Page 1

Reiseparadies

WIR PRÄSENTIEREN EINE DER

2014

MODERNSTEN REISEHOMEPAGES ÖSTERREICHS

www.kastler.at

Musik- und Kulturreisen

Sommerfestspiele · Musikreisen · Musicalreisen Schlagergiganten · Tagesreisen Opern-/Theaterreisen · Eventreisen Fotoreisen · Literaturreisen Studienreisen · Wein & Kultur

www.kastler.at

Übersichtlich: mit vielen Angeboten

DAS STÜCK: Die Kastler Reisefinder Suchmaschine für Reiseziele Reiseländer Reisedatum Reiseart etc. Kataloge: zum Auswählen

Reiseziel eingebe

n

Reiseland wählen

Service: mit allen Daten Termin von

NEWSLETTER:

Exklusiv, schnell und direkt bieten wir unseren Stammkunden dieses Neuigkeiten-Medium: den Kastler Newsletter. Voll mit Ideen, Angeboten und auch Last Minute Möglichkeiten. Auf unserer Homepage unter >Intern< >newsletter bestellen< können Sie sich anmelden und immer vorrangig informiert sein. Selbstverständlich ohne Verpflichtung.

Rei

Eintagesreisen

Musik Kultur

Die schönere Art

bis

Mehrtagesreisen

zu erleben.

Reiseart wählen

Internes: wichtige Infos

suchen

separadies Zum Blättern: alle Reisekataloge

Österreichische Post AG Info. Mail Entgelt bezahlt.

Reiseparadies Kastler GmbH www.kastler.at 4100 Ottensheim · Kepplingerstraße 3 Telefon: 07234-82323-0 · Telefax: DW 23 E-Mail: reiseparadies@kastler.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30-18 Uhr Samstag 10-12 Uhr 4030 Linz-Kleinmünchen · Dauphinestraße 56 Telefon: 0732-312727-0 · Telefax: DW 20 E-Mail: dauphinestrasse@kastler.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9-18 Uhr Jeden ersten Samstag im Monat 9-12 Uhr Preisänderungen und Druckfehler vorbehalten! Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen nach ARB 1993.

Unsere Homepage kann noch vieles mehr. Einfach ausprobieren!

Selbstverständlich setzen wir nach wie vor auf eine intensive und persönliche Beratung. Das möchten wir unbedingt beibehalten – hat uns doch gerade dieser Vorzug zu unserem Erfolg verholfen. Viel Spaß mit Ihren Kastler Reiseparadiesen!

n e s i e r n e Studi m

ße Mit gro

m!

Program

20 Urlaub über

Jahre die schönere Art

zu genieSSen


Highlights Musik & Kultur Freuen Sie sich auf einen bunten Reisemix!

SE I E R R TU LITERA BERLIN

Wir möchten Ihnen eine kleine Auswahl der Highlights präsentieren und Ihnen damit einen Vorgeschmack auf die kommenden Seiten geben.

ovember

LONDON

SEITE 20

VERONA & MAILAND SEITE 14

SEITE

14

19. - 22. Juli 20

NEU!

n

EN ichard Strauss D0R. GEebSurtD stag von R 15

SEITE 23

ber 2014

5. - 9. Novem

29. September - 6. Okt

ober 2014

Mehr Komfort & Sicherheit als je zuvor! KOMFORT Einstieg: mit Höhenabsenkung, breite Stufen sowie Handlauf Fahrgastraum: großzügige Panoramafenster

Mit den 2 neuen und innovativen Setra Modellen der ComfortClass bieten wir Ihnen höchstes Niveau bei Komfort und Sicherheit.

2014

6. - 9. Juli 2014

ARCHITEKTUR- & NATURSCHÄTZE in Asturien und Ka stilien-Leó

SEITE 71

53

5. - 10. N

Sitze: bequeme Sitzpolster, ergonomisch geformte Rückenlehnen und großzügiger Kniefreiraum Raumklima: Heizung und Klimaanlage mit zwei getrennten Regelzonen, die optimalen Klimakomfort bieten.

Lärmdämmung: das neue Frontdesign reduziert die Windgeräusche sowie eine bedeutend bessere Motordämmung sorgen für eine angenehme Raumatmosphäre. SICHERHEIT Neben unseren erfahrenen und bestens ausgebildeten Buslenkern sorgt ein Sicherheitskonzept der neuesten Generation mit aktivem Bremsassistent, Notbremsassistent, Reifendruckkontrolle, Aufmerksamkeitsassistent, ESP, Bi Xenon Scheinwerfer und vielen weiteren Merkmalen für Ihre Sicherheit. ÖKOLOGIE EURO 6: Der derzeit höchste europäische Abgasstandard trägt zum Schutz der Umwelt bei und erlaubt die Einfahrt in alle europäischen Städte. Wir sorgen dafür, dass Sie sicher und entspannt am Reiseziel ankommen. Steigen Sie ein!

Reiseparadies Kastler GmbH reiseparadies@kastler.at · www.kastler.at 4030 Linz-Kleinmünchen · Dauphinestraße 56 Telefon: 0732-312727-0 · Telefax: DW 20 E-Mail: dauphinestrasse@kastler.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9-18 Uhr Jeden ersten Samstag im Monat 9-12 Uhr

4100 Ottensheim · Kepplingerstraße 3 Telefon: 07234-82323-0 · Telefax: DW 23 E-Mail: reiseparadies@kastler.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30 -18 Uhr Samstag 10-12 Uhr

Titelseite: „Der Rosenkavalier“ von Richard Strauss im Musiktheater am Volksgarten in Linz Foto: Reinhard Winkler für das Landestheater Linz


22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Liebe Musik- und Kulturfreunde,

ein facettenreicher Festspielsommer lässt jeden Musikliebhaber das Herz höher schlagen, denn es erwartet Sie neben dem weltweit berühmten Musical „Anatevka“ auf der Seebühne in Mörbisch eine äußerst pompöse Inszenierung von Verdis berühmtester Oper „Aida“ im Römersteinbruch von St. Margarethen. Zahlreiche musikalische Highlights stehen heuer auf den Programmen der verschiedenen Opernhäuser und natürlich wird auch der 150. Geburtstag von Richard Strauss gebührend gefeiert. Da die vielen Kulturinteressierten sich auch sehr intensiv mit der Geschichte beschäftigen, haben wir uns entschlossen, die Studienreisen in diesen Katalog zu integrieren, da ja auch bei diversen Reisen die eine oder andere Aufführung eingeplant ist. Natürlich wird aufgrund des Gedenkens an den Ausbruch des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren diesem Thema mit all den Hintergründen ein Schwerpunkt gewidmet. Kreuzfahrten erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit und so haben wir den vielen Anfragen Rechnung getragen und in einen Teil des Kataloges diese bequeme Reiseart in den Mittelpunkt gestellt. Ein bunter Reigen an Musical-, Event-, Schlager-, Foto- und Tagesfestspielreisen runden das neue Reiseprogramm ab. Nun wünsche ich Ihnen eine anregende Lektüre und viel Spaß bei der Planung Ihrer nächsten Musik- und Kulturoder Studienreise und freue mich sehr, wenn wir Sie bei einer unserer Reisen begrüßen dürfen!

Ihre Helga Kastler und das Reiseparadies Kastler-Team

in:

Radreise Zusatzterm

REISEHOTLINES 07234-82323-0 · 0732-312727-0 ZUSTIEGSSTELLEN • Ottensheim • Linz-Puchenau • Linz-Urfahr: Friedenskirche • Linz-Zentrum: ABC-Buffet beim Bahnhof • Linz-Bindermichl: Kirche • Linz-Kleinmünchen: Parkplatz nach Straßenbahnüberquerung Dauphinestraße • Richtung Osten: Asten, St. Valentin • Richtung Westen: Wels-Bahnhof (auf Anfrage) Sattledt-Landzeit, Lindach, Regau, Straßwalchen, Mondsee, Salzburg-Flughafen • Richtung Nordwesten: Wels-Nord, Aistersheim, Suben Für unsere Gäste aus Ried und Wels bieten wir auf Anfrage einen Zubringerbus nach Linz-Kleinmünchen an! ZUSÄTZLICHE KOSTEN

Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, sind grundsätzlich Eintrittsgebühren, Bahn-, Schiffs-, Fähr- und Seilbahnfahrten, Visagebühren, Weinverkostungen etc. nicht im Reisepreis inkludiert, da sich diese jederzeit und unvorhersehbar ändern können. Weiters sind Kosten örtl. Stadt- oder Fremdenführer, da diese von unserem Reiseleiter lt. Gesetz nicht durchgeführt werden dürfen, extra zu bezahlen. Achtung! Es kann in den Hotels in Italien und Deutschland eine zusätzliche Touristensteuer, deren Höhe noch nicht feststeht, eingehoben werden. Die Preise aller fak. Eintrittskarten beinhalten die Reservierungsgebühr!

EU-PAUSCHALREISERICHTLINIEN vom 13. Juni 1990 (90/314/EWG, Artikel 7)

Absicherung von Kundengeldern im österreichischen Recht gemäß Reisebüro-Sicherungsverordnung (RSV) BGBI.II Nr. 10/1998 idF BGBI. II Nr. 118/1998 umgesetzt. Reiseparadies Kastler, A-4100 Ottensheim, Kepplingerstraße 3, ist im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten unter der Eintragsnummer VA 1998-0481 registriert. Die vom Reiseparadies Kastler veranstalteten Pauschalreisen sind im Falle einer Insolvenz durch eine Bankgarantie bei der Raika Walding-Ottensheim, 4100 Ottensheim, Hostauerstraße 21, abgesichert. Dies gilt für: a) bereits entrichtete Zahlungen für Reiseleistungen, die nicht mehr erbracht wurden und b) notwendige Aufwendungen für die Rückreise. Der Veranstalter übernimmt Kundengelder als Anzahlung/Vorauszahlung bis maximal 20% des Reisepreises früher als zwei Wochen vor Reiseantritt. Die erhöhte Absicherung (§ 4 Abs. 4 RSV) ist durch oben angeführte Bankgarantie gewährleistet. Reiseparadies Kastler nimmt darüber hinaus an einer Versicherungsgemeinschaft gemäß § 8 der RSV teil. Im Insolvenzfall sind sämtliche Ansprüche bei sonstigem Anspruchsverlust von 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz beim Abwickler, EUROPÄISCHE Reiseversicherung AG, 1090 Wien, Augasse 5-7, Telefon 01/3172500199, anzumelden.

NEWSLETTER

Ihre E-Mail-Adresse befindet sich in unserem Verteiler. Falls dies ohne Ihr Einverständnis erfolgt ist oder unser Newsletter nicht mehr erwünscht ist, bitten wir Sie, uns diese E-Mail einfach mit dem Wort „ABMELDEN‘‘ im Betreff zu retournieren. Ihre Adresse wird dann automatisch aus unserem Verteiler gelöscht.

© Foto Dietmar

LAGUNEN IG VON VENED 13. - 17. September

2014

599,-


Frühlingsopernreise Prag Bochum Starlight Express Steirisch Anbandeln! Berlin Auf den Spuren der Langobarden Hamburg Die Schlösser des Prinzen Eugen Linzer Schlossmuseum Bavaria Filmstudios München Wien – Albertina Bratislava Stadlpost Muttertagsgala Die Welt von Faberge & Kunstkammer Wien Muttertag Fahrt ins Blaue

17 24 32 24 54 25 78 51 32 32 18 33

51 58 57 33 33 34 34 50

22.5. 28.5. 29.5. 29.5. – 1.6. 31.5. – 4.6.

Linzer Schlossmuseum Bei den Steinreichen Serbien Hofbräu Kaltenhausen G’stanzlsingen Schallaburg & Artstetten Auf den Spuren der Rosenheim Cops Spanische Hofreitschule – Schönbrunn Romantischer Gardasee & Verona Zwischen den Kontinenten – Tanz auf den Vulkanen Linzer Schlossmuseum Barbara Karlich Show Wien – Schönbrunn Genua – La Superba Berlin – Dresden

1.6. 1. – 2.6.

Bad Aussee Narzissenfest Seebühne Bregenz – Die Schlagernacht

35 26

6. – 10.6.

Alte und Neue Meister – Kunsthighlights der Niederlande

60

Klosterneuburg – Gärten der Jahrhunderte Klimt und der Attersee Zur Geschichte der Reformation Israel Wien – Albertina Fugger in Augsburg Montegrotto Terme Das Konzil von Konstanz Kunstlandschaft Bodensee Krumau – Zum Fest der Rose Pippi Langstrumpf Sommerarena Bühne Baden Erlebnis Archäologie Schloss Grafenegg „Oh Happy Day!“ Steinzeitliche Höhlenmalerein und pittoreske Dörfer London Kriegserinnerung und Kunstgenuss Festspiele Reichenau Römersteinbruch (Premiere) Mörbisch und Römersteinbruch Mörbisch (Premiere) Das österreichische Küstenland Erlebnis Archäologie Mörbisch Römersteinbruch Schloss Grafenegg „Pini di Roma“ Festspiele Erl Mörbisch „Die Schlagernacht“

35

28. – 30.3. 29. – 30.3. 12.4. 12. – 15.4. 12. – 18.4. 15. – 18.4. 21.4. 24.4. 26.4. 26.4. 3. – 4.5. 10.5. 10.5. 11.5. 15.5. 17. – 18.5. 17. – 24.5. 18.5. 24.5. 24.5. 25.5. 25. – 28.5.

Juni

25.5. – 1.6.

8.6. 10.6. 12. – 15.6. 12. – 19.6. 14.6. 14. – 15.6. 19. – 22.6.

Juli

19. – 22.6. 21.6. 28.6. 28.6. 4. – 11.7. 5.7. 5. – 12.7. 6. – 9.7. 6. – 12.7. 8. – 12.7. 9.7. 9. – 11.7. 10.7. 10. – 12.7. 11. – 18.7. 12.7. 12.7. 12.7. 12.7. 16.7.

16. – 17.7. 17.7. 17. – 20.7. 18.7. 18.7. 18.7. 18.7. 18.7. 19.7. 19.7. 19.7. 19.7. 19. – 20.7. 19. – 20.7. 19. – 22.7. 20.7. 20.7.

78 33

59 51 34 34 18 21

78 58 19 32 56 51

56 35 35 36 62 28 61 20 64 13 7 9

6 66 62

6 7 28 36 30

August

Mai

April - März

REISEKALENDER 2014 Die Schlagernacht am Neusiedler See Römersteinbruch Hamburg Mörbisch Römersteinbruch Krumau Festspiele Erl OperKlosterneuburg Mörbisch Römersteinbruch Schloss Grafenegg „A Night at the Movies“ Schlossspiele Kobersdorf Mörbisch oder Römersteinbruch Römersteinbruch oder Mörbisch Verona & Mailand Römersteinbruch Krumau

27 7 25 6 7 36

36 37 6 7 28 37 8 8 14 7 37

20. – 21.7.

Mörbisch oder Römersteinbruch

10

22. – 27.7. 24.7. 25.7. 25.7. 25.7. 25.7. 25. – 27.7. 26.7. 26.7. 26.7. 26.7.

Karl der Große – Heiliger und Tyrann Römersteinbruch Mörbisch Römersteinbruch Festspiele Erl Krumau Mörbisch & Römersteinbruch Mörbisch Römersteinbruch Schloss Grafenegg „Mozart and More“ Festspiele Erl

65 7 6 7 36 37

26.7.

Mondseer Jedermann

37

27.7. 27.7. 28.7. 29.7. 30.7. 30.7. 31.7. 31.7. 1.8. 1.8. 2.8. 2.8. 2.8. 2.8.

Römersteinbruch Lehár Festival Bad Ischl Mörbisch „Giganten der Blasmusik“ Mörbisch „Rock’N’Roll Forever“ Teil II Mörbisch „Al Bano Carrisi“ Festspiele Erl Mörbisch Römersteinbruch Mörbisch Römersteinbruch Mörbisch Römersteinbruch Oper Burg Gars Schlossfestspiele Langenlois

7 38 30 30 30 36 6 7 6 7 6 7 38 38

2.8.

Wachau Festspiele

38

2.8. 2.8. 2. – 3.8. 3.8. 3.8. 3. – 4.8. 3. – 4.8. 4. – 12.8. 5.8.

Schloss Rosenburg Die Seer – Dahoam auf der Zloam! Mörbisch oder Römersteinbruch Römersteinbruch SchlossWeitra Festival Mörbisch oder Römersteinbruch Bregenzer Festspiele Georgien Mörbisch „Voices of Musical“ Römersteinbruch Konstantin Wecker & Angelika Kirchschlager

39 39 8 7

Mörbisch „Best of Austria“ Römersteinbruch Mörbisch „Abba Mania“ – Europas erfolgreichste Abba-Show Mörbisch oder Römersteinbruch

31

5.8. 6.8. 7.8. 7.8. 7. – 8.8.

12

6 7 28 36

39

10 17 68 31 39

7 31 10


REISEKALENDER 2014 11

Schloss Grafenegg „Europe’s Finest“

28

Felsenbühne Staatz Römersteinbruch oder Mörbisch Römersteinbruch

40 8 7

14.8.

Schloss Grafenegg „Festivaleröffnung“

28

14.8. 15.8. 15.8.

29.8. 30.8.

Mörisch „Operette kennt keine Grenze“ 32 6 Mörbisch Römersteinbruch 7 Schloss Grafenegg 28 „Toronto Symphony Orchestra“ 40 Festspiele Erl Mörbisch oder Römersteinbruch 8 6 Mörbisch Römersteinbruch 7 Schloss Grafenegg 28 „Tschechische Philharmonie” Lehár Festival Bad Ischl 38 J:Opera Jennersdorf 15 76 Ungarn von seiner schönsten Seite Römersteinbruch 7 Schloss Grafenegg 28 „Matinee Buchbinder & Friends“ Schloss Grafenegg 29 „European Union Youth Orchestra“ Mörbisch „Hansi Hinterseer 31 Open Air 2014“ Thüringen – Im Land der Dichterfürsten 52 Im Reich der Schären 66-67 Im Reich der Schären 66-67 Schloss Grafenegg 29 „Freiburger Barockorchester“ Polen – Der Westen 55 Sommerarena Bühne Baden 36 Armenien 69 Blumenkorso Ebbs 80 Schloss Grafenegg 29 „London Symphony Orchestra“ Lehár Festival Bad Ischl 38 Schloss Grafenegg „City of Birmingham Symphony Orchestra” 29 Arena di Verona 15 Schloss Grafenegg 29 „City of Birmingham Symphoiny Orchestra” Dachstein Eisklang-Konzert 40 Auf den Spuren der Rosenheim Cops 34

30.8. 30.8. 30. – 31.8. 30.8. – 1.9.

Sommerarena Bühne Baden Die Garten Tulln & Nick Knatterton Zur Bayerischen Landesausstellung Immer wieder Sonntags – Europapark

36 40 72 27

31.8.

Schloss Grafenegg „Matinee Wiener Akademie, Schade, Petibon, Haselböck“

29 29

31.8. 1. – 6.9. 4. – 7.9. 4. – 11.9.

Schloss Grafenegg „Rotterdam Philharmonic“ Hunnenfest Als die Royals aus Hannover kamen Literaturreise Hamburg Wales – Britanniens Wilder Westen

5.9.

Schloss Grafenegg „Filarmonica della Scala di Milano“

29

15.8. 15. – 16.8. 16.8. 16.8. 16.8. 16.8. 16. – 17.8. 16. – 21.8. 17.8. 17.8. 17.8. 21.8. 21. – 25.8. 21. – 28.8. 21.8. – 1.9. 22.8. 22. – 31.8. 23.8. 23. – 31.8. 24.8. 24.8. 24.8. 28.8. 28. – 30.8. 29.8.

31.8.

78 70 51 63

Oktober

9.8.

Schloss Grafenegg „Tonkünstler Orchester” Schloss Grafenegg 7.9. „Matinee Buchbinder & Znajder“ Schloss Grafenegg 7.9. „Wiener Philharmoniker“ Eindrucksvolles Haus der Natur – 7.9. Salzburg Venedig 7. - 8.9. Festspiele Berndorf 13.9. Krumau – Fotoschnuppertag 13.9. Künstlerische Landpartie ins Innviertel 14.9. 16. – 20.9. Charmantes Westungarn 18. – 19.9. Burgen, Klöster, Heilige 27.9. – 5.10. Bulgarien Architektur- und Naturschätze 29.9. – 6.10. in Asturien und Kastillen-Leon 900 Jahre Stift Klosterneuburg – Essl 5.10. Giganten der Eiszeit & Feuer der Kelten 11.10. Stadtpalais Liechtenstein & 12.10. Volkskundemuseum

6.9.

16 6 7 11 6 7

9.8. 9. – 10.8. 14.8.

15.8.

September

Mörbisch & Römersteinbruch Macerata Mörbisch Römersteinbruch Mörbisch & Römersteinbruch Mörbisch Römersteinbruch

12.10.

Die letzten Tage Österreich-Ungarns

29 29 29 79 41 41 41 79 77 75 73 71 79 79 41 80

Ungarn von seiner schönsten Seite Venedig - Gran Teatro La Fenice Südböhmen und Südmähren Bavaria Filmstudios München Madrid und Kunst des 23. – 27.10. „Goldenen Zeitalters“ 24. – 26.10. Karlsbad und Marienbad 26. – 30.10. Rom Jubel und Elend – 2.11. Der „Große Krieg“ 1914 – 1918 450 Jahre Michelangelo 4. – 9.11. Dresden 5. – 9.11.

76 22 72 32

Literaturreise Berlin

53

15. – 19.10. 17. – 19.10. 18. – 19.10. 20.10.

Nov.

7. – 10.8. 7. – 11. 8. 8.8. 8.8. 8. – 10.8. 9.8. 9.8.

5. – 10.11.

74 50 22 80 82 23

Venedig – Architekturbiennale 2014 Die Leichtigkeit Miros und 15.11. das Licht Monets 15. – 16.11. Bochum Starlight Express Koptische Kirchen in Österreich 16.11. Als Rom christlich wurde – 16.11. Carnuntum schreibt Weltgeschichte München 22.11. 22. – 23.11. Stuttgart – Tarzan

75

6.1.2015

81

7. – 9.11.

Arik Brauer und Ernst Fuchs Villa

80 24 81 81 81 26

Salzburger Festspiele, Musiktheater, Wiener Staatsoper, Theater an der Wien, Wiener Festwochen, Wiener Konzerthaus, Wiener Volksoper, Wiener Burgtheater, Wiener Kammerspiele, Akademietheater, Josefstadt, Bayerische Staatsoper, Grazer Schauspielhaus, Wiener Ronacher, Wiener Raimund Theater, Metropol Wien, Wiener Stadthalle, Krieau Wien, Kabarett Simpl, Eventreisen 42-48

Alle Termine auch auf www.kastler.at


SOMMERFESTSPIELE

SEEFESTSPIELE MÖRBISCH Anatevka von J. Stein und J. Bock mit G. Ernst, Intendantin KS Dagmar Schellenberger, St. Paryla-Raky uvm. Die Seefestspiele Mörbisch, das weltgrößte Operettenfestival, sind seit ihrer Gründung im Jahr 1957 die Heimat der Operette und in der letzten Zeit auch des klassischen Musicals. In der zweiten Saison – unter Intendantin KS Dagmar Schellenberger – dürfen sich die Besucher mit „Anatevka“ über eines der weltberühmten erfreuen. Dieses weltweit so gern gespielte Stück ist nämlich im kommenden Sommer das erste Mal auf der gigantischen Seebühne in Mörbisch zu bewundern und es verspricht mit seinen wunderschönen Melodien, einem imposanten Bühnenbild sowie einer fulminanten Inszenierung ein Augen- und Ohrenschmaus für alle Besucher zu werden. Milchmann Tevje und seine Familie werden auch Sie im Russischen Reich des vorigen Jahrhunderts mehr als begeistern und Sie zum Mitsingen beim wohl berühmtesten Lied „Wenn ich einmal reich wär“ inspirieren. Das Musical erzählt die Geschichte des jüdischen Milchmanns Tevje und seiner Familie um 1905. Als die drei ältesten Töchter ins heiratsfähige Alter kommen und sich, nach Tevjes Ansicht, in völlig unpassende Männer verlieben, wird seine traditionsbewusste Lebensweise komplett auf den Kopf gestellt. Nach anfänglichem Hadern mit den Heiratswünschen seiner Töchter siegt am Ende aber doch die Liebe und die drei Mädchen heiraten ihren jeweiligen Auserwählten.

© Walter Vogelweider

© Jerzy Bin

1-TAGESREISEN: Ottensheim – Linz – Eisenstadt – Rust – Mörbisch Gelegenheit zum Abendessen bei einem Heurigen. Weiterfahrt nach Mörbisch. Abends Besuch der Vorstellung „Anatevka“. Nach der Aufführung Rückfahrt zum Ausgangsort. Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, Eintrittskarte.

10. (PREMIERE), 12., 18., 19., 25., 26., 31. Juli 2014 1., 2., 8., 9., 15., 16. August 2014

FÜR ALLE TAGES- UND MEHRTAGESREISEN: Aufpreis bessere Eintrittskarte: 8,- / 16,- / 25,- / 32,- / 40,Aufpreis für Samstag-Vorstellung: 5,Premierenaufschlag: 5,6

ab 88,-


SOMMERFESTSPIELE

RÖMERSTEINBRUCH ST. MARGARETHEN Aida von G. Verdi

20 Urlaub über

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Regie: Robert Dornhelm Bühnenbild: Manfred Waba Musikalische Leitung: Alfred Eschwé

Diese Oper der Superlative müssen Sie einmal im Römersteinbruch mit seinem einzigartigen Ambiente erleben! Prächtige Chorszenen, fesselnde Marschrhythmen und schmetternde Fanfaren sorgen für ein rauschendes Fest der Sinne. Der zarte und zugleich strahlende Schlussgesang „O terra addio, addio valle di pianti“ – „Leb wohl, o Erde, o du Tal der Tränen“ rührt bis heute ein weltweites Publikum und auch die Besucher in St. Margarethen im Sommer 2014! Nach zehn Jahren kommt das wohl größte Meisterwerk Verdis zurück in den Römersteinbruch. Die fulminante Neuinszenierung von Robert Dornhelm verspricht noch aufwändiger und spektakulärer zu werden. Sie können sicher sein, dass auch das Bühnenbild von Manfred Waba alle bisherigen übertrifft und Alfred Eschwé wieder einzigartige Stimmen für dieses Opernereignis engagiert! Es wird einfach gigantisch werden, denn Manfred Waba verwandelt die riesige Fläche des Römersteinbruchs in ein Königreich des alten Ägypten, natürlich mit viel Prunk, Götterstatuen und kolossalen Bauten. Der musikalische Höhepunkt wird der Triumphmarsch sein, der von mehr als 400 Mitwirkenden und vielen königlichen Reitern sowie durch von Pferden gezogene Streitwägen geprägt sein wird. Es wird alle bisher dargestellten Szenen bei weitem übertreffen! Seien Sie bereits jetzt gespannt auf dieses bombastische Kulturereignis in St. Margarethen und sichern Sie sich rechtzeitig die besten Plätze!

© ofs

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, Eintrittskarte.

9. (PREMIERE), 12., 17., 18., 19., 20., 24., 25., 26., 27., 31. Juli 2014 1., 2., 3., 7., 8., 9., 14., 15., 16., 17. August 2014

ab 94,© ofs

1-TAGESREISEN: Ottensheim – Linz – Eisenstadt – Rust – St. Margarethen Gelegenheit zum Abendessen bei einem Heurigen. Weiterfahrt nach St. Margarethen in den Römersteinbruch. Abends Besuch der Oper „Aida“. Nach der Aufführung Rückfahrt zum Ausgangsort. FÜR ALLE TAGES- UND MEHRTAGESREISEN: Aufpreis bessere Eintrittskarte: 13,- / 31,- / 40,- / 52,Aufpreis für Freitag-Vorstellung: 8,Aufpreis für Samstag-Vorstellung: 12,Premierenaufschlag: 5,-

HINWEIS: Bei 1-Tagesfahrten zu Freiluftaufführungen wird Ihnen im Fall der Absage durch den Veranstalter aus Witterungsgründen der Betrag für die Karte (ohne Vorverkaufsgebühr) gutgeschrieben. Die Gutschrift hängt immer davon ab, ob auch von Seiten des Veranstalters der Kartenpreis zurückgegeben wird. Bitte heben Sie auf alle Fälle Ihre Eintrittskarte auf. Man benötigt diese für die Abwicklung der Rückerstattung! 7


SOMMERFESTSPIELE

MÖRBISCH ODER RÖMERSTEINBRUCH mit Hotel „Der Reisinger“ in Neufeld an der Leitha Anatevka von J. Stein und J. Bock auf der Seebühne Mörbisch

Aida (fak.) von G. Verdi

im Römersteinbruch St. Margarethen Nutzen Sie doch eines der Wochenenden bzw. den Feiertag, um einmal die wunderbare Festspielluft im Burgenland zu schnuppern! Unser bewährtes Hotel, direkt am Neufelder See gelegen, verbreitet auch echtes Sommerfeeling!

1. TAG: Schallaburg „JUBEL & ELEND. Leben mit dem großen Krieg 1914 - 1918“ – Neufeld an der Leitha – „Anatevka“ oder „Aida“ 100 Jahre nach dem Ausbruch des 1. Weltkriegs gelingt es der heurigen Ausstellung auf der Schallaburg – wie der Untertitel bereits ankündigt – das Leben mit dem Großen Krieg begreifbar zu

machen. Weiterreise in unser beliebtes Hotel, welches direkt am Neufelder See liegt. Am Abend Fahrt nach Mörbisch, wo das Musical „Anatevka“ zur Aufführung gelangt oder in den Römersteinbruch, wo Sie die pompöse Oper „Aida“ (fak.) begeistern wird. Nach der Vorstellung jeweils Rückfahrt zum Hotel. 2. TAG: Schönbrunn – Heimreise Heute besuchen Sie das Schloss Schönbrunn, das vom genialen Barockarchitekten Fischer von Erlach im 17. Jh. errichtet und später unter Kaiserin Maria Theresia zur imperialen Sommerresidenz und zum Mittelpunkt des höfischen Lebens gemacht wurde. Nach der Besichtigung unternehmen Sie noch einen gemütlichen Spaziergang bis zur Gloriette. Anschließend Beginn der Heimreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte: „Anatevka“: siehe Seite 6 „Aida“ (fak.): 14,- / 27,- / 45,- / 54,- / 66,Einbettzimmerzuschlag: 18,-

© Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. Lois Lammerhuber

19. - 20. Juli 2014 2.- 3., 15. - 16. August 2014

ab 198,-

RÖMERSTEINBRUCH ODER MÖRBISCH mit 4-Sterne-Hotel Sopron in Sopron Anatevka von J. Stein und J. Bock auf der Seebühne Mörbisch Aida von G. Verdi im Römersteinbruch St. Margarethen Das Hotel Sopron liegt unweit der österreichisch-ungarischen Grenze – nur ein paar Schritte vom Stadtzentrum entfernt – und bietet einen einzigartigen Ausblick auf den historischen Stadtkern von Sopron. Es verfügt weiters über einen Pool und eine Sauna sowie ein sehr gutes Restaurant. 1. TAG: Sopron – „Anatevka“ oder „Aida“ Anreise in die bezaubernde westungarische Stadt Sopron und Bezug der Zimmer. Vielleicht unternehmen Sie vor der Aufführung noch einen Spaziergang zum Wahrzeichen, den über 60 m hohen Feuerturm und zum barocken Hauptplatz mit der Benediktinerkirche. Vor der Aufführung nehmen Sie das Abendessen im Zuge der Halbpension ein. Abends erleben Sie entweder „Aida“ im Römersteinbruch oder „Anatevka“ in Mörbisch. 2. TAG: Sopron – Schifffahrt von Förterakos nach Rust (fak.) – Heimreise Nach einem gemütlichen Frühstück Stadtbesichtigung der zauberhaften ungarischen Stadt, die nicht nur durch die vielen wunderschönen Häuser sowie das Burgviertel und den mittelalterlichen Stadtkern besticht. Anschließend Schifffahrt (fak.) nach Rust, wo Sie nochmals die einzigartige Atmosphäre des Neusiedler Sees hautnah erleben. Nach einer gemütlichen Einkehr Beginn der Heimreise. 8

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, 1 Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte: „Anatveka“: siehe Seite 6 „Aida“ (fak.): 14,- / 27,- / 45,- / 54,- / 66,Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

19. - 20. Juli 2014 9. - 10. August 2014

ab 179,-


SOMMERFESTSPIELE

MÖRBISCH UND RÖMERSTEINBRUCH mit Hotel „Der Reisinger“ in Neufeld an der Leitha Aida von G. Verdi

20 Urlaub über

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

im Römersteinbruch St. Margarethen

Anatevka

von J. Stein und J. Bock auf der Seebühne Mörbisch Kommen Sie doch mit uns zu den Premieren der wunderbaren Aufführungen am Neusiedler See und erfreuen Sie sich neben der Oper „Aida“ und dem Musical „Anatevka“ auch an dem äußerst abwechslungsreichen Ausflugsprogramm!

PREMIERENREISE

© Schallaburg Kemetner

1. TAG: Schallaburg „JUBEL & ELEND. Leben mit dem großen Krieg 1914 - 1918“ – Neufeld an der Leitha – „Aida“ 100 Jahre nach dem Ausbruch des 1. Weltkriegs gelingt es der heurigen Ausstellung auf der Schallaburg – wie der Untertitel bereits ankündigt – das Leben mit dem Großen Krieg begreifbar zu machen. Weiterreise in unser beliebtes Hotel, welches direkt am Neufelder See liegt. Am Abend Fahrt in den Römersteinbruch, wo Sie mit der pompösen Oper „Aida“, die wieder mit einem grandiosen Bühnenbild von Manfred Waba und einer tollen Inszenierung von Weltregisseur Robert Dornhelm Begeisterungsstürme hervorrufen wird, natürlich auch einen musikalischen Hochgenuss erleben werden! Nach der Vorstellung Rückfahrt in das Hotel. 2. TAG: Berndorf – Schloss Schönau – „Anatevka“ Heute geht es zuerst nach Berndorf, das aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung des 19. Jhs. auch als Krupp-Stadt bezeichnet wird. Neben dem Stadttheater, welches von Kaiser Franz Joseph Ende des 19. Jhs. eröffnet worden ist, stellt die Kruppschule mit den berühmten Stilklassen die zweite große Sehenswürdigkeit dar. Anschließend Fahrt nach Schönau an der Triesting, wo Sie den großen englischen Landschaftsgarten des Schlosses Schönau besuchen werden. Nach der Rückkunft im Hotel und Zeit zum Frischmachen Fahrt zu einem ausgezeichneten Heurigen, wo Sie sich nicht nur auf die zweite Premiere einstimmen können sondern auch ein ausgezeichnetes Abendessen einnehmen werden.

Anschließend kurze Fahrt zur Premiere des weltweit so beliebten Musicals „Anatevka“ nach Mörbisch. Sie werden mit einzigartigen Kostümen überrascht werden und den berühmten „Ohrwürmern“ aus dem Musical „Anatevka“ viel Beifall spenden! 3. TAG: Stift Göttweig – Schifffahrt Krems – Spitz (fak.) – Heimreise Der heutige Tag bringt Ihnen noch viele kulturelle und landschaftliche Höhepunkte und beginnt mit einer Besichtigung des Stiftes Göttweig (UNESCO-Weltkulturerbe), welches im 11. Jh. gegründet wurde, atemberaubend auf über 400 m thront und auch als „Ort der Begegnung“ bezeichnet wird. Im Anschluss können Sie einen traumhaften Blick von der Terrasse des Restaurants auf die Wachau genießen. Möglichkeit zum Mittagessen. Als abschließenden HöheUnsere Leistungen: punkt begeben Sie sich auf Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, eine romantische Schifffahrt 2 Eintrittskarten. von Krems nach Spitz (fak.) Aufpreis bessere Eintrittskarte: und erleben diese traumhafte „Aida“: siehe Seite 7 Flusslandschaft (UNESCO„Anatevka“: siehe Seite 6 Einbettzimmerzuschlag: 38,Weltkulturerbe) aus einer einzigartigen Perspektive. 9. - 11. Juli 2014 ab 355,Nach Ankunft in Spitz Beginn der Rückreise.

9


SOMMERFESTSPIELE

MÖRBISCH ODER RÖMERSTEINBRUCH mit Traumhotel „Seehotel Rust“ Anatevka von J. Stein und J. Bock

auf der Seebühne Mörbisch Termine 20. - 21. Juli sowie 3. - 4. August 2014

Abba Mania (fak.) „Europas erfolgreichste ABBA-Show“ mit großem Klangfeuerwerk auf der Seebühne Mörbisch beim Termin 7. - 8. August 2014 Aida (fak.) von G. Verdi

im Römersteinbruch St. Margarethen bei allen Terminen Erwarten Sie ein Mehr an Gastlichkeit und persönlichem Service im wunderschön gelegenen Seehotel Rust, verbunden mit der Individualität eines traditionsreichen 4-Sterne-Hauses. Nachdem im Vorjahr alle Zimmer renoviert worden sind, werden Sie sehen, dass Sie in diesem Traditionshaus am Neusiedler See noch mehr Komfort und Behaglichkeit erwarten! Auf der hoteleigenen Schilfinsel, die über einen Steg erreichbar ist, finden Sie Ruhe und können die Natur genießen sowie ein paar Runden im Neusiedler See wagen und sich auf einen wunderbaren Festspielabend freuen.

© Seehotel Rust

1. TAG: Rust – „Anatevka“ oder „Aida“ (fak.) oder Abba Mania „Europas erfolgreichste ABBA-Show“ (fak. Termin 7. - 8. August 2014) Die Fischerkirche in Rust ist ein wirkliches Juwel, welches Sie gleich bei der Anreise kennen lernen. Vor der Aufführung wird Ihnen im Seehotel ein ausgezeichnetes Abendessen serviert. Anschließend Fahrt nach Mörbisch, wo Sie beim 3. Termin Abba Mania „Europas erfolgreichste ABBA-Show“ (fak.) erleben oder nach St. Margarethen, wo die Oper „Aida“ (fak.) im Römersteinbruch zu sehen ist, fahren können. Nach den jeweiligen Vorstellungen Rückfahrt in das Hotel, wo Sie den Abend noch in gemütlicher Stimmung ausklingen lassen können. 10

2. TAG: Stift Göttweig – Schifffahrt Krems – Spitz (fak.) – Heimreise Der heutige Tag bringt Ihnen noch viele kulturelle und landschaftliche Höhepunkte und beginnt mit einer Besichtigung des Stiftes Göttweig (UNESCO-Weltkulturerbe), welches im 11. Jh. gegründet wurde, atemberaubend auf über 400 m thront und auch als „Ort der Begegnung“ bezeichnet wird. Im Anschluss können Sie Unsere Leistungen: einen traumhaften Blick von der Busreise, Reiseleitung, Terrasse des Restaurants auf die N/Halbpension, 1 Eintrittskarte. Wachau genießen. Möglichkeit Aufpreis bessere Eintrittskarte: zum Mittagessen. Als abschlie„Anatevka“: siehe Seite 6. ßenden Höhepunkt begeben Abba Mania „Europas Sie sich auf eine romantische erfolgreichste ABBA-Show“: Schifffahrt von Krems nach auf Anfrage Spitz (fak.) und erleben diese „Aida“ (fak.): 14,- / 27,- / 45,- / traumhafte Flusslandschaft 54,- / 66,(UNESCO-Weltkulturerbe) „Aida“ 7. - 8. August 2014: aus einer einzigartigen siehe Seite 7 Einbettzimmerzuschlag: 15,Perspektive. Nach Ankunft in Spitz Beginn der Rückreise. 20. - 21. Juli 2014 3. - 4., 7. - 8. August 2014

ab 249,-


SOMMERFESTSPIELE

20 Urlaub über

MÖRBISCH & RÖMERSTEINBRUCH

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

mit Traumhotel „Seehotel Rust“ Abba Mania „Europas erfolgreichste ABBA-Show“ (fak.)

ZU GENIESSEN

mit großem Klangfeuerwerk auf der Seebühne Mörbisch beim Termin 7. - 10. August 2014

Anatevka von J. Stein und J. Bock auf der Seebühne Mörbisch Aida von G. Verdi

im Römersteinbruch St. Margarethen

Operngala (fak. - Matinee) im Schloss Esterházy in Eisenstadt Aufgrund vieler Kundenanfragen, die nicht nur wegen der traumhaften Lage am Neusiedler See mehr Zeit im wunderschönen Seehotel Rust verbringen möchten, haben wir uns dazu entschlossen, erstmalig einen 3- und 4-Tagestermin anzubieten. Somit haben Sie eine tolle Kombination aus Entspannung, einem abwechslungsreichen Besichtigungsprogramm und grandiosen Aufführungen bei den jeweiligen Sommerfestspielen.

© Seehotel Rust

1. TAG: Rust – „Anatevka“ Nach der Ankunft lernen Sie das romantische Rust im Zuge einer Besichtigung kennen. Vor der Aufführung wird Ihnen im Seehotel ein ausgezeichnetes Abendessen serviert. Anschließend Fahrt nach Mörbisch, wo Sie die Aufführung „Anatevka“ sehen werden. Nach dem Ende der Vorstellung Rückfahrt in das Hotel, wo Sie den Abend noch in gemütlicher Stimmung ausklingen lassen können. 2. TAG: Berndorf – Schloss Schönau – „Aida“ Heute geht es zuerst nach Berndorf, das aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung des 19. Jhs. auch als Krupp-Stadt bezeichnet wird. Neben dem Stadttheater, welches von Kaiser Franz Joseph Ende des 19. Jhs. eröffnet worden ist, stellt die Kruppschule mit den berühmten Stilklassen die zweite große Sehenswürdigkeit dar. Anschließend Fahrt nach Schönau an der Triesting, wo Sie den großen englischen Landschaftsgarten des Schlosses Schönau besuchen werden. Nach der Rückkunft im Hotel Zeit zum Frischmachen. Sie können sich beim Abendessen im Hotel auf die pompöse Oper „Aida“ einstimmen. Anschließend kurze Fahrt in den Römersteinbruch. 3. TAG: Operngala Schloss Esterházy Eisenstadt (fak.) oder Stadtbesichtigung – Heimreise Nach einem ganz gemütlichen Frühstück führt Sie die Reise zum Schloss Esterházy, welches durch die Jahrhunderte Repräsentationsobjekt und Treffpunkt der „High Society“ war und heute im Haydnsaal, der über eine traumhafte Akustik verfügt, mit einer italienischen Operngala (fak.) aufwartet. Herausragende Stimmen, Arien und Duette aus Giuseppe Verdis „Rigoletto“, Gioachino Rossinis „Il barbiere di Siviglia“, Vincenzo Bellinis „I Puritani“ uvm. werden Sie begeistern. Statt der sicherlich sehr sehenswerten Operngala (fak.) können Sie alternativ eine geführte Stadtbesichtigung von Eisenstadt unternehmen, bei der Sie auch die OriginalUnsere Leistungen: schauplätze des Lebens von Joseph Haydn u. a. Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, 2 Eintrittskarten. das Haydn-Haus, das Aufpreis bessere Eintrittskarte: Gartenhaus und den „Anatevka“: siehe Seite 6 Kräutergarten, die „Aida“: siehe Seite 7 Bergkirche und das „Operngala“ (fak.): 35,- / 53,- / 69,Mausoleum sehen werden. Einbettzimmerzuschlag: 30,Nach einer Mittagsrast 8. - 10. August 2014 Beginn der ab 439,Rückreise.

© Gemeinde Berndorf, Christian Husar

4-TAGESREISE 1. TAG: Anreise Rust und Besichtigung – Abba Mania „Europas erfolgreichste ABBA-Show“ (fak.) Nach dem geführten Rundgang durch die Storchenstadt Rust, welche sich ganz romantisch präsentiert, Zeit zum Frischmachen. Nach dem Abendessen im Hotel geht es nach Mörbisch, wo am heutigen Tag mit Abba Mania „Europas erfolgreichste ABBA-Show“ (fak.) zur Aufführung gelangt. Rückfahrt in das Seehotel Rust. 2. TAG: Zeit zur freien Verfügung – „Anatevka“ Nutzen Sie den ganzen Tag, um die Annehmlichkeiten des Seehotels mit eigenem Badestrand voll auszukosten. Beim Abendessen im Hotel können Sie Unsere Leistungen: sich schon auf Busreise, Reiseleitung, die kommenden N/Halbpension, 2 Eintrittskarten. Stunden beim Aufpreis bessere Eintrittskarte: Musical „Anatevka“ „Anatevka“: siehe Seite 6 auf der Seebühne Abba Mania „Europas erfolgreichste Mörbisch freuen. ABBA-Show“ (fak.): auf Anfrage 3. TAG: siehe 2. Tag der 3-Tagesreise 4. TAG: siehe 3. Tag der 3-Tagesreise

„Aida“: siehe Seite 7 „Operngala“ (fak.): 35,- / 53,- / 69,Einbettzimmerzuschlag: 45,-

7. - 10. August 2014

ab 525,11


SOMMERFESTSPIELE

MÖRBISCH & RÖMERSTEINBRUCH mit Hotel Vila Vita in Pamhagen Anatevka von J. Stein und J. Bock

auf der Seebühne Mörbisch

Aida von G. Verdi

im Römersteinbruch St. Margarethen Entdecken und erleben Sie die unberührte Natur um das Hotel Vila Vita. Es erwarten Sie u.a. ein eigener Badesee mit feinem Sandstrand und Fahrradverleih. Von der regionalen Küche des Burgenlandes über internationale Buffets bis zur Feinschmecker-Küche bietet man ein vielfältiges kulinarisches Angebot. Den Körper verwöhnen und in luxuriöser Umgebung entspannen – der VILA VITA Wellness-Park bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten.

© Rita Newman

1. TAG: Anreise – Zeit zur freien Verfügung – „Anatevka“ Nach der Ankunft in Pamhagen Bezug der Zimmer in unserer 4-Sterne-Feriendorfanlage. Ob Sie im Wellnessbereich des Hotels relaxen, am hauseigenen Badesee faulenzen oder die zahlreichen Sportangebote nutzen – in diesem Hotel ist für jeden Gast das Richtige dabei! Abends Überfahrt mit dem Schiff nach Mörbisch, direkt zur Seebühne. Erleben Sie das Musical „Anatevka“ im traumhaften Ambiente der Seebühne Mörbisch. Nach der Vorstellung Rückfahrt mit dem Schiff nach Illmitz und weiter nach Pamhagen.

12

2. TAG: Bratislava – „Aida“ Heute steht ein Ausflug in die slowakische Hauptstadt Bratislava auf dem Programm. Lernen Sie bei einer Stadtführung die Sehenswürdigkeiten der Stadt – wie die Rolandstatue, das Rathaus, das Primatial Palais, die Oper, den Martinsdom und das Wahrzeichen der Stadt, die Pressburg am Burgberg – kennen. Abends sehen Sie das grandiose Meisterwerk „Aida“ von Giuseppe Verdi, das durch die Regie von Robert Dornhelm sicherlich zu einem ganz exklusiven Sommerereignis wird!

3. TAG: Klosterneuburg – Heimreise Exakt 900 Jahre ist es heuer her, dass der Herzog Leopold III., der später zum Heiligen und Landespatron Österreichs wurde, den Bau des prachtvollen Stifts Klosterneuburg an jener Stelle ermöglichte. Neben den barocken „Kaiserzimmern“ und dem berühmten Unsere Leistungen: Marmorsaal mit seinem Busreise, Reiseleitung, Deckenfresko sehen wir den N/Frühstück, Schifffahrt Illmitz wunderschönen Kreuzgang, Mörbisch - Illmitz, 2 Eintrittskarten. den weltberühmten Verduner Aufpreis bessere Eintrittskarte: „Aida“: siehe Seite 7 Altar und natürlich die „Anatevka“: siehe Seite 6 Leopoldskapelle mit dem Einbettzimmerzuschlag: 40,Grab des Heiligen Leopold. Anschließend Möglichkeit zu 25. - 27. Juli 2014 ab 479,einem späten Mittagessen. Heimreise.


SOMMERFESTSPIELE

20 Urlaub über

FESTSPIELE REICHENAU

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

Effi Briest von Th. Fontane

ZU GENIESSEN

Uraufführung, Neue Bühnenfassung mit A. Fritsch, M. Schwab, R. Fritsch, M. Dangl, H. D. Knebel uvm. im Theater Reichenau – Großer Saal

Das weite Land (fak.) von A. Schnitzler mit J. Lorenz, J. Stemberger. E. Augustin, M. Herz-Kestranek/H. Bell, A. Pohl uvm. im Theater Reichenau – Neuer Spielraum 1914 – Zwei Wege in den Untergang von N. Hagg (Uraufführung im Auftrag der Festspiele Reichenau) mit M. de Nardo, T. Voigt, R. Melichar uvm. im Theater Reichenau – Neuer Spielraum

Unverhofft (fak.) von J. Nestroy

mit M. Herz-Kestranek, B. Swoboda, T. Slama, Th. Affolter, Ch. Zadra uvm. im Theater Reichenau – Großer Saal

© Festspiele Reichenau, Foto Carlos de Mello

© Festspiele Reichenau, Foto Carlos de Mello

Die „Festspiele Reichenau“ garantieren alljährlich beste Qualität der Aufführungen mit Starbesetzung in einer interessanten Mischung von Künstlern der großen Wiener Theater. Jedes neue Programm ist immer wieder eine Herausforderung – insbesonders, wenn die vorangegangene Festspielsaison ein so großer Erfolg war, sowohl künstlerisch als auch von der Publikumsakzeptanz. Die interessante Spielstätte mit passenden Stücken namhafter Autoren, dargeboten von erstklassigen Künstlern in der Inszenierung anerkannter Regisseure, hat Reichenau zu einem Geheimtipp werden lassen. 1. TAG: Schallaburg „JUBEL & ELEND. Leben mit dem großen Krieg 1914 - 1918“ – Hirschwang – „Effi Briest“ 100 Jahre nach dem Ausbruch des 1. Weltkriegs liegt ein Schwerpunkt der heurigen Ausstellung auf der Schallaburg darauf, das Leben mit dem Großen Krieg begreifbar zu machen. Weiterreise in unser traumhaftes Hotel in Hirschwang. Am Abend kurze Fahrt nach Reichenau. Im großen Saal des Theaters sehen Sie „Effie Briest“. Anschließend Rückfahrt ins Hotel. 2. TAG: Spaziergang nach Reichenau oder Zeit zur freien Verfügung – „Das weite Land“ (fak.) Vormittags gemütlicher Spaziergang nach Reichenau. Der Ort versprüht mit seinen herrschaftlichen Villen, Parks und Schlössern den Charme der Kaiserzeit. Sie haben die Möglichkeit, die Dauerausstellung im Schloss Reichenau, die einen Bogen vom traditionellen Bergbauort zum internationalen Kur- und Festspielort spannt, zu besuchen. Gelegenheit zum Mittagessen. Am Nachmittag werden Julia Stemberger und Joseph Lorenz Sie in Arthur Schnitzlers Stück „Das weite Land“ (fak.) begeistern. 3. TAG: Schloss Wartholz – „1914 – Zwei Wege in den Untergang“ Vormittags erfolgt ein gemütlicher Spaziergang zum Schloss Wartholz, einer ehemaligen Kaiservilla im historischen Baustil, im 19. Jh. für Erzherzog Karl Ludwig gebaut. Sie diente hauptsächlich Erholungszwecken. Die Liegenschaft war bis 1973 im Besitz der Habsburger. Die Villa benutzten auch Kaiser Karl I. und Kaiserin Zita. Deren Sohn Otto von Habsburg wurde hier geboren. Nach einer Führung und der Möglichkeit zum Mittagessen sehen Sie dann das Stück „1914 – Zwei Wege in den Untergang“, welches den 28. Juni 1914 aus einer neuen Perspektive zeigt und heuer bei den Festspielen Reichenau die Uraufführung feiert.

© Festspiele Reichenau, Foto Carlos de Mello

4. TAG: Semmeringbahn – „Unverhofft“ Nach dem Frühstück Fahrt mit der berühmten Semmeringbahn (UNESCO-Weltkulturerbe) von Payerbach-Reichenau auf den Semmering. Lassen Sie sich im Anschluss vom außergewöhnlichen Ambiente und der Küche eines traditionellen Gasthofes beeindrucken. Heute sehen Sie als letzte Aufführung dieser außergewöhnlichen Festspielreise noch Johann Nestroys Posse „Unverhofft“ (fak.), in der Miguel Herz-Kestranek sein ganzes Können unter Beweis stellt und Ihnen unvergessliche Stunden bereiten wird. 5. TAG: Schönau – Rückreise Nach dem Frühstück geht es zuerst nach Schönau an der Triesting, wo Sie den großen englischen Landschaftsgarten des Schlosses Schönau besuchen werden. Das Mittagessen nehmen Sie dann Unsere Leistungen: in einem für seine Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, hervorragende Qualität 2 Eintrittskarten. ausgezeichneten Aufpreis Halbpension: auf Anfrage Landgasthof ein. Aufpreis bessere Eintrittskarten: Anschließend Beginn auf Anfrage der Rückreise zum „Das weite Land“ (fak.): ab 78,Ausgangsort. „Unverhofft“ (fak.): ab 65,Einbettzimmerzuschlag: 68,-

8. - 12. Juli 2014

ab 775,13


SOMMERFESTSPIELE

VERONA & MAILAND Italienische Opernhighlights

Un ballo in maschera (fak.) von G. Verdi

mit T. Serjan, F. Meli uvm. Arena di Verona

Aida

von G. Verdi mit A. Maestri, C. Ventre uvm. Arena di Verona

Le comte Ory von G. Rossini

mit J. D. Flórez, R. Tagliavini, J. M. Lo Monaco uvm. Teatro alla Scala, Mailand Begleiten Sie uns auf diese außergewöhnliche Reise zu diesen einzigartigen Aufführungsstätten. Zuerst geht es in die Arena di Verona, die größte Opernbühne der Welt, die mit ihrer atemberaubenden Kulisse beeindruckt und anschließend lauschen Sie im Teatro alla Scala in Mailand, dem italienischen Mekka für Opernfreunde, der einzigartigen Stimme des Weltstars J. D. Flórez. Diese Opernreise dürfen Sie nicht versäumen! 1. TAG: Anreise nach Verona – „Un ballo in maschera“ (fak.) Nach der Ankunft in der Stadt Romeo und Julias Zeit zur freien Verfügung um sich für den ersten Opernabend in der Arena di Verona frisch zu machen. Es erwartet Sie mit „Un ballo in maschera“ (fak.) eine Oper, die im Jahre 1859 zur Uraufführung gelangte und Verdi zu einem großen Triumph verhalf.

BESTE KARTENKATEGORIE IN MAILAND! 2. TAG: Verona – „Aida“ Stadtbesichtigung in Verona mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie San Zeno, Castel Vecchio, Piazza Bra, Piazza Erbe, Piazza dei Signori und Haus der Julia. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abends steht mit „Aida“, das Meisterwerk von Giuseppe Verdi auf dem Programm der Arena di Verona. 3. TAG: Mailand – „Le comte Ory“ Nach dem Frühstück Weiterreise nach Mailand, in die heimliche Hauptstadt Italiens. Im Zuge einer Stadtbesichtigung lernen Sie die Sehenswürdigkeiten dieser wunderbaren Stadt kennen. Der Mailänder Dom, der auch der geografische Mittelpunkt der Stadt ist, das Castello Sforzesco und noch viel mehr ist Mailand! Die feinsten Designer, die ausgefallenste Mode, die besten Restaurants – das ist die Hauptstadt der Lombardei. Hier pulsiert das Leben! Mit Rossinis „Le comte Ory“ erleben Sie einen traumhaften Abend in der weltberühmten Mailänder Scala. Juan Diego Flórez wird Sie in der Hauptrolle begeistern! 4. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, 2 Eintrittskarten. Aufpreis bessere Eintrittskarten: „Aida“: 54,- / 86,„Un ballo in maschera“ (fak.): 36,- / 104,- / 127,Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage © Christian Abend

14

19. - 22. Juli 2014

ab 935,-


SOMMERFESTSPIELE

ARENA DI VERONA Roméo et Juliette

20 Urlaub über

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

(fak.) von Ch. Gounod

ZU GENIESSEN

mit V. Grigolo uvm.

Carmen von G. Bizet Inszenierung: Franco Zefirelli Immer wieder ein traumhaftes Erlebnis ist es, eine grandiose Opernaufführung im für Gladiatoren und Wettkämpfe errichteten römischen Amphitheater zu genießen. Durch ihre riesigen Ausmaße mit Platz für bis zu ca. 22.000 Zuschauer stellt die Arena di Verona eine imposante Kulisse für die beeindruckenden Opernaufführungen dar, die alljährlich im Sommer stattfinden. Erleben Sie mit uns live auf der weltweit größten und berühmtesten Opernbühne zwei wunderbare Aufführungen! 1. TAG: Anreise nach Verona – „Roméo et Juliette“ (fak.) Bezug der Zimmer im eleganten Hotel in Verona. Zeit zum Frischmachen. Heute steht „Roméo et Juliette“ (fak.), u.a. mit Vittorio Grigolo, auf dem Spielplan der Arena di Verona. 2. TAG: Stadtbesichtigung – „Carmen“ Stadtbesichtigung in Verona mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie San Zeno, Castel Vecchio, Piazza Bra, Piazza Erbe, Piazza dei Signori und Haus der Julia. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend Besuch der mitreißenden Oper „Carmen“ in einer grandiosen Inszenierung von Franco Zefirelli, die Ihnen als unvergessliches Erlebnis in Erinnerung bleiben wird. 3. TAG: Rückreise über Bozen und Innsbruck zum Ausgangsort

J:OPERA JENNERSDORF Die Hochzeit des Figaro

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, 1 Eintrittskarte der Kategorie „Gradinata Unificata“. Aufpreis bessere Eintrittskarten: „Carmen“: 66,- / 90,„Roméo et Juliette“ (fak.): 36,- / 89,- / 115,Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

28. - 30. August 2014

ab 389,-

© Vivaverdi

© Gudrun Kaufmann

von W. A. Mozart

auf Schloss Tabor

Der Innenhof des aus dem 15. Jh. stammenden Schlosses Tabor ist alljährlich der Aufführungsort des kleinen, aber sehr feinen Festivals, das immer mehr zu einem Geheimtipp bei Liebhabern der Sommerfestspiele wird. Das Schloss liegt in Neuhaus am Klausenbach, einem der romantischsten Orte des südlichen Burgenlandes und bringt mit seiner malerischen Kulisse große Oper auf die Bühne. 1. TAG: Bad Gleichenberg – Zeit zur freien Verfügung – „Die Hochzeit des Figaro“ Nach der Ankunft im Hotel können Sie entspannen oder einen kleinen Rundgang durch Bad Gleichenberg unternehmen. Am späten Nachmittag führt die Fahrt nach Neuhaus am Klausenbach, wo Sie auf der „Schmankerlmeile“ kulinarische Köstlichkeiten einnehmen können, bevor Sie im stimmungsvollen Ambiente des Schlosses Tabor die Oper „Die Hochzeit des Figaro“ sehen werden. 2. TAG: Schloss Herberstein – Heimreise Das Schloss Herberstein, welches auch heute noch von der Familie bewohnt wird, weist eine 700-jährige Geschichte auf und besticht nicht nur durch die Lage sondern auch durch die verschiedensten Gärten, die die Besucher vorbei an Wasserkaskaden und vielen Rosenstöcken durch einen wahren Gartentraum führen. Lernen Sie diesen floralen Traum bei einer Besichtigung kennen und freuen Sie sich darauf, wenn Sie im Anschluss die Tierwelt Herbersteins mit über 130 Tierarten kennen lernen. Anschließend Beginn der Heimreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Aufpreis bessere Eintrittskarte: 9,- / 17,- / 28,Einbettzimmerzuschlag: 15,-

16. - 17. August 2014

ab 209,15


SOMMERFESTSPIELE

MACERATA

Einzigartige Festspielatmosphäre REISELEITUNG: MAG. HEINZ FRANZMAIR

Tosca von G. Puccini La Traviata von G. Verdi Aida (fak) von G. Verdi

50 JAHR-JUBILÄUM!

alle Aufführungen im Sferisterio von Macerata Die liebenswerte Universitätsstadt Macerata lädt heuer zum 50-jährigen Jubiläum der weltberühmten Opernaufführungen in der klassizistischen Ballspielarena Sferisterio, die dem Fest einen würdigen Rahmen verleiht. Vom berühmten Opernsänger Benjamino Gigli gegründet, bilden sie einen Höhepunkt im italienischen Kultursommer. Daneben zeigen die Marken eine faszinierende noch typisch italienische Region mit sanften grünen Hügeln, die von verträumten, wehrhaften mittelalterlichen Städten mit all seinen typischen Merkmalen und der herrlichen Aussicht über die mondäne Kulturlandschaft, gekrönt werden. Die grandiosen Opernaufführungen in der Arena von Macerata bilden den unbestrittenen Höhepunkt dieser Reise. 1.TAG: Anreise in die Marken – Zeit für einen Strandspaziergang – Abendessen im Rahmen der Halbpension 2. TAG: Recanati – Chientital – „Tosca“ Vormittags haben Sie noch etwas Zeit für ein erfrischendes Bad im Meer, bevor Sie unser heutiger Ausflug zuerst nach Recanati, dem Geburtsort Benjamino Giglis, dem Begründer der Festspiele in Macerata, aber auch Giacomo Leopardis, einem der meistverehrten Dichter Italiens, führt. Im Rathaus des beschaulichen Ortes ist ein liebevoll gestaltetes Museum untergebracht, dass uns in die Welt vergangener, glorreicher Operntage führt. Durch das marchesische Hügelland gelangen wir nach Tolentino. Pilger aus ganz Italien kommen hierher um hier das Grab des hl. Nikolaus von Tolentino zu besuchen. Anschließend Fahrt in unser Hotel. Gelegenheit zum Frischmachen und Abendessen im Rahmen der Halbpension. Anschließend Fahrt nach Macerata, wo uns mit Puccinis Oper „Tosca“ das erste Opernhighlight erwartet. 3. TAG: Tag zur freien Verfügung – Macerata Stadtbesichtigung – „La Traviata“ Heute können Sie bis zum Nachmittag Sie die angenehme Lage des Hotels am Meer genießen bevor es dann in die Festspielstadt Macerata geht. Hier besichtigen wir die schön auf einem Höhenrücken gelegene Stadt mit herrlichen Ausblicken auf die Umgebung und Ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie Stadtpaläste, die elegante Loggia, der Uhrturm, die Kathedrale, ein Theater, eine Universität (gegründet 1540) und die Opernfreilichtbühne, das „Sferisterio“ aus dem 19. Jh. Tauchen Sie ein in das abendliche Flair einer typisch italienischen Altstadt, die sich in Erwartung des abendlichen Ereignisses befindet, und genießen Sie noch in einem der hervorragenden Lokale die typische marchesische Küche. Anschließend erleben Sie mit „La Traviata“ einen weiteren musikalischen Höhepunkt in der klassizistischen Ballspielarena. 4. TAG: Ascoli Piceno – Offida – Calanchi – Fermo – „Aida” (fak.) Nach einem späten Frühstück fahren wir zuerst der Küste und dann entlang des Tronto nach Ascoli Piceno. Die Geschichte der bereits seit der Antike bedeutenden Handelsstadt reicht in die Zeit der Picener, der Sabiner und der Römer zurück und daher ist die palastreiche Stadt, in der es viele bezaubernde Winkel zu entdecken gibt, auch mit Zeugnissen aus jenen Zeitepochen gespickt. Anschließend geht es über die hügelige Landschaft vorbei an Offida, einer bezaubernden Hügelstadt, und Ripatransone mit herrlichen Ausblicken auf die Calanchi, spezielle Erosionsformen

16

der Region. Im romantischen Fermo werden Sie von der grandiosen AusUnsere Leistungen: sicht über die hügelige Busreise, Reiseleitung, Landschaft und das 3 x N/Halbpension, 1 x N/Frühstück, Meer begeistert sein. 2 Eintrittskarten. Abends Möglichkeit Aufpreis für bessere Eintrittskarten: zum Besuch der groß„Tosca“: 23. / 58,- / 81,- / 115,„La Traviata“: 23,- / 58,- / 81,- / 115,artigen Oper „Aida“ „Aida“ inkl. Transfer (fak.): auf Anfrage (fak.) in Macerata. Einbettzimmerzuschlag: 98.-

5. TAG: Heimreise

7. - 11. August 2014

ab 769,-


SOMMERFESTSPIELE

20 Urlaub über

BREGENZER FESTSPIELE

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

mit Hotel in Bregenz

ZU GENIESSEN

REISELEITUNG: MAG. WOLFGANG HAENDELER

Die Zauberflöte

von W. A. Mozart

Die Bregenzer Festspiele präsentieren in der kommenden Spielsaison zum zweiten Mal eine der weltweit am meisten gespielten Opern, nämlich „Die Zauberflöte“. Die im Jahr 1791 uraufgeführte Oper wurde nach 80 Jahren im Vorjahr das erste Mal wieder auf der Festspielbühne aufgeführt. Freuen Sie sich auf das viel bestaunte, grandiose Bühnenbild und eine ausgezeichnete Regie durch den Festspielintendanten David Pountney.

© Bregenzer Festspiele Anja Köhler

1. TAG: Bregenz – „Die Zauberflöte“ Anreise über Innsbruck und Feldkirch nach Bregenz. Danach Möglichkeit zum Bummel durch die schöne Altstadt von Bregenz. Zeit zum Frischmachen und zu einem individuellen Abendessen. Anschließend Besuch von Mozarts Oper „Die Zauberflöte“. 2. TAG: Führung Festspielhaus – Lindau – Heimreise Nach dem Frühstück Führung durch das Festspielhaus und die Seebühne, die sich bei jeder Produktion mit einem einzigartigen Bühnenbild präsentiert. Weiter geht es nach Lindau. Stadtrundgang durch die malerische Stadt am Bodensee. Besonders sehenswert ist natürlich die Altstadt auf der Insel, wo bereits im Jahr 800 ein Frauenkloster gegründet wurde. Im Rahmen der Besichtigung auf der Insel sehen Sie das historische Rathaus, den Lindavia-Brunnen, die Heidenmauer, den Turm von St. Stephan, das Haus „Zum Cavazzen“ (Stadtmuseum) uvm. Am Nachmittag Beginn der Rückreise.

FRÜHLINGSOPERNREISE PRAG Die verkaufte Braut

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Eintrittskarte. Aufpreis für bessere Seekarte: 20,- / 45,Aufpreis für Hauskarte: 89,Einbettzimmerzuschlag: 25,© Bregenzer Festspiele Anja Köhler

3. - 4. August 2014

ab 279,-

MUSIKREISEN

von B. Smetana

im Nationaltheater

Madama Butterfly (fak.) von G. Puccini in der Staatsoper

Die Zauberflöte

von W. A. Mozart

im Ständetheater

Die tschechische Hauptstadt strahlt im Frühjahr in einem bezaubernden Flair und vermag darüber hinaus mit Beschaulichkeit aufzuwarten, sodass Besucher die wunderschöne Stadt an der Moldau in Ruhe erkunden können. Die Opernreise nach Prag birgt neben kulturellen Höhepunkten auch grandiose Opernaufführungen. 1. TAG: Anreise – Stadtbesichtigung – „Die verkaufte Braut“ oder „Madama Butterfly“ (fak.) Nach der Ankunft erfolgt die erste Stadtbesichtigung, die Sie u.a. zur meist besuchten Sehenswürdigkeit, der Prager Burg, die auf einem Hügel thront und auch als Hradschin bezeichnet wird, führt. Mit ihren Ausmaßen verfügt die Festung über das größte geschlossene Burgareal der Welt. Der Komplex umfasst drei Burghöfe, die durch malerische Gassen miteinander verbunden sind und mit dem St. Veits Dom, der mit seinen Türmen nicht nur die Burg, sondern auch die gesamte Stadt überragt, ein wahres Kunstwerk besitzt. Er stellt die größte Kathedrale Tschechiens dar. Abends sehen Sie dann „Die verkaufte Braut“ oder „Madama Butterfly“ (fak.).

2. TAG: Stadtbesichtigung – „Auf den Spuren von W. A. Mozart“ – Schifffahrt – „Die Zauberflöte“ Nach dem Frühstück wandeln Sie auf Mozarts Spuren, welcher die Stadt mehrmals besuchte, um in der Villa Bertramka die Oper „Don Giovanni“ zu vollenden, durch Prag. Anschließend lernen Sie die Stadt an der Moldau im Zuge einer Schifffahrt von einer ganz anderen Perspektive kennen. Abends erleben Sie dann in einem der schönsten historischen Theatergebäude Europas, im Ständetheater, Mozarts Oper „Die Zauberflöte“. 3. TAG: Besichtigung der Altstadt – Heimreise Die entzückende Altstadt von Prag mit Unsere Leistungen: der Karlsbrücke, dem Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Alten Platz, dem Schifffahrt, 2 Eintrittskarten. Jüdischen Viertel uvm. Aufpreis bessere Eintrittskarten: bildet den Schlusspunkt „Die verkaufte Braut“: 35,der abwechslungs„Die Zauberflöte“: 40,„Madama Butterfly“ (fak.): 40,reichen Opernreise. Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage Anschließend Beginn der Rückreise zum 28. - 30. März 2014 ab 289,Ausgangsort. 17


MUSIKREISEN

GENUA – LA SUPERBA Die Perle Liguriens Carmen (fak.) von G. Bizet

im Teatro Carlo Felice

Genua, die einst mächtige Seerepublik, breitet ihre Arme mit dem pulsierenden Hafen und den reich geschmückten Patrizierhäusern und eindrucksvollen Palästen in die Riviera aus. Wie ein leuchtendes Amphitheater präsentiert sich „Die Stolze“, wie die Stadt auch genannt wird, im Sonnenuntergang. Genießen Sie das internationale Flair und die magische Atmosphäre, die über den malerischen Gassen einer der größten Altstädte Europas liegt. 1. TAG: Nach der Ankunft in Genua können Sie bei einem Bummel die herrliche Abendstimmung genießen 2. TAG: Stadtbesichtigung Nach dem Frühstück Beginn der Stadtbesichtigung, bei der Sie diese beeindruckende Stadt mit dem Dogenpalast, der Kathedrale San Lorenzo, in der einst schon Columbus Gottesdienste besuchte, dem Columbushaus, dem Palazzo San Giorgio, der Piazza San Matteo und der Piazza Corvetto mit ihren Palästen sowie den „Torre del Lanterna“ und den alten Leuchtturm im Hafen sehen werden. Den Abschluss bildet das pittoreske Boccadasse mit seinen pastellfarbenen Häusern, ein Fischerdorf mitten im Stadtzentrum Genuas. 3. TAG: Hafenrundfahrt und Aquarium (fak.) – „Carmen“ (fak.) Lernen Sie im Zuge einer Hafenrundfahrt die Stadt aus einer anderen Perspektive kennen. Anschließend haben Sie Gelegenheit, das wohl faszinierendste Meeresaquarium Europas zu besichtigen.

In 39 – möglichst den natürlichen Lebensräumen der Tiere nachgebildeten – Bassins können Sie auf einem Areal von ca. 10.000 m2 die vielfältigsten Arten von Fischen, Reptilien und Meeressäugern bestaunen. Heute können Sie im berühmten Theater Carlo Felice die beUnsere Leistungen: liebte Oper „Carmen“ Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, von Georges Bizet Hafenrundfahrt. bewundern „Carmen“ (fak.): 48,- / 58,- / 68,- / 102,- / 119,und so die Reise Meeresaquarium (fak.): ca. 23,wunderschön Einbettzimmerzuschlag: 75,ausklingen lassen. 4. TAG: Heimreise

29. Mai - 1. Juni 2014

ab 379,-

BRATISLAVA La Clemenza di Tito (fak.) von W. A. Mozart im Historischen Opernhaus

Bratislava oder Pressburg, wie die slowakische Hauptstadt auf deutsch heißt, ist nur knapp eine Stunde Fahrzeit von Wien entfernt und erwartet seine Gäste mit einer schönen Altstadt und ihrem Wahrzeichen, der Burg Bratislava über der Donau. 1. TAG: Anreise nach Bratislava – Stadtführung – „La Clemenza di Tito“ Anreise nach Wien und Möglichkeit zur Fahrt mit dem Tragflügelboot (fak.) nach Bratislava. Lernen Sie anschließend bei einer Stadtführung die Sehenswürdigkeiten der Stadt – wie die Rolandstatue, das Rathaus, das Primatialpalais, die Oper, den Martinsdom und das Wahrzeichen der Stadt, die Pressburg am Burgberg, kennen. Danach beziehen Sie die Zimmer in Ihrem zentral gelegenen 5-Sterne Hotel. Abends lohnt ein Besuch eines landestypischen Restaurants. Möglichkeit zum Besuch der Mozart-Oper „La Clemenza di Tito“ (fak.) im Historischen Opernhaus. 2. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Heimreise Nutzen Sie den Vormittag zum Bummeln in dieser reizvollen Stadt, bevor Sie nach der Mittagspause die Rückreise mit dem Bus antreten.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Stadtbesichtigung. „La Clemenza di Tito“ (fak.): 20,- / 26,- / 37,Aufpreis Tragflügelboot: ca. 35,Einbettzimmerzuschlag: 25,-

3. - 4. Mai 2014 18

ab 99,-


MUSIKREISEN

ISRAEL – GESCHICHTE, KULTURVIELFALT UND OPERNGENUSS IM „HEILIGEN LAND“

20 Urlaub über

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

„La Traviata“ von G. Verdi Nirgendwo sonst findet man so wie hier neben- und teilweise sogar in- und übereinander die Denkmäler von bis zu 10.000 Jahren Kulturgeschichte und die heiligsten Stätten dreier Weltreligionen. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit, eine Rundreise durch dieses faszinierende Land der Kontraste mit einer einzigartigen Opernaufführung von Verdis „La Traviata“ am Fuße des spektakulären Tafelbergs von Masada zu verbinden.

© Berthold Werner

1. TAG: Flug nach Tel Aviv – Besichtigung Jaffa und Tel Aviv 2. TAG: Tel Aviv – Caesarea – Haifa – Akko – Kibbutz Heute besichtigen wir 3 der 7 UNESCO Welterbestätten Israels! Wir beginnen mit einer Besichtigung von Alt-Jaffa, einem der ältesten Häfen der Welt. Dann Rundfahrt durch das Bauhaus-Viertel von Tel Aviv. Weiter geht es ins antike Caesarea, wo Sie das malerisch am Meer gelegene römische Amphitheater und das Aquädukt sehen. Auf einer schönen Panoramastraße geht die Fahrt weiter nach Norden, wobei Sie Gelegenheit haben, einen Blick auf die moderne Hafenstadt Haifa und die berühmten „hängenden Gärten“ des Bahai-Tempels zu werfen. In Akko können Sie bei einem Streifzug durch den Basar die ganz besondere Atmosphäre der arabischen Altstadt genießen. 2 Nächtigungen in einem Kibbutzgästehaus in Galiläa. 3. TAG: Kibbutz – See Genezareth – Nazareth Morgens unternehmen wir zuerst eine Tour durch den Kibbutz und lernen diese typisch israelische Lebensweise kennen. Mit einem nach antiken Vorbildern gebauten Holzboot befahren wir den wunderschönen See Genezareth. An seinem Ufer besuchen wir dann die Brotvermehrungskapelle von Tabgha. An den Ausgrabungen von Kapernaum sehen wir die enge Verbindung des frühen Christentums mit dem Judentum. Vom Berg der Seligpreisungen, dem Ort der Bergpredigt, genießen wir einen einzigartigen Rundblick. In Nazareth besuchen wir die Verkündigungsbasilika, unter deren Fundament Archäologen möglicherweise das Wohnviertel der Heiligen Familie freigelegt haben. 4. TAG: Safed – Jordantal – Beit Alfa – Jerusalem Wir beginnen den Tag in der Kleinstadt Safed, die seit 2.000 Jahren im Judentum als Heimat bedeutender Lehrer der Thora und der Kabbala berühmt ist. In Beit Alfa besichtigen wir eine Synagoge aus der Zeit der byzantinischen Herrschaft.

© Orientalist

Weiter geht es nach Jerusalem! Wir genießen den wunderschönen Ausblick vom Gipfel des Ölbergs auf die Altstadt und den Tempelberg mit Al Aqsa Moschee und Felsendom. Dann gehen wir den Palmsonntagsweg hinunter zum Garten Gethsemane, Am Zionsberg sehen wir den Ort des letzten Abendmahls. 5. TAG: Bethlehem – Mahane Yehuda – Westjerusalem – „La Traviata“ Wir beginnen den Tag mit einem Ausflug nach Bethlehem und besichtigen Geburtskirche und Geburtsgrotte (fak.). Am frühen Nachmittag besuchen wir das „Israel Museum“ mit seinem einmaligen Modell der Stadt aus der Zeit Jesu und den Schriftrollen vom Toten Meer. Am frühen Abend fahren wir nach Masada, um die fantastische Aufführung von „La Traviata“ zu erleben. 6. TAG: Jerusalem (Via Dolorosa, Grabeskirche, Klagemauer, Yad VaShem) 7. TAG: Masada – Qasr El Yahud – Totes Meer Gleich nach dem Frühstück fahren wir ans Tote Meer. Mit einer Seilbahn erreichen wir den Gipfel des spektakulären Tafelbergs von Masada, wo wir die antike Palastfestung des Königs Herodes besichtigen. Bademöglichkeit im Toten Meer. Auf dem Weg zurück nach Jerusalem besuchen wir Qasr El Yahud, die überlieferte Taufstelle Jesu am Jordan. Unsere Leistungen: 8. TAG: Transfer zum Flughafen – Rückflug ACHTUNG: Um die Verfügbarkeit der Eintrittskarten zur Opernvorstellung zu gewährleisten, sind bei Buchung 200,- im Voraus zu bezahlen!

Flug Wien – Tel Aviv – Wien, deutschsprachige Reiseleitung, N/Halbpension, Busrundreise lt. Programm, Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte: auf Anfrage Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

12. - 19. Juni 2014

ab 1.695,19


MUSIKREISEN

LONDON REISELEITUNG: MAG. WOLFGANG HAENDELER

Manon Lescaut von G. Puccini

mit J. Kaufmann, Ch. Maltman, K. Opolais uvm.

Maria Stuarda (fak.) von G. Donizetti mit J. DiDonato, I. Jordi uvm. beide Aufführungen im Royal Opera House London, die Stadt der Museen, Theater und der Royals! Erleben Sie die einmalige Synthese aus Historie und Moderne. Die krönenden Höhepunkte sind aber sicherlich die Opernaufführungen. 1.TAG: Flug nach London – Zimmerbezug – Zeit zur freien Verfügung Nach der Ankunft Transfer in unser Hotel im Zentrum der englischen Hauptstadt. Anschließend können Sie die Stadt bei einem ersten Rundgang erkunden. 2.TAG: Stadtbesichtigung – Zeit zur freien Verfügung – „Manon Lescaut“ Nach dem Frühstück Beginn der Stadtbesichtigung von London, bei der Sie die wichtigsten Wahrzeichen wie Big Ben, Houses of Parliament, Tower Bridge etc. sehen werden. Abends steht die Oper „Manon Lescaut“ mit dem grandiosen Jonas Kaufmann auf dem Programm des Royal Opera House. 3.TAG: „Auf den Spuren der englischen Monarchie“ – Maria Stuarda (fak.) Erleben Sie den heutigen Tag auf den Spuren der englischen Monarchen. Sie kommen vorbei an königlichen Residenzen, wie z.B. Kensington Palace und Spencer House. Beim Besuch des Towers haben Sie Gelegenheit, die Kronjuwelen zu bestaunen. Den Abschluss bildet dann Schloss Windsor, das größte bewohnte Schloss der Welt. Heute erleben Sie mit „Maria Stuarda“ (fak.) und der bezaubernden Joyce DiDonato ein weiteres musikalisches Highlight. 4.TAG: Rückflug nach Wien

Unsere Leistungen: Flug Wien – London – Wien, Reiseleitung, Transfer Flughafen - Hotel Flughafen, N/Frühstück, 1 Eintrittskarte, Flughafentaxen (Stand Dez. 13). Aufpreis bessere Eintrittskarte: „Manon Lescaut“: 45,- / 170,- / 195,„Maria Stuarda (fak.): 80,- / 125,- / 235,- / 260,Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

6. - 9. Juli 2014 20

ab 935,-


MUSIKREISEN

20 Urlaub über

BERLIN – DRESDEN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

Opernhighlights am laufenden Band

ZU GENIESSEN

REISELEITUNG: MAG. WOLFGANG HAENDELER

Fausts Verdammnis von H. Berlioz in der Deutschen Oper Berlin mit E. Garanˇca, M. Polenzani, I. D‘Arcangelo Così fan tutte (fak.) von W. A. Mozart in der Semperoper Dresden Simon Boccanegra von G. Verdi in der Semperoper Dresden Dirigent: Christian Thielemann mit R. Vargas, Željko Lucˇic´, M. Agresta, K. Youn 1. TAG: Anreise Berlin – Zeit zur freien Verfügung Nutzen Sie nach der Ankunft die Zeit, um die deutsche Bundeshauptstadt auf eigene Faust zu erkunden und genießen das einzigartige Flair von Berlin bei einem Bummel durch diese pulsierende und immer wieder faszinierende Stadt. 2. TAG: Stadtbesichtigung – Spree-Schifffahrt (fak.) – „Fausts Verdammnis“ Heute erleben Sie im Zuge einer Stadtbesichtigung, die Sie u.a. zu Sehenswürdigkeiten wie dem Brandenburger Tor, Kurfürstendamm, Gedächtniskirche, Nikolaiviertel uvm. führen wird, die Höhepunkte der Stadt. Weiters können Sie bei einer romantischen Spree-Schifffahrt die deutsche Hauptstadt aus einer ganz anderen Perspektive erleben. Am frühen Abend sehen Sie mit einer Starbesetzung „Fausts Verdammnis“ in der Deutschen Oper Berlin. 3. TAG: Schloss Charlottenburg – Dresden – „Così fan tutte“ (fak.) Nach dem Frühstück Fahrt zum Schloss Charlottenburg. Es wurde als Sommerresidenz für die preußische Königin Sophie Charlotte errichtet, stellt die einflussreichste Hohenzollernresidenz von Berlin dar und wurde immer wieder erweitert. Im gesamten Schlossensemble finden Sie prachtvolle Räume und Säle mit herausragenden Kunstwerken, darunter die größte Sammlung französischer Malerei des 18. Jhs. außerhalb von Frankreich. Im Anschluss an die Besichtigung des Schlosses und der Parkanlage Weiterreise nach Dresden. Am Abend wartet mit Mozarts Oper „Così fan tutte“ (fak.) eines seiner Meisterwerke im grandiosen Ambiente der Semperoper auf Sie. 4. TAG: Dresden – „Simon Boccanegra“ Heute lernen Sie die auch „Elbflorenz“ genannte Stadt Dresden im Zuge einer Stadtbesichtigung kennen. Nachmittags haben Sie dann noch Zeit, eines der berühmten Museen zu besuchen oder einen gemütlichen Bummel durch die Stadt zu unternehmen. Als krönenden Abschluss dieser Reise besuchen Sie am Abend noch die Oper „Simon Boccanegra“ und bejubeln die Stars, wie Ramon Vargas und Željko Lucˇic´.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, 2 Eintrittskarten. Spree-Schifffahrt (fak.): auf Anfrage Aufpreis bessere Eintrittskarte: „Fausts Verdammnis“: 21,- / 43,- / 61,„Simon Boccanegra“: 10,- / 29,- / 36,„Così fan tutte“ (fak.): 64,- / 72,- / 89,- / 95,Einbettzimmerzuschlag: 109,-

5. TAG: Zwickau – Bayreuth – Heimreise Auf der Rückreise zum Ausgangsort statten Sie noch der Robert-Schumann-Stadt Zwickau, welche von lebendiger Historie geprägt ist, einen Besuch ab. Anschließend Beginn der Rückreise.

31. Mai - 4. Juni 2014 © Janstoecklin

ab 695,21


MUSIKREISEN

VENEDIG

Gran Teatro La Fenice

IMMER WIEDER EIN ERLEBNIS!

REISELEITUNG: MAG. WOLFGANG HAENDELER

Don Giovanni von W. A. Mozart mit J. Pratt uvm.

Venedig, die einst prächtigste Handelsstadt der Erde, hat von ihrem jahrhundertealten Glanz nichts verloren. Ein besonderes Erlebnis ist es, diese Traumstadt im Herbst, wenn die Touristenströme versiegt sind, zu besuchen. Mozarts Oper „Don Giovanni“ macht diese Reise dann zu einem musikalischen Highlight. Genießen Sie die wunderbare Atmosphäre der Lagunenstadt und tauchen Sie in ein italienisches Märchen ein! 1. TAG: Anreise Venedig Nach dem Bezug der Zimmer Zeit zur freien Verfügung, um diese wunderbare Stadt auf eigene Faust zu erkunden. 2. TAG: Stadtbesichtigung – „Don Giovanni“ Am Vormittag Beginn des Stadtrundganges, bei dem Sie die berühmten Sehenswürdigkeiten Venedigs, wie z.B. den Dogenpalast, die Piazza San Marco mit der Basilika, den Campanile, die Seufzerbrücke, die Rialtobrücke, um nur einige wenige zu nennen, besichtigen werden. Den Höhepunkt der Reise stellt sicherlich die Oper „Don Giovanni“ im einzigartigen Ambiente des Gran Teatro La Fenice dar.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Eintrittskarte. (exkl. Schifffahrt) Aufpreis bessere Eintrittskarte: 165,- / 197,Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

3. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Heimreise

17. - 19. Oktober 2014

ab 595,-

ROM Rigoletto

(fak.) von G. Verdi im Teatro dell Opera Es ist schwierig, eine Stadt wie Rom in wenigen Worten zu beschreiben. Man könnte die italienische Hauptstadt als riesiges Freilichtmuseum bezeichnen. 1. TAG: Anreise Alle Wege führen nach Rom. Über die Autostrada del Sole, durch die wunderbare Landschaft der Toskana, erreichen Sie Rom. 2. TAG: Antikes Rom Heute sehen Sie die Piazza Venezia mit dem Monument Vittorio Emanuele. Aufstieg auf das Kapitol mit Blick über das gesamte Forum Romanum. Besichtigung des Kolosseums mit Konstantins Triumphbogen. Weiter geht es zur Spanischen Treppe, Fontana di Trevi und zum Pantheon. Aber nicht nur Paläste, Tempel und Kirchen prägen das Stadtbild. Empfehlenswert ist auch ein abendlicher Bummel mit unserer Reiseleitung durch das Künstlerviertel von Trastevere. Kosten Sie sich außerdem durch die vielen kulinarischen Spezialitäten. 3. TAG: Christliches Rom Heute sehen Sie die Basilika Santa Maria Maggiore und die Kirche S. Pietro in Vincoli mit dem Moses von Michelangelo. Genießen Sie Ihr Abendessen vielleicht auf einem der schönsten Plätze Roms, der Piazza Navona. Ihre Reiseleitung begleitet Sie zu diesem bezaubernden und mit viel Atmosphäre geprägten Platz. Sie werden einfach begeistert sein!

22

4. TAG: Vatikan – Papstaudienz – „Rigoletto“ (fak.) Die heutige Papstaudienz mit Papst Franziskus am Petersplatz stellt sicherlich ein einmaliges Erlebnis dar. Nutzen Sie noch die Gelegenheit und bummeln Sie am Nachmittag durch Roms Straßen. Als einen weiteren Höhepunkt dieser Reise können Sie abends dann die Aufführung „Rigoletto“ Unsere Leistungen: (fak.) im Teatro dell Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück. Opera sehen. 5. TAG: Nach dem Frühstück Beginn der Heimreise

„Rigoletto“ (fak.): 25,- / 42,- / 99,- / 130,Einbettzimmerzuschlag: 140,-

26. - 30. Oktober 2014

ab 499,-


MUSIKREISEN

20 Urlaub über

DRESDEN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

150. Geburtstag von Richard Strauss

ZU GENIESSEN

Daphne

von R. Strauss mit M. Owens, G. Zeppenfeld, Ch. Mayer uvm.

Arabella von H. von Hofmannsthal und R. Strauss Dirigent: Christian Thielemann mit R. Fleming, Th. Hampson, D. Fally uvm. Beide Aufführungen in der Semperoper! 2014 jährt sich der Geburtstag von Richard Strauss zum 150. Mal. Die Semperoper in Dresden nimmt dies zum Anlass, den Komponisten mit einem hochkarätig besetzten Programm zu ehren. Einer der Höhepunkte in diesem Festjahr sind die „Richard Strauss-Festtage“ mit den Opern Arabella und Daphne. Weltstars wie Renée Fleming und Thomas Hampson – unter der Leitung von Christian Thielemann – machen diese Opernreise zu einem unvergesslichen Erlebnis!

1. TAG: Graupa – Dresden „Gott sei Lob, ich bin auf dem Lande … in der reizendsten Gegend von der Sächsischen Schweiz und fange wieder an, als Mensch und Künstler aufzuatmen.“ Diese Zeilen schrieb Richard Wagner. Er fand in Graupa alles, um sich für seine künstlerische Leistung inspirieren zu lassen. Lernen Sie im Jagdschloss seinen Lebens- und Schaffensweg in Sachsen bis zum Jahre 1850 kennen. Anschließend Weiterreise nach „Elbflorenz“, wie Dresden auch genannt wird. Sie haben heute noch die Möglichkeit, diese wunderbare Stadt auf eigene Faust zu erkunden, um die prächtigen Barockgebäude zu bestaunen und sich in eine romantische Zeit zurückversetzen zu lassen. 2. TAG: Stadtbesichtigung – „Daphne“ Bei einem Stadtrundgang lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, u.a. die Brühlsche Terrasse, die Semperoper, den Zwinger, die Frauenkirche etc. kennen. Besuchen Sie im Anschluss vielleicht die Porzellansammlung im Zwinger, die zu den größten und kostbarsten keramischen Sammlungen der Welt zählt, oder unternehmen Sie einen Bummel durch diese wunderbare Barockstadt. Am Abend sehen Sie dann mit „Daphne“ die erste der Aufführungen des „Strauss-Zyklus“. 3. TAG: Dresden – „Arabella“ Nach dem Frühstück besuchen Sie das „Historische Grüne Gewölbe“, die Schatzkammer der sächsischen Kurfürsten und Könige. Die Exponate sind in mehrfacher Weise einzigartig in Europa und in der Welt. Anschließend sehen Sie Kunst von der

Romantik bis zur Gegenwart im restaurierten Albertinum in der „Galerie Neue Meister“. Der heutige Tag bringt Ihnen noch einen wirklichen musikalischen Höhepunkt, wenn Christian Thielemann als Dirigent und die internationalen Stars wie Renée Fleming, Thomas Hampson und Daniela Fally Sie in der Oper „Arabella“ begeistern werden. 4. TAG: Meißen – Schloss Wackerbarth Das 1000-jährige Meißen, welches an der Sächsischen Weinstraße liegt und ein historisches Stadtbild hat, ist von edelsten Porzellankreationen und der Weinlandschaft des Elbtales geprägt. Die Albrechtsburg, die als erster Schlossbau der deutschen Baugeschichte gilt, präsentiert sich heute als Museum mit einem Wandbilderprogramm aus dem 19. Jh., welches u.a. Ereignisse aus der Geschichte Sachsens zeigt. Weiterreise in das Reich der Sinne, nach Schloss Wackerbarth. Hier lernen Sie auf dem allerschönsten und sehr beeindruckenden Weingut Unsere Leistungen: die über 850-jährige Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Weinbautradition kennen Führung und Weinverkostung sowie und können sich bei 2-gängies Menü, 2 Eintrittskarten. einer anschließenden Aufpreis bessere Eintrittskarten: Verkostung selbst von der „Daphne“: auf Anfrage Qualität der edlen Tropfen „Arabella“: auf Anfrage überzeugen. Einbettzimmerzuschlag: 100,5. TAG: Rückreise

5. - 9. November 2014

ab 749,23


MUSICALREISEN

BERLIN Hinterm Horizont

(fak.) mit den Hits von U. Lindenberg im Stage Theater

Carmen

(fak.) von G. Bizet mit R. Alagna, B. Uria-Monzon in der Deutschen Oper im Schillertheater Kommen Sie mit uns in die immer wieder aufs Neue faszinierende deutsche Hauptstadt an der Spree. Genießen Sie Kultur, Altberliner Kneipen und schnuppern Sie mit dem Reiseparadies Kastler internationales Flair! 1. TAG: Anreise über Prag nach Berlin – „Hinterm Horizont“ (fak.) Abfahrt am frühen Morgen über Passau und Hof in die Bundeshauptstadt Berlin. Nach der Ankunft Bezug der Zimmer in unserem schönen Hotel in der Berliner Innenstadt. Hier bleiben keine Wünsche unerfüllt – ob nun hervorragende Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten und eine ausgezeichnete Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Durchstöbern Sie die schicken Boutiquen am Kurfürstendamm und schlendern Sie diesen Prachtboulevard entlang. Lassen Sie sich von dem geschäftigen Treiben am Savignyplatz inspirieren und entdecken Sie den neuen Potsdamer Platz, der jetzt einen faszinierenden Kontrast zu den Charlottenburger Gebäuden aus dem 19. Jh. darstellt. Abends können Sie das Erfolgsmusical von Udo Lindenberg „Hinterm Horizont“ (fak.) genießen. 2. TAG: Berlin Stadtbesichtigung – Zeit zur freien Verfügung – „Hinterm Horizont“ (fak.) oder „Carmen“ (fak.) Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung von Berlin, die Sie an

allen interessanten Sehenswürdigkeiten, wie Gedächtniskirche, Kurfürstendamm, Reichstag, Nikolaiviertel etc. vorbeiführen wird. Am Nachmittag Gelegenheit zu einer Spreefahrt, einem Besuch der Museumsinsel oder dem Musical „Hinterm Horizont“ (fak.) bzw. der Ausstellung zum Fall der Berliner Mauer. Abends Möglichkeit zum Besuch der Oper „Carmen“ (fak.). 3. TAG: Schloss Sanssouci – Potsdam (fak.) Heute steht ein Ausflug zum Schloss Sanssouci und nach Potsdam auf dem Programm (fak.). Kommen Sie mit und bewundern Sie die wohl schönste Unsere Leistungen: Gesamtanlage von Busreise, örtl. Reiseleitung, Garten und Schloss. N/Frühstück. Weiterfahrt nach Potsdam exkl. Eintritt Potsdam, das eine Sanssouci (fak.): 29,Reihe interessanter „Hinterm Horizont“ (fak.): auf Anfrage Kunstschätze im „Carmen“ (fak.): auf Anfrage Innenstadtbereich Einbettzimmerzuschlag: 75,bereit halt. 12. - 15. April 2014 (Karwoche) ab 325,4. TAG: Heimreise

BOCHUM STARLIGHT EXPRESS Im Jahr 2013 feierte dieses erfolgreiche Musical sein 25-jähriges Jubiläum! Ein Grund mehr, sich „Starlight Express“ in Bochum hautnah anzusehen! Das „Rollschuh-Musical“ zählt zu den beliebtesten Musicalaufführungen unserer Kunden. Die fantasievollen Kostüme, die mitreißende Musik und die einzigartige Kulisse werden Sie und Ihre ganze Familie begeistern! 1. TAG: Anreise nach Bochum – „Starlight Express“ Bezug der Zimmer in unserem Top-Hotel direkt neben dem Theater. Vor der Vorstellung Gelegenheit zum Abendessen. Um 20 Uhr Beginn des seit 25 Jahren laufenden erfolgreichen Musicals „Starlight Express“. Nach der Ankunft können Sie einen Bummel durch Bochum unternehmen. 2. TAG: Limburg an der Lahn – Heimreise Abfahrt von Bochum und Beginn der Rückreise über Köln nach Limburg an der Lahn. Gelegenheit, durch die malerische Stadt mit ihren romantischen Fachwerkhäusern zu bummeln. Weiterreise über Regensburg – Passau nach Linz – Ottensheim.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte: 13,- / 31,- / 43,- / 54,Einbettzimmerzuschlag: 22,-

© Jens Hauer

24

© Jens Hauer

29. - 30. März 2014 15. - 16. November 2014

ab 258,-


MUSICALREISEN

20 Urlaub über

HAMBURG

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

INKL. MUSICALKARTE!

Phantom der Oper

ZU GENIESSEN

im Theater Neue Flora

Der König der Löwen (fak.)

im Theater im Hafen

Erleben Sie die „Musical-Metropole“ an Alster und Elbe zur schönsten Zeit des Jahres. Hamburg ist äußerst lebendig und wartet mit einer Vielzahl an Attraktionen auf, sodass man diese faszinierende Stadt immer wieder besuchen kann. 1. TAG: Anreise nach Hamburg 2. TAG: Stadtbesichtigung Hamburg – Möglichkeit zur Hafenrundfahrt (fak.) – „Der König der Löwen“ (fak.) Nach dem Frühstück erkunden Sie die Hansestadt im Zuge einer Stadtbesichtigung. Anschließend Möglichkeit, eine Hafenrundfahrt (fak.) zu unternehmen. Der weitere Nachmittag steht für eigene Besichtigungen zur Verfügung. Am Abend können Sie das Sensations-Musical „Der König der Löwen“ (fak.) besuchen. 3. TAG: Lübeck – Travemünde – „Phantom der Oper“ Nach dem Frühstück führt Sie der Ausflug in eine weitere Hansestadt, nämlich nach Lübeck, deren Altstadt zum Teil in die UNESCOWeltkulturerbeliste aufgenommen wurden. Natürlich kommen Sie auch zum berühmten Holstentor. Anschließend Fahrt nach Travemünde. Die über 200-jährige Geschichte als Seebad und Deutschlands größter Ostseehafen prägen das maritime Bild des Ortes mit den schnuckeligen Altstadtgassen und den historischen Fassadenfronten. Abends erwartet Sie dann mit dem Musical

HAMBURG Phantom der Oper

(fak.)

im Theater Neue Flora

Der König der Löwen (fak.)

im Theater im Hafen

Damit diese Reise zu einem richtigen Familienausflug wird, wurde sie in die Ferienzeit gelegt, um allen Interessierten die Möglichkeit einer Teilnahme zu geben. Der Besuch eines der Musicals wie „Der König der Löwen“ (fak.) und/oder „Das Phantom der Oper“ (fak.) rundet diese interessante Tour ab. 1. TAG: Anreise nach Hamburg – Der König der Löwen“ (fak.) oder „Das Phantom der Oper“ (fak.)

„Phantom der Oper“ (im Theater Neue Flora) ein Musicalklassiker von Andrew Lloyd Webber. 4. TAG: Rückreise nach Österreich

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, 1 Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte „Phantom der Oper“: 13,- / 31,- / 55,- / 66,„Der König der Löwen“ (fak.): 91,- / 114,- / 132,- / 143,Hafenrundfahrt vor Ort (fak.): ca. 15,Einbettzimmerzuschlag: 75,-

15. - 18. April 2014 (Karwoche)

ab 498,-

2. TAG: Stadtbesichtigung Hamburg – Möglichkeit zur Hafenrundfahrt (fak.) – abends Möglichkeit zum Besuch des Sensationsmusicals „Der König der Löwen“ (fak.) oder „Das Phantom der Oper“ (fak.) 3. TAG: Schiffsausflug zur Insel Helgoland (fak.) – Zeit zur freien Verfügung Heute haben Sie die Gelegenheit, die mitten in der Nordsee liegende Insel Helgoland zu besuchen (fak.) und dabei auch noch eine wunderbare Schifffahrt zu genießen. Die urwüchsigen, einmaligen roten Felsen, das blaugrüne Meer ringsum und die unverbrauchte Natur mit seltenen Seevögeln ziehen seit Jahrzehnten Gäste aus aller Welt an. Ein Einkaufsbummel (zoll- und mehrwertsteuerfrei) in den belebten Straßen und Gassen auf dem Unter- und Oberland ist einmalig. 4. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reisebegleitung, N/Frühstück, Stadtführung Hamburg. Helgoland (fak.): 75,„Der König der Löwen“ (fak.): auf Anfrage „Das Phantom der Oper“ (fak.): auf Anfrage Einbettzimmerzuschlag: 105,-

17. - 20. Juli 2014

ab 399,25


MUSICALREISEN

TARZAN – STUTTGART Musik von Phil Collins im Stage Apollo Theater Erleben Sie das bereits in Hamburg mit großartigem Erfolg gespielte Disney Musical „Tarzan“ nun in Stuttgart. Das Musical mit spektakulärer Luftakrobatik – hautnah über den Köpfen des Publikums – begeistert mit der großartigen Komposition von Weltstar Phil Collins, der für diese musikalische Leistung mit Oscar, Grammy und Golden Globe ausgezeichnet wurde. Überragend präsentiert sich darüber hinaus die Inszenierung, die das Theater in eine lebendige Dschungelwelt verwandelt, bei der die Darsteller an ihren Lianen quer durch den gesamten Theatersaal schwingen. Begeben Sie sich auf eine unvergessliche Reise in den Dschungel Afrikas, wo eine bezaubernde und emotional berührende Liebesgeschichte von der Verbindung völlig verschiedener Welten erzählt.

in sieben „Mythosräume“. Für weniger Technikbegeisterte steht die Alternative eines Ausstellungsbesuches im Alten Schloss zur Wahl. Erstmalig in Südwestdeutschland wird dabei römische Stadtkultur zum Ausstellungsgegenstand. Im Anschluss an die Museumsbesuche Beginn der Rückreise.

SPEKTAKULÄR

1. TAG: Anreise Stuttgart – Stadtbesichtigung Die Hauptstadt Baden-Württembergs überrascht mit großartigen Sehenswürdigkeiten (Schlossplatz mit Altem und Neuem Schloss, Zeiss-Planetarium, Stiftskirche, Calwer Straße uvm.), die wir im Zuge eines Stadtrundganges erkunden wollen. Im Anschluss an das Abendessen freuen wir uns auf den Höhepunkt der Reise, eine Vorstellung des Musicals „Tarzan“.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte: 23,- / 45,- / 66,Einbettzimmerzuschlag: 25,-

2. TAG: Mercedes Benz-Museum oder Ausstellung „Ein Traum von Rom“ – Heimreise So außergewöhnlich wie die Architektur der Mercedes Benz-Welt ist auch die Auswahl der Exponate (ca. 180). Man folgt fünf thematisch gestalteten Kollektionen oder wechselt nach Belieben

SCHLAGERGIGANTEN

© stage-entertainment

22. - 23. November 2014

ab 269,-

SEEBÜHNE BREGENZ

Die Schlagernacht des Jahres 2014 mit Helene Fischer, Nik P. & Band, Nockalm Quintett, G.G. Anderson, Jürgen Drews, Monika Martin, Die Jungen Zillertaler und Andy Borg Erstmals gibt es eine Schlagernacht auf der Seebühne von Bregenz! Sie werden von dem Ambiente begeistert sein, denn diese Atmosphäre finden Sie nur auf dieser außergewöhnlichen und weltweit größten Seebühne! Das Hitfeuerwerk im Vorjahr endete mit Standing Ovations, nicht enden wollendem Applaus und Zugabe-Rufen. © Sandra Ludewig

20. JUBILÄUM!

1. TAG: Bregenz – „Die Schlagernacht des Jahres“ Nach der Ankunft Bezug der Zimmer und Zeit sich frisch zu machen, denn um 16 Uhr startet bereits das Schlagerfeuerwerk, welches bis 21.30 Uhr dauert! Neben den Superstars wie Helene Fischer, G. G. Anderson und seine Majestät „Der König von Mallorca“ Jürgen Drews wird der „Stadl-Chef“ Andy Borg durch die Show führen und für viel Schwung sorgen. Freuen Sie sich auf unbeschwerte und beschwingte Stunden! 26

2. TAG: Innsbruck – Heimreise Bei der Rückreise machen Sie noch einen Stopp in Innsbruck. Sie lernen die Tiroler Unsere Leistungen: Landeshauptstadt Busreise, N/Frühstück, Eintrittskarte. im Zuge eines StadtAufpreis bessere Eintrittskarte: 5,- / 12,rundganges näher Einbettzimmerzuschlag: 25,kennen. Anschließend Beginn der 1. - 2. Juni 2014 ab 239,Heimreise.


SCHLAGERGIGANTEN

DIE SCHLAGERNACHT AM NEUSIEDLER SEE mit Helene Fischer, Semino Rossi, Nik P. & Band, Ella Endlich, Die Paldauer, Fantasy Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre werden auch 2014 wieder Schlagerklänge die Seebühne Mörbisch verzaubern. Das bereits im Vorjahr von den Kunden sehr gut angenommene Hotel „Der Reisinger“ am Neufelder See liegt „vor den Toren Wiens“ direkt am See und beeindruckt mit einem frisch designten Ambiente eines 4-Sterne-Hauses. Genießen Sie diese Oase mit den Vorzügen eines hoteleigenen Seezuganges.

20 Urlaub über

1. TAG: Neufeld an der Leitha – DIE SCHÖNERE ART „Schlagergiganten am See“ Nach der Ankunft im Hotel, welches direkt ZU GENIESSEN am Neufelder See liegt können Sie noch die Zeit dazu nutzen, um zu entspannen bzw. einen Sprung in den See zu machen. Abends Fahrt zur Seebühne Mörbisch, wo Sie ein einzigartiges Konzert mit der traumhaften Atmosphäre der Seebühne am Neusiedler See erleben werden. Lassen Sie sich mitreißen von der außergewöhnlichen Stimmung bei diesem Open Air Schlagerfestival. JAHRE

2. TAG: Schifffahrt mit Grillparty (fak.) – Heimreise Heute lernen Sie die Schönheiten des Neusiedler Sees und seiner Umlandgemeinden bei einer Schifffahrt (fak.) kennen und dabei werden Sie auch noch kulinarisch verwöhnt. Nach einem Schnapserl und der Begrüßung durch einen Ziehharmonikerspieler genießen Sie einen Grillteller und freien Rotund Weißwein bzw. für Kinder 2 Limonaden. Anschließend Beginn der Rückreise.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte: 6,- / 16,- / 23,-

16. - 17. Juli 2014

ab 199,-

IMMER WIEDER SONNTAGS – EUROPAPARK RUST Verbinden Sie doch die Veranstaltung „Immer wieder sonntags“ der ARD mit einem unterhaltsamen Aufenthalt im Europapark Rust, wo Sie mit Ihrer Familie oder alleine viel Spaß erleben werden! Im heurigen Jahr bietet man mit „Arthur – Im Königreich der Minimoys“ eine neue der ca. 100 Attraktionen. 1. TAG: Anreise Offenburg – Stadtbesichtigung Die unterschiedlichsten Baustile sind in der Stadt Offenburg zu erleben. Die Architekturrichtungen mehrerer Jahrhunderte werden im barocken Rathaus, dem Königshof, der Kreuzkirche und durch das Fassadenambiente am Fischmarkt eindrucksvoll vereint. 2. TAG: „Immer wieder sonntags“ – Aufenthalt im Europapark Rust Heute steht mit dem Besuch der Live-Veranstaltung „Immer wieder sonntags“ mit Stefan Mross, der Höhepunkt auf dem Programm. Neben den lustigen Show- und Musikeinlagen können Sie sich im Anschluss im Europapark so richtig vergnügen und die vielen Attraktionen ausnutzen. 3. TAG: Lindau – Heimreise Bei der Rückreise besuchen Sie noch die liebliche Stadt Lindau am Bodensee. Erkunden Sie diese Stadt und genießen Sie das mediterrane Flair an der Uferpromenade des Bodensees. Anschließend Beginn der Heimreise.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension, Eintrittskarte „Immer wieder sonntags“ und Europapark Rust. Einbettzimmerzuschlag: 56,Kinderermäßigung: auf Anfrage

30. August - 1. September 2014

375,27


TAGESREISEN

GRAFENEGG FESTIVAL Stimmungsvolle Konzerte auf der einzigartigen Open Air-Bühne Österreichs bieten auch in diesem Sommer musikalischen Genuss auf allerhöchstem Niveau. Unvergessliche Stunden in Grafeneggs einzigartigem Ambiente sind Ihnen garantiert. Freuen Sie sich auf diese außergewöhnlichen Konzerte! © Werner Kmetitsch

© Werner Kmetitsch

SOMMERKONZERTE Oh Happy Day!

Mozart and More

Dirigent: J. Axelrod mit dem Tonkünstler Orchester Niederösterreich, I. Thomas , N. Ford uvm. Werke von G. Gershwin, D. Ellington

Dirigent: G. Antonini mit Il Giardino Armonico, I. Faust Werke von Ch. W. Gluck, W. A. Mozart

im Wolkenturm

5. Juli 2014

im Wolkenturm

ab 85,-

Dirigent: S. Bychkov mit Euorpean Union Youth Orchestra, V. Frang Werke von M. Bruch, D. Schostakowitsch

Dirigent: A. Orozco-Estrada mit dem Tonkünstler Orchester Niederösterreich, F. Leleux Werke von R. Strauss, A. Pasculli, O. Respighi

ab 85,-

A Night at the Movies im Wolkenturm

Dirigent: J. Wilson mit The John Wilson Orchestra Werke aus That‘s Entertainment – A Celebration of the MGM Film Musicals, Musik in Technicolor aus Filmen wie Singin‘ in the Rain, An American in Paris und Musik in The Wizard of Oz

28

ab 85,-

9. August 2014

ab 85,-

Dirigent: P. Oundijan mit J. Wittmann Werke von C. M. von Weber, J. Widmann, S. Rachmaninow

im Wolkenturm

Dirigent: A. Orozco-Estrada mit K. Royal, D. Fally, M. Prudenskaja, Th. Tatzl Werke von R. Strauss

ab 100,-

ab 90,-

Tschechische Philharmonie im Wolkenturm

Dirigent: J. Belohlavek mit M. Kozená Werke B. Smetana, A. Dvorák 16. August 2014

Festivaleröffnung

14. August 2014

im Wolkenturm

15. August 2014

im Wolkenturm

im Wolkenturm

19. Juli 2014

ab 85,-

Europe’s Finest

Pini di Roma

12. Juli 2014

26. Juli 2104

Toronto Symphony Orchestra

ab 100,-

Matinee Buchbinder & Friends im Auditorium

Klavier: R. Buchbinder mit St. Schili, J. Widmann, B. Bogányi, R. Baboraák Werke von J. Widmann, L. v. Beethoven, W. A. Mozart 17. August 2014

ab 80,-


TAGESREISEN

20 Urlaub über

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Rotterdam Philharmonic im Wolkenturm

Dirigent: Y. Nezet-Seguin mit E. Ax Werke von J. Brahms, N. Rimski-Korsakow

ab 95,-

31. August 2014

Filarmonica della Scala di Milano im Wolkenturm

Dirigent: D. Harding mit Ch. Schäfer Werke von G. Verdi, R. Strauss, G. Mahler

ab 95,-

5. September 2014 © Alexander Haiden

European Union Youth Orchestra

City of Birmingham Symphony Orchestra

im Wolkenturm

im Wolkenturm

Dirigent: V. Petrenko mit S. Trpceski Werke von J. Widmann, G. Gershwin, J. Adams, L. Bernstein 17. August 2014

ab 90,-

ab 105,-

im Wolkenturm

im Wolkenturm

Dirigent: A. Nelsons mit K. F. Vogt

Dirigent: G. von Goltz mit B. Mehta, G. von Goltz Werke von G. F. von Händel

29. August 2014

ab 90,-

London Symphony Orchestra

ab 105,-

im Wolkenturm

Dirigent: A. Orozco-Estrada mit N. Znaider Werke von M. Ravel, J. Seibelius, I. Strawinski

ab 95,-

6. September 2014

Matinee Buchbinder & Znajder im Auditorium

Klavier: R. Buchbinder mit N. Znaider Werke von L. v. Beethoven

ab 80,-

7. September 2014

Wiener Philharmoniker

Matinee Wiener Akadamie, Schade, Petibon, Haselböck

im Wolkenturm

Dirigent: G. Dudamel mit R. Star, R. Strauss, A. Dvorák

im Auditorium

im Wolkenturm

7. September 2014

ab 105,-

Dirigent: M. Haselböck mit M. Schade, P. Petibon Werke von W. A. Mozart

Dirigent: A. Pappano Klavier: R. Buchbinder Werke von L. v. Beethoven, P. I. Tschaikowski 24. August 2014

28. August 2014

City of Birmingham Symphony Orchestra

Freiburger Barockorchester

22. August 2014

Dirigent: A. Nelsons Klavier: R. Buchbinder Werke von L. v. Beethoven. E. Elgar

Tonkünstler Orchester

31. August 2014

ab 80,-

ab 105,29


SOMMERFESTSPIELE

MÖRBISCHER SOMMER AUF DER SEEBÜHNE DIE SCHLAGERNACHT AM NEUSIEDLER SEE

ROCK’N’ROLL FOREVER TEIL II

mit H. Fischer, S. Rossi, Nik P. & Band, E. Endlich, Die Paldauer, Fantasy

mit P. Boone, P. Kraus, A. Lee Lang, Shake, Rattle and Roll forever

© KRAUSPERINO.

Nach dem großen Erfolg der letzten drei Jahre werden auch 2014 wieder Schlagerklänge die Seebühne Mörbisch verzaubern. Am späten Nachmittag Fahrt zu einem urgemütlichen burgenländischen Heurigen, der nicht nur landestypische Spezialitäten sondern auch einen ausgezeichneten Wein anbietet. Weiterfahrt zur Seebühne Mörbisch, wo Sie ein einzigartiges Konzert mit der traumhaften Atmosphäre der Seebühne am Neusiedler See erleben werUnsere Leistung: den. Lassen Sie sich mitreißen Busreise, Eintrittskarte. von der außergewöhnlichen Aufpreis bessere Eintrittskarte: Stimmung bei diesem Open 6,- / 16,- / 23,Air Schlagerfestival!

Rock’N’Roll ist das Lebensgefühl einer ganzen Generation! Tief drin schimmert noch immer der Kern dessen, was eine Generation dazu brachte, sich fast stolz „Halbstarke“ nennen zu lassen und ihren „unmoralischen“ Lebensstil mit Röhrenjeans, Ringelsöckchen, spitzen Schuhen und Petticoats zu unterstreichen. Dieses Lebensgefühl der Freiheit und Verruchtheit, diese mitreißende, überschäumende und überwältigende Musik feiern die Väter Unsere Leistung: der internationalen und Busreise, Eintrittskarte. hiesigen Rock‘N‘Roll-Szene Aufpreis bessere Eintrittsan einem Abend auf der karte: 6,- / 11,- / 16,- / 23,Seebühne Mörbisch.

GIGANTEN DER BLASMUSIK

AL BANO CARRISI UNA NOTTE ITALIANA

16. Juli 2014

ab 119,-

mit E. Hutter & Die Egerländer Musikanten, Da Blechhaufn XXL, Die Innsbrucker Böhmische

An diesem Tag wird zum ersten Mal eines der größten Blasmusikfestivals in Österreich auf der wunderschönen Seebühne von Mörbisch Unsere Leistung: stattfinden. An diesem SommerBusreise, Eintrittskarte. abend erleben Sie die beliebten Aufpreis bessere EintrittsBlasmusikgruppen in einer karte: 10,- / 19,- / 23,- / 30,einzigartigen Atmosphäre. 28. Juli 2014

30

ab 109,-

29. Juli 2014

ab 126,-

Der größte Erfolg, den er hatte, war der Welthit „Felicita“ mit seiner damaligen Frau Romina Power. Dieser Song verkaufte sich über 6 Millionen Mal. 1997 präsentierte Al Bano Carrisi das erste Soloalbum mit dem Namen „Concerto Classico“. Er wurde mehrmals in den Vatikan eingeladen um für Papst Johannes Paul II. Konzerte zu geben. Er trat auch Unsere Leistung: mit internationalen Größen wie Busreise, Eintrittskarte. Placido Domingo, Jose Carreras, Aufpreis bessere Eintrittsoder Montserrat Caballe bei karte: 10,- / 20,- / 30,- / 40,umjubelten Konzerten auf. 30. Juli 2014

ab 119,-


SOMMERFESTSPIELE

20 Urlaub über

VOICES OF MUSICAL mit M. Hakvoort, M.Seibert, L. Perman, M. Shaki, R. Nair, A. Van Dam, T. Kainrath und K. Cooper

© Andreas Mueller

Lauschen Sie den schönsten Melodien aus Jekyll & Hyde, Elisabeth, Les Miserables, Sunset Boulevard, The Lion King, Dirty Dancing uvm. Ihre Lieblings-Musicalstars werden Ihnen auf der grandiosen Unsere Leistung: Seebühne von Mörbisch einen Busreise, Eintrittskarte. einzigartigen Abend mit allen Aufpreis bessere EintrittsOhrwürmern der beliebtesten karte: 10,- / 20,- / 30,- / 40,Musicals präsentieren. 5. August 2014

ab 119,-

ABBA MANIA EUROPAS ERFOLGREICHSTE ABBA-SHOW

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

mit großem Klangfeuerwerk

Diese Show des Originals vom Londoner West End hat bereits mehr als 2 Millionen Besucher begeistert! Die Kult-Show ABBA MANIA bringt das Feeling der echten ABBA-Konzerte so authentisch auf die Bühne, als wären die schwedischen Superstars selbst zurückgekehrt. Bei dieser Bühnenshow muss man oft zwei Mal schauen, um sich Klarheit zu verschaffen, dass die Darsteller nicht die Orginale sind. 4 Jahre Unsere Leistung: Vorbereitungszeit hat man für Busreise, Eintrittskarte. diese Kulturveranstaltung Aufpreis bessere Eintrittsgebraucht, die vom Londoner karte: 10,- / 19,- / 23,- / 30,West End die Welt erobert! 7. August 2014

ab 109,-

HANSI HINTERSEER OPEN AIR 2014

BEST OF AUSTRIA mit R. Fendrich, Die Seer, St. Werger

Das Beste zum Jubiläum

© Andreas Mueller © Inge Prader

Ein musikalisches Hitfeuerwerk und Gänsehautmomente, gepaart mit großen Gefühlen, erwarten Sie an diesem Abend auf der Seebühne in Mörbisch. Die großen und erfolgreichsten Stars von Österreich werden Ihnen einen unvergesslichen Abend mit den größten Hits der österreichischen Szene bereiten. Die wunderschöne Kulisse der einzigartigen Seebühne von Unsere Leistung: Busreise, Eintrittskarte. Mörbisch gibt dem Konzert ein Aufpreis bessere Eintrittsbesonderes Flair! Eine Sternkarte: 10,- / 19,- / 23,- / 30,stunde der „Best of Austria“Hits wartet auf Sie! 6. August 2014

ab 109,-

Der Superstar des volkstümlichen Schlagers geht im heurigen Jahr auf große Jubiläums-Tour. Der beliebte Tiroler kommt mit seiner neuen CD „Heut ist dein Tag“ auch wieder nach Mörbisch. Er stellt damit einen Sommer voller Sonnenschein vor. Diese Gute-Laune-Musik wird auch Sie mitreißen! Natürlich gibt es neben den stimmungsvollen Schlagertiteln auch eine große Auswahl seiner allergrößten Hits. Auch nach 20 Jahren begeistert Hansi Hinterseer Unsere Leistung: seine Fans und festigt seine Busreise, Eintrittskarte. Beliebtheit durch die VielAufpreis bessere Eintrittsseitigkeit des Entertainers. karte: 12,- / 20,- / 25,- / 30,So viel gute Laune steckt an! 21. August 2014

ab 116,31


TAGESREISEN OPERETTE KENNT KEINE GRENZE

BAVARIA FILMSTUDIOS MÜNCHEN

25 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs

Vor 25 Jahren wurde die fast 250 Kilometer lange Grenzanlage zwischen Ungarn und dem Burgenland erstmals offiziell geöffnet und schließlich abgebaut. Die Seefestspiele Mörbisch und das Land Burgenland gedenken diesem historischen Ereigniss mit einem großen Gala-Abend. Sie hören Hits aus Operette und Musical aus aller Welt, interpretiert von internationalen Stars, gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern des Ensembles der Seefestspiele Mörbisch. Freuen Sie sich auf die Unsere Leistung: schönsten Melodien aus Busreise, Reiseleitung, Eintrittskarte. „Die lustige Witwe“, Aufpreis bessere Eintrittskarte: „Das Land des Lächelns“, 10,- / 20,- / 30,- / 40,„Die Csardasfürstin“, „Wiener Blut“ uvm. 14. August 2014 ab 95,-

© Bavaria Filmstadt Bullyversum.jpg

Anreise in die bekannten „Bavaria Filmstudios”. Zuerst erleben Sie eine Filmtour, bei der Sie hinter die Kulissen zahlreicher Film- und Fernsehproduktionen blicken können. Anschließend können Sie im „Bullyversum“ eine interaktive Entdeckungsreise rund um Deutschlands erfolgreichsten Regisseur und Schauspieler Bully Herbig unternehmen. Im Show Scan Kino, das Sie ebenfalls besuchen können, entsteht durch synchron zur Handlung bewegte Sitzreihen Unsere Leistung: und durch spannende, (exkl. Eintritt ca. 27,50) computeranimierte Filme die 26. April 2014 totale Wirklichkeitssimulation. 20. Oktober 2014

49,-

STEIRISCH ANBANDELN!

WIEN – ALBERTINA

am Wiener Rathausplatz

Die Gründung der Albertina – Zwischen Dürer und Napoleon

DÜRERS HASE – ERSTMALIG WIEDER ZU SEHEN!

© Steiermark Tourismus Jürgen Hammerschmid

Genießen Sie mit den Steirischen Urlaubsregionen beim „Steirisch Anbandeln“ die Brauchtums-Attraktionen, das Familiendorf mit Spiel und Spaß und die Spezialitäten auf dem Wiener Rathausplatz. Gehen Sie auf eine tolle Entdeckungsreise und lernen Sie bei einer Reise in die Steiermark die kulinarischen Köstlichkeiten kennen. Unsere Leistung: Ein lustiger Tag im Busreise. Steiermark-Dorf erwartet Sie! 12. April 2014 45,32

Die Ausstellung zeigt rund 200 hochkarätige Meisterwerke aus der Sammlung der Albertina, u.a. den berühmte Feldhasen von Albrecht Dürer, der nach 10 Jahren dem Publikum erstmalig wieder zugänglich gemacht wird. Die großangelegte Präsentation vereint die Highlights der Sammlung – von Michelangelo über Rembrandt und Rubens bis Caspar David Friedrich. Im Anschluss haben Sie Zeit, Unsere Leistung: Wien im Frühling selbst zu Busreise, Reiseleitung, erkunden und das einzigartige Eintritts- und FührungsFlair unserer Bundeshauptstadt gebühren zu genießen! 26. April 2014 14. Juni 2014

73,-


TAGESREISEN

20 Urlaub über

STADLPOST MUTTERTAGS GALA

MUTTERTAG FAHRT INS BLAUE

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Wiener Stadthalle mit R. Kaiser, W. Myhre, A. Borg, Nockalm Quintett, Stephanie, Grubertaler uvm. © STADLPOST

© STADLPOST

© STADLPOST

Die große Stadlpost Muttertagsgala im heurigen Jahr für alle Mamas, Groß- und Urgroßmütter und natürlich für die ganze Familie. Erleben Sie die Stars zum Anfassen, Fotografieren und Autogramm-Abholen. Es gibt „Die kleine Jause in der Pause“ und ein „STADLPOST-GOODIE-Bag“ mit vielen kleinen Überraschungen und am Ende der Gala einen persönlichen Unsere Leistung: Blumengruß für alle BesucherBusreise, Eintrittskarte. innen! Ein ganz besonderes Aufpreis bessere EintrittsGeschenk zum Muttertag! karte: 10,- / 20,- / 30,10. Mai 2014

ab 98,-

HOFBRÄU KALTENHAUSEN G’STANZLSINGEN

© LGS

Allen Müttern, Frauen und Begleitpersonen werden wir auch heuer wieder einen wunderschönen Muttertag bereiten und Sie zu einem wunderschönen Ziel bringen, um gemeinsam diesen besonderen Tag zu feiern. Natürlich bleibt es ein Geheimnis, wo wir mit Ihnen traumhafte und gemütliche Stunden verbringen werden! Alljährlich suchen wir ganz spezielle Routen mit Flair für Sie aus. Freuen Sie sich mit Unsere Leistung: uns bereits heute auf diese tolle Busreise, Reiseleitung. Überraschungsreise! 11. Mai 2014

45,-

SCHALLABURG

JUBEL & ELEND. Leben mit dem großen Krieg 1914 - 1918

ARTSTETTEN

© Schallaburg Kemetner

Seit mehr als 10 Jahren äußerst beliebt hat diese „Tradition“ eigentlich ganz klein begonnen. Es gab die Idee, die fast schon vergessenen G‘stanzln und Schnadahupfln wieder aufleben zu lassen. Von den unzähligen Vierzeilern, die besonders Ende des 19. Jh. entstanden sind, waren viele in Büchern aufgezeichnet und diese bildeten die Grundlage für einen Neubeginn. Neben dem Privileg, die älteste Brauerei des Landes Salzburg zu sein, ist das Hofbräu Kaltenhausen Unsere Leistung: auch die älteste WeißbierBusreise, Eintrittskarte. brauerei Österreichs. 18. Mai 2014

69,-

100 Jahre nach dem Ausbruch des 1. Weltkriegs liegt ein Schwerpunkt der heurigen Ausstellung auf der Schallaburg darauf das Leben mit dem „Großen Krieg“ begreifbar zu machen. Anhand von historischen Fakten, politischen Strömungen, Stimmungen in der Bevölkerung werden der „Große Krieg“ und seine Folgen beleuchtet. Weiterreise zum Schloss Artstetten, welches eine wechselvolle Geschichte aufweist und als Unsere Leistung: letzte Ruhestätte für Erzherzog Ferdinand und seiner Gemahlin, Busreise, Reiseleitung, Eintrittsund Führungsgebühren. die beide 1914 in Sarajevo ermordet wurden, dient. 24. Mai 2014 69,33


TAGESREISEN AUF DEN SPUREN DER ROSENHEIM-COPS

BARBARA KARLICH SHOW in Wien

ERLEBNIS!

Nicht nur für Fans ein absolutes Muss! Mit unserer Stadtführung „Auf den Spuren der Rosenheim-Cops“ lernen Sie die Originaldrehorte der beliebten ZDF-Serie kennen. Entdecken Sie Rosenheim auf eine andere Weise. Oder wussten Sie, dass die schmucke Polizeistation eigentlich das Rosenheimer Rathaus ist? Rosenheim ist eine weißblaue Bilderbuchstadt – und das nicht erst seit dem Erfolg der beliebten ZDF-Serie. Es sind vor allem die pastellfarbenen Häuserfassaden mit ihren Arkaden und die weitläufigen Plätze, die der Stadt ihren Reiz verleihen. Genießen Sie nach der Führung Unsere Leistung: vielleicht eine deftige Brotzeit in Busreise, Führung „Auf den einem urigen Lokal oder Spuren der Rosenheim-Cops“. bummeln Sie durch diese 24. Mai 2014 reizende Stadt. 30. August 2014

59,-

SPANISCHE HOFREITSCHULE SCHÖNBRUNN

© Daniel Zupanc

WIEN – SCHÖNBRUNN Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker mit Lang Lang am Klavier

© Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. Julius Silver

Dieser Tag gehört allen Pferdeliebhabern! Freuen Sie sich auf eine besonders eindrucksvolle Galaaufführung in der Spanischen Hofreitschule. Unsere Leistung: Im Rahmen der Vorführungen Busreise, Eintrittskarte erleben Sie die spektakuläre Spanische Hofreitschule. Perfektion der verschiedenen Aufpreis bessere Eintrittskarte: 56,- / 77,- / Lektionen der „Hohen 88,- / 93,- / 109,Schule“. Anschließend Kinderermäßigung: Fahrt nach Schönbrunn und auf Anfrage Möglichkeit zum Besuch des (exkl. Eintritt Schönbrunn) Tierparks oder des Schlosses. 25. Mai 2014

34

Die Gelegenheit, live dabei zu sein, wenn Barbara Karlich mit Ihren Gästen talkt, sowie das Team hinter den Kameras bei der Arbeit zu beobachten, wird für Sie mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis werden! Sie sind bei drei packenden und lustigen Aufzeichnungen hautnah dabei und sehen sich vielleicht auch dann selbst bei der Ausstrahlung! Es gibt zwei Pausen, wobei in der ersten ein kleiner Imbiss gereicht wird. Um die Bildqualität der Sendung nicht zu beeinträchtigen, ersuchen wir Sie, keine karierten oder weißen Kleidungsstücke oder Kleidung Unsere Leistung: mit Werbeslogans im Busreise. Studio zu tragen. (Teilnahme: ab 16 Jahren) 28. Mai 2014 45,-

ab 115,-

Im einzigartigen Ambiente des Schönbrunner Schlossparks findet bei freiem Eintritt das alljährliche Sommernachtskonzert Schönbrunn der Wiener Philharmoniker statt. Die Leitung dieses Open-Air Konzerts wird von Christoph Eschenbach übernommen. Der Solist ist der weltberühmte Künstler Lang Lang. Mit dem Gratiskonzert im Schönbrunner Schlosspark wollen die Wiener Philharmoniker den Gästen ihrer Stadt ein besonderes Erlebnisbieten: Das Schloss Schönbrunn und seine barocke Parkanlage, die zum UNESCO-WeltkulturUnsere Leistung: erbe zählen, bilden dafür den Busreise. einzigartigen Rahmen für dieses musikalische Geschenk. 29. Mai 2014 49,-


TAGESREISEN

20 Urlaub über

BAD AUSSEE NARZISSENFEST

KRUMAU ZUM FEST DER ROSE

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

© Narzissenfestverein

© CzechTourism.com

Das Ausseerland präsentiert sich im Frühling in traumhaft schöner Blütenpracht. Daher ist es verständlich, dass das alljährliche Narzissenfest mit der Seeprozession Jahr für Jahr Tausende von Besuchern anlockt. Anreise über Sattledt und Gmunden, vorbei an Bad Ischl nach Bad Aussee zum Autokorso. Genießen Sie den historischen Ort und die vielen „Standln“ mit regionalen Köstlichkeiten in traumhaft schöner Umgebung. Unsere Leistung: Busreise. Anschließend bewundern Sie (exkl. Eintritt: ca. 12,50, – den Bootskorso am Altausseerbis 15 Jahre frei) see, der weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt ist. 1. Juni 2014 33,-

KLOSTERNEUBURG GÄRTEN DER JAHRHUNDERTE

Krumau gilt in vielerlei Hinsicht als Glücksfall, denn kaum sonst wo konnte die mittelalterliche Architektur so prächtig erhalten werden, und deshalb zählt die Stadt zum Weltkulturerbe. Lassen Sie sich bei der heutigen Reise zurückversetzen in die Zeit Wilhelms von Rosenberg. Historische Kostüme, mittelalterliches Theater, ein Markt, viel Musik und faszinierende Darbietungen beeindrucken die Besucher Unsere Leistung: immer wieder! Zeit zur freien Busreise. Verfügung. Um 18 Uhr (exkl. Eintritt) Beginn der Rückreise. 21. Juni 2014

37,-

PIPPI LANGSTRUMPF Römersteinbruch St. Margarethen Kindermusical von A. Lindgren, Musik von G. Riedel

© Jürgen Skarwan

© Ricardo Herrgott

Die Orangerie Stift Klosterneuburg präsentiert 2014 bereits zum sechsten Mal die Gartentage. Der Konventgarten und die Orangerie bieten eine Fülle an interessanten Ausstellern und Gestaltungen zu Gartenthemen wie Rosen, Kakteen, Kräuter, Mineralien, Gesundheit, Kneipp, Hildegard von Bingen uvm. Im heurigen Jahr ist auch der Stiftsplatz gärtnerisch neu gestaltet. Das Thema ist wieder „Garten der Jahrhunderte“. Sie können Pflanzen kaufen oder sich beraten lassen und auch das jeweilige Zubehör erwerben. Unsere Leistung: Bei einem gemütlichen Busreise. Heurigen lassen Sie den Tag (exkl. Eintrittskarte ca. 6,-) dann ausklingen. 8. Juni 2014

45,-

Musicalspaß für die ganze Familie! Ist doch die phantastische Märchenwelt der Pippi Langstrumpf eine Faszination für Groß und Klein. Allein mit ihrem Pferd Kleiner Onkel und dem Äffchen Herrn Nilsson wohnt Pippi in der Villa Kunterbunt und macht, was sie will. Sie ist superstark, herrlich unerzogen und lügt ganz wundervoll. Pippi triumphiert über Einbrecher, Lehrerinnen und Polizisten und ist für Tommy und Annika eine wunderbare Freundin. Mit ihren beiden Unsere Leistung: Freunden erlebt Pippi unzählige Busreise, Eintrittskarte. Abenteuer in der „Opernwelt Aufpreis bessere von Papageno“ im Eintrittskarte: 3,- / 6,Römersteinbruch! 28. Juni 2014

ab 79,35


TAGESREISEN SOMMERARENA BÜHNE BADEN

KRUMAU

Giuditta von F. Lehár Die Zirkusprinzessin von E. Kálmán Geschichten aus dem Wienerwald von Ö. von Horváth

Galakonzert mit Jonas Kaufmann ˇeský Krumlov beim Music Festival C

©Lois Lammerhuber

Die berühmte Kurstadt hat sich bis heute das Flair der beschaulichen Sommerfrische der Monarchie erhalten! Der Operettensommer mit seiner Atmosphäre ist ein Bestandteil des TheaterUnsere Leistung: sommers Busreise, Reiseleitung, in Baden. Eintrittskarte. Hier werden Aufpreis bessere Eintrittskarte: auf Anfrage einfach gute, 28. Juni 2014 Giuditta ab 93,klassische Aufführungen 23. August 2014 Die Zirkusprinzessin ab 93,gespielt. 30. August 2014 Geschichten aus dem Wienerwald (Vorstellung um 18 Uhr)

ab 85,-

© Dietmar Scholz

Der weltberühmte Startenor Jonas Kaufmann kommt für ein einziges Konzert zum Music Festival nach Krumau und wird dabei seine schönsten Arien im festlichen Rahmen präsentieren. Nutzen Sie die Gelegenheit, nicht nur einem traumhaften Unsere Leistung: Konzert zu lauschen sondern Busreise, Reiseleitung, auch die Atmosphäre der Eintrittskarte. UNESCO-Weltkulturerbestadt Aufpreis bessere Eintrittskarte: auf Anfrage Krumau auf sich wirken zu lassen. 18. Juli 2014

ab 108,-

FESTSPIELE ERL Carmina Burana von C. Orff Herzog Blaubarts Burg von B. Bartók

DER RING DES NIBELUNGEN von R. Wagner Das Rheingold

© Peter Kitzbichler

18. Juli 2014

Unweit der bayerischen Grenze genießt man klassische Musik auf höchstem Niveau im „Neuen Festspielhaus“. Besuchen Sie das großartige Haus und überzeugen Sie sich selbst von der außergewöhnlichen Akustik und dem beeindruckenden größten Orchestergraben der Welt. In diesem Jahr haben Sie die Möglichkeit, die erfolgreiche Unsere Leistung: Eröffnungsproduktion des Jahres 2012, die durch die außerBusreise, Reiseleitung, gewöhnliche Inszenierung dem Publikum gefiel, zu sehen. Eintrittskarte. 12. Juli 2014

36

159,-

Siegfried 25. Juli 2014

Götterdämmerung 26. Juli 2014

Die Walküre 30. Juli 2014

ab 150,-


TAGESREISEN

20 Urlaub über

OPERKLOSTERNEUBURG Die Zauberflöte von W. A. Mozart

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

MONDSEER JEDERMANN

ZU GENIESSEN

„Mysterium nach Hugo von Hofmannsthal!“ Mundartfassung mit Genehmigung des Dichters von Franz Löser

BESTE KRITIKEN!

© Roland Ferrigato

© Riesner

„Dies Bildnis ist bezaubernd schön“ lautet das Motto in Klosterneuburg im Sommer 2014. Vier Jahre dauerten die Renovierungsarbeiten an der Fassade des Augustiner Chorherrenstiftes, das sich 2014 anlässlich seines 900-jährigen Bestehens in voller Pracht den OpernbesucherInnen präsentieren wird. Mit einem besonderen Jubiläumsgeschenk und musikalischen Highlight gratuliert die operklosterneuburg: Wolfgang Amadeus Mozarts „Die Zauberflöte“ – dem Unsere Leistung: Meisterwerk der Opernliteratur! Busreise, Reiseleitung, Eintrittskarte. Genießen Sie einen märchenAufpreis bessere haften Opernabend im stilvollen Eintrittskarte: 5,- / 15,- / 28,Freiluftambiente – feiern Sie mit uns! 18. Juli 2014 ab 90,-

Seit 1981 wird der „Mondseer Jedermann“ auf der Freilichtbühne im Karlsgarten, welche eine der schönsten Naturbühnen Österreichs ist, aufgeführt. 1922 hallte zum ersten Mal der berühmte Jedermann-Ruf durch den Markt Mondsee. Seit der Uraufführung gab es nur zwei Unterbrechungen: während des 2. Weltkriegs und in den 1970er-Jahren. Weder Inszenierungen, Rollen noch der Text haben sich seither kaum geändert – und diese Ursprünglichkeit ist Unsere Leistung: auch das, was den Mondseer Busreise, Reiseleitung, Jedermann in ganz Österreich Eintrittskarte. und im angrenzenden Bayern Aufpreis bessere so bekannt und beliebt Eintrittskarte: 2,gemacht hat.

SCHLOSSSPIELE KOBERSDORF

KRUMAU

26. Juli 2014

ab 65,-

Rusalka von A. Dvoˇrák im Schlosspark

Der Zerissene von J. Nestoy Intendant: Wolfgang Böck alias Trautmann aus „Kaisermühlen-Blues“

© Viktor Fertsak

Seit 1972 stehen die Schloss-Spiele Kobersdorf im Burgenland als Garant für erstklassige Theatervorstellungen. Im romantischen Innenhof des Renaissanceschlosses haben bemerkenswerte Inszenierungen dieser Bühne Anerkennung gebracht. Seit 2003 ist Wolfgang Böck für die künstlerische Leitung verantwortlich und auf der Bühne als Schauspieler zu erleben. „Der Zerrissene“ ist nicht nur eines der erfolgUnsere Leistung: reichsten Stücke von Nestroy, Busreise, Reiseleitung, sondern auch eines seiner Eintrittskarte. besten. Es ist eine packende, Aufpreis bessere tiefsinnige Geschichte, voller Eintrittskarte: Komik und Sprachwitz. 5,- / 10,- / 17,- / 22,19. Juli 2014

ab 89,-

ˇ ´ Krumlov sind unvergleichbar Die Abendvorstellungen in Cesky und einzigartig. Insbesondere die Theaterbühne im Garten des Krumauer Schlosses stellt ein unvergessliches Erlebnis dar und sucht ihresgleichen in Europa. Dvoˇráks wohl lyrischstes Werk über eine unerfüllbare Sehnsucht klingt nirgendwo besser als im Freilichttheater des Schlossparks. Erleben Sie einen im Unsere Leistung: wunderschönen Sommerabend Busreise, Reiseleitung, in der Weltkulturerbestadt Eintrittskarte. Krumau. 20., 25. Juli 2014

79,-

37


TAGESREISEN LEHÁR FESTIVAL BAD ISCHL Der Graf von Luxemburg von F. Lehár mit R. Alessandri, F. Suhrada, uvm.

SCHLOSSFESTSPIELE LANGENLOIS Pariser Leben von J. Offenbach mit dem Schloss Schönbrunn Orchester

Die Kaiserin von L. Fall mit M. Nentwich uvm. Gigi von F. Loewe und A. Jay Lerner mit K. Schreibmayer, H. Papouschek, M. Nentwich uvm.

© Schlossfestspiele Langenlois

Die 1961 gegründeten Operettenfestspiele sind auch heuer wieder der große Anziehungspunkt für viele Operettenfreunde. Kein anderer Ort vermittelt eine ursprünglichere Atmosphäre als Bad Ischl. Franz Lehár, Ehrenbürger der Stadt, schrieb hier seine großen WelterUnsere Leistung: folge. Kommen Busreise, Reiseleitung, Eintrittskarte. Sie mit uns in Aufpreis bessere Eintrittskarte: auf Anfrage das „Mekka der Operette“, 27. Juli 2014 Der Graf von Luxemburg ab 67,welches auch 16. August 2014 Die Kaiserin ab 67,wunderbare Musicals zeigt! 24. August 2014 Gigi ab 67,-

Den Besucher erwartet eine brilliante Musikkomödie im Park von Schloss Haindorf. Sie werden ein Spiel mit Illusionen in der „Stadt der Liebe“ sehen, das aber überall, auch in Langenlois, stattfinden könnte. Es geht um betrogene Betrüger und belogene Lügner, um Bonvivants und um die Jagd nach Frauen. Das Stück nimmt mit beißender Ironie und schalkhaftem Spott auch alle Neureichen und eitlen Weltbürger aufs Korn. Wie in einem musikalischen SpiegelUnsere Leistung: kabinett vermittelt die Musik mit Busreise, Reiseleitung, ihrer sprühenden, tänzerischen Eintrittskarte. Rhythmik eine Lebensfreude, Aufpreis bessere Eintrittsder man sich nur schwer karte: 13,- / 23,- / 29,- / 35,entziehen kann. 2. August 2014

OPER BURG GARS

WACHAU FESTSPIELE

Der Freischütz von C. Maria von Weber

Der Hofrat Geiger - Musikalische Komödie mit W. Haas, Ch. Futterknecht, V. Scheitz uvm. Regie: Marcus Strahl

ab 83,-

© Lukas Beck

Mit Carl Maria v. Webers Oper „Der Freischütz“ soll der Oper auf der Burg Gars in diesem Sommer neues Leben eingehaucht werden und sie in den Mittelpunkt der Opernwelt rücken. Auch im internationalen Vergleich will man damit neue Maßstäbe setzen. Erwarten Sie das Unerwartete und tauchen Sie damit in die Welt der Musik ein, in die Welt des Abenteuers, wo Böses und Gutes gegeneinander zum Kampf antreten und wo deutlich wird, wie nahe und aktuell die Frage ist, wie man leben soll. Gemeinsam mit einem Unsere Leistung: engagierten und hochkarätigen Busreise, Reiseleitung, Ensemble wird man Sie für Eintrittskarte. die großartige Kunst der Aufpreis bessere Eintrittskarte: 10,- / 20,- / 30,- / 36,Oper begeistern! 2. August 2014

38

ab 89,-

© Sam Madwar

Nach dem Bühnenstück „Der Hofrat Geiger“ von Martin Costa wurde der Stoff 1947 mit Hans Moser, Paul Hörbiger und Maria Andergast in den Hauptrollen erstmals verfilmt. Die damals knapp 20-jährige Waltraut Haas debütierte als Tochter Mariandl. Zum 10-jährigen Jubiläum der Wachaufestspiele ist Waltraut Haas als die alte Wirtin Windischgruber zu sehen und zu bewundern. Erleben Sie im Unsere Leistung: traumhaften Ambiente der Busreise, Reiseleitung, Renaissance-Arkaden des Eintrittskarte. Teisenhoferhofs einen höchst Aufpreis bessere Eintrittsvergnüglichen Abend. karte: 9,- / 19,2. August 2014

ab 74,-


TAGESREISEN

20 Urlaub über

SCHLOSSWEITRA FESTIVAL PLÖTZLICH PRINZ?

SCHLOSS ROSENBURG Der Eingebildete Kranke von Molière

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Eine musikalische Komödie von Peter Hofbauer mit P. Kratochvil, M. Neuwirth, F. Stanek uvm. © Rossen Stoimenov

Die Shakespearefestspiele auf der Rosenburg diesmal mit einem Stück von Molière. Der Witz von „Der eingebildete Kranke“ wird Sie genauso begeistern wie die gewohnten Shakespearestücke. Die Wirkungen von Geiz, Misstrauen, Scheinheiligkeit oder Hypochondrie auf die menschUnsere Leistung: liche Seele hat Molière auf eine Busreise, Reiseleitung, einzigartige Weise dargestellt Eintrittskarte. und somit steht Ihnen ein Aufpreis bessere Abend voller Lacher bevor, Eintrittskarte: 10,- / 20,- / den Sie so schnell nicht 25,- / 35,vergessen werden! 2. August 2014

ab 81,-

DIE SEER DAHOAM AUF DER ZLOAM!

Peter Hofbauer, langjähriger Direktor des Wiener Metropol Theaters übernimmt mit dem heurigen Jahr die Intendanz beim SchlossWeitra Festival und möchte dabei die „musikalische Komödie“ neu beleben. „Plötzlich Prinz?“ hat er extra für Weitra geschrieben und es verspricht Unsere Leistung: ein äußerst unterhaltsames Busreise, Reiseleitung, und abwechslungsreiches Eintrittskarte. Theatererlebnis zu werden, das Aufpreis bessere Eintrittsdem Besucher noch lange in karte: 13,- / 17,- / 22,- / 27,Erinnerung bleiben wird. 3. August 2014 (NM-Vorstellung)

ab 65,-

KONSTANTIN WECKER & ANGELIKA KIRCHSCHLAGER „LIEDESTOLL“ im Römersteinbruch St. Margarethen

© Nikolaus Karlinsky

Bereits zum 15. Mal gibt es heuer das spektakuläre SEER Open-Air in Grundlsee. Neben hochkarätigen Gästen und einer geballten Ladung der großen SEER Hits wird es im Jubiläumsjahr auch einige Überraschungen und zahlreiche Highlights geben, sodass es sicher wieder ein unvergesslicher Abend im einzigartigen Ambiente der Naturarena „Zloam“ in Grundlsee wird. Die SEER live in ihrer unmittelbaren Heimat zu sehen und zu hören ist ein Erlebnis der besonderen Art. Man muss diesen Event mit einer einmaligen Bühnenshow einfach selbst miterleben, denn beschreiben kann man dieses außergewöhnliche Unsere Leistung: Konzert nicht. Busreise, Eintrittskarte. 2. August 2014

ab 77,-

Ein absoluter Höhepunkt dieses Festspielsommers wird dieses Konzert werden! Mit ihrem Programm „Liedestoll“ präsentieren die beiden Ausnahmekünstler im Römersteinbruch erlesene Perlen einer facettenreichen Liedkultur. Musikalisch schlagen sie den perfekten Bogen vom „Heideröslein“ zum „Liebesflug“, von den „Stürmischen Zeiten“ bis zum „Erlkönig“. Gemeinsam mit Konstantin Weckers langjährigem pianistischen Alter Ego Jo Barnikel, dem Percussionisten Sebastian Trimbolt und den kongenialen Saiten-Springern des Spring String Quartetts geben sich die Sänger leidenschaftlich Unsere Leistung: ihrer „Liedestollheit“ hin. Busreise, Eintrittskarte. Ein purer Hörgenuss im Aufpreis bessere traumhaften Ambiente des Eintrittskarte: 14,- / 26,Römersteinbruchs erwartet Sie! 5. August 2014

ab 125,39


TAGESREISEN FELSENBÜHNE STAATZ

DACHSTEIN EISKLANG-KONZERTE

West Side Story von L. Bernstein

the female pop art – Heisse Soul-Klänge im kühlen Eis. Maja Jaku – die beste Jazzsängerin im Lande! 29. August 2014

© Rolf Bock

Bei den abendlichen Sommervorstellungen der Felsenbühne Staatz wird das harmonische Ensemble aus Felsen, Bäumen und Sträuchern unter der fast tausendjährigen Burgruine aufwändig beleuchtet, sodass der Besuch einer Musicalaufführung in Staatz zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Zum 15-jährigen Jubiläum der Felsenbühne Staatz als Musicalbühne wird im kommenden Sommer der Unsere Leistung: Musicalklassiker „West Side Busreise, Reiseleitung, Story“ von Leonard Bernstein Eintrittskarte. in einer aufwändigen Open Air Aufpreis bessere Inszenierung gezeigt. Eintrittskarte: 5,9. August 2014

ab 99,-

FESTSPIELE ERL

In der Dachstein-Eishöhle, einer der größten der Welt, finden alljährlich einzigartige Konzerte statt, die den musikalischen Hö- Unsere Leistung: Busreise, Berg- und Talfahrt hepunkt des Salzkammergutes mit der Dachstein Krippendarstellen. Die Konzertreihe stein-Seilbahn (Teilstrecke I), „Eisklang“ bietet ein einmaliges Eintritt und Führung durch akustisches und optisches die Eishöhle, ca. 30 MinütiErlebnis im mystischen Parsifalges Konzert in der Eishöhle, dom der Dachstein Eishöhle. 3-gängiges Eisklangmenü im Erlebnisrestaurant In kristallklarer Atmosphäre und Schönbergalm. vor bizarren Eisgebilden kann man den Klängen lauschen. 29. August 2014

99,-

DIE GARTEN TULLN & NICK KNATTERTON Karikaturmuseum Krems

El Juez (Der Richter) von Ch. Kolonovits mit José Carreras uvm. © Mauro-Taliani

Einer der erfolgreichsten und schicksalhaftesten Tenöre unserer Zeit kommt nach Erl um seine letzte große Opernrolle seiner Karriere zu spielen. José Carreras wird für die Weltpremiere der Oper „El Juez“ (Der Richter) des österreichischen Komponisten Christian Kolonovits auf die Opernbühne zurückkehren. Er freut sich schon auf seine Rolle, die Unsere Leistung: in einer fiktiven Geschichte Busreise, Reiseleitung, das Schicksal der Kinder, die Eintrittskarte. während der Franco-Diktatur in Aufpreis bessere Klöster abgeschoben wurden, Eintrittskarte: 50,- / 90,erzählt. 15. August 2014

40

ab 162,-

Genießen Sie einen schönen Sommertag zuerst bei der Garten Tulln! Stündlich können Sie gemütlich Platz nehmen und die Seele baumeln lassen, wenn Sie für ein paar Minuten die Wasserspiele, die synchron zur Musik nicht nur die Augen, sondern auch die Ohren erfreuen, beobachten. Beim anschließenden Besuch des Karikaturmuseums Krems bekommen Sie mit einer einzigartigen Ausstellung einen aufregenden Einblick Unsere Leistung: Busreise. in die Welt des Krimi-Genres. (exkl. Eintrittsgebühren Tulln Anschließend lassen Sie diesen und Karikaturmuseum sowie Tag bei einem gemütlichen Führungsgebühr) Heurigen ausklingen. 30. August 2014

45,-


TAGESREISEN

20 Urlaub über

FESTSPIELE BERNDORF

STADTPALAIS LIECHTENSTEIN UND VOLKSKUNDEMUSEUM

Katzenzungen · Komödie von M. Mihura mit K. Sprenger, L. Ledl uvm.

© palais-liechtenstein-gmbh / fotomanufaktur-gruenwald

ZU GENIESSEN

© Andreas Tischler

Das Stadtpalais der Fürstlichen Familie, in exquisiter Wiener Innenstadtlage, erstrahlt seit dem Vorjahr im neuen Glanz und wird den Besucher nicht nur durch die Architektur des renovierten Palais, welches äußerst imposant in Szene gesetzt wird, begeistern, sondern auch durch die Biedermeier-Sammlung des Fürsten, die bislang nicht präsentierte Stücke zeigt. Anschließend Besichtigung der Ausstellung des Volkskundemuseums im Gartenpalais Unsere Leistung: Schönborn, welche von der Busreise, Reiseleitung, EinKultur des Alltags aus der Zeit tritts- und Führungsgebühren. des 17. bis zum 19. Jh. erzählt. 12. Oktober 2014

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

105,-

VENEDIG

Der ewige Junggeselle Vinzenz von Leschanz, ein schüchterner Katzenzungenfabrikant, lernt in Wien die aufgeweckte Straßennymphe Stupsi kennen. In seiner blinden Begeisterung bemerkt er nicht, dass seine herzerfrischende Angebetete einen Beruf ausübt, der in bürgerlichen Kreisen meist schief beäugt wird. Unsere Leistung: Und so kommt es, dass er Busreise, Reiseleitung, seiner Mutter und seiner Eintrittskarte. schrulligen Tante Fini das Aufpreis bessere Strichkatzerl Stupsi als Eintrittskarte: 6,- / 12,zukünftige Ehefrau vorstellt. 13. September 2014

ab 97,-

KRUMAU – FOTOSCHNUPPERTAG

Historische Regatta

Fotoreiseleitung: Josef Pfisterer

© Elisabeth Gramberger

Die „Regata Storica“ (historische Regatta) am 1. Sonntag im September auf dem Canale Grande ist die schönste und wichtigste der über das Jahr stattfindenden Regatten. Sie beginnt mit einem historischen Bootsumzug mit Komparsen in Kostümen des 16. Jahrhunderts. Die Meisterregatta der kleinen Gondeln ist der wichtigste Teil der Wettkämpfe. Anreise nach Punta Sabbioni. Unsere Leistung: Von dort geht es mit dem Schiff Busreise. zur Piazza San Marco. Abends (exkl. Schifffahrt) Beginn der Rückreise. 7. - 8. September 2014

99,-

Nutzen Sie diese Gelegenheit wenn Sie sich einfach einmal orientieren möchten, ob Sie Lust auf eine längere Fotoreise bekommen. Gerade Krumau, die UNESCO-Weltkulturerbestadt Tschechiens bietet so viele interessante Sehenswürdigkeiten, die Ihnen unser Foto-Reiseleiter auf seine ganz einzigartige Weise näherbringen wird und Ihnen Ausblicke auf die Moldau-Stadt zeigt, die Sie sonst nie Unsere Leistung: aus dieser Perspektive Busreise, Foto-Reiseleitung. sehen würden. 13. September 2014

39,-

41


OPERNREISEN

WIENER STAATSOPER

ab 85,-

© Svein-Magne Tunli - www.tunliweb.no

MÄRZ

Ariadne auf Naxos

La Bohème

Dirigent: Michael Boder mit P. Matic, C. Unterreiner, S. Koch, S. Gould, I. Martinez, M. Miller

Dirigent: Louis Langrée Regie: J.F. Sivadier mit M. Papatanasiu, P. Pretti, G. Meoni

19. April 2014

16., 25. Mai 2014

Der Rosenkavalier

Norma konzertant

von G. Puccini Dirigent: Franz Welser-Möst Regie: F. Zeffirelli mit R. Vargas, M. Kovalevska, A. Eröd uvm. 22., 29. März 2014

von R. Strauss

von R. Strauss

Solistenkonzert Dmitri Hvorostovsky

Dirigent: Franz Welser-Möst Regie: Otto Schenk mit A. Schwanewilms, W. Bankl, S. Koch, I. Tonca

Piano: Ivari Ilja

27. April 2014

MAI

Rigoletto

von G. Verdi

Nabucco

von G. Verdi Dirigent: Jesus López-Cobos mit P. Domingo, Z. Kushpler, A. Smirnova, D. Belosselskiy, M. Talaba

Dirigent: Jesús López-Cobos mit P. Pretti, L. Nucci, V. Nafornita

1., 4. Mai 2014

4. April 2014

Faust

Madama Butterfly von G. Puccini

Dirigent: Jonathan Darlington mit H. He, B. Hymel, M. Eiche 5. April 2014

Lohengrin

von R. Wagner Dirigent: Bertrand de Billy mit G. Groissböck, K. F. Vogt, C. Nylund, W. Koch, M. Martens, D. Roth 12. (Premiere), 20., 25. April 2014

Parsifal

von R. Wagner Dirigent: Franz Welser-Möst mit M. Goerne, P. Rose, J. Botha, W. Meier 17., 21., 24. April 2014

von Ch. Gounod Dirigent: Bertrand de Billy Regie: N. Joel mit P. Beczala, E. Schrott, A. Eröd, A. Netrebko

von V. Bellini

Dirigent: Andriy Yurkevych mit M. Giordano, D. P. Dumitrescu, E. Gruberova, N. Krasteva 17. Mai 2014

von G. Rossini

Dirigent: Jesus Lopez-Cobos mit M. Mironov, A. Arduini, L. Regazzo, M. Gritskova, A. Plachetka 24. Mai 2014

Les Contes d’Hoffmann von J. Offenbach

Dirigent: Marko Letonja mit D. Fally, M. Rebeka, N. Krasteva, S. Houtzeel, N. Shicoff, I. Abdrazakov, T. Ebenstein 29. Mai 2014

2., 5., 10. Mai 2014

JUNI

Andrea Chénier

Les Contes d’Hoffmann

von U. Giordano

Dirigent: Paolo Carignani Regie: Otto Schenk mit J. Botha, A. Michaels-Moore 3., 9. Mai 2014

La Clemenza di Tito von W. A. Mozart

Dirigent: Adam Fischer mit T. Spence, V. Gens, I. Tonca

von J. Offenbach

Dirigent: Marko Letonja mit D. Fally, M. Rebeka, N. Krasteva, S. Houtzeel, I. Abdrazakov, T. Ebenstein, Y. Kang 1. Juni 2014

Die Zauberflöte von W. A. Mozart

11., 18. Mai 2014

Dirigent: Constantin Trinks mit B. Sherratt, B. Bruns, I. Martinez, V. Nafornita, N. Borchev

Solistenkonzert Anja Harteros

7., 13. Juni 2014

14. Mai 2014 42

von G. Verdi

La Cenerentola

25. März 2014

APRIL

La Traviata


OPERNREISEN

20 Urlaub über

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

JUNI

ZU GENIESSEN

L’elisir d‘amore von G. Donizetti

Dirigent: Guillermo Garcia Calvo Regie: Otto Schenk mit I. Tonca, J. Xiahou, G. Bermudez, P. Rumetz 14. Juni 2014

Ariadne auf Naxos von R. Strauss

Dirigent: Franz Welser-Möst mit P. Matic, J. Schmeckenbecher, C. Schäfer, K. F. Vogt, D. Fally, E. Magee 15., 20. Juni 2014

Das schlaue Füchslein von L. Janácˇek

Dirigent: Franz Welser-Möst, Regie: Otto Schenk mit G. Finley, W. Bankl, C. Reiss

DER RING DES NIBELUNGEN ab 124,-

18. (Premiere), 21., 26., 30. Juni 2014

Tosca

von G. Puccini Dirigent: Philippe Auguin mit B. Haveman, M. Giordani, T. Hampson 27. Juni 2014

WIENER STAATSOPER BALLETT ab 105,Schwanensee

von R. Nurejew, M. Petipa, L. Iwanow

Rheingold

von R. Wagner Dirigent: J. Tate mit T. Konieczny, E. Kulman, J. Baechle uvm. 30. Mai 2014

Die Walküre

von R. Wagner Dirigent: J. Tate mit P. Seiffert, A. Anger, T. Konieczny, N. Stemme uvm. 31. Mai 2014

Siegfried

von R. Wagner Dirigent: J. Tate mit St. Gould, N. Stemme, T. Konieczny 5. Juni 2014

Götterdämmerung

Meistersignaturen

von R. Wagner Dirigent: J. Tate mit St. Gould, A. Jun, E. Owens, N. Stemme

6. Juni 2014

8. Juni 2014

13., 26. April 2014

Nurejew Gala 2014 28. Juni 2014

WIENER KONZERTHAUS Villazón singt Mozart mit R. Villazón und dem kammerorchesterbasel 3. April 2014

ab 100,-

Radetzkymarsch von J. Roth Lesung mit H. Lohner 6. April 2014

ab 82,-

David Garett „Paganini“ 26. Mai 2014

ab 133,-

Dein ist mein ganzes Herz

mit P. Beczala und dem Symphonieorchester der Volkoper Wien 15. Juni 2014

ab 85,-

WIENER FESTWOCHEN IM THEATER AN DER WIEN

TIPP!

Così fan tutte von W. A. Mozart Regie: M. Haneke Gastspiel Produktion Teatro Real, Madrid 5. Juni 2014

ab 117,43


OPERN- UND THEATERREISEN

THEATER AN WIENER VOLKSOPER ab 74,DER WIEN ab 110,- Gräfin Mariza Die verkaufte Braut Oper Messiah

von G. F. Handel mit I. Bohlin, M. Bengtsson, P. Lorenger 19., 26. April 2014

La Traviata von G. Verdi

mit M. Petersen, A. Cha´co-Cruz, R. Frontali 6. Juli 2014

BAYERISCHE STAATSOPER MÜNCHEN ab 135,-

Il barbiere di Siviglia

von G. Rossini mit K. Lindsey, J. D. Flórez uvm.

von E. Kálmán

von B. Smetana

22. März 2014 11. Mai 2014

26. April 2014 | 9., 16. Mai 2014

2. Mai 2014 | 20., 26. Juni 2014

23. März 2014

Carmen

29. März 2014 12., 19. April 2014

Fidelio

Die lustige Witwe

25., 30. Mai 2014 | 1., 6. Juni 2014

1. Juli 2014

Tosca

Kiss me, Kate

4. April 2014 17., 29. Mai 2014

von C. Porter

Die spinnen, die Römer von St. Sondheim

Carmina Burana

von R. Strauss 14., 18., 22. Juni 2014 Ballett

von G. Verdi

21., 30. Juni 2014

von J. Strauß

20., 25. April 2014 |27. Juni 2014

LINZER MUSIKTHEATER ab 34,-

21. Juli 2014

5. April 2014

La forza del destino

Der Rosenkavalier

von W. A. Mozart

von R. Strauss

AKADEMIETHEATER ab 84,Die Ahnfrau

von F. Grillparzer Regie: Matthias Hartmann 26. März 2014

Der falsche Film

Ein Projekt von M. Hartmann mit St. Dvorak, K. Lorenz uvm. 17. April 2014

1. April 2014

Carmina Burana von C. Orff

3., 9. Mai 2014

Carmen

von G. Bizet 13., 25. Juni 2014 © Siegrid Rauchdobler

Il trovatore

Die Fledermaus

Die Zauberflöte

31. Juli 2014

7., 15. Juni 2014

Feuersnot

5., 24. April 2014 1., 10. Mai 2014

von G. Puccini mit A. Harteros, M. Alvarez, Z. Luˇciˇc

von G. Verdi mit A. Harteros, J. Kaufmann, N. Krasteva uvm.

44

von L. van Beethoven

von F. Lehár

I Capuletti e i Montecchi

von G. Verdi mit S. Keenlyside, I. Abdrazakov. A. Netrebko uvm.

3. Mai 2014

von G. Verdi

17., 21. April 2014 24., 31. Mai 2014

Macbeth

von G. Bizet

La Traviata

von V. Orlic, C. Orff

15. Juni 2014

Ballett

von G. Puccini

23. Mai 2014

von V. Bellini mit E. Garanˇca, E. Siurina uvm.

Ein Reigen

Turandot

Begin the Beguine von J. Cassavetes 24. April 2014


THEATERREISEN

20 Urlaub über

JOSEFSTADT ab 90,-

Hochzeit auf Italienisch – Filumena Marturano mit S. Cervik, H. Föttinger, M. Nentwich uvm. 22. März 2014 24., 28. April 2014

GRAZER SCHAUSPIELHAUS

29. März 2014 12. April 2014

Wie im Himmel

mit Th. Lohner, S. MacDonald, h Futterknecht uvm. 17., 19., 21., April 2014

Joseph und seine Brüder – Die Berührte mit S. Cervik, E. Mangold uvm. 26. April 2014

Die Schüsse von Sarajevo Uraufführung Regie: H. Föttinger mit E. Steinhauer, J. Stemberger, T. Slama zvm. 5., 27. April 2014 31. Mai 2014

KAMMERSPIELE ab 78,Kunst

mit A. Pohl, H. Föttinger, M. Zauner 29. März 2014 5. April 2014

Ziemlich beste Freunde

Österreichische Erstaufführung! mit S. Meisterle, M. Dangl uvm. 22. März 2014 12., 24., 28. April 2014

Die Mausefalle

mit M. Nentwich, S. Meisterle, M. Zauner uvm. 17., 19., 21. April 2014 3., 24. Mai 2014 21. Juni 2014

Die Unschuld vom Lande

Eine Hommage an die Operette mit R. Brauer-Kvam 27. April 2014

ZU GENIESSEN

SEHENSWERT!

THALERHOF Dernière des Erfolgsstücks von Andrzej Stasiuk 27. März 2014

ab 109,-

Quartett

mit H. Lohner, E. Trissenaar

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

WIENER STADTPARK Kursalon Hübner mit dem Alt Wien Orchester Strauß- und Mozartkonzert 12. April 2014

ab 98,-

SALZBURGER FESTSPIELE Preis auf Anfrage Jedermann

von H. v. Hofmannsthal mit C. Obonya, B. Hobmeier, P. Lohmeyer, K. Stemberger uvm. am Domplatz 12., 27. August 2014

Don Giovanni

von W. A. Mozart mit G. Kühmeier, I. D’Arcangelo uvm. 12. August 2014

Il trovatore

BURGTHEATER ab 84,Hamlet

von W. Shakespeare mit A. Diehl, R. Koch uvm. 22. März 2014

Der böse Geist Lumpazivagabundus

von J. Nestroy Koproduktion mit den Salzburger Festspielen mit M. Hörbiger, St. Dvorak, M. Maertens uvm. 23. März 2014

Der Alpenkönig und der Menschenfeind von F. Raimund mit C. Oboyna, R. Fritsch, St. Dvorak uvm. 23. März 2014

Maria Magdalena von F. Hebbel mit R. Fritsch uvm. 3. April 2014

Die Krönung Richards III. von H. Henny Jahnn

von G. Verdi mit A. Netrebko, F. Meli, P. Domingo uvm.

12. April 2014

21., 24. August 2014

von W. Shakespeare mit K. M. Brandauer, S. Philip uvm.

La Favorite

von G. Donizetti mit E. Garanca, J-. Diego Flórez uvm. 22., 26. August 2014

Wir bieten laufend neue Termine im Wiener Volks-, Akademie- und Burgtheater, in den Kammerspielen sowie in der Josefstadt an! Aufgrund der kurzfristigen Veröffentlichung der Spielpläne ersuchen wir Sie, die aktuellen Aufführungen aus unserer Homepage www.kastler.at zu entnehmen.

König Lear

BESTE KRITIKEN!

17., 20. April 2014

Liliom

von F. Molnár mit N. Ofczarek, K. Lorenz. M. Hörbiger uvm. 17., 20., 26. April 2014

Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie

von W. Allen mit M. Maertens, S. Melles, M. Schwab 19. April 2014 45


EVENTREISEN

WIENER STADTHALLE Robbie Williams „Swings both Ways“

Dirty Dancing

David Garett

Der Welterfolg als OriginalBühnenshow erstmals auf Tour

Crossover Tour 2014

Am Londoner West End waren die Vorstellungen monatelang jeden Abend bis auf den letzten Platz ausverkauft. Dirty Dancing ist Kult. In Österreich hat allein der Filmklassiker Dirty Dancing bis heute Millionen Fans. 27. September 2014 4., 11., 18., 25. Oktober 2014

ab 116,-

Nach dem sensationellen Erfolg der „Music“ Tour dürfen sich die Fans von David Garrett auch 2014 wieder auf einen unvergesslichen Abend freuen. Am 1. November 2014 präsentiert der Weltklassegeiger seine neue Crossover-Show, mit einem komplett neuen Programm und einer sensationellen, neuen Bühnenshow. 1. November 2014

Roger Cicero & Big Band Live 2014 © Universal Music

28. April 2014

ab 113,-

Andrea Bocelli Erstmals & Exklusiv in Österreich

ab 144,-

Apppasionata – Zeit für Träume

Mit neuen Songs im Gepäck kehrt der vielseitige Ausnahmekünstler zu seiner Paradedisziplin zurück: satter Big Band Sound kombiniert mit starken deutschen Texten! 22. Oktober 2014

ab 110,-

Magische Begegnungen

Mit magischen Begegnungen zwischen Mensch und Pferd begeistert APASSIONATA jedes Jahr aufs Neue mehr als 500.000 Zuschauer in ganz Europa. Farbenprächtige Bühnenbilder, fantastische Musik, atemberaubende Reitkunst und mitreißende Tanzeinlagen machen die Show zu dem, was sie ist – Europas erfolgreichste Familienunterhaltungsshow mit Pferden. 5. April 2014

Helene Fischer „Farbenspiel Live“

© Leutgeb Entertainment Group GmbH

Andrea Bocelli erstmals in Österreich, mit einer exklusiven Live Konzert Show, fulminantem Orchester und einem Chor der Extraklasse. Andrea Bocelli gilt als einer der meist gefragten klassischen Sänger auf dem Tonträgermarkt: Mit mehr als 80 Millionen verkauften Alben weltweit ist Andrea Bocelli der erfolgreichste klassische Solokünstler aller Zeiten.

ab 105,-

Thriller – Live 26. April 2013

ab 92,-

8. November 2014

Justin Timberlake Experience World Tour 4. Juni 2014

ab 169,-

Best of Austria

ab 135,-

Rainhard Fendrich, Die Seer, Wolfgang Ambros

Eric Clapton 26. Juni 2014

ab 142,-

Rod Stewart Live Tour 2014 Der britische Superstar mit der legendären Reibeisenstimme kommt mit seiner „Live The Life Tour“ für ein einziges Österreich-Konzert nach Wien. 1. Juli 2014

ab 168,-

Jeder, der sich mit Helene Fischer schon beschäftigt hat, weiß um ihren Facettenreichtum und ihre Bandbreite. Umso überraschender ist es, wenn sie immer noch neue Seiten an den Tag legt, wie auf dem neuen Album „Farbenspiel“. Das liegt unter anderem auch daran, dass Helene Fischer für dieses Album mit anderen bekannten Künstlern zusammengearbeitet hat. 25. Oktober 2014

ab 125,-

Die erfolgreichsten österreichischen Künstler treten gemeinsam an einem Abend auf und liefern unter dem Motto „Best of Austria“ eine Sternstunde der Sonderklasse! 21. November 2014

46

ab 105,-


EVENTREISEN

20 Urlaub über

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

Peter Kraus

Udo Jürgens

Das Beste kommt zum Schluss ABSCHIEDSKONZERT!

Sichern Sie sich die besten Plätze! Mitten im Leben mit dem Orchester Pepe Lienhard

ZU GENIESSEN

KABARETT SIMPL Lasst euch gehen!

© Roland Ertl

Dieses wird ein ganz besonderes werden: Unter dem Motto „Das Beste kommt zum Schluss“ wird sich der Ausnahme-Künstler nach rund 60 Jahren auf der Bühne vom intensiven Tourleben verabschieden. 22. November 2014

ab 114,-

Die Schlagernacht des Jahres Tour im November 2014 mit B. Egli, S. Rossi, H. Hinterseer, A. Gabalier, Nik P., Nockalm Quintett, Fantasy, U. Wenders

5. Dezember 2014

ab 135,© Kabarett Simpl

WIENER KRIEAU

22. März 2014 26. April 2014

Andrea Berg ATLANTIS - MEGA OPEN AIR SHOW! © Kai Maser

23. November 2014, ab 16:00 Uhr Änderungen vorbehalten!

ab 69,-

Durchwursteln oder Durchwurschteln? 25. Oktober 2014 22. November 2014 31. Dezember 2014 24. Jänner 2015

ab 69,-

CIRQUE DU SOLEIL

ab 125,-

Under the Grand Chapiteau - Neu Marx „Kooza“

Happy Birthday Uwe Kröger Die große Musicalgala zum 50. Geburtstag mit Pia Douwes und vielen Stars der Musicalszene © Stefan Gergely

Für ein paar Stunden geht es wieder auf zu neuen Ufern in einer anderen Welt. Der Mythos von „Atlantis“, der untergegangenen Stadt, wird von der Sängerin wiederbelebt und mit ihrer eigenen Kreativität in die Gegenwart transportiert. Das Konzert verspricht musikalische Höchstleistungen! 9. August 2014 4. Dezember 2014

ab 120,-

ab 110,-

10., 17., 24. Mai 2014 31. Mai 2014 (NM-Vorstellung)

ab 99,47


TAGESMUSICALREISEN

WIENER RONACHER

WIENER METROPOL

Der Besuch der alten Dame

Der Hofnarr – Musical

mit P. Douwes, U. Kröger

Liedertext: P. Hofbauer und V. Schubert

TOLLE KRITIKEN!

© Stefan Gergely

Dieses Musical, welches auf Basis der tragischen Komödie von Friedrich Dürrenmatt, aufgebaut wird, feierte im Februar die Uraufführung der großen Theaterfassung im Wiener Ronacher. In diesem ergreifenden, modernen Musical stehen Pia Douwes und Uwe Kröger das erste Mal seit „Elisabeth“ wieder gemeinsam auf der Bühne. Der nächste Wiener Musicalerfolg wird nicht nur die vielen Musikfreunde der beiden Stars ansprechen, sondern auch durch die Handlung die Besucher beeindrucken! 22., 23., 29. März 2014 | 5., 12., 13., 26., 27. April 2014 10., 24., 25. Mai 2014 | 8., 14. Juni 2014 18., 25., 26. Oktober 2014 8., 9., 15., 22., 23., 29. November 2014 27., 28., 31. Dezember 2014 | 3., 4. Jänner 2015

ab 79,-

WIENER RAIMUND THEATER Mamma Mia! von B. Andersson & B. Ulvaeus

© VBW Littlestar

Erstaufführung der deutschsprachigen Fassung! Mit über 54 Millionen Besuchern gilt „Mamma Mia“ als eines der erfolgreichsten Musicals. 23 der größten Hits von ABBA - darunter „Dancing Queen“, „The Winner Takes It All“, „Knowing Me, Kowing You“ und „Mamma Mia“ - werden in eine bewegende und zugleich urkomische Geschichte verwoben und sorgen so für einen fröhlichen Musicalabend für die gesamte Familie. 22., 29. März 2014 | 5., 12., 13., 26., 27. April 2014 10., 24., 25. Mai 2014 | 8., 14. Juni 2014 | 18., 25., 26. Oktober 2014 8., 9., 15., 22., 23., 29. November 2014 | 27., 28., 31. Dezember 2014 3., 4. Jänner 2015 ab 79,48

© Pallfy

In dieser im Mittelalter spielenden Kostümkomödie steht der Jahrmarktgaukler Hawkins im Mittelpunkt, der in die Rolle des Hofnarren Giacomo schlüpft. So schmuggelt er sich als „König der Narren und Narr des Königs“ in den Hof des Lord Ravenhurst ein, um den rechtmäßigen König auf den englischen Thron zu bringen. Als er dort von der Hexe Griselda hypnotisiert wird, bricht königliches Chaos aus. 17. Mai 2014

ab 88,-


HINWEISE

20 Urlaub über

STUDIENREISEN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

Radreise Zusatztermine:

ZU GENIESSEN

Kafka in Prag 195,-

29. – 30. März 2014

Imperium der Götter & Abenteuer Orient

Eine Reise auf den Spuren von Göttern, Gräbern und Gelehrten

535,-

1. - 4. Mai 2014

Pulverfass Balkan

FRIAUL! 26. Juni - 1. Juli 2014 725,LAGUNEN VON VENEDIG 13. - 17. September 2014

Eine Reise zu den Ursprüngen und Folgen des Attentats von Sarajevo 1914

599,-

TERMINÄNDERUNGEN PRAG: AQUAPARK PRAG neuer Termin: 12. - 13. Juli 2014

ab 112,-

WOCHENENDE IN PRAG neuer Termin: 12. - 13. Juli 2014

985,-

24. Juni - 1. Juli 2014

Details finden Sie im Länder- und Städtekatalog auf den Seiten 63 und 64!

99,-

Details finden Sie im Länder- und Städtekatalog auf den Seiten 53 und 57!

INTERESSANTE FLUGZIELE Bukarest · 4-Tage-Städteflug ab 299,-

lfd. bis 31. Oktober 2014

Oman

MÄRCHENHAFT! 2. - 9. Mai 2014 3. - 10. Oktober 2014 31. Oktober - 7. November 2014 5. - 12. Dezember 2014

Jordanien

1.750,-

ÄUSSERST SEHENSWERT!

Sie werden begeistert sein, wenn Sie diese Reise antreten, denn so viele Sehenswürdigkeiten und die Freundlichkeit der Bevölkerung machen diese Tage zu einem ganz besonderen Erlebnis! lfd. bis Oktober AB 2 PERSONEN

ab 997,-

Höhepunkte des Iran 26. April - 3. Mai 2014 24. - 31- Mai 2014 14. - 21. Juni 2014 20. - 27. September 2014 18. - 25. Oktober 2014

1.587,49


fOTOREISEN

rOMANtIsCHEr GArdAsEE & VErONA FOTOReiseleiTung: JOseF PFisTeReR das hotel bei dieser Fotoreise verzaubert seine gäste durch eine wirklich einmalige ruhige Panoramalage mit fantastischer aussicht auf den gardasee. in etwa 20 minuten zu Fuß kann man die altstadt von torbole und das seeufer erreichen, während des Zentrum von nago nur etwa 200 m entfernt liegt. die terrasse und der einzigartige Panoramapool (saisonal geöffnet) mit gemütlichen liegen und sonnenschirmen laden zum entspannen und erfrischen ein. 1. Tag: Sterzing – Anreise an den Gardasee Prächtige Bürgerhäuser und mittelalterliche Plätze, dies ist Sterzing, die Alpinstadt, die vor wenigen Jahren zu einer der schönsten Kleinstädte Italiens gekürt wurde. Weiterreise an den Gardasee. 2 Tag: Sirmione – Parco di Sigurta – Lazise – Garda Sirmione besticht durch die liebliche Scaligerburg. Nach einem Aufenthalt besuchen wir den Parco Giardino Sigurta, der zu den schönsten Parkanlagen der Welt zählt und den Sie mit dem Bummelzug kennen lernen werden.

Bei der Rückfahrt besuchen Sie noch Lazise, das einen sehenswerten mittelalterlichen Stadtkern aufweist und von einer mächtigen Stadtmauer mit Zinnen beherrscht wird. In einer der urigen Vinotheken können Sie noch einen guten Tropfen der Region verkosten. 3. Tag: Verona Heute gehen Sie auf Entdeckungsreise in der Stadt von Romeo und Julia. Ihr Fotoreiseleiter wird Sie durch die Straßen von Verona und auf unentdeckte Plätze führen, sodass Sie diese liebenswerte Stadt aus anderen Blickwinkeln kennenlernen. 4. Tag: Riva – Heimreise Nach dem Frühstück Weiterreise in das malerische Riva mit seinen verwinkelten Gassen, das Unsere Leistungen: herrliche Ausblicke in Busreise, Foto-Reiseleitung, das fjordartige Nordende N/Halbpension. des Gardasees bietet. Einbettzimmerzuschlag: 60,Nach einem Aufenthalt 25. - 28. Mai 2014 Beginn der Rückreise.

399,-

KArLsBAd UNd MArIENBAd Die schönsten Kurorte im farbigen Herbstlaub FOTOReiseleiTung: JOseF PFisTeReR Zauberhafte Kolonnaden mit heilsamen mineralquellen, bemerkenswerte alte hotels, grüne Parks, bedeutende barockbauten und eine gästeliste, die sich wie das „who is who“ der literatur- und musikgeschichte liest: das und die einzigartige architektur machen diese Kurstädte zu den schönsten europas.

3. Tag: Marianske Lazne (Marienbad) – Heimreise Gepflegte Parkanlagen, wunderschöne Architektur, herrliche Natur, berühmte Geschichte und ebenso berühmte Gäste – das alles macht aus der Stadt Marienbad ein sehenswertes Ziel. Auch für Ihre Gesundheit ist gesorgt, wenn Sie einen Schluck des Heilwassers aus den berühmten Schnabeltassen nehmen. Anschließend Beginn der Heimreise.

1. Tag: Karlovy Vary (Karlsbad) – Besichtigung Vorbei an Pilsen, erreichen Sie das Juwel des Bäderdreiecks. Entdecken Sie bei einem Rundgang die wichtigsten und schönsten Plätze: die historische Innenstadt, die malerisch am Fluss Teplá (Tepl) liegt, die schicken Kolonnaden Mlýnská und Tržní (Mühlbrunn- und Marktkolonnade), das Kaiserbad (Císarˇské lázne ˇ) und die Maria-Magdalena-Kirche, eines der berühmtesten Barockbauwerke Tschechiens. 2. Tag: Karlovy Vary – Loket Die Seilbahn bringt Sie auf den Aussichtsturm Diana, wo Sie einen wunderbaren Blick auf Karlsbad und Umgebung werfen können. Wer noch höher hinaus will, dem sei der Aussichtsturm von Karel IV. empfohlen, der auch am Weg liegt. Ein kurzer Fußweg führt zum Hirschsprung mit der berühmten Gämse von Karlsbad. Der zweite Teil des Tages führt Sie in die historische Stadt Loket, deren romanische Burg auch „Schlüssel zum Königreich Böhmens“ genannt wurde, und dessen imposante Lage schon Goethe zu folgendem Ausspruch veranlasste: „Es liegt über alle Beschreibung schön und lässt sich als ein Kunstwerk von allen Seiten betrachten.“ 50

Unsere Leistungen: Busreise, Foto-Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 60,-

24. - 26. Oktober 2014 © Josef Pfisterer

358,-


fOTOREISEN

20 Urlaub über

MONtEGrOttO tErME

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

Wellness- und/oder Fotokurzurlaub

ZU GENIESSEN

FOTO-ReiseleiTung: JOseF PFisTeReR das motto dieses hotels in montegrotto terme lautet „der echte luxus heißt, sich der totalen entspannung hinzugeben“. erleben sie einen wunderschönen Kurzurlaub in unserem wellnesshotel und genießen sie neben den annehmlichkeiten des hotels auch die möglichkeit, bei ausflügen in die umgebung in die welt der Fotografie einzutauchen. 1. Tag: Anreise in unser schönes Hotel nach Montegrotto 2. Tag: Padua oder Zeit zur freien Verfügung – Rundgang durch Montegrotto Heute können Sie sich mit unserem Fotoreiseleiter auf einen besonderen Besuch von Padua freuen, denn er wird Ihnen in einer der ältesten Städte Italiens viele schöne Fotomotive zeigen. Anschließend Rückfahrt zum Hotel, wo Sie sich im traumhaften Garten des Hauses so richtig erholen und das Thermalwasser genießen können. Am späten Nachmittag begeben Sie sich auf einen Rundgang durch den wunderschönen Kurort, wo sicherlich auch das eine oder andere Fotomotiv darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden! 3. Tag: Venedig oder Zeit zur freien Verfügung Der Ausflug führt Sie in die Lieblingsstadt unseres Foto-Reiseleiters, nach Venedig. Die Stadt Casanovas wartet immer wieder mit neuen Eindrücken auf und besticht durch die Eleganz und die einzigartige Atmosphäre, die Ihnen von Herrn Pfisterer auf seine ganz bestimmte Weise näher gebracht werden wird.

Unsere Leistungen: Busreise, Foto-Reiseleitung, N/Vollpension. Einbettzimmerzuschlag: 45,-

4. Tag: Nach einem gemütlichen Frühstück Beginn der Heimreise

19. - 22. Juni 2014

LITERATURREISE HAMBURG

LINZEr sCHLOssMUsEUM

Auf den Spuren von Marion Gräfin Dönhoff und Friedrich Dönhoff

Stummfilmabende mit Livemusik

in Zusammenarbeit mit dem Schloss Puchberg Reisebegleitung: Gertraud Weghuber

© mediaserver.hamburg

ZEIT-Herausgeberin Marion Gräfin Dönhoff (1909 - 2002) hatte als Publizistin und Beraterin wichtiger Zeitgenossen nachhaltigen Einfluss auf den Lauf deutscher Geschichte nach 1945. Ihr Großneffe Friedrich Dönhoff, Schriftsteller und Drehbuchautor, wird uns einerseits Marion Gräfin Dönhoff Unsere Leistung: näher bringen. Busreise, Reisebegleitung, N/Frühstück Anderseits werden im 5-Sterne-Hotel, Stadtbesichtigung, wir gemeinsam mit Hafenrundfahrt und Lesungen. ihm und seinem Musicalaufführungen (fak.): auf Anfrage sympathischen Einbettzimmerzuschlag: 250,Kommissar 4. - 7. September 2014 ab 780,Sebastian Fink auf Spurensuche FORDeRn sie BiTTe Das gehen. DeTailPROgRaMM an!

459,-

“Mit Herz und Hand fürs Vaterland” – A 1915 Der 1. Weltkrieg im Film Shuttle pro Person 7,Ottensheim – Puchenau – Linzer Hauptplatz – Schlossmuseum und retour Bitte um Anmeldung: 07234/82323 oder 0732/312727 17.00 Uhr: Vorstellung der Reisen im Barocksaal 17.30 - 18.30 Uhr: Kulturauskunft in der Ausstellung „Von Leben mit dem Krieg. Oberösterreich im Ersten Weltkrieg“ 19.00 Uhr: Stummfilmabend EINTRITT FREI! 24. April 2014 15., 22. Mai 2014 51


LITERATURREISEN

tHÜrINGEN – IM LANd dEr dICHtErFÜrstEN! Theater – Theater! Torquato Tasso (fak.) von J. W. Goethe

im Liebhabertheater Schloss Kochberg

Maria Stuart von F. Schiller

im Sommertheater von Bad Lauchstädt mit dem „liebhabertheater“, dem ehemaligen landsitz Charlotte von steins, widmen wir uns einem der bezauberndsten Plätze thüringens, der aufgrund der glühenden Verehrung vonseiten goethes unauslöschlich mit literaturgeschichte assoziiert ist. auch das entzückende und großartig erhaltene bad lauchstädter sommertheater weist eine interessante historische Verbindung zur „weimarer Klassik“ auf, ist es doch unter goethes leitung errichtet und von ihm auch künstlerisch geleitet worden. Charmante städte, zutiefst geprägt von musik und literatur, stehen im mittelpunkt dieser Kurzreise, die, dem thema entsprechend, wunderbar umrahmt wird. 1. Tag: Meiningen – Weimar Das Theater in Meiningen hat eine 230-jährige Tradition und erlebte seine Blütezeit während der Regierungszeit von Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen. Seine Theatertruppe tourte im späten 19. Jh. mit Tausenden von Auftritten durch Europa. Das wundervolle Theatermuseum „Zauberwelt der Kulisse“ gibt mit originalen Bühnendekorationen und Kostümen einen imposanten Einblick in die aufregende große Zeit des Meininger Theaters. Im Anschluss an die Besichtigung und einen kurzen Stadtrundgang Weiterfahrt nach Weimar. 2. Tag: Erfurt – Eisenach Große Namen wie Schiller und Goethe haben die Geschichte der Stadt Erfurt geprägt. Bei einem Rundgang bewegen Sie sich auf ihren Spuren durch die historische Altstadt und zu den Häusern, in denen sie sich mit den Großen ihrer Zeit trafen. Auch Napoleon Bonaparte schrieb hier Geschichte. Großartige Bauten zeugen noch heute von den historischen Begegnungen in dieser Stadt. Weiterfahrt nach Eisenach, das eingebettet inmitten von vier Tälern malerisch zu Füßen der Wartburg liegt. Die überreiche kulturelle Tradition der Stadt ist mit Luther und Bach, mit dem Wirken der Heiligen Elisabeth, mit Telemann, Goethe, Wagner und Liszt eng verbunden. Rückfahrt nach Weimar. 3. Tag: Weimar – Kochberg – „Torquato Tasso“ (fak.) Weimars größte Touristenattraktion stellt das Goethe-Haus dar, in dem der Dichter und Minister mit seiner Familie ein halbes Jahrhundert lang lebte. Neben weiteren Bezügen zur Literaturgeschichte bzw. zur Weimarer Klassik (Herder, Wieland, Schiller) beinhaltet unser Stadtrundgang auch die Besichtigung des ehemaligen Residenzschlosses der Weimarer Herzöge, welches besonders mit seiner herausragenden Gemäldesammlung begeistert. Am Nachmittag steht ein Ausflug zum Schloss Kochberg, dem ehemaligen Landsitz Charlotte von Steins, auf dem Programm, wo am Abend dann Goethes Drama „Torquato Tasso“ (fak.) durch das herausragende und authentische Ambiente besonders zu begeistern vermag. Rückfahrt nach Weimar. 4. Tag: Naumburg – Bad Lauchstädt – „Maria Stuart“ Bevor die Gotik die Romanik vollständig ablöste, gab es eine Übergangszeit mit einem entsprechenden „Übergangsstil“, dessen Strukturen wunderbar am Naumburger Dom erkennbar sind. Anschließend Weiterfahrt nach Bad Lauchstädt, wo wir im Sommertheater der historischen Kuranlagen den einzig erhaltenen Theaterbau vorfinden werden, an dem Johann Wolfgang von Goethe als Theaterleiter gewirkt hat. Wir besuchen eine Aufführung von Schillers „Maria Stuart“ und kehren im Anschluss nach Weimar zurück.

52

5. Tag: Weimar – Heimreise Nach dem Frühstück gilt es, mit dem Liszt-Museum und der Herderkirche (Cranach-Altar) weitere herausragende Kapitel innerhalb der Weimarer Kulturgeschichte anschauUnsere Leistungen: lich nachzuvollziehen. Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Gegen Mittag erfolgt 1 Eintrittskarte. schließlich der Antritt Aufpreis bessere Eintrittskarten: unserer Heimreise. „Maria Stuart“: 5,- / 10,„Torquato Tasso“ (fak.): 35,Einbettzimmerzuschlag: 140,-

21. - 25. August 2014

ab 685,-


LITERATURREISEN

20 Urlaub über

LItErAtUrrEIsE BErLIN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

Von Theodor Fontane bis Bert Brecht – mit Mauerfalljubiläum Der Barbier von Sevilla (fak.) von G. Rossini

ZU GENIESSEN

in der Staatsoper im Schillertheater

theodor Fontane, Clemens brentano, Kurt tucholsky, aber auch Joseph roth und max reinhart, bertold brecht und wolf biermann – Zahllose größen der weltliteratur haben in brandenburg und berlin gewirkt. entdecken sie die mark brandenburg, die mit ihren idyllischen landschaften, schlössern und herrenhäusern die deutschen romantiker prägte. erleben sie Zeitgeschichte, wenn die berliner mauer nach exakt 25 Jahren in Form einer beeindruckenden lichtinstallation noch einmal „fällt“, und die ganze welt mit den berlinerinnen und berlinern ein Vierteljahrhundert deutsche wiedervereinigung feiert!

© Andreas Rathberger

1. Tag: Anreise nach Berlin 2. Tag: Ausflug in die ehemalige Grafschaft Ruppin Wir besuchen Neuruppin, Geburtsort von Theodor Fontane, der in seinen Romanen und Erzählungen die landschaftliche Schönheit dieser Region in einer Weise beschrieb, die für die Literatur der Romantik wegweisend war. Im Zuge eines Stadtrundganges lernen wir wichtige Orte aus dem Leben des großen Schriftstellers kennen. Weiterfahrt nach Rheinsberg, das durch Kurt Tucholskys „Bilderbuch für Verliebte“ literarische Berühmtheit erlangte. Besonders schön präsentiert sich hier das von Friedrich dem Großen umgestaltete Schloss, welches auch als Vorbild für das berühmte Schloss Sanssouci diente. Im Inneren des Schlosses können wir im Literaturmuseum Kurt Tucholsky näher kommen. Wir beenden den Tag mit einem romantischen Spaziergang am Ufer des Großen Stechlinsees. 3. Tag: Unterwegs im Oderland Eine Besichtigung des Klosters Chorin bedeutet für viele eine außergewöhnliche Verschmelzung von Natur- und Kunsterlebnis. Mit Bad Freienwalde lernen Sie Brandenburgs erstes Kurbad kennen, das einen schönen historischen Stadtkern mit einer preußischen Königsresidenz zu bieten hat. Im Anschluss besuchen wir Schloss Neuhardenberg, dessen die Handschrift Schinkels tragende Architektur bei einem Spaziergang durch den von Fürst Pückler-Muskau geplanten Schlosspark bewundert werden kann. In Buckow begeben wir uns auf die Spuren von Bertold Brecht. 4. Tag: Literarische Rundgänge und Kunstgenuss in der Weltstadt Berlin Im Rahmen von zwei „Literarischen Stadtspaziergängen“ durchstreifen wir die Stadt auf den Spuren von Schriftstellern und Dichtern der Romantik, der wilden 1920er Jahre, aber auch der Zeit der Teilung zwischen „Ost“ und „West“ bis zum Mauerfall 1989. Anschließend haben wir Gelegenheit, uns bei einem

© Andreas Rathberger

Besuch des „Zille-Museums“ mittels der genialen Beobachtungsgabe des Zeichners Heinrich Zille visuell in die Alltagswelt des Berliner „Milljöhs“ der Jahrhundertwende hineinzuversetzen. Am Abend können Sie die Staatsoper im Schillertheater besuchen, in der heute Rossinis „Der Barbier von Sevilla“ (fak.) gespielt wird. 5. Tag: Jahrestag – 25 Jahre Mauerfall in Berlin Heute ist ein ganz besonderer Tag! Vor genau 25 Jahren setzte eine friedliche Revolution, in der die Bevölkerung dieser Stadt die verhasste Mauer zwischen „Ost“ und „West“ durchbrach, eine Kettenreaktion in Gang, welche unsere Welt nachhaltig veränderte! Wir besuchen das mehrfach preisgekrönte DDR-Museum. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, eines der großartigen Museen auf der gleich nebenan gelegenen Museumsinsel zu besuchen. Am Abend feiern wir dann mit den Berlinerinnen und Berlinern den Mauerfall! In einer spektakulären Lichtinstallation wird mit leuchtenden Heliumballons der ehemalige Mauerverlauf auf einer 12 Kilometer langen Strecke wieder sichtbar gemacht. In Erinnerung an die Ereignisse vom 9. November 1989 und als „Symbol der Hoffnung für eine Welt ohne Mauern“ werden dann an den Punkten, an denen die Mauer damals durchbrochen wurde, Zeitzeugen die Ballons von ihren Verankerungen lösen, so dass die Mauer diesmal nicht fallen, sondern „entschweben“ wird. Genießen Sie dieses einzigartige Schauspiel zusammen mit Menschen aus aller Welt! 6. Tag: Heimreise Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, 2 Literaturführungen, Eintritt DDR-Museum. Der Barbier von Sevilla (fak.): auf Anfrage Einbettzimmerzuschlag: 135,-

5. - 10. November 2014

ab 698,53


STUDIENREISEN

AUF dEN sPUrEN dEr LANGOBArdEN Norditalien – der Osten

ReiseleiTung: DR. walDeMaR huBeR unsere studienfahrt in den Osten norditaliens führt uns auf den spuren der langobarden von der Kunstlandschaft Friaul und Venetien im Osten bis nach Verona und trient. nach dem untergang des Ostgotenreiches drang alboin um 568 n. Chr. mit seinen langobarden über die „Julische Pforte“ in norditalien ein und eroberte sukzessive den gesamten raum bis nach Pavia und monza im westen. Für 200 Jahre bestimmten nun die langobarden die geschicke nord- und mittelitaliens, bis es den Franken unter Pippin – nach einem hilferuf des Papstes – gelingt, ihre macht zu brechen. aber erst Karl der große kann nach einem sieg über desiderius das gesamte territorium in das Karolingerreich eingliedern. er wird „König der Franken und langobarden“ sowie „Patricius romanorum“. neben ausgewählten Zeugnissen der geschichte der langobarden in Cividale besuchen wir auch frühchristliche denkmäler und mosaike sowie monumente der nachfolgenden karolingischen und romanischen epoche.

4. Tag: Kunstschätze in der Lagune von Venedig (Vaporetto) Torcello mit Kathedrale und Santa Fosca, einem byzantinischen Zentralbau, zwei herausragende byzantinische Zeugnisse des 7. - 10 Jhs. mit eindrucksvollen Mosaiken. Murano (Basilika Santi Maria e Donato 7./12. Jh. mit byzantinischen Mosaiken und einer wunderschönen Außenapside) – Burano (malerisches Fischerdorf, berühmt für seine Klöppelspitzen – San Francesco del Deserto (bemerkenswerte Franziskanerabtei) – eventuell Friedhofsinsel San Michele.

1. Tag: Isonzotal – Udine Besuch von Thörl Maglern bei Arnoldstein mit großartigen Fresken von Thomas von Villach (15. Jh.) – Tarvis – Kranjska Gora (SLO) – Isonzotal (Soca) – Kobarid (dt. Karfreit), Zentrum der 12. und bedeutendsten Isonzoschlacht des 1. Weltkrieges mit eindrucksvollem Museum. 2 Nächtigungen in Udine. 2. Tag: Grado – Aquileia – Sesto al Reghena Grado, von Flüchtlingen aus Aquileia gegründet, besitzt mit dem Dom Sant Euphemia und der kleinen Basilika Santa Maria delle Grazie hervorragende Monumente des 6. - 14. Jhs., ganz in ravennatischer Manier. In Aquileia, bereits im 2. Jh. von den Römern gegründet, 451 von Attila zerstört, beherbergt die Basilika des 11. Jhs. einzigartige Mosaikfußböden des 3. und 4. Jhs., eine Krypta mit prachtvollen Fresken (9. Jh.) und ein „Heiliges Grab“. Sesto al Reghena: bedeutender Schöpfungsbau der ital. Romanik (762 gegründet) mit einem langobardischen Marmorsarkophag in der Krypta. 3. Tag: Cividale – Punta Sabbioni (Lido) Cividale: einer der ersten und bedeutendsten langobardischen Fürstensitze mit hervorragenden kunsthistorischen Zeugnissen: Museo Christiano mit Ratchis Altar, Museo Archeologico Nazionale, Tempietto (Oratorium di Santa Maria in Valle) mit einzigartigen Stuckarbeiten des 8./9. Jhs. Fahrt nach Punta Sabbioni am Lido von Venedig. 2 Nächte in Punta Sabbioni. 54

5. Tag: Soave – Verona Soave: nicht nur für seinen Wein berühmt, sondern auch für seine mittelalterliche Wehranlage mit einem der besterhaltenen Kastelle der Skaliger von Verona. Verona: eines der bedeutendsten Zentren der Geschichte und der Kunst in Norditalien. Römer – Goten (Theoderich), Langobarden, Skaliger und Venedig prägten diese Stadt und ihre Kultur. Besuch von San Zeno, das wohl berühmteste romanische Bauwerk Obertialiens (12. Jh.) mit seinen Bronzereliefplatten am Westportal (12. Jh.) und den Hochaltartafeln von Mantegna (15. Jh.). 2 Nächte in Verona. 6. Tag: Verona ganztägig Besuch der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten: Piazza Bra mit römischer Arena, Piazza delle Erbe, Piazza dei Signori, Loggia del Consiglio, einzigartige Skaligergräber, Sant‘ Anastasia, romanischer Dom mit herrlichem Portal des Meisters Nikolaus (12. Jh.), Castelvecchio (Skaligerburg), S. Lorenzo, S. Fermo Maggiore, Haus der Julia. 7. Tag: Trient – Rückreise Besichtigungsstopp in Trient, einer der wichtigsten Konzilsstädte der Kirchengeschichte (Tridentiner Konzil, 1545 - 63), Rundgang durch die reizvolle Altstadt (Dom, 13. - 16. Jh.), Santa Maria Maggiore (Konzilsgebäude des 16. Jhs./ Unsere Leistungen: Fresken), eventuell Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Castello del Buon Zu Beginn der Reise werden vom Consiglio (ehem. Reiseleiter für Eintritte und Führungen Residenz der ca. 50,- eingesammelt. Fürstbischöfe). Einbettzimmerzuschlag: 150,Anschließend Beginn der 12. - 18. April 2014 (Karwoche) 989,Rückreise.


Studienreisen

POLEN – der Westen

Geschichte und Kunst zwischen Krakau und Danzig reiseleitung: dr. waldemar huber Immer wieder Barriere und Wendepunkt, aber auch Vermittler zwischen divergierenden Kulturen, hat Polen in seiner Geschichte viele kulturelle und politische Höhepunkte – wie unter den Jagellonen in Krakau- aber auch unermessliche Erniederigungen und Demütigungen, wie die Teilungen seines Reiches im 18. Jh. und die Besetzung durch die Nationalsozialisten erdulden müssen. Der Blick auf Auschwitz und den Aufstand im Warschauer Ghetto bleibt wohl für immer ein Wendepunkt im abendländischen Geschichtsverständnis. Unsere Studienreise versucht, die kunstgeschichtlich und historisch bedeutendsten Orte von Krakau über Tschenstochau nach Gnesen, von den Ritterburgen des Deutschen Ordens über Danzig nach Breslau zu einem geschlossenen Kulturverständnis zu verbinden.

1. Tag: Anreise über Wien – Brünn – Olmütz nach Krakau 2. Tag: Krakau Ganztägige Stadtbesichtigung der „Stadt der Könige“: Marktplatz mit „Tuchhallen“, Marienkirche mit spätgot. Flügelaltar von Veit Stoß, Wawel Hügel mit Königsschloss (Dom und Sigismundkapelle), Collegium Maius der Alten Universität,.. Czartoryski-Museum („Dame mit Hermelin“, Leonardo da Vinci) od. erzbischöfliches Museum. 3. Tag: Kazimierz – Nowa Huta Besichtigung von Kazimierz (berühmter, ehemals jüdischer Stadtteil Krakaus) mit „Alter Synagoge“, Busfahrt nach Nowa Huta (ehem. Bergarbeiterstadt) mit der eindrucksvollen modernen Marienkirche „Arka“ (1976). 4. Tag: Tschenstochau – Posen Fahrt über das nationale Wallfahrtsheiligtum in Tschenstochau nach Posen. Tschenstochau: Klosteranlage der Pauliner, Mittelpunkt des pol. Katholizismus mit dem Gnadenbild der „Schwarzen Madonna“.

Kopernikusdenkmal, Franziskanerkirche, Pfarrkirche St. Johannes, Jakobikirche und ehemalige Deutschordensburg. Marienwerder (Kwidzyn) mit Domkapitelburg des Dt. Ritterordens und einem „Bilderbuch“ – Dansker. Marienburg (Malbork) ­mächtiger Sitz der Hochmeister des Dt. Ritterordens (1309 – 1457), größte „Backsteinburg“ Europas mit Hochmeisterpalast, Komturburg und großem Remter. Danzig (Gdansk) „Perle der Hanse“, ein Höhepunkt der Denkmalpflege. 7. Tag: Danzig Gang durch die mustergültig rekonstruierte Rechtstadt und Altstadt (Langer Markt, Rathaus, Artushof, got. Marienkirche, Hafenkai an der Motlawa mit Brotbänkentor und riesigem Krantor) Nm.: Nationalmuseum im ehem. Franziskanerkloster mit dem berühmten „Jüngsten Gericht“ v. Hans Memling (1467), Möglichkeit einer Schifffahrt (fak.) zur Seefestung „Weichselmünde“ und zur „Westerplatte“, dem Ort an dem der Zweite Weltkrieg begann. 8. Tag: Danzig – Breslau Breslau: schlesische Metropole, eine kulturell reiche und ungemein geschichtsträchtige Stadt.

5. Tag: Posen – Gnesen – Strzelno – Thorn Posen (Hauptstadt Großpolens) Altstadt mit prächtigem Rathaus, Dominsel mit Kathedrale (Grablege der frühen christl. Könige, der Piasten) - Gnesen (Piastenroute) Kathedrale mit Bronzetüre aus dem 12. Jh. / Vita des hl. Adalbert – Strzelno (Prämonstratenserinnenkirche mit einzigartig skulptierten roman. Säulen, Rotunde des hl. Prokop, eine romanische Kostbarkeit um 1200)

9. Tag: Breslau mit Exkursion nach Schweidnitz Rundgang durch Breslau mit Ring und Rathaus, Maria Magdalenen Kirche, „Aula Leopoldina“ im Collegium maximum. Nm.: Exkusion nach Schweidnitz (einzigartige protestantische Dreifaltig­ keitskirche – Unsere Leistungen: „Friedenskirche“).

6.Tag: Thorn – Marienwerder – Marienburg – Danzig Thorn (vom Dt. Ritterorden 1233 gegründet, wurde Thorn als Mitglied der Hanse die „Königin der Weichsel“ bis zum Anschluss an das Jagellonenreich unter Kg. Kasimir IV.). Rundgang durch die reizvolle Altstadt, eine Perle der Denkmalpflege, mit Rathaus,

10. Tag: Heimreise über Kuttenberg zum Ausgangsort

Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 270,Für Eintritte und Führungen werden v. Reiseleiter zu Beginn der Reise ca. 70,- eingesammelt

22. - 31. August 2014

1.295,55


STUDIENREISEN

dAs KONZIL VON KONstANZ

Weltereignis des Mittelalters!

KUNstLANdsCHAFt BOdENsEE reiseleitung: dr. waldemar huber die politische und geistliche elite europas traf sich 1414 in Konstanz unter Führung Kaiser sigismunds zu einem großereignis, um vier Jahre lang über die Zukunft der gespaltenen katholischen Kirche zu entscheiden und die grundzüge der politischen und kirchlichen entwicklungen für Jahrhunderte festzulegen. die ausstellung selbst wird am Originalschauplatz des geschehens, im Konstanzer Konzilsgebäude vorgestellt, wenngleich die gesamte stadt in den ablauf des Konzils einbezogen war (hus-haus mit museum, dreifaltigkeitskirche, münster). neben einer eingehenden besichtigung der stadt werden wir noch die ausnahmestellung des bodenseeraumes als Kunstlandschaft mit schwerpunkten in tagesausflügen bewundern können. 1. Tag: Anreise Meersburg/Bodensee – Überfuhr – Konstanz 2. Tag: Konstanz Besuch der Landesausstellung im Konzilsgebäude, Münster (hier wurden drei Päpste abgesetzt und Martin V. als neuer Papst inthronisiert), Konradikapelle, Mauritiuskapelle / Hl. Grab, Joh. Hus-Haus und Hus-Museum, ev. Dreifaltigkeitskirche mit bemerkenswerten Fresken.

FUGGEr IN AUGsBUrG

Glanz und Macht einer Kaufmanns- und Bankiersfamilie die geschichte der Familie Fugger in augsburg begann mit hans Fugger, der im 14. Jh. von graben nach augsburg kam. der legendäre reichtum der Kaufmanns- und bankiersfamilie geht jedoch auf Jakob i. zurück. seine söhne georg, ulrich und Jakob ii. vermehrten den reichtum der Familie und des heiligen römischen reichs und verfügten dadurch über derart großen politischen einfluss, dass Jakob ii. sogar an der wahl Karls V. zum Kaiser mitverantwortlich zeichnete. entdecken sie bei dieser reise die schönsten Plätze dieser geschichtsträchtigen Familie.

© Hilarmont

3. Tag: St. Leonhard – Insel Reichenau Landschlacht/St. Leonhard in der Schweiz (ein Juwel der hochgotischen Freskomalerei) – Insel Reichenau (berühmte romanische Klosterinsel des 9. - 12. Jh.) mit großartigen Beispielen frühromanischer Architektur und bedeutenden Fresken (Oberzell/St. Georg – Mittelzell und Niederzell) 4. Tag: Birnau – Überlingen – Heimreise Heimfahrt über Birnau (ein Höhepunkt bayerischer Barockkunst) und Überlingen (Münster St. Nikolaus mit besonders kunstvoller Ausstattung – Hochaltar von Jörg Zürn.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Zu Beginn der Reise werden vom Reiseleiter für Eintritte und Führungen ca. 30,- eingesammelt. Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

19. - 22. Juni 2014 (Fronleichnam)

648,-

Kleinere PrOgrammÄnderungen VOrbehalten!

1. Tag: Anreise nach Augsburg – Stadtbesichtigung Nach der Ankunft Beginn der Stadtführung „Auf den Spuren der Fugger in Augsburg“, die Ihnen einen Einblick in die Geschichte dieses Familienimperiums, das Augsburg im 16. Jh. zur Weltmacht aufstiegen ließ, gibt. Wir erkunden neben dem Fugger-Stadtpalast, der als ehemaliges Wohn- und Handelshaus der Familie diente, die Handwerkeraltstadt mit der „Alten Silberschmiede“ und die Fuggerei, die älteste Sozialsiedlung der Welt mit dem Fuggerei-Museum. Zum Schluss sehen wir in der Annakirche, die einen Höhepunkt der deutschen Renaissance darstellt und maßgeblich durch Albrecht Dürer bei den Planungen beeinflusst wurde, die Gräber Jakob Fuggers und seiner Brüder. 2. Tag: Das Fuggerland – Heimreise Auf der Fahrt nach Babenhausen, wo wir uns im Fuggermuseum mit der Familiengeschichte auseinandersetzen und in der heutigen Pfarrkirche die Gruft besuchen, in der viele Mitglieder des Hauses Fugger ihre letzte Ruhestätte gefunden haben, kommen wir an der Ortschaft Graben vorbei, Heimat der Familie Fugger. Weiters bestaunen wir mit der Pfarr- und Wallfahrtskirche von Kirchhaslach ein besonderes Juwel, die Patronatskirche der Fugger. Zum Abschluss steht ein Besuch des atemberaubenden Zedernsaales im Schloss Kirchheim, der weltweit auch für seine Akustik bekannt ist, auf dem Programm. Anschließend Beginn der Heimreise. Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension.

Einbettzimmerzuschlag: 27,14. - 15. Juni 2014 56

199,-


STUDIENREISEN

20 Urlaub über

sErBIEN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

Unbekannte Geschichte des Landes am Unterlauf der Donau

ZU GENIESSEN

reiseleitung: mmag. dr. gerhard stadler schon bevor 16 römische Kaiser auf dem gebiet des heutigen serbiens geboren wurden, war diese region am westufer der unteren donau besiedelt. serbien pflegt heute seine historischen stätten mit besonderer sorgfalt. unsere busreise führt bis weit in den touristisch kaum erschlossenen süden des landes, nach den prähistorischen stätten von lepenski Vir am eisernen tor, den ruinen der römischen städte Felix romuliana, Viminacium, naisus – dem geburtsort von Kaiser Konstantin – und Justiniana Prima.

1. Tag: Pecs – Vukovar – Belgrad Heute geht es zuerst nach Pecs, wo in der europäischen Kulturhauptstadt von 2010 die Nekropole aus dem 4. Jh. der erste archäologische Höhepunkt dieser Reise sein wird. Über Mohacz – Schicksalsort Ungarns in der Schlacht von 1526 – kommen wir nach Kroatien, wo das nur teilweise wieder aufgebaute Vukovar an den letzten Krieg am Balkan erinnert. 2. Tag: Viminacium – Kladovo Von Belgrad geht es in den Südosten des nun wieder klein gewordenen Serbiens, zu den Ausgrabungen der römischen Provinzhauptstadt Viminacium, den an der Donau gelegenen Festungen von Smederevo und Golubac und nach Lepenski Vir. Nach einer kurzen Fahrt auf der Donau zur Trajanstafel nächtigen wir in Kladovo an der Donau. 3. Tag: Kladovo – Nis In Kladovo war durch Jahrhunderte eine osmanische Festung am Eisernen Tor. Unser nächster Halt ist in Felix Romuliana, wo die Ausgrabungen am Palast des Kaisers Galerius noch andauern. Durch die einsamen Täler Südostserbiens erreichen wir Nis, Geburtstadt des die Christenverfolgungen beendenden Kaisers Konstantin, auch hier wieder römische Ausgrabungen und eine Festung aus der osmanischen Zeit. 4. Tag: Justiniana Prima – Vrnjacka Banja Nach der Besichtigung von Nis fahren wir noch einige Dutzend Kilometer weiter nach Süden, zu den weitläufigen Ausgrabungen der von Kaiser Justinian gegründeten Stadt Justiniana Prima und nach Plocnik, wo ein steinzeitliches Dorf rekonstruiert wurde. Hier war um 5500 v. Chr. ein erstes Zentrum der Erzverarbeitung. Die beiden nächsten Nächte verbringen wir in Vrnjacka Banja, seit Ende des 19. Jhs. Thermal-Kurort.

5. Tag: Novi Pazar – Vrnjacka Banja Durch die engen Flusstäler Südwestserbiens fahren wir in die Region von Novi Pazar. In dieser Region besuchen wir die bedeutendsten serbisch-orthodoxen Klöster, alle mit Fresken aus den letzten sechs Jahrhunderten und manche von ihnen in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen: Ziza; Studenica, Sopocani, Sveti Petar, Durdevi Stupovi. 6. Tag: Ravanica – Manasija – Topola – Belgrad Von Vrnjacka Banja fahren wir durch Zentralserbien zu den Klöstern von Ravanica und Manasija (15. – 17. Jh.), wiederum beeindruckend mit ihrer Festungsanlage, den bis ins 15. Jh. zurückreichenden Fresken und den Gräbern serbischer Despoten. Eine Weihestätte des 1918 siegreichen Serbiens ist die St. Georgskirche in Topola, Begräbnisort der Dynastie Karadordevic´. Vor Belgrad machen wir noch in Arandelovac Halt, wo in der Risovaca Höhle ein Museum der Altsteinzeit eingerichtet ist. 7. Tag: Eingehende Stadtbesichtigung Belgrad 8. Tag: Sremska Mitrovica – Fruska Gora – Peterwardein – Heimreise Hauptstadt der römischen Provinz Sirmium war das heutige Sremska Mitrovica, einst Standort mehrerer römischer Legionen und Geburtsort der Kaiser Decius, Probus und Maximian. Die nahe Fruska Gora wurden einst das ”serbische Athos” genannt, da hier unter dem Schutz der Donaumonarchie in 17 Klöstern der serbisch-orthodoxe Glaube überleben konnte, während Serbien unter osmanischer Herrschaft stand. Anschließend geht es zur Festung von Peterwardein, hoch über der Donau gelegen Unsere Leistungen: und das „Gibraltar Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. des Balkans”, Einbettzimmerzuschlag: 219,genannt. 17. - 24. Mai 2014 1.095,-

57


STUDIENREISEN

BEI dEN stEINrEICHEN Fossilien und Einschlagkrater

reiseleitung: mag. dr. gerhard neuwirth Zur Zeit des oberen Jura erstreckte sich in süddeutschland ein tropisch warmes Flachmeer mit guten lebensbedingungen für kalkabscheidende Organismen. es entstanden ausgedehnte Kalkplatten, welche im jüngsten teil des oberen Jura durch zahlreiche riffe und wannenartige lagunen zergliedert waren. Von den riffgebieten zeugen heute oftmals markante Felsformationen, wie etwa die „Zwölf-apostel“, in den lagunen dagegen lagerten sich Plattenkalke ab. Für den abbau erschwerend kommt allerdings auch heute noch hinzu, dass für alle anwendungen ein händischer abbau erforderlich ist. Für die wissenschaft bedeutet dies hingegen einen glücksfall, machte doch diese methode die meisten der großartigen Fossilfunde überhaupt erst möglich. besuchen sie während dieser reise eines der schönsten geotope bayerns sowie das höchst aufschlussreiche meteoritenmuseum in nördlingen. 1. Tag: Solnhofen – Steinbruchwanderung Anreise nach Solnhofen, wo wir zunächst jenes Museum besichtigen, welches eine Vielzahl der prächtigsten Fossilfunde zeigt. Generell vermitteln uns die Solnhofner Plattenkalke Kenntnisse von mehr als 700 Arten, welche während des oberen Jura lebten. Besondere Bedeutung kommt dabei den Funden zur Gattung des Archaeopteryx, also des Urvogels, zu, stellen sie doch den ersten Beleg für Darwins Evolutionstheorie dar. Im Anschluss wandern wir durch die Steinbrüche, wobei Sie Gelegenheit haben werden, selbst Steine abzubrechen. (Hammer und Meißel sind auch vor Ort ausleihbar!)

2. Tag: Rieskrater-Museum – Exkursion – Rückreise Das Rieskrater-Museum widmet sich der Frage nach der Entstehung von Einschlagkratern, insbesondere jenem des Nördlinger Rieses. Die interessante Thematik wird eindrucksvoll mittels zahlreicher Exponate sowie VideoUnsere Leistungen: vor führungen Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. aufbereitet. Einbettzimmerzuschlag: 25,17. - 18. Mai 2014

195,-

ZUr GEsCHICHtE dEr rEFOrMAtION Luthers Hochzeit in Wittenberg

martin luther, theologischer urheber und lehrer der reformation, stellte stets den gütigen gott ins Zentrum des religiösen daseins. ebenfalls modellbildend, und zwar für die etablierung der deutschen hochsprache, war seine Übersetzung der biblischen schriften. 1. Tag: Erfurt Nach der Ankunft in Erfurt, Martin Luthers geistiger Heimat, Stadtbesichtigung. Wesentliche Besichtigungspunkte werden das einzigartige Ensemble von Dom und Severikirche sowie das ehemalige Kloster der Augustiner-Eremiten darstellen. Nachdem er bereits seit einigen Jahren an der Universität Erfurt studiert hatte, trat er hier, vielleicht tatsächlich aufgrund seines berühmten Gewittererlebnisses, in den Orden ein und wurde bereits kurze Zeit später zum Priester geweiht. 2. Tag: Eisenach – Schmalkalden – Erfurt Am heutigen Tag besuchen Sie zuerst Eisenach, dessen Geschichte eng mit der Wartburg (UNESCO-Weltkulturerbe) verbunden ist. Nach dem Aufstieg zum Felsplateau erwartet Sie ein Mix aus Romanik, Gotik, Renaissance und Historismus sowie eine Dauerausstellung über Martin Luther. Anschließend steht die Besichtigung des Bachhauses auf dem Programm. In Schmalkalden unternehmen wir einen Rundgang durch die ausgesprochen liebliche Altstadt und besichtigen Schloss Wilhelmsburg. Rückfahrt nach Erfurt.

58

3. Tag: Eisleben – Wittenberg – Dessau Nach dem Frühstück Fahrt in die Lutherstadt Eisleben und Besichtigung des zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Geburtshauses von Martin Luther sowie der St. Petri-Pauli-Kirche, wo er getauft wurde. Freuen Sie sich auf den eindrucksvollen Festzug von „Luthers Hochzeit“ und auch auf das Begleitprogramm. Wir nächtigen im nahegelegenen Dessau. 4. Tag: Wittenberg – Heimreise Wir besichtigen die entsprechenden Unsere Leistungen: „Lutherstätten“ in Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Wittenberg, die vom Eintritt Luthers Hochzeit. Leben der ReformatoEinbettzimmerzuschlag: 75,ren zeugen und zum 12. - 15. Juni 2014 UNESCO-Weltkultur429,erbe zählen.


STUDIENREISEN

20 Urlaub über

ZWIsCHEN dEN KONtINENtEN – tANZ AUF dEN VULKANEN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Eine spannende Studienreise zu den Äolischen Inseln ReiseleiTung: DR. geRhaRD neuwiRTh

Vulkane zählen zu den faszinierendsten naturphänomenen unseres Planeten! eine besondere häufung erfahren sie an Plattengrenzen, so auch in süditalien. die am längsten dokumentierte eruptionsgeschichte (bis 1500 v. Chr.) weist hierbei der Ätna auf. erleben sie eine einzigartige studienreise, die insbesondere durch die fachkundigen erklärungen zu botanik und geologie unseres studienreiseleiters dr. neuwirth einen spannenden und landschaftlich überragenden Verlauf garantiert.

© Gerhard Neuwirth 2013

1. Tag: Flug Wien – Catania – Stadtrundgang der von der schwarzen Lava geprägten Stadt (u. a. Plaza Duomo, Universität, Kathedrale St. Agatha) 2. Tag: Insel Lipari – Inselrundfahrt und Stadtrundgang Fahrt entlang der Meeresenge von Messina nach Milazzo und Überfahrt zu den Liparischen bzw. Äolischen Inseln nach Lipari. Wir unternehmen eine Inselrundfahrt mit attraktiven Aussichtspunkten zu den Nachbarinseln Vulcano und Salina. Anschließend besichtigen Sie bei einem Spaziergang durch die Stadt Lipari u.a. die Burg (fantastische Aussicht) und das archäologische Museum. Wir beziehen unser Hotel für die nächsten 4 Nächtigungen in Lipari. 3. Tag: Insel Vulcano – Vulkan „Gran Cratere“ Heute erkunden wir die Nachbarinsel Vulcano mit ihrem imposanten Vulkan „Gran Cratere“, den wir auch besteigen wollen (391 m). Ihr Reiseleiter führt Sie zu den rauchenden, schwefeligen Solfataren und den Fumarolen, die Wasserdampf abgeben und uns vor Augen führen, dass der Vulkan heute noch aktiv ist. Im Anschluss an die Wanderung (3 h) haben Sie Zeit zur freien Verfügung und die Möglichkeit, den „Schwarzen Strand“ (vulkanischer Kies) zu besuchen oder das Schlammbad zu benützen. Gegen 16.00 Uhr Rückfahrt nach Lipari. 4. Tag: Insel Panarea – Insel Stromboli Dieser Tag sollte bei schönem Wetter zum absoluten Highlight der Reise werden, denn heute genießen wir zwei völlig verschiedene Inselwelten des Liparischen Archipels. Zunächst legen wir im Hafen von S. Pietro auf der Insel Panarea an, die vom geologisch ältesten Vulkan der gesamten Inseln hervorgebracht wurde. Sie werden mit Ihrem Reiseleiter entlang der exklusiven Sommer-Wohnsitze und Gärten vom Hafen des Hauptortes bis zur Südspitze der Inseln wandern (ca. 2 h). Am Nachmittag setzen wir auf die berühmte Insel Stromboli über, bekannt vor

© Gerhard Neuwirth 2013

allem durch den gleichnamigen Vulkan, wo wir einen Spaziergang zum Observatorium unternehmen, bevor wir nach dem Abendessen vom Meer aus die ständigen Eruptionen des Stromboli beobachten werden. Gegen 23.00 Uhr Rückkunft in Lipari. 5. Tag: Insel Salina Bootsfahrt nach Salina zur Insel der „Zwillingsvulkane“, die wir per Bus erkunden. Die ursprünglichste der Liparischen Inseln weist eine üppige Vegetation auf. Dementsprechend wird sie auch gerne als „Die Grüne“ bezeichnet. 6. Tag: Messina und Taormina – Catania Von Milazzo geht es zunächst nach Messina, wo mit viel Herz und Mühe nach dem furchtbaren Erd- und Seebeben von 1908 wieder die wichtigsten Denkmäler der Stadt rekonstruiert worden sind. Anschließend besichtigen wir die weltberühmte Stadt Taormina. 7. Tag: Alles über den Ätna – Catania Auffahrt zum Ätna bis zum Rifugio Sapienza auf ca. 1.900 m Höhe, wo wir in die Seilbahn umsteigen, mittels derer wir eine Seehöhe von 2.500 m erreichen werden. Geländewagen bringen uns bis unterhalb des Hauptkraters (2.900 m), beeindruckender Ausgangspunkt Unsere Leistungen: einer Wanderung. Flug Wien – Catania – Wien, Reiseleitung, Anschließend lernen N/Halbpension in guten Mittelklassehotels, Sie auch noch einen Busrundreise lt. Programm, Fährüberfahrten. der kleineren Seilbahnauffahrt & Geländewagen (fak.): 75,Krater (Cratere Nicht inkludiert: Eintritts- und Führungsgebühren silvestri) kennen. Einbettzimmerzuschlag: 198,-

8. Tag: Rückflug nach Österreich

25. Mai - 1. Juni 2014

ab 1.479,59


STUDIENREISEN

ALtE UNd NEUE MEIstEr – KUNstHIGHLIGHts dEr NIEdErLANdE Falstaff (fak.) von G. Verdi mit A. Maestri, F. Capitanucci, F. Cedolins uvm. in der Amsterdamer Oper die niederlande sind nicht nur für Käse, windmühlen und tulpen berühmt – sie bilden bis heute eines der wichtigsten Zentren europas für Kunst und Kultur. dieses wunderschöne land brachte im lauf der Jahrhunderte so außergewöhnliche Künstler wie rembrandt van rijn, Jan Vermeer, die meister des „goldenen Zeitalters“ oder auch Vincent Van gogh hervor.

1. Tag: Köln Auf der Anreise in die Niederlande legen wir einen Zwischenstopp in Köln ein. Die Stadt ist nicht nur wegen ihrer 2000-jährigen Geschichte, ihrer Altstadt und dem berühmten Kölner Dom eine Reise wert. Als Standort von zwei der interessantesten Gemäldegalerien Deutschlands stellt sie auch künstlerisch eine lohnende Etappe unserer Reise dar. Sie können entweder das Wallraff-Richartz-Museum (fak.) oder das Museum Ludwig (fak.), Kölns berühmtes Museum für Gegenwartskunst, besuchen. 2. Tag: Köln – Kröller-Müller Museum – Amsterdam Heute erreichen wir die Niederlande und besuchen bei Otterlo nordwestlich von Arnheim das Kröller-Müller Museum. Das vom berühmten Architekten und Bauhaus-Pionier Henry van de Velde geplante Hauptgebäude liegt inmitten eines beeindruckenden Skulpturenparks mit Werken von Auguste Rodin, Jean Dubuffet, Barbara Hepworth und Henry Moore. Im Inneren des Museums begegnen wir erstmals auf unserer Reise Vincent Van Gogh. Nicht weniger als 87 Gemälde des Meisters befinden sich im Besitz des Kröller-Müller Museums, das damit die zweitgrößte Van Gogh Sammlung der Welt beherbergt. Außerdem haben wir Gelegenheit, Meisterwerke unterschiedlichster Künstler vom 15. bis ins 20. Jahrhundert – einschließlich Renoir, Manet, Gauguin, Cézanne, Picasso und Mondrian, bis hin zu Christo und Richard Long – aus der Sammlung der Familie Kröller-Müller zu bewundern. Anschließend Weiterfahrt nach Amsterdam. 3. Tag: Amsterdam Aus einer kleinen Siedlung entlang eines Dammes an der Mündung des Flusses Amstel entwickelte sich zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert die wohlhabende Hauptstadt eines weltweiten

Handelsimperiums und eines der wichtigsten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren der Welt. Im Rahmen eines Stadtrundganges lernen sie die größte Altstadt Europas kennen, die mit ihren 7.000 Kaufmanns- und Lagerhäusern sowie beinahe 1.300 Brücken aus dem 16. bis 18. Jh. zu Recht zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Außerdem besuchen Sie das Van Gogh Museum, das die weltgrößte Vincent Van Gogh Sammlung beherbergt. Im Inneren des frisch renovierten Museumsgebäudes findet man darüber hinaus noch Meisterwerke von Gauguin, Manet, Monet, Pissarro und Toulouse-Lautrec. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, die Premiere von Verdis „Falstaff“ (fak.) im Musiktheater Amsterdam zu besuchen. 4. Tag: Amsterdam Der heutige Tag ist zunächst dem Rijksmuseum gewidmet, welches nach zehnjähriger Renovierung wieder seine Pforten geöffnet hat. Nicht weniger als 8.000 Objekte der einzigartigen Kunstsammlung sind zu sehen. Zu den Exponaten gehören einige der bedeutendsten Meisterwerke von Jacob van Ruysdael, Frans Hals, Jan Vermeer, Jan Steen, Rembrandt van Rijn sowie von Rembrandts Schülern. Neben diesen einzigartigen Zeugnissen des „Goldenen Zeitalters“ sind im Rijksmuseum auch noch Artefakte der niederländischen Geschichte und asiatische Kunstgegenstände zu sehen. Anschließend setzen wir unsere Erkundung der wunderschönen Unsere Leistungen: Stadt Amsterdam Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, fort. 5. Tag: Rückreise

Grachtenrundfahrt. „Falstaff“ (fak.): 66,- / 96,- / 111,- / 136,Einbettzimmerzuschlag: 175,-

6. - 10. Juni 2014 60

ab 689,-


STUDIENREISEN

20 Urlaub über

stEINZEItLICHE HÖHLENMALErEIEN UNd PIttOrEsKE dÖrFEr

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Der malerische Südwesten Frankreichs

der verborgene winkel des alten Perigord im französischen südwesten war bis vor kurzem nur wenigen Frankreichliebhabern ein begriff. heute erfreut sich die Provinz, welche seit 1789 zum größten teil vom departément dordogne umfasst wird, immer größerer beliebtheit, was unter anderem auf die wunderbar charmante Kombination von idyllischer mittelalterlicher Flusslandschaft und architektonisch wie auch landschaftlich herausragenden dorfstrukturen zurückzuführen ist. dementsprechend trifft das Qualitätsprädikat „schönstes dorf Frankreichs“ gerade in der dordogne auf eine Vielzahl von Ortschaften zu. die kulturellen besonderheiten schließen gleichzeitig eine Fülle von grandiosen prähistorischen höhlenstrukturen ein, die zum unesCO-weltkulturerbe zählen.

1. Tag: Flug Wien – Paris – Weiterreise nach Orleans (kurze Altstadtbesichtigung) – Châteauroux (zahlreiche sehenswerte Bauten) 2. Tag : Châteauroux – Périgueux Périgueux, die Hauptstadt des Périgord, besticht durch prächtige Renaissance- und eindrucksvolle Sakralbauten, wie z. B. die Kathedrale. Sie gilt auch als Weltmetropole der schwarzen Trüffel. 3. Tag: Auf den Spuren des Cro-Magnon-Menschen Für viele wird Les-Eyzies-de-Tayac unmittelbar assoziiert mit Urgeschichte, sind doch viele Namensgebungen innerhalb der historischen Forschung mit der Region um Les-Eyzies verbunden, wie beispielsweise im Falle der Epoche des Magdalénien oder eben des Cro-Magnon-Menschen, welcher vor etwa 35.000 Jahren in dieser Region in das alte Siedlungsgebiet der Neandertaler vordrang. Wir besichtigen ein prähistorisches Museum sowie die UNESCO-Weltkulturerbestätten von Laugerie-Basse (14.000 Jahre alte Fundstücke) und Cap Blanc, welches mit einem 15.000 Jahre alten im Kalkstein angelegten Fries von Tierbildern begeistert. Den abschließenden Höhepunkt bedeuten die gigantischen Höhlenmalereien von Lascaux II. Unser Quartier für die nächsten 4 Nächte beziehen wir in Sarlat-la-Canéda. 4. Tag: Höhepunkte einer idyllischen Flusslandschaft Sarlat gilt als Perle unter den Städten der Dordogne. Prachtvolle Renaissancefassaden inmitten der Altstadt spiegeln auch heute noch den Stolz der Adelsfamilien und Kaufleute wider. Die Stadt wird für viele zu den prägnantesten Erlebnissen im Perigord zählen. Von besonderem Reiz wird auch eine Bootsfahrt mit den historischen Flachbodenschiffen (Gabares) sein. Anschließend geht es zur Burg Beynac, einer der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Dordogne-Tals, und zur „Akropolis des Perigord“, nach Domme, dem auf einem hohen Felsvorsprung eindrucksvoll gelegenen und eigenwilligen Städtchen.

5. Tag: Von Künstlerorten und Handelsstädten Mit Pech-Merle lernen Sie die vielleicht schönste aller Höhlen kennen – 80 Felszeichnungen bzw. -malereien, teilweise bis zu 24 000 Jahre alt, begeistern inmitten grandioser Tropfsteinformationen. Unser nächster Besichtigungspunkt St-Cirq-Lapopie wird aufgrund seiner einzigartigen Lage, der Kunstateliers sowie den kunstvoll gestaffelten Häusern gerne und viel aufgesucht. Heute steht der romantische Ort unter Denkmalschutz. Mit Figeac stoßen wir auf eine alte Handelsstadt, die vor allem während des 13. Jhs. aufblühte. Hier gilt es, neben den prächtigen Bürgerhäusern vor allem zu erkunden, warum in einem Innenhof eine Nachbildung des weltberühmten Steins von Rosette vorzufinden ist. 6. Tag: Architektonische Highlights und intakte Dorfstrukturen In Rocamadour befindet sich ein einzigartiger Wallfahrtsort, der einst Pilger aus ganz Europa, darunter auch Könige, anzog und dessen Kirchen sich spektakulär angelehnt an bzw. zum Teil sogar eingebaut in einen 150 m hohen Steilfelsen präsentieren. Ein weiteres großartiges Highlight des Tages stellen die ins 16. Jh. zurückreichenden architektonischen Strukturen aus rotem Kalksandstein in Collonges-la-Rouge dar. 7. Tag: Aufbruch in die Gotik Heute verlassen Sie die Dordogne und besuchen zunächst den ehemaligen Landsitz von Madame Pompadour. Unsere Leistungen: Anschließend Weiterfahrt nach Flug Wien – Paris – Wien, Sens, dessen imposante KatheReiseleitung, N/Halbpension, drale der einstigen herausragenBusrundreise lt. Programm, den Bedeutung des Erzbistums Flughafentaxen (Stand Dez. 13). entspricht.

Einbettzimmerzuschlag: 295,-

8. Tag: Rückflug Paris – Wien

5. - 12. Juli 2014

1.485,61


STUDIENREISEN

ErLEBNIs ArCHÄOLOGIE

Spannende Keltische Lehrgrabung in Nordwales FÜR TeilnehMeR alleR alTeRsgRuPPen! DuRChFÜhRung auCh FÜR einZelPeRsOnen! haben sie nicht auch schon davon geträumt, mit schaufel und Pinsel in der hand verborgene schätze der Vergangenheit freizulegen und den versunkenen welten vergangener Jahrtausende so nahe zu kommen, wie es nur ein entdecker an einer ausgrabungsstätte tun kann? das reiseparadies Kastler zusammen mit Prof. raimund Karl von der universität bangor und seinem team österreichischer und britischer studenten bieten ihnen die gelegenheit, genau das unter fachkundiger anleitung zu tun! Verbringen sie einen abenteuerurlaub, wie er ihnen sonst nirgendwo geboten wird, erleben sie, wie viel spaß Forschung machen kann, und wer weiß – vielleicht gelingt ihnen ja ein wertvoller beitrag zur wissenschaft!

© Raimund Karl

© Raimund Karl

1. Tag: Flug nach Manchester – Transfer nach Aberdaron Prof. Raimund Karl und sein Team heißen Sie in Nordwales willkommen! Sie werden am Flughafen Manchester abgeholt und beziehen ihr Quartier im romantischen nordwalisischen Fischerdorf Aberdaron. 2. Tag: Exkursionstag Heute möchte Ihnen das Team einige der eindrucksvollen Kulturdenkmäler der Region zeigen und Ihnen Geschichte, Kultur und Natur von Nordwales näherbringen. Sie besuchen unter anderem Caernarfon Castle, die Krönungsstätte der Princes of Wales, mehrere Burgen aus den Kriegen der keltischen Waliser gegen Angelsachsen und Normannen, jungsteinzeitliche Grabhügel auf der Insel Anglesey, keltische und römische Ausgrabungsstätten sowie Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch, den Ort mit dem längsten Ortsnamen der Welt. Abends hält Ihnen Prof. Karl einen Vortrag über Grabungstechnik und archäologische Stratigrafie. 3. Tag: Erster Grabungstag Heute beginnt Ihr archäologisches Abenteuer! Sie lernen die Grabungsstätte von Meillionydd bei Rhiw kennen, wo der Gutshof eines keltischen Adeligen aus der frühen Eisenzeit (800 - 500 v.Chr.) ausgegraben und erforscht wird. Prof. Karl und sein Team erklären Ihnen die Anlage und den Ablauf der Grabungen während der letzten Jahre. Anschließend dürfen Sie sich „Ihren“ eigenen Grabungsschnitt auswählen, ausstecken und mit dem Abtragen von Humus und dem sogenannten „Grobputz“ beginnen. 4. Tag: Zweiter Grabungstag Gestern haben Sie „Ihren“ Grabungsschnitt freigelegt, heute folgt der nächste Arbeitsschritt: Unter fachkundiger Anleitung werden

62

Sie den „Feinputz“ der freigelegten Flächen durchführen, den Schnitt vermessen, und die schriftliche, fotografische und zeichnerische Dokumentation des Schnitts – sowie eventueller Funde – durchführen. Abends haben Sie Gelegenheit, einen weiteren spannenden Vortrag zur keltischen Archäologie in der Region Nordwales zu besuchen. 5. Tag: Dritter Grabungstag (halbtags) Am Vormittag setzen Sie die Dokumentation „Ihres“ Schnittes und die Auswertung eventueller Funde fort. Am Nachmittag können Sie – ganz nach Wahl und in Rücksprache mit dem Team – an einem Ausflug zu keltischen befestigten Höhensiedlungen in der Region und/oder zu einem schönen Sandstrand in der Region teilnehmen. 6. Tag: Vierter Grabungstag Heute werden Sie lernen, wie Sie Ihren Grabungsabschnitt „schneiden“ und einen sogenannten „Befund“ durchführen. Am Abend wird Ihnen Prof. Karl einen Vortrag über die Gesellschaftsentwicklung in Wales zwischen 1000 v.Chr. und 1000 n.Chr. halten. 7. Tag: Fünfter Grabungstag Heute dürfen Sie modernste Technik einsetzen, um ihren gestern erstellten Befund dreidimensional zu Unsere Leistungen: vermessen. Flug nach Manchester und retour, Am Abend Reiseleitung, N/Halbpension im Hotel, Abschiedsfeier Beistellung von den Grabungsutensilien. mit Prof. Karl und Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage seinem Team. 4. - 11., 11. - 18. Juli 2014 1.675,8. Tag: nur nächtigung (selbstversorgung) Rücktransfer und Caravan: ab 795,Rückflug von Cottage: ab 995,Manchester Termine im Juni für Gruppen ab 3 Personen!


STUDIENREISEN

WALEs – BrItANNIENs WILdEr WEstEN

Land der Kelten, Burgen und grünen Hügel, Wiege der Industriellen Revolution

20 Urlaub über

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

diese iese wunderschöne region im äußersten westen großbritanniens ist ein echter geheimtip! Viele epochen haben im land ihre spuren hinterlassen, das heute für seine wunderschöne natur zwischen meer und bergen, seine vielen burgen, seine keltischen traditionen sowie für seine sänger und dichter bekannt ist.

SCHÖNE HOTELS! BESICHTIGUNGEN IM PREIS INKLUDIERT!

1. Tag: Flug nach London – Museum of Welsh Life – Swansea Nach der Ankunft Weiterreise nach Wales. Erster Besichtigungspunkt ist Tintern Abbey, das einst größte und prächtigste Zisterzienserkloster des Landes. Anschließend Besuch des Freilichtmuseums St. Fagan, wo mit liebevoll rekonstruierten Häusern und Gärten aus dem ganzen Land das walisische Alltagsleben in verschiedenen Jahrhunderten erlebbar wird. Weiterfahrt nach Swansea. 2. Tag: Brecon Beacons – Big Pit – Caerphilly Castle Der Tag beginnt mit einem Auflug in den Brecon Beacons Nationalpark, wo wir zwischen schroffen Hügeln und dunkelblauen Seen eine einfache Wanderung unternehmen. Weiterfahrt nach Merthyr Tydfil. Wir besuchen die unter Thatcher stillgelegte Kohlemine ”Big Pit”, wo uns ein ehemaliger Kumpel durch unterirdische Stollen führt und von seinem Leben als Bergarbeiter erzählt. Letzter Höhepunkt des Tages ist die eindrucksvolle Wasserburg Caerphilly Castle. 3. Tag: Swansea – Gower Peninsula Auf der unter Naturschutz stehenden Halbinsel Gower sehen wir einen der schönsten und weitläufigsten Sandstrände der Welt und den vom Meer umspülten, steinernen ”Drachenkopf” von Worms Head – Gelegenheit zu einer Wanderung. Im Anschluss Besuch der alten Zinnmine von Aberdulais am gleichnamigen Wasserfall. Zurück in Swansea haben Sie dann die Wahl: Besuchen Sie das Museum für Industrie- und Technikgeschichte oder begeben Sie sich auf die Spuren des Schriftstellers und Dichters Dylan Thomas, der Künstler von Bob Dylan bis Igor Strawinski inspirierte. 4. Tag: Hay-on-Wye – Offa’s Dyke – Chester – Rhuddlan Heute geht die Fahrt Richtung Nordwales. In den Antiquariaten und Buchgeschäften des Städtchens Hay-on-Wye – seit 1961 „unabhängige Bücherrepublik” – kann man so manches Schnäppchen machen. Wir fahren weiter entlang von ”Offa’s Dyke”. Wir besuchen die alte Grenzstadt Chester mit ihrem römischen Amphitheater, mittelalterlichen Stadtmauern, engen Gassen und schönen Fachwerkhäusern.

5. Tag: Insel Anglesey – Caernarfon Castle – Harlech Castle – Rhuddlan Castle Wir besuchen den Ort, der den Guinness-Rekord für den längsten Ortsnamen der Welt hält: Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch. Auf der Insel Anglesey, einst Heiligtum keltischer Druiden, besichtigen wir ein römisches Fort und die Kapelle des Heiligen Cybi. Der Rest des Tages gehört drei Burgen, die walisische Geschichte schrieben: Das mächtige Caernarfon Castle, Harlech Castle und Rhuddlan Castle. 6. Tag: Snowdonia, Portmeirion, Blaenau Ffestiniog Railway Heute geht es in die Berge! Mit der Zahnradbahn (fak.) fahren wir auf den Gipfel des Snowdon, der eine herrliche Fernsicht über ganz Nordwales bis zum Meer bietet. Sie können nach Wunsch die Zahnradbahn in beide Richtungen nutzen, oder mit der Gruppe zu Fuß ins Tal wandern. Auf einer Panoramastraße durch die Berge fahren wir an die Küste nach Portmeirion, ein pittoreskes Dorf im italienischen Stil mit einer berühmten Porzellanmanufaktur. Eine romantische Eisenbahnfahrt mit einer historischen Dampflok (fak.) beschließt den Tag. 7. Tag: Cambrian Mountains, St. Davids, Tenby, Cardiff Heute geht es nach St. Davids, in das im äußersten Südwesten von Wales gelegenen Nationalheiligtum des Landes. Wir besuchen die eindrucksvolle Kathedrale des Heiligen Davids. Weiter Richtung Osten erreichen wir das liebliche Küstenstädtchen Tenby. Tagesziel ist Cardiff. 8. Tag: Cardiff – Transfer zum Flughafen – Rückflug Nach einem morgentlichen Besuch von Cardiff Castle Rundfahrt durch die Stadt. Anschließend Gelegenheit zum Besuch des interessanten Walisischen Unsere Leistungen: Nationalmuseums Flug Wien – London – Wien, Reiseleitung, (fak.) oder zur freien N/Halbpension, Busrundreise lt. Programm, Erkundung des inkl. Besichtigungen (exkl. Snowdon und hübschen StadtzenBlaenau Ffestiniog Railway), Flughafentaxen trums. Anschließend (Stand Dez. 13). Transfer zum FlugEinbettzimmerzuschlag: 345,hafen und Rückflug. 4. - 11. September 2014 1.665,63


STUDIENREISEN

KrIEGsErINNErUNG UNd KUNstGENUss in Nordfrankreich und Flandern

ReiseleiTung: MMag. DR. geRhaRD sTaDleR nordfrankreich und Flandern waren nicht nur die wiege der gotik, sondern durch Jahrhunderte auch Kriegsschauplatz. Von ludwig XiV. gegen Prinz eugen über napoleon bis zum vor 100 Jahren begonnenen ersten und dem Zweiten weltkrieg reichten die blutigen auseinandersetzungen, an die heute viele denkmäler mahnen. Verdun und Ypern erinnern an den ersten weltkrieg, die maginot-linie und der atlantikwall an den Zweiten, die Kathedralen von amiens, gent, reims und strasbourg gehören ebenso wie die gemälde flämischer meister zu den sternstunden europäischer Kunst.

1. Tag: Namur Vorbei an Schengen – 1985 wurde hier einer der wichtigsten Veträge der EU unterzeichnet – geht es weiter nach Namur, dessen die Altstadt bis heute beherrschende Festung 1794 von den Österreichern an die französischen Revolutionstruppen übergeben werden musste. 2. Tag: Waterloo – Gent – Ypern, Langenmarck und Passendale – Calais Wir fahren durch die Wallonie, den französischsprachigen Teil Belgiens, nach Waterloo südöstlich von Brüssel und besichtigen das an die letzte Niederlage Napoleons erinnernde Museum am Schlachtfeld vom Juni 1815. Unser nächster Besuch gilt Gent, einer der schönsten belgischen Städte. Hier wurde 1500 der spätere Kaiser Karl V. geboren, hier ist mit dem Flügelaltar vom Lamm Gottes (1432) eines der Hauptwerke der flämischen Malerei zu sehen. In Ypern, Langemarck und Passendale besuchen wir Gedenkstätten an verlustreiche Schlachten 1914 – 1917. Nach dem ”The Last Post”, der allabendlichen musikalischen Gedenkminute an die Toten dieser Schlachten, fahren wir weiter nach Calais. 3. Tag: Pas de Calais – Cap Gris-Nez – Calais Nach dem Frühstück steht eine Rundfahrt durch den Pas de Calais, einer heute friedlichen grünen Landschaft am Ärmelkanal, auf dem Programm. Wir besichtigen eine der Geschützstellungen des deutschen Atlantikwalls und eine Abschussrampe der V 2 „Wunderwaffe”. Von hier aus wurde 1944 England beschossen. In Calais sehen wir das Denkmal von A. Rodin, das die Leiden der von Kriegen in Mitleidenschaft gezogenen Bevölkerung symbolisiert. 64

4. Tag: Amiens – Compiègne – Reims Wir verlassen das Küstengebiet und fahren durch die grüne Landschaft der Picardie in deren Hauptort Amiens mit einer der beeindruckendsten französischen Kathedralen. In Compiègne sehen wir den Ort der Waffenstillstände von 1918 und 1940, in Reims – der Stadt des Champagners – eine weitere große gotische Kathedrale, auch sie ist UNESCO-Weltkulturerbe. 5. Tag: Verdun – Nancy – Sarrebourg – Colmar Die Gräberfelder von Verdun gehören sicher zu den beeindruckendsten Denkmälern des ersten Weltkrieges. Beim nächsten Halt, in Nancy, lässt uns der Krieg los und wir sehen einen der schönsten Plätze der Welt in der Stadt der lothringischen Vorfahren der Habsburger. Ein Hauptwerk der Kunst des 20. Jhs. sehen wir im nahen Sarrebourg: das größte von Marc Chagall geschaffene Glasfenster. Nächtigung in Colmar. 6. Tag: Fort Kaiser Weilhelm II – Fort Hackenberg – Metz Nach dem morgendlichen Besuch des Musée Unterlinden mit dem Isenheimer-Altar von Mathias Grünewald besuchen wir in Mutzig das Fort Kaiser Wilhelm II. Anschließend besichtigen wir das zwischen Saarbrücken und Metz gelegene Fort Hackenberg, das größte von Frankreich gegen einen deutschen Angriff um 1935 errichtete Werk der Maginot Linie, eine vollständig erhaltene, unterirdische Unsere Leistungen: militärische Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Stadt. WeiterreiEinbettzimmerzuschlag: 185,se nach Metz. 7. Tag: Rückreise

6. - 12. Juli 2014

985,-


STUDIENREISEN

20 KArL dEr GrOssE – HEILIGEr UNd tYrANN Urlaub Zum UNESCO-Weltkulturerbe Deutschland im Westen über

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

ReiseleiTung: DR. anDReas RaThBeRgeR

Hebbels Nibelungen – Born this way (fak.) Inszenierung: Dieter Wedel

seit annähernd 1200 Jahren versuchen einzelne nationen und Politiker, Karl den großen für sich zu vereinnahmen und ihn gar als „Vater europas“ darzustellen. dichtung, bildung und baukunst erlebten unter seiner herrschaft einen aufschwung, der auch viele reformen mit sich brachte, wie eine einheitliche schriftart und währung, sowie die erste landes- und wirtschaftsordnung des mittelalters. mehr als 100 Kaiserpfalzen, die er auf seinen zahlreichen reisen durch sein riesiges reich errichten ließ, sind Zeugnisse seiner hinterlassenschaft. aachen zählt zu den wichtigsten dieser kaiserlichen residenzen.

1. Tag: Anreise Aachen 2. Tag: Aachen – 2 Ausstellungen und Stadtrundgang Aachen feiert das Karlsjahr 2014 mit einem spektakulären Ausstellungsprojekt. Dass diese Ausstellung im Bereich der besterhaltenen karolingischen Palastanlage gezeigt wird, macht sie zu einem Aushängeschild der europäischen Museumslandschaft. Im historischen Krönungssaal des Rathauses kann man in der Ausstellung „Orte der Macht" in das höfische Leben der Karolingerzeit und in das Leben eines von Pfalz zu Pfalz reisenden Königs und Heerführers Einblick nehmen. Karls Marienkirche ist Standort der Ausstellung „Verlorene Schätze“ im Aachener Domschatz. Hier wird der sakrale Mythos Karls des Großen fassbar. Auf dem anschließenden Rundgang durch enge Gassen, vorbei an historischen Plätzen rund um Dom und Rathaus, zeigt sich die Stadt von vielen Seiten. 3. Tag: Ausflug Lüttich – 3. Ausstellung Aachen Das Dreieck Aachen – Lüttich – Maastricht stellte sozusagen das Verwaltungszentrum des karolingischen Kaiserreichs dar: in der Gegend rund um Lüttich geboren, residierte er in Aachen, pilgerte in Maastricht zum Grab des hl. Servatius und ritt in den Ardennen zur Jagd. Rundgang durch Lüttich, das eingebettet zwischen bewaldeten Hügeln am Ufer der Maas liegt. Die Altstadt von Lüttich glänzt mit großen historischen Gebäuden, unzähligen uralten Kirchen, schönen historischen Straßen und Gassen, sowie belebten, bunten Plätzen mit französischem Flair. Rückfahrt nach Aachen zum 3. Teil der Ausstellung im neu errichteten Centre Charlemagne. Diese richtet ihren Fokus auf die Kunstgeschichte der Karolingerzeit, insbesondere aber auf die Kunstwerke der „Aachener Hofschule“. 4. Tag: Ausflug Maastricht Der heutige Tag führt in die älteste niederländische Stadt und zur Wiege des Euros. Während der Blüte des karolingischen Reiches, das in Aachen seinen Hauptsitz hatte, war Maastricht in einer

günstigen Lage, nahe am Zentrum der Macht. Karl der Große und seine Nachfolger gaben der Kirche viele Privilegien und begünstigten ihren wachsenden Reichtum und Einfluss. Im Zuge der Stadtführung Besichtigung der Basilika und der Schatzkammer mit dem Servatius-Schatz, der als wichtigster Domschatz der Niederlande gilt. Rückfahrt nach Aachen. 5. Tag: Trier – Worms – „Hebbels Nibelungen – Born this way“ (fak.) Im 9. Jh. wurde Trier Erzbistum und Karl der Große ließ zahlreiche Kirchenbauten errichten. Dazu zählt die Wallfahrtskirche St. Matthias, welche mit den Überresten des Apostels Matthias das einzige Apostelgrab auf der Nordseite der Alpen beherbergt. Weiterfahrt nach Worms, das Kaiser Karl der Große im 9. Jh. zu seinem Wintersitz machte. Hier heiratete er Desiderata, Tochter eines Langobardenkönigs. Zwischen 829 und 926 fanden hier über 100 Reichstage des Ostfrankenreiches statt. Dadurch wurde Worms im Mittelalter zum wichtigsten Ort politischer Entscheidungen. Besuch des Nibelungenmuseums. Übernachtung im Zentrum. Abends Möglichkeit zum Besuch der Aufführung „Hebbels Nibelungen – Born this way“ (fak.) in Worms. 6. Tag: Worms – Lorsch – Heimreise Domführung in Worms, anschließend Weiterfahrt ins Kloster Lorsch, das 2014 sein 1250-jähriges Bestehen feiert. Es handelt sich um eines der bedeutendsten Baudenkmäler der Karolingerzeit und eines der ältesten vollUnsere Leistungen: ständig erhaltenen Busfahrt, Reiseleitung, N/Halbpension, Steinbauwerke Eintritt in drei Ausstellungen mit Audio-Guide der nachrömi„Karl der Große: Macht – Kunst – Schätze“ schen Zeit in in Aachen. Deutschland über„Hebbels Nibelungen – Born this way“ (fak.): haupt. Anschlieauf Anfrage ßend Beginn der Einbettzimmerzuschlag: 220,Rückreise. 22. - 27. Juli 2014 648,65


STUDIENREISEN

dAs ÖstErrEICHIsCHE KÜstENLANd Der dramatische Stellungskrieg in den Julischen Alpen ReiseleiTung: MMag. DR. geRhaRD sTaDleR mit todesschüssen auf das österreichische thronfolgerpaar entfachte der bosnische serbe gavrilo Princip 1914 den ersten weltkrieg, der das machtgefüge der weltmächte umstürzen und die landkarten verändern sollte. 4 Jahre später sind rund 17 millionen tote zu beklagen, chemische waffen wurden eingesetzt und die Zerstörungen erreichten bis dahin nicht bekannte ausmaße. 1.Tag: Isonzotal Karfreit – Kolovrat – Triest Anreise ins Isonzotal, nach Kobarid, früher Karfreit, wo im Museum einer der größten Gebirgskämpfe in der Geschichte der Menschheit dargestellt ist, der zum erfolgreichsten Durchbruch im Ersten Weltkrieg führte (unter Einsatz von Chemiewaffen) und als 12. Isonzoschlacht, die größte militärische Auseinandersetzung

auf slowenischem Boden, bekannt ist. Weiterfahrt auf den Kolovrat, wo sich vom Bergkamm ein einmaliger Ausblick auftut und sich die andere Seite des ehemaligen Schlachtfeldes der Isonzofront bis nach Sveta Gora zeigt. 2. Tag: Miramare – Görz – Oslavia – Redipuglia Bei einem geführten Stadtrundgang durch Triest, einst wichtigste Hafenstadt der Donaumonarchie, wird erkennbar, warum es einst als „ Wien an der Adria“ bezeichnet wurde. Nächste Station ist Schloss Miramare, von Erzherzog Ferdinand Maximilian in Auftrag gegeben. Weiterfahrt nach Görz, wo Sie das Borgo Castello mit dem Museum des Ersten Weltkrieges besuchen. Über Oslavia, eine Gedenk- und Begräbnisstätte für die österreichischen und italienischen Gefallenen, geht die Fahrt nach Redipuglia. 3. Tag: Cormòns – Cividale del Friuli – Rückreise Cormòns wurde knapp 500 Jahre von den Habsburgern regiert, bevor es mit Ende des 1. Weltkrieges an Italien ging. Die Region ist für ihre kostbaren Weine bekannt. Nach einem Rundgang geht es nach Ragogna. Hier wird Ihnen im Museum Aufschluss über die Invasionsstraßen gegeben. Beginn der Rückreise. Unsere Leistungen: Busfahrt, Reiseleitung, N/Frühstück im zentralen 4-Sterne-Hotel, Stadtführung Triest. Einbettzimmerzuschlag: 70,-

10. - 12. Juli 2014

286,-

IM rEICH dEr sCHÄrEN Inseln und Metropolen der OSTSEE ReiseleiTung: DR. ROlanD KasTleR die skandinavischen inseln der Ostsee präsentieren sich landschaftlich nicht nur ausgesprochen anmutig, sondern in ihrer struktur auch vielfältig und völlig verschieden vom Festland. sie weisen günstige klimatische bedingungen und den größten sonnenreichtum der skandinavischen länder auf. darüber hinaus sind sie seit Jahrtausenden bewohnt und waren bis ins hohe mittelalter zentrale handels- bzw. Kulturstätten (gotland weist mehr als 90 mittelalterliche Kirchen auf). lernen sie bei dieser reise vor den Küsten schwedens und Finnlands insbesondere das außergewöhnliche naturerbe der schären kennen.

66


STUDIENREISEN

20 Urlaub über

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

© ola ericson

1. Tag: Flug von Wien nach Kopenhagen – Fährüberfahrt nach Bornholm Über die gigantische Öresundbrücke (insgesamt 16 km Länge) gelangen wir nach Schweden. Weiterfahrt nach Ystad, von wo aus wir mit der Fähre nach Rönne, dem Hauptort auf der Insel Bornholm, übersetzen. Lernen Sie im Rahmen unserer ersten Inselrundfahrt Rönne, die größte Kirche der Insel, eines der größten Waldgebiete Dänemarks und die wunderschönen Sandstrände im Süden dieser sonnenreichen Insel kennen. 2. Tag: Bornholm – dänische Sonneninsel Heute werden wir den Nordteil der Insel erkunden, wobei wir auf die weit über Bornholms Grenzen hinaus bekannten und nur hier sich befindenden Rundkirchen stoßen werden. Darüber hinaus unternehmen wir einen Spaziergang durch den schönsten Ort der Insel mit malerischen Häusern, Feigen- und Maulbeerbäumen und besichtigen die eindrucksvoll hoch über dem Meer gelegene Ruine Hammershus. Am späten Nachmittag Rückfahrt auf das Festland, wo wir im Raum Ystad nächtigen werden. 3. Tag: Schauplätze von Geschichten und Geschichte Nahezu 300 pittoreske Fachwerkhäuser machen das besondere Flair Ystads aus, welches zu den schönsten Städten Schonens zählt. Im Anschluss an die Stadtbesichtigung und im Zuge unserer Weiterreise erreichen wir entlang der Ostküste Blekinges mit Kalmar eine der ältesten Städte Schwedens. Hier besichtigen wir das gleichnamige Schloss, welches wesentlich von Gustav Wasa architektonisch geprägt wurde. Der prächtige Renaissancebau war einst Schauplatz eines bedeutenden historischen Ereignisses, nämlich des Beschlusses der Kalmarer Union. 4. Tag: Öland – Von Windmühlen und Steppenlandschaften Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der einzigartigen und vom Rest des Landes völlig verschiedenen Landschaftsformen und Siedlungsstrukturen der Insel Öland, welche heute ein UNESCOWeltnaturerbe darstellen. Sie lernen diese faszinierende Insel in all ihrer Gesamtheit kennen, von den kargen Steppenlandschaften des Südens bis zur Sommerresidenz der königlichen Familie. 5. Tag: Visby – Königin der Hanse Fahrt von Kalmar nach Oskarshamn, von wo aus wir mit der Fähre nach Visby auf Gotland übersetzen. Die Stadt (UNESCOWeltkulturerbe) überragt mit ihrer gewaltigen Stadtmauer Insel und Meer. 6. Tag: Stadtrundgang Visby – Gotland südlicher Teil Am Vormittag Besichtigung des historisch äußerst bedeutsamen Museums „Fornsalen“. Anschließend Rundfahrt durch den südlichen Teil der Insel, wobei wir zu wichtigen Ausgrabungsstätten, freistehenden Bildsteinen, Gräberfeldern und interessanten mittelalterlichen Kirchen vordringen werden.

7. Tag: Gotland nördlicher Teil – Stockholm Heute setzen wir unsere landschaftlich beeindruckende Inselrundfahrt im nördlichen Teil der Insel fort und besuchen dabei u. a. ein interessantes kulturhistorisches Freilichtmuseum. Am späten Nachmittag Fährüberfahrt nach Nynäshamn und Weiterfahrt nach Stockholm. 8. Tag: Stockholm – Glanz und Pracht einer schwedischen ˚ Metropole – Rückflug nach Wien oder Verlängerung Aland-Inseln Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der schwedischen Hauptstadt, welche durch ihre geografische Situation des Umgebenseins von Wasser seit jeher fasziniert. Neben dem königlichen Schloss werden Sie u.a. das imposante Wasa-Schiff, die äußerst lebendige historische Altstadt mit der Riddarholmkirche, das Stadthaus uvm. kennen lernen. Am Abend Rückflug nach Österreich oder Fährüberfahrt zu den ˚Aland-Inseln. 9. Tag: Ganztägige Rundfahrt auf den ˚Aland-Inseln In ˚Aland leben ca. 28.000 Menschen auf 7.000 Inseln! Einige dieser fantastischen Inseln werden uns bei einer spannenden Rundfahrt zugänglich werden. Wir werden an unglaublich entlegenen Stellen Kaffee trinken, Gustav Vasas altes Schloss Kastelholm und die Künstlerkolonie Önningeby kennen lernen. 10. Tag: Schimmernde Tage am Meer In Mariehamn, dem Hauptort der Inseln, werden wir erleben, welch reichhaltige Kulturgeschichte ˚Aland zu bieten hat. Naturgemäß kommt dabei der Handelsschifffahrt eine zentrale Bedeutung zu, die wir mit dem Besuch des neuen Schifffahrtsmuseums und dem Seefahrerviertel, welches inmitten traditioneller Bootshäuser und Schuppen mit wunderbaren Kunsthandwerksläden aufwartet, nachvollziehen werden. Am Nachmittag Fährüberfahrt nach Turku, bei der Sie wiederum die Welt der Schären niemals wirklich verlassen werden. 11. Tag: Turku und Helsinki – Von alten und neuen Hauptstädten Entsprechend der historischen Bedeutung – Turku war bis ins 19. Jh. wichtigste Stadt des Landes – ist der Dom von Turku nicht nur Sitz des Erzbischofs, sondern vor allem der bedeutendste mittelalterliche Bau Finnlands. Im Anschluss an die Stadtbesichtigung Weiterfahrt Unsere Leistungen: nach Helsinki, wo neFlug Wien – Kopenhagen, Stockholm – Wien, ben der Satellitenstadt Helsinki – Wien, Reiseleitung, Tapiola vor allem das Busrundreise laut Programm, N/Halbpension, klassizistische StadtFlughafentaxen (Stand Dez. 13). Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage zentrum sowie die über mehrere Inseln sich 21. - 28. August 2014 1.690,erstreckende Festung Flug Wien – Kopenhagen, Helsinki – Wien, Suomenlinna begeistern Reiseleitung, Busrundreise laut Programm, und beeindrucken. 12. Tag: Zeit zur freien Verfügung – Rückflug nach Wien

N/Halbpension, Flughafentaxen (Stand Dez. 13). Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

21. August - 1. September 2014

2.590,67


STUDIENREISEN

GEOrGIEN

Im Land des Goldenen Vlieses die Perle am großen Kaukasus, an der schwelle zwischen europa und asien gelegen, zählt zu den eindrucksvollsten reiseregionen weltweit und ist ein erstaunliches land voller Kontraste. seine jahrtausendealten Kulturleistungen beeindruckten bereits in der antiken welt. neben vielen unesCO-weltkulturerbe-schätzen ist das imposante landschaftsbild mit bis zu 5.000 m hohen bergen, die weinbaugebiete und die ethnische Vielfalt beeindruckend und einzigartig. sie werden begeistert sein!

EINZIGARTIG!

1. Tag: Flug Wien – Tiflis 2. Tag: Tiflis – Zeit zur freien Verfügung Nach der Ankunft am frühen Morgen Transfer zum Hotel und Zeit zum Ausruhen. Im Zuge einer Stadtbesichtigung erkunden wir die Altstadt mit der Metechi Kirche (13. Jh.). Vorbei an den Schwefelbädern, die abends fakultativ besucht werden können, geht es zur Nariqala Festung (4. Jh.), zur Synagoge und zur Sioni Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino bewahrt wird. Weiter zur Antschischati Kirche (6. Jh.), der ältesten Kirche der Stadt und Besuch der herausragenden Schatzkammer des Historischen Museums. 3. Tag: Tiflis – Mzcheta – Kutaissi Nach dem Frühstück fahren wir in die alte Hauptstadt des iberischen Reichs und des mittelalterlichen Georgiens, Mzcheta. Besuch der Dschwari Kirche (6. Jh.) und Swetizchoweli Kathedrale (11. Jh.), in der sich der Leibrock Christi befinden soll. Anschließend Weiterfahrt in die Region Imereti, in das legendäre Land des Goldenen Vlieses. Besuch der großartig erhaltenen Klosteranlage von Gelati (12. Jh. UNESCO-Weltkulturerbe). 4. Tag: Kutaissi – Bakuriani Am Morgen Besuch der imposanten Bagrati Kathedrale (UNESCO-Weltkulturerbe). Von hier aus genießen wir den Blick auf die ganze Stadt. Weiterfahrt zu einer Grotte mit wunderschönen Formationen von Stalaktiten und Stalagmiten. Am Nachmittag geht es in die Region Meschet-Dschwacheti. Wir besuchen Borjomi Park mit der gleichnamigen Mineralwasserquelle und fahren weiter zum Skiort Bakuriani.

68

5. Tag: Bakuriani – Wardsia – Bakuriani Die unglaubliche Höhlenstadt Wardsia, die aus 3.000 Höhlenwohnungen bestand und über 50.000 Menschen Unterschlupf bieten konnte, ist einer der herausragenden Höhepunkte unseres Besichtigungsprogrammes. Picknick auf einem Bauernhof. Im Zuge der Anreise, Besuch der Chertwisi Festung (10. Jh.).

© George Mell

6. Tag: Bakuriani – Gori – Gudauri In der Nähe von Gori besuchen Sie die Höhlenstadt Uphlisziche (1. Jt. v. Chr.), durch die ein Zweig der legendären Seidenstraße führte. In Gori, der Geburtsstadt Stalins, Außenbesichtigung seines Geburtshauses. Weiterreise entlang der Georgischen Heerstraße nach Gudauri. Unterwegs Besuch der Wehrkirche Ananuri (17. Jh). Die Fahrt führt durch landschaftlich ausgesprochen reizvolles Gebiet in die höheren Lagen des Großen Kaukasus. 7. Tag: Gudauri – Kasbegi – Tiflis Von Kasbegi führt eine Wanderung zu der auf 2.170 m hoch gelegenen Gergeti Dreifaltigkeitskirche (3 ½ Stunden, teilweise unbefestigter Weg). Alternativ kann man mit lokalen Jeeps auffahren. Bei schönen Wetter genießt man einen Blick auf einen der höchsten Gletscher im Kaukasus, den Kasbeg (5.047 m). Anschließend Fahrt durch die imposante Darjali-Schlucht bis an die russische Grenze und weiter nach Tiflis. 8. Tag: Tiflis – Weintour – Tiflis Wir fahren zum Nonnenkloster Bodbe (4. - 8. Jh.), wo die Apostelin Nino begraben liegt. Danach machen wir einen Spaziergang durch die malerische Stadt Signagi. Auf einem Bauernhof werden wir in die uralten Traditionen der georgischen Weinherstellung und -aufbewahrung ein Unsere Leistungen: geführt werden Flug Wien – Tiflis – Wien (via München), (inkl. Verkostung Reiseleitung, N/Halbpension, 1 Picknick, und Mittagessen). 1 Mittagessen inkl. Weinverkostung, 9. Tag: Transfer zum Flughafen – Rückflug

Rundreise lt. Programm, Flughafentaxen (Stand Nov. 13). Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

4. - 12. August 2014

1.498,-


STUDIENREISEN

20 Urlaub über

ArMENIEN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

Zur jahrtausendealten Kultur im Land des Ararat

ZU GENIESSEN

ReiseleiTung: DR. hRaiR BagRaMYan die auf das Königreich urartu zurückgehende faszinierende Kultur armeniens ist zutiefst geprägt von europa und asien sowie vom Christentum. erleben und entdecken sie herausragende Klosteranlagen und -burgen (vielfach unesCO-weltkulturerbe), aber auch winzige steinerne Kirchen, die in den entlegensten winkeln von der tiefen Verwurzelung des landes im Christentum zeugen. Freuen sie sich auf eine kulturell und landschaftlich höchst anregende reise!

1. Tag: Flug Wien – Jerewan 2. Tag: Transfer in das Hotel – Zeit zum Erholen – Edschmiatsin Fahrt vorbei am Dorf Musaler nach Edschmiatsin, dem Sitz des armenischen Katholikos und religiösen Zentrums des armenischen Volkes: Besichtigung der Kirchen-Meisterwerke der klassischen armenischen Baukunst aus dem 7. Jh. Weiters besteht die Möglichkeit, am Gottesdienst teilzunehmen. Auf dem Rückweg nach Jerewan Besichtigung der Palastkirchenruine von Zvartnotz aus dem 7. Jh. und in Jerewan Gelegenheit zum Besuch der „Vernissage“, eines Kunsthandwerker- und Flohmarktes. 3. Tag: Chor Virap – Noravankh – Selim Karawanserei – Sevansee In Chor Virap genießen Sie einen einzigartigen Ausblick auf den jenseits der türkischen Grenze liegenden „heiligen Berg“ der Armenier, den Ararat. Weiterfahrt nach Areni, wo Sie eine Weinverkostung erwartet. Anschließend Besichtigung des Klosters Noravankh und Fahrt über den Selim Pass zur Selim Karawanserei. Den abschließenden Höhepunkt des Tages wird Noraduz am Sevansee bedeuten, wo Sie einen der schönsten Friedhöfe des Landes mit nahezu 1000 Kreuzsteinen aus dem 12. Jh. bis heute kennen lernen werden. 4. Tag: Aschtarak – Rja Taza – Alaverdi An den Ufern des Khasach und den sanften Hängen des Aragats haben sich Menschen schon seit Urzeiten angesiedelt. Heute liegt hier die bedeutende armenische Stadt Aschtarak, genannt „die grüne Stadt“. Sie besichtigen zunächst die Festung Amberd (12. Jh.) mit einer kleinen Wanderung an der Festung sowie in weiterer Folge das an der Kasach-Schlucht gelegene Kloster Saghmosavank, eines der schönsten Beispiele armenischer Klosterbauweise. Das Mittagessen wird bei einer armenischen Familie eingenommen, mit Teilnahme an der Herstellung des Brotes „Lavasch“. Über das Yessiden-Dorf Rja Taza erfolgt die Weiterfahrt über den 2378 m hohen Spitakpass nach Alaverdi. 5. Tag: Sanahin – Haghbat – Achthala – Alaverdi Höhepunkte dieser Reise sind unzweifelhaft die herausragenden Klöster Sanahin und Haghbat. Die aus drei Kirchen, Bücherei und Refektorium bestehende sowie besonders eindrucksvoll gelegene Anlage von Haghbat stellt seit 1996 auch ein Weltkulturerbe der UNESCO dar. Den abschließenden Besichtigungspunkt an der „Klösterstraße“ wird das nahe an der georgischen Grenze gelegene Wehrkloster von Achthala darstellen, das vor allem mit seinen byzantinisch-georgischen Fresken der Muttergotteskirche enorm beeindruckt.

6. Tag: Sevansee – Jerewan Bei der Rückfahrt über den malerisch im Hochgebirge gelegenen Sevansee, der „blauen Perle Armeniens“, Besuch des Sevanklosters. Nach einiger Zeit zur freien Verfügung Weiterfahrt nach Jerewan. 7. Tag: Jerewan Heute besichtigen Sie in Jerewan außerhalb des Zentrums die Ausgrabungen der urartäischen Festung Erebuni (782 v. Chr.) sowie das entsprechende Historische Museum. Anschließend sehen Sie die Genozid-Gedenkstätte Tsitsernakaberd (nach Möglichkeit mit Museum) und widmen sich Armeniens überragendem Maler Martiros Sarjan (Gespräch mit seiner Enkelin). 8. Tag: Garni – Geghard – Jerewan Im Anschluss an den Besuch der armenischen Handschriftensammlung Matenadaran erfolgt ein Ausflug nach Garni, dem Sommersitz der armenischen Könige, bekannt vor allem aufgrund des einzigen im Kaukasus erhalten gebliebenen hellenistischen Tempels (1. Jh.). Weiterfahrt nach Geghard und Besichtigung des am Ende einer Schlucht gelegenen Höhlenklosters, welches eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten Armeniens darstellt. Es besteht die Möglichkeit, Unsere Leistungen: eine Konzertveranstaltung Flug Wien – Jerewan – Wien, Reiseleitung, anzuhören (fak.). 9. Tag: Am frühen Morgen Rückflug nach Wien

N/Halbpension, Rundreise lt. Programm, Flughafentaxen (Stand Okt. 13) Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

1.495,-

23. - 31. August 2014

seiT 10. JÄnneR 2013 Kein VisuM FÜR ÖsTeRReiChisChe sTaaTsBÜRgeR!

FOtOrEIsE ArMENIEN ReiseleiTung: JOseF PFisTeReR 23. - 31. August 2014

KLEINGRUPPE!

1.825,-

DeTailPROgRaMM siehe lÄnDeR- unD sTÄDTeKaTalOg, seiTe 82 69


STUDIENREISEN

ALs dIE rOYALs AUs HANNOVEr KAMEN

Auf den Spuren des britischen Königshauses – durch Schlösser, Gärten und Museen 123 Jahre lang waren das Kurfürstentum hannover und das Königreich großbritannien durch einen König miteinander verbunden. diese historisch bedeutende epoche steht im mittelpunkt der niedersächsischen landesausstellung 2014 „hannovers herrscher auf englands thron 1714 – 1837“. Fünf verschiedene museen in hannover und Celle arbeiten zusammen, um neben der geschichte der Personalunion auch die öffentliche wahrnehmung des Königshauses in zeitgenössischen Karikaturen und die alltagskultur am britisch-hannoveranischen hof wieder zum leben zu erwecken.

© Rainer Kiedrowski

1. Tag: Anreise nach Hannover 2. Tag: Hannover Wir beginnen den Tag mit einer Besichtigung der Hauptstadt des ehemaligen Kurfürstentums und Königreichs Hannover. Anschließend besuchen wir die welfische Sommerresidenz Schloss Herrenhausen, die nach ihrer nahezu völligen Zerstörung 1943 in den letzten Jahren wieder aufgebaut wurde und gerade rechtzeitig zum Jubiläumsjahr 2014 wieder ihre Tore öffnet. Im ersten Teil der Sonderausstellung „Hannovers Herrscher auf Englands Thron“ lernen wir die Ursprünge der Personalunion kennen. Wir haben außerdem die einzigartige Gelegenheit, die Gemäldesammlung des Grafen Johann Ludwig von Wallmoden-Gimborn zu bewundern, die nach 200 Jahren erstmals und nur für kurze Zeit wieder an einem Ort zusammengetragen wurde. Abschließend besuchen wir die „Herrenhäuser Gärten“ rund um das Schloss, zu denen neben den berühmten Barockgärten auch zwei englische Landschaftsgärten gehören. 3. Tag: Hannover Der heutige Tag gehört wieder ganz den „Royals“. Im zweiten Teil der Ausstellung „Hannovers Herrscher auf Englands Thron“ im Niedersächsischen Landesmuseum erfahren wir mehr über die Aufnahme der „Könige mit Migrationshintergrund“ in Großbritannien, aber auch über die politischen Hintergründe von „Gullivers Reisen“, das Wirken Georg Friedrich Händels am Londoner Hof und den Einfluss englischer Mode in Hannover. Im Historischen Museum Hannover besuchen wir die Ausstellung „Eine Kutsche und zwei Königreiche“. Schließlich sehen wir im Karikaturenmuseum Hannover im Rahmen der Ausstellung „Königliches Theater 1714–2014“, wie sich die britische Öffentlichkeit in Zeitungskarikaturen über die Königsfamilie sowie über höfische Intrigen informierte und amüsierte. 70

4. Tag: Hannover – Lüneburg – Celle – Hannover Heute geht es zuerst in die Hanse- und Universitätsstadt Lüneburg, wo wir den historischen Stadtkern mit seinen alten Gassen und schmucken Giebelhäusern besichtigen. Anschließend fahren wir nach Celle, das für seine pittoreske Altstadt und das im Renaissance- und Barockstil gehaltene Schloss berühmt ist. Hier erwartet uns der fünfte und letzte Teil der Landesausstellung mit dem Titel „Reif für die Insel. Das Haus Braunschweig-Lüneburg auf dem Weg nach London“. Wir erfahren mehr über das bemerkenswerte machtpolitische Comeback der welfischen Dynastie im 17. Jh., die Anfang des 18. Jhs. den Thron der Weltmacht Großbritannien bestieg. 5. Tag: Hannover – Hildesheim – Braunschweig – Hannover Wir besuchen die geschichtsträchtige Bischofsstadt Hildesheim, wo wir uns neben den erhaltenen Resten der mittelalterlichen Altstadt und dem historischen Marktplatz vor allem dem beeindruckenden Hildesheimer Dom widmen werden. Anschließend geht es weiter nach Braunschweig, wo wir in der geschichtsträchtigen Altstadt den Ursprüngen der Welfen im 11. Jh. nahekommen. Wir besuchen das Residenzschloss der welfischen Herzöge von Braunschweig und sehen die in den historischen Räumlichkeiten ausgestellten Gemälde, Kunstobjekte und die Originaleinrichtung der Residenz. In der Burg Dankwarderode sehen wir ein „Best Of“ der einzigartigen Kunstsammlung des Herzog Anton Ulrich-Museums, des ältesten Kunstmuseums der Welt. 6. Tag: Hannover – Schloss Corvey – Rückreise Auf der Heimreise machen wir einen Zwischenstop in Schloss Corvey, einer Anlage mit einer Gesamtfläche von 80.000 m², die auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurückblicken kann. Im Anschluss an die Besichtigung Beginn der Rückreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 175,-

1. - 6. September 2014

749,-


STUDIENREISEN

ArCHItEKtUr- UNd NAtUrsCHÄtZE IN AstUrIEN & KAstILIEN-LEÓN

20 Urlaub über

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Romanische Variationen in Spaniens Nordwesten

dinosaurierspuren an stränden, die der atlantik umspült, prähistorische höhlenmalereien, vorromanische Kirchen und muslimisch beeinflusste christliche bauformen, großartige gotische Kathedralen, ausgedörrte hochflächen und grüne, regenreiche Küstengebirge – im nordwesten spaniens gibt es viel erstaunliches zu entdecken!

5. Tag: Oviedo Der heutige Tag gehört ganz der herrlichen Altstadt von Oviedo, die für ihre präromanischen Baudenkmäler und für die vielen gemütlichen Apfelweinschenken, genannt „Chigres”, berühmt ist. 1. Tag: Anreise Barcelona – Saragossa Erster Höhepunkt unserer Reise ist Saragossa, die Hauptstadt Aragons, wo wir die prachtvolle, barocke Basilika El Pilar, den maurischen Aljaferia-Palast und die mit ihrem einzigartigen gotisch-maurischen Mischstil faszinierende Kirche San Pablo (UNESCO-Weltkulturerbe) sehen werden. 2. Tag: Saragossa – Burgos Die heutige Tagesetappe führt uns ins ehemalige Königreich Kastilien-León und in eine der schönsten Städte dieser Provinz, nach Burgos. Wir besichtigen die wunderschöne, am Fuß einer Burgruine gelegene Altstadt mit der Kathedrale im romanisch-gotischen Mischstil (UNESCO-Weltkulturerbe). Außerdem sehen wir die Casa Cordón und das Kloster Real Monasterio de las Huelgos. 3. Tag: Burgos – Olleros de Pisuerga – Altamira – Lastres – Atlantikküste Heute geht es nach Asturien, einst ein selbstständiges Königreich an der rauen Atlantikküste Nordspaniens. Zuerst besichtigen wir die dramatisch gelegene, romanische Einsiedelei und die in den Fels gebaute, präromanische Kirche von Olleros de Pisuerga. Anschließend fahren wir zu den Höhlen von Altamira (UNESCO-Weltkulturerbe) und Tito Bustillo. Auch Dinosaurier haben an der vom Atlantik umspülten, dramatischen Steilküste nahe Lastres eindrucksvolle Spuren hinterlassen: Wir besuchen das einzigartige asturische Dinosauriermuseum mit mehr als 8.000 Fossilien und lebensgroßen Repliken der riesigen Echsen. 4. Tag: Picos de Europa – Covadonga – Vilaviciosa – Oviedo Nach einer Fahrt durch eindrucksvolle Karstlandschaften erreichen wir den Wallfahrtsort Picos de Europa. Wir sehen das in einer Felshöhle gelegene Marienheiligtum und in Covadonga das Grabmal des Westgotenfürsten Pelayo. In Vilaviciosa können wir die wunderschöne, präromanische Kirche San Salvador de Valdediós bewundern.

6. Tag: Oviedo – Pola de Lena – Léon Wir verlassen Oviedo und besuchen zuerst die Kirche Santa Cristina de Lena, das vielleicht wichtigste Beispiel des präromanischen Baustils (UNESCO-Weltkulturerbe). Weiter geht es nach Léon, in die alte Hauptstadt des gleichnamigen Königreichs. Wir besichtigen die Altstadt, darunter die Kathedrale „Pulchra Leonina”, eine der bedeutendsten gotischen Kirchen Spaniens. Wir sehen außerdem die Stiftskirche San Isidoro, die „Sixtinische Kapelle der spanischen Romanik“, mit Originalfresken aus dem 12. Jh. 7. Tag: León – Zamora – Valladolid Heute geht es zuerst nach Zamora, in die „Stadt der Romanik”, die noch komplett von einer Stadtmauer mit mehreren gut erhaltenen Stadttoren umgeben ist. Wir besichtigen die wunderschöne Altstadt, die auf die Römerzeit zurückgeht und in ihrem heutigen Erscheinungsbild durch Adelspaläste und Kirchen aus dem 11. Jh. sowie natürlich die Kathedrale geprägt ist. Weiter geht es zu zwei der am besten erhaltenen romanisch-mozarabischen Kirchen Spaniens, San Cebrián de Mazote und Santa Maria de Wamba. Tagesziel ist Valladolid, die alte Hauptstadt Spaniens. 8. Tag: Valladolid – Tordesillas – Madrid – Rückflug In Tordesillas wurde 1494 durch einen Schiedsspruch des Papstes die gesamte außereuropäische Welt in einen spanischen und einen portugiesischen Kolonisationsraum geteilt. Wir besichtigen die Stadt, die nicht nur wegen dieses hisUnsere Leistungen: torischen Ereignisses, Flug nach Barcelona und retour von Madrid, sondern auch wegen Reiseleitung, N/Halbpension, Flughafentaxen der schönen Bauten (Stand Dez. 13). im Mudejar-Stil Einbettzimmerzuschlag: 199,sehenswert ist. Weiterfahrt nach 29. September - 6. Oktober 2014 1.495,Madrid und Rückflug. 71


STUDIENREISEN

ZUr BAYErIsCHEN LANdEsAUsstELLUNG Kaiser Ludwig IV. an der bayerischen Donau ReiseleiTung: MMag. DR. geRhaRD sTaDleR 700 Jahre nach ludwigs Königswahl erinnert die landesausstellung in bayern an eine epoche, in der bayern im blickpunkt europas lag. in jenen Jahren war die reichsstadt regensburg eine handels- und bankenmetropole mit europaweiter ausstrahlung. in der Zeit von 1300 bis 1350 entstanden hier wichtige teile der domkirche und viele Kaufherrenpaläste, die bis heute die einzigartige mittelalterliche „skyline“ prägen. die ausstellung wird an historischen Orten präsentiert: in der gewaltigen bettelordenskirche der minoriten, in der einstigen herzoglichen Pfalzkapelle st. ulrich am dom und im domkreuzgang. 1.Tag: Anreise Walhalla – Regensburg Bayr. Landesausstellung Anreise zur Walhalla kurz vor Regensburg, dem „Ehrentempel des deutschen Vaterlandes“. Kurzer Rundgang mit herrlichem Blick auf die Kulturlandschaft an der Donau. Weiterfahrt nach Regensburg zur Landesausstellung, die aufgeteilt ist auf drei Schauplätze: in der Minoritenkirche beschäftigt man sich mit den geistigen Strömungen der Zeit, im Diözesanmuseum mit dem Mit- und Gegeneinander zwischen den Stadtherren und dem Kaiser und im Domkreuzgang mit dem Konflikt zwischen Kaiser Ludwig und dem Papst. Am Abend Fahrt zum Hotel im Zentrum von Regensburg. 2. Tag: Altegolfsheim – Kelheim – Weltenburg – Rückreise Führung durch das Schloss Altegolfsheim mit Besichtigung des „Kaisersaals“. Weiterfahrt zur Befreiungshalle Kehlheim, errichtet als Gedenkstätte für die siegreichen Schlachten gegen Napoleon. Möglichkeit zum Mittagessen in der ältesten Weißbierbrauerei Bayerns. Die nächste Besichtigung steht im Kloster Weltenburg am Programm, dessen Barockkirche zu den schönsten zählt. Anschließend Beginn der Rückreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück im zentralen 4-Sterne-Hotel in Regensburg, Eintritt Landesausstellung. Einbettzimmerzuschlag: 27,© Stiftung Maximilianeum, München Bildarchiv Bayerischer Landtag, Foto Rolf Poss

30. - 31. August 2014

176,-

sÜdBÖHMEN UNd sÜdMÄHrEN Schlösser und UNESCO-Weltkulturerbestätten ReiseleiTung: MMag. DR. geRhaRD sTaDleR 1. Tag: Chlum – Jindˇrichu ˚v Hradec/Neuhaus – Telcˇ/Teltsch – Tˇrebicˇ/Trebitsch – Vranov/Frain ˇ /Wittingau geht es durch die süböhmische Vorbei an Tˇrebon Teichlandschaft, bis 1945 Domäne der Fürsten Schwarzenberg. In Chlum sehen wir eines der Jagdschlösser des ErzherzogThronfolgers Franz Ferdinand; hier verabschiedeten sich im Juni 1914 er und seine Gattin von ihren drei Kindern, bevor sie ihre Schicksalsfahrt nach Sarajevo antraten. Im nahen Jindˇrichu ˚v Hradec/Neuhaus besichtigen wir eines der größten Schlösser Böhmens. Zum Mittagessen halten wir in Telcˇ/Teltsch, dessen unversehrtes Stadtbild aus dem 18. Jahrhundert zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben wurde. Diese Auszeichnung erhielt auch das jüdische Viertel des Städtchen Tˇrebicˇ/Trebitsch; es gilt als das am besten erhaltene ganz Europas. Letzte Besichtigung des heutigen Tages ist das Schloss Vranov/Frain, ein Meisterwerk des österreichischen Barocks. 2. Tag: Znojmo/Znaim – Mikulov/Nikolsburg – Lednice/Eisgrub – Valtice/Feldsberg Nach einem Stadtrundgang von Znojmo/Znaim fahren wir nach Mikulov/Nikolsburg, wo wir auch das Schloss der Familie Dietrichstein-Mensdorff-Pouilly besichtigen. Es enthält ein Weinbaumuseum und eines der größten Fässer Europas. Unser letztes Reiseziel, die Schösser- und Parklandschaft von Lednice/Eisgrub und Valtice/Feldsberg, stellt sicherlich den schönsten Eindruck dar. Wir besichtigen das Schloss Eisgrub, und fahren und 72

© Podzemnik

spazieren durch dieses auf dem europäischen Kontinent einmalige Ensemble von Park, Schlössern, Denkmälern, Tempelchen und Teichen, das sich die Fürsten Liechtenstein hier schufen. Von dieser dritten UNESCO-Weltkulturerbestätte Beginn der Rückreise.

© Ben Skála

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück. Einbettzimmerzuschlag: 25,-

18. - 19. Oktober 2014

179,-


STUDIENREISEN

20 Urlaub über

BULGArIEN

STUDIENREISE FÜR EINSTEIGER ZUM SONDERPREIS!

Vom thrakischen Welterbe und christlichen Meistern

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

das Volk der thraker erreichte nach heutigem stand der ausgrabungsergebnisse zwischen 700 und 200 v. Chr. den höhepunkt der entwicklung. seine Kultur wurde mittels griechischer siedlungen nachhaltig von jener der griechen beeinflusst, wobei aber gleichzeitig thrakische bräuche bzw. Kulte von der griechischen mythologie übernommen wurden. interessante museen sowie die bedeutendsten ausgrabungen und Funde zur thrakerzeit sind ebenso gegenstand dieser reise wie die zahlreichen prächtigen und einzigartigen Kulturschätze.

© droben

© bulgariatravel.org

1. Tag: Flug nach Sofia – Orientierungsfahrt Die Geschichte Sofias reicht auf eine thrakische Gründung im 5. Jh. zurück. Im Nationalhistorischen Museum wird ihre Entwicklung eindrucksvoll veranschaulicht. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Bania-Baschi-Moschee, die namensgebende Sofienkirche, die beeindruckende Alexander Nevski-Kathedrale sowie die Kirche zu Bojana (UNESCO-Weltkulturerbe).

5. Tag: Nessebar – Varna Die Altstadt von Nessebar begeistert durch eine einzigartige Atmosphäre. Auf einer Halbinsel gelegen weist sie nicht nur eine Konzentration kultureller Zeugnisse auf engstem Raum auf, sondern besticht auch durch liebliche und außergewöhnliche Architekturformen. Weiterfahrt nach Varna, wo wir das interessante Archäologische Museum mit einem der ältesten Goldschätze der Welt besichtigen werden.

2. Tag: Sofia – Rila Kloster – Plovdiv Fahrt in die einmalige und höchste Gebirgsgegend am Balkan, wo wir das prächtigste Wahrzeichen orthodoxer Religion in Bulgarien vorfinden werden. Das in 1100 m Höhe gelegene Kloster (UNESCO-Weltkulturerbe) fasziniert durch ein ausgesprochen reichhaltiges Bildprogramm. Weiterfahrt nach Plovdiv, wo wir ein Abendessen mit Folkloreprogramm genießen werden.

6. Tag: Madara Felsenrelief – Sveschtari – Russe Höhepunkt des heutigen Besichtigungsprogrammes ist die herausragende Grabanlage von Sveschtari (UNESCO-Weltkulturerbe). Sie stammt aus dem 3. Jh. v. Chr. und ist Teil einer größeren Totenstadt. Zuvor besichtigen wir noch im archäologischen Komplex von Madara das monumentale Felsenrelief in 20 m Höhe aus dem Frühmittelalter (Weltkulturerbe). Anschließend Weiterfahrt nach Russe.

3. Tag: Plovdiv – Bachkovo Kloster – Plovdiv Altstadtbesichtigung von Plovdiv, das Lukian von Samosata im 2. Jh. n. Chr. als die „größte und schönste aller Städte in Thrakien“ bezeichnet hat. Am Nachmittag Fahrt in die reizvolle Bergwelt der Rhodopen, wo wir das berühmte BatschkovoKloster mit seiner großartigen Architektur erkunden werden.

7. Tag: Russe – Ivanovo Kloster – Veliko Tarnovo Kurze Stadtbesichtigung von Russe, welches schon zur Römerzeit ein wichtiger Donauhafen war. Anschließend Weiterreise nach Ivanovo, wo wir Höhlen vorfinden, die von Mönchen zu einem Geflecht aus Wohnstätten, Klöstern und Kirchen erweitert wurden (Weltkulturerbe). Ein Kleinod bulgarischer Architektur finden wir schließlich im Ort Arbanassi, wo wir die beeindruckendsten der „Arbanassihäuser“ besichtigen werden. Weiterreise nach Veliko Tarnovo.

4. Tag: Kasanlak – Nessebar In und um Kasanlak wurde eine Vielzahl von Grabhügeln aus thrakischer Zeit entdeckt, weshalb man das Tal mittlerweile auch das „Tal der thrakischen Könige“ nennt. Wir besichtigen das Grabmal von Kasanlak, welches ein UNESCO-Weltkulturerbe darstellt. Klima und Bodenbeschaffenheit des Tundschatals haben sich weiters auch als ideal für die Rosenzucht erwiesen. Besuch einer Rosenölmanufaktur. Anschließend Fahrt nach Nessebar.

8. Tag: Veliko Tarnovo – Etara – Kmetovtsi Die ehemalige Hauptstadt des 2. bulgarischen Reiches fasziniert allein schon durch ihre außergewöhnliche Einbettung in die Natur. Wir besichtigen u.a. den Zarevezhügel mit den Zeugnissen der einst uneinnehmbaren Festung und spazieren durch die älteste Handelsstraße. Weiterfahrt zum Museumsdorf Etar, in dem man einen umfassenden Eindruck zu Kultur sowie Handwerk und Architektur des Unsere Leistungen: 18. und 19. Jh. Flug nach Sofia und zurück, Reiseleitung, gewinnt. Rundreise lt. Programm, N/Halbpension, SpezialitätenFlughafentaxen (Stand Aug. 13). Abendessen in Einbettzimmerzuschlag: 125,Kmetovtsi. 27. September - 5. Oktober 2014 9. Tag: ab 20 Personen 980,Trojankloster – Kleingruppenaufschlag ab 15 Personen 60,Rückflug

73


STUDIENREISEN

MAdrId UNd dIE KUNst dEs „GOLdENEN ZEItALtErs“ 400 Jahre El Greco

Die Regimentstochter von G. Donizetti

im Königlichen Theater Madrid

aus einer kleinen maurischen stadt hervorgegangen, bedeutete madrid zunächst eine politische schöpfung der spanischen Könige, bevor es sich, v. a. während des „goldenen Zeitalters“, zur blühenden Kulturmetropole entwickelte. die einstigen enormen wirtschaftlichen möglichkeiten bzw. ressourcen (amerikanische Kolonien), verbunden mit dem habsburgischen mäzenatentum, erlaubten das entstehen eines herausragenden Kunst- und Kulturgeschehens, zu dessen erkundung im Zuge dieser Opernreise nach madrid eingeladen werden soll.

1. Tag: Flug München – Madrid 2. Tag: El Greco in Toledo Fahrt nach Toledo, wo wir das großartige El Greco-Museum aufsuchen werden. Dieses einzige El Greco gewidmete Museum Spaniens lädt insbesondere zu einem spannenden und vertieften Kennenlernen der mitunter schwierigen Lebens- und Wirkungsgeschichte der weltberühmten Künstlerpersönlichkeit. Im Anschluss besichtigen wir im Museum Santa Cruz die Ausstellung „Kunst und Handwerk“, welche El Grecos Werkstätte thematisiert und mit zahlreichen Leihgaben aus den USA, Mexiko und Großbritannien glänzt. Den Rest des Tages widmen wir zur Gänze dem Eintauchen in die herrlichen städtebaulichen Strukturen Toledos, die u.a. von einer bewegten Geschichte berichten. Am Abend Rückfahrt nach Madrid. 3. Tag: El Escorial – Glanz und Pracht eines Königshauses Die heutige Programmgestaltung steht vornehmlich im Zeichen eines Ausflugs nach El Escorial. Der ehemalige Mittelpunkt des spanischen Imperiums (Königsresidenz Phillip II.) mit seinen unermesslichen Kunstschätzen stellt den überragenden Habsburgerbau und einen der meistbesuchten Orte des Landes dar. Im Anschluss an die Rückkehr nach Madrid wandeln wir noch mit dem Besuch seines ehemaligen Wohnhauses auf den Spuren Lope de Vegas, eines der bedeutendsten Schriftsteller (vermutlich an die 1500 Komödien) des „Goldenen Zeitalters“ (Siglio de Oro). 74

4. Tag: Auf den Spuren der Spanischen Habsburger – „Die Regimentstochter“ Im Zuge einer Stadterkundung durch Madrid, welche das Erbe der Spanischen Habsburger thematisiert, lernen Sie die Kirche San Isidro, die ehemalige Kathedrale von Madrid, das Carcel de Corte, den überragenden Plaza Mayor sowie das Königliche Kloster La Encarnación mit seiner bedeutenden Gemäldeund Skulpturensammlung kennen. Am Abend dürfen Sie sich auf eine wundervolle Vorstellung von Donizettis „Die Regimentstochter“ im geschichtsträchtigen Königlichen Theater von Madrid freuen. 5. Tag: Museo del Prado – Rückflug nach München Den abschließenden Höhepunkt unserer Reise bildet der Besuch des weltbekannten Museo del Prado, einer überwälUnsere Leistungen: tigenden GemäldesammFlug München – Madrid – München, lung, die wir vor allem in Reiseleitung, N/Halbpension, Bezug auf die großen spaEintrittskarte, Flughafentaxen nischen Meister El Greco, (Stand Dez. 13). Velásquez, Goya kennen Aufpreis bessere Eintrittskarte: lernen wollen. Im Laufe des auf Anfrage Nachmittags Transfer zum Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage Flughafen und Rückflug 23. - 27. Oktober 2014 899,nach München. aBFlug auCh aB wien MÖgliCh!


STUDIENREISEN

20 Urlaub über

BUrGEN, KLÖstEr, HEILIGE

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

Die Babenberger und die Anfänge Österreichs

ZU GENIESSEN

Von 976 bis 1246 beherrschte die dynastie der babenberger Österreich als markgrafen und herzöge. sie stifteten Klöster, errichteten burgen und prägten ganz entscheidend den aufbau jenes landes, das 996 erstmals als „Ostarrîchi“ bezeichnet wurde. Folgen sie dem aufstieg und Fall dieser außergewöhnlichen Familie auf einer reise, die uns zu den anfängen eines österreichischen „landesbewußtseins“, aber auch in jene Zeit führt, „als Österreich bei böhmen war“. 1. Tag: Die Babenberger als Stifter: Lilienfeld, Heiligenkreuz und Klosterneuburg Wir besuchen zuerst das von den Babenbergern gestiftete Zisterzienserkloster Lilienfeld, welches von Herzog Leopold VI. eine wertvolle Kreuzreliquie bekam. Weiter geht es in das seit 1133 bestehende Zisterzienserstift Heiligenkreuz. Das Stift gilt als bedeutendste Klostergründung der Babenberger, die hier auch ihre Familiengruft anlegten. Höhepunkt des Tages ist das prachtvolle Stift Klosterneuburg. Es wurde von Herzog Leopold III. errichtet. Im Rahmen einer Besichtigung sehen wir den Klosterschatz und das Grabmal des heilig gesprochenen Babenbergers. Weiterreise nach Hainburg. 2. Tag: Die Babenberger als Burg- und Landesherren: Hainburg, Marchegg, Dürnstein Wir beginnen den Tag mit einem Rundgang durch Hainburg, der vielleicht schönsten mittelalterlichen Stadt Österreichs. Anschließend Besuch der Ausstellung im Schloss Marchegg „Als Österreich bei Böhmen war“. Ein böhmisches „Schmankerlessen“ am Marktplatz bei dem wir das kulinarische Erbe der Herrschaft König Ottokars von Böhmen über Österreich genießen werden, ist ein weiterer Höhepunkt. Mit der babenbergischen Beteiligung an den Kreuzzügen ist die Burgruine Dürnstein verknüpft. Anschließend Beginn der Heimreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/ Halbpension, böhmisches „Schmankerlessen“. Einbettzimmerzuschlag: 15,-

18. - 19. September 2014

197,-

VENEdIG - ArCHItEKtUrBIENNALE 2014 „FUNdAMENtALs“ alle zwei Jahre, im wechsel mit der Kunstbiennale, findet in Venedig mit der architekturbiennale die wohl weltweit wichtigste architekturausstellung statt. Künstlerischer leiter ist diesmal der niederländische architekt rem Koolhaas. das übergeordnete thema der biennale für die hauptausstellungen ist „Fundamentals“. die grundelemente der architektur, die physischen substanzen: die tür, der boden, die decke, stehen im Vordergrund, nicht die architekten. Für die nationenpavillons hat Koolhaas das thema absorbing modernity 1914 - 2014 ausgegeben und möchte damit die letzten hundert Jahre untersuchen, wie sich eine nationale architektur entwickelt hat und in die heutige globalisierte architektur gerettet, eingefügt und verfeinert wurde. nebenbei sollte noch genügend Zeit bleiben, einen teil des auf 30 museen aufgeteilten kulturellen erbes von Venedig zu entdecken. 1. Tag: Anreise Venedig – Zeit zur freien Verfügung 2. Tag: Venedig – Architekturbiennale Vormittags unternehmen wir eine Stadtbesichtigung von Venedig. Nachmittags geführter Rundgang durch die Ausstellungen und Pavillons im Arsenale und den Giardini mit der zentralen internationalen Schau.

3. Tag: Zeit zur freien Verfügung – Rückreise Genießen Sie noch bis Mittag die Eindrücke von Venedig! Vielleicht besuchen Sie zum Beispiel die Peggy Guggenheim Collection im Palazzo Venier dei Leoni, oder die Gallerie dell‘ Accademia mit der weltweit größten Sammlung venezianischer Malerei von der Gotik bis zum Rokoko. Oder Besuch der Insel Guidecca mit der Kirche Il Redentore oder San Giorgio Maggiore, eine Insel in der Lagune von Venedig mit einer von Palladio entworfenen Basilika. Anschließend Beginn der Rückreise. Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück im 3-Sterne-Hotel in Venedig, Eintritt und Führung Biennale Arsenale und Giardini. Aufpreis für 5 Sterne Hotel Hilton Molino Stucky: 144,Einbettzimmerzuschlag 3-Sterne-Hotel: 120,Einbettzimmerzuschlag 5 Sterne-Hotel: 249,-

7. - 9. November 2014

ab 385,-

75


wEIN & KULTUR

UNGArN VON sEINEr sCHÖNstEN sEItE Von den Ebenen der Puszta zu berühmten Weinbergen

die schönheit der Puszta ist auf viele weisen zugänglich. Viele sind begeistert von der welt der Farben, lichter und stimmungen und sind überwältigt von der weite und stille des riesigen graslandes, den Ziehbrunnen, die die rinder- und Pferdeherden versorgen. ein herausragendes welterbe bedeuten auch die berühmten tokajer weinberge, die mit ihrem landschaftlichen und historischen reichtum ebenfalls thema dieser reise sein werden.

© Accoramboni

1. Tag: Eger Anreise nach Eger, einer der ältesten Stadtgründungen Ungarns. Heute stellt Eger eine der schönsten barocken Städte des Landes dar, deren prachtvolle Sehenswürdigkeiten Sie zum Teil bereits an diesem Tag erkunden werden. Neben imposanten Kirchen, wie der spätbarocken Minoritenkirche von Dientzenhofer oder der beeindruckenden Basilika, zeugten u. a. das nördlichste osmanische Bauwerk von der bewegten Geschichte der Stadt. 2. Tag: Lillafüred – Debrecen Inmitten des Bükk-Gebirges liegt ein wunderschöner Luftkurort, Lillafüred. Die malerische Umgebung lädt zu einem Spaziergang durch enge Gässchen oder in den einzigartigen „Hängenden Gärten“, welche das einstige Schloss umgeben und in welchen auch Tropfsteinhöhlen vorzufinden sind. Anschließend Weiterfahrt nach Debrecen und Stadtbesichtigung. 3. Tag: Tokaj – Rakoczi Der heutige Tag führt uns in die Tokajer Weinberge (UNESCO-Weltkulturerbe), aus deren Trauben jahrhundertelang der „König der Weine“ und der „Wein der Könige“ gewonnen wurde. Nach der Besichtigung eines Weinkellers mit beeindruckendem Tunnelsystem und einer Weinverkostung, erreichen wir das an gotischen und Renaissancearbeiten reich ausgestattete Schloss Rakoczi. Der herausragende Burg- und Schlosskomplex bildet ein ausgezeichnetes Ambiente, wichtige Kapitel der ungarischen Geschichte nachzuvollziehen. 4. Tag: Hortobagy-Nationalpark – Debrecen Der Hortobagy-Nationalpark umfasst auf einer Fläche von 82.000 ha nicht nur die größte zusammenhängende Graslandfläche (Prärie) Europas, sondern auch Salzseen und Sumpflandgebiete, welche zur Heimat einer ausgesprochen vielfältigen Flora und Fauna geworden sind. Wir erkunden das UNESCO-Weltkulturerbe der Puszta mittels des Besucherzentrums und einer Kutschen-Safari durch das Zentrum des Nationalparks, wodurch wir einen hervorragenden Überblick über die einstigen und gegenwärtigen die Puszta-Ebenen bevölkernden Tierarten gewinnen werden. Im Anschluss erfolgt eine Stadtbesichtigung von Debrecen. 76

5. Tag: Blumenkarneval Debrecen Der heutige Tag ist dem Blumenkarneval von Debrecen gewidmet. Jedes Jahr um den 20. August herum findet dieses prachtvolle Fest statt, das zu Ehren der Krönung Stefans I. ins Leben gerufen wurde. Schon in den Tagen zuvor locken verschiedenste kulturelle Angebote, wie Theateraufführungen, Konzerte, Live-Musiker und vieles mehr. 6. Tag: Heimreise über den landschaftlich reizvollen Theißsee – Heimreise Möglichkeit zur Fahrt im urigen Boot in die versteckten Altarme, wo eine Vielfalt von Pflanzen und seltenen Vogelarten in naturbelassener Umgebung lebt. Anschließend Beginn der Heimreise. Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension in 4-Hotels. Einbettzimmerzuschlag: 85,-

16. - 21. August 2014

690,-

TeRMin Ohne BluMenKaRneVal: 5. Tag: Heimreise über den landschaftlich reizvollen Theißsee – Heimreise siehe Tag 6 der Reise mit dem Blumenkarneval

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension in 4-Hotels. Einbettzimmerzuschlag: 54,-

15. - 19. Oktober 2014

545,-


wEIN & KULTUR

20 Urlaub über

CHArMANtEs WEstUNGArN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

Ein Land voller Schätze

ZU GENIESSEN

die landschaftlichen und geologischen gegebenheiten ungarns sind ebenso vielfältig und beeindruckend wie seine kulturhistorischen wurzeln und die in den jeweiligen regionen sich daraus entwickelten ausprägungen der hohen Kunst und Volkskultur. lernen sie das land in seiner großartigkeit mittels mehrerer schwerpunkte kennen. „eintrittsportale“ für die „ungarische welt“ bieten sich dem Österreicher aufgrund der jahrhundertelangen gemeinsamen geschichte und lebensentwürfe.

© Michael Kargl

© Traumrune

1.Tag: Sopron – Savar Anreise nach Sopron, einst an der „Bernsteinstraße“ gelegen. Eingebettet in eine von Pinien und Weinreben bestimmte Landschaftsstruktur, zählt diese Stadt mit den historisch herausragenden Bauten zu einer der charmantesten des Landes. Weiterfahrt nach Sarvar, eine bezaubernde Kleinstadt, deren Herz die Burg Nadasdy bildet, die bei einem Rundgang auch die wunderschöne Gartenanlage preisgibt. Übernachtung im 5-Sterne-Hotel „Spirit & Spa“, das als Gewinner des European Health & Spa Award 2010 hervorging. Es ist eines der „Royal Spas of Europe“ und eines der einzigartigsten Hotels.

4. Tag: Pecs – Unter osmanischer Herrschaft – Siklos – Weinverkostung Mit der Katastrophe von Mohacs beginnt für Ungarn für anderthalb Jahrhunderte die Zeit der osmanischen Herrschaft. Insbesondere in Pecs ist eine Vielzahl von türkischen Baudenkmälern erhalten, darunter die größte Moschee Mitteleuropas (heute katholische Kirche). Am Nachmittag wird dann die Besichtigung der Burg von Siklos am Programm stehen. Sie gilt als eine der besterhaltenen mittelalterlichen Burgen Ungarns. Anschließend unternehmen wir einen Ausflug in das traumhafte Weingebiet, das Pecs umgibt (Weinverkostung).

2. Tag: Jak – Tihany – Weinerlebniswelt – Pecs In der Kirche zu Jak finden wir eines der schönsten und bedeutendsten romanischen Bauwerke des Landes vor. Anschließend Weiterfahrt durch die das Landschaftsbild bestimmende Tiefebene zum viele geschützte Pflanzen- und Tierarten beheimatenden Plattensee (Steppensee). Ein Highlight dieses Tages ist die Besichtigung der Weinerlebniswelt mit Verkostung in den idyllischen Weinbergen des Balatons. Anschließend Aufenthalt in einer der schönsten Gegenden, der Halbinsel Tihany. Der gleichnamige Ort weist auch eine Vielzahl von kulturellen Sehenswürdigk eiten auf.

5. Tag: „Zur frühen Geschichte des Landes“ – Szekesfehervar – Pannonhalma – Heimreise Szekesfehervar (Stuhlweißenburg), von manchen für die älteste ungarische Stadt gehalten, war bis in das 16. Jh. geistiges und kirchliches Zentrum des Landes sowie Krönungs- und Begräbnisstätte der Könige/innen. Wir unternehmen einen Stadtrundgang im sehenswerten Altstadtbereich. Weiterfahrt zur ebenfalls in die Zeiten der Landnahme zurückreichenden Benediktinerabtei Pannonhalma. Das Kloster bewahrt in seinen Archiven nicht nur für die ungarische Geschichtsschreibung besonders wertvolle Dokumente auf, sondern bedeutet selbst ein herausragendes Kulturdenkmal sowie UNESCO-Weltkulturerbe. Im Anschluss Beginn der Heimreise.

3. Tag: Pecs – Christliches und UNESCO-Weltkulturerbe Der außergewöhnlich reiche Bestand, der in Pecs vorzufinden ist und welcher zum Weltkulturerbe gehört, ermöglicht uns einen großartigen Einblick in die Thematik. Wir besichtigen das Besucherzentrum der „siebenkantigen Kapelle“ (Cella Septichora), die Petrus-Paulus-Grabkammer und jene mit dem Krugsymbol, das herausragende frühchristliche Mausoleum mit Wandmalereien aus dem Alten Testament sowie weitere Grabdenkmäler. Den krönenden Abschluss wird der Besuch der viertürmigen St. Peter-Basilika bilden.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension in 4- und 5-Sterne-Hotels. Einbettzimmerzuschlag: 84,-

16. - 20. September 2014

573,77


STUDIENREISEN DIE SCHLÖSSER DES pRINZEN EUGEN

KLIMT UND DER ATTERSEE

Winterpalais, Belvedere und Schloss Hof reiseleitung: mmag. dr. gerhard stadler

© Belvedere, Wien

Gut ein Jahrzehnt nach seinem Eintreffen in Wien begann Prinz Eugen von Savoyen, sich einen standesgemäßen Wohnsitz in der Himmelpfortgasse errichten zu lassen. Dieser wurde nach Plänen von Fischer von Erlach und Lucas von Hildebrandt als barockes Winterpalais errichtet, welches ab Oktober 2013 erstmals wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Die Eröffnungsausstellung ist dem Bauherrn anlässlich seines 350. Geburtstages gewidmet. Das Hauptaugenmerk der Schau im Oberen Belvedere liegt auf der Rückführung eines Teils der ursprünglichen Ausstattung. Und schließlich steht als dritter Besichtigungspunkt die Ausstellung „Triumph & Passion. 350 Jahre Prinz Unsere Leistung: Eugen“ im Schloss Hof Busreise, Reiseleitung, Eintrittsund Führungsgebühren. auf dem Programm. 21. April 2014

99,-

DIE wELT VON fABERGÉ & KUNSTKAMMER wIEN Kunsthistorisches Museum Wien

© KHM Wien

Sehen Sie die teuersten Ostereier der Welt! Zar Aleksandr III. schenkte seiner Ehefrau Marija Fedorovna ein vom Hofjuwelier Carl Peter Fabergé kunstvoll gefertigtes „Ei“ mit „Dotter“ aus echtem Gold, in dessen Inneren eine Henne aus vierfärbigem Gold mit Augen aus Rubinen versteckt war. Auch die Habsburger häuften im Verlauf ihrer Herrschaft einzigartige Kunstschätze und Kostbarkeiten an. Die so entstandene kaiserliche „Kunst- und Wunderkammer“ bildete den Kern, aus dem sich das heutige Kunsthistorische Museum Wien Unsere Leistung: entwickelte. Erst seit 2013 ist Busreise, Reiseleitung, ein Teil dieser „Kunstkammer“ Eintritts- und nun wieder in der ursprüngliFührungsgebühren. chen Form hergestellt. 10. Mai 2014 75,78

© Carsten Tolkmit

Bei einem Rundgang durch das multimediale Gustav Klimt Zentrum neben der berühmten Allee des Schlosses Kammer können Sie sich davon überzeugen, wie die Aufenthalte am Attersee Spuren in den Werken des Künstlers hinterließ, der hier anscheinend den richtigen „Boden“ für seine Landschaftsbilder fand. Der anschließende Rundkurs mit dem Schiff eröffnet wunUnsere Leistung: Busreise, Reiseleitung, derbare Panoramablicke über Eintrittsgebühr, Schiffsden See, ins Höllengebirge und rundfahrt. die prachtvollen Bauten der Avantgarde. 10. Juni 2014 55,-

HUNNENfEST Museum für Urgeschichte Asparn/Zaya

Mythen und Legenden ranken sich um die gefürchteten Reiter aus den weiten Steppen Zentralasiens. Ihre Kultur war jedoch ebenso beachtlich. Das Hunnenfest erweckt beide Seiten zu neuem Leben. Reiterkrieger werden beim Hunnenfest mit Pfeil und Bogen, Säbel, Speer, Axt, Feuerfackel und Feuerspeer ihr Geschick im hunnischen Sattel zeigen. Im Lager der Hunnen sind Repliken von Rüstungen, Gewandungen etc. zu sehen. Darüber hinaus sorgen zahlreiche Aktivitäten für Unterhaltung, bei denen Besucher einen Einblick in den Alltag bekommen: Unsere Leistung: Bogenschießen, Speerwerfen, Busreise, Reiseleitung, etc. Für die musikalische UmEintritts- und rahmung des Festes sorgt eine Führungsgebühren. mongolische Musikgruppe. 31. August 2014 89,-


Studienreisen EINDRUCKSVOLLES HAUS DER NATUR SALZBURG

900 Jahre Stift Klosterneuburg – Essl Museum

Reiseleitung: Mag. Dr. Gerhard Neuwirth

© Jürgen Skarwan © HdN

© HdN

Das Haus der Natur in Salzburg wurde bereits 1924 gegründet und entwickelte sich zu einem Zentrum der wissenschaftlichen Sammeltätigkeit, der Forschung und zu einem genetisch wie ökologisch bedeutenden Archiv. Objekte aus allen Teilgebieten der Biologie und Erdwissenschaften werden dem Besucher zugänglich gemacht. Unser Reiseleiter führt Sie durch alle Bereiche der Ausstellungen, die er seit mehr als 40 Jahren kennt. Ein erlebnisreicher Tag mit vielen bleibenden Eindrücken von der wechselvollen Evolutionsgeschichte unseres Planeten. Anschließend können Sie die Unsere Leistung: Altstadt von Salzburg für eigene Busreise, Reiseleitung, Erkundungen nutzen. Eintrittsgebühr. 7. September 2014

58,-

Künstlerische Landpartie ins Innviertel

Exakt 900 Jahre ist es heuer her, dass der Herzog Leopold III., der später zum Heiligen und Landespatron Österreichs wurde, den Bau des prachtvollen Stifts Klosterneuburg an jener Stelle ermöglichte. Neben den barocken „Kaiserzimmern“ und dem berühmten Marmorsaal mit seinem Deckenfresko sehen wir den wunderschönen Kreuzgang, den weltberühmten Verduner Altar und natürlich die Leopoldskapelle mit dem Grab des Heiligen Leopold. Auch die alte Weinbautradition der Augustiner Chorherren, in deren Besitz sich das Stift befindet, werden wir bei einem Besuch der klösterlichen Weinkeller aus nächster Nähe kennen lernen. Das vom Unternehmer Unsere Leistung: Karlheinz Essl gestiftete gleichBusreise, Reiseleitung, Einnamige Museum beeindruckt tritts- und Führungsgebühren. mit einer der größten privaten Kunstsammlungen Österreichs. 5. Oktober 2014 82,-

Giganten der Eiszeit & Feuer der Kelten 40.000 Jahre Menschheitsgeschichte in Mistelbach und Asparn/Zaya

© Ueb-at

Eine der herausragendsten Künstlerpersönlichkeiten, die mit dem Innviertel verbunden ist, ist Alfred Kubin. Die phantastischen, düster-surrealen Traumvisionen des aus Böhmen stammenden Grafikers hatten großen Einfluss auf viele seiner Zeitgenossen und Künstlerkollegen. Wir besuchen zuerst das „Kubin-Kabinett“ in der Oberösterreichischen Landesgalerie in Linz. Dann geht die Fahrt zum Schloss Zwickledt bei Schärding. Hier, im sogenannten „Kubin-Haus“, lebte und arbeitete der Künstler für mehr als 50 Jahre. Anschließend geht es ins wunderschöne Ried, das sich selbst auch als „Schwanthaler-Stadt“ bezeichnet: Wir setzen uns mit den Schwanthalers im Rahmen eines Besuchs des Innviertler Volkskundehauses und in der Unsere Leistung: Rieder Stadtpfarrkirche Busreise, Reiseleitung, Eintritt auseinander. Volkskundehaus.

14. September 2014

75,-

© wolfmanSF

Kommen Sie mit auf eine Reise in die frühesten Tage der Menschheit, als unsere Vorfahren mit den Herden der Mammuts und Wollnashörner durch die Landschaften der Eiszeit zogen. Anschließend geht es in das Urgeschichtemuseum Asparn an der Zaya, wo Sie abends dann im Freigelände ein besonderes Erlebnis erwartet: Zwischen den originalgetreu rekonstruierten Hütten flackern die Feuer, Harfenklänge und keltische Märchenerzähler erzeugen eine mythische Stimmung, während Schwertkämpfer, Schmiede, Bronzegießer und Unsere Leistung: Töpfermeister ihre Künste vorBusreise, Reiseleitung, Einführen– diese „Nacht“ ist jedes tritts- und Führungsgebühren. Jahr ein großer Erfolg und wird auch Sie in ihren Bann ziehen! 11. Oktober 2014 85,79


STUDIENREISEN DIE LETZTEN TAGE ÖSTERREICH-UNGARNS

JUBEL UND ELEND – DER „GROSSE KRIEG“ 1914 -1918

Auf den Spuren Erzherzog Franz-Ferdinands und Kaiser Karls I.

Schallaburg und Heeresgeschichtliches Museum Wien

Zwei Schlösser, zwei Habsburger, zwei Schicksale: Auf Schloss Artstetten und Schloss Eckartsau wurde zwischen 1898 und 1918 Geschichte geschrieben, die heuer – 100 Jahre nach dem Attentat von Sarajevo – wieder ins Blickfeld der Öffentlichkeit rückt. Im Rahmen einer Sonderführung durch Schloss Eckartsau erzählt uns der „Hofjäger“ Franz Ferdinands seine persönlichen Erinnerungen über die glücklichen und tragischen Tage. Anschließend erleben wir bei einem gemütlichen Mittagessen im „Hirschenzimmer“ die Atmosphäre des kaiserlichen Jagdschlosses. Auf Schloss Artstetten setzen wir Unsere Leistung: uns in einer weiteren SonderBusreise, Reiseleitung, führung mit den politischen Eintritts- und FührungsPlänen und Visionen Franz gebühren, Mittagessen. Ferdinands auseinander. 12. Oktober 2014 125,-

BLUMENKORSO EBBS

Das Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 und der dadurch ausgelöste 1. Weltkrieg bilden gemeinsam das wichtigste historische Thema des heurigen Jahres. Das Heeresgeschichtliche Museum Wien hat aus diesem Anlass seine Dauerausstellung zum 1. Weltkrieg einer völligen Umgestaltung unterzogen. Zu den vielen einzigartigen Ausstellungsstücken gehören u.a. das Gräf & Stift Automobil, in dem Erzherzog Franz Ferdinand und seine Ehefrau Sophie den Todesschüssen zum Opfer fielen. Anschließend geht es weiter in die Schallaburg, wo Sie im Rahmen der großen Sonderausstellung „Jubel und Elend – Leben mit dem „Großen Krieg“ die persönlichen Schicksale und das Leben und Leiden der Menschen in Unsere Leistung: den Schützengräben und an Busreise, Reiseleitung, Einder sogenannten „Heimatfront“ tritts- und Führungsgebühren. kennenlernen. 2. November 2014

85,-

DIE LEICHTIGKEIT MIROS UND DAS LICHT MONETS Albertina & Belvedere Wien Reiseleitung: Prof. Bernhard Hasenberger

© Osterauer

Der größte Blumenkorso Österreichs findet alljährlich im August im Tiroler Ebbs statt. Im Mittelpunkt stehen dabei die mehr als 50 Festwagen, die liebevoll mit fantasievollen Figuren aus über 500.000 Blüten gestaltet werden. Aber auch für gute Stimmung wird gesorgt, denn es erwarten Sie auch durch den Ort ziehende Musikkapellen und das eine oder andere Schmankerl! Den Höhepunkt stellt dann die Prämierung der Festwagen Unsere Leistung: dar! Freuen Sie sich auf einen Busreise, Eintritt. wunderschönen Tag im Tiroler Unterland! 24. August 2014 59,80

Die Werke des katalanischen Künstlers Joan Miro strahlen trotz ihrer sorgfältigen Planung eine mitreißend sympathische Leichtigkeit und Spontanität aus. Die Albertina lädt zum Besuch einer 100 Gemälde, Zeichnungen und Objekte umfassenden Sonderausstellung, die Miro von seiner poetischen Seite zeigt. Anschließend besuchen wir in der Orangerie des Unteren Belvedere die Ausstellung „Im Lichte Monets“, die mit einem innovativen Konzept sichtbar macht, welch großen Einfluss der Meister des Impressionismus Claude Monet auf österreichische Maler und Fotografen hatte. Eine eigens zusammengetragene Auswahl von Werken Monets wird mit ausUnsere Leistung: gewählten Gemälden und FotoBusreise, Reiseleitung, Eingrafien österreichischer Künstler tritts- und Führungsgebühren. dieser Periode gegenübergestellt. 15. November 2014 95,-


Studienreisen KOPTISCHE KIRCHEN IN ÖSTERREICH

München Der Blaue Reiter – Schausammlung im neuen Lenbachhaus Florine Stettheimer – Kunstbau München (fak.) Canaletto – Alte Pinakothek (fak.)

© Gras-Ober

Unser erstes Ziel am heutigen Tage ist das koptische Kloster in Obersiebenbrunn. Inmitten Niederösterreichs gelegen, hat sich in einem ehemaligen Schloss des Prinzen Eugen hier eine Zelle mönchischen Lebens der orthodoxen-koptischen Kirche entwickelt, welche auf österreichischem Boden ohne Beispiel ist. Wir besichtigen das schöne Museum und haben Gelegenheit, mit den dortigen Mönchen ins Gespräch zu kommen. Am Nachmittag fahren wir dann nach Wien, wo wir in der Kirche Unsere Leistung: Busreise, Reiseleitung, der Heiligen Jungfrau von Eintritts- und Zeitoun koptischen Choralen Führungsgebühren. lauschen. 16. November 2014 86,-

Als Rom christlich wurde – Carnuntum schreibt Weltgeschichte!

2013 wurde die Generalsanierung und der teilweise Neubau des Lenbachhauses abgeschlossen, womit die weltberühmte Sammlung der Öffentlichkeit wieder zugänglich geworden ist. Im Rahmen der Neupräsentation wird nun die ständige Schausammlung des „Blauen Reiters“, einer der wichtigsten Künstlergruppen der Avantgarde des 20. Jhs. mit Werken von Kandinsky, Mackes, Münters uvm. ausgestellt. Mit Hilfe der Columbia University/New York wird im Lenbachhaus Kunstbau (fak.) der amerikanischen Künstlerin Florine Stettheimer Unsere Leistung: eine Ausstellung gewidmet. Busreise, Reiseleitung, EinAlternativ können Sie aber tritts- und Führungsgebühren. auch die Alte Pinakothek (fak.) besuchen. 22. November 2014 90,-

Arik Brauer

im Leopoldmuseum Wien

Ernst Fuchs-Villa

© PictureObelix

An keinem anderen Ort in Österreich ist man dem Römischen Reich, seiner Kultur und seiner Gesellschaft so nahe wie in Carnuntum, der „wiedergeborenen Stadt der Kaiser“. Im Archäologischen Park Carnuntum bei Petronell wurde ein ganzes Stadtviertel dieser wichtigen Römerstadt nachgebaut, und zwar mit Originaltechnik und Originalmaterialien. Geschichte zum Anfassen – im wahrsten Sinne des Wortes! Beim anschließenden Besuch der Ausstellung „AD 313 – Von Carnuntum zum Christentum“ im Museum Unsere Leistung: Carnuntinum erfahren Sie, wie Busreise, Reiseleitung, Einhier vor 1700 Jahren Welttritts- und Führungsgebühren. geschichte geschrieben wurde. 16. November 2014 85,-

© Manfred Werner

Das Leopold Museum widmet dem Hauptvertreter der Wiener Schule des Phantastischen Realismus zum 85. Geburtstag eine umfassende Retrospektive. Gemälde, Grafiken und Skulpturen bieten einen repräsentativen Querschnitt des Schaffens Arik Brauers. Der zweite Teil dieses Tages führt in die Jugendstil-Villa Otto Wagners, die heute im Besitz von Prof. Ernst Fuchs steht, dessen Kunst des Malens und Unsere Leistung: Zeichnens das ganze Haus beBusreise, Reiseleitung, lebt und bevölkert. Alle Epochen Eintritts- und im Schaffen des Meisters sind Führungs­gebühren. hier vorzufinden. 6. Jänner 2015 85,81


STUDIENREISEN

450 JAHrE MICHELANGELO

FLORENZ – Grandiose Renaissancemomente in der „Schönen“ am Arno der 450. todestag des vielleicht bedeutendsten Künstlers der hochrenaissance bietet eine willkommene gelegenheit, sich mit dem lebenswerk sowie dem ein solches ermöglichenden künstlerischen und ökonomischen umfeld michelangelos zu beschäftigen. der bogen, welcher dabei im Zuge dieser Kunstreise gespannt wird, reicht von zentralen arbeiten michelangelos, jenen seiner lehrer (domenico ghirlandaio, bertholdo di giovanni) bzw. jener Künstler, welche ihn maßgeblich beeinflussten (andrea del Verrocchio, donatello), bis hin zu weltberühmten gemäldegalerien und dem prachtvollen erbe der medici. insbesondere dem Kunstverständnis der medici ist es zu verdanken, dass man heute in Florenz die wichtigsten arbeiten aus architektur, malerei und Plastik vorfindet und das Zeitalter der renaissance von hier aus eine derart herausragende Prägung erfahren hat.

© Thermos

© sailko

1. Tag: Anreise Florenz 2. Tag: Santa Trinità – Casa Buonarroti – Bargello-Museum – Santa Croce In Santa Trinità begegnen wir zum ersten Mal Ghirlandaio, bereits zu Lebzeiten einer der herausragenden Vertreter florentinischer Freskenmalerei. Die Besichtigungen der Casa Buonarroti sowie des Bargello-Museums, einer der bedeutendsten Skulpturensammlungen der Welt, stehen dann ganz im Zeichen der künstlerischen Entwicklung Michelangelos sowie der großartigen Arbeiten Andrea del Verrocchios, dem berühmten Lehrer Leonardo da Vincis. Mit Santa Croce schließlich besuchen wir eine an Kunstwerken ausgesprochen reiche Kirche, deren wertvolle Zeugnisse von Giottos Freskenzyklen bis zu Donatellos Tabernakel sowie u.a. zu den Grabmälern Michelangelos, Machiavellis und Rossinis reichen. 3. Tag: Galleria dell’Accademia – San Lorenzo – Palazzo Medici Riccardi – Santa Maria Novella Als der 30-jährige Michelangelo seinen David vor dem Palazzo Vecchio enthüllte, präsentierte er den Florentinern eine Figur, „die alle modernen und antiken Statuen in den Schatten stellte.“ (Vasari) Neben diesem Meisterwerk der Renaissance-Skulptur besichtigen wir weitere Arbeiten Michelangelos in der Galleria dell’Accademia, bevor wir uns zentralen Stätten der Medici widmen. Mitten im belebten Marktviertel von Florenz steht eine der größten Kirchen der Stadt, die für 300 Jahre auch die Kathedrale der Stadt war. In der Alten Sakristei von San Lorenzo schuf Brunelleschi eine Grabkapelle für die Familie Medici, während in der Neuen Sakristei Michelangelo seinem Gönner Lorenzo il Magnifico und dessen Nachkommen ein monumentales Grabdenkmal setzte. Weitere bestechende Höhepunkte der Freskenmalerei finden wir im Anschluss an den Besuch des Palazzo Medici Riccardi in der gotischen Dominikanerkirche Santa Maria Novella vor. 82

© Massimo Catarinella

© Guillaume Piolle

4. Tag: Dom von Florenz mit Dommuseum – Uffizien – Zeit zur freien Verfügung 5. Tag: Palazzo Pitti – Palazzo Vecchio – Restaurationswerkstätte Der Palazzo Pitti, Mitte des 15. Jhs. errichtet vom Kaufmann Luca Pitti, gelangte nach politischen Wirren in den Besitz der Familie Medici. Heute kann man wunderbar in den Boboli-Gärten bei einem Spaziergang Kraft tanken, bevor man sich der großartigen Gemäldesammlung der Medici in der Galleria Platina widmet. Für die Ausstattung des großen Saales des Palazzo Vecchio, unseres nächsten Besichtigungspunktes, erhielten einst Leonardo da Vinci und Michelangelo den Auftrag. Dieser historisch einmalige Wettstreit zwischen den damals bedeutendsten Künstlern der Welt fand jedoch kein glückliches Ende. Den abschließenden Höhepunkt unserer Kunstreise wird der Besuch einer Restauratorin bedeuten, welche uns interessante Einblicke in ihre verantwortungsvolle Aufgabe sowie Werkstatt gewährt. 6. Tag: Rückreise Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück. Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

4. - 9. November 2014

685,-


ZUSÄTZLICHE KOSTEN Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, sind grundsätzlich Eintrittsgebühren, Bahn-, Schiffs-, Fähr- und Seilbahnfahrten, Visagebühren, Weinverkostungen etc. nicht im Reisepreis inkludiert, da sich diese jederzeit und unvorhersehbar ändern können. Weiters sind Kosten örtl. Stadtoder Fremdenführer, da diese von unserem Reiseleiter lt. Gesetz nicht durchgeführt werden dürfen, extra zu bezahlen. Achtung! Es kann in den Hotels in Italien und Deutschland eine zusätzliche Touristensteuer, deren Höhe noch nicht feststeht, eingehoben werden. Programm- / Abfahrtszeiten und Preisänderungen vorbehalten. Der Veranstalter behält sich vor, den mit der Buchung bestätigten Reisepreis aus Gründen, die nicht von seinem Willen abhängig sind, zu erhöhen. Derartige Gründe sind ausschließlich die Änderung der Beförderungskosten – etwa die Treibstoffkosten – der Abgaben bestimmter Leistungen, wie Landegebühren, Ein- und Ausschiffungsgebühren in Häfen und entsprechende Gebühren auf Flughäfen oder die für die Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Stand der Tarife und Wechselkurse: April 2013 Veranstaltungen: Alle Veranstaltungen wurden uns zum Zeitpunkt der Drucklegung bekanntgegeben. Programmänderungen der Veranstalter liegen nicht in unserem Ermessen! Sollte eine Aufführung z.B. aufgrund der Absage eines Künstlers oder Sängers bzw. durch den Veranstalter nicht stattfinden, dann wird nur die Eintrittskarte ohne Vorverkaufsgebühr zurückerstattet. STORNOBEDINGUNGEN Tagesfahrten: bis 14 Tage vor Reiseantritt 30 % vom Reisepreis ab 13 Tage vor Reiseantritt 100 % vom Reisepreis Mehrtagesfahrten: bis 20 Tage vor Reiseantritt 25 % vom Reisepreis 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt 50 % vom Reisepreis 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt 65 % vom Reisepreis ab dem 3. Tag vor Reiseantritt 85 % vom Reisepreis Bei Nichtantritt der Reise (No-Show) 100 % vom Reisepreis! Bei Flugreisen und Kreuzfahrten gelten gesonderte Stornobedingungen. Eintrittskarten sind, unabhängig vom Stornierungszeitpunkt, zur Gänze (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) zu bezahlen. Die Stornogebühren verringern sich dabei um den aliquoten Anteil der Eintrittskarten.

Schadensmeldung: Unbedingt innerhalb von 36 Stunden an das Reisebüro melden!

Bei allen Reisen fahren Sie in Nichtraucherbussen. (Rauchpausen sind natürlich eingeplant!) Hotelklassifizierungen sind jeweils in der Landeskategorie angegeben. ZAHLUNGSMODALITÄTEN Mehrtagesfahrt: Bei Anmeldung wird eine Anzahlung von 20 % fällig. Frühestens 2 Wochen vor Reiseantritt ist der Restbetrag zu bezahlen! Eintagesfahrt: Der gesamte Betrag ist sofort nach Rechnungserhalt fällig! MINDESTTEILNEHMERZAHL Der Veranstalter behält sich vor, eine Eintagesreise bis 1 Tag vor Reiseantritt mangels ungenügender Teilnehmerzahl zu stornieren. Eine Mehrtagesreise kann bis spätestens 6 Tage vor Beginn der Reise aus demselben Grund abgesagt werden! Rügepflicht des Reisenden: Bei Auftreten etwaiger Mängel ist es erforderlich, diese unverzüglich bereits während der Reise dem Reiseleiter oder Busfahrer bekannt zu geben. Im Falle der Unterlassung einer Rüge vermindert sich der geforderte Gewährleistungsanspruch! Gesetzliche Gewährleistungspflicht: 6 Monate Auf die Solistenbesetzungen kann keine Gewährleistung abgegeben werden. Es wird auf die Bedingungen der einzelnen Theater- und Aufführungsstätten verwiesen. VERSICHERUNG Bei Flugreisen bzw. Kreuzfahrten gelten geänderte Prämien und Stornobedingungen. Wir bitten Sie, bestehende Leiden vor Abschluss der Versicherung bekannt zu geben, da diese teilweise von den Leistungen ausgenommen sind! Im Stornofall wird eine Bearbeitungsgebühr von 25,- pro Person verrechnet! TOURISTENSTEUER Es kann sein, dass in manchen Orten, insbesondere in Deutschland & Italien eine Touristensteuer, deren Höhe derzeit noch nicht feststeht und dann direkt im Hotel bezahlt werden muss, eingeführt wird. Preis- / Programmänderungen und Druckfehler vorbehalten! Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen nach ARB 1992.


Reiseparadies

WIR PRÄSENTIEREN EINE DER

2014

MODERNSTEN REISEHOMEPAGES ÖSTERREICHS

www.kastler.at

Musik- und Kulturreisen

Sommerfestspiele · Musikreisen · Musicalreisen Schlagergiganten · Tagesreisen Opern-/Theaterreisen · Eventreisen Fotoreisen · Literaturreisen Studienreisen · Wein & Kultur

www.kastler.at

Übersichtlich: mit vielen Angeboten

DAS STÜCK: Die Kastler Reisefinder Suchmaschine für Reiseziele Reiseländer Reisedatum Reiseart etc. Kataloge: zum Auswählen

Reiseziel eingebe

n

Reiseland wählen

Service: mit allen Daten Termin von

NEWSLETTER:

Exklusiv, schnell und direkt bieten wir unseren Stammkunden dieses Neuigkeiten-Medium: den Kastler Newsletter. Voll mit Ideen, Angeboten und auch Last Minute Möglichkeiten. Auf unserer Homepage unter >Intern< >newsletter bestellen< können Sie sich anmelden und immer vorrangig informiert sein. Selbstverständlich ohne Verpflichtung.

Rei

Eintagesreisen

Musik Kultur

Die schönere Art

bis

Mehrtagesreisen

zu erleben.

Reiseart wählen

Internes: wichtige Infos

suchen

separadies Zum Blättern: alle Reisekataloge

Österreichische Post AG Info. Mail Entgelt bezahlt.

Reiseparadies Kastler GmbH www.kastler.at 4100 Ottensheim · Kepplingerstraße 3 Telefon: 07234-82323-0 · Telefax: DW 23 E-Mail: reiseparadies@kastler.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30-18 Uhr Samstag 10-12 Uhr 4030 Linz-Kleinmünchen · Dauphinestraße 56 Telefon: 0732-312727-0 · Telefax: DW 20 E-Mail: dauphinestrasse@kastler.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9-18 Uhr Jeden ersten Samstag im Monat 9-12 Uhr Preisänderungen und Druckfehler vorbehalten! Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen nach ARB 1993.

Unsere Homepage kann noch vieles mehr. Einfach ausprobieren!

Selbstverständlich setzen wir nach wie vor auf eine intensive und persönliche Beratung. Das möchten wir unbedingt beibehalten – hat uns doch gerade dieser Vorzug zu unserem Erfolg verholfen. Viel Spaß mit Ihren Kastler Reiseparadiesen!

n e s i e r n e Studi m

ße Mit gro

m!

Program

20 Urlaub über

Jahre die schönere Art

zu genieSSen

Musik und Kultur 2014  

Busreisen Kastler Musik und Kulturreisen 2014

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you