Page 1

Komm mit auf die Reise ...

... durch das vergangene Jahrzehnt!

10 Jahre KinderUniGraz Feier‘ mit uns!

KinderUniGraz 2004 - 2014

Die KinderUniGraz ist schon 10 Jahre alt!


2

Impressum

Kontakt Website Adresse Telefon E-Mail

www.kinderunigraz.at Halbärthgasse 6, 8010 Graz 0316/380-2179 info@kinderunigraz.at

Impressum Medieninhaberin, Herausgeberin und verantwortlich für den Inhalt Masterdesign Redaktion, Satz und Layout Fotos

KinderUniGraz © 2014 Roman Klug, Karl-Franzens-Universität Graz Gabriela Anna Tröbinger, BA MA KinderUniGraz


3

Liebe Leserinnen, liebe Leser! 2014 gibt es die KinderUniGraz bereits 10 Jahre! Dieses Jubiläum mÜchten wir mit einer gemeinsamen Reise durch das vergangene Jahrzehnt feiern.


4

Kinder für Wissenschaft, Forschung und Kunst begeistern!

Infos über die KinderUniGraz d e r In g. n o v 4 c a . 20 . 0 0 t 20 0 0 Te i l n Zi elg ru pp e: 8- 19 Ja hr e g e g r ü n d e h m i e d l-S t i f t u n g , e h m e rI c S r de nnen i, n U Fr i e d r i c h d e M r e d , z a i r n d e r U n i G U n i, d e r Ku n s t u Erweit erung 2013: PH Stein he c . is M n U h E c e N T ermar k, KPH Graz und FH FH J O A N r e ic h u n g e n in und der E 0 0 3 ls a r CAMPU S 02 m eh e is e me hr als 500 Leh ren de fü r d ie Fa c h p r ur ku n de 20 14 : A n er ke n n un gs de r S ta dt K in de rs ch ut zp re is G ra z „G RA Z IA“

ta l erans V 0 0 ca. 9

tu n ge

n

20 0 9 : Ste i r i A u s ze ich n u s ch e n n Ki n d e g m i t d e m r „ Tr a u D r e c h t s - P r e i s i! “

Veranstaltungen der KinderUniGraz R in g v o r le s u

sh Wo r k

ngen

ops

S o m m e r K in d e

G as tv or tr äg e

Di da kt ik sc hu lu ng en

Sponsion

rU ni

Dr. Han s Rie gel Fac hpr eis e

J u n io r A c a d e m ic Fa c h p r e is


5

Portrait: Doris Rudlof-Garreis NAME: Doris Rudlof-Garreis HERKUNFT: geb. in Graz, Kindheit in Frohnleiten, Studium in Graz BEI DER KINDERUNIGRAZ DABEI SEIT: Ich glaube, es sind sechs Jahre als Vermittlerin, bin aber nicht ganz sicher. In der Berichterstattung für ORF Radio Steiermark seit acht Jahren. WAS ICH DA MACHE: Radioworkshops AUSBILDUNG: Journalistische Ausbildung im ORF, Studium: Germanistik und Soziologie BERUF: Radiojournalistin, Medienpädagogin, Moderatorin, Trainerin, Literaturvermittlerin HOBBYS: Lesen, Radio, mit Kindern spielen, Tanzen WAS ICH ÜBER DIE KINDERUNIGRAZ SAGEN MÖCHTE: Die KinderUni ist genau das, was ich mir als Kind schon immer gewünscht hab!

F: Du bist seit Jahren als Workshop-Leiterin bei der KinderUniGraz dabei. Was motiviert dich immer wieder aufs Neue, in die Rolle der Vermittlerin zu schlüpfen? A: Es ist ein ganz großes Vergnügen, Kinder und Jugendliche mit der Begeisterung für das Medium Radio anzustecken. Außerdem genieße ich es sehr zu erleben, wie Kinder sich in lustbetonten Lernsituationen verhalten und entwickeln. F: Gibt es Momente/Ereignisse, die dir besonders in Erinnerung geblieben sind? A: Wenn ich an die ersten Minuten eines Workshops denke, sehe ich den Kreis braver Schulkinder vor mir - und schon nach zwei Stunden hat sich die schüchterne Runde in ein f lottes Team verwandelt... F: Du machst mit den Kindern die Radiobeiträge für die Radio Steiermark Kinderreporter, wie gehen die Kinder auf diese Aufgabe zu? A: Da die Kinder ganz spontan in die ReporterInnenrolle schlüpfen, sind die Situationen vollkommen unterschiedlich. Ich lade Kinder un-

mittelbar nach der Vorlesung oder dem Workshop dazu ein, mich als ReporterInnen zu unterstützen. Es melden sich dann Kinder, die Interesse haben, und durch ein paar Impulse, die ich gebe, entsteht dann ein recht unbefangener Austausch. F: Du vereinst die Position als Lehrende und als Reporterin, worin besteht der wesentliche Unterschied in der Arbeitsweise mit den Kindern? A: Der Zugang unterscheidet sich durch die Intensität und Dauer der Zusammenarbeit. In beiden Situationen kommt es aber darauf an, sich vollkommen auf die Perspektive der Kinder einzulassen. Welche Entwicklung in deiner Arbeit hast du seit Beginn der KinderUniGraz beobachtet? A: Ganz auffallend ist, dass es den erwachsenen Vortragenden immer besser gelingt, „publikumsgerecht“ zu vermitteln.

Fragen: Tröbinger Gabriela


6


7

„D ie W e lt is t fa g e n a u s o m s z in ie r e n d u n d ü s s e n w ir s ie d e n K in d e r n a u c h z e ig e n“ (T h o m a s B r e z in a )

Fo to : St ad t Gr az /F isc

he r

„Die Neugie rde der Kinder ist der Wisse nsdur st nach Erkenn tnis, darum sollte man diese in ihnen förder n und ermuti gen.“ (John Locke)


8

Was bietet die KinderUniGraz? R in g vo rl es un g en : de n be te ili g te n n vo a em Th n Wo r k s h ei d ie ch Je de s Ja hr w ir rs o p s: ve s au n te tä er si iv n D U i d e un en W ul ch o r ksh o H oc hs p w o ch e ht et . uc le f be i ln n ke in d kw n i m Fr e lic n t at st de n en B vo r m i t U hr 16 s bi 5 1 n vo n t V de a in o l k s s ch gs sta üh j ah r u n d i zu Di e V or le su n g en f s m Her b st en lo N M S /A u l k l a s s e n u n t t u n d s i n d st In te re ss ie rt en ko le al r fü d n si H d d un S mög fü r 3. 1 . / 2 . K / s p ie le n li 4 l d a b e i e ch . D ie p r a a s s e n d e r H . g än g lic h! k ine we S s e n t l ic t is ch e n A s p / h e Ro l l e kte e. : on si S po n er en di e in ih re m S tu di , en n In er m eh iln A lle Te ei S te m pe l g es am zw s en st de in m s de n au sw ei de s S tu di en ja hr es de En am n de er w , m el t ha be n de rU n iG ra z“ au sin K r de r lo he ac „B m it de m Ti te l g ez ei ch n et ! Did a ktiksc hu F ü r a ll e L lu n g e n : eh r d ie e s w e n d e n d e r K i n d e r U erd n iG r a z u n d z u r D id a k e n w o ll e n , g i b t e s d ie M ö j e n e , t ik s c h u lu n g li c h k e i t g, e r e ic h d e r W is s e n s c i n e W e i t e r b il d u n g h a f ts v e r m im B e und Ju ge Somm erKind erUni: i t t lu n g a n n d li c h e . Ki n d e r Die Somm erKind erUni ist ein Betreu ungsa ngebo t von 8 bis 17 Uhr in den ersten drei Somm erferienwo chen. Vormi ttags werde n Works hops und spann ende Exkurs ionen angeb oten, am Nachm itD r. H a n s tag gibt es die Möglic hkeit am Sportp rogram m E i n W e R i e g e l - Fa c h p re tt teilzun ehmen . Teilne hmen könne n Kinder von 8 w is s e n b e w e r b fü r M is e: sc atu ra n bis 13 Jahren . tI n n e n kö n n e n h af t l ich e n B e e r i e n i g c h. M a im n atu re r e ich t Pr e is e tu r w zu gew i n n e n ! e r d e n u n d e a a r b e i te n s gib t to l le : reis Juni orAc adem ic-P Ein Wet tbew erb für Matu rant Inne n im geis teswiss ensc haft liche n Bere ich. Auch hier gibt es Prei se für die best en Matu raar beite n!

Sä mt lic he An ge bo te de r Kin de rU niG raz (au sg en om me n So mm erK ind erU ni) sin d KO STEN LO S!


9


Kinderunigraz Jubiläumszeitung