Page 1

KITZBÜHELER

Das Magazin

Foto: Markus Mitterer

RM06A036714K • BPA: A-6370 Kitzbühel • P.b.b. An alle Haushalte

Sonderausgabe Winter 2017/2018


Christkind auch bei Ihnen reinschneit!

Auf dass das


3

Aus dem Inhalt 6-15 Toni Sailers letzter sportlicher Triumph

Foto: Fotografiker

Erinnerungen an die alpine Ski-Weltmeisterschaft 1958 in Bad Gastein: Toni Sailer fuhr hier die letzten Rennen seines Lebens und setzte sich mit seinen Siegen ein Denkmal. Er wurde ein Skiheld für die Ewigkeit.

Editorial

Werte Leserinnen, werte Leser Seit mehr als 120 Jahren wird in unserer Gegend skigefahren, der Wintertourismus hat Leben und Alltag der Menschen seither grundlegend verändert; er hat Pionierleistungen hervorgebracht, die das Fundament für alle weiteren erfolgreichen Entwicklungen bildeten. Geblieben sind uns Bodenständigkeit und Traditionsbewusstsein. Diese regionale Verwurzelung drückt sich in vielen Facetten aus, auf die wir in der vorliegenden, neuen Ausgabe näher eingehen wollen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, eine gesegnete Weihnachtszeit und unvergessliche Stunden im Schnee!

20-26

Neuer Schwung im Skigebiet St. Johann

30-37

Mit Volldampf durch den Oberpinzgau

Wissenswertes

Traditionelles 44-48

Gerbereihandwerk in Familientradition

54-59

Der Kitzbüheler Ski: Lifestyle & Nostalgie

66-68

Waidringer Krippe für 74-76 Berlin-Schöneberg

Eine Uhrmacherei in fünfter Generation

84-88

Bachlschneid-Brauch in der Hüttschmiede

Kitz-Premiere für die WM der Airlines

94-99

Alexandra Fusser

Weitere Themen: TITELBILD: Schlittenpartie im Schnee mit Felix (l.) und Moritz Klingler beim Erber-Kreuz im Kitzbüheler Bichlach. Das Foto stammt von Markus Mitterer.

100-103 106-107 110-112 118-120

Kitzbühels mondäne Gäste Rodeln Katharina Zlöbl Bratapfel-Rezepte

Impressum | Das Anzeiger Magazin ergeht periodisch in einer Auflage von bis zu 42.000 Stk. an alle Haushalte im Bezirk Kitzbühel und Umlandgemeinden • Verleger & Herausgeber: Kitzbüheler Anzeiger Ges.m.b.H., Geschäftsführung: Peter Höbarth, Im Gries 21 bis 23, 6370 Kitzbühel, T. + 43 / 5356 / 6976-0 redaktion@kitzanzeiger.at • Kundenfotos und -dokumente ohne Quellennachweis werden frei genutzt; zudem übernimmt der Anzeiger keine urheberrechtliche Haftung • Titelfoto: Markus Mitterer • Co-Autor: Dr. Wido Sieberer, Verlagsort Kitzbühel, Herstellungsort Kitzbühel/ Klagenfurt Hersteller: Styria GmbH & Co. KG, Styriastraße 20, 8042 Graz. Layoutkonzept: Gianni Ferrandes


E ACH ES

T S C A RE · S

PO

R

HIA

T S U · S H I AT

AR

· S P O RT S C A RE C TS

OR

EIT AM

W

OR

SU

EINE K –

EZEIT · BIKEZE

E

ZEIT · BIKEZ

E · SPORTSCA R

IK E

IK ·B

C AR

IT

TE

U

T S U · S H I AT S

·S

E

POR

TS

·S

TS C A R E · S P

C

HIA

ND

·S

RU

EZEIT · BIKEZE

E

E

SA

IN

E

K

SU

IT

OR

T S U · S H I AT

IK ·B

MW

HIA

E

TEA

SU

·B

TEAMWORK – EINE RU ND

T S U · S H I AT

·S

H

HIA

PO R ·S

·S

3

·B

IKE

ZEIT · BIKEZ

EI T

RUNDE SACHE

NEU

8: AR 20HA1NN U R B E O AB F 0 ST. J , 638 FELD 8

MAUTH

agen allen Fr it GEN N in U r T e S g I r LE be nm ENT & phan Matters -Enthusiaste an M P I U LES EQ it - Ste rgt Bike ungen SIONEL t Ihnen BikeZe ung und verso n und Anpass ntspreS E F O PR te teh ione erfüg Angebo ahren s odifikat d zur V Seit 8 J as Thema Ra yle-Artikeln. M en runden das d nd est 0 m² rund um ment und Lif schen des Ku über 50 f u a ip n l u ü h q Profi-E n nach den W Auswa h mehr er d c ä o R n t n i de sm in Tirol. b. n Sie un chend a r 2018 finde 0 St. Johann ns die 38 rua ie mit u Ab Feb thfeld 8 in 6 S n e b au und le beim M Sie sich n e r ie m s, infor n Sie un hren. e h c u s Be dfa chaft ra Leidens

BIKEZEIT

it BikeZe attersberger nM Stepha eg 3 Angerw dorf in Tirol ch ir 6382 K 64288 2 5 3 +43 5 ezeit.at ik b info@ .at ikezeit www.b


S I F O R P N. E G N U T S I E L T S

H C Ö H E R IHR

ERAPIE

ALTH IOSACR

rliche r körpe – CRAN ü f U S t T o b A SHI ING ange ndlungs LTRAIN MENTA eitliches Beha eit. ft nh zh esen hil w Ein gan le Ausgegliche s it e h nta Gesund ebensund me rung im bewussten L ngen h a f r E er dlu hren elbehan eiten ein r 15 Ja Mit übe ling beim Erarb stalteten Einz en und Workge ar rie Nadja P ben individuell nenden Semin e n a N p . s weise r Wissen in ih gibt sie er. eit shops w TSU st.SHIA bewus ling rie Nadja P u-Praktikerin ts ia Dipl. Sh ikerin t k ra n CSIR-P ltraineri a t n e M Dipl.

SHIATSU

SPORTSCARE

RT IENTIE R O S G issenERFOL HTET – benden Sportw um C I R E G e tr EL ntr ELL – ZI ätze des aufs entrainingsze U D I V I ans IND -Höh Trainings . Indoor tes, sind die ams, die das 1 gepass in a e T h r c le rsönli schaft fnet haben. rte Fre f ein pe und ambitionie r-Höu röf a e l ll o ie ir z T in spe doo ngs igenen In ür Leistu us liegt Der Fok ches Training f n, die den hause nutzen. ing nte itli ganzhe oder Rehapatie - oder Einzeltrain rainingssteueen tler er T zeitspor sraum im Grupp essionell von d Sporttherapie, f g o r in c p in is he hentra leitet sie tik über medizin rekkingtouren. g e b e r a Sportsc istungsdiagnos editionen und T Le Exp rung und orbereitung für V r bishin zu care Sports iss. (Univ.) rtw Dipl. Spo r t.) e ll o g. rer. na René K iss. (Ma w rt o p S Dipl. iner Unterra Caroline ße 42 eler Stra Kitzbüh bei Kitzbühel ith 6370 Re 71899 56 +43 53 ortscare.at sp office@ rtscare.at o p .s www

n 12 Kohlhofe bei Kitzbühel h it e R 6370 332465 hiatsu.at 1 4 6 6 +43 usst-s g@bew hiatsu.at n li e ri .p n t-s ewuss www.b

E H C A S UNDE

R E N I E RK –

O W M A TE

WW

.AT IKEZEIT WWW.B CARE.AT PORTS WWW.S -SHIATSU.AT USST W.BEW


6

In Memoriam „15. Alpine

Die Skiwelt und Österreich lagen Toni Sailer zu Füßen


7

Ski-WM 1958 Bad Gastein“ Text: Alexandra Fusser Fotos: Foto Gastuna, Bad Gastein; Foto Lindpointner, Bad Gastein; Fotoclub Kitzbühel/Herta Walch; Archiv Gasteiner Museum; Museum Kitzbühel; Kitzbüheler Ski Club; Skiclub Bad Gastein; Fusser

V

or 60 Jahren krönte Toni Sailer, der dreifache Olympiasieger und vierfache Weltmeister von Cortina 1956, seine einzigartige Skikarriere in Bad Gastein mit drei weiteren Weltmeistertiteln und einer Silbermedaille. Es waren die letzten Skirennen seines Lebens – im Hintergrund liefen bereits die Vorbereitungen für den Kinofilm „Der schwarze Blitz“. Toni Sailer war zu dieser Zeit ein Superstar, der Inbegriff eines Volkshelden, Lichtgestalt des Sports, Symbolfigur für den Wiederaufbau Österreichs, Jugendidol einer ganzen Generation. Und er steckte am Beginn der Heim-WM in einer tiefen sportlichen Krise. Er war übertrainiert, hatte zu viele Siege eingefahren und war mittlerweile erfolgreich ins Filmbusiness eingestiegen. 1957, zwischen Cortina d‘Ampezzo und Bad Gastein, hatte er seinen ersten Spielfilm „Ein Stück vom Himmel“ abgedreht. Der Streifen feierte am 3. Jänner 1958 in München Premiere, mitten in den WM-Vorbereitungen und zwischen bedeutenden Ski-Wettkämpfen. Noch im Jänner 1958 hatte der gutaussehende Kitzbüheler Glaser- und Spenglergeselle mit der weißen Zipfelmütze zum vierten Mal die Lauberhornabfahrt und die Riesenslaloms von Kitzbühel und Saalfelden gewonnen. Als haushoher Favorit und Titelverteidiger in allen Bewerben reiste er in den letzten Jännertagen nach Bad Gastein. Fest entschlossen, sein Ziel zu erreichen, zumal zu jenem Zeitpunkt für ihn bereits festgestanden war: „Nach der WM höre ich auf.“


8

In Memoriam „15. Alpine Ski-WM 1958 Bad Gastein“

In seinem Skifahrerleben hatte er also noch drei Rennen vor sich – und die wollte er gewinnen.

Bad Gastein 1958: eine WM von nationaler und internationaler Bedeutung Ein Blick zurück nach Bad Gastein das u. a. aufgrund seines international guten Rufes für das Silberkrug-Rennen auf dem Graukogel bereits 1955 in Montreaux den Zuschlag für die Austragung der 15. Alpinen Skiweltmeisterschaft 1958 erhalten hatte. Die Vergabe der Titelkämpfe an den berühmten Kurort im Salzburger Pongau war damals eine Sensation: Sie stellten das erste in Österreich ausgetragene internationale sportliche Großereignis nach dem Zweiten Weltkrieg dar.

Selten oder vielleicht auch nie zuvor war eine Alpine Skiweltmeisterschaft mit solcher Gründlichkeit konzipiert und mit einem derartigen Aufwand an Zeit und Geld vorbereitet worden. Es wurden Investitionen in Millionenhöhe getätigt. Der Graukogel wurde zum WM-Berg für alle Damen- und Herrenbewerbe auserkoren. Dort mussten die Lifte zum Teil erst neu

gebaut, die Pisten zum Teil verbreitert und dem Gelände angepasst werden. Die Abfahrtsstrecke galt damals als eine der schwierigsten im Skizirkus. Die 3,5 Kilometer lange Piste vom Graukogel zeichnete sich durch Steilhänge und Haarnadelkurven aus und bot den Läufern vom Start bis ins Ziel keine Erholungsphasen.

3 brüder für perfekten schatten!

Michael Wallner Schlossermeister

Markus Wallner Tischlermeister

© agentur.POLAKandFRIENDS.com

Kompetenz, Qualität und langjährige Erfahrung zeichnen Wallner Sonnenschutz aus! 3 Brüder – 3 Profis für Ihren perfekten Schatten! Ein zuverlässiges Team mit hohem Qualitätsanspruch!

Florian Wallner Elektrotechniker

Bahnhof 5 6395 Hochfilzen Tel.: 05359 20128 info@sonnenschutz-wallner.at www.sonnenschutz-wallner.at


9

„Ich musste bei dieser WM starten, um alle Zweifler verstummen zu lassen. Allen, die gesagt haben, dass Cortina nur ein glücklicher Zufall war, wollte ich beweisen, dass ich neuerlich sportliche Höchstleistungen erbringen kann. In Bad Gastein musste ich also gewinnen.“ (Toni Sailer)


10

In Memoriam „15. Alpine Ski-WM 1958 Bad Gastein“

Reger Andrang herrschte am geschmückten Bahnhof von Bad Gastein, in dem laufend Sonderzüge einfuhren.

Besucher stürmten die WM-Bewerbe – Sailer-Begeisterung kannte keine Grenzen 175 Athletinnen und Athleten aus 25 Nationen nahmen teil und reisten mit knapp 100 Betreuern an. Der Andrang der Besucher übertraf alle Erwartungen und die Presse berichtet von einem regelrechten „Sailer-Fieber“, das in Österreich grassierte. Die Zuschauer strömten mit eigens für die Ski-WM verkehrenden Sonderzügen in das Gasteinertal, um den „Tonai aus Kitzbühel“ siegen zu sehen. Der Andrang bei den Rennen war so groß, dass die Zuschauer von der Tal- bis zur Bergstation zu Fuß gehen mussten, weil die Kapazität des Liftes nicht mehr ausreichte. Allein bei der Abfahrt der Herren wurde die Zuschaueranzahl mit 60.000 angegeben. Alle anderen Bewerbe lockten mehr als 20.000 Besucher in das Tal mit seinen weltberühmten Heilquellen.

Medienspektakel mit 450 Journalisten und ersten Live-Übertragungen im Fernsehen Die Ski-WM in Bad Gastein war aber auch aus anderer Hinsicht ein Meilenstein in der Entwicklung der Sportgeschichte. Sie

war nämlich weltweit das erste große Sportereignis, das live im Fernsehen übertragen wurde. Der ORF war mit einem Stab von 75 Mitarbeitern angereist, um die Bild- und Tonversorgung für 25 Länder zu gewährleisten. Insgesamt wurden dabei 150 Stunden Bild- und Tonmaterial aufgenommen, sechs Stunden wurde direkt, also „live“ gesendet. Qualität und Aufwand waren aus heutiger Sicht bescheiden; es waren z. B. nur sechs Kameras im Einsatz, wobei die Objektive der Kameras auch noch von Hand gewechselt werden mussten.

Die Übertragungen wurden zu regelrechten Straßenfegern. So drängten sich die Menschen vor den damals noch wenigen Fernsehgeräten und vor allem vor den Kinos, um die Bewerbe verfolgen zu können. 450 akkreditierte Journalisten aus 25 Nationen berichteten von den Wettkämpfen. Im Hotel Mozart am Ortseingang von Bad Gastein wurde das Pressezentrum für die Weltmeisterschaften eingerichtet. Das im Besitz der Familie Krenn stehende Hotel war bereits seit Jahren „Stammlokal“ des Skiclubs Badgastein und diente den Medienleuten wäh-

Signierte Autogrammkarte aus dem Archiv Toni Sailer.


11

Anton Sailer sen. verfolgte alle Bewerbe seines Sohnes vor Ort.

FAHRVERGNÜGEN PUR!

Da merkt man, meine Ausrüstung gehört zu den besten.

Achtung! Unser exklusiver Stöckli Service: rend der WM auch als Unterkunft. Als sichtbares Zeichen nach außen wurde – ähnlich den anderen Hotels, die die Flagge der jeweiligen Nationalmannschaft an ihren Häusern anbrachten– eine Fahne mit einer (Zeitungs-)Ente montiert.

Bei der WM-Generalprobe von 1957 gewann Hias Leitner die Abfahrt Superstar der Gasteiner Weltmeisterschaften war Toni Sailer als Titelverteidiger in allen Bewerben. Dabei wollte er eigentlich gleich nach seinem olympischen Dreifach-Triumph zurücktreten. Sein Ziel, Olympiasieger zu werden, hatte er erreicht. „In Cortina habe ich sogar mehr erreicht, als ich zu träumen wagte. Aber ich fuhr weiter, um der Welt zu beweisen, dass hinter meinen Siegen harte geistige und körperliche Arbeit sowie Können steckten.“ Seine stärksten Konkurrenten befanden sich im eigenen Lager. Es waren dies die Kameraden aus dem Kitzbüheler Ski-Wunderteam mit Anderl Molterer, Hias Leitner und Ernst Hinterseer sowie dem Leermoser Josl Rieder. Zu den internationalen Mitfavoriten zählten der Franzose Charles Bozon, Buddy Werner (USA), der Schweizer Roger Staub sowie der Weltklasse-Läufer Chiharu Igaya aus Japan. Die Wettkämpfe wurden von der Öffentlichkeit mit einer kaum zu überbietenden Spannung erwartet,

Auf Wunsch erhalten sie ihre Stöckli Ski mit einer von uns präparierten „RACE EDGE“ Kante, sowie mit „Infrarot-Tiefenwachs“. Die SKIHÜTTE in Reit im Winkl ist in weitem Umkreis das einzige Geschäft, das eine „RACE EDGE“ Maschine im Einsatz hat!

Tel: +49 8640 / 79 69 29-0

• www.skihuette.net

NEUHEIT

EvolutionS Das neue Modell von Strolz mit Deckelkonstruktion bietet mehr Komfort und einen viel leichteren Einstieg, aber auch weiterhin die bewährte Passform.

RacingBlue Schnelles und sportliches Fahren, bei allen Pistenbedingungen in bewährter Strolz Passform.


12

In Memoriam „15. Alpine Ski-WM 1958 Bad Gastein“

Die signierten Sieger-Ski des Jahrhundertsportlers stehen im Museum Kitzbühel.

da die Kitzbüheler Rennläufer bei der als „Vor-Weltmeisterschaft“ bezeichneten Generalprobe im Jänner 1957 den Abfahrtslauf zur Gänze dominiert hatten: Hias Leitner hatte damals vor Anderl Molterer und Toni Sailer gesiegt. Toni Sailer erfüllte die in ihn gesetzten Erwartungen mit drei Gold- und einer Silbermedaille. Er gewann Riesentorlauf, Abfahrt sowie Kombination und musste sich nur im Slalom seinem Landsmann Josl Rieder geschlagen geben, dem der Sieg nach zwei fehlerlosen Läufen nicht mehr zu nehmen war. In seiner Heimatstadt Kitzbühel wurde Toni Sailer und seinen Kameraden sowie der zweifachen Weltmeisterin Lucille Wheeler (Kanada), welche vom Kitzbüheler Pepi Salvenmoser trainiert wurde und sich Kitzbühel im Winter als zweite Heimat auserkoren hatte, ein imposanter Empfang bereitet. „Sämtliche Häuser trugen Fahnenschmuck, die Stadtgemeinde hatte eine Ehrentribühne aufgestellt, die Stadtwerke zogen vom Jochbergertor bis zum Tiefenbrunnertor

drei Lichtschlangen, die Stadtmusik marschierte auf ihren traditionellen Platz beim Ambergerhaus und mehrere tausend Personen umsäumten die Innenstadt. Vor der Tribüne zogen die Skilehrer, mit rotem Pullover und roter Mütze, mit Fackeln einen großen Kreis; dies gab einen roman-

Nach dem Rennen eine kurze Stärkung.


13

tischen Anblick und dem Zweck der Zusammenkunft schon selbst eine festliche Stimmung“, berichtete damals der Kitzbüheler Anzeiger. Der Präsident des Kitzbüheler Ski Clubs, Kurt Beranek, welcher während der Weltmeisterschaftswoche ständig zwischen Kitzbühel und Gastein hin- und herpendelte, hielt eine kurze Begrüßungsansprache, worauf Bürgermeister Camillo von Buschmann das Wort ergriff und die vier Kitzbüheler Rennläufer begrüßte. Er betonte, dass es wohl einmalig sei, dass einer kleinen Stadt die große Ehre zuteil wurde, dass sie vier Vertreter in die Nationalmannschaft entsenden durfte. Von diesen vieren hatten allerdings drei kein Glück, sagte Buschmann. Mit Schmerz habe man im Radio den Sturze Ernst Hinterseers im Slalomlaufe vernommen. Auch Molterer sei vom Sturzteufel verfolgt gewesen, trotzdem habe er mit der ihm eigenen Zähigkeit und besonderem Mute sich noch auf den fünften Platz der WM-Kombination vorarbeiten können. Hias Leitner, der nur einmal eingesetzt wurde, hat sich ebenfalls vorzüglich bewährt, und den sechsten Platz im Abfahrtslaufe erobern können. „Den Leistungen Toni Sailers komme eine unerhörte Bedeutung zu, wenn man bedenkt, dass er in zwei Weltmeisterschaften von acht erreichbaren Goldmedaillen sieben heimbrachte und sich nur ein einziges Mal mit Silber begnügen musste. Für seine in der Geschichte des Skisportes unerreichten Leistungen dankt ihm die Stadt Kitzbühel aus übervollem Herzen, sie grüßt ihren bravsten Sohn, sie grüßt den besten alpinen Skiläufer der Welt, den besten alpinen Skiläufer aller Zeiten.“ Die Kundgebung in der Vorderstadt wurde mit einem dreifachen Ski-Heil geschlossen. Skilehrer trugen die Rennläufer von der Tribüne in die „Tenne“ Guido Reisch, wohin Bürgermeister Camillo v. Buschmann zu einer Ehrentafel geladen hatte.

Das Aus einer legendären Skikarriere und der Wechsel ins Filmgeschäft Nach Bad Gastein beendete Toni Sailer vorzeitig die Skisaison. Schon im März 1958 begannen die Drehaufnahmen zu seinem zweiten Film „Der schwarze Blitz“ am Arlberg. Die Doppelrolle als Skirennläufer und Schauspieler hatte für Sailer

Besonders gelungener Schnappschuss von Josl Rieder und Toni Sailer in der Aluminiumgondel der Stubnerkogelbahn. Foto: Franz Bräunlinger, Quelle Gasteiner Museum

eine enorme Belastung bedeutet. Schon bei der Premiere seines ersten Filmes brach ein Begeisterungssturm unvorstellbaren Ausmaßes los. Das für die Premierenfeier von der Firma Mercedes zur Verfügung gestellte Auto war schrottreif, weil hunderte Frauen mit ihren spitzen Metallabsätzen den Wagen erklettert und darauf herumgetanzt waren. Autogramme konnte Toni Sailer teilweise nur unter Polizeischutz geben, in Kitzbühel wurde seine kurz zuvor erbaute Pension Sailer regelrecht von den vorwiegend weiblichen Fans belagert. „Um sechs Uhr früh musste ich mich schon durch den Kellereingang hinausschleichen, denn um diese Zeit war das Haus von den ersten Fans schon umstellt. Tagsüber ging ich Golf spielen oder hielt mich bei Freun-

den in München auf, während die Fans in Kitzbühel die Stellung hielten. Erst in den Nachtstunden konnte ich wieder zurück durch die Kellertür in mein Haus“, erzählte Sailer später. Gejagt wurde der fesche Kitzbüheler freilich auch in Bad Gastein. Vor dem WMSlalom habe er sich nicht frei bewegen können, schilderte der „Blitz aus Kitz“. „Die Menschen hätten mich vor Begeisterung beinahe zerrissen.“ Nach der Silbermedaille im ersten Bewerb, dem Torlauf, war die Euphorie allerdings gebrochen und Toni Sailer musste schmerzvoll erfahren, dass er mit dem Vize-Weltmeistertitel in der öffentlichen Meinung schon als Verlierer galt: „Die Menschen waren tief enttäuscht, weil ich ‚nur‘ Zweiter geworden bin.“


14

In Memoriam „15. Alpine Ski-WM 1958 Bad Gastein“

Dem Skisport Zeit seines Lebens verbunden Mit dem „Schwarzen Blitz“ schaffte der junge Kitzbüheler den internationalen Durchbruch. Hier zeigte er erstmals sein skifahrerisches Können auf der Leinwand; wunderschöne Skiaufnahmen und herrliche Bilder vom Arlberg prägten den Film, der am 25. September 1958 Premiere feierte und in Österreich, Deutschland und vor allem in Japan äußerst erfolgreich lief. Im Sommer des selben Jahres gab der siebenfache Weltmeister und dreifache Olympiasieger im Alter von 22 Jahren seinen Rücktritt vom Skisport bekannt, Ende des Jahres 1958 wurde er zum dritten Mal in Folge zu Österreichs „Sportler des Jahres“ gewählt. Dem Skisport hielt er trotz seiner zweiten Karriere als Schauspieler und Sänger Zeit seines Lebens die Treue: Toni Sailer war Cheftrainer und technischer Direktor des ÖSV (1972

Expertengespräch mit Josl Rieder, Toni Sailer und dem damals noch aktiven Hans Grugger.

Jubiläumsfeier „50 Jahre Ski WM Bad Gastein“ im Februar 2008 50 Jahre alpine Ski-WM Bad Gastein: 2008 wurde das Jubiläum mit den Skilegenden groß gefeiert. Auf dem Graukogel wurde zu diesem Anlass eine Ehrentafel enthüllt.

– 1976), Präsident des Kitzbüheler Ski Clubs (1967 - 1976), Rennleiter des Hahnenkammrennens (1986 – 2006), Chef der Kitzbüheler Kinderskischule und ab 1999 Vorsitzender des FIS-Alpinkomitees. Viele hohe Auszeichnungen für seine Leistungen wurden ihm zuteil, darunter der Olympische Orden des IOC (1985). Die Wahl zu „Österreichs Jahrhundertsportler“ (1999) hat einen besonders hohen Stellenwert, zumal die letzten Rennen im Leben Toni Sailers zu diesem Zeitpunkt bereits 41 Jahre zurücklagen.

Österreichs Helden von damals lösten regelrechte Begeisterungsstürme aus, als sie 50 Jahre später an den Ort des Triumphes zurückkehrten. In Erinnerung an die Alpine Ski-WM 1958 hatte Bad Gastein die Skilegenden im Februar 2008 zu einem Jubiläumswochenende geladen, das mit einem umfangreichen Programm aufwartete. Eine beeindruckende Fotoausstellung, eine exklusive Galanacht im Hotel Grüner Baum, ein Jagdscheibenschiessen, die Besichtigung der WM-Strecke mit anschließender Enthüllung einer Ehrenta-

fel am WM-Berg Graukogel und der legendäre Fünf-Uhr-Tee in der Schafflinger Skialm sorgte für festliche Stimmung. Das Wiedersehen ehemaliger Kontrahenten und Kameraden prägten diese Jubiläumsfeier und die Erinnerungen an die verwegenen Ritte über die vereisten Pisten des Graukogels wurden plötzlich wieder lebendig. Höhepunkt war ein offizieller Empfang vor dem Kongresszentrum, bei dem die WM-Skilegenden von 1958 von unzähligen Fans begrüßt wurden. „Ich habe nicht damit gerechnet, dass so viele Freunde, Verehrer und Skifans kommen. Es ist so schön wieder hier zu sein!“ zeigte sich

der „Blitz von Kitz“ damals sichtlich gerührt. Die Bevölkerung Bad Gasteins sowie zahlreiche Freunde und Ehrengäste ließen die ehemaligen Athleten wie Josl Rieder, Ernst Hinterseer, Hias Leitner,


15

Lotte Blattl, Liselotte Mittermayer, Hilde Hofherr und Kathi Hörl mit einem fulminanten Jubiläumswochenende hochleben.

Skimekka und Kurort Gastein Diese Weltmeisterschaft 1958 hat den Winter-Tourismus in Bad Gastein angekurbelt. Dann führte aber internationale Konkurrenz um die Weltcuprennen dazu, dass selbst das legendäre Silberkrug-

WM Bad Gastein 1958 Toni Sailer fuhr die letzten Skirennen seines Lebens 1. Februar 1958: Eröffnungsfeier mit dem Einmarsch der Nationen: Toni Sailer war Fahnenträger der österreichischen Mannschaft; auf dem Stubnerkogel und dem Graukogel leuchtete ein Meer aus Fackeln. 2. Februar, 1958: WM-Slalom: Im ersten Durchgang führte der Japaner Chiharu Igaya vor Josl Rieder, Toni Sailer lag mit 1,6 Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz. Im zweiten Lauf fuhr Rieder Bestzeit, Sailer wurde Zweiter und Igaya musste sich mit dem dritten Platz begnügen. Das bedeutete im Endklassement: Gold für Rieder, Silber für Sailer und Bronze für Igaya. Ernst Hinterseer, der spätere Slalom-Olympiasieger von Squaw Valley (1960) schied aus, Anderl Molterer, der seine Chancen schon im ersten Lauf vergeben hatte, erreichte den 8. Platz. 5. Februar, 1958: Riesentorlauf. In Sailers Spezialdisziplin drehte sich das Ergebnis vom Slalom um: Gold für Toni Sailer, der mit einem Vorsprung von 3,8 Sekunden deutlich vor Josl Rieder gewann. Drit-

rennen heute im Weltcupkalender nicht mehr aufscheint. Mit dem “Silberkrugrennen” der Damen verabschiedete sich Bad Gastein 1988 allerdings vom Alpinen Ski-Weltcup. Toni Sailer hingegen setzte sich mit seinen großartigen Erfolgen ein Denkmal: Er wurde zu einem Skiheld für die Ewigkeit. Die Kitzbüheler Skilegende verstarb am 24. August 2009 an den Folgen seines Krebsleidens. Als außergewöhnlicher Mensch und Sportler bleibt Toni Sailer unvergessen.

.

Quellen: Toni Sailer in Interviews und persönlichen Gesprächen mit der Autorin; Sigi Bergmann: „Toni Sailer Sonntagskind“; Karl Pointner, Chris Karl, Egon Theiner: „Die goldenen 6 – Österreichs AbfahrtsOlympiasieger“; Archiv des Kitzbüheler Anzeigers, Ausgaben vom 15. und 22. Februar 1958; Archiv Kitzbüheler Ski Club; Archiv Gasteiner Museum; Prof. E. A. Pfeifer: „Kitzbühel, Sonne und Pulverschnee“; Franz Hohenwarter: „50 Jahre SkiWeltmeisterschaft 1958-2008 Bad Gastein“; salzburgwiki

Kitzbüheler Anzeiger, 15. Februar 1958

Toni Sailer, 17. 11.1935 – 24. 8. 2009: Er war eine Lichtgestalt des Sports. 1999 wurde der Kitzbüheler zu „Österreichs Jahrhundertsportler“ gekürt.

ter wurde der Franzose Francois Bonlieu, Anderl Molterer landete auf Rang 6. 9. Februar, 1958: WM-Abfahrtslauf: Im letzten Skirennen seines Lebens gewann Toni Sailer vor 60. 000 begeisterten Zuschauern und erzielte mit einer Zeit von 2:28,5 Minuten Streckenrekord. Mitfavorit Bud Werner aus den USA startete mit Nummer 8, kam Sailer gefährlich nahe und stürzte im Zielschuss. Silber ging an den Schweizer Roger Staub, Bronze an den Franzosen Jean Vuarnet. Anderl Molterer wurde Fünfter und Hias Leitner, Gastein-Abfahrtssieger von 1957, belegte Rang 6. Josl Rieder wurde Achter. Kombinationsgold ging erneut an Toni Sailer (0,36 Punkte), der damit innerhalb von zwei Jahren sieben von acht möglichen Weltmeistertiteln holte, Silber an Josl Rieder (6,36 Punkte), Bronze an Roger Staub (8, 36 Punkte). Österreich lag in einem wahren Siegestaumel und der legendäre Sportreporter Heribert Meisel beschrieb den Jubel eindrucksvoll im Kurier: „Nie zuvor ist ein Land stolzer auf einen Sportler gewesen.“


16

Viel Neues am St. Johanner Weihnachtsmarkt! Kulinarik am Markt … jeden Tag ein neuer Genuss

F

eine Gaumenfreuden, schön angerichtet oder im St. Johanner Haferl gereicht, lassen jedes Genießer-Herz höher schlagen. Dieses Jahr verwöhnt Sie an jedem Markttag ein anderer Wirt mit einem zusätzlichen kulinarischen Highlight! 1. Dezember: In Michi´s Flammkuchenhütte werden süße Krapfei „aussabochn“. 2. Dezember: Im Post-Kastl warten Weihnachtskekserl und heiße Schokolade mit Eierpunsch. 3. Dezember: Die feurige Bärenhütte verwöhnt mit zarten Topfenknödeln auf Fruchtsauce. 8. Dezember: Weil´s so „guat“ sind, gibt´s noch einmal süße Krapfei in Michi´s Flammenkuchenhütte. 9. Dezember: Die klassische Verführung bietet Seisl´s Suppenhütten mit köstlichem Kaiserschmarren. 10. Dezember: In Egger´s Knusperhäuschen dampfen als besondere Gaumenfreude St. Johanner Knödel. 15. Dezember: Immer der Nase nach die Dampfhütte verwöhnt mit gschmackigen Kasspatzln.

16. Dezember: Das zergeht nur so am Gaumen – Fred´s Wursterei kredenzt Mauthners Surkarree im Zeilripp. 17. Dezember: Die dürfen am Weihnachtsmarkt nicht fehlen, heiße Maroni mit Liebe serviert von der Hilfsgemeinschaft.

22. Dezember: Auf zum Post-Kastl, da gibt´s noch einmal hausgemachte Weihnachtskekserl und heiße Schokolode mit Eierpunsch. 23. Dezember: Die frischen Waffeln, gezaubert in Pinocchios´s Hütte, sind immer eine kleine Sünde wert.


17

Fotos: Thomas Plattner, Grießenböck (1)

St. Johanner Weihnachtsmarkt Öffnungszeiten 2017 *** An den Adventwochenenden von Freitag bis Sonntag: Freitag und Samstag: von 12:00 - 20:00 Uhr Sonntag: von 12:00 - 18:00 Uhr Sonntag, 24. Dezember: von 10:00 - 15:00 Uhr

Genuss, Stimmung, Gemütlichkeit und Qualität sind die Zutaten für einen gelungenen Weihnachtsmarkt. St. Johann bietet all das und zusätzlich ganz besondere Highlights.

Vielfalt und Gemütlichkeit genießen Das Motto des St. Johanner Weihnachtsmarktes lautet „kulinarisch, stimmungsvoll, echt“ und steht für kulinarische Köstlichkeiten, stimmungsvolles Rahmenprogramm und echte Qualität. Der charmante Ortskern von St. Johann bietet Platz für Momente fern aller Hektik - die Abwechslung kommt aber keinesfalls zu kurz, so ist für alle das Richtige dabei. Besucher erleben in St. Johann Gemütlichkeit vereint mit einem stimmungsvollen, abwechslungsreichen Programm. Warme Platzerl an den Feuerstellen laden ein. Musikanten spielen auf und natürlich ist auch für ein vielfältiges Kinderprogramm gesorgt. Wer Geschenke für‘s Fest sucht, findet in den Verkaufshütten eine große Auswahl an hochwertigem Kunsthandwerk und Geschenkideen.

Übrigens… der St. Johanner Weihnachtsmarkt ist einer von 8 qualitätsgeprüften „Advent in Tirol“ Märkten!

Neue Bühne mit Programmhighlights in Wohnzimmer-Atmosphäre! Dieses Jahr finden viele neue Programmhighlights auf der Bühne, die als gemütliches Wohnzimmer hergerichtet wird, statt! Außerdem starten dort Sagenerzähler und Waldläuferinnen mit ihrem spannenden Programm.

Musikalische Highlights: 02.12., 18 Uhr: Beschwingtes Konzert One Man Band 03.12., 18 Uhr: Stimmungsvolles Konzert Le Sorelle 09.12., 18 Uhr: Advent der Chöre 15.12., 18 Uhr: Weihnachtskonzert der Meissnitzer Band „Advent im Gebirg“ 17.12., 18 Uhr: Stimmungsvolles Konzert „Le Sorelle“ 22.12., 18 Uhr: Weihnachtskonzert der Meissnitzer Band – Advent im Gebirg

Alle Infos zum Weihnachtsmarkt gibt´s auf www.weihnachtsmarkt-stjohann.at

kulinarisch · stimmungsvoll · echt


18

Der AlpenRelax Lamellenrost sorgt für die optimale Schlafposition. Foto: AlpenRelax by Ruwies

AlpenRelax® by RUWIES®, Mittersill

Traumfabrik in den Bergen Richtig schlafen. Ein ganzheitlich energetisch ausgerichtetes Schlafsystem kombiniert mit Zirben-Vollholz-Möbel – damit sorgt das AlpenRelax®-System für sorgloses Träumen.

W

as passiert wenn der Mensch die Augen zum Schlafen schließt? Eine wissenschaftlich fundiert Beantwortung dieser Frage ist bis heute nicht möglich. Fakt ist, dass komplexe Regenerationsprozess während des Schlafens ablaufen. Was wir mit Sicherheit wissen: Schlafentzug schränkt die Lebensqualität ein und führt in weiterer Folge zur Krankheiten mit verschiedensten Symptomen.

Träumen. Wir von AlpenRelax® haben uns den Traum zum Ziel gesetzt: Wir möchten

Schlaf ganzheitlich revolutionieren. Eine fundierte Ausbildung in der Erfahrungsaustausch mit Therapeuten spielt bei der Entwicklung des AlpenRelax® Schlafsystems eine wesentliche Rolle. Genauso wie Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden.

Konzept. Das Schlafsystem „AlpenRelax®“ basiert auf einem energetischen Regenerationskonzept mit hochwertigen und nachhaltigen produzierten Rohstoffen. Ein doppelt in sich schwingender Lamellenrost ist die Grundlage des Systems, die botanisch

Annemarie & Rudolf Wieser

wertvolle Faser aus Holz (Tencel), eingearbeitet in Matratzenkern. Unterbett, Kissen sowie Oberbett ist schonend für die Umwelt und bildet einen positiven Kontakt zum Nutzer. Auch Allergiker loben die guten Eigenschaften von Tencel. Zirbenholzmöbel für das Schlafzimmer runden das Programm ab. Vereinbaren Sie einen Termin – wir, das AlpenRelax®-Team, nehmen uns ausreichend Zeit für Sie und Ihren Schlaf.

Kontakt AlpenRelax® Regenerieren by RUWIES Gerlosstraße 8a • 5730 Mittersill Tel. 06562/83 19 info@ruwies.at • www.ruwies.at

Doppelbett„Alpenglühen“


19

© Medialounge

P R O U D LY P R E S E N T S

Elı¯na Garancˇa AND FRIENDS

KITZBÜHEL, 7. J U L I 2 0 1 8 www.klassikindenalpen.at


20

Mit neuem Schwung ins WinterglĂźck Das Skifahren in St. Johann/ Oberndorf ist abwechslungsreich und in drei Gebiete mit insgesamt 17 Liften und 22 Abfahrten aufgeteilt.


21

Der ersehnte Modernisierungsschub für das St. Johanner Skigebiet wurde erfolgreich in die Tat umgesetzt: 20 Millionen Euro hat SkiStar heuer in den Neubau der Eichenhof-Lifte und in die weitere Infrastruktur investiert, um seinen ehrgeizigen Zielen einen großen Schritt näher zu kommen. St. Johann soll, so die Vision des schwedischen Mehrheitseigentümers, das familienfreundlichste Skigebiet werden.


22

Der zeitliche Rahmen für die Umsetzung der Riesenbaustelle war knapp: Noch im November wurde mit Hochdruck an der Fertigstellung der neuen Bahnen gearbeitet.

Eichenhof neu: Die Abfahrten im oberen Bereich zählen zu den schönsten im St. Johanner Skigebiet. Die neuen Bahnen machen eine unkomplizierte Beförderung möglich und die anspruchsvolle „Sportif“Abfahrt wird ab heuer beschneit.

Text: Alexandra Fusser Fotos: SkiStar St. Johann

Der zeitliche Rahmen war enorm knapp, aber wir liegen im Plan.“ So fasst Manfred Bader, seit rund einem

Jahr Geschäftsführer von SkiStar St. Johann, die Umsetzung des Großbauvorhabens zusammen. Mit vollstem Einsatz wurde noch wenige Wochen vor Saisonbeginn an der Fertigstellung gearbeitet, die Vorfreude auf das neu gestaltete Pistenvergnügen an den Nordhängen des Kitzbüheler Horns wurde dadurch keineswegs getrübt. „Die Gondelbahn ist fertig, das neue Energiekonzept für den Harschbichl abgeschlossen, der neue Speichersee befüllt und die Schneeerzeuger sind einsatzbereit“, schilderte Bader bereits Anfang November hocherfreut. Auch die neue Sechser-Sesselbahn wird bis Dezember termingerecht fertiggestellt.

Eichenhof: neue Bahnen, neue Beschneiung und mehr Parkplätze Die Abfahrten im oberen Bereich der Region Eichenhof zählen bekanntlich zu den schönsten und anspruchsvollsten im St. Johanner Skigebiet, während der talnahe

Bereich als Übungsgelände genützt wird. Der bisherige Aufstieg mit Hilfe von zwei Schleppliften war allerdings nicht mehr zeitgemäß und unter Skifahrern deshalb

wenig attraktiv. Ursprünglich war vorgesehen, die beiden Schlepper durch eine Gondelbahn mit zwei Mittelstationen zu ersetzen. Aus seilbahn- und sicherheitstechnischen Gründen nicht die optimale Lösung, wie man später befand: Neuerliche Umplanungen für eine stark verkürzte 10er-Gondelbahn (vom Tal bis Höhe Granderschupf) sowie eine Sechser-Sesselbahn im Anschluss (Granderschupf bis oberhalb der ehemaligen Bergstation Eichenhof 2) folgten. „Die Gondelbahn ermöglicht Kindern, Anfängern und Skischulen einen unkomplizierten und sehr komfortablen Einstieg ins Skigebiet und ist auch für Fußgänger geeignet“, begründet Bader die Neuprojektierung. Die Fakten sprechen für sich: Auf einer Länge von 960 Metern befördern 24 Gondeln bis zu 1.800 Personen pro Stunde nach oben. Mit dem neuen Sessellift will man hingegen den fortgeschrittenen Skifahrer ansprechen. Es handelt sich dabei um eine kuppelbare Sechser-Sesselbahn, ausgerüstet mit Wetterschutzhauben und Sitzheizung, die alle künftigen Gäste mit einer maximalen Fahrgeschwindigkeit von 5,0 m/s in das weitreichende Skigebiet bringt. Weil hier das Abschnallen der Ski entfällt, erhofft man sich bei SkiStar St. Johann außerdem eine Steigerung der Wiederholungsfahrten.

Sportif-Abfahrt von FIS homologiert Seit Mai 2017 wurden im Bereich Eichenhof zusätzlich ein neuer Speichersee sowie die Beschneiung für die Sportiv-Abfahrt realisiert und der Parkplatz an der Talstation erheblich vergrößert. Dieses Maßnahmenbündel bedeutet einen großen Schritt für die Weiterentwicklung des St. Johanner Skigebiets, sind sich weiter auf Seite 26 ®


F K A U R E V

T F A U K

Hier könnte Ihre Immobilie stehen!

R E T

V F A U K R E V

V

V

E

E

R

R

K

K

A U

A U

F

F

T

T

V

V

E

E R

R

K

K

A U

A U

F

F

T

T

V

V

E

R

E R

K A U

K A U

F

F

T

T

T

23

Richtig vermarktet - erfolgreich verkauft! 6 x Tirol & 1 x Zell am See Vorderstadt 11 6370 Kitzbühel kitzbuehel@engelvoelkers.com +43-5356-71615 Poststraße 3a 6380 St. Johann in Tirol kitzbuehel@engelvoelkers.com +43-5352-63191

Vorderstadt 8-10 6370 Kitzbühel kitzbuehel@engelvoelkers.com +43-5356-71615

Reithergasse 2 6365 Kirchberg in Tirol kitzbuehel@engelvoelkers.com +43-5356-71615

Seegasse 9 5700 Zell am See zellamsee@engelvoelkers.com +43-6542-47470

Meranerstraße 7 6020 Innsbruck innsbruck@engelvoelkers.com +43-512-551077

Klosterstraße 608 6100 Seefeld seefeld-tirol@engelvoelkers.com +43-5212-52639

internationaler Immobilienmakler


24

SkiStar zählt zu den größten Skigebietsbetreibern der Welt Skistar AB (publ) ist an der Nasdaq Stockholm (Schweden), Mid Cap-Segment, notiert. Die Gruppe besitzt und betreibt alpine Ski-Destinationen in Sälen, Åre, Vemdalen und Hammarbybacken (Stockholm) in Schweden, Hemsedal und Trysil in Norwegen sowie St. Johann in Tirol in Österreich. Der Marktanteil in Schweden beträgt 50 Prozent, in Norwegen 31 Prozent und insgesamt 42 Prozent in Skandinavien. Damit zählt SkiStar zu den größten Skigebietsbetreibern der Welt. Das Kerngeschäft ist der alpine Skisport mit dem gesamten Ski-Erlebnis der Gäste. Die Geschäfte werden in drei Segmente unterteilt: der Betrieb von Skigebieten, Infrastruktur und Nutzung.

Unvergessliches Wintererlebnis für die ganze Familie

skistar.com/myskistar


25

Gültig von 01.12. bis 04.12.1017 Solange der Vorrat reicht

PATRICK

T R O P S R E T IN ET! 2. 2 01.12. – 04.1

017

N F F Ö ER

INTERSPORT PATRICK

ST. JOHANN

, Speckbacher Straße 17 ol 6380 St. Johann in Tir

: t t a b a R s g n u n f f ö Er 1 ! S E L 20 % AUF AL is

Eröffnungspre

** statt 699⁹⁹

349⁹⁹

Ski „RC4 Superior Pro“ inkl. Bindung „RC4 Z12 PR“ Seine Geometrie lässt Racer schwärmen, die den besonderen Kick auf der Piste suchen. Dank seiner Seitenwangenkonstruktion und Air Carbon Ti 0.5 hält er den Speed und sorgt mit seinem On-Piste Rocker für bestes Feeling in den Kurven! Längen: 155–180 cm

1) Gültig von 30.11. bis 04.12.2017 bei INTERSPORT Patrick auf den Listenpreis. Pro Person ist nur ein Gutschein einlösbar. Ausgenommen Aktionen und GoPro Helmkameras. **Nicht mit anderen Gutscheinen und/oder (Rabatt)Aktionen kombinierbar. Der angeführte Set-Stattpreis ergibt sich aus der Summe der Listenpreise der vom Hersteller unverbindlich empfohlenen Verkaufspreise für im Set enthaltene Einzelartikel. Angeführter Skipreis exklusive Top-Sicherheitsmontage und Versicherung.

Beste Auswahl – Beste Marken – Bester Service – Beste Beratung – Über 280 × in Österreich


26

Geschäftsführer Bader und Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Seiwald einig. Erfreulich ist auch die technische Überprüfung der FIS ausgefallen: Auf der „Sportif“-Abfahrt dürfen vom SkiKlub künftig Skirennen ausgetragen werden.

Mit Valle, dem Schneemann, wollen die St. Johanner Skischulen die Kinder für das Skifahren begeistern. Valles Skischulen garantieren höchste Qualität und beste Betreuung für die Kinder. Das wöchentliche Programm mit dem Schneemann lässt keine Langeweile aufkommen.

Marktführer SkiStar bietet ein ganzheitliches Wintererlebnis Mit dem an der schwedischen Börse notierten Unternehmen SkiStar AB aus

Schweden hat die St. Johanner Bergbahnen GmbH einen attraktiven Investor für das Skigebiet gewonnen. Seit April 2016 ist SkiStar Mehrheitseigentümer und hält 68 Prozent des Stammkapitals. Möglich wurde dies durch eine Kapitalerhöhung von 10 Millionen Euro. SkiStar AB ist marktführender Skigebietsbetreiber in Skandinavien mit dem Ziel, dem Gast ein gesamtheitliches Wintererlebnis anzubieten. Skidestinationen werden permanent weiterentwickelt, wobei der Fokus klar auf den Familien liegt. „Mit St. Johann haben wir ein sehr gutes Skigebiet gefunden, um SkiStar in den Alpen zu etablieren. Die Investition stärkt das Angebot für Familien, Anfänger und Fortgeschrittene, welche umgeben von einer schönen Bergwelt das Skifahren genießen möchten“, sagt Mats Årjes, CEO SkiStar AB. SkiStars Vision ist, aus St. Johann das familienfreundlichste Skigebiet zu machen und dem Gast den Zugang zum Winter-

urlaub so einfach wie möglich zu gestalten. Schon in dieser Wintersaison sind deshalb auf skistar.com zusätzlich zu den Unterkünften und Skitickets auch die Skischulen und der Skiverleih online erhältlich. Somit können die Gäste im Voraus sämtliche Leistungen für den Winterurlaub in St. Johann in einem Paket per Mouseclick buchen.

Und nicht zuletzt wird Schneemann Valle, der im Mittelpunkt des Kinderangebots steht, einen nicht unbedeutenden Anteil an der Erreichung der ehrgeizigen Ziele von SkiStar leisten: Spätestens nach der Ski-WM in Åre wird das gemeinsame Maskottchen der St. Johanner Skischulen wohl weltberühmt sein und neue Gäste auf den Harschbichl locken.

Familien stehen im Fokus des Angebots: SkiStar St. Johann will das familienfreundlichste Skigebiet werden.

.


27

JETZT

NEU er Ab 27. Dezemb! in St. Johann

Sichern Sie sich schon jetzt einen Beratungstermin für Ihre Traumküche unter der Tel. Nr. 0664 / 21 38 522 Sie finden uns im neuen Koasapark Salzburgerstraße, 6380 St. Johann in Tirol und weiters auch in Rosenegg 59, 6391 Fieberbrunn bei der Firma AIGNER UND EDER

St. Johann


28

ǁǁǁ͘ŐĂƐƚĞŝŐĞƌͲďĂĚ͘Ăƚ PīŶƵŶŐƐnjĞŝƚĞŶ͗DŽͲ&ƌǀŽŶϬϴ͗ϬϬͲϭϮ͗ϬϬΘϭϯ͗ϬϬͲϭϳ͗ϬϬhŚƌ͕^ĂŵƐƚĂŐǀŽŶϬϵ͗ϬϬͲϭϯ͗ϬϬhŚƌ


29

Entspannter shoppen mit Blick auf den neu gestalteten Zen-Garten


30


31

Mit Volldampf durch den Oberpinzgau Seit 120 Jahren verkehrt die Pinzgauer Lokalbahn zwischen Zell am See und Krimml, seit neun Jahren erlebt die Schmalspurbahn einen regelrechten Aufschwung – als wichtige Nahverkehrsverbindung mit modernen, weiß-roten Niederflurfahrzeugen, aber auch als Touristenakttraktion mit nostalgischen Diesel- und Dampfzügen.

Text: Alexandra Fusser Fotos: Pinzgauer Lokalbahn/Wolfgang Duchkowitsch; Thomas Oberkalmsteiner; Florian Knapp


32

E

s wackelt und rattert im Waggon und auf den alten Holzbänken spürt man das Klackern der Schienenstöße. Durch die Fensterscheibe sieht man die imposante Bergwelt der Hohen Tauern an sich vorbeiziehen, eingehüllt in schwarze Rauchschwaden, die dem Schornstein der nostalgischen Dampflok entweichen. Die Zylinder zischen und beim Einfahren in den nächsten Bahnhof ertönt ein lautes Signal, bis die Eisenbahn pünktlich vor dem Stationsgebäude hält – Zugfahren wie zu Zeiten, als Österreich noch eine Monarchie war und die Postkutsche gerade von der Eisenbahn abgelöst wurde, ist in den nostalgischen Dampfzügen der Pinzgauer Lokalbahn ein wahres Erlebnis, das große und kleine Eisenbahn-Fans regelrecht in seinen Bann zieht. Doch bevor die Dampfzüge der Vergangenheit reaktiviert worden sind, war die öffentliche Begeisterung für die wichtige Nahverkehrverbindung abgeflaut. Die Schmalspurbahn musste in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder lange Durststrecken zurücklegen und neben Höhen auch Tiefen überwinden.

Erschließung des Oberpinzgaues von Zell am See bis Krimml: 12 Bahnhöfe, 13 Haltestellen und 40 Bedarfstopps auf 53 Kilometern Bahnstrecke 1896 unterzeichnete Kaiser Franz Josef I. die Urkunde zum Bau und Betrieb einer schmalspurigen Lokalbahn von Zell am See über Mittersill nach Krimml, die den Betrieb nach rund einjähriger Bauzeit am 2. Jänner 1898 auf der 53 Kilometer langen Strecke aufnahm.

Zugfahren wie anno dazumal - die Pinzgauer Lokalbahn macht diesen Kindheitstraum seit einigen Jahren möglich. Auf der Fahrt mit den mehr als 100 Jahre alten Dampfzügen lässt sich ein Pinzgauer Wintermärchen erleben. Rechtes Bild: Lokführer Thomas Oberkalmsteiner ist im Führerhaus in seinem Element.


33

See-Piesendorf verkehren konnte. Die Lokalbahn durch den Pinzgau schien damals vor dem sicheren Aus, da der Wiederaufbau umstritten und ihre Zukunft ungewiss waren.

Anfänglich verkehrten zwei Personenzßge, wobei ein Zug auch den Gßterverkehr fßr den Transport von Holz und landwirtschaftlichen Gßtern ßbernahm. In Zell am See wurde die Fracht bis zur Einfßhrung des Rollwagenbetriebs 1926 auf Normalspurwaggons umgeladen und weitertransportiert. Im Fahrgastbetrieb sorgten die Krimmler Wasserfälle seinerzeit fßr ein hohes touristisches Fahrgastaufkommen. Doch mit dem steigenden Individual-

und Autobusverkehr der Nachkriegszeit litt der Personenverkehr zunehmend unter Fahrgastschwund. Neben der sinkenden Rentabilität haben verheerende Hochwasser dem BahnkÜrper immer wieder massive Schäden zugefßgt. Im Juli 2005 rissen die Fluten der Hochwasser fßhrenden Salzach nahezu zwei Drittel der Bahntrasse weg und bewirkten, dass die Schmalspurbahn vorßbergehend nur mehr auf dem kurzen Teilstßck Zell am

          

%UDXZHJ .DVKDXV 6W-RKDQQLQ7LURO 7HO   )D[': ࡧQRWDULDW#EHLKDPPHUFRP  ž ž ž ž ž ž ž

.DXIYHUWUlJH7DXVFKYHUWUlJH6FKHQNXQJVXQGhEHUJDEHYHUWUlJH:RKQXQJVHLJHQWXP *UXQGWHLOXQJHQ 8QWHUVFKULIWVEHJODXELJXQJHQ+HUVWHOOXQJYRQEHJODXELJWH.RSLHQ $EZLFNOXQJYRQXQG9HUWUHWXQJLQ9HUODVVHQVFKDIWVYHUIDKUHQ 7HVWDPHQWHXQG/HW]WZLOOLJH9HUI JXQJHQ(UEXQG3IOLFKWWHLOVYHU]LFKWVYHUWUlJH )DPLOLHQUHFKWOLFKH5HJHOXQJHQ 8QWHUQHKPHQVXQG*HVHOOVFKDIWVJU QGXQJHQ*HQHUDOYHUVDPPOXQJHQ $EWUHWXQJVYHUWUlJH8QWHUQHKPHQVYHUNDXIXQG8QWHUQHKPHQV EHUJDEH )LUPHQXPJU QGXQJHQ ž *UXQGEXFKXQG)LUPHQEXFKHLQJDEHQ*UXQGEXFKVXQG)LUPHQEXFKDXV] JH ž 9RUVRUJHYROOPDFKWHQXQG3DWLHQWHQYHUI JXQJHQ


34

Seit 120 Jahren verkehrt die Pinzgauer Lokalbahn zwischen Zell am See und Krimml. Mit modernen Niederflurfahrzeugen ist sie im Oberpinzgau eine wichtige Nachverkehrsverbindung, mit nostalgischen Diesel- und Dampfzügen eine beliebte Touristenattraktion.

Kommen Sie, reden Sie mit!

Öffis sind ab 1. Juni dieses Jahres günstiger, und das Öffi-Angebot wächst. Über neue Fahrpläne und über Fahrgast-Wünsche diskutieren Verkehrsexperten mit interessierten TirolerInnen beim Öffi-Treff am 6. Dezember in Kitzbühel. Mehr mit Bus und Bahn fahren, das erleichtern das neue Tirolticket und das

Regioticket, beliebig oft Bus und Bahn fahren in der Freizeit gestatten auch das Jahres-Ticket SeniorIn sowie das Semester-Ticket des VVT. Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember wächst abermals das tirolweite Bus- und BahnAngebot. Dennoch gilt es, stets an Verbesserungen zu arbeiten. Bitte teilen Sie den Verantwortlichen Ihre ganz persönlichen Anliegen zu den Öffis mit: Welche

Umstiege sollten besser sein, wo sind zusätzliche Verbindungen gewünscht? Was ist notwendig, um vom Auto auf Öffis umzusteigen? Kommen Sie, reden Sie mit: Öffi-Treff von VVT und ÖBB am 21. November 2017 um 19:00 Uhr in der Neuen Mittelschule 2 in Wörgl (Doktor-Franz-Stumpf-Str.2) sowie am 6. Dezember 2017 um 19:00 Uhr im Rathaus Kitzbühel (Hinterstadt 20).


35

Dienststellenleiter Walter Stramitzer und sein Stellvertreter Thomas Oberkalmsteiner sind als Loführer und Heizer unterwegs.

Mit dem Besitzerwechsel (2008) wurden die Weichen für die Lokalbahn neu gestellt: Stundentakt von Zell am See bis Krimml und retour Die ÖBB veräußerten zum 1. Juli 2008 die Pinzgaubahn an das Land Salzburg und die Salzburg AG wurde mit der Betriebsführung beauftragt. Als erste Maßnahmen wurden der zerstörte Streckenabschnitt zwischen Mittersill und Wald (Bahnhof Krimml) in zwei Etappen bis 2010 wiederhergestellt. Neue Fahrzeuge wurden angeschafft, bestehende technisch aufgerüstet, und das Angebot insgesamt den Bedürfnissen der Kunden angepasst. Die Schmalspurbahn verkehrt seither im Stundentakt und bietet zu Stoßzeiten einen verdichteten Fahrplan im 20-Minuten-Takt für Schüler und Pendler. Der Tourismus hat sich als weiteres wichtiges Standbein etabliert: Besucher des Nationalparks nutzen heute vermehrt das Angebot der Lokalbahn, ebenso Skifahrer (Haltestelle Hollersbach) und vor allem die Radler, für die im Sommer jeder Zug mit einem eigenen Beförderungswaggon extra aufgerüstet wird (Reservierung erbeten). Darüber hinaus hat man mit der Reaktivierung der nostalgischen Dampfzüge vor einigen Jahren eine neue Touristenattraktion geschaffen.

Sonderzüge, Shuttles und Charters nach Bedarf – Die Wünsche der Kunden stehen im Mittelpunkt Kundenfreundlichkeit ist keine leere Formel, sondern gelebter Alltag bei der Pinzgauer Lokalbahn. „Geht nicht, gibt‘s nicht“, bringen es Alexandra Sitzenfrei und der stellvertretende Dienststellenleiter Thomas Oberkalmsteiner auf den Punkt. Der Kundendienst vor Ort macht es den 56 Mitarbeitern der Lokalbahn möglich, flexibel und rasch auf die Wünsche der Kunden zu reagieren. Und das eröffnet ein breites Spektrum: Sonderzüge werden immer wieder eingesetzt, etwa um Festgäste zu Veranstaltungen im Pinzgau, vom Feuerwehrfest bis zum Kinderfest, zu shuttlen. Höhepunkt ist dabei der jährliche „Iron Man“ in Zell am See mit 280 Zugfahrten und 28.000 Fahrten an zwei Tagen. Auch Reisegruppen machen Gebrauch von den flexiblen Angeboten, etwa um eine Sonderfahrt mit der Schmalspur-

Fleißige Engerln verteilen im Christkindlzug am 24. Dezember kleine Geschenke an die Kinder.

bahn zu buchen. Als wichtige Maßnahme im Bereich Kundennähe wurden im Übrigen in allen Zügen die Schaffner wieder eingeführt. Steigende Fahrgastzahlen bestätigen den Erfolg des neuen Geschäftsmodells: Ausgehend von 230.000 beförderten Personen im Jahr 2008 wurde die Anzahl im Zeitraum von neun Jahren mehr als verdreifacht und hält nun bei 900.000 Personen im Jahr 2017.

Zugfahren wie anno dazumal …und im historischen Buffetwagen wird deftige Kesselwurst mit heißem Glühwein aufgetischt

Mit der Mh.3 (Baujahr 1906) und der bosnischen JZ 73-019 (Baujahr 1913) stehen zwei Dampfloks mit historischen Wagengarnituren für nostalgische Zugfahrten bereit. Doch bevor sich eines dieser Dampfrösser in Bewegung setzen kann, muss erst einmal kräftig geheizt werden. Sechs Stunden braucht es, bis ein Dampfzug zur Abfahrt bereit ist und in gemächlichem Tempo (Höchstgeschwindigkeit 40 Stundenkilometer) zwischen Zell am See und Krimml verkehren kann. Im mitgeführten Buffetwagen werden Getränke kredenzt und auf dem Kessel der Dampflok braten während der Fahrt sogar echte Kesselwürste. Im engen Führerhaus der alten Dampflok haben der Lokführer und Heizer ihren angestammten Platz. Rechts, wo sich Steuerung, Regler und Führerbrems-


36

ventil befinden, steht der Lokführer. Links der Heizer, der als Maschinist für Feuerung und Dampferzeugung zuständig ist. Auf der Strecke Zell am See-Krimml und retour schaufelt er immerhin zwischen 8.000 und 10.000 Kilogramm Kohle vom mitgeführten Tender in die Feuerbüchse und versorgt die Dampfmaschine mit rund 13 Kubikmeter Wasser.

Eine entschleunigte Welt „Es ist nicht nur anstrengend, im Sommer ist es auch unfassbar heiß im Führerhaus, aber auch für den Lokführer ist es ein Genuss, in diese entschleunigte Welt einzutauchen“, freut sich Oberkalmsteiner, der selbst ein leidenschaftlicher Lokführer ist. Auch die Fahrgäste lieben das Flair vergangener Tage: Die Fahrten im nostalgischen Dampfzügen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit unter Urlaubern und Einheimischen, zumal sie außerplanmäßig für Sonderfahrten gebucht werden können. Mit den Dampfzug-Freunden aus England oder auch ein Uni-Professor aus Japan hat sich bereits eine internationale Stammkundenschar eingestellt.

Auf der Strecke zwischen Zell am See-Krimml und retour werden zwischen 8.000 und 10.000 Kilogramm Kohle in die Feuerbüchse geschaufelt.


37

Mit dem Dampfzug ein Pinzgauer Wintermärchen erleben

sowie einer Sektbar am Bahnhof Krimml ein gelungener Abschluss des alten Jahres geboten. Planmäßig an jedem Donnerstag (28. Dezember 2017 bis 22. März 2018 ) verkehrt der Wintermärchen-Dampfzug zwischen Zell am See und Krimml. Vom Bahnhof geht es weiter mit dem Bus zu den Wasserwelten. Eine romantische Fackelwanderung zu den beleuchteten Krimmler Wasserfällen bildet den Höhe-

Ein Wintermärchen wird wahr: eine Fackelwanderung führt die Gäste des Nostagiezuges zu den beleuchteten, vereisten Krimmler Wasserfällen.

.

punkt des Pinzgauer Wintermärchens, bevor es in Krimml erneut heißt: „Alles einsteigen, Türen schließen, der Zug fährt ab!“ Am 24. Dezember wird die Nostalgiebahn wieder Fahrt aufnehmen und durch die winterliche Landschaft des Oberpinzgaues dampfen: Die Fahrt im ChristkindlDampfzug von Zell am See nach Mitter-

sill wird von fleißigen Engerln begleitet, um den Kindern die Wartezeit auf die abendliche Bescherung zu verkürzen. Im Silvesterzug am 31. Dezember wird den Fahrgästen mit Live-Musik während der Fahrt

Reservierungen und Informationen: alexandra.sitzenfrei@salzburg-ag.at, Tel. 43/662/4480-5956 bzw. www.pinzgauer-lokalbahn.at

PINZGAUER LOKALBAHN

MIT DER PINZGAUER LOKALBAHN INS WINTERVERGNÜGEN

Wintermärchenzug von Zell am See nach Krimml und retour Romantische Dampfzugfahrt, geführte Fackelwanderung zu den Krimmler Wasserfällen, Einkehrmöglichkeit in Hanke’s Restaurant. Termine Wintermärchen-Dampfzug: jeden Donnerstag von 28. Dezember 2017 bis 22. März 2018 Abfahrt in Zell am See um 13.20 Uhr, Rückfahrt in Krimml um 18.55 Uhr, Ankunft Zell am See 20.56 Uhr.

www.pinzgauerlokalbahn.at

› Zustieg an allen Bahnhöfen und Haltestellen möglich › Fahrkarten sind bei den Zugbegleitern und im KundenCenter Mittersill erhältlich › Reservierung erforderlich! Tipp: Christkindl-Dampfzug am 24. Dezember und Silvester-Dampfzug am 31. Dezember 2017


38

Sportalm exclusive Herta Ehrlich Josef-Pirchl-Str. 18 (gegenĂźber Postamt) Tel.: 05356 71038 www.sportalm.at / shop.sportalm.at


39


40

Sportalm exclusive Herta Ehrlich Josef-Pirchl-Str. 18 (gegenĂźber Postamt) Tel.: 05356 71038 www.sportalm.at / shop.sportalm.at


41


rr55 42

RESIDENZEN REITHERGASSE

E x k l u s i v e s Wo h n e n i n K i rc h b e r g i n T i ro l


43

RESIDENZEN REITHERGASSE

In der Kirchberger Reithergasse entstand auf knappen 3.000 m2 Grundstücksfläche ein neues, exklusives Wohnensemble – bestehend aus vier Gebäuden und elf Wohneinheiten, die ab sofort zu verkaufen sind. Edles Design und hochwertige Materialien verleihen der offenen und modernen Architektur ihren einzigartigen Charakter. Hinter diesem Projekt „Residenzen Reithergasse“, kurz„rr55“ steht das erfahrene Team der Ing. Franz Obermoser Bauträger GmbH. Einmal mehr beweist es viel Feingespür für innovatives Wohnen.

Bei Interesse an einer der Wohnungen, steht Ihnen Ing. Franz Obermoser gerne zur Verfügung: +43 664/3526726 oder office@obermoser.kitz.net

Ing. Franz Obermoser Bauträger Gesellschaft mbH

w w w.rr55.kitz.net

www.horngacher-pr.at, Fotos: Albin Niederstrasser

Ab sofort zu verkaufen!


44

Elisabeth, Johann, Johann jun. und Christine Niederkofler sind das Herz des traditionsreichen Brixentaler Familienbetriebes.

Text: Alexandra Fusser Fotos: 360 ° Photography; Hammerschmied; Melega; Familie Niederkofler

D

ie Verarbeitung und Veredelung von rohen Tierhäuten zu weichem Leder und flauschigen Fellen hat sich die Brixentaler Gerberei Niederkofler zur Aufgabe gemacht. Im Laufe ihres 90-jährigen Bestehens wurde die Kunst des Weiß- und Sämischgerbens von Generation zu Generation weitergegeben. Neben der Ausübung des mittlerweile selten gewordenen Handwerks hat sich in dem traditionsreichen Familienbetrieb die Trachtenbekleidung als zweite Leidenschaft erfolgreich etabliert. Der Gerberei angeschlossen ist ein Fachgeschäft für hochwertige Trachtenmode, in dem auch die hauseigenen Erzeugnisse der Gerberei angeboten werden.

Auch das gehört zum Pflichtprogramm des Gerberhandwerks: Die Dicke des Hirschleders wird gemessen. Foto: 360°Photography

Alte Handwerkskunst in Familientradition Das Gerber-Handwerk hat in der Familie Niederkofler Tradition. Meister Johann Niederkofler führt den von seinem Großvater gegründeten und seinerzeit in der Windau („Kummern“) beheimateten Betrieb bereits in der vierten Generation. Auch der Vater des Gründers ging bereits diesem Handwerk nach, damals allerdings noch ohne eigene Werkstatt. Seit 1948


45

Naturfelle und Sämischleder aus Meisterhand:

Gerberei Niederkofler bürgt für Qualität seit 1927


46

befindet sich die Gerberei Niederkofler an der Brixentaler Hauptstraße im Gemeindegebiet von Brixen im Thale, direkt an der Grenze zu Westendorf. Das Gerben ist eine der ältesten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Als einer von wenigen, die dieses jahrtausendealte Handwerk noch beherrschen, wird in dem Brixentaler Traditionsbetrieb das Weißgerben von Fellen (Schaf-, Ziegen- und Wildfelle) und das selten gewordene Sämischgerben praktiziert. Die Er-

zeugung von Leder und Fellen hat sich im Laufe der Zeit kaum verändert: Sie ist wie eh und je eine aufwändige und körperlich schwere Arbeit, die gleichzeitig viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung verlangt. Etwa bei der Anpassung von alten Rezepturen an die heutigen Standards, oder auch bei den vielen handwerklichen Arbeiten an der Tierhaut – mit nur einem Fehler kann die gesamte Arbeit zunichte gemacht werden. Bis zum fertigen Fell oder Leder sind zahlreiche große

Die Gerberei Niederkofler anno dazumal: Die Geräte seiner Vorfahren hat Johann Niederkofler zum Teil sogar noch in Verwendung. Foto: Sammlung Niederkofler

Flauschiges Lammfell für den Liegestuhl. Foto: 360° Photography

und kleine Arbeitsschritte erforderlich – rund 100 Mal muss Johann Niederkofler ein Fell in die Hand nehmen, bis es zum Verkauf bestimmt ist.

Vater und Sohn Niederkofler im Jahre 1995. Auch heute noch wird hinter dem Haus das Hirschleder zum Trocknen aufgehängt. Foto: Sammlung Niederkofler

Bei der von ihm verwendeten Rohware sieht der Brixener Gerbermeister eine Verpflichtung zu Qualität und Regionalität: „Wir verarbeiten ausschließlich Rohhäute, die aus Tirol, Salzburg und Bayern stammen “, schildert er. „Unsere Lieferanten sind Jäger, Metzger und Bauern.“ Seine Erzeugnisse bezeichnet er aufgrund von Herkunft und Verarbeitung als „authentisch“. Kein Fell, kein Leder gleicht hier dem anderen: Jedes Stück ist ein Unikat – unterschiedlich in Größe, Form


47

Das Geschäft wurde bereits 1992 umgebaut (Bild links). Rosmarie Riedmann (Bild rechts) verkaufte die Erzeugnisse ihres Bruders Johann und bildete eine wichtige Säulen innerhalb des Familienbetriebes. Fotos: Sammlung Niederkofler

und Farbe. „Wir veredeln echte Naturprodukte aus der Region für die Menschen in der Region“, unterstreicht Johann Niederkofler. Er legt größten Wert auf einen umweltfreundlichen und schonenden Gerbprozess. Als Hauptgerbstoffe kommen Alaunsalze für die Pelzgerbung und Fischtran für die Sämischgerbung zum Einsatz, darüber hinaus werden ökologische Waschmittel verwendet. Die Naturfelle der Brixentaler Gerberei sind schadstofffrei und unbelastet.

Ein umweltfreundlicher Gerbprozess sowie die Verpflichtung zur Regionalität: Die Grundprinzipien der Gerberei Niederkofler Schaf- oder Lammfelle werden nicht ohne Grund als „Wunderkleid der Natur“ bezeichnet. Die einzigartigen Eigenschaften von Schaffellen können von keinem anderen Material erreicht werden. Sie wärmen im Winter, kühlen im Sommer und aufgrund des enthaltenen Wollfetts (Lanolin) wirken sie auf der Haut schmerzlindernd und entzündungshemmend. Babys fühlen sich auf einem Lammfell wegen der gleichmäßigen Wärme und dem kuscheligen Gefühl besonders wohl, bettlägrige Menschen schützt ein Lammfell durch das pflegende Lanolin vor dem Wundliegen. Darüber hinaus finden echte Schaffelle als flauschige Sitzauflagen für Couch, Liegestuhl oder Auto zunehmend mehr Anhänger. Die Lohngerberei ist ein weiteres wichtiges Standbein des alteingesessenen Brixentaler Betriebes und wird von Bauern und der Jägerschaft gleichermaßen geschätzt. Rohhäute von Füchsen, Dachsen, Murmeltieren oder Gämsen werden in der Gerberei Niederkofler auf Wunsch zu urigen Wandbehängen, jene von Zie-

Trachtenbekleidung für jeden Anlass: Das Trachtenmodengeschäft Niederkofler bietet viel Auswahl und punktet mit einem breiten Sortiment hochwertiger Marken. Foto: 360 Photography

gen oder Kälbern zu rustikal-stylischen Vorlegern verarbeitet. In der Gerberei Niederkofler wird Hirschleder noch nach alten Rezepten (Sämischgerbung) hergestellt.

Sämischgerben: Weiches Hirschleder für die Lederhose nach Maß Sämischleder ist eine der edelsten Lederarten für Bekleidung und vereint zahlreiche positive Eigenschaften in sich: Es ist atmungsaktiv, wunderbar weich, reißfest und strapazierfähig, einseitig gefärbt (keine Farbe auf der Haut) und überzeugt mit einzigartiger Optik. Kurzum: Ein Produkt, dessen Qualität mit keinem anderen Verfahren erreicht wird und das aufgrund seiner Trageeigenschaften bevorzugt in der Trachtenbekleidung verwendet wird. Sämischleder wird in erster Linie aus Hirsch-, Gams- und Rehfellen durch Einwalken von Tranen mit nachfolgender Oxidation hergestellt. Der Herstellungsprozess ist sehr aufwändig und verlangt viel Erfahrung des Gerbers. In speziellen

Das Dirndl ist neben der Lederhose der Klassiker in der Trachtenbekleidung. Für die richtige Auswahl, je nach Geschmack und Typ, stehen die Mitarbeiterinnen der Firma Niederkofler gerne beratend zur Seite. Notwendige Änderungsarbeiten können bequem im Haus erledigt werden. Foto: Melega


48

Arbeitsgängen wie Äschern, Entkälken und Beizen wird die rohe Haut für intensive Walkprozesse mit Fischöl vorbereitet, anschließend mehrmals im Freien bei warmem Wetter zum Trocknen aufgehängt. Es dauert rund drei Wochen, bis der Gerbprozess abgeschlossen ist. Den Traum von einer Lederhose aus feinem Hirschleder können Gerberei und Trachtengeschäft des Hauses gleichermaßen erfüllen. Traditionelle Lederhosen gibt es hier als hochwertige Konfektionsware

Foto: Hammerschmied

„von der Stange“ und natürlich nach Maß. Dass man sich bei der individuellen Anfertigung einer Lederhose die Farbe des Leders selbst aussuchen, Stick und Stickgarn bestimmen kann, liegt auf der Hand. Erfahrene Mitarbeiterinnen nehmen fachkundig Maß und ein Säckler außer Haus setzt die Wünsche der Kunden perfekt um.

Trachtenmoden-Komplettausstatter für Damen, Herren und Kinder Das an die Gerberei angeschlossene Geschäft war einst für den Verkauf der selbst erzeugten Fell- und Lederprodukte bestimmt, seit den 1980er-Jahren hat hier neben den Waren aus der Gerberei die Trachtenmode erfolgreich Einzug gehalten. Das Sortiment wurde von Elisabeth und Christine Niederkofler Schritt für Schritt erweitert, der ehemalige „Laden“ zu einem großflächigen und repräsentativen Fachgeschäft für Trachtenbekleidung ausgebaut. Es ist zu einem Anziehungspunkt für die Liebhaber von traditioneller und stylischer Trachtenmode geworden, weitum bekannt für die große Auswahl an renommierten und führenden Marken sowie den passenden Accessoires, die jedes Outfit ideal ergänzen. Hier gibt es für die ganze Familie „Trachtiges“ zu jedem Anlass, von der Babylederhose über Festtagskleidung bis zu

An der Bügelmaschine vollendet Gerbermeister Johann Niederkofler den Gerbprozess eines Schaffells. Die Wolle wird dadurch geglättet und erhält seinen seidigen Glanz.

Übergrößen. Die Trachtenbekleidung ist die zweite große Leidenschaft der Familie Niederkofler; das spiegelt sich in der fachkundigen und liebevollen Beratung der Mitarbeiterinnen wider, die stets um den perfekten Sitz eines neuen Dirndls oder einer neuen Lederhose bemüht sind. Ein traditionsreicher Brixentaler Betrieb, der für seine Kunden zu einem Stück Heimat geworden ist.

.

Gerberei Johann Niederkofler Brixentaler Straße 21 6364 Brixen im Thale Telefon: +43 (0)5334 / 6312 E-Mail: info@ledermode.at www.ledermode.at


Wir sind für Sie da.

Ihr Team in der Geschäftsstelle Kitzbühel. Schauen Sie vorbei!

Geschäftsstelle Kitzbühel Bichlstraße 9 6370 Kitzbühel T. +43 (0) 50700-1600 hypo.kitzbuehel@hypotirol.com www.hypotirol.com


50

www.sinnesberger.at

> Fangfrische Angebote > Große Auswahl an Salz- & Süßwasserfischen > Schalen- & Krustentiere in bester Qualität > Ausgesuchte Räucherspezialitäten > Fachkundige Beratung

Fangfrische Spezialitäten aus Fluss & Meer treffen auf ausgesuchte Weine aus aller Welt

Ein genussvolles Fest für alle Sinne Weihnachten ist für jeden etwas Besonderes - deshalb ist es Anlass genug für uns, Ihnen ein unvergleichlich hochwertiges Sortiment für die Feiertage anzubieten. Hochwertige Fisch- und Kaviardelikatessen In unserem Genussmarkt finden Sie wie gewohnt knackiges Obst und Gemüse, eine feine Fleisch-, Wurst- und Selchwarenauswahl sowie ein umfangreiches Trockenund Non-Food-Sortiment. Besondere Köstlichkeiten erwarten Sie in der Frischfischabteilung: ausgewählte Edelfische aus Zucht und Wildfang sowie Kaviar vom Sibirischen Stör aus Frankreich, Osietra Imperial Kaviar aus Deutschland oder Beluga Kaviar aus dem Iran in Größen von 2 Unzen bis 500 g. Dieser Kaviar sowie Fische aus Wildfang sind besondere Spezialitäten, die auf Vorbestellung innerhalb von drei bis vier Tagen verfügbar sind. Gängige Kaviarsorten von Saibling und Forelle reihen sich in unser Standard-Fischsortiment neben Räucherfischen und eingelegten Leckerbissen ein. Edle Tropfen für die Festtafel Ein Festtagsschmaus wird erst perfekt mit der passenden Getränkebegleitung. Unser Sortiment umfasst Spirituosen sowie 400 erlesene Weine aus aller Welt. Bei der richtigen Getränkeauswahl werden Sie von unseren

Sommeliers Florian Schrott und Andreas Hader bestens beraten. Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventzeit und einen tollen Jahresausklang und freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Genussmarkt in Kirchdorf in Tirol! Sinnesberger Genussmarkt, 6382 Kirchdorf in Tirol Montag - Freitag von 7.30 - 17.30 Uhr, Samstag von 7.30 - 12.00 Uhr geöffnet. Tel. 05352/65000-0

V.l.n.r.: Weinliebhaber sind bei Andreas Hader und Florian Schrott bestens aufgehoben; Tipps & Tricks zu Fisch und Meerestieren haben Hannes Hechenbichler, Erik Fiedler und Teresa Baldauf (nicht im Bild) auf Lager.


51

Immobilienangebote der RaiffeisenBank Going ST. ULRICH AM PILLERSEE: NEUBAU – Exklusives Landhaus in wunderschöner, ruhiger Sonnenlage ca. 190 m² Wfl., 820 m² Gfl. HWB 52,3, fGEE 0,76 KP. auf Anfrage

ERPFENDORF: Wunderschönes Einfamilienhaus mit Schwimmteich in absoluter Sonnenlage ca. 140 m² Wfl., 1.059 m² Gfl. HWB 175, fGEE 1,7 KP. auf Anfrage

GOING AM WILDEN KAISER: Hochwertiges Landhaus mit Einliegerwohnung im exklusiven Tiroler Landhausstil in Sonnenlage 401 m² WNfl., 895 m² Gfl. HWB 52,9, fGEE 0,94 KP. € 1.980.000,–

GOING AM WILDEN KAISER: NEUBAU – Wohnanlage mit 5 attraktiven Wohnungen am Fuße des Wilden Kaisers ca. 70 m² - ca. 110 m² Wfl. HWB 22, fGEE 0,68 KP. ab € 381.000,– Info: Prok. Josef Hirzinger oder Rosalinde Schreder Tel. +43/5358/2078-44520 – Obige und weitere interessante Immobilien per QR-Code abrufbar oder unter unserer neuen Homepage WWW.IMMO-RAIFFEISEN-GOING.AT


52

Weihnachten und Silvester

BY CASINO KITZBÜHEL

g 7-GanMenü

er Silvest r nu

€ 145,

© Foto Casino Kitzbühel / Markus Mitterer


53

„THE COOLEST BAR IN TOWN“ Mit Stil, Geschmack, Spannung und Spaß im Casino Kitzbühel feiern. Genießen Sie coole Drinks und heiße Rhythmen jeden Freitag und Samstag mit Live oder DJ Musik. Wir freuen uns auf Ihre Reservierung: kitzbuehel.casinos.at oder +43 5356 62300-110

Serviceline: +43 (0)5356 62300 DW 110 facebook.com/casino.kitzbuehel

kitzbuehel@casinos.at © Foto Casino Kitzbühel / Markus Mitterer

18+


54

Lifestyle und Nostalgie vereint im KitzbĂźheler Ski


55

Drei Modelle, drei Designs: Der Kitzbüheler Ski der Neuzeit ist in Schwarz, mit Walde-Motiv sowie dem Bild von Hansjörg Schlechter beim Kandahar-Rennen von 1934 erhältlich.

Text: Alexandra Fusser Fotos: Kitzsport, DeFrancesco, Werlberger

Der legendäre Kitzbüheler Ski hat erfolgreich sein Comeback gefeiert.

E

ine Innovation aus Technik und Design, eingebettet in eine funktionale und stylische Sportmoden-Kollektion, die optisch ebenfalls an die glorreiche Ära der Kitzbüheler Skipioniere erinnert. Mit Schriftzug und Gams – von Alfons Walde entworfen und markenrechtlich geschützt – steht der Kitzbüheler Ski aus dem Hause Schlechter/ Firma Kitzsport gestern wie heute für ein besonderes Lebensgefühl.

Die erste Kitzbüheler Ski-Werkstätte, ein Pionier in der Skierzeugung Ein halbes Jahrhundert haben die Schlechters ihren Kitzbüheler Ski erzeugt – vom einfachen Eschenski über den schweren Hickory-Ski bis zum innovativen Schichtenski – und mit ihren Entwicklungen die


56

Skiproduktion bis heute beeinflusst. Die Geburtsstätte des legendären Kitzbüheler Ski war die 1861 von Johann Georg Schlechter gegründete Stadtwagnerei in der Hinterstadt. Hier entstanden 1921 die ersten Ski aus Eschenholz in Handarbeit, hergestellt vom damals 18-jährigen Wagner Hansjörg Schlechter. Der „Kitzbüheler Ski“ war geboren: Er bildete den Auftakt für eine neue Ära in dem traditionsreichen Familienbetrieb. In der allseits erwachenden Faszination für den Wintersport florierte die Skiproduktion, zahlreiche Patente waren angemeldet, der „Kitzbüheler Ski“ mit der Gams war international gefragt und in den Kreisen der Rennläufer erwarb er sich einen besonderen Ruf. Eine eigene Skistockerzeugung mit Bambus, verleimten Tonkin- und Haselnussstöcken rundete das Programm um den Skisport ab. 1933 baute man den ersten Hochgeschwindigkeitsski für Leo Gasperl und Fritz Huber. Sie donnerten damals mit 135 km/h ins Tal. Eine Sensation für die damalige Zeit, die den beiden verwegenen Kitzbüheler Rennläufern den Weltrekord beschwerten. .

Sportive Mode und Accessoires aus Kitzbühel, exklusiv bei Kitzsport

Nach dem plötzlichen Tod von Hansjörg Schlechter – er verunglückte 1945 beim Schafesuchen am Kleinen Rettenstein – setzte seine Witwe Katharina Schlechter die Skientwick-


57

„Der ideale Ski für den Hahnenkamm“, befanden Hansjörg Schlechter, Ernst Hinterseer, Katrin Schlechter, Hias Leitner und Stephan Eberharter (von links). Mit den ultraleichten Karbon-Stöcken (Bild unten) ist man für die Streif bestens gerüstet.

lung und -produktion innerhalb des Unternehmens fort. Mit großem Erfolg: 1949 kam der erste Schichtenski auf den Markt, 1959 entstand der Stahlfedernski „Steeloflex“, 1961 der erste Kunststoffski „Glasflex Epoglas“. Auch bei der Entwicklung und Verarbeitung von Skibelägen war die erste Kitzbüheler Skiwerkstätte führend. Schon im Jahre 1951 wurden Polyäthylen-Beläge (Kofix-Erfinder Dr. Walter Kofler) verarbeitet. Sohn Hansjörg Schlechter jun., geboren 1940, erlernte das Skimacherhandwerk von der Pike auf und übernahm im Jahre 1960 die Skierzeugung. Als 20-Jähriger meldete er schon zahlreiche Patente an, darunter auch einen Metall/Kunststoffschichtenski, dessen Konstruktion auch heute noch Verwendung findet. Da die großen Skifirmen im Laufe der 1960er-Jahre zusehends den Markt eroberten, stellte Kitzsport 1972 die Skierzeugung ein. Sie war im Kleinbetrieb unrentabel geworden.

Kitzbüheler Mode, Kitzbüheler Ski und Kitzbüheler Skistöcke exklusiv bei Kitzsport Kitzsport hat sich seit den Siebzigerjahren auf den Handel, Verleih und Service von Sportgeräten und -beklei-

dung konzentriert und das Unternehmen Schritt für Schritt erweitert. Seit einigen Jahren lässt Katrin Schlechter die alte Familientradition wieder aufleben – für sie eine echte Herzensangelegenheit. „Mit unserer eigenen Ski- und Bekleidungskollektion bauen wir jetzt auf dem Fundament auf, das Generationen zuvor geschaffen haben“, sagt die Tochter von Hansjörg und Helene Schlechter, die seit 2008 die Geschäfte von Kitzsport führt. Den entscheidenden Impuls dafür gaben die alten Werbeplakate aus der Skiwerkstatt


58

ihres Großvaters. „Da ist mir richtig bewusst geworden, dass wir mit der Marke ‚Kitzbüheler Ski‘ ein wertvolles und ganz besonderes Instrument in der Hand haben. Wir müssen nichts Neues erfinden, sondern das weiterentwickeln, was in der Vergangenheit entstanden ist und es an Gegenwart und Zukunft anpassen. Das ist authentisch und macht uns unverwechselbar“, erklärt Katrin Schlechter.

„Was Generationen zuvor geschaffen haben, ist unser Fundament. Auf dem bauen wir auf, um es ständig weiterzuentwickeln.“ (Katrin Schlechter)


59

Dennoch sei der Entschluss für das Comeback des Kitzbüheler Ski über Jahre gereift: Zunächst entstand eine exklusive Sportbekleidungskollektion mit stylischen Mützen, Shirts, Fleece-Pullovern und -Jacken, die allesamt den bekannten Schriftzug und die Gams tragen. Die Auferstehung des Kitzbüheler Ski in der Saison 2016/17 war eine logische Konsequenz. „Für uns gehört er einfach dazu, er ist ein bedeutender Teil unserer Familienund Unternehmensgeschichte“, ist Katrin Schlechter überzeugt. Und wie schon zu jenen Zeiten, als der Kitzbüheler Ski aus dem Hause Schlechter die Skiläufer aus aller Welt begeisterte, setzt man auch heute bei Kitzsport auf Innovation und Qualität. Der Kitzbüheler Ski der Neuzeit wird freilich nicht mehr selbst produziert; mit Blizzard und Atomic fanden sich ideale Part-

ner, die die hohen Qualitätsansprüche des traditionsreichen Kitzbüheler Unternehmens erfüllen. Drei Modelle stehen bei Kitzsport exklusiv zur Auswahl: Stylisch präsentiert sich der schwarze Kitzbüheler Ski mit der silbernen Gams und dem silbernen Schriftzug. Dabei handelt es sich um einen drehfreudigen Allrounder aus dem Hause Blizzard, wie Katrin Schlechter erläutert. Nostalgische Designs zieren hingegen die innovativen All-Mountain-Modelle von Atomic: Auf dem einen ist das bekannte Motiv des Walde-Skifahrers zu sehen, auf dem anderen das Bild ihres Großvaters Hansjörg Schlechter beim Kandahar-Rennen 1934. Alle drei Modelle stehen für innovative Skitechnik, ausgezeichnetes Drehverhalten, Laufruhe sowie den perfekten Grip und sind für den sportlichen Skiläufer geeignet. Wie schon anno dazumal wurde das Programm neuerlich um Kitzbüheler Skistöcke ergänzt: Nur dass die ehemaligen Materialien Haselnussholz und Bambus durch ultraleichtes und bruchsicheres Carbon ersetzt wurden. Neuheiten gibt es auch im Bereich der Kitzbüheler Sportmode zu vermelden: So darf man sich in dieser Saison erstmals über Moonboots mit der Kitzbüheler Gams oder hochfunktionale Soft-Shelljacken und -hosen in trendigen Farben freuen.

.

Katrin, Hansjörg und Helene Schlechter repräsentieren die Modelinie von Kitzsport.

Ein Ullr aus den 1930er-Jahren als Glücksbringer Ullr, der Ehrhafte, ist in der nordischen Mythologie der Gott des Winters und der Talismann der Wintersportler. In den 1930erJahren bekam jeder, der einen Kitzbüheler Ski kaufte, diesen „Schutzengel“ dazu. Die kreisförmigen Anhänger mit Wintersportmotiven oder der Kitzbüheler Gams wurden anno dazumal mit einem schmalen Lederbändchen am Hosenbund befestigt und sollten dem Skiläufer Glück bringen, wenn er auf seinen Abfahrten Kopf und Kragen riskierte. Diese alte Tradition hat Kitzsport wieder aufgenommen: Zum Kitzbüheler Ski gibt es jetzt – so wie früher – einen Glücksbringer. Da jeder Ullr von Kitzsport ein Original aus den 1930er-Jahren ist und aus der Skiwerkstatt von Hansjörg Schlechter stammt, ist er ein ganz besonderen Talismann für Kitzbühels Skisportfreunde aus aller Welt.


60

PRESS PAUSE AND PLAY

Hin und wieder ist es notwendig, dass man die Dinge beiseite schiebt und einfach den Moment genießt. Zeit wird zum wichtigsten Luxusartikel über den wir verfügen. Es ist daher an der Zeit, sich zurückzulehnen und diese kostenbaren Momente mit unseren Liebsten zu genießen.

BeoVision Eclipse – die unendliche Tiefe der Realität Produkte des dänischen Markenherstellers Bang & Olufsen wurden für Liebhaber und Genießer von exquisiten Klang- und Bilderlebnissen entwickelt. Sie vereinen das Beste aus drei Welten: das Design, den Klang und die hochwertige Verarbeitungsqualität. Mit dem BeoVision Eclipse – dem ultimativen TV-Gerät mit der neuesten 4K-HDR-OLED-Bildschirmtechnologie und dem weltbesten Fernsehklang, dringt Bang & Olufsen in eine neue Dimension vor. Die revolutionäre Pixel-Dimming-Technologie sorgt für ein perfektes Schwarz, bei unbegrenztem Kontrast und eine bis dato nicht erreichte Farbbrillanz. Das Ergebnis sind die leuchtendsten und lebhaftesten Farben, die man sich vorstellen kann.

DIE NÄCHSTE WELLE DER INNOVATION GEHÖRT DER PAUSE.

Im Design orientiert sich der BeoVision Eclipse an der ästhetischen Einfachheit, die Kenner von Bang & Olufsen schätzen. Mit seinen 450 Watt Stereoleistung verfügt das TV-Gerät über ein ausgezeichnetes SoundCenter, das in Verbindung mit BeoLab 50 High-End-Aktivlautsprechern noch übertroffen werden kann.


61

2100 WATT

BeoLab 50 –

PRÄZISE

So haben Sie

LEISTUNG.

Musik noch nie erlebt

AUFGETEILT AUF...

Mit dem Ziel, die Zukunft des Klangs zu revolutionieren, bietet der BeoLab 50 eine wahrhaft außergewöhnliche Leistung mit innovativer Klangsteuerung in einzigartigem Design. Die schlanke Silhouette und die abgerundete Basis lassen den Lautsprecher stolz, aber unaufdringlich im Raum wirken. 2100 Watt – aufgeteilt auf 7 leistungsstarke Verstärker – sorgen für den ultimativen Sound. Beim Design setzt Bang & Olufsen auf %HZlKUWHV2EHUµlFKHQDXV$OXPLnium und Eichenholzlamellen. Kurzum, die Kombination aus BeoVision Eclipse und BeoLab 50 verdient etwas Zeit zum Genießen.

LIEBE DIE MUSIK. GENIESSE DIE RUHE. FEIERE DIE ORIGINALITÄT.

BeoSound Shape – Musik als dekoratives Kunstwerk Während BeoVision Eclipse und BeoLab 50 sich selbstbewusst im Raum inszenieren, überrascht der BeoSound Shape durch sein designorientiertes Erscheinungsbild. Das Drahtlose-Soundsystem zur Montage an der Wand liefert ein authentisches Klangbild in anpassbarem Design und einer integrierten Geräuschdämpfung für eine optimierte Raumakustik. Mit bis zu 44 einzelnen Lautsprechern ausgestattet, gibt der BeoSound Shape digitale Musik in nuancenreicher, hoher Audioqualität wieder für eine konzertähnliche Wahrnehmung. Als Teil der Multiroom Kollektion lässt er sich bequem mit mehreren Drahtloslautsprechern vernetzen und zu einem Audiosystem vereinen.

Bang & Olufsen Kitzbühel Exenberger Elektro-Technik GmbH Jochbergerstraße 129 | 6370 Kitzbühel | Austria

Shop Hotline: +43 (0) 5356 67444 • bo@kitz-elektro.at | www.kitz-elektro.at


62

Tiefenbohrungen zur Gewinnung von Erdwärme mit Hagleitner Bohrtechnik GmbH Co KG aus Kirchberg

Wenn das Heizen leistbar wird, dann haben wir gebohrt! Geldsparen mit Erdwärmeheizung Was man vor ein paar Jahrzehnten noch nicht für möglich gehalten hätte, ist heute bereits funktionierende Realität: Heizen mit Erdwärme. Erdwärme ist zurzeit eine echte alternative gegenüber anderen Heizungssystemen. Mit Erdwärme Heizen bring Viele Vorteile. Fossile Brennstoffe sind teuer und die natürlichen Vorkommen begrenzt. Gas- und Heizölpreise steigen langfristig. Eine echte Alternative auf immer knapper werdende Energieressourcen ist die Nutzung von Erdwärme. Konventionelle Heizungen sind überholt! Wärmepumpenanlagen senken Ihre Heizkosten im Vergleich zu Öl oder Gas, um bis zu ca. 75%. Erdwärmeheizungen

entnehmen ca. ¾ der Wärme kostenlos aus der Umwelt. Es gibt derzeit keine kostengünstigere Art zu Heizen, da der Großteil der benötigten Energie aus der Erde entnommen wird! Die erforderliche Investition rechnet sich somit sehr schnell und die Heizkosten bleiben auch in Zukunft bezahlbar. Sie Sparen bis zu 75% der Heizkosten!

Vorteile einer Erdwärmeheizung: • Nutz erneuerbare Energie aus dem Erdreich als Wärmequelle • bis zu 75% der gesamten Energie gratis • komfortabel, sicher, energieeffizient und emissionsarm • einfache Installation, Montage und Bedienung • geringer Wartungsaufwand • pflegeleicht und leise im Betrieb • umweltfreundlich- keine Emission vor Ort • nicht nur für Heizung sonder auch für Warmwasserbereitung nutzbar • schnelle Amortisierung des hohen Kostenaufwandes

Tiefenbohrungen zur Gewinnung von Erdwärme: Wenig Platz große Wirkung, Zerstörungsfrei auf Gummi. Die Bohrgeräte, der Firma Hagleitner Bohrtechnik GbmH Co KG sind mit Gummiraupen ausgestattet, so verursachen sie kein Flurschaden. Keine Angst, dass


63

Ihr Grundstück nach der Bohrung einem Acker gleicht. Die modernen Geräte und Bohrmaschinen wirken groß und wuchtig, benötigen aber nur einen Bruchteil des Grundstückes. Tiefenbohrungen sind auch auf kleinste Flächen anwendbar, dadurch können Sie Ihrer Gartengestaltung unbegrenzt planen, (Schwimmbad, Biotop, tief wurzelnde Pflanzen).

Grabarbeiten, Anschlussarbeiten, Befüllung: Auf Wunsch übernehmen wir nicht nur die Bohrarbeiten, sondern auch die ,, Nacharbeiten ’’ Für diese wichtigen Arbeiten haben wir in den letzen Jahren ein speziell dafür ausgebildetes Team zusammengestellt. Die Erdsonden werden von der Bohrung weg komplett verleg, entweder zu dem von uns dafür entwickelte Verteilersystem, oder direkt in den Heizraum. Anschließend werden die Erdsonden auf Wunsch befüllt.

Wir sind der richtige Partner für Sie: Die Firma Hagleitner Bohrtechnik GmbH kann mit modernen Bohrverfahren und Geräte helfen die wärme der Erde zu nutzen. Um qualitativ hochwertige und effiziente Leistung zu erbringen verwenden wir die richtigen Bohrtechniken in Kombination mit jahrelanger Erfahrung. Nur durch das richtige Know-how wissen wir uns mit den verschiedensten Bohrverhältnissen auseinanderzusetzen. Exakte Bohrungen sind unsere Voraussetzung für die perfekte Realisierung Ihrer Vorstellungen. Zufriedene Kunden und Heizkostenvergleiche sind der Beweis, dass die Erdwärme Bohrung der richtige Weg ist Heizkosten zu sparen. Bitte informieren Sie sich:

Information und Beratung: Hagleitner Bohrtechnik GmbH Co KG A-6365 Kirchberg i.T. Tel.: +43 (0)5357/35549 info@hagleitner-bohrungen.at www.hagleitner-bohrungen.at


64

Genießen Sie die schönste Zeit im Jahr, das einmalige Flair und die vorweihnachtliche Stimmung beim

MITTERSILLER NATIONALPARK ADVENT 2017

U

nsere Aussteller bieten Geschenksideen aller Art, handgemachte Dekorationen und Weihnachtsschmuck sowie regionale Produkte. Dazu werden Sie kulinarisch mit heimischen Schmankerl, Glühwein, heißem Punsch sowie Maroni verwöhnt. Chöre und Bläserensembles bieten ein abwechslungsreiches, musikalisches Programm. Die „Lebende Handwerkstätte“ im Rathaus lädt zum Sehen, Begreifen und teils auch Mitmachen ein. Handwerker und Künstler aus der Region lassen die Besucher daran teilhaben, wie in ihren Händen verschiedene Produkte Gestalt annehmen.

Für leuchtende Kinderaugen sorgt das abwechslungsreiche Kinderprogramm beim Basteln, Kekse backen, in der Christkindlwerkstatt, beim Puppentheater oder bei einer Fahrt mit der Pferdekutsche. Ein besonderes Highlight ist das Nikolaus Kinderfest am 03.12.2017 – der Nikolaus kommt zu Besuch und verteilt kleine Geschenke an die Kinder.

„Erleben-Shoppen-Genießen“ Besonders zu empfehlen ist auch ein Streifzug durch die Geschäfte in Mittersill – Sie erhalten erstklassige Ware und ein breit gefächertes Sortiment bei freundlicher, persönlicher und kompetenter Beratung. Nutzen Sie die tollen Geschenkideen während der Weihnachtszeit, zudem erhält man dadurch die Chance am großen Weihnachtsgewinnspiel teilzunehmen. Jeden Samstag werden wertvolle Sachpreise sowie sensationelle Hauptpreise – Mittersill Plus Gutscheine mit einem Wert bis zu € 1.000,00 verlost. An den Adventsamstagen ist der Mittersill Plus Weihnachtsengel unterwegs und informiert über die vielen, tollen Aktionen. Wenn Sie bei einem Mittersill Plus Mitgliedsbetrieb an einem Adventsamstag in der Zeit von 12.00 bis 17.00 Uhr eingekauft haben, können Sie „Weihnachtsshopper des Tages“ werden und Ihren Weihnachtseinkauf zurückgewinnen (max. wird ein Rechnungsbetrag von € 500,- in Form von Mittersill Plus Gutschei-

nen rückvergütet!). Einfach Teilnahmeflyer ausfüllen und in die WeihnachtsshopperBox beim Adventmarkt einwerfen. Die Ziehung erfolgt nach der großen Verlosung vom Weihnachtsgewinnspiel an den Adventsamstagen. Auch am 08. Dezember 2017 haben viele Geschäfte ihre Türen geöffnet – wer seine Weihnachtseinkäufe in einem Mitgliedsbetrieb von Mittersill Plus an diesem Tag erledigt, darf anschließend gegen Vorlage des Kassa Bon (Mindesteinkaufswert € 10,-) am Glücksrad beim Mittersiller Nationalpark Adventmarkt von 16.00 bis 18.00 Uhr einmal drehen und mit etwas Glück einen von vielen tollen Sachpreisen gewinnen. Detaillierte Informationen zum Programm unter www.mittersill.info

Öffnungszeiten und Termine: 24. November bis 23. Dezember 2017 Freitag von 16.00 bis 21.00 Uhr Samstag von 14.00 bis 20.00 Uhr Sonntag von 14.00 bis 19.00 Uhr 08.12.2017 von 14.00 bis 20.00 Uhr Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Mittersill Plus GmbH Stadtplatz 1 A- 5730 Mittersill Tel. +43(0)6562/4292 E-Mail: welcome@mittersill.info Internet: www.mittersill.info

Fotocredit: Franz Reifmüller, Blitzlicht Brunner


65

Kwell-Saibling - Kühle Natürlichkeit Rezept

Tartar vom Kwell-Saibling Zutaten für 2 Personen: 2 Kwell-Saibling-Filets 1 kleine Zwiebel ½ Bund Koriander Salz / Pfeffer 1 EL Olivenöl 1 Zitrone

Zubereitung: Fotos: AMTirol

Der Kwell-Saibling mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ lebt im frischen Tiroler Quell- und Gebirgswasser. Im kühlen Wasser wächst der Fisch langsam heran. Das garantiert festes und geschmackvolles Fleisch.

Bischofer Thomas, Kwell-Saiblingsproduzent aus Schwoich: „Im Namen Kwell-Saibling steckt, wodurch sich der Saibling auszeichnet. Die Wellen des klaren Tiroler Quell- und Gebirgswassers dienen als Lebensraum, die Teiche als Wellnessanlagen für die Tiere. Durch die schonende Haltung benötigen die Kwell-Saiblinge in Tirol circa 3 Jahre, bis sie sich vom Ei zu speisefähigen Fischen entwickeln.“

Rezept von www.cookwithme.at

Wo ist der Kwell-Saibling erhältlich?

D

ie Kwell-Saiblinge werden in naturnah angelegten Teichanlagen mit geringen Besatzdichten aufgezogen. So können die Fische ihr natürliches Verhalten ausüben und fühlen sich rundum wohl. Bedarfsgerechte Fütterung mit gentechnikfreien Futtermitteln ohne künstliches Carotin, sowie der Verzicht von künstlichem Sauerstoffeintrag und Hormonen oder Wachstumsförderern, hält die Fische stressfrei und schont die Umwelt. Fisch besteht bis zu 20 % aus hochwertigem Eiweiß. Dieses Nahrungseiweiß enthält eine ausgewogene Zusammensetzung an Aminosäuren, wodurch es leicht in Körpereiweiß umgewandelt werden kann. Somit deckt eine Fischportion von ca. 150 g ein Drittel des Tagesbedarfs an Eiweiß. Das Fett im Fisch ist gut verträglich und besteht hauptsächlich aus Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

1. Die Saiblings-Filets von der Haut trennen und in feine Würfel schneiden. Anschließend die Zwiebel und den Koriander sehr fein hacken und gemeinsam mit dem Fisch in eine Schüssel geben. 2. Nun das Olivenöl und den Saft einer halben Zitrone hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. 3. Das Tatar auf 2 Teller anrichten und am besten sofort genießen.

• • • •

• • • • • •

Direkt ab Hof bei den Kwell-Saiblingsproduzenten diese finden Sie unter: amtirol.at/kwell-saibling Eurospar Langer Weg/Innsbruck Eurogast Riedhart/Wörgl Hörtnagl Burggraben/Innsbruck Interspar Sillpark, Dez und Neu Rum/ Innsbruck Metzgerei Fritz/Natters Metzgerei Stolz/Innsbruck Neurauter frisch*/Ötztal-Bahnhof METRO/Rum bei Innsbruck Spar Brixlegg Sparmarkt Unterer Stadtplatz/Kufstein

Kwell-Saibling gewachsen und veredelt in Tirol.

Weitere Informationen finden Sie außerdem unter AMTirol.at


66

Eine Weihnachtskrippe ging auf Reisen

30 Jahre ist es her, dass eine Waidringer Delegation die kunstvoll geschnitzte Weihnachtskrippe von Peter Winkler an die Westberliner StadtfĂźhrung Ăźbergab.


67 Text: Alexandra Fusser Fotos: Privatsammlungen Johann Obermoser & Peter Winkler

W

ährend der Teilung Deutschlands war das Rathaus Schöneberg (heute TemplhofSchöneberg) der politische Mittelpunkt West-Berlins. Von 1949 bis kurz nach der deutschen Wiedervereinigung war es Sitz von Regierung und Parlament. Im Laufe der Jahrzehnte wurden bedeutende Persönlichkeiten in dem monumentalen Sandsteingebäude empfangen, darunter John. F. Kennedy, der sich 1963 in seiner legendären Ansprache auf dem Rathaus-Platz

besonderes Geschenk anstelle des bisher üblichen Weihnachtsbaumes machen wollte. Die offizielle Übergabe des wertvollen Präsents fand bei einem feierlichen Festakt im Foyer des Schönebergers Rathauses statt, dem u. a. auch der Berliner Parlamentspräsident Peter Rebsch und die Direktorin der Österreichischen Fremdenverkehrswerbung in Berlin, Hannelore Evert von Oelhafen, beiwohnten. Den Höhepunkt der außergewöhnlichen

Enge Verbindung zwischen Berlin und Waidring Die Waidringer nützten ihren dreitägigen Besuch in der Millionenmetropole, um für ihren Ort eifrig die Werbetrommel zu rühren und die Schönheit und Vielfalt ihrer Heimat auf dem Berliner Weihnachtsmarkt zu präsentieren. „Tausende versammelten sich vor der Veranstaltungsbühne an der weltbekannten Berliner Gedächtniskirche, um das reichhaltige

Der große Festakt im Rathaus BerlinSchöneberg war der Höhepunkt der Waidringer Tage in Berlin 1987. Peter Winklers Krippe mit dem geteilten Kreuz und der eingemeiselten Mauer sorgte im Foyer für Tiroler Weihnachtsstimmung.

mit dem Bekenntnis „Ich bin ein Berliner“ verewigte, dann Indira Gandhi, Martin Luther King, Queen Elizabeth II. – und in den Anfangstagen des Dezembers 1987 auch eine knapp 40-köpfige Delegation aus Waidring. Anlass des Besuches war die Überbringung einer kunstvoll geschnitzten Weihnachtskrippe, die der Waidringer Peter Winkler aus einem Bloch Zirbenholz gefertigt hatte. Die Idee dazu stammte von Werner Oberhauser, dem damaligen Geschäftsführer des örtlichen Tourismusverbandes, der den Berlinern anno 1987 ein

Feierstunde bildete freilich die Enthüllung von Peter Winklers „Heiliger Familie in Lebensgröße“ durch Waidrings Gemeindechef Michael Grander, Tourismusobmann Heinz Kienpointner und dem Schöneberger Bürgermeister Rüdiger Jakesch. Für die musikalische Umrahmung sorgte eine Weisenbläser-Abordnung der Musikkapelle Waidring unter der Leitung von Kapellmeister Hermann Schreder. Etwa 100 Berliner, darunter viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft, und eine große Anzahl an Medienvertretern zeigten durch ihre Teilnahme großes Interesse an der Tiroler Aktion.

Waidring-Angebot kennenzulernen“, war im Kitzbüheler Anzeiger vom 19. Dezember 1987 nachzulesen. Um den Kontakt zu den treuen Gästen des Urlaubsortes zu pflegen, lud man unter dem Motto „Tiroler Bergadvent“ zu einem Stammgästeabend in das noble Hotel Interconti. Rund 800 treue Waidring-Urlauber aus der geteilten Stadt seien der Einladung zu „besinnlich fröhlichen Stunden“ im Kreise der Waidringer Vermieterschaft gefolgt, wird im Kitzbüheler Anzeiger beschrieben. Den ersten Teil des Abends prägte ein „gemütsbewegtes“ Tiroler Adventprogramm: Die Blechbläsergruppe der Musikkapelle,


68

die „Nuaracher Saitenmusik“ und das “Original Tiroler Trio“ waren die Botschafter der Vorweihnachtszeit fernab der Heimat. Eine „Waggerl-Lesung“ durch den Schillertheater-Schauspieler Fritz Truppe bildete den Übergang zum gemütlichen Beisammensein, bei welchem das „Tiroler Trio“ mit zünftiger Musik für Tanz und Unterhaltung sorgte. Berlin und Waidring pflegen seit vielen Jahre enge Beziehungen zueinander. Der Berliner Reiseveranstalter Napiraler hatte ab den Sechzigerjahren Gäste aus der Millionenmetropole in das Tiroler Feriendorf gebracht. Diese Verbindung zwischen den beiden Orten ist vor allem dem verstorbenen Waidringer Hotelier und Tourismuspionier Markus Schreder zu verdanken, der ein persönlicher Freund von Reinhold Napiraler gewesen ist. Und auch noch heute sind die Gäste aus der deutschen Bundeshauptstadt noch immer deutlich in Waidring vertreten. Die Waidringer Weihnachtskrippe schmückte lange Jahre das Foyer des Schöneberger Rathauses, wo sie alljährlich zum Advent echte Tiroler Weihnachtsstimmung verbreitete und an die Waidringer Tage in Berlin erinnerte. Die

Die „Heilige Familie“ in Lebensgröße: ein einzigartiges Präsent, das Waidring statt dem sonst üblichen Christbaum überbrachte.

politische Botschaft des Kunstwerkes, die Schöpfer Peter Winkler mit dem Schnitzeisen einst eingemeiselt hatte, hat mittlerweile an Gültigkeit verloren: Das geteilte Kreuz und die Mauer am Sockel der Blochkrippe sollten das Schicksal der geteilten Stadt Berlin symbolisieren, wie der Schnitzer erklärt. Im Dezember 1987, dem Zeitpunkt des Waidringer Be-

suches, waren die denkwürdigen, weltpolitischen Ereignisse mit dem Fall der Berliner Mauer und der deutschen Wiedervereinigung freilich nicht zu erahnen. Als erster ausländischer Gast im Schöneberger Rathaus hat im Übrigen der damalige österreichische Bundeskanzler Franz Vranitzky das Präsent der Waidringer zu sehen bekommen.

.

Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein Weihnachtliches in historischem Ambiente

den Kasematten in eine zauberhafte und liebevoll gestaltete Weihnachtswelt, voll Tradition, überlieferter Handwerkskunst und kulinarischen Köstlichkeiten. Abseits von Kitsch und Kommerz.

und Beisammensitzen ein. Es gilt das reduzierte Eintrittsentgelt, bei dem die Besucher neben dem Weihnachtszauber

Weihnachten für die ganze Familie

I

n historisch einzigartigem Ambiente des Kufsteiner Wahrzeichens lässt sich die Vorweihnachtszeit stimmungsvoll in aller Ruhe und Gemütlichkeit genießen. Während in der Adventszeit vielerorts meist Trubel und Hektik das vorweihnachtliche Geschehen bestimmen, hat sich der Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein in den letzten Jahren buchstäblich als Bastion der Ruhe, Besinnung und der Ursprünglichkeit etabliert. Bereits am letzten Wochenende im November sowie an den drei Adventwochenenden verwandeln sich die festungsarena und die angrenzen-

Große und kleine Besucher erwartet ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm. Staunend wandert man durch die Gewölbegänge, wo Händler ihre zumeist selbst gefertigte Ware zum Kauf oder zur Verkostung anbieten. In der Weihnachtswerkstube kann nach Herzenslust gebastelt werden, während Weisenbläser und Anklöpfler mit überlieferten Liedern und Weisen musikalisch auf das nahende Fest einstimmen. Auch kulinarisch ist der Weihnachtzauber mehr als einen Besuch wert. Mit Glühwein, Kinderpunsch und traditionellen Tiroler „Weihnachtsschmankerln” lässt sich die Wartezeit auf das nahende Fest besonders gut verkürzen. Die gemütlich wohlig-warmen Stuben der Festungswirtschaft laden zum Ausrasten, Verweilen

zusätzlich auch das Winterangebot der Festung Kufstein erleben können.

Öffnungszeiten und Termine: Der Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein hat an folgenden Wochenenden vor Weihnachten, jeweils von 11-18 Uhr geöffnet: 25. und 26. November 2017 02. und 03. Dezember 2017 09. und 10. Dezember 2017 16. und 17. Dezember 2017 www.festung.kufstein.at


69

Mauer/Kellertrockenlegung (bis 6 Bar Wasserdruck = 60 m Wassersäule)

Betonabdichtung (bis 14 ATM Wasserdruck = 140 m Wassersäule)

Schimmelbekämpfung

Arnold Feiersinger Experte für Schimmelpilz in Gebäudendes Bundesverbandes für Schimmelsanierungund technische Bauteiltrocknung Kompetenzzertifikat gemäß EN ISO/IEC 17024

6 3 7 2 O b e r n d o r f · Pa s s - Thur n-Str a ße 2 2 -24 · info@ schimmeldoc.at

T UND MAT EI

JAHRE

G

AR

IE

AUF AR B

IAL ER

30 AN

T

+43 664 4271177 www.schimmeldoc.at


70

2018 neu ab Innsbruck: Direktflug nach Kalamata

Entdecke Messenien!

Von Anita Lutzmann Fotos: Anita Lutzmann

D

er Peloponnes übt seit jeher eine magische Faszination aus, denn er ist ein einzigartiger Teil Griechenlands. Auf dem Peloponnes und dem Festland finden Griechenland-Kenner das Kernland der antiken und neuzeitlichen Geschichte des Landes. Geografisch betrachtet gehört der Peloponnes zu Südgriechenland und seine Form erinnert an eine ausgestreckte Hand mit Daumen und drei Fingern. Die Region Messenien erstreckt sich über den gesamten westlichen Finger und ist die fruchtbarste und grünste Region, die Hauptstadt heißt Kalamata, die ab Frühjahr 2018 di-

Griechische Idylle in Methoni

rekt ab Innsbruck mit der deutschen Charterfluglinie Avantiair in Kooperation mit dem Brixelegger Reiseveranstalter Idealtours erreichbar ist.

Geheimtipp 2018 Mit seinen eindrucksvollen Kunstdenkmälern, hohen Gebirgen, lieblichen Tälern, malerischen Küstenlandschaften und den hier lebenden Menschen bietet es das ganze Spektrum Griechenlands. Der Peloponnes ist das klassische Reiseziel eines jeden Hellas-Fans.

Touristisch ist der Peloponnes allerdings noch angenehm unerschlossen, vom Massentourismus wurde die Region bislang verschont. Gewaltige Berge, die von einer goldenen Küstenlinie mit endlosen Sandstränden und exotischen Buchten umarmt werden. Pure, unberührte Naturlandschaften, kristallklares Wasser in allen Blau- und Grüntönen und fruchtbare Täler liegen direkt nebeneinander. Die Dörfer, sowohl in den Bergen als auch an der Küste, verzaubern mit uralten Traditionen und köstlichen Delikatessen.


71

Bekannt: Voidokilia Strand Links: Idealtours lud mit den Partnern Flughafen Innsbruck, Avantiair, Four Seasons Travel zum Presse- und Agentsflug ein.

Kalamata: Magische Momente am Peloponnes Hauptstadt Kalamata

in einer reich gesegneten Landschaft des Peloponnes und weiß, wie man sich amüsieren kann. Beeindruckende Wanderwege, typisch griechische Orte, urige Tavernen und Kafenions sowie traumhafte Stein-Strände prägen die Halbinsel Mani, den Mittelfinger des Peloponnes östlich von Kalamata. Mani, mit dem beeindruckenden Akti Taygetos Gebirge, traditionellen Steinhäusern und kleinen Fischerdörfern, ist ein einzigartiges Stück Griechenland.

Kalamata liegt mitten in der großen Bucht, die den mittleren mit dem westlichen Finger verbindet. Herrschaftlich thront der Berg Taygetos über der Stadt mit den unendlichen Stränden. Kalamata hat viele moderne Cafés, Strandbars, Restaurants, schöne Hotels, Märkte, historische Gebäude, einen Hafen und ein pulsierendes Nachtleben, aber auch eine wunderschöne Altstadt. Kalamata liegt

Mit seinen eindrucksvollen Kunstdenkmälern, hohen Gebirgen, lieblichen Tälern und malerischen Küstenlandschaften bietet die Gegend das ganze Spektrum Griechenlands und sehr viel zu entdecken. Methoni ist eine der historisch bedeutendsten Regionen des Peloponnes. Neben den weltbekannten Stätten der Antike wie Olympia, Sparta und Korinth ist vor allem Mykene, eine rund 3.000 Jahre alte Burg mit dem berühmten Löwentor, einen Ausflug wert.

GÖNN‘ DIR

INSELTRÄUME DIREKTFLÜGE AB INNSBRUCK AN DIE SCHÖNSTEN MITTELMEERSTRÄNDE

HAUSABHOLUNG in Nordtirol inklusive

Flüge jeden SA/SO von Mai-Oktober NEU! Flüge auch DI/MI!

Brixen, Dorfstraße 105

Jetzt Frühbucherbonus bis zu 20% sichern und sparen!

05334 8630

idealtours.at


72

In der Region Kalamata - Peleponnes findet sich auch ausgezeichnete Hotellerie. Ein besonderer Hotspot ist das Hotel The Westin Resort Costa Navarino, das nicht nur mit Exklusivität, sondern mit einem Championship Golfplatz inmitten einzigartiger Landschaft mit spektakulären Ausblicken auf das Meer überzeugt. Links: Herrlicher Ausblick aus einer Premium Infinity Suite mit private Pool.

Einfach besonders Die Idealtours-Partnerhotels am Peloponnes haben eine fantastische Lage: authentisch griechisch nahe altgewachsenen, idyllischen Dörfern und darüberhinaus allesamt mit wunderbarem Strand vor der Haustür!

Strandgeflüster In Kalamata, als auch in Messenien und auf der Halbinsel Mani verbergen sich faszinierende Sandstrände mit kristallklarem Wasser. Preisgekrönt sind die Traumstrände Elafonissos und Voidokilia in Messenien. Diese Bucht wird als einer der schönsten Strände von ganz Griechenland bezeichnet.

Weltberühmtes Olivenöl Wer den Namen Kalamata hört, denkt unweigerlich an Oliven und Olivenöl. Die Hauptstadt von Messinien auf dem Peloponnes in Griechenland, ist seit jeher mit den dort heimischen Koroneiki-Oliven verbunden. Diese Oliven haben nicht nur eine besondere Form – sie sind spitzer als andere Sorten – sondern auch einen besonderen Geschmack. Dieser findet sich im viel gerühmten Olivenöl aus der Gegend wieder. Im Geschmack mittelfruchtig nach Kräutern, insbesondere Rosmarin schmeckend, ist ihm eine angenehme Schärfe und ein leicht bitterer Abgang eigen.

2018 Flug ab Innsbruck Kalamata ist ab Mai 2018 direkt ab Innsbruck erreichbar. Aus diesem Grund lud der Brixlegger Veranstalter Idealtours in Kooperation mit Avantiair und dem Flughafen Innsbruck Anfang Oktober zu einer interessanten Infotour. Rund 80 Reisebüromitarbeiter und Pressevertreter aus Tirol und Südtirol informierten sich an zwei intensiven Tagen über die Tourmismusregion im Mittelmeer. Idealtours nimmt 2018 Kalamata ins Inselträume Programm auf. Alle Infos dazu im Besonderen über Pauschalangebote erhalten Sie direkt beim Reiseveranstalter Idealtours oder im Reisebüro in Ihrer Nähe.

Neben der Kirche der Heiligen Apostel aus dem 1200 Jahrhundert ist auch die Kathedrale von Kalamata „Ypapanti tou Sotiros“ oder „Präsentation des Erlösers“ sehenswert (Bild).


73

Gornik Immobilien GmbH Aschbachfeld 5, A-6370 Kitzbühel Telefon: +43 (0) 5356 72160 Email: office@immobilien-kitz.com

St. Johann in Tirol

Apartments „Dorfschmiede“

Barrierefreie Wohnungen mit Lift 2 – 3 Zimmer, Bad/WC Tiefgaragenplatz, Kellerabteil, Fahrradraum Loggia oder Terrasse oder Garten Fußbodenheizung, Fernwärme Hochwertige Bodenbeläge + Fenster TV- und Internet in jedem Zimmer Fußläufig ins Zentrum St. Johann Geeignet auch als Anlegerwohnungen Kurzfristig beziehbar

www.immobilien-kitz.com


74

Seit 114 Jahren ist im sogenannten „Klinglerhaus“ in der Bichlstraße ein kleiner, aber feiner Uhrmacherbetrieb beheimatet. Eine Institution aus dem „alten“ Kitzbühel, deren Fortbestand durch den Besitzerwechsel Anfang November – von Konrad Burkia an Heinrich Hüttner – auch für die Zukunft gesichert ist. Text: Alexandra Fusser Fotos: Fusser, Stadtarchiv Kitzbühel; Familie Krause

enn die Batterie der Armbanduhr gewechselt werden muss, das Uhrwerk der antiken Wanduhr stehengeblieben oder die Goldkette gerissen ist, war der kleine, beinahe unscheinbare Laden mit angeschlossener Werkstätte (vormals Uhren-Schmuck Burkia, gegründet 1903 von Hugo Krause sen.) in der Bichlstraße 16 für viele Kitzbüheler die erste Anlaufstelle. Für Reparaturen und Instandsetzungen sowie für den Erwerb von Uhren und Schmuckstücken wird sie es auch weiterhin bleiben, wie der neue Inhaber Heinrich Hüttner versichert. Der Uhrmachermeister will die Tradition seiner Vorgänger fortführen und bei den Kitzbühelern mit gutem Service und einem feinen Sortiment in der Anfangs- und mittleren Preisklasse punkten. Der gebürtige Oberösterreicher ist Uhrmachermeister mit Leib und Seele. Schon

von Kindesbeinen an sei er von Uhren, deren Innenleben und Feinmechanik begeistert gewesen, schildert er. Wenig überraschend war daher sein Berufswunsch „Uhrmachermeister“, den er bereits im zarten Alter von 12 Jahren äußerte.

Mit der Betriebsübergabe am 10. November 2017 begann eine neue UhrmacherÄra im Klinglerhaus: Im Bild: Konrad Burkia, Heinrich Hüttner sowie die Mitarbeiter Kathrin Keim und Edin Gagic (von links).


75

Uhrmachermeister Heinrich Hüttner hat das Innenleben eines Weckers in Arbeit.

Stadtjuwelier – Zum goldenen Schmied und Uhrmachermeister Sein Ziel verfolgte er hartnäckig; er erlernte dieses alte und selten gewordene Handwerk, besuchte Österreichs einzige Uhrmacherschule in Karlstein/Thaya und legte 1991 erfolgreich die Meisterprüfung ab. Seit 1992 lebt Heinrich Hüttner in Tirol, wo er mit offenen Armen empfangen worden sei, erzählt er. Denn zu jener Zeit war die Anzahl der Uhrmachermeister bereits stark rückläufig. Hüttners berufliches Engagement gilt allerdings nicht nur der bloßen Ausübung des Handwerks, sondern auch dessen Fortbestand: Immerhin sechs Lehrlinge hat Heinrich Hüttner seit 1992 ausgebildet, was in Österreich nahezu einzigartig ist. Und auch gegenwärtig bildet er einen Lehrling aus – an der Berufsschule in Karlstein ist Hüttners Lehrling einer der insgesamt nur sechs angehenden Uhrmacher-Gesellen in Österreich. 2009 übernahm Heinrich Hüttner die Filiale seines ehemaligen Arbeitgebers im

City Center Wörgl, 2011 folgte die Neueröffnung eines alteingesessenen Uhrmacher- und Goldschmiedbetriebes am Unteren Stadtplatz in Kufstein. Mit Hüttners Übernahme haben die Betriebe in Wörgl und Kufstein auch die Namen gewechselt: Sie heißen seither „Stadtjuwelier - Zum goldenen Schmied & Uhrmachermeister“.

Kitzbüheler Handwerk seit 114 Jahren Auch seinen Kitzbüheler Neuzugang hat er auf diesen Namen getauft, zumal ihm angesichts der Historie des Betriebes diese Bezeichnung gerechtfertigt erscheint. Hüttner stolz: „Dieses Uhrmachergeschäft hat eine sehr lange Tradition. Es gehört sicherlich zu den ältesten durchgehend von Uhrmachermeistern geführten Geschäften in Österreich.“ Die Uhrmacherei in der Bichlstraße 16

blickt in der Tat auf eine lange Vergangenheit zurück. Der Betrieb wurde laut Gewerbeanmeldung bei der Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel am 25. März 1903 von Uhrmachermeister Hugo Krause sen. gegründet und blieb insgesamt über drei Generationen in Familienhand. Dem Gründer Hugo sen., folgten Max und anschließend Armin Krause nach, Ende der 1990er-Jahre übernahm der aus dem Pustertal stammende Uhrmachermeister Konrad Burkia. Nach knapp 20 Jahren übergab er nun an Heinrich Hüttner, mit dem der nunmehr fünfte Uhrmachermeister in Folge im Klinglerhaus beheimatet ist. Hüttner zollt seinen Vorgängern großen Respekt, deren Vermächtnis will er in Ehren halten und die traditionsreiche Uhrmacherei in ihrem Sinne weiterführen. „Klein, fein, verlässlich“, beschreibt Heinrich Hüttner, „eben so, wie es die Kitzbüheler seit Jahrzehnten gewohnt sind.“


76

Die Uhrmacherei Krause anno dazumal.

Max und Hugo Krause – Uhrmachermeister und Lichtbildner

W

ie ihr Vater Hugo ergriffen auch Hugo jun. und sein jüngerer Bruder Max Krause den Beruf des Uhrmachers und legten nach auswärts verbrachten Gesellenjahren erfolgreich die Meisterprüfung ab. Hugo senior, der auf seiner Waltz durch Deutschland noch den legendären Gesellenvater Adolph Kolping kennengelernt hatte und die segensreiche Einrichtung der Kolpinghäuser für wandernde Gesellen erlebt hatte, hielt der Bewegung auch nach seiner Übersiedlung nach Kitzbühel lebenslang die Treue. Auch die Söhne Max und Hugo jun. gehörten schon seit den Jugendjahren dem Katholischen Gesellenverein Kitzbühel („Kolping“) an. Hugo Krause jun. war Lehrling im Betrieb seines Vaters und begab sich auf die Waltz durch Deutschland. Später war er mit dem Rad unterwegs und legte auf Fahrten nach Holland und nach Lourdes Strecken von bis zu 15.000 Kilometern zurück. 1931 eröffnete der junge Uhrmachermeister seinen eigenen Betrieb in der Nachfolge von Meister Wolfgang Koidl im „Pirchlhaus“ in der Josef-PirchlStraße und führte ihn, nur unterbrochen durch die Kriegsjahre, mit Fleiß und fachmännischem Können bis ins hohe Alter. Hugo Krause war bekannt für seine Reiselust, die sich mit seiner Leidenschaft für die Fotografie gut ergänzte. Als einer der ersten Foto-Amateure Kitzbühels zeigte er 1939 den ersten Farblichtbildervortrag in Kitzbühel. In insgesamt mehr als 300 Fotovorträgen waren Fotos von seinen Reisen und von den Kriegs- und

Nachkriegsjahren zu sehen, mit denen er sein Publikum zu begeistern vermochte. Das Fotografieren blieb stets das große Hobby von Hugo Krause – allfällige Honorare stiftete er für wohltätige Zwecke. In der Wirtschaft ist er in der Zwischenkriegszeit initiativ hervorgetreten, als er die Geschäftssperre am Sonntag forderte. Er fand massive Unterstützung, sodass dem Antrag stattgegeben wurde. Von 1956 bis 1962 war Hugo Krause im Kitzbüheler Gemeinderat tätig.

Sein jüngerer Bruder, Uhrmachermeister Max Krause, übernahm den Betrieb des Vaters im Klinglerhaus. Er wurde als Kirchenchormitglied, Obmann des Kolpingchores, langjähriger Aktiver und Schriftführer der Freiwilligen Feuerwehr und Mitglied der Kolpingsfamilie ein Begriff und leistete als Lichtbildner und Chronist große Verdienste in der Heimatkunde Kitzbühels. Sein Nachlass ist ungewöhnlich reichhaltig und von hoher Bedeutung für die jüngere Geschichte. Seit seiner Jugend hatte Max Krause alle wesentlichen Vorgänge der Stadtentwicklung verfolgt und mit seinen Feder- und Bleistiftzeichnungen, die er damals mangels Fotoapparat anfertigte, unwiederbringliche Dokumente hinterlassen. Viele der abgezeichneten Gebäude und Landwirtschaftsmotive sind längst Geschichte. Auch als er Jahre später als Uhrmachermeister bereits über eine zeitgemäße Fotoausrüstung verfügte, blieb er als Lichtbildner seinen Motiven treu. Aus seiner umfassenden Sammlung sind die Kitzbühel-Bilder von Max Krause in zahlreichen Zeitschriften, Büchern und Zeitungen veröffentlicht worden. Seine Chronistentätigkeit war mustergültig und umfasste selbstverständlich auch die Chroniken der Feuerwehr und des Kolpingchores.

.

Quellen: Archiv Kitzbüheler Anzeiger; Publikationen von Hans

Ein mechanisches Pendeluhrwerk mit Rechenschlagwerk wird instandgesetzt.

Wirtenberger in: „Kitzbüheler Heimatblätter“; „Kitzbüheler Stadtzeitung“.


77

Wertiger Schmuck

Schweizer Uhren

„Größtes Uhren und Schmuck Fachgeschäft in Tirol“ Reparaturen aller Art * Gold- und Silber Ankauf * Sofort Bargeld!

www.palido.com

FRANKFURT Faszination in Titan



 0.33 Carat

€ 1.389

€ 1.479

GUTSCHEIN:

€ 949

Schmuck in Gold 585 mit Brillanten H/SI. www.palido.com



Größte Auswahl im Tiroler Unterland. Weihnachtsware bereits eingetroffen. Über 31.000 lagernde Artikel.

Ab einem Einkauf von € 100,- € 10,- sparen! Einlösen beim StadtJuwelier Hüttner in Kufstein Wörgl oder in Kitzbühel gültig bis 24.12.2017. Weihnachtsware bereits eingetroffen. Nicht gültig auf andere Aktionen, Serviceleistungen und Batterien.


Wir sind für Sie da.

Ihr Team in der Geschäftsstelle St. Johann. Schauen Sie vorbei!

Geschäftsstelle St. Johann Speckbacherstraße 29 6380 St. Johann T. +43 (0) 50700-7600 hypo.stjohann@hypotirol.com www.hypotirol.com


79

Bei Leasing schon ab *

€ 16.990,-

Sie fahren ihn. Sie definieren ihn.

Der neue KONA ist einfach unverwechselbar. Was nicht nur an seinen inneren Werten wie dem neuen Audiosystem mit 7-Zoll-Farb-Touchscreen inkl. Android Auto™ und Apple CarPlay™ liegt, sondern auch an den vielen Farben, die Ihr Leben bunter machen. Entdecken Sie jetzt den neuen Lifestyle SUV auf www.hyundai.at/KONA A&H Sparer GmbH Niederhofen 14a 6380 St. Johann in Tirol

° Die Hyundai 5 Jahres-Neuwagengarantie ohne Kilometerbegrenzung gilt nur für jene Hyundai-Fahrzeuge, welche als Neufahrzeug ursprünglich von einem autorisierten Hyundai-Vertragshändler mit Sitz im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) oder der Schweiz an Endkunden verkauft wurden. Details und Bedingungen zur HYUNDAI-Neuwagengarantie finden Sie im Garantie- und Serviceheft des Fahrzeuges. Die 5 Jahres-Neuwagengarantie ohne Kilometerbegrenzung gilt nicht für die Fahrzeugmodelle Starex, H-1 und H350.* Preis beinhaltet € 1.000,- Vorteilsbonus und € 1.000,- Finanzierungsbonus. Finanzierungsbonus gilt bei Leasing über die Denzel Leasing GmbH: Kaufpreis € 16.990,-, monatliche Rate € 169,90. 60 Monate Laufzeit, Anzahlung € 3.398,-, Restwert € 5.876,23, 15.000 km p.a., Rechtsgeschäftsgebühr € 149,51, Bearbeitungsgebühr € 169,90, Bereitstellungsgebühr € 169,90, Bonitätsprüfungsgebühr € 90,-, effektiver Jahreszins 5,93%, Sollzinsen variabel 4,30%, Gesamtleasingbetrag € 13.931,80, Gesamtbetrag € 19.827,75. Alle Beträge inkl. NoVA und MwSt. Aktion gültig solange der Vorrat reicht bzw. bis auf Widerruf. Aktionspreis bei allen teilnehmenden Hyundai-Partnern. Preis beinhaltet Hersteller- und Händlerbeteiligung. Symbolabbildungen. Satz- und Druckfehler vorbehalten. CO2: 117 - 153 g/km, Verbrauch: 5,2 - 6,7 l Benzin/100 km.


80

5 Jahre Hyundai Sparer – eine Erfolgsgeschichte

Die Ära Hyundai bei Sparer

A

ngefangen hat die Ära Hyundai bei Sparer im Jahre 2010. In diesem Jahr wurde der Entschluss der Familie Sparer gefasst die Marke Hyundai in Ihr Sortiment aufzunehmen. Kurz darauf wurden die ersten Fahrzeuge, damals noch am Hauptstandort neben Opel und Suzuki an der Innsbrucker Straße, angeboten und serviciert. Der offizielle Startschuss begann nach einer 2 jährigen Planungs- und Bauphase schließlich im Jahre 2012. Im November war es dann soweit, ein modernes und innovatives Autohaus wurde an der Salzburger Straße in St. Johann fertiggestellt und eröffnet.

Transparenz und Nachhaltigkeit Der Familie Sparer sind Transparenz und Nachhaltigkeit ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund wurde das offen und hell geplante Autohaus mit vielen Glaselementen ausgeführt. Somit ist es den Kunden auch bei einem Werkstatttermin möglich, jederzeit Einblick zu haben was mit ihrem Fahrzeug gerade geschieht. Um auch innovativ beim Thema Umweltschutz zu sein wurde ein Heizsystem in-

stalliert welches in Kombination mit Bodenheizung, Wandheizung und Erdwärmepumpe das komplette Autohaus beheizt oder bei Bedarf kühlt.

Qualität und Garantie Hyundai entwickelt designorientierte, innovative und qualitativ hochwertige Fahrzeuge welche mit höchster Sorg-


81

falt in Europa gebaut werden. Somit sichert die Marke ein sorgenfreies Autoleben über Jahre hinweg. Daher gibt es für jeden Hyundai PKW eine Herstellergarantie von 5 Jahren und dies ohne Kilometer-Begrenzung.

Tradition und Technologie Mit Sparer und Hyundai treffen Tradi-

Alternative Antriebsarten Auch wenn es um alternative Antriebstechnologien geht ist Hyundai ein Vorzeigehersteller am Automobilmarkt. So präsentieren die Koreaner etwa den neuen Hyundai Ioniq welchen es bereits jetzt schon mit 3 verschiedenen Antriebsarten gibt, als Hybrid, Plug-In Hybrid oder Vollelektro Variante.

Qualität & Auszeichnungen

tion und modernste Technologie Hand in Hand. Dies beginnt beim kleinsten der Hyundai Familie, den praktischen City Flitzer i10 und zieht sich durch die komplette Hyundai Palette. Mit dem neuen Hyundai Kona steigt die Marke zusätzlich

ins wachstumsstarke Segment der kleinen Sport Utility Vehicles (SUV) und erweitert so das aktuelle SUV Modellportfolio mit dem beliebten Hyundai Tucson sowie dem Flaggschiff, den Hyundai Santa Fe.

Aufgrund der technologischen Innovationen sowie der hohen Qualität der Fahrzeuge wurden die Produkte der Marke Hyundai laufend mit Auszeichnungen wie beispielsweise „Platz 1 beim Auto Bild Qualitätsreport“ oder den „Red Dot Design Award“ prämiert.

Geburtstagsbonus Um die Feierlaune noch mehr zu heben bietet Hyundai Sparer exklusiv zum 5 Jahresjubiläum neben den 5 Jahren kilometerunabhängiger Garantie, den bewährten Hyundai Vorteilsbonus zusätzlich eine € 500,- Geburtstagsprämie bis Jahresende.

A&H Sparer GmbH Niederhofen 14a A-6380 St. Johann in Tirol Telefon: +43 (0) 5352 - 20 755 Telefax: +43 (0) 5352 - 20 756 Internet: www.hyundai-sparer.at E-Mail: info@hyundai-sparer.at


Der Skicircus

Das lässigste Skigebiet der Alpen punktet mit 270 Abfahrtskilometern, 60 Hütten und einem echt genialen Flow.

Q

ualität liegt immer im Detail. Daher investiert der Skicircus nicht nur in Größe, sondern auch in Komfort, Schneesicherheit und Pistenvergnügen – oder anders gesagt: in den perfekten Skigebiets-Flow.

High-Tech für den maximalen Flow Seit Jahren geht es im Skicircus nicht nur um High-Tech und Lifte, sondern auch um smarte Infrastruktur, um das optimale Leitsystem und um begeisternde, qualitative Hüttenstopps. Dieses Gesamtpaket ist einer der stärksten Vorzüge des Home of Lässig. Konkret gemeint sind die zahlreichen und schnellen Einstiegsmöglichkeiten ins Skigebiet, das gut durchdachte Liftekonzept, welches das Ausziehen der Skier im Skigebiet kaum mehr erfordert – oder die Tatsache, dass es im Skicircus fast keine Querungen gibt, dafür pures Abfahrtsvergnügen mit geprüfter Pisten-

qualität. In den Flow kommt man übrigens auch abseits der klassischen Routen: in den coolen Freeride Parks, auf den naturbelassenen Waldwegen bzw. Snow Trails, auf den Renn- und Speedstrecken und natürlich unter dem Sternenhimmel... auf den taghellen Flutlichtpisten.

heimische Spezialitäten auf die SonnenTerrassen und in die Stuben locken, zeigt sich die Qualität und Leidenschaft der Skicircus-Hüttenwirte. Ob in coolen, trendigen Berggasthöfen oder in den urigen, bis zu 350 Jahre alten Skihütten: Die Devise ist: Gaudi, Gusto und Geschmack.

Top-Hüttenkultur mit Dichtefaktor 60

In nullkommanix 90 % perfekt beschneit

Das schönste am Skifahren können die Pausen sein. Über 60 Skihütten unterschiedlichster Prägung machen im Home of Lässig den Einkehrschwung dann und wann zum echten Pistenfeger. Wenn Kaiserschmarren, Kasnocken und andere

In punkto Beschneiung kann dem Skicircus niemand so schnell das Wasser reichen. Mit 13 Speicherteichen werden die Beschneiungsanlagen des Skicircus mit voller Power versorgt – das garantiert bestes Skivergnügen auf 90 % aller Pisten.

Aus einem Kubikmeter Wasser werden dabei ca. 2,5 Kubikmeter Schnee erzeugt – selbstverständlich nur mit Wasser und Luft – ohne jeglichen Zusatz. Übrigens: Wer neben dem Flow eine tolle Herausforderung sucht, der kann sich auf „The Challenge“ machen – eine der anspruchsvollsten Skirunden des Winters: mit 72 km Pisten-Länge, 32 Liften und 12.500 Höhenmetern. Motto: Ski your limit and check your results! Weitere Infos unter saalbach.com


Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn bietet die Dreifaltigkeit des Winters: Eines der größten Skigebiete Österreichs, eine Hüttendichte mit qualitativer Sonderklasse sowie den genialen Flow eines top-modernen Lifte-Konzeptes.

Top Events: BERGFESTival: 08.12. – 10.12.2017 Rave on Snow: 14.12. – 17.12.2017 TONspur trifft SCHIspur: 16.12.2017 Mountain Attack: 12.01.2018 White Style: 26.01.2018 Freeride World Tour: 10.03.2018 White Pearl Mountain Days: 16.03. – 01.04.2018


84

Die richtige Schneid zur Weihnachtszeit

Hias Grundner am alten Schleifstein in der HĂźttschmiede. Die Bachlschneid soll ein Jahr lang halten, so besagt es der Pinzgauer Brauch.


85

Bachltag, Bachlkoch, Bachlschneid: Weihnachten im Pinzgau.

Text: Alexandra Fusser Fotos: Josef Madreiter, Bergbau- und Gotikmuseum Leogang

E

s ist ein geschichtsträchtiger Boden, auf dem ein uraltes, weihnachtliches Brauchtum aus dem Pinzgau liebevoll gepflegt wird. In der Leoganger Hüttschmiede,1599 gegründet und bis Anfang der 1970er-Jahre in Betrieb, wird alle Jahre am letzten Freitag vor Weihnachten der alte Bachlschneid-Brauch wieder lebendig.

Der Bachltag ist mir vielen Gepflogenheiten verbunden Der 24. Dezember hat im Pinzgau einen eigenen Namen, er wird traditionell „Bachltag“ oder „Bachetag“ genannt. Über die Herkunft dieser Bezeichnung existieren mehrere Theorien, ebenso für ihre Schreibweise. Sie dürfte sich vermutlich von „Backen“ ableiten, wie die Niedernsiller Mundartdichterin Barbara Rettenbacher belegen kann. „Der Bachetag hat seinen Namen vom Backen von Germspeisen erhalten, die man am 24. Dezember für die Untern-Mahlzeit vor dem Stallgehen am späten Nachmittag zubereitet hat.“ Dabei habe es sich, so Rettenbacher, um „Hefenudl“, „Pfannanudl“ und später auch um „Rohrnudl“ gehandelt, die mit ihrem köstlichen Duft das gesamte Haus erfüllten.

Der Bachltag, ein „halber“ Feiertag, war in den bäuerlichen Familien seinerzeit mit einer Reihe von Arbeiten verbunden, die traditionsgemäß auf dem Hof verrichtet werden mussten, bevor man sich zum weihnachtlichen Zusammensitzen in der Stube einfand. Die Knechte holten Nadel-


86

baum-Zweige oder ein kleines Fichtenbäumchen, den sogenannten „Bachl-Boschen“ aus dem Wald, mit denen der Kamin von Russ und Pech gereinigt wurde (Mitte des 18. Jahrhunderts wurde dieser Brauch zur Schonung der Wälder verboten, Anmerkung der Red.). Die Bäuerin bereitete für das Mittagessen den „Bachlkoch“ zu, ein Gericht aus Mehl, Milch und Butter, das alle Familienmitglieder gemeinsam aus der Pfanne aßen. Um gesund zu bleiben und Unglück abzuwehren, durfte nichts davon übrig bleiben, so besagt es der Brauch. Der Bauer musste hingegen schon ab den frühen Morgenstunden für die Bachlschneid sorgen und alle Messer und Spaltwerkzeuge aus Hof und Haus gewissenhaft schleifen. Gut schneidende Messer waren an den Weihnachtstagen ungeheuer wichtig, wie Sigmund Riedlsperger, Organisator der Hüttschmiede, schmunzelnd erläutert. „Zum Anscheiden des Kletzenbrots, das beim Backen oftmals zu hart geraten war, brauchte es eine gute Schneid, und auch das „Bache-Speck“ aus der Selchkammer sollte hauchdünn aufgeschnitten werden.“

Sigmund Riedlsperger (links) und Prof. Hermann Mayrhofer sind für die Hüttschmiede verantwortlich.

Die Bachlschneid hält ein ganzes Jahr

Red Zac WIESER macht´s euch bequem! Tolle Aktionen und Angebote findet man jetzt ganz einfach auf www.redzac-wieser.at


Manche Gepflogenheiten des Bachltages haben im Pinzgau noch immer Bestand. Der Bachlkoch wird in den Familien auch jetzt noch zu Mittag gegessen und mittlerweile sogar in Leoganger Hotels aufgetischt. Und auch die Tradition des Messerschleifens (Bachlschneid) lässt man in der ehemaligen Bergbaugemeinde seit einigen Jahren wieder hochleben, nur wurde der Termin dafür der Gegenwart angepasst und deshalb vorverlegt. Seit einigen Jahren öffnet die Hüttschmiede am letzten Freitag vor dem Heiligen Abend – heuer am 22. Dezember ab 13 Uhr – ihre Tore für die traditionelle Bachlschneid. Jung und Alt trifft sich hier zum Hoagascht bei Tee, Glühwein und Kletzenbrot, während die mitgebrachten Messer von mehreren Schmieden auf uralten Schleifsteinen bearbeitet werden. „Im Vorjahr haben wir hier an die 250 Messer geschliffen“, freut sich Riedlsperger. Stress, Hektik und Trubel findet man in der uralten Werkstatt hingegen nicht. „Wir sehen den Bacheschneid-Brauch als Ausgleich zum kommerziellen Advent.“ Eines der Herzstücke in der alten Hüttschmiede ist der große runde Naturstein, der sich wie ein Rad dreht. Ein Relikt aus vergangenen Tagen, das auch noch heute unvermindert seinen Dienst tut. Der Schmied sitzt auf einem Holzbrett und drückt ein Messer auf den alten Schleifstein, bis nur ein ganz dünner Faden auf der Klinge stehenbleibt. Mit der Hand wird dieser Faden anschließend abgezogen – ein Vorgang, der viel Fingerspitzengefühl erfordert. „Der Bachlschneid wird nachgesagt, dass sie ein Jahr halten muss“, erklärt Sigmund Riedlsperger und erläutert: „Dafür braucht es aber eine sogenannte kalte Schneid vom Naturstein, der im Wasser läuft.“


88

Altes Handwerk zum Leben erweckt Die Hüttschmiede, die sich direkt neben dem Bergbau- und Gotikmuseum Leogang sowie der Annakapelle befindet, war jahrzehntelang geschlossen. Als bedeutender Bestandteil der Leoganger Bergbaugeschichte als Werkzeug, Hufund Wagenschmiede wurde sie vor einigen Jahren von Sigmund Riedlsperger und mehreren Leoganger Schmieden als Schauschmiede wieder zum Leben erweckt. Von Mai bis Oktober kann sie jeden Mittwoch besichtigt werden: Mehrere pensionierte Schmiede führen hier auch sehr passioniert ihr Handwerk vor, ihre handgeschmiedeten Nägel sind für Besucher mittlerweile ein begehrtes Souvenir. Auch in der Bevölkerung findet die Reaktivierung der Hüttschmiede großen Anklang: Als museale, aber auch offenbar noch immer benötigte Einrichtung, wie Riedlsperger weiß: „Weil die klassische Dorfschmiede verschwunden ist, bringen uns Bauern immer wieder Werkzeug zur Reparatur und auch der eine oder andere Schlosserlehrling hat unseren Schmieden bereits über die Schulter geschaut

ik Kryosthetse) (Kryolipolygen Anwendunoch am Mittw nner ä nur für M

und unter dessen Anleitung den fachgerechten Umgang mit Hammer und Amboss geübt.“

.

„Gesundheitsförderung und Prävention“ im Slim up Center Klausgasse 49 A-5730 Mittersill Tel.: 0676 / 5016784 info@slimupcenter.at www.slimupcenter.at

Abnehmen im Slim up Center mit Sauerstoff - und Bewegungs - Therapie • • • • •

Anregung des Zellstoffwechsels Durchblutungsförderung Erhöhte Fettverbrennung Muskelkräftigung u. Konditionssteigerung Haltungsschäden werden vorgebeugt und Sie verlieren an Körperumfang, u.v.m.

Öffnungszeiten: Mo u. Do 10:00 – 20:30 Di u. Fr 9:30 - 20:30 Mittwoch Männertag

NEUE METHODE im Studio ( auch für MÄNNER ) KÄLTETHERAPIE - FETTVERBRENNUNG Ohne zusätzlichen Sport im Studio…. Rufen Sie gleich an und vereinbaren Sie ein kostenloses Beratungsgespräch. Sauerstoffkabine und Trainingsgerät

tsWeihnach e in e gutsch h! ltlic

jetzt erhä


89

Ihr Weihnachtsessen im

W

eihnachtszeit ist Tischlerwirtszeit.

Seit Dezember 2016 zeichnen Thomas Felzmann und Stefan Horngacher für die Geschicke des Tischlerwirtes verantwortlich. Im ersten Jahr konnten die beiden ihre Vorstellungen von hochwertiger Küche mit regionalen Produkten erfolgreich umsetzen. Getreu dem damaligen Motto, mit einer gutbürgerlichen Küche, einem regional authentischen Tischlerwirt mit einem Hauch internationalem Flair zu punkten, ist durchaus gelungen. Seit 1. Dezember ist das Tischlerwirtteam wieder für Sie da und überrascht mit einer neu gestalteten Speisenkarte!

Weihnachtszeit ist Tischlerwirtszeit! Gerade in der hektischen Vorweihnachtszeit bietet Ihnen der Tischlerwirt in Reith einen entspannten Abend in Wohlfühlatmosphäre. Thomas Felzmann uns sein Küchenteam stellt für Sie Tischlerwirt Küchenchef über sein Silvegerne ein individuelles Weihnachtsmenü ster Menü. Das Ergebnis kann sich sezusammen. hen lassen. Natürlich bietet Ihnen dazu das Serviceteam wieder harmonierende Silvester Menü im Tischlerwirt Weine an, glasweise serviert. Reservieren Sie schon jetzt ihren Tisch und freuen sich Lange nachgedacht hat der umtriebige auf ein Menü der Spitzenklasse.

Restaurant Tischlerwirt • 6370 Reith bei Kitzbühel Tel. 0664/250 69 30 • info@tischlerwirt.tirol • www.tischlerwirt.tirol Mittwoch Ruhetag • Öffnungszeiten: Mo. - So. 13 bis 22 Uhr


www.diewildenkaiser.com

90

Almdorf 5 . 6380 St. Johann in Tirol . +43 (0)5352 624 09 . www.aufschnaiter.com


91

AUFSCHNAITER ZELEBRIERT DIE ZEIT FÜRS ZUHAUSE Winter. Die Jahreszeit, in der es zuhause am schönsten ist ... Zum einen, weil die Familie rund um die Feiertage und den Jahreswechsel noch enger zusammenrückt – zum anderen, weil Aufschnaiter einfach die schönsten Wohnideen zu bieten hat. Wer’s nicht glaubt, kann sich selbst überzeugen!

Moderne Wohnküchen, gemütliche Designersofas, kuschelige Decken, Kissen und Accessoires – St. Johanns Einrichtungsprofi weiß genau, wie man den eigenen vier Wänden sowohl Style als auch Heimeligkeit verleiht. Denn vom Dreikäsehoch bis zur Miezekatze soll es jeder spüren: das Gefühl, angekommen zu sein. In der neuen Einrichtung. Und bei sich. Nicht ohne Grund hat Aufschnai­ ter im Zuge seines großen Umbaus die Abteilung für Innenarchitektur markant erweitert – so wird Wohlbefinden planbar. Winterzauber für Groß & Klein Genießen Sie den Winter bei Aufschnaiter – flanieren Sie durch die Ausstellungsräume und entdecken Sie die neuen Kollektionen der inter­ nationalen Designermarken. Damit sich das Aufschnaiter­Team viel Zeit für Sie nehmen kann, empfiehlt es sich einen Beratungstermin zu vereinbaren.

Kaminfeuer: Die neue Aufschnaiter­ Playlist auf Spotify®.

EINRICHTUNGSHAUS TISCHLEREI INNENARCHITEKTUR

Das Gefühl, angekommen zu sein.


92

Fotos: Foto Heinz

Gönnen Sie sich Spaß und Erholung!

Plitsch-platsch und Wasser Marsch für Ihre Kinder und Erholung pur für Sie! Das Aubad Fieberbrunn ist das ideale Familienerlebnisbad.

D

65 Me ter Tunnel rutsch e

ie Temperaturen fallen, die Tage werden kürzer und die Nächte kälter ... das macht Lust auf Sauna und Badespaß! Bis 16. Dezember 2017 können Sie täglich von 14 bis 21 Uhr an Sonn- und Feiertagen sowie in der Wintersaison ab 17. Dezember täglich von 10 bis 21 Uhr Badespaß genießen. Das Erlebnisbad Fieberbrunn bietet aber auch jede Menge an Wellness und Erholung. Während sich die Kleinen im Erlebnisbad vergnügen, können die Großen im Saunadorf relaxen. Nach erfolgreichem Umbau präsentiert sich das Saunadorf mit einer neuen Zirbensauna im alpinen Saunagarten sowie einem Saunarium im Innenbereich. Zusätzlich warten eine Tiroler Almsauna, ein Sole Dampfbad, eine Infrarotkabine, ein Kaltwasser-Bergsee und ein Solarium auf Sie. Testen Sie den revitalisierten Saunabereich, Sie können sich auf noch mehr Wohlfühlatmosphäre freuen! Öffnungszeiten Saunadorf: ab sofort bis Ende der Wintersaison täglich von 14 bis 21 Uhr. www.aubad.at Tel. 05354/56293.

r6DXQDULXP r NEU6DXQDULXP r7LUROHU$OPVDXQD r6ROH'DPSIEDG rNEU)LQQLVFKH=LUEHQVDXQD r,QIUDURWNDELQH r%LR%ORFNKDXVVDXQD r.DOWZDVVHU%HUJVHH r,QIUDURWNDELQH r$OSLQHU6DXQDJDUWHQ r.DOWZDVVHU%HUJVHH r0DVVDJHDEWHLOXQJ r$OSLQHU6DXQDJDUWHQ r6RODULXP


93

FREUDE SCHENKEN mit einem Gutschein von Bergsport Überall.

ABS®

P.RIDE

COMPACT

NEiU nter

im W /18 2017

ABS® P.RIDE ist der einzige Lawinenairbag, der sowohl die eigene Verschüttung als auch die Verschüttung von Kameraden aktiv verhindern kann. Dank des patentierten Zip-on-Prinzips können Packsäcke in den Größen von 18 l, 30 l und 40 + 10 l individuell gewechselt werden.

WEITERE INFOS UND PRODUKTDETAILS ERHALTEN SIE EXKLUSIV IN KITZBÜHEL BEI BERGSPORT ÜBERALL.

6370 Kitzbühel | Flor ianigasse 7 | +43-5356-62298 | www.ueberall.cc


94

Airlines fliegen Kitzbühel an

Kitzbühel wird WM-Ort: In der zweiten Märzwoche werden hier die 59. Ski-Weltmeisterschaften der internationalen Fluggesellschaften ausgetragen. Für dieses Großereignis steuern rund 600 Teilnehmer aus aller Welt die Gamsstadt an.


95

Text: Alexandra Fusser Fotos: Fusser, Kitzbüheler Ski Club,

W

intersportbegeistertes Flugund Bodenpersonal von Luftlinien aus Australien, Neuseeland, den USA und Alaska, Südafrika, Japan, Dubai und Abu Dhabi sowie aus allen Teilen Europas wird sich bei den 59. World Airlines Ski Championships in Kitzbühel (10. bis 16. März 2018) messen. Der Zulauf für das bevorstehende, internationale Großereignis auf Tiroler Boden ist enorm: Schon wenige Wochen nach Ausschreibungsbeginn freut man sich in der Gamsstadt bereits über 520 Anmeldungen von 26 Airlines (Stand 25. Oktober 2017). Insgesamt werden an die 600 Personen erwartet. Die WM der IASF (International Airlines Ski Federation), in der die ski-affinen Fluglinien-Mitarbeiter aus aller Welt vereinigt sind, wird alle Jahre ausgetragen. Bei der Wahl der Austragungsorte setzt man bevorzugt auf renommierte Wintersportorte, die mit entsprechender Infra-

Der neue T-Roc. Markteinführung inkl. Probefahrt am 11. Jänner 2018.

Verbrauch: 5,1 - 5,4 l/100 km. CO2-Emission: 116 - 135 g/km. Symbolfoto.

6380 St. Johann in Tirol, Birkenstraße 18 Telefon +43 5352 64838, www.porschestjohann.at

Ihr Mobilitätspartner seit 30 Jahren


96

Profis am Werk: Für die Organisation und Durchführung der WM-Bewerbe ist der Kitzbüheler Ski Club verantwortlich. Neben den Hahnenkammrennen veranstaltet der K.S.C. alljährlich 25 weitere Rennen, darunter auch viele Nachwuchsbewerbe. Bild unten zeigt die Zeitnehmung des K.S.C.

struktur, Knowhow und zentraler Lage punkten können. Die Ansprüche an die jeweilige Host City sind hoch, da dem gesellschaftliche Rahmenprogramm der selbe hohe Stellenwert wie den sportlichen Wettkämpfen beigemessen wird. In Österreich waren bisher lediglich Saalbach und Schladming für die IASF-Titelkämpfe auserwählt worden, in Kitzbühel wird die WM der Airlines hingegen im kommenden März Premiere feiern. In Levi (Finnland), wo 2016 nicht nur die Weltmeisterschaft, sondern auch die

Stoßwellenzentrum Kitzbühel Seit mehr als 5 Jahren erfreuen sich zahlreiche Patienten

S

eit über 5 Jahren ist das erste Stoßwellengerät dieser Art in Tirol in Betrieb. Im Gesundheitszentrum Kitzbühel werden seither Patienten unter der medizinischen Leitung von Dr. Christoph Vergeiner damit behandelt. Neben urologischen Beschwerden – v.a chronischer Beckenbodenschmerz bei Prostataentzündungen sowie Potenzstörungen, wird die Therapie auch gegen Cellulitis und zum Abbau diätresistenter Problemzonen erfolgreich angewandt. Ein spezieller Schallkopf der neuesten Generation ermöglicht auch eine Hautstraffung im

Gesicht. Fr. Armella Winner, Leiterin von kitz-medical ästhetik freut sich über die positive Resonanz zahlreicher Patientinnen, deren hartnäckige Problemzonen erfolgreich minimiert wurden. Es handelt sich bei der AWT Behandlung um eine sehr schonende und nachhaltige Therapie, die nun bereits seit mehreren Jahren erfolgreich in vielen Ländern angewandt wird. Bereits im September 2010 wurden in BRIGITTE (Deutschlands größten Printmedium für Frauen) mehrere Behandlungsmethoden gegen Cellulitis verglichen, und nicht überraschend wurde dabei über gute Ergebnisse in der Behandlung mit akustischen Wellen berichtet. Sollten auch Sie sich für diese Therapieform interessieren, würden wir uns freuen, Ihnen ein unverbindliches Beratungsgespräch inklusive einer Gratisbehandlung anbieten zu dürfen. Denn unser Motto lautet: Ihr Wohlbefinden ist unser Anliegen.

GUTSCHEINE! Ein ideales Weihnachtsgeschenk!

Kontakt: Armella Winner T. 0680/3369537 www.kitz-medical-aesthetik.at


97

Vergabe für das Jahr 2018 stattfand, konnten die Kitzbüheler starke Mitbewerber (u. a. St. Moritz, Bad Kleinkirchheim) erfolgreich hinter sich lassen. „Wir haben den Zuschlag erhalten, obwohl wir – trotz exakter Kalkulation – eines der teuersten Angebote abgegeben haben“, frohlockt Gerhard Resch, der die Veranstaltung für seine Heimatstadt an Land gezogen hat.

LEBEN WO ANDERE URLAUB MACHEN LUX Alpin Residenzen, Reith b. Kitzbühel • Penthouse mit 144 m2 und luxuriösen Terrassen • 4-Zimmer Terrassenwohnungen mit 90 m2 • Sonnige Lage neben dem Kitzbühel Country Club • Dörfliche Umgebung direkt an der Langlauf Loipe

Gerhard Resch hat die Großveranstaltung an Land gezogen. Er ist Vorsitzender des Organisationskomiteés.

LEISTBAR WOHNEN AM PULS DER STADT Smart Living, Kitzbühel • 3-Zimmer Dachgeschoßwohnung verfügbar • Mitgestaltung bei Böden, Fliesen und Sanitär

Der Kitzbüheler Hotelier hatte 2015 über seine ehemalige Mitarbeiterin Tiziana Withington – sie ist bei den American Airlines beschäftigt – von dem Großereignis erfahren. In weiterer Folge gelang es den beiden, gemeinsam die Verbindung zu den wichtigen Vertretern der IASF aufzunehmen und sie umgehend nach Kitzbühel einzuladen. Gerhard Resch reiste anschließend zur WM nach Samnaun (Schweiz), um dort seine Kontakte zu intensivieren und gleichzeitig kräftig für Kitzbühel die Werbetrommel zu rühren. Mit großem Erfolg, wie sich bei der Vergabe in Levi schlussendlich herausgestell hat. Anfang September 2017 war eine 19-köpfige Delegation der IASF erneut zu Gast in der Gamsstadt, um sich von den Wettkampfstätten, der Infrastruktur der Host City und den laufenden Vorarbeiten zu überzeugen. Die Inspektion fiel auf allen Ebenen positiv aus, wie Gerhard Resch erfreut erzählt: „Kitzbühel hat viel Lob bekommen. Man zeigte sich von Stadt, Skigebiet sowie der professionellen Organisation vor Ort begeistert.“

• Schlüsselfertige, moderne Ausstattung • Sonnige Lage mit Ausblick

SONNIGE LAGE IM STADTZENTRUM Sonnental, Kitzbühel • 3- und 4-Zimmer Wohnung mit 120 m² Wohnfläche • Süd-West Ausrichtung mit großzügigen Terrassen • Moderne, nachhaltige Bauweise • Exklusive Lage – nur 5 Minuten vom Zentrum

ZIMA UNTERBERGER Immobilien GmbH A-6020 Innsbruck, Leopoldstraße 1/4 | 0512-348178 innsbruck@zima.at | www.zima.at


98

Alpine und Nordische Wettkämpfe wechseln sich mit gesellschaftlichen Events ab In der Gamsstadt laufen die Vorbereitungen für das sportliche und gesellschaftliche Großereignis indes auf Hochtouren. Gerhard Resch steht als Obmann einem Organisationskomiteé vor, in dem der Kitzbüheler Ski Club mit Präsident Michael Huber, die Bergbahn AG Kitzbühel mit Vorstand Josef Burger, Kitzbühel Tourismus mit Präsidentin Signe Reisch, Rupert Mayr-Reisch (Gastronomie) sowie Peter Höbarth (Presse) vertreten sind. Der K.S.C ist verantwortlich für Organisation und Ablauf der insgesamt sechs Bewerbe: Es werden Slalom, Riesentorlauf, ein Snowboard- und drei Langlauf-Be-

Der Hahnenkamm und seine Rennstrecken Streif und Ganslern genießen Weltruf.

werbe ausgetragen – selbstverständlich nach dem Reglement der FIS, wie Gerhard Resch erläutert. Der K. S. C. leiste vorbildliche und professionelle Arbeit, lobt

der OK-Chef, und auch insgesamt sei die Kooperation der eingebundenen Institutionen vor Ort vorbildlich. „Wir ziehen alle an einem Strang.“


Den glanzvollen Auftakt der „59th World Airlines Ski Championships“ wird die offizielle Eröffnungsfeier mit einem Einmarsch der Nationen und Musik in der Innenstadt bilden. Begleitend ist u. a. ein Straßenausschank mit Glühwein und Bier geplant, erzählt Resch, zumal er die Münchener Bierbrauerei Paulaner als eine der Hauptsponsoren gewinnen konnte. Teilnehmer und Begleitpersonen werden durchwegs in den Hotels der Vier-SternKategorie untergebracht, die Abendveranstaltungen finden im Kongresszentrum K3 der Wirtschaftskammer Kitzbühel statt. Zwei weitere exklusive Abende sind im Casino Kitzbühel sowie im Hotel zur Tenne geplant. Die Nicht-Wintersportler unter den Begleitpersonen erwartet ein attraktives Alternativprogramm, etwa mit Exkursionen nach Salzburg, Cortina d‘Ampezzo sowie zu den Swarovski Kristallwelten und in das Nationalparkzentrum Mittersill. Eine zweitägige

Sightseeing-Tour in Wien soll für die Besucher aus aller Welt den krönenden Abschluss einer gelungenen Sport- und Urlaubswoche in Kitzbühel bilden.

Hohe Wertschöpfung, hoher Werbewert Für Kitzbühel sei diese Veranstaltung im März ein wahrer Glücksfall, ist Cheforganisator Gerhard Resch überzeugt. Neben der zu erwartenden hohen Wertschöpfung sieht er darin vor allem einen enorm hohen Werbewert. „Wir sprechen ein internationales Klientel an. Ein Klientel, das in der internationalen Reisebranche verankert ist. Der Name Kitzbühel wird sprichwörtlich in alle Welt hinausgetragen.“ Und als positiver Nebeneffekt, so führt Resch an, wollen auch „US-Fluglinien wie Delta Airlines oder American Airlines innerhalb der jeweiligen Unternehmen für uns werben“. In Kitzbühel selbst hat man sich die Latte für das bevorstehende Ereignis hoch gelegt; man will auf allen Ebenen beeindrucken. Gerhard Resch: „Wir möchten die WM so gestalten, dass alle Teilnehmer begeistert sind.“

.

Sport Breitfuss · T +43(0)6562 5858 Outlet Store · T +43(0)6562 6339

www.sport-breitfuss.com

MITTERSILL


100

Tiroler Bergstadt in bester Gesellschaft 1

2

Mondäne Gäste im Kitzbühel der 1920er und 1930er Jahre


101

3

K

itzbühel war immer schon „in“, als Stelldichein prominenter Sommerfrischler und Wintersportler schon vor und erst recht nach dem Ersten Weltkrieg. Das wichtigste Haus am Platz war für die mondänen Gäste das 1903 als „Hotel Kitzbühel“ erbaute Grandhotel (Abbildung 1). Das zunächst nur für die Sommerfrische ohne Heizung vorgesehene Hotel wurde in Erkenntnis der Bedeutung des Wintersports 1906 rasch umgerüstet und 1911 um einen weiteren Flügel vergrößert (Abbildung 2). Es hat entscheidenden Anteil daran, dass Dr. Richard Wengraf, Redakteur der kaiserlichen Wiener Zeitung über die Unterkunftsverhältnisse schon 1911 vermerkt, dass Kitzbühel abgesehen vom Semmering die erste Stelle unter den österreichischen Wintersportplätzen einnehmen dürfte. Bereits 1908 war das Grandhotel Schauplatz eines Korsos der mit Graf und Gräfin Lamberg, Comtesse Lamberg und Hofrat Eder aus Wien prominent besetzt war (Abbildung 3). In den 20er und 30er Jahren gaben sich englischer Adel und deutsche Industrie in dem seiner malerischen Altstadt und einmaligen Landschaft wegen besonders geschätzten Bergstädtchen die Hand. Die

4

mondäne Welt einer internationalen Gesellschaft nahm das Angebot von Sommerfrische und Wintersport in immer größerem Ausmaß in Anspruch. So übten

sich beispielsweise Filmstar Anny Ondra und Boxer Max Schmeling im Skilauf auf dem Hahnenkamm (Abbildung 4) und bedankt sich die Opernsänger Fjodor


102 5

6

Schaljapin, der als berühmtester Bassist der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gilt, für den angenehmen Aufenthalt im Grandhotel (Abbildung 5). Absoluter Höhepunkt des seinerzeitigen gesellschaftlichen Geschehens war der Besuch des Prince of Wales im Jahr 1935. In Abbildung 6 präsentiert er sich bei der Begrüßung durch Hoteldirektor Dr. Ekkehard Kofler (Zweiter von rechts) mit dem Rücken zum Fotografen. Der Besuch des späteren Kurzzeit-Königs Edward VIII. bewirkt, dass Kitzbühel restlos ausgebucht ist und in den Folgenjahren zum europaweit bekannten und geschätzten Stelldichein mondäner Gäste wird. Darüber, wer in Kitzbühel weilt, berichtet unter anderem die Zeitschrift „Die Bühne“, die zum Titelbild ihrer Februar7

8

Ausgabe 1935 (Abbildung 7) folgende Information liefert: „Miß Peggy, art. student in Paris, geboren in U.S.A, augenblicklich in Kitzbühel.“ Im Museum Kitzbühel Sammlung Alfons Walde erinnert die Schausammlung zum Thema „Wintersport und Sommerfrische“ an diese Blütezeit des mondänen Kitzbühel (Abbildung 8). Der Film „Skifahren“ in Kitzbühel, zahlreiche Fotos und die Skizzen Wilhelm Nikolaus Prachenskys (Abbildung 9), im Grandhotel als Innenarchitekt tätig, lassen die prominenten Gäste und rauschenden Ballnächte jener Zeit anschaulich Revue passieren.

.

9


103

Wintersport und Sommerfrische Ständige Präsentation im Museum Kitzbühel Sammlung Alfons Walde Öffnungszeiten: Di – Fr + So 14 – 18 Uhr, Sa 10-18 Uhr 23.12.17 – 7.1.18: Täglich 10 – 18 Uhr Do Abendöffnung bis 20 Uhr 24.12.17: 10 – 16 Uhr; 25.12.17, 20.+21.1.18 geschlossen

Ihr Trachtenspezialist im Brixental

Gerberei

Trachtenmode

Felle

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.30 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 18.00 Uhr Sa von 8.30 - 12.00 Uhr


104

... seit me hr als 25 Jahren!

Hornweg 9 • 6370 Kitzbühel • Tel. 05356 / 66 8 66 • www.dr-topay.at • www.tk-kitz.net

Unfallchirurgie - Sportmedizin Gerichtl. beeid. Sachverständiger • Behandlung von akuten Verletzungen des Halteapparates wie Sehnen-, Bänderrisse, Knochenbrüche. Diese werden je nach Notwendigkeit und erzielbarem Ergebnis konservativ oder operativ behandelt. • Spezialisierung im Besonderen auf arthroskopische „Schlüsselloch“ Operationen der Gelenke. Am häufigsten ist das Kniegelenk betroffen, dann die Schulter sowie Sprunggelenks- und Handverletzungen. • Behandlung von chronischen Beschwerden des Bewegungs- und Stützapparates • Wundversorgung von Schnittverletzungen

Im Winter sind wir wieder an 7 Tagen die Woche für Sie da: MO – FR von 10–17 Uhr SA, SO & FT von 13–17 Uhr

Eigenständiges Physiotherapiezentrum mit TGKK-Kassenvertrag Hornweg 9 + Römerweg 6 Tel. 05356/66 8 66 13 www.physio-kitz.net

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns, auch weiterhin im Dienste unserer Patienten da zu sein!

Gut zu wissen ... immer in guten Händen!


105

FREUDE SCHENKEN mit einem Gutschein von Bergsport Überall.

PIEPS SERVICE-CENTER

EINZIGES

IN KITZBÜHEL

IGE T S N GÜ -SET E PIEPS EBOT ANG

0/2 Ab 1

017

a Softw2 V

re

PIEPS MICRO

KLEINSTES LEICHTESTES INTUITIVSTES Lawinen-Pieps mit 3 Antennen

iPROBE SUPPORT

... automatisch deaktivierbar via iPROBE-Sonde

SENSOR

... für einfachste und intuitive Bedienung

BLUETOOTH

... Gerätemanagement via PIEPS-App

6370 Kitzbühel | Flor ianigasse 7 | +43-5356-62298 | www.ueberall.cc


106

Volkssport auf zwei Kufen

Bevor es in der Region Wilder Kaiser auf die anspruchsvolleren Rodelbahnen geht, kann die richtige Technik auf dem drei Kilometer langen Hexenritt in Söll immer wieder geübt werden.. Text: Alexandra Fusser Fotos: Peter von Felbert-Reiter

E

s erfordert kein besonderes Können, ist fast so rasant wie Skifahren und kostet in aller Regel nichts: Rodeln ist ein Riesenspaß für Groß und Klein und zählt zu den beliebtesten Wintersportarten im Alpenraum. Der Kontakt mit dem Schlitten beginnt hier schon in frühester Kindheit: Statt im Kinderwagen sitzt das Kind auf einem Schlitten, der von der Mutter gezogen wird. Und auch nach der Schule trifft man sich auf den umliegenden Hügeln, um mit dem Schlitten, dem Bob oder Zipflbob die Hänge hinunterzurutschen. Für Familien ist das Rodeln der ideale Wintersport. Das Wandern durch die verschneite Winterlandschaft, die Einkehr in gemütlichen Hütten und schließlich die mehr oder weniger rasante Talfahrt auf Kufen sind eine wunderbare Alternative zum Skifahren. Rodeln zählt zu einer der ältesten Sportarten überhaupt. Schlitten werden seit Jahrtausenden als Transportmittel genutzt. In Europa wurden erste Schlitten wohl seit der Frühzeit als winterliches Transportmittel, so etwa in Skandinavien, im Alpenraum oder im Erzgebirge als Ziehschlitten für den Heu- und Holztransport und in kleineren Formen für den Personentransport verwendet. Die spätere Rodel entwickelte

sich als Freizeitgerät aus den alpenländischen Schlittenformen. Im 20. Jahrhundert wurde Rodeln auch als eigenständige Wintersportart in den Varianten Rennrodeln auf Kunsteisbahnen und als Naturbahnrodeln populär. Bereits 1883 fand in Davos (Schweiz) das erste internationale Rodelrennen statt. Danach war die Entwicklung des „sportlichen Rodelns“ nicht mehr aufzuhalten. Die ursprünglich vom

Ziehschlitten abgeleiteten Formen haben sich zu spezialisierten Hochleistungsgeräten entwickelt, während Ziehschlittenrennen nur mehr in Form von folkloristischen Veranstaltungen stattfinden. In Tirol gibt es mehr als 750 Kilometer gepflegte Rodelbahnen, und auch das Salzburger Land wartet mit Rodelstrecken in den unterschiedlichsten Varianten auf. So ist zum Beispiel in Bramberg die längste beleuchtete Rodelbahn der Welt (14 Kilometer) beheimatet.

Mehr Sicherheit auf dem Schlitten: Die richtige Technik erlernt man in der Rodelschule Söll Österreichs erste Rodelschule befindet sich in Söll. Hier kann die richtige Technik fürs Kurvenfahren und Bremsen direkt vom Profi erlernt werden, denn die Ex-Rennrodlerin Marianne Treichl gibt Tipps für eine kontrollierte und zugleich flotte Schlittenfahrt. Auf dem etwa drei Kilometer langen Hexenritt in Söll können Rodelschüler das Gelernte selbst testen. Obwohl der Name eine wilde Abfahrt verspricht, gibt es kaum Gefahrenstellen. Daher eignet sich der Hexenritt auch für Anfänger. Steiler hinab geht es


107

bahn unterhalb des Pass Thurns eine ansprechende Variante für Rodler, die den fünf Kilometer langen Aufstieg nicht scheuen. Mit dem Gütesiegel für Naturrodelbahnen wurde die präparierte Rodelbahn am Gaisberg ausgezeichnet. Hier kann man Tag und Nacht auf zwei Kufen ins Tal brausen (Abendbetrieb von Dienstag bis Samstag 18.30 bis 21.30 Uhr). Im Brixental zählt der Rodelweg zur Brixenbachalm in Brixen zu den Geheimtipps für jene, die gerne durch den verschneiten Winterwald nach oben stapfen und nach gemütlicher Einkehr mit dem Schlitten ins Tal brausen

.

sind schneesicher und tragen das Tiroler Gütesiegel für Naturrodelbahnen. In der Kitzbüheler Gegend hat das Rodeln eine lange Tradition, wobei Aurach bei Kitzbühel als eine der Rodel-Hochburgen der Region gilt. Die Blaufeldbahn ist ein echter Klassiker für sportliche Naturbahnrodler; sie war bereits Austragunsort für Weltcupbewerbe und für die Europameisterschaft der Naturbahnrodler. Für Einheimische und Gäste ist die Kelchalm in Aurach ein beliebtes Ziel; sie ist nach rund eineinhalb Stunden Aufstieg leicht zur erreichen. In Jochberg ist die Trattenbach-

Weihnachten Geschenksideen aus unserem Haus!

Ein Stück Heimat! 2001 - 2010

in der Tourismusregion Wilder Kaiser auf der mittelschweren, 4,5 Kilometer langen Astberg-Rodelbahn, die vom gleichnamigen Gipfel auf 1.267 Metern über die Brenneralm entweder nach Ellmau oder Going führt. Sie bleibt ebenso bei Dunkelheit in Betrieb, wie die über vier Kilometer lange Mond-Rodelbahn Söll. Mit über acht Metern Breite und drei Erlebnisstationen richtet sie sich besonders an Familien. Die Strecke wird von Mittwoch bis Samstag von 18:30 bis 22.30 Uhr beleuchtet und verläuft von der Mittelstation in Hochsöll zur Talstation Söll. Alle drei Bahnen

Heimatkundliche Beilage

des “Anzeiger” mit Beiträgen

über Volkstum, Geschich

te, Volksleben, Kultur und

Natur

WeihnachtsKombi-Aktion Beide B ücher im Kombi-Preis

nur € 40,-

Erhältlich in der Redaktion des Kitzbüheler Anzeigers Im Gries 21-23 Infos: 05356 / 6976-27

$CQH@M Die Krone des Köni gs

Kitzbüheler Heimatblätter

2001 - 2010

€ 37,-

Einzelpreis

Anlässlich des 20-jährig en Bestehens der „Kitzbüheler Heimatblätt er“ als Beilage im Kitzbühel er Anzeiger wurden die Jahrgänge 2001 bis 2010 als Buch aufgelegt!

€ 8,-

Einzelpreis

Eine Heldengeschichte, die kleine Kinder ganz groß werde n lässt. Ein spannendes Kinderbuc h

- 74 Seiten mit vielen Illus trationen - ein Buch gedacht, gemacht und ged ruckt im Bezirk Kitzbühel für alle Kinder und Junggebliebene, die das Abenteuer lieben. Illustrator + Autor: Gian ni Ferrandes


108

Leidenschaft, Berufung, Obsession. Man kann es nennen wie man will: Wenn man etwas gern macht, macht man es (zumeist) auch gut. So konnte das Team der kirchner&kirchner Werbe- und Kreativagentur aus Kirchberg in Tirol/ Kitzbüheler Alpen rund um Philipp und Günther Kirchner einen der größten und begehrtesten Werbepreise im deutschsprachigen Raum gewinnen und sichert sich damit einen Platz in der Liste der auserlesensten Agenturen und Designer Europas. Der German Design Award ist ein internationaler Premiumpreis dessen Ziel es ist, einzigartige, wegweisende Gestaltungstrends und hochkarätige Produkt- und Kommunikationsdesigns zu entdecken. Er wird einmal pro Jahr von einer Expertenjury aus unterschiedlichster Herkunft vergeben und prämiert die „Besten der Besten“.

GUTE WERBUNG HAT IHREN PREIS. Die kirchner & kirchner Werbeagentur gewinnt den German Design Award - Auszeichnung für exzellente Werbung.

Made in Tirol Das Werbung „made in Tirol“ auch über die Grenzen hinaus eine gute Figur macht, wissen auch zahlreiche nationale sowie internationale Kunden, die von der kirchner& kirchner Werbeagentur betreut werden. Seit Jahren wird Werbung mit Herz, Hirn und Leidenschaft für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie auch „Global Player“ gemacht und damit überregional gezeigt, wie Markenführung, Konzeption, Design & Gestaltung funktioniert.

GUTE WERBUNG. DAFÜR SIND UNS ALLE MITTEL RECHT. Das Portfolio der mehrköpfigen Kreativagentur umfasst neben den Kernkompetenzen einer klassischen Werbeagentur noch mehr. Frei nach dem Motto „Gute Werbung. Dafür sind uns alle Mittel recht.“ werden 3D-Visualisierungen und -Animationen, Webseiten und individuelle OnlineLösungen, kreative Texte, auffällige Produktverpackungen, VFX & Videoschnitt, Vertonungen und Illustrationen jeder Art realisiert.

Kreativität bei Seite: www.kirchnerundkirchner.at


Bild: robertstaudinger.com

SCHWER ZU DURCHSCHAUEN?

Der menschliche Körper ist ein komplexes System und schwer zu durchschauen - wie ein bewegliches Konstrukt aus abertausenden Teilen und Signalen. Um selbst kleinste Verletzungen aufzuspüren, arbeiten wir daher mit einer neuen Ära in der 3-D Bildgebung, die uns das „MAGNETOM Aera“ liefert. Ein MRI, das neben seiner Präzision, mehr Platz als vergleichbare Geräte bietet, wesentlich leiser ist, die Untersuchungszeit auf wenige Minuten verkürzt und vor allem: in unserer Praxis rasch verfügbar ist. Sprich: Im Akutfall können Sie natürlich auch am Wochenende einen Termin vereinbaren. * Conebeam CT-Technologie

Kitzbüheler Str. 33 | Reith b. Kitzbühel | Tel: +43 (0)5356 63012


110

Katharina Zlöbl stellt in ihrem Heimatort aus

Eine Frau mit vielen Begabungen Katharina Zlöbl mit dem großflächigen Werk in Acryl und Kohle „Der Bergbauer“. Foto: Christine Schweinöster

„Vom Bergbauernkind zur Doktorin, von der Sängerin zur Malerin“, so lässt sich mit wenigen Worten der ungewöhnliche Lebensweg von Katharina Zlöbl beschreiben. Mit einer viel beachteten Ausstellung im Kammerlanderstall ist das Multi-Talent in seinen Heimatort Neukirchen am Großvenediger vorübergehend zurückgekehrt.


Text: Alexandra Fusser Fotos: Kulturverein Tauriska; Privatarchiv Katharina Zlöbl; Christine Schwenöster (2)

„In ihren Bildern zieht sie die Abstraktion vor. Zuletzt entstand eine große Serie von Landschaften mit riesigen Horizonten in erdigen Farben. Sie spiegelt den Betrachtern eine fast amerikanische Weite vor, die Gemälde öffnen tiefe Horizonte. Da und dort tauchen Elemente auf, die spielerisch Kräfte messend ins Bild gebracht werden und versuchen, eine Balance herzustellen. Die Himmelsrichtungen werden ausgelotet und die Mitte wird zu einem zentralen Punkt.“ (Expertise der Kunsthistorikerin und Kuratorin Dr. Hiltrud Oman über das künstlerische Schaffen von Katharina Zlöbl). Mehr als 40 mittel- und großformatige Acryl- und Ölbilder der aus Neukirchen stammenden Künstlerin sind in der aktuellen Ausstellung „Miteinander. Eine Werkschau von Figur und Landschaft“ im Tauriska-Kammerlanderstall zu sehen. Außerdem Bleistift- und Kohlezeichnungen auf bedrucktem Papier, welches ein besonderes Zeitdokument darstellt: Es handelt sich dabei um alte Verträge in Kopie, die der Filmstar und Sänger Johannes „Jopi“ Heesters seinerzeit mit führenden Musikhäusern, wie dem Raimund Theater,

„Blütenstaub“ und rechts das Ölbild „Geborgenheit“. Foto: Christine Schweinöster

dem Bayerischen Staatstheater oder dem Salzburger Landestheater, abgeschlossen hat. An die Originale sei sie durch eine Erbschaft gekommen, wie Katharina Zlöbl verrät. Denn der langjährige Manager von Johannes Heesters hatte Neukirchen einst zu seinem bevorzugten Urlaubsdomizil auserkoren und sogar sein weltberühmter „Schützling“ Johannes Heesters war hier mehrmals zu Gast.

„Wenn ich male, zählt nur der gegenwärtige Moment. Der Augenblick ist alles. Keine Vergangenheit. Keine Zukunft. Freiheit“. (Katharina Zlöbl)

Huber Fenster-Plus STOP RC 2 Fenster So schließen Sie die

Sicherheitslücke Nr.1

Holz-Fenster Holz-Alu-Fenster Kunststoff-Fenster Lassen Sie sich von uns beraten – wir finden für Sie die genau passenden Fenster + Energie-Spar-Fenster + Sicherheits-Fenster – RC2 + Schallschutz-Fenster + Denkmalschutzfenster

Huber & Sohn – ein Familienunternehmen mit Tradition

Ansprechpartner Vertrieb Tirol: Stefan Ritter | Ried Riesberg 15 | 6370 Kitzbühel Tel : + 43 5356 - 20202 | Fax : + 43 69 912 760 560 www.huber-holzfenster.de


112

Die Leinwand ist der bevorzugte Malgrund von Katharina Zlöbl. Zu ihren Grundmaterialien gehören drei Substanzen aus dem Reich der Natur: Zement, Sand und Kaffee. Wobei sie letzteren zur Grundtönung verwendet. Als Malmittel verarbeitet sie vorwiegend Acrylfarben in Erdtönen. Die bildliche Vorstellung der Künstlerin wird genährt durch ihre Phantasie, durch Bilder aus der Natur, durch Alltägliches und Wunderbares ihrer Lebenszeit. Emotionen beeinflussen ihr schöpferisches Potential als Malerin entscheidend. Die Bilder sind Zeugnisse leidenschaftlicher Hingabe an den künstlerischen Auftrag, wobei sie gerne abstrakte geographische Formationen ins Zentrum stellt. „Malen ist kein Sonntagsspaziergang, sondern harte Arbeit. Und doch ein Glücksgefühl, wenn das Werk gut ist“, beschreibt die Künstlerin.

Vernissage im Kammerlanderstall: Toni Krahbichler, Lukas Krahbichler, Susanna Vötter-Dankl, Michaela Hofer, Bernd Krahbichler, Katharina Zlöbl, Franz Krahbichler, Engelbert Zlöbl und Christian Vötter (v. l.). Foto: Tauriska

Ein ungewöhnlicher Lebensweg Die Künstlerin hat beachtliche Leistungen erbracht, seit sie als 17-Jährige vom elterlichen Bergbauernhof nach Salzburg gezogen ist. Ihr ungewöhnlicher Lebensweg ist stets geprägt von Ausdauer, Energie und der unbändigen Freude, etwas Neues zu erlernen. Katharina Zlöbl, geborene Krahbichler, wuchs mit ihren sechs Geschwistern am Hof der Rossruck-Bauern (1.150 m) am Sonnberg auf. In Salzburg arbeitete sie zunächst im Gastgewerbe und als Sprechstundenhilfe, besuchte dann eine Privatschule für Kosmetik und Massage und machte die Zahntechnikerlehre. Mit 22 Jahren heiratete sie und nahm das Studium der Psychologie und Geschichte an der Universität Salzburg auf, das sie mit Promotion erfolgreich abschloss. Mit ihrem Ehemann lebt sie in Elsbethen bei Salzburg, wo sie eine „Praxis für Gesundheitsmanagement und Kosmetik“ führt. Die Malerei ist ab dem Jahr 2000 als ernst zu nehmende Beschäftigung in ihr Leben getreten. Katharina Zlöbl hat mehrere Malkurse an der Internationalen Sommerakademie für Kunst in Salzburg absolviert und malt seither regelmäßig. Ihre Werke hat sie u. a. im Rathaus sowie im AVA-Hof in Salzburg, in der Alten Saline Hallein sowie in der Galerie 80 in Berlin ausgestellt.

Bernd Krahbichler war sie einst als Sängerin und Gitarristin des Tauernecho unterwegs. Das Quartett trat in großen Bierzelten auf und war bei Veranstaltungen in Österreich und Deutschland zu hören. Dann war Katharina Zlöbl als BackgroundSängerin für Größen der Musikbranche erfolgreich, darunter Hansi Hinterseer, Florian Silbereisen und das Nockalm-Quintett. Nicht zuletzt deshalb waren bei der Ausstellungseröffnung im Kammerlanderstall ungewohnte Töne zu hören: Die Rossruck-Buam, seit mehr als 25 Jahren als Tauernecho erfolgreich, ließen es sich nicht nehmen, die Vernissage der „großen“ Schwester mit zünftigen Klängen musikalisch zu umrahmen und bescherten damit allen Besuchern, der Künstlerin und dem Veranstalter ein besonderes Erlebnis.

Bleistift- und Kohlezeichnungen auf Musiknoten. Foto: Zlöbl

Kulturplattform für ehemalige Oberpinzgauer

Musikalische Erfolge mit dem Tauernecho und als Background-Sängerin Katharina Zlöbl entstammt einer ausgesprochen musikalischen Familie und war von Kindheit an eine leidenschaftliche Sängerin. Mit ihren Brüdern Franz, Toni und

Das Tauernecho 1992.

Foto: Zlöbl

Der Kulturverein Tauriska ist seit Jahrzehnten bekannt dafür, auch für jene Talente ein Podium zu schaffen, die von der Region Oberpinzgau weggezogen sind. „So kommen sie gerne immer wieder zurück und bereichern unseren Landstrich. Auch das ist ein Teil unserer Kulturarbeit“, erklären die Tauriska-Geschäftsführer Susanne Vötter-Dankl und Christian Vötter. Die Ausstellung „Miteinander. Eine Werkschau von Figur und Landschaft“ von Katharina Zlöbl ist bis zum 12. Jänner 2018 im TAURISKA-Kammerlanderstall zu sehen. Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag, jeweils von 9 bis 13 Uhr. Für Besuche außerhalb der Öffnungszeiten sind Anmeldungen unter Tel. 0664 5205203 erbeten. www.tauriska.net

.


113

KITZ GALLERIA

DAS KAUFHAUS ZUR STADT ERLEBNIS AUF 5 ETAGEN

] t[essen seit 1915 lika De

¶ŽěŹ{¸¸KĄŽӳћјќѕ¶ŽěŹ9ij‰K¸ӳŽÃ{ĄŽKČїѕӳřÝĄAKĄČěAěіў ŚŚŚӝ¶ŽěŹӳ{¸¸KĄŽӝěly:K9Ýݶӝ:ÝÃӕ¶ŽěŹ{¸¸KĄŽ


114

EINLADUNG ZUM ÖFFI-TREFF Fahrplanwechsel 2017 bringt mehr öffentlichen Verkehr Mehr Öffis zu leistbaren Preisen. Dieses Ziel verfolgt der Verkehrsverbund Tirol (VVT) – und Ihre Meinung ist uns dabei wichtig: Was wünschen Sie sich für Ihre Verbindung?

TERMIN 6.12.2017

ORT Kitzbühel

Wo fehlt noch ein Bus oder Zug? Über diese Fragen diskutieren VVT, ÖBB und Land Tirol gerne mit Ihnen vor dem Fahrplanwechsel mit 10. Dezember 2017.

LOCATION Rathaus Kitzbühel el Hinterstadt 20 6370 Kitzbühell

ZEIT 19:00


115

ist NEU da! g n u n f f ö r e u Ne Ellmau, Dorf 3a SPAR-Supermarkt

r h U 0 :0 0 1 , 7 1 0 .2 2 Donnerstag, 7.1 jetzt NEU im kt Ellmau SPAR-Supermar Tä gli ch fris che n Fis ch in Se lbs tbe die nu ng

Donnerstag, 7.12.2017

Gratis Würstel + Se mm el + Ge trä nk * unte r 16 *An Kind er und Juge ndlic he esch enkt . ausg hol Alko kein wird en Jahr

Regionale Brot- und Backwaren


116

Das erste CT-Gerät der neuen Serie jetzt in der Praxis Dr. Partl

Neues Hightech-Highlight in Kitzbühel

Klarheit und Transparenz sind für Dr. Partl und sein Team die Basis für ein vertrauensvolles Arzt-Patienten-Verhältnis.

Foto oben: Christoph Ascher, unten Siemens

Es nennt sich Somatom Go.up und ist ein hochmodernes CT-Gerät der neuesten Generation von Siemens. Frisch eingetroffen in der Praxis Dr. Partl, steht es ab November für modernste Diagnostik zur Verfügung. Möchte man den größten Vorteil des neuen Computer-Tomographen allgemeinverständlich auf den Punkt bringen, könnte das so klingen: Das Gerät strahlt weniger, die Patienten dafür umso mehr. Denn zum einen wurde die Röntgenstrahlung im Vergleich zu herkömmlichen CT-Geräten um ein Vielfaches gesenkt, zum anderen läuft die gesamte Untersuchung schneller, angenehmer und schonender für den Patienten ab. Wie ist das möglich? Der Einsatz neuester Röntgenröhren- und Detektortechnologien sorgt für eine stark reduzierte Röntgendosis. Ebenso kann mit dem Somatom Go.up auch die Menge an Kontrastmittel, das bei vielen Untersuchungen für die Bildgebung nötig ist, deutlich gesenkt werden.

schonend und angenehm wie möglich ablaufen“, betont Dr. Partl, der mit dem Somatom Go.up in einen weiteren Superlativ investiert hat: Neben dem größten MR-System in Tirol steht nun auch das modernste CT-System von Siemens in der Röntgenpraxis Dr. Partl – übrigens das erste CTGerät der neuen Serie in Tirol. „Wir wollen unseren Patienten eine optimale, objektive, rasche und sichere Diagnostik bieten, deshalb verwenden wir die modernsten Technologien und Geräte“, so Dr. Partl.

Eine schnelle und sichere Diagnostik

Mehr Zeit für den Patienten

„Eine Vielzahl technischer Innovationen gewährleistet, dass die Untersuchungen so

Der Somatom Go.up zeichnet sich durch ein völlig neues, effizientes Konzept aus:

Aufgrund von automatisierten und standardisierten Abläufen wird die Untersuchungszeit im CT – selbst bei komplexen Fragestellungen – minimiert. Das bedeutet: Der Arzt kann schnell eine exakte Aussage treffen und sichere Diagnose stellen. Schöner Nebeneffekt der effizienten technischen Untersuchung: Es bleibt mehr Zeit für das Gespräch mit dem Patienten! Wenn das mal kein Grund ist zu strahlen. Weitere Informationen: Dr. med Partl Kitzbühel Röntgenpraxis – MR-CT Institut Hornweg 28 6370 Kitzbühel Tel.: 05356 / 66 166 www.roekitz.at


117

Erstes Ski-Luftkissen im Skigebiet der Kitzbüheler Alpen Die Skischule Reith bei Kitzbühel startet mit einem ganz besonderen Highlight in die Wintersaison ... und zeitgemäßen Auftritt zu verleihen, hat die Skischule Reith bei Kitzbühel den Internet-Auftritt komplett neu überarbeitet. Das Design ist frischer und die Navigation ist benutzerfreundlicher gestaltet. Eine klare Struktur führt durch die einzelnen Bereiche der Skischule – von den Skikursen bis hin zum Skiverleih. Alle Angebote können auch online gebucht werden und im HUBSI-Kino warten spannende Film-Beiträge auf die Besucher. Und zusätzlich können sich Interessierte wöchentlich die neuen podcasts (Nachrichten & Neuheiten) anhören ...

TERMINE & VERANSTALTUNGEN

HUBSI-JUMP Im Sommer war der große Springturm von Erlebniscamp + (Andreas Dagn) im Gelände der Skischule Reith bei Kitzbühel ein beliebter Treff für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die mutige und lustige Sprünge von ein, drei und sechs Metern übten und perfektionierten.

I

m Winter wandert das XXL-Luftkissen auf die Skiwiese und wird so zum ganz besonderen Winter-Highlight der Skischule Reith bei Kitzbühel. Das 6 x 12 Meter große und 1,50 Meter dicke Luftkissen kann mit den Skiern befahren werden. Einfach auf das Kissen fahren, sich fallen lassen, Sprünge probieren oder ganz einfach versuchen, das Gleichgewicht zu hal-

ten. Egal für welche Übung oder welches Training im Winter das HUBSI-Jump-Luftkissen verwendet wird, es sorgt immer für Fun und Action. Als weiterer Teil des Winter-Setups bietet das HUBSI-Jump-Luftkissen eine beliebte Ergänzung für die Skikinder der Skischule Reith bei Kitzbühel. Auch HUBSI – das Maskottchen der Skischule und Namensgeber für das Kissen freut sich schon auf das riesige, weiche Kuschelkissen, das am 19. Dezember um 16 Uhr offiziell eröffnet wird. Den ersten Sprung darüber wird natürlich HUBSI machen. Nicht nur auf der Skiwiese selbst, sondern auch im Bereich Kommunikation und Marketing hat die Skischule Reith bei Kitzbühel wieder zwei weitere Meilensteine umgesetzt: Um der Website einen innovativen

• 11.12. - 15.12.2017 KIDDYS SPEZIAL-SKIKURS: Skikurs zum halben Preis • bis 15.12.2017 OLYMPIC SKISERVICE: Olympic-Skiservice zum halben Preis • 30.12.2017 VORSILVESTER-FEIER ab 18.00 Uhr Vorführung der Skischulkinder, Fackellauf, Hexenverbrennung und großes Feuerwerk mit Musik auf der Skiwiese • 15.01 - 19.01.2018 KIDDYS SPEZIAL-SKIKURS: Skikurs zum halben Preis • 29.03.2018 OSTERHASEN–SKIRENNEN • 06.04. - 05.05.2018 EINSOMMER-AKTION für Alpin-, Tourenund Langlaufski: großes Skiservice inkl. 70 Stunden Skisauna/Thermobox Preis: statt 55 nur 35 Euro JEDE WOCHE AUF DER REITHER STREIF • JEDEN DIENSTAG um 11 Uhr steht die Reither Skiwiese unter dem Motto „1 - 2 - 3 ... Hubsi ...“ Das Skimaskottchen HUBSI besucht die Skikinder

Skischule/ Skiverleih Reith Kirchweg 7 6370 Reith bei Kitzbühel Tel: +43 5356 65496 office@skischule-reith.at www.skischule-reith.at

• JEDEN MITTWOCH NACHT-SKILAUF von 18.30 bis 21.30 Uhr für Familien und Kinder auf der beleuchteten Piste • JEDEN DONNERSTAG GROSSES SKIRENNEN AUF DER REITHER STREIF: 10.00 Uhr Skirennen, 16.00 Uhr Preisverteilung


118

Text: Alexandra Fusser Fotos: Alexandra Fusser, Familie Vötter/Tauriska

Die gesunde Alternative zu den weihnachtlichen „Kalorienbomben“: Bratäpfel ohne Füllung, nur mit Zimt und Zucker bestreut.


119

„Kinder, kommt und ratet, was im Ofen bratet! Hört, wie‘s knallt und zischt. Bald wird er aufgetischt, der Zipfel, der Zapfel, der Kipfel, der Kapfel, der knusprige Apfel.“ (Fritz und Emily Kögel, 1901)

W

Feste, säurliche Äpfel, Zucker, Gewürze, Rum: Mehr braucht es nicht für diese typisch weihnachtliche Süßspeise.

enn es draußen schneit, durchströmt die Küche traditionellerweise ein herrlicher Duft nach Äpfel, Zimt und Zucker und vermittelt ein wohliges Gefühl. Mit Preiselbeermarmelade oder einem Gemisch aus Nüssen, Honig und Rosinen bzw. Marzipan gefüllt, gehört der Bratapfel zum Advent wie Vanillekipferl, Kletzenbrot und Punsch. In der einfachsten Zubereitungsform werden die ganzen, ungeschälten Äpfel bei mittlerer Hitze gebacken, bis die Schale aufplatzt, anschließend werden sie, nur mit Zucker und Zimt bestreut, serviert. Eine durchaus leichte und gesunde Alternative zu den üblichen Weihnachtsleckereien; mancherorts werden Bratäpfel sogar auf den Christkindlmärkten angeboten. In der modernen, regional inspirierten Küche hat dieses altmodische Stücklein Weihnachtstradition längst wieder Einzug gehalten. Bratäpfel sind eine beliebte Beilage, denn sie passen mit ihren säuerlichen Aromen und der fruchtigen Süße ideal zu den für die Jahreszeit typischen Wild- und Geflügelgerichten. Mit Vanillesauce oder Eis serviert, gilt der Bratapfel hingegen als Klassiker unter den Winterdesserts. In dem vom Oberpinzgauer Kulturverein Tauriskaherausgegebenen Buch „Goldschatz Apfel – ein Kulturgut mit Geschichte “ von Doris Maier wurden zahlreiche Apfelrezepte aus der Region gesammelt und veröffentlicht, darunter auch mehrere Bratapfel-Rezepte. Zwei davon möchten wir nachfolgend präsentieren. Der Kitzbüheler Anzeiger wünscht beim Nachkochen gutes Gelingen!

.


120

Rezepte Besoffener Bratapfel mitVanilleeis nach einem Rezept von Helene Wechselberger, Neukirchen.

Zutaten: 6 säuerliche Äpfel (Cox Orange oder Boskop) 25 g Butter 4 EL Zucker ½ TL Zimt 2 EL Zitronensaft 5 EL trockener Weißwein 10 EL Rum 12 Kugeln Vanilleeis Mandelblättchen zum Garnieren

Bratäpfel mit Nusseis nach einem Rezept von Doris Trauner, Piesendorf

Zutaten: 4 mittelgroße Äpfel (Boskop, Jonathan oder Cox Orange) 3 EL Rosinen 5 EL Rum 30 g Butter )0,EJIVÀSGOIROPIMRFPnXXVMK 5 EL brauner Zucker 5 EL Obers 4 Kugeln Nusseis

Mandelblättchen in ein er Pfanne anrösten und auskühlen lassen. Äpfel schälen, Kerngehä use entfernen, halbieren und in einer Pfanne mit Butter anbr aten. Mit Zimt und Zucker be streuen, mit Weißwein, Rum un d Zitronensaft angießen und ca. 10 Mi nuten fertiggaren. Die heißen Äpfel mit je zwei Kugeln Vanilleeis auf de n Teller geben, mit der Sauce beträufe ln und mit gerösteten Mandelblättch en bestreut servieren.

Rosinen waschen, trock en tupfen und ca. 1 Stunde im Ru m quellen lassen. Butter zerla ssen, haJIVÀSGOIRYRH>YGOIV ^YJƒKIR und leicht bräunen. Ob ers und Rosinen untermischen, Äp fel waschen, trocken tupfen und die Kerngehäuse ausstechen. Auf eine feuerfeste Pla tte oder in eine AufPEYJJSVQWIX^IRYRHQ MXHIV,EJIVÀSGOIR masse füllen. Im vorgeheizten Backroh r bei 220 Grad rund 20 – 35 Minuten backen und mit je einer Kugel Nusseis servieren.


121

Plangger Delikat[essen] Neu in Kitzbühel Übergabe der Heimatgold-Filiale an Plangger Delikatessen

Am 17. November 2017 konnte die 11. Filiale von Plangger Delikatessen in Kitzbühel, in der Kitz Galleria eröffnet werden. „Die Kombination von Feinkost, Delikatessen, Vinothek und Genusslounge hat sich in den anderen Filialen sehr bewährt“, erklärten die Gründer Rudolf Plangger und Reinhard Tumler. Plangger Delikatessen Kitzbühel bietet regionale und internationale Spezialitäten an, die einen Besuch wert sind.

Rudolf Plangger, Maria Fanninger, Hannes Royer und Reinhard Tumler

Es erwartet Sie eine reiche Palette von erlesenen Produkten, wie Trüffelprodukte, Gänseleber, edle Balsamico, delikate Senfsaucen, geräucherte Wildschinken, handgeschöpfte Schokoladen und vieles mehr. Wir legen sehr großen Wert auf die handwerkliche Herstellung von Produkten. Lassen Sie sich fallen, verweilen Sie in unserer Genusslounge und genießen Sie unsere eigens kreierten Alpentapas, unsere Käsevariation oder unser herzhaftes Beef Tartare mit einem Glas Wein. Wir nehmen uns für Sie Zeit, denn Genießen braucht Zeit.

Sie finden uns auch in: Pfunds-Ischgl-Innsbruck-SamnaunSeefeld-Serfaus-Oetz - Sölden- Kitzbühel St.Anton am Arlberg-Lech am Arlberg

„Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.“ Boccaccio

Kitz Genuss GmbH Im Gries 20 6370 Kitzbühel / Kitz Galleria Tel.: +43 (0) 5356/21021 www.plangger.net www.plangger-shop.net


122

Weihnachtsausstellung mit vielen Geschenksideen in Mittersill

Unsere Dekorateurinnen empfehlen:

„Schenken Sie Freude: Unsere Gutscheine sind ein beliebtes Geschenk!“

I

m Einrichtungshaus Berger in Mittersill ist die Weihnachtsausstellung eröffnet. Es gibt eine Vielzahl an wunderschönen Geschenksideen. Ideal auch für unentschlossene Männer, die noch ein schönes Geschenk für Ihre Liebste suchen. Die Dekorateurinnen helfen Ihnen natürlich gerne bei der Auswahl. Das Angebot reicht von extravaganten Wohnaccessoires, über Kerzen, Bilder, Vasen, Wolldecken und modernen Plaids, Frotteewaren, Badematten, Kaschmirdecken, über Seiden-, Satin- und Flanellbettwäsche bis hin zu Teppichen und raffinierten Dekorstoffen. Besorgen Sie jetzt schon Ihre Geschenke und erleben Sie eine stressfreie und besinnliche Adventzeit! Noch sind auch alle Artikel auf Lager und Sie können aus der vollen Produktpalette auswählen.

Einrichtungshaus Berger Mittersill & Hollersbach Tel. 06562/4747-0 E-Mail: office@brunoberger.at www.brunoberger.at


123


NEUE

EK KOLL

Nothegger & Salinger, Fotos: Defrancesco Photography

EXKLUSIV BEI

TION

KITZSPORT ZENTRALE: Jochberger Straße 7 | Kitzbühel | T +43 5356 62504-11 FILIALE SPORT PEPI: Hahnenkammstraße | Kitzbühel | T +43 5356 62504-40

WWW.KITZSPORT.AT

Das Magazin Winter 2017/18  
Das Magazin Winter 2017/18  

Traditionelles und Wissenswertes aus dem Bezirk Kitzbühel, Pinzgau und Umgebung. Schöne Weihnachten und viel Spaß beim lesen wünscht Ihnen d...