Page 1

AHK10_Umschlag.qxp

17.09.2010

14:09 Uhr

Seite 1

900073.1

Die erste Adresse für Filmfans. Kinowelt Home Entertainment – A division of Kinowelt GmbH

Gesamtkatalog

www.arthaus.de

ARTHAUS BESONDERE FILME Gesamtkatalog


AHK10_Umschlag.qxp

02.11.2010

15:05 Uhr

Seite 3

V O R W O R T

Abkürzungsverzeichnis Produktionsländer A ¬ Österreich ARG ¬ Argentinien AUS ¬ Australien B ¬ Belgien CAN ¬ Kanada CH ¬ Schweiz CHN ¬ China CUB ¬ Kuba CZ ¬ Tschechien D ¬ Deutschland DK ¬ Dänemark EAK ¬ Kenia ESP ¬ Spanien F ¬ Frankreich GB ¬ Großbritannien HK ¬ Hongkong HU ¬ Ungarn I ¬ Italien IND ¬ Indien IR ¬ Iran IS ¬ Island JOR ¬ Jordanien JP ¬ Japan KOR ¬ Korea LUX ¬ Luxemburg MEX ¬ Mexiko NL ¬ Niederlande NZL ¬ Neuseeland PE ¬ Peru

PL ¬ Polen RUS ¬ Russland S ¬ Schweden TW ¬ Taiwan VN ¬ Vietnam YUG ¬ Jugoslawien ZA ¬ Südafrika

Ton DD ¬ Dolby Digital DTS ¬ Digital Theatre System Surr. ¬ Surround

Sprachen Chin. ¬ Chinesisch Dän. ¬ Dänisch Dt. ¬ Deutsch Engl. ¬ Englisch Frz. ¬ Französisch Hindi ¬ Hindi Isl. ¬ Isländisch Ital. ¬ Italienisch Jap. ¬ Japanisch Korean. ¬ Koreanisch Mand. ¬ Mandarin OF ¬ Originalfassung Pers. ¬ Persisch Pol. ¬ Polnisch Port. ¬ Portugiesisch Russ. ¬ Russisch Schwed. ¬ Schwedisch Serbokroat. ¬ Serbokroatisch Span. ¬ Spanisch Tibet. ¬ Tibetanisch Tsch. ¬ Tschechisch

Sonstiges BD ¬ Blu-ray Disc ca. ¬ circa D ¬ Darsteller E ¬ Extras Ed. ¬ Edition HD ¬ High Definition Min. ¬ Minuten R ¬ Regie S ¬ Sprachen / Ton u.v.m. ¬ und vieles mehr

Impressum Herausgeber Kinowelt GmbH Geschäftsführer: Wolfgang Braun, Claudia Snehotta

Haftungsausschluss Die Kinowelt GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber und die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Herausgebers und/oder der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Karl-Tauchnitz-Str. 10 D – 04107 Leipzig Tel.: + 49 (0) 341 – 355 96 – 0 Fax: + 49 (0) 341 – 355 96 – 999 E-Mail: info@arthaus.de www.arthaus.de / www.kinowelt.de Realisierung: Kinowelt Home Entertainment – A division of Kinowelt GmbH Vorwort: Volker Schlöndorff Redaktion: Torsten Radeck, Marek Bringezu, Nina Henke, Annika Kirchhoff Grafik-Design: Uwe Jähnichen Druck: Druck & Werte GmbH

Hinweis Vereinzelt können sich durch unterschiedliche Lizenzlaufzeiten Differenzen zwischen der aktuellen Lizenzlage und dem Kataloginhalt ergeben. Die Kinowelt GmbH weist deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die im Katalog dargestellten Informationen zu den Titeln nicht zeitlich unbegrenzt gelten bzw. Informationen zu einem Titel im Katalog nicht automatisch das Innehaben der Lizenzrechte bedeutet. Änderungen vorbehalten. Coverabbildungen teilweise vorläufig.

Bildquellen Deutsches Filmmuseum / DIF, Cinetext GmbH / Kinowelt GmbH

© 2010 Kinowelt GmbH.

Geschäftsbedingungen Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kinowelt GmbH.

© Jim Rakete

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

234 / 235


AHK10_Seiten2Bis7.qxp

17.09.2010

13:13 Uhr

Seite 3

Vorwort von Volker Schlöndorff Als ich 1965 meinen ersten Film drehte, „Der junge Törless“, dachte ich an das Frühjahr und den Sommer, in dem der Film zu sehen sein würde, hoffte auf ein Festival (es wurde dann Cannes) – und das war’s. Niemand konnte damals ahnen, dass unsere Filme einmal im Fernsehen gezeigt oder gar auf Video zu kaufen sein würden ... Höchstens träumte ich mal davon, in einem Filmmuseum, einer Cinémathèque aufgeführt zu werden, denn da hatte auch ich die Klassiker der neuen und alten Filmkunst kennengelernt. Das war vor über 50 Jahren in Paris. Heute macht Arthaus das jedem möglich. Ein toller neuer Katalog liegt vor, schon vom Ansehen her ein Prunkstück, ein Sammlerstück eigentlich, mit tausend Filmen auf über 200 Seiten. Zum Inhalt zitiere ich mal den Kollegen Wim Wenders: „... es sind wahre Filmschätze! Nicht nur Experimentalfilme oder längst vergessene Klassiker, sondern auch ausgefallene Independentstreifen, opulente Literaturverfilmungen, preisgekrönte Dramen, aufregende Dokumentationen und umstrittene Meisterwerke – kurz alles, was einen Filmfan begeistert. Mit einem sicheren Gespür für filmische Juwelen schafft Arthaus Öffentlichkeit für Filmkunst fernab der Blockbuster-Welt. Das Repertoire zeichnet sich wirklich durch eine außerordentliche Vielfalt aus. Es umfasst Werke von Bergman, Fellini, Jarmusch, Bertolucci über Fassbinder und Herzog bis hin zu Ang Lee, Wong Kar-Wai und vielen anderen mehr.“ Besser kann auch ich es nicht sagen, nur hinzufügen möchte ich, dass die „Filmverlag der Autoren Edition“ auch ein lebendiges Museum des Neuen Deutschen Films ist, von unseren Anfängen als den „Jungen“

bis heute, wo wir „alt“ und andere jung sind. Das ist, bei aller Bescheidenheit, ein riesiges Erbe, das sonst leider nirgends richtig gepflegt wird. Da muss man nur mal das französische Fernsehprogramm mit dem unserer „Öffentlich-Rechtlichen“ vergleichen, um zu sehen, wie dort die Nouvelle Vague immer wieder gefeiert wird, und um zu sehen, wie wenig bei uns Vergangenes lebendig erhalten wird. Doch nicht klagen will ich, sondern feiern, diese einzigartige Sammlung. „Mein erster Meister“, Jean-Pierre Melville, ist mit dem Klassiker „Vier im roten Kreis“ vertreten, und „Le Doulos“, Tarantinos Lieblingsfilm, bei dem ich Assistent war und der auf Deutsch den bizarren Titel „Der Teufel mit der weißen Weste“ trägt. Von Louis Malle gibt es einen völlig unbekannten, von Sven Nykvist fotografierten, poetischen Film „Black Moon“, Ergebnis seiner Indienreisen. Außerdem auch „Lacombe Lucien“, den wohl besten Film über die deutsche Besatzungszeit in Frankreich mit der herrlichen Therese Giehse sowie meinem Freund Taverniers erster Simenon-Krimi „Der Uhrmacher von St. Paul“. Dass auch meine Filme, vom allerersten, dem „jungen Törless“ eben bis zum allerneuesten, dem Director’s Cut der „Blechtrommel“, dazugehören, ist natürlich mein ganzer Stolz. Wie groß mein Vertrauen ist, beweist übrigens, dass ich mein (bisheriges) Gesamtwerk – bis auf ein paar Ausnahmen, über die ich nicht verfügen konnte – der Kinowelt und damit dieser Sammlung vermacht habe, ohne Wenn und Aber, für alle Zeiten. Wie meine Freunde und Kollegen habe ich die Filme neu in HD gemastert sowie die Entstehungsgeschichte nacherzählt, in Bild und Ton, mit vielen überraschenden Entdeckungen in den Archiven. Ich wünsche mir, dass jede DVD auf diese Weise zu einem Stück Unterhaltung wird, die dann besonders Spaß macht, wenn man Freunde dazu einlädt und auch das Heimkino ein Gemeinschaftserlebnis wird.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

002 / 003


AHK10_Seiten2Bis7.qxp

14.09.2010

I N H A L T

14:54 Uhr

Seite 4


AHK10_Seiten2Bis7.qxp

15.09.2010

13:37 Uhr

Seite 5

Vorwort Inhalt Die Arthaus-Geschichte

2 4 6

Blu-ray

8

StudioCanal Collection A-Z

10 14

Internationale Klassiker

20

Charlie Chaplin Orson Welles A-Z

22 26 30

Independent Cinema

130

Jim Jarmusch A-Z

132 136

Asiatisches Kino

148

Ang Lee A-Z

150 152

Literaturverfilmungen

156

Dokumentarfilme

168

Naturdokumentationen Musikdokumentationen A-Z

170 176 180

Sondereditionen

184

Arthaus Premium Arthaus Collection Rolling Stone Music Movies

186 194 216

Deutscher Film

36

Filmverlag der Autoren Edition Edition Deutscher Film Rainer Werner Fassbinder Werner Herzog Edgar Reitz Volker Schlöndorff Wim Wenders A-Z

38 40 48 54 58 62 68 74

Europäischer Film

86

Register

Ingmar Bergman Bernardo Bertolucci Luis Buñuel Federico Fellini Marco Ferreri Jean-Luc Godard Emir Kusturica Eric Rohmer A-Z

88 94 96 100 104 106 110 112 116

A-Z Kategorien Regisseure und Schauspieler

218 224 230

Abkürzungsverzeichnis Impressum

235 235

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

004 / 005


AHK10_Seiten2Bis7.qxp

D I E

15.09.2010

14:27 Uhr

Seite 6

A R T H A U S - G E S C H I C H T E

Arthaus – Besondere Filme Arthaus ist seit vielen Jahren ein Begriff für besondere und hochwertige Filme. Die Geschichte des erfolgreichen Labels begann 1994 mit der Gründung der Arthaus Video Vertriebsgesellschaft, die als einer der ersten Anbieter in Deutschland Filmkunst für den Heimkinomarkt zugänglich machte. Mit der Veröffentlichung von ambitionierten, anspruchsvollen Filmen hob sich das Angebot stark vom damals üblichen Videomarkt ab, der fast ausschließlich durch Produkte aus den Genres Horror, Action und Erotik geprägt war. Am 1. Mai 1994 wurden erstmals zehn Filme unter dem Label Arthaus auf VHS veröffentlicht, darunter Titel wie „Das Hochzeitsbankett“, „Orlando“ und „Rote Laterne“. Dank des reichhaltigen Angebots und der sorgfältigen Auswahl der Filme ließ der Erfolg nicht lange auf sich warten. Filmfreunde zeigten sich begeistert darüber, dass einmalige Klassiker, außergewöhnliche Independentfilme, preisgekrönte Dokumentationen und exzellente Dramen durch die VHS-Veröffentlichungen wieder zugänglich gemacht wurden. Während der Erfolg des Videoangebots den Bedarf an Filmkunst für den Home Entertainment Markt bereits verdeutlichte, konnte Arthaus im Zuge der DVD-Einführung sein volles Potenzial entfalten. Im Oktober 1998 wurden mit „Boogie Nights“ und „Kundun“ die ersten Arthaus-DVDs veröffentlicht. Seither wusste Arthaus die Möglichkeiten des neuen Mediums bestens zu nutzen und hat sich durch die Herausgabe zahlreicher Sondereditionen mit umfangreichem Zusatzmaterial und exzellenter Bildqualität dafür eingesetzt, künstlerisch hochwertigen Filmen einen angemessenen Stellenwert im Heimkinomarkt zu verschaffen. Seit 1999 wird das Label Arthaus unter dem Dach der Kinowelt Home Entertainment geführt, die seit 2003 in der traditionsreichen Verlagsstadt Leipzig ansässig ist. Das Programm umfasst inzwischen über 900 Arthaus-DVDs. Besonders großen Wert legt das Label dabei auf die Veröffentlichung von Filmsammlungen bedeutender Regisseure, die Bewahrung des deutschen Filmschatzes und die hochwertige Veröffentlichung aller Filme auf DVD und Blu-ray.

Die Neuveröffentlichung von Bernardo Bertoluccis „Der letzte Kaiser“ im Dezember 2005 als Arthaus Premium Edition markierte den Beginn einer Erfolgsgeschichte. Mehr als vierzig dieser besonders aufwändig gestalteten Editionen von Filmklassikern sind inzwischen erhältlich. Neben einem optimierten Bild und Ton zeichnen sie sich insbesondere durch exklusive Extras und ein umfangreiches Booklet aus, die auf die Entstehungsgeschichte des Films eingehen. Mit der Arthaus Collection hat das Label Arthaus auf der Frankfurter Buchmesse 2007 erstmals eine umfassende Sammelausgabe seiner Filme präsentiert. Zusammengestellt von der Filmredaktion des KulturSPIEGEL, enthält die erste Ausgabe 50 Filme weltbekannter Regisseure. Aufgrund ihres immensen Erfolgs wurde die Reihe inzwischen durch die thematischen Reihen Klassiker, Literaturverfilmungen, Asiatisches Kino, Dokumentarfilm, British Cinema und American Independent Cinema ergänzt. Mehr als eine Million verkaufte DVDs zeugen vom großen Interesse an der hochwertigen Reihe. Eine der Hauptaufgaben von Arthaus besteht in der Pflege des deutschen Filmerbes. In dieser Funktion hat sich die Marke inzwischen als wichtigstes Label für den deutschen Film etabliert und zahlreiche hochwertige DVD-Editionen veröffentlicht. Neben Werkausgaben von Regisseuren wie Werner Herzog, Wim Wenders, Volker Schlöndorff oder Rainer Werner Fassbinder wurden diese Bemühungen in einigen Sondereditionen manifestiert. Die „Filmverlag der Autoren Edition“ mit 50 Filmen aus der bewegten Geschichte des wichtigsten Verleihs für den Neuen Deutschen Film besticht durch eine exzellente Gestaltung im edlen Leinenschuber, ergänzt durch einen 160-seitigen Bildband mit einem persönlichen Vorwort von Wim Wenders. 22 Werke erschienen erstmals auf DVD, zumeist neu abgetastet, um sie endlich wieder sichtbar zu machen. Ein wahres Highlight im Arthaus-Katalog ist die „Edition Deutscher Film“. Zum 60-jährigen Bestehen der Bundesrepublik Deutschland und zum 20-jährigen Jubiläum des Mauerfalls präsentierten Arthaus und KulturSPIEGEL 50 ausgewählte Meisterwerke des deutschen Kinos aus den Jahren 1924 bis 2009. Die aufwändig gestaltete Edition ist die erste umfassende Reihe zum Deutschen Film und eine faszinierende Reise durch die deutsche Filmgeschichte!


AHK10_Seiten2Bis7.qxp

16.09.2010

12:52 Uhr

Seite 7

Mit der Einführung der Blu-ray wurde die Geschichte des Home Entertainment erneut um ein Medium bereichert. Der Genuss von Filmen in HD-Qualität kommt dem Kinoerlebnis zu Hause sehr nahe, weshalb auch Arthaus seine Meisterwerke im neuen Format veröffentlicht. Mit „Die Reise der Pinguine“ erschien 2007 die erste Arthaus-Bluray. Bis heute umfasst der Arthaus-Katalog mehr als 40 Blu-ray-Titel, darunter mit der StudioCanal Collection eine Reihe, die Filmklassiker neu restauriert und mit spannendem Bonusmaterial ausgestattet in neuem Glanz erstrahlen lässt. Mit eigenen Shops bei den wichtigsten Fach- und Online-Händlern Deutschlands hat sich Arthaus seit der Eröffnung des ersten eigenen

Shops im Saturn Köln 2003 auch am Point of Sale etabliert. Mit Erfolg wurden inzwischen mehr als 20 dieser Shop-in-Shop-Lösungen umgesetzt, womit Arthaus in den großen Metropolen wie Berlin, Hamburg, München oder Düsseldorf vertreten ist. Neben den Shops liegt die Zukunft von Arthaus im Internet. Die Webseite www.arthaus.de hat sich zu einer umfassenden Informationsplattform entwickelt, auf der man neben detaillierten Informationen Trailer zu fast allen Filmen findet und mehr über Regisseure und Editionen erfährt. Dieses Angebot wurde 2006 durch einen monatlichen Newsletter aller Produktneuvorstellungen ergänzt. Seit 2010 ermöglicht die Arthaus-Facebook-Seite eine Interaktion der Arthaus-Fans.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

006 / 007


AHK10_Kapitel1.qxp

15.09.2010

13:22 Uhr

Seite 8

B L U - R A Y

Meisterwerke in der Filmgeschichte in HD Die Vorteile der Blu-ray auf einen Blick: Kristallklare Bilder, grandioser Ton, fantastisches Bonusmaterial, mehr Funktionen, verstärkte Interaktivität. Blu-ray steht für das Heimkino der Zukunft, bei dem Kinofilme endlich in der Original-Geschwindigkeit von 24 Bildern pro Sekunde abgespielt werden und somit das Kinoerlebnis für zu Hause nahezu perfekt machen. Die Entwicklung der ersten optischen Speichermedien geht bis Anfang der 1960er-Jahre zurück, aber erst 1978 startet man die Vermarktung dieses Formats unter dem Markennamen LaserDisc. 1982 revolutioniert die Compact Disc (CD) den Musikmarkt. Es vergehen wiederum zehn Jahre, bis 1994 das erste beschreibbare optische Speichermedium auf den Markt kommt. Nachdem in der Folgezeit weitere Formate vorgestellt werden, einigen sich die Unternehmen auf ein Standardformat, das DVD genannt wird. Die ersten DVD-Geräte kommen 1996 auf den japanischen Markt, ein Jahr später wird das DVD-Format auch im amerikanischen Markt eingeführt und erfreut sich schnell wachsender Beliebtheit. Die Blu-ray Disc wird erstmalig 2002 von einer Gruppe führender Unternehmen aus verschiedenen Branchen vorgestellt, die BD-ROM erscheint 2004 als spezielles Format für den Vertrieb von Videofilmen. Inzwischen sind mehrere eintausend Titel auf Blu-ray erschienen. Durch die zunehmende Anschaffung von Flachbildschirmen mit HD-Qualität ist die Zukunft des Formats sehr positiv. Im Arthaus-Katalog finden sich inzwischen mehr als 40 Blu-rays, die unvergessene Filmklassiker, bildgewaltige Meisterwerke und spektakuläre Dokumentationen in einer nie zuvor gesehener Qualität wiedergeben. Schon mit der ersten Blu-ray-Veröffentlichung setzt Arthaus 2007 einen Meilenstein. Luc Jacquets Oscar®-prämierter Dokumentarfilm „Die Reise der Pinguine“ ist die erste Blu-ray weltweit, die einen 7.1-Ton enthält. Zusammen mit „Mikrokosmos“, „Deep Blue“ und „Nomaden der Lüfte“ wird der Film unter dem Titel „Erde Wasser Luft Eis“ in einer wunderschönen Edition veröffentlicht, die zusammen mit einem informativen Booklet, unzähligen Extras und BD-Live-Funktionalität keine Wünsche mehr offen lässt.

In Zusammenarbeit mit StudioCanal präsentiert Arthaus eine exklusive Blu-ray-Edition mit ausgewählten Meisterwerken der Kinogeschichte. Filmliebhaber können nun einige der bedeutendsten und einflussreichsten Filme der Geschichte in perfekter Bild- und Tonqualität erleben! Ergänzt werden die hochwertigen Ausgaben durch umfangreiche, neu produzierte Extras, die Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Arbeiten von so bedeutenden Regisseuren wie JeanLuc Godard, Luis Buñuel, Akira Kurosawa oder David Lynch geben. Die StudioCanal Collection ist die erste Blu-ray-Edition weltweit, die dem Stellenwert und der Finesse der Filme endlich gerecht wird. Auch Charlie Chaplins unerreichte Kunstwerke erstrahlen in neuem Glanz. Mit „Der große Diktator“, „Moderne Zeiten“, „Lichter der Großstadt“, „Der Vagabund und das Kind“ und „Goldrausch“ sind seine berühmtesten Arbeiten in restaurierter Qualität und mit umfangreichem Bonusmaterial auf Blu-ray erhältlich. Mit den Arthaus-Blu-rays zu Ang Lees preisgekröntem Martial-ArtsDrama „Tiger & Dragon“, Darren Aronofskys faszinierendem ScienceFiction-Puzzle „The Fountain“ oder Martin Scorseses eindrucksvoller Geschichte des 14. Dalai Lama „Kundun“ zeigt sich, dass sich insbesondere imposante, bildgewaltige Monumentalwerke perfekt für das neue Format eignen. Darüber hinaus beweisen die Special Editions zu den jeweils neunfach Oscar®-prämierten Meisterwerken „Der englische Patient“ und „Der letzte Kaiser“ sowie Mathias Glasners „This is Love“, dass eine Blu-ray mehr ist als eine Weiterentwicklung der DVD. Mit mehreren Stunden Bonusmaterial werden die einzigartigen Bilder durch umfassende Hintergrundinformationen, Making ofs, Interviews und Dokumentationen abgerundet. Und das alles auf nur einer Scheibe. Dass Blu-ray neben dem imposanten Bildvergnügen auch ein Sounderlebnis der Superlative ist, beweist Martin Scorseses „Shine a Light“. Die phänomenale Rockshow der Rolling Stones in der fast intimen Atmosphäre des New Yorker Beacon Theatre, gefilmt von den besten Kameraleuten Hollywoods, ist ein absolutes Highlight, dass sich kein Film- und Musikfan entgehen lassen sollte.


AHK10_Kapitel1.qxp

14.09.2010

15:05 Uhr

Seite 9

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

008 / 009


AHK10_Kapitel1.qxp

16.09.2010

B L U - R A Y

13:29 Uhr

/

Seite 10

S t u d i o C a n a l

C o l l e c t i o n

Heimkino wie niemals zuvor StudioCanal und Arthaus präsentieren eine exklusive Blu-ray-Edition mit ausgewählten Meisterwerken der Kinogeschichte. Entdecken Sie die bedeutendsten, einflussreichsten und vielfach preisgekrönten Filme in perfekter Bild- und Tonqualität! Ergänzt werden die hochwertigen Ausgaben durch umfangreiche, neu produzierte Extras, die Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Arbeiten von so bedeutenden Regisseuren wie Jean-Luc Godard, Luis Buñuel, Akira Kurosawa oder David Lynch geben. Neben der edlen Verpackung gibt es immer ein 20-seitiges Booklet mit Texten von international renommierten Autoren. Die StudioCanal Collection ist die erste Blu-ray-Edition weltweit, die dem Stellenwert und der Finesse der Filme endlich gerecht wird. Die unerreichten Kunstwerke erstrahlen in neuem Glanz. Die Zeitreise beginnt mit Carol Reeds „Der dritte Mann“. In dem Oscar®prämierten und in Cannes gewürdigten Kriminalfilmklassiker ist das zerstörte Wien die wahre Hauptfigur. Die atmosphärische Dichte wird durch Anton Karas’ weltberühmtes Zither-Thema und Orson Welles’ brillante Darstellung vervollkommnet. Gleich mit drei Meisterwerken ist die französische Regielegende JeanLuc Godard in der StudioCanal Collection vertreten: „Außer Atem“, Godards ungestümes Regiedebüt von 1959, ist neben Truffauts „Sie küssten und sie schlugen ihn“ der wesentlichste Initialfilm der Nou-

velle Vague. Der Filmemacher warf alle althergebrachten Erzählmittel kurzerhand über Bord und revolutionierte auf diese Weise das Kino. Noch heute hat der Film nichts von seiner Originalität und Lebendigkeit verloren. „Die Verachtung“ (1963) ist eine komplexe wie einnehmende Reflexion über das Filmemachen und die Welt des Kinos. Das Werk besticht durch seine konsequente Farbdramaturgie und den schöpferischen Reichtum eines unentwegt fabulierenden Jean-Luc Godard. „Elf Uhr nachts“ (1965) ist mitreißend, widerspenstig und verschwenderisch. Mutig bricht der Filmemacher abermals mit allen Erzählkonventionen und kreiert eine irrwitzige Collage aus Road Movie, Krimi, Musical, Zitaten, Improvisation und Philosophie. Godard selbst nannte den Film eine Kompilation seiner bisherigen Werke, doch der Film ist mehr: die Summe der Sprengkraft der Bilder. Ebenfalls in den 1960er-Jahren entstanden Alain Resnais’ „Letztes Jahr im Marienbad“ (1961) und Luis Buñuels „Belle de Jour“ (1967). In „Letztes Jahr in Marienbad“ verwebt Resnais, inspiriert vom Nouveau Roman, kunstvoll die Zeit- und Realitätsebenen zu doppeldeutigen, labyrinthartigen Szenerien von faszinierender Bildkraft – ein Schlüsselwerk des französischen Films nach einem Drehbuch des Schriftstellers und Filmemachers Alain Robbe-Grillet. Und Catherine Deneuve war nie erotischer als in „Belle de Jour“. Der Film war Luis Buñuels kommerziell erfolgreichstes Werk, was der schlagfertige Regisseur kurzerhand den Huren und nicht seiner Arbeit zuschrieb. Doch die Untertreibung kann nicht verhehlen, dass „Belle de Jour“ ein geniales Meisterwerk über sexuelle Perversionen der blasierten Bourgeoisie ist.


AHK10_Kapitel1.qxp

16.09.2010

13:29 Uhr

Seite 11

Zwei bewegende Meisterwerke aus den 1970er-Jahren vervollständigen die filmische Zeitreise. Michael Ciminos vielfach preisgekrönter „Die durch die Hölle gehen“ (1978) ist ein schonungslos harter AntiKriegsfilm. Eindringlich beschreibt er die Unmenschlichkeit des Krieges und skizziert eine wahnsinnig gewordene Welt, in der die Menschen fast alles verloren haben. Und für viele Kritiker gilt „Vier im roten Kreis“ (1970) als Jean-Pierre Melvilles definitives Meisterwerk. Das episch angelegte heist movie wird aber auch von Filmemachern wie Quentin Tarantino, Jim Jarmusch, John Woo oder Aki Kaurismäki verehrt. Parabelhaft und bildgewaltig erzählt Melville von unvermeidbarem Schicksal und kühlem Verrat. Die 1980er-Jahre sind mit Akira Kurosawas „Ran“ (1985) und David Lynchs „Der Elefantenmensch“ (1980) vertreten. Akira Kurosawas epochales Alterswerk variiert Shakespeares Tragödie „König Lear“.

Mit visionärer Bildkraft, imposanter Musik und virtuosem Schnitt erzählt der Film eine Parabel über den unbändigen und zerstörerischen Machtwillen einer ganzen Dynastie. David Lynchs zweiter Spielfilm ist ein eindringliches Plädoyer für Menschlichkeit und Würde. Die meisterliche Schwarzweißfotografie von Kameramann Freddie Francis und das bemerkenswerte Spiel von John Hurt und Anthony Hopkins ließen das Drama zu einem gefeierten Klassiker werden. Den vorläufigen Abschluss bildet der 1992 mit vier Césars ausgezeichnete Film „Delicatessen“. Mit ihrem liebevoll-schrulligen Debüt brachten Marc Caro und Jean-Pierre Jeunet wieder Schwung in das französische Kino. Die makabre Geschichte sprudelt vor surrealistischen Einfällen, wunderbarer Slapstickkomik und faszinierenden Bildwelten. Und ganz nebenbei ist ihr Film eine geniale Parabel über eine absurde Welt am Abgrund.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

010 / 011


AHK10_Kapitel1.qxp

14.09.2010

B L U - R A Y

15:07 Uhr

/

Seite 12

S t u d i o C a n a l

C o l l e c t i o n

Außer Atem

Delicatessen

Drama (F 1959) / 90 Min. R: Jean-Luc Godard D: Jean-Paul Belmondo, Jean Seberg S: Deutsch, Französisch (Mono DTS-HD MA) u.a. U: Deutsch u.v.m. E: Einführung, Dokumentationen u.v.m.

Komödie (F 1990) / 96 Min. R: Jean-Pierre Jeunet, Marc Caro D: Dominique Pinon, Jean-Claude Dreyfus S: Deutsch, Französisch (Stereo DTS-HD MA) u.a. U: Deutsch u.v.m. E: Making of, Interviews u.v.m.

Das Meisterwerk von Jean-Luc Godard restauriert in HD-Qualität in einer großartigen Edition.

Skurille schwarze Komödie von Jeunet und Caro zum Thema Menschenfleischhandel.

Die durch die Hölle gehen

drei Tage des Condor, Die

Kriegsfilm (USA 1978) / 184 Min. R: Michael Cimino D: Robert De Niro, Christopher Walken S: Deutsch (Mono DTS-HD MA), Englisch (5.1 DTSHD MA) / U: Deutsch, Englisch u.v.m. E: Making of, Dokumentationen u.v.m.

Thriller (USA 1975) / 117 Min. R: Sydney Pollack D: Robert Redford, Faye Dunaway S: Deutsch (Stereo DTS-HD MA), Englisch (5.1 DTS-HD (MA) u.a. U: Deutsch, Englisch u.v.m. E: Audiokommentar, Dokumentationen u.v.m.

Viele Extras und das ausführliche Booklet machen die außergewöhnliche Edition zu einem Erlebnis auf Blu-ray.

Der Spionage-Klassiker in einer umfassenden Edition mit Booklet und spannendem Bonusmaterial.

dritte Mann, Der

Elefantenmensch, Der

Krimi (GB 1949) / 105 Min. R: Carol Reed D: Orson Welles, Joseph Cotten S: Deutsch, Englisch (Mono DTS-HD MA) u.a. U: Deutsch u.v.m. E: Dokumentationen, Bonusfilm u.v.m.

Drama (USA / GB 1980) / 123 Min. R: David Lynch D: Anthony Hopkins, John Hurt S: Deutsch (Stereo DTS-HD MA), Englisch (5.1 DTS-HD MA) u.a. / U: Deutsch, Englisch u.v.m. E: Interviews, Featurette u.v.m.

Der Filmklassiker mit der weltberühmten Zithermelodie von Anton Karas in einer beeindruckenden Edition.

David Lynchs eindringliches Plädoyer für Menschlichkeit und Würde mit umfassendem Bonusmaterial auf Blu-ray.

Elf Uhr nachts

Go-Between, The – Der Mittler

Krimi (F / I 1965) / 111 Min. R: Jean-Luc Godard D: Jean-Paul Belmondo, Anna Karina S: Deutsch, Französisch (Mono DTS-HD MA) u.a. U: Deutsch u.v.m. E: Filmanalyse, Dokumentationen, Einführung u.v.m.

Drama, Romance (GB 1971) / 116 Min. R: Joseph Losey / D: Julie Christie, Alan Bates S: Deutsch, Englisch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch u.v.m. E: Audiointerview mit Joseph Losey, Interviews u.v.m.

Einer der wichtigsten Filme von Jean-Luc Godard neu auf Blu-ray.

Der tragische und vielfach ausgezeichnete Liebesfilm von Regielegende Joseph Losey erstmals auf Blu-ray.

Ladykillers

Letztes Jahr in Marienbad

Komödie, Krimi (GB 1955) / 92 Min. R: Alexander McKendrick D: Alec Guinness, Peter Sellers S: Deutsch, Englisch (Mono DTS-HD MA) u.a. U: Deutsch u.v.m. E: Dokumentationen, Interviews u.v.m.

Romance (F / I 1961) / 93 Min. R: Alain Resnais D: Delphine Seyrig, Giorgio Albertazzi S: Deutsch, Französisch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch u.v.m. E: Porträt Robbe-Grillet, Kurzfilme u.v.m.

Die meisterhafte Kriminalkomödie von Alexander Mackendrick mit Peter Sellers und Alex Guinness.

Das Schlüsselwerk des französischen Films nach einem Drehbuch von Alain Robbe-Grillet in perfektem Bild und Ton!


AHK10_Kapitel1.qxp

15.09.2010

14:31 Uhr

Seite 13

Ran

Reifeprüfung, Die

Kriegsfilm (F / J 1984) / 162 Min. R: Akira Kurosawa D: Yoshiko Miyazaki, Mieko Harada S: Deutsch (Stereo DTS-HD MA), Japanisch (5.1 DTS-HD MA) u.a. / U: Deutsch u.v.m. E: Dokumentationen, Einführung u.v.m.

Drama (USA 1967) / 106 Min. R: Mike Nichols D: Dustin Hoffman, Anne Bancroft S: Deutsch (5.1 & Stereo DTS-HD MA), Englisch (Stereo DTS-HD MA) / U: Deutsch u.v.m. E: Dokumentationen, Musik im Film, Interviews u.v.m.

Akira Kurosawas epochales Alterswerk. Interessantes Bonusmaterial gibt Einblick in die Entstehungsgeschichte.

Die berühmte Gesellschaftssatire bedeutete für den damals weitgehend unbekannten Dustin Hoffman den Durchbruch.

Sehnsucht

Verachtung, Die

Drama, Romance (I 1954) / 123 Min. R: Luchino Visconti D: Alida Valli, Farley Granger S: Deutsch, Italienisch, Französisch (Mono DTSHD MA) / U: Deutsch, Französisch E: Dokumentationen, Booklet u.v.m.

Drama (F / I 1963) / 103 Min. R: Jean-Luc Godard D: Brigitte Bardot, Michel Piccoli S: Deutsch, Französisch (Mono DTS-HD MA) u.a. U: Deutsch u.v.m. E: Einführung, Dokumentationen u.v.m.

Viscontis erster Historienfilm zeichnet vor dem Hintergrund einer Amour fou das Porträt einer überkommenen Epoche.

Eine ebenso komplexe wie einnehmende Reflexion über das Filmemachen und die Welt des Kinos.

verlorene Ehre der Katharina Blum, Die Drama (D 1975) / 106 Min. R: Volker Schlöndorff, Margarethe von Trotta D: Angela Winkler, Mario Adorf S: Deutsch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch für Hörgeschädigte u.v.m. E: Episode aus „Deutschland im Herbst“ u.v.m. Eine kritische Studie über Pressefreiheit und Willkür der Medien nach Bölls gleichnamigem Roman.

Vier im roten Kreis Krimi (F / I 1970) / 141 Min. R: Jean-Pierre Melville D: Alain Delon, Yves Montand S: Deutsch, Französisch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch, Französisch u.v.m. E: Dokumentationen, Booklet u.v.m. Zwei Gangster und ein Ex-Bulle planen den Jahrhundert-Coup - Ein Klassiker des Film-noir.

Belle de Jour Drama (F / I 1967) / 100 Min. R: Luis Buñuel D: Catherine Deneuve, Michel Piccoli S: Deutsch, Französisch (Mono DTS-HD MA) u.a. U: Deutsch, Englisch, Diverse E: Audiokommentar, Dokumentationen, Trailer Buñuels Meisterwerk in atemberaubender Qualität und umfangreicher Ausstattung.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

012 / 013


AHK10_Kapitel1.qxp

14.09.2010

B L U - R A Y

15:07 Uhr

/

Seite 14

A – Z

Am Limit / Speed Record Edition

Charlie Chaplin – Der Vagabund und das Kind

Sport/Dokumentation (D 2007) / 100 Min. R: Pepe Danquart D: Alexander Huber, Thomas Huber S: Deutsch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch E: Dokumentationen, Making of, Interviews u.v.m.

Tragikomödie (USA 1921) / 53 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Jackie Coogan S: Englisch (Mono DTS-HD MA) / U: Deutsch E: Geschnittene Szenen, Chaplin ABC

Spektakuläre Doku über den Rekordversuch der „Huberbuam“ mit geglücktem zweitem Anlauf.

Tragik und Sozialkritik mit großen Emotionen und Poesie. Chaplins erster abendfüllender Spielfilm auf Blu-ray.

Blechtrommel, Die / Director’s Cut Literaturverfilmung (D/F 1979) / 163 Min. R: Volker Schlöndorff D: David Bennent, Mario Adorf S: Deutsch (5.1 & Stereo DTS-HD MA) E: Einführung des Regisseurs u.v.m. Die Urfassung des Oscar®-prämierten Meisterwerks nach dem Roman von Günter Grass mit 20 Minuten neuen Szenen und vielen Extras.

Charlie Chaplin – Der große Diktator Komödie/Satire (USA 1940) / 125 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Paulette Goddard S: Deutsch, Englisch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch E: Aufnahmen von den Dreharbeiten u.v.m. Chaplins vernichtende Satire über einen zynischen Demagogen und zugleich eine pointierte Slapstickrevue.


AHK10_Kapitel1.qxp

22.09.2010

12:06 Uhr

Seite 15

Charlie Chaplin – Goldrausch

Charlie Chaplin – Lichter der Großstadt

Abenteuer, Komödie (USA 1924) / 72 Min. R: C. Chaplin / D: Charles Chaplin, Georgia Hale S: Deutsch, Englisch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch E: Chaplin ABC, Chaplin Heute

Tragikomödie (USA 1931) / 87 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Virginia Cherrill S: Englisch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch E: Chaplin ABC, Chaplin Heute, Geschnittene Szene

Charlies aufregende und entbehrungsreiche Odyssee nach Reichtum und Glück.

Tragikomische Attacke auf die bürgerliche Gesellschaft.

Charlie Chaplin – Moderne Zeiten Komödie (USA 1936) / 87 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Paulette Goddard S: Deutsch, Englisch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch E: Chaplin ABC, Chaplin Heute Charlie Chaplin in seiner letzten Rolle als Tramp.

Deep Blue Dokumentation (D / GB 2003) / 91 Min. R: Alastair Fothergill, Andy Byatt S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD HRA) U: Deutsch E: Making of, Hinter den Kulissen Die Blu-ray beeindruckt durch zahlreiche Extras und BD-Live-Funktionalität.

Erde Wasser Luft Eis Dokumentation (1996-2005) / 346 Min. R: Jacques Perrin, Luc Jacquet u.v.m. S: Diverse / U: Deutsch / E: Diverse Die Blu-rays „Deep Blue“, „Nomaden der Lüfte“, „Mikrokosmos“ und „Die Reise der Pinguine“ in einer wunderschönen Edition.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

014 / 015


AHK10_Kapitel1.qxp

14.09.2010

B L U - R A Y

15:09 Uhr

/

Seite 16

A – Z

englische Patient, Der / Special Edition

ewige Gärtner, Der Thriller (GB / D 2005) / 128 Min. R: Fernando Meirelles D: Ralph Fiennes, Rachel Weisz S: Deutsch (6.1 DTS-ES), Englisch (7.1 DTS-HD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Deleted Scenes, Interviews, Making of u.v.m.

Literaturverfilmung (USA 1996) / 162 Min. R: Anthony Minghella D: Ralph Fiennes, Juliette Binoche S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Deleted Scenes, Dokumentationen, Interviews

Die Verfilmung von John Le Carrés Erfolgsroman erstmals auf Blu-ray inklusive Top-Extras.

Das 9-fach Oscar®-prämierte Meisterwerk von A. Minghella mit mehr als 5 Stunden Bonusmaterial.

Fuchs und das Mädchen, Der

Kundun

Family (F 2007) / 96 Min. R: Luc Jacquet D: Bertille Noël-Bruneau S: Deutsch (7.1 DTS-HD MA) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Dokumentation, Interviews, Making of u.v.m.

Drama (USA 1997) / 134 Min. R: Martin Scorsese D: Tashi Dhondup, Tulku Jamyang Kunga S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD MA) u.v.m. U: Deutsch E: Auf der Suche nach Kundun

Ein bezauberndes Naturabenteuer voller überwältigender Landschafts- und Tieraufnahmen.

Die bildgewaltige Verfilmung der beeindruckenden Lebensgeschichte des 14. Dalai Lama.

letzte Kaiser, Der / Special Edition Drama (GB / CHN / I 1987) / 163 Min. R: Bernardo Bertolucci D: Peter O'Toole, John Lone S: Deutsch (5.1 DTS-HD MA), Englisch (2.0 DTSHD MA) / U: Deutsch E: Dokumentationen, Making of Der Monumentalfilm mit langem Making of und einer Dokumentation über Bernardo Bertolucci.

Fountain, The Sci-Fi / Fantasy (USA 2006) / 97 Min. R: Darren Aronofsky D: Hugh Jackman, Rachel Weisz S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch E: Behind the Story, Interviews, Making of u.v.m. Das bildgewaltige Meisterwerk vereint drei Handlungsstränge zu einem faszinierenden Puzzle über die Grundthemen unserer Existenz.


AHK10_Kapitel1.qxp

14.09.2010

15:09 Uhr

Seite 17

Magnolia

Mikrokosmos

Drama (USA 1999) / 188 Min. R: Paul Thomas Anderson D: Tom Cruise, Julianne Moore S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch E: Making of, Musikvideo u.v.m.

Dokumentation (F 1996) / 75 Min. R: Claude Nuridsany, Marie Pérennou S: Deutsch, Französisch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch E: Interviews, Making of, Trailer

Neun Schicksale kreuzen sich auf dem südkalifornischen Magnolia Boulevard.

Die Blu-ray glänzt mit umfangreichem Bonusmaterial und perfekter Bild- und Tonqualität.

Micmacs Komödie (F 2009) / 105 Min. R: Jean-Pierre Jeunet D: Dany Boon, Dominique Pinon S: Deutsch, Französisch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch E: Audiokommentar, Making of u.v.m. Spektakuläre Komödie des „Amelie“-Regisseurs mit dem französischen Komiker Dany Boon.

Ghostwriter, Der Thriller (F / D / GB 2009) / 128 Min. R: Roman Polanski D: Ewan McGregor, Pierce Brosnan S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch E: Featurettes, Interviews, Premierenbericht u.v.m. Polit-Thriller von Regielegende Polanski, der den Silbernen Bären für die Beste Regie gewann.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

016 / 017


AHK10_Kapitel1.qxp

22.09.2010

B L U - R A Y

12:09 Uhr

/

Seite 18

A – Z

Million Dollar Baby Drama (USA 2004) / 132 Min. R: Clint Eastwood D: Hilary Swank, Clint Eastwood S: Deutsch, Englisch (7.1 DTS-HD HRA) U: Deutsch E: B-Roll, Dokumentationen, Trailer u.v.m. Vierfach Oscar®-prämiertes Boxerdrama mit Hilary Swank, Clint Eastwood und Morgan Freeman.

My Son, My Son, What Have Ye Done Thriller (USA / D 2009) / 91 Min. R: Werner Herzog D: Michael Shannon, Chloë Sevigny S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch E: tba Die erste Zusammenarbeit von Herzog und Lynch, inspiriert durch eine wahre Begebenheit.

Stadt der Blinden, Die Thriller (CDN / BR / J 2008) / 121 Min. R: Fernando Meirelles D: Julianne Moore, Mark Ruffalo S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD HRA) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Interviews, Making of u.v.m. Das meisterliche Epos über eine in Blindheit gestürzte Welt als Blu-ray-Ausgabe.

Wrestler, The Drama (USA 2008) / 109 Min. R: Darren Aronofsky D: Mickey Rourke, Evan Rachel Wood S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch E: Making of, Interview, Trailer Das aufregende Comeback von Mickey Rourke über einen gealterten Wrestler, der zurück in den Ring will.


AHK10_Kapitel1.qxp

22.09.2010

12:10 Uhr

Seite 19

Nomaden der Lüfte

Peter & der Wolf

Dokumentation (F 2001) / 98 Min. R: Michel Debats, Jacques Perrin, Jacques Cluzaud S: Deutsch (5.1 DTS-HD MA) E: Audiokommentar, Making of, Musikvideo u.v.m.

Animationsfilm (GB / PL 2006) / 34 Min. R: Suzie Templeton S: Deutsch, Englisch, Diverse (7.1 DTS-HD MA) U: Deutsch u.a. E: Audiokommentar, Making of u.v.m.

Die Blu-ray bietet mehr als 90 Minuten Bonusmaterial, einen interaktiven Vogelalmanach und BD-Live-Funktionalität.

Oscar®-prämierte Verfilmung des Prokofjew-Klassikers mit der Musik des Philharmonia Orchestra London.

Reise der Pinguine, Die

Shine a Light

Dokumentation (F 2005) / 82 Min. R: Luc Jacquet S: Deutsch (7.1 DTS-HD MA), Französisch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch E: Dokumentation, Interaktive Version, Making of u.v.m.

Musikfilm/Dokumentation (USA 2007) / 122 Min. R: Martin Scorsese D: Mick Jagger, Keith Richards S: Englisch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch, Französisch, Italienisch E: Bonus Songs, Featurette

Die einmalige Dokumentation über die Pinguine in der Antarktis in HD-Qualität und vielen Extras.

Das spektakuläre Musikhighlight zeigt die legendären Rolling Stones in Bestform.

This is Love / Special Edition

This is Spinal Tap / 25th Anniversary Edition

Drama (D 2009) / 111 Min. R: Matthias Glasner D: Corinna Harfouch, Jürgen Vogel S: Deutsch (5.1 DTS-HD MA) / U: Englisch E: Geschnittene Szenen, Making of u.v.m.

Musikfilm (USA 1983) / 83 Min. R: Rob Reiner D: Rob Reiner, Michael McKean S: Englisch (5.1 DTS-HD MA) u.a. U: Deutsch u.v.m. E: Dokumentationen, Interviews, Musikvideos u.v.m.

Matthias Glasners packende Geschichte einer unmöglichen Liebe mit 3 Stunden Extras in HD-Qualität.

Die Jubiläumsausgabe zum Kultfilm um die fiktive Band Spinal Tap mit mehr als 5 Stunden Extras.

Tiger & Dragon – Der Beginn einer Legende

The Doors – When You’re Strange

Action (HK / TW / USA 2000) / 120 Min. R: Ang Lee D: Zhang Ziyi, Yun-Fat Chow S: Deutsch, Mandarin (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch E: Featurettes, Interviews, Making of

Dokumentation (USA 2009) / 90 Min. R: Tom DiCillo D: Jim Morrison, John Densmore S: Deutsch, Englisch (5.1 & Stereo DTS-HD MA) U: Deutsch E: Interviews, Trailer

Ang Lees spektakuläres Martial-Arts-Meisterwerk erscheint auf Blu-Ray mit vielen Extras!

Einzigartige Dokumentation über The Doors mit spektakulären Bildern – erzählt von Johnny Depp.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

018 / 019


AHK10_Kapitel2.qxp

15.09.2010

13:25 Uhr

Seite 20

I N T E R N A T I O N A L E

K L A S S I K E R

Die Väter des Kinos Die Namen sind groß, wirklich groß: Charlie Chaplin, Alfred Hitchcock, Fritz Lang, Orson Welles, Jean Renoir, Carl Theodor Dreyer, Ernst Lubitsch, Harold Lloyd, Fred Zinnemann, Howard Hawks, Carol Reed, Nicholas Ray, Michael Powell und Frank Capra. Ihre Werke schrieben Filmgeschichte und beeinflussten Regisseure rund um den Globus.

nische Facette des Regisseurs: mit dem Film-noir-Klassiker „Gehetzt“ von 1936 und dem Thriller „The Blue Gardenia – Eine Frau will vergessen“ von 1953. Da darf natürlich nicht der Master of Suspense, Alfred Hitchcock, fehlen. Vom ihm hat Arthaus sowohl seine britischen Anfänge – „Erpressung“ (1929) – als auch seine US-amerikanischen Klassiker – „Verdacht“ (1941) – im Programm. Noch heute fesseln seine Filme das Publikum und zeigen jungen Regisseuren, wie perfekt entwickelte Kinogeschichten funktionieren.

Wer denkt nicht an Cary Grant, wie er in Alfred Hitchcocks „Verdacht“ das erleuchtete Milchglas die Treppe hinaufträgt oder in Howard Hawks „Leoparden küsst man nicht“ den langsam wahnsinnig werden Anthropologen mimt? Oder an Orson Welles, wie er als Harry Lime in Carol Reeds „Der dritte Mann“ durch das zerstörte Wien flieht oder den mächtigen Medienmogul in „Citzen Kane“ gibt? All diese Filme und noch viele mehr präsentiert Arthaus auf seinen Klassiker-DVDs. Sie beginnen mit den Slapstickstars Charlie Chaplin und Harold Lloyd. Während der eine in „Safety Last!“ mit Hornbrille und Strohhut „bewaffnet“ am Zeiger einer Turmuhr hängt, gerät der andere in „Moderne Zeiten“ ins Räderwerk der Großindustrie oder verwechselt Diktatoren mit Friseuren. Ihre Filme liegen bei Arthaus allesamt in restaurierten Fassungen vor und wirken so erfrischend und komisch wie zu ihrer Entstehungszeit. Und weil wir gerade bei Diktatoren sind, auch Ernst Lubitsch nahm sich in seinem Klassiker „Sein oder Nichtsein“ den gierigsten und unheilvollsten vor. Er machte aus den Nazis echte Knallchargen und die unerhörte Mischung wurde zum Meilenstein unter den Komödien.

Auch Jean Renoir ist quasi ein Filmlehrer, vor allem für die jungen wilden Regisseure der Nouvelle Vague. In „Bestie Mensch“ (1938) lotete er die Abgründe der menschlichen Seele aus. Und in „Die goldene Karosse“ (1951), seinem einzigen Farbfilm, bewies er, dass er auch die Malerei seines Vaters Pierre-Auguste Renoir ins Filmische zu übersetzen vermochte. Carol Reed dagegen nahm sich das zerstörte Europa vor und machte es zu den heimlichen Hauptfiguren seiner Filme: das zerstörte Wien in „Der dritte Mann“ und das Berlin der Nachkriegszeit in „The Man Between – Gefährlicher Urlaub“. Beide Male irrten die Figuren durch die Trümmerlandschaft, die die Naziherrschaft hinterlassen hatte. Die expressiven Bilder mit ihren Lichtern und Schatten verwandelten die Ruinen in Gespenster der Geschichte. Orson Welles flüchtete in „Der dritte Mann“ als Schauspieler durch Wien, als Regisseur indes schrieb er bereits mit seinem Regiedebüt „Citizen Kane“ Filmgeschichte und versaute sich prompt den Ruf in Hollywood. Das epochale Meisterwerk gilt heute immer noch als einer der besten Filme aller Zeiten, aber das Wunderkind Welles hatte es danach schwer, in Hollywood seine Visionen zu verwirklichen, und doch trieb er die Filmkunst wie kein zweiter US-Regisseur voran.

In Europa ging es da ein wenig ernster und karger zu. Während Carl Theodor Dreyers reduzierte Werke zu seinen Lebzeiten häufig auf Ignoranz und Unverständnis stießen, zählt der Filmemacher heute neben Friedrich Wilhelm Murnau und Fritz Lang zu den wichtigsten europäischen Regisseuren seiner Zeit. Dem „Visionär des europäischen Films“ widmete Arthaus eine eigene Edition, die vier seiner bedeutendsten Arbeiten enthält. Neben Fritz Langs deutschen Meisterwerken „Metropolis“ und „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“, die Arthaus in der „Edition Deutscher Film“ präsentiert, zeigt das Label auch die amerika-

Aber es sind nicht immer nur die gefeierten Meisterwerke, die die Filmgeschichte prägten und andere Regisseure beflügelten. Gewiss waren Douglas Sirks farbgewaltige Melodramen wegweisend für Rainer Werner Fassbinder und Pedro Almodóvar. Aber lohnt nicht auch der Blick auf Sirks filmische Anfänge in den USA, obgleich er in Deutschland längst ein gefeierter Regisseur war und dann doch vor den Nazis fliehen musste? Arthaus zeigt den stimmungsvollen Film noir „Angelockt“ von 1946 und den Suspense-Thriller „Schlingen der Angst“ von 1947.


AHK10_Kapitel2.qxp

14.09.2010

17:00 Uhr

Seite 21

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

020 / 021


AHK10_Kapitel2.qxp

23.09.2010

10:55 Uhr

Seite 22

I N T E R N A T I O N A L E

K L A S S I K E R

/

C h a r l i e

C h a p l i n

Der König des Slapstick Charlie Chaplin ist der König des Slapstick und zweifellos einer der einflussreichsten Komiker des 20. Jahrhunderts. Er verband physischen Slapstick mit poetischen Geschichten, das herzhafte Lachen mit einer leisen Träne. Seine Tramp-Figur wurde zu einer Ikone der Filmgeschichte – ihr Markenzeichen ein quadratisches Oberlippenbärtchen, eine zerbeulte Melone, zu weite Hosen, ein dünnes Bambusstöckchen und Watschelgang wegen der viel zu große Schuhe. Chaplin war Produzent, Schauspieler, Drehbuchautor, Komponist, Cutter und Regisseur seiner Filme: ein komödiantischer Autorenfilmer par excellence. Charles Spencer Chaplin wird am 16. April 1889 in London geboren. Seine Kindheit verbringt er in Armenhäusern und geht mit einer VarietéTruppe auf Tournee. Er kommt mit dem Theater in Berührung und tritt

Der große Diktator Komödie/Satire (USA 1940) / 120 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Paulette Goddard S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Aufnahmen von den Dreharbeiten Chaplins erster Dialogfilm mit unvergesslichen Szenen über einen zynischen Demagogen.

Der Vagabund und das Kind Tragikomödie (USA 1921) / 50 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Jackie Coogan S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Chaplin Heute, Geschnittene Szenen Tragik und Sozialkritik mit großen Emotionen und Poesie.

einer Music-Hall-Truppe bei, deren Tournee ihn 1910 erstmals in die USA führt. 1913 schließt Chaplin einen einjährigen Vertrag mit der New Yorker Filmgesellschaft Keystone ab. „Making A Living“ wird der erste Film mit Charlie Chaplin. Er dreht 35 Kurzfilme für Keystone, meist ist er für Buch, Regie und Schnitt verantwortlich. 1915 entwickelt er die Tramp-Figur, die fortan sein Markenzeichen wird. Chaplin ist längst ein Star des jungen Mediums. Nach diversen Wechseln der Produktionsfirmen schließt er im Juni 1917 den ersten Millionen-Vertrag der Filmgeschichte ab – mit First National, für die er 1921 seinen ersten Langfilm „Der Vagabund und das Kind“ realisiert. Gemeinsam mit Mary Pickford, Douglas Fairbanks und D.W. Griffith gründet er 1919 United Artists. „Die Nächte einer schönen Frau“ (1923) wird die erste United-Artists-Produktion. Lange verweigert sich Chaplin dem Tonfilm und dreht weiter seine stumme Slapstick-Poesie. Erst in „Moderne Zeiten“ (1936) ist erstmals Chaplins Stimme zu hören, aber zunächst nur in einem Lied mit Nonsens-Sprache. Chaplins erster

Der große Diktator / Blu-ray Komödie/Satire (USA 1940) / 125 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Paulette Goddard S: Deutsch, Englisch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch E: Aufnahmen von den Dreharbeiten, Chaplin ABC Chaplins vernichtende Satire über einen Demagogen und zugleich eine pointierte Slapstickrevue.

Der Vagabund und das Kind / Blu-ray Tragikomödie (USA 1921) / 53 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Jackie Coogan S: Englisch (Mono DTS-HD MA) / U: Deutsch E: Geschnittene Szenen, Chaplin ABC Chaplins erster abendfüllender Spielfilm erstmals auf Blu-ray.


AHK10_Kapitel2.qxp

14.09.2010

17:02 Uhr

Seite 23

Dialogfilm wird „Der große Diktator“ (1940). Dessen Europapremiere findet am 16. Dezember 1940 in London inmitten der deutschen Luftangriffe statt. Während der Dreharbeiten zu „Monsieur Verdoux“ (1947) erhält Chaplin diverse Ankündigungen zur Vorladung durch den Ausschuss zur Untersuchung unamerikanischer Umtriebe. Doch erst in seinem Film „Ein König in New York“ (1957) kritisiert er schonungslos die antikommunistischen Hetzkampagnen des Senators Joseph McCarthy. Chaplins letzter Film wird „Die Gräfin von Hongkong“ (1967) mit Marlon Brando und Sophia Loren. Chaplin selbst tritt nur kurz als seekranker Stewart, wieder ohne Dialog, auf. 1971 erhält er den Ehrenpreis für sein Lebenswerk in Cannes, 1972 seinen Stern auf dem Walk of Fame sowie den EhrenOscar®. Am 15. Oktober 1977 stirbt Charles Chaplin in seinem Haus am Genfer See.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

022 / 023


AHK10_Kapitel2.qxp

23.09.2010

10:56 Uhr

Seite 24

I N T E R N A T I O N A L E

K L A S S I K E R

/

Der Zirkus Komödie (USA / F 1927) / 69 Min. R: Charles Chaplin S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Chaplin ABC, Dokumentation, Entfernte Szenen Charlie Chaplin verliebt im Zirkus.

C h a r l i e

C h a p l i n

Die Nächte einer schönen Frau Drama, Romance (USA / F 1923) / 78 Min. R: Charles Chaplin S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Chaplin ABC, Chaplin Heute Chaplins erstes ernsthaftes Drama.

Very Best of Charlie Chaplin, The Diverse (USA 1921-2003) / 631 Min. R: Charles Chaplin S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Aufnahmen von den Dreharbeiten, Chaplin Heute u.v.m. Die wichtigsten Filme von Charlie Chaplin in bester Bild- und Tonqualität. Ergänzt durch umfangreiches Bonusmaterial.

Moderne Zeiten / Blu-ray Komödie (USA 1936) / 87 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Paulette Goddard S: Deutsch, Englisch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch E: Chaplin ABC, Chaplin Heute, Geschnittene Szene Charlie Chaplin in seiner letzten Rolle als Tramp.


AHK10_Kapitel2.qxp

14.09.2010

17:04 Uhr

Seite 25

Ein König in New York

Frühe Meisterwerke 1

Komödie (GB / F 1957) / 100 Min. R: Charles Chaplin S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Chaplin ABC, Chaplin Heute

Diverse (USA 1918-1923) / 109 Min. R: Charles Chaplin S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Chaplin ABC, Fotogalerie

Chaplin rechnet mit dem amerikanischen Werbefernsehen ab!

Drei Kurzfilme aus Chaplins früher Schaffensphase.

Frühe Meisterwerke 2

Goldrausch

Diverse (USA 1919-1922) / 98 Min. R: Charles Chaplin S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Chaplin ABC, Fotogalerie

Abenteuer, Komödie (USA 1924) / 69 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Georgia Hale S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Stummfilmfassung (95 Min.), Chaplin Heute

Vier Kurzfilme aus Chaplins früher Schaffensphase.

Charlies aufregende und entbehrungsreiche Odyssee nach Reichtum und Glück in Ton- und Stummfilmfassung.

Goldrausch / Blu-ray

Lichter der Großstadt

Abenteuer, Komödie (USA 1924) / 72 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Georgia Hale S: Deutsch, Englisch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch E: Stummfilmfassung (95 Min.), Chaplin Heute Charlies aufregende und entbehrungsreiche Odyssee nach Reichtum und Glück.

Lichter der Großstadt / Blu-ray Tragikomödie (USA 1931) / 87 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Virginia Cherrill S: Englisch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch E: Chaplin ABC, Chaplin Heute, Geschnittene Szene

Tragikomödie (USA 1931) / 82 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Virginia Cherrill U: Deutsch S: Englisch (Mono DD) E: Chaplin Heute, Outtakes Tragikomische Attacke auf die bürgerliche Gesellschaft.

Moderne Zeiten Komödie (USA 1936) / 83 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Paulette Goddard S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Chaplin Heute, Fotogalerie, Geschnittene Szenen

Tragikomische Attacke auf die bürgerliche Gesellschaft.

Charlie Chaplin in seiner letzten Rolle als Tramp.

Monsieur Verdoux – Der Frauenmörder von Paris

Rampenlicht

Komödie, Krimi (USA / F 1947) / 119 Min. R: Charles Chaplin S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Chaplin ABC, Chaplin Heute

Tragikomödie (USA 1952) / 132 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Claire Bloom S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Chaplin Heute, Geschnittene Szenen

Sympathische Fassade birgt schreckliche Wahrheit – Chaplin als Heiratsschwindler!

Wunderbar melancholische Hommage an die goldene Ära des Varietés.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

024 / 025


AHK10_Kapitel2.qxp

23.09.2010

10:57 Uhr

Seite 26

I N T E R N A T I O N A L E

K L A S S I K E R

/

O r s o n

W e l l e s

Panikmacher und Mythos der Filmgeschichte Orson Welles ist ein Mythos, ein selbst inszenierter dazu. Werk und Leben dieses Mannes verschwimmen bewusst ineinander. Orson Welles hat gerade auch private Geschichten so oft abgewandelt und neu erzählt, dass die Ursprünge nicht mehr auszumachen sind. Was bleibt, ist eine Wahrheit, die erst aus dem Zusammenspiel von Kunst und Lüge, Illusion und Inszenierung entsteht. Das filmische Manifest dieser Überzeugung ist Welles’ später Film „F wie Fälschung“ (1974). Orson Welles war ein Einzelgänger, ein erklärtes Genie, das viel anfasste und wenig vollendete, das aber als einer der künstlerisch einflussreichsten Regisseure des Hollywood-Kinos gilt. Orson Welles wurde 1915 als Sohn eines Industriellen und einer Pianistin in Kenosha, Wisconsin geboren. Als Orson Welles sechs Jahre alt war, trennten sich die Eltern, die Mutter zog mit den Kindern nach Chicago, wo Welles in eine großstädtische Opern- und Theaterszene eintauchte. Mit zehn Jahren inszenierte er bereits ein eigenes William Shakespeare-Stück an seiner Schule. Orson Welles ging sechzehnjährig nach Europa und gab sich in Dublin als Broadway-Schauspieler aus – wo er prompt engagiert wurde. Nach seiner Rückkehr 1933 in die USA gründete er sein eigenes Theater in New York, das Mercury Theatre. Schlagartige Berühmtheit erlangte er 1938 mit einem Hörspiel, das er nach einer Vorlage von H. G. Wells geschrieben, inszeniert und gesprochen hatte: „Krieg der Welten“. Die Darbietung war so realitätsnah, dass Tausende von Radiohörern tatsächlich glaubten, Marsmenschen seien auf der Erde gelandet und es zu einer landesweiten Massenpanik kam. Hollywood wurde aufmerksam auf das Talent. Welles erhielt Anfang der 1940er-Jahre das Angebot, frei von allen finanziellen und künstlerischen Zwängen einen Film zu realisieren. Das Produkt schrieb Filmgeschichte: „Citizen Kane“, die Geschichte eines Medien-Tycoons. William Randolph Hearst, der die reale Vorlage für die Kane-Figur gab, war über die filmische Interpretation seiner Person keineswegs erfreut. Hearst warf seine ganze Macht gegen die Verbreitung des Films in die Waagschale, nachdem das Studio RKO abgelehnt hatte, ihm die

Filmrollen für eine Summe, die dem Produktionskostenpreis entsprach, abzutreten. Obwohl die Kritiker dem Film Bestnoten verliehen und RKO versuchte, mit unabhängigen Kinos den Vertrieb zu gestalten, wurde „Citizen Kane“ ein finanzieller Misserfolg, nicht zuletzt weil Hearsts Zeitungsimperium den Film amerikaweit totschwieg. Die Beziehung zwischen den Granden der amerikanischen Filmindustrie und dem „Genie“ Orson Welles war von beiden Seiten mit Skepsis und Missachtung aufgeladen. Für Orson Welles, so scheint es, waren kommerzieller Erfolg und hohe Kunstfertigkeit zwei unvereinbare Dinge im Filmgeschäft. Der Exzentriker, der ein persönliches wie auch professionelles Problem mit Bescheidenheit hatte, machte sich schnell Feinde in der Traumfabrik. Welles überwarf sich mit dem Studiobetrieb. Künstlerisch bewies er jedoch seine Ausnahmestellung und verließ Hollywood bald, um in Europa sein Filmglück zu suchen. Privat sorgte seine Heirat mit Rita Hayworth für Aufsehen. Die Verbindung wurde häufig unter dem Titel „The Beauty And The Brain“ medial ausgeschlachtet. Rita Hayworth, die sich bald wieder von Orson Welles wegen dessen ehebrecherischen Eskapaden trennte, bestätigte dieses allgemeine Vorurteil, als sie hernach konstatierte: „Ich konnte einfach sein Genie nicht mehr ertragen!“ Die folgenden 35 Jahre zog Orson Welles durch Europa, spielte wichtige und unwichtige Rollen in guten und schlechten Filmen, um Geld für seine eigenen ambitionierten Projekte zu akquirieren, darunter sein legendärer Auftritt als Harry Lime in Carol Reeds „Der dritte Mann“. Einige dieser Vorhaben konnte er realisieren, so z.B. seinen preisgekrönten „Othello“, seine Version von Kafkas „Der Prozess“ und einen wundervollen „Falstaff“. Andere Filme begann er, pausierte dann für ein Jahr, drehte weiter und pausierte erneut. Am Ende seines Lebens war Orson Welles eine einsame Figur. Zu selten hatte er die Chance erhalten, seine persönlichen Ideen umzusetzen und wenn, so hatte ihm oft das nötige Fingerspitzengefühl für die ökonomische Seite des Filmgeschäfts gefehlt. Orson Welles starb im Oktober 1985.


AHK10_Kapitel2.qxp

14.09.2010

17:05 Uhr

Seite 27

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

026 / 027


AHK10_Kapitel2.qxp

14.09.2010

17:06 Uhr

Seite 28

I N T E R N A T I O N A L E

K L A S S I K E R

dritte Mann, Der Krimi (GB 1949) / 104 Min. R: Carol Reed D: Orson Welles, Joseph Cotten S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Hörfilmfassung, Trailer

/

O r s o n

W e l l e s

dritte Mann, Der / Arthaus Premium Krimi (GB 1949) / 104 Min. R: Carol Reed / D: Orson Welles, Joseph Cotten S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Alternativer Anfang, Dokumentation, Hörfilmfassung, Bonusfilm u.v.m.

Oscar®-prämierter Thriller im NachkriegsWien mit den unsterblichen Zitherklängen von Anton Karas.

Ein hochwertiges 2er-Digipak mit neu restauriertem Bild und dem Bonusfilm „Shadowing The Third Man“.

Glanz des Hauses Amberson, Der

Prozess, Der / Arthaus Premium

Drama (USA 1942) / 84 Min. R: Orson Welles D: Joseph Cotten, Anne Baxter S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch

Literaturverfilmung (F / I / D 1962) / 114 Min. R: Orson Welles D: Anthony Perkins, Romy Schneider S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Dokumentationen, Booklet u.v.m.

Familienepos über eine angesehene amerikanische Familie zur Zeit der industriellen Revolution.

Franz Kafkas Roman in einer sehr persönlichen Interpretation von Orson Welles.


AHK10_Kapitel2.qxp

16.09.2010

13:57 Uhr

Seite 29

F wie F채lschung Satire (D / F / Iran 1975) / 85 Min. R: Orson Welles D: Clifford Irving, Oja Kodar S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Dokumentation, Trailer

Macbeth / Arthaus Premium Literaturverfilmung (USA 1948) / 82 Min. R: Orson Welles D: Orson Welles, Edgar Barrier S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Kinofassung, Welles & Shakespeare u.v.m.

Ein witzig-erstaunliches Filmessay 체ber Wahrheit, Schein und L체ge von Orson Welles.

Zwei restaurierte Versionen des Klassikers, aufschlussreiches Bonusmaterial und ein Booklet in einer Edition.

Orson Welles / Arthaus Close-Up Diverse (USA / GB 1941-1949) / 300 Min. R: Orson Welles, Carol Reed D: Orson Welles, Joseph Cotten S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch / E: Diverse Die drei absoluten Klassiker von und mit Orson Welles in einer Sonderedition.

Citizen Kane (Restaurierte Fassung) Drama (USA 1941) / 114 Min. R: Orson Welles / D: Orson Welles, Joseph Cotten S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Kurzfilm, Audiokommentar, Booklet u.v.m. Der beste Film aller Zeiten in einer neu restaurierten Fassung mit aufw채ndig restauriertem Bild und Ton.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

028 / 029


AHK10_Kapitel2.qxp

14.09.2010

17:07 Uhr

Seite 30

I N T E R N A T I O N A L E

K L A S S I K E R

/

A

b i s

Z

12 Uhr mittags

Angelockt

Western (USA 1952) / 80 Min. R: Fred Zinnemann D: Gary Cooper, Grace Kelly S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Starinfos

Krimi (USA 1947) / 98 Min. R: Douglas Sirk D: Lucille Ball, Charles Coburn S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Fotogalerie, Trailer

Oscar®-prämierter Westernklassiker, in Echtzeit inszeniert und mit furiosem Showdown.

Film noir über einen Mädchenmörder in London von Regielegende Douglas Sirk.

12 Uhr mittags / Arthaus Premium Western (USA 1952) / 80 Min. R: F. Zinnemann / D: G. Cooper, G. Kelly S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Dokumentationen, Fotogalerie u.v.m. Der Oscar®-prämierte Westernklassiker erscheint im 2er Digipak inklusive hochwertigen Extras und Booklet.


AHK10_Kapitel2.qxp

16.09.2010

13:58 Uhr

Seite 31

Blue Gardenia, The – Eine Frau will vergessen Krimi (USA 1952) / 85 Min. R: Fritz Lang D: Anne Baxter, George Reeves S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie Fritz Lang, Trailer Fesselnder Film noir mit Anne Baxter und „Perry Mason“ Raymond Burr.

Desirée Literaturverfilmung (USA 1954) / 106 Min. R: Henry Koster D: Marlon Brando, Jean Simmons S: Deutsch (Mono DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Starinfos 1794 verliebt sich Napoleon in Desirée Clary – nach dem Bestseller von Annemarie Selinkos.

Carl Theodor Dreyer Edition Diverse (DK 1925-1966) / 433 Min. R: Carl Theodor Dreyer / D: Nina Pens Rode, Henrik Malberg S: Deutsch, Dänisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Zwei Dokumentationen über C. T. Dreyer u.v.m. Vier Werke des Visionärs des europäischen Films zusammen mit aufschlussreichem Bonusmaterial.

Arthaus Classics Diverse (1941-1954) / 396 Min. R: Federico Fellini, Carol Reed, Orson Welles, Fred Zinnemann S: Diverse / U: Deutsch / E: Diverse Vier unvergessene Meisterwerke der Filmgeschichte vereint im stilvollen Digipak.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

030 / 031


AHK10_Kapitel2.qxp

15.09.2010

13:30 Uhr

Seite 32

I N T E R N A T I O N A L E

K L A S S I K E R

Ding aus einer anderen Welt, Das

/

A

b i s

Z

dritte Mann, Der

Sci-Fi / Fantasy (USA 1952) / 83 Min. R: Howard Hawks D: Kenneth Tobey, Douglas Spencer S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Nachrichtenblatt, Pressefotos, Trailer

Krimi (GB 1949) / 104 Min. R: Carol Reed D: Orson Welles, Joseph Cotten S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Alternativer Anfang, Hörfilmfassung

Science-Fiction-Klassiker über Invasionsängste und die Furcht vor dem Fremdartigen. Kult!

Grandioser Film noir mit Joseph Cotten und Orson Welles. Absoluter Klassiker der Filmgeschichte!

dritte Mann, Der / Arthaus Premium

Endlich sind wir reich

Krimi (GB 1949) / 104 Min. R: Carol Reed / D: Orson Welles, Joseph Cotten S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Alternativer Anfang, Dokumentation, Hörfilmfassung, Bonusfilm u.v.m.

Komödie (GB 1932) / 80 Min. R: Alfred Hitchcock D: Henry Kendall, Joan Barry S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Bonusfilm „Champagner“, Fotogalerien

Ein hochwertiges 2er-Digipak mit neu restauriertem Bild und dem Bonusfilm „Shadowing The Third Man“.

Der Beweis, dass Hitchcock auch eine romantische Abenteuerkomödie gelang.

Erpressung

Gehetzt

Krimi (GB 1929) / 82 Min. R: Alfred Hitchcock D: Anny Ondra, John Longden S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch u.v.m. E: Stummfilmfassung mit Musik

Krimi (USA 1936) / 82 Min. R: Fritz Lang D: Henry Fonda, Sylvia Sidney S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Produktionsnotizen

Als besonderer Bonus wird die Tonfilmversion durch die Stummfilmfassung des Thrillers ergänzt.

Nach der Haftzeit will Eddy ein neues Leben beginnen, doch die Vergangenheit holt ihn ein.

goldene Karosse, Die

Hoffmanns Erzählungen

Komödie (F / I 1953) / 98 Min. R: Jean Renoir D: Anna Magnani, Duncan Lamont S: Deutsch, mehrsprachige OF (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation „Louis Lumière“, Trailer

Musikfilm (GB 1951) / 115 Min. R: Michael Powell, Emeric Pressburger D: Robert Rounseville, Moira Shearer S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Produktionsnotizen, Trailer

Als eine italienische Komödiantentruppe in Südamerika auftaucht, gerät der Alltag aus den Fugen.

In dem neu restaurierten Klassiker erinnert sich der Dichter Hoffmann in Rückblenden an seine drei großen Lieben.

Johanna von Orleans

King Kong und die weiße Frau

History (USA 1948) / 132 Min. R: Victor Fleming D: Ingrid Bergman, José Ferrer S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Starinfos, Trailer Oscar®-prämierter Historienfilm über das Schicksal der Jeanne d’Arc.

Abenteuer (USA 1933) / 96 Min. R: Merian C. Cooper, Ernest B. Schoedsack D: Fay Wray, Robert Armstrong S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Filminfos, Fotogalerie, Starinfos, Trailer Der weltberühmte Klassiker über den Riesenaffen mit Fay Wray als Ann Darrow.


AHK10_Kapitel2.qxp

14.09.2010

17:08 Uhr

Seite 33

Ladykillers

Leoparden küsst man nicht

Komödie, Krimi (GB 1955) / 87 Min. R: Alexander McKendrick D: Alec Guinness, Peter Sellers S: Deutsch, Englisch (Mono DD) u.a. U: Deutsch u.v.m. E: Fotogalerie

Komödie (USA 1938) / 98 Min. R: Howard Hawks D: Cary Grant, Katharine Hepburn S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation über Howard Hawks, Hörfilmfassung

Alec Guinness und Peter Sellers in einem Klassiker des britischen Humors.

Eine rasante Screwball-Komödie mit Cary Grant und Katherine Hepburn in Höchstform.

King Kong Collection Abenteuer, Fantasy (USA 1933-1949) / 257 Min. R: Merian C. Cooper, Ernest B. Schoedsack D: Fay Wray, Robert Armstrong S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Filminfos, Fotogalerie, Presseheft Die Collection vereint alle drei King-Kong-Klassiker im edlen DigiBook.

Harold Lloyd Edition Komödie (USA 1923-1936) / 1.541 Min. R: Diverse / D: Harold Lloyd S: Englisch (Mono DD, Stereo DD) U: Deutsch u.v.m. E: Audiokommentare, Dokumentationen u.v.m. Die umfangreichste Lloyd-Werkschau auf 10 DVDs mit mehr als 25 Stunden Spielzeit und fast 4 Stunden Extras.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

032 / 033


AHK10_Kapitel2.qxp

14.09.2010

17:09 Uhr

Seite 34

I N T E R N A T I O N A L E

K L A S S I K E R

Man Between, The – Gefährlicher Urlaub Thriller (GB 1953) / 97 Min. R: Carol Reed D: James Mason, Hildegard Knef S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Fotogalerie, Trailer Die Engländerin Susanne verliebt sich im Kalten Krieg unwissentlich in einen Agenten.

Mord – Der Auslandskorrespondent Thriller (USA 1941) / 115 Min. R: Alfred Hitchcock D: Joel McCrea, Laraine Day S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Produktionsnotizen, Starinfos, Trailer Johnny Jones gerät ins Visier eines deutschen Spionagerings. Eine spannende Hetzjagd beginnt.

/

A

b i s

Z

Männer, Die Kriegsfilm (USA 1950) / 83 Min. R: Fred Zinnemann D: Marlon Brando, Jack Webb S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie Marlon Brando, Fotogalerie In dem aufwühlenden Drama gab Filmlegende Marlon Brando sein hochgelobtes Schauspieldebüt.

Rom, offene Stadt Drama (I 1945) / 93 Min. R: Roberto Rossellini D: Anna Magnani, Aldo Fabrizi S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Vergleich deutsche und italienische Fassung Der Klassiker aus dem Jahr 1945 gilt als Beginn des italienischen Neorealismus.

Schlingen der Angst

Sein oder Nichtsein

Thriller (USA 1948) / 92 Min. R: Douglas Sirk D: Claudette Colbert, Robert Cummings S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Fotogalerie, Trailer

Komödie, Satire (USA 1942) / 93 Min. R: Ernst Lubitsch D: Carole Lombard, Jack Benny S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation Ernst Lubitsch

Alison legt sich schlafen und wacht im Zug wieder auf. Sie beginnt an ihrem Verstand zu zweifeln.

Geistreiche Satire um Warschauer Theaterschauspieler, die sich im Krieg als Nazis ausgeben.

Sklavin des Herzens

Strom, Der

Krimi (USA 1949) / 108 Min. R: Alfred Hitchcock D: Ingrid Bergman, Joseph Cotten S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Claude Chabrol über Hitchcock, Starinfos, Trailer

Drama (USA / F 1951) / 99 Min. R: Jean Renoir D: Patricia Walters, Adrienne Corri S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation „Blessuren“

Ein ungleiches Paar brennt im 19. Jahrhundert durch, doch ihre Ehe verläuft glücklos.

Verdacht Thriller (USA 1941) / 95 Min. R: Alfred Hitchcock D: Cary Grant, Joan Fontaine S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation „Cary Grant – The Leading Man“ Hochspannendes Spiel mit der Erwartungshaltung des Zuschauers mit Joan Fontaine und Cary Grant.

Eine englische Gemeinde am Ufer des Ganges: Drei Mädchen verlieben sich in einen verletzten Offizier.


AHK10_Kapitel2.qxp

14.09.2010

17:09 Uhr

Seite 35

A RT H AU S C O L L EC T I O N KLASSIKER

AUSGEWÄHLT UND PRÄSENTIERT VON

MME A S M U Z SSIKER

DIE G

ILMKLA N F N E T RÖ S S AT I O N E N FO R M MEHR I

LN

E 200! AB SEIT

UNVERBINDLICHE PREISEMPFEHLUNG

9.99

PRO DVD

DER GROSSE DIKTATOR / PEEPING TOM / IST DAS LEBEN NICHT SCHÖN? / DER DRITTE MANN DAS SIEBENTE SIEGEL / SEIN ODER NICHTSEIN / ADEL VERPFLICHTET ERSTMALS AUF DVD: KATZENMENSCHEN / DIE NÄCHTE DER CABIRIA / IM SCHATTEN DER NACHT Jede DVD im edlen Bucheinband mit einem 12-seitigen Booklet. Jetzt im Handel und unter www.spiegel.de/shop

WWW.ARTHAUS-COLLECTION.DE


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

15:45 Uhr

Seite 36

F I L M

Die Heimat für das deutsche Kino: Arthaus Die deutsche Filmgeschichte nimmt ihren Anfang bereits im Geburtsjahr des Kinos: im Jahr 1895. Während die Gebrüder Lumière in Paris an ihrem Cinématographen arbeiten, entwickeln Max und Emil Skladanowsky ihren Bioscopen. Noch bevor Lumières Apparat seine erste öffentliche Aufführung hat, präsentieren die Skladanowskys ihren Projektor im Wintergartenpalais zu Berlin. Die Bilder lernen laufen, und Wim Wenders’ Film „Die Gebrüder Skladanowsky“ erzählt genau von dieser Geburtstunde des Kinos. Mit ihm beginnt der Reigen deutscher Filme bei Arthaus. Zwei Phasen prägen den deutschen Film ganz maßgeblich und begründen seine Wertschätzung in der Welt. Die erste Phase umfasst die noch junge und expressive Filmkunst der Stummfilme von 1918 bis 1929 sowie des frühen Tonfilms bis 1933, die zweite Phase beginnt mit dem Oberhausener Manifest, dass am 28. Februar 1962 „Papas Kino“ für tot erklärt und den Grundstein für den Neuen Deutschen Film legt. Während die erste Phase die neue Kunstform zu definieren und das noch junge Medium auszubuchstabieren beginnt, ist die zweite Phase bereits eine Reaktion auf die in Deutschland festgefahrenen und größtenteils belanglosen Erzählformen und vor allem ist sie ein politischer Aufruf. Zu den Unterzeichnern des Manifests zählen Peter Schamoni, Alexander Kluge, Edgar Reitz und Franz Josef Spieker. Später stößt eine zweite Generation hinzu, unter ihnen Volker Schlöndorff, Werner Herzog, Jean-Marie Straub, Wim Wenders und Rainer Werner Fassbinder. Rainer Werner Fassbinder geht aus der Gruppe als produktivster Filmemacher hervor. In dreizehn Jahren realisiert er über 40 Spielfilme, von denen Arthaus bereits über 30 veröffentlicht hat. Noch heute wird Fassbinders Name im Ausland als Synonym für das deutsche Kino gebraucht, obgleich seine Filme und ihre stilistische Autonomie nicht größer sein könnten und sich von der anderer deutscher Autorenfilmer unterscheiden: von Wenders’ schwelgerischer Poesie, von Herzogs Abenteuerlust oder Reitz’ Dokumentaranspruch.

Neben dem prägenden 1970er-Jahre-Autorenkino bietet Arthaus einen perfekten Querschnitt der deutschen Filmgeschichte. Greifen wir nur einige heraus! Erstmals auf DVD erscheint Georg Wilhelm Pabsts Regiedebüt „Der Schatz“ – ein echtes Stummfilmjuwel aus dem Jahr 1923, dessen Bild rekonstruiert und Originalmusik neu eingespielt wurde. Pabst ist zudem Co-Regisseur bei „Die weiße Hölle von Piz Palü“ (1929), in dem Leni Riefenstahl als junge Schauspielerin zu sehen ist. Ihre Filme als Regisseurin formen einen ganz eigenen Stil und wegen ihrer Nähe zum Nationalsozialismus ist sie die am kontroversesten diskutierte Filmemacherin der deutschen Kinogeschichte. Auch die Nachkriegszeit bringt vielfältige Klassiker hervor und zunächst sind es die Jugendlichen, die zu Filmstoffen reizten. So schickte Bernhard Wicki in „Die Brücke“ (1959) sieben Jungen in den längst aussichtslosen Krieg. Horst Buchholz darf in „Die Halbstarken“ (1956) den rebellischen, deutschen James Dean mimen. Auch junge Frauen schreiben sich ins filmische Gedächtnis ein: Hildegard Knef ruft mit einer Sekunde Nacktheit in Willi Forsts „Die Sünderin“ (1951) einen Skandal hervor, und Nadja Tiller darf als „Das Mädchen Rosemarie“ (1958) einen realen Skandal nachspielen. Neben den Werken der bereits genannten 1970er-Jahre-Autorenfilmer gibt es aber auch Kleinode zu entdecken. Rudolf Thomes lakonisches Regiedebüt „Detektive“ (1969) mit Uschi Obermaier, Iris Berben, Ulli Lommel und Marquard Bohm. Aber auch gegenwärtiges, spannendes deutsches Kino findet bei Arthaus seinen Platz. Oskar Roehlers „Die Unberührbare“ (2000), „Die innere Sicherheit“ (2000) von Christian Petzold, Fatih Akins „Gegen die Wand“ (2004), Chris Kraus’ „Vier Minuten“ (2004), Marcus H. Rosenmüllers „Wer früher stirbt, ist länger tot“ (2006) und Matthias Glasners „This is Love“ (2009). Die perfekten Querschnitte durch die deutsche Filmgeschichte bilden zwei umfangreiche Editionen: Zum einen die „Edition Deutscher Film“ mit 50 Meisterwerken des deutschen Films. Zum anderen die „Filmverlag der Autoren Edition“, ebenfalls mit 50 Werken von 1968 bis 2008 inklusive 22 DVD-Premieren, unter anderem „Tschetan, der Indianerjunge“, „Die Hamburger Krankheit“ und „Gegenschuss – Aufbruch der Filmemacher“.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

15:46 Uhr

Seite 37

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

036 / 037


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

17.09.2010

D E U T S C H E R

10:48 Uhr

F I L M

/

Seite 38

F i l m v e r l a g

d e r

A u t o r e n

5.237 Minuten deutsche Filmgeschichte Der Filmverlag der Autoren war der wichtigste Verleih für den Neuen Deutschen Film, mit ihm wurden Regisseure wie Fassbinder, Wenders und Herzog berühmt. Die Edition präsentiert 50 Filme aus der bewegten Geschichte des Filmverlags der Autoren. 22 Werke erscheinen erstmals auf DVD, zumeist neu abgetastet, um sie endlich wieder sichtbar zu machen. Ergänzt wird die Edition durch den 160-seitigen Bildband mit einem sehr persönlichen Vorwort von Wim Wenders. Wenders skizziert die Ausgangssituation: „Für die jungen Münchner Autoren und Filmemacher gab es am Ende der 1960er-Jahre praktisch keine Industrie oder überhaupt eine Struktur, die uns hätte freundlich empfangen oder gar auffangen können. Die mickrige Filmwirtschaft, die es gab, stand uns feindlich gegenüber und nannte uns beim Schimpfnamen ,Jungfilmer’. Und unser Schimpfname für sie war ,Opas Kino!‘ Und das war mausetot, in unseren Augen.“ Und die Gründung

Filmverlag der Autoren Edition / limitiert Diverse (D 1968-2008) / 5237 Min. / FSK 16 Extras: Bonusfilme „Herbst der Gammler“ (Regie: Peter Fleischmann, 1967) und „Ich will nicht nur, dass ihr mich liebt“ (Regie: Hans Günther Pflaum, 1992), Kurzfilme, Interviews mit Regisseuren, Produzenten und Schauspielern, Audiokommentare, Filmbeiträge, Geschnittene Szenen, Fotogalerien, Pressehefte, Kataloge, Drehbuchauszüge und weitere filmhistorische Dokumente als PDFs, Trailer

wie folgt: „Auch wenn wir arm wie die Kirchenmäuse waren und jeder von uns seine Stammeinlage nur hatte einbringen können, indem wir uns von Eltern oder Verwandten was geliehen oder unser letztes Hemd verkauft hatten, gehörte dieser Laden in der Tat nun uns. (…) Aber auf diese Weise wurden über ein paar Jahre eine ganze Menge Filme produziert (…), bis wir merkten: Es reichte nicht, dass wir produzieren konnten! Hinterher saßen wir auf den Filmen rum, niemand wollte die verleihen. Also mussten wir auch selber Verleiher werden!“ Die Bedeutung des Verlages fasst Wenders zusammen: „Nur diesem Filmverlag der Autoren in seinen wenigen Jahren von Authentizität und Pioniergeist ist es zu verdanken, dass es diesen historischen Neuanfang in der deutschen Film-Kunst und -Industrie gab, und dass sich das ,Neue Deutsche Kino’ einreihen darf in Film-Ären wie den italienischen Neorealismus und die französische Nouvelle Vague.“ Alle Infos, Trailer und Bildbandeinblicke unter: www.filmverlagderautoren.de


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

17.09.2010

10:49 Uhr

Seite 39

Titel der Edition

Verpackung und Bildband In dem edlen Leinenschuber befinden sich der 160-seitige Bildband und das 50 DVDs umfassende Buch. Beide Bücher besitzen einen hochwertigen Halbleinenrücken und eine wunderschöne Tiefprägung. Auf der Rückseite des Schubers befindet sich die in Goldfarben geprägte Einzelnummer der streng limitierten Edition. Komplettiert wird die faszinierende Reise durch 40 Jahre deutsche Filmgeschichte durch das reich bebilderte Buch. Das Vorwort stammt von Regielegende Wim Wenders, der als Gründungsmitglied von Anfang an dabei war und der die bewegte Geschichte des Verleihs in sehr persönlichen Worten reflektiert. Im Hauptteil beschreiben Hansjörg Kopp, zeitweiliger Geschäftsführer des Filmverlags der Autoren, und Volker Stolberg die spannende Entwicklung des Verlags im Kontext der deutschen Kinogeschichte. Im dritten Teil werden alle 50 Werke der Edition ausführlich auf Doppelseiten vorgestellt. Hier kommen Regisseure und Schauspieler zu Wort, aber auch zeitgenössische Kritiken zeigen die Bedeutung und Originalität der Filme auf.

40m2 Deutschland Adele Spitzeder Aguirre, der Zorn Gottes Alice in den Städten Angst essen Seele auf Céleste Das Geheimnis David Der amerikanische Freund Der Fangschuss Der Kandidat Der Schneider von Ulm Deutschland bleiche Mutter Deutschland im Herbst Die bitteren Tränen der Petra von Kant Die bleierne Zeit Die dritte Generation Die gläserne Zelle Die Hamburger Krankheit Die linkshändige Frau Die ortliebschen Frauen Die Reise Die Verrohung des Franz Blum Ediths Tagebuch Ein Aufstand alter Männer Ein großer graublauer Vogel Einer von uns beiden Fitzcarraldo Gegenschuss – Aufbruch der Filmemacher Ich liebe dich, ich töte dich Im Lauf der Zeit Krieg und Frieden Lebenszeichen Lina Braake Manöver Messer im Kopf Nordsee ist Mordsee Out of Rosenheim Paris, Texas Rosa Luxemburg Stammheim Stroszek Stunde Null Tarot Tausend Augen Theo gegen den Rest der Welt Tschetan, der Indianerjunge Warum läuft Herr R. Amok?

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

038 / 039


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

15.09.2010

D E U T S C H E R

11:19 Uhr

F I L M

/

Seite 40

E d i t i o n

D e u t s c h e r

F i l m


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

15.09.2010

14:38 Uhr

Seite 41

Eine Reise durch den Deutschen Film Das Wunderbare und Furchtbare an der deutschen Filmgeschichte ist, dass es sie nicht gibt. Es gibt dagegen deutsche Filmgeschichten, die sich trennen, durchkreuzen, missverstehen, ergänzen und widersprechen.

Dass es keine deutsche Filmgeschichte gibt, sondern viele deutsche Filmgeschichten, ist manchmal ziemlich spannend, und manchmal auch frustrierend. Eines zumindest haben alle deutschen Filmgeschichten miteinander gemeinsam, nämlich dass sie alle Filme hervorgebracht haben, die es sich immer wieder anzusehen lohnt.

Das früheste deutsche Kino, komplett mit Kaiser Wilhelm als Filmstar, das Desolationskino am Ende des Ersten Weltkriegs, das Kino der Weimarer Republik, die dämonische Leinwand oder der „Tyrannenfilm“, aber neben entfesselten Kameras auch entfesselte Männer wie Harry Piehl oder entfesselte Erotik, die endlich im beginnenden Tonfilm das Singen und Tanzen lernte, und dann, der größte Bruch (auch wenn er beharrlich verleugnet wird): das Kino des faschistischen Deutschlands, das natürlich nicht nur aus Propaganda und Riefenstahlschem Todeskitsch bestand, sondern auch ein vorgeblich unpolitisches Genrekino war, dessen Kriegswichtigkeit Goebbels stets betonte. Nachdem alles in Trümmern lag, begann ein neues deutsches Kino folgerichtig mit „Trümmerfilmen“, mit Filmen, die nach den Mördern fragten, die immer noch unter uns waren, mit melancholischer Ironie die „Wunderkinder“ des Wiederaufbaus zu verfolgen. Aber schneller als die Trümmer verschwanden die Trümmerfilme. Deutschland wurde geteilt, und nun gab es auch offiziell zwei Filmgeschichten, ein Kino, das seine Ideologie dem einen oder anderen Parteiplenum verdankte, und ein anderes, das seine Ideologie der Schnittmenge aus freier Marktwirtschaft und „gesundem Volksempfinden“ verdankte. Gegen „Papas Kino“ und das „Schnulzenkartell“ gab es im Westen die Bewegung eines „neuen deutschen Films“. Und gegen das funktionärsmiefige Kino der DEFA versuchten sich Filmemacher in der DDR mal hartnäckig mal trickreich durchzusetzen. Aber in beiden Kinematografien gab es nicht nur das Aufbegehren der Autoren, sondern auch wild wuchernde Träume und Bilder; mal wurden sie in der je eigenen Fassung des Wilden Westens, mal im Nebel eines Kulissen-London gefunden. Und gab es nach der „Wiedervereinigung“ des Landes auch eine vereinigte Filmgeschichte in Deutschland? Wie es scheint, ist das deutsche Kino noch mehr in viele verschiedene Filmgeschichten zersprungen: klassische Autorenfilme, neuer deutscher Heimatfilm, Berliner Schule, Migrationskino der dritten Generation, neues deutsches Produzentenkino, Comedy-Hybride, pädagogisch vertretbare Familienunterhaltung, Ostalgie-Filme, Literaturverfilmungs-Koproduktionen, German Trash Movies... Manche dieser Filme reden einfach nicht mehr miteinander. Und ihre Macher und ihre Liebhaber tun es auch nicht.

Na schön, beginnen wir bei Murnaus „Letztem Mann“ und enden wir mit Alexander Adolphs „So glücklich war ich noch nie“. Die Geschichte eines Mannes, der seine Arbeit in einem Hotel verliert, seine Autorität, seinen Platz in der Welt, und der damit nicht zurechtkommt, wie man ihn, ganz buchstäblich, absteigen lässt. Und die Geschichte eines passionierten, eher melancholisch-komischen als bösen Betrügers, der aus seiner Sehnsucht danach, mehr zu sein als er selber ist, nicht heraus kommt. Das deutsche Kino, 85 Jahre älter, sieht immer noch mit dem zärtlichen und resignierten Blick den Verlierern zu, die in der Not zu Schauspielern ihres eigenen Lebens werden. Und dazwischen? Es gibt noch schlimmeres Scheitern. Auf der Suche nach Gerechtigkeit nach dem Krieg, wie in Peter Lorres einzigem Film als Regisseur, „Der Verlorene“, auf der Suche nach dem eigenen Leben, wie Georg Tresslers „Halbstarke“ oder Schlöndorffs „Der junge Törless“, auf der Suche nach dem kranken Mörder, wie Heinz Rühmann, ein ganz anderer Heinz Rühmann in der Dürrenmatt-Verfilmung „Es geschah am hellichten Tag“, beim Ethos der Arbeit wie in Frank Beyers „Die Spur der Steine“, bei der Radikalität der Befreiung wie die Frauen in Rudolf Thomes „Rote Sonne“, bei dem Versuch, als Fremder in Deutschland zu leben, wie in Rainer Werner Fassbinders „Katzelmacher“, bei der titanischen Eroberung der Welt wie in Werner Herzogs „Aguirre“ und beim Kampf gegen die Bank wie „Lina Braake“, bei der Suche nach und dem Entkommen vor der Vergangenheit in den Filmen von Christian Petzold, beim Daheimsein wie bei Marcus H. Rosenmüller. Darin, vielleicht, treffen sich einigermaßen unterschiedliche deutsche Filmgeschichten, in der Idee, besser, als von Helden und Gewinnern, von Menschen zu erzählen, die im Scheitern ihre Würde bewahren. Der deutsche Film kann beinahe alles, was andere Traumfabriken auch können, hemmungslos lügen und brutal die Wahrheit sagen, Idyllen und Albträume entstehen lassen, die Zukunft von Metropolis oder die Vergangenheit der DDR errichten, Kiss, Kiss und Bang, Bang sowieso. Nur zu einem sind deutsche Filmemacher in der langen und breiten Geschichte unseres Mediums nie besonders begabt gewesen: für’s Happy End. Georg Seeßlen (filmspiegel 10 / 2009)

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

040 / 041


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

15:48 Uhr

F I L M

Seite 42

/

E d i t i o n

D e u t s c h e r

F i l m

Aguirre, der Zorn Gottes

Alles auf Zucker!

Drama (D 1972) / 91 Min. R: Werner Herzog D: Klaus Kinski, Helena Rojo S: Deutsch, Englisch (Mono DD) E: Audiokommentar mit W. Herzog und L. Straub

Komödie (D 2005) / 91 Min. R: Dani Levy D: Henry Hübchen, Hannelore Elsner S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Audiokommentar mit Dani Levy, Making of

Das erste gemeinsame Projekt des Duo infernale Werner Herzog und Klaus Kinski.

Dani Levys selbstironische Komödie erzählt vom Jüdischsein im heutigen Deutschland.

Auf der anderen Seite

Blechtrommel, Die

Drama (D 2007) / 116 Min. R: Fatih Akin D: Hanna Schygulla, Nursel Köse S: Originalfassung (Stereo DD, 5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte, Türkisch E: Audiokommentar, Statement von Fatih Akin

Literaturverfilmung (D / F 1979) / 136 Min. R: Volker Schlöndorff D: David Bennent, Mario Adorf S: Deutsch 5.1 DD U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Erinnerungen von Volker Schlöndorff

Voller magischer Momente und getragen von einem wunderbaren Darstellerensemble.

Die preisgekrönte, weitgehend werkgetreue Inszenierung von Volker Schlöndorff.

bleierne Zeit, Die Drama (D 1981) / 102 Min. R: Margarethe von Trotta D: Barbara Sukowa, Jutta Lampe S: Originalfassung (Stereo DD) E: Interview mit B. Sukowa und M. von Trotta Margarethe von Trottas prägnantes Werk, angelehnt an das Schicksal der Ensslin Schwestern.

Boot, Das Kriegsfilm (D 1981) / 200 Min. R: Wolfgang Petersen D: Dieter Prochnow, Herbert Grönemeyer S: Englisch (Dolby Surround), Deutsch, Englisch (5.1 DD) E: Audiokommentar mit W. Petersen, Featurette Wolfgang Petersens sechsfach Oscar®-nominiertes Meisterwerk als Director’s Cut.

Edition Deutscher Film / Gesamtedition Diverse (D 1924-2009) / 5.404 Min. Arthaus und KulturSPIEGEL präsentieren 50 ausgewählte Meisterwerken des deutschen Kinos aus den Jahren 1924 bis 2009 in einer einmaligen Edition. Die erste umfassende Reihe zum Deutschen Film ist eine faszinierende Reise durch die deutsche Filmgeschichte!


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

15:48 Uhr

Seite 43

Brücke, Die

Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

Kriegsfilm (D 1959) / 98 Min. R: Bernhard Wicki D: Fritz Wepper, Volker Lechtenbrink S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Interview mit Bernhard Wicki

Drama (D 1981) / 126 Min. R: Uli Edel D: Natja Brunckhorst, David Bowie S: Deutsch (5.1 DD)

Das Oscar®-nominierte Meisterwerk gilt als einer der wichtigsten deutschen Antikriegsfilme.

Ein Stück deutsche Filmgeschichte unter besonderer Mitwirkung von David Bowie.

David

Des Teufels General

Drama (D 1978) / 122 Min. R: Peter Lilienthal D: Mario Fischel, Eva Mattes S: Deutsch (Mono DD)

Kriegsfilm (D 1955) / 115 Min. R: Helmut Käutner D: Curd Jürgens, Karl John S: Deutsch (Mono DD)

Peter Lilienthals preisgekrönter Film fragt nach dem Ursprung von Vorurteilen und Hass.

Helmut Käutners konsequente Verfilmung von Carl Zuckmayers gleichnamigem Bühnenstück.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

042 / 043


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

15:48 Uhr

F I L M

/

Seite 44

E d i t i o n

D e u t s c h e r

F i l m

Deutschland im Herbst

Ehe der Maria Braun, Die

Drama (D 1978) / 119 Min. R: R. W. Fassbinder, Volker Schlöndorff u.v.m. D: Mario Adorf, Vadim Glowna S: Deutsch (Mono DD) E: Interview mit J. Lorenz und V. Schlöndorff

Drama (D 1978) / 115 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Günter Lamprecht S: Deutsch (Mono DD) E: Eine deutsche Geschichte

Das einmalige Zeitdokument über die angespannte Situation in Deutschland im Herbst 1977.

Fassbinders unterkühltes Melodrama über eine ehrgeizige Trümmerfrau.

Es geschah am hellichten Tag

Fitzcarraldo

Krimi (D 1958) / 95 Min. R: Ladislaus Vajda D: Gert Fröbe, Heinz Rühmann S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte

Drama (D 1981) / 151 Min. R: Werner Herzog D: Klaus Kinski, Claudia Cardinale S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Mono DD) E: Audiokommentar, Drehberichte, Landkarte

Heinz Rühmann brilliert in einer seiner wenigen ernsten Rollen.

Das beeindruckende Meisterwerk gilt als Höhepunkt der Zusammenarbeit von Werner Herzog und Klaus Kinski.

freie Wille, Der

Gegen die Wand

Drama (D 2006) / 164 Min. R: Matthias Glasner D: Jürgen Vogel, Sabine Timoteo S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Interview mit Jürgen Vogel

Drama (D 2004) / 117 Min. R: Fatih Akin D: Birol Ünel, Sibel Kekilli S: Originalfassung (5.1 DD) U: Deutsch, Türkisch E: Audiokommentar, Entfallene Szenen

Ein mehrfach preisgekrönter Film von schmerzhafter Intensität.

Eine atemberaubende Liebesgeschichte vor dem Hintergrund aufeinander prallender Kulturen.

Good Bye, Lenin!

Halbstarken, Die

Komödie (D 2003) / 117 Min. R: Wolfgang Becker D: Daniel Brühl, Katrin Sass S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Audiokommentare, Mini-Making of

Krimi (D 1956) / 90 Min. R: Georg Tressler D: Horst Buchholz, Karin Baal S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte

Katrin Sass und Daniel Brühl in einer unvergesslichen Komödie.

Ein fesselnder Film über die Gefühlswelt der Jugendlichen zur Zeit des Wirtschaftswunders.

Himmel über Berlin, Der

Im Lauf der Zeit

Drama (D / F 1987) / 122 Min. R: Wim Wenders D: Bruno Ganz, Otto Sander S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentare

Drama (D 1975) / 168 Min. R: Wim Wenders D: Rüdiger Vogler, Hanns Zischler S: Deutsch (5.1 DD) E: Audiokommentar, Geschnittene Szenen

Wim Wenders’ poetisches Meisterwerk mit Otto Sander, Bruno Ganz und Solveig Dommartin.

Der „Easy Rider“ des Neuen Deutschen Films.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

15:48 Uhr

Seite 45

innere Sicherheit, Die

Jenseits der Stille

Drama (D 2000) / 102 Min. R: Christian Petzold D: Julia Hummer, Richy Müller S: Deutsch (Stereo DD, 5.1 DD) E: Audiokommentar, Behind the Scenes

Drama (D 1995) / 108 Min. R: Caroline Link D: Sylvie Testud, Tatjana Trieb S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Audiokommentar, Hinter den Kulissen, Interviews

Christian Petzolds Regiedebüt über zwei Terroristen im Untergrund.

Regiedebüt von Caroline Link über eine junge Frau, die ihren eigenen Weg sucht.

junge Törless, Der

Katzelmacher

Literaturverfilmung (D / F 1966) / 84 Min. R: Volker Schlöndorff D: Mathieu Carriere, Marian Seidowsky S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Filmmusik, Interview, Original-Trailer

Drama (D 1969) / 85 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Rainer Werner Fassbinder S: Deutsch (Mono DD) E: Das kleine Chaos, Interview mit Irm Herrmann

Volker Schlöndorffs kongeniale Robert-MusilAdaption erstmals auf DVD.

Legende von Paul und Paula, Die

Prägnante Sozialstudie von Fassbinder. Fünffach beim Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.

letzte Mann, Der

Drama, Romance (DDR 1973) / 101 Min. R: Heiner Carow D: Angelica Domröse, Winfried Glatzeder S: Deutsch (Mono DD)

Drama (D 1924) / 90 Min. R: Friedrich Wilhelm Murnau D: Emil Jannings, Max Hiller S: Stummfilm mit Musik (Stereo DD, 5.1 DD) E: Making of

Eines der wenigen wahren Melodramen der DDR.

Ein Meilenstein der Filmgeschichte aus der Stummfilm-Ära.

Lili Marleen

Lina Braake

Drama (D 1980) / 116 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Barbara Valentin S: Deutsch (Mono DD) E: Bericht von den Dreharbeiten, Interviews

Komödie (D 1974) / 84 Min. R: Bernhard Sinkel D: Lina Carstens, Fritz Rasp S: Deutsch (Mono DD)

Der faszinierende Liebesfilm mit Hanna Schygulla lässt die 1930er- und 1940er-Jahre wieder lebendig werden.

M – Eine Stadt sucht einen Mörder Krimi (D 1931) / 106 Min. R: Fritz Lang D: Peter Lorre, Gustaf Gründgens S: Deutsch (Mono DD) E: Porträt über Fritz Lang

Bernhard Sinkels sympathische Aufforderung zum zivilen Ungehorsam.

Mädchen Rosemarie, Das Thriller (D 1958) / 95 Min. R: Rolf Thiele D: Nadja Tiller, Mario Adorf S: Deutsch (Mono DD) Ein satirischer Politthriller von Rolf Thiele.

Ein Film über den aufziehenden Nationalsozialismus am Ende der Weimarer Republik.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

044 / 045


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

15:48 Uhr

F I L M

/

Seite 46

E d i t i o n

D e u t s c h e r

F i l m

Metropolis

Mörder sind unter uns, Die

Sci-Fi / Fantasy (D 1926) / 119 Min. R: Fritz Lang D: Brigitte Helm, Rudolf Klein-Rogge S: Stummfilm mit Musik (5.1 DD, Stereo DD) E: Filmrestaurierung am Bsp. von „Metropolis“

Drama (D 1946) / 81 Min. R: Wolfgang Staudte D: Hildegard Knef, Arno Paulsen S: Deutsch (Mono DD)

Das einstige Mammutprojekt der UfA ist eine spektakuläre und visuell überwältigende Zukunftsvision.

Der erste deutsche Nachkriegsfilm überhaupt und zugleich die erste Produktion der DEFA.

Nordsee ist Mordsee

Out of Rosenheim

Drama (D 1976) / 82 Min. R: Hark Bohm D: Uwe Bohm, Dschingis Bowakow S: Deutsch (Mono DD)

Komödie (D 1987) / 104 Min. R: Percy Adlon D: Marianne Sägebrecht, Jack Palance S: Deutsch, Originalfassung (Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentar P. Adlon und M. Sägebrecht

In wunderbar fotografierten Bildern und mit feinfühliger Inszenierung erzählt Hark Bohm vom Beginn einer Freundschaft.

Percy Adlons Komödie avancierte in den 1980er Jahren zum Kultfilm und machte Marianne Sägebrecht zum Star.

Rote Sonne

Sehnsucht

Komödie (D 1969) / 85 Min. R: Rudolf Thome D: Uschi Obermaier, Marquard Bohm S: Deutsch (Mono DD)

Drama (D 2006) / 82 Min. R: Valeska Grisebach D: Andreas Müller, Ilka Welz S: Deutsch (Stereo DD) E: Sehnsucht in Brandenburg – Premierenbericht

Kein anderer Film beschreibt das Lebensgefühl und den Aufruhr der 68er-Generation besser.

Ein ebenso herzzerreißender wie ungewöhnlicher Liebesfilm, mit Laiendarstellern besetzt.

So glücklich war ich noch nie

Spur der Steine

Tragikomödie (D 2009) / 88 Min. R: Alexander Adolph D: Devid Striesow, Nadja Uhl S: Deutsch (Stereo DD, 5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Hinter den Kulissen, Interviews

Tragikomödie (DDR 1966) / 133 Min. R: Frank Beyer D: Manfred Krug, Eberhard Esche S: Deutsch (Stereo DD)

Nach seinem Dokumentarfilm „Die Hochstapler“ bleibt Alexander Adolph der menschlichen Seite des Betrügens treu

Erst mit der Wende wurde der Film wieder aufgeführt und mauserte sich prompt zum Kultfilm.

Stammheim

Stille nach dem Schuss, Die

Drama (D 1985) / 103 Min. R: Reinhard Hauff D: Ulrich Tukur, Therese Affolter S: Deutsch (Stereo DD) E: Interviews mit Produzent und Regisseur

Drama (D 1999) / 98 Min. R: Volker Schlöndorff D: Bibiana Beglau, Nadja Uhl S: Deutsch (Dolby Surround) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Doku „Beobachtungen bei den Dreharbeiten“

Reinhard Hauffs viel diskutierter Gerichtsfilm über den Mordprozess gegen die führenden Mitglieder der RAF.

Oscar®-Preisträger Volker Schlöndorff knüpft an seine politischen Filme der 1970er-Jahre an.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

15:48 Uhr

Seite 47

Sünderin, Die

Theo gegen den Rest der Welt

Drama (D 1950) / 83 Min. R: Willi Forst D: Hildegard Knef, Gustav Fröhlich S: Deutsch (Mono DD) E: Dokumentation: Hildegard Knef

Komödie (D 1980) / 101 Min. R: Peter F. Bringmann D: Marius Müller-Westernhagen, Guido Gagliardi S: Deutsch (Mono DD) E: Interview mit Peter F. Bringmann

Der vermeintliche Skandalfilm machte Hildegard Knef über Nacht zum Star.

Der erfolgreichste Film des Jahres 1980 mit Marius Müller-Westernhagen in der Hauptrolle.

Unberührbare, Die

Untertan, Der

Drama (D 1999) / 103 Min. R: Oskar Roehler D: Hannelore Elsner, Vadim Glowna S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Deutscher Filmpreis 2000, Interviews

Drama, Satire (DDR 1951) / 104 Min. R: Wolfgang Staudte D: Werner Peters, Paul Esser S: Deutsch (Stereo DD) Werner Peters’ kongeniale Darstellung eines karrieresüchtigen Opportunisten ist unvergesslich.

Oskar Roehlers intensives Psychogramm nach dem wahren Schicksal seiner Mutter mit Hannelore Elsner.

verlorene Ehre der Katharina Blum, Die Drama (D 1975) / 101 Min. R: Volker Schlöndorff, Margarethe von Trotta D: Angela Winkler, Mario Adorf S: Deutsch (Mono DD) E: Erinnerungen „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“

Verlorene, Der Drama (D 1951) / 93 Min. R: Peter Lorre D: Peter Lorre, Karl John S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte Peter Lorres grandioses Regiedebüt zählt zu den 100 wichtigsten deutschen Filmen.

Schlöndorffs und von Trottas kritische Studie über die Pressefreiheit und die Willkür der Medien.

Vier Minuten

weiße Rose, Die

Drama (D 2006) / 110 Min. R: Chris Kraus D: Hannah Herzsprung, Monica Bleibtreu S: Deutsch (Stereo DD, 5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte

Drama (D 1982) / 119 Min. R: Michael Verhoeven D: Lena Stolze, Wulf Kessler S: Deutsch (Mono DD) E: Michael Verhoeven über „Die weiße Rose“

Die beiden Hauptdarstellerinnen Monica Bleibtreu und Hannah Herzsprung in einem kraftvollen Drama von Chris Kraus.

Michael Verhoevens Film über die bewegende Geschichte der Geschwister Scholl.

Wer früher stirbt, ist länger tot

Yella

Komödie (D 2006) / 101 Min. R: Markus H. Rosenmüller D: Markus Krojer, Fritz Karl S: Deutsch (Stereo DD, 5.1 DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Hinter den Kulissen, Nicht verwendete Szenen Bayerische Komödie, gespickt mit Witz, Charme und dem Sinn für die kleinen Dinge des Lebens.

Drama, Thriller (D 2007) / 86 Min. R: Christian Petzold D: Nina Hoss, Devid Striesow S: Deutsch (Stereo DD, 5.1 DD) E: „Nicht ohne Risiko“ von Harun Farocki, Making of Christian Petzolds feinfühliges Meisterwerk mit einer bezaubernden Nina Hoss in der Hauptrolle.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

046 / 047


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

17.09.2010

D E U T S C H E R

10:55 Uhr

F I L M

/

Seite 48

R a i n e r

W e r n e r

F a s s b i n d e r

Das Herz des Neuen Deutschen Films Rainer Werner Fassbinder, der produktivste und vielseitigste Vertreter des Neuen Deutschen Films, war in erster Linie ein Rebell, beruflich wie privat. Von manchen Kritikern wurde er als chauvinistisch, antikommunistisch und antisemitisch gebrandmarkt. Zwischen 1966 und 1982 beendete er nicht weniger als 44 Inszenierungen, von denen die Mehrzahl die Entwicklung des deutschen wie auch des internationalen Films beeinflusst hat. Fassbinder galt als Enfant terrible des Neuen Deutschen Films und war doch dessen entschiedendster Erzähler. Emotion und Kalkül, Wahrnehmungssensibilität und handwerkliche Perfektion – in diesem Spannungsfeld ist sein künstlerisches Werk verortet.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

17.09.2010

10:56 Uhr

Seite 49

Als sich im April 1971 der Filmverlag der Autoren gründete, war Rainer Werner Fassbinder von dem Modell so angetan, dass er alle seine Filme vom „Koordinationsbüro Film“ abzog und dem Filmverlag in den Verleih gab. Dennoch wusste Fassbinder die Vorteile des selbstständigen Produzierens zu schätzen und wurde zunächst kein Gesellschafter. Erst 1977, als Rudolf Augstein den Filmverlag der Autoren übernahm, stieg Fassbinder ein.

1945 in Bad Wörishofen geboren, wuchs Rainer Werner Fassbinder nach der Scheidung seiner Eltern bei seiner Mutter auf. Die Schule verließ er noch vor dem Abitur. Er nahm in München Schauspielunterricht und bewarb sich 1966 vergeblich an der neu gegründeten Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin. Mit den Kurzfilmen „Der Stadtstreicher“ (1965) und „Das kleine Chaos“ (1966) debütierte er als Regisseur, Autor und Darsteller und arbeitete ab 1967 beim „Action-Theater“, einer freien Schauspielgruppe in München. Nach seinem Spielfilmdebüt „Liebe ist kälter als der Tod“ gelang Fassbinder 1969 mit „Katzelmacher“ der künstlerische Durchbruch. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und wurde vom Feuilleton als „Wunderkind des deutschen Films“ gefeiert. Auch seine erstaunliche Produktivität erregte das Aufsehen von Kritik und Kollegen. Allein in den Jahren 1969/70 drehte Fassbinder neben seiner Theater- und Rundfunkarbeit zehn Kino- und einen TV-Film.

1973 realisierte Fassbinder den wegweisenden Fernseh-Zweiteiler „Welt am Draht“. Die Zukunftsvision hinterfragte die Realität als Trugbild und das Leben als potenzielle Simulation – und dies 26 Jahre vor „The Matrix“. Im gleichen Jahr drehte Fassbinder drei weitere Filme: „Nora Helmer“, „Martha“ und den in Cannes gefeierten „Angst essen Seele auf“, in dem Fassbinder einem seiner großen Idole – Douglas Sirk – huldigte. Der Film verfestigte Fassbinders Ruf im Ausland: als die wesentlichste Stimme des deutschen Films. Die Literaturverfilmung „Fontane – Effi Briest“ (1974) wurde einer seiner größten Publikumserfolge. Im Oktober 1977 beteiligte sich Fassbinder an dem Gemeinschaftsprojekt „Deutschland im Herbst“. Mit „Die Ehe der Maria Braun“ eröffnete Fassbinder 1979 eine Trilogie, in der Frauenschicksale im Zentrum der Erzählungen standen: „Maria Braun“, die sich im Nachkriegsdeutschland emanzipiert; „Lola“ (1981), eine Kleinstadt-Prostituierte in den 1950-Jahren und „Die Sehnsucht der Veronika Voss“ (1982), das Schicksal einer morphiumsüchtigen ehemaligen Schauspielerin. Nachdem Fassbinder bereits mehrfach für das Fernsehen gearbeitet hatte, verfilmte er 1979/80 Alfred Döblins „Berlin Alexanderplatz“ in 13 Folgen. Mit „Querelle“ inszenierte er 1982 sein letztes Melodram. Im selben Jahr starb Fassbinder erst 37-jährig an Herzversagen in Folge von Drogenmissbrauch.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

048 / 049


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

15:52 Uhr

F I L M

/

Seite 50

R a i n e r

W e r n e r

F a s s b i n d e r

amerikanische Soldat, Der

Angst essen Seele auf

Drama (D 1970) / 77 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Karl Scheydt, Rainer Werner Fassbinder S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Filmografie

Drama (D 1974) / 89 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Brigitte Mira, El Hedi Ben Salem S: Deutsch (Mono DD) E: „Alle Türken heißen Ali“, Biografie

Hommage des Autorenfilmers an die amerikanischen Gangsterfilme der 1930er-Jahre.

Preisgekröntes Drama um die Liebe zwischen einem Gastarbeiter und einer 1920-Jahre älteren Frau.

Angst vor der Angst

Fassbinder BRD-Trilogie

Literaturverfilmung (D 1975) / 88 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Margit Carstensen, Ingrid Caven S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie

Drama (D 1978-1982) / 325 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Armin Mueller-Stahl S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Dokumentation, Interviews

Porträt einer ihren Ängsten ausgelieferten, jungen Frau nach der Erzählung von Asta Scheib.

Die Filmreihe präsentiert Fassbinders Deutschlandbild anhand dreier Frauenschicksale.

bitteren Tränen der Petra von Kant, Die

Chinesisches Roulette

Drama (D 1972) / 119 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Margit Carstensen, Hanna Schygulla S: Deutsch (Mono DD) E: Interview mit Irm Herrmann

Drama (D / F 1976) / 82 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Margit Carstensen, Ulli Lommel S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie Rainer Werner Fassbinder, Dokumentation

Macht, Besitz und Eifersucht in der Liebe, von Fassbinder geschickt inszeniert.

Ein gekränktes Kind zwingt die ehebrüchigen Eltern zum Gesellschaftsspiel um die Wahrheit.

dritte Generation, Die

Ehe der Maria Braun, Die

Drama (D 1978) / 105 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Eddie Constantine S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Interview mit Juliane Lorenz

Drama (D 1979) / 115 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Günter Lamprecht S: Deutsch, Hörfilmfassung (Mono DD) E: Biografie, Dokumentation

In dieser bitterbösen Komödie entlarvt Fassbinder die dritte Generation der RAF.

Bewegendes Drama um eine unerfüllte Liebe vor dem geschichtlichen Hintergrund der Nachkriegszeit.

Faustrecht der Freiheit

Fontane Effi Briest

Drama (D 1975) / 118 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Rainer Werner Fassbinder, Karlheinz Böhm S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Dokumente, Kurzfilm, Trailer

Literaturverfilmung (D 1972) / 135 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Wolfgang Schenck S: Deutsch (Mono DD) E: Dokumentation „Rainer Werner Fassbinder, 1977“, Biografie Rainer Werner Fassbinder, Fotogalerie

Der arbeitslose Franz Biberkopf gewinnt im Lotto, doch sein Freund nutzt ihn nur aus.

Verfilmung von Fontanes Roman um das Scheitern einer Frau an gesellschaftlichen Zwängen.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

15.09.2010

14:40 Uhr

Seite 51

Götter der Pest Drama (D 1966-1969) / 88 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Günther Kaufmann S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Interview Eine sehr persönliche Interpretation des französischen und amerikanischen Gangsterfilms von Rainer Werner Fassbinder.

Händler der vier Jahreszeiten Drama (D 1971) / 85 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hans Hirschmüller, Irm Hermann S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Fotogalerie, Interview Das Leben des Polizisten und Fremdenlegionärs Hans Epp gerät aus der Bahn.

In einem Jahr mit 13 Monden

Katzelmacher

Drama (D 1978) / 119 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Volker Spengler, Ingrid Caven S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Fotogalerie, Interviews

Drama (D 1967-1969) / 86 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hans Hirschmüller, Hanna Schygulla S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Kurzfilm „Das kleine Chaos“

Die Transsexuelle Elvira blickt auf ihr unbefriedigendes Leben zurück und zerbricht daran.

Ein intensives Sozialdrama über Fremdenhass und Gruppendynamik.

Liebe ist kälter als der Tod Krimi (D 1969) / 85 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Katrin Schaake S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Featurette mit Ulli Lommel und Hanna Schygulla Eine Hommage an den amerikanischen und französischen Gangsterfilm.

Lili Marleen Drama (D 1980) / 116 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Barbara Valentin S: Deutsch (Mono DD) E: Interviews Ergreifendes Melodram um eine unmögliche Liebe, inspiriert vom Leben der Sängerin Lale Andersen.

Berlin Alexanderplatz Drama (D 1980) / 1.010 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Heinrich George, Hanna Schygulla S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Booklet, Dokumentationen Fassbinders Klassiker in der restaurierten Version auf sechs DVDs mit umfangreichem Booklet.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

050 / 051


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

15:53 Uhr

F I L M

/

Seite 52

R a i n e r

W e r n e r

F a s s b i n d e r

Lola

Martha

Satire (D 1981) / 110 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Barbara Sukowa, Armin Mueller-Stahl S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Interviews

Drama (D 1973) / 112 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Margit Carstensen, Karlheinz Böhm S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Interviews

Beißende Satire auf die goldenen Wirtschaftswunderjahre von Rainer Werner Fassbinder.

Martha glaubt in Helmut ihre große Liebe gefunden zu haben, doch die Ehe wird bald zur Qual.

Rainer Werner Fassbinder Edition Diverse (D 1969-1980) / 1.056 Min. R: Rainer Werner Fassbinder / D: Hanna Schygulla, Karlheinz Böhm S: Deutsch (diverse Tonformate) E: Dokumentationen, Interviews u.v.m. Neun Klassiker des Neuen Deutschen Films ergänzt durch Juliane Lorenz’ Filmporträt des Regisseurs.

Welt am Draht / Arthaus Premium Sci-Fi / Fantasy (D 1966) / 204 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Klaus Löwitsch, Günter Lamprecht S: Deutsch (Mono DD) E: Fassbinders „Welt am Draht“ – Blick voraus ins Heute, Booklet Rainer Werner Fassbinders geniale Zukunftsvision mit restauriertem Bild und Ton.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

15:53 Uhr

Seite 53

Mutter Küsters’ Fahrt zum Himmel

Niklashauser Fart Drama (D 1970) / 86 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Michael König, Hanna Schygulla S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie

Drama (D 1975) / 113 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Brigitte Mira, Ingrid Caven S: Deutsch (Mono DD) E: Alternatives Ende, Biografie Emma Küsters Mann tötet seinen Arbeitgeber und sich selbst. Hilfe versprechen verschiedene Kreise.

Einem Hirten offenbart sich die Mutter Gottes. Seine Tötung löst eine Massenbewegung aus.

Rio das Mortes

Satansbraten

Komödie (D 1971) / 84 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Günther Kaufmann S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Filmografie

Satire (D 1977) / 106 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Helen Vita, Kurt Raab S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Kurzfilm „Der Stadtstreicher“

Eine der wenigen Komödien Fassbinders um zwei Freunde, die in Peru einen Schatz bergen wollen.

Schräge Satire, die anhand eines heruntergekommenen Künstlers den Kulturbetrieb karikiert.

Sehnsucht der Veronika Voss, Die

Theater in Trance Dokumentation (D 1981) / 91 Min. R: Rainer Werner Fassbinder S: Deutsch (Mono DD) E: Fotogalerie

Drama (D 1982) / 100 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Rosel Zech, Hilmar Thate S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Interviews

Fassbinders Dokumentarfilm über das berühmte Festival „Theater der Welt“ in Köln 1981.

Die frühere UfA-Diva Veronika flüchtet sich in Drogen, um Frustration und Einsamkeit zu verdrängen.

Warnung vor einer heiligen Nutte

Warum läuft Herr R. Amok? Drama (D 1970) / 84 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Kurt Raab, Lilith Ungerer S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Dokumentation

Drama (D 1971) / 99 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Lou Castel, Eddie Constantine S: Deutsch (Stereo DD) E: Biografie, Fotogalerie Ein Filmteam wartet auf die Ankunft des Regisseurs. Langeweile, Kämpfe und Intrigen entwickeln sich.

Herr R. erträgt die Banalität des Alltäglichen nicht und zieht seine Konsequenzen daraus.

Whity Western (D 1970) / 92 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Günther Kaufmann, Hanna Schygulla S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Dokumentation In der ersten Zusammenarbeit mit Kameramann Michael Ballhaus interpretiert Fassbinder das Westerngenre neu.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

052 / 053


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

23.09.2010

D E U T S C H E R

11:01 Uhr

F I L M

/

Seite 54

W e r n e r

H e r z o g


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

22.09.2010

12:20 Uhr

Seite 55

Ein Leben für den Film Werner Herzog ist einer der bedeutendsten deutschen Autorenfilmer und einer der leidenschaftlichsten. Für seine Filmprojekte schreckte er selbst vor extremsten Bedingungen nicht zurück und führte sich und sein Team nicht selten an den Rand der Belastbarkeit. Durch seinen Arbeitsstil wurde Herzog von der Kritik als Vertreter des Neuen Deutschen Films gesehen. Er lehnte die Neuen Deutschen Filme jedoch als „zu provinziell“ und „ideologisch“ ab und versuchte ein internationales Publikum zu erreichen. Der Filmautodidakt Werner Herzog gilt vielen Kritikern als Grenzgänger des internationalen Kinos. Einerseits hat er wie kaum ein anderer versucht, seine fiktionalen Stoffe um jeden Preis in authentischer Atmosphäre zu inszenieren. Andererseits hat er dem Dokumentarfilm in seinem künstlerischen Schaffen mindestens ebensoviel Raum gegeben wie der Fiktion. In den letzten zwanzig Jahren hat sich Werner Herzog bevorzugt diesem Format zugewandt. Werner Herzog wurde 1942 unter dem Namen Werner H. Stipetic in München geboren. Ohne Zugang zu Kommunikations- und Unterhaltungsmedien wuchs er in Oberbayern auf. Nach einem abgebrochenen Studium ging er in die USA. Seinen ersten Kurzfilm „Herakles“ drehte Herzog im Alter von 19 Jahren. Für sein Drehbuch „Feuerzeichen“, das später unter dem Titel „Lebenszeichen“ verfilmt wurde, erhielt er 1964

Aguirre, der Zorn Gottes Abenteuer (D 1972) / 91 Min. R: Werner Herzog D: Klaus Kinski, Helena Rojo S: Deutsch, Englisch (Mono DD) E: Audiokommentar, Biografien Eine Gruppe spanischer Eroberer sucht im Amazonasgebiet nach dem sagenhaften Goldland El Dorado.

den Carl-Mayer-Preis. Mit dem Preisgeld realisierte er seinen Film „Spiel im Sand“. Durch weitere Regie- und Autorenprämien gelang es ihm in den folgenden Jahren, Filme wie „Auch Zwerge haben klein angefangen“ (1970), „Land des Schweigens und der Dunkelheit“ (1971) und „Aguirre, der Zorn Gottes“ (1972) zu produzieren. „Aguirre, der Zorn Gottes“, gedreht im peruanischen Dschungel, war die erste Zusammenarbeit mit Klaus Kinski, eine Verbindung, die künstlerisch zwar sehr erfolgreich war, menschlich jedoch alle Grenzen sprengte. Herzog wurde später mit Bewunderung aber auch Unverständnis nachgesagt, dass er der einzige Regisseur gewesen sei, der Kinskis Talent zu kanalisieren wusste. Unter großen Anstrengungen realisierten die beiden Filme wie „Nosferatu – Phantom der Nacht“ (1979) oder „Fitzcarraldo“ (1982). Viele Dokumentarfilme Herzogs sind dagegen unbekannt geblieben, mit zwei Ausnahmen: „Gasherbrum – Der leuchtende Berg“ (1985), ein Porträt über den Bergsteiger Reinhold Messner, und „Mein liebster Feind“ (1991), die persönliche Nachzeichnung der Beziehung zu Klaus Kinski. Herzogs aktuellste Arbeit „My Son, My Son, What Have Ye Done“ (2009), produziert von David Lynch und in Venedig uraufgeführt, beruht auf einer wahren Begebenheit. Der Film spielt in einem Vorort von San Diego. Dort hat sich ein psychisch labiler Mann im Hause seiner Mutter, die ermordet im Nachbarhaus liegt, verschanzt. Der Psychothriller ist mit Willem Dafoe, Chloë Sevigny, Udo Kier, Michael Shannon und „Twin Peaks“-Star Grace Zabriskie hochkarätig besetzt.

Auch Zwerge haben klein angefangen Drama (D 1969) / 92 Min. R: Werner Herzog D: Helmut Döring, Gerd Nickel S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Dokumentation Irritierende Drama-Groteske über eine gewalttätige Rebellion von Zwergen.

Cobra Verde

Fata Morgana

Abenteuer (D 1987) / 106 Min. R: Werner Herzog D: Klaus Kinski, José Lewgoy S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Stereo DD) E: Biografien (Werner Herzog, Klaus Kinski)

Drama (D 1971) / 74 Min. R: Werner Herzog D: W. von Ungern-Sternberg, J. W. Gledhill S: Deutsch, Englisch (Mono DD) E: Audiokommentar, Biografie Werner Herzog

Klaus Kinski ist Cobra Verde, ein Sklavenhändler mit Allmachtsfantasien.

Die Filmcollage ist poetisch, faszinierend und mit großartiger Musik unterlegt.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

054 / 055


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

15.09.2010

D E U T S C H E R

15:15 Uhr

F I L M

/

Seite 56

W e r n e r

H e r z o g

Fitzcarraldo

Herz aus Glas

Abenteuer (D 1981) / 151 Min. R: Werner Herzog D: Klaus Kinski, Claudia Cardinale S: Deutsch, Englisch (Mono DD), Deutsch (5.1 DD) E: Audiokommentar, Biografien, Drehberichte

Drama (D 1976) / 90 Min. R: Werner Herzog D: Josef Bierbichler, Stefan Güttler S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Dokumentation

Fitzcarraldo ist besessen davon, mitten im Amazonas-Dschungel ein Opernhaus zu errichten.

Im Bayern des 19. Jahrhunderts werden die schrecklichen Visionen des Hirten Mühlhias wahr.

Kaspar Hauser – Jeder für sich und Gott gegen alle

Lebenszeichen

Drama (D 1974) / 105 Min. R: Werner Herzog D: Bruno S., Herbert Achternbusch S: Deutsch (Mono DD) E: Porträt Werner Herzog Das authentische Schicksal des berühmten Wolfsjungen, dessen Identität ungeklärt blieb.

Drama (D 1968) / 87 Min. R: Werner Herzog D: Peter Brogle, Wolfgang Reichmann S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Kurzfilme Soldat Stroszek zerbricht Ende des Zweiten Weltkriegs an der Sinnlosigkeit seiner Aufgabe.

My Son, My Son, What Have Ye Done

My Son, My Son, What Have Ye Done / Blu-ray

Thriller (USA / D 2009) / 87 Min. R: Werner Herzog D: Michael Shannon, Chloë Sevigny S: Deutsch, Englisch (Stereo DD, 5.1 DD) U: Deutsch

Thriller (USA / D 2009) / 91 Min. R: Werner Herzog D: Michael Shannon, Chloë Sevigny S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD Master Audio) U: Deutsch

Nachdem er seine Mutter getötet hat, verschanzt sich Brad im Haus und hält die Polizei im Atem.

Die erste Zusammenarbeit von Herzog und Lynch, inspiriert durch eine wahre Begebenheit.

Rad der Zeit

Stroszek

Dokumentation (D 2003) / 80 Min. R: Werner Herzog D: Tenzin Gyatso (Dalai Lama) S: Deutsch (Stereo DD) E: Biografie, Interview

Drama (D 1977) / 103 Min. R: Werner Herzog D: Bruno S., Eva Mattes S: Deutsch (Mono DD) E: Dokumentation „How Much Wood Would a Woodchuck Chuck“

Einblicke in das wichtigste buddhistische Ritual, die Kalachakra-Initation durch den Dalai Lama.

Werner Herzog – Frühe Jahre

Kleinganove Stroszek wandert auf der Suche nach dem Glück mit zwei Gefährten in die USA aus.

white Diamond, The

Diverse (D 1967-1976) / 640 Min. R: Werner Herzog D: Eva Mattes, Brigitte Mira S: Deutsch (Mono DD) E: Audiokommentare, Dokumentationen, Kurzfilme

Dokumentation (D / JP / GB 2004) / 88 Min. R: Werner Herzog D: Graham Dorrington, Werner Herzog S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Making of, Fotogalerie

Die Edition beleuchtet die Anfangsjahre der Karriere des deutschen Autorenfilmers.

Luftschiffkonstrukteur Graham Dorrington wagt eine lebensgefährliche Expedition in den Dschungel.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

17.09.2010

10:56 Uhr

Seite 57

Wo die grünen Ameisen träumen

Woyzeck Drama (D 1978) / 77 Min. R: Werner Herzog D: Klaus Kinski, Eva Mattes S: Deutsch (Mono DD) E: Audiokommentar

Drama (D 1984) / 96 Min. R: Werner Herzog D: Bruce Spence, Ray Barrett S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Biografie, Dokumentation Das von Aborigines als heilig verehrte Wüstenland wird von Bulldozern zerstört.

Authentischer Fall des Offiziersburschen Woyzeck, der im 19. Jahrhundert eine Verzweiflungstat begeht.

Klaus Kinski & Werner Herzog Exklusiv Edition Diverse (D 1972-1999) / 625 Min. R: Werner Herzog / D: Klaus Kinski, Isabelle Adjani S: Deutsch, Englisch (diverse Tonformate) / E: Biografien, Filmografie Den Autorenfilmer und den exzentrischen Darsteller verband für fünf Meisterwerke eine Hassliebe.

Werner Herzog / Arthaus Close-Up Diverse (D 1972-1981) / 406 Min. R: Werner Herzog S: Deutsch (Dolby Surround, 5.1 DD) E: Audiokommentare, Dokumentation Drei Meilensteine des Autorenfilmers in einer Sammeledition.

Fitzcarraldo / Arthaus Premium Abenteuer (D 1981) / 151 Min. R: Werner Herzog / D: Klaus Kinski, Claudia Cardinale S: Deutsch, Englisch (Mono DD), Deutsch (5.1 DD) / E: Dokumentation, Original-Kinoposter Das Meisterwerk wird ergänzt durch die Dokumentation „Die Last der Träume“ über die Dreharbeiten.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

056 / 057


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

23.09.2010

D E U T S C H E R

11:03 Uhr

F I L M

/

Seite 58

E d g a r

R e i t z


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

17.09.2010

10:59 Uhr

Seite 59

Ein deutscher Epiker Der Name Edgar Reitz ist untrennbar mit der weltberühmten deutschen Chronik „Heimat“ verbunden. Mit der dreiteiligen Mammut-Serie über eine Familie aus dem Hunsrück schuf der Filmemacher vor dem Hintergrund politischer Geschehnisse und gesellschaftlicher Entwicklungen ein beispielloses Denkmal, das weit über Deutschlands Grenzen hinaus Anerkennung fand. Edgar Reitz wird als Sohn eines Uhrmachers und Enkel eines Schmieds 1932 in Morsbach im Hunsrück geboren. Während seiner Schulzeit in Simmern, wo Reitz das Abitur ablegt, entstehen erste Gedichte. Vor allem widmet er sich in dieser Zeit aber dem Schultheater, für das er spielt und auch selbst inszeniert. Nach dem Abitur geht Reitz Anfang der 1950er-Jahre nach München und studiert dort Theaterwissenschaft, Germanistik, Kunstgeschichte und Publizistik, schreibt nebenher Gedichte und Erzählungen und gibt die Literaturzeitschrift „Spuren“ heraus. Ab Mitte der 1950er-Jahre assistiert Reitz neben seinem Studium immer öfter bei verschiedenen Filmproduktionen. Bald realisiert er selbst als Autor und Regisseur Kultur-, Industrie- und Werbefilme. Durch seine intensive Beschäftigung mit der Avantgarde in Musik, Literatur, Bildender Kunst und Film sowie durch seine Kontakte und Freundschaften unternimmt er schließlich eigene Versuche mit dem Medium und widmet sich unabhängigen Kurzfilmprojekten. Ab 1958 verwirklicht er erste Kurz- und Experimentalfilme. Als Mitglied der „Oberhausener Gruppe“ beteiligt sich Reitz am Oberhausener Manifest, das „Papas Kino“ für tot erklärt, und begründet 1962 den „Jungen Deutschen Film“ mit. Mit dem Institut für Filmgestaltung in Ulm ruft er gemeinsam mit anderen Jungregisseuren die erste Filmschule der Bundesrepublik ins Leben und ist dort die folgenden acht Jahre als Dozent für Regie und Kameratechnik tätig. 1966 führt Reitz die Kamera bei Alexander Kluges „Abschied von gestern“. Gleichzeitig entsteht sein erster Spielfilm „Mahlzeiten“, der auf dem Internationalen Filmfestival in Venedig ausgezeichnet wird.

Den Hunsrück greift er erstmals 1973 thematisch für seinen Spielfilm „Reise nach Wien“ auf. Ab Mitte der 1970er-Jahre arbeitet Edgar Reitz vor allem auch an zahlreichen Veröffentlichungen über Filmtheorie und -ästhetik sowie Erzählungen, Essays, Lyrik und literarischen Fassungen seiner Filme. Als sich Ende der 1970er-Jahre mit „Der Schneider von Ulm“ für Reitz ein finanzieller Misserfolg einstellt, zieht er sich zurück und entwickelt die Idee für sein großes Lebensprojekt: „Heimat – Eine deutsche Chronik“. Nach langen Recherchen im Hunsrück und unzähligen Gesprächen mit Hunsrückern entsteht zunächst ein Vorläufer: der Dokumentarfilm „Geschichten aus den Hunsrückdörfern“. Nachdem die Finanzierung für das 11-teilige „Heimat“-Projekt nach schwierigen Verhandlungen gesichert ist, beginnen 1980 die Dreharbeiten. Erzählt wird die Geschichte einer Familie aus dem fiktiven Hunsrückdorf „Schabbach“ von 1900 bis 1982. „Heimat“ wird im In- und Ausland ein überragender Erfolg und von Kritikern wie Publikum gleichermaßen angenommen. Im Jahre 1985 wird Edgar Reitz der Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz verliehen. Angespornt durch den internationalen Erfolg macht sich Reitz an die Arbeit, die Geschichte weiter zu erzählen. Die fehlenden Jahre der Hermann-Biografie kann der Zuschauer im Jahre 1992 miterleben, als „Die Zweite Heimat“ auf Sendung geht. Auch dieser Zyklus wird bei Kritikern und Zuschauern international ein großer Erfolg – einzig in Deutschland bleiben die Einschaltquoten hinter den Erwartungen zurück. Im Jahr 1993 erhält Edgar Reitz das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und den Kulturellen Ehrenpreis der Stadt München. Ein Jahr darauf entsteht der Dokumentarfilm „Die Nacht der Regisseure“. Ab 1995 ist Reitz als Professor für Film an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe tätig und wird Begründer des Europäischen Instituts des Kinofilms (EIKK). Das Bundesland Rheinland-Pfalz verleiht ihm 2000 den Staatskunstpreis für sein „Heimat“-Projekt. Zu seinem 70. Geburtstag erhält er die Ehrenbürgerschaft der Stadt Simmern und beginnt gleichzeitig den dritten Teil seiner „Heimat“-Trilogie, den er 2004 fertig stellt.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

058 / 059


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

15:57 Uhr

F I L M

/

Seite 60

E d g a r

R e i t z

Drehort Heimat – Chronik einer deutschen Jahrhundert-Saga

Heimat 1 – Eine deutsche Chronik

Diverse (D 1980-2006) / 260 Min. R: Edgar Reitz D: Gudrun Landgrebe, Henry Arnold S: Deutsch U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Anmerkung des Regisseurs, Dokumentation

Drama (D 1979) / 924 Min. R: Edgar Reitz D: Marita Breuer, Michael Kausch S: Deutsch (Mono DD) E: Booklet

Die Bonus-DVD zur „Heimat“-Trilogie begeistert mit interessanten Extras und Hintergrundinfos.

Maria heiratet den Kriegsheimkehrer Paul Simon, doch der verschwindet eines Tages.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

15:57 Uhr

Seite 61

Heimat Trilogie, Die / Gesamtedition Diverse (D 1979-2006) / 3.345 Min. R: Edgar Reitz D: Diverse S: Deutsch (diverse Tonformate) E: Edgar Reitz zur DVD-Edition Dokumentationen „Ein Denkmal für den Hunsrück“, „Bis zum Augenblick der Wahrheit“ und „Einer für Schabbach“, 6 Konzerte von Hermann und Clarissa, Videos und Erinnerungen, Fotogalerie, Werkfotos u.v.m. 56 Stunden „Heimat“ in einer Gesamtedition mit 48-seitigem Booklet und 3 Stunden Bonusmaterial.

Edgar Reitz – Das Frühwerk Diverse (D 1959-1979) / 739 Min. R: Edgar Reitz / D: Hannelore Elsner, Mario Adorf S: Deutsch (div. Tonformate) / U: Dt. für Hörgeschädigte (Spielfilme) E: Booklet, Gespräch mit E. Reitz Das Frühwerk des Filmemachers in einer umfangreichen Edition im edlen 7er Schuber.

Heimat 2 – Chronik einer Jugend

Heimat 3 – Chronik einer Zeitenwende

Drama (D 1992) / 1.512 Min. R: Edgar Reitz D: Henry Arnold, Salome Kammer S: Deutsch (Stereo DD) E: Booklet

Drama (D 2002) / 649 Min. R: Edgar Reitz D: Henry Arnold, Salome Kammer S: Deutsch (5.1 DD) E: Booklet

Hermann Simon erlebt in München hautnah die Studentenrevolte der wilden Sechziger.

Hermann trifft am Abend des Mauerfalls seine Jugendliebe wieder. Eine neue Zeit beginnt.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

060 / 061


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

15:58 Uhr

F I L M

/

Seite 62

V o l k e r

S c h l รถ n d o r f f


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

15:59 Uhr

Seite 63

Blechtrommel, Die / Arthaus Premium Literaturverfilmung (D / F 1978) / 136 Min. R: Volker Schlöndorff D: David Bennent, Mario Adorf S: Deutsch (5.1 DD) / U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Audiokommentar, Bonusfilm u.v.m. Die Edition enthält viele Extras, ein 128-seitiges Buch zum Film sowie die Dokumentation „Der Unbequeme – Günter Grass“.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

062 / 063


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

15:59 Uhr

F I L M

/

Seite 64

V o l k e r

S c h l ö n d o r f f

Licht, Schatten und Bewegung Als junger Mann war er Assistent bei Jean-Pierre Melville und Louis Malle. Als Regisseur war er mit Günter Grass, Max Frisch, Heinrich Böll und Arthur Miller befreundet, deren Bücher er verfilmt hat; für seine „Blechtrommel“ erhielt er den ersten deutschen Nachkriegs-Oscar®. Mit Fassbinder, Kluge, Herzog und Wenders bildete er jene Gruppe der Regisseure des jungen deutschen Films, die „Papas Kino“ im Handstreich weggefegt hat. Seit vielen Jahrzehnten gehört Volker Schlöndorff zu den wenigen deutschen Filmemachern, die Weltgeltung haben. Volker Schlöndorff hat eine ausgeprägte Vorliebe für Verfilmungen deutscher und internationaler Literaturklassiker. „Meine wichtigsten Lebenserfahrungen sind Leseerfahrungen“, meinte er einmal. Als Mittler zwischen dem Autoren- und dem Publikumsfilm widmet sich Schlöndorff am liebsten jenen Büchern, die als unverfilmbar gelten und macht sie einem breiten Zuschauerkreis zugänglich. Gleich einem Drehbuch gebraucht er die literarische Vorlage als dramaturgisches Gerüst. Textnah und handwerklich perfekt bleibt die stilistische Gestaltung dem Erzählvorgang stets unterworfen. Daneben stehen gesellschaftskritische Arbeiten, die sich mit der bundesrepublikanischen Vergangenheit auseinandersetzen. 1939 als Sohn eines Arztes in Wiesbaden geboren, besuchte Schlöndorff zunächst in seiner Heimatstadt das Gymnasium und anschließend ein

Blechtrommel, Die Literaturverfilmung (D / F 1978) / 136 Min. R: Volker Schlöndorff D: David Bennent, Mario Adorf S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Audiokommentar, Dokumentation

Jesuiteninternat in der Bretagne. Nach dem Baccalauréat in Paris und dem Abitur in Frankfurt/Main studierte er in Paris Politische Wissenschaften und Volkswirtschaft. In Frankreich entdeckte Schlöndorff seine Leidenschaft für das Kino. In den 1960-Jahren pflegte er enge Kontakte zu den Regisseuren der Nouvelle Vague und arbeitete unter anderem als Regieassistent von Louis Malle, Jean-Pierre Melville und Alain Resnais. Sein Regiedebüt „Der junge Törless“ nach dem Roman von Robert Musil wurde 1966 von der Kritik als einer der ersten internationalen Erfolge des Neuen Deutschen Films gefeiert und dreimal mit dem Filmband in Gold, dem Max-Ophüls-Preis und in Cannes mit dem Fipresci-Preis der internationalen Filmkritik ausgezeichnet. 1969 gründete Schlöndorff mit Regiekollege Peter Fleischmann die Produktionsfirma Hallelujah-Film GmbH. 1973 folgte die Bioskop-Film GmbH, die er gemeinsam mit dem Regisseur und Drehbuchautor Reinhard Hauff und dem Produzenten Eberhard Junkersdorf unterhält. Der Durchbruch gelang ihm 1975 mit der Adaption von Heinrich Bölls Erzählung „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“, die er gemeinsam mit seiner damaligen Ehefrau, der Regisseurin Margarethe von Trotta, realisierte. Die kritische Studie über die Pressefreiheit und die Willkür der Medien mit der überzeugenden Angela Winkler wurde von Regielegende Billy Wilder als bester deutscher Film seit Fritz Langs „M“ gelobt. Vom Springer-Konzern und der CDU wurde Schlöndorff für den Publikumserfolg heftig kritisiert. Nach seinem Beitrag „Die verschobene

Blechtrommel, Die / Director’s Cut Literaturverfilmung (D / F 1979) / 156 Min. R: Volker Schlöndorff D: David Bennent, Mario Adorf S: Deutsch (Stereo DD, 5.1 DD) E: Einführung des Regisseurs, Booklet u.v.m.

Die grandiose Inszenierung von Grass' weltbekanntem Roman über ein Kind, das nicht mehr wachsen will.

Die Urfassung des Oscar®-prämierten Meisterwerks mit 20 Minuten neuen Szenen.

Blechtrommel, Die / Director’s Cut / Blu-ray

Ein Aufstand alter Männer

Literaturverfilmung (D / F 1979) / 163 Min. R: Volker Schlöndorff D: David Bennent, Mario Adorf S: Deutsch (5.1 DTS-HD MA) E: Einführung des Regisseurs, Booklet u.v.m.

Thriller (D / USA 1987) / 87 Min. R: Volker Schlöndorff D: Louis Gossett Jr., Richard Widmark S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Interview mit Volker Schlöndorff

Erstmals auf Blu-ray – Schlöndorffs Meisterwerk im 20 Minuten längeren Director’s Cut.

Hochkarätig besetzte und spannend inszenierte Verfilmung des Romans von Ernest J. Gaines.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

15:59 Uhr

Seite 65

Antigone“ für die Gemeinschaftsproduktion „Deutschland im Herbst“ (1978) galt der sozialkritische Filmemacher endgültig als Sympathisant der linksliberalen Szene. International bekannt wurde er durch die Günter-Grass-Verfilmung „Die Blechtrommel“ (1979). Lange Zeit galt es als unmöglich, diesen Jahrhundertroman zu verfilmen. Erst 20 Jahre nach dessen Erscheinen wagte sich Volker Schlöndorff an das Mammutprojekt. Die mit rund sieben Millionen Mark bis dato teuerste und aufwändigste deutsche Filmproduktion wurde in der Normandie, Zagreb, Danzig und Berlin gedreht und avancierte zu einem überwältigenden Publikumserfolg, der in Cannes mit der Goldene Palme als Bester Film ausgezeichnet wurde und einen Oscar® als Bester fremdsprachiger Film erhielt. Die Adaption von Arthur Millers Bühnenstück „Tod eines Handlungsreisenden“ (1985), mit Dustin Hoffman und John Malkovich, war der Auftakt zu einem fünfjährigen Aufenthalt in den USA. Schlöndorffs Produktion für das amerikanische Fernsehen war ein großer Erfolg und gewann mehrere internationale Preise. 1987 drehte Schlöndorff dort mit „Ein Aufstand alter Männer“ eine weitere Literaturadaption, die sich mit dem Thema der Rassendiskriminierung auseinandersetzte. 1989 folgte „Die Geschichte der Dienerin“ nach dem Weltbestseller von Margaret Atwood und einem Drehbuch von Harold Pinter. Nach dem Fall der Mauer kehrte Schlöndorff nach Deutschland zurück und adaptierte 1991 Max Frischs Roman „Homo Faber“, den viele Film-

kritiker retrospektiv als die persönlichste von Schlöndorffs Arbeiten bezeichnen. Als Geschäftsführer engagierte sich Volker Schlöndorff für die Rettung und Modernisierung der ehemaligen UfA- und DEFAStudios in Babelsberg und realisierte dort unter dem Titel „Der Unhold“ (1996) die filmische Umsetzung von Michel Tourniers Roman „Der Erlkönig“. 1998 folgte mit „Palmetto – Dumme sterben nicht aus“ ein moderner Film noir. Im RAF-Drama „Die Stille nach dem Schuss“ (2000) knüpfte Schlöndorff an seine politischen Filme der 1970er-Jahre an. Bei der Berlinale 2000 uraufgeführt, gewann das packende Porträt aus der Feder von Wolfgang Kohlhaase den Europäischen Filmpreis sowie je einen Silbernen Bären für die Darstellerinnen Bibiana Beglau und Nadja Uhl. 2004 erhielt er für das Holocaust-Drama „Der Neunte Tag“ den renommierten Bernhard-Wicki-Filmpreis. Zuletzt brachte Schlöndorff mit der deutsch-polnischen Koproduktion „Strajk – Die Heldin von Danzig“ (2006) eine Geschichte rund um die Gründung der polnischen Gewerkschaft Solidarnosc auf die Leinwand sowie das melancholische Roadmovie „Ulzhan – Das vergessene Licht“ (2007). Im Jahr 2010 kehrte Volker Schlöndorff nach 31 Jahren an die Stätte einer seiner größten Auszeichnungen als Regisseur zurück. In Cannes präsentierte er den Director’s Cut von „Die Blechtrommel“, der mit den Worten des Regisseurs „den eigentlichen, der vollständigen Film repräsentiert. Er enthält 20 Minuten neue Szenen, die ursprünglich gedreht, aber nie geschnitten wurden.

Eine Liebe von Swann

Fälschung, Die

Romance (D / F 1983) / 106 Min. R: Volker Schlöndorff D: Jeremy Irons, Ornella Muti S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografien

Drama (D / F 1981) / 104 Min. R: Volker Schlöndorff D: Bruno Ganz, Hanna Schygulla S: Deutsch (Mono DD), Originalfassung (Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Interviews mit V. Schlöndorff und E. Junkersdorf

Aufwändige Verfilmung des Kapitels aus Marcel Prousts Roman „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“.

Hochkarätig besetzte Adaption des Romans von Nicolas Born über einen Journalisten mitten im Krieg.

Fangschuss, Der

Geschichte der Dienerin, Die

Literaturverfilmung (D / F 1976) / 93 Min. R: Volker Schlöndorff D: Margarethe von Trotta, Matthias Habich S: Deutsch (Mono DD) E: Biografien, Der Fangschuss - Ein Rückblick

Literaturverfilmung (D / USA 1989) / 104 Min. R: Volker Schlöndorff D: Natasha Richardson, Faye Dunaway S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Biografie, Interview mit Volker Schlöndorff

Der mehrfach preisgekrönte Film von Volker Schlöndorff nach dem Roman von Marguerite Yourcenar.

Packendes Science-Fiction-Drama nach dem Weltbestseller von Margaret Atwood.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

064 / 065


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

15:59 Uhr

F I L M

/

Seite 66

V o l k e r

S c h l ö n d o r f f

Homo Faber

junge Törless, Der

Literaturverfilmung (D / F / GR 1990) / 109 Min. R: Volker Schlöndorff D: Sam Shepard, Julie Delpy S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Alternative und geschnittene Szenen

Literaturverfilmung (D / F 1966) / 84 Min. R: Volker Schlöndorff D: Mathieu Carrière, Marian Seidowsky S: Deutsch (Mono DD) E: Filmmusik mit Einleitung von Volker Schlöndorff

Grandiose Verfilmung des weltbekannten Romans von Max Frisch.

Moral der Ruth Halbfass, Die Krimi, Komödie (D 1971) / 86 Min. R: Volker Schlöndorff D: Senta Berger, Helmut Griem S: Deutsch (Mono DD) E: Interview mit Volker Schlöndorff Perfekt inszenierte, satirische Kriminalkomödie über die Doppelmoral der „besseren Gesellschaft“.

Strajk – Die Heldin von Danzig Drama (D / PL 2006) / 104 Min. R: Volker Schlöndorff D: Katharina Thalbach, Andrzej Chyra S: Deutsch, Polnisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Making of Das bewegende Porträt einer couragierten Frau und vergessenen Heldin.

Volker Schlöndorffs Regiedebüt - die kongeniale Verfilmung des Romans von Robert Musil.

plötzliche Reichtum der armen Leute von Kombach, Der Drama (D 1971) / 91 Min. R: Volker Schlöndorff D: Reinhard Hauff, Georg Lehn S: Deutsch (Mono DD) E: Filmmusik, Interviews Das auf Tatsachen beruhende Heimatdrama zählt zu den besten Werken des Neuen Deutschen Films.

Strohfeuer Drama (D 1972) / 98 Min. R: Volker Schlöndorff D: Margarethe von Trotta, Friedhelm Ptok S: Deutsch (Mono DD) E: Filminfos und Dokumente, Interviews Hochprämiertes Drama, von Ingmar Bergmans Haus-Kameramann Sven Nykvist eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Tod eines Handlungsreisenden

verlorene Ehre der Katharina Blum, Die

Drama (D / USA 1985) / 130 Min. R: Volker Schlöndorff D: Dustin Hoffman, John Malkovich S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Fotogalerie

Literaturverfilmung (D 1975) / 102 Min. R: Volker Schlöndorff, Margarethe von Trotta D: Angela Winkler, Mario Adorf S: Deutsch (Mono DD) E: Biografien

Preisgekrönte Verfilmung von Arthur Millers weltberühmtem Bühnenstück.

verlorene Ehre der Katharina Blum, Die / StudioCanal Collection / Blu-ray Literaturverfilmung (D 1975) / 106 Min. R: Volker Schlöndorff, Margarethe von Trotta D: Angela Winkler, Mario Adorf S: Deutsch (Mono DTS-HD MA) U: Deutsch für Hörgeschädigte, Engl., Franz. E: Booklet, Episode aus Deutschland im Herbst Schlöndorffs und von Trottas Meisterwerk in HDQualität mit vielen Extras und Booklet.

Beeindruckende Verfilmung von Heinrich Bölls Buch mit Angela Winkler in der Hauptrolle.

Volker Schlöndorff / Arthaus Close-Up Diverse (D 1978-1990) / 395 Min. R: Volker Schlöndorff D: Dustin Hoffman, Mario Adorf S: Diverse U: Deutsch „Homo Faber“, „Die Blechtrommel“ und „Tod eines Handlungsreisenden“ in einer Edition.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

16:00 Uhr

Seite 67

Volker Schlöndorff Director’s Edition Diverse (D / F / USA 1975-1999) / 965 Min. R: Volker Schlöndorff D: Mario Adorf, Hanna Schygulla S: Diverse / U: Deutsch E: Alternative und geschnittene Szenen, Audiokommentare Zehn Filme aus Volker Schlöndorffs Schaffen ergänzt durch einen Auszug aus seiner Autobiografie.

Homo Faber / Arthaus Premium Literaturverfilmung (D / F / GR 1990) / 109 Min. R: Volker Schlöndorff D: Sam Shepard, Julie Delpy S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) / U: Deutsch E: Booklet, Alternative und geschnittene Szenen

Tod eines Handlungsreisenden / Arthaus Premium

Die Edition enthält den Director’s Cut sowie zahlreiche Interviews und exklusive Aufnahmen von den Dreharbeiten.

Drama (D / USA 1985) / 130 Min. R: Volker Schlöndorff / D: Dustin Hoffman, John Malkovich S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Biografie, Gespräch mit Volker Schlöndorff Die hochwertige Edition enthält den 82-minütigen Bonusfilm „Private Conversations: Über die Dreharbeiten zu ‚Tod eines Handlungsreisenden‘“.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

066 / 067


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

23.09.2010

D E U T S C H E R

13:02 Uhr

F I L M

/

Seite 68

W i m

W e n d e r s


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

17.09.2010

11:01 Uhr

Seite 69

Himmel 端ber Berlin, Der / Special Edition Drama (D / F 1987) / 122 Min. R: Wim Wenders D: Bruno Ganz, Otto Sander S: Deutsch (5.1 DD) E: Audiokommentar, Geschnittene Szenen, Interview Engel Damiel verliebt sich in eine Sterbliche und entscheidet sich f端r eine menschliche Existenz.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

068 / 069


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

15.09.2010

D E U T S C H E R

14:42 Uhr

F I L M

/

Seite 70

W i m

W e n d e r s

Der Pendler zwischen zwei Filmwelten Er hat mit Stars wie Dennis Hopper, Nastassja Kinski, Sam Neill oder John Malkovich zusammengearbeitet. Trotzdem sind Wim Wenders’ Filme weit entfernt vom typischen Hollywood-Mainstream. Im Gegenteil: Der Ausnahmeregisseur hinterfragt den Mythos Amerika und führt die amerikanischen und europäischen Filmtraditionen zu einem ganz eigenen Stil zusammen. Roadmovies, Dokumentationen, Filmessays und Literaturadaptionen zählen zum vielseitigen, genreübergreifenden Werk des Autorenfilmers. Als einer der wenigen deutschen Regisseure hat sich Wenders mit seinem poetischen Erzählstil auch international einen Namen gemacht. Bildgewaltige Landschaftsaufnahmen und berührende Geschichten über rastlose Menschen auf Sinnsuche sind zu seinem Markenzeichen geworden. 1945 in Düsseldorf geboren, begann Wim Wenders zunächst ein Studium der Medizin, Philosophie und Soziologie. Anschließend absolvierte er an der neu gegründeten Hochschule für Film und Fernsehen in München ein Studium. Bereits in seinem zweieinhalbstündigen Abschlussfilm „Summer in the City“ (1970) für die HFF wurde seine Liebe zur Musik deutlich, die sich auch in späteren Filmen zeigte. Das Gründungsmitglied des Filmverlags der Autoren gab 1972 mit

„Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ nach dem gleichnamigen Roman von Peter Handke sein Spielfilmdebüt. Mit Nathaniel Hawthornes „Der scharlachrote Buchstabe“ (1973) folgte erneut eine Literaturverfilmung. Mit „Alice in den Städten“ legte Wim Wenders 1974 den Grundstein für seine internationale Karriere. Das mit dem Preis der deutschen Filmkritik ausgezeichnete Frühwerk markiert die Wende zu den zentralen Themenkomplexen in seinem filmischen Schaffen und kann als Ausdruck seiner liebevoll-ambivalenten Beziehung zu den USA gelten. „Falsche Bewegung“ (1975), mit Hanna Schygulla und Rüdiger Vogler in den Hauptrollen, wurde mit dem Filmband in Gold prämiert. Das Roadmovie „Im Lauf der Zeit“ vollendete die ReiseTrilogie und wurde 1976 bei den Filmfestspielen in Cannes mit dem Fipresci-Preis ausgezeichnet. 1975 gründete Wenders seine eigene Produktionsfirma „Road Movies“ und ging 1977 auf Einladung von Francis Ford Coppola in die USA, um einen Film über den Krimiautor Dashiell Hammett für dessen Produktionsfirma Zoetrope zu drehen. Wegen Unstimmigkeiten verzögerte sich die Fertigstellung des Films und Wenders verfolgte zunächst andere Projekte. „Der amerikanische Freund“, nach einem Kriminalroman von Patricia Highsmith und mit Dennis Hopper und Bruno Ganz hochkarätig besetzt, machte Wenders 1977 auch in den USA bekannt. Mit „Nick’s Film: Lightning Over Water“ setzte er 1980 seinem an Krebs erkrankten Regiekollegen Nicholas Ray ein filmisches Denkmal. Erst 1982 kam sein Coppola-Projekt „Hammett“ in einer gekürzten Fassung ins Kino, worauf Wenders desillusioniert nach Europa zurück-

Alice in den Städten

amerikanische Freund, Der

Drama (D 1974) / 107 Min. R: Wim Wenders D: Rüdiger Vogler, Yella Rottländer S: Deutsch (Mono DD) E: Audiokommentare, Biografien

Literaturverfilmung (D / F 1976) / 121 Min. R: Wim Wenders D: Dennis Hopper, Bruno Ganz S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentare, Biografien

In dem Roadmovie nähern sich ein resignierter Journalist und die neunjährige Alice an.

Patricia Highsmith’ berühmte Romanfigur Tom Ripley wird erneut zum Leben erweckt.

Aufzeichnungen zu Kleidern und Städten

Bis ans Ende der Welt / Director’s Cut

Dokumentation (D / F 1989) / 78 Min. R: Wim Wenders D: Wim Wenders, Yohji Yamamoto S: Mehrsprachige Originalfassung (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Biografie

Drama (D / F / AUS 1991) / 278 Min. R: Wim Wenders D: William Hurt, Max von Sydow S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Biografie, Geschnittene Szenen

Faszinierende Dokumentation über den japanischen Modeschöpfer Yohji Yamamoto.

Endzeit-Roadmovie mit genialem Soundtrack und Staraufgebot – im Director’s Cut.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

16:02 Uhr

Seite 71

kehrt. In „Der Stand der Dinge“ (1982), in Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet, reflektierte er kritisch die Schaffensbedingungen des Filmbusiness. 1984 inszenierte Wenders nach einer Vorlage des Schauspielers Sam Shepard die Independent-Produktion „Paris, Texas“, die zu seinen größten kommerziellen Erfolgen zählt. Wie seine Hauptfigur offenbart sich der Film dem Zuschauer langsam, aber schließlich mit ganzer Kraft. In einem ruhigen Bilderfluss entfaltet Wenders ein tiefgründiges, poetisch-melancholisches Roadmovie, das einem ganz eigenen Erzähltempo gehorcht. Kameramann Robby Müllers faszinierende Bildsprache von großer Intensität und zeitloser Schönheit wird dabei unterstützt durch die atmosphärischen Gitarrenklänge Ry Cooders, die eine ganz eigene Magie entfalten. Von der Kritik begeistert aufgenommen wurde „Paris, Texas“ in Cannes mit der Goldenen Palme, dem Preis der Ökumenischen Jury und dem Fipresci-Preis ausgezeichnet und zahlreichen weiteren Preisen belohnt. 1987 gelang Wim Wenders mit „Der Himmel über Berlin“ (1987) ein weiteres poetisches Meisterwerk, das ihn weit über die Grenzen Deutschlands bekannt machte. Die exzellenten Darsteller um Otto Sander, Bruno Ganz und Solveig Dommartin sowie die ausgezeichnete Kameraführung machten den Film zu einem der erfolgreichsten in seiner Karriere. Wenders erhielt den Preis für die Beste Regie in Cannes, den Europäischen Filmpreis und den Bayerischen Filmpreis für die Beste Regie. Auch die Fortsetzung „In weiter Ferne, so nah!“ wurde mit dem Deutschen Film-

preis in Gold, dem Bayerischen Filmpreis und in Cannes mit dem Großen Preis der Jury reich prämiert. Gemeinsam mit der seit einem Schlaganfall an Lähmungen und Sprachstörungen leidenden italienischen Regie-Ikone Michelangelo Antonioni inszenierte Wenders 1995 „Jenseits der Wolken“. Künstlerdokumentationen, wie „Aufzeichnungen zu Kleidern und Städten“ (1989) über den japanischen Modemacher Yohji Yamamoto und das Oscar®-nominierte Musikerporträt „Buena Vista Social Club“ (1999), zählen ebenfalls zum Schaffen Wenders’. In den letzten Jahren inszenierte er so unterschiedliche Werke wie das Bluesporträt „The Soul of a Man“ (2003), das Post-9/11-Drama „Land of Plenty“ (2004) und sein neuestes Roadmovie „Don’t Come Knocking“ (2005), an dem erneut Sam Shepard als Drehbuchautor und Hauptdarsteller mitwirkte. „Palermo Shooting“, ein Thriller mit „Die Toten Hosen“-Frontmann Campino in der Hauptrolle, ist Wim Wenders’ jüngstes Filmprojekt. 2005 wurde er auf den Filmfestspielen von Locarno für sein Lebenswerk geehrt. 2006 erhielt er das Bundesverdienstkreuz sowie als erster Filmschaffender den renommierten Orden Pour la Mérite. Inzwischen kann der Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Fotograf auf eine erfolgreiche, vielfach prämierte Filmkarriere zurückblicken, innerhalb der er europäische und amerikanische Traditionen zusammenführte. Viele seiner Filme genießen inzwischen Kultstatus. „Paris, Texas“ ist nach wie vor der letzte deutsche Film, der in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurde.

Don’t Come Knocking

Falsche Bewegung

Drama (D 2005) / 118 Min. R: Wim Wenders D: Sam Shepard, Jessica Lange S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Hörfilmfassung

Drama (D 1974) / 99 Min. R: Wim Wenders D: Hanna Schygulla, Rüdiger Vogler S: Deutsch (5.1 DD) E: Biografie, Super 8 Projektionen

Tragikomisches Roadmovie um die Reise eines abgehalfterten Schauspielers in seine Vergangenheit.

Gebrüder Skladanowsky, Die & Arisha, der Bär und der steinerne Ring Dokumentation (D 1992-1996) / 103 Min. R: Wim Wenders / D: Udo Kier, Otto Kuhnle S: Deutsch E: Biografie, Deleted Scenes

Wilhelm Meister will Schriftsteller werden. Er begibt sich reisend auf die Suche nach Geschichten.

Himmel über Berlin, Der Drama (D / F 1987) / 122 Min. R: Wim Wenders D: Bruno Ganz, Otto Sander S: Deutsch (5.1 DD) E: Audiokommentar Engel Damiel verliebt sich in eine Sterbliche und entscheidet sich für eine menschliche Existenz.

Anekdoten zur Urzeit der Filmgeschichte. Im Bonusfilm verlässt der Berliner Bär genervt die Stadt.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

070 / 071


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

16:02 Uhr

F I L M

/

Seite 72

W i m

W e n d e r s

Im Lauf der Zeit

In weiter Ferne, so nah!

Drama (D 1976) / 168 Min. R: Wim Wenders D: Rüdiger Vogler, Hanns Zischler S: Deutsch (5.1 DD) E: Audiokommentar Wim Wenders

Drama (D 1993) / 140 Min. R: Wim Wenders D: Otto Sander, Bruno Ganz S: Deutsch (5.1 DD) E: Biografie Wim Wenders

Poetisches Roadmovie um zwei Männer auf einer Tour entlang der deutsch-deutschen Grenze.

Engel Cassiel hadert mit seiner passiven Bestimmung und möchte lieber ein Mensch sein.

In weiter Ferne, so nah! / Special Edition

Jenseits der Wolken

Drama (D 1993) / 140 Min. R: Wim Wenders D: Otto Sander, Bruno Ganz S: Deutsch (5.1 DD) E: Audiokommentar, Interviews, Booklet

Drama (D / I / F 1995) / 105 Min. R: Michelangelo Antonioni, Wim Wenders D: Sophie Marceau, John Malkovich S: Deutsch, OF (5.1 DD) U: Deutsch E: Biografie

Wenders’ Fortsetzung von „Der Himmel über Berlin“ mit zahlreichen Extras auf zwei DVDs.

Ein Regisseur reist zur Inspiration durch Italien und sammelt vier Geschichten.

Land of Plenty

Lisbon Story

Drama (USA / D 2004) / 119 Min. R: Wim Wenders D: John Diehl, Michelle Williams S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: B-Roll, Musikvideo

Drama (D 1995) / 99 Min. R: Wim Wenders D: Rüdiger Vogler, Patrick Bauchau S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch E: Biografie, Geschnittene Szenen

Die idealistische Lana trifft auf ihren Onkel, einen traumatisierten und paranoiden Vietnamveteranen.

Ein Toningenieur erkundet Lissabon – eine grandiose Hommage an die Stadt.

Nick’s Film: Lightning over Water

Paris, Texas

Dokumentation (D / S 1980) / 90 Min. R: Wim Wenders D: Nicholas Ray, Wim Wenders S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Videokonferenz Halbdokumentarisches Porträt des im Sterben liegenden Regisseurs Nicholas Ray.

Drama (D / F / GB 1984) / 139 Min. R: Wim Wenders D: Harry Dean Stanton, Nastassja Kinski S: Deutsch, Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Biografie von Wim Wenders Die brillante Auseinandersetzung mit dem Mythos Amerika wurde mit der Goldenen Palme prämiert.

scharlachrote Buchstabe, Der

Stand der Dinge, Der

Literaturverfilmung (D 1973) / 86 Min. R: Wim Wenders D: Senta Berger, Lou Castel S: Deutsch (5.1 DD) E: Audiokommentar, Kurzfilm

Drama (D 1981) / 117 Min. R: Wim Wenders D: Patrick Bauchau, Samuel Fuller S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Geschnittene Szenen u.v.m.

Verfilmung von Nathaniel Hawthornes Klassiker der Weltliteratur mit Senta Berger und Lou Castel.

Die feinfühlige Studie über das amerikanische Kunstkino wurde mit dem Goldenen Löwen prämiert.


AHK10_Kapitel3_Teil1.qxp

17.09.2010

11:03 Uhr

Seite 73

Tokyo-Ga & Chambre 666

Von einem der auszog – Wim Wenders’ frühe Jahre

Dokumentation (USA/F 1982-1985) / 132 Min. R: Wim Wenders D: Jean-Luc Godard, Steven Spielberg S: Deutsch, Englisch, OF (5.1 DD) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Interview

Dokumentation (D 2005-2008) / 96 Min. R: Marcel Wehn D: Wim Wenders, Rüdiger Vogler S: Deutsch (Stereo DD) E: Fotogalerie, Interviews, Ausstellungsrundgang Das spannende Porträt ist ein Muss für jeden Wenders-Fan!

Zwei Dokumentationen von Wenders auf den Spuren und im Gespräch mit seinen Kollegen.

Wim Wenders Director’s Edition Diverse (D / F / GB 1975-1993) / 914 Min. R: Wim Wenders / D: Bruno Ganz, Dennis Hopper S: Deutsch, Englisch (diverse Tonformate) / E: Audiokommentare, Booklet u.v.m. Für die edle Edition hat der Filmemacher sieben seiner schönsten Werke persönlich zusammengestellt.

Don’t Come Knocking / Special Edition Drama (D 2005) / 118 Min. R: Wim Wenders / D: Sam Shepard, Jessica Lange S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) / U: Deutsch E: Audiokommentar, Deleted Scenes, Hörfilmfassung, Wenders Roadmovie mit 95-min. Making of, Booklet und vielen Extras.

Paris, Texas / Arthaus Premium Drama (D / F / GB 1984) / 139 Min. R: Wim Wenders / D: Harry Dean Stanton, Nastassja Kinski S: Deutsch, Englisch (5.1 DD, Stereo DD) / U: Deutsch / E: Interview, Kinski in Cannes, Super 8 Footage Die brillante Auseinandersetzung mit dem Mythos Amerika als Premium Edition mit zahlreichen Extras.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

072 / 073


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

16:08 Uhr

F I L M

/

Seite 74

A

b i s

Z

alaska.de

Alraune

Drama (D 2000) / 86 Min. R: Esther Gronenborn D: Jana Pallaske, Frank Droese S: Deutsch (Dolby Surround) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Interviews, Trailer

Sci-Fi / Fantasy (D 1952) / 87 Min. R: Arthur Maria Rabenalt D: Hildegard Knef, Karlheinz Böhm S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Dokumentation über H. Knef, Interview

Ergreifendes Debüt über den tristen, gewalttätigen Alltag Jugendlicher am Rande Berlins.

Eine Dirne wird mit dem Samen eines Mörders künstlich befruchtet. Alraune wächst heran.

Auf Wiedersehen Amerika

Bach, Johann Sebastian – Johannes-Passion

Komödie (D / PL 1993) / 82 Min. R: Jan Schütte D: Aleksander Bardini, Ben Lang S: Deutsch (Stereo DD) E: Kurzfilm, Fotogalerien, Interview Einer der schönsten deutschen Filmen der neunziger Jahre.

Musikfilm (D 1990) / 120 Min. R: Hugo Niebeling D: Christoph Quest, Klaus Barner S: Deutsch (Stereo DD) E: Fotogalerie Die filmische Umsetzung von Bachs „Johannes-Passion“ nimmt den Leidensweg Jesu in den Fokus.

blaue Licht, Das

bleierne Zeit, Die

Drama (D 1932) / 79 Min. R: Leni Riefenstahl D: Leni Riefenstahl, Mathias Wieman S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Premierenfassung

Drama (D 1981) / 102 Min. R: Margarethe von Trotta D: Barbara Sukowa, Jutta Lampe S: Deutsch (Stereo DD) E: Biografie, Interviews, Presseheft als PDF, Trailer, Werkfotos

Der mystisch-märchenhafte Stummfilm ist das Regiedebüt von Leni Riefenstahl aus dem Jahr 1932.

Hochprämiertes Drama über die unterschiedlichen Lebenswege der beiden Ensslin-Schwestern.

Brücke, Die

Bumerang-Bumerang

Kriegsfilm (D 1959) / 98 Min. R: Bernhard Wicki D: Fritz Wepper, Volker Lechtenbrink S: Deutsch (Mono DD) E: Interview mit Bernhard Wicki

Thriller (D 1989) / 98 Min. R: Hans W. Geißendörfer D: Jürgen Vogel, Katja Studt S: Deutsch (Mono DD) E: Interview, Presseheft, Trailer

Preisgekrönter, erschütternder Film über die Sinnlosigkeit des Krieges.

Engagierter Politthriller zum Thema Atomkraft vom „Lindenstraße“-Erfinder.

Bye Bye Berlusconi

Céleste

Satire (D 2005) / 89 Min. R: Jan Henrik Stahlberg D: Maurizio Antonini, Lucia Chiarla S: Deutsch, Italienisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer Eine bitterböse Abrechnung mit der Politik Silvio Berlusconis von „Muxmäuschenstill“-Star Jan Hendrik Stahlberg.

Romance (D 1981) / 102 Min. R: Percy Adlon D: Eva Mattes, Jürgen Arndt S: Deutsch (Mono DD) E: Fotogalerie, Presseheft (PDF), Trailer Die Haushälterin Céleste begleitet den Schriftsteller Marcel Proust, während er sein größtes literarisches Werk verfasst.


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

17.09.2010

11:05 Uhr

Seite 75

Deutscher Herbst Diverse (D 1975-1985) / 639 Min. R: Volker Schlöndorff, Reinhard Hauff u.v.m. / D: Diverse / S: Diverse E: Biografien, Dokumente, Fotogalerien, Interviews, Trailer, Werkfotos Sechs preisgekrönte Filme über den Terror im Deutschland der 1970er-Jahre vereint in einer Edition.

Das Kino rebelliert Die DVD-Edition „Deutscher Herbst“ vereint sechs bewegende, mehrfach ausgezeichnete Filme über die Terrorjahre in Deutschland. Volker Schlöndorff und Margarethe von Trotta verfilmten Heinrich Bölls Erzählung um die von der Boulevardpresse gejagte Katharina Blum als packenden, äußerst kritischen Politthriller, der das Thema der Manipulation auflagenstarker Boulevard-Zeitungen und der Machtlosigkeit des Einzelnen aufgreift. In Rainer Werner Fassbinders „Die dritte Generation“ manipuliert ein internationaler Computerkonzern eine ahnungslose Gruppe von Möchtegern-Terroristen. Reinhard Hauff erzählt in „Messer im Kopf“ von der Suche eines Mannes nach seiner Vergangenheit. In seinem umstrittenen Justiz- und Politkrimi „Stammheim“ nach einem Drehbuch von Stefan Aust rekonstruiert er den 192

Tage währenden Prozess gegen die RAF-Terroristen Baader, Raspe, Meinhof und Ensslin, während Margarethe von Trotta sich in „Die bleierne Zeit“ mit dem Schicksal der Ensslin-Schwestern und den Wurzeln des Terrorismus beschäftigt. Abgerundet wird die Edition durch „Deutschland im Herbst“, in dem elf der einflussreichsten deutschen Regisseure die Ereignisse der Zeit auf ihre individuelle Weise kommentieren und damit ein einzigartiges Zeitdokument schufen. Die hochkarätigen Filme werden durch ein aufwändiges Booklet mit Texten von Willi Winkler, Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung und Autor des Buches „Die Geschichte der RAF“, begleitet. Darüber hinaus enthält die Box zahlreiche Extras, darunter Interviews mit den Regisseuren und umfangreiches Bild- und Textmaterial.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

074 / 075


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

16:08 Uhr

F I L M

/

Seite 76

A

b i s

Z

Des Teufels General Kriegsfilm (D 1954) / 115 Min. R: Helmut Käutner D: Curd Jürgens, Karl John S: Deutsch (Mono DD) E: Fotogalerie, Starinfos Deutschland, Dezember 1941: Der populäre Luftwaffengeneral Harras beginnt zu zweifeln.

Detektive / Special Edition Krimi (D 1968) / 87 Min. R: Rudolf Thome D: Marquard Bohm, Uschi Obermaier S: Deutsch (Mono DD) E: Fotogalerie, Interviews, Trailer Zwei Detektive arrangieren sich aus Geldgier mit den Widersachern ihrer Auftraggeber. Kultfilm!

Deutschland bleiche Mutter Drama, Kriegsfilm (D 1979) / 118 Min. R: Helma Sanders-Brahms D: Eva Mattes, Ernst Jacobi S: Deutsch (Mono DD) E: Fotogalerie, Interview mit Helma SandersBrahms Der kontroverseste Film der Berlinale 1980!

freie Wille, Der Drama (D 2006) / 164 Min. R: Matthias Glasner / D: Jürgen Vogel, Sabine Timoteo S: Deutsch (5.1 DD) / U: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch E: Audiokommentar, Auszeichnungen, Filmografien, Fotogalerien, Geschnittene Szenen, Interviews Drastisch-intensives Drama um den Neubeginn eines Vergewaltigers nach der Haftentlassung.


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

15.09.2010

15:16 Uhr

Seite 77

Deutschland im Herbst

Dorotheas Rache

Drama (D 1977) / 119 Min. R: Rainer Werner Fassbinder, Alexander Kluge u.a. D: Mario Adorf, Vadim Glowna S: Deutsch (Mono DD) E: Interviews, Presseheft, Zeittafel

Satire (D / F 1974) / 86 Min. R: Peter Fleischmann D: Anna Henkel, Gunther Thiedicke S: Deutsch (Stereo DD) E: Dokumentation, Filmplakate, Interview

Elf bedeutende Regisseure und ihre Sicht auf die RAF-Aktionen der 1970er-Jahre.

Provokanter, umstrittener Anti-Pornofilm, der die Sexfilmwelle der 1970er-Jahre kritisiert.

Eine Hand voll Gras

Es ist nicht leicht, ein Gott zu sein

Drama (D 2000) / 110 Min. R: Roland Suso Richter D: Oliver Korittke, Arman Inci S: Deutsch (5.1 DD) E: Behind the Scenes, Interviews, Making of Taxifahrer Hellkamp schließt den zehnjährigen Drogendealer Kendal in sein Herz.

Sci-Fi / Fantasy (D / F / RUS 1990) / 128 Min. R: Peter Fleischmann D: Christine Kaufmann, Aleksandr Filippenko S: Deutsch (Stereo DD) U: Englisch E: Fotogalerie, Making of, Presseheft Aufwändiger Fantasyfilm aus der Ex-UdSSR nach dem Bestseller der Brüder Strugatzki.

flambierte Frau, Die

Geliebte Clara

Erotik (D 1983) / 100 Min. R: Robert van Ackeren D: Gudrun Landgrebe, Mathieu Carrière S: Deutsch (Mono DD) E: Fotogalerien, Zusätzliche Szenen

Drama (D / F / H 2008) / 104 Min. R: Helma Sanders-Brahms D: Martina Gedeck, Pascal Greggory S: Deutsch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Making of, Fotogalerie, Interview

Eine bürgerliche Ehefrau beginnt aus Langeweile eine Karriere als Edelprostituierte.

Drama über das Leben und Werk der Pianistin und Komponistin Clara Schumann.

Gierig

Gripsholm

Drama (D 1998) / 78 Min. R: Oskar Roehler D: Gregor Törzs, Jasmin Tabatabai S: Deutsch (Stereo DD) E: Biografien, Interview, Presseheft

Drama (D / A / CH 2000) / 97 Min. R: Xavier Koller D: Heike Makatsch, Ulrich Noethen S: Deutsch (5.1 DD) E: Behind the Scenes, Interviews

Exzellent besetztes Psychodrama über eine Dreiecksgeschichte im Berlin der 1990er-Jahre.

In den 1930er-Jahren kehrt Schriftsteller Kurt Berlin den Rücken zu und reist nach Schweden.

Gudrun

Halbstarken, Die

Drama (D 1991) / 93 Min. R: Hans W. Geißendörfer D: Kerstin Gmelch, Barbara Thummet S: Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Biografie, Fotogalerie, Interview, Presseheft

Krimi (D 1956) / 90 Min. R: Georg Tressler D: Horst Buchholz, Karin Baal S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Fotogalerie, Starinfos, Pressematerial

Eine Zwölfjährige durchlebt während des Zweiten Weltkriegs das Ende ihrer Kindheit.

Klassiker des deutschen Nachkriegsfilms mit Horst Buchholz als Bandenführer Freddy.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

076 / 077


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

16:09 Uhr

F I L M

/

Seite 78

A

b i s

Z

Halbstarken, Die / Arthaus Premium Krimi (D 1956) / 90 Min. R: Georg Tressler D: Horst Buchholz, Karin Baal S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Fotogalerie, Starinfos

Hamburger Krankheit, Die Sci-Fi / Fantasy (D 1979) / 109 Min. R: Peter Fleischmann D: Helmut Griem, Tilo Prückner S: Deutsch (Mono DD) E: „Herbst der Gammler“, Interview, Presseheft Deutscher Fantasyfilm über eine Krankheit, welche die Republik in einen Schockzustand versetzt.

Die Edition enthält als besonderes Extra Christoph Buchholz’ Porträt „Horst Buchholz ...mein Papa“.

Haytabo – Falscher Verdacht Sci-Fi / Fantasy (D 1971) / 76 Min. R: Ulli Lommel D: Eddie Constantine, Uschi Obermaier S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Fotogalerie, Interview, Trailer Ein Professor findet ein Manuskript über eine Unsterblichkeitsdroge.

Hunger auf Leben Drama (D 2004) / 89 Min. R: Markus Imboden D: Martina Gedeck, Kai Wiesinger S: Deutsch (Stereo DD) E: Biografien, Fotogalerie, Interviews, Trailer Die bewegte Lebensgeschichte der eigensinnigen DDR-Schriftstellerin Brigitte Reimann.

Im Jahr der Schildkröte Drama (D 1987) / 93 Min. R: Ute Wieland D: Heinz Bennent, Dirk Bach S: Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Fotogalerie, Interview, Presseheft Die einfühlsam-berührende Geschichte einer unmöglichen Liebe.

Hotel Very Welcome / Special Edition Komödie (D 2007) / 90 Min. R: Sonja Heiss D: Eva Löbau, David Llewelyn S: Mehrsprachige OF / U: Deutsch E: Booklet, Deleted Scenes, Fotogalerie, Interviews, Outtakes, Trailer Ein unterhaltsamer Blick in die Welt der „LonelyPlanet“-Reisenden.


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

14.09.2010

16:09 Uhr

Seite 79

In jenen Tagen

Jonathan

Drama (D 1947) / 98 Min. R: Helmut Käutner D: Karl John, Werner Hinz S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Trailer

Horror (D 1969) / 97 Min. R: Hans W. Geißendörfer D: Hans-Dieter Jendreyko, Elenore Schminke S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Interview, Trailer

Die wechselhafte Geschichte eines Autos und seiner Besitzer während des Zweiten Weltkriegs.

Parabel auf die Studentenrevolte der 68er frei nach Bram Stokers berühmter Vampirgeschichte.

Kaspar Hauser – Jeder für sich und Gott gegen alle

Luna Papa

Drama (D 1974) / 105 Min. R: Werner Herzog D: Bruno S., Herbert Achternbusch S: Deutsch (Mono DD) E: Audiokommentar, Biografie, Fotogalerie

Drama (D / A 1999) / 105 Min. R: Bakhtiar Khudojnazarov D: Moritz Bleibtreu, Chulpan Khamatova S: Deutsch, Russisch (5.1 DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Fotogalerie, Interview, Produktionsnotizen

Das authentische Schicksal des berühmten Wolfsjungen, dessen Identität ungeklärt blieb.

Eine tragikomische Reise durch die wilden Landschaften Zentralasiens.

Mädchen in Uniform Drama (D 1931) / 83 Min. R: Leontine Sagan D: Dorothea Wieck, Hertha Thiele S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Biografie, Fotogalerie Das einfühlsame Drama über die Liebe einer Schülerin zu ihrer Lehrerin erregte großes Aufsehen.

Joseph Vilsmaier Jubiläumsedition Drama (D 1988-1995) / 336 Min. R: Joseph Vilsmaier D: André Eisermann, Ben Becker S: Deutsch (Diverse) U: Diverse E: Dokumentation, Filmpremiere, Fotogalerie Edle Edition mit drei Vilsmaier-Filmen zu Ehren des deutschen Ausnahmeregisseurs.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

078 / 079


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

16:09 Uhr

F I L M

/

Seite 80

A

b i s

Z

Mädchen Rosemarie, Das

Mann auf der Mauer, Der

Drama (D 1958) / 95 Min. R: Rolf Thiele D: Nadja Tiller, Mario Adorf S: Deutsch (Mono DD) E: Starinfo Nadja Tiller

Komödie (D 1982) / 97 Min. R: Reinhard Hauff D: Marius Müller-Westernhagen, Karin Baal S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Fotogalerie, Presseheft

Rosemarie Nitribitts Tod ist bis heute eines der großen kriminalistischen Rätsel der Bundesrepublik.

Der Kultfilm der frühen 1980er-Jahre von Reinhard Hauff.

Marianne Sägebrecht Edition

Meier

Diverse (D 1984-1989) / 276 Min. R: Percy Adlon D: Marianne Sägebrecht, Brad Davis S: Deutsch, Diverse U: Deutsch E: Audiokommentare, Fotogalerien, Starinfos

Komödie (D 1985) / 94 Min. R: Peter Timm D: Rainer Grenkowitz, Nadja Engelbrecht S: Deutsch (Stereo DD) E: Bilderalbum, Biografien Tapezierer Meier beginnt einen schwunghaften deutsch-deutschen Handel mit Raufasertapeten.

Drei Filme mit der großen Schauspielerin unter der Regie ihres Entdeckers Percy Adlon.

Messer im Kopf Drama (D 1978) / 108 Min. R: Reinhard Hauff D: Bruno Ganz, Angela Winkler S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Interviews, Presseheft Spannendes Drama über einen Mann in der Mühle zwischen Rufmord und Märtyrertum.

Michael Verhoeven Edition Diverse (D / A 1982-2003) / 370 Min. R: Michael Verhoeven D: Lena Stolze, Senta Berger S: Deutsch (Mono DD, Stereo DD) E: Dokumentationen, Kurzfilm, Geschnittene Szenen u.v.m. Vier Filme des Autors, Schauspielers und Regisseurs vereint in einer Edition.

Mutters Courage

Nachts, wenn der Teufel kam

Drama (D / A / GB 1995) / 85 Min. R: Michael Verhoeven D: Pauline Collins, Ulrich Tukur S: Deutsch (Mono DD) E: Kurzfilm, Geschnittene Szenen, Making of

Drama (D 1957) / 100 Min. R: Robert Siodmak D: Mario Adorf, Georg Lehn S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch E: Starinfos, Trailer

Als Else Tabori 1944 deportiert werden soll, stellt sie den verantwortlichen SS-Offizier zur Rede.

Die Taten eines Frauenmörders werden im Dritten Reich von höchster Stelle gedeckt.

Nasser Asphalt

Nimmermeer

Drama (D 1958) / 85 Min. R: Frank Wisbar D: Horst Buchholz, Martin Held S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Biografien, Fotogalerie, Trailer, Werberatschlag

Drama (D 2006) / 61 Min. R: Toke Constantin Hebbeln D: Leonard Proxauf, Rolf Becker S: Deutsch (Stereo DD) U: Englisch E: Hinter den Kulissen, Kurzfilm u.v.m.

Starjournalist Boyd erfindet eine Story und schiebt seinem Assistenten den Betrug in die Schuhe.

Ein kleiner Junge befreit sich mit Hilfe seiner Fantasie aus der strengen Umwelt. Gewinner des Studenten-Oscars.


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

14.09.2010

16:10 Uhr

Seite 81

Oi! Warning Drama, Krimi (D 1999) / 86 Min. R: Benjamin & Dominik Reding D: Sascha Backhaus, Jens Veith S: Deutsch (Stereo DD) E: Audiokommentar, Behind the Scenes, Interviews u.v.m Janosch muss sich entscheiden: Punks oder Skins?

Olympia Teil 2 – Fest der Schönheit

Olympia Teil 1 – Fest der Völker Dokumentation (D 1936) / 115 Min. R: Leni Riefenstahl S: Deutsch (Mono DD) E: Produktionsnotizen Die Dokumentation über Olympia 1936 zieht Parallelen zur klassischen griechischen Olympiade.

Out of Rosenheim

Dokumentation (D 1936) / 88 Min. R: Leni Riefenstahl S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie Leni Riefenstahl Die Schönheit von Körper und Bewegung steht im Mittelpunkt des zweiten Teils der Dokumentation.

Komödie (D 1987) / 104 Min. R: Percy Adlon D: Marianne Sägebrecht, Jack Palance S: Bayerisch, Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Fotogalerie, Starinfos Die Komödie avancierte in den 1980er-Jahren zum Kultfilm und machte Marianne Sägebrecht zum Star.

Playa del Futuro Komödie (D 2005) / 90 Min. R: Peter Lichtefeld / D: Peter Lohmeyer, Nina Petri S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch, Englisch (teilweise) E: Deleted Scenes, Easter Egg, Interviews, Kurzfilm, Making of, Trailer Als Rudi seinen Koch Jan mit der schäbigen, verschuldeten Kneipe sitzen lässt, reist Jan ihm nach.

Olympia 1 & 2 – Die Macht der Bilder / Arthaus Premium Dokumentation (D 1936 / 1993) / 401 Min. R: Leni Riefenstahl, Ray Müller S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie Leni Riefenstahl Die kontroversen Olympia-Filme zusammen mit der preisgekrönten Riefenstahl-Doku „Die Macht der Bilder“ in einer Edition.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

080 / 081


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

16:10 Uhr

F I L M

/

Seite 82

A

b i s

Z

Rama Dama

Rosa Luxemburg

Drama (D 1990) / 102 Min. R: Joseph Vilsmaier D: Dana Vávrová, Werner Stocker S: Deutsch (5.1 DD, DTS) U: Deutsch für Hörgeschädigte

Drama (D 1985) / 117 Min. R: Margarethe von Trotta D: Barbara Sukowa, Daniel Olbrychski S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Biografien, Fotogalerien, Interviews

Ergreifende Liebesgeschichte mit authentischem Zeitkolorit von Joseph Vilsmaier.

Margarethe von Trottas einfühlsames Porträt der radikalen Friedenskämpferin.

Rosalie Goes Shopping

Rose

Komödie (USA 1988) / 90 Min. R: Percy Adlon D: Marianne Sägebrecht, Brad Davis S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Fotogalerie

Komödie (D 2005) / 93 Min. R: Alain Gsponer D: Corinna Harfouch, Jürgen Tonkel S: Deutsch (Stereo DD) E: Biografien, Fotogalerie, Presseheft Pointenreiche Komödie mit einer großartig aufspielenden Corinna Harfouch.

Ein neuer Computer lässt die Betrügereien der kaufsüchtigen Rosalie ausarten.

Salmonberries Romance (D 1991) / 91 Min. R: Percy Adlon D: k.d. lang, Rosel Zech S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Interview, Musikvideo, Presseheft Die einfühlsame Liebesgeschichte ist das Schauspieldebüt der kanadischen Sängerin K.D. Lang.

Rudolf Thome – Zeitreisen-Trilogie Romance (D 2003-2006) / 344 Min. R: Rudolf Thome D: Hannelore Elsner, Hanns Zischler S: Deutsch (Stereo DD) E: Dokumentationen, Fotogalerien, Interviews Drei berührende Filme über menschliche Beziehungen mit Hannelore Elsner in der Hauptrolle.


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

14.09.2010

16:10 Uhr

Seite 83

Schatz, Der / Arthaus Premium

Schlafes Bruder

Drama (D 1922) / 80 Min. R: Georg Wilhelm Pabst D: Werner Krauss, Albert Steinrück S: Stummfilm mit Musik (Stereo DD) U: Deutsche Zwischentitel E: Audiokommentar, Dokumentation, Interview Restaurierte Fassung des Meisterwerks des deutschen Filmexpressionismus.

Schneeland

Drama (D 1994) / 127 Min. R: Joseph Vilsmaier D: André Eisermann, Ben Becker S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Dokumentation, Fotogalerie Ende des 18. Jahrhunderts wächst in einem Alpendorf das Musikgenie Elias als Außenseiter heran.

Schöner Gigolo – Armer Gigolo

Drama (D 2004) / 136 Min. R: Hans W. Geißendörfer D: Thomas Kretschmann, Julia Jentsch S: Deutsch (5.1 DD) E: Filmografien, Interview, Making of Elisabeth will aus Trauer im Schnee sterben. Dort findet sie die Spuren einer tiefen Liebe.

Drama (D 1978) / 95 Min. R: David Hemmings D: David Bowie, Kim Novak S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Englische Fassung, Erinnerung an Marlene Dietrich Ein Gesellschaftsporträt der Weimarer Republik mit einem internationalen Starensemble.

schreckliche Mädchen, Das

So glücklich war ich noch nie

Drama (D 1990) / 90 Min. R: Michael Verhoeven D: Lena Stolze, Hans-Reinhard Müller S: Deutsch (Mono DD) E: Dokumentation), Interview

Tragikomödie (D 2009) / 88 Min. R: Alexander Adolph D: Devid Striesow, Nadja Uhl S: Deutsch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Hinter den Kulissen, Interviews

Der authentische Fall einer Schülerin, die bei einem Aufsatz über das Dritte Reich auf Gegenwehr stößt.

Die traurig-komischen Abenteuer eines Hochstaplers, der sich in eine Prostituierte verliebt.

Stammheim

Sünderin, Die

Drama (D 1985) / 102 Min. R: Reinhard Hauff D: Ulrich Tukur, Therese Affolter S: Deutsch (Stereo DD) E: Interviews, Presseheft Werkfotos

Drama (D 1951) / 83 Min. R: Willi Forst D: Hildegard Knef, Gustav Fröhlich S: Deutsch (Mono DD) E: Dokumentation, Trailer

Spannender Gerichtsfilm über den Mordprozess gegen die führenden Mitglieder der RAF.

Für den Maler Alexander ändert die Prostituierte Marina ihr Leben – bis Alexander schwer erkrankt.

Tiefland

Tschetan, der Indianerjunge

Drama (D 1940) / 94 Min. R: Leni Riefenstahl D: Leni Riefenstahl, Bernhard Minetti S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie, Produktionsnotizen, Trailer

Drama (D 1972) / 89 Min. R: Hark Bohm D: Dschingis Bowakow, Marquard Bohm S: Deutsch (Mono DD) E: Fotogalerie, Presseheft, Trailer

Ein Marquis verkuppelt seinen Schäfer mit einer schönen Zigeunerin, um sie als Mätresse zu halten.

Bewegender Film über die Annäherung zwischen einem Indianerjungen und einem Cowboy.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

082 / 083


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

14.09.2010

D E U T S C H E R

16:10 Uhr

F I L M

/

Seite 84

A

b i s

Z

Unberührbare, Die

Uwe Schrader Edition

Drama (D 1999) / 104 Min. R: Oskar Roehler D: Hannelore Elsner, Vadim Glowna S: Deutsch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch E: Interviews, Kritiken, Trailer

Diverse (D 1983-1992) / 232 Min. R: Uwe Schrader D: Christian Redl, Peter Franke S: Deutsch (Stereo DD) E: Bonusfilm, Fotogalerien, Drehbericht

Mit dem Mauerfall verliert eine einst gefeierte Schriftstellerin ihre Ideale und verzweifelt.

Vergiss Amerika Drama (D 2000) / 87 Min. R: Vanessa Jopp D: Franziska Petri, Marek Harloff S: Deutsch (Dolby Surround) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Interview, Musikvideo, Starinfos, Trailer

Drei Spielfilme von Uwe Schrader in einer Edition: „Kanakerbraut“, „Sierra Leone“ und „Mau Mau“.

Verlorene, Der / Arthaus Premium Drama (D 1951) / 93 Min. R: Peter Lorre / D: Peter Lorre, Karl John S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Dokumentation, Fotogalerie, Booklet u.v.m.

Drei junge Menschen erkennen, dass ihre Träume in der ostdeutschen Provinz schwer zu leben sind.

Peter Lorres grandioses Regiedebüt mit einer beeindruckenden Dokumentation über den Regisseur von Harun Farocki.

Verrohung des Franz Blum, Die

Versprechen, Das

Drama (D 1973) / 100 Min. R: Reinhard Hauff D: Jürgen Prochnow, Burkhard Driest S: Deutsch (Mono DD) E: Fotogalerie, Interviews

Drama (D / F / CH 1994) / 111 Min. R: Margarethe von Trotta D: Corinna Harfouch, Meret Becker S: Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Biografien, Interviews, Fotogalerien

Franz Blum landet nach einem Überfall im Gefängnis und muss sich dort seinen Platz erkämpfen.

Eine packende Liebesgeschichte vor dem Hintergrund deutsch-deutscher Geschichte.

wahre Leben, Das

weiße Hölle vom Piz Palü, Die

Tragikomödie (D / CH 2006) / 103 Min. R: Alain Gsponer D: Katja Riemann, Hannah Herzsprung S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Fotogalerie, Interviews Bitterböse Tragikomödie mit Katja Riemann, Ulrich Noethen und Shootingstar Hannah Herzsprung.

Drama (D 1929) / 134 Min. R: Arnold Fanck, Georg Wilhelm Pabst D: Leni Riefenstahl, Gustav Diessl S: Stummfilm mit Musik (Stereo DD) E: Dokumentation „Schicksalswände – Extrembergsteiger erinnern sich“ Als der verwitwete Bergprofi Krafft mit einem Paar in einen Sturm gerät, kommt es zur Katastrophe.

weiße Rose, Die

Wir Wunderkinder

Drama (D 1982) / 119 Min. R: Michael Verhoeven D: Lena Stolze, Wulf Kessler S: Deutsch (Mono DD) E: Fotogalerie, Interview

Drama (D 1958) / 103 Min. R: Kurt Hoffmann D: Hansjörg Felmy, Robert Graf S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Fotogalerie, Presseheft als PDF, Starinfos, Trailer

Die Geschichte der jugendlichen Widerständler gegen das NS-Regime um die Geschwister Scholl.

Vier Jahrzehnte deutscher Geschichte anhand der Entwicklungen zweier gegensätzlicher Männer.


AHK10_Kapitel3_Teil2.qxp

14.09.2010

16:11 Uhr

Seite 85

Zuckerbaby

zwei Leben des Daniel Shore, Die & Fair Trade

Komödie (D 1984) / 82 Min. R: Percy Adlon D: Marianne Sägebrecht, Toni Berger S: Deutsch (Mono DD) E: Audiokommentar, Fotogalerie Mariannes Leben plätschert dahin, bis sie sich in die Stimme eines U-Bahn-Zugführers verliebt.

Thriller (D / MA 2009) / 92 Min. R: Michael Dreher / D: Nikolai Kinski, Sean Gullette S: Deutsch (5.1 DD, Stereo DD) E: Bonusfilm „Fair Trade“, Audiokommentar des Regisseurs, Making of, Trailer Nikolai Kinski in seiner ersten großen Hauptrolle als Student, der in ein Verwirrspiel aus Fantasie und Realität gelangt.

This is Love Drama (D 2009) / 106 Min. R: Matthias Glasner / D: Corinna Harfouch, Jürgen Vogel S: Deutsch (5.1 DD, Stereo DD) / U: Englisch E: Audiokommentar, Geschnittene Szenen, Interview, Fotogalerie Die packene Geschichte einer unmöglichen Liebe mit deutscher Starbesetzung.

This is Love / Special Edition / Blu-ray Drama (D 2009) / 111 Min. R: Matthias Glasner / D: C. Harfouch, J. Vogel S: Deutsch (5.1 DTS-HD MA) / U: Englisch E: Audiokommentar, Geschnittene Szenen, Interviews, Making of, Fotogalerie, Trailer Matthias Glasners packendes Liebesdrama in herausragender Bildund Tonqualität mit mehr als 3 Stunden Extras.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

084 / 085


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

23.09.2010

11:12 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 86

F I L M

Der Einfluss des Autorenkinos Was verbindet solch namhafte Regisseure wie Bergman, Rohmer, von Trier, Fellini, Godard, Buñuel, Bertolucci und Almodóvar? Sie alle haben unverkennbare Handschriften, ihre Werke schrieben europäische Filmgeschichte. Seit einigen Jahren wird dem europäischen Film wieder verstärkt Aufmerksamkeit zuteil. Im Schatten des scheinbar übermächtigen USamerikanischen Hollywoodkinos hat sich eine ebenso vielfältige wie lebendige Kinolandschaft entwickelt. Zwar verbindet sie keine einheitliche Ästhetik, doch wirken in ihr verschiedenartige filmische Traditionen der einzelnen europäischen Länder fort und beeinflussen Filmemacher anderer Nationen. Es sind gerade die unterschiedlichen Strömungen, Tendenzen und Traditionen, wie die französische Nouvelle Vague, der italienische Neorealismus, der Neue Deutsche Film oder die dänische Dogma-Bewegung, die das europäische Kino in seiner Gesamtheit so spannend machen. Allen diesen filmischen Traditionen ist gemein, dass in Europa – im Gegensatz zu den USA, wo die Studios Filme bei den Regisseuren in Auftrag gaben – das Autorenkino seit der Entstehung der Nouvelle Vague eine wichtige Rolle einnimmt. Die Vertreter der Nouvelle Vague, eine Strömung des französischen Kinos, die Ende der 1950er-Jahre entstand, prägen das europäische Kino nachhaltig. So zählen Filme von Jean-Luc Godard („Außer Atem“), François Truffaut („Sie küssten und sie schlugen ihn“) oder Eric Rohmer („Meine Nacht bei Maud“) bis heute zu den europäischen Filmklassikern schlechthin. Elementare Gemeinsamkeit der Nouvelle Vague ist die „politique des auteurs“: Der umstrittene Begriff des Autorenkinos meint, dass die Regisseure der Nouvelle Vague sich zugleich als Autoren ihrer Filme sehen, das heißt, dass sie Drehbuch, Schnitt, Produktion etc. maßgeblich mitbestimmen wollen. Neben technischen Änderungen greifen sie auch sozialpolitische Themen der Zeit in ihren Filmen auf. In Deutschland entsteht in den 1970er-Jahren, inspiriert von der Nouvelle Vague und beeinflusst von der 68er-Bewegung, der Neue Deutsche Film um Regisseure wie Werner Herzog („Aguirre, der Zorn Gottes“), Volker Schlöndorff („Die Blechtrommel“), Wim Wenders („Paris, Texas“) oder Rainer Werner Fassbinder („Die Ehe der Maria Braun“).

Die Filmemacher thematisieren in ihren Autorenfilmen aktuelle Probleme aus Politik und Gesellschaft – wie ihre Kollegen in Frankreich und Italien. Ähnlich prägend für das europäische Autorenkino sind in Italien Federico Fellini („Achteinhalb“), Roberto Rossellini („Rom, offene Stadt“) oder Luchino Visconti („Der Leopard“), die dem italienischen Neorealismus der 1940er- und 1950er-Jahre angehören, der oft als eine Antwort auf den Faschismus Mussolinis bewertet wird. Fellini wird als „Seele“ des europäischen Kinos bezeichnet, da er viele europäische Filmemacher nachhaltig beeinflusste. Einige Jahrzehnte später, Mitte der 1990er-Jahre, entsteht die DogmaBewegung. Genau 40 Jahre nach der Verkündigung des Autorenkinos durch François Truffaut und seine Kollegen der Nouvelle Vague, postulieren die zumeist dänischen Regisseure um Lars von Trier auf der Hundertjahresfeier der Kinematografie in Paris ihr Manifest: „Dogma 95“ richtete sich gegen das Autorenkino (Verbot der Erwähnung des Regisseurs im Vor- oder Abspann) und führt eine ganze Reihe neuer Regeln ein; so darf beispielsweise nur mit der Handkamera gedreht werden, die Verwendung von technischen Spezial- und Beleuchtungseffekte ist verboten. Der Arthaus-Katalog gleicht einer Reise durch das europäische Kino. Seine Hauptvertreter Bergman, Bertolucci, Godard, Fellini oder Buñuel sind mit dem Großteil ihres Schaffens vertreten. Dazu kommen Kusturicas skurrile Meisterwerke, Jean-Pierre Jeunets eigenwillige Kunstwerke, Peter Greenaways, Ken Loachs und Mike Leighs preisgekrönte Arbeiten oder der Oscar®prämierte irische Überraschungserfolg „Once“.


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:34 Uhr

Seite 87

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

086 / 087


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

23.09.2010

11:13 Uhr

E U R O P Ă„ I S C H E R

Seite 88

F I L M

/

I n g m a r

B e r g m a n


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

17.09.2010

11:11 Uhr

Seite 89

Ach diese Frauen Komödie (S 1964) / 77 Min. R: Ingmar Bergman D: Bibi Andersson, Harriet Andersson S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Produktionsnotizen

Ingmar Bergman Edition 2 Diverse (S 1952-1982) / 866 Min. R: Ingmar Bergman D: Liv Ullmann, Erland Josephson S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Brief von Bergman u.v.m. Weitere zehn Meisterwerke aus dem Schaffen der „Seele des Autorenkinos“.

Die zynisch-schwarze Komödie mit erstklassiger Besetzung war Bergmans erster Farbfilm.

Ingmar Bergman Edition Diverse (S 1955-1978) / 969 Min. R: Ingmar Bergman D: Max von Sydow, Bibi Andersson S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Dokumentation „Ingmar Bergman – Über Leben und Arbeit“, Interview, Produktionsnotizen u.v.m. Neun Klassiker des schwedischen Ausnahmeregisseurs vereint in einer edlen Edition.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

088 / 089


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:37 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 90

F I L M

/

I n g m a r

B e r g m a n

Offenbarung seelischer Abgründe Ingmar Bergman ist die Seele des Autorenkinos. Wie kein zweiter Regisseur prägte er die europäische Filmkunst über drei Jahrzehnte und beeinflusste Filmemacher rund um den Globus. 1997 wurde er bei den 50. Internationalen Filmfestspielen von Cannes mit der „Palme der Palmen“ als „Bester Regisseur aller Zeiten“ ausgezeichnet. Er selbst sagte einmal über sein Werk: „Mein ganzes Leben als Künstler ist ein Versuch, in Kontakt zu anderen Menschen zu kommen, also diese Einsamkeit zu verlassen.“ Bergman gilt als Institution des schwedischen Kinos und Theaters und prägte die Entwicklung des europäischen Kinos nachhaltig. Seine mehr als 60 Arbeiten kreisten stets um Sinn- und Glaubensfragen, fragten nach der Bedeutung der Kunst und dem Zustand menschlicher Beziehungen. Sein ebenso anspruchsvolles wie ernsthaftes Gesamt-

werk wird mit Ausnahme weniger Komödien von psychologischen Dramen, Mysterien- und Kammerspielen dominiert. Eine pessimistische Grundstimmung, psychologische Krisen und starke Emotionen kennzeichnen seine Arbeiten. Stets verlangte er seinen Darstellern Höchstleistungen ab, die eine Intensität erzeugten, die bis heute nachwirkt. Zu Bergmans Stammschauspielern, die auch internationale Bekanntheit erlangten, zählen Liv Ullmann, Max von Sydow, Ingrid Thulin, Bibi und Harriet Andersson oder Erland Josephson. Das Theater war Bergman zeitlebens ebenso wichtig wie die Kinoleinwand. Neben seinen unzähligen Bühneninszenierungen machte er es selbstreflexiv immer wieder zum Thema seiner Filme, so 1968 in „Der Ritus“ und 1983 in „Nach der Probe“. Ingmar Bergman wurde am 14. Juli 1918 im schwedischen Uppsala geboren und wuchs als Sohn eines Pfarrers in einem streng religiösen Umfeld auf, das sein späteres Werk entscheidend prägen sollte. Nach

Durst

Gesicht, Das

Drama (S 1949) / 81 Min. R: Ingmar Bergman D: Birger Malmsten, Eva Henning S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie Ingmar Bergman

Drama (S 1958) / 97 Min. R: Ingmar Bergman D: Max von Sydow, Ingrid Thulin S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie, Produktionsnotizen

Ein entfremdetes Ehepaar begibt sich auf eine düstere Reise durch Europa.

Um 1850 versetzt der Jahrmarktsmagier Vogler eine Stadt mit seinen Illusionen in Angst.

Herbstsonate

Hörige, Die

Drama (S / D / GB 1978) / 89 Min. R: Ingmar Bergman D: Ingrid Bergman, Liv Ullmann S: Deutsch, Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie, Trailer

Drama (S 1944) / 97 Min. R: Alf Sjöberg / D: Stig Järrel, Alf Kjellin S: Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie Ingmar Bergman, Produktionsnotizen, Trailer

Statt zur Versöhnung kommt es zwischen einer Pianistin und ihrer Tochter zu offenem Hass.

Ingmar Bergman – Über Leben und Arbeit Dokumentation (S 1998) / 91 Min. R: Jörn Donner D: Ingmar Bergman, Jörn Donner S: Schwedisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotos von Bengt Wanselius, Trailer Ein ebenso persönliches wie faszinierendes Porträt der schwedischen Regielegende.

Die psychologische Studie nach einem sehr persönlichen Bergman-Drehbuch erregte seinerzeit großes Aufsehen.

Jungfrauenbrücke, Die Komödie (S 1960) / 84 Min. R: Ingmar Bergman D: Bibi Andersson, Jarl Kulle S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Produktionsnotizen, Biografie Satan will eine tugendhafte Pastorentochter verführen – eine der wenigen Komödien Bergmans.


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:37 Uhr

Seite 91

dem Studium der Literaturgeschichte fand er als Drehbuchautor und Dramaturg bald zum Kino und führte 1946 bei dem Kammerspiel „Kris“ erstmals Regie. Nach ersten Erfolgen wie „Die Zeit mit Monika“ und „Das Lächeln einer Sommernacht“ gelang Bergman 1957 mit gleich zwei Produktionen der internationale Durchbruch: Das Charakterdrama „Wilde Erdbeeren“ wurde mit dem Golden Globe und dem Goldenen Bären ausgezeichnet und das mittelalterliche Mysterienspiel „Das siebente Siegel“ erhielt in Cannes den Spezialpreis der Jury. Auch mit der Kammerspieltrilogie „Wie in einem Spiegel“ (1961), „Licht im Winter“ (1963) und „Das Schweigen“ (1963) sorgte Bergman für Aufsehen. Vor allem „Das Schweigen“ provozierte durch eine explizite Sexszene mit Ingrid Thulin einen handfesten Skandal und lockte allein in Deutschland 11 Millionen Zuschauer vor die Kinoleinwände. Trotz zahlreicher Regiearbeiten verzeichnete Bergman in der zweiten Hälfte der 1960er-Jahre wenige Erfolge, bis ihm 1972 mit dem Historiendrama „Schreie und Flüstern“ das Comeback gelang. Für seine faszinieren-

Jungfrauenquelle, Die Drama (S 1959) / 86 Min. R: Ingmar Bergman D: Max von Sydow, Birgitta Pettersson S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie, Produktionsnotizen Im Schweden des 14. Jahrhunderts wird ein junges Mädchen von Wegelagerern ermordet.

den Aufnahmen von großer Intensität erhielt Bergmans Haus-Kameramann Sven Nykvist den Oscar® für die Beste Kamera. Das Drama war für vier weitere Oscars® nominiert und wurde mit dem Großen Preis der Technik in Cannes ausgezeichnet. Im Jahr darauf entstand Bergmans wohl bekanntestes Werk, die sechsteilige Fernsehserie „Szenen einer Ehe“, die wöchentlich ein Millionenpublikum vor die Fernsehbildschirme lockte und später in den Kinos für Aufsehen sorgte. Das Psychodrama „Herbstsonate“, der letzte Film von Oscar®-Preisträgerin Ingrid Bergman und zugleich ihre einzige Zusammenarbeit mit dem schwedischen Meisterregisseur, gewann 1979 den Golden Globe als Bester fremdsprachiger Film. Nach seinem hoch gelobten Spätwerk „Fanny und Alexander“ (1982) war Bergman in den 1980er-Jahren vorrangig als Fernseh- und Theaterproduzent tätig. Mit „Sarabande“ nahm er 2003 die Konstellation von „Szenen einer Ehe“ noch einmal auf und schloss damit sein filmisches Werk ab. Am 30. Juli 2007 starb Ingmar Bergman im Alter von 89 Jahren auf der schwedischen Insel Fårö.

Lächeln einer Sommernacht, Das Komödie (S 1955) / 104 Min. R: Ingmar Bergman D: Ulla Jacobsson, Eva Dahlbeck S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Audiokommentar von Thomas Koebner Romantisch-vergnügte Gesellschaftskomödie um Geschlechterkampf und Liebesverwirrungen.

Licht im Winter

Nach der Probe

Drama (S 1962) / 78 Min. R: Ingmar Bergman D: Max von Sydow, Ingrid Thulin S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie

Drama (D / S 1984) / 70 Min. R: Ingmar Bergman D: Ingrid Thulin, Erland Josephson S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie, Produktionsnotizen

Kammerspiel um einen Pfarrer, der seinen Glauben verliert und in seiner Berufung versagt.

Ein Theaterregisseur und zwei Schauspielerinnen diskutieren über Kunst und Leben.

Passion

Persona

Drama (S 1969) / 96 Min. R: Ingmar Bergman D: Liv Ullmann, Max von Sydow S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Produktionsnotizen, Biografie

Drama (S 1966) / 79 Min. R: Ingmar Bergman D: Bibi Andersson, Liv Ullmann S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie, Produktionsnotizen

Erschütterndes Seelendrama um eine junge Frau, die ihre Familie bei einem Unfall verloren hat.

Eine verstörte Schauspielerin und ihre Krankenschwester führen eine symbiotische Beziehung.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

090 / 091


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:37 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 92

F I L M

/

I n g m a r

B e r g m a n

Ritus, Der

Sarabande

Drama (S 1969) / 72 Min. R: Ingmar Bergman D: Ingrid Thulin, Gunnar Björnstrand S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie, Produktionsnotizen

Drama (S 2003) / 107 Min. R: Ingmar Bergman D: Liv Ullmann, Erland Josephson S: Deutsch, Schwedisch (Stereo DD) U: Deutsch E: „Bergmans Regie“, Werkfotos von Bengt Wanselius

Psychodrama um drei Schauspieler, die wegen Verstoßes gegen das Sittengesetz angeklagt werden.

Die Fortsetzung der Geschichte von Marianne und Johann aus „Szenen einer Ehe“ – 30 Jahre später.

Schande

Schreie und Flüstern

Drama (S 1968) / 99 Min. R: Ingmar Bergman D: Liv Ullmann, Max von Sydow S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie, Produktionsnotizen

Drama (S 1972) / 87 Min. R: Ingmar Bergman D: Harriet Andersson, Ingrid Thulin S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie, Produktionsnotizen

Ein Künstlerehepaar kämpft ums Überleben, als seine Heimat von feindlichen Soldaten besetzt wird.

Schweden um 1900: Karin und Maria sind unfähig, ihrer sterbenskranken Schwester Halt zu geben.

Schweigen, Das

Sehnsucht der Frauen

Drama (S 1963) / 91 Min. R: Ingmar Bergman D: Ingrid Thulin, Gunnel Lindblom S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Trailer

Drama (S 1952) / 104 Min. R: Ingmar Bergman D: Anita Björk, Eva Dahlbeck S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie Ingmar Bergman, Produktionsnotizen

Die Hassliebe zwischen zwei ungleichen Schwestern mündet in einen Strudel der Exzesse und Begierden.

Vier unglücklich verheiratete Frauen blicken in ihren gemeinsamen Ferien auf ihre Jugend zurück.

siebente Siegel, Das

siebente Siegel, Das / Arthaus Premium

Drama (S 1956) / 92 Min. R: Ingmar Bergman D: Max von Sydow, Gunnar Björnstrand S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie, Produktionsnotizen Der Tod gewährt Ritter Blok eine Gnadenfrist: Für die Dauer einer Partie Schach darf er Gott suchen.

Drama (S 1956) / 93 Min. R: Ingmar Bergman D: Max von Sydow, Bengt Ekerot S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Dokumentation „Bergmans Insel“ u.v.m. Bergmans Klassiker als Premium Edition mit zahlreichen Extras und interessantem Booklet.

Stunde des Wolfs, Die

Szenen einer Ehe

Horror (S 1968) / 84 Min. R: Ingmar Bergman D: Liv Ullmann, Max von Sydow S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie Ingmar Bergman, Produktionsnotizen

Drama (S 1973) / 163 Min. R: Ingmar Bergman D: Liv Ullmann, Erland Josephson S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch

Der Maler Johan lebt mit seiner Frau auf einer Insel. Ihn plagen quälende Visionen.

Ingmar Bergmans Meisterwerk in der Kinofassung!


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:37 Uhr

Seite 93

Von Angesicht zu Angesicht

Wie in einem Spiegel

Drama (S 1976) / 130 Min. R: Ingmar Bergman D: Liv Ullmann, Erland Josephson S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Brief von Bergman

Drama (S 1961) / 86 Min. R: Ingmar Bergman D: Harriet Andersson, Max von Sydow S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie, Produktionsnotizen

Das mehrfach preisgekrönte Drama erscheint erstmals in Deutschland auf DVD.

Während des Familienurlaubs auf einer Insel bricht Karins unheilbare Geisteskrankheit endgültig aus.

Wilde Erdbeeren

Wilde Erdbeeren / Special Edition

Drama (S 1957) / 87 Min. R: Ingmar Bergman D: Victor Sjöström, Ingrid Thulin S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Biografie, Starinfos Das Meisterwerk über den Wandel eines Menschen erhielt 1960 den Golden Globe als Bester ausländischer Film.

Drama (S 1957) / 87 Min. R: Ingmar Bergman D: Victor Sjöström, Ingrid Thulin S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Aufnahmen von den Dreharbeiten, Filmessay Mediziner Isak Borg bilanziert auf einer Reise sein Leben und beschließt ein anderer Mensch zu werden.

Zauberflöte, Die Musikfilm (S / IS 1975) / 129 Min. R: Ingmar Bergman D: Ingmar Bergman, Ulrik Cold S: Schwedisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Dokumentation über Ingmar Bergman Eine der schönsten Umsetzungen von Wolfgang Amadeus Mozarts weltbekannter Oper.

Zeit mit Monika, Die Drama (S 1952) / 92 Min. R: Ingmar Bergman D: Harriet Andersson, Lars Ekberg S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Produktionsnotizen Monika und Harry brechen aus dem bürgerlichen Alltag aus. Als sie schwanger wird, kehren sie zurück.

Szenen einer Ehe & Sarabande / Arthaus Premium Drama (S 1973 / 2003) / 541 Min. R: Ingmar Bergman D: Liv Ullmann, Erland Josephson S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD), Deutsch, Schwedisch (Stereo DD) / U: Deutsch E: Dokumentation, „Bergmans Regie“, Hörspiel-CD „Der Fisch“, Werkfotos u.v.m. Beide Meisterwerke zusammen mit dem Hörspiel „Der Fisch“ in einer Premium Edition.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

092 / 093


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:38 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 94

F I L M

/

B e r n a r d o

B e r t o l u c c i

Visionäre Bilder mit Kraft Poetisch und bildgewaltig kommen seine Werke daher. Beeinflusst von Größen wie Freud, Marx und Verdi lassen Bernardo Bertoluccis Filme deutlich gesellschaftskritische Tendenzen durchscheinen. Der thematische Fokus auf zwischenmenschliche Beziehungen und psychologische Krisen geht dabei nie zu Lasten seines unvergleichlichen visuellen Stils. Vielmehr spiegeln sich in den Lebensgeschichten seiner Protagonisten die zeitgeschichtlichen Entwicklungen und Brüche. Bernardo Bertolucci wird 1941 als Sohn des italienischen Autors und Filmkritikers Attilio Bertolucci in Parma geboren. Nach einem abgebrochenen Literaturstudium lernt er 1961 Pier Paolo Pasolini kennen und bekommt die Chance, bei dessen Erstling „Accatone – Wer nie sein Brot mit Tränen aß“ mitzuarbeiten. Ein Jahr später veröffentlicht

Bertolucci den Lyrikband „Auf der Suche nach dem Geheimnis“ und wird prompt mit dem bedeutenden Viareggio-Preis ausgezeichnet. Mit den Worten „In deiner Nähe, schüchtern wie eine Braut“ widmet er die Gedichte seinem Idol Pasolini. Von der Poesie wechselt Bertolucci alsbald zur Filmkunst und bekennt: „Ich wollte eine Sprache finden, und die hieß Film.“ Bereits sein erster Film „La Commare Secca“ löst 1962 auf dem Filmfestival in Venedig Wohlgefallen aus. 1968 schreibt Bertolucci mit Sergio Leone das Drehbuch zum Westernklassiker „Spiel mir das Lied vom Tod“. Mit dem ebenso erfolgreichen wie skandalösen Erotikdrama „Der letzte Tango in Paris“ (1972) festigt Bertolucci endgültig seinen Ruf als außergewöhnliches Regietalent. Der Film erhält Oscar®- und Golden Globe-Nominierungen und wird zugleich in zahlreichen Ländern verboten. In Italien wird Bertolucci das Wahlrecht entzogen, und er wird zu einer viermonatigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Bernardo Bertolucci / Arthaus Close-Up

Himmel über der Wüste / Special Edition

Diverse (GB / I / CN 1979-1990) / 423 Min. R: Bernardo Bertolucci D: John Malkovich, Keanu Reeves S: Deutsch, Englisch (Diverse) U: Deutsch E: Diverse

Literaturverfilmung (GB / I 1988) / 132 Min. R: Bernardo Bertolucci D: John Malkovich, Debra Winger S: Deutsch (Dolby Surround), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Dokumentation Paul Bowles

Drei große Meisterwerke des großen italienischen Regisseurs Bernardo Bertolucci in einer Edition.

Die Verfilmung des Erfolgsromans von Paul Bowles mit John Malkovich und Debra Winger.

letzte Kaiser, Der

letzte Kaiser, Der / Arthaus Premium

Drama (GB / CN / I 1987) / 156 Min. R: Bernardo Bertolucci D: Peter O’Toole, John Lone S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Trailer

Drama (I / GB / CHN 1986) / 366 Min. R: Bernardo Bertolucci D: Peter O’Toole, John Lone S: Deutsch (Stereo DD, 5.1 DD), Englisch (Dolby Surround) / U: Deutsch

Spektakulärer Monumentalfilm um Pu Yi, der 1908 mit drei Jahren zu Chinas Kaiser gekrönt wurde.

Arthaus Premium Edition mit Kino- und der 210-minütigen Langfassung des 9-fach Oscar®-prämierten Meisterwerks.

letzte Kaiser, Der / Special Edition / Blu-ray

Little Buddha

Drama (GB / CN / I 1987) / 163 Min. R: Bernardo Bertolucci D: Peter O'Toole, John Lone S: Deutsch (5.1 DTS-HD MA), Englisch (2.0 DTS-HD MA) / U: Deutsch E: Dokumentation „Postkarten aus China“ u.v.m. Der bildgewaltige Monumentalfilm auf Blu-ray.

Drama (D / F / GB 1993) / 135 Min. R: Bernardo Bertolucci D: Keanu Reeves, Bridget Fonda S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Featurettes über die Produktion und Bertolucci Visuell betörend erzählt Bertolucci die Geschichte des Buddhismus.


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:39 Uhr

Seite 95

1975/76 begeistert Bertolucci mit dem Historienepos „1900“, das die konfliktreiche norditalienische Gesellschaft um die Jahrhundertwende nachzeichnet. Mit seiner 1975 gegründeten Firma Fiction Films realisiert Bertolucci seine beiden nächsten Produktionen „La Luna“ (1979) und „Die Tragödie eines lächerlichen Mannes“ (1981). Als sich der Filmemacher schließlich für exotische Stoffe zu interessieren beginnt, kehrt der Erfolg zurück. Für „Der letzte Kaiser“ (1987), die Lebensgeschichte des letzten chinesischen Kaisers Pu Yi, darf er als erster westlicher Regisseur in Pekings Verbotener Stadt drehen. Die ungeheure Leistung wird unter anderem mit neun Oscars® belohnt. 1990 verfilmt er Paul Bowles’ Erfolgsroman „Himmel über der Wüste“, der einen Golden Globe erhält. In „Little Buddha“ (1993) wendet er sich erneut der östlichen Geschichte zu.

Zuletzt kehrt der Altmeister 2003 mit „Die Träumer“, einem Rückblick auf die studentische Bewegung im Paris der 1960er-Jahre, auf die Leinwand zurück. Beim Filmfestival von Venedig 2007 erfährt Bernardo Bertolucci als ein Regisseur, der für das europäische Kino von unschätzbarem Wert ist, eine ganz besondere Würdigung. Anlässlich des 75. Jubiläums des Festivals wird ihm ein einmalig zu vergebender Goldener Löwe überreicht. Bereits zu seinen Lebzeiten gilt Bertolucci damit als eine Legende der internationalen Kinogeschichte. Stets fordert er den Zuschauer und lehrt ihn, dass Stimmungen und Perspektiven bedeutsamer sein können als Dialoge und Handlungen.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

094 / 095


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

23.09.2010

11:16 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 96

F I L M

/

L u i s

B u ñ u e l


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

17.09.2010

11:18 Uhr

Seite 97

Das Auge des Jahrhunderts Luis Buñuel ist unbestritten der wichtigste und einflussreichste spanischsprachige Regisseur des Kinos. Er war das „Auge des Jahrhunderts“ und seine Filme verwirren, begeistern und überraschen noch heute. Sie reichen von präzisen Studien über die blasierte Bourgeoisie und falsche Propheten bis hin zu überbordenden surrealistischen Tagträumen.

Prostituierte. In diesem Outfit bestiegen sie die Straßenbahn und begannen, den anwesenden Männern aufreizend zuzuwinken und sich an sie zu schmiegen. Während Buñuel in seiner Jugend offensichtlich einen guten Sinn für Humor besaß, der im Spanien dieser Zeit jedoch eher negativ auffiel, entschied sich Lorca, das alte Regime direkt anzugreifen. Buñuel zog es schon bald nördlich der Pyrenäen, um sich der intellektuellen Revolution in Paris anzuschließen.

Geboren wurde Luis Buñuel 1900 in Spanien als ältestes von sieben Kindern einer gut situierten, katholischen Familie mit liberalen Ansichten. Seine Schulzeit verbrachte er bei den Jesuiten, die früh seinen hohen Intellekt erkannten. Mit der Lektüre von Darwins „Über die Entstehung der Arten“ begann seine geistige Laufbahn. An der Universität Madrid studierte er Geschichte, Philosophie und Literatur. Von den Jesuiten lernte er, dass man ungeachtet seines Glaubens auch Zweifel an Dingen äußern kann. An der Universität entdeckte er die Welt der Insekten für sich, die in seinen Augen ein nahezu menschliches Verhalten aufweisen. So studierte er die Menschen oft aus dem Blickwinkel eines Entomologen – und zwar als wären sie Insekten.

Die Schlagworte der Surrealisten lauteten: Entdecke Neues – Erdenke Neues! Und so versuchten sie, die Mauer der alten, konservativen und selbstzufriedenen Gesellschaft zu durchbrechen, immer im Gedenken an die tausenden Opfer des Ersten Weltkrieges, die im Namen des Patriotismus ihr Leben sinnlos auf den Schlachtfeldern von Marne und Verdun lassen mussten. (…) Gedichte, Bilder, Skulpturen, Stücke, Magazine und Manifeste führten den Untergang der bereits bröckelnden Belle Epoque herbei. Buñuel betrachtete all dies mit großer Faszination und Zustimmung, gehörte jedoch selbst nicht zu den Revolutionären der ersten Stunde, zu denen sich Pablo Picasso, Max Ernst, Marcel Duchamp, Joan Miró und André Breton zählten. Buñuel schrieb zu dieser Zeit Filmkritiken, in denen er die Künste von Erich von Strohheim pries und die Prahlerei von Abel Gance verdammte. Er versuchte sich als Bühnenregisseur, bevor er als Assistent von Jean Epstein bei der Verfilmung von „Der Untergang des Hauses Usher“ mitwirkte. 1928 überredete er schließlich seine Mutter, ihm etwas Geld zu leihen, um einen eigenen Film drehen zu können. „Ein andalusischer Hund“ war sein Erstlingswerk, das er gemeinsam mit seinem alten Freund Salvador Dalí realisierte. Die Reaktionen waren mehr als überraschend, und es ist keine Untertreibung zu behaupten, dass buchstäblich die Hölle losbrach. Die Auswirkungen waren bei weitem größer, als es sich die beiden Ikonoklasten je erträumt hatten. Die Kraft des 17 Minuten langen Filmes war so gewaltig, dass man Krankenschwestern engagieren musste, um sich um all diejenigen zu kümmern, die angesichts einer Rasierklinge, die das Auge einer Frau durchschneidet und einer Frau, in deren Gesicht Schamhaare zu wachsen beginnen, in Ohnmacht fielen. Gemäß Buñuel und Dalí handelte es sich bei ihrem Film um freie Erfindung und pure Poesie. Vorgefasste Ideen spielten hingegen keine Rolle. Nach diesem Film war das Kino nie mehr dasselbe.“

Während Buñuels Studiums durchlebte Spanien eine traumatische Zeit, in der das alte Königreich dem Verfall preisgegeben wurde. Die Stimmung im Land war geprägt von Unsicherheit. Ein Großteil der jungen Intellektuellen erachtete es als selbstverständlich, dass der frühere Stolz und die Würde, die das Land über Jahrhunderte ausgezeichnet hatten, nicht mehr zeitgemäß seien. Die jungen Revolutionäre an den Universitäten beschäftigten sich mit Marx und Engels, Freud und Dostojewski. Zu ihnen gehörten auch der junge Buñuel und seine Freunde Federico García Lorca und Salvador Dalí. Für sie war es an der Zeit, dass Spanien eine neue Stimme bekommt und die Welt mit neuen Augen erkundet. Skandale waren an der Tagesordnung, um die alten Weltansichten zu vertreiben und, vergleichbar mit einer Politik der verbrannten Erde, Platz für neue Ideen zu schaffen. So kümmerten sich Buñuel und Lorca nicht darum, wen sie gegen sich aufbrachten. Im Gegenteil, eines Tages rasierten sich beide sehr sorgfältig, legten etwas Make-up auf und verkleideten sich als

Derek Malcolm aus dem Booklet von „Belle de Jour / StudioCanal Collection“

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

096 / 097


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:40 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 98

F I L M

/

L u i s

Belle de Jour / StudioCanal Collection / Blu-ray Drama (F / I 1967) / 100 Min. R: Luis Buñuel D: Catherine Deneuve, Michel Piccoli S: Deutsch, Englisch (Mono DTS-HD MA) u.a. U: Deutsch, Englisch u.v.m. E: Das letzte Drehbuch, Geschichte eines Films Das Meisterwerk in bestechender Qualität und mit vielen Extras auf Blu-ray.

B u ñ u e l

Belle de Jour Drama (F / I 1967) / 96 Min R: Luis Buñuel D: Catherine Deneuve, Michel Piccoli S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation, Audiokommentar, Fotogalerie Séverine, unzufrieden mit ihrem bürgerlichen Eheleben, beschließt als Prostituierte zu arbeiten.

Dieses obskure Objekt der Begierde

diskrete Charme der Bourgeoisie, Der

Drama (F / E 1977) / 99 Min. R: Luis Buñuel D: Fernando Rey, Carole Bouquet S: Deutsch, Französisch u.v.m. (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie

Drama (F / E / I 1972) / 97 Min. R: Luis Buñuel D: Fernando Rey, Michel Piccoli S: Deutsch, Englisch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie

Der kongeniale und letzte Film von Regielegende Luis Buñuel.

Buñuels meisterliche Satire über ein genusssüchtiges Großbürgertum.

Fieber steigt in El Pao, Das

Gespenst der Freiheit, Das

Krimi (F / MEX 1959) / 95 Min. R: Luis Buñuel D: Gerard Philipe, Maria Félix S: Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Gekürzte deutsche Fassung

Komödie (F 1974) / 100 Min. R: Luis Buñuel D: Michel Piccoli, Monica Vitti S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Das Feiern des Zufalls, Trailer

„Das Fieber steigt in El Pao“ ist ein raffinierter Politthriller und Melodrama von Buñuel.

Buñuel nimmt in diesem Meisterwerk die surreale Fabulierfreude seines Frühwerks wieder auf.

junge Mädchen, Das

Milchstraße, Die

Krimi (MEX / USA 1960) / 92 Min. R: Luis Buñuel D: Key Meersman, Bernie Hamilton S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Analyse einer Filmszene, Einführung

Drama, Komödie (F / I 1969) / 97 Min. R: Luis Buñuel D: Laurent Terzieff, Paul Frankeur S: Deutsch, Französisch, Spanisch (Mono DD) U: Deutsch E: Luis Bunuel – Atheist von Gottes Gnaden

Engagiert wie nie zuvor verhandelt Buñuel zwei gewichtige Themen: Rassismus und Inzest.

Buñuel rechnet in dieser Komödie mit jeder Art von religiösem Fanatismus ab.

Tagebuch einer Kammerzofe

Tristana

Drama, Krimi (F / I 1964) / 94 Min. R: Luis Buñuel D: Jeanne Moreau, Michel Piccoli S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Ein Engel im Sumpf

Drama (F / I / E 1970) / 95 Min. R: Luis Buñuel D: Catherine Deneuve, Fernando Rey S: Deutsch, Französisch, Spanisch (Mono DD) U: Deutsch E: Rituale

Ein bestechendes Porträt des degenerierten Großbürgertums.

Brisante Gesellschaftsstudie von Regielegende Luis Buñuel.


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:41 Uhr

Seite 99

Luis Buñuel Edition Diverse (USA / F / I / E / MEX 1947-1977) / 957 Min. R: Luis Buñuel D: Michel Piccoli, Jeanne Moreau S: Deutsch, Originalfassung (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation, Audiokommentar, Filmeinführungen u.v.m. Die Luis Buñuel Edition vereint die wichtigen Werke des spanischen Regisseurs.

diskrete Charme der Bourgeoisie, Der / Arthaus Premium Dieses obskure Objekt der Begierde / Arthaus Premium Drama (F / E 1977) / 99 Min. R: Luis Buñuel / D: Fernando Rey, Carole Bouquet S: Deutsch, Französisch u.v.m. (Mono DD) / U: Deutsch / E: Dokumentationen, Bonusfilm u.v.m.

Drama (F / E / I 1972) / 97 Min. R: Luis Buñuel D: Fernando Rey, Michel Piccoli S: Deutsch, Englisch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentationen „Das letzte Drehbuch“ und „Ein Spaziergang unter Schatten“ u.v.m. Oscar®-prämierte Satire über ein genusssüchtiges Großbürgertum.

Premium Edition mit umfangreichen Extras, darunter der Spielfilm „La femme et le pantin“ und zwei Dokumentationen.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

098 / 099


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

14:45 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 100

F I L M

/

F e d e r i c o

F e l l i n i

Federico Fellini Edition Diverse (I / F / D 1953-1980) / 853 Min. R: Federico Fellini D: Marcello Mastroianni, Giulietta Masina S: Deutsch, Originalfassung (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Dokumentationen, 134-seitiges Buch u.v.m. Sieben Filme aus dem Gesamtwerk des großen europäischen Filmemachers.

Achteinhalb / Arthaus Premium Drama (I / F 1963) / 132 Min. R: Federico Fellini D: Marcello Mastroianni, Claudia Cardinale S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Dokumentation Die Edition erscheint inklusive den beiden Dokumentationen „Die letzte Sequenz“ und „Fellini erzählt: Ein wiederentdecktes Selbstporträt“.


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:42 Uhr

Seite 101

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

100 / 101


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:42 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 102

F I L M

/

F e d e r i c o

F e l l i n i

Die Seele des europäischen Kinos Federico Fellini gehört zweifellos zu den größten Künstlern Europas und gilt als einer der großen Visionäre des Mediums Film. In seinen Filmen schafft er fantasievolle Bilderwelten: mutig, originell und mit einer Schwäche für skurrile Gestalten und üppige Frauenkörper. Mit seinem umfassenden Werk hat er nicht nur Filmgeschichte geschrieben, sondern auch unzählige Regisseure nachhaltig beeinflusst. Federico Fellini, als Sohn eines Vertreters im Januar 1920 in Rimini geboren, zog es früh in die italienische Hauptstadt. Auf Geheiß des Vaters begann er in Rom ein Jurastudium, tat sich jedoch bald als Polizei- und Gerichtsreporter um. Später behauptete er, während dieser Zeit als Journalist wegen seiner forschen Art in über 200 Prozesse verwickelt gewesen zu sein. In Rom traf Fellini auf Menschen und Milieus, die ihn ein Leben lang beschäftigen sollten. Von den Filmstudios vor den Toren der Stadt („Cinecittà“) hatte er da bereits schon geträumt: „Als ich ein Junge war, erweckte das Wort ‚Cinecittà‘ in mir die Vorstellung einer Art Stadt, in der ich unbedingt einmal leben wollte.“ Neben seiner Reportertätigkeit schrieb Fellini Ende der 1930er-Jahre auch Liedtexte, Gags und zeichnete Karikaturen für die Satirezeitschrift „Marc’ Aurelio“. Zum Film fand er über eine mehrjährige Lehrzeit bei Regisseuren wie Roberto Rossellini, Pietro Germi und Alberto Lattuada, für die er als Koautor Drehbücher mitgestaltete und später auch Re-

gieassistenzen übernahm. Vor allem der Meister des Neorealismus, Rossellini, wurde dabei zum einflussreichen Mentor und engen Freund. Die erste, für Fellini wegweisende Zusammenarbeit fand bei den Dreharbeiten zu Rossellinis „Paisà“ statt. Nicht nur, dass er dem Meister dabei assistieren konnte, in einigen Sequenzen übernahm er sogar die Regie. Fellini war begeistert von der Spontanität und Freiheit der Arbeit am Set, die das Drehbuch als durchaus veränderbare Vorlage behandelte und nicht starr an dem einmal Erdachten festhielt: Eine Arbeit, die darauf ausgelegt war, Figuren im Inszenierungsprozess erneut zu ergründen und nicht nur zu rekonstruieren. Eine Arbeit, die insbesondere für Fellinis frühe Filme prägend sein sollte. „Rossellini“, erinnerte sich Fellini später, „ist mir im genau richtigen Moment begegnet, wie einer, der einem den Weg weist, ohne dass man das in Worte kleiden müsste, der das Feuer in einem entzündet einfach durch das Zusammensein, der den Weg wies, auf den ich mich dann machte.“ Basierend auf einem Buch von Michelangelo Antonioni legte Fellini 1952 mit „Der weiße Scheich“ seine erste eigenständige Regiearbeit vor. Bereits ein Jahr später sorgte er mit „Die Müßiggänger“ für durchweg positive Publikumsresonanz. Das Porträt über ziellos heranwachsende junge Männer in einer Provinzstadt war, wie später noch so häufig, von Fellinis biografischen Erfahrungen inspiriert. Fellinis Helden sind hier Grenzgänger zwischen Realität und Traum, sind Opfer und Handlanger einer Modernisierung der italienischen Gesellschaft. Fellini zeigte dem Zuschauer erstmals die Nichtigkeit von Handlungen, das Müßige, Ziellose in den Biografien.

Fellinis Casanova

Fellinis Stadt der Frauen

Erotik (I 1976) / 148 Min. R: Federico Fellini D: Donald Sutherland, Claretta Algranti S: Deutsch, Englisch u.v.m. (Mono DD) U: Deutsch E: Die Magie von Federico Fellini

Drama (F / I 1980) / 134 Min. R: Federico Fellini D: Marcello Mastroianni, Anna Prucnal S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Starinfo Marcello Mastroianni

In opulenten Bildern zeigt Fellini einen Casanova, der zum Opfer seiner Obsessionen wird.

Macho Marcello gerät auf einen Feministinnentreff – surreale Persiflage auf Männerfantasien.

Ginger und Fred

Julia und die Geister

Satire, Drama (I / F / D 1985) / 122 Min. R: Federico Fellini D: Giulietta Masina, Marcello Mastroianni S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Filmografie

Drama (I / F / D 1965) / 131 Min. R: Federico Fellini D: Giulietta Masina, Sandra Milo S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie Federico Fellini

Eine scharfe Satire und zugleich ein gefühlvolles Melodram mit Giulietta Masina und Marcello Mastroianni.

Mithilfe einer visionären Selbstanalyse befreit sich eine Frau vom gesellschaftlichen Druck.


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

22.09.2010

12:32 Uhr

Seite 103

Der internationale Durchbruch gelang Fellini 1954 mit „La Strada“. Für die Rolle der Gelsomina besetzte er Guilietta Masina, mit der er sich zehn Jahre zuvor verheiratet hatte. Ende der 1950er-Jahre entstand der wohl berühmteste Fellini-Film: „La dolce vita – Das süße Leben“ mit Marcello Mastroianni als Klatschreporter, der auf der Jagd nach Sensationen und Vergnügungen einer elitären Gesellschaft ist, die sich längst sinnbefreit hat. Die Reaktionen auf den Film waren stürmisch. Während rechtsgerichtete Kritiker und Politiker eine „gemeine Verhöhnung“ der Tugendhaftigkeit und Kultur Roms sahen, feierten andere das Werk als Zäsur der Filmgeschichte. Der sowjetische Botschafter küsste Federico Fellini euphorisch auf die Wange für die schonungslose „Schilderung der bourgeoisen Sittenverwilderung“. Hatten starke autobiografische Züge seine Filme bisher getragen, so nahm Fellini sich 1962 mit „8½“ auch persönlich als Künstler ins Visier. Das „Unvermögen eines Schaffenden“, eines Filmregisseurs (gespielt von Marcello Mastroianni) ist die treibende dramaturgische Kraft des von vielen Kritikern als „radikalsten“ Fellini-Film bezeichneten Werks. Mit dem Blick des Regisseurs schaute Fellini auf sich selbst, auf seine Schaffenskrisen, seine Visionen und Schwächen. Selbst der Titel reflektiert den Menschen Fellini, der zu diesem Zeitpunkt nach eigener Auffassung genau achteinhalb Filme realisiert hatte.

jahre. Die filmische Bedeutung verlagerte er hin zur Analyse von Figurentypen im Besonderen und des Lebens im Allgemeinen, oder mit den Worten des Filmkritikers Georg Seeßlen: „Anstatt also zu versuchen, in einer Geschichte das Leben einzufangen, ging es Fellini darum, eine Geschichte so lange zu zerlegen, bis sie ihre Wurzeln des Lebens preisgibt. (…) Der Mensch in einem Fellini-Film ist sich selbst ein Schauspiel. In den großen Verzweiflungsfilmen ist es eine Reise in die Entfremdung des bürgerlichen Subjekts.“ Mit „Intervista“ (1986) legte Fellini sein Alterswerk vor, blickte zurück, spiegelte das eigene Schaffen in der Vergangenheit und möglichen Zukunft des Kinos. Fellini zitierte noch einmal Fellini. Als einer der großen Visionäre und Meister des Mediums Film verstarb Fellini 1993 in seinem geliebten Rom.

Es folgten Arbeiten wie „Julia und die Geister“ (1965), „Roma“ (1971) und „Fellinis Casanova“ (1976). Fellini nahm dabei immer mehr Abschied von den Erzählstrukturen des bloßen Realismus seiner Lehr-

Müßiggänger, Die

Nächte der Cabiria, Die

Drama (I 1953) / 102 Min. R: Federico Fellini D: Franco Fabrizi, Franco Interlenghi S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie Federico Fellini

Drama (I / F 1957) / 114 Min. R: Federico Fellini D: Giulietta Masina, François Périer S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Fünf junge Freunde verweigern sich dem bürgerlichen Leben – nach Fellinis Jugenderinnerungen.

Fellinis Oscar®-prämiertes Meisterwerk über eine Prostituierte, die von der großen Liebe träumt.

Schwindler, Die

La Strada

Drama (I / F 1955) / 108 Min. R: Federico Fellini D: Broderick Crawford, Richard Basehart S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie Federico Fellini

Drama (I 1954) / 98 Min. R: Federico Fellini D: Anthony Quinn, Giulietta Masina S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Hörfilmfassung, Langfassung des Films

Das poetische Drama der italienischen Regie-Ikone Fellini basiert auf einem authentischen Fall.

Für ein paar Groschen kauft sich der grobschlächtige Gaukler Zampano das naive Mädchen Gelsomina.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

102 / 103


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

23.09.2010

11:18 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 104

F I L M

/

M a r c o

F e r r e r i

Affentraum Drama (I / F 1978) / 109 Min. R: Marco Ferreri D: Gérard Depardieu, Marcello Mastroianni S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie Provokante Zivilisationskritik über die Rettung der Menschheit durch ein Affenbaby.


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

17.09.2010

11:25 Uhr

Seite 105

Italiens Skandalregisseur Nr. 1 Absurd und geistreich, bösartig und verstörend ist das filmische Werk des Regisseurs Marco Ferreri. Satirisch überhöht der Italiener die Wirklichkeit und entlarvt damit das gesellschaftliche Wertesystem. In nahezu all seinen Filmen widmet sich Marco Ferreri so den Abgründen der modernen Gesellschaft und dem Verhältnis der Geschlechter. Ein drastischer Realismus, den Sehgewohnheiten zuwiderlaufende Tabubrüche und bitterböser Witz brachten ihm den Ruf eines Provokateurs ein. Marco Ferreri wurde am 11. Mai 1928 in Mailand geboren. Nach einem abgebrochenen Tiermedizinstudium und Stationen als Spirituosenhändler, Werbekaufmann und Journalist zeichnete Ferreri ab 1951 für das Filmmagazin „Documento mensile“ mitverantwortlich. Die Bekanntschaft mit dem spanischen Drehbuchautor Rafael Azcona führte

zu einer intensiven Zusammenarbeit, der drei Komödien folgten. Ferreris erste italienische Arbeiten waren hauptsächlich Ehekomödien. Die bekannteste ist „Die Bienenkönigin“ aus dem Jahr 1963. Mit „Dillinger ist tot“ (1968) inszenierte Ferreri einen seiner größten Erfolge, ein Essay über die Einsamkeit eines durchschnittlichen Mannes in der kapitalistischen Gesellschaft. Es folgten düstere Zukunftsvisionen, kafkaeske Fabeln, antiklerikale Allegorien und groteske Interpretationen westlicher Mythologien. 1978 gelang Ferreri mit „Das große Fressen“ ein weiteres Meisterwerk, das eine dekadente Überflussgesellschaft zeigt. Er blieb seiner tabulosen Erzählhaltung auch nach seinen beiden großen Erfolgsfilmen treu, konnte aber nur noch selten deren Erschütterungskraft wiederholen. In den 1970er-Jahren drehte er u. a. „Die letzte Frau“ (1975) und „Affentraum“ (1978). 1995 wurde Marco Ferreri auf den Filmfestspielen von Cannes mit einer Werkschau geehrt. Der Regisseur starb am 9. Mai 1997 in Paris.

Berühre nicht die weiße Frau

Bukowski – Ganz normal verrückt

Satire (I / F 1973) / 105 Min. R: Marco Ferreri D: Marcello Mastroianni, Catherine Deneuve S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Starinfos

Literaturverfilmung (I / F 1981) / 98 Min. R: Marco Ferreri D: Ben Gazzara, Ornella Muti S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie Marco Ferreri, Starinfos

Eine überdrehte Westernsatire und Politfarce mit italienisch-französischer Starbesetzung.

Ein provokantes Drama nach Charles Bukowskis autobiografischem Roman.

Dillinger ist tot

große Fressen, Das

Drama (I 1968) / 91 Min. R: Marco Ferreri D: Michel Piccoli, Annie Girardot S: Französisch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Filmografie

Drama (F / I 1974) / 125 Min. R: Marco Ferreri D: Marcello Mastroianni, Michel Piccoli S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Interview, Trailer

Industriedesigner Glauco erschießt sein Frau und fährt zum Meer – eine bissige Satire.

Opulenter Skandalfilm über eine unersättliche Überflussgesellschaft, die sich zu Tode frisst.

Marco Ferreri Edition

Mein Asyl

Diverse (I / F 1968-1986) / 732 Min. R: Marco Ferreri D: Andréa Ferréol, Michel Piccoli S: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Interviews

Drama (I / F 1979) / 107 Min. R: Marco Ferreri D: Roberto Benigni, Jacqueline Ferreri S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie

Sieben filmische Meilensteine aus der Karriere des Meisters der Provokation.

Roberto Benigni brilliert in dem eindringlichen Film als unkonventioneller Vorschullehrer.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

104 / 105


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:46 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 106

F I L M

/

J e a n - L u c

G o d a r d

Vielseitige Ikone der Nouvelle Vague Ausgezeichnet mit vier Berlinale-Bären, zwei Goldenen Löwen in Venedig und einer Goldenen Palme in Cannes gehört das Oeuvre von Jean Luc-Godard zu einem festen Bestandteil des europäischen Filmkanons und dem Kino der Nouvelle Vague. Gleich sein Debüt „Außer Atem“ wurde zum Aushängeschild dieser Filmbewegung und revolutionierte die Filmsprache. Am 3. Dezember 1930 wird Jean-Luc Godard als Sohn eines Arztes und einer Bankierstochter in Paris geboren. Er wächst in der Schweiz auf und besucht später das Lycée Buffon in Paris. Ende der 1940er-Jahre beginnt er ein Ethnologie-Studium und ist ein häufiger Besucher der Cinémathèque Française und der Filmklubs im Quartier Latin, wo er sich mit jungen Cineasten wie François Truffaut anfreundet. Im Mai 1950 gründet er zusammen mit Eric Rohmer und Jacques Rivette die Zeitschrift „Gazette du Cinéma“, in deren fünf Ausgaben seine ersten Texte über das Kino erscheinen. Gemeinsam mit seinen jungen Kollegen greift Godard das traditionelle Filmschaffen an und verlangt nach neuen filmischen Erzählformen. Als seine Mutter 1954 bei einem Autounfall ums Leben kommt, kehrt Godard in die Schweiz zurück, wo er sich bei der Errichtung eines Staudamms als Bauarbeiter anstellen lässt. Mit seinem Verdienst kauft er eine 35-mm-Kamera und dreht noch im selben Jahr seinen ersten Film „Opération Béton“. Die Dokumentation wird von den Kritikern im Gegensatz zu seinen journalistischen Arbeiten als uninspiriert und oberflächlich bezeichnet. In den folgenden Jahren realisiert Godard etliche weitere Kurzfilme. Gleichzeitig arbeitet er als Cutter für Dokumentationen wie etwa „Eine Geschichte des Wassers“. Mit seinem ersten Spielfilm „Außer Atem“ gelingt Godard 1959 bereits der große Durchbruch bei Kritik und Publikum. Nur in Deutschland ist die vor allem klerikale Filmkritik wenig begeistert. Der katholische „filmdienst“ bewertet Godards Erstling mit dem Prädikat „abzulehnen“ mit der Begründung, der Film sei ein zynisches, schlecht umgesetztes Machwerk. „Außer Atem“ ist gleichermaßen eine Hommage an den Gangsterfilm wie eine parodistische, filmkritische Reflexion über das

Kino. Godards Gangster Jean-Paul Belmondo, der durch seine Rolle des gehetzten, atemlosen Kleinganoven zum internationalen Star wurde, ist ein verspielter Held, der alles will. Er hetzt durch Paris, sucht nach Geld, Unterkünften und Liebe und versucht dabei, das Gefühl zu vermitteln, zielstrebig vorzugehen. Michel ist zwar ein Gangster aber auch die Personifizierung eines zeitgenössischen Lebensgefühls einer jungen Generation. Ein Jahr später folgt Godards Film „Der kleine Soldat“, in dem er seine zukünftige Frau Anna Karina inszeniert und sich thematisch mit dem französischen Kolonialismus in Algerien auseinandersetzt, weshalb der Film bis 1963 nicht aufgeführt werden darf. Auch in zahlreichen seiner späteren Filme besetzt er Anna Karina, so in „Die Geschichte der Nana S.“ (1962), „Eine Frau ist eine Frau“ (1963), „Die Außenseiterbande“ (1964) und „Elf Uhr nachts“ (1965). Sind Godards Filme bis dato zwar unkonventionell erzählt und verlangen ganz im Sinne der Verfremdung nach Brecht die aktive Teilhabe des Zuschauers am Geschehen, so haben die Geschichten dennoch eine innere narrative Logik. Das ändert sich Mitte der 1960er-Jahre mit Godards essayisticher Phase, in der vor allem sein Film „Masculin – féminin“ (1965) durch die Vermischung verschiedener filmischer Mittel besticht (Interviews, Comics, Texttafeln, fiktive Szenen). Ende des Jahrzehnts wendet sich Godard von der Fiktion ab. In Zusammenarbeit mit Chris Marker und Alain Resnais realisiert er die kleinen politischen Kurzfilme „Cinétracts“ („Flugblattfilme“) und gründet die Gruppe „Dsiga Wertow“ (programmatisch benannt nach dem sowjetischen Dokumentarfilmer) mit dem Ziel, „auf politische Art politische Filme“ zu machen. Erst Ende der 1970er-Jahre und nach mehrjährigem Experimentieren mit dem Medium Video kehrt Godard mit „Rette sich wer kann (... das Leben)“ in die Welt des Kinos zurück. Seine moderne Bibelverfilmung „Maria und Joseph“ verstimmt 1985 vor allem Kirchenkreise. Mit „King Lear“ inszeniert Godard 1987 erstmals einen englischsprachigen Film, der aber wegen Rechtsproblemen in den Archiven verschwindet, und 1991 liefert er mit der Studie „Deutschland Neu(n) Null“ seinen ganz persönlichen Kommentar zur deutschen Einheit ab. 2007 erhält er bei dem Filmfestival von Locarno den Ehrenpreis für sein Lebenswerk.


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:46 Uhr

Seite 107

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

106 / 107


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:47 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 108

F I L M

/

J e a n - L u c

Alphaville Krimi, Sci-Fi / Fantasy (F / I 1965) / 95 Min. R: Jean-Luc Godard D: Eddie Constantine, Anna Karina S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch u.v.m. E: Einführung zum Film von Colin MacCabe Science-Fiction-Klassiker über Liebe, Eroberung und Verführung.

G o d a r d

Außer Atem / StudioCanal Collection / Blu-ray Drama (F 1959) / 90 Min. R: Jean-Luc Godard D: Jean-Paul Belmondo, Jean Seberg S: Deutsch, Französisch (Mono DTS-HD MA) u.a. U: Deutsch u.v.m. E: Einführung von Colin McCabe, u.v.m. Das Meisterwerk von Jean-Luc Godard in HD-Qualität mit vielen Extras.

Jean-Luc Godard Edition Diverse (F / I / CH 1959-1985) / 894 Min. R: Jean-Luc Godard D: Jeanne Moreau, Jean-Paul Belmondo S: Deutsch, Originalfassung (Mono DD) U: Deutsch u.v.m. E: Filmeinführungen, Kurzfilme, Filmplakate u.v.m. 10 großartige Meisterwerke von Jean Luc-Godard in einer Box vereint.

Außer Atem / Arthaus Premium Drama (F 1959) / 86 Min. R: Jean-Luc Godard D: Jean-Paul Belmondo, Jean Seberg S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch, Türkisch E: Booklet, Interviews, Dokumentation u.v.m. Erstmals in restaurierter Fassung mit Dokumentation, Kurzfilm und Original-Kinoposter


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:47 Uhr

Seite 109

Detektive

Eine Frau ist eine Frau

Krimi (F 1985) / 94 Min. R: Jean-Luc Godard D: Laurent Terzieff, Jean-Pierre Léaud S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch u.v.m. E: Einführung zum Film von Colin MacCabe

Komödie, Musikfilm (F / I 1961) / 80 Min. R: Jean-Luc Godard D: Anna Karina, Jean-Paul Belmondo S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch, Englisch E: Filmplakate, Fotogalerie

Godards brillianter Genre-Mix um eine Gruppe von Detektiven in einem Pariser Hotel.

Die erste Komödie von Jean-Luc Godard.

Elf Uhr nachts

Elf Uhr nachts / StudioCanal Collection / Blu-ray

Krimi (F / I 1965) / 105 Min. R: Jean-Luc Godard D: Jean-Paul Belmondo, Anna Karina S: Deutsch, Englisch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch u.v.m. E: Audiokommentar, Trailer Jean-Luc Godards preisgekrönte Gangsterballade.

Krimi (F / I 1965) / 111 Min. R: Jean-Luc Godard D: Jean-Paul Belmondo, Anna Karina S: Deutsch, Englisch, Französisch (Mono DTSHD MA) / U: Deutsch u.v.m. E: Filmanalysen, Einführung zum Film Godards Klassiker in herausragender Qualität mit vielen Extras.

kleine Soldat, Der

Made in USA

Drama (F 1963) / 84 Min. R: Jean-Luc Godard D: Michel Subor, Anna Karina S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch u.v.m. E: Einführung zum Film von Colin MacCabe

Krimi (F 1966) / 82 Min. R: Jean-Luc Godard D: Anna Karina, Jean-Pierre Léaud S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch u.v.m. E: Einführung zum Film von Colin MacCabe

Jean-Luc Godards umstrittenes Drama thematisiert die französische Besatzung in Algerien.

Jean-Luc Godards letzter Film mit Anna Karina.

Passion

Verachtung, Die – Le Mépris

Drama (F / CH 1982) / 88 Min. R: Jean-Luc Godard D: Isabelle Huppert, Hanna Schygulla S: Deutsch, Französisch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch u.v.m. E: Einführung zum Film von Colin MacCabe

Drama (F / I 1963) / 99 Min. R: Jean-Luc Godard D: Brigitte Bardot, Michel Piccoli S: Deutsch, Englisch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch u.v.m. E: Kurzfilme

Ein Film über die komplexen Beziehungen von Malerei und Film, Kunst und Leben.

Klassiker über das Filmemachen, das Filmbusiness und den Konflikt zwischen Kunst und Kommerz.

Verachtung, Die / StudioCanal Collection / Blu-ray

Vorname Carmen

Drama (F / I 1963) / 103 Min. R: Jean-Luc Godard D: Brigitte Bardot, Michel Piccoli S: Deutsch, Englisch, Französisch (Mono DTSHD MA) / U: Deutsch u.v.m. E: Begegnung mit Fritz Lang u.v.m. Das Meisterwerk in beeindruckender HD-Qualität in einer einmaligen Edition.

Krimi (F 1983) / 81 Min. R: Jean-Luc Godard D: Maruschka Detmers, Jacques Bonnaffe S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch u.v.m. E: Einführung zum Film Godards Version der Carmen-Geschichte, bei der selbst die Rolle eines Regisseurs übernimmt.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

108 / 109


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

23.09.2010

11:19 Uhr

E U R O P Ă„ I S C H E R

Seite 110

F I L M

/

E m i r

K u s t u r i c a


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

17.09.2010

11:28 Uhr

Seite 111

Der Meister des osteuropäischen Kinos Seine Filme strotzen nur so vor Fantasie, folkloristischen Figuren und grotesken Slapstickmomenten. Emir Kusturica ist der Fellini des Balkans und zweimaliger Gewinner der Goldenen Palme in Cannes. Kusturica wurde 1954 in Sarajevo geboren. Der Filmemacher und Musiker hat sich immer bewusst selbst negiert und infrage gestellt – in seinen Filmen wie auch während seiner öffentlichen Auftritte. Diese Haltung, die er auf seine slawische Seele zurückführt, hat ihm neben dem unbestreitbaren Erfolg auch viel Kritik eingebracht. Kusturica drehte bereits als junger Student Filme, die verschiedene Preise erhielten. Diesen Erfolgen und der Initiative seiner Eltern war es zu verdanken, dass er an der berühmten Prager Filmhochschule FAMU studieren konnte. Bereits sein erster Film „The Brides Are Coming“ (1978) löste heftige Kontroversen aus und wurde wegen der freizügigen Darstellung sexueller Tabus verboten. „Buffet Titanic“ (1979),

Arizona Dream

nach einer Erzählung des Nobelpreisträgers Ivo Andric, brachte ihm dann die Anerkennung der Kritik. Es folgte sein erster international prämierter Spielfilm „Erinnerst Du Dich an Dolly Bell?“ (1981). Die Verwendung verschiedener Balkansprachen und lokaler Akzente ist ein Markenzeichen Kusturicas. Mit seinen folgenden Filmen „Papa ist auf Dienstreise“ (1985) und „Die Zeit der Zigeuner“ (1988) gewann er Preise in Cannes. Wenig später entstand in Amerika sein erstes internationales Projekt „Arizona Dream“ (1993). Doch bereits in seinen nächsten beiden Filmen, „Underground“ (1995) und „Schwarze Katze, Weißer Kater“ (1998), wandte er sich wieder der serbischen Heimat zu. Mit „Versprich es mir!“ (2007) feierte er erneut ein hemmungsloses Freudenfest politischer Inkorrektheit, und 2008 realisierte Kusturica, der sich selbst gerne als „Maradona der Filmemacher“ bezeichnet, den Dokumentarfilm „Maradona by Kusturica“ zusammen mit seiner Fußballikone.

Emir Kusturica / Arthaus Close-Up

Komödie (F 1992) / 135 Min. R: Emir Kusturica D: Johnny Depp, Faye Dunaway S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch, Englisch u.v.m. E: Deleted Scene, Interview, Teaser

Diverse (1992-1998) / 381 Min. R: Emir Kusturica D: Johnny Depp, Faye Dunaway S: Diverse / U: Deutsch u.v.m. E: Diverse

Skurilles Werk von Emir Kusturica mit zahlreichen Verweisen auf die Filmgeschichte.

Drei Hauptwerke des Meisters des osteuropäischen Films – ein Muss für jeden Kusturica-Fan.

Maradona by Kusturica

Schwarze Katze, Weißer Kater

Dokumentation, Sport (E / F 2008) / 93 Min. R: Emir Kusturica D: Diego Armando Maradona, Emir Kusturica S: Deutsch (Stereo DD), Originalfassung (5.1 DD) U: Deutsch E: Trailer

Komödie (D / F / YUG 1998) / 124 Min. R: Emir Kusturica / D: Srdjan Todorovic, F. Ajdini S: Deutsch, Serbokroatisch (5.1 DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Interview, Trailer

Das preisgekrönte Porträt von Meisterregisseur Emir Kusturica.

Zigeuner Matko heckt einen Plan aus, um reich zu werden. Doch Gangster Dadan haut ihn über’s Ohr.

Underground

Versprich es mir!

Drama, Komödie (F / D / HU 1995) / 163 Min. R: Emir Kusturica D: Miki Manojlovic, Lazar Ristovski S: Deutsch 5.1 DD, Serbokroatisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Hinter den Kulissen, Interview mit E. Kusturica

Drama (F / SRB 2007) / 122 Min. R: Emir Kusturica D: Uros Milovanovic, Marija Petronijevic S: Deutsch (5.1 DD), Französisch, Serbokroatisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch, Französisch E: Fotogalerie, Trailer

Im besetzten Belgrad 1941 verstecken sich Partisanen im Untergrund und verpassen das Kriegsende.

Eine politisch unkorrekte Geschichte voller skurriler Charaktere und mitreißender Musik.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

110 / 111


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:49 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 112

F I L M

/

E r i c

R o h m e r

Der Meister des Dialogs Eric Rohmer zählt zu den bedeutendsten Regisseuren Frankreichs. In den 1960er-Jahren verändert er als Vertreter der Nouvelle Vague die Sehgewohnheiten des französischen Publikums radikal. Zugleich schafft er seinen eigenen, ganz persönlichen Stil. Neben der Natürlichkeit, die seine Werke ausstrahlen, zeichnet sich Rohmers Schaffen durch eine Genauigkeit in Wort und Gestik sowie schlichte und sparsame Stilmittel aus. Rohmer ist stets stiller Beobachter, der seine Protagonisten zur Selbsterkenntnis ermutigt. Er gilt als „Archäologe unserer Zeit“, der vor allem die Bourgeoisie und ihre Eigenheiten ganz genau untersucht. Rohmer wurde als Jean-Marie Maurice Schérer am 4. April 1920 in Nancy, Frankreich geboren. Nach einem Literaturstudium in Paris arbeitete er einige Jahre als Gymnasiallehrer in Clermont-Ferrand. Mitte der 1940er-Jahre zog Schérer nach Paris, wo er ab 1942 als freier Journalist tätig war. Seit 1948 engagierte sich Maurice Schérer im CinéClub des Quartier Latin in Paris, wo er auf zwei junge Cinephile traf, die interessiert waren, mit ihm für die Filmzeitschrift „Gazette du Cinéma“ zu schreiben: Jacques Rivette und Jean-Luc Godard. Für die beiden, die später zu den Hauptvertretern der Nouvelle Vague zählten, war Schérer, der um fast zehn Jahre Ältere, ein Vorbild und Lehrer. Ab 1951 begann Schérer für die von André Bazin herausgegebenen „Cahiers du Cinéma“ zu schreiben, deren Chefredakteur er von 1957 bis 1963 war. In dieser Zeitschrift benutzte Schérer 1955 zum ersten Mal das Pseudonym „Eric Rohmer“, ein Anagram, unter dem er 1957 zusammen mit Claude Chabrol die erste Monografie über Alfred Hitchcock überhaupt veröffentlichte. Rohmers erster Spielfilm „Im Zeichen des Löwen“ (1959), produziert von Claude Chabrol, hatte nicht den gleichen Erfolg wie die ersten Filme seiner jungen Freunde der Nouvelle Vague, worauf sich er weiterhin den „Cahiers du Cinéma“ widmete. 1962 gründete er mit dem cinephilen Regisseur Barbet Schroeder die Filmproduktion Les Films du Losange. Nach dem kommerziellen Misserfolg seines ersten Films begann Rohmer 1962 mit dem Dreh des Zyklus

„Moralische Erzählungen“ (1962-1972). Den sechs Filmen liegt das gleiche Handlungsmuster zugrunde: Die Moral eines an eine Frau gebundenen Protagonisten wird durch dessen Begegnung mit einem anderen, gegensätzlichen Frauentypus einer Bewährungsprobe ausgesetzt. Diese Modellsituation wird besonders deutlich in „Meine Nacht bei Maud“(1969), der Rohmer zum internationalen Durchbruch verhalf. Auch „Claires Knie“ (1970) gewann mehrere internationale Preise. In den 1980er-Jahren wurde Rohmer ökonomisch unabhängiger und veränderte gleichzeitig seinen Drehstil: einfachere Produktions- und Drehbedingungen, 16 mm, Direktton und junge Schauspieler. Insgesamt scheint so auch sein Kino „leichter“ geworden zu sein. Ironisch gefärbt, jedoch weniger streng konstruiert sind auch die sechs Filme des zweiten Zyklus „Komödien und Sprichwörter“ (1981-1987). Im Zentrum stehen die oft widersprüchlichen, unmotiviert scheinenden Verhaltensweisen der Figuren in unterschiedlichen sozialen Milieus. Aus diesem Zyklus sind vor allem „Pauline am Strand“ (1982) und „Das grüne Leuchten“ (1986), mit dem Goldenen Löwen in Venedig ausgezeichnet, bekannt geworden. Rohmers dritter und letzter Zyklus „Erzählungen der vier Jahreszeiten“ (1990-1998) wurde im Gegensatz zu den vorherigen Zyklen bewusst so gestaltet, dass er in sich geschlossen ist. Auch wenn die Figuren und Schauspieler in keinem der vier Teile die gleichen sind, so widmet sich jeder Film einem ähnlichen Thema: Meist geht es um eine Entscheidung, die einer der Protagonisten treffen muss. Ab und zu brach Rohmer aus der Struktur der Zyklen aus und unternahm 1976 einen Ausflug in die deutsche Romantik wie mit der Kleist-Verfilmung „Die Marquise von O.“ mit Bruno Ganz, oder in die altfranzösische Epik mit „Perceval le Gallois“ (1978). Im hohen Alter von über 80 Jahren stellte Rohmer noch drei Filme fertig: das Historiendrama „Die Lady und der Herzog“ (2001), den Thriller „Triple Agent“ (2004) und „Les amours d’Astrée et de Céladon“ (2007). Eric Rohmer starb am 11. Januar 2010 in Paris.


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:50 Uhr

Seite 113

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

112 / 113


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:50 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 114

F I L M

/

E r i c

R o h m e r

Claires Knie

Freund meiner Freundin, Der

Romance (F 1970) / 101 Min. R: Eric Rohmer D: Jean-Claude Brialy, Laurence de Monaghan S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Kurzfilm

Komödie (F 1987) / 99 Min. R: Eric Rohmer D: Emmanuelle Chaulet, Eric Viellard S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Kurzfilm

Jérôme steht kurz vor der Ehe. Da wird seine Moral durch die Begegnung mit zwei Frauen geprüft.

Leichte Komödie um Entscheidungsnöte und Gefühlsverwirrungen von Mittzwanzigern.

Frühlingserzählung

grüne Leuchten, Das

Komödie (F 1989) / 103 Min. R: Eric Rohmer D: Anne Teyssèdre, Florence Darel S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie

Romance (F 1986) / 94 Min. R: Eric Rohmer D: Marie Rivière, Sylvie Richez S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie

Der erste Teil von Eric Rohmers Filmzyklus „Erzählungen der vier Jahreszeiten“.

Liebenswertes Porträt einer einsamen jungen Frau, die im Urlaub einem Mann begegnet.

Herbstgeschichte Komödie (F 1998) /107 Min. R: Eric Rohmer D: Béatrice Romand, Marie Rivière S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie Isabelle versucht einen Mann für Magali zu finden. Auf einer Hochzeit begegnet sie den „Kandidaten“.

Eric Rohmer – Erzählungen der vier Jahreszeiten Diverse (F 1990-1998) / 428 Min. R: Eric Rohmer D: Melvil Poupaud, Amanda Langlet S: Deutsch, Französisch (Mono DD, Stereo DD) U: Deutsch / E: Booklet, Biografie u.v.m. Der großartige Jahreszeiten-Zyklus von Eric Rohmer, dem Altmeister der Nouvelle Vague.


AHK10_Kapitel4_Teil1.qxp

15.09.2010

9:50 Uhr

Seite 115

Im Zeichen des Löwen

Liebe am Nachmittag, Die

Drama (F 1959) / 98 Min. R: Eric Rohmer D: Jess Hahn, Stéphane Audran S: Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Dokumentation

Drama (F 1972) / 93 Min. R: Eric Rohmer D: Bernard Verley, Zouzou S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Kurzfilm

Ein Klassiker des französischen Films und ein Schlüsselwerk der Nouvelle Vague.

Frédéric ist eigentlich glücklich verheiratet – bis er Chloé trifft und sich in eine Affäre verstrickt.

Meine Nacht bei Maud

Pauline am Strand

Drama (F 1968) / 106 Min. R: Eric Rohmer D: Jean-Louis Trintignant, Françoise Fabian S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Kurzfilm

Komödie (F 1983) / 91 Min. R: Eric Rohmer D: Amanda Langlet, Arielle Dombasle S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Interview

Die Moral des Katholiken Jean-Louis wird durch die verführerische Maud auf die Probe gestellt.

Marion und Pauline machen im Urlaub Männerbekanntschaften – ein wortwitziges Sittengemälde.

Sammlerin, Die

schöne Hochzeit, Die

Komödie (F 1967) / 83 Min. R: Eric Rohmer D: Haydée Politoff, Patrick Bauchau S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Kurzfilm

Komödie (F 1981) / 95 Min. R: Eric Rohmer D: Béatrice Romand, André Dussollier S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie

Adrien versucht sich gegen die Reize der Verführerin Haydée zu wehren. Leichter gesagt als getan.

Studentin Sabine sucht einen Heiratskandidaten. Anwalt Edmond scheint genau der Richtige zu sein.

Sommer

Vier Abenteuer von Reinette und Mirabelle

Komödie (F 1996) / 109 Min. R: Eric Rohmer D: Melvil Poupaud, Amanda Langlet S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie Gaspard macht Urlaub in der Bretagne. Gleich drei Mädchen interessieren sich für ihn und er kann sich nicht entscheiden.

Komödie (F 1986) / 95 Min. R: Eric Rohmer D: Jessica Forde, Joelle Miquel S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Kurzfilm, Trailer Reinette und Mirabelle könnten in ihren moralischen Prinzipien kaum unterschiedlicher sein.

Vollmondnächte

Wintermärchen

Komödie (F 1984) / 97 Min. R: Eric Rohmer D: Pascale Ogier, Fabrice Luchini S: Deutsch, Französisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Biografie, Interview

Romance (F 1992) / 109 Min. R: Eric Rohmer D: Charlotte Véry, Frédéric van den Driessche S: Deutsch, Französisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Biografie

Der vierte Film aus Rohmers Zyklus „Komödien und Sprichwörter“.

Felice hat ihren Traummann versehentlich aus den Augen verloren, nur ein Kind ist ihr geblieben.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

114 / 115


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:40 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 116

F I L M

/

A

b i s

Z

1. Evangelium Matthäus, Das

101 Reykjavik

Drama (I 1964) / 129 Min. R: Pier Paolo Pasolini D: Enrique Irazoqui, Susanna Pasolini S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Produktionsnotizen

Komödie (DK / IS 2000) / 85 Min. R: Baltasar Kormákur D: Hilmir Snaer Gudnarson, Victoria Abril S: Deutsch, Französisch, Isländisch (5.1 DD, Dolby Surround) U: Deutsch, Französisch E: Making of

In Pasolinis preisgekröntem, unerreichtem Meisterwerk kämpft Jesus für seine Botschaft.

Isländische Komödie mit liebenswerten Figuren und schräger Handlung.

27 Missing Kisses

Alles für meinen Vater

Tragikomödie (D / GB 1999) / 92 Min. R: Nana Djordjadze D: Nuza Kuchiandize, Evgeni Sidichin S: Deutsch (5.1 DD), Georgisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Interviews, Making of, Starinfos

Drama (D / IL 2008) / 91 Min. R: Dror Zahavi D: Shredy Jabarin, Hili Yalon S: Deutsch (5.1 DD, Stereo DD), Hebräisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Interviews, Presseheft

Eine 14-Jährige stürzt ein ganzes Dorf in den Liebeswahn – Tragikomödie aus Osteuropa.

Ein junger Palästinenser wird als Selbstmordattentäter nach Tel Aviv geschickt.

24 Hour Party People / Special Edition Musikfilm (GB 2002) / 112 Min. R: Michael Winterbottom / D: Steve Coogan, Christopher Eccleston S: Englisch (5.1 DD, Stereo DD) / U: Deutsch E: Musikvideo, 24 Deleted Scenes u.v.m. Ein mitreißendes Porträt der Musikszene rund um das legendäre Label „Factory Records“.


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:40 Uhr

Seite 117

Autos, die Paris auffraßen, Die

Barbier von Sibirien, Der Drama (RUS / F / I / CZ 1999) / 170 Min. R: Nikita Mikhalkov D: Richard Harris, Julia Ormond S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Interviews, Making of

Horror (AUS 1974) / 84 Min. R: Peter Weir D: Terry Camilleri, Melissa Jaffa S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer Eine rabenschwarze Horrorkomödie über Autonarren und Kleinstadtfreaks.

Liebesdrama um die junge Amerikanerin Jane im zaristischen Russland des Jahres 1885.

Bedside Stories

Ben X

Komödie (ESP 2002) / 104 Min. R: Emilio Marinez-Lazaro D: Paz Vega, Ernesto Alterio S: Deutsch, Spanisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Making of, Outtakes u.v.m.

Drama (B 2007) / 89 Min. R: Nic Balthazar D: Greg Timmermans, Laura Verlinden S: Deutsch, OF (5.1 DD) U: Deutsch E: Alternative Szenen, Interviews, Making of

Spanische Komödie über das Beziehungschaos zwischen zwei befreundeten Paaren.

Preisgekrönte Mischung aus Realfilm und Online-Game von Schriftsteller Nic Balthazar.

Bent

besten Absichten, Die

Kriegsfilm (GB 1997) / 100 Min. R: Sean Mathias D: Clive Owen, Ian McKellen S: Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Hinter den Kulissen, Musikvideo, Interviews

Drama, Romance (S / GB / D / I 1992) / 176 Min. R: Bille August D: Samuel Fröler, Max von Sydow S: Deutsch, Schwedisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Bille August und Ingmar Bergman über den Film

Max und Horst lernen sich im Konzentrationslager kennen – und lieben.

Ein eindringlicher Liebesfilm von Oscar®Preisträger Bille August.

Bitter Moon

Black Moon

Erotik (GB / F 1992) / 134 Min. R: Roman Polanski D: Emmanuelle Seigner, Hugh Grant S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Interview, Trailer

Sci-Fi / Fantasy (D / F 1975) / 96 Min. R: Louis Malle D: Cathryn Harrison, Therese Giehse S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Interviews

Die fesselnde Geschichte einer verhängnisvollen Liaison nach dem Roman von Pascal Bruckner.

Eine surreale Version von „Alice im Wunderland“ voller Allegorien und Rätseln.

blonde Sünderin, Die

Brassed Off – Mit Pauken und Trompeten

Drama (F 1962) / 80 Min. R: Jacques Demy D: Jeanne Moreau, Claude Mann S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Produktionsnotizen, Starinfo Elegant inszenierte Charakterstudie im Spielermilieu mit Jeanne Moreau in der Hauptrolle.

Komödie (GB 1996) / 103 Min. R: Mark Herman D: Ewen McGregor, Pete Postlethwaite S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Interviews Britische Komödie über den Kampf einer Bergwerkskapelle gegen ihre Auflösung.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

116 / 117


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:41 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 118

F I L M

/

A

b i s

Z

Breaking the Waves

Califfa, La

Drama (DK 1996) / 152 Min. R: Lars von Trier D: Emily Watson, Stellan Skarsgard S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Trailer

Drama (F / I 1970) / 92 Min. R: Alberto Bevilacqua D: Romy Schneider, Ugo Tognazzi S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Fotogalerie, Kinoaushangsatz

Kompromissloses Liebesdrama um Schuld, Opfer und Erlösung von Lars von Trier.

Sozialdrama mit Romy Schneider und der großartigen Musik von Ennio Morricone.

Camille Claudel

Cannabis – Engel der Gewalt

Drama (F 1988) / 166 Min. R: Bruno Nuytten D: Isabelle Adjani, Gérard Depardieu S: Deutsch, Französisch (Stereo DD) U: Deutsch, Diverse E: Trailer Das künstlerische Talent von Camille Claudel, Muse des Bildhauers Rodin, wird verkannt.

Carmen Musikfilm (ESP 1983) / 97 Min. R: Carlos Saura D: Laura Del Sol, Antonio Gades S: Spanisch (Mono DD) U: Deutsch u.v.m. E: Trailer Flamenco-Ballett-Version der weltberühmten Oper um Liebe und Leidenschaft.

Breaking the Waves / Arthaus Premium Drama (DK / F 1996) / 153 Min. R: Lars von Trier / D: Emily Watson, Stellan Skarsgard S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Audiokommentare, Dokumentation, Booklet u.v.m. Das Meisterwerk erscheint erstmals in Deutschland mit umfangreichem Bonusmaterial.

Thriller (F / I / D 1970) / 92 Min. R: Pierre Koralnik D: Serge Gainsbourg, Jane Birkin S: Deutsch (Mono DD), Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Dokumentation, Fotogalerie, Trailer Gangsterballade mit Jane Birkin und Serge Gainsbourg, dem Skandalpaar der 1960er-Jahre .


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:41 Uhr

Seite 119

C’est la vie – So sind wir, so ist das Leben

Chacun son Cinéma – Jedem sein Kino

Komödie (F 2008) / 108 Min. R: Rémi Bezançon D: Jacques Gamblin, Zabou Breitman S: Deutsch, Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Interviews, Making of, Trailer

Diverse (F 2007) / 110 Min. R: Wim Wenders, Roman Polanski u.v.m. S: Diverse (5.1 DD) U: Deutsch E: Presseheft als PDF, Trailer

Eine französische Familie kämpft mit den kleinen und großen Dramen des Zusammenlebens.

Eine Liebeserklärung an das Kino in 33 Episoden – nostalgisch, amüsant und ergreifend!

Dance with a Stranger

Delicatessen

Thriller (GB 1984) / 98 Min. R: Mike Newell D: Rupert Everett, Ian Holm S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer

Komödie (F / I 1990) / 95 Min. R: Jean-Pierre Jeunet, Marc Caro D: Dominique Pinon, Jean-Claude Dreyfus S: Deutsch (Stereo DD), Französisch (Dolby Surround), Diverse U: Deutsch u.v.m. E: Audiokommentar, Featurettes, Trailer

Die wahre Geschichte von Ruth Ellis, die als letzte Frau in Großbritannien hingerichtet wurde.

Schräger, fantasievoller Film über die bizarre Vorliebe der Bewohner eines Mietshauses.

Dieb, Der Drama (RUS / F 1997) / 90 Min. R: Pawel Tschuchrai D: Mischa Filiptschuk, Wladimir Maschkow S: Deutsch, Russisch (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer Überleben in der UdSSR nach dem Zweiten Weltkrieg aus Sicht eines Kindes – packend.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

118 / 119


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:41 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 120

F I L M

/

A

b i s

Z

Diva

Ein Z und zwei Nullen

Krimi (F 1981) / 113 Min. R: Jean-Jaques Beineix D: Dominique Pinon, Jean-Luc Porraz S: Deutsch, Diverse (Mono DD), Franz. 5.1 DD U: Deutsch u.v.m. E: Fotogalerie, Interview

Drama (GB / NL 1985) / 112 Min. R: Peter Greenaway D: Andréa Ferréol, Brian Deacon S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Making of, Trailer

Französischer Kultfilm, der durch eine geniale Ästhetik, eindrucksvolle Musik und die skurrile Handlung überzeugt.

Eine bild- und klanggewaltige Suche nach den Ursachen von Tod und Verfall.

Elephant Juice

L’Enfant

Romance (GB / USA 1999) / 84 Min. R: Sam Miller D: Emmanuelle Béart, Sean Gallagher S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Trailer

Drama (B / F 2004) / 91 Min. R: Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne D: Jérémie Renier, Déborah François S: Deutsch, Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Dokumentation, Hörfilmfassung, Interview

Eine Komödie um sieben Londoner Freunde Mitte dreißig auf dem Beziehungskarussell.

Der 20-jährige Bruno verkauft sein Baby und will es dann zurück – unsentimental und bewegend zugleich.

Erdbeer & Schokolade

Erwartungen und Enttäuschungen

Drama (CUB / MEX / ESP 1994) / 106 Min. R: Juan Carlos Tabio, Tomás Gutiérrez Alea D: Jorge Perugorria, Vladimir Cruz S: Deutsch, Spanisch (Mono DD) U: Deutsch Trotz politischer Differenzen freunden sich David und Diego im Havanna der 1990er-Jahre an.

Drama (GB / F 1980) / 99 Min. R: Ken Loach D: Graham Green, Phil Askham S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation, Fotogalerie, Trailer Das realitätsnahe Sozialdrama begleitet Suchende und Scheiternde in Sheffield.

Fanfan & Alexandre

Farbe der Milch, Die

Romance (F 1993) / 87 Min. R: Alexandre Jardin D: Sophie Marceau, Vincent Perez S: Französisch, Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch E: Featurette, Interview, Trailer

Family (N / S 2004) / 91 Min. R: Lian Torun D: Julia Krohn, Bernhard Naglestad S: Deutsch, Norwegisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Interview, Kritiken, Trailer

Alexandre umwirbt Fanfan, ohne dem Begehren nachzugeben. Die Leidenschaft soll nie vergehen.

Eine einfühlsame skandinavische Komödie über das Erwachsenwerden und die erste große Liebe.

Fest, Das

Fest, Das / Arthaus Premium

Drama (DK 1997) / 101 Min. R: Thomas Vinterberg D: Ulrich Thomsen, Henning Moritzen S: Deutsch, Dänisch (Mono DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Audiokommentar, Porträt des Autors, Trailer Der frühe Dogmafilm thematisiert die Entlarvung einer Lebenslüge auf einem Familienfest.

Drama (DK 1998) / 101 Min. R: Thomas Vinterberg D: Ulrich Thomsen, Henning Moritzen S: Deutsch, Dänisch (Mono DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Deleted Scenes, Dokumentationen u.v.m. Die exklusiv ausgestattete Sonderedition enthält über 230 Minuten Bonusmaterial.


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:41 Uhr

Seite 121

Fuchs und das Mädchen, Der Family (F 2007) / 92 Min. R: Luc Jacquet D: Bertille Noël-Bruneau S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Hörfilmfassung, Fotogalerie, Interviews

Fuchs und das Mädchen, Der / Special Edition Family (F 2007) / 92 Min. R: Luc Jacquet / D: Bertille Noël-Bruneau S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Dokumentationen, Interviews, Making of u.v.m.

Ein bezauberndes Naturabenteuer voller überwältigender Landschafts- und Tieraufnahmen.

Luc Jacquets Naturabenteuer ergänzt mit einer Bonus-DVD voller Extras in einem wunderschönen Bucheinband.

Gay Cinema Edition

Ewigkeit und ein Tag, Die / Arthaus Premium

Diverse (1993-1998) / 417 Min. R: Diverse D: Jude Law, Stephen Fry S: Diverse U: Deutsch E: Dokumentation „The Celluloid Closet“ u.v.m.

Drama (I / GR / F / D 1998) / 128 Min. R: Theo Angelopoulos D: Bruno Ganz, Isabelle Renaud S: Deutsch, Griechisch (Stereo DD) / U: Deutsch E: Booklet, Dokumentation, Interview-Featurette

Vier Filme und eine preisgekrönte Dokumentation geben Einblick in das Queer Cinema.

Die Edition enthält ein weltexklusives, neu produziertes Interview-Feature mit Theo Angelopoulos.

Geschichten des alltäglichen Wahnsinns

Get Real – Von Mann zu Mann

Komödie (CZ 2004) / 108 Min. R: Petr Zelenka D: Ivan Trojan, Zuzana Suljanová S: Deutsch (5.1 DD), Tschechisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Making of, Trailer

Komödie (GB 1998) / 107 Min. R: Simon Shore D: Ben Silverstone, Brad Gorton S: Deutsch (Dolby Surround), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Interview mit Simon Shore

Eine liebenswerte Komödie, die vor skurrilen Charakteren strotzt.

Zwei Schüler einer konservativen Eliteschule verlieben sich – klug und humorvoll.

Goya in Bordeaux

Gucha

Drama (ESP / I 1999) / 100 Min. R: Carlos Saura D: Francisco Rabal, José Coronado S: Deutsch, Spanisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Interviews, Making of

Komödie (D / A / BG / SRB 2006) / 88 Min. R: Dusan Milic D: Aleksandra Manasijevic, Marko Markovic S: Deutsch, Serbokroatisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Interview, Audiokommentar

Der gealterte Maler Francisco de Goya blickt auf die Stationen seines Lebens zurück.

Temporeiche Liebesgeschichte frei nach „Romeo und Julia“ und mit jeder Menge Musik.

Hass

Herzen

Thriller (F 1995) / 94 Min. R: Mathieu Kassovitz D: Vincent Cassel, Hubert Koundé S: Deutsch (5.1 DD), Französisch (5.1 DD, DTS) U: Deutsch E: Audiokommentar mit Regisseur Mathieu Kassovitz, Trailer

Komödie (F / I 2006) / 120 Min. R: Alain Resnais D: Isabelle Carré, Sabine Azema S: Deutsch, Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Interview, Parodie, Trailer

Der Kultfilm über die eskalierende Gewalt in den Pariser Vororten

Ein melancholisch-komischer Reigen einsamer Großstadtseelen.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

120 / 121


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:42 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 122

F I L M

/

A

b i s

Z

Hotel Splendide

Ich habe keine Angst

Komödie (GB / F 2000) / 94 Min. R: Terence Gross D: Daniel Craig, Toni Collette S: Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: B-Roll, Interviews, Making of

Drama (I / ESP / GB 2002) / 105 Min. R: Gabriele Salvatores D: Giuseppe Cristiano, Dino Abbrescia S: Deutsch, Italienisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Hinter den Kulissen, Interviews

Daniel Craig in einer britischen Komödie über die Köchin eines Hotels der besonderen Art.

Der neunjährige Michele entdeckt beim Spielen ein Erdloch, in dem sich ein Junge befindet.

Idioten / Arthaus Premium

Interview

Drama (DK 1998) / 110 Min. R: Lars von Trier / D: J. Albinus, A. L. Hassing S: Deutsch (Dolby Surround), Dänisch (Mono DD) U: Deutsch E: Alternatives Ende, Audiokommentare, Deleted Scenes u.v.m. Das faszinierend-provokante Dogma-Highlight erscheint inklusive spannendem Bonusmaterial.

Drama (NL 2003) / 88 Min. R: Theo van Gogh D: Pierre Bokma, Katja Schuurman S: Holländisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Making of, Hinter den Kulissen, Interview Ein renommierter Politik-Journalist soll ein Interview mit einer TV-Schauspielerin führen.

Irène Komödie (F 2002) / 96 Min. R: Ivan Calbérac D: Cécile de France, Bruno Putzulu S: Deutsch, Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Deleted Scenes, Interviews, Making of Irène hat kein Glück mit Männern – romantischhumorvolle Komödie aus Frankreich.

Hölle von Henri-Georges Clouzot, Die / Arthaus Premium Dokumentation (F / I 2009) / 95 Min. R: Henri-Georges Clouzot, Serge Bromberg D: Romy Schneider, Serge Reggiani S: Französisch (Stereo DD) / U: Deutsch E: Dokumentation, Bonusfilm, Booklet u.v.m. Ein unvollendetes Meisterwerk und seine Geschichte. Mit ergänzender Dokumentation und dem Bonusfilm „Seine Gefangene“.


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:42 Uhr

Seite 123

Italienisch für Anfänger Komödie (DK 2000) / 108 Min. R: Lone Scherfig D: Ann Eleonora Jorgensen, Bent Mejding S: Deutsch, Dänisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Dogma 95, Geschnittene Szenen, Interview Die heimlich verliebten Teilnehmer eines Sprachkurses machen einen Ausflug nach Venedig.

Jacques Rivette: Vier Meisterwerke Diverse (F 1974-2000) / 603 Min. R: Jacques Rivette D: Maria Schneider, Juliet Berto S: Diverse U: Deutsch E: Gespräch von Jacques Rivette, Trailer u.v.m. Vier magische Meisterwerke des Mitbegründers der Nouvelle Vague.

Jagoda im Supermarkt

Jalla! Jalla!

Satire (D / I / YU 2002) / 83 Min. R: Dusan Milic D: Branka Katic, Srdjan Todorovic S: Serbo-Kroatisch (Stereo DD) U: Deutsch, Englisch E: Fotogalerie, Interview, Making of

Komödie (S 2000) / 89 Min. R: Josef Fares D: Fares Fares, Torkel Petersson S: Deutsch (5.1 DD), Schwedisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Audiokommentar, Behind the Scenes, Geschnittene Szenen

Temporeiche Mediensatire um einen serbischen Kriegsveteranen, der seine Oma rächen will.

Je t’aime moi non plus

Unterhaltsame Komödie um Freundschaft, Familie, Liebe und kulturelle Gegensätze.

Ken Loach / Arthaus Close-Up

Erotik (F 1975) / 85 Min. R: Serge Gainsbourg D: Jane Birkin, Gérard Depardieu S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer Der Film zum gleichnamigen, weltberühmten Stöhn-Duett von Serge Gainsbourg und Jane Birkin.

Diverse (GB 1990-1993) / 277 Min. R: Ken Loach D: Robert Carlyle, Ray Winstone S: Deutsch, Englisch (Mono DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Diverse „Riff-Raff“, „Raining Stones“ und „Ladybird, Ladybird“ in einer Edition.

Kontrakt des Zeichners, Der

Kreuz und Queer

Krimi (GB 1982) / 103 Min. R: Peter Greenaway D: Anthony Higgins, Janet Suzman S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Deleted Scenes, Interview

Komödie (GB 1998) / 92 Min. R: Rose Troche D: James Purefoy, Hugo Weaving S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Trailer

Boshaftes Intrigenspiel um einen Zeichner, der 1694 in England in einen Mordfall gerät.

Rasant-unterhaltsames Beziehungskarusell um die Suche nach Liebe und sexueller Orientierung.

Lacombe Lucien

Lang lebe Ned Devine!

Drama (F 1974) / 132 Min. R: Louis Malle D: Pierre Blaise, Aurore Clément S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentationen, Fotogalerie, Interviews

Komödie (GB 1998) / 87 Min. R: Kirk Jones D: Ian Bannen, Fionnula Flanagan S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Trailer

Mehrfach preisgekröntes Meisterwerk von Louis Malle über einen jungen Kollaborateur.

Die Bewohner des Örtchens Tullymore haben einen Lottogewinner unter sich. Doch wer ist es?

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

122 / 123


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

15.09.2010

14:52 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 124

F I L M

/

A

b i s

Z

Liebenden von Pont-Neuf, Die

Loch in der Tür, Das

Drama (F 1991) / 121 Min. R: Leos Carax D: Juliette Binoche, Denis Lavant S: Deutsch, Französisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Trailer

Thriller (GB 1971) / 92 Min. R: Michael Winner D: Marlon Brando, Stephanie Beacham S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch, Holländisch E: Teaser, Trailer

Ein Obdachloser und eine erblindende Malerin begegnen sich auf einer gesperrten Brücke.

Spannender Psychothriller mit Marlon Brando nach einer Novelle von Henry James.

Ludwig II. / Arthaus Premium

Lügen und Geheimnisse

Drama (D / F / I 1972) / 246 Min. R: Luchino Visconti D: Helmut Berger, Romy Schneider S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Biografien, Dokumentationen, Booklet u.v.m.

Drama (GB / F 1996) / 136 Min. R: Mike Leigh D: Brenda Blethyn, Marianne Jean-Baptiste S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Presseheft (PDF)

Die Edition glänzt mit fast zwei Stunden Dokumentationen über Luchino Visconti und Helmut Berger auf einer Bonus DVD.

Die adoptierte Farbige Hortense lernt ihre leibliche Mutter kennen – eine Weiße aus der Unterschicht.

Mamma Roma

Männer und Frauen – Eine Gebrauchsanleitung

Drama (I 1962) / 102 Min. R: Pier Paolo Pasolini D: Anna Magnani, Ettore Garofalo S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Starinfos, Trailer Ein beklemmendes Sozialdrama über den scheiternden sozialen Aufstieg einer Prostituierten.

Mein blühendes Geheimnis Drama (ESP 1995) / 101 Min. R: Pedro Almodóvar D: Rossy de Palma, Juan Echanove S: Deutsch, Spanisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Interviews, Trailer, Videoclip Die Journalistin Leo soll einen ihrer Bestseller besprechen, die sie unter Pseudonym schreibt.

Merry Christmas Mr. Lawrence Kriegsfilm (GB / J 1982) / 118 Min. R: Nagisa Oshima D: David Bowie, Takeshi Kitano S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Interview, Making of Zwei Kultfiguren vereint: David Bowie und Takeshi Kitano.

Komödie (F 1996) / 118 Min. R: Claude Lelouch D: Ticky Holgado, Alessandra Martines S: Deutsch (Dolby Surround), Französisch (Stereo DD) / U: Deutsch E: Fotogalerie, Making of, Trailer Die wunderbare Geschlechtersatire hält gekonnt die Waage zwischen Witz und Melancholie.

Mein wunderbarer Waschsalon Komödie (GB 1985) / 93 Min. R: Stephen Frears D: Daniel Day-Lewis, Gordon Warnecke S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer Stephen Frears’ gewitzte Abrechnung mit Thatchers verfehlter Leistungsgesellschaft.

Messias, Der History (I 1978) / 138 Min. R: Roberto Rossellini D: Pier Maria Rossi, Jean Martin S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Filmessay von Tag Gallagher Die Stationen des Lebensweges von Jesus, erzählt nach den vier Evangelien.


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

17.09.2010

11:31 Uhr

Seite 125

Mike Leigh / Arthaus Close-Up

Moloch Drama (RUS / D / F 1999) / 103 Min. R: Aleksandr Sokurov D: Elena Rufanova, Leonid Mozgowoi S: Deutsch (Stereo DD) E: Fotogalerie, Interview mit Aleksandr Sokurov, Trailer

Diverse (GB 1991-1995) / 365 Min. R: Mike Leigh D: Brenda Blethyn, David Thewlis S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Diverse

Ein Tag im Leben von Eva Braun und Adolf Hitler.

Drei herausragende Glanzstücke des höchst dekorierten britischen Regisseurs in einer Edition.

Once

Obrist und die Tänzerin, Der Thriller (ESP / USA 2001) / 127 Min. R: John Malkovich D: Javier Bardem, Laura Morante S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Interviews, Trailer Javier Bardem glänzt in John Malkovichs Regiedebüt als Polizist, der sich in die Falsche verliebt.

Musikfilm (IRL 2006) / 83 Min. R: John Carney D: Glen Hansard, Markéta Irglová S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentare, Die Filmmusik, Fotogalerie Zärtliche Liebesgeschichte mit hinreißenden Songs - Ein Filmjuwel!

Place Vendôme Thriller (F 1998) / 113 Min. R: Nicole Garcia D: Catherine Deneuve, Jean-Pierre Bacri S: Deutsch (5.1 DD), Französisch (Stereo DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Fotogalerie, Trailer Ein erotischer Schlagabtausch zwischen Catherine Deneuve und Emmanuelle Seigner.

Micmacs – Uns gehört Paris! Komödie (F 2009) / 100 Min. R: Jean-Pierre Jeunet D: Dany Boon, Dominique Pinon S: Deutsch (5.1 DD, Stereo DD), Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Making of u.v.m. Spektaluläre Komödie vom „Amelie“-Regisseur mit dem französischen Komiker Dany Boon.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

124 / 125


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:43 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 126

F I L M

/

A

b i s

Regenschirme von Cherbourg, Die / Arthaus Premium Musikfilm (F 1963) / 87 Min. R: Jacques Demy, Agnès Varda D: Catherine Deneuve, Massimo Girotti S: Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation über J. Demy, Booklet u.v.m. Ein farbenprächtiges Musical mit der blutjungen Catherine Deneuve in ihrer ersten Hauptrolle.

Rocco und seine Brüder / Arthaus Premium Drama (I / F 1960) / 170 Min. R: Luchino Visconti D: Alain Delon, Renato Salvatori S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Dokumentation über Luchino Visconti, Interviews u.v.m. Premium-Edition des Klassikers des Neorealismus mit Bonus-DVD und Booklet.

Romy Schneider – Ihre Jahre in Frankreich Diverse (F / D / I 1979-1980) / 263 Min. R: Constantin Costa-Gavras, Dino Risi D: Romy Schneider, Yves Montand S: Diverse U: Deutsch E: Dokumentationen, Starinfos, Trailer Die in Frankreich hochverehrte Schauspielerin in zwei beeindruckenden Charakterrollen.

rote Eichhörnchen, Das Thriller (E 1993) / 110 Min. R: Julio Medem D: Emma Suárez, María Barranco S: Deutsch (Stereo DD), Spanisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Auszug aus einem Buch über Julio Medem, Interview, Presseheft Eine ungewöhnliche Mischung aus Liebesgeschichte, Thriller und Komödie.

rote Wüste, Die Drama (I / F 1964) / 112 Min. R: Michelangelo Antonioni D: Monica Vitti, Richard Harris S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation, Trailer, Wochenschauberichte In seinem ersten Farbfilm spiegelt Antonioni die Existenzkrise einer Frau in der Farbdramaturgie.

Z

Rocco und seine Brüder Drama (I / F 1960) / 170 Min. R: Luchino Visconti D: Alain Delon, Renato Salvatori S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Wochenschaubericht, Fotogalerie Zwei Brüder werden im Streit um eine Frau zu Rivalen. Ein erbarmungsloser Kampf beginnt.

Romance Erotik (F 1999) / 95 Min. R: Catherine Breillat D: Caroline Ducey, Rocco Siffredi S: Deutsch, Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Interview mit Catherine Breillat Ihre unbefriedigende Beziehung treibt Marie in Affären und gibt ihr neues sexuelles Selbstbewusstsein.


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:43 Uhr

Seite 127

Samstagnacht bis Sonntagmorgen

Sie sind ein schöner Mann

Drama (GB 1960) / 119 Min. R: Karel Reisz D: Albert Finney, Shirley Anne Field S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Kurzfilm, Biografien, Fotogalerie, Trailer

Komödie (F 2005) / 190 Min. R: Isabelle Mergault D: Michel Blanc, Medeea Marinescu S: Deutsch, Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Fotogalerie, Making of

Eine Milieustudie über das durchschnittliche Wochenende eines englischen Arbeiters.

Romantisch-charmante Beziehungskomödie um einen französischen Bauern und einer rumänischen Einwandererin.

Signs and Wonders

Solas

Drama (F / USA 2000) / 103 Min. R: Jonathan Nossiter D: Charlotte Rampling, Stellan Skarsgard S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Presseheft als PDF, Starinfos

Drama (E 1998) / 97 Min. R: Benito Zambrano D: Ana Fernandez, Maria Galiana S: Deutsch, Spanisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Presseheft als PDF, Trailer

Großartig fotografiertes und hochkarätig besetztes Beziehungsdrama mit der Musik von PortisheadMastermind Adrian Utley.

Der einfühlsame spanische Streifen wurde mit mehr als 35 Preisen ausgezeichnet.

Spitzenklöpplerin, Die Drama (F / CH / D 1977) / 102 Min. R: Claude Goretta D: Isabelle Huppert, Yves Beneyton S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Gespräch, Trailer Als ihre Beziehung mit dem Studenten François scheitert, zerbricht die Friseurin Béatrice daran.

Once / Special Edition Musikfilm (IRL 2006) / 83 Min. R: John Carney / D: Glen Hansard, Markéta Irglová S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Filmsong als MP3, Interviews, Livesongs, Making of u.v.m. Der Überraschungserfolg des Jahres 2008 gewann den Oscar® für den Besten Filmsong.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

126 / 127


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:43 Uhr

E U R O P Ä I S C H E R

Seite 128

F I L M

/

A

b i s

Z

Stille Liebe

Studentin, Die

Drama (CH 2001) / 88 Min. R: Christoph Schaub D: Emmanuelle Laborit, Lars Otterstedt S: Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte u.v.m. E: Interview, Trailer, Dokumentation

Romance (F 1988) / 100 Min. R: Claude Pinoteau D: Sophie Marceau, Vincent Lindon S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Interviews, Trailer

Die gehörlose Nonne Antonia trifft auf den ebenso gehörlosen Mikas und lernt die Welt neu kennen.

Studentin Valentine steht kurz vor dem Examen, als sie den impulsiven Edouard kennenlernt.

Sunshine – Ein Hauch von Sonnenschein

Teufel mit der weißen Weste, Der

Drama (D / HU / CAN / A 1999) / 172 Min. R: Istvan Szabo D: Ralph Fiennes, William Hurt S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Interviews, Trailer

Krimi (F / I 1962) / 104 Min. R: Jean-Pierre Melville D: Jean-Paul Belmondo, Michel Piccoli S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer

Die bewegte Geschichte der jüdischen Familie Sonnenschein in Ungarn zwischen 1840 und 1956.

Melvilles Klassiker des französischen Gangsterfilms.

Trafic – Tati im Stoßverkehr

Tsotsi / Special Edition

Komödie (F / I 1971) / 92 Min. R: Jacques Tati D: Jacques Tati, Tony Kneppers S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch

Drama (ZA / GB 2005) / 90 Min. R: Gavin Hood / D: P. Chweneyagae, T. Pheto S: Deutsch (5.1. DD, 6.1 DTS es), OF (5.1 DD) U: Deutsch E: Alternatives Ende, Audiokommentar, Booklet, Deleted Scenes, Dokumentation, Fotogalerie u.v.m.

Tatis umwerfende Satire über die absurden Ausmaße von Technikkult und Straßenverkehr.

Der Oscar®-Gewinner als Special Edition mit umfangreichem Bonusmaterial und Booklet.

Uhrmacher von St. Paul, Der

Uneasy Rider

Krimi (F 1973) / 101 Min. R: Bertrand Tavernier D: Philippe Noiret, Jean Rochefort S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer

Komödie (F 2000) / 91 Min. R: Jean-Pierre Sinapi D: Nadia Kaci, Olivier Gourmet S: Deutsch, Französisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer

Taverniers Regiedebüt, ausgezeichnet mit dem Silbernen Bären!

Die Bewohner eines Pflegeheims fordern ihr Recht auf Sexualität – urkomisch und bissig.

Verhängnis

Wahl der Waffen

Erotik (GB / F / D 1992) / 107 Min. R: Louis Malle D: Jeremy Irons, Juliette Binoche S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Making of, Über die Darsteller

Krimi (F 1981) / 130 Min. R: Alain Corneau D: Catherine Deneuve, Gérard Depardieu S: Deutsch (Mono DD), Französisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer

Hocherotischer, hervorragend besetzter Skandalthriller mit Juliette Binoche und Jeremy Irons.

Spannender Gangsterthriller im Stil der Serie Noire!


AHK10_Kapitel4_Teil2.qxp

14.09.2010

16:43 Uhr

Seite 129

Weisheit der Krokodile, Die Thriller (GB 1998) / 95 Min. R: Po-Chih Leong D: Jude Law, Elina Löwensohn S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Fotogalerie, Presseheft Als der Vampir Steven die schöne Anna trifft, muss er sich zwischen Trieb und Liebe entscheiden.

Wenn die Gondeln Trauer tragen Thriller (GB 1973) / 105 Min. R: Nicolas Roeg D: Donald Sutherland, Julie Christie S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch, Englisch E: Trailer zum Film Atmosphärischer Horrorthriller von Nicolas Roeg mit Kultstatus.

Wiese, Die

Wilbur Wants to Kill Himself

Drama (I 1979) / 104 Min. R: Paolo & Vittorio Taviani D: Isabella Rossellini, Michele Placido S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografien, Interview, Presseheft, Trailer

Tragikomödie (DK 2002) / 105 Min. R: Lone Scherfig D: Jamie Sives, Shirley Henderson S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Deleted Scenes, Featurette

Poetischer und gleichzeitig politischer Liebesfilm über bedingungslose Liebe und unerfüllbare Ideale.

Der lebenslustige Harbour sucht eine Frau für seinen selbstmordgefährdeten Bruder und verliebt sich selbst.

With Or Without You

zwei Gesichter einer Frau, Die

Romance (GB 1999) / 86 Min. R: Michael Winterbottom D: Julie Graham, Christopher Eccleston S: Deutsch , Englisch (5.1 DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Making of, Trailer Der unerfüllte Babywunsch bringt erste Risse in die Ehe von Rosie und Vincent. Da taucht Benoit auf.

Drama (D / I / F 1981) / 93 Min. R: Dino Risi / D: R. Schneider, M. Mastroianni S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Starinfos, Trailer Anwalt Nino trifft zufällig seine Jugendliebe wieder und ist schockiert. Wenig später trifft er ihr junges Ich.

Zwillinge, Die Drama (NL / LUX 2002) / 132 Min. R: Ben Sombogaart D: Nadja Uhl, Barbara Auer S: OF in Holländisch/Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Interviews, Making of, Trailer Die Zwillinge Anna und Lotte werden 1922 getrennt. Zur Zeit des NS-Regimes begegnen sie sich wieder.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

128 / 129


AHK10_Kapitel5.qxp

23.09.2010

11:23 Uhr

I N D E P E N D E N T

Seite 130

C I N E M A


AHK10_Kapitel5.qxp

17.09.2010

11:40 Uhr

Seite 131

Gegenentwurf zu Hollywood Nicht Blockbuster- und Mainstreamproduktionen, sondern ambitionierte, innovative und risikofreudige Filme geben beim Independent Cinema den Ton an. Arbeiten von etablierten Regisseuren und Newcomern, die sich der Verwirklichung neuer Ideen und kreativer Bildsprachen verschrieben haben, erhalten hier eine Plattform. Unabhängig von den großen Filmstudios und als Absage an deren marktkonformes, leicht verdauliches Popcornkino produzieren sie Streifen, die sich durch eine anspruchsvolle und unverbrauchte Ästhetik sowie unkonventionelle Erzählweisen auszeichnen. Als Gegenentwurf zu populären, zielgruppengerechten Hollywood-Produktionen fordern sie den Zuschauer heraus, sich auf ungewohnte Blickwinkel und komplexe, weniger eingängige Erzählstrategien einzulassen. Dabei steht „Independent Cinema“ sowohl für Wandel als auch für Tradition. Ein Beispiel: Mike Nichols satirisches Drama „Die Reifeprüfung“ markierte Ende der 1960er-Jahre den Beginn einer neuen Ära. Dustin Hoffman wurde zur Symbolfigur einer Generation, die gegen die Moral- und Wertvorstellungen rebellierte. Heute gilt der Film als Klassiker, der in die Filmgeschichte einging, womit das unabhängige Kino auch eine gewisse Vorbildfunktion einnimmt. Die Independent-Cinema-Reihe bei Arthaus verbindet ungewöhnliche Filmjuwelen, preisgekrönte Meisterwerke und kontroverse Inszenierungen miteinander. Gemeinsam ist ihnen die Neigung zu neuartigen filmischen Stilen, außergewöhnlichen Perspektiven und brisanten Sujets. Hervorzuheben ist sicherlich das Werk des Lieblingskindes des amerikanischen Independent-Films Jim Jarmusch. Mit seinem unverkennbaren, lakonischen Stil zählt er zu den wichtigsten Filmemachern seiner Generation, der seine Arbeit mit Worten beschreibt, die für das gesamte Genre stehen können: „Ich habe keine Lust, Filme für ein spezielles Publikum zu machen. Was ich machen will, sind Filme, die Geschichten erzählen. Aber auf ungewöhnliche Art, nicht so vorhersehbar, dass das Publikum das Gefühl hat, manipuliert zu werden.“ Mit „Stranger Than Paradise“, „Down by Law“, „Night on Earth“ oder „Ghost Dog“ hat er Klassiker des Genres geschaffen, die mit fünf weiteren Filmen in der „Jim Jarmusch Collection“ zusammengefasst sind.

Mit „Pi“, „The Foutain“ und „The Wrestler“ enthält der Arthaus-Katalog auch drei Werke des Regie-Visionärs Darren Aronofsky. Der gebürtige New Yorker, der bereits mit seinem Spielfilmdebüt „Pi“ für Furore sorgte, begeistert durch seine meisterlich ausgeprägte Beobachtungsgabe als auch mit dem Interesse, neuartige Filmtechniken zu entwickeln, um die Ästhetik seiner Filme adäquat umzusetzen. Das ehrgeizigste Projekt des Regisseurs war sicherlich die ScienceFiction-Vision „The Fountain“ (2006), die er nach einer wechselvollen Produktionsgeschichte schließlich mit Hugh Jackman und Rachel Weisz realisierte. Mit „The Wrestler“ (2009) begeisterte Aronofsky die Festivalbesucher von Venedig 2008 so nachhaltig, dass er den Goldenen Löwen für den Besten Film erhielt. Das aufregende Comeback von Mickey Rourke ist schon jetzt ein moderner Klassiker über Liebe, Einsamkeit und die Verlockungen der großen Bühne. Vor allem in jüngerer Zeit erlangten eine Vielzahl besonderer Filme Aufmerksamkeit, die bewusst kritische Themen angehen und Stellung beziehen. Darunter finden sich so unterschiedliche Arbeiten wie Emilio Estevez’ starbesetztes Episodendrama „Bobby“ um den Mord an Robert F. Kennedy, Gus Van Sants filmische Interpretation des Schüleramoklaufs von Littleton „Elephant“ oder das Politdrama „Good Night, and Good Luck.“, mit dem George Clooney den US-Fernsehmoderator Edward R. Murrow und dessen Kampf für einen unabhängigen Journalismus während des Kalten Krieges würdigt. Insgesamt umfasst der Arthaus-Katalog einige der wichtigsten Filme des Genres, wie Paul Thomas Andersons „Magnolia“ , Sydney Pollacks „Die drei Tage des Condor“ oder Michael Ciminos „Die durch die Hölle gehen“. Große Regisseure wie Clint Eastwood, Woody Allen, Robert Altman, Julian Schnabel, Abel Ferrara, Gus Van Sant oder Oliver Stone geben sich die Ehre. Aber auch Kultfilme wie Rob Reiners „This is Spinal Tap“ oder Todd Solondz’ „Willkommen im Tollhaus“ sind im abwechslungsreichen Programm zu finden. Sie stehen neben jüngeren Produktionen wie „Half Nelson“, für den Hauptdarsteller Ryan Gosling eine Oscar®-Nominierung erhielt, Steve Buscemis Theo-van-GoghRemake „Interview“ oder die mehrfach preisgekrönte bittersüße Tragikomödie „Junebug“ von Phil Morrison.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

130 / 131


AHK10_Kapitel5.qxp

17.09.2010

11:41 Uhr

I N D E P E N D E N T

Seite 132

C I N E M A

/

J i m

J a r m u s c h

Die Ikone des Independent-Films Jim Jarmusch gilt als das Lieblingskind der amerikanischen Filmszene. Mit seinem unverkennbaren, lakonischen Stil zählt er zu den wichtigsten Filmemachern seiner Generation. „Ich würde lieber einen Film über jemanden machen, der seinen Hund ausführt, als über den Kaiser von China“, hat er einmal gesagt. Dabei sind Jarmuschs Filme alles andere als alltäglich. Seine Vorliebe für skurrile Typen lässt sich ebenso wenig leugnen wie ein Faible für Schwarzweißbilder. Obwohl Jarmusch stets darauf bedacht ist, sich vom klassischen Hollywood-Kino abzuheben, gibt es wohl kaum einen Star, den er nicht für eine Zusammenarbeit gewinnen konnte. Filmgrößen wie Johnny Depp, Bill Murray, Winona Ryder, Cate Blanchett, Steve Buscemi oder Forest Whitaker haben schon für ihn vor der Kamera gestanden. Jim Jarmusch wurde 1953 in Akron, Ohio geboren. Als Sohn einer Filmkritikerin war er früh mit dem Medium Kino vertraut. Mit 17 Jahren zog er nach New York und studierte Literatur an der University of Columbia. 1975 schloss Jarmusch mit einem Diplom ab und war danach bis 1979 Schüler und Assistent von Nicholas Ray an der New York University Graduate School. Während sein erster Spielfilm „Permanent Vacation“ noch auf wenig Interesse stieß, wurde Jarmusch 1984 mit „Stranger Than Paradise“ über Nacht zum „hofierten Hätschelkind der Filmkritik und Festivaljurys“ (film-dienst). „Down by Law“ (1986) mit Roberto Benigni, John Lurie und Tom Waits etablierte ihn dann endgültig als Kultfilmer. Mit „Mystery Train“ folgte 1988 sein erster Episodenfilm. Er selbst bezeichnet seine ersten drei Spielfilme als Trilogie; in der Tat gibt es Gemeinsamkeiten. Alle drei Filme haben, wenn auch nicht auf Anhieb erkennbar, die Kritik an der amerikanischen Kultur zum Thema; das Setting vermittelt Degeneriertheit und Verfall – von den düsteren Landschaften Ohios und der bröckelnden Fassade Floridas in „Stranger Than Paradise“ über das diffuse und trübe New Orleans in „Down by Law“ zum billig-geschmacklosen Memphis in „Mystery Train“. In dieser Welt besteht die Verbundenheit

zwischen den Figuren einzig und allein im gemeinsamen Fernsehen, dem Singen von Werbe-Jingles oder der Verehrung von „King“ Elvis Presley. Die 1990er-Jahre begannen mit „Night on Earth“ (1991), einer charmanten Reihe von Episoden, die alle des Nachts im Taxi spielen. 1995 folgte der Antiwestern „Dead Man“, wiederum eine intelligent inszenierte Kritik an Amerika bzw. seiner Gründung, die auf Vertreibung und Zerstörung der Eingeborenen basiert. Ein Jahr später drehte Jarmusch „Year of the Horse“, eine Dokumentation über die Welttournee von Crazy Horse und Neil Young, der die Filmmusik in „Dead Man“ maßgeblich geprägt hatte. Mit „Ghost Dog“ (1999) vermischte er verschiedene Genres; so beschreibt Jarmusch den Film als „Gangster Samurai Hip-Hop Eastern Western“. 2003 wurde „Coffee and Cigarettes“ vervollständigt; einige Episoden des Films (unter anderem jene mit Roberto Benigni und Tom Waits) hatte Jarmusch bereits in den 1980er-Jahren gedreht. In seinem bislang kommerziellsten Film „Broken Flowers“ (2005) schickte Jarmusch Hauptdarsteller Bill Murray, begleitet von einer Riege weiblicher Stars von Sharon Stone bis Jessica Lange, auf einen Roadtrip zu verflossenen Liebschaften. Der in Cannes mit dem großen Preis der Jury ausgezeichnete Film fand bei Kritikern großen Anklang. In seiner bisher letzten Arbeit „The Limits of Control“ (2009) inszenierte Jim Jarmusch erneut einen ebenso kuriosen wie spannenden Roadtrip. Zum internationalen Cast gehörten neben altbekannten Jarmusch-Darstellern wie Isaach De Bankolé oder Bill Murray auch die britische Schauspiel-Legende John Hurt, Oscar®-Preisträgerin Tilda Swinton und Mexikos Shooting-Star Gael García Bernal, virtuos und bildgewaltig in Szene gesetzt von Kameramann Christopher Doyle. Jim Jarmusch ist einer der konsequentesten Independent-Regisseure: Er hat die Synchronisation vieler seiner Arbeiten untersagt und besitzt die Originalnegative all seiner Werke. Er hat auch in mehreren Filmen als Schauspieler mitgewirkt, so zum Beispiel in „Leningrad Cowboys Go America“ von seinem Freund Aki Kaurismäki oder in „Blue in the Face“ von Wayne Wang.


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:52 Uhr

Seite 133

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

132 / 133


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:53 Uhr

I N D E P E N D E N T

Seite 134

C I N E M A

/

J i m

J a r m u s c h

Jim Jarmusch Vol. 1 / Arthaus Close-Up Diverse (USA 1984-1989) / 293 Min. R: Jim Jarmusch D: Roberto Bengini, Tom Waits S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Kurzfilm, Musikvideo, Outtakes u.v.m. Vol. 1 widmet sich den frühen Werken Jarmuschs: drei Mal großartiges Independent-Kino.

Jim Jarmusch Vol. 2 / Arthaus Close-Up Diverse (USA 1991-2003) / 350 Min. R: Jim Jarmusch D: Cate Blanchett, Johnny Depp S: Diverse / U: Deutsch E: Deleted Scenes, Musikvideo, Trailer u.v.m. Drei cineastische Leckerbissen, die Independent-Ikone Jarmusch in den 1990er-Jahren drehte.

Jim Jarmusch Collection Diverse (USA 1980-2003) / 914 Min. R: Jim Jarmusch / D: Roberto Benigni, Johnny Depp S: Deutsch, Englisch (Diverse) / U: Deutsch, Diverse E: Deleted Scenes, Dokumentation „Jim Jarmusch“ u.v.m. Neun Filme der Ikone des amerikanischen Independent Cinema in einer exklusiven Collection.


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:53 Uhr

Seite 135

Coffee and Cigarettes

Dead Man

Komödie (USA 2003) / 92 Min. R: Jim Jarmusch D: Bill Murray, Cate Blanchett S: Englisch (5.0 DD) U: Deutsch E: Musikvideo „Tabletops“, Outtake

Western (USA 1995) / 116 Min. R: Jim Jarmusch D: Johnny Depp, John Hurt S: Deutsch (Dolby Surround), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Musikvideo

In dem lakonischen Episodenfilm kommt es zu elf Begegnungen zwischen absoluten Stars des Filmbusiness.

Ein atmosphärischer Western mit Johnny Depp, untermalt vom ungewöhnlichen Soundtrack Neil Youngs.

Down by Law

Ghost Dog – Der Weg des Samurai

Komödie (USA 1986) / 102 Min. R: Jim Jarmusch D: Roberto Benigni, Tom Waits S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch, Französisch, Holländisch E: Musikvideo, Outtakes, Telefonate Mit der skurrilen Komödie wurde Jim Jarmusch über das Independentkino hinaus populär.

Drama (USA 1999) / 111 Min. R: Jim Jarmusch D: Forest Whitaker, John Tormey S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Musikvideo Der einsame New Yorker Profikiller Ghost Dog befolgt strikt den Kodex der Samurai.

Mystery Train

Night on Earth

Komödie (USA 1989) / 106 Min. R: Jim Jarmusch D: Steve Buscemi, Screamin' Jay Hawkins S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch, Diverse E: Filmografie, Trailer

Komödie (USA 1992) / 123 Min. R: Jim Jarmusch D: Armin Mueller-Stahl, Winona Ryder S: Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Starinfos, Trailer

24 Stunden in einem Hotel in Memphis. Die drei Episoden verbindet ein gemeinsames Finale.

Fünf Metropolen, fünf Taxifahrer und fünf Episoden im Verlauf einer Nacht.

Permanent Vacation

Stranger than Paradise

Drama (USA 1980) / 72 Min. R: Jim Jarmusch D: Chris Parker, John Lurie S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation „Jim Jarmusch“

Komödie (USA / D 1984) / 85 Min. R: Jim Jarmusch D: John Lurie, Eszter Balint S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch, Diverse E: Filmografie, Kurzfilm

Der 16-jährige Allie lässt sich durch New York treiben und trifft auf andere Außenseiter.

Ein leises Road Movie über Außenseiter von Independent-Ikone Jim Jarmusch.

Year of the Horse Musikfilm (USA 1997) / 107 Min. R: Jim Jarmusch D: Neil Young, Frank Sampedro S: Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Interview mit Young, Jarmusch und Crazy Horse Die legendäre „Year of the Horse“-Welttournee der Rocklegende Neil Young, gefilmt von Jim Jarmusch.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

134 / 135


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:53 Uhr

I N D E P E N D E N T

Seite 136

C I N E M A

/

A

b i s

Addiction, The Horror (USA 1994) / 79 Min. R: Abel Ferrara D: Lili Taylor, Christopher Walken S: Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Biografie, Fotogalerien Philosophischer, exzellent besetzter Vampirfilm in faszinierenden Schwarzweiß-Bildern.

Z

Agnes Browne – Frauen unter sich Komödie (USA 1999) / 88 Min. R: Anjelica Huston D: Anjelica Huston, Marion O’ Dwyer S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Behind the Scenes, Interviews, Trailer Komödie über eine Witwe im Irland der 1960erJahre – von und mit Anjelica Huston.

Apostel!

Basquiat

Drama (USA 1997) / 129 Min. R: Robert Duvall D: Robert Duvall, Billy Bob Thornton S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: B-Roll, Dokumentation, Interview, Making of

Drama (USA 1996) / 102 Min. R: Julian Schnabel D: Jeffrey Wright, David Bowie S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch

Eindringliches Drama über einen Wanderprediger mit zweifelhafter Vergangenheit.

Im New York der 1980er-Jahre wird ein farbiger Graffiti-Sprayer zum neuen Star der Kunstszene.

Before Night Falls

Begräbnis, Das

Drama (USA 2000) / 128 Min. R: Julian Schnabel D: Javier Bardem, Johnny Depp S: Deutsch, Englisch (5.1 DD), Spanisch (Mono DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Behind the Scenes, Kurzfilm, Trailer

Thriller (USA 1996) / 95 Min. R: Abel Ferrara D: Christopher Walken, Isabella Rossellini S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer

Das bewegende Leben des kubanischen Regimekritikers und Schriftstellers Reinaldo Arenas.

Bobby / Special Edition Drama (USA 2006) / 112 Min. R: Emilio Estevez D: Anthony Hopkins, Sharon Stone S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Die Premiere in Berlin, Featurettes, Making of Filmkaleidoskop um 22 Protagonisten und Episoden am Tag des Attentats auf Robert F. Kennedy.

Carnal Knowledge – Die Kunst zu lieben Drama (USA 1970) / 94 Min. R: Mike Nichols D: Jack Nicholson, Arthur Garfunkel S: Deutsch, Englisch u.v.m. (Mono DD) U: Diverse E: Trailer Preisgekrönte Darstellung der fatalen Auswirkungen der Sexualmoral der 1940er- und 1950er-Jahre.

Abel Ferreras hochkarätig besetztes Meisterwerk um einen New Yorker Mafia-Clan.

Buffalo Bill und die Indianer Western (USA 1976) / 118 Min. R: Robert Altman D: Paul Newman, Burt Lancaster S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Diverse E: Featurette, Trailer Westernheld Buffalo Bill und sein Gegner Sitting Bull treten zusammen in einer Westernshow auf.

Chaplin Drama (GB 1992) / 138 Min. R: Richard Attenborough D: Robert Downey Jr., Dan Aykroyd S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch, Diverse E: A Director’s View, Produktionsgeschichte Großartige Verfilmung der Lebensgeschichte von Filmlegende Charlie Chaplin.


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:53 Uhr

Seite 137

Cookie’s Fortune – Aufruhr in Holly Springs Komödie (USA 1999) / 118 Min. R: Robert Altman D: Julianne Moore, Liv Tyler S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Interviews, Making of, Produktionsnotizen

Cotton Club, The Krimi (USA 1984) / 124 Min. R: Francis Ford Coppola D: Richard Gere, Diane Lane S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) u.v.m. U: Diverse E: Trailer

Eine satirisch angehauchte Südstaatenkomödie von Regielegende Robert Altman.

Atmosphärisches Zeitporträt eines der beliebtesten New Yorker Jazzclubs der Goldenen Zwanziger.

Dead Girl

Die durch die Hölle gehen

Thriller (USA 2006) / 90 Min. R: Karen Moncrieff D: Toni Collette, Brittany Murphy S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Audiokommentar

Kriegsfilm (USA 1978) / 176 Min. R: Michael Cimino D: Robert De Niro, Christopher Walken S: Deutsch (Mono DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar vom Regisseur, Trailer

Aufwühlender Thriller, der vor allem aufgrund der exzellenten Darstellerriege unter die Haut geht.

Oscar®-prämiertes Anti-Kriegsdrama um den Überlebenskampf dreier Freunde im Vietnamkrieg.

Don’s Plum Tragikomödie (USA 2000) / 86 Min. R: R. D. Robb D: Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: „In den USA verboten“, Presseheft Improvisationsfilm um vier Freunde Anfang 20, die sich jede Woche in ihrem Stammlokal treffen.

Die durch die Hölle gehen / Arthaus Premium Kriegsfilm (USA 1978) / 176 Min. R: Michael Cimino D: Robert De Niro, Christopher Walken S: Deutsch (Mono DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Interviews, Presseheft u.v.m. Die Premium Edition im 2er Digipak enthält umfangreiches, neues Bonusmaterial.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

136 / 137


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:54 Uhr

I N D E P E N D E N T

Seite 138

C I N E M A

/

A

b i s

Z

Doors, The

drei Tage des Condor, Die

Musikfilm (USA 1991) / 134 Min. R: Oliver Stone D: Val Kilmer, Meg Ryan S: Deutsch, Spanisch (Dolby Surround), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Englisch u.v.m. E: Behind the Scenes, Making of, Musikvideo

Thriller (USA 1975) / 112 Min. R: Sydney Pollack D: Robert Redford, Faye Dunaway S: Deutsch, Spanisch (Mono DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Englisch u.v.m. E: Audiokommentar mit Sydney Pollack

Der rasante Aufstieg und Absturz der The DoorsLegende Jim Morrison in den 1960er-Jahren.

Ein kleiner CIA-Angestellter wird Opfer einer Intrige und wächst über sich hinaus.

Drum

Eine Hochzeit

Thriller (USA 2004) / 97 Min. R: Zola Maseko D: Taye Diggs, Gabriel Mann S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Drum - Africa’s Leading Magazine, Featurette

Satire (USA 1978) / 217 Min. R: Robert Altman D: Mia Farrow, Geraldine Chaplin S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Bonusfilm „Gun – Kaliber 45“, Dokumentation

Im Johannesburg der 1950er-Jahrewird das Lifestyle-Blatt Drum zum Sprachrohr der Anti-Apartheid-Bewegung.

Die meisterhafte Gesellschaftssatire glänzt mit einem großen Staraufgebot.

Eissturm, Der Drama (USA 1997) / 108 Min. R: Ang Lee D: Sigourney Weaver, Kevin Kline S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Trailer Ein brillantes und großartig besetztes Gesellschaftsporträt des Amerika der 1970er-Jahre.

Doors, The / Arthaus Premium Musikfilm (USA 1991) / 136 Min. R: Oliver Stone / D: Val Kilmer, Meg Ryan S: Deutsch, Englisch (6.1 DD EX, headphone surround) / U: Deutsch E: Behind the Scenes, Making of, Musikvideos Die Edition präsentiert den Film in verbesserter Tonqualität mit 6.1 EX headphone-surround und zahlreichen neuen Extras.


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:54 Uhr

Seite 139

Elefantenmensch, Der Drama (USA / GB 1980) / 119 Min. R: David Lynch D: Anthony Hopkins, John Hurt S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: „Der echte Elefantenmensch“, Filmografien, Fotogalerie, Trailer David Lynchs eindringliches Plädoyer für Menschlichkeit.

Es lebe Hollywood Komödie (USA 2006) / 83 Min. R: Christopher Guest D: Catherine O’Hara, Harry Shearer S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Deleted Scenes, Outtakes Unterhaltsames Intrigenspiel um die begehrteste Trophäe der Filmwelt.

Elephant / Special Edition Drama (USA 2003) / 78 Min. R: Gus Van Sant D: Alex Frost, Eric Deulen S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) / U: Deutsch E: Auf dem Set, Interview, Kurzfilm, Trailer Das preisgekrönte Drama in Anlehnung an das Massaker an der Columbine Highschool als Special Edition mit interessanten Extras.

Everybody Wins – Ein schmutziges Spiel Krimi (GB / USA 1989) / 93 Min. R: Karel Reisz D: Debra Winger, Nick Nolte S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Dokumentation, Produktionsnotizen, Trailer Spannender Thriller um Leidenschaft und Korruption nach dem Roman von Arthur Miller.

Fast Food, Fast Women

Flash of Genius

Komödie (USA / I / F 2000) / 91 Min. R: Amos Kollek D: Anna Thomson, Jamie Harris S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Dokumentation über Amos Kollek, Making of

Drama (USA 2008) / 115 Min. R: Marc Abraham D: Lauren Graham, Greg Kinnear S: Deutsch (5.1 DD, Dolby Surround), Englisch (5.1 DD) / U: Deutsch E: Interviews, B-Roll, Geschnittene Szenen u.v.m.

Die beschwingte Großstadtkomödie um die Singlefrau Bella glänzt durch witzige Dialoge.

Die wahre Geschichte eines Mannes, der es ganz allein mit der amerikanischen Autoindustrie aufnimmt.

Fountain, The

Four Rooms

Sci-Fi / Fantasy (USA 2006) / 93 Min. R: Darren Aronofsky D: Hugh Jackman, Rachel Weisz S: Deutsch (5.1 DD, 6.1 dts ES), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Bildschirmschoner, Die Filmmusik, Interviews

Komödie (USA 1995) / 94 Min. R: Alexandre Rockwell, Allison Anders, Robert Rodriguez, Quentin Tarantino D: Tim Roth, Quentin Tarantino S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Die vier Episoden (Text), Produktionsnotizen

Eine auf drei Zeitebenen angesiedelte Liebesgeschichte – philosophisch und bildgewaltig.

Vier Independent-Regisseure und vier Hotelzimmer. Das Ergebnis: ein skurriler Episodenfilm.

Frances

Gerry

Drama (USA 1982) / 133 Min. R: Graeme Clifford D: Jessica Lange, Sam Shepard S: Deutsch, Englisch u.v.m. (Mono DD) U: Deutsch, Diverse E: Audiokommentar von Graeme Clifford, Featurette

Drama (USA / ARG / JOR 2002) / 98 Min. R: Gus Van Sant D: Matt Damon, Casey Affleck S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Featurette, Fotogalerie, Interview, Trailer

Beeindruckendes Biopic der Filmdiva Frances Farmer, die einen leidvollen Absturz erlebte.

Ungewöhnliches, minimalistisches Drama um zwei Freunde, die sich in der Wüste verirren.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

138 / 139


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:54 Uhr

I N D E P E N D E N T

Seite 140

C I N E M A

/

A

b i s

Z

Good Night, and Good Luck.

Grüne Tomaten

Drama (USA 2005) / 90 Min. R: George Clooney D: David Strathairn, George Clooney S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) / U: Deutsch E: Die Hintergrundstory des Films, Interviews, Audiokomentar

Drama (USA 1991) / 125 Min. R: Jon Avnet D: Kathy Bates, Jessica Tandy S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Featurette, Interviews, Trailer

Würdigung des US-Moderators Murrow, der im Kalten Krieg für unabhängigen Journalismus eintrat.

Berührende Geschichte einer ungewöhnlichen Frauenfreundschaft in den Südstaaten der 1930er-Jahre.

Grüne Tomaten Director’s Cut / Arthaus Premium

Half Nelson

Drama (USA 1991) / 131 Min. R: Jon Avnet / D: Kathy Bates, Mary Stuart Masterson S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Kinofassung, Interviews, Featurette, Booklet

Drama (USA 2006) / 102 Min. R: Ryan Fleck D: Ryan Gosling, Shareeka Epps S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Extended Scenes, Musikvideo

Kinofassung und Director’s Cut in einer Edition zusammen mit vielen Extras und den OriginalRezepten aus dem Film.

Ryan Gosling gelang mit der Darstellung eines drogenabhängigen Lehrers eine Glanzleistung.

Illuminata

In the Company of Men

Komödie (USA 1998) / 107 Min. R: John Turturro D: John Turturro, Susan Sarandon S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Kurzfilm „Hamlet”, Making of

Komödie (CDN / USA 1997) / 93 Min. R: Neil LaBute D: Aaron Eckhart, Matt Malloy S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Presseheft, Trailer

Unterhaltsamer Blick hinter die Kulissen eines Theaters um die Jahrhundertwende.

Bitterböses, mehrfach preisgekröntes Rachedrama, das sich nicht um Political Correctness schert.

Interview

Jacob’s Ladder

Tragikomödie (NL / USA / CDN 2007) / 81 Min. R: Steve Buscemi D: Sienna Miller, Steve Buscemi S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Featurette „Triple Theo“

Thriller (USA 1990) / 108 Min. R: Adrian Lyne D: Tim Robbins, Pruitt Taylor Vince S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) u.a. U: Deutsch u.v.m. E: Trailer

Wendungsreiches Wortgefecht voller intelligentem Witz und Erotik mit Sienna Miller und Steve Buscemi.

Für Vietnamveteran Jacob Singer sind Wahn und Wirklichkeit kaum noch unterscheidbar.

Jeffrey

Jesus’ Son – The Funny Life of Fuckhead

Komödie (USA 1995) / 90 Min. R: Christopher Ashley D: Steven Weber, Sigourney Weaver S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Trailer Eine Komödie, die das Thema HIV unter Schwulen ironisch und leichtfüßig angeht.

Drama (USA 1999) / 104 Min. R: Alison Maclean D: Billy Crudup, Samantha Morton S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Filmografien, Trailer Die chaotische Beziehung eines drogensüchtigen Paares endet in einer Katastrophe.


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:54 Uhr

Seite 141

Johnny Guitar

Johnny zieht in den Krieg

Western (USA 1954) / 105 Min. R: Nicholas Ray D: Joan Crawford, Sterling Hayden S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Starinfos, Trailer

Drama (USA 1971) / 107 Min. R: Dalton Trumbo D: Timothy Bottoms, Jason Robards Jr. S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Dokumentation, Trailer

In diesem Westernklassiker duellieren sich zwei Rivalinnen um die Liebe eines Mannes.

Die Anklage gegen die Unmenschlichkeit des Krieges wird ergänzt durch 60 Minuten Bonusmaterial.

Julia

Junebug

Drama (F 2007) / 138 Min. R: Erick Zonca D: Tilda Swinton, Ezra Buzzington S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Einführung, Geschnittene Szenen

Tragikomödie (USA 2005) / 102 Min. R: Phil Morrison D: Amy Adams, Alessandro Nivola S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Cast & Crew, Interview, Phil Morrison über den Film

Rasantes Drama über die Verzweiflungstat einer Trinkerin mit einer herausragenden Tilda Swinton.

Die bittersüße, mehrfach preisgekrönte Tragikomödie besticht durch herausragende Darsteller.

Killing Fields, The – Schreiendes Land

Killing Fields, The / Arthaus Premium

Drama (GB 1984) / 136 Min. R: Roland Joffé D: Sam Waterson, Haing S. Ngor S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar des Regisseurs, Trailer

Drama (GB 1984) / 136 Min. R: Roland Joffé D: Sam Waterson, Haing S. Ngor S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) / U: Deutsch E: Audiokommentar, Dokumentation, Fotogalerie

Ergreifendes Flüchtlingsepos um die Machtergreifung der Roten Khmer in Kambodscha.

Die Edition präsentiert den Film erstmals in Deutschland im Original-Bildformat und neuem Bonusmaterial.

letzte Flut, Die

Love and Sex

Thriller (AUS 1977) / 101 Min. R: Peter Weir D: Richard Chamberlain, Olivia Hamnett S: Deutsch (Mono DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Trailer

Komödie (USA 2000) / 79 Min. R: Valerie Breiman D: Famke Janssen, Jon Favreau S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Biografie, Filmografie

Ein australischer Anwalt soll eine Gruppe Aborigines verteidigen und taucht in ihre Kultur ein.

Romantische Komödie über das Auf und Ab einer Beziehung, erzählt aus der Sicht der Protagonistin.

Love Liza

Magnolia

Tragikomödie (USA 2001) / 86 Min. R: Todd Louiso D: Philip Seymour Hoffman, Kathy Bates S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Trailer

Drama (USA 1999) / 181 Min. R: Paul Thomas Anderson D: Tom Cruise, Julianne Moore S: Deutsch (5.1 DD, Dolby Surround), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch

Tragikomödie um einen Witwer, der die Motive für den Selbstmord seiner Frau um jeden Preis verdrängt.

Die Schicksale der neun Protagonisten kreuzen sich auf dem südkalifornischen Magnolia Boulevard.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

140 / 141


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:54 Uhr

I N D E P E N D E N T

Seite 142

C I N E M A

/

A

b i s

Z

Marvins Töchter

Million Dollar Baby

Drama (USA 1996) / 94 Min. R: Jerry Zaks D: Leonardo DiCaprio, Meryl Streep S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Trailer

Drama (USA 2004) / 127 Min. R: Clint Eastwood D: Hilary Swank, Clint Eastwood S: Deutsch (5.1 DD, DTS), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch

Bewegendes Drama um zwei gegensätzliche Schwestern, die sich durch ein Unglück annähern.

Vierfach Oscar®-prämiertes Boxerdrama mit Hilary Swank, Clint Eastwood und Morgan Freeman.

Million Dollar Baby / Limited Edition

Million Dollar Baby / Special Edition

Drama (USA 2004) / 127 Min. R: Clint Eastwood / D: Hilary Swank, Clint Eastwood S: Deutsch (5.1 DD, DTS), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: B-Roll, Die Produzenten, Soundtrack-CD u.v.m.

Drama (USA 2004) / 127 Min. R: Clint Eastwood D: Hilary Swank, Clint Eastwood S: Deutsch (5.1 DD, DTS), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: B-Roll, Die Produzenten, Gesprächsrunde u.v.m.

Vierfach Oscar®-prämiertes Boxerdrama von und mit Clint Eastwood in einer limitierten Auflage mit Soundtrack.

Vierfach Oscar®-prämiertes Boxerdrama von und mit Clint Eastwood mit zahlreichen Extras.


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:55 Uhr

Seite 143

Miss Daisy und ihr Chauffeur / Special Edition

Mission, The

Komödie (USA 1989) / 95 Min. R: Bruce Beresford D: Jessica Tandy, Morgan Freeman S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentare, Featurette u.v.m.

Abenteuer (GB 1986) / 120 Min. R: Roland Joffé D: Robert De Niro, Jeremy Irons S: Deutsch, Englisch (5.1 DD), Deutsch (headphone-surround) U: Deutsch E: Audiokommentar, Fotogalerie

Eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen einer alten Südstaatendame und ihrem farbigen Chauffeur.

Südamerika, 18. Jahrhundert: Ein Söldner und ein Pater bekämpfen für die Indios die Kolonialisten.

Mission, The / Arthaus Premium

Music Box – Die ganze Wahrheit

Abenteuer (GB 1986-2007) / 120 Min. R: Roland Joffé / D: Robert De Niro, Jeremy Irons S: Deutsch, Englisch (5.1 DD), Deutsch (headphone-surround) / U: Deutsch E: Analyse der Filmmusik, Die Hintergrundgeschichte zum Drehbuch u.v.m.

Drama (USA 1989) / 120 Min. R: Constantin Costa-Gavras D: Jessica Lange, Armin Mueller-Stahl S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch u.v.m. E: Featurette, Interviews, Profile

Die Edition enthält einen Audiokommentar von Roland Joffé und eine Doku über die Dreharbeiten.

Ein in die USA emigrierter Ungar wird wegen Kriegsverbrechen angeklagt. Seine Tochter verteidigt ihn.

Music of the Heart Magnolia / Arthaus Premium Drama (USA 1999) / 181 Min. R: Paul Thomas Anderson / D: Tom Cruise, Julianne Moore S: Deutsch (5.1 DD, Dolby Surround), Englisch (5.1 DD) / U: Deutsch E: Booklet, Interviews, Making of, Musikvideo u.v.m.

Drama (USA 1999) / 118 Min. R: Wes Craven D: Meryl Streep, Aidan Quinn S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Behind the Scenes, Geschnittene Szenen, Interviews u.v.m.

Das Meisterwerk erscheint als edle Premium Edition mit umfassendem Bonusmaterial und einem informativen Booklet.

Die wahre Geschichte einer Geigenlehrerin, die Ghettokids die Schönheit der Musik beibringt.

Nickelodeon Komödie (USA 1976) / 117 Min. R: Peter Bogdanovich D: Ryan O'Neal, Burt Reynolds S: Deutsch, Englisch, Diverse (Mono DD) U: Deutsch, Diverse In Amerika tritt um 1910 ein neues Medium, das Nickelodeon, seinen Siegeszug an.

Peacock Drama (USA 2010) / 87 Min. R: Michael Lander D: Cillian Murphy, Ellen Page S: Deutsch (5.1 DD, Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Alternatives Ende, Making of, Geschnittene Szenen In der Kleinstadt Peacock geht John Skillpa einem mysteriösen Doppelleben nach.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

142 / 143


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:55 Uhr

I N D E P E N D E N T

Seite 144

C I N E M A

/

A

b i s

Piano, Das Drama (AUS / F 1992) / 115 Min. R: Jane Campion D: Holly Hunter, Harvey Keitel S: Deutsch (5.1 DD, Dolby Surround), Englisch (5.1 DTS) / U: Deutsch Neuseeland im 19. Jahrhundert: Die stumme Ada liebt ihr Piano, doch ihr Gatte verkauft es.

Z

Plenty – Eine demanzipierte Frau Drama (USA 1985) / 119 Min. R: Fred Schepisi / D: Meryl Streep, Sam Neill S: Deutsch, Italienisch (Mono DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch, Italienisch E: Trailer Der früheren Résistance-Aktivistin Susan gelingt es nicht, wieder in den Alltag zurückzukehren.

Rambling Rose – Die Lust der schönen Rose

Reifeprüfung, Die

Erotik (USA 1990) / 107 Min. R: Martha Coolidge D: Laura Dern, Robert Duvall S: Deutsch (Dolby Surround), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch u.v.m. E: Trailer

Drama (USA 1967) / 102 Min. R: Mike Nichols D: Dustin Hoffman, Anne Bancroft S: Deutsch (5.1 DD, DTS, Mono DD, headphonesurround), Englisch (Stereo DD) / U: Deutsch E: Audiokommentar von Prof. Koebner, Filmmusik, Interview mit Dustin Hoffman

Im Amerika der 1930er-Jahre ignoriert die freizügige Rose die vorherrschenden Moralvorstellungen.

College-Absolvent Ben verliebt sich erst in Mrs. Robinson und dann zu ihrem Unmut in die Tochter.

Reifeprüfung, Die / Arthaus Premium Drama (USA 1967) / 102 Min. R: Mike Nichols / D: D. Hoffman, A. Bancroft S: Deutsch (5.1 DD, DTS, Mono DD, headphonesurround), Englisch (Stereo DD) / U: Deutsch E: Dokumentationen, Audiokommentar, Musik im Film, Interviews u.v.m. Der Klassiker als Premium-Edition mit exklusivem Bonusmaterial.

Roseland – Der Tanzpalast Drama, Romance (USA 1977) / 99 Min. R: James Ivory D: Teresa Wright, Christopher Walken S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Dokumentationen, Trailer Der Tanzpalast „Roseland“ in New York ist Mittelpunkt drei berührender Erzählungen.

Snow Cake Drama (GB / CDN 2005) / 107 Min. R: Marc Evans D: Sigourney Weaver, Alan Rickman S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Interviews, Presseheft u.v.m. Bei einem Unfall stirbt eine Anhalterin in Alex’ Auto. Ihre Mutter erweist sich als Autistin.


AHK10_Kapitel5.qxp

17.09.2010

11:43 Uhr

Seite 145

Stay

Sweet and Lowdown

Thriller (USA 2005) / 95 Min. R: Marc Forster D: Ewan McGregor, Naomi Watts S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Featurettes, Interviews, Presseheft, u.v.m.

Musikfilm (USA 1999) / 91 Min. R: Woody Allen / D: Sean Penn, Uma Thurman S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar), Deutsch für Hörgeschädigte E: Fotogalerie, Pressekonferenz 1999

Ein Filmrätsel mit Ewan McGregor, Naomi Watts und Ryan Gosling, das bis zur letzten Sekunde fesselt.

In der fiktiven Biografie des zweitbesten Jazzgitarristen der Welt lässt Woody Allen die Swing-Ära aufleben.

This is Spinal Tap / 25th Anniversary Edition Musikfilm (USA 1983) / 80 Min. R: Rob Reiner / D: Christopher Guest, Michael McKean S: Englisch, Französisch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch u.v.m. E: 2007 Live Earth, Musikvideos, Outtakes u.v.m. Die 3-DVD-Special Edition zum 25-jährigen Jubiläum des Kult-Musikfilms von Rob Reiner.

Piano, Das / Arthaus Premium Drama (AUS / F 1992) / 115 Min. R: Jane Campion / D: H. Hunter, H. Keitel S: Deutsch (5.1 DD, Dolby Surround), Englisch (5.1 DTS) / U: Deutsch E: Audiokommentar, Interviewfilm, Hörfilmfassung, Making of u.v.m. Die stumme Ada liebt ihr Piano, doch ihr Gatte verkauft es.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

144 / 145


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:57 Uhr

I N D E P E N D E N T

Seite 146

C I N E M A

/

A

Tender Mercies – Comeback der Liebe Drama (USA 1982) / 88 Min. R: Bruce Beresford D: Robert Duvall, Tess Harper S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Featurette, Fotogalerie, Trailer

b i s

Z

Texas Funeral Komödie (USA 1999) / 97 Min. R: William Blake Herron D: Martin Sheen, Robert Patrick S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Filmografien, Interviews

Ex-Country-Star und Alkoholiker Mac lernt die Motelbesitzerin Rosa kennen und wagt einen Neuanfang.

Die Geschichte der schrägen Familie Whit wird humorvoll und puzzleartig erzählt.

Verbrecherische Herzen

Whisky

Komödie (USA 1986) / 101 Min. R: Bruce Beresford D: Diane Keaton, Sissy Spacek S: Deutsch, Englisch, Diverse (Mono DD) U: Deutsch, Diverse E: Behind the Scenes, Making of u.v.m.

Komödie (ARG 2003) / 94 Min. R: Juan Pablo Rebella, Pablo Stoll D: Andrés Pazos, Mirella Pascual S: Deutsch, Spanisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Interview, Texte über die Regisseure und die Produktion

Bezaubernde Komödie über drei gegensätzliche Schwestern nach einem hochprämierten Bühnenstück.

Preisgekrönter Film im Stile Aki Kaurismäkis.

Wie ich zum ersten Mal Selbstmord beging Drama (USA 1996) / 89 Min. R: Stephen T. Kay D: Keanu Reeves, Adrien Brody S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Produktionsnotizen, Trailer Einfühlsames und großartig besetztes Porträt des legendären Beatniks Neal Cassady.

Willkommen im Tollhaus Tragikomödie (USA 1995) / 84 Min. R: Todd Solondz D: Heather Matarazzo, Angela Pietropinto S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Deutsches Presseheft als PDF, Fotogalerie Mit viel schwarzem Humor porträtiert Kultregisseur Todd Solondz die Hölle auf Erden eines amerikanischen Vorstadtteenagers.

Wrestler, The Drama (USA 2008) / 105 Min. R: Darren Aronofsky D: Mickey Rourke, Evan Rachel Wood S: Deutsch, Englisch (5.1 DD), Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch E: Making of, Interview mit Mickey Rourke Der gealterte Wrestler Randy „The Ram“ Robinson steigt ein letztes Mal in den Ring.


AHK10_Kapitel5.qxp

14.09.2010

16:57 Uhr

Seite 147

A RT H AU S C O L L EC T I O N AMERICAN INDEPENDENT CINEMA

MME A S M U ILME Z F T N E ND E 212! AB SEIT INDEPE

TEN DIE BES MEHR

I N FO R M

LN

N AT I O N E

UNVERBINDLICHE PREISEMPFEHLUNG

9.99

PRO DVD

AUSGEWÄHLT UND PRÄSENTIERT VON

THE WRESTLER / DIE STADT DER BLINDEN / HALF NELSON DEAD GIRL / NIGHT ON EARTH / MAGNOLIA / WILLKOMMEN IM TOLLHAUS JUNEBUG / LEAVING LAS VEGAS / INTERVIEW Jede DVD im edlen Bucheinband mit einem 12-seitigen Booklet. Jetzt im Handel und unter www.spiegel.de/shop

WWW.ARTHAUS-COLLECTION.DE


AHK10_Kapitel6.qxp

15.09.2010

15:06 Uhr

A S I A T I S C H E S

Seite 148

K I N O

Mehr als nur Martial Arts Wirft man einen Blick auf die asiatische Filmwelt, so denkt man sofort an zwei prägnante Begriffe: Martial Arts und Anime. Dabei ist das asiatisches Kino äußerst facettenreich, wie die Filme im Arthaus-Katalog beweisen. Kein Wunder! Schließlich reicht der größte Kontinent der Erde vom Ural bis zur Behring-Straße, vom Orient bis zum indonesischen Archipel und vereint die verschiedensten Kulturen. Immer wiederkehrende Themen sind hier das Zusammenleben, Liebe und Macht und oftmals findet auch die Verbindung zur westlichen Welt seinen Bezug. Noch scheint das Kino des Morgenlandes in unseren Graden unterrepräsentiert zu sein, doch das Interesse wächst – auch hierzulande. Der Chinese Wong Kar-Wai hat mit seinem Kameramann Christopher Doyle einen ganz originären visuellen Stil entwickelt. Mit seinem „Chungking Express“ wurde er 1994 in Europa und den USA bekannt. Quentin Tarantino wählte den Film prompt zu seinen Lieblingen, veröffentlichte ihn über sein Label in den USA auf DVD, aber auch der Name Jean-Luc Godards fiel im Zusammenhang mit „Chungking Express“ mehr als nur einmal. Die Neue Asiatische Welle hatte begonnen. Arthaus präsentiert in der Close-up-Reihe drei seiner bedeutendsten Frühwerke in einer Edition. Neben „Chungking Express“ sind die Filme „Fallen Angels“ und „Happy Together“ vertreten. Zwei asiatische Regisseure, die längst Weltruhm erlangt haben, sind der in Taiwan geborene Ang Lee und der Chinese Zhang Yimou. Ihre frühen Werke sind charakteristisch für Regisseure der Region, spiegelt sich ihre Herkunft doch immer in ihren Filmen wider. War es für Lee vor allem die Rolle des Vaters, die er in seinen Filmen verarbeitete, setzte sich Yimou zumeist mit der chinesischen Vergangenheit auseinander, um in verschlüsselter Form Kritik an den politischen Zuständen der Gegenwart zu üben. Dies zeigt sich insbesondere in den Arbeiten mit seiner damaligen Ehefrau Gong Li, die er in der Hauptrolle für „Rotes Kornfeld“, „Rote Laterne“, „Leben!“ oder in der Oscar®nominierte Gangsterballade „Shanghai Serenade“ besetzte. Dass beide Filmemacher dennoch die Kunst der Martial Arts beherrschen, be-

wiesen sie eindrucksvoll in jüngerer Zeit. Ang Lee konnte mit seinem Meisterwerk „Tiger & Dragon“ gleich vier der begehrten Oscars® gewinnen, was ihm den Weg in die USA öffnete. Zhang Yimou glänzte mit den beiden Schwertkampf-Dramen „Hero“ und „House oft the Flying Daggers“ sowie „Der Fluch der goldenen Blume“, wo er erstmals wieder mit Gong Li zusammenarbeitete. Im Jahr 2008 hatte er zudem die große Ehre, die Eröffnungsfeier der 29. Olympischen Spiele in Peking zu inszenieren. Ein neueres Beispiel ist Dai Sijies „Balzac und die kleine chinesische Schneiderin“, in dem anhand von Literatur die Kulturrevolution im kommunistischen China thematisiert wird. Aber auch in den Nachbarländern Chinas sind neue bemerkenswerte Filme entstanden. Der Südkoreaner Kim Ki-Duk und der Japaner Takeshi Kitano machten mit ebenso gewalttätigen wie poetischen Werken auf sich aufmerksam und wurden zu Dauergästen auf europäischen Festivals. So wurde Kitanos „Hana-Bi“ auf den Filmfestspielen in Venedig 1997 mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet und Kim Ki-Duks „Frühling, Sommer, Herbst, Winter ... und Frühling“ erhielt 2003 gleich vier der begehrten Preise in Locarno. Einen perfekten Überblick über den asiatischen Film bietet die „Arthaus Collection Asiatisches Kino“. Sie verbindet preisgekrönte Werke wie den Berlinale-Gewinner „Tuyas Hochzeit“ von Wang Quan’an und den in Cannes gefeierten „Yi Yi“ von Edward Yang mit unbekannteren, aber nicht minder herausragenden Filmen. Pen-ek Ratanaruangs „Ploy“, „What Time Is It There?“ von Tsai Ming-Liang, „Unloved“ von Kunitoshi Manda sowie „Eureka“ von Shinji Aoyama sind in dieser Box mit zehn Filmen erstmals auf DVD erschienen. In der „StudioCanal Collection“ erschien Akira Kurosawas „Ran“ zum ersten Mal auf Blu-ray und nicht nur der Film macht im neuen Gewand eine gute Figur, das interessante Bonusmaterial gibt außerdem einen guten Einblick in die Entstehungsgeschichte dieses meisterlichen Historienfilmes. In der Variation von Shakespeares Tragödie „König Lear“ bringt der älteste Sohn eines greisen Fürsten seine Geschwister um ihr rechtmäßiges Erbe, wodurch er einen erbarmungslosen Krieg heraufbeschwört.


AHK10_Kapitel6.qxp

14.09.2010

17:29 Uhr

Seite 149

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

148 / 149


AHK10_Kapitel6.qxp

14.09.2010

17:29 Uhr

A S I A T I S C H E S

Seite 150

K I N O

/

A n g

L e e


AHK10_Kapitel6.qxp

14.09.2010

17:30 Uhr

Seite 151

Künstler zwischen Tradition und Moderne Ang Lee meistert mit Leichtigkeit die verschiedensten Filmthemen und Genres vom sensiblen Drama bis zum actionreichen Martial-Arts-Epos. Dabei wechselt er geschickt die Stile und verknüpft traditionelle mit modernen Filmelementen. 1954 in Taipeh/Taiwan geboren, siedelte Ang Lee 1978 in die USA über, wo er zunächst Theaterwissenschaft an der Universität von Illinois und anschließend Filmproduktion an der New York University studierte. Bereits während seines Studiums gewann er erste Filmpreise und setzte seine Erfolgskarriere seither unbeirrt fort. Sein erstes zentrales Thema war die Rolle des Vaters, die er in den Filmen „Schiebende Hände“, „Das Hochzeitsbankett“ und „Eat Drink Man Woman“ umsetzte. Als Nächstes widmete er sich einem völlig anderen Thema, der westlichen Welt. Daraus entstand erneut eine Trilogie, deren erster Film „Sinn und Sinnlichkeit“ ihm nach „Das Hochzeitsbankett“ den zweiten

Goldenen Bären einbrachte, was bis dato keinem Regisseur gelungen war. Weitere immer wiederkehrende Themen sind die Beziehungen zwischen den verschiedensten Menschen, Homosexualität, das gemeinsame Speisen, Liebe und Missverständnisse. Im Jahr 2000 erhielt Ang Lees Meisterwerk „Tiger and Dragon“ vier Oscars®. Für „Brokeback Mountain“ wurde er 2005 mit dem Oscar® für die Beste Regie ausgezeichnet. Ang Lees Werke bezaubern häufig durch einen leichten, humorvollen Unterton und eine künstlerische Originalität, die sie zu ganz besonderen Filmerlebnissen machen. Betrachtet man seine Filmografie, so kann man Ang Lee sicher als einen der vielseitigsten Regisseure unserer Zeit bezeichnen. Von Dramen über Komödien bis hin zum Actionspektakel kamen seine Filme bei Publikum und Kritikern gut an. Er war 2009 Präsident der Festivaljury der 66. Filmfestspiele von Venedig und zuletzt bei den 62. Internationalen Filmfestspielen von Cannes mit seinem Film „Taking Woodstock“ vertreten.

Ang Lee Edition

Eat Drink Man Woman

Diverse (TW / USA 1992-1994) / 222 Min. R: Ang Lee D: Winston Chao, May Chin S: Deutsch, Mandarin (Diverse) U: Deutsch E: Gespräch mit Ang Lee, Trailer

Komödie (TW 1994) / 119 Min. R: Ang Lee D: Sihung Lung, Kuei-Mei Yang S: Deutsch, Mandarin (Dolby Surround) U: Deutsch E: Trailer

Die Komödien „Eat Drink Man Woman“ und „Das Hochzeitsbankett“ vereint in einer Box.

Immer sonntags bekocht Witwer und Meisterkoch Chu seine drei erwachsenen Töchter.

Eissturm, Der

Hochzeitsbankett, Das

Drama (USA 1997) / 108 Min. R: Ang Lee D: Sigourney Weaver, Kevin Kline S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Trailer

Komödie (TW / USA 1992) / 103 Min. R: Ang Lee D: Winston Chao, May Chin S: Deutsch, Mandarin (Mono DD) U: Deutsch E: Gespräch mit Ang Lee, Trailer

Ein brillantes und großartig besetztes Gesellschaftsporträt des Amerikas der 1970er-Jahre.

Ein schwuler New Yorker Taiwanese will seine ahnungslosen Eltern durch eine Scheinehe täuschen.

Tiger & Dragon – Der Beginn einer Legende

Tiger & Dragon – Der Beginn einer Legende / Blu-ray

Action (HK / TW / USA 2000) / 115 Min. R: Ang Lee D: Zhang Ziyi, Yun-Fat Chow S: Deutsch, Mandarin (5.1 DD, DTS) U: Deutsch E: Audiokommentar

Action (HK / TW / USA 2000) / 120 Min. R: Ang Lee D: Zhang Ziyi, Yun-Fat Chow S: Deutsch, Mandarin (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch E: Featurettes, Interviews, Making of

Martial-Arts-Spektakel um zwei Paare und ein wertvolles Schwert zur Zeit der Ching-Dynastie.

Ang Lees spektakuläres Martial-Arts-Meisterwerk erscheint auf Blu-ray mit vielen Extras!

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

150 / 151


AHK10_Kapitel6.qxp

14.09.2010

17:31 Uhr

A S I A T I S C H E S

Seite 152

K I N O

/

A

b i s

Z

Balzac und die kleine chinesische Schneiderin

Bab’Aziz – Der Tanz des Windes

Romance (F / CHN 2002) / 106 Min. R: Dai Sijie D: Zhou Xun, Chen Kun S: Deutsch, Chinesisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Interviews, Making of, Trailer

Drama (IR 2004) / 95 Min. R: Nacer Khemir D: Parviz Shahinkhou, Maryam Hamid S: Persisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Director’s Statement als PDF, Fotogalerie, Trailer

Im China der Kulturrevolution werden Luo und Ma zur Umerziehung aufs Land geschickt.

Eine märchenhafte Reise mit faszinierenden Bildern und einem genialen Soundtrack.

Chen Mo und Meiting Drama (CHN 2002) / 75 Min. R: Liu Hao D: Lingbo Wang, Huanan Du S: Chinesisch (Mono DD) U: Deutsch, Englisch E: Produktionsnotizen Peking im Jahr 2000: Aus einer Zufallsbegegnung entwickelt sich eine schwierige Liebe.

Chungking Express Drama (HK 1994) / 98 Min. R: Wong Kar-Wai D: Takeshi Kaneshiro, Brigitte Ching Hsia Lin S: Deutsch, Chinesisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Einführung zum Film, Fotogalerie Ein visuell beeindruckender Großstadtfilm mit zwei wendungsreichen Handlungssträngen.

Fallen Angels Drama (HK 1995) / 92 Min. R: Wong Kar-Wai D: Takeshi Kaneshiro, Leon Lai Ming S: Deutsch, Chinesisch (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Produktionsnotizen, Trailer Bildgewaltige und atmosphärische Mischung aus Thriller, Situationskomödie und Melodram.


AHK10_Kapitel6.qxp

14.09.2010

17:31 Uhr

Seite 153

Chinese Box

Frühling, Sommer, Herbst, Winter ... und Frühling

Romance (F / JP / USA 1997) / 95 Min. R: Wayne Wang D: Jeremy Irons, Gong Li S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Biografie, Fotogalerie, Trailer Eine traurig-schöne Liebesgeschichte in Hongkong kurz vor der Rückgabe an China.

Drama (KOR / D 2003) / 98 Min. R: Kim Ki-Duk D: Oh Young-Soo, Kim Ki-Duk S: Deutsch, Koreanisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Alternatives Ende, Behind the Scenes In schönen Bildern wird die bewegende Geschichte eines Mönches und seines Schülers erzählt

Hana-Bi

Happy Together

Thriller (JP 1997) / 99 Min. R: Takeshi Kitano D: Takeshi Kitano, Kayoko Kishimoto S: Deutsch, Japanisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Interview, Making of

Drama (HK 1997) / 93 Min. R: Wong Kar-Wai D: Tony Leung, Leslie Cheung S: Deutsch, Chinesisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Trailer

Das Schicksal meint es in dieser minimalistischen Filmvision nicht gut mit dem Polizisten Nishi.

Ein Hongkonger Schwulenpaar wandert nach Argentinien aus, um seine Liebe zu retten.

Kinder des Himmels Family (IR 1997) / 84 Min. R: Majid Majidi D: Amir Farrokh Hashemian, Bahare Seddiqi S: Deutsch, Persisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Presseheft, Produktionsnotizen Bewegender Kinderfilm um ein iranisches Geschwisterpaar, das sich ein Paar Schuhe teilen muss.

Kundun / Blu-ray Drama (USA 1997) / 134 Min. R: Martin Scorsese D: Tashi Dhondup, Tulku Jamyang Kunga S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD MA) u.a. U: Deutsch u.v.m. E: Auf der Suche nach Kundun Die beeindruckenden Lebensgeschichte des 14. Dalai Lama in beeindruckender Bildqualität.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

152 / 153


AHK10_Kapitel6.qxp

17.09.2010

13:42 Uhr

A S I A T I S C H E S

Seite 154

K I N O

/

A

b i s

Z

Kundun

Leben!

Drama (USA 1997) / 128 Min. R: Martin Scorsese D: Tashi Dhondup, Tulku Jamyang Kunga S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Interviews, Making of, Trailer

Drama (HK / CN 1994) / 133 Min. R: Zhang Yimou D: Gong Li, Ge You S: Deutsch, OF (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Presseheft, Trailer

Die bildgewaltige Verfilmung der beeindruckenden Lebensgeschichte des 14. Dalai Lamas.

Bewegendes Epos über das China der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Offside

Ran / Arthaus Premium

Tragikomödie (IR 2006) / 87 Min. R: Jafar Panahi D: Sima Mobarak-Shahi, Shayesteh Irani S: Deutsch (Dolby Surround), Persisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Trailer

Kriegsfilm (F / J 1984) / 156 Min. R: Akira Kurosawa D: Yoshiko Miyazaki, Mieko Harada S: Deutsch (Stereo DD), Japanisch (5.1 & Stereo DD) U: Deutsch E: Fünf Dokumentationen, Booklet u.v.m.

Als Mann verkleidet, versucht eine iranische Frau, ins Teheraner Fußballstadion zu gelangen.

Akira Kurosawas epochales Alterswerk mit mehr als 200 Minuten Bonusmaterial.

Rotes Kornfeld

Samsara

Drama (CHN 1987) / 90 Min. R: Zhang Yimou D: Gong Li, Jiang Wen S: Deutsch, Chinesisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Trailer

Drama (D 2001) / 140 Min. R: Pan Nalin D: Shawn Ku, Christy Chung S: Deutsch, Tibetisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Making of, Trailer

Episches Drama und farbenprächtiger Bilderbogen aus dem China der 1930er-Jahre mit Gong Li.

Als sich der Mönch Lama Tashi verliebt, verrät er in seinem neuen Leben die früheren Grundsätze.

Schrei der Ameisen

Shanghai Serenade

Drama (F / IND 2006) / 86 Min. R: Mohsen Makhmalbaf D: Mahmoud Chokrollah, Mahnour Shadzi S: Mehrsprachige OF (Stereo DD) U: Deutsch E: Biografie, Fotogalerie, Making of, Trailer

Krimi (F / CHN 1995) / 103 Min. R: Zhang Yimou D: Gong Li, Bao-Tian Li S: Deutsch, Mandarin (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerien, Presseheft, Trailer

Ein Meisterwerk des iranischen Films mit atemberaubenden Bildern voller Poesie und Spiritualität.

Wunderschön fotografierte und hochspannende Gangsterballade mit Asiens Superstar Gong Li.

Spiel der Götter – Als Buddha den Fußball entdeckte

Three Seasons

Komödie (Bhutan / AUS 1999) / 90 Min. R: Khynetse Norbu D: Jamyang Lodro, Orgyen Tobgyal S: Deutsch, Tibetisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Hörfilmfassung In einem buddhistischen Kloster herrscht zur Fußball-WM 1998 Ausnahmezustand.

Drama (USA / VN 1998) / 104 Min. R: Tony Bui D: Harvey Keitel, Kieu Hanh S: Deutsch (5.1 DD), OF (Stereo DD) U: Deutsch E: B-Roll, Trailer Ende der 1990er-Jahre suchen fünf Menschen ihr Glück im zwischen Tradition und Moderne schwebenden Saigon.


AHK10_Kapitel6.qxp

14.09.2010

17:32 Uhr

Seite 155

Tuyas Hochzeit Romance (CHN 2006) / 91 Min. R: Wang Quan'an D: Nan Yu, Bater S: Deutsch, Mandarin (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Interviews, Hörfilmfassung Ein authentischer und humorvoller Einblick in den beschwerlichen Alltag in der asiatischen Steppe.

Wong Kar-Wai / Arthaus Close-Up Drama (HK 1994-1997) / 283 Min. R: Wong Kar-Wai / D: Leon Lai Ming, Leslie Cheung S: Deutsch, Chinesisch (Diverse) U: Deutsch / E: Diverse Drei frühe Meisterwerke des Regie-Wunderkinds – wunderschön fotografiert von Christopher Doyle.

Ran / StudioCanal Collection / Blu-ray Kriegsfilm (F / J 1984) / 162 Min. R: Akira Kurosawa D: Yoshiko Miyazaki, Mieko Harada S: Deutsch (2.0 DTS-HD MA), Japanisch (5.1 DTS-HD MA) / U: Deutsch u.v.m. E: Dokumentationen, Booklet u.v.m. Akira Kurosawas epochales Alterswerk mit vielen Extras in HD-Qualität.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

154 / 155


AHK10_Kapitel7.qxp

23.09.2010

11:26 Uhr

Seite 156

L I T E R A T U R V E R F I L M U N G E N


AHK10_Kapitel7.qxp

17.09.2010

11:45 Uhr

Seite 157

Literarische Meisterwerke neu interpretiert Um es mit den bezeichnenden Worten von Volker Schlöndorff, einem der bekanntesten Vertreter dieses Genres, zu sagen: „Meine wichtigsten Lebenserfahrungen sind Leseerfahrungen.“ Wie er haben unzählige Filmemacher und Drehbuchautoren Literatur als Inspiration ihrer Werke gesehen. Bis heute hat sich die Literaturverfilmung zu einer autarken Erzählform entwickelt und sich zunehmend von den ihr zugrunde liegenden Stoffen emanzipiert. Da sich die Filmsprache vehement vom ausführlichen Erzählgestus ihrer literarischen Vorlagen unterscheidet, findet sie ganz eigene Räume für Interpretationen, statt bloß zur Bebilderung von Büchern beizutragen. Da ein Film die Handlung verdichten muss, betrachtet er zumeist nur einen Teilaspekt oder eine Figur. Aus den Versatzstücken eines Romans entsteht etwas Neues, Einzigartiges. Dadurch wird ein Film zur Interpretation eines Buches durch den Filmemacher und Drehbuchautor. Diese Interpretationen der Vorlage sind reichhaltig und häufig nur so gut wie der Mut und die Visionen ihrer Regisseure. David Cronenberg geht mit seiner Version von William S. Burroughs’ als unverfilmbar geltendem Roman „Naked Lunch“ soweit, dass er Buch und Biografie des Autors zu einem originären Text verschmelzt. Aus den Versatzstücken des Romans entsteht etwas ganz Neues. Oder aber Regisseure transformieren die Geschichten, um zu ergründen, was altbekannte Stoffe noch heute zu erzählen haben. Der US-amerikanische Regisseur Michael Almereyda verlegt so Shakespeares „Hamlet“ in das New York der Gegenwart. Die Frage nach „Sein oder Nichtsein“ kann Ethan Hawke als Hamlet nur noch mit einer Pistole in der Hand erörtern. Es ist nicht mehr der Totenschädel, den die Hand halten muss, sondern eine Waffe, die auf den vielleicht bald toten Schädel zielt. Während sich englischsprachige Regisseure begierig auf William Shakespeares Dramen stürzen, sind es in Deutschland zum Beispiel die Werke des Schriftstellers Thomas Mann. Die Verfilmung seines Debütromans

„Buddenbrooks“ liegt in einer hochwertigen Arthaus Premium Edition vor. Auch Adaptionen von Manns „Der Zauberberg“ oder seines letzten Romanfragments „Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ finden sich bei Arthaus wieder. Neben Manns „Die Buddenbrooks“ präsentiert Arthaus mit Günter Grass’ „Die Blechtrommel“ ein weiteres bedeutendes Werk eines deutschen Literaturnobelpreisträgers. Volker Schlöndorffs Verfilmung erhielt als erster deutscher Film 1979 die Goldenen Palme in Cannes und 1980 den Oscar® als Bester ausländischer Film. 31 Jahre nach der Premiere wird die ursprünglich auf 142 Minuten gekürzte Fassung durch eine neue Version von 163 Minuten ergänzt. Nach mehr als einem halben Jahr Arbeit präsentiert Volker Schlöndorff die ursprüngliche Vision seines Meisterwerks, die 21 Minuten neue, noch nie gezeigte Szenen enthält! Der berühmte deutsche Filmklassiker „Berlin Alexanderplatz“ nach Alfred Döblins Jahrhundertroman wurde bereits zwei Jahre nach seinem Erscheinen von Phil Jutzi für die Leinwand adaptiert. Döblin, der sich für sein Werk der Montagetechnik des Films bedient hatte und auch am Drehbuch mitwirkte, sah darin das ideale Medium. Rainer Werner Fassbinder verfilmte den Roman 1980 als 13-teilige Fernsehserie. Auch Goethes Klassiker „Faust“ gibt es als Film: Die berühmte Inszenierung von Goethes Meisterwerk für das Deutsche Schauspielhaus Hamburg mit Will Quadflieg als Faust und dem legendären Gustaf Gründgens als Mephisto ist ein filmisches Gesamtkunstwerk. Aber auch andere aktuelle Romanverfilmungen finden sich bei Arthaus wieder, so zum Beispiel die Adaption von John le Carrés Politthriller „Der ewige Gärtner“ von „City of God“-Regisseur Fernando Meirelles mit Ralph Fiennes und Rachel Weisz oder die Verfilmung von John Irvings Roman „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ mit Tobey Maguire, Charlize Theron und Michael Caine. Mit einer gefeierten Premiere auf der Berlinale 2010 präsentierte Roman Polanski mit der „Der Ghostwriter“ nach einem Roman von Robert Harris eine der gelungensten Literaturverfilmungen der letzten Jahre. Für seinen ungemein spannenden Thriller erhielt der Regisseur den Silbernen Bären. Die Eigenständigkeit der bei Arthaus versammelten Literaturverfilmungen widerlegt ein für allemal den Allgemeinplatz: „Das Buch ist besser als der Film.“

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

156 / 157


AHK10_Kapitel7.qxp

14.09.2010

17:35 Uhr

Seite 158

L I T E R A T U R V E R F I L M U N G E N

/

A

b i s

Z

Als der Wind den Sand berührte

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, Die

Drama (B / F / D 2006) / 92 Min. R: Marion Hänsel D: Issaka Sawadogo, Carole Karemera S: Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Dokumentation, Interview, Making of u.v.m.

Drama (D 1957) / 102 Min. R: Kurt Hoffmann D: Horst Buchholz, Liselotte Pulver S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Biografien

Bewegender Film über den Überlebenskampf einer Flüchtlingsfamilie in der Wüste der Sahelzone.

Die Geschichte des berüchtigten Gigolos nach dem Romanfragment von Thomas Mann.

Berlin-Alexanderplatz / Arthaus Premium

Bukowski – Ganz normal verrückt

Drama (D 1931) / 84 Min. R: Phil Jutzi D: Heinrich George, Margarete Schlegel S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Filmhistorische Dokumente, Doku u.v.m.

Drama (I / F 1981) / 98 Min. R: Marco Ferreri D: Ben Gazzara, Ornella Muti S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Starinfos, Trailer

Die Edition enthält hochwertige Extras, darunter eine Hörspiel-CD und eine Heinrich-George-Doku.

Ein provokantes Drama nach Charles Bukowskis autobiografischem Roman.

Bildnis des Dorian Gray, Das Drama (I / D 1969) / 91 Min. R: Massimo Dallamano D: Helmut Berger, Herbert Lom S: Deutsch (Mono DD) E: Dokumentation über Helmut Berger Außergewöhnliche Verfilmung des Romans von Oscar Wilde mit Helmut Berger als Dorian Gray.

Brief einer Unbekannten Drama (USA 1948) / 84 Min. R: Max Ophüls D: Joan Fontaine, Louis Jourdan S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie, Videoessay von Tag Gallagher Tragisch-poetische Liebesgeschichte nach einer Novelle von Stefan Zweig.

Buddenbrooks Drama (D 1959) / 197 Min. R: Alfred Weidenmann D: Nadja Tiller, Liselotte Pulver S: Deutsch (Mono DD) E: Biografien, Fotogalerien, Trailer Verfilmung von Manns berühmter Geschichte über den Verfall der Lübecker Kaufmannsfamilie.


AHK10_Kapitel7.qxp

14.09.2010

17:35 Uhr

Seite 159

Ediths Tagebuch

Ein Sommer am See

Drama (D 1983) / 114 Min. R: Hans W. Geißendörfer D: Angela Winkler, Vadim Glowna S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Biografie, Interview, Presseheft

Romance (USA 1995) / 88 Min. R: John Irvin D: Uma Thurman, Vanessa Redgrave S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Biografien, Fotogalerie, Produktionsnotizen

Edith schreibt sich die traurige Wirklichkeit in ihrem Tagebuch schön. Die Grenzen verwischen.

Eine charmante Romanze vor wunderschöner Kulisse mit Vanessa Redgrave und Uma Thurman.

Buddenbrooks Edition / Arthaus Premium Drama (D 1959-1978) / 197 Min. R: Alfred Weidenmann, Franz Peter Wirth / D: Ruth Leuwerik, Volkert Kraeft S: Deutsch (Mono DD) E: Biografien, Hörbuchprobe, Der Regisseur über die Fernsehserie Hochwertige Buchedition im Leineneinband mit zwei Verfilmungen und umfangreichem Booklet.

Bertolt Brecht Edition Diverse (D 1923-2006) / 209 Min. R: Jan Schütte, Joachim Lang D: Josef Bierbichler, Jeanette Hain S: Deutsch (Stereo DD) E: Interview, Presseheft u.v.m. Anlässlich Brechts 110. Geburtstag widmet sich die Edition dem Leben und Werk des Dramatikers.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

158 / 159


AHK10_Kapitel7.qxp

15.09.2010

16:12 Uhr

Seite 160

L I T E R A T U R V E R F I L M U N G E N

/

A

b i s

Z

Ein Sommernachtstraum

Emma

Komödie (GB / USA 1999) / 115 Min. R: Michael Hoffman D: Michelle Pfeiffer, Kevin Kline S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Behind the Scenes, Interviews, Presseheft u.v.m.

Romance (GB / USA 1996) / 116 Min. R: Douglas McGrath D: Gwyneth Paltrow, Ewan McGregor S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Fotogalerie, Trailer

Starbesetzte Neuverfilmung von Shakespeares frivoler Liebeskomödie.

Die exzellent besetzte Verfilmung von Jane Austens Roman begeistert durch eine leichthändige Inszenierung.

Ghostwriter, Der / Special Edition (USA / GB / F / D 2008-2009) / 219 Min. R: Roman Polanski, Marina Zenovich / D: Ewan McGregor, Pierce Brosnan S: Deutsch (5.1 DD, Stereo DD), Englisch (5.1 DD) / „Wanted und Desired“ Englisch (5.1 DD) / U: Deutsch / E: Interviews, Featurettes u.v.m. Der brillante Politthriller zusammen mit der Dokumentation „Roman Polanski: Wanted und Desired“ in einer Edition.

englische Patient, Der / Arthaus Premium Drama, Romance (USA 1996) / 155 Min. R: Anthony Minghella D: Ralph Fiennes, Juliette Binoche S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Booklet, Deleted Scenes, Interviews, Dokumentationen u.v.m. Die edle Edition begeistert mit mehr als 5 Stunden Bonusmaterial auf 3 DVDs.


AHK10_Kapitel7.qxp

17.09.2010

11:47 Uhr

Seite 161

englische Patient, Der

ewige Gärtner, Der

Drama, Romance (USA 1996) / 155 Min. R: Anthony Minghella D: Ralph Fiennes, Juliette Binoche S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Booklet, Audiokommentare

Thriller (D / GB 2005) / 123 Min. R: Fernando Meirelles D: Ralph Fiennes, Rachel Weisz S: Deutsch (5.1 DD, 5.1 DTS ES), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Trailer

Neunfach Oscar®-prämierte Verfilmung von Michael Ondaatjes preisgekröntem Roman.

Hochspannende Verfilmung von John Le Carrés Thriller mit Top-Besetzung und großartigen Bildern.

ewige Gärtner, Der / Special Edition

Faust

Thriller (GB / D 2005) / 123 Min. R: Fernando Meirelles D: Ralph Fiennes, Rachel Weisz S: Deutsch (5.1 DD, 6.1 es dts), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Deleted Scenes, erweiterte Szene, Making of u.v.m. Hochinteressantes Bonusmaterial ergänzt die spannende Verfilmung von John Le Carrés Thriller.

Drama (D 1960) / 123 Min. R: Peter Gorski D: Gustaf Gründgens, Will Quadflieg S: Deutsch (Mono DD) E: Filmdokumentation: Der Theatermann Gründgens Die legendäre Inszenierung mit Will Quadflieg als Faust und Gustaf Gründgens als Mephisto.

Ghostwriter, Der Thriller (F / D / GB 2009) / 123 Min. R: Roman Polanski D: Ewan McGregor, Pierce Brosnan S: Deutsch (5.1 DD, Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Interviews, Featurettes u.v.m. Politthriller von Regielegende Roman Polanski, der den Silbernen Bären für die Beste Regie gewann.

gläserne Zelle, Die Thriller (D 1977) / 89 Min. R: Hans W. Geißendörfer D: Bernhard Wicki, Günter Strack S: Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Fotogalerie, Interview, Presseheft Glänzend besetzter Psychothriller nach einer Vorlage von Bestsellerautorin Patricia Highsmith.

Glöckner von Notre Dame, Der Drama (USA 1939) / 116 Min. R: William Dieterle D: Charles Laughton, Maureen O’Hara S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Starinfos, Trailer Exzellente Verfilmung des weltbekannten Romanklassikers von Victor Hugo.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

160 / 161


AHK10_Kapitel7.qxp

15.09.2010

17:07 Uhr

Seite 162

L I T E R A T U R V E R F I L M U N G E N

/

Golden Bowl, The Romance (USA / F / GB 2000) / 126 Min. R: James Ivory D: Anjelica Huston, Kate Beckinsale S: Deutsch (5.1 DD, Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Featurette, Interviews, Presseheft (PDF) James Ivorys topbesetzte Verfilmung des Bestsellers von Henry James.

A

b i s

Z

Gottes Werk und Teufels Beitrag Drama (USA 1999) / 120 Min. R: Lasse Hallström D: Tobey Maguire, Charlize Theron S: Deutsch, Englisch (5.1 DD, Dolby Surround) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Geschnittene Szenen Ein Waisenjunge emanzipiert sich im Amerika der 1930er-Jahre von seinem Ziehvater.

Gruppenbild mit Dame

Hamlet

Drama (D / F 1977) / 89 Min. R: Aleksandar Petrovic D: Romy Schneider, Brad Dourif S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie von Brad Dourif, Fotogalerie, Kinoaushangsatz, Werberatschlag als PDF

Drama (USA 1990) / 129 Min. R: Franco Zeffirelli D: Mel Gibson, Glenn Close S: Deutsch (Dolby Surround), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Making of, Presseheft, Produktionsnotizen

Romy Schneider in einer Verfilmung des Romans von Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll.

Starbesetzte Verfilmung des ShakespeareKlassikers mit Mel Gibson als Dänenprinz Hamlet.

Hamlet

Herbstmilch

Drama (USA 2000) / 107 Min. R: Michael Almereyda D: Ethan Hawke, Kyle McLachlan S: Deutsch, Englisch (5.1 DD, Dolby Surround) U: Deutsch E: Interviews, Trailer

Drama (D 1989) / 107 Min. R: Joseph Vilsmaier D: Dana Vávrová, Werner Stocker S: Deutsch (5.1 DD, 5.1. DTS) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Filmpremiere

Die hochkarätig besetzte Verfilmung von Shakespeares Tragödie spielt in der Gegenwart.

Joseph Vilsmaiers großartige Verfilmung der Autobiografie der Bäuerin Anna Wimschneider.

Hitze und Staub

letzten Tage in Kenya, Die

Drama, Romance (GB 1983) / 131 Min. R: James Ivory D: Julie Christie, Greta Scacchi S: Deutsch (Mono DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Featurette, Kurzfilm

Krimi (GB 1987) / 103 Min. R: Michael Radford D: Greta Scacchi, Charles Dance S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Ausschnitte aus dem Presseheft, Biografien, Kinoplakate

Romantisches Drama von James Ivory nach einem Roman von Ruth Prawer Jhabvala.

Starbesetzter Thriller um einen Mord im britischen Kolonialmilieu in Kenia.

Liebe einer Frau, Die

Löwe im Winter, Der

Drama (D / I / F 1979) / 95 Min. R: Constantin Costa-Gavras D: Romy Schneider, Yves Montand S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Starinfos

History (GB 1968) / 129 Min. R: Anthony Harvey D: Katharine Hepburn, Peter O’Toole S: Deutsch, Englisch u.v.m. (Mono DD) U: Deutsch, Diverse E: Audiokommentar von Regisseur Anthony Harvey

Einfühlsames Drama um zwei verwundete Seelen, die sich finden und wieder verlieren.

Machtbesessenheit und Intrigen zerstören die englische Königsfamilie um King Henry II.


AHK10_Kapitel7.qxp

17.09.2010

11:46 Uhr

Seite 163

Lulu

Mansfield Park

Drama (A 1962) / 95 Min. R: Rolf Thiele D: Nadja Tiller, O. E. Hasse S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: DVD-ROM mit „Erdgeist“ & „Die Büchse der Pandora“

Romance (GB 1999) / 107 Min. R: Patricia Rozema D: Frances O’Connor, Embeth Davidtz S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Interviews, Trailer Fanny wächst bei reichen Verwandten auf und verliebt sich in ihren Cousin – nach Jane Austen.

Alle Männer, denen Lulu begegnet, verfallen ihr und stürzen ins Verderben. Nach Frank Wedekind.

Maurice / Arthaus Premium Romance (GB 1987) / 134 Min. R: James Ivory D: Hugh Grant, Rupert Graves S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) / U: Deutsch E: Featurette, Geschnittene Szenen, Interview James Ivorys in Venedig dreifach ausgezeichnetes Meisterwerk nach dem Bestseller von E.M. Forster mit vielen Extras.

Laden, Der TV-Serie (D 1998) / 271 Min. R: Jo Baier S: Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Fotogalerie, Hörfilmfassung Hochkarätig besetzte Verfilmung der bekannten Romantrilogie von Erwin Strittmatter.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

162 / 163


AHK10_Kapitel7.qxp

14.09.2010

17:38 Uhr

Seite 164

L I T E R A T U R V E R F I L M U N G E N

Medea Drama (D / F / I 1969) / 106 Min. R: Pier Paolo Pasolini D: Maria Callas, Massimo Girotti S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografie Pier Paolo Pasolini, Trailer Inszenierung der antiken Sage um die rachsüchtige Kindsmörderin mit Maria Callas als Medea.

/

A

b i s

Z

Medea / Arthaus Premium Drama (D / F / I 1969) / 106 Min. R: Pier Paolo Pasolini D: Maria Callas, Massimo Girotti S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Dokumentationen, Geschnittene Szenen Die Edition präsentiert ein neu restauriertes Master ergänzt durch eine Dokumentation über Maria Callas.

Naked Lunch Drama, Fantasy (CAN / GB 1991) / 110 Min. R: David Cronenberg D: Peter Weller, Judy Davis S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Dokumentation über David Cronenberg u.v.m. Im Rausch erschießt Schriftsteller Bill seine Frau und flüchtet sich in die surreale Welt „Interzone“.

Reise nach Indien / Arthaus Premium Drama (GB 1984) / 157 Min. R: David Lean / D: Judy Davis, James Fox S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD, Stereo DD) / U: Deutsch E: Auszug aus den Memoiren von Produzent Richard Goodwin, Biografie David Lean u.v.m. Die Oscar®-prämierte Verfilmung des Romans von E.M. Forster mit exklusivem Bonusmaterial.

Stadt der Blinden, Die Thriller (CDN / BR / J 2008) / 116 Min. R: Fernando Meirelles D: Julianne Moore, Mark Ruffalo S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Making of, Texte über Blindheit Großartig besetzte Verfilmung des gleichnamigen Weltbestsellers von José Saramago.


AHK10_Kapitel7.qxp

14.09.2010

17:38 Uhr

Seite 165

Nur die Sonne war Zeuge

Obrist und die Tänzerin, Der

Krimi (F / I 1960) / 112 Min. R: René Clément D: Alain Delon, Marie Laforet S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Biografien, Fotogalerie, Interviews, Trailer

Thriller (ESP / USA 2001) / 127 Min. R: John Malkovich D: Javier Bardem, Laura Morante S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Die Weltpremiere, Interviews

Patricia Highsmith’ berüchtigte Figur Tom Ripley in einer unerreichten Darstellung durch Alain Delon.

Javier Bardem glänzt in John Malkovichs Regiedebüt als Polizist, der sich in die Falsche verliebt.

Orlando

Oscar Wilde

Drama (GB / F / I 1992) / 90 Min. R: Sally Potter D: Tilda Swinton, Billy Zane S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar)

Drama (GB 1997) / 112 Min. R: Brian Gilbert D: Stephen Fry, Jude Law S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Dokumentation: Simply Wilde

Orlando lebt mehrere Jahrhunderte, sowohl als Mann als auch als Frau – nach Virginia Woolf.

Unterhaltsames Biopic des englischen Dichters und Dandys, dessen Leben ein tragisches Ende nahm.

Picknick am Valentinstag

Reise nach Indien

Drama (AUS 1975) / 103 Min. R: Peter Weir D: Anne Louise Lambert, Rachel Roberts S: Deutsch (Mono DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Trailer

Drama (GB 1984) / 157 Min. R: David Lean D: Judy Davis, James Fox S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Trailer

Bei einem Ausflug verschwinden drei Mädchen und ihre Lehrerin. Seltsame Vorfälle häufen sich.

Eine atmosphärische Auseinandersetzung mit der britischen Kolonialherrschaft in Indien.

Rheinsberg

Richard III.

Romance (D 1967) / 81 Min. R: Kurt Hoffmann D: Christian Wolff, Cornelia Froboess S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Biografien, Pressenotizen u.v.m.

Drama (GB 1995) / 100 Min. R: Richard Loncraine D: Ian McKellen, Annette Bening S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Trailer

Charmante Liebesgeschichte nach dem berühmten Roman von Kurt Tucholsky.

In der Shakespeare-Adaption geht Richard III. über Leichen, um König von England zu werden.

Ruhm meines Vaters, Der & Das Schloss meiner Mutter

Schachnovelle

Literaturverfilmung (F 1989-1990) / 199 Min. R: Yves Robert D: Philippe Caubère, Julien Ciamaca S: Deutsch (Stereo DD), Franz. (Dolby Surround) U: Deutsch E: Texttafeln, Trailer Die Kindheits- und Jugenderinnerungen des Autors Marcel Pagnol Anfang des 20. Jahrhunderts.

Drama (D 1960) / 99 Min. R: Gerd Oswald D: Curd Jürgens, Hansjörg Felmy S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Biografien, Fotogalerie Packende Verfilmung von Stefan Zweigs Novelle mit Curd Jürgens in der Hauptrolle.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

164 / 165


AHK10_Kapitel7.qxp

14.09.2010

17:38 Uhr

Seite 166

L I T E R A T U R V E R F I L M U N G E N

/

Schloss Gripsholm Romance (D 1963) / 94 Min. R: Kurt Hoffmann D: Nadja Tiller, Walter Giller S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Interviews, Texte gelesen von Oliver Steller u.v.m.

A

b i s

Z

Triumphbogen / Arthaus Premium Drama (USA 1948) / 132 Min. R: Lewis Milestone D: Ingrid Bergman, Charles Boyer S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Dokumentation, Interview, Trailer

Eine wunderschöne Sommerromanze nach dem berühmten Roman von Kurt Tucholsky.

Die Premium-Ausgabe präsentiert den Film erstmals in Deutschland in der langen Fassung und mit einer Dokumentation über Ingrid Bergman.

Vom Westen unberührt

Whale Rider

Drama (F 2002) / 100 Min. R: Raymond Depardon D: Ali Hamit, Brahim Jiddi S: Deutsch, Französisch (Stereo DD) U: Deutsch

Drama (D / NZL 2002) / 97 Min. R: Niki Caro D: Keisha Castle-Hughes, Rawiri Paratene S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Geschnittene Szenen

E: Clips, Fotogalerie, Interview, Starinfos, Trailer Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wächst Alifa als Waise in der Sahara auf.

Bewegender Einblick in die Maori-Kultur, deren Überlebenskampf von Generationskonflikten geprägt ist.

Wiedersehen in Howards End Drama (GB 1992) / 136 Min. R: James Ivory D: Emma Thompson, Anthony Hopkins S: Deutsch, Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Trailer James Ivorys dreifach Oscar®-prämierte Literaturverfilmung.

Thomas Mann Edition Diverse (D / F / I 1953-1981) / 664 Min. R: Diverse D: Horst Buchholz, Nadja Tiller S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Biografien, Fotogalerien u.v.m. Die filmischen Umsetzungen der fünf größten Romane des weltberühmten deutschen Schriftstellers.


AHK10_Kapitel7.qxp

14.09.2010

17:38 Uhr

Seite 167

William Shakespeare Collection

Zauberberg, Der

Diverse (USA / GB / I 1990-1999) / 349 Min. R: Michael Hoffman, Richard Loncraine, Franco Zeffirelli D: Mel Gibson, Michelle Pfeiffer S: Deutsch, Englisch (Diverse) / U: Deutsch E: Behind the Scenes, Making of u.v.m. Drei starbesetzte Verfilmungen von Werken aus der Feder des berühmtesten englischen Dichters.

Zimmer mit Aussicht Romance (GB 1986) / 112 Min. R: James Ivory D: Helena Bonham Carter, Julian Sands S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Biografie, Fotogalerie Kostümdrama um eine junge Engländerin, die sich zwischen Liebe und Vernunftehe entscheiden muss.

Drama (D / I / F 1982) / 146 Min. R: Hans W. Geißendörfer D: Christoph Eichhorn, Charles Aznavour S: Deutsch (Mono DD) E: Fotogalerie Patriziersohn Hans besucht seinen Cousin in einem morbiden Sanatorium und bleibt sieben Jahre lang.

Zimmer mit Aussicht / Arthaus Premium Romance (GB 1986) / 112 Min. R: James Ivory D: Helena Bonham Carter, Julian Sands S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Dokumentation u.v.m. Das dreifach Oscar®-prämierte Kostümdrama in einer hochwertigen Edition mit vielen Extras.

Zwillinge, Die Drama (NL / LUX 2002) / 132 Min. R: Ben Sombogaart D: Nadja Uhl, Barbara Auer S: Deutsch, Holländisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Deleted Scenes, Interviews, Making of, Trailer Die Zwillinge Anna und Lotte werden 1922 getrennt. Zur Zeit des NS-Regimes begegnen sie sich wieder.

Wiedersehen in Howards End / Arthaus Premium Drama (GB 1992) / 136 Min. R: James Ivory D: Emma Thompson, Anthony Hopkins S: Deutsch, Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Interviews, Kurzfilm u.v.m. Hochkarätig besetzte Verfilmung von E.M. Forsters Roman. Dreifach Oscar®-prämiert.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

166 / 167


AHK10_Kapitel8.qxp

23.09.2010

11:31 Uhr

Seite 168

D O K U M E N T A R F I L M E

Nichts ist spannender als die Realität Die Popularität des Dokumentarfilms hat in den vergangenen Jahren weltweit enorm zugenommen. Nonfiktionale Produktionen erfreuen sich auch im Kino wachsender Beliebtheit. Gemeinsam ist ihnen das Faible für eine ästhetische Inszenierung und subjektive Betrachtung authentischer Stoffe und Persönlichkeiten. Dabei changieren die verschiedenen Arbeiten zwischen kreativer Interpretation von Wirklichkeit und distanzierter Beobachtung der Lebenswelt. Eben diese Spannung macht den Dokumentarfilm zu einem solch interessanten und vielseitigen Genre. Das weit gefächerte Spektrum der Dokumentationen des Arthaus-Labels umfasst die verschiedensten thematischen Schwerpunkte, künstlerischen Handschriften und individuellen Erzählkonzepte. Spektakuläre, preisgekrönte Naturdokumentationen bringen dem Publikum durch außergewöhnliche Aufnahmen die dramatische und anrührende Welt der Flora und Fauna näher. So fasziniert der Publikumserfolg „Deep Blue“ durch atemberaubende Einblicke in die überaus komplexe Welt der Meere. Die Dokumentation „Mikrokosmos“ vertieft sich hingegen in den artenreichen Lebensraum einer französischen Wiese. Der Oscar®Preisträger des Jahres 2006 „Die Reise der Pinguine“ zeigt den Kaiserpinguin in seinem Lebensraum – die dem Menschen fremde Antarktis. Film und Musik gehören zusammen wie Fred Astaire und Ginger Rogers. Die Welt der Musik mit ihren abwechslungsreichen, meist unbeschwert fröhlichen, aber auch melancholischen Facetten wird immer wieder von renommierten Regisseuren verfilmt. So zeigt Michel Gondry in „Dave Chappelle’s Block Party“, wie der MTV-Starkomiker das Konzert seiner Träume verwirklicht. Martin Scorsese liefert das spektakuläre Musikhighlight „Shine a Light“, das die legendären Rolling Stones in Bestform präsentiert. „Soul Power“ nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise zum legendären „African Woodstock“. Ob die Architekten Frank O. Gehry oder Santiago Calatrava, der Bühnenregisseur Robert Wilson oder weltbekannte Sportstars – dokumentarische Porträts geben einzigartige Einblicke in das Leben faszinie-

render Persönlichkeiten. So gelingt Barbara Leibovitz in „Life Through a Lens“ ein einfühlsames Filmporträt ihrer Schwester Annie Leibovitz. Sie begleitet die Starfotografin bei der Arbeit, zeigt ihren Alltag und verfolgt ihren Werdegang vom Studium bis zum Aufstieg zur ChefFotografin beim Rolling Stone und Vanity Fair. Dabei offenbart sie nicht nur das kreative Schaffen, sondern auch die ganz privaten Seiten der kamerascheuen Fotokünstlerin. Der Film „Tyson“ über den wohl bekanntesten Schwergewichtsboxer aller Zeiten beeindruckt in persönlichen Aufnahmen und zeigt eine Seite von „Iron Mike“, die es noch nie zu sehen gab. Abgerundet wird er mit fulminantem Archivmaterial, das die wichtigsten Stationen aus Mike Tysons Leben erzählt. Ebenfalls sportive und informative Einblicke bietet der Dokumentarfilm „Zidane“ – das außergewöhnliche Porträt eines der besten Fußballspieler der Welt! Der Film ist mit 17 Kameras während eines Fußballspiels entstanden. Doch im Vordergrund steht nicht das Spiel, sondern allein ein Protagonist – Zinédine Zidane. Das 90-minütige Porträt ist eine faszinierende Hommage an die Eleganz, mit der dieser außergewöhnliche Mann über den Platz tänzelte. Dass nichts spannender ist als die Realität, zeigen weitere Dokumentarfilme im Arthaus-Programm. Im Porträt der schnellsten Kletterer der Welt Thomas und Alexander Huber beleuchtet Pepe Danquart ihren Versuch, die berühmte Steilwand im Yosemite-Nationalpark in Rekordzeit zu bewältigen. Alexander Adolphs fesselnde Dokumentation „Die Hochstapler“ verschafft unglaubliche Einblicke in die Welt des Lügens und Betrügens mit vier Lebensgeschichten, die gleichermaßen witzig wie erschreckend sind. Im spannenden Dokumentarfilm „Roman Polanski: Wanted and Desired“ deckt Marina Zenovich die Hintergründe des Strafverfahrens gegen den weltberühmten Regisseur auf. Der Film beleuchtet die ursprünglichen Anklagen gegen Polanski aus den 1970erJahren. Im dokumentarischen Porträt des größten Wirtschaftsskandals der USA „Enron – The Smartest Guys in the Room“ offenbart Alex Gibney geradezu unglaubliche Innenansichten eines Großkonzerns, die den Zuschauer fassungslos zurücklassen. Beeindruckend sind Michael Verhoevens Arbeiten „Der unbekannte Soldat“ und „Menschliches Versagen“, die sich beide mit einem dunklen Kapitel deutscher Geschichte auseinandersetzen.


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

10:40 Uhr

Seite 169

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

168 / 169


AHK10_Kapitel8.qxp

23.09.2010

11:32 Uhr

Seite 170

D O K U M E N T A R F I L M E

/

N a t u r d o k u m e n t a t i o n e n


AHK10_Kapitel8.qxp

17.09.2010

12:25 Uhr

Seite 171

Spektakuläre Einblicke in die Natur Viele preisgekrönte Naturdokumentationen renommierter Regisseure bringen dem Publikum durch außergewöhnliche Aufnahmen die dramatische und anrührende Welt der Flora und Fauna näher. Die Kompilation „Erde Wasser Luft Eis“ vereint vier einzigartige, bildgewaltige Naturdokumentationen zu den Elementen Erde, Wasser, Luft und Eis in einer wunderschönen Edition! Faszinierende Aufnahmen in glasklarer Bild- und Tonqualität versprechen ein atemberaubendes Naturabenteuer. So fasziniert „Deep Blue“ sein Publikum beispielsweise durch spektakuläre und nie gesehene Bilder aus der Welt der Ozeane: Mehr als zwei Drittel der Erde sind von Wasser bedeckt und trotzdem wissen wir mehr über die Oberfläche des Mondes als über die Tiefen unserer Weltmeere. Die Reise führt von flachen Korallenriffen über die unwirtlichen Küsten der Antarktis in die Weiten des offenen Meeres bis hin zu den tiefsten Tiefen der Ozeane in die ewige Dunkelheit. Spektakuläre Aufnahmen von tanzenden Delphinen, jagenden Haien und Walen wechseln zu fischenden Eisbären und riesigen Armeen von Krabben, die über den Strand rasen. „Deep Blue“ gehört zu den außergewöhnlichsten und aufwändigsten Projekten, die je im Bereich des Dokumentarfilms realisiert wurden. Die vom fünfmaligen Oscar®-Nominee George Fenton komponierte Filmmusik für ein großes Orchester intensiviert das visuelle Erlebnis von „Deep Blue“. Wer hat sich im Spätsommer noch nicht sehnsüchtig gewünscht, mit den Vogelschwärmen gen Süden zu ziehen. Der französische Regisseur und Produzent Jacques Perrin lässt diesen Traum Wirklichkeit werden. In „Nomaden der Lüfte“ werden 44 Zugvogelarten aller Kontinente aus nächster Nähe auf ihren Flugrouten begleitet. Die Aufnahmen enthüllen die Schönheit der Natur und ihrer Kreaturen aus der Vogelperspektive. Drei Jahre dauerten die Dreharbeiten, in denen Perrin und seine Crew 25 Länder bereisten. Mit Hilfe neuester Flugtechnik folgten sie den Vogelarten aus allen Erdteilen auf ihrem Weg von einem Pol zum anderen. In freier Wildbahn entstanden dabei Aufnahmen von einer Anmut und Schönheit, die so noch nie zu sehen waren. Doch nicht nur die unglaubliche Vielfalt der Natur, die atemberaubende Flugkunst der Vögel

und ihre ausgeklügelten Überlebensstrategien werden gezeigt: Man bekommt einen unvergesslichen Blick auf einen Planeten, dessen fragiles Gleichgewicht vielleicht nur aus der Luft so deutlich zu erkennen ist. Untermalt von der atmosphärischen Musik von Bruno Coulais wird der Kinoerfolg zu einem überwältigenden Fest der Sinne. Die Dokumentation „Mikrokosmos“ vertieft sich hingegen in den artenreichen Lebensraum einer französischen Wiese. Kleinste Tiere kommen in einer der erfolgreichsten Kino-Dokumentationen aller Zeiten ganz groß raus! Vier Jahre streiften die Regisseure mit hoch differenzierten Makro-Objektiven durch eine französische Wiese und fanden eine faszinierende Welt jenseits der menschlichen Wahrnehmung. Als wäre der Betrachter selbst auf die Größe eines Mikroorganismus geschrumpft, erscheinen Grasflächen wie undurchdringliche Urwälder, Tautropfen so groß wie Ballons und lassen die Miniatur-Hauptdarsteller wie Kreaturen in einem Fantasy-Thriller wirken. Die faszinierende Dokumentation wurde vielfach ausgezeichnet: vier Césars, zwei Goldene Palmen in Cannes und der erste Preis beim Filmfest in Locarno! Der Oscar®-Preisträger des Jahres 2006 „Die Reise der Pinguine“ zeigt den Kaiserpinguin in seinem Lebensraum – die dem Menschen fremde Antarktis. Bewegend, dramatisch und informativ ist dieser Naturfilm, der den tierischen Protagonisten eine Stimme verleiht. In der unwirtlichen Kälte am Rande der Antarktis trotzt ein unerschütterliches Lebewesen allen Widrigkeiten der Natur – der Kaiserpinguin. Ein ganzes Jahr lang beobachtete der französische Biologe und Filmemacher Luc Jacquet den außergewöhnlichen Lebenszyklus dieser faszinierenden Vögel, ihre eleganten Bewegungen bei der Fischjagd unter Wasser, ihren tollpatschigen Gang beim langen, beschwerlichen Marsch über das Eis, ihre Liebestänze, das Schlüpfen der Jungen und ihren immer währenden, teils grausamen Kampf ums Überleben. Schicksale, die berühren und Bilder, die den Atem rauben! Unter extrem harten Drehbedingungen von bis zu minus 40 Grad Celsius hat Luc Jacquet ein bewegendes Filmereignis voller Wärme und Poesie geschaffen, das Einblicke in eine spektakuläre, unbekannte Welt gewährt. Mit über 1,5 Millionen begeisterten Kinozuschauern avancierte „Die Reise der Pinguine“ zu einer der erfolgreichsten Naturdokumentation der Kinogeschichte.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

170 / 171


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

10:42 Uhr

Seite 172

D O K U M E N T A R F I L M E

/

N a t u r d o k u m e n t a t i o n e n

Deep Blue

Deep Blue / Blu-ray

Dokumentation (D / GB 2003) / 87 Min. R: Alastair Fothergill, Andy Byatt S: Deutsch (5.1 DD, 5.1 DTS), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Isolierte Musik- und Effektspur

Dokumentation (D / GB 2003) / 91 Min. R: Alastair Fothergill, Andy Byatt S: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD HRA) / U: Deutsch E: Audiokommentar, Making of, Hinter den Kulissen, Interview

Eine faszinierende Reise in die atemberaubende Welt der Ozeane.

Die Blu-ray beeindruckt durch zahlreiche Extras und BD-Live-Funktionalität.

Deep Blue / Special Edition Dokumentation (D / GB 2003) / 87 Min. R: Alastair Fothergill, Andy Byatt S: Deutsch (5.1 DD, 5.1 DTS), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Interviews, Isolierte Musik- und Effektspur, Making of Eine faszinierende Reise in die atemberaubende Welt der Ozeane. Mit umfangreichem Bonusmaterial.

Mikrokosmos / Special Edition Dokumentation (F 1996) / 73 Min. R: Claude Nuridsany, Marie Pérennou S: Deutsch (5.1 DD) / E: Making of, Interviews Mikroskopischer Einblick in den artenreichen Lebensraum einer französischen Wiese. Mit vielen Extras.


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

10:43 Uhr

Seite 173

Mikrokosmos Dokumentation (F / CH / I 1996) / 73 Min. R: Claude Nuridsany, Marie Pérennou S: Deutsch (5.1 DD) Mikroskopischer Einblick in den artenreichen Lebensraum einer französischen Wiese.

Erde Wasser Luft Eis / Blu-ray Dokumentation (Diverse 1996-2005) / 346 Min. R: Jacques Perrin, Luc Jacquet u.v.m. S: Diverse / U: Deutsch / E: Diverse Vier bildgewaltige Naturdokumentationen in einer wunderschönen Blu-ray-Edition.

Erde Wasser Luft Eis Dokumentation (Diverse 1996-2005) / 337 Min. R: Jacques Perrin, Luc Jacquet u.v.m. S: Diverse / U: Deutsch / E: Diverse Spektakuläre Einblicke in die Welt der Tiere auf 5 DVDs mit atemberaubenden Naturdokumentationen.

Mikrokosmos / Blu-ray Dokumentation (F 1996) / 75 Min. R: Claude Nuridsany, Marie Pérennou S: Deutsch, Französisch (5.1 DTS-HD MA) / U: Deutsch E: Interviews, Making of, Trailer Die Blu-ray glänzt mit umfangreichem Bonusmaterial und perfekter Bild- und Tonqualität.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

172 / 173


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

10:44 Uhr

Seite 174

D O K U M E N T A R F I L M E

/

N a t u r d o k u m e n t a t i o n e n

Nomaden der Lüfte Dokumentation (F 2001) / 94 Min. R: Michel Debats, Jacques Perrin, Jacques Cluzaud S: Deutsch (5.1 DD) E: Audiokommentar, Vogel-Almanach Die atemberaubende Dokumentation begleitet aus nächster Nähe 44 Vogelarten auf ihren Flugrouten.

Nomaden der Lüfte / Blu-ray Dokumentation (F 2001) / 98 Min. R: Michel Debats, Jacques Perrin, Jacques Cluzaud S: Deutsch (5.1 DTS-HD MA) E: Audiokommentar, Making of, Musikvideo u.v.m. Die Blu-ray bietet mehr als 90 Minuten Bonusmaterial und einen interaktiven Vogelalmanach.

Nomaden der Lüfte / Special Edition Dokumentation (D / I / F 2001) / 94 Min. R: Michel Debats, Jacques Perrin, Jacques Cluzaud S: Deutsch (5.1 DD) E: Audiokommentar, Interviews, Making of, Musikvideo u.v.m. Die Dokumentation begleitet aus nächster Nähe 44 Vogelarten auf ihren Flugrouten. Mit vielen Extras!


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

10:45 Uhr

Seite 175

Reise der Pinguine, Die Dokumentation (F 2005) / 82 Min. / R: Luc Jacquet S: Deutsch, Französisch (5.1 DD) / U: Deutsch E: Audiokommentar, Trailer Dramatischer und bewegender Naturfilm über das harte Leben der Kaiserpinguine in der Antarktis.

Reise der Pinguine, Die / Special Edition Dokumentation (F 2005) / 82 Min. R: Luc Jacquet S: Deutsch, Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Dokumentationen, Featurettes, Fotogalerien, Interaktive Version, Making of u.v.m. Die eindrucksvolle Dokumentation über das Leben der Kaiserpinguine mit vielen Extras und neuer Tonspur.

Reise der Pinguine, Die / Blu-ray Dokumentation (F 2005) / 82 Min. / R: Luc Jacquet S: Deutsch (7.1 DTS-HD MA, headphone surround), Französisch (5.1 DTS-HD MA) / U: Deutsch E: Audiokommentar, Die Musik im Film, Interaktive Version mit Aufnahmen von den Dreharbeiten, Interviews, Isolierte Musik- und Effektspur, Making of, Trailer Die einmalige Dokumentation über die Pinguine in der Antarktis in HD-Qualität mit vielen Extras.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

174 / 175


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

10:46 Uhr

Seite 176

D O K U M E N T A R F I L M E

/

M u s i k d o k u m e n t a t i o n e n

Walk on through to the other side Die Musikdokumentationen bei Arthaus sind nicht nur einfach Collagen aus statischen Konzerten und staubtrockenen Interviews. Es sind nicht nur Porträts von namhaften Musikern und Bands. Bei Arthaus präsentieren berühmte Regisseure ihre Vision und Geschichte der Musiklegenden: Martin Scorsese nimmt sich The Rolling Stones in „Shine a Light“ vor, Jim Jarmusch tourt mit Neil Young in „Year Of The Horse“, Julian Schnabel begleitet das legendäre Konzert von „Lou Reed’s Berlin“ und Michel Gondry feiert mit fast allen Hip-Hop-Größen „Dave Chappelle’s Block Party“.

Dass Musik immer mehr ist als ein paar Lieder, beweisen die ArthausDokumentation am besten. „Soul Power“ zeigt das dreitätige Konzert, das den legendären Boxkampf zwischen Muhammad Ali und George Foreman in Zaire 1974 begleitete. Dieses „African Woodstock“ umfasst unvergessene Live-Auftritte der Soul-Legenden James Brown, B. B. King, Sister Sledge und Miriam Makeba, unterlegt von zahlreichen Kommentaren Muhammad Alis. „Yes, I Am!“ präsentiert einfühlsame Porträts unter anderem des Rapper D-Flame, der als Jugendlicher straffällig wurde und im Erziehungsheim landete, der Sängerin Mamadee, die in der DDR aufwuchs und ihren Vater nie kennen lernte, und Adé Bantu, dessen nigerianischer


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

10:47 Uhr

Seite 177

Vater in seiner Heimat brutal ermordet wurde. Ein berührender Dokumentarfilm über versteckten Rassismus, Schwierigkeiten der Identitätsfindung und die Musik als Sprachrohr.

tarfilm kommen die Sex Pistols endlich selbst zu Wort. Mit unzähligen Originalaufnahmen lässt Temple die Geburtsstunde des britischen Punks wieder aufleben: „Never Mind the Bollocks, Here’s the Sex Pistols“.

Wer es härter und rebellischer mag, findet in der „Rolling Stone Music Movies Collection“ unter anderem Julien Temples „The Filth and the Fury“ über die Sex Pistols. Bereits ihre erste Single „Anarchy in the U.K.“ verfehlte nicht ihre Wirkung. Englische Radiostationen verweigerten die Ausstrahlung, denn der provozierende Text sollte kein Gehör finden. Zu diesem Zeitpunkt gab es die Sex Pistols bereits seit drei Jahren. Ihr neuer treibender Rock hatte sich längst herumgesprochen und die Punkwelle losgetreten. In Julien Temples atemberaubendem Dokumen-

Und unsere aktuellste Musikdoku lief 2009 auf der Berlinale: „When You’re Strange“ ist die erste Kino-Dokumentation über The Doors, eine der einflussreichsten und bedeutendsten Bands der Musikgeschichte. Mit Ausschnitten aus einem bisher ungezeigten Kurzfilm von Jim Morrison und noch nie gesehenem Archivmaterial, das die Doors auf und hinter der Bühne sowie in privaten Momenten zeigt, lässt Regisseur Tom DiCillo den Mythos „The Doors“ wieder aufleben. Erzähler dieser einzigartigen Geschichte der Popkultur ist der Schauspieler Johnny Depp.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

176 / 177


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

10:48 Uhr

Seite 178

D O K U M E N T A R F I L M E

/

M u s i k d o k u m e n t a t i o n e n

Dave Chappelle’s Block Party Dokumentation (USA 2004) / 99 Min. R: Michel Gondry D: Kanye West, Lauryn Hill S: Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Deleted Scene, Interviews MTVs Kult-Comedian feiert in Brooklyn mit großem Staraufgebot das Konzert seiner Träume.

Lou Reed’s Berlin Dokumentation (USA / GB 2007) / 78 Min. R: Julian Schnabel D: Lou Reed, Emmanuelle Seigner S: Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Trailer Lou Reeds legendäres Album 33 Jahre nach seiner Veröffentlichung erstmals live auf der Bühne!

The Doors – When You’re Strange / Blu-ray Dokumentation (USA 2009) / 90 Min. R: Tom DiCillo / D: Jim Morrison, John Densmore S: Englisch (5.1 DD) / U: Deutsch E: Entfallene Szenen, Interview u.v.m. Einzigartige Dokumentation über The Doors mit spektakulären Bildern – erzählt von Johnny Depp.

The Doors – When You’re Strange Dokumentation (USA 2009) / 86 Min. R: Tom DiCillo D: Jim Morrison, John Densmore S: Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Entfallene Szenen, Interview u.v.m. Einzigartige Dokumentation über The Doors mit spektakulären Bildern – erzählt von Johnny Depp.


AHK10_Kapitel8.qxp

17.09.2010

12:27 Uhr

Seite 179

Soul Power

Youssou N’Dour – I Bring What I Love

Dokumentation (USA 2008) / 88 Min. R: Jeffrey Levy-Hinte D: Muhammad Ali, James Brown S: Englisch (Stereo DD, 5.1 DD) U: Deutsch E: Zusätzliche Songs und Szenen

Dokumentation (SN / F / EG / USA 2008) / 98 Min. R: Elizabeth Chai Vasarhelyi D: Youssou N’Dour S: Originalfassung (5.1 DD) / U: Deutsch E: Englisches Presseheft (PDF)

Eine musikalische Zeitreise zum legendären „African Woodstock“.

Die preisgekrönte Dokumentation über und mit Youssou N’Dour.

Yes, I Am! Dokumentation (D 2006) / 104 Min. R: Marion Rettig, Sven Halfar D: Xavier Naidoo, Brothers Keepers S: Deutsch (Stereo DD) E: Interviews, Kurzfilme, Musikvideos Bewegende Dokumentation über versteckten Rassismus und das Sprachrohr Musik.

Shine a Light Shine a Light / Blu-ray Dokumentation (USA 2007) / 122 Min. R: Martin Scorsese D: Mick Jagger, Keith Richards S: Englisch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch, Französisch, Italienisch E: Featurette, Bonus Songs, Trailer

Dokumentation (USA 2007) / 117 Min. R: Martin Scorsese D: Mick Jagger, Keith Richards S: Englisch (Stereo DD, 5.1 DD) U: Deutsch E: Bonus Songs, Featurette, Hörfilmfassung Das spektakuläre Musikhighlight zeigt die legendären Rolling Stones in Bestform.

Martin Scoreses spektakuläre Musikdoku in beeindruckender Bild- und Tonqualität.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

178 / 179


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

10:49 Uhr

Seite 180

D O K U M E N T A R F I L M E

/

A

b i s

Absolut Warhola Dokumentation (D 2001) / 77 Min. R: Stanislaw Mucha D: Maria Warhola, Michal Warhola S: Ruthenisch-Slowakisch (Stereo DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Fotogalerie Humorvolles Porträt der slowakischen Sippe von Pop-Ikone Andy Warhol.

Z

Absolute Wilson / Special Edition Dokumentation (D / USA 2006) / 101 Min. R: Katharina Otto-Bernstein D: Robert Wilson S: Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Dokumentation, Interviews u.v.m. Faszinierendes Filmporträt des amerikanischen Bühnenregie-Stars Robert Wilson.

Annie Leibovitz: Life Through a Lens Dokumentation (USA 2006) / 79 Min. R: Barbara Leibovitz D: Annie Leibovitz S: Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Fotogalerie, Trailer Porträt der weltbekannten Fotografin mit zahlreichen Statements von Stars und Weggefährten.

Am Limit Sport, Dokumentation (D 2007) / 96 Min. R: Pepe Danquart D: Alexander Huber, Thomas Huber S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Interview, Hörfilmfassung Spektakulärer Abschluss von Pepe Danquarts Sport-Trilogie über den Rekordversuch der „Huberbuam“.

Am Limit / Speed Record Edition Sport, Dokumentation (D 2007) / 96 Min. R: Pepe Danquart D: Alexander Huber, Thomas Huber S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch E: Behind the Scenes, Interviews, Hörfilmfassung Pepe Danquarts spektakuläre Dokumentation mit vielen Extras und dem geglückten Rekordversuch.

Am Limit / Speed Record Edition / Blu-ray Sport, Dokumentation (D 2007) / 100 Min. R: Pepe Danquart D: Alexander Huber, Thomas Huber S: Deutsch (5.1 DTS-HD MA) U: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch E: Der Durchstieg der „Nose“ u.v.m. Die Speed Record Edition auf Blu-ray in bester Bild- und Tonqualität.


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

10:50 Uhr

Seite 181

Ässhäk – Geschichten aus der Sahara

Ayurveda & Das Wissen vom Heilen

Dokumentation (D / NL / CH 2003) / 110 Min. R: Ulrike Koch D: El Hadj Ibrahim Tshibrit, Schilen Rabidin S: Tamashek (Mono DD) U: Deutsch E: Das Lied Ajilnafud, Fotogalerie

Dokumentation (CH / D / IND 1996-2000) / 191 Min. R: Pan Nalin, Franz Reichle S: Deutsch, Originalfassung (Stereo DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Interviews, Making of

Filmisches Porträt des sagenumwobenen nordafrikanischen Nomadenvolks Tuareg.

Zwei spannende Dokumentationen vereint in einer Box.

Bezwingung des Everest, Die

Café de los Maestros – Die großen Meister des Tangos

Dokumentation (GB 1953) / 75 Min. R: George Lowe D: Tenzing Norgay, Edmund Hillary S: Deutsch (Mono DD) E: Dokumentation, Trailer

Musikfilm (USA / BR / RA 2008) / 92 Min. R: Miguel Kohan D: Gustavo Santaolalla S: Spanisch (5.1 DD) U: Deutsch (in der OF nicht ausblendbar) E: Fotogalerie, Trailer

Dokumentation über die Erstbesteigung des bis dato unbezwingbaren Bergs im Jahre 1953.

Tango in Buenos Aires, präsentiert vom argentinischen Komponisten Gustavo Santaolalla.

Darshan – Die Umarmung

Enron – The Smartest Guys in the Room

Dokumentation (F / J / D 2005) / 92 Min. R: Jan Kounen D: Amma S: Originalfassung (Stereo DD) U: Deutsch E: Biografie, Interviews

Dokumentation (USA 2005) / 105 Min. R: Alex Gibney S: Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, ausführliches Booklet

Kounen begleitet die Mahatma Amma auf ihren Reisen – ein Filmporträt des modernen Indiens.

erste Schrei, Der

Spannende Dokumentation über den größten Finanzskandal der USA.

Gegenschuss – Aufbruch der Filmemacher

Dokumentation (F 2007) / 94 Min. R: Gilles de Maistre S: Deutsch, Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Making of Ungewöhnliche Reise um die Erde, eingefangen in grandiosen Bildern rund um Schwangerschaft und Geburt.

Havanna – Die neue Kunst, Ruinen zu bauen Dokumentation (D 2006) / 87 Min. R: Florian Borchmeyer S: Spanisch (5.1 DD) U: Deutsch, Englisch u.v.m. E: Entfallene Szenen, Interview Eine beeindruckende Dokumentation über die zerfallende Schönheit der kubanischen Hauptstadt.

Dokumentation (D 2008) / 121 Min. R: Dominik Wessely D: Laurens Straub, Hark Bohm S: Deutsch (Stereo DD) E: Podiumsdiskussion Dokumentation über den Filmverlag der Autoren: Ausgangspunkt des Neuen Deutschen Films.

Hochstapler, Die Dokumentation (D 2006) / 84 Min. R: Alexander Adolph D: Peter G., Jürgen H. S: Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Interview mit dem Regisseur Vier unglaubliche Lebensgeschichten über die Kunst des Lügens und Betrügens.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

180 / 181


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

10:50 Uhr

Seite 182

D O K U M E N T A R F I L M E

/

A

b i s

Z

Kanalschwimmer Soundtrack Edition

Kurt Gerron – Gefangen im Paradies

Sport (D 2004) / 92 Min. R: Jörg Adolph S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch, Englisch E: Booklet, Kurzfilm, Soundtrack-CD

Dokumentation (Diverse 1997-2002) / 87 Min. R: Malcolm Clarke, Stuart Sender D: Kurt Gerron S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Presseheft

Packende Dokumentation über drei Menschen, die sich einer der größten Herausforderungen stellen.

Bewegende Dokumentation über den tragischen Lebensweg des Künstlers Kurt Gerrons.

Leben von Adolf Hitler, Das

Losers and Winners

Dokumentation (D 1960) / 98 Min. R: Paul Rotha S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch E: Trailer

Dokumentation (D 2006) / 96 Min. R: Ulrike Franke, Michael Loeken S: Originalfassung (Mono DD) U: Deutsch E: Fotogalerie, Interviews, Kurzfilm

Dokumentation über den fatalen Aufstieg Adolf Hitlers inklusive zahlreichen Originalaufnahmen.

Globalisierung hautnah am Beispiel der Mammutdemontage einer Kokerei im Ruhrpott.

Menschliches Versagen

Plattln in Umtata – Mit der Biermösl Blosn in Afrika

Dokumentation (D 2008) / 90 Min. R: Michael Verhoeven S: Deutsch (Stereo DD) E: Buch „Betrifft Aktion 3“ als PDF, Interview Erschütternde Dokumentation von Michael Verhoeven über die Enteignung der Juden in Deutschland.

Dokumentation (D 2007) / 93 Min. R: Peter Heller D: Biermösl Blosn, Gerhard Polt S: Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch, Englisch E: Biken zum Camp, Interviews Amüsante Dokumentation eines außergewöhnlichen Kulturdialogs.

Reisen des Santiago Calatrava, Die Dokumentation (CH 1999) / 77 Min. R: Christoph Schaub D: Santiago Calatrava S: Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch, Englisch, Französisch E: Fotogalerie, Trailer Eine beeindruckende Dokumentation, die den Stararchitekten und seine Arbeitsweise porträtiert.

Sketches of Frank Gehry Dokumentation (USA / D / F 2006) / 84 Min. R: Sydney Pollack D: Frank O. Gehry, Sydney Pollack S: Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Fotogalerien, Interview Geistreiches und heiteres Porträt des Stars der internationalen Architektenriege.

Sturz ins Leere

Tyson

Dokumentation (GB 2003) / 102 Min. R: Kevin Macdonald D: Simon Yates, Joe Simpson S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (5.1 DD & DTS) U: Deutsch E: Interviews, Return to Siula Grande

Dokumentation (USA 2008) / 86 Min. R: James Toback D: Mike Tyson S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Biografie Mike Tyson, Interview

Packendes Dokudrama um den authentischen Überlebenskampf zweier Bergsteiger.

Die eindrucksvolle Dokumentation über den wohl bekanntesten Schwergewichtsboxer aller Zeiten.


AHK10_Kapitel8.qxp

15.09.2010

16:20 Uhr

Seite 183

unbekannte Soldat, Der Dokumentation (D 2006) / 97 Min. R: Michael Verhoeven D: Hannes Heer, Ulrike Jureit S: Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Biografie, Filmografie Die Dokumentation nimmt die umstrittene Wehrmachtsausstellung zum Anlass für Nachforschungen.

Where in the World is Osama bin Laden?

Unsterblicher Mozart – Jubiläumsedition zum 250. Geburtstag Musikfilm, Dokumentation (A 1942 / 1991) / 282 Min. R: Karl Hartl, Oskar Fritz Schuh, Alfred Stöger D: Hans Holt, Paul Hörbiger E: Dokumentation, Trailer Eine Sonderedition mit Film und Dokumentation anlässlich des 250. Geburtstags des Wunderkindes.

Wolken Dokumentation (B / D 2001) / 72 Min. R: Marion Hänsel S: Deutsch, Französisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Backstage bei der Bildrestaurierung, Biografie

Dokumentation (USA 2008) / 86 Min. R: Morgan Spurlock D: Morgan Spurlock S: Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Alternatives Ende, Interview

Ein berührendes Filmessay voller Poesie und wunderschöner Himmelsaufnahmen.

„Super Size Me“-Regisseur Morgan Spurlock begibt sich auf die Suche nach dem Staatsfeind Nr. 1.

Zaun, Der Dokumentation (D 2007) / 71 Min. R: Andreas Horn, Armin Marewski S: Deutsch (Stereo DD) U: Englisch E: Deleted Scenes, Fotogalerie, Interview Anlässlich des G8-Gipfels in Heiligendamm wird ein Stahlzaun errichtet. Eine kritische Dokumentation.

Zidane – Ein Porträt im 21. Jahrhundert Sport, Dokumentation (F / IS 2006) / 91 Min. R: Douglas Gordon, Philippe Parreno D: Zinédine Zidane S: Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Interview, Making of, Trailer Außergewöhnliches Porträt eines der besten Fußballspieler der Welt.

Roman Polanski: Wanted and Desired Dokumentation (USA / GB 2008) / 96 Min. R: Marina Zenovich S: Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Interviews, Deleted Scenes u.v.m. Spannender Dokumentarfilm über die Hintergründe des Strafverfahrens gegen Roman Polanski.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

182 / 183


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:23 Uhr

Seite 184

S O N D E R E D I T I O N E N


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:23 Uhr

Seite 185

Besondere Filme, besondere Editionen Besonderen Filmen und Filmemachern, die es neu- und wiederzuentdecken gilt, widmet Arthaus hochwertige Sondereditionen. Die aufwändig gestalteten Sammlereditionen mit spannenden Hintergrundinformationen reichen von erfolgreichen Kooperationen mit Magazinen wie DER SPIEGEL oder Rolling Stone bis hin zu Arthaus Premium Editionen, die filmische Meisterwerke zu unvergleichlichen Sammlerstücken werden lassen.

fantastischer Bildqualität erstrahlt der Film, mit dem Alain Delon der Durchbruch gelang, in neuem Glanz. Dass auch DVD-Editionen das Prädikat „besonders wertvoll“ erhalten können, beweist die Arthaus Premium Edition „Olympia – Die Macht der Bilder“. Die historisch-kritische Ausgabe zu Leni Riefenstahls umstrittenen Olympia-Filmen „Fest der Völker“ und „Fest der Schönheit“ zeichnet sich insbesondere durch die Kombination mit Ray Müllers preisgekrönter Dokumentation „Die Macht der Bilder“ von 1993 aus, die zusammen mit dem ausführlichen Booklet als Korrektiv dienen soll.

Alle Arthaus Premium Editionen zeichnen sich durch eine anspruchsvolle Aufbereitung von Bild und Ton sowie eine erstklassige Gestaltung aus. Ein umfangreiches Booklet mit hoch interessanten Hintergrundinformationen gewährt spannende Blicke hinter die Kulissen. Die Extras reichen von teils exklusiven Dokumentationen oder Interviews bis hin zu verschiedenen Versionen eines Films, Audiokommentaren und Making ofs. Bereits mit der ersten Arthaus Premium Edition zu „Der letzte Kaiser“ im Jahr 2005 wurde ein Maßstab gesetzt. Die hochwertige Ausgabe des mit neun Oscars® prämierten Kinoepos, die neben der Kinofassung den bis dahin unveröffentlichten, 210 Minuten langen Director’s Cut enthielt, gewann den jährlich vergebenen „DVD Champion“ in der Kategorie Special Edition.

Mit der Arthaus Collection „Die 50 besten guten Filme“ hat das Label Arthaus auf der Frankfurter Buchmesse 2007 erstmals eine umfassende Sammelausgabe vorgestellt, jede im hochwertigen Bucheinband mit umfangreichem Booklet. Ausgewählt und präsentiert von KulturSPIEGEL, umfasst diese einmalige Sammlung Filme unterschiedlicher Genres und Stile, die trotz ihrer Vielfalt eines gemeinsam haben: ihre herausragende künstlerische Qualität. Zusammengestellt von der Filmredaktion des KulturSPIEGEL, enthält die Filmsammlung je einen der schönsten Werke 50 weltbekannter Regisseure. Durch den großen Erfolg der Reihe folgten ein Jahr später mit den Arthaus Collections Klassiker, Literaturverfilmungen und Asiatisches Kino thematisch orientierte Editionen. 2009 wurde die Reihe durch zehn preisgekrönte Dokumentarfilme ergänzt, während 2010 wieder fiktionale Stoffe im Vordergrund standen. Einer zehnteiligen Reihe zum British Cinema mit nicht weniger als sieben deutschen DVD-Premieren folgten die schönsten Filme des American Independent Cinema. Die jüngsten Veröffentlichungen umfassen die Fortsetzungen der Arthaus Collection Klassiker und Literaturverfilmungen mit insgesamt 20 weiteren herausragenden Filmen, darunter drei DVD-Premieren.

Die Titelauswahl der Arthaus Premium Reihe richtet ihren Fokus vor allem auf Perlen der deutschen Filmgeschichte und Meisterwerke des internationalen Kinos. So finden sich absolute Filmklassiker wie „Die Reifeprüfung“ oder „Der dritte Mann“ neben den beiden Dogma-Filmen „Idioten“ und „Das Fest“, den Literaturverfilmungen „Die Blechtrommel“ und „Wiedersehen in Howards End“ oder Fassbinders Meisterwerk „Welt am Draht“. Die gesamte Vielfalt filmischen Schaffens wird neu entdeckt und gleichzeitig gewürdigt. Insbesondere Jubiläen sind Anlass, um Meilensteine eines Regisseurs in Form einer Arthaus Premium Edition zu feiern. So erschien anlässlich des 100. Geburtstags von Carol Reed am 30.12.2006 „Der dritte Mann“ mit den unsterblichen Zitherklängen von Anton Karas mit neu restauriertem Bild und umfangreichem exklusiven Bonusmaterial. „Rocco und seine Brüder“ wurde anlässlich des 100. Geburtstags von Regisseur Luchino Visconti am 2. November 2006 veröffentlicht. Ungeschnitten und in

Nach dem Erfolg der bestehenden Zusammenarbeit mit dem KulturSPIEGEL erschien im August 2009 die Rolling Stone Music Movies Collection, zwölf Musikfilme mit Kultstatus, ausgewählt von Deutschlands wichtigstem Musikmagazin Rolling Stone. Die Auswahl repräsentiert einen rockigen Querschnitt durch die Musikgeschichte mit fesselnden Dokumentar- und Spielfilmen mit und über Musiklegenden wie The Doors, die Rolling Stones, Sex Pistols bis hin zu Hip-HopIkone Eminem. Nicht nur für Musikfans ein wahres Highlight!

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

184 / 185


AHK10_Kapitel9.qxp

22.09.2010

13:05 Uhr

Seite 186

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

P r e m i u m

12 Uhr mittags

Achteinhalb

Western (USA 1952) / 80 Min. R: Fred Zinnemann D: Gary Cooper, Grace Kelly S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentationen, Filmmusik, Werbematerial

Drama (I / F 1963) / 132 Min. R: Federico Fellini D: Marcello Mastroianni, Claudia Cardinale S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentationen, Booklet, Starinfos, Trailer

Der Oscar®-prämierte Westernklassiker erscheint im 2er-Digipak inklusive hochwertigen Extras und Booklet.

Die Edition erscheint inklusive den beiden Dokumentationen „Die letzte Sequenz“ und „Fellini erzählt: Ein wieder entdecktes Selbstporträt“.

Außer Atem

Berlin-Alexanderplatz

Drama (F 1959) / 86 Min. R: Jean-Luc Godard D: Jean-Paul Belmondo, Jean Seberg S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch, Türkisch E: Booklet, Dokumentation, Kurzfilm, Presseheft (PDF)

Literaturverfilmung (D 1931) / 84 Min. R: Phil Jutzi D: Heinrich George, Margarete Schlegel S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Audio-CD, Heinrich-George-Dokumentation u.v.m.

Erstmals in restaurierter Fassung sowie inklusive Dokumentation, Kurzfilm und einem Poster des Original-Kinoplakats.

Die Edition enthält hochwertige Extras, darunter eine Hörspiel-CD und eine HeinrichGeorge-Dokumentation.

Blechtrommel, Die Literaturverfilmung (D / F 1979) / 136 Min. R: Volker Schlöndorff D: David Bennent, Mario Adorf S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Dokus, Buch, Audiokommentar, Bonusfilm u.v.m. Die Edition enthält viele Extras, ein 128-seitiges Buch über den Film und den Bonusfilm „Der Unbequeme – Der Dichter Günter Grass“.

Breaking the Waves Drama (DK / F 1996) / 153 Min. R: Lars von Trier D: Emily Watson, Stellan Skarsgard S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Audiokommentar, Deleted und Extended Scenes Das Meisterwerk erscheint erstmals in Deutschland mit umfassendem Bonusmaterial.

Brücke, Die Kriegsfilm (D 1959) / 98 Min. R: Bernhard Wicki, Elisabeth Wicki-Endriss D: Fritz Wepper S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Dokumentation, Fotogalerie, Interviews, Pressematerial, Trailer Die Edition wird durch Elisabeth Wicki-Endriss’ sensibles Porträt über ihren Mann komplettiert.


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:25 Uhr

Seite 187

Buddenbrooks Edition

Die durch die Hölle gehen

Literaturverfilmung (D 1959 / 1978) / 197 Min. R: Alfred Weidenmann, Franz Peter Wirth D: Ruth Leuwerik, Volkert Kraeft S: Deutsch (Mono DD) E: Biografien, Fotogalerien, Booklet

Kriegsfilm (USA 1978) / 176 Min. R: Michael Cimino D: Robert De Niro, Christopher Walken S: Deutsch (Mono DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Hintergrundinfos, Booklet

Hochwertige Buchedition im Leineneinband mit zwei Verfilmungen und umfangreichem Booklet.

Die Premium Edition im 2er Digipak enthält umfangreiches, neues Bonusmaterial.

Dieses obskure Objekt der Begierde

diskrete Charme der Bourgeoisie, Der

Drama (F / ESP 1977) / 99 Min. R: Luis Buñuel D: Fernando Rey, Carole Bouquet S: Deutsch, Französisch, Diverse (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentationen, Bonusfilm, Booklet

Drama (F / I / ESP 1972) / 97 Min. / R: Luis Buñuel D: Fernando Rey, Michel Piccoli S: Deutsch, Englisch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: „Ein Spaziergang unter Schatten“ u.v.m.

Premium Edition mit umfangreichen Extras, darunter der Spielfilm „La femme et le pantin“.

Die Oscar®-prämierte Satire über ein genusssüchtiges Großbürgertum in restaurierter Qualität.

dritte Mann, Der Krimi (GB 1949) / 104 Min. / R: Carol Reed D: Orson Welles, Joseph Cotten S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Alternativer Anfang, Dokumentation, Hörfilmfassung, Bonusfilm u.v.m. Zum 100. Geburtstag des Regisseurs erscheint das hochwertige 2er Digipak mit neu restauriertem Bild und dem Bonusfilm „Shadowing the Third Man“.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

186 / 187


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:25 Uhr

Seite 188

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

P r e m i u m

Doors, The

englische Patient, Der

Musikfilm (USA 1991) / 136 Min. R: Oliver Stone D: Val Kilmer, Meg Ryan S: Deutsch, Englisch (6.1 DD EX, headphone surround) U: Deutsch E: Behind the Scenes, Making of, Musikvideos

Literaturverfilmung (USA 1996) / 155 Min. R: Anthony Minghella D: Ralph Fiennes, Juliette Binoche S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Booklet, Deleted Scenes, Dokumentationen u.v.m.

Die Edition präsentiert den Film in verbesserter Tonqualität mit 6.1 EX headphone-surround und zahlreichen neuen Extras.

Die edle Edition im 3er-Digipak begeistert mit mehr als 5 Stunden Bonusmaterial.

Ewigkeit und ein Tag, Die

Fest, Das

Drama (I / GR / F / D 1998) / 128 Min. R: Theo Angelopoulos D: Bruno Ganz, Isabelle Renaud S: Deutsch, Griechisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Doku über die Dreharbeiten u.v.m.

Drama (DK 1998) / 101 Min. R: Thomas Vinterberg D: Ulrich Thomsen, Henning Moritzen S: Dänisch, Deutsch (Mono DD) U: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte E: Audiokommentar, Dokumentationen, Deleted Scenes u.v.m.

Die Edition enthält ein weltexklusives, neu produziertes Interview-Feature mit Theo Angelopoulos.

Die exklusiv ausgestattete Sonderedition enthält über 230 Minuten Bonusmaterial.

Fitzcarraldo

Grüne Tomaten Director’s Cut

Abenteuer (D 1981) / 151 Min. R: Werner Herzog D: Klaus Kinski, Claudia Cardinale S: Deutsch, Englisch (Mono DD), Deutsch (5.1 DD) E: Audiokommentar, Dokumentation u.v.m.

Drama (USA 1991) / 131 Min. R: Jon Avnet D: Kathy Bates, Mary Stuart Masterson S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Kinofassung, Interviews, Featurette, Booklet

Das Meisterwerk wird ergänzt durch die Dokumentation „Die Last der Träume“ über die Dreharbeiten.

Halbstarken, Die Drama, Krimi (D 1956) / 90 Min. R: Georg Tressler D: Horst Buchholz, Karin Baal S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Interviews, Bonusfilm, Fotogalerie, Starinfos

Kinofassung und Director‘s Cut in einer Edition zusammen mit vielen Extras und den OriginalRezepten aus dem Film.

Hölle von Henri-Georges Clouzot, Die Dokumentation (F / I 1968-2009) / 95 Min. R: Henri-Georges Clouzot, Serge Bromberg D: Romy Schneider, Serge Reggiani S: Französisch (5.1 & Mono DD) / U: Deutsch E: Dokumentation, Bonusfilm, Booklet u.v.m.

Die Edition enthält als besonderes Extra Christoph Buchholz’ Porträt „Horst Buchholz ... mein Papa“.

Ein unvollendetes Meisterwerk und seine Geschichte. Mit ergänzender Dokumentation und dem Spielfilm „Seine Gefangene“.

Homo Faber

Idioten

Drama (D / F / GR 1990) / 109 Min. R: Volker Schlöndorff D: Sam Shepard, Julie Delpy S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Alternative und Geschnittene Szenen

Drama (DK 1998) / 110 Min. R: Lars von Trier D: Jens Albinus, Anne Louise Hassing S: Deutsch (Dolby Surround), Dänisch (Mono DD) U: Deutsch E: Alternatives Ende, Audiokommentare, Deleted Scenes u.v.m.

Die Edition enthält den Director’s Cut sowie zahlreiche Interviews und exklusive Aufnahmen von den Dreharbeiten.

Das faszinierend-provokante Dogma-Highlight erscheint inklusive spannendem Bonusmaterial.


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:25 Uhr

Seite 189

Killing Fields, The – Schreiendes Land

letzte Kaiser, Der

Drama (GB 1984) / 136 Min. R: Roland Joffé D: Sam Waterson, Haing S. Ngor S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) / U: Deutsch E: Audiokommentar, Dokumentation, Fotogalerie

Drama (I / GB / CHN 1986) / 366 Min. R: Bernardo Bertolucci D: Peter O’Toole, John Lone S: Deutsch (Stereo DD, 5.1 DD), Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch

Die Edition präsentiert den Film erstmals in Deutschland im richtigen Bildformat und neuem Bonusmaterial.

Arthaus Premium Edition mit Kino- und Langfassung des 9-fach Oscar®-prämierten Meisterwerks.

Macbeth

Magnolia

Drama (USA 1948) / 82 Min. R: Orson Welles D: Orson Welles, Edgar Barrier S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Produktionsnotizen, Welles & Shakespeare, Booklet u.v.m.

Drama (USA 1999) / 181 Min. R: Paul Thomas Anderson D: Tom Cruise, Julianne Moore S: Deutsch, Englisch (5.1 DD & Dolby Surround) U: Deutsch E: Booklet, Interviews, Making of, Musikvideo u.v.m.

Zwei restaurierte Versionen des Klassikers, aufschlussreiches Bonusmaterial und ein Booklet runden die anspruchsvolle Edition ab.

Die Schicksale der neun Protagonisten kreuzen sich auf dem südkalifornischen Magnolia Boulevard.

Ludwig II. Drama (D / F / I 1972) / 246 Min. / R: Luchino Visconti D: Helmut Berger, Romy Schneider S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) / U: Deutsch / E: Biografien, Dokumentationen, Booklet u.v.m. Die Edition glänzt mit fast zwei Stunden Dokumentationen über Luchino Visconti und Helmut Berger auf einer Bonus DVD.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

188 / 189


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:25 Uhr

Seite 190

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

P r e m i u m

Maurice Literaturverfilmung (GB 1987) / 134 Min. R: James Ivory D: Hugh Grant, Rupert Graves S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) / U: Deutsch E: Featurette, Geschnittene Szenen, Interview, Kurzfilme James Ivorys in Venedig dreifach ausgezeichnetes Meisterwerk nach dem Bestseller von E.M. Forster mit vielen Extras.

Medea

Mission, The

Drama (D / F / I 1969) / 106 Min. R: Pier Paolo Pasolini D: Maria Callas, Massimo Girotti S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Dokumentationen, Geschnittene Szenen

Abenteuer (GB 1986) / 120 Min. R: Roland Joffé D: Robert De Niro, Jeremy Irons S: Deutsch, Englisch (5.1 DD), Deutsch (headphone-surround) / U: Deutsch E: Die Hintergrundgeschichte zum Drehbuch u.v.m.

Die Edition präsentiert ein neu restauriertes Master, ergänzt durch eine Dokumentation über Maria Callas.

Die Edition enthält einen Audiokommentar von Roland Joffé und eine Dokumentation über die Dreharbeiten.


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

16:25 Uhr

Seite 191

Olympia 1 & 2 – Die Macht der Bilder Dokumentation (D 1936 / 1993) / 400 Min. R: Leni Riefenstahl, Ray Müller S: Deutsch (Mono DD) E: Biografie Leni Riefenstahl, Dokumentation, Booklet

Reifeprüfung, Die Drama (USA 1967) / 102 Min. R: Mike Nichols D: Dustin Hoffman, Anne Bancroft S: Deutsch (5.1 DD, DTS, Mono DD, headphone-surround), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Dokumentationen, Audiokommentar, Musik im Film, Interviews u.v.m.

Die kontroversen Olympia-Filme zusammen mit der preisgekrönten Riefenstahl-Doku „Die Macht der Bilder“ in einer Edition.

Paris, Texas Drama (D / F / GB 1984) / 139 Min. R: Wim Wenders D: Harry Dean Stanton, Nastassja Kinski S: Deutsch, Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Biografie, Kinski in Cannes, Super 8 Footage

Der Klassiker mit Dustin Hoffman und Anne Bancroft als Premium-Edition mit exklusivem Bonusmaterial.

Die brillante Auseinandersetzung mit dem Mythos Amerika als Premium Edition mit zahlreichen Extras.

Piano, Das Drama (AUS / F 1992) / 115 Min. / R: Jane Campion D: Holly Hunter, Harvey Keitel S: Deutsch (Dolby Surround), Englisch (5.1 DD & DTS) / U: Deutsch E: Audiokommentar, Interviewfilm, Hörfilmfassung, Making of u.v.m. Neuseeland im 19. Jahrhundert: Die stumme Ada liebt ihr Piano, doch ihr Gatte verkauft es.

Prozess, Der Literaturverfilmung (F / I / D 1962) / 114 Min. R: Orson Welles D: Orson Welles, Romy Schneider S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Gekürzte Fassung, Dokumentationen, Booklet u.v.m. Franz Kafkas Roman in einer sehr persönlichen Interpretation von Orson Welles

Regenschirme von Cherbourg, Die

Reise nach Indien

Musikfilm (F 1963) / 87 Min. R: Jacques Demy, Agnès Varda D: Catherine Deneuve, Massimo Girotti S: Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation über J. Demy, Booklet u.v.m.

Literaturverfilmung (GB 1984) / 157 Min. R: David Lean D: Judy Davis, James Fox S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Interview, Auszug aus dem Memoiren von Produzent Richard Goodwin, Biografie David Lean

Ein farbenprächtiges Musical mit der blutjungen Catherine Deneuve in ihrer ersten Hauptrolle.

Die Oscar®-prämierte Verfilmung des Romans von E.M. Forster mit exklusivem Bonusmaterial.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

190 / 191


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:26 Uhr

Seite 192

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

P r e m i u m

Rocco und seine Brüder

Schatz, Der

Drama (I / F 1960) / 170 Min. R: Luchino Visconti D: Alain Delon, Renato Salvatori S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Dokumentation über Luchino Visconti, Interviews u.v.m.

Drama (D 1922) / 80 Min. R: Georg Wilhelm Pabst D: Werner Krauss, Albert Steinrück S: Stummfilm mit Musik (Stereo DD) U: Deutsche Zwischentitel E: Audiokommentar, Dokumentation, Interviews

Zwei Brüder werden im Streit um eine Frau zu Rivalen. Premium-Edition mit Bonus-DVD und Booklet.

Restaurierte Fassung des Stummfilmklassikers und Meisterwerks des deutschen Filmexpressionismus.

siebente Siegel, Das

Szenen einer Ehe & Sarabande

Drama (S 1956) / 93 Min. R: Ingmar Bergman D: Max von Sydow, Bengt Ekerot S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Dokumentation „Bergmans Insel“ Bergmans Klassiker als Premium Edition mit zahlreichen Extras und interessantem Booklet.

Drama (S 1973 / 2003) / 541 Min. R: Ingmar Bergman D: Liv Ullmann, Erland Josephson S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD, Stereo DD) U: Deutsch E: „Bergmans Regie“, Werkfotos von Bengt Wanselius Kino- und TV-Fassung des Meisterwerkes zusammen mit der späten Fortsetzung in einer Edition.


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

12:28 Uhr

Seite 193

Triumphbogen

Tod eines Handlungsreisenden Drama (D / USA 1985) / 130 Min. R: Volker Schlöndorff D: Dustin Hoffman, John Malkovich S: Deutsch, Englisch (Mono DD) / U: Deutsch E: Dokumentation, Gespräch mit V. Schlöndorff

Drama (USA 1948) / 132 Min. R: Lewis Milestone D: Ingrid Bergman, Charles Boyer S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation, Interview, Trailer

Die hochwertige Edition enthält den 82-minütigen Bonusfilm „Private Conversations: Über die Dreharbeiten zu ‚Tod eines Handlungsreisenden‘“.

Die Premium Ausgabe präsentiert den Film erstmals in Deutschland in der langen Fassung und mit einer Dokumentation über Ingrid Bergman.

Verlorene, Der

Wiedersehen in Howards End

Drama (D 1951) / 93 Min. R: Peter Lorre D: Peter Lorre, Karl John S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Dokumentation, Fotogalerien, Booklet u.v.m.

Literaturverfilmung (GB 1992) / 136 Min. R: James Ivory D: Emma Thompson, Anthony Hopkins S: Deutsch, Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Interviews, Kurzfilm u.v.m.

Peter Lorres grandioses Regiedebüt mit einer beeindruckenden Dokumentation von Harun Farocki.

Hochkarätig besetzte Verfilmung von E.M. Forsters Roman. Dreifach Oscar®-prämiert.

Zimmer mit Aussicht Romance (GB 1986) / 112 Min. R: James Ivory D: Helena Bonham Carter, Julian Sands S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Dokumentation, Hommage u.v.m. Das dreifach Oscar®-prämierte Kostümdrama in einer hochwertigen Edition mit vielen Extras.

Welt am Draht Sci-Fi / Fantasy (D 1966) / 204 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Klaus Löwitsch, Günter Lamprecht, Gottfried John S: Deutsch (Mono DD) E: Dokumentation, Booklet u.v.m. Fassbinders geniale Zukunftsvision mit restauriertem Bild und Ton.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

192 / 193


AHK10_Kapitel9.qxp

16.09.2010

15:58 Uhr

Seite 194

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

C o l l e c t i o n

101 Reykjavik

Achteinhalb

Komödie (IS 2000) / 85 Min. R: Baltasar Kormákur D: Hilmir Snaer Gudnarson, Victoria Abril S: Deutsch, Isländisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Making of

Drama (I / F 1963) / 132 Min. R: Federico Fellini D: Marcello Mastroianni, Claudia Cardinale S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Liebenswerte Anti-Coming-of-Age-Geschichte eines Mannes, der sich weigert erwachsen zu werden.

Eine autobiografische Auseinandersetzung mit der Kunst des Filmemachens von Federico Fellini.

Alice in den Städten

Angst essen Seele auf

Drama (D 1974) / 107 Min. R: Wim Wenders D: Rüdiger Vogler, Yella Rottländer S: Deutsch (Mono DD) E: Audiokommentar, Booklet

Drama (D 1974) / 89 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Brigitte Mira, El Hedi Ben Salem S: Deutsch (Mono DD) E: Booklet, Diskussion mit den Darstellern, Todd Haynes über Fassbinder

Ebenso leises wie bewegendes Road Movie von Meisterregisseur Wim Wenders.

Außer Atem Drama (F 1959) / 86 Min. R: Jean-Luc Godard D: Jean-Paul Belmondo, Jean Seberg S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet Mit dem innovativen Einsatz stilistischer Mittel revolutionierte Jean-Luc Godard das französische Kino.

Before Night Falls Drama (USA 2000) / 128 Min. R: Julian Schnabel D: Javier Bardem, Johnny Depp S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Hinter den Kulissen Preisgekröntes und packendes Plädoyer für die Kraft der Kunst.

Bewegendes Melodram über eine Liebe, die gegen die ungeschriebenen Konventionen der Gesellschaft verstößt.


AHK10_Kapitel9.qxp

16.09.2010

15:58 Uhr

Seite 195

Bitter Moon

Blechtrommel, Die

Erotik (F / GB 1992) / 134 Min. R: Roman Polanski D: Emmanuelle Seigner, Hugh Grant S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Interview mit Emmanuelle Seigner

Literaturverfilmung (D / F 1979) / 136 Min. R: Volker Schlöndorff D: David Bennent, Mario Adorf S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Booklet, Erinnerungen von Volker Schlöndorff

Die Verfilmung des Romans von Pascal Bruckner glänzt durch die hervorragende Darsteller und eine komplexe Erzählstruktur.

Die brillante Inszenierung von Volker Schlöndorff wurde mit dem Oscar® als Bester fremdsprachiger Film prämiert.

Bobby

Carmen

Drama (USA 2006) / 112 Min. R: Emilio Estevez D: Anthony Hopkins, Sharon Stone S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Making of

Musikfilm (ESP 1983) / 97 Min. R: Carlos Saura D: Laura Del Sol, Antonio Gades S: Spanisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Aufwühlendes und authentisches Politdrama mit einer großartigen Starriege.

Die Tanzsequenzen und die Musik von Paco de Lucía machten „Carmen“ zu einem Publikumsund Kritikererfolg.

Arthaus Collection / Gesamtedition Diverse (1959-2006) / 5.391 Min Die erste umfassende Sammelausgabe aus dem Arthaus-Programm enthält je einen der schönsten Filme 50 namhafter Regisseure der ganzen Welt – zusammengestellt von Deutschlands renommiertem Kultur-Magazin KulturSPIEGEL. Im liebevoll gestalteten Mediabook ist ein 16-seitiger Buchteil mit einleitendem Text der KulturSPIEGEL-Redaktion sowie interessanten Details und Hintergrundinformationen zum Film integriert.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

194 / 195


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:28 Uhr

Seite 196

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

C o l l e c t i o n

Chungking Express

Cookie’s Fortune

Drama (HK 1994) / 98 Min. R: Wong Kar-Wai D: Takeshi Kaneshiro, Brigitte Ching Hsia Lin S: Chinesisch, Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch E: Einführung zum Film von Quentin Tarantino, Booklet

Komödie (USA 1999) / 118 Min. R: Robert Altman D: Julianne Moore, Liv Tyler S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Interviews, Making of

Mit dem stilbildenden Film gelang Wong Kar-Wai der internationale Durchbruch.

Eine satirische Krimifarce über die Scheinheiligkeit der amerikanischen Gesellschaft.

Dead Man

Delicatessen

Western (USA 1995) / 116 Min. R: Jim Jarmusch D: Johnny Depp, John Hurt S: Deutsch (Dolby Surround), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Musikvideo, Geschnittene Szenen

Komödie (F 1990) / 95 Min. R: Jean-Pierre Jeunet, Marc Caro D: Dominique Pinon, Jean-Claude Dreyfus S: Deutsch (Stereo DD), Französisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Aus dem Archiv von Jean-Pierre Jeunet

Eleganter Anti-Western mit großartigen Schwarzweiß-Bildern und dem ungewöhnlichen Soundtrack Neil Youngs.

Das Spielfilmdebüt des Regieduos Marc Caro und Jean-Pierre Jeunet weist bereits die typischen Stilelemente auf.

Diva

Eissturm, Der

Krimi (F 1980) / 113 Min. R: Jean-Jaques Beineix D: Dominique Pinon, Jean-Luc Porraz S: Deutsch (Mono DD), Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Interview mit Jean-Jacques Beineix

Drama (USA 1997) / 108 Min. R: Ang Lee D: Sigourney Weaver, Kevin Kline S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Booklet

Der Kultfilm der 1980er-Jahre mixt Krimi-Elemente mit surrealen Motiven und intelligenten Persiflagen.

Anhand einer Familiengeschichte breitet Ang Lee ein präzises Stimmungsbild der 1970er-Jahre aus.

Elephant

Enfant, L’

Drama (USA 2003) / 78 Min. R: Gus van Sant D: Alex Frost, Eric Deulen S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Interview, Hinter den Kulissen

Drama (F / B 2004) / 91 Min. R: Jean-Pierre und Luc Dardenne D: Jérémie Renier, Déborah François S: Deutsch, Französisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Die Bilderfabrik der Gebrüder Dardenne (UTs), Interview

Schonungsloses und beklemmendes Drama in Anlehnung an das Highschool-Attentat von Littleton.

Packend erzählen die Dardenne-Brüder vom emotionalen Reifungsprozess eines Kleinkriminellen.

ewige Gärtner, Der

Ewigkeit und ein Tag, Die

Thriller (GB / D 2005) / 123 Min. R: Fernando Meirelles D: Ralph Fiennes, Rachel Weisz S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Geschnittene Szenen, Featurette

Drama (I / GR / F / D 1998) / 128 Min. R: Theo Angelopoulos D: Bruno Ganz, Isabelle Renaud S: Deutsch, Griechisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Das Drehen der Stille

Atemberaubenden Thriller voller Tiefe und faszinierender Bilder nach dem Roman von John le Carré.

Ein krebskranker Schriftsteller findet Briefe seiner toten Frau und tritt seine letzte Reise an.


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:28 Uhr

Seite 197

freie Wille, Der

Frühling, Sommer, Herbst, Winter ... und Frühling

Drama (D 2006) / 164 Min. R: Matthias Glasner D: Jürgen Vogel, Sabine Timoteo S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Booklet, Interview mit Jürgen Vogel Hautnahes Drama, das provokant die Frage nach der Möglichkeit eines freien Willens neu stellt.

Good Night, and Good Luck. Drama (USA 2005) / 90 Min. R: George Clooney D: David Strathairn, George Clooney S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Hintergründe, Interview mit George Clooney In eleganten Schwarzweiß-Bildern erzählt George Clooney von moralischen Überzeugungen und Zivilcourage.

Drama (ROK / D 2003) / 98 Min. R: Kim Ki-Duk D: Oh Young-Soo, Kim Ki-Duk S: Deutsch, Koreanisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Alternatives Ende, Booklet, Hinter den Kulissen Kim Ki-duk erzählt in atemberaubenden Bildern vom Reifungsprozess des Individuums.

Gottes Werk und Teufels Beitrag Literaturverfilmung (USA 1999) / 120 Min. R: Lasse Hallström D: Tobey Maguire, Charlize Theron S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Geschnittene Szenen, Interviews Brillant besetzte Verfilmung des Romans von Kultautor John Irving.

große Fressen, Das

Himmel über der Wüste

Drama (F / I 1973) / 125 Min. R: Marco Ferreri D: Marcello Mastroianni, Michel Piccoli S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Interview mit Andréa Ferrérol

Drama (GB / I 1990) / 132 Min. R: Bernardo Bertolucci D: John Malkovich, Debra Winger S: Deutsch (Dolby Surround), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Interviews

Der provokante Film sorgte in den 1970er-Jahren für einen Skandal und volle Kinokassen.

Ein amerikanisches Intellektuellen-Paar will durch eine Reise nach Afrika seine Beziehung retten.

Idioten

Johnny zieht in den Krieg

Drama (DK 1998) / 110 Min. R: Lars von Trier D: Jens Albinus, Anne Louise Hassing S: Deutsch (Dolby Surround), Dänisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Dokumentation: Die Gedemütigten

Drama (USA 1971) / 107 Min. R: Dalton Trumbo D: Timothy Bottoms, Jason Robards Jr. S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Doku Dalton Trumbo: Rebell in Hollywood

In einem drastischen Experiment gibt sich eine Gruppe in der Öffenlichkeit als geistig Behinderte aus.

Dalton Trumbos Verfilmung seines eigenen Romans klagt eindringlich die Sinnlosigkeit des Krieges an.

Kontrakt des Zeichners, Der

Kundun

Krimi (GB 1982) / 103 Min. R: Peter Greenaway D: Anthony Higgins, Janet Suzman S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Einführung, Hinter den Kulissen, Interview

Drama (USA 1997) / 128 Min. R: Martin Scorsese D: Tashi Dhondup, Tulku Jamyang Kunga S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Interviews, Making of

Das hintergründige Intrigenspiel gilt als eines der originellsten Werke der 1980er-Jahre.

In farbenprächtigen Bildern wird die Lebensgeschichte des gegenwärtigen Dalai Lama erzählt.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

196 / 197


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:28 Uhr

Seite 198

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

C o l l e c t i o n

Mamma Roma

Mein blühendes Geheimnis

Drama (I 1962) / 102 Min. R: Pier Paolo Pasolini D: Anna Magnani, Ettore Garofalo S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Drama (E 1995) / 101 Min. R: Pedro Almodóvar D: Rossy de Palma, Juan Echanove S: Deutsch, Spanisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Interviews

Bewegendes Sozialdrama über den erfolglosen Kampf gesellschaftlicher Randexistenzen um sozialen Aufstieg.

Einmal mehr balanciert die Ikone des spanischen Kinos gekonnt zwischen Ernst und Komik.

Mission, The

Naked Lunch

Abenteuer (GB 1986) / 120 Min. R: Roland Joffé D: Robert De Niro, Jeremy Irons S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar mit Roland Joffé, Booklet

Drama (GB / CDN / USA 1992) / 110 Min. R: David Cronenberg D: Peter Weller, Judy Davis S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Booklet, Dokumentation

Beeindruckendes Leinwandepos mit Topbesetzung und der preisgekrönten Musik von Ennio Morricone.

Surrealer Kultfilm nach dem Skandalroman des Beatnik-Poeten William S. Burroughs.

Nosferatu – Phantom der Nacht

Out of Rosenheim

Horror (D / F 1978) / 105 Min. R: Werner Herzog D: Klaus Kinski, Isabelle Adjani S: Deutsch (5.1 DD) E: Audiokommentar mit Werner Herzog, Booklet, Making of

Komödie (D 1987) / 104 Min. R: Percy Adlon D: Marianne Sägebrecht, Jack Palance S: Bayerisch-Amerikanische OF, Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Booklet

Neuinterpretation von Friedrich Wilhelm Murnaus expressionistischem Klassiker mit Klaus Kinski.

Mit dem preisgekrönten Kultfilm wurde Marianne Sägebrecht berühmt.

Pauline am Strand

Peter’s Friends

Komödie (F 1983) / 91 Min. R: Eric Rohmer D: Amanda Langlet, Arielle Dombasle S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Interview mit Eric Rohmer (UTs)

Komödie (GB / USA 1992) / 97 Min. R: Kenneth Branagh D: Stephen Fry, Kenneth Branagh S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Hinter den Kulissen

Die leichthändig inszenierte Komödie besticht durch präzise Figuren und scharfsinnige Dialoge.

Bissige Tragikomödie von Multitalent Kenneth Branagh mit einem hochkarätigen Starensemble.

Pi

Producers, The – Frühling für Hitler

Thriller (USA 1997) / 81 Min. R: Darren Aronofsky D: Sean Gullette, Mark Margolis S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Hinter den Kulissen, Musikvideo Nervenzerreißender Klaustrophobie-Albtraum über den Grenzbereich zwischen Genie und Wahnsinn.

Satire (USA 1967) / 85 Min. R: Mel Brooks D: Gene Wilder, Zero Mostel S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet Respektlose Persiflage auf die BroadwayUnterhaltung von Mel Brooks.


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:28 Uhr

Seite 199

rote Wüste, Die Drama (I / F 1964) / 112 Min. R: Michelangelo Antonioni D: Monica Vitti, Richard Harris S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Dokumentation, Wochenschaubericht

Schwarze Katze, Weißer Kater Komödie (D / F / YU 1998) / 123 Min. R: Emir Kusturica D: Srdjan Todorovic, Florijan Ajdini S: Deutsch, Serbokroatisch (5.1 DD) / U: Deutsch E: Booklet

In seinem innovativen Film spielt Michelangelo Antonioni mit einer bewusst irrealen Farbdramaturgie.

Die Zigeunerballade strotzt vor skurrilen Figuren, turbulenten Verwicklungen und urkomischen Einfällen.

Schweigen, Das

Silentium

Drama (S 1963) / 91 Min. R: Ingmar Bergman D: Ingrid Thulin, Gunnel Lindblom S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Krimi (A 2004) / 112 Min. R: Wolfgang Murnberger D: Josef Hader, Simon Schwarz S: Deutsch (5.1 DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Booklet, Hinter den Kulissen, Interviews

Mit seinem düsteren Streifen provozierte Bergman 1963 einen europaweiten Skandal.

Die rabenschwarze Verfilmung von Wolf Haas’ Bestseller glänzt durch Wortwitz und starke Darsteller.

Smoke

süße Jenseits, Das

Komödie (USA 1995) / 108 Min. R: Wayne Wang D: Harvey Keitel, William Hurt S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Booklet

Drama (CDN 1997) / 107 Min. R: Atom Egoyan D: Sarah Polley, Ian Holm S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Der Rattenfänger von Hameln (PDF)

Warmherzig inszenierter Klassiker des Independentkinos nach einer Kurzgeschichte von Paul Auster.

Tiefgründiges Drama über die Kraft zum Weiterleben nach einer großen Tragödie.

Sweet and Lowdown

Tsotsi

Musikfilm (USA 1999) / 91 Min. R: Woody Allen D: Sean Penn, Uma Thurman S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Pressekonferenz 1999

Drama (ZA / GB 2005) / 90 Min. R: Gavin Hood D: Presley Chweneyagae, Terry Pheto S: Deutsch, Originalfassung (5.1 DD) U: Deutsch E: Alternative Enden, Booklet, Geschnittene Szenen, Making of

Pseudodokumentarische Hommage an den legendären Gitarristen Django Reinhard mit einem großartigen Sean Penn.

Ein Gangster gelangt durch einen Überfall an ein Baby und trägt zum ersten Mal Verantwortung.

Whale Rider

Wilbur Wants to Kill Himself

Drama (D / NZ 2002) / 97 Min. R: Niki Caro D: Keisha Castle-Hughes, Rawiri Paratene S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Geschnittene Szenen, Hinter den Kulissen

Tragikomödie (DK / GB 2002) / 105 Min. R: Lone Scherfig D: Jamie Sives, Shirley Henderson S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Featurette, Geschnittene Szenen

Die bewegende Geschichte eines mutigen Maori-Mädchens, das sich gegen die Traditionen auflehnt.

Eine kluge und charmante Tragikomödie mit einer großartigen Besetzung.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

198 / 199


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

13:55 Uhr

Seite 200

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

C o l l e c t i o n

12 Uhr mittags

Bestie Mensch

Western (USA 1952) / 80 Min. R: Fred Zinnemann D: Gary Cooper, Grace Kelly S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Dokumentation „Fred Zinnemann“

Drama (F 1938) / 96 Min. R: Jean Renoir D: Jean Gabin, Simone Simon S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Kaum ein Western hat das Genre so nachhaltig geprägt wie der vierfach Oscar®-prämierte Klassiker.

In dem düsteren Melodram nach Emile Zolas Vorlage lotet Renoir die Abgründe der menschlichen Seele aus.

Citizen Kane

Gertrud

Drama (USA 1941) / 114 Min. R: Orson Welles D: Orson Welles, Joseph Cotten S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Drama (DK 1964) / 113 Min. R: Carl Theodor Dreyer D: Nina Pens Rode, Baard Owe S: Dänisch (DD Mono) U: Deutsch E: Booklet, Dokumentation

Das faszinierende multiperspektivische Filmpuzzle gilt als eines der besten Werke der Kinogeschichte.

Die tragische Geschichte des Scheiterns einer Frau an ihrem Wunsch nach der vollkommenen Liebe.

King Kong und die weiße Frau

La Strada

Abenteuer (USA 1933) / 96 Min. R: Merian C. Cooper, Ernest B. Schoedsack D: Fay Wray, Robert Armstrong S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet Eine der tragischsten Liebesromanzen der Filmgeschichte, die bis heute in ihren Bann zieht.

Arthaus Collection Klassiker / Gesamtedition Diverse (1933-1964) / 994 Min. Meisterwerke wie „Citizen Kane“, „La Strada“, „King Kong und die weiße Frau“ oder „12 Uhr mittags“ zählen zu den besten Filmen aller Zeiten - bahnbrechend in Inszenierung und Aufnahme, unerreicht im schauspielerischen Ausdruck. Sie veränderten die Filmwelt, gewannen unzählige Preise und machten ihre Hauptdarsteller zu Ikonen. Bis heute haben sie nichts von ihrer magischen Anziehungskraft verloren.

Drama (I 1954) / 98 Min. R: Federico Fellini D: Anthony Quinn, Giulietta Masina S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Italienische Langfassung, Booklet Das Meisterwerk mit den unvergessenen Glanzleistungen von Anthony Quinn und Giulietta Masina.


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

13:55 Uhr

Seite 201

Leoparden küsst man nicht

Letztes Jahr in Marienbad

Komödie (USA 1938) / 97 Min. R: Howard Hawks D: Cary Grant, Katharine Hepburn S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation, Booklet

Romance (F / I 1961) / 90 Min. R: Alain Resnais D: Delphine Seyrig, Giorgio Albertazzi S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Dokumentation

Die Screwball-Komödie mit Katherine Hepburn und Cary Grant gilt heute als Klassiker ihres Genres.

Schlüsselwerk des französischen Films mit kunstvoll verwobenen Zeit- und Realitätsebenen.

Sehnsucht

Verdacht

Drama (I 1954) / 115 Min. R: Luchino Visconti D: Alida Valli, Farley Granger S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Thriller (USA 1941) / 95 Min. R: Alfred Hitchcock D: Cary Grant, Joan Fontaine S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentation, Booklet

In seinem ersten Historienfilm zeichnet Visconti das Porträt einer untergehenden Epoche.

Klassiker des Suspense-Kinos mit einem großartig aufspielenden Cary Grant als zwielichtiger Chameur.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

200 / 201


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:30 Uhr

Seite 202

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

C o l l e c t i o n

Adel verpflichtet

große Diktator, Der

Komödie (GB 1949) / 102 Min. R: Robert Hamer D: Alec Guinness, Dennis Price S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Komödie (USA 1940) / 120 Min. R: Charles Chaplin D: Charles Chaplin, Paulette Goddard S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: „Chaplin Heute“ – Dokumentation, Booklet

Schwarze Komödie, die den Serienmord an einer adligen Familie zum Thema hat.

Chaplins erster Tonfilm ist eine großartige Satire über den Diktator Hynkel, aka Hitler.

dritte Mann, Der

Im Schatten der Nacht

Krimi (GB 1949) / 104 Min. R: Carol Reed D: Orson Welles, Joseph Cotten S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Alternativer Anfang

Krimi (USA 1949) / 92 Min. R: Nicholas Ray D: Farley Granger, Cathy O'Donnell S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Grandioser Film noir mit Joseph Cotten und Orson Welles.

Das legendäre Kriminaldrama ist das Regiedebüt von Nicholas Ray.


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:30 Uhr

Seite 203

Ist das Leben nicht schön?

Katzenmenschen

Komödie (USA 1946) / 125 Min. R: Frank Capra D: James Stewart, Donna Reed S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Kurzfilm, Booklet

Thriller (USA 1942) / 69 Min. R: Jacques Tourneur D: Simone Simon, Kent Smith S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Ein Klassiker der Filmgeschichte von Frank Capra aus dem Jahre 1946.

Irena befürchtet sich in ein Raubtier zu verwandeln – Film noir der Spitzenklasse.

Nächte der Cabiria, Die

Peeping Tom

Drama (I / F 1957) / 114 Min. R: Federico Fellini D: Giulietta Masina, François Périer S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Thriller (GB 1960) / 97 Min. R: Michael Powell D: Karlheinz Böhm, Moira Shearer S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Fellinis Oscar®-prämiertes Meisterwerk über eine Prostituierte, die von der großen Liebe träumt.

Filmklassiker, der die Geschichte eines voyeuristischen Serienmörders erzählt.

Sein oder Nichtsein

siebente Siegel, Das

Satire (USA 1942) / 95 Min. R: Ernst Lubitsch D: Carole Lombard, Jack Benny S: Deutsch, Englisch ( Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Drama (S 1956) / 93 Min. R: Ingmar Bergman D: Max von Sydow, Gunnar Björnstrand S: Deutsch, Schwedisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Geistreiche Satire um Warschauer Theaterschauspieler, die sich im Krieg als Nazis ausgeben.

Ingmar Bergmans großes Werk über den Sinn des Lebens.

Arthaus Collection Klassiker II / Gesamtedition Diverse (1940-1960) / 1.011 Min. Die Fortsetzung der Arthaus Collection Klassiker mit zehn absoluten Filmklassikern. Die Auswahl von Charlie Chaplins „Der große Dikator“ über Carol Reeds „Der dritte Mann“ bis hin zu Ingmar Bergmans „Das siebente Siegel“ lässt das Herz jedes Filmfans höher schlagen.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

202 / 203


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

12:31 Uhr

Seite 204

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

C o l l e c t i o n

Berlin-Alexanderplatz

Brief einer Unbekannten

Drama (D 1931) / 83 Min. R: Phil Jutzi D: Heinrich George, Margarete Schlegel S: Deutsch (Mono DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Booklet, Heinrich-George-Dokumentation

Drama (USA 1948) / 84 Min. R: Max Ophüls D: Joan Fontaine, Louis Jourdan S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Videoessay von Tag Gallagher

Legendäre Verfilmung des Klassikers von Alfred Döblin mit Heinrich George in der Hauptrolle.

Drei poetisch-tragische Episoden über eine große Liebe, die unerwidert bleibt – nach Stefan Zweig.

Emma

englische Patient, Der

Romance (GB / USA 1996) / 116 Min. R: Douglas McGrath D: Gwyneth Paltrow, Ewan McGregor S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Booklet Hervorragend besetzte Verfilmung von Jane Austens Erfolgsroman.

Romance (USA 1996) / 155 Min. R: Anthony Minghella D: Ralph Fiennes, Juliette Binoche S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Interviews mit Cast & Crew Neunfach Oscars®-prämierte Verfilmung von Michael Ondaatjes preisgekröntem Roman.

Faust

Fontane Effi Briest

Drama (D 1960) / 123 Min. R: Peter Gorski D: Gustaf Gründgens, Will Quadflieg S: Deutsch (Mono DD) E: Booklet, Dokumentation

Drama (D 1974) / 135 Min. R: Rainer Werner Fassbinder D: Hanna Schygulla, Wolfgang Schenck S: Deutsch (Mono DD) E: Booklet, Dokumentation

Die berühmte Inszenierung von Goethes Meisterwerk.

Abrechnung mit den rigiden Moralvorstellungen der Kaiserzeit nach dem Roman von Theodor Fontane.

Arthaus Collection Literatur / Gesamtedition Diverse (1931-1996) / 1.199 Min. Ob William Shakespeare, Jane Austen, Victor Hugo oder Johann Wolfgang von Goethe – ihre literarischen Meisterwerke sind weltbekannt und begeisterten nicht nur Millionen Leser, sondern inspirierten zahlreiche Regisseure, die Buchvorlagen zum Leben zu erwecken und der Kunst der Worte die Kunst der Bilder folgen zu lassen.


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

12:31 Uhr

Seite 205

Glöckner von Notre Dame, Der

Hamlet Drama (GB / USA 1990) / 129 Min. R: Franco Zeffirelli D: Mel Gibson, Glenn Close S: Englisch (Stereo DD), Deutsch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Booklet, Making of

Drama (USA 1939) / 111 Min. R: William Dieterle D: Charles Laughton, Maureen O’Hara S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet Der Schwarzweiß-Klassiker gilt als die beste der zahlreichen Verfilmungen von Victor Hugos Roman.

Eines der bedeutendsten Stücke des großen englischen Dramatikers mit Mel Gibson in der Titelrolle.

Medea

Reise nach Indien

Drama (D / F / I 1969) / 106 Min. R: Pier Paolo Pasolini D: Maria Callas, Massimo Girotti S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Dokumentation

Drama (GB 1984) / 157 Min. R: David Lean D: Judy Davis, James Fox S: Englisch (5.1 DD), Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet

Emotionale Verfilmung des antiken Argonautenmythos mit Operndiva Maria Callas in der Titelrolle.

Die exzellente Verfilmung von E.M. Forsters Roman ist die letzte Regiearbeit des britischen Altmeisters David Lean.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

204 / 205


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

12:32 Uhr

Seite 206

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

Balzac und die kleine chinesische Schneiderin Romance (F / CHN 2002) / 106 Min. R: Sijie Dai D: Xun Zhou, Kun Chen S: Deutsch, Chinesisch ( 5.1 DD) U: Deutsch E: Making of, Interviews, Booklet Im China der Kulturrevolution werden Luo und Ma zur Umerziehung aufs Land geschickt.

C o l l e c t i o n

Belle de Jour Drama (F / I 1967) / 96 Min. R: Luis Buñuel D: Catherine Deneuve, Michel Piccoli S: Deutsch, Französisch (Mono DD) U: Deutsch E: Audiokommentar, Geschichte eines Films Catherine Deneuve war nie erotischer als in Buñuels „Belle de Jour“.

drei Tage des Condor, Die

Fellinis Casanova

Thriller (USA 1975) / 112 Min. R: Sydney Pollack D: Robert Redford, Faye Dunaway S: Deutsch (Mono DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: „Mehr über den Condor“, Booklet u.v.m.

Drama (I 1976) / 148 Min. R: Federico Fellini D: Donald Sutherland, Claretta Algranti S: Deutsch, Italienisch (Mono DD) U: Deutsch E: Dokumentaion „Fellini erzählt: Ein wiederentdecktes Selbstporträt“, Booklet

Ein kleiner CIA-Angestellter wird Opfer einer Intrige und wächst über sich hinaus.

Fellinis opulenter Bilderreigen über den legendären Frauenhelden Giacomo Casanova.


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

12:32 Uhr

Seite 207

Löwe im Winter, Der

Macbeth

Drama (GB 1968) / 129 Min. R: Anthony Harvey D: Katharine Hepburn, Peter O’Toole S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Audiokomentar, Booklet

Drama (USA 1947) / 114 Min. R: Orson Welles D: Orson Welles, Edgar Barrier S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: „Voodoo Macbeth“, Booklet

Machtbesessenheit zerstört die englische Königsfamilie um King Henry II.

Orson Welles’ höchst originelle, aber dennoch werkgetreue Shakespeare-Verfilmung.

Maurice

Orlando

Romance (GB 1987) / 134 Min. R: James Ivory D: Hugh Grant, Rupert Graves S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Geschnitte Szenen, Booklet u.v.m.

Drama (GB 1992) / 90 Min. R: Sally Potter D: Tilda Swinton, Billy Zane S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Videotagebuch „Orlando geht nach Russland“, Booklet

Das Meisterwerk nach dem Roman von E.M. Forster erzählt die Geschichte einer unmöglichen Liebe

talentierte Mr. Ripley, Der Thriller (USA 1998) / 134 Min. R: Anthony Minghella D: Jude Law, Matt Damon S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Interviews, Making of, Booklet Verfilmung von Patricia Highsmiths Roman über das Verlangen jemand anderes zu sein.

Orlando lebt mehrere Jahrhunderte, sowohl als Mann als auch als Frau – nach Virginia Woolf.

Wenn die Gondeln Trauer tragen Thriller (GB 1973) / 105 Min. R: Nicolas Roeg D: Donald Sutherland, Julie Christie S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch, Englisch E: Booklet Atmosphärischer Horrorthriller von Nicolas Roeg mit Kultstatus.

Arthaus Collection Literatur II / Gesamtedition Literaturverfilmung (1947-2002) / 1.167 Min. Die Fortsetzung der Arthaus Collection Literatur beinhaltet weitere zehn Titel auf höchstem literarischen Niveau. Die Werke von William Shakespeare, Patricia Highsmith oder Virginia Woolf, dargestellt von Größen wie Orson Welles, Tilda Swinton oder Matt Damon.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

206 / 207


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

12:33 Uhr

Seite 208

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

C o l l e c t i o n

Chinese Box

Eat Drink Man Woman

Drama (F / J / USA 1997) / 95 Min. R: Wayne Wang D: Jeremy Irons, Gong Li S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet

Tragikomödie (CHN 1994) / 119 Min. R: Ang Lee D: Sihung Lung, Kuei-Mei Yang S: Deutsch, Mandarin (Dolby Surround) U: Deutsch E: Booklet

Atmosphärisches Porträt Hongkongs, das an der Schwelle zur Rückgabe an China zwischen Zukunftsangst und Aufbruchstimmung schwankt.

Ebenso sinnlich wie wahrhaftig erzählt Ang Lee von Generationenkonflikten und den Schwierigkeiten der Kommunikation.

Eureka

Fallen Angels

Drama (J 2000) / 208 Min. R: Shinji Aoyama D: Kôji Yakusho, Aoi Miyazaki S: Japanisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet

Drama (HK 1995) / 92 Min. R: Wong Kar-Wai D: Takeshi Kaneshiro, Leon Lai Ming S: Deutsch, Chinesisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet

Der japanische Regisseur erzählt in meditativen Bildern vom schwierigen Weg zurück ins Leben.

Der ursprünglich als dritte Episode des Vorgängerfilms „Chungking Express“ geplante Film begeistert durch seinen außergewöhnlichen Stil.

Ploy

Three Seasons

Thriller (T 2007) / 102 Min. R: Pen-ek Ratanaruang D: Lalita Panyopas, Pornwut Sarasin S: Deutsch, Thai (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Hinter den Kulissen

Drama (USA / VN 1998) / 104 Min. R: Tony Bui D: Harvey Keitel, Kieu Hanh S: Deutsch (5.1 DD), Vietnamesisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Hinter den Kulissen

Eine außergewöhnliche Mischung aus Beziehungsdrama, Kammerspiel, Thriller und Mysteryfilm.

Während die Millionenmetropole Saigon ihre Kultur an die Moderne verliert, suchen fünf Menschen nach dem kleinen Glück.

Arthaus Collection Asiatisches Kino / Gesamtedition Diverse (1994-2007) / 1.200 Min. Nicht erst seit Ang Lees Oscar-Gewinn für „Tiger & Dragon“ erlebt das asiatische Kino einen enormen Aufschwung, der untrennbar mit Namen wie Wong Kar-Wai, Wayne Wang, Edward Yang und nicht zuletzt dem Berlinale-Gewinner Wang Quan’an verbunden ist. Kaum eine Region bringt so mutige Filme ins Kino, die sich einer wachsenden Anhängerschaft erfreuen.


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

12:33 Uhr

Seite 209

Tuyas Hochzeit

Unloved

Tragikomödie (CHN 2006) / 91 Min. R: Wang Quan'an D: Nan Yu, Bater S: Deutsch, Mandarin (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Hinter den Kulissen, Pressekonferenz

Drama (J 2001) / 113 Min. R: Kunitoshi Manda D: Yoko Moriguchi, Toru Nakamura S: Japanisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet

Poetische Tragikomödie über den alltäglichen Überlebenskampf in der mongolischen Steppe.

Eindrucksvolles Drama über eine Frau, die sich kompromisslos der Gesellschaft entgegenstellt.

What Time Is It There?

Yi Yi

Drama (F / CHN 2001) / 110 Min. R: Tsai Ming-Liang D: Kang-Sheng Lee, Shiang-Chyi Chen S: Originalfassung (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet

Drama (J / China 2000) / 166 Min. R: Edward Yang D: Jonathan Chang, Elaine Jin S: Deutsch, Originalfassung (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet

Die Truffaut-Hommage verwebt die französische Nouvelle Vague mit dem modernen asiatischen Kino.

Das generationenübergreifende Porträt einer taiwanesischen Familie.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

208 / 209


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

12:34 Uhr

Seite 210

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

C o l l e c t i o n

Brassed Off

General, Der

Komödie (GB 1996) / 103 Min. R: Mark Herman D: Ewan McGregor, Pete Postlethwaite S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Booklet, Hinter den Kulissen, Interviews, Trailer

Krimi (GB / IRL 1998) / 119 Min. R: John Boorman D: Brendan Gleeson, Jon Voight S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Trailer

Einfühlsame Komödie über den rasanten Aufstieg einer Blaskapelle in Yorkshire.

Nach der wahren Geschichte von Irlands Staatsfeind Nr. 1 – Gangster-Genie Martin Cahill.

Kleine Morde unter Freunden

Ladybird, Ladybird

Komödie (GB 1994) / 90 Min. R: Danny Boyle D: Ewan McGregor, Kerry Fox S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Trailer

Drama (GB 1993) / 98 Min. R: Ken Loach D: Crissy Rock, Ray Winstone S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Trailer

Danny Boyles rabenschwarze Komödie um einen Koffer voll Geld, Drogen und einen toten Mitbewohner.

Eine impulsive Mutter kämpft um ihre Kinder, die ihr das Jugendamt wegnimmt.

Lang lebe Ned Devine!

Mann, der vom Himmel fiel, Der

Komödie (GB 1998) / 87 Min. R: Kirk Jones D: Ian Bannen, Fionnula Flanagan S: Deutsch, Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Booklet, Trailer Irische Schlitzohren lassen für einen Lottogewinn ihren toten Freund wiederauferstehen.

Arthaus Collection British Cinema / Gesamtedition Diverse (GB 1975-1999) / 1.060 Min. Kein Kino verbindet auf so geniale Weise Humor mit dramatischen Alltagsgeschichten wie der britische Film. Der typisch schwarze Humor lässt alle Katastrophen überstehen. Bergwerksschließungen werden mit Blaskapellenmusik überspielt, marode Waschsalons mit arbeitslosen Kumpels wieder flott gemacht oder tote Lottogewinner wieder zum Leben erweckt.

Sci-Fi / Fantasy (GB 1975) / 133 Min. R: Nicolas Roeg D: David Bowie, Rip Torn S: Deutsch (Mono DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Interview mit Nicolas Roeg, Trailer Nicolas Roegs außergewöhnlicher Science-FictionFilm mit David Bowie.


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

12:34 Uhr

Seite 211

Mein wunderbarer Waschsalon

Nackt Drama (GB 1993) / 124 Min. R: Mike Leigh D: David Thewlis, Katrin Cartlidge S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, zwei Kurzfilme, Trailer

Komödie (GB 1985) / 93 Min. R: Stephen Frears D: Daniel Day-Lewis, Gordon Warnecke S: Deutsch, Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Trailer Stephen Frears’ gewitzte Abrechnung mit Thatchers verfehlter Leistungsgesellschaft.

Zweifach in Cannes ausgezeichnetes Meisterwerk über einen zynischen Herumtreiber.

Verschwörung der Frauen

War Zone, The

Krimi (GB 1988) / 118 Min. R: Peter Greenaway D: Juliet Stevenson, Bernard Hill S: Deutsch (Mono DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Trailer

Drama (GB 1999) / 95 Min. R: Tim Roth D: Ray Winstone, Tilda Swinton S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Hinter den Kulissen, Interviews, Making of, Trailer

Peter Greenaways kunstvolles Zahlenrätsel über einen charmant-bissigen Geschlechterkrieg.

Tim Roths Regiedebüt über eine Familie als Kriegsschauplatz.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

210 / 211


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

12:35 Uhr

Seite 212

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

C o l l e c t i o n

Dead Girl

Half Nelson

Thriller (USA 2006) / 90 Min. R: Karen Moncrieff D: Toni Collette, Brittany Murphy S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Audiokommentar, Behind the Scenes, Interviews

Drama (USA 2006) / 102 Min. R: Ryan Fleck D: Ryan Gosling, Shareeka Epps S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Deleted Scenes, Extended Scenes, Outtakes

Aufwühlender Thriller über eine Mordserie mit einem exzellenten Schauspielerensemble.

Preisgekrönter Film über einen drogensüchtigen Lehrer.

Interview

Junebug

Tragikomödie (USA / CDN / NL 2007) / 81 Min. R: Steve Buscemi D: Sienna Miller, Steve Buscemi S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Behind the Scenes, Featurette „Triple Theo“

Tragikomödie (USA 2005) / 102 Min. R: Phil Morrison D: Amy Adams, Alessandro Nivola S: Deutsch (Stereo DD), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet Vielfach preisgekrönte, bittersüße Tragikomödie.

Ein packendes, wendungsreiches Wortgefecht voller intelligentem Witz und Erotik.

Leaving Las Vegas

Magnolia

Drama (USA 1995) / 107 Min. R: Mike Figgis D: Nicolas Cage, Elisabeth Shue S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, B-Roll, Featurette, Interviews

Drama (USA 1999) / 181 Min. R: Paul Thomas Anderson D: Tom Cruise, Julianne Moore S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet

Oscar®-prämiertes Drama um einen Alkoholiker, der sich in Las Vegas zu Tode trinken will.

Exzellent inszeniert: Neun Protagonisten auf der Suche nach Liebe und Vergebung.

Arthaus Collection American Independent Cinema / Gesamtedition Diverse (1991-2008) / 1.091 Min. Unabhängig von den großen Filmstudios produzieren die Regisseure des „American Independent Cinema“ Filme, die sich durch eine anspruchsvolle Ästhetik und unverbrauchte Erzählweisen auszeichnen. Als Gegenentwurf zu populären Hollywood-Produktionen fordern sie den Zuschauer heraus, sich auf ungewohnte Blickwinkel und komplexe Erzählstrategien einzulassen.


AHK10_Kapitel9.qxp

17.09.2010

12:36 Uhr

Seite 213

Night on Earth

Stadt der Blinden, Die

Komödie (USA 1991) / 123 Min. R: Jim Jarmusch D: Armin Mueller-Stahl, Winona Ryder S: Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet

Thriller (CDN / BR 2008) / 116 Min. R: Fernando Meirelles D: Julianne Moore, Mark Ruffalo S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Making of

Eine Nacht, fünf Metropolen, fünf Taxifahrer und ihre Fahrgäste.

Literaturverfilmung über eine in Blindheit gestürzte Welt nach José Saramago.

Willkommen im Tollhaus

Wrestler, The

Tragikomödie (USA 1995) / 84 Min. R: Todd Solondz D: Heather Matarazzo, Angela Pietropinto S: Deutsch, Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet

Drama (USA 2008) / 105 Min. R: Darren Aronofsky D: Mickey Rourke, Evan Rachel Wood S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Interview mit Mickey Rourke, Making of

Tragikomödie über die Hölle auf Erden eines amerikanischen Vorstadtteenagers.

Der gealterte Wrestler Randy „The Ram“ Robinson steigt ein letztes Mal in den Ring.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

212 / 213


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:35 Uhr

Seite 214

S O N D E R E D I T I O N E N

/

A r t h a u s

C o l l e c t i o n

American Dream

Chrigu

Dokumentation (USA 1990) / 94 Min. R: Barbara Kopple D: Jesse Jackson, Ray Rogers S: Englisch (Mono DD) U: Deutsch E: Booklet, Trailer

Dokumentation (CH 2007) / 88 Min. R: Jan Gassmann, Christian Ziörjen D: Christian Ziörjen S: Schweizerdeutsch (Stereo DD) U: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch E: Booklet

Oscar®-prämierter Dokumentarfilm über Lohnverhandlungen in einer amerikanischen Fabrik.

Der 21-jährige Christian ist an Krebs erkrankt und lässt sich von der Kamera begleiten.

Darwins Alptraum

Enron – The Smartest Guys in the Room

Dokumentation (A / F / B 2004) / 105 Min. R: Hubert Sauper S: Englisch (5.1. DD, Dolby Surround) U: Deutsch E: Booklet Erschütternde Dokumentation über Fischzucht und ihre internationalen Verstrickungen.

Dokumentation (USA 2005) / 105 Min. R: Alex Gibney S: Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Geschnittene Szenen, Making of u.v.m. Der Großkonzern Enron – einer der größten Finanzskandale der US-Geschichte.


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:35 Uhr

Seite 215

große Ausverkauf, Der

Hochstapler, Die

Dokumentation (D 2007) / 95 Min. R: Florian Opitz D: Joseph Stiglitz, Bongani Lubisi S: Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet, Geschnittene Szenen, Interview

Dokumentation (D 2006) / 84 Min. R: Alexander Adolph S: Deutsch (Stereo DD) U: Deutsch für Hörgeschädigte E: Booklet, Interview mit Alexander Adolph

Der Film zeigt, wie Menschen sich gegen Privatisierungen von staatlichen Beriebe wehren.

Die Dokumentation beleuchtet die Motive vier verurteilter Betrüger und Hochstapler.

Losers and Winners

Man on Wire

Dokumentation (D 2006) / 96 Min. R: Ulrike Franke, Michael Loeken S: Originalfassung (Stereo DD) U: Deutsch (bei chinesischen Passagen) E: Booklet, Interviews, Kurzfilm „Frohes Schaffen“

Dokumentation (GB / USA 2008) / 90 Min. R: James Marsh D: Paul McGill, Philippe Petit S: Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch E: Booklet

Die letzten Tage der Kokerei Kaiserstuhl vor ihrem Abtransport nach China.

Spielwütigen, Die Dokumentation (D 2004) / 104 Min. R: Andreas Veiel S: Deutsch (Stereo DD) E: Booklet Faszinierende Langzeitdokumentation über vier Schauspielschüler zwischen Erfolg und Versagen.

Der Oscar®-prämierte Dokumentarfilm über einen scheinbar unmöglichen Drahtseilakt.

Where in the World is Osama bin Laden? Dokumentation (USA 2008) / 86 Min. R: Morgan Spurlock S: Mehrsprachige OF (5.1 DD) U: Deutsch E: Booklet, Geschnittene Szenen, Interview mit Morgan Spurlock „Super Size Me“-Regisseur Morgan Spurlock begibt sich auf die Suche nach dem Staatsfeind Nr. 1.

Arthaus Collection Dokumentarfilm / Gesamtedition Dokumentation (1990-2008) / 947 Min. Kein Genre ist facettenreicher als der Dokumentarfilm. Er bildet die Realität nicht einfach ab, sondern schafft Aufmerksamkeit für Brisantes, Bewegendes und Unglaubliches. Arthaus und KulturSPIEGEL präsentieren die „Arthaus Collection Dokumentarfilm“ mit zehn Lieblingstiteln der Redaktion des größten deutschen Kulturmagazins. Die neue Reihe enthält zehn preisgekrönte, brandaktuelle und kontroverse Filme, darunter zwei DVD-Premieren. In hochwertiger Aufmachung und exklusiver Ausstattung werden Werke von Oscar®-Preisträgern und Dokumentarfilmlegenden in angemessener Weise gewürdigt.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

214 / 215


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

16:28 Uhr

Seite 216

S O N D E R E D I T I O N E N

/

R o l l i n g

S t o n e

M u s i c

M o v i e s

8 Mile

24 Hour Party People

Musikfilm (USA 2002) / 106 Min. R: Curtis Hanson D: Eminem, Kim Basinger S: Deutsch (5.1 DD, DTS), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Englisch E: Making of, Musikvideo u.v.m.

Musikfilm (GB 2002) / 112 Min. R: Michael Winterbottom D: Steve Coogan, Christopher Eccleston S: Englisch (5.1 & Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentare

Oscar®-prämierter Musikfilm über den Aufstieg eines Hip-Hop-Stars, dargestellt von Eminem.

Ein mitreißendes Porträt der Musikszene rund um das legendäre Label „Factory Records“.

Blues Brothers, The

Control

Musikfilm (USA 1980) / 142 Min. R: John Landis D: Dan Aykroyd, James Belushi S: Deutsch (Mono DD), Englisch (5.1 DD) u.v.m. U: Deutsch, Englisch u.v.m. E: Making of, Produktionsnotizen

Musikfilm (GB 2007) / 117 Min. R: Anton Corbijn D: Sam Riley, Samantha Morton S: Deutsch (5.1 DD, DTS), Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Audiokommentar von Anton Corbijn

Grandiose Musikkomödie über und mit den legendären Blues Brothers von John Landis.

Großartige Verfilmung der Lebensgeschichte des legendären Joy-Division-Sängers Ian Curtis.

Doors, The

Filth and the Fury, The

Musikfilm (USA 1990) / 136 Min. R: Oliver Stone D: Val Kilmer, Meg Ryan S: Deutsch, Englisch (6.1 DD EX, headphone surround) U: Deutsch E: Audiokommentar

Dokumentation (GB / USA 2000) / 103 Min. R: Julien Temple D: The Sex Pistols S: Englisch (Dolby Surround) U: Deutsch E: Audiokommentar von Julien Temple

Das grandiose Porträt einer Band, die die Musikgeschichte veränderte.

Dokumentation über die Großväter des Punks, in der die Sex Pistols auch selbst zu Wort kommen.

Lou Reed’s Berlin

Once

Dokumentation (USA / GB 2007) / 78 Min. R: Julian Schnabel D: Lou Reed, Emmanuelle Seigner S: Englisch (5.1 DD) U: Deutsch E: Trailer

Musikfilm (IRL 2006) / 83 Min. R: John Carney D: Glen Hansard, Markéta Irglová S: Deutsch (5.1 DD), Englisch (Stereo DD) U: Deutsch E: Audiokommentare, Die Filmmusik, Fotogalerie

Lou Reeds legendäres Album 33 Jahre nach seiner Veröffentlichung zum ersten Mal live in Szene gesetzt.

Oscar®-prämierter Low-Budget-Film über einen Straßenmusiker in Dublin, der die Liebe seines Lebens findet.

Ray

Shine a Light

Musikfilm (USA 2004) / 146 Min. R: Taylor Hackford D: Jamie Foxx, Kerry Washington S: Deutsch, Englisch (5.1 DD) U: Deutsch, Englisch E: Audiokommentar, Erweiterte Fassung

Musikfilm (USA 2007) / 117 Min. R: Martin Scorsese D: Mick Jagger, Keith Richards S: Englisch (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch, Französisch, Italienisch E: Featurette, Bonus Songs, Trailer

Die mitreißende Biografie von Ray Charles, dem größten Soulmusiker aller Zeiten.

Das spektakuläre Musikhighlight zeigt die legendären Rolling Stones in Bestform.


AHK10_Kapitel9.qxp

15.09.2010

10:36 Uhr

Seite 217

This is Spinal Tap

Year of the Horse

Musikfilm (USA 1983) / 80 Min. R: Rob Reiner D: Christopher Guest, Michael McKean S: Englisch, (5.1 DD, Stereo DD) U: Deutsch u.v.m. E: Audiokommentar, Dokumentation, Trailer

Musikfilm (USA 1997) / 107 Min. R: Jim Jarmusch D: Neil Young, Frank Sampedro S: Englisch (Stereo DD, 5.1 DD) U: Deutsch E: Interviews, Starinfos, Trailer

Die grandiose Musiksatire von Rob Reiner ist ein intelligent-bissiger Kommentar über das Rockbusiness und dessen Mythen.

Porträt der Rocklegende Neil Young und seiner Band während der großen „Year of the Horse“Welttournee.

Rolling Stone Music Movies Collection / Gesamtedition Musikfilm (1980-2007) / 1.430 Min. Arthaus präsentiert in Zusammenarbeit mit Deutschlands wichtigstem Musikmagazin „Rolling Stone“ zwölf Musikfilme mit Kultstatus. Ein rockiger Querschnitt durch die Musikgeschichte mit fesselnden Dokumentar- und Spielfilmen in einem aufwändig gestalteten Digipak. Die Filme mit und über Musiklegenden wie The Doors, die Rolling Stones, die Sex Pistols bis hin zur Hip Hop-Ikone Eminem sind nicht nur für Musikfans ein wahres Highlight.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

216 / 217


AHK10_Seite218Bis235.qxp

15.09.2010

R E G I S T E R

/

16:58 Uhr

A

b i s

0-9 1. Evangelium Matthäus, Das ¬ 116 101 Reykjavik ¬ 116 101 Reykjavik / Arthaus Collection ¬ 194 12 Uhr mittags ¬ 30 12 Uhr mittags / Arthaus Premium ¬ 30, 186 12 Uhr mittags / Arthaus Collection Klassiker ¬ 200 24 Hour Party People / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 216 24 Hour Party People / Special Edition ¬ 116 27 Missing Kisses ¬ 116 8 Mile / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 216

A Absolut Warhola ¬ 180 Absolute Wilson / Special Edition ¬ 180 Ach diese Frauen ¬ 89 Achteinhalb / Arthaus Collection ¬ 194 Achteinhalb / Arthaus Premium ¬ 100, 186 Addiction, The ¬ 136 Adel verpflichtet / Arthaus Collection Klassiker ¬ 202 Affentraum ¬ 104 Agnes Browne – Frauen unter sich ¬ 136 Aguirre, der Zorn Gottes ¬ 55 Aguirre, der Zorn Gottes / Edition Deutscher Film ¬ 42 Alaska.de ¬ 74 Alice in den Städten ¬ 70 Alice in den Städten / Arthaus Collection ¬ 194 Alles auf Zucker! / Edition Deutscher Film ¬ 42 Alles für meinen Vater ¬ 116 Alphaville ¬ 108 Alraune ¬ 74 Als der Wind den Sand berührte ¬ 158 Am Limit ¬ 180 Am Limit / Speed Record Edition ¬ 180 Am Limit / Speed Record Edition / Blu-ray ¬ 14, 180 American Dream / Arthaus Collection Dokumentarfilm ¬ 214 amerikanische Freund, Der ¬ 70 amerikanische Soldat, Der ¬ 50 Ang Lee Edition ¬ 150 Angelockt ¬ 30 Angst essen Seele auf ¬ 50 Angst essen Seele auf / Arthaus Collection ¬ 194 Angst vor der Angst ¬ 50 Annie Leibovitz: Life Through a Lens ¬ 180 Apostel! ¬ 136 Arizona Dream ¬ 110 Arthaus Classics ¬ 31 Arthaus Collection American Independent Cinema / Gesamtedition ¬ 212 Arthaus Collection Asia / Gesamtedition ¬ 208 Arthaus Collection British Cinema / Gesamtedition ¬ 210 Arthaus Collection Dokumentarfilm / Gesamtedition ¬ 215 Arthaus Collection Gesamtedition ¬ 195 Arthaus Collection Klassiker / Gesamtedition ¬ 200 Arthaus Collection Klassiker II / Gesamtedition ¬ 203 Arthaus Collection Literatur / Gesamtedition ¬ 204

Seite 218

Z

Arthaus Collection Literatur II / Gesamtedition ¬ 207 Ässhäk – Geschichten aus der Sahara ¬ 181 Auch Zwerge haben klein angefangen ¬ 55 Auf der anderen Seite / Edition Deutscher Film ¬ 42 Auf Wiedersehen Amerika ¬ 74 Aufzeichnungen zu Kleidern und Städten ¬ 70 Außer Atem / Arthaus Collection ¬ 194 Außer Atem / Arthaus Premium ¬ 108, 186 Außer Atem / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 12, 108 Autos, die Paris auffraßen, Die ¬ 117 Ayurveda & Das Wissen vom Heilen ¬ 181

B Bab’Aziz – Der Tanz des Windes ¬ 152 Bach, Johann Sebastian – Johannes-Passion ¬ 74 Balzac und die kleine chinesische Schneiderin ¬ 152 Balzac und die kleine chinesische Schneiderin / Arthaus Collection Literatur ¬ 206 Barbier von Sibirien, Der ¬ 117 Basquiat ¬ 136 Bedside Stories ¬ 117 Before Night Falls ¬ 136 Before Night Falls / Arthaus Collection ¬ 194 Begräbnis, Das ¬ 136 Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, Die ¬ 158 Belle de Jour / Arthaus Collection Literatur ¬ 206 Belle de Jour / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 13, 98 Ben X ¬ 117 Bent ¬ 117 Berlin Alexanderplatz (Fassbinder) ¬ 51 Berlin-Alexanderplatz / Arthaus Collection Literatur ¬ 204 Berlin-Alexanderplatz / Arthaus Premium ¬ 158, 186 Bernardo Bertolucci / Arthaus Close-Up ¬ 94 Bertolt Brecht Edition ¬ 159 Berühre nicht die weiße Frau ¬ 105 besten Absichten, Die ¬ 117 Bestie Mensch / Arthaus Collection Klassiker ¬ 200 Bezwingung des Everest, Die ¬ 181 Bildnis des Dorian Gray, Das ¬ 158 Bis ans Ende der Welt / Director’s Cut ¬ 70 Bitter Moon ¬ 117 Bitter Moon / Arthaus Collection ¬ 195 bitteren Tränen der Petra von Kant, Die ¬ 50 Black Moon ¬ 117 blaue Licht, Das ¬ 74 Blechtrommel, Die ¬ 64 Blechtrommel, Die / Arthaus Collection ¬ 195 Blechtrommel, Die / Arthaus Premium ¬ 63, 186 Blechtrommel, Die / Director’s Cut ¬ 64 Blechtrommel, Die / Director’s Cut / Blu-ray ¬ 14, 64 Blechtrommel, Die / Edition Deutscher Film ¬ 42 bleierne Zeit, Die ¬ 74 bleierne Zeit, Die / Edition Deutscher Film ¬ 42 blonde Sünderin, Die ¬ 117 Blue Gardenia, The – Eine Frau will vergessen ¬ 31 Blues Brothers, The / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 216 Bobby / Arthaus Collection ¬ 195 Bobby / Special Edition ¬ 136 Boot, Das / Edition Deutscher Film ¬ 42

Brassed Off – Mit Pauken und Trompeten ¬ 117 Brassed Off / Arthaus Collection British Cinema ¬ 210 Breaking the Waves ¬ 118 Breaking the Waves / Arthaus Premium ¬ 118, 186 Brief einer Unbekannten ¬ 158 Brief einer Unbekannten / Arthaus Collection Literatur ¬ 204 Brücke, Die ¬ 74 Brücke, Die / Arthaus Premium ¬ 186 Brücke, Die / Edition Deutscher Film ¬ 43 Buddenbrooks ¬ 158 Buddenbrooks Edition / Arthaus Premium ¬ 159 Buffalo Bill und die Indianer ¬ 136 Bukowski – Ganz normal verrückt ¬ 105, 158 Bumerang-Bumerang ¬ 74 Bye Bye Berlusconi ¬ 74

C Café de los Maestros – Die großen Meister des Tangos ¬ 181 Califfa, La ¬ 118 Camille Claudel ¬ 118 Cannabis – Engel der Gewalt ¬ 118 Carl Theodor Dreyer Edition ¬ 31 Carmen ¬ 118 Carmen / Arthaus Collection ¬ 195 Carnal Knowledge – Die Kunst zu lieben ¬ 136 Céleste ¬ 74 C’est la vie – So sind wir, so ist das Leben ¬ 119 Chacun son Cinéma – Jedem sein Kino ¬ 119 Chaplin ¬ 136 Charlie Chaplin – Der große Diktator ¬ 22 Charlie Chaplin – Der große Diktator / Blu-ray ¬ 14, 22 Charlie Chaplin – Der Vagabund und das Kind ¬ 22 Charlie Chaplin – Der Vagabund und das Kind / Blu-ray ¬ 14, 22 Charlie Chaplin – Der Zirkus ¬ 24 Charlie Chaplin – Die Nächte einer schönen Frau ¬ 24 Charlie Chaplin – Ein König in New York ¬ 25 Charlie Chaplin – Frühe Meisterwerke 1 ¬ 25 Charlie Chaplin – Frühe Meisterwerke 2 ¬ 25 Charlie Chaplin – Goldrausch ¬ 25 Charlie Chaplin – Goldrausch / Blu-ray ¬ 15, 25 Charlie Chaplin – Lichter der Großstadt ¬ 25 Charlie Chaplin – Lichter der Großstadt / Blu-ray ¬ 15, 25 Charlie Chaplin – Moderne Zeiten ¬ 25 Charlie Chaplin – Moderne Zeiten / Blu-ray ¬ 15, 24 Charlie Chaplin – Monsieur Verdoux – Der Frauenmörder von Paris ¬ 25 Charlie Chaplin – Rampenlicht ¬ 25 Chen Mo und Meiting ¬ 152 Chinese Box ¬ 153 Chinese Box / Arthaus Collection Asia ¬ 208 Chinesisches Roulette ¬ 50 Chrigu / Arthaus Collection Dokumentarfilm ¬ 214 Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo / Edition Deutscher Film ¬ 43 Chungking Express ¬ 152 Chungking Express / Arthaus Collection ¬ 196 Citizen Kane (Restaurierte Fassung) ¬ 29


AHK10_Seite218Bis235.qxp

15.09.2010

16:58 Uhr

Citizen Kane / Arthaus Collection Klassiker ¬ 200 Claires Knie ¬ 114 Cobra Verde ¬ 55 Coffee and Cigarettes ¬ 135 Control / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 216 Cookie’s Fortune – Aufruhr in Holly Springs ¬ 137 Cookie’s Fortune / Arthaus Collection ¬ 196 Cotton Club, The ¬ 137

D Dance with a Stranger ¬ 119 Darshan – Die Umarmung ¬ 181 Darwins Alptraum / Arthaus Collection Dokumentarfilm ¬ 214 Dave Chappelle’s Block Party ¬ 178 David / Edition Deutscher Film ¬ 43 Dead Girl ¬ 137 Dead Girl / Arthaus Collection American Independent Cinema ¬ 212 Dead Man ¬ 135 Dead Man / Arthaus Collection ¬ 196 Deep Blue ¬ 172 Deep Blue / Blu-ray ¬ 15, 172 Deep Blue / Special Edition ¬ 172 Delicatessen ¬ 119 Delicatessen / Arthaus Collection ¬ 196 Delicatessen / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 12 Des Teufels General ¬ 76 Des Teufels General / Edition Deutscher Film ¬ 43 Desirée ¬ 31 Detective ¬ 109 Detektive / Special Edition ¬ 76 Deutscher Herbst ¬ 75 Deutschland bleiche Mutter ¬ 76 Deutschland im Herbst ¬ 77 Deutschland im Herbst / Edition Deutscher Film ¬ 44 Die durch die Hölle gehen ¬ 137 Die durch die Hölle gehen / Arthaus Premium ¬ 137, 187 Die durch die Hölle gehen / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 12 Dieb, Der ¬ 119 Dieses obskure Objekt der Begierde ¬ 98 Dieses obskure Objekt der Begierde / Arthaus Premium ¬ 99, 187 Dillinger ist tot ¬ 105 Ding aus einer anderen Welt, Das ¬ 32 diskrete Charme der Bourgeoisie, Der ¬ 98 diskrete Charme der Bourgeoisie, Der / Arthaus Premium ¬ 99, 187 Diva ¬ 120 Diva / Arthaus Collection ¬ 196 Don’s Plum ¬ 137 Don’t Come Knocking ¬ 71 Don’t Come Knocking / Special Edition ¬ 73 Doors, The ¬ 138 Doors, The / Arthaus Premium ¬ 138, 188 Doors, The / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 216 Doors, The – When You’re Strange ¬ 178 Doors, The – When You’re Strange / Blu-ray ¬ 19, 178 Dorotheas Rache ¬ 77 Down by Law ¬ 135

Seite 219

Drehort Heimat – Chronik einer deutschen Jahrhundert-Saga ¬ 60 drei Tage des Condor, Die ¬ 138 drei Tage des Condor, Die / Arthaus Collection Literatur ¬ 206 drei Tage des Condor, Die / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 12 dritte Generation, Die ¬ 50 dritte Mann, Der ¬ 28, 32 dritte Mann, Der / Arthaus Collection Klassiker ¬ 202 dritte Mann, Der / Arthaus Premium ¬ 28, 32, 187 dritte Mann, Der / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 12 Drum ¬ 138 Durst ¬ 90

erste Schrei, Der ¬ 181 Erwartungen und Enttäuschungen ¬ 120 Es geschah am hellichten Tag / Edition Deutscher Film ¬ 44 Es ist nicht leicht, ein Gott zu sein ¬ 77 Es lebe Hollywood ¬ 139 Eureka / Arthaus Collection Asia ¬ 208 Everybody Wins – Ein schmutziges Spiel ¬ 139 ewige Gärtner, Der ¬ 161 ewige Gärtner, Der / Arthaus Collection ¬ 196 ewige Gärtner, Der / Blu-ray ¬ 16 ewige Gärtner, Der / Special Edition ¬ 161 Ewigkeit und ein Tag, Die / Arthaus Collection ¬ 196 Ewigkeit und ein Tag, Die / Arthaus Premium ¬ 121, 188

E

F

Eat Drink Man Woman ¬ 151 Eat Drink Man Woman / Arthaus Collection Asia ¬ 208 Edgar Reitz – Das Frühwerk ¬ 61 Ediths Tagebuch ¬ 159 Edition Deutscher Film ¬ 42 Ehe der Maria Braun, Die ¬ 50 Ehe der Maria Braun, Die / Edition Deutscher Film ¬ 44 Ein Aufstand alter Männer ¬ 64 Ein Sommer am See ¬ 159 Ein Sommernachtstraum ¬ 160 Ein Z und zwei Nullen ¬ 120 Eine Frau ist eine Frau ¬ 109 Eine Hand voll Gras ¬ 77 Eine Hochzeit ¬ 138 Eine Liebe von Swann ¬ 65 Eissturm, Der ¬ 138, 151 Eissturm, Der / Arthaus Collection ¬ 196 Elefantenmensch, Der ¬ 139 Elefantenmensch, Der / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 12 Elephant / Arthaus Collection ¬ 196 Elephant / Special Edition ¬ 139 Elephant Juice ¬ 120 Elf Uhr nachts ¬ 109 Elf Uhr nachts / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 12, 109 Emir Kusturica / Arthaus Close-Up ¬ 111 Emma ¬ 160 Emma / Arthaus Collection Literatur ¬ 204 Endlich sind wir reich ¬ 32 Enfant, L’ ¬ 120 Enfant, L’ / Arthaus Collection ¬ 196 englische Patient, Der ¬ 161 englische Patient, Der / Arthaus Collection Literatur ¬ 204 englische Patient, Der / Arthaus Premium ¬ 160, 188 englische Patient, Der / Special Edition / Blu-ray ¬ 16 Enron – The Smartest Guys in the Room ¬ 181 Enron – The Smartest Guys in the Room / Arthaus Collection Dokumentarfilm ¬ 214 Erdbeer & Schokolade ¬ 120 Erde Wasser Luft Eis ¬ 173 Erde Wasser Luft Eis / Blu-ray ¬ 15, 173 Eric Rohmer – Erzählungen der vier Jahreszeiten ¬ 114 Erpressung ¬ 32

F wie Fälschung ¬ 29 Fallen Angels ¬ 152 Fallen Angels / Arthaus Collection Asia ¬ 208 Falsche Bewegung ¬ 71 Fälschung, Die ¬ 65 Fanfan & Alexandre ¬ 120 Fangschuss, Der ¬ 65 Farbe der Milch, Die ¬ 120 Fassbinder BRD-Trilogie ¬ 50 Fast Food, Fast Women ¬ 139 Fata Morgana ¬ 55 Faust ¬ 161 Faust / Arthaus Collection Literatur ¬ 204 Faustrecht der Freiheit ¬ 50 Federico Fellini Edition ¬ 100 Fellinis Casanova ¬ 102 Fellinis Casanova / Arthaus Collection Literatur ¬ 206 Fellinis Stadt der Frauen ¬ 102 Fest, Das ¬ 120 Fest, Das / Arthaus Premium ¬ 120, 188 Fieber steigt in El Pao, Das ¬ 98 Filmverlag der Autoren Edition ¬ 38/39 Filth and the Fury, The / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 216 Fitzcarraldo ¬ 56 Fitzcarraldo / Arthaus Premium ¬ 57, 188 Fitzcarraldo / Edition Deutscher Film ¬ 44 flambierte Frau, Die ¬ 77 Flash of Genius ¬ 139 Fontane Effi Briest ¬ 50 Fontane Effi Briest / Arthaus Collection Literatur ¬ 204 Fountain, The ¬ 139 Fountain, The / Blu-ray ¬ 16 Four Rooms ¬ 139 Frances ¬ 139 freie Wille, Der ¬ 76 freie Wille, Der / Arthaus Collection ¬ 197 freie Wille, Der / Edition Deutscher Film ¬ 44 Freund meiner Freundin, Der ¬ 114 Frühling, Sommer, Herbst, Winter ... und Frühling ¬ 153 Frühling, Sommer, Herbst, Winter ... und Frühling / Arthaus Collection ¬ 197 Fuchs und das Mädchen, Der ¬ 121 Fuchs und das Mädchen, Der / Blu-ray ¬ 16 Fuchs und das Mädchen, Der / Special Edition ¬ 121

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

218 / 219


AHK10_Seite218Bis235.qxp

15.09.2010

R E G I S T E R

/

16:58 Uhr

A

b i s

G Gay Cinema Edition ¬ 121 Gebrüder Skladanowsky, Die & Arisha, der Bär und der steinerne Ring ¬ 71 Gegen die Wand / Edition Deutscher Film ¬ 44 Gegenschuss – Aufbruch der Filmemacher ¬ 181 Gehetzt ¬ 32 Geliebte Clara ¬ 77 General, Der / Arthaus Collection British Cinema ¬ 210 Gerry ¬ 139 Gertrud / Arthaus Collection Klassiker ¬ 200 Geschichte der Dienerin, Die ¬ 65 Geschichten des alltäglichen Wahnsinns ¬ 121 Gesicht, Das ¬ 90 Gespenst der Freiheit, Das ¬ 98 Get Real – Von Mann zu Mann ¬ 121 Ghost Dog – Der Weg des Samurai ¬ 135 Ghostwriter, Der ¬ 161 Ghostwriter, Der / Blu-ray ¬ 17 Ghostwriter, Der / Special Edition ¬ 160 Gierig ¬ 77 Ginger und Fred ¬ 102 Glanz des Hauses Amberson, Der ¬ 28 gläserne Zelle, Die ¬ 161 Glöckner von Notre Dame, Der ¬ 161 Glöckner von Notre Dame, Der / Arthaus Collection Literatur ¬ 205 Go-Between, The – Mittler, Der / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 12 Golden Bowl, The ¬ 162 goldene Karosse, Die ¬ 32 Good Bye, Lenin! / Edition Deutscher Film ¬ 44 Good Night, and Good Luck. ¬ 140 Good Night, and Good Luck. / Arthaus Collection ¬ 197 Götter der Pest ¬ 51 Gottes Werk & Teufels Beitrag ¬ 162 Gottes Werk und Teufels Beitrag / Arthaus Collection ¬ 197 Goya in Bordeaux ¬ 121 Gripsholm ¬ 77 große Ausverkauf, Der / Arthaus Collection Dokumentarfilm ¬ 215 große Diktator, Der / Arthaus Collection Klassiker ¬ 202 große Fressen, Das ¬ 105 große Fressen, Das / Arthaus Collection ¬ 197 grüne Leuchten, Das ¬ 114 Grüne Tomaten ¬ 140 Grüne Tomaten Director’s Cut / Arthaus Premium ¬ 140, 188 Gruppenbild mit Dame ¬ 162 Gucha ¬ 121 Gudrun ¬ 77

H Halbstarken, Die ¬ 77 Halbstarken, Die / Arthaus Premium ¬ 78, 188 Halbstarken, Die / Edition Deutscher Film ¬ 44 Half Nelson ¬ 140 Half Nelson / Arthaus Collection American Independent Cinema ¬ 212

Seite 220

Z

Hamburger Krankheit, Die ¬ 78 Hamlet (Ethan Hawke) ¬ 162 Hamlet (Mel Gibson) ¬ 162 Hamlet / Arthaus Collection Literatur ¬ 205 Hana-Bi ¬ 153 Händler der vier Jahreszeiten ¬ 51 Happy Together ¬ 153 Hass ¬ 121 Havanna – Die neue Kunst, Ruinen zu bauen ¬ 181 Haytabo – Falscher Verdacht ¬ 78 Heimat 1 – Eine deutsche Chronik ¬ 60 Heimat 2 – Chronik einer Jugend ¬ 61 Heimat 3 – Chronik einer Zeitenwende ¬ 61 Heimat Trilogie, Die / Gesamtedition ¬ 61 Herbstmilch ¬ 162 Herbstsonate ¬ 90 Herz aus Glas ¬ 56 Herzen ¬ 121 Himmel über Berlin, Der ¬ 71 Himmel über Berlin, Der / Edition Deutscher Film ¬ 44 Himmel über Berlin, Der / Special Edition ¬ 69 Himmel über der Wüste / Arthaus Collection ¬ 197 Himmel über der Wüste / Special Edition ¬ 94 Hitze und Staub ¬ 162 Hochstapler, Die ¬ 181 Hochstapler, Die / Arthaus Collection Dokumentarfilm ¬ 215 Hochzeitsbankett, Das ¬ 151 Hoffmanns Erzählungen ¬ 32 Hölle von Henri-Georges Clouzot, Die / Arthaus Premium ¬ 122, 188 Homo Faber ¬ 66 Homo Faber / Arthaus Premium ¬ 67, 188 Hörige, Die ¬ 90 Hotel Splendide ¬ 122 Hotel Very Welcome / Special Edition ¬ 78 Hunger auf Leben ¬ 78

Interview (Theo van Gogh) ¬ 122 Irène ¬ 122 Ist das Leben nicht schön? / Arthaus Collection Klassiker ¬ 203 Italienisch für Anfänger ¬ 123

I

K

Ich habe keine Angst ¬ 122 Idioten / Arthaus Collection ¬ 197 Idioten / Arthaus Premium ¬ 122, 188 Illuminata ¬ 140 Im Jahr der Schildkröte ¬ 78 Im Lauf der Zeit ¬ 72 Im Lauf der Zeit / Edition Deutscher Film ¬ 44 Im Schatten der Nacht / Arthaus Collection Klassiker ¬ 202 Im Zeichen des Löwen ¬ 115 In einem Jahr mit 13 Monden ¬ 51 In jenen Tagen ¬ 79 In the Company of Men ¬ 140 In weiter Ferne, so nah! ¬ 72 In weiter Ferne, so nah! / Special Edition ¬ 72 Ingmar Bergman – Über Leben und Arbeit ¬ 90 Ingmar Bergman Edition ¬ 89 Ingmar Bergman Edition 2 ¬ 89 innere Sicherheit, Die / Edition Deutscher Film ¬ 45 Interview ¬ 140 Interview / Arthaus Collection American Independent Cinema ¬ 212

Kanalschwimmer Soundtrack Edition ¬ 182 Kaspar Hauser – Jeder für sich und Gott gegen alle ¬ 56 Katzelmacher ¬ 51 Katzelmacher / Edition Deutscher Film ¬ 45 Katzenmenschen / Arthaus Collection Klassiker ¬ 203 Ken Loach / Arthaus Close-Up ¬ 123 Killing Fields, The – Schreiendes Land ¬ 141 Killing Fields, The – Schreiendes Land / Arthaus Premium ¬ 141, 189 Kinder des Himmels ¬ 153 King Kong Collection ¬ 33 King Kong und die weiße Frau ¬ 32 King Kong und die weiße Frau / Arthaus Collection Klassiker ¬ 200 Klaus Kinski & Werner Herzog Exklusiv Edition ¬ 57 Kleine Morde unter Freunden / Arthaus Collection British Cinema ¬ 210 kleine Soldat, Der ¬ 109 Kontrakt des Zeichners, Der ¬ 123 Kontrakt des Zeichners, Der / Arthaus Collection ¬ 197 Kreuz und Queer ¬ 123 Kundun ¬ 154

J Jacob’s Ladder ¬ 140 Jacques Rivette: Vier Meisterwerke ¬ 123 Jagoda im Supermarkt ¬ 123 Jalla! Jalla! ¬ 123 Jeffrey ¬ 140 Je t’aime moi non plus ¬ 123 Jean-Luc Godard Edition ¬ 108 Jenseits der Stille / Edition Deutscher Film ¬ 45 Jenseits der Wolken ¬ 72 Jesus’ Son – The Funny Life of Fuckhead ¬ 140 Jim Jarmusch Collection ¬ 134 Jim Jarmusch Vol. 1 / Arthaus Close-Up ¬ 134 Jim Jarmusch Vol. 2 / Arthaus Close-Up ¬ 134 Johanna von Orleans ¬ 32 Johnny Guitar ¬ 141 Johnny zieht in den Krieg ¬ 141 Johnny zieht in den Krieg / Arthaus Collection ¬ 197 Jonathan ¬ 79 Joseph Vilsmaier Jubiläumsedition ¬ 79 Julia ¬ 141 Julia und die Geister ¬ 102 Junebug ¬ 141 Junebug / Arthaus Collection American Independent Cinema ¬ 212 junge Mädchen, Das ¬ 98 junge Törless, Der ¬ 66 junge Törless, Der / Edition Deutscher Film ¬ 45 Jungfrauenbrücke, Die ¬ 90 Jungfrauenquelle, Die ¬ 91


AHK10_Kapitel10.qxp

22.09.2010

13:08 Uhr

Kundun / Arthaus Collection ¬ 197 Kundun / Blu-ray ¬ 16, 153 Kurt Gerron – Gefangen im Paradies ¬ 182

L Lächeln einer Sommernacht, Das ¬ 91 Lacombe Lucien ¬ 123 Laden, Der ¬ 163 Ladybird, Ladybird / Arthaus Collection British Cinema ¬ 210 Ladykillers ¬ 33 Ladykillers / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 12 Land of Plenty ¬ 72 Lang lebe Ned Devine! ¬ 123 Lang lebe Ned Devine! / Arthaus Collection British Cinema ¬ 210 Leaving Las Vegas / Arthaus Collection American Independent Cinema ¬ 212 Leben von Adolf Hitler, Das ¬ 182 Leben! ¬ 154 Lebenszeichen ¬ 56 Legende von Paul und Paula, Die / Edition Deutscher Film ¬ 45 Leoparden küsst man nicht ¬ 33 Leoparden küsst man nicht / Arthaus Collection Klassiker ¬ 201 letzte Flut, Die ¬ 141 letzte Kaiser, Der ¬ 94 letzte Kaiser, Der / Arthaus Premium ¬ 94, 189 letzte Kaiser, Der / Special Edition / Blu-ray ¬ 16, 94 letzte Mann, Der / Edition Deutscher Film ¬ 45 letzten Tage in Kenya, Die ¬ 162 Letztes Jahr in Marienbad / Arthaus Collection Klassiker ¬ 201 Letztes Jahr in Marienbad / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 12 Licht im Winter ¬ 91 Liebe am Nachmittag, Die ¬ 115 Liebe einer Frau, Die ¬ 162 Liebe ist kälter als der Tod ¬ 51 Liebenden von Pont-Neuf, Die ¬ 124 Lili Marleen ¬ 51 Lili Marleen / Edition Deutscher Film ¬ 45 Lina Braake / Edition Deutscher Film ¬ 45 Lisbon Story ¬ 72 Little Buddha ¬ 94 Loch in der Tür, Das ¬ 124 Lola ¬ 52 Losers and Winners ¬ 182 Losers and Winners / Arthaus Collection Dokumentarfilm ¬ 215 Lou Reed’s Berlin ¬ 178 Lou Reed’s Berlin / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 216 Love and Sex ¬ 141 Love Liza ¬ 141 Löwe im Winter, Der ¬ 162 Löwe im Winter, Der / Arthaus Collection Literatur ¬ 207 Ludwig II. / Arthaus Premium ¬ 124, 189 Lügen und Geheimnisse ¬ 124 Luis Buñuel Edition ¬ 99

Seite 221

Lulu ¬ 163 Luna Papa ¬ 79

M M – Eine Stadt sucht einen Mörder / Edition Deutscher Film ¬ 45 Macbeth / Arthaus Collection Literatur ¬ 207 Macbeth / Arthaus Premium ¬ 29, 189 Mädchen in Uniform ¬ 79 Mädchen Rosemarie, Das ¬ 80 Mädchen Rosemarie, Das / Edition Deutscher Film ¬ 45 Made in USA ¬ 109 Magnolia ¬ 141 Magnolia / Arthaus Collection American Independent Cinema ¬ 212 Magnolia / Arthaus Premium ¬ 143, 189 Magnolia / Blu-ray ¬ 17 Mamma Roma ¬ 124 Mamma Roma / Arthaus Collection ¬ 198 Man Between, The – Gefährlicher Urlaub ¬ 34 Man on Wire / Arthaus Collection Dokumentarfilm ¬ 215 Mann auf der Mauer, Der ¬ 80 Mann, der vom Himmel fiel, Der / Arthaus Collection British Cinema ¬ 210 Männer und Frauen – Eine Gebrauchsanleitung ¬ 124 Männer, Die ¬ 34 Mansfield Park ¬ 163 Maradona by Kusturica ¬ 111 Marco Ferreri Edition ¬ 105 Marianne Sägebrecht Edition ¬ 80 Martha ¬ 52 Marvins Töchter ¬ 142 Maurice / Arthaus Collection Literatur ¬ 207 Maurice / Arthaus Premium ¬ 163, 190 Medea ¬ 164 Medea / Arthaus Collection Literatur ¬ 205 Medea / Arthaus Premium ¬ 164, 190 Meier ¬ 80 Mein Asyl ¬ 105 Mein blühendes Geheimnis ¬ 124 Mein blühendes Geheimnis / Arthaus Collection ¬ 198 Mein wunderbarer Waschsalon ¬ 124 Mein wunderbarer Waschsalon / Arthaus Collection British Cinema ¬ 211 Meine Nacht bei Maud ¬ 115 Menschliches Versagen ¬ 182 Merry Christmas Mr. Lawrence ¬ 124 Messer im Kopf ¬ 80 Messias, Der ¬ 124 Metropolis / Edition Deutscher Film ¬ 46 Michael Verhoeven Edition ¬ 80 Micmacs – Uns gehört Paris! ¬ 125 Micmacs – Uns gehört Paris! / Blu-ray ¬ 17 Mike Leigh / Arthaus Close-Up ¬ 125 Mikrokosmos ¬ 173 Mikrokosmos / Blu-ray ¬ 17, 173 Mikrokosmos / Special Edition ¬ 172 Milchstraße, Die ¬ 98 Million Dollar Baby ¬ 142 Million Dollar Baby / Blu-ray ¬ 18 Million Dollar Baby / Limited Edition ¬ 142

Million Dollar Baby / Special Edition ¬ 142 Miss Daisy und ihr Chauffeur / Special Edition ¬ 143 Mission, The ¬ 143 Mission, The / Arthaus Collection ¬ 198 Mission, The / Arthaus Premium ¬ 143, 190 Mörder sind unter uns, Die / Edition Deutscher Film ¬ 46 Moloch ¬ 125 Moral der Ruth Halbfass, Die ¬ 66 Mord – Der Auslandskorrespondent ¬ 34 Music Box – Die ganze Wahrheit ¬ 143 Music of the Heart ¬ 143 Müßiggänger, Die ¬ 103 Mutter Küsters’ Fahrt zum Himmel ¬ 53 Mutters Courage ¬ 80 My Son, My Son, What Have Ye Done ¬ 56 My Son, My Son, What Have Ye Done / Blu-ray ¬ 18, 56 Mystery Train ¬ 135

N Nach der Probe ¬ 91 Nächte der Cabiria, Die / Arthaus Collection Klassiker ¬ 103, 203 Nachts, wenn der Teufel kam ¬ 80 Nackt / Arthaus Collection British Cinema ¬ 211 Naked Lunch ¬ 164 Naked Lunch / Arthaus Collection ¬ 198 Nasser Asphalt ¬ 80 Nickelodeon ¬ 142 Nick’s Film: Lightning over Water ¬ 72 Night on Earth ¬ 135 Night on Earth / Arthaus Collection American Independent Cinema ¬ 213 Niklashauser Fart ¬ 53 Nimmermeer ¬ 80 Nomaden der Lüfte ¬ 174 Nomaden der Lüfte / Blu-ray ¬ 19, 174 Nomaden der Lüfte / Special Edition ¬ 174 Nordsee ist Mordsee / Edition Deutscher Film ¬ 46 Nosferatu – Phantom der Nacht / Arthaus Collection ¬ 198 Nur die Sonne war Zeuge ¬ 165

O Obrist und die Tänzerin, Der ¬ 125, 165 Offside ¬ 154 Oi! Warning ¬ 81 Olympia 1 und 2 – Die Macht der Bilder / Arthaus Premium ¬ 81, 191 Olympia Teil 1 – Fest der Völker ¬ 81 Olympia Teil 2 – Fest der Schönheit ¬ 81 Once ¬ 125 Once / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 216 Once / Special Edition ¬ 127 Orlando ¬ 165 Orlando / Arthaus Collection Literatur ¬ 207 Orson Welles / Arthaus Close-Up ¬ 29 Oscar Wilde ¬ 165 Out of Rosenheim ¬ 81 Out of Rosenheim / Arthaus Collection ¬ 198 Out of Rosenheim / Edition Deutscher Film ¬ 46

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

220 / 221


AHK10_Seite218Bis235.qxp

15.09.2010

R E G I S T E R

/

16:58 Uhr

A

b i s

P Paris, Texas ¬ 72 Paris, Texas / Arthaus Premium ¬ 73, 191 Passion (Bergman) ¬ 91 Passion (Godard) ¬ 109 Pauline am Strand ¬ 115 Pauline am Strand / Arthaus Collection ¬ 198 Peacock ¬ 143 Peeping Tom / Arthaus Collection Klassiker ¬ 203 Permanent Vacation ¬ 135 Persona ¬ 91 Peter & der Wolf / Blu-ray ¬ 19 Peter’s Friends / Arthaus Collection ¬ 198 Pi / Arthaus Collection ¬ 198 Piano, Das ¬ 144 Piano, Das / Arthaus Premium ¬ 145, 191 Picknick am Valentinstag ¬ 165 Place Vendôme ¬ 125 Plattln in Umtata ¬ 182 Playa del Futuro ¬ 81 Plenty – Eine demanzipierte Frau ¬ 144 plötzliche Reichtum der armen Leute von Kombach, Der ¬ 66 Ploy / Arthaus Collection Asia ¬ 208 Producers, The – Frühling für Hitler / Arthaus Collection ¬ 198 Prozess, Der / Arthaus Premium ¬ 28, 191

R Rad der Zeit ¬ 56 Rainer Werner Fassbinder Edition ¬ 52 Rama Dama ¬ 82 Rambling Rose – Die Lust der schönen Rose ¬ 144 Ran / Arthaus Premium ¬ 154 Ran / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 13, 155 Ray / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 216 Regenschirme von Cherbourg, Die / Arthaus Premium ¬ 126, 191 Reifeprüfung, Die ¬ 144 Reifeprüfung, Die / Arthaus Premium ¬ 144, 191 Reifeprüfung, Die / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 12 Reise der Pinguine, Die ¬ 175 Reise der Pinguine, Die / Blu-ray ¬ 19, 175 Reise der Pinguine, Die / Special Edition ¬ 175 Reise nach Indien ¬ 165 Reise nach Indien / Arthaus Collection Literatur ¬ 205 Reise nach Indien / Arthaus Premium ¬ 164, 191 Reisen des Santiago Calatrava, Die ¬ 182 Rheinsberg ¬ 165 Richard III. ¬ 165 Rio das Mortes ¬ 53 Ritus, Der ¬ 92 Rocco und seine Brüder ¬ 126 Rocco und seine Brüder / Arthaus Premium ¬ 126, 192 Rolling Stone Music Movies Collection / Gesamtedition ¬ 217 Rom, offene Stadt ¬ 34 Roman Polanski: Wanted and Desired ¬ 183 Romance ¬ 126 Romy Schneider – Ihre Jahre in Frankreich ¬ 126

Seite 222

Z

Rosa Luxemburg ¬ 82 Rosalie Goes Shopping ¬ 82 Rose ¬ 82 Roseland – Der Tanzpalast ¬ 144 rote Eichhörnchen, Das ¬ 126 Rote Sonne / Edition Deutscher Film ¬ 46 rote Wüste, Die ¬ 126 rote Wüste, Die / Arthaus Collection ¬ 199 Rotes Kornfeld ¬ 154 Rudolf Thome – Zeitreisen-Trilogie ¬ 82 Ruhm meines Vaters, Der & Das Schloss meiner Mutter ¬ 165

S Salmonberries ¬ 82 Sammlerin, Die ¬ 115 Samsara ¬ 154 Samstagnacht bis Sonntagmorgen ¬ 127 Sarabande ¬ 92 Satansbraten ¬ 53 Schachnovelle ¬ 165 Schande ¬ 92 scharlachrote Buchstabe, Der ¬ 72 Schatz, Der / Arthaus Premium ¬ 83, 192 Schlafes Bruder ¬ 83 Schlingen der Angst ¬ 34 Schloss Gripsholm ¬ 166 Schneeland ¬ 83 schöne Hochzeit, Die ¬ 115 Schöner Gigolo – Armer Gigolo ¬ 83 schreckliche Mädchen, Das ¬ 83 Schrei der Ameisen ¬ 154 Schreie und Flüstern ¬ 92 Schwarze Katze Weißer Kater ¬ 111 Schwarze Katze Weißer Kater / Arthaus Collection ¬ 199 Schweigen, Das ¬ 92 Schweigen, Das / Arthaus Collection ¬ 199 Schwindler, Die ¬ 103 Sehnsucht / Arthaus Collection Klassiker ¬ 201 Sehnsucht / Edition Deutscher Film ¬ 46 Sehnsucht / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 13 Sehnsucht der Frauen ¬ 92 Sehnsucht der Veronika Voss, Die ¬ 53 Sein oder Nichtsein ¬ 34 Sein oder Nichtsein / Arthaus Collection Klassiker ¬ 203 Shanghai Serenade ¬ 154 Shine a Light ¬ 179 Shine a Light / Blu-ray ¬ 19, 179 Shine a Light / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 216 Sie sind ein schöner Mann ¬ 127 siebente Siegel, Das ¬ 92 siebente Siegel, Das / Arthaus Collection Klassiker ¬ 203 siebente Siegel, Das / Arthaus Premium ¬ 92, 192 Signs and Wonders ¬ 127 Silentium / Arthaus Collection ¬ 199 Sketches of Frank Gehry ¬ 182 Sklavin des Herzens ¬ 34 Smoke / Arthaus Collection ¬ 199 Snow Cake ¬ 144 So glücklich war ich noch nie ¬ 83

So glücklich war ich noch nie / Edition Deutscher Film ¬ 46 Solas ¬ 127 Soul Power ¬ 179 Spielwütigen, Die / Arthaus Collection Dokumentarfilm ¬ 215 Spitzenklöpplerin, Die ¬ 127 Spur der Steine / Edition Deutscher Film ¬ 46 Stadt der Blinden, Die ¬ 164 Stadt der Blinden, Die / Arthaus Collection American Independent Cinema ¬ 213 Stadt der Blinden, Die / Blu-ray ¬ 18 Stammheim ¬ 83 Stammheim / Edition Deutscher Film ¬ 46 Stand der Dinge, Der ¬ 72 Stay ¬ 145 Stille Liebe ¬ 128 Stille nach dem Schuss, Die / Edition Deutscher Film ¬ 46 Strada, La ¬ 103 Strada, La / Arthaus Collection Klassiker ¬ 200 Strajk – Die Heldin von Danzig ¬ 66 Stranger than Paradise ¬ 135 Strohfeuer ¬ 66 Strom, Der ¬ 34 Stroszek ¬ 56 Studentin, Die ¬ 128 Stunde des Wolfs, Die ¬ 92 Sturz ins Leere ¬ 182 Sünderin, Die ¬ 83 Sünderin, Die / Edition Deutscher Film ¬ 47 Sunshine – Ein Hauch von Sonnenschein ¬ 128 süße Jenseits, Das / Arthaus Collection ¬ 199 Sweet and Lowdown ¬ 145 Sweet and Lowdown / Arthaus Collection ¬ 199 Szenen einer Ehe ¬ 92 Szenen einer Ehe & Sarabande / Arthaus Premium ¬ 93, 192

T Tagebuch einer Kammerzofe ¬ 98 talentierte Mr. Ripley, Der / Arthaus Collection Literatur ¬ 207 Tender Mercies – Comeback der Liebe ¬ 146 Teufel mit der weißen Weste, Der ¬ 128 Texas Funeral – Warum Frauen Männern die Ohren abschneiden ¬ 146 Theater in Trance ¬ 53 Theo gegen den Rest der Welt / Edition Deutscher Film ¬ 47 This is Love ¬ 85 This is Love / Special Edition / Blu-ray ¬ 19, 85 This is Spinal Tap / 25th Anniversary Edition ¬ 145 This is Spinal Tap / 25th Anniversary Edition / Blu-ray ¬ 19 This is Spinal Tap / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 217 Thomas Mann Edition ¬ 166 Three Seasons ¬ 154 Three Seasons / Arthaus Collection Asia ¬ 208 Tiefland ¬ 83


AHK10_Seite218Bis235.qxp

15.09.2010

Tiger & Dragon ¬ 151 Tiger & Dragon / Blu-ray ¬ 19, 151 Tod eines Handlungsreisenden ¬ 66 Tod eines Handlungsreisenden / Arthaus Premium ¬ 67, 193 Tokyo-Ga & Chambre 666 ¬ 73 Trafic – Tati im Stoßverkehr ¬ 128 Tristana ¬ 98 Triumphbogen / Arthaus Premium ¬ 166, 193 Tschetan, der Indianerjunge ¬ 83 Tsotsi / Arthaus Collection ¬ 199 Tsotsi / Special Edition ¬ 128 Tuyas Hochzeit ¬ 155 Tuyas Hochzeit / Arthaus Collection Asia ¬ 209 Tyson ¬ 182

U Uhrmacher von St. Paul, Der ¬ 128 unbekannte Soldat, Der ¬ 183 Unberührbare, Die ¬ 84 Unberührbare, Die / Edition Deutscher Film ¬ 47 Underground ¬ 111 Uneasy Rider ¬ 128 Unloved / Arthaus Collection Asia ¬ 209 Unsterblicher Mozart – Jubiläumsedition zum 250. Geburtstag ¬ 183 Untertan, Der / Edition Deutscher Film ¬ 47 Uwe Schrader Edition ¬ 84

V Verachtung, Die ¬ 109 Verachtung, Die / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 13, 109 Verbrecherische Herzen ¬ 146 Verdacht ¬ 34 Verdacht / Arthaus Collection Klassiker ¬ 201 Vergiss Amerika ¬ 84 Verhängnis ¬ 128 verlorene Ehre der Katharina Blum, Die ¬ 66 verlorene Ehre der Katharina Blum, Die / Edition Deutscher Film ¬ 47 verlorene Ehre der Katharina Blum, Die / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 13, 66 Verlorene, Der / Arthaus Premium ¬ 84, 193 Verlorene, Der / Edition Deutscher Film ¬ 47 Verrohung des Franz Blum, Die ¬ 84 Verschwörung der Frauen / Arthaus Collection British Cinema ¬ 211 Versprechen, Das ¬ 84 Versprich es mir! ¬ 111 Very Best of Charlie Chaplin, The ¬ 24 Vier Abenteuer von Reinette und Mirabelle ¬ 115 Vier im roten Kreis / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 13 Vier Minuten / Edition Deutscher Film ¬ 47 Volker Schlöndorff / Arthaus Close-Up ¬ 66 Volker Schlöndorff Director’s Edition ¬ 67 Vollmondnächte ¬ 115 Vom Westen unberührt ¬ 166 Von Angesicht zu Angesicht ¬ 92

16:58 Uhr

Seite 223

Von einem der auszog – Wim Wenders’ frühe Jahre ¬ 73 Vorname Carmen ¬ 109

W Wahl der Waffen ¬ 128 wahre Leben, Das ¬ 84 War Zone, The / Arthaus Collection British Cinema ¬ 211 Warnung vor einer heiligen Nutte ¬ 53 Warum läuft Herr R. Amok? ¬ 53 Weisheit der Krokodile, Die ¬ 129 weiße Hölle vom Piz Palü, Die ¬ 84 Weiße Rose, Die ¬ 84 Weiße Rose, Die / Edition Deutscher Film ¬ 47 Welt am Draht / Arthaus Premium ¬ 52, 193 Wenn die Gondeln Trauer tragen ¬ 129 Wenn die Gondeln Trauer tragen / Arthaus Collection Literatur ¬ 207 Wer früher stirbt, ist länger tot / Edition Deutscher Film ¬ 47 Werner Herzog – Frühe Jahre ¬ 56 Werner Herzog / Arthaus Close-Up ¬ 57 Whale Rider ¬ 166 Whale Rider / Arthaus Collection ¬ 199 What Time Is It There? / Arthaus Collection Asia ¬ 209 Where in the World is Osama bin Laden / Arthaus Collection Dokumentarfilm ¬ 215 Where in the World is Osama bin Laden? ¬ 183 Whisky ¬ 146 white Diamond, The ¬ 56 Whity ¬ 53 Wie ich zum ersten Mal Selbstmord beging ¬ 146 Wie in einem Spiegel ¬ 93 Wiedersehen in Howards End ¬ 166 Wiedersehen in Howards End / Arthaus Premium ¬ 193 Wiese, Die ¬ 129 Wilbur Wants to Kill Himself ¬ 129 Wilbur Wants to Kill Himself / Arthaus Collection ¬ 199 Wilde Erdbeeren ¬ 93 Wilde Erdbeeren / Special Edition ¬ 93 William Shakespeare Collection ¬ 167 Willkommen im Tollhaus ¬ 146 Willkommen im Tollhaus / Arthaus Collection American Independent Cinema ¬ 213 Wim Wenders Director’s Edition ¬ 73 Wintermärchen ¬ 115 Wir Wunderkinder ¬ 84 With Or Without You ¬ 129 Wo die grünen Ameisen träumen ¬ 57 Wolken ¬ 183 Wong Kar-Wai / Arthaus Close-Up ¬ 155 Woyzeck ¬ 57 Wrestler, The ¬ 146 Wrestler, The / Arthaus Collection American Independent Cinema ¬ 213 Wrestler, The / Blu-ray ¬ 18

Yella / Edition Deutscher Film ¬ 47 Yes, I Am! ¬ 178 Yi Yi / Arthaus Collection Asia ¬ 209 Youssou N’Dour – I Bring What I Love ¬ 179

Z Zauberberg, Der ¬ 167 Zauberflöte, Die ¬ 93 Zaun, Der ¬ 183 Zeit mit Monika, Die ¬ 93 Zidane – Ein Porträt im 21. Jahrhundert ¬ 183 Zimmer mit Aussicht ¬ 167 Zimmer mit Aussicht / Arthaus Premium ¬ 167, 193 Zuckerbaby ¬ 85 zwei Gesichter einer Frau, Die ¬ 129 zwei Leben des Daniel Shore, Die ¬ 85 Zwillinge, Die ¬ 129, 167

Y Year of the Horse ¬ 135 Year of the Horse / Rolling Stone Music Movies Collection ¬ 217

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

222 / 223


AHK10_Seite218Bis235.qxp

15.09.2010

R E G I S T E R

/

16:58 Uhr

K a t e g o r i e n

Blu-ray StudioCanal Collection Außer Atem ¬ 12 Belle de Jour ¬ 13 Delicatessen ¬ 12 Die durch die Hölle gehen ¬ 12 drei Tage des Condor, Die ¬ 12 dritte Mann, Der ¬ 12 Elefantenmensch, Der ¬ 12 Elf Uhr nachts ¬ 12 Go-Between, The – Mittler, Der ¬ 12 Ladykillers ¬ 12 Letztes Jahr in Marienbad ¬ 12 Ran ¬ 13 Reifeprüfung, Die ¬ 12 Sehnsucht ¬ 13 Verachtung, Die ¬ 13 verlorene Ehre der Katharina Blum, Die ¬ 13 Vier im roten Kreis ¬ 13 A-Z Am Limit / Speed Record Edition ¬ 14 Blechtrommel, Die / Director’s Cut ¬ 14 Charlie Chaplin – Der große Diktator ¬ 14 Charlie Chaplin – Der Vagabund und das Kind ¬ 14 Charlie Chaplin – Goldrausch ¬ 15 Charlie Chaplin – Lichter der Großstadt ¬ 15 Charlie Chaplin – Moderne Zeiten ¬ 15 Doors, The – When You’re Strange ¬ 19 englische Patient, Der / Special Edition ¬ 16 Erde Wasser Luft Eis ¬ 15 ewige Gärtner, Der ¬ 16 Fountain, The ¬ 16 Fuchs und das Mädchen, Der ¬ 16 Ghostwriter, Der ¬ 17 Kundun ¬ 16 letzte Kaiser, Der / Special Edition ¬ 16 Magnolia ¬ 17 Micmacs – Uns gehört Paris! ¬ 17 Mikrokosmos ¬ 17 Million Dollar Baby ¬ 18 My Son, My Son, What Have Ye Done? ¬ 18 Nomaden der Lüfte ¬ 19 Peter & der Wolf ¬ 19 Reise der Pinguine, Die ¬ 19 Shine a Light ¬ 19 Stadt der Blinden, Die ¬ 18 This is Love / Special Edition ¬ 19 This is Spinal Tap / 25th Anniversary Edition ¬ 19 Tiger & Dragon – Der Beginn einer Legende ¬ 19 Wrestler, The ¬ 18

Internationale Klassiker Charlie Chaplin Ein König in New York ¬ 25 Frühe Meisterwerke 1 ¬ 25 Frühe Meisterwerke 2 ¬ 25 Goldrausch / Blu-ray ¬ 25 Goldrausch ¬ 25 große Diktator, Der / Blu-ray ¬ 22

Seite 224

große Diktator, Der ¬ 22 Lichter der Großstadt / Blu-ray ¬ 25 Lichter der Großstadt ¬ 25 Moderne Zeiten / Blu-ray ¬ 24 Moderne Zeiten ¬ 25 Monsieur Verdoux – Der Frauenmörder von Paris ¬ 25 Nächte einer schönen Frau, Die ¬ 24 Rampenlicht ¬ 25 Vagabund und das Kind, Der / Blu-ray ¬ 22 Vagabund und das Kind, Der ¬ 22 Very Best of Charlie Chaplin, The ¬ 24 Zirkus, Der ¬ 24 Orson Welles Citizen Kane (Restaurierte Fassung) ¬ 29 dritte Mann, Der / Arthaus Premium ¬ 28 dritte Mann, Der ¬ 28 F wie Fälschung ¬ 29 Glanz des Hauses Amberson, Der ¬ 28 Macbeth / Arthaus Premium ¬ 29 Orson Welles / Arthaus Close-Up ¬ 29 Prozess, Der / Arthaus Premium ¬ 28 A-Z 12 Uhr mittags ¬ 30 12 Uhr mittags / Arthaus Premium ¬ 30 Angelockt ¬ 30 Arthaus Classics ¬ 31 Blue Gardenia, The – Eine Frau will vergessen ¬ 31 Carl Theodor Dreyer Edition ¬ 31 Desirée ¬ 31 Ding aus einer anderen Welt, Das ¬ 32 dritte Mann, Der ¬ 32 dritte Mann, Der / Arthaus Premium ¬ 32 Endlich sind wir reich ¬ 32 Erpressung ¬ 32 Gehetzt ¬ 32 goldene Karosse, Die ¬ 32 Hoffmanns Erzählungen ¬ 32 Johanna von Orleans ¬ 32 King Kong und die weiße Frau ¬ 32 King Kong Collection ¬ 33 Ladykillers ¬ 33 Leoparden küsst man nicht ¬ 33 Man Between, The – Gefährlicher Urlaub ¬ 34 Männer, Die ¬ 34 Mord – Der Auslandskorrespondent ¬ 34 Rom, offene Stadt ¬ 34 Schlingen der Angst ¬ 34 Sein oder Nichtsein ¬ 34 Sklavin des Herzens ¬ 34 Strom, Der ¬ 34 Verdacht ¬ 34

Deutscher Film Filmverlag der Autoren Edition ¬ 38, 39 Edition Deutscher Film Aguirre, der Zorn Gottes ¬ 42 Alles auf Zucker! ¬ 42 Auf der anderen Seite ¬ 42

Blechtrommel, Die ¬ 42 bleierne Zeit, Die ¬ 42 Boot, Das ¬ 42 Edition Deutscher Film ¬ 42 Brücke, Die ¬ 43 Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo ¬ 43 David ¬ 43 Des Teufels General ¬ 43 Deutschland im Herbst ¬ 44 Ehe der Maria Braun, Die ¬ 44 Es geschah am hellichten Tag ¬ 44 Fitzcarraldo ¬ 44 freie Wille, Der ¬ 44 Gegen die Wand ¬ 44 Good Bye, Lenin! ¬ 44 Halbstarken, Die ¬ 44 Himmel über Berlin, Der ¬ 44 Im Lauf der Zeit ¬ 44 innere Sicherheit, Die ¬ 45 Jenseits der Stille ¬ 45 junge Törless, Der ¬ 45 Katzelmacher ¬ 45 Legende von Paul und Paula, Die ¬ 45 letzte Mann, Der ¬ 45 Lili Marleen ¬ 45 Lina Braake ¬ 45 M – Eine Stadt sucht einen Mörder ¬ 45 Mädchen Rosemarie, Das ¬ 45 Metropolis ¬ 46 Mörder sind unter uns, Die ¬ 46 Nordsee ist Mordsee ¬ 46 Out of Rosenheim ¬ 46 Rote Sonne ¬ 46 Sehnsucht ¬ 46 So glücklich war ich noch nie ¬ 46 Spur der Steine ¬ 46 Stammheim ¬ 46 Stille nach dem Schuss, Die ¬ 46 Sünderin, Die ¬ 47 Theo gegen den Rest der Welt ¬ 47 Unberührbare, Die ¬ 47 Untertan, Der ¬ 47 verlorene Ehre der Katharina Blum, Die ¬ 47 Verlorene, Der ¬ 47 Vier Minuten ¬ 47 Weiße Rose, Die ¬ 47 Wer früher stirbt, ist länger tot ¬ 47 Yella ¬ 47 Rainer Werner Fassbinder amerikanische Soldat, Der ¬ 50 Angst essen Seele auf ¬ 50 Angst vor der Angst ¬ 50 Berlin Alexanderplatz (Fassbinder) ¬ 51 bitteren Tränen der Petra von Kant, Die ¬ 50 Chinesisches Roulette ¬ 50 dritte Generation, Die ¬ 50 Ehe der Maria Braun, Die ¬ 50 Fassbinder BRD-Trilogie ¬ 50 Faustrecht der Freiheit ¬ 50 Fontane Effi Briest ¬ 50 Götter der Pest ¬ 51


AHK10_Kapitel10.qxp

22.09.2010

15:27 Uhr

Händler der vier Jahreszeiten ¬ 51 In einem Jahr mit 13 Monden ¬ 51 Katzelmacher ¬ 51 Liebe ist kälter als der Tod ¬ 51 Lili Marleen ¬ 51 Lola ¬ 52 Martha ¬ 52 Mutter Küsters’ Fahrt zum Himmel ¬ 53 Niklashauser Fart ¬ 53 Rainer Werner Fassbinder Edition ¬ 52 Rio das Mortes ¬ 53 Satansbraten ¬ 53 Sehnsucht der Veronika Voss, Die ¬ 53 Theater in Trance ¬ 53 Warnung vor einer heiligen Nutte ¬ 53 Warum läuft Herr R. Amok? ¬ 53 Welt am Draht / Arthaus Premium ¬ 52 Whity ¬ 53 Werner Herzog Aguirre, der Zorn Gottes ¬ 55 Auch Zwerge haben klein angefangen ¬ 55 Cobra Verde ¬ 55 Fata Morgana ¬ 55 Fitzcarraldo / Arthaus Premium ¬ 57 Fitzcarraldo ¬ 56 Herz aus Glas ¬ 56 Kaspar Hauser – Jeder für sich und Gott gegen alle ¬ 56 Klaus Kinski & Werner Herzog Exklusiv Edition ¬ 57 Lebenszeichen ¬ 56 My Son, My Son, What Have Ye Done / Blu-ray ¬ 56 My Son, My Son, What Have Ye Done ¬ 56 Rad der Zeit ¬ 56 Stroszek ¬ 56 Werner Herzog – Frühe Jahre ¬ 56 Werner Herzog / Arthaus Close-Up ¬ 57 white Diamond, The ¬ 56 Wo die grünen Ameisen träumen ¬ 57 Woyzeck ¬ 57 Edgar Reitz Drehort Heimat ¬ 60 Edgar Reitz – Das Frühwerk ¬ 61 Heimat 1 – Eine deutsche Chronik ¬ 60 Heimat 2 – Chronik einer Jugend ¬ 61 Heimat 3 – Chronik einer Zeitenwende ¬ 61 Heimat Trilogie, Die / Gesamtedition ¬ 61 Volker Schlöndorff Blechtrommel, Die / Arthaus Premium ¬ 63 Blechtrommel, Die / Director’s Cut / Blu-ray ¬ 64 Blechtrommel, Die / Director’s Cut ¬ 64 Blechtrommel, Die ¬ 64 Ein Aufstand alter Männer ¬ 64 Eine Liebe von Swann ¬ 65 Fälschung, Die ¬ 65 Fangschuss, Der ¬ 65 Geschichte der Dienerin, Die ¬ 65 Homo Faber / Arthaus Premium ¬ 67 Homo Faber ¬ 66 junge Törless, Der ¬ 66 Moral der Ruth Halbfass, Die ¬ 66

Seite 225

plötzliche Reichtum der armen Leute von Kombach, Der ¬ 66 Strajk – Die Heldin von Danzig ¬ 66 Strohfeuer ¬ 66 Tod eines Handlungsreisenden / Arthaus Premium ¬ 67 Tod eines Handlungsreisenden ¬ 66 verlorene Ehre der Katharina Blum, Die / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 66 verlorene Ehre der Katharina Blum, Die ¬ 66 Volker Schlöndorff / Arthaus Close-Up ¬ 66 Volker Schlöndorff Director’s Edition ¬ 67 Wim Wenders Alice in den Städten ¬ 70 amerikanische Freund, Der ¬ 70 Aufzeichnungen zu Kleidern und Städten ¬ 70 Bis ans Ende der Welt / Director’s Cut ¬ 70 Don’t Come Knocking / Special Edition ¬ 73 Don’t Come Knocking ¬ 71 Falsche Bewegung ¬ 71 Gebrüder Skladanowsky, Die & Arisha, der Bär und der steinerne Ring ¬ 71 Himmel über Berlin, Der ¬ 71 Himmel über Berlin, Der / Special Edition ¬ 69 Im Lauf der Zeit ¬ 72 In weiter Ferne, so nah! / Special Edition ¬ 72 In weiter Ferne, so nah! ¬ 72 Jenseits der Wolken ¬ 72 Land of Plenty ¬ 72 Lisbon Story ¬ 72 Nick’s Film: Lightning over Water ¬ 72 Paris, Texas ¬ 72 Paris, Texas / Arthaus Premium ¬ 73 scharlachrote Buchstabe, Der ¬ 72 Stand der Dinge, Der ¬ 72 Tokyo-Ga & Chambre 666 ¬ 73 Von einem der auszog – Wim Wenders’ frühe Jahre ¬ 73 Wim Wenders Director’s Edition ¬ 73 A-Z alaska.de ¬ 74 Alraune ¬ 74 Auf Wiedersehen Amerika ¬ 74 Bach, Johann Sebastian – Johannes-Passion ¬ 74 blaue Licht, Das ¬ 74 bleierne Zeit, Die ¬ 74 Brücke, Die ¬ 74 Bumerang-Bumerang ¬ 74 Bye Bye Berlusconi ¬ 74 Céleste ¬ 74 Deutscher Herbst ¬ 75 Des Teufels General ¬ 76 Detektive / Special Edition ¬ 76 Deutschland bleiche Mutter ¬ 76 Deutschland im Herbst ¬ 77 Dorotheas Rache ¬ 77 Eine Hand voll Gras ¬ 77 Es ist nicht leicht, ein Gott zu sein ¬ 77 flambierte Frau, Die ¬ 77 freie Wille, Der ¬ 76 Geliebte Clara ¬ 77 Gierig ¬ 77

Gripsholm ¬ 77 Gudrun ¬ 77 Halbstarken, Die ¬ 77 Halbstarken, Die / Arthaus Premium ¬ 78 Hamburger Krankheit, Die ¬ 78 Haytabo – Falscher Verdacht ¬ 78 Hotel Very Welcome / Special Edition ¬ 78 Hunger auf Leben ¬ 78 Im Jahr der Schildkröte ¬ 78 In jenen Tagen ¬ 79 Jonathan ¬ 79 Joseph Vilsmaier Jubiläumsedition ¬ 79 Kaspar Hauser – Jeder für sich und Gott gegen alle ¬ 79 Luna Papa ¬ 79 Mädchen in Uniform ¬ 79 Mädchen Rosemarie, Das ¬ 80 Mann auf der Mauer, Der ¬ 80 Marianne Sägebrecht Edition ¬ 80 Meier ¬ 80 Messer im Kopf ¬ 80 Michael Verhoeven Edition ¬ 80 Mutters Courage ¬ 80 Nachts, wenn der Teufel kam ¬ 80 Nasser Asphalt ¬ 80 Nimmermeer ¬ 80 Oi! Warning ¬ 81 Olympia 1 und 2 – Die Macht der Bilder / Arthaus Premium ¬ 81 Olympia Teil 1 – Fest der Völker ¬ 81 Olympia Teil 2 – Fest der Schönheit ¬ 81 Out of Rosenheim ¬ 81 Playa del Futuro ¬ 81 Rama Dama ¬ 82 Rosa Luxemburg ¬ 82 Rosalie Goes Shopping ¬ 82 Rose ¬ 82 Rudolf Thome – Zeitreisen-Trilogie ¬ 82 Salmonberries ¬ 82 Schatz, Der / Arthaus Premium ¬ 83 Schlafes Bruder ¬ 83 Schneeland ¬ 83 Schöner Gigolo – Armer Gigolo ¬ 83 schreckliche Mädchen, Das ¬ 83 So glücklich war ich noch nie ¬ 83 Stammheim ¬ 83 Sünderin, Die ¬ 83 This is Love ¬ 85 This is Love / Special Edition / Blu-ray ¬ 85 Tiefland ¬ 83 Tschetan, der Indianerjunge ¬ 83 Unberührbare, Die ¬ 84 Uwe Schrader Edition ¬ 84 Vergiss Amerika ¬ 84 Verlorene, Der / Arthaus Premium ¬ 84 Verrohung des Franz Blum, Die ¬ 84 Versprechen, Das ¬ 84 wahre Leben, Das ¬ 84 weiße Hölle vom Piz Palü, Die ¬ 84 Weiße Rose, Die ¬ 84 Wir Wunderkinder ¬ 84 Zuckerbaby ¬ 85 zwei Leben des Daniel Shore, Die & Fair Trade ¬ 85

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

224 / 225


AHK10_Kapitel10.qxp

22.09.2010

R E G I S T E R

15:28 Uhr

/

Seite 226

K a t e g o r i e n

Europäischer Film Ingmar Bergman Ach diese Frauen ¬ 89 Durst ¬ 90 Gesicht, Das ¬ 90 Herbstsonate ¬ 90 Hörige, Die ¬ 90 Ingmar Bergman – Über Leben und Arbeit ¬ 90 Ingmar Bergman Edition ¬ 89 Ingmar Bergman Edition 2 ¬ 89 Jungfrauenbrücke, Die ¬ 90 Jungfrauenquelle, Die ¬ 91 Lächeln einer Sommernacht, Das ¬ 91 Licht im Winter ¬ 91 Nach der Probe ¬ 91 Passion ¬ 91 Passion ¬ 91 Persona ¬ 91 Ritus, Der ¬ 92 Sarabande ¬ 92 Schande ¬ 92 Schreie und Flüstern ¬ 92 Schweigen, Das ¬ 92 Sehnsucht der Frauen ¬ 92 siebente Siegel, Das ¬ 92 siebente Siegel, Das / Arthaus Premium ¬ 92 Stunde des Wolfs, Die ¬ 92 Szenen einer Ehe ¬ 92 Szenen einer Ehe & Sarabande / Arthaus Premium ¬ 93 Von Angesicht zu Angesicht ¬ 92 Wie in einem Spiegel ¬ 93 Wilde Erdbeeren ¬ 93 Wilde Erdbeeren / Special Edition ¬ 93 Zauberflöte, Die ¬ 93 Zeit mit Monika, Die ¬ 93

Federico Fellini Achteinhalb / Arthaus Premium ¬ 100 Federico Fellini Edition ¬ 100 Fellinis Casanova ¬ 102 Fellinis Stadt der Frauen ¬ 102 Ginger und Fred ¬ 102 Julia und die Geister ¬ 102 Müßiggänger, Die ¬ 103 Nächte der Cabiria, Die ¬ 103 Schwindler, Die ¬ 103 Strada, La ¬ 103 Marco Ferreri Affentraum ¬ 104 Berühre nicht die weiße Frau ¬ 105 Bukowski – Ganz normal verrückt ¬ 105 Dillinger ist tot ¬ 105 große Fressen, Das ¬ 105 Marco Ferreri Edition ¬ 105 Mein Asyl ¬ 105 Jean-Luc Godard Alphaville ¬ 108 Außer Atem / Arthaus Premium ¬ 108 Außer Atem / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 108 Detective ¬ 109 Eine Frau ist eine Frau ¬ 109 Elf Uhr nachts / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 109 Elf Uhr nachts ¬ 109 Jean-Luc Godard Edition ¬ 108 kleine Soldat, Der ¬ 109 Made in USA ¬ 109 Passion ¬ 109 Verachtung, Die / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 109 Verachtung, Die ¬ 109 Vorname Carmen ¬ 109

Bernardo Bertolucci Bernardo Bertolucci / Arthaus Close-Up ¬ 94 Himmel über der Wüste / Special Edition ¬ 94 letzte Kaiser, Der / Arthaus Premium ¬ 94 letzte Kaiser, Der / Special Edition / Blu-ray ¬ 94 letzte Kaiser, Der ¬ 94 Little Buddha ¬ 94

Emir Kusturica Arizona Dream ¬ 110 Emir Kusturica / Arthaus Close-Up ¬ 111 Maradona by Kusturica ¬ 111 Schwarze Katze Weißer Kater ¬ 111 Underground ¬ 111 Versprich es mir! ¬ 111

Luis Buñuel Belle de Jour / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 98 Dieses obskure Objekt der Begierde / Arthaus Premium ¬ 99 Dieses obskure Objekt der Begierde ¬ 98 diskrete Charme der Bourgeoisie, Der / Arthaus Premium ¬ 99 diskrete Charme der Bourgeoisie, Der ¬ 98 Fieber steigt in El Pao, Das ¬ 98 Gespenst der Freiheit, Das ¬ 98 junge Mädchen, Das ¬ 98 Luis Buñuel Edition ¬ 99 Milchstraße, Die ¬ 98 Tagebuch einer Kammerzofe ¬ 98 Tristana ¬ 98

Eric Rohmer Claires Knie ¬ 114 Eric Rohmer – Erzählungen der vier Jahreszeiten ¬ 114 Freund meiner Freundin, Der ¬ 114 grüne Leuchten, Das ¬ 114 Im Zeichen des Löwen ¬ 115 Liebe am Nachmittag, Die ¬ 115 Meine Nacht bei Maud ¬ 115 Pauline am Strand ¬ 115 Sammlerin, Die ¬ 115 schöne Hochzeit, Die ¬ 115 Vier Abenteuer von Reinette und Mirabelle ¬ 115 Vollmondnächte ¬ 115 Wintermärchen ¬ 115

A-Z 1. Evangelium Matthäus, Das ¬ 116 101 Reykjavik ¬ 116 24 Hour Party People / Special Edition ¬ 116 27 Missing Kisses ¬ 116 Alles für meinen Vater ¬ 116 Autos, die Paris auffraßen, Die ¬ 117 Barbier von Sibirien, Der ¬ 117 Bedside Stories ¬ 117 Ben X ¬ 117 Bent ¬ 117 besten Absichten, Die ¬ 117 Bitter Moon ¬ 117 Black Moon ¬ 117 blonde Sünderin, Die ¬ 117 Brassed Off – Mit Pauken und Trompeten ¬ 117 Breaking the Waves ¬ 118 Breaking the Waves / Arthaus Premium ¬ 118 Califfa, La ¬ 118 Camille Claudel ¬ 118 Cannabis – Engel der Gewalt ¬ 118 Carmen ¬ 118 C’est la vie – So sind wir, so ist das Leben ¬ 119 Chacun son Cinéma – Jedem sein Kino ¬ 119 Dance with a Stranger ¬ 119 Delicatessen ¬ 119 Dieb, Der ¬ 119 Diva ¬ 120 Ein Z und zwei Nullen ¬ 120 Elephant Juice ¬ 120 Enfant, L’ ¬ 120 Erdbeer & Schokolade ¬ 120 Erwartungen und Enttäuschungen ¬ 120 Fanfan & Alexandre ¬ 120 Farbe der Milch, Die ¬ 120 Fest, Das ¬ 120 Fest, Das / Arthaus Premium ¬ 120 Ewigkeit und ein Tag, Die / Arthaus Premium ¬ 121 Fuchs und das Mädchen, Der ¬ 121 Fuchs und das Mädchen, Der / Special Edition ¬ 121 Gay Cinema Edition ¬ 121 Geschichten des alltäglichen Wahnsinns ¬ 121 Get Real – Von Mann zu Mann ¬ 121 Goya in Bordeaux ¬ 121 Gucha ¬ 121 Hass ¬ 121 Herzen ¬ 121 Hölle von Henri-Georges Clouzot, Die / Arthaus Premium ¬ 122 Hotel Splendide ¬ 122 Ich habe keine Angst ¬ 122 Idioten / Arthaus Premium ¬ 122 Interview ¬ 122 Interview / Theo van Gogh ¬ 122 Irène ¬ 122 Italienisch für Anfänger ¬ 123 Jacques Rivette: Vier Meisterwerke ¬ 123 Jagoda im Supermarkt ¬ 123 Jalla! Jalla! ¬ 123 Je t’aime moi non plus ¬ 123 Ken Loach / Arthaus Close-Up ¬ 123 Kontrakt des Zeichners, Der ¬ 123


AHK10_Seite218Bis235.qxp

15.09.2010

16:58 Uhr

Kreuz und Queer ¬ 123 Lacombe Lucien ¬ 123 Lang lebe Ned Devine ¬ 123 Liebenden von Pont-Neuf, Die ¬ 124 Loch in der Tür, Das ¬ 124 Ludwig II. / Arthaus Premium ¬ 124 Lügen und Geheimnisse ¬ 124 Mamma Roma ¬ 124 Männer und Frauen – Eine Gebrauchsanleitung ¬ 124 Mein blühendes Geheimnis ¬ 124 Mein wunderbarer Waschsalon ¬ 124 Merry Christmas Mr. Lawrence ¬ 124 Messias, Der ¬ 124 Micmacs – Uns gehört Paris! ¬ 125 Mike Leigh / Arthaus Close-Up ¬ 125 Moloch ¬ 125 Obrist und die Tänzerin, Der ¬ 125 Once ¬ 125 Once / Special Edition ¬ 127 Place Vendôme ¬ 125 Regenschirme von Cherbourg, Die / Arthaus Premium ¬ 126 Rocco und seine Brüder ¬ 126 Rocco und seine Brüder / Arthaus Premium ¬ 126 Romance ¬ 126 Romy Schneider – Ihre Jahre in Frankreich ¬ 126 rote Eichhörnchen, Das ¬ 126 rote Wüste, Die ¬ 126 Samstagnacht bis Sonntagmorgen ¬ 127 Sie sind ein schöner Mann ¬ 127 Signs and Wonders ¬ 127 Solas ¬ 127 Spitzenklöpplerin, Die ¬ 127 Stille Liebe ¬ 128 Studentin, Die ¬ 128 Sunshine – Ein Hauch von Sonnenschein ¬ 128 Teufel mit der weißen Weste, Der ¬ 128 Trafic – Tati im Stoßverkehr ¬ 128 Tsotsi / Special Edition ¬ 128 Uhrmacher von St. Paul, Der ¬ 128 Uneasy Rider ¬ 128 Verhängnis ¬ 128 Wahl der Waffen ¬ 128 Weisheit der Krokodile, Die ¬ 129 Wenn die Gondeln Trauer tragen ¬ 129 Wiese, Die ¬ 129 Wilbur Wants to Kill Himself ¬ 129 With Or Without You ¬ 129 zwei Gesichter einer Frau, Die ¬ 129 Zwillinge, Die ¬ 129

Independent Cinema Jim Jarmusch Coffee and Cigarettes ¬ 135 Dead Man ¬ 135 Down by Law ¬ 135 Ghost Dog – Der Weg des Samurai ¬ 135 Jim Jarmusch Collection ¬ 134 Jim Jarmusch Vol. 1 / Arthaus Close-Up ¬ 134 Jim Jarmusch Vol. 2 / Arthaus Close-Up ¬ 134 Mystery Train ¬ 135

Seite 227

Night on Earth ¬ 135 Permanent Vacation ¬ 135 Stranger than Paradise ¬ 135 Year of the Horse ¬ 135 A-Z Addiction, The ¬ 136 Agnes Browne – Frauen unter sich ¬ 136 Apostel! ¬ 136 Basquiat ¬ 136 Before Night Falls ¬ 136 Begräbnis, Das ¬ 136 Bobby / Special Edition ¬ 136 Buffalo Bill und die Indianer ¬ 136 Carnal Knowledge – Die Kunst zu lieben ¬ 136 Chaplin ¬ 136 Cookie’s Fortune – Aufruhr in Holly Springs ¬ 137 Cotton Club, The ¬ 137 Dead Girl ¬ 137 Die durch die Hölle gehen ¬ 137 Die durch die Hölle gehen / Arthaus Premium ¬ 137 Don’s Plum ¬ 137 Doors, The ¬ 138 Doors, The / Arthaus Premium ¬ 138 drei Tage des Condor, Die ¬ 138 Drum ¬ 138 Eine Hochzeit ¬ 138 Eissturm, Der ¬ 138 Elefantenmensch, Der ¬ 139 Elephant / Special Edition ¬ 139 Es lebe Hollywood ¬ 139 Everybody Wins – Ein schmutziges Spiel ¬ 139 Fast Food, Fast Women ¬ 139 Flash of Genius ¬ 139 Fountain, The ¬ 139 Four Rooms ¬ 139 Frances ¬ 139 Gerry ¬ 139 Good Night, and Good Luck. ¬ 140 Grüne Tomaten ¬ 140 Grüne Tomaten Director’s Cut / Arthaus Premium ¬ 140 Half Nelson ¬ 140 Illuminata ¬ 140 In the Company of Men ¬ 140 Interview ¬ 140 Jacob’s Ladder ¬ 140 Jeffrey ¬ 140 Jesus’ Son – The Funny Life of Fuckhead ¬ 140 Johnny Guitar ¬ 141 Johnny zieht in den Krieg ¬ 141 Julia ¬ 141 Junebug ¬ 141 Killing Fields, The – Schreiendes Land ¬ 141 Killing Fields, The – Schreiendes Land / Arthaus Premium ¬ 141 letzte Flut, Die ¬ 141 Love and Sex ¬ 141 Love Liza ¬ 141 Magnolia ¬ 141 Magnolia / Arthaus Premium ¬ 143 Marvins Töchter ¬ 142

Million Dollar Baby ¬ 142 Million Dollar Baby / Limited Edition ¬ 142 Million Dollar Baby / Special Edition ¬ 142 Miss Daisy und ihr Chauffeur / Special Edition ¬ 143 Mission, The ¬ 143 Mission, The / Arthaus Premium ¬ 143 Music Box – Die ganze Wahrheit ¬ 143 Music of the Heart ¬ 143 Nickelodeon ¬ 142 Peacock ¬ 143 Piano, Das ¬ 144 Piano, Das / Arthaus Premium ¬ 145 Plenty – Eine demanzipierte Frau ¬ 144 Rambling Rose – Die Lust der schönen Rose ¬ 144 Reifeprüfung, Die ¬ 144 Reifeprüfung, Die / Arthaus Premium ¬ 144 Roseland – Der Tanzpalast ¬ 144 Snow Cake ¬ 144 Stay ¬ 145 Sweet and Lowdown ¬ 145 This is Spinal Tap / 25th Anniversary Edition ¬ 145 Tender Mercies – Comeback der Liebe ¬ 146 Texas Funeral – Warum Frauen Männern die Ohren abschneiden ¬ 146 Verbrecherische Herzen ¬ 146 Whisky ¬ 146 Wie ich zum ersten Mal Selbstmord beging ¬ 146 Willkommen im Tollhaus ¬ 146 Wrestler, The ¬ 146

Asiatischer Film Ang Lee Ang Lee Edition ¬ 150 Eat Drink Man Woman ¬ 151 Eissturm, Der ¬ 151 Hochzeitsbankett, Das ¬ 151 Tiger & Dragon – Der Beginn einer Legende / Blu-ray ¬ 151 Tiger & Dragon – Der Beginn einer Legende ¬ 151 A-Z Bab’Aziz – Der Tanz des Windes ¬ 152 Balzac und die kleine chinesische Schneiderin ¬ 152 Chen Mo und Meiting ¬ 152 Chungking Express ¬ 152 Chinese Box ¬ 153 Fallen Angels ¬ 152 Frühling, Sommer, Herbst, Winter ... und Frühling ¬ 153 Hana-Bi ¬ 153 Happy Together ¬ 153 Kinder des Himmels ¬ 153 Kundun ¬ 154 Kundun / Blu-ray ¬ 153 Leben! ¬ 154 Offside ¬ 154 Ran / Arthaus Premium ¬ 154 Ran / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 155 Rotes Kornfeld ¬ 154 Samsara ¬ 154 Schrei der Ameisen ¬ 154 Shanghai Serenade ¬ 154

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

226 / 227


AHK10_Seite218Bis235.qxp

15.09.2010

R E G I S T E R

/

16:58 Uhr

Seite 228

K a t e g o r i e n

Three Seasons ¬ 154 Tuyas Hochzeit ¬ 155 Wong Kar-Wai / Arthaus Close-Up ¬ 155

Literaturverfilmungen A-Z Als der Wind den Sand berührte ¬ 158 Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, Die ¬ 158 Berlin-Alexanderplatz / Arthaus Premium ¬ 158 Bertolt Brecht Edition ¬ 159 Bildnis des Dorian Gray, Das ¬ 158 Brief einer Unbekannten ¬ 158 Buddenbrooks ¬ 158 Bukowski – Ganz normal verrückt ¬ 158 Buddenbrooks Edition / Arthaus Premium ¬ 159 Ediths Tagebuch ¬ 159 Ein Sommer am See ¬ 159 Ein Sommernachtstraum ¬ 160 Emma ¬ 160 englische Patient, Der / Arthaus Premium ¬ 160 englische Patient, Der ¬ 161 ewige Gärtner, Der ¬ 161 ewige Gärtner, Der / Special Edition ¬ 161 Faust ¬ 161 Ghostwriter, Der ¬ 161 Ghostwriter, Der / Special Edition ¬ 160 gläserne Zelle, Die ¬ 161 Glöckner von Notre Dame, Der ¬ 161 Golden Bowl, The ¬ 162 Gottes Werk & Teufels Beitrag ¬ 162 Gruppenbild mit Dame ¬ 162 Hamlet (Ethan Hawke) ¬ 162 Hamlet (Mel Gibson) ¬ 162 Herbstmilch ¬ 162 Hitze und Staub ¬ 162 letzten Tage in Kenya, Die ¬ 162 Liebe einer Frau, Die ¬ 162 Löwe im Winter, Der ¬ 162 Laden, Der ¬ 163 Lulu ¬ 163 Mansfield Park ¬ 163 Maurice / Arthaus Premium ¬ 163 Medea ¬ 164 Medea / Arthaus Premium ¬ 164 Naked Lunch ¬ 164 Nur die Sonne war Zeuge ¬ 165 Obrist und die Tänzerin, Der ¬ 165 Orlando ¬ 165 Oscar Wilde ¬ 165 Picknick am Valentinstag ¬ 165 Reise nach Indien ¬ 165 Reise nach Indien / Arthaus Premium ¬ 164 Rheinsberg ¬ 165 Richard III. ¬ 165 Ruhm meines Vaters, Der & Das Schloss meiner Mutter ¬ 165 Schachnovelle ¬ 165 Schloss Gripsholm ¬ 166 Stadt der Blinden, Die ¬ 164 Thomas Mann Edition ¬ 166 Triumphbogen / Arthaus Premium ¬ 166

Vom Westen unberührt ¬ 166 Whale Rider ¬ 166 Wiedersehen in Howards End ¬ 166 Wiedersehen in Howards End / Arthaus Premium ¬ 167 William Shakespeare Collection ¬ 167 Zauberberg, Der ¬ 167 Zimmer mit Aussicht ¬ 167 Zimmer mit Aussicht / Arthaus Premium ¬ 167 Zwillinge, Die ¬ 167

Dokumentarfilme Naturdokumentationen Deep Blue ¬ 172 Deep Blue / Blu-ray ¬ 172 Deep Blue / Special Edition ¬ 172 Erde Wasser Luft Eis ¬ 173 Erde Wasser Luft Eis / Blu-ray ¬ 173 Mikrokosmos ¬ 173 Mikrokosmos / Blu-ray ¬ 173 Mikrokosmos / Special Edition ¬ 172 Nomaden der Lüfte ¬ 174 Nomaden der Lüfte / Blu-ray ¬ 174 Nomaden der Lüfte / Special Edition ¬ 174 Reise der Pinguine, Die ¬ 175 Reise der Pinguine, Die / Blu-ray ¬ 175 Reise der Pinguine, Die / Special Edition ¬ 175 Musikdokumentationen Dave Chappelle’s Block Party ¬ 178 Doors, The – When You’re Strange ¬ 178 Doors, The – When You’re Strange / Blu-ray ¬ 178 Lou Reed’s Berlin ¬ 178 Shine a Light ¬ 179 Shine a Light / Blu-ray ¬ 179 Soul Power ¬ 179 Yes, I Am! ¬ 179 Youssou N’Dour – I Bring What I Love ¬ 179 A-Z Absolut Warhola ¬ 180 Absolute Wilson / Special Edition ¬ 180 Am Limit ¬ 180 Am Limit / Speed Record Edition ¬ 180 Am Limit / Speed Record Edition / Blu-ray ¬ 180 Annie Leibovitz: Life Through a Lens ¬ 180 Ässhäk – Geschichten aus der Sahara ¬ 181 Ayurveda & Das Wissen vom Heilen ¬ 181 Bezwingung des Everest, Die ¬ 181 Café de los Maestros ¬ 181 Darshan – Die Umarmung ¬ 181 Enron – The Smartest Guys in the Room ¬ 181 erste Schrei, Der ¬ 181 Gegenschuss – Aufbruch der Filmemacher ¬ 181 Havanna – Die neue Kunst, Ruinen zu bauen ¬ 181 Hochstapler, Die ¬ 181 Kanalschwimmer Soundtrack Edition ¬ 182 Kurt Gerron – Gefangen im Paradies ¬ 182 Leben von Adolf Hitler, Das ¬ 182 Losers and Winners ¬ 182 Menschliches Versagen ¬ 182 Plattln in Umtata ¬ 182

Reisen des Santiago Calatrava, Die ¬ 182 Roman Polanski: Wanted and Desired ¬ 183 Sketches of Frank Gehry ¬ 182 Sturz ins Leere ¬ 182 Tyson ¬ 182 unbekannte Soldat, Der ¬ 183 Unsterblicher Mozart ¬ 183 Where in the World is Osama bin Laden? ¬ 183 Wolken ¬ 183 Zaun, Der ¬ 183 Zidane – Ein Porträt im 21. Jahrhundert ¬ 183

Sondereditionen Arthaus Premium 12 Uhr mittags ¬ 186 Achteinhalb ¬ 186 Außer Atem ¬ 186 Berlin-Alexanderplatz ¬ 186 Blechtrommel, Die ¬ 186 Breaking the Waves ¬ 186 Brücke, Die ¬ 186 Buddenbrooks Edition ¬ 187 Die durch die Hölle gehen ¬ 187 Dieses obskure Objekt der Begierde ¬ 187 diskrete Charme der Bourgeoisie, Der ¬ 187 Doors, The ¬ 188 dritte Mann, Der ¬ 187 englische Patient, Der ¬ 188 Ewigkeit und ein Tag, Die ¬ 188 Fest, Das ¬ 188 Fitzcarraldo ¬ 188 Grüne Tomaten Director’s Cut ¬ 188 Halbstarken, Die ¬ 188 Hölle von Henri-Georges Clouzot, Die ¬ 188 Homo Faber ¬ 188 Idioten ¬ 188 Killing Fields, The – Schreiendes Land ¬ 189 letzte Kaiser, Der ¬ 189 Ludwig II. ¬ 189 Macbeth ¬ 189 Magnolia ¬ 189 Maurice ¬ 190 Medea ¬ 190 Mission, The ¬ 190 Olympia 1 und 2 – Die Macht der Bilder ¬ 191 Paris, Texas ¬ 191 Piano, Das ¬ 191 Prozess, Der ¬ 191 Regenschirme von Cherbourg, Die ¬ 191 Reifeprüfung, Die ¬ 191 Reise nach Indien ¬ 191 Rocco und seine Brüder ¬ 192 Schatz, Der ¬ 192 siebente Siegel, Das ¬ 192 Szenen einer Ehe & Sarabande ¬ 192 Tod eines Handlungsreisenden ¬ 193 Triumphbogen ¬ 193 Verlorene, Der ¬ 193 Welt am Draht ¬ 193 Wiedersehen in Howards End ¬ 193 Zimmer mit Aussicht ¬ 193


AHK10_Seite218Bis235.qxp

15.09.2010

16:58 Uhr

Arthaus Collection Die 50 besten guten Filme 101 Reykjavik ¬ 194 Achteinhalb ¬ 194 Alice in den Städten ¬ 194 Angst essen Seele auf ¬ 194 Arthaus Collection Gesamtedition ¬ 195 Außer Atem ¬ 194 Before Night Falls ¬ 194 Bitter Moon ¬ 195 Blechtrommel, Die ¬ 195 Bobby ¬ 195 Carmen ¬ 195 Chungking Express ¬ 196 Cookie’s Fortune ¬ 196 Dead Man ¬ 196 Delicatessen ¬ 196 Diva ¬ 196 Eissturm, Der ¬ 196 Elephant ¬ 196 Enfant, L’ ¬ 196 ewige Gärtner, Der ¬ 196 Ewigkeit und ein Tag, Die ¬ 196 freie Wille, Der ¬ 197 Frühling, Sommer, Herbst, Winter ... und Frühling ¬ 197 Good Night, and Good Luck. ¬ 197 Gottes Werk und Teufels Beitrag ¬ 197 große Fressen, Das ¬ 197 Himmel über der Wüste ¬ 197 Idioten ¬ 197 Johnny zieht in den Krieg ¬ 197 Kontrakt des Zeichners, Der ¬ 197 Kundun ¬ 197 Mamma Roma ¬ 198 Mein blühendes Geheimnis ¬ 198 Mission, The ¬ 198 Naked Lunch ¬ 198 Nosferatu – Phantom der Nacht ¬ 198 Out of Rosenheim ¬ 198 Pauline am Strand ¬ 198 Peter’s Friends ¬ 198 Pi ¬ 198 Producers, The – Frühling für Hitler ¬ 198 Naked Lunch ¬ 198 rote Wüste, Die ¬ 199 Schwarze Katze Weißer Kater ¬ 199 Schweigen, Das ¬ 199 Silentium ¬ 199 Smoke ¬ 199 süße Jenseits, Das ¬ 199 Sweet and Lowdown ¬ 199 Tsotsi ¬ 199 Whale Rider ¬ 199 Wilbur Wants to Kill Himself ¬ 199 Klassiker 12 Uhr mittags ¬ 200 Adel verpflichtet ¬ 202 Arthaus Collection Klassiker / Gesamtedition ¬ 200 Arthaus Collection Klassiker II / Gesamtedition ¬ 203 Bestie Mensch ¬ 200

Seite 229

Citizen Kane ¬ 200 dritte Mann, Der ¬ 202 Gertrud ¬ 200 große Diktator, Der ¬ 202 Im Schatten der Nacht ¬ 202 Ist das Leben nicht schön? ¬ 203 Katzenmenschen ¬ 203 King Kong und die weiße Frau ¬ 200 Leoparden küsst man nicht ¬ 201 Letztes Jahr in Marienbad ¬ 201 Nächte der Cabiria, Die ¬ 203 Peeping Tom ¬ 203 Sehnsucht ¬ 201 Sein oder Nichtsein ¬ 203 siebente Siegel, Das ¬ 203 Strada, La ¬ 200 Verdacht ¬ 201 Literatur Arthaus Collection Literatur / Gesamtedition ¬ 204 Arthaus Collection Literatur II / Gesamtedition ¬ 207 Balzac und die kleine chinesische Schneiderin ¬ 206 Belle de Jour ¬ 206 Berlin-Alexanderplatz ¬ 204 Brief einer Unbekannten ¬ 204 drei Tage des Condor, Die ¬ 206 Emma ¬ 204 englische Patient, Der ¬ 204 Faust ¬ 204 Fellinis Casanova ¬ 206 Fontane Effi Briest ¬ 204 Glöckner von Notre Dame, Der ¬ 205 Hamlet (Mel Gibson) ¬ 205 Löwe im Winter, Der ¬ 207 Macbeth ¬ 207 Maurice ¬ 207 Medea ¬ 205 Orlando ¬ 207 Reise nach Indien ¬ 205 talentierte Mr. Ripley, Der ¬ 207 Wenn die Gondeln Trauer tragen ¬ 207 Asiatisches Kino Arthaus Collection Asia / Gesamtedition ¬ 208 Chinese Box / Arthaus Collection Asia ¬ 208 Eat Drink Man Woman ¬ 208 Eureka ¬ 208 Fallen Angels ¬ 208 Ploy ¬ 208 Three Seasons ¬ 208 Tuyas Hochzeit ¬ 209 Unloved ¬ 209 What Time Is It There? ¬ 209 Yi Yi ¬ 209

Mann, der vom Himmel fiel, Der ¬ 210 Mein wunderbarer Waschsalon ¬ 211 Nackt ¬ 211 Verschwörung der Frauen ¬ 211 War Zone, The ¬ 211 American Independent Cinema Arthaus Collection American Independent Cinema / Gesamtedition ¬ 212 Dead Girl ¬ 212 Half Nelson ¬ 212 Interview ¬ 212 Junebug ¬ 212 Leaving Las Vegas ¬ 212 Magnolia ¬ 212 Night on Earth ¬ 213 Stadt der Blinden, Die ¬ 213 Willkommen im Tollhaus ¬ 213 Wrestler, The ¬ 213 Dokumentarfilm American Dream ¬ 214 Arthaus Collection Dokumentarfilm / Gesamtedition ¬ 215 Chrigu ¬ 214 Darwins Alptraum ¬ 214 Enron – The Smartest Guys in the Room ¬ 214 große Ausverkauf, Der ¬ 215 Hochstapler, Die ¬ 215 Losers and Winners ¬ 215 Man on Wire ¬ 215 Spielwütigen, Die ¬ 215 Where in the World is Osama bin Laden ¬ 215 Rolling Stone Music Movies Collection 24 Hour Party People ¬ 216 8 Mile ¬ 216 Blues Brothers, The ¬ 216 Control ¬ 216 Doors, The ¬ 216 Filth and the Fury, The ¬ 216 Lou Reed’s Berlin ¬ 216 Once ¬ 216 Ray ¬ 216 Rolling Stone Music Movies Collection / Gesamtedition ¬ 217 Shine a Light ¬ 216 This is Spinal Tap ¬ 217 Year of the Horse ¬ 217

British Cinema Arthaus Collection British Cinema / Gesamtedition ¬ 210 Brassed Off ¬ 210 General, Der ¬ 210 Kleine Morde unter Freunden ¬ 210 Ladybird, Ladybird ¬ 210 Lang lebe Ned Devine! ¬ 210

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

228 / 229


AHK10_Seite218Bis235.qxp

15.09.2010

R E G I S T E R

/

16:58 Uhr

Seite 230

R e g i s s e u r e

Percy Adlon Céleste ¬ 74 Marianne Sägebrecht Edition ¬ 80 Out of Rosenheim ¬ 46, 81, 198 Rosalie Goes Shopping ¬ 82 Salmonberries ¬ 82 Zuckerbaby ¬ 85 Mario Adorf Blechtrommel, Die ¬ 42, 63, 64, 186, 195 Blechtrommel, Die / Director’s Cut ¬ 14, 64 Deutschland im Herbst ¬ 44, 77 Edgar Reitz – Das Frühwerk ¬ 61 Mädchen Rosemarie, Das ¬ 45, 80 Nachts, wenn der Teufel kam ¬ 80 verlorene Ehre der Katharina Blum, Die ¬ 13, 47, 66 Volker Schlöndorff Director’s Edition ¬ 67 Fatih Akin Auf der anderen Seite / Edition Deutscher Film ¬ 42 Gegen die Wand / Edition Deutscher Film ¬ 44 Robert Altman Buffalo Bill und die Indianer ¬ 136 Cookie’s Fortune – Aufruhr in Holly Springs ¬ 137, 196 Eine Hochzeit ¬ 138 Michelangelo Antonioni Jenseits der Wolken ¬ 72 rote Wüste, Die ¬ 127, 199 Darren Aronofsky Fountain, The ¬ 16, 139 Pi / Arthaus Collection ¬ 198 Wrestler, The ¬ 18, 146, 213 Dan Aykroyd Blues Brothers, The / Rolling Stone Music Movies ¬ 216 Chaplin ¬ 136 Javier Bardem Before Night Falls ¬ 136, 194 Obrist und die Tänzerin, Der ¬ 125, 165 Kathy Bates Grüne Tomaten ¬ 140, 188 Love Liza ¬ 141 Jean-Paul Belmondo Außer Atem ¬ 12, 108, 186, 194 Eine Frau ist eine Frau ¬ 109 Elf Uhr nachts ¬ 12, 109 Jean-Luc Godard Edition ¬ 108 Teufel mit der weißen Weste, Der ¬ 128 Bruce Beresford Miss Daisy und ihr Chauffeur / Special Edition ¬ 143 Tender Mercies – Comeback der Liebe ¬ 146 Verbrecherische Herzen ¬ 146

u n d

S c h a u s p i e l e r

Ingmar Bergman Ach diese Frauen ¬ 89 Durst ¬ 90 Gesicht, Das ¬ 90 Herbstsonate ¬ 90 Ingmar Bergman Edition ¬ 89 Ingmar Bergman Edition 2 ¬ 89 Jungfrauenbrücke, Die ¬ 90 Jungfrauenquelle, Die ¬ 91 Lächeln einer Sommernacht, Das ¬ 91 Licht im Winter ¬ 91 Nach der Probe ¬ 91 Passion ¬ 91 Persona ¬ 91 Ritus, Der ¬ 92 Sarabande ¬ 92 Schande ¬ 92 Schreie und Flüstern ¬ 92 Schweigen, Das ¬ 92, 199 Sehnsucht der Frauen ¬ 92 siebente Siegel, Das ¬ 92, 192, 203 Stunde des Wolfs, Die ¬ 92 Szenen einer Ehe ¬ 92 Szenen einer Ehe & Sarabande / Arthaus Premium ¬ 93, 192 Von Angesicht zu Angesicht ¬ 93 Wie in einem Spiegel ¬ 93 Wilde Erdbeeren ¬ 93 Zauberflöte, Die ¬ 93 Zeit mit Monika, Die ¬ 93 Bernardo Bertolucci Bernardo Bertolucci / Arthaus Close-Up ¬ 94 Himmel über der Wüste ¬ 94, 197 letzte Kaiser, Der ¬ 16, 89, 94 Little Buddha ¬ 94 Juliette Binoche englische Patient, Der ¬ 16, 160, 161, 188, 204 Liebenden von Pont-Neuf, Die ¬ 124 Verhängnis ¬ 129 Hark Bohm Nordsee ist Mordsee / Edition Deutscher Film ¬ 46 Tschetan, der Indianerjunge ¬ 83 Karl-Heinz Böhm Alraune ¬ 74 Faustrecht der Freiheit ¬ 50 Martha ¬ 52 Peeping Tom / Arthaus Collection Klassiker ¬ 203 David Bowie Basquiat ¬ 136 Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo / Edition Deutscher Film ¬ 43 Mann, der vom Himmel fiel, Der / Arthaus Collection British Cinema ¬ 210 Merry Christmas Mr. Lawrence ¬ 124 Schöner Gigolo – Armer Gigolo ¬ 83

Marlon Brando Desirée ¬ 31 Loch in der Tür, Das ¬ 124 Männer, Die ¬ 34 Luis Buñuel Belle de Jour ¬ 13, 98, 206 Dieses obskure Objekt der Begierde ¬ 98, 99, 187 diskrete Charme der Bourgeoisie, Der ¬ 98, 99, 187 Fieber steigt in El Pao, Das ¬ 98 Gespenst der Freiheit, Das ¬ 98 junge Mädchen, Das ¬ 98 Luis Buñuel Edition ¬ 99 Milchstraße, Die ¬ 98 Tagebuch einer Kammerzofe ¬ 98 Tristana ¬ 98 Steve Buscemi Interview ¬ 122, 212 Mystery Train ¬ 135 Charlie Chaplin Ein König in New York ¬ 25 Frühe Meisterwerke 1 ¬ 25 Frühe Meisterwerke 2 ¬ 25 Goldrausch ¬ 15, 25 große Diktator, Der ¬ 14, 22, 202 Lichter der Großstadt ¬ 15, 25 Moderne Zeiten ¬ 15, 24, 25 Monsieur Verdoux – Der Frauenmörder von Paris ¬ 25 Nächte einer schönen Frau, Die ¬ 24 Rampenlicht ¬ 25 Vagabund und das Kind, Der ¬ 14, 22 Very Best of Charlie Chaplin, The ¬ 24 Zirkus, Der ¬ 24 Julie Christie Go-Between, The – Mittler, Der ¬ 12 Hitze und Staub ¬ 162 Wenn die Gondeln Trauer tragen ¬ 129, 207 Toni Collette Dead Girl ¬ 137, 212 Hotel Splendide ¬ 122 Constantin Costa-Gavras Liebe einer Frau, Die ¬ 162 Music Box – Die ganze Wahrheit ¬ 143 Romy Schneider – Ihre Jahre in Frankreich ¬ 126 Matt Damon Gerry ¬ 139 talentierte Mr. Ripley, Der / Arthaus Collection Literatur ¬ 207 Robert DeNiro Die durch die Hölle gehen ¬ 12, 137, 187 Mission, The ¬ 143, 190, 198 Alain Delon Rocco und seine Brüder ¬ 126, 192 Vier im roten Kreis / StudioCanal Collection / Blu-ray ¬ 13


AHK10_Kapitel10.qxp

22.09.2010

15:28 Uhr

Catherine Deneuve Belle de Jour ¬ 13, 98, 206 Place Vendôme ¬ 126 Tristana ¬ 98 Wahl der Waffen ¬ 129 Gérard Depardieu Affentraum ¬ 104 Berühre nicht die weiße Frau ¬ 105 Camille Claudel ¬ 118 Je t’aime moi non plus ¬ 123 Wahl der Waffen ¬ 129 Johnny Depp Arizona Dream ¬ 110 Before Night Falls ¬ 136, 194 Dead Man ¬ 135, 196 Emir Kusturica / Arthaus Close-Up ¬ 111 Jim Jarmusch Collection ¬ 134 Leonardo DiCaprio Don’s Plum ¬ 137 Marvins Töchter ¬ 142 Carl-Theodor Dreyer Carl Theodor Dreyer Edition ¬ 31 Gertrud / Arthaus Collection Klassiker ¬ 200 Faye Dunaway Arizona Dream ¬ 110 Emir Kusturica / Arthaus Close-Up ¬ 111 Geschichte der Dienerin, Die ¬ 65 Rainer Werner Fassbinder amerikanische Soldat, Der ¬ 50 Angst essen Seele auf ¬ 50, 194 Angst vor der Angst ¬ 50 Berlin Alexanderplatz (Fassbinder) ¬ 50 bitteren Tränen der Petra von Kant, Die ¬ 50 Chinesisches Roulette ¬ 50 dritte Generation, Die ¬ 50 Ehe der Maria Braun, Die ¬ 44, 50 Fassbinder BRD-Trilogie ¬ 51 Faustrecht der Freiheit ¬ 50 Fontane Effi Briest ¬ 50, 204 Götter der Pest ¬ 51 Händler der vier Jahreszeiten ¬ 51 In einem Jahr mit 13 Monden ¬ 51 Katzelmacher ¬ 45, 51 Liebe ist kälter als der Tod ¬ 51 Lili Marleen ¬ 45, 51 Lola ¬ 52 Martha ¬ 52 Mutter Küsters’ Fahrt zum Himmel ¬ 53 Niklashauser Fart ¬ 53 Rainer Werner Fassbinder Edition ¬ 52 Rio das Mortes ¬ 53 Satansbraten ¬ 53 Sehnsucht der Veronika Voss, Die ¬ 53 Theater in Trance ¬ 53 Warnung vor einer heiligen Nutte ¬ 53 Warum läuft Herr R. Amok? ¬ 53

Seite 231

Welt am Draht / Arthaus Premium ¬ 52, 193 Whity ¬ 53 Federico Fellini Achteinhalb ¬ 100, 186, 194 Federico Fellini Edition ¬ 100 Fellinis Casanova ¬ 102, 206 Fellinis Stadt der Frauen ¬ 102 Ginger und Fred ¬ 102 Julia und die Geister ¬ 102 Müßiggänger, Die ¬ 103 Nächte der Cabiria, Die ¬ 103, 203 Schwindler, Die ¬ 103 Strada, La ¬ 103, 200 Marco Ferreri Affentraum ¬ 104 Berühre nicht die weiße Frau ¬ 105 Bukowski – Ganz normal verrückt ¬ 105, 158 Dillinger ist tot ¬ 105 große Fressen, Das ¬ 105, 197 Marco Ferreri Edition ¬ 105 Mein Asyl ¬ 105 Ralph Fiennes englische Patient, Der ¬ 16, 160, 161, 188, 204 ewige Gärtner, Der ¬ 16, 161, 196 Sunshine – Ein Hauch von Sonnenschein ¬ 128 Peter Fleischmann Dorotheas Rache ¬ 77 Es ist nicht leicht, ein Gott zu sein ¬ 77 Hamburger Krankheit, Die ¬ 78

Jean-Luc Godard Alphaville ¬ 108 Außer Atem ¬ 12, 108, 186, 194 Detective ¬ 109 Eine Frau ist eine Frau ¬ 109 Elf Uhr nachts ¬ 12, 109 Jean-Luc Godard Edition ¬ 108 kleine Soldat, Der ¬ 109 Made in USA ¬ 109 Passion ¬ 109 Verachtung, Die – Le Mépris ¬ 13, 109 Vorname Carmen ¬ 109 Cary Grant Leoparden küsst man nicht ¬ 33, 201 Verdacht ¬ 34, 201 Peter Greenaway Ein Z und zwei Nullen ¬ 120 Kontrakt des Zeichners, Der ¬ 123, 197 Verschwörung der Frauen ¬ 211 Alec Guiness Adel verpflichtet / Arthaus Collection Klassiker ¬ 202 Ladykillers ¬ 12, 33 Reise nach Indien ¬ 164, 165, 191 Corinna Harfouch Rose ¬ 82 This is Love ¬ 19, 85 Versprechen, Das ¬ 84

Joan Fontaine Brief einer Unbekannten ¬ 158, 204 Verdacht ¬ 34, 201

Reinhard Hauff Mann auf der Mauer, Der ¬ 80 Messer im Kopf ¬ 80 Stammheim ¬ 46, 83 Verrohung des Franz Blum, Die ¬ 84

Morgan Freeman Million Dollar Baby ¬ 18, 142 Miss Daisy und ihr Chauffeur / Special Edition ¬ 143

Katherine Hepburn Leoparden küsst man nicht ¬ 33, 201 Löwe im Winter, Der ¬ 162, 207

Bruno Ganz amerikanische Freund, Der ¬ 70 Ewigkeit und ein Tag, Die ¬ 121, 188, 196 Fälschung, Die ¬ 65 Himmel über Berlin, Der ¬ 44, 69, 71 In weiter Ferne, so nah! ¬ 72 Messer im Kopf ¬ 80

Werner Herzog Aguirre, der Zorn Gottes ¬ 42, 55 Auch Zwerge haben klein angefangen ¬ 55 Cobra Verde ¬ 55 Fata Morgana ¬ 55 Fitzcarraldo ¬ 44, 56, 57, 188 Herz aus Glas ¬ 56 Kaspar Hauser – Jeder für sich und Gott gegen alle ¬ 56, 79 Lebenszeichen ¬ 56 My Son, My Son, What Have Ye Done ¬ 18, 56 Nosferatu / Arthaus Collection ¬ 198 Rad der Zeit ¬ 56 Stroszek ¬ 56 Werner Herzog – Frühe Jahre ¬ 56 Werner Herzog / Arthaus Close-Up ¬ 57 white Diamond, The ¬ 56 Wo die grünen Ameisen träumen ¬ 57 Woyzeck ¬ 57

Hans W. Geißendörfer Bumerang-Bumerang ¬ 74 Ediths Tagebuch ¬ 159 gläserne Zelle, Die ¬ 161 Gudrun ¬ 77 Jonathan ¬ 79 Schneeland ¬ 83 Zauberberg, Der ¬ 167 Matthias Glasner freie Wille, Der ¬ 44, 76, 197 This is Love ¬ 19, 85

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

230 / 231


AHK10_Kapitel10.qxp

22.09.2010

15:28 Uhr

R E G I S T E R

/

Seite 232

R e g i s s e u r e

Alfred Hitchcock Endlich sind wir reich ¬ 32 Erpressung ¬ 32 Mord – Der Auslandskorrespondent ¬ 34 Sklavin des Herzens ¬ 34 Verdacht ¬ 34, 201 Dustin Hoffman Reifeprüfung, Die ¬ 12, 144, 191 Tod eines Handlungsreisenden ¬ 66, 67, 193 Kurt Hoffmann Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, Die ¬ 158 Rheinsberg ¬ 165 Schloss Gripsholm ¬ 166 Wir Wunderkinder ¬ 84 Anthony Hopkins Bobby ¬ 136, 195 Elefantenmensch, Der ¬ 12, 138 Wiedersehen in Howards End ¬ 166, 167, 193 John Hurt Dead Man ¬ 135, 196 Elefantenmensch, Der ¬ 12, 138 William Hurt Bis ans Ende der Welt / Director’s Cut ¬ 70 Smoke / Arthaus Collection ¬ 199 Sunshine – Ein Hauch von Sonnenschein ¬ 128 Anjelica Huston Agnes Browne – Frauen unter sich ¬ 136 Golden Bowl, The ¬ 162 Jeremy Irons Chinese Box ¬ 153, 208 Eine Liebe von Swann ¬ 65 Mission, The ¬ 143, 190, 198 Verhängnis ¬ 129 James Ivory Golden Bowl, The ¬ 162 Hitze und Staub ¬ 162 Maurice ¬ 163, 190, 207 Roseland – Der Tanzpalast ¬ 144 Wiedersehen in Howards End ¬ 166, 167, 193 Zimmer mit Aussicht ¬ 167, 193 Luc Jacquet Fuchs und das Mädchen, Der ¬ 16, 121 Reise der Pinguine, Die ¬ 19, 175 Jim Jarmusch Coffee and Cigarettes ¬ 135 Dead Man ¬ 135, 196 Down by Law ¬ 135 Ghost Dog – Der Weg des Samurai ¬ 135 Jim Jarmusch Collection ¬ 134 Jim Jarmusch Vol. 1 / Arthaus Close-Up ¬ 134 Jim Jarmusch Vol. 2 / Arthaus Close-Up ¬ 134 Mystery Train ¬ 135

u n d

S c h a u s p i e l e r

Night on Earth ¬ 135, 213 Permanent Vacation ¬ 135 Stranger than Paradise ¬ 135 Year of the Horse ¬ 135, 217

Jude Law Oscar Wilde ¬ 165 talentierte Mr. Ripley, Der ¬ 207 Weisheit der Krokodile, Die ¬ 129

Jean-Pierre Jeunet Delicatessen ¬ 12, 120, 196 Micmacs – Uns gehört Paris! ¬ 17, 125

Ang Lee Ang Lee Edition ¬ 150 Eissturm, Der ¬ 138, 151, 196 Eat Drink Man Woman ¬ 151, 208 Hochzeitsbankett, Das ¬ 151 Tiger & Dragon – Der Beginn einer Legende ¬ 19, 151

Roland Joffé Mission, The ¬ 143, 190, 198 Killing Fields, The – Schreiendes Land ¬ 141, 189 Curd Jürgens Cannabis – Engel der Gewalt ¬ 118 Schachnovelle ¬ 165 Des Teufels General ¬ 43, 76 Anna Karina Alphaville ¬ 108 Eine Frau ist eine Frau ¬ 109 Elf Uhr nachts ¬ 12, 109 kleine Soldat, Der ¬ 109 Made in USA ¬ 109 Wong Kar-Wai Chungking Express ¬ 152, 196 Fallen Angels ¬ 152, 208 Happy Together ¬ 153 Wong Kar-Wai / Arthaus Close-Up ¬ 155 Harvey Keitel Piano, Das ¬ 144, 145, 191 Smoke / Arthaus Collection ¬ 199 Three Seasons ¬ 154, 208 Klaus Kinski Aguirre, der Zorn Gottes ¬ 42, 55 Cobra Verde ¬ 55 Fitzcarraldo ¬ 44, 56 Klaus Kinski & Werner Herzog Exklusiv Edition ¬ 57 Nosferatu / Arthaus Collection ¬ 198 Woyzeck ¬ 57 Kevin Kline Ein Sommernachtstraum ¬ 160 Eissturm, Der ¬ 138, 151, 196 Emir Kusturica Arizona Dream ¬ 110 Emir Kusturica / Arthaus Close-Up ¬ 111 Maradona by Kusturica ¬ 111 Schwarze Katze Weißer Kater ¬ 111, 199 Underground ¬ 111 Versprich es mir! ¬ 111 Fritz Lang Blue Gardenia, The – Eine Frau will vergessen ¬ 31 Gehetzt ¬ 32 M – Eine Stadt sucht einen Mörder ¬ 45 Metropolis / Edition Deutscher Film ¬ 46

Mike Leigh Lügen und Geheimnisse ¬ 124 Mike Leigh / Arthaus Close-Up ¬ 125 Nackt / Arthaus Collection British Cinema ¬ 211 Gong Li Chinese Box ¬ 153, 208 Leben! ¬ 154 Rotes Kornfeld ¬ 154 Shanghai Serenade ¬ 154 Ken Loach Erwartungen und Enttäuschungen ¬ 120 Ken Loach / Arthaus Close-Up ¬ 123 Ladybird, Ladybird ¬ 210 Anna Magnani goldene Karosse, Die ¬ 32 Mamma Roma ¬ 124, 198 Rom, offene Stadt ¬ 34 John Malkovich Himmel über der Wüste ¬ 94, 197 Jenseits der Wolken ¬ 72 Obrist und die Tänzerin, Der ¬ 125, 165 Tod eines Handlungsreisenden ¬ 66, 67, 193 Volker Schlöndorff / Arthaus Close-Up ¬ 66 Louis Malle Black Moon ¬ 117 Lacombe Lucien ¬ 123 Verhängnis ¬ 129 Giuletta Masina Ginger und Fred ¬ 102 Julia und die Geister ¬ 102 Nächte der Cabiria, Die ¬ 103, 203 Strada, La ¬ 103, 200 Marcello Mastroianni Achteinhalb ¬ 100, 186, 194 Affentraum ¬ 104 Berühre nicht die weiße Frau ¬ 105 Fellinis Stadt der Frauen ¬ 102 Ginger und Fred ¬ 102 große Fressen, Das ¬ 105, 197 Eva Mattes Céleste ¬ 74 David / Edition Deutscher Film ¬ 43


AHK10_Seite218Bis235.qxp

15.09.2010

16:59 Uhr

Deutschland bleiche Mutter ¬ 76 Stroszek ¬ 56 Werner Herzog – Frühe Jahre ¬ 56 Woyzeck ¬ 57 zwei Gesichter einer Frau, Die ¬ 129 Ewan McGregor Brassed Off – Mit Pauken und Trompeten ¬ 117, 210 Emma ¬ 160, 204 Ghostwriter, Der ¬ 17, 160, 161 Kleine Morde unter Freunden ¬ 210 Stay ¬ 145

Seite 233

Carol Reed dritte Mann, Der ¬ 12, 28, 32, 187, 202 Man Between, The – Gefährlicher Urlaub ¬ 34

Otto Sander Himmel über Berlin, Der ¬ 44, 69, 71 In weiter Ferne, so nah! ¬ 72

Edgar Reitz Drehort Heimat ¬ 60 Edgar Reitz – Das Frühwerk ¬ 61 Heimat 1 – Eine deutsche Chronik ¬ 60 Heimat 2 – Chronik einer Jugend ¬ 61 Heimat 3 – Chronik einer Zeitenwende ¬ 61 Heimat Trilogie, Die / Gesamtedition ¬ 61

Helma Sanders-Brahms Deutschland bleiche Mutter ¬ 76 Geliebte Clara ¬ 77

Fernando Meirelles ewige Gärtner, Der ¬ 16, 161, 196 Stadt der Blinden, Die ¬ 18, 164, 213

Jean Renoir Bestie Mensch / Arthaus Collection Klassiker ¬ 200 goldene Karosse, Die ¬ 32 Strom, Der ¬ 34

Anthony Minghella englische Patient, Der ¬ 16, 160, 161, 188, 204 talentierte Mr. Ripley, Der ¬ 207

Alain Resnais Letztes Jahr in Marienbad ¬ 12, 201 Herzen ¬ 121

Julianne Moore Cookie’s Fortune – Aufruhr in Holly Springs ¬ 137, 196 Magnolia 17, 141, 143, 189, 212 Stadt der Blinden, Die ¬ 18, 164, 213

Fernando Rey Dieses obskure Objekt der Begierde ¬ 98, 99, 187 diskrete Charme der Bourgeoisie, Der ¬ 98, 99, 187 Tristana ¬ 98

Armin Mueller-Stahl Lola ¬ 52 Music Box – Die ganze Wahrheit ¬ 143 Night on Earth ¬ 135, 213

Leni Riefenstahl blaue Licht, Das ¬ 74 Olympia Teil 1 – Fest der Völker ¬ 81 Olympia Teil 2 – Fest der Schönheit ¬ 81 Olympia 1 und 2 – Die Macht der Bilder ¬ 81, 191 Tiefland ¬ 83

Pier Paolo Pasolini 1. Evangelium Matthäus, Das ¬ 116 Mamma Roma ¬ 124, 198 Medea ¬ 164, 190, 205 Michel Piccoli Belle de Jour ¬ 13, 98, 206 Dillinger ist tot ¬ 105 diskrete Charme der Bourgeoisie, Der ¬ 98, 99 Gespenst der Freiheit, Das ¬ 98 große Fressen, Das ¬ 105, 197 Luis Buñuel Edition ¬ 99 Tagebuch einer Kammerzofe ¬ 98 Teufel mit der weißen Weste, Der ¬ 128 Verachtung, Die ¬ 13, 109 Dominique Pinon Delicatessen ¬ 12, 120, 196 Diva ¬ 120, 196 Micmacs – Uns gehört Paris! ¬ 17, 125 Roman Polanski Bitter Moon ¬ 117, 195 Ghostwriter, Der ¬ 17, 160, 161 Roman Polanski: Wanted and Desired ¬ 183 Sydney Pollack drei Tage des Condor, Die ¬ 12, 138, 206 Sketches of Frank Gehry ¬ 182

Nicolas Roeg Mann, der vom Himmel fiel, Der ¬ 210 Wenn die Gondeln Trauer tragen ¬ 129, 207 Eric Rohmer Claires Knie ¬ 114 Eric Rohmer – Erzählungen der vier Jahreszeiten ¬ 114 Freund meiner Freundin, Der ¬ 114 grüne Leuchten, Das ¬ 114 Im Zeichen des Löwen ¬ 115 Liebe am Nachmittag, Die ¬ 115 Meine Nacht bei Maud ¬ 115 Pauline am Strand ¬ 115, 198 Sammlerin, Die ¬ 115 schöne Hochzeit, Die ¬ 115 Vier Abenteuer von Reinette und Mirabelle ¬ 115 Vollmondnächte ¬ 115 Wintermärchen ¬ 115 Roberto Rossellini Messias, Der ¬ 125 Rom, offene Stadt ¬ 34 Marianne Sägebrecht Marianne Sägebrecht Edition ¬ 80 Out of Rosenheim ¬ 46, 81, 198 Rosalie Goes Shopping ¬ 82 Zuckerbaby ¬ 85

Volker Schlöndorff Blechtrommel, Die ¬ 42, 63, 64, 186, 195 Blechtrommel, Die / Director’s Cut ¬ 14, 64 Ein Aufstand alter Männer ¬ 64 Eine Liebe von Swann ¬ 65 Fälschung, Die ¬ 65 Fangschuss, Der ¬ 65 Geschichte der Dienerin, Die ¬ 65 Homo Faber ¬ 66, 67, 188 junge Törless, Der ¬ 45, 66 Moral der Ruth Halbfass, Die ¬ 66 plötzliche Reichtum der armen Leute von Kombach, Der ¬ 66 Stille nach dem Schuss, Die ¬ 46 Strajk – Die Heldin von Danzig ¬ 66 Strohfeuer ¬ 66 Tod eines Handlungsreisenden ¬ 66, 67, 193 verlorene Ehre der Katharina Blum, Die ¬ 13, 47, 66 Volker Schlöndorff / Arthaus Close-Up ¬ 66 Volker Schlöndorff Director’s Edition ¬ 67 Julian Schnabel Before Night Falls ¬ 136, 194 Basquiat ¬ 136 Lou Reed’s Berlin ¬ 178, 216 Romy Schneider Califfa, La ¬ 118 Gruppenbild mit Dame ¬ 162 Liebe einer Frau, Die ¬ 162 Ludwig II. / Arthaus Premium ¬ 124, 189 Prozess, Der / Arthaus Premium ¬ 28, 191 Romy Schneider – Ihre Jahre in Frankreich ¬ 126 zwei Gesichter einer Frau, Die ¬ 129 Hanna Schygulla Auf der anderen Seite / Edition Deutscher Film ¬ 42 Berlin Alexanderplatz (Fassbinder) ¬ 50 bitteren Tränen der Petra von Kant, Die ¬ 50 Deutscher Herbst ¬ 75 dritte Generation, Die ¬ 50 Ehe der Maria Braun, Die ¬ 44, 50 Falsche Bewegung ¬ 71 Fälschung, Die ¬ 65 Fontane Effi Briest ¬ 50, 204 Götter der Pest ¬ 51 Katzelmacher ¬ 45, 51 Liebe ist kälter als der Tod ¬ 51 Lili Marleen ¬ 45, 51 Niklashauser Fart ¬ 53 Passion ¬ 91 Rainer Werner Fassbinder Edition ¬ 52 Rio das Mortes ¬ 53 Whity ¬ 53

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

232 / 233


AHK10_Seite218Bis235.qxp

17.09.2010

R E G I S T E R

/

Martin Scorsese Kundun ¬ 16, 154, 179, 197 Shine a Light ¬ 19, 153, 179, 216 Sam Shepard Don’t Come Knocking ¬ 71, 73 Frances ¬ 139 Homo Faber ¬ 66, 67, 188 Volker Schlöndorff / Arthaus Close-Up ¬ 66 Meryl Streep Marvins Töchter ¬ 142 Music of the Heart ¬ 143 Plenty – Eine demanzipierte Frau ¬ 144 Barbara Sukowa bleierne Zeit, Die ¬ 42, 74 Lola ¬ 52 Rosa Luxemburg ¬ 82 Donald Sutherland Fellinis Casanova ¬ 102, 206 Wenn die Gondeln Trauer tragen ¬ 129, 207 Tilda Swinton Julia ¬ 141 Orlando ¬ 165, 207 War Zone, The ¬ 211 Rudolf Thome Detektive / Special Edition ¬ 76 Rote Sonne / Edition Deutscher Film ¬ 46 Rudolf Thome – Zeitreisen-Trilogie ¬ 82 Uma Thurmann Sweet and Lowdown ¬ 145, 199 Ein Sommer am See ¬ 159 Nadja Uhl So glücklich war ich noch nie ¬ 46, 83 Stille nach dem Schuss, Die ¬ 46 Zwillinge, Die ¬ 129, 167 Gus Van Sant Elephant ¬ 139, 196 Gerry ¬ 139 Michael Verhoeven Menschliches Versagen ¬ 182 Michael Verhoeven Edition ¬ 80 Mutters Courage ¬ 80 schreckliche Mädchen, Das ¬ 83 unbekannte Soldat, Der ¬ 183 Weiße Rose, Die ¬ 47, 84 Joseph Vilsmaier Herbstmilch ¬ 162 Joseph Vilsmaier Jubiläumsedition ¬ 79 Rama Dama ¬ 82 Schlafes Bruder ¬ 83

13:35 Uhr

Seite 234

R e g i s s e u r e

u n d

S c h a u s p i e l e r

Luchino Visconti Ludwig II. / Arthaus Premium ¬ 124, 189 Rocco und seine Brüder ¬ 126, 192 Sehnsucht ¬ 13, 201 Jürgen Vogel Bumerang-Bumerang ¬ 74 freie Wille, Der ¬ 44, 76, 197 This is Love ¬ 19, 85 Lars von Trier Breaking the Waves ¬ 118, 186 Idioten / Arthaus Collection ¬ 122, 188, 197 Margarethe von Trotta bleierne Zeit, Die ¬ 42, 74 Rosa Luxemburg ¬ 82 Versprechen, Das ¬ 84 Christopher Walken Addiction, The ¬ 136 Begräbnis, Das ¬ 136 Die durch die Hölle gehen ¬ 12, 137, 187 Roseland – Der Tanzpalast ¬ 144 Wayne Wang Smoke / Arthaus Collection ¬ 199 Chinese Box ¬ 153, 208 Sigourney Weaver Snow Cake ¬ 144 Eissturm, Der ¬ 138, 151, 196 Rachel Weisz Fountain, The ¬ 16, 139 ewige Gärtner, Der ¬ 16, 161, 196 Orson Welles Arthaus Classics ¬ 31 Citizen Kane (Restaurierte Fassung) ¬ 29 Citizen Kane / Arthaus Collection Klassiker ¬ 200 dritte Mann, Der ¬ 12, 28, 32, 187, 202 Glanz des Hauses Amberson, Der ¬ 28 Macbeth ¬ 29, 189, 207 Orson Welles / Arthaus Close-Up ¬ 29 Prozess, Der / Arthaus Premium ¬ 28, 191 Wim Wenders Alice in den Städten ¬ 70, 194 amerikanische Freund, Der ¬ 70 Aufzeichnungen zu Kleidern und Städten ¬ 70 Bis ans Ende der Welt / Director’s Cut ¬ 70 Don’t Come Knocking ¬ 71, 73 Falsche Bewegung ¬ 71 Gebrüder Skladanowsky, Die & Arisha, der Bär und der steinerne Ring ¬ 71 Himmel über Berlin, Der ¬ 44, 69, 71 Im Lauf der Zeit ¬ 44, 72 In weiter Ferne, so nah! ¬ 72 Land of Plenty ¬ 72 Lisbon Story ¬ 72 Nick’s Film: Lightning over Water ¬ 72

Paris, Texas ¬ 72, 73, 191 scharlachrote Buchstabe, Der ¬ 72 Stand der Dinge, Der ¬ 72 Tokyo-Ga & Chambre 666 ¬ 73 Wim Wenders Director’s Edition ¬ 73 Angela Winkler Blechtrommel, Die ¬ 42, 63, 64, 186, 195 Blechtrommel, Die / Director’s Cut ¬ 14, 64 Ediths Tagebuch ¬ 159 Messer im Kopf ¬ 80 verlorene Ehre der Katharina Blum, Die ¬ 13, 66, 47 Michael Winterbottom With Or Without You ¬ 129 24 Hour Party People ¬ 116, 216 Zhang Yimou Shanghai Serenade ¬ 154 Leben! ¬ 154 Rotes Kornfeld ¬ 154


AHK10_Umschlag.qxp

17.09.2010

14:09 Uhr

Seite 3

V O R W O R T

Abkürzungsverzeichnis Produktionsländer A ¬ Österreich ARG ¬ Argentinien AUS ¬ Australien B ¬ Belgien CAN ¬ Kanada CH ¬ Schweiz CHN ¬ China CUB ¬ Kuba CZ ¬ Tschechien D ¬ Deutschland DK ¬ Dänemark EAK ¬ Kenia ESP ¬ Spanien F ¬ Frankreich GB ¬ Großbritannien HK ¬ Hongkong HU ¬ Ungarn I ¬ Italien IND ¬ Indien IR ¬ Iran IS ¬ Island JOR ¬ Jordanien JP ¬ Japan KOR ¬ Korea LUX ¬ Luxemburg MEX ¬ Mexiko NL ¬ Niederlande NZL ¬ Neuseeland PE ¬ Peru

PL ¬ Polen RUS ¬ Russland S ¬ Schweden TW ¬ Taiwan VN ¬ Vietnam YUG ¬ Jugoslawien ZA ¬ Südafrika

Ton DD ¬ Dolby Digital DTS ¬ Digital Theatre System Surr. ¬ Surround

Sprachen Chin. ¬ Chinesisch Dän. ¬ Dänisch Dt. ¬ Deutsch Engl. ¬ Englisch Frz. ¬ Französisch Hindi ¬ Hindi Isl. ¬ Isländisch Ital. ¬ Italienisch Jap. ¬ Japanisch Korean. ¬ Koreanisch Mand. ¬ Mandarin OF ¬ Originalfassung Pers. ¬ Persisch Pol. ¬ Polnisch Port. ¬ Portugiesisch Russ. ¬ Russisch Schwed. ¬ Schwedisch Serbokroat. ¬ Serbokroatisch Span. ¬ Spanisch Tibet. ¬ Tibetanisch Tsch. ¬ Tschechisch

Sonstiges BD ¬ Blu-ray Disc ca. ¬ circa D ¬ Darsteller E ¬ Extras Ed. ¬ Edition HD ¬ High Definition Min. ¬ Minuten R ¬ Regie S ¬ Sprachen / Ton u.v.m. ¬ und vieles mehr

Impressum Herausgeber Kinowelt GmbH Geschäftsführer: Wolfgang Braun, Claudia Snehotta

Haftungsausschluss Die Kinowelt GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber und die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Herausgebers und/oder der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Karl-Tauchnitz-Str. 10 D – 04107 Leipzig Tel.: + 49 (0) 341 – 355 96 – 0 Fax: + 49 (0) 341 – 355 96 – 999 E-Mail: info@arthaus.de www.arthaus.de / www.kinowelt.de Realisierung: Kinowelt Home Entertainment – A division of Kinowelt GmbH Vorwort: Volker Schlöndorff Redaktion: Torsten Radeck, Marek Bringezu, Nina Henke, Annika Kirchhoff Grafik-Design: Uwe Jähnichen Druck: Druck & Werte GmbH

Hinweis Vereinzelt können sich durch unterschiedliche Lizenzlaufzeiten Differenzen zwischen der aktuellen Lizenzlage und dem Kataloginhalt ergeben. Die Kinowelt GmbH weist deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die im Katalog dargestellten Informationen zu den Titeln nicht zeitlich unbegrenzt gelten bzw. Informationen zu einem Titel im Katalog nicht automatisch das Innehaben der Lizenzrechte bedeutet. Änderungen vorbehalten. Coverabbildungen teilweise vorläufig.

Bildquellen Deutsches Filmmuseum / DIF, Cinetext GmbH / Kinowelt GmbH

© 2010 Kinowelt GmbH.

Geschäftsbedingungen Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kinowelt GmbH.

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010 / 2011

234 / 235


AHK10_Umschlag.qxp

17.09.2010

14:09 Uhr

Seite 1

900073.1

Die erste Adresse für Filmfans. Kinowelt Home Entertainment – A division of Kinowelt GmbH

Gesamtkatalog

www.arthaus.de

ARTHAUS BESONDERE FILME Gesamtkatalog

ARTHAUS Gesamtkatalog 2010  

Fast 1.000 DVDs und Blu-rays auf 236 hochwertig gestalteten Seiten nach Themen gegliedert und Texten zu Leben und Werk namhafter Regisseure....