Page 1

Neuerscheinungen Herbst 2017 New Publications Fall 2017


HIGHLIGHTS

4 28 60 66 74

BESTSELLER

81

NEUERSCHEINUNGEN FRÃœHJAHR 2017 NEW PUBLICATIONS SPRING 2017

83

SONDERANGEBOTE SPECIAL OFFERS

IM NETZ |

ONLINE

92


Dear Booksellers, Dear Friends of the Kerber Verlag,

Liebe Buchhändlerinnen und Buchhändler, liebe Freundinnen und Freunde des Kerber Verlags, mit vielen schön gestalteten und hochwertigen Büchern möchten wir Ihnen auch in diesem Herbst wieder Lust auf Kunst und Kultur machen. Eines der Highlights des Kunstjahres 2017 ist dabei sicherlich die Documenta 14. Der renommierte Videokünstler Douglas Gordon präsentiert hier seinen Film I HAD NOWHERE TO GO, in dem er das Leben des Regisseurs und Schriftstellers Jonas Mekas künstlerisch verarbeitet. Unsere Begleitpublikation präsentiert Filmstills und faszinierende Originaltexte. Das Buch Statik der Resonanz. Elisabethkirche Kassel zeigt die beeindruckende Installation der Künstlerin Anne Gathmann, mit der sie bei der Documenta die Aufmerksamkeit auf räumliche Leerstellen lenkt. Im Bereich der Malerei haben wir wieder viele spannende Positionen im Programm. Ferdinand Hodler gilt als Vorreiter der Moderne. In dem Überblicksband Sein und Bild wird André Butzers künstlerische Schaffensperiode über zwanzig Jahre für jeden kunstinteressierten Leser eindrücklich nachvollziehbar. In der jungen Malerei sind Künstler wie Marlon Wobst, Paul Pretzer oder Dominik Schmitt vertreten, die uns mit ihren Arbeiten voller abgründigem Humor begeistern. Fotografische Highlights setzen William Minke, der uns in No Way Home mit hinter die Kulissen der Berliner Volksbühne nimmt, und die Publikation Berlin-Wedding, die beeindruckende Aufnahmen aus dem Melting Pot zeigt. Einen fotografischen Schwerpunkt bildet erneut Skandinavien mit den Arbeiten der Schweden Pernilla Zetterman und Stefan Bladh sowie dem finnischen Fotografen Ville Lenkkeri. Dieser entführt uns in ein kleines Dorf, in dem er seinen Vater auf berührende und humorvolle Weise porträtierte.

This fall we would like to whet your appetite for art and culture with a range of beautifully designed and high-quality books. One of the highlights of the art year 2017 is surely the Documenta 14. As part of it, the renowned video artist Douglas Gordon is presenting his film I HAD NOWHERE TO GO, in which he takes an artistic look at the life of the director and writer Jonas Mekas. Our accompanying publication presents film stills and fascinating original texts. The book Statik der Resonanz. Elisabethkirche Kassel looks at the artist Anne Gathmann’s impressive installation, with which she is drawing attention to gaps in space within the framework of the Documenta. In the field of painting, we once again have various exciting positions in our program. Ferdinand Hodler is considered a forerunner of modern art. In the overview volume Sein und Bild, André Butzer’s over twenty years of artistic creativity becomes comprehensible in an impressive way for every reader interested in art. In younger painting, there are artists such as Marlon Wobst, Paul Pretzer, or Dominik Schmitt, who fascinate with their works full of dark humor. Photographic highlights are provided by William Minke, who takes us behind the scenes of the Volksbühne in Berlin in No Way Home, and the publication Berlin-Wedding, which presents impressive photos of the melting pot. There is also once again a photographic focus on Scandinavians, with works by the Swedes Pernilla Zetterman and Stefan Bladh and the Finnish photographer Ville Lenkkeri, who carries us away to a small village where he portrays his father in a touching and humorous way. I warmly invite you to discover our current program on art, photography, and culture.

Ich lade Sie herzlich ein, unser aktuelles Programm zu Kunst, Fotografie und Kultur zu entdecken.

Your Christof Kerber and the team of Kerber Verlag

Ihr Christof Kerber und das Team des Kerber Verlags 1


In unserer Bielefelder Druckerei können sich Künstlerinnen und Künstler gerne persönlich von der hohen Druckqualität überzeugen. Artists have the opportunity to convince themselves of the high print quality at our printing works in Bielefeld.

Inka Lindergård Pernilla Zetterman

Marc & Joe Hennig

Paul Pretzer

Hans-Olav Forsang

Meghan Boody

Kerstin Vornmoor

Ville Lenkkeri

Yevgeniya Safronova

Gereon Krebber

2

Kathrin Haas & Anja Putensen


VERANSTALTUNGEN | EVENTS Wir sind auf folgenden Veranstaltungen vertreten We are at the following events Athens Photo Festival BuchQuartier, Wien Frankfurter Buchmesse Gallery Weekend, Berlin info on books, Berlin Paris Photo Photo Festival Amsterdam Unseen, Amsterdam Vienna Photo Book Festival

UNSER KERBER-BLOG OUR KERBER-BLOG

b

Die neuesten Informationen zu unseren Büchern und spannende Künstlerinterviews finden Sie auf unserem Blog. You can find the most up-to-date information about our books and fascinating interviews with artists on our blog.

COMMUNITY-AKTIONEN UND GEWINNSPIELE AUF COMMUNITY ASSIGNEMENTS AND GIVEAWAYS ON

DOWNLOADS AUF UNSERER HOMEPAGE Auf unserer Webseite www.kerberverlag.com finden Sie unsere Vorschauen, Collector’s Editionen und die Backlist zum Download.

DOWNLOADS ON OUR WEBSITE On our website www.kerberverlag.com you can look through or download our catalogues and backlist.

SOCIAL MEDIA

3


4


5

HIGHLIGHTS


/

6


Ferdinand Hodler Maler der frühen Moderne Early Modern Artist Ferdinand Hodler (1853–1918) zählt zu den bedeutendsten Schweizer Künstlern des frühen 20. Jahrhunderts. Innerhalb des Symbolismus und des Jugendstils entwickelte er einen unverwechselbaren Stil. Die Ausstellung Ferdinand Hodler. Maler der frühen Moderne in der Bundeskunsthalle ist seit fast 20 Jahren die erste umfangreiche Werkschau in Deutschland und findet in Kooperation mit dem Kunstmuseum Bern statt. Mit rund 100 Gemälden erlaubt die Schau einen Einblick in das Schaffen des Künstlers an der Schwelle zur Moderne. Hodlers Tendenz zum Ornament und die formalen Wiederholungen galten unter zeitgenössischen Kritikern als neuartig. Die begleitende Publikation zeigt das Spektrum dieses Ausnahmekünstlers. Ferdinand Hodler (1853–1918) is among the most important Swiss artists of the early twentieth century. He developed an unmistakable style within Symbolism and Art Nouveau. The exhibition Ferdinand Hodler: Early Modern Painter at the Bundeskunsthalle is the first extensive presentation of his works in Germany in nearly twenty years and is taking place in cooperation with the Kunstmuseum Bern. The exhibition provides insight into the artist’s work on the threshold of the modernism with around one hundred paintings. Hodler’s penchant for ornament and formal repetition were considered novel among contemporary artists. The accompanying publication presents the spectrum of this exceptional artist.

Herausgeber | Editor: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland Texte von | Texts by: Monika Brunner, Franz Müller, Sandra Gianfreda, Laurent Langer, Christina Feilchenfeldt, Thomas Gaethgens, Viola Radlach Ausstellung | Exhibition: Ferdinand Hodler. Maler der frühen Moderne, 8.9.2017–28.1.2018, Bundeskunsthalle Bonn Ca. 24,5 ∞ 28 cm, ca. 256 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 245 ∞ 280 mm, approx. 256 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im September 2017 | Will be published in September 2017 isbn 978-3-7356-0398-2 Deutsch ca. | approx. 5 49,95 (D)

chf 61,40

7


8


I HAD NOWHERE TO GO by Douglas Gordon Douglas Gordon (* 1966) ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Videokünstler. Mit seinem Film I Had Nowhere To Go leistet er einen ganz besonderen Beitrag zur Documenta 14. Basierend auf dem literarischen Tagebuch des bekannten Filmemachers Jonas Mekas, schildert Gordons Film, wie Mekas vor den Nazis aus seiner Heimat Litauen flüchtet und nach Jahren in sogenannten Camps for Displaced Persons nach Amerika auswandert. Douglas Gordons Film ist keine bloße Nacherzählung. Es ist seine künstlerische Reaktion auf das beeindruckende Buch und seine Form, an die Grausamkeiten zu erinnern. Die begleitende Publikation zeigt eine Auswahl von Filmstills, begleitet von Textauszügen aus Jonas Mekas’ Schilderungen. Douglas Gordon (* 1966) is one of the most important contemporary video artists. With his film I Had Nowhere To Go, he has created a very special contribution to Documenta 14. Based on the literary journal of the well-known filmmaker Jonas Mekas, Gordon’s film depicts how Mekas fled his home in Lithuania to escape the Nazis and then emigrated to America after years in so-called Camps for Displaced Persons. But Douglas Gordon’s film is not simply a retelling, not an adaptation. It is rather his artistic reaction to the impressive book and its approach to remembering atrocities. The accompanying publication presents a selection of film stills along with text excerpts from Jonas Meka’s accounts.

Herausgeber | Editor: Douglas Gordon / LOST BUT FOUND FILM LIMITED Text von | Text by: Auszüge aus dem Buch | extracts from the book I HAD NOWHERE TO GO von | by Jonas Mekas, Courtesy of LOST BUT FOUND FILM LIMITED Gestaltung | Graphic design: very, Frankfurt am Main Ausstellung | Exhibition: I HAD NOWHERE TO GO by Douglas Gordon, 8.4.–16.7.2017, Documenta 14, Athen; 10.6.–17.9.2017, Documenta 14, Kassel 16 ∞ 21,5 cm, 320 Seiten, 160 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden, mit Schutzumschlag 160 ∞ 215 mm, 320 pages, 160 color illustrations, hardcover, bound, with dust-jacket isbn 978-3-7356-0366-1 English 5 38,– (D)

chf 46,70

Documenta 14

9


10


Ilya Kabakov Installationen 2000–2016. Werkverzeichnis Band III Installations 2000–2016. Catalogue Raisonné Volume III Ilja und Emilia Kabakov sind heute als die bedeutendsten lebenden russischen Künstler anerkannt. Ihre medienübergreifende Praxis, die Zeichnung, Malerei, Skulptur und Installation umfasst, verändert unsere Wahrnehmung des Alltags. Durch Einbeziehung des öffentlichen Raumes haben sie, ohne dafür eine neue Definition auszuprägen, das Konzept der Installation erweitert. In der Auseinandersetzung mit der Vormoderne von der Kunst der Renaissance bis zum 19. Jahrhundert fanden sie ihre eigenen Ausdrucksmittel. Ein Beispiel hierfür ist die viel beachtete Installation The Strange City für die Monumenta 2014 im Grand Palais, dem Schauplatz der Paris Photo. Die Erschaffung einer utopischen Stadt voller historischer Anspielungen und Motive aus der modernen Wissenschaft zeigt die Synthese einer langen künstlerischen Laufbahn. Today Ilya and Emilia Kabakov are recognized as the most important living Russian artists. Their multidisciplinary practice, spanning drawing, painting, sculpture and installation, modifies our perceptions of everyday life. Including the public space they extended the concept of installation without creating a new marked definition. While grappling with the pre-modern period from Renaissance art to the 19th century they found their own means of expression. One example is the much-noticed installation The Strange City for Monumenta 2014 at the Grand Palais, the venue of the Paris Photo. The creation of a utopian city abounds with art-historical references in addition to motifs from modern science and represents the synthesis of a long artistic career.

Herausgeber | Editor: Matthias Haldemann, Kunsthaus Zug Texte von | Texts by: Matthias Haldemann, Ilya und | and Emilia Kabakov, Robert Storr Mitarbeit von | in collaboration with: Isabelle Zürcher, Emilia Kabakov und | and Matthias Haldemann Gestaltung | Graphic design: Ilya Kabakov, Long Island Polina Bazir, Kerber Verlag Ca. 23 ∞ 29,6 cm, ca. 384 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, in Leinen gebunden Approx. 230 ∞ 296 mm, approx. 384 pages, numerous color illustrations, hardcover, cloth binding isbn 978-3-7356-0364-7 English ca. | approx. 5 80,– (D)

chf 87,–

Weitere erhältliche Publikationen | Further available publications

Ilya Kabakov Werkverzeichnis. Künstlerbücher 1958–2009 isbn 978-3-86678-372-0 5 120,– (D) chf 147,40

Ilya Kabakov Werkverzeichnis Paintings/Gemälde 1957–2008 isbn 978-3-86678-173-3 5 155,– (D) chf 190,40

11


12


GENERATION LOSS 10 YEARS JULIA STOSCHEK COLLECTION Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der JULIA STOSCHEK COLLECTION konzipiert der britische Künstler Ed Atkins die Ausstellung GENERATION LOSS. Der Begriff bezeichnet den Prozess der Qualitätsverschlechterung von Daten insbesondere infolge sich verändernder Technologien. Dieser Verlust von Qualität manifestiert sich jedoch auch im ideologischen Sinne, im gesellschaftlichen Wandel von einer Generation zur nächsten. Der Katalog greift diese Analogien auf und nimmt sich der Frage an, wie sich die Rezeption für das Bewegtbild von den 1970er-Jahren bis heute verändert hat. Neben Video- und Filmstills enthält der Katalog historisches Material der gezeigten Werke sowie Installationsansichten der Ausstellung. On the occasion of the ten-year anniversary of the JULIA STOSCHEK COLLECTION, the British artist Ed Atkins has conceived the exhibition GENERATION LOSS. The term means foremost the process of data quality deterioration that results from changing technologies. This loss of quality, at the same time, also materializes in an ideological sense in the social change from one generation to the next. The catalogue takes up this question and addresses how the reception of the moving image has changed from the nineteen-seventies until today. In addition to video and film stills, the catalogue also includes historical material about the works presented as well as installation views of the exhibition.

Herausgeber | Editor: JULIA STOSCHEK FOUNDATION e. V. Texte von | Texts by: Ed Atkins, Julia Stoschek, Andreas Weisser Gestaltung | Graphic design: DOUBLE STANDARDS, BERLIN Ausstellung | Exhibition: GENERATION LOSS / 10 YEARS JULIA STOSCHEK COLLECTION, 10.7.2017–10.7.2018 Ca. 21,5 ∞ 27,5 cm, ca. 468 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover mit Farbschnitt, gebunden Approx. 215 ∞ 275 mm, approx. 468 pages, numerous color illustrations, hardcover, colored edge Erscheint im Juni 2017 | Will be published in June 2017 isbn 978-3-7356-0384-5 Deutsch | English

Künstler u. a. | Artists among others Marina Abramović & Ulay, Vito Acconci, Ed Atkins & Simon Thompson, Eleanor Antin, Charles Atlas, Lutz Bacher, Bernadette Corporation, Johanna Billing, Hannah Black, Matt Calderwood, Patty Chang, Ian Cheng, Jen DeNike, Nathalie Djurberg & Hans Berg,Trisha Donnelly, Cao Fei, Peter Fischli & David Weiss, Dara Friedman, Cyprien Gaillard, Douglas Gordon, Barbara Hammer, Christian Jankowski, Joan Jonas, Jesper Just, Imi Knoebel, Mark Leckey, Klara Lidén, Paul McCarthy, Lutz Mommartz, Jon Rafman, Lucy Raven, Reynold Reynolds, James Richards, Rachel Rose, Jack Smith, Wolfgang Tillmans, Hannah Wilke, Jordan Wolfson, Tobias Zielony

ca. | approx. 5 68,– (D)

chf 83,–

13


14


Sein und Bild André Butzer 1994–2014 André Butzer (* 1973) zählt seit mehr als 20 Jahren zu den herausragenden und international einflussreichen Malern in Deutschland. Ausgehend von einer expressiven Figuration zwischen Cartoon und Hochkultur im Frühwerk löschte er über einen Zeitraum von zehn Jahren nach und nach jede vordergründige Motivik oder Darstellung in seiner Malerei aus. Seit 2010 nähert er sich einer absoluten und ungegenständlichen, wenngleich zutiefst existenzialen Bildlichkeit. Das Buch gibt erstmals einen zusammenhängenden Überblick über die Malerei von André Butzer seit 1994 und zeigt die eindrückliche Konsequenz, mit der er von Beginn an bis zu den heutigen sogenannten N-Bildern die Frage nach dem elementaren Verhältnis der Malerei zu unserem Dasein stellt. For more than twenty years, André Butzer (* 1973), has been one of the most outstanding and internationally influential painters in Germany. Starting with an expressive figuration between cartoon and high culture in his early work, bit by bit he annihilated all superficial motival representation. Since 2010, he converges onto an absolute and non-objective, albeit existential understanding of painting. For the first time, this book gives a coherent survey of André Butzer’s œuvre and shows the insistent consequence from its beginning in 1994 until today’s so-called N-Paintings by which he questions the elementary relation between painting and our existence.

Herausgeber | Editor: Kerber Verlag Autor | Author: Christian Malycha Gestaltung | Graphic design: Frank’s Grapefruit, Grafton / Massachusetts 17 ∞ 21 cm, 352 Seiten, 25 S/W- und 143 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 170 ∞ 210 mm, 352 pages, 25 b&w and 143 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-86678-719-3 Deutsch 5 38,– (D)

chf 46,70

15


16


Monica Bonvicini Die renommierte Künstlerin Monica Bonvicini (* 1965) hat über die Jahre hinweg eine prägnante Bildsprache und einen medienübergreifenden Ansatz entwickelt. Mit ihren Installationen, Zeichnungen und Skulpturen wirft sie Fragen nach Gender- und Machtverhältnissen in unterschiedlichsten Kontexten auf. Sie beschäftigt sich mit den Bereichen Architektur, Sexualität sowie Politik und Repräsentation, deren Zusammenhänge sie offenlegt. Mit der ersten institutionellen Einzelpräsentation in Berlin würdigt die Berlinische Galerie die Künstlerin und ihre besondere Bedeutung für die Stadt. Anlässlich er ortsspezifischen Ausstellung erscheint ein Ausstellungskatalog / Künstlerbuch mit Texten zum Werk Bonvicinis und zahlreichen Abbildungen. The renowned artist Monica Bonvicini (* 1965) has developed an incisive pictorial language and a cross-media approach over the years. With her installations, drawings, and sculptures, she poses questions with respect to gender and power relationships in quite diverse contexts. She focuses on the fields of architecture and sexuality as well as politics and representation, and reveals how they are interconnected. With her first institutional solo presentation in Berlin, the Berlinische Galerie honors the artist and her particular importance for the city. This exhibition catalogue / artist’s book, with texts on Bonvicini’s oeuvre and numerous illustrations, is being published on the occasion of the site-specific exhibition.

Herausgeber | Editor: Berlinische Galerie – Landesmuseum für Moderne Kunst Texte von | Texts by: Thomas Köhler, Annette Jael Lehmann u. a. | et. al. Gestaltung | Graphic design: Bureau Mario Lombardo, Berlin Ausstellung | Exhibition: Monica Bonvicini (Arbeitstitel), 13.9.2017–26.2.2018, Berlinische Galerie Ca. 23 ∞ 27 cm, ca. 104 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Softcover, gebunden Approx. 230 ∞ 270 mm, approx. 104 pages, numerous color illustrations, softcover, bound Erscheint im Oktober 2017 | Will be published in October 2017 isbn 978-3-7356-0388-3 Deutsch | English ca. | approx. 5 35,– (D)

chf 43,–

17


THE OPÉRA – Volume VI Magazine for Classic & Contemporary Nude Photography Das Magazin für klassische und zeitgenössische Aktfotografie kehrt zurück mit einer lebendigen Zusammenstellung der schönsten Arbeiten aus dem Bereich der intimsten Form der Porträtfotografie. Bei der Auswahl der Werke war es Herausgeber Matthias Straub wichtig, eine Brücke zwischen der traditionellen Betrachtungsweise des menschlichen Körpers und neuen, ungewohnten Ansichten zu kuratieren. So finden sich in der aktuellen Ausgabe gleichwohl abstrakte Arbeiten wie auch sehr klassische Körperstudien. Die bekannte Strukturierung des Magazins in die fünf Akte der Oper nach Gustav Freytag führen als inhaltlich-roter Faden durch die ausgewählten Fotografien. The magazine for classic and contemporary nude photography returns with a vibrant compilation of the most beautiful works from the field of the most intimate form of portrait photography. In selecting the works, it was important to the editor Matthias Straub to curate a bridge between the traditional approach to the human body and new, unusual perspectives. In the current edition, there are therefore both abstract works and also very classical nude studies. The familiar structuring of the magazine into the five acts of the opera, according to Gustav Freytag, guides viewers through the photos selected as a content-related leitmotiv.

Künstler u. a. | Artists among others AdeY, Lucio Aru & Franco Erre, Natalia Evelyn Bencicova, Martine Borsche, Eric Ceccarini, Helias Doulis, Lissy Elle, Sylvain Entressangle, William Farges, Loreen Hinz, Ben Hopper, TJ Huff, Weronika Izdebska, Ryan Michael Kelly, Yung Cheng Lin, Ed Maximus, Sara Merz, Dani Olivier, Polly Penrose, Matthew Stone, Erika Svensson, Sonia Szostak, Krista van der Niet, Olivier Valsecchi, Damien Vignaux, Roger Weiss, ZEZN

Herausgeber | Editor: Matthias Straub Text von | Text by: Matthias Straub Gestaltung | Graphic design: Romano Dudas, Stuttgart Ca. 24 ∞ 31 cm, ca. 200 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Klappenbroschur, gebunden Approx. 240 ∞ 310 mm, approx. 200 pages, numerous color illustrations, softcover with flaps, bound Erscheint im September 2017 | Will be published in September 2017 isbn 978-3-7356-0396-8 English 5 38,– (D)

chf 47,–

Weitere erhältliche Publikationen | Further available publications

THE OPÉRA Volume II–V isbn 978-3-86678-860-2 (Volume II) isbn 978-3-86678-991-3 (Volume III) isbn 978-3-7356-0125-4 (Volume IV) isbn 978-3-7356-0243-5 (Volume V) 5 38,– chf 46,40 Collector’s Edition Volume I Bear Kirkpatrick: 5 1.500,–

18

Jo Schwab: 5 800,–


THE OPÉRA – Volume I–V Sonderedition im Sammelschuber Special edition in slipcase Magazine for Classic & Contemporary Nude Photography Fünf Akte, fünf Kapitel, fünf Ausgaben in fünf Jahren – und mehr als 1.000 Fotografien von über 150 Fotografen. THE OPÉRA, Magazine for Classic & Contemporary Nude Photography feiert seit einer halben Dekade Wesen und Ausdruck des Menschen in all seinen Facetten und Schattierungen. Ungeachtet der Konventionen von Modeindustrie und Schönheitsidealen inszenieren internationale Fotokünstler den menschlichen Körper als natürliches Kunstwerk, als Schauspiel und Bühne zugleich. Sie erkunden die Gefühle und Geschichten ihrer Modelle stets mit Würde und Respekt vor der Persönlichkeit des Individuums. Anlässlich des fünfjährigen Bestehens veröffentlicht Herausgeber Matthias Straub eine einzigartige Sonderedition mit allen fünf Ausgaben in einem limitierten Sammelschuber. Five acts, five chapters, five editions in five years—and more than 1,000 photographs by over 150 photographers. THE OPÉRA, Magazine for Classic & Contemporary Nude Photography, has been celebrating the essence and expression of human beings in all their facets and nuances for half a decade. Irrespective of the conventions of the fashion industry and ideals of beauty, international photo artists stage the human body as a natural work of art, as drama and stage at the same time. They always examine the feelings and stories of their models with dignity and respect for the personality of the individual. On the occasion of the five-year existence of the magazine, the editor Matthias Straub is publishing a one-of-a-kind special edition with all five editions in a limited slipcase.

Herausgeber | Editor: Matthias Straub 24,1 ∞ 31,2 ∞ 7,7 cm, papierbezogen mit einfarbiger Heißfolienprägung 241 ∞ 312 ∞ 77 mm, paper coated with hot-foil embossing Erscheint im Juli 2017 | Will be published in July 2017 isbn 978-3-7356-0397-5 English 5 250,– (D)

chf 270,40

19


/

20


William Minke No Way Home / Volksbühne 2004–2017 Die Volksbühne ist ein radikaler Ort. Längst hat dieses Theater wie kein anderes das Stadtbild Berlins geprägt und nebenbei Theatergeschichte geschrieben. Zum Ende der letzten Spielzeit unter der Intendanz von Frank Castorf versammelt das Buch Fotografien von William Minke (* 1979), der während seiner 13-jährigen Tätigkeit an der Berliner Volksbühne sein Umfeld fotografierte. Am Rand der Aufführungen, Proben und Pausen, auf der Straße, in der Kantine und in Hotelzimmern hat er die stillen und ebenso die exzessiven Momente festgehalten. Ganz beiläufig nehmen einen William Minkes Aufnahmen mit: Plötzlich steht man mitten in der Garderobe oder am Tresen, ist ganz selbstverständlich nah dran, als wäre man dabei gewesen, bei all den Aufführungen, Gesprächen und Feiern. The Volksbühne (people’s theater) is a radical place. This theater has long shaped the image of the city of Berlin like no other, and simultaneously written theater history. At the end of the final season under the artistic direction of Frank Castorf, the book brings together photos by William Minke (* 1979), who photographed his surroundings during the thirteen years that he worked at the Volksbühne in Berlin. He photographed quite as well as raucous moments, from the sidelines of performances, rehearsals, and breaks, on the street, in the cafeteria, and in hotel rooms. William Minke’s photos transport one quite incidentally: Suddenly, one is standing in the middle of a dressing room, at the bar, is close to everything quite naturally, as if one had actually been there, at all the performances, conversations, and celebrations.

Herausgeber | Editors: Betty Fink, Laura Benz Text von | Text by: René Pollesch, Gedicht von | poem by Jonathan Meese Gestaltung | Graphic design: Andreas Koch, Berlin 17 ∞ 22 cm, 288 Seiten, 64 S/W- und 102 farbige Abbildungen, Steifbroschur, gebunden, offene Fadenheftung 170 ∞ 220 mm, 288 pages, 64 b&w and 102 color illustrations, stiff cover, bound, open thread stitching isbn 978-3-7356-0357-9 Deutsch | English 5 29,95 (D)

chf 36,80

In Planung | In planning: Collector’s Edition

21


22


Arbeiten in Geschichte Zeitgenössische chinesische Fotografie und die Kulturrevolution

Working on History Contemporary Chinese Photography and the Cultural Revolution Welche Folgen hat die Kulturrevolution für die aktuelle chinesische Kunst- und Fotografieszene? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Ausstellung Arbeiten in Geschichte. Zeitgenössische chinesische Fotografie und die Kulturrevolution, die den Blick auf eines der faszinierendsten Kapitel der Fotografiegeschichte wirft. Ausgehend von historischen Aufnahmen haben sich chinesische Fotografen und Künstler mit der Thematik auseinandergesetzt und Massengruppenporträts, private Fotografien oder Presseaufnahmen bedeutender Ereignisse in gegenwärtige Bildsprachen übersetzt. Die Publikation zeigt diese historischen Gegenpole und verhilft zu einem besseren Verständnis zeitgenössischer chinesischer Fotokunst. What consequences does the Cultural Revolution have for the current Chinese art and photography scene? This question takes center stage in the exhibition Working on History: Contemporary Chinese Photography and the Cultural Revolution, which takes a look at one of the most fascinating chapters in the history of photography. Chinese photographers and artists examined the topic based on historical photos and translated the mass group portraits, private photographs, or press photos of important events into contemporary pictorial languages. The publication presents these opposite historical poles and helps provide a better understanding contemporary Chinese photography.

Herausgeber | Editors: Ludger Derenthal, Yu Zhang Texte von | Texts by: Ludger Derenthal, Wang Huangsheng, Guo Xiaoyan Gestaltung | Graphic design: Barbara Krimm (StudioKrimm), Berlin Ausstellung | Exhibition: Arbeiten in Geschichte. Zeitgenössische chinesische Fotografie und die Kulturrevolution, 18.8.2017–7.1.2018, Museum für Fotografie, Berlin Ca. 25 ∞ 30 cm, ca. 160 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 250 ∞ 300 mm, approx. 160 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im August 2017 | Will be published in August 2017 isbn 978-3-7356-0385-2 Deutsch | English ca. | approx. 5 40,– (D)

chf 48,70

Künstler | Artists Hai Bo, Mu Chen, He Chongyue, Zhang Dali, Cai Dongdong, Cao Kai, Zhang Kechun, Maleonn, Feng Mengbo, Wang Ningde, Wang Qingsong, Qu Yan, Mo Yi, Shao Yinong, Song Yongping, Wang Youshen

23


24


Milli Bau Seidenstraße 1956–1974 Silk Road 1956–1974 1956 brach die Journalistin und Fotografin Milli Bau auf, um die Länder der Seidenstraße mit einem VW-Bus zu erkunden. An manchen Orten hielt sie sich länger auf, andere streifte sie nur. Später lebte sie sieben Jahre als Korrespondentin in Teheran. Ihre Rolleiflex und ihr Tagebuch begleiteten sie auf ihrer außergewöhnlichen Reise in Länder, die heute teils kaum noch zu bereisen sind. In ihren Fotografien ist fast 20 Jahre Kultur- und Zeitgeschichte zu sehen. Die Publikation ist ein zeithistorisches Dokument einer reisenden Journalistin, die in den 1950er-Jahren Deutschland verließ und sich in der Welt wiederfand. Milli Bau ist ein außergewöhnliches Beispiel für ein Frauenleben, das nicht in Vergessenheit geraten sollte. In 1956, the journalist and photographer Milli Bau set out in a VW-bus to explore the countries along the Silk Road. She spent a longer period of time at some locations, but only passed through others. She later lived in Tehran and worked as a correspondent. Her Rolleiflex and her journal accompanied her on her extraordinary journey, to lands of which some can hardly still be visited today. In her photographs, it is possible to see nearly twenty years of cultural and contemporary history. The publication is a document of contemporary history by a traveling journalist who left Germany in the nineteen-fifties and found herself in the world. Milli Bau is an outstanding example of the life of a unusual woman who should not be forgotten.

Herausgeber | Editor: Julica Norouzi Texte von | Texts by: Milli Bau, Julica Norouzi Gestaltung | Graphic design: Susann Stefanizen Ca. 22,5 ∞ 29 cm, ca. 208 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 225 ∞ 290 mm, approx. 208 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im Oktober 2017 | Will be published in October 2017 isbn 978-3-7356-0389-0 Deutsch | English ca. | approx. 5 40,– (D)

chf 46,70

25


26


Rue des Cordeliers Portraits of a House Häuser sind in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte Orte: Sie dienen der Begegnung genauso wie der Repräsentation und dem Rückzug. Das in der südfranzösischen Stadt Forcalquier stehende Haus des Amerikanisten, Schriftstellers und Ausstellungsmachers David Galloway steht im Zentrum dieses Buches. In über 40 Jahren hat er eine Ruine in ein persönliches Refugium verwandelt – ausgestattet mit Andenken, Antiquitäten und zeitgenössischer Kunst –, in dem sich sein bewegtes Leben widerspiegelt. Das Buch zeigt die Arbeiten von zehn Künstlern, die sich auf sehr unterschiedliche Weise fotografisch mit diesem besonderen Ort beschäftigt haben. Entstanden ist das kollektive Porträt eines Hauses, das gleichermaßen ein Porträt seines Besitzers ist. Houses are remarkable places in many respects: They are conducive to encounters as well as to representation and retreat. The focus of this book is on the house of the specialist in American studies, writer, and exhibition organizer David Galloway in the city of Forcalquier in southern France. Over the course of forty years, he has transformed a ruin into a personal refuge—fitted out with mementoes, antiquities, and contemporary art—in which his eventful life is reflected. The book presents the works of ten artists who occupied themselves photographically with this special place in very different ways. The result is a collective portrait of a house that, on its part, is a portrait of its owner.

Künstler | Artists Nana Dix, Jårg Geismar, Ulrich Haug, Stephen Katz, Mary A. Kelly, Iwajla Klinke, Jens Komossa, Régis Lansac, Christoph Münstermann, Malte Muthesius, Claudia Rogge, Ingolf Timpner, Jonas Unger, Thomas Wieland

Herausgeber | Editor: Christoph Benjamin Schulz Mit Gedichten und Textauszügen in Originalsprache auf Deutsch, Englisch und Französisch | with poems and text extracts in original language in German, English and French Autoren | Authors: Charles Bukowski, Emily Dickinson, Charles Guérin, Friedrich Hebbel, Henry James, W. Somerset Maugham, Christian Morgenstern, Georges Rodenbach, Friedrich von Schiller, Theodor Storm, Kurt Tucholsky, Voltaire Gestaltung | Graphic design: Corina Gabriela Duma, Bukarest 17 ∞ 23 cm, 160 Seiten, 8 S/W- und 97 farbige Abbildungen, Hardcover, in Leinen gebunden 170 ∞ 230 mm, 160 pages, 8 b&w and 97 color illustrations, hardcover, with cloth-bound isbn 978-3-7356-0367-8 English 5 35,– (D) chf 42,70

27


28


29

ART


Roger Ballen / Hans Lemmen Unleashed Zwei Künstler, zwei Techniken – ein höchst ungewöhnliches kollaboratives Projekt. Unleashed führt zwei sehr unterschiedliche Künstler zusammen: den in Südafrika lebenden Fotografen Roger Ballen (* 1950) und den niederländischen Zeichner Hans Lemmen (* 1959). Beide teilen ein gemeinsames Interesse an der conditio humana und an archetypischen Bildern, die eine Welt jenseits der uns bekannten Zivilisation beschreiben. Unleashed zeigt eine Welt des dunklen Traums, der surrealen Wahrheiten, eine Welt, die aus der Zeit gefallen zu sein scheint, von Menschen und Tieren bevölkert, die sich den Kräften der Entfesselung ausgesetzt sehen. Über einen Zeitraum von mehreren Monaten haben die Künstler Bilder ausgetauscht und das Medium des jeweils anderen zu ihrem Material gemacht. Mit Kamera, Schere und Zeicheninstrumenten haben sie über Zeit und Raum getrennt einen intensiven und herausfordernden Dialog geführt. Two artists, two techniques—a highly unusual collaborative project. Unleashed brings together two very different artists: the photographer Roger Ballen (* 1950), who lives in South Africa, and the Dutch draughtsman Hans Lemmen (* 1959). Both share an interest in the conditio humana and in archetypal images that describe a world beyond our familiar civilisation. Unleashed shows a universe of enigmatic dreams and surreal truths, a world apparently out of time, populated by people and animals subject to forces let loose. Over a period of several months the artists exchanged images and turned each other’s respective medium into their own material. With camera, scissors, and drawing tools—separated by time and space—they carried on an intensive and challenging dialogue.

Herausgeber | Editor: Jan-Philipp Fruehsorge Text von | Text by: Claude d’Anthenaise, Jan-Philipp Fruehsorge, Stijn Huijts Gestaltung | Graphic design: Buro Marcel van der Heyden Ausstellung | Exhibition: Roger Ballen and Hans Lemmen, Unleashed, 7.3.–4.6.2017, Musée de la chasse et de la Nature, Paris, und | and 2018, Bonnefantenmuseum Maastricht 24 ∞ 28 cm, 144 Seiten, 26 S/W- und 81 farbige Abbildungen, Klappenbroschur, gebunden 240 ∞ 280 mm, 144 pages, 26 b&w and 81 color illustrations, softcover with flaps, bound isbn 978-3-7356-0356-2 English | Français 5 38,– (D)

30

chf 46,70


Werner Berges 100 + Werner Berges (*1941) ist ein Pionier der deutschen Pop Art, der seine Bekanntheit bereits in den 1960er- und 1970er-Jahren erreichte. Er steht heute im Mittelpunkt der Wiederentdeckung und -anerkennung des „German Pop“ im Kunstbetrieb. Sein Hauptthema – der weibliche Körper – findet in seinem Œuvre eine endlose Multiplikation und Serialität in einem Vexierspiel von gemalten, herausgeschnittenen und folierten Kreisen, Rastern, Farbstreifen und Linien. Der Katalog 100 + umfasst hundert kleinformatige Werke aus dem Jahr 2017, die in ihrer Ausdifferenzierung an Posen und Silhouetten den Typus der Frau mit seiner in der Warenwelt genutzten Erotik an den Rand der Verfremdung bringen und die Utopie von Schönheit hinterfragen. Werner Berges is a pioneer of German Pop Art, who already achieved fame in the nineteen-sixties and seventies. He now stands center stage in the rediscovery and renewed recognition of ‘German Pop’ in the art world. His main theme—the female body—finds infinite multiplication and seriality in his oeuvre’s enigmatic play of painted, cutout, and laminated circles, grids, stripes of color, and lines. The catalogue 100 + contains over one hundred small-format works from 2017, which in their differentiation of poses and silhouettes take women as a type to the brink of alienation with his eroticism from the world of goods, and question the utopia of beauty.

Herausgeber | Editor: Thomas Levy Text von | Text by: Florian Illies Gestaltung | Graphic design: Claas Möller, claasbooks.de, Hamburg Ausstellung | Exhibition: Werner Berges 100+, 12.9.– 27.10.2017, LEVY Galerie, Hamburg 16,6 ∞ 24 cm, 224 Seiten, 1 S/W- und 107 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 166 ∞ 240 mm, 224 pages, 1 b&w and 107 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0387-6 Deutsch | English 5 36,– (D)

chf 43,90

Erhältlich | Available: Collector’s Edition

31


Peter Martensen Ravage Peter Martensens (* 1935) Kunst ist eigenwillig. Auf der Suche nach einer existenziellen künstlerischen Wahrheit geht er in seiner Malerei einen eigenen Weg abseits der Trends der modernen Kunst. Martensen zählt zu den maßgeblichen Figuren in der zeitgenössischen dänischen Kunstszene. Seine Arbeiten wurden in mehreren dänischen Museen gezeigt und in Schweden, Italien, Korea, in New York und in Paris ausgestellt. Ravage ist seine erste monografische Ausstellung in einem französischen Museum, dem Musée d’art moderne et contemporain de Saint-Étienne Métropole, sowie, auf dem Schauplatz der Pariser Institutionen, in der Maison du Danemark. Peter Martensens (* 1953) art is willful. In search of existential artistic truth, he charts his own course, through his painting, detached from the trends of modern art. Martensen is one of the major figures of the contemporary Danish artistic scene. His artwork has been hosted by several Danish museums and has been exhibited in Sweden, Italy, Korea, New York and Paris. Ravage is his first monographic exhibition in a French museum, the Musée d’art moderne et contemporain de Saint-Étienne Métropole, and on the Parisian institutional scene Maison du Danemark.

Herausgeber | Editor: Musée d’art moderne et contemporain de Saint-Étienne Métropole / Maison du Danemark Texte von | Texts by: Martine Dancer-Mourès, Jens Christian Grøndahl, Lorand Hegyi, Merete Sanderhoff Gestaltung | Graphic design: Marc Kandalaft Design, inc. Montréal Ausstellung | Exhibition: Peter Martensen – RAVAGE, 10.3.–27.8.2017, Musée d’art moderne et contemporain de Saint-Étienne Métropole Ca. 24 ∞ 30 cm, ca. 168 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 240 ∞ 300 mm, approx. 168 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im Juni 2017 | Will be published in June 2017 isbn 978-3-7356-0374-6 English | Français ca. | approx. 5 38,– (D)

32

chf 46,40


Anne Gathmann Werke. Statik der Resonanz Works. Statics of Resonance Die Wahrnehmung von Räumen ist stark durch die architektonischen Gegebenheiten geprägt. Oft bleiben ganze Bereiche ausgeblendet. Mit diesen räumlichen Leerstellen beschäftigt sich Anne Gathmann (* 1973) anhand ihres Eingriffs in der Elisabethkirche Kassel, einer Ausstellung der katholischen Kirche anlässlich der Documenta 14. Die Künstlerin schafft hierfür ein Band aus mehreren Tausend Aluminiumelementen, das den Kirchenraum durchmisst und den Blick auf die räumlichen Strukturen der Kirche lenkt. Durch diese Intervention von minimalistischer Materialität entsteht eine Erweiterung der sichtbaren Räumlichkeit. Die Publikation dokumentiert Gathmanns raumgreifende Installation und eröffnet einen Einblick in ihre künstlerische Arbeitsweise. How spaces are perceived is strongly influenced by the architectural situation, with entire areas often remaining hidden. Anne Gathmann (* 1973) has been occupying herself with these spatial gaps based on her intervention in the Elisabethkirche in Kassel, an exhibition by the Catholic Church on the occasion of Documenta 14. For it, the artist created a band consisting of several thousand aluminum elements that measure the church interior and guide the gaze to the spatial structures of the church. This intervention of minimalist materiality results in an expansion of the visible spatiality. The publication documents Gathmann’s extensive installation and provides insight into her artistic method.

Herausgeber | Editor: Bischöfliches Generalvikariat Fulda Texte von | Texts by: Bischof Heinz Josef Algermissen, Sami Khatib, Hanne Loreck, Marcus Steinweg, Anna-Lena Wenzel Gestaltung | Graphic design: BANK™ / Graphic Design Today Ausstellung | Exhibition: Anne Gathmann. Statik der Resonanz, 25.5.–23.9.2017, Elisabethkirche Kassel, Ausstellung des Bistums Fulda und der katholischen Kirche Kassel anlässlich der Documenta 14 | exhibition of the Bistum Fulda and the katholische Kirche Kassel on the occasion of Documenta 14 Ca. 19 ∞ 28 cm, ca. 96 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Klappenbroschur, gebunden Approx. 190 ∞ 280 mm, approx. 96 pages, numerous color illustrations, softcover with flaps, bound Erscheint im Mai 2017 | Will be published in May 2017 isbn 978-3-7356-0379-1 Deutsch | English ca. | approx. 5 30,– (D)

chf 36,90

Documenta 14

33


We love Animals Von der Annäherung der Kunst an das Tier Unsere Beziehung zum Tier ist ambivalent. Zum einen lieben wir Tiere, zum anderen produzieren wir sie in Massen und essen sie. Nie zuvor hatte das Thema eine solche Relevanz. Mit We love Animals widmet das Kunstmuseum Ravensburg dem Tier eine große Ausstellung. Angeregt von dem Werk Eine Cobra Gruppe (1964) aus der Sammlung Peter und Gudrun Selinka nimmt die Schau die Mensch-Tier-Verbindung vom 16. Jahrhundert bis heute in den Blick und zeichnet mit über 100 Werken aus öffentlichen und privaten Sammlungen die Entwicklung einer empathischen Tier-Mensch-Beziehung nach. Die begleitende Publikation beinhaltet Arbeiten aus 400 Jahren Kunstgeschichte und neueste Forschungsansätze zu dem Thema. Our relationship to animals is ambivalent. On the one hand, we love animals, and on the other, we produce and eat them in huge numbers. Never before has this topic been of such relevance. Under the title We love Animals, the Kunstmuseum Ravensburg is dedicating an extensive exhibition to animals. Inspired by the work Eine Cobra Gruppe (1964), from the collection of Peter and Gudrun Selinka, the examines the relationship between humans and animals from the sixteenth century until today and traces the development of an empathetic animal-human relationship based on over 100 works from public and private collections. The accompanying publication includes works from 400 years of art history and the most recent research initiatives on the topic.

Künstler | Artists Marina Abramović, Max Beckmann, Joseph Beuys, Johannes Brus, Werner Büttner, Carl Friedrich Deiker, Albrecht Dürer, August Deusser, Gwen van den Eijnde, Valie Export, Lili Fischer, Karl Friedrich Göser, Hans Baldung Grien, Erich Heckel, Karl Horst Hödicke, Ottmar Hörl, Luzia Hürzeler, Georg Jappe, Asger Jorn, Birgit Jürgenssen, Wassily Kandinsky, Ernst Ludwig Kirchner, Karin Kneffel, Kiki Kogelnik, Jeff Koons, Jari Kylli, Max Liebermann, Franz Marc, Irmela Maier, Johann Georg Meyer von Bremen, Helmut Middendorf, Harald Naegeli, Albert Oehlen, Performances for Pets, Johann Baptist Pflug, Peter Reinecke, Jean Eric Rehn, Johann Baptist Reiter, Johann Elias Ridinger, Joseph Anton Rosskens, Moritz von Schwind, Johann Baptist Seele, Deborah Sengl, Renée Sintenis, Max Slevogt, Ulay, Peter Weibel, Erwin Wurm

34

Herausgeber | Editor: Nicole Fritz, Kunstmuseum Ravensburg Texte von | Texts by: Nicole Fritz, Karen Kurczynski, Marcel Sebastian Gestaltung | Graphic design: Sarah Nöllenheidt, buero noc Berlin Ausstellung | Exhibition: We Love Animals. 400 Jahre Tier und Mensch in der Kunst, 1.7.–15.10.2017, Kunstmuseum Ravensburg Ca. 22 ∞ 28,5 cm, ca. 144 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 220 ∞ 285 mm, approx. 144 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im Juli 2017 | Will be published in July 2017 isbn 978-3-7356-0373-9 Deutsch ca. | approx. 5 38,– (D)

chf 46,70


Russell Maltz Painted / Stacked / Suspended Ob Baustellen, Parkplätze oder ein barockes Stadtpalais wie in Saarbrücken – der Kunst des New Yorkers Russell Maltz könnte man überall begegnen. Es ist eine Malerei ohne Leinwand, ohne Grenzen, als Intervention im (Außen-)Raum. Durch die spannungsreiche Verbindung von Malerei und Skulptur gelingt es Maltz, poetische Akzente zu setzen, die gerade durch die Reduktion auf Grundformen und den gezielten Einsatz von Tagesleuchtfarben ihre besondere Wirkung entfalten. Anlässlich der Saarbrücker Ausstellung erscheint ein umfangreicher Werkkatalog, der mehrere Jahrzehnte umfasst, von den architekturbezogenen Malerei-Installationen der späten 1960er-Jahre bis hin zu den Neon-Assemblagen der jüngsten Zeit. Whether construction sites, parking lots, or a Baroque city palace as in the city of Saarbrücken—one might encounter the art of the New Yorker Russell Maltz anywhere. It is painting without a canvas, without boundaries, as an intervention in the outdoor space. By means of the fascinating combination of painting and sculpture, Maltz succeeds in setting poetic accents that develop their particular effect through reduction to basic forms and targeted use of day-glow paint. On the occasion of the exhibition in Saarbrücken, an extensive catalogue of works created over several decades is being published from the architecture-related painting installations of the late nineteensixties to the neon assemblages of recent years.

Herausgeber | Editor: Andrea Jahn, Stadtgalerie Saarbrücken Texte von | Texts by: Frank Badur, Matthew Deleget, Andrea Jahn, Steven Mansbach, Saul Ostrow, Ingrid Pfeiffer, Dieter und | and Ulrike Scheid Gestaltung | Graphic design: Susan Bowman, New York Ausstellung | Exhibition: Painted – Stacked – Suspended, 19.5.–27.8.2017, Stadtgalerie Saarbrücken Ca. 30 ∞ 30 cm, ca. 240 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 300 ∞ 300 mm, approx. 240 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im Juni 2017 | Will be published in June 2017 isbn 978-3-7356-0370-8 Deutsch ca. | approx. 5 55,– (D)

chf 67,10

35


Yevgeniya Safronova Spaces Yevgeniya Safronova (* 1977) beschäftigt sich mit grundsätzlichen Fragestellungen des Skulpturalen wie mit dem Verhältnis des plastischen Volumens zum Raum, mit Oberfläche, Kontur, Wiederholung und Bewegung. Häufig weisen ihre Plastiken kristalline, waben- oder knotenartige Strukturen auf oder erinnern an Schlingen oder Schlaufen. Die oftmals in Werkserien entwickelten Formen sind imaginär, enthalten jedoch Anklänge an die Natur oder an vom Menschen Geschaffenes. In kleinerem Format werden sie in Gips oder Kunststoff ausgeführt, in größeren Dimensionen in Epoxidharz. Der vorliegende Katalog dokumentiert das gesamte künstlerische Spektrum der Künstlerin von ihrer Akademiezeit 2004 bis heute. Die beigefügte DVD bietet zwei Video-Dokumentationen zu den Lichtinstallationen Regenhaus und Lichterfluss. Yevgeniya Safronova (* 1977) addresses fundamental questions of the sculptural such as the relationship between sculptural volume and space, surface, contour, repetition and movement. Her sculptures frequently feature crystalline, honeycomb- or knot-like structures, or call to mind snakes or tubes. The forms, which are often developed in work series, are imaginary, but contain echoes of nature or of human creations. In a smaller format they are executed in plaster or synthetic material, in larger dimensions in epoxy resin. This catalogue documents the Safranova’s entire artistic spectrum from her time at the academy in 2004 until today. The DVD that is included provides two video documentations of the light installations Regenhaus (House of Rain) and Lichterfluss (River of Lights).

Herausgeber | Editor: Galerie Borchardt, Hamburg Text von | Text by: Heike Baare Gestaltung | Graphic design: Susanne Günther, Düsseldorf Ausstellung | Exhibition: Knoten und Kristalle, 24.2. – 26.5.2017, Galerie Borchardt, Hamburg 26 ∞ 21 cm, 106 Seiten, 101 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden, mit DVD 260 ∞ 210 mm, 106 pages, 101 color illustrations, hardcover, bound, with DVD isbn 978-3-7356-0363-0 Deutsch | English 5 34,– (D) chf 41,50

36


Marlon Wobst Extra Marlon Wobsts (* 1980) Arbeiten feiern einen aufregenden Realismus inmitten einer Welt der Körperoptimierung und des Schönheitswahns: Die radikale Normalität des körperlichen Austauschs – die Schüchternheit, die ungelenken Positionen, das Begehren, den Humor und die Merkwürdigkeit. Wenn Wobst den Moment der sexuellen Begegnung zeigt, lösen sich seine Körper jedoch in abstrakte Formen auf. Fleischliche Haufen treffen auf Fragmente nackter Körper, manchmal in diverse Teile gesprengt. Erstmals wird in der Publikation eine Gruppe von KeramikSkulpturen vorgestellt, die sich durch eine äußerst humorvolle Herangehensweise auszeichnen. Das von Annika Karpowski geführte Künstlergespräch bietet eine gelungene Annäherung an Wobsts Werk. Der Neuseeländer Anthony Byrt geht in seinem Essay offen und beschwingt Fragen nach den erotischen Verhältnissen im Werk auf den Grund. Marlon Wobst’s (* 1980) works celebrate an exciting realism in the midst of a world of body optimization and obsession with beauty: the radical normality of physical interaction—the shyness, awkward positions, desire, humor, and curiosity. When Wobst shows the moment of a sexual encounter, his bodies, however, dissolve into abstract forms. Fleshly heaps encounter fragments of naked bodies, sometimes blown up into miscellaneous parts. This publication presents a group of ceramic sculptures characterized by a very humorous approach for the first time. The conversation with the artist conducted by Annika Karpowski offers a felicitous approach to Wobst’s oeuvre. In his essay, the New Zealander Anthony Byrt takes an in-depth look at questions regarding the erotic relationships in the oeuvre in an open and lively manner.

Herausgeber | Editor: SCHWARZ CONTEMPORARY Texte von | Texts by: Annika Karpowski, Anthony Byrt Gestaltung | Graphic design: Verena Gerlach, Berlin Ausstellung | Exhibition: Marlon Wobst, 2017, SCHWARZ CONTEMPORARY 24 ∞ 29 cm, 160 Seiten, 84 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 240 ∞ 290 mm, 160 pages, 84 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0352-4 Deutsch | English 5 38,– (D) chf 46,70

37


Platino à travers l’autre / durch einander Der Künstler und Hans-Thoma-Preisträger Platino (* 1948) arbeitet innerhalb der Bereiche Malerei, Fotografie und architektonische Intervention. Seine Ausstellungen entstammen einem künstlerischen Prozess, der von der ortsspezifischen Arbeit in und an den Spaces (Arbeits- und Lebensräumen) zu deren Übertragung in Fotografien (den Externs) führt. Durch deren Installationen und ortsspezifische Farbinterventionen entstehen integrale Ausstellungsformate. Bei der Ausstellung à travers l’autre / durch einander im Hans-Thoma-Museum verflechten sich farbkräftige Fremdkörper mit farblich-architektonischen Eingriffen im vorhandenen Raum. Die begleitende Publikation eröffnet einen Einblick in diesen einzigartigen Erfahrungsraum. Platino (* 1948), an artist and winner of the Hans Thoma Prize, works within the fields of painting, photography, and interventions in architecture. His exhibitions arise from an artistic process that, based on site-specific work in and at (work and living) spaces, results their transmission in photographs (of the external). The installation of these photos along with site-specific color interventions gives rise to integral exhibition formats. In the exhibition à travers l’autre / durch einander at the Hans Thoma Museum, brightly colored alien bodies are interwoven with colorful-architectural interventions in the existing space. The accompanying publication offers an insight into this unique space of experience.

Herausgeber | Editor: Johannes Honeck, Platino Texte von | Texts by: Jörg van den Berg, Tilo Schulz Gestaltung | Graphic design: Platino, Stuttgart Ausstellung | Exhibition: Hans-Thoma-Preis 2017, Platino. à travers l’autre / durch einander, 13.8.–8.10.2017, Hans-ThomaKunstmuseum, Bernau im Schwarzwald Ca. 22,7 ∞ 27,8 cm, ca. 120 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Softcover, gebunden Approx. 227 ∞ 278 mm, approx. 120 pages, numerous color illustrations, softcover, bound Erscheint im September 2017 | Will be published in September 2017 isbn 978-3-7356-0400-2 Deutsch | English ca. | approx. 5 35,– (D)

38

chf 43,–


Martin Walde Facts from Fiction. Hallucigenia, 1989–2016 In seinen konzeptuellen Werken arbeitet Martin Walde (* 1957) mit den unterschiedlichsten Medien. Seine Werke reflektieren seinen analytischen und ironischen Blick auf die Definitionen und Grenzen des Kunstbegriffs. Martin Walde erforscht die dingliche Welt in ihren unterschiedlichen Aggregat- und Bewegungszuständen, und das immer in Bezug auf ihren Betrachter und Benutzer. Bereits seit den 1980er-Jahren setzt sich Walde mit dem Phänomen der mythologisierten Wissenschaft anhand seiner skulpturalen Hallucigenia-Konstruktionen auseinander. Die Publikation begleitet die ausgestorbene Tierart Hallucigenia, auch bekannt als Urwurm, durch die Höhen und Tiefen verschiedenster Interpretationen, die Wissenschaft und Mythologie auf unerklärliche Weise verbinden und sich kaum mehr in das eine oder in das andere einteilen lassen. Martin Walde (* 1957) utilizes a wide variety of media in his conceptual works. They reflect his analytical and ironic view of the definitions and limits of the concept of art. Martin Walde explores the material world in its different aggregate states and states of movement, and always does so in relation to the observer and user of them. Walde already began examining the phenomenon of mythologized science in his sculptural Hallucigenia structures in the nineteen-eighties. This publication accompanies the extinct genus Hallucigenia, also known as the primitive worm, through the highs and lows of a wide range of interpretations, which link science and mythology in a mystifying way and can barely be categorized as one or the other anymore.

Herausgeber | Editor: Andrea Jahn, Stadtgalerie Saarbrücken Texte von | Texts by: Mats E. Eriksson, Andrea Jahn, Alwin Köhler, Simon Conway Morriss, Martin Walde, Bernd Weinmeyer Gestaltung | Graphic design: Elias Hanzer, Berlin 20,5 ∞ 27,5 cm, ca. 144 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Broschur, gebunden 205 ∞ 275 mm, approx. 144 pages, numerous color illustrations, brochure, bound Erscheint im Mai 2017 | Will be published in May 2017 isbn 978-3-7356-0359-3 Deutsch | English ca. | approx. 5 35,– (D)

chf 43,–

39


Miriam Vlaming Human Nature Seit ihren frühen Schaffensperioden, beschäftigt sich Miriam Vlaming (* 1971) mit der Symbiose von Mensch und Natur. Während sie die Verhältnisse zwischen Mensch, natürlichen und urbanen Lebensräumen erforscht, lässt Vlaming ihre Figuren sehr häufig in ihrer Umwelt verschwinden oder aus dieser hervortreten. Human Nature reflektiert die vergangenen Schaffensjahre Vlamings, in denen sich die Künstlerin stetig zu einer visuellen Anthropologin entwickelte. Die Publikation diskutiert die bei Vlaming so zentrale Thematik des Menschen im Einklang mit der Natur sowie die menschliche Natur selbst. From her early creative period until today, Miriam Vlaming (* 1971) has occupied herself with the symbiosis of human and nature. While examining the relationships between human beings and natural and urban living environments, Vlaming quite frequently makes her figures disappear into their surroundings or emerge from them. Human Nature reflects Vlaming’s past creative years, during which the artist has steadily developed into a visual anthropologist. The publication discusses the topic of human beings in harmony in nature, which is so central for Vlaming, as well as human nature itself.

Herausgeber | Editor: Kerber Verlag Texte von | Texts by: Michael Braun Alexander, Susanne Altmann, Nicola Graef Gestaltung | Graphic design: Fons Hickmann m23, Berlin Ca. 24 ∞ 30 cm, ca. 140 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 240 ∞ 300 mm, approx. 140 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im Juni 2017 | Will be published in June 2017 isbn 978-3-7356-0245-9 Deutsch | English ca. | approx. 5 36,– (D)

40

chf 43,90


Steve Sabella & Rebecca Raue Fragments From Our Beautiful Future. Contemporary Interventions in The Bumiller Collection #3 „All existence is an imagination within an imagination... being a dream within a dream.“ (Ibn Arabi) Fragments From Our Beautiful Future. Contemporary Interventions in The Bumiller Collection #3 präsentiert die Werke des Jerusalemer Künstlers Steve Sabella (* 1975) und der Berliner Künstlerin Rebecca Raue (* 1976) in einer Konstellation mit antiken persischen Spielsteinen und Spiegeln der Bumiller Collection. Die Publikation enthält essayistische und poetische Beiträge zeitgenössischer Philosophen, Kunsthistoriker und Kuratoren, die das Gefüge zu einem radikalen Denkraum über atomare Zeit, Cut-up und Remix verdichten. „All existence is an imagination within an imagination... being a dream within a dream“ (Ibn Arabi) Fragments From Our Beautiful Future. Contemporary Interventions in The Bumiller Collection #3 presents the work of Jerusalem-born artist Steve Sabella (* 1975) and Berlin artist Rebecca Raue (* 1976) in a constellation with ancient chess pieces and Persian mirrors from the Bumiller Collection. With essays and poetic contributions by contemporary thinkers, art historians and curators, the publication creates a radical space of reflections on atomic time, cut-up and remix. Herausgeber | Editor: A. S. Bruckstein Çoruh Texte von | Texts by: Hubertus von Amelunxen, Almút Sh. Bruckstein, T. J. Demos, Lorenz Korn, Nat Muller, Abdul-Rahim Al-Shaikh, Ella Shohat, Marleen Stoessel, Elliot R. Wolfson Gestaltung | Graphic design: Pierre Becker, Berlin Ausstellung | Exhibition: Fragments From our Beautiful Future. Steve Sabella & Rebecca Raue. Contemporary Interventions in The Bumiller Collection #3, 19.5.–13.8.2017, The Bumiller Collection, Berlin 21 ∞ 26 cm, 96 Seiten, 54 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 210 ∞ 260 mm, 96 pages, 54 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0375-3 English 5 32,– (D)

chf 39,–

41


Paul Pretzer All the pleasure and all the pain Paul Pretzers (* 1981) Malereien zeigen Szenarien mit fabelhaft anmutenden Figuren, die in eigentümliche Handlungen mit stilllebenhaften Arrangements allegorischen Charakters vertieft sind. Zumeist befinden sich seine Figuren in undefinierten Räumen mit staffageartigen Wänden und leeren Türrahmen. Fantastische Projektionen werden aufgerufen, die stilistische Verbindungen zur spät-mittelalterlichen Malerei eines Hieronymus Bosch, aber auch eines Horrorkomödianten wie Tim Burton offenbaren. Gepaart mit Referenzen auf die zeitgenössische Alltagskultur entsteht eine absurde Kombination, die bewusst irritieren soll. Paul Pretzer paints scenes depicting fabulous creatures engrossed in absurd acts with allegorical still-life arrangements. His figures are usually placed in undefined spaces with staffage-like walls and empty doorframes. The fantastical projections that are created reveal stylistic connections to the works of Flemish Primitive painters such as Hieronymus Bosch, but also to the style of black comedy exemplified by Tim Burton. Combined with references to contemporary everyday culture, he produces an absurd melange that aims to irritate.

Herausgeber | Editors: Stefanie Feldbusch, Jette Rudolph, Andreas Wiesner Texte von | Texts by: Joachim Fuhrmann, Natascha Driever, Carolin Quermann Gestaltung | Graphic design: Rolf Eusterschulte, Berlin Ausstellung | Exhibition: Paul Pretzer – All the pleasure and all the pain, 2017, FeldbuschWiesnerRudolph Gallery, Berlin 24 ∞ 30 cm, 200 Seiten, 10 S/W- und 118 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 240 ∞ 300 mm, 200 pages, 10 b&w and 118 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0353-1 Deutsch | English 5 39,95 (D)

42

chf 49,06


MENTAGRAMM II Bühnenbild, KD-L47, Intervention und Neoprojektion Alexander Nickl ist Lichtkünstler und Neoprojektionist. Über neun Jahre arbeitete er an einer Innenwelt, dargestellt in „Mentagrammen“, die in dem Wiener Mentagramm I umfassend dokumentiert wird. In der nachfolgenden Publikation Mentagramm II werden neue Mentagramme von 2014 bis 2016 vorgestellt, die von einer Außenwelt erzählen. In zahlreichen Bühnenbildern zeigt sich diese Welt unter dem Scheinwerferlicht des Neoprojektionstheaters. Diese „Bühnenbild-Landschaften“ bestehen aus Blumen, Bäumen, Traumbildern, Kontakten zu Künstlern und Nachrichtenmeldungen. Über die Frage, welche Mentagramm-Bühnenbilder es in die Vorstellung des Neoprojektionstheaters schaffen, entscheidet eine Art Deus ex machina, der KD-L47. Alexander Nickl is a light artist and neoprojectionist. Over nine years, he worked on an inner world, depicted in Mentagrams, which is documented in depth in the Viennese Mentagramm I. The subsequent publication, Mentagramm II, presents new Mentagrams from 2014 to 2016, which tell of an outside world. This world is shown in numerous stage settings under the spotlight of the neoprojectionist theater. These ‘stage setting landscapes’ consist of flowers, trees, dream images, contacts to artists, and news items. The question of which stage settings make their way into the presentation of the neoprojectionist theater is decided by a kind of Deus ex machina, the KD-L47.

Herausgeber | Editor: Neoprojektionstheater Wien Texte von | Texts by: Alexander Nickl, Gunda Förster Gestaltung | Graphic design: Reinhold Singer, Augsburg Ausstellung | Exhibition: erscheint anlässlich der Uraufführung des Neoprojektionstheaters Wien 2047 | on the occasion of the first performance of the Neoprojection Theatre Vienna 2047 Ca. 16,5 ∞ 24 cm, ca. 888 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 165 ∞ 240 mm, approx. 888 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im Juni 2017 | Will be published in June 2017 isbn 978-3-7356-0392-0 Deutsch | English ca. | approx. 5 60,– (D)

chf 73,20

43


Martin Riches / Max Eastley Two Measures of Time Mit der Ausstellung Two Measures of Time widmete sich die Stadtgalerie Saarbrücken den britischen Künstlern Max Eastley und Martin Riches, die zu den Vorreitern im Bereich Klang- und Objektkunst gehören. Max Eastley verbindet in seinem Werk kinetische Objekte mit Klang: äolische Klangkunst in der Natur, die er durch Eis, Wind- und Wasserkraft entstehen lässt oder im Innenraum durch strombetriebene kinetische Installationen hervorbringt. Martin Riches entwickelt seit den 1970er-Jahren interaktive Installationen, kinetische Objekte und Musikmaschinen. Seine Werke werden sowohl in Ausstellungen als auch in Konzerten präsentiert. Die Ausstellungspublikation gibt einen spannenden Einblick in das Schaffen der beiden Klangkunstpioniere und wird durch zahlreiche Abbildungen ergänzt. With the exhibition Two Measures of Time the Stadtgalerie Saarbrücken dedicated itself to the British artists Max Eastley and Martin Riches, both pioneers in the field of sound and object art. In his work, Max Eastley combines kinetic objects with sound: Aeolian sound art in nature, as he creates it using the power of ice, wind, and water, or produces it in the interior space by means of kinetic installations powered by electricity. Martin Riches develops interactive installations, kinetic objects, and music machines. His works have been presented both in exhibitions and concerts. The exhibition publication provides a fascinating look at these two sound art pioneers and includes numerous illustrations.

Herausgeber | Editor: Andrea Jahn, Stadtgalerie Saarbrücken Texte von | Texts by: Max Eastley, Andrea Jahn, Martin Riches Gestaltung | Graphic design: Nicolas Zupfer, Stuttgart Ausstellung | Exhibition: Two Measures of Time, Max Eastley – Soundinstallations, Martin Riches – Sound Machines, 16.9.2016– 8.1.2017, Stadtgalerie Saarbrücken Ca. 14 ∞ 20 cm, ca. 112 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Softcover, gebunden Approx. 140 ∞ 200 mm, approx. 112 pages, numerous color illustrations, softcover, bound Erscheint im Juni 2017 | Will be published in June 2017 isbn 978-3-7356-0369-2 Deutsch | English ca. | approx. 5 25,– (D)

44

chf 31,60


Dieter Huber #SAFE #SAFE befasst sich mit dem Spannungsfeld von Freiheit und Sicherheit. Das verstärkte Auftreten von Terrorakten, die wirtschaftliche Stagnation, die immer stärker hervortretenden sozialen Kontraste und die massive Migrationsbewegung rufen in der heutigen Gesellschaft ein Gefühl von Hilflosigkeit und diffuser Angst hervor. Der Künstler Dieter Huber (* 1962) sieht es als seine Aufgabe, gesellschaftlich relevante und virulente Themen mit zeitgenössischen Mitteln zu visualisieren. Mehrjährige komplexe Recherchen und Kooperationen im Privatsektor und im Bereich der öffentlichen Sicherheit bilden die Grundlage des Projektes #SAFE. Es umfasst 202 Arbeiten (2010–2016) und wurde mit verschiedenen Technologien realisiert. #SAFE deals with the field of tension between freedom and safety. As a result of the growing prevalence of terrorist acts, economic stagnation, increasingly conspicuous social contrasts, and large-scale migration, many people are currently experiencing a feeling of helplessness and vague fear. The artist Dieter Huber (* 1962) sees it as his responsibility to visualize socially relevant and virulent topics using contemporary means. Complex research over several years and collaborations in the private sector and the field of public safety form the basis for project #SAFE. It comprises 202 works (2010–2016) and was realized using various technologies.

Herausgeber | Editor: Dieter Huber Texte von | Texts by: Hans Dieter Huber, Klaus Mak, Dieter Huber Gestaltung | Graphic design: Dieter Huber 29,5 ∞ 24 cm, 240 Seiten, 205 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden, mit gefrästem und bedrucktem Aluminiumdeckel 295 ∞ 240 mm, 240 pages, 205 color illustrations, hardcover, bound, with milled and printed aluminum lid Das Buch erscheint mit drei verschiedenen Varianten des Alu-Dibond-Deckels. Jedes Buch ist ein Unikat, Kratzer und Materialunebenheiten sind vom Künstler gewollt. There will be three versions of the aluminium lid. Scratches on the material are deliberate by the artist. isbn 978-3-7356-0350-0 Deutsch | English 5 100,– (D) chf 122,80 Erhältlich | Available: Collector’s Edition

Weitere erhältliche Publikationen | Further available publications

Dieter Huber airborn 00-59. Computer Aided Paintings isbn 978-3-86678-219-8 5 29,– (D) chf 35,70

Dieter Huber Mare Morto • Refugees • Stranded isbn 978-3-86678-543-4 5 18,95 (D) chf 23,30

Dieter Huber Waste isbn 978-3-7356-0124-7 5 38,– (D) chf 46,70

45


Ruth Biller Timecodes Barocke Stilelemente, räumliche Überschneidungen und intensive Farben charakterisieren die Arbeiten der Künstlerin Ruth Biller (* 1959). Ausgangspunk ist dabei die Leinwand, auf der sie durch unterschiedliche Techniken ein dynamisches Spannungsfeld entwickelt. An der Grenze zu anderen Medien erweitert die Künstlerin ihre Werke um unterschiedliche Kunstrichtungen wie Film, Performance aber auch Architektur. Dabei stehen nicht nur die spezifischen Eigenheiten, sondern vor allem das Ausloten von Möglichkeiten und Grenzen der Kunstrichtungen im Fokus. Die Publikation gibt einen Einblick in die besondere Formensprache von Ruth Biller und zeigt den interdisziplinären Ansatz ihrer Arbeiten. Baroque stylistic elements, spatial overlaps, and intensive colors characterize the works of the artist Ruth Biller (* 1959). The starting point is the canvas, on which she develops a dynamic field of tension using various techniques. At the boundary to other media, the artist, also expands her work to include various art forms such as film and performance but also architecture. The focus here is not only on the specific characteristics, but above all also on plumbing the possibilities and limits of art forms. The publication provides insight into Ruth Biller’s particular language of forms and shows the interdisciplinary approach in her works.

Herausgeber | Editor: Anna Laudel Contemporary, Istanbul Texte von | Texts by: Ruth Biller, Nicole Löser, Clemens Ottnad Gestaltung | Graphic design: Solarevolution – Frank Leher, Berlin Ferhat Yeter Ausstellung | Exhibition: Ruth Biller, Timecodes, 4.5.–28.7.2017, TTR (Technologiepark Tübingen-Reutlingen) VisaVis, 19.10.–3.11.2017, Anna Laudel Contemporary, Istanbul 29,7 ∞ 21,5 cm, 80 Seiten, 51 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 297 ∞ 215 mm, 80 pages, 51 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0351-7 Deutsch | English 5 32,– (D)

46

chf 39,–


Judith Milberg Arbeiten auf Papier und Leinwand 2015–2017 Works on paper and canvas 2015–2017 Die Gemälde der Münchner Künstlerin Judith Milberg faszinieren durch die Fülle und Vielfalt ornamentaler und floraler Motive. Filigrane Linien entfalten sich zu Rosetten, Blüten und pflanzlichen Mustern, wirbeln und fließen über die Bildgründe, runden sich zu Kugeln, explodieren als Kleckse und verflechten sich mit anderen amorphen Gebilden, von denen keines dem anderen gleicht. Oft inspirieren Judith Milberg skurrile Alltagsfundstücke, die sie intensiv sammelt. Im Arbeitsprozess überlagert und abstrahiert sie deren Strukturen in vielen Schichten und verschmilzt sie miteinander zu poetisch-surrealen Werken von dynamischer Eleganz. Die Publikation zeigt das künstlerische Spektrum von Judith Milberg. The paintings of the artist Judith Milberg from Munich fascinate with their abundance and variety of ornamental and floral motifs. Filigree lines develop into rosettes, flowers, and vegetable-like patterns, swirl and flow over the picture ground, become rounded into spheres, explode as blotches, and interweave with other amorphous structures, none of which resembles the other. Judith Milberg is often inspired by quirky everyday found objects that she manically collects and in which she finds inspiration. In the work process, she overlays and abstracts their structures in several layers and merges them with one another to create poetic, surreal works of dynamic elegance. The publication presents the artistic spectrum of Judith Milberg.

Herausgeber | Editor: Eva Karcher Texte von | Texts by: Eva Karcher, Bärbel Kopplin Gestaltung | Graphic design: Petra Luer, München Ausstellung | Exhibition: Judith Milberg. Aus der Mitte, 9.5.–16.6.2017, HypoVereinsbank am Promenadeplatz, München 22,5 ∞ 28 cm, 80 Seiten, 1 S/W- und 39 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 225 ∞ 280 mm, 80 pages, 1 b&w and 39 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0380-7 Deutsch | English 5 35,– (D)

chf 42,70

47


Ranbir Kaleka Moving Image Works Ranbir Kaleka. Moving Image Works führt als erste maßgebliche Buchveröffentlichung eine kritische Auseinandersetzung mit dem Werk des indischen Künstlers Ranbir Kaleka (* 1953). Sechs Autoren reflektieren über die formalen und metaphysischen Aspekte von Kalekas unvergleichlicher Kunstform, die aus einer präzise berechneten Alchemie zwischen Malerei und Videoprojektion hervorgegangen ist. Die Essays verdeutlichen Kalekas künstlerische Begegnung mit dem Bewegtbild und mit der fundamentalen Natur von Bewegung und Wahrscheinlichkeit in den umfassenderen historischen Verlaufsbahnen der optischen Bewegungsaufzeichnung. Kalekas differenzierte Transmediapraxis leistet eine innere Kritik der Malerei und erforscht, wie das Bewegtbild unsere Vorstellung von Kunst und unsere Weltwahrnehmung verändert hat. Ranbir Kaleka. Moving Image Works is the first significant volume considering critically the work of the Indian artist Ranbir Kaleka. Six writers reflect on the formal and the metaphysical aspects of Kaleka’s nonpareil art form born out of a precisely induced alchemy between painting and video projection. The essays trace Kaleka’s personal artistic tryst with the moving image, the very nature of movement and verisimilitude, within the larger historical trajectories of the moving image. Kaleka’s nuanced transmedia practice is simultaneously a critique of the painting from within and an exploration of the ways moving image has transformed our idea of art and our way of perceiving the world.

Herausgeber | Editor: Hemant Sareen Texte von | Texts by: Kaushik Bhaumik, Lalita Gopalan, Ashish Rajadhyaksha, Hemant Sareen, Thomas Zummer Gestaltung | Graphic design: Andreas Koch, Bielefeld Ca. 21 ∞ 29,7 cm, ca. 304 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Flexcover, gebunden Approx. 210 ∞ 297 mm, approx. 304 pages, numerous color illustrations, flexible cover, bound Erscheint im Juni 2017 | Will be published in June 2017 isbn 978-3-7356-0349-4 English ca. | approx. 5 45,– (D)

48

chf 48,40


SEIN.ANTLITZ.KÖRPER Nimmt der White Cube der Kunst ihre gesellschaftspolitische Relevanz und erhält sie diese in Kirchen zurück? Verändert der sakrale Raum die spirituelle Aussage, wie verhält sich Kunst mit buddhistischem, hinduistischem oder islamischem Hintergrund zu christlichen Kirchen? Fragen, die der in Berlin lebende Kurator, Autor und Kunsthändler Alexander Ochs ins Zentrum der dreizehnteiligen Ausstellungsreihe SEIN.ANTLITZ.KÖRPER. KIRCHEN ÖFFNEN SICH DER KUNST in neun Kirchen, eine Synagoge und ein Stadtplatz in Berlin, Jerusalem und Eisenach an der Wartburg stellte. Im vorliegenden Buch leuchten zahlreiche Abbildungen sowie kurzweilige Essays von Kuratoren, Kunsthistoriker, Theologen und Journalisten SEIN.ANTLITZ.KÖRPER. nochmals aus. Does the white cube take away the sociopolitical relevance of art and does art given back such relevance in churches? Does the sacred space alter the spiritual message, and how does art with a Buddhist, Hindu, or Islamic background behave in sacred space? These are questions that the Berlin-based curator, author, and art dealer Alexander Ochs addressed in the thirteen-part series of exhibitions SEIN.ANTLITZ. KÖRPER. KIRCHEN ÖFFNEN SICH DER KUNST. Nine churches, one synagogue, and one city square each in Berlin, Jerusalem, and Eisenach an der Wartburg. In this book, numerous images and short essays by curators, art historians, theologians, and journalists shed new light on SEIN.ANTLITZ.KÖRPER.

Künstler | Artists Per Adolfsen, Ai Weiwei, Darren Almond, Arahmaiani, Joseph Beuys, BEZA, Anna und | and Bernhard J. Blume, Birgit Brenner, Jonas Burgert, Kyungwoo Chun, Marcin Cienski, Bui Cong Khanh, Danica Daki ć , Marta Deskur, Birgit Dieker, Christina Doll, Sven Drühl, Martin Eder, Tom Ellis, Michael Endlicher, Helen Escobedo, Gregor Gaida, Moshe Gershuni, Jana Gunstheimer, Joachim Hake / Thomas Henke, Hannah Hallermann, Paule Hammer, Katrin Heichel, Abraham Hendricksz van Beyeren, Julius Hofmann, Nguyen Quang Huy, Leiko Ikemura, Michal Jankowski, Oda Jaune, Sabine Kaemmel, Anastasia Khoroshilova, Kai Klahre, Andrey Klassen, Karin Kneffel, Karsten Konrad, Anna Kott, Nina Kovacheva, Julia Krahn, Olaf Kühnemann, Alicja Kwade, Andréas Lang, Armin Lindauer, Carina Linge, Liu Wei, Richard Long, Rosa Loy, Dieter Mammel + geflüchtete Kinder | fled children, Jakob Mattner, Mwangi Hutter, Nashuhn Nashunbatu, Chris Newman, Tatzu Nishi, Martin Noll, Angelika Oelke, Justine Otto, Adrian Paci, Eberhard Pastow, Mario Peinze, Nathan Peter, Jochen Plogsties, Qiu Shihua, Alexandra Ranner, Melanie Rathmann, Neo Rauch, Daniel Richter, Peter Riek, Nicola Samori, Schälling | Enderle, Claudia Schink, Cornelia Schleime, Lothar Schliemann, Andreas Schmid, Rigo Schmidt, Gerhart Schreiter, Vroni Schwegler, Norbert Schwontkowski, Robert Seidel, Serse, Gil Shachar, Moritz Stumm, Michael Triegel, Micha Ullman, Lidwien van de Ven, Erik van Lieshout, Pieter Cornelisz Verbeeck, Steve Viezens, Miriam Vlaming, Herbert Volkmann, Junko Wada, Brigitte Waldach, Wang Shugang, Uwe Wittwer, Ines Wolf, Carl Emanuel Wolff, Yoo Junghyun, Young Hay, John Young, Daniel Amin Zaman, Zhao Zhao

Herausgeber | Editor: Alexander Ochs, Georg Maria Roers, Katja Triebe Texte von | Texts by: Johann Hinrich Claussen, Joachim Hake, Michaela Kühn, Alexander Ochs, Georg Maria Roers SJ, Wolfgang Schmidt, Katja Triebe, Raphael Weichlein, Petra Zimmermann Gestaltung | Graphic design: Frederik Foert, Berlin 18,5 ∞ 25 cm, 200 Seiten, 92 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 185 ∞ 250 mm, 200 pages, 92 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0358-6 Deutsch 5 35,– (D) chf 43,–

49


50


Urbane Künste Ruhr 2012–2017 Die vielseitigen Kunstprojekte im öffentlichen Raum, die von Urbane Künste Ruhr initiiert und umgesetzt werden, gehören seit Jahren zu den Highlights im ganzen Ruhrgebiet. Der Fokus liegt auf dem urbanen Raum und den damit verbundenen Konflikten und Chancen, den Problemen und Potenzialen. Alle Projekte zeigen neue Wege der Interaktion, bei denen die Stadt den Raum bietet, sich einzumischen und ästhetische Veränderungen anzustoßen. In Zusammenarbeit mit internationalen und regionalen Künstlern, Bewohnern, Wissenschaftlern und Netzwerken werden die Kunstprojekte realisiert. Die Publikation stellt elf Projekte ausführlich vor. Darüber hinaus dokumentiert das Buch alle Projekte, die im Rahmen von Urbane Künste Ruhr 2012–2017 stattgefunden haben. The multifaceted art projects in public space initiated and realized by Urbane Künste Ruhr have been among the highlights in the Ruhr region as a whole for many years. The focus is on urban space and the conflicts and possibilities, problems and potentials associated with it. The projects all show new ways of interacting, in which city provides space to get involved and foster aesthetic changes. The projects are realized in cooperation with international and regional artists, residents, scientists, and networks. The publication presents eleven projects in detail and documents all the projects that have taken place within the framework of Urbane Künste Ruhr from 2012 to 2017.

Herausgeber | Editors: Katja Aßmann, Lukas Crepaz, Florian Heilmeyer Texte von | Texts by: Markus Ambach, Katja Aßmann, Markus Bader, Holger Bergmann, Till Briegleb, Sebastian Brohn, Christina Danick, Matthias Frense, Rainer Hofmann, Malina Hoffmann, Barbara Könches Interview mit | Interview with: Ana Dana Beros, Zagreb, Stefan Ghenciulescu, Bukarest, Elpida Karaba, Athen, Florian Malzacher und | and Ahmet Ögüt Ca. 22 ∞ 27 cm, ca. 288 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Schweizer Broschur, gebunden Approx. 220 ∞ 270 mm, approx. 288 pages, numerous color illustrations, Swiss brochure, bound Erscheint im September 2017 | Will be published in September 2017 isbn 978-3-7356-0365-4 Deutsch | English

Künstler | Artists Verena Billinger und | and Sebastian Schulz, Hannah Biedermann, geheimagentur, Marlin de Haan, Jörg Lukas Matthaei, Lars Moritz, Marie-Luise O’Byrne-Brandl, Ahmet Öğüt, Rimini Protokoll, Raumlabor, Denise Ritter, Dirk Schlichting, Stephan Stock, Wanja van Suntum, we are visual, Susanne Kudielka / Kaspar Wimberley

ca. | approx. 5 45,– (D)

chf 55,30

51


Lübeck sammelt Von Max Beckmann bis Miroslav Tichý

Lübeck Collects From Max Beckmann to Miroslav Tichý Der Katalog Lübeck sammelt zeigt die Sammlungsschätze einer ganzen Stadt: Kostbare Werke von Privatsammlern werden ergänzt durch Kunst aus dem Depot der Lübecker Kunsthalle, die teils noch nie zu sehen war. Die Publikation zeichnet die Zeit von der Nachkriegsmoderne bis in die Gegenwart nach und vereint zwei sehr unterschiedliche Sammlungstypen: zum einen den der öffentlichen Museumssammlung, zum anderen den der subjektiven Privatsammlung. Während bei der öffentlichen Sammlung aufgrund ihres gesellschaftlichen Auftrages ein möglichst breit gefächerter Überblick über Kunstströmungen und -entwicklungen einer bestimmten Zeit oder Region bewahrt wird, ist die Privatsammlung vom Geschmack des jeweiligen Sammlers geprägt. The Lübeck Collects catalogue presents an entire city’s collection of treasures: treasured works belonging to private collectors are supplemented with art from the depot of the Kunsthalle in Lübeck, some of which has never before been exhibited. The publication traces the time from postwar modernism to the present and brings together two very different types of collections: on the one hand, that of the public museum, on the other, that of the subjective private collection. While public collections with their social mandate provide an as broadly diversified as possible overview of art trends and developments of a particular time or region, private collections are characterized by the taste of the respective collector.

Künstler | Artists Josef Albers, Gerhard Altenbourg, Karel Appel, Ole Baertling, Willi Baumeister, Max Beckmann, Sybille Bergemann, Joseph Beuys, Julius Bissier, Erwin Bohatsch, Christian Borchert, KP Brehmer, Peter Brüning, Carlfriedrich Claus, Felix Droese, Arno Fischer, Ralph Fleck, Günter Fruhtrunk, Rupprecht Geiger, Ludger Gerdes, Hermann Glöckner, K. O. Götz, Lothar Götz, Hans Hartung, Nschotschi Haslinger, Candida Höfer, Vladimír Houdek, Jörg Immendorff, Hanna Jäger, Per Kirkeby, Dieter Krieg, Almut Linde, Markus Lüpertz, Christof Mascher, Georg Meistermann, Roger Melis, Michael Morgner, Heino Naujoks, Ernst Wilhelm Nay, Martin Neumaier, Helga Paris, Michail Pirgelis, Daniel Poensgen, Heimrad Prem, Thomas Ranft, Ulrich Rückriem, Thomas Ruff, Bernard Schultze, Emil Schumacher, Thomas Schütte, Horst Skodlerrak, K. R. H. Sonderborg, Klaus Staeck, Strawalde, Thomas Struth, Fred Thieler, Miroslav Tichý, Hann Trier, Günther Uecker, Fritz Winter, Wols, HP Zimmer

52

Herausgeber | Editor: Oliver Zybok Texte von | Texts by: Lisa Klösterkötter, Rosa Windt, Oliver Zybok Gestaltung | Graphic design: Sophie Ona, Lübeck Ausstellung | Exhibition: Lübeck sammelt, 5.2.–21.5.2017, Kunsthalle St. Annen in Kooperation mit | In cooperation with der Overbeck Gesellschaft, Lübeck 24 ∞ 30,5 cm, 160 Seiten, 27 S/W- und 100 farbige Abbildungen, Hardcover, Halbleineneinband, gebunden 240 ∞ 305 mm, 160 pages, 27 b&w and 100 color illustrations, hardcover, half-cloth bound isbn 978-3-7356-0330-2 Deutsch | English 5 40,– (D)

chf 49,20


Im Bau Die Sammlung Leinemann

Constructing The Leinemann Collection Eva und Ralf Leinemann haben seit 2005 eine umfangreiche Sammlung zeitgenössischer Kunst zusammengetragen, die sie eng mit ihrem Leben und damit auch mit ihrem Beruf als Rechtsanwälte im Baurecht verknüpft haben. Mit Entdeckerlust und unkonventionellem Blick interessieren sie sich vor allem für eine architektur- und technikorientierte Malerei und Bildhauerei, und begleiten nachhaltig Künstler wie Francis Alÿs, Martin Borowski, Vladimir Houdek, Markus Huemer, Jörg Immendorff, Maki Na Kamura, Jan Muche oder Bettina Pousttchi. Das Buch bietet einen Einblick in die bemerkenswerte private Sammlung und eröffnet einen assoziationsreichen Bildparcours durch eine vielschichtige Welt „im Bau“. Since 2005, Eva and Ralf Leinemann have been compiling an extensive collection of contemporary art, which they have closely connected with their life and hence also with their work as construction law lawyers. With their passion for discovery and unconventional eye, they are interested above all in painting and sculpture that is oriented toward architecture and technology, and provide sustained support for artists such as Francis Alÿs, Martin Borowski, Vladimir Houdek, Markus Huemer, Jörg Immendorff, Maki Na Kamura, Jan Muche, or Bettina Pousttchi. The book offers insights into their remarkable private collection and opens up a richly associative image parcours by means of a multifaceted world ‘under construction.’

Herausgeber | Editor: Roland Nachtigäller Texte von | Texts by: Markus Huemer, Roland Nachtigäller, Friedrich von Borries, Oliver Zybok Gestaltung | Graphic design: büro für mitteilungen, Hamburg

Künstler u. a. | Artists among others Francis Alÿs, Martin Borowski, Tony Cragg, Eberhard Havekost, Philipp Hennevogl, Olaf Holzapfel, Vladimír Houdek, Markus Huemer, Jörg Immendorff, Konrad Klapheck, Imi Knoebel, Peter Krauskopf, Jan Muche, Maki Na Kamura, Sigmar Polke, Neo Rauch, Thomas Scheibitz, Dirk Skreber

Ca. 22 ∞ 28,5 cm, ca. 216 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 220 ∞ 285 mm, approx. 216 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im Mai 2017 | Will be published in May 2017 isbn 978-3-7356-0368-5 Deutsch | English 5 40,– (D)

chf 48,70

53


Rosenhang Museum Kunst für alle Tradition trifft Moderne – In Weilburg an der Lahn, der barocken Residenzstadt, bekannt durch ihre Schlossanlage und den einzigen Schifffahrtstunnel Deutschlands entsteht in einem außergewöhnlichen Ambiente auf einem ehemaligen Brauereigelände ein Kunstmuseum. Gezeigt werden zukünftig Werke namhafter Künstler wie Georg Baselitz, Gerhard Richter oder Günther Uecker. Bei den regelmäßigen Wechselausstellungen liegt der Fokus vor allem auf deutschen Künstlern. Zudem werden dauerhaft Teile der Kunstsammlung Villa Rosenhang der Öffentlichkeit präsentiert. Tradition meets modernity—In Weilburg an der Lahn, a Baroque residence town famous for its castle complex and the only shipping tunnel in Germany, an art museum is being created in the extraordinary surroundings of a former brewery site. In future, the museum will present works by renowned artists such as Georg Baselitz, Gerhard Richter, and Günther Uecker, with regularly changing exhibitions focusing above all on German artists. Parts of the Villa Rosenhang art collection will also be presented to the public in a permanent exhibition.

Künstler | Artists Hans Aichinger, Arman, Christian Awe, Elvira Bach, Stephan Balkenhol, Georg Baselitz, Christoph Bouet, Tony Cragg, Moritz Götze, Clemens Heinl, Jörg Immendorff, Jo Jastram, Thomas Jastram, Stephan Kaluza, Jean Y. Klein, Dietrich Klinge, Kubach-Wilmsen, Christopher Lehmpfuhl, Helge Leiberg, Markus Lüpertz, Ma Jun, Heinz Mack, Otto Piene, Dieter Rehm, Gerhard Richter, Hans Scheib, Cornelia Schleime, Julian Schnabel, SEO, Günther Uecker

Herausgeber | Editor: Rosenhang Museum gGmbH Texte von | Texts by: Sabine Gorenflo, Jona Markgraf Gestaltung | Graphic design: Eric Tschernow, Berlin Ausstellung | Exhibition: Eröffnung des Museums Rosenhang in Weilburg, Juni 2017 | Opening of the Museum Rosenhang in Weilburg, June 2017 24 ∞ 30 cm, 176 Seiten, 8 S/W- und 214 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 240 ∞ 300 mm, 176 pages, 8 b&w and 214 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0372-2 Deutsch 5 38,– (D)

54

chf 46,40


Kunstvereint Zum Beispiel Oerlinghausen. 2006–2016 Der Kunstverein Oerlinghausen hat bereits zahlreiche namhafte Künstler gezeigt und immer wieder zu viel beachteten Arbeiten inspiriert. Mittlerweile ist er zu einem festen Begriff unter den Freunden zeitgenössischer Kunst geworden. Die Publikation Kunstvereint dokumentiert ein Jahrzehnt Vermittlungsarbeit zwischen aktueller Kunst und ihren Besuchern und Sammlern – unterteilt nach Alter, Herkunft und Interessen. Sie setzt damit den Überblick über die ersten 30 Jahre dieser Bürgerinitiative für die Kunst mit einem weiteren Jahrzehnt fort. Eine Erfolgsgeschichte, die inzwischen in über 200 Ausstellungen zeitgenössischer Malerei, Bildhauerei, Fotografie und kritischer Grafik ihren überzeugenden Ausdruck findet. Das Buch ist aber auch ein Plädoyer für das Ehrenamt, dem in dieser Zeit und in der heutigen Gesellschaft eine immer größere Rolle zukommt. The Kunstverein Oerlinghausen has already presented numerous well-known artists and again and again inspired highly regarded works. In the meantime, it has become renowned among friends of contemporary art. The publication Kunstvereint documents one decade of work mediating between current art and those who visit and collect it—grouped according to age, origin, and interests. It therefore continues the overview of the first thirty years of this citizens’ initiative for art with a further decade: a success story that has meanwhile found convincing expression in over 200 exhibitions of contemporary painting, sculpture, photography, and critical graphic works. At the same time, the book is also an argument for volunteer work, which is assuming an ever-greater role at this time and in this society.

Künstler | Artists Lena Buhrmann, Daniel Chluba, Nanja Gemmer, Nancy Hammermeister, Sabine Janz, Esra Oezen, Maria Wende

Herausgeber | Editor: Fred Schierenbeck Texte von | Texts by: Lena Buhrmann, Gisela Burkamp, Daniel Chluba, Nanja Gemmer, Karl-Friedrich Haeger, Nancy Hammermeister, Wulf Herzogenrath, Sabine Janz, Esra Oezen, Fred Schierenbeck, Dorothee Sommer, Maria Wende Gestaltung | Graphic design: Regina van Laak-Bérenger, Bielefeld 21 ∞ 28 cm, 72 Seiten, 3 S/W- und 109 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 210 ∞ 280 mm, 72 pages, 3 b&w and 109 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0360-9 Deutsch 5 30,– (D)

chf 36,80

55


Jürgen Heinrich Im Labyrinth Der Künstler Jürgen Heinrich (* 1962) umkreist seit rund 20 Schaffensjahren die existenzielle gesellschaftliche Frage, inwieweit wir uns in Richtung einer geglätteten sterilen Welt, jenseits aller menschlichen Mängel entwickeln. In seinem Buch Im Labyrinth präsentiert er die Resultate seiner künstlerischen Auseinandersetzung in abstrakten Zeichnungen, Collagen, Objekten und Buchunikaten. Der Fokus liegt dabei auf einem Zyklus von vier Werkschauen aus dem Jahr 2015, der mit Textbeiträgen von acht Autorinnen und Autoren inspirierend erläutert wird. Im Mittelpunkt stehen für Heinrich in jeder Arbeit nicht die Dinge und Wesen selbst, oder deren Abbild, sondern die Verhältnisse zwischen ihnen. With his artistic works of the past some twenty years, Jürgen Heinrich (* 1962) poses the existential question of the extent to which we are developing in the direction of a smoothed-out, sterile world beyond all human weaknesses. In his works, he counters this world with traces, structures, rhythms, and meanderings that invite interpreting his pictures and put the viewer in the role of a modern archeologist. The book presents the results of his artistic examination in abstract drawings, collages, objects, and a unique book: Im Labyrinth (In the Labyrinth). Central to the book is a cycle of four shows of his work in 2015, which are discussed in an inspiring way in texts by eight authors. The book thus brings together Heinrich’s four thematic complexes to create a superordinate concept and simultaneously links them with one another in a stimulating dialogue. For Heinrich, the focus of each work is not on the things and essences themselves or their depiction, but rather on the relationships between them.

Herausgeber | Editor: Jürgen Heinrich Text von | Text by: Anna Bella Eschengerd, Dirk Fütterer, Roman Girsikorn, Uldis Graubins, Carlo Menzel, Steven B. Menzel, Christoph Rust, Jürgen Bodo Scholz Gestaltung | Graphic design: Roman Girsikorn, Bielefeld Ausstellung | Exhibition: Im Labyrinth, 6.5.–10.6.2017, Künstlerhaus Lydda, Bielefeld 22 ∞ 28 cm, 160 Seiten, 137 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 220 ∞ 280 mm, 160 pages, 137 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0362-3 Deutsch 5 36,– (D) chf 44,20

56


Adolf Frohner Malerei. Werkverzeichnis Band 2 Der Maler, Grafiker und Bildhauer Adolf Frohner (* 1934) zählt zu den wichtigsten Vertretern der österreichischen Malerei des 20. Jahrhunderts. Gemeinsam mit Hermann Nitsch und Otto Muehl begründete er 1962 mit der Einmauerungsaktion und dem Blutorgel-Manifest den Wiener Aktionismus. Nach den aktionistischen Anfängen wandte sich Frohner der Malerei zu. Nach seinen großen Frauendarstellungen in den 1970er-Jahren trat seit Beginn der 1980er-Jahre die Farbe in den Vordergrund seiner Werke. Es entstanden monumentale Gemälde – Triptychen und Diptychen. Das Werkverzeichnis gibt einen Überblick über Frohners malerisches Gesamtwerk und folgt seiner künstlerischen Entwicklung von den 1950er-Jahren bis in die 2000er-Jahre. Heute gewinnt Frohners Malerei durch seine gesellschaftskritische Haltung wieder zunehmend an Aktualität. The painter, graphic artist, and sculptor Adolf Frohner (* 1934) is one of the most important representatives of the Austrian painting of the twentieth century. He established Viennese Actionism in 1962, along with Hermann Nitsch and Otto Muehl, with the Einmauerungsaktion (walling-in) and the Blutorgel-Manifest (Blood Organ Manifesto). After his actionist beginnings, Frohner turned to painting. Following his large depictions of women in the nineteen-seventies, color came to the fore in his works starting at the beginning of the nineteeneighties. This resulted in the creation of monumental paintings— triptychs and diptychs. The catalogue raisonné provides an overview of Frohner’s painterly oeuvre and follows his artistic development from the nineteen-fifties to the first decade of the twenty-first century. Frohner’s painting is today once again obtaining increasingly topicality as a result of his socio-critical approach.

Herausgeber | Editors: Dieter Ronte, Elisabeth Voggeneder für die | for the Adolf Frohner gemeinnützige Privatstiftung Texte von | Texts by: Robert Fleck, Dieter Ronte, Elisabeth Voggeneder Gestaltung | Graphic design: Susi Klocker, Wien 23 ∞ 28 cm, ca. 384 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 230 ∞ 280 mm, approx. 384 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im November 2017 | Will be published in November 2017 isbn 978-3-7356-0241-1 Deutsch ca. | approx. 5 50,– (D)

chf 61,40

57


Bruno Krenz Gasthaus ERDE. Retrospektive 1975–2015 Bruno Krenz’ Kunst ist visionär. Seit mehr als vier Jahrzehnten beschäftigt sich der Herforder Künstler mit minimalistischen Raumvorstellungen und Performance-Ansätzen, anhand derer er eine Vorausschau in eine mögliche Welt von morgen schafft. Im Spannungsfeld zwischen Anpassung und Selbsterweiterung arbeitet Krenz dabei mit Raum- und Grundformen, die die Grundlage und das verbindende Glied seiner Arbeiten bilden. Die begleitend zur Ausstellung im Städtischen Museum und im Herforder Kunstverein entstandene Publikation ist Werkschau und Künstlerbuch zugleich. Mit zahlreichen Abbildungen und Textbeiträgen von Wegbegleitern und Künstlerkollegen fasst sie das Schaffen des Künstlers zusammen und macht dieses visuell erfahrbar. Bruno Krenz’s art is visionary. The artist from Herford has been occupying himself for more than four decades with minimalist perceptions of space and performance concepts with which he provides a perspective on a possible world of tomorrow. In doing so, Krenz works with spatial and elemental forms that provide a basis and connecting link between his works in an interplay between adaptation and self-expansion. The publication created to accompany the exhibition at the Städtisches Museum and the Herforder Kunstverein is a visual showcase and artist’s book at the same time. With numerous illustrations and texts by companions and artist colleagues, it provides a summary of the artist’s work and enables it to be experienced visually.

Herausgeber | Editor: Bruno Krenz Texte von | Texts by: Andreas Beaugrand, Peter Biresch, Erich Franz, Titus Gräsel, Theodor Helmert-Corvey, Timm Ulrichs Gestaltung | Graphic design: Werner Hielscher, Bad Salzuflen Ausstellung | Exhibition: BRUNO KRENZ. Retrospektive 1975–2015, 2016–2017, Städtisches Museum und Herforder Kunstverein Ca. 21 ∞ 29,7 cm, ca. 224 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 210 ∞ 270 mm, approx. 224 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im Juli 2017 | Will be published in July 2017 isbn 978-3-7356-0371-5 Deutsch 5 40,– (D)

58

chf 49,20


Simon Halfmeyer Wall Drawings Der Düsseldorfer Künstler Simon Halfmeyer (* 1974) setzt sich konzeptuell mit der Dialektik von unberührter und vom Menschen gestalteter Natur auseinander. Mit klaren Tuschlinien umreißt er Gebäude und reduziert architektonische Details auf abstrakte Strukturen. Diese Elemente der urbanen Welt kontrastiert er mit grafisch angedeutetem, exotischem Wildwuchs. Halfmeyers Werke sprengen Genregrenzen und Formate. Er setzt unterschiedliche Medien ein, schafft Papier- und Wandarbeiten, Collagen und Objekte, in denen er die verschiedenen Dimensionen zusammenfließen lässt. Die Publikation eröffnet einen Einblick in diesen Erlebnisraum, in dem er das Medium Zeichnung erweitert und erforscht. The artist Simon Halfmeyer (* 1974) from Düsseldorf undertakes a conceptual examination of the dialectic of unspoiled nature and nature designed by human beings. With clear ink lines, he outlines buildings and reduces architectural details to abstract structures. He juxtaposes these elements of the urban world with graphically implied, exotic, uncontrolled growth. Halfmeyer’s works push genres and formats. He uses various media, creates paper and wall works, collages and objects, in which he makes the different dimensions become fluid. The publication provides insight into this space of experience through expanding and exploring the medium of drawing.

Herausgeber | Editor: Kunstverein Ahlen e. V., Simon Halfmeyer Text von | Text by: Fritz Emslander Gestaltung | Graphic design: Andreas Wünkhaus, Düsseldorf 21 ∞ 28 cm, 72 Seiten, 48 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 210 ∞ 280 mm, 72 pages, 48 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0383-8 Deutsch | English 5 35,– (D)

chf 42,70

59


/

60


EDITION YOUNG ART

/

61


62


Marcus Matthias Keupp Corporate Slave Marcus Matthias Keupp ist zurück. Während sein provokatives Erstlingswerk spam, sex & random thoughts den Wahnsinn der Kunstwelt infrage stellt, knöpft er sich nun auf gewohnt satirische Weise unsere Arbeitskultur vor. Lakonisch kommentiert Keupp aus dem Berufsalltag bekannte Piktogramme und generiert nicht ganz ernst gemeinte Warnhinweise sowie Handlungsanweisungen für Angestellte und Chefs gleichermaßen. Nach dem ersten Schmunzeln regt Keupp jedoch tiefgründige Überlegungen über Sinn und Sinnlosigkeit unserer modernen Arbeitswelt an. Marcus Matthias Keupp is back. While his provocative debut work, spam, sex & random thoughts, questions the madness of the art world, he now takes on our work culture in his usual satirical way. Keupp comments laconically on pictograms that we are familiar with from everyday working life and generates tongue-in-cheek warning notices and instructions for both employees and bosses. After the first smiles, Keupp, however, stimulates in-depth considerations regarding the sense and senselessness of our modern world of work.

Herausgeber | Editor: Marcus Matthias Keupp Gestaltung | Graphic design: Marcus Matthias Keupp 14,8 ∞ 21,6 cm, 120 Seiten, 9 S/W- und 46 farbige Abbildungen, Softcover, gebunden 148 ∞ 216 mm, 120 pages, 9 b&w and 46 color illustrations, softcover, bound isbn 978-3-7356-0361-6 Deutsch | English 5 19,95 (D)

chf 24,50

63


David Jablonowski Hype Cycles Mit seinen skulpturalen Arrangements untersucht David Jablonowski (* 1982) die Mechanismen von Kommunikation und Sprache in der visuellen Kultur. Mithilfe von Skulpturen, Videos und Installationen legt er das Augenmerk auf Sprache als technisch reproduzierbare Codes und ästhetische Produktion bei der Vermittlung von Informationen. Der Katalog stellt das jüngste Werk von David Jablonowski anlässlich seiner Einzelausstellung in der Kunsthalle Lingen vor. Er enthält zahlreiche Installationsansichten der Werke von 2009 bis 2015, einen Text von Oriane Durand, in dem sie das Verhältnis zwischen „Kontrast und Kohabition“ im Werk von Jablonowski beleuchtet, sowie ein Gespräch zwischen Meike Behm und dem Künstler. With his sculptural arrangements, David Jablonowski (* 1982) examines the mechanisms of communication and language in visual culture. With the help of sculptures, videos, and installations, he focuses attention on language as a technically reproducible code and aesthetic production in the mediation of information. The catalogue presents David Jablonowski’s most recent work on the occasion of his solo exhibition at the Kunsthalle Lingen. It comprises numerous installation views of works from 2009 to 2015, a text by Oriane Durand in which she sheds light on the relationship between “contrast and cohabitation” in Jablonowski’s oeuvre, as well as a conversation between Meike Behm and the artist. Herausgeber | Editor: Meike Behm Texte von | Texts by: Meike Behm, Oriane Durand Gestaltung | Graphic design: Matthias Grottendieck, Dortmund Ausstellung | Exhibition: Hype Cycles, 2015–2016, Kunsthalle Lingen 22 ∞ 28 cm, 72 Seiten, 22 farbige Abbildungen, Softcover, gebunden 220 ∞ 280 mm, 72 pages, 22 color illustrations, softcover, bound isbn 978-3-7356-0348-7 Deutsch | English 5 20,– (D)

64

chf 24,60


Dominik Schmitt Nirgendwann | Nowhen Dominik Schmitt (* 1983) ist nicht nur Maler und Zeichner, sondern schafft auch filmische Arbeiten, Plastiken, Installationen, Musik und Lyrik. Schmitts Bilder werden von einem dunklen, geradezu düster wirkenden Kolorit beherrscht. Seine irritierenden, melancholischen Bildwelten zeigen das Innere der Körper von Tieren, Menschen und geheimnisvollen Mischwesen. Zugleich weisen die Bilder unverkennbar auch eine ironisch-witzige, bewusst kindlich-naive Seite auf. Immer wieder hinterfragt er in seinen Arbeiten die Kunst an sich wie auch seine eigene Subjektivität. Seine großformatigen Arbeiten erstellt er in Mischtechnik, mit Papier und Tapetenkleister, Acrylfarbe und Wasser, Ölfarbe, Stiften und Kreiden oder auch Sprühschablonen. Dominik Schmitt (* 1983) is a painter and illustrator and also creates filmic works, sculptures, installations, music, and lyric poetry. A dark, almost bleak-seeming atmosphere dominates Schmitt’s pictures. His confusing, melancholy imagery shows the inside of bodies of animals, human beings, and mysterious hybrid creatures. At the same time, the pictures also have an unmistakably ironic-humorous, intentionally childlike-naive quality. In his works, he again and again questions art per se as well as his own subjectivity. He creates his large-format works in mixed media, paper and wallpaper past, acrylic paint and water, oil paint, pens and chalks, or spray templates. Herausgeber | Editor: Kunstverein Neustadt an der Weinstraße e. V. Texte von | Texts by: Wolfgang Glass, Christoph Zuschlag Gestaltung | Graphic design: Dominik Schmitt, Landau 17 ∞ 21 cm, 96 Seiten, 71 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 170 ∞ 210 mm, 96 pages, 71 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0354-8 Deutsch | English 5 24,– (D)

chf 30,40

65


66


67

PHOTO ART


Pernilla Zetterman Turn Down Center Line „Turn Down Center Line ist eine Reise durch die persönlichen Gedankengänge von Pernilla Zetterman auf der Suche nach der Stimme ihres innersten Seins. Aus einer Welt selbsterzeugter Stille hat sie für dieses Forschen ihre eigene Sprache entwickelt. Keine Plaudereien oder unnötigen Nettigkeiten füllen auf diesem Weg die Leerstellen. Es ist die visuelle Anthologie einer Frau, die sich Gehör verschaffen will.“ (Timothy Persons) Die Fotografien von Pernilla Zetterman (* 1970) zeichnen sich durch den Kontrast von Distanz und Nähe aus. Tiefsinnigen Fotos von Pferden stehen kühle Bilder von Reitutensilien gegenüber. Anhand von Großaufnahmen führt Zetterman vor Augen, dass in der Beziehung zu einem anderen Wesen – Mensch oder Tier – die Grenzen zwischen diesen beiden Empfindungen oft verschwimmen. ‘Turn Down Center Line is a journey through Pernilla Zetterman’s personal reflections in her search to find the voice at the core of her being. She leads this quest through her own language from a world of self-induced silence. No small talk or unnecessary niceties fill in the blanks on this walk. It’s the visual anthology of a woman in pursuit of being heard.’ (Timothy Persons) The photographs of Pernilla Zetterman (* 1970) are characterized by the contrast of distance and closeness. Profound photographs of horses are confronted with the cool and distancing pictures of the riding utensils. By using close ups she reveals that the borders between these two sensations often blur in the relationship with another being—human and animal alike.

Herausgeber | Editor: Sandra Praun, Oscar Guermouche Text von | Text by: Timothy Persons Gestaltung | Graphic design: Sandra Praun & Oscar Guermouche, Stockholm Ausstellung | Exhibition: Flying Change | Pernilla Zetterman, Grundemark Nilsson Gallery, Stockholm, 4.5.–17.6.2017; Gruppenausstellung | Group exhibition: Like a Horse, Fotografiska, Stockholm, 18.5.–3.9.2017 15 ∞ 22,6 cm, 104 Seiten, 3 S/W- und 47 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 150 ∞ 226 mm, 104 pages, 3 b&w and 47 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0378-4 English 5 35,– (D)

68

chf 43,–


Berlin-Wedding Das Foto-Buch | The Photo Book Sozialer Brennpunkt, Hipster-Bezirk, Melting Pot, ehemaliges Westberlin – der Wedding ist ein Abbild der Welt in Miniatur. Bewohner unterschiedlichster sozialer und kultureller Milieus treffen hier aufeinander. Von diesen Menschen und ihren Räumen erzählen die 16 Fotoserien, die in Zusammenarbeit mit der renommierten Fotoagentur OSTKREUZ und anderen Fotografen realisiert wurden. Entstanden sind fein beobachtete, sozialkritische Reportagen und Porträts wie etwa von Annette Hauschild über den Zusammenhalt in einer Stammkneipe oder von Espen Eichhöfer, der die Black Community in Kirchen und Kleingärten fotografiert hat. Zeigt jede Fotoserie nur eine Facette des Bezirks, entwerfen alle zusammen das Bild des gelebten Miteinanders. Social flashpoint, hipster district, melting pot, former West Berlin— Wedding is a reflection of the world, but in miniature. Here, residents of very different social and cultural milieus come face to face with one another. The sixteen series of photos, which were realized in cooperation with the renowned OSTKREUZ photo agency and other photographers, tell of these people and their spaces. The pictures they created are subtly observed, socially critical reportages and portraits such as those by Annette Hauschild about solidarity in a local bar, or those by Espen Eichhöfer, who photographed the black community in churches and small gardens. Each photo series presents only one facet of the district, but, together, they provide a picture of lively coexistence.

Herausgeber | Editors: Axel Völcker, Julia Boek Texte von | Texts by: Julia Boek, Enno Kaufhold Gestaltung | Graphic design: Axel Völcker, Berlin Ausstellung | Exhibition: Berlin-Wedding – Die Fotoausstellung, 16.6.–30.6.2017, Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst, Berlin Ca. 24 ∞ 30 cm, ca. 180 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden

Künstler | Artists Dorothee Deiss, Espen Eichhöfer, Annette Hauschild, Heinrich Holtgreve, Tobias Kruse, Hendrik Lietmann, Dawin Meckel, Andreas Muhs, Thomas Meyer, Frank Schirrmeister, Jordis Antonia Schlösser, Ina Schoenenburg, Linn Schröder, Heinrich Völkel, Maurice Weiss

Approx. 240 ∞ 300 mm, approx. 180 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im Juni 2017 | Will be published in June 2017 isbn 978-3-7356-0386-9 Deutsch | English ca. | approx. 5 40,– (D)

chf 49,20

Fotografien von photographs by OSTKREUZ

69


Stefan Bladh Hidden Kingdom Hidden Kingdom ist eine fiktionale Reise durch eine innere und äußere Landschaft von Situationen und Begegnungen. Die Serie untersucht eine Befindlichkeit – die Unbeständigkeit von Allem und die menschliche Sehnsucht nach dem Erscheinen von etwas Größerem. „Die Serie besteht aus Bildern von Touren durch europäische Landschaften in den Jahren 2006 bis 2016. Sehr oft erlebte ich dabei Momente, die weder am Anfang noch am Ende von etwas lagen und mir noch nicht einmal einen Einblick erlaubten. Vielmehr befand ich mich mitten in etwas. Und das war immer das Wichtigste.“ (Stefan Bladh) Die Publikation lädt zu einer eindrucksvollen Reise ein, in den ganz eigenen künstlerischen Kosmos von Stefan Bladh. Hidden Kingdom is a fictional journey through an inner and outer landscape of situations and encounters. The serie investigates a state of mind—the impermanence of everything and the human longing for something bigger to appear. ‘The serie consists of pictures from travels around European landscapes between 2006 -2016. On these journeys I often found myself in moments neither in the beginning of something nor in the end. Not even giving me an insight. Rather I found myself in the middle of something. And that was always the most important.’ (Stefan Bladh). The publication invites on an impressive journey and the individual artistic cosmos of Stefan Bladh.

70

Herausgeber | Editor: Stefan Bladh Text von | Text by: Stefan Bladh Gestaltung | Graphic design: Jesper Örtegren, Stockholm Ca. 28,8 ∞ 36,4 cm, ca. 80 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 288 ∞ 364 mm, approx. 80 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im Oktober 2017 | Will be published in October 2017 isbn 978-3-7356-0395-1 English ca. | approx. 5 45,– (D)

chf 54,90


Ville Lenkkeri Medical Records of a Small Town Pikkukaupungin sairaskertomus Medical Records of a Small Town ist eine Studie über einen exzentrischen Menschen: Für den Sohn, den Künstler Ville Lenkkeri (* 1972), ist er ein ziemlich unzugänglicher Vater. Für die Leute in der kleinen Stadt tief in den finnischen Wäldern ist er ein Arzt mit gutem Ruf, stets zu Diensten und bekannt für seinen morbiden Witz. Als einer der letzten seiner Art, hat er über fünfundzwanzig Jahre hinweg die Stadtbewohner empfangen und einen großen Schrank mit ihren Krankenakten gefüllt. Er verstarb an einem Sonntag, nachdem er freitags noch seine Arbeit geleistet hatte. Die Publikation erzählt die Geschichte dieses Mannes in Fotos und Schilderungen der Einwohner und mit Schriften aus der Feder des Exzentrikers. Ville Lenkkeri hat damit eine sehr persönliche Hommage an seinen Vater geschaffen. Medical Records of a Small Town is a study of an eccentric man: For the son, the artist Ville Lenkkeri (* 1972), he is a dad, quite impossible to access. For the people in the small town deep in the Finnish woods he is a doctor in good reputation, always at service and known to be funny in a morbid manner. He is one of the last of that kind. For over thirty-five years he received the town folks and filled a large cabinet with their ailment records. He passed away on Sunday, after accomplishing his work on Friday. The publication tells the story of this man not only with photographs but also with stories of the inhabitants and writings of this eccentric. Ville Lenkkeri created a very personal homage to his father.

Herausgeber | Editor: Ville Lenkkeri Text von | Text by: Ville Lenkkeri Gestaltung | Graphic design: Réka Király, Helsinki Ausstellung | Exhibition: Pikkukaupunin sairaskertomus / Medical Records of a Small Town, 16.6.2017–24.2.2018, Serlachius museum, Mänttä, Finland Ca. 24 ∞ 21 cm, ca. 154 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden Approx. 240 ∞ 210 mm, approx. 154 pages, numerous color illustrations, hardcover, bound Erscheint im Juni 2017 | Will be published in June 2017 isbn 978-3-7356-0390-6 English | Finnish ca. | approx. 5 40,– (D)

chf 49,20

71


Sissa Micheli On the Process of Shaping an Idea into Form through Mental Modelling Sissa Michelis (* 1975) Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle zwischen Fotografie und Film. Irritation und Inszenierung sind die Basis ihrer Arbeiten mit vielschichtigen epischen Bedeutungsebenen. Sie hinterfragt das Bekannte, das Alltägliche, das scheinbar Dagewesene, um dessen Bedeutung und Einschreibung zu überprüfen. In ihrem aktuellen Projekt, das im Künstlerbuch dokumentiert wird, werden Kleidungsstücke im ehemaligen Londoner Textilviertel ins Bild geworfen, während die Kamera ihren kurzen Flug filmt. Der Auslöser klickt, ein ausgesuchter Moment wird arretiert und gespeichert. Die endgültige Gestalt der textilen Skulpturen, die auf den Fotografien so konturiert und geformt (shaped) wirken, ist durch zahlreiche Faktoren beeinflusst. In diesem Prozess sieht Sissa Micheli eine Parallele zur Materialisierung künstlerischer Ideen. Sissa Michelis’s (* 1975) works are situated at the interface between photography and film. Confusion and staging are the starting point for her works, with their multilayered, epic layers of meaning. She questions the familiar, the everyday, the ostensibly experienced, so as to examine their significance and how they are inscribed. In her current project, which is documented in this artist’s book, items of clothing are thrown into view in the former textile district of London, with the camera capturing their brief flight. The shutter clicks, a selected moment is arrested and saved. The final form of the textile sculptures, which look so contoured and shaped in the photographs, is influenced by numerous factors. In this process, Sissa Micheli sees a parallel to the materialization of artistic ideas.

Herausgeber | Editor: Sissa Micheli, Galleria Alessandro Casciaro Texte von | Texts by: Sissa Micheli Gestaltung | Graphic design: Katarina Schildgen, Paul Gasser Ausstellung | Exhibition: Sissa Micheli. On the Process of Shaping an Idea into Form through Mental Modelling, 2016, Bildraum O1, Wien 12 ∞ 18 cm, 104 Seiten, 44 farbige Abbildungen, Softcover, gebunden 120 ∞ 180 mm, 104 pages, 44 color illustrations, softcover, bound isbn 978-3-7356-0347-0 English 5 18,– (D)

72

chf 22,10


Antje Hain SEHNSUCHT DIE LEIDENSCHAFT In ihren nahezu malerischen Fotografien zeigt Antje Hain die zentrale Ästhetik von Körper und Natur. Geschickt inszeniert changieren ihre Arbeiten zwischen unschuldiger Zartheit und theatraler Erotik. Ihre Frauenbildnisse sind ebenso Urbilder der Weiblichkeit wie zeitgenössische Frauenporträts. In ihren Lappenbildern hingegen zeigt Hain dramatisch konstruierte, im Wind tanzende Stoffe inmitten von Naturlandschaften. Das Spiel zwischen Offensichtlichem und Verborgenem, zwischen Realität und Täuschung nimmt dabei eine zentrale Rolle ein und fordert den Betrachter heraus. Die Publikation vereint diese unterschiedlichen Themenkomplexe aus Antje Hains Schaffensphasen und bietet einen umfassenden Einblick. In her almost painterly photographs, Antje Hain focuses on the central aesthetic of body and nature. Her cleverly staged works oscillate between innocent tenderness and theatrical eroticism. At the same time, her portraits of women are also archetypes of femininity as well as contemporary portraits of women. In her Lappenbilder, in contrast, Hain shows dramatically designed cloth dancing in the wind in the middle of natural landscapes. The play between the visible and the concealed, between reality and illusion, assumes a central role in this and challenges the viewer. The publi-cation brings together these different thematic areas in Antje Hain’s creative oeuvre, providing a broad insight.

Herausgeber | Editor: Antje Hain Texte von | Texts by: Jochen Boberg, Marion Kleinschmidt, Elmar Zorn Gestaltung | Graphic design: Polina Bazir, Kerber Verlag 28,5 ∞ 29 cm, ca. 132 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Klappenbroschur, gebunden 285 ∞ 290 mm, approx. 132 pages, numerous color illustrations, softcover with flaps, bound Erscheint im Juni 2017 | Will be published in June 2017 isbn 978-3-7356-0381-4 Deutsch 5 40,– (D)

chf 46,70

73


74


75

CULTURE


76


/

Marked for Life Jens Uwe Parkitny Myanmar’s Chin Woman and their Facial Tattoos Marked for Life („Gezeichnet für das Leben“) dokumentiert die aussterbende Tradition des Gesichtstattoos der Chin in Myanmar, die bisher noch nie im Zentrum von anthropologischen Studien stand. Während im letzten Jahrhundert Gesichtstätowierungen unter den sogenannten Hügelstämmen im asiatisch-pazifischen Raum weitverbreitet waren, ist diese Tradition seit der Jahrtausendwende nur noch in entlegenen Gebieten Myanmars lebendig. Aufgrund der Unzugänglichkeit von weiten Regionen ist Myanmar auch nach seiner politischen Öffnung noch immer eines der am wenigsten erforschten Länder der Welt. Jens Uwe Parkitnys Arbeiten eröffnen deshalb einen einzigartigen Blick in eine wenig bekannte Kultur, die im Begriff ist, zu verschwinden. Marked for Life documents the vanishing beauty and tradition of facial tattooing among the women of various Chin ethnic groups of Myanmar. Though a centuries old tradition, it has never been the subject of any anthropological research. Until the last century, the practice of facial tattooing among the so-called „hill tribes“ in the Asia Pacific region was still fairly widespread. It only survived in remote regions of Myanmar until fairly recently: the turn of the millennium. Even today, after a gradual opening to the outside world due to political change, the country is still considered one of the least explored on earth because of the inaccessibility of large areas. Jens Uwe Parkitny’s work therefore provides a unique glimpse into a little known culture that is quickly vanishing.

Herausgeber | Editor: Goethe-Institut Myanmar, Franz Xaver Augustin Texte von | Texts by: Franz Xaver Augustin, Lisa Crosswhite, Nathalie Johnston, Lars Krutak, Jens Uwe Parkitny, Jan Philipp Sendker Gestaltung | Graphic design: Jörg Walter, Groupe Dejour, Walter & Walter GbR, Berlin Ausstellung | Exhibition: Marked for Life, 2016, Goethe-Institut Yangon/Myanmar 30 ∞ 30 cm, 144 Seiten, 16 S/W- und 104 farbige Abbildungen, Hardcover, gebunden 300 ∞ 300 mm, 144 pages, 16 b&w and 104 color illustrations, hardcover, bound isbn 978-3-7356-0355-5 Burmese | English 5 45,– (D)

chf 55,30

77


/

100 Jahre Deutsches Ledermuseum 1917–2017 In 100 Jahre Deutsches Ledermuseum (1917–2017) steht das einzelne herausragende Objekt mit seiner Geschichte und Beschaffenheit im Zentrum. Kulturgeschichte ist gleichsam in das Werk eingeschrieben – gleich welcher Ethnie oder Zeit. Dadurch entwickeln sich spannende Dialoge oder Querverweise: so trifft die Hutschachtel von Johann Wolfgang von Goethe auf die Hausschuhe von Ulrike von Levetzow, Goethes letzter (unerfüllter) Liebe. Der Katalog zeichnet die Museumsund Sammlungsgeschichte nach und zeigt neben den zahlreichen Neuaufnahmen der teilweise zum ersten Mal in der Ausstellung präsentierten Objekte auch Bildstrecken aus dem historischen Fotoarchiv. 100 Jahre Deutsches Ledermuseum (1917–2017) focuses on the individual, outstanding object, with its history and qualities. Cultural history is quasi inscribed in the work—regardless of what ethnic group or era. This gives rise to fascinating dialogues or cross-references: Johann Wolfgang von Goethe’s hatbox meets the slippers of Ulrike von Levetzow, Goethe’s final (unrequited) love. The catalogue traces the history of the museum and the collection and presents numerous new photographs of objects that are, in part, being presented for the first time in the exhibition, as well as series of images from the historical photo archive.

Herausgeber | Editor: Inez Florschütz Texte von | Texts by: Vanessa Didion, Inez Florschütz, Andreas Hansert, Maria Anna Tappeiner Ausstellung | Exhibition: 100 Jahre Deutsches Ledermuseum – Ausstellung im Jubiläumsjahr, 16.9.2017–25.2.2018, Offenbach am Main Ca. 22 ∞ 28,5 cm, ca. 320 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Flexicover, gebunden Approx. 220 ∞ 285 mm, approx. 320 pages, numerous color illustrations, flexicover, bound Erscheint im September 2017 | Will be published in September 2017 isbn 978-3-7356-0391-3 Deutsch ca. | approx. 5 50,– (D)

78

chf 61,40


/ 2 Editions: Deutsch + English

Entre Terra E Mar Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst In enger Zusammenschau mit der Museumssammlung werden politischpoetische Interventionen der international bekannten Künstler Ayrson Heráclito aus Brasilien und Rigo 23 aus Portugal, heute USA, präsentiert. In Installationen, Filmen, Fotos und Performances thematisieren sie die einst von Europa ausgehende und bis heute wirksame unsichtbare Kraft historischer Ereignisse aus den Zeiten von Sklaverei und Kolonialherrschaft über indigene Minderheiten Südamerikas. Mithilfe der Kunst als Transitraum haben die Unterdrückten die ihnen auferlegte Werte umgewandelt und somit die moderne Gesellschaft geprägt. Political-poetic interventions by the internationally renowned artist Ayrson Heráclito from Brazil and Rigo 23 from Portugal, today the United States, are presented in close conjunction with the museum collection. In installations, films, photos, and performances, the artists address the invisible power of historical events from the era of slavery and colonial rule over the indigenous minorities of South America that once emanated from Europe and is remains potent until today. With the help of art as a space of transit, the oppressed have transformed the values imposed on them and hence also shaped modern society.

Herausgeber | Editor: Mona Suhrbier Texte von | Texts by: Jane De Hohenstein, Julia Friedel, Arno Holl, Marcello Moreira, Alice Pawlik, Eva Raabe, Rigo 23, Mona Suhrbier Gestaltung | Graphic design: Andreas Gnass und | and Brita Wiesbach, U9 Visuelle Allianz Offenbach Ausstellung | Exhibition: Entre Terra E Mar. Zwischen Erde und Meer. Transatlantische Kunst, 12.10.2017–26.8.2018, Weltkulturen Museum, Frankfurt am Main Ca. 16,8 ∞ 23 cm, ca. 220 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Klappenbroschur, gebunden Approx. 168 ∞ 230 mm, approx. 220 pages, numerous color illustrations, softcover with flaps, bound Erscheint im Oktober 2017 | Will be published in October 2017 isbn 978-3-7356-0393-7 Deutsch isbn 978-3-7356-0394-4 English ca. | approx. 5 35,– (D)

chf 42,70

79


Angekündigt – noch nicht erschienen Announced – not yet been published

Tor Seidel

Andrew Gilbert

Mannequins

Nassermann

Sébastien de Ganay

Never Look Back Again

Transposition and Reproduction

Hg. | ed. Nassermann

Hg. | ed. Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur

Hg. | ed. Oliver Zybok Hg. | ed. Tor Seidel Erscheint im Juni 2017 Will be published in June 2017 Ca. | approx. 230 ∞ 280 mm, ca. | approx. 112 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0334-0 Ca. | approx. 1 36,– (D) chf 43,90

Erscheint im Herbst 2017 Will be published in Autumn 2017 Ca. | approx. 240 ∞ 305 mm, ca. | approx. 144 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0332-6 Ca. | approx. 1 40,– (D)

chf 49,–

Erscheint im Sommer 2017 Will be published in Summer 2017 Ca. | approx. 168 ∞ 240 mm, ca. | approx. 96 Seiten | pages, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0338-8 Ca. | approx. 1 30,– (D)

chf 37,–

Erscheint im Juni 2017 Will be published in June 2017 Ca. | approx. 210 ∞ 260 mm, ca. | approx. 300 Seiten | pages, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0223-7 Ca. | approx. 1 38,– (D)

Tony Franz

Anja Putensen

Gudrun Holtz

Sigalit Landau

Narben auf der Haut und in der Seele Scars against the Skin and in the Soul

The Salt Years

Erscheint im Sommer 2017 Will be published in Summer 2017

Die Heide – Erinnerungsgeschichten einer historischen Kulturlandschaft The Heath – Layers of Memory in a Historical Cultural Landscape

Hg. | ed. Gudrun Holtz

Erscheint im Juni 2017 Will be published in June 2017

Erscheint im Herbst 2017 Will be published in Autumn 2017

Ca. | approx. 195 ∞ 155 mm, ca. | approx. 64 Seiten | pages, Hardcover

Ca. | approx. 240 ∞ 310 mm, ca. | approx. 128 Seiten | pages, Softcover

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0315-9 Ca. | approx. 1 20,– (D)

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0234-3

Ca. | approx. 195 ∞ 250 mm, ca. | approx. 80 Seiten | pages, Softcover Deutsch isbn 978-3-7356-0285-5 Ca. | approx. 1 25,– (D)

80

chf 31,–

chf 25,–

chf 47,–

Hg. | ed. Rona Cohen

Ca. | approx. 1 35,– (D)

Erscheint im August 2017 Will be published in August 2017 Ca. | approx. 215 ∞ 300 mm, ca. | approx. 256 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0262-6

chf 43,–

Ca. | approx. 1 40,– (D)

chf 49,–


BESTSELLER 2 Editions: Deutsch + English

THE OPÉRA

THE OPÉRA

Magazine for Classic & Contemporary Nude Photography Volume IV

Magazine for Classic & Contemporary Nude Photography Volume V

Hg. | ed. Matthias Straub

Hg. | ed. Matthias Straub

240 ∞ 310 mm, 200 Seiten | pages, 187 Abbildungen | illustrations, Softcover

240 ∞ 310 mm, 200 Seiten | pages, 194 Abbildungen | illustrations, Softcover

English isbn 978-3-7356-0125-4 1 38,– (D) chf 46,70

English isbn 978-3-7356-0243-5 1 38,– (D) chf 46,70

Floating in Sausalito Hg. | ed. Lars Åberg, Lars Strandberg 240 ∞ 330 mm, 240 Seiten | pages, 107 Abbildungen | illustrations, Hardcover English isbn 978-3-7356-0232-9 1 40,– (D) chf 49,12

Barnett Newman Zeichnungen und Druckgrafik Drawings and Prints Hg. | ed. Kunstmuseum Basel, Anita Haldemann 220 ∞ 260 mm, 104 Seiten | pages, 78 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch isbn 978-3-7356-0180-3 English isbn 978-3-7356-0182-7

1 35,– (D) chf 43,–

Meghan Boody

Gutes böses Geld

William Forsythe

Steve Sabella

We are Gods in the Chrysalis

Eine Bildgeschichte der Ökonomie

The Fact of Matter

The Parachute Paradox

Hg. | ed. Ryan Newbanks

A Visual History of the Economy

Hg. | ed. Steve Sabella

300 ∞ 248 mm, 164 Seiten | pages, 133 Abbildungen | illustrations, Hardcover

Hg. | ed. Susanne Gaensheimer, Mario Kramer

Hg. | ed. Johan Holten

220 ∞ 290 mm, 92 Seiten | pages, 102 Abbildungen | illustrations, Hardcover

English isbn 978-3-7356-0100-1 1 45,– (D) chf 55,30

Money, Good and Evil

230 ∞ 330 mm, 320 Seiten | pages, 190 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0228-2 1 48,– (D) chf 59,–

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0199-5

165 ∞ 230 mm, 304 Seiten | pages, Hardcover English isbn 978-3-7356-0305-0

1 35,– (D) chf 43,–

1 34,– (D) chf 42,–

81


REISEFÜHRER | TRAVEL GUIDES

Little Global Cities

Little Global Cities

Little Global Cities

Novi Sad (Serbien | Serbia)

Osijek (Kroatien | Croatia)

Szeged (Ungarn | Hungary)

Timişoara (Rumänien | Romania)

Hg. | ed. inter:est GmbH Kultur- und Bildungsprojekte

Hg. | ed. inter:est GmbH Kultur- und Bildungsprojekte

Hg. | ed. inter:est GmbH Kultur- und Bildungsprojekte

Hg. | ed. inter:est GmbH Kultur- und Bildungsprojekte

13,5 ∞ 19 cm, 132 Seiten | pages, 95 Abbildungen | illustrations, Softcover

13,5 ∞ 19 cm, 172 Seiten | pages, 112 Abbildungen | illustrations, Softcover

13,5 ∞ 19 cm, 180 Seiten | pages, 116 Abbildungen | illustrations, Softcover

13,5 ∞ 19 cm, 176 Seiten | pages, 86 Abbildungen | illustrations, Softcover

Deutsch | English | Serbian isbn 978-3-86678-615-8

Deutsch | English | Croatian isbn 978-3-86678-614-1

Deutsch | English | Hungarian isbn 978-3-86678-613-4

Deutsch | English | Romanian isbn 978-3-86678-616-5

1 19,95 (D) chf 25,30

1 19,95 (D) chf 25,30

1 19,95 (D) chf 25,30

1 19,95 (D) chf 25,30

Little Global Cities

Little Global Cities

Sarajevo (Bosnien-Herzegowina | Bosnia and Herzegovina)

Skopje (Mazedonien | Macedonia)

Hg. | ed. inter:est GmbH Kultur- und Bildungsprojekte 13,5 ∞ 19 cm, 204 Seiten | pages, 104 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch | English | Bosanski isbn 978-3-86678-618-9

1 19,95 (D) chf 25,30

82

Hg. | ed. inter:est GmbH Kultur- und Bildungsprojekte 13,5 ∞ 19 cm, 204 Seiten | pages, 95 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch | English | Macedonian isbn 978-3-86678-617-2

1 19,95 (D) chf 25,30

Little Global Cities


Neuerscheinungen Frühjahr 2017 New Publications Spring 2017

SPLIT

Henri Matisse

Unter freiem Himmel

Spiegel. Licht. Reflexion

Die Hand zum Singen bringen

Landschaft sehen, lesen, hören

Hg. | ed. The Schaufler Foundation, Christiane Schaufler-Münch, Barbara Bergmann, Svenja Frank

Hg. | ed. Kunstmuseum Pablo Picasso Münster

Hg. | ed. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe / Kirsten Voigt

220 ∞ 290 mm, 216 Seiten | pages, 282 Abbildungen | illustrations, Hardcover

145 ∞ 205 mm, 408 Seiten | pages, 265 Abbildungen | illustrations, Softcover, mit eingelegter CD | accompanied by a CD

210 ∞ 260 mm, 184 Seiten | pages, 152 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch isbn 978-3-7356-0246-6

1 36,– (D) chf 44,20

2 Editions: Deutsch + English

Deutsch isbn 978-3-7356-0318-0

1 49,95 (D) chf 61,40

Deutsch isbn 978-3-7356-0271-8

1 38,– (D) chf 46,70

2 Editions: Deutsch + English

Handwerk wird modern Craft Becomes Modern

Wolke & Kristall Cloud & Crystal

Hg. | ed. Regina Bittner und | and Renée Padt für die | for the Stiftung Bauhaus Dessau

Hg. | ed. Kunstsammlung NordrheinWestfalen, Düsseldorf

210 ∞ 297 mm, 252 Seiten | pages, 132 Abbildungen | illustrations, Hardcover

200 ∞ 300 mm, 300 Seiten | pages, 505 Abbildungen | illustrations, Softcover

Deutsch isbn 978-3-7356-0342-5

Deutsch isbn 978-3-7356-0278-7

English isbn 978-3-7356-0343-2

English isbn 978-3-7356-0297-8

1 45,– (D) chf 54,90

1 55,– (D) chf 67,60

Let’s buy it! Kunst und Einkauf Von Albrecht Dürer über Andy Warhol bis Gerhard Richter Hg. | ed. Christine Vogt, LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen 220 ∞ 280 mm, 264 Seiten | pages, 310 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch isbn 978-3-7356-0320-3

1 50,– (D) chf 61,40

2 Editions: Deutsch + English

Mel Ramos

Inka & Niclas Lindergård

Catalogue Raisonné der Bilder 1953–2015 Catalogue Raisonné of the Paintings 1953–2015

The Belt of Venus and the Shadow of the Earth

Hg. | ed. Thomas Levy

347 ∞ 297 mm, 100 Seiten | pages, 84 Abbildungen | illustrations, Hardcover

240 ∞ 310 mm, 320 Seiten | pages, 673 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch isbn 978-3-7356-0283-1 English isbn 978-3-7356-0284-8

Hg. | ed. Inka & Niclas Lindergård

English isbn 978-3-7356-0311-1

1 65,– (D) chf 79,90

1 49,95 (D) chf 61,40

83


neuerscheinungen frühjahr 2017

Hans-Olav Forsang

Walter Vogel

Human Tonic

Ewa Eva Fotografien 1970–2014

Hg. | ed. Hans-Olav Forsang, Henrik Haugan

Hg. | ed. Walter Vogel

240 ∞ 300 mm, 136 Seiten | pages, 67 Abbildungen | illustrations, Hardcover

225 ∞ 303 mm, 128 Seiten | pages, 134 Abbildungen | illustrations, Softcover

English | Norwegian isbn 978-3-7356-0162-9

Deutsch isbn 978-3-7356-0308-1

1 45,– (D) chf 55,30

1 36,– (D) chf 44,30

GOLEM

Artige Kunst Kunst und Politik im Nationalsozialismus

Hg. | ed. Emily D. Bilski und | and Martina Lüdicke im Auftrag des Jüdischen Museums Berlin | on behalf of the Jüdische Museum Berlin

Art and Politics in the National Socialist era

215 ∞ 280 mm, 184 Seiten | pages, 82 Abbildungen | illustrations, Softcover

Hg. | ed. Silke von Berswordt-Wallrabe, Jörg-Uwe Neumann, Agnes Tieze

Deutsch isbn 978-3-7356-0277-0

230 ∞ 280 mm, 240 Seiten | pages, 112 Abbildungen | illustrations, Softcover

1 34,– (D) chf 41,80

Compliant Art

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0288-6

1 39,95 (D) chf 48,70

Franz Radziwill

Steve Sabella

Cornelia Schleime

Robert Schad

Die Palette des Malers

The Parachute Paradox

Ein Wimpernschlag A Blink of an Eye

Durch Zeit und Raum

Hg. | ed. Birgit Denizel für die Franz Radziwill Gesellschaft

Hg. | ed. Steve Sabella

240 ∞ 210 mm, 96 Seiten | pages, 60 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch isbn 978-3-7356-0324-1

1 26,80 (D) chf 32,91

84

165 ∞ 230 mm, 304 Seiten | pages, Hardcover English isbn 978-3-7356-0305-0

1 35,– (D) chf 43,–

Hg. | ed. Thomas Köhler, Stefanie Heckmann 230 ∞ 270 mm, 156 Seiten | pages, 152 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0293-0 1 35,– (D) chf 43,–

Hg. | ed. Nicole Fritz, Kunstmuseum Ravensburg 220 ∞ 280 mm, 128 Seiten | pages, 60 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch isbn 978-3-7356-0335-7 1 35,– (D) chf 43,–


new publications spring 2017

Harding Meyer

Otto Griebel

Danse Macabre

Friedrich Einhoff

Eine Monografie | A Monograph

Verzeichnis seiner Werke

Totentanz

Neue Arbeiten | Recent works

Hg. | ed. David Galloway

Hg. | ed. Gisbert Porstmann, Johannes Schmidt, Städtische Galerie Dresden

Hg. | ed. Stadt Osnabrück

Hg. | ed. Thomas Levy

245 ∞ 330 mm, 256 Seiten | pages, 261 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0272-5

1 44,– (D) chf 54,–

210 ∞ 260 mm, 276 Seiten | pages, 850 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch isbn 978-3-7356-0270-1

210 ∞ 280 mm, 176 Seiten | pages, 160 Abbildungen | llustrations, Hardcover Deutsch isbn 978-3-7356-0331-9

1 38,– (D) chf 46,70

235 ∞ 295 mm, 80 Seiten | pages, 53 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0296-1

1 30,– (D) chf 36,90

1 40,– (D) chf 49,20

Allen Jones

mindestens_ein_gedanke_zu

Susanne Kühn

Katrin Günther

Maîtresse

25 Texte von 25 Autoren zu 25 Werken von 25 Künstlern des BremerhavenStipendiums

Spaziergänge und andere Storys Strolls and Other Stories

Aufstieg zum oberen Holzweg Climbing to the Upper Wild-Goose Trail

Hg. | ed. Städtische Museen Freiburg / Museum für Neue Kunst

Hg. | ed. Kunstverein Eislingen e. V.

Hg. | ed. Thomas Levy 200 ∞ 295 mm, 80 Seiten | pages, 38 Abbildungen | illustrations, Softcover

Hg. | ed. Kunst & Nutzen e. V., Bremerhaven

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0329-6

197 ∞ 245 mm, 120 Seiten | pages, 37 Abbildungen | illustrations, Hardcover

1 27,50 (D) chf 33,80 Collector’s Edition

1 360,– (D)

Deutsch isbn 978-3-7356-0345-6

210 ∞ 297 mm, 96 Seiten | pages, 48 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0346-3 1 30,– (D) chf 36,90

225 ∞ 225 mm, 96 Seiten | pages, 44 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0294-7 1 28,– (D) chf 34,80

1 30,– (D) chf 36,90

85


neuerscheinungen frühjahr 2017

Frank Wiebe

Michael Laube

Constantin Jaxy

Carlo Borer

Shifted Mountains

Space Reloaded

Schwebschrauben und Scheinblüten Hovering screws and sham blossoms

Transformers Clouds and Spaceships

Hg. | ed. Michael Haas

Hg. | ed. Galerie Kuckei + Kuckei, Berlin Hg. | ed. Constantin Jaxy

Hg. | ed. Haus der Kunst St. Josef, Solothurn

230 ∞ 290 mm, 176 Seiten | pages, 149 Abbildungen | illustrations, Hardcover

230 ∞ 290 mm, 194 Seiten | pages, 104 Abbildungen | illustrations, Hardcover

295 ∞ 295 mm, 104 Seiten | pages, 47 Abbildungen | illustrations, Hardcover

245 ∞ 305 mm, 140 Seiten | pages, 61 Abbildungen | illustrations, Hardcover

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0306-7

English isbn 978-3-7356-0326-5

1 40,– (D) chf 49,–

1 38,– (D) chf 46,60

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0327-2

1 40,– (D) chf 49,20

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0333-3 1 40,– (D) chf 49,20

Das Kunsthaus Kannen Buch

Eye watching

Sinta Werner

Henning Strassburger

Kunst der Gegenwart – Art Brut und Outsider Art

Erwerbungen und Schenkungen. Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen 2009–2016 | Acquisitions and Gifts. Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen 2009–2016

Im Bildraum der Wirklichkeit In the pictorial space of the real

Bleaching is Teaching

Hg. | ed. Alexianer Münster GmbH 230 ∞ 280 mm, 304 Seiten | pages, 193 Abbildungen | illustrations, Hardcover, mit eingelegter DVD | accompanied by a DVD

Hg. | ed. Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Deutsch isbn 978-3-7356-0303-6

168 ∞ 240 mm, 148 Seiten | pages, 137 Abbildungen | illustrations, Hardcover

1 35,– (D) chf 43,–

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0309-8

1 40,– (D) chf 49,20

86

Hg. | ed. Christian Malycha Hg. | ed. Alexander Levy 168 ∞ 240 mm, 192 Seiten | pages, 91 Abbildungen | illustrations, Steifbroschur | stiff cover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0299-2

1 35,– (D) chf 43,–

240 ∞ 300 mm, 152 Seiten | pages, 78 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0287-9

1 40,– (D) chf 49,20 Collector’s Edition

1 250,– (D) / 1 350,– (D)


new publications spring 2017

Bettina van Haaren Waldwasen durchlöchert Punctured Glades

Clara Brörmann

Kinki Texas

Dénesh Ghyczy

Mental Shiloh Supper Club

Between Lines

Hg. | ed. Holger Meier

Hg. | ed. rabbitstreet

210 ∞ 260 mm, 144 Seiten | pages, 64 Abbildungen | illustrations, Hardcover

240 ∞ 297 mm, 96 Seiten | pages, 68 Abbildungen | illustrations, Softcover

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0339-5

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0307-4

1 35,– (D) chf 43,–

1 32,– (D) chf 39,30

Hg. | ed. SCHWARZ CONTEMPORARY

Hg. | ed. Barbara Auer, Andrea Brandl, Anna-Maria Ehrmann-Schindlbeck

210 ∞ 270 mm, 96 Seiten | pages, 51 Abbildungen | illustrations, Softcover

235 ∞ 290 mm, 96 Seiten | pages, 61 Abbildungen | illustrations, Hardcover

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0282-4

1 30,– (D) chf 36,80

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0279-4

1 34,– (D) chf 41,80

Ralf Brög

Niina Lehtonen Braun

Lizza May David

Kerstin Vornmoor

Werkschau

These Foolish Things Remind Me of You

The Canvas and the Monkey

Lost Places

Hg. | ed. Graduiertenschule der Universität der Künste Berlin und | and Lizza May David

Hg. | ed. Kunstverein Vechta

Hg. | ed. Ralf Brög Studios und | and hausammeer production, Düsseldorf

Hg. | ed. Niina Lehtonen Braun

230 ∞ 300 mm, 176 Seiten | pages, 133 Abbildungen | illustrations, Hardcover

168 ∞ 240 mm, 112 Seiten | pages, 94 Abbildungen | illustrations, Softcover

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0292-3

English isbn 978-3-7356-0291-6

1 44,– (D) chf 54,10

1 28,– (D) chf 34,80

198 ∞ 297 mm, 96 Seiten | pages, 82 Abbildungen | illustrations, Softcover English isbn 978-3-7356-0325-8

230 ∞ 285 mm, 80 Seiten | pages, 36 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0316-6

1 30,– (D) chf 36,90

1 26,– (D) chf 32,70

87


neuerscheinungen frühjahr 2017

The Crocodile in the Pond

Sylvia Goebel

Erwin Gross

Daphne Kerber

11 Artists from ShanghART

47 Bilder | 47 Paintings

Malerei 2010–2015 Paintings 2010–2015

Skulpturen | Sculptures

Hg. | ed. Global Art St. Urban Foundation, Gertrud & Heinz Aeschlimann

Hg. | ed. Hans Thomas Carstensen

210 ∞ 260 mm, 96 Seiten | pages, 112 Abbildungen | illustrations, Softcover Chinese | English isbn 978-3-7356-0276-3

245 ∞ 275 mm, 104 Seiten | pages, 48 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0275-6

1 38,– (D) chf 46,40

1 25,– (D) chf 31,60

Manfred Oehmichen

Alexander von Falkenhausen

Farbe unter Druck – Monotypien Color under Pressure – Monotypies

Summertime

Hg. | ed. Manfred Oehmichen

Hg. | ed. Stephan Mann, Museum Goch

225 ∞ 225 mm, 168 Seiten | pages, 56 Abbildungen | illustrations, Hardcover

230 ∞ 300 mm, 168 Seiten | pages, 149 Abbildungen | illustrations, Hardcover

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0312-8

Deutsch isbn 978-3-7356-0314-2

1 30,– (D) chf 36,80

1 38,– (D) chf 46,70

Hg. | ed. Daphne Kerber Hg. | ed. Ludwig Seyfarth 235 ∞ 280 mm, 88 Seiten | pages, 40 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0301-2

1 30,– (D) chf 36,80

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0336-4

1 32,– (D) chf 39,30

Allsdann flugs und fröhlich geschlafen | As people slept swiftly and happily

Nina Annabelle Märkl

In Bed with Martin Luther

Hg. | ed. Florian Matzner

Hg. | ed. Alexander Ochs, Johannes Sparsbrod

210 ∞ 270 mm, 144 Seiten | pages, 112 Abbildungen | illustrations, Softcover

125 ∞ 185 mm, 84 Seiten | pages, 33 Abbildungen | illustrations, Hardcover

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0280-0

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0341-8

1 15,90 (D) chf 19,60

88

210 ∞ 290 mm, 104 Seiten | pages, 96 Abbildungen | illustrations, Hardcover

Permeable Entities

1 30,– (D) chf 36,80


new publications spring 2017

Dana Sederowsky Permeable Entities

Sebastian Jung: Neue Heimat Paradies

Hg. | ed. Dana Sederowsky

Eine künstlerische Recherche über Geflüchtete, Angekommene und immer schon Dagewesene

240 ∞ 180 mm, 32 Seiten mit Leporello zum Entfalten, 10,8 Meter | 32 pages with leporello, 10.8 meters, Hardcover

Hg. | ed. Verena Krieger, Peter Fauser

English isbn 978-3-7356-0298-5

165 ∞ 230 mm, 96 Seiten | pages, 77 Abbildungen | illustrations, Softcover

Bastian Muhr

Moris

Zickzack | Zigzag

The Triumph of the Rat

Hg. | ed. Museum Wiesbaden. Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur

Hg. | ed. Andrea Jahn, Stadtgalerie Saarbrücken

215 ∞ 305 mm, 64 Seiten | pages, 38 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0302-9

235 ∞ 290 mm, 96 Seiten | pages, 31 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch | English | Español isbn 978-3-7356-0289-3

1 28,– (D) chf 34,80

1 30,– (D) chf 36,80

Deutsch isbn 978-3-7356-0300-5

Collector’s Edition

1 18,90 (D) chf 24,20

Claudia Andujar

Jo Fischer

August Eriksson

Paul Mayer

Morgen darf nicht gestern sein Tomorrow must not be like yesterday

In Syke

The Walk

Hochstand | High Seat

Hg. | ed. Nils-Arne Kässens, Gemeinnützige Stiftung Kreissparkasse Syke / Syker Vorwerk

Hg. | ed. August Eriksson

Hg. | ed. Paul Mayer

245 ∞ 305 mm, 80 Seiten | pages, 66 Abbildungen | illustrations, Hardcover

297 ∞ 240 mm, 112 Seiten | pages, 58 Abbildungen | illustrations, Hardcover

English isbn 978-3-7356-0310-4

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0290-9

1 35,– (D) chf 42,70

1 38,– (D) chf 46,40

1 450,– (D)

Hg. | ed. Susanne Gaensheimer, MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main 210 ∞ 270 mm, 112 Seiten | pages, 130 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0328-9

1 30,– (D) chf 36,80

210 ∞ 280 mm, 68 Seiten | pages, 49 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch isbn 978-3-7356-0321-0

1 20,– (D) chf 25,30

1 30,– (D) chf 36,80

89


neuerscheinungen frühjahr 2017

Oksana Kyzymchuk

Oliver Kröning

Maria Theresia Bartl

Rolf H. Krauss: Einblicke

Kindheit unter den Eichen Ukraine 2013–2016

282 Gymnasts

In Sight

Zwölf Essays über Fotografie und einer über die Eisenbahn

Hg. | ed. Studio Orel

Hg. | ed. Maria Theresia Bartl

230 ∞ 300 mm, 176 Seiten | pages, 117 Abbildungen | illustrations, Hardcover

220 ∞ 169 mm, 128 Seiten | pages, 87 Abbildungen | illustrations, Softcover

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0304-3

Deutsch | English isbn 978-3-7356-0317-3

1 36,– (D) chf 44,20

1 25,– (D) chf 31,–

Hg. | ed. Oksana Kyzymchuk 168 ∞ 240 mm, 208 Seiten | pages, 151 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch isbn 978-3-7356-0313-5

1 29,– (D) chf 35,70

Desintegration Ein Kongress zeitgenössischer jüdischer Positionen | A Congress on Contemporary Jewish Positiona Hg. | ed. Max Czollek, Sasha Marianna Salzmann 165 ∞ 240 mm, 108 Seiten | pages, 58 Abbildungen | illustrations, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0340-1

1 25,– (D) chf 30,70

90

Die Theaterbauhütte in Gelsenkirchen Theaterbauhütte: The Lodge at Gelsenkirchen Hg. | ed. Anita Ruhnau 210 ∞ 264 mm, 80 Seiten | pages, 77 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0322-7

1 35,– (D) chf 37,60

Geiselhart Architektur Innenarchitektur 2006–2016 Architecture Interior design 2006–2016 Hg. | ed. Jürgen Geiselhart 245 ∞ 345 mm, 272 Seiten | pages, 204 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0319-7

1 55,– (D) chf 59,–

Hg. | ed. Rolf H. Krauss 210 ∞ 270 mm, 188 Seiten | pages, 74 Abbildungen | illustrations, Hardcover Deutsch isbn 978-3-7356-0323-4

1 36,– (D) chf 44,20


BACKLIST Unsere umfangreiche Backlist finden Sie auf www.kerberverlag.com You find our extensive backlist at www.kerberverlag.com

Collector’s Edition Um unser umfangreiches Angebot von limitierten und signierten Editionen angemessen präsentieren zu können, finden Sie diese in einem eigenen Programmheft. In order to present our extensive array of limited and signed editions we’ve created a special, exclusive catalogue, which will give you the opportunity to acquire unique editions that have been produced in close collaboration with the artists. www.kerber-collectors-edition.com

91


sonderangebote herbst 2017

Sonderangebote Herbst 2017 Special offers Fall 2017

„Es drängt sich alles zur Landschaft...“ Landschaftsbilder in Malerei und Zeichnung des 19. Jahrhunderts Hg. | ed. Hans-Werner Schmidt und | and Frédéric Bußmann unter der Mitarbeit von | with cooperation of Peter Sondermeyer

Bestellen Sie über Ihren Buchhändler oder unter www.kerberverlag.com Order in your Bookshop or at www.kerberverlag.com

170 x 230 mm, 192 Seiten | pages, 152 Abbildungen | illustrations, Hardcover, gebunden | bound Deutsch isbn 978-3-86678-925-8 1 32,–

2 Editions: Deutsch + English

Die Göttliche Komödie The Divine Comedy 245 x 295 mm, 376 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-920-3 English isbn 978-3-86678-931-9 1 29,95 (D) 1 65,–

1 16,– (D)

2 Editions: Deutsch + English

IM BLICK | IN-SIGHT 240 x 280 mm, 288 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-658-5 English isbn 978-3-86678-659-2 1 44,– 1 22,– (D)

Hermann-Josef Kuhna Der Händel-Zyklus The Handel Cycle 298 x 298 mm, 108 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-983-8 1 45,– 1 22,50 (D)

Andy Warhol Death and Disaster 240 x 300 mm, 136 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-7356-0049-3 1 39,95 1 20,– (D)

Stefan Wischnewski 170 x 230 mm, 128 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-823-7 1 30,– 1 15,– (D)

Past Desire Vergangenes Begehren Past Desire 160 x 230 mm, 112 Seiten | pages, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-608-0 1 12,– (D) 1 22,50

Winfried Wolk Jürgen Claus Vom Verhalten in Liebe die Kunst Grenzgebieten Eine Autobiografie in einundzwanzig Begegnungen 170 x 240 mm, 208 Seiten | pages, 170 x 240 mm, Hardcover 240 Seiten | pages, Deutsch Softcover isbn 978-3-86678-997-5 Deutsch 1 29,90 1 15,– (D) isbn 978-3-86678-788-9 1 24,80 1 22,50 (D)

Ben G. Fodor Incipit Vita Nova 295 x 270 mm, 224 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-947-0 1 22,50 (D) 1 45,–

Anemona Crisan Die Anatomie des Raums The Anatomy of Space 240 x 300 mm, 112 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-985-2 1 29,80 1 15,– (D)

Heimat? Osteuropa in der zeitgenössischen Fotografie 228 x 275 mm, 160 Seiten | pages, Softcover Deutsch isbn 978-3-86678-964-7 1 16,– (D) 1 32,–

Das Inszenierte Ich Porträts seit 1500 175 x 250 mm, 128 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-958-6 1 26,90 1 14,– (D)

Bernd Kerkin 85-12 290 x 240 mm, 188 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-817-6 1 38,– 1 19,– (D)

92

Anna Jander It’s Soul 290 x 235 mm, 80 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-866-4 1 30,– 1 15,– (D)

3 Editions: Deutsch + English + Français

Anna Jander It’s Soul 200 x 280 mm, 152 Seiten | pages, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-7356-0052-3 1 35,– 1 18,– (D)

Cornelia Schleime “In der Liebe und in der Kunst weiß ich genau, was ich nicht will.“ 167 x 235 mm, 264 Seiten | pages, Softcover Deutsch isbn 978-3-86678-403-1 1 29,95 1 14,95 (D)

Imi Knoebel Artefakt und Naturwunder Buntglasfenster für die Das Leuchterweibchen der Kathedrale von Reims Sammlung Ludwig Stained Glass Windows in 225 x 285 mm, 224 Seiten | pages, Reims Cathedral 240 x 300 mm, 160 Seiten | Hardcover pages, Hardcover Deutsch Deutsch | English | Français isbn 978-3-86678-512-0 isbn 978-3-86678-501-4 (D), 1 36,90 1 18,50 (D) 978-3-86678-502-1 (E), 978-3-86678-503-8 (F) 1 44,80 1 22,50 (D)


special offers fall 2017

Johannes Hüppi 166 x 240 mm, 176 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-540-3 1 13,95 (D) 1 27,90

Dieter Huber Mare Morto • Refugees • Stranded 240 x 320 mm, 160 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-543-4 1 37,80 1 18,95 (D)

Marcus Schwier Interieurs 240 x 300 mm, 112 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-601-1 1 34,90 1 17,50 (D)

Laura Owens 255 x 207 mm, 82 Seiten | pages, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-559-5 1 29,95 1 14,95 (D)

Ménage à trois Warhol, Basquiat, Clemente 245 x 280 mm, 256 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-627-1 1 44,90 1 22,50 (D)

Douglas Gordon 245 x 290 mm, 234 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-628-8 1 44,– 1 22,– (D)

Raimund Girke 240 x 300 mm, 92 Seiten | pages, Softcover Deutsch isbn 978-3-86678-669-1 1 29,80 1 14,95 (D)

Gestochen scharf AT HOME Der Blick durchs Schlüsselloch. Von Dürer bis Kirkeby 215 x 250 mm, Wohnen im Ruhrgebiet, 96 Seiten | pages, gesehen durch die Kunst Hardcover 220 x 280 mm, Deutsch 184 Seiten | pages, isbn 978-3-86678-693-6 Hardcover 1 32,– 1 15,95 (D) Deutsch isbn 978-3-86678-685-1 1 17,50 (D) 1 34,90

Von Sinnen Wahrnehmung in der zeitgenössischen Kunst 210 x 280 mm, 112 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-739-1 1 35,– 1 17,50 (D)

connect: Rosige Zukunft Frank Rödel Aktuelle Kunst aus Tunesien Terra Incognita 170 x 240 mm, 300 x 240 mm, 240 Seiten | pages, 144 Seiten | pages, Hardcover Hardcover Deutsch | Français Deutsch | English isbn 978-3-86678-747-6 isbn 978-3-86678-749-0 1 29,95 1 14,95 (D) 1 19,95 (D) 1 40,–

Ronald Kodritsch Urlaub vom Hirn Time out from the brain 230 x 295 mm, 192 Seiten | pages, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-790-2 1 29,90 1 14,95 (D)

Wilhelm Thöny Im Sog der Moderne 220 x 280 mm, 528 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-796-4 1 58,– 1 28,95 (D)

Kiki Smith, Seton Smith, Tony Smith 240 x 290 mm, 248 Seiten | pages, Softcover Deutsch isbn 978-3-86678-765-0 1 45,– 1 22,50 (D)

überall und nirgends Anne Chu Sammlung Reydan Weiss Animula Vagula Blandula everywhere and nowhere 220 x 300 mm, The Reydan Weiss Collection 120 Seiten | pages, 240 x 240 mm, Hardcover 208 Seiten | pages, Deutsch | English Softcover isbn 978-3-86678-809-1 Deutsch | English 1 36,– 1 17,95 (D) isbn 978-3-86678-805-3 1 38,– 1 18,95 (D)

Nie wieder störungsfrei! Werner Pokorny Aachen Avantgarde seit 1964 230 x 280 mm, 215 x 275 mm, 184 Seiten | pages, 368 Seiten | pages, Hardcover Hardcover Deutsch | English Deutsch isbn 978-3-86678-610-3 isbn 978-3-86678-602-8 1 17,95 (D) 1 36,– 1 24,95 (D) 1 49,90

Bürgermeisterzimmer in Deutschland 296 x 245 mm, 188 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-732-2 1 44,– 1 22,– (D)

Olav Christopher Jenssen Enigma 235 x 330 mm, 208 Seiten | pages, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-776-6 1 22,– (D) 1 44,–

Die Bildhauer Kunstakademie Düsseldorf, 1945 bis heute 225 x 300 mm, 304 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-789-6 1 58,– 1 28,95 (D)

Dokoupil Lovis-Corinth-Preis 2012 224 x 284 mm, 96 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-811-4 1 28,– 1 13,95 (D)

Gert und Uwe Tobias 210 x 260 mm, 64 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-833-6 1 14,95 (D) 1 29,80

93


sonderangebote herbst 2017

backlist

2 Editions: Deutsch + Dutch

Fritz Köthe 165 x 240 mm, 120 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-834-3 1 14,95 (D) 1 29,90

Die Schöne und das Biest Beauty and the Beast Richard Müller & Mel Ramos & Wolfgang Joop 240 x 300 mm, 176 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-859-6 1 19,95 (D) 1 39,95

Der andere Müller vom Siel Natural Beauty 210 x 280 mm, Von Fra Angelico bis Monet Van Fra Angelico tot Monet 192 Seiten | pages, Softcover 210 x 280 mm, Deutsch 232 Seiten | pages, isbn 978-3-86678-872-5 Hardcover 1 34,80 1 17,50 (D) Deutsch isbn 978-3-86678-863-3 Dutch isbn 978-3-86678-865-7 1 39,95 1 19,95 (D)

Neue Baukunst 240 x 280 mm, 288 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-877-0 1 24,95 (D) 1 49,95

Grisha Bruskin Archaeologist’s Collection 167 x 240 mm, 208 Seiten | pages, Hardcover English isbn 978-3-86678-883-1 1 32,– 1 15,95 (D)

Thomas Zipp Comparative Investigation about the Disposition of the Width of a Circle 213 x 275 mm, 96 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-906-7 1 35,– 1 17,50 (D)

Peter Stauss Snob 210 x 280 mm, 112 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-915-9 1 38,– 1 18,95 (D)

Das Flussarchiv Revision und Perspektive 230 x 300 mm, 208 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-944-9 1 38,– 1 18,95 (D)

Kasimir Malewitsch und die russische Avantgarde 245 x 280 mm, 232 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-945-6 1 39,80 1 19,95 (D)

Liebe | Love 140 x 210 mm, 160 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-967-8 1 29,95 1 14,95 (D)

GLAM The Performance of Style 215 x 240 mm, 160 Seiten | pages, Softcover Deutsch isbn 978-3-86678-836-7 1 29,95 1 14,95 (D)

Art & Fashion Between Skin and Clothing 240 x 310 mm, 136 Seiten | pages, Hardcover English isbn 978-3-86678-538-0 1 38,90 1 19,95 (D)

The Space Between Us 170 x 240 mm, 304 Seiten | pages, Softcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-704-9 1 34,– 1 15,95 (D)

Martin Fengel On Photography 170 x 225 mm, 180 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-861-9 1 28,90 1 14,95 (D)

Nezaket Ekici Personal Map (to be continued…) 235 x 290 mm, 288 Seiten | pages, Softcover Deutsch | English | Türkçe isbn 978-3-86678-591-5 1 36,50 1 19,– (D)

Alexander Dettmar Henry van de Velde und Zerstörte Synagogen in Edvard Munch in Chemnitz Deutschland 240 x 300 mm, Germany’s Lost Synagogues 208 Seiten | pages, Hardcover 240 x 300 mm, 144 Seiten | pages, Deutsch Hardcover isbn 978-3-86678-876-3 1 40,– Deutsch | English 1 19,95 (D) isbn 978-3-86678-819-0 1 33,90 1 14,95 (D)

Köstlich! „Zur Unzeit gegeigt...“ Stillleben von Frans Snyders Otto Nebel, Maler und bis Giorgio Morandi Dichter 170 x 245 mm, 240 x 270 mm, 120 Seiten | pages, 360 Seiten | pages, Hardcover Hardcover Deutsch Deutsch isbn 978-3-86678-526-7 isbn 978-3-86678-695-0 1 26,90 1 14,– (D) 1 58,– 1 29,– (D)

94


sb pa ec ck ilai ls to f f e r s f a l l 2 0 1 7

Nur noch wenige Restexemplare Few remaining copies

Jeongmoon Choi Drawing in Space 265 x 190 mm, 64 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-575-5 1 28,– 1 14,– (D)

Aleksandra Koneva Jens Nagels Tagebuch einer Konformistin Floating 220 x 170 mm, 210 x 220 mm, 112 Seiten | pages, 108 Seiten | pages, Hardcover Hardcover Deutsch | Russian Deutsch | English isbn 978-3-86678-474-1 isbn 978-3-86678-667-7 1 28,90 1 14,50 (D) 1 26,50 1 14,– (D)

Yaşam Şaşmazer Mythos Kindheit 240 x 320 mm, 260 x 195 mm, 140 Seiten | pages, 88 Seiten | pages, Hardcover Hardcover Deutsch | English | Turkish Deutsch isbn 978-3-86678-875-6 isbn 978-3-86678-455-0 1 36,– 1 17,– (D) 1 28,90 1 14,50 (D)

Jo Goertz Photography meets Artists 280 x 370 mm, 160 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-345-4 1 33,– 1 12,– (D)

Kleist Krise und Experiment 210 x 280 mm, 432 Seiten | pages, Softcover Deutsch isbn 978-3-86678-500-7 1 39,95 1 20,– (D)

Gesche Jäger Was tun 200 x 250 mm, 116 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-382-9 1 29,95 1 15,– (D)

Bernd Finkeldei Mond gegenüber Across from the moon 200 x 250 mm, 64 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-549-6 1 12,– (D) 1 22,50

Sibylle Springer Gleam 300 x 240 mm, 128 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-475-8 1 33,90 1 22,– (D)

Eric Decastro PICAELATURA 240 x 290 mm, 208 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-556-4 1 38,– 1 19,– (D)

2 Editions: Deutsch + English

Ilya Kabakov Emmanuel Bornstein Collage of Spaces WALDBOWLING 295 x 295 mm, 300 x 240 mm, 36 Seiten | pages, 64 Seiten | pages, Hardcover Hardcover Deutsch | English | Russian Deutsch | English isbn 978-3-86678-681-3 isbn 978-3-86678-753-7 1 30,– 1 28,– 1 14,– (D) 1 15,– (D)

Vanitas Vanitatum! Straßen und Gesichter Das Tödlein aus der Sammlung Streets and Faces Ludwig. Todesdarstellungen Berlin 1918–1933 in der Frühen Neuzeit 230 x 270 mm, 220 x 280 mm, 128 Seiten | pages, 144 Seiten | pages, Softcover Hardcover Deutsch | English Deutsch isbn 978-3-86678-786-5 isbn 978-3-86678-653-0 1 24,95 1 12,50 (D) 1 32,– 1 15,95 (D)

Lyonel Feininger Holzschnitte | Woodcuts 245 x 285 mm, 272 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-824-4 English isbn 978-3-86678-825-1 1 54,– 1 26,95 (D)

Michael Craig-Martin Less is still more 240 x 300 mm, 152 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-880-0 1 38,– 1 18,95 (D)

Henry van de Velde Ein Universalmuseum für Erfurt 220 x 275 mm, 272 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-829-9 1 44,– 1 19,95 (D)

Portraits in Serie Fotografien eines Jahrhunderts 210 x 280 mm, 240 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-497-0 1 19,– (D) 1 38,90

Deutschland, Deutschland … 230 x 230 mm, 124 Seiten | pages, Hardcover Deutsch isbn 978-3-86678-496-3 1 27,90 1 14,– (D)

Mary Bauermeister Welten in der Schachtel Worlds in a Box 250 x 250 mm, 176 Seiten | pages, Hardcover Deutsch | English isbn 978-3-86678-449-9 1 36,90 1 19,– (D)

Stillleben Carl Schuch und die zeitgenössische Stilllebenfotografie 215 x 250 mm, 96 Seiten | pages, Hardcover

Deutsch isbn 978-3-86678-694-3

1 28,–

1 14,– (D)

Portraits in Series A century of photographs 210 x 280 mm, 240 Seiten | pages, Hardcover English isbn 978-3-86678-498-7 1 19,– (D) 1 38,90

95


backlist

96


backlist

Bildnachweis | Image Credits

4–5 Douglas Gordon Stills aus dem Film | stills from the film „I HAD NOWHERE TO GO“, by Douglas Gordon, Courtesy of LOST BUT FOUND FILM LIMITED, moneypenny filmproduktion gmbh and Jonas Mekas

20–21 Antje Schulz, Alexander Scheer, Berlin 2008 Foto | photo: William Minke

6–7 Ferdinand Hodler Der Buchenwald, 1885, © Kunstmuseum Solothurn

Jonathan Meese, Martin Wuttke, Neuhardenberg 2006, Foto | photo: William Minke

Thunersee von Leissigen, 1904, © Kunstmuseum Bern Der Frühling, um | around 1907–1910, © Privatsammlung Schweiz, Foto | photo: Peter Schälchi, Zürich Der Holzfäller, 1910, © Kunstmuseum Bern 8–9 Douglas Gordon Stills aus dem Film | stills from the film „I HAD NOWHERE TO GO“, by Douglas Gordon, Courtesy of LOST BUT FOUND FILM LIMITED, moneypenny filmproduktion gmbh and Jonas Mekas 10–11 Ilya Kabakov Large-scale model of How to Meet an Angel, 2014, Installationsansicht, Detail | installation view, detail Cupola und | and Gates into the City, 2014, Installationsansicht, Detail | installation view, detail The Strange City, 2014, Blick von der Galerie über die entstehende Installation | installation view 12–13 Charles Atlas Hail the New Puritan, 1985–86, 16-mm-Film, transferiert auf Video | transfer on video, 84’47’’, Farbe, Ton | color, sound, Courtesy of Electronic Arts Intermix (EAI), New York Ian Cheng Emissary in the Squat of Gods, 2015, Echtzeitsimulation und Erzählung, Dimension variabel | variable dimension, Courtesy of the artist and STANDARD, Oslo Barbara Hammer Sanctus, 1990, 16-mm-Film, transferiert auf Video | transfer on video, 18’18’’, Farbe, Ton | color, sound, Courtesy of Barbara Hammer and KOW, Berlin 14–15 André Butzer Ohne Titel | untitled, 2013, Eitempera auf Leinwand | egg tempera on canvas, 80 ∞ 60 cm, Besitz des Künstlers | property of the artist

Daniela Urban, Jana Perschmann, Trystan Pütter, Catrin Striebeck, St. Pölten 2008, Foto | photo: William Minke

22–23 Wang Qingsong Competition, 2004. C-Print, 170 ∞ 300 cm, © Wang Qingsong Mo Yi The Red Quilt, 2006, 110 ∞ 79 cm, © Mo Yi Zhang Kechun People Crossing the Yellow River with a Photo of Mao Zedong, 2012. Inkjet Print, 120 ∞ 147 cm, © Zhang Kechun 24–25 Foto | photo: Milli Bau Maijishan, China, 1957, Weltkulturen Museum Frankfurt am Main Aus dem Archiv | from the archive Milli Bau, Weltkulturen Museum Frankfurt am Main 26–27

Foto | photo: Jens Komossa

Foto | photo: Stephen Katz und | and George Greenlee Foto | photo: Régis Lansac, Salle à manger, 14 Juli | July 2011, iPhone 28–29 Peter Martensen Wetland, 2013, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 200 ∞ 200 cm, Foto | photo: Yves Bresson, © Musée d’art moderne et contemporain de Saint-Etienne Metropole, Courtesy Galerie Maria Lund and the artist 30 Hans Lemmen Flower, 2016, 44 ∞ 44 cm 31 Werner Berges 2017, Folie und / oder Tusche auf Karton | foil and / or ink on cardboard, 24 ∞ 16 cm 32 Peter Martensen The Settlement, 2016, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 100 ∞ 120 cm, © François Ayme, Courtesy Galerie Maria Lund und der Künstler | and the artist

Ohne Titel | Untitled (Fleischfarbe), 2009, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 340 ∞ 260 cm, Besitz des Künstlers | property of the artist

The Unwanted II, 2017, Kohle auf Papier | charcoal on paper, 125 ∞ 98 cm, ©Henrik Petit, Courtesy Galerie Maria Lund und der Künstler | and the artist

16–17 Monica Bonvicini Bent and Winded, 2017, © Monica Bonvicini und | and VG-Bild Kunst, Bonn, Foto | photo: Adam Reich

33 Anne Gathmann Das Volumen der Folie (01), 2014, Glasrohre, Buchenholz | glass pipes, beechwood, je | each 5 ∞ 146 cm, © Anne Gathmann

Structural Psychodrama #3, 2017, © Monica Bonvicini und | and VG-Bild Kunst, Bonn, Foto | photo: Lorenzo Palmieri

Entwurfsskizze zur Installation Statik der Resonanz in der Elisabethkirche Kassel, auf Grundlage der Architekturpläne von Armin Dietrich, Entwurf von | sketch from 2016 / Pläne von | schemes from 1959/60, Zeichnung | drawing, 21 ∞ 29,7 cm, © Anne Gathmann (Künstlerin | artist) / Armin Dietrich (Architekt | architect Elisabethkirche)

18 Loreen Hinz Madame Seedler Natalia Bencicova Close

34 Performances for Pets, Performance im Kunstmuseum Ravensburg, 11.2.2017, © Wynrich Zlomke Deborah Sengl Aus der Serie | from the series Killed to be dressed, 2012, Präparate, Wachs | supplements, wax, Foto | photo: Ingo Pertramer, Courtesy SoArt, Wien 35 Russell Maltz ACCU-FLO, Installationsansicht | installation view Kunsthaus Baselland, Schweiz | Switzerland, 1998, Emaille auf Feuerholz | enamel on firewood, Maße variabel | variable dimensions, © Russell Maltz Painted – Stacked Oaxaca, Museo de los Pintores Oaxaquenos, Oaxaca, Mexico, 2016, Day-GloYellow auf PVC-Rohren | day-glo-yellow on PVC pipes, Maße variabel | variable dimensions, Foto | photo: MINUS SPACE 36 Yevgeniya Safronova Raumskulptur | sculpture, Museum DKM, Duisburg, 2013–14, Epoxidharz, Lack | epoxy resin, varnish, ca. 100 ∞ 500 ∞ 1200 cm, Foto | photo: Werner J. Hannappel 37 Marlon Wobst Stehender, 2016, Keramik | ceramics, 5 ∞ 7 ∞ 5 cm, SCHWARZ CONTEMPORARY 38 Foto | photo: Platino Kunstverein KISS, Schloss Untergröningen, 2015, © Platino 39 Martin Walde Hallucigenia, 2012–2016, Glasobjekt, Borosilikatglas, Edelgase | glass objects, borosilicate glass, inert gases, Foto | photo: Martin Walde 40 Miriam Vlaming I Will Meet You On The Other Side, 2016, 200 ∞ 140 cm 41 Steve Sabella 38 Days of Re-Collection, 2014, B&W white film negative (generated from a digital image) printed with b&w photo emulsion spread on color paint fragments collected from Jerusalem’s Old City house walls, 15,5 ∞ 20 cm, © Steve Sabella 42 Paul Pretzer Die Kiste, 2016, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 240 x 180 cm 43 Alexander Nickl Mentagramm 30BBAKMTG039_16, 2016, Mischtechnik | mixed media, 29 ∞ 21 cm, © Alexander Nickl 44 Martin Riches Der Künstler vor der Singing Machine, 2016, Musikautomat | music machine, Foto | photo: Anton Minayev Martin Riches Clock, 1997, mechanische Uhr | mechanical clock, Höhe | height: 188 cm

45 Dieter Huber ARSEMAL#19, 2010–2016, Nagelsperre | spike strip, UV-Prints, 2 ∞ 3 mm Alu-Dipond Butlerfinish, Edelstahl, Alu-Dipond, Aluprofile, Filz | UV prints, 2 ∞ 3 mm aluminium dibond, stainless steel butler finish, aluminium dibond, aluminium profiles, felt, je 3 Formate | each in three formats: 50 ∞ 62,5 ∞ 3,7 cm / 100 ∞ 125 ∞ 3,7 cm / 150 ∞ 187,5 ∞ 3,7 cm, © Dieter Huber 46 Ruth Biller Play, 2012, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 110 ∞ 100 cm, © Ruth Biller 47 Judith Milberg 2016, Spray (Kupfer), Tusche, Pastell, Buntstift und Bleistift auf Papier | spray (copper), ink, pastel, colored pencil and pencil on paper, 76 ∞ 57 cm, Foto | photo: Marian Wieland 48 Ranbir Kaleka Cul-De-Sac in Taxila, 2010, HD-Video-Projektion auf Leinwand | HD video projection on painted canvas, video still, Größe variabel | size variable Man with Cockerel, 2001–2002, Video, Größe variabel | size variable 50–51 Dries Verhoeven Momentanindustrie – Ceci n’est pas, 2013, Foto | photo: Njörn Storck Rimini Protokoll Truck Tracks Ruhr, 2016–2017, Foto | photo: Volker Hartmann geheimagentur Actopolis – Wir bauen eine neue Stadt, 2016, Foto | photo: Rainer Schlautmann Anna Rispoli Urban Lights Ruhr 2015 – Genius loci, 2015, Foto | photo: Thorsten Arendt 52 Horst Skodlerrak Paris, 1953, Öl auf Hartfaserplatte | oil on hardboard, 17 ∞ 49,9 cm, Geschenk von der | gift of the Possehl-Stiftung, Lübeck, Foto | photo: Michael Haydn 53 Eberhard Havekost Miami, 2007, Öl auf Leinwand | oil on canvas, 170,5 ∞ 105,5 cm, Foto | photo: Helmut Claus Jan Muche Raster, 2011, Acryl, Tusche auf Leinwand | acrylic, indian ink on canvas, 51,9 ∞ 87,1 cm, Foto | photo: Helmut Claus 54 Gerhard Richter FLOW (933-2), 2013, Diasec auf Aludibond 100 ∞ 200 cm FLOW (933-3), 2013, Diasec auf Aludibond, 100 ∞ 200 cm 55 Nanja Gemmer Ohne Titel | untitled, 2016, Beitrag zu | contribution to Sieben Künstler, sieben Tage – Entdeckungen einer Stadt. Kunstpreis des Kunstvereins Oerlinghausen 2016, Performative Installation in der Landschaft bei Oerlinghausen | installation in the landscape near Oerlinghausen, © Nanja Gemmer

97


56 Jürgen Heinrich Dies Warten im Ichgestein, 2006, Acryl, Tusche auf Papier | acrylic, ink on paper, 29,5 ∞ 21 cm, © Jürgen Heinrich 57 Adolf Frohner Gib mir den Schuh Eva (Adam und Eva), 1970, Graphit, Acryl, Fotocollage auf Leinwand | graphite, acrylic, photo collage on canvas, 193 ∞ 193 cm, © Peter Böttcher, Courtesy Adolf Frohner gemeinnützige Privatstiftung Die Flucht (Hommage à Jean Dubuffet), 1966, Tempera, Graphit und Photocollage auf Platte | tempera, graphite and photo collage on plate, 172 ∞ 260 cm, LENTOS, Kunstmuseum Linz 58 Bruno Krenz Haus am Pipisee, 2005, Malerei auf Leinwand | painting on canvas, 200 ∞ 150 cm, © Bruno Krenz, VG Bild-Kunst, Bonn 2017 Grablagen, 1977, Fotografie | photo, 21 ∞ 29,7 cm, © Bruno Krenz, VG Bild-Kunst, Bonn 2017 59 Simon Halfmeyer Wall drawing- Essen Nr. 04 / 2007, 2007, Pigmentstift auf Wand | pigment pencil on the wall, 630 ∞ 1180 cm, Courtesy Mick Vincenz 60–61 Dominik Schmitt Picknick | picnic, 2015, Mischtechnik auf Leinwand | mixed media on canvas, 150 ∞ 180 cm, © Dominik Schmitt, Privatsammlung Deutschland | private collection Germany 62–63 © Marcus Matthias Keupp und | and VG Bild-Kunst, Bonn 64 David Jablonowski Trade Alert (zählt nicht uns, zählt eure Tage), 2015, Courtesy: Roman Mensing, Münster, artdoc.de 65 Dominik Schmitt Schaf | Sheep, 2016, Mischtechnik auf Leinwand | mixed media on canvas, 180 ∞ 110 cm, © Dominik Schmitt 66–67 Ville Lenkkeri Spring Cleaning, 2017, © Ville Lenkkeri 68 Pernilla Zetterman Behind No1, 2004, 78 ∞ 120 cm, © Pernilla Zetterman, Courtesy Grundemark Nilsson Gallery 69 Espen Eichhöfer Black Wedding, 2016, © Espen Eichhöfer und | and OSTKREUZ 70 Stefan Bladh Ohne Titel | untitled, 2011, © Stefan Bladh Ohne Titel | untitled, 2008, © Stefan Bladh 71 Ville Lenkkeri Convalescent, 2017, © Ville Lenkkeri The Beginning, 2017, © Ville Lenkkeri 72 Sissa Micheli On the Process of Shaping an Idea into Form through Mental Modelling, 2014/16, Archivfester Pigmentdruck auf Fine Art Baryta, variable Größe | variable size, © Sissa Micheli 2017

98

73 Antje Hain Roter Mund, 72 ∞ 60 cm 74–75 Ayrson Heráclito Bori (Speiseopfer für die Götter | Food for the gods), 2009, Performance und | and Installation, © Ayrson Heráclito 76–77 Daw Leang, Mindat, 2003, Foto | photo: © Jens Uwe Parkitny Daw Ma Kan, Lower Lemro River, 2005, Foto | photo: © Jens Uwe Parkitny 78 Zylinderhutschachtel von Johann Wolfgang von Goethe mit der er in seinen letzten Lebensjahren reiste; Hausschuh von Ulrike von Levetzow, Goethes letzter (unerfüllter) Liebe | Cylinder hat box by Johann Wolfgang von Goethe with whom he traveled in his last years of life; Slippers by Ulrike von Levetzow, Goethe’s last (unfulfilled) love. © DLM/C. Perl-Appl Schild mit Bisonschutzgeist, Nordamerika, Kiowa | Shield with bison shield, North America, Kiowa, um | around 1840, © DLM/C. Perl-Appl 79 Eshu – Skulptur zu seiner Verehrung | Eshu – Sculpture to his worship, Yoruba, Nigeria, Alter unbekannt | age unknown, Holz, Kauri, Leder, Baumwollstoff, Gelbgussschelle | wood, kauri, leather, cotton fabric, yellow brass, © Weltkulturen Museum Frankfurt am Main, Foto | photo: Wolfgang Günzel, 2017


Allsdann flugs und fröhlich geschlafen Andujar, Claudia Arbeiten in Geschichte Artige Kunst

88 89 23 84

Ballen, Roger Bartl, Maria Theresia Bau, Milli Berges, Werner Berlin-Wedding Biller, Ruth Bladh, Stefan Bonvicini, Monica Boody, Meghan Borer, Carlo Brög, Ralf Brörmann, Clara

30 90 25 31 69 46 70 17 81 86 87 87

Danse Macabre / Totentanz Das Kunsthaus Kannen Buch David, Lizza May de Ganay, Sebastien Desintegration Die Theaterbauhütte in Gelsenkirchen

85 86 87 80 90 90

Eastley, Max Einhoff, Friedrich Entre Terra E Mar Eriksson, August Eye watching

44 85 79 89 86

Falkenhausen, Alexander von Feininger, Lyonel Fischer, Jo Floating in Sausalito Forsang, Hans-Olav Forsythe, William Franz, Tony Frohner, Adolf

88 96, 107 89 81 84 81 80 57

282 Gymnasts Gathmann, Anne Geiselhart GENERATION LOSS Ghyczy, Dénesh Gilbert, Andrew Goebel, Sylvia Golem Gordon, Douglas Griebel, Otto Gross, Erwin Günther, Katrin Gutes böses Geld

90 33 90 13 87 80 88 84 9 85 88 85 81

Hain, Antje Halfmeyer, Simon Handwerk wird modern Heinrich, Jürgen Hodler, Ferdinand Holtz, Gudrun Huber, Dieter

73 59 83 56 7 80 45

I HAD NOWHERE TO GO Im Bau

9 53

100 Jahre Deutsches Ledermuseum Jablonowski, David Jaxy, Constantin Jones, Allen Jung, Sebastian

78 64 86 85 89

Kabakov, Ilya Kaleka, Ranbir Kerber, Daphne Keupp, Marcus Matthias Kinki Texas Krauss, Rolf H. Krenz, Bruno Kühn, Susanne Kunstvereint

11 48 88 63 87 90 58 85 55

Landau, Sigalit Laube, Michael Lemmen, Hans Lenkkeri, Ville Let’s buy it! Kunst und Einkauf Lethonen Braun, Niina Lindergård, Inka & Niclas Lübeck sammelt

80 86 30 71 83 87 83 52

Maltz, Russell Marked for Life Märkl, Nina Annabell Martensen, Peter Matisse, Henri Mayer, Paul MENTAGRAMM II Meyer, Harding Micheli, Sissa Milberg, Judith mindestens ein gedanke zu Minke, William Moris Muhr, Bastian

35 77 88 32 83 89 43 85 72 47 85 21 89 89

Nassermann Newman, Barnett

80 81

Oehmichen, Manfred

88

Platino Pretzer, Paul Putensen, Anja

38 42 80

Radziwill, Franz Ramos, Mel Raue, Rebecca Riches, Martin Rosenhang Museum Rue des Cordeliers

84 83 41 44 54 27

Sabella, Steve Safronova, Yevgeniya Schad, Robert Schleime, Cornelia Schmitt, Dominik Sederowsky, Dana Seidel, Tor SEIN.ANTLITZ.KÖRPER

Sein und Bild SPLIT – Spiegel. Licht. Reflexion Strassburger, Henning

15 83 86

The Crocodile in the Pond THE OPÉRA – Volume IV THE OPÉRA – Volume V THE OPÉRA – Volume VI THE OPÉRA – Volume I–V

88 81 81 18 19

Unter freiem Himmel Urbane Künste Ruhr

83 51

van Haaren, Bettina Vlaming, Miriam Vogel, Walter Vornmoor, Kerstin

87 40 84 87

Walde, Martin We love Animals Werner, Sinta Wiebe, Frank Wobst, Marlon Wolke & Kristall

39 34 86 86 37 83

Zetterman, Pernilla

68

41, 81, 84 36 84 84 65 71 80, 85 49

99


backlist

Auslieferungen und Vertretungen | Distributors and Representatives

Auslieferung Deutschland Distributor Germany Koch, Neff & Oetinger Verlagsauslieferung GmbH Antje Grimm Industriestraße 23 D-70565 Stuttgart Tel. 0049 (0) 711 / 789 920 10 Fax 0049 (0) 711 / 789 910 10 www.kno-va.de Kerber-Verlag@kno-va.de

Barsortimente Retail book trade Koch, Ne¤ & Volckmar GmbH Industriestraße 23 D-70565 Stuttgart (Vaihingen) Tel. 0049 (0) 711 / 78 60 0 Fax 0049 (0) 711 / 78 92 201 vertrieb@knv.de Libri GmbH Friedensallee 273 D-22763 Hamburg Tel. 0049 (0) 40 / 8 53 98 0 Fax 0049 (0) 40 / 8 53 98 78 02 libri@libri.de Barsortiment Könemann Vertriebs GmbH Friedensallee 273 D-22763 Hamburg Tel. 0049 (0) 23 31 / 62 58 0 Fax 0049 (0) 23 31 / 62 58 222 mail@koenemann-bs.de Umbreit Barsortiment Mundelsheimer Straße 3 D-74321 Bietigheim-Bissingen Tel. 0049 (0) 71 42 / 5 96 0 Fax 0049 (0) 71 42 / 5 96 200 info@umbreit.de

Vertretungen Deutschland Representatives for Germany Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Western Pomerania, Saxony, Saxony-Anhalt, Thuringia, Bremen, Hamburg, Lower Saxony, SchleswigHolstein buchArt Verlagsvertretungen Jastrow Seifert Reuter Büro | office: Cotheniusstr. 4 D-10407 Berlin Tel. 0049 (0) 30 / 447 32 18 0 Fax 0049 (0) 30 / 447 32 18 1 service@buchart.org Showroom: Greifenhagener Str. 15 D-10437 Berlin Tel. 0049 (0) 30 / 447 37 26 0

100

NRW, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland NRW, Baden-Württemberg, Rhineland-Palatinate, Saarland Michael Klein c/o Vertreterbüro Würzburg Huebergasse 1 D-97070 Würzburg Tel. 0049 (0) 931 / 17 40 5 Fax 0049 (0) 931 / 17 41 0 klein@vertreterbuero-wuerzburg.de

Italien, Spanien, Portugal, Gibraltar, Malta, Griechenland, Serbien, Kroatien, Bosnien Italy, Spain, Portugal, Gibraltar, Malta, Greece, Serbia, Croatia, Bosnia Joe Portelli Bookport Associates Via L. Salma, 7 I-20094 Corsico (MI) Tel. 0039 / 02 / 45 10 36 01 Fax 0039 / 02 /45 10 64 26 bookport@bookport.it

Bayern, Hessen | Bavaria, Hesse Verlagsvertretung Friederike Rother c/o Vertreterbüro Würzburg Huebergasse 1 D-97070 Würzburg Tel. 0049 (0) 931 / 17 40 5 Fax 0049 (0) 931 / 17 41 0 rother@vertreterbuero-wuerzburg.de

Großbritannien, Osteuropa Great Britain, Eastern Europe Cornerhouse Publications HOME 2 Tony Wilson Place, GB-Manchester M 15 4FN, England Tel. 0044 / 161 / 212 34 66 Fax 0044 / 161 / 212 34 68 publications@cornerhouse.org

Vertretungen und Auslieferungen international Representatives and Distributors international Schweiz | Switzerland Scheidegger & Co. AG Obere Bahnhofstrasse 10 A CH-8910 Affoltern am Albis Tel. 0041 (0) 44 / 762 42 41 Fax 0041 (0) 44 / 762 42 49 u.wetli@scheidegger-buecher.ch Österreich | Austria Seth Meyer-Bruhns Böcklinstr. 26/8 A-1020 Wien Tel. 0043 / 1 / 21 47 340 Fax 0043 / 1 / 21 47 340 meyer_bruhns@yahoo.de Luxemburg | Luxembourg Michael Klein c/o Vertreterbüro Würzburg Huebergasse 1 D-97070 Würzburg Tel. 0049 (0) 931 / 17 40 5 Fax 0049 (0) 931 / 17 41 0 klein@vertreterbuero-wuerzburg.de Niederlande | Netherlands Jan Smit Boeken Eikbosserweg 258 NL-1213 SE Hilversum Tel. 00 31 / 35 / 6 21 92 67 Fax 00 31 / 35 / 6 23 89 05 jan@jansmitboeken.info Frankreich | France Flavio Marcello Publishers’ Representative Via Belzoni 12 I-35121 Padova Tel. 0039 / 049 / 83 60 67 1 Fax 0039 / 049 / 87 86 75 9 marcello@marcellosas.it

Skandinavien | Scandinavia Elisabeth Harder-Kreimann Joachim-Mähl-Str. 28 22459 Hamburg Tel. 0049 (0) 40 / 555 404 46 Fax 0049 (0) 40 / 555 404 44 elisabeth@harder-kreimann.de USA, Lateinamerika | Latin America ARTBOOK | D. A. P. 75 Broad Street, Suite 630 New York, NY 10004 Tel. 001 / 212 / 627 19 99 Fax 001 / 212 / 627 94 84 eleshowitz@dapinc.com China, Asien | China, Asia Chris Ashdown Publishers International Marketing Timberham 1 Monkton Close GB-Ferndown Dorset BH 22 9LL Tel. 0044 / 12 02 / 89 62 10 Fax 0044 / 12 02 / 89 70 10 chris@pim-uk.com


BIELEFELD

BERLIN

Windelsbleicher Straße 166–170 D-33659 Bielefeld Tel. +49 (0) 521 / 950 08 10 Fax +49 (0) 521 / 950 08 88 info@kerberverlag.com

Rudi-Dutschke-Straße 26 D-10969 Berlin Tel. +49 (0) 30 / 259 28 27 0 Fax +49 (0) 521 / 259 28 27 2 buero.berlin@kerberverlag.com

Geschäftsführung | Management

Programmleitung | Program Director

Christof Kerber Verlagsleitung | Publishing Director

Birte Kreft Programmleitung | Program Director birte.kreft@kerberverlag.com

Projektmanagement | Project Management Katrin Meder (in Elternzeit | Parental Leave) Projektmanagement | Project Management katrin.meder@kerberverlag.com

Projektmanagement | Project Management Martina Kupiak Projektmanagement | Project Management martina.kupiak@kerberverlag.com

Marketing, Vertrieb, Social Media Marketing, Sales, Social Media

Kathleen Herfurth Projektmanagement | Project Management kathleen.herfurth@kerberverlag.com

Ann-Katrin Kronmüller Marketing, Social Media ann-katrin.kronmueller@kerberverlag.com

Verena Simon Projektmanagement | Project Management verena.simon@kerberverlag.com

Annemarie Teichgräber Büromanagement | Office Manager annemarie.teichgraeber@kerberverlag.com Michelle Jelting PR, Vertrieb national / international PR, National / International Distribution michelle.jelting@kerberverlag.com Herstellung | Production Jens Bartneck Herstellungsleitung | Production Manager jens.bartneck@kerberverlag.com Polina Bazir DTP, Lithografie | DTP, Lithography polina.bazir@kerberverlag.com Petra Merschbrock DTP, Lithografie, CTP | DTP, Lithography, CTP petra.merschbrock@kerberverlag.com Andreas Berkemeier Proofs, CTP/Druckformen | Proofs, CTP/Printing Plates berkemeier@kerberverlag.com Achim Backhaus Tatjana Denissenko Waldemar Raabe Drucker | Printer

Preisänderungen, Lieferbarkeit und Irrtümer vorbehalten. Price changes, availability and errors excepted. © 2017 Kerber Verlag, Bielefeld / Berlin, VG Bild-Kunst, Bonn, sowie alle Rechteinhaber | as well as the copyright holders Titelabbildungen | Cover illustrations Dario Brinkmann, Bühne / Stage by Bert Neumann, Berlin, 2015, Foto | photo: William Minke isbn 978-3-7356-0357-9

www.kerberverlag.com www.kerber-collectors-edition.com


www.kerberverlag.com

Herbstvorschau 2017  
Herbstvorschau 2017