Issuu on Google+

PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

SQL Server Konferenz 2014 – der Countdown läuft In ungefähr einer Woche öffnet unsere SQL Server Konferenz 2014 ihre Türen im Darmstadtium. Mit 3 Pre-Con Tracks und fast 40 Sessions bietet die Konferenz Informationen vom technischen Deep Dive über Real-World Szenarien, Best Practices bis hin zu strategische Visionen. Dafür konnten wir viele Community Experten, bekannte nationale und internationale Sprecher, über 10 MVP, 3 MCM sowie einige Microsoft Mitarbeiter gewinnen. In vier parallelen Tracks erfahren Sie innerhalb der Konferenz alle Neuheiten des SQL Server 2014, speziell in 4 zentralen Themengebieten: Administration (DBA), Business Intelligence (BI), Applikationsentwicklung (DEV) und Big Data & Information Management (BD).

Keynote - Data Science with SQL Server Mit Rafal Lukawiecki konnten wir nun auch noch einen weiteren Konferenzsprecher und Top-Keynote-Speaker gewinnen. Rafael ist ein seit 1998 bekannter Sprecher auf internationalen IT-Konferenzen und hatte die Ehre bereits mit Bill Gates, Neil Armstrong und Steve Ballmer Keynotes zu halten. Darüber hinaus wurde Rafal bereits mehrfach als bester Speaker der TechEd ausgezeichnet. In seiner Keynote Data Science with SQL Server liefert Rafael einen umfassenden Überblick sowie neue Perspektive rund um das Thema Data Science, den Einsatzmöglichkeiten und welchen Einfluss das Thema auf dich und/oder dein Unternehmen hat.

PASS Deutschland e.V. – Die deutsche SQL Server Community Wer noch Interesse an der SQL Konferenz 2014 hat, kann sich weiterhin auf der Seite www.sqlkonferenz.de zur Konferenz anmelden. Für alle PASS Mitglieder haben wir den Early-Bird Tarif weiter gesichert. Den entsprechenden Promo-Code für die Anmeldung findet ihr im Mitgliedsbereich unter www.sqlpass.de. Neben einem eigenen Stand werden wird auf der Konferenz auch wieder mit unsere allseits beliebte Popcorn-Maschine für Nervennahrung sorgen. Auch die bereits von der European PASS Conference bekannte SQL Kitchen wird allen „Problem-Kindern“ wieder zur Verfügung stehen. Hier könnt Ihr mit Experten von Microsoft und aus der Community Problemstellungen auf einem Whiteboard skizzieren, technische Fragestellungen diskutieren und euch die besten Rezept-Ideen besorgen.

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 1 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

Pre-Conference Azure Platform Immersion Day: Building Highly Available and Scalable Solutions in a Hybrid World Scott Klein (Microsoft Evangelist) Get the “how-to” in this deep-dive precon for understanding and implementing SQL Server solutions that span between on-premises and the cloud. We’ll look at best practices that have been developed from implementing real-world solutions that leverage characteristics and features of both on-premises as well as Windows Azure platform features. We’ll begin by looking at Microsoft’s Windows Azure IaaS and PaaS services, and then drill into the different migration strategies for migrating on-premises SQL environments to Windows Azure. We’ll look at how to analyze where a cloud platform can really make the difference and look at the considerations including cost and upgrade flexibility. We’ll then take a detailed look at the hybrid scenarios, including SQL Server in Virtual Machines on these can be leveraged to extend your on-premises environment to the cloud for both High-Availability and Disaster recovery scenarios to provide tremendous flexibility and control. We’ll look at how your role as a DBA is crucial in the cloud in both IaaS and PaaS scenarios and what working in the cloud means for you as a DBA, especially in hybrid scenarios. Throughout the session will consider different aspects including performance and scalability, reliability, and troubleshooting and monitoring.

In-Memory Technologies im SQL Server 2014 – Die Performance Booster Part One: Extreme Transactional Processing mit Andreas Wolter, Microsoft MCM und MCSM SQL Server 2014 enthält eine neue Datenbank Engine unter dem Namen Extreme Transactional Processing (XTP), die auf dem PASS Summit 2012 unter dem Codenamen "Hekaton" angekündigt wurde. Wie man am Namen schon erkennen kann, ist XTP für extrem schnelle Verarbeitung von OLTP Abfragen designt. Wie wird die Performance-Steigerung im Detail erreicht, was muss der Administrator beachten, wenn er das volle Potential ausschöpfen möchte, und wie stellt SQL Server die Konsistenz und Dauerhaftigkeit der "In-Memory-Daten" her. Wer wissen möchte, wie die Zukunft von High-Performance-OLTP erreicht werden kann, und Entscheidungshilfen für die Evaluierung, ob diese neue Technologie, oder "traditionelle" Tuning-Techniken einzusetzen sind, benötigt, ist mit dieser Session gut beraten. Part Two: Columnstore Indexes mit Niko Neugebauer, Microsoft MVP Columnstore Indexe sind - wenn man bekannten Datenbankspezialisten wie z.B. Michael Stonbraker Glauben schenken darf - im Begriff, die Datenbank-Welt zu verändern. Durch die vertikale Speicherung mittels Column Store und Batch Mode Processing ändern sie die Art und Weise, wie große Datenbanklösungen erstellt und Daten verarbeitet werden. Durch die Verwendung der InMemory Komprimierungs-Engine X-Velocity werden Clustered ColumnStore Indexe den benötigten Speicherplatz verringern und die Abfragegeschwindigkeit um mehr als ein zehnfaches erhöhen. Diese Session wendet sich nicht nur an BI und DataWarehouse Spezialisten, auch Administratoren, die mit der neuen Technologie arbeiten wollen, werden nicht zu kurz kommen. Es wird ein echter Columnstore Deep Dive! Wir starten mit elementaren Grundlagen und Best Practices für ETL Prozesse und gehen dann in die Internas. Die Datawarehouse-Revolution hat bereits begonnen – seien sie von Anfang an mit dabei.

Microsoft Self-Service BI Landschaften – Professionell implementiert Kai Unkroth (Microsoft PM) Das Bereitstellen einer Microsoft BI-Umgebung in SharePoint 2013 ist eine komplexe Aufgabe, viele verschiedene Parameter und Installationschritte sind zu beachten. Diese Workshop bietet einen Deep Dive in die Architektur von PowerPivot für SharePoint 2013, die Bereitstellungsanforderungen sowie bewährte Vorgehensweisen zur Installation, Wartung und zum Troubleshooting. Darüber hinaus wird die Installation von Reporting Services Power View in SharePoint 2013 behandelt sowie ein kleiner Ausblick auf Power BI vermittelt.

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 2 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

SQL Server Konferenz 2014 – Agenda Tag 1

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 3 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

SQL Server Konferenz 2014 – Agenda Tag 2

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 4 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

10 Jahre PASS Deutschland e.V. Auf der deutschen SQL Server Konferenz soll sich aber nicht nur alles um den SQL Server 2014 drehen, auch wir – der PASS Deutschland e.V. als die deutsche SQL Server Community – haben unser 10 jähriges Jubiläum und wollen dies mit der versammelten SQL Server Community feiern. Nach dem Konferenzprogramm am Dienstag wird der Ausstellerbereich noch weiterhin geöffnet sein und allen Konferenzteilnehmer noch einmal die Möglichkeit geben sich mit Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen zu unterhalten und zu Netzwerken – auch einer der wichtigen Bausteine unserer Community. Ab 19:00 Uhr startet dann unsere offizielle 10 Jahre Geburtstagsfeier im Darmstadium. Mit einem umfangreichen Rahmenprogramm wollen wir von 19:00 bis ca. 00:00 Uhr den ersten Konferenztag ausklingen lassen. Neben einem eigenen kleinen Rückblick auf 10 Jahre Vereinsgeschichte, werden weitere Gäste vor Ort ein paar Worte an die deutsche SQL Server Community richten. Hierzu gehören zum einen EMA Board Member der PASS Global Jen Stirrup, sowie der PASS Global Präsident Thomas LaRock. Jen Stirrup ist SQL Server MVP und war bereits auf unseren beiden SQLSaturdays als Sprecherin zu Gast. Sie ist unter anderem sehr für Ihr Engagement im Bereich Women in Technology bekannt. Jen bekleidet seit Anfang des Jahres den ersten offiziellen EMEA Sitz im Vorstand der PASS Global als Director Virtual Chapter. Thomas LaRock ist SQL Server MVP und Microsoft Certified Master und vielen wahrscheinlich bereits durch seinen Blog und Twitter Account SQLRockstar sowie durch sein Buch DBA Survivor: Become a Rock Star DBA bekannt. Thomas ist bereits seit 2009 im Vorstand der PASS Global und ist nun seit Anfang 2014 PASS Präsident der PASS Global. Zusätzlich veranstalten wir an dem Abend mit „Retro Chip – der Bastelchallenge“, „SQL Rocky – Der Knowledge Boxkamp“ und „Der große SQL Preis“ verschiedene Gewinnspiele mit tollen Preisen.

Uhrzeit 19:00 19:10 19:40 20:00 20:10 20:30 21:00 21:10 21:20 22:00 00:00

Programm Willkommen bei 10 Jahren PASS Pause Retro Chip – Die Bastelchallenge Retro PASS – Ein Rückblick SQL Rocky – Der Knowledge Boxkampf Pause Greetings from Europe Greetings from the world Der große SQL Preis Live Musik Offizielles Ende der Geburtstagsfeier

Endgültig ausklingen lassen wir den Abend ab ca. 22:00 Uhr mit Pop und Rock der 80’er live aus Hessen. Wenn ihr nicht zur Konferenz kommen könnt, aber trotzdem mit uns feiern wollt seid ihr herzlich eingeladen. Für einen Unkostenbeitrag von 15,- € könnt ihr an der Abendkasse noch Eintrittskarten für erwerben.

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 5 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

SQL Server Konferenz 2014 – Vielen Dank an unsere Sponsoren Premiumpartner

Goldpartner

Silberpartner

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 6 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

Treffen der Regionalgruppen PASS Deutschland e.V. Details zu den einzelnen Treffen werden auf der Website angekündigt. Bitte wende Dich an den angegebenen Ansprechpartner der jeweiligen Regionalgruppe. Seine Mailadresse findest Du auf der jeweiligen Webseite.

Berlin

http://www.sqlpass.de/Regionalgruppen/Berlin/tabid/75/Default.aspx

18. Februar 2014

Markus Raatz

 „SQL Attack..ed“ – Hacking SQL Server. Fokus: Webapplikation &

Georg Urban

Angriffe von Innen, Teil 1 - Andreas Wolter

Bayern

http://www.sqlpass.de/Regionalgruppen/Bayern/tabid/76/Default.aspx

Helmut Knappe Siegfried Spuddig

13. Februar 2014 um 18:30 Uhr  Sylvio Hellmann - Windows Server Core & SQL Server

Karlsruhe

http://www.sqlpass.de/algruppen/Karlsruhe/tabid/80/Default.aspx

Stefan Kirner Helge Rutz

25. März 2014 um 18:30  „SQL Attack..ed“ – Hacking SQL Server. Fokus: Webapplikation &

Köln/Bonn/Düsseldorf

http://www.sqlpass.de/algruppen/KölnBonnDüsseldorf/tabid/81/Default.aspx

Tillmann Eitelberg

13. März 2014 um 18:00 Uhr bei Microsoft

Christoph Muthmann

15.April 2014

13. März 2014

27. Mai 2014

Angriffe von Innen, Teil 1 - Andreas Wolter

14. April 2014

 SQL Server 2014 – In-Memory OLTP (Codename: Hekaton) Tommy Warnecke, arelium GmbH

Andreas Wolter

Mittelrhein

http://www.sqlpass.de/algruppen/Mittelrhein/tabid/82/Default.aspx

Benjamin Machuletz Johannes Curio

25. Februar 2014 um 19:00 Uhr  SQL Server 2014 – In-Memory OLTP (Codename: Hekaton) -

Rhein/Main

http://www.sqlpass.de/algruppen/RheinMain/tabid/83/Default.aspx

Oliver Engels

11. März 2014 19:00 Uhr bei CGI Germany GmbH in Sulzbach  Jobqueue - Klaus Höltgen

Julian Breunung

18. März 2014

Tommy Warnecke, arelium GmbH

15. April 2014

Alexander Karl

Umfrage zum Newsletter Das Newsletter-Team hat eine kleine Online-Umfrage entworfen, die uns helfen soll den NL genau auf Eure Bedürfnisse abzustimmen. Wenn Ihr jemals von einer Info durch die PASS profitiert habt (RG oder NL), dann nehmt Euch bitte etwas Zeit für dieses Feedback und füllt die Online-Umfrage aus. Gebt die Bitte auch weiter! Ihr findet sie unter

http://sdrv.ms/1cMIwKB

Vielen Dank, Euer Newsletter-Team (newsletter (Punkt) redaktion (bei) sqlpass (Punkt) de)

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 7 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

Weitere Treffen der Regionalgruppen PASS Deutschland e.V. Details zu den einzelnen Treffen werden auf der Website angekündigt. Bitte wende Dich an den angegebenen Ansprechpartner der jeweiligen Regionalgruppe. Seine Mailadresse findest Du auf der jeweiligen Webseite.

Franken

http://www.sqlpass.de/algruppen/Franken/tabid/71/Default.aspx

Michael Deinhard

18. Februar 2014 um 18:30 Uhr

18. März 2014

Torsten Schüßler

Hamburg

http://www.sqlpass.de/algruppen/Hamburg/tabid/78/Default.aspx

Sascha Lorenz

13. Februar 2014

Hannover/Göttingen

http://www.sqlpass.de/algruppen/HannoverGöttingen/tabid/79/Default.aspx

Christoph Seck

13. Februar 2014 um 18:30

12. März 2014

14. März 2014

Artus Krohn-Grimberghe Vladimir Stepa

Ruhrgebiet

http://www.sqlpass.de/algruppen/Ruhrgebiet/tabid/85/Default.aspx

Klaus Hoeltgen

20. Februar 2014 um 19:00 Uhr

13. März 2014

Frank Geisler

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 8 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

Allgemein SQL Sicherheit: Schwachstellen in Zeilen -basierter Sicherheit. In diesem Artikel von Andreas Wolter zum Thema SQL Server Sicherheit ist zu sehen, wie sich eine Form der Zeilen- oder auch Zellen-basierten Sicherheits-Lösung, die man so oder ähnlich häufig im Einsatz sieht, leicht umgehen lässt, wenn keine weiteren Sicherheitsmechanismen eingesetzt werden. Ein altes Thema, welches doch immer aktuell bleibt, und auch in SQL Injektion-Angriffen eine Rolle spielt.. http://www.insidesql.org/blogs/andreaswolter/2014/01/sqlserver-row-and-cell-level-security-disclosure-vulnerability

Versteckte Exceptions in T-SQL abfangen.

Startup Script für SQL Server. Andreas Rauch stellt hier nützliche Prozeduren vor, die automatisch nach Start des SQL Servers Dienstes gestartet werden. http://blog.fumus.de/sql-server/2014/01/von-anfang-an-startupscript-fr-sql-server/

Verschätzt – AdHoc Abfragen Probleme. Andreas Rauch setzt sich in diesem Artikel über mehrfach AdHoc Abfragen an den Server auseinander, in dem auf Prozeduren in Anwendungen verzichtet wird. http://blog.fumus.de/sql-server/2013/12/verschatzt-adhoc-abfragen-probleme/

Dieser Artikel von Daniel Tonagel beschäftigt sich mit dem Thema, wie man in T-SQL "versteckte" Exceptions abfangen kann und veranschaulicht dies anhand einer Lösung mit Extended Events.

What's new in SQL Server 2014? Is it worth the upgrade?

http://flurfunk.sdx-ag.de/2014/01/versteckte-exceptions-in-t-sqlfangen.html

Article from Daniel Farina about new features in SQL-Server 2014.

SQL Server 2014 In Memory OLTP . SQL Server 2014 In-Memory OLTP introduces two new widely advertised kinds of database objects: memory-optimized tables for efficient data access, and natively compiled stored procedures for efficient query processing and business logic execution. However, there is a third kind of object introduced by In-Memory OLTP: the memory-optimized table type. Read more in the SQL Server Blog

Clipboard Calculator.

http://www.mssqltips.com/sqlservertip/3120/whats-new-in-sqlserver-2014-is-it-worth-the-upgrade/?utm_source=dailynewsletter&utm_medium=email&utm_content=headline&utm_campaign=20140123

Check SQL Server Database Consistency and Backups Without Impacting Performance . Article from Richard Vantrease about check SQL-Server Database. http://www.mssqltips.com/sqlservertip/3147/check-sql-server-database-consistency-and-backups-without-impacting-performance/?utm_source=dailynewsletter&utm_medium=email&utm_content=headline&utm_campaign=20140121

Sascha Lorenz stellt ein von ihm entwickeltes praktisches Tool vor. http://saschalorenz.blogspot.de/2014/01/clipboard-calculator.html

Ansprechpartner: Rainer A. Ledermann

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 9 von 19


PASS Deutschland e.V. Blogs von Pass Deutschland e.V. -Mitgliedern Liebe Newsletter-Leser! Gute Gelegenheit sich vor dem Launch des SQL Servers 2014 mit seinem PASS-Mitglieds-BLOG hier auflisten zulassen! Verantwortlich: Kai Gerlach

Blog-Liste (bereits früher veröffentlicht)

Februar 2014

Blog: SQL Server & BI blog by Andreas Wolter (Microsoft Certified Master): Database Engine - Reporting - Integration Analysis Services http://www.insidesql.org/blogs/andreaswolter/

Autor: Andreas Wolter (KölnBonnDüsseldorf) Blog: SQL Server Intern URL: http://db-berater.blogspot.de

Autor: Uwe Ricken (RheinMain)

URL: http://www.insidesql.org/blogs/cmu/

Blog: Sascha Lorenz aus Hamburg über die Themen Microsoft SQL Server, SharePoint, .NET Technologien und ganz allgemein über Business Intelligence

Autor: Christoph Muthmann (KölnBonnDüsseldorf)

URL: http://saschalorenz.blogspot.com

Blog: Architektur und Administration

Blog: Ceteris AG BI Blog URL: http://www.ceteris.ag/blog

Autor: Markus Raatz (Berlin) Blog: Armin Neudert über SQL Server | SSDT | ALM | TFS > Database Lifecycle Management URL: http://blogs.tmn-net.com/an/

Autor: Armin Neudert (Stuttgart) Blog: flip-it.de :: SQL and more URL: http://www.flip-it.de

Autor: Philipp Lenz (Mittelrhein) Blog: Hilmar Buchta über MS-OLAP URL: http://blog.oraylis.de/author/hbuchta/

Autor: Hilmar Buchta (KölnBonnDüsseldorf) Blog: Microsoft OLAP Blog by Hilmar Buchta URL: http://ms-olap.blogspot.com

Autor: Hilmar Buchta (KölnBonnDüsseldorf) Blog: Volker Heck über Erfahrungen mit Microsoft SQL Server und BI

Autor: Sascha Lorenz (Hamburg)

Blog-Infos Ankündigung, Änderung, Löschung Wenn auch dein PASS Deutschland e.V.-Mitglieds-Blog hier erscheinen soll, so schreibe bitte eine E-Mail mit den folgenden Angaben an: newsletter(punkt)redaktion(at)sqlpass(punkt)de  Den Titel des BLOG’s  Deinen Namen  Deinen Blog-URL  Deine Inhalte:  eine (kurze) Übersicht der Themen-Schwerpunkte  Deine Regionalgruppe: (optional, aber erwünscht)  (Deine Email-Adresse): Die ist für Rückmeldungen, wird aber nicht auf unserer BLOG-Seite veröffentlicht oder anderweitig verwendet.

Autor: Volker Heck (KölnBonnDüsseldorf)

Bitte teile uns möglichst auch Änderungen an Deinem Blog (Themenverschiebung, Blog-Url, oder Beendigung etc.) mit. Vielen Dank.

Blog: Tillmann Eitelberg zu SSIS-Components

Kommentare

URL: http://volkerheck.blogspot.de/

URL: http://www.ssis-components.net

Autor: Tillmann Eitelberg (KölnBonnDüsseldorf) Blog: TORSTEN SCHUESSLER | Sapere aude! (aka tosc) URL: http://www.insidesql.org/blogs/tosc/

Autor: Torsten Schüßler (Franken)

Kommentare von Blog-Besuchern sind gern gesehen und können an newsletter(punkt)redaktion(at)sqlpass(punkt)de geschickt werden. Wir werden Sie an den Autor weiterleiten und/oder, wenn so gewünscht, ggfs. hier veröffentlichen.

Blog: GlorfIT URL: http://glorf.it

Autor: Thomas Glörfeld (Franken) Blog: Robert Panther on SQL Server URL: http://pantheronsql.wordpress.com

Autor: Robert Panther (RheinMain)

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 10 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

Business Intelligence Power BI Review, Part 2.5: Q&A Der Artikel gibt eine Aktualisierung zu vorhergehenden Posts zum Thema natürlichsprachige Abfragen in Power BI. Zusätzlich verweist er auf einige weitere interessante Beiträge. http://cwebbbi.wordpress.com/2013/12/23/power-bireview-part-2-5-qa-now-ive-used-it-with-my-data/

Aggregating By Local Groups In Power Query Mit jedem neuen Tool kommen neue Möglichkeiten oder man muss bekannte Dinge neu interpretieren. Hier ein paar Infos zu Aggregationen in Power Query. http://cwebbbi.wordpress.com/2014/01/03/aggregating-bylocal-groups-in-power-query/

Referencing calculations in different parts of your report

Grand Total Mania! (Totals at Top & Multiple Totals) Summen über den Reihen in Power Pivot ist unmöglich? Der Artikel zeigt eine weitere Variante, um sogar mehrere Summen anzuzeigen. http://www.powerpivotpro.com/2014/01/grand-totalmania-totals-at-top-multiple-totals/

Pick List in SSRS Mit kleinen Erleichterungen macht man das Leben der Reportnutzer eventuell sehr viel einfacher. Der Artikel beschreibt einen Tipp, um eine Liste von Angaben als Parameter eines Reports zu verwenden. http://prologika.com/CS/blogs/blog/archive/2014/01/17/pic k-list-in-ssrs.aspx

Auto-generating SCHEMA.INI Es ist immer gut, wenn man noch einmal an Dinge erinnert wird, die man mangels Anwendung vergessen hat. Im Artikel wird dies am Beispiel von Referenzen innerhalb von SSRSReports beschrieben.

Und noch ein Beitrag aus der Ecke Tipps und Tricks. Mit einfachen Mitteln kann man Dateien in ungewöhnlichen Formaten in PowerPivot automatisiert importieren.

http://blogs.microsoft.co.il/barbaro/2014/01/13/referencin g-using-calculations-report-different-parts/

http://prologika.com/CS/blogs/blog/archive/2014/01/17/au to-generating-schema-ini.aspx

Error-handling in Power Query

Another Way to Find the Top-Performing “Thing”

Bei der Verarbeitung von einzulesenden Daten kommen immer wieder Abweichungen von den gewünschten Wertebereichen vor. Gerhard Brückl zeigt die Varianten zum Error-Handling bei Power Query.

Der Artikel zeigt eine Verbesserung einer Lösung, die es erlaubt TOP-n Elemente gemäß bestimmter Kriterien in PowerPivot zu berechnen.

http://blog.gbrueckl.at/2013/12/error-handling-in-powerquery/

http://www.powerpivotpro.com/2014/01/another-way-tofind-the-top-performing-thing/

Reporting Services MDX Field List and Using Measures on rows

Defanging the “contiguous date selections” error

Der Beitrag gibt Einblicke in die Möglichkeiten, welche die Felder einer MDX.Query im Unterschied zu den relationalen Gegenstücken bieten.

Die Hilfe für einen Fehler, der erst bei einem bestimmten Aufbau einer Tabelle auftritt ist bestimmt willkommen. Zumal der Vorschlag auch in anderen Fällen anwendbar ist, um Berechnungen robuster zu machen.

http://blog.gbrueckl.at/2014/01/reporting-services-mdxfield-list-and-using-measures-on-rows/

http://www.powerpivotpro.com/2014/01/defanging-thecontiguous-date-selections-error/

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 11 von 19


PASS Deutschland e.V. Testing KPIs for SQL Server Analysis Services Testen ist manchmal sehr aufwändig und wird nur zögerlich umgesetzt. Der Artikel gibt eine Anleitung zum Test von KPIs mit Hilfe von SSRS und T-SQL, die die Hürde hoffentlich niedriger macht. http://www.mssqltips.com/sqlservertip/3143/testing-kpisfor-sql-server-analysis-services/

Get data from Facebook with Excel 2013, Power Pivot and Power Query Für den, der Facebook trotz aller Nachteile nutzt, gibt der Artikel wertvolle Tipps, wie man sich über die API Zugriff auf interessante Angaben verschaffen und diese auswerten kann. http://www.powerpivotblog.nl/get-data-from-facebookwith-excel-2013-power-pivot-and-power-query/

MDX Implementing Logical AND On Members of the Same Hierarchy

Februar 2014

Show facts in different measurements using DAX and PowerPivot Die Anforderung, Kennzahlen in Reports in mehreren Einheiten anzeigen zu können kommt in Projekten immer wieder einmal vor. Der Artikel beschreibt, wie man das in PowerPivot und DAX lösen kann. http://www.powerpivotblog.nl/show-facts-in-differentmeasurements-using-dax-and-powerpivot-2/

Creating Tables in Excel with VBA and External Data – Part I Daten in einem Cube müssen manchmal auch wieder zur weiteren Verarbeitung aufbereitet werden. Der Artikel (Teil 1 in einer kleinen Serie) beschreibt eine Variante, die die Ergebnisse von MDX-Abfragen als Tabelle in Excel verfügbar macht. http://paultebraak.wordpress.com/2014/01/08/creatingtables-in-excel-with-vba-and-external-data-part-i/

A PowerPivot Conversion Success Der Titel des Beitrag sagt es nicht, aber es geht darum die Standardfunktionalität von Slicern an spezielle Anforderungen anzupassen. Dort wird nämlich bei einer einzigen Hierarchie und mehreren gewählten Elementen sonst automatisch ein ODER verwendet.

Berichte über die Probleme und Lösungen bei der Migration von bestehenden Projekten auf neue Tools sind besonders für Neueinsteiger wertvoll. Der Artikel enthält einige Tipps und Hinweise, um Klippen zu umschiffen.

http://salvoz.com/blog/2013/12/24/mdx-implementinglogical-and-on-members-of-the-same-hierarchy/

http://dmoffat.wordpress.com/2014/01/07/a-powerpivotconversion-success/

“My Power BI” Sites

MDX: Order of Named Sets and Calculated Members

Im Artikel wird eine neue Funktion in Power BI beschrieben, die es einem Nutzer erlaubt, seine Favoriten bei den Reports zu verwalten. http://cwebbbi.wordpress.com/2014/01/14/my-power-bisites/

Der Beitrag erläutert die Hintergründe der Abhängigkeiten von Codeteilen einer MDX-Query und deren Reihenfolge bei der Definition oder der Ausführung der Query. Er gibt weiter Hinweise zu anderen Artikeln, die weitere Auswirkungen der Ordnung der Codeteile beschreiben. http://byobi.com/blog/2014/01/mdx-order-of-named-setsand-calculated-members-2/

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 12 von 19


PASS Deutschland e.V. Analysing Voting In the Power BI Competition – With Power BI! Weniger um den (trotzdem interessanten) Inhalt des Artikels, als vielmehr darum, mehr Aufmerksamkeit auf den Abstimmungsprozess als solchen zu lenken, geht es bei diesem Eintrag. http://cwebbbi.wordpress.com/2014/01/22/analysingvoting-in-the-power-bi-competition-with-power-bi/

Februar 2014

Converting Points to a Path Das hier erklärte Beispiel einer optimierten Darstellung eines Pfades zeigt deutlich, wie wichtig es ist, sich seine Daten so früh wie möglich, so gut wie möglich aufzubereiten. Dass hier nur Features des SQL Servers verwendet wurden, ist umso bemerkenswerter. http://sqlblog.com/blogs/rob_farley/archive/2014/01/22/co nverting-points-to-a-path.aspx

Tabbed SSRS Report Social Media Analytics – Statistics of different Channels in one Dashboard Social Media Analysis ist zusammen mit dem Schlagwort Big Data in aller Munde. Jens Kröhnert zeigt drei Ansätze, hier den Microsoft BI Stack einzusetzen. Eventuell muss es ja nicht immer Hadoop und Map-Reduce sein? http://blog.oraylis.de/2013/12/social-media-analyticsstatistics-of-different-channels-in-one-dashboard/

Using Added Columns in #DAX Queries Der Artikel gibt Hinweise, wie man am besten mit Spalten umgeht, die man mit ADDCOLUMNS in DAX Expressions anlegt.

In SSRS ist es (eigentlich) nicht möglich Reports über verschiedene Tabs zu verteilen. Im Artikel wird eine Lösung gezeigt, die das vergessen lässt. http://www.bidn.com/blogs/pkumar3/ssas/5886/tabbedssrs-report

A Few Guidelines for Developing SQL Server Reporting Services Reports Wie gilt es zu beachten um einen guten Bericht zu entwickeln? Dazu möchte dieser Artikel von Koen Verbeeck einen kurzen Leitfaden geben, bei dem auch der Appell "denk nach bevor du handelst" nicht fehlt. http://resources.intenseschool.com/a-few-guidelines-fordeveloping-reporting-services-reports/

http://sqlblog.com/blogs/marco_russo/archive/2014/01/21/ using-added-columns-in-dax-queries.aspx

Laying The Ground For A Successful Reporting Project

Distinct Count in DAX Query Plans #dax #tabular

Um den Grundstein für ein erfolgreiches Berichtsprojekt zu legen bedarf es mehr als nur das Beherschen der Technik. Worauf es in den Augen von Marlon Ribunal noch ankommt hat er in folgendem Artikel beschrieben. http://marlonribunal.com/laying-the-ground-for-a-successful-reporting-project/

Wenn Marco Russo auch in der Einletung erwähnt, dass es noch keine definitive Anleitung zum Umgang mit Distinct Count in DAX-Queries gibt, so verweist er doch auf ein Paper von Alberto Ferrari, welches Hilfen zum Umgang gibt. http://sqlblog.com/blogs/marco_russo/archive/2014/01/21/ distinct-count-in-dax-query-plans.aspx

Large date dimensions in SSAS Die Tipps im verlinkten Beitrag könnte man sehr konrovers diskutieren, weil eine Datumsdimension sehr viele verschiedene Facetten von Anforderungen abdecken muss. Aber als Anlass zum Nachdenken ist er sehr geeignet. http://saysmymind.wordpress.com/2014/01/19/large-datedimensions-in-ssas/

Managing SSIS Security with Database Roles SQL Server 2012 introduced the new project deployment model for Integration Services which manifests in the SSIS catalog, the central point for managing SSIS projects, environments and parameters. But how can we assign permissions for various tasks to different users inside the catalog? How do we protect execution info of sensitive packages? This tip will guide you through the process of setting up security for the SSIS 2012 catalog. http://www.mssqltips.com/sqlservertip/3153/managingssis-security-with-database-roles/ Ansprechpartner: Michael Riedmüller und Peter Röcker

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 13 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

Februar 2014

Neues aus der Knowledgebase Liebe Newsletter-Leser!

Immerhin gibt es jetzt schon den ersten KB in dem SQL 2014 eine Rolle spielt: Das AMR-Tool von 2014 hat ein Problem mit SQL 2012. Zu SQL 2012 gibt es auch diesmal die meisten Artikel. Und zwei CU’s sind auch dabei. Stichtag: 24.01.2014. Euer Kai Gerlach

SQL Server 2012 Cumulative Updates Cumulative update package 8 for SQL Server 2012 Service Pack 1 (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2917531

Hotfixes FIX: Poor performance when many table-valued parameters are used in SQL Server 2012 (16.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2920987

FIX: An error message may occur when you run a „BULK INSERT“ query on a database that uses the „BULK_LOGGED“ or „SIMPLE“ recovery model in SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2 or SQL Server 2012 (20.01.2014) Anm. d. Red.: Auf SQL 2012, 2008 und 2008 R2 ausgedehnt.

FIX: A small number of rows are sampled in SQL Server 2008 R2 or in SQL Server 2012 when table statistics are updated automatically or together with specified sampling rate (20.01.2014) Anm. d. Red.: Auf SQL 2012 ausgedehnt. http://support.microsoft.com/kb/2904010

FIX: „Timeout expired“ error when you use PowerShell to back up or restore a large database in SQL Server 2012 (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2907283

FIX: SQL Server 2012 PowerPivot for SharePoint 2010 cannot create databases when the SharePoint server name is FQDN (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2912928

FIX: Validation of service accounts takes a long time when you set up SQL Server 2012 (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2913102

FIX: Left Arrow key does not work in Expression Editor of SSDT for Visual Studio 2012 (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2915611

FIX: „Center map to show an embedded map element“ option of the „Center and Zoom“ tab for a map does not work in SSRS 2012 (20.01.2014)

http://support.microsoft.com/kb/2297709 http://support.microsoft.com/kb/2916934

FIX: Data purity corruption in sys.sysbinobjs table in master database when you log on to SQL Server 2008 R2 or SQL Server 2012 by using the SA account and then run DBCC CHECKDB (20.01.2014) Anm. d. Red.: Auf SQL 2012 ausgedehnt. http://support.microsoft.com/kb/2888996

FIX: Error messages when you create a project level SMO connection manager together with a password for an SSIS 2012 project (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2899939

FIX: Minute is overwritten by second in XML data after you migrate from SQL Server 2005 to SQL Server 2012 (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2901757

FIX: SQL Server Agent cannot forward events to a different server in SQL Server 2012 (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2917636

FIX: The system function sys.fn_hadr_backup_is_preferred_replica does not work correctly after you have CU7 for SQL Server 2012 SP1 installed (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2918791

FIX: Deadlocked query when ALLOW_SNAPSHOT_ISOLATION and READ_COMMITTED_SNAPSHOT are enabled in SQL Server 2012 (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2923460

FIX: Error message when you use the AMR tool for SQL Server 2014 CTP2 on SQL Server 2012 (20.01.2014)

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de Seite 14 von 19


PASS Deutschland e.V. Februar 2014 http://support.microsoft.com/kb/2923838 FIX: Oracle CDC Service shows aborted status when you use CDC for Oracle by Attunity in SQL Server 2012 (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2923839

FIX: The clustered index table may take longer than you expect to be rebuilt when you use the ALTER INDEX REBUILD statement in SQL Server 2008 or SQL Server 2012 (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/957823

Sonstige KB-Artikel SQL Server Failover Cluster Instance is taken offline when you change the password for the service account on the passive node (06.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/972387

A transaction log grows unexpectedly or becomes full in SQL Server (08.01.2014) Anm. d. Red.: Auf SQL 2012, 2008 und 2008 R2 ausgedehnt. http://support.microsoft.com/kb/317375

You receive time-out error messages when you connect to a SQL Server 2012 instance that is running in Windows Server 2012 (15.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2919863

Februar 2014

SQL Server 2012 SSAS, SSRS, REPL Hotfixes FIX: Replication Log Reader Agent fails when you enable CDC and transactional replication for some columns in SQL Server 2008 R2 or SQL Server 2012 (20.01.2014) Anm. d. Red.: Auf SQL 2012 ausgedehnt. http://support.microsoft.com/kb/2891489

FIX: Replication Queue Reader Agent crashes when you run transactional replication in SQL Server 2008 R2 or SQL Server 2012 (20.01.2014) Anm. d. Red.: Auf SQL 2012 ausgedehnt. http://support.microsoft.com/kb/2911385

FIX: SSAS crashes when more than one thread tries to access an SSAS 2008 R2 or SSAS 2012 cube at the same time (20.01.2014) Anm. d. Red.: Auf SQL 2012 ausgedehnt. http://support.microsoft.com/kb/2912949

FIX: „Invalid URI: The Uri string is too long“ error when you render an SSRS 2012 report (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2916827

FIX: Incorrect result in a PDF file when you use expressions that contain a Lookup function in an SSRS 2012 report (20.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2919584

SQL Server service crashes when you run an Oracle linked server query (16.01.2014)

SQL Server 2008 R2

http://support.microsoft.com/kb/2295405

Hotfixes

An SPN for the SQL Server Browser service is required when you establish a connection to a named instance of SQL Server Analysis Services (16.01.2014)

FIX: An error message may occur when you run a „BULK INSERT“ query on a database that uses the „BULK_LOGGED“ or „SIMPLE“ recovery model in SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2 or SQL Server 2012 (20.01.2014) Anm. d. Red.: Auf SQL 2012, 2008 und 2008 R2 ausgedehnt.

http://support.microsoft.com/kb/950599

„"Error 9002. The transaction log for database is full due to 'AVAILABILITY_REPLICA'„ error message in SQL Server 2012 (17.01.2014)" http://support.microsoft.com/kb/2922898

http://support.microsoft.com/kb/2297709

Sonstige KB-Artikel SQL Server Failover Cluster Instance is taken offline when you change the password for the service account on the passive node (06.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/972387

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 15 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

2014 A transaction log growsFebruar unexpectedly or becomes full in SQL Server (08.01.2014) Anm. d. Red.: Auf SQL 2012, 2008 und 2008 R2 ausgedehnt.

http://support.microsoft.com/kb/957823

http://support.microsoft.com/kb/317375

SQL Server service crashes when you run an Oracle linked server query (16.01.2014)

SQL Server service crashes when you run an Oracle linked server query (16.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/2295405

An SPN for the SQL Server Browser service is required when you establish a connection to a named instance of SQL Server Analysis Services (16.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/950599

SQL Server 2008 R2 SSRS, REPL Hotfixes FIX: „The search text was not found“ error when you search for numeric data that contains nonbreaking spaces in SSRS 2008 R2 or SSRS 2012 (20.01.2014)

Sonstige KB-Artikel

http://support.microsoft.com/kb/2295405

A transaction log grows unexpectedly or becomes full in SQL Server (08.01.2014) Anm. d. Red.: Auf SQL 2012, 2008 und 2008 R2 ausgedehnt. http://support.microsoft.com/kb/317375

An SPN for the SQL Server Browser service is required when you establish a connection to a named instance of SQL Server Analysis Services (16.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/950599

SQL Server Failover Cluster Instance is taken offline when you change the password for the service account on the passive node (06.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/972387

http://support.microsoft.com/kb/2891115

SQL Server 2008 SSAS, SSRS, REPL SQL Server 2008 Hotfixes Service Packs & Cumulative Updates Cumulative update package 15 for SQL Server 2008 Service Pack 3 (20.01.2014)

FIX: Merge Agent fails or you experience non-convergence when you use a custom stored procedure conflict resolver in SQL Server 2008 (20.01.2014)

http://support.microsoft.com/kb/2923520

http://support.microsoft.com/kb/2923837

Hotfixes

FIX: Incorrect result is returned when you run an MDX query that contains a DRILLTHROUGH statement in SSAS 2008 (20.01.2014)

FIX: An error message may occur when you run a BULK INSERT query on a database that uses the BULK_LOGGED or SIMPLE recovery model in SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2 or SQL Server 2012 (20.01.2014)" Anm. d. Red.: Auf SQL 2012, 2008 und 2008 R2 ausgedehnt. http://support.microsoft.com/kb/2297709

"FIX: „Installer terminated prematurely“ error when you install SQL Server 2008 SP3 (20.01.2014)"

http://support.microsoft.com/kb/2921630

"FIX: „The search text was not found“ error when you search for numeric data that contains nonbreaking spaces in SSRS 2008 R2 or SSRS 2012 (20.01.2014)" http://support.microsoft.com/kb/2891115

SQL Server 2005

http://support.microsoft.com/kb/2919611

FIX: The clustered index table may take longer than you expect to be rebuilt when you use the ALTER INDEX REBUILD statement in SQL Server 2008 or SQL Server 2012 (20.01.2014)

Sonstige KB-Artikel SQL Server service crashes when you run an Oracle linked server query (16.01.2014)

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 16 von 19


PASS Deutschland e.V.

Februar 2014

Februar 2014 http://support.microsoft.com/kb/2295405 Tuning options for SQL Server when running in high performance workloads (02.01.2014) Anm. d. Red.: Update nach über einem Jahr. https://support.microsoft.com/kb/920093

An SPN for the SQL Server Browser service is required when you establish a connection to a named instance of SQL Server Analysis Services (16.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/950599

SQL Server Failover Cluster Instance is taken offline when you change the password for the service account on the passive node (06.01.2014) http://support.microsoft.com/kb/972387

SQL Server 2000 Bugs "BUG: You receive an „OLE DB Provider 'atlprov' reported an error“ error message when you try to use an ATL wizardgenerated OLE DB Provider in Visual C++ (27.12.2013)" http://support.microsoft.com/kb/198520

Sonstige KB-Artikel How to create a user-defined class to retrieve XML data from SQL Server 2000 in Visual C++ 6.0 (27.12.2013) http://support.microsoft.com/kb/281430

Verantwortlich: Kai Gerlach

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom PASS Deutschland e.V., http://www.sqlpass.de Newsletter-Archiv: http://www.sqlpass.de/Mitgliedsbereich/NewsletterArchiv/tabid/88/Default.aspx Abbestellen oder Ändern des Abonnements http://www.sqlpass.de/Verein/bMailinglistenb/tabid/93/Default.aspx Kontakt für Anzeigen per Mail: werbung (bei) sqlpass (Punkt) de

Seite 17 von 19


PASS Deutschland e.V. PASS Essential:

Dauer: Ort: Datum: Teilnehmeranzahl: Preis: Schulungszertifikat: Anmeldung: Voraussetzungen:

Februar 2014

Februar 2014

SQL Server Analysetools & Techniken für Performance und allg. Monitoring Essentielle Basics & Best Practices aus de r Praxis 1 Tag Nürnberg, simple fact AG 21. März 2014, 09.00-16.30 Uhr max. 12 Mitglieder PASS Deutschland e.V. 299€ (inkl. MwSt.), Nicht-Mitglieder 475€ (inkl. MwSt.) ja E-Mail an registrierung [at] sqlpass [punkt] de Notebook mit mind. SQL Server 2008/R2, ideal: SQL 2012 oder 2014

Sprecher: Andreas Wolter ist Microsoft Certified Master SQL Server 2008, der höchsten technischen Zertifizierung, die Microsoft vergibt; einer von z.Zt. weniger als 130 SQL Server MCMs weltweit und der erste in Deutschland. Als Consultant, Architekt und Trainer (MCT, MCITP:DD /DA /BID, MCDBA, MCSA) für SQL Server Datenbanksysteme kann er auf über zehn Jahre Erfahrung zurückblicken. Seit einigen Jahren ist er aktives Mitglied der PASS und regelmäßiger Sprecher auf internationalen Fachkonferenzen, insbesondere für den kritischen Bereich „Sicherheit für SQL Server Entwickler und Administratoren“. Mit seiner Firma SARPEDON Quality Lab (www.SarpedonQualityLab.com) hat er sich besonders auf die Entwicklung und Optimierung von Datenbank- und Datawarehouse-Architekturen spezialisiert und bietet auch intensive Trainings und Coaching an („SQL Server Master-Classes“). Außerdem bloggt er regelmäßig unter www.insidesql.org/blogs/andreaswolter Zielgruppe Dieser PASS Essential ist für Datenbank-Entwickler und Administratoren gerichtet, die sich mit den Möglichkeiten und Techniken für Performance und Troubleshooting-Zwecke vertraut machen möchten. Nach Abschluss des Workshops 

kennen sie die wichtigsten Analyse- und Monitoring-Werkzeuge & Techniken für (Fokus:) SQL Server und Windows Server

Teilnehmer Voraussetzungen: 

Grundlagen Windows und SQL Server

Kursinhalte:  

Analyse-Methoden und Vorgehensweisen Einführungen in: o Windows Performance Recorder (WPR), Resource Monitor gg. TaskManager o Windows Performance-Monitor und Datensammler o Management Studio o Dynamic Management Views (DMV's) o SQL Server Profiler und SQL Trace für SQL Server vor 2012 o Korrelieren von Profiler & Profiler-Daten o Extended Events für SQL Server ab 2008 o Extended Events für SQL Server 2012 o Database Tuning Advisor (DTA) o Management/Performance-Datawarehouse o Überblick über weitere Tools Was ist eine Baseline und warum wird diese benötigt

Überblick über angewandte Techniken in der Praxis

PASS Essentials werden vom PASS Deutschland e. V. veranstaltet, http://www.sqlpass.de Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), http://www.sqlpass.de/Events/AllgemeineGeschäftsbedingungenAGB.aspx


PASS Deutschland e.V. PASS Essential: Dauer: Ort: Datum: Teilnehmeranzahl: Preis:

Februar 2014

Februar 2014

Microsoft Business Intelligence 2012 - Überblick

1 Tag Heidelberg, HMS Analytical Software GmbH 25.März 2014, 09.30-17.00 Uhr max. 6 Mitglieder PASS Deutschland e.V. 299€ (inkl. MwSt.), Nicht-Mitglieder 475€ (inkl. MwSt.) Bei gleichzeitiger Anmeldung als neues Mitglied gilt hierfür bereits der Mitgliederpreis.

Schulungszertifikat: Anmeldung: Voraussetzungen:

Ja E-Mail an registrierung [at] sqlpass [punkt] de keine

Sprecher: David Schäfer, Senior Software-Ingenieur und Microsoft Certified Trainer

Foto Sprecher

Inhalt Nach Abschluss des Workshops können Sie 

die Microsoft BI Werkzeuge in die jeweilige BI Schicht zuordnen und haben einen Überblick über die Verwendungsmöglichkeit der verschiedenen Softwareprodukte. Die Teilnehmer sollen nach der Schulung ermutigt werden, die vorgestellten Werkzeuge in der täglichen Praxis einzusetzen.

Teilnehmer Voraussetzungen: 

Grundkenntnisse im MS SQL Server, sowie ein grundlegendes Verständnis von (relationalen) Datenbanken. T-SQL Kenntnisse sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Kursinhalte: Überblick:   

Welche Tools bietet Microsoft auf welcher Ebene des BI Workflows? Neuerung in MS SQL 2012 Editionen und Lizenzen

Datenintegration:  

Integration Services Master Data Services & Data Quality Services

Analysis Services:  

Cubes und OLAP Tabular Model

Self Service Business Intelligence:  

Excel und PowerPivot SharePoint und Power View

Business Intelligence in der Cloud:  

SQL Azure & SQL Azure Reporting Services Datensynchronisation & Datenmigration

PASS Essentials werden vom PASS Deutschland e. V. veranstaltet, http://www.sqlpass.de Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), http://www.sqlpass.de/Events/AllgemeineGeschäftsbedingungenAGB.aspx


PASS Newsletter 2014 / 02