Page 1

0

1

AUSGABE 01/08 4. JAHRGANG / 2.40 EURO www.kirroyal-geniesserjournal.de

B AY E R N

LEBENS-MITTEL Kochrezepte, die sexy, schlank & vital machen

LIFESTYLE Innovationen für mehr Wohngenuss

MOBILITÄT Mehr Strom - weniger Benzin? Wie fährt sich ein Hybrid?

INNOVATIONEN zwischen Lifestyle und Ökologie


Mit wenig viel bewirken. Die energiesparenden Kühlgeräte von Bosch.

Mit wenig viel bewirken. Die neuen Kühl-Gefrier-Kombinationen von Bosch sparen Energie, ohne dabei auf Leistung und Komfort zu verzichten. Im Vergleich zu einem 15 Jahre alten Gerät benötigen die neuen Modelle bis zu 58% weniger Strom und halten dabei z.B. mit der VitaFresh-Technik alles Frische bis zu 3x länger frisch. Mehr Infos über Europas Nr. 1 unter www.bosch-hausgeraete.de


EDITORIAL

�ie�e Leserin, �ie�er Leser! INNOVATIONEN, wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt selbst keine Spuren. Neuinterpretation von Lifestyle zwischen Innovation, Tradition und Ökologie. Innovation ist das kreative, mentale Potenzial zur Erneuerung. Nur durch Innovation lassen sich in unserer schnellen und globalisierten Welt Wettbewerbsvorteile erzielen und Zukunftsprobleme lösen. Dabei heißt, Innovationen sind nicht blinder Aktionismus und permanente Erneuerung, sondern intelligente Veränderungen und Anpassung. Die Klimadiskussion, zu Ende gehende Rohstoffe und die gewünschte Nachhaltigkeit brauchen dringend solche intelligenten Innovationen. Hierbei müssen wir die Errungenschaften unserer Zivilisation in den Brennpunkt der Neuerungen stellen. Wir alle wollen auf Mobilität und Luxus nicht verzichten, lieben große, bequeme und angenehm klimatisierte Häuser und Autos. Diesen Luxus dürfen wir jedoch nicht auf dem Rücken unserer Kinder oder unserer ärmeren Weltnachbarn austragen. Die Industrie schafft hier viel Neues, aber wir Verbraucher sind es, die über Erfolg oder Misserfolg der neuen Produkte und Ideen entscheiden. Wir stellen Ihnen in diesem Heft einige Neuheiten vor, die vielleicht etwas teurer sind, uns aber auch Geld und der Welt viel „Rauch um Nichts“ ersparen. Denn die meiste Energie, die wir vergeuden, wird gar nicht für den eigentlichen Nutzen benötigt. Neue Wasch- und Spülmaschinen arbeiten mit viel weniger Wasser und Strom als noch vor 10 Jahren. Neue Autos brauchen viel weniger Treibstoff, LED-Lampen machen mit einem Zehntel Energie genauso viel Licht und ermöglichen gleichzeitig spannende neue Möglichkeiten für Lichtdesign und Raumgestaltung. „Kluge“ Möbel bringen funktionellen Mehrwert und benötigen weniger Raum. Die schönste Innovation aber ist unser eigener Körper. Bei seiner Fortbewegung benötiSelbst in den Drehpausen des Filmklassikers KIR ROYAL gen wir wenig Energie. Die „Rohstoffe“ für wollten die Akteure (v.r.n.l.: Regisseur Helmut Dietl, den Energiestoffwechsel gelangen über die Senta Berger, Franz-Xayer Kroetz und Nahrung in den Körper, die uns die Natur in Eckart Witzigmann) nicht auf ein komplexester Weise anbietet. Wir Verbraucher haben die Wahl. Wir dürfen und sollten unser kreatives Potenzial nutzen, sonst haben Innovationen keine Chance.

eisgekühltes Glas „Kir Royal“ verzichten. Dieses Foto aus dem Jahre 1984 wurden uns netterweise von Eckart Witzigmann aus seinem privaten Fotoarchiv zur Verfügung gestellt.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen der KirRoyal. Herzlichst Ihre Gabriela und Peter Weilacher

KIRROYAL

3


INHALT

3

Editorial

6

Präludium - Innovation

7

Grünes Geld - Ökologische Geld-Anlagen mit gutem Gewissen

8

Neue Energie für neue Mobilität - von Hybrid bis eBike

12

Raum und Luxus. Wie fährt sich ein Hybridauto?

13

BMW-Welt München

16

Eckart Witzigmann Seeigel & Götterspeisung

17

18

4

KIRROYAL

Aus-Lese - Buchtipps Alfons Schuhbeck Gebackenes, pochiertes Ei auf Bärlauch-Rahm-Spinat Wissenswertes - Gewürze Cayennepfeffer und Bärlauch


19

Hightech unter der Haube

20

Holger Stromberg kocht Erotic Food

21

Vitaly Food von W. Langbauer

22

Cool(t) - 75 Jahre Bosch - Zukunft braucht Herkunft

24

Bavaria Historic Rallye - Klassik & Golf

26

Therme & Moor

28

Genuss, Wellness & Golf in der „bayerischen Toskana“

37

Möbel, die was können

42

Licht ist Leben - Leben mit Licht

46

Anbieterverzeichnis

48

Genießerclub Schokolade & Gourmet-Quiz

50

Vorschau - Impressum

Foto: www.cityel.de


PRÄLUDIUM

Innovation Innovation heißt wörtlich „Neuerung“ oder „Erneuerung“. Das Wort ist von den lateinischen Begriffen novus „neu“ bzw. innovatio „etwas neu Geschaffenes, Erneuerung, Veränderung“ verbunden worden zu: innovare = erneuern, verändern. Im Deutschen wird der Begriff heute im Sinne von neuen Ideen und Erfindungen sowie für deren wirtschaftliche Umsetzung verwendet. Das moderne Wort Innovation wurde 1939 durch den amerikanischen Volkswirt Schumpeter in seinem Werk „Business Cycles“ in die Wirtschaftstheorie eingeführt, ein Kapitel lautet: Theorie der Innovation. Nach der Übersetzung des Buchs 1961 ins Deutsche, fand das Wort auch in Deutschland breite Verwendung. Innovative Hybridtechnik nutzt Bremsenergie

E

rfolgreiche Innovationen sind für viele Unternehmen überlebenswichtig um gegen finanzstärkere Mitbewerber bestehen zu können, kürzere Produktionszyklen oder effizientere Fertigungsoder Vertriebswege zu gestalten. Da Innovation immer neues Terrain beschreitet, sind die Ergebnisse auch unvorhersehbar und damit unsicher und riskant. Dennoch ist es heute wichtiger denn je, neue und innovative Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen. Um unnötige Innovationsrisiken zu vermeiden, ist es entscheidend, nicht einfach eine „attraktive Neuheit“ auf den Markt zu bringen, sondern die Innovation muss den Kundenbedürfnissen möglichst genau entsprechen. Hier setzt z. B. die „Engpasskonzentrierte Strategie“ des bekannten Systemforschers und Kybernetikers Wolfgang Mewes an. Diese besagt, dass die Konzentration der Kraft auf einen Punkt (Nische) eine maximale Kompetenz gewährleistet. Gepaart mit Innovationen weist sie den Weg aus gesättigten, vom Verdrängungswettbewerb gekennzeichneten Märkten. Auch in der Evolution ist Innovation wichtig. Das von Darwin erkannte „Überleben des Stärkeren“ beschreibt auch eine Stärke in der Nische. Nicht die generelle Stärke ist entscheidend, sondern wie gut man seinen Platz in der Nische behaupten kann.

Wie entstehen Innovationen?

Durch Einsatz des SkySailsSystems können die Treibstoffkosten eines Schiffes im Jahresdurchschnitt zwischen 10 und bis zu 50% gesenkt werden. www.skysails.info

Innovative Fahrradrahmen aus Palisanderholz. www.waldmeister-bikes.de

6

KIRROYAL

Täglich stolpern wir über Unzulänglichkeiten, die wir nur aufzugreifen brauchen. Ideen entstehen zum einem durch technischen Fortschritt, und zum anderen aus dem Wunsch nach besseren Lösungen, vor allem jedoch aus freiem Unternehmer- oder Denkertum. Diese Freiheit im Denken wird auch oft als QUERDENKEN bezeichnet. Dieses Querdenken geht eben nicht ausgetretene Pfade, sondern kreuzt diese in allen Dimensionen. So sagt z. B. der Zukunftsforscher und Querdenker Frederic Vester: „Wir brauchen keine Waschmaschinen – wir brauchen saubere Wäsche“ und damit können wir komplett neu ansetzen. Brauchen wir dazu überhaupt Wasser – Waschmittel etc., oder geht es auch anders? Solche prinzipiellen Überlegungen sind wohl auch für das Überleben der Menschheit notwendig. Brauchen wir ein Auto mit 1800kg und 200KW, um 80kg Mensch zu bewegen? Brauchen wir Glühlampen, die zu 90% heizen? Müssen wir wirklich jedes Jahr 3% mehr Energie bereitstellen, um unseren Lebensluxus zu erhalten? Hier gibt es sicher viele Innovationen – Erneuerungen und Veränderungen – die uns viel Abfall ersparen, ohne unseren Luxus einzuschränken. Einige davon werden wir Ihnen in diesem Jahr und in dieser Ausgabe vorstellen. (pw)


BSW-Solar

Grünes Geld Alles im grünen Bereich: Gute Gewinne mit gutem Gewissen

D

er Finanzdienstleistungssektor spielte in der umweltpolitischen Diskussion lange Zeit weder in Deutschland noch weltweit eine nennenswerte Rolle. Banken, Sparkassen und Versicherungen entwickelten jedoch zunehmend Produkte zur Übernahme von Anlegerverantwortung für eine umweltgerechte, nachhaltige Entwicklung. Gleich in mehrfacher Hinsicht gilt heutzutage, dass sich Umweltschutz auch für Anleger rechnet. So ist der Markt für nachhaltige Publikumsfonds im Jahr 2007 in Deutschland, Österreich und Schweiz mit ungebrochener Dynamik weiter gewachsen. Das Volumen ist um ca. 90% gestiegen, die Anzahl der Fonds um ca. 30%. 181 Fonds mit einem Gesamtwert von knapp 34 Mrd. Euro waren nach Berechnungen des Sustainable Business Institute (SBI) im deutschsprachigen Markt zum 31.12.07 zum Vertrieb zugelassen. Seit 1997 beweist der Natur-Aktien-Index NAI, dass sich die konsequente Auswahl nach ökologischen und sozialen Kriterien auszahlt. So stieg der Kurs des Natur-Aktien-Index (NAI), der 30 internationale Unternehmen umfasst, um über 400 %. Dabei entscheidet der unabhängige NAI-Ausschuss auf der Grundlage der verbindlichen NAI-Kriterien, welche Unternehmen im NAI vertreten sind. Auf keinen Fall werden Unternehmen in den NAI aufgenommen, die ein Negativ-Kriterium erfüllen, wie z. B. Atomenergie, Waffenproduktion, Diskriminierung von Frauen, Diskriminierung von sozialen oder ethnischen Minderheiten, Kinderarbeit, Tierversuche, Gentechnik in der Lebensmittelproduktion, Erzeugung von ausgesprochen umwelt- oder gesundheitsschädlichen Produkten u.a.

Die Umweltbank - eine weitere Erfolgsstory Vor 10 Jahren startete die Umweltbank mit einem Geschäftsvolumen von 20 Mio. Euro, das zunächst dem Eigenkapital entsprach. 2007 hat das Geschäftsvolumen der ökologischen Direktbank nach eigenen Angaben erstmals die eine Milliarde Euro Marke überschritten und dabei bisher 7.998 ökologische Projekte gefördert. Das anhaltende Interesse der Kunden an Solarkrediten trug dazu bei, dass deren Anteil auf

39 Prozent gestiegen ist. Ökologische Baufinanzierungen, gefolgt von Wind- und Wasserkraftprojekten, die Finanzierungen von Biomasseund Biogasanlagen, ökologische Landwirtschaft, sowie sonstige ökologisch sinnvolle Projekte machen den Rest des Kreditvolumens der Umweltbank aus.

Ökofonds Zu den besten Ökofonds in Deutschland gehört GreenEffects. Dieser Fond hat in vier Jahren einen Wertzuwachs von 100 % erreicht, und dient dabei dem guten Zweck. Auch gemeinnützige Stiftungen denken in diese Richtung. Einige veröffentlichen auch ihre Kapitalanlage im Internet, wie z. B. die Berliner Stiftung Nord-Süd-Brücken. Da es keine einheitliche Definition für grüne Fonds gibt, sondern nur Richtlinien, sollten Anleger vor dem Kauf die genaue Zusammensetzung des Fonds erfragen. Nur so ist sichergestellt, dass die grüne Anlage wirklich den persönlichen Kriterien entspricht. Eine Recherche über Fonds, Indizes und auch Rentenversicherungen, die soziale, ökologische und ethische Kriterien berücksichtigen, bietet www. nachhaltiges-investment.org. Dort findet man sogar Riester-Produkte, die bei der Verwendung der eingezahlten Altersvorsorgebeiträge ethische, soziale und ökologische Belange berücksichtigen. Weitere Adressen im Internet: www.greeneffects.de www.securvita.de www.nai-index.de www.germanwatch.org Eine 50seitige Broschüre „Mehr Wert: ökologische Geldanlagen“, kann kostenlos beim Umweltbundesamt, ZAD, Postfach 33 00 22, 14191 Berlin angefordert werden. Zudem kann sie auch auf der Internet-Seite des Bundesumweltministeriums unter http://www.bmu.de als pdf-Datei kostenlos heruntergeladen werden. (pw)

KIRROYAL

7


Neue Energie für neue Fortbewegung Mobilität ist eine Errungenschaft, auf die niemand mehr verzichten möchte. Jedoch steigende Energiepreise, CO2und Feinstaubdiskussion sowie die Überlastung der Innenstädte dämpfen die Freude am Fahren. Neue Verkehrsund Antriebskonzepte müssen her, um den Kollaps zu vermeiden.

Escape-Hybrid-Plug In Foto: Ford Motor Company

8

KIRROYAL


O

bwohl der seit über 100 Jahren geläufige Verbrennungsmotor einen sehr schlechten Wirkungsgrad hat, ist er auch heute noch der Hauptantrieb im Automobil. So haben übliche Automotoren im Stadtverkehr einen Wirkungsgrad von nur 20 Prozent. Das heißt, nur 1/5 der Energie im Benzin wird in mechanische Energie umgewandelt, der große Rest verpufft als Wärme. Im Hinblick auf die tatsächliche Nutzlast ist die Effizienz noch geringer: Fährt ein 80-Kilo-Mensch in einem 800 Kilo schweren Auto, dient nur noch ein einziges Prozent der Energie zum Transport dieser »Nutzlast«. Dabei verbrennt der Motor nicht nur den immer knapper werdenden Rohstoff Öl, sondern belastet auch die Umwelt und damit uns selber mit gefährlichen Verbrennungsprodukten. Weltweit arbeiten deshalb Forschungseinrichtungen der Automobil-, Mineralöl- und chemischen Industrie intensiv an der Entwicklung und Herstellung effektiverer Motoren und Antriebe sowie an alternativen und regenerativen Kraftstoffen aus nachhaltigen Ressourcen. Die wichtigsten Antriebsstoffe der Zukunft mit ihren Vor- und Nachteilen werden hier kurz erklärt:

Biodiesel Wird ausschließlich aus der Frucht und nicht aus der ganzen Pflanze gewonnen. Biodiesel verlangt auf Grund seiner chemischen Aggressivität Änderungen an Motor und Tank. Am bekanntesten ist Rapsöl, dessen normierte Form als Rapsölmethylester (RME) auf dem Markt ist. Eins bleibt hier zu bedenken: Ein Geländewagen fasst ca. 100 Liter Biodiesel, wenn man den Tank bis zum Anschlag füllt. Zur Destillation dieser Tankfüllung braucht man 259 Kilogramm Weizen. Eine Getreidemenge, die ausreicht, um einen Menschen ein Jahr lang zu ernähren. Einen anderen Dieselkraftstoff aus Biomasse, den „SunDiesel“, stellt Choren Industrie in Freiberg/Sachsen her. An dessen Entwicklung beteiligen sich seit 2002 Mercedes-Benz und Volkswagen. Die Herstellung von SunDiesel auf Basis einer neuen Technologie zur thermischen Vergasung fester Biomasse ist die derzeit ökologisch und ökonomisch beste Möglichkeit der Umwandlung von Biomasse in Energie.

Wasserstoff Als Energieträger der mögliche „Königsweg“. In einer Brennstoffzelle wird Wasserstoff in einer chemischen Reaktion mit Sauerstoff direkt in elektrische Energie umgewandelt, die einen Elektromotor antreibt. Wasserstoff verbrennt in Verbindung mit Sauerstoff komplett, als „Abgas“ entsteht reiner Wasserdampf. Wasserstoff lässt sich leicht transportieren und umweltfreundlich speichern. Als so genannter „Sekundär-Energieträger“ wird er heute noch aus der Primär-Energie Erdgas gewonnen. Vielversprechend ist die Wasserstoffgewinnung aus Biomasse. Eine zuverlässige Versorgung wasserstoffbetriebener Fahrzeuge erfordert ein eigenständiges Tankstellennetz. Seit 2003 bewährt sich die weltweit erste Pkw-Kleinserie von Daimler-Chrysler im Alltagsbetrieb ebenso wie die Modellreihe von BMW. „Die Wasserstofftechnologie von BMW ist ein gelungenes Beispiel für die Potenziale, die in unserer Industrie stecken und für die Fähigkeit, Ideen in marktfähige Produkte umzusetzen.“, so der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, Herr Wissmann, bei der Übergabe eines BMW Hydrogen 7 in München.

Erdgas Es zählt ebenso zu den alternativen Kraftstoffen, wie alle weiteren Arten von Flüssiggas, so z. B. auch Biogas. Hohe Energiedichte, rückstandsfreie Verbrennung, Umweltverträglichkeit und hohe Produktreinheit ohne Schwefel und Blei machen es zu einem sauberen und kostengünstigen Energieträger. Wobei auch Erdgas zu Abhängigkeiten führt und irgendwann zu Ende ist.

Strom Der Elektroantrieb mit dem Energiespeicher Batterie ist eine grundsätzlich attraktive Antriebs-Alternative. Er ist leise und verursacht keinerlei Emissionen beim Betrieb des Fahrzeuges, und bei regenerativer Stromerzeugung, etwa aus Solarzellen, ist er auch über die gesamte Wirkungskette CO2-frei. Dabei sind Elektrofahrzeuge keine Erfindung unserer Zeit, sie gibt es etwa genauso lange wie Fahrzeuge mit Benzinmotoren. Als Ende das 19. Jahrhunderts Carl Benz und Gottlieb Daimler unabhängig voneinander ihre „Benzinkutschen“ vorstellten, waren in Paris schon seit 1881 elektrisch betriebene Wagen unterwegs. Es waren die ersten Fahrzeuge zu dieser Zeit, die schneller als 100 km/h fahren konnten. Um die Jahrhundertwende bildeten in den USA die Benzinautos mit 22% die Minderheit - Elektromobile hatten 38% und Dampfmaschinen 40% Anteil an den Straßenfahrzeugen. Im Jahre 1995 betrug der Anteil der elektrisch betriebenen Straßenfahrzeugen lediglich noch 0,01%. Eine sehr ausführliche und interessante Darstellung der Geschichte der Elektrofahrzeuge finden Sie auf der Seite von Jens Tübke: www.elektroauto-tipp.de. Batterie-Fahrzeuge stellen, umweltpolitisch gesehen, derzeit nur eine Notlösung dar, denn die Schadstoff-Emissionen entstehen heute noch vielfach bei der Stromerzeugung in den Kraftwerken. Die Ökobilanz von Elektrofahrzeugen ist daher nur so gut wie der Strom, den sie tanken. Daher bemühen sich Elektromobilfahrer verstärkt um Ökostrom. Da manche Stromanbieter sogar Atomstrom als Ökostrom verkaufen (siehe Spiegel Online vom 5.1.2008), sollte man auch hier Vorsicht walten lassen und am besten auf die Möglichkeit von selber produziertem Solarstrom zugreifen. Das ist auf Dauer nicht nur sehr preiswert und umweltschonend, sondern macht auch unabhängig.

Misch-/Hybridbetrieb Auch Ferdinand Porsche hat bereits 1900 das erste Allradauto der Welt mit dem von ihm erfundenen Radnabenmotor gebaut – mit elektrischen Antrieb. 1902 baute er mit dem Lohner-Porsche das erste echte Hybridauto. Doch erst die Entwicklung der Batterietechnologie machte eine alltagstaugliche Serienproduktion möglich. Serienfahrzeuge von Toyota und Lexus sind nun seit ein paar Jahren erhältlich und belegen die Sparsamkeit, Zuverlässigkeit und Alltagstauglichkeit dieser Fahrzeuggattung. Hybrid-Antriebe bieten die deutlich ökonomischere und ökologische Alternative zum reinen Antrieb mit Verbrennungsmotor. Der Hybridantrieb ist eine dem heutigen Individualverkehr sehr gut entsprechende Antriebsart. Seine Vorzüge spielt das Hybrid-System dabei durch seine zwei Betriebsbereiche aus. Wobei der Elektroantrieb durch

Methanol Der Wasserstoffspeicher Methanol kann aus jeder Kohlenstoffquelle, wie nachwachsenden organischen Rohstoffen oder Industrie-Abgasen, erzeugt werden. Methanol lässt sich ähnlich wie Benzin oder Diesel transportieren, lagern und handhaben. Heutzutage wird Methanol überwiegend aus Erdgas gewonnen, das derzeit noch in reichlichen Mengen weltweit vorkommt.

KIRROYAL

9


sehr gute, effiziente Antriebskraft und Beschleunigung im städtischen Stop & Go-Betrieb überzeugt, während der Verbrennungsmotor seinen Vorteil in der Langstrecke ausspielt. Auch Mercedes-Benz treibt die innovative Entwicklung von Hybridantrieben gezielt voran, um möglichst schnell, unterstützt und ergänzt durch die gleichberechtigten Allianzpartner BMW und General Motors, über serienreife Fahrzeuge dieser umweltschonenden Antriebsart zu verfügen. Audi stellte bereits 1997 den “duo“ auf Basis des A4 Avant vor. 2005 folgte eine Konzeptstudie des Q5 als Hybridfahrzeug. Auch bei VW spulen, wie bei fast allen namhaften Autoherstellern weltweit, Hybridfahrzeuge ihre Testkilometer ab. Der Hybrid-Touran soll noch 2008 bei den Olympischen Spielen in Peking eingesetzt werden.

Wirkungsgrad als Schlüssel zur Sparsamkeit Alle Bemühungen fruchten aber nur wirklich, wenn es auch gelingt, den Gesamtwirkungsgrad unserer Fortbewegungsmittel zu erhöhen. Dafür werden immer mehr leichte Werkstoffe wie Kunststoff, Aluminium, Keramik oder Carbon eingesetzt. Die Kombination aus effektivem Antrieb in Kombination mit einem optimalen Verhältnis von Fahrzeuggewicht zu Nutzlast ist daher der Schlüssel für die Zukunft des Individualverkehrs. Großraumtransporter wie Bus und Bahn werden hier immer die Nase vorn haben. So liegt der Kraftstoffverbrauch in Liter Benzin auf 100 km pro Person heute durchschnittlich bei: PKW Reisebus ICE Flugzeug Linienbus Straßenbahn RegioExpress

6,2 1,4 2,7 5,8 3,3 3,9 4,8

Gerade für Kurzstrecken sind öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad DIE Alternative. Denn direkt nach dem Start verbraucht ein kalter Motor eine Kraftstoffmenge, die 30 bis 40 Liter pro 100 Kilometer entspricht. Erst nach vier gefahrenen Kilometern hat sich der Verbrauch normalisiert. Das schadet nicht nur der Umwelt, sondern durch hohen Motorverschleiß und Benzinverbrauch dem Geldbeutel.

Unschlagbar – das eBike Es gibt jedoch ein Transportmittel, das, abgesehen von der Tatsache dem Ungemach des Wetters ausgesetzt zu sein, in diesem Verhältnis unschlagbar ist - das Fahrrad. Die Kombination dieses Gefährts mit der Effizienz des Elektroantriebs ist eine Idee, die das Bild unserer Innenstädte revolutionieren könnte. So liegt der Verbrauch des schnellsten innerstädtischen Fahrzeuges, dem Elektro-Scooter, bei umgerechnet ca. 0,3 Liter, bei einem eBike sind wohl nur noch 0,1 Liter zu rechnen. www.hercules-bikes.de

Solange die Automobilkonzerne immer dickere und schwerere Autos bauen, wird es Menschen geben, die sie kaufen. D.h., wir werden auch weiterhin morgens unbedarfte Hausfrauen sehen, die ihr Einzelkind im Touareg, MX5 oder Porsche Cayenne die 400 Meter zur Schule fahren oder, falls kinderlos, so beim Bäcker ihre Brötchen kaufen. Der Sinn solcher Monsterautos erschließt sich mir allerdings nicht und wird wohl auch weiterhin das Geheimnis der Konstrukteure bleiben. Ich bin Gottseidank zu alt, um die angedrohten Umweltkatastrophen noch erleben zu „dürfen“... speedy56 in orum.spiegel.de

Wer auf das Elektrorad steigt, der bewegt sich geräuscharm und weitgehend emissionsfrei. Er tut zudem viel für seine Gesundheit und auch der Fahrspaß kommt nicht zu kurz. Kein Wunder also, dass Städte wie München und Stuttgart intensiv die Nutzung von alternativen Beförderungsmitteln wie dem Fahrrad anregen und die Einführung einer Umweltzone planen. Ein eBike oder PEDELEC fährt sich leicht und mühelos, sogar dann, wenn es bergauf geht oder der Wind stark von vorne bläst. Im Gegensatz zu Kraftfahrzeugen bedürfen sie keiner Feinstaubplakette, haben keine Versicherungs- oder Führerscheinpflicht. Auch das Tragen eines Helms ist nicht vorgeschrieben. Inzwischen haben immer mehr Hersteller, Importeure und Händler diesen Trend entdeckt und bieten eine Vielzahl von Produkten für unterschiedliche Personengruppen an: vom komfortablen Elektrorad für Beruf und Freizeit über das Sportbike fürs Fitness-Training bis hin zur Fahrrad-Rikscha für den Lasten- oder Personentransport oder zum Rollstuhl für Personen mit Handicap. In China und Japan wurden 2006 mehr als 10 Millionen verkauft. In Mitteleuropa und Nordamerika ist diese komfortable und gesunde Art des Radfahrens noch wenig bekannt. Hier wurden in 2006 etwa 30.000 bis 40.000 E-Bikes gekauft, davon ca. 20.000 in den Niederlanden. Ein Grund dafür ist vielleicht, dass viele nicht wissen, dass verbesserte Batterietechnologie inzwischen hohe Reichweiten bei geringem Gewicht ermöglicht. Moderne Akkus reichen bei optimalen Bedingungen bis zu 40 km und können ca. 500-700 mal geladen werden. Jetzt kann man das Auto für die Fahrt zur Arbeit, in die City oder zum Picknick öfter mal zu Hause lassen. Auch im Urlaub ermöglicht diese Art der Fortbewegung ein optimales Verhältnis von Reichweite, Zeit-, Kraftaufwand und Schonung der Umwelt. Da man die Technik bei modernen eBikes kaum erkennt, kann man sich bei der souveränen Meisterung einer Steigung des Respektes der anderen sicher sein. Im Allgäu gibt es bereits eine Radwanderkarte für eBiker. Dort kann man sich diese innovativen „Drahtesel“ auch ausleihen. (www.pfronten.de) Wer sich jetzt noch vor Wind und Wetter schützen will, kann sich in eines der kleinen eCars setzen. Auch wenn es bei uns noch etwas schwierig ist, ein ausgewachsenes Elektroauto zu bekommen, sind di-

10

KIRROYAL


ese Fahrzeuge im Ausland weiter auf dem Vormarsch. Neben den bekannten Kleinwagen wie den China Smart (www.e-mobile-europe.eu) gibt es auch noch weitere sehr interessante Fahrzeuge zu bewundern. Auch die Firma Miles Electric Vehicles (www.milesev.com) hat einige recht interessante Fahrzeuge in Programm. Ein weiteres, sehr interessantes Projekt scheint der Miles XS500 Highway Speed Sedan zu sein. Für dieses Fahrzeug werden Geschwindigkeiten von 120 Km/h und eine Reichweite von 150km angegeben. Anhand des CityEL (www.cityel.com) erkennt man die Möglichkeiten, die moderne Antriebs- und Karosseriekonzepte bieten. So fahren Sie in einem konventionellen PKW z.B. mit einem Liter Benzin im Kurzstreckenverkehr ca. 10 bis 15 Kilometer weit und bezahlen dafür 140 Cent. Damit fährt der CityEL über 100 Kilometer weit! Stellen Sie sich vor, Sie gehen in die Garage, setzen sich auf Ihr eBike und fahren mit Ihrem, von der Sonne aufgetankten Fahrzeug (http:// www.solarmobil.de) am Stau vorbei durch Schwabing in den Englischen Garten und parken ohne Gebühren direkt am Chinesischen Turm... Auf einer Liste der Umweltorganisation Greenpeace aller hierzulande erhältlichen Pkw, die weniger als 120 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen und damit bereits jetzt die Greenpeace-Forderungen für 2012 erfüllen, schafften es 44 Modelle von achtzehn verschiedenen Automar-

ken unter die 120 g CO2/km-Marke, dabei sollte man aber die Auslastung bzw. Beladung in Relation setzen. Wer überdies auch noch darauf achtet, nicht ständig alleine zu fahren, sondern Fahrgemeinschaften bildet oder bei Mitfahr-Börsen mitmacht, kann die CO2-Belastung deutlich reduzieren. Angesichts der CO2-Debatte sollte man sich die Rahmendaten noch einmal vor Augen halten. Bereits im Jahr 1998 - so lange schon ist die CO2-Problematik auf der Tagesordnung - sagten die deutschen Automobilhersteller in einer Selbstverpflichtung zu, den KohlendioxidAusstoß ihrer Fahrzeuge bis zum Jahr 2008 auf durchschnittlich 140 Gramm je Kilometer zu senken. Diese Emission entspricht einem Durchschnittsverbrauch von 5,8 Liter Benzin oder 5,1 Liter Diesel je 100 Kilometer - ist also keineswegs ein utopisches Ziel. Als Faustregel gilt: Je schwerer und stärker ein Fahrzeug ist, desto größer ist sein Spritverbrauch und der CO2-Ausstoß. So ist es kein Wunder, dass gegenwärtig lediglich zwei Automarken im Flottenwert den Zielwert von 140 g/km CO2 erreichen: Smart (116 g/km) und Fiat (140 g/km) - beide Marken bauen ausschließlich beziehungsweise überwiegend kleine und sparsame Autos. Trotz Hybridtechnik landet Toyota in Europa mit 163 Gramm noch hinter Golf, Polo, Passat und Co., welche auf 159 Gramm je Kilometer kommen. Dass Mercedes-Benz und BMW durch ihre Luxuslimousinen mit einem Flottenverbrauch von ca. 190g/km „glänzen“, tut deren Image (noch) keinen Abbruch. (pw)

Dass Elektroautos nicht langweilig sein müssen, zeigt der Teslo-Roadstar. Von 0 auf 100 in 4,2 Sekunden. Kraft aus 6.831 Lithium-Ionen-Akkus. Bestellung unter www.teslamotors.com möglich!

KIRROYAL

11


Raum und Luxus Mit gutem Gewissen Komfort genießen? Wie fährt man eigentlich ein Hybridauto? Kir Royal hat es getestet und den Lexus RX400h Probe gefahren.

A

ufziehen? Ankurbeln? Nein! Sie können einsteigen und losfahren, wie Sie es von Ihrem Auto gewohnt sind. Im Unterschied zu herkömmlichen Fahrzeugen hört man statt des Orgeln des Anlassers nur ein Piepsen und sieht das Aufleuchten der Anzeige „Ready“. Lautlos geht es bei geringem Tempo vorwärts, was zu erstaunten Blicken von Fußgängern führt. Der Lexus ist ein sehr geräumiger SUV und auf den ersten Blick nicht gerade das, was man als ökologisch sinnvolles Fahrzeug bezeichnen würde. Wer jedoch den Platz und die Geräumigkeit braucht und dabei noch sehr viel Stadtverkehr bewältigen muss, für den ist dieses Fahrzeugkonzept sehr interessant. Insbesondere im Stop-and-go-Verkehr der Innenstädte, im zäh fließenden Verkehr und bei Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h ist das Sparpotenzial des Hybridantriebs sehr groß. Dass der Lexus in diesem Bereich auch nahezu geräuschlos fährt, ist ein weiterer Vorteil. Also einsteigen - Startknopf betätigen und - außer dem Ausschlag der Instrumente passiert nichts! Also „Gas“ geben. Schaltrucke gibt es in einem Lexus mit Hybridantrieb nicht, denn sein Planetengetriebe arbeitet stufenlos. Die Elektronik wählt für den Fahrwunsch ständig die passende Übersetzung aus und optimiert diese mit der jeweils besten Motordrehzahl. Vom Schalten und Walten im Getriebe merkt man nichts. Informationen über die Arbeitsschritte zeigt die Energieflussanzeige im zentralen Display. Dort sieht man, wie die gerade zur Fortbewegung benötigte Leistung erzeugt und verteilt wird. Beim Anrollen und bei langsamer Fahrt fließt die Energie von der Hybridbatterie über die Elektromotoren und das Planetengetriebe zu den angetriebenen Rädern. Wird mehr Leistung benötigt, schaltet sich unmerklich der Verbrennungsmotor zu. Als Fahrer spürt man weder das Anspringen des Ottomotors noch dessen Stoppen, wenn sich beim Gas wegnehmen oder Bremsen der Energiefluss umkehrt und über den Generator die Batterie wieder lädt. Durch einen Tastendruck auf den Touchscreen des Displays kann sich der Fahrer während der Fahrt über die erfolgte Energierückgewinnung informieren. Das Display zeigt ihm an, wie viel Kilowatt Energie er beim Bremsen in den Hybridspeicher zurück ge-

12

KIRROYAL

wonnen hat, was neben dem ökologischen Effekt des Treibstoffsparens auch direkt ablesbarer Indikator für das gute Gewissen des Fahrers ist. Der Komfort durch den geschmeidigen Übersetzungswechsel und das geräuschlose Gleiten bei niedrigen Geschwindigkeiten ist nur ein willkommener Nebeneffekt des Hybridantriebes. Das Hauptziel der Technologie liegt jedoch in der Optimierung der Fahreffizienz und der Minimierung von CO2-Emissionen. Das sieht man, wenn man die Wettbewerber unter den SUVs vergleicht. Während sich das Gros der Fahrzeuge mit Diesel- oder Ottomotor bei CO2-Werten um die 300 Gramm drängelt, glänzt der RX400h, trotz der Leistung von 200kW, mit nur 211 Gramm CO2. Ihm kommen die BMWs mit etwa 240 Gramm am nächsten. Der Tiguan von VW liegt mit 205g CO2 - aber „nur“ 125 kW - ebenfalls recht gut. Die „klassischen“ Geländewagen blasen bei gleicher Leistung oft das doppelte CO2 in die Umwelt!

Höchster Fahrkomfort, Fahrvergnügen und ein verantwortungsvoller Umgang mit den Ressourcen müssen also keine Gegensätze sein. Auch im reinen Überlandbetrieb hält sich der Lexus mit 176 Gramm CO2 in der Spitzengruppe der Wettbewerber, die in dieser Disziplin allerdings enger zusammen rücken. Damit zeigt Lexus, dass die Hybridtechnik im praktischen Autofahreralltag unter nahezu allen Umständen sparsamer ist und damit auch weniger CO2 emittiert. Höchster Fahrkomfort, Fahrvergnügen und ein verantwortungsvoller Umgang mit den Ressourcen müssen also keine Gegensätze sein. Mit 5 Personen und Kinderwagen beladen, belastet er die Umwelt zwar nicht mehr als 2 Smart, der mit 95g CO2 den Spitzenplatz bei den „Verbrennern“ einnimmt, die 104 Gramm CO2 des komfortablen hauseigenen Toyota Prius sollte man aber dabei ebenso im Gedächtnis behalten wie die 4,1l Verbrauch, die sonst nur von viel kleineren Fahrzeugen wie z. B. dem Fiat Panda erreicht werden. Also wenn schon unbedingt viel Raum und Luxus - dann auch Hightech und Hybrid!


MÜNCHEN

BMW Welt M

it der Eröffnung der BMW Welt am 20. Oktober 2007 hat BMW einen weiteren Meilenstein in München gesetzt und gleichzeitig einen Ort für Dialog und unvergessliche Momente geschaffen. Das multifunktionale Gebäude bietet ein umfangreiches kostenloses Erlebnisangebot für Besucher, Nachbarn und Kunden. Entworfen von dem international renommierten Architekten Prof. Wolf D. Prix, gestaltet die BMW Group nun einen weiteren städtebaulichen Fixpunkt für alle an Architektur, Technik, Design und Innovation interessierten Besucher der bayerischen Landeshauptstadt. Neben der exklusiven Präsentation aller aktuellen Automobilbaureihen und Motorräder vermitteln Multimedia-Shows und Exponate Einblicke in Forschung, Entwicklung, Design und Produktion. Zudem verfügt die BMW Welt über ein Veranstaltungsforum mit modernster Technik für Events, Empfänge und Seminare. Konzerte, Ausstellungen, Konferenzen und Live-Übertragungen werden in diesem außergewöhnlichen Ambiente ebenfalls präsentiert. Das gastronomische Angebot der drei Restaurants sowie des Cafés ist vielseitig ausgerichtet, ebenso wie die des Lifestyle-Shops. Für 7- bis 13-Jährige sowie für Schüler der 2. bis 7. Jahrgangsstufe ist der Junior Campus – ein eigenständiger Erlebnisbereich, basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Kinder- und Jugendforschung. Hier kann „Mobilität mit allen Sinnen“ spielerisch entdeckt werden.

KIRROYAL

13


MÜNCHEN


MÜNCHEN

„Die Kombination aus dem Erlebnis und einer multifunktionalen Plattform für Veranstaltungen jeder Art macht die BMW Welt so anziehend. Nicht nur Liebhaber der Marke, sondern auch Kulturbegeisterte werden in der BMW Welt in München auf ihre Kosten kommen“ Oberbürgermeister Ude.

Weitere Infos: ww.bmw-welt.com

KIRROYAL

15


KOCH-KÜNSTLER

Götterspeisung Eckart Witzigmann bittet zu Tisch Außergewöhnlich: Das Künstlerbuch von Kochkünstlern Bücher haben ihre Schicksale, haben – so hat es Johann Wolfgang von Goethe übersetzt, „ihr Erlebtes“. Auch dieses außergewöhnliche Kochbuch, ein Künstlerbuch von Kochkünstlern, herausgegeben von Eckart Witzigmann, dem Namensgeber des Internationalen Eckart Witzigmann-Preises, hat sein Erlebtes. Jeweils am Vorabend der Preisverleihung lädt Otto Geisel, der Patron des Stern gekrönten Restaurants im Hotel Victoria in Bad Mergentheim die Preisträger, die Laudatoren, die der Deutschen Akademie für Kulinaristik eng verbundenen Spitzenköche, die Partner und Freunde ins Hohenloher Land ein. Eckart Witzigmann bittet zu Tisch. Zur Götterspeisung. Dann umarmen Küche, Keller und Kunst einander. Der Koch, der Winzer und der bildende Künstler bilden einen wunderbar harmonischen Dreiklang. Eckart Witzigmann und die Preisträger des Internationalen Eckart Witzigmann-Preises 2007, Jonnie Boer, Hiroyuki Hiramatsu, Daniel Spoerri und Harald Wohlfahrt, wie auch der Küchenchef des Hotels Victoria, Hubert Retzbach, haben in diesem Buch mit ihren Lieblingskreationen und Lieblingsrezepten ein Festmenu nach allen Regeln der Kochkunst geschaffen. Otto Geisel hat eine auserlesene Weinauslese dazu getroffen. Daniel Spoerri hat großartige Assemblagen dazu gestellt.Wie kein anderer hat er in seinem Leben, das er wie ein Kunstwerk gestaltet hat, den sinnlichen Bogen gespannt von der Kunst zur Kulinaristik. Und die Gäste und Leser erfahren Küche, Keller und Kunst in genussvoller Verbundenheit. Eckart Witzigmann: Götterspeisung Küche, Keller, Kunst in genussvoller Verbundenheit ISBN 978-3-936682-27-4 - Edition K Kunst und Kulinaristik Verlag in Partnerschaft mit dem Hampp-Verlag 96 Seiten - 24,90 EURO

Eckart Witzigmann: Seeigel mit Champagnersauce 1999 Eckart Witzigmann „Cuisinier du Centenaire“, Pierre Gimonnet & Fils – Champagne Ein großer, „weiniger“ Champagner, ausschließlich Chardonnay aus den allerbesten Lagen von Cramant und Cuis. Ein klassischer Essensbegleiter, kein Aperitif!

Für 4 Personen 12 Seeigel (beim Fischhändler vorbestellen) 1 EL fein gewürfelte Schalotten 1 EL Butter 2–3 EL Weißwein 2–3 EL Noilly Prat 100 ml milder Fischfond 24 Gilardeau-Austern (wahlweise andere fines de claires) 125 ml Crème double 2 EL Champagner 1 Msp. Cayennepfeffer 1 Msp. Curry 1 Spritzer Zitronensaft 1 TL in Streifen geschnittene Basilikumblättchen 12 dünne Vollkornbrotdreiecke (3 cm Kantenlänge) 3 EL kalte gehobelte Salzbutter Seealgen als Dekoration Salz

16

KIRROYAL

Rund um die kleine Öffnung der Seeigel mit einer spitzen Schere einen Deckel herausschneiden. (Der Deckel wird nicht mehr benötigt.) Saft abgießen. Roten Seeigelrogen mit einem Perlmuttlöffel ausschaben. Kalt stellen. Seeigelkörper sauber ausspülen und bei 50 °C 20 Minuten im Backofen trocknen. Schalotten in Butter anschwitzen, mit Weißwein und Noilly Prat ablöschen. Fischfond angießen. Die Austern öffnen und auslösen, Saft und Bart in die Sauce geben, die flachen Austernschalen aufbewahren. Sauce auf 4 EL (60 ml) Flüssigkeit einkochen. Crème double hinzufügen, kurz aufkochen. Mit Champagner, Salz, Cayennepfeffer und Curry würzen. Mit Zitronensaft abschmecken. 10–15 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Durch ein Sieb in einen zweiten Topf passieren. Vor dem Servieren wieder erhitzen. Für etwa 1 Minute die Austern hineingeben, leicht steif werden lassen. Basilikumblätter einschwenken.

Brotdreiecke mit gehobelter Butter und Seeigelrogen belegen. Zum Anrichten je zwei Austern mit etwas Sauce in einem Seeigel anrichten. Pro Teller drei Seeigel auf je eine Austernschale stellen, drei Vollkornecken anlegen. Mit Seealgen garnieren. Tipp: Seeigel muss man im Fachgeschäft vorbestellen. Häufig gibt es sie nur in größeren Mengen. Zum Verarbeiten benötigt man nicht unbedingt einen Handschuh, sie sehen stacheliger aus, als sie sind.


TOP(F)BÜCHER

Sterneköchinnen Kochen Frauen feiner, subtiler? Würzen sie mit mehr Gefühl, legen sie weibliche Intuition in jedes ihrer Gerichte? Die meisten Köchinnen, die es zu Ehren, Punkten und Sternen gebracht haben, weisen solche Klischees weit von sich. Aber sie wissen ein Lied zu singen vom nicht leichten Weg an die Spitze einer Küchenbrigade. Denn die Welt der Spitzenköche ist immer noch eine männlich dominierte Sphäre.

Der große Meuth NeunerDuttenhofer Was sind »beste Rezepte«? Martina Meuth & Bernd NeunerDuttenhofer: Solche, die mit Sicherheit gelingen, die wir und unsere Gäste lieben, die sich nach dem Angebot der Jahreszeiten richten und die einfach und gradlinig zu kochen sind.

Umso interessanter ist es, jenen Frauen, die es an die Spitze geschafft haben, in den Kochtopf zu schauen. Und von ihnen zu hören, welches für sie die größten Herausforderungen sind. Sie verraten zu lassen, wie sie ihre Rezepte kreieren, welche Produkte sie bevorzugen. Und wie sie Familie und Beruf unter einen (Koch-)Hut bringen – oder warum sie genau dies als unmöglich erachten. 16 Sterneköchinnen, die besten kochenden Frauen in Deutschland, Österreich und der Schweiz präsentieren jeweils ein Menü mit ihren fünf liebsten Rezepten. Das Autoren-/ Fotografenduo hat sie besucht, ihnen über die Schulter geschaut und versucht, ihre Küchengeheimnisse zu erfahren. 80 Rezepte und unterhaltsam zu lesende Porträts der Chefinnen am Herd werden in diesem prächtigen Bildband, Koch- und Lesebuch vereint.

Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer können, wie sie selbst sagen, nichts mit den umständlichen und exaltierten Rezepten vieler Sterne-Köche anfangen. Sie lieben eine klare, eindeutige Küche. Die Rezepte des renommierten Autorenpaars stammen aus ihren Familien, von Freunden und wurden auf Reisen von Winzern und Gärtnern, Bauern und Sammlern, Fischern und Käsern, Hirten und Sennern in der ganzen Welt entdeckt. »Der große Meuth Neuner-Duttenhofer« ist ein ganz persönlicher Bericht aus ihrer Küchenwerkstatt. Die 900 besten Gerichte aus den Landes- und Regionalküchen Europas, Asiens und Amerikas ergänzen Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer durch viele Tipps um die Grundrezepte zu variieren, die Reste sinnvoll zu verwerten sowie Beilagen und Getränke perfekt an das Menü anzupassen.

AT Verlag Elsbeth Hobmeier/ Michael Wissing Sterneköchinnen Die besten Küchenchefinnen und ihre Rezepte 272 Seiten mit ca. 150 Farbfotos Gebunden mit Schutzumschlag EUR 39,90 (D) / EUR 41,10 (A)/ SFr 69,90 ISBN 978-3-03800-325-0 September 2007 www.at-verlag.ch

Martina Meuth & Bernd Neuner-Duttenhofer DER GROSSE MEUTH NEUNER-DUTTENHOFER Die 900 besten internationalen Rezepte aus unserer Kochwerkstatt 896 Seiten, durchgehend zweifarbig Format 17 x 24 cm ISBN 3-89910-230-4 EUR 35,– (D) / EUR 36,– (A) / SFr 60,50 April 2004 COLLECTION ROLF HEYNE

Die feinsten Käsesorten aus 16 europäischen Ländern Europas In diesem Buch werden die „Käseriesen“ Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien ebenso dargestellt wie die kleineren europäischen Käseländer. Ausführliche Beschreibungen informieren, zusammen mit detailreichen Fotografien, über Herkunft, Herstellungsverfahren sowie über wichtige Charakteristika des Käses – unterscheidende Merkmale, Reifegrad und Farbe. Praktische Symbole erschließen auf einen Blick Form, Größe, Gewicht, Fettgehalt und Herkunft der jeweiligen Sorte. Tipps zu Kauf, Lagerung, Servieren und Genießen von Käse und die Empfehlungen von passenden Getränken machen das Buch zu einem Kompass der vielfältigen Welt des europäischen Käses. Leonie Glass KÄSE COLLECTION ROLF HEYNE EUR (D) 28,- / EUR (A) 28,80 / sFr 49,224 Seiten, 235 Fotos Format 15 x 21 cm, gebunden ISBN 3-89910-270-3

KIRROYAL

17


STERNEKÜCHE

Aus dem Kochbuch von Alfons Schuhbeck „Gesund genießen - raffiniert gewürzt“ Fotografiert von Susanne Eising

Gebackenes pochiertes Ei auf Bärlauch-Rahm-Spinat ZUTATEN Ei: 8 EL Essig 5 Eier (möglichst frisch) Salz Pfeffer aus der Mühle 50 g Mehl 50 g Weißbrotbrösel Öl zum Braten Rahmspinat: 2 mittelgroße Kartoffeln (160 g) 500 g Blattspinat 300 g Bärlauch Salz 250 g Sahne 2 EL Butter 2 EL braune Butter Salz Etwas frisch geriebene Muskatnuss 1 Prise Cayennepfeffer

Cayennepfeffer Als Cayennepfeffer wird eine Chilisorte nach ihrem vermuteten ursprünglichen Herkunftsort Cayenne, der Hauptstadt von französisch-Guyana, benannt. Sie wird allerdings kaum als Einzelgewürz verwendet, sondern leiht ihren Namen einer Mischung aus verschiedenen kleinen, gelben bis roten, gemahlenen Chilischoten. Die Farbe von Cayennepulver kann entsprechend variieren. Alle Chilis enthalten typische Scharfstoffe, sogenannte Capsaicinoide, von denen das Capsaicin wegen seiner entzündungshemmenden, blutfettsenkenden und positiven Wirkung auf die Blutgerinnung besonderen Schutz für Herz und Kreislauf bietet. Capsaicin stimuliert überdies Schmerzrezeptoren in der Mundschleimhaut, deren Signale zur Freisetzung von Botenstoffen im Gehirn, den Endorphinen führen, welche ein allgemeines Wohlgefühl auslösen können. Erwähnenswert ist auch der hohe Gehalt an Carotoinoiden, von denen dem Zeaxanthin und Lutein eine besondere Bedeutung für das Sehvermögen zukommen.

Bärlauch Epidemiologische Untersuchungen zeigen, dass der regelmäßige Verzehr von Knoblauch (Allium sativum) einen günstigen Einfluss auf die Herz- Kreislaufgesundheit hat und chronischen, besonders altersbedingten Erkrankungen vorbeugen kann. Weniger ist dagegen über die gesundheitsfördernden Eigenschaften des Bärlauchs (Allium ursinum), seines engen Verwandten aus der Familie der Liliengewächse, bekannt. Der Bärlauch, auch wilder Knoblauch genannt, ist zwar im Auftreten dezenter als der Gartenknoblauch, enthält aber die gleichen, sowohl für den typischen Geruch als auch für die blutdruck- und blutfettsenkende Wirkung verantwortlichen schwefelhaltigen Wirkstoffe. In ihrem Gehalt an Mangan und Zink, zwei für den Stoffwechsel und das Immunsystem unverzichtbaren Spurenelementen, sind die Blätter des Bärlauchs dem der Knoblauchzwiebel sogar deutlich überlegen. Dr. med. Peter Schnabel

18

KIRROYAL

ZUBEREITUNG Ei In einem breiten Topf Wasser aufkochen und einen Schuss Essig hinein geben. In 4 kleine Schälchen je 1 EL Essig geben und jeweils ein rohes Ei vorsichtig hinein schlagen, den Dotter dabei nicht verletzen. Das siedende Wasser vom Herd nehmen, mit einem Kochlöffel kreisförmig in eine Richtung rühren, bis es sich dreht. Die Eier nacheinander aus den Schälchen in das sich drehende Wasser gleiten lassen. Das Eiweiß wickelt sich dabei um das Eigelb je nach Temperatur des Wassers in 8 bis 10 Minuten pochieren. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und kurz abtropfen lassen.

Das übrige Ei verquirlen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und in einen tiefen Teller füllen, Mehl und Weißbrotbrösel ebenfalls in tiefe Teller füllen. Die pochierten Eier zuerst in Mehl, dann in Ei und in den Weißbrotbröseln wenden. In einer Pfanne bei milder Temperatur ca. 1 cm hoch Öl erhitzen und die Eier darin auf beiden Seiten goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Rahmspinat Die Kartoffeln schälen, in 0,5 cm große Würfel schneiden, in Salzwasser in 10 bis 15 Minuten weich köcheln und auf einem Sieb abgießen. Spinatblätter und Bärlauchblätter von den Stielen zupfen, die Blätter etwa 3 Minuten in Salzwasser kochen, in kaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Mit den Händen das überschüssige Wasser ausdrücken, Spinat- und Bärlauchblätter etwas zerkleinern. Die Sahne erhitzen und mit Kartoffeln, Spinat und Butter in einem Mixer pürieren. In einen kleinen Topf füllen, sanft erhitzen, die braune Butter hinein rühren und mit Salz, Muskatnuss und Cayennepfeffer abschmecken.

lung cher Empfeh mit freundli chuhbeck! von Alfons S beck.de www.schuh


KÜCHENTECHNIK

Exklusiv unter der Haube D

ie Firma Exklusiv-Hauben GUTMANN GmbH ist der europäische Marktführer von Dunstabzugshauben für gehobene Ansprüche. Mit hoher Innovationskraft und großem Qualitätsbewusstsein, mit großem Engagement und Leidenschaft aller Mitarbeiter werden die Produkte gefertigt. GUTMANN Geräte setzen durch ihre hervorragende Verarbeitung, der perfekten Abzugsleistung und gestalterischer Ausdruckskraft Maßstäbe im Markt und zeichnen sich darüber hinaus durch Alleinstellungsmerkmale im technischen Bereich sowie den individuell nach Kundenwünschen gefertigten Produkten aus.

Handmade Alle Hauben aus dem Hause Gutmann werden in Mühlacker (D) geplant und größtenteils in Handarbeit produziert. Jede Haube ist ein Unikat. Keine Groß- oder Massenfertigung, sondern Einzel- und Kleinserienfertigung prägen das Bild in der Manufaktur Gutmann. Handarbeit in allen Bereichen – Biegen, Schweißen und Schleifen.

Futura Eine neue wunderbare Entwicklung aus dieser edlen Manufaktur stellt das neue Haubenmodell Futura dar – eine ausfahrbare Muldenlüftung zur unsichtbaren Entlüftung. Minimalismus und sinnliche Ästhetik sind Gestaltungsaspekte des harmonischen Zusammenspiels von Edelstahlund Glaselementen, die Funktionalität wird durch die innovative Randabsaugung in Verbindung mit dem Einsatz hochwertiger Kondensationsfilter gewährleistet. Auf Knopfdruck verschwindet das Modul komplett in der Arbeitsplatte. Futura – dieses unverwechselbare Highlight ist auch in Ihrem ASMO-Küchenstudio erhältlich.

Die Kochschule Raubling-Termine Freitag, 25. April 2008 mit Peter Bernhard Freitag, 30. Mai 2008 mit Stefan Ziemann Freitag, 27. Juni 2008 mit Peter Bernhard Freitag, 25. Juli 2008 mit Stefan Ziemann

„Offen und geschlossen: PLUSMODO ist ein kraftvoller, poetischer Dialog zwischen Präsentieren und Verbergen.“ Poggenpohl und Jorge Pensi. Eine der renommiertesten Küchenmarken der Welt und ein vielfach ausgezeichneter internationaler Designer zeigen die Faszination einer formalen Idee. Eine ästhetische Allianz, die beweist, dass gutes Design niemals anonym sein kann.

Die Kochschule Raubling EXKLUSIVBEI

www.asmo.de Rosenheimer Straße 105, 83064 Raubling-Pfraundorf Tel. 0 80 35 / 90 69-0, Fax 90 69-20, raubling@asmo.de


DEUTSCHLAND KOCHT

Erotic Food mit Sternekoch Holger Stromberg

Z

um Auftakt des Kochwettbewerbs „Deutschland kocht“ hat BonGusto und tv.gusto in die Kounge von Holger Stromberg eingeladen. In der außergewöhnlichen Mischung aus Küche und Lounge wurde geschnippelt, getalkt und gekocht. Beim anschließenden gemeinsamen Genuss des Erotik-Food-Menüs wurde unter anderem der bundesweite Hobbykochwettbewerb „Deutschland kocht“ vorgestellt. tv.gusto berichtet in seinem 24-Stunden-Programm, das über ASTRA digital und im digitalen Kabelnetz zu empfangen ist, über Genüsse aus aller Welt. Bis heute ist tv.gusto erster und einziger TV Sender, der sich ausschließlich mit den Themen Essen & Genießen beschäftigt. ,„Wir sind gespannt auf die vielen noch unentdeckten Talente am Herd!“, so Jörg Schütte, Geschäftsführer tv.gusto GmbH, der sich besonders darauf freut, die Sieger in „ihrer“ eigenen Kochshow zu präsentieren. Als Live-Stream wird das Programm auch im Internet in die Kochcommunity www.bonGusto. de integriert. Hier können alle Kochbegeisterten – egal ob Kochanfänger, Gourmets oder „nur“ Genießer – Informationen rund um das Thema Kochen in geselliger Runde austauschen. BonGusto ist dabei wie eine große, gemütliche Wohnküche, in der jeder seine Lieblingsrezepte, Kommentare, Bewertungen, Diskussionen, Themen, Bilder und Videos mit Gleichgesinnten austauschen kann. Neben Informationen, Nachrichten und Weinempfehlungen finden Kochbegeisterte dort auch die Rezepte des Erotik-Food-Dinners zum nachkochen und genießen. Denn Essen ist ein Bedürfnis, Genießen eine Kunst.

Fishing for Compliments & more Schon mal Lachs als Liebesmahl probiert? Gut angemacht! Das leckere Zwischengericht taugt auch als Hauptgang für Zwei. Ein perfektes Pärchen-Gericht, weil beide mitschnippeln, anrichten und dekorieren können. Mal ehrlich: Kochen macht zu zweit doch viel mehr Spaß, oder? GERÖSTETER SCHOTTISCHER LACHS MIT APFEL, OLIVE UND SALATEN, Rezept für 4 Personen Zutaten 300 g Lachsfilet (Frische-Top-Qualität) Traubenkernöl 2 EL fein geriebener grüner Apfel 2 EL fein geriebener Rettich 2 TL Sesamöl Salz & Pfeffer aus der Mühle 1 TL Limonensaft 1 TL Mirin 1 TL Sojasauce 20

KIRROYAL

1 TL

HOLGER STROMBERG

Ein gutes Team – auch in der Küche: Helmut Sailer (Vice President Marketing & Communications Robert Bosch Hausgeräte), Margarete Arlamowski (Chefredakteurin BonGusto), Dr. Christoph Schneider (Geschäftsführer abantis media) und Jörg Schütte (Geschäftsführer tv.gusto) stellen den neuen bundesweiten Hobbykoch Wettbewerb „Deutschland kocht!“ vor.

Holger Stromberg, Gabriela & Peter Weilacher

Schwarze Olivenpaste Shiso Blätter (in feine Streifen geschnitten) Schwarzer Sesam, Blattsalate, Balsamicoessig, Honig

Zubereitung Das Lachsfilet in einer vorgeheizten, beschichteten Pfanne mit etwas Traubenkernöl auf allen Seiten kurz anbraten, so dass sich die äußeren Poren weiß färben. Anschließend das Filet aus der Pfanne nehmen und in ca. 1/2 cm dünne Scheiben schneiden. Den geriebenen Apfel mit dem geriebenem Rettich, Sesamöl, Salz, Pfeffer und dem Limonensaft gut vermengen und abschmecken. Die Lachsscheiben auf die Tellermitten verteilen. Die Sojasauce mit dem Mirin verrühren und mit einem Löffel über den Fisch verteilen. Die Apfel-Rettichmischung mit zwei Löffeln zu Nocken abstechen und je eine Nocke auf die Fischportionen anrichten. Die Salate mit Balsamico, Honig, Salz, Pfeffer und etwas Traubenkernöl marinieren und um den Lachs legen. Mit der Olivenpaste, dem Sesam und den Shisostreifen garnieren.

Holger Stromberg war 1999 Deutschlands jüngster Koch, der mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Die begehrte Ehrung erarbeitete er sich im Restaurant „Goldschmieding“ in Castrop-Rauxel – nach vielen Jahren in verschiedenen renommierten SterneRestaurants, darunter das „Le Crocodile“ in Straßburg (3 Sterne) und dem „Schwarzer Adler“ in Oberbergen (2 Sterne). Vor seiner Selbstständigkeit war er zuletzt bis 2002 Chef de Cuisine des hochdekorierten Restaurant „Mark’s“ im Münchner Grand Hotel „Mandarin Oriental Munich“. Heute bietet Sternekoch Holger Stromberg (34) mit seinem Team in der F.E.B. Food. Entertainment. Beverage. GmbH in München Geschäfts- und Privatkunden ein breites Portfolio aus den Bereichen Catering, Gastronomie und Kochveranstaltungen. Dazu gehört neben der Veranstaltungslocation KOUNGE auch Strombergs Restaurant G* in München.


GOURMET-VITAL Die Zeit, die Du Dir nicht für Deine Gesundheit nimmst, nimmt sich die Krankheit!

Der Mensch ist, was er isst

Chinesisches Sprichwort

Schlank, fit und energiegeladen mit Vitaly Food

B

ereits die alten Chinesen wussten um den engen Zusammenhang zwischen Gesundheit, Wohlbefinden und dem Zustand unseres Darmes. Wie geht es also, dass wir uns wirklich gesund ernähren und damit wirkliche ENERGIE aufnehmen? Nutzen wir doch einfach den jahrtausende alten Wissens-Schatz über Gesundheit & Ernährung der Chinesen, Japaner oder Inder. Sie kannten keine Probleme mit Übergewicht, Wechseljahresbeschwerden, Diabetes oder die vielen anderen westlichen Zivilisationskrankheiten. Werner Langbauer beschäftigt sich schon über 20 Jahre mit dem gesunden Kochen. Weit gereist hat er viele Rezepte für die schlanke Küche entwickelt Er weiß, dass man „lecker abnehmen“ kann - mit Spaß!

Gourmet Vital by Werner Langbauer Mitterndorf 5, 83257 Gstadt am Chiemsee www.wernerlangbauer.de

Buntes Thai-Gemüse in roter Curry-Kokossauce

Zubereitung Currypaste mit Umepaste in etwas Kokosmilch auflösen und mit dem Rest der Kokosmilch, Shoyu und Zucker mixen. Knoblauch mit Ingwer sehr fein schneiden und im Wok mit einem Mix aus Palmfett und Sesamöl andünsten, Karotten zugeben und etwas mitschwitzen, anschließend das Zitronengras sowie alle weiteren Gemüse zugeben und heiß anbraten. Deckel aufsetzen und mit Dampfentwicklung ganz kurz garen, dann noch etwas Öl zugeben und abwechselnd „brat-schwenken“. Wenn das Gemüse fertig ist (außen gar, innen leicht knackig) mit Kokosmilch-Mix ablöschen, kurz aufkochen und mit Fischsoße, Mirin, Vollrohrzucker, Shoyu und frisch gehacktem Koriander abschmecken - fertig. Wenn frisches Zitronengras in ganzen Stücken verwendet wurde: Dieses vor dem Servieren wieder herausnehmen. TIPP: Wer mag, kann die Soße auch z. B. mit etwas Pfeilwurzelmehl oder Kuzu binden. Beilage Ein aromatischer Basmati- oder Jasmin-Duftreis, nach Anleitung mit einer guten Prise Steinsalz und 1 TL Ghee gekocht, anschließend in kleine Asia-Schälchen (mit Sonnenblumenöl gefettet) drücken und auf den Servierteller stürzen. Mit etwas gehackten Kräutern bestreuen und mit dem Asiagemüse angerichtet servieren. Besondere Zutaten (im Bioladen und Asiashop erhältlich) - UmePaste = wird über mehrjährige natürliche Fermentation hergestellt und ist gleichzeitig ein „Würz- und Hausmittel“ der traditionell japanischen Küche gegen viele Beschwerden, organisch gebundenes Salz ist enthalten (hohe Bioverfügbarkeit), sehr enzymreich (Verdauungsförderung) und basisch (gegen Übersäuerung). - Mirin = ein durch lange Fermentation von Reis hergestellter „Kochwein“, schmeckt ähnlich wie Cherry und verfeinert alle Gemüsegerichte enorm, auch enzymreich. - Kuzu = ein aus einer Wurzel hergestelltes Bindemittel (auch für Puddings), das in der japanischen Heiltradition die Darmgesundheit unterstützt. Es wird in etwas Wasser gelöst und in die kochende Flüssigkeit gegeben, bindet dann sehr schnell und ist geschmacksneutral.

Zutaten 2 Karotten in ovale Scheiben (schräg) geschnitten 1/2 Brokkoli in kleinen Röschen 1 Gemüsezwiebel 2-3x quer geschnitten, geblättert 1/2 Lauch in Scheiben geschnitten 1 Paprika rot, grün, gelb in Streifen geschnitten 2-3 Knoblauchzehen sehr fein gehackt Getrocknete MuErh Pilze über Nacht eingeweicht 100g Zuckerschoten 1 Handvoll Sojasprossen falls erhältlich, sonst Glas Bambussprossen (Glas) Frischer Ingwer geschält, sehr fein geschnitten 200ml Kokosmilch Frisches Zitronengras in ganzer Länge, längs halbiert Frischer Koriander alternativ getrocknet als Pulver 1 TL rote Currypaste Bio- oder Asia-Shop 1-2 EL Fischsauce Bio- oder Asia-Shop 2 EL „Shoyu“ Bio-Sojasosse Palmfett und geröstetes Sesamöl, 1 TL Vollrohrzucker, 1/2 TL UmePaste 1-2 EL Mirin KIRROYAL

21


COOL(T)

Zukunft braucht Herkunft Seit 75 Jahren ist Bosch erfolgreich in deutschen Haushalten präsent.

V

on Beginn an entwickelte das Unternehmen dabei Produkte und technische Lösungen, die das Leben aller Menschen erleichterten. Gemäß der Bosch-Philosophie „Technik fürs Leben“ kommen auch 2008 wieder neu entwickelte Geräte auf den Markt, die für mehr Lebensqualität und einen weiteren Techniksprung in Sachen Umweltverträglichkeit sorgen. Dank optimierter und innovativer Technologie konnten die ohnehin schon sehr sparsamen Verbrauchswerte aller Produktserien nochmals deutlich reduziert werden. „Bosch bietet dem Verbraucher seit 75 Jahren überzeugende Gerätekonzepte. Eine solch lange Erfahrung in Technik, Qualität und Vertrauen können nur sehr wenige Hausgerätemarken vorweisen,“ betont Helmut Sailer, Leiter Marketing und Markenkommunikation Deutschland.

Am Anfang war die Kälte Die Erfolgsgeschichte beginnt 1933 mit der Einführung des elektrischen Kühlschranks. Die so genannte „Kältemaschine“ von Bosch bringt die Revolution in die bis dahin mühsame Lagerhaltung. Ob als Trommelmodell oder in der bis heute üblichen Kastenform – kein anderes Hausgerät entwickelt sich so schnell vom Luxusobjekt zum absoluten

Küchenstandard. Der bauchige Bosch Classic Kühlschrank von 1949 wird zu einem der großen Wirtschaftswundersymbole der Nachkriegszeit und ist bis heute ein Kultobjekt für modernes Design. Es bleibt nicht beim Kühlschrank – andere Haushaltsbereiche folgen nach. 1952 erleichtert die erste Bosch Küchenmaschine das Leben der Hausfrauen und Hausmänner. 1956 folgt die Gefriertruhe, 1960 der Waschvollautomat, ab 1964 erleichtert der Geschirrspüler die Hausarbeit. Bereits 1973 hält die Mikrowelle Einzug in die Küche. Mit Infrarot-Sensor-, Ceran- und Induktionskochfelder ist Bosch immer wieder ein Synonym für den modernsten Stand der Technik.

Auch 2008 wieder Weltneuheiten mit Faktor Grün Wer schon einmal an einem Wasserfall stand, weiß um die Macht und Stärke, die von der Kraft des Wassers ausgehen. Diese Kraft macht sich eine weltweit einzigartige und extrem leistungsstarken GeschirrspülerGeneration zunutze: Das neue ActiveWater-Konzept von Bosch holt aus jedem Tropfen Wasser jetzt noch mehr Reinigungskraft heraus. 10 Liter Wasser und 0,97 kWh Strom bedeuten fast 30% Wasser- und 20% Stromersparnis gegenüber 1990. Damit zählen die neuen Geschirrspüler zu den sparsamsten der Welt. Bei keiner anderen Produktgruppe konnte jedoch so viel Energiesparpotenzial realisiert werden wie bei den neuen Bosch Kühl- und Gefriergeräten: Bis zu 79 % Strom lassen sich bei Kühlschränken im Vergleich zu 15 Jahre alten Geräten einsparen. Bei Gefrierschränken sind es 75 % und bei Kühl-/Gefrierkombinationen ganze 61 %. Aber auch die neuen energiesparenden Kochfelder sowie Herde und Backöfen punkten mit Bestwerten. Zwei Liter Wasser benötigen dank innovativer Induktions-Technologie jetzt nur 30% der

Germanys next Super-*-Koch Bosch Hausgeräte veranstaltet zusammen mit BonGusto den größten Hobbykochwettbewerb in Deutschland. „Deutschland kocht!“ wird im TVSender tv.gusto und im Internet unter BonGusto.de zu sehen sein. Welche Köche weiterkommen, entscheidet das Publikum via Internet. Die besten acht Teams kochen im direkten Duell paarweise gegeneinander – moderiert von Hobbykoch und Genießer Kai Böcking. Neben dem Riesenspaß beim Kochen gibt es erstklassige Preise von Bosch zu gewinnen. Zum Beispiel Edelstahl-XXL-Backöfen mit Induktions-Kochstelle oder den legendären Classic-Edition Kühlschrank im Retrolook und einiges mehr. Und die Gewinner des Finales bekommen sogar ihre eigene Kochshow auf tv.gusto. Teilnahmeschluss ist der 31. März 2008. tv.gusto überträgt die Ausscheidungswettkämpfe vom Achtelfinale bis zum Finale vom 8. Mai bis zum 5. Juni – jeden Donnerstag um 20.15 Uhr. “Deutschland Bosch Classic-Edition Kühlschrank 22

KIRROYAL

kocht!“ bringt die Stärken der verschiedenen Medien zusammen: den Glamour des Fernsehens, die Interaktivität und Geschwindigkeit des Internets und die Nachhaltigkeit von Zeitschriften. Diese Kombination wird Teilnehmern, Zuschauern und Online-Usern viel Spaß machen,“ so Jörg Schütte, Geschäftsführer tv.gusto GmbH.


MAHR‘S KÜCHENSTUDIO & KOCHSCHULE NO.1 Amselstr. 11 D-82467 Garmisch-Partenkirchen www.mahr.ag/Kochschule FON +49 (0) 88 21 | 943636 Fax +49 (0) 88 21 | 61588 info@mahr.ag

KIR(O)THEK

KOCHSCHULE NO.1 Patrick Coudert Hochstrass 2 D-83064 Raubling FON +49 (0) 80 35 - 9 03 40 Handy 0171 | 17 84 217 www.patriccoudert.de

Zeit, um zu kochen. Auch die neue Generation von Waschmaschinen und Trocknern geht so sparsam und bewusst mit den wertvollen Ressourcen Wasser und Energie um. Die sparsamsten Waschmaschinen verbrauchen ca. 28 % weniger Strom und 45 % weniger Wasser im Vergleich zu 15 Jahre alten Geräten. Das entspricht einer Ersparnis von bis zu 8.800 Litern Wasser pro Jahr.

Einsparungen von mehr als 60 % Rund 30% der deutschen Haushaltsgeräte sind mehr als 16 Jahre alt und damit hinsichtlich Hygiene, Komfort und Energieeffizienz veraltet. Sowohl für das Haushaltsbudget als auch für die Umwelt macht es jedoch einen großen Unterschied, ob ein Kühlschrank 500 Kilowattstunden oder nur 170 kWh im Jahr verbraucht und ob 4000 oder 2000 Liter Wasser durch den Gulli laufen. Deshalb sollte man sich nicht nur in Hinsicht auf Design und Bedienkomfort ab und zu etwas Neues gönnen.

Probieren und Studieren Auf den Geschmack gekommen, können Interessenten die Geräte auch erst einmal in einer der Bosch-Kochschulen ausprobieren. Unter www.kochschule-no1.de finden Sie Informationen über alle beteiligten Kochschulen und Partner, mit Links zu den einzelnen Locations, dem jeweiligen Kursangebot und aktuellen Terminen.

Tarte Tatin et son sabayon au kir royal gestürzter karamellisierter Apfelkuchen mit Kir-Royal-Sabayon ZUTATEN (Für 8 Personen) Für den Mürbteig: 150 g Mehl - 75 g Butter - 100 g Zucker - 1 Eigelb 1 Prise Salz - 1 TL Backpulver Für den Belag: 6 EL Zucker - 4 EL Butter - 6 Äpfel (Boskop oder Cox Orange) Für die Sabayon: 3 EL Zucker - 3 Eigelb - 5 EL Créme de Cassis (schwarzer Johannisbeerlikör) - 150 ml Champagner - Frische Minzeblättchen zum Garnieren ZUBEREITUNG Für den Teig Mehl und Backpulver zusammen in eine Schüssel sieben. Butter in kleinen Flöckchen darübergeben, und Butter und Mehl zusammen verbröseln. Zucker und Salz zugeben und noch mal kurz durchkneten. Zum Schluss noch das Eigelb unterkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ca. 30 Minuten ruhen lassen. Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse ausschneiden. In einer Tarteform 2 EL flüssige Butter geben und mit 2 EL Zucker bestreuen. Die Äpfel darauf gleichmäßig in Rosettenform verteilen. Dann die Äpfel mit der restlichen Butter übergießen und dem restlichen Zucker überstreuen. Dann die Form mit den Äpfeln bei 180 Grad im Backofen ca. 25 Minuten backen lassen. Den Mürbteig in Größe der Form auswellen, auf die vorgebackenen Äpfel geben und zusammen noch mal ca. 15 Minuten backen. In der Zwischenzeit bereiten wir die Kir-Royal-Sabayon zu. Alle Zutaten in einer Metallschüssel auf heißem Wasserbad zur Rose aufschlagen, d.h. gut schaumig schlagen, bis die Masse leicht dickflüssig ist. Die Tarte Tatin vorsichtig stürzen, etwas abkühlen lassen. Noch warm zusammen mit der Kir-Royal-Sabayon servieren.

www.kochschule-no1.de KIRROYAL

23


OLDIES&GOLDIES

ADAC Bavaria Historic Rallye 2008 22.- 24.Mai – Maxlrain / Bad Aibling

er einmal Süddeutschlands größtes fahrendes Automuseum erlebt hat, den lässt die Begeisterung für Chrom und Blech nicht mehr los. Dafür sorgen schon die abertausenden Zuschauer, die bayerische Lebensart sowie eine professionelle Organisation. Nicht umsonst wird sie liebevoll als „Bayerische Mille Miglia“ bezeichnet. Die abwechslungsreiche und anspruchsvolle Streckenführung mit über 200 Zeitmessungen und Durchfahrtskontrollen bietet ein einmaliges Abenteuer für Mensch und Maschine. Im Fahrzeug das Alpenpanorama von Oberbayern, Tirol und Salzburger Land genießen ist zudem für jeden Teilnehmer ein Erlebnis der Extraklasse. Dazu passt der stilvolle Auftakt am Feiertag Fronleichnam vor dem Schloss Maxlrain in Bad Aibling. In legerer Atmosphäre ist eines gewiss: Die Oldtimerfreunde sind unter sich und fiebern dem Auftakt der Bavaria Historic 2008 entgegen. Mehr als 3000 automobile Klassiker und gut 27.000 Besucher genossen 2007 das „Oldie Feeling“ rund um das Schloss in Maxlrain. Auch 2008 bietet das Gelände mit Parkplätzen, Ausstellungsgelände, urigem Bier- und schattigem Wirtsgarten wieder Attraktionen für Jung und Alt.

9

Oldies und Oldies Am 23. Mai wird in Bad Aibling nicht nur für Liebhaber klassischer Fahrzeuge, sondern auch für Oldiefans die Vergangenheit wieder Gegenwart. Zum dritten Mal organisiert die AIB-KUR aus Anlass der Bavaria Historic Rallye die Oldie Night auf dem Marienplatz und garantiert einen beschwingten Ausflug ins Jahrzehnt der Milchbars und Petticoats. Der mit Reifenstapeln, Strohballen und Fässern passend zum Anlass dekorierte Platz vermittelt Grand Prix Atmosphäre. Den ganzen Abend über können die Oldtimer, die nach der Alpen-Etappe eintreffen, aus nächster Nähe bewundert werden. Das Vorprogramm mit Rock`n Roll, Rock und Pop der letzten 40 Jahre, präsentiert von DJ Helmut mit seiner Musikbox, bringt die Besucher ab 18.00 Uhr in Schwung. Mit einer spritzigen Show und Schlagern der 50er, 60er und 70er Jahre sorgen anschließend „Kati und die Schulmänner“ ab 21.00 Uhr für ausgelassene Partystimmung. Oldie Night am 23.5. ab 18°° auf dem Bad Aiblinger Marienplatz.

x DLG - Gold

... beim wohl härtesten Biertest der Welt

UNSERAINER TRINKT MAXLRAINER 24

KIRROYAL

www.maxlrain.de

W


Bad Aibling

Maxlrain...absolutely British!

Cafégenuss am Loch 19

Mit Starsolistin Anna Maria Kaufmann

S

ingen, jubeln, Fähnchenschwenken – und natürlich die einzigartigen Klänge einer echten Musiknation in mitreißenden Interpretationen pur erleben. Im Sommerprogramm „...absolutely British!“, das am 26. Juli 2008 gemeinsam mit der Star-Solistin Anna Maria Kaufmann in Bad Aibling zu erleben sein wird, kommt die ganze Breite großer britischer Musik zum Klingen. Von der pathetischen Raffinesse königlich englischer Klassik bis zu den Meisterwerken des britannischen Hardrock, von der romantischen Elegie uralter Volkslieder bis zur archaischen Energie der Dudelsäcke aus den schottischen Highlands. Dabei kommen neben klassischem Repertoire nicht nur Hymnen des Rock’n’Roll zu sinfonischen Ehren, auch die Werke von Georg Friedrich Händel oder Edward Elgar lassen sich in einem ganz und gar nicht braven, aber sehr stilvollen Konzertprogramm neu erleben. Als Starsolistin tritt in Bad Aibling die international bekannte kanadisch-deutsche Sopranistin Anna Maria Kaufmann auf. Anna Maria Kaufmann und die Neue Philharmonie Frankfurt sind dabei perfekte Partner – denn die renommierte Sängerin schafft auch wie kaum eine andere ihres Faches den Brückenschlag zwischen Klassik und Pop, Oper und Musical. So ist sie auch in Bad Aibling in ihrer ganzen stilistischen Bandbreite zu erleben: Mit berühmten Opernarien, sprühend virtuos bis traumhaft romantisch – wie mit der Partie der Christine aus dem „Phantom der Oper“. Ein Fest quer durch die Sparten der Musik – der begeisternden Musik von der britischen Insel. Können Sie das versäumen? Feiern Sie mit uns! God Save the Queen… Mehr Informationen erhalten Sie unter www.exorbitan.de. Ticketshotline 08061|7356

D

ie Betreiber des Café Dinzler im Romanicum Raubling, Markus Wunderlich und Thomas Dinzenhofer, eröffnen ab dem 1. April 2008 ein neues Café-Restaurant auf dem Golfplatz Maxlrain. Freunde dieser beliebten Café-Marke können dann täglich von 9.00 Uhr bis 21.00 Uhr - 7 Tage die Woche - Dinzler-Kaffeequalität im einzigartigen Naturambiente des Golfplatzes, unterhalb des Renaissanceschlosses Maxlrain, genießen. Dies gilt selbstverständlich auch für „Nichtgolfer“. Das Café-Restaurant bietet Ihnen neben ausgewählten KaffeeSpezialitäten weitere Köstlichkeiten für den kleinen und großen Hunger. Zu einem reichhaltigen Kuchenbuffet erwartet Sie auch ein ausgesuchtes Speiseangebot. Bocuseschüler und 2-Sterne Koch Patrick Coudert, der eines seiner drei Kochstudios im Dinzler-Cafe Romnicum in Raubling betreibt, steht bei besonderen Events mit seiner Sterne-Küche zur Verfügung. (Informationen über die Tagesangebote finden Sie aktuell unter www.cafe-dinzler.de)

Golfanlage mit Höchstnoten Das Restaurant bietet dazu einzigartigen Naturgenuss mit dem fantastischen Panorama und Blick auf den Wendelstein. Für den Platzbau hat die Natur die Vorgaben gegeben. Dem Betrachter zeigen sich Golfbahnen, die sich harmonisch in die Landschaft fügen. Teiche, Wasserläufe, Biotope und Wälder bilden naturgegebene Hindernisse. Die Anlage ist mit 140 ha äußerst großzügig bemessen. Die führenden Fachzeitschriften bewerten die Golfanlage mit Höchstnoten und offener Begeisterung. Maxlrain gehört zu den Spitzenanlagen Deutschlands und ist Mitglied bei den Leading Golfcourses of Germany. Das bedeutet Qualität, die man jedes Jahr mit 9 unabhängigen Tests immer wieder unter Beweis stellen muss. Wunderlich & Dinzenhofer Kaffeebetriebe GbR im Golfclub Schloss Maxlrain Freiung 14, 83104 Maxlrain FON 08035 / 90 34-0 www.cafe-dinzler.de

KIRROYAL

25


Thermenlandschaft BAD AIBLING

Wellness & Moor Moorzeremonie mit Mensch in der Therme Bad Aibling

Z

ubereitung: Ca. 25 Minuten Zeit und eine Handvoll Moor. Verteile es gleichmäßig auf dem Körper und verweile 15 Minuten sitzend im 40 – 45 ° C warmen Dampfbad, bei einer Luftfeuchtigkeit von 100%. Dann dusche man sich ab und entspanne im oberen Ruhebereich der Moorkuppel auf ergonomisch geformten Sitzen. Danach die frische, sanfte Haut genießen und die aufgetankte Seele in der Sinnekuppel weiter baumeln lassen.

Zutaten: 1 Mensch 1 Handvoll Aiblinger Moor 1 Aiblinger Therme mit Moorsauna Zubereitungszeit: Ca. 60 Minuten

Die Geschichte des Moores im Voralpenland Die Heilkraft des Bad Aiblinger Moors wird seit 160 Jahren medizinisch erfolgreich eingesetzt, die Anwendungen werden ständig weiterentwickelt. Ob man das um Bad Aibling befindliche Torfmoor medizinisch nutzen könne, untersuchten bereits 1838 zwei Landärzte und ein Apotheker. Nach sieben Jahren Forschung war der Grundstein für einen Heilbadbetrieb gelegt. Man erkannte, dass das hohe Wärmespeichervermögen des Badetorfs eine schonende und gleichmäßige Durchwärmung des Körpers bewirkt und die Inhaltsstoffe der ursprünglichen Pflanzen und die bei der Moorbildung neu entstandenen Substanzen Heilwirkung haben. Damit ist die Moorbehandlung eine besonders günstige Form der Überwärmungstherapie, bei der dem Körper ohne größere Kreislaufbelastungen erhebliche Wärmemengen zugeführt werden können. Dabei wird eine Art künstliches Heilfieber erzeugt, das vielfältige Reaktionen im Organismus auslöst. Ähnlich wie im Vollbad werden auch bei Mooreinreibungen Muskeln, Gelenke und Gliedmaßen entspannt. Auch bei Frauenleiden, Rheuma, Arthrose, Ischias, Gicht, peripheren Durchblutungsstörungen und Bandscheibenschäden lassen sich erstaunliche Erfolge nachweisen. Das Bad Aiblinger Moor zeichnet sich zudem durch einen hohen Anteil an Huminsäuren sowie einen weit fortgeschrittenen Vertorfungsgrad aus, welcher ausschlaggebend für das starke Quellvermögen ist und damit die Voraussetzung für das gesundheitsfördernde Bad Aiblinger Moorbreibad bildet. Die sehr gute Verträglichkeit macht Moor bis heute zu einem Naturheilmittel der ersten Wahl. Die „Sole- und Schlamm-Bade-Anstalt“ war die Urzelle für vielfältige Heilbehandlungen und verhalf Bad Aibling zum staatlich anerkannten Bäderstatus. Heute findet das Moor neben medizinischen Anwendungen auch Einsatz in der entspannenden und genussvollen Moorzermonie.

Was die neue Thermenlandschaft Bad Aibling noch zu bieten hat, finden Sie unter www.Therme-Bad-Aibling.de Therme Bad Aibling Thermenlandschaft, Saunalandschaft, Freibad, Beauty- und Wellness, Gastronomie Lindenstraße 32 - 83043 Bad Aibling - Tel: 08061 / 90 66-200 Öffnungszeiten der Therme Bad Aibling Montag bis Donnerstag: 10.00 – 22.00 Uhr Freitag, Samstag: 10.00 – 23.00 Uhr Sonntag: 10.00 – 22.00 Uhr 26

KIRROYAL


BAD AIBLING

Fern(K)östliche Küche

V

on „asiatischer Küche“ zu sprechen, oder gar alles als „Chinesisch“ zu titulieren, wird Asien kulinarisch nicht gerecht. Denn schon in den einzelnen Ländern China, Japan, Indien, Thailand oder Vietnam gibt es ebenso viele regionale Küchen zu entdecken wie in Europa. Die chinesische Küche kann dabei als eine der fantasievollsten und zugleich vitamin- und nährwertreichsten Küchen der Welt bezeichnet werden. Die besonderen Eigenschaften sind harmonisch abgestimmte Menüs im Hinblick auf Yin-Yang Gewichtung, sowie die al dente- (bissfeste) Qualität der Gemüsesorten und die spezielle Würzkraft der vielfältigen Soßen. Yin und Yang kontrollieren sich gegenseitig, um das Gleichgewicht im Körper zu wahren, und diese Eigenschaft kann durch bewusste Zusammenstellung der Nahrung zusätzlich unterstützt werden. Diese Küche ist sicher genau richtig, um die heilende und vitalisierende Wirkung von Kur- oder Bademaßnahmen zu unterstützen. Hierzu finden Sie im TAI-PING-Restaurant in Bad Aibling eine reiche Auswahl an Gerichten, die schonend im WOK zubereitet werden. Seit über 14 Jahren führt Geschäftsführer Herr Ha mehrere angesehene Restaurants in Oberbayern. Hervorragend ausgebildete Köche aus China kochen Speisen mit Qualität und Originalität auf höchstem Niveau. Einzigartige Aquarien und leise asiatische Musik bringen zusätzlich Ausgleich, Ruhe und Harmonie für Geist und Seele. TAI-PING Rosenheimer Str. 62 83043 Bad Aibling FON 08061/36685 Geöffnet von 11:30-14:30 Uhr & 17:30-23:00 Uhr Dienstag Ruhetag

Hotel Johannisbad Eine stilvolle Hotel-Villa

D

as Hotel Johannisbad liegt direkt gegenüber dem Aiblinger Kurpark, der zu den schönsten Kurparks Deutschlands gehört. Das Hotel präsentiert sich in einem JahrhundertwendeSchlösschen, das seit über 70 Jahren in Familienbesitz ist. Die 35 neu renovierten Zimmer sind stilvoll und komfortabel ausgestattet. Jedes Zimmer hat der Individualität der Villa entsprechend eine ganz besondere Raumaufteilung. Im Restaurant Maximiliansstub’n wird eine junge alpenländische Küche serviert. Erlesene Weine aus Deutschland und dem benachbarten Ausland sind Bestandteil eines gepflegten Hausangebotes. Ein besonderer Anziehungspunkt im Sommer ist ein zauberhafter Biergarten, der romantisch im Hotelpark eingebettet ist. Das neue Bad Aiblinger Thermalbad ist nur 900 Meter vom Hotel entfernt und leicht zu Fuß erreichbar. Vielleicht spricht Sie ja eines unserer günstigen Arrangements an. Bad Aibling mit seiner zentralen Lage im Alpenvorland zwischen München und Salzburg ist ein idealer Ausgangspunkt für Tagestouren. Das Mangfalltal bietet zudem viele reizvolle Tagesziele, die auch leicht mit dem Fahrrad, Bus oder Zug zu erreichen sind. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Hotel Johannisbad Rosenheimer Str. 45 83043 Bad Aibling FON +49 (0)8061 / 9346 - 0 FAX +49 (0)8061 9346 - 50 info@hoteljohannisbad.de www.hoteljohannisbad.de

KIRROYAL

27


Bad Griesbach

Urlaub für Körper, Geist und Seele Bad Griesbach Darauf können sich Gäste im niederbayerischen Gesundheitsort Bad Griesbach freuen. Eintauchen, Abtauchen und Wohlfühlen heißt die Devise im Rottal. Ob mit dem fluoridhaltigen Thermalmineralwasser in der weitläufigen Wohlfühl-Therme oder in der Landschaft der „bayerischen Toskana“. Hier kann man sich jede Form von Genuss gönnen.

D

afür bietet Bad Griesbach mit dem attraktivsten Nordic Walking Netz Deutschlands und dem größten Golf Resort in Europa viele Möglichkeiten. Einzigartig dabei sind 3 von Bernhard Langer designte Plätze an einem Ort. Mit seinen 11 gepflegten Sandplätzen und 3 Hallenplätzen bietet der Kurort all denen, die den „weißen Sport“ betreiben möchten, exzellente Möglichkeiten zu trainieren. Wenn Sie Spaß an der Herausforderung haben oder Teamfähigkeit trainieren wollen, dann sind Sie bei den Trainern im Hochseilgarten optimal aufgehoben. Und wer hoch hinaus will, kann sich die herrliche Region vom Heißluftballon aus anschauen. „Günstig Urlaub machen und dabei auch noch etwas für die Gesundheit tun – diese Gelegenheit kann man sich fast nicht entgehen lassen“, beschreibt Kurdirektor Martin Mayer die neuen „Bad Griesbacher Gesundheitswochen“. „Kraftvoll in den Alltag“ trainiert zum Beispiel mit Ergometertraining, Wirbelsäulengymnastik, Muskelkräftigung und Wassergymna-

stik das Herz-Kreislauf-System und stärkt Rücken und Muskulatur. „Losgelöst“ verspricht dagegen Ruhe und Erholung mit Qi Gong, Progressiver Muskelentspannung und Aqua-Relax. Zur Wahl stehen außerdem die Programme „Am Puls der Zeit“, „Fit mit Nordic Walking“ und die Kompaktkurse „Bewegt und entspannt“ sowie „Aktive Erholung“. Um einen optimalen Gesundheitseffekt zu gewährleisten, gehen alle Angebote über eine ganze Woche. Die Gäste haben die Wahl, ob sie in einer Pension, im Appartement oder Hotel wohnen möchten und kombinieren ihre Unterkunft mit einem der sechs Präventionsangebote. Diese Angebote sind von den Krankenkassen unterstützt und anerkannt. Bad Griesbach bietet im frisch renovierten und mit modernen technischen Möglichkeiten ausgestatteten Kursaal, neben Tagungen und Seminaren, ganzjährig Veranstaltungen mit bekannten Künstlern, Musikern und Kabarettisten. Restaurants, vom gut bürgerlichen Wirtshaus bis zum Sterne-Restaurant, erfüllen vielfältige kulinarischen Wünsche.

Weitere Informationen Kurverwaltung Bad Griesbach Stadtplatz 1 94086 Bad Griesbach i. Rottal FON 08532/792-40 FAX 08532/7614 www.badgriesbach.de

28

KIRROYAL


Bad Griesbach

Denis Feix

2

007 wurde der 1975 in Werdohl geborene Denis Feix im MichelinFührer mit einem Stern für die kreative Kochkunst geehrt. Eine weitere Auszeichnung sind 16 Gault Millau Punkte und der Titel „Entdeckung des Jahres“. 2008 erhielt er dazu vom kulinarischen Führer „Gusto Bayern“ den Titel „Aufsteiger des Jahres“ mit 8,5 Pfannen. Bei seinen kreativen Gerichten greift Denis Feix auch auf die Schätze seines eigenen Kräutergartens zurück, der mit 50 verschiedenen Gewächsen ein besonderes Highlight ist.

Steckrübentaschen mit Bockbiersoße und Kümmel

Lieblingsplatz für vollendeten Genuss Das COLUMBIA Hotel Bad Griesbach überzeugt mit einzigartigem Spa & Gourmet Angebot in der traumhaften bayerischen Toskana

A

nkommen, zu Hause sein, genießen: Im COLUMBIA Hotel Bad Griesbach steht Wohlfühlen an erster Stelle. Freundlichkeit und Herzlichkeit prägen die Atmosphäre des Vier-Sterne-Superior-Domizils, das als Wellness-, Golf-, Gourmet- und Seminarhotel einen hervorragenden Ruf genießt. Freundliche Farben, lichte Räume und ein abwechslungsreiches Design prägen das Flair des Hauses. Vier verschiedene Restaurants und Bars zeigen die kulinarische Klasse des Hotels und verwöhnen die Gaumen ihrer Gäste: Nach nur kurzer Zeit hat sich das Gourmet-Restaurant „Il Giardino“ unter der Leitung von Chefkoch Denis Feix einen festen Platz unter den Gourmettempeln des Landes erarbeitet. Hauptrestaurant ist das „Galleria“ mit einer breiten Palette vom Vital-Frühstücksbuffet bis zum Dinner-Arrangement am Abend. Einen legendären Ruf in der gesamten Region genießt das mexikanische Restaurant „El Sotano“, das seine vielen Fans nicht nur mit mexikanisch-spanischer Küche begeistert, sondern auch mit über 100 Cocktails. Hot-Spot für Nachtschwärmer ist der „Seven C’s Club“ mit 77 Whiskey-Sorten, 15 Champagner-Marken, klassischen Cocktails und edlen Davidoff-Zigarren, mit einer großen Auswahl an Weiß- und Rotweinen, Mineralwässer und Fass-Bieren sowie kleinen, feinen Food-Kreationen. Mit seinem Spa-Konzept bietet das COLUMBIA Hotel Bad Griesbach die idealen Voraussetzungen für den ganzheitlichen Wellness-Urlaub. Phantastische Spa-Zeremonien mit edlen Ölen und exklusiver Spitzenkosmetik werden ergänzt durch Homöopathie und traditionelle chinesische Medizin.

Für den Nudelteig 1 g Safran 2 El Wasser 1 El Olivenöl 4 St Eigelb 400 g Mehl

zusammen mit kochen lassen. Anschließend durch ein Sieb in eine Schüssel geben. zugeben und mit und zu einem Nudelteig verkneten. Diesen etwas flachdrücken, in Folie einschlagen und zum ruhen 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung 1 Stück Schalotte 500 g Steckrübe 100 g Sahne Salz, Pfeffer Kümmel

in Würfel schneiden und in wenig Rapsöl anschwitzen lassen, ohne Farbe nehmen zu lassen. von seiner Schale befreien und in grobe Würfel geschnitten zu den Schalotten geben. zugeben und bei kleiner Flamme garen bis die Steckrübe weich ist. Anschließend in einem Mixer fein mixen und durch ein Sieb streichen. Mit und abschmecken. Kaltstellen.

Für die Soße 2 Stück Schalotte 50 g Champignons etwas Rapsöl 200 ml Weißwein 400 ml Sahne 1 Stück Lorbeerblatt etwas Pfefferkörner ½ EL Kümmel 3 Stück Nelke 50 g Butter 80 ml Bockbier Salz, Pfeffer

in Würfel geschnitten mit grob geschnitten in anschwitzen, ohne Farbe nehmen zu lasen. Mit auffüllen und reduzieren. Mit auffüllen

zugeben und ½ Stunde ziehen lassen. Abpassieren durch ein Sieb. untermixen und mit abschmecken.

Für die Taschen Den Teig mit einer Nudelmaschine dünn ausrollen und die Füllung aufspritzen. Anschließend mit etwas Eistreiche bestreichen und zu Taschen formen und ausstechen.

COLUMBIA Hotel Bad Griesbach Passauer Straße 39a - 94086 Bad Griesbach FON +49 (0)8532-309-0 - FAX +49 (0)8532-309 -154 griesbach@columbia-hotels.de - www.columbia-hotels.de

Anrichten Die Nudeltaschen in Salzwasser ca. 3 min kochen und anschließend in Tellern anrichten. Die Soße erhitzen, aufschäumen und über die Taschen geben. Nach Belieben mit Kresse und gerösteten Pinienkernen servieren.

KIRROYAL

29


Bad Birnbach

Bad Birnbach – Xund und munter im ländlichen Bad! Mit dem ersten Hahnenschrei lockt der Golfplatz!

W

enn Sie in Bad Birnbach im südlichen Niederbayern zum Golfen gehen, können Sie ruhig eine Stunde länger schlafen, weil Sie hier im Gegensatz zu „sonstwo“ Ihr Auto nicht brauchen, um den Abschlag eins zu erreichen. Ob zu Fuß oder mit den Electro-Carts unserer Hotels, das Golfvergnügen beginnt mitten im Ort und mit jedem Abschlag gewinnen Sie an Höhe. Die Aussicht auf das umliegende Rottaler Hügelland wird Schritt für Schritt beeindruckender und Sie kommen dem anschließenden Thermalbadevergnügen in der Rottal Terme näher und näher.

Rottal Terme - Die Thermenwelt mit der Garantie zum Wohlfühlen Vergessen Sie den Lärm dieser Welt und tauchen Sie ein in den wohligwarmen Strom von Europas erstem Thermenbach. Er gehört zu den 30 Badeinseln, in die sich das 70 Grad heiße Heilwasser ergießt. Wasserfälle und Kaskaden, Saunen und Eisbrunnen, Dampfgrotten und Ruheoasen erfüllt mit Düften aus heilenden, ätherischen Ölen formen das Gesundheitsareal, das fast so groß ist wie das Oktoberfest in München und in dem es so gediegen zugeht, als wären Sie in einer Honeymoon-Suite im Ritz in Paris. Eben – Klasse statt Masse! Das ist die Rottal Terme, die zu den schönsten und kreativsten im ganzen Land gehört.

Das ländliche Bad – Ein Fitness-Studio im Grünen Wo immer Sie auch bei uns wohnen, wenn Sie mit geschnürten Sportschuhen vor die Haustüre Ihres Gastgebers treten oder sich auf Ihr Fahrrad schwingen, Sie sind mittendrin im „Fitness-Studio“ des ländlichen Bades. Wir haben die landschaftlichen Reize des Rottals genutzt, um Ihnen ein Nordic Walking-, Wander- und Radwegenetz zu erschließen, das mit Ihren Trainingszielen Hand in Hand geht. Modernes Kartenmaterial, Navigationsgeräte, GPS-Download aus dem Internet (ab Mai), geführte Touren und Trainerstunden… Hier wurde ordentlich was geschaffen, damit Sie hinterher sagen können: „Donnerwetter, das war klasse!”

30

KIRROYAL

Interessiert? Unsere kostenlose Hotline für weitere Informationen: Tel. 0800 / 463 65 87 Kurverwaltung Bad Birnbach Neuer Marktplatz 1 84364 Bad Birnbach Telefon 0 85 63 / 96 30 40 Fax 0 85 63 / 96 30 66 kurverwaltung@badbirnbach.de www.badbirnbach.de


Bad Birnbach

Hofgut Hafnerleiten „Die sechs Gästehütten in schöner Landschaft bilden eine Reihe paradigmatischer Sehnsuchtsmotive, die als Referenz für jeweils ein Thema (vom Baumhaus bis zum Wasserhaus) stehen. Die subtile topologische und landschaftliche Situierung in dem Areal und die Vermeidung von üblichen Urlaubsklischees in den einzelnen Bauwerken heben das Projekt weit über die üblichen Standards hinaus.’’

Boots- und Wasserhaus

D

ies war die Meinung der Jury beim Wettbewerb BDA Preis Bayern, in der das Hofgut Hafnerleiten 2006 den 1. Platz in der Kategorie ’’Bauen für die Gemeinschaft’’ erreichte. Auch beim Publikumspreis der Süddeutschen Zeitung wurde das Siegertreppchen erklommen. 2 Jahre später können wir diese erstklassige Platzierung nur bestätigen. Der Genuss beginnt schon beim Betreten des Hofgut-Anwesens. Kaum ist man durch die massiven Hoftüren in den italienisch anmutenden Innenhof getreten, schweift der Blick über den schön dekorierten Platz und einladende Gartentische in die Ferne. Hinweg über die kleinen Teiche und Häuschen zu den sanften Hügeln, die das Gefühl in der Toskana zu sein noch verstärken. Im Haupthaus leben Erwin Rückerl und Anja Horn. Dort wird gekocht, gelacht, geredet und an großer Tafel vorzüglich gespeist. Erwin Rückerl ist Betreiber der ersten Kochschule Niederbayerns, geprüfter Diätkoch, Spezialist für die mediterrane Küche und damit ein Garant, dass es trotz frischer niederbayerischer Ingredienzien auch italienisch schmeckt. Entschleunigen ist das Thema in der bayerischen Toskana – dem Rottal. Dazu gehört auch, dass der Handyempfang konsequent am letzten Parkplatz vor dem Haus endet. Kein Fernsehen, kein Lärm, keine Hektik. In 7 individuell gestalteten Holzhäusern kann man ohne Zimmernachbarn die Abgeschiedenheit eines Solitärs genießen. Egal ob Baum-, Boots-, Hang- oder Wiesenhaus, jedes Haus vermittelt Individualität und Gemütlichkeit. Die edle Leichtigkeit des Seins swingt durch alle Häuschen und es lässt sich gut leben – so allein. Das Frühstück wird im eigenen Haus serviert, und auch das Dinner kann man ganz entspannt “zu Hause” genießen. Auf dem Floß massieren lassen, auf dem eigenen Steg Frühstücken sind weitere Highlights im Hofgut Hafnerleiten. Wer die Geselligkeit liebt, der geht zum Speisen ins Haupthaus. An der großen Tafel kommt man sehr schnell mit anderen Gästen in Kontakt und bei feinem Essen und guten Wein steigen schnell die Stimmung und die gute Laune. Genießen Sie das außergewöhnliche Ambiente, die feine Küche und die Individualität. Genaue Informationen über Details finden Sie unter www.hofgut.info. „Kaum ein Bild oder Wort, wie idyllisch, harmonisch, romantisch und liebevoll es auch sein mag, vermag auszudrücken, was einen erwartet. Weg von Lärm, Hektik und Fernseher kann man Herz, Kopf und Bauch in Einklang bringen.“ Wei Chi

Hofgut Hafnerleiten Brunndobl 16 D-84364 Bad Birnbach FON +49 (0)8563-91511 FAX +49 (0)8563-91512 www.hofgut.info

Mit seinem Hörbuch „Cucina Casalinga“ bringt Erwin Rückerl Italiens leckere Rezepte auf eine erfrischend innovative Art in heimische Küchen. Die Hörbuch-CD inklusive Booklet mit Appetit machenden Abbildungen der Gerichte kann zum Preis von 19,90 Euro zuzüglich Versandkosten im Hofgut Hafnerleiten unter www.hofgut.info bestellt oder im Buchhandel erworben werden.

KIRROYAL

31


SOLAR-VITA

Erleben Sie DOLCE VITA im Wellness-Hotel Sonnengut ****S in Niederbayern

Eine Blume braucht Sonne, um Blume zu werden.

Ein Mensch braucht Liebe, um Mensch zu werden.

Phil Bosmans, (*1922), belgischer Ordenspriester

32

KIRROYAL


S

ommer im Rottal in der niederbayrischen Toskana: Die wunderschönen Sommertage sind lang, die Abende herrlich mild. Das Leben spielt sich im Freien ab. Dolce Vita! Ein Stück Italien lässt sich auch im niederbayerischen Bad Birnbach (40 km von Passau entfernt) genießen. Buchen Sie einfach den Sommertraum (gültig vom 13. Mai bis 10. August 2008 ) mit sieben Übernachtungen und Gourmet-Halbpension, dazu 1 erlesenes Sommer-Gala-Menü auf unserer Sommerterrasse oder im Restaurant. Weiterhin ist in diesem besonderen Arrangement enthalten: 1 Begrüßungscocktail, Nutzung der Thermalbade- und Saunalandschaft; Fitnessraumbenutzung, Leihfahrrad, sportliches Aktivprogramm, 1 Aromamassage für den Rücken, 1x Nordic Walking und einen Wellnessgutschein in Höhe von 10,- € pro Person. Das alles können Sie ab 603,- € buchen.

Eine herrliche Kombination aus sportlichem Wettbewerb und kulinarischem Genuss können Sie bei unserem Golf & Gourmetwochenende vom 4. bis 06. Juli 2008 erleben. Liebhaber der bayrischen Küche kommen beim traditionellen bayrischen Sommerfest mit niederbayrischen Schmankerln und Blasmusi am 25.07.08 auf ihre Kosten.

Auf den Geschmack gekommen? Wellness-Hotel Sonnengut****S Am Aunhamer Berg 2 84364 Bad Birnbach Fon 08563 / 3050 Fax 08563 / 305-100 info@sonnengut.de www.sonnengut.de

Foto: Tourismusverband Ostbayern

Ein Blick in den Wohlfühlkalender des Wellness-Hotels Sonnengut in Bad Birnbach zeigt: sich gut zu fühlen, geht auch durch den Magen. Schon längst haben kreative Kompositionen und hochwertige Produkte Einzug in die traditionelle bayrische Küche gehalten. Genießen Sie die Vielfalt unserer Sonnengut-Küche bei einer kulinarischen Reise in das idyllische Niederbayern. Kulinarischer Höhepunkt ist zweifellos das exklusive Gourmetwochenende vom 14.-17. August 2008 mit einem Südtiroler 7-Gänge-Degustationsmenü mit korrespondierender Weinprobe mit dem historischen Weingut MANINCOR aus Kaltern. Den Sommer in vollen Zügen genießen kann man während des schwedischen Mittsommernachtsfests am 21. Juni 2008. Das Fest findet im sommerlich dekorierten Innenhof mit einem großen Fischbuffet statt. Ein italienisches Open Air Fest mit einem Streifzug durch die Mittelmeerküche findet am 6. Juni 2008 rund um den Poolbereich des Wellness-Hotels Sonnengut statt.

KIRROYAL

33


WOHN-TRAUM

Bilder und Vorstellungen sind konkreter als Gefühle, die eher eine vage

Gesamtdarstellung des augenblicklichen Zustands abgeben. Um zielgerichtet handlungsleitend werden zu können,

müssen sie sich in Bildern manifestieren. Volker Friebel - Tübingen

Farben und Bilder in unserer Zeit Mit Wandmalerei Träume erfüllen

A

ls Kind war uns eine bildliche Vorstellungskraft eigen, da wir in magischen Bildwelten lebten. In unserer kindlichen Vorstellungskraft konnten Bäume zu Lebewesen werden oder Naturgeister plötzlich hinter einem Baum hervor schlüpfen. Bilder bringen uns mit stärkenden inneren Kräften in Kontakt. Der in inneren Bildern Reisende erweitert dabei spielerisch sein kreatives Potenzial und seine Alltagskompetenzen.

Bilder tragen zu unserem Wohlbefinden bei. Sie inspirieren oder berühren. Ein Weg, Bilder sinn(e)voll in unsere Lebenswelt zu integrieren, ist die moderne Wandmalerei. Sie sollte sparsam und akzentuiert eingesetzt werden. Minimiert passt sie zu jeder modernen Architektur, nimmt ihr die Kälte, gibt ihr Persönlichkeit. Diese Wirkung wird besonders von Architekten geschätzt und eingesetzt. Ob nun moderne Wandmalerei oder klassische Illusionsmalerei, entscheidend ist allein die Qualität.

Mit Wandmalereien kann man Glück erzeugen und durch harmonische Farbklänge die inneren Stimmungen und besonderen Raumwirkungen herstellen. Die Gestaltung zeitgemäßer farbiger Oberflächen, hergestellt in den überlieferten Techniken, und das Aufgreifen neuer Materialien in Verbindung mit klassischem Formenreichtum ist die Leidenschaft des Bernd Flassak. Nach Absolvierung einer Lehre als Kirchenmaler sammelte er viele Jahre Erfahrungen mit restauratorischen Arbeiten im sakralen Bereich. Zwei Jahre Münchner Zeichenschule Zeiler, die Meisterprüfung als Kirchenmaler, das Erlernen der Theater- und Bühnenmalerei bei Gerard Baum in Freising ergänzen eine umfangreiche und breit gefächerte Ausbildung. Das Gestalten von außergewöhnlichen Räumen mit verschiedensten Maltechniken gehört heute zu den Aufgaben des Betriebes. Das hoch qualifizierte Team schafft Wandbilder von klassischer Illusionsmalerei bis hin zu moderner Farb- und Blattmetallgestaltung. Besondere Wohnbereiche, Wellnessoasen, Schwimmbäder und Gastronomiebereiche werden individuell, nach Kundenwünschen bemalt oder farbig gestaltet.

34

KIRROYAL

Bernd Flassak Werkstätte für kreative Farbgestaltung FON 08168 | 9567 Fax 08168 | 9568 mobil 0175| 59 25 157 Mail Bernd.Flassak @ t-online. de www.bernd-flassak.de


WOHN-DESIGN

Drei Dinge sind an einem Gebäude zu beachten: dass es am rechten Fleck

stehe, dass es wohlgegründet, dass es vollkommen ausgeführt sei. Johann Wolfgang von Goethe

Classic Stuck Design Jeder Raum braucht seine ganz persönliche Ausstrahlung

W

ie kein anderes Stilelement kann Stuck einem Raum eine ganz persönliche Note verleihen. Ganz nach Wunsch lassen sich Wohn- und Arbeitsräume rustikal, klassisch oder modern elegant gestalten. Der Umgang mit dem echten Gips-Stuck erfordert dabei viel handwerkliches Können, Geschick, Erfahrung und Feingefühl. Seit über 6000 Jahren gestalten und veredeln die Menschen ihre Wohnräume mit Stuckelementen. Stuck ist Stil und edle Wohnkultur für mehr Lebensqualität und Wohlbefinden.

Schwimmbad- und Wellnessausbau auf höchstem künstlerischem Niveau Bereits die alten Römer und Sumerer wussten, wie wohltuend und belebend ein Badetag sein kann. Bis heute hat sich daran nur wenig geändert - außer, dass die Bäder- und Wellnessbereiche auf höchstem technischen Niveau sind. Eines ist aktueller denn je: die Freude an schöner und ästhetischer Raumgestaltung. Genau hier bringen die exklusiven Stuckelemente ihre Wirkung voll zur Geltung.

Classic Stuck Design GmbH Reith 1 94148 Kirchham FON +49 8533 96 15 - 0 FAX +49 8533 96 15 - 8 www.classicstuckdesign.de

Speziell für den gehobenen Hotel-, Gastronomie- und Villenausbau bietet ClassicStuckDesign anspruchsvollstes Niveau. Kuppelund Gewölbebau in allen klassischen Formen gehören ebenso zum Leistungsangebot wie das Anfertigen erster Entwürfe und Illustrationen von „Künstler-Hand“. Es entstehen Unikate, deren spätere Planungsumsetzung in den benötigten Maßstäben per CAD nur noch der Planungssicherheit dienen. Die komplexen Sonderanfertigungen und Material-Collagen aus eigener Werkstatt sind äußerst witterungsbeständig und langlebig. Dabei ist Stuck ein reines Naturprodukt - ohne chemische Zusätze.

Individuelles Ambiente geschaffen für mehr Lebensqualität und „Dolce Vita“. Zur persönlichen Note eines Raumes gehört auch die individuelle Wandgestaltung mit Farbe. Egal, ob mit Trompe-l’œil, Stuccolustro, Imitations- oder feinen Marmoriertechniken. Die harmonische Verbindung von Decke, Wand und Boden, für ein außergewöhnliches Ambiente, gelingt dabei mit echtem Stuck in ganz besonderer Weise.

KIRROYAL

35


Per-sönlich

Goldschmiedekunst mit Ursprung und Stil in vierter Generation

Mediation Die sanfte Scheidung

Goldschmiedemeister Jurij Keil

Ilfat el Keilany-Braun

Als Enkel der Goldschmiedin Nina Kraudzun, deren Vorfahren bereits bei Peter dem Großen Schmuck produziert haben, lernte der intelligente und liebenswert exzentrische Goldschmied von Großmutter, Mutter Margarete und Vater Max Keil, wie man aus kostbaren Materialien Schmückträume kreiert. Ideen, Formen und Werkzeuge wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Nach der Ausbildung im Familienunternehmen sammelte der Goldschmiedemeister Erfahrungen in der Schmuckstadt Pforzheim und der Modemetropole München. Hier vereinten sich seine kreativen Ideen mit präziser Handwerkstechnik.

Eine Scheidung ist in der Regel immer schmerzhaft, selten trennen sich die Partner ohne Blessuren, unabhängig davon, ob sie Kinder haben oder nicht. Im ersten Falle allerdings gilt: „Leidtragende sind die Kinder. Für sie ist die Scheidung ihrer Eltern meist eine Katastrophe und gilt auch in Fachkreisen als Ursachen psychischer Störungen von Kindern.“ (Lösungen durch Scheidungs-Mediation. Chancen und Grenzen für betroffene Kinder von Julia Gröne)

Mitten in Rosenheim hat die Goldschmiede „Nina Kraudzun“ seit den 70er Jahren ihren festen Patz. Hier erschafft Jurij Keil seine unverwechselbaren Kreationen, die mit Materialsicherheit, Fantasie und Mut zu exklusiven Einzelstücken werden. Edelsteine oder Perlen sind seine Leidenschaft. Als Ausgangsmaterial bieten sie ihm die nötige Inspiration für seine Kunstwerke.

Jurij Keil

Wenn auch Sie Schmuck lieben, der so einzigartig ist wie Sie selbst, besuchen Sie die Goldschmiede „Nina Kraudzun“ in Rosenheim. Vielleicht entsteht eine lebenslange Verbindung mit individuell gefertigten Schmuckkreationen, gemacht für Ihr aktuelles Lebensgefühl, eine besondere Lebenszeit oder einen ganz speziellen Anlass. (G.Rossi)

Wir sollten uns Folgendes bewusst machen: auch wenn wir uns scheiden lassen - wir bleiben immer Eltern unserer Kinder. Als geschiedene Mutter von 4 Kindern ist dies einer der Punkte, dem ich ganz besondere Aufmerksamkeit schenke. Er zieht sich durch den ganzen Mediations-Prozess. Ältere Kinder beziehe ich tatsächlich in die Lösungsphase mit ein. Der große Vorteil bei dieser Methode ist, dass die Kinder sich nicht als Opfer fühlen, sondern selbst an der Gestaltung ihrer Zukunft mitwirken können. Das ist auch für die Eltern sehr entlastend, denn über die Kinder bleiben sie schließlich ein Leben lang in Kontakt. Je entspannter, desto besser für alle Beteiligten.

Ilfat el Keilany-Braun

Eine Scheidungs-Mediation schont damit die psychische Gesundheit, spart Geld und Zeit und entwickelt gegenseitiges Verständnis. Mediation ist keine Rechtsberatung, aber Punkte wie Unterhalt, Kinder, Umgang, Zugewinn, Hausrat etc. können im Vorfeld geregelt werden. Diese Vereinbarung wird vom Anwalt oder Notar in eine juristisch relevante Form gebracht, so dass vor Gericht nur noch ein Anwalt nötig ist – auch das spart Geld, Zeit und Nerven. In der Mediation fühlen Sie sich zu keinem Zeitpunkt allein gelassen! Als allparteiliche Vermittlerin unterstütze ich beide Partner gleichermaßen und entwickele gegenseitiges Verständnis. Ich nehme großen Anteil, ohne „in den Prozess gefühlsmäßig einzusteigen“ und sorge für gegenseitiges Verständnis. Ich helfe Ihnen auch bei dem Umgang mit Ihren Kindern. Heute empfiehlt sowohl das Ministerkomitee der Europäischen Mitgliedstaaten als auch das Bayerische Staatsministerium der Justiz mit seinem Programm ‘a.be.r’ (die außergerichtliche Beilegung von Rechtsstreitigkeiten) Mediation als schonendere Alternative. Deshalb zögern Sie nicht, mich anzurufen, wenn Sie sich in dieser Situation befinden, ich bin für Sie da!

Nina Kraudzun Münchener Straße 1a, 83022 Rosenheim FON 08031 | 17 914 info@kraudzun.de

36

KIRROYAL

Ilfat el Keilany-Braun Unterrain 2 , 83104 Ostermünchen und Neue Heimat 28, 83022 Rosenheim FON 0 80 67 | 92 21 Mobil 01 75 | 20 86 86 2 ilfat@ilfat-mediatorin.de www.Ilfat-mediatorin.de


WOHN-KUlTUR

Möbel, die etwas können Einrichten TREND Funktionsmöbel

B

eim Wohnen geht es schon lange nicht mehr nur um das Bedürfnis „Sitzen oder Liegen“. Es geht um ein Lebensgefühl, das wir durch die Gestaltung unserer Räume ausdrücken und verstärken können. Eindeutiger Trend auf der Kölner Möbelmesse 2008 im Bereich Sofas und Sitzmöbel waren Sitz- und Rückenfunktionen. Möglichkeiten, den Sitzkomfort den jeweiligen Bedürfnissen anzupassen. Sofas, auf denen man ergonomisch perfekt sitzen, aber zudem auch verschiedene Relaxpositionen einstellen kann. Zum Beispiel: Sofa Beta von Pro Seda. Sie verwandeln es ohne großen Aufwand mit zwei Funktionen in ein zauberhaftes Entspannungsmöbel. Zum einen ist das Sofa ein komfortables Sitzmöbel, zum anderen eine perfekte Entspannungsoase. Durch einfaches Ausziehen des Sitzes entsteht eine große ebene Relaxfläche, die sich auch bestens als Gästebett eignet. Durch leichtes Drücken bzw. Ziehen der beweglichen Rückenpolster erhält man eine individuelle, stufenlose Rückeneinstellung bis hin zum bequemen Hochlehner.

mit TOJU

Sofa „Cèzanne“

Pallini Récamière von der Firma Signet Bett „Bardot“

Bei einer Récamière ist es normalerweise nur möglich, die Beine hoch zu legen. Anders ist dies bei dem Modell „Pallini“. Durch das Ausziehen der Sitzfläche und Umklappen des Rückens entsteht eine ausreichend große Liegefläche, um das Möbel als Day Bed oder Gästebett zu nutzen.

Kleine Möbelkunde: Die Récamière Dabei handelt es sich um einen Sessel, der lang genug ist, um die Beine hoch zu legen. Madame Juliette Récamier (1777-1849), zu ihrer Zeit galt sie als eine der schönsten Frauen der Welt, ist Namensgeberin für dieses Möbelstück in der Art eines Sofas. Sie hat dabei auf einer Seite auf die Armlehne verzichtet, damit der Blick auf ihre schmale Taille nicht gestört wird. Sie wurde von bedeutenden Künstlern gemalt, u. a. von Jacques-Louis David, der sie auf einer Récamière malte. Toni Klaus und Jürgen Schwarz

Staatsstraße 25 I 83059 Kolbermoor Tel. 08031/99913 I Fax 08031/930620 www.toju.de Madame Récamier auf einer Recamiere (Maler: Jacques-Louis David, 1800)

Sofa Beta von Pro Seda

Geöffnet Mo - Fr 10.00 - 19.00 Uhr Samstag von 10.00 - 18.00 Uhr


ROSENHEIM

Sockenparty im Prinzregentenpark Designerwohnungen für Rosenheimer Individualisten. Der Rosenheimer Bauträger D&S Hausbau geht neue Wege im Wohnungsbau

W

er sich schon mal eine Neubauwohnung gekauft hat, kennt das Phänomen: Man sucht sich vom Plan seine Traumwohnung aus und beim Umzug stellt sich heraus, dass die alten Möbel nicht in oder zur neuen Wohnung passen. Die eigenen Raumplanungsversuche enden oft im Streit und schwedische Provisorien haben über Jahre Bestand. Die Geschäftsführer der D&S Hausbau GmbH & Co.KG, Helmut Stix und Dierk Dengscherz, gehen jetzt mit ihrem VorzeigeBauprojekt PRINZREGENTENPARK in Rosenheim neue Wege: Über eine Kooperation mit der renommierten Innenarchitektin Gisela Eder-Stanek von der Plankooperation im WERKHAUS in Raubling, werden die Wohnungen von Anfang an als Designerwohnungen geplant und die Inneneinrichtung individuell mit den Käufern abgestimmt. Die Badplanung erfolgt durch den Luxus-Badausstatter BADENIXE (www.badenixe.com). Auf den Quadratmeterpreis hat dies kaum Auswirkung und der Käufer weiß, dass am Ende alles passt und er vom ersten Tag an seine individuell geplante Designer-Wohnung in vollen Zügen genießen kann. Wer in Rosenheim auf der Suche nach einer besonderen Gartenwohnung, Etagenwohnung mit großen Balkonen oder luxuriösem Penthouse mit Bergblick ist, sollte jetzt handeln, denn der PRINZREGENTENPARK ist bereits ab August 2008 bezugsfertig.

Vormerken: Sockenparty im Prinzregentenpark am 12./13. April 2008, jeweils von 11 bis 18 Uhr Tag der Offenen Tür im PRINZREGENTENPARK mit Besichtigung der Designer-Musterwohnungen. In entspannter Atmosphäre lernen Sie die Bauträger und die Innenarchitektin Ursula Eder-Stanek persönlich kennen. Infos: www.prinzregentenpark.com Kontakt D&S Hausbau, FON 08035 | 907-142

Die Neue Messe Rosenheim

neu • stark • frisch

Neue Trends für die Region

Neue

Messe Rosenheim Messegelände Loretowiese täglich 9 - 18 Uhr

Genuss

Wellness

Lifestyle

E

nde April dreht sich alles um die Neue Messe Rosenheim. Vom 26. April - 04. Mai präsentieren Firmen der Wirtschaftsregion Rosenheim ihre Produkte und Dienstleistungen zu den verschiedensten Themen und bieten eine große Auswahl für Jung und Alt.

Gesund in den Sommer Besonderer Schwerpunkt der Messe ist unter anderem der Bereich Gesundheit, Medizin und Wellness. Hier können sich die Besucher in einer eigenen Halle exklusiv über moderne Orthopädie- und Reha-Technik sowie physiotherapeutische Hilfsmittel informieren und von Spezialisten beraten lassen. Im Wellnessbereich erfährt man alles Wissenswerte über die aktuellsten Trends. Aussteller aus den Bereichen Fitness und Erholung runden diesen Bereich mit ihren Angeboten ab.

Wohnkultur vom Feinsten Lifestyle erwartet den Verbraucher ebenfalls auf der Messe. Im Bereich Wohnkultur bieten die Aussteller exklusives Design und ausgefallene Objekte. Zukunftsweisende Materialien wie Holz, Kork sowie flexible, individuelle Einrichtungsmöglichkeiten geben Anregungen zur Neugestaltung des Eigenheims. Eine „Schmankerl-Straße“ mit Schauküche und Kochvorführungen zeigt die kulinarischen Besonderheiten der regionalen Spezialitäten. Neben Ritteressen, fürstlichem Candle-Light-Menü und ideenreichen Variationen rund um die Ente, erlebt der Besucher die Nouvelle Cuisine hautnah.

Tolle Modetrends aus der Region Ein besonderes Highlight ist die Rosenheimer Mode-Gala am 2. Mai, im Rahmen der ersten Rosenheimer Messenacht, auf der sich alle Aussteller aus dem Bereich Mode gemeinsam präsentieren.

26. April – 4. Mai ’08 Veranstalter: Kinold Messen

38

KIRROYAL

www.messe-rosenheim.de

Die Neue Messe Rosenheim auf dem Messegelände Loretowiese ist täglich von 9 – 18 Uhr geöffnet. Eintrittskarten sind vor Ort und im Vorverkauf ab 4,00 EUR zu erhalten. Ermäßigungen möglich. Weitere Informationen unter www.messe-rosenheim.de


O

O

ROSENHEIM

Von Italien bis in den Orient sind es nur ein paar Stufen... Eine kleine Reise zu verborgenen Genüssen

A

bgeschirmt von einem Mäuerchen und dem Rest der Welt nehmen sie im windgeschützten Atrium Platz, über Ihnen der Sternenhimmel, ein großzügiges Sonnensegel spendet Schatten und leise Klänge entführen Sie aus dem Alltag. Küchenmeister Robert Fischer und sein Team zaubern feine Fischgerichte und mediterrane Genüsse...

Öffnungszeiten Fischerstüberl 9.30 Uhr bis 24.00 Uhr, dienstags Ruhetag in den Sommermonaten auch abends ab 18.00 Uhr geöffnet Wenn die Sonne mal nicht scheint, besuchen Sie die Kostproben aus 1001er Nacht Traumbistro Wunderlampe 18.00 Uhr bis 1.00 Uhr, montags Ruhetag


Mens-Sana

Charismatraining Mensch entdeckt SysteMental sein Potential

M

enschen mit Charisma haben es, das gewisse Etwas. Kaum betreten sie einen Raum, ziehen sie Blicke auf sich und bekommen von allen Seiten Aufmerksamkeit. Aber was genau ist Charisma eigentlich? Der Begriff ist so schwer zu fassen, weil er etwas sehr Abstraktes beschreibt, eine Aura, eine Ausstrahlung. Daher wundert es auch nicht, dass der Begriff verschiedene Bedeutungen hat: Im religiösen Sinn meint „charismatisch“, dass ein Mensch die Gnadengabe besitzt, Offenbarungen oder Erleuchtungen zu erleben. Umgangssprachlich aber ist damit eine besondere Ausstrahlung gemeint. Früher verstand man darunter von Gott gegebene Güter. Heute verbindet man den Begriff mit einer Offenheit, die manche Menschen ausstrahlen – mit ihrer Körpersprache ebenso wie mit ihrem Verhalten. Charisma ist kein neues Kostüm, das man anzieht, noch kann man es erlernen wie eine Schauspielerrolle. Es kommt von innen heraus und muss sich selbst entfalten.

Neue Energie Menschen, die aus den verschiedensten Gründen ihr Leben bewusst und voller Kraft neu gestalten möchten, treffen sich mit Dr. Matthias Braun zu einem dreitägigen Seminar. Was in dieser Zeit passiert, ist einzigartig. In einer Atmosphäre der Offenheit, des Respektes, der Freude und Leichtigkeit geschieht eine Erkenntnisimplusion. Sein angewendetes systeMental-Prinzip umfasst die unterschiedlichsten Methoden des klassischen Mentaltrainings - wie es bereits seit langem im Hochleistungssport genutzt wird - über verschiedene psychotherapeutische Ansätze, bis hin zu Elementen aus dem klassischen Management-Training. Das Ergebnis ist ein erlebnis- und emotionsbetontes Training. Was wir Teilnehmer erleben dürfen, ist hohe Effektivität und Nachhaltigkeit sowie das völlige Fehlen manipulativer Abhängigkeit. Im Gegenteil: unsere Eigenverantwortung und Authentizität wird entscheidend gefördert und gestärkt. Die Entdeckungsreisen sind aufregend und faszinierend. Wiederholt entsteht Erstaunen, denn die Synergien der eigenen Erkenntnisse werden offensichtlich. Veränderungen entwickeln wir aus uns selbst heraus. Dr. Braun unterstützt und begleitet diesen Prozess, indem er Impulse setzt und den Teilnehmern ermöglicht, sich offen und angstfrei auf den Prozess einzulassen. Vertrauen ist der fruchtbare Boden, auf dem das Training schnell gedeiht.

Wir entdecken unsere eigenen Stärken (wieder)! Was geschieht für uns greifbar? Wir entdecken unsere eigenen Stärken (wieder)! Wir werden uns unserer Fähigkeiten (wieder) bewusst und es gelingt uns, den „inneren Kompass“ unserer Werte und Bedürfnisse neu zu justieren. Wir nehmen uns (wieder) selbst wahr. Jeder erarbeitet seine eigenen Werte und Bedürfnisse, Stärken und Ziele. Oft ist Staunen das Ergebnis. Wir erkennen, dass unser Wahrnehmungs- und Wertepotenzial zum Teil elementar verschoben oder gar verschüttet ist. Am Ende des Trainings spüren wir ausnahmslos alle ein äußerst stabiles Selbst-Bewusstsein und ein Höchstmaß an Authentizität und Eigenverantwortung. Wir fühlen uns damit immun gegen Manipulation und Abhängigkeiten und dazu erübrigt sich zugleich die Suche nach „Schuldigen“ und „Opfern“. Die „Batterien sind aufgeladen“. Ein starkes und wunderbares Gefühl.

40

KIRROYAL

Institut für mentale Leistungssteigerung Dr. jur. Matthias H.W. Braun Unterrain 2 83104 Ostermünchen FON +49 8067 180 - 899 Fax +49 8067 180 - 900 Mobil +49 175 2 085 087 www.drbraun-mentalcoach.de

Wahr-Nehmen Wir Teilnehmer erkennen, dass wir selbst durch unsere Wahrnehmung „unsere Realität“ und durch unsere Kommunikation mit uns und anderen das eigene Leben gestalten. Da es sich dabei immer um höchstpersönliche und emotionalisierte Erkenntnisse handelt, wird dieses Wissen fest verankert und bleibt für den Alltag dauerhaft nutzbar. Nur in der bewusst gelebten Gegenwart haben wir die Chance, klare Erkenntnisse zu erlangen und klare Entscheidungen zu treffen, statt die Energie mit (angstbesetzten) Gedanken an die Zukunft oder mit schulderfüllten an die Vergangenheit zu vergeuden. Der „Autopilot“ wird abgeschaltet und das unbewusste Handeln (die „alltägliche Trance“) wird beendet. Die Folge dieser Erfahrung ist ein tiefes und unerschütterliches Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und die eigene Wahrnehmung sowie der Entschluss, den eigenen Werten, Bedürfnissen und Zielen zu folgen. Wir erleben während des Trainings immer wieder solche Momente der mentalen Meisterschaft, in denen wir zugleich ganz im jeweiligen Augenblick und in uns selbst ruhen. In diesen Momenten des „Hier und Jetzt“ sind wir von tiefem Selbst-Bewusstsein und Glück erfüllt, erkennen mit großer Klarheit unsere wahren Bedürfnisse und vertrauen der inneren Kraft zur Bewältigung jeder Herausforderung. Diese Momente mentaler Meisterschaft und die aus dem Training erwachsene Fähigkeit, sich dieses Gefühl im Alltag präsent zu erhalten, um so alle Fähigkeiten jederzeit aktivieren zu können, ist eine der wichtigsten Zielsetzungen des SysteMental-Prinzips - CHARISMA - DAS ERGEBNIS. (G. Rossi)


Genuss-Welten

Fantastische Aussichten bietet das Hotel Gundelsberg am Fuße des Wendelsteines!

K

lein, fein und niveauvoll präsentiert sich das zauberhaft gelegene Hotel Gundelsberg. Mildes Klima und eine prächtige Landschaft rund um das Heil- und Kurörtchen Bad Feilnbach liefern ein sagenhaftes Panorama über das traumhafte oberbayerische Inntal mit seiner beeindruckenden Bergwelt und märchenhaften Naturlandschaft. Für das leibliche Wohl sorgen liebevoll zubereitete Speisen. Sieben gut ausgestattete Juniorsuiten und vier gemütliche Doppelzimmer versprechen perfekte Rückzugsmöglichkeiten mit allem Komfort. Dazu bietet das Hotel Wellness in einer gepflegten Anlage von hoher Qualität. „Gundelsberg“ ist eine Oase und ein guter Ort. Es liegt sicher auch an der charmanten Wirtin. Fahren Sie doch einfach mal hin – es lohnt sich gewiss. HOTEL, GASTHAUS, WELLNESSOASE GUNDELSBERG Gundelsberger Straße 9 - 83075 Bad Feilnbach FON +49 8066 9045-0 - FAX +49 8066 9045-19 info@hotel-gundelsberg.de - www.hotel-gundelsberg.de Inhaberin: Frau Kathrin Graser

Der Tannenhof- Gast wählt aus 15 Golfplätzen und 1001 Beautyanwendungen

G

olf und Beauty in perfekter Kombination bietet das 4-Sterne Wohlfühlhotel Tannenhof im Salzburger Land. 15 Golfplätze in der nahen Umgebung stehen ebenso zur Auswahl wie die zahlreichen Angebote im hauseigenen Beautyschlössl. TannenhofGäste erhalten 20 % Ermäßigung auf Greenfees und Kurse. Wohltuende Massagen und Anwendungen sind ein perfekter Abschluss nach einem Golftag. Fragen Sie nach den attraktiven Golfpaketen.

Nähere Infos im 4-Sterne Wohlfühlhotel Tannenhof, A-5600 St. Johann im Pongau, Tel.: 0043 (0)6412/5231-0 Internet: www.hotel-tannenhof.at

Trüffel & Wein im Via Veneto in München

D

as „Via Veneto“, im Jahr 1994 eröffnet, zeichnet sich vor allem durch die hervorragende Speise- und Weinkarte aus, ausgewählt und serviert von Inhaber Aurelio Tomarelli selbst. Einige der traditionellen italienischen Weine stammen direkt aus der hauseigenen Winzerei „Sportoletti“. Der Sportoletti Villa Fidelia bianco 2001 mit seinen herrlich fruchtigen Aromen von Mandel, Vanille und Nuss verzaubert uns besonders und kann ebenso wie die hervorragenden Espresso/Schokobohnen im Webshop geordert werden. Das Highlight des Hauses sind die Trüffel aus den eigenen Wäldern in Campello. Veneto“ bezaubert Märchenhafter Winter inDas den„Via Salzburger Bergen seine Gäste jedoch auch durch das schöne Ambiente und die Freundlichkeit des Gastgebers. Es ist deshalb nicht nur nach einer Shoppingtour durch Münchens Nobelstraße einen Besuch wert. Das Team ist von Montag bis Sonntag von 12.00 bis 01.00 Uhr für Sie da. VIA VENETO Maximilianstraße 40 (Camparihaus) - 80539 München FON 089 / 226 499 - www.via-vino.de

KIRROYAL

41


Lebens-Licht

Licht ist Leben - Licht ist Energie Licht ist Magie und Faszination.

Die Sonne steht seit jeher in allen Kulturen als Sinnbild für Leben, Wärme und Wachstum. Das Licht kam jedoch auch aus gänzlich anderen Quellen wie heute, nämlich von Mond und Feuer. Und weit mehr als jedes andere Medium löst Licht Emotionen aus. Lagerfeuer, Kerzenlicht, Sterne oder Vollmond sind Sinnbild für Romantik. Licht ist die Voraussetzung von optischer Wahrnehmung. Seit Urzeiten versucht der Mensch deshalb, die Dunkelheit zu vertreiben und auch die Nacht für seine Tätigkeiten nutzbar zu machen.

M

it rauchenden Fackeln, russenden Kerzen und Ölfunzeln gelang dies vorerst nur unzureichend. Erst die Erfindung der Glühbirne durch Heinrich Goebel (1854) und der Kohlenfadenlampe von Thomas Alva Edison (1879) brachte immer und überall verfügbares, sauberes Licht in das Dunkel. Es dauerte jedoch bis in die 20er Jahre des letzten Jahrhunderts, dass das elektrische Licht Einzug in die Städte hielt. Helle Straßen und Räume ermöglichten mehr Sicherheit, längere Produktionszeiten und neue Möglichkeiten für die Werbung. Dabei war auch die Erfindung der preiswerten, effizienten Neonlampe ein Meilenstein der Beleuchtungstechnik. Charles Chaplin drehte "Lichter der Großstadt". Nicht lange nach der ersten Lichtwoche 1928 in Berlin und dem Lichtdom aus Flakscheinwerfern von Albert Speer kam mit der dunkelsten Zeit des Jahrhunderts auch schon wieder die Zeit der Verdunkelung. Die Zunahme des Verkehrs und die Industrialisierung in den 60er Jahren brachten die flächendeckende Beleuchtung in Deutschland. Licht diente in erster Linie der Sicherheit und Produktivität. Leuchtreklame kam als Nebeneffekt hinzu. Kunstlicht machte nach und nach die Nacht zum Tage. Stadtlicht hieß jedoch: Straßenbeleuchtung und Neonreklame. Raumlicht waren Neonlampe oder Zimmerlüster. Erst in unseren Tagen wächst das Bewusstsein für Lichtdesign in Räumen und

42

KIRROYAL

Städten. Nicht zuletzt durch den Einsatz neuer, effizienter Leuchtmittel und den Zwang zum Energiesparen. Die Energiesparlampe bildet hier einen wichtigen Schritt, die Erfindung der weißen LED durch Nakamura einen weiteren Meilenstein. Die LEDs haben eine außerordentlich hohe Lebensdauer und verbrauchen beträchtlich weniger Energie als herkömmliche Glühlampen. In den Industrieländern können durch Auswechseln der gegenwärtigen Beleuchtung gegen LED-Lampen in den kommenden Jahrzehnten ca. 70 Prozent Energie für Beleuchtung gespart werden. Da die LEDs kaum Hitze entwickeln, wasserfest sind und eine ca. 1.000mal höhere Lebensdauer haben, ergeben sich viele bisher kaum realisierbare Beleuchtungsformen. Damit sind LEDs eine hervorragende Wahl für architektonische Beleuchtungsprojekte, die noch dazu farbverändernde Lichtquellen bieten können. Die Entscheidung für LEDs bedeutet ebenfalls eine Entscheidung für Lichtquellen, die direktionales Licht ausstrahlen. Damit bietet sich jetzt die Möglichkeit, nicht nur Lichtquellen auszutauschen, sondern ganz neue Lichtwelten zu erschaffen.

Beleuchtung schafft Atmosphäre Licht verleiht Räumen, Plätzen, Flächen und Straßen einen eigenen Charakter. Licht regt die Neugier von Passanten an und macht Orte


Osram-Schiffsbeleuchtung

oder Plätze bei nächtlichen Spaziergängern mystisch, offen oder geheimnisvoll. Eine gut beleuchtete Stadt lädt Menschen dazu ein, durch die Straßen zu schlendern – auch abends und nachts. Die Beleuchtung erhöht die Sicherheit und fördert die regionale Wirtschaft. Das Beleuchtungskonzept ist ein wichtiger Aspekt, der dazu beiträgt, eine angenehme und lebenswerte Stadt zu schaffen – und dazu auch ein energiesparender. Solche neue Konzepte wurden in Gent oder Lyon realisiert, wo Roland Jéols 1989 erstmals seinen «Plan Lumière» umgesetzt hat. Heute prägen über dreihundert eigenwillig beleuchtete Plätze, Brücken, Brunnen und Gebäudefassaden die nächtliche Innenstadt. Wie das Licht die Struktur der Bauwerke herausarbeitet und jede Brücke Teil des Gesamtkonzepts wird, sieht man bereits auf den Bildern. Die wahre Wirkung des neuen Lichtgewandes erspürt man sicher erst vor Ort. „Licht ist für mich ein lebendiges Baumaterial, um die natürliche Atmosphäre einer Stätte zu betonen oder neu zu akzentuieren“, sagt der Gestalter Roland Jéol. «Wir werden auf jeden Fall und als Erstes versuchen, auch die Lichtverschmutzung einzudämmen», sagt Roland Jéol, der lange in Italien gearbeitet hat, wo die Lichtverschmutzung ein echtes Problem und

die Dark-Sky-Lobby sehr präsent ist. Die größten Verursacher der Lichtverschmutzung sind Straßenbeleuchtung, Leuchtreklamen und Flutlichtanlagen. Problematisch ist bei der Lichtverschmutzung hauptsächlich der nach oben abgestrahlte Anteil des Lichts durch unsinnig konstruierte Beleuchtungsanlagen und Straßenlaternen. Diese werfen ihr Licht zu einem Großteil nicht dorthin, wo es eigentlich benötigt wird (Boden oder Fassade), sondern streuen oft nutzlos zu den Seiten und nach oben. Oftmals blenden solche Lichtquelle sogar im Straßenverkehr oder scheinen in Schlafzimmer. Durch moderne, intelligente Lichtkonzepte und gut konstruierte Lichtquellen lassen sich also mehrfache Nutzen ziehen. Zum einen wird die Lebensqualität in Stadt, Land und Raum erhöht. Zum anderen kann mit modernen Lichtquellen erheblich Energie gespart werden. Durch den gezielt eingesetzten Lichtkegel kann auch die Lichtverschmutzung eingedämmt werden und vielleicht sogar wieder ein romantischer Sternenhimmel über der Stadt erstrahlen. www.atelier-roland-jeol.com www.led-effects.de www.osram.de www.phillips.de

KIRROYAL

43


Licht-Design

Die gläserne Pyramide sollte nach ihrer Errichtung nachts funkeln wie ein Kristall - eine schwierige Aufgabe, da ein transparenter Baukörper nicht ohne weiteres zum Leuchten gebracht werden kann. ERCO entwickelte damals spezielle Einbaustrahler. Auch bei der Modernisierung setzte die Verwaltung des Louvre wieder auf die Kompetenz des Herstellers - und das Ergebnis besticht durch gesteigerte Lichtqualität bei gesenkten Betriebskosten

Seit 1989 fasziniert die von Ieoh Ming Pei entworfene Stahl-Glas-Konstruktion, die im Kontrast zu dem altehrwürdigen Louvre in Paris steht, Touristen und Einheimische bei Tag und Nacht. Anfang 2005 wurde die Beleuchtung der Glaspyramide modernisiert.

44

KIRROYAL


Licht-Blicke

Anwendung von Focalflood Fassadenleuchten LED varychrome

„Licht und Gastlichkeit“ Die neue Broschüre steht in sechs Sprachen als Download auf den Internetseiten www.erco.com zur Verfügung. Bilder: www.erco.com

KIRROYAL

45


Anbieterverzeichnis

Anbieterverzeichnis

CONFISERIE Madlon Confiserie Pettostraße 11, 81249 München www.madlon.de Meisterwerk Chocolaterie Michael Dillinger Hauptplatz 177, 86899 Landsberg/ Lech, FON 08191 | 97 07 088 www.meisterwerk24.com

BIER| WEIN | SPIRITUOSEN

Das Master Key System Der Autor Charles Haanel formuliert es so: Der »Master Key« erklärt den korrekten Einsatz sowohl empfangender als auch aktiver Elemente geistiger Natur und lehrt dem Studenten, Möglichkeiten und Chancen zu erkennen. Er stärkt den Willen und das Urteilsvermögen und lehrt die Kultivierung und den bestmöglichen Einsatz der Visualisierung, des Wunsches, der Emotionen und der intuitiven Fähigkeiten. Er verleiht Initiative, Drang zu Sinn und Zweck, Weisheit in Entscheidungen, intelligente Sympathie und erlaubt einen vollständigen Genuss des Lebens auf höheren Ebenen.“ Bereits 1912 in den USA veröffentlicht und damals über 200.000 Mal verkauft, wurde das Buch nun erstmals durch die Übersetzung von Helmar Rudolph und Franz Glanz dem deutschsprachigen Raum zugänglich gemacht. Das Master Key System ist nicht nur ein Buch, sondern eigentlich ein Lehrgang mit 24 Lektionen. Dessen Ziel es ist, bewusster und konzentrierter Denken und Visualisieren zu lernen. Nicht nur, wer mit der „Kraft der Gedanken“ etwas anfangen kann, kann hier viel lernen. Das Buch, (228 Seiten, gebunden) 23 x 21 cm Seiten stark mit Glanzumschlag, wird inklusive CD mit Probe des Hörbuches geliefert. Verlag: Master Key Media Ltd. & Co. KG Bestellmöglichkeiten: www.kirroyal-geniesserjournal.de oder im Buchhandel mit ISBN : 978-3-00-022093-7 Preis: EUR 39,-

46

KIRROYAL

Privatbrauerei F. Stegmüller Herzog-Heinrich-Straße 7 83022 Rosenheim FON 08031 | 36630 www.floetzinger-braeu.de Biershop-Bayern.de Naabstraße 12, 83026 Rosenheim FON 08031 | 206 979 7 www.biershop-bayern.de

KAFFEE | RESTAURANT Café Dinzler im ROMANICUM Dinzenhofer/Wunderlich Hochstraß 2, 83064 Raubling Tel. 08035 | 9034-0 www.cafe-dinzler.de

Wellness-Hotel Sonnengut****S Am Aunhamer Berg 2 84364 Bad Birnbach FON 08563 | 3050 FAX 08563 | 305-100 www.sonnengut.de Bayerwald Residenz Familie Lerndorfer, Bayerwaldstr. 2a 94362 Neukirchen FON 09961 | 94294-0 www.hotel-bayerwaldresidenz.de Hotel, Gasthaus, Wellnessoase Gundelsberg Gundelsberger Straße 9 83075 Bad Feilnbach FON +49 8066 | 9045-0 FAX +49 8066 | 9045-19 www.hotel-gundelsberg.de Wohlfühlhotel Tannenhof A-5600 St. Johann im Pongau, FON 0043 (0)6412 | 5231-0 www.hotel-tannenhof.at

HAUSGERÄTE & KÜCHENTECHNIK www.bosch-hausgeraete.de

Poidl - Feine Kost am Dorfbach Frabertshamer Str. 1 83123 Amerang FON 08075 | 93 13, www.feinkost.by

GOLFCLUB

IMMOBILIEN

Golf Club Schloß Maxlrain Freiung 14, 83104 Maxlrain FON 08061 | 30146 www.golfclub-maxlrain.de

PRINZREGENTENPARK D&S Hausbau Rosenheimer Straße 32 83064 Rosenheim FON 08035 | 907-142 FAX 08035 | 907-143 www.prinzregentenpark.com

HOTELS Hotel Johannisbad Rosenheimer Str. 45 83043 Bad Aibling FON +49 (0)8061 | 9346 - 0 FAX +49 (0)8061 | 9346 - 50 www.hoteljohannisbad.de COLUMBIA Hotel Bad Griesbach Passauer Straße 39a 94086 Bad Griesbach FON +49 (0)8532 | 309-0 FAX +49 (0)8532 | 309-154 www.columbia-hotels.de

www.exorbitan.de 83043 Bad Aibling Ticketshotline 08061 | 7356

KUNST | BILDER | HANDWERK Bernd Flassak - Kirchenmalermeister, Werkstätte für kreative Farbgestaltung FON 08168 | 9567 FAX 08168 | 9568 www.bernd-flassak.de Classic Stuck Design GmbH Herr Obermayer Reith 1, 94148 Kirchham FON +49 8533 96 15 - 0 FAX +49 8533 96 15 - 8 www.classicstuckdesign.de

MÖBEL | EINRICHTUNG TOJU Staatsstraße 25, 83059 Kolbermoor FON 08031 | 99913 FAX 08031 | 930620 www.toju.de Rolladerie Raphaela Anna Meffert FON 08031 | 809404 www.rolladerie.de

JUWELIER & GOLD-SCHMIED Kinold Ausstellungs-GmbH Juwelier Kraudzun Münchner Str.1a 83022 Rosenheim

Prielweg 8, 88131 Lindau-Bodolz FON 0 83 82 | 93 00-0 FAX 0 83 82 | 93 00-18 www.kinold.de

KOCHSCHULEN Patrik Coudert Kochschule No1 im Cafe-Dinzler im Romanicum, Hochstraß 2 83064 Raubling

KÜCHENSTUDIOS | GERÄTE Hofgut Hafnerleiten Brunndobl 16 D-84364 Bad Birnbach FON +49 (0)8563 | 91511 FAX +49 (0)8563 | 91512 www.hofgut.info

Töpfeboutique Kupfertöpfe Carina Keagan Prinz-Alfons-Weg 3 82234 Wessling www.toepfeboutique.de

KONZERTE & EVENTS

ASMO-Küchen Rosenheimer Straße 105, 83064 Raubling-Pfraundorf FON 08035 | 90 69-0 FAX 08035 | 90 69-20

FEINE KOST

ASMO-Life-Kochschule Rosenheimer Straße 105 83064 Raubling-Pfraundorf FON 08035 | 90 69-0 FAX 08035 | 90 69-20

Mahr`s Küchenstudio & Kochschule No1 Amselstr. 11 82467 Garmisch-Partenkirchen FON 08821 | 943636 www.mahr.ag

TV | MULTIMEDIA BONGUSTO abantis Media GmbH Prinzregentenstraße 78 81675 München FON 089 | 490 35 68-71 FAX 089 | 490 35 68-90 www.bongusto.com


Anbieterverzeichnis

TOURISTIK | SPORT | REISEN bluesub Georg-Aicher-Str.1, 83026 Rosenheim www.bluesub.de Kurverwaltung Bad Griesbach Stadtplatz 1, 94086 Bad Griesbach FON 08532 | 792-40, FAX 08532 | 7614 www.badgriesbach.de Madlon Confiserie GmbH Pettostraße 11, 81249 München Fon 089-89358695, Fax 089-89358696 www.anti-stress-praline.com, info@madlon.de

Kurverwaltung Bad Birnbach Neuer Marktplatz 1, 84364 Bad Birnbach FON 0 85 63 | 96 30 40, FAX 0 85 63 | 96 30 66 www.badbirnbach.de

RESTAURANTS TAI-PING Rosenheimer Str. 62, 83043 Bad Aibling FON 08061 | 36685 VIA VENETO Maximilianstraße 40 (Camparihaus) 80539 München FON 089 | 226 499, www.via-vino.de

SCHULUNG & COACHING

Hitze- und Blendschutzrollos ROLLADERIE Raphaela Anna Meffert Raumseitig montierte Maßrollos mit transparenten oder verdunkelnden Reflektorfolien für Bildschirmarbeitsplätze (Arbeitssicherheit), Wohnräume, Wintergärten, Dachflächenfenster, etc. Wir beraten Firmenkunden und Privatpersonen. Telephonische Terminvereinbarungen FON 0 80 31 | 80 94 04

Institut für mentale Leistungssteigerung Dr. jur. Matthias H. W. Braun Unterrain 2, 83104 Ostermünchen FON +49 8067 | 180 - 899 FAX +49 8067 | 180 - 900 www.drbraun-mentalcoach.de Mediatorin - Ilfat el Keilany-Braun Unterrain 2, 83104 Ostermünchen FON 0 80 67 | 92 21, www.Ilfat-mediatorin.de

WELLNESS | BEAUTY

Ihre Hochzeitsfotografin mit dem Blick für den besonderen Moment.

Therme Bad Aibling Postfach 1327, 83037 Bad Aibling FON 08061 | 939 19 44, www.therme-bad-aibling.de

Auftauchen und Abtauchen mit bluesub auf der neuen Messe Rosenheim Das Tauch- und Wassersportgeschäft bluesub bietet im Rahmen der Neuen Messe in Rosenheim allen Wasserbegeisterten Schnuppertauchen im warmen und klaren Indoor-Tauchbecken an. Hier hat jeder die Möglichkeit, einmal unter Wasser aus einer richtigen Taucherflasche zu atmen. Abtauchen in eine neue Welt! Natürlich gibt es auch jede Menge Schnäppchen rund um das Thema Urlaub, Schnorcheln und Tauchen. Und wer seinen internationalen Tauchschein in Deutschland starten möchte, erhält hier alle wichtigen Informationen. Und wen das Tauchfieber so richtig gepackt hat, der findet im Ladengeschäft von bluesub im Aicherpark in Rosenheim an sechs Tagen die Woche alles, was sein (Taucher-)Herz begehrt. Das Team von bluesub freut sich auf Ihr Auf(Ab?)tauchen! bluesub GmbH Georg-Aicher-Str. 1, 83026 Rosenheim Tel. 08031 9016340

Corinna Kley Uhlandstraße 12c 83024 Rosenheim mobil: 0171 . 72 90 77 2 corinna@crazy-wedding.de www.crazy-wedding.de

Familie Lerndorfer Bayerwaldstr. 2a, 94362 Neukirchen FON 09961 | 94294-0 FAX 09961 | 94 294 294 info@hotel-bayerwaldresidenz.de www.hotel-bayerwaldresidenz.de Frühlingserwachen im Bayerischen Wald. Übrigens, falls Sie mit der Bahn anreisen: Gratis-Shuttle-Service von und zum Bahnhof

Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 12 bis 20 Uhr Samstag von 9 – 18 Uhr Achtung: Während der Messe vom 26. April bis 4. Mai geänderte Öffnungszeiten. Weitere Infos, tolle Bilder, Angebote und Anmeldungen unter www.bluesub.de

KIRROYAL 58x100_4c_kirroyal.indd 1

06.12.2007 13:39:43 Uhr

47


ABO-PRÄMIE

GENIESSERCLUB-PRÄMIE

Das Gourmet Quiz

Trinkschokolade

Begrüßungsgeschenk für neue Abonnenten und Mitglieder im GENIESSERCLUB

Mitglieder im GENIESSERCLUB erhalten mit ihrer aktuellen Ausgabe diese hochwertige Trinkschokolade. Viel Vergnügen beim Genießen.

Die kulinarische Welt der Köche und Gourmets steckt voller raffinierter Rätsel und köstlicher Antworten.

Endlich wird Ursprüngliches wieder geschätzt. Feinste Trinkschokoladen in vielen verschiedenen Geschmackskompositionen handgeschöpft von Meisterhand, unwiderstehlich und besonders zart im Schmelz, finden ihren verdienten Einzug zurück in unser süßes Bewusstsein. Trinkschokolade verführt die Sinne und macht einfach Lust auf mehr. Jederzeit eine süße Sünde wert, feiert das wohltuende Getränk sein verdientes Comeback und erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Kulinarisches Fachwissen und amüsanten Rätselton verbindet Udo Pini seit 2002 für „essen&trinken“ in seiner erfolgreichen monatlichen Gourmet-Quiz-Kolumne. Der vorliegende Band versammelt die interessantesten Quizfragen dieser Kolumne zusammen mit vielen unveröffentlichten. Komplett neu illustriert bietet „Das Gourmet Quiz“ eine wohlangerichtete Sammlung von Fragen, Antworten und Beweisen für kulinarische Entdeckungsreisen entlang genüsslicher Kulturgeschichten und neugieriger Topfguckereien voller erstaunlicher Details. Für amüsierbare Besserwisser ist höchster Small-Talk-Wert garantiert! Ein Buch, das zum Sattlesen aufträgt, und ein Geschenkbuch par excellence für alle Weltbürger im kulinarischen Kosmos.

Edition Fackelträger Udo Pini Das Gourmet Quiz Ein Menu Surprise in 365 genüsslichen Gängen 400 Seiten mit ca. 400 farbigen Abbildungen Format 12 x 16 cm Gebunden mit Schutzumschlag ISBN 978-3-7716-4354-6 EUR 19,95 (D) / EUR 20,60 (A) SFr 35,50 September 2007 www.fackeltraeger-verlag.de

48

KIRROYAL

Die süße Verführung erhalten Sie im gut sortierten Feinkosthandel und natürlich in unserem Haupthaus in Landsberg. Probieren Sie auch den süßen Schokoladentrunk im Café Meisterwerk im Werkhaus Raubling zu hausgemachten Kuchen und Spezialitäten unserer Konditormeister. Zauberhafte süße Geschenkideen - runde, handgeschöpfte Schokoladenträume - sinnlich verpackt für jeden Anlass, können Sie dort gleich mitnehmen. Café Meisterwerk im Werkhaus Rosenheimer Straße 32 83064 Raubling/RO


Abonnieren Sie JA JA

Nutzen Sie Ihre Vorteile - Lieferung frei Haus - Abo-Prämie

RROYAL.EU WW W.KI 01/07 AUSG ABE 2.40 EURO

02/07 AUSG ABE EURO ANG/2 .40 3. JAHRG urnal.d e -genie sserjo www.k irroyal

AUSGABE 03/07 3. JAHRGANG/2 .40 EURO www.kirroyal- online.de

AUSGABE 04/07 3. JAHRGANG/2.40 EURO www.kirroyal-geniesserjournal.de

AUSGABE 01/08 4. JAHRGANG / 2.40 EURO

www.kirroyal-geniesserjournal.de

MEINE DATEN

GUTE

INSPIRAT

Trifft uns Gefühl?

ÜCHE STERNE-K beck s Schuh

S HÖR-GENUS Lust am �enuss? IONEN FÜR �ie entste�t dieLEBENS-MITTEL ESSKULTUR

SIND SIE EIN LOHAS ? Wertewandel

Lebensmittel-Wertewandel

Alfon Haas und Hans

Kochrezepte für schlanken Genuß

Name / Vorname

AUGENSCHMAUS

Straße / Nummer

Den

Augenblick zu

EN WOHN jedem Trend, doch nicht Folge ür em Gesp stets dein

-KÜCHE

STERNE

Suppe -KräuterFrühlings Schuhbeck ns von Alfo

TAFELMUSIK bei Tisch nde Musik Passe zerte Schlosskon

DIE WIESN EIN GENUSS Wiesnwirte Michael Käfer, Manfred Schauer, Sepp Krätz

NETZWERKE So schön kann Wirtschaft sein

erleben,

PLZ / Ort

WOHNGENUSS heißt alle Innovationen die esSinne besser machen

zu benützen.

Telefon

STERNEREZEPTE von: Eckart Witzigmann Patrick Coudert Alfons Schubeck

WEINTEST

novation Sensorik-In Test im 100 Weine

ich werde ab sofort GENIESSER-CLUB-Mitglied für nur EUR 50.- / Jahr inklusive Geniesserclub-Präsent und Journal

B AY E R N

DER s maUuS ACK � GES MACHM hrenscH � OHRENSC HLE G-GEFÜ FRÜHLINder Frühling im

ich abonniere hiermit das KirRoyal-Geniesserjournal ab der nächsten Ausgabe 4-mal pro Jahr, innerhalb D oder A, zum Preis von EUR 9,60 frei Haus inklusive ABO-PRÄMIE

BIER SOMMELIER Bier im Geschmackstest

CHAMPAGNER-ZEIT Ballett der Perlen

Den Augenblick zu erleben, MOBILITÄT heißt alle Von eBike bis eCar Sinne zu benützen.

INNOVATIONEN

zwischen Lifestyle und Ökologi

Werden Sie Mitglied im KirRoyal GENIESSER-CLUB Nutzen Sie Ihre Vorteile - Clubkarte - Journal-Abo inklusive Schmankerl pro Ausgabe - VIP-Einladungen zu Events - GE-NEWS-LETTER mit exklusiven Angeboten

e

E-Mail-Adresse

Ich bin damit einverstanden, dass Sie mich künftig per E-Mail über interessante Vorteilsangebote und Änderungen informieren.

Den Bezugspreis bezahle ich bequem per Bankeinzug: Kontoinhaber Geldinstitut BLZ Kontonummer

Datum Unterschrift Vertrauensgarantie: Die Bestellung wird erst wirksam, wenn sie nicht binnen 14 Tagen schriftlich bei Werbung | Verlag | PR KirRoyal, Hafnerstraße 13, 83043 Bad Aibling widerrufen wird. Abo-Geschenk Sie abonnieren das KirRoyal-Geniesserjournal und erhalten dafür einen der oben aufgeführten Artikel. Dieses Angebot gilt nur für Abonnenten in Deutschland und Österreich solange der Vorrat reicht. Der Versand der Prämie erfolgt nach Eingang der Abo-Gebühr zusammen mit dem nächsten Heft. Faxbox 01212 644 555 222 | Fax 08061 39 27 90 E-Mail leserservice @ kirroyal.eu

Werden Sie Anbieter

JA

im KirRoyal GENIESSER-CLUB

MEINE FIRMEN-DATEN (für Anbieter im GENIESSER-CLUB)

Nutzen Sie Ihre Vorteile - gezielte Angebote an Genießer - Medienmix aus Journal und Internet - themenorientiertes Kundenbindungssystem - Teilnahme im Anbieternetzwerk - inklusive Journal-Abo und Mitgliedschaft im GENIESSER-CLUB

senden Sie mir Ihre Unterlagen für Anbieter im GENIESSER-CLUB zu.

Name Unternehmen Ansprechpartner Straße / Nummer PLZ / Ort Telefon E-Mail-Adresse Internet-Adresse

ABO-Fax-Hotline 01212 644 555 222 oder 08061 39 27 90

das KirRoyal-Geniesserjournal


VORSCHAU

IMPRESSUM

Verantwortliche Redakteure: Peter & Gabriela Weilacher Anzeigenleitung: Gabriela Weilacher Titelfoto: Andrejs Pidjass Fotos: Peter Weilacher, Fotolia, Photocase, Shutterstock, BMW AG, NASA

HEFT 2/2008

Juni Perspektive - Um das Wesentliche zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung. Thema: Nachhaltiger Natur-Genuss • Natur-Mode, Individual- und Kreativreisen, Feng-Shui-Hotels, Naturerlebnis Golfplatz • Aussichten & Einsichten - die Welt mit anderen Augen sehen • Quer-Denker • Spezialthema: Kakao

HEFT 3/2008

September Vision - Ist die Kunst, zukünftige Dinge zu sehen. Thema: Werte-Wandel in der Genießer-Welt • Warum verändert das Bewusstsein für unsere Nahrung die Gesellschaft? • Messen für Genießer & LOHAS, innovative Küchen • Entschleunigung, Schuhbeck‘s Philosophie der halben Hitze, Balance von Körper, Geist und Seele • Spezialthema: Neues Kochen - Molekularküche

HEFT 4/2008

Dezember Qualität - Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen. Thema: Die neuen Luxusgüter • Luxese, Entdeckung der Langsamkeit, Wohn-Raum – Ruhe-Plätze • Kochen mit der ganzen Familie – leckere Gerichte für alle Gaumen • Hotel-Menschen – Menschen im Hotel • München - Deutschlands heimliche LOHAS-Hauptstadt? • Spezialthema: Moderne (Hybrid) Fahrzeuge

Layout, Satz: Ralf Gamböck Druck: Lanadruck München Auflagenhöhe: 20.000 Stück Vertrieb: 2000 Verkaufsstellen über UMSPRESS-Pressevertrieb, Lesezirkel Bayerland & Lesekreis Daheim in München und Oberbayern, Messeexemplare. Online-PDF über www.epaperstar.de Die Wiedergabe von Texten und Fotos ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags gestattet. Für unverlangt eingeschickte Beiträge und Fotos wird keine Gewähr übernommen. Verleger & Herausgeber GABRIELA WEILACHER, WERBUNG | VERLAG | PR Hafnerstraße 13, D - 83043 Bad Aibling Fon

01801 - 633 846 12 904 (3,9 ct/Minute)

oder

+49 (0)8061 - 39 27 88

Faxbox 01212 644 555 222 | Fax 08061 39 27 90 office@kirroyal.eu www.kirroyal-geniesserjournal.de

* Sie lieben Schönes?

* Sie gehen gerne gut Essen?

* Sie wissen, wo es Gutes gibt? * Sie können verkaufen?

Medienberater im Anzeigenverkauf gesucht Durch freie Zeiteinteilung und Gebietsauswahl für alle Genießer mit Freude am Verkauf geeignet. Wir freuen uns auf Ihre Kurzbewerbung an info @ kirroyal.eu

Immer aktuelle Informationen und Veranstaltungstermine unter www.KirRoyal-Geniesserjournal.de Melden Sie sich kostenfrei an und finden Sie Mitgenießer!

50

KIRROYAL


EG5:7

Vorspeise + GŠste

GEBEIZTER LACHS MIT DIJONSENFHONIG-SAUCE von leckerschmecker

?393L;@

FH9GEFA

D7L7BF7

?3D=FB>3FL

5A??G@;FK 5A??G@;FK

REZEPTE, BEI DENEN NICHTS ÜBRIG BLEIBT. Haben auch Sie welche? Dann her damit! Auf www.BonGusto.de kšnnen Sie Leckeres tauschen, KŸchengeheimnisse entdecken, Videos ansehen und kulinarische Bekanntschaften knŸpfen.

?7;@9GEFA

.de Kochen macht Freunde

KirRoyal-Geniesserjournal 01/08  

Ausgabe Frühjahr 2008. Innovation - zwischen Lifestyle und Ökologie

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you