Page 1

Nr. 13

27. März bis 03. April 2010

Palmsonntag

C

Predigt eines Esels Ihr habt recht. Ich bin nur ein Esel. Einer meiner Vorfahren hat den Messias getragen. Anfangs hat er das nicht begriffen, damals, als die beiden Jünger kamen und sagten, sie bräuchten ein Reittier. "Warum ausgerechnet ich?" fragte der Esel." Auf mir ist noch niemand geritten ... War es nicht ein Esel gewesen, der Maria mit ihrem Kind nach Ägypten gebracht hatte? Hatte nicht der Esel des Bileam den Engel gesehen, der sich dem Propheten in den Weg stellte? Manchmal sieht ein Esel weiter als ein Mensch. Wir Esel hätten allen Grund, uns Höcker wachsen zu lassen wie die Kamele oder den Kopf herrisch zurückzuwerfen wie die Pferde. Aber Gott hat uns mit den Tugenden des Messias beschenkt, mit Demut und Sanftmut. Darum dienen wir am liebsten den Armen. Oft sind wir ihr einziger Besitz. Zugegeben : Meistens denken auch wir Esel nur an das tägliche Fressen. Manchmal bleiben wir stehen. Ihr sagt dann, wir seien störrisch. In Wirklichkeit aber werden wir uns bewusst, wie wunderbar die Pläne Gottes sind. Und für die kann er sogar einen Esel gebrauchen ... Josef Ernst

Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas In jener Zeit ging Jesus nach Jerusalem hinauf. Als er in die Nähe von Betfage und Betanien kam, an den Berg, der Ölberg heißt, schickte er zwei seiner Jünger voraus und sagte: Geht in das Dorf, das vor uns liegt. Wenn ihr hineinkommt, werdet ihr dort einen jungen Esel angebunden finden, auf dem noch nie ein Mensch gesessen hat. Bindet ihn los, und bringt ihn her! Und wenn euch jemand fragt: Warum bindet ihr ihn los?, dann antwortet: Der Herr braucht ihn. Die beiden machten sich auf den Weg und fanden alles so, wie er es ihnen gesagt hatte. Als sie den jungen Esel losbanden, sagten die Leute, denen er gehörte: Warum bindet ihr den Esel los? Sie antworteten: Der Herr braucht ihn.

Dann führten sie ihn zu Jesus, legten ihre Kleider auf das Tier und halfen Jesus hinauf. Während er dahinritt, breiteten die Jünger ihre Kleider auf der Straße aus. Als er an die Stelle kam, wo der Weg vom Ölberg hinabführt, begannen alle Jünger freudig und mit lauter Stimme Gott zu loben wegen all der Wundertaten, die sie erlebt hatten. Sie riefen: Gesegnet sei der König, der kommt im Namen des Herrn. Im Himmel Friede und Herrlichkeit in der Höhe! Da riefen ihm einige Pharisäer aus der Menge zu: Meister, bring deine Jünger zum Schweigen! Er erwiderte: Ich sage euch: Wenn sie schweigen, werden Lk 19, 28-40 die Steine schreien.


KIRCHLICHE MITTEILUNGEN Gottesdienste der Seelsorgeeinheit RV/Mitte: Samstag, 27. März 18.00 Uhr Eucharistiefeier in Christkönig 18.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Christina Sonntag, 28. März – Palmsonntag 08.45 Uhr Eucharistiefeier im Elisabethenkrankenhaus 08.45 Uhr Eucharistiefeier in Heilig Kreuz 09.45 Uhr Wort-Gottes-Feier im Heilig Geist Spital 10.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Christina 10.00 Uhr Familiengottesdienst in Liebfrauen 10.00 Uhr Eucharistiefeier im Bruderhaus 10.30 Uhr Familiengottesdienst in Christkönig 16.30 Uhr Eucharistiefeier der kroatischen Gemeinde in Christkönig 17.00 Uhr Fastenpredigt in Liebfrauen 18.00 Uhr Bußfeier in St. Christina 18.00 Uhr Eucharistiefeier der polnischen Gemeinde in Heilig Kreuz 19.00 Uhr Eucharistiefeier in Liebfrauen Gründonnerstag, 1. April 17.00 Uhr Kinderwortgottesdienst in Christkönig im Gemeindesaal Feier vom letzten Abendmahl: 19.00 Uhr in Liebfrauen anschl. Betstunde 19.00 Uhr in St. Jodok 19.00 Uhr in St. Christina anschl. Betstunden 19.30 Uhr in Christkönig, anschl. Betstunden 20.00 Uhr in Heilig Kreuz in poln. Sprache 22.00 Uhr Nacht des Wachens in Heilig Kreuz Karfreitag, 2. April Feier vom Leiden und Sterben des Herrn: 09.00 Uhr Kinderkreuzweg in St. Jodok 09.00 Uhr Kreuzwegandacht in St. Christina 09.30 Uhr Kreuzwegandacht im Elisabethenkrankenhaus 10.00 Uhr Kinderkreuzweg in St. Christina 10.00 Uhr Kreuzwegandacht in Liebfrauen 10.00 Uhr Kreuzwegandacht in Heilig Kreuz 10.00 Uhr Kreuzwegandacht in Christkönig 10.30 Uhr Kinderkreuzweg in Liebfrauen 11.00 Uhr Kinderkreuzweg in Christkönig 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie in Liebfrauen 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie in St. Christina 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie in St. Jodok 15.00 Uhr Karfreitsgsliturgie in Christönig 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie in Heilig Kreuz in poln. Sprache 18.00 Uhr Karmette in St. Christina 18.00 Uhr Karmette in Christkönig 19.00 Uhr Karmette in Liebfrauen Samstag, 3. April – feierliche Osternacht 20.00 Uhr Osternachtsfeier der kroat. Gemeinde in Christkönig 20.30 Uhr Osternachtsfeier in St. Jodok 21.00 Uhr Feier der Osternacht in poln.Sprache in Heilig Kreuz 21.00 Uhr Osternachtsfeier in St. Christina 22.00 Uhr Osternachtsfeier in Liebfrauen anschl. Agape im Gemeindehaus

Gottesdiense der Seelsorgeeinheit RV / West Samstag, 27. März 18.30 Uhr Eucharistiefeier zum Palmsonntag in Schmalegg Sonntag, 28. März – Palmsonntag 09.00 Uhr Familiengottesdienst zum Palmsonntag in Bavendorf 09.00 Uhr Wort-Gottes-Feier in St. Meinrad 09.00 Uhr Familiengottesdienst als Wort-Gottes-Feier in Taldorf 10.30 Uhr Familiengottesdienst in Dreifaltigkeit mit dem Kinderchor. 17.00 Uhr Rosenkranz

Machtlos gegen Gottes Liebe?! Fastenpredigtenreihe Liebfrauen Sonntag, 28. März Jona •Flieh doch, wenn du kannst! Über die (Über)forderungen der Liebe Gottes Weihbischof Thomas Maria Renz, Rottenburg

Ort: Liebfrauenkirche Ravensburg, 17.00 Uhr.

2

Seelsorgerliche Bereitschaft an Sonn- und Feiertagen: Telefon 01 60/91 69 47 10. Unter dieser Handy-Nummer erreichen Sie in Notfällen von 12 bis 18 Uhr einen Priester. Schriftlesungen der Woche Sa: Ez 37,21-28; Joh 11,45-57. So: LI: Jes 50,4-7; LII: Phil 2,6-11; Ev: Lk 22,14-23,56 Mo: L: Jes 42,51.1-7; Ev: Joh 12,1-11. Di: L: Jes 49,1-6; Ev: Joh 13,21-33.36-38. Mi: L: Jes 50,4-9a; Ev: Mt 26,14-25. Do: LI: Ex 12,1-8.11-14; LII: 1 Kor 11,23-26; Ev: Joh 13,1-15. Fr: LI: Jes 52,13-53,12; LII: Hebr 4,14-16; 5,7-9; Ev: Joh 18,1-19,42. Sa: Röm 6,3-11; Lk 24,1-12. Buß- und Beichttag. Am Dienstag, 30. März von 08.30 bis 17.30 Uhr besteht die Möglichkeit zur Beichte bzw. zum seelsorgerlichen Gespräch in der Liebfrauenkirche. „Einfach essen“:Mittwoch, 31. März, 12 bis 13.30 Uhr. Sie sind eingeladen zu einem einfachen, schmackhaften Mittagessen in das Gemeindehaus St. Jodok, Untere Breite Straße 51. Palmsonntagskollekte: Die Kollekte an diesem Wochenende ist für das Heilige Land bestimmt. Gegen sieben. Zweimal in der Fastenzeit ladet die Jugendkirche so gegen sieben ein: Dahinter verbirgt sich eine spirituelle Unterbrechung von ca. 30 Minuten und dann ein gemeinsames Kochen. Am Freitag, 26. März, 19 Uhr geht es in der Spitalkapelle Hl. Geist um das Thema Aufbrechen und Ankommen. Nach dieser spirituellen Unterbrechung werden wir im Gemeindehaus St. Jodok miteinander kochen. Herzliche Einladung. Jugendpfarrer Bernd Hillebrand Kartage unter dem Zeichen des Salzes. In diesem Jahr führt in der Kirche St. Jodok das Symbol Salz durch die Kartage hindurch. In wandelnder Bedeutung macht es die Kartage zu einer Trilogie vom Gründonnerstag bis zur Osternacht. Am Gründonnerstag feiern wir zum ersten Mal wieder in der neu umgebauten Kirche. Salz ist ein Symbol für den Einzug in ein Haus. Am Gründonnerstag führt es zur Gemeinschaft der Jünger zusammen und trägt, auch wenn es am Ende kippt und die Zusammengehörigkeit versalzt. Der Karfreitag wird in diesem Jahr von einer Uraufführung einer Komposition von Hans Georg Hinderberger geprägt sein. Gesang, Streicher und Vibraphon setzen die Johannespassion um und das Symbol des Salzes zerstört Leben – bitter. Schließlich belebt das Salz in der Osternacht das konservierte Leben neu. Herzliche Einladung zur Feier von diesem Geheimnis von Leben und Tod. Jugendpfarrer Bernd Hillebrand • bhillebrand@bdkj.info • www.jugendkirche-ravensburg.de. Taize Gottesdienst: Samstag, 27. März um 19.00 Uhr im Heilig Geist Spital. Einladung zum, 14. Internationaler Ökumenischer Bodensee-Kirchentag Termin: Samstag 24. April in Radolfzell. Thema: „ Die Frucht der Gerechtigkeit wird Friede sein!„ Anreise mit Zug von Ravensburg ab 06:47 Gleis 3 mit RE 4203 Friedrichshafen an 07:03 Gleis 4 Friedrichshafen ab 07:09 Gleis 3 mit IRE 3116 Radolfzell an 07:51. Kosten: mit Baden Württ.-Ticket, Hin- u. Rückreise, 5er Personengruppe, 28,- €, am Bahnsteigautomat 30 €, am Schalter, nur Mo.- Fr., nicht am Samstag. Samstag, 27. März, 19 Uhr Liebfrauenkirche Ravensburg Benefizkonzert zu Gunsten der Renovation der Liebfrauenkirche Chorgemeinschaft Grünkraut • Mädchenkantorei Bad Saulgau Jugendchor Varazdin/Kroatien • Jugendsinfonieorchester der Musikschule Ravensburg e.V. • Gesamtleitung: MD Harald Hepner

Eintritt frei – Kollekte – freie Platzwahl


Liebfrauen

Samstag, 27. März 08.00 Uhr Eucharistiefeier († Eugenie Wurm) 08.30 bis 09.30 Uhr Beichtgelegenheit (Prälat Kah) 19.00 Uhr Benefizkonzert zugunsten der Kirchenrenovation Palmsonntag, 28. März -- Kollekte für das Heilige Land 08.45 Uhr Eucharistiefeier im Elisabethenkrankenhaus 09.45 Uhr Wort-Gottes-Feier im Heilig Geist Spital 10.00 Uhr Familiengottesdienst, mitgestaltet vom Kinderchor 17.00 Uhr Fastenpredigt 18.15 Uhr Rosenkranz 19.00 Uhr Eucharistiefeier Montag, 29. März 18.15 Uhr Rosenkranz 19.00 Uhr Bußfeier Dienstag, 30. März - Versöhnungstag Es besteht die Möglichkeit zur Beichte bzw. zum seelsorgerlichen Gespräch: 08.30 bis 10.00 Uhr Pf. Johner 10.00 bis 11.30 Uhr Pf. Hübschle 10.00 bis 11.30 Uhr Msgr. Dr. Huber 11.30 bis 13.00 Uhr Pf. Riedle/Pf. Giehrl 13.00 bis 14.30 Uhr Pf. Giehrl 14.30 bis 16.00 Uhr Pf. Riedle 16.00 bis 17.30 Uhr Prälat Kah 17.00 bis 17.45 Uhr Eucharistische Anbetung 17.45 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Krankensalbung im Elisabethenkrankenhaus 19.00 Uhr Eucharistiefeier mit Verteilung der Hl. Öle Mittwoch, 31. März 18.15 Uhr Rosenkranz 18.00 Uhr Eucharistiefeier im Heilig Geist Spital 19.00 bis 20.00 Uhr Oase der Stille in der Marienkapelle Gründonnerstag, 1. April 11.15 Uhr Kindergottesdienst mit Kindergarten St. Andreas 18.15 Uhr Rosenkranz 19.00 Uhr Feier vom letzten Abendmahl, mitgestaltet von der Schola Karfreitag, 2. April 08.00 bis 10.00 Uhr Beichtgelegenheit (H. Riedle) 09.30 Uhr Kreuzwegandacht im Elisabethenkrankenhaus 10.00 Uhr Kreuzwegandacht 10.30 Uhr Kinderkreuzweg Treffpunkt: Mariensäule. Kinder dürfen eine Blume oder blühenden Zweig mitbringen. Bei Regen im Gemeindehaus 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie, H. Schütz: Johannespassion (nur Turbachchöre) Chor der Liebfrauenkirche 18.15 Uhr Rosenkranz 19.00 Uhr Karmette Karsamstag, 3. April 22.00 Uhr Feier der Osternacht, mit Vorsängern und Taufe von Rahel Gebru-Huber. Im Anschluss an den Gottesdienst sind sie recht herzlich zur Agape ins Gemeindehaus eingeladen.

Heilig Kreuz

Palmsonntag, 28. März 08.45 Uhr Eucharistiefeier 18.00 Uhr Eucharistiefeier in polnischer Sprache Mittwoch, 31. März 18.30 Uhr Eucharistiefeier Gründonnerstag, 1. April 20.00 Uhr Abendmahlfeier in polnischer Sprache 22.00 Uhr Nacht des Wachens – für Jugendliche und junge Erwachsene Karfreitag, 2. April 10.00 Uhr Kreuzwegandacht 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie in polnischer Sprache Karsamstag, 3. April 21.00 Uhr Osternacht in polnischer Sprache Rosenkranz: In Heilig Kreuz werktags 17.45 Uhr.

Mitteilungen Liebfrauen und Heilig Kreuz Pessachmahl in Heilig Kreuz. Mittwoch, 31. März, 19.30 Uhr feiern wir im Gemeindehaus Heilig Kreuz ein Pessachmahl. Anmeldung bis Montag früh, 29. März im Pfarrbüro Liebfrauen. Kommunionempfang der Erstkommunionkinder am Gründonnerstag. Am Gründonnerstag erinnern wir an das Letzte Abendmahl Jesu. Wir feiern, dass sich Jesus Christus auch uns in Brot und Wein schenkt. Die Erstkommunionkinder sind deshalb eingeladen zum ersten Mal mit ihrer Familie zusammen die Heilige Kommunion zu empfangen. Einladung zur Agapefeier: Die ganze Gemeinde ist am Karsamstag nach der Feier der Osternacht recht herzlich in das Gemeindehaus Liebfrauen eingeladen. Treffen in den Gruppen und Ausschüssen: • Gebetskreis Liebfrauen: Gebetskreis Liebfrauen: Montag, 29. März, 18 Uhr im Gemeindehaus Liebfrauen. • Palmenbasteln: Samstag 27. März, 10 Uhr im Gemeindehaus Liebfrauen. Buchs- und Thujaspenden bitte bis Freitag-Vormittag im Pfarrbüro Liebfrauen abgeben. Aus den Kirchenbüchern: Verstorben sind: Paula Stehle, Galgenhalde 23, früher Freiherr-von-Stein-Straße; Anton Schimpf, Friedhofstr. 5/3. Nachruf Heinrich Heim. Am 15. Februar verstarb im Alter von 73 Jahren Herr Heinrich Heim. Er war von 1968 bis 2005, insgesamt 37 Jahre, im Kirchengemeinderat und im Verwaltungsausschuss Liebfrauen. Der Erhalt und die Erneuerung der kirchlichen Gebäude waren ihm ein wichtiges Anliegen. Daneben brachte er sich bei der Blutreitergruppe Ravensburg und im Verein „Freunde der Kirchenmusik“ ein. Die Kirchengemeinde ist dafür dankbar und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Nachruf Vitantonio Tolomeo. Am 11. März verstarb unser ehemaliger Hausmeister des Gemeindehauses Liebfrauen Herr Vitantonio Tolomeo. Er übernahm diese Aufgabe bei der Fertigstellung des Gemeindehauses im Jahre 1973. 1995 ging er in Ruhestand. Sein Erkennungszeichen war seine Arbeitsjacke, mit der er immer anzutreffen war. Mit viel Engagement hat er sich für den Betrieb und die Instandhaltung des Gemeindehauses eingesetzt. Ihm gilt der Dank der Kirchengemeinde. Im Gebet wollen wir ihn Gott anvertrauen. 3


St. Christina

Samstag, 27. März 18.30 Uhr Eucharistiefeier († Georg Steuer, Franz Eisele u. Elisabeth Keller) Sonntag, 28. März – Palmsonntag 10.00 Uhr Familiengottesdienst mit Palmweihe und Prozession 18.00 Uhr Bußfeier Montag, 29. März 17.30 Uhr Stundengebet im Gemeindehaus Dienstag, 30. März 07.30 Uhr Schülergottesdienst (Eucharistiefeier) Donnerstag, 01. April – Gründonnerstag 19.00 Uhr Abendmahlfeier 20.00 Uhr Betstunde Freitag, 02. April – Karfreitag 09.00 Uhr Kreuzwegandacht, mitgestaltet vom Frauenbund 10.00 Uhr Kinderkreuzweg 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie 18.00 Uhr Karmette Samstag, 03. April – Osternacht 21.00 Uhr Feier der Osternacht mit Taufe von Matthias Merk. Aus den Pfarrbüchern: Getauft wurde: Lena Klara Behrning. Am Palmsonntag, 28. März beginnen wir um 10 Uhr (Sommerzeit beachten!) mit der Palmenweihe auf dem hinteren Schulhof. Von dort ziehen wir zum Familiengottesdienst in die Kirche. Sehr herzlich bitten wir alle, ihre Palmen zum diesjährigen Palmsonntag wieder für eine Ausstellung in der Kirche zur Verfügung zu stellen. Osterverkauf: Nach den Gottesdiensten, 27. u. 28. März werden im Pfarrhaus auch in diesem Jahr verzierte Osterkerzen u. Osterdekoration verkauft. Der Erlös ist für das internationale St. Christina-Fest im Juli dieses Jahres bestimmt. Zur Fastenpredigt am Sonntag, 28. März, 17 Uhr in der Liebfrauenkirche mit Weihbischof Thomas Maria Renz sind Sie herzlich eingeladen. Einen Bußgottesdienst zur Vorbereitung auf Ostern feiern wir am Sonntag, 28. März um 18 Uhr in der St. Christina-Kirche. Sie sind herzlich dazu eingeladen. Die Abendmahlsfeier am Gründonnerstag, 1. April beginnt um 19 Uhr. Sie wird mitgestaltet von den Kommunionkindern. Die Kommunion können Sie an diesem Abend in beiderlei Gestalten empfangen. Anschließend beten wir gegen 20 Uhr eine Ölbergandacht. Am Karfreitag wird die Kreuzwegandacht um 9 Uhr in der Kirche vom Frauenbund gestaltet. Um 10 Uhr beten wir einen Kreuzweg mit Kindern im Gemeindehaus. Der Wortgottesdienst um 15 Uhr ist geprägt von der Passion Jesu und wird mitgestaltet vom Kirchenchor. Wir bitten Sie, zur Kreuzverehrung eine Blume mit zu bringen. Abschluss ist um 18 Uhr mit der Karmette. Die Osternacht beginnt am Samstag, 3. April, 21 Uhr vor der Kirche beim Osterfeuer. Anschl. ziehen wir in die dunkle Kirche zur Auferstehungsfeier mit Taufe. 4

St. Jodok

Samstag, 27. März 18.00 Uhr Eucharistiefeier in der Christkönigskriche Palmsonntag, 28. März – Kollekte für das Hl. Land 10.00 Uhr Eucharistiefeier in der Bruderhaus-Kapelle 19.30 Uhr Lobpreis und Anbetung mit der Bitte um Heilung für Kranke in der Mühlbruck-Kapelle. Der Gebetskreis Samuel lädt ein. Montag, 29. März 19.00 Uhr Eucharistiefeier in der Bruderhaus-Kapelle 19.30 Uhr Wir beten die Kreuzwegandacht in der Mühlbruck-Kapelle. Der Gebetskreis Samuel lädt ein. Dienstag, 30. März 11.00 Uhr Eucharistiefeier in der Bruderhaus-Kapelle († Elisabeth und Martin Peter) 15.00 Uhr Friedensbetstunde in der Mühlbruck-Kapelle Mittwoch, 31. März 18.00 Uhr Eucharistiefeier im Heilig Geist Spital Thema durch die Kartage: Salz trägt, zerstört und belebt Gründonnerstag, 01. April 19.00 Uhr Abendmahlfeier mit Kommunionempfang unter beiden Gestalten mitgestaltet von den Zwischentönen Karfreitag, 02. April 09.00 Uhr Kreuzweg für Kinder und deren Familien 15.00 Uhr Feier vom Leiden und Sterben des Herrn, Wortgottesdienst, Fürbitten, Kreuzverehrung, gestaltet von Streichern, Vibraphon und Gesang Karsamstag, 03. April 20.30 Uhr Feier der Osternacht mit Wortgottesdienst, Osterfeuer, Lichtfeier, Tauferneuerung, Eucharistiefeier, Segnung von Osterspeisen, mitgestaltet von den Zwischentönen, anschließend Agapefeier im Gemeindehaus Beichtgelegenheit: Samstag, 27. März von 17.00 – 17.30 Uhr in der Christkönigskirche (Pfr. Giehrl). Aus den Pfarrbüchern: Verstorben ist: Hans Trogmann, Grüner-Turm-Straße 38. Osterkerzenverkauf: Am Gründonnerstag vor der Abendmahlfeier und Karsamstag vor der Feier der Osternacht haben Sie Gelegenheit, bei den Minstranten Osterkerzen zu kaufen. Die große Kerze kostet 3 Euro, mit Tonschale 3,60 Euro und die kleine Stumpenkerze im Becher ist für 1 Euro zu erhalten. Zum Ostereier bemalen: Dienstag, 30. März ab 17 Uhr im Gemeindehaus St. Jodok sind die Erstkommunionkinder, Ministranten und alle Kinder, die gerne Eier anmalen, herzlich eingeladen. Gerne können auch Eltern mithelfen. Kinderkreuzweg: Am Karfreitag, 2. April gehen wir mit den Kindern wieder den Kreuzweg. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr vor der Kirche. Sie können auch um 9.20 Uhr am Hauptfriedhof, Friedhofstrasse, Südeingang, dazukommen. Die Kinder und Eltern, besonders die Erstkommunionkinder, sind eingeladen, den Leidensweg Jesu mitzugehen. Anschliessend frühstücken wir gemeinsam im Gemeindehaus. Bei Regen sind wir um 9 Uhr in der Kirche St. Jodok.


Einladung: Die ganze Gemeinde ist am Karsamstag ganz herzlich nach der Feier der Osternacht ins Gemeindehaus zur Agapefeier eingeladen. „Einfach essen“ am Mittwoch, 31. März von 12.00 bis 13.30 Uhr im Gemeindehaus St. Jodok. Sie bekommen ein einfaches, schmackhaftes Mittagessen zum Preis von Euro 1.

Palmsonntag: Frauen des Caritashelferkreises fertigen für Sonntag, 28. März, 10.30 Uhr kleine Palmen für die Kirchenbesucher an. Für eine Spende für den Kirchenschmuck in unserer Kirche sind wir dankbar. Wichtel - Treff: Montags von 9.30 bis 11.30 Uhr im Gruppenraum unter dem Christkönigskindergarten sowie dienstags von 9.30 bis 11.30 Uhr im Kindergarten St.Theresia. Ministrantenprobe für die Festtage: Gründonnerstag, 1. April ab 10.00 Uhr.

Christkönig

Gottesdienstzeitänderung in der Sommerzeit (ab 28. März 2010): Während der Sommerzeit feiern wir die Dienstagabendmesse, die Gebetsstunden und Maiandachten um 19 Uhr. Die Vorabendmesse samstags bleibt um 18.00 Uhr. Aus den Pfarrbüchern: Getauft wurden: Antonia und Franziska Geiger.

Samstag, 27. März 15.00 Uhr Eucharistiefeier für Familien mit behinderten Kindern/Jugendlichen und Erwachsenen 17.15 Uhr Rosenkranz 18.00 Uhr Eucharistiefeier († Ernst Buhmann und verst. Angehörige, Theresia und Anton Nold) Palmsonntag, 28. März – Kollekte für das Hl. Land 10.30 Uhr Familiengottesdienst mit Palmweihe vor der Kirche und Prozession in die Kirche. Die Kinder bringen ihr Opferkässchen mit dem Fastenopfer mit; nach der Palmweihe parallel zur Eucharistiefeier Kinderwortgottesdienst im Gemeindesaal 16.30 Uhr Eucharistiefeier der kroatischen Gemeinde 17.45 Uhr Rosenkranz Montag, 29. März 8.00 Uhr Eucharistiefeier 17.45 Uhr Rosenkranz Dienstag, 30. März 18.15 Uhr Rosenkranz 19.00 Uhr Eucharistiefeier († Magdalene Duda)

Liebe Gemeinde! Wir, das Kinder- und Familiengottesdienstteam, möchten Sie einladen: Erleben Sie einen Kindergottesdienst bei uns. Vielleicht haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was wir in unseren Kindergottesdiensten machen. Unsere Idee ist: Kinder sollen ungezwungen ihre ersten Erfahrungen in der Kirche machen. Dazu setzen wir unter anderem kindgerechte Texte, Lege-materialien oder Tänze ein. Feste Bestandteile, wie Begrüßungslied, Jesuskerze und Vater unser sind uns wichtig. Die kommende Karwoche wird intensiv von den Kindern miterlebt. Spickeln Sie doch einfach mal bei uns rein. Folgende 2 Gottesdienste würden sich dafür eignen: am Gründonnerstag 17 Uhr im Gemeindesaal oder Karfreitag 11 Uhr auf dem Kirchplatz. Wir würden uns freuen! Für das FAGO-Team, Annette Heilig

Mittwoch, 31. März 8.00 Uhr Eucharistiefeier 17.45 Uhr Rosenkranz Gründonnerstag, 1. April vormittags keine Eucharistiefeier 17.00 Uhr Kinderwortgottesdienst im Gemeindesaal 18.45 Uhr Rosenkranz 19.30 Uhr Feier vom letzten Abendmahl mit Kommunionempfang unter beiden Gestalten, anschließend Anbetungsstunde Karfreitag, 2. April 10.00 Uhr Kreuzwegandacht 11.00 Uhr Kinderkreuzweg – wir begleiten Jesus auf seinem letzten Weg; Beginn auf dem Kirchplatz 15.00 Uhr Feier vom Leiden und Sterben des Herrn, Wortgottesdienst, Fürbitten, Kreuzverehrung mitgestaltet vom Kirchenchor Christkönig/St.Jodok 18.00 Uhr Karmette mit Schola Karsamstag, 3. April 20.00 Uhr Osternachtfeier der kroatischen Gemeinde Die Feier der Osternacht wird von der Christkönigsgemeinde am Sonntag in der Frühe um 5.00 Uhr begangen. Beichtgelegenheiten vor Ostern: • Samstag, 27. März, 17.00 – 17.30 (Pfarrer Giehrl) • Gründonnerstag, 1. April, 16.30 – 18.30 Uhr (Pfarrer Giehrl)

Kinder-Wortgottesdienste Palmsonntag, 28. März, 10.30 Uhr wir beginnen gemeinsam auf dem Kirchplatz Gründonnerstag, 01. April, 17.00 Uhr im Gemeindesaal Karfreitag, 2. April, 11.00 Uhr Kinderkreuzweg | Beginn auf dem Kirchplatz Ostersonntag, 4. April, 10.30 Uhr Auferstehungsfeier im Gemeindesaal - Beginn in der Kirche Wir freuen uns auf Euch. Euer FAGO- Team

5


Dreifaltigkeit Samstag, 27. März 18.30 Uhr Eucharistiefeier zum Palmsonntag in Schmalegg Sonntag, 28. März – Palmsonntag Lesung 1: Jes 50,4-21 Lesung 2: Phil 2,6-11 Evang.: Lk 22,14-23,56 09.00 Uhr Familiengottesdienst zum Palmsonntag in Bavendorf 09.00 Uhr Wort-Gottes-Feier in St. Meinrad 09.00 Uhr Familiengottesdienst als Wort-Gottes-Feier in Taldorf 10.30 Uhr Familiengottesdienst in Dreifaltigkeit mit dem Kinderchor. 17.00 Uhr Rosenkranz Montag, 29. März 08.30 Uhr Wort-Gottes-Feier in Dreifaltigkeit 17.00 Uhr Beichtgelegenheit in Dreifaltigkeit Dienstag, 30. März 07.45 Uhr Schülergottesdienst in Schmalegg 17.30 bis 18.30 Uhr Beichtgelegenheit in Dreifaltigkeit 18.00 Uhr Bußandacht für Familien für die ganze SE in Bavendorf 18.30 Uhr Rosenkranz 19.00 Uhr Bußgottesdienst für Erwachsene für die gesamte Seelsorgeeinheit in Dreifaltigkeit († Mathilde Katharina Schmid, Agnes und Karl Schmid, Ehepaar Stegmann) Mittwoch, 31. März 19.00 Uhr Eucharistiefeier in Schmalegg Donnerstag, 01. April – Gründonnerstag Evangelium Brot des Lebens (Joh 6,5) 17.00 Uhr Agapefeier der Erstkommunionkinder für die Seelsorgeeinheit in Schmalegg 19.00 Uhr Abendmahlgottesdienst in Taldorf als Wort-Gottes-Feier gestaltet 19.00 Uhr Abendmahlgottesdienst in Bavendorf 19.00 Uhr Abendmahlgottesdienst in Schmalegg 19.00 Uhr Abendmahlgottesdienst in Dreifaltigkeit mit feierlichem ersten Empfang der Kommunion von Erstkommunionkindern aus unserer Seelsorgeeinheit 20.00 Uhr „Nacht des Wachens“ gestaltet von Jugendlichen der KJG Dreifaltigkeit/Schmalegg Freitag, 02. April – Karfreitag Evangelium Es ist vollbracht (Joh 19,30) 07.00 Uhr Kreuzweg für Jugendliche und Erwachsene aus der ganzen Seelsorgeeinheit in Dreifaltigkeit, anschließend Frühstück im Gemeindehaus 10.00 Uhr Kreuzwegandacht in Schmalegg 10.00 Uhr Kreuzwegandacht in Eggartskirch 10.00 Uhr Kreuzweg für eher jüngere Kinder in Taldorf 10.00 Uhr Kreuzweg für eher ältere Kinder in Dreifaltigkeit 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie in Dreifaltigkeit mitgestaltet vom Kirchenchor 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie in Schmalegg 15.00 Uhr Karfreitagsliturgie in Bavendorf Samstag, 03. April – Osternacht Evangelium Licht der Welt (Joh 8,12) 20.00 Uhr Feier der Osternacht in Schmalegg 20.30 Uhr Feier der Osternacht in Dreifaltigkeit 20.30 Uhr Feier der Osternacht in Bavendorf 6

„Herz spricht zum Herzen“ – John Henry Newmans Verständnis religiöser Bildung. Am Mittwoch, den 31. März lädt der Ausschuss für Erwachsenenbildung zu einem Vortrag mit Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz um 14.30 Uhr – 17.00 Uhr ins Gemeindehaus Dreifaltigkeit ein. John Henry Newman (1801-1890) war in seiner ersten Lebenshälfte ein glänzender Reformer der anglikanischen Kirche und wurde nach seiner Konversion in seiner zweiten Lebenshälfte zum Erneuerer der englischen katholischen Kirche. Als Kardinal wählte er den vielsagenden Wappenspruch: „Cor ad cor loquitur“, „das Herz spricht zum Herzen“. Ausschuss für Erwachsenenbildung in Dreifaltigkeit Die Ministranten/innen Dreifaltigkeit verkaufen in der Osternacht vor dem Gottesdienst Osterkerzen. Mit Ihrem Kauf unterstützen Sie die Arbeit der KAB. Herzlichen Dank! Am Montag, den 29. März um 18.30 Uhr lädt der Bibelkreis herzlich ins Gemeindehaus Dreifaltigleit ein. Beichtgelegenheit in der Fastenzeit in Dreifaltigkeit • Montag, 29.03. 17.00 Uhr, Pfr. Paris • Dienstag, 30.03. 17.30 – 18.30 Uhr, Pfr. Hübschle Außerdem sind natürlich auch Beichtgespräche nach Terminabsprache möglich. Wer gerne zu Hause auf Ostern die Krankenkommunion empfangen möchte, möge sich bitte im Pfarrbüro melden. „Wachet und betet…“ – eine Nacht anders leben. Von Gründonnerstag, 1. April, 20 Uhr auf Karfreitag, 2. April, laden wir alle interessierten Jugendlichen im Alter von 14 bis 25 Jahren herzlich ein – eine Nacht anders zu leben. Wir wollen miteinander kreativ und geist-voll sein, miteinander essen und einen Film anschauen, Stille teilen, Gespräche führen, Ruhe finden, miteinander wachen und mit allen Sinnen da sein. Bei Sonnenaufgang werden, alle die möchten, einen Kreuzweg gehen. Zu diesem Kreuzweg um 07.00 Uhr und zum anschließenden Frühstück im Gemeindehaus ist – wie immer – die ganze Gemeinde eingeladen. Treffpunkt vor der Kirche. Anmeldung zur „Nacht des Wachens“ im Pfarrbüro Dreifaltigkeit unter Telefonnummer 7 91 24 30 oder bei Beate Jacobs, Tel. 9 43 05. Karfreitag – Leiden und Sterben des Herrn. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an den verschiedenen Kreuzwegen ein. Bitte beachten Sie, dass wir innerhalb der Seelsorgeeinheit spezielle Angebote für unterschiedliche Altersgruppen machen: · 07.00 Uhr Kreuzweg für Jugendliche und Erwachsene aus der ganzen Seelsorgeeinheit in Dreifaltigkeit, anschließend Frühstück im Gemeindehaus · 10.00 Uhr Kreuzwegandacht in Schmalegg · 10.00 Uhr Kreuzweg in Taldorf, Bruder-Klaus-Heim, für eher jüngere Kinder ab 4 Jahren · 10.00 Uhr Kreuzweg in Dreifaltigkeit für eher ältere Kinder ab 7 Jahren Karsamstag als Tag der Grabesruhe Jesu, ist ein liturgie- und sakramentfreier Tag. Die Osternacht beginnt um 20.30 Uhr vor der Dreifaltigkeitskirche am Osterfeuer und wird mit Kerzenlicht gefeiert. Stefan Warthmann gestaltet die Feier musikalisch mit. Zum Abschluss werden Osterspeisen gesegnet. Kinderspielecke in Dreifaltigkeit. Angeregt durch den Familienkreis von Christiane und Martin Schupp wird in der Nische im Aufgang zur Empore unter den gütigen Blicken des Heiligen Josef eine Spielecke für die kleinsten Gottesdienstbesucher und -besucherinnen im Alter bis zu 3 Jahren entstehen. Neben einem großen Teppich und einer abschließbaren Spielkiste, deren Schlüssel in der Sakristei vor dem Gottesdienst erhältlich ist, befinden sich Sitzgelegenheiten für die Eltern, die ihre Kinder selber dort beaufsichtigen. Mit der Einrichtung dieser Ecke ist die Hoffnung verbunden, auch Eltern kleiner Kinder einen relativ entspannten Gottesdienstbesuch zu ermöglichen. Die Ge-


meindeleitung und der KGR Dreifaltigkeit haben entschieden, dass diese Ecke zunächst probeweise ab Ostern bis zum Sommer eingerichtet wird, um dann an Hand der gemachten Erfahrungen über eine Fortsetzung nachzudenken. Damit diese Erfahrungen auch letztendlich positiv ausfallen, möchte ich alle Gottesdienstbesucher und – besucherinnen ermutigen, sowohl positive als auch negative Rückmeldungen zu geben, damit mögliche auftretende Schwierigkeiten behoben werden können. Sie können unsere neue Kinderspielecke zum ersten Mal am Palmsonntag besichtigen! Für den Familienkreis, Sabine Schludi „Menschen im Glauben fördern“ – Osterkollekte der Bischof-Moser-Stiftung. Die diesjährige Osterkollekte íst für die Bischof-Moser-Stiftung bestimmt, die in der Domäne Hochberg den Café-Treff unserer Kirchengemeinde ermöglicht. Durch Ihre tatkräftige Unterstützung der diesjährigen Osterkollekte helfen Sie mit, dass auch in schwieriger werdender Zeit solche Projekte weiterhin unterstützt werden. Herzlichen Dank. Am Montag, den 29. März um 18.30 Uhr lädt der Bibelkreis herzlich ins Gemeindehaus Dreifaltigkeit ein. „Café-Treff“ Domäne Hochberg – herzliche Einladung zu Tee- und Kaffeespezialitäten und Kuchen immer am Dienstag 16.00 – 18.30 Uhr im Nachbarschaftstreff, Gertrud-Ehrle-Weg 24. Schauen Sie dabei auch in der Zweigstelle unserer Bücherei vorbei, die ebenfalls dort geöffnet hat: von 16.00 – 18.30 Uhr! Jede Woche ein besonderes Programm! Am Dienstag, 30. März: Für Kinder, interessierte Mütter und Väter: Ostern miteinander feiern! Zum Essen: Selbst gebackenes Brot und Osterspezialitäten. Neu im Café-Treff: „LILA“„Lernen in lässiger Atmosphäre“ – Immer dienstags von von 14.30 – 16.00 Uhr für Grundschüler/innen, für die Eltern gibt es in dieser Zeit feine Kuchen- und Kaffeespezialiäten. Immer mittwochs von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr für Haupt- und Realschüler/innen ab Klasse 5. Und nach dem Lernen gibt es immer eine leckere Überraschung! Ihr Café- Treff und Bücherei – Team!

Unsere Gemeindebücherei ist mittwochs von 16.00 bis 18.00 Uhr und freitags von 18.00 – 20.00 Uhr geöffnet. Unsere Chorproben wöchentlich zu folgenden Zeiten: Kinderchor donnerstags 16.30 Uhr Kirchenchor mittwochs 19.30 Uhr Jugendchor montags 20.00 Uhr Telefon des Pfarramts Dreifaltigkeit sowie Pfarrer Hübschle und Seelsorgeteam der Seelsorgeeinheit Ravensburg-West: 7 91 24 – 30 · Telefax: 7 91 24 – 40 E-Mail: dreifaltigkeit-rv@web.de Konto des Pfarramts: 48 039 040 bei KSK Ansagedienst für die Sonn- und Feiertagsgottesdienste in unserer SE Ravensburg-West. Sie erfahren unter der Telefonnummer 7 91 24 37 die aktuellen Gottesdienstzeiten unserer fünf Gemeinden für das kommende Wochenende bzw. die kommenden Feiertage!

Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Montag: 08.30 bis 12.00 Uhr nachmittags geschlossen Dienstag: 08.30 bis 12.00 Uhr / 14.00 bis 16.00 Uhr Mittwoch: ganztägig geschlossen Donnerstag: 08.30 bis 12.00 Uhr / 17.00 bis 19.00 Uhr Freitag: 08.30 bis 10.00 Uhr nachmittags geschlossen In den Osterferien (ab Gründonnerstag) beachten Sie bitte die geänderten Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag jeweils von 10.00 – 12.00 Uhr.

Liebfrauen: Montag, Mittwoch bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr. Montag von 14.00 bis 18.00 Uhr. Telefon des Pfarrbüro: 3 61 96 - 0 · Telefax: 3 61 96 – 20 Telefon und Telefax Heilig Kreuz: 29 32 E - Mail: pfarramt@liebfrauen-rv.de · Web: www.kath-rv.de Bankverbindung des Pfarramtes: Kto.-Nr. 48 013 963, BLZ 650 501 10 bei der KSK Ravensburg Bankverbindung für Kirchenrenovation: Kto.-Nr. 101 007 768, BLZ 650 501 10 bei der KSK Ravensburg

St. Christina: Montag von 15.00 bis 18.00 Uhr. Donnerstag von 15.00 bis 18.30 Uhr. Telefon des Pfarramtes: 2 51 68 · Telefax: 3 5413 46 E - Mail: pfarramt@sankt-christina.de · Web: www.kath-rv.de Bankverbindung des Pfarramtes: Kto.-Nr. 48 027 306, BLZ 650 501 10 bei der KSK Ravensburg

St. Jodok Montag, Dienstag und Freitag von 9.00 bis 11.00 Uhr. Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr. Telefon des Pfarramtes: 36 36 16-0 · Telefax: 36 36 16 -18 E - Mail: StJodok.Ravensburg@drs.de · Web: www.kath-rv.de Bankverbindung des Pfarramtes: Kto.-Nr. 48 015 277, BLZ 650 501 10 bei der KSK Ravensburg

Christkönig: Montag, Mittwoch und Freitag von 8.00 bis 11.30 Uhr. Dienstag von 15.00 bis 18.00 Uhr. Telefon des Pfarramtes: 2 59 92 · Telefax: 2 26 38 E - Mail: Christkoenig.Ravensburg@drs.de · Web: www.kath-rv.de Bankverbindung des Pfarramtes: Kto.-Nr. 48 011 525, BLZ 650 50110 bei der KSK Ravensburg

Seelsorgeteam der Seelsorgeeinheit RV-Mitte Hermann Riedle, Pfarrer von Liebfrauen, St. Christina, Christkönig und St. Jodok: Tel. 3 61 96 10 Gemeindereferentin Heike Blick: Telefon 36 19 60 Pfarrer Steffen Giehrl: Telefon 3 52 43 82 Jugendpfarrer Bernd Hillebrand: Telefon 3 61 96 22 Diakon Raimund Klenota: Telefon 36 36 16 14 Gemeindereferentin Christine Mauch: Telefon 36 36 160 Pastoralreferent Hermann Schoch: Telefon 2 28 96 Diakon Gerhard Walter: Telefon 5 57 84 77 Kantor Udo Rüdinger: Telefon 3 52 56 30 Kantorin Carolin Buchwald: Telefon 2 96 58 14

Seelsorgeteam der Seelsorgeeinheit RV-West Reinhold Hübschle, Pfarrer von RV- Dreifaltigkeit, Schmalegg, Taldorf, Bavendorf und Eggartskirch, Telefon 7 91 24 - 30, Fax 7 91 24 - 40, E-Mail: info@dreifaltigkeit-rv.de Konto des Pfarramts: 48 039 040 bei KSK RV Pfarramt Taldorf: Telefon 0 75 46/2142, Fax 26 34 Pastoralreferentin Angelika Böhm, Telefon 7 91 24 -33 Gemeindereferentin Beate Vallendor, Telefon 7 91 24 - 42 Diakon i. A. Christof Hemberger, Telefon 7 91 60 91

7


Heimkehr der Schutzmantelfrau Aus der Pfarrchronik

8. Dezember 1935 (Fest der unbefleckten Empfängnis) Heimkehr der Schutzmantelmadonna. Seit dem Ravensburger Spiel von der Mantelfrau verstummte der Ruf nach der Madonna nicht mehr. Dezember 1934 bekam Bildhauer Eberhard in Weingarten den Auftrag, eine genaue Kopie der Madonna, die in Berlin im Deutschen Museum steht, zu fertigen. Er machte umfangreiche Studien in Berlin in Gemeinschaft mit seiner Tochter, der Kunstmalerin Maria Eberhard. Die Arbeit des berühmten Meisters fand erst ihren Abschluß im August 1934. Die Madonna fand die ? Anerkennung aller Sachverständigen. Die Herrichtung der bisherigen Beichtkapelle bot aber sehr viele Schwierigkeiten. So einfach jetzt die Lösung ist, so vielfach waren die Vorschläge der Künstler und Kunstverständigen und Architekten. Die einen wollten das Mittelfenster zumauern, andere es tiefer führen und die Madonna ins Fenster stellen. Die Entwürfe für die jetzige Ausgestaltung stammen von Kunstmaler Bayer in Klöpen. Die Anfertigung der Fenster erfolgte nach seinen Zeichnungen von den Vereinigten Werkstätten für Glasmalerei in München-Solln. Der Altar ist gefertigt vom jungen Schreiner Theo Betz und seinem Freund, dem jungen Bildhauer Anton Wirth. Gaben flossen sehr reichlich. Den Hauptanteil am Kommen der Madonna hat die Jugend, die auch die Vorbereitungen zum Kommen der Madonna traf. Zusatz: 4 Schönstattmänner haben die Schutzmantelstatue gestiftet, nachdem die kath. Jugend das Geld nicht zusammengebracht hat. Am Sonntag, den 7. Dezember (1935) abends 7.30 Uhr war die Liebfrauenkirche überfüllt. 12 Ravensburger Jungmänner trugen die Madonna durch das Hauptportal zum Kreuzaltar. „Jungfrau, wir dich grüssen“ sang das Volk, der Chor eine neue Hymne. Abt Winter von Weingarten predigte nun in Stellvertretung des Ravensburger Bürgersohnes, Erzabt Walzer, der verhindert war. Die Weihe nahm Jugendkaplan Kästle vor. Die ganze Gemeinde hat es tief bedauert, dass Stadtpfarrer Burkert noch wegen Krankheit in Mergentheim weilte. Die Menschen waren nach der Feier nicht von ihrer Madonna wegzubringen, alles wollte wenigstens an ihr vorbeiziehen. Nach dem Beichthören trugen die Geistlichen die Madonna in die Kapelle und stellten sie auf den Altar, wo sie, das gebe Gott, immer stehen bleiben wird. Die erste heilige Messe zelebrierte, am Madonnenaltar, am anderen Morgen Kaplan Kästle. 8

Um 9.30 Uhr war Pontifikalamt und Predigt von Kaplan Kästle. Nachmittags war eine Feier der Frauen, eine Feier der Kinder und abends der Jugend. Alle diese Feiern waren überaus stark besucht und waren ein einziger Lobpreis der Muttergottes. Seitdem ist die Madonna nicht mehr allein. Alles Leid wird dorthin getragen, besonders auch die Bitte um Genesung des kranken Stadtpfarrers. Die Sorge aller späterer Pfarrer wird es sein müssen, liebevolle Sorge zu tragen für diese heilige Stätte. Das Heer der Beter bei der Madonna muß wachsen. U.L.F. muß in unsteter Zeit helfen. Ihr vertrauen wir.

Über die Schicksale der Ravensburger Schutmantelmadonna, die in Berlin steht, hat Pfarrer Buck (Pensionär) Studien gemacht, die aber auch nicht volle Klarheit geben. Cf. Kirchenanzeiger, Oktober bis Dezember 1935.

Für Herausgabe und Inhalt verantwortlich: Katholische Pfarrämter, Ravensburg Layout, Druck & Auslieferung: Gebr. Ehrat, Adolf-Kolping-Straße 1, Ravensburg, Tel. 2 30 08 An- und Abmeldungen sowie Adressänderung: Kath. Verwaltungszentrum, Tel. 36 33 40.

Kirchenblatt 13/2010  

http://www.kath-rv.de/fileadmin/kath-rv/kirchenblatt/Kirchenblatt_13_10.pdf

Advertisement