Issuu on Google+

Der besondere Film 1. Halbjahr 2013


Sparkassen-Finanzgruppe

Die Finanzberatung der Sparkasse – Vermögen braucht Vertrauen.

Bei der größten Finanzgruppe Deutschlands sind die Vermögensspezialisten nicht nur erfahren, sondern auch immer in Ihrer Nähe. Wir analysieren Ihre Bedürfnisse individuell und bieten von Absicherung bis Vermögensmanagement optimale Lösungen aus einer Hand. Mehr Informationen in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.sparkasse-loerrach.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.


Ă–ffnungszeiten: das Kino Ăśffnet jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

Kinosaal: Sitzplatzanzahl: 257 | Leinwand: 35m2 | Tonanlage: Dolby Digital

Kino Kandern Hauptstrasse 28/2 79400 Kandern info@kino-kandern.de www.kino-kandern.de Tel. + 49 (0) 7626 - 97 44 955

facebook.com/kinokandern


Das besondere Programm im ersten Halbjahr 2013 03. Januar

(20:15 Uhr)

Der Vorname Komödie 17. Januar

(20:15 Uhr)

Das Haus auf Korsika Drama 31. Januar

(20:15 Uhr)

Liebe

Drama

14. Februar

Sushi in Suhl

(20:15 Uhr)

Komödie, Drama 28. Februar

(20:15 Uhr)

Hasta la Vista Komödie, Drama

14. März

(20:15 Uhr)

Friedlich in die Katastrophe Dokumentarfilm 28. März

(20:15 Uhr)

Das Leben gehört uns Drama, Lovestory 11. April

Ein griechischer Sommer Komödie, Drama

(20:15 Uhr)


25. April

(20:15 Uhr)

Der Verdingbub Drama

09. Mai

(20:15 Uhr)

Copacabana Komödie, Drama 23. Mai

(20:15 Uhr)

Was machen Frauen morgens um halb vier? Komödie, Drama

06. Juni

Die Wand

(20:15 Uhr)

Drama 20. Juni

W.E.

(20:15 Uhr)

Drama

Kino am Nachmittag 22. März

(16:00 Uhr)

Best Exotic Marigold Hotel Komödie, Drama 28. Juni

Dreiviertelmond Komödie, Drama

(16:00 Uhr)


03. Januar Der Vorname Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Frankreich/Belgien 2012 Verleih: Warner Komödie

Z

110 Min. ab 12 Jahren

wei Paare und ein männlicher Single treffen sich zum gemütlichen Dinner in Paris. Beim Warten auf die schwangere Gattin (Valérie Benguigui) verrät der Mittvierziger Vincent (Patrick Bruel) den Vornamen des Babys, ein absoluter Tabu-Name, der zum Eklat führt und zum Aufdecken persönlicher Lebenslügen. Was die Beteiligten lange unter den Teppich kehrten, kommt bei bestem Wein und marokkanischen Köstlichkeiten und ohne Kompromisse auf den (Ess)Tisch – unangenehme Wahrheiten, verdrängte Erinnerungen und falsche Verdächtigungen.


17. Januar Das Haus auf Korsika Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Belgien 2011 Verleih: Schwarz-Weiss (Filmagentinnen) Drama

E

86 Min. ab 6 Jahren

ine 30Jährige (Christelle Cornil) erbt überraschend von ihrer geliebten Großmutter ein Haus auf Korsika. Statt es kurzerhand zu verkaufen, wie es ihr Vater bestimmt und ihr langjähriger Freund (JeanJaques Rausin)erwartet, macht sie sich spontan auf in den Süden, um das Erbe in Augenschein zu nehmen und findet ein ziemlich heruntergekommenes Gebäude in einer abgelegenen Berggegend. Aus dem Bauch heraus entscheidet sie sich, das Haus bewohnbar zu machen und weit weg vom belgischen Charleroi einen Neuanfang zu wagen und auf eigenen Füßen zu stehen.


31. Januar Liebe Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Frankreich/Deutschland/Österreich 2012 Verleih: X Verleih (Warner) Drama

A

127 Min. ab 12 Jahren

nne (Emmanuelle Riva) und Georges (Jean-Louis Trintignant) sind seit Ewigkeiten ein Paar, ihre Tochter (Isabelle Huppert) führt längst ihr eigenes Leben. Immer noch sind sich die beiden in aufrechter Liebe verbunden. Ihr perfekt eingespielter Alltag wird jäh unterbrochen, als Anne nach einem ersten Schlaganfall von heute auf morgen ein Pflegefall wird. Den Eheleuten wird schnell bewusst, dass es der Anfang vom Ende ist, dass sich Annes Zustand fortan nur noch verschlechtern wird. Weiterhin pflegt Georges seine große Liebe aufopferungsvoll, bis auch er an seine Grenzen geführt wird.


14. Februar Sushi in Suhl Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Deutschland 2012 Verleih: Movienet (24 Bilder) Komödie, Drama

A

107 Min. ab 0 Jahren

nfang der 1970er Jahre hat der thüringische Koch Rolf Anschütz (Uwe Steimle) keine Lust mehr auf Klöße und Gulasch, und bringt nach einem Buch die tollsten japanischen Kreationen auf den Tisch. Den Einheimischen schmeckt‘s und bald auch japanischen Gästen, nur die spießigen DDR-Funktionäre betrachten das Treiben skeptisch, bis die Geldquelle für den Staat sprudelt und das Lokal international das Ansehen des Landes mehrt. Erst bei einer Reise ins ferne Japan merkt der Mann, wie verwurzelt er zu Hause ist.


28. Februar Hasta la Vista Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Belgien 2011 Verleih: Ascot Elite Komödie, Drama

D

120 Min. ab 12 Jahren

rei Jungs aus Belgien möchten nur das Eine: Sex. Obgleich schon über zwanzig, haben sie noch mit keiner Frau geschlafen. Denn der eine (Gilles De Schryver) ist durch eine fortschreitende Krankheit an den Rollstuhl gefesselt, der zweite (Robrecht Vanden Thoren) vom Hals abwärts gelähmt und der dritte (Tom Audenaert) fast total blind. Gegen den Willen der Eltern brechen sie heimlich mit einer Pflegerin auf nach Spanien in ein speziell für ihre Bedürfnisse ausgerichtetes Bordell. Beim abenteuerlichen Trip zum Ziel ihrer Träume kämpfen sie um Unabhängigkeit, Liebe und wahre Freundschaft.


14. März Friedlich in die Katastrophe – Ein Plädoyer für das Überleben Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Deutschland 2012 Produktion: Holger Strohm Dokumentarfilm

I

120 Min. ab 12 Jahren

n den 1970ern erschien unter dem Titel »Friedlich in die Katastrophe« ein Buch von Holger Strohm, das zur »Bibel der Anti-AtomkraftBewegung« (Der Stern) wurde. Das 1360-Seiten-Werk erlebte seitdem etliche Nach- und Neuauflagen.Nun - 40 Jahre später - hat sich der Autor mit einem jungen Filmteam zusammengetan, um seine kritische Auseinandersetzung mit der Atomkraft auf die Leinwand zu bringen.Ähnlich wie das Buch setzt sich der Film kenntnisreich mit den zahlreichen Folgen der Atomspaltung auseinander.


28. März Das Leben gehört uns Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Frankreich 2011 Verleih: Prokino (Fox) Drama, Lovestory

I

100 Min. ab 6 Jahren

n einer Pariser Diskothek treffen sich Roméo (Jérémie Elkaïm) und Juliette (Valérie Donzelli). Ein Blick und die Liebe bricht aus. Die Krönung ihrer Liebe ist ihr Sohn, an dem mit 18 Monaten ein Gehirntumor festgestellt wird. Unterstützt von Freunden und Familien kämpft das Paar gegen das Schicksal, für ihr Kind und für sich selbst. Ihre Liebe hält das Auf und Ab der Hoffnung nicht durch, aber wenn sie fünf Jahre später mit dem geheilten Kind am Strand spazieren, wissen sie, dass sie sich immer nah sein werden.


11. April Ein griechischer Sommer Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Frankreich/Griechenland 2011 Verleih: Neue Visionen Komödie, Drama

A

92 Min. ab 6 Jahren

uf einer sonnigen Ägäisinsel geht das Leben seinen gemächlichen Gang. Das ändert sich, als der 14jährige Yannis (Thibault Le Guellec) einen winzigen ausgehungerten Pelikan von der Fähre mit nach Hause bringt und ihn vor seinem miesepetrigen Vater (Emir Kusturica) versteckt. Aus dem entkräfteten Federbündel wird der wunderschöne große Vogel Nicostratos, der zur Attraktion wird. Die Touristen kommen plötzlich in Scharen, lassen ihr Geld bei den zufriedenen Inselbewohnern. Bis ein Bus Nicostratos rammt und der Traum vom Reichtum ausgeträumt ist.


25. April Der Verdingbub Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Schweiz/Deutschland 2011 Verleih: Ascot Elite (24 Bilder) Drama

I

107 Min. ab 12 Jahren

m Jahre 1950 kommt der junge Max (Max Hubacher) in eine Bergbauernfamilie. Er gehört zu den Verdingkindern, Waisen und Halbwaisen, die von den Pflegeeltern als billige Arbeitskräfte gehalten und ausgenutzt werden. Der Junge wehrt sich und will nicht Opfer sein, Trost findet er im Akkordeonspiel. Mit einer 15jährigen Leidensgenossin, die der Bäuerin (Katja Riemann) rund um die Uhr helfen muss und nachts von deren Sohn »besucht« wird, träumt er von einer besseren Welt, von Argentinien und vom Tango.


09. Mai Copacabana Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Frankreich 2010 Verleih: Kairos Komödie, Drama

A

110 Min. ab 0 Jahren

ls ihre Tochter sie aus Angst vor einer Blamage nicht zur Hochzeit einlädt, will Babou (Isabelle Huppert) ihr beweisen, dass sie auch anders kann. Sie verlässt die Kleinstadt in Nordfrankreich und nimmt einen Job im belgischen Ostende an, wo sie im Winter für eine dubiose Immobilienfirma solventen Kunden hässliche Ferienappartements in einem Betonklotz andrehen soll. Die Methode funktioniert, unter den vier Neuanfängern ist sie die Beste. Alles scheint sich zum Guten zu wenden, wären da nicht die böse Konkurrentin und der Neid der anderen.


23. Mai Was machen Frauen morgens um halb vier? Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Deutschland 2012 Verleih: Movienet Komödie, Drama

D

92 Min. ab 0 Jahren

ie Bäckerei Schwanthaler in einem bayerischen Dorf steht vor dem Aus: Ein Back-Discounter macht Konkurrenz, die Bank wegen 120.000 Euro Schulden Druck und als der Chef (Peter Lerchbaumer) vor Kummer einen Herzinfarkt erleidet, muss die Tochter (Brigitte Hobmeier) einspringen. Die will nicht aufgeben und sich mit scheinbar abstrusen Mitteln gegen die Globalisierung wehren. Kurz entschlossen besucht sie einen in Dubai arbeitenden Ex-Freund und überzeugt die Scheichs vom traditionellen Christstollen.


06. Juni Die Wand Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Österreich/Deutschland 2011 Verleih: Studiocanal Drama

E

108 Min. ab 12 Jahren

ine Frau (Martina Gedeck) schreibt in einer einsamen Jagdhütte ihre Geschichte auf. Als beim Wochenendausflug das befreundete Ehepaar von einem Dorfbesuch nicht zurückkommt, macht sie sich auf den Weg ins Tal und stößt an eine unsichtbare Wand, ist vom Rest der Welt getrennt und in einer feindlichen Natur auf sich gestellt. Nur einige Tiere leisten ihr Gesellschaft. Zwischen Einsamkeit, Angst und Resignation versucht sie zu überleben und stellt sich den Grundfragen menschlicher Existenz.


20. Juni W.E. Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

Großbritannien 2011 Verleih: Senator Filmverleih Drama

115 Min. ab 12 Jahren

I

m Jahre 1998 findet sich die Amerikanerin Wally Winthrop (Abbie Cornish) in einer gewalttätigen Ehe mit einem Psychiater (Richard Coyle) wieder. Er hat Geld aber keine Zeit für sie. Sie wünscht sich ein Kind, aber der Druck und das ewige Streiten lassen Wally nicht schwanger werden. Und so vertreibt sich Wally – eine obsessive Verehrerin von Wallis Simpson – die Zeit, in dem sie täglich durch die Ausstellung des Nachlasses von Edward und Wallis wandert, welche das Auktionshaus Sotheby‘s versteigern wird.

ELS-Anz


geräTe KunDenDienST inSTallaTion

...wünscht gute Unterhaltung! ELEKTRO Schlegel Kg // hauptstraße 21 // D-79400 Kandern Telefon: +49 (0) 76 26 - 310 // Fax: +49 (0) 76 26 - 6442 info@elektro-schlegel.com // www.elektro-schlegel.com

zeige-95x130.indd 1

17.12.2009 9:20


22. März Best Exotic Marigold Hotel Vorstellungsbeginn 20.15 Uhr

USA 2011 Verleih: Fox Komödie

A

123 Min. ab 0 Jahren

ls eine Gruppe britischer Pensionäre in Indien eintrifft, um dort den Lebensabend zu verbringen, erwartet sie eine Überraschung. Ihr als luxuriös angepriesenes Hotel entpuppt sich als etwas heruntergekommenes Entwicklungsprojekt, in dem der junge indische Hotelleiter (Dame Judi Dench) seine ersten Gäste überhaupt begrüßt. Schon hier lernen die gereiften Emigranten, sich an die Gegebenheiten anzupassen und ein Land zu entdecken, das Chaos und Hektik, aber auch ungewohnte Erfahrungen und Chancen auf Erneuerung bietet.

Kino am Nachmittag


28. Juni Dreiviertelmond Vorstellungsbeginn 16.00 Uhr

Deutschland 2011 Verleih: Majestic (Fox) Drama, Komödie

94 Min. ab 6 Jahren

D

er Schock sitzt tief bei Hartmut Machowiak (Elmar Wepper), als ihm seine Frau nach 30 Ehejahren unterbreitet, dass sie sich scheiden lässt. Plötzlich muss der penible, überkorrekte und meist missgelaunte Taxifahrer, der nichts so sehr hasst wie Veränderungen, sein Leben neu ordnen. Da ist es wenig zuträglich, als eines Tages die sechsjährige Hayat (Mercan Türkoglu), die kein Wort Deutsch spricht, allein in seinem Taxi auftaucht und nicht mehr von seiner Seite weicht. Notgedrungen nimmt Hartmut die Kleine bei sich auf und macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter.

Kino am Nachmittag


Anfahrt: Viele Wege führen Sie ins Kanderner Kino. Sie kommen von Norden? Dann nehmen Sie auf der A5 die Ausfahrt MüllheimNeuenburg. Weiter geht es über die Schnellstraße in Richtung Müllheim, dann über die B3 zuerst nach Schliengen und von dort nach Kandern. Wenn Sie aus Richtung Süden anreisen, fahren Sie auf der A 98 bis zur Ausfahrt Kandern und folgen dann den Wegweisern durch´s schöne Kandertal. Parkmöglichkeiten ersehen Sie aus der untenstehenden Anfahrtsskizze.

Schliengen-Müllheim Sitzenkircher Str.

Bahnhof

Gasthaus Ochsen Hauptstr.

Blumenplatz Rathaus Waldeckstr.

Lörrach-Weil

Kino Kandern Hauptstrasse 28/2 79400 Kandern info@kino-kandern.de facebook.com/kinokandern www.kino-kandern.de Tel. + 49 (0) 7626 - 97 44 955


Malsburg-Marzell


Kino Kandern Hauptstrasse 28/2 79400 Kandern info@kino-kandern.de facebook.com/kinokandern www.kino-kandern.de Tel. + 49 (0) 7626 - 97 44 955


KK HJP 0113