Issuu on Google+

NEUBAUSTRASSE HARD


ARCHITEKTUR Die Wohnungen dieser exklusiven Anlage sind terrassiert. Das heißt, die Wohnungen in den jeweils darüber liegenden Geschossen sind um eine halbe Terrassentiefe zurückversetzt. Die so entstehenden 50 m2 grossen Terrassen mit einer Tiefe von 4,5m sind zur Hälfte überdacht und lassen viel Licht und Sonne in die exklusiven Wohnungen hinein. Durch die geschickte Anordnung der Pflanzentröge ist der Einblick von außen in den eigenen, privaten Bereich nicht möglich, so dass der uneingeschränkte Freiraum der Privatsshpäre gewahrt ist. Die Wohnanlage ist gegliedert in einzelne kleinere Baukörper und fügt sich deshalb harmonisch in die bauliche Umgebung ein.


Die Wohnungen werden über geschützte Laubengänge und mit einem Aufzug komfortabel und barrierefrei erschlossen. Im Untergeschoss befinden sich die großzügig bemessenen Fahrrad- und Autoabstellplätze, sowie die geräumigen Privatkeller, Waschküche und Trockenraum.


ARCHITEKTUR Die Holzarten der Parkettfussböden und die hellen, warmen Farben der Wände und Decken sorgen für eine heimelige Wohnatmosphäre. Durch die raumhohen Fenster und Schiebetüren wird die große Sonnenterrasse mit in den Wohnbereich einbezogen.


WOHNEN IN HARD Sonnige, ruhige Lage in Mitten von Einfamilienhäusern und kleinen Mehrfamilienhöusern. Nur wenige Gehminuten zum Erholungsraum Bodensee mit seinen herrlichen Anlagen. In unmittelbarer Nähe: Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, Bus, Arzt, Apotheke So können Sie die Vielfalt von Hard im Sommer und Winter geniessen: für Sportliche - Baden, Segeln, Windsurfen, Bootsverleih, Angeln, Tennis, Sporthalle am See, überdachter Eislaufplatz, Skatepark, Bogenschießen, Kegeln, Minigolfanalage mit Flutlicht, gut ausgebaute familienfreundliche Wander- und Radwege an der Bregenzer Ach, im Rheindelta und den Riedlandschaften. für Genießer - ausgezeichnete Gastronomie, Schiffsausflüge, einzigartige Flora im Rheindelta. Ein Vogelparadies, das Vogelkundler aus der ganzen Welt anlockt.


ERDGESCHOSS NEUBAUSTRASSE HARD


ERDGESCHOSS NEUBAUSTRASSE HARD

TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP

1 2 3 4 5 6 7

... ... ... ... ... ... ...

2 5 3 2 3 3 4

Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung


ERDGESCHOSS Variante NEUBAUSTRASSE HARD


ERDGESCHOSS Variante NEUBAUSTRASSE HARD

TOP 3a ... 4 Zimmer-Wohnung TOP 5a ... 5 Zimmer-Wohnung TOP 6a ... 4 Zimmer-Wohnung


1. OBERGESCHOSS NEUBAUSTRASSE HARD


1. OBERGESCHOSS NEUBAUSTRASSE HARD

TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP

8 ... 2 Zimmer-Wohnung 9 ... 4 Zimmer-Wohnung 10 ... 3 Zimmer-Wohnung 11 ... 2 Zimmer-Wohnung 12 ... 3 Zimmer-Wohnung 13 ... 3 Zimmer-Wohnung 14 ... 4 Zimmer-Wohnung


2. OBERGESCHOSS NEUBAUSTRASSE HARD


2. OBERGESCHOSS NEUBAUSTRASSE HARD

TOP TOP TOP TOP TOP TOP TOP

15 16 17 18 19 20 21

... ... ... ... ... ... ...

2 4 3 2 3 3 4

Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung Zimmer-Wohnung


KELLER NEUBAUSTRASSE HARD


SCHNITT NEUBAUSTRASSE HARD


AUSSTATTUNG Edle Materialien und harmonische Oberflächen kennzeichnen die gesamte Anlage. Die warmen Farben des Putzes, die Struktur der verwendeten Holzarten und Innenwände verleihen den Wohnungen eine stilvolle und ruhige Atmosphäre. Die Sanitärräume sind mit ausgesuchten Fliesen ausgestattet. Die Sanitäreinrichtung besticht durch modernes Design und qualitativ hochwertige Ausführung.


klima:aktiv PARTNER Als Klima aktiv Partner erstellen wir Wohngebäude, die energieeffizientes, ökologisches und behagliches Wohnen garantieren. Bei unseren Gebäuden liegt der Heizwärmebedarf (Energiebedarf) um mindestens 35% unter dem Bedarf herkömmlicher Neubauten. Bei unseren Passivhäusern sparen Sie sogar um mindestens 80%. Durch Nutzung der Sonnenwärme mit Solaranlagen, umweltfreundlicher und effizienter Heizsysteme wie Pelletheizungen oder Wärmepumpen, oder durch Nutzung von Komfortlüftungen oder Wärmerückgewinnungsanlagen bieten wir unterschiedliche, moderne und zukunftsfähige Haustechnikkonzepte an.


NACHHALTIGKEIT UND WERTSICHERUNG Beim Projekt Hard kommt eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage zum Einsatz. Zusätzlich ist ein effizienter Schichtspeicher für die Anbindung einer Solaranlage vorgesehen. Primärer Energieträger ist eine Gastherme. Mit unserem Konzept erreichen wir die zweithöchste Förderstufe 4 nach der Vorarlberger Wohnbauförderung 2009 und damit für den Kunden eine sehr günstige Finanzierungsmöglichkeit. Der Finanzierungsvorteil gegenüber herkömmlichen Förderstufe 1 Projekten liegt bei ca 100EUR pro Monat. Zum anderen entlastet der sehr geringe Heizwärmebedarf von weniger als 20KWh/m2 und Jahr (Förderstufe 4) ihr Haushaltsbudget. Bei aktuellem Gaspreis (6,5 cent/kWh) ergeben sich für eine 80m2 Wohnung Heizkosten von 9 EUR pro Monat.

Investieren Sie in die Zukunft Wir verwenden verschiedenste regenerative Systeme die mit der Kraft von Sonne, Erde, Luft oder Wasser helfen Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen.


Rohbau

Kellergeschoss: Wasserdichte Fundamentplatte mit Monofinish, Kellerwände aus schalreinem Beton, gefärbelt; Kellerdecken schalrein und gefärbelt. Wohngeschosse: Aussenwände aus Ziegelmauerwerk mit Isolierung geklebt und zweilagigem armierungs Grundputz und Musterputz; Innenwände aus Ziegelmauerwerk, wenn statisch erforderlich aus Beton; Wohnungstrennwände aus Beton (und Vorsatzschale); Decken aus Massivbeton; (Terrassen)dächer als Warmdach in Massivbauweise; Spenglerarbeiten in Uginox oder beschichtetem Blech.

Ausbaubeschreibung

BAUBESCHREIBUNG

Innenputze: Kalk-Zementputz mit Feinabrieb Wandoberflächen: Dispersion. Fliesen: Bad raumhoch verfliest, WC ca. 1,50m hoch Fliesen lt. Muster. Unterböden: Schwimmender Estrich mit Fußbodenheizung. Fußbödenoberflächen: Wohn-Schlafzimmer Fertigparkett Eiche/Buche, Flure und Küche wahlweise mit Fertigparkett Eiche/Buche oder Fliesen. Deckenoberfläche: Beschichtung mit Spritzputz Styroplast, Type fein Fenster: Kunststofffenster weiß mit Gummilippendichtung. Hauseingangstür: Kunststoff weiß mit elektrischem Türöffner. Innentüren: Holzfuttertüren mit Buche-Edelfurnieren, naturlakiert mit Holzfutter oder weiß.


Sonnenschutz: Bei den Schlafzimmerfenstern auf der Nordseite Rollläden. Ost- und Westseite Raffstoren. Auf der Südseite sind als Standardausführung raumhohe Raffstore vorgesehen. Es besteht die Möglichkeit für die Terrassen Markisen zusätzlich oder an Stelle der Raffstore einzubauen. Bei rechtzeitiger Entscheidung (vor Bestellung der Raffstoren) können diese abbestellt und vergütet werden. Terrassenbelag: EG, 1OG und DG Ausführung mit Exklusiv-Platten Naturkornoberflächenbelag kugelgestrahlt.

Heizung

Zentrale Warmwasserbereitung mit Warmwasserspeicher, Heizregister und Boilerladeeinrichtung, sämtliche notwendigen Armaturen und Umwälzpumpen. Niedertemperatur Fußbodenheizung mit Zentralverteiler in jeder Wohnung mit der Möglichkeit, jeden Raum ein- bzw. auszuschalten. Elektronischer Wärmezähler im Verteiler ermöglicht zentrale Ablesung und einfache Abrechnung. Wohnzimmer und Schlafzimmer werden zusätzlich mit je einem Raumregler-Thermostaten ausgestattet.

Elektroanlagen

Grundausstattung aller Räume mit Steckdosen und Schaltern der Firma Berker Busch - Häger und Gira in der Farbe weiß (siehe Elektroausstattungsliste); Sprechanlage weiß; Wohnungsklingel ausgeführt unter Putz, Abdeckung weiß; Unterverteiler mit Sicherungsautomaten in jeder Wohnung.

Aussenanlagen

Die komplette Kanalisation für Regenwasser und Schmutzwasser, alle Erdarbeiten. Schüttungen, Feinplanie, Humusierung sowie Rasen und Bepflanzung sind im Preis enthalten. Die Zufahrten und Parkplätze sind mit frostsicherem Kies geschüttet und asphaltiert oder mit Rasengittersteinen/Pflastersteinen ausgeführt. Kinderspielplatz mit einem Sandkasten, zwei Sitzbänken und einer Schaukel.

Materialbedingte Hinweise

Verputz: Bei Innenwandaufbau ohne Tapete bleibt die Struktur des Feinputzes sichtbar. Da der Verputz in Handarbeit abgerieben wird gibt es Unregelmäßigkeiten, die von der Farbe nicht zugedeckt werden, auch kann es zu kleinsten Schwundrissen kommen. Der Charakter der verputzten Mauer bleibt auf diese Weise erhalten. Ist dies nicht erwünscht empfehlen wir eine spezielle Glättung der Oberfläche vor dem Malen. Holz: Je nach Ausführung gelangt auch Holz zur Anwendung. Unterschiedliche Strukturen und Farbunterschiede sind im Naturprodukt Holz immer vorhanden. Durch äußere Einflüsse wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit kann es quellen oder schwinden und sich somit leicht verziehen. Holz lebt. Kitt- bzw. Silikonfugen: sind Wartungsfugen. Wir empfehlen Ihnen eine jährliche Überprüfung durch eine spezialisierte Firma, um allenfalls erforderliche Ausbesserungsarbeiten vorzunehmen. Für die Dichtheit der Silikonfugen wird Gewährleistung einvernehmlich

für die Dauer eines halben Jahres ab Bezugsfertigstellung übernommen. Glas: Für Glasbruch aufgrund thermischer Spannungen kann keine Gewährleistung übernommen werden. Bitte achten Sie darauf das Ihre Hausratsversicherung solche allfälligen Schäden abdeckt. Keller: Aussentemperaturschwankungen können sich naturbedingt in einem nicht isolierten Keller als Kondensatbildung bemerkbar machen. Dabei handelt es sich um keinen Baumangel. Sollte dieser Fall auftreten empfehlen wir die Aufstellung eines Entfeuchtungsgerätes.


Vorteile von Projekten der Förderstufe 4 oder Förderstufe 5:

ALLGEMEINES

1. Finanzierung: Die Wohnbauförderung gewährt für Projekte dieser Qualität höhere Fördersätze (bis zu 1150 EUR pro m2 geförderter Wohnnutzfläche). Zusätzlich werden im Unterschied zu Förderstufe 1-3 Projekten die Zinsen nur alle 10 Jahre angehoben. Der Vorteil von Förderstufe 4-5 Projekten erhöht sich also mit der Zeit deutlich. Darüberhinaus geben auch Kreditinstitute günstigere Konditionen für Projekte mit dieser Bauqualität (z.B. den Klimaaktivkredit der HypoBank Vorarlberg). 2. Höhere Gebäudequalität: Sie bekommen mehr für ihr Geld! Größere Behaglichkeit im Sommer wie im Winter durch ausgeglichene Oberflächentemperaturen. Grund hierfür sind das ideale Paar: verstärkte Dämmung aussen und große Massen im Innern durch eine solide Massivbauweise. Durch den Einsatz einer kontrollierten Be- und Entlüftung wird verbrauchte Luft automatisch durch frische ersetzt. Das Fensterkippen in der Nacht ist dadurch nicht mehr notwendig. Die Zuluft wird in der Anlage zusätzlich gefiltert. So können auch Allergiker im Frühling aufatmen. 3. Niedrigere laufende Kosten: Förderstufe 4 und 5 Projekte benötigen lt. OIB Berechnung zwischen 10-20 kWh/m2 und Jahr an Heizenergie. Das entspricht einer Einsparung der Heizkosten von bis zu 80%-85% von herkömmlichen Bauweisen. Dies macht die Wohnung nicht nur für Sie sondern auch für einen möglichen Mieter attraktiver. 4. Zukunftssicherheit: Förderstufe 4 und 5 entsprechen dem modernsten Baustandard. Dieser sichert den Wert ihrer


Investition (z.B. bei einem Wiederverkauf in der Zukunft).

Planungstechnische Hinweise und Sonderwünsche:

Sonderwünsche nimmt unser Planungsteam gerne entgegen, wenn sie zeitgerecht gemeldet und technisch durchführbar sind. Keckeis Wohnbau verfolgt eine Strategie der ständigen Weiterentwicklung. Wir behalten uns deshalb das Recht vor, an den Ausstattungskriterien Änderungen und Verbesserungen vorzunehmen. Das vorliegende Angebot ist freibleibend, ein Zwischenverkauf möglich.

Stückliste Einrichtungsgegenstände:

Eine komplette Stückliste der Einrichtungsgegenstände kann auf Wunsch für Sie bereitgestellt werden.

Nicht beinhaltetE Leistung:

Kücheneinrichtung, Mobiliar und Beleuchtungskörper sowie optionale Sonderausstattung sind im Angebot nicht beinhaltet.

Reinigung:

Die Grobreinigung vor Bezug (Wohnung besenrein) ist im Preis inbegriffen. Gerne kümmern wir uns auch um die Feinreinigung der Wohnung.


Bautr채ger Keckeis Wohnbau Gmbh Architektur Keckeis Wohnbau Keckeis Wohnbau GmbH Pontenstrasse 20 6890 Lustenau www.keckeis.at keckeis.wohnbau@keckeis.at Telefon +43 (0)5577 82574 Telefax +43 (0)5577 82574 6

NEUBAUSTRASSE HARD

Verkauf und Beratung Markus Mistura Belrupstrasse 27 6900 Bregenz www.mistura.at office@mistura.at Telefon +43 (0)5574 48400 Mobil +43 (0)664 4228710


Mehrfamilienhaus Neubaugasse Hard