Issuu on Google+

Weihnachten in Polen

Zweite Klasse der Handelsakademie in Olsztyn


Weihnachten in Polen – Paulina Kwiatkowska

In Polen verbringen wir Weihachten traditionell

im Familienkreis. Ale

Familienmitglieder helfen dei den Vorbereitungen. Zuerst kaufen meine Eltern auf dem Markt einen Weihnachtsbaum. Ich und meine

am

schmücken ihn. Wir bereiten viele Speisen zu. Am Heiligabend suchen wir nach dem ersten Stern am Himmel. Erwachsene und vor allem Kinder können nicht erwarten bis der Weihnachtsmann Geschenke verteilt. Dann setzen sie sich an den Tisch, wo es 12 traditionelle Gerichte wie Roterübensuppe,

Sauerkraut

mit

Pilzen,

Karpfen,

Hering,

Lachs,Obstkompott, Lebkuchen und Mohnkuchen gibt. Jeder Versuch, eine Speise oder ein Getränk zurückzuweisen, wird in Polen als persönliche Beleidigung des Gastgebers empfunden. Alles geschieht dann nach dem alten Sprichwart: "Iss, trink und mach den Gurtel locker!". Dann am Tisch teilen wir die Oblate, wünschen einander alles Gute. Wir verbringen viel Zeit am Tisch und singen Weihnachtslieder. Um 24.00 gehen wir mit der ganzen Familie in die Kirche zur Mitternachtsmesse. In der Kirche können wir die Krippe, in der Jesuskind ist, bewundern. Der erste Tag der Weihnachten verbringen wir zu Hause mit der Familie. Die Tradition ist am Weihnachten das Frühstück. Am zweiten Tag besuchen wir Verwandte oder Freunde. So verlaufen die Weihnachtstage in fröhlicher Stimmung.


Weihnachten in Polen-Sobocińska Angelika

Wir feiern in Polen Weihnachten am 25. und 26. Dezember. Vor Weihnachten schimücken wir den Weihnachtsbaum mit Glaskugeln und Sternen. Ich

räume

sehr genau unsere Wohnung auf. Meine Eltern

machen größere Einkäufe. Manchmal muss man auch Warteschlange stehen. Alle beeilen sich sehr. Besonders feierlich wird der Heiligabend. Wenn der erste Stern am Himmel erleuchtet, setzen alle and den Tisch. Es gibt meistens 12 Speisen, Die Polen essen gern Karpfen, Heringe, Sauerkraut mit Pilzen und Mohnukuchen. Sie wünschen einander alles Gute und teilen die Oblate. Die Oblate ist ein dünner weißer Kuchen. Unter der Tischdecke befindet sich Heu. Es soll an die Geburt vom Christkind erinnern. Dann singen alle Weihnachtslieder und warten auf den Weihnachtsmann. Um Mitternacht gehen alle in die Kirche zur Mette, weil viele Polen religiös sind. Am 25. Dezember bleiben wir zu Hause und erholen uns. Wir sitzen lange am Tisch und genießen traditionelles Essen. Sehr gerne treffen wir uns mit unseren Verwandten und Freunden. So verlaufen Weihnachten in frölicher Stimmung. Die Zeit vergeht leider zu schnell. Ich mag sehr Weihnachten.


Weihnachten –Sebastian Kamasiński

Vor Weihnachten gibt es immer viel zu tun – Aufräumen und Kochen. Ich helfe meiner Mutter und meinem Vater gerne dabei. Mein Vater und ich schmücken zusammen den Weihnachtsbaum. Um 17 Uhr beginnt das Abendessen. Wir teilen die Oblate und wünsehen uns alles Gute. Auf dem Tisch befinden sich 12 verschidene Speisen, z.B Karpfen, Hering, Ruben – und Pilzsuppe, Kohl, Kartoffeln, Nudeln, Teigtaschen, Nüsse, Wein, Kompott und Plӓtzchen. Nach dem Essen singen wir Weihnachtslieder und packen die Geschenke aus. Am zweiten Weihnachtstag

bleiben die meisten Familien zu Hause. Wir

verbringen also viel Zeit miteinender. Am Abend

telefonieren

unseren Verwandten und

erzӓhlen, was es Neues bei uns

besuchen

unsere Oma. Sie ist sehr lieb. Sie

wir dagegen

besten Kuchen in der Welt. Sie Das

freut sich immer sehr auf

wir mit

gibt.

Am 26.

bäckt den

unseren Besuch.

ist ein Hefemohnkuchen. Ich mag Weihnachten. Sie sind familiӓr und

voller Wӓrme.


Weihnachten in Polen-Kinga Biłyj In Polen warten Monat früher

wir voller

suchen

Spannung auf Weihnachten. Schon einen

wir Geschenke

für unsere Familienmitglieder.

Weihnachten ist vor allem ein Familienfest. Das Wichtigste ist hier der Heiligabend, besonders wenn es um die Kinder geht. Am diesen Tag bekommen sie die Weihnachtsgeschenke. Sie glauben daran, dass die Geschenke

Nikolaus

Weihnachtsbaum

mit

bringt.

Die

Glaskugeln

ganze

Familie

und

Sternen.

dekoriert Alle

den

singen

Weihnachtslieder zusammen. In Polen ist ein Brauch, dass während des Heiligabends man das Fleisch nicht isst, sondern Fisch und andere Gerichte. Auf dem Tisch sollen 12 verschiedene Speisen stehen und man soll alles versuchen.

Dann sind

wir so satt. Um Mitternacht gehen

manche Menschen in die Kirche zur Mette, weil es ein Brauch ist. Viele Polen sind noch religiös.

Weihnachten in Polen-Agnieszka Zapadka


Wir feiern in Polen Weihnachten besonders feierlich am 25. und 26. Dezember. Vor Weihnachten schmücken wir den Weihnachtsbaum mit Glaskugeln und Sternen. Wir

räumen sehr genau unsere Wohnungen

auf. Meine Eltern machen größere Einkäufe. Manchmal muss man auch Warteschlange stehen. Alle beeilen sich sehr. Besonders wichtig ist der Heiligabend. Wenn der erste Stern am Himmel erleuchtet, setzen wir an den Tisch, teilen die Oblate und wünschen einander viel Gesundheit, Liebe, Geld und Erfolg. Es gibt auf dem Tisch meistens 12 Speisen, Die Polen essen gern Karpfen, Heringe, Sauerkraut mit Pilzen und Mohnukuchen. Sie wünschen einander alles Gute und teilen die Oblate. Nach dem Essen singen wir Weihnachtslieder und packen die Geschenke aus. Manchmal gehen wir zur Kirche

in die

Mette. Am

zweiten

Weihnachtstag bleiben die meisten Familien zu Hause. Wir verbringen also viel Zeit miteinender. Am Abend Verwandten und

telefonieren

erzӓhlen, was es Neues bei uns

besuchen wir dagegen unsere Verwandten.

wir mit unseren gibt.

Am 26.


.


Weihnachten in Polen