Page 1

www.kinonews.de

06/11

Lass keinen Move aus! KINO | Start The Battle! In dem feurigen Streetdance-Spektakel Honey 2 tanzt sich Katerina Graham in ein neues Leben

KinoNews_06_11_0001.indd 1

Tierischer Spaß

Einfach Pandastisch!

X-trem spektakulär!

KINO | In der witzigen Familienkomödie Mr. Poppers Pinguine bekommt Jim Carrey putzigen Besuch aus der Antarktis

HÖRBUCH | Das Original-Hörspiel von Kung Fu Panda 2 sorgt für ein garantiert POsitives Klangerlebnis

KINO | Mit spannender Story und BlockbusterAction führt X-Men: Erste Entscheidung zu den Anfängen der X-Men-Saga

18.05.11 16:53


KINO NEWS MOBILE Unter mobil.kinonews.de kann man die KINO NEWS jetzt auch unterwegs immer dabei haben – auf seinem Smartphone. So ist man nicht nur jederzeit bestens über das Neueste im Kino informiert, sondern bekommt über die Trailer auch gleich einen erstklassigen Eindruck von den Filmen. Ganz einfach kommt man zu mobil.kinonews.de übrigens mit dem QR-Code. Wer die kostenlose Software für diesen Dienst schon hat, braucht den Code nur mit der Kamera des Smartphones zu scannen und wird dann sofort verbunden. Das mobile Angebot der KINO NEWS ist natürlich kostenlos!

KinoNews_06_11_0002.indd 1

18.05.11 16:10


03

www.kinonews.de

Inhalt KINO: 04 Mr. Poppers Pinguine 05 Honey 2 07 X-Men: Erste Entscheidung 08 Transformers 3

Ein neues Pandastisches Abenteuer HÖRBUCH | Das Original-Hörspiel zum Kinostart von Kung Fu Panda 2 verspricht ein garantiert POsitives Erlebnis

HÖRBUCH: 03 Kung Fu Panda 2 GAME: 12 Brink AKTION: 11 Nintendo DSi Pokémon-Gewinnspiel 14 X-Men: Erste Entscheidung-Gewinnspiel 14 Source Code-Gewinnspiel TV: 11 iMusic 1 EVENT: 14 REWE Family – Das Sommerfest

kinonews.de Impressum HERAUSGEBER: Prof. Christoph Meier-Siem CHEFREDAKTION: Prof. C. Meier-Siem (verantw.), J. Christiansen REDAKTION: V. Seehof (CvD), C. Lange (stellv. Ltg.), A. Lutz GRAFIK: R. Rysz, K. Krüger ANSCHRIFT VON VERLAG UND REDAKTION: T + M Verlags-GmbH, Bilser Straße 11-13, 22297 Hamburg, Tel.: 040 / 514 01-0, Fax: 040 / 514 01-174, redaktion@t-m-media.de ANZEIGEN: T+M Verlags-GmbH, anzeigen@t-m-media.de, Tel.: 040 / 514 01-137 ANZEIGEN-VERMARKTUNG: Life! Mediahouse GmbH, Annette Bergmann annette.bergmann@lifemediahouse.de, Tel.: 040 / 38 90 40-12 KOOPERATIONEN: Olaf-Christian Wagner, ocwagner@gmx.de BÜCHER: Barbara Kothe, kothe@verlagscoach.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1 vom 1. April 2008 VERTRIEB: McDonald’s Promotions GmbH & Co. KG DRUCK: Broschek Rollenoffset GmbH, 23556 Lübeck Vervielfältigung, Speicherung und Nachdruck nur mit Genehmigung des Verlages. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen.

E

ndlich, endlich, endlich ist Panda Po am Ziel seiner Träume: Im wahrsten Sinne „dick im Geschäft“, beschützt er als hoch geschätzter und anerkannter Drachenkrieger zusammen mit den Furiosen Fünf das Tal des Friedens und den Frieden seines Magens. Bis sich eines Tages ein Unheil bringender Gegner ankündigt, der mit Hilfe einer geheimen, unbezwingbaren Waffe China erobern und Kung Fu für immer den Garaus machen will. Für immer? Nicht mit Po! Beim besten Geheimrezept aller Nudelsuppen: Das muss verhindert werden! Wozu hat er sich denn all die Zeit abgerackert? Doch um den fürchterlichen Gegner für immer auszuknocken, muss sich der gemütliche Po seiner mysteriösen Vergangenheit und den Wurzeln seiner Herkunft stellen, um eine einzigartige, POsitive Macht zu entfesseln ... Das Original-Hörspiel zum Kinofilm erscheint zeitgleich zum Kinostart bei Edel:Kids.

Ab 17. Juni im Handel www.edelkids.de

Trailer:

Kinderfest am 12.6.! Infos und teilnehmende Kinos unter cinestar.de

KinoNews_06_11_0003.indd 1

18.05.11 16:44


04

www.kinonews.de

Käpt´n macht Carrey crazy! KINO | In der liebenswerten Familienkomödie Mr. Poppers Pinguine stellen sechs vorwitzige Pinguine das Leben von Jim Carrey auf den Kopf

N

ichts geht dem Geschäftsmann Tom Popper (Jim Carrey) über seine Arbeit. Er verbringt seine Zeit viel lieber im Büro als zuhause. Statt sich um Wichtigeres zu kümmern, hat er alles für seinen Job und die Firma geopfert. Inklusive seiner Frau Amanda (Carla Cugino) und den beiden gemeinsamen Kindern, von denen er getrennt lebt. Damit tut er es seinem Vater gleich, der ihn einst auch früh verließ, um ein Abenteurer zu werden. Doch ausgerechnet eine geheimnisvolle Erbschaft seines Vaters sorgt für mächtig Aufregung in Mr. Poppers Leben. Denn eines Tages steht eine Holzkiste aus der Antarktis vor der Tür seines New Yorker Luxusapartments. Und dieser Kiste entsteigen zuerst einer und dann sechs quicklebendige Pinguine. Von nun an dreht

sich alles um die putzigen Frackträger, die zuerst Mr. Poppers Wohnung und dann sein Leben komplett auf den Kopf stellen! Doch die Ankunft von Käpt’n, Raudi, Schnappo, Stinki, Sweeti und Patschi sorgt nicht nur für reichlich Chaos, sondern auch für ein Umdenken bei Mr. Popper, der eine tierische Lektion erhält und sich nach einer Weile ein Leben ohne die pfiffigen Pinguine gar nicht mehr vorstellen kann. Neben den sechs kleinen Newcomern spielen Comedy-Superstar Jim Carrey („Der Ja-Sager“), Carla Cugino („Sin City“) und HollywoodLegende Angela Lansbury („Eine zauberhafte Nanny“) die Hauptrollen in dieser irrwitzigen Familienkomödie. „Mr. Poppers Pinguine“ ist eine moderne Version des preisgekrönten Kinderbuches von Richard und Florence Atwaters.

Ab 23. Juni im Kino ohne Altersbeschränkung beantragt 95 Min. www.PoppersPinguine.de

Trailer:

*

Girlfriends only!

10 Euro für zwei!

Vorpremiere am Mittwoch, 22. Juni, 17 Uhr: „Bad Teacher“

Powered by

Coole Filme 4 Young Ladies – Girlfriends only! Elizabeth (Cameron Diaz) ist alles sch…egal. Sie trinkt, ist ständig high und kann es kaum erwarten, einen reichen Mann zu heiraten, damit sie endlich ihren lästigen Job als Lehrerin hinschmeißen kann. Als ihr Verlobter sie sitzen lässt, wirft Elizabeth ein Auge auf den reichen und attraktiven Vertretungslehrer (Justin Timberlake). Doch den will auch ihre Kollegin Amy… Mit diesem Coupon zahlt ihr zu zweit nur 10 Euro.* Dazu gibt’s eine Fanta 0,5l, die aktuelle MÄDCHEN und ein freches Give-Away kostenlos!** Alle Infos findet ihr auf www.cinemaxx.de/youngstars * Nicht kombinierbar mit anderen Rabatten. Ggf. zzgl. Film-, Logen- und Reservierungszuschlag. **Solange der Vorrat reicht. Das Angebot gilt nur in teilnehmenden CinemaxX Filmtheatern und nur solange Plätze verfügbar sind. © Fanta und die Fanta Splashbottle sind eingetragene Schutzmarken der The Coca-Cola Company

KinoNews_06_11_0004.indd 1

18.05.11 16:33


05

www.kinonews.de

Verpass keinen Move! KINO | Jessica Alba hat es vorgemacht. In dem feurigen Streetdance-Trip Honey 2 kommt es jetzt erneut zum brennenden Bühnen-Battle

E

s ist ihre letzte Chance. Maria Ramirez (Katerina Graham) will ihr Leben neu beginnen und auf keinen Fall ihre alten Fehler wiederholen. Die Aussichten dafür sind denkbar ungünstig, denn nach der Entlassung aus dem Jugendgefängnis kehrt sie zurück in die Bronx, ihr altes Viertel, wo der Rückfall in die Kriminalität an jeder Ecke lauert. Doch sie will es schaffen, denn Maria hat einen eisernen Willen und ein einzigartiges Talent. Im Streetdancing macht ihr niemand etwas vor. Der Weg führt sie zurück in das Freizeitcenter, in dem sie vor einigen Jahren unter Anleitung der legendären Honey Daniels ihre ersten Moves gemacht hat. Hier fühlt sie sich aufgehoben und beschützt vor den Gefahren der Straße. Immer mehr steigert sie sich in ihre Leidenschaft

KinoNews_06_11_0005.indd 1

hinein und trainiert wie besessen. Marias unbändiger Wille entgeht auch dem sympathischen Brandon (Randy Wayne) nicht, der ebenfalls im Center arbeitet. Er bittet sie, der chaotischen Tanzgruppe „HD’s“ Disziplin und Können beizubringen, damit die Truppe es rechtzeitig schafft, bei der TV-Show „Battle Zone“ mitmachen zu können. Doch auch Marias Ex-Freund Luis (Christopher Martinez) hat wieder ein großes Interesse an ihr. Er will sie für seine „718“-Dance-Crew gewinnen. Das würde Maria allerdings geradewegs zurück in ihr altes Leben befördern. Sie bleibt Brandon und den „HD’s“ treu. Tatsächlich schaffen sie es in das Finale der TV-Show, aber da wartet schon Luis „718“-Truppe, die bereit für den großen Battle ist.

Nach der Dance-Sensation „Honey“, die Jessica Alba zum Superstar machte, folgt nun der Nachfolger des Kino-Hits aus dem Jahr 2003. Diesmal führt OriginalRegisseur Billie Woodruff seine neue Hauptdarstellerin Kat Graham („The Vampire Diaries“) an den Beginn einer aufregenden, neuen Story um eine junge Frau, die sich durch nichts von ihrem Weg abbringen lässt – angeheizt von feurigen Dance-Einlagen, heißblütigen Moves und brennenden Sounds. Mit neuen Tracks von Estelle, La Roux und Far East Movement. Trailer: Ab 23. Juni im Kino www.honey2-film.de

18.05.11 16:34


„Hunted ist witzig, dreckig, roh & düster!“

© 2011 ZeniMax Media Inc. Hunted: The Demon’s Forge, Hunted: Die Schmiede der Finsternis, Bethesda Softworks, Bethesda, ZeniMax and related logos are registered trademarks or trademarks of ZeniMax Media Inc. in the U.S. and/or other countries. Developed in association with inXile Entertainment Inc. inXile Entertainment and the inXile Entertainment logo are registered trademarks or trademarks of inXile Entertainment Inc. „ ”, „PlayStation”, „PS3”, „ ” and „ À” are trademarks or registered trademarks of Sony Computer Entertainment Inc. Microsoft, Windows, die Windows Vista „Start”-Schaltfläche, Xbox, Xbox 360, Xbox LIVE sowie die Xbox-Logos sind Marken der Microsoft-Unternehmensgruppe. ‘Games for Windows’ und das Logo der Windows Vista „Start”-Schaltfläche werden im Rahmen der von Microsoft gewährten Lizenz verwendet. All other trademarks are the property of their respective owners. All Rights Reserved.

KinoNews_06_11_0006.indd 1

18.05.11 14:36


07

www.kinonews.de

Friede war nie eine Option KINO | X-Men: Erste Entscheidung, der spektakuläre Anfang der Saga, erzählt von zwei Freunden, die die Welt verändern wollten und darüber zu Gegnern wurden

A

ls Anführer der „X-Men“ und der „Bruderschaft der Mutanten“ stehen sie auf unterschiedlichen Seiten. Professor X will mit den Menschen in Frieden zusammenleben und ihnen beistehen. Magneto hingegen beansprucht die Herrschaft der Mutanten über die Menschheit. Wann aber schlugen diese beiden mächtigen Mutanten so unterschiedliche Wege ein und wurden dabei zu Erzfeinden? Wann fiel die erste Entscheidung? Mit dem fünften Film der stets spektakulären „XMen“-Reihe geht das Team um Produzent Bryan Singer – der bei Teil 1 und 2 auch Regie führte – zurück zu den Ursprüngen der „X-Men“-Saga aus dem legendären Marvel Comic-Universum. Die Story spielt in den 1960er Jahren und nimmt dabei ganz bewusst Bezug auf die damaligen Verhältnisse. Die Ideale der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung kommen dabei ebenso zum Tragen wie der Kalte Krieg mit samt der Kuba-Krise. So ist bis zu diesem Zeitpunkt auch noch kaum etwas über die Existenz von Mutanten bekannt, da diese sich und ihre durch das verän-

derte X-Gen bedingten Fähigkeiten verbergen. Allerdings sind die Geheimdienste bereits auf die besonderen Kräfte der brillanten Studenten Charles Xavier (James McAvoy) und Eric Lehnsherr (Michael Fassbender) aufmerksam geworden. In Zusammenarbeit mit der CIA gründen die beiden Freunde eine Schule für junge Mutanten, um diesen beim Erlernen des Umgangs mit ihren übernatürlichen Anlagen zu helfen. Doch schon bald benötigt die Welt erstmals die Hilfe der Mutanten, um den Ausbruch des Dritten Weltkriegs zu verhindern. Gleichzeitig gibt es mit Sebastian Shaw (Kevin Bacon) auch noch einen größenwahnsinnigen Mutanten, der mit seinem „Hellfire Club“ plant, die Weltherrschaft zu übernehmen. Im Verlauf dieser Einsätze driften Charles und Eric im Hinblick auf die Wahl der einzusetzenden Mittel immer weiter auseinander. Während Charles dafür plädiert, die Fähigkeiten der Mutanten in den Dienst der Menschheit zu stellen, kommt Eric zu der Erkenntnis, dass eine friedliche Koexistenz keine Option ist. Der Bruch zwischen den Freunden ist daher unvermeidlich.

Regisseur Matthew Vaughn – der zuvor Erfolge wie „Kick-Ass“, „Der Sternenwanderer“ oder “Layer Cake“ inszenierte und die frühen Kinohits von Guy Ritchie produzierte – gelang es, die bekannten „alten“ Charaktere mit einer Riege großartiger Jungstars neu zu besetzen. Allen voran James McAvoy („Wanted“) als Charles Xavier und Michael Fassbender („Inglorious Basterds“) als Erik Lehnsherr. Hinzu kommen die für „Winter’s Bone“ Oscarnominierte Jennifer Lawrence in der Rolle von Mystique und January Jones („Mad Men“) als Emma Frost. Mit erneut atemberaubenden Effekten, natürlich spektakulären Action-Sequenzen, einer dramatischen Handlung, aber auch mit dem für die Reihe so typischen trockenen Humor sorgt „X-Men: Erste Entscheidung“ für absolutes Top-Entertainment.

Charles Xavier (James McAvoy) verfügt über die mentale Fähigkeit, anderen seinen Willen aufzuzwingen

In der neu gegründeten Schule lernen die jungen Mutanten sich und ihre Fähigkeiten kennen

Mächtig und gefährlich: Eric Lehnsherr (Michael Fassbender) kann metallische Gegenstände bewegen

KinoNews_06_11_0007.indd 1

Trailer: Ab 9. Juni im Kino ab 12 Jahren beantragt, 125 Min. www.xmen-ersteentscheidung.de

18.05.11 16:30


08

www.kinonews.de

Wir sind nicht allein! KINO | Mehr Action und Effekte, neue Roboter, hochkarätige Darsteller, augenzwinkernder Humor: Transformers 3 ist großes Eventkino – und das erstmals in 3D

V

on der Erde aus sieht man immer nur eine Seite des Mondes. Denn bei einem Umlauf um die Erde dreht er sich im genau gleichen Drehsinn ebenfalls einmal um die eigene Achse. Was sich also auf der Rückseite des Mondes abspielt, ist von der Erde aus nicht erkennbar. Auch gibt es auf der sogenannten „dunklen Seite“ des Mondes ein Funkloch. Bei den Apollo-Missionen kehrte daher während jeder Umkreisung für 20 Minuten Stille zwischen der Raumkapsel und der Bodenstation in Houston ein. Das galt dann auch für die Astronauten auf dem Mond, deren Funkverkehr über das Mutterschiff lief. Als erster Mensch betrat Neil Armstrong am 21. Juli 1969 mit dem legendären Satz „Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit“ den Mond. Damit hatten die USA das Rennen zum Mond gegen die UdSSR gewonnen. Doch war der Sieg

KinoNews_06_11_0008.indd 2

bei diesem Wettlauf um den ersten Menschen auf dem Mond tatsächlich der wahre Grund für die unglaublichen Anstrengungen und die große Eile der Amerikaner? Unter Verschwörungstheoretikern gehören der tatsächliche Wahrheitsgehalt der Mondlandung und die daraus gewonnenen Erkenntnisse zu den beliebtesten Spielwiesen. Und so hat sich Erfolgsregisseur Michael Bay in gewohnt genialer Art diese teilweise interessanten, teilweise aber auch höchst abstrusen Theorien zu nutze gemacht und daraus eine atemberaubende Eröffnung für seinen dritten „Transformers“-Film entwickelt. Während der Funklochphase lässt er die Astronauten Armstrong und Aldrin auf der erdabgewandten Seite des Mondes ein abgestürztes, aber offenbar unbemanntes, fremdes Raumschiff entdecken. „Wir sind nicht allein“, stellt Armstrong geschockt fest.

Über 40 Jahre hält die US-Regierung diesen unglaublichen Fund gegenüber Freund und Feind geheim. Selbst die Autobots, die den Menschen immerhin im Kampf gegen die bösartigen Decepticons beigestanden haben, wurden nicht informiert. Erst als die Ereignisse urplötzlich eskalieren, berichtet Geheimdienstchefin Mearing (Frances McDormand) dem wütenden Optimus Prime und seinen Autobots vom Raumschiff auf dem Mond. Doch es ist bereits zu spät: Ein an Bord des Wracks verborgender Transformer wurde reaktiviert. Dabei handelt es sich ausgerechnet um Shockwave, den verschollen geglaubten, grausamen Herrscher von Cybertron. Während sich so ein neuer verheerender Krieg zwischen den Autobots und den Decepticons abzeichnet, ist Sam Witwicky (Shia LaBeouf) bemüht, sein Leben als Erwachsener in den Griff zu bekommen. Dabei versucht

18.05.11 14:38


09

www.kinonews.de Mit neuen, tödlichen Robotern greifen die Decepticons Chicago an und lassen dabei kaum einen Stein auf dem anderen

Mit seiner neuen Freundin Carly (Rosie Huntigton-Whiteley) im Schlepptau versucht Sam (Shia LaBeouf), den angreifenden Decepticons zu entkommen

er, sowohl seinem Boss Bruce (John Malkovich) als auch seiner neuen Freundin Carly (Rosie Huntington-Whitely) gerecht zu werden. Allerdings wird Carly auch von ihrem Chef, dem ehemaligen Rennfahrer Dylan (Patrick Dempsey) umworben. Diese Dinge werden jedoch zur Nebensache, als die Decepticons einen massiven Angriff auf Chicago starten, wobei auch Sam und Carly in die Schusslinie geraten. Gut, dass sein treuer Freund Bumblebee sowie die von Captain Lennox (Josh Duhamel) und Sergeant Epps (Tyrese Gibson) angeführten Marines rechtzeitig zur Stelle sind. Aber auch sie können die Decepticons nicht stoppen. Erst als sich Optimus Prime gemeinsam mit den anderen Autobots und mit Unterstützung seines alten Mentors Sentinel Prime (im Original von „Star Trek“-Legende Leonard Nimoy gesprochen) in den Kampf einschaltet, zeigt sich der Gegner beeindruckt. Doch der

KinoNews_06_11_0009.indd 3

Krieg der Roboter hat gerade erst begonnen. Wenn Michael Bay für seine „Transformers“ eine Entscheidungsschlacht um die Zukunft des Universums inszeniert, ist das Szenario natürlich gigantisch. Dabei gehen nicht weniger als vier Nationalmonumente und weitere 16 Gebäude zu Bruch. Da Bay den Film zudem komplett in 3D drehte, wirken diese Effekte auf der Leinwand so atemberaubend realistisch, dass man unwillkürlich den Kopf einzieht. Dabei setzt auch die rasante Story mit dem originellen Ausgangspunkt der Mondlandung und dem traditionell in der „Transformers“-Reihe verankerten Humor neue Maßstäbe. Überhaupt hatte sich der Regisseur vorgenommen, die beiden Vorgänger in jeder Hinsicht zu übertreffen – was nicht nur in Sachen Optik, Action und neue Roboter gelungen ist. Auch die Besetzung konnte Bay in Zusammenarbeit mit Produzent Steven Spielberg

um einige namhafte Stars ergänzen. So sind neben dem bewährten „Transformers“-Stammpersonal um Shia LaBeouf, John Tuturro, Josh Duhamel und Tyrese Gibson nun auch Charaktermime John Malkovich und OscarPreisträgerin Frances McDormand an Bord. Ebenfalls neu ist das britische Topmodel Rosie Huntington-Whiteley, die als Sams attraktive Freundin Carly einiges durchzustehen hat. Wobei sie sich ebenso wie das Kinopublikum auf Sams Wort verlassen kann: „Das wird schon, ich versprech’s!“

Trailer: Ab 30. Juni im Kino – auch in Digital 3D ab 12 Jahre beantragt www.transformers3-film.de

18.05.11 16:31


„Hier habe ich gelernt zu zeigen, was ich kann!“ Sehna A. (21), Auszubildende Das Wichtigste im Leben: Ein Job, in dem ich mich weiterbilden kann. Mein Weg mit McDonald’s: Ich singe für mein Leben gern und habe schon bei Castings mitgemacht. Aber ich denke auch an meine Zukunft. Und für mich ist die bei McDonald’s. Hier muss ich mich jeden Tag vielen Herausforderungen stellen und beweisen, dass ich als Azubi schon verantwortungsvolle Aufgaben meistern kann. Und nach meiner Ausbildung möchte ich die Karriereleiter bei McDonald’s weiter nach oben. Denn ich weiß jetzt, dass ich nicht nur Musik, sondern auch Ketchup im Blut habe. Mein größter Traum: Ich möchte auch andere motivieren, ihre Chancen zu nutzen.

© 2011 McDonald’s

Mehr über Sehna A.: www.mcdonalds.de/ausbildung

AZ_Sehna_195x278_RZ.indd 1

KinoNews_06_11_0010.indd 1

17.05.11 10:11

18.05.11 14:39


11

www.kinonews.de

Komm’ ins Fernsehen Foto: Akif Hakan Celebi

TV | Mit neuen Programminhalten und tollen Ideen geht iMusic 1 ins sechste Jahr. Glückwunsch!

Perfekter Sound & cooler Style AKTION | Das Headset SteelSeries Siberia v2 für iDevices ist nicht nur für Apple-Fans das Sommer-Must-have

D

ieses Full-Size-Headset von SteelSeries ist das perfekte Zusammenspiel von herausragender Klangqualität und einzigartigem Design. Dabei ist das für alle Apple-Produkte wie iPod, iPhone und iPad geeignete Headset extrem leicht. Zum Telefonieren lässt sich das sonst unsichtbare Mikrofon einfach aus dem linken Kopfhörer ziehen. So bleiben mit dem Siberia v2 in Sachen Komfort, Style und Soundqualität bei Musikliebhabern und Gamern keine Wünsche offen.

NEU 2011: Krake Deutschlands erster Dive-Coaster

2 für 1* Gutschein!

sehen, braucht man dabei nur einen Ausstrahlungsplatz zu buchen und den Clip hochzuladen. So können auch bisher noch unbekannte Künstler umgehend ins professionelle Musikfernsehen einsteigen. Ebenfalls neu im Programm ist die Show „Greatest Hits“, in der täglich von 12:30 bis 13:30 Uhr die erfolgreichsten Videos der größten Stars und längst verglühter Eintagsfliegen aus 40 Jahre Popmusik laufen. Und während unter dem Motto „Andere Länder, andere Hits!“ beim Format „International“ jeden Samstag ab 19:30 Uhr die besten Videos aus fernen Ländern zu sehen sind, gibt’s bei „Music non Stop“ von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 10:00 Uhr zwei garantiert werbefreie Stunden pure Music ohne alte Kamellen. Mehr Infos über die neuen Sendungen und natürlich auch über das weitere Programm von iMusic 1 gibt es im Internet unter: www.im1.tv

inder, wie die Zeit vergeht! Am 24. Mai 2011 knallten beim digitalen Musikfernsehsender iMusic 1 in Frankfurt die Korken, denn es galt den 5. Geburtstag zu feiern. Dabei hat sich ganz klar gezeigt, dass das Konzept, die Zuschauer möglichst eng in die Programmgestaltung einzubeziehen, voll aufgegangen ist. Kein anderer Sender bietet seinem Publikum mehr Interaktivität als iMusic 1, was auch dazu geführt hat, dass zahlreiche neue Künstler entdeckt wurden. Diesem Credo will man bei iMusic 1 auch weiterhin folgen – unter anderem mit der Sendung „iPROject“, einem von vier neuen Formaten, die man sich (neben einer Auffrischung des Senderlogos) zum Geburtstag geschenkt hat. Über das innovative Booking-Tool auf www.iPROject.tv können jedes Label und jeder Künstler fortan ihr neuestes Produkt direkt ins Musikfernsehen bringen. Um das eigene Video auf iMusic 1 in Rotation zu

*Pro Coupon erhält eine Person in Begleitung je eines an den Kassen vor Ort voll zahlenden Erwachsenen eine kostenlose 1-Tageskarte für den gleichen Tag. Original Gutschein ausschneiden und beim Erwerb der Eintrittskarten an den Kassen abgeben. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionsvorteilen, Übernachtungspauschalen, Onlineoder Jahreskarten. Keine Rückerstattung oder Barauszahlung; Weiterverkauf nicht gestattet. Infos unter www.heide-park.de. Gültig bis 06.11.2011. PLU: 1030206 McDonalds Kino News

2 für 1* Gutschein!

NINTENDO DSi PLUS POKÉMON ZU GEWINNEN

K

*Pro Coupon erhält eine Person in Begleitung je eines an den Kassen vor Ort voll zahlenden Erwachsenen eine kostenlose 1-Tageskarte für den gleichen Tag. Original Gutschein ausschneiden und beim Erwerb der Eintrittskarten an den Kassen abgeben. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionsvorteilen, Übernachtungspauschalen, Onlineoder Jahreskarten. Keine Rückerstattung oder Barauszahlung; Weiterverkauf nicht gestattet. Infos unter www.heide-park.de. Gültig bis 06.11.2011. PLU: 1030206 McDonalds Kino News

Mach mit und entdecke über 150 bislang unbekannte Pokémon, die neue Fans und erfahrene Pokémon-Trainer herausfordern: Um sie alle zu entdecken, müssen die Abenteuer der Schwarzen und der Weißen Edition gemeistert werden, denn einige unter ihnen, wie die Legendären Pokémon Reshiram und Zekrom, machen sich besonders rar und verstecken sich nur in einer der beiden Editionen. Neue Kampfsysteme mit Dreier- und Reihumkämpfen garantieren noch mehr Action. Wir verlosen einen Nintendo DSi. Der Gewinner kann sich zwischen der Weißen oder der Schwarzen Edition entscheiden.

Wie viele bislang unbekannte Pokémon fordern Dich im neuen Game heraus?

über 150 über 200 über 250

KINO G KINO H KINO I

Schicken Sie einfach den richtigen SMS-Text (z. B. KINO A) an die Nummer

HEIDE-PARK RESORT 29614 SOLTAU 33339

www.pokemonblackwhite.de

Service Tel. 01805 / 91 91 01 (0,14 €/Min. dt. Festnetz; Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)

Schicken Sie einfach den richtigen SMS-Text (z. B. KINO A) an die Nummer 33339 (CompuTel, € 0,50/SMS, alle Netze). Die HandyNr. gilt als Absender. Oder rufen Sie die Nummer (01378) 400 800 (CompuTel, € 0,50/Anruf aus dem dt. Festnetz, abweichende Preise aus dem Mobilfunk) an oder nehmen Sie im Internet unter www.kinonews.de teil. Einsendeschluss ist der 30.06.2011. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich oder telefonisch benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

KinoNews_06_11_0011.indd 1

19.05.11 10:15


12

www.kinonews.de

Die Revolution beginnt GAME | In der Welt von BRINK kämpfen die Überlebenden einer globalen Umweltkatastrophe um die Kontrolle über den letzten Zufluchtsort der Menschheit

E

s begann als Traum, als großartige ökologische Vision. Vor 40 Jahren wurde „The Ark“, eine schwimmende, sich selbst versorgende Stadt vor der Küste San Franciscos errichtet. Angesichts weltweiter Umweltkatastrophen sollte dies ein Ort für Forscher und Denker werden, die das Schlimmste zu verhindern suchten. Doch die wohlhabenden Erbauer schufen gleichzeitig ein Urlaubsparadies für reiche Zivilisationsflüchtlinge. Ursprünglich nur für 5.000 Bewohner konzipiert, zog das auf dem Meer treibende Eldorado im Laufe der Jahre immer mehr Menschen an, die Zuflucht suchten. Denn tatsächlich schmolzen die Pole und der Meeresspiegel stieg. Mittlerweile leben mehr als 50.000 Menschen auf der vom Festland völlig isolierten „The Ark“, die meisten in Slums rund um die Hauptinsel. Die Versorgungslage ist dramatisch. Denn trotz der eigentlich stets erneuerbaren Ressourcen fehlt es an Nahrungsmitteln, Wasser und Kleidung. Vor die Alternativen Flucht oder Aufstand gestellt, formieren sich die Slum-Bewohner in der „Resistance“. Und da sie auf der Hauptinsel ausreichend Versorgungsgüter vermuten, verlangen sie von den „Ark“Führern, diese zu teilen. Als Reaktion aber beginnt man dort, eine schlagkräftige Polizeitruppe, die „Security“, aufzustellen, was auf „The Ark“ bisher nicht notwendig war. Nun aber droht ein Bürgerkrieg. Der Traum von einer goldenen Zukunft ist zu einem Alptraum verkommen. Paul Wedgwood, Chef der Game-Schmiede Splash Damage, die „BRINK“ entwickelte, ist vor allem vom grandiosen Design dieser Mischung aus Dubai und Rio de Janeiro – mit gen Himmel schießenden Wolkenkratzern inmitten von Favela-artigen Slumvierteln – begeistert: „Weil das völlig anders ist als alles andere, was die Spieler jemals gesehen haben! Außerdem ist es ziemlich cool!“ Und so stehen die „BRINK“-Spieler nach dieser Vorgeschichte zunächst mal vor der Entscheidung, welcher Seite sie sich anschließen wollen. Im Einzelspieler-, Kooperations- und MehrspielerGameplay, die man übergangslos miteinander vermischen kann, ist es dann möglich, seine Figur über alle Spielmodi hinweg weiterzuentwickeln. Fortan geht es dann in „BRINK“ darum,

KinoNews_06_11_0012.indd 2

18.05.11 14:41


13

www.kinonews.de

sich selbst und den letzten Zufluchtsort der Menschheit zu retten. Dabei kann man im Spielverlauf nach bestandenen Prüfungen auch immer noch zahlreiche Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenstände freischalten. „Wir hätten heldenhafte Polizisten gegen böse Terroristen antreten lassen können, oder heldenhafte Freiheitskämpfer gegen böse Sturmtruppen“, erklärt Splash Damage-Entwickler Ed Stern, „aber es erschien uns interessanter, den Spieler sich sein eigenes Bild darüber machen zu lassen, was auf ’The Ark’ geschieht. In der echten Welt gibt es schließlich auch wenig Übereinstimmung darüber, was wirklich passiert, wer an was die Schuld trägt und was dagegen unternommen werden sollte.“ Neben der ausgeklügelten Story, den interessanten Charakteren sowie der genialen Grafik, die für extrem detaillierte Figuren, höchst realistisch wirkende Umgebungen und eine wahrlich authentische Atmosphäre sorgt, beeindruckt „BRINK“ mit der bahnbrechenden Bewegungssteuerung „SMART“ (Smooth Movement Across Random Terrain). Drückt man während einer der zahlreichen Free-Running- oder Parkour-Aktionen die „SMART“-Taste, ermittelt das Spiel dynamisch, wohin man möchte, und lässt einen genau dorthin gelangen. Sprünge und Schwünge brauchen in der Eile des Gefechts daher nicht perfekt abgestimmt zu werden, da das Spiel weiß, was man vorhat. Dennoch stellt Aubrey Hesselgren, der verantwortliche Fachmann für Charakter-Bewegungsabläufe bei Splash Damage klar, dass „SMART“ weder eine Art Autopilot ist, noch das Spiel für einen spielt: „Es ist eher ein Werkzeug, das so entwickelt wurde, dass es einem erlaubt, ’BRINK’ genau auf die Art und Weise zu spielen, in der man es spielen möchte. Es ist eine Brücke zu einer intensiveren Spielerfahrung und keine Barriere, die einem den Zugang versperrt.“ Hesselgren ist selbst ein Traceur, also ein Parkour-Athlet, wodurch es ihm gelang, den Eindruck von ungehinderten, fließenden Bewegungen so authentisch zu gestalten, wie man sie aus Filmen wie „Banlieu 13“ und „Casino Royale“ kennt.

KinoNews_06_11_0013.indd 3

Auf diesen Stil abgestimmt haben der künstlerische Leiter Olivier Leonardi und der leitende Charaktergrafiker Tim Appleby dann auch die „BRINK“-Charaktere entwickelt. Dabei kam man schon früh auf die Idee, die Proportionen der menschlichen Körper in einem etwas comicar tigen Design zu über treiben. Dazu passend wurden dann Kleidungsdetails wie Reißverschlüsse, Schnallen, Taschen und Nähte ebenfalls übertrieben dargestellt. Durch die so entstehende Gesamtsilhouette ist es dem Spieler möglich, jeden Charakter schon von Weitem zu erkennen, was bei einem so rasanten Game natürlich von beträchtlichem Vorteil ist. So kann die Revolution beginnen! Trailer:

Jetzt im Handel für PC, Xbox360, PS 3 www.brinkthegame.com

18.05.11 16:35


14

www.kinonews.de

Nachricht von Jake

Ein X-tra für Gewinner

AKTION | Zum Filmstart von Source Code verlosen wir zwei Samsung-Handys (ein Galaxy Ace und ein Corby S3650 Handy) mit Original-Autogramm von Jake Gyllenhaal!

AKTION | Am 9. Juni geht die X-MenSaga mit X-Men: Erste Entscheidung in die fünfte Runde. Passend dazu sind hier x-trem coole Preise zu gewinnen

K

R

urz vor Chicago explodierte ein Personenzug – es gab keine Überlebenden. Wenig später erwacht Colter Stevens (Jake Gyllenhaal) in genau diesem Zug –

im Körper eines anderen Mannes und an der Seite der jungen Christina (Michelle Monaghan). Nach und nach begreift der Kampfpilot: Er ist im „Source Code“. Dank dieser Technologie kann Stevens den Körper eines anderen Menschen übernehmen – für acht Minuten vor dessen Tod. Sein Auftrag: Finde die Bombe und schalte den Bombenleger aus. Die Zeit drängt, denn ein weiterer, viel größerer Anschlag droht. „Moon“-Regisseur Duncan Jones gelang erneut ein packender Sci-FiThriller mit Starbesetzung! Hauptdarsteller Jake Gyllenhaal hat das Cover vom Galaxy Ace und zwei Corby-Hüllen für die KINO NEWS-Leser signiert, die wir zusammen mit den beiden Handys verlosen! Um zu gewinnen, beantworten Sie einfach unsere Gewinnspielfrage. Viel Glück!

SIGNIERTE HANDYS ZU GEWINNEN!

Zum Start von „X-Men: Erste Entscheidung“ verlosen die KINO NEWS und 20th Century Fox Germany Grillsets, Soundbags und Kinotickets. Um zu gewinnen, beantworten Sie einfach unsere Gewinnspielfrage. Viel Glück!

Wer führte bei „X-Men: Erste Entscheidung“ Regie?

KINO A KINO B KINO C

Schicken Sie einfach den richtigen SMS-Text (z. B. KINO A) an die Nummer

HEISSE PREISE ZU GEWINNEN!

• 3 x „X-Men“-Barbecue Grillset in X-Form • 5 x „X-Men“-Soundbag (= Handyhülle mit integriertem Lautsprecher) • 5 x je 2 „X-Men“-Kinogutscheine

Wie hieß der DebütFilm von „Source Code“-Regisseur Duncan Jones?

Moon Mars Merkur

egisseur Matthew Vaughn („Kick Ass”) enthüllt in „X-Men: Erste Entscheidung“, warum die Freunde Charles Xavier (James McAvoy) und Eric Lehnsherr (Michael Fassbender) zu Rivalen wurden, warum sie als Professor X und Magneto zwei verfeindet Fraktionen von Mutanten anführen. Natürlich geht es in dieser spannenden Vorgeschichte nicht nur um die Entstehung der legendären Helden-Saga. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges in den 1960er Jahren entwickelt sich ein actionreicher Wettlauf gegen die Zeit, um die Menschheit vor einem Atomkrieg zu bewahren.

Matthew McConaughey Matthew Vaughn Matthew Broderick 33339

Schicken Sie einfach den richtigen SMS-Text (z. B. KINO A) an die Nummer 33339 (CompuTel, € 0,50/SMS, alle Netze). Die Handy-Nr. gilt als Absender. Oder rufen Sie die Nummer (01378) 400 800 (CompuTel, € 0,50/Anruf aus dem dt. Festnetz, abweichende Preise aus dem Mobilfunk) an oder nehmen Sie im Internet unter www.kinonews.de teil. Einsendeschluss ist der 30.06.2011. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich oder telefonisch benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

KINO D KINO E KINO F

Schicken Sie einfach den richtigen SMS-Text (z. B. KINO A) an die Nummer

33339

Schicken Sie einfach den richtigen SMS-Text (z. B. KINO A) an die Nummer 33339 (CompuTel, € 0,50/SMS, alle Netze). Die Handy-Nr. gilt als Absender. Oder rufen Sie die Nummer (01378) 400 800 (CompuTel, € 0,50/Anruf aus dem dt. Festnetz, abweichende Preise aus dem Mobilfunk) an oder nehmen Sie im Internet unter www.kinonews.de teil. Einsendeschluss ist der 30.06.2011. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Die Gewinner werden schriftlich oder telefonisch benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teile die Bühne mit Deinen Stars! AKTION | Junge Talente gesucht: Bei REWE Family – Das Sommerfest bist Du den Stars zum Greifen nah!

B

ei „REWE Family – Das Sommerfest“ bist Du den Stars zum Greifen nah. Revolverheld, DSDS-Gewinner Pietro Lombardi, Luxuslärm und die Boygroup Varsity Fanclub rocken gemeinsam mit CJ Taylor und Fabian Buch die Bühne. Nutze Deine Chance auf einen großen Auftritt und zeige in den REWE Talentwettbewerben „Mein Song“ und „Mein Move“ der erfahrenen Promi-Jury Detlef D! Soost, Kate Hall und Kenny Dressler, was Du kannst. Der Einsatz lohnt sich: Die Gewinner erhalten von REWE ein persönliches Coaching-Programm mit Detlef und Kate und treten mit den beiden Stars bei einer großen Show auf. Du bist zwischen 14 und 25 Jahre, kannst singen oder tanzen und willst bei REWE Family dabei sein? Dann nutze Deine Chance und bewirb Dich online unter: facebook.com/rewefamily

KinoNews_06_11_0014.indd 1

Revolverheld und viele andere prominente Chartstürmer spielen live

REWE FAMILY-TOURDATEN:

Zu gewinnen: Spezial-Coaching mit Moderator und Jurymitglied Detlef D! Soost

04.06. Hamburg 18.06. Frankfurt 02.07. München

23.07. Mannheim 30.07. Berlin 06.08. Düsseldorf

19.05.11 14:34


60_1_AZ_McFlurry_2011_Kinonews 1

KinoNews_06_11_0015.indd 1

15.04.11 18:01

18.05.11 17:22


001_kinonews0611_kon.indd 1

KinoNews_06_11_0016.indd 1

04.05.2011 12:18:35

18.05.11 14:45


KinoNews 06/2011  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you