Page 1

NEU: Zentrum Beziehung.Leben

JAHRESPROGRAMM DER KATHOLISCHEN FAMILIENBILDUNGSSTÄTTE LÜBECK E.V. 2018 – 2019


Vorwort Auf den folgenden Seiten finden Sie das neue Jahresprogramm der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck 2018/2019 und das Programm des Zentrums Beziehung.Leben. Wir bieten Ihnen eine Vielfalt an unterschiedlichsten Veranstaltungen, Kursen und Seminaren für Jung und Alt, Paare, Familien und einzelne Personen. Wir bauen ein Zentrum Beziehung.Leben auf, um gemeinsam Alltag und Leben zu gestalten, unabhängig von Generation, Konfession und Lebenssituation. Weitere Informationen zu dem Ziel und Programm des Zentrums finden Sie auf den folgenden Seiten. Begegnungen zu schaffen, ist unser Anliegen. Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich bei den Veranstaltungen, Weiterbildungen und Beratungen stets wohlfühlen. You are welcome! Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 1. Vorsitzender: Leiter: Katholische Familienbildungsstätte Lübeck e.V. · Wickedestraße 74 · 23554 Lübeck

Zentrum Beziehung.Leben BPL Im Bereich diakonische Pastoral bietet sich Kirche hier als Begegnungs- und Beziehungspartner in den verschiedensten „Notlagen“ der Menschen an und begegnet ihnen heilsam und stützend, wenn sie innerhalb und außerhalb von Kirche nach gelingendem Leben suchen. Geboren wurde das Projekt aus einer Vielfalt von Wahrnehmungen innerhalb der täglichen Arbeit sowie gesellschaftlicher Entwicklungen und wissenschaftlicher Untersuchungen. Die Netzwerk-Arbeitsgruppe der Verantwortlichen der Familienbildungsstätte Lübeck e.V., der Familienzentren St. Bonifatius und St. Franziskus, des Projektes wellcome, der Psychologischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen und die Themenverantwortlichen der Pfarrei Lübecker Märtyrer entwickeln das Projekt Beziehung.Leben, welches zu einer wesentlichen Zukunftsaufgabe von Kirche im Pastoralkonzept der Pfarrei zu den Lübecker Märtyrern festgeschrieben wurde. Die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Einrichtungen und Institutionen ermöglicht die Entwicklung neuer Angebote und ein Ausschöpfen vorhandener, aber bis dato für viele Familien nicht zugänglicher Ressourcen und Potenziale. Das Erreichen, Bewahren, Stärken und Begleiten von guten und tragfähigen Beziehungen, nicht nur, aber besonders im Kontext von Elternschaft und Familie, ist das wesentliche Ziel des Zentrums Beziehung.Leben.

0451 47992981 · info@fabi-luebeck.de · www.fabi-luebeck.de

1


Familienzentren St. Bonifatius und St. Franziskus Warum gibt es das eigentlich? Was wird dort gemacht? In St. Bonifatius und St. Franziskus ist es schon lange Tradition, Begegnung zu ermöglichen und sich um Menschen zu kümmern, die Begleitung und Unterstützung brauchen. Aus diesem Grund war es für uns selbstverständlich, unsere Kindertagesstätten um ein Familienzentrum zu erweitern, als diese im Jahr 2009 in Lübeck entstanden. Neben den klassischen Aufgaben von Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in einer Kindertagesstätte begleiten wir in unseren Familienzentren die ganze Familie, indem wir Spiel- und Turn­ gruppen für Eltern und Kinder, Elternkurse, Offene Eltern-Treffen oder auch Vorträge und Einzelberatungen anbieten. Das ist unsere Grundhaltung: ₋₋ Unsere Einrichtung ist offen für alle Menschen. Wir laden zu uns ein. ₋₋ Wir reagieren auf gesellschaftliche Veränderungen, machen aber nicht jeden Trend mit. ₋₋ Wir nehmen uns Zeit und geben Zeit. ₋₋ Menschen finden bei uns ein offenes Ohr, sowohl wenn Sie uns von ihren Freuden berichten als auch wenn sie Sorgen haben. ₋₋ Bei uns darf jeder den Weg gehen, der für ihn wichtig und richtig ist. Wir verstehen uns als Wegbegleiter und manchmal Wegweiser, wenn man in einer Situation nicht weiter weiß. ₋₋ Wir möchten, dass Menschen gerne zu uns kommen, dass sie sich wohlfühlen und im besten Fall Vertrauen zu uns entwickeln. 2

Katholische Familienbildungsstätte Lübeck e.V. · Wickedestraße 74 · 23554 Lübeck

Ehe-, Familien- und Lebensberatung und Internetseelsorge Das Erzbistum Hamburg – die katholische Kirche in Schleswig-Holstein, Mecklenburg und Hamburg – ist Träger von acht Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen und der Internetseelsorge. Sie sind Teil des begleitenden, seelsorglichen kirchlichen Dienstes für die Menschen. Die Ehe-, Familien- und Lebensberatung ist offen für alle – unabhängig von Weltan­schauung, Herkunft und Religion. Willkommen sind alle Menschen, ob alleinstehend oder in Partnerschaft, Ehe oder Familie lebend, die in schwierigen Lebenssituationen Hilfe und Begleitung suchen. In der außergewöhnlichen Kombination von seelsorglicher Haltung und psychotherapeutischer Herangehensweise ist die Ehe-, Familien- und Lebensberatung ein innerhalb und außerhalb der Kirche anerkannter Dienst, besonders bei Problemen mit sich selbst, in Bezug auf die Mitmenschen und bei Fragen mit ethisch-religiösem Hintergrund. Gesprächspartner sind Fachfrauen und Fachmänner aus verschiedenen, zumeist sozial orientierten Grundberufen mit Diplom- oder Masterabschluss in Psychologie, Pädagogik, Sozialpädagogik, Theologie und einer vierjährigen Weiterbildung in Ehe-, Familienund Lebensberatung sowie vielfältigen Zusatzqualifikationen. Anmeldung und Termin­ vereinbarung über die im Deckblatt angegebenen Kontaktadressen. Es muss mit Wartezeiten gerechnet werden, da jeder Ratsuchende die Anzahl von Gesprächen ermöglicht bekommt, die seinem Anliegen und seinen Bedürfnissen entsprechen.

0451 47992981 · info@fabi-luebeck.de · www.fabi-luebeck.de

3


Familienbildungsstätte Familienbildung zwischen katholischer Trägerschaft und gesellschaftlichem Auftrag Familien in ihren unterschiedlichsten Ausprägungen und Lebensbezügen sind auf der Suche nach Standpunkten und Wegen zu erfülltem Leben aus dem Handeln in Verantwortung heraus. Katholische Familienbildung hat die Aufgabe übernommen, lebensrelevante Grundlagen für ein christliches Verständnis des Menschen und seiner Lebensführung zu schaffen und diese konkret in die Programmangebote zu integrieren. Aufgabe ist es, Menschen in ihren Lebenssituationen Unterstützung anzubieten: Denn wie jeder andere Bereich braucht gerade das Familienleben Vorbereitung, Unterstützung, Ausbildung und Fortbildung. Positive mitmenschliche Erfahrung im familiären Bereich hat Auswirkung auf gesellschaft­ liche Prinzipien: Familien können, so Papst Johannes Paul II., „Keimzellen zur Erneuerung der Gesellschaft sein, Kraftquellen, aus denen das Leben menschlicher wird, Netz, das Halt und Einheit gibt und heraushebt aus der Tiefe.“ Die Katholische Familienbildungsstätte sieht ihre Aufgabe im Schutz von Ehe und Familie und in der Einhaltung von Achtung und Würde gegenüber jedem Menschen.

4

Katholische Familienbildungsstätte Lübeck e.V. · Wickedestraße 74 · 23554 Lübeck

wellcome Projekt wellcome unterstützt so, wie es sonst Großeltern, Nachbarn oder Freunde tun. Ein bis zwei Mal in der Woche wird von einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin ganz praktisch geholfen: bei der Betreuung des oder der Babys, beim Spielen mit den Geschwistern und anderem mehr. wellcome ersetzt keinerlei Fachleute, Pflegedienste, Hebammen oder Beratungsstellen, wellcome ist eine Art moderne Nachbarschaftshilfe. Welche Familien erhalten die Betreuung durch wellcome und wie funktioniert das? wellcome hilft Familien, die sich subjektiv hilfsbedürftig fühlen, die unter besonderen Belastungen leiden, die keine bezahlte Hilfe von Pflegediensten haben. Jede Familie mit einem Neugeborenen in den ersten Lebensmonaten kann Hilfe von wellcome anfordern – ganz unbürokratisch. Katholische Familienbildungsstätte Telefon: 0451 47992981 E-Mail: luebeck@wellcome-online.de

0451 47992981 · info@fabi-luebeck.de · www.fabi-luebeck.de

5


Eltern AG Das praxisorientierte Präventionsprogramm Eltern-AG ist eine Mischung aus Elternschule und Selbsthilfe. Es richtet sich an Paare in der Familienplanungsphase und Eltern von Kindern im Vorschulalter von der Geburt bis zum siebten Lebensjahr. Das Angebot eignet sich durch seinen ausdrücklichen Verzicht auf Institutionen und Experten sowie seinen Selbsthilfecharakter ganz besonders für Eltern mit negativen Erfahrungen im Schul- und Ausbildungsbereich, Migranten/Innen und Menschen in besonderen Lebenslagen, die den konventionellen Angeboten eher ablehnend gegenüber stehen. Eine Eltern-AG teilt sich in Einführungs- und Vertiefungsphase und umfasst insgesamt 20 Treffen von je 2 Stunden. Die teilnehmenden Eltern werden bei weiteren Treffen unterstützt. Parallel wird Kinderbetreuung angeboten. Ganz unbürokratisch anmelden bei: Katholische Familienbildungsstätte Lübeck e.V.

6

Katholische Familienbildungsstätte Lübeck e.V. · Wickedestraße 74 · 23554 Lübeck

Inhalt BPL Zentrum Beziehung.Leben

Seite

8

A

Partnerschaft und Familie

• Partnerschaft • Eltern-Kind-Angebote/Erziehung

Seite Seite

14 19

B

Leben und Glauben

Seite

28

C

Kreativ und Aktiv

Seite 38

Wichtige Hinweise Adressenverzeichnis Referentenverzeichnis Kursübersicht

Seite Seite Seite Seite

0451 47992981 · info@fabi-luebeck.de · www.fabi-luebeck.de

46 50 51 53

7


Termin: wird bekanntgegeben Zeit: 20.00 - 22.00 Ort: St. Bonifatius Leitung: Oinone Buschendorff-Schaar Kosten: 6 € pro Person

8

BPL Zentrum Beziehung.Leben BPL1 Die Kunst der gelingenden Kommunikation in der Partnerschaft In der Phase der Verliebtheit haben wir oft eine wunderbare Leichtigkeit in der Kommunikation erlebt. Intensive Gespräche, wortlose Verständigung, erfüllende Momente des stillen Glücks wohnen dem Zauber des Anfangs inne. Monate oder Jahre später holt uns der Alltag ein mit Beruf, Kindern und Wohnung/Haus. Wir sind meistens nicht vorbereitet, unterschiedliche Sichtweisen und Bedürfnisse miteinander so auszutauschen und zu verhandeln, dass es für beide stimmig bleibt. Vorwürfe, Enttäuschungen und Verletzungen verbunden mit schmerzhaften, eskalierenden Streitgesprächen lassen uns immer mehr auf Distanz zu dem/r einst geliebten Partner/in gehen. Kommunikation ist bei Paaren der Kitt, der die Liebe erhält und zum Blühen bringt, oder aber möglicherweise zerbrechen lässt. Paare klagen häufig über eine schlechte Gesprächskultur, die großen Unfrieden schafft und sehr nervenaufreibend ist. Viele ungelöste Differenzen sind der Nährboden für eine allmähliche Entfremdung. Doch das muss nicht so sein: Eine konstruktive Kommunikation kann gelernt werden – trotz aller Unterschiedlichkeit der Partner/innen, so dass ein neues Gesprächsklima mit einem größeren Verständnis füreinander entsteht und sich die Liebe vertieft. Der Impulsvortrag mit offenem Gespräch stellt Möglichkeiten vor, wie Kommunikation gelingen kann. Die Referentin macht dies anhand von konkreten Beispielen deutlich und möchte Mut machen, sich für die eigene Partnerschaft mit diesem Thema auseinander zu setzen. Frau Oinone Buschendorff-Schaar, Mediatorin, Paarberaterin und Kommunikations­ trainerin, wird Anregungen geben, wie Eltern in der Familienphase die gemeinsamen Herausforderungen bewältigen und eine erfüllende Liebesbeziehung gestalten können.

BPL2 Eltern sein und Liebespaar bleiben Ein Vortrag mit Impulsen und Gesprächen

Die Familienphase mit Kindern stellt eine große Herausforderung dar. Auch wenn sie vom Paar sehnlichst erwünscht wurde, so stürmt doch Vieles auf die beiden Partner ein: die Begleitung der Kinder mit allen Erziehungsfragen, die Organisation des Tages mit vielen Aufgaben und Terminen, die Anforderungen beider im Beruf, eventuell der Bau eines Hauses – in der „rush hour“ des Lebens zerbrechen viele Partnerschaften. Konflikte und Verletzungen häufen sich an, die Liebe wird zermürbt von Zeitmangel und Stress. Doch es gibt Möglichkeiten, dem entgegen zu wirken, so dass die Verbundenheit als Paar immer wieder hergestellt und erfahren werden kann. Sie ist die Basis für das Erleben einer insgesamt glücklichen Familiensituation. Frau Oinone Buschendorff-Schaar, Mediatorin, Paarberaterin und Kommunikations­ trainerin, wird Anregungen geben, wie Eltern in der Familienphase die gemeinsamen Herausforderungen bewältigen und eine erfüllende Liebesbeziehung gestalten können.

BPL3 Spielgruppe für Kinder ab 6 Monaten mit Eltern oder Großeltern

Wir singen, musizieren und tanzen, lernen Fingerspiele und Kniereiter kennen. Beim Freispiel sammeln die Kinder erste Erfahrung mit Gleichaltrigen und in der Gruppe. Währenddessen bleibt für die Eltern oder Großeltern viel Zeit zum Austausch. Kreative Angebote bieten auch Anregungen für zu Hause.

Termin: Dienstag, 20.11.2018 Zeit: 20.00 - 22.00 Ort: Familienzentrum St. Bonifatius Leitung: Oinone Buschendorff-Schaar Kosten: 6 € pro Person

Termin: Mittwoch, ab 29.08.2018 Zeit: 09.00 - 10.30 Ort: Gemeinde St. Bonifatius Leitung: Sigrid Joos Kosten: 15 € im Monat

9


Termin: Freitag, 26.04. bis Sonntag, 28.04.2019 Zeit: Freitag 17.00 bis Sonntag 14.00 Ort: Schloss Dreilützow Leitung: Stefan Baerens und Bernhard Witte Kosten: 190 € pro Familie (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Material)

10

BPL4 Family First: Raus aus dem Sessel – Rein in’s Schloss!

BPL5 Gesprächskreis für Männer

Im Alltag bleibt oft wenig Zeit, gemeinsam als Familie etwas zu unternehmen – die Wochenenden belegt mit Sport, Hausaufgaben, Einkauf und Haushalt… Welche Familie kennt das nicht? Wir möchten Sie einladen zu einem Kurzurlaub ins Schloss Dreilützow. Folgendes steht auf dem Programm: • Gemeinsames Kochen der Erwachsenen am Samstag im Treibhaus • Kinderprogramm am Samstagvormittag • Filzen und erlebnispädagogische Aktionen am Samstagnachmittag • Lagerfeuer und Grillen an den Abenden • Gemütliches Beisammensein und Spiele Von Freitagabend bis zum Sonntagmittag wird Zeit sein, sich auszutauschen, gemeinsam zu spielen und etwas zusammen zu unternehmen. In Kooperation mit Schloss Dreilützow (Am Schlosspark 10, 19234 Dreilützow, Tel. 038852 50154) und der Kath. Familienbildungsstätte Lübeck e.V.

Ein Angebot für alle Männer, Partner, Väter, Ernährer, Liebhaber …, die Lust haben, sich in vertraulicher Atmosphäre über alle Facetten des „Mann-Seins“ auszutauschen. Was ändert sich für mich in den verschiedenen Bereichen und Rollen meines Lebens, wenn ich Vater werde? Nehme ich diese Herausforderungen an? Wie kann ich sie gestalten? Wo ist der Platz für meine Wünsche?

Anmeldung über die Kath. Familienbildungsstätte Lübeck, Tel. 0451 47992981 oder info@fabi-luebeck.de

Zu diesem Gesprächsangebot sind Paare eingeladen, die sich mit den immer währenden Themen in der Beziehung und in der Partnerschaft auseinandersetzen wollen. • Dienstag 13.11.2018: „Du musst mich schon so nehmen, wie ich bin“ • Dienstag 05.02.2019: „Du musst doch spüren, was ich brauche“ (einander Herberge sein) • Dienstag 26.03.2019: „Du bist da, um mich glücklich zu machen“ • Dienstag 18.06.2019: „Dem eigenen Leitstern auf die Spur kommen“ Grundlage der Gesprächsabende ist das Buch von Friederike von Tiedemann „Das Geheimnis dauerhaften Glücks“. Diese Abende sind begrenzt auf je 4 Paare. Wir bitten um eine Anmeldung über das Sekretariat der Familienbildungsstätte: Tel: 47992981 oder info@fabi-luebeck.de.

BPL6 „beziehungsweise“ – Pflegetipps für unsere Beziehung

Termin: monatlich, Montag, ab 17.09.2018 Zeit: 19.30 - 21.30 Ort: St. Bonifatius Leitung: Bernhard Witte Kosten: kostenlos

Zeit: 19.00 - 20.30 Ort: Gemeindezentrum St. Bonifatius Leitung: Petra Eilers, Kornelia Schiwy und Bernhard Witte, Dipl. Sozial pädagogInnen, EheberaterInnen und Familien­ therapeutInnen Kosten: kostenlos

11


Termin: Montag, ab 10.09.2018 Zeit: 09.15 - 10.15 Ort: Gemeindehaus St. Bonifatius Leitung: Stefanie Volz Kosten: 60 € für 6 Einheiten

BPL7 Baby Massage für Kinder von 2-6 Monaten

BPL9 Kids Yoga für Kinder von 3-5 Jahren

Die Babymassage ist für Babys ab der 8 Lebenswoche, eine wohltuende Entspannung auch für Mama oder Papa. Sie unterstützt die gesunde Entwicklung des Babys in vielerlei Weise: Babys werden ruhiger und schlafen entspannter, die Sinne werden angeregt, Blähungen werden verringert.

Ein Koffer voll gepackt mit phantasievollen Geschichten, Spielen und Entspannungsreisen führt die Kinder durch eine spannende Stunde. Ganz nebenbei erlernen sie die verschiedenen Asana Übungen und schlüpfen in die Rolle einer Katze, eines hohen Berges oder in einen Baum, der fest auf dem Boden steht.

Termin: Dienstag, ab 11.09.2018 Zeit: 09.00 - 10.00 Ort: Gemeindehaus St. Bonifatius Leitung: Stefanie Volz Kosten: 85 € für 8 Einheiten

BPL8 Baby Yoga für Kinder von 3-12 Monaten

12

Termin: Montag, ab 10.09.2018 Zeit: 15.30 - 16.15 Ort: Gemeindehaus St. Bonifatius Leitung: Stefanie Volz Kosten: 90 € für 8 Einheiten

Baby Yoga für Kinder von 3 bis 18 Monaten unterstützt und fördert die Entwicklung des Babys von den ersten Reflexen bis hin zur bewussten Bewegung. Leichtes Rückbildungsyoga stärkt die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mama. Gemeinsame Entspannung führt zu mehr innerer Ruhe und verstärkt die liebevolle Bindung zueinander. Baby Yoga ist Bewegung, Nähe, Singen und Spaß haben. Die unterschiedlichen Bewegungseinheiten regen die Sinne an, fördern die Bewegung, aber auch die Ruhe und Entspannung. Baby Yoga unterstützt die natürliche Entwicklung des Babys. Die sanften Übungen für die Mamas geben Energie und entspannen gleichermaßen und sind wohltuend für den Körper.

13


Termin: Samstag, auf Anfrage Zeit: 14.00 - 18.00 Ort: St. Bonifatius Leitung: Bernhard Witte, Petra Eilers und Pastor Peter Otto Kosten: kostenlos

A Partnerschaft und Familie

• Partnerschaft

A1 Damit die Liebe wächst In der aufregenden Zeit der Hochzeitsvorbereitungen wollen wir dazu ermutigen, sich Zeit zu nehmen, für sich und den Partner/die Partnerin, für eigene und gemeinsame Wünsche, für Fragen und Hoffnungen über die Zukunft. Wir gehen gemeinsam mit anderen Paaren auf Spurensuche, was unserer Partnerschaft gut tut, wie sie gelingen kann, was wir gemeinsam glauben und hoffen, wo Gottes Segen einen Platz bei uns hat.

A2/A3 Zeit für mich, Zeit für dich, Zeit füreinander Ein Paarwochenende

Die Lebensmitte ist eine Zeit der Veränderung. Einige Lebensaufgaben sind geschafft, Haus gebaut und beruflich verwirklicht, Kinder verlassen das Nest und man möchte ihnen am liebsten zuvorkommen. Was nun? Wir möchten Paare in dieser Lebensphase einladen, sich Zeit zu nehmen für sich und die Beziehung zueinander. Gemeinsam gehen wir Fragen nach wie: Was hat uns verbunden? Was ist das Besondere an unserer Beziehung? Wo wollen wir hin und was sind die nächsten Schritte? In Kooperation mit dem Edith-Stein-Haus Parchim. Das Angebot A2 ist der Grundkurs. Das Angebot A3 ist der Aufbaukurs (für Paare, die bereits den Grundkurs besucht haben).

A2 Grundkurs Termin: Freitag, 15.03. bis Sonntag, 17.03.2019 Zeit: Freitag 18.00 bis Sonntag 13.00 Ort: Edith-Stein-Haus, Parchim A3 Aufbaukurs Termin: Freitag, 19.10. bis Sonntag, 21.10.2019 Zeit: Freitag 18.00 bis Sonntag 13.00 Ort: Ferienland Salem Leitung: Sunna Hollmann und Ronald Beckmann Kosten: jeweils 290 € pro Paar

14

15


Termin: Freitag, 15.03. bis Sonntag, 17.03.2019 Zeit: Freitag 18.00 - 21.00 Samstag 09.00 - 19.00 Sonntag 09.00 - 15.00 Ort: K-Punkt Leitung: Oinone Buschendorff-Schaar und Sylvia Eberhart Kosten: 450 € pro Paar

A4 Gespräche, die die Liebe stärken – ein Seminar für Paare

A5 Die Kunst der guten Kommunikation in der Partnerschaft

Wir alle sehnen uns nach Liebe und Nähe in der Partnerschaft in unserer mobilen und von Multitasking bestimmten Welt. Gleichzeitig erleben wir im Alltag Unachtsamkeiten, Verletzungen und Enttäuschungen. Wenn wir in Konflikt geraten, greifen bestimmte wiederkehrende Reaktionsmechanismen, die uns voneinander entfernen. Da braucht die Liebe Stärkung, um sich als Paar (wieder) emotional gut verbunden zu fühlen.

Kommunikation ist in der Partnerschaft oft der Kitt, der die Liebe erhält und zum Blühen bringt oder sie möglicherweise zerbrechen lässt. Viele Paare klagen über eine schwierige Gesprächs- und Streitkultur. Dies schafft großen Unfrieden, ist sehr Nerven aufreibend und schmerzhaft. Ungelöste Differenzen sind der Nährboden für eine allmähliche Entfremdung. Doch das muss nicht sein: Gute und konstruktive Kommunikation kann gelernt werden – trotz aller Unterschiedlichkeit der Partner. Dieser Kurs will dazu Mut machen. Das Angebot ist gedacht für Paare, die konkrete Möglichkeiten lernen wollen, wie sie in ein zufrieden stellendes Gespräch finden und verhärtete Fronten auflösen können. Der Kurs ist praxisorientiert, so dass Sie ganz konkrete Impulse für eine gelingende Kommunikation im Alltag mitnehmen können. Bei Interesse an dem Kurs findet am Donnerstag, den 25.10.2018, von 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr ein Informationsabend statt. Die Referentin wird kurz die Themen und Ziele des Kommunikationskurses erläutern. Der Abend ist dafür gedacht, dass Sie Frau Oinone Buschendorff-Schaar kennenlernen und ggf. Fragen stellen können, die Sie in Ihrer Entscheidungsfindung unterstützt. Oinone Buschendorff-Schaar ist Mitglied des Mediationszentrums Lübeck und arbeitet als Familienmediatorin, Paarberaterin und Kommunikationstrainerin in eigener Praxis in Lübeck.

Dieses Seminar wurde für Paare entwickelt, die ihre Beziehung vertiefen und lebendiger gestalten wollen. Es beruht auf der Emotionsfokussierten Paartherapie der Kanadierin Dr. Sue Johnson und ihrem Buch „Hold me Tight“. Im Mittelpunkt stehen sieben Gespräche, die jedes Paar miteinander führt und die aufeinander aufbauen. Anleitung und Einstimmung auf die Gespräche finden in der Gruppe statt. Für die Gespräche selbst steht jedem Paar ein eigener Raum zur Verfügung. In diesem Seminar entwickeln Sie u. a. ein besseres Verständnis für Ihre individuellen Verhaltensweisen bei Auseinandersetzungen und die Stress auslösenden Momente. Sie lernen, die jeweils dahinter liegenden Gefühle, Wünsche und Sehnsüchte zu erkunden und erfahren, wie Sie diese achtsam miteinander teilen können. Es entsteht ein neuer heilsamer Raum der Begegnung, der Ihre Liebe und Verbundenheit vertieft und im Alltag wirksam werden kann. Seminarleitung: Oinone Buschendorff-Schaar ist selbständig in eigener Praxis tätig mit dem Schwerpunkt Mediation, Paarberatung, Kommunikationstraining und Coaching in Lübeck. Sylvia Eberhart ist freiberuflich in eigener Praxis tätig mit dem Schwerpunkt Paarberatung, Paarcoaching, Gesundheitscoaching und leitet eine Psychosoziale Krebsberatungsstelle in Kiel.

16

Termine: Donnerstag, 08.11.2018 15.11.2018 22.11.2018 29.11.2018 Zeit: 20.00 - 22.00 Ort: K-Punkt Leitung: Oinone Buschendorff-Schaar Kosten: 150 € pro Paar

17


Termine: Donnerstag, 24.01.2019 31.01.2019 07.02.2019 14.02.2019 Zeit: 20.00 - 22.00 Ort: K-Punkt Leitung: Oinone Buschendorff-Schaar Kosten: 150 € pro Paar

A6 Vertiefungs- und Aufbaukurs Kommunikation in der Partnerschaft

A Partnerschaft und Familie

Dieser Kurs ist gedacht für alle Paare, die bereits am Kurs „Die Kunst der guten Kommunikation in der Partnerschaft“ (s. vorhergehende Seite) teilgenommen haben und das Erlernte wieder auffrischen, vertiefen und ausbauen möchten. Dabei werden auch die Fragen, die in Ihrem Alltag nach dem ersten Kurs aufgetreten sind, konkret besprochen, so dass Sie mit neuen Kommunikations-Impulsen und frischem Mut weiter Ihre Partnerschaft und Verbindung stärken können.

• Eltern-Kind-Angebote/Erziehung

A7 Geburtsvorbereitung Geburtsvorbereitungskurs für werdende Mütter und Väter

Termine: nach Absprache Ort: Elternschule Parade 5 23552 Lübeck Leitung: Kerstin Oelker, Hebamme

Vor der Geburt: • Beratung in der Schwangerschaft • Betreuung bei Schwangerschaftsbeschwerden • Geburtsvorbereitungskurs • Kreißsaal-Führungen Nach der Geburt: • Betreuung im Wochenbett • Stillberatung, Säuglingspflege

A8/A9 Spielgruppe für Kinder ab 6 Monaten mit Eltern oder Großeltern

Wir singen, musizieren und tanzen, lernen Fingerspiele und Kniereiter kennen. Beim Freispiel sammeln die Kinder erste Erfahrung mit Gleichaltrigen und in der Gruppe. Währenddessen bleibt für die Eltern oder Großeltern viel Zeit zum Austausch. Kreative Angebote bieten auch Anregungen für zu Hause.

A8 Termin: Die., ab 28.08.2018 Zeit: 09.00 - 10.30 Gemeinde Liebfrauen Ort: A9 Termin: Do., ab 30.08.2018 Zeit: 09.00 - 10.30 Ort: K-Punkt Leitung: Sigrid Joos Kosten: ca. 15 € pro Monat

18

19


Termin: nach Absprache Zeit: ca. 3 Stunden Ort: Familienzentrum oder Kita Leitung: Ina Behring-Frische Kosten: 30 €

Termin: mittwochs, auf Anfrage Zeit: 16.30 - 17.30 Ort: K-Punkt Leitung: Ina Behring-Frische Kosten: 48 € für 12x

20

A10 Workshop für Erzieher/innen Thema: Kreatives Bewegen und Yoga für Kinder

Der Alltag in Kindertagesstätten ist häufig von einem aufreibenden Zeitplan gerahmt. Umso wichtiger ist es, einen Raum zu schaffen für Stille, die vom Alltagslärm in die Ruhe finden lässt. Das Spektrum des Kinder-Yoga umfasst Körperübungen, Entspannungs-, Wahrnehmungs- und Konzentrationsübungen, die durch praktisches Üben und Ausprobieren im Mittelpunkt des Workshops stehen. Die Erfahrung im eigenen Tun eröffnet den Zugang zu dieser Ebene und bietet „Handwerkszeug“ für die direkte Umsetzung in die Wirkungsbereiche – die Arbeit mit den Kindern. Der Workshop kann vor Ort in der jeweiligen Einrichtung stattfinden.

A11 Kreatives Bewegen und Yoga für Kinder von 8 bis 12 Jahren Im Vordergrund steht, ein Erfahrungsfeld zu schaffen, in dem Bewegungsfreude geweckt und Fantasie angeregt werden. Bewegungsabläufe aus dem Kinder-Yoga sollen den achtsamen Umgang mit uns und unserem Gegenüber vertiefen. Stilleübungen ermöglichen dabei den Kindern, vom Alltagslärm in die Ruhe zu finden.

A12 Kreatives Bewegen und Yoga für Kinder von 5 bis 7 Jahren Im Vordergrund steht, ein Erfahrungsfeld zu schaffen, in dem Bewegungsfreude geweckt und Fantasie angeregt werden. Bewegungsabläufe aus dem Kinder-Yoga sollen den achtsamen Umgang mit uns und unserem Gegenüber vertiefen. Stilleübungen ermöglichen dabei den Kindern, vom Alltagslärm in die Ruhe zu finden.

A13 Yoga für Familien Ein Termin zu zweit, ein gemeinsames Erlebnis

Wir gehen auf Entdeckungsreise in die Welt des Yoga und erleben uns in Yoga-Übungen, die Spaß machen, Entspannungsübungen, Phantasiereisen und genießen die gegenseitige Massage. Das Angebot ist offen für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen.

Termin: mittwochs, auf Anfrage Zeit: 15.00 - 16.00 Ort: K-Punkt Leitung: Ina Behring-Frische Kosten: 48 € für 12x

Termin: dienstags, auf Anfrage Zeit: 16.30 - 17.30 Ort: K-Punkt Leitung: Ina Behring-Frische Kosten: 13 € pro Termin (1 Erw. + 1 Kind)

21


A14 Termin: Freitag, 26.10. bis Sonntag, 28.10.2018 Zeit: Freitag 18.00 bis Sonntag 14.00 Ort: Schloss Dreilützow Leitung: Harald Jäger und Peter Sense Kosten: 190 € pro Familie (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Material) A14A Termin: Freitag, 25.10. bis Sonntag, 27.10.2019 Zeit: Freitag 18.00 bis Sonntag 14.00 Ort: Schloss Dreilützow Leitung: Harald Jäger und Peter Sense Kosten: 190 € pro Familie (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Material)

22

A14/A14A Männer kochen anders

A15 Mit Pfeil und Bogen

Wochenende für Väter und Söhne (ab 8 Jahre)

Wochenende für Väter und Kinder (ab 11 Jahre)

Männer essen anders! Männer kochen anders! In einer Jahreszeit, in der in Landwirt­schaft und Gärten die Ernte des Jahres eingefahren wird, laden wir Väter mit ihren Söhnen zu einem gemeinsamen Wochenende ein. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame praktische Zubereiten unserer Mahlzeiten – unserer LEBENsmittel. Manches kommt frisch aus der Erde in den Topf oder in die Pfanne. Gekocht wird über dem Feuer und auf einem Holzherd. Die Lebensmittel werden zum Teil selbst geerntet und das Fleisch wird teilweise selbst bearbeitet (kein Schlachten). Mit gemeinsamen Morgen- und Abendrunden und einer gemeinsamen Gesprächs­runde der Väter. Kooperationspartner: Erzbistum Hamburg, Schloss Dreilützow und Kath. Familienbildungsstätte Lübeck e.V.

Wer hat nicht schon einmal als Kind vom Schießen mit Pfeil und Bogen geträumt? An diesem Wochenende wollen wir diesem Traum näherkommen. Gemeinsam üben wir mit Sportbögen die Technik des intuitiven Bogenschießens. Eine Herausforderung an Konzentration, das Ziel fest im Blick. Wichtig ist der gute Schuss, nicht das sportliche Können. Beim Bogenschießen geht es um Festhalten und Loslassen, um Spannung und Entspannung, um Orientierung auf ein Ziel und um gleichbleibende meditative Bewegung. Im Laufe des Wochenendes ist Zeit nur für die Väter reserviert. Dann werden in gemeinsamer Runde die verschiedenen Erfahrungen mit Pfeil und Bogen ausgetauscht und reflektiert. Kooperationspartner: Erzbistum Hamburg, Schloss Dreilützow und Kath. Familienbildungsstätte Lübeck e.V.

A16 Faszination Feuer Wochenende für Väter und Kinder (9 bis 14 Jahre)

Feuer ist untrennbar mit unserer Geschichte als Menschen verbunden. Es übt eine große Anziehungskraft auf Jung und Alt aus. Feuer ist uns hilfreich und zugleich so zerstörerisch. Wir werden gemeinsam viele Feuer entfachen und bewahren. Jeder wird sein Feuer schlagen – auf dass ein Funke sowohl unser inneres als auch unser gemeinsames Feuer entfacht. In der Zeit, die wir miteinander verbringen, suchen wir im Wald nach geeigneten Materialien für unsere Feuer. Wir werden Fackeln bauen, eine Feuershow vorbereiten, uns etwas zum Essen bereiten und auch einfach am Feuer sitzen und kokeln. Mit gemeinsamen Morgen- und Abendrunden sowie einer gemeinsamen Gesprächsrunde der Väter. Kooperationspartner: Erzbistum Hamburg, Schloss Dreilützow und Kath. Familienbildungsstätte Lübeck e.V.

Termin: Freitag, 20.09. bis Sonntag, 22.09.2019 Zeit: Freitag 18.00 bis Sonntag 14.00 Ort: Schloss Dreilützow Leitung: Harald Jäger und Bernhard Witte Kosten: 190 € pro Familie (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Material)

Termin: Freitag, 15.02. bis Sonntag, 17.02.2019 Zeit: Freitag 18.00 bis Sonntag 14.00 Ort: Schloss Dreilützow Leitung: Harald Jäger und Bernhard Witte Kosten: 190 € pro Familie (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Material)

23


Termin: Freitag, 29.03. bis Sonntag, 31.03.2019 Zeit: Freitag 18.00 bis Sonntag 14.00 Ort: Schloss Dreilützow Leitung: Harald Jäger und Bernhard Witte Kosten: 190 € pro Familie (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Material)

A17 Amazonen-Bogenschießen

Termin: Freitag, 10.05. bis Sonntag, 12.05.2019 Zeit: Freitag 18.00 bis Sonntag 14.00 Ort: Schloss Dreilützow Leitung: Harald Jäger und Peter Sense Kosten: 190 € pro Familie (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Material)

A18 Aus welchem Holz?

24

Wochenende für Väter und Töchter (ab 11 Jahre)

Bogenschießen ist auch weiblich: So trägt etwa Diana, Göttin der Jagd, einen Bogen als Erkennungszeichen. Und Amazonen, antike Reiterkriegerinnen, trugen mit Stolz ihre Bögen. Demnach könnte Bogenschießen genau das Richtige sein für Töchter und deren Väter. Beim gemeinsamen Bogenschießen geht es um Achtsamkeit, um klare Ausrichtung, um Balance zwischen Spannung und Entspannung, um den richtigen Augenblick. An diesem Wochenende tasten wir uns gemeinsam an Material und Technik des intuitiven Bogenschießens heran. Wichtig ist der gute Schuss, nicht das sportliche Können. Im Laufe des Wochenendes ist auch Zeit nur für die Väter geplant. Dann ist Gelegenheit, miteinander – ohne Kinder – ins Gespräch zu kommen. Kooperationspartner: Erzbistum Hamburg, Schloss Dreilützow und Kath. Familienbildungsstätte Lübeck e.V.

Wochenende für Väter und Kinder (ab 8 Jahre)

Wer kennt nicht die Situation: Entspannt am Feuer sitzen, ein Stück Holz in der Hand und ein Messer dazu? Man beginnt zu schnitzen, und das Holz verwandelt sich. Stück für Stück entstehen nach und nach Formen, die weiter bearbeitet werden – bis am Ende das Holz und der oder die Schnitzende zueinander finden und etwas Eigenes, etwas Schönes entsteht. An diesem Wochenende möchten wir Euch Zeit und Anregungen zum Bearbeiten von Holz geben. Ein wenig Materialkunde und Tipps zum sicheren Umgang mit Messer, Säge, Bohrer gibt es gleich zu Beginn. Vielleicht entstehen dann Pfeifen, Holzmesser, Bögen, Boote, Schwerter – oder eben etwas ganz Persönliches. Materialien zum Schnitzen halten wir vor oder finden wir vor Ort. Eigenes Holz kann mitgebracht werden. Im Laufe des Wochenendes ist eigens Zeit nur für die Väter geplant. Dann ist Gelegenheit, sich untereinander – ohne Kinder – auszutauschen. Kooperationspartner: Erzbistum Hamburg, Schloss Dreilützow und Kath. Fabi Lübeck e.V.

A19 Vater Kind Jugend Paddeln Schweden III Die Paddeltour dauert ohne An- und Abfahrt 8 Tage und findet auf dem Harkan in Mittelschweden statt. Die Tour ist für 13 Personen ausgeschrieben. Nach der Anfahrt mit Fähre, Gemeindebus und einem Privat-PKW findet die erste Übernachtung auf dem Lits-Kanucamp bei Östersund statt. Am folgenden Tag wird die Gruppe ca. 120 km nach Norwegen gebracht und paddelt dann über Seen und den Harkan Fluss durch sehr dünn oder gar nicht besiedelte wilde Naturlandschaft zum Camp zurück. Alle Lebensmittel, sowie Zelte werden auf den Kanus mitgenommen. Die Paddeltour vereint drei Komponenten: (I) Naturerlebnis, (II) Vater-Kind Pädagogik und (III) Männerarbeit.

Termin: Mittwoch, 25.07. bis Samstag, 04.08.2018 Ort: Schweden Leitung: Richard Fischer

(I) Das Naturerlebnis wird bestimmt von der Einsamkeit und wilden Schönheit der Landschaft. Bei den Touren der beiden letzten Jahre waren die Teilnehmer immer begeistert. Die Natur wird als schützenswert kennen und lieben gelernt. Die Teilnehmer erfahren den Wert der einfachen Dinge (sauberes Wasser, Feuerholz, Wind- und Regenschutz, warmer Schlafsack, trockener Schlafplatz…), so dass die Alltagsumgebung zu Hause nach der Rückkehr u. a. in Bezug auf Umweltschutz, Ressourcenverbrauch etc. neu hinterfragt und reflektiert werden kann und somit Anreiz für umweltschonendes Verhalten wächst. (II) Die Tour ist regelmäßig ein wichtiger Impuls für die Vater-KindBeziehungen, denn speziell die „wilde Seite“ der Väter/Männer wird im Alltag zu Hause wenig erfahren oder „abgerufen“. Die Väter erleben sich in der Natur und mit den körperlichen Herausforderungen in einer neuen unmittelbaren Männlichkeit und können mit dieser auch von ihren Kindern erlebt werden. Teilnehmer der bisherigen Touren haben diese Erfahrung als befreiend erlebt und in der Regel genießen die Kinder/Jugendlichen ihre Väter in dieser oft unbekannten Rolle. (III) In der Regel wird pro Tag eine Stunde „Männerrunde“ angeboten. Kurze christliche Impulse bieten den Einstieg für Gespräche, die sich meist schnell auf die anstehenden zentralen und aktuellen Lebensfragen der Männer fokussieren (Familie, Beruf, Partnerschaft, Lebenssinn und -aufgabe…). Über eine Woche entsteht eine Vertrautheit, die es ermöglicht, über wichtige Themen zu reden, für die sonst oft wenig Raum besteht.

25


Termin: Donnerstag, 14.02.2019 21.02.2019 Zeit: 19.00 - 21.00 Ort: K-Punkt Leitung: Klaudia Bruns Kosten: 5 € pro Abend

Termin: wird bekanntgegeben Ort: Famiienzentrum St. Bonifatius Leitung: Klaudia Bruns, Heike Köhler und Gesa Scharf Kosten: kostenlos

26

A20 „Pubertät ist, wenn Eltern schwierig werden.“ Nicht selten ist die Pubertätsphase geprägt von heftigen Auseinandersetzungen, Stimmungsschwankungen, Missverständnissen etc., die Eltern (und Jugendliche) verunsichern, zermürben, an den Rand der Verzweiflung bringen können. Das erstaunt wenig, wenn wir uns klar machen, dass während der Phase fundamentale Umarbeitungen im Gehirn im Gange sind und Jugendliche dabei ständig Hormon­ ausschüttungen ausgesetzt sind. An den beiden Abenden dieser Veranstaltung erhalten Sie Informationen zu dieser Entwicklungsphase und haben Gelegenheit, mit anderen Eltern darüber ins Gespräch zu kommen.

A22 Vortrag/Elternabend Torsten Heuer: „Grenzen setzen? – oder Rahmen schaffen und Geborgenheit bieten!“ Es wird natürlich nicht bestritten, dass Kinder auch Grenzen erleben müssen. Der Vortrag geht jedoch vorrangig der Aussage nach, dass Kinder ein Urbedürfnis nach einem verlässlichen Rahmen haben. Kinder suchen Geborgenheit, Schutz, Strukturen... Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben wir im familiären Umfeld? Wie reagieren wir in erzieherischen Konflikt-Situationen kurzfristig und langfristig? Zielgruppe: Eltern von Kindern im Alter von 0-10 Jahren

Termin: Mittwoch, 20.03.2019 Zeit: 19.30 - 21.00 Ort: Familienzentrum St. Bonifatius Leitung: Torsten Heuer Kosten: 6 € pro Person

Weitere Vorträge zu unterschiedlichen Themen von Torsten Heuer werden in den Familienzentren angeboten. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Ausschreibungen.

A21 Eltern-AG 2018 Das praxisorientierte Präventionsprogramm Eltern-AG

... ist eine Mischung aus Elternschule und Selbsthilfe. Es richtet sich an Paare in der Familienplanungsphase und Eltern von Kindern im Vorschulalter, d. h. von der Geburt bis zum siebten Lebensjahr. Das Angebot eignet sich durch seinen ausdrücklichen Verzicht auf Institutionen und Experten sowie seinen Selbsthilfecharakter ganz besonders für Eltern mit negativen Erfahrungen im Schul- und Ausbildungsbereich, Migranten/innen und Menschen in besonderen Lebenslagen, die den konventionellen Angeboten eher ablehnend gegenüber stehen. Eine Eltern-AG teilt sich in Einführungs- und Vertiefungsphase und umfasst insgesamt 20 Treffen von je 2 Stunden. Parallel wird Kinderbetreuung angeboten.

27


Termin: jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat Zeit: 19.00 - 21.00 Ort: K-Punkt Leitung: Pfarrer S. Muth Kosten: kostenlos

B Leben und Glauben B1 „Glauben Teilen“ Grundkurs des Glaubens

Menschen suchen danach, den christlichen Glauben kennenzulernen oder ihren über Jahre und Jahrzehnte gelebten Glauben neu zu bedenken, zu teilen, zu verlebendigen. Besonders eingeladen sind alle, die sich evtl. auf eine Taufe, auf eine Firmung oder auf eine Konversion vorbereiten. Die Gruppe trifft sich – ähnlich wie viele Christen in Basisgemeinden – indem sie das Evangelium des jeweils kommenden Sonntags liest und Impulse für das alltägliche Leben aus der Perspektive des Glaubens sucht.

B3 „Durch Fasten nach Buchinger die Gesundheit fördern, Körper und Seele etwas Gutes tun.“ Beim Buchinger Fasten handelt es sich um eine Fastenart, die vor allem durch bewussten Nahrungsverzicht die Gesundheit fördern soll. Durch das Buchinger Fasten werden die Selbstheilungskräfte des Körpers gefördert und eine Entgiftung und Entsäuerung des Körpers eingeleitet. Der Darm wird gereinigt und es wird auf feste Nahrung verzichtet, gleichzeitig werden nur hochwertige Säfte, stärkende Gemüsebrühe, Wasser und ungesüßter Kräutertee zu sich genommen. Wir werden unsere Fastensuppe selber kochen, Getränke gemeinsam zu uns nehmen, Entspannungsübungen, kurze Fastenwanderungen durchführen und Erfahrungsaustausch haben. Die Fastenmaterialien werden teilweise von der Referentin besorgt. Obst- und Gemüsesäfte werden von jedem Teilnehmer besorgt. Fastenkurs: Samstag, 06.04. bis Freitag, 12.04.2019 Informationsabend: Dienstag, 26.03.2019, 19.00 - 20.30

Termin: Termin: wird Mittwoch, bekanntgegeben 21.02.2018 Zeit: 21.00 Zeit: 19.30 19.30 -- ca. 21.00 Ort: Familienzentrum Ort: Familienzentrum Leitung: Petra Eilers St. Bonifatius und Leitung: Torsten Heuer Kosten: Pastor Otto 6 € proPeter Person Kosten: kostenlos

28

B2 Advent, Advent, ein Lichtlein brennt – und dann? Ideen und Anregungen für die Advents- und Weihnachtszeit in der Familie mit Kindern bis 6 Jahre

Dieser Elternabend möchte zum einen Ideen und Anregungen geben, wie man die Advents- und Weihnachtszeit mit kleinen Kindern gestalten kann. Neben praktischen Ideen gibt es auch einen kleinen Büchertisch mit Kinderbüchern zum Thema. Zum anderen soll aber auch Zeit sein, dass die Eltern eigene Erfahrungen austauschen können. Gestaltet wird der Abend von Petra Eilers und Pastor Peter Otto. Frau Eilers ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Sie ist Sozialpädagogin, Ehe-, Familienund Lebensberaterin und Familientherapeutin. Peter Otto ist Pastor in der Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern und tätig vor allem in den katholischen Gemeinden St. Bonifatius, Liebfrauen und Maria Königin.

Anmeldung bei der Familienbildungsstätte Lübeck, info@fabi-luebeck.de, Tel. 0451 47992981 oder bei Elisabeth Kreimer, Tel. 04544 890189, mobil 0162 8511217

Termine: Informationsabend Die., 26.03.2019, von 19.00 - 20.30 Fastenkurs Sa, 06.04.2019, von 15.00 - 17.15 Mo., 08.04.2019, von 18.00 - 19.30 Mi., 10.04.2019, von 18.00 - 19.30 Fr., 12.04.2019, von 18.00 - 19.30 Ort: K-Punkt Leitung: Elisabeth Kreimer Kosten: 55 € + 13 € für Fastenutensilien

Die 13 € werden von der Referentin eingesammelt.

29


Termin: nach Vereinbarung in einer Gemeinde oder einer Gruppe Zeit: in den Abendstunden Ort: flexibel Leitung: Pastor Peter Otto Kosten: kostenlos

Termin: Samstag, 29.09.2018 15.12.2018 Zeit: jeweils 10.00 - 17.00 Ort: Kloster Nütschau, Haus St. Ansgar Leitung: Ludger Nikorowitsch und Br. Josef van Scharrel OSB Kosten: jeweils 25 € (inkl. Verpflegung)

30

B4 Die Kindheitsgeschichte Jesu – fromme Legende oder historischer Bericht? An Weihnachten hören wir das Evangelium von der Geburt Jesu mit dem Stern von Bethlehem und dem Besuch der Sterndeuter. Doch was ist das für ein Text? Eine fromme Legende, die den Geschichten aus dem Leben Jesu vorangestellt worden ist? Oder gibt es historische Wahrheiten in den Texten? Was ist mit dem Stern von Bethlehem und den heiligen drei Königen? Theologische Erfindungen des Evangelisten Matthäus? Pastor Otto geht mit Ihnen auf Entdeckungsreise durch biblische und außerbiblische Texte und Zeugnisse. Dieses Angebot richtet sich an Gemeinden oder Gruppen, die sich gerne mit diesem Thema beschäftigen möchten.

B5 Ein Mann wie ein Baum (Psalm 1) Nütschauer Männersamstage 2018

Bäume sind sehr alte Lebewesen. Immer wieder haben Menschen in den unterschiedlichen Bäumen auch Bilder für das eigene Leben entdeckt: in der Langsamkeit von Wachstum und Reifung, in ihren Wurzeln und in der Kommunikation untereinander, in der unterschiedlichen Beschaffenheit des Holzes und in der Größe ihrer Gestalt. Der Baum des Lebens steht am Anfang und Ende der Bibel. Im Psalm 1 wird der Baum zum Bild eines gerechten Mannes. Spirituelle Impulse strukturieren den jeweiligen Tag, den wir im Freien und im Haus Raphael verbringen. Bitte wetterentsprechende Kleidung und Schuhe mitbringen. Anmeldung Kloster Nütschau, Haus St. Ansgar, Tel. 04531 5004-140 oder termine@haus-sankt-ansgar.de. Anmeldeschluss jeweils am Samstag der Vorwoche! • 29. September 2018: fruchtbar und großzügig • 15. Dezember 2018: geerdet und verbunden

B6 Männer-Wege Nütschauer Männersamstage 2019

Männer sind von jeher unterwegs – manchmal fasziniert und voller Tatendrang, manchmal eher suchend und einem inneren Gespür folgend, mitunter unfreiwillig übereilt, bisweilen voller Widerstand, mal allein, mal in Gemeinschaft. Männer-Wege sind Lebenswege und so zahlreich und unterschiedlich, wie es Männer gibt. In der biblischen Tradition beinhalten Männer-Weg-Geschichten manche Überraschung und die Möglichkeit göttlich-menschlicher Begegnung. Diese Geschichten werden uns begleiten und inspirieren bei den Männersamstagen, die wir jeweils im Freien und im Haus Raphael verbringen. Bitte wetterentsprechende Kleidung und Schuhe mitbringen! Anmeldung Kloster Nütschau, Haus St. Ansgar, Tel. 04531 5004-140 oder termine@haus-sankt-ansgar.de Anmeldeschluss jeweils am Samstag der Vorwoche! • • • •

23. März 2019: 15. Juni 2019: 28. September 2019: 21. Dezember 2019:

Termin: Samstag, 23.03.2019 15.06.2019 28.09.2019 21.12.2019 Zeit: jeweils 10.00 - 17.00 Ort: Kloster Nütschau, Haus St. Ansgar Leitung: Ludger Nikorowitsch und Br. Josef van Scharrel OSB Kosten: jeweils 25 € (inkl. Verpflegung)

Wilde Wege – Jesus in der Wüste Irrwege – David und Batseba Getrennte Wege – Lot und Abraham Neue Wege – Johannes, der Wegbereiter

31


Termin: Freitag, 03.05. bis Sonntag, 05.05.2019 Zeit: Freitag 17.00 bis Sonntag, 13.00 Ort: Kloster Nütschau, Haus St. Ansgar Leitung: Ludger Nikorowitsch und Br. Josef van Scharrel OSB Kosten: 156 € (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Material)

B7 Men‘s spirit

Termin: Freitag, 08.11. bis Sonntag, 10.11.2019 Zeit: Freitag 17.00 bis Sonntag, 13.00 Ort: Kloster Nütschau, Haus Raphael Leitung: Ludger Nikorowitsch und Br. Josef van Scharrel OSB Kosten: 156 € (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Material)

B8 Verwundet und doch heil

32

Leben elementar

Welchem Spirit, welchem (heiligen) Geist folgen Männer heute? Und: Wie geht Mannsein? Diese Tage richten sich an Männer, die einen Ansatz der kirchlichen Männerarbeit kennenlernen wollen, der sowohl die Natur als spirituellen Erfahrungsraum, das eigene Leben als Mann als auch die Gemeinschaft der Männer mit einbezieht. Die Reflexion der eigenen Erfahrungen und das Lernen an den Erfahrungen anderer in Begleitung der Mentoren stehen im Vordergrund dieser Tage, um weitere Perspektiven für sich und andere Männer an unterschiedlichen Orten des (kirchlichen) Lebens zu eröffnen. Anmeldung: Kloster Nütschau, Bildungshaus St. Ansgar, Tel. 04531 5004-140

Ein Wochenende für Männer

Jeder Mensch erleidet im Laufe seines Lebens Wunden und Verletzungen – sei es durch äußere Ereignisse, sei es aufgrund von Aussehen oder Lebensorientierung, sei es durch Familienangehörige, Freund_innen, Mitschüler_innen und Institutionen. Manche Verletzungen werden zur »heiligen Wunde«. Die gilt in vielen spirituellen Über­lieferungen und Übungen als Quelle männlicher Kraft und Reifung. Vor Gott sind wir mit dieser Wunde heil und ganz. So die christliche Tradition, in deren Mittelpunkt der verwundete und auferweckte Mann Jesus als Christus und „Heiland“ steht. Von ihm her werden wir uns als Männer unserer »heiligen Wunde« nähern – in Zeiten der Stille, des Hörens und des Austausches sowie, je nach Möglichkeit und Wunsch, beim Stundengebet der Mönche. Anmeldung: Kloster Nütschau, Bildungshaus St. Ansgar, Tel. 04531 5004-140

B9 Patientenverfügung Der medizinische Fortschritt hat in den letzten Jahrzehnten zu einer schwierigen Situation geführt. Der Einsatz aller medizinisch-technischen Mittel der Intensivmedizin kann auch das Leiden und Sterben eines Menschen verlängern. Ein würdevolles Leben bis zuletzt kann auch der Verzicht auf die Anwendung intensiver Medizin bedeuten. Eine letzte Entscheidung muss aus der konkreten Situation des Menschen heraus getroffen werden. Dieser Vortrag möchte Ihnen Inhalte der „Patientenverfügung“ näher bringen, mit der Sie schon jetzt die Anwendung medizinischer Verfahren und somit die Qualität der letzten Lebensphase mitbestimmen können.

B10 „Eine Kultur der Achtsamkeit und Wertschätzung“

Hinsehen – Handeln – Schützen Fortbildung für alle Erwachsenen, die in unseren Gemeinden, Verbänden und Einrichtungen mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, zur Prävention von sexueller Gewalt in kirch­lichen Einrichtungen nach der Ordnung des Erzbistums Hamburg. Der Skandal um die Miss­­brauchs­ fälle in der katholischen Kirche hat viele Menschen erschüttert. Eine Kultur der Achtsamkeit und Wertschätzung ist Grundlage für die Prävention von sexueller Gewalt in kirchlichen Ein­rich­ tungen. In der Fortbildung geht es um Achtsamkeit und genaues Hinsehen in der Arbeit mit Schutzbefohlenen, professionelle Formen von Nähe und Distanz, die Förderung der offenen und wertschätzenden Kommunikation, das frühzeitige Erkennen von sexuellen Grenzverletzungen, die Stärkung der Fähigkeit zu qualifizierter Intervention und Einleitung notwendiger Handlungsschritte sowie um die Vermittlung von Kenntnissen zu Tätern und ihren Strategien. Ziel ist ein möglichst weitreichender Schutz von Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen vor jeder Form sexueller Gewalt, besonders in kirchlichen Einrichtungen.

Termin: Mittwoch, 07.11.2018 Zeit: 18.00 Ort: K-Punkt Leitung: Sibylle Bernard Kosten: kostenlos

Termin: wird noch bekanntgegeben Ort: St. Bonifatius Kosten: kostenlos

33


Termin: Infoabend: Donnerstag, 15.11.2018 Zeit: 19.00 - 21.00 Ort: Evangelisches Frauenwerk Lübeck Termin: Infoabend: Donnerstag, 19.11.2018 Zeit: 18.00 - 21.00 Ort: Joachim-Polleyn Haus Mölln Termin: Ökumenische Weltgebetstag werkstatt von Samstag, 19.01. bis Sonntag, 20.01.2019 Ort: Christophorushaus Bäk/Ratzeburg Termin: Ideenwerkstatt Samstag, 12.01.2019 Ort: Franziskushaus Schwarzenbek

34

B11 Weltgebetstag am 01.03.2019 aus Slowenien – „Kommt, alles ist bereit!“

B12 Der letzte Tag Jesu

... ist das Motto aus dem Gleichnis vom Festmahl LK. 14,17. Es sind alle eingeladen. Wer fehlt an unserem Tisch? Wen haben wir vergessen einzuladen? Slowenien ist ein Land mit einer jungen Demokratie und einem kommunistischen Erbe. „So klein ist das Land“, witzeln die SlowenInnen, „dass ein gut genährtes Huhn mit Leichtigkeit darüber hinwegfliegen könnte.“ Tatsächlich ist Slowenien, mitten in Europa gelegen, nur halb so groß wie die Schweiz und wird von nicht einmal 2 Mill. Menschen bewohnt. Mit seinen riesigen Wäldern und sauberen Gewässern zählt es zu den grünsten Gebieten in Europa. Seine wechselvolle Geschichte – gepaart mit einer atemberaubenden Schönheit der Landschaften – verspricht eine interessante und spannende Weltgebetstags-Saison! Angeregt von den Sloweninnen, lautet auch unsere Einladung (des ökumenischen Vorbereitungsteam des Frauenwerks in Lübeck und Lauenburg): „Kommt, alles ist bereit! Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise nach Slowenien!“ Infoabend zu Land und Leuten: • am Donnerstag, dem 15.11.2018, 19.00 - 21.00 Uhr im Frauenwerk Lübeck, Steinrader Weg 11 • am Montag, dem 19.11.2018, 18.00 - 21.00 Uhr im Jochim-Polleyn-Haus in Mölln, Jochim-Polleyn-Platz 9 Informationen und Ideen zum Vorbereiten des Weltgebetstags bietet die • Ökumenische Weltgebetstagwerkstatt im Christophorushaus Bäk/Ratzeburg von Samstag 19.01. bis Sonntag 20.01.2019 Anmeldung bitte schriftlich bis zum 06.12.2018 ans Ev. Frauenwerk Lübeck Tel.: 0451 300868712 oder frauenwerk-hl@kirche-ll.de • oder die Ideenwerkstatt zur Ausgestaltung des WGT-Gottesdienstes am Samstag, den 12.01.2019 im Franziskushaus in Schwarzenbek, Am Markt 5 Tel.: 04541 889337 oder frauenwerk-rz@kirche-ll.de

Wir begleiten Jesus durch den letzten Tag seines irdischen Lebens: Verhaftung, Prozess, Todesurteil und Kreuzweg werden wir Schritt für Schritt nachzeichnen. Und wir klären, warum sein Ruf am Kreuz „Mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ missverstanden werden konnte als ein Ruf nach dem Propheten Elija: „Er ruft nach Elija.“ (Mt 26,46-47). Gemeinsam mit Pastor Otto begleiten Sie Jesus vom Abendmahlssaal bis nach Golgota. Dieses Angebot richtet sich an Gemeinden oder Gruppen, die sich gerne mit diesem Thema beschäftigen möchten.

B13 Der Apostel Judas Iskariot – Bruder im Glauben oder Verräter!? Oder beides?! Eine biblische und außerbiblische Entdeckungsreise mit Pastor Otto, um Judas besser kennen zu lernen. Und es wird auch um die Frage gehen, wo man Judas antreffen wird: im Himmel oder in der Hölle? Oder? Dieses Angebot richtet sich an Gemeinden oder Gruppen, die sich gerne mit diesem Thema beschäftigen möchten.

Termin: nach Vereinbarung in einer Gemeinde oder einer Gruppe Zeit: in den Abendstunden Ort: flexibel Leitung: Pastor Peter Otto Kosten: kostenlos

Termin: nach Vereinbarung in einer Gemeinde oder einer Gruppe Zeit: in den Abendstunden Ort: flexibel Leitung: Pastor Peter Otto Kosten: kostenlos

35


Termin: Freitag, 02.11. bis Sonntag, 04.11.2018 Zeit: Freitag 17.00 bis Sonntag, 13.00 Ort: Kloster Nütschau, Haus St. Ansgar Leitung: Ludger Nikorowitsch und Br. Josef van Scharrel OSB Kosten: 150 € (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Material)

B14 Damit mehr „LEBEN“ ins Leben kommt

B15 Ehrenamtliche in der Krankenhausseelsorge gesucht

Für Männer in Zeiten der Wandlung

Die Krankenhausseelsorge in Lübeck bietet in diesem Jahr wieder einen Kurs für neue Ehrenamtliche an (Universitätsklinikum, Sana Krankenhaus Süd und Marien-Krankenhaus). Willkommen sind Frauen und Männer, die für ca. 2 Stunden in der Woche Patienten auf einer konkreten Station besuchen möchten. Für diese Aufgabe ist es wichtig, dass Sie psychisch gesund sind, einfühlsam zuhören können und zu einer christlichen Kirche gehören. Der Einführungskurs wird nach den Herbstferien beginnen. An zwölf Abenden (jeweils mittwochs von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr) werden die Teilnehmer/innen auf die neue Aufgabe vorbereitet. Am Kursende stehen ein Abschlussgespräch und die Entscheidung zur Mitarbeit. Die Arbeit auf den Stationen wird anschließend begleitet in einer Supervision, die alle drei Wochen stattfindet. Der Kurs steht unter der Leitung der Krankenhausseelsorgerin Karin Wilmes (Marien-Krankenhaus, Tel.: 0451 1407170) und des Krankenhausseelsorgers Hubert Sieverding (Universitätsklinikum, Tel.: 0451 5003178). Telefonische Anmeldungen zu einem Vorgespräch bei der Kursleitung.

Da muss es doch noch etwas anderes geben im Leben! Manchmal muss Mann sich zurückziehen, abschalten, aus der Tretmühle des Alltags rausgehen, allein sein, im eigenen Körper das Leben spüren, zu sich selbst kommen. Dies wird umso drängender in Zeiten des Übergangs - z. B. bei Veränderungen im Familienbereich oder Freundeskreis, bei Wechsel oder Verlust von Arbeit, in Krankheit, am Ende einer Lebensphase und vor einem noch ausstehenden Neubeginn. Dabei können sich Fragen auftun und Antworten wachsen: - Wie haben andere Männer solche Übergänge er- und gelebt? - Was haben sie unternommen, um mehr Lebendigkeit zu erfahren? - Welche neuen Fähigkeiten und Stärken haben andere und habe ich entdeckt? Mit Zeiten der Stille und des Alleinseins in der Natur, im Rahmen des Stundengebets der Mönche und beim Austausch im Kreis der Männer werden wir diesen Pfaden der Wandlung folgen – damit mehr LEBEN ins Leben kommen kann. Kooperationspartner und Anmeldung: Kloster Nütschau, Haus St. Ansgar, Tel. 04531 5004-140 oder termine@haus-sankt-ansgar.de

36

B 16 Mann halt an – wo gehst du hin?! Ein Tag für Männer aus der Pfarrei „Zu den Lübecker Märtyrern“

Dieser Samstag soll am Jahresbeginn den Alltag und seine scheinbaren Selbstverständlichkeiten noch einmal unterbrechen. Für Männer ist es manchmal herausfordernd, eine gute Balance der unterschiedlichen Lebensbereiche zu finden, z. B. zwischen Beruf und Familie, zwischen persönlichen Interessen sowie Begabungen und Pflichten gegenüber der Gemeinschaft. Um einen guten Anfang für sich, für neue Wege und gemeinsame Ideen zu nehmen, braucht es fruchtbare Unterbrechungen und aufmerksames Innehalten. Spirituelle und thematische Impulse strukturieren den Tag, den wir draußen und im Haus Raphael – Haus für Männer verbringen. Bitte wetterentsprechende Kleidung mitbringen! Anmeldeschluss: 11. Januar 2019

Termin: jeweils mittwochs, 12x Zeit: 17.30 - 19.00 Leitung: Karin Wilmes und Hubert Sieverding

Termin: Samstag, 19.01.2019 Zeit: 10.00 - 17.00 Ort: Kloster Nütschau Leitung: Ludger Nikorowitsch, Br. Josef van Scharrel OSB, Bernhard Witte Kosten: 25 € (inkl. Verpflegung)

37


Termin: jeden Donnerstag Zeit: 09.30 - 12.30 Ort: K-Punkt Leitung: Christa Benedict Kosten: kostenlos

C Kreativ und Aktiv

C2 Nähen für Anfänger

C1 Krebsnachsorgegruppe für Frauen

Selber nähen und schneidern ist leichter als Sie denken und macht Spaß! Dieser Kurs richtet sich an Interessierte, die über keine oder nur minimale Grundkenntnisse im Schneidern verfügen. Sie bekommen alle wichtigen Grundlagen zu den Themen Stoff- und Materialkunde sowie den Umgang mit verschiedensten Schnittmustern.

Die Teilnehmer unserer Gruppe haben alle eine Krebserkrankung mit anschließender, anstrengender Nachbehandlung hinter sich oder sie befinden sich noch in der Behandlung. Einige Frauen versorgen zusätzlich ihre pflegebedürftigen Ehemänner oder kümmern sich um erkrankte Angehörige. Unsere Gemeinschaft soll eine Kraftquelle sein und die Lebensfreude erhalten oder wieder aufbauen. Dies geschieht durch das Gespräch (zuhören, verstehen, mitteilen), durch Lesungen von Geschichten oder Gedichten, Spiele, handwerkliche Arbeiten, Meditationen und gemeinsame Ausflüge. Wir beginnen unser Treffen immer mit einem gemeinsamen Frühstück.

C3 Tanzen für Senioren Tanzen im Sitzen – Bewegung für Körper, Geist und Seele

Tanzen im Sitzen ist eine eigenständige Tanzform, die zur Aktivierung des ganzen Körpers, besonders unserer beiden Gehirnhälften anregt. Mit und durch Musik werden manche Bewegungen leichter oder auch wieder möglich. Musik erreicht uns tiefer in unserem menschlichen Sein, als das gesprochene Wort. Für Damen und Herren egal welchen Alters. Ob Sie auf den Füßen, mit Rollator oder Rollstuhl unterwegs sind. Unwichtig, ob Sie am jeweiligen Morgen fröhlich oder traurig gestimmt sind. Ohne Leistungsdruck, notwendige Vorkenntnisse oder besondere Kleidung.

38

Termin: jeden Freitag, ab 14.09.2018 Zeit: 14.00 - 17.00 Ort: Evangelisches Frauenwerk Leitung: Leyla Onat Kosten: 10 € im Monat (Zahlung vor Ort)

Termin: Mittwoch ab 29.08.2018 danach 14-tägig Zeit: 11.00 - 12.00 Ort: Gemeindehaus St. Bonifatius Leitung: Margret Hofmann Kosten: 50 € für 10x

39


C4 Termin: Montag Zeit: 18.30 - 19.30 C5 Termin: Donnerstag Zeit: 18.00 - 19.00 Ort: Kindergarten St. Bonifatius Leitung: Inke Fey Kosten: 50 € für 10x

Zeit: 08.45 - 09.45 Ort: Gemeindehaus St. Bonifatius Leitung: Angela Schmeckebier Kosten: 50 € für 10x

40

C4/C5 Rückengymnastik

C7 Pilates

Wer kennt nicht das Gefühl, der Rücken würde durchbrechen, man kommt nicht vom Stuhl hoch? Die Rückengymnastik für Männer und Frauen gibt praktische Tipps gegen das Volksleiden Nr. 1.

Termine: Montag,

Termine: C4: Montag,

20.08.2018 bis 22.10.2018 10x 07.01.2019 bis 11.03.2019 10x 18.03.2019 bis 27.05.2019 10x

18.06.2018 bis 22.10.2018 10x 29.10.2018 bis 17.12.2018 8x, ab diesem Termin in St. Bonifatius 07.01.2019 bis 11.03.2019 10x 18.03.2019 bis 17.06.2019 10x 24.06.2019 bis 21.10.2019 10x 28.10.2019 bis 16.12.2019 8x

Zeit: 16.30 - 17.30 Ort: K-Punkt Leitung: Angela Schmeckebier Kosten: 50 € für 10x

C5: Donnerstag, 06.09.2018 bis 15.11.2018 10x 10.01.2019 bis 14.03.2019 10x 21.03.2019 bis 23.05.2019 10x

C6 Rückenfitness

C8 Pilates

Termine: Montag,

Termine: Mittwoch,

18.06.2018 bis 22.10.2018 10x 29.10.2018 bis 17.12.2018 8x, ab diesem Termin in St. Bonifatius 07.01.2019 bis 11.03.2019 10x 18.03.2019 bis 17.06.2019 10x 24.06.2019 bis 21.10.2019 10x 28.10.2019 bis 16.12.2019 8x

13.06.2018 bis 26.09.2018 10x 24.10.2018 bis 19.12.2018 8x 09.01.2019 bis 13.03.2019 10x 20.03.2019 bis 12.06.2019 10x 19.06.2019 bis 02.10.2019 10x 23.10.2019 bis 18.12.2019 9x

Zeit: 18.00 - 19.00 Ort: Caritas Lübeck, Fegefeuer 2 Leitung: Angela Schmeckebier Kosten: 55 € für 10x

41


Zeit: 10.00 - 11.00 Ort: K-Punkt Leitung: Angela Schmeckebier Kosten: 50 € für 10x

C9 Bauch Beine Po

C11 Pilates

Termine: Mittwoch,

Termine: Freitag,

Zeit: 19.00 - 20.00 Ort: Caritas Lübeck, Fegefeuer 2 Leitung: Angela Schmeckebier Kosten: 55 € für 10x

C10 Aerobic

42

Termine: Mittwoch,

13.06.2018 bis 26.09.2018 10x 24.10.2018 bis 19.12.2018 8x 09.01.2019 bis 13.03.2019 10x 20.03.2019 bis 12.06.2019 10x 19.06.2019 bis 02.10.2019 10x 23.10.2019 bis 18.12.2019 9x

29.06.2018 bis 02.11.2018 10x 09.11.2018 bis 14.12.2018 6x, ab diesem Termin in St. Bonifatius 11.01.2019 bis 15.03.2019 10x 22.03.2019 bis 28.06.2019 10x (einmal gut 11x) 16.08.2019 bis 08.11.2019 10x 15.11.2019 bis 20.12.2019 6x

C12 Pilates 13.06.2018 bis 26.09.2018 10x 24.10.2018 bis 19.12.2018 8x 09.01.2019 bis 13.03.2019 10x 20.03.2019 bis 12.06.2019 10x 19.06.2019 bis 02.10.2019 10x 23.10.2019 bis 18.12.2019 9x

Termine: Freitag,

29.06.2018 bis 02.11.2018 10x 09.11.2018 bis 14.12.2018 6x, ab diesem Termin in St. Bonifatius 11.01.2019 bis 15.03.2019 10x 22.03.2019 bis 28.06.2019 10x (einmal gut 11x) 16.08.2019 bis 08.11.2019 10x 15.11.2019 bis 20.12.2019 6x

Zeit: 10.00 - 11.00 Ort: K-Punkt Leitung: Angela Schmeckebier Kosten: 50 € für 10x

Zeit: 11.00 - 12.00 Ort: K-Punkt Leitung: Angela Schmeckebier Kosten: 50 € für 10x

43


Termin: montags Zeit: 17.30 - 18.15 Ort: St. Bonifatius Leitung: Angela Schmeckebier Kosten: werden bekanntgegeben / Absprache mit der Krankenkasse

44

C13 Rehasport

C14 Kräuteröle und -essige selber herstellen

Ziel des Rehasports ist es, • Ihre Ausdauer und Kraft zu stärken, • Ihre Koordination und Flexibilität zu verbessern, • Ihr Selbstbewusstsein zu stärken und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Rehasport umfasst bewegungstherapeutische Übungen, die von unseren qualifizierten Übungsleitern angeleitet werden. Die Übungen werden als Gruppenbehandlungen im Rahmen regelmäßiger Übungsveranstaltungen durchgeführt. Das Training wird von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst und umfasst 50 Übungseinheiten. Nähere Informationen zum Reha-Sport erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse. Rehabilitationssport (Reha-Sport) stellt eine ergänzende Maßnahme im Rahmen der medizinischen Rehabilitation und zur Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben dar. Reha-Sport ist gesetzlich verankert und wird zeitlich befristet von den Rehabilitations­ trägern finanziert. Die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit sind unumstritten: Alltagsbeschwerden werden vermindert und krankheitsbedingten Folgeschäden kann entgegengewirkt werden. Das Risiko, an Folgeerkrankungen zu erleiden, sinkt.

Kräuteröle und -essige bereichern die kulinarische Küche von Feinschmeckern und sind für Wellnesszwecke einsetzbar. Sie sind sehr aromatisch, enthalten ätherische Öle, fettlösliche Aromastoffe und tragen zum gesundheitlichen Wohlbefinden bei. Gut ist es, die frischen Kräuter aus dem Garten für das ganze Jahr zu konservieren (Rosmarinöl für Kartoffeln und anderes, Provence Essig für knackige Salate, Ringelblumenöl und Lavendelöl gegen Hautprobleme etc). Kreativität hat keine Grenzen. Bitte unbedingt Schneidemesser und Schneidebrett und wenn vorhanden Schraubgläser mitbringen.

Termin: Dienstag 24.09.2019 Zeit: 19.00 - 20.30 Ort: K-Punkt Leitung: Elisabeth Kreimer Kosten: 6 € Kursgebühr + 12 € Materialkosten (Materialkosten kassiert die Kursleiterin)

45


Wichtige Hinweise Veranstaltungen und Kurse: Die Veranstaltungen und Kurse der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck sind offen für alle, unabhängig von religiöser, beruflicher oder parteilicher Zugehörigkeit. Die Veranstaltungen finden in kommunalen und kirchlichen Räumen statt. Bitte beachten Sie, dass in fortlaufende Kurse evtl. auch nach Kursbeginn eingestiegen werden kann. Anfragen sind telefonisch unter 0451 47992981 möglich. Im Laufe des Jahres wird das Programm durch weitere Angebote ergänzt, welche Sie unseren Monatsprogrammen entnehmen können. Anmeldung ist bei allen Angeboten erforderlich. Wir bitten Sie, sich telefonisch, schriftlich, per E-Mail: info@fabi-luebeck.de oder mündlich in unserem Büro anzumelden. Bei der Anmeldung ist mit der Aufnahme der Personalien die Anmeldung verbindlich. Abmeldung Wenn nicht drei Tage vor Kursbeginn die Anmeldung storniert wird, ist die volle Kursgebühr zu zahlen. Kostenlose Kurse Auch bei kostenlosen Kursen ist eine Anmeldung im Sekretariat unbedingt erforderlich. Bei diesen kostenlosen Angeboten bitten wir um eine Spende.

46

Wichtige Hinweise Rückerstattung von Kursgebühren Sollte eine Veranstaltung wegen mangelnder Beteiligung nicht zustande kommen, werden die Kursgebühren in voller Höhe erstattet. Rückerstattung von Gebühren bei Rücktritt oder Abbruch des Kurses ist grundsätzlich nicht möglich; ebenso kann keine Rückerstattung von Gebühren für einzelne Einheiten erfolgen. Ankündigungen durch die Presse Die Veranstaltungen werden in der Lokalpresse, im Veranstaltungskalender sowie durch Artikel bekannt gegeben. Zudem erfolgt eine Veröffentlichung über die Pfarrbriefe der Gemeinden, über gesonderte Faltblätter, auf der Internetpräsenz (www.fabi-luebeck.de), in den Monatsprogrammen und Aushängen. Teilnahmegebühren werden vor Beginn der Veranstaltung fällig. Die Gebühren sind aus den Angaben zu den einzelnen Veranstaltungen zu entnehmen. Erfolgt keine Angabe, ist der Kurs kostenlos. Die Teilnahmegebühren sind auf das folgende Konto zu überweisen: Kath. Familienbildungsstätte Lübeck e.V. · DKM (Darlehnskasse Münster eG) IBAN: DE59 4006 0265 0022 0417 00 · BIC: GENODEM1DKM Sozial Benachteiligte können nach Rücksprache eine Ermäßigung der Kursgebühren erhalten, ebenso Familien mit mehreren teilnehmenden Kindern.

47


Wichtige Hinweise Haftung für Diebstahl, Verlust und Beschädigung Ihrer Garderobe kann nicht übernommen werden. E-Mail-Verteiler Wenn Sie wünschen, können wir Ihnen auch per E-Mail die aktuellen Monatsprogramme zuschicken. Bitte teilen Sie uns dazu Ihre E-Mail-Adresse telefonisch oder über info@fabi-luebeck.de mit. Im E-Mail-Newsletter der Katholischen Familienbildungsstätte e.V. erhalten Sie zudem auch Informationen über aktuelle Kurse, die derzeit angeboten werden.

Unsere Einrichtung Die Katholische Familienbildungsstätte Lübeck e.V. wird getragen von den Katholischen Kirchengemeinden des Dekanates Lübeck, dem Caritasverband Lübeck e.V., der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland, Dekanat Lübeck, dem Kolpingwerk Lübeck und der Katholischen Jugend Lübeck und Stormarn Lauenburg. Vorstand Peter-W. Werbs Angela Ohlendorf Dr. Thomas Kroll Dorothee Martini Propst Christoph Giering Karin Wilmes

(1. Vorsitzender) (stellv. Vorsitzende) Leiter des Referats Verkündigung/Missionarische Pastoral Caritasverband Lübeck leitender Pfarrer in der Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern Dekanat Lübeck

Leiter

Bernhard Witte

Sekretariat

Sekretariat

Dagmar Müter

Öffnungszeiten: Dienstag von 08.30 bis 17.00 Freitag von 08.30 bis 14.00

Das Programm der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck e.V. ist erstellt worden in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Beziehung.Familie.Lebenswege.

Anschrift und Kontakt Katholische Familienbildungsstätte Lübeck e.V. Tel: 0451 47992981 Wickedestraße 74 E-Mail: info@fabi-luebeck.de 23554 Lübeck Homepage: www.fabi-luebeck.de

48

Wichtige Hinweise

49


Adressenverzeichnis

Referentenverzeichnis

K-Punkt/Haus der Begegnung Parade 4, 23552 Lübeck Kinder u. Jugendkulturhaus „Die Röhre“ Mengstraße 35, 23552 Lübeck Marienkrankenhaus Parade 3, 23552 Lübeck

Katholische Kindertagesstätten: Familienzentrum St. Bonifatius Friedenstraße103a, 23554 Lübeck Familienzentrum St. Franziskus Kiwittredder 1, 23560 Lübeck Kita Herz Jesu Parade 4a, 23552 Lübeck Kita St. Konrad Jürgen-Wullenwever-Straße 8, 23566 Lübeck

Gemeindehäuser: St. Birgitta St. Bonifatius Liebfrauen St. Franziskus St. Georg Heilig Geist Maria Königin St. Joseph St. Vicelin Ev. Frauenwerk

50

Eduard-Müller-Weg 1, 23558 Lübeck Wickedestraße 74, 23554 Lübeck Benzstraße 2, 23566 Lübeck Kiwittredder 1, 23560 Lübeck Rose 32, 23570 Travemünde Goerdelerstraße 31, 23566 Lübeck Geibelstraße 20, 23611 Bad Schwartau Josephstraße 15, 23569 Lübeck Mönkhofer Weg 84, 23562 Lübeck Steinrader Weg 11, 23558 Lübeck

Stefan Baerens

Leiter Schloss Dreilützow

Ronald Beckmann

Ehe-, Familien- und Lebensberater

Ina Behring-Frische

Erzieherin

Christa Benedict

EFL Beraterin, Analytische Gruppenberaterin

Sibylle Bernard

Ärztin

Klaudia Bruns

Dipl.-Sozialpädagogin, Elternberaterin

Oinone Buschendorff-Schaar Mediatorin, Kommunikationsberaterin Sylvia Eberhardt

Mediatorin, Kommunikationsberaterin

Petra Eilers

Fam.-Therapeutin, Eheberaterin

Inke Fey

Krankengymnastin

Richard Fischer

Dipl.-Forstwirt

Torsten Heuer

Dipl.-Sportlehrer

Margrit Hofmann

Trainerin Tanzen im Sitzen

Sunna Hollmann

Ehe-, Familien- und Lebensberaterin

Harald Jäger

Erlebnispädagoge

51


Referentenverzeichnis

52

Kursübersicht

Sigrid Joos

Dipl.-Sozialpädagogin

Nach Absprache/auf Anfrage

B12 Der letzte Tag Jesu

C3 Tanzen für Senioren

Heike Köhler

Erzieherin, Leiterin Familienzentrum

B13 Der Apostel Judas Iskariot

C4 Rückengymnastik

C13 Rehasport

C5 Rückengymnastik

fortlaufende Kurse

Elisabeth Kreimer

Gesundheitsberaterin

BPL1 Die Kunst der gelingenden Kommunikation in der Partnerschaft

Stefan Muth

Katholischer Priester i. R.

A1

Ludger Nikorowitsch

Kath. Theologe, Fachreferent Männerseelsorge

A7 Geburtsvorbereitung

BPL5 Gesprächskreis für Männer

Kerstin Oelker

Hebamme

A10 Workshop für Erzieher/innen

Leyla Onat

Schneiderin

Peter Otto

Kath. Priester St. Birgitta und St. Bonifatius

A11 Kreatives Bewegen und Yoga für Kinder von 8-12 Jahren

BPL7 Baby Massage für Kinder von 2-6 Monaten

Gesa Scharf

Psychologin

Damit die Liebe wächst

A12 Kreatives Bewegen und Yoga für Kinder von 5-7 Jahren

BPL8 Baby Yoga für Kinder von 3-12 Monaten

A13 Yoga für Familien

BPL9 Kids Yoga für Kinder von 3-5 Jahren

A21 Eltern-AG 2018

B1 „Glauben Teilen“

Br. Josef van Scharrel OSB

Leiter Haus Raphael, Kloster Nütschau

Kornelia Schiwy

Ehe-, Familien- und Lebensberaterin

Angela Schmeckebier

Fachreferentin

B2 Advent, Advent, ein Lichtlein brennt – und dann?

B15 Ehrenamtliche in der Krankenhausseelsorge

Peter Sense

Referent für Männerseelsorge

B4 Die Kindheitsgeschichte Jesu

Stefanie Volz

Erzieherin, Baby- und Kinderyogalehrerin

Bernhard Witte

Dipl.-Reli.päd, Dipl.-Soz.arb., Ehe-, Familien- und Lebensberater

B10 „Eine Kultur der Achtsamkeit und Wertschätzung“

C1 Krebsnachsorgegruppe für Frauen

C6 Rückenfitness C7 Pilates C8 Pilates C9 Bauch Beine Po C10 Aerobic C11 Pilates C12 Pilates

C2 Nähen für Anfänger

53


Kursübersicht 2018

November 2018

2019

März 2019

April 2019

September 2019

BPL2 Eltern sein und Liebespaar bleiben

Januar 2019

BPL6 „beziehungsweise“ – Pflege tipps für unsere Beziehung „Du bist da, um mich glücklich zu machen“

BPL4 Family First: Raus aus dem Sessel – Rein in‘s Schloss

A15 Mit Pfeil und Bogen

Juli 2018 A19 Vater Kind Jugend Paddeln Schweden III

August 2018 BPL3 Spielgruppe für Kinder A8

Spielgruppe für Kinder

A9

Spielgruppe für Kinder

September 2018 B5 Nütschauer Männersamstage 2018: Ein Mann wie ein Baum C14 Kräuteröle und -essige selber herstellen

Oktober 2018 A14 Männer kochen anders

54

Kursübersicht

BPL6 „beziehungsweise“ – Pflege tipps für unsere Beziehung „Du musst mich schon so nehmen, wie ich bin“ A5

Die Kunst der guten Kommu-­ nikation in der Partnerschaft

B9 Patientenverfügung B11 Weltgebetstag 2019 Slowenien Infoabende B14 Damit mehr „LEBEN“ ins Leben kommt

Dezember 2018 B5 Nütschauer Männersamstage 2018: Ein Mann wie ein Baum

A6 Vertiefungs- und Aufbaukurs Kommunikation in der Partnerschaft B11 Weltgebetstag 2019 Slowenien Ökumenische Weltgebetstag werkstatt und Ideenwerkstatt B16 „Mann halt an – wo gehst du hin?!“

Februar 2019 BPL6 „beziehungsweise“ – Pflege tipps für unsere Beziehung „Du musst doch spüren, was ich brauche“ A16 Faszination Feuer

A2

Zeit für mich, Zeit für dich, Zeit füreinander, Grundkurs

A4

Gespräche, die die Liebe stärken – ein Seminar für Paare

A17 Amazonen-Bogenschießen A22 Vortrag/Elternabend T. Heuer: „Grenzen setzen? ...“ B3 „Fasten nach Buchinger“ Informationsabend B6 Nütschauer Männersamstage 2019: Wilde Wege

B3 „Fasten nach Buchinger“ Fastenkurs

Mai 2019

B6 Nütschauer Männersamstage 2019: Getrennte Wege

Oktober 2019

A18 Aus welchem Holz?

A3

B7

A14A Männer kochen anders

Men‘s spirit – Leben elementar

Zeit für mich, Zeit für dich, Zeit füreinander, Aufbaukurs

Juni 2019

November 2019

BPL6 „beziehungsweise“ – Pflege tipps für unsere Beziehung „Dem eigenen Leitstern auf die Spur kommen“

B8

B6 Nütschauer Männersamstage 2019: Irrwege

Verwundet und doch heil

Dezember 2019 B6 Nütschauer Männersamstage 2019: Neue Wege

A20 „Pubertät ist, wenn Eltern schwierig werden.“

55


Notizen

56

Notizen


BabyOne – von Anfang an! A lle s fü r d e in B a by u n d Kle in k in d u nte r e in e m D a c h ! Au tos itze • Kin de rw ag en • Mö be l Ersta us sta ttu ng • Sp ielw are n Be kle idu ng • u.v.m .!

BabyOne Markt für Baby- und Kinderaustattung Lübeck GmbH

D i re k t i m :

23569 Lübeck Dänischburger Landstr. 81 Tel.: 04 51/70 73 73-0 Öffnungszeiten: Mo. – Sa.: 10.00 – 20.00 87 x in Deutschland

www.babyone.de

… von Anfang an!

Jahresprogramm 2018/2019 der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck  
Jahresprogramm 2018/2019 der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck  
Advertisement