Page 1

www.kastler.at

Radreisegenuss 2014

Zu den Villen und Thermen des Veneto Mosel – Saarland · Inselhüpfen Kroatien · Friaul · Starnberger See, Ammersee & Isarauen Mythos Großglockner · Chiemsee · Naturpark Altmühltal Vom Reschenpass nach Verona · Ostseeinseln Südböhmen · Nordfriesische Inseln · Inn-Radweg Bamberg · Lagunen von Venedig · Südtirol

Radreisen Die schönere Art

zu erleben.

Länder und Städte

zu erleben.

Das sportliche Reiseprogramm mit Österreichs schönsten und ausgezeichneten Bussen!

Reiseparadies

Preisänderungen und Druckfehler vorbehalten! Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen nach ARB 1993.

Die

schönere Art

Deutschland · Großbritannien · Spanien · Portugal · Benelux Nordeuropa · Süd-/Osteuropa · Musikreisen · Studienreisen Architekturreisen · Wanderreisen · Technikreisen Tagesreisen · Fotoreisen · Flusskreuzfahrten Fußballreisen · Fernreisen

www.kastler.at

Länder und Städte 2014 Italien · Badereisen · Schweiz · Österreich

© TVB Tiroler Oberland


22 Urlaub

REISEHOTLINES

07234-82323-0 0732-312727-0 Reiseparadies Kastler GmbH www.kastler.at 4030 Linz-Kleinmünchen · Dauphinestraße 56 Telefon: 0732-312727-0 · Telefax: DW 20 E-Mail: dauphinestrasse@kastler.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr Jeden ersten Samstag im Monat 9 - 12 Uhr 4100 Ottensheim · Kepplingerstraße 3 Telefon: 07234-82323-0 · Telefax: DW 23 E-Mail: reiseparadies@kastler.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30 - 18 Uhr Samstag 10 - 12 Uhr

ZUSTIEGSSTELLEN • Ottensheim • Linz-Puchenau • Linz-Urfahr: Friedenskirche • Linz-Zentrum: ABC-Buffet beim Bahnhof • Linz-Bindermichl: Kirche • Linz-Kleinmünchen: Parkplatz nach Straßenbahnüberquerung Dauphinestraße • Richtung Osten: Asten, St. Valentin • Richtung Westen: Wels-Bahnhof (auf Anfrage) Sattledt-Landzeit, Lindach, Regau, Straßwalchen, Mondsee, Salzburg-Flughafen • Richtung Nordwesten: Wels-Nord, Aistersheim, Suben

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Liebe Reisefreunde! Endlich ist es soweit und die Vorfreude auf das kommende Reisejahr 2014 kann bereits beginnen, denn Sie halten mit unserem neuen Länder- und Städtekatalog einen der umfangreichsten Kataloge in Händen. Viele neue Ideen, die Ihnen sehr viel Abwechslung bringen sollen, sind darin verwirklicht worden. Sie finden neben spannenden Themenschwerpunkten bereits auch eine Vorschau auf die vielen Musikveranstaltungen, die schon bereits jetzt feststehen. Natürlich stehen die beiden Lieblingsreiseländer Italien und Deutschland speziell im Mittelpunkt des Katalogs, aber auch unsere süd-/osteuropäischen Nachbarländer sowie der immer beliebter werdende Norden Europas bieten Ihnen eine große Auswahl an Reisemöglichkeiten. Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Durchblättern der kommenden Seiten und ich freue mich sehr, wenn wir Sie bei einer unserer Reisen begrüßen dürfen! Ihre Helga Kastler und das Reiseparadies Kastler-Team

Für unsere Gäste aus Ried und Wels bieten wir auf Anfrage einen Zubringerbus nach Linz-Kleinmünchen an! ZUSÄTZLICHE KOSTEN

Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, sind grundsätzlich Eintrittsgebühren, Bahn-, Schiffs-, Fähr- und Seilbahnfahrten, Visagebühren, Weinverkostungen etc. nicht im Reisepreis inkludiert, da sich diese jederzeit und unvorhersehbar ändern können. Weiters sind Kosten örtl. Stadt- oder Fremdenführer, da diese von unserem Reiseleiter lt. Gesetz nicht durchgeführt werden dürfen, extra zu bezahlen. Achtung! Es kann in den Hotels in Italien und Deutschland eine zusätzliche Touristensteuer, deren Höhe noch nicht feststeht, eingehoben werden.

EU-PAUSCHALREISERICHTLINIEN vom 13. Juni 1990 (90/314/EWG, Artikel 7)

Absicherung von Kundengeldern im österreichischen Recht gemäß Reisebüro-Sicherungsverordnung (RSV) BGBI.II Nr. 10/1998 idF BGBI. II Nr. 118/1998 umgesetzt. Reiseparadies Kastler, A-4100 Ottensheim, Kepplingerstraße 3, ist im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten unter der Eintragsnummer VA 1998-0481 registriert. Die vom Reiseparadies Kastler veranstalteten Pauschalreisen sind im Falle einer Insolvenz durch eine Bankgarantie bei der Raika Walding-Ottensheim, 4100 Ottensheim, Hostauerstraße 21, abgesichert. Dies gilt für: a) bereits entrichtete Zahlungen für Reiseleistungen, die nicht mehr erbracht wurden und b) notwendige Aufwendungen für die Rückreise. Der Veranstalter übernimmt Kundengelder als Anzahlung/Vorauszahlung bis maximal 20% des Reisepreises früher als zwei Wochen vor Reiseantritt. Die erhöhte Absicherung (§ 4 Abs. 4 RSV) ist durch oben angeführte Bankgarantie gewährleistet. Reiseparadies Kastler nimmt darüber hinaus an einer Versicherungsgemeinschaft gemäß § 8 der RSV teil. Im Insolvenzfall sind sämtliche Ansprüche bei sonstigem Anspruchsverlust von 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz beim Abwickler, EUROPÄISCHE Reiseversicherung AG, 1090 Wien, Augasse 5-7, Telefon 01/3172500199, anzumelden.

Besuchen Sie uns auf den Ferienmessen in Wien und Linz und holen Sie sich die neuesten Informationen und Angebote!

Halle A Stand 0923 16. - 19. Jänner 2014

Stand A 401

23. - 25. Jänner 2014


KATALOG-PRÄSENTATION Sonntag, 12. Jänner 2014 · ab 14:00 Uhr

Neues Rathaus

4040 Linz-Urfahr · Hauptstraße 1-5

Es erwarten Sie neben äußerst interessanten Vorträgen auch Schmankerl aus der Region Friaul. Saal 1001 · 1.Stock

Saal 1002 · 1.Stock

14:00 - 15:30 Dr. Huber Konstanz, Polen, Usbekistan 15:30 - 16:00 Themenreisen (1. Weltkrieg, Karl der Große, ...) 16:00 - 17:30 Dietmar & Rudi Radreiseneuigkeiten

14:00 - 15:00 Gerti Binder Latium, Aostatal, Ostsee, Glacier- und Berninaexpress 15:00 - 15:30 Deutschland 15:30 - 16:00 Dr. Roland Kastler Skandinavien 16:00 - 16:30 Kreuzfahrten 16:30 - 17:15 Sylvia Reininger Highlights und Neues aus Italien-, Gourmet-, Bade- und Kulturreisen 17:15 - 17:45 Friaul mit kulinarischen Spezialtäten

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Eine der modernsten Reise-Homepages Österreichs:

www.kastler.at DAS

STÜCK:

Die Kastler Reisefinder Suchmaschine für Reiseziele, Reiseländer, Reisedatum, Reiseart etc.

Reiseziel eingeben

Reiseland wählen

Termin von

Eintagesreisen

bis

Mehrtagesreisen

Reiseart wählen

SUCHEN

NEWSLETTER:

Exklusiv, schnell und direkt bieten wir unseren Stammkunden dieses Neuigkeiten-Medium: den Kastler Newsletter. Voll mit Ideen, Angeboten und auch Last Minute Möglichkeiten. Auf unserer Homepage unter >Intern< >newsletter bestellen< können Sie sich anmelden und immer vorrangig informiert sein. Selbstverständlich ohne Verpflichtung.


Shopping Queen-Flair Budapest Pompeji - Leben auf dem Vulkan Regensburg Rom Erlebnis BMW-Werk Berlin Prag Budapest Budapest Shopping Queen-Flair Berlin

16 65 81 32 6 74 32 53 53 53 16 32

25.5. 25.5. 25.5. – 1.6. 27.5. – 3.6.

Prater – Schönbrunn Spanische Hofreitschule – Schönbrunn Siebenbürgen und Moldauklöster Portugal

28. – 30.5.

Starnberger See, Ammersee und Isarauen

29.5. 29.5. 29.5. 30.5. 30.5.

7

31.5. – 7.6. 1.6. 3.6. 5. – 12.6. 7. – 10.6.

Genua Venedig Jesolo Cinque Terre Wanderreise Cinque Terre Flusskreuzfahrt – Vom Schwarzen Meer nach Wien Inselhüpfen auf den Kanalinseln Bad Aussee – Narzissenfest Wandern am Welterbesteig Teil 3 Madeira Gardasee

41 77 81 44 14

7. – 10.6.

Jesolo

24

7. – 10.6.

Gardasee

25

7. – 10.6.

Mähren

56

7. – 14.6. 7. – 14.6. 7. – 14.6. 8.6. 8. – 14.6.

Äolische Inseln Sardinien – Die Perle im Mittelmeer Inselhüpfen auf den Kanalinseln Klosterneuburg – Gärten der Jahrhunderte Abruzzen

22 23 41 77 26

9. – 15.6.

Mosel – Saarland

Rad 4

10. 12. 14. 14.

Aostatal Zur Geschichte der Reformation Äolische Inseln Sardinien – Die Perle im Mittelmeer

13 68 22 23

14. – 21.6.

Inselhüpfen auf den Kanalinseln

41

19. – 22.6. 19. – 22.6. 19. – 22.6.

24 25 28

12. – 19.4.

Amalfiküste

12. – 19.4.

Sardinien – Die Perle im Mittelmeer

23

12. – 20.4.

Griechenland

54

12. – 20.4.

Usbekistan

62

13. – 17.4. 13. – 18.4. 13. – 18.4. 13. – 20.4. 15. – 18.4. 19. – 22.4.

Insel Krk Cinque Terre Wanderreise Cinque Terre Madeira Hamburg Friulanische Ostertradition

53 8 73 44 33 6

19. – 26.4.

Äolische Inseln

22

21. – 27.4. 24. – 30.4. 26.4. 26.4. – 3.5. 26.4. – 3.5. 30.4. – 4.5. 30.4. – 4.5. 1. – 4.5. 1. – 4.5. 1. – 4.5. 1. – 8.5. 3. – 4.5. 3. – 10.5. 4. – 8.5.

Kroatien – Weltkulturerbejuwel Andalusien Bavaria Filmstudios München Äolische Inseln Sardinien – Die Perle im Mittelmeer Gourmetreise Marken Tulpenblüte in Holland Frühling in Meran Riviera Toscana Imperium der Götter & Abenteuer Orient Madeira Bratislava Äolische Inseln Blumenriviera und Cote d’Azur Vom Prosecco zu den Villen und Thermen des Veneto Lago Maggiore – Comer See – Luganer See – Lago d’Orta Windenergie und Solartechnologie Äolische Inseln Sardinien – Die Perle im Mittelmeer Muttertag – Fahrt ins Blaue Madeira Flusskreuzfahrt – Vom Schwarzen Meer nach Wien Bayerische Königsschlösser Sachsens Glanz und Preußens Gloria Bayerische Seenvielfalt Opatija

55 42 76 22 23 9 45 8 10 63 44 56 22 11

5. – 11.5. 7. – 11.5. 8. – 9.5. 10. – 17.5. 10. – 17.5. 11.5. 15. – 22.5. 15. – 22.5. 16. 16. 17. 17.

– – – –

18.5. 20.5. 18.5. 24.5.

17. – 24.5.

Inselhüpfen Kroatien

17. – 24.5. 18.5.

Serbien Hofbräu Kaltenhausen G’stanzlsingen

18. – 23.5.

Friaul

18. 18. 18. 24. 24. 24.

Das Latium Wanderreise - Südliche Toskana Polen Inselhüpfen auf den Kanalinseln Sardinien – Die Perle im Mittelmeer Geologie & Vulkanismus

– – – – – –

24.5. 24.5. 25.5. 31.5. 31.5. 31.5.

– – – – –

1.6. 1.6. 1.6. 4.6. 4.6.

30.5. – 6.6.

Juni

5. – 6.1. 15. – 17.2. 9.3. 15. – 16.3. 16. – 20.3. 20.3. 21. – 23.3. 29. – 30.3. 4. – 6.4. 5. – 6.4. 5. – 6.4. 12. – 15.4.

– – – –

15.6. 15.6. 21.6. 21.6.

76 77 58 44 Rad 7

14 15 24 8 73 83

10

21.6.

75 22 23 76 44

21. – 28.6. 21. – 28.6.

Jesolo Insel Krk Badespaß in Grado Das Konzil von Konstanz – Kunstlandschaft Bodensee Südengland Zum Fest der Rose – Krumau Sonnenwende in der Wachau – Donau im Feuerzauber Äolische Inseln Sardinien – Die Perle im Mittelmeer

21. – 28.6.

Inselhüpfen auf den Kanalinseln

41

22.6. 24.6. – 1.7. 28.6. 28.6. – 5.7.

Grand Prix von Österreich Pulverfass Balkan Almfest auf der Wurzeralm Inselhüpfen auf den Kanalinseln

74 64 78 41

29.6. – 5.7.

Vom Reschenpass nach Verona

Rad 9

4. – 6.7. 5. – 12.7. 6.7. 6.7.

Bernina-Express Inselhüpfen auf den Kanalinseln Fest zur Almrauschblüte Großglockner

30 41 78 78

6.7.

Rund um den Chiemsee

6. – 12.7. 12. – 24.7. 13. – 14.7. 13. – 14.7. 13. – 19.7.

Zu den Perlen der Ostsee Norwegen mit Nordkap und Lofoten Prag Aquapark Prag Wanderreise Ostseeinseln

13. – 19.7.

Ostseeinseln

19. – 22.6. 20. – 27.6. 21.6.

Rad 3

83 38 40 33 24 Rad 5

69 76 Rad 6

12 71 52 41 23 68

Juli

Mai

April

Jan.-März

REISEKALENDER 2014

63 47 77 78 22 23

Rad 8

35 50 53 57 72 Rad 10


17. – 20.7. 18. – 20.7. 20.7.

Hamburg Venedig – La Festa del Redentore Alles Marille beim Spitzer Marillenkirtag

21. – 24.7.

Kulturradreise Südböhmen

23. – 30.7. 24. – 27.7. 25. – 27.7. 25.7. – 1.8. 26. – 27.7.

Baltikum Glacier-Express Grand Prix von Ungarn Irland Grand Prix von Ungarn

27.7. – 2.8.

Nordfriesische Inseln

Rad 12

28.7. – 6.8. 2. – 9.8. 3.8.

Südnorwegen Rundreise Schottland DTM Spielberg

51 46 74

3. – 7.8.

Inn-Radweg von St. Moritz nach Innsbruck

3. – 9.8.

25. – 28.9.

Krakau

57

25. – 28.9.

Herbstradeln in Südtirol

Rad 15

Rad 13

26. – 28.9. 26. – 28.9. 27.9. – 5.10. 28.9. 2. – 5.10. 2. – 9.10. 4. – 5.10. 5. – 12.10. 7.10. 8. – 12.10. 8. – 15.10. 11. – 18.10. 12. – 18.10.

20 39 67 80 16 44 31 17 81 18 43 22 55

37

13. – 27.10.

30

9. – 16.8. 9. – 16.8. 9. – 17.8.

Nordfriesische Inseln Schweizer Gletscherberge und Eisenbahnromantik Rundreise Schottland Siebenbürgen und Moldauklöster Südschweden

10.8.

Mythos Großglockner

Rad 8

10. – 14.8.

Rhein – Main – Neckar – Mosel

34

14. – 16.8.

Naturpark Altmühltal

Rad 8

14. – 18.8. 14. – 20.8. 16. – 23.8.

Belgien Kultur & Kulinarik Dänemark Rundreise Schottland

45 49 46

14. – 21.10. 16. – 19.10. 17. – 19.10. 18.10. 18. – 19.10. 18. – 19.10 20.10. 23. – 26.10. 24. – 26.10. 25.10. 25. – 28.10.

21. – 25.8.

Weltkulturerbe Bamberg

Rad 14

22.- 31.8. 23. – 30.8. 23. – 31.8. 24. – 27.8.

66 46 82 25

30.8. 30. – 31.8. 30.8. – 1.9. 31.8. – 6.9. 31.8. – 6.9. 1. – 5.9. 6. – 13.9. 6. – 13.9. 7. – 8.9.

Polen – Der Westen Rundreise Schottland Fotoreise Armenien Insel Krk Flusskreuzfahrt – Vom Schwarzen Meer nach Wien Landesgartenschau Deggendorf LEGOLAND® Günzburg Immer wieder sonntags – Europapark Rust Baden, Kultur und Kulinarik an der Adria Grado & Kultur Wandern in Osttirol Äolische Inseln Sardinien – Die Perle im Mittelmeer Venedig Historische Regatta

Südtiroler Almabtrieb & Bauernfest Bamberg Bulgarien Weinfest Retz Gourmetreise Parma Madeira Törggelen im Pitztal Apulien Wandern am Welterbesteig Teil 4 Piemont – Könige, Trüffel & Barolo Die Pyrenäen Äolische Inseln Kroatien – Weltkulturerbejuwel Naturwunder und Megastädte im Südwesten der USA Madeira Grado Mailand Berchtesgaden im Herbstkleid Regensburg Bratislava Bavaria Filmstudios München Saisonabschlussfahrt an die Mosel Törggelen in Südtirol Kürbisfest im Retzer Land Elsass Venedig – Architekturbiennale 2014 „Fundamentals“ Die Gans ist los im Südburgenland

7. – 11.9.

Lagunen von Venedig

Rad 15

7. – 13.9. 12. – 14.9. 13.9.

Abruzzen Prag Lipizzaner Mit historischer Dampflokomotive durch das Ötscherland Prag Äolische Inseln Sardinien – Die Perle im Mittelmeer Blumenriviera und Cote d’Azur Cinque Terre Wanderreise Südtirol Wanderreise Cinque Terre Prächtige Idylle am Comer See Charmantes Istrien im Ferienparadies Rabac Äolische Inseln Sardinien – Die Perle im Mittelmeer Nordischen Metropolen

26 53 79

8. – 10.8.

29.8. – 5.9.

September

36 15 79

13.9. 13. 13. 13. 14. 14. 14. 14. 18. 19. 20. 20. 21.

– – – – – – – – – – – –

14.9. 20.9. 20.9. 18.9. 19.9. 19.9. 19.9. 21.9. 23.9. 27.9. 27.9. 26.8.

46 29 75 47 75

Oktober

Rad 11

46 58 48

83 79 36 38 27 28 73 22 23 79

80 53 22 23 11 8 71 73 19 59 22 23 70

Nov.

August

REISEKALENDER 2014

7. – 9.11. 8. – 9.11.

Event- und Festspielreisen

84 44 20 21 80 32 56 76 39 21 80 40 65 31 60 – 61

Studienreisen Vorschau

Eintritt frei!

Vorträge

ARMENIEN Mo, 20. Jänner 2014 19.30 Uhr Fotoreise

Pfarrsaal Leonding-San kt Michael Mich aelsbergstraße 25, 4060 Leonding

Mi, 22. Jänner 2014 19.30 Uhr Rundreise Pfarrsaal Walding Alle Termine auch auf www.Kastler.at

69


ITALIEN

ROM Es ist schwierig, eine Stadt wie Rom in wenigen Worten zu beschreiben. Man könnte die italienische Hauptstadt als riesiges Freilichtmuseum bezeichnen. 1. TAG: Anreise Alle Wege führen nach Rom. Über die Autostrada del Sole, durch die wunderbare Landschaft der Toskana, erreichen Sie Rom. 2. TAG: Antikes Rom Heute sehen Sie die Piazza Venezia mit dem Monument Vittorio Emanuele. Aufstieg auf das Kapitol mit Blick über das gesamte Forum Romanum. Besichtigung des Kolosseums mit Konstantins Triumphbogen. Weiter geht es zur Spanischen Treppe, Fontana di Trevi und zum Pantheon. Aber nicht nur Paläste, Tempel und Kirchen prägen das Stadtbild. Empfehlenswert ist auch ein abendlicher Bummel mit unserer Reiseleitung durch das Künstlerviertel von Trastevere. Kosten Sie sich außerdem durch die vielen kulinarischen Spezialitäten. 3. TAG: Christliches Rom Heute sehen Sie die Basilika Santa Maria Maggiore und die Kirche S. Pietro in Vincoli mit dem Moses von Michelangelo. Genießen Sie Ihr Abendessen vielleicht auf einem der schönsten Plätze Roms, der Piazza Navona. Ihre Reiseleitung begleitet Sie zu diesem bezaubernden und mit viel Atmosphäre geprägten Platz. Sie werden einfach begeistert sein! 4. TAG: Vatikan – Papstaudienz Aus aller Herren Länder reisen zahlreiche Besucher persönlich an, um ein Mal in ihrem Leben am Petersplatz zu stehen und ehrfürchtig vor dem grandiosen Petersdom zu verweilen.

Den Höhepunkt stellt sicherlich die heutige Papstaudienz mit Papst Franziskus dar. Nutzen Sie noch die Gelegenheit und bummeln Sie am Nachmittag durch Unsere Leistungen: Roms Straßen. 5. TAG: Nach dem Frühstück Beginn der Heimreise

Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück. Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

16. - 20. März 2014

479,-

FRIULANISCHE OSTERTRADITION Grado, die mondäne „Sonneninsel“ wurde durch die Jugendstilmaler in Österreich berühmt. Auf dieser Osterreise, bei der Sie in Grado wohnen, besuchen Sie auch jene Stadt, in der Italien am „österreichischten“ ist, nämlich Triest. 1. TAG: Anreise über den Predilpass – Cividale del Friuli – Grado Am 32 km langen Predilpass erwartet Sie ein wunderbarer Ausblick in den slowenischen Nationalpark. In Cividale besichtigen wir die berühmte Teufelsbrücke und den netten Stadtplatz. Wenn noch Zeit bleibt, besuchen wir die sehenswerte Basilica in Aquilea. Weiterfahrt in unser schönes Hotel in Grado. 2. TAG: Schloss Duino – Ostermarkt Grado – Schifffahrt Lagune Grado (fak.) Wir besuchen das Schloss Duino, welches auf einem Felsen hoch über dem Meer thront. Zurück in Grado besuchen wir den Ostermarkt. Hier treffen wir nicht nur auf die Geschmäcker Italiens mit kulinarischen und weingastronomischen Ständen, sondern auch auf typische Oster- und Kunsthandwerkstände. Nach dem Rundgang durch die schöne Altstadt Grados unternehmen wir eine Schifffahrt (fak.) durch die entzückende Lagune. 3. TAG: Opicina – Triest – Schloss Miramare Ein Höhepunkt des heutigen Tages wird die Fahrt von Opicina nach Triest mit der technisch außergewöhnlichen Straßenbahn sein, die während der Fahrt auf Zahnradbetrieb umschaltet. Genießen Sie nach dem Rundgang den Aufenthalt auf der Piazza dell Unita, die direkt am Meer liegt. Beim Schloss Miramare erwarten Sie die traumhafte Lage und ein faszinierender Ausblick. 6

© Fabrice Gallina

4. TAG: Villa Manin – Weinbauer – Rückreise Mit der Villa Manin besuchen wir Italiens größte Villenanlage mit außergewöhnlichen Fresken. Weiterreise zu einem ausgezeichneten Weinbauer. Möglichkeit zu einer Unsere Leistungen: Weinverkostung und Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. zum Einkaufen. Einbettzimmerzuschlag: 60,Anschließend Beginn der Rückreise. 19. - 22. April 2014 425,-


ITALIEN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

AMALFIKÜSTE

ZU GENIESSEN

Ein italienischer Traum wird wahr! Neapel – Sorrent – Amalfitana – Capri – Ischia REISELEITUNG: GERTI BINDER Der Golf von Neapel und sein malerisches Hinterland sind besonders attraktive Ferienregionen im Süden Italiens. Schon die römischen Kaiser rühmten die Schönheit der Landschaft und ließen sich in Sorrent bereits vor 2000 Jahren ihre prächtigen Villen und Tempel bauen. Genießen Sie eine wunderschöne Reise mit Kultur, Geschichte und Natur!

1. TAG: Anreise nach Chianciano Terme 2. TAG: Monte Cassino – Sorrent Die heutige Route führt Sie weiter Richtung Traumküste. Zuerst geht es bis Cassino. Anschließend Auffahrt zum Kloster Monte Cassino, das im zweiten Weltkrieg hart umkämpft, zerstört und im ursprünglichen Stil wieder aufgebaut wurde. Kurze Besichtigung der Klosteranlage. Weiterreise in unser zentral gelegenes Hotel in Sorrent. Nach dem Zimmerbezug Spaziergang in der Altstadt. 3. TAG: Ischia (fak.) Ausflug zur Insel Ischia (fak.) mit dem Schiff von Sorrent. Auf einer Rundfahrt erleben wir die Naturschönheiten und Farbenpracht dieser grünen Insel. Ischia ist vulkanischen Ursprungs und wird wegen der Thermalquellen und schönen Strände gerne besucht. 4. TAG: Vesuv – Pompeji Fahrt in unserem Reisebus durch die Vulkanlandschaft auf den Vesuv bis in ca. 1.000 m Höhe. Nach einem Fußmarsch von einer halben Stunde können wir in den riesigen Krater blicken. Am Nachmittag besichtigen wir in Pompeji die Reste der Römerstadt, die 79 n. Chr. durch den Ausbruch des Vesuvs verschüttet wurde. Rückfahrt nach Sorrent. 5. TAG: Amalfi – Paestum Heute erleben Sie einen der schönsten Küstenabschnitte der Welt. Wir fahren mit dem Autobus nach Amalfi, besuchen den normannischen Dom mit dem Paradieskreuzgang und lassen bei einem

Bummel durch die Gassen die eindrucksvolle Atmosphäre auf uns wirken. Weiterfahrt auf der Küstenstraße entlang des Golfes von Salerno bis Paestum. Die Tempelruinen und Nekropolen sind die bedeutendsten Monumente griechischer Baukunst auf dem italienischen Festland. Rückfahrt nach Sorrent. 6. TAG: Capri (fak.) Ausflug mit dem Schiff zur Insel Capri (fak.). Besuch von Capri und Anacapri. Verschiedene Möglichkeiten stehen zur Auswahl: Besuch der Augustusgärten, der Kirche San Michele mit den farbenprächtigen Majolikafußböden, der Villa von Axel Munthe, eine Fahrt mit dem Sessellift auf den Monte Solaro mit herrlichem Panoramablick oder eine eindrucksvolle Bootsfahrt zu den Faraglionifelsen und rund um die Insel. Am Abend Rückfahrt mit dem Schiff nach Sorrent. 7. TAG: Neapel – Chianciano Terme Auf unserer Rückreise besichtigen wir mit einer örtlichen Fremdenführerin die pulsierende „Vesuvstadt“ Neapel. Diese Stadt besitzt zahlreiche Denkmäler einer nahezu dreitausendjährigen wechselvollen Geschichte. Sie sehen u.a. die Altstadt mit engen, oft treppenartigen Gassen, das Teatro San Carlo, den Palazzo Reale, das Castel Nuovo und den Unsere Leistungen: Hafen. Anschließend Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Weiterfahrt nach Ausflugspaket Capri und Ischia (fak.): 115,Chianciano Terme. Einbettzimmerzuschlag: 225,8. TAG: Heimreise

12. - 19. April 2014 (Karwoche)

ab 885,7


ITALIEN

CINQUE TERRE

EXZELLENTE KÜCHE!

Ligurische Küste mit Portofino Auch 2014 gibt es wieder unsere beliebte Fahrt an die Ligurische Küste! Das Gebiet der „Cinque Terre” – zu Deutsch „Die fünf Flecken” – ist ein überaus malerischer Küstenabschnitt. Hier liegen, zwischen Meer und Felsen eingebettet, die fünf einzigartigen Orte Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore. 1. TAG: Anreise an die Ligurische Küste Bezug der Zimmer in unserem sehr schönen Hotel direkt in Levanto. 2. TAG: Riviera di Levante – Cinque Terre Mit der Bahn geht es in die Cinque Terre, den bezauberndsten Küstenbereich an der Riviera di Levante. Kleiner Spaziergang an der berühmten „Via dell’Amore”. Für Wanderer besteht die Möglichkeit, von Ort zu Ort zu wandern und mit der Lokalbahn nach Levanto zurückzufahren. (Gutes Schuhwerk erforderlich!)

3. TAG: Portofino Fahrt mit der Bahn von Levanto nach Rapallo. Von hier Bootsfahrt ins malerische Portofino, einem ehemaligen Fischerdorf, das wegen seiner Schönheit weltberühmt geworden ist. Aufenthalt und Besichtigung. Mit dem Boot geht es anschließend über San Fruttuoso nach Camogli, dem „Manhattan Liguriens”. Von hier Zugfahrt zurück nach Levanto. 4. TAG: Portovenere Fahrt mit dem Schiff von Levanto nach Portovenere. Das malerische Städtchen am südwestlichen Rand des Golfs von La Spezia zählt zu den bekanntesten Attraktionen der Riviera. Gemeinsam mit der Insel Palmaria vermittelt dieser Ort romantische Atmosphäre. Rückfahrt nach Levanto. 5. TAG: Zeit zur freien Verfügung Vor Ort bieten wir Ihnen einen Ganztagesausflug ins Hinterland Liguriens an. 6. TAG: Rückreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 90,-

13. - 18. April 2014 (Karwoche) 30. Mai - 4. Juni 2014 14. - 19. September 2014

679,-

AUCH ALS WANDERREISE BUCHBAR! SIEHE SEITE 73.

FRÜHLING IN MERAN Ein Ferienparadies, welches südländisches Flair und gelebte Tradition aufweist, präsentiert sich im Frühling von seiner schönsten Seite. Es erwarten Sie angenehme Temperaturen und vor allem die Apfelblüte, die diese Reise zu einem besonderen Erlebnis macht. 1. TAG: Mals – Schlanders – Glurns – Meran Die Anreise über den Reschenpass in den Vinschgau bietet bereits viele landschaftliche Höhepunkte. Anschließend geht es nach Schlanders, dessen Wahrzeichen, der Turm der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, als höchster Turm Tirols gilt. Glurns, die kleinste Stadt Südtirols, beeindruckt durch den fast unverändert erhaltenen historischen Charakter und stellt somit ein architektonisches Juwel dar. Weiterreise nach Meran. 2. TAG: Meran – Schloss Trauttmannsdorff Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Kurstadt. Nach einer eingehenden Stadtbesichtigung durch die Altstadt steht der Besuch des Schlosses Trauttmannsdorff, wo bereits Kaiserin Elisabeth weilte, und dessen Gärten im Jahr 2013 als „International Garden of the Year“ ausgezeichnet worden ist, auf dem Programm. Allen Gartenliebhabern wird beim Anblick der mehr als 80 Beispiele von Natur- und Kulturlandschaften aus aller Welt das Herz höher schlagen. 3. TAG: Maria Weißenstein – Karersee – Kastelruth Nach dem Frühstück geht die Fahrt in Südtirols bedeutendsten Wallfahrtsort, nach Maria Weißenstein. Nicht weit davon entfernt liegt der wegen seiner Farbenvielfalt berühmte Karersee. Mit herrlichen Ausblicken auf den Rosengarten kommen Sie vorbei am Schlern nach Kastelruth, das durch die „Kastelruther Spatzen“ weltberühmt wurde. 8

4. TAG: Brixen – Pustertal – Heimreise In der Bischofstadt Brixen finden Sie mittelalterlich-barockes Flair inmitten einer eindrucksvollen Bergwelt vor. Bei einem Rundgang lernen Sie natürlich auch den Unsere Leistungen: berühmten Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Dom kennen. Einbettzimmerzuschlag: 60,Anschließend 1. - 4. Mai 2014 389,Rückreise über das Pustertal.


ITALIEN

GOURMETREISE MARKEN

Kulinarische Vielfalt inkl. Wein zum Abendessen!

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Lernen Sie mit uns die Provinz Pesaro-Urbino in den Marken kennen. Ein Geheimtipp für Genießer und solche, die es noch werden wollen. Vom Massentourismus verschont, finden Sie hier Orte, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint und die jeden begeistern, der noch das ursprüngliche und unverfälschte Italien sucht. Das Gebiet ist ein wahres Reservat an Gastlichkeit und unverwechselbarem Genuss. Die Küche der Marken ist stark in ihrer bäuerlichen Tradition verwurzelt. Die kostbarste Spezialität der Küche sind natürlich die Trüffel. In den Restaurants und Trattorien legt man großen Wert darauf, dass „alla nonna“ (nach Art der Großmutter) gekocht wird. Mit auf Holzkohle gegrilltem Fleisch im Landesinneren, den typischen Fischgerichten der Adria und natürlich mit lokalen Pastaspezialitäten werden Sie während dieser Reise kulinarisch verwöhnt.

© province of Pesaro e Urbino

1. TAG: Anreise nach Pesaro Nach der Ankunft in unserem neuen, sehr beliebten Vertragshotel der 4-Sterne-Kategorie, das über elegante Zimmer sowie einen Pool verfügt und nur ein paar Schritte vom Meer und den Sehenswürdigkeiten der Stadt entfernt liegt, können Sie schon zu einem Bummel aufbrechen. 2. TAG: Pesaro – Fano – Olivenöl – Trattoria Nach dem Frühstück Besichtigung von Pesaro, der reizvollen Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Geburtsstadt des berühmten Komponisten Gioachino Rossini. Weiterfahrt nach Fano, Besichtigung. Danach erfahren Sie in einer Ölmühle Interessantes über die Olivenölherstellung. Sie verkosten kalt gepresstes Olivenöl mit Bruschetta, Käse und Wein. Das Abendessen nehmen wir in einer typischen Trattoria in Pesaro ein. 3. TAG: San Marino – Gradara – Weinverkostung Der heutige Ausflug führt uns nach San Marino, in die älteste noch bestehende Republik der Welt. Die Republik San Marino zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus, zu denen unter anderem eine Schokoladenproduktion, Patisserie und Likörherstellung zählen. In einer Konditorei des Zentrums kosten Sie ein Stück der ausgezeichneten „Torte Titano“ (aus Honig, Mandeln und Erdnüssen). Am Nachmittag fahren wir weiter nach Gradara. Hier besteht die Möglichkeit zur Burgbesichtigung. Bei einem Besuch der ansässigen

Weinkellerei werden wir in die Geheimnisse der Winzer eingeführt und verkosten die Weine der Region. Ein kulinarischer Höhepunkt wird heute das Abendessen mit typischen Spezialitäten der Region und Weinen in einer Trattoria in Pesaro sein. 4. TAG: Käserei – Urbino – Aqualagna – Trüffelabendessen In einer Käserei verkosten wir die regionalen Käsearten der Region. Kurze Weiterfahrt nach Urbino, die Stadt großer italienischer Kunst und Architektur. Durch die Marken zu reisen, ohne Acqualagna zu besichtigen, wäre eine Sünde, vor allem für Feinschmecker, da der Ort zu den Hochburgen der Qualitätsgastronomie zählt. Unsere Leistungen: Besonders bekannt ist Busreise, 3 x ganztägige örtliche er für den König der Reiseleitung, 4 x N/Frühstück im guten Tafel: den Trüffel. Die 4-Sterne-Hotel, 1 x Abendessen im Gegend um den Fluss Hotel mit ¼ l Wein, Weinverkostung, Furlo mit den typischen 2 Abendessen in einer typischen Gasthäusern garantiert Trattoria inkl. Wein, Käseverkostung, ganzjährig kulinarische Abendessen mit Trüffelgerichten inkl. Gaumenfreuden. Am Wein, Besichtigung einer OlivenölAbend genießen Sie ein mühle mit Verkostung. 4-gängiges Menü aus Einbettzimmerzuschlag: 56,Trüffelgerichten. 30. April - 4. Mai 2014 589,5. TAG: Heimreise 9


ITALIEN

RIVIERA TOSCANA Kurzreise zum Sonderpreis

Kommen Sie doch mit an die Küste der Toskana und nutzen Sie die Gelegenheit, mit unserem Toppreis-Angebot südliche Atmosphäre in Lido di Camaiore zu „schnuppern“. Dieser Ort ist für seinen breiten, feinsandigen Strand und sein landschaftlich schönes Hinterland bekannt. Entdecken Sie ein „anderes Italien“! 1. TAG: Anreise nach Lido di Camaiore Nach der Ankunft in unserem gemütlichen, familiär geführten Hotel an der „Riviera Toscana“ können Sie einen kleinen Spaziergang entlang des Meeres unternehmen. 2. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Lucca und Collodi (fak.) Nutzen Sie den heutigen Tag, um am Strand zu entspannen oder unternehmen Sie einen Bummel im Ort. Weiters gibt es die Möglichkeit, an einem schönen Ausflug nach Lucca und Collodi teilzunehmen. Lucca, die Stadt Giacomo Puccinis, beeindruckt durch eine Vielfalt von Gebäuden aus völlig unterschiedlichen Epochen und lässt damit einen Bummel durch die Altstadt zu einem tollen Erlebnis werden. Weiterreise nach Collodi, der durch die Märchenfigur Pinocchio berühmt geworden ist. Der Ort Collodi wird heute vor allem wegen seiner drei Sehenswürdigkeiten, dem Schloss Collodi, der traumhaften Villa Garzoni und dem Pinocchio-Park, besucht. Gelegenheit zu Besichtigungen und Rückfahrt zum Hotel. 3. TAG: Zeit zur freien Verfügung Heute können Sie noch am Strand die Seele baumeln lassen und vielleicht auch die eine oder andere kulinarische Spezialität verkosten. 4. TAG: Rückreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Lucca und Collodi (fak.): 29,Einbettzimmerzuschlag: 60,-

1. - 4. Mai 2014

ab 315,-

LAGO MAGGIORE – COMER SEE – LUGANER SEE – LAGO D’ORTA REISELEITUNG: GERTI BINDER Villen, Gärten, subtropische Flora und die berühmten Borromäischen Inseln laden die Besucher immer wieder zu einem Besuch dieses zauberhaften Gebietes ein! Freuen Sie sich auf herrliche Urlaubstage zur Zeit der Azaleen- und Rhododendrenblüte. 1. TAG: Engadin – Comer See Bereits die Anreise durch das Engadin wird zu einem unvergesslichen Erlebnis. Über den Maloja Pass- und Chiavenna erreichen Sie den Lago di Como. 2. TAG: Tremezzo – Como – Lugano – Lago Maggiore Nach dem Frühstück Besuch der blühenden Parkanlagen der Villa Carlotta aus dem 17. Jh. Weiter geht es nach Como, einer wunderschönen Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und der schönen Seepromenade. Anschließend Fahrt nach Lugano, Treffpunkt der „Schönen und Reichen“ dieser Welt. Weiterreise an den Lago Maggiore. Bezug der Zimmer in unserem schönen Hotel in Seenähe. 3. TAG: Borromäische Inseln – Lago d’Orta Im Mittelpunkt des heutigen Tages stehen die Inseln Isola Bella mit dem Borromäerschloss und die Isola Pescatori. Bereits im 18. Jh. galt die Isola Bella als eines der „Weltwunder“ und die Isola Pescatori, die Fischerinsel, bietet noch heute den malerischen Anblick eines Fischerdorfes. Am Nachmittag Fahrt zum Lago d’Orta im Piemont mit Besuch der kleinen Insel San Giulio, einer Oase der Ruhe. 10

©Maggioni Tourist Marketing-Roberto Maggioni

4. TAG: Locarno – Centovalli Erholsame Schifffahrt (fak.) von Stresa nach Locarno. Sie lernen diese alte Tessiner Stadt kennen, die am Nordende des Sees inmitten einer herrlichen Landschaft liegt. Nach der Mittagspause fahren wir 2,5 Stunden mit der Bahn (fak.) durch das wild-romantische Centovalli vorbei an Brücken, idyllischen Schluchten und Wasserfällen bis Domodossola. Unser Autobus bringt uns nach Stresa zurück. 5. TAG: Rückreise nach Österreich Bei Schönwetter geht es über Bellinzona, Unsere Leistungen: den BernardinoBusreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Tunnel, der Via Einbettzimmerzuschlag: 109,Mala-Schlucht, Zillis 7. - 11. Mai 2014 499,und Feldkirch zurück zum Ausgangsort.


ITALIEN

BLUMENRIVIERA UND CÔTE D’AZUR

Die Magie der Küsten und Berge

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

REISELEITUNG: GERTI BINDER Eindrucksvoll blicken Alpenausläufer und mediterran bewachsene Hügel auf das ligurische Meer und bieten ein beeindruckendes Panorama. Unsere Ausflüge führen von der Stadt der Zitronen – Menton – über die Nobelorte Nizza, Cannes nach Monaco, an der azurblauen Küste bis ins Hinterland und in den berühmtesten und wohl schönsten Garten an der ligurischen Küste.

© Le Studio

© VDN OTC Nice

1. TAG: Anreise nach San Remo 2. TAG: Menton – Monaco Besuch der sehenswerten Altstadt von Menton dank seiner geschützten Lage, dem wärmsten Ort an der gesamten Küste. Weiterfahrt auf der weltberühmten Grand Corniche, die herrliche Ausblicke in schwindelnder Höhe über dem Meer freigibt, vorbei am römischen Siegerdenkmal in La Turbie ins Bergdörfchen Èze, dem klassischen Fall eines provenzalischen Bergdorfes: ein kleiner Hügel vor dem großen Esterel-Massiv, ringsum bebaut, auf der Spitze ein exotischer Garten. Weiterfahrt nach Monte Carlo. Rückfahrt nach San Remo auf der Corniche Moyenne. 3. TAG: Cannes – Grasse – Gorges du Loup – Gourdon – Vence – Nizza Erster Aufenthalt an diesem Tag ist die Filmfestspielstadt Cannes, wo ein Spaziergang über den Boulevard de la Croisette Lust auf mehr macht. Weiterfahrt nach Grasse, die Stadt der Düfte. Die weitere Tour durch das Landesinnere gehört zu den schönsten an der gesamten Côte d‘Azur. Die Ausblicke sind atemberaubend, die kleinen Dörfchen bieten alles, was von einem südländischen Bergdorf erwartet wird. Der Boulevard d’Anglais in Nizza erstrahlt in den späten Nachmittagsstunden in einem ganz besonderen Licht.

4. TAG: Ventimiglia – Dolceacqua – Zeit zur freien Verfügung in San Remo Der heutige Vormittag führt vorerst in die Gärten von Hanbury, die 2006 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurden. Anschließend Fahrt ins ligurische Hinterland nach Dolceacqua, einem der malerischsten und schönsten Orte der Region, mit pittoresken Häusern, einer Bogenbrücke aus dem 13. Jh. und dem Rossese-Wein, gekeltert Unsere Leistungen: aus einer einzigartigen Rebsorte. Der NachBusreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 56,mittag steht zur freien Verfügung. 4. - 8. Mai 2014 14. - 18. September 2014 479,5. TAG: Heimreise 11


ITALIEN

DAS LATIUM – EIN ZAUBERLAND IM FRÜHLING Mit Garten Villa d‘Este REISELEITUNG: GERTI BINDER Das Latium ist reich an Geschichte, zählt es doch zu einer der am längsten besiedelten Regionen Italiens. Etruskische Gräberstädte, antike Heiligtümer, stille Klöster, mittelalterliche Bergdörfer, elegante Villenanlagen, deren Parks die Hauptwerke der italienischen Gartenkunst repräsentieren, laden den Reisenden zu Entdeckungstouren ein. Die Routen führen zu bekannten Zielen, wie der Villa d’Este in Tivoli oder zu den etruskischen Wandmalereien von Tarquinia und in die mittelalterliche Papstresidenz Viterbo. Daneben gibt es aber auch viele unbekannte Höhepunkte, wie den bizarren Parco dei Mostri in Bagnaia, die herrlichen romanischen Kirchen von Tuscania oder das Kloster von Subiaco, der Wiege des abendländischen Mönchtums.

HOTEL DIREKT AM BOLSENASEE

1. TAG: Anreise an den Bolsena See 2. TAG: Tuscania – Tarquinia Wir fahren entlang der Westküste des Bolsena Sees bis Tuscania. Die Stadt liegt in zauberhafter Landschaft auf einem Tuffsteinplateau im Süden der Volsini Berge. und verfügt über einen einzigartigen Reichtum an Monumenten und Landschaften wie nur wenige in der Welt. Spaziergang im antiken Zentrum, das mit Zinnen versehenen Mauern und mittelalterlichen Türmen umgeben ist. Besichtigung der nahegelegenen berühmten Kirchen der Frühromanik. Nächstes Ziel ist Tarquinia im Süden, ehemals eine der reichsten und mächtigsten Städte der Etrusker. Rundgang in der Altstadt mit weitgehend erhaltener Stadtmauer, romanischen Kirchen und zahlreichen hohen Wohntürmen. Möglichkeit zum Besuch eines der bedeutendsten etruskischen Museen Italiens und der Grabkammern mit prachtvollen Malereien und Wandverzierungen in der etruskischen Nekropole. Rückfahrt über Monte Romano, Vetralla, Montefiascone nach Bolsena. 3. TAG: Tivoli – Palestrina – Subiaco – Simbruini In Tivoli spazieren wir in der wunderbaren Parkanlage der Villa d’Este, die zu Recht als „Wunderkammer der Gartenarchitektur“ bezeichnet wird. Die übereinander gebauten Terrassen lassen an die hängenden Gärten der Semiramis von Babylon denken. Weiterfahrt nach Palestrina am Südhang der Prenestini Berge mit den berühmten Ruinen des imposanten antiken Heiligtums Fortuna Primigenia. Wir besichtigen das archäologische Museum mit dem berühmten Nilmosaik. Über Cave, Piglio, Monti Ernici erreichen wir Subiaco an den Hängen der Monti Simbruini. Der heilige Benedikt gründete hier den ersten Mönchsorden. Wir besuchen die dicht an den Fels geschmiegte Abtei mit Ober- und Unterkirche und die Grotte. 4. TAG: Lago di Vico – Caprarola – Palazzo Farnese – Sutri – Cerveteri Heute geht es vorbei am ruhigen Lago di Vico, einem See vulkanischen Ursprungs am Rande der Monti Cimini nach Caprarola. Besichtigung des Palazzo Farnese, einer Mischung aus prunkvollem 12

Schloss und massiver Festung mit prachtvollen Fresken, zumeist aus der antiken Mythologie. In Sutri erwarten uns das in Tuffsteinfelsen geschlagene Amphitheater und die vollständig in Tuffstein gehauene kleine Kirche der Madonna del Parto. Über den Braccianosee erreichen wir Cerveteri mit der mittelalterlichen Altstadt, bei den Etruskern eine der bedeutendsten Hauptstädte des ganzen Mittelmeerraumes mit weitreichenden Kultur- und Handelsverbindungen. Besichtigung der wohl bedeutendsten Nekropolen Italiens mit Gräbern aus nahezu allen etruskischen Epochen. 5. TAG: Viterbo – Bagnoregio Wir reisen über Montefiascone nach Viterbo, eine mit prächtigen Mauern und Stadttoren umgebene Stadt. Paläste, Türme, Tuffsteinlöwen stehen auf reizvollen Piazze, die im Mittelalter schon besondere Bedeutung hatten. Aufenthalt in der Stadt der Päpste und des Mittelalters mit vollständig erhaltener Ringmauer aus dem 13. Jh. Über hügelige Landschaft mit reizvollen Ausblicken erreichen wir Bagnoregio und spazieren zum Ausblick auf Civita di Bagnoregio, die hoch auf einem steil abfallenden Felsplateau inmitten einer zerklüfteten Felslandschaft liegt. Lohnenswert ist der verbliebene Kern von Civita, den man in ca. 20 Minuten über eine 300 m lange Fußgängerbrücke erreichen kann, heute beliebter Ferienwohnsitz von Künstlern und romantische Kulisse für Hochzeiten. 6. TAG: Orvieto – Pitigliano – Bolsena Besuch der mittelalterlichen Stadt Orvieto deren Altstadt auf einem Tuffsteinfelsen errichtet wurde und dessen Wahrzeichen der berühmte Dom ist. Weiterfahrt in das malerische, hoch gelegene Pitigliano in der südlichen Toskana mit dem zinnenbekrönten Palazzo der Familie Orsini. Rückkehr nach Unsere Leistungen: Bolsena, Möglichkeit Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. zum Spaziergang und Einbettzimmerzuschlag: 84,Reiseausklang am See. 7. TAG: Heimreise

18. - 24. Mai 2014

689,-


ITALIEN

AOSTATAL

Im Herzen der italienischen Alpen

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

REISELEITUNG: GERTI BINDER Die kleinste Region Italiens ist von archaischen Gletschern geformt, von den höchsten Bergen Europas umgeben und überrascht mit einer außerordentlichen Konzentration an Zeugnissen der Vergangenheit. Über 100 Burgen, wie am Schachbrett verteilt, sind umgeben von einer natürlichen „Skyline“, die sich auf vier Bergmassive stützt, die in der ganzen Welt berühmt sind. Das Aostatal erobert mit seinen großartigen Landschaften und Naturschätzen aber auch die Herzen der Naturliebhaber.

1. TAG: Linz – Turin Anreise in die piemontesische Hauptstadt, Austragungsort für Olympische Spiele und grünste Stadt Italiens. Übernachtung im zentralen 4-Sterne-Hotel. 2. TAG: Turin – Fenis Der Tag beginnt mit einer Führung durch die lebhafte Stadt zu den bekannten Plätzen und Gebäuden, die unter anderem von den Savoyern während ihrer langen Herrschaft geschaffen wurden. Der nächste Halt liegt schon im Aostatal, wo die eindrucksvollen Gebirgsketten die richtige Kulisse für idyllische Dörfer wie Fenis darstellen. Hier kann man die berühmteste und malerischste Burg des Aostatals bewundern. Auf einer schönen Lichtung stellt sie sich mit allen Elementen zur Schau, die typisch für eine Burg aus dem Mittelalter sind, wie Zinnen und Beobachtungstürme. Übernachtungen im Hotel mit herrlichem Blick auf die Burg und die imposante Gebirgslandschaft. 3. TAG: Courmayeur – Aosta – Fenis Der Tag beginnt mit einem Ausflug in eines der ältesten und berühmtesten Fremdenverkehrsgebiete Italiens, nach Courmayeur wo die Gebirgskette des Mont Blanc mit dem 4.807 m hohen Gipfel die höchste Erhebung Europas darstellt. Der majestätische Berg herrscht über die Gemeinden der Talsohle. Aufenthalt und Spaziergang. Der Nachmittag führt in die Hauptstadt der autonomen Region, nach Aosta, wo uns ein Stadtrundgang die römischen historischen Wurzeln der Stadt vor Augen führt. Rückfahrt nach Fenis.

4. TAG: Val Tournenche – Lago Blu – Breuil Cervinia Eindrucksvolle Ortschaften auf ebenen Vorsprüngen überragen das Valtournenche-Tal. Im Hintergrund zeichnet sich das mächtige Matterhorn mit 4.478 m ab, zu dessen Füßen Breuil-Cervinia auf 2.050 m mit einem der weitesten Skigebiete der Alpen aufwartet. Dazwischen spiegeln sich die imposanten Gipfel im Lago Blu, unweit von Cervinia, einem der Hauptorte des größten Schigebiets der Alpen. Rückfahrt nach Fenis. Wenn Zeit bleibt, Besichtigung der größten Burganlage des Aostatales, des Schlosses Fenis. 5. TAG: Cogne – Nationalpark Gran Paradiso – Gressoneytal – Issime Die Täler von Ayas/Champoluc und Gressoney steigen zum weiten Gebirgsmassiv des Monte Rosa hinauf, laden zur Entdeckung der Walser-Kultur ein und führen zu Dörfern mit charakteristischer Architektur. Aufenthalt in Issime, dem kleinen Zentrum in der Mitte des Lys-Tals, auf 953 Metern Höhe zwischen Wiesen und Wäldern liegend und bereits aus römischer Zeit mit dem Namen “Axima” bekannt. Rückfahrt zum Hotel. 6. TAG: Ivrea – Lugano – Bellinzona – Chur – Rückreise Rückfahrt über Ivrea ins Herz der historischen Region Canavese, einer bezaubernden Ecke des Piemonts, Unsere Leistungen: am Luganer See vorbei, Busreise, N/Halbpension, 3 Tage Reisenach Chur, weiter durch leitung vor Ort, Stadtführung Turin. Liechtenstein nach Einbettzimmerzuschlag: 79,Innsbruck und zum 10. - 15. Juni 2014 689,Ausgangsort. 13


ITALIEN

GARDASEE

HOTEL AM SEE

Malerische Buchten, idyllische Fischerdörfer, mittelalterliche Burgen und romantische Städtchen werden auch Sie begeistern! 1. TAG: Südtiroler Weinstraße – Gardasee Bereits bei der Anreise gibt es viel Abwechslung! Sie kommen auf der Südtiroler Weinstraße vorbei am berühmten Ort Eppan und machen in Kaltern, welches wunderschön am gleichnamigen See liegt, eine Pause bevor Sie die Reise an den Gardasee fortsetzen. 2. TAG: Salò – Schifffahrt Malcesine – Torri del Benaco Heute steht ein Besuch von Salò auf dem Programm, wo Sie einen traumhaften Blick auf die Ufer genießen werden. Mit dem Schiff geht es weiter nach Malcesine, das durch seine Ursprünglichkeit besticht. Torri del Benaco, der ruhige Ort am Ostufer, beeindruckt dann mit dem mächtigen Scaliger Kastell. 3. TAG: Sirmione – Garda – Bardolino – Lazise – Desenzano Nach dem Frühstück Fahrt nach Sirmione. Dieser Ort ist durch die liebliche Scaligerburg weltberühmt. Aufenthalt. Weiterreise nach Garda, wegen seiner üppigen Vegetation, der schönen Seepromenade mit dem kleinen Hafen und dem Palazzo die Capitani aus venezianischer Zeit bei den Besuchern sehr beliebt ist. Das Mittagessen können Sie dann in einem typischen Restaurant mit einem grandiosen Seeblick einnehmen. Über den berühmten Weinort Bardolino geht es nach Lazise, wo die gut erhaltene Wehrmauer die Altstadt umgibt. 4. TAG: Riva – Heimreise Nach dem Frühstück Weiterreise in das malerische Riva mit seinen verwinkelten Gassen, das herrliche Ausblicke in das fjordartige Nordende des Gardasees bietet. Nach einem Aufenthalt Beginn der Rückreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung,N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 66,-

7. - 10. Juni 2014

379,-

GENUA – LA SUPERBA Die Perle Liguriens

SEHENSWERT!

Genua, die einst mächtige Seerepublik breitet ihre Arme mit dem pulsierenden Hafen und den reich geschmückten Patrizierhäusern und eindrucksvollen Palästen in die Riviera aus. Wie ein leuchtendes Amphitheater präsentiert sich „Die Stolze“, wie die Stadt auch genannt wird, im Sonnenuntergang. Genießen Sie das internationale Flair und die magische Atmosphäre, die über den malerischen Gassen einer der größten Altstädte Europas liegt. 1.TAG: Anreise nach Genua 2. TAG: Stadtbesichtigung Nach dem Frühstück Beginn der Stadtbesichtigung, bei der Sie diese beeindruckende Stadt mit dem Dogenpalast, der Kathedrale San Lorenzo, in dem einst schon Columbus war, dem Columbushaus, dem Palazzo San Giorgio, der Piazza San Matteo und der Piazza Corvetto mit ihren Palästen sowie den „Torre del Lanterna“ und den alten Leuchtturm im Hafen sehen werden. Den Abschluss bildet das pittoreske Boccadasse mit seinen pastellfarbenen Häusern, ein Fischerdorf mitten im Stadtzentrum Genuas. 3. TAG: Hafenrundfahrt und Aquarium (fak.) Lernen Sie im Zuge einer Hafenrundfahrt die Stadt aus einer anderen Perspektive kennen. Anschließend haben Sie Gelegenheit, das wohl faszinierendste Meeresaquarium Europas zu besichtigen. In 39 möglichst den natürlichen Lebensräumen der Tiere nachgebildeten Bassins können Sie auf einem Areal von ca. 10.000 m² die vielfältigsten Arten von Fischen, Reptilien und Meeressäugern bestaunen. 4. TAG: Heimreise 14

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Hafenrundfahrt. Meeresaquarium (fak.): ca. 23,Einbettzimmerzuschlag: 75,-

29. Mai - 1. Juni 2014

379,-


ITALIEN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

VENEDIG

ZU GENIESSEN

La Festa del Redentore! Mit der traditionellen Festa del Redentore (Erlöserfest) feiert Venedig den Jahrestag zur Erinnerung an die Befreiung von der längsten Pestwelle, die die Stadt je erlebt hat. Aus Dankbarkeit wurde auf der Insel Giudecca von Baumeister Andrea Palladio die Votivkirche Il Redentore errichtet. Alljährlich wird nur zu diesem Fest für die Pilgerprozession eine Pontonbrücke über den Canale della Giudecca errichtet. Den Höhepunkt bildet die Nacht von Samstag auf Sonntag. Schon bei Sonnenuntergang versammeln sich hunderte bunte, mit Lampions geschmückte Boote im Canal della Giudecca und im Becken von San Marco. Auf den festlich dekorierten Balkonen der Palazzi und den beleuchteten Promenaden warten die Venezianer vor dieser einmaligen Bühne auf das Redentore Feuerwerk, welches vor Mitternacht beginnt. 1. TAG: Anreise – Venedig Nach dem Bezug der Zimmer in Ihrem schönen Hotel in Mestre können Sie Venedig auf eigene Faust erkunden. Die Haltestelle für den öffentlichen Bus ist nur wenige Meter vom Hotel entfernt und die Fahrt dauert knapp 10 Minuten. 2. TAG: Venedig – Redentore Versuchen Sie auch einmal abseits der Touristenströme zwischen schmalen Kanälen und kleinen Plätzen den einzigartigen Charakter dieser einmaligen Lagunenstadt kennen zu lernen. Sichern Sie sich am Abend ein gemütliches Plätzchen am Kanal oder in einem Restaurant und genießen Sie das grandiose Spektakel.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück im 3-Sterne-Hotel in Mestre. Einbettzimmerzuschlag: 44,-

3. TAG: Vormittags Zeit zur freien Verfügung – Heimreise

18. - 20. Juli 2014

VENEDIG

279,-

HOTEL AM MEER!

Traumhafte Lagunenstadt! Die Dogenstadt Venedig ist immer eine Reise wert. Lassen Sie sich vom einmaligen Flair dieser Stadt verzaubern! 1. TAG: Anreise Cavallino – Stadtrundgang Venedig Frühe Anreise nach Cavallino. Bezug der Zimmer in unserem Mittelklassehotel, das in der Nähe vom Meer liegt. Anschließend Schifffahrt nach Venedig. Rundgang. 2. TAG: Murano, Burano und Torcello (fak.) Murano ist bekannt für seine Glaskunst, in Burano erwartet Sie ein liebliches Fischerdörfchen und in Torcello die eindrucksvolle Kathedrale Santa Maria Assunta. 3. TAG: Zeit zur freien Verfügung 4. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. (exkl. Fährüberfahrten). Murano, Burano und Torcello (fak.): 32,Einbettzimmerzuschlag: 60,-

29. Mai - 1. Juni 2014

ab 325,ab 299,-

7. - 9. November 2014 Aufpreis Hotel Hotel Hilton: 144,Details siehe Seite 65 (ohne Biennale)

15


ITALIEN

GOURMETREISE PARMA

INKL. WEINBEGLEITUNG!

Schlaraffenland Italiens

In der Emilia-Romagna, dem „Bauch Italiens“, werden zwischen Po-Ebene, Adria und Apennin die international erfolgreichsten kulinarischen Exportschlager des Belpaese produziert. Gereifte Parmesankäse und Parmaschinken, der berühmte Balsamessig, Tortellini und Tagliatelle, hochwertiges Olivenöl und wunderbare Weine erfreuen den Gaumen. Aber auch viele Kulturschätze wie das Schloss der Herzöge von Parma, die romanische Kathedrale von Modena, das Geburtshaus und die Villa von Giuseppe Verdi, das faszinierende Po-Delta, auch la Bassa genannt, kann diese Region ihr Eigen nennen. 1. TAG: Anreise über Cremona – Parma Die Anreise erfolgt über den Brenner, vorbei am Gardasee, mit kurzem Aufenthalt in Cremona, der Stadt der Geigenbauer, wo ein kurzer Rundgang am Domplatz die Schönheit römisch-lombardischer Baukunst zeigt. Weiterfahrt nach Parma in das zentrale 4-Sterne-Hotel für die nächsten Tage. Abendessen im typischen Restaurant mit 5-Gang Menü und Getränkebegleitung. 2. TAG: Parma – Modena: Schinken, Käse und andere Köstlichkeiten Parma ist ein führendes Wirtschaftszentrum Norditaliens, mit Schwerpunkt in der Nahrungsmittelindustrie. Das zu dieser Zeit stattfindende „Wine Food Festival“ in der Region bringt Genuss für Augen, Ohren und Gaumen und wird ins Programm aufgenommen, sobald nähere Informationen vorliegen. Modena ist nicht nur für seine schnellen Motoren weltbekannt, sondern auch für den Parmiggiano Reggiano, der hier verkostet wird. Darüber hinaus verfügt auch diese oberitalienische Stadt über besondere antike Bauwerke und wunderschöne Piazzi. Zurück in Parma gibt das Teatro Farnese einen faszinierenden Einblick in die höfische Kultur des Barocks. Es ist eines der ältesten und schönsten Theater Italiens und Europas, das ganz aus Holz gebaut wurde und ein Schmuckstück der Baukunst des 17. Jhs. darstellt. Nach einer geführten Stadtbesichtigung erleben Sie kulinarische Höhepunkte in einem der traditionsreichen Restaurants, in dem wieder mehrgängige Spezialitäten aus Parma serviert werden. 3. TAG: Auf Verdis Spuren – Bussetto und Roncole 201 Jahre nach Verdis Geburtsstunde besuchen Sie die Orte seines Lebens und seines Wirkens, gelegen in der Bassa, wie die flache Ebene des Pos genannt wird. Le Roncole mit Geburtshaus und Kirche, le Teatro Giuseppe Verdi, der Palazzo Orlandi, wo er mit seiner Frau lebte, besticht die kleine Altstadt mit ihrer Hauptstraße und dem für die Gegend typischen RenaissanceOrtskern, der zu den besterhaltenen in der Bassa Parmense gehört. Das Dörfchen Zibello ist italienweit berühmt für den besten Schinken des Landes, den cubatello. Mehrgängiges Abendessen in einer der traditionsreichen Trattorien der Bassa.

SHOPPING QUEEN-FLAIR

TIPP!

McArthur GlenDesigner Outlet – San Donà di Piave Die wunderschöne Dorfanlage mit Mosaiken und Fresken nach dem Vorbild venezianischer und Trevisaner Paläste wartet mit 120 Boutiquen, die für jeden Geschmack, das passende Angebot haben, auf Ihren Besuch. Von angesagten Modemarken wie Prada, Armani, Fendi und Jil Sander über Sportartikelhersteller wie Nike und Slam bis hin zu beliebten Modemarken wie Guess und Desigual sind zahlreiche große Namen aus der Modewelt Unsere Leistung: vertreten. Das italienische Flair Busreise, N/Frühstück. des Dorfes lässt eine besondere Einbettzimmerzuschlag: 25,Stimmung aufkommen! 5. - 6. Jänner 2014 5. - 6. April 2014

16

145,-

4. TAG: Weinfest Bardolino – Rückreise Heimfahrt über den Gardasee, wo das berühmte Weinfest in Bardolino, das bereits Kultstatus Unsere Leistungen: erlangte, stattfindet Busreise, 3 Tage örtl. Reiseleitung, und wo neben Wein N/F im zentralen 4-Sterne-Hotel in auch köstliche regioParma, 1 x 5-gängiges typisches Menü mit Wein und Mineral, naltypische Gerichte 2 x 3-gängiges Menü mit Wein und angeboten werden. Mineral, 1 Parmesan-Verkostung. Nach dem Aufenthalt Einbettzimmerzuschlag: 85,Beginn der Rückreise. 2. - 5. Oktober 2014 525,-


ITALIEN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

APULIEN

ZU GENIESSEN

Im Land der Trulli

REISELEITUNG: GERTI BINDER La Puglia: die südöstlichste Region Italiens erfreut sich einer rund 800 km langen Küste mit Sandstränden und Felsen. Das Hinterland prägen beschauliche Hügel mit endlosen Olivenhainen, unvergleichliche Kunstwerke und Monumente aus fast allen Epochen. Die Krone Apuliens ist zweifellos das Castel del Monte. Folgen Sie uns auf dieser Kunstreise nach Apulien, das durch seine Lage zwischen westlichem und östlichem Mittelmeer die Voraussetzung für eine kulturelle Verschmelzung der römischen und griechischen Antike, später der lateinisch-katholischen und der griechisch-orthodoxen, aber auch der muslimischen Welt bot. 3. TAG: Bari – Bitonto – Castel del Monte Der heutige Tag ist zuerst der quirligen Hauptstadt Apuliens, Bari, gewidmet. Wir besichtigen das historische Zentrum mit seinem orientalisch anmutenden Gassengewirr. Am Nachmittag lernen wir mit der Kathedrale San Valentino von Bitonto den Höhepunkt romanischer Architektur in Apulien kennen – ihre kurze Bauzeit sorgte für die harmonische Proportionalität der Baukörper. Am Nachmittag steht das Castel del Monte auf dem Programm. Über die Einzigartigkeit dieses Castels sind sich alle einig, aber über seinen Zweck gerät man sich seit 100 Jahren in die Haare. 4. TAG: Castellana Grotten (fak.) oder Zeit zur freien Verfügung Die Grotten sind als eine der größten speläologischen Grotten von Italien bekannt und berühmt. Sie wurden im Januar 1938 entdeckt. Die Castellana Grotten sind eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten für Touristen in Apulien. Sie bilden eine Gemeinsamkeit von Hohlräumen, die sich über eine Gesamtlänge von 3 km und einer Tiefe von 71 m ausbreiten. Hier werden Sie von der Vielzahl der Stalagmiten und Stalaktiten, die sich im Innenbereich der Grotten befinden, verzaubert. Einzigartig ist die traumhafte „Grotta Bianca“ (die weiße Grotte). 5. TAG: Locorotondo – Alberobello – Matera Trullis gibt es verstreut in fast ganz Apulien, aber nirgends sind diese kleinen Steinhäuschen mit der kegelförmigen Kragenkuppel so häufig vertreten wie in der „Zona di Trulli“. Nach einem kurzen Aufenthalt in Locorotondo, das mit dem strahlenden Glanz seiner weißen Häuser und seinem malerischen Gassengewirr noch mehr als Ostuni mediterranen Flair verbreitet, erreichen wir Alberobello, wo dicht an dicht über 1000 Exemplare von Trullis zu bestaunen sind. Am Nachmittag geht es in die Höhlenstadt Matera, die mit ihren bedeutenden Grottenkirchen auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste vertreten ist. 6. TAG: Lecce – Gallipoli – Otranto Heute tauchen wir ein in die Welt des Lecceser Barocks, der sich durch den Überschwang der Formen und durch den sattgelben Sandstein auszeichnet. Weiter geht die Reise nach Gallipoli, dessen Centro Storico seinem Namen („kale polis“), schöne Stadt, gerecht wird. Wir schließen diesen Tag mit der Besichtigung des wunderbaren Fußbodenmosaiks in der Kathedrale von Otranto ab. 1. TAG: Anreise nach Tortoreto Lido 2. TAG: Monte Sant’ Angelo – Barletta – Trani – Hotel in Savelletri Kurze Fahrt in die Region Apulien, wo wir über den Monte Gargano, den pittoresken Ort Monte Sant’ Angelo, erreichen. Hauptsehenswürdigkeit des Ortes und der ganzen Region ist die Wallfahrtskirche des hl. Michaels, eine für Apulien typische Grottenkirche. Anschließend geht es an die Küste nach Barletta, wo mit dem Koloss von Barletta eine der raren Kolossalstatuen der antiken Epoche die Stürme der Zeit überdauert hat. Weiter führt uns der Weg nach Trani, einem der malerischsten Mittelmeerhäfen Apuliens, dessen Kathedrale eine grandiose zweiflügelige Bronzetür mit Reliefs aus dem 12. Jh. besitzt. Am Abend erreichen wir unser schönes Hotel in Savelletri, das direkt am Meer liegt.

7. TAG: Troia – Tortoreto Lido Unser letzter Programmpunkt ist die Kathedrale von Troia, die eine Synthese aller apulisch-romanischen Stilformen darstellt. Beginn der Rückreise mit Übernachtungsstopp in Tortoreto Lido. 8. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Castellana Grotten (fak.): ca. 29,Einbettzimmerzuschlag: 140,-

5. - 12. Oktober 2014

889,17


ITALIEN

PIEMONT – KÖNIGE, TRÜFFEL & BAROLO Auf piemontesischen Hügeln stehen die ehrwürdigen Schlösser der Grafen und Könige, in denen heute feine Restaurants um die beste Küche wetteifern. Im Piemont spielen die Genüsse bereits seit Jahrhunderten eine große Rolle. Begleiten Sie uns auf dieser Reise in eine der schönsten Gegenden Italiens, wo zu diesem Zeitpunkt auch der berühmte Trüffelmarkt in Alba stattfindet und entdecken Sie auch noch die schöne Hauptstadt der Region.

1. TAG: Anreise in das Piemont Am Morgen Anreise über Südtirol – Veneto – Lombardei und ins Piemont zum Hotel. Anschließend können Sie einen ersten kulinarischen Eindruck beim Abendessen im Hotel gewinnen, das direkt im Weinort Barolo, der Hauptstadt des berühmten gleichnamigen Königs der Weine, liegt. Es verfügt über eine von unseren Gästen schon oftmals getestete hervorragende Küche und betreibt ein eigenes Weingut in wunderschöner Lage. 2. TAG: Saluzzo – Langhe – Roddi – La Morra – Grinzane Cavour Die antike Hauptstadt der Grafschaft Saluzzo ist heute eines der reizvollsten Städtchen des Piemonts. Harmonisch eingefügte Bauten heben die Paläste und Monumente aus dem Mittelalter hervor. Der älteste Stadtteil schmiegt sich am Hügel empor. Anschließend tauchen Sie ein in eines der berühmtesten Weinbaugebiete der Welt, die Langhe. Ihre Rundfahrt geht über Roddi, die charmante kleine Stadt mit ihrer Burg hoch über der Stadt, und über La Morra, die höchst gelegene Stadt, die als „Balkon der Langhe“ bezeichnet wird. Anschließend führt die Fahrt nach Grinzane Cavour, wo Sie in der regionalen Önothek die besten Weine und Grappe des Piemonts finden, allen voran Barolo und Barbaresco. Rückfahrt zum Hotel. 3. TAG: Turin – Zeit zur freien Verfügung Lernen Sie heute Turin, die schöne Hauptstadt des Piemont, kennen, die mit ihren weitläufigen Arkadengängen und schönen Jugendstilcafes zum Bummeln einlädt. Bei einer Stadtführung sehen Sie das Wahrzeichen der Stadt, die Mole Antonelliana 18

sowie die Palazzi Reale und Madama. Den Nachmittag können Sie zu einer Auffahrt im gläsernen Aufzug des Filmmuseums nutzen und dabei einen herrlichen Ausblick genießen. Oder Sie bummeln in den kilometerlangen Arkaden der Shoppingmeile und besuchen eines der bekannten Museen. Weiterfahrt zum Abendessen in Barolo. 4. TAG: Weingebiet Montferrato – Trüffelmarkt Alba Heute führt Sie der Ausflug vorerst nach Asti, wo es die herrliche Altstadt zu entdecken gibt. Die Gegend rund um die Stadt ist bekannt für fruchtige Weine sowie Asti Spumante oder Moscato d’Asti. Dolcetto d’Ovada, Brachetto d’Acqui oder Cortese di Gavi – das in der Region Monferrato verbreitete Produkt ist und bleibt der Wein, wie Sie bei der Rundfahrt durch das Gebiet erfahren werden, wobei die Liste der kulinarischen Köstlichkeiten mindestens genau so lang ist. Rückfahrt nach Alba, wo Sie bei einem Rundgang die Stadt der hundert Türme mit der wunderschönen Altstadt kennen lernen. Sie haben hier auch die Möglichkeit zum Besuch des Trüffelmarkts, wo es Weine aus der Region zum Verkosten, Trüffel direkt vom „Sammler“ zu kaufen gibt und wo man an den Ständen alles probieren kann – von der Trüffelsalami bis zur Haselnusstorte. Abendessen im Hotel. 5. TAG: Piemont – Rückreise Am Vormittag verlassen Sie das Piemont und fahren durch Südtirol zurück zum Ausgangsort.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Stadtführung Turin. Einbettzimmerzuschlag: 80,-

8. - 12. Oktober 2014

615,-


ITALIEN

PRÄCHTIGE IDYLLE AM COMER SEE

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Seit Jahrhunderten kommen Gäste ins Schwärmen: eine imposante Bergkulisse umgibt einen der schönsten Seen Norditaliens, dessen Ufer von Villen, Parks und Gärten gesäumt sind. Das milde Klima lässt eine exotische Pflanzenvielfalt entstehen, die ihresgleichen sucht. Aber auch Fischerdörfer mit bunten Häusern, steilen Gässchen und typischen Piazze laden ein, die historischen Altstädte zu entdecken. Küche und Keller, weitere Attraktionen der Lombardei, laden zum Besuch und zur Verkostung ein.

HOTEL AM SEE!

1. TAG: Anreise über das Valtellina-Tal nach Lecco Die Anreise erfolgt über Tirol, durchs Engadin und durch das beeindruckende Valtellina-Tal, das auch „Das Herz der Alpen“ genannt wird. Eine der größten und faszinierendsten touristischen Gegenden Europas spielte als Verbindungsweg zwischen Nord- und Südeuropa seit der Römerzeit eine bedeutende Rolle. Weiterfahrt nach Lecco am Comer See zum Hotel. 2. TAG: Varenna – Bellaggio – Menaggio Schifffahrt – Weinverkostung Domaso Mit dem Schiff besuchen Sie heute gleich mehrere Juwelen des Comer Sees. In Varenna liegen bunte Häuser am idyllischen Fischerhafen, ein wunderschöner Seeblick ist garantiert. Weiterfahrt mit dem Schiff an einen der renommiertesten Orte des Comer Sees, Bellagio, der sich genau dort befindet, wo der See sich in einen westlichen und östlichen Arm aufspaltet. Seearkaden mit netten Geschäften, kleine, aber feine Pizzerien und Restaurants machen die malerische Altstadt zur „Perle des Lario“. Den Abschluss der Schiffsreise bildet Menaggio, ein elegantes Städtchen, das mit seinen romantischen Gassen ein besonderes Flair verbreitet. Abholung vom Schiff und Fahrt nach Domaso zur Weinverkostung im Weingut.

3. TAG: Lugano – Morcote und Scherrer Park – Como Südländisches Flair trifft auf pulsierendes Schweizer Finanzzentrum: Lugano am gleichnamigen See ist die erste Station. Exklusive Geschäfte, Cafés und Restaurants laden hier zum Flanieren ein. Weiterfahrt entlang des Sees nach Morcote, dessen charakteristische Gassen, die Laubengänge der alten Patrizierhäuser, die wertvollen architektonischen Monumente und eine üppige subtropische Vegetation es zur „Perle des Ceresio“ machen. Möglichkeit zum Besuch des Scherrer-Parks, der mit seiner subtropischen Vegetation dem Paradies nahe kommt. 4. TAG: Heimreise über Bergamo – Heimreise Die Heimfahrt führt über Bergamo, das zu den Schätzen Norditaliens gehört. Möglichkeit zu einem Rundgang durch die obere Stadt, die mit der Piazza Vecchia, der Kathedrale oder der Basilica di Unsere Leistungen: Santa Maria Maggiore Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. venezianisches Flair Einbettzimmerzuschlag: 45,aufweist. 18. - 21. September 2014 399,19


ITALIEN

SÜDTIROLER ALMABTRIEB & BAUERNFEST Diese Reise führt Sie zu dem wahrscheinlich eindrucksvollsten Südtiroler Almabtrieb, denn er beeindruckt durch ein außergewöhnliches Rahmenprogramm. Lernen Sie die gemütliche Atmosphäre, eine grandiose Bergwelt und die regionalen Spezialitäten von Südtirol kennen! 1. TAG: Kramsach – Sterzing – Raum Bruneck Bereits bei der Anreise sehen Sie beim Besuch des „Lustigen Friedhofs“ in Kramsach den einen oder anderen Spruch, der Ihnen ein Lachen entlocken wird. Weiterreise über den Brenner nach Sterzing, die Alpinstadt, die vor wenigen Jahren zu einer der schönsten Kleinstädte Norditaliens gewählt worden ist. Prächtige Bürgerhäuser und malerische Straßen und Plätze prägen das Stadtbild. Weiterreise in unser Hotel. 2. TAG: Almabtrieb und Meranser Bauernfest Heute geht es zu einem der schönsten Almabtriebe in Südtirol, nach Meransen. Hier wird Ihnen ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten, denn es gibt neben Schuhplattergruppen auch Zwergziegen, Pferde und Reiter, Geißböcke, eine Almhütte mit Senner und Sennerin, Bauern mit Sensen und Rechen, Ziehharmonikerspieler, die wunderschön geschmückten Kühe des Almabtriebs und die Schafe, die den Abschluss des Almabtriebs bilden uvm. zu bestaunen. Bei der musikalischen Unterhaltung wird Sie als Stargast Alexander Rier, der Sohn des berühmten Sängers der Kastelruther Spatzen, überraschen. Törggelenabend im Hotel. 3. TAG: Lienz – Heimreise Nach dem Frühstück führt Sie die Reise in die „Sonnenstadt“ Lienz, die Sie im Zuge einer Führung vorbei am Schloss Bruck,

dem Antoniuskirchl, das den würdigen Abschluss des Hauptplatzes bildet, uvm. entlangführen wird. Nach einer Mittagsrast Beginn der Heimreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension (dv. 1 Törggelenabend mit ¼ l Wein), Unterhaltungsprogramm, Wiener Schnitzel mit einem Getränk. Einbettzimmerzuschlag: 30,-

26. - 28. September 2014

285,-

GRADO

Meeresluft, Kulinarik & Kultur! Nutzen Sie dieses verlängerte Wochenende, um bei mediterranem Klima noch ein wenig Meeresluft zu schnuppern, interessante Ausflüge oder einen Einkaufsbummel zu unternehmen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. 1. TAG: Anreise nach Grado – Zeit zur freien Verfügung Nach der Ankunft auf der Halbinsel Grado, dem Kaiser Franz Joseph das Prädikat „Kurort“ verlieh, können Sie sich dem süßen Nichtstun – dem „dolce far niente“ – widmen. 2. TAG: Triest mit Schloss Miramare (fak.) – oder Zeit zur freien Verfügung Nach dem Frühstück Fahrt in die „altösterreichische Perle der Adria“, wie Triest auch genannt wird. Klassizistische Paläste, der Dom und der Canale Grande sind nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Weiterfahrt zum Schloss Miramare, das durch seine magische Ausstrahlung und märchenhafte Lage an der Adria besticht. 3. TAG: Udine (fak.) oder Zeit zur freien Verfügung Die hübsche Provinzstadt Udine mit ihrer venezianischen Vergangenheit hat viele sehenswerte Baudenkmäler aufzuweisen. Wahrzeichen der Stadt ist das Castello Udine, das auf einem Hügel steht und etwa um das Jahr 1200 entstanden ist. Genießen Sie einen besonders schönen Ausblick auf die Stadt. Natürlich bleibt auch noch genug Zeit für einen Einkaufsbummel. Anschließend geht es zu einem typischen Weinbauern, wo sie drei Weine zur Verkostung bekommen. 4. TAG: Heimreise 20

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Ausflugspaket inkl. Weinverkostung 2. / 3. Tag (fak.): 55,Einbettzimmerzuschlag: 90,-

16. - 19. Oktober 2014

ab 299,-


ITALIEN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

MAILAND

ZU GENIESSEN

Ein kühles nordisches Köpfchen mit heiterem, südlichem Temperament: Mailand, die Wirtschaftsmetropole, das Mode- und Feinschmeckerparadies, die Medienhauptstadt. Entdecken Sie mit dem Reiseparadies Kastler den so berühmten Mailänder Dom, genießen Sie „risotto alla milanese“ in einer gemütlichen Osteria oder trinken Sie einen Campari im weltberühmten Camparino. Diese Reise dürfen Sie nicht versäumen, denn um diese Zeit erlebt man die „heimliche Hauptstadt“ noch viel intensiver! 1. TAG: Anreise nach Mailand Anreise über den Brenner vorbei an Verona und Brescia nach Mailand, die auch die „heimliche Hauptstadt Italiens“ genannt wird. Nach der Ankunft können Sie sich bereits auf eine erste Erkundungstour begeben. 2. TAG: Stadtbesichtigung Der heutige Tag ist ganz und gar Mailand gewidmet. Im Zuge einer Stadtbesichtigung lernen Sie die einzigartigen Sehenswürdigkeiten kennen. Der Mailänder Dom, der auch der geografische Mittelpunkt der Stadt ist, das Castello Sforzesco und noch viel mehr ist Mailand! Die feinsten Designer, die ausgefallenste Mode, die besten Restaurants – das ist die Hauptstadt der Lombardei. Hier pulsiert das Leben. Lassen Sie sich einen Schaufensterbummel durch das „Goldene Dreieck“ zwischen Piazza della Scala, Piazza Cavour und Corso Monforte nicht entgehen. 3. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Stadtbesichtigung. Einbettzimmerzuschlag: 54,-

17. - 19. Oktober 2014

TÖRGGELEN IN SÜDTIROL HOTEL MIT HALLENBAD Wein, Kastanien & mehr

Das Törggelen, die “fünfte Jahreszeit”, ist untrennbar mit Südtirol verbunden und stellt eine Besonderheit im Herbst dar. Die Natur zeigt sich in diesen Monaten von ihrer schönsten Seite und so können Sie gefärbte Weinberge und Kastanienhaine bewundern sowie die letzten Sonnenstrahlen genießen. Jetzt sind dann alle darauf gespannt, den „Nuien“ (den neuen Wein) zu verkosten. Und da es der junge Wein in sich hat, gibt es dazu gebratene „Köschtn“ (Kastanien) und andere Köstlichkeiten.

225,-

3. TAG: Cortina d‘Ampezzo – Heimreise Heute erwartet Sie mit der Fahrt auf der großen Dolomitenstraße noch ein besonders landschaftlicher Höhepunkt. Es geht über den Karerpass – mit grandiosen Ausblicken auf den Rosengarten – weiter über den Falzaregopass in den Olympia-Austragungsort Cortina d’Ampezzo.

1. TAG: Meran – Bozen Bereits die Anreise zu dieser Törggelenreise ist beeindruckend, denn Sie erreichen Meran über den Reschenpass mit dem gleichnamigen See. Die bezaubernde Kurstadt Meran, die aufgrund ihrer besonderen Lage auch im Herbst noch angenehme Temperaturen aufweist, besticht durch das mediterrane Flair und den gut erhaltenen historischen Stadtkern. 2. TAG: Bozen – Südtiroler Weinstraße Nach dem Frühstück wartet Bozen darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Möglichkeit zum Einkaufen in den vielen Geschäften rund um die weltberühmten Laubengange. Anschließend über die Südtiroler Weinstraße nach Eppan und weiter nach Kaltern, das Sie bei einem Rundgang erkunden werden. Dann geht es nach Kurtatsch und Tramin zurück in das Hotel. Zeit zum Frischmachen. Abends findet eine Törggelenpartie in einem typischen und außerst urigen Weinkeller statt.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, 1 N/Halbpension, 1 N/Frühstück, Törggelenpartie. Einbettzimmerzuschlag: 60,-

24. - 26. Oktober 2014

299,21


ITALIEN

ÄOLISCHE INSELN Tanz auf den Vulkanen

In Zusammenarbeit mit:

Die Äolischen (oder Liparischen) Inseln sind einer der echten Geheimtipps Italiens. Umso schöner, dass Sie mit diesem Programm das gesamte, vielfältige Archipel kennen lernen können. Zu den Höhepunkten zählen nicht nur die Hauptinsel Lipari, die Schwefelinsel Vulcano und der mit bestechender Pünktlichkeit ausbrechende Stromboli – in ganz Europa ein einzigartiges Schauspiel. Sie besichtigen auch die Insel Panarea und die kleinen davor liegenden Inselchen Lipari, Salina, Panarea, Stromboli, Vulcano. Die Inseln eignen sich hervorragend zum Inselhüpfen. 1. TAG: Flug Wien – Catania – Überfahrt mit der Fähre oder Schnellboot nach Lipari – Spaziergang 2. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Inselrundfahrt Vormittags Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag Inselrundfahrt mit dem Bus durch die Ortschaft Pianoconte, Quattropani und Acquacalda mit Besichtigungsstopps (Quattrocchi, Bimssteinbrüche). 3. TAG: Panarea und Stromboli Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Motorboot zur Insel Panarea. Inselrundfahrt vorbei an der berühmten Bucht „Cala Junco“ und zu den kleinen vor Panarea liegenden Inselchen und Felsen. Halt im Ort Panarea und Freizeit zum Spazieren gehen oder Baden. Beim Mittagessen (fak.) lassen Sie sich verwöhnen. Am Nachmittag Fahrt mit dem Motorboot zur Insel Stromboli. Freizeit um den Ort kennen zu lernen und Möglichkeit zu einer Wanderung bis zum Observatorium (gutes Schuhwerk wird empfohlen). Am Abend Fahrt mit dem Motorboot bis zur Feuerstraße. Vom Boot aus können Sie die einmalige Schönheit der Ausbrüche des Vulkans erleben (Stromboli ist der einzige, ständig aktive Vulkan Europas). Spät abends Rückfahrt nach Lipari.

4. TAG: Lipari – Zeit zur freien Verfügung 5. TAG: Filicudi – Alicudi Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Motorboot nach Filicudi. Am Nachmittag machen Sie eine Inselrundfahrt im Motorboot, vorbei an der Felsnadel „La Canna“, der Grotte des „Blue Marino“, dem Dorf Pecorini und dem Berg Capo Graziano. Danach Weiterfahrt zur Insel Alicudi mit kurzem Aufenthalt. Während des Ausfluges haben Sie eine herrliche Bademöglichkeit. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Lipari. 6. TAG: Salina Nach dem Frühstück fahren Sie mit der Fähre zur Insel Salina, auch bekannt als die Grüne Insel. Nach der Ankunft in Rinella, fahren Sie nach Vadichiesa, wo Sie die kleine Kirche der „Madonna del Terzito“ besuchen. Weiterfahrt zu dem in einem alten Krater gelegenen Ort Pollara mit seiner bekannten Badebucht, wo der Film „Der Briefträger“ gedreht wurde. Weiterfahrt nach Malfa mit Aufenthalt. Danach erreichen Sie Lingua mit dem kleinen Salzsee. In Santa Marina Salina Besichtung der zwei Kirchen. Am Nachmittag Rückkehr nach Lipari. 7. TAG: Vulcano Nach dem Frühstück Ausflug im Motorboot zur Insel Vulcano. Die Fahrt geht entlang der Süd-Ostseite von Lipari, vorbei an Vulcanello, der Bucht „Sabbie Nere“, der Pferdegrotte und dem Venusbad bis zur kleinen Ansiedlung Gelso. Die Fahrt führt weiter entlang der Süd-Ostseite der Insel unterhalb des Vulkans „Gran Cratere’’ bis zum Hafen „Levante“. Während der Rundfahrt Bademöglichkeit im Schwefelschlammbad (alte Badekleidung empfohlen).

© PRIMA REISEN

8. TAG: Rückreise mit der Fähre nach Milazzo – Rückflug Catania – Wien

Unsere Leistungen: Flug Wien – Catania – Wien, Transfer Catania – Lipari – Catania, deutschsprachige Reiseleitung, N/Halbpension, alle Besichtigungen lt. Programm (ohne Eintritte), Ausflüge Motorboot zu den Inseln Panarea, Stromboli, Filicudi, Alicudi, Inselrundfahrt Lipari und Salina im Bus, Flughafentaxen (Stand Juli 13). Einbettzimmerzuschlag: 230,-

Saison A: 19. - 26. April 2014 26. April - 3. Mai 2014 3. - 10. Mai 2014 10. - 17. Mai 2014 11. - 18. Oktober 2014 Saison B: 7. - 14., 14. - 21., 21. - 28. Juni 2014 6. - 13., 13. - 20., 20. - 27. September 2014

© Prof. Eric Holan

22

1.299,-

1379,-

Vorbehaltlich: Anreise auf die Insel Lipari am 2. Tag oder Abreise am 7. Tag, wenn der Flug sehr spät ankommt bzw. sehr früh morgens abfliegt bzw. wetterabhängig.


ITALIEN

SARDINIEN – DIE PERLE IM MITTELMEER

Sternfahrt

Anmutige Landschaftsformen, malerische Felsbuchten, kulturelle Schätze und Treffpunkt des Jet Set – zugreifen und genießen!

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

In Zusammenarbeit mit:

Katalanen, die sich im 14. Jh. hier ansiedelten. Ein Besuch der Kirche San Francesco und/oder der Kathedrale Santa Maria ist auf jeden Fall lohnenswert. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. Auf dem Rückweg Stopp bei der altpisanischen Kirche Saccargia, eine der ältesten Kirchen Sardiniens. 4. TAG: Zeit zur freien Verfügung. Tag zur freien Verfügung mit Möglichkeit zum Baden oder für einen Shoppingbesuch in Olbia. © Prima

1. TAG: Flug Wien – Olbia – Transfer in das Hotel im Raum Olbia/Baia Sardinia. 2. TAG: Costa Smeralda (halbtags) Freuen Sie sich auf die mondäne Costa Smeralda. Fahrt entlang der Panoramastraße (Fotostopp). Wir machen in Porto Cervo einen Spaziergang. Die Kirche Stella Maris überrascht mit moderner Architektur (20 Gehminuten individuell). Danach Besuch des kleinen Ortes Baja Sardinia. Anschließende Fahrt nach Bellvedere mit Sicht zum Archipel von La Maddalena und anschließend durch das typische Dörfchen San Pantaleo, im Hinterland der Costa Smeralda mit kurzem Aufenthalt. Rückfahrt ins Hotel. 3. TAG: Alghero – Nettuno Grotte Nach dem Frühstück Abfahrt an die Westküste in die Nähe von Alghero. Bootsfahrt zur Grotta di Nettuno (wetterabhängig!). Die Tropfsteinhöhle hat einen kleinen Süßwassersee. Eine weitere Besonderheit sind die ständig wachsenden Stalagmiten, Fotografieren ist hier erlaubt! Anschließend lernen Sie das spanisch angehauchte Alghero bei einem Stadtspaziergang kennen. Die von den Genuesen gegründete Stadt hat noch viele Merkmale der

5. TAG: La Maddalena Fahrt zum Hafen in Palau und Fährüberfahrt (ca. 20 Minuten) zur Insel La Maddalena, welche nordwestlich der Costa Smeralda liegt. Sie besuchen die Altstadt mit den kleinen Gassen. Neben dem kleinen Fischerei- und Yachthafen befindet sich eine aus dem frühen 20. Jh. stammende Granitsäule Giuseppe Garibaldis, die an den Sieg der Sarden über die Franzosen erinnert. Landschaftlich ist die Insel ein Genuß! Die Rundfahrt auf der Panoramastraße bietet Ihnen eine atemberaubende Sicht auf die weiteren 7 naturgeschützten Inseln, die das Inselarchipel La Maddalena ausmachen. Auf der unbewohnten Insel Caprera besuchen Sie das Garibaldimuseum (ev. ist mit Wartezeiten zu rechnen). Weiterfahrt auf der Panoramastraße zur Ausgrabungsstätte des berühmtesten Gigantengrabes Sardiniens Coddu Vecchiu und die Ausgrabungsstätte Nuraghe La Prisgiona. 6. TAG: Tempio Pausania/Castelsardo Durch die eindrucksvollen Landschaften mit bizarren Granitformationen, die aus Weiden und Korkeichenwäldern hervorragen, führt der Weg nach Tempio Pausania. Besuch der Basilica von San Pietro und der kleinen Rosenkranzkirche. Weiterfahrt über das Mondtal La Valle della Luna (Fotostopp) zum Elefantenfelsen und zur altgenuesischen Stadt Castelsardo. Zeit zur freien Verfügung. Schlendern Sie durch die engen und teilweise sehr steilen Gassen der Stadt und genießen Sie die reizenden Ausblicke, die sich immer wieder bieten. Freizeit. 7. TAG: Zeit zur freien Verfügung Nach dem Frühstück steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Sie können am Pool relaxen oder Ausflüge auf eigene Faust unternehmen. 8. TAG: Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien

Unsere Leistungen: Flug Wien – Olbia – Wien mit Austrian Airlines, deutschsprachiger Reiseführer, PRIMA Reiseleitung während der Sternfahrt, N/Halbpension im 4-Sterne-Hotel, Besichtigungen lt. Programm exklusive Eintrittsgebühren ca. EUR 7,- (Senioren ab 65 Jahren als EU-Staatsbürger gratis!), Informationsmaterial, Flughafentaxen (Stand Juli 13). Einbettzimmerzuschlag: 330,-

Saison A: 26. April - 3. Mai, 10. - 17., 24. - 31. Mai 2014 20. - 27. September 2014 Saison B: 12. - 19. April (Karwoche) 7. - 14., 14. - 21., 21. - 28. Juni 2014 6. - 13., 13. - 20. September 2014

1.069,-

1.099,23


BADEREISEN

OPATIJA

Perle der Kvarner Bucht! Das Seebad Opatija strahlt noch den typischen k.u.k.-Flair aus und ist zu jeder Zeit des Jahres eine gute Wahl für einen entspannten Urlaub. Die einzigartige Lage am Fuß des Ucka-Gebirges, die wunderbaren Parkanlagen, traumhafte alte Villen und die Küstenpromenade garantieren einen abwechslungsreichen Aufenthalt. 1. TAG: Anreise nach Opatija Sie haben bei dieser Reise die Möglichkeit, in einem netten 3-Sterne- oder im schönen 4-Sterne-Hotel „Grand Hotel Adriatic“, welches aus zwei Gebäuden (Adriatic I und Adriatic II) mit gemeinsamer Rezeption und Hotelangeboten besteht, zu wählen.

Es liegt in unmittelbarer Nähe des Zentrums von Opatija und bietet einen wunderschönen Blick auf die Kvarner Bucht und die Inseln. Sie werden täglich beim reichhaltigen Frühstücks- und Abendbuffet mit kulinarischen Spezialitäten verwöhnt und haben abends freien Eintritt in das Casino. Im Spa-Center (gegen Gebühr) mit Whirlpool, finnischer Sauna und türkischem Bad können Sie sich so richtig erholen. Die Benützung des Hallenbades ist inkludiert. 2. - 7. TAG: Badeaufenthalt bzw. Zeit für eigene Erkundungen 8. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension im ***Hotel. Aufpreis Zimmer mit Meerblick pro Person: auf Anfrage Aufpreis 4-Sterne-Hotel: 80,Einbettzimmerzuschlag 3-Sterne-Hotel: 77,Einbettzimmerzuschlag 4-Sterne-Hotel: 94,-

17. - 24. Mai 2014

JESOLO

ab 469,-

2. PERSON GRATIS!

Strand, Shopping & gute Laune! Nutzen Sie doch die Feiertage im kommenden Mai/Juni und schnuppern Sie Meeresluft zum Sensationspreis! Jesolo, einer der beliebtesten Ferienorte an der italienischen Adria, wartet mit einem schönen breiten Sandstrand und mit einer Fußgängerzone, die ca.10 km lang ist, auf. 1. TAG: Frühe Anreise nach Jesolo – Zeit zur freien Verfügung Mittags können Sie Ihr Zimmer beziehen. 2. TAG: Badeaufenthalt oder Möglichkeit zum Besuch der großen Wasserwelt „Aqualandia“ 3. TAG: Badeaufenthalt oder McArthurGlen Designer Outlet Noventa di Piave (fak.) Nutzen Sie den heutigen Tag zum Baden am Meer oder unternehmen Sie einen Ausflug in eines der schönsten Outlets, nach Noventa di Piave (fak.). Ermäßigungen von bis zu 70 % auf Ihre Lieblings-Designermarken, wie Prada, Armani, Jil Sander etc., erwarten Sie in einer traumhaften Dorfanlage, die an venezianische Paläste erinnert. 4. TAG: Rückreise Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension. McArthurGlen Designer Outlet (fak.): 20,-

29. Mai - 1. Juni 2014 7. - 10. Juni 2014 19. - 22. Juni 2014 24

ab 499,-


22 Urlaub

BADEREISEN

GARDASEE

Baden und Highlights!

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

HOTEL AM SEE!

Entdecken Sie den Gardasee auf eine ganz spezielle Weise und genießen Sie den Feiertagstermin an einem der schönsten Seen von Oberitalien. Kombinieren Sie Badespaß mit Besichtigungen und freuen Sie sich auf ein paar unbeschwerte Tage bei unseren südlichen Nachbarn.

2. - 3. TAG: Badefreuden oder Zeit für eigene Erkundungen Freuen Sie sich auf genüssliche Badetage am Gardasee und auf Erholung im mediterranen Klima. Liegestühle

1. TAG: Südtiroler Weinstraße – Gardasee Bereits bei der Anreise gibt es viel Abwechslung! Sie kommen auf der Südtiroler Weinstraße vorbei am berühmten Ort Eppan und machen in Kaltern, welches wunderschön am gleichnamigen See liegt, eine Pause bevor Sie die Reise an den Gardasee fortsetzen.

4. TAG: Riva – Heimreise Nach dem Frühstück Weiterreise in das malerische Riva mit seinen verwinkelten Gassen, das herrliche Ausblicke in das fjordartige Nordende des Gardasees bietet. Nach einem Aufenthalt Beginn der Heimreise.

zum Vorreservieren gegen Entgelt im Hotel.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 66,-

7. - 10. Juni 2014

359,-

INSEL KRK

Pures Badevergnügen!

Diese Badereise führt Sie auf Krk, eine der beliebtesten kroatischen Inseln, die dank einer Autobrücke einfach erreichbar ist. Unweit der Inselhauptstadt Krk liegt im Grün von Kiefern und Tamarinden Ihre Hotelanlage, ca. 50 m entfernt vom Fels-/Kiesstrand mit seinem glasklaren Meerwasser. In ca. 10 Gehminuten gelangen Sie in die von mächtigen Wehrtürmen geschützte, romantische Altstadt von Krk mit seinem lebendigen Fischerhafen. Beobachten Sie am Abend bei einem Aperitif in einer Hafenbar die auslaufenden Fischerboote.

1. TAG: Frühe Anreise auf die Insel Krk Machen Sie sich nach der Ankunft vertraut mit den zahlreichen Freizeitangeboten, den Entspannungsmöglichkeiten und der Poollandschaft im Hotel, oder wagen Sie gleich einen Sprung in das wunderschöne Meer. Für die Kinder ist die Wasserrutsche am Pool ein besonderer Anziehungspunkt. 2. - 3. TAG: Badeaufenthalt Genießen Sie einen entspannenden Badeaufenthalt am Meer. 4. TAG: Rückreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Kinderermäßigung: auf Anfrage Einbettzimmerzuschlag: 30,-

19. - 22. Juni 2014 24. - 27. August 2014

269,337,25


BADEREISEN

ABRUZZEN

2. PERSON GRATIS!

Ein italienischer Traum!

Meer, Berge, Kunst, Gastronomie, Folklore: Das ist in wenigen Worten die Wirklichkeit der Abruzzen. Diese Region erstreckt sich von den Stränden der Adria über Wiesen und Wälder bis zu den Felsen und Schneefeldern des Gran Sasso d‘ltalia und der Majella. Die meisten Orte haben in alten Zeiten sehr bedeutende Rollen gespielt, und man kann noch heute viele kunsthistorische Schätze, Museen und Kathedralen bewundern. Das Ausflugsprogramm verspricht viel Abwechslung während Ihres Aufenthaltes oder Sie nutzen die Zeit vor Ort für einen Badeurlaub und genießen den einzigartigen Strand und ein glasklares Meer.

TRAUMSTRAND!

1. TAG: Anreise nach Tortoreto Lido Bezug der Zimmer in unserem 3-Sterne-Hotel in zentraler Lage. Der Privatstrand mit Strandservice ist ca. 200 m entfernt. Das Hotel wird von der Familie des Besitzers, die sich rührend um die Gäste kümmert, persönlich geführt. 2. TAG: Zeit zur freien Verfügung Nutzen Sie den heutigen Tag zum Entspannen am traumhaften Strand. 3. TAG: Ascoli Piceno – Civitella (fak.) oder Zeit zur freien Verfügung Nach dem Frühstück geht es zuerst in das wunderbare Städtchen Ascoli. Die jahrtausendlange Geschichte dieser Stadt spiegelt sich in der eindrucksvollen Architektur der Gebäude aus dem Mittelalter wider. Weiterfahrt nach Civitella. Das Wahrzeichen ist die Festung, die zu den bemerkenswertesten Werken des militärischen Ingenieurwesens zählt. Sie erstreckt sich auf über 500 m Länge und man genießt einen wunderbaren Ausblick.

26

4. TAG: L’Aquila (fak.) oder Zeit zur freien Verfügung Der heutige Ausflug führt in die Hauptstadt der Region Abruzzen. Genießen Sie nicht nur die traumhafte Lage von L’Aquila sondern auch die besondere Atmosphäre der Stadt. Nutzen Sie die Zeit für einen ausgiebigen Bummel und kosten Sie dabei das eine oder andere kulinarische Schmankerl.

5. TAG: Gran Sasso Massiv (fak.) oder Zeit zur freien Verfügung Nach dem Frühstück haben Sie einen wunderschönen Tag vor sich, an dem Sie die noch unberührte Schönheit des Nationalparks der Abruzzen kennen lernen werden. Fahrt bis Fonte Cerreto, das bereits auf 1120 m Seehöhe liegt. Von dort schwebt eine Seilbahn in die grandiose Szenerie des Campo Imperatore, einer beeindruckenden Hochebene mit einer für mitteleuropäische Augen extrem ungewohnten Weite, in der die Welt den Atem anzuhalten scheint und in der große Rinder- und Pferdeherden schier paradiesische Zustände genießen. Nutzen Sie diesen Tag für ausgiebige Wanderungen in diesem herrlichen Gebiet. Abends Rückfahrt ins Hotel. 6. TAG: Zeit zur freien Verfügung Nutzen Sie den heutigen Tag für Strandwanderungen oder zum Schwimmen. 7. TAG: Rückreise nach Österreich

Unsere Leistungen: Busreise, örtl. Reiseleitung, N/Halbpension mit 1/4 l Wein/Person, Tanzabend, Pizzaparty, Liegestuhl und Sonnenschirm. Ausflugspaket (fak.) pro Person (3.+ 5. Tag): 65,Ausflug L’Aquila (fak.): 29,Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

8. - 14. Juni 2014 7. - 13. September 2014

ab 895,-


BADEN, KULTUR UND KULINARIK AN DER ADRIA Mit Ausflugsmöglichkeiten!

Diese Reise verbindet die Möglichkeit, einen traumhaften Badeurlaub mit wunderschönen Ausflügen zu kombinieren. Unser familiär geführtes Hotel verfügt neben einem geheizten Schwimmbecken mit Unterwassermassagedüsen auch über eine Sauna, ein Dampfbad, eine Cocktailbar, Fahrräder sowie einen klimatisierten Speisesaal. Der 7 km lange feinsandige und helle Strand, der auch 2012 mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet wurde, ist das ideale Ziel für diejenigen, die ihre Ferien im Zeichen des Wohlbefindens verbringen möchten.

22 Urlaub

BADEREISEN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

1. TAG: Anreise über die Tauernautobahn nach Bellaria

ZU GENIESSEN

2. TAG: Zeit zur freien Verfügung 3. TAG: Ferrara (fak.) oder Zeit zur freien Verfügung Heute haben Sie die Möglichkeit, einen Ausflug nach Ferrara (fak.) zu unternehmen, wo Sie u. a. auch das Castello Estense sehen werden. 4. TAG: Bademöglichkeit oder Gelegenheit zum Ausflug bzw. Shoppingtour nach Rimini Heute können Sie den Tag gemütlich am schönen Strandabschnitt des Hotels genießen. Wer Lust auf einen Stadtbummel hat, kann mit dem öffentlichen Bus die kurze Fahrt nach Rimini zurücklegen. 5. TAG: Comacchio (fak.) oder Zeit zur freien Verfügung Nach dem Frühstück geht es in das malerische Städtchen Comacchio (fak.), welches an einer Lagune liegt, die von Kanälen durchzogen ist, und ein sehr malerisches Bild übermittelt. Anschließend Weiterfahrt zu der im 7. Jh. gegründeten Abbazia di Pomposa. 6. TAG: Erholungstag am Meer 7. TAG: Heimreise Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension inkl. 1/4 Wein und Wasser. Ausflugspaket 3. und 5. Tag (fak.): 49,Einbettzimmerzuschlag: 90,-

31. August - 6. September 2014

ab 499,-

ORIGINALGRÖSSE

27


BADEREISEN

BADESPASS IN GRADO

4-STERNE-HOTEL!

Freuen Sie sich auf ein paar Tage im stilvollen Badeort Grado, der noch den Hauch der k.u.k.-Zeit spüren lässt. Alle Strände sind nach Süden ausgerichtet und haben die Auszeichnung mit der „Blauen Fahne“ der EU aufgrund der Wasserqualität und der Sauberkeit. Die Strände der Halbinsel sind zauberhaft und laden zu einem ausgiebigen Sonnenbad und Spaziergängen ein. Sehr malerisch ist die Altstadt mit den beiden Alleen, den vielen Grünflächen und den zahlreichen, stimmungsvollen Restaurants.

1. TAG: Frühe Anreise nach Grado – Zeit zur freien Verfügung Mittags können Sie Ihr Zimmer beziehen und die Atmosphäre dieser lieblichen Adriastadt so richtig genießen. Unternehmen Sie doch einen Bummel durch die romantische Altstadt von Grado, die immer wieder beeindruckt. 2. - 3. TAG: Badevergnügen Nutzen Sie die Zeit am Strand oder besuchen Sie vielleicht auch einmal den Nuovo Parco Termale Acquatio mit dem 85 m langen Meerwasserpool, dem Schwimmkanal, den künstlichen Wasserfällen, Wasserrutschbahnen und dem wunderschönen Thermalpark. 4. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 45,-

19. - 22. Juni 2014 (Fronleichnam)

336,-

WIR BITTEN UM FRÜHE ANMELDUNG!

GRADO & KULTUR

BELIEBTES

4-STERNE-HOTEL DIANA Strandurlaub im stilvollen Badeort, dessen Strände alle Richtung Süden liegen. Die Wasserqualität und die Sauberkeit der Strände brachten die Auszeichnung mit der „Blauen Fahne“ der EU. Unser 4-Sterne-Hotel liegt ganz in der Nähe des Strandes sowie der idyllischen Altstadt und verwöhnt seine Gäste mit Spezialitäten der Region. Frischer Fisch und zartes Fleisch werden begleitet von hochwertigen Weinen aus dem Collio und der Region Friaul. Zauberhafte Strände laden zum Sonnenbaden, stimmungsvolle Cafes und Gelaterias in der Fußgängerzone zum Schlemmen des angeblich besten Eises ein! 1. TAG: Anreise nach Grado – Zeit zur freien Verfügung 2. TAG: Badevergnügen 3. TAG: Ausflug Triest (fak.) oder Zeit zur freien Verfügung Triest bietet ein Stadtbild, das auf Schritt und Tritt an das Wien der Habsburger erinnert. Sie wartet mit einer Fülle an architektonischen Highlights auf: Palazzi im Neoklassizismus, Jugendstil, Historismus und Barock neben dem römischen Teatro Romano, mittelalterlichen Bauten wie der Burg San Giusto und italienischer Renaissance. Geführter Stadtrundgang, anschließend Besuch der Außenanlage des weißen Märchenschlosses Miramare, welches traumhaft am Meer liegt.

6. TAG: Ausflug Udine (fak.) oder Zeit zur freien Verfügung Udine, die Hauptstadt des Friauls, empfängt seine Gäste mit der schönsten „venezianischen Piazza“ auf dem Festland, den Meisterwerken Tiepolos, bunten Palazzi und der herrlichen Loggia del Lionello, dem Symbol der Piazza Liberta. Nach dem Stadtrundgang und Zeit zur freien VerfüUnsere Leistungen: gung Rückkehr Busreise, N/Halbpension. in das Hotel. Ausflugspaket 3. und 6. Tag

4. TAG: Badevergnügen – Abends Möglichkeit, einen Sonnenuntergangs-Motorbootausflug (fak.) in der Lagune von Grado zu unternehmen

7. TAG: Rückreise

5. TAG: Badevergnügen 28

(fak. bei mind. 15 Teilnehmern): je 49,Motorbootausflug (fak.): vor Ort Einbettzimmerzuschlag: 90,-

31. August - 6. September 2014

ab 649,-


22 Urlaub

SCHWEIZ

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

GLACIER-EXPRESS

ZU GENIESSEN

Mit dem langsamsten Schnellzug der Welt oder mit dem Bus über die Schweizer Pässe REISELEITUNG: GERTI BINDER Diese Zugfahrt bietet Ihnen einen Querschnitt der vielfältigen Schweiz. Ein Stück echtes Reisevergnügen erwartet Sie, denn eine Fahrt mit dem Glacier-Express ist zu jeder Jahreszeit ein ganz außergewöhnliches Erlebnis!

© Rhaetische Bahn

1. TAG: Anreise nach Chur Nach dem Bezug der Zimmer Stadtbesichtigung einer der intaktesten Altstädte der Schweiz, die praktisch zur Gänze verkehrsfrei ist. 2. TAG: Glacier-Express (fak.) oder mit dem Bus über die Pässe Heute wird für alle Eisenbahnfans ein Kindheitstraum wahr! Vom Bahnhof Chur führt die spektakuläre Fahrt in ca. 5 Std. nach Brig (fak.). Höhepunkt ist der über 2.300 m hoch gelegene Oberalp-Pass. Eine Panoramafahrt, die über die vielen Brücken und Tunnels durch das Herz der Schweizer Hochalpen führt. Nächtigung im Raum Täsch. Wer bereits mit dem Glacier Express unterwegs war, kann diesmal unseren Busfahrer auf dem Weg über die Alpenpässe nach Brig begleiten. Spaziergang im Zentrum des deutschsprachigen Wallis. In Zermatt können Sie die wunderbare Bergwelt vom „Kleinen Matterhorn“ aus bewundern. 3. TAG: Täsch – Zermatt Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Zug von Täsch nach Zermatt, das in der ganzen Welt durch seine einzigartige Lage am Fuße des Matterhorns berühmt ist. Wir empfehlen nach einem Rundgang

© Rhaetische Bahn

durch den Ort eine Fahrt auf den Gornergrat oder auf das „Kleine Matterhorn“. Sie werden mit einer herrlichen Aussicht auf die vielen Viertausender belohnt! Rückfahrt in unser Hotel. 4. TAG: Heimreise Bei Schönwetter geht es über den Grimselpass nach Meiringen, vorbei am Lungernsee, Sarnersee, Züricherund Walensee – über Liechtenstein kehren wir nach Österreich zurück.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Bahnfahrt mit dem Glacier-Express Chur – Brig (fak.): 98,Einbettzimmerzuschlag: 45,-

24. - 27. Juli 2014

479,29


SCHWEIZ

BERNINA-EXPRESS

SCHÖNES HOTEL!

2. PERSON GRATIS!

Ein einzigartiges Eisenbahnerlebnis – 125 Jahre Rhätische Bahn Erinnern Sie sich an Ihre Kindheitsträume von der Schweiz? Eine märchenhafte Landschaft sollte es sein, mit hohen Bergen und saftigen Wiesen, mit Bauernhäusern und vielen Kühen sowie auf den Bergen mächtige Gletscher und kleine, blaue Seen. 1. TAG: Liechtenstein – Vaduz – Bivio Anreise in das liebliche Fürstentum Liechtenstein. Aufenthalt und Spaziergang in der Landeshauptstadt Vaduz. Über Tiefencastel erreichen wir unser schönes Hotel im rätoromanischen Ort Bivio. 2. TAG: Bernina-Express – St. Moritz Nach dem Frühstücksbuffet geht es über den Julierpass nach St. Moritz, wo Sie in den Bernina-Express steigen. Erleben Sie die wohl eindrucksvollste Bahnfahrt bis Poschiavo. Der Zug fährt in eine Höhe von über 2.250 m. Lassen Sie sich vom MorteratschGletscher und der Bernina-Gruppe in den Bann dieser einzigartigen Bergwelt ziehen. Nach der Mittagspause in Poschiavo wartet bereits der Bus, der Sie nach einem Fotostopp beim berühmten Kreisviadukt Brusio nach St. Moritz bringt. Nach einem Aufenthalt Rückfahrt in das Hotel.

© Rhätische Bahn

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Fahrt mit dem Bernina-Express von St. Moritz nach Poschiavo. Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

3. TAG: Davos – Engadin – Heimreise Heute heißt es Abschied nehmen von der grandiosen Bergwelt! Bei Schönwetter geht es über die Kurstadt Davos (mit Aufenthalt) und über den Flüelapass in das Engadin – vorbei an bezaubernden Orten – zurück nach Österreich.

4. - 6. Juli 2014

465,-

© Rhätische Bahn

SCHWEIZER GLETSCHER, BERGE UND EISENBAHNROMANTIK Mit Bernina-Express!

Kommen Sie mit auf eine der spektakulärsten Alpenüberquerungen auf einer Bahnstrecke, die sich harmonisch in die grandiose Gebirgslandschaft einfügt und dabei mitten durch ein UNESCO-Weltkulturerbe fährt. Erleben Sie dabei grandiose Kunstbauten, Kehrtunnels, Kreisviadukte und Steigungen, die in der atemberaubend schönen Landschaft die Meisterleistungen der Ingenieurskunst erst so richtig erkennen lassen. Mondäne Schiorte und spannende Buspassagen über Pässe machen diese Reise zum Erlebnis. 1. TAG: Arlberg – Klosters – Davos Die Anreise in die Schweiz nach Graubünden erfolgt über den Arlberg nach Klosters, das eingebettet im ländlich gebliebenen Teil des Prättigaus (Graubünden) liegt und mit seiner dörflich-romantischen Atmosphäre in starkem Gegensatz zur unmittelbar nahen Alpenmetropole Davos steht, der höchstgelegenen Stadt Europas, wo die erste Übernachtung erfolgt.

© Rhätische Bahn

kurvenreich hinab ins Puschlav nach Poschiavo, dessen geschlossene und städtisch anmutende Siedlung heute als Ortsbild von nationaler Bedeutung geschützt ist. Die Weiterfahrt mit dem Bus führt nach Italien, in die Lombardei zum Hotel in Sondrio.

3. TAG: Apricapass – Tonalepass – Mezzolombardo – Bozen – Rückreise Schon im Mittelalter suchten die Reisenden eine zügige Verbindung aus dem Engadin über den Bernina kommend hinüber um ins Valcamonica und weiter über den Passo di Tonale ins Trentin, mit vielen schönen 2. TAG: Bernina-Express – St. Moritz – Poschiavo – Kurven und herrliBusfahrt Sondrio Unsere Leistungen: Am heutigen Tag erleben Sie eine der eindrucksvollsten Bahnfahr- chen Ausblicken zur Busreise, N/Halbpension, Reiseleitung, ten, die zuerst von Davos nach St. Moritz führt, durchs wildroman- Presanella und deren Zugfahrt Davos – Poschiavo. Gletscher, zu kommen. tische Albulatal, wo das weltbekannte Landwasserviadukt wartet, Einbettzimmerzuschlag: 51,Anschließend Beginn das mitten in eine senkrechte Felswand hineinführt. Aufenthalt der Rückreise zum in St. Moritz. Im Bernina Express geht es noch höher hinauf bis 8. - 10. August 2014 299,Ausgangsort. 2.250 m. Doch lockt tief unten bereits der Süden und so geht es 30


ÖSTERREICH

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

TÖRGGELEN IM PITZTAL SCHÖNES HOTEL! Wieso eigentlich nicht einmal Törggelen in Tirol und dabei die einzigartige Bergwelt des Pitztals genießen? Diese abwechslungsreiche Wochenendreise verspricht neben interessanten Besichtigungspunkten auch gemütliche Tiroler Stimmung und macht diese 2 Tage somit zu einem ganz besonderen Erlebnis.

ZU GENIESSEN

© Paul Hofmann

1. TAG: Terfens – Pitztal – Törggelenabend Bei der Anreise sehen Sie in Terfens ein ganz besonderes Haus, denn dieses steht „Kopf“ und bietet Ihnen die Gelegenheit, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Sämtliche Einrichtungsgegenstände befinden sich an der Decke und sogar das Auto kann von unten her bestaunt werden. Ein einzigartiges Erlebnis! Weiterreise in das traumhaft schöne Pitztal, wo Sie entweder nach dem Bezug der Zimmer einen traumhaften Spaziergang in der beeindruckenden Bergwelt des Pitztals unternehmen oder nutzen Sie die Annehmlichkeiten des Hotels. Am Abend geht es dann auf eine urige Almhütte, wo Sie ein zünftiger Törggelenabend mit einem Abendessen, Kastanien und Musik etc. erwartet. 2. TAG: Stift Stams – Innsbruck – Heimreise Nach dem Frühstück geht es zum Stift Stams, dessen Mittelpunkt die Stiftskirche darstellt. Beeindruckend sind die Fürstengruft, die Gewölbe- und Wandbilder, die Kanzel sowie die Rundbogenarkade, der Hochaltar und die Chororgel. Nach einer Führung geht es noch in die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck, die immer wieder einen Besuch wert ist! Anschließend Beginn der Heimreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Törggelenabend. Einbettzimmerzuschlag: 15,-

4. - 5. Oktober 2014

169,-

DIE GANS IST LOS IM SÜDBURGENLAND Diese Martiniganslreise führt Sie in den südlichen Teil des Burgenlands, einer Region, die durch den Wein geprägt ist, und in der herrliche Gänsegerichte auf den Gast warten. Neben einem schmackhaften Ganslessen besuchen Sie auch Graz und das Schloss in Gloggnitz. 1. TAG: Graz – Weinverkostung – Ganslessen Zuerst besuchen Sie die steirische Landeshauptstadt, die Sie im Zuge einer Führung erkunden werden. Neben dem Schlossberg und dem Landhaus hat Graz viele weitere Sehenswürdigkeiten aufzuweisen, u. a. das Kunsthaus Graz, die Murinsel uvm. Weiterreise in unser gemütlich familiär geführtes Landhotel, welches sich in der Nähe des historischen Kellerviertels befindet. Dorfidylle, Freundlichkeit und Geselligkeit der Menschen lassen Sie all das finden, was Sie immer erleben wollten. Nach der Ankunft geht es zu einer ausführlichen Weinverkostung nach Heiligenbrunn und im Anschluss kredenzt man Ihnen im Landhotel ein vorzügliches Ganslmenü. 2. TAG: Gloggnitz – Heimreise Nach dem Frühstück führt Sie die Reise nach Gloggnitz, wo Sie das Schloss, welches im 11. Jh. erstmals erwähnt worden ist und auf einer Anhöhe über dem oberen Schwarzatal thront, besichtigen. Nach einer Mittagsrast Beginn der Heimreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Ganslessen, Weinverkostung. Einbettzimmerzuschlag: 15,-

8. - 9. November 2014 © www.zamek-lednice.com

179,31


DEUTSCHLAND

BERLIN

SONDERPREIS !

Kommen Sie mit uns in die immer wieder aufs Neue faszinierende deutsche Hauptstadt an der Spree. Genießen Sie Kultur, Altberliner Kneipen und schnuppern Sie mit dem Reiseparadies Kastler internationales Flair! 1. TAG: Anreise über Prag nach Berlin Abfahrt am frühen Morgen über Passau und Hof in die Bundeshauptstadt Berlin. Nach der Ankunft Bezug der Zimmer in unserem schönen Hotel in der Berliner Innenstadt. Hier bleiben keine Wünsche unerfüllt – ob nun hervorragende Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten und eine ausgezeichnete Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Durchstöbern Sie die schicken Boutiquen am Kurfürstendamm und schlendern Sie diesen Prachtboulevard entlang. Lassen Sie sich von dem geschäftigen Treiben am Savignyplatz inspirieren und entdecken Sie den neuen Potsdamer Platz, der jetzt einen faszinierenden Kontrast zu den Charlottenburger Gebäuden aus dem 19. Jh. darstellt. 2. TAG: Berlin Stadtbesichtigung – Zeit zur freien Verfügung Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung von Berlin, die Sie an allen interessanten Sehenswürdigkeiten, wie Gedächtniskirche, Kurfürstendamm, Reichstag, Nikolaiviertel etc., vorbeiführen wird. Am Nachmittag Gelegenheit zu einer Spreefahrt, einem Besuch der Museumsinsel oder der Ausstellung zum Fall der Berliner Mauer. 3. TAG: Heimreise (3-tägige Reise) Schloss Sanssouci – Potsdam (fak. 4-tägige Reise) Heute steht ein fakultativer Ausflug zum Schloss Sanssouci und nach Potsdam auf dem Programm (4-tägige Reise). Kommen Sie

REGENSBURG & ALTMÜHLTAL

© visitBerlin Norbert Meise

mit und bewundern Sie die wohl schönste Gesamtanlage von Garten und Schloss. Weiterfahrt nach Potsdam, das eine Reihe interessanter Kunstschätze im Innenstadtbereich bereit hält.

Unsere Leistungen: Busreise, örtl. Reiseleitung, N/Frühstück. Potsdam exkl. Eintritt Sanssouci (fak.): 29,Einbettzimmerzuschlag: 50,- / 75,-

21. - 23. März 2014 12. - 15. April 2014 (Karwoche)

245,325,-

4. TAG: Heimreise

HOTEL IM ZENTRUM!

Diese Reise führt Sie neben Regensburg (UNESCO-Weltkulturerbe) zu den schönsten Flecken Bayerns und bringt viel Abwechslung, denn Sie lernen dabei auch das romantische Altmühltal, dessen Schönheiten Ihnen bei einer Schifffahrt auf eindrucksvolle Weise näher gebracht werden, kennen. 1. TAG: Regensburg Nach der Ankunft in der „nördlichsten Stadt Italiens“, wie das Schmuckkästchen Regensburg auch genannt wird, können Sie in einem der urigsten bayerischen Gasthäuser, wo Sie auch das hauseigene Museum besuchen, das Mittagessen einnehmen. Anschließend unternehmen Sie eine Stadtführung. Dabei kommen Sie durch die malerisch engen Gassen der Altstadt von Regensburg, zum Dom und zur so berühmten Steinernen Brücke sowie zum Alten Rathaus und zu den einmaligen Patrizierhäusern. Abends können Sie dann in einem der vielen urigen Gasthäuser das Abendessen einnehmen und eine tolle bayerische Atmosphäre genießen. 2. TAG: Schifffahrt Altmühltal – Heimreise Nach dem Frühstück Fahrt nach Kelheim im romantischen Altmühltal. „Leinen los!“ heißt es dann, wenn Sie sich auf eine Sternfahrt durch das Donau- und Altmühltal begeben, bei dem Sie auch ein kalt/warmes Buffet (im Oktober mit Gänsebraten) erwartet. Nach der Rückkunft in Kelheim (beim Oktober-Termin Essing) Beginn der Rückreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Schifffahrt mit Buffet. Einbettzimmerzuschlag: 30,-

15. - 16. März 2014 © Bauer.com GmbH

32

18. - 19. Oktober 2014

169,179,-


DEUTSCHLAND

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

HAMBURG

ZU GENIESSEN

Phantom der Oper im Theater Neue Flora

Der König der Löwen (fak.)

im Theater im Hafen

Erleben Sie die „Musical-Metropole“ an Alster und Elbe zur schönsten Zeit des Jahres. Hamburg ist äußerst lebendig und wartet mit einer Vielzahl an Attraktionen auf, sodass man diese faszinierende Stadt immer wieder besuchen kann. 1. TAG: Anreise nach Hamburg 2. TAG: Stadtbesichtigung Hamburg – Möglichkeit zur Hafenrundfahrt (fak.) – „Der König der Löwen“ (fak.) Nach dem Frühstück erkunden Sie die Hansestadt im Zuge einer Stadtbesichtigung. Anschließend Möglichkeit, eine Hafenrundfahrt (fak.) zu unternehmen. Der weitere Nachmittag steht für eigene Besichtigungen zur Verfügung. Am Abend können Sie das Sensations-Musical „Der König der Löwen“ (fak.) besuchen. 3. TAG: Lübeck – Travemünde – „Phantom der Oper“ Nach dem Frühstück führt Sie der Ausflug in eine weitere Hansestadt, nämlich nach Lübeck, deren Teile der Altstadt zum Teil in die UNESCOWeltkulturerbeliste aufgenommen wurden. Natürlich kommen Sie auch zum berühmten Holstentor. Anschließend Fahrt nach Travemünde. Die über 200-jährige Geschichte als Seebad und Deutschlands größter Ostseehafen prägen das maritime Bild des Ortes mit den schnuckeligen Altstadtgassen und den historischen Fassadenfronten. Abends erwartet Sie dann mit dem Musical „Phantom der Oper“ (im Theater Neue Flora) ein Musicalklassiker von Andrew Lloyd Webber.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, 1 Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte „Phantom der Oper“: 13,- / 31,- / 55,- / 66,„Der König der Löwen“ (fak.): 91,- / 114,- / 132,- / 143,Hafenrundfahrt vor Ort (fak.): ca. 15,Einbettzimmerzuschlag: 75,-

15. - 18. April 2014 (Karwoche)

ab 498,-

4. TAG: Rückreise nach Österreich

BAYERISCHE SEENVIELFALT Das Gebiet rund um die oberbayerischen Seen ist ein beliebtes Erholungsgebiet mit einer sehr vielfältigen Seenlandschaft. Berühmte Menschen wussten dies bereits zu schätzen: U.a. ist Kaiserin Elisabeth von Österreich, auch „Sisi“ genannt, auf Schloss Possenhofen aufgewachsen und der Märchenkönig Ludwig II. von Bayern floh vor seinen Amtsgeschäften aus der Großstadt München hierher. 1. TAG: Starnberger See – Roseninsel – Kloster Andechs – Diessen Am jetzt in Privatbesitz befindlichen Schloss Possenhofen vorbei fahren Sie zum Parkplatz vor der Roseninsel. Ein kurzer Spaziergang führt zum Glockensteg, wo die Fähre zur Roseninsel an und ablegt. Weiter geht es zum Kloster Andechs, das von weither sichtbar auf dem Heiligen Berg über dem Ammersee liegt. Es ist der älteste Wallfahrtsort Bayerns. Am Nachmittag besuchen Sie Diessen mit dem Marienmünster. Weiterreise zum Hotel im Raum Landsberg am Lech/Ammersee. 2. TAG: Murnau am Staffelsee – Benediktbeuern – Tegernsee Fahrt nach Murnau. Malerische Winkel und Gässchen sind Motive weltberühmter Bilder von Wassily Kandinsky und Gabriele Münter, die von 1909 -1914 gemeinsam im Münterhaus lebten. Fakultativ können Sie das Schlossmuseum besuchen, welches sich schwerpunktmäßig den Künstlern des „Blauen Reiters“ widmet, aber auch die Landschafts- und Ortsgeschichte, eine internationale Hinterglassammlung zeigt und die zehn Murnauer Jahre des Schriftstellers Ödön von Horváth in Erinnerung ruft. Zu Mittag besuchen Sie die Klosterkirche von Benediktbeuern und können sich im Klosterbräustüberl stärken. Den Abschluss der Seenrundreise bildet der Tegernsee.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Fähre Roseninsel. Einbettzimmerzuschlag: 30,-

17. - 18. Mai 2014

195,33


DEUTSCHLAND

RHEIN – MAIN – NECKAR – MOSEL Eine Flusskreuzfahrt haben bereits viele gemacht. Aber vier Flüsse während einer Reise? Unterhaltsame, erlebnisreiche und vor allem abwechslungsreiche Tage in einigen der schönsten Landschaften Deutschlands erwarten Sie auf dieser einmaligen Reise.

© RüdesheimTouristAG Walter

©Ferienland Bernkastel-Kues

1. TAG: Frankfurt – Main-Schifffahrt – Osterspai Zunächst besuchen Sie die Mainmetropole Frankfurt, die nicht nur durch eine entzückende Altstadt, den „Römer“, besticht. Bei einer anschließenden Schifffahrt entlang des Mains entdecken Sie die Stadt aus einer weiteren schönen Perspektive. Weiterreise nach Osterspai (Weltkulturerbe Rhein) und Bezug der Zimmer. 2. TAG: Koblenz – Rheinschifffahrt – Rüdesheim Nach dem Frühstück besuchen Sie den mächtigen „Vater Rhein“. Nirgendwo auf der Welt finden Sie so eine hohe Burgendichte wie am Rhein zwischen Bingen und Koblenz. Wir fahren zunächst nach Koblenz, der einzigen Stadt, die an Rhein und Mosel liegt. Den Höhepunkt stellt sicherlich die atemberaubende Fahrt mit der Seilbahn über den Rhein hinauf zur Festung Ehrenbreitstein dar. Genießen Sie spektakuläre Blicke ins UNESCO-Weltkulturerbe „Oberes Mittelrheintal“. Im Anschluss geht es weiter nach Boppard. Von hier aus fahren Sie mit dem Schiff nach St. Goar. Dabei sehen Sie u.a. die „feindlichen Brüder“ sowie die beeindruckende Ruine Rheinfels. An den schönen Orten Oberwesel und Bacharach vorbei, fahren Sie nach Bingen. Hier setzen Sie mit der Fähre nach Rüdesheim über, denn ein Besuch in der berühmten Drosselgasse ist ein absoluter Höhepunkt.

© Koblenz-Touristik

3. TAG: Alken – Moselschifffahrt – Bernkastel Kues Zunächst machen Sie in Alken eine Weinprobe des herrlichen Rebensaftes. Danach unternehmen Sie von Moselkern aus eine Schifffahrt in das romantische Städtchen Cochem, welches von der Reichsburg überragt wird. Nach der Mittagsrast und einer Besichtigung Weiterreise durch das Moseltal in das Doppelstädtchen Traben Trarbach, das zu beiden Seiten des Flusses liegt. Eine Fülle faszinierender Baukunst mit architektonischen Kostbarkeiten des Jugendstils und der „Belle Epoque“ machen es zu einem Treffpunkt voller Flair und Charme. 4. TAG: Heidelberg – Neckarschifffahrt – Neckarsteinach Ihr Ausflug führt Sie heute zuerst nach Heidelberg, in die alte Hauptstadt der Kurpfalz. Die berühmte Schlossruine überragt die romantische Altstadt der Universitätsstadt Heidelberg. Mit dem Schiff geht es am Nachmittag nach Neckarsteinach, einem idyllischen Städtchen, welches von den vier Burgen der Ritter von Steinach überragt wird. 5. TAG: Besichtigung Limburg an der Lahn – Rückreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Schifffahrt am Main, Mosel, Neckar und am Rhein zwischen Boppard und St. Goar, Weinprobe. Einbettzimmerzuschlag: 60,-

10. - 14. August 2014 34

495,-


DEUTSCHLAND

ZU DEN PERLEN DER OSTSEE

Mit Insel Rügen – Hiddensee – Usedom

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

REISELEITUNG: GERTI BINDER Mecklenburg-Vorpommern: Ein Paradies für Urlauber, die Beschaulichkeit, Natur und Blicke auf eine tausendjährige Geschichte suchen. Diese Reise führt in die Landeshauptstadt Schwerin, in die Hansestädte Wismar, Rostock, Stralsund und auf die Inseln Hiddensee, Rügen und Usedom. © Thies Raetzke/ Ostsee-Holstein-Tourismus e.V.

1. TAG: Anreise – Torgau – Wörlitz – Wittenberg Anreise über Prag - vorbei an Dresden und Meißen, teilweise entlang der Elbe - nach Torgau, welches durch fast 500 Bauten aus der Spätgotik und Renaissance ein städtebauliches Ensemble von internationalem Rang darstellt. Kurzer Spaziergang über den schönen Marktplatz und zum Schloss. Nach kurzer Fahrzeit erreichen wir die Lutherstadt Wittenberg, unser Tagesziel. Spaziergang im historischen Zentrum vom Lutherhaus zur Schlosskirche. Es erinnert vieles an Lucas Cranach, Martin Luther und seine Mitstreiter. 2. TAG: Schwerin – Wismar Heute fahren wir nach Schwerin, in die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. Mit dem Petermännchenzug sind wir in der Stadt unterwegs, passieren die repräsentativen Bauten vom Rathausplatz über das Märchenschloss der mecklenburgischen Herzöge und entlang der Schweriner Seen. Weiterfahrt nach Wismar. Auf einem Rundgang in der Altstadt lernen wir die historischen Baudenkmäler kennen (u.a. am Markt die Wasserkunst, das Rathaus, den Alten Schweden, das ehemalige gotische Viertel und den Fürstenhof). 3. TAG: Güstrow – Rostock – Ferienland an der Ostsee Von Wismar erreichen wir in kurzer Fahrzeit Güstrow, die Ernst Barlach- und einstige Residenzstadt, die wir auf einem Spaziergang im historischen Zentrum kennen lernen. In Rostock, der berühmten und mächtigen Hanse- und Universitätsstadt des Mittelalters, erkunden wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag fahren wir durch das Ferienland an der Ostsee, dem Naturschutzgebiet Fischland, Darß und Zingst mit Aufenthalt in der ehemaligen Künstlerkolonie Ahrenshoop mit bunten reetgedeckten Häusern. Bezug unseres 4-Sterne-Hotels in Stralsund für drei Nächte. 4. TAG: Insel Rügen Die blaue Ostsee, zerklüftete Steilküsten, lange Sandstrände, alte Alleen und malerische Fischerdörfer warten darauf, entdeckt zu werden. Über Putgarten erreichen Sie mit einem Bummelzug

das Kap Arkona, den nördlichsten Punkt der Insel und wandern entlang der Steilküste zum Fischerdörfchen Vitt. Beim berühmten Kreidefelsen Königstuhl besuchen wir das Nationalparkhaus mit interessanter Erlebnisausstellung. Über das ehemalige KdF Seebad Prora geht es in den Nobelort Binz, wo Sie einen Spaziergang auf der Kurpromenade unternehmen können. Über Putgarden und wunderschöne Alleenstraßen kehren wir nach Stralsund zurück. 5. TAG: Insel Hiddensee (fak.) Vom Hafen in Schaprode auf Rügen erreichen wir mit dem Schiff die Insel Hiddensee, auch „Capri Pommerns“ genannt. Die Insel ist ein touristischer Spätentwickler und konnte sich den ursprünglichen Reiz bewahren. Wir wandern (auch Fahrt mit der Pferdekutsche möglich) am Meer entlang nach Kloster. Der Leuchtturm am Dornbusch, das Inselmuseum und das Haus des Dichters Gerhard Hauptmann, der hier seine letzte Ruhestätte gefunden hat, laden zum Besuch ein. Von Kloster bringt uns das Schiff nach Stralsund zurück. Bei Schlechtwetter wird ein Alternativprogramm angeboten. 6. TAG: Insel Usedom – Raum Potsdam Auf der Fahrt von Stralsund zur Insel Usedom besichtigen wir die alte Universitätsstadt Greifswald und halten für einen Fotostopp bei der Wiecker Klappbrücke und bei den Ruinen von Edena, die durch das Gemälde von Caspar David Friedrich berühmt wurden. Weiterreise zur Insel Usedom mit den berühmten Kaiserbädern. Auf der Strandpromenade in Ahlbeck, an der Grenze zu Polen, werden wir unsere Mittagspause verbringen. Anschließend geht es in den Raum Berlin-Potsdam. 7. TAG: Potsdam – Heimreise Auf einer Rundfahrt lernen wir die ehemalige Garnisonstadt Potsdam kennen. Höhepunkt ist der Unsere Leistungen: Besuch der Parkanlage Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. von Schloss Sanssouci, Insel Hiddensee (fak.): 25,die wohl schönste und Einbettzimmerzuschlag: 149,meistbesuchte ihrer Art in 6. - 12. Juli 2014 ab 799,Deutschland. Anschließend Beginn der Heimreise. 35


DEUTSCHLAND

HAMBURG Phantom der Oper

MIT HELGOLAND! (fak.)

im Theater Neue Flora

Der König der Löwen

(fak.)

im Theater im Hafen

Damit diese Reise zu einem richtigen Familienausflug wird, wurde sie in die Ferienzeit gelegt, um allen Interessierten die Möglichkeit einer Teilnahme zu geben. Der Besuch eines der Musicals wie „Der König der Löwen“ (fak.) und/oder „Das Phantom der Oper“ (fak.) rundet diese interessante Tour ab. 1. TAG: Anreise nach Hamburg – Der König der Löwen“ (fak.) oder „Das Phantom der Oper“ (fak.) 2. TAG: Stadtbesichtigung Hamburg – Möglichkeit zur Hafenrundfahrt (fak.) – Der König der Löwen“ (fak.) oder „Das Phantom der Oper“ (fak.) Nach dem Frühstück erkunden Sie die Hansestadt zunächst mit einer Stadtbesichtigung. Anschließend Möglichkeit, eine Hafenrundfahrt (fak.) zu unternehmen. Der weitere Nachmittag steht für eigene Besichtigungen zur Verfügung. Am Abend können Sie das Sensations-Musical „Der König der Löwen“ (fak.) oder „Das Phantom der Oper“ (fak.) besuchen. 3. TAG: Schiffsausflug zur Insel Helgoland (fak.) – Zeit zur freien Verfügung Heute haben Sie die Gelegenheit, die mitten in der Nordsee liegende Insel Helgoland zu besuchen (fak.) und dabei auch noch eine wunderbare Schifffahrt zu genießen. Die urwüchsigen, einmaligen roten Felsen, das blaugrüne Meer ringsum und die unverbrauchte Natur mit seinen seltenen Seevögeln ziehen seit Jahrzehnten Gäste aus aller

Welt an. Ein Einkaufsbummel (zoll- und mehrwertsteuerfrei) in den belebten Straßen und Gassen auf dem Unter- und Oberland ist einmalig. 4. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reisebegleitung, N/Frühstück, Stadtführung Hamburg. Helgoland (fak.): 75,„Der König der Löwen“ (fak.): auf Anfrage „Das Phantom der Oper“ (fak.): auf Anfrage Einbettzimmerzuschlag: 105,-

17. - 20. Juli 2014

ab 399,-

LEGOLAND® GÜNZBURG Helden aufgepasst! Im LEGOLAND® Deutschland gibt es auch im kommenden Jahr wieder spannende Abenteuerreisen zu erleben. Die fantastische Welt – erschaffen aus über 50 Millionen Lego-Steinen – ist in verschiedene Themenbereiche mit über 50 Achterbahnen, Wasser-Attraktionen, Live-Shows und Workshops aufgeteilt. Mit unzähligen Möglichkeiten erlebt hier jeder sein ganz besonderes Abenteuer und die Familie kann gemeinsam auf eine „Erkundungs- und Erlebnisreise“ gehen. 1. TAG: Anreise Günzburg – LEGOLAND® Nach der Ankunft haben Sie Zeit, um sich mit den ersten Attraktionen und spektakulären Shows vertraut zu machen. Genießen Sie besondere Stunden mit einzigartigen Eindrücken und viel Spaß! 2. TAG: LEGOLAND® – Heimreise Nach dem Frühstück geht „die Reise“ durch das LEGOLAND® weiter. Im Jahr 2011 eröffnete eine gigantische Neuheit: eine komplett neue Lego-Welt mit sieben Bereichen aus über 1,5 Millionen Lego-Steinen! Einige der rund 2.000 detailgetreuen Modelle werden über 2,50 Meter hoch und sind schon von weitem im Miniland zu sehen. Oder besuchen Sie die IndoorUnterwasserwelt mit der versunkenen Stadt Atlantis in der über 1.300 Fische zusammen mit Modellen aus über einer Million Lego-Steinen zu sehen sind. Dabei begegnen Ihnen Haie, Rochen und andere tropische Fische. Besonders Mutige kommen den Meeresbewohnern im acht Meter langen Glastunnel ganz nah. Nach einem erlebnisreichen Tag Beginn der Heimreise. 36

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück im 3-Sterne-Hotel, 2-Tageskarte LEGOLAND®. Einbettzimmerzuschlag: 26,Familienpreise (im Zimmer der Eltern): 1 Erw. und 1 Kind (bis 16 Jahre): 293,1 Erw. und 2 Kinder (bis 16 Jahre): 405,2 Erw. und 1 Kind (bis 16 Jahre): 439,2 Erw. und 2 Kinder (bis 16 Jahre): 532,©LEGOLAND® Deutschland

30. - 31. August 2014

ab 159,-


DEUTSCHLAND

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

NORDFRIESISCHE INSELN

ZU GENIESSEN

Weltnaturerbe!

Nordsee: Damit verbunden sind Wind, Wetter, Wellen und Wattwanderungen! 536 km lang ist der Küsten- und Inselsaum der „Deutschen Bucht“ bis Sylt im Bundesland Schleswig-Holstein. Ebbe und Flut haben hier noch Einfluss auf den Lebensrhythmus der Menschen und prägen deren Tagesablauf. Vor allem die Nordfriesischen Inseln und die Halligen sind es, die den Besucher verzaubern. Die Sylter sind stolz auf ihr Rotes Kliff und die Föhringer bieten mit golfstromverwöhntem Klima optimale Bademöglichkeiten. Landschaftlich besonders reizvoll – so präsentiert sich die Nordsee mit ihren Nordfriesischen Inseln!

1. TAG: Anreise nach Lübeck 2. TAG: Lübeck – Schleswig Nach dem Frühstück Rundgang im historischen Zentrum der alten Hansestadt Lübeck (UNESCO-Weltkulturerbe). Weiterfahrt durch die landschaftlich bezaubernde Holsteinische Schweiz über Kiel nach Schleswig. Besichtigung des Domes mit dem herausragenden Bordesholmer Altar. Das Tagesziel ist der Raum Husum, wo wir unser Hotel beziehen. 3. TAG: Sylt – Westerland Am Vormittag Anfahrt auf die dänische Insel Römö und Überfahrt mit der Fähre auf die Insel Sylt. Ganztägiger Besuch mit Inselrundfahrt durch die eindrucksvolle von Dünen geprägte Landschaft. Im mondänen Seebad Westerland lädt vor allem die Strandpromenade zum Verweilen ein. Am frühen Abend Rückfahrt mit der Eisenbahn über den großartigen Hindenburgdamm aufs Festland. Anschließend geht es mit dem Bus zurück in unser Hotel. 4. TAG: Hallig Hooge Ausflug zur Insel Hallig Hooge. Zunächst durchqueren Sie eine malerische Landschaft auf dem Weg nach Schlüttsiel. Mit dem Schiff erreichen Sie dann Hallig Hooge, eine ausgesprochen sehenswerte und unglaubliche Insel mit knapp 200 Einwohnern. Zum Verständnis der Hallig Welt und ihrer Bewohner empfiehlt sich der prägnante Kurzfilm im Sturmflutkino. Vorbei an Seehundbänken führt die Schifffahrt zurück nach Husum, wo wir im Rahmen eines Rundganges den historischen Stadtkern besichtigen werden.

© Sylt Marketing

5. TAG: Wattwanderung – Föhr Überfahrt mit der Fähre von Dagebüll auf die Insel Föhr. Heute erkunden wir den Naturraum des Wattenmeeres bei einer Wattwanderung mit einer Nationalparkführerin. Am Nachmittag unternehmen wir eine Inselrundfahrt und besuchen den wunderschönen Hauptort Wyk. Am frühen Abend Rückfahrt nach Husum. 6. TAG: Friedrichstadt – Hamburg Fahrt von Husum nach Friedrichstadt, wo man sich direkt nach Holland versetzt fühlt. Das Städtchen wurde im Jahr 1621 von Herzog Friedrich III. von Schleswig-Gottorf für Glaubensflüchtlinge aus den Niederlanden gegründet. Der von Wasserkanälen durchzogene Ort bietet mit seinen vielen Giebelhäusern aus dem 17. Jh. ein pittoreskes Bild. Am Unsere Leistungen: Nachmittag erleben Sie in Hamburg eine Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Fährüberfahrt Römö – Sylt, Zugfahrt Hafen- und StadtrundWesterland – Niebüll. fahrt. (fak.) Einbettzimmerzuschlag: 129,-

7. TAG: Rückreise zum Ausgangsort

3. - 9. August 2014

769,37


DEUTSCHLAND

BAYERISCHE KÖNIGSSCHLÖSSER REISELEITUNG: HELGA KASTLER Der Mythos von König Ludwig II. wird immer leben und nicht nur deshalb besuchen die Menschen seine traumhaften Schlösser in Bayern immer wieder gerne. In vieler Hinsicht hatte er den französischen Sonnenkönig Ludwig XIV. zum Vorbild, so auch in der Umsetzung der Bauvorhaben seiner Schlösser. 1. TAG: Schloss Linderhof – Füssen Von der prächtigen Kulisse der Ammergauer Alpen umgeben liegt das Schloss in einem Tal. Es wurde als kleinstes Schloss des bayerischen Schlösser- und Märchenkönigs Ludwig II. erbaut. Es ist das einzige, das vollständig fertig gestellt wurde, wobei Ludwig II. sich lange Zeit dort aufhielt. Das villenartige Schloss besitzt noch komplett seine original ausgestatteten prunkvollen Räume. Weiterreise nach Füssen, wo Sie am Abend noch einen kleinen Bummel in der romantischen Altstadt unternehmen können. 2. TAG: Hohenschwangau – Neuschwanstein – Wieskirche Nach dem Frühstück Fahrt zum Schloss Hohenschwangau. Die Innen- und Außengestaltung, die Einrichtung der Räume und die mehr als 90 Wandgemälde sind hier perfekt abgestimmt und werden Sie beeindrucken. Anschließend geht es zum idyllisch gelegenen Schloss Neuschwanstein, das wirklich einmalig ist und Besucher aus aller Welt anlockt. Ein weiterer Höhepunkt ist die Besichtigung der Wieskirche (Weltkulturerbe), wo man sich verwundert die Frage stellt, welcher Anlass es wohl gewesen sein muss, in dieser einsamen Landschaft ein so prachtvolles

© by Wittelsbacher Ausgleichsfonds

Gotteshaus zu errichten. Sie gilt als eine der schönsten Rokokokirchen Süddeutschlands. 3. TAG: Herrenchiemsee – Heimreise Heute steht noch ein wunderschönes Schloss von Ludwig II. auf dem Programm. Der Besuch des Neuen Schlosses auf der Insel Herrenchiemsee ist ein ganz besonderes Erlebnis, geht doch der Besichtigung von Schloss und Park eine Schifffahrt voraus. Als Vorbild nahm Ludwig II. das franUnsere Leistungen: zösische Schloss Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Versailles. Einbettzimmerzuschlag: 56,Anschließend Beginn der 16. - 18. Mai 2014 339,Heimreise.

IMMER WIEDER SONNTAGS – EUROPAPARK RUST Verbinden Sie doch die Veranstaltung „Immer wieder sonntags“ der ARD mit einem unterhaltsamen Aufenthalt im Europapark Rust, wo Sie mit Ihrer Familie oder alleine viel Spaß erleben werden! 1. TAG: Anreise Offenburg – Stadtbesichtigung Die unterschiedlichsten Baustile sind in der Stadt Offenburg zu erleben. Die Architekturrichtungen mehrerer Jahrhunderte werden im barocken Rathaus, dem Königshof, der Kreuzkirche und durch das Fassadenambiente am Fischmarkt eindrucksvoll vereint. 2. TAG: „Immer wieder sonntags“ – Aufenthalt im Europapark Rust Heute steht mit dem Besuch der Live-Veranstaltung „Immer wieder sonntags“ mit Stefan Mross der Höhepunkt auf dem Programm. Neben den lustigen Show- und Musikeinlagen können Sie sich im Anschluss im Europapark so richtig vergnügen und die vielen Attraktionen ausnützen. 3. TAG: Lindau – Heimreise Bei der Rückreise besuchen Sie noch die liebliche Stadt Lindau am Bodensee. Erkunden Sie diese Stadt und genießen Sie das mediterrane Flair an der Uferpromenade des Bodensees. Anschließend Beginn der Heimreise. 38

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension, Eintrittskarte „Immer wieder sonntags“ und Europapark Rust. Einbettzimmerzuschlag: 56,Kinderermäßigung: auf Anfrage

30. August - 1. September 2014

375,-


DEUTSCHLAND

BAMBERG

Fränkisches Rom und Weltkulturerbe!

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Verwinkelte Ecken, enge Gassen, barocke und romantische Fassaden und mittelalterliches Flair sind jene Komponenten, die an Bambergs Altstadt so begeistern. 1. TAG: Fürth – Bamberg Anreise nach Fürth, das Jahrhunderte lang Objekt der Begierde dreier Herren gewesen ist und vielleicht auch deshalb mit über 2000 Baudenkmälern die größte Denkmaldichte Bayerns aufweist. Vom kleinstädtischen Altstadtkern bis zu großstädtischen Ensembles aus Jugendstil und Gründerzeit führt ein Stadtrundgang. Anschließend führt die Reise nach Bamberg, das mit einem überwältigendem Reichtum an original erhaltener Bausubstanz vom Mittelalter bis zum Barock fasziniert. Freizeit zum Sammeln erster Eindrücke. Übernachtungen im schönen 4-Sterne-Hotel mitten im Zentrum. 2. TAG: Bamberg Der Tag beginnt mit einem Rundgang durch die UNESCO-Welterbestadt. Bamberg verzaubert mit einem der größten Altstadtensembles Europas, das die tausendjährige Stadt zu einem Gesamtkunstwerk macht. Die Neue Residenz birgt im Innern einen blumigen Schatz: 4500 Rosen ergießen sich in die buchsgefassten ornamentalen Beete. Genießen Sie den prachtvollen Blick auf die Altstadt von Bamberg aus dieser Perspektive. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. 3. TAG: Bamberg – Bayreuth – Rückreise Bayreuther Rokoko und das Markgräfliche Opernhaus gehen zurück auf eine allen Künsten aufgeschlossene Frau: Wilhelmine, Lieblingsschwester Friedrichs des Großen, die auch verantwortlich

zeichnete für die historische Parkanlage Eremitage. Weltberühmt ist die markgräfliche Stadt mit den Richard-Wagner-Festspielen geworden. Nach einem Rundgang Unsere Leistungen: treten Sie die Busreise, N/Halbpension, Stadtführungen Heimreise an Fürth, Bamberg, Bayreuth. und nehmen Einbettzimmerzuschlag: 43,hoffentlich viele schöne 26. - 28. September 2014 349,Eindrücke mit.

SAISONABSCHLUSSFAHRT AN DIE MOSEL Mit Schifffahrt zum Großfeuerwerk!

Diese Reise bietet viel Abwechslung und zeigt Ihnen dabei die schönsten Sehenswürdigkeiten der deutschen Bundesländer Rheinland-Pfalz und Hessen, die Sie sicherlich beeindrucken werden. Als wunderbaren Ausklang erleben Sie eine abendliche Schifffahrt auf der Mosel, deren Höhepunkt ein großartiges Feuerwerk ist. 1. TAG: Limburg Auf der Hinreise besuchen Sie das mittelalterliche Städtchen Limburg. Stolz thront der mächtige Dom über der Lahn. Rund um den Dom erstreckt sich die herrliche Altstadt mit vielen bunten Fachwerkhäusern. 2. TAG: Trier – Bernkastel Heute fahren Sie in die alte Römerstadt Trier (UNESCO-Weltkulturerbe). Keine Stadt nördlich der Alpen kann eine solche Anzahl gut erhaltener, antiker Bauten aufweisen. Nach der Stadtführung bleibt noch Zeit, um über den Trierer Hauptmarkt zu schlendern oder in einem der guten Weinlokale einzukehren. Auf der Rückfahrt machen Sie noch einen Stopp in Bernkastel. Den mittelalterlichen Marktplatz mit seinen malerischen Fachwerkhäusern muss man einfach gesehen haben. 3. TAG: Maria Laach – Koblenz – Schifffahrt Nach einem guten Frühstück besuchen Sie die altehrwürdige Benediktinerabtei Maria Laach, herrlich gelegen am Laacher See. Ein kurzer Lichtbildvortrag führt Sie in das Klosterleben ein.

Anschließend lernen Sie beim Besuch der Kirche, der Gärtnerei und der Bücherei den Alltag der Mönche kennen. Ein ortskundiger Stadtführer führt Sie in das wechselvolle Schicksal der Stadt Koblenz ein. Das mächtige Kaiser-Wilhelm-Denkmal, die preußische Großfestung Ehrenbreitstein und die schöne Altstadt werden Sie beeindrucken. Am Nachmittag stimmen Sie sich bei einer lustigen Weinprobe auf die nächsten Stunden ein. Nach dem Abendessen Start zu einer abendlichen Schifffahrt auf der Mosel. An Bord spielt eine Kapelle und Sie können das Tanzbein schwingen. Im Laufe des Abends wird das Unsere Leistungen: Moseltal von einem Busreise, örtl. Reiseleitung, tollen Feuerwerk N/Halbpension, Weinprobe, erhellt. Sie genießen Moselschifffahrt. das Spektakel von Einbettzimmerzuschlag: 45,Bord aus. 23. - 26. Oktober 2014 375,4. TAG: Heimreise 39


DEUTSCHLAND

SACHSENS GLANZ UND PREUSSENS GLORIA Kunstverständige Markgrafen, Herzöge, Kurfürsten und Könige verwandelten diese Gebiete des heutigen Deutschlands zu einer wahren Freude für die Sinne. 1. TAG: Dessau-Wörlitz-Park – Potsdam Die bis heute zum großen Teil in ihrer Ursprünglichkeit erhaltenen Wörlitzer Gartenanlagen bilden den künstlerischen Höhepunkt des Gartenreichs Dessau-Wörlitz (UNESCO Weltkulturerbeliste). Ein geführter Rundgang mit Gondelfahrt gibt Einblick, wie philosophische Prinzipien in die Landschaftsgestaltung einfließen können. Weiterfahrt nach Potsdam zur Übernachtung und zum Abendessen. 2. TAG: Potsdam Neues Palais – Spreewald – Cottbus BranitzPark mit Musik Ein Theater aus dem 18. Jh., in dem noch heute Aufführungen stattfinden, prächtige Säle, eine Marmorgalerie, das alles erwartet Sie im Neuen Palais. Bei der anschließenden Kahnfahrt in der lagunenartigen Flusslandschaft des Spreewaldes bewegen Sie sich in einem von der UNESCO geschützten Biosphärenreservat im Land der Sorben. Weiterfahrt nach Cottbus. Nach dem Abendessen steht ein weiteres Highlight dieser Reise für Sie am Programm: eine Serenade im beleuchteten Branitzer Park. 3. TAG: Bad Muskau – Schloss Doberlug – Bautzen Am Beginn des heutigen Tages steht ein Meisterwerk der Landschaftsgartenkunst: der Muskauer Park, entworfen von Fürst Pückler. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe lässt sich am besten bei einer Kutschenfahrt entdecken. Die nächste Station ist Schloss

© cmt cottbus

Doberlug, das die erste brandenburgische Landesausstellung ausrichtet. Unter dem Motto: „Wo Preußen Sachsen küsst” lädt sie zu Szenen der preußisch-sächsischen Beziehungsgeschichte ein. 4. TAG: Görlitz – Zittau – Bautzen Görlitz ist für viele die schönste Stadt Deutschlands. Rundgang, anschließend Weiterfahrt nach Zittau, in die Stadt der Fastentücher. Nach Stadtbesichtigung Rückfahrt nach Bautzen. Wir unternehmen Unsere Leistungen: einen Spaziergang Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension durch die Stadt. 5. TAG: Elbsandsteingebirge – Heimreise

(dv. 1 sorbisches Abendessen), Kahnfahrt im Spreewald. Einbettzimmerzuschlag: 88,-

16. - 20. Mai 2014

549,-

FRANKREICH

ELSASS FÜR GENIESSER Elsass, der Wallfahrtsort schlechthin für Gourmets und Gourmands, Feinschmecker und Schleckermäuler. Die Rieslingweine und Traminer gelten als die besten! Diese Region hat kulinarische Köstlichkeiten ohne Ende und auch Kulturelles zu bieten: Entdecken Sie beispielsweise das Münster in Straßburg oder den Isenheimer Altar in Colmar. Tradition und Handwerk werden hier groß geschrieben. 1. TAG: Anreise nach Straßburg Gelegenheit bei einem abendlichen Bummel das Flair der bezaubernden Altstadt zu schnuppern und in eines der urigen Lokale einzukehren. 2. TAG: Straßburg – Zeit zur freien Verfügung Geführter Stadtrundgang durch die elsässische Metropole Straßburg. Entdecken Sie das großartige gotische Münster, das alte Gerberviertel „La Petite France“ mit seinen hübschen Fachwerkhäusern und verwinkelten Gassen. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Am Abend machen wir Sie bei einem Flamkuchenessen mit der Spezialität der Region bekannt. 3. TAG: Romantische Winzerdörfer – Colmar Am Fuße der Vogesen erwartet Sie der Charme der Weinstraße, die sich durch romantische Winzerdörfer, wie zum Beispiel Riquewihr, Ribeauvillé und Kaysersberg, schlängelt. Ins Mittelalter versetzt Sie Colmar mit seinen Renaissance- und Fachwerkhäusern sowie dem Bilderbuchviertel „Petite Venise“. 4. TAG: Heimreise über die Festspielstadt Baden-Baden

40

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Flamkuchen-Essen. Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

25. - 28. Oktober 2014

385,-


GROSSBRITANNIEN

INSELHÜPFEN AUF DEN KANALINSELN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Wenn Sie die bezaubernden Inseln, die wunderschön vor der Küste Frankreichs liegen, schon immer einmal besuchen wollten, dann liegen Sie mit diesem Angebot, welches einen Direktflug von Wien inkludiert, genau richtig. In Zusammenarbeit mit:

© Jersey Tourism JER Bonne Nuit Bay

1. TAG: Flug Wien – Jersey Nach der Ankunft lernen Sie bei einem Stadtrundgang die Hauptstadt St. Helier kennen. 2. TAG: Tagestour rund um die Insel Ihr erster Tagesausflug führt Sie die Küste entlang und zu den geschichtlich interessantesten Orten der Insel. Zu Beginn bringt Sie der Bus zu den neolithischen Ausgrabungen von La Hougue Bie. Anschließend besuchen Sie das Wahrzeichen von Jersey, Mont Orgueil Castle. Die Anfänge der zum Schutz vor einer französischen Invasion errichteten Trutzburg gehen auf das 13. Jh. zurück. Zum Abschluss erkunden Sie die Jersey War Tunnels, die während der deutschen Besatzungszeit erbaut wurden, und besuchen die preisgekrönte Ausstellung Captive Island. 3. TAG: Tagestour Natur und Garten Durch den Golfstrom herrscht ein mildes, ausgeglichenes Klima, in dem eine unerwartete mediterrane Blütenpracht gedeiht, der Sie sich heute widmen. Am Vormittag unternehmen Sie zunächst eine kleine Klippenwanderung und besichtigen anschließend Samarès Manor Gardens, eine weitläufige Parkanlage im Südosten der Insel. Das Anwesen besteht aus mehreren sehr gepflegten Gärten, darunter auch ein japanischer Garten und ein Rosengarten. Anschließend öffnen wir für Sie die Türen zu einem privaten Garten durch den Sie die Besitzerin selbst führen wird. 4. TAG: Jersey – Guernsey – Insel Herm Am Vormittag bringt Sie eine Fähre nach Guernsey. Die zweitgrößte der Kanalinseln ist nur etwa 64 km² groß und mit bezaubernden Sandstränden, grünen Tälern und imposanten Steilklippen Ihr heutiges Tagesziel. Am Hafen treffen Sie Ihre deutschsprachige Reiseleitung, die mit Ihnen die Insel erkunden wird. Die Südküste gehört zu den abwechslungsreichsten und schönsten Großbritanniens. Im Westen und Norden liegen kilometerlange, goldene Sandstrände, die zu Spaziergängen einladen. Am Nachmittag bringt Sie eine Fähre zur kleinen autofreien Insel Herm. Hier finden Sie neben der Steilküste auch einen der schönsten, fast karibisch anmutenden, Strände des Archipels.

© jersey Toruism JER Mont Orgueil Castle

5. TAG: Insel Sark Heute entführen wir Sie nach Sark, eine Welt wie aus einer anderen Zeit. Die Insel ist wie Herm autofrei und vereint alle Landschaften der Kanalinseln auf 5,5 km². Sie sehen die Gärten der Seigneurie, des Herrschaftshauses auf Sark und die Steinbrücke La Coupee, die Little Sark mit der Hauptinsel verbindet. 6. TAG: St. Peter Port und Guernsey – Jersey Nach dem Frühstück erkunden Sie die malerische Inselhauptstadt St. Peter Port, mit den schmalen Gassen, alten Häusern und dem Naturhafen. Nicht von ungefähr wählte Victor Hugo diesen Ort für sein Exil. Im Anschluss haben Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag fahren Sie mit der Fähre wieder zurück nach Jersey. 7. TAG: Zeit zur freien Verfügung oder Mont St. Michel (fak.) 8. TAG: Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien Unsere Leistungen: Direktflug Wien – Jersey – Wien, deutschsprachiger Reiseführer bei den Ausflügen, N/Halbpension in 3-SterneHotels auf Jersey und Guernsey, alle Besichtigungen lt. Programm, inkl. Eintritte: La Hougue Bie, Mont Orgueil Castle, Jersey War Tunnels, Samares Manor Gardens, Privater Garten auf Jersey, La Seigneurie auf Sark, Cream Tea mit Scones, Fähre Jersey – Guernsey – Jersey, Guernsey – Herm – Guernsey, Guernsey – Sark – Guernsey, Flughafentaxen (Stand Juli 13). Mont St. Michel (fak.): 148,Einbettzimmerzuschlag: 324,-

24. - 31. Mai 2014 (Hinflug via Düsseldorf) 31. Mai - 7. Juni, 7. - 14. Juni, 14. - 21. Juni, 21. - 28. Juni 2014 28. Juni - 5. Juli, 5. - 12. Juli 2014

ab 1.428,ab 1.528,41


SPANIEN

ANDALUSIEN

AB/BIS LINZ

Höhepunkte im Süden Spaniens Andalusien hat seit jeher eine unwiderstehliche Anziehung auf Reisende ausgeübt. Afrika und Europa begegnen sich in dieser Region voller Gegensätze. Sevilla, Córdoba, Granada – drei Städte voller Temperament. Da ist zunächst das reiche islamische Erbe. Als die Araber ihr Weltreich ausdehnten, schufen sie im Süden Spaniens ein bedeutendes Kulturzentrum. Nach der Rückeroberung wurden Moscheen zu Kathedralen, Minaretten zu Kirchtürmen. Sie wandeln auf den Spuren dieser bewegten Vergangenheit, blicken aber auch auf das moderne Andalusien. Die Route führt Sie zu den Bilderbuchlandschaften Andalusiens!

1. TAG: Flug Linz – Sevilla 2. TAG: Sevilla – Zeit zur freien Verfügung Im Rahmen einer Besichtigungstour erkunden Sie die „spanischste Stadt Spaniens“, die auch als Opernkulisse Berühmtheit erlangte. Es bietet sich die Möglichkeit zur Besichtigung der Kathedrale, eine der größten gotischen Kirchen der Welt mit beeindruckenden Kunstschätzen und der Giralda, dem maurischen Glockenturm. Die Plaza de España und der Torre del Oro, der Goldturm am Guadalquivir sind nur einige weitere interessante Punkte. 3. TAG: Sevilla – Cordoba – Zuheros – Granada Am Morgen führt die Reise weiter nach Cordoba. Das reichhaltige historische Erbe Cordobas erfährt man am besten im Stadtzentrum rund um die große Mezquita, die jeden Besucher in den Bann zieht. Erfreuen Sie sich bei einem Spaziergang durch die Juderia an den blumengeschmückten Patios sowie an den kleinen Plätzen. Am Weg nach Granada erkunden Sie Zuheros, ein malerisches, andalusisches Dorf, das zu Füßen einer maurischen Burg liegt. Anschließend Besuch eines Olivenölmuseums. 4. TAG: Granada Der Aufenthalt in Granada ist ohne Zweifel ein Höhepunkt jeder Andalusien-Reise. Natürlich darf der Besuch der Alhambra nicht fehlen, gilt sie doch als die Krönung der spanisch-arabischen Bauwerke. Den Abschluss des Besuchs bildet ein Spaziergang durch den Generalife, Sommerplast der maurischen Könige, umgeben von einer bezaubernden Gartenanlage mit Wasserspielen. Im Zentrum Granadas bietet sich die Möglichkeit zum Besuch der Kathedrale und der Capilla Real mit dem Grab der Katholischen Könige Isabel von Kastillien und Fernando von Aragón. Ein Spaziergang führt Sie in das Herz des alten Araber-Viertels Albacin, das wie auch die Alhambra von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. 42

5. TAG: Granada – El Tocal – Besuch einer Bio-Finca – Malaga – Costa del Sol Auf dem Weg an die Costa del Sol führt bei Antequera ein Abstecher in das Naturschutzgebiet El Torcal. Im Hinterland von Malaga besuchen Sie eine Bio-Finca. Ein Rundgang durch die Altstadt von Malaga ist für heute der letzte Besichtigungspunkt. Nächtigung an der Costa del Sol. 6. TAG: Costa del Sol – Ronda – Weiße Dörfer – Jerez Ronda, eine einzigartige Stadt, die schon von Rilke und Hemingway gepriesen wurde und die als Geburtsstätte des Stierkampfes gilt, ist die erste Station. Die Lage, gleich einem Adlerhorst am Rande einer über 100 Meter tiefen Schlucht, begeistert jeden Besucher. Anschließend geht es durch die eindrucksvolle Sierra de la Grazalema, die Region der „Weißen Dörfer“. In Jerez de la Frontera, der Stadt des Sherrys, erfahren Sie in einer Bodega von den Geheimnissen des Vino de Jerez und erhalten natürlich auch eine Kostprobe. Unsere Leistungen: Ob der trockene Sonderflüge Linz – Sevilla – Linz, „Fino“ oder der N/Frühstück, deutschsprachige süße „Oloroso“ Reiseleitung, Rundreise lt. Programm. Sie werden auf Sherry-Verkostung. Besichtigung einer den Geschmack Bio-Finca sowie eines Olivenöl-Musekommen. ums, Stadtführungen mit örtl. deutsch7. TAG: Rückflug nach Linz

sprachigen Führern, Eintritte: Mezquita in Cordoba, Alhambra/Generalife in Granada, Haus des Don Bosco in Ronda, Flughafentaxen (Stand Juni 13). Aufpreis Halbpension: 60,Einbettzimmerzuschlag: 260,-

24. - 30. April 2014

ab 1.099,-


22 Urlaub

SPANIEN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

DIE PYRENÄEN

ZU GENIESSEN

Unterwegs in einer grandiosen Kulturlandschaft

Wilde Schluchten, bizarre Gebirgsformationen und atemberaubende Hochplateaus sind lediglich ein Aspekt der außergewöhnlichen Kulturlandschaft der Pyrenäen. Während dieser Reise werden Sie entdecken, dass einzigartige Landschaftsformen mit imposanten Vulkanen oder unglaublichen Höhlensystemen ebenso charakteristisch für den spanisch-französischen Höhenzug sind, wie der faszinierende Reichtum an Kulturgeschichte. Erleben Sie mit uns eine phantastische und absolut bereichernde Reise, die mit der lebendigen Kulturmetropole Barcelona einen grandiosen Abschluss erfährt.

© Turespaña

1. TAG: Flug Wien – Barcelona – Weiterfahrt nach Figueres – Besalu – Olot Nach der Ankunft Weiterfahrt nach Figueres, wo wir uns dem herausragenden künstlerischen Werk des Malers und Bildhauers Salvador Dalí widmen werden. Einen wahren architektonischen bzw. kunsthistorischen Schatz stellt auch Besalu dar. Das einzigartige Stadtbild mit seinen Burgwällen, Kirchen und Brücken bedeutet in seiner Gesamtheit ein wunderbares Beispiel des mittelalterlichen Kataloniens. 2. TAG: Naturpark Garrotxa – Sant Joan de les Abadesses – Ripoll Am heutigen Tag erkunden Sie die vielleicht interessanteste Vulkanlandschaft Europas. Etwa 30 Vulkankegel sowie mehrere Explosionskrater bilden zusammen mit üppiger und vielfältiger Vegetation den Naturpark Garrotxa. Wir werden einen Spaziergang zum Kraterrand und in den Krater des Vulkans Santa Margarida unternehmen, der uns durch einen Kiefern- und Eichenwald zu einer ausgesprochen lieblichen, mit einzigartiger Stimmung versehenen Kapelle führen wird. Den Abschluss stellt die Besichtigung der bedeutenden romanischen Kirche von Sant Joan de les Abadesses dar. 3. TAG: Ripoll – Puigcerda – Llivia de Cerdagne – Saint-Martin-du-Canigou – Mirepoix Ripoll und Puigcerda sind zwei jener kleineren Städte, die sich zu zentralen Schaltstellen zwischen dem Gebirge und der Hochebene entwickelten. Als herausragende Sehenswürdigkeit präsentiert sich dabei das Prunkstück der Santa Maria Basilika, das monumentale Westportal aus dem 12. Jh. Auf landschaftlich besonders reizvoller Strecke erreichen wir über die spanische Enklave Llivia de Cerdagne, ein weites Hochtal. Mit Saint-Michel de Cuixà besichtigen wir eines der bedeutendsten religiösen Zentren der französischen Pyrenäen bevor wir über herrliche Straßen mit ständig wechselnden Ausblicken auf die dramatische Gebirgslandschaft das ausgesprochen charmante Mirepoix erreichen. 4. TAG: Foix – Montsegur – Grotte von Niaux – Andorra Ihre Eindrücke von den französischen Pyrenäen werden in der ehemaligen Grafschaft Foix eine andere Gestaltung erfahren als

© Turespaña

bisher. Wir besichtigen die Grotte von Niaux, deren Höhlenmalereien einer ca. 13.000 Jahre alten Kultur die vielleicht bedeutendsten der Welt darstellen. Zuvor allerdings werden wir noch einen Abstecher nach Montsegur vornehmen. Im Zuge unserer Weiterreise zurück nach Katalonien gelangen wir nach Andorra, den berühmten Zwergstaat. 5. TAG: Ausflug nach La Seu d’Urgell Der einzigartige Charme von La Seu d’Urgell sowie die eindrucksvolle Kathedrale werden einen weiteren Höhepunkt der Reise bedeuten. 6. TAG: Aran-Tal – Vall de Boí – La Pobla de Segur Im nordwestlichen Winkel Kataloniens liegt das Aran-Tal, welches bis weit ins 20. Jh. eine der einsamsten Regionen des Landes war. Es entwickelte sich dadurch die „Aranesische Sprache“. Anschließend geht es durch ein weiteres Tal, nämlich das Vall de Boí, dessen Ansammlung von Kirchen inmitten der beeindruckenden Gebirgskulisse einen absoluten Höhepunkt der romanischen Baukunst und dementsprechend auch ein UNESCO-Weltkulturerbe darstellt. 7. TAG: Poblet – Barcelona Das herausragende und größte Zisterzienserkloster Kataloniens, Poblet, (UNESCO-Weltkulturerbe) ist nicht nur kunsthistorisch höchst bedeutsam (Kreuzgang, Kapitelsaal usw.), sondern auch Grabstätte der aragonischen Könige. Am späten Nachmittag erreichen wir den letzten Höhepunkt unserer Reise, die unvergleichliche Metropole Kataloniens, Barcelona. 8. TAG: Barcelona – Rückflug In Barcelona gibt es neben dem wunderschönen Altstadtzentrum eine Fülle von herausragenden Museen zu entdecken. Abends Rückflug nach Österreich.

Unsere Leistungen: Flug nach Barcelona und retour, Reiseleitung, N/Halbpension, Flughafentaxen Stand (Sept. 13). Einbettzimmerzuschlag: 198,-

8. - 15. Oktober 2014

1.385,43


PORTUGAL In Zusammenarbeit mit:

INSELPARDIES MADEIRA Diese Sternfahrt führt Sie zu den schönsten Plätzen und macht Sie mit der Kultur und Lebensfreude der Insel sowie deren Einwohnern vertraut. Entdecken Sie die Faszination und erfreuen Sie sich an der Schönheit und Pracht dieser einzigartigen Atlantikinsel. 1. TAG: Flug Wien – Funchal – Empfang durch die örtliche Reiseleitung – Transfer zum Hotel 2. TAG: Funchal und Botanischer Garten (halbtags Besichtigung mit „Mercado dos Lavradores“, Kathedrale Sé, Orchideengarten und Besuch einer Weinkellerei mit Führung und Verkostung des Madeiraweines) – Zeit zur freien Verfügung 3. TAG: Câmara de Lobos (idyllisches Fischerdorf) – São Vicente (eine der ältesten Städte der Insel) – Porto Moniz (Naturschwimmbecken) 4. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Levadawanderung (fak.) 5. TAG: Pico dos Barcelos (wunderbarer Blick auf Funchal) – Eiro do Serrado (Aussichtspunkt auf das 800 Meter tiefe Tal Curral das Freiras) – Monte (Villenviertel mit der Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte, wo der letzte österreichische Kaiser Karl I. begraben liegt) Möglichkeit zu einer Korbschlittenfahrt (fak.).

PORTUGAL

6. TAG: Funchal – Camacha (Zentrum der Korbflechterei) – Pico do Arieiro (dritthöchster Berg mit über 1.800 m) – Ribeiro Frio (Naturschutzgebiet) – Santana (berühmt für die typische Architektur) 7. TAG: Zeit zur freien Verfügung 8. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Rückflug nach Wien

Unsere Leistungen: Direktflug Wien – Funchal – Wien, N/Halbpension im guten 3-Sterne- Hotel im Raum Funchal, alle Transfers und Besichtigungen lt. Programm, deutschsprachiger Reiseführer, Flughafentaxen (Stand Juni 13). Einbettzimmerzuschlag: 210,-

Saison A: 13. - 20. April 2014 5. - 12. Juni 2014 2. - 9. Oktober 2014 14. - 21. Oktober 2014

1.099,-

Saison B: 15. - 22. Mai 2014

1.169,-

Saison C: 1. - 8. Mai 2014 (BLUMENFEST)

1.249,-

DAS DETAILPROGRAMM FINDEN SIE AUF DER SEITE 83 IM WINTER- UND FRÜHLINGS-KATALOG AN!

AB/BIS LINZ

Abwechslungsreiche Tage im westlichsten Land Europas! 1. TAG: Flug Linz – Porto (anschließend Spaziergang durch die Altstadt und Besuch einer Weinkellerei) 2. TAG: Guimaraes – Braga – Viana do Castelo (Praca da República – einer der schönsten Plätze Portugals) – Porto 3. TAG: Porto – Aveiro – Coimbra (Besuch des historischen Viertels und der Universität) – Tomar mit der mächtigen Burg – Fatima 4. TAG: Fatima – Sintra – Cabo da Roca – Cascais – Estoril – Lissabon Ihr erstes Ziel ist heute Sintra, eine hübsche Kleinstadt, die vor allem für ihre Paläste bekannt ist. Über die Anhöhen der Serra de Sintra geht es weiter zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt des europäischen Festlandes. Bis zur Entdeckung Amerikas galt dieser Platz als das Ende der Welt. Danach folgen Sie der Sonnenküste und gelangen über die bekannten Städte Cascais und Estoril, einst Seebäder der Könige und des Adels, nach Lissabon, wo Sie für die kommenden drei Nächte Quartier beziehen. 5. TAG: Lissabon (Stadtbesichtigung) 6. TAG: Lissabon: Evora (fak.) mit reizvoller Altstadt und UNESCO-Weltkulturerbe 7. TAG: Lissabon – Obidos (nationales Kulturdenkmal) – Nazare (reizvoll am Atlantik gelegen) – Klosteranlage Batalha (UNESCO-Weltkulturerbe) – Porto 8. TAG: Rückflug Porto – Linz 44

© Tourismo de Portugal

Unsere Leistungen: Sonderflüge Linz – Porto – Linz, deutschsprachige Reiseleitung, N/Halbpension, Rundreise lt. Reiseprogramm, Besuch einer Portweinkellerei. Eintritte: Universitätsbibliothek Coimbra, Christusritterburg Tomar, Hieronymuskloster Lissabon, Klosteranlage von Bataiha, Flughafentaxen (Stand Juni 13). Aufpreis für Komfortzimmer: 100,Evora (fak.): 40,Einbettzimmerzuschlag: 260,Komfortzimmer: 400,-

27. Mai - 3. Juni 2014

ab 1.099,-

BITTE FORDERN SIE DAS DETAILROGRAMM AN!


22 Urlaub

BENELUX

BELGIEN KULTUR & KULINARIK

Mit dem Blumenteppich auf der Grand Place! Alle zwei Jahre schmückt sich der historische Marktplatz von Brüssel, die Grand Place, mit einem außergewöhnlichen Blumengewand. Interessante Muster mit anmutigen Arabesken, aufwendigen Ornamenten und prächtigen Farben begeistern die Besucher immer wieder. 1. TAG: Anreise nach Brüssel Nach der Ankunft in Brüssel und dem Bezug der Zimmer können Sie sich auf kulinarischen Spuren bewegen, wenn Sie eines der Restaurants in der sogenannten „Fress-Straße“ besuchen.

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

4. TAG: Gent – Brügge Nach dem Frühstück geht es in die „gezellige Stadt“, wie die Flamen sagen, nach Gent. Beeindruckende Türme, jahrhundertalte Speicherhäuser und eine mittelalterliche Burg, die mitten im Zentrum thront, sind nur ein paar der Sehenswürdigkeiten, die Sie besuchen werden. Das Mittagessen wird wiederum in einem typischen Bierlokal eingenommen. Weiterreise nach Brügge. Zwischen den verschlungenen Gässchen und den romantischen Grachten begegnet man einer „Museumslandschaft“, die in ihrer Gesamtheit ein eindrucksvolles Bild der Stadtgeschichte widerspiegelt. 5. TAG: Heimreise

2. TAG: Stadtbesichtigung – Zeit zur freien Verfügung Heute lernen Sie zuerst die EU-Hauptstadt von ihrer kulturhistorischen Seite kennen. Bei einer Besichtigung sehen Sie nicht nur den Grand Place, der als einer der schönsten Plätze Europas gilt, sondern auch das Atomium und natürlich Brüssels beliebtestes Kind „Manneken Pis“. Anschließend sehen Sie vom Rathaus aus den so berühmten und wirklich einzigartigen Blumenteppich und bewundern die Ornamente. 3. TAG: Antwerpen Die Stadt des Malers Rubens beeindruckt mit atemberaubender Architektur. Die prächtigen Gildehäuser rund um den Grote Markt und die Liebfrauenkathedrale sind nur ein kleiner Teil der vielen baukünstlerischen Perlen der Stadt. Seit Jahrhunderten ist Antwerpen das weltweit bedeutendste Zentrum für Diamantenverarbeitung und Diamantenhandel. Möglichkeit das größte Diamantenmuseum der Welt zu besichtigen.

TULPENBLÜTE IN HOLLAND Mit Blumenkorso in Noordwijk!

Windmühlen, Blumenfelder, liebliche Grachten, wunderschöne Beginenhöfe, dies alles verbindet man mit einer Reise nach Holland. Und natürlich Amsterdam, die liebenswerte Hauptstadt, die zu den schönsten „Perlen“ Europas zählt und dies nicht nur aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten, sondern u.a. auch wegen dem speziellen Flair, den diese Stadt auf die Besucher ausübt. Im Frühling tauchen dann noch Millionen blühender Tulpen Holland in ein Farbenmeer, das Sie sonst nirgendwo finden. Weitere Höhepunkte dieser Reise sind der Blumenkorso in Noordwijk sowie Rotterdam und Delft. 1. TAG: Anreise nach Holland und Bezug der Zimmer

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Reiseleitung. Einbettzimmerzuschlag: 120,-

14. - 18. August 2014

495,-

2. TAG: Amsterdam – Käsereibesuch Nach dem Frühstück Fahrt in die niederländische Hauptstadt, die wohl die meistbesungene Stadt der Niederlande ist und einen unverkennbaren Stil aufweist. Bei einer Besichtigung sehen Sie u.a. die Oude Kerk, den Königspalast, die Grachten etc. Eine Grachtenrundfahrt (fak.) ist anschließend die beste Art und Weise, Amsterdam zu besichtigen. Anschließend Besuch einer Käserei. 3. TAG: Rotterdam – Delft Bei einer Hafenrundfahrt (fak.) in Rotterdam lernen Sie einen der weltgrößten Häfen kennen. Weiterfahrt nach Delft, das einen weltweiten Ruf als Zentrum der Keramikkunst genießt. Im Zuge eines Rundganges erleben Sie die ruhmreiche Vergangenheit der Universitätsstadt und sehen dabei u.a. den historischen Marktplatz, der von malerischen Kaufmannshäusern umrahmt wird, Herrenhäuser und Höfe. Sehenswert sind weiters das Alte Rathaus und die Neue Kirche. 4. TAG: Blumenkorso in Noordwijk – Keukenhof Heute steht wohl für alle Blumenliebhaber mit dem Besuch des Blumenkorso in Noordwijk, welcher der bekannteste der Niederlande ist, der Höhepunkt der Reise auf dem Programm. Der Zug besteht aus ungefähr 20 Prunkwagen und 30 reichlich mit Blumen geschmückten Autos. Weiterfahrt in den Ort, wo der Frühling am schönsten ist, in den Keukenhof. Alljährlich pilgern Blumenfreunde aus aller Welt in den „größten Blumenzwiebelgarten“, in dem neben Millionen von Tulpen auch Narzissen und Hyazinthen zu bewundern sind. Die Farbenpracht wird durch den wunderschönen Park noch verstärkt. Die meisten Besucher lockt der historische Garten der Anlage Unsere Leistungen: mit alten Tulpen- und Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Narzissenarten an. 5. TAG: Rückreise

Einbettzimmerzuschlag: 120,-

30. April - 4. Mai 2014

595,45


NORDEUROPA

RUNDREISE SCHOTTLAND

In Zusammenarbeit mit:

REISEPARADIES KASTLER BUS VOR ORT!

Highlands, Whisky & Loch Ness! 1. TAG: Flug Wien – Edinburgh – Stirling – Loch Lomond (König der Seen) – Glasgow 2. TAG: Glasgow – Zisterzienserabtei Melrose – Edinburgh (Stadtbesichtigung mit Edinburgh Castle) 3. TAG: Edinburgh – Aviemore Über die Firth of Forth Brücke gelangen Sie zur ältesten Universität, nach St. Andrews. Sie besichtigen die Überreste der größten Kathedrale Schottlands sowie von St. Andrews Castle. Weiter Richtung Norden gelangen Sie in das schottische Hochland. 4. TAG: Tagesausflug Speyside mit Besuch einer Whiskey Distillery 5. TAG: Aviemore – Fort William Nach dem Besuch der Befestigungsanlage Fort George und einer kleinen Rundfahrt durch Inverness, erreichen Sie den sagenumwobenen Loch Ness. Sie sehen die aus dem 13. Jh. stammende Ruine des Urquhart Castle, das einst zu den größten Schlössern des Landes zählte. 6. TAG: Tagesausflug Isle of Skye Die Panoramastraße „Road to the Isles“ führt Sie nach Mallaig. Unterwegs sehen Sie das Glenfinnan Viadukt, das schon häufig als Filmkulisse diente. Mit der Fähre gelangen Sie auf die Insel Skye, die größte der Hebrideninseln. Über die Skye Brücke führt Ihr Weg wieder zurück ans Festland, wo Eilean Donan Castle, eine

BALTIKUM

Die schönsten Impressionen von Estland – Lettland – Litauen 1. TAG: Flug Linz – Tallinn mit anschließender Besichtigung der Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) 2. TAG: Zeit zur freien Verfügung oder Rocca al Mare (halbtags fak.) 3. TAG: Tallinn – Pärnu (Estlands Sommerhauptstadt mit schönen Stränden) – „Lettische Schweiz“ (dichte Wälder prägen das Bild des Gauja Nationalparks) – Weiterreise nach Riga 4. TAG: Riga (Besichtigung der Stadt mit dem Dom, der St. Petri-Kirche und zahlreichen Architekturdenkmälern)

der meistfotografierten Burgen des Landes, spektakulär inmitten des Fjordes liegt. 7. TAG: Glencoe – Fahrt entlang des Loch Lomond – Glasgow 8. TAG: Rückflug Edinburgh – Wien

Unsere Leistungen: Direktflug Wien – Edinburgh – Wien mit Fly Niki, deutschsprachiger Reiseführer, N/Halbpension in 3-Sterne-Hotels, alle Besichtigungen lt. Programm, Fähre Mallaig – Armadale. Eintritte: Stirling Castle, Melrose Abtei, Edinburgh Castle, St. Andrews Kathedrale, St. Andrews Castle, Whisky Distillery, Elgin Kathedrale, Urquhart Castle, Flughafentaxen (Stand Juli 13). Einbettzimmerzuschlag. 250,-

2. - 9., 9. - 16., 16. - 23., 23. - 30. August 2014

5. TAG: Riga – Schloss Rundale – Berg der Kreuze – Spaziergang und Nächtigung in Klaipeda an der Kurischen Nehrung, welches man in einer kurzen Überfahrt erreicht Ihr erstes Ziel ist Schloss Rundale, das wohl vollkommenste Barockensemble des Baltikums. Nach der Besichtigung geht es weiter nach Litauen zum „Berg der Kreuze“, ein Wallfahrtsort mit hohem symbolischem Wert. 6. TAG: Klaipeda – Kurische Nehrung (eindrucksvolle Dünenlandschaft und UNESCO-Weltkulturerbe mit Möglichkeit zum Besuch des Thomas-Mann-Hauses) – Kaunas – Vilnius 7. TAG: Vilnius – Burg Trakai (malerisch an einem See gelegen) Dieser Tag wird der Hauptstadt Litauens gewidmet, vor allem der malerischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Das „Rom des Baltikums“ ist ein Unsere Leistungen: Schmuckstück und Sonderflug Linz – Tallinn / Vilnius – Linz, bezaubert die Bedeutschsprachige Reiseleitung, sucher mit dem GeN/Frühstück in landestypischen diminas-Turm auf 3-Sterne-Hotels, Rundreise lt. Programm, dem Burgberg, den Fährüberfahrten und Umweltgebühren barocken Kirchen Kurische Nehrung. Eintritte: Schloss und zahlreichen Rundale und Burg Trakai, österr. Reiseadministration, Flughafentaxen weiteren Sehens(Stand Juni 13). würdigkeiten. 8. TAG: Rückflug Vilnius – Linz

Aufpreis Halbpension: 70,Aufpreis Hotel der gehobenen Mittelklasse: 100,Rocca al Mare (fak.): 30,Einbettzimmerzuschlag: 220,- / 390,(gehobene Mittelklasse)

23. - 30. Juli 2014 46

1.398,-

1.069,-


NORDEUROPA

IRLAND

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

AB/BIS LINZ

ZU GENIESSEN

Die schönsten Regionen der „Grünen Insel“ mit Nordirland Irland ist bekannt für seine landschaftlichen Reize und seine turbulente Vergangenheit. Das Land bietet spektakuläre Naturlandschaften, faszinierende historische Sehenswürdigkeiten und ist voller Entdeckungen. Sie sollten diese Reise nicht verpassen!

1. TAG: Flug Linz – Dublin – Zeit zur freien Verfügung 2. TAG: Stadtbesichtigung Dublin – Besuch der Old Jameson Distillery – Zeit zur freien Verfügung 3. TAG: Dublin – Monasterboice – Belfast & Titanic Museum 4. TAG: Belfast – Antrim Coast – Giant´s Causeway – Derry – Letterkenny 5. TAG: Letterkenny – Sligo – Connemara – Galway

SÜDENGLAND

6. TAG: Galway – Burren – Cliffs of Moher – Killarney/ Tralee 7. TAG: Killarney/ Tralee: Ring of Kerry 8. TAG: Killarney/ Tralee – Cork – Rückflug nach Linz

Unsere Leistungen: Sonderflug Linz – Dublin und Cork – Linz, N/Halbpension, deutschsprachige Reiseleitung, Rundreise lt. Programm, Eintritte: Cliffs of Moher, Giant’s Causeway, TitanicMuseum in Belfast, Trinity College, St. Patricks Cathedral, Old Jameson Distillery, Flughafentaxen (Stand Juni 13). Einbettzimmerzuschlag: 245,-

25. Juli - 1. August 2014

1.349,-

BITTE FORDERN SIE DAS DETAILPROGRAMM AN!

REISEPARADIES KASTLER BUS VOR ORT!

Auf den Spuren der Rosamunde Pilcher AB/BIS LINZ 1. TAG: Charterflug Linz/Salzburg – Exeter (Stadtrundgang) – Glastonbury – Swindon 2. TAG: Swindon: Bath (UNESCO Weltkulturerbe) – Wells – Bristol – Castle Combe („Schönstes Dorf Englands“) 3. TAG: Swindon – Avebury – Salisbury – Stonehenge (fak.) – Portsmouth/Southampton 4. TAG: Portsmouth/Southampton: Winchester – Brighton Der heutige Ganztagesausflug führt Sie zunächst in die mittelalterliche Stadt Winchester, wo Sie einen Spaziergang unternehmen können. Anschließend geht es in das berühmte Seebad Brighton. 5. TAG: Gärten von Compton Acres – Lyme Regis – Dartmoor – Plymouth Erstes Ziel sind die zwischen Bournemouth und Poole gelegenen Gärten von Compton Acres. Nach diesem blumigen Erlebnis geht es weiter in das an der südlichen Küste gelegene Lyme Regis, das auch die „Perle von Dorset“ genannt wird. Am Nachmittag durchqueren Sie das Dartmoor, das größte Naturreservat im Südwesten Englands. 6. TAG: Plymouth: Polperro (Drehort einiger Pilcher-Filme) – Lanhydrock House & Gardens (eines der schönsten Herrenhäuser Cornwalls)

7. TAG: Plymouth: Penzance – St. Michael’s Mount – Land’s End – St. Ives Penzance, westlichste Stadt Englands, die auch Schauplatz mehrerer Pilcher-Verfilmungen war. Von hier aus sehen Sie die gezeitenabhängige Insel St. Michael’s Mount, einen Klosterbau, der als englisches Gegenstück zum berühmten französischen Unsere Leistungen: Mont-Saint-Michel errichSonderflüge Linz – Exeter – Linz, tet wurde. Anschließend deutschsprachige Reiseleitung, geht es zum westlichsten N/Halbpension. Rundreise lt. Programm, Punkt Großbritanniens, Eintritte: Glastonbury Abbey, Wells dem Land’s End. Zum Cathedral, Gärten von Compton Acres, Abschluss des heutigen Lanhydrock House&Gardens, Tages besuchen Sie Flughafentaxen (Stand Juni 13). das malerische Stonehenge (fak.): 50,Künstlerdorf St. Ives. Einbettzimmerzuschlag: 260,8. TAG: Plymouth – Exeter – Rückflug

20. - 27. Juni 2014

1.299,-

FORDERN SIE BITTE DAS DETAILPROGRAMM AN! 47


NORDEUROPA

SÜDSCHWEDEN

Phantastische Landschaften mit Kopenhagen und Stockholm REISELEITUNG: DR. ROLAND KASTLER Endlos erscheinende Wälder, riesige Seen, zerklüftete Felsenküsten, lange Sandstrände sowie eine beeindruckende Schärenwelt bestimmen das Landschaftsbild Südschwedens. Inmitten dieser landschaftlichen Vielfalt ragt eine kaum zu bewältigende Anzahl von Kulturstätten auf. Lernen Sie mittels dieser harmonisch abgestimmten Reise ein wunderbar interessantes Land kennen!

1. TAG: Flug nach Kopenhagen – Göteborg Nachmittags landen wir in Kopenhagen, anschließend über die beeindruckende Öresundbrücke nach Göteborg, in die zweitgrößte Stadt des Landes und größte Hafenstadt Skandinaviens. Diesen Hafen, aber auch die geschichtsträchtigen Bauten der wunderschönen Stadt, werden wir im Rahmen einer kurzen Rundfahrt erkunden. 2. TAG: Tjörn – Vänernsee – Varnhem Entlang der Küste nördlich von Göteborg geht es zunächst auf die Insel Tjörn, wo wir nicht nur ein Urlaubsparadies für Wassersportler, sondern vor allem einen besonders malerischen Abschnitt der schwedischen Inselwelt kennen lernen werden. Den herausragenden Höhepunkt unseres Besichtigungsprogramms wird das Gräberfeld von Pilane bedeuten, auf welchem alljährlich eine imposante Skulpturenausstellung präsentiert wird. Anschließend Weiterfahrt zum Vänernsee, an dem das vielleicht lieblichste Schloss Schwedens, Schloss Läckö, liegt. Bevor wir schließlich unseren Nächtigungsort Skövde erreichen werden, besichtigen wir noch die kunsthistorisch beeindruckende Klosterkirche zu Varnhem. 3. TAG: Mälarsee – Nobel – Gripsholm Landschaftlich gesehen setzen wir unsere Fahrt entlang des Vänernsees fort, um dann in die wunderschöne Landschaft des Mälarsees überzuwechseln. Unser Besichtigungsprogramm widmet sich zunächst Alfred Nobel. Als besonderer Höhepunkt gilt auch unser nächster Aufenthalt, das aufgrund seiner Architektur, Innenausstattung und Porträtsammlung beeindruckende und aus der Literatur bekannte Schloss Gripsholm. Unsere verbleibende, landschaftlich herausragende Strecke nach Uppsala führt uns mitten durch den mittels Buchten und Wasserarmen stark gegliederten Mälarsee. 4. TAG: Uppsala – Stockholm Der heutige Vormittag steht ganz im Zeichen des einstigen geistigen Zentrums und ältesten Universitätsstadt des Landes. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf den botanischen Garten Carl von Linnés, den Dom, in dem Gustav Wasa begraben liegt und auf Gamla Uppsala mit den königlichen Grabhügeln. Weiterfahrt nach Stockholm und Besichtigung der herausragend schönen Metropole.

48

5. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Schärenrundfahrt (fak.) Der Vormittag steht heute für eigene Erkundungen zur Verfügung. Bei einer Schifffahrt (fak.) lernen Sie die faszinierende Landschaft der Schären kennen. Bevor wir Stockholm verlassen, besichtigen wir auch noch das imposante Wasaschiff, das größte Kriegsschiff des 30-jährigen Krieges.

6. TAG: Schifffahrt Götakanal (fak.) – Vätternsee Der Götakanal ist jene Wasserstraße zwischen Göteborg und Stockholm, die zu Beginn des 19. Jhs. errichtet wurde und 58 Schleusen aufweist. Wir werden ein Teilstück dieses Kanals bereisen (fak.). Der Vätternsee bildet den zweiten Schwerpunkt des Tages. Die Landstriche, welche ihn umgeben, zählen zu den schönsten des Landes. Dies werden wir in Vadstena und Gränna verstehen. 7. TAG: Kalmar – Öland Auf unserem Weg nach Kalmar werden wir zunächst das Geburtshaus von Astrid Lindgren besichtigen. Anschließend geht es zum Schloss Kalmar, in dem die „Kalmarer Union“ verhandelt worden ist. Der weitere Tag steht ganz im Zeichen der einzigartigen Landschaftsformen und Siedlungsstrukturen des südlichen Teils der Insel Öland, die ein UNESCO-Weltkulturerbe darstellen. 8. TAG: Karlskrona Entlang der Ostküste Blekinges und Schonens, der Kornkammer Schwedens, geht es zur Seebefestigungsstadt Karlskrona (UNESCO-Weltkulturerbe) und zur am besten erhaltenen nordischen Burg des späten Mittelalters. Anschließend begeben wir uns auf prähistorische Spuren zu einem Königsgrab aus dem 2. Jh. v. Chr. und zu Schwedens größter Schiffssteinsetzung „Ales stenar“. Unseren Nächtigungsort erreichen wir mit der quirligen Stadt Malmö. 9.TAG: Dom zu Lund – Kopenhagen Stadtrundfahrt – Rückflug An unserem abschließenden Tag widmen wir zwei besonders ansprechenden Städten mit starken dänischen Bezügen – Lund und Kopenhagen. Während die einst dänische Stadt Lund heute eine der größten Universitäten Schwedens und mit der Domkirche den ältesten skandinavischen Erzbischofssitz beheimatet, weist Kopenhagen eine überragende Vielzahl von großartigen Sehenswürdigkeiten auf, denen wir uns noch intensiv widmen werden, bevor wir am Abend unseren Rückflug nach Österreich antreten werden.

Unsere Leistungen: Flug nach Kopenhagen und retour, Reiseleitung, N/Halbpension, Fährüberfahrt in 2-Bettkabinen, Busreise. Schifffahrt Götakanal (fak.): 48,Einbettzimmerzuschlag: 299,-

9. - 17. August 2014

ab 1.490,-


NORDEUROPA

DÄNEMARK

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

REISEPARADIES KASTLER BUS VOR ORT!

ZU GENIESSEN

REISELEITUNG: DR. ROLAND KASTLER ODER MAG. WOLFGANG ZOFFEL Das kleine Königreich Dänemark bietet eine faszinierende Vielfalt von Sehenswürdigkeiten, welche sich auf einen einzigartigen Landschaftsraum – der übrigens völlig verschieden von den anderen skandinavischen Ländern gestaltet ist – sowie auf eine interessante und reichhaltige Geschichte gründen.

1. TAG: Wien – Hamburg – Römö – Ribe – Esbjerg Nach der Ankunft am Flughafen Hamburg werden Sie zunächst auf „dänischen Spuren“ im Raum Schleswig wandeln, bevor Sie mit der Insel Römö die ähnliche und dennoch zutiefst verschiedene Nachbarinsel Sylts kennen lernen werden. Weiterfahrt nach Ribe, deren eindrucksvolle Vergangenheit (wahrscheinlich älteste Stadt Dänemarks) bei einem Rundgang offensichtlich werden wird. Der Sprung in die Gegenwart erfolgt dann in unmittelbarer Nähe, in Esbjerg, Dänemarks wichtigstem Fischereihafen. 2. TAG: Esbjerg – Aalborg Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Nordsee. Quer durch landschaftlich herausragende und völlig fremd anmutende Dünenlandschaften geht es zunächst über Hvide Sande nach Vilsund. Von dort aus erfolgt die Weiterreise entlang des prächtigen Limfjordes, welcher die Nordsee mit dem Kattegat verbindet, nach Aalborg, wo ein großartiges Gräberfeld der Eisen- und Wikingerzeit zur Erkundung einlädt. 3. TAG: Die Essenz Jütlands: Skagen Gegen Ende des 19. Jhs. begeisterten sich viele skandinavische Künstler für die abgelegenen Landschaften und besonderen Lichtverhältnisse des nördlichen Jütlands. Als künstlerische Motive waren nicht nur ein im hohen Maße „unverfälschtes Dänemark“, sondern auch die Darstellung der Lebensbedingungen der von diesen Landschaften geprägten Menschen beliebt. Bedeutende Meisterwerke dieses dänischen Impressionismus werden Sie insbesondere in Skagen bestaunen. Gleichwohl lockt die Schönheit der Region nach wie vor zur Erkundung großartiger und eindrucksvoller landschaftlicher Besonderheiten – von Wanderdünen und versandeten Türmen bis zum Aufeinandertreffen von Nordund Ostsee an der Landspitze Grenen. 4. TAG: Aalborg – Svendborg Unseren ersten Besichtigungspunkt bildet die äußerst charmante und bezaubernde Kleinstadt Ebeltoft, für viele Inbegriff dänischer Städte. Anschließend gelangen Sie über die „Mols Berge“ zu einem weiteren wildromantischen Streckenabschnitt und schließlich auf die Insel Fünen, in deren Hauptort Odense sich alles um

den bekanntesten Sohn der Stadt dreht. Dementsprechend besuchen wir das weltberühmte Hans Christian Andersen-Museum, bevor wir unser Tagesziel Svendborg erreichen. In dieser in ihrer Gesamtstruktur ausgesprochen malerischen Stadt werden Sie erneut die klassische dänische Architekturbauweise vergangener Jahrhunderte nachvollziehen können. 5. TAG: Svendborg – Roskilde Am Vormittag besuchen Sie Schloss Egeskov, eines der prächtigsten Wasserschlösser Europas mit beeindruckender Parkanlage, und gelangen anschließend über die großartige Störebeltbrücke zur größten und wichtigsten Insel Dänemarks, nach Seeland. In Roskilde, unserem heutigen Nächtigungsort, widmen wir uns mit dem Dom St. Lucius dem Nationalheiligtum Dänemarks, wo fast alle Könige/innen des Landes begraben liegen. 6. TAG: Kopenhagen Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Neben der kleinen Meerjungfrau bieten die imposante Grundtvig-Kirche, Schloss Christiansborg, die Frauenkirche, Schloss Amalienborg, die Börse, der Nyhavn sowie der Rathausplatz mit seiner belebten Fußgängerzone unvergessliche Eindrücke. Abends lohnt dann ein Besuch des weltberühmten Tivoli. 7. TAG: Dänisches Schlösserreich – Rückflug nach Wien Am letzten Tag der Reise fahren Sie entlang der Küstenstraße nach Helsingör. Die Stadt liegt an der schmalsten Stelle des Öresunds und war von strategisch wichtiger Bedeutung. In exponierter Lage befindet sich hier der Schauplatz von Shakespeares Hamlet, Schloss Kronborg. Die Nordseeland-Rundfahrt führt weiter über Schloss Fredensborg nach Schloss Frederiksborg, dem herausUnsere Leistungen: ragendsten RenaisFlug Wien – Hamburg, Kopenhagen – Wien, sance-Bau Dänemarks Reiseleitung, N/Halbpension, Busreise, schlechthin. Am Abend dän. Personensteuer, Flughafentaxen erfolgt schließlich der (Stand Aug. 13). Rückflug nach Einbettzimmerzuschlag: 230.Österreich. 14. - 20. August 2014 1.298,49


NORDEUROPA

NORWEGEN

Mit Nordkap und Lofoten! REISELEITUNG: DR. ROLAND KASTLER ODER MAG. WOLFGANG ZOFFEL Diese Reise führt Sie von den fantastischen Landschaften des äußersten Nordens bis zu den Bauerntälern im Süden, von mächtigen Gletschern, höchst beeindruckenden Fjordlandschaften in geschichtsreiche und charmante Städte. Ullsfjord und mittels der Fähren erreichen wir Tromsø, die Metropole Nordnorwegens und den Ausgangspunkt zahlreicher Arktisexpeditionen. Im Zuge der Stadtbesichtigung geht es zum Polarmuseum sowie zur beeindruckenden Eismeerkathedrale und in das Tromsö-Museum. Bei Schönwetter abends Auffahrt auf den Storsteines, wo Sie nicht nur einen großartigen Blick auf die umliegenden Inseln und die Stadt haben, sondern auch ein weiteres Mal die Mitternachtssonne genießen können. 6. TAG: Narvik – Harstad Von Tromsö über Bardufoss und Narvik werden wir heute in die Inselwelt der Vesterålen vordringen, und zwar in die Industrieund Handelsstadt Harstad. Neben einer der längsten Lachsleitern Europas am Malselvfossen lernen Sie Narvik kennen. In Harstad angekommen, geht es noch zur Halbinsel Trondenes. 7. TAG: Hurtigrute (fak.) von Harstad nach Svolvaer mit Schwerpunkt Vesterålen und Lofoten 8. TAG: Lofoten Der Weg führt über die Inseln, vorbei an steil aufragenden Felsen und an geschützten Buchten, von einem Fischerdorf zum nächsten. Ein fantastisches Erlebnis! Der nächste Höhepunkt wird die Besichtigung des Wikingermuseums in Borge sein. Von Moskenes aus werden wir dann schließlich mit der Fähre nach Bodö übersetzen.

1. TAG: Flug Wien – Helsinki – Stadtbesichtigung – Hochgeschwindigkeits-Nachtzug nach Rovaniemi 2. TAG: Rovaniemi – Inari „Im Land der Samen“ Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der skandinavischen Urbevölkerung, der Samen. Wir lernen zunächst deren wirtschaftliches Zentrum kennen, Rovaniemi, überqueren den nördlichen Polarkreis (kurzer Stopp beim Santa Claus-Land) und gelangen schließlich nach Inari. Hier widmen wir uns beim Besuch des großartigen Museums traditionellen und gegenwärtigen Überlebensstrategien in den scheinbar unwirtlichen Landschaften des äußersten Nordens. Abschließend steht ein Besuch einer Rentierfarm auf dem Programm. 3. TAG: Auf dem Weg zum Nordkap Über Lakselv und Porsangerfjord erreichen wir die Insel Mageröya, auf der einer der Höhepunkte dieser Reise liegt. Am Abend steht nämlich die beeindruckende Fahrt zum Nordkap auf dem Programm. Die Sonne geht hier von Mitte Mai bis Ende Juli nicht unter. 4. TAG: Hammerfest – Alta Vom nördlichsten Punkt geht es zur nördlichsten Stadt Europas, nach Hammerfest. Nach der eindrucksvollen Stadtbesichtigung, u.a. mit der außergewöhnlichen Kirche, dem Meridianstötten und dem Eisbärklub, Weiterfahrt nach Alta. Besichtigung der alten Felszeichnungen (UNESCO-Weltkulturerbe). 5. TAG: Tromsø Vorbei an großartigen Landschaften, wie dem eindrucksvollen Kvaenangenfjord, dem zerklüfteten Kjosenfjord, dem wilden 50

9. TAG: Bodö – Svartisengletscher Entlang der Westküste verläuft südlich von Bodö eine der schönsten Touristenstraßen Norwegens. Zusammen mit den Fährüberfahrten „Foröy – Ågskaret“ und „Jektvik – Kilboghamn“ bietet sich ein wunderbares Naturschauspiel von schroffen Bergen, wilden Fjorden, seltsamen Felskegeln im Meer und dem Svartisengletscher (kleine Wanderung). 10. TAG: Namsdal – Trondheim Über Mosjöen, das schöne Vefsntal und die Hochebene von Majavatn, verlassen wir Nordnorwegen und kommen in die fruchtbaren Agrargegenden um den Trondheimfjord. Sie lernen bei der Stadtbesichtigung von Trondheim u.a. den Nidarosdom, einen der bedeutendsten Kirchenbauten Skandinaviens, kennen. 11. TAG: Dombas – Geirangerfjord Heute geht es über Oppland und das Dovrefjell nach Dombas und weiter in das Römstal. Beeindruckend sind die hohen Gebirgszüge, die am Trollstigweg erklommen werden. Anschließend geht es zum wohl berühmtesten Fjord Norwegens, dem Geirangerfjord, den Sie im Rahmen einer Fjordrundfahrt erkunden. 12. TAG: Stabkirche von Lom – Gudbrandstal (norwegisches Bauerntal) 13. TAG: Stadtbesichtigung Oslo – Rückflug

Unsere Leistungen: Flug Wien – Helsinki und Oslo – Wien Reiseleitung, N/Halbpension, sämtliche Fährüberfahrten, Busreise, Eintritt Nordkaphalle, Flughafentaxen (Stand Aug. 13). Fahrt mit dem Postschiff (fak.): 98,Einbettzimmerzuschlag: 525,-

12. - 24. Juli 2014

ab 2.790,-


NORDEUROPA

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

SÜDNORWEGEN

ZU GENIESSEN

Von Fjorden und Fjellen

REISELEITUNG: DR. ROLAND KASTLER Norwegen beeindruckt immer wieder! Lernen Sie bei unserer Rundreise durch Südnorwegen besonders intensiv die weltberühmten Fjorde, die prächtigen und mystischen Fjell-Gegenden sowie herausragende Landschafts- und Kulturstätten kennen und lieben. 5. TAG: Vogelinsel Runde – Selje – Målöy Fahrt mit dem Schiff zur unter Naturschutz stehenden Vogelinsel Runde, wo ca. 1 Million Vögel leben. Über die Westküste der Insel Gursköy und mittels der Fährpassage Årvik-Koparnes erreichen wir wieder das Festland, von wo aus wir südlich von Åheim zum einst gefürchteten Westkap vorstoßen werden. Der 496 m hohe Felsen, dessen Klippen bei Stad steil in das Meer eintauchen, bietet einen grandiosen Ausblick. Rückfahrt über Selje, Bootsfahrt zur gleichnamigen Insel. Anschließend Fahrt nach Målöy. 6. TAG: Nordfjordeid – Sandane – Sogndal – Jostedalsbreen – Skjolden Entlang des Nordfjords und über Sandane dringen wir in das Reich des Königs der Fjorde, des Sognefjords, vor. Hier werden wir die älteste Stabkirche Norwegens besichtigen, und zwar jene zu Urnes (Welt kulturerbe). Den Schwerpunkt des Nachmittagsprogrammes bildet eindeutig der größte Plateaugletscher des europäischen Festlandes, der Jostedalsbreen. Möglichkeit zu einer Wanderung.

1. TAG: Flug nach Oslo – Gudbrandstal Nach der Ankunft geht es nach Eidsvoll, wo wir die Geschichte und Atmosphäre der norwegischen Verfassung an deren Geburtsstätte nachspüren können. Über Lillehammer erreichen wir das „Tal der Täler“, das Gudbrandstal, welches einen ersten landschaftlichen Höhepunkt darstellen wird. 2. TAG: Dovrefjell – Trondheim Wie einst die Pilger und Könige werden auch wir die Provinz Tröndelag über das Dovrefjell ansteuern. Deren Hauptort Trondheim, eine der charmantesten Städte Norwegens, gilt es anschließend intensiv zu erkunden. 3. TAG: Trondheim – Postschifffahrt Kristiansund (fak.) Erleben Sie einen der Höhepunkte der Norwegenreise: Mit dem Postschiff fahren Sie auf der grandiosen Hurtigrute nach Kristiansund (fak.). 4. TAG: Andalsnes – Norddalsfjord – Geiranger Über Andalsnes erreichen wir die beeindruckenden Gipfel der Trolltindane und klettern anschließend den atemberaubenden Trollstigen empor. Weiterfahrt zum Norddalsfjord. Nach dessen Überquerung kommen wir über die „Adlerstraße“ nach Geiranger. Nachdem Sie den weltberühmten Ort kennen gelernt haben, unternehmen Sie eine Schifffahrt im Geirangerfjord – vorbei an zahlreichen Wasserfällen, wie z.B. den „Sieben Schwestern“ oder dem „Brautschleier“. Anschließend legen wir eine der schönsten Strecken Westnorwegens zurück und erreichen nach einer Fährüberfahrt Ålesund, wo wir vom Berg Aksla eine wunderschöne Aussicht über die auf drei Inseln liegende Stadt genießen können.

7. TAG: Kaupanger – Flambahn – Bergen Fahrt nach Kaupanger. Anschließend Fährüberfahrt und Abstecher in den Aurlands- und den Naeröyfjord, Seitenarme des Sognefjords. Die dabei zurückgelegte Strecke gehört zu den schönsten Fjordabschnitten Norwegens. Von Flam geht es anschließend mit der Flambahn nach Myrdal und weiter nach Voss. Endstation ist Bergen, eine der sehenswertesten Städte Europas. 8. TAG: Bergen – Hardangerfjord – Geilo Vormittags Besichtigung von Bergen. Anschließend Fahrt entlang des prächtigen Hardangerfjords und der Hardanger-Vidda bis nach Geilo. Einen grandiosen Eindruck von der Landschaftsstruktur des „arktischen Fjells“ werden Sie am Vöringfossen gewinnen. 9. TAG: Numedal – Oslo Zum Abschluss dieser faszinierenden Reise durchqueren wir heute noch eines der, vor allem durch die Literatur bekannten, norwegischen Bauerntäler – das Numedal. Dabei erreichen wir Uvdal, wo wir eine der beiden in Norwegen noch vorhandenen Stabkirchen des Numedal-Typs besichtigen. Anschließend Besuch von Heddal. Weiter geht es in die Hauptstadt Oslo. Stadtbesichtigung mit Besuch der Innenstadt, des Vigelandparks, des Rathauses und des Wikinger-Schiffsmuseums. 10. TAG: Halbinsel Bygdöy – Rückflug Vormittags kommen wir noch ein letztes Mal auf die Halbinsel Bygdöy, wo wir die Expeditionen des Thor Heyerdal bzw. des Fridtjof Nansen näher kennenlernen. Rückflug nach Österreich.

Unsere Leistungen: Flug Wien – Oslo und retour, Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, sämtliche Fährfahrten, Fahrt mit der Flam-Bahn, Flughafentaxen (Stand Juli 13). Aufpreis Postschifffahrt (fak.): 75,Einbettzimmerzuschlag: 395,-

28. Juli - 6. August 2014

ab 1.899,51


SÜD-/OSTEUROPA

POLEN

Faszinierendes Land

ZENTRALE HOTELS

Polen, ein großes Land im Herzen Europas, besticht mit wunderbar reicher Natur, vielen historischen Andenken an die Geschichte, mit viel Liebe gehegten Traditionen und einer faszinierenden materiellen und geistigen Kultur – dank seiner stürmischen Geschichte. Lernen Sie bei dieser Reise nicht nur die an Bauwerken reichen Großstädte kennen, sondern auch die mit tausenden Seen bestückte Masurische und Pommersche Seenplatte, eingebettet in sanfte Hügel und Wälder.

1. TAG: Anreise Linz – Krakau 2. TAG: Krakau Der Vormittag gilt der Pracht der Königsstadt und ihrer über 5.000 denkmalgeschützten Bauten, die zur Aufnahme in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbegüter führten. Stadtrundgang zu den besonders sehenswerten Kulturgütern im „Florenz des Nordens“. 3. TAG: Warschau Fahrt nach Warschau. Der restliche Tag steht ganz im Zeichen einer kosmopolitischen, dynamischen Stadt, die es praktisch vor einigen Jahrzehnten nicht mehr gab. Wie ein Phönix aus der Asche stieg die flächenmäßig größte rekonstruierte Stadt der Welt auf, die es 1980 sogar auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes schaffte. Bei einem Rundgang werden Sie die schönsten Seiten Warschaus kennenlernen, wie das Königsschloss, den Schlossplatz und die ihn schmückende Sigismund-Säule. 4. TAG: Masuren – Allenstein – Schifffahrt Allenstein oder Olsztyn hatte 1945 dramatische Stunden erlebt, als die rote Armee einmarschierte und die Stadt in Brand setzte. Historisierend und liebevoll bauten die Polen die Altstadt wieder auf, wie Sie sich bei einem Rundgang überzeugen können. Weiter geht es zur Masurischen Seenplatte, wo knapp 3.000 Seen durch malerische Kanäle und idyllische Flussläufe miteinander verbunden sind. Bootsfahrt auf einem der größeren Seen. Weiterreise in unser Hotel am Czos-See.

5. TAG: Wolfsschanze – Marienburg – Danzig Heute besuchen Sie die „Wolfsschanze“, das tief im Wald versteckte Hauptquartier Hitlers, das als Basislager während des „Unternehmens Barbarossa“ diente und – als Dorf perfekt getarnt – über Bunker, Baracken, Flughafen und Bahnhof verfügte. Die nächste Station ist die Marienburg, einer der herausragenden Backsteinbauten und eine der größten Burgen überhaupt, wie man sich bei einer Führung überzeugen kann. Weiterfahrt nach Danzig, in die Perle der Hanse mit reichem architektonischen Erbe, dem sich der Besucher nicht entziehen kann. 6. TAG: Danzig – Thorn Fahrt durch das Kulmerland nach Thorn, einst wichtigste Hansestadt zwischen Stralsund und Riga. Die Hanseatische Backsteingotik an den Ufern der Weichsel überstand nahezu unversehrt den Zweiten Weltkrieg und lädt zu ungezwungenem Bummeln durch die Straßen ein. 7. TAG: Thorn – Breslau Weiterfahrt durch den Südosten Großpolens, auf dessen Wegen die älteste Siedlung Polens, Kalisz, liegt. Breslau, die Hauptstadt Niederschlesiens mit reichem österreichischen Erbe, ist die nächste Station. Eine Stadt, die von der Geschichte geprägt wurde wie keine andere vor ihr, wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Nächtigung in einem neuen Hotel mitten im Herzen von „Polens Unsere Leistungen: Venedig“. Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. 8. TAG: Rückreise

52

Einbettzimmerzuschlag: 180,-

18. - 25. Mai 2014

890,-


SÜD-/OSTEUROPA

WOCHENENDE IN PRAG Kommen Sie doch mit zu einem Einkaufsbummel in die Hauptstadt Tschechiens und freuen Sie sich auf ein schönes Wochenende bei unseren Nachbarn.

BUDAPEST

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Die ungarische Hauptstadt strahlt im Frühjahr ein ganz besonderes Flair aus. Kommen Sie mit uns nach Budapest und genießen Sie ein abwechslungsreiches Wochenende.

© CzechToursim.com

1. TAG: Anreise Prag – Stadtbesichtigung (2-tägige Reise) Zeit zur freien Verfügung (3-tägige Reise) Nach der Ankunft Bezug der Zimmer in unserem zentral gelegenen 4-Sterne-Hotel. Anschließend lernen Sie im Zuge einer klassischen Stadtbesichtigung die Hauptstadt Tschechiens besser kennen bzw. genießen Sie bei einer dreitägigen Fahrt die Zeit für einen ausgiebigen Bummel. Den Abend verbringen Sie z.B. in einem der urigen Bierkeller. 2. TAG: Zeit zur freien Verfügung und Heimreise (2-tägige Reise) Stadtbesichtigung und Zeit zur freien Verfügung (3-tägige Reise) 3. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Rückreise (3-tägige Reise)

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Stadtbesichtigung. Einbettzimmerzuschlag 2-Tagesreise: 32,Einbettzimmerzuschlag 3-Tagesreise: 65,-

29. - 30. März 2014 13. - 14. Juli 2014 13. - 14. September 2014 12. - 14. September 2014

99,109,165,-

INSEL KRK

Sonne, Wellness & mehr!

Die Karwoche auf der wunderschönen Insel Krk zu verbringen, stellt sicherlich eine willkommene Abwechslung dar. Ihr Hotel verfügt neben einem Hallenbad auch über ein Spa-Center (gegen Gebühr) mit Whirlpool, Dampfbad, finnischer- und Aromasauna.

1. TAG: Anreise nach Budapest – Zeit zur freien Verfügung Nach dem Bezug der Zimmer können Sie bereits den ersten Einkaufsbummel unternehmen. 2. TAG: Stadtbesichtigung – Heimreise – Zeit zur freien Verfügung (3 Tage) Nach dem Frühstück Beginn der Stadtbesichtigung bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besuchen werden. Am frühen Unsere Leistungen: Nachmittag Beginn der Busreise, N/Frühstück, Heimreise über Stadtbesichtigung. Einbettzimmerzuschlag: Esztergom. 3. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Heimreise über Esztergom

26,- / 52,- (3-Tage)

4. - 6. April 2014 5. - 6. April 2014

185,125,-

4. TAG: Zeit zur freien Verfügung Nutzen Sie den heutigen Tag zum Entspannen. Drehen Sie eine Runde im Hallenbad oder gönnen Sie sich eine Massage im Spa-Center (gegen Gebühr). 5. TAG: Heimreise

1. TAG: Anreise – Zeit zur freien Verfügung Nach dem Bezug der Superior-Zimmer können Sie sich so richtig auf die kommenden Tage einstimmen, wenn Sie bei einem gemütlichen Spaziergang entlang des 2 km langen Strandes Meeresluft einatmen und das grandiose Panorama bestaunen. 2. TAG: Rijeka – Opatija (fak.) Nach dem Frühstück führt der heutige Ausflug zuerst nach Rijeka, der ehemaligen k. & k. Handelsmetropole mit ihren imposanten Palästen. Weiter geht es der Küste entlang nach Opatija, das gerne als Pendant von Nizza und San Remo angesehen wird. Das mediterrane Klima, die stattlichen Villen und Herrenhäuser sowie die 12 km lange Promenade „Lungomare“ werden auch Sie begeistern! 3. TAG: Inselrundfahrt – Schifffahrt – Weinverkostung mit Imbiss (fak.) Neben einem Besuch und einem Rundgang durch die Altstadt von Krk, deren Wahrzeichen die zwiebelförmige Turmspitze der Kathedrale ist, werden Sie auch die reizenden Orte Malinska und Vrbnik kennen lernen. Bei einer Schifffahrt zur Klosterinsel Kosljun genießen Sie einen traumhaften Blick auf die Bucht von Punat. Eine Weinverkostung mit Imbiss rundet diesen Ausflug ab.

Unsere Leistungen: Busreise, örtl. Reiseleitung, N/Halbpension, Benutzung des Hallenbades. Ausflugspaket 2. / 3. Tag inkl. Reiseleitung, Schifffahrt und Weinverkostung (fak.): 44,Einbettzimmerzuschlag: 60,-

13. - 17. April 2014 (Karwoche)

ab 319,53


SÜD-/OSTEUROPA

GRIECHENLAND

Ein Land voller geschichtlicher Faszination! Erleben Sie mit uns eine Reise in das Land der Helden und Götter, der Sagen und Mythen. So abwechslungsreich und interessant wie die Vergangenheit, so facettenreich und geheimnisvoll zeigt sich auch die Landschaft vom wildromantischen Gebirge bis zum verträumten Fischerdörfchen am Meer. Kein Land hat unsere Kultur stärker geprägt als die Heimat des Homer, Sokrates und „Alexanders des Großen“. Unsere Reise bietet Ihnen eine erholsame Schifffahrt gepaart mit einem überragenden Kulturerlebnis.

1. TAG: Anreise Triest/Venedig – Einschiffung – Nächtigung an Bord 2. TAG: Igoumenitsa – Kalambaka Nach der Ankunft im Hafen von Igoumenitsa Ausschiffung und Fahrt über Ioannina durch die wildromantische Berglandschaft nach Kalambaka. 3. TAG: Meteora-Klöster – Delphi Am Vormittag besichtigen Sie den ersten Höhepunkt auf unserer Griechenlandreise, die weltberühmten Meteora-Klöster, die auf bis zu 300 m hohen, unüberwindlich scheinenden Felsen thronen. Anschließend Weiterfahrt nach Delphi. 4. TAG: Delphi – Ossios Lukas – Kap Sounion Delphi, die berühmte Orakelstätte, wurde als der Nabel der antiken Welt bezeichnet. Besichtigen Sie das Apollo-Heiligtum, die Schatzhäuser und das Theater, die sich in den Hängen des ParnassusGebirges in landschaftlich reizvoller Lage befinden. Fahrt zum malerischen Kloster Ossios Lukas, das eines der bedeutendsten Denkmaler der byzantinischen Mosaikkunst ist. Weiterfahrt zum Kap Sounion, um dort die eindrucksvolle Stimmung zu erleben. Nächtigung in Athen. 5. TAG: Athen Der einzigartige Charme der Metropole ergibt sich aus den Gegensätzen von Antike und Moderne, Weltstadt und kleinstädtischem Gepräge. Stadtbesichtigung mit Besuch der Akropolis, dem Zeugnis der großen Vergangenheit und Wahrzeichen Athens. 6. TAG: Epidauros – Nafplion – Mykene Über den Kanal von Korinth fahren wir vorbei an Weinbergen und knorrigen alten Olivenbäumen zu unserem heutigen ersten Ziel, 54

dem bestens erhaltenen Theater von Epidauros mit seiner unvergleichlichen Akustik. Weiterfahrt zur Hafenstadt Nafplion, deren prachtvolle Lage von der gewaltigen Palamidi-Festung überragt wird. Anschließend gelangen wir über Argos nach Mykene, dem Herrschersitz der Achäischen Könige, mit dem berühmten Löwentor und dem „Grab des Agamemnon“. Weiterreise über Korinth nach Loutraki. 7. TAG: Loutraki – Olympia – Patras Die heutige Route bringt uns nach Olympia, der Wiegestätte der Olympischen Spiele, wo Sie mit den Zeugnissen der Vergangenheit die Sportbegeisterung der damaligen Zeit nachvollziehen können. Weiterfahrt nach Patras und Einschiffung nach Triest/ Venedig am späten Abend. 8. TAG: Auf hoher See Genießen Sie einen angenehmen, erholsamen Tag und nutzen Sie die Annehmlichkeiten an Bord des Schiffes.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension (auch auf dem Schiff), N/4-Bettkabine auf der Fähre. Aufpreis 2-Bettkabine: 73,- pro Person Aufpreis 2-Bettkabine außen: 81,- pro Person Einbettzimmerzuschlag/-kabine: 280,Einbettzimmerzuschlag/-kabine außen: 300,-

9. TAG: Ausschiffung – Heimreise

12. - 20. April 2014 (Karwoche)

ab 998,-


SÜD-/OSTEUROPA

KROATIEN – WELTKULTURERBEJUWEL

Mit Dubrovnik und Besuch von Mostar & Medjugorje in Bosnien-Herzegowina!

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

Diese Reise zu den Höhepunkten Kroatiens wird jeden begeistern! Wunderbare Landschaftsformen, Kultur und Geschichte auf Schritt und Tritt, ein Farbenspiel des Meeres und eine äußerst gastfreundliche Bevölkerung machen diese Reise zu einem einmaligen Erlebnis! Genießen Sie bei warmen Tagestemperaturen die Annehmlichkeiten, die der schöne Küstenabschnitt an der Makarska Riviera bietet und lassen Sie sich von den kulinarischen Schmankerln der Region überraschen.

1. TAG: Porec – Raum Opatija 2. TAG: Zadar – Makarska Riviera Nach dem Frühstück geht es entlang der traumhaften Küstenstraße nach Zadar, der früheren Hauptstadt Dalmatiens. Zahlreiche Kirchen und Denkmäler geben Einblicke in die Geschichte dieser sehr alten Stadt. Anschließend fahren wir in unser Hotel an die Makarska Riviera. 3. TAG: Sibenik – Trogir – Split Nach dem Frühstück geht es nach Sibenik, das mit der Kathedrale eines der bedeutendsten Denkmäler der Renaissance aufweist. Anschließend Fahrt in die Stadt Trogir, die auf einer kleinen Insel liegt. Wenn man durch die historische Altstadt spaziert, glaubt man sich um mehrere Jahrhunderte zurückversetzt. Weiterfahrt nach Split, dessen Ursprünge bereits in das 4. Jh. v. Chr. zurückreichen. In den Weltmittelpunkt rückte das heutige Split aber erst, als der römische Kaiser Diokletian hier einen Palast erbauen ließ, der auch heute noch sehr gut erhalten ist. Nach der Stadtbesichtigung Rückfahrt zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung. 4. TAG: Dubrovnik Heute haben Sie die Möglichkeit, die Perle der Adria zu besuchen. Ganz im Süden von Kroatien gelegen, stellt sie sicherlich eine Traumstadt dar. Dubrovnik hat unglaublich viele historisch und kulturell bedeutende Bauten zu bieten. Die UNESCO nahm diese außergewöhnliche Stadt in die Liste des Weltkulturerbes auf. Eingehende Besichtigung. Am späten Nachmittag Rückfahrt zum Hotel.

5. TAG: Mostar – Medjugorje Die wieder aufgebaute „Alte Brücke“ über dem smaragdgrünen Fluss Neretva und die auf beiden Seiten gelegene Altstadt von Mostar (UNESCO-Weltkulturerbe) strahlen eine ganz besondere Atmosphäre aus. Weiterreise in den weltbekannten Pilgerort Medjugorje mit seiner fast 6 m hohen Statue des „Auferstandenen Jesu“, der Wunderkräfte zugesprochen werden. 6. TAG: Plitvicer Seen – Zagreb Heute heißt es Abschied nehmen von der Makarska Riviera. Ein weiteres Weltkulturerbestück steht auf dem Programm: Der Park der Plitvicer Seen! Bestehend aus 16 stufenförmig übereinander liegenden Seen, die durch Kaskaden und Wasserfälle miteinander verbunden sind. Weiterfahrt nach Zagreb. 7. TAG: Zagreb – Heimreise Die kroatische Hauptstadt Zagreb, die seit altersher reich an Geschichte, Kunst und Kultur ist, präsentiert sich mit dem Charme der k.u.k.-Zeit Wiens. Besonders beeindruckend sind der elegante Hauptplatz, der an den Prager WenzelsUnsere Leistungen: platz erinnert, und der Busreise, Reiseleitung, erhabene Dom. N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 100,-

21. - 27. April 2014 12. - 18. Oktober 2014

598,55


SÜD-/OSTEUROPA

BRATISLAVA

5-STERNE-HOTEL

La clemenza di Tito (fak.) von W. A. Mozart im historischen Opernhaus

Bratislava oder Pressburg, wie die slowakische Hauptstadt auf Deutsch heißt, ist nur knapp eine Stunde Fahrzeit von Wien entfernt und erwartet seine Gäste mit einer schönen Altstadt und ihrem Wahrzeichen, der Burg Bratislava über der Donau. 1. TAG: Anreise nach Bratislava – Stadtführung – „La clemenza di Tito“ Anreise nach Wien und Möglichkeit zur Fahrt mit dem Tragflügelboot (fak.) nach Bratislava. Lernen Sie anschließend bei einer Stadtführung die Sehenswürdigkeiten der Stadt – wie die Rolandstatue, das Rathaus, das Primatialpalais, die Oper, den Martinsdom und das Wahrzeichen der Stadt, die Pressburg am Burgberg, kennen. Danach beziehen Sie die Zimmer in Ihrem zentral gelegenen 5-Sterne Hotel. Abends lohnt ein Besuch eines landestypischen Restaurants. Möglichkeit zum Besuch der Mozart-Oper „La clemenza di Tito“ (fak.) im historischen Opernhaus. Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Stadtbesichtigung. „La clemenza di Tito“ (fak.): 20,- / 26,- / 37,Aufpreis Tragflügelboot: ca. 35,Einbettzimmerzuschlag: 25,-

2. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Heimreise Nützen Sie den Vormittag zum Bummeln in dieser reizvollen Stadt, bevor Sie nach der Mittagspause die Rückreise mit dem Bus antreten.

3. - 4. Mai 2014 18. - 19. Oktober 2014

ab 99,-

MÄHREN Die mährisch-slowakische Region, wo sich die Volkskunst in Architektur und Volksmalerei, in Musik, Trachten und Tanz widerspiegelt, ist Ziel dieser Pfingstreise bei der Sie auch an einem Pfingstfest teilnehmen. 1. TAG: Znojmo – Brno Die alte Burg- und Königsstadt Znojmo hat einen sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern und ist auch für ihre Winzer tradition bekannt. Anschließend geht es nach Brno. 2. TAG: Velehrad – Schloss Buchlovice – Pfingstfest Am Vormittag fahren Sie in den wichtigsten mährischen Wallfahrtsort Velehrad mit der riesengroßen Basilika aus dem 18. Jh., die über ein schönes Barockinterieur verfügt. Anschließend besichtigen Sie das liebliche Schloss Buchlovice, welches von einem zauberhaften Naturpark umgeben ist. Weiter geht es zum traditionellen Pfingstfest nach Svatoborice-Mistrin. Abends fahren Sie in das Weingebiet Hustopece/Auspitz, wo Sie eine Weinverkostung mit einem typischen Abendessen bei der man der Zymbal-Musik lauscht, erwartet. 3. TAG: Mährischer Karst – Brno Der reichbewaldete Mährische Karst bietet mit der Stiefmutterschlucht und der Punkvahöhle, die man bei einer Bootsfahrt auf dem unterirdischen Fluss entdeckt, viel Abwechslung. Am Nachmittag unternehmen Sie dann eine Führung durch Brno, wo Sie vor allem die historische Stadtmitte näher kennen lernen werden. Das Abendessen (inkl. 3 Glas Bier und Stimmungsmusik) nehmen Sie in einem nahegelegenen Lokal ein. 56

© www.zamek-lednice.com

4. TAG: Valtice – Lednice – Heimreise Das mächtige, ehemals fürstlich Liechtensteinsche Schloss Valtice ist ein repräsentativer Bau, welcher durch die darin befindlichen Kunstwerke bekannt ist. Das Gebiet von Lednice-Valtice zählt übrigens zum UNESCO-Weltkulturerbe. Weiterreise zum Schloss Lednice, welches ein hervorragendes Beispiel des englischen Unsere Leistungen: neogotiBusreise, örtl. Reiseleitung, N/Frühstück, 1 Abendschen Bauessen im Hotel, 1 Abendessen im Weinkeller mit stils zeigt. Zymbal-Musik und 1 Abendessen mit 3 Bier und Heimreise. Stimmungsmusik, Stadtbesichtigung Brünn. Einbettzimmerzuschlag: 45,-

7. - 10. Juni 2014 (Pfingsten)

325,-


SÜD-/OSTEUROPA

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

AQUAPARK PRAG

ZU GENIESSEN

Diesen gigantischen und größten Aquapark Europas müssen Sie unbedingt sehen und erleben, denn so viel Wasserspaß werden Sie in 2 Tagen nicht mehr so schnell haben! 1. TAG: Anreise Aquapark Ihr 4-Sterne-Hotel befindet sich beim größten überdachten Wasserpark Europas und bietet direkten Zugang zu dieser Erlebniswelt sowie eine 20 %ige Ermäßigung auf den Eintrittspreis. Tobogans, Rutschen, künstliche Wellen, Whirlpools, Erholungsterrassen, ein 450 m langer, sich durch die ganze Wasserwelt schlängelnder Fluss, … Es gibt derart viele Attraktionen und Verführungen, dass man auf der beachtlichen Fläche von 9.150 m² jedem eine Freude macht: von den kleinsten Schwimmern über Teenager und Eltern bis hin zu den Großeltern. Drei Paläste warten auf Sie, wie z.B. der Erlebnispalast, wo Sie mit Ihren Kindern auf Spurensuche der Wassermonster und Piraten gehen können – das Wrack eines Piratenschiffs wartet darauf, entdeckt zu werden.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück. Einbettzimmerzuschlag: 30,-

Eintritt Wasser- und/oder Saunawelt ist vor Ort zu bezahlen! Familienpreise (im Zimmer der Eltern): 1 Erw. und 1 Kind: 187,1 Erw. und 2 Kinder (bis 12,99 Jahre) oder 2 Erw. und 1 Kind (bis 12,99 Jahre): 227,2 Erw. und 2 Kinder (bis 14,99 Jahre): 320,Eintrittspreise Aquapark ganztags: Erwachsene: ca. 23,Kinder von 100 - 150 cm: ca. 15,Kinder bis 100 cm: kostenlos 2 Erw. und 1 oder 2 Kinder bis 150 cm: ca. 48,-

2. TAG: Aquapark – Heimreise Nutzen Sie vormittags nochmals die einzigartige Wasserwelt. Beginn der Rückreise um ca. 15 Uhr.

© CzechTourism.com

KRAKAU

Einzigartig schön!

112,-

13. - 14. Juli 2014

HOTEL IM ZENTRUM!

Krakau gilt mit seinen Sehenswürdigkeiten als schönste Stadt Polens. Das märchenhafte Ensemble der Krakauer Altstadt ist, da es im 2. Weltkrieg nicht zerstört wurde, fast vollständig in seiner ursprünglichen Bausubstanz erhalten und birgt unzählige Prachtbauten und Sehenswürdigkeiten. Aufgrund ihrer Schönheit und der historischen Bedeutung wurde die Altstadt nicht nur in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen, sondern auch in den Rang der schützenswertesten Kulturstätten der Welt erhoben. Unser zentral gelegenes Hotel bietet die Möglichkeit, die umliegenden landestypischen Restaurants mit ihren vielen regionalen Spezialitäten zu besuchen. 1. TAG: Anreise nach Krakau – Möglichkeit zu einem ersten Spaziergang 2. TAG: Stadtbesichtigung Krakau – 1. Teil: Wawel Nach dem Frühstück erfolgt eine ausführliche Stadtbesichtigung von Krakau mit seiner pittoresken Altstadt, den Tuchhallen, dem Florianstor und der Marienkirche, in der sich ein Altar des berühmten Nürnberger Meisters Veit Stoß befindet. Nachmittags besuchen Sie den Wawel, auf dem majestätisch das Schloss und die Kathedrale aus dem 14. Jh., in der die Könige Polens gekrönt wurden, thronen. Er zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. 3. TAG: Stadtbesichtigung Krakau – 2. Teil: Wieliczka Heute wandeln wir auf den Spuren von Oskar Schindler, einem „Sohn“ dieser Stadt, durch das jüdische Viertel Kazimierz, das durch die Renovierung der letzten Jahre in neuem Glanz erstrahlt. In den letzten Jahren ist dieses

zauberhafte Viertel zum trendigsten Teil der Stadt mutiert. Nachmittags geht es nach Wieliczka. Besichtigung des Salzbergwerks, welches ebenfalls auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht. Die Kapelle der hl. Kinga ist die größte und schönste Kapelle im Bergwerk. Außer dem Salzbergwerk verfügt die Stadt noch über einige andere interessante BauwerUnsere Leistungen: ke, z.B. das Schloss, Busreise, 1 ganztägige und 1 halbtägige die gotische Bastei Stadtbesichtigung, N/Frühstück. und die Pfarrkirche. Einbettzimmerzuschlag: 70,-

4. TAG: Heimreise

25. - 28. September 2014

349,57


SÜD-/OSTEUROPA

SIEBENBÜRGEN UND MOLDAUKLÖSTER Die Faszination dieser Reise beruht auf den vielen Eindrücken, die Sie erleben werden. Viele UNESCO-Weltkulturerbestätten, Kirchenburgen, einzigartige Klöster, das legendäre Schloss des Grafen Dracula, beeindruckende Holzkirchen uvm. Sie werden überrascht sein!

© Rumänisches Touristenamt Wien

© Rumänisches Touristenamt Wien

1. TAG: Anreise Arad 2. TAG: Arad – Sibiu – Zeit zur freien Verfügung – Abendessen bei einer Bauernfamilie Nach dem Frühstück Weiterfahrt Richtung Sibiu. Im Zuge eines Stadtrundganges lernen Sie die abwechslungsreiche Stadt kennen. Nach dem Bezug der Zimmer können Sie dann Sibiu auf eigene Faust erkunden. Am frühen Abend fahren Sie nach Sibiel, ein typisch rumänisches Dorf, nicht weit von Sibiu entfernt. Eine Bauernfamilie erwartet Sie zu Hause mit Wein und Schnaps zum Abendessen. Rückfahrt in das Hotel. 3. TAG: Sibiu – Biertan – Sighisoara – Südkarpaten Das erste Besichtigungsziel ist heute Biertan (Birthälm). Hier sehen Sie die größte Kirchenburg Siebenbürgens. Bis zur zweiten Hälfte des 19. Jhs. war hier der Sitz der evangelischen Bischöfe Siebenbürgens. Anschließend Weiterfahrt nach Sighisoara (Schässburg). Die historische und einzige in Europa noch bewohnte Burg zählt seit 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe. Anschließend geht es nach Predeal, einem bekannten Urlaubsort der Südkarpaten. 4. TAG: Tagesausflug Brasov – Prejmer Als erstes besuchen Sie heute die Burg Bran (Törzburg) – als „Dracula-Schloss“ bekannt gemacht. Die Burg wurde im 14. Jh. erbaut und diente den Bewohnern von Brasov (Kronstadt) als Teil ihres Schutzgürtels gegen die Osmanen. Weiterfahrt nach Brasov und Rundgang in der Altstadt. Sie sehen die bekannte Schwarze Kirche, den größten gotischen Sakralbau Osteuropas. Danach fahren Sie in nördliche Richtung nach Prejmer, wo Sie eine der sächsischen Kirchenburgen sehen. Abendessen in einem Restaurant mit Folklore-/Zigeunermusik. 58

5. TAG: Südkarpaten – Ostkarpaten – Bicaz Klamm – Raum Bukowina Nach dem Frühstück Abfahrt Richtung Bukowina. Durch die Ostkarpaten, vorbei am Roten See und die Bicaz Klamm, führt die abwechslungsreiche Reise in die nördlichste Region Rumäniens. Am Abend erreichen Sie das schöne Hotel in Suceava. 6. TAG: Klösterrundfahrt Es sind vier Klöster und eine Dorfkirche, die von der UNESCO für die Einzigartigkeit der Außenwandmalereien als Auszeichnung den „Goldenen Apfel“ bekommen haben. Drei davon werden Sie heute besichtigen. Es sind die Klöster Moldovita, Sucevita und Voronet. Obwohl jedes dieser Klöster in seiner Art einzigartig ist, sind alle doch einer Epoche zuzuordnen. Um 1530 entstanden, haben die Fresken bis heute nichts von ihrer leuchtenden Schönheit verloren und zeigen nicht nur sakrale, sondern auch weltliche und politische Motive. Am Abend Rückkehr nach Suceava. 7. TAG: Bukowina – Holzkirchen/Maramures – Sapanta „Heiterer Friedhof“ – Baia Mare Nach dem Frühstück verlassen Sie die Moldauregion und überqueren verschiedene Pässe bis Sie die Region Maramures erreichen. Hier im Iza Tal besichtigen Sie die bekannte Holzkirche Rozavlea und das bezaubernde Kloster Barsana. Die Holzkirchen, welche Sie hier Unsere Leistungen: sehen, werden Sie Busreise, örtl. Reiseleitung ab Arad sehr an die Baubis Baia Mare, N/Frühstück, 5 Abendweise der norwegiessen im Hotel, 1 Abendessen mit schen Stabkirchen Wein, Schnaps und Wasser bei einer erinnern. Die letzte Bauernfamilie, 1 Abendessen mit Besichtigung ist der Zigeuner-/Folkloremusik. „Heitere Friedhof“ Einbettzimmerzuschlag: 126,in Sapanta. 25. Mai - 1. Juni 2014 8. TAG: 9. - 16. August 2014 725,Heimreise


SÜD-/OSTEUROPA

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

CHARMANTES ISTRIEN IM FERIENPARADIES RABAC

ZU GENIESSEN

„Der Sonne entgegen“ so könnte man diese Herbstreise nennen, denn Sie genießen bei ei wärmenden Temperaturen noch mediterranes Flair und rundum ein abwechslungsreiches Programm sowie die Annehmlichkeiten des Hotels.

1. TAG: Anreise nach Rabac Nach der Ankunft Bezug der Zimmer im Hotel Narcis in Rabac. Das komplett neu renovierte Hotel Narcis erstrahlt seit Sommer 2012 in neuem Glanz. Zum Ortszentrum von Rabac sind es ca. 500 m. Es befindet sich in einer erstklassigen Lage in einem der hübschesten Küstendörfer Istriens. Zwischen den Hotelanlagen und dem Strand befinden sich 2 Süßwasser-Swimmingpools mit Sonnenterrasse und Poolbar (saisonal geöffnet). 2. TAG: Labin – Zeit zur freien Verfügung Nach dem Frühstück begeben Sie sich in das nahegelegene Labin, welches Sie im Zuge einer Stadtführung kennen und lieben lernen. Das altertümliche Labin wurde bereits im 3. Jh. erwähnt und beeindruckt durch die charmante Mischung aus Architektur und kulturhistorischen Denkmälern. Nach der Ankunft im Hotel können Sie entweder die Sonnenstrahlen an der Poolbar genießen oder einen gemütlichen Bummel nach Rabac unternehmen. 3. TAG: Schifffahrt – Zeit zur freien Verfügung Heute unternehmen Sie eine interessante Schifffahrt in die Inselwelt Istriens, wo Sie unterwegs ein Picknick erwartet.

4. TAG: Küstenrundfahrt mit Pula und Rovinj Heute steht ein ganztägiger Ausflug unter örtlicher Reiseleitung als Küstenrundfahrt mit Stopp in Pula und Rovinj auf dem Programm. Nach einer Besichtigung der Arena von Pula können Sie dann die Stadt Rovinj erkunden. Zum Abschluss des Unsere Leistungen: Tages probieren Sie Busreise, N/Halbpension (dv. 1 in einem typischen Abendessen als 4-Gang-Menü bei Weinkeller die Weine Kerzenlicht), Getränke bei den der Region. Mahlzeiten inklusive (1/4 l Wein 5. TAG: Heimreise

oder 1 großes Bier oder 1 Softdrink, Mineralwasser), Stadtführung Labin, Schifffahrt in die Inselwelt Istriens inklusive Picknick, Reiseleitung Küstenrundfahrt, Besichtigung der Arena in Pula, Weinprobe in einem typischen Weinkeller. Einbettzimmerzuschlag: 75,-

19. - 23. September 2014

389,59


MUSIKREISEN WIENER STADTHALLE

WIENER STAATSOPER BALLETT ab 105,-

Michael Bublé

Der Nussknacker

Wirklich spektakuläre Auftritte und Konzerte, etwa bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Vancouver, haben ihn als einen der besten Live-Acts der Gegenwart erwiesen.

von R. Nurejew

ab 124,-

25. Jänner 2014

Phantom der Oper

ab 120,-

Die Schlagernacht des Jahres mit H. Fischer, J. Drews, Nik P. & Band, Die Paldauer, G. G. Anderson, C. Jung, M. Martin, Die Jungen Zillertaler

ab 115,-

16. März 2014

Cirque du Soleil – Kooza im weißen Grand Chapiteau-Zelt in Neu Marx Diese Produktion wird als „Akrobatik-Adrenalinschub in einem Königreich der Narren“ beschrieben.

ab 99,-

10., 17., 24., 31. Mai 2014

Dirty Dancing Das Original live on Tour Einer der aufregendsten Tanzfilme aller Zeiten kommt als erfolgreiche Bühnenshow nach Wien. Am Londoner West End waren die Vorstellungen monatelang jeden Abend bis auf den letzten Platz ausverkauft. Dirty Dancing ist einfach Kult!

13., 20. Dezember 2013

I due Foscari

Ballett-Hommage

von G. Verdi

8. Februar 2014

mit P. Domingo, A. Ch. Cruz, M. Agresta 18. Jänner 2014

von R. Nurejew, M. Petipa, L. Iwanow

Dirigent: Nikolaus Harnoncourt mit E. Kulman, M. Eriksmoen, K. Dragojevic, A. Schuen 22. März 2014

16., 21., 28. März 2014 6., 13. April 2014

Messiah

Meistersignaturen

von G. F. Händel mit I. Bohlin, M. Bengtsson, P. Lorenger

6. Juni 2014

19., 26. April 2014

Nurejew Gala 2014 La Traviata

28. Juni 2014

von G. Verdi

BURGTHEATER WIEN König Lear

5., 17. Jänner 2014 Februartermine auf Anfrage!

mit M. Petersen, A. Ch. Cruz, L. Noaouri 11. Juli 2014

WIENER STADTHALLE

von W. Shakespeares Regie: Peter Stein mit K. M. Brandauer

ab 104,-

Udo Jürgens Sichern Sie sich bereits jetzt Ihre Plätze!

Mitten im Leben

mit dem Orchester Pepe Lienhard 5. Dezember 2014

SALZBURG GROSSES FESTSPIELHAUS West Side Story

ab 91,-

David Garett Klassik Tournee 2014

ab 133,-

von W. A. Mozart

Schwanensee

ab 125,-

25. Oktober 2014

Così fan tutte

1. März 2014

Helene Fischer Farbenspiel Live

60

mit K. Streit, A. Dasch, S. Houtzeel

20., 25., 28., 29. Dezember 2013 2., 4. Jänner 2014

ab 116,-

25. Oktober 2014

15. Mai 2014

von F. Schubert

von P. Wright, M. Petipa

29. Jänner 2014

15. Februar 2014

Lazarus

Dornröschen

Neuinszenierung! mit D. Sasson

THEATER AN DER WIEN ab 110,-

© Dominik Beckmann

ab 135,-


MUSIKREISEN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

SEEBÜHNE BREGENZ DIE SCHLAGERNACHT DES JAHRES 2014

NEU

mit Helene Fischer, Nik P. & Band, Nockalm Quintett, G.G. Anderson, Jürgen Drews, Monika Martin, Andy Borg, Die Jungen Zillertaler

Erstmals gibt es eine Schlagernacht auf der Seebühne von Bregenz! Sie werden von dem Ambiente begeistert sein, denn diese Atmosphäre finden Sie nur auf dieser außergewöhnlichen Bühne!

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte: 5,- / 12,Einbettzimmerzuschlag: 25,-

1. - 2. Juni 2014

DIE SCHLAGERNACHT AM NEUSIEDLER SEE mit H. Fischer, S. Rossi, Nik P. & Band, E. Endlich, Die Paldauer, Fantasy

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre werden auch 2014 wieder Schlagerklänge die Seebühne Mörbisch verzaubern. Am späten Nachmittag Fahrt zu einem urgemütlichen burgenländischen Heurigen, der nicht nur landestypische Spezialitäten, sondern auch einen ausgezeichneten Wein anbietet. Weiterfahrt zur Seebühne Mörbisch, wo Sie ein einzigartiges Konzert mit der traumhaften Atmosphäre der Seebühne am Neusiedler Unsere Leistungen: See erleben werden. Lassen Busreise, Eintrittskarte. Sie sich mitreißen von der Aufpreis bessere Eintrittskarte: außergewöhnlichen Stim6,- / 16,- / 23,mung bei diesem Open Air 16. Juli 2014 ab 115,Schlagerfestival. N/Frühstück

ab 239,-

SEEFESTSPIELE MÖRBISCH

ZU GENIESSEN

16. - 17. Juli 2014

ab 199,-

RÖMERSTEINBRUCH ST. MARGARETHEN

© Seefestspiele Mörbisch Jerzy Bin

Anatevka von J. Stein und J. Bock Dieses weltweit so gern gespielte Musical ist im kommenden Sommer das erste Mal auf der gigantischen Seebühne in Mörbisch zu bewundern und es verspricht mit seinen wunderschönen Melodien, einem imposanten Bühnenbild sowie einer fulminanten Inszenierung ein Augen- und Ohrenschmaus für alle Besucher zu werden. Milchmann Tevje und seine Familie werden auch Sie im Russischen Reich des vorigen Jahrhunderts mehr als begeistern und Sie zum Mitsingen beim wohl berühmtesten Lied „Wenn ich einmal reich 10., 12., 18., 19., 25., 26., 31. Juli 2014 wär ………….“ inspirieren! 1., 2., 8., 9., 15., 16., 23. August 2014

ab 88,-

Aida von G. Verdi

Diese Oper der Superlative müssen Sie einmal im Römersteinbruch mit seinem einzigartigen Ambiente erleben! Prächtige Chorszenen, fesselnde Marschrhythmen und schmetternde Fanfaren sorgen für ein rauschendes Fest der Sinne. Der zarte und zugleich strahlende Schlussgesang „O terra addio, addio valle di pianti“ – „Leb wohl, o Erde, o du Tal der Tränen“ rührt bis heute ein weltweites Publikum und auch die 9., 12., 17., 18., 19., 20., 24., Besucher in St. Margarethen 25., 26., 27., 31. Juli im Sommer 2014! 1., 2., 3., 7., 8., 9., 14., 15., 16., 17. August 2014

ab 94,61


STUDIENREISEN

USBEKISTAN

BEGRENZTE TEILNEHMERZAHL – ANMELDUNGEN BIS ENDE JÄNNER!

Legende aus „Tausendundeiner Nacht“ im Herzen der Seidenstraße REISELEITUNG: DR. WALDEMAR HUBER Die Hauptrouten der über tausendjährigen „Seidenstraße“ von China zu den Metropolen des Westens dienten nicht nur dem Handel, sondern auch handfesten politischen Interessen. Letztlich führte der „märchenhafte“ Austausch von Kulturen, Religionen und Völkerschaften zu einer einzigartigen Vielfalt von künstlerischer Qualität. Mit den Eroberungen Alexanders um 300 v. Chr. hinterließ der Hellenismus bis in das Zentrum des heutigen Usbekistans erste Spuren westlicher Kultur. Als sich nach Parthern, Kuschan, Sassaniden und Turkvölkern die Araber nach Auseinandersetzungen mit den Chinesen im 8. Jh. durchsetzten, etablierte sich hier mit dem Islam auch die großartige Kunst Persiens in bester Qualität. Mit Dschingis Khan und seinen Mongolen bricht im 13. Jh. eine neue, gewalttätige Ära an. Timur Lenk (dem Hinkenden) gelingt es um 1400 erneut mit Buchara, Chiwa und seiner strahlenden Hauptstadt Samarkand ein gewaltiges Reich zu errichten. Den Usbeken, ein turkmongolischer Nomadenstamm, gelang es erst allmählich nach 1500, hier Fuß zu fassen. Mit dem Zerfall der politischen Strukturen schwand auch die Bedeutung der „Seidenstraße“, zumal Vasco da Gama 1498 den lukrativeren Seeweg nach Ostindien entdeckt hatte. Der Traum von „Tausendundeiner Nacht“ hat bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt!

1. TAG : Transfer zum Flughafen Prag (fak.) – Flug nach Taschkent (via St. Petersburg) 2. TAG: Ankunft am frühen Morgen – verspätetes Frühstück – Stadtbesichtigung Taschkent – Nächtigung in Taschkent 3. TAG: Inlandsflug nach Urgentsch – Chiwa Chiwa mit gut erhaltener, ummauerter orientalischer Altstadt „Itschan Kale“ mit prachtvollen Moscheen und Medresen, eine Perle aus „1001 Nacht“. (Weltkulturerbe). Nächtigung in Chiwa. 4. TAG: Chiwa – Buchara Fahrt durch die Wüste Kizilkum auf der Route des alten Karawanen- und Handelsweges. Zu Beginn noch durch fruchtbare vom Amur Darja gespeiste Felder, fahren wir allmählich durch öde endlose, Steppen und Halbwüsten, bevor wir wieder bewässerte Gartenlandschaften rund um die Oasenstadt Buchara mit ihren zahleichen Moscheen und Medresen erreichen. 2 Nächtigungen in Buchara. 5. TAG: Buchara (gztg.) Buchara in der Sandwüste Kizilkum in einer dichtbesiedelten Oase im Tal des Sarafschan. Nach den Arabern wird Buchara unter den Samaniden Zentrum der islamischen Welt (10. Jh.). Von Dschingis Khan 1220 zerstört, erlebt die Stadt erst im 15. u. 16. Jh. eine neue Blütezeit und wird Architekturzentrum Usbekistans. Besichtigungen (je nach Kondition): Ark (Zitadelle, ehem. Palast der Herrscher), Rigestan Platz, Moschee Bolo Haus, Mausoleum der Samaniden, Medrese Abdullah Khan, Minarett und Moschee Kalan, Medrese Mir-e Arab, Chanaka Hodscha Saineddin (überkuppelter Mehrzweckbau), Medrese Ulughbek, Chanaka (Pilgerherberge) Nadir Diwan Beg. 62

6. TAG: Fahrt nach Samarkand Wenn Zeit bleibt, Besuch der eindrucksvollen und viel besuchten Pilgerwallfahrtsstätte rund um die Grabstätte Naqshbandis, des Begründers eines Sufi-Ordens. 2 Nächtigungen in Samarkand. 7. TAG: Samarkand (ganztägig) Höhepunkt jeder Kunstreise mit großartigen „Märchen“. Von Alexander d. Gr. erobert, von Dschingis Khan zerstört, wurde Samarkand unter Timur 1369 Hauptstadt seines riesigen Reiches und galt als schönste Stadt der Welt. Besichtigung (in zwei Teilen): Eindrucksvoller Rigestan Platz mit drei prächtigen Medresen (Tella-kari, Ulughbek, Schirdar) Moschee Bibi Hanim, Gur-e Amir(palastartiges Mausoleum Timurs), Gräberstraße Schah-e Sende,... Ausflug nach Afrasiab – Afrosyiob (ehem. Marakanda), alte Hauptstadt der Sogder, durch Dschingis Khan zerstört. Archäolog. Situation und Museum. 8. TAG: Samarkand – Taschkent Zweiter Teil des Rundgangs und Observatorium des Unsere Leistungen: Ulughbek (einzigartige Flug Prag – Taschkent – Prag Sternwarte des 15. (via St. Petersburg), Flug Taschkent – Jh.), ev. „Grab Daniels“ Urgentsch, Busrundreise laut Programm, Hochgeschindigkeitszug Samarkand – – ein Wallfahrtsort Taschkent, Reiseleitung, N/Vollpension für Christen, Juden in gehobenen Mittelklassehotels und Muslime. Nm.: Flughafentaxen (Stand Okt. 13). Fahrt mit HochgeBusreise zum/vom Flughafen schwindigkeitszug Prag inkl. Skripten (fak.): 150,nach Taschkent und Einbettzimmerzuschlag: 199,Nächtigung. exkl. Visagebühren 9.TAG: Rückflug nach Prag (via St. Petersburg) – Transfer zum Ausgangsort (fak.)

12. - 20. April 2014

1.989,-

KLEINERE PROGRAMMÄNDERUNGEN VORBEHALTEN !


22 Urlaub

STUDIENREISEN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

IMPERIUM DER GÖTTER & ABENTEUER ORIENT

ZU GENIESSEN

Eine Reise auf den Spuren von Göttern, Gräbern und Gelehrten Der Christus-Kult war ursprünglich nur eine von vielen, meist nahöstlichen Religionen, die sich im späten römischen Reich in einem heftigen Wettstreit um die Herzen, Köpfe und Seelen der Menschen befanden. 1.500 Jahre später zogen der alte „Orient“, seine Geschichte, seine uralten Städte und seine Mythen und Religionen abermals gelehrte Köpfe wie Max von Oppenheim in ihren Bann. Zwei Sonderausstellungen in Bonn uns Karlsruhe bieten uns die Gelegenheit, diese Faszination zu teilen. 1. TAG: Anreise über Rottweil nach Karlsruhe Unsere Reise in die Antike beginnt im Dominikanermuseum von Rottweil. In der Ausstellung „Römisches Rottweil – Ein Tag in Arae Flaviae“ erhalten wir die Gelegenheit, uns nicht nur mit der Geschichte, Kultur, Religionen und Gesellschaft des Imperium Romanum auseinanderzusetzen, sondern auch das Alltagsleben in einer Kleinstadt am Rande der Provinz Germania Superior hautnah kennenzulernen. 2. TAG: Besichtigung Karlsruhe – Ausstellung „Imperium der Götter. Isis – Mithras – Christus. Kulte und Religionen im Römischen Reich“ – Weiterreise nach Bonn 3. TAG: Bonn Wir beginnen den Tag mit einer Besichtigung Bonns, das nicht nur wegen seinem bis ins 11. Jh. zurückgehenden Münster,

wegen seiner schönen Altstadt, und als ehemalige Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland bekannt, sondern auch als Geburtsstadt Beethovens berühmt ist. Anschließend besuchen wir die Kunsthalle Bonn, wo wir uns auf die Spuren von Max Unsere Leistungen: von Oppenheim Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. begeben und mit Einbettzimmerzuschlag: 98,ihm das „Abenteuer 1. - 4. Mai 2014 535,Orient“ erleben können. FORDERN SIE BITTE DAS DETAILROGRAMM AN! 4. TAG: Rückreise

DAS KONZIL VON KONSTANZ

Weltereignis des Mittelalters!

KUNSTLANDSCHAFT BODENSEE REISELEITUNG: DR. WALDEMAR HUBER Die politische und geistliche Elite Europas traf sich 2014 in Konstanz unter Führung Kaiser Sigismunds zu einem Großereignis, um vier Jahre lang über die Zukunft der gespaltenen katholischen Kirche zu entscheiden und die Grundzüge der politischen und kirchlichen Entwicklungen für Jahrhunderte festzulegen. Die Ausstellung selbst wird am Originalschauplatz des Geschehens, im Konstanzer Konzilsgebäude vorgestellt, wenngleich die gesamte Stadt in den Ablauf des Konzils einbezogen war (Hus-Haus mit Museum, Dreifaltigkeitskirche, Münster). Neben einer eingehenden Besichtigung der Stadt werden wir noch die Ausnahmestellung des Bodenseeraumes als Kunstlandschaft mit Schwerpunkten in Tagesausflügen bewundern können. 1. TAG: Anreise Meersburg/Bodensee – Überfuhr – Konstanz 2. TAG: Konstanz Besuch der Landesausstellung im Konzilsgebäude, Münster (hier wurden drei Päpste abgesetzt und Martin V. als neuer Papst inthronisiert), Konradikapelle, Mauritiuskapelle / Hl. Grab, Joh. Hus-Haus und Hus-Museum, ev. Dreifaltigkeitskirche mit bemerkenswerten Fresken.

© Hilarmont

3. TAG: St. Leonhard – Insel Reichenau Landschlacht/St. Leonhard in der Schweiz (ein Juwel der hochgotischen Freskomalerei) – Insel Reichenau (berühmte romanische Klosterinsel des 9. - 12. Jh. mit großartigen Beispielen frühromanischer Architektur und bedeutenden Fresken (Oberzell/St. Georg – Mittelzell und Niederzell) 4. TAG: Birnau – Überlingen – Heimreise Heimfahrt über Birnau (ein Höhepunkt bayerischer Barockkunst) und Überlingen (Münster St. Nikolaus mit besonders kunstvoller Ausstattung –Hochaltar von Jörg Zürn.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Zu Beginn der Reise werden vom Reiseleiter für Eintritte und Führungen ca. 30,- eingesammelt. Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

19. - 22. Juni 2014 (Fronleichnam)

648,-

KLEINERE PROGRAMMÄNDERUNGEN VORBEHALTEN! 63


STUDIENREISEN

PULVERFASS BALKAN

Eine Reise zu den Ursprüngen und Folgen des Attentats von Sarajevo 1914 REISELEITUNG: DR. ANDREAS RATHBERGER Am 28. Juni 2014 jährt sich das schicksalhafte Attentat auf den österreichisch-ungarischen Thronfolger Franz-Ferdinand und seine Gemahlin Sophie, Herzogin von Hohenberg, in Sarajevo zum hundertsten Mal. Dieses Ereignis gilt allgemein als Anlass und Auslöser des Ersten Weltkriegs, der „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“. Kommen Sie mit auf eine Reise zu den Schauplätzen packender Geschichte und erfahren Sie, wieso das „Pulverfass Balkan“ Dreh- und Angelpunkt der Geschichte Europas war und ist. 5. TAG: Sarajevo Dieser Tag steht ganz im Zeichen des Attentats von Sarajevo, das genau heute vor hundert Jahren stattfand. Wir spazieren durch das unter habsburgischer Herrschaft errichtete Neustadtviertel mit seiner „österreichischen“ Architektur und den katholischen, serbisch-orthodoxen und muslimischen Sakralbauten, bis wir das genau an der Attentatsstelle errichtete Museum „Sarajevo 1878 - 1914“ erreichen. Anschließend erkunden wir die osmanische Altstadt.

1. TAG: Anreise Budapest Der heutige Tag steht im Zeichen der Südostexpansion der Habsburgermonarchie entlang der Donau. Wir besuchen die größte neuzeitliche Befestigungsanlage Europas bei Komárom, das als „Gibraltar an der Donau“ die habsburgische Herrschaft über Ungarn absicherte. Anschließend besichtigen wir den restaurierten Donaumonitor SMS „Leitha“, das letzte existierende Kriegsschiff der alten Donaumonarchie. In Budapest sehen wir nicht nur den imperialen Glanz der ehemals zweiten Hauptstadt ÖsterreichUngarns, sondern auch Baudenkmäler des ungarischen Nationalismus. Nach dem Abendessen besteht die Möglichkeit, gemeinsam einen Abendvortrag des renommierten Militärhistorikers Dr. Richard Lein im Prunksaal der Andrássy-Universität zu besuchen (fak.). 2. TAG: Budapest – Sremski Karlovci – Belgrad Heute erreichen wir Serbien und durchfahren die Vojvodina, das alte habsburgisch–osmanische Grenzland. Wir besuchen die Festung Peterwardein. Anschließend besichtigen wir Sremski Karlovci, wo 1699 der berühmte Friede von Karlowitz ausgehandelt und 1848 ein eigenes serbisches Kronland innerhalb der Habsburgermonarchie ausgerufen wurde.

6. TAG: Sarajevo – Visoko – Sarajevo Am heutigen Vormittag setzen wir uns mit der jüngeren Geschichte und dem langen Nachhall der Schüsse von Sarajevo 1914 auseinander. Nach einer Fahrt durch die Straße, die in den 1990er Jahren als „Sniper Alley“ traurige Berühmtheit erlangte, erreichen wir das Historische Museum von Bosnien und der Herzegowina, wo wir Näheres über die Belagerung von Sarajevo 1992 - 1996 erfahren. Anschließend besuchen wir die Reste eines 800 Meter langen, unterirdischen Tunnels, durch den in den dramatischsten Tagen der Belagerung Flüchtlinge und Versorgungsgüter geschmuggelt wurden. Am Nachmittag unternehmen wir einen Ausflug in die nahe Kleinstadt Visoko. Wir nehmen an einer Führung zur Ausgrabungsstätte der Pyramiden von Visoko teil und können uns so ein eigenes Bild zu den Theorien über ihren Ursprung machen. 7. TAG: Sarajevo – Zagreb Auf der Fahrt nach Nordwesten besuchen wir Jajce, die alte Hauptstadt des mittelalterlichen Königreichs Bosniens. Anschließend besuchen wir das AVNOJ-Museum und erfahren, wie Jajce 1943 zu dem Ort wurde, an dem kommunistische Partisanen unter Josip Broz „Tito“ noch während des Zweiten Weltkriegs das „Zweite Jugoslawien“ ausriefen. 8. TAG: Zagreb – Rückreise Heute erkunden wir die wunderschöne Hauptstadt Kroatiens und sehen im Rahmen einer Stadtbesichtigung die Baudenkmäler ihrer wechselhaften Geschichte zwischen Österreich, Ungarn, Jugoslawien und kroatischer Selbstständigkeit.

3. TAG: Belgrad Im Rahmen einer Stadtbesichtigung begeben wir uns auf die Spuren des Fürstentums und späteren Königreichs Serbien. Wir besuchen zwei Museen und den alten serbischen Fürstenpalast in Topcˇider. 4. TAG: Belgrad – Sarajevo Heute fahren wir über den Grenzfluss Drina nach Bosnien, wo im 19. Jh. habsburgische, osmanische und ungarische Vormachtbestrebungen mit serbischen und kroatischen Nationalideen, aber auch bereits mit dem Konzept des „Jugoslawismus“ kollidierten. Diese wechselvolle Geschichte finden wir in der die Drina überragenden Burg von Zvornik verkörpert. Wir fahren weiter nach Sarajevo, wo wir am Abend erste Eindrücke dieses „Schmelztigels der Kulturen“ sammeln können. 64

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 190,-

24. Juni - 1. Juli 2014

985,-


STUDIENREISEN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

BUDAPEST

ZU GENIESSEN

Außergewöhnliche Ausstellungen & Opern Von Caravaggio bis Canaletto Triumph der Perfektion: Raffael Il barbiere di Siviglia

von G. Rossini · in der Staatsoper Budapest

Die Entführung aus dem Serail von W. A. Mozart · im Erkel Theater

Diese kombinierte Ausstellungs- und Opernreise bietet in 3 Tagen sehr viel kulturelle Abwechslung und beleuchtet die ungarische Hauptstadt einmal aus einer anderen Perspektive. 1. TAG: Anreise Budapest – „Il barbiere di Siviglia“ Nach der Ankunft erkunden Sie im Zuge einer Stadtbesichtigung die schönsten Sehenswürdigkeiten von Budapest. Abends können Sie die Oper „Il barbiere di Siviglia“ in der Staatsoper Budapest besuchen. 2. TAG: „Von Caravaggio bis Canaletto“ – „Die Entführung aus dem Serail“ Heute lernen Sie bei einer umfangreichen Vorstellung die italienische Malerei der Zeit „Von Caravaggio bis Canaletto“ kennen, die neben Arbeiten der beiden Künstler auch bedeutende Werke von Carracci bis Strozzi zeigt. Den Abend können Sie bei der Oper „Die Entführung aus dem Serail“ im Erkel Theater ausklingen lassen.

3. TAG: „Triumph der Perfektion: Raffael“ – Rückreise Raffael, der jüngste des berühmten Renaissance-Dreigespanns, dem auch Leonardo und Michelangelo angehörten, prägte die italienische und europäische Kunst sowohl durch seine eigenen Werke, als auch durch seinen Einfluss auf eine ganze Generation junger Künstler nach ihm. Das Kunsthistorische Museum in Budapest zeigt insgesamt 65 Meisterwerke Raffaels Unsere Leistungen: und seiner Schüler, die Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, diesen Einfluss, aber 2 Eintrittskarten. auch die außergewöhnAufpreis bessere Eintrittskarte lichen Techniken und Il barbiere di Siviglia: 18,- / 25,- / 35,Methoden der raffaeliEinbettzimmerzuschlag: 36,tischen Schule sichtbar machen.Anschließend 15. - 17. Februar 2014 ab 325,Beginn der Rückreise.

VENEDIG - ARCHITEKTURBIENNALE 2014 „FUNDAMENTALS“ Alle zwei Jahre, im Wechsel mit der Kunstbiennale, findet in Venedig mit der Architekturbiennale die wohl weltweit wichtigste Architekturausstellung statt. Künstlerischer Leiter ist diesmal der niederländische Architekt Rem Koolhaas. Das übergeordnete Thema der Biennale für die Hauptausstellungen ist „Fundamentals“. Die Grundelemente der Architektur, die physischen Substanzen: die Tür, der Boden, die Decke, stehen im Vordergrund, nicht die Architekten. Für die Nationenpavillons hat Koolhaas das Thema Absorbing Modernity 1914 - 2014 ausgegeben und möchte damit die letzten hundert Jahre untersuchen, wie sich eine nationale Architektur entwickelt hat und in die heutige globalisierte Architektur gerettet, eingefügt und verfeinert wurde. Nebenbei sollte noch genügend Zeit bleiben, einen Teil des auf 30 Museen aufgeteilten kulturellen Erbes von Venedig zu entdecken. 1. TAG: Anreise Venedig – Zeit zur freien Verfügung 2. TAG: Venedig – Architekturbiennale Vormittags unternehmen wir eine Stadtbesichtigung von Venedig. Nachmittags geführter Rundgang durch die Ausstellungen und Pavillons im Arsenale und den Giardini mit der zentralen internationalen Schau.

3. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Rückreise Genießen Sie noch bis Mittag die Eindrücke von Venedig! Vielleicht besuchen Sie zum Beispiel die Peggy Guggenheim Collection im Palazzo Venier dei Leoni, oder die Gallerie dell‘ Accademia mit der weltweit größten Sammlung venezianischer Malerei von der Gotik bis zum Rokoko. Oder Besuch der Insel Guidecca mit der Kirche Il Redentore oder San Giorgio Maggiore, eine Insel in der Lagune von Venedig mit einer von Palladio entworfeUnsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück im 3-Sterne-Hotel in Venedig, Eintritt und Führung Biennale Arsenale und Giardini. Aufpreis für 5 Sterne Hotel Hilton Molino Stucky: 144,Einbettzimmerzuschlag 3-Sterne-Hotel: 120,Einbettzimmerzuschlag 5 Sterne-Hotel: 249,-

7. - 9. November 2014

ab 385,65


STUDIENREISEN

POLEN – DER WESTEN

Geschichte und Kunst zwischen Krakau und Danzig REISELEITUNG: DR. WALDEMAR HUBER Immer wieder Barriere und Wendepunkt, aber auch Vermittler zwischen divergierenden Kulturen, hat Polen in seiner Geschichte viele kulturelle und politische Höhepunkte – wie unter den Jagellonen in Krakau- aber auch unermessliche Erniederigungen und Demütigungen, wie die Teilungen seines Reiches im 18. Jh. und die Besetzung durch die Nationalsozialisten erdulden müssen. Der Blick auf Auschwitz und den Aufstand im Warschauer Ghetto bleibt wohl für immer ein Wendepunkt im abendländischen Geschichtsverständnis. Unsere Studienreise versucht, die kunstgeschichtlich und historisch bedeutendsten Orte von Krakau über Tschenstochau nach Gnesen, von den Ritterburgen des Deutschen Ordens über Danzig nach Breslau zu einem geschlossenen Kulturverständnis zu verbinden.

1. TAG: Anreise über Wien – Brünn – Olmütz nach Krakau 2. TAG: Krakau Ganztägige Stadtbesichtigung der „Stadt der Könige“: Marktplatz mit „Tuchhallen“, Marienkirche mit spätgot. Flügelaltar von Veit Stoß, Wawel Hügel mit Königsschloss (Dom und Sigismundkapelle), Collegium Maius der Alten Universität,.. Czartoryski-Museum („Dame mit Hermelin“, Leonardo da Vinci) od. erzbischöfliches. Museum. 3. TAG: Kazimierz – Nowa Huta Besichtigung von Kazimierz (berühmter, ehemals jüdischer Stadtteil Krakaus) mit „Alter Synagoge“, Busfahrt nach Nowa Huta (ehem. Bergarbeiterstadt) mit der eindrucksvollen modernen Marienkirche „Arka“ (1976) 4. TAG: Tschenstochau – Posen Fahrt über das nationale Wallfahrtsheiligtum in Tschenstochau nach Posen. Tschenstochau: Klosteranlage der Pauliner, Mittelpunkt. des pol. Katholizismus mit dem Gnadenbild der „Schwarzen Madonna“.

66

St. Johannes, Jakobikirche und ehemalige Deutschordensburg. Marienwerder (Kwidzyn) mit Domkapitelburg des Dt. Ritterordens und einem „Bilderbuch“ – Dansker. Marienburg (Malbork) mächtiger Sitz der Hochmeister des Dt. Ritterordens (1309 – 1457), größte „Backsteinburg“ Europas mit Hochmeisterpalast, Komturburg und großem Remter. Danzig (Gdansk) „Perle der Hanse“, ein Höhepunkt der Denkmalpflege 7. TAG: Danzig Gang durch die mustergültig rekonstruierte Rechtstadt und Altstadt (Langer Markt, Rathaus, Artushof, got. Marienkirche, Hafenkai an der Motlawa mit Brotbänkentor und riesigem Krantor) Nm.: Nationalmuseum im ehem. Franziskanerkloster mit dem berühmten „Jüngsten Gericht“ v. Hans Memling (1467), Möglichkeit einer Schifffahrt zur Seefestung „Weichselmünde“ und zur „Westerplatte“, dem Beginn des Zweiten Weltkrieges (fak.). 8. TAG: Danzig – Breslau Breslau: schlesische Metropole, eine kulturell reiche und ungemein geschichtsträchtige Stadt.

5. TAG: Posen – Gnesen – Strzelno – Thorn Posen (Hauptstadt Großpolens) Altstadt mit prächtigem Rathaus, Dominsel mit Kathedrale (Grablege der frühen christl. Könige, der Piasten) - Gnesen (Piastenroute) Kathedrale mit Bronzetüre aus dem 12. Jh. / Vita des hl. Adalbert – Strzelno (Prämonstratenserinnenkirche mit einzigartig skulptierten roman. Säulen, Rotunde des hl. Prokop, eine romanische Kostbarkeit um 1200)

9. TAG: Breslau mit Exkursion nach Schweidmitz Rundgang durch Breslau mit Ring und Rathaus, Maria Magdalenen Kirche, „Aula Leopoldina“ im Collegium maximum. Nm.: Exkusion nach Schweidnitz (einzigartige protestantische Dreifaltigkeitskirche – „Friedenskirche“). Unsere Leistungen:

6.TAG: Thorn – Marienwerder – Marienburg – Danzig Thorn (vom Dt. Ritterorden 1233 gegründet, wurde Thorn als Mitglied der Hanse die „Königin der Weichsel“ bis zum Anschluss an das Jagellonenreich unter Kg. Kasimir IV.). Rundgang durch die reizvolle Altstadt, eine Perle der Denkmalpflege, mit Rathaus, Kopernikusdenkmal, Franziskanerkirche, Pfarrkirche

10. TAG: Heimreise über Kuttenberg zum Ausgangsort

Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 270,Für Eintritte und Führungen werden v. Reiseleiter zu Beginn der Reise ca. 70,- eingesammelt

22. - 31. August 2014

1.295,-


STUDIENREISEN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

BULGARIEN

STUDIENREISE FÜR EINSTEIGER ZUM SONDERPREIS!

Vom thrakischen Welterbe und christlichen Meistern

ZU GENIESSEN

Das Volk der Thraker erreichte nach heutigem Stand der Ausgrabungsergebnisse zwischen 700 und 200 v. Chr. den Höhepunkt der Entwicklung. Seine Kultur wurde mittels griechischer Siedlungen nachhaltig von jener der Griechen beeinflusst, wobei aber gleichzeitig thrakische Bräuche bzw. Kulte von der griechischen Mythologie übernommen wurden. Interessante Museen sowie die bedeutendsten Ausgrabungen und Funde zur Thrakerzeit sind ebenso Gegenstand dieser Reise wie die zahlreichen prächtigen und einzigartigen Kulturschätze.

© droben

© bulgariatravel.org

1. TAG: Flug nach Sofia – Orientierungsfahrt Die Geschichte Sofias reicht auf eine thrakische Gründung im 5. Jh. zurück. Im Nationalhistorischen Museum wird ihre Entwicklung eindrucksvoll veranschaulicht. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Bania-Baschi-Moschee, die namensgebende Sofienkirche, die beeindruckende Alexander Nevski-Kathedrale sowie die Kirche zu Bojana (UNESCO-Weltkulturerbe).

5. TAG: Nessebar – Varna Die Altstadt von Nessebar begeistert durch eine einzigartige Atmosphäre. Auf einer Halbinsel gelegen weist sie nicht nur eine Konzentration kultureller Zeugnisse auf engstem Raum auf, sondern besticht auch durch liebliche und außergewöhnliche Architekturformen. Weiterfahrt nach Varna, wo wir das interessante Archäologische Museum mit einem der ältesten Goldschätze der Welt besichtigen werden.

2. TAG: Sofia – Rila Kloster – Plovdiv Fahrt in die einmalige und höchste Gebirgsgegend am Balkan, wo wir das prächtigste Wahrzeichen orthodoxer Religion in Bulgarien vorfinden werden. Das in 1100 m Höhe gelegene Kloster (UNESCO-Weltkulturerbe) fasziniert durch ein ausgesprochen reichhaltiges Bildprogramm. Weiterfahrt nach Plovdiv, wo wir ein Abendessen mit Folkloreprogramm genießen werden.

6. TAG: Madara Felsenrelief – Sveschtari – Russe Höhepunkt des heutigen Besichtigungsprogrammes ist die herausragende Grabanlage von Sveschtari (UNESCO-Weltkulturerbe). Sie stammt aus dem 3. Jh. v. Chr. und ist Teil einer größeren Totenstadt. Zuvor besichtigen wir noch im archäologischen Komplex von Madara das monumentale Felsenrelief in 20 m Höhe aus dem Frühmittelalter (Weltkulturerbe). Anschließend Weiterfahrt nach Russe.

3. TAG: Plovdiv – Bachkovo Kloster – Plovdiv Altstadtbesichtigung von Plovdiv, die Lukian von Samosata im 2. Jh. n. Chr. als die „größte und schönste aller Städte in Thrakien“ bezeichnet hat. Am Nachmittag Fahrt in die reizvolle Bergwelt der Rhodopen, wo wir das berühmte BatschkovoKloster mit seiner großartigen Architektur erkunden werden.

7. TAG: Russe – Ivanovo Kloster – Veliko Tarnovo Kurze Stadtbesichtigung von Russe, welches schon zur Römerzeit ein wichtiger Donauhafen war. Anschließend Weiterreise nach Ivanovo, wo wir Höhlen vorfinden, die von Mönchen zu einem Geflecht aus Wohnstätten, Klöstern und Kirchen erweitert wurden (Weltkulturerbe). Ein Kleinod bulgarischer Architektur finden wir schließlich im Ort Arbanassi, wo wir die beeindruckendsten der „Arbanassihäuser“ besichtigen werden. Weiterreise nach Veliko Tarnovo.

4. TAG: Kasanlak – Nessebar In und um Kasanlak wurde eine Vielzahl von Grabhügeln aus thrakischer Zeit entdeckt, weshalb man das Tal mittlerweile auch das „Tal der thrakischen Könige“ nennt. Wir besichtigen das Grabmal von Kasanlak, welches ein UNESCO-Weltkulturerbe darstellt. Klima und Bodenbeschaffenheit des Tundschatals haben sich weiters auch als ideal für die Rosenzucht erwiesen. Besuch einer Rosenölmanufaktur. Anschließend Fahrt nach Nessebar.

8. TAG: Veliko Tarnovo – Etara – Kmetovtsi Die ehemalige Hauptstadt des 2. bulgarischen Reiches fasziniert allein schon durch ihre außergewöhnliche Einbettung in die Natur. Wir besichtigen u.a. den Zarevezhügel mit den Zeugnissen der einst uneinnehmbaren Festung und spazieren durch die älteste Handelsstraße. Weiterfahrt zum Museumsdorf Etar, in dem man einen umfassenden Eindruck zu Kultur sowie Handwerk und Architektur des Unsere Leistungen: 18. u. 19. Jh. Flug nach Sofia und zurück, Reiseleitung, gewinnt. Rundreise lt. Programm, N/Halbpension, SpezialitätenFlughafentaxen (Stand Aug. 13). Abendessen in Einbettzimmerzuschlag: 125,Kmetovtsi. 27. September - 5. Oktober 2014 9. TAG: ab 20 Personen 980,Trojankloster – Kleingruppenaufschlag ab 15 Personen 60,Rückflug

67


WANDERREISEN STUDIENREISEN

ZUR GESCHICHTE DER REFORMATION Luthers Hochzeit in Wittenberg

Martin Luther, theologischer Urheber und Lehrer der Reformation, stellte stets den gütigen Gott ins Zentrum des religiösen Daseins. Ebenfalls modellbildend, und zwar für die Etablierung der deutschen Hochsprache, war seine Übersetzung der biblischen Schriften. 1. TAG: Erfurt Nach der Ankunft in Erfurt, Martin Luthers geistiger Heimat, Stadtbesichtigung. Wesentliche Besichtigungspunkte werden das einzigartige Ensemble von Dom und Severikirche sowie das ehemalige Kloster der Augustiner-Eremiten darstellen. Nachdem er bereits seit einigen Jahren an der Universität Erfurt studiert hatte, trat er hier, vielleicht tatsächlich aufgrund seines berühmten Gewittererlebnisses, in den Orden ein und wurde bereits kurze Zeit später zum Priester geweiht. 2. TAG: Eisenach – Schmalkalden – Erfurt Am heutigen Tag besuchen Sie zuerst Eisenach, dessen Geschichte eng mit der Wartburg (UNESCO-Weltkulturerbe) verbunden ist. Nach dem Aufstieg zum Felsplateau erwartet Sie ein Mix aus Romanik, Gotik, Renaissance und Historismus sowie eine Dauerausstellung über Martin Luther. Anschließend steht die Besichtigung des Bachhauses auf dem Programm. In Schmalkalden unternehmen wir einen Rundgang durch die ausgesprochen liebliche Altstadt und besichtigen Schloss Wilhelmsburg. Rückfahrt nach Erfurt.

3. TAG: Eisleben – Wittenberg – Dessau Nach dem Frühstück Fahrt in die Lutherstadt Eisleben und Besichtigung des zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Geburtshauses von Martin Luther sowie der St. Petri-Pauli-Kirche, wo er getauft wurde. Freuen Sie sich auf den eindrucksvollen Festzug von „Luthers Hochzeit“ und auch auf das Begleitprogramm. Wir nächtigen im nahegelegenen Dessau. 4. TAG: Wittenberg – Heimreise Wir besichtigen die entsprechenden Unsere Leistungen: „Lutherstätten“ in Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Wittenberg, die vom Eintritt Luthers Hochzeit. Leben der ReformatoEinbettzimmerzuschlag: 75,ren zeugen und zum 12. - 15. Juni 2014 UNESCO-Weltkultur429,erbe zählen.

GEOLOGIE & VULKANISMUS

2. TAG: Lipari Überfahrt nach Lipari, die Insel mit vulkanischem Ursprung, die in der Antike „Meligunis“ genannt worden ist. Genießen Sie bei einer Rundfahrt die „gelassene“ Inselatmosphäre.

REISELEITUNG: DR. MAG. GERHARD NEUWIRTH

3. TAG: Panarea – Stromboli Panarea, die kleinste der Inseln des Archipels, mit dem ältesten Vulkan der Inseln bedeutet auch unter Kennern einen wunderbaren Geheimtipp. Bestaunen Sie in Stromboli die spektakulären Explosionen des gleichnamigen Vulkans vom Meer aus! Abendessen an Bord.

Diese Reise wird das Herz aller Geologie-Liebhaber höher schlagen lassen, denn sie entführt Sie zu großartigen Vulkanen Italiens und lädt an den „Schäuplätzen des Geschehens“ zur Erkundung der Welt der vulkanischen Gesteine und des Vulkanismus! 1. TAG: Flug Wien – Catania Nach der Ankunft geht es nach Catania, die „vulkanische Stadt“ und wirtschaftliche Hauptstadt Siziliens, die von der schwarzen Farbe der Lava geprägt ist.

4. TAG: Salina Die „grüne Insel“ des Archipels erwartet Sie mit Kastanien-, Eichen- und Pinienwäldern, die die Spitzen der zwei erloschenen Zwillingsvulkane bedecken. 5. TAG: Vulcano Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Insel Vulcano mit dem imposanten Vulkan „Gran Cratere“. 6. TAG: Messina – Taormina (Besichtigung der „Perle Siziliens“) 7. TAG: Ätna Der heutige Tag stellt mit dem höchsten noch aktiven Vulkan den Höhepunkt der Reise dar. Möglichkeit zu Unsere Leistungen: einer Auffahrt Flug Wien Catania – Wien, Reiseleitung, bis auf 2900 m N/Halbpension (dv. 1 Mal am Schiff), mit Seilbahn und Fährüberfahrten, Busreise. Geländewagen (fak.)! Seilbahnauffahrt & Geländewagen (fak.): 75,8. TAG: Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien

68

Einbettzimmerzuschlag: 198,-.

24. - 31. Mai 2014 FORDERN SIE BITTE DAS DETAILPROGRAMM AN!

ab 1.479,-


STUDIENREISEN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

SERBIEN

ZU GENIESSEN

Unbekannte Geschichte des Landes am Unterlauf der Donau REISELEITUNG: MMAG. DR. GERHARD STADLER

Schon bevor 16 römische Kaiser auf dem Gebiet des heutigen Serbiens geboren wurden, war diese Region am Westufer der unteren Donau besiedelt. Serbien pflegt heute seine historischen Stätten mit besonderer Sorgfalt. Unsere Busreise führt bis weit in den touristisch kaum erschlossenen Süden des Landes, nach den prähistorischen Stätten von Lepenski Vir am Eisernen Tor, den Ruinen der römischen Städte Felix Romuliana, Viminacium, Naisus – dem Geburtsort von Kaiser Konstantin - und Justiniana Prima. 5. TAG: Novi Pazar – Vrnjacka Banja Durch die engen Flusstäler Südwestserbiens fahren wir in die Region von Novi Pazar. In dieser Region besuchen wir die bedeutendsten serbisch-orthodoxen Klöster, alle mit Fresken aus den letzten sechs Jahrhunderten und manche von ihnen in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen: Ziza; Studenica, Sopocani, Sveti Petar, Durdevi Stupovi.

1. TAG: Pecs – Vukovar – Belgrad Heute geht es zuerst nach Pecs, wo in der europäischen Kulturhauptstadt von 2010 die Nekropole aus dem 4. Jh. der erste archäologische Höhepunkt dieser Reise sein wird. Über Mohacz – Schicksalsort Österreichs in der Schlacht von 1526 – kommen wir nach Kroatien, wo das nur teilweise wieder aufgebaute Vukovar an den letzten Krieg am Balkan errinnert. 2. TAG: Viminacium – Kladovo Von Belgrad geht es in den Südosten des nun wieder klein gewordenen Serbiens, zu den Ausgrabungen der römischen Provinzhauptstadt Viminacium, den an der Donau gelegenen Festungen von Smederevo und Golubac und nach Lepenski Vir. Nach einer kurzen Fahrt auf der Donau zur Trajanstafel nächtigen wir in Kladovo an der Donau. 3. TAG: Kladovo – Nis In Kladovo war durch Jahrhunderte eine türkische Festung am Eisernen Tor. Unser nächster Halt ist in Felix Romuliana, wo die Ausgrabungen am Palast des Kaisers Galerius noch andauern. Durch die einsamen Täler Südostserbiens erreichen wir Nis, Geburtstadt des die Christenverfolgungen beendenden Kaisers Konstantin, auch hier wieder römische Ausgrabungen und eine Festung aus der türkischen Zeit. 4. TAG: Justiniana Prima – Vrnjacka Banja Nach der Besichtigung von Nis fahren wir noch einige Dutzend Kilometer weiter nach Süden, zu den weitläufigen Ausgrabungen der von Kaiser Justinian gegründeten Stadt Justiniana Prima und nach Plocnik, wo ein steinzeitliches Dorf rekonstruiert wurde. Hier war um 5500 v. Chr. ein erstes Zentrum der Erzverarbeitung. Die beiden nächsten Nächte verbringen wir in Vrnjacka Banja, seit Ende des 19. Jhs. Thermal-Kurort.

6. TAG: Ravanica – Manasija – Topola – Belgrad Von Vrnjacka Banja fahren wir durch Zentralserbien zu den Klöstern von Ravanica und Manasija (15. – 17. Jh.), wiederum beeindruckend mit ihrer Festungsanlage, den bis ins 15. Jh. zurückreichenden Fresken und den Gräbern serbischer Despoten. Eine Weihestätte des 1918 siegreichen Serbiens ist die St. Georgskirche in Topola, Begräbnisort der Dynastie Karadjordje. Vor Belgrad machen wir noch in Arandelovac Halt, wo in Risovaca Höhle ein Museum der Altsteinzeit eingerichtet ist. 7. TAG: Eingehende Stadtbesichtigung Belgrad 8. TAG: Sremska Mitrovica – Fruska Gora – Peterwardein – Heimreise Hauptstadt der römischen Provinz Sirmium war das heutige Sremska Mitrovica, einst Standort mehrerer römischer Legionen und Geburtsort der Kaiser Decius, Probus und Maximian. Die nahe Fruska Gora wurden einst das ”serbische Athos” genannt, da hier unter dem Schutz der Donaumonarchie in 17 Klöstern der serbisch-orthodoxe Glaube überleben konnte, während Serbien von den Türken besetzt war. Anschließend geht es zur Festung von Peterwardein, hoch über der Donau gelegen und das „Gibraltar des Balkans”, genannt.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 219,-

17. - 24. Mai 2014

1.095,-

Weitere höchst interessante Themenstudienreisen finden Sie im kommenden Musik- und Kulturkatalog Kafka in Prag 195,-

29. - 30. März 2014

Bei den Steinreichen Fossilien und Einschlagkrater

195,-

17. - 18. Mai 2014

Fugger in Augsburg Glanz und Macht einer Kaufmanns- und Bankiersfamilie

199,-

14. - 15. Juni 2014

Kriegserinnerung und Kunstgenuss in Nordfrankreich und Flandern REISELEITUNG: MMAG. DR. GERHARD STADLER

6. - 12. Juli 2014

Preis in Ausarbeitung

Karl der Große – Heiliger und Tyrann 648,-

22. - 27. Juli 2014

Das österreichische Küstenland und der dramatische Stellungskrieg in den Julischen Alpen 1. - 3. August 2014

Preis in Ausarbeitung

Skandinavische Schatzinseln 21. - 28. August bzw. 1. September 2014

ab 1.690,-

Bayerische Landesausstellung Kaiser Ludwig IV. an der bayerischen Donau 30. - 31. August 2014

163,-

Als die Royals aus Hannover kamen 1. - 6. September 2014

749,69


ARCHITEKTURREISE

NORDISCHE METROPOLEN

INKL. LUXUSFÄHRÜBERFAHRT OSLO – KIEL

Eine Traumreise auf Skandinavisch

Die skandinavischen Länder besitzen eine besonders vielfältige Handelsschifffahrts- bzw. Schiffsbautradition. Dementsprechend haben sich entlang ihrer Küsten Metropolen entwickelt, die dank der naturgemäß aufgeschlossenen Atmosphäre sowie des ökonomischen Erfolgs mit einzigartigen Stadtbildern und reichhaltigem kulturellen Leben zur Erkundung einladen. Freuen Sie sich auf außergewöhnliche Landschaftsformen bzw. Gestaltungen derselben sowie auf eine fantastische Schifffahrt an Bord eines Luxusliners von Oslo nach Kiel.

1. TAG: Flug Wien – Kopenhagen Stadtrundfahrt Kopenhagen begeistert mit seiner dynamischen, lebensfrohen Atmosphäre, der an vielen Stellen der Stadt, wie z. B. am Nyhavn oder im weltberühmten Tivoli, spürbar Ausdruck verliehen wird. Zusammen mit dem Erkunden des städtebaulichen Ensembles, welches von herausragend schöner Gegenwartsarchitektur bis zu klassischen Backsteinbauten reicht, werden Sie mittels eines ausgesuchten Museumsbesuches (z. B. zum dänischen Impressionismus) spannende Einblicke in die ausgesprochen vitalen Kunst- und Kulturwelten gewinnen. 2. TAG: Glanz und Pracht dänischer Schlösser Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der herrlichen Kulturdenkmäler nördlich von Kopenhagen. Neben Schloss Kronborg, Schauplatz von Shakespeare’s Hamlet und herrlicher flämischer Renaissancebau, werden wir auch das großartige neueröffnete Schifffahrtsmuseum in Helsingör bestaunen. Abschließend besichtigen wir noch den bedeutendsten Renaissancebau Dänemarks schlechthin, das immens beeindruckende Schloss Frederiksborg. Der Abend steht dann wieder ganz im Zeichen der Erkundung Kopenhagens. 3. TAG: Kathedrale zu Lund – Göteborg Stadtrundfahrt Mit der Überquerung der 16 km langen Öresundbrücke erreichen wir das schwedische Festland, wo wir in Lund den bedeutendsten romanischen Sakralbau des Landes vorfinden werden. Anschließend Weiterfahrt nach Göteborg, in die weltoffene wichtigste Hafenmetropole Skandinaviens. Wir erkunden die Stadt mittels einer Paddanbootrundfahrt und schlendern durch das charmante und liebreizende Hagaviertel.

70

4. TAG: Auf dem Weg nach Norwegen Entlang eines stark zergliederten Küstenlandstriches begeben wir uns Richtung Norwegen. Dabei besuchen wir im Zuge unseres Vordringens durch ehemals norwegische Gebiete, inmitten einer beliebten Urlaubsregion, begünstigt durch die eindrucksvolle Schärenlandschaft und die für Skandinavien charakteristischen Lichtverhältnisse, einen großartigen Skulpturenpark. Anschließend Weiterfahrt nach Oslo, wo wir mit dem ersten Teil unserer Erkundung der norwegischen Metropole beginnen werden. 5. TAG: Oslo Stadtbesichtigung II – Fährüberfahrt mit der Color Line nach Kiel Im Rahmen der zwei Besichtigungen lernen Sie die alljährlich attraktiver werdende norwegische Hauptstadt intensiv kennen. Vor allem die grandiosen architektonischen Bauten (Oper, Hafenviertel), die großartigen Museen (Wikingerschiffe, Polarschiff Fram, Freilichtmuseum) und der weltbekannte Vigeland Skulpturenpark begeistern! Nicht minder eindrucksvoll verläuft der Nachmittag, wenn Sie an Bord eines der luxuriösesten Fährschiffe der Welt den durch zahlreiche Ortschaften belebten Oslofjord entlang fahren. 6. TAG: Hafenrundfahrt Hamburg – Rückflug nach Wien Am letzten Tag unserer Reise steht als abschließender Höhepunkt noch eine Stadterkundung Hamburgs, Unsere Leistungen: insbesondere im HinFlug Wien – Kopenhagen, Hamburg – blick auf ihr skandinaWien, Reiseleitung, N/Halbpension, visches Erbe, auf dem Busreise. Programm. Am frühen Einbettzimmerzuschlag: 275,Abend Rückflug nach 21. - 26. August 2014 1.379,Österreich.


WANDERREISEN

SÜDLICHE TOSKANA

ZU GENIESSEN

Wandern im Garten Italiens

Weinberge, Zypressen, Olivenhaine, blühende Mohnfelder und das ganz besondere Licht der Toskana – bei den Wanderungen sind Sie in einer der geschichtsträchtigsten Kulturlandschaften Europas unterwegs. Geprägt von Jahrhunderten intensiver Landwirtschaft, Renaissancefürsten und Päpsten, hinterließen auch die Etrusker im Tuffgestein ihre Spuren, auf denen heute auch gewandert wird. 1. TAG: Anreise an den Bolsena-See 2. TAG: Wanderung Semproniano – San Martino sul Fiora (2,5 Std.) Diese Wanderung heute führt auf einem Panoramaweg ins Tal der Fiora. Hohe Felswände, dichte Vegetation und das Rauschen der Bäche werden unterbrochen von schönen Aussichten über das Hügelland der Maremma bis zum Meer. Rückfahrt zum Hotel, Möglichkeit zum Spaziergang am Bolsenasee. 3. TAG: Sorano – San Quirico (2 Std.) Romantische Ruinen, stimmungsreiche Wege und spektakuläre Tuffdörfer säumen die heutige Wanderung. Ausgehend von Sorano, das jedenfalls eine Besichtigung wert ist, erreicht man auf schattigen Wegen das Flüsschen Lente, bevor man auf die Ruinen der mittelalterlichen Stadt Vitozza trifft. Verlässt man diese Ruinenstadt, führt der Weg vorbei an zahlreichen Höhlen zum Endpunkt San Quirico. 4. TAG: Zeit zur freien Verfügung oder Mitfahrgelegenheit Ausflug Lago di Vico – Caprarola – Sutri – Cerveteri

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

5. TAG: Wanderung Latero – Capodimonte (ca. 4,5 Std.) Kornfelder, herrliche Panoramen vom Kraterrand des Bolsena-Sees und reizvolle Schafweiden begleiten die heutige Wanderung zur Halbinsel Capodimonte. Der malerische Ort wird überragt vom mächtigen FarneseStammschloss. Ein Abstecher zum Monte Bisenzio ist sehr empfehlenswert, da von dieser Erhebung ein Rundumblick die Sicht über den See, die Dörfer und Inseln freigibt. Rückfahrt zum Hotel. 6. TAG: Orvieto – Wanderung Sovana – Pitigliano (2,5 Std.) Zuerst besichtigen Sie die auf einem vulkanischen Tuffsteinfelsen errichtete Altstadt von Orvieto. Der Dom stammt aus dem 13. Jahrhundert mit herrlicher gotischer Fassade. Weiterfahrt nach Sovana, mit dem geschlossenen architektonischen Ensemble der Piazza del Pretorio, einer der schönsten Orte. Beginn der Wanderung, die auf 8 km teils auf schmalen Pfaden durch Tuffschluchten und etruskischen Hohlwegen nach Pitigliano führt, dessen zinnenbekrönter Orsini-Palazzo von weitem Unsere Leistungen: sichtbar ist. Rückfahrt zum Busreise, Wanderreiseleitung, Hotel. 7. TAG: Heimreise

N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 84,-

18. - 24. Mai 2014

888,-

SÜDTIROL

Wanderparadies Dolomiten Wer kennt wohl nicht das weltberühmte Schatzkästchen mit seinen bizarren Felsformationen, den saftig grünen Almmatten, den traditionellen Dörfern und dem sympathischen Charme seiner gastfreundlichen Bewohner. 1. TAG: Anreise nach St. Ulrich Nach der Ankunft Bezug der Zimmer in unserem gemütlichen Wanderhotel mit Wellnessoase. 2. TAG: Raschötz – Brogleshütte – Annatal Mit dem Sessellift geht es auf die Bergstation Raschötz. Begleitet von faszinierenden Felsformationen wandern wir zur Brogleshütte. Genießen Sie den einzigartigen Blick auf 200 Dolomitengipfel! Zurück wandern wir über blühende Almwiesen durch das romantische Annatal nach St. Ulrich. 3. TAG: Seiser Alm – Sanonhütte Vom Hotel aus geht es durch das Jendertal hinauf zum Hartlhof, über die Wiesen und angenehm sanften Almböden der viel besungenen und tausendfach fotografierten Seiser Alm. 4. TAG: Sella Joch – Comici-Hütte – Langkofelhütte Die heutige Wanderung beginnt auf dem Sella Joch und führt Sie, vorbei an Wiesen und Almen, zur Langkofelhütte. Anschließend wandern wir über die Confinböden zurück ins Grödnertal. 5. TAG: Col Raiser – La Pizza Scharte Mit der Bergbahn fahren Sie von St. Christina auf den Col Raiser, wo Sie ein großartiger Rundblick erwartet. Die Wanderung führt Sie durch eine wildromantische Felsschlucht auf die Hochalm des

Stevia-Tafelberges. Hier haben Sie einen einzigartigen Blick auf bizarre Felsformationen. Nach der Rast auf der SteviaHütte steigen wir erfrischt und ausgeruht ab nach Wolkenstein.

Unsere Leistungen: Busreise, Wanderreiseleitung, N/Halbpension. Einbetzimmerzuschlag: 75,-

14. - 19. September 2014

599,-

6. TAG: Heimreise 71


WANDERREISEN

WANDERREISE OSTSEEINSELN

Rügen – Hiddensee – Fischland / Darß / Zingst – Usedom ÖRTLICHER WANDERREISELEITER! Schneeweiße Kreidefelsen, mondäne Seebäder, feinsandige Strände, verträumte Fischerdörfer, Bodden- und Wieken mit malerischen Schilfgürteln sowie die unberührte Natur der Nationalparks und Biosphärenreservate erwarten uns auf den Ostseeinseln. Ihre Wanderungen verlaufen auf beliebten Wanderwegen, oft mit Seesicht. Natürlich sind ausreichende Pausen mit köstlichem, frischem Fisch auf jeder Tour vorgesehen. Das Anspruchsniveau ist leicht bis mittel.

1. TAG: Anreise in unser Hotel in Stralsund 2.TAG: Halbinsel Fischland – Darß – Zingst Wir wandern zur Seebrücke in Prerow. Weiter führt uns der Weg durch den unter Naturschutz stehenden Darßer Urwald zum Leuchtturm. Hier haben wir die Möglichkeit, eine tolle Aussicht vom Turm zu genießen bzw. das Natureum, ein Naturkundemuseum zu besuchen. Genießen Sie die Aussicht auf die Darßer Sandbänke und erleben Sie im Ostseebad Prerow das Flair eines Ostseeurlaubes. Einem Bad am feinsandigen Ostseestrand steht nichts entgegen. 3.TAG: Insel Usedom: Ostseebäder und Swinemünde (Polen) Im Kaiserbad Ahlbeck lassen wir uns von mondänen Villen aus der Gründerzeit verzaubern und genießen den Blick auf die schönste Seebrücke an der südlichen Ostsee. Wechselweise am feinsandigen Strand bzw. auf der Promenade hinter den Dünen gelangen wir ins heutige polnische Ostseebad Swinemünde. Wir lernen hier das Wahrzeichen, einen Leuchtturm und die längste Mole Europas kennen. Ein Bad am feinsandigen Strand ist möglich. Über den Hafen und den Polenmarkt wandern wir zurück zum Reisebus. 4.TAG: Insel Rügen Halbinseln Wittow und Jasmund Von Sassnitz wandern wir über eine der schönsten Fußgängerbrücken Deutschlands in den Fischereihafen mit seiner 1,5 km langen Mole. Weiter geht’s durch den kleinsten Nationalpark Deutschlands – den Nationalpark Jasmund, dessen einzigartige Buchenwälder zum Weltnaturerbe zählen. Auf dem Hochuferwan72

derweg, der zu den 10 schönsten Wanderwegen Deutschlands gehört, genießen wir tolle Aussichten auf die See und die über 100 m hohen Kreidefelsen mit dem weithin bekannten Königsstuhl. Hier ist auch ein Abstieg über Treppen zum Ufer möglich. 5. TAG: Insel Hiddensee Mit dem Fährschiff setzen Sie zur autofreien Insel Hiddensee über, die ein Eldorado für Wanderer ist. Von Vitte aus erkunden wir auf schönen Wanderwegen mit Seesicht den Ort Kloster mit dem Gerhard Hauptmann Museum und der malerischen Klosterkirche sowie den Dornbusch (72 m) mit dem Wahrzeichen Hiddensees, dem Leuchtturm. 6.TAG: Insel Rügen: Sassnitz – Binz – Halbinsel Mönchgut Unsere Wanderung beginnt im mondänen Seebad Binz, wo wir die im alten Glanz wieder erstandene Bäderarchitektur bestaunen. Weiter führt uns der Weg durch ein unter Naturschutz stehendes Buchenwaldgebiet. Aus 144 m Höhe haben wir vom Mittelturm des Schlosses eine schöne Aussicht auf weite Teile der Insel Rügen und die Ostsee. Im Seebad Sellin genießen wir einen Blick auf die schönste Seebrücke Rügens und Unsere Leistungen: die mondänen Villen Busreise, örtl. Wanderreiseleitung, aus der Gründerzeit. 7.TAG: Rückreise

N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 120,-

13. - 19. Juli 2014

919,-


WANDERREISEN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

WANDERTRAUM CINQUE TERRE

ZU GENIESSEN

Die „Cinque Terre“, ein äußerst malerischer Abschnitt der Region Ligurien, mit ihrer abwechslungsreichen zerklüfteten Küste und den romantischen, zum Teil abgeschiedenen Dörfern, bildet ein ideales Wandergebiet und ein einzigartiges Naturerlebnis. 1. TAG: Anreise an die Ligurische Küste Bezug der Zimmer in unserem sehr schönen Hotel direkt in Levanto. 2. TAG: Cinque Terre Heute erwartet Sie ein einzigartiges Wandererlebnis zu den fünf Bilderbuchdörfern der Cinque Terre. Fahrt nach Riomaggiore. Wanderung an der Küste durch lauschige Weingärten und Olivenhaine mit ständigem Ausblick auf das in „Türkis bis Azurblau“ glänzende Meer nach Monterosso al Mare. Mit der Bahn geht es wieder zurück in unser Hotel. 3. TAG: Portofino – Camogli Fahrt nach Portofino, das wegen seiner Schönheit weltberühmt geworden ist. Besichtigung. Herrliche Wanderung zum Kloster San Fruttuoso. Weiterfahrt mit dem Schiff nach Camogli. 4. TAG: Portovenere – Riomaggiore Fahrt mit dem Schiff von Levanto nach Portovenere, welches Weltkulturerbe ist und mit den bunten Häusern, den verwinkelten Gassen, der Kirche und der mächtigen Burg besticht. Rückfahrt mit dem Schiff nach Monterosso. Hier beginnt die Wanderung nach Levanto mit herrlichen Ausblicken über das Vorgebirge der Punta Mesco.

WANDERN IN OSTTIROL REISELEITUNG: STEFAN

5. TAG: Zeit zur freien Verfügung Vor Ort bieten wir Ihnen einen Ganztagesausflug in das Hinterland Liguriens an. 6. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 90,-

13. - 18. April 2014 (Karwoche) 30. Mai - 4. Juni 2014 14. - 19. September 2014

679,-

BEWÄHRT SCHÖNES HOTEL!

Erleben Sie das Naturjuwel Osttirol von seiner schönsten Seite und erleben Sie diese auf Wanderwegen mit herrlicher Aussicht und Vegetation. Begleiten sie uns auf diese beliebte Reise wieder mit neuem Programm. 1. TAG: Anreise Matrei – Proseggklamm (romantische Wandereinstimmung) – Strumerhof 2. TAG: Bergersee – Muhs-Panoramaweg – Lasnitzenalm Heute erwartet uns eine Wanderung auf dem Muhs-Panoramaweg, die uns atemberaubende Ausblicke auf die Venedigergruppe gewährt. Zuerst geht es durch Waldpassagen hoch über der Schlucht des Zopanitzenbaches bis wir in einer Bergmulde den smaragdgrün schimmernden Bergersee erreichen, wo uns die idyllisch am See gelegene Bergerhütte zu einer Rast einlädt. Von nun an begleiten Sie immer wieder fantastische Ausblicke auf die weiß glänzende Venedigergruppe. 3. TAG: Weißspitze Die Weißspitze (3.300m) liegt im Talschluss vom Timmeltal in der Venedigergruppe. Hier erwartet uns eine traumhafte Bergtour in der grandiosen Landschaft der Venedigergruppe im Virgental in Osttirol. Bereits der Anstieg durch das Timmeltal, zur urig gelegenen Eisseehütte ist ein Erlebnis für sich. Der Weiterweg zum Wallhorntörl – wo man bereits einen vielversprechenden Ausblick zum Großvenediger hat – und der anspruchsvolle Schlussanstieg auf die Weißspitze, runden dieses sensationelle Bergerlebnis noch ab.

4. TAG: Trojertal – Blumenweg – Seespitzhütte Die herrliche Rundwanderung mit fantastischen Ausblicken über das gesamte Defereggental mit dem Hochgall als Blickfang erschließt auf bestens angelegten Pfaden den Blumenreichtum der ehemaligen Bergmähder oberhalb von St. Jakob. Ein schmaler Fußsteig führt in vielen Serpentinen durch Lärchen-FichtenZirbenwald nach oben. Ab nun führt unser Pfad ständig flach auf einer Höhe von etwa 2.200 m über wunderschöne, blumenreiche Almwiesen dahin. Über die Oberseit-Alm gelangen wir weiter zur Reggn-Alm (2.261 m) und erreichen schließUnsere Leistungen: lich das Ende des Busreise, Wanderreiseleitung, „Blumenweges“ bei der N/Halbpension. Seespitzhütte. Einbettzimmerzuschlag: 75,5. TAG: Rabantalm (Alter Knappenweg) – Heimreise

1. - 5. September 2014

489,73


TECHNIKREISEN

FORMEL 1

GRAND PRIX VON ÖSTERREICH Spielberg

Endlich ist es soweit und die Formel 1 kehrt nach mehr als zehn Jahren nach Spielberg zurück! Das Comeback, welches Didi Mateschitz möglich gemacht hat, wird das große Ereignis des Jahres werden. Auch Bernie Ecclestone hatte in einem Interview gesagt, dass es sich um eine der schönsten und besten Rennstrecken der Welt handelt. Nutzen Sie diese Gelegenheit und seien Sie live dabei, wenn das erste Rennen in der Steiermark wieder gestartet wird und erleben Sie eine Atmosphäre der Superlative! Unsere LeistunBusreise, Eintrittskarte Stehplatz Formel 1. Aufpreis Sitzplatzkarte Tribüne LMNO OBEN: 183,-

22. Juni 2014

ab 149,© Philip Platzer

DTM – RED BULL RING SPIELBERG Seit dem Jahr 2011, in der der Ring in Spielberg wiedereröffnet worden ist, ist er auch ein fixer DTM-Schauplatz. Die Königsklasse des Motorsports macht auch 2014 wieder Station in Österreich. Es wird wieder höchst spannend, wenn AUDI, BMW bzw. Mercedes um den Sieg kämpfen und die internationalen Stars wie Bruno Spengler, Dirk Werner, Martin Unsere Leistungen: Tomczky und Mike Busreise, Eintrittskarte. Rockenfeller hautnah 3. August 2014 zu bewundern sind! (voraussichtlich) Preis auf Anfrage

74

ERLEBNIS BMW-WERK MÜNCHEN Erleben Sie hautnah die Entstehung eines Automobils bei einer Werksführung durch das Stammwerk von BMW. Sie erhalten spannende Einblicke in den Automobilbau: Die Führung zieht sich durch alle Produktionsbereiche – vom Presswerk bis zur Montage. Anschließend können Sie auf eigene Faust die Welt von BMW entdecken und im Museum Tradition und Zukunft Unsere Leistungen: nachvollziehen. Bitte Busreise, Führungsgebühr. beachten: Mindestalter 7 Jahre, Film20. März 2014 65,und Fotoaufnahmen am Werksgelände nicht gestattet.


TECHNIKREISEN

GRAND PRIX VON UNGARN Budapest – 2 Tage

SCHÖNES HOTEL!

Aus dem Experiment eines „Rennens hinter dem eisernen Vorhang“ ist ein fixer Termin im Formel 1 Rennkalender geworden, um den die Ungarn von vielen anderen Ländern beneidet werden. Der Hungaroring ist bekannt als einer der anspruchsvollsten Kurse der Formel 1. Aufgrund der geografischen Nähe ist das Rennwochenende am Hungaroring immer ein Höhepunkt des Jahres für Österreichs Motorsportfans. 1. TAG: Anreise zum Qualifying – Budapest Nutzen Sie die Gelegenheit, die spannendste Stunde des Formel 1 Grand Prix in Budapest hautnah zu erleben. Erleben Sie das interessante Qualifying am Samstag vor dem Rennen und genießen Sie am Abend die Möglichkeiten der Metropole Budapest. 2. TAG: Großer Preis von Ungarn – Rückreise Freuen Sie sich auf ein spannendes Rennen mit dem neuerlichen Weltmeister Sebastian Vettel, Unsere Leistungen: Fernando Alonso, Kimi Räikkönen, Busreise, N/Frühstück im 3-SterneHotel, Eintrittskarte Stehplatz der wieder zu FerFormel 1. rari zurückkehrt, Aufpreis Sitzplatzkarte Bronze 1: 19,Nico Rosberg und Aufpreis Sitzplatzkarte Silber 5: 121,Lewis Hamilton. Aufpreis Red Bull (Sitzplatz): 175,Nach dem RenEinbettzimmerzuschlag: 35,nen Rückreise. 26. - 27. Juli 2014 ab 235,-

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

Budapest – 3 Tage

ZU GENIESSEN

1. TAG: Anreise nach Budapest Nach der Anreise bleibt Ihnen noch genügend Zeit um bei einem Spaziergang durch Budapest die prachtvolle Architektur der österreichisch-ungarischen Geschichte zu entdecken. Am Abend erwarten Sie die traditionellen, ungarischen Restaurants mit einer der besten Küchen in Europa und im Anschluss können Sie in das spannende Budapester Nachtleben eintauchen. 2. TAG: Qualifying Heute wird es das erste Mal spannend. 11 - 12 Uhr freies Training. Beim Qualifying um 14 Uhr fällt die erste Vorentscheidung für das Rennen. Nach dem Qualifying erste Rennatmosphäre beim GP2 und GP3 Rennen. Anschließend Fahrt ins Hotel. 3. TAG: Großer Preis von Ungarn – Rückreise Tausende Motorsportfans werden heute für eine Superstimmung sorgen. Die Spannung steigt von der Parade der Rennfahrer über die Startaufstellung bis zum Start um 14 Unsere Leistungen: Uhr. Aufgrund seiner Busreise, N/Frühstück im 3-Sterne-Hotel, idealen Lage können Eintrittskarte Stehplatz Formel 1. Sie 80 % der Strecke Aufpreis Sitzplatzkarte Bronze 1: 19,von den Tribünen Aufpreis Sitzplatzkarte Silber 5: 121,aus sehen und sind Aufpreis Red Bull (Sitzplatz): 175,somit immer mitten Einbettzimmerzuschlag: 76,im Renngeschehen. 25. - 27. Juli 2014 ab 325,Anschließend Beginn der VORBEHALTLICH REGLEMENTÄNDERUNGEN DER FORMEL 1! Rückfahrt.

WINDENERGIE UND SOLARTECHNOLOGIE Wo steht Österreich? Niederösterreich und das Burgenland sind die Windenergiemeister Österreichs. Die höchsten Windkraftwerke sowie die größten Windstromproduzenten haben hier ihren Sitz und tragen dazu bei, dass immer mehr Strom aus alternativen Energiequellen kommt. Um dem Energiesektor Informationen und Beratung für den effizienten Einsatz alternativer Ressourcen zu liefern, ist die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik die erste Adresse. Auch im Bereich der Solartechnologie ist Österreich eine der global führenden Solarnationen, wovon Sie sich überzeugen können in einem der größten Photovoltaik-Parks unseres Landes! 1. TAG: Linz – Großschönau – Poysdorf – Angern – Aspern Als Einstieg in die Welt der Energie erleben Sie auf einer spannenden Reise durch zwölf Zeitzonen den Einfluss der Sonne auf die Wohngeschichte vom Nomadentum bis ins 21. Jh und können dann einen Blick in die Zukunft wagen: Wird die Menschheit es schaffen, mit den Ressourcen sorgsam umzugehen? Die nächste Station sind die Windkraftwerke in Poysdorf und Willendorf, wo Sie Information und Antworten aus erster Hand erhalten. Vorbei an Angern an der March, wo von einer österreichischen Firma zurzeit der größte Photovoltaikpark gebaut wird, geht die Fahrt zu einem Buschenschank zum Abendessen, Übernachtung in Aspern, der Seestadt vor den Toren von Wien.

© Verbund

2. TAG: Wien – Lichtenegg – Ybbs – Heimreise Heute steht die Zentralanstalt für Meteorologie und Geophysik am Programm, kurz ZAMG, wo aufgrund von Windprofilmessungen konkrete Standortbedingungen für Windparks beurteilt werden. Experten geben Ihnen Einblick, stehen zur Diskussion und führen Sie dann in den Messgarten. Anschließend gibt der Energieforschungspark in Lichtenegg Einblick in Pilotprojekte zu regelbaren Photovoltaik – und Windkraftwerken, dann erleben Sie Wind und Sonne hautnah bei einer Besteigung eines Kleinwindkraftrades. Auf der Heimreise können Sie sich noch ein Bild von Unsere Leistungen: der „früheren“ EnerBusreise, Reiseleitung, N/Frühstück, giegewinnung durch Eintritte und Führungen Sonnenwelt, Wasserkraft im ältesten Energieforschungspark, ZAMG, Donaukraftwerk Ybbs. Donaukraftwerk machen, Einbettzimmerzuschlag: 23,bevor Sie die Rückreise antreten. 8. - 9. Mai 2014

157,75


TAGESREISEN BAVARIA FILMSTUDIOS MÜNCHEN

HOFBRÄU KALTENHAUSEN G’STANZLSINGEN

Anreise in die bekannten „Bavaria Filmstudios”. Zuerst erleben Sie eine Filmtour, bei der Sie hinter die Kulissen zahlreicher Film- und Fernsehproduktionen blicken können. Anschließend können Sie im „Bullyversum“ eine interaktive Entdeckungsreise rund um Deutschlands erfolgreichsten Regisseur und Schauspieler Bully Herbig unternehmen. Im Show Scan Kino, das Sie ebenfalls besuchen können, entsteht durch synchron zur Handlung bewegte Sitzreihen Unsere Leistung: und durch spannende, com(exkl. Eintritt ca. 27,50) puteranimierte Filme die totale 26. April, Wirklichkeitssimulation.

Seit mehr als 10 Jahren äußerst beliebt hat diese „Tradition“ eigentlich ganz klein begonnen. Es gab die Idee, die fast schon vergessenen G‘stanzln und Schnadahüpfln wieder aufleben zu lassen. Von den unzähligen Vierzeilern, die besonders Ende des 19. Jh. entstanden sind, waren viele in Büchern aufgezeichnet und diese bildeten die Grundlage für einen Neubeginn. Neben dem Privileg, die älteste Brauerei des Landes Salzburg zu sein, ist das Hofbräu Kaltenhausen Unsere Leistung: auch die älteste WeißbierbraueBusreise, Eintrittskarte. rei Österreichs.

20. Oktober 2014

49,-

MUTTERTAG FAHRT INS BLAUE

18. Mai 2014

69,-

PRATER - SCHÖNBRUNN

© Kernmayer Photography © LGS

Allen Müttern, Frauen und Begleitpersonen werden wir auch heuer wieder einen wunderschönen Muttertag bereiten und Sie zu einem wunderschönen Ziel bringen, um gemeinsam diesen besonderen Tag zu feiern. Natürlich bleibt es ein Geheimnis, wo wir mit Ihnen traumhafte und gemütliche Stunden verbringen werden! Alljährlich suchen wir ganz spezielle Routen mit Flair für Sie aus. Freuen Sie sich mit Unsere Leistung: uns bereits heute auf diese tolle Busreise, Reiseleitung. Überraschungsreise! 11. Mai 2014

76

45,-

Unternehmen Sie einen gemütlichen Ausflug nach Wien, schlendern Sie durch den Wiener Wurstlprater und bestaunen Sie einen traumhaften Ausblick auf Wien, wenn Sie mit dem Riesenrad fahren oder Madame Tussauds Wachsfiguren einen Besuch abstatten bei dem Sie Elvis Presley, Hermann Maier, Barack Obama, Angelina Jolie, Heidi Klum, Peter Alexander uvm. sehen Unsere Leistung: werden. Anschließend Fahrt Busreise. nach Schönbrunn. (exkl. Eintritt Schönbrunn) 25. Mai 2014

43,-


TAGESREISEN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

SPANISCHE HOFREITSCHULE SCHÖNBRUNN

Dieser Tag gehört allen Pferdeliebhabern! Freuen Sie sich auf eine besonders eindrucksvolle Galaaufführung in der Spanischen Hofreitschule. Im Rahmen der Unsere Leistung: Vorführungen erleben Sie die Busreise, Eintrittskarte spektakuläre Perfektion der Spanische Hofreitschule. verschiedenen Lektionen der Aufpreis bessere „Hohen Schule“. Anschließend Eintrittskarte: 56,- / 77,- / Fahrt nach Schönbrunn und 88,- / 93,- / 109,Möglichkeit zum Besuch des Kinderermäßigung: auf Anfrage Tierparks oder des Schlosses. (exkl. Eintritt Schönbrunn) 25. Mai 2014

ab 115,-

BAD AUSSEE – NARZISSENFEST

KLOSTERNEUBURG GÄRTEN DER JAHRHUNDERTE

ZU GENIESSEN

Die Orangerie Stift Klosterneuburg präsentiert 2014 bereits zum sechsten Mal die Gartentage. Der Konventgarten und die Orangerie bieten eine Fülle an interessanten Ausstellern und Gestaltungen zu Gartenthemen wie Rosen, Kakteen, Kräuter, Mineralien, Gesundheit, Kneipp, Hildegard von Bingen uvm. Im kommenden Jahr ist auch der Stiftsplatz gärtnerisch neu gestaltet. Das Thema ist wieder „Gärten der Jahrhunderte“. Sie können Pflanzen kaufen oder sich beraten lassen und auch das jeweilige Zubehör erwerben. Bei Unsere Leistung: einem gemütlichen Heurigen Busreise. lassen Sie den Tag dann aus(exkl. Eintrittskarte ca. 6,-) klingen. 8. Juni 2014

45,-

ZUM FEST DER ROSE – KRUMAU

Das Ausseerland präsentiert sich im Frühling in traumhaft schöner Blütenpracht. Daher ist es verständlich, dass das alljährliche Narzissenfest mit der Seeprozession Jahr für Jahr Tausende von Besuchern anlockt. Anreise über Sattledt und Gmunden, vorbei an Bad Ischl nach Bad Aussee zum Autokorso. Genießen Sie den historischen Ort und die vielen „Standln“ mit regionalen Köstlichkeiten in traumhaft schöner Umgebung. Anschließend bewundern Sie Unsere Leistung: den Bootskorso, der weit über Busreise. die Grenzen des Landes hinaus (exkl. Eintritt: ca. 12,50 / bekannt ist, am Altausseersee. bis 15 Jahre frei) 1. Juni 2014

33,-

Krumau gilt in vielerlei Hinsicht als Glücksfall, denn kaum sonst wo konnte die mittelalterliche Architektur so prächtig erhalten werden, und deshalb zählt die Stadt zum Weltkulturerbe. Lassen Sie sich bei der heutigen Reise zurückversetzen in die Zeit Wilhelms von Rosenberg. Historische Kostüme, mittelalterliches Theater, ein Markt, viel Musik und faszinierende Darbietungen beeindrucken die Besucher Unsere Leistung: immer wieder! Zeit zur freien Busreise. Verfügung. Um 18 Uhr Beginn (exkl. Eintritt) der Rückreise. 21. Juni 2014

37,-

77


TAGESREISEN SONNENWENDE IN DER WACHAU DONAU IM FEUERZAUBER

FEST ZUR ALMRAUSCHBLÜTE

© Tourismusverband Pichl-Reiteralm

© nöw stukhar

Versäumen Sie nicht dieses grandiose Schauspiel. Wie jedes Jahr ist die Themenfahrt eines der Hauptereignisse in der Wachau. Erleben Sie eine ganz besondere Schifffahrt durch die abendliche Wachau von EmUnsere Leistung: mersdorf über Spitz – WeißenBusreise, Schifffahrt mit kirchen bis nach Dürnstein und Livemusik genießen Sie dabei fulminante und Cocktail. Sonnwendfeuer und Feuerwerke! 21. Juni 2014

109,-

ALMFEST AUF DER WURZERALM

78

6. Juli 2014

45,-

GROSSGLOCKNER Immer wieder ein Erlebnis!

Almleben einst und jetzt, kulinarische Genüsse und zünftige Musik wird Ihnen beim Almfest auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn geboten. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise „2 Millionen Jahre in 2 Stunden“ und erwandern Sie die einzigartige Almlandschaft der „WurzerNaturErlebnisWelt“. Das abwechslungsreiche Programm des Almfestes spannt sich von der „Almmatura“ über Floßfahrten auf dem Speichersee bis hin zum „Schaflotto“. Alternativ genießen Sie die Unsere Leistung: kulinarischen Almschmankerl Busreise, Berg- und Talfahrt der regionalen Gastronomie und mit der Standseilbahn auf die lauschen den musikalischen Wurzeralm, 2-gängiges MitDarbietungen heimischer tagessen im Bergrestaurant (exkl. Getränke). Musikgruppen. 28. Juni 2014

Ein gemütliches Fest mit vielen kulinarischen Schmankerln, Musik und Tanz auf der Reiteralm. Es ist wieder soweit! Die Wirtsleute der Reiteralm laden zu diesem schon sehr bekannten und gemütlichen Fest. Ein ökumenischer Berggottesdienst, umrahmt vom Pichler Bläserquartett und dem Kirchenchor Pichl-Mandling, leitet das Fest ein. Anschließend gemütliches Programm mit Live-Musik auf den Hütten, „Krapfenbuffet“ der Bäuerinnen und vielen lustigen Aktivitäten. Vielleicht unternehmen Sie zwischendurch auch Unsere Leistung: einen gemütlichen Rundgang Busreise. um den Reiteralm-See.

59,-

© Martina Gebert

Mit 3.797 m ist der Großglockner der höchste Berg Österreichs und gehört zum Gebirgszug der Hohen Tauern. Auf einem verhältnismäßig engen Raum vereinigt sich hier eine Welt wilder Eisströme und mächtiger Hochgipfel von überwältigender Pracht. Gemeinsam mit der ca. 9 km langen Pasterze bildet der von zerrissenen Eishängen flankierte Großglockner ein prächtiges Bild. Anreise zur Glocknerstraße und Auffahrt zur Franz-JosefsHöhe, dem schönsten Aussichtspunkt am Rande der Pasterze. Am späten Nachmittag RückUnsere Leistung: reise über das bezaubernde Busreise, Mautgebühr. Heiligenblut. 6. Juli 2014

53,-


22 Urlaub

TAGESREISEN

JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ALLES MARILLE BEIM SPITZER MARILLENKIRTAG

VENEDIG HISTORISCHE REGATTA

ZU GENIESSEN

© Donau Niederösterreich/Gregor Semrad

Prachtvolle Bürgerhäuser und Lesehöfe, die heute unter dem Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes Wachau stehen, sind Zeugen einer abwechslungsreichen Geschichte. Einmal im Jahr steht die Marille im Mittelpunkt! Die Spitzer zeigen beim Marillenkirtag ihren Gästen die Vielfalt an Spezialitäten, welche sich aus der Wachauer Marille zubereiten lassen. Marillenknödel aus dem legendären „Marillenknödel-Automaten“, Marmelade, Schnaps und Kuchen sind die Hits. Natürlich kommen auch die Weinliebhaber nicht zu kurz! König Marillus und Prinzessin Aprikosia begleiten dieses Fest, Unsere Leistung: dessen Regionalität mit Busreise. Volkstanz und Liedern unterstrichen wird. 20. Juli 2014 37,-

LANDESGARTENSCHAU DEGGENDORF

99,-

7. - 8. September 2014

LIPIZZANER-ALMABTRIEB Die Rückkehr der Jungen Wilden

Bei dieser Fahrt können Sie sich sowohl neue Ideen für Ihre Gartengestaltung holen als auch die wunderbare Altstadt von Deggendorf kennenlernen, denn die Schau wird so angelegt, dass man beides verbindet. Die Donau steht im Zentrum der Landesgartenschau 2014 – sowohl als Lebens- und Naturraum als auch als verbindendes Element zwischen den Kulturen. Das Ziel ist es, die Donau mit Gärten, Farbigkeit, Dynamik und Lebensfreude. Die Landesgartenschau soll nicht nur Ufer verbinden, sondern auch Grenzen überwinden. Die neue Deichlandschaft ist mit der eindrucksvollen Blütenwelle und Unsere Leistung: Busreise. dem Blick auf die Donau eines (exkl. Eintritt ca. 12,50) der vielen Glanzpunkte der Landesgartenschau in Deggendorf. 30. August 2014

Die „Regata Storica“ (historische Regatta) am 1. Sonntag im September auf dem Canale Grande ist die schönste und wichtigste der über das Jahr stattfindenden Regatten. Sie beginnt mit einem historischen Bootsumzug mit Komparsen in Kostümen des 16. Jahrhunderts. Die Meisterregatta der kleinen Gondeln ist der wichtigste Teil der Wettkämpfe. Anreise nach Punta Sabbioni. Von dort geht Unsere Leistung: es mit dem Schiff zur Piazza Busreise. San Marco. Abends Beginn der (exkl. Schifffahrt) Rückreise.

42,-

© A. Steirer

Ganze dreimal während ihrer Phase des Heranwachsens verbringen die Lipizzaner-Junghengste den Sommer in den Bergen, auf der 1.600 m hoch gelegenen Stubalm. Mitte September ist es dann wieder soweit! An die 40 „Junge Wilde“ Lipizzanerhengste kehren nach über 3-monatiger Sommerfrische auf den saftigen Almen ins Tal zurück. Ganz Maria Lankowotz und Köflach erwarten sie dann mit Musik. Nach der Ankunft in Maria Lankowitz werden sie geschmückt und um ca. 13 Uhr bei der Wallfahrts-kirche Maria Lankowitz gesegnet. Anschließend geht es nach Köflach, wo sie von der Unsere Leistung: Gestütskapelle Piber empfangen Busreise. werden. 13. September 2014

52,-

79


TAGESREISEN MIT HISTORISCHER DAMPFLOKOMOTIVE DURCH DAS ÖTSCHERLAND

KÜRBISFEST IM RETZER LAND

Ein einmaliges Erlebnis

© Thomas Moder

„Einsteigen bitte“ heißt es, wenn der Ötscherland Express Sie von Kienberg-Gaming direkt nach Lunz am See bringt. Mit Fahrzeugen aus den Anfängen der Eisenbahngeschichte und der ältesten Diesellok Österreichs erklimmen Sie eine über 18 km ansteigende Strecke bis nach Pfaffenschlag, um dann durch eine traumhafte Landschaft nach Lunz am See hinabzurauschen. Am Nachmittag steht eine SeeUnsere Leistung: rundfahrt auf dem Programm Busreise, Fahrt mit dem und ein Unikum der Region Ötscherland Express von wird Ihnen die eine oder andere Kienberg-Gaming nach Lunz Geschichte dabei erzählen. am See und wieder retour, Anschließend bringt Sie der Mittagessen auf der SeeterÖtscherland Express wieder rasse, Bootsrundfahrt. zum Ausgangspunkt zurück. 13. September 2014

84,-

WEINFEST RETZ

© Retzer Land

Unter dem Motto „It’s Kürbistime“ steht 2014 Zellerndorf. Dieser Devise folgen jedes Jahr viele Gäste. Und es werden immer mehr, die die Kürbisfaszination dieser Region erleben möchten. Feiern Sie gemeinsam mit den Einwohnern dieses besondere Fest der „leuchtenden Kürbisse“! Das kommende Fest findet in Zellerndorf statt und natürlich Unsere Leistung: dreht sich alles um die größte Busreise. Beere der Welt, den „Bluza“. (exkl. Eintritt ca. 6,-) 25. Oktober 2014

40,-

BERCHTESGADEN IM HERBSTKLEID

© Berchtesgadener Land Tourismus

Freuen Sie sich auf einen gemütlichen Tag im Waldviertel und erleben Sie das traditionelle Winzerfest in der mittelalterlichen Weinstadt Retz. Neben den zahlreichen regionalen Schmankerln können Sie auch Ihren Lieblingswein entdecken. Am Nachmittag Beginn des Winzerumzuges Unsere Leistung: mit Folkloredarbietungen und (exkl. Eintritt: ca. 5,-) Gratisweinbrunnen. 28. September 2014

80

40,-

Erleben Sie die Vielfalt einer der schönsten Gegenden Europas. Über Bad Reichenhall führt die Reise zum Thumsee und weiter durchs Schwarzbachtal, das zu dieser Jahreszeit ein buntes prächtiges Blätterkleid trägt, weiter auf der Deutschen Alpenstraße zum Zauberwald Ramsau, wo ein Rundwanderweg zur Bewegung einlädt. Anschließend Fahrt auf das Hochschwarzeck, das einen grandiosen Ausblick auf den Watzmann freigibt. Einkehr im schönen Bergrestaurant. Der Höhepunkt des Berchtesgadener Nationalparks ist unweigerlich der fjordartige Königssee, dessen smaragdgrünes Wasser für eine einmalige Landschaft und unberührte Natur steht. Nachmittags Möglichkeit zu einer Schifffahrt nach St. Bartholomä. Die Heimfahrt erfolgt über Unsere Leistung: Berchtesgaden mit kurzem Busreise. Aufenthalt. 18. Oktober 2014

40,-


TAGESREISEN / FLUGREISEN

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

WANDERN AM WELTERBESTEIG Teil 3 (12 km)

ZU GENIESSEN

REISELEITUNG: JOSEF RADLER

Spitz – Mühldorf Wir beginnen unsere Tour in Spitz und wandern durch den Spitzer Graben nach Mühldorf.

Unsere Leistung: Busreise, Reiseleitung. 3. Juni 2014

39,-

Weitere interessante Flugziele ab/bis Linz Zauberhaftes Südosteuropa Mazedonien – Griechenland – Bulgarien 27. Mai - 3. Juni 2014

WANDERN AM WELTERBESTEIG Teil 4 (13 km)

Armenien & Georgien

REISELEITUNG: JOSEF RADLER

10. - 17. Juni 2014

Unsere Tour beginnt am Marktplatz von Mühldorf und wandern über den Jauerling nach Maria Laach.

Unsere Leistung: Busreise, Reiseleitung. 7. Oktober 2014

39,-

1.045,-

ab 1.369,-

Schottland 15. - 22. Juli 2014

ab 1.349,-

ab/bis Wien Südengland Auf den Spuren der Rosamunde Pilcher in Devon & Cornwall Reiseparadies Kastler Bus vor Ort! 23. - 30. Mai 2014 30. Mai - 6. Juni (ab/bis Salzburg) 6. - 13., 10. - 17., 13. - 20. Juni 2014 27. Juni - 4. Juli 2014 9. - 16., 23. - 30. September 2014

© Stadtgemeinde Dürnstein

POMPEJI - LEBEN AUF DEM VULKAN (Kunsthalle Hypo-Kulturstiftung, München) Ägyptisches Museum München (neu eröffnet)

ab 1.249,-

Bukarest 4 Tage Städteflug lfd. bis 31. Oktober 2014

ab 299,-

Oman 28. Februar - 7. März 2014 4. - 12. April 2014

1.590,-

Höhepunkte des Iran © Staatliches Museum Ägyptischer Kunst/Marianne Franke

Im Mittelpunkt der ca. 260 Exponate umfassenden spektakulären Ausstellung der Hypo-Kulturstiftung steht der Mensch und sein Leben im Schatten des Vesuvs. Originale Wandmalereien, Bronze- und Marmorskulpturen sowie Goldschmuck und Silbergeschirr lassen neben verschiedensten Alltagsgegenständen die antiken Vesuvstätten Pompeji und Herculaneum eindrucksvoll wieder auferstehen. Weiters Unsere Leistung: besteht die Möglichkeit, das Busfahrt, Reiseleitung, Staatliche Museum Ägyptischer Eintrittsgebühren. Kunst zu besichtigen. 9. März 2014

1. - 8. Februar 2014 15. - 23. März 2014 12. - 20. April

1.587,-

83,-

81


FOTOREISE

ARMENIEN FOTO-REISELEITUNG: JOSEF PFISTERER Auf dieser Tour erleben Sie die herrlichsten Landschaften und beindruckendsten Kulturdenkmälern Armeniens. Bei kleinen Wanderungen fotografieren Sie die „Orgeln aus Basaltstein”, erleben einen Sonnenaufgang auf 2300 m Seehöhe auf der alten Seidenstraße, fotografieren das Alltagsleben der Armenier in kleinen Dörfern. Machen Sie eine wirklich unvergessliche Fotoreise mit uns. Viel Spaß!

KLEINGRUPPE!

1. TAG: Flug Wien – Jerewan 2. TAG: Ankunft Jerewan – Edschmiatsin Ankunft in Jerewan. Nach einem späten Frühstück unternehmen wir eine Stadtrundfahrt in Jerewan. Dann fahren wir zur Ruine der Kirche Zvarthnots aus dem 7. Jh. und nach Edschmiatsin, dem Sitz des armenischen Katholikos und religiösen Zentrum des armenischen Volkes. Wir besichtigen die Hauptkathedrale, die älteste offizielle Kirche der Welt. Rückfahrt nach Jerewan. 3. TAG: Erevan – Chor Virap – Noravank – Goris – Qarahunj Richtung Süden reisen wir dann zunächst nach Chor Wirab, wo Gregor der Erleuchter 15. Jahre in Gefangenschaft verbrachte, bevor er zum Missionar Armeniens wurde. Von hier eröffnet sich ein einzigartiger Ausblick auf den heiligen Berg Ararat. Der Weg führt uns weiter durch eine schroff-pittoreske Landschaft zur Vajots Dzor Region, dem Weinbauzentrum Armeniens. Weiter erwartet uns in der engen Schlucht des Amaghu wohl eines der schönsten armenischen Klöster, Noravank. Das Kloster, welches durch seine rötliche Fassade bei untergehender Sonne kaum von seiner felsigen Umgebung zu unterscheiden ist, steht besonders im Zeichen Johannes des Täufers. Weiterfahrt in die Sjunik Region. Halt bei dem uralten Observatorium Qarahunj. 4. TAG: Das Tatevkloster Zuerst machen wir eine kurze Wanderung im Höhlensdorf Khndzoresk und können die alten Höhlenwohnungen fotografieren. Mit der längsten Seilbahn der Welt erreichen wir dann das Tatevkloster, das hoch an einer Schlucht liegt. Wanderung im Dorf Tatev. Am Nachmittag Zeit für Fotos in einem Hotel am Selimpass mitten in den Bergen. 5. TAG: Selimpass – Dilijan Wir sind am Sonnenaufgang im Selimpass und können die wunderschönen Gebirgsketten und herrlichen Ausblicke der Vajots Dzor Region fotografieren. Besuch der alten Karawanserei von Selim und des alten Friedhofes von Noradus mit unzähligen Kreuzsteinen, ein Paradies für Fotografen. Weiterfahrt zum Sevansee, Besuch des Sevanklosters, das auf einer Halbinsel liegt. 82

6. TAG: Entlang der Klösterstraße Fahrt zu dem idyllisch gelegenen Bergsee Parz Lich. Mitten im Wald liegt dieser türkise See und erinnert an vergleichbare Bergseen aus den Alpen. Vorbei an den molokanischen Dörfern (Minderheit russischer Abstammung) Fahrt in den Debed Canyon, zum Fluss Debed. Fotoshooting am Canyon. Übernachtung in einem einfachen Hotel im Dorf Haghpat. 7. TAG: Dendropark – Fotostopp am Aragats Morgens Besuch des Haghpatklosters (UNESCO- Weltkulturerbe). Vom Kloster öffnet sich dem Auge ein prächtiges Panorama auf den Debed Canyon und auf die umliegenden Dörfer. Fahrt zum botanischen Garten in der Nähe der Stadt Stepanavan. Dieser Dendropark ist einmalig im Kaukasus und beherbergt eine reiche Vielfalt an Pflanzen und Bäume. Rückfahrt nach Jerewan. 8. TAG: Erevan – Garni – Geghard Wir fahren nach Garni, dem Sommersitz der armenischen Könige mit dem einzigen hellenistischen Tempel im Kaukasus. Bei einer 1,5 stündigen Wanderung durch die Garni Schlucht fotografieren wir die einmaligen Basaltformationen, in Armenien „Steinorgel“ genannt. Weiter geht es zum Höhlenkloster Geghard (UNESCOWeltkultuerbe). Rückfahrt nach Erevan. Am Nachmittag Besuch der Genozidgedenkstätte und am Abend sind wir dann am Republikplatz zum Fotografieren. 9. TAG: Rückflug

Unsere Leistungen: Flug Wien – Jerewan – Wien, Reiseund Fotoreiseleitung, N/Halbpension, Flughafentaxen (Stand Okt. 13). Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

23. - 31. August 2014

1.825,-

SEIT JÄNNER 2013 KEIN VISUM FÜR ÖSTERREICHISCHE STAATSBÜRGER! Besichtigungsrundreise zum gleichen Termin 1.493,- (exkl. Eintritte). Nähere Informationen finden Sie im kommenden Musik- und Kulturkatalog!


FLUSSKREUZFAHRT

VOM SCHWARZEN MEER NACH WIEN Flusskreuzfahrt

Lassen Sie sich faszinieren von der Vielfalt der Möglichkeiten, die Sie auf einer Flusskreuzfahrt haben werden. Eine bunte Mischung aus Kulturschätzen und einzigartigen Landschaftsformen machen diese Art des Reisens zu einem unvergesslichen Erlebnis. 1. TAG: Flug Wien – Constanta – Transfer nach Tulcea – Bootsauslfug in das Donaudelta (fak.) – Einschiffung 2. TAG: Oltenita – Nachmittags Ausflug nach Bukarest mit Stadtbesichtigung (fak.) – Wiedereinschiffung in Rousse 3. TAG: Tagesausflug nach Veliko Tarnovo und Arbanassi (fak. inkl. Mittagessen) – Wiedereinschiffung in Nikopol

22 Urlaub JAHRE DIE SCHÖNERE ART

ZU GENIESSEN

4. TAG: Passage „Eisernes Tor“ 5. TAG: Vormittags Ausflug nach Belgard mit Stadtbesichtigung (fak.) 6. TAG: Mohacs (technischer Stopp) – Ausflug in die Puszta (fak. vor Ort) 7. TAG: Vormittags Stadtbesichtigung Budapest (fak.) – Wiedereinschiffung in Esztergom 8. TAG: In der Früh Ausschiffung in Wien

Unsere Leistungen: Sonderflug Wien – Constanta, Kreuzfahrt an Bord der ****MS Nestroy (od. vergleichbares), alle Einschiffungs-, Ausschiffungs-, Schleusen- und Hafengebühren, N in der gebuchten Kabinenkategorie, Vollpension beginnend mit dem Abendessen am 1. Tag, endend mit dem Frühstück am letzten Tag, freie Teilnahme am Bordprogramm, deutschsprachige Kreuzfahrtleitung, Flughafentaxen (Stand Juli 13). Ausflugspaket (fak.): 180,Bootsausflug Donaudelta, Ausflug nach Bukarest/Stadtrundfahrt, Ausflug Veliko Tarnovo und Arbanassi(inkl. Mittagessen), Stadtrundfahrt Belgrad, Stadtrundfahrt Budapest. Einbettkabine: auf Anfrage

15. - 22. Mai 2014 30. Mai - 6. Juni 2014 29. August - 5. September 2014

ab 1.099,-

BITTE FORDERN SIE DAS DETAILPROGRAMM AN!

© Victor Showa

FUSSBALLREISEN

FC BARCELONA – EIN FUSSBALLTRAUM IN GREIFBARER NÄHE Unsere Leistung: 3 N/Frühstück. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für Ihren Flug nach Barcelona!

ab 240,-

Termin

Spiele

2. März 2014

FCB / Almeria

16. März 2014

FCB / Osasuna

6. April 2014

FCB / Betis Sevilla

20. April 2014

FCB / Athletico Bilbao

4. Mai 2014

FCB / Getafe

18. Mai 2014

FCB / Atletico Madrid 83


FERNREISE

NATURWUNDER UND MEGASTÄDTE IM SÜDWESTEN DER USA REISEPARADIES KASTLER BUSFAHRER VOR ORT! Erleben Sie auf dieser Reise die Highlights der Westküste Amerikas. Besuchen Sie mit uns gemeinsam die „Wunder der Natur“, wie den Grand Canyon, Bryce Canyon und den Zion Nationalpark. Einen Hauch von John Wayne-Stimmung erleben Sie in der Sierra Nevada. Freuen Sie sich auf Las Vegas und sonnenverwöhnte Städte wie Los Angeles oder San Francisco und kommen Sie mit auf eine unvergessliche Reise in das Land der Cowboys und Indianer. 1.TAG: Flug nach Los Angeles – Transfer zum Hotel 2.TAG: Los Angeles – Stadtbesichtigung – Möglichkeit zum Besuch der Universal Studios (fak.) – abends wird Ihnen ein Welcome Dinner serviert 3. TAG: Los Angeles – Palm Springs – Joshua Tree Nationalpark – Laughlin Vorbei an der Wüstenoase Palm Springs geht es zum Joshua Tree Nationalpark. Die seltsam anmutenden Joshua Trees, die bis zu 18 m hoch und 900 Jahre alt werden, geben dem Nationalpark seinen Namen. Vom fast 1.600 m hohen Aussichtspunkt Key‘s View genießen Sie einen wunderbaren Ausblick. Weiterfahrt zur legendären Route 66 nach Needles, einer Stadt, die für ihre Hitze im Sommer bekannt ist. Das Tagesziel ist die kleine Casinostadt Laughlin, an der Grenze von Kalifornien und Nevada. 4. TAG: Laughlin – Hualapai Indian Nation – Route 66 – Williams Der heutige Tag gehört ganz den hier wohnenden Hualapai Indianern. Zunächst fahren wir zum Visitor Center, wo Sie den Westrim des Grand Canyon bei verschiedenen Stopps kennen lernen werden. Möglichkeit zu einem Spaziergang auf dem Skywalk über dem Grand Canyon (fak.) – aus einer Höhe von 1.200 m den Canyon „zu fühlen“! Auf dem am besten erhaltenen Teilstück der Route 66 geht es nach Seligman und weiter vorbei an Kiefernund Wacholderbäumen in den kleinen Ort Williams. 5. TAG: Williams – Grand Canyon – Möglichkeit zum Helikopterflug (fak.) – Kayenta/Page 6. TAG: Kayenta/Page – Capitol Reef – Bryce Canyon Versetzen Sie sich heute zurück in die Zeit der Westernfilme. Die Fahrt geht vorbei an den Ausläufern des Monument Valley, das von den Navajo Indianern bewohnt wird. Anschließend wechseln wir den Bundesstaat und gelangen nach Utah. Die Route zum Tagesziel steigert sich zu einem unvergesslichen Erlebnis, gespickt mit Eindrücken der Superlative: Einsame Weiten, Canyons, Gebirgslandschaften, wechselnde Vegetationen und bezaubernde Felsformationen in leuchtendem Rot werden Sie verzaubern.

7.TAG: Bryce Canyon – Zion Nationalpark – St. George – Las Vegas 8. TAG: Las Vegas – Zeit zur freien Verfügung 9. TAG: Las Vegas – Barstow – Mojave – Bakersfield Am späten Vormittag erreichen wir Calico „Ghosttown“, einen Ort wo einst reichhaltig Silber abgebaut wurde und der Sie mit seiner Westernatmosphäre begeistern wird. Am Nachmittag durchqueren wir die Mojave Wüste, die kleinste und trockenste aller nordamerikanischen Wüsten. Bei Bakersfield erreichen wir dann das San Joaquin Tal, den „Obstgarten“ Kaliforniens. 10. TAG: Bakersfield – Kings Canyon – San Francisco Am heutigen Tag steht zunächst der Kings Canyon Nationalpark in der Sierra Nevada auf dem Programm. Sequoia und Kings Canyon beherbergen mit den Riesen-Mammutbäumen die größten Lebewesen unserer Erde. Im Anschluss geht die Fahrt weiter Richtung San Francisco. Abends Gelegenheit zu einer Lichterrundfahrt (fak.). 11. TAG: Stadtbesichtigung San Francisco 12. TAG: San Francisco – Monterey – Solvang Die heutige Tagesetappe führt Sie in Richtung Süden, wo zunächst in der ehemaligen Hauptstadt Monterey ein Stopp an der geschichtsträchtigen Cannery Row eingelegt wird. Zu den weiteren Highlights dieses © 2010 Scott Chernis Photography. All Rights Tages gehört Carmel. Hier durchstreifen Sie Reserved unter anderem den weltberühmten 17-MileDrive, eine Privatstraße direkt am Pazifischen Ozean gelegen, in deren Umgebung viele Promis aus Film- und Showbusiness ihr Zuhause haben. 13. TAG: Santa Barbara – Los Angeles Aufgrund des intakten Stadtbildes, des milden Klimas, der üppigen Vegetation und der herrlichen Strände haben sich auch in Santa Barbara viele Promis niedergelassen. Sie fahren weiter auf dem Highway 1, der ab hier auch „Pacific Coast Highway“ genannt wird, nach Los Angeles. Berühmte Seebäder wie Malibu und Santa Monica werden dabei passiert. Am Abend verabschieden wir uns mit einem Abschiedsdinner aus der Filmmetropole und dem faszinierenden Südwesten der USA. 14./15. TAG: Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa mit Ankunft am nächsten Tag.

© Robert Landau

84 84

Unsere Leistungen: Flug Los Angeles und retour, Reiseleitung, N/Frühstück, Welcome- und Abschiedsdinner, Besichtigungen lt. Programm, Flughafentaxen (Stand Okt. 13). 10 Abendessen (oblig.): 250,Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

13. - 27. Oktober 2014

Richtpreis 3.198,-

FORDERN SIE BITTE DAS DETAILPROGRAMM AN!


ZUSÄTZLICHE KOSTEN Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, sind grundsätzlich Eintrittsgebühren, Bahn-, Schiffs-, Fähr- und Seilbahnfahrten, Visagebühren, Weinverkostungen etc. nicht im Reisepreis inkludiert, da sich diese jederzeit und unvorhersehbar ändern können. Weiters sind Kosten örtl. Stadtoder Fremdenführer, da diese von unserem Reiseleiter lt. Gesetz nicht durchgeführt werden dürfen, extra zu bezahlen. Achtung! Es kann in den Hotels in Italien und Deutschland eine zusätzliche Touristensteuer, deren Höhe noch nicht feststeht, eingehoben werden. Programm- / Abfahrtszeiten und Preisänderungen vorbehalten. Der Veranstalter behält sich vor, den mit der Buchung bestätigten Reisepreis aus Gründen, die nicht von seinem Willen abhängig sind, zu erhöhen. Derartige Gründe sind ausschließlich die Änderung der Beförderungskosten – etwa die Treibstoffkosten – der Abgaben bestimmter Leistungen, wie Landegebühren, Ein- und Ausschiffungsgebühren in Häfen und entsprechende Gebühren auf Flughäfen oder die für die Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Stand der Tarife und Wechselkurse: April 2013 Veranstaltungen: Alle Veranstaltungen wurden uns zum Zeitpunkt der Drucklegung bekanntgegeben. Programmänderungen der Veranstalter liegen nicht in unserem Ermessen! Wenn ein Künstler oder Sänger seinen Auftritt absagt bzw. die Veranstaltung nicht stattfindet, wird nur die Eintrittskarte ohne Vorverkaufsgebühr zurückerstattet. STORNOBEDINGUNGEN Tagesfahrten: bis 14 Tage vor Reiseantritt 30 % vom Reisepreis ab 13 Tage vor Reiseantritt 100 % vom Reisepreis Mehrtagesfahrten: bis 20 Tage vor Reiseantritt 25 % vom Reisepreis 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt 50 % vom Reisepreis 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt 65 % vom Reisepreis ab dem 3. Tag vor Reiseantritt 85 % vom Reisepreis Bei Nichtantritt der Reise (No-Show) 100 % vom Reisepreis! Bei Flugreisen und Kreuzfahrten gelten gesonderte Stornobedingungen. Eintrittskarten sind, unabhängig vom Stornierungszeitpunkt, zur Gänze (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) zu bezahlen. Die Stornogebühren verringern sich dabei um den aliquoten Anteil der Eintrittskarten.

Schadensmeldung: Unbedingt innerhalb von 36 Stunden an das Reisebüro melden!

Bei allen Reisen fahren Sie in Nichtraucherbussen. (Rauchpausen sind natürlich eingeplant!) Hotelklassifizierungen sind jeweils in der Landeskategorie angegeben. ZAHLUNGSMODALITÄTEN Mehrtagesfahrt: Bei Anmeldung wird eine Anzahlung von 20 % fällig. Frühestens 2 Wochen vor Reiseantritt ist der Restbetrag zu bezahlen! Eintagesfahrt: Der gesamte Betrag ist sofort nach Rechnungserhalt fällig! MINDESTTEILNEHMERZAHL Der Veranstalter behält sich vor, eine Eintagesreise bis 1 Tag vor Reiseantritt mangels ungenügender Teilnehmerzahl zu stornieren. Eine Mehrtagesreise kann bis spätestens 6 Tage vor Beginn der Reise aus demselben Grund abgesagt werden! Rügepflicht des Reisenden: Bei Auftreten etwaiger Mängel ist es erforderlich, diese unverzüglich bereits während der Reise dem Reiseleiter oder Busfahrer bekannt zu geben. Im Falle der Unterlassung einer Rüge vermindert sich der geforderte Gewährleistungsanspruch! Gesetzliche Gewährleistungspflicht: 6 Monate Auf die Schauspielbesetzungen kann keine Gewährleistung abgegeben werden. Es wird auf die Bedingungen der einzelnen Theater- und Aufführungsstätten verwiesen. VERSICHERUNG Bei Flugreisen bzw. Kreuzfahrten gelten geänderte Prämien und Stornobedingungen. Wir bitten Sie, bestehende Leiden vor Abschluss der Versicherung bekannt zu geben, da diese teilweise von den Leistungen ausgenommen sind! Im Stornofall wird eine Bearbeitungsgebühr von 25,- pro Person verrechnet! TOURISTENSTEUER Es kann sein, dass in manchen Orten, insbesondere in Deutschland & Italien eine Touristensteuer, deren Höhe derzeit noch nicht feststeht und dann direkt im Hotel bezahlt werden muss, eingeführt wird. Preis- / Programmänderungen und Druckfehler vorbehalten! Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen nach ARB 1992.

85

Kastler Länder und Städte 2014  

Reiseparadies Kastler. Katalog Länder & Städte 2014.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you