Page 1

DKB-Riders Tour Pressemitteilung

DKB-Riders Tour - in Wiesbaden geht es rund…. (Wiesbaden) Die Chancen stehen gut: nach zwei Etappen der DKB-Riders Tour ist der “Run auf Punkte” in Wiesbaden wieder völlig offen. Vom 18. - 21. Mai wird beim Internationalen Pfingstturnier die dritte Etappe entschieden und eröffnet alle Möglichkeiten, an die Spitze des Rankings zu springen. Wer bislang noch nicht entscheidend punkten konnte, hat in Wiesbaden die Chance, mächtig aufzuholen. Die beiden Ranking-Spitzen, Hagen-Sieger Denis Nielsen (Isen) und Derbysieger Matthew Sampson (Großbritannien) müssen “passen”. Sampson, der überraschend in Hamburg brillierte, hatte bereits andere Verpflichtungen. Denis Nielsens perfekter Auftritt in Hagen a.T.W. bescherte ihm und DSP Cashmoaker die Nominierung für den Nationenpreis in Rom, kurz nach dem Pfingstturnier. “Beides zu reiten, wäre zu viel für das Pferd, also muss ich auf das Pfingstturnier verzichten”, bekannte der ehemalige Deutsche Meister. Der Titelverteidiger Markus Beerbaum aus Thedinghausen, der in Wiesbaden 2017 die Spitze des Tour-Rankings erklomm, muss ebenfalls dem Ruf zum “Länderspiel” folgen. Er ist für den zeitgleich mit Wiesbadens Pfingstturnier stattfindenden Nationenpreis im französischen La Baule nominiert, der zur Longines Nations-Cup-Serie gehört. Aus der DKB-Riders Tour ins Nationenpreisteam... Auch daran ist abzulesen, dass die DKB-Riders Tour ein “Schaufenster” und eine Plattform für Top-Paare des Springsports ist: Wer in der Serie glänzen kann oder konnte, empfiehlt sich für die großen Aufgaben in der “Nationalmannschaft”, weil die Leistungsfähigkeit deutlich sichtbar wird. Initiator Paul Schockemöhle hatte es Hamburg formuliert: “Wir wollen eine Serie, die für den Sport gut ist!” Alles ist möglich... Diese Situation eröffnet nun beste Möglichkeiten für Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Hamburg), deren Derbyplatzierung ihr die ersten sieben Tour-Punkte bescherte. Die Reiterin ist aktuell an Position 17 im Ranking, aber nur 13 Punkte von einem Spitzenplatz entfernt. Die DKB-Riders Tour-Siegerin von 2015 kann die Gunst der Stunde in der Serie nutzen. Und wer die Springreiterin kennt, weiß, dass sie klug agiert und Chancen nicht ungenutzt verstreichen läßt. Wiesbadens Teilnehmerfeld lässt keine Wünsche offen und verspricht hochklassigen Sport. Mit Ludger Beerbaum (Riesenbeck) ist ein absoluter Routinier im Schlosspark in Biebrich dabei Rekordsieger in der DKB-Riders Tour mit fünf Gesamtsiegen und etlichen Olympiamedaillen. Irlands Mannschafts-Europameister Cian O`Connor und seine US-amerikanische Schülerin Lillie Keenan sind erneut dabei, ebenso der Ire Billy Twomey, der sich in Hamburg mächtig über seinen Rumpler im Derby geärgert hat und jetzt aufholen kann. Jens Baackmann aus Havixbeck, 2017 Tour-Zweiter, ist fest entschlossen, endlich Punkte zu sammeln und auch der Sieger der Wiesbadener Tour-Etappe 2017, Holger Wulschner (Passin) tritt erneut in Wiesbaden an.


Drei Partner “an Bord” Erwartungsvoll blicken auch die drei Partner der DKB-Riders Tour auf die hessische Etappe: Titelsponsor DKB und die beiden Hauptsponsoren BEMER Int. AG und mauser einrichtungssysteme GmbH & Co. KG sind im Schlosspark dabei, wenn am Pfingstsonntag und -montag um die Qualifikation und die Punktevergabe gekämpft wird. Am Sonntag, 20. Mai, geht es von 16.15 - 18.30 Uhr im Preis des Hessischen Ministerpräsidenten um die Qualifikation zur Wertungsprüfung. Die besten 50 Paare dürfen in dieser Wertungsprüfung an den Start gehen. Am Pfingstmontag, 21. Mai, ist der Große Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden von 14.45 - 17.15 Uhr die 3. Wertungsprüfung der laufenden Saison in der DKB-Riders Tour. Das HR-Fernsehen überträgt diese Entscheidung ab 16.00 Uhr live. Wer bereits vorher Pferdesport pur genießen möchte, wird beim Pferdesportportal ​www.clipmyhorse.tv​ fündig. Ranking der DKB-Riders Tour nach zwei von sechs Etappen: 1. Matthew Sampson (Großbritannien) 20 Punkte 1. Denis Nielsen (Isen), 20 3. Gilbert Tillmann (Grevenbroich), 17 3. Christian Rhomberg (Österreich), 17 5. Sandra Auffarth (Ganderkesee), 15 5. Cameron Hanley (Irland), 15 7. Markus Beerbaum (Thedinghausen), 13 7. Benjamin Wulschner (Bütow), 13 9. Markus Renzel (Oer-Erckenschwick) 11 9. Holly Smith (Großbritannien), 11

Etappen der DKB-Riders Tour 2018 1. Hagen a.T.W., Horses and Dreams meets the Royal Kingdom of Jordan, 25. - 29. April 2018 2. Hamburg, Deutsches Spring- und Dressur-Derby, 9. - 13. Mai 3. Wiesbaden, Internationales Pfingstturnier, 18. - 21. Mai 4. Münster, Turnier der Sieger, 23. - 26 August 5. Paderborn, Paderborn-Challenge, 6. - 9. September 6. München, Munich Indoors, Finaletappe: 22. - 25. November


DKB-Riders Tour im Internet –​ ​www.DKB-riderstour.de​, Bei Facebook: ​ ​http://www.facebook.com/dkbriderstour​, Bei Youtube:​ ​https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour Bei Twitter:​ ​https://twitter.com/DKBRidersTour​. Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter dem HashTag​ #dkbriderstour​. Pressemitteilung vom 16. Mai 2018

Sie erhalten diese Pressemitteilung im Auftrag der Riders Tour GmbH. Bei Nachfragen wenden Sie sich an:

Kerstan Medien Andreas Kerstan | Martina Brueske Rönner Weg 29 · 24223 Schwentinental Fon 04307-827970 · Fax 04307-827979 Mob 0177-7532624 oder 7532625 E-Mail ​info@kerstan-medien.de

DKB-Riders Tour - in Wiesbaden geht es rund….  

Pressemitteilung Ankündigung 3. Etappe der Tour 2018 in Wiesbaden.

DKB-Riders Tour - in Wiesbaden geht es rund….  

Pressemitteilung Ankündigung 3. Etappe der Tour 2018 in Wiesbaden.

Advertisement