Page 1

Hachenburger

KulturZeit Veranstaltungskalender

März bis Juli 2018


Die App für den Westerwald

Entdecke den Westerwald Aktuell

Alles

ke Entdec ion! die Reg

Restaurants in der Region

Ausflugziele entdecken!

Mitmachen!

Jetzt downloaden und gleich das nächste Wochenende planen.

2


Vorwort Wir sind stolz auf unser Publikum! In Zeiten, in denen sich andere an den Status quo klammern, haben Sie Mut und Lust auf Neues bewiesen. Erlebnisse machen glücklicher als aller Besitz der Welt. Im vergangenen Jahr waren unsere Veranstaltungen durchweg sehr gut besucht. Ein ähnliches Bild zeichnet sich bereits jetzt für das aktuelle KulturZeitHalbjahr ab. Unsere Wundertüte und Vince Ebert sind bereits ausverkauft. Auch die Tickets für unsere weiteren Kleinkunst-Highlights sind begehrt: Wissenschaftskabarettist Vince Ebert blickt für Sie feinsinnig-witzig in eine überraschende Zukunft; das Ensemble Federspiel erschafft aus Volksmusik b ­ ezaubernde Klangwelten voller charmanter Frechheit; Kabarettistin und Liedermacherin Sarah Hakenberg macht Lust, mal wieder etwas zu wagen – i­ntelligent, unverschämt, charmant. Und nach dem Erfolg von 2016 können Sie sich wieder auf das Spirituelle Festival „Frühlingserwachen“ freuen. Lassen Sie sich von den zahlreichen Vorträgen, Diskussionen, Workshops und Filmvorführungen inspirieren. Natürlich gibt es noch viele weitere Highlights zu entdecken in einem Kulturprogramm, dass undenkbar wäre ohne einen breiten Unterstützerkreis. Ein großer Dank gilt insbesondere den vielen weiteren Kulturveranstaltern, unseren Sponsoren, den politischen ­Entscheidungsträgern, den Bauhof-Mitarbeitern – und natürlich Ihnen, unseren Besuchern.

Beate Macht Kulturreferentin

Stefan Leukel Stadtbürgermeister

Peter Klöckner Bürgermeister

Vielen Dank: S Sparkasse Westerwald-Sieg

Ak

nr

ww

Die Kuriere

3


4


Impressionen Juli bis Dezember 2017

5


Team Mit Nektarius Vlachopoulos und Sandra Da Vina Vier Personen, aber nur drei halbe Stellen. Unterstützt von einer FSJ-lerin plant, organisiert und veranstaltet das Team der KulturZeit jedes Jahr bis zu 40 Veranstaltungen. Und das mit nur 1,5 Stellen. Ob Figurentheater oder Kleinkunstabende, ob Konzerte oder Stadtfest: mit viel Idealismus und Einsatz setzen die Mitarbeiter der KulturZeit alles daran, das Kulturangebot Hachenburgs weiter auszubauen.

Foto von links: Kabarettist und Poetry Slammer Nektarius Vlachopoulos, Kulturzeit-FSJlerin Hanna Kohlhas, Comedienne und Poetry Slammerin Sandra Da Vina, Kulturzeit-Mitarbeiter Daniel Pirker, Kulturreferentin Beate Macht und KulturZeit-Mitarbeiterin Angela Kappeller

Beate Macht – Leitung der KulturZeit, Konzeption und Planung des Kulturprogramms Angela Kappeller – Organisation und Durchführung von Veranstaltungen Daniel-David Pirker – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und ­Durchführung von Veranstaltungen Hanna Kohlhas – Unsere FSJ-lerin bis August 2018

Impressum Herausgeber Hachenburger KulturZeit Perlengasse 2, 57627 Hachenburg Tel.: 02662/958336 Fax: 02662/958357 kontakt@hachenburger-kulturzeit.de www.hachenburger-kulturzeit.de V.i.S.d.P.: Beate Macht, Hachenburger KulturZeit Redaktion Daniel-D. Pirker

Satz & Layout einblick, Hachenburg pinta, Borod Druck Druckerei Hachenburg GmbH, gedruckt auf 100% Recyclingpapier Bildnachweis Matthias Ketz (S. 5, 6, 7, 10, 12, 24) Backgrounds: istockphoto.com, photocase.de, depositphotos.de, fotolia.de Alle übrigen Fotos w ­ urden von den Veranstaltern oder den Künstlern zur Verfügung gestellt. Alle Angaben ohne Gewähr!

6


Kultur für alle

Eintritt frei! Im Kabarett lachen? Ins Kino gehen? Ein Konzert besuchen? Das können sich jetzt alle leisten! Wir machen es möglich: mit der Hachenburger KulturLoge! Die KulturZeit stellt und sammelt Freikarten für Konzerte, Lesungen, Kabarettabende oder Kinobesuche und vermittelt sie. Gemeinsam mit Veranstaltern wie dem Cinexx, der ­Diaszene ­Westerwald, den Kinderkonzerten, Pits Kneipe, dem Neuen Galerie Café oder dem Marienstatter Musikkreis möchten wir Menschen mit geringem Einkommen die Teilnahme an Kultur ­ermöglichen. Gast der KulturLoge kann werden, wer über ein ­geringes Einkommen verfügt, wie z.B. Sozialhilfe­empfänger, ­Senioren mit Minirente, Alleinerziehende und Familien mit geringen Bezügen. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne! Ihre Daten ­werden selbstverständlich diskret behandelt. Tel.: 0 26 62 / 95 83 34/-37 oder mailen Sie uns an fsj@hachenburger-kulturzeit.de

7


8

Wir präsentieren Ihnen eine echte Innovation: Die Vermessung Ihrer Sehstärke in 3D und Farbe! Der Effekt: Exakte Sehtest-Ergebnisse für präzises Sehen.

Tel.: 02662 7596 info@augenoptik-hachenburg.de www. bonn-hachenburg.de

Optik Bonn Wilhelmstraße 30 Fußgängerzone 57627 Hachenburg

Neu nach Terminabsprache: Sehtest im Erdgeschoss und auch bei Ihnen zu Hause.


Alleinkommer

Allein

unterwegs? Nicht bei der Hachenburger KulturZeit! Sie wollen mal wieder so richtig lachen und einen besonderen Abend verbringen? Kein Problem! Alleine kommen, aber gemeinsam mit Gleichgesinnten Kultur erleben: Die Hachenburger KulturZeit reserviert für Sie einen Sitzplatz an einem Tisch mit anderen „AlleinKommern“, mit bestem Blick auf die Bühne, doch ruhig genug, um das Gegenüber kennenzulernen. Sie sitzen also zentral in der Stadthalle. Nur Sie und wir kennen den Sitzplatz. Wir teilen Ihnen bei der Reservierung eine Platznummer mit, so dass Sie unauffällig zu Ihrem Tisch finden. Schon bald heißt es also: Auf der Bühne grandiose Künstler. Und am Tisch anregende Unterhaltungen mit neuen Bekanntschaften bei einem Glas hochwertigem Wein. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, den Abend einsam in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Der Fernseher kann ausbleiben, die Fertigpizza bleibt im Tiefkühlfach.

So geht‘s Wer alleine kommen und gemeinsam einzigartige Kleinkunst erleben möchte, geht so vor: 1. Ticketkauf bei einer der bekannten Vor verkaufsstellen oder bequem über hachenburger-kulturzeit.de. 2. Platzreservierung am Gemeinschaftstisch telefonisch (02662-958336) oder per Mail (kontakt@hachenburger-kulturzeit.de; Betreff: Allein-Kommer).

Angebot gilt für die Veranstaltungen: Wundertüte (2.3.), Vince Ebert (24.3.), Federspiel (21.4.) und Sarah Hakenberg (18.5.)

9


Über ein Jahr lang haben wir die Gäste unserer Kleinkunst-Veranstaltungen gefragt: Wer soll das Kulturkönigreich des Westerwalds regieren? Die zahlreichen Mitbewerber haben alles gegeben, um die Gunst der Hachenburger Untertanen zu erlangen. Und es war knapp: Mit langanhaltendem Applaus und Standing Ovations dankten die Besucher „Anna Mateur & The Beuys“ für ein unvergessliches Konzertspektakel; die Parodien des Grimme-Preisträgers Moritz Netenjakob ließen die Lachtränen fließen. Ludwig XIV., der sich als erster Sonnenkönig nennen ließ, ist bis heute dafür anerkannt, Frankreich als eine führende Macht etabliert zu haben. Und Stephan Bauer als unser Sonnenkönig hat ebenso einen maßgeblichen Anteil daran, weshalb Hachenburg immer noch als die Kulturhauptstadt des Westerwalds gilt. Aus ganz Europa lockte Ludwig XIV. die Künstlerelite an seinen Hof. Wir dagegen küren unsere Populärsten auch noch zum Sonnenkönig. Zepter und Krone? Wir finden: zu gewöhnlich für unseren Sonnenkönig. Wir haben uns stattdessen etwas Besonderes einfallen lassen – würdiger Blickfang für Besucher und praktisch zugleich.

Die Hachenburger KulturZeit verbeugt sich stellvertretend für den Hofstaat der Löwenstadt!

10


Sonnenkönig 2018

Lang lebe der Sonnenkönig der Hachenburger KulturZeit! Lang lebe Stephan Bauer!

Der neue Sonnenkönig genießt seine Kür in Südafrika und Australien. Royale Grüße sendet Stephan Bauer aus Kapstadt vor der Kulisse der Bergkette „Die Zwolf Apostel“.

11


Fr. 2.3.

Wundertüte Lassen Sie sich überraschen! Ideal auch als kreative Geschenkidee!

Beginn: 20 Uhr // Einlass: 19.15 Uhr Ort: Stadthalle Hachenburg Eintritt: VVK 18 Euro (inkl. aller Gebühren) // AK 22 Euro Veranstalter: Hachenburger KulturZeit www.hachenburger-kulturzeit.de

12


Kleinkunst

Eine Tüte, hübsch verpackt und nur für Sie! Der Inhalt – wird nicht verraten. Nur so viel: Es gibt viele kleine Freuden und eine kulturelle Überraschung! Die neue Wundertüte der Hachenburger KulturZeit garantiert Spannung und beste Unterhaltung, denn was Sie erwartet, erfahren Sie erst vor Ort. Sicher ist nur eins: Es wird bunt, lustig, nachdenklich, kritisch oder melodisch! Oder alles auf einmal. Auf jeden Fall anders und unvergesslich! Für alle, die sich gerne überraschen lassen oder anderen eine Freude machen wollen!

ausver

Foto: Matthias Ketz

kauft

turZeit aket

Premium Paket

turZeit ket 1

KulturZeit Abo

turZeit

Mit freundlicher Unterstützung:

13


Sa. 24.3.

Scharf- und hintersinnig … (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Noch vor zehn Jahren ist Rudolph Moshammer mit einem Telefonkabel erdrosselt worden. Das wäre heute rein technisch überhaupt nicht mehr möglich. Zukunft läuft immer anders ab, als man denkt. Wir fliegen heute nicht mit Rucksackraketen durch die Lüfte, haben keinen Warp-Antrieb und noch immer kein Mittel gegen Krebs. Dafür die iWatch, keine Mauer mehr und eine Pille, die bei ihrer Einnahme eine Erektion verursacht. Kann man überhaupt etwas Fundiertes über die Zukunft sagen? Der Diplom-Physiker Vince Ebert behauptet: JA! Die Thermodynamik besagt eindeutig, dass es mit unserem Universum unaufhaltsam bergab geht. Anderseits sagt sie auch: „Man kann den absoluten Nullpunkt niemals erreichen“. Egal, wie beschissen es Dir also geht, es ist immer noch Luft nach unten. Und das ist doch schon mal eine tröstliche Botschaft. Live long and prosper. Zukunft is the future. Bekannt aus: „Wissen vor acht“, Mitternachtsspitzen, TV total Preise: Bayerischer Kabarettpreis

Beginn: 20 Uhr // Einlass: 19.15 Uhr Ort: Stadthalle Hachenburg Eintritt: VVK 15 Euro / erm. 9 Euro // AK 19 Euro / erm. 13 Euro Veranstalter: Hachenburger KulturZeit www.vince-ebert.de

14


Kleinkunst

Vince Ebert Zukunft is the Future

ausver

kauft

KulturZeit KulturZeit Paket Paket

Premium Premium Paket Paket

KulturZeit KulturZeit Paket 11 Paket

KulturZeit KulturZeit Abo Abo

KulturZeit KulturZeit

Mit freundlicher UnterstĂźtzung:

15


Sa. 21.4.

Ein preisgekröntes Ensemble, das Blasmusik neu definiert: Schier unheimliches Können trifft auf jugendliche, charmante Frechheit in Spiel, Arrangements und im Auftreten. Seit 12 Jahren nehmen Federspiel Volksmusik aus aller Welt, zerlegen sie, bauen sie um, kommen dann drauf, dass es vorher besser war, setzen sie wieder zusammen und lassen sie im Konzertsaal neu erklingen. Diese einzigartige Formation setzt die verschiedenen Stile mit viel Feingefühl zu einem stimmigen und facettenreichen Ganzen zusammen – immer mit einem Schuss Humor und Selbstironie.

Preise: AUSTRIAN WORLD MUSIC AWARD 2015 - 1. Platz ASTICCIO Album-Preis August (vergeben von Radio Ö1/ORF und der Tageszeitung DER STANDARD)

Beginn: 20 Uhr // Einlass: 19.15 Uhr Ort: Stadthalle Hachenburg Eintritt: VVK 19 Euro / erm. 13 Euro // AK 23 Euro / erm. 18 Euro Veranstalter: Hachenburger KulturZeit www.feder-spiel.at

16


Kleinkunst

Federspiel Best Of

Ein Spiel zwischen Rausch und Attacke, zwischen Tradition und Revolution, zwischen Ernst und Ironie. (Valerio Benz, Radio SRF 2)

KulturZeit KulturZeit Paket Paket

Premium Premium Paket Paket

KulturZeit KulturZeit Paket 11 Paket

KulturZeit KulturZeit Abo Abo

KulturZeit KulturZeit

Mit freundlicher UnterstĂźtzung:

17


Sa. 18.5.

Beginn: 20 Uhr // Einlass: 19.15 Uhr Ort: Stadthalle Hachenburg Eintritt: VVK 14 Euro / erm. 9 Euro // AK 18 Euro / erm. 13 Euro Veranstalter: Hachenburger KulturZeit www.sarah-hakenberg.de

18


Kleinkunst

Sarah Hakenberg Nur Mut!

Oma war noch mutig. Wenn jemand behauptete, ein Lebensmittel sei krebserregend, schob sie es in den Mund und antwortete: „Auch der Tod will seine Ursache haben“. Warum sind wir heute nur so ängstlich? Kinder stehen unter ständiger Beobachtung ihrer Eltern, Jugendliche trauen sich nicht mehr die Schule zu schwänzen, Erwachsene machen langweilige Pauschalreisen und viel zu wenige Menschen riskieren – außer bei Facebook – ihren Mund aufzumachen. Nicht mal der Neffe beim Zahnarzt. Was passiert jedoch, wenn sich ein AIDA-Reisender versehentlich zu Alkaida verirrt? Oder wenn sich ein Fußballstar als schwul outen würde? Oder auf dem Berliner Drogenumschlagplatz eine Ostereiersuche für Kinder veranstaltet wird? Das neue Programm von Sarah Hakenberg macht Lust mal wieder etwas zu wagen! Viel Spaß bei einem Abend voll intelligenter Unverschämtheit, fröhlichem Charme und unwiderstehlicher Dreistigkeit! Bekannt aus: Ladies Night, NightWash Preise: Deutscher Kabarettpreis

Furchterregend witzig (Süddeutsche Zeitung)

KulturZeit KulturZeit Paket Paket

Premium Premium Paket Paket

KulturZeit KulturZeit Paket 11 Paket

KulturZeit KulturZeit Abo Abo

KulturZeit KulturZeit

Mit freundlicher Unterstützung:

19


Sa. 2.6.

Sie haben noch nie einen Poetry Slam besucht? Dann haben Sie was verpasst. Es wird geschrien und geflüstert, gelacht und manchmal sogar geweint - nach den grandiosen Sommerevents der beiden letzten Jahre wieder in Hachenburg! Sie erwartet ein literarischer Boxkampf, bei dem Sie, das Publikum, über Sieg und Niederlage entscheiden. In fünf Minuten müssen die Poeten mit ausschließlich selbstgeschriebenen Texten überzeugen. Freuen Sie sich auf ein Wiedersehen mit Felix Römer, den vergangenen Sommer das Hachenburger Publikum als Moderator ins Herz geschlossen hat – und umgekehrt. Erneut wird der Wegbereiter der Slam-Szene eigene Texte präsentieren, in denen sich Pathos und Melancholie treffen, Ernst und Komik, analytischer Scharfsinn und bissige Pointen.

Wer kämpft außerdem um die Gunst des Publikums? Das wird noch nicht verraten. Doch Sie können sich darauf verlassen: In Hachenburg beweisen erneut die besten Wort-Performer Deutschlands, wieso Poetry Slam das literarische Phänomen des Jahrtausends ist.

Beginn: 20 Uhr // Einlass: 19.15 Uhr Ort: Stadthalle Hachenburg // Bei gutem Wetter in der einzigartigen Atmosphäre des Lesegartens Eintritt: VVK 14 Euro / erm. 9 Euro // AK 18 Euro / erm. 12 Euro Veranstalter: Hachenburger KulturZeit

20


Kleinkunst

Poetry Slam on Tour Der groĂ&#x;e Dichterwettstreit

Mit freundlicher UnterstĂźtzung:

21


Do. 26.4.– Di. 1.5.

22 22


Festivals

Spirituelles Festival Tage der Spiritualität

Auf der Suche nach mehr Tiefe und Achtsamkeit im Leben, nach Atempausen, Sinn und Kraftquellen, entdecken immer mehr Menschen die vielen Facetten der Spiritualität. Ob abrahamitische oder fernöstliche Religion, Yoga, Schamanentum, Mystizismus, Naturverbundenheit, Meditation, Musik oder Qi Gong – die Suche nach dem Heilen der Seele hat viele Gesichter. Nach dem Erfolg von 2016 möchte die Hachenburger KulturZeit mit dem Spirituellen Festival „Frühlingserwachen“ den immer größer werdenden Stellenwert, den die Spiritualität in unserer Gesellschaft einnimmt, Rechnung tragen. Während der fünf Veranstaltungstage wird es Vorträge und Diskussionsrunden von und mit Geistlichen, Heilern, Weltenbummlern und Wissenschaftlern geben. Es werden Filme gezeigt, Lesungen veranstaltet und Workshops und vieles mehr angeboten! Unser Ziel ist es, Menschen verschiedenen Glaubens, kultureller Herkunft und Weltanschauung zusammenzubringen und zum Austausch anzuregen.

Veranstalter: Hachenburger KulturZeit in Zusammenarbeit mit Cinexx, Neue Galerie Café und Birgit Henrich www.facebook.com/SpirituellesFestival

23


Do. 26.4.– Di. 1.5.

24


Festivals

Programmvorschau Begeben Sie sich auf eine Reise zu innerem Wachstum und Klärung. Einen ganzen Tag unterstützt Sie der Mediziner und Systemcoach Uwe Albrecht dabei, den wahren Ursachen für körperliche, geistige und seelische Erkrankungen auf den Grund zu gehen und sie dort zu lösen, wo sie entstanden sind. Gönnen Sie Leib und Seele eine Atempause im Kloster Marienstatt. Tauchen Sie mit allen Sinnen ein in den über Jahrhunderte gewachsenen Alltag der spirituellen Traditionsstätte. Spüren Sie etwa dem Geheimnis der Stille nach, während einer meditativen Wanderung. Erweitern Sie Ihren Horizont dank spannender Vorträge, beispielsweise von Prof. Dr. Hardeck, von Ethnobotaniker Fred Hageneder oder von der Heilpraktikerin und Biologin Birgit Henrich. Und lassen Sie sich inspirieren von faszinierenden Filmen, einer anregenden Kunstausstellung und den erhebenden Klängen von Thomas Kagermann sowie des Kammerchors Marienstatt.

Weitere Programmpunkte sind in Planung. Anmeldungen, Eintrittspreise und ergänzenden Informationen ab März unter www.hachenburger-kulturzeit.de 25


Do. 5.7.

Mark Foggo’s Skasters

High-Energy-Feel-Good-Music Texte voller englischem Humor, absolut tanzbar und wunderbar lebensbejahende Musik – Mark Foggo gehört zu den schillerndsten Persönlichkeiten der europäischen Ska-Szene. Das erste gemeinsame Album zusammen mit den Skasters gilt als Meilenstein des Genres. Seitdem hat die Entertainer-Furie mit seinen energetischen Auftritten unzählige Feierwütige begeistert – und wir freuen uns – endlich auch wieder in Hachenburg. Sie hatten einen stressigen Tag? Nach diesem Konzert gehen Sie mit einem Lächeln zu Bett… Falls Sie überhaupt noch zu Bett gehen wollen.

Beginn: 19.15 Uhr // Ort: Alter Markt Eintritt frei Veranstalter: Hachenburger KulturZeit www.markfoggo.com

26

Präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung:


Do. 12.7.

Musik

Loyko

Gefühlvolle Gypsy-Musik vom weltweit berühmtesten und erfolgreichsten russischen Roma-Ensemble Die drei „Teufelsgeiger“ verzaubern den Alten Markt mit folklo­ ristischer Sentimentalität, atemberaubender Virtuosität und mit­ reißender Verve. An der Seite des Stargeigers und Gründers, Sergey Erdenko, lassen Artur Gorbenko und Michael Savichev die Saiten ihrer Geigen und Gitarren zu magischen Arrangements verschmelzen. Berühmte Stars wie Gidon Kremer haben Loyko mehrfach auf die Bühne geladen. Für André Heller`s Zirkusshow „Magneten“ begeisterte das Trio in über 200 Auftritten. Lassen Sie sich in den Bann ziehen von rasanten Tanzrhythmen, wehklagender Trauer und taumelnder Euphorie.

Beginn: 19.15 Uhr // Ort: Alter Markt Eintritt frei Veranstalter: Hachenburger KulturZeit www.kramer-artists.de/loyko-ru

Präsentiert von: Mit freundlicher Unterstützung:

27


einblick Logos Flyer Anzeigen BroschuĚˆren Geschäftsausstattungen Kataloge Internetauftritte

einblick | Hachenburg 0 26 62 - 94 99 29 | einblick-design.de

28


Do. 19.7.

Musik

GReeeN [Grinch Hill]

Newcomer-Sensation mit dem Besten aus Reggae, Rap und Pop Die letzte Tour: ausverkauft. Seine Reggae-Cover diverser Deutsch-Rapper: millionenfach geklickt. Aber: Wieder nur ein Berliner Kiffer? Falsch! Für den Mannheimer, Pasquale Denefleh, vielen auch bekannt als seine schwarze Seite „Grinch Hill“, steckt mehr hinter seinem Künstler-Namen: die Farbe der Hoffnung, der Bäume und der Wiesen. Das High des Seins an sich. Die Konzentration auf das Wesentliche. „Wenn es mir mal nicht so gut ging, dann habe ich positive Musik geschrieben, um mir selber Mut zuzusprechen“, erklärt GReeeN seine Anfänge. Und genau das schlägt sich in seiner abwechslungsreichen Show nieder: positive Vibes und eingängige Flows, gute Laune und lichtdurchtränkte Musik.

Beginn: 19.15 Uhr // Ort: Alter Markt Eintritt frei Veranstalter: Hachenburger KulturZeit www.greeenmusic.de

Präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung:

29


Vom Allerfeinsten!

Drucken mit Leidenschaft Mit unseren Druckergebnissen beweisen wir immer wieder aufs Neue Kreativität und feinstes Fingerspitzengefühl bis ins Detail. Von der Druckvorstufe über den Druck bis zur Lagerhaltung und Logistik – wir bieten das Knowhow einer modernen Druckerei.

Saynstraße 18 · 57627 Hachenburg · Tel. 02662 802-0 · www.druckerei-hachenburg.de

30


Do. 26.7.

Musik

Hanne Kah

Folk-Rock, der direkt ins Herz geht Mitreißend, kraftvoll und sympathisch: Die selbstgeschriebenen englischsprachigen Songs von Hanne Kah berühren Teenager wie Silver Surfer. Das Nachwuchstalent und ihre Band haben sich bereits die Bühne geteilt mit Größen wie Nena, Judith Holofernes, Axel Prahl, Gregor Meyle oder Andreas Bourani. Erst Ende des vergangenen Jahres performte Hanne Kah mit dem mehrfach für den Oscar nominierten Komponisten James Newton Howard einen Song aus der Filmreihe „Die Tribute von Panem“. Hachenburg, freu‘ dich auf eine Band, von der man noch viel hören wird – rockig, melancholisch, einfach authentisch.

Beginn: 19.15 Uhr // Ort: Alter Markt Eintritt frei Veranstalter: Hachenburger KulturZeit www.hannekah.com

Präsentiert von:

Mit freundlicher Unterstützung:

31


Fechten, FuĂ&#x;ball, Feuilleton. Nirgends wird Gemeinschaft so gelebt wie im Verein. Darum fĂśrdern wir zehntausende* Sport-, Kunst- und Kulturvereine.

Gemeinsam #AllemGewachsen * Bezogen auf die Sparkassen-Finanzgruppe.

32


Sa. 17.3.

Musik

Konzert der Kreismusikschule

Der Fachbereich Streichinstrumente stellt sich vor Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule des Westerwaldkreises präsentieren ihr Können in einem Konzert in der Stadthalle Hachenburg. Das Lehrerehepaar Lucja und Christian Frommelius, beide sind erfahrene Lehrkräfte der Kreismusikschule, haben ein umfassendes Programm vorbereitet. Solodarbietungen und Ensemblespiel verschiedenster Stilepochen werden dem Zuhörer abwechslungsreich dargeboten.

Beginn: 15 Uhr Ort: Stadthalle Hachenburg Eintritt frei Veranstalter: Kreismusikschule des Westerwaldkreises

33


Abtei-Konzerte

Siegener BachChor

International Brass

Passionssonntag, 18. März // 15 Uhr // Abteikirche

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Johannes-Passion BWV 245 Siegener BachChor, Hannoversche Hofkapelle KMD Ulrich Stötzel (Siegen), Leitung Kostenbeitrag: Seitenschiff: 23 Euro /ermäßigt 21 Euro / freie Platzwahl, Platzreservierung // Hauptschiff: Kategorie I 30 Euro / 28 Euro // Kategorie II 25 Euro /23 Euro // unter 14 Jahren: Eintritt frei

Ostermontag, 2. April // 17 Uhr // Abteikirche

Osterjubel in Blech XX International Brass | Zwei Trompeten, Posaune, Horn und Tuba Heinz-Peter Kortmann, (Orgel) Werke von Bach, Guilmant, Dubois, Boëllmann, Langlais u. a. www.internationalbrass.jimdo.com Kostenbeitrag: 15 Euro // ermäßigt 13 Euro // unter 14 Jahren: Eintritt frei Sonntag, 29. April // 17 Uhr// Abteikirche

Panflöte und Kammerphilharmonie Wuppertal

Matthias Schlubeck (Bellersen), Panflöte Werner Dickel (Musikhochschule Köln/Wuppertal), Leitung Werke von Telemann, Bach und Rutter Kostenbeitrag: 16 Euro // ermäßigt 14 Euro // unter 14 Jahren: Eintritt frei Pfingstmontag, 21. Mai // 17 Uhr// Abteikirche

Kokopelli Saxophon Quartett und die Königin der Instrumente Markus Hinz (Kantor an St. Antonius in Düsseldorf-Oberkassel), Orgel Werke von Bach, Händel, Graf, Schneider und Hinz Kostenbeitrag: 14 Euro // ermäßigt 12 Euro // unter 14 Jahren: Eintritt frei

34


Musik

Matthias Schlubeck Kammerphilharmonie Wuppertal

Kokopelli Saxophon Quartett

Sonntag, 17. Juni // 17 Uhr // Annakapelle

Olivier Messiaen (1908-1992)

„Quatuor pour la fin du temps“ Quartett für das Ende der Zeit Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Heidelberg Kostenbeitrag: 16 Euro // ermäßigt 14 Euro // unter 14 Jahren: Eintritt frei

Freitag, 20. Juli // 20 Uhr // Abteikirche

Orgelnacht Paul Goussot, Titularorganist der Abteikirche St. Croix, Bordeaux/Frankreich Choralschola St. Aloisius, Herdorf Torsten Stendenbach, Leitung

(Dekanatskantor im Dekanat Kirchen/Sieg)

Illuminationen von David Dinse (Fröndenberg)

Werke von Bach, Guilmant, Widor, Vierne und Improvisationen Kostenbeitrag (inkl. Imbiss): 19 Euro // ermäßigt 17 Euro // unter 14 Jahren: 10 Euro

Ort: Abteikirche Marienstatt Veranstalter: Marienstatter Musikkreis, Frater Gregor Brandt O.Cist. Info-Tel. 0 26 62 / 67 22 www.abtei-marienstatt.de musikkreis@abtei-marienstatt.de

35


Live-Konzerte im

Mo. 30.4. // Riot in the Attic – Stoner Rock Trotz einer gesunden Portion Humor nehmen die drei Kölner nicht alles auf die leichte Tour: Ihre Texte beschäftigen sich meist mit Sozialkritik und handeln von den berühmten Luxusproblemen, von denen wir ja nie genug bekommen.

Mi. 9.5. // Dailey Havoc – Altern. Rock Zwischen den krachigen und schnelleren Passagen verstehen Daily Havoc auch gefühlvollere Töne anzuschlagen, die ihrem Publikum eine abwechslungsreiche Show mit Wiedererkennungseffekt darbieten.

Sa. 19.5 // Cohiba Lounge (House Edition) DJ Sven Sommer & DJ Kuhn zelebrieren seit vielen Jahren auf großen Bühnen ihr tanzlastiges vielfältiges House-Programm, gekonnt und mit vielen technischen Feinheiten!

Do. 5.7. // Ballo’s Kitchen – Funk/ Rock Sänger Aaron James lässt nicht nur seine sonore kraftvolle Stimme erklingen – er zieht mit seinen ausgefallenen eigenen Outfits und entschlossenen Bewegungen jeden Gast in seinen Bann. Freut euch auf einen eigenen knallharten und rockigen Coversound mit funkigen Einflüssen.

Do. 12.7. // Reboozed – Rock Wenn es rockt, dann ist es Rock. Und die Westerwälder Musiker spielen es. Sie covern Songs nicht einfach nur – sie verpassen ihnen den unverwechselbaren Reboozed-Sound! 36


Musik

PIT’S Hachenburg

Do. 19.7. // Annina Struve’s Hugoonion – Creativ Rock Die Gewinner des großen Musikpreises für Bands des Landes NRW bieten eine Mischung aus Funk, Rock, Latin, Jazz, Blues und Soul, eingängige Melodien, Mitsingrefrains und extremer Spielfreude.

Do. 26.7. // Kelzo - Alternative/ Modern Rock Die fünf Musiker aus dem Raum Hachenburg bieten auf ihrem Album „Who’s your daddy?!“ erwachsene und energiegeladene Musik. Jetzt brennen Kelzo darauf, dem Publikum live zu zeigen: „Who’s your daddy?!“

Beginn: 22 Uhr Eintritt frei Veranstalter: Pits´s Kneipe Wilhelmstr. 7 // 57627 Hachenburg www.pitskneipe.de

37


38


Hachenburger

KulturZeit Veranstaltungskalender

März bis Juli 2018 39


Übersicht 1/2018 donnerstags, Comic-und Mangazeichenkurs 17.00

Jugend­ zentrum

dienstags, 16.45

Burggartenschule

Kinder-Atelier

März 2.3., 20.00

Wundertüte (ausverkauft)

Stadthalle

4.3.-26.8.

Ausstellung „Kleinwagen – Wunderzeit“

Landschaftsmuseum

8.3., 19.30

Vortrag: Federzeichnungen Karl Heinrich Zunn

10.3., 20.00 Saalü!

Vogtshof Astert

11.3., 16.00 Figurentheater „Yakari und der Riesenvielfraß“

Stadthalle

12.3., 20.00 Diavortrag „Wandern in Deutschland“

Cinexx

16.3., 19.30 Vernissage: Werner Pokorny, Bildhauer

KulturGut Hirtscheid

17.3., 15.00 Konzert Kreismusikschule

Stadthalle

17.-18.3.

Innenstadt

Früh im Jahr Markt

18.3., 15.00 Johannes Passion BWV 245 22.3.,19.30

Philosophischer Salon: „Brauchen wir neue Utopien?“

Abteikirche Neue Galerie Café

24.3., 20.00 Vince Ebert (ausverkauft)

Stadthalle

25.3.

Landschaftsmuseum

Offenes Mitmachangebot „Ostern früher“

April 1.4., 20.00

Techno-Event: the castle freaks

Stadthalle

2.4., 17.00

Osterjubel in Blech XX

Abteikirche

7.4., 17.00

Zauberphilosophie: „Die Macht der Täuschung“

Neue Galerie Café

15.4., 14.00 Finissage „Die Zeit bleibt außen vor“

Vogtshof

15.4., 11.00 Lesung: „Der abenteuerliche Grimmelshausen“

Kulturgut Hirtscheid

21.4., 20.00 Federspiel

Stadthalle

24.4., 19.30 Lesung „Serverland“

Vogtshof

26.4 – 1.5.

Vogtshof und Stadthalle

Frühlingserwachen

29.4., 17.00 Panflöte und Kammerphilharmonie Wuppertal

Abteikirche

30.4., 22 .00 Riot in the Attic

Pits Kneipe

40


Mai 3.5., 19.00

Hachenburg im Dreißigjährigen Krieg

Vogtshof

3.-5.5.

VHS-Fahrt nach Holland

Amsterdam und Utrecht

9.5., 22.00

Konzert: Dailey Havoc (Altern. Rock)

Pits Kneipe

12.5., 19.30 Gedichte & Lieder: „Das Karussell“

Neue Galerie Café

13.5.

Internationaler Museumstag

Landschaftsmuseum

17.-18.5.

Früh im Jahr Markt

Innenstadt

19.5., 22.00 Cohiba Lounge

Pits Kneipe

18.5., 20.00 Sarah Hakenberg

Stadthalle

19.5., 22.00 Cohiba Lounge

(House Edition)

Pits Kneipe

21.5., 17.00

Kokopelli Saxophon Quartett und die Königin der Instrumente

Abteikirche

24.5.,19.30

Lesung: „Serverland“

Stadtbücherei

Juni 1.-13.06.

Cinéfête 18

cinexx

2.6., 20.00

Poetry Slam

Lesegarten (Vogtshof)

14.6.-15.7.

Fußball WM Übertragung

Burggarten

17.6., 17.00 Quartett für das Ende der Zeit

Annakapelle Gymnasium

18.6., 19.30 Lesung „Der große Plan“

Pfarrsaal kath. Kirche

23.6., 17.00

Ensemble LiedArt: musikalisch-poetische Liebesgeschichte

Neue Galerie Café

24.6.

Westerwälder Flachstag

Landschaftsmuseum

Juli 5.7., 19.15

TAM-Konzert: Mark Foggo’s Skaters

Alter Markt

5.7., 22.00

After Markt: Ballo’s Kitchen (Funk/ Rock)

Pits Kneipe

12.7.,19.15

TAM-Konzert: Loyko

Alter Markt

12.7.,19.15

After Markt: Reboozed (New Cover)

Pits Kneipe

14.7.,19.00

Limbacher Brückenfest

Limbach

19.7., 19.15 TAM-Konzert: GReeeN (Grinch Hill)

Alter Markt

19.7., 22.00 After Markt: Anina Struve’s (Creativ Rock)

Pits Kneipe

20.7., 20.00 Orgelnacht

Abteikirche

26.7., 19.15 TAM-Konzert: Hanne Kah

Alter Markt

26.7., 22.00 After Markt: Kelzo (Altern. Creativ Rock)

Pits Kneipe

41


Kunst und Kultur verbindet

Lotto Rheinland-Pfalz - Stiftung · Ferdinand-Sauerbruch-Straße 2 · 56073 Koblenz Commerzbank AG · IBAN: DE57 5008 0000 0103 2008 00 · BIC: DRESDEFFXXX 42


So. 1.4.

Musik

the castle freaks präsentieren Ostersonntag´s Rave Auch 2018 gibt die legendäre Techno - Veranstaltung „the castle freaks“ ein Heimspiel in der Stadthalle. Veranstalter Sebastian Groth gehört zu den beliebtesten Djs Deutschlands und spielt in den besten Clubs der Welt. Zum Ostersonntag holt er sich weitere bekannte Dj-Kollegen zur Verstärkung. Die bezaubernde Djane Marika Rossa gehört zur ultimativen Techno Champions League! Mit ihren abgedrehten Outfits und großartigen Sets hat sie sich weltweit einen Namen gemacht. Auch Resistohr sind in der Szene keine Unbekannten: Bereits über 20 Jahre reist das brasilianische Paar unter dem Namen Pet Duo um die Welt um mit ihren abgefahrenen Performances zu beeindrucken! Klanglos war der Newcomer des Jahres 2017 und spielte sich mit seinem Track „Hard Times” in die Herzen vieler Raver. Neben diesen vier musikalischen Schwergewichten gibt es zusätzlich regionale Unterstützung durch die Dj´s Ochs & Klick sowie Markus Weigelt! Dazu wird das passende Sound- und Lichtsystem den Besucher die Stadthalle nicht mehr wiedererkennen lassen!

Beginn: 22 Uhr Ort: Stadthalle Hachenburg Eintritt VVK ab 10 Euro auf www.the-Castle-Freaks.de Veranstalter: Sebastian Groth / Castle Freaks mit freundlicher Unterstützung der Hachenburger KulturZeit

43


44


Sa. 14.7.

Feste/Festivals

Limbacher Brückenfest

Das Sommernachtserlebnis im Tal der Kleinen Nister Seit fast einem halben Jahrhundert ist das Limbacher Brückenfest ein Publikumsmagnet mit Kult-Charakter. Traditionell am zweiten Samstag im Juli treffen sich inmitten der Kroppacher Schweiz wieder tausende Gäste zum gemütlichen Beisammensein bei romantischer Sommernachtsatmosphäre oder um bei Livemusik auf der Open-Air-Tanzbühne bis in die Nacht zu feiern. Los geht es mit den Limbacher Dorfmusikanten, die die Gäste ab 19 Uhr musikalisch einstimmen werden. Anschließend heizt „nice“ die Stimmung bis in die frühen Morgenstunden an. Rundherum schimmert dabei das weitläufige Nistertal nach Einbruch der Dunkelheit mit unzähligen Lichtern, Wasserfontänen, Bengal­ feuern in den schönsten Farben. Freuen Sie sich auf das große Höhenfeuerwerk und erleben Sie einen tollen Abend für Jung und Alt! Beginn: 19 Uhr Ort: Limbacher Nisterufer Eintritt: 5 Euro, Kinder bis 14 Jahre: frei Veranstalter: Ortsvereine der Gemeinde Limbach www.brückenfest-limbach.de

45


dienstags Jugendkunstschule

Himmelrot und Erdbeerblau

Das Kinder-Atelier Für Kinder ab 6 Jahren Wir wollen auf großen und kleinen Blättern malen, spachteln, ­kratzen, zeichnen, kleben, mit Acryl, Aquarell, Pastell, Kreide, Sand und vielem mehr gestalten. Ganz nebenbei lernen wir berühmte Künstler kennen, indem wir uns ihre Ideen und Techniken zunutze machen. Das Kursangebot fördert Phantasie und Ausdrucksfähigkeit, schult Wahrnehmung und Feinmotorik, macht Mut, eigene Lösungen in einem selbstbestimmten Arbeitstempo zu finden und soll natürlich vor allem Spaß machen. Im Rahmen des Kursangebotes bietet sich die Möglichkeit, mit verschiedenen Materialien und Techniken zu experimentieren und sie zu erlernen. Der Kurs ist fortlaufend. Abmeldungen mit vierwöchiger Kündigungsfrist. Beginn: jeweils dienstags 16.45 bis 18.15 Uhr Kosten: 30 Euro / Monat (inkl. Material) Ort: Burggartenschule (Textilgestalten-Raum), Leipzigerstraße 10, Referentin: Silke Wegner Veranstalter: Jugendkunstschule Altenkirchen mit freundlicher Unterstützung der Hachenburger KulturZeit Telefonische Auskunft und Anmeldung unter: 0 26 81 / 98 69 44 oder mail@jugendkunstschule-altenkirchen.de www.jugendkunstschule-altenkirchen.de

46


donnerstags

KiJu

Jugendkunstschule

Comic- & Manga-Zeichenkurs

Für Anfänger und Fortgeschrittene Manga- und Comic-Kunst nimmt bei fast allen Jugendlichen der ­heutigen Zeit eine sehr wichtige Rolle ein. Viele haben den Wunsch und das Talent, in die Fußstapfen der großen Zeichner zu treten. Im Einsteigerkurs lernen wir den richtigen Umgang mit den Werk­ zeugen, bevor wir beginnen, nach und nach lustige Figuren, Wesen und spannende Abenteuer lebendig werden zu lassen. Die Fortgeschrittenen bringen Licht- und Schatteneffekte und ­Perspektiven ins Spiel. Sie lernen Figurenentwicklung und ­Charakterzeichnen und erschaffen ihre eigenen Helden. Der Kurs findet wöchentlich statt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Beginn: jeweils donnerstags, 17 bis 18.30 Uhr Kosten: 30 Euro / Monat (inkl. Material) Ort: Jugendzentrum Hachenburg, Lohmühle 2 Referent: Mario Geldner Veranstalter: Jugendkunstschule Altenkirchen mit freundlicher Unterstützung der Hachenburger KulturZeit Telefonische Auskunft und Anmeldung unter: 0 26 81 / 98 69 44 oder mail@jugendkunstschule-altenkirchen.de www.jugendkunstschule-altenkirchen.de

47


So. 11.3.

„Yakari und der Riesenvielfraß“ Figurentheater

Yakari, den fröhlichen Indianerjungen, zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und großen Respekt für die Natur und alle Tiere aus. Als einziger im Stamm der Sioux besitzt er die Fähigkeit mit Tieren sprechen zu können, wodurch er viele Freunde und Verbündete unter den Waldbewohnern gewinnt. Mit ihnen, seiner Freundin Regenbogen und seinem Pony Kleiner Donner erlebt er zahlreiche aufregende Begegnungen. Die Bühnenbilder und die handgefertigten Figuren sind nach den Originalzeichnungen der Zeichentrickserie entstanden. Das in vier Akten inszenierte Stück hat eine Spieldauer von 50 Minuten und ist geeignet für Kinder ab 3 Jahren. Beginn: 16 Uhr Ort: Stadthalle Hachenburg Veranstalter: Karfunkel-Figurentheater Eintritt: 8 Euro (nur Tageskarte – 30 Minuten vor Beginn)

48


KiJu

1.6.–13.6.

Cinéfête 18

Kinosaal statt Klassenzimmer heißt es beim französischen Jugendfilmfestival Cinéfête. Klassen aller Jahrgangsstufen sehen preis­gekrönte und ausgewählte französische Filme im Original mit Untertiteln. Vom 1.bis 13. Juni ist Cinéfête wieder in Hachenburg zu Gast. Neben Filmen voller Humor und Magie, Abenteuer und Spaß „à la ­française“, schneidet die 18. Cinéfête-Auswahl auch ernste Themen an. Zur Auswahl stehen: „Frantz“ „Les Malheurs de Sophie“ „Le ciel attendra“ „Ma vie de courgette“

„Jamais contente“ „Merci, Patron!“ „Quand on a 17 ans“ „Swagger“

Beginn: ca. 8, 10 und 12 Uhr Ort: Cinexx Hachenburg Eintritt: 3,50 Euro / Pädagogen haben freien Eintritt Veranstalter: Cinexx Hachenburg www.cinexx.de

49


Datum

www.troika.de

>> REGIONAL20 <<

20% Rabatt

Bequem in unserem Onlineshop einkaufen und einfach an der Kasse den o.g. Rabatt-Code „REGIONAL20“ angeben. Gültig bis 31.07.2018

WIR BILDEN AUS! AB 1. AUGUST 2018

http://info.troika.de/ueber-uns/deine-zukunft/

Ausbildungsplatz zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel und zur Fachkraft für Lagerlogistik TROIKA GERMANY GMBH NISTERFELD 11 57629 MÜSCHENBACH WWW.TROIKA.DE

50


Querbeet

Landschaftsmuseum Westerwald Ausstellung

So. 4.3. bis 26.8.2018 „Kleinwagen – Wunderzeit“ In den 1950er Jahren wird o ­ rdentlich in die Hände ­gespuckt! Die guten E­ inkommen setzen eine Welle des ­Tourismus und der Motorisierung in Gang. Viele Menschen können sich jetzt einen Motorroller, ein ­Motorrad oder gar einen ­Kleinwagen leisten.

Familiensonntage der Museumspädagogik

So. 25.3.: Offenes Mitmachangebot „Ostern früher“ So. 13.5.: Internationaler Museumstag

Handwerkervorführungen und viele Angebote zum Ausprobieren und Mitmachen.

So. 24.6.: Westerwälder Flachstag

Woll-, Flachs- und Handarbeitsprodukte, Wettbewerb „Wer spinnt den längsten Faden?“ und zahlreiche Angebote zum Ausprobieren und Mitmachen.

Leipziger Straße 1, 57627 Hachenburg Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr, Tel.: 0 26 62 / 74 56 www.landschaftsmuseum-westerwald.de

51


Do. 8.3.

Federzeichnungen von Karl Heinrich Zunn

Vortrag von Dieter Kaiser, Geschichtswerkstatt Westerburg Karl Heinrich Zunn (1893–1964) war Pfarrer in Bad Marienberg. Er fertigte künstlerische Federzeichnungen u.a. von Hachenburg, Haiger, Hohensolms, Marienstatt und Westerburg an. Viele seiner Zeichnungen wurden in der Zeit von 1925 bis 1930 als Ansichtskarten herausgebracht. Der Zeichner war Kriegsteilnehmer im Ersten und im Zweiten Weltkrieg. Er war Träger des Eisernen Kreuzes erster und zweiter Klasse und wurde mehrfach verwundet. Zunn war in Liebenscheid, wo er von 1923–1927 Pfarrer war, sehr beliebt. Leider waren seine letzten zwölf Lebensjahre von Krankheit geprägt. Er hatte einen Schlaganfall erlitten, von dem er sich nicht mehr erholte, er starb 1964 in Bethel. Beginn: 19.30 Uhr Ort: Vogtshof Hachenburg Veranstalter: GeschichtsWerkstatt Hachenburg e.V. Eintritt frei! www.geschichtswerkstatt-hachenburg.de

52


Sa. 10.3.

Querbeet

Saalü! „macht jetzt Ernst“

Das Heimatprojekt schickt eigenwillige Dorf-TÜV-Prüfer durchs Land SAALÜ! ist in Rheinland-Pfalz eine Institution. Seit 1994 ist das Heimatprojekt, eine Veranstaltung des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz mit Unterstützung des Ministeriums für Kultur, in über 300 Dörfern von Saal zu Saal gewandert. Der Star jedes SAALÜ!-Abends ist das Dorf. Für jedes erfindet sich SAALÜ! neu. Denn da die Dörfer so verschieden sind wie ihre Menschen, ist jeder Abend Überraschung, Unikat und andernorts so nicht wiederholbar. Jeder Abend ist ein Gesamtkunstwerk aus Kabarett, Musik, Kleinkunst und den großen und kleinen Wundern, die in jedem Dorf zu finden sind. Und zusätzlich dürfen sich die Besucher auf den Chor „Happy Voices“ und das Männerballett „Tatü Tata“ freuen. Beginn: 20 Uhr Ort: Feuerwehrgemeindehaus Astert, In der Quabach 1 Eintritt: 13 Euro www.saalü.de

53


Mo. 12.3. Diaszene Westerwald

Wandern in Deutschland

Diavortrag: Insidertips für Naturgenießer In den Jahren, die Klaus Peter Kappest jetzt schon als Reisefotograf tätig ist, hat er fast alle bekannten und viele weniger bekannte Wander­ gebiete Deutschlands fotografieren dürfen. Von denen, die ihm am besten gefallen, hat er nun vier ausgesucht: die Uckermark als küsten­ nahe Seen- und Heidelandschaft, die man nicht nur zu Fuß, sondern auch per Kanu erleben kann, das Sauerland als Mittelgebirge mit seinen malerischen Fachwerkdörfern und geschwungenen Silhouetten grüner Hügel, das Rhein-Mosel-Eifel-Land als Flusslandschaft voller erstaunlicher Abwechslungen und den Nationalpark Königssee bei Berchtesgaden als Hochgebirgslandschaft zwischen den Polen „unberührte Natur“ und „jahrtausendealte Kultur“. Beginn: 20 Uhr / Einlass: 19 Uhr // Eintritt: VVK 13 Euro (Loge) bzw. 12 Euro (Parkett) / AK 16 Euro (Loge) bzw. VVK 15 Euro (Parkett) Ort: Cinexx Hachenburg Veranstalter: Diaszene Westerwald mit freundlicher Unterstützung der Hachenburger KulturZeit // VVK-Stelle: cinexx (nur mit Platzreservierung) Info-Tel.: 0171 / 5 88 18 06 www.diaszene-westerwald.de

54


Fr. 16.3.

Querbeet

Vernissage

Werner Pokorny, Bildhauer

Seit drei Jahrzehnten bearbeitet der Bildhauer Werner Pokorny das Haus als bildhauerische Urform und Symbol des vielleicht zentralen Ortes, an dem sich menschliche Existenz vollzieht. Unabhängig von der Materialität seiner Holzskulpturen und Stahlplastiken widmet sich Werner Pokorny immer der Gestaltung elementarer Formen, die als spannungsreiche Zeichen den Raum erobern. Aushöhlungen oder Durchbrechungen, Zusammenspiel von Innen und Außen, Gegenständlichkeit und Abstraktion kennzeichnen sein gesamtes Werk. Bei den Arbeiten mit Cortenstahl können kantige und harte Formen präzise verschweißt werden. Durch die Verbindung mit der oxydierten, angerosteten Oberfläche entstehen neue eigenständige plastische Formen. Musik: Quartett grossArtig, Nistertal / Begrüßung: Peter Klöckner, Verbandsbürgermeister / Einführung: Dr. Ulrike Fuchs, Kunsthistorikerin

Beginn: 19.30 Uhr Ort/Veranstalter: KulturGut Hirtscheid In den Mühlenerlen 2, 57647 Alpenrod-Hirtscheid Eintritt frei! www.kulturgut-hirtscheid.de

55


Sa. 7.4.

Die Macht der Täuschung Diesmal erzählt der Zauberphilosoph Andino im ersten Teil seines zweistündigen Soloprogramms die Geschichte der Parapsychologie rückwärts von Uri Geller bis zu den Geister­ erscheinungen in der Mitte des 19. Jahr­ hunderts. Selbst­ verständlich wird jede Station dieser ­Geschichte mit einem spannenden Zauberkunststück illustriert. Nach der Pause geht es dann um erklärbare Wunder wie Hypnose, Pendeln oder das Lesen der Körpersprache, die aber alle auch vor­ getäuscht werden können, was ebenfalls mit verblüffenden Kunststücken demonstriert wird. Ein Programm für alle, die an okkulte Phänomene glauben, daran zweifeln oder das alles für Unsinn halten. Hier kann man sich ein eigenes Urteil bilden. Aufklärung im besten Sinne des Wortes!

Beginn: 17 Uhr / Eintritt: 15 Euro Ort: Neue Galerie Café, Wilhelmstraße 19, Hachenburg Veranstalter: Neue Galerie Café Telefon: 0 26 62 / 94 48 42 www.neue-galerie-cafe.de

56


Querbeet

Philosophischer Salon Viermal im Jahr findet, jeweils an einem Donnerstag um 19.30 Uhr, der Philosophische Salon im Neuen Galerie Café statt. In der Tradition des französischen Philosophen Marc Sautet, der in Paris das erste philosophische Café ins Leben gerufen hat, haben sich in den letzten Jahren auch in deutschen Städten zunehmend philosophische Gesprächskreise und Cafés etabliert. Bei uns wird regelmäßig zusammen mit dem Gastphilosophen Markus Melchers lebhaft, anregend und kontrovers über philosophische Themen diskutiert und Gelegenheit zum gemeinsamen Nachdenken geboten.

Do. 22.3. Thema: „Brauchen wir neue Utopien?“

Do. 17.5. Thema: „Tugenden und Laster“ Eintritt: frei Beginn: 19.30 Uhr Ende: 21.30 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung:

S Sparkasse Westerwald-Sieg

Ort: Neue Galerie Café Wilhelmstraße 19, Hachenburg Veranstalter: Neue Galerie Café mit freundlicher Unterstützung der Hachenburger KulturZeit Telefon 0 26 62 / 94 48 42 www.neue-galerie-cafe.de

57


So. 15.4.

„Die Zeit bleibt außen vor“

Finissage der Ausstellung Zum Abschluss der Anfang September 2017 eröffneten Ausstellung werden noch einmal „Arbeiten auf Papier“ von Brigitte Struif gezeigt. Der Begriff „auf Papier“ ist durchaus vielfältig zu verstehen und umfasst dabei außer klassischen Papieren als Malgrund auch Acrylgemälde auf Bütten, Ingres-Papier, Karton, Canvas Panels oder zart bemalten, hauchdünnen Papieren, die als Collage auf Leinwand oder MDF montiert sind. Zeichnungen, Pastelle, Aquarelle und „Schwebende Foto-Über­ malungen“ erweitern die Präsentation.

Beginn: 14 Uhr / Ende: 20 Uhr Eintritt frei Ort: Vogtshof, Hachenburg Veranstalter: Brigitte Struif www.brigitte-struif.de

58


So. 15.4.

Querbeet

„Der abenteuerliche Grimmelshausen“

Lesung mit Michael Schikowski Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen ist mit der Zeit des 30jährigen Krieges eng verbunden. Was liegt also näher, als sich der 400 Jahre zurückliegenden europäischen Katastrophe mit diesem ebenso umfassend gebildeten wie unterhaltsam satirischen Schriftsteller zu nähern. Sein literarischer Welterfolg „Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch“ beruht auf den Erlebnissen seiner Kindheit und seiner Zeit als Soldat. Als Mensch des Barock ist bei ihm des Fabulierens aus eigener Erfahrung und des Abenteuerns aus Literaturwissen kein Ende. Michael Schikowski hat in Hachenburg bereits die Werke Mark Twains und Jane Austens kenntnisreich und kurzweilig vorgestellt. Beginn: 11 Uhr Ort: KulturGut Hirtscheid, In den Mühlenerlen 2, 57647 Alpenrod-Hirtscheid Eintritt: 15 Euro (inklusive Kult-Imbiss mit einem Glase „teutschen Schaumweins“ / Karten nur im VVK ) Info und Vorverkauf: Tel.: 0 26 62 / 75 18 www.haehnelbuch.de / haehnelsche@t-online.de Veranstalter: hähnelsche buchhandlung in Zusammenarbeit mit dem KulturGut Hirtscheid

59


Do. 3.5.

Hachenburg im Dreißigjährigen Krieg

Alltagsleben in der saynischen Residenzstadt im Spiegel der schriftlichen Überlieferung Vor 400 Jahren leitete der Prager Fenstersturz den Aufstand des protestantischen böhmischen Adels gegen die von der habsburgischen Landesherrschaft verfügte Rekatholisierung Böhmens den Dreißigjährigen Krieg ein. Aus der regionalen Revolte entwickelte sich rasch ein Flächenbrand, der bald weite Teile Mitteleuropas erfassen sollte. In den 1620er Jahren erreichte der Krieg schließlich auch den Westerwald. Im Rahmen eines Lichtbildvortrags beleuchtet der Dr. Jens Friedhoff das Schicksal der kleinen Residenzstadt Hachenburg in den ersten Jahren des Krieges. Pest, Hunger, Not, Einquartierung durchziehende Truppen sowie Exzesse der Soldaten prägten den Alltag der Bewohner. Beginn: 19 Uhr Ort: Vogtshof (Löwensaal) Veranstalter: Stadtarchiv Hachenburg Eintritt frei! www.stadtarchiv-hachenburg.de

60


3.5.–5.5.

Querbeet

Niederländisch und Niederlande in Hachenburg

Amsterdam und Utrecht mit Insidern Wir besuchen die wunderschönen Städte Amsterdam und Utrecht! Unser Niederländisch-Dozent Huub Hilgenberg führt Sie vom 3.–5. Mai in seine Heimat. Dr. Arja van Veldhuizen freut sich, die Gruppe aus Hachenburg persönlich im Museum Utrecht begrüßen zu dürfen. Eingeladen zu der Fahrt mit einem modernen Reisebus, sind nicht nur Teilnehmende der vhs-Niederländisch-Kurse.

Infos und Veranstalter: vhs Hachenburg Tel.: 0 26 66/94 88 30 / info@vhs-hachenburg.de www.vhs-hachenburg.de

61


DA S W I R D I H N E N G UT TU N . . . Manuelle Therapie Sportphysiotherapie Krankengymnastik Manuelle Lymphdrainage Klassische Massage Bobath K-Taping ®

Waldstraße 7 · 57629 Wied Tel.: 0 26 62 / 94 76 47 · Fax: 94 81 56 E-Mail: info@graulich-physio.de www.graulich-physio.de

62

pinta

Graulich Praxis für Physiotherapie


Sa. 12.5.

Querbeet

Das Karussell – ein Abend voller Poesie!

Gedichte und Lieder Der Rezitator und Liedermacher Thomas Wunder und der Gitarrist Andreas Ludwig präsentieren in einer hinreißenden Mischung aus Liedern und Gedichten ihr neues Programm „Das Karussell“. Von Tucholsky bis Ringelnatz, von Hesse bis Rilke – alle haben etwas zu sagen zur Karussellfahrt des Lebens. Denn darum geht es, und wie man mit den Turbulenzen fertig wird. Liebe, Melancholie, Heiterkeit, Triumpf und Lebenskrise – das Leben halt, in allen Facetten. Dazu neue Lieder aus eigener Feder. Das Duo verbindet Poesie und Musik zu einer heiteren und unterhaltsamen Melange.

Beginn: 19.30 Uhr / Eintritt: 10 Euro Ort: Neue Galerie Café, Wilhelmstraße 19, Hachenburg Veranstalter: Neue Galerie Café Telefon: 0 26 62 / 94 48 42 www.neue-galerie-cafe.de

63


Willkommen an

Bord!

Entdecken Sie mit uns neue Horizonte – wir erstellen für Sie Logos, Flyer, Anzeigen, Mailings, Geschäftsausstattungen, Broschüren, Kataloge, Internetauftritte und vieles mehr. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. pinta | Gestaltung & Kommunikation Torsten Greis · Hauptstraße 39 · 57614 Borod Tel.: 0 26 88 / 98 96 75 · Fax: 0 26 88 / 98 96 76 E-Mail: post@pinta-grafik.de

Besuchen Sie unsere neue Internetseite: www.pinta-grafik.de

64


Do. 24.5.

Querbeet

„Serverland“

Lesung mit Josefine Rieks Das Internet ist seit Jahrzehnten abgeschaltet, die Statussymbole von früher sind nur noch Elektroschrott. Reiner, Mitte zwanzig, sammelt Laptops aus dieser lange vergangenen Zeit und wird zum Begründer einer Jugendbewegung, die verklärt, was es früher wohl einmal gab – die Freiheit einer Gesellschaft, die alles miteinander teilt. Mit Hilfe einer Autobatterie gelingt es, eine Verbindung zu lange stillgelegten Servern herzustellen. Die Jugendlichen sehen, was seit Jahrzehnten keiner mehr gesehen hat: das Internet. Mit einem sezierenden Blick auf unsere Gegenwart hat Josefine Rieks einen rasanten wie klugen Roman geschrieben. Ein Debüt, das man mit weit aufgerissenen Augen liest. Beginn: 19.30 Uhr Ort: Vogshof Eintritt: VVK 8 Euro / AK 10 Euro Veranstalter: StadtBücherei Werner A. Güth Hachenburg Tickets über Ticket Regional (zzgl. Gebühren), StadtBücherei, Tourist-Information, hähnelsche buchhandlung, Buchhandlung Schmitt (alle Hachenburg) www.stadtbuecherei-hachenburg.de

65


Mo. 18.6.

„Der große Plan“

Lesung mit Wolfgang Schorlau Zum ersten Mal ergattert Privatermittler Georg Dengler einen wirklich gut bezahlten Auftrag: Das Berliner Auswärtige Amt will, dass er nach der Mitarbeiterin Angela Förster sucht. Die Entführte war als Beamtin an die Troika ausgeliehen worden, die Griechenland die Bedingungen der Eurogruppe diktiert hat. Liegt hier der Schlüssel für den Fall? Dengler stößt auf das größte Geheimnis der sogenannten Griechenlandrettung: Auf welchen Konten sind die vielen Milliarden europäischer Steuergelder letztlich gelandet? Als Dengler die Namen der Personen und Institutionen ermittelt, die diese gewaltigen Summen kassiert haben, gerät er selbst ins Visier… Beginn: 19.30 Uhr Ort: Pfarrsaal der kath. Kirche in Hachenburg Eintritt: VVK 10 Euro / AK 12 Euro Veranstalter: hähnelsche buchhandlung in Zusammenarbeit mit den Westerwälder Literaturtagen 2018

66


Sa. 23.6.

Querbeet

Vom Leben und der Liebe: Liebesleben

Eine musikalisch-poetische Liebesgeschichte Mit einer heiteren Mischung aus eigenen Versen und Musik von Etta James, Billy Joel, Marlene Dietrich und anderen versucht sich das Ensemble LiedArt (Cornelia Blank – Gesang und Mathias Müller – Klavier/Gesang) einen Reim auf das Leben und die Liebe zu machen! Erzählt wird eine Liebesgeschichte, die so mitten aus dem Leben stammt. Und da das Schicksal immer wieder ein paar Irr- und Umwege bereithält, helfen wohlpositionierte musikalische Wegweiser dabei, nicht auf Abwege zu kommen. Genießen Sie einen schönen Nachmittag voller Witz und Freude, aber auch mit Tiefgang und Besinnlichkeit!

Beginn: 17 Uhr / Eintritt frei! Ort: Neue Galerie Café, Wilhelmstraße 19, Hachenburg Veranstalter: Neue Galerie Café Telefon: 0 26 62 / 94 48 42 www.neue-galerie-cafe.de

67


Gastronomie GenieĂ&#x;en Sie vor oder nach einer Veranstaltung regionale Gaumenfreuden. Die Hachenburger Gastronomie bietet eine leckere Vielfalt.

Betzdorf

St

er

z len

r.

Ba hn h

n

Garte nstr.

In

nho

9 BusBahnhof

e St

Garte nstr.

eg

w

Steinweg

W

ilh

e lm

s tr.

itz

rter

le Geh

BusBahnhof le

g We

Rundsporthalle

Leip

Bornga sse

Stadthalle

fstr. nho Bah -August

W

-Ring

ilh

6

St

Alpenrode

r Str.

Alpenrod

rri Alexande ng 7

e lm

5

Schloss s tr.

kt Alter Mar

4 3 2 1

eg

nw

i

Johann

68

L 281

tr.

Gehlert

ei

Bad Marienberg

er S

zig

Schloss

markt

mĂźh

gb

kt Alter Mar

8 Neu-

Loh

ur

Burggarten

rrin Alexande g

Johann

Brauerei

rB

Landschaftsmuseum

VG-Verwaltung i

. Str

de

fstr.

Neumarkt

in

zer

ofs tr . Bah

B 413

tr.

.

VG-Verwaltung

.

Str

b

Ko

Bahnhof

Bahnhof ofs tr

eg

h-

Ba hn h

n

ric

rt e

10 11

ein

Adolphw

-H

ga

af

Koblenz

-S

Niste rs t r.

Gr

rg

ich

B 413

Bu

nr

Altenkirchen

Am

Nist ers

tr.

Betzdorf

12

-Augus

t-Ring


Gastronomie CafĂŠ Klein

2

K O N D I T O R E I Inh. Hans Weller

Alter Markt 18 ¡ 57627 Hachenburg Tel.: 0 26 62 / 18 85 Ă&#x2013;ffnungszeiten: Di. â&#x20AC;&#x201C; Sa.: 9 â&#x20AC;&#x201C; 18 Uhr, So.: 10 â&#x20AC;&#x201C; 18.30 Uhr Torten, Pralinen und Eis aus eigener Herstellung. Spezialität: Hachenburger Schlosstorte 9

4

RistoranteÂ&#x2013;Pizzeria

Familie Cofone, Alter Markt 10

Tel.: 0 26 62 / 15 47

PIZZA AUS DEM STEINOFEN

Online Wunschtisch reservieren oder Ihre Lieblingsgerichte bestellen:

www. pizzeria-da-peppe.de

    DienstagÂ&#x2013;Sonntag 11.30Â&#x2013;14 Uhr, 17.30Â&#x2013;22 Uhr

69 69


1

ERLEBE, WAS GENUSS IST! DEIN FLAMMKUCHENRESTAURANT

Alter Markt 20 | 57627 Hachenburg www.la-flamme.de Tischreservierung: 02662 - 9497691 reservierung.hachenburg@la-flamme.de Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 17:00 - 23:00 Uhr Sonn- und Feiertags 12:00 - 23:00 Uhr

Gelateria Brustolon

3 6

Original italienisches Eiscafé seit 1964 in Hachenburg Wilhelmstraße 14 Tel.: 0 26 62 / 94 96 30 und bei schönem Wetter Alter Markt 14

Öffnungszeiten: April bis September: 10 bis 22 Uhr Oktober bis März: 10 bis 19 Uhr · (Sonntags immer ab 11 Uhr) 8

70


Gastronomie 12 Montag bis Freitag 11.30 bis 14 Uhr: preiswerter Mittagstisch

Vom schnellen Appetithappen bis zum kompletten Menü. Kreative Auswahl von feinen, frisch zubereiteten Gerichten aus aller Welt Reichhaltiges Weinsortiment, bevorzugt aus ökologischem Anbau.

Tel.: 0 26 62 / 94 50 55 · www.cinexx.de/matrix 5

Das besondere Kultur-Café mit Kaffeeund Teespezialitäten, Kuchen und Absinth.

Wilhelmstraße 19, 57627 Hachenburg, Tel.: 0 26 62 / 94 48 42 kontakt@neue-galerie-cafe.de www.neue-galerie-cafe.de Öffnungszeiten: Mo.–Fr., So.: 15–19 Uhr, Sa.: 11–19 Uhr 10

DAS BESONDERE RESTAURANT FÜR FEINSCHMECKER Hardtweg 5, 57629 Limbach bei Hachenburg, Tel.: 0 26 62 / 71 06 Öffnungszeiten Küche: Mi., Fr. + Sa.: 18–21 Uhr So.: 12–13.30 und 18 –21 Uhr Montag, Dienstag und Donnerstag Ruhetag

71


Tel. 02662-9535300 / www.abtei-marienstatt.de

www.abtei-marienstatt.de

Gastronomie 11

Brauhaus-Gaststätte mit Biergarten. Ganzjährig geöffnet! Spezialitäten aus Küche und Brauerei. Weitere Informationen dazu auf unserer Internetseite.

Tel. 02662-9535300 7

Möchten Sie auch hier werben? Nutzen Sie das hochwertige Umfeld des ­Veranstaltungskalenders für Ihre Werbung und unterstützen Sie gleichzeitig die Arbeit der ­Hachenburger ­KulturZeit. Rufen Sie uns einfach an: 0 26 62 / 95 83 37

72


Westerwald

Kultur

Kultur in Altenkirchen / Westerwald

Mi. 21.03. KONSTANTIN WECKER

Konzert

Do. 12.04. DRUM & PERCUSSION

Festival

Fr. 13.04. „SISSI-KAISERIN DER HERZEN”

Theater

Fr. 27.04. CHRISTIAN EHRING

Kabarett

Sa. 28.04. ANITA & ALEXANDRA HOFMANN

Konzert

So. 29.04. AKKORDEONALE

Festival

Fr. 22.06. TOSKANISCHE NACHT u.a. Giorgio Conte Ensemble Fr. 02.11. HERBERT KNEBEL solo

Kabarett

Sa. 03.11. LITERARISCHER SALON

MusikTheater

So. 04.11. PASIÓN DE BUENA VISTA

Konzert

Fr. 07.12. ALAIN FREI

Comedy

Sa. 08.12. BIRTH CONTROL

Konzert

So. 09.12. ZAUBERFLÖTEN Chor schwuler Männer

Chor

So. 16.12.

MusikKabarett

NESSI TAUSENDSCHÖN

Weitere Programmpunkte in Planung!

Weitere Infos unter: 02681-7118 • www.kultur-felsenkeller.de

73


it

it 1

it 2

Verschenk doch mal Kultur!

Viel Kultur für wenig Geld!

KulturZeit Paket KulturZeit Paket 1

Drei Kulturveranstaltungen besuchen, aber nur zwei bezahlen! Mit dem KulturZeit Paket erhalten Sie mit Tina Teubner, Philipp Scharrenberg und Tino Bomelino drei hochkarätige Ver­ anstaltungen. Sie zahlen aber nur zwei. Im Premium Paket sind zusätzlich „die feisten“ und Marc Schnittger enthalten. Und falls Sie mal einen Termin nicht wahrnehmen können, ist das auch kein Problem, denn die Karten sind übertragbar. So können Sie anderen eine Freude machen.

KulturZeit Paket 2

Die Pakete gibt es nur in Hachenburg bei der Tourist-Information (Perlengasse 2) und im Rathaus (Gartenstraße 11). Gerne können Sie die Pakete auch bestellen, und zwar - online über www.hachenburger-kulturzeit.de unter „Angebote“ - sowie telefonisch (Tel.: 0 26 62 / 95 83 39) oder per E-Mail (touristeninformation@hachenburg.de) über die Tourist-Information Hachenburg.

KulturZeit Paket KulturZeit Paket 1

Premium Paket KulturZeit

Paket 2 KulturZeit Abo 74

TinaPremium Teubner Philipp Scharrenberg Paket Tino Bomelino

38 Euro

KulturZeit

Tina Teubner Abo Philipp Scharrenberg Tino Bomelino die feisten Marc Schnittger

65 Euro

K


KulturZeit Paket

Premium Paket

KulturZeit 1

KulturZeit Abo

1 22.04.11 13:5 3 Seite 1 Gutscheinhülle DIN

lang_2011 RZ_L

ayout 1 22.04.11 13:53 Seite 1

Mehr Vorzüge für Sie! Paket Das KulturZeit-Abo

KulturZeit Paket 2

Holen Sie sich Ihr KulturZeit Abo und genießen Sie die Vorzüge des Abonnements! Wir schicken Ihnen halbjährlich drei Veranstal­ tungen automatisch zu. Davon kann – anders als bei den ­Paketen – eine Veranstaltung ausgetauscht werden. Außerdem reservieren wir Plätze für Sie! Tel.: 0 26 62 / 95 83 36

burger KulturZe it Perlengasse 2 | 57627 Hachenbu rg | Telefon 0 26 62 - 95 83 36 | konta kt@hachenburger-ku lturzeit.de | www .hachenbu rger-k ultur zeit.d e Perlengasse 2 | 5762 7 Hachenburg | Telefo n 0 26 62 - 95 83 36 | kontakt@hachen burger-kulturzeit.de | www.hachenb Hachenburger KulturZeit

enburger

e nbbuurgr er ger urZeit HHaacchhen Kult ltuurrZZeeitit

Gutscheine für unsere Veranstaltungen Es gibt nichts Schöneres, als anderen Menschen eine Freude zu machen! Mit einem Gutschein für unsere Veranstaltungen können Sie sicher sein, dass Ihr Gegenüber es Ihnen danken wird. Dabei gilt: Sie bestimmen den Betrag und der Beschenkte wählt die Veranstaltung. Um einen Gutschein zu erwerben, besuchen Sie uns einfach auf unserer Homepage. Dort können Sie unter „Angebote“ den Gutschein ausdrucken und verschenken.

75


Vorschau Sa., 8.9.2018

Stadthalle Hachenburg

die feisten Adam & Eva

Selbst im Paradies ist nicht mehr alles so, wie es einmal war: „Adam & Eva“ erzählt die Geschichte, die wir alle aus der Kinderbibel kennen, aus der Sicht der feisten. Funky Grooves auf der Mandoline lassen Lücken für Worte und Gedanken, wie sie nur die beiden Träger des Deutschen Kleinkunstpreises und des ­Hachenburger Publikumspreises „Sonnenkönig 2017“ erklingen lassen können. Ihre ungewöhnliche Sicht auf die Welt lässt Lieder entstehen, die den Konzertbesucher vor Lachen nicht in den Schlaf kommen lassen. Jetzt oder nie, entspannte Euphorie!

lturZeit Paket

Premium Paket

lturZeit aket 1

KulturZeit Abo

Mit freundlicher Unterstützung:

lturZeit aket 2

S Sparkasse Westerwald-Sieg

Sa., 22.9.2018

Stadthalle Hachenburg

Tina Teubner

Wenn du mich verlässt, komm ich mit ­– Weniger Demokratie wagen! Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen und sucht nach neuen Herausforderungen. Die Grenzen zwischen „privat“ und „politisch“ sind nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Welt brennt: Tina wagt den Blick ins Innerste. Zwei Stunden mit der Trägerin des Deutschen Kabarettpreises und des Deutschen Kleinkunstpreises sind so schön wie die erste Liebe und so wirksam wie zwei Jahre Couch. Hingehen! KulturZeit KulturZeit Paket Paket

Premium Premium Paket Paket

KulturZeit KulturZeit Paket1 1 Paket

KulturZeit KulturZeit Abo Abo

76

KulturZeit KulturZeit Paket2 2 Paket

Mit freundlicher Unterstützung:

S Sparkasse Westerwald-Sieg


Sa., 20.10.2018

Stadthalle Hachenburg

Philipp Scharrenberg Germanistik ist heilbar

„Hier sollte eigentlich ein Text stehen, der von mir in der dritten Person spricht und wie der Deutschsprachige Poetry Slam Champion 2009 und 2016 sowie Deutsche Kabarettmeister 2013/14 reimend, sprachverspielt und philoso-frisch die Folgeschäden seines Daseins als nerdiger Germanist aufarbeitet. Aber darauf fallt Ihr bestimmt nicht rein.“ KulturZeit KulturZeit Paket Paket

Premium Premium Paket Paket

KulturZeit KulturZeit Paket1 1 Paket

KulturZeit KulturZeit Abo Abo

S Sparkasse Westerwald-Sieg

Sa., 10.11.2018

Stadthalle Hachenburg

KulturZeit KulturZeit Paket2 2 Paket

Tino Bomelino

Man muss die Dinge nur zu Ende Der Gewinner des „NightWash Talent Award“ vertont einen Keks, loopt seine Stimme und spielt auch ein Gitarre dazu. Auf diesem bekrümelten Klangteppich lässt er dann textliche Türmchen einstürzen. Das darf er. Er hat ja versprochen, hinterher zu saugen. Mit Penetranz und Durchhaltevermögen kann man alles schaffen. Man muss die Dinge nur zu Ende KulturZeit KulturZeit Paket Paket

Premium Premium Paket Paket

KulturZeit KulturZeit Paket1 1 Paket

KulturZeit KulturZeit Abo Abo

KulturZeit KulturZeit Paket2 2 Paket

Mit freundlicher Unterstützung:

Sa., 24.11.2018

Stadthalle Hachenburg

Marc Schnittger Handlungen

Skurril, komisch und leidenschaftlich. In bis zu 31 humorvollen, ausschließlich mit vier Händen gespielten Kurzdramen entfaltet sich ein Kaleidoskop menschlicher Wunsch­ träume, Widersprüche und Unzulänglichkeiten. Einmalig und faszinierend!

urZeit ket

Premium Paket

urZeit ket 1

KulturZeit Abo

urZeit ket 2

Mit freundlicher Unterstützung:

Mit freundlicher Unterstützung:

77


Vorverkaufsstellen / Hinweise Kartenvorverkauf der Hachenburger KulturZeit Kartenbestellung im Internet:

www.hachenburger-kulturzeit.de oder einfach auf unserer Facebook-Seite auf „Ticket kaufen“ klicken oder hier persönlich: Hachenburg hähnelsche buchhandlung Wilhelmstraße 21 Tel. 0 26 62 / 75 18

Bad Marienberg Buchhandlung Millé Bismarckstraße 10 Tel. 0 26 61 / 9 11 70

Rathaus Hachenburg Gartenstraße 11 Tel. 0 26 62 / 8 01 -220

Altenkirchen Seite 42 Buch + Kunst Wilhelmstraße 28 Tel. 0 26 81 / 7 01 71

Tourist-Information Perlengasse 2 Tel. 0 26 62 / 95 83 39 Buchhandlung Schmitt Wilhelmstraße 32 Tel. 0 26 62 / 56 27

Selters Madelon’s Sport-Shop Saynbach Center Tel.: o 26 26 / 14 07 71

Hinweise • Ermäßigte Karten für Schüler, Studenten, FSJler, BFDler, Arbeitslose, Schwerbehinderte (ab 80 % Behinderung) und Inhaber der Jugendleiterkarte gibt es bei den VVK-Stellen und an der Abendkasse gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises. • Behinderte, die auf Begleitung angewiesen sind, erhalten freien Eintritt für die Begleitperson. • Eine Gruppe ab 10 Personen erhält bei uns Ermäßigung. Bitte melden Sie sich unter Tel. 0 26 62 / 95 83 36 vorher an. • Schulklassen erhalten je nach Veranstaltung teils stark vergünstigte Karten, wenn sie im Vorfeld angemeldet sind. • Die Vorverkaufspreise verstehen sich zzgl. bis zu 10 % VVK-Gebühr. Bei dem Kauf eines Tickets über unsere Internetseite kommt eine System­gebühr von 1 Euro hinzu. 78


WERDEN SIE

BRAUZEUGE Lernen Sie das Geheimnis Hachenburger Braukunst kennen! Tauchen Sie ein in die Geschmacksund Genusswelt der Hachenburger Bier-Spezialitäten und schauen Sie unseren Braumeistern über die Schulter. Ob Mondschein-Tour oder intensive Biersommelier-Verkostung – erleben Sie Brauereiführung mal anders!

Zwickeln XXL

Das gesellige Erlebnis im Zwickelkeller

7 Tage die Woche! Vereinbaren Sie telefonisch Ihren Besichtigungstermin und besuchen Sie uns werktags oder am Wochenende. Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

INFOS & ANMELDUNG:

0 26 62 / 8 08-88

Biersommelier-Tour

Die intensive Verkostung mit einem fein abgestimmten 3-Gänge-Menü

WWW.HACHENBURGER.DE

Der Aromahopfengarten Lernen Sie alles über das kostbare "Gewürz" unserer Hachenburger Biere

Anz_85-175_Kulturzeit_.indd 1

79 15:40 29.01.14


www.rhenag.de

STROM UND GAS AUS EINER HAND. Wechseln Sie zur rhenag: Ihrem Energie-Komplettanbieter.

*kostenfrei

Einfach anmelden auf www.rhenag.de oder unter 0800 / 8 74 36 24*.

Veranstaltungskalender Hachenburger Kulturzeit 1. Halbjahr 2018  

Alle Veranstaltungen der Hachenburger Kulturzeit für das erste Halbjahr 2018 auf einen Blick.

Veranstaltungskalender Hachenburger Kulturzeit 1. Halbjahr 2018  

Alle Veranstaltungen der Hachenburger Kulturzeit für das erste Halbjahr 2018 auf einen Blick.

Advertisement