@vowo.at – Tel. 0043/664/4340727. Westendorf: Baugrundstücke in absoluter Toplage am geplanten Golfplatz zu verkaufen. Christian Aschaber, Immobilien, Tel. 0664/5110066 Verkaufe Reihenhaus in Kitzbühel, 70 m2 Wfl. Tel. 0664/4187868..

LANGKAMPFEN: Modernes Einfamilienhaus, Bj. 2008, 128 m² Wfl., Kachelofen, komb. Heizung Öl/Solar, € 380.000,–. RWI Real West Immobilien Kufstein, Tel.: 05372/62402 info@real-west.at • www.real-west.at

WAIDRING, Steinplatte, Loferer Steinberge: Landhaus, Neubau, 230 m2 Wfl., ca. 700 m2 Grund, tolle Sonnenlage, Sichtdachstuhl, off. Kamin, Kachelofen, teuerster Ausbau. FP: € 850.000,–. MB - Immobilien Tel. 0049/152/04447724

Franz Erler Straße 9 6370 Kitzbühel 0043/5356/73747 info@wohnbau-hoefinger.at www.immobilien-hoefinger.at

Moderne Luxusvilla auf der Sonnenseite Kitzbühels, moderne Ausstattung, Aufzug, Swimmingpool, Neubau, Tiefgarage, stadtnah

Wohnfläche: Schlafzimmer: Badezimmer: Kaufpreis:

310 m² 4 5 Auf Anfrage

Westendorf: Baugrundstück direkt an der Schipiste, Zentrumsnähe, unverbaubarer Blick, zu verkaufen. Christian Aschaber, Immobilien, Tel. 0664/5110066. Bescheidmäßiger Freizeitwohnsitz in Brixen i. Th., unverbaubare Einzellage, ca. 1.500 m2 Grund, 220 m2 Wohnfläche, zu verkaufen. Christian Aschaber, Immobilien, Tel. 0664/5110066. Alle Immobilienangebote unter www.aschaber-immo.at Tel. 0664/5110066.

Tiroler Landhaus, unverbaubare Lage, stadtnah, Altholzverkleidung, gemütliche Tiroler Stube, Kamin, bester Kaiser und Stadtblick, Terrasse

Grundstücksfl.: Schlafzimmer: Badezimmer: Kaufpreis:

1.000 m² 4 3 Auf Anfrage

KIRCHDORF/KITZBÜHEL: Exclusive Doppelhaushälfte mit viel Luxus! AWZ Immobilien: w w w. H e r z e n s w u n s c h . a t Tel. 0664/7886556. 71 m²-Wohnung mit Wintergarten und Garage in Fieberbrunn zu verkaufen. Tel. 0699/28707280.

TOP !!! HAGSTEINER IMMOBILIEN GESMBH: LIEGENSCHAFT / KITZBÜHEL, Gesamtfläche ca. 1,8 ha, davon ca. 1.400 m² Bauland, zu verkaufen. KP: ca. € 950.000,–. Tel. 0043/5356/62598 oder 0043/ 664/1015061; www.hagsteiner.at

Liegenschaft in Ruhelage, sonnig, Tiroler Stube, Wintergarten, urige Küche, Kachelöfen, Kamine, separate Gästebereiche, Carport, Garage

Grundstücksfl.: Wohnfläche: Schlafzimmer: Badezimmer: Kaufpreis:

1.714 m² 650 m² 4+4 4+4 € 3.000.000,-


48 Immobilien

JOSEF BRUNNER Wald 25 • 6352 Ellmau Tel. 05358/3468 • Fax: 43321 www.jb-immobilien.com

Zu verkaufen: Kitzbühel: 2-Zimmer-Ferienwohnung, KP € 135.000,–. Reith: Schöne Grundstücke, ab 600 m2. Going: Exklus. Landhausvilla, freier Rundblick, Sonnenlage, Erstbezug. Kirchberg: Ferienwohnung, ca. 40 m2, neu renoviert, KP € 135.000,–. Scheffau: Großzügiges Landhaus, Bj. 2007, ruhige und sonnige Wohnlage. Ellmau: Landhausvilla mit tollem Blick zum Wilden Kaiser. Zu vermieten: Ellmau: Halbe Almhütte an der Schipiste, ca. 115 m2 Wohnfl., Miete mtl. € 1.500,– zzgl. BK. Ellmau: Landhaus, nähe Golfplatz, ca. 120 m2 Wfl. Hopfgarten: Bauernhaus in erhöhter Aussichtslage.

Ausgabe 3

www.euro-immo.at Oberndorf: Sonnige 2-ZimmerWohnung, € 125.000,–. Tel. 0664/ 2113400 – Euro Immobilien – 05357/35730.

KB/Oberndorf: Haus, 258 m² mit 2 getrennten Whgen., 80 m²/105 m² + Keller u. Parkfl., komplett oder Whg. einzeln zu erwerben: Tel. 0049/89/12190319.

Kitzbühel, Stegerwiese: Verkaufe EG-Wohnung, 3 SZ, 93 m2. Tel. 0664/1365917.

KIRCHBERG: Studio, ca. 33 m², ruh., sonnige Lage, EG, WZ, mit Schlafecke, Bad, Küche, Balkon, gr. Garten, Parkpl., Keller, Skibus 100 m, Skiabfahrt auf 50 m, Zentr. 1,5 km. KEIN MAKLER! € 95.000,–. Tel. 0664/8496040.

Kitzbühel: Landhausvilla, sonn., direkt gegenüber Golfpl. Schwarzsee, 600 m2 Grd., ca. 330 m2 WNFl., 4 SZ, 4 Bäder, Kamin, Stüberl, kpl. EBK, Fußbodenhzg., Lerchenholzböden, hochw. Ausst., Do.Garage, neuw., direkt v. Eigentümer provisionsfrei zu verk.; KP € 1.490 Mio. (evt. auch möbl.). Tel. 0664/ 3526745; e-mail. mafrare@aol.com Sonnseite Kitzbühels  St. Johann i. T.: Großz. freist. EFH, Panoramablick, 3 gr. Garagen, 3 SZ, 2 Bäder, absolute Bestlage, € 1,550.000,–, v. Privat, provisionsfrei. Tel. 0664/4019273. Sie suchen einen Housesitter? Tel. 0680/1203003.

Ihr Immobilien-Partner

Raiffeisen Bank Wohnen & Going Immobilien Info: Prok. Josef Hirzinger, Tel. +43/5358/2078/520

KAUF: Ellmau: Wunderschönes Mehrfamilienhaus direkt im Zentrum, m. 3 Wohnungen, ca. 240 m² Gesamtwfl., ca. 700 m² Grundfl., Top-Ausstattung. KP € 1,200.000,– Reith b. K.: Bezauberndes Mehrfamilienhaus in herrlicher Grünlage, ca. 280 m² Wfl. KP auf Anfrage Going/Ellmau: 10 tolle Häuser am Fuße des Wilden Kaiser, von ca. 120 m² bis ca. 300 m² Wfl. ab KP € 550.000,– Ellmau: Freizeitwohnsitzwidmung! ETW in Sonnenlage, ca. 120 m² Wfl., exkl. Innenausstattung KP € 550.000,– Going: 4 Luxus-Residenzen von ca. 77 m² bis ca.104 m² Wfl. ab KP € 390.000,– MIETE: Going/Prama: Urgemütl. Bauernhaus, ca. 160 m² Wfl, ca. 2.000 m² Garten, Weiher etc. MM a. Anfrage Weitere interessante Immobilien finden Sie unter: w w w . r a i f f e i s e n - g o i n g . a t

www.lebenberg-immobilien.com

NEUIGKEITEN Teilauszüge aus unserem großen Portfolio .... Kochau: Bestens eingerichtetes Landhaus, Panoramablick, 5 SZ, Schwimmb., zu verk. Lebenberg Traum eines Tiroler Landhauses, Bestlage m. Blick auf die Stadt, zu verk. Bichlalm: Vollerschlossener Baugrund (Kanal/Zufahrt vorh.) in Bestlage zu verk. Steuerberg – Lutzenberg – Lebenberg: Exkl. Landhäuser (auch Erstbezug) zu verm. Exklusive Wohnungen: Reith / Aurach / St. Johann / Kitz: Whgen. in Größen von 60330 m2 zu verk. ## Kitz: Neubau, 10 Wohnungen. / Kirchberg-Sonnseite: Versch. exkl. Neubauwohnungen (Spertental) / 2 Maisonettewohnungen, 130-150 m2, zu verkaufen. Kitz, Schwarzsee: Landhaus kurz vor der Fertigstellung, ca. 550 m2 Wohnfläche, zu verkaufen. Sie können die Raumeinteilung noch mitbestimmen. Beste Bauweise, Sichtdachstuhl in Altholz. Kitz: Die Luxuswhg. m. ca. 500 m2 Wfl., fußläufig, Schwimmbad, Lift, TG, .... z. verk. MIETE: Exklusive Zentrumswhg. in Kitz, 2. OG, m. ca. 300 m2 Wfl. + Tiefgarage. ## Oberndorf, Wohnung im ehemaligen Bauernhof, vollkommen neu ausgebaut (Altholz), 130 u. 170 m2. Bichlalm: Versch. Landhäuser mit herrl. Blick, schöne Altholzstube, 3-4 SZ, zu verk. Kirchberg: Gutgehendes Hotel zu verk. Reith: Neuw. Haus (gut als Praxis geeignet) samt großz. Whg. um 1,1 Mio zu verk. Lutzenberg: Großzüg., neue Landhausvilla, Sonnenlage, freier Panoramabl., z. verm. Reith/Aschau/St. Johann/Ellmau/Brixen/St. Ulrich: Schöne Häuser zu verkaufen.

Lebenberg-Immobilien Nikolaus Leitner KEG | Lebenbergstr. 11 A-6370 Kitzbühel | Tel. +43-(0)5356-64695 | Mobil +43(0)664-4238563

KITZBÜHEL/Stadtrand: Modernes Reihenhaus, GÜNSTIG! AWZ Immobilien: www.Sonnenlage.at – Tel. 0664/7886556.

Exklusive TRAUMVILLA in Kitzbühel, beste Lage, zu verkaufen. 860 m2 Wohnnutzfläche mit luxuriösem Wellnessbereich (Schwimmbad, Sauna, etc.) vor traumhaftem Panorama. Kaufpreis auf Anfrage. Carrena Immobilien Tel. 0049-89-953386

KAUF: !!KITZBÜHEL EINMALIGE CHANCE!! Hahnenkammspecial: Dachgeschoßwhg., am Fuße der Streifabfahrt, Wohnfläche ca. 170 m², Küche, 2 Bäder, Wohnzimmer, 3 SZ, hochwertige Einrichtung, 2 Balkone, 2 Autoabstellplätze, Sauna. KP: € 2,550.000,– Kitzbühel: Maisonettewohnung in ruhiger Lage (Nähe Tirolerhof), Wohnfläche: ca. 110 m², Küche, 1+1 Bad, Wohnzimmer, 2 SZ. KP: € 595.000,– Kitzbühel: Wohnen auf der Bichlalm: 5 Wohnungen verfügbar, Wohnfläche ca. 90-110 m², unmöbliert. KP: € 775.000,– bis € 1.500.000,– Kitzbühel: Wohnung in Toplage am Lebenberg: Wohnfläche ca. 60 m², Küche, Bad, Wohnbereich, 2 SZ, Schwimmbad, Sauna. KP: € 320.000,– Kirchberg: Dachgeschoßwohnung mit Freizeitwohnsitzbescheid, Wohnfläche ca. 53 m², Küche, Bad/WC, Wohnbereich, 2 SZ. KP: € 110.000,– MIETE: Kitzbühel: Neurenovierte Wohnung am Sonnenhofweg (Hahnenkammblick), Wohnfläche ca. 110 m², Küche, 2 Bäder, Wohnzimmer, 3 SZ, 2 Balkone, Schwimmbad, Sauna, Garagenplatz, unmöbliert. Miete: € 1.800,– inkl. BK Kitzbühel: Wohnung bzw. Ordination im Zentrum, Wohnfläche ca. 105 m², kl. Teeküche, 1 Bad, 5 Zimmer, Autoabstellplatz. Miete: € 1.500,– inkl. BK G. KAGER – MAG. P. GRISSMANN GMBH • Jochberger Straße 98, 6370 Kitzbühel Tel. 05356 / 65 613 – 19 • 0664 / 8339852 • www.grizzly.at

Schroll-Immobilien.at KITZBÜHEL: Zweitwohnsitz-Widmung! Chalet am Lebenberg in Bestlage mit herrlichem, unverbaubarem Stadtblick, Wohnraum mit ca. 5 m Höhe, 5 Schlafzimmer mit eigenen Bädern. Bichlalm-Landhaus mit Südblick und Sonnenterrassen, original Tiroler Stube mit Kachelofen und offenem Kamin, 4 Schlafräume. Bauernhaus, sehr edler Ausbau im Zeitgeist, charmanter Wohnbereich, 4 Schlafzimmer, Sauna, umwerfendes Panorama. 700 m²-Bauplatz mit ländlichem Flair und wunderbarem Kaiser/Bergblick, aktuell mit nettem Altbestand (Einfamilienhaus mit ELW). Eigentumswohnung mit kompletter Top-Ausstattung, 2 Schlafzi. und Bäder, Stadtblick, ELW möglich. Erstbezug-Wohnungen mit Hotelservice nach Wunsch, Küche vom Tischler, offener Kamin, trendige Bäder, 2-3 SZ. REITH: Landhaus, gepflegt mit liebevoller Ausstattung inklusive, 4 Schlafzimmer, Sauna, Garage. Wohnung im DG, 4 Schlafzimmer, offener Wohnraum, neuwertig u. schick, Lift, Tiefgarage. ST. JOHANN: Schönes 1.900 m²-Grundstück mit Altbestand (2 Bungalows). Neue Doppelhaushälfte in ruhiger Lage, 3 SZ, Wohnraum mit Sichtgiebel und Erker. JOCHBERG: Sehr gepflegtes 4-Familienhaus mit Zweitwohnsitz. MIETE: Traumwohnung in Kitz, 3 SZ, Wohnbereich mit offenem Kamin, Terrasse * Maisonettewhg. (3 SZ) im Bauernhof, Oberndorf * Hübscher Hausanteil mit West-Garten, 3 SZ, in Reith * 3-Zimmer-Wohnung quasi an der Skipiste in Kirchberg und mit Ausblick in Reith. Viele Kauf- u. Mietobjekte! Mobil erreichen Sie uns gerne unter +43 664 5224888 !

Tel. 05356/65900

schroll.immo@aon.at


Immobilien 49

21. Jänner 2010

.VYUPR 4LPZL 0TTVIPSPLU (ZJOIHJOMLSK (2P[aIÂ&#x2026;OLS ;LS! VMĂ&#x201E;JL'PTTVIPSPLURP[aJVT KitzbĂźhel: neue Landhausvilla am Sonnberg, WďŹ&#x201A;. ca. 310m², hochwertige Ausstattung, herrlicher Hahnenkammblick, wenige Gehminuten ins Zentrum und zur Hornbahn, EUR 3,950.000 KitzbĂźhel: Neue exklusive Wohnungen â&#x20AC;&#x17E;Kitz Residenzâ&#x20AC;&#x153; ab 150m² WohnďŹ&#x201A;äche + Balkon + Tiefgarage ab EUR 880.000, sonnige Aussichtslage, schĂśne Ausstattung im Landhausstil, auf Wunsch mit Hotelservice! Kirchberg: Neues Landhaus am Sonnberg, WďŹ&#x201A;. ca. 275m², Grund 680m², sonnige Lage mit Panoramablick, loftartiger Wohnbereich mit Sichtgiebel, Sauna, Doppelgarage, EUR 2,500.000 KitzbĂźhel: EntzĂźckende Wohnung am Sonnberg, Freizeitwohnsitz, WďŹ&#x201A;. ca. 42m² + 60m² Terrasse, 1 SZ, herrlicher Hahnenkammblick, wenige Gehminuten in die FuĂ&#x;geherzone, komplett eingerichtet â&#x20AC;&#x201C; sofort bezugsfertig! EUR 255.000 Jochberg: Gediegenes Landhaus mit Einliegerwohnung, Freizeitwohnsitz, WďŹ&#x201A;. ca. 510m², Grund 1100, 6 SZ/6Bäder, Hallenbad, EUR 3,500.000 KitzbĂźhel: entzĂźckende Wohnung am Lebenberg, WďŹ&#x201A;. 60m² + sonnige Terrasse, 2 SZ, schĂśne Altholzarbeiten, Hahnenkammblick, EUR 420.000 KitzbĂźhel: Chalet auf der Bichlalm â&#x20AC;&#x201C; Fertigstellung FrĂźhjahr 2010, WďŹ&#x201A;. ca. 500m², Grund 945m², sensationelle Aussichtslage, exklusive und geschmackvolle Ausstattung, Lift, Hallenbad â&#x20AC;&#x201C; ausfĂźhrliches ExposĂŠ auf Anfrage KitzbĂźhel: Repräsentative Stadtwohnung am FuĂ&#x;e der Hahnenkamm-Schiabfahrt, WďŹ&#x201A;. ca. 195m² + 47m² Balkon, 4 SZ, Lift, 4 Garagenplätze, exklusiv ausgestattet, EUR 2,300.000 Aurach: ca. 3500m² (!) BaugrundstĂźck in toller Lage â&#x20AC;&#x201C; sonnig, herrlicher Blick in die umgebenen Berge KitzbĂźhel: Maisonette-Wohnung in Dreifamilienhaus, WďŹ&#x201A;. ca. 176m², Terrasse + Garten ca. 85m², 6 SZ, zentrumsnahe Lage an der KitzbĂźheler Ache, guter Zustand â&#x20AC;&#x201C; perfekt zur individuellen Gestaltung, EUR 850.000 KitzbĂźhel: Sehr gepďŹ&#x201A;egtes Tiroler Haus am FuĂ&#x;e des KitzbĂźheler Horns, unverbaubare Lage, WďŹ&#x201A;. ca. 250m², Grund 1160m², EUR 1,950.000 Aurach: Herrschaftliches Anwesen in unverbaubarer Traumlage, WďŹ&#x201A;. ca. 900m², Grund ca. 3000m², 7 Schlafzimmer, feudaler Wellnessbereich mit Hallenbad, Weinkeller, groĂ&#x;e Tiefgarage â&#x20AC;&#x201C; ausfĂźhrliches ExposĂŠ gerne auf Anfrage Ellmau: Nettes Tiroler Haus nahe Golfplatz, WďŹ&#x201A;. 200m², Grund ca. 1000m², ideenreich ausgestattet, sehr guter Zustand, EUR 890.000 Reith: exklusive Wohnung/Haushälfte in sonniger Ruhelage, WďŹ&#x201A;. ca. 110m² + Balkon + 260m² Garten, 3 SZ, Kamin, schicke Ausstattung mit Altholz, Naturstein, Sichtgiebel Miete/Jochberg: Ă&#x201E;uĂ&#x;erst gemĂźtliches Tiroler Haus, WďŹ&#x201A;. ca. 200m², 3-4 SZ, 2 Bäder, geschmackvoll eingerichtet, sonnige Terrasse und pďŹ&#x201A;egeleichter Garten, Garage, ab sofort langfristig! KitzbĂźhel: Exklusive Villa in Bestlage kurz vor Baubeginn, Traumblick auf die Stadt sowie die umgebenden Berge, hochwertige Ausstattung und modernste Technik, Hallenschwimmbad geplant â&#x20AC;&#x201C; Anpassung an persĂśnliche WĂźnsche noch mĂśglich! Aurach: Charmante Villa â&#x20AC;&#x201C; Freizeitwohnsitz, WďŹ&#x201A;. ca. 220m² erweiterbar, Grund ca. 1500m², schĂśne Holzarbeiten â&#x20AC;&#x201C; heimeliges Ambiente, EUR 4,950.000

KLY:JOSÂ&#x2026;ZZLSa\0OYLY0TTVIPSPL


50 Immobilien Verkauf eines BaugrundstĂźckes: In Ellmau wird ein schĂśnes und sonniges GrundstĂźck verkauft. Herrlicher Blick auf den Wilden Kaiser. Anfragen bitte an Tel. 0664/3526726. Kirchberg: Mod. renov. FEWO, 2. OG, ca. 58 m², Blk. 22 m², 2 SZ, TG, off.KĂźche. Tel. 0049/89/171635. OBERNDORF/KitzbĂźhel: Kleine Wohnung an Skipiste, NUR â&#x201A;Ź 110.000,â&#x20AC;&#x201C;. AWZ Immobilien: www.Geld-Anleger.at â&#x20AC;&#x201C; Tel. 0664/7886556. KIRCHDORF: SchĂśner Bungalow, groĂ&#x;er Garten, Sonnenlage, ZWEITWOHNSITZGENEHMIGUNG, â&#x201A;Ź 420.000,-. AWZ Immobilien: www.Mehr-Freude.at Tel. 0664/7886556. Von Privat: 2-Zimmer-Whg., ca. 50 m2, mĂśbliert, direkt an der Skipiste, mit Freizeitwohnsitz, zu verkaufen. Tel. 0049/173/9714804. KIRCHBERG: Wohnung, ca. 89 m², ruhige SĂźdlage, ErdgeschoĂ&#x;, gr. WZ, 2 SZ, WC, Bad, KĂźche, Balkon, Parkpl., Keller, Skibus 100 m, Skiabfahrt bis auf 200 m, Zentrum 1 km. KEIN MAKLER! â&#x201A;Ź 250.000,â&#x20AC;&#x201C;. Tel. 0664/8496040. 200 bzw 400 m²-Whg., Traumlage St. Jakob i.H. Tel. 0664/3929049.

Ausgabe 3

www.euro-immo.at KĂśssen: Einfamilienhaus in unverbaubarer Traumlage, generalsaniert, â&#x201A;Ź 399.000,â&#x20AC;&#x201C;. Tel. 0664/2113400 â&#x20AC;&#x201C; Euro Immobilien â&#x20AC;&#x201C; 05357/35730. Kirchberg: GrundstĂźck, 1.366 m2 groĂ&#x;, in ruhiger Ortsrandlage, Nähe Skigebiet Maierl und Gaisberg, derzeit mit Altbestand bebaut. Tel. 0664/4754492. KitzbĂźhel-Zentrum: Komfortable DachgeschoĂ&#x;wohnung mit Lift, Tiefgarage, 2 Schlafzimmer, 2 Bäder, Kachelofen, KP â&#x201A;Ź 720.000,â&#x20AC;&#x201C;. Immobilien Briem, Tel. 05352/62111. Baugrund in Brixen, tolle, sonnige Lage, nur an Einheimische, keine Makler, zu verkaufen. Tel. 0664/ 3081655. WildschĂśnau: EFH m. ELW, ca. 220 m2 WNďŹ&#x201A;., gr. Terr., traumhafte Aussichtslage, 1.400 m2 Grd., KP a. A., privat. Tel. 0676/4040966, 16-20 h. Haus mit Garage in Oberndorf zu verkaufen: Horn- und Kaiserblick, WNďŹ&#x201A;. ca. 450 m2, Grund 780 m2. Zuschriften an den KitzbĂźheler Anzeiger unter Nr. 1376. www.euro-immo.at Fieberbrunn: GroĂ&#x;zĂźgiges Landhaus in Toplage, â&#x201A;Ź 700.000,â&#x20AC;&#x201C;. Tel. 0664/2113400 â&#x20AC;&#x201C; Euro Immobilien â&#x20AC;&#x201C; 05357/35730.

Kirchberger Sonnenhäuser Wohnungen zu verkaufen! 130 m² in einmaliger, sonniger und ruhiger Aussichtslage mit Terrassen und Gartenfläche, exklusive Ausstattung, Bauträgerobjekt jetzt schlĂźsselfertig, 2 Wohnungen noch verkäuflich. Ing. Franz Obermoser Bauträger GmbH www.obermoser.kitz.net Tel. 0043/664/35 26 726 (Ing. Obermoser) Privatverkauf: Gr. Wohnung, Bez. KitzbĂźhel, mit Garten-Schwimmbad-Sauna-Fitnessraummitnutzung, in Toplage, geringe Anzahlung, Kredithilfe mĂśglich! Tel. 0664/5333625; aggstein@goingnet.at http://www.w-h-i.lu/obj10071.html Oberndorf: GrundstĂźck 720 m², per m² â&#x201A;Ź 295,â&#x20AC;&#x201C;. www.kitzreal.com â&#x20AC;&#x201C; Tel. 0664/5107577, Fr. Rytir. Villa in KitzbĂźhel von Privat zu verkaufen: www.villa-in-kitz.at

TOP !!! HAGSTEINER IMMOBILIEN GESMBH: TIROLER LANDHAUS/WESTENDORF: 3 Wohnungen, Ruhelage, schĂśner Ausblick, ca. 220 m² WohnnutzďŹ&#x201A;., ca. 530 m² GrundďŹ&#x201A;äche, zu verkaufen. KP: ca. â&#x201A;Ź 450.000,â&#x20AC;&#x201C; VB. Tel. 0043/ 5356/62598 od. 0043/664/ 1015061; www.hagsteiner.at www.euro-immo.at St. Johann: Anlegerwohnung nähe Schilift â&#x20AC;&#x201C; gut vermietbar, â&#x201A;Ź 80.000,â&#x20AC;&#x201C;; provisionsfrei! Tel. 0664/2113400 â&#x20AC;&#x201C; Euro Immobilien â&#x20AC;&#x201C; 05357/35730. ST. JOHANN: 4-Zi.-Whg., Bj. 1998, Kachelofen, Garage, Erker, ca. 100 m2 WďŹ&#x201A;., tolle Sonnenlage, â&#x201A;Ź 220.000,â&#x20AC;&#x201C;; (inkl. hohe WohnbaufĂśrderung). KĂ&#x2013;SSEN/Tirol: DHH, Neubau, ruhige Sonnenlage, reines Wohngebiet, 120 m2 WďŹ&#x201A;., 300 m2 Grund, â&#x201A;Ź 270.000,â&#x20AC;&#x201C;. ELLMAU + ST. JOHANN: 3 tolle Landhäuser in guten Lagen, ab 170 m2 WďŹ&#x201A;., ab â&#x201A;Ź 690.000,â&#x20AC;&#x201C;; auch direkt an der Schiabfahrt. MB - Immobilien Tel. 0049/152/04447724

ELLMAU â&#x20AC;&#x201C; WILDER KAISER Neues Landhaus im orig. KitzbĂźheler Stil, 410 m2 WNfl. zzgl. Garage fĂźr 5 Autos, 660 m2 Grund, Sonnenseite, am Golfplatz, zu verkaufen. KP: â&#x201A;Ź 1,350.000,â&#x20AC;&#x201C; EigentĂźmer: Firma FEI-Feiersinger GmbH Mobil: 0676 / 728 75 73 â&#x20AC;&#x201C; Mail: fei-feiersinger@aon.at

ALPIN

Immobilien JufďŹ nger

Häuser und Anlageobjekte zu verkaufen Reith: GroĂ&#x;z. Landhaus mit unverb. Panoramablick in sonniger, ruhiger Lage, Gfl. 803 m2, Wohn/Nutzfl. ca 340 m2, Bj.1986 KP â&#x201A;Ź 1.750.000,Ellmau: Landhaus in sonniger, ruhiger Lage, Tiroler Baustil, Gfl. 1.200 m2, Wfl. ca. 350 m2, Bj. 1981, inkl. Gartenwhg., Doppelgarage, Stellplätze, KP â&#x201A;Ź 1.430.000,HochďŹ lzen: Einfamilienhaus in zentraler Lage, Tiroler Stil, Gfl. 601 m2, Wfl. ca. 160 m2, Bj. 1966, Kachelofen, Zimmer mit begehbaren Schrank, Garage, VB: â&#x201A;Ź 200.000,Walchsee: Landhaus im Tiroler Stil in unverbaubarer, ruhiger Hanglage, Glf. 1.455 m2, zugepachtet 4.082 m2, Wfl.ca. 250 m2, Bj. 1966/72, Kachelofen, Sauna, Weinkeller, begehbarer Kleiderschrank, Garage fĂźr 2-3 PKW, KP: â&#x201A;Ź 560.000,Aurach: Reihenhaus Golfplatznähe, Bj. 2009, Wfl. 140,78 m2, GrĂźnfläche 133 m2, Terrasse 42 m2, Balkon 10,75 m2, Kachelofen, 2 Stellplätze (Carport) VB â&#x201A;Ź 465.000,-

Wohnungen/GrundstĂźcke zu verkaufen Fieberbrunn/Pfaffenschwendt: 3 BaugrĂźnde (475 m2, 502 m2, 522 m2) in sonniger Lage in kleiner Neubausiedlung KP pro m2 â&#x201A;Ź 198,-. HochďŹ lzen: Sonniger, ruhiger Baugrund, Gfl. 519 m2 u. Weganteil ca 50 m2, Pläne f. Niedrigenergiehaus liegen vor und kĂśnnen Ăźbernommen werden, KP. â&#x201A;Ź 90.000,Aurach: Luxuswhg. in sonnig gelegener Wohnanlage (3 WE), Nähe Golfplatz, Bj. 2009, Wfl. 157 m2 zzgl. 40 m2 im DachgeschoĂ&#x; bzw. Keller, Kachelofen, sehr schĂśne EinbaukĂźche, 3 SZ, 2 Bäder, Wellnessraum, TG mit 2 Stellplätze, VB â&#x201A;Ź 950.000,Aurach: Maisonettenwhg., Wfl. 80, 35 m2, Bj. 2009 in kleiner Wohnanlage (4 WE) Nähe Golfplatz, Kacheloffen, Kellerabteil, 2 Stellplätze, VB 330.000,Fieberbrunn: Sonnige, groĂ&#x;zĂźgige Whg., zentrale Lage, Bj. 2007, Wfl. 106 m2, 2 SZ, SĂźdbalkon, Kellerabteil, Betriebskosten ca. â&#x201A;Ź 200,- mtl., KP: 279.000,Ellmau: SchĂśne, gemĂźtl. FEWO mit Freizeitwohnsitzwidmung, Wfl. 77 m2 im ErdgeschoĂ&#x;, Bj. 78, vor kurzem renoviert, KĂźche, WZ, 2 SZ, Bad, WC, Sauna, Garage, Keller, Gartenanteil, voll mĂśbliert, KP: â&#x201A;Ź 192.000,-

Wir suchen laufend Objekte fĂźr vorgemerkte Kunden! Fotostudio Brosenbauer

Dipl.-RechtspďŹ&#x201A;egerin (FH)

Ilse-Dore Ohm Immobilien mit Fotos unter: www.remax-alpin.at E-Mail: ilse-dore.ohm@remax-alpin.at 5FMFGPO   t.PCJM    Fax: +43 (0)5372 / 66774-50 Ich freue mich Ăźber Ihren Anruf!!!!!

LIFT, BARRIEREFREIES WOHNEN WOHNBAUGEFĂ&#x2013;RDERTE WOHNUNGEN MIT HĂ&#x2013;CHSTEM FĂ&#x2013;RDERUNGSSATZ

FĂźr Ihre Geldanlage oder InďŹ&#x201A;ationsabsicherung! Neues Projekt â&#x20AC;&#x201C; Chalet-Mairwirt in Brixen im Thale 10 Wohnungen von 66 bis 160 m2 GrĂśĂ&#x;e 2 Penthouse-Wohnungen (160 bzw. 150 m2) Richtung SĂźden mit Blick auf die Choralpe!

Baubeginn 2010 - wohnbaugefÜrdert!   Projektfinanzierung Raiffeisenbank Brixen i.Thale


,FKIUHXHPLFKDXIGDV*HVSUlFKPLW,+1(1         ,KU)UDQ]*REHF

%HVXFKHQ6,(]XQlFKVWPHLQH+RPHSDJHXQG LQIRUPLHUHQ6,(VLFKEHUPHLQYLHOVHLWLJHV3RUWIROLR :HQQ6,(HWZDV,QWHUHVVDQWHVJHIXQGHQKDEHQVR UXIHQ6,(PLFKDQ

:HUDXIGHU6XFKHQDFKHLQHU,PPRELOLHLVWZLOOHWZDV JDQ]3HUV|QOLFKHVGHQQQLFKWVLVWVRVHKUYRP:HVHQGHV 0HQVFKHQJHSUlJWZLHVHLQ'RPL]LO ,Q PHLQHP$QJHERW ¿QGHQ 6,( HLQH 9LHO]DKO GHU YHU VFKLHGHQVWHQ,PPRELOLHQLP5DXP.LW]EKHOXQGEHU GLHVEHUDWHLFK6,(LQGLYLGXHOOXQGVHKUIDFKVSH]L¿VFK

.LW]EKHO:RKQHQDXI GHU%LFKODOP½

=8(567'(50(16&+81''$11',(,002%,/,(

.LW]EKHO(KUHQEDFKJDVVH 7HO)D[ 0RELO ZZZNLW]LPPRDWRI¿FH#NLW]LPPRDW

.,7=,002)UDQ]*REHF

.LW]EKHOWUDGLWLRQHOOHV%DXHUQKDXV½

.LW]EKHOH[NOXVLYH0DLVRQHWWH½

5HLWK7LUROHU&KDOHW½

21. Jänner 2010

Immobilien 51


52 Immobilien

REITH Freizeitwohnsitz mit Garten, reine WFL 140 bis 180m², ab EUR 780.000,-

Ausgabe 3

ELLMAU Mietwohnungen in Alleinlage, Kaiserblick, 120 bis 140m², EUR 1.250,- BMM

Kirchdorf: Ă&#x201E;uĂ&#x;erst gepďŹ&#x201A;egtes Einfamilienhaus, schĂśne Holzarbeiten, Kachelofen, 760 m2 Grund, KP â&#x201A;Ź 410.000,â&#x20AC;&#x201C;. Immobilien Briem, Tel. 05352/62111.

T +43 (0) 664 20 28 590 www.hetz.at

KITZBĂ&#x153;HEL Eigentumswohnung im Zentrum, 40m², Balkon, 2 Parkplätze, 2 Zimmer, EUR 250.000,-

Kirchberg: Ca. 50 m² Wohnung, teilmÜbliert, mit Garten und Terrasse, Garage. PFS IMMOBILIEN, Tel. 0664/8187258.

Fieberbrunn: SchĂśnes, niveauvolles Haus, in bester DorďŹ&#x201A;age, gĂźnstiger KP. Immobilien Briem, Tel. 05352/62111.

TOP !!!

Waidring, Bez. KitzbĂźhel, Tirol: Exklusive DHH-NB, 111,8 m2 WďŹ&#x201A;., am FuĂ&#x;e der Steinplatte. WunderschĂśne Ruhelage, traumhafter Bergblick zum Wilden Kaiser, Waidringer Steinberge, SĂźdhang. Musterhaus zu besichtigen. â&#x201A;Ź 325.000,â&#x20AC;&#x201C; (von Privat). Tel. 0049/8564/96110.

NEU â&#x20AC;˘ NEU â&#x20AC;˘ NEU â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Sieâ&#x20AC;&#x153; werden staunen! TRAUMWOHNUNG Kirchdorf i.T. â&#x20AC;&#x201C; modern â&#x20AC;&#x201C; exklusiv, Parterre mit Terrasse / Garten (ideal fĂźr Gartenliebhaber) und direktem Blick zum Wilden Kaiser, Mietpreis â&#x201A;Ź 1.500,â&#x20AC;&#x201C;. Viele Infos u. Bilder unter www.insieme.dermaler.cc So wohnen nur â&#x20AC;&#x17E;Sieâ&#x20AC;&#x153;! Infotel: +43/ 660/2150985.

WOHNEN IN DER GALERIE DER BERGE! KitzbĂźhel / Kirchberg: LichtdurchďŹ&#x201A;. Galeriewohnung zu verk.; 3 Schlafzimmer, 3 Bäder, Gäste-WC, 2 STP u. Keller, WďŹ&#x201A;. ca. 142 m², Kauf/Mietkauf, VON PRIVAT. Tel. 0049/(0)170/4018267.

Privatverkauf einer Kleinwohnung, Bezirk, nur â&#x201A;Ź 105.000,â&#x20AC;&#x201C;, KitzbĂźhel, Kredithilfe mĂśglich! Tel. 0664/ 5333625; aggstein@goingnet.at â&#x20AC;&#x201C; http://www.w-h-i.lu/obj10068.html

Ellmau: GemĂźtliche 80 m2-Wohnung, Wintergarten, Tiefgarage, in Golfplatznähe, KP â&#x201A;Ź 240.000,â&#x20AC;&#x201C;. Immobilien Briem, Tel. 05352/62111

www.euro-immo.at Kirchberg: Kleine DachgeschoĂ&#x;wohnung, teilmĂśbliert, â&#x201A;Ź 100.000,â&#x20AC;&#x201C;. Tel. 0664/2113400 â&#x20AC;&#x201C; Euro Immobilien â&#x20AC;&#x201C; 05357/35730.

?bpqb>aobppbcÂ&#x203A;o_bpqb>aobppbk .LW]E KHO (7: 1lKH *ROISODW] )UHL]HLWZRKQVLW]  6= :Ă  FD  P .3 ½² .LW]E KHO 1HXEDX()+ DP +DKQHQNDPP :Ă 1Ă  FD P*UXQGVW FNFDP .3DXI$QIUDJH .LW]E KHO *UXQGVW FN %LFKODOP PLW %DXEHVFKHLG *UXQG FD  P .3 DXI $QIUDJH .LW]E KHO ([NO 1HXEDX ()+6WDGW]HQWUXP:Ă 1Ă  FD  P *UXQGVW FN FD P.3DXI$QIUDJH 5HLWK &KDUPDQWH *DUWHQ ZKJ VRQQLJ  6= :Ă  FD P.3½²

%UL[HQLP7KDOH)UHLVWH KHQGHV ()+  6= :à  FD  P *UXQG FD P.3½² *RLQJ3UDPD *UXQG VW FN PLW %OLFN D :LOGHQ .DLVHU *UG FD  P .3D$ 6W -RKDQQ (7: ]HQWUD OH /DJH )UHL]HLWZRKQVLW]  6= :à  FD  P .3 ½² )LHEHUEUXQQ ()+ PLW 3UD[LV  6= :RKQà  FD P*UXQGFDP .3½² .LUFKEHUJ 1HXEDX SURMHNW LQ $/DJH :à  DE FD  P .3 DE ½0LR

'HU,PPRELOLHQPDNOHUPLWGHPLQWHUQDWLRQDOHQ1HW]ZHUN [LQ.LW]EÂ KHOÂ&#x2021;9RUGHUVWDGW 9RUGHUVWDGWÂ&#x2021;$.LW]EÂ KHO 6W-RKDQQL7Â&#x2021;3RVWVWUDÂ&#x2021;$6W-RKDQQL7 7HOÂ&#x2021;ZZZHQJHOYRHONHUVFRPNLW]EXHKHOÂ&#x2021;0DNOHU 6



 

 

HAGSTEINER IMMOBILIEN GESMBH: Investorenobjekt: Bestens eingefĂźhrtes Traditionshotel, direkt im Zentrum, FuĂ&#x;gängerzone, mit genehmigten Plan fĂźr Um- u. Ausbau, zu verkaufen. KP: ca. â&#x201A;Ź 5,500.000,â&#x20AC;&#x201C; inkl. genehmigter Planung. Tel. 0043/5356/ 62598 oder 0043/664/1015061; www.hagsteiner.at

SANKT JOHANN Neu erbautes Landhaus in Alleinlage, ca. 300m² WFL, 1000m² Grund, EUR 1,6 Mio.

ZU VERMIETEN Kirchberg: 2-Zi.-Wohnung in Liftnähe mit Freizeitwohnsitz, Miete â&#x201A;Ź 600,â&#x20AC;&#x201C; zzgl. BK. Kroner Realitäten GmbH, Tel. 05372/72272; www.kroner-realitaeten.com Oberndorf: Landhauswohnung 125 m², Kachelofen, Sichtdachstuhl, Kaiserblick, 2 SZ, Ankleide, Nordund SĂźdbalkon, Westterr., Garage, â&#x201A;Ź 1.250,â&#x20AC;&#x201C; + BK. www.kitzreal.com â&#x20AC;&#x201C; Tel. 0664/5107577, Fr. Rytir.

2-5-Zimmer-Eigentumswohnungen zu verkaufen, in St. Johanner Bestlage! ab â&#x201A;Ź

500,â&#x20AC;&#x201C;/monatl. bei einer Anzahlung v. â&#x201A;Ź 15.000,â&#x20AC;&#x201C;

24 Stunden Hotline: 0664 / 20 30 40 3 â&#x20AC;˘ CGO Wohnbau GmbH 100 weitere Immobilien unter: www.handschlag.cc


Immobilien 53

21. Jänner 2010

KitzbĂźhel-Zentrum: Appartement, vollmĂśbl., Parkplatz, fĂźr 2-4 Pers., zu vermieten. Tel. 0664/8623189.

KIRCHBERG: Vermiete Ferienwohnung, 85 m2, (landw. Zuhäusl), Nähe Fleckalmbahn. Tel. 0664/6118837.

Kitzbßhel: Vermiete ab April/Mai 4½-Zi.-Whg. Tel. 0664/1365917.

Kitzbßhel: Appartement mit Balkon, zentrale Lage, mÜbliert, längerfristig zu vermieten. Tel. 0664/1115944.

Vermiete PRIVAT: Exlusive Penthousewhg. in Oberndorf b. Kitzb., in sonniger u. zentr. Lage, Erstbezug, ca. 160 m², 3 gr. Balkone, Sichtdachstuhl, 3 SZ, 3 Bäder, 4 WC, Garage, offener Kamin usw.; Mietpreis auf Anfrage, Tel. 0664/1227795. Sonnige 38 m²-Wohnung in Fieberbrunn (Pfaffenschwendt) zu vermieten. Tel. 0699/28707280.

Neu renov. Ferienwhg. im Original Tiroler Bauernhaus: Im Raum KitzbĂźhel zw. Oberndorf u. St. Johann, in sonniger Lage. 1. Stock und Mansarde; 150 m2, 3 Bäder, 3 Schlafzi., KĂźche mĂśbliert mit separatem Esszimmer, Terrasse und Balkon, Ăźberdachte Parkplätze. Keine Haustiere erwĂźnscht. Mietpreis: â&#x201A;Ź 1.600,â&#x20AC;&#x201C;/ p.M. + BK. Tel. 0043/664/4405554.

Exklusive Häuser mit 280 m2 WohnďŹ&#x201A;äche in GOING oder KIRCHBERG zu verkaufen.

Alleinlage! Kleines Haus in Westendorf, Bj. 2001, ca. 100 m2, ab sofort zu vermieten; â&#x201A;Ź 900,â&#x20AC;&#x201C; + BK. Tel. 0664/2044618.

2EHUH*lQVEDFKJDVVH.LW]EÂ KHO

Kitzbßhel, Zentrumsnähe: Nette, kleine Wohnung ab sofort zu vermieten. Tel. 05356/63051.

KitzbĂźhel: Stadt MĂśbliertes Apartment KitzbĂźhel: Villa in Top Lage Kirchberg: DG Wohnung in Bestlage Kirchberg: Neubau Landhausvilla Reith: Teilbares BaugrundstĂźck in bester Lage Aurach: GroĂ&#x;zĂźgige Landhausvilla in Sonnenlage St. Johann: DG Wohnung Erstbezug St. Johann: EFH in bester Lage 7HO  

Kitzbßhel, zentrale Lage: Exklusive Ferienwohnung, 120 m2, teilmÜbl., Sonnenterrasse u. Balkon, 2 SZ, 2 Bäder, zu vermieten. Tel. 0664/ 4372056.

(PDLORIILFH#PIREMHNWLPPRELOLHQDW

FERIENWOHNUNG in KITZBĂ&#x153;HEL langfristig zu vermieten; beste Lage, traumhafte Aussicht, WZ, 2 SZ, KĂźche, Bad, Balkon. Tel. 0664/4050567.

ZZZPIREMHNWLPPRELOLHQDW

Miete

KitzbĂźhel: Zentrumsnahes, gemĂźtliches, kleines Haus, in sehr sonniger Lage; â&#x201A;Ź 1.700,â&#x20AC;&#x201C; + BK. Tel. 0676/7252318.

Scheffau: 3-Zi.-Whg. m. Balkon, AAP, Keller. Miete + BK: â&#x201A;Ź 955,â&#x20AC;&#x201C; 24 h Hotline: 0664/20-30-40-3 Pläne unter: www.handschlag.cc HO IMMOBILIEN

KitzbĂźhel: SchĂśne 2-Zi.-Wohnung, kpl. EBK, ca. 47 m2, mit Balkon, zentral gelegen, Parkplatz. Miete: â&#x201A;Ź 490,â&#x20AC;&#x201C; + BK provisionsfrei. Tel. 0664/1661661.

Wohnhaus Hohe Salve GmbH "TDIBVFSTUSBÂ&#x2022;Ft,JSDICFSH 5FM PEFS &NBJMPGmDF!XITLJU[BUtXXXXITLJU[BU

KIRCHBERG/SONNBERG: Herrliche DachgeschoĂ&#x;wohnung mit Panoramablick zu vermieten; 190 m² WNFl., 3 SZ, 2 Bäder, BĂźro, Wintergarten, teilmĂśbliert, ab sofort, â&#x201A;Ź 2.500,â&#x20AC;&#x201C;/Monat + BK. Tel: +43/664/4340727

NEU â&#x20AC;˘ NEU â&#x20AC;˘ NEU â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Sieâ&#x20AC;&#x153; werden staunen! TRAUMWOHNUNG Kirchdorf i.T. â&#x20AC;&#x201C; modern â&#x20AC;&#x201C; exklusiv, Parterre mit Terrasse / Garten (ideal fĂźr Gartenliebhaber) und direktem Blick zum Wilden Kaiser, Mietpreis â&#x201A;Ź 1.500,â&#x20AC;&#x201C;. Viele Infos u. Bilder unter www.insieme.dermaler.cc So wohnen nur â&#x20AC;&#x17E;Sieâ&#x20AC;&#x153;! Infotel: +43/ 660/2150985.

: A n i g i t r a g i z ein lagertes

ž

in Brixen Top 21

trocken ge

eak

ner-st i t n e r o i F g 0 0 5 grill

ž

ž

Top 24

vom lavastein

GeschäftsďŹ&#x201A;äche G1A

Zu verkaufen:

Top-Penthouse-Wohnung Top 21: 123 m² + Dachterrasse, Abstellraum, teilmÜbliert. WohnbaufÜrderung mÜglich!

ErdgeschoĂ&#x;-Wohnung Top 24: 112 m² + Loggia, Abstellraum WohnbaufĂśrderung mĂśglich

OrdinationsďŹ&#x201A;ächen (bereits 2 Ordinationen im Haus) sowie VerkaufsďŹ&#x201A;ächen mit groĂ&#x;er Schaufensterfront ebenerdig zu

zu vermieten!

Kontakt: Gerhard Steixner, Tel. +43/664/532 1992 E-Mail: info@hss-immobilien.at

www.hss-immobilien.at

K ufstein/Altstadt

12-23 Uhr heiĂ&#x;e KĂźche  Kufstein  T: +05372 62 138  www.auracher-loechl.at

Exklusive Wohnungen in Waidring/Tirol (Skiparadies Steinplatte)

Wohnungen von 72 m2 - 171 m2 in sonniger Aussichtslage zu verkaufen. Tiefgarage â&#x20AC;&#x201C; Aufzug â&#x20AC;&#x201C; Solaranlage â&#x20AC;&#x201C; Erdwärmepumpe â&#x20AC;&#x201C; Sauna und Whirlpool Kaufpreis: â&#x201A;Ź 2.970,â&#x20AC;&#x201C; per m2 von Privat

Kontakt: 0664/256 63 66 oder 0664/445 97 85 www.exklusivhäuser.com


54 Immobilien Verm. in St. Johann ganzjährig Tiefgaragenplatz. Tel. 0664/5453180. Kirchberg, Zentrum: 60 m2 groĂ&#x;e Wohnung langfristig zu vermieten. Tel. 05357/2535-131. KĂśssen: 118 m2-Wohnung in Traumlage zu vermieten; â&#x201A;Ź 750,â&#x20AC;&#x201C; + BK. Tel. 0676/848536421. Hopfgarten: 2-ZimmerWohnung in Aussichtslage am Penningberg zu vermieten. Kroner Realitäten GmbH, Tel. 05372/ 72272; www.kroner-realitaeten.com Landhauswhg./KitzbĂźhel/ Reith: Excl. 152 m2 a. 2 Ebenen m. 7 Zi., 2 Bädern, Kamin, Garten, 2 Carports, EBK. Tel. 0049/172/8504590. Geschäftslokal/Gastlokal, Ăźber 100 m2, KitzbĂźhel, zentr. Lage, zu vermieten. Zuschriften an den KitzbĂźheler Anzeiger unter Nr. 1384 w w w. a n z e i g e r- n e w s . c o m

Ausgabe 3

KitzbĂźhel: DG-Whg. 94 m², Loggia und Kachelofen, 2 SZ, TG. w w w . k i t z r e a l . c o m Tel. 0664/5107577, Fr. Rytir. Kl. Wohnung, 37 m2, in Fieberbrunn zu vermieten. Tel. 0664/3375669. KitzbĂźhel-Zentrum: Neu gestaltete 70 m2-Whg., exklusive Ausstattung, 2 WCs, Bad, Kochnische m. Essecke, Wohnraum, 1 SZ, Abstellraum, TG-Platz. Dauermiete mĂśglich. Tel. 0043/(0)664/1833320. KitzbĂźhel, Zentrum: Wohnung zu vermieten; ca. 140 m2, 4 Zi., 2 Bäder, vollmĂśbl., ab sofort bis Ende April, VB â&#x201A;Ź 2.500,â&#x20AC;&#x201C; inkl. BK und Haushalt (Geschirr, Bettwäsche, HandtĂźcher etc.). Tel. 0049/177/2177727. Sie suchen einen Housesitter? Tel. 0680/1203003. Sehr schĂśne, sonnige Ferienwohnungen (ca. 60-100 m2), mĂśbl., in Kirchberg zu vermieten. Tel. +43/ 5357/2806; www.machurlaub.at

T O P W O H N U N G Kirchdorf i.T. â&#x20AC;&#x201C; extravagant â&#x20AC;&#x201C; hochmodern mit einem Flair der besonderen Art (Design) â&#x20AC;&#x201C; Parterre mit Terrasse / Garten und Ausblick auf den Wilden Kaiser sowie auf das KitzbĂźheler Horn. Mietpreis incl. BK: â&#x201A;Ź 1.500,â&#x20AC;&#x201C;. Infos und Bilder unter www.insieme.dermaler.cc oder Tel. +43 660 2150985

KitzbĂźhel, Chalet mit Freizeitwohnsitz Traumlage auf der Bichlalm, KP auf Anfrage Ing. Volker Ludewig, Tel. 050100-26 359 volker.ludewig@sreal.at, www.sreal.at

Ellmau: GemĂźtliches Landhaus 120 m² WďŹ&#x201A;. zu vermieten. Kroner Realitäten GmbH, Te l . 0 5 3 7 2 / 7 2 2 7 2 ; www.kroner-realitaeten.com Kirchberg, Zentrum, Sparkassenhaus: 100 m2-Wohnung mit Balkon, 2 SZ, TG, Lift, Kellerabteil, langfristig zu vermieten. Miete: â&#x201A;Ź 1.200,â&#x20AC;&#x201C; exkl. BK. Tel. 0664/9223688. 60 m2 BĂźro- oder Praxisräume in St. Johann (Panoramanähe) im 1.OG langfristig zu vermieten. Kontakt: Tel. 05352/63710 oder 0664/1531357. REITH/KITZBĂ&#x153;HEL: Vermiete excl. Ferienwohnung, mĂśbliert, in Traumlage von 1.050 m HĂśhe. 60 m² WďŹ&#x201A;., 1 SZ, KĂźche, Stube, Wohnzi., Bad, Terrasse, Garten, (keine Haustiere), mtl. â&#x201A;Ź 1.300,â&#x20AC;&#x201C; warm. FĂźr Leute die was besonderes wollen. Tel. +49/171/2772211. Brixen i. Th.: Zentral gelegene Wohnung, ca. 45 m2, kpl. ausgestattet, fĂźr 1 Pers., langfristig zu vermieten. Tel. 0676/5720003. KitzbĂźhel/Zentrum: 2 ZimmerWohnung, ca. 60 m², Wohnraum mit offener KĂźche, Schlafzimmer, Bad, WC, Mietpreis â&#x201A;Ź 695,â&#x20AC;&#x201C; + BK. PFS IMMOBILIEN, Tel. 0664/8187258. w w w. a n z e i g e r- n e w s . c o m w w w. a n z e i g e r- n e w s . c o m

ST. JOHANN, Gasteig: Neuer Bungalow, 100 m2 + 80 m2 Terrasse, tolle Waldrandlage, â&#x201A;Ź 1.200,â&#x20AC;&#x201C; + BK. ST. JOHANN, Weitau: EFH, wie neu, ca. 130 m2 WďŹ&#x201A;. + Garten, Garage, mtl. â&#x201A;Ź 1.350,â&#x20AC;&#x201C; + BK. JOCHBERG: 1-2 Fam.Haus, KachelĂśfen, 170 m2 WďŹ&#x201A;., toller, rustikaler Ausbau, neu, Do.Garage, â&#x201A;Ź 1.700,â&#x20AC;&#x201C; inkl. BK. JOCHBERG: 3-Zi.-Gartenwhg. mit off. Kamin, 108 m2 WďŹ&#x201A;., Garage, mtl. â&#x201A;Ź 1.250,â&#x20AC;&#x201C; + BK. KITZBĂ&#x153;HEL: 3-Zi.-Whg., ca. 80 m2, 2 Bäder, sonnig, mtl. â&#x201A;Ź 750,â&#x20AC;&#x201C; + BK. KITZBĂ&#x153;HEL: Penthousewohnung, 220 m2, Stadtmitte, Sichtdachstuhl, 3 SZ, 3 Bäder, off. Kamin, â&#x201A;Ź 3.100,â&#x20AC;&#x201C; + St. + NK. KITZBĂ&#x153;HEL, am FuĂ&#x; der Bichlalm: 4-Zi.-Whg., einf. Ausst., 100 m2, off. Kamin, Galerie, mtl. â&#x201A;Ź 1.000,â&#x20AC;&#x201C; inkl. BK. KIRCHBERG: 2-Zi.-Whg. + Wintergarten, teure Ausstattung, ca. 75 m2, â&#x201A;Ź 750,â&#x20AC;&#x201C; + BK, inkl. Garage. OBERNDORF: 5-Zi.-Gartenwohnung, Erker, Kachelofen, Wintergarten, 160 m2, mtl. â&#x201A;Ź 1.750,â&#x20AC;&#x201C; inkl. BK. REITH: DHH, neu ausgeb., Kachelofen, off. Kamin, mit ELW, 170 m2 WďŹ&#x201A;. + 500 m2 Garten, mtl. â&#x201A;Ź 2.400,â&#x20AC;&#x201C; + BK. REITH: 3-Zi.-Whg., 100 m2 + gr. Wohnbalkon, im Ort, â&#x201A;Ź 1.000,â&#x20AC;&#x201C; + BK. MB - Immobilien Tel. 0049/152/04447724

Von Privat zu vermieten: Ab 1. Jänner, Stadtwohnung, 95 m2, â&#x201A;Ź 1.370,â&#x20AC;&#x201C; inkl. NK. Tel. 0664/3411279.

www.anzeiger-news.com

Te l . : + 4 3 6 6 4 1 2 0 4 5 1 8 ¡ w w w. f m i - k i t z . a t Kauf: KITZBĂ&#x153;HEL stadtnahe Penthouse-Whg. Dachterrasse, provisionsfrei, Wfl. ca. 630 m2 â&#x201A;Ź 920.000,â&#x20AC;&#x201C; KITZBĂ&#x153;HEL charmante Haushälfte, 3 Zimmer, Wfl. ca. 170 m2, Gfl. ca. 120 m2 â&#x201A;Ź 790.000,â&#x20AC;&#x201C; KITZBĂ&#x153;HEL BaugrundstĂźck mit Altbestand in Bestlage, Gfl. ca. 1700 m2 Preis a. A. 2 KIRCHBERG Penthouse Wohnung in Top-Lage, 4 Zimmer, Erstbezug, Wfl. ca. 146 m â&#x201A;Ź 900.000,â&#x20AC;&#x201C; 2 ST.JOHANN exkl. DG-Whg., Lift, Sichtdachstuhl,sonnige Aussichtslage, Wfl. ca. 151 m â&#x201A;Ź 795.000,â&#x20AC;&#x201C; Miete: KITZBĂ&#x153;HEL charm. DG-Whg. im Zentrum von KitzbĂźhel, 4 Zimmer, Wfl. 133 m2 inkl. â&#x201A;Ź 1.650,â&#x20AC;&#x201C; KITZBĂ&#x153;HEL Ferienhaus, ruhige sonnige Lage, 4 Zimmer, Wfl. ca. 160 m2 exkl. â&#x201A;Ź 2.500,â&#x20AC;&#x201C; KITZBĂ&#x153;HEL reizende DG-Whg, zentrumsnah, 2 Zimmer, Wfl. ca. 60 m2 inkl. â&#x201A;Ź 1.150,â&#x20AC;&#x201C; BRIXEN i.T. gemĂźtliche DG-Wohnung am Bauernhof, Erstbezug, Wfl. ca. 65 m2 inkl. â&#x201A;Ź 900,â&#x20AC;&#x201C; JOCHBERG Whg. im Landhausstil in sonniger Lage, 3 SZ, Wfl. ca. 160 m2 inkl. â&#x201A;Ź 1.700,â&#x20AC;&#x201C; OBERNDORFgemĂźtliche Ferienwohnung im DG, 3 Zimmer, Wfl. ca. 120 m2 exkl. â&#x201A;Ź 1.250,â&#x20AC;&#x201C; Alle weiteren Objekte finden Sie unter www.fmi-kitz.at

HĂ&#x201E;USER:

45+0)"// Exklusives modernes Haus mit hochwertiger Ausstattung, Ortsrandlage, zu verkaufen. WOHNUNGEN: ZWEIGSTELLE WĂ&#x2013;RGL "8Ă&#x161;SHM t 4BM[CVSHFS4US 5FM t 'BY E-.BJMJNNPXPFSHM!SCUBU *OUFSOFUXXXSCUBU *IS"OTQSFDIQBSUOFS JOBMMFO *NNPCJMJFOGSBHFO

)S(SBOEFS 5FM

45+0)"// 100 m2 Maisonettenwhg. + 2 Balkone und Terrasse, 1. OG + DG, hochwertige Ausstattung, TG, zu verkaufen. 1'"''&/4$)8&/%5 Einmalige Gelegenheit, 71 m2 WohnďŹ&#x201A;. + Wintergarten, groĂ&#x;zĂźg. Keller, ca. 444 m2 GrundďŹ&#x201A;, zu verk. )0$)'*-;&/ Exklusive 5-Zimmerwohnung, 2. OG mit Top-Ausstattung, zu verkaufen. BAUGRĂ&#x153;NDE:

1'"''&/4$)8&/%5'JFCFSCSVOO GĂźnstige Gelegenheit - BaugrundstĂźck mit 467 m2 voll erschlossen, genehmigter Baubescheid sowie Pläne fĂźr Blockhaus vorhanden. '*&#&3#36// 486 m2 Baugrund voll erschlossen ruhige Lage, herrliche Aussichtslage, zu verkaufen. &31'&/%03' Herrlich gelegener Baugrund im AusmaĂ&#x; von 1.103 m2 Sonnenlage, voll erschlossen, zu verkaufen.


Immobilien 55

PFS Immobilienmanagement GmbH

Hinterstadt 14, 6370 Kitzbühel, Tel.: 05356/66772, www.pfs.at Hr. Knötzl 0664/81 87 258

Exklusive Wohnungen in sonniger Lage: In schönster Kirchberger Lage sind soeben 2 Häuser mit je 4 und 5 Wohneinheiten fertig gestellt worden. Die Größen bewegen sich von 75 m² bis 207 m² mit 1 bis 4 Schlafzimmern und Bäder, offene Kamine, eingerichtete Küchen und Tiefgaragenplätze. Die exklusive Bauausführung wird durch Verwendung von Altholz und Naturstein noch unterstrichen. Kaufpreis inkl. Tiefgaragenplätze ab € 475.000,-Teilweise Mietkauf oder Miete möglich.

ZU KAUFEN GESUCHT www.euro-immo.at Wir kaufen sanierungsbedürftige Objekte, sowie Baugrundstücke (auch mit Altbestand) in Toplage, Bezirk Kitzbühel. Tel. 0664/2113400 – Euro Immobilien – 05357/35730. www.euro-immo.at Baugrundstücke in St. Ulrich in guten Lagen gesucht! Tel. 0664/ 2113400 – Euro Immobilien – 05357/35730. Einheimische sucht leistbare DGWohnung in Kitzbühel, ca. 50 m2, zu kaufen. Tel. 0664/1779730.

Herrliche Aussichten für Ihre Traumimmobilie!

Nutzen Sie jetzt die neue Immobilienplattform für den Bezirk Kitzbühel und navigieren Sie durch die beeindruckenden Panoramen unserer einzigartigen Region. Jetzt online testen!

www.immobilienmarkt-kitzbuehel.com

www.euro-immo.at Sofortankauf: 2-3-Zimmer-Wohnungen zwischen Kirchberg und Kirchdorf – sofort Bargeld. Tel. 0664/2113400 – Euro Immobilien – 05357/35730. www.euro-immo.at Wir kaufen Häuser bis € 2 Mio. Tel. 0664/2113400 – Euro Immobilien – 05357/35730. Suche Baugrund in Kirchdorf/ Erpfendorf. Tel. 0676/9552026. Einheim. sucht landwirtschaftl. Nutzfläche oder Landwirtschaft zur Bewirtschaftung. Tel. 0664/2726858.

by ImmoSolutions Kitzbühel GmbH

21. Jänner 2010


56 Stellenmarkt ST. JOHANN: Suche schĂśnes BaugrundstĂźck oder Einfamilienhaus zu kaufen. AWZ Immobilien: www.Arztfamilie.at â&#x20AC;&#x201C; Tel. 0664/ 7886556. Barzahler sucht Baugrund in sonniger Alleinlage im Bezirk. Zuschriften an den KitzbĂźheler Anzeiger unter Nr. 1382. Wohnung, ca. 100 m², in KitzbĂźhel Zentrum zu kaufen gesucht; ErdgeschoĂ&#x; oder mit Lift + Garage. Zuschriften an den KitzbĂźheler Anzeiger unter Nr. 1383. KITZBĂ&#x153;HEL: 2- und 3-ZimmerWohnung fĂźr Unternehmer zu kaufen gesucht. AWZ Immobilien: w w w. Z e n t r u m s n ä h e . a t Tel. 0664/7886556.

Ausgabe 3

ZU MIETEN GESUCHT Ehepaar sucht gr. 1-2 Zi.-Whg., KitzbĂźhel-Zentrum, ab Ostern, zu mieten; ganzj. u. langfr.; Mietvorauszahlung mĂśgl.; ev. Kauf. Tel. 05356/ 63463 od. 0676/5954403. Einheim. Fam. sucht 76-90 m2-Whg. in Kirchberg. Tel. 0664/8601895. Gesucht: Landhaus mind. 170 m² WďŹ&#x201A;. mit 2 Bädern in erhĂśhter Aussichtslage fĂźr MĂźnchner Unternehmerpaar bis zu einer Miete von â&#x201A;Ź 2.500,â&#x20AC;&#x201C;/mtl. Kroner Realitäten GmbH, Tel. 05372/72272; www.kroner-realitaeten.com AbschlieĂ&#x;bare Garage, Umgebung KitzbĂźhel, zu mieten gesucht. Tel. 0676/7144168.

SeriĂśses, solventes Ehepaar sucht Ferienwohnung in KitzbĂźhel od. nähere Umgebung, im Alpinen Stil, mit erstklassiger Ausstattung, WďŹ&#x201A;. ca. 60-100 m2. Tel. 0049/170/1829927. SeriĂśser Filialist sucht kleines Ladenlokal, bis 35 m2, im Zentrum von KitzbĂźhel. BuerovonSchwerin@web.de oder SMS: +49/175/9431609. Holländischer Reiseveranstalter sucht FERIENHĂ&#x201E;USER in Skigebieten. SKICHALETS.NL, Noordkade 64, NL-2741 EZ Waddinxveen. Tel. +31/182/634523 oder Fax: +31/182/634792 oder Email: info@skichalets.nl Suche in KitzbĂźhel, zentrumsnah, abschlieĂ&#x;baren Parkplatz o. ä. zu mieten od. zu kaufen. Rudi Langer, Tel. 0049/172/8401643.

In der KW 4 erscheint wieder das Sonderthema

Hochzeit extra

Redaktions- und Annahmeschluss am Montag, 25. Jänner 2010, 17 Uhr. Auskßnfte: 05356-6976-15 werbung@anzeiger-news.com

STELLENMARKT KITZBĂ&#x153;HELER ANZEIGER

;MVWYGLIRIMRIR6ITVmWIRXERXIRMR *Â&#x201A;VIMRIVIMFYRKWPSWIiFIVRELQIYRHHIR[IMXIVIR%YWFEYIMRIWFIWXIRW IMRKIJÂ&#x201A;LVXIR4VMRXQIHMYQWMQ6EYQ/MX^FÂ&#x201A;LIPWYGLIR[MVMQ&IVIMGL %R^IMKIRZIVOEYJIMRIR6ITVmWIRXERXIRMRQMX)VJELVYRK (EVÂ&#x201A;FIVLMREYWZIVXVIXIR7MIFIMHMZIVWIR:IVERWXEPXYRKIR HMI1EVOIEPW*Â&#x201A;LVYRKWTIVW}RPMGLOIMX7MIOIRRIR/MX^FÂ&#x201A;LIPYRHLEFIR *VIYHIEQ:IVOEYJWS[MIHIV/SQQYRMOEXMSRQMX/YRHIRYRH-RWXMXYXMSRIR 7MIXVIXIRWMGLIVEYJYRHEVFIMXIRKIVRIWIPFWXWXmRHMK (ERRWMRH7MIFIMYRWVMGLXMK -RXIVRWXILX-LRIRIMRIMRKIWTMIPXIW8IEQ^YV 9RXIVWXÂ&#x201A;X^YRK^YV:IVJÂ&#x201A;KYRK -RXIVIWWMIVX#(ERRWIRHIR7MIMLVIEYWWEKIOVmJXMKIR &I[IVFYRKWYRXIVPEKIRQMX0MGLXFMPHERHIR /MX^FÂ&#x201A;LIPIV%R^IMKIV-Q+VMIW/MX^FÂ&#x201A;LIP YRXIV'LMJJVI2V


Stellenmarkt 57

21. Jänner 2010

Ordinationsgehilfin mit Erfahrung, 20 Std./Wo., in St. Johann gesucht. Zuschriften an den Kitzbüheler Anzeiger unter Nr. 1385. Haushaltshilfe gesucht, in Kitzbühel. Tel. 0664/6483710. Hotel Bechlwirt in Kirchberg sucht ab sofort Zahlkellner/in. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an Frau Mauracher, Tel. 05357/2205 (nur vormittags). Wir suchen freundl. Serviererin von 17 bis 22 Uhr. Gasthof Dorfwirt, 6353 Going, Tel. 05358/2411. BP-Tankstelle, St. Johann, sucht für 2 Monate eine hübsche Mitarbeiterin, bei bester Bezahlung. Tel. 0664/3425664, ab 18 Uhr. LOIS STERN sucht für Dienstag und Mittwoch abends eine Aushilfe im Service. Tel. 05356/74882. Wir suchen PUTZHILFE in Kitzbühel, 1x wöchentlich, halbtags. Tel. 0650/5007416.

S

U C H E N ELEKTROINSTALLATEUR zum sofortigen Eintritt! ELEKTRO STROBL Brixen im Thale Tel. 05334-8112-0 Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir ab sofort 1 TISCHLER 1 TISCHLER-LEHRLING (bzw. ab Sommer 2010). Tischlerei Stefan Hofer, Bahnhofstraße 18, 6372 Oberndorf, Tel. 0664/2068136, Hr. Hofer

Pflegehilfe: Slowakische Krankenschwester mit selbstständigem Gewerbe sucht neuen Pflegeplatz. 8-jährige Pflegeerfahrung in Österreich, liebevolle Betreuung, gute Deutschkenntnisse, Führerschein. Tel. 0650/5530929.

Wir suchen eine(n) KRIPPENHELFER(IN) für 20 Wochenstd., Erfahrung in Kinderbetreuung und Führerschein B erwünscht. Ihre schriftl. Bewerbung richten Sie bitte an: KAPA Kinderstube, Neubauweg 25, 6380 St. Johann/T.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir:

• ZIMMERER Facharbeiter

• TECHNISCHER-ZEICHNER Lehrling oder Facharbeiter

Osanna GesmbH. & Co. KG.

SUCHE ab sofort fleißige, erfahrene selbstständige Frau, die gerne in unserem Haushalt in Kitzbühel arbeiten möchte, ca. 20 Std. pro Woche, Montag bis Freitag. Tel. 0676/3000123

Wir verstärken unser Team und suchen eine/n:

VERKAUFSBERATER/IN BAUSTOFFE im Außendienst (Gewerbekunden)

Dienstort: Standort Kirchdorf Ihr Aufgabengebiet: • Betreuung bestehender Kunden • Gewinnung von Neukunden • Erkennen und Ausschöpfen von Marktpotenzial • Kundenbeziehungsmanagement (Key Account Kunden) • aktive Mitgestaltung und Umsetzung der Verkaufsziele • nachhaltige Steigerung der Ergebnisse in Ihrem Verkaufsgebiet • Kunden- und teamorientierte Zusammenarbeit mit allen internen Abteilungen Ihre Qualifikationen: • abgeschlossene technische, handwerkliche oder kaufmännische Ausbildung • Know-how in der Baustoffbranche • dynamische Vertriebspersönlichkeit mit Erfahrung im Verkauf • kontaktstark • genaue und selbstständige Arbeitsweise • Offenheit für Veränderungen und Interesse, Neues anzupacken und umzusetzen • begeisterungsfähige und durchsetzungsstarke Persönlichkeit mit ausgeprägter Eigeninitiative • Motivation zur laufenden persönlichen Weiterentwicklung im Rahmen einer gelebten Unternehmenskultur Wir bieten: • leistungsgerechte Entlohnung • eigener Firmen-PKW, auch zur privaten Nutzung Es erwarten Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit, gezielte Fortbildung und gute Aufstiegschancen in einem erfolgreichen Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (inkl. Lebenslauf und Lichtbild) an:

UNSER LAGERHAUS WHG Lagerhaus Kirchdorf zH. Herrn Michael Jauk Innsbrucker Str. 49 • 6382 Kirchdorf • Tel.: 05352 / 62 254-13 michael.jauk@unser-lagerhaus.at

Human Resources & Recht

www.unser-lagerhaus.at

B A U F I R M A

Pass-Thurn-Straße 48 • A-6370 Aurach Tel. 05356 / 64076 • Fax 05356 / 73444-22 osanna@a1.net


58 Stellenmarkt

Ausgabe 3

Suchen ab Anfang Februar KORREKTURLESER/IN mit sehr guten Rechtschreib- und Grammatikkenntnissen, für jeweils dienstags. Geringfügige Beschäftigung. Bewerbungen an: fusser@anzeiger-news.com

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen jungen GWH-Installateur-Gesellen, der anstrebt schnell selbstständiger Obermonteur zu werden! Gute, leistungsgerechte Entlohnung und ein Firmenauto zählt bei uns zum Standard! Ein abgeschlossener Präsenzdienst ist Vorraussetzung für einen Ganzjahresjob im Brixental! Zuschriften an den Kitzbüheler Anzeiger unter Nr. 1378.

Suche für KEBAB-Stand in Kitzbühel Aushilfe, halbtags, für 5- od. 6-Tage pro Woche. Gute Bezahlung. Tel. 0676/4278547.

Zuverlässige, gewissenhaft arbeitende Reinigungskraft für Ordination in Waidring und privat gesucht. Tel. 05353/5990.

mit abgeschlossener Ausbildung. Wir bieten Möglichkeiten zur Weiterbildung, ein harmonisches Betriebsklima und gute Verdienstmöglichkeiten. Bewerbungen bitte an: Elektro Moser GmbH, Hubert Moser, Klausnerhöhe 14, A-6365 Kirchberg, Tel. 05357/3355 od. office@elektrotechnikmoser.at

Suchen ab sofort FLIESENLEGER mit Lehrabschlussprüfung für unseren Betrieb in Fieberbrunn. Bewerbungen, nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 05354/57060.

Fünfköpfige Schweizer Familie (Kinder 13 J., 10 J. und 5 J.) sucht eine freundliche und fleissige

www.plantec.at

•• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• •• ••

Wir suchen Verstärkung:

Kundendienstmonteur

HAUSWIRTSCHAFTERIN (80%)

Ingenieurbüro mit Schwerpunkt Statik und Tragwerksplanung sucht zur Verstärkung seines Teams einen • BAUTECHNIKER zur Ausarbeitung von Schalungs- und Bewehrungsplänen und teilweiser Ausarbeitung von statischen Bemessungen Sollten Sie über die notwendigen Kenntnisse verfügen und Interesse an der Mitarbeit in einem, sich ständig weiterentwickelnden Team haben, richten Sie Ihre Bewerbungen an: ZT Büro planTEC, Josef Pirchl Strasse 17, 6370 Kitzbühel; office@plantec.at – Tel. 0664/4046072.

Arbeitsort: Gemeinde am Zürichsee, 10 Min. von Zürich entfernt. Arbeitsbeginn: Gewünscht auf Beginn 2010. Die Arbeitgeberin stellt Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung zur Verfügung und entrichtet ein attraktives Gehalt. Eine Einliegerwohnung im Haus der Familie steht zur Verfügung. Arbeitstage: Montag bis Donnerstag; Freitag bis Sonntag sind arbeitsfrei und für mögliche Heimreisen nutzbar. Wir wenden uns an eine Person mit entsprechender Arbeitserfahrung. Sie sind Nichtraucherin und besitzen einen gültigen Führerschein. Interessierte melden sich bitte mit vollständigen Bewerbungsunterlagen an: bettinajung@bluewin.ch

Als einer der führenden Baustoffhändler in der Region suchen wir zum ehest möglichen Eintritt eine(n) kundenorientierte(n)

FACHVERKÄUFER/IN FÜR BAUELEMENTE IM AUSSENDIENST

Dienstort: Standort Kirchdorf Ihr Aufgabengebiet: • Beratung u. Verkauf von Fenstern, Türen, Toren und Sonnenschutz samt Zubehör • aktive Marktbearbeitung im Verkaufsgebiet • Gewinnung von Neukunden • Marktbeobachtung und Objektverfolgung • aktive Mitgestaltung und Umsetzung der Verkaufsziele • Zusammenarbeit mit unserem Innendienst und Industriepartnern Ihre Qualifikationen: • abgeschlossene technische, handwerkliche und/oder kaufmännische Ausbildung • Branchen- und Marktkenntnisse erwünscht • gute EDV-Kenntnisse (MS-Office) • genaue und selbstständige Arbeitsweise • Offenheit für Veränderungen und Interesse, Neues anzupacken • unternehmerisches Denken und Handeln Wir bieten: • langfristiges Arbeitsverhältnis in einem gesunden Unternehmen • flexible Arbeitszeit • gute Verdienstmöglichkeiten • gezielte Weiterbildung • eigener Firmen-PKW, auch zur privaten Nutzung Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inkl. Lebenslauf und Lichtbild senden Sie bitte an:

UNSER LAGERHAUS WHG Lagerhaus Kirchdorf zH. Herrn Michael Jauk Innsbrucker Str. 49 • 6382 Kirchdorf • Tel.: 05352 / 62 254-13 michael.jauk@unser-lagerhaus.at

Human Resources & Recht

www.unser-lagerhaus.at

Präzision, die Sicherheit gibt

WP-Wörgartner Produktions GmbH Werkzeugbau Metallwarenerzeugung Bahnhofstraße 21, 6372 Oberndorf Tel.: 0043/(0)5352/63588-11 Fax: 0043/(0)5352/63588-16 e-mail: verwaltung@woergartner.com Internet: www.woergartner.com

Einer der modernsten Werkzeugbau- und Stanzereibetriebe Westösterreichs – zertifiziert nach ISO 9001 und 14001 – sucht zur Ergänzung des Teams eine/n

METALLFACHARBEITER/IN für den Bereich Stanzerei Wir denken in erster Linie an eine/n Mitarbeiter/in mit einer abgeschlossenen Ausbildung als Werkzeugmacher, Maschinenschlosser, HTL-Ausbildung oder KFZ-Mechaniker. Weiters suchen wir:

HILFSKRÄFTE für einfache Handmontagetätigkeiten, befristet für ca. 4-5 Monate. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Stellenmarkt 59

21. Jänner 2010

Karrieren fördern Ideen umsetzen Chancen nutzen Kräfte freisetzen Die neue BAWAG P.S.K. ist eine der größten Kundenbanken Österreichs und hat sich als Ziel gesetzt, diese starke Marktposition durch noch mehr Kundennähe und Top Produkt- und Beratungsqualität weiter dynamisch auszubauen. Sie möchten die Zukunft mitgestalten bzw. Veränderungen herbeiführen? Nehmen Sie Ihre Karriere in die Hand und verstärken Sie unsere Filiale in Kitzbühel als

Ihre Aufgaben:  kompetente Beratung in Produktfragen  aktiver Verkauf unserer Produkte  Intensivierung bestehender Kundenbeziehungen  Akquisition von Neukunden im Privatkundengeschäft

Wir bieten:  ein dynamisches, herausforderndes berufliches Umfeld in einer österreichischen Bank mit internationaler Eigentümerstruktur  leistungsorientierte Vergütung durch klare Zielvereinbarungen  exzellente fachliche und persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten  Fokus auf die Förderung vorhandener Talente und Führungskräfteentwicklung Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte online unter www.bawagpsk.com Rubrik Karriere/Jobbörse.

KFZ-TECHNIKER/IN

Dienstort: Werkstätte Kirchdorf Ihre Qualifikationen: • Kenntnisse im Bereich Spengler und Lackierer • abgeleisteter Zivil- bzw. Präsenzdienst • Eigeninitiative • Verantwortungsbewusstsein Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem stabilen, expandierenden Unternehmen, eine leistungsbezogene Entlohnung sowie die Möglichkeit zur permanenten fachlichen und persönlichen Weiterbildung und freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. UNSER LAGERHAUS WHG Human Resources Management zH. Frau Doris Stromberger-Pagella Südring 242 • 9020 Klagenfurt Tel.: 0463 / 3865-612 bewerbung@unser-lagerhaus.at

Human Resources & Recht

www.unser-lagerhaus.at

Suche für Wintersaison Kellner/in und Küchenhilfe. Tagesbetrieb, Schifahrer. Alpengasthaus Stanglalm, Oberndorf, Tel. 05352/64725.

Suche für Sommersaison Praktikantin für Service und engagierten Jungkoch für ausgezeichnete Küche. Golfrestaurant Schwarzsee, Tel. 0664/1363386.

Ihr Profil:  kaufmännische Ausbildung  idealerweise einschlägige Berufserfahrung  ausgeprägte Vertriebs- und Kundenorientierung  Freude am Verkauf

Wir verstärken unser Team und suchen eine/n:

Suche ab sofort 40 Std.-Vollzeitkraft für Tankstelle in Kirchdorf, Schichtbetrieb. Tel. 0664/4298559.

Suche ab sofort Reinigungskräfte in Jochberg: (Fr. + Sa.), ca. 5-6 Std. sowie für 30 Std./Wo. Hausbetreuung Monitzer, Tel. 0664/3806012.

KUNDENBETREUER/IN

www.bawagpsk.com

Suche Aushilfe für Zimmer am Wochenende (Fr.-So.). Pension Noichl, Aurach, Tel. 0664/7830457.

Tüchtige Frau für Service u. Küche von Pensionsbetrieb, ab 18 Uhr, gesucht. Tel. 05352/63126.

Gasthof MAUTH St. Johann Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n motivierte/n, fleißige/n und verlässliche/n

KOCH/KÖCHIN und ABWÄSCHER/IN. 5-Tage-Woche, Kost und Logis frei. Bewerbungen unter Tel. 05352-62242.

WIR SUCHEN ab sofort eine Reinigungsfrau für die Instandhaltung unserer Fliesen Ausstellung in St. Johann, auf Basis Geringfügige Beschäftigung, 8 Std/Woche. Fliesen Harasser GmbH & Co. KG, Fieberbrunner Str. 20, 6380 St. Johann, Tel. 05352/63358. NACHHILFE in English from € 10,– per hour. University of Cambridge TEFL qualified native English speaker (Emma Barr, BA). Tel. 05352/ 20504 od. englishinstjohann@live.at Zuverlässige Frau, vormittags 2-3 Tage (geringfügig) für Zimmer & Frühstück, ab sofort gesucht. Hotel Gruber, St. Johann, Tel. 61461. Grillen Sie gerne? Dann sind Sie vielleicht unser(e) neue(r) Mitarbeiter(in). Im März 2010 eröffnet in Kitzbühel WEBER WORLD, ein Spezialgeschäft rund ums Grillen, vom Markführer WEBER. Technisches Interesse, Spaß beim Kochen und Freude beim Verkauf hochwertiger Markenartikel sind hier Voraussetzung. Es handelt sich um eine Ganztags- oder Teilzeitbeschäftigung. Bitte senden Sie uns Ihre ausführliche Bewerbung mit Lichtbild an: Schmidt Freizeit, Frau Eva Exenberger, Tiroler Str. 23, 6322 Kirchbichl; www.schmidt-freizeit.at

Der Sozial- und Gesundheitssprengel Kitzbühel, Aurach und Jochberg

BEI DEN BESTEN DABEI SEIN. WIR WOLLEN SIE! Austria Trend Hotels & Resorts ist die größte österreichische Hotelgruppe und befindet sich auf Expansionskurs. Zur Verstärkung unseres Teams im Hotel Schloss Lebenberg´´´´´ suchen wir Sie als:

Rezeptionist/In Geben Sie unseren Gästen Ihr Bestes. Wir unterstützen Sie dabei und freuen uns auf Ihre Bewerbung. Hotel Schloss Lebenberg z.H. Frau Daniela Steiner, Lebenbergstrße 17, 6370 Kitzbühel Tel.:+43/5356/6901-813, verwaltung.schloss.lebenberg@austria-trend.at, www.austria-trend.at

sucht zur Erweiterung des Teams der Abteilung Hauskrankenpflege

Pflegekräfte (dipl. Gesundheits u. Krankenschwestern/pfleger, Pflegehelfer/innen, Heimhelfer/innen) mit Führerschein B (Teilzeitbeschäftigung, Jahresstelle). Wir bieten Ihnen eine Anstellung mit allen sozial- und arbeitsrechtlichen Ansprüchen und berufsbegleitender Betreuung. Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie an: Sozial- und Gesundheitssprengel Kitzbühel, Aurach und Jochberg, Hornweg 20, 6370 Kitzbühel 


60 Kleinanzeiger

Ausgabe 3

KLEINANZEIGER KITZBĂ&#x153;HELER ANZEIGER ALTE BAUERNMĂ&#x2013;BEL â&#x20AC;&#x201C; Tel. 0049/ 8033/7235 â&#x20AC;&#x201C; Kiefersf. â&#x20AC;&#x201C; Bilder: wachtl@ymail.com

KFZ

Prächtiges, antikes Uhupräparat, â&#x201A;Ź 500,â&#x20AC;&#x201C;. Tel. 0049/170/2787050.

Verkaufe VW Bus Multivan, Bj. 2008, VB â&#x201A;Ź 33.000,â&#x20AC;&#x201C;. Tel. 0664/2850890. Verkauf Opel Corsa, Bj. 96, nur 78.000 km, Diesel, garagengepďŹ&#x201A;egt + guter Zustand. PrĂźfbericht vorhanden; Pickerl bis April. Tel. 0664/ 4340905 (ab 18.00 Uhr). Verkaufe VW Sharan TDI Highline 4motion, 116 PS, Bj. 02, 142.000 km, Pickerl bis 01/2011, VB â&#x201A;Ź 10.700,â&#x20AC;&#x201C;. Tel. 0664/4432266.

VERSCHIEDENES

Suche liebe Frau fĂźrs Leben! Zw. 4555 J., Bez. Kitzb. ist bevorzugt. Ich wohne im Pillerseetal, bin 65 J. 1,63 m groĂ&#x;, NR und Nicht-Trinker. Gibt es keine Nichtraucherin mehr - wo bist du? Zuschriften an den KitzbĂźheler Anzeiger unter Nr. 1339. Verkaufe kpl. Gitterbett-Set, Bettschutzgitter, Babyskianzug f. Maxi Cosy in blau, Babykostwärmer, Laufstall, FuĂ&#x;sack. Tel. 0664/4300299. Privat: Laptop-Einschulung gegen Bezahlung. Tel. 0664/9332105. Mobile Physiotherapie und FuĂ&#x;pďŹ&#x201A;ege, Kirchberg/Umgeb., Mi., Fr. u. Sa. Tel. 0664/2021449.

DOGGIE EXPRESS PFLEGE - VERKAUF - COACHING

Dein Partner fĂźr alle â&#x20AC;&#x17E;haarigenâ&#x20AC;&#x153; Angelegenheiten Pflege:6FKHUHQ6FKQHLGHQ7ULPPHQ8QWHUZROOHHQWIHUQHQ (QWĂ&#x20AC;O]HQ+LOIHEHLDOOJHPHLQHQ3Ă HJHIUDJHQ Ich komme zu euch nach Hause, damit der Vierbeiner in heimischer Umgebung die Pflege stressfrei genieĂ&#x;en kann. Verkauf:$XVJHZlKOWH+XQGHEHNOHLGXQJXQG$FFHVRLUHV IÂ UGHQPRGHEHZXVVWHQ9LHUEHLQHU Coaching:7UDLQLQJXQG(U]LHKXQJVEHUDWXQJLQQHUKDOEGHU)DPLOLH %ULWWD/HGZLJ(USIHQGRUI 7HO

Verkaufe nagelneuen Ski, noch nie gefahren. Head Chip Liquidmetal mit original Head Bindung 1,64 m. Neupreis â&#x201A;Ź 900,â&#x20AC;&#x201C;; abzugeben fĂźr â&#x201A;Ź 600,â&#x20AC;&#x201C;. Tel. 0049/175/5281877.

WINTERSCHLUSS

KITZBĂ&#x153;HEL

26.01.: FAHRT ZUM NACHTSLALOM SCHLADMING, â&#x201A;Ź 26,â&#x20AC;&#x201C;. Bustouristik Aufschnaiter, Aurach, Tel. 05356/6969.

Mag. phil. K. Hartmann

KRAPFENESSEN am Di. 26. u. Mi. 27. Jänner, ganztägig im CafÊ Kaiserstßberl, Tankstelle Griesenau. Tel. 05352/64102.

Akademisch geprĂźfte Ă&#x153;bersetzerin u. Dolmetscherin fĂźr die engl. u. ital. Sprache Ăźbernimmt Ă&#x153;bersetzungen, PC-Schreib- u. Korrekturarbeiten u. gibt Nachhilfe.

w w w. a n z e i g e r- n e w s . c o m

Tel. 0 53 56/66 149 â&#x20AC;˘ Fax 0 53 56/73049

4#052146'Â&#x2DC;Ă&#x192;$'45+'&.70)'0 WALTER MONITZER '.T #:UNIGIJfJJNHHÂ&#x2DC;1$+.UNJJHfGLNJNEF 999T/10+6<'4T-+6<T0'6Â&#x2DC; g#+.U*#75/'+56'45'48+%'u-+6</#+.T0'6

EHg6Ă&#x2C6;)+)#//'.64#052146'+41.g#.<$74)g+0<g+'0

,ȨÉ&#x153;ÉşŇ&#x2021;Č?ǸɤÉ&#x153;É´ Nageldesign Medizinische FuĂ&#x;pďŹ&#x201A;ege Massage, Kosmetik Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo.-Fr., 10-18 Uhr oder nach Terminvereinbarung. 6370 KitzbĂźhel â&#x20AC;˘ Jochbergerstr. 18, Top 16 - 2. Stock (ehemalige Eurotours Gebäude) Tel. 05356-20262

Besuchen Sie unseren Schauraum!

Kßhl- und Gefriergeräte der fßhrenden Qualitätsmarken 3"%*0t&-&,530t'&3/4&)&/t)"64)"-54&-&,530/*,

HINTERHOLZER KG

,JU[CĂ IFMt)PSOXFHt5FMt'"9 'BDINĂ&#x160;OOJTDIF.POUBHFOt&JHFOF3FQBSBUVSXFSLTUĂ&#x160;UUFt,BCFM4BUFMMJUFO'FSOTFIFO


Kleinanzeiger 61

21. Jänner 2010

4

HÜchstpreise fßr alte jagdliche Gegenstände. Christian Ball, Tel. 0660/1621214.

FĂźr Sigi

Tapezierermeister Peter Siegl: Fachgerechte AusfĂźhrung aller Polster- u. Vorhangarbeiten. GroĂ&#x;e Auswahl an Stoffen. St. Johann in Tirol, Innsbrucker StraĂ&#x;e 90, Tel. 0664/3403120.

Zum Geburtstag recht viel GlĂźck, immer vorwärts, nie zurĂźck, wenig Arbeit recht viel Geld, groĂ&#x;e Reisen in die Welt, jeden Tag gesund sich fĂźhlen, sechs richtig im Lotto spielen, ab und zu ein Gläschen Wein, dann wirst du immer glĂźcklich sein!

Rauchfrei â&#x20AC;&#x201C; Idealgewicht â&#x20AC;&#x201C; Stress usw. â&#x20AC;&#x201C; Hypnose-center.at â&#x20AC;&#x201C; Tel. 0664/4000769. KAUFE ALLES ALTE! MĂśbel, Bilder, Uhren, Porzellan und ganze Verlassenschaften sowie WohnungsauflĂśsungen. Tel. 0650/7722703.

WĂźnschen Dir Waltraud & Manuel KAUFE ANTIKE GEGENSTĂ&#x201E;NDE ALLER ART! MĂśbel, Bilder, Uhren Porzellan, Jagdgegenstände, Orden, usw. Tel. 0664/4519003 oder 0676/4942071.

Suche 7 Modelle fĂźr PermanentMake up zum Selbstkostenpreis von â&#x201A;Ź 350,â&#x20AC;&#x201C;, fĂźr Ober-/Unterlid, Brauen und Lippen + Kontur. Mobile Massagen, täglich ab 8 Uhr, im Raum KitzbĂźhel, Aurach, Jochberg, Reith, Kirchberg. Tel. 0676/ 9157541 SPEZIALIST FĂ&#x153;R MALERRENOVIERUNGSARBEITEN â&#x20AC;&#x201C; da sind Sie bei uns richtig! DurchfĂźhrung aller Malerarbeiten * NMC StuckproďŹ le * Zweit-WohnsitzRenovierungen * Beste Beratung * Fixer Termin * 1A-AusfĂźhrung! Firma ObermĂźller â&#x20AC;&#x201C; www.dermaler.cc â&#x20AC;&#x201C; Kirchdorf i.T. â&#x20AC;&#x201C; Tel. 05352/67011 oder 0664/3836989.

GenieĂ&#x;en Sie eine entspannende, wohltuende GanzkĂśrper- oder Teilmassage, mit ruhiger Hintergrundmusik, und dem Duft ätherischer Ă&#x2013;le. Anfrage unter Maria Hogenhout, Achenweg 30, 6364 Brixen im Thale, Tel. 0664/2659347. Ich freue mich auf Ihren Anruf! FerienwohnungsauflĂśsung: Alles neu, max. 30 Tage gebraucht, 3 SZ, WZ, Esszimmer, Waschmaschine, Trockner und Haushaltswaren. Tel. 0049/177/2177727.

Zum

10. Jahrestag wollen wir gemeinsam am 27. Jänner 2010, um 19 Uhr, in der Pfarrkirche Aurach an unseren Miky denken. Gerti, Christian und Rene

NACHHILFE in Rechnungswesen, EDV u. Englisch. Tel. 0664/5876124

In der KW 4 erscheint wieder das Sonderthema

Kunsthandwerker Jerger bietet: Stuck/Säulen/Naturstein/GewÜlbebau! Trockenbau/Renovierung/ Restaurierung! Mauer/Putz/Fliesen/ Holz! Gut u. gßnstig! Tel. 0049/8035/ 4770; mobil: 0049/173/3725236.

Hochzeit extra

Sprachferien England fßr 12-15 Jährige; 3 Wo. im Sommer. Prospekt: Tel. 0650/4320815 oder www.sprachferien-england.com www.BURGSTALLER.de Antiquitäten Aurach

Redaktions- und Annahmeschluss am Montag, 25. Jänner 2010, 17 Uhr. Auskßnfte: 05356-6976-15 werbung@anzeiger-news.com

Sonnige, leuchtende Tage, nicht weinen, weil sie vergangen, lächeln, weil sie gewesen.

Danksagung

Ă&#x2026;8QGPHLQH6HHOHVSDQQWHZHLWPHLQH)O JHODXV Ă RJGXUFKGLHVWLOOHQ/DQGHDOVĂ |JHVLHQDFK+DXVH´

Wir danken von Herzen allen die unsere liebe Mutter, Frau

1DFKODQJHU.UDQNKHLWHQWVFKODIHQ)UDX

Susanne DÜrler auf ihrem letzten Weg begleitet haben. Unser besonderer Dank gilt: - ihrem Hausarzt Herrn Dr. Michael Koprowski - dem Sozial- und Gesundheitssprengel Kitzbßhel - Herrn Pfarrer Mag. Michael Struzynski - Herrn Toni Kili fßrs Rosenkranzgebet - Herrn Prof. Alois Pletzer fßrs Orgelspiel - der TrauerHilfe Kitzbßheler Bestattung Kitzbßhel, im Jänner 2010

Die Trauerfamilie

*HUWL3KHOSV0XQG\ JHE+|FN

6HSWHPEHU LQ.LW]EÂ KHO

Â&#x201A;'H]HPEHU LQ3HQQV\OYDQLD86$

(VWUDXHUQXPVLH 0DUF7KRPDVXQG%ULDQ6|KQH &KULVWLDQ1LFNL-HVVLFD(QNHO :ROIJDQJ 5HQDWHPLW%LUJLWXQG5HLQKDUW


62

Ausgabe 3

Danksagung Ein herzliches DankeschĂśn fĂźr die Anteilnahme am Tode unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma und Uroma, Frau

Hildegard Witzmann geb. GroĂ&#x;mann SeniorcheďŹ n vom Hotel Seebichl â&#x20AC;&#x201C; KitzbĂźhel und Hotel Stefanie â&#x20AC;&#x201C; Bad VĂśslau

Unser besonderer Dank gilt: - ihrem Hausarzt Dr. Michael Seng fßr die langjährige Betreuung - Frau Pastorin Mag. Gundula Hendrich fßr die wßrdevolle Gestaltung der Verabschiedung - den Kitzbßheler Trachtensängern fßr die feierliche musikalische Umrahmung - der TrauerHilfe Kitzbßheler Bestattung fßr die hilfreiche Unterstßtzung Kitzbßhel, im Jänner 2010

Die Trauerfamilien

'$1.(

$OOHQGLHLKQXQGXQVLQVHLQHQOHW]WHQVFKZHUHQ7DJHQVRWDWNUlIWLJXQWHUVWÂ W]WKDEHQ $OOHQGLHLKQVR]DKOUHLFKDXIVHLQHPOHW]WHQ:HJEHJOHLWHWXQG

5XGROI+OHEHW]

HLQHQZÂ UGLJHQ$EVFKLHGEHUHLWHWKDEHQ 8QVHUEHVRQGHUHU'DQNJLOW VHLQHP+DXVDU]W'U+HOPXWK2EHUPRVHUIÂ UGLHODQJMlKULJH)UHXQGVFKDIWXQGIÂ UVRUJOLFKH%HWUHXXQJ +HUUQ3IDUUHU0DJ0LFKDHO6WUX]\QVNLIÂ UGLHIHLHUOLFKH*HVWDOWXQJGHU9HUDEVFKLHGXQJ +HUUQ7RQL.LOLIÂ UV5RVHQNUDQ]JHEHW GHQ.LW]EÂ KHOHU:HLVHQEOlVHUQIÂ UGLHPXVLNDOLVFKH8PUDKPXQJ DOOHQVHLQHQWUHXHQ)UHXQGHQXQGODQJMlKULJHQ$UEHLWVNROOHJHQ GHP7HDPGHU7UDXHU+LOIH.LW]EÂ KHOHU%HVWDWWXQJIÂ UGLHKLOIUHLFKHXQGOLHEHYROOH8QWHUVWÂ W]XQJ 'DQNHIÂ UGLHYLHOHQ=HLFKHQGHU)UHXQGVFKDIWIÂ UMHGHVWU|VWHQGH:RUWIÂ UMHGHQPLWIÂ KOHQGHQ+lQGHGUXFN MHGH%OXPHMHGH.HU]HXQGIÂ UMHGHV*HEHW .LW]EÂ KHOLP-lQQHU&KULVWLDQXQG5HLQKDUG

'DQNVDJXQJ

(VLVWXQVHLQDXIULFKWLJHV%HGÂ UIQLVDOOHQ9HUZDQGWHQ)UHXQGHQ1DFKEDUQXQG%HNDQQWHQ GLHXQVHUHOLHEH0DPD2PDXQG8URPD

/LVO2EHUPRVHU

DXILKUHPOHW]WHQ:HJEHJOHLWHWKDEHQKHU]OLFK]XGDQNHQ 8QVHUEHVRQGHUHU'DQNJLOW

Â&#x201A;

3IDUUHU0DJ0LFKDHO6WUX]\QVNLIÂ UVHLQHWU|VWHQGHQ:RUWHXQGGLHIHLHUOLFKH*HVWDOWXQJGHU0HVVH 'U+HOPXWK2EHUPRVHUIÂ UGLHMDKUHODQJHOLHEHYROOHlU]WOLFKH%HWUHXXQJ GHQ.LW]EÂ KHOHU7UDFKWHQVlQJHUQIÂ UGLHPXVLNDOLVFKH8PUDKPXQJ GHP7UDFKWHQYHUHLQ.LW]EÂ KHOIÂ UGDVHKUHQYROOH*HOHLW GHU7UDXHU+LOIH.LW]EÂ KHOHU%HVWDWWXQJIÂ UGLHKLOIUHLFKH8QWHUVWÂ W]XQJ .LW]EÂ KHOLP-lQQHU'LH7UDXHUIDPLOLHQ

Danksagung fĂźr Frau

Marianne Rothart

â&#x20AC; 17. Dezember 2009 langjährige Volksschullehrerin in St. Johann DANKE - fĂźr die liebevolle Betreuung im Seniorenheim St. Johann DANKE - Herrn Kons.Rat Johann Kaufmann fĂźr die wĂźrdevolle Gestaltung des Gottesdienstes DANKE - dem Männergesangsverein fĂźr die musikalische Umrahmung DANKE - der Vorbeterin Frau Gerti Egger DANKE - fĂźr die UnterstĂźtzung durch die Bestattung Treffer DANKE - fĂźr eine stumme Umarmung, fĂźr trĂśstende Worte - gesprochen oder geschrieben DANKE - fĂźr Blumen, Kerzen oder Geldspenden DANKE - allen, die Mama bzw. Omi auf ihrem letzten Weg begleitet haben DANKE - fĂźr alle Zeichen der Liebe und Freundschaft Wir vermissen Dich! Christine und dein Sonnenschein Sandra


SPORT KITZBÜHELER ANZEIGER

Finale der Schützen

Die Leistungskurve von Regina Mader zeigt nach oben. Bei den folgenden Speed-Wochenenden in Cortina Foto: GEPA und St. Moritz will sie einen Top-Ten-Platz erreichen.

Mit dem neuen Kopfsponsor will Regina Mader in die Top-Ten vorstoßen

Trainingsleistung umsetzen Nach dem 13. Rang von Haus will Regina Mader jetzt in die Top-Ten der Speedspezialistinnen vorstoßen. Unterstützt wird ihr Vorhaben dabei von ihrem neuen Kopfsponsor, den Kinderhotels Europa.

Erpfendorf | Nicht ganz nach Wunsch verlief die bisherige Saison für Regina Mader. In ihrer zweiten Weltcupsaison konnte die Erpfendorferin ihre tollen Trainingsleistungen in den Rennen noch nicht ganz umsetzen. Erstmals in Haus konnte sich die Erpfendorferin in der Spitze etablieren. Mit Rang 13 wurde die 24-Jährige drittbeste Österreicherin. In den Speeddisziplinen Abfahrt und Super-G hat sich Regina Mader ihren Fixstart-

platz schon gesichert. Mit guten Ergebnissen in den verbleibenden Rennen könnte sie sich auch eventuell ein Olympiaticket sichern. Aber auch im Riesentorlauf will die Leistungssportlerin punkten. Mit Platzierungen in den Top-30 würde sich Regina auch in der Startaufstellung verbessern.

Mit neuem Sponsor in die Top-Ten Für die beiden bevorstehenden Rennwochenende hat sich Regina Mader einiges vorgenommen. Bei den Speedbewerben in Cortina d‘Ampezzo und St. Moritz will sie sich einen Platz unter den besten zehn sichern und wenn alles nach Wunsch läuft, vielleicht einen Platz am Stockerl. Für zusätzliche Motivation bei der Speedqueen sorgt ihr

neuer Kopfsponsor. Die Kinderhotels Europa sind die erfolgreichste Marke für den Familienurlaub mit Betreuung, und versuchen jährlich neue Innovationen für die Familienkunden zu entwickeln. „Wir unterstützen daher auch sehr gerne junge Menschen wie Regina Mader; welche sich auch das Ziel gesetzt haben, zu den besten Skifahrern der Welt zu gehören. Solche Ziele können nicht immer in kurzer Zeit erreicht werden, aber mit einer großen Beharrlichkeit und andauerndem Fleiß schafft man dann auch die großen Erfolge“, steht Kinderhotels-Geschäftsführer Gerhard Stroitz zur aufstrebenden Rennfahrerin, „deshalb wünschen wir von den Kinderhotels Europa Regina viel Glück“. poe

Kitzbühel | Die neue elektronische Schießanlage der Schützengilde Kitzbühel hat ihre Feuerprobe gut bestanden. Unter der Leitung von Anni Dietmann wurde der zweite Jungschützenfinalwettkampf reibungslos abgewickelt. Auch die Leistungen gaben Anlass zur Freude. Ihrer Favoritenrolle gerecht werden konnte Katharina Neuwirth. Die Kössenerin erzielte bei ihrem Sieg im Vorkampf 392 Ringe. Das anschließende Finale beherrschte sie mit 102,0 Ringen ebenso. In starker Form präsentierte sich auch Kathrin Jochriem. Die Fieberbrunnerin erkämpfte sich mit dem Gesamtscore von 485,5 Ringen den zweiten Rang. Den dritten Podestrang sicherte sich mit Johannes Neuwirth wieder ein Kössener.

Turnier des SC Bären St. Johann | Am Samstag, 30. Jänner, ab 9 Uhr findet der 17. St. Johanner Hallencup für Hobbyfußballmannschaften statt. In der Großraumsporthalle des Bundesgymasiums wird die Veranstaltung durchgeführt. Zwölf Mannschaften aus dem Bezirk Kitzbühel und der näheren Umgebung spielen um den Sieg in der Halle. Detailinformationen gibt‘s im Internet auf www.scbaeren.at


64 Sport

Ausgabe 3

DAS SILBERNE EHRENZEICHEN wurde anlässliche der Biathlon-Staatsmeisterschaften in Hochfilzen an Franz Berger jun. und Peter Maier (Mitte) verliehen. Die Auszeichnung wurde ihnen für ihre Verdienste in ihrer Trainertätigkeit im nationalen und internationalen Nachwuchsbereich von Wilfried Leitzinger (links) und Markus Gandler (rechts) verlieFoto: OK Biahtlon hen.

Sportschützen Versammlung St. Johann | Am Freitag, 29. Jänner findet am Luftgewehrschießstand Schützenheim die Jahresvollversammlung der Sportschützen statt. Außer den aktiven Schützen sind alle unterstützenden Mitglieder, Gönner und Freunde ebenfalls eingeladen.

Karate Anfängerkurs

Gute Ergebnisse in der Halle

St. Johann | Getreu dem Motto „Karate ist Fitness hat Power und macht Spaß“ veranstaltet die Karate-Schule Pitt e. V. wieder einen Anfängerkurs. Beginn ist am Montag, 25. Jänner in der Turnhalle der Hauptschule 2. Trainiert wird jeweils montags und donnerstags von 16.45 bis 17.30 Uhr (ab 5 Jahre). Erwachsene üben von 18.30 bis 20 Uhr. Kontakt und Infos: 0664/73501370 bzw. www.karate-schule.at

Hopfgarten, Innsbruck | Das erste Meeting des Jahres gilt für die Hopfgartner Leichtathleten als Überprüfung der Form. Da die Trainingsbedingungen nicht ideal sind (kein Kugelstoß-, Weit-, und Hochsprungtraining möglich oder nur sehr eingeschränkt), ist die Teilnahme besonders für die jungen Athletinnen und Athleten wichtig, um eine Standortbestimmung vor den Meisterschaften in der Halle zu haben. Recht ansprechende Leistungen wurden geboten, sogar einige persönliche Bestleistungen waren dabei. 60-Meter-Lauf: Männer:

Platzierungen der KSC-Adler Kitzbühel | Beim Austriacup für Spezialsprunglauf und Nordische Kombination (17.01.) in Saalfelden holten die beiden KSC-Überflieger Patrick Kogler und Andreas Dagn gleich drei Stockerlplätze. Kogler, der Führende in der TSV-Cup Wertung (vier von fünf Wettkämpfen gewonnen), konnte auch beim Austriacup, bei dem Österreichs Nachwuchselite am Start ist, mit zwei dritten Plätzen im Springen und in der Kombi überzeugen. Dagn ging mit einem Rückstand von 55 Sekunden nach dem Springen in die Loipe, lief ein sensationelles Rennen und holte mit der Tagesbestzeit hinter dem Sieger Kemperle (Kärnten) den zweiten Platz.

Franz Tochtermann lief um acht Hundertstel am Finale vorbei. Schüler A: Auch Peter Exenberger verfehlte das Finale nur knapp – vier Hundertstel fehlten. Frauen: Sabrina Fuchs wurde Zweite. Schülerinnen A: Stefanie Lindner, Nadine Fuchs, Sabine Erharter und Lisa Fuchs liefen zwar passable Zeiten in den Vorläufen, doch leider reichte es nicht für den Endlauf. Nur Sprinterin Julia Millonig lief ins 60-Meter-Finale und belegte Platz zwei. Schülerinnen B: Gute Leistungen von Eva Egger, Lena Millonig und Johanna Exenberger, alle

scheiterten jedoch knapp in den Vorläufen. 6 o - Me t e r- Hü r d e n l au f : Frauen: Rang drei für Sabrina Fuchs. Schülerinnen A: 5. Sabine Erharter, 6. Lisa Fuchs, 9. Nadine Fuchs. Hochsprung: Schülerinnen A: 3. Lisa Fuchs, 5. Sabine Erharter, 7. Nadine Fuchs. Weitsprung: Frauen: 11. Sabine Erharter, 13. Sarah Krismer, 15. Nadine Fuchs, 19. Lisa Fuchs, 21. Sabrina Fuchs, 22. Eva Egger, 24. Stefanie Lindner. Kugelstoßen: Frauen: 4. Sabrina Fuchs, 6. Angelika Krismer, 7. Sarah Krismer.

Klafs-Volleyballer verfehlten im Grunddurchgang ihr gestecktes Ziel

Am Ende nur Platz drei Hopfgarten | Eine knappe 2:3-Niederlage gegen den Tabellenführer SG Mils/Inzingvolley und ein 3:1-Sieg gegen Ried/Innkreis waren die Ausbeute des VC Klafs Brixental. Ohne die Verletzten Berni Strauß und Michael Murauer und dem erkrankten Julian Hörl, sprangen vor allem die Jungen in die Bresche und zeigten attraktives Volleyball. Die beiden letzten Spiele im Grunddurchgang der 2. Bundesliga West waren für den Tabellenstand nicht mehr relevant und man beendete die Vorrunde auf Rang drei.

Gegen SG Mils/Inzingvolley entwickelte sich am Samstag, 16. Jänner, in Mils ein spannendes Match, wobei die Brixentaler mit 2:1 in Sätzen geführt hatten. Mit kompakter Defensivarbeit und druckvollem Agieren im Angriff und Block wurde der Vorsprung erarbeitet. Der schlechte Start im vierten Satz führte zu einem Bruch im Spiel, der Tabellenführer bekam Aufwind und glich aus. Nachdem die SchörghoferTruppe auch in den Entscheidungssatz schlecht gestartet war, konnte das VCB-Team

nicht mehr zurück ins Spiel finden und verlor mit 2:3. Tags darauf prolongierte man mit einem 3:1 gegen Ried/ Innkreis die starke Heimsiegserie – der achte Erfolg in Folge. Zu Beginn der Partie war klar, dass die Brixentaler zu Hause eine Macht sind und stellten gleich auf 2:0. Doch wie so oft, konnte die Schörghofer-Truppe das Match nicht durchziehen und ließen die Oberösterreicher noch einmal ins Spiel kommen. Im vierten Satz fand man zu alter Stärke und ließ sich den Erfolg nicht mehr nehmen.


Sport 65

21. Jänner 2010

Der Schwendter Markus Bendler holte sich den zweiten Sieg in Folge

Markus wieder souverän Nach seinem Sieg in Kirov (RUS) schien bereits klar, dass auch in dieser Saison kein Weg an dem Weltmeister und Weltcupgesamtsieger Markus Bendler vorbeiführt. Der Abstand zu den anderen Eiskletterern schien extrem groß zu sein und die Rolle des Gejagten gefiel dem Schwendter Kletterer.

Val Daone | Machten die extremen Temperaturen neben der Kletterei die Hauptschwierigkeiten in Russland aus, so war es in Val Daone ein Sturz über eine Stiege - dabei verletzte sich Markus am Rücken noch vor dem Kletterbewerb so, das eine größere Beeinträchtigung beim Klettern fraglich war. Ein Aussetzen des Weltcups kam jedoch für den Tiroler nie in Frage, mussten doch so viel als möglich Punkte für den Gesamtweltcup gesammelt werden. In Val Daone war wieder die komplette Eiskletterelite am Start und auch die Schweizer fanden den Weg ins italienische

Zweiter Sieg für Markus Bendler.

Foto: Kogler

Trentino. Im Jahr 2009 waren genau es die starken Eidgenossen, neben den Russen die härteste Konkurrenz für Markus. Nach der Qualifikation und dem Semifinale schien es ein reiner Durchmarsch für Bendler zu sein. Im Finale startete Bendler in umgekehrter Startreihenfolge als Letzter und konnte somit seine Konkurrenz nicht beobachten. Seine physische und psychische Stärke ließ den Tiroler bis ganz an das Top Klettern -

als einziger. Er holte sich somit den zweiten Weltcup Erfolg in diesem Jahr. Jedoch kam ihm der Koreanische Kletterer Park Hee Yong sehr nahe und landete damit knapp auf den zweiten Platz. Der Abstand zur Konkurrenz hat sich nach dem zweiten Bewerb deutlich verkleinert. Es scheint auf der nächsten Weltcupstation im schweizerischen Saas Fee ein Koreanisch-Russisch-Österreichisches Duell zu geben.

Top-Stars in Westendorf Als besten FIS-Slalom der Welt, bezeichnen die Profis aus dem Skizirkus den Slalom in Westendorf. Am Donnerstag, 21. Jänner, ist es wieder so weit. Da geben sich die Weltcupstars ein Stelldichein am Zieplhang und tausende Zuschauer werden wieder nach Westendorf kommen.

Westendorf | Nicht wegzudenken an der Hahnenkammwoche ist der FIS Nachtslalom in Westendorf. Die Top-Stars aus dem Weltcup messen sich dabei mit Nachwuchsläufern vor einer sensationellen Kulisse und auf einem der besten Slalom-

hänge der Welt. Diese Mischung garantiert für Spannung und Slalomsport der Extraklasse, der Zuschauer aus ganz Tirol in seinen Bann zieht. Kein Wunder kommen sie doch bei dem Event voll auf ihre Kosten. Neben Slalom-Sport der Extraklasse sind die Stars so nah wie nie, nicht getrennt durch fünf Zäune. Bei dem traditionellen Hahnekamm-WarmUp gibt es die Idole zum Anfassen. Bei keinem anderen Rennen der Welt ist man Lizeroux und Co. so nahe wie in Westendorf. Auch heuer kann sich die Startliste wieder sehen lassen. Erwartet wird die Schwe-

dische Mannschaft, die Franzosen, die Slowenen, natürlich wird das deutsche Slalom-Ass Felix Neureuther in Westendorf sein und auch die Norweger werden eine starke Abordnung schicken. Auch der eine oder andere ÖSV-Läufer dürfte wieder zu sehen sein. Fast alle aus den Top 20 des Slalomweltcups haben gemeldet. Nicht zuletzt die hervorragende Piste lockt die Stars der Slalomszene nach Westendorf, auch die Stimmung beeindruckt die Skiartisten. Start des ersten Durchgangs ist am Donnerstag 21. Jänner um 18 Uhr, Start des zweiten Durchgangs ist 20.30 Uhr.

„Curler im Nahkampf“ Kitzbühel | Durch das Engagement der Hypo Tirol Bank konnte auch heuer wieder in der Curlinghalle die alljährliche Einzelmeisterschaft ausgetragen werden. Anders als bei den üblichen Curling-Meisterschaften, handelte es sich bei diesem Wettkampf um einen Einzelbewerb. Es duellierten sich also keine Teams sondern Personen in den Bereichen „Draw“, „Promotion“ und „Take out“. Bei den Herren siegte am Ende Richard Obermoser vor Stefan Salinger und bei den Damen Karina Toth vor Monica Hölzl. Den dritten Platz bei den Damen errang Sabine Gründhammer-Greif.

Volley-Damen siegreich St. Johann | Die VC Damen konnten als bisher einziges Team in dieser Saison Tabellenführer Münster/Rattenberg mit 3:2 bezwingen, liegen weiterhin am dritten Tabellenplatz und wahren damit ihre Chance für den Einzug ins Obere PlayOff. Eine Zeit lang sah es nach einem 3:0 Erfolg aus, aber durch Unkonzentriertheit musste man den dritten Satz nach deutlicher Führung (20:13) noch mit 23:25 abgeben. Rattenberg wurde in der Folge immer stärker und gewann auch Satz vier knapp. Der Entscheidungssatz ging mit 16:14 wieder an die St. Johannerinnen. Nach einem 2:0 Sieg gegen Volders 2 und einer 0:2 Niederlage gegen Inzing sind die U15-Mädels der SPG VC St. Johann/VC Klafs Brixental am dritten Tabellenplatz und bleiben ebenfalls im Rennen um den Einzug ins Obere Play-Off. Die Entscheidung fällt am 24. Jänner in Mils, wo man gegen die Tabellenersten und -zweiten, TI-Volley und Mils mindestens zwei Punkte holen muss.


66 Sport

Ausgabe 3

Taekwondo-Vize-Europameister Manuel Mark möchte sich Titel holen

Junioren als Leader Die U19 Mannschaft des Volleyballclub Klafs Brixental hat in sechs Spielen erst einen Satz abgeben müssen und führt mit 18 Punkten überlegen in der Tabelle.

Brixental | Auch ohne Topscorer Heli Moser konnte die starke Nachwuchsmannschaft um Kapitän Thomas Aschaber Hypo Tirol mit 3:1 im letzten Spiel besiegen. Vor allem Julian Hörl konnte als Diagonalangreifer immer wieder erfolgreich punkten und war mit 22 Punkten der Topscorer der Brixentaler. Das erklärte Ziel der Unterländer ist natürlich der Landesmeistertitel und damit auch die Teilnahmeberechtigung zur österreichischen Meisterschaft. Da in den Reihen der Brixentaler fünf bundesligaerprobte Spieler stehen, sollte dieses Saisonziel auch zu erreichen sein. Allerdings trifft den VC Klafs Brixental wiederum die nächste Hiobsbotschaft, die auch Konsequenzen für die Bundesligamannschaft hat. So verletzte sich der zweite Zuspieler Michael Murauer wie bereits zu Saisonbeginn am Sprunggelenk und wurde am Montag im Sanatorium Hochrum operiert und fällt für den Rest der Saison aus. Bitter vor allem auch in Hinblick auf das Cupsemifinale, das heuer für den VC Klafs Brixental das absolute Saisonhighlight ist und bei dem natürlich auch Murauer eine wichtige Rolle gespielt hätte.

Manuel trainiert in Korea Im Mutterland des Taekwondo-Sportes bereitet sich Vize-Europameister Manuel Mark mit dem Österreichischen Nationalteam auf die kommenden Wettkämpfe vor.

Kirchdorf | Für das einmonatige Trainingslager in seiner Heimat hat Bundestrainer Kim Min Soo nur die besten Athleten aus Österreich nominiert. Gleich drei Mal täglich stehen für Manuel Mark, Tehir Dogan, Natascha Mitrovits, Lisa Weinzierl und Edines Kurtovic schweißtreibende Übungseinheiten auf dem Programm. Ständig begleitet von einem TV-Team wird das Nationalteam in mehreren koreanischen Städten gegen starke heimische Kämpfer antreten. Kaum zurück aus Asien fliegen die Taekwondo-Kämpfer weiter zu den US-Open nach Las Vegas. Dort hat Manuel Mark noch eine Rechnung mit dem Olympia-Zweiten Mark Lopez offen. Schlag auf Schlag geht es dann mit

Taekwondo-Vize-EM Manuel Mark bereitet sich mit dem Nationalteam in Korea auf die weiteren Turniere vor. Foto: TKDV Tirol

den German Open und den Dutch Open weiter, bevor im Mai als Saisonhöhepunkt die Europameisterschaft in St. Petersburg auf dem Programm steht. „Dort möchte ich mich

von meiner besten Seite zeigen, vielleicht ist ja sogar der Titel drinnen“, fiebert der 24-jährige Kirchdorfer seinen nächsten Aufgaben schon entgegen. gs

Die Fußballprofi s von Bayer 04 Leverkusen trainierten auf der Loipe

Fußballer als Biathleten Kössen, Erpfendorf | Im Tiroler Schnee machten sich die Fußballer von Bayer 04 Leverkusen II fit für die Rückrunde. Die Schützlinge von Trainer Ulf Kirsten gastierten nach Trainingseinheiten in Kössen in der neuen Biathlonanlage am Lärchenhof. Nach der genauen Einweisung durch den Langlauf-Experten Günter Werth machten die Kicker in der Loipe und am Schießstand eine gute Figur. CoTrainer Dirk Dreher lobte besonders das Siegerteam um den Chilenen Gonzalo Vasquez und den Biathlon-Einzelsieger Rico Weiler. gs

Eine gute Figur machten die Profifußballer von Bayer 04 Leverkusen in Foto: Schwaiger der Loipe und beim Biathlon am Lärchenhof.


Sport 67

21. Jänner 2010

Zweite Plätze im Landescup

Im Weltcup-Stadion werden die Hobby-Biathleten ihren Schussbewerb absolvieren.

Foto: Pöll

Hobbysportler auf den Spuren der Stars im WM-Stadion von Hochfilzen

Der Biathlon für Jedermann Einmal auf den Spuren von Dominik Landertinger & Co. wandeln und sich selbst auf der original WM-Loipe mit anderen Sportlern messen, das ist der Wunsch vieler Biathlonfans. Das ist von 26.-28. März beim ersten Volksbiathlon Österreichs möglich.

Hochfilzen | Seit vielen Jahren wird im Pillerseetal gemeinsam mit der Langlaufschule Nordic Academy zweimal wöchentlich ein BiathlonSchnupperkurs angeboten. Mit den ausgezeichneten Erfolgen der österreichischen Biathleten stieg auch die Beliebtheit dieser Sportart enorm, weiß Leiter Markus Förmer. „Viele wollen selbst einmal Biathlonluft schnuppern, erfahren, wie es ist, mit hohem Puls eine 50 Meter entfernte Scheibe zu treffen. So ist auch die Idee zu dieser Veranstaltung entstanden.“ Gemeinsam mit Franz Berger jun. und dem Tourismusverband Pillersetal organisiert er nun Österreichs ersten Volksbiathlon für Jedermann/-frau im Originalstadion von Hochfilzen. Als Schirmherrin konnte da-

für niemand geringerer als die deutsche Olympiasiegerin und Pillerseetal-Liebhaberin Uschi Disl gewonnen werden. Im Gegensatz zu den Profis brauchen die Hobby-Athleten das Kleinkalibergewehr nicht mit auf die Loipe nehmen. Vielmehr bleibt das Gewehr am Schießstand zurück, wo es dann für jeden Teilnehmer bereit steht.

Fun & Action Race für die Jugend Nichts neues mehr ist das Fun & Action Race für Kinder und Jugendliche. Bei diesem Vielseitigkeitsbewerb wird in Zweier-Staffeln gestartet. Die 700 Meter lange Strecke ist gespickt mit diversen Hindernissen, ehe fünf Schüsse mit dem Luftgewehr warten. Nur die schnellsten Teams kommen ins Semifinale und damit dem Sieg ein Stückchen näher.

Volksbewerb mit Staffelwertung Spannung garantiert ist auch bei Österreichs erstem Volksbiathlon, der am Sonntag startet. Auch er wird als Teamwertung ausgetragen. Insgesamt gilt es für alle drei Starter zwei Runden zu je zwei Kilometer zu absolvie-

ren. Fünf Mal sollten die Teilnehmer dabei ins Schwarze treffen, sonst gilt es pro Fehlschuss eine 100 Meter lange Strafrunde zu absolvieren. Für Firmen, Vereine und Fanclubs wird eine eigene Wertung angeboten. „Alle Mitarbeiter der verschiedensten Unternehmen sind eingeladen, am Volksbiathlon teilzunehmen. Dadurch wird nicht nur der Teamgeist gestärkt, vielmehr besteht auch die Möglichkeit wertvolle berufliche wie private Kontakte zu knüpfen, so Förmer.

Pillerseetal als Mekka der Nordischen Doch nicht nur heimische Sportler, auch biathlonbegeisterte Urlaubsgäste etwa aus dem angrenzenden Deutschland sind herzlich willkommen, wie Toni Wurzrainer, der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Pillersetal betont. „Hochfilzen ist als Austragungsort des Biathlon-Weltcups vor allem bei unseren Nachbarn in aller Munde. Wir wollen mit dieser Veranstaltung dem aktuellen Trend Rechnung tragen und uns klar als Top-Region im Nordischen Sport positionieren.“ KA/poe

Kitzbühel | In Telfs wurden am 9. und 10. Jänner Slalom, Riesenslalom und „Kompletter Skifahrer“ im Rahmen eines Landescup-Rennens für Schüler ausgetragen. Beim Slalom landete Dajana Dengscherz in einem 25 Läuferinnen umfassenden Feld der Klasse Schüler II auf Rang vier. Marko Moritz wurde in der Klasse Schüler I Neunter. Der Riesentorlauf brachte zwei zweite Plätze, und zwar für Marko Moritz (Schüler I) und Hannes Sams (Schüler II). Carina Dengscherz wurde in der Klasse Schüler I Vierte. Beim Bewerb „Kompletter Skifahrer“ zählen der Riesentorlauf sowie ein Technikund ein Konditionsbewerb. Bei den Mädchen erreichten Carina Dengscherz (Schüler I) und Dajana Dengscherz (Schüler II) die Plätze sieben und neun. Marko Moritz wurde in der Klasse Schüler I Dritter. Hannes Sams (Schüler II) kam auf Rang sechs.

Top-Plätze im Austria Cup Hochfilzen | Beim BiathlonAustria-Cup in Abtenau am 17. Jänner erreichten die Kinder vom HSV Hochfilzen wieder tolle Erfolge. Bei den Einsteigern gewann Benedikt Foidl in der Gruppe Kinder II. In der Elite Klasse Schüler I sicherte sich Sebastian Trixl den Sieg. Anna-Maria Schreder wurde hervorragende Zweite in der Klasse Schüler I. Auch die weiteren teilnehmenden Athleten des HSV boten eine sehr gute Leistung.

KITZBÜHELER

Tel.:05356 / 6976-19 sport@anzeiger-news.com


68 Sport

Ausgabe 3

Vor 550 Zuschauern setzten sich die Kitzbüheler in einem Eishockeykrimi gegen Silz mit 11:9 durch

Wichtiger Sieg für die Play-offs Die Kitzbüheler Adler sind wieder auf Play-off-Kurs. Mit dem hartumkämpften 11:9-Sieg über Silz konnte sich der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel den vierten Tabellenplatz sichern.

Kitzbühel | Der Kampf um die vier Play-off-Plätze spitzt sich zu. Nur vier Punkte trennen die fünf erstplatzierten Teams. Im direkten Duell gegen Silz konnten sich die Kitzbüheler in einer torreichen Partie mit 11:9 durchsetzen. Den EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel trennen nun vom Führungsduo Wattens und Zirl nur noch zwei Punkte. Aber auch Verfolger Silz bleibt in Lauerstellung. Die Vorzeichen für die Adler waren für das Heimspiel gegen Silz aber nicht besonders rosig. Die Heimmannschaft musste auf Spielertrainer Dieter Strobl verzichten. Wegen einer Kieferoperation stand der Coach diesmal nicht am Eis, dirigierte aber sein Team von der Bank aus zum Sieg. Nach einem ausgeglichenen ersten Abschnitt (3:3) konnten sich Etz & Co im zweiten Drittel gegenüber den Oberländern absetzen und mit 8:5 in Führung gehen. Spannend

Dem Silzer Offensivdrang stemmten sich Keven Gall und Kitzbüheler Adler ordentlich entgegen. Am Ende Foto: Pöll setzten sich die Heimischen mit 11:9 durch.

wurde es noch einmal im Schlussdrittel, wo die Silzer bis auf zwei Tore an die Kitzbüheler herankamen. Für die Adler trugen sich Ivo Novotny (3), Henrik Hochfilzer (2), Martin Juza (2), Keven Gall, Christoph Bacher und Lucas Etz in die Torschützenliste ein. Spieler des Abends war Martin Juza, der aus der

starken, geschlossenen Mannschaftsleistung der Adler noch herausragte.

Heimspiel gegen Kundl am Freitag Bereits am Freitag, 22. Jänner, findet das nächste Heimspiel des EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel statt. Im Anschluss an das Promi-Match treten die Kitzbüheler in der TEL gegen

den EHC Kundl an. Spielbeginn ist um 20 Uhr. poe

Tiroler Elite Liga 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8.

Wattens 21 Zirl 21 Innsbruck 21 Kitzbühel 21 Silz 21 Kufstein 21 Kundl 21 Lustenau/Dorn. 21

133:86 21 118:77 21 89:83 20 115:80 19 135:116 18 124:129 11 101:134 8 62:170 2

DIE TAGE IN DER „HEIMAT“ nutzte das kanadische Team für intensives Training am Gaisberg. Die „Ahornblätter“ haben seit vergangenen Winter Kirchberg zu ihrer Winterheimat erklärt. Dass die Burschen des Teams Canada bei dem intensiven Training auch bei Kräften bleiben, dafür sorgen Christl Außerlechner und Peter Novak vom Gaisbergstüberl, die die Mannschaft täglich mitFoto: Pöll tags versorgen.


Sport 69

21. Jänner 2010

Nach einem schwachen Spiel unterlagen die Tour Alpin Queens erstmals

Erste Niederlage für U14-Team Beim ersten Heimspiel der Saison mussten die Tour Alpin Queens auch ihre erste Niederlage einstecken.

Kirchberg | Die Stärken der TI Innsbruck waren den Kirchbergerinnen bereits vor Spielbeginn bekannt. Die überragende Spielerin bei den Gästen wurde im ersten Viertel auch erfolgreich abgeblockt. Im zweiten Abschnitt vergaßen die Tour Alpin Queens auf die Defensivarbeit. Daraus resultierte auch eine knappe Führung (4 Punkte) zur Halbzeit für die Gäste. Im dritten Viertel steigerten sich die Kirchbergerinnen und konnten bis auf einen Punkt an die Innsbruckerinnen herankommen, zu Beginn des Schlussabschnittes sogar in Führung gehen. Durch Eigenfehler der Heimmannschaft übernahm die TI wieder die Führung und

Die Wurfausbeute der Kirchberger Tour Alpin Queens reichte im Heimspiel gegen die TI Innsbruck nicht aus. Foto: Pöll

konnte 37 Sekunden vor Ende die Partie für sich entscheiden. „Mit so einer Leistung kann man nicht gewinnen. Dumme Körbe durch Standardsituationen, obwohl ich meine Mädels gewarnt hatte tun halt weh. Da nützt es auch nichts

wenn wir immer dran waren. Jetzt sind wir aber gewarnt. So eine Wurfleistung darf uns nicht allzu oft passieren. Bleibt die Hoffnung, dass es nur ein Zwischentief ist“, so ein enttäuschter Coach nach dem Spiel. poe

Valartis Group siegte in einem spannende Finale beim Polo World Cup

Spektakel hoch zu Ross Team Valartis Group gewinnt erstmals den achten Valartis Group Snow Arena Polo World Cup in Kitzbühel.

Kitzbühel | 24 der besten Polospieler der Welt aus acht Na-

tionen und 96 Polo-Ponys hatten die Sportstadt Kitzbühel eine Woche vor dem Hahnenkamm-Rennen fest im Griff. Der achte Valartis Group Snow Arena Polo World Cup begeisterte Spieler und Zuschauer gleichermaßen. Im

Rassige Partien zeigten die Teams beim achten Valartis Group Snow Foto: Urbi Arena Polo World Cup.

Finale siegte das Team Valartis Group gegen Team Wintertechnik und entschied in einem packenden Endspiel das mit acht Teams größte Winterpolo-Turnier der Welt mit 11:7 für sich. Dritter wurde das Team A-Rosa/Eleven Voyage, das sich mit 7:5½ gegen das Team Parmigiani durchsetzte. Platz fünf sicherte sich das Team Nespresso, das Team Drettmann Group in einem bis zuletzt spektakulär umkämpften Kopf-an-Kopf-Rennen denkbar knapp mit 11:10 besiegte und damit Sieger der Consolation-Runde und des Kitzbühel Cups wurde. „Ein tolles Polo-Event mit Traumwetter und eine sportliche Bereicherung für die Sportstadt Kitzbühel“, sagte Peter Marko von Kitzbühel Tourismus bei der Siegerehrung. KA

Mit Nudeln den Turbo zünden Kitzbühel | „Könnt ich täglich essen“, meint jetzt auch David Kreiner und freut sich über seinen neuen Kopfsponsor, den Teigwaren–Hersteller Recheis: „Über diese Zusammenarbeit bin ich sehr stolz, denn zum Einen liebe ich Nudeln in allen Variationen, zum Anderen stehen mit Geschäftsführer Martin Terzer und seinem Team mehr als nur gute Freunde hinter mir“, erklärt David, der zuletzt mit seinen Weltcupperformances, einem „Bergrennen“ in Predazzo und den beiden Weltcups im französischen Chaux Neuve zufrieden war: „Die Plätze waren zwar mäßig, aber mit meiner Laufform bin ich zufrieden. Beim Springen wird das Gefühl immer besser. Das muss ich jetzt noch auf den Wettkampf ummünzen“, Rang 19 und 15 waren es am vergangenen Wochenende: „Die Kombination der beiden Sparten gelingt mir momentan nicht so, wie sich das für unsere Sportart gehört“, meint David, der die Weltcups in Schonach, kommendes Wochenende, auslassen wird und in den nächsten Tagen gemeinsam mit Bieler, Gottwald, Gruber und Stecher in Oberstdorf trainieren wird. Nach der Trainingsphase auf der Allgäuer Großschanze, wird es ab Samstag zum Training nach Seefeld gehen. Dort steht vom 29. bis 31. Jänner der Heimweltcup als weiteres Highlight auf dem Programm.

Neuer Kopfsponsor für David Foto: smpr Kreiner.


70 Sport

In dieser 14-tägigen Serie gewähren uns die smpr-Athleten einen Einblick in ihr aufregendes Leben zwischen sportlichen Höchstleistungen, vielen Höhen und einigen Tiefen. Ein Blick hinter die Kulissen.

Ausgabe 3

ÖSV Langlaufhoffnung Katerina Smutna fand Lebensmittelpunkt

Daheim bei Langlauf-Klas

Romed Baumann Ski Alpin

Markus Bader Langlauf

Willi Steindl Formel 3

Elisabeth Osl Mountainbike

Thomas Rohregger Straßenrad

Maria Holaus Ski Alpin

Fritz Pinter Biathlon

David Kreiner Nordische Kombination

Dominik Landertinger Biathlon

Kati privat und ganz natürlich: Die Butterbrote für die Fahrt schmiert die Weltcupläuferin selbst.

St. Ulrich | Klassikspezialistin, einzige Dame in der ÖSV–Langlaufequipe, große Olympiahoffnung in Vancouver und zudem: eine junge, hübsche sympathische Frau, die ihren Lebensmittelpunkt im Pillerseetal, genauer in St. Ulrich gefunden hat. Dennoch gilt die hübsche Blonde bis dato als große Unbekannte im ÖSV–Team. Die gebürtige Tschechin drückt sich lieber durch ihre Leistungen auf den Skiern aus und diese Leistungen sind sehr

ansprechend. Eine warme, angenehme Atmosphäre strömt einem entgegen, wenn Katerina Smutna und ihr Lebensgefährte, Mentor, Servicemann und Betreuer Radim Duda die Tür zu ihrer 90 Quadratmeter Wohnung im St. Ulricher Ortsteil Strass öffnen. Kaffeeduft. Katerina nimmt auf einem weißen Rentierfell Platz: „Das habe ich von einem Weltcuprennen in Finnland mitgebracht“, lächelt die schüchterne, hübsche Smutna. Richtig, die

Normalität, die dieses nette Pärchen ausstrahlt, lässt einen leicht vergessen, dass es sich bei Katerina Smutna um Österreichs größte Olympiahoffnung im Langlaufsport handelt. Als Viertplatzierte erreichte Katerina bei der Generalprobe in Vancouver im vergangenen Jahr gleich ihr bestes Weltcupergebnis.

Lebensmittelpunkt in St. Ulrich gefunden Vancouver sei heuer aber noch nicht das große Ziel: „Ich bin noch zu jung. Im

/KA_KW03_10  

http://www.mediabook.at/anzeiger-books/KA_KW03_10.pdf