Page 1

Reiseparadies

www.kastler.at Die herrlichsten Reisen mit Österreichs schönsten und ausgezeichneten Bussen!

Radreisegenuss 2013

Starnberger See, Ammersee und Isarauen Latium · Inselhüpfen Kroatien · Gardasee · Ostseeinseln · Tauber- / Maintalradweg – Franken · Nordfriesische Inseln · Naturpark Altmühltal · Genussradeln in der Thermenregion · Inn-Radweg · Lagunen von Venedig Sardinien · Radeln & Wellness · Friaul

Radreisen Die schönere Art

Österreichische Post AG Info. Mail Entgelt bezahlt.

zu erleben.

zu erleben.

Foto: Dietmar

Länder und Städte Die

schönere Art

Preisänderungen und Druckfehler vorbehalten! Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen nach ARB 1993.

Die schönsten Reisen mit Österreichs schönsten und ausgezeichneten Bussen!

Deutschland · Spanien · Portugal · Frankreich · Benelux · Nordeuropa Süd- / Osteuropa · Musikreisen · Studienreisen · Wanderreisen Wellnessreisen · Technikreisen · Tagesreisen · Fernreisen

www.kastler.at

Länder und Städte 2013 Italien · Badereisen · Österreich · Schweiz


Highlights

Länder und Städte

ro 6 s ! u E eich erste Der erösterr b us O

Freuen Sie sich auf einen bunten Reisemix!

h mehr c o n f u a h c si e Freuen Sifeort und Raum als jD Fahrkom neuen Setra 515 H zuvor im

B

Wir möchten Ihnen eine kleine Auswahl der Highlights präsentieren und Ihnen damit einen Vorgeschmack auf die kommenden Seiten geben.

Perfektes Wohlfühlklima erwartet Sie bereits im Einstiegsbereich mit einer noch breiteren Gestaltung, die sich auch im Fahrgastraum fortsetzt und durch ein neues Deckenkonzept die Innenstehhöhe mit 2,10 Metern auf TopClass-Niveau bringt. Der neue Bus, der den allerletzten Stand der Technik aufweist, punktet weiters durch folgende weiterentwickelte Standards: Stärkere Geräuschdämmung im Fahrgastraum Komfortableres Fahrwerk Starke Reduzierung der Windgeräusche aufgrund aero- dynamischem Front- und Heckdesign Fahrzeugniveauabsenkung bei hoher Geschwindigkeit Motor mit Schadstoffausstoß der Klassifizierung Euro 6, der Ausstoß gewisser Schadstoffe wurde gegenüber Euro 5 um 50 % reduziert Reifendruckkontrolle Sicherheit (zusätzlich zur Ausstattung ESP, ABS), Bi Xenon Licht für verbesserte Nachtsicht und verbesserte Erkennbarkeit des Busses Abstandsregeltempomat mit Radar­- system für Komfortoptimierung bei Stop & Go Verkehr Abstandsregeltempomat 2 mit Erkennung stehender Hindernisse

Im Herzen der italienischen Küche

SeITE 16

18. - 22. September 2013

RD/ A B L SVA BERGEN SPITZ SeITE

51

3 Juli 201 7. - 12. li 2013 Ju . 0 7. - 2

ER H C S I N A P S EG W S B O K A J 8 SEITE 3

r 2013

r - 4. Oktobe

26. Septembe

Reiseparadies Kastler GmbH reiseparadies@kastler.at · www.kastler.at 4030 Linz-Kleinmünchen · Dauphinestraße 56 Telefon: 0732-312727-0 · Telefax: DW 20 E-Mail: dauphinestrasse@kastler.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9-18 Uhr Jeden ersten Samstag im Monat 9-12 Uhr

4100 Ottensheim · Kepplingerstraße 3 Telefon: 07234-82323-0 · Telefax: DW 23 E-Mail: reiseparadies@kastler.at Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30 -18 Uhr Samstag 10-12 Uhr

4113 St. Martin im Mühlkreis Schulstraße 7 Telefon: 07232-32111 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 -12 Uhr · 14-17 Uhr Jeden ersten Samstag im Monat 9-12 Uhr


„Schönster Bus Österreichs“ zum 3. Mal

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Das Reiseparadies Kastler kann sich über die dritte Auszeichnung des „Schönsten Busses Österreichs“ für das Jahr 2012 freuen! Aus fast 90 Ein­sendungen kristallisierte sich auch dieses Mal unser Bus, der durch das ansprechend gestaltete Design der Großglockner Hochalpenstraße mit dem „insgeheimen Wahr­zeichen für alle Großen und Kleinen Besucher“, dem Murmeltier, die Aufmerksamkeit quer durch Europa auf sich zieht, als Gewinner heraus!

zu genieSSen

Katalogpräsentation

Es erwarten Sie neben äußerst interessanten Vorträgen ein Begrüßungssekt und ein Gewinnspiel! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

St. Martin im Mühlkreis

Fr, 18. Jänner 2013 · ab 19:00 Uhr GERTI BINDER Amalfiküste, Latium, Ostsee, Nordfriesische Inseln, Harz DR. ROLAND KASTLER Åland Inseln, Dänemark, Südschweden, Spitzbergen

Pfarre Christkönig

Wildbergstraße 30, 4040 Linz

Sa, 19. Jänner 2013 · ab 14:00 Uhr

Liebe Reisefreunde, freuen Sie sich auf die kommende Reisesaison, die mit Riesenschritten näher rückt! Sie finden auf den nächsten Seiten eine Vielzahl an neuen, äußerst beeindruckenden Reiserouten, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Neben den bewährten und beliebten Reisen gibt es eine riesige Auswahl an einzigartigen Reisezielen. Ein großes Augenmerk wird auf den Norden Europas gelegt, da sich in den letzten Jahren der Urlaubstrend in diese Richtung entwickelt hat und immer mehr reisefreudige Menschen anspricht. Ein weiterer Schwerpunkt sind die immer beliebter werdenden Gourmetreisen, wo Kunst und Kulinarik auf eine harmonische Weise miteinander verbunden werden. Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen dieses Katalogs, der Sie mit vielen neuen Ideeninseln überraschen wird, und Kugerl bei aland freue mich sehr, wenn wir Sie bei einer unserer Reisen begrüßen dürfen!

Volkshaus Kleinmünchen

Dauphinestraße 19, 4030 Linz

Ihre Helga Kastler und Team

So, 20. Jänner 2013 · ab 14:00 Uhr 14.00 – 15.00 Uhr · GERTI BINDER Amalfiküste, Latium, Ostsee, Nordfriesische Inseln, Harz 15.00 – 16.30 Uhr · Dr. Roland Kastler Aland Inseln, Dänemark, Südschweden, Spitzbergen 16.30 – 17.30 Uhr · Dietmar und Rudi Radreiseneuigkeiten

Besuchen Sie uns auf den Ferien­messen in Wien und Linz und holen Sie sich die neuesten Informationen und Angebote!

Halle A Stand 401 25. bis 27. 01. 2013

REISEHOTLINES

07234-82323-0 | 0732-312727 EU-PAUSCHALreiseRICHTLINIEN vom 13. Juni 1990 (90/314/EWG, Artikel 7) Absicherung von Kundengeldern im österreichischen Recht gemäß ReisebüroSicherungsverordnung (RSV) BGBI.II Nr. 10/1998 idF BGBI. II Nr. 118/1998 umgesetzt. Reiseparadies Kastler, A-4100 Ottensheim, Kepplingerstraße 3, ist im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten unter der Eintragsnummer VA 1998-0481 registriert. Die vom Reiseparadies Kastler veranstalteten Pauschalreisen sind im Falle einer Insolvenz durch eine Bankgarantie bei der Raika Walding-Ottensheim, 4100 Ottensheim, Hostauerstraße 21, abgesichert. Dies gilt für: a) bereits entrichtete Zahlungen für Reiseleistungen, die nicht mehr erbracht wurden und b) notwendige Aufwendungen für die Rückreise. Der Veranstalter übernimmt Kundengelder als Anzahlung/Voraus­zahlung bis maximal 20% des Reisepreises früher als zwei Wochen vor Reiseantritt. Die erhöhte Absicherung (§ 4 Abs. 4 RSV) ist durch oben angeführte Bankgarantie gewährleistet. Reiseparadies Kastler nimmt darüber hinaus an einer Versicherungs­ gemeinschaft gemäß § 8 der RSV teil. Im Insolvenzfall sind sämtliche Ansprüche bei sonstigem Anspruchsverlust von 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz beim Abwickler, EUROPÄISCHE Reise­ver­sicherung AG, 1090 Wien, Augasse 5-7, Tel.: 01/3172500199, anzumelden.

Halle A Stand 1118 10. bis 13. 01. 2013

ZUSTIEGSSTELLEN

• St. Martin im Mühlkreis, Büro Reiseparadies Kastler • Ottensheim • Linz-Puchenau • Linz-Urfahr: Friedenskirche • Linz-Zentrum: ABC-Buffet beim Bahnhof • Linz-Bindermichl: Kirche • Linz-Kleinmünchen: Parkplatz nach Straßenbahnüberquerung Dauphinestraße • Richtung Osten: Asten, St. Valentin • Richtung Westen: Wels-Bahnhof (ab 3-Tagesreise) Sattledt-Landzeit, Lindach, Regau, Straßwalchen, Mondsee, Salzburg-Flughafen • Richtung Nordwesten: Wels-Nord, Aistersheim, Suben

NEU! Für unsere Gäste aus Ried und Wels

bieten wir auf Anfrage einen Zubringerbus nach Linz-Kleinmünchen! ab 18,- pro Person (hin und retour)


70 88 91 88 91

Mai

Kunst- und Kulturreise Norditalien Salzburg & The Sound of Music Äthiopien Nacht der Ballone – Gosau Äthiopien Romantische Schneeschuhwanderung 2.2. Ramsau 6.2. Wiener Opernball – Generalprobe 7.2. Wiener Opernball 17. - 20.2. Naturmed Hotel Carbona in Hévíz 17. - 21.2. Wellness im Spirit & Spa Hotel 21.2. - 7.3. Mexiko 23.2. Sealife mit Tierpfarrer Mag. Zeiger 23.2. Seegrotte Hinterbrühl 6. - 20.3. China – Durch das Reich der Mitte 9.3. Orchideenausstellung Klosterneuburg 13.3. Salzburg & The Sound of Music 13. - 27.3. China – Durch das Reich der Mitte 15. - 23.3. Usbekistan 16. - 30.3. Mexiko 17. - 21.3. Rom 22.3. - 1.4. Äthiopien 23. - 24.3. Wochenende in Prag 23. - 29.3. Küche und Kultur im Herzen der Provence 23. - 30.3. Norditalienische Städte – Der Osten 23. - 31.3. Griechenland 23. - 31.3. Usbekistan 24.3. Salzburg & The Sound of Music 24. - 28.3. Gourmetreise Marken 24. - 28.3. Berlin 24. - 28.3. Insel Krk 24. - 28.3. Wellness im Spirit & Spa Hotel 26.3. Tiergarten Schönbrunn & Prater 26. - 29.3. Madrid 27.3. Ostern auf Gut Aiderbichl 27.3. - 10.4. China – Durch das Reich der Mitte 28.3. - 1.4. Wellness im Spirit & Spa Hotel 29.3. - 12.4. Mexiko 2. - 9.4. Madeira 6. - 7.4. Bozen 6. - 7.4. Marburg (Maribor) 9. - 17.4. Usbekistan 10. - 24.4. Mexiko 13. - 14.4. Starlight Express Bochum 13. - 14.4. Budapest 14.4. Bavaria Filmstudios 14. - 21.4. Amalfiküste 16. - 24.4. Usbekistan 16. - 28.4. USA Südstaaten 17. - 21.4. Tulpenblüte in Holland 17.4. - 1.5. China – Durch das Reich der Mitte 19. - 21.4. Prager Opernfrühling 21.4. Salzburg & The Sound of Music 21. - 27.4. Kroatien – Weltkulturerbejuwel 21. - 28.4. Andalusien – Land des Flamenco 22. - 27.4. Côte d‘Azur 22.4. - 2.5. Myanmar 23. - 30.4. Süditalien 23.4. - 1.5. Usbekistan 25.4. - 9.5. Mexiko 26.4. - 6.5. Äthiopien 27.4. - 1.5. Veneto 28.4. Land der Mostbirnbäume 28.4. - 1.5. Frühling in Meran 1. - 5.5. Lago Maggiore – Comer See - Lago d‘Orta 1. - 5.5. Insel Pag 1. - 15.5. China – Durch das Reich der Mitte 2. - 5.5. Kulinarische Wanderreise Südoststeiermark 4. - 5.5. Bratislava 5. - 12.5. Latium 9.5. Garten des schönen Augenblicks 9. - 10.5. Bayerische Seenvielfalt 9. - 11.5. Starnberger See, Ammersee und Isarauen 9. - 12.5. Greenfield Hotel Bad Bük 9. - 13.5. Odenwald & Hessische Bergstraße 10. - 17.5. Sternfahrt Sardinien 12.5. Hofbräu Kaltenhausen G’Stanzlsingen

88 88 88 78 78 91 88 88 90 82 88 90 89 91 6 91 60 42 70 62 89 88 7 26 61 78 88 37 88 90 78 91 40 6 63 89 91 26 62 82 8 89 92 48 90 60 88 59 37 43 92 9 89 91 91 9 82 10 10 64 90 72 63 Rad 4 82 28 Rad 3 78 28 13 83

Juni

3. - 6.1. 5.1. 11. - 21.1. 18.1. 13- 11.2.

Juli

Mai

April

März

Februar Jänner

REISEKALENDER 2013 12.5. 14. - 21.5. 15. - 20.5. 15. - 20.5. 16. - 20.5. 16. - 23.5. 17. - 21.5. 17. - 24.5. 17. - 24.5. 18. - 21.5. 18. - 21.5. 18. - 24.5. 18. - 25.5. 18. - 25.5. 18. - 25.5. 21. - 28.5. 21.5. - 2.6. 23. - 30.5. 24. - 26.5. 24. - 31.5. 24. - 31.5. 25.5. 25. - 26.5. 25. - 26.5. 25.5. - 1.6. 26.5. 26.5. 26.5. - 2.6. 28.5. - 2.6. 28.5. - 4.6. 29.5. - 5.6. 30.5. - 2.6. 30.5. - 2.6. 30.5. - 2.6. 30.5. - 2.6. 30.5. - 2.6. 30.5. - 2.6. 30.5. - 2.6. 30.5. - 2.6. 30.5. - 2.6. 31.5. - 7.6. 31.5. - 7.6. 1. - 8.6. 2.6. 4. - 11.6. 4. - 16.6. 5. - 19.6. 7. - 9.6. 7. - 14.6. 7. - 14.6. 8.6. 8. - 15.6. 9. - 15.6. 12.6. 14. - 16.6. 14. - 16.6. 14. - 21.6. 15. - 19.6. 16. - 23.6. 16. - 23.6. 19. - 26.6. 20. - 26.6. 21. - 28.6. 22.6. 22.6. 22. - 25.6. 22. - 29.6. 29.6. 2. - 7.7. 5. - 12.7. 6. - 13.7. 7.7. 7.7. 7. - 12.7. 7. - 20.7. 9. - 20.7. 10.7.

Muttertag – Fahrt ins Blaue 83 Portugal 41 Cinque Terre 11 Wandertraum Cinque Terre 72 Paris – Die schönsten Schlösser und Gärten 43 Normandie & Bretagne 44 Auf den Spuren von Richard Wagner 27 Sternfahrt Sardinien 13 Südengland 49 Venedig – Hotel in Jesolo 12 Jesolo 19 Frühling in der Region Latium 14 Sardinien 13 Opatija 19 Rad 5 Inselhüpfen Kroatien Madeira 40 USA Südstaaten 92 Normandie & Bretagne 44 Insel Mainau 29 Sternfahrt Sardinien 13 Madeira 40 Arche Noah – Kittenberger Erlebnisgärten 83 Genussreise in die Südsteiermark 24 Wochenende in Prag 60 Wanderreise Kerry 74 Spanische Hofreitschule – Schönbrunn 83 Prater – Schönbrunn 84 Rad 4 Latium Elba 73 Madeira 40 Armenien & Georgien 65 Gardasee 11 Jesolo 19 Badefreuden am Wörthersee 20 Insel Krk 20 Grado 21 Gardasee 21 Traumhaftes Oberkärnten 23 Hamburg mit Gartenschau 33 Insel Krk 61 Sternfahrt Sardinien 13 Madeira 40 Sardinien 13 Bad Aussee – Narzissenfest 84 Südengland 49 USA Südstaaten 92 China – Durch das Reich der Mitte 90 Vom Altmühltal zur Romantischen Straße 29 Sternfahrt Sardinien 13 Südengland 49 Badener Rosentage 84 Wanderreise Kerry 74 Zu den Perlen der Ostsee 31 Wandern im Welterbesteig – Teil 1 84 Franken 30 Bayerische Königsschlösser 30 Sternfahrt Sardinien 13 Rad 6 Gardasee Die schönsten Dörfer Frankreichs 45 Polen 66 Armenien & Georgien 65 Åland Inseln - Im Reich der Schären 58 Sternfahrt Sardinien 13 Fest der Rose Krumau 85 Sonnenwende in der Wachau 85 Radeln & Wellness Steiermark & Slowenien Rad 14 Wanderreise Kerry 74 Airpower 2013 Zeltweg 79 Rad 8 Tauber-/Maintalradweg – Franken Irland 49 Wanderreise Kerry 74 Großglockner 85 Fest zur Almrauschblüte 85 Svalbard / Spitzbergen 51 Svalbard / Spitzbergen 51 Norwegen mit Nordkap und Lofoten 52 Römersteinbruch 69


69 69 69 86 75 Rad 7 69 69 33 69 69 12 49 50 69 69 20 74 69 86 25 69 69 79 69 69 79 54 69 69 69 55 69 69 Rad 10 53 69 69 54 74 69 34 49 69 69 69 69 54 69 69 76 Rad 9 56 Rad 10 47 69 69 54 69 69 54 74 69 71 74 90 77 25 69 54 86 20 33 80 Rad 11 20 58

September

Mörbisch Römersteinbruch Mörbisch Landshuter Hochzeit Wanderreise Ostseeinseln Radreise Ostseeinseln Die Schlagernacht des Jahres Die Schlagernacht des Jahres Hamburg Römersteinbruch Mörbisch Venedig – Festa del Redentore Irland Unterwegs im Garten Englands Römersteinbruch Mörbisch Insel Krk Wanderreise Kerry Römersteinbruch Alles Marille Glacier-Express Römersteinbruch Mörbisch Formel 1 Grand Prix Ungarn Römersteinbruch Mörbisch Formel 1 Grand Prix Ungarn Rundreise Schottland Römersteinbruch Bregenzer Festspiele Mörbisch Südnorwegen Römersteinbruch Mörbisch Genussradeln in der Thermenregion Traumhaftes Südschweden Römersteinbruch Mörbisch Rundreise Schottland Wanderreise Kerry Römersteinbruch Nordfriesische Inseln Südengland Römersteinbruch Mörbisch Römersteinbruch Mörbisch Rundreise Schottland Römersteinbruch Bregenzer Festspiele Wanderreise Nordfriesland Nordfriesische Inseln Dänemark Naturpark Altmühltal Luxemburg Römersteinbruch Mörbisch Schottland Römersteinbruch Mörbisch Rundreise Schottland Wanderreise Kerry Römersteinbruch Flandern und Brabant Kalser Gletscherreise China – Durch das Reich der Mitte Wandern im Allgäu Bernina-Express – 2. Person gratis! Römersteinbruch Rundreise Schottland Heuart Fest Insel Krk Hamburg Hamburg – Flugzeuge & Schiffe Inn-Radweg Insel Krk Åland Inseln

27.8. - 3.9. 30.8. - 1.9. 30.8. - 6.9. 31.8. - 1.9. 31.8. - 7.9. 31.8. - 7.9. 31.8. - 7.9. 31.8. - 7.9. 1. - 7.9. 2. - 6.9. 6. - 13.9. 7. - 11.9. 7. - 14.9. 7. - 14.9. 10. - 22.9. 11. - 25.9. 12. - 18.9. 13. - 20.9. 13. - 15.9. 13. - 20.9. 14.9. 14. - 15.9. 14. - 18.9. 14. - 18. 9. 14. - 21.9. 14. - 21.9. 15. - 20.9. 15. - 20.9. 15. - 22.9. 18. - 22.9.

19. - 22.9.

Oktober

11.7. 13.7. 13.7. 14.7. 14. - 20.7. 14. - 20.7. 17.7. 17.7- 18.7. 17.7- 20.7. 19.7. 19.7. 19. - 21.7. 19. - 26.7. 19. - 26.7. 20.7. 20.7. 20. - 23.7. 20. - 27.7. 21.7. 21.7. 25. - 28.7. 26.7. 26.7. 26. - 28.7. 27.7. 27.7. 27. - 28.7. 27.7. - 3.8. 28.7. 28. - 29.7. 1.8. 1. - 10.8. 2.8. 2.8. 2. - 5.8. 2. - 10.8. 3.8. 3.8. 3. - 10.8. 3. - 10.8. 4.8. 4. - 10.8. 6. - 13.8. 9.8. 9.8. 10.8. 10.8. 10. - 17.8. 11.8. 11. - 12.7. 11. - 17.8. 11. - 17.8. 14. - 20.8. 15. - 17.8. 15. - 18.8. 16.8. 16.8. 16. - 23.8. 17.8. 17.8. 17. - 24.8. 17. - 24.8. 18.8. 18. - 25.8. 21. - 22.8. 21.8. - 4.9. 22. - 25.8. 23. - 25.9. 24.8. 24. - 31.8. 25.8. 25. - 28.8. 25. - 28.8. 25. - 28.8. 25. - 29.8. 25. - 31.8. 25. - 31.8.

Nov.-Dez.

Augsut

Juli

REISEKALENDER 2013

20. - 27.9. 20. - 30.9. 25.9. - 9.10. 26. - 29.9. 26.9. - 4.10. 29.9. 2.10. 5.10. 5.10. 5. - 6.10. 9. - 13.10. 9. - 16.10. 9. - 23.10. 10. - 13.10. 10. - 13.10. 13. - 16.10. 16. - 30.10. 18. - 28.10. 19.10. 20.10. 21. - 24.10. 22.10. - 3.11. 23.10. - 6.11. 24. - 27.10. 25. - 26.10. 25. - 27.10. 26.10. 26.10. 30.10 - 13.11. 31.10. - 3.11. 6. - 20.11. 8. -10.11. 9. - 10.11. 9. - 10.11. 9. - 23.11. 13. - 27.11. 15. - 25.11. 16. - 17.11. 29.11. - 9.12. 7. - 08.12.

Frankreich – Der charmante Südwesten Dresden – Ein Barockjuwel Sternfahrt Sardinien Legoland Günzburg Jesolo Grado Rundreise Wales Wanderreise Kerry Badeparadies Obere Adria Wanderreise Osttirol Sternfahrt Sardinien Lagunen von Venedig Sardinien Rundreise Wales USA Südstaaten China – Durch das Reich der Mitte Sardinien Sternfahrt Sardinien Wochenende in Prag Sternfahrt Sardinien IAA Frankfurt Wochenende in Prag Friaul Entdecken Sie den sagenhaften Harz Sardinien Rundreise Wales Cinque Terre Wandertraum Cinque Terre Kroatien – Bosnien – Herzegowina… Im Herzen der italienischen Küche Die Deutsche Weinstraße und Rhein in Flammen Sternfahrt Sardinien Äthiopien Mexiko Krakau Spanischer Jakobsweg Weinfest Retz Wandern am Welterbesteig – Teil 2 Almabtrieb in Mayrhofen Garten Tulln & Kürbismeisterschaft Bratislava Piemont – König, Trüffel & Barolo Die Pyrenäen Mexiko Grado Mailand Lamborghini & Ducati Werk China – Durch das Reich der Mitte Äthiopien Berchtesgaden im Herbstkleid Bavaria Filmstudios Saisonabschlussfahrt an die Mosel USA Südstaaten China – Durch das Reich der Mitte Florenz BMW und Audi Törggelen in Südtirol Kürbisfest in Retz Niederösterreichische Landesausstellung Mexiko Feinschmeckerparadies Elsass Mexiko Venedig Martinigansl Martinigansl in Budapest China – Durch das Reich der Mitte Mexiko Äthiopien Automobilreise Stuttgart Äthiopien Starlight Express Bochum

Vorschau Wallfahrtreise Tipp! Donaukreuzfahrt

46 32 13 35 19 21 57 74 22 77 13 Rad 12 13 57 92 90 Rad 13 13 60 13 79 60 Rad 15 32 13 57 11 72 67 16

36 13 91 91 68 38 86 87 87 87 63 18 39 91 15 15 80 90 91 87 82 35 92 90 17 81 17 88 88 91 47 91 12 24 68 90 91 91 81 91 26 71 64


italien

ROM Es ist schwierig, eine Stadt wie Rom in wenigen Worten zu beschreiben. Man könnte die italienische Hauptstadt als riesiges Freilichtmuseum bezeichnen. 1. TAG: Anreise Alle Wege führen nach Rom. Über die Autostrada del Sole, durch die wunderbare Landschaft der Toskana, erreichen Sie Rom. 2. TAG: Antikes Rom Heute sehen Sie die Piazza Venezia mit dem Monument Vittorio Emanuele. Aufstieg auf das Kapitol mit Blick über das gesamte Forum Romanum. Besichtigung des Kolosseums mit Konstantins Triumphbogen. Weiter geht es zur Spanischen Treppe, Fontana di Trevi und zum Pantheon. Aber nicht nur Paläste, Tempel und Kirchen prägen das Stadtbild. Empfehlenswert ist ein abendlicher Bummel durch das Künstlerviertel von Trastevere. Kosten Sie sich auch durch die vielen kulinarischen Spezialitäten. 3. TAG: Christliches Rom Heute sehen Sie die Basilika Santa Maria Maggiore und die Kirche S. Pietro in Vincoli mit dem Moses von Michelangelo. Genießen Sie Ihr Abendessen vielleicht auf einem der schönsten Plätze Roms, der Piazza Navona. Sie werden begeistert sein!

4. TAG: Vatikan – Papstaudienz Aus aller Herren Länder reisen zahlreiche Besucher persönlich an, um ein Mal in ihrem Leben am Petersplatz zu stehen und ehrfürchtig vor dem grandiosen Petersdom zu verweilen. Den Höhepunkt stellt sicherlich die heutige Papst­audienz Unsere Leistungen: dar. Nutzen Sie Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück. noch die GelegenEinbettzimmerzuschlag: auf Anfrage heit und bummeln Sie am Nach­­17. - 21. März 2013 459,mittag durch Bitte bedenken Sie, dass Roms Straßen. aufgrund des Verkehrsleitsystems die Besichtigungen in Rom mit 5. TAG: Nach öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen! dem Frühstück Es wird im Hotel eine Touristensteuer Beginn der von ca. 3,- pro Tag / Person eingehoben! Heimreise

Bozen 4-Sterne-Hotel im Zentrum Südtirols Hauptstadt, auch „Tor zu den Dolomiten“ genannt, ist wahrlich immer eine Reise wert! Hier erwarten Sie Kultur, Tradition, Köstliches aus der Küche und ganz herzliche Gastfreundschaft! Das alpine Flair der umliegenden Berge und die mediterrane Vegetation verleihen Bozen einen unverwechselbaren Charakter. Freuen Sie sich auf ein abwechslungs­reiches Wochenende! 1. Tag: Bozen – Zeit zur freien Verfügung Einen ersten Bummel durch die Altstadt mit ihren berühmten Laubengängen können Sie gleich nach dem Bezug der Zimmer in unserem zentralen Hotel unternehmen. 2. Tag: Stadtbesichtigung – Rückreise Freuen Sie sich bei der Besichtigung auf die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie den Walther- und den Kornplatz, auf den Neptunbrunnen, das Rathaus, den Dom uvm. Vor dem Beginn der Rückreise können Sie noch in einer gemütlichen Gaststätte die Mittagsrast verbringen oder noch einen Spaziergang unternehmen.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Stadtbesichtigung. Einbettzimmerzuschlag: 25,-

6. - 7. April 2013 6

131,-


Achtung! Ab sofort kann in den Hotels in Italien eine zusätzliche Touristensteuer, deren Höhe noch nicht feststeht, eingehoben werden.

GOURMETREISE MARKEN

italien

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Kulinarische Vielfalt inkl. Wein zum Abendessen!

zu genieSSen

Lernen Sie mit uns die Provinz Pesaro-Urbino in den Marken kennen. Ein Geheimtipp für Genießer und solche, die es noch werden wollen. Vom Massentourismus verschont, finden Sie hier Orte in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint und jeden begeistern, der noch das ursprüngliche und unverfälschte Italien sucht. Das Gebiet ist ein wahres Reservat an Gastlichkeit und unverwechselbarem Genuss. Die Küche der Marken ist stark in ihrer bäuerlichen Tradition verwurzelt. Die kostbarste Spezialität der Küche sind natürlich die Trüffel. In den Restaurants und Trattorien legt man großen Wert darauf, dass „alla nonna“ (nach Art der Großmutter) gekocht wird. Von auf Holzkohle gegrilltem Fleisch im Landesinneren, über die typischen Fischgerichte an der Adria, bis zu den lokalen Pastaspezialitäten, werden Sie hier kulinarisch verwöhnt.

1. TAG: Anreise nach Pesaro Nach der Ankunft in unserem neuen, sehr beliebten, Vertragshotel der 4-Sterne-Kategorie, das über elegante Zimmer sowie einen Pool verfügt und nur ein paar Schritte vom Meer und den Sehenswürdigkeiten der Stadt entfernt liegt, können Sie schon zu einem Bummel aufbrechen. 2. TAG: San Marino – San Leo – Gradara – Weinverkostung Der heutige Ausflug führt uns nach San Marino, die älteste noch bestehende Republik der Welt. Die Republik San Marino zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus, zu denen unter anderem die Schokoladenproduktion, Patisserie und Likörherstellung zählen. In einer Konditorei des Zentrums kosten Sie ein Stück der ausgezeichneten „Torte Titano“ (aus Honig, Mandeln und Erdnüssen). Weiterfahrt nach San Leo. Die 600 m hoch gelegene, auf einem Felsen stehende Burg, ist ein beeindruckendes Beispiel für die wehrhafte Architektur der Renaissance. Am Nachmittag fahren wir weiter nach Gradara. Hier besteht die Möglichkeit zur Burgbesichtigung. Bei einem Besuch der ansässigen Weinkellerei werden wir in die Geheimnisse eingeführt und verkosten die Weine der Region. Das Abendessen nehmen wir in einer typischen Trattoria in Pesaro ein.

3. TAG: Ricotta – Urbino – Acqualagna – Trüffelabendessen Wir erfahren in einer Molkerei wie der berühmte Ricotta Käse hergestellt wird und können auch die Produkte verkosten. Kurze Weiterfahrt nach Urbino, die Stadt großer italienischer Kunst und Architektur. Durch die Marken zu reisen ohne Acqualagna zu besichtigen, wäre eine Sünde, vor allem für Feinschmecker, da der Ort zu den Hochburgen der Qualitätsgastronomie zählt. Besonders bekannt ist er für den König der Tafel: den Trüffel. Die Gegend um den Fluss Furlo mit den typischen Gasthäusern garantiert ganzjährig kulinarische Gaumenfreuden. Am Abend genießen Sie ein 4-gängiges Menü aus Trüffelgerichten. 4. TAG: Pesaro – Fano – Olivenöl – Trattoria Pesaro Nach dem Frühstück Besichtigung von Pesaro, die reizvolle Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Geburtsstadt des berühmten Komponisten Gioachino Rossini. Weiterfahrt nach Fano, Besichtigung. Danach erfahren Sie in einer Ölmühle Interessantes über die Olivenölherstellung. Sie verkosten kalt­gepresstes Olivenöl mit Bruschetta, Unsere Leistungen: Käse und Wein. Busreise, 3 x ganztägige örtliche ReiseAls kulinarischer leitung, 4 x N/Frühstück im guten 4 Sterne Höhepunkt wird Hotel, 1 x Abendessen im Hotel mit ¼ l Wein, Weinverkostung, Abendessen in Ihnen einer typischen Trattoria inkl. Wein, Ricottaheute zum Verkostung, Abendessen mit Trüffelgerichten Abschluss ein inkl. Wein, Besichtigung einer OlivenölAbendessen mit mühle mit Verkostung, Abendessen in Spezialitäten einer typischen Trattoria inkl. Wein. und Weinen der Einbettzimmerzuschlag: 52,Provinz serviert. 24. - 28. März 2013 (Karwoche) 569,5. TAG: Heimreise 7


Italien

AMALFIKÜSTE

Ein italienischer Traum wird wahr! Neapel – Sorrent – Amalfitana – Capri – Ischia REISELEITUNG: GERTI BINDER Der Golf von Neapel und sein malerisches Hinterland sind besonders attraktive Ferienregionen im Süden Italiens. Schon die römischen Kaiser rühmten die Schönheit der Landschaft und ließen sich in Sorrent bereits vor 2000 Jahren ihre prächtigen Villen und Tempel bauen. Genießen Sie eine wunderschöne Reise mit Kultur, Geschichte und Natur!

1. TAG: Anreise nach Chianciano Terme 2. TAG: Monte Cassino – Sorrent Die heutige Route führt Sie weiter Richtung Traumküste. Zuerst geht es bis Cassino. Anschließend Auffahrt zum Kloster Monte Cassino, das im zweiten Weltkrieg hart umkämpft, zerstört und im ursprünglichen Stil wieder aufgebaut wurde. Kurze Besichtigung der Klosteranlage. Weiterreise in unser Hotel zentral gelegenes Hotel in Sorrent. Nach dem Zimmerbezug Spaziergang in der Altstadt. 3. TAG: Ischia (fak.) Ausflug zur Insel Ischia (fak.) mit dem Schiff von Sorrent. Auf einer Rundfahrt erleben wir die Naturschönheiten und Farbenpracht dieser grünen Insel. Ischia ist vulkanischen Ursprungs und wird wegen der Thermalquellen und schönen Strände gerne besucht. 4. TAG: Vesuv – Pompeji Fahrt in unserem Reisebus durch die Vulkanlandschaft auf den Vesuv bis in ca. 1.000 m Höhe. Nach einem Fußmarsch von einer halben Stunde können wir in den riesigen Krater blicken. Am Nachmittag besichtigen wir in Pompeji die Reste der Römerstadt, die 79 n. Chr. durch den Ausbruch des Vesuvs verschüttet wurde. Rückfahrt nach Sorrent. 5. TAG: Amalfi – Paestum Heute erleben Sie einen der schönsten Küstenabschnitte der Welt. Wir fahren mit dem Autobus nach Amalfi, besuchen den normannischen Dom mit dem Paradieskreuzgang und lassen bei einem Bummel durch die Gassen die eindrucksvolle Atmosphäre auf uns wirken. Weiterfahrt auf der Küstenstraße entlang des Golfes von 8

Salerno bis Paestum. Die Tempelruinen und Nekropolen sind die bedeutendsten Monumente griechischer Baukunst auf dem italienischen Festland. Rückfahrt nach Sorrent. 6. TAG: Capri (fak.) Ausflug mit dem Schiff zur Insel Capri (fak.). Besuch von Capri und Anacapri. Verschiedene Möglichkeiten stehen zur Auswahl: Besuch der Augustusgärten, der Kirche San Michele mit dem farbenprächtigen Majolikafußboden, der Villa von Axel Munthe, Fahrt mit dem Sessellift auf den Monte Solaro mit herrlichem Panoramablick oder eine eindrucksvolle Bootsfahrt zu den Faraglionifelsen und rund um die Insel. Am Abend Rückfahrt mit dem Schiff nach Sorrent. 7. TAG: Neapel – Chianciano Terme Auf unserer Rückreise besichtigen wir mit einer örtlichen Fremdenführerin die pulsierende „Vesuvstadt“ Neapel. Diese Stadt besitzt zahlreiche Denkmäler einer nahezu dreitausendjährigen wechselvollen Geschichte. Sie sehen u.a. die Altstadt mit engen, oft treppenartigen Gassen, das Teatro San Carlo, den Palazzo Reale, das Castel Nuovo und den Hafen. Anschließend Weiterfahrt nach Chianciano Unsere Leistungen: Terme. Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. 8. TAG: Heimreise nach Österreich

Ausflugspaket Capri und Ischia (fak.): 105,Einbettzimmerzuschlag: 195,-

14. - 21. April 2013

ab 779,-


Achtung! Ab sofort kann in den Hotels in Italien eine zusätzliche Touristensteuer, deren Höhe noch nicht feststeht, eingehoben werden.

20 Urlaub

Italien

Jahre die schönere Art

AUGENSCHMAUS UND GAUMENFREUDEN – VENETO Mit Giardino Valsanzibio!

zu genieSSen

Eine der reichsten Kunstlandschaften Italiens lädt ein, sie mit allen Sinnen zu entdecken. Aber auch landschaftlich ist das Veneto kaum zu überbieten: vom Dolomitengebirge direkt in die fruchtbare Ebene des Veneto, von den Euganeischen Hügeln zu den Villen entlang des Brenta-Kanals, und das alles begleitet von den Köstlichkeiten der Region. 1. TAG: Belluno – Feltre – Raum Treviso Rundgang über die schönen Plätze der Altstadt von Belluno. Weiterfahrt nach Feltre, das zu Füßen der Dolomiten liegt.

Vorbei an Monselice geht es nach Este mit dem stattlichen Carrareser-Schloss. Auf dem Rückweg zum Hotel kehren Sie noch zu einer Weinverkostung in einem typischen Landgut ein.

2. TAG: Entlang der Brenta – Chioggia Vormittags bewundern Sie die bekannten Villen des Andrea Palladio. Über Sambruson fahren Sie zum Meer in das romantische Fischerstädtchen Chioggia.

5. TAG: Cividale del Friuli – Heimreise

3. TAG: Conegliano – Valdobbiadene – Bassano del Grappa – Marostica – Schiavon Die Reise auf der „Prosecco-Straße“ beginnt in Conegliano. Weiter geht es zum Prosecco Weinbauer, wo Sie die Möglichkeit zur Prosecco-Verkostung haben. Wir fahren Richtung Pieve di Soligo bis Follina. Weiterreise bis Marostica. Bei Ihrer nächsten Station können Sie sich von einer weiteren regionalen Köstlichkeit überzeugen lassen: dem Grappa. 4. TAG: Giardino Valsanzibio – Arqua Petrarca – Monselice – Este – Montagnana – Vó Den Beginn der Rundfahrt durch die Colli Euganei macht die Villa Barbarigo mit dem berühmten lesbaren symbolischen Garten Valsanzibio, dem Wassergarten und dem typischen italienischen Garten aus dem 17. Jh. Weiterfahrt nach Arqua Petrarca, benannt nach dem großen Dichter Petrarca.

SÜDITALIEN

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 120,-

516,-

27. April - 1. Mai 2013

6. TAG: Sorrentinische Halbinsel – Castel del Monte – Polignano a Mare/ Monopoli In der Umgebung von Andria besuchen Sie das Castel del Monte, das großartigste Stauferschloss Italiens.

ab/bis Linz

Sizilien – Kalabrien – Kampanien – Apulien 1. TAG: Flug Linz – Palermo – Monreale – Cefalù Nach Ankunft in der sizilianischen Hauptstadt erfreuen Sie sich bei einer Stadtbesichtigung an Palästen und Kirchen sowie an der lebhaften Stimmung. Weiterfahrt in das bezaubernde Cefalù.

7. TAG: Polignano a Mare: Bari – Alberobello – Ostuni Bei einem Rundgang durch Bari lernen Sie die hübsche Altstadt der Hauptstadt Apuliens kennen.

2. TAG: Cefalù – Ätna – Taormina – Giardini Naxos Der Ätna ist mit über 3.300 m Höhe einer der mächtigsten Vulkane Europas. Bei der Auffahrt durchqueren Sie unterschiedlichste Vegetationszonen und gelangen mit dem Bus bis auf ca. 1.900 m Höhe von wo Sie einen wunderbaren Ausblick genießen. In Folge besuchen Sie Taormina, das aufgrund zahlreicher historischer Sehenswürdigkeiten weltberühmt ist.

8. TAG: Flug Bari – Linz

3. TAG: Giardini Naxos – Capo Vaticano – Tropea – Scalea Mit der Fähre geht es von Messina nach Villa San Giovanni und weiter zum berühmten Aussichtspunkt Capo Vaticano, wo Sie einen traumhaften Blick auf die Äolischen Inseln haben werden. Tropea, die „Perle Kalabriens“ ist die nächste Station. 4. TAG: Scalea – Pompeji – Sorrentinische Halbinsel Die Besichtigung von Pompeji ist ein besonderes Erlebnis, gleich einer Zeitreise in das Goldene Zeitalter der römischen Antike. 5. TAG: Sorrentinische Halbinsel: Ausflug Amalfiküste Heute erwartet Sie mit der Costiera Amalfitana einer der schönsten Küstenabschnitte der Welt. Über Positano gelangen Sie nach Amalfi. Nach einem Rundgang geht es weiter nach Ravello. Das romantische Stadtbild Ravellos wird von mittelalterlichen Gässchen, stilvollen Villen und blühenden Gärten bestimmt. Es besteht die Möglichkeit, die Villa Rufolo mit ihrem traumhaften Garten zu besichtigen.

Unsere Leistungen: Charterflug Linz – Palermo & Bari – Linz. N/Halbpension in guten Mittelklassehotels, Rundreise lt. Reiseprogramm, deutschsprachige Reiseleitung, österr. Reiseadministrator, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Einbettzimmerzuschlag: 220,-

23. - 30. April 2013

1.039,-

FORDERN SIE BITTE DAS DETAILPROGRAMM AN! 9


italien

FRÜHLING IN MERAN Ein Ferienparadies, welches südländisches Flair und gelebte Tradition aufweist, präsentiert sich im Frühling von seiner schönsten Seite. Es erwarten Sie angenehme Temperaturen und vor allem die Apfelblüte, die diese Reise zu einem besonderen Erlebnis macht. 1. TAG: Mals – Schlanders – Glurns – Meran Die Anreise über den Reschenpass in den Vinschgau bietet bereits viele landschaftliche Höhepunkte. Anschließend geht es nach Schlanders, dessen Wahrzeichen, der Turm der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, als höchster Turm Tirols gilt. Glurns, die kleinste Stadt Südtirols, beeindruckt durch den fast unverändert erhaltenen historischen Charakter und stellt somit ein architektonisches Juwel dar. Weiterreise nach Meran. 2. TAG: Meran – Schloss Trauttmannsdorff Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Kurstadt. Nach einer eingehenden Stadtbesichtigung durch die Altstadt steht der Besuch des Schlosses Trauttmannsdorff, wo bereits Kaiserin Elisabeth weilte, auf dem Programm. Allen Garten­ liebhabern wird beim Anblick der mehr als 80 Beispiele von Natur- und Kultur- landschaften aus aller Welt das Herz höher schlagen. 3. TAG: Maria Weißenstein – Karersee – Kastelruth Nach dem Frühstück geht die Fahrt in Südtirols bedeutendsten Wallfahrtsort, nach Maria Weißenstein. Nicht weit davon entfernt liegt der wegen seiner Farbenvielfalt berühmte Karersee. Mit herrlichen Ausblicken auf den Rosengarten kommen Sie vorbei am Schlern nach Kastelruth, das durch die „Kastelruther Spatzen“ weltberühmt wurde.

4. TAG: Brixen – Pustertal – Heimreise In der Bischofstadt Brixen finden Sie mittelalterlich-barockes Flair mit einer eindrucksvollen Bergwelt vor. Bei einem Rundgang lernen Sie natürlich auch den berühmUnsere Leistungen: ten Dom kennen. Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Anschließend Einbettzimmerzuschlag: 69,Rückreise über 28. April - 1. Mai 2013 389,das Pustertal.

LAGO MAGGIORE – COMER SEE –Luganer See LAGO D’ORTA REISELEITUNG: GERTI BINDER Villen, Gärten, subtropische Flora und die berühmten Borromäischen Inseln laden die Besucher immer wieder zu einem Besuch dieses zauberhaften Gebietes ein! Freuen Sie sich auf herrliche Urlaubstage zur Zeit der Azaleen- und Rhododendrenblüte. 1. TAG: Engadin – Comer See Bereits die Anreise durch das Engadin wird zu einem unvergesslichen Erlebnis. Über den Maloja Pass und Chiavenna erreichen Sie den Lago di Como. 2. TAG: Tremezzo – Como – Lugano – Lago Maggiore Nach dem Frühstück Besuch der blühenden Parkanlagen der Villa Carlotta aus dem 17. Jh. Weiter geht es nach Como, der wunderschönen Stadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten und der schönen Seepromenade. Anschließend Fahrt nach Lugano, Treffpunkt der „Schönen und Reichen“ dieser Welt. Weiterreise an den Lago Maggiore. Bezug der Zimmer in unserem schönen Hotel in Seenähe.

10

3. TAG: Borromäische Inseln – Lago d’Orta Im Mittelpunkt des heutigen Tages stehen die Inseln Isola Bella mit dem Borromäerschloss und die Isola Pescatori. Bereits im 18. Jh. galt die Isola Bella als eines der „Weltwunder“ und die Isola Pescatori, die Fischerinsel, bietet heute den malerischen Anblick eines Fischerdorfes. Am Nachmittag Fahrt zum Lago d’Orta im Piemont mit Besuch der kleinen Insel San Giulio, einer Oase der Ruhe.

4. TAG: Locarno – Centovalli Erholsame Schifffahrt (exkl.) von Stresa nach Locarno. Sie lernen diese alte Tessiner Stadt kennen, die am Nordende des Sees inmitten einer herrlichen Landschaft liegt. Nach der Mittagspause fahren wir 2,5 Stunden mit der Bahn (exkl.) durch das wild-romantische Centovalli vorbei an Brücken, idyllischen Schluchten und Wasserfällen bis Domodossola. Unser Autobus bringt uns nach Stresa zurück.

5. TAG: Rückreise nach Österreich Bei Schönwetter geht es über Bellinzona, den Bernardino-Tunnel, der Via Mala-Schlucht, Zillis und Feldkirch zurück zum Ausgangsort.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 108,-

1. - 5. Mai 2013

499,-


Achtung! Ab sofort kann in den Hotels in Italien eine zusätzliche Touristensteuer, deren Höhe noch nicht feststeht, eingehoben werden.

Italien

CINQUE TERRE Mit Portofino!

20 Urlaub Jahre die schönere Art

zu genieSSen

GourmetKüche!

Auch im kommenden Jahr gibt es wieder unsere beliebte Fahrt an die Ligurische Küste! Das Gebiet der „Cinque Terre” – zu Deutsch „Die fünf Flecken” – ist ein überaus malerischer Küstenabschnitt. Hier liegen, zwischen Meer und Felsen eingebettet, die fünf einzigartigen Orte Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore. 1. TAG: Anreise an die Ligurische Küste Bezug der Zimmer in unserem sehr schönen Hotel direkt in Levanto. 2. TAG: Riviera di Levante – Cinque Terre Mit der Bahn geht es in die Cinque Terre, dem bezauberndsten Küstenbereich an der Riviera di Levante. Kleiner Spaziergang an der berühmten „Via dell’Amore”. Für Wanderer besteht die Möglichkeit, von Ort zu Ort zu wandern und mit der Lokalbahn nach Levanto zurückzufahren (gutes Schuhwerk erforderlich!). 3. TAG: Portofino Fahrt mit der Bahn von Levanto nach Rapallo. Von hier Bootsfahrt ins malerische Portofino, einem ehemaligen Fischerdorf, das wegen seiner Schönheit weltberühmt geworden ist. Aufenthalt und Besichtigung. Mit dem Boot geht es anschließend über San Fruttuoso nach Camogli, dem „Manhattan Liguriens”. Von hier Zugfahrt zurück nach Levanto. 4. TAG: Portovenere Fahrt mit dem Schiff von Levanto nach Portovenere. Das malerische Städtchen am südwestlichen Rand des Golfs von La Spezia zählt zu den bekanntesten Attraktionen der Riviera. Gemeinsam mit der Insel Palmaria vermittelt dieser Ort romantische Atmosphäre. Rückfahrt nach Levanto.

GARDASEE

5. TAG: Zeit zur freien Verfügung Vor Ort bieten wir Ihnen einen Ganztagesausflug ins Hinterland Liguriens an. 6. TAG: Rückreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 90,-

15. - 20. Mai 2013 15. - 20. September 2013

645,-

AUCH ALS WANDERREISE BUCHBAR! Siehe Seite 72.

Hotel am see

Malerische Buchten, idyllische Fischerdörfer, mittelalterliche Burgen und romantische Städtchen werden auch Sie begeistern! 1. Tag: Südtiroler Weinstraße – Gardasee Bereits bei der Anreise gibt es viel Abwechslung! Sie kommen auf der Südtiroler Weinstraße vorbei am berühmten Ort Eppan und machen in Kaltern, welches wunderschön am gleichnamigen See liegt, eine Pause bevor Sie die Reise an den Gardasee fortsetzen. 2. TAG: Salò – Schifffahrt Malcesine – Torri del Benaco Heute steht ein Besuch von Salò, wo Sie einen traumhaften Blick auf die Ufer genießen werden, auf dem Programm. Mit dem Schiff geht es weiter nach Malcesine, das durch seine Ursprünglichkeit besticht. Torri del Benaco, der ruhige Ort am Ostufer, beeindruckt dann mit dem mächtigen Scaliger Kastell. 3. TAG: Sirmione – Garda – Bardolino – Lazise – Desenzano Nach dem Frühstuck Fahrt nach Sirmione. Dieser Ort ist durch die liebliche Scaligerburg weltberühmt. Aufenthalt. Weiterreise nach Garda, welches durch seine üppige Vegetation, der schönen Seepromenade mit dem kleinen Hafen und dem Palazzo die Capitani aus venezianischer Zeit bei den Besuchern sehr beliebt ist. Das Mittagessen können Sie dann in einem typischen Restaurant mit einem grandiosen Seeblick einnehmen. Über den berühmten Weinort Bardolino geht es nach Lazise, wo die gut erhaltene Wehrmauer die Altstadt umgibt.

4. Tag: Riva – Heimreise Nach dem Frühstück Weiterreise in das malerische Riva mit seinen verwinkelten Gassen, das herrliche Ausblicke in das fjordartige Nordende des Gardasees bietet. Nach einem Aufenthalt Beginn der Rückreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 66,-

30. Mai - 2. Juni 2013

375,11


italien

VENEDIG

La Festa del Redentore! Mit der traditionellen Festa del Redentore (Erlöserfest) feiert Venedig den Jahrestag zur Erinnerung an die Befreiung von der längsten Pestwelle, die die Stadt je erlebt hat. Aus Dankbarkeit wurde auf der Insel Giudecca von Baumeister Andrea Palladio die Votivkirche Il Redentore errichtet. Alljährlich wird nur zu diesem Fest für die Pilgerprozession eine Pontonbrücke über den Canale della Giudecca errichtet. Den Höhepunkt bildet die Nacht von Samstag auf Sonntag. Schon bei Sonnenuntergang versammeln sich hunderte bunte, mit Lampions geschmückte Boote im Canal della Giudecca und im Becken von San Marco. Auf den festlich dekorierten Balkonen der Palazzi und den beleuchteten Promenaden warten die Venezianer vor dieser ihr SCHÖNES HOTEL! einmaligen Bühne auf das Redentore Feuerwerk, welches vor Mitternacht beginnt. 1. TAG: Anreise – Venedig Nach dem Bezug der Zimmer in Ihrem schönen Hotel in Mestre können Sie Venedig auf eigene Faust erkunden. Die Haltestelle für den öffentlichen Bus ist nur wenige Meter vom Hotel entfernt und die Fahrt dauert knapp 10 Minuten. 2. TAG: Venedig – Redentore Versuchen Sie aber auch einmal abseits der Touristenströme zwischen schmalen Kanälen und kleinen Plätzen den einzigartigen Charakter dieser einmaligen Lagunenstadt kennen zu lernen. Sichern Sie sich am Abend ein gemütliches Plätzchen am Canal oder in einem Restaurant und genießen Sie das grandiose Spektakel.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück im 3-Sterne-Hotel in Mestre. Einbettzimmerzuschlag: 34,-

19. - 21. Juli 2013

3. TAG: Vormittags Zeit zur freien Verfügung – Heimreise

VENEDIG

Immer wieder sehenswert!

219,-

Venedig Anfang November zu besuchen gehört zu den schönsten Reiseerlebnissen, die es gibt. Es liegt eine ganz besondere Stimmung über der Stadt, denn sie ist zu dieser Zeit nicht überlaufen und somit kann man Venedig auf eine ganz spezielle Weise erleben. Unser 5-Sterne-Hotel „Hilton“ liegt auf der Giudecca-Insel, gegenüber dem Markusplatz, den Sie mit dem Hotelschiff erreichen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, in einem 3-Sterne-Hotel in Venedig zu wohnen. 1. TAG: Anreise – nützen Sie den Nachmittag zur ersten Erkundung der Stadt 2. TAG: Stadtbesichtigung – Zeit zur freien Verfügung 3. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück im 3-Sterne-Hotel (oder 5-Sterne), Stadtführung Venedig. Transfers mit Hotelschiff: Hotel – Markusplatz (5-Sterne-Hotel) (exkl. Schifffahrt in Venedig bei beiden Hotels) Einbettzimmerzuschlag 3-Sterne-Hotel: 120,Aufpreis für 5-Sterne-Hotel: 121,Einbettzimmerzuschlag 5-Sterne-Hotel: 249,-

8. - 10. November 2013

Venedig

Mit Hotel in Jesolo Kombinieren Sie doch einen Aufenthalt in Jesolo mit einem ausgiebigen Besuch der immer wieder beein­ druckenden Stadt Venedig, die zu jeder Zeit ein besonderes Flair ausstrahlt und immer wieder beeindruckt. 12

1. Tag: Frühe Anreise nach Jesolo 2. TAG: Stadtbesichtigung 3. Tag: Ausflug Murano – Burano – Torcello (fak.) 4. Tag: Heimreise

ab 295,-

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension, Stadtführung. Murano – Burano – Torcello (fak.):32,Einbettzimmerzuschlag: 45,-

18. - 21. Mai 2013

ab 279,-


Achtung! Ab sofort kann in den Hotels in Italien eine zusätzliche Touristensteuer, deren Höhe noch nicht feststeht, eingehoben werden.

Sardinien

20 Urlaub

Italien

Jahre die schönere Art

Neue Rundreise!

Trauminsel im Mittelmeer!

1.Tag: Flug Wien – Cagliari – Transfer zum Hotel 2. Tag: Cagliari Besichtigung von Cagliari, das älter ist als Rom und auf mehr Hügeln gebaut ist, worauf die Einheimischen besonders stolz sind. Durch das Elefantentor erklimmen Sie den Altstadtfelsen und besichtigen den Dom. 3. Tag: Orgosolo – Nuoro Fahrt Richtung Nord-Sardinien. Die Fahrt geht durch das Gennargentu-Massiv nach Orgosolo, dem einstigen „Banditennest“. Die bunten Murales – typisch sardische Wandmalereien – schmücken hier die Häuser. Das Highlight dieses Tages ist ein rustikales Hirtenessen mit den Schäfern. Wir halten dann noch in Nuoro, dem Herzen Sardiniens. 4. Tag: Costa Smeralda Die atemberaubende Fahrt führt Sie vorbei an Granatklippen und weißen Sandstränden. Die Kirche Stella Maris im exklusiven Porto Cervo überrascht mit moderner Architektur. Bei Arzachena entdecken Sie Zeugnisse der frühgeschichtlichen Religiosität. Ein abschließender Spaziergang am Bärenfelsen rundet diesen Tag ab.

5. Tag: Castelsardo zu genieSSen Über Santa Teresa di Gallura, einen romantischen Platz mit Blick auf Capo Testa und Korsika, geht es nach Castelsardo, die altgenuesische Stadt. Das Städtchen ist für sein bezauberndes Zentrum und Handwerk berühmt. Sie besichtigen die Kathedrale Sant Antonio Abate, die Kirche Santa Maria und machen eine Außenbesichtigung des Schlosses Castelsardo.

6. Tag: Alghero – Nettuno Grotte Spaziergang durch das spanisch angehauchte Alghero. Besuch der Kirche San Francesco mit dem wunderschönen Kreuzgang – wohl die schönste der ganzen Insel – und der Kathedrale Santa Maria. Weiter geht es an die Westküste in die Nähe von Alghero. Bootsfahrt zur Grotta di Nettuno (wetterabhängig). Die Tropfsteinhöhle hat einen kleinen Süßwassersee. 7. Tag: Bosa – Tharros – Cagliari Wir fahren heute entlang In Zusammenarbeit mit: der Küstenstraße von Alghero nach Cagliari Unsere Leistungen: und erreichen auf dem Flug Wien – Cagliari – Wien, Weg in den Süden deutschsprachiger Reiseführer, Bosa, die malerische, N/Halbpension in 4-Sterne-Hotels, mittelalterliche Stadt. Besichtigungen lt. Programm Weiter geht es nach (exkl. Eintritte), Bootsfahrt mit Eintritt Oristano mit Besichtizur Nettuno Grotte, Hirtenpicknick, gung der Ruinen Flughafentaxen (Stand Juli 12). von Tharros. Einbettzimmerzuschlag: 210,8. Tag: Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien

18. - 25. Mai 2013 1. - 8. Juni 2013 7. - 14. September 2013 14. - 21. September 2013

1.299,-

STERNFAHRT SARDINIEN In Zusammenarbeit mit:

1. TAG: Flug Wien – Olbia – Transfer in das Hotel im Raum Olbia 5. TAG: La Maddalena 2. TAG: Costa Smeralda

6. TAG: Tempio Pausania – Castelsardo

3. TAG: Alghero – Nettuno Grotte

7. TAG: Zeit zur freien Verfügung

4. TAG: Zeit zur freien Verfügung

8. TAG: Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien

Unsere Leistungen: Flug Wien – Olbia – Wien mit Fly Niki, deutschsprachige Reiseführer, N/Halbpension im guten 4-Sterne-Hotel, Besichtigungen lt. Programm (exkl. Eintritte), PRIMA Reiseleitung, Flughafentaxen (Stand Juni 12). Einbettzimmerzuschlag: 220,-

Saison A: 10. - 17. Mai, 20. - 27. September 2013

1.009,-

Saison B: 17.- 24. | 24. - 31. Mai 31. Mai - 7. Juni | 7. - 14. Juni 14. - 21. | 21. - 28. Juni 30. August - 6. September 6. - 13. | 13. - 20. September

1.059,-

FORDERN SIE BITTE DAS DETAILPROGRAMM AN!

13


Italien

FRÜHLING IN DER REGION LATIUm Auf den Spuren der Etrusker!

NEU: 7 TAGE! mit Garten Villa D’Este

Reiseleitung: Gerti Binder Im Latium – einer der großen Kulturlandschaften Italiens – durchdringen sich Natur, Mythologie und Geschichte. Etruskische Gräberstädte, antike Heiligtümer, stille Klöster, mittelalterliche Bergdörfer, elegante Villenanlagen, deren Parks die Hauptwerke der italienischen Gartenkunst repräsentieren, laden den Reisenden zu Entdeckungstouren ein. Die Routen führen zu bekannten Zielen, wie der Villa d’Este in Tivoli oder zu den etruskischen Wandmalereien von Tarquinia und in die mittelalterliche Papstresidenz Viterbo. Daneben gibt es aber auch viele unbekannte Höhepunkte, wie den bizarren Parco dei Mostri in Bagnaia, die herrlichen romanischen Kirchen von Tuscania oder das Kloster von Subiaco, der Wiege des abendländischen Mönchtums.

1. TAG: Anreise an den Bolsenasee 2. TAG: Tuscania – Tarquinia Wir fahren entlang der Westküste des Bolsena Sees bis Tuscania. Die Stadt liegt in zauberhafter Landschaft auf einem Tuffsteinplateau im Süden der Volsini Berge. Spaziergang im mittelalterlichen Zentrum und Besichtigung der nahe gelegenen berühmten Kirchen der Frühromanik. Nächstes Ziel ist Tarquinia im Süden, ehemals eine der reichsten und mächtigsten Städte der Etrusker. Rundgang in der Altstadt mit weitgehend erhaltener Stadtmauer, romanischen Kirchen und zahlreichen hohen Wohntürmen. Möglichkeit zum Besuch eines der bedeutendsten etruskischen Museen Italiens und der Grabkammern mit prachtvollen Malereien und Wandverzierungen in der etruskischen Nekropole. Rückfahrt über Monte Romano, Vetralla, Montefiascone nach Bolsena. 3. TAG: Tivoli – Palestrina – Subiaco – Simbruini In Tivoli spazieren wir in der wunderbaren Parkanlage der Villa d’Este. Weiterfahrt nach Palestrina am Südhang der Prenestini Berge mit den berühmten Ruinen des imposanten antiken Heiligtums Fortuna Primigenia. Wir besichtigen das archäologische Museum mit dem berühmten Nilmosaik. Über Cave, Piglio, Monti Ernici erreichen wir Subiaco an den Hängen der Monti Simbruini. Der heilige Benedikt gründete hier den ersten Mönchsorden. Wir besuchen die dicht an den Fels geschmiegte Abtei mit Ober- und Unterkirche und die Grotte. 4. TAG: Lago di Vico – Caprarola – Palazzo Farnese – Sutri – Cerveteri Heute geht es vorbei am ruhigen Lago di Vico, einem See vulkanischen Ursprungs am Rande der Monti Cimini nach Caprarola. Besichtigung des Palazzo Farnese, einer Mischung aus prunkvollem Schloss und massiver Festung mit prachtvollen Fresken, zumeist aus der antiken Mythologie. In Sutri erwartet uns das in Tufffelsen geschlagene Amphitheater und die vollständig in Tuffstein gehauene kleine Kirche der Madonna del Parto. Über den Braccianosee erreichen wir Cerveteri mit der mittel­ alterlichen Altstadt, bei den Etruskern eine der bedeutendsten Hauptstädte des ganzen Mittelmeerraumes mit weitreichenden Kultur- und Handelsverbindungen. Besichtigung der wohl bedeutendsten Nekropolen Italiens mit Gräbern aus nahezu allen etruskischen Epochen. 14

5. TAG: Viterbo – Bagnoregio Wir reisen über Montefiascone nach Viterbo. Aufenthalt in der Stadt der Päpste und des Mittelalters mit vollständig erhaltener Ringmauer aus dem 13. Jh. Über hügelige Landschaft mit reizvollen Ausblicken erreichen wir Bagnoregio und spazieren zum Ausblick auf Civita di Bagnoregio, die hoch auf einem steil abfallenden Felsplateau inmitten einer zerklüfteten Felslandschaft liegt. Lohnenswert ist der verbliebene Kern von Civita, den man in ca. 20 Minuten über eine 300 m lange Fußgängerbrücke erreichen kann. Links und rechts des Weges der weite Blick in die von der Erosion zerrissene Landschaft. 6. Tag: Orvieto – Pitigliano – Bolsena Besuch der mittelalterlichen Stadt Orvieto deren Altstadt auf einem Tuffsteinfelsen errichtet wurde und dessen Wahrzeichen der berühmte Dom ist. Weiterfahrt in das malerische, hoch gelegene Pitigliano in der südlichen Toskana mit dem zinnenbekrönten Palazzo der Familie Orsini. Rückkehr nach Bolsena, Möglichkeit zum Spaziergang und Reiseausklang am See. 7. TAG: Heimreise

Hotel direkt am Bolsenasee

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 89,-

18. - 24. Mai 2013

599,-


Achtung! Ab sofort kann in den Hotels in Italien eine zusätzliche Touristensteuer, deren Höhe noch nicht feststeht, eingehoben werden.

GRADO

Italien

20 Urlaub Jahre die schönere Art

sehr schönes Hotel!

zu genieSSen

Meeresluft, Kulinarik & Kultur! Nutzen Sie das verlängerte Wochenende, um bei mediterranem Klima noch ein wenig Meeresluft zu schnuppern, interessante Ausflüge oder einen Einkaufsbummel zu unternehmen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. 1. TAG: Anreise nach Grado – Zeit zur freien Verfügung Nach der Ankunft auf der Halbinsel Grado, dem Kaiser Franz Joseph das Prädikat „Kurort“ verlieh, können Sie sich dem süßen Nichtstun – dem „dolce far niente“ – widmen. 2. TAG: Triest mit Schloss Miramare (fak.) – oder Zeit zur freien Verfügung Nach dem Frühstück Fahrt in die „altösterreichische Perle der Adria“, wie Triest auch genannt wird. Klassizistische Paläste, der Dom und der Canale Grande sind nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Weiterfahrt zum Schloss Miramare, das durch seine magische Ausstrahlung und märchenhafte Lage an der Adria besticht. 3. TAG: Udine (fak.) oder Zeit zur freien Verfügung Die hübsche Provinzstadt Udine mit ihrer venezianischen Vergangenheit hat viele sehenswerte Baudenkmäler aufzuweisen. Wahrzeichen der Stadt ist das Castello Udine, das auf einem Hügel steht und etwa um 1200 entstanden ist. Genießen Sie einen besonders schönen Ausblick auf die Stadt. Natürlich bleibt auch noch genug Zeit für einen Einkaufsbummel.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Ausflugspaket 2./3. Tag (fak.): 45,Einbettzimmerzuschlag: 60,-

4. TAG: Aquileia – Heimreise Heute besuchen Sie noch die berühmten Fußbodenmosaike und die Basilika (UNESCO-Weltkulturerbe) von Aquileia.

10. - 13. Oktober 2013

ab 299,-

MAILAND

Dynamisch & modisch! Ein kühles nordisches Köpfchen mit heiterem, südlichem Temperament: Mailand, die Wirtschaftsmetropole, das Modeund Feinschmeckerparadies, die Medienhauptstadt. Entdecken Sie mit dem Reiseparadies Kastler den so berühmten Mailänder Dom, genießen Sie „risotto alla milanese“ in einer gemütlichen Osteria oder trinken Sie einen Campari im weltberühmten Camparino. Diese Reise dürfen Sie nicht versäumen, denn um diese Zeit erlebt man die „heimliche Hauptstadt“ noch viel intensiver! 1. TAG: Anreise nach Mailand Anreise über den Brenner vorbei an Verona und Brescia nach Mailand, die auch die „heimliche Hauptstadt Italiens“ genannt wird. Nach der Ankunft können Sie sich bereits auf eine erste Erkundungstour begeben. 2. TAG: Stadtbesichtigung (oblig.) Der heutige Tag ist ganz und gar Mailand gewidmet. Im Zuge einer Stadtbesichtigung (oblig.) lernen Sie die einzigartigen Sehenswürdigkeiten kennen. Der Mailänder Dom, der auch der geografische Mittelpunkt der Stadt ist, das Castello Sforzesco und noch viel mehr ist Mailand! Die feinsten Designer, die ausgefallenste Mode, die besten Restaurants – das ist die Hauptstadt der Lombardei. Hier pulsiert das Leben. Lassen Sie sich einen Schaufensterbummel durch das „Goldene Dreieck“ zwischen Piazza della Scala, Piazza Cavour und Corso Monforte nicht entgehen. 3. TAG: Comer See – Tremezzo – Lugano (fak.) Fahrt an den Comer See (fak.), der durch die Symbiose hochalpiner Landschaft und mediterraner Pflanzenwelt zu einem der

schönsten Seen Italiens zählt. Besuch der berühmten Gärten der Villa Carlotta, die wegen der ausgedehnten Azaleen-Pflanzungen, baumhohen Rhododendren und einzigartigem Palmengarten über die Grenzen bekannt sind. Anschließend Fahrt an Unsere Leistungen: den Luganer See, an Busreise, N/Frühstück, dessen Ufern die Stadt Stadtbesichtigung. Lugano liegt, im Sommer Comer See – Tremezzo – beliebter Treffpunkt der Lugano (fak.): 29,Schönen und Reichen. Einbettzimmerzuschlag: 90,Rückfahrt zum Hotel. 10. - 13. Oktober 2013 279,4. Tag: Heimreise

15


Italien

Im Herzen der italienischen Küche Die Bewohner der Emilia Romagna sind nicht nur Weltmeister im Erfinden von Teigwaren, sondern ihr Ruhm beruht auch auf edlen Produkten, die das Herz jedes Gourmets wahrscheinlich bis zum Gaumen höher schlagen lassen: Prosciutto di Parma, Salame Ferrara, Mortadella di Bologna und das schwarze Gold der Emilia, Aceto Balsamico. Und das alles begleitet von süffigen, nicht allzu schweren Weinen, wie dem Lambrusco. Abgerundet wird diese kulinarische Reise durch die wundervolle Architektur der berühmtesten Städte der Emilia Romagna: Parma, Bologna, Ferrara, Ravenna und Modena. 3.Tag: Die Salami von Ferrara – Ravenna – Aceto Balsamico und Nocino aus Modena Der historische Stadtkern Ferraras wurde als Weltkulturerbe unter den besonderen Schutz der UNESCO gestellt. Auch Ferrara verfügt über viele Spezialitäten, wie Salami ferrarese oder Cappelletti, die bei einem Mittagessen im Restaurant auf dem Speiseplan stehen. Anschließend Fahrt nach Ravenna und Besichtigung. Zurück in Modena haben Sie heute noch die Möglichkeit, zwei der berühmtesten Spezialitäten zu verkosten: den Aceto Balsamico sowie den Nocino, ein aus Walnüssen nach einer alten Rezeptur produzierten Likör, beides kredenzt in einer wunderschönen alten Villa. Die aus dem 12. Jh. stammende Kathedrale von Modena, mit ihrem spektakulären Glockenturm Ghirlandina, ist ein Weltkulturerbe der UNESCO.

1. Tag: Anreise Modena Die Anreise erfolgt über den Brenner in unser schönes Hotel nach Modena 2. Tag: Bologneser Spezialitäten – Enoteca in Dozza – Modena Fahrt in die älteste Universitätsstadt Europas und kulinarische Hauptstadt Italiens, Heimat der Tortellini, der Mortadella, der Lasagne und der berühmten Pastasauce Bolognese. In einem traditionsreichen Restaurant probieren Sie einen Teil dieser Spezialitäten. Auf dem Rückweg nach Modena besuchen Sie noch das mittelalterliche Dozza, wo die Enoteca regionale dell’ Emilia Romagna in den Gemäuern einer alten Sforza-Burg untergebracht ist. Sie ist so etwas wie die önologische Ruhmeshalle der Region. Verkostung von vier Weinen der Region mit kleinen Salami-, Mortadella- und Parmesanhäppchen.

4. Tag: Parma – Reggio Emilia: Schinken, Käse und andere Köstlichkeiten Parma ist ein führendes Wirtschaftszentrum Norditaliens, mit Schwerpunkt in der Nahrungsmittelindustrie. So ist Parma durch seinen Käse Parmigiano Reggiano und vor allem den Parmaschinken weltbekannt. Darüber hinaus verfügt auch diese oberitalienische Stadt über besondere antike Bauwerke und wunderschöne Piazzi. Einen faszinierenden Einblick in die höfische Kultur des Barocks gibt das Teatro Farnese, das ganz aus Holz gebaut wurde nach dem Modell des olympischen Theaters von Vicenza. Nach dem Kunstgenuss kommt bei einer Verkostung des köstlichen, mehrere Jahre gelagerten Schinkens auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz. Die nächste Station auf dieser kulinarischen Reise ist eine der zahlreichen Latterien in der Umgebung von Reggio Emilia, wo noch einmal die Vielfalt der Käsespezialitäten getestet werden kann. Als krönender Abschluss steht ein Abendessen mit regionalen Spezialitäten auf dem Programm. Unsere Leistungen:

5. Tag: Heimreise über Padua zum Ausgangsort

Busreise, 3 Tage örtl. Reiseleitung, 3 N/Halbpension, 1 N/Frühstück, 1 Abendessen, Weinverkostung von 4 Weinen, Verkostung Aceto, Verkostung Nocino, Eintritt Teatro Farnese, Verkostung Prosciutto di Parma, Besichtigung Parmesan Produzent. Einbettzimmerzuschlag: 80,-

18. - 22. September 2013

16

539,-


Achtung! Ab sofort kann in den Hotels in Italien eine zusätzliche Touristensteuer, deren Höhe noch nicht feststeht, eingehoben werden.

FLORENZ

Stadt der schönen Künste! Die Perle der Toskana ist immer wieder einen Besuch wert, denn diese Stadt vereint nicht nur außergewöhnliche Kunstwerke und einzigartige Ausblicke, sondern auch italienisches Flair par excellence. Lernen Sie die Stadt auf neuen Spuren kennen und genießen Sie Ihren Cappuccino dank der wärmenden Herbstsonne in dieser Region im Freien. Verbringen Sie Tage bei angenehmen Temperaturen in der toskanischen Hauptstadt.

Italien

20 Urlaub Jahre die schönere Art

einer typischen Trattoria das eine oder andere Schmankerl aus der Florentiner Küche zu probieren. Oder besuchen Sie die Akademie der Schönen Künste, wo der weltbekannte David von Michelangelo zu sehen ist.

zu genieSSen

4. TAG: Rückreise

1. TAG: Anreise nach Florenz – Zeit zur freien Verfügung 2. TAG: Stadtbesichtigung (Teil 1) – Zeit zur freien Verfügung Heute besuchen Sie u.a. mit San Lorenzo zuerst eine der größten Kirchen der Stadt, in der auch die Medici-Kapellen zu sehen sind, und dann den Palazzo Vecchio, der im 14. Jh. das Zentrum der weltlichen Macht darstellte. Falls Sie im Anschluss die Uffizien (fak.) besuchen möchten, ersuchen wir Sie, dies bereits bei der Buchung zu fixieren. Weitere Besichtigungshöhepunkte sind die Basilika San Miniato del Monte (herrliches Panorama) oder ein Ausflug zur Etruskersiedlung von Fiesole. 3. TAG: Stadtbesichtigung (Teil 2) – Nachmittag zur freien Verfügung Im Palazzo Medici-Riccardi, dem ersten Profanbau der Frührenaissance, ehrte Benozzo Gozzoli in seinem Fresko für die Privatkapelle der Familie Medici seine Auftraggeber. Von den Eindrücken begeistert erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt – die Franziskanerkirche Santa Croce. Nutzen Sie die weitere Zeit um vielleicht durch die wunderschönen Boboli-Gärten, die auch im Herbst ein besonderes Flair ausstrahlen, zu schlendern und in

Törggelen in Südtirol

Wein, Kastanien & mehr!

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück. Uffizien (fak.): auf Anfrage Bitte um Bekanntgabe bei Buchung! Einbettzimmerzuschlag: 69,-

24. - 27. Oktober 2013

349,-

Heute erwartet Sie mit der Fahrt auf der großen Dolomitenstraße noch ein besonderer landschaftlicher Höhepunkt. Es geht über den Karerpass – mit grandiosen Ausblicken auf den Rosengarten – weiter über den Falzaregopass in den Olympia-Austragungsort Cortina d‘Ampezzo.

Mit seinen kürzer werdenden Tagen und wohligen Abenden lädt Südtirols Herbst zu erlebnisreichen Streifzügen – durch die Natur, aber auch durch Küche und Keller – ein. Was gibt es Schöneres, als sich in Buschenschank oder Keller zusammenzusetzen und die Früchte des Herbstes zu genießen? Jetzt sind alle darauf gespannt, den „Nuien“ (den neuen Wein) zu verkosten. Und da es der junge Wein in sich hat, gibt es dazu gebratene „Köschtn“ (Kastanien) und andere Köstlichkeiten. 1. Tag: Meran Bereits die Anreise zu dieser Törggelenreise ist beeindruckend, denn Sie erreichen Meran über den Reschenpass mit dem gleichnamigen See. Die bezaubernde Kurstadt Meran, die aufgrund ihrer besonderen Lage auch im Herbst noch angenehme Temperaturen aufweist, besticht durch das mediterrane Flair und den gut erhaltenen historischen Stadtkern. 2. Tag: Bozen – Südtiroler Weinstraße Nach dem Frühstück wartet Bozen darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Möglichkeit zum Einkaufen in den vielen Geschäften rund um die weltberühmten Laubengänge. Anschließend Fahrt über die Südtiroler Weinstraße nach Eppan und weiter nach Kaltern, das Sie bei einem Rundgang erkunden werden. Dann geht es über Kurtatsch und Tramin zurück in das Hotel. Zeit zum Frischmachen. Abends findet eine Törggelenpartie in einem typischen und äußerst urigen Weinkeller statt.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, 1 N/Halbpension, 1 N/Frühstück, Törggelenpartie. Einbettzimmerzuschlag: 60,-

25. - 27. Oktober 2013

299,-

3. Tag: Cortina d‘Ampezzo – Heimreise 17


Italien

Piemont - König, Trüffel & Barolo Auf piemontesischen Hügeln stehen die ehrwürdigen Schlösser der Grafen und Könige, in denen heute feine Restaurants um die beste Küche wetteifern. Im Piemont spielen die Genüsse bereits seit Jahrhunderten eine große Rolle. Begleiten Sie uns auf dieser Reise in eine der schönsten Gegenden Italiens, wo zu diesem Zeitpunkt auch der berühmte Trüffelmarkt in Alba stattfindet und entdecken Sie auch noch die schöne Hauptstadt der Region.

1. Tag: Anreise in das Piemont Am Morgen Anreise über Südtirol - Veneto - Lombardei und ins Piemont zum Hotel. Anschließend können Sie einen ersten kulinarischen Eindruck beim Abendessen im Hotel gewinnen, das direkt im Weinort Barolo, der Hauptstadt des berühmten gleichnamigen Königs der Weine, liegt. Es verfügt über eine von unseren Gästen schon oftmals getestete hervorragende Küche und betreibt ein eigenes Weingut in wunderschöner Lage. 2. Tag: Saluzzo – Langhe – Roddi – La Morra – Grinzane Cavour Die antike Hauptstadt der Grafschaft Saluzzo ist heute eines der reizvollsten Städtchen des Piemont. Harmonisch eingefügte Bauten heben die Paläste und Monumente aus dem Mittelalter hervor. Der älteste Stadtteil schmiegt sich am Hügel empor. Anschließend tauchen Sie ein in eines der berühmtesten Weinbaugebiete der Welt, die Langhe. Ihre Rundfahrt geht über Roddi, die charmante kleine Stadt mit Ihrer Burg hoch über der Stadt, La Morra, der höchst gelegenen Stadt die als „Balkon der Langhe“ bezeichnet wird. Anschließend führt die Fahrt nach Grinzane Cavour, wo Sie in der regionalen Önothek die besten Weine und Grappas des Piemonts finden, allen voran Barolo und Barbaresco. Rückfahrt zum Hotel.

3. Tag: Ausflug Turin – Reggia di Venaria Lernen Sie heute Turin, die schöne Hauptstadt des Piemont kennen, die mit ihren weitläufigen Arkadengängen und schönen Jugendstilcafes zum Bummeln einlädt. Bei einer Stadtführung sehen Sie das Wahrzeichen der Stadt, die Mole Antonelliana sowie die Palazzi Reale und Madama. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Landschloss „Reggio di Venaria“, das auch als „Versailles des Piemonts“ gilt. Nach 8 Jahren Renovierungsarbeiten, präsentiert sich dieses Schloss aus dem 17. Jahrhundert wieder in alter Pracht. Abendessen in Barolo. 4. Tag: Ausflug ins Weingebiet Monferrato – Trüffelmarkt Alba Heute führt Sie der Ausflug vorerst nach Asti, wo es die herrliche Altstadt zu entdecken gibt. Die Gegend rund um die Stadt ist bekannt für fruchtige Weine sowie Asti Spumante oder Moscato d’Asti. Dolcetto d’Ovada, Brachetto d’Acqui oder Cortese di Gavi – das in der Region Monferrato verbreitete Produkt ist und bleibt der Wein, wie Sie bei der Rundfahrt durch das Gebiet erfahren werden, wobei die Liste der kulinarischen Köstlichkeiten mindestens genau so lang ist. Rückfahrt nach Alba, wo Sie bei einem Rundgang die Stadt der hundert Türme mit der wunderschönen Altstadt kennen lernen. Sie haben hier auch die Möglichkeit zum Besuch des Trüffelmarkts, wo es Weine aus der Region zum Verkosten, Trüffel direkt vom „Sammler“ zu kaufen gibt und wo man dort an den Ständen alles probieren kann von der Trüffelsalami bis zur Haselnusstorte. Abendessen im Hotel. 5. Tag: Piemont – Gardasee – Rückreise Am Vormittag verlassen Sie das Piemont und fahren über den Gardasee (Aufenthalt) Unsere Leistungen: und den Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Brenner nach Einbettzimmerzuschlag: 80,Tirol und retour zum 9. - 13. Oktober 2013 599,Ausgangsort.

18


badereisen

20 Urlaub Jahre die schönere Art

JESOLO

Immer wieder eine Reise wert!

2. PERSON GRATIS und Nächtigung im HOtel Frank BEI DEN FEIERTAGSTERMINEN!

zu genieSSen

Nutzen Sie doch die Feiertage im kommenden Mai/Juni und schnuppern Sie Meeresluft zum Sensationspreis! Jesolo, einer der beliebtesten Ferienorte an der italienischen Adria, wartet mit einem schönen breiten Sandstrand und mit einer Fußgängerzone, die ca.10 km lang ist, auf. 1. TAG: Frühe Anreise nach Jesolo – Zeit zur freien Verfügung Mittags können Sie Ihr Zimmer beziehen. 2. - 3. TAG: Badeaufenthalt 4. TAG: Rückreise

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension.

18. - 21. Mai 2013 (Pfingsten) 30. Mai - 2. Juni 2013 (Fronleichnam)

455,-

Auch 2013 können wir Ihnen wieder einen 1-wöchigen Aufenthalt zum Sommerausklang im beliebten Badeort Jesolo anbieten. Nutzen Sie dazu auch die Gelegenheit, das eine oder andere Schnäppchen in der ca. 10 km langen Einkaufsstraße zu erstehen und freuen Sie sich auf einen angenehmen Strandurlaub. Unsere Leistungen:

1. TAG: Anreise nach Jesolo 2. - 7. TAG: Zeit zum Baden 8. TAG: Rückreise

Busreise, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 140,-

31. August - 7. September 2013

499,-

OPATIJA

Perle der Kvarner Bucht! Das Seebad Opatija strahlt noch den typischen k.u.k.-Flair aus und ist zu jeder Zeit des Jahres eine gute Wahl für einen entspannten Urlaub. Die einzigartige Lage am Fuß des Ucka-Gebirges, die wunderbaren Parkanlagen, traumhafte alte Villen und die Küstenpromenade garantieren einen abwechslungsreichen Aufenthalt. 1. TAG: Anreise nach Opatija Sie haben bei dieser Reise die Möglichkeit, in einem netten 3-Sterne- oder im schönen 4-Sterne-Hotel „Grand Hotel Adriatic“, welches aus zwei Gebäuden („Adriatic I“ und „Adriatic II“) mit gemeinsamer Rezeption und Hotelangeboten besteht, zu wählen. Es liegt in unmittelbarer Nähe des Zentrums von Opatija und bietet einen wunderschönen Blick auf die Kvarnerbucht und die Inseln. Sie werden täglich beim reichhaltigen Frühstücks-

und Abendbuffet mit kulinarischen Spezialitäten verwöhnt und haben abends freien Eintritt in das Casino. Im Spa-Center (gegen Gebühr) mit Whirlpool, finnischer Sauna und türkischem Bad können Sie sich so richtig erholen. Die Benützung des Hallen­bades ist inkludiert. 2. - 7. TAG: Badeaufenthalt bzw. Zeit für eigene Erkundungen 8. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension im 3-Sterne-Hotel. Aufpreis Zimmer mit Meerblick pro Person: auf Anfrage Aufpreis 4-Sterne-Hotel: 80,Einbettzimmerzuschlag 3-Sterne-Hotel: 77,Einbettzimmerzuschlag 4-Sterne-Hotel: 94,-

18. - 25. Mai 2013

ab 459,19


badereisen

INSEL KRK

Pures Badevergnügen! Diese Badereise führt Sie auf Krk, eine der beliebtesten kroatischen Inseln, die dank einer Autobrücke einfach erreichbar ist. Unweit der Inselhauptstadt Krk liegt im Grün von Kiefern und Tamarinden Ihre Hotelanlage, ca. 50 m entfernt vom Fels-/Kiesstrand mit seinem glasklaren Meerwasser. In ca. 10 Gehminuten gelangen Sie in die von mächtigen Wehrtürmen geschützte, romantische Altstadt von Krk mit seinem lebendigen Fischerhafen. Beobachten Sie am Abend bei einem Aperitif in einer Hafenbar die auslaufenden Fischerboote. 1. TAG: Frühe Anreise auf die Insel Krk Machen Sie sich nach der Ankunft vertraut mit den zahlreichen Freizeitangeboten, den Entspannungsmöglichkeiten und der Poollandschaft im Hotel, oder wagen Sie gleich einen Sprung in das wunderschöne Meer. Für die Kinder ist die Wasserrutsche am Pool ein besonderer Anziehungspunkt. 2. - 3. bzw. 6. TAG: Badeaufenthalt Genießen Sie einen entspannenden Badeaufenthalt am Meer. 4. bzw. 7. TAG: Rückreise

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension. Kinderermäßigung: auf Anfrage

30. Mai - 2. Juni 2013 EZZ: 30,-

Badefreuden am Wörthersee Mit Ausflugsmöglichkeiten!

20. - 23. Juli 2013

EZZ: 39,-

25. - 28. August 2013

EZZ: 39,-

25. - 31. August 2013

EZZ: 78,-

269,337,337,519,-

die beiden Kirchen auf der Halbinsel, die mitten im See liegen, auch das „Herz des Wörthersees“ genannt wird, führt. Nach einem kurzen Aufenthalt geht es zurück nach Velden und anschließend in das Hotel. Nutzen Sie die restlichen Stunden am See oder im Wellnessbereich.

4. Tag: Beginn der Rückreise Unser Hotel liegt direkt am See und ist nur 1,5 km vom Zentrum Pörtschachs entfernt. Nutzen Sie die Tage zum Relaxen und drehen Sie ein paar Runden in der größten und wärmsten „Badewanne“ Österreichs. Das Haus verfügt über eine Aromaund eine finnische Sauna, eine Infrarotkabine und ein Hallenbad sowie über Wellnessangebote. 1. Tag: Velden – Pörtschach – Zeit zur freien Verfügung Bei der Anreise kommen Sie zuerst in den mondänen Ferienort Velden mit dem berühmten „Schloss Velden“, bekannt aus der Fernsehserie „Ein Schloss am Wörthersee“. Nach der Ankunft im Hotel können Sie, nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen oder die Seele am Badesteg oder auf der Liegewiese baumeln lassen. 2. Tag: Klagenfurt – Minimundus (fak.) – Bademöglichkeit Lernen Sie heute bei einem Ausflug (fak.) die Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt mit ihren berühmten Sehenswürdigkeiten, (wie z.B. den Lindwurm) im Zuge einer Stadtführung kennen. Anschließend geht es weiter nach Minimundus. Die kleine Stadt am Wörthersee zeigt rund 150 detailgetreue Modelle der schönsten Bauwerke aller fünf Kontinente. Rückfahrt in das Hotel. Sie können den Tag aber auch zum Baden und Relaxen nutzen. 3. Tag: Schiffsrundfahrt – Maria Wörth (fak.) – Bademöglichkeit Erleben Sie den traumhaft schönen Wörthersee bei einer Schiffsrundfahrt (fak.), die Sie von Velden vorbei an Pörtschach bis an das idyllisch gelegene Südufer, nach Maria Wörth, welches durch 20

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Aufpreis Zimmer mit Seeblick: 30,Ausflug 2. und 3. Tag (fak.): 38,Einbettzimmerzuschlag: 60,-

30. Mai - 2. Juni 2013

ab 329,-


badereisen

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Viel SpaSS beim Baden in Grado

zu genieSSen

Freuen Sie sich auf ein paar Tage im stilvollen Badeort Grado, der noch den Hauch der k.u.k.Zeit spüren lässt. Alle Strände sind nach Süden ausgerichtet und haben die Auszeichnung mit der „Blauen Fahne“ der EU aufgrund der Wasserqualität und der Sauberkeit. Die Strände der Halbinsel sind zauberhaft und laden zu einem ausgiebigen Sonnenbad und Spaziergängen ein. Sehr malerisch ist die Altstadt mit den beiden Alleen, den vielen Grünflächen und den zahlreichen, stimmungsvollen Restaurants. 1. Tag: Frühe Anreise nach Grado (beim Feiertagstermin) – Zeit zur freien Verfügung Mittags können Sie Ihr Zimmer beziehen und die Atmosphäre dieser lieblichen Adriastadt so richtig genießen. Unternehmen Sie doch einen Bummel durch die romantische Altstadt von Grado, die immer wieder beeindruckt. 2. - 3. bzw. 7. TAG: Badevergnügen Nutzen Sie die Zeit am Strand oder besuchen Sie vielleicht auch einmal den Nuovo Parco Termale Acquatio mit dem 85 m langen Meerwasserpool, dem Schwimmkanal, den künstlichen Wasserfällen, Wasserrutschbahnen und dem wunderschönen Thermalpark. 4. bzw. 8. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension, Einbettzimmerzuschlag 4-Tagesreise: 40,Einbettzimmerzuschlag 8-Tagesreise: 84,-

30. Mai - 2. Juni 2013 (Fronleichnam)

287,-

31. August - 7. September 2013 (Zentrales 4-Sterne-Hotel)

599,-

Gardasee

Baden und Highlights! Entdecken Sie den Gardasee auf eine ganz spezielle Weise und genießen Sie den Feiertagstermin an einem der schönsten Seen von Oberitalien. Kombinieren Sie Badespaß mit Besichtigungen und freuen Sie sich auf ein paar unbeschwerte Tage bei unseren südlichen Nachbarn. 1. Tag: Südtiroler Weinstraße – Gardasee Bereits bei der Anreise gibt es viel Abwechslung! Sie kommen auf der Südtiroler Weinstraße vorbei am berühmten Ort Eppan und machen in Kaltern, welches wunderschön am gleichnamigen See liegt, eine Pause bevor Sie die Reise an den Gardasee fortsetzen. 2. – 3. Tag: Badefreuden oder Zeit für eigene Erkundungen Freuen Sie sich auf genüssliche Badetage am Gardasee und auf Erholung im mediterranen Klima. 4. Tag: Riva – Heimreise Nach dem Frühstück Weiterreise in das malerische Riva mit seinen verwinkelten Gassen, das herrliche Ausblicke in das fjordartige Nordende des Gardasees bietet. Nach einem Aufenthalt Beginn der Rückreise.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 66,-

30. Mai - 2. Juni 2013 (Fronleichnam)

349,21


Badereisen

Badeparadies obere Adria

AUSGEZEICHNETE KÜCHE!

Mit Ausflugsmöglichkeiten!

Diese Reise verbindet die Möglichkeit, einen traumhaften Badeurlaub mit wunderschönen Ausflügen zu kombinieren. Unser familiär geführtes Hotel verfügt neben einem geheizten Schwimmbecken mit Unterwassermassagedüsen auch über eine Sauna, ein Dampfbad, eine Cocktailbar, Fahrräder sowie einen klimatisierten Speisesaal. Der 7 km lange feinsandige, helle Strand, der auch 2012 mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet wurde, ist das ideale Ziel für diejenigen, die ihre Ferien im Zeichen des Wohlbefindens verbringen möchten.

1. TAG: Anreise über die Tauernautobahn nach Bellaria 2. TAG: Zeit zur freien Verfügung 3. Tag: Bologna (fak.) oder Zeit zur freien Verfügung Der heutige Ausflug führt Sie in die älteste Universitätsstadt der westlichen Welt, nach Bologna. Sie besitzt eine der schönsten und besterhaltenen Altstädte Europas mit vielen Türmen aus dem Mittelalter und ca. 40 km Arkadengängen. Die Innenstadt mit dem Wahrzeichen der Stadt „Die schiefen Türme“, mit den vielen Fußgängerzonen, Plätzen, Kirchen und Palästen strahlt ein ganz besonderes Flair aus. 4. Tag: Bademöglichkeit oder Gelegenheit zum Ausflug nach Rimini Heute können Sie den Tag gemütlich am schönen Strandabschnitt des Hotels genießen. Wer Lust auf einen Stadtbummel hat, kann mit dem öffentlichen Bus die kurze Fahrt nach Rimini zurücklegen. 5. Tag: Faenza (fak.) – Bademöglichkeit Bereits in der Renaissance wurde Faenza für die auch heute noch hergstellten Keramiken (Fayancen) bekannt. Die Keramikherstellung rühmt sich einer Jahrhunderte langen Tradition und spielt auch heute noch eine ganz wesentliche Rolle. Faenza bietet aber auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das mittelalterliche Rathaus und den Palazzo del Podestà sowie schöne Arkaden­ gänge. Die Rückkehr erfoglt am frühen Nachmittag, sodass einem Bad im Meer nichts mehr im Unsere Leistungen: Wege steht.

22

6. Tag: Erholungstag am Meer

Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension inkl. 1/4 Wein und Wasser. Ausflugspaket 3. und 5. Tag (fak.): 49,Einbettzimmerzuschlag: 90,-

7. Tag: Heimreise

1. - 7. September 2013

499,-


20 Urlaub

Österreich

Jahre die schönere Art

Traumhaftes Oberkärnten

zu genieSSen

Abseits vom touristischen Trubel, in herrlich ruhiger Naturlage, befindet sich unser Wellnesshotel im Herzen der Sonnenregion Oberkärnten, am Millstätter See. Zentral gelegen, schätzt man die kurzen Anfahrten zu den unbegrenzten Urlaubsaktivitäten Kärntens und die traumhaften Wandermöglichkeiten im Naturschutzgebiet direkt ab dem Hotel.

1. Tag: Gmünd – Lendorf – Dämmerungswanderung Bereits bei der Anreise können Sie die mittelalterliche Stadt Gmünd, eine der ältesten Städte Österreichs, bei einem Spaziergang erkunden. Mit ihren hervorragend erhaltenen mittelalter­ lichen Gassen und Plätzen bietet die Stadt ein Ambiente, das im weiten Umkreis einmalig ist. Weiterfahrt in das Hotel, wo ein Mittagssnack auf Sie wartet. Anschließend können Sie den Wellnessbereich des Hotels nutzen oder einen kleinen Spaziergang unternehmen bevor Sie den Nachmittag bei Kaffee/Tee und einem Kuchen ausklingen lassen. Bei der heutigen Dämmerungswanderung lernen Sie die Umgebung von Lendorf näher kennen. (Festes Schuhwerk nicht vergessen!) 2. Tag: Spittal an der Drau – Zeit zur freien Verfügung Nach dem Frühstück Fahrt in das nahegelegene Spittal an der Drau mit dem berühmten und prachtvollen Renaissancebau des Schlosses Porcia. Kulturelles Bewusstsein, Tradition und süd­ ländische Gelassenheit machen Spittal zu einer ganz besonderen Stadt. Ein Spaziergang durch die Altstadt zeigt an fast jeder Ecke historische Spuren. Rückkehr in das Hotel und Zeit zum Relaxen. 3. Tag: Millstatt – Sommeregg – Zeit zur freien Verfügung Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach Millstatt am See mit der Benediktiner Stiftskirche und der wunderschönen Promenade am See. Viele Adelige aus dem Kaiserreich Österreich ließen hier ihren Sommersitz erbauen. Diese Villen aus der Gründerzeit, die heute weitgehend das Ortsbild von Millstatt prägen, sind durch Tafeln an den Häusern gekennzeichnet. Weiterfahrt über das Millstätter-Sonnenplateau zur Burg Sommeregg, wo Sie nach der Turmbesteigung ein einzigartiges Panorama genießen. Rückfahrt in das Hotel. 4. Tag: Malta Hochalmstraße – Rückreise Die Malta Hochalmstraße ist eine der spektakulärsten und imposantesten Alpenstraßen. In ca. 900 m Seehöhe beginnt

die fast 15 km lange Fahrt. Vorbei geht es an den Malteiner Wasserspielen, durch sechs Natursteintunnel bis auf eine Höhe von rund 1.900 m. Das Ziel ist die Kölnbrein-Staumauer, mit 200 m die höchste Talsperre Österreichs. Anschließend Beginn der Rückreise.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension, Mittagssnack, alkoholfreie Getränke ganztägig gratis (Cola, Limonaden, Eistee, Säfte, Sodawasser, Bergquell), täglich Kaffee, Tee und Kuchen am Nachmittag von 15:00 - 16:00 Uhr. Nutzung des hoteleigenen Hallenbades und der Saunalandschaft mit Bergwasserbrunnen und ganztägiger Wellnessteebar im Buffetbereich. Dämmerungswanderung, Maut Malta Hochalmstraße. Einbettzimmerzuschlag: 39,-

30. Mai - 2. Juni 2013

295,23


Österreich

Genussreise in die Südsteiermark

regionalen Nachspeise. Als Wegzehrung gibt es noch ein Schnapserl. Weiter geht es zur Kürbiskernölmühle. Es folgt eine kurze Erklärung des Betriebes und eine Verkostung der Kürbiskerne.

In dieser Region wird Essen und Trinken groß geschrieben. Buschenschenken, Winzer, edle Produzenten und erlesene Gastronomie laden zu kulinarischen Streifzügen ein, die in dieser wunderschönen Kulturlandschaft zu etwas ganz Besonderem werden. 1. Tag: Schloss Eggenberg – Kitzeck – Sausaler Weinstraße – Vogau – Südsteirische Weinstraße Gamlitz – Leibnitz Anreise in die größte barocke Schlossanlage der Steiermark, wo Sie bei Schönwetter einem der kostbarsten Gartendenkmale des Landes einen Besuch abstatten. Bei Schlechtwetter erfolgt die Führung durch die Prunkräume des Schlosses. Anschließend geht es weiter auf der Sausaler Weinstraße nach Kitzeck, dem höchsten Weinanbauort der Südsteiermark. Einkehr in einer schönen Buschenschank. Ihre Rundfahrt führt nun zur Südsteirischen Weinstraße, wo im Bereich Gamlitz das eine oder andere Achterl genossen werden kann. Die beste Übersicht über sämtliche regionale Produkte liefert anschließend das Genussregal in Vogau, wo Sie 10 Weine, 2 Schokoladen, 5 Kernöle, Schinken, Essige, Säfte, 3 Honigsorten und Destillate nicht nur verkosten, sondern auch kaufen können. Weiterreise nach Leibnitz in unser 4-Sterne-Hotel. 2. Tag: Schilcherkellerwanderung – Heimreise Anreise mit dem Bus zur Schilcherweinstraße, wo man Sie schon zur geführten Schilcherkellerwanderung erwartet. Wir wandern zum Märchenwald und zum „Toni Peter“, wo wir mit Fischschmankerl, Eigenbauweinen und hausgemachten Säften empfangen werden. Weiterwanderung zu einem steirischen Weinbaubetrieb. Nach einer fachkundigen Erklärung verkosten wir die verschiedenen Schilcher mit Brötchen sowie einer

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Verkostung in Vogau, Schilcherkeller­ wanderung mit Verkostungen. Einbettzimmerzuschlag: 25,-

25. - 26. Mai 2013

199,-

Martinigenuss im Burgenland Gansl’n und Wein

Seit vielen Jahren werden Zeugnisse der römischen Kultur aus dem geschichtsträchtigen Boden von Carnuntum ausgegraben. Doch ebenso erstaunlich sind die „Bodenschätze“ der ca. 910 Hektar Rebfläche, die ausgezeichnete Weine hervorbringen. Aber auch die Geschichte und Architektur darf nicht zu kurz kommen: die Mittelalterstadt Hainburg ist einzigartig in Europa und dement­ sprechend ist auch das Hotel in festen Mauern und Kreuzgewölbe aus dem 17. Jahrhundert untergebracht. Den Neusiedler See umgibt im November ein ganz besonderes Flair und Eisenstadt ist immer wieder einen Besuch wert. Nicht zu vergessen das gerade im Burgenland gelebte Brauchtum zu Martini mit gebratenen Gänsen, Blaukraut und Knödeln. 1. Tag: Klosterneuburg – Göttlesbrunn – Hainburg Anreise nach Klosterneuburg, wo Sie den imperialen Spuren vergangener Zeiten im Stift Klosterneuburg folgen. Weiterfahrt nach Göttlesbrunn, das eingebettet in die Ausläufer des Arbesthaler Hügellandes liegt. Besuch eines ausgezeichneten Buschenschanks. Der Nachmittag ist der Mittelalterstadt Hainburg gewidmet. Geführter Spaziergang zu den Sehenswürdigkeiten. Nächtigung im beeindruckenden 4-Sterne- Hotel in alten Gemäuern mit Blick in die Donauauen. 2. Tag: Neusiedlersee – Eisenstadt – Martinigansl – Heimreise Nach dem Frühstück führt die Fahrt am Neusiedlersee vorbei nach Eisenstadt.Sehenswert sind neben dem Schloss Esterházy das Haydn Haus, die Bergkirche, der Martinsdom oder der Schlosspark. Anschließend geht es weiter in ein gemütliches Restaurant in dem Sie dann das Martinigansl genießen können. Beginn der Rückreise. 24

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Ganslessen. Einbettzimmerzuschlag: 19,-

9. - 10. November 2013

189,-


schweiz

GLACIER-EXPRESS

Mit dem langsamsten Schnellzug der Welt oder mit dem Bus über die Schweizer Pässe Reiseleitung: Gerti Binder Diese Zugfahrt bietet Ihnen einen Querschnitt der viel­ fältigen Schweiz. Ein Stück echtes Reisevergnügen erwartet Sie, denn eine Fahrt mit dem Glacier-Express ist zu jeder Jahreszeit ein ganz außergewöhnliches Erlebnis!

20 Urlaub Jahre die schönere Art

am Fuße des Matterhorns berühmt ist. Wir empfehlen nach einem Rundgang durch den Ort eine Fahrt auf den Gornergrat oder auf das „Kleine Matterhorn“. Sie werden mit einer herrlichen Aussicht auf die vielen Viertausender belohnt! Rückfahrt in unser Hotel.

zu genieSSen

4. TAG: Heimreise Bei Schönwetter geht es über den Grimselpass nach Meiringen, vorbei am Lungernsee, Sarnersee, Züricher- und Walensee – über Liechtenstein kehren wir nach Österreich zurück.

1. TAG: Anreise nach Chur Nach dem Bezug der Zimmer Stadtbesichtigung einer der intaktesten Altstädte der Schweiz, die praktisch zur Gänze verkehrsfrei ist. 2. TAG: Glacier-Express (fak.) oder mit dem Bus über die Pässe Heute wird für alle Eisenbahnfans ein Kindheitstraum wahr! Vom Bahnhof Chur führt die spektakuläre Fahrt in ca. 5 Std. nach Brig (fak.). Höhepunkt ist der über 2.300 m hoch gelegene Oberalp-Pass. Eine Panoramafahrt, die über die vielen Brücken und Tunnels durch das Herz der Schweizer Hochalpen führt. Nächtigung im Raum Täsch. Wer bereits mit dem Glacier Express unterwegs war, kann diesmal unseren Busfahrer auf dem Weg über die Alpenpässe nach Brig begleiten. Spaziergang im Zentrum des deutschsprachigen Wallis. In Zermatt können Sie die wunderbare Bergwelt vom „Kleinen Matterhorn“ aus bewundern. 3. TAG: Täsch – Zermatt Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Zug von Täsch nach Zermatt, das in der ganzen Welt durch seine einzigartige Lage

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Bahnfahrt mit dem Glacier-Express Chur – Brig (fak.): 90,Einbettzimmerzuschlag: 35,-

25. - 28. Juli 2013

ab 449,-

BERNINA-EXPRESS Ein einzigartiges Eisenbahnerlebnis!

2. PERSON GRATIS!

Erinnern Sie sich an Ihre Kindheitsträume von der Schweiz? Eine märchenhafte Landschaft sollte es sein, mit hohen Bergen und saftigen Wiesen, mit Bauern­ häusern und vielen Kühen sowie auf den Bergen mächtige Gletscher und kleine, blaue Seen. 1. TAG: Liechtenstein – Vaduz Anreise in das liebliche Fürstentum Liechtenstein. Aufenthalt und Spaziergang in der Landeshauptstadt Vaduz. Über Tiefencastel erreichen wir unser Mittel­ klassehotel im rätoromanischen Ort Savognin. 2. TAG: Bernina-Express – St. Moritz Nach dem Frühstücksbuffet geht es über den Julierpass nach St. Moritz, wo Sie in den Bernina-Express steigen. Erleben Sie die wohl eindrucksvollste Bahnfahrt bis Poschiavo. Der Zug fährt in eine Höhe von über 2.250 m. Lassen Sie sich vom Morteratsch-Gletscher und der Bernina-Gruppe in den Bann dieser einzigartigen Bergwelt ziehen. Nach der Mittagspause in Poschiavo wartet bereits der Bus, der Sie nach einem Fotostopp beim berühmten Kreisviadukt Brusio nach St. Moritz bringt. Nach einem Aufenthalt Rückfahrt in das Hotel. 3. TAG: Davos – Engadin – Heimreise Heute heißt es Abschied nehmen von der grandiosen Bergwelt! Bei Schönwetter geht es über die Kurstadt Davos (mit Aufenthalt) und über den Flüelapass in das Engadin – vorbei an bezaubernden Orten – geht es zurück nach Österreich.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Fahrt mit dem Bernina-Express von St. Moritz nach Poschiavo.

23. - 25. August 2013

449,25


Deutschland

BERLIN Kommen Sie mit uns in die immer wieder aufs Neue faszinierende deutsche Hauptstadt an der Spree. Genießen Sie Kultur, Altberliner Kneipen und schnuppern Sie mit dem Reiseparadies Kastler internationales Flair. 1. TAG: Anreise Berlin Abfahrt am frühen Morgen über Passau und Hof in die Bundeshauptstadt Berlin. Nach der Ankunft Bezug der Zimmer in unserem Mittelklassehotel. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. 2. TAG: Berlin Stadtbesichtigung Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung von Berlin, die Sie an allen interessanten Sehenswürdigkeiten, wie Gedächtniskirche, Kurfürstendamm, Reichstag, Nikolaiviertel, etc. vorbeiführen wird. 3. TAG: Schloss Sanssouci – Potsdam (fak.) Heute steht ein fakultativer Ausflug zum Schloss Sanssouci und nach Potsdam auf dem Programm. Kommen Sie mit und bewundern Sie die wohl schönste Gesamtanlage von Garten und Schloss. Weiterfahrt nach Potsdam, das eine Reihe interessanter Kunstschätze im Innenstadtbereich bereit hält.

BOCHUM STARLIGHT EXPRESS

4. TAG: Zeit zur freien Verfügung Nutzen Sie den Tag um vielleicht einen der wichtigsten Museumskomplexe der Welt, die Museumsinsel, welcher auch zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, zu besuchen oder genießen Sie eine der vielen SpreeUnsere Leistungen: schifffahrts-Angebote, Busreise, örtl. Reiseleitung, N/Frühstück. die Ihnen einen Blick Potsdam exkl. Eintritt Sanssouci (fak.): 29,auf Berlin „vom Einbettzimmerzuschlag: 108,Wasser“ aus bieten. 24. - 28. März 2013 (Karwoche) ab 349,5. TAG: Heimreise

Bereits seit Jahren im Programm! Das „Rollschuh-Musical“ zählt zu den beliebtesten Musicalaufführungen unserer Kunden. Die fantasievollen Kostüme, die mitreißende Musik und die einzigartige Kulisse werden Sie und Ihre ganze Familie begeistern! 1. TAG: Anreise nach Bochum – „Starlight Express“ Bezug der Zimmer in unserem Top-Hotel direkt neben dem Theater. Vor der Vorstellung Gelegenheit zum Abendessen. Um 20.00 Uhr Beginn des seit über 20 Jahre laufenden erfolgreichen Musicals „Starlight Express“. 2. TAG: Heimreise Abfahrt von Bochum und Beginn der Rückreise über Köln nach Limburg an der Lahn. Gelegenheit, durch die malerische Stadt mit ihren romantischen Fachwerkhäusern zu bummeln. Weiterreise über Regensburg – Passau nach Linz – Ottensheim.

HINWEIS: Bei der Dezember-Reise haben Sie die Möglichkeit, den traditionsreichen Adventmarkt in Bochum zu besuchen.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte: 13,- / 31,- / 43,- / 54,Einbettzimmerzuschlag: 22,-

13. - 14. April 2013 7. - 8. Dezember 2013

26

ab 256,-


Deutschland

Auf den Spuren von Richard Wagner Bayreuth – Dresden – Leipzig – Prag

20 Urlaub Jahre die schönere Art

zu genieSSen

Reiseleitung: Mag. Oliver Láng (Operndramaturg der Wiener Staatsoper) Begeben Sie sich auf eine außergewöhnliche Reise auf den Spuren des einzigartigen Komponisten Richard Wagner, der im Jahr 2013 seinen 200. Geburtstag feiert und im Zuge dessen auch mit den Richard-Wagner-Festtagen in Leipzig geehrt wird.

Wagner Geburtstagskonzert I

Dirigent: Christian Thielemann · in der Frauenkirche

Die Meistersinger von Nürnberg Dirigent: Ulf Schirmer · in der Oper Leipzig

Parsifal

Dirigent: Ulf Schirmer · in der Oper Leipzig 1. Tag: Graupa – Dresden Vorbei an Prag, der Lieblingsstadt von Richard Wagner, die auf ihn einen außergewöhnlichen Zauber ausübte. Hier gelangten auch viele Opern im Ständetheater zur Aufführung. Die erste Einstimmung auf Richard Wagners Leben erleben Sie dann in Graupa, wo er einmal mit seiner Frau, zur Zeit als er Hofkapellmeister der heutigen Sächsischen Staatskapelle in Dresden war, einen längeren Erholungsurlaub verbrachte. In der damals völlig unberührten Natur konnte er die notwendige Inspiration finden, um seine Oper „Lohengrin“ zu beginnen. Weiterreise nach Dresden.

4. Tag: Magdeburg – „Parsifal“ Sie besuchen die Ottostadt Magdeburg, wo Wagner Kapellmeister war, und treffen auf viele historische Bauwerke vom Magdeburger Dom St. Mauritius und St. Katharina bis zum Hundertwasserhaus. Heute sehen Sie in der Oper Leipzig noch das letzte musikdramatische Werk des großen Komponisten, nämlich die Oper „Parsifal“. 5. Tag: Bayreuth – Rückreise Heute besuchen sie noch in Bayreuth neben dem Markgräflichen Opernhaus, welches zu Zeiten Richards Wagners bereits die größte Bühne Deutschlands besessen hat und damit auch Wagners Aufmerksamkeit auf sich zog auch das weltberühmte Festspielhaus. Anschließend Beginn der Rückreise.

2. Tag: Dresden – „Geburtstagskonzert I“ Bei der Besichtigung von Dresden werden Sie neben den beein­ druckenden Sehenswürdigkeiten wie die Brühlsche Terrasse, die Semperoper, den Zwinger, die Frauenkirche etc. sich auch mit der Zeit als Richard Wagner in Dresden weilte, auseinandersetzen. Richard Wagner war eng mit der Stadt verbunden. Abends erwartet Sie mit dem „Geburtstagskonzert I“ in der Frauenkirche, wo auch „Das Liebesmahl der Apostel“, welches Wagner für die Architektur der Frauenkirche schrieb und auch hier zur Uraufführung gelangte, auf dem Programm. 3. Tag: Leipzig – „Die Meistersinger von Nürnberg“ Fahrt in die Geburtsstadt Wagners, nach Leipzig. Im Zuge der Stadtbesichtigung werden Sie sich naher mit der Zeit, die Richard Wagner hier verbrachte, auseinandersetzen. Hier ging er zur Schule, fasste den Entschluss, Musiker zu werden und führte auch erste Werke auf. In Leipzig bekam er prägende Eindrücke im Theater- und Konzertleben. Am Abend sehen Sie mit „Die Meistersinger von Nürnberg“ die erste Oper im Zyklus der Richard-Wagner-Festtage.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, 3 Eintrittskarten. Aufpreis bessere Eintrittskarten: „Geburtstagskonzert I“: 45,- / 60,„Die Meistersinger von Nürnberg“: 10,„Parsifal“: 10,Einbettzimmerzuschlag: 89,-

17. - 21. Mai 2013 © WKlapper

ab 649,27


Deutschland

Bayerische Seenvielfalt Als Fünf-Seenland wird die Gegend um den Starnberger See, Ammersee, Wörthsee, Pilsensee und Wesslinger See in Oberbayern bezeichnet. Berühmte Menschen haben hier gelebt: Kaiserin Elisabeth von Österreich, auch „Sisi“ genannt, ist in Possenhofen aufgewachsen. König Ludwig II. floh vor seinen Amtsgeschäften aus der Großstadt München hierher.

1. Tag: Possenhofen – Starnberger See – Kloster Andechs – Diessen – München In Possenhofen haben Sie die Gelegenheit, das SisiMuseum zu besuchen und einen kleinen Spaziergang im Park zu unter­nehmen. Weiter zum Glockensteg, wo die Fähre zur Roseninsel an- und ablegt. Mit dem Schiff geht es zurück nach Starnberg und mit dem Bus weiter in das Kloster Andechs, das von weither sichtbar auf dem Heiligen Berg über dem Ostufer des Ammersees liegt. Es ist der älteste Wallfahrtsort Bayerns. Am Nachmittag besuchen Sie Diessen mit dem berühmten Marienmünster. Weiterreise nach München in unser sehr zentral gelegenes Hotel. Das Abendessen können Sie dann in einer schönen, typisch bayerischen Biergaststätte in der Nähe des Hotels einnehmen. 2. Tag: Nymphenburg – Ruhpolding – Heimreise Fahrt zum Sommerschloss Nymphenburg, ehemalige Sommerresidenz des Kurfürsten Ferdinand Maria und Henriette Adelaide von Savoyen, das ursprünglich nach italienischen Vorbildern errichtet und später nach französischen Gesichtspunkten erweitert wurde. Nach einem Bummel durch den wunderschön angelegten Park führt die Fahrt zum Fest der Berge nach Ruhpolding. Auffahrt mit der Bergbahn (fak.) und Besuch des schon viele Jahre stattfindenden Festes. Anschließend Unsere Leistungen: Beginn der Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Heimreise. Schifffahrt. Einbettzimmerzuschlag: 30,-

9. - 10. Mai 2013

147,-

Odenwald & Hessische BergstraSSe Mit Heidelberg und farbenfrohen Fachwerkhäusern Reiseleitung: Gerti Binder Auf dieser Reise besuchen Sie neben dem „sagenhaften Odenwald“ die Hessische Bergstraße mit den drei sehens werten Parkanlagen sowie die liebliche Stadt Heidelberg. 1. Tag: Anreise in den Odenwald 2. Tag: Odenwald Idyllisch im Tal gelegen, besuchen Sie Erbach mit dem Deutschen Elfenbeinmuseum. Anschließend geht es weiter nach Michelstadt und Miltenberg. Michelstadt zählt zu den ältesten Siedlungen des inneren Odenwaldes und besitzt im Rathaus den wohl originellsten Fachwerkbau Deutschlands. In Miltenberg sind die Mildenburg, die historische Altstadt und das „Schnatterloch“ am historischen Marktplatz sehenswert. 3. Tag: Hessische Bergstraße Heute fahren Sie entlang der Hessischen Bergstraße nach Weinheim, wo sich drei äußerst interessante Parkanlagen sowie der Schlosspark mit einem Heilpflanzengarten befinden. Dank des milden Klimas an der Bergstraße gedeihen hier allerlei Pflanzen, die ursprünglich am Mittelmeer beheimatet sind Anschließend lernen Sie während eines Rundgangs die farbenfrohe Altstadt von Heppenheim kennen. 28

4. Tag: Heidelberg Heute steht mit Heidelberg der Besuch einer der schönsten Unsere Leistungen: Städte Deutschlands Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, auf dem Programm. Eintritt Deutsches Elfenbeinmuseum Anschließend geht Erbach, Eintritt & Führung Schlosspark es bei einer Schiffund Exotenwald Weinheim, Eintritt und fahrt am Neckar Führung Hermannshof. von Heidelberg nach Einbettzimmerzuschlag: 48,Neckarsteinach. 9. - 13. Mai 2013 398,5. Tag: Rückreise


20 Urlaub

Deutschland

Jahre die schönere Art

INSEL MAINAU

zu genieSSen

Der Bodensee lockt nicht nur mit zauberhaften Orten, die idyllisch entlang des Sees liegen und mediterranes Flair verbreiten, wobei die Insel Mainau, die „Königin“ des Bodensees, diesem Ruf am meisten gerecht wird, sondern das „Schwäbische Meer“ bezaubert auch durch landschaftliche Schönheit. 1. TAG: Kloster Andechs – Lindau Das Kloster Andechs, von weither sichtbar auf dem Heiligen Berg über dem Ostufer des Ammersees gelegen, ist der älteste Wallfahrtsort Bayerns. Weiterreise nach Lindau am Bodensee. Die gut erhaltene mittelalterliche Altstadt auf der Insel mit ihren historischen Gebäuden und der berühmten Hafen­einfahrt lädt zum Entdecken ein! 2. TAG: Insel Mainau – Konstanz – Meersburg Nach dem Frühstück gemütliche Schifffahrt auf die Blumeninsel Mainau. Neben der Artenvielfalt an Blumen, Sträuchern und Orchideen im Palmenhaus lockt auch die barocke Schlosskirche, die zu den kunsthistorischen Sehenswürdig­keiten am Bodensee zählt. Anschließend geht es nach Konstanz mit dem sehenswerten Rathaus im florentinischen Renaissancestil und dem Konstanzer Münster, bekannt unter „das Münster Unserer Lieben Frau“. Nach einem Rundgang Weiterreise in die liebliche Stadt Meersburg, die in das Mittel­alter einlädt. Die besonders reizvolle Lage der Stadt, gebaut an einem steilen Rebhang direkt am See, zog schon vor Jahrhunderten die Menschen an. 3. TAG: Bregenz – Bregenzer Wald – Heimreise Heute haben Sie vormittags die Möglichkeit, einen gemütlichen Bummel durch die Altstadt von Bregenz zu unternehmen. Die Heimreise führt Sie über den landschaftlich wunder­schönen Bregenzer Wald.

VOM ALTMÜHLTAL ZUR ROMANTISCHEN STRASSE Natur mit allen Sinnen erleben Sie im Naturpark Altmühltal und genießen dabei auch die Kultur des Benediktinerklosters Weltenburg. Würzburg, das Taubertal sowie Dinkelsbühl und Nördlingen an der „Romantischen Straße“ sind weitere Höhepunkte dieses verlängerten Wochenendes in Deutschland.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 39,-

24. - 26. Mai 2013

325,-

3. TAG: Feuchtwangen – Dinkelsbühl – Harburg – Heimreise An der Romantischen Straße ist Ihre erste Station Feuchtwangen, in der die fast 1.200-jährige Geschichte im Stadtbild viele Spuren hinterlassen hat. Weiterfahrt nach Dinkelsbühl, das wegen dem besonders gut erhaltenen spätmittelalterlichen Stadtbild ein „Schmuckkästchen“ an der „Romantischen Straße“ ist. Auf der Harburg erwartet Sie ein Spaziergang, der gleichzeitig ein Rundgang durch Romantik, Gotik und Rennaissance darstellt.

1. TAG: Weltenburg – Schifffahrt Donaudurchbruch – Eichstätt – Rothenburg Das Kloster Weltenburg liegt unmittelbar vor dem Donaudurchbruch, einer wildromantischen Flusslandschaft zwischen der Benediktinerabtei und der Stadt Kelheim. Anschließend führt die Reise nach Eichstätt, eine prunkvolle Residenzstadt, die ihr italienisch anmutendes Flair bis heute erhalten hat. Ihr barockes Ambiente begeistert mit meisterhaften Bauten und Plätzen. Weiterreise durch das Altmühltal nach Rothenburg ob der Tauber. 2. TAG: Würzburg – Rothenburg Nach der Ankunft in Würzburg besichtigen Sie die ehemalige fürstbischöfliche Residenz mit ihrer prachtvollen Ausstattung (UNESCO-Weltkulturerbe) und die Sehenswürdigkeiten der Altstadt. Zurück nach Rothenburg geht es durch das Taubertal. Bei einem Rundgang durch diese „Märchenstadt“ werden Sie sich wie bei einer Reise durch das vergangene Jahrhundert vorkommen. Das Stadtbild ist geprägt von Fachwerkhäusern, spitz zulaufenden Giebeln, Brunnen und engen gepflasterten Straßen.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Schifffahrt. Einbettzimmerzuschlag: 30,-

7. - 9. Juni 2013

285,29


Deutschland

Traumhaftes bamberger Hotel

Franken

Mitten hinein ins Schatzkästchen Jahrhunderte wechselvoller Geschichte erzählen heute die Bauten, die Römer, Kaiser, Ritter, Kaufmänner, Dichter und Denker überdauert haben. Weite Naturlandschaften, verträumte Orte und historische Städte lassen das alte Königsland in der europäischen Mitte lebendig werden, und vor allem in Bamberg den Zauber der Vergangenheit in einem historischen Gesamtkunstwerk erleben.

1. Tag: Fürth – Bamberg Fürth weist mit über 2000 Baudenkmälern die größte Denkmaldichte Bayerns auf. Vom kleinstädtischen Altstadtkern bis zu großstädtischen Ensembles aus Jugendstil und Gründerzeit führt ein Stadtrundgang. Anschließend führt die Reise nach Bamberg, das mit einem überwältigendem Reichtum an original erhaltener Bausubstanz vom Mittelalter bis zum Barock fasziniert. Unternehmen Sie noch einen Bummel durch die liebliche Altstadt und besuchen Sie eine der typischen Gaststätten. 2. Tag: Bamberg – Kulmbach – Coburg Bamberg (UNESCO-Weltkulturerbe) verzaubert mit einem der größten Altstadtensembles Europas, das die tausendjährige Stadt zu einem Gesamtkunstwerk macht. Die Neue Residenz birgt im Inneren einen blumigen Schatz: 4500 Rosen ergießen sich in die buchsgefassten ornamentalen Beete. Anschließend führt die Reise nach Kulmbach, wo über der Stadt die Plassenburg, eines der eindrucksvollsten Bauwerke Frankens thront. Im Kulmbacher Mönchshof kann man sich davon überzeugen, warum Kulmbach die „heimliche Hauptstadt des Bieres“ genannt wird. Schlösser, Schätze und Geschichten stehen dann am Programm, wenn es weiter nach Coburg geht. Schloss Callenberg wird heute noch von einem richtigen Schlossherrn – Prinz Andreas von Sachsen-Coburg – bewohnt und gewährt Einblicke in den herzoglichen Familienbesitz. 3. Tag: Bayreuth – Rückreise Bayreuther Rokoko und das Markgräfliche Opernhaus gehen zurück auf eine allen Künsten aufgeschlossene Frau: Wilhelmine, Lieblingsschwester Friedrichs des Großen, die auch verantwortlich zeichnete für die historische Parkanlage Eremitage.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 40,-

14. - 16. Juni 2013

299,-

BAYERISCHE KÖNIGSSCHLÖSSER Der Mythos von König Ludwig II. wird immer leben und nicht nur deshalb besuchen die Menschen seine traumhaften Schlösser in Bayern immer wieder gerne. In vieler Hinsicht hatte er den französischen Sonnenkönig Ludwig XIV. zum Vorbild, so auch in der Umsetzung der Bauvorhaben seiner Schlösser. 1. TAG: Schloss Linderhof – Füssen Von der prächtigen Kulisse der Ammergauer Alpen umgeben liegt das Schloss in einem Tal. Es wurde als kleinstes Schloss des bayerischen Schlösser- und Märchenkönigs Ludwig II. erbaut, und es ist das einzige, das vollständig fertig gestellt wurde, wobei Ludwig II. sich lange Zeit dort aufhielt. Das villenartige Schloss besitzt noch komplett seine original ausgestatteten prunkvollen Räume. Weiterreise nach Füssen, wo Sie am Abend noch einen kleinen Bummel in der romantischen Altstadt unternehmen können. 2. TAG: Hohenschwangau – Neuschwanstein – Wieskirche Nach dem Frühstück Fahrt zum Schloss Hohenschwangau. Die Innen- und Außengestaltung, die Einrichtung der Räume und die mehr als 90 Wandgemälde sind hier perfekt abgestimmt und werden Sie beeindrucken. Anschließend geht es zum idyllisch gelegenen Schloss Neuschwanstein, das wirklich einmalig ist und Besucher aus aller Welt anlockt. Ein weiterer Höhepunkt ist die Besichtigung der Wieskirche (Weltkulturerbe), wo man sich verwundert die Frage stellt, welcher Anlass es wohl gewesen sein muss, in dieser einsamen Landschaft ein so prachtvolles Gotteshaus zu errichten. Sie gilt als eine der schönsten Rokokokirchen Süddeutschlands. 30

3. TAG: Herrenchiemsee – Heimreise Heute steht noch ein wunderschönes Schloss von Ludwig II. auf dem Programm. Der Besuch des Neuen Schlosses auf der Insel Herrenchiemsee ist ein ganz besonderes Erlebnis, geht doch der Besichtigung von Schloss und Park eine Schifffahrt voraus. Als Vorbild nahm Ludwig Unsere Leistungen: II. das französische Schloss Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Versailles. Einbettzimmerzuschlag: 54,Anschließend 14. - 16. Juni 2013 335,Beginn der Heimreise.


20 Urlaub

Deutschland

Jahre die schönere Art

ZU DEN PERLEN DER OSTSEE

zu genieSSen

Mit Insel Rügen – Hiddensee – Usedom Reiseleitung: Gerti Binder

Mecklenburg-Vorpommern: Ein Paradies für Urlauber, die Beschaulichkeit, Natur und Blicke auf eine tausendjährige Geschichte suchen. Diese Reise führt in die Landeshauptstadt Schwerin, in die Hansestädte Wismar, Rostock, Stralsund und auf die Inseln Hiddensee, Rügen und Usedom. mit interessanter Erlebnisausstellung. Über das ehemalige KdF Seebad Prora geht es in den Nobelort Binz, wo Sie einen Spaziergang auf der Kurpromenade unternehmen können. Über Putgarden und wunderschöne Alleenstraßen kehren wir nach Stralsund zurück. 5. TAG: Insel Hiddensee (fak.) Vom Hafen in Schaprode auf Rügen erreichen wir mit dem Schiff die Insel Hiddensee, auch „Capri Pommerns“ genannt. Die Insel ist ein touristischer Spätentwickler und konnte sich den ursprünglichen Reiz bewahren. Wir wandern (auch mit der Pferdekutsche möglich) am Meer entlang nach Kloster. Der Leuchtturm am Dornbusch, das Inselmuseum und das Haus des Dichters Gerhard Hauptmann, der hier seine letzte Ruhestätte gefunden hat, laden zum Besuch ein. Von Kloster bringt uns das Schiff nach Stralsund zurück. Bei Schlechtwetter wird ein Alternativprogramm angeboten.

1. TAG: Anreise – Wörlitz – Wittenberg Anreise über Hof – kurzer Aufenthalt im Gartenreich Dessau Wörlitz, Welterbe. Tagesziel Wittenberg und Spaziergang im historischen Zentrum vom Lutherhaus zur Schlosskirche. Es erinnert Vieles an Lucas Cranach, Martin Luther und seine Mitstreiter. 2. TAG: Schwerin – Wismar Heute fahren wir nach Schwerin in die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. Mit dem Petermännchenzug sind wir in der Stadt unterwegs, passieren die repräsentativen Bauten vom Rathausplatz über das Märchenschloss der mecklen­ burgischen Herzöge und entlang der Schweriner Seen. Weiterfahrt nach Wismar. Auf einem Rundgang in der Altstadt lernen wir die historischen Baudenkmäler kennen (u.a. am Markt die Wasserkunst, das Rathaus, den Alten Schweden, das ehemalige gotische Viertel und den Fürstenhof).

6. TAG: Insel Usedom – Raum Potsdam Auf der Fahrt von Stralsund zur Insel Usedom besichtigen wir die alte Universitätsstadt Greifswald und halten für einen Fotostopp bei der Wiecker Klappbrücke und bei den Ruinen von Edena, die durch das Gemälde von Caspar David Friedrich berühmt wurden. Weiterreise zur Insel Usedom mit den berühmten Kaiser­bädern. Auf der Strandpromenade in Ahlbeck, an der Grenze zu Polen, werden wir unsere Mittagspause verbringen. Anschließend geht es in den Raum Berlin-Potsdam. 7. TAG: Potsdam – Heimreise Auf einer Rundfahrt lernen wir die ehemalige Garnisonstadt Potsdam kennen. Höhepunkt ist der Besuch der Parkanlage von Schloss Sanssouci, die wohl schönste und meistbesuchte ihrer Art in Deutschland. Anschließend Beginn der Heimreise.

3. TAG: Wismar – Rostock – Ferienland an der Ostsee In Bad Doberan bewundern wir die gotische Zisterzienserklosterkirche. In Rostock, der berühmten und mächtigen Hanse- und Universitätsstadt des Mittelalters, erkunden wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag fahren wir durch das Ferienland an der Ostsee, dem Naturschutzgebiet Fischland, Darß und Zingst mit Aufenthalt in der ehemaligen Künstlerkolonie Ahrenshoop mit bunten reetgedeckten Häusern. Bezug unseres 4-SterneHotels in Stralsund für drei Nächte. 4. TAG: Insel Rügen Die blaue Ostsee, zerklüftete Steilküsten, lange Sandstrände, alte Alleen und malerische Fischerdörfer warten darauf, entdeckt zu werden. Über Putgarten erreichen Sie mit einem Bummelzug das Kap Arkona, den nördlichsten Punkt der Insel und wandern entlang der Steilküste zum Fischerdörfchen Vitt. Beim berühmten Kreidefelsen Königstuhl besuchen wir das Nationalparkhaus

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, 5 N/Halbpension, 1 N/Frühstück in Stralsund. Insel Hiddensee (fak.): 24,Einbettzimmerzuschlag: 139,-

9. - 15. Juni 2013

799,31


Deutschland

DRESDEN

Ein Barockjuwel! In Dresden kommen alle Liebhaber der Renaissance und des Barock voll auf ihre Kosten! Erkunden Sie das faszinierende „Elbflorenz“, wie die Stadt auch genannt wird, mit den vielen Kunstschätzen. Die sächsische Metropole lädt aber ebenso zum Einkaufen und Flanieren am Elbufer ein. 1. TAG: Anreise nach Dresden Da unser Hotel sehr zentral liegt, können Sie sich am Abend schon auf eine erste Entdeckungstour begeben. 2. TAG: Stadtbesichtigung (oblig.) Freuen Sie sich auf einen Rundgang durch die Geschichte der Stadt und bestaunen Sie nicht nur die großartigen Kunstwerke, wie die Semperoper, den Zwinger, das Residenzschloss, die Brühlsche Terrasse, etc. sondern lauschen Sie auch den Erzählungen vom Alltag der Dresdner. In der Frauenkirche haben Sie dann noch die Möglichkeit ein Orgelkonzert zu hören.

3. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Heimreise Bevor Sie heute die Heimreise antreten, können Sie noch einen gemütlichen Spaziergang unternehmen.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück. Stadtbesichtigung (oblig.): 10,Einbettzimmerzuschlag: 39,-

30. August - 1. September 2013

ENTDECKEN SIE DEN sagenhaften „HARZ“ Reiseleitung: Gerti Binder Viele Baudenkmäler aus Romanik und Gotik zeugen von kulturellem Glanz des Harz. Wir besuchen u.a. Quedlinburg und Goslar, beides Weltkulturerbestädte, Wernigerode mit Schloss und Rathaus und bummeln durch die malerischen Fachwerkstädte. Von der Rosstrappe und dem Hexentanzplatz blicken wir in das romantische Bodetal. Am Brocken, den wir mit der Harzer Schmalspurbahn erreichen, liegt uns der Nationalpark Harz zu Füßen.

209,-

Rückfahrt mit der Harzer Schmalspurbahn nach Wernigerode, mit den bunten Fachwerkhäusern aus verschiedenen Jahrhunderten. Spaziergang. 4. TAG: Goslar – Clausthal/Zellerfeld – Bad Lauterberg Über Bad Harzburg Fahrt nach Goslar mit der Kaiserpfalz und dem Bergwerkmuseum Rammelsberg (UNESCO-Weltkulturerbe). Besichtigung der historischen Altstadt. Am Nachmittag Weiterreise zu Deutschlands größter Holzkirche Clausthal/Zellerfeld. Über Osterode, Herzberg, Bad Lauterberg (alte Bergwerkstadt, heute Heilbad), entlang dem Oder Stausee geht es nach Braunlage im Ostharz. 5. TAG: Naumburg (Besuch der mittelalterlichen Innenstadt) – Heimreise

1. TAG: Kyffhäusergebirge – Harz Anreise vorbei an Weimar in das Kyffhäusergebirge. Wir besichtigen das 81 m hohe Kyffhäuserdenkmal mit dem Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm I. und die in Stein gehauene Barbarossafigur. Weiterfahrt durch den Ostharz in das Herz des Harz. 2. TAG: Quedlinburg – Hexentanzplatz – Rosstrappe Nach dem Frühstück Fahrt nach Quedlinburg, UNESCO-Welt­ kulturerbe und größtes Flächendenkmal Deutschlands. Rund­fahrt mit der Quedlinburger Bimmelbahn durch das historische Zentrum. Weiterfahrt über Thale zum Hexentanzplatz. Vom Tanzplatz und der gegenüberliegenden Rosstrappe, einem steilaufragenden Felsen, genießen wir eine herrliche Aussicht in das romantische Bodetal. 3. TAG: Brocken – Wernigerode Heute geht es mit der Harzer Schmalspurbahn zum sagenumwobenen Brocken, bekannt aus Goethes Faust. Möglichkeit zum Besuch des Nationalparkhauses und zu einem Spaziergang. 32

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 60,-

14. - 18. September 2013

585,-


Hamburg plant ab 2013 eine Touristensteuer, deren Höhe derzeit noch nicht feststeht, einzuführen!

20 Urlaub

Deutschland

Jahre die schönere Art

Hamburg

zu genieSSen

mit der Internationalen Gartenschau Der König der Löwen (fak.) | Rocky (fak.) Tarzan (fak.) Erleben Sie die „Musical-Metropole“ an Alster und Elbe zur schönsten Zeit des Jahres. Hamburg ist äußerst lebendig und wartet mit einer Vielzahl an Attraktionen auf, sodass man diese faszinierende Stadt immer wieder besuchen kann. 1. Tag: Anreise nach Hamburg 2. Tag: Stadtbesichtigung Hamburg – Möglichkeit zur Hafenrundfahrt (fak.) – „Rocky“ (fak.) oder „Tarzan“ (fak.) Nach dem Frühstück erkunden Sie die Hansestadt zunächst im Zuge einer Stadtbesichtigung. Anschließend Möglichkeit, eine Hafenrundfahrt (fak.) zu unternehmen. Der weitere Nachmittag steht für eigene Besichtigungen zur Verfügung. Am Abend können Sie entweder das bei der Premiere im November 2012 viel umjubelte Musical „Rocky“ (fak.) oder „Tarzan“ (fak.) besuchen. 3. Tag: Internationale Gartenschau (fak.) – Zeit zur freien Verfügung – „Der König der Löwen“ (fak.) Ein Meer aus Blumen und Pflanzen erwartet Sie bei der Internationalen Gartenschau (fak.), die durch den Titel „In 80 Tagen um die Welt“ an den weltberühmten Phantasieroman von Jules Verne erinnert. Sie ist in insgesamt 7 Themenwelten mit 80 phantasievoll gestalteten Gärten aufgeteilt und nimmt Sie auf eine Zeitreise

© „Grafik: igs 2013/Preuss & Preuss“

durch verschiedene Kulturen und Klimazonen mit. Abends haben Unsere Leistungen: Sie die Möglichkeit, Busreise, N/Frühstück, Stadtführung Hamburg. das SensationsBesuch der internationalen Gartenschau (fak. / Musical Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen): 29,„Der König der „Der König der Löwen“ (fak.): auf Anfrage Löwen“ (fak.) „Rocky“ (fak.): auf Anfrage zu sehen. „Tarzan“ (fak.): auf Anfrage 4. Tag: Heimreise

Hamburg

30. Mai - 2. Juni 2013

399,-

Hamburg

Reisebegleitung: Mag. Franz Zeiger „Tierpfarrer“ zu Linz – St. Peter

Der König der Löwen Tarzan (fak.)

Einbettzimmerzuschlag: 90,-

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Stadtführung Hamburg. Besuch der Musicals (fak.): auf Anfrage Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

(fak.) | Rocky (fak.)

25. - 28. August 2013

Diese Reise stellt eine ganz besondere Zusammenstellung für alle Tierfreunde dar, denn Sie besuchen dabei den weltberühmten Tierpark Hagenbeck. Damit diese Reise zu einem richtigen Familienausflug wird, wurde sie in die Ferienzeit gelegt, um allen Interessierten die Möglichkeit einer Teilnahme zu geben. Der Besuch eines der Musicals wie „Der König der Löwen“ (fak.), „Rocky“ (fak.) oder „Tarzan“ (fak.) rundet diese interessante Tour ab.

399,-

1. Tag: Anreise nach Hamburg 2. Tag: Stadtbesichtigung – Tierpark Hagenbeck – „Der König der Löwen“ (fak.), „Rocky“ (fak.) oder „Tarzan“ (fak.) Nach dem Frühstück erkunden Sie die Hansestadt zunächst bei einer Stadtbesichtigung. Anschließend geht es in einen der weltberühmtesten Zoos, den Tierpark Hagenbeck, der für seine einzigartigen Freigehege bekannt ist. Mehr als 1.850 Tiere aller Kontinente leben hier und viele der 210 Tierarten werden auch mit großem Erfolg gezüchtet. Am Abend können Sie eines der Musicals wie „Der König der Löwen“ (fak.), „Rocky“ (fak.) oder „Tarzan“ (fak.) besuchen. 3. Tag: Lübeck – Zeit zur freien Verfügung – „Der König der Löwen“ (fak.), „Rocky“ (fak.) oder „Tarzan“ (fak.) Nach dem Frühstück führt Sie der Ausflug in eine weitere Hansestadt, nämlich nach Lübeck, deren Teile der Altstadt in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen wurden.

Natürlich kommen Sie auch zum berühmten Holstentor und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Nach der Besichtigung und einem individuellen Aufenthalt Rückreise nach Unsere Leistungen: Hamburg. Nutzen Busreise, Reisebegleitung, N/Frühstück, Sie die Stunden für Stadtführung Hamburg. „Der König der Löwen“ (fak.): auf Anfrage einen letzten Bummel. „Rocky“ (fak.): auf Anfrage Abends Möglichkeit zu „Tarzan“ (fak.): auf Anfrage einem Musicalbesuch. Einbettzimmerzuschlag: 75,(fak.) 4. Tag: Heimreise

17. - 20. Juli 2013

359,33


Deutschland

NORDFRIESISCHE INSELN Weltnaturerbe!

Reiseleitung: Gerti Binder Nordsee: Damit verbunden sind Wind, Wetter, Wellen und Wattwanderungen! 536 km lang ist der Küsten- und Inselsaum der „Deutschen Bucht“ bis Sylt im Bundesland Schleswig-Holstein. Ebbe und Flut haben hier noch Einfluss auf den Lebensrhythmus der Menschen und prägen deren Tagesablauf. Vor allem die Nordfriesischen Inseln und die Halligen sind es, die den Besucher verzaubern. Die Sylter sind stolz auf ihr Rotes Kliff und die Föhringer bieten mit golfstromverwöhntem Klima optimale Bade­ möglichkeiten. Landschaftlich besonders reizvoll – so präsentiert sich die Nordsee mit ihren Nordfriesischen Inseln!

1. TAG: Anreise nach Lübeck 2. TAG: Lübeck – Schleswig Nach dem Frühstück Rundgang im historischen Zentrum der alten Hansestadt Lübeck (UNESCO-Weltkulturerbe). Weiterfahrt durch die landschaftlich bezaubernde Holsteinische Schweiz über Kiel nach Schleswig. Besichtigung des Domes mit dem herausragenden Bordesholmer Altar. Das Tagesziel ist der Raum Husum, wo wir unser Hotel beziehen. 3. TAG: Sylt – Westerland Am Vormittag Anfahrt auf die dänische Insel Römö und Überfahrt mit der Fähre auf die Insel Sylt. Ganztägiger Besuch mit Inselrundfahrt durch die eindrucksvolle von Dünen geprägte Landschaft. Im mondänen Seebad Westerland lädt vor allem die Strandpromenade zum Verweilen ein. Am frühen Abend Rückfahrt mit der Eisenbahn über den großartigen Hindenburgdamm aufs Festland. Anschließend geht es mit dem Bus zurück unser Hotel.

6. TAG: Friedrichstadt – Hamburg Fahrt von Husum nach Friedrichstadt, wo man sich direkt nach Holland versetzt fühlt. Das Städtchen wurde im Jahr 1621 von Herzog Friedrich III. von Schleswig-Gottorf für Glaubensflüchtlinge aus den Niederlanden gegründet. Der von Wasserkanälen durchzogene Ort bietet mit seinen vielen Giebelhäusern aus dem 17. Jh. ein pittoreskes Bild. Am Nachmittag erleben Sie in Hamburg eine Hafen- (fak.) und Stadtrundfahrt. 7. TAG: Rückreise zum Ausgangsort

4. TAG: Hallig Hooge Ausflug zur Insel Hallig Hooge. Zunächst durchqueren Sie eine malerische Landschaft auf dem Weg nach Schlüttsiel. Mit dem Schiff erreichen Sie dann Hallig Hooge, eine ausgesprochen sehenswerte und unglaubliche Insel mit knapp 200 Einwohnern. Zum Verständnis der Hallig Welt und ihrer Bewohner empfiehlt sich der prägnante Kurzfilm im Sturmflutkino. Vorbei an See­ hundbänken führt die Schifffahrt zurück nach Husum, wo wir im Rahmen eines Rundganges den historischen Stadtkern besichtigen werden. 5. TAG: Wattwanderung – Föhr Überfahrt mit der Fähre von Dagebüll auf die Insel Föhr. Heute erkunden wir den Naturraum des Wattenmeeres bei einer Wattwanderung mit einer Nationalparkführerin. Am Nachmittag unternehmen wir eine Inselrundfahrt und besuchen den wunder­ schönen Hauptort Wyk. Am frühen Abend Rückfahrt nach Husum. 34

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Fährüberfahrt Römö – Sylt, Zugfahrt Westerland – Niebüll. Einbettzimmerzuschlag: 129,-

4. - 10. August 2013

769,-


Deutschland

20 Urlaub Jahre die schönere Art

LEGOLAND® GÜNZBURG

OÖ SchulFerien bis 8. September

Helden aufgepasst! Im LEGOLAND® Deutschland gibt es auch im kommenden Jahr wieder spannende Abenteuer­ reisen zu erleben. Die fantastische Welt – erschaffen aus über 50 Millionen Lego-Steinen – ist in verschiedene Themenbereiche mit über 50 Achterbahnen, Wasser-Attraktionen, Live-Shows und Workshops aufgeteilt. Mit unzähligen Möglichkeiten erlebt hier jeder sein ganz besonderes Abenteuer und die Familie kann gemeinsam auf eine „Erkundungs- und Erlebnisreise“ gehen.

zu genieSSen

© Legoland

1. TAG: Anreise Günzburg – LEGOLAND® Nach der Ankunft haben Sie Zeit, um sich mit den ersten Attraktionen und spektakulären Shows vertraut zu machen. Genießen Sie besondere Stunden mit einzigartigen Eindrücken und viel Spaß! 2. TAG: LEGOLAND® – Heimreise Nach dem Frühstück geht „die Reise“ durch das LEGOLAND® weiter. Im Jahr 2011 eröffnete eine gigantische Neuheit: eine komplett neue Lego-Welt mit sieben Bereichen aus über 1,5 Millionen Lego-Steinen! Einige der rund 2.000 detailgetreuen Modelle werden über 2,50 Meter hoch und sind schon von weitem im Miniland zu sehen sein. Oder besuchen Sie die Indoor-Unterwasserwelt mit der versunkenen Stadt Atlantis in der über 1.300 Fische zusammen mit Modellen aus über einer Million Lego-Steinen zu sehen sind. Dabei begegnen Ihnen Haie, Rochen und andere tropische Fische. Besonders Mutige kommen den Meeresbewohnern im acht Meter langen Glastunnel ganz nah. Nach einem erlebnisreichen Tag Beginn der Heimreise.

Saisonabschlussfahrt an die Mosel Mit Schifffahrt zum Großfeuerwerk!

Diese Reise bietet so viel Abwechslung und zeigt Ihnen dabei die schönsten Sehenswürdigkeiten der deutschen Bundesländer Rheinland-Pfalz und Hessen, die Sie sicherlich beeindrucken werden. Als wunderbaren Ausklang erleben Sie eine abendliche Schifffahrt auf der Mosel deren Höhe­­punkt ein großartiges Feuerwerk ist. 1. Tag: Limburg Auf der Hinreise besuchen Sie das mittelalterliche Städtchen Limburg. Stolz thront der mächtige Dom über der Lahn. Rund um den Dom erstreckt sich die herrliche Altstadt mit vielen bunten Fachwerkhäusern. 2. Tag: Trier – Bernkastel Heute fahren Sie in die alte Römerstadt Trier (UNESCO-Weltkulturerbe). Keine Stadt nördlich der Alpen kann eine solche Anzahl gut erhaltener, antiker Bauten aufweisen. Nach der Stadtführung bleibt noch Zeit, um über den Trierer Hauptmarkt zu schlendern oder in einem der guten Weinlokale einzukehren. Auf der Rückfahrt machen Sie noch einen Stopp in Bernkastel. Den mittelalterlichen Marktplatz mit seinen malerischen Fachwerkhäusern muss man einfach gesehen haben. 3. Tag: Maria Laach – Koblenz – Schifffahrt Nach einem guten Frühstück besuchen Sie die altehrwürdige Benediktinerabtei Maria Laach, herrlich gelegen am Laacher See. Ein kurzer Lichtbildvortrag führt Sie in das Klosterleben ein. Anschließend lernen Sie beim Besuch der Kirche, der

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück im 3-Sterne-Hotel, 2-Tageskarte LEGOLAND®. Einbettzimmerzuschlag: 25,Familienpreise (im Zimmer der Eltern): 1 Erw. und 1 Kind (bis 16 Jahre): 283,1 Erw. und 2 Kinder (bis 16 Jahre): 395,2 Erw. und 1 Kind (bis 16 Jahre): 429,2 Erw. und 2 Kinder (bis 16 Jahre): 522,© Legoland

31. August - 1. September 2013

159,-

Gärtnerei und der Bücherei den Alltag der Mönche kennen. Ein ortskundiger Stadtführer führt Sie in das wechselvolle Schicksal der Stadt Koblenz ein. Das mächtige Kaiser-Wilhelm-Denkmal, die preußische Großfestung Ehrenbreitstein und die schöne Altstadt werden Sie beeindrucken. Am Nachmittag stimmen Sie sich bei einer lustigen Weinprobe auf die nächsten Stunden ein. Nach dem Abendessen starten Sie zu einer abendlichen Schifffahrt auf der Mosel. An Bord spielt eine Kapelle und Sie können das Tanzbein schwingen. Im Laufe des Abends wird das Moseltal von einem tollen Feuerwerk erhellt. Sie genießen das Spektakel von Bord aus. 4. Tag: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, örtl. Reiseleitung, N/Halbpension, Weinprobe, Moselschifffahrt. Einbettzimmerzuschlag: 40,-

21. - 24. Oktober 2013

359,35


Deutschland

Die Deutsche WeinstraSSe und der Rhein in Flammen

inkl. Schifffahrt „Rhein in Flammen“ mit Abendessen

Verbinden Sie das gigantische Lichterfestival zu Füßen der Loreley, romantische Burgen in der ältesten Kulturlandschaft Europas mit der Beschaulichkeit bezaubernder Fachwerkhäuser an der Deutschen Weinstraße, dem Genuss der Pfälzer Küchen und Weinkeller und dem historischen Ambiente Jahrtausend alter Städte, deren Historie sich in der Vielfalt der Architektur widerspiegelt.

1. Tag: Linz – Speyer – Neustadt a. d. Weinstraße Anreise über die 2000-jährige Jubiläumsstadt Speyer, einst herrschaftliches Zentrum des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation, kurzer geführter Stadtrundgang vorbei an prachtvollen Bauten unterschiedlichster Epochen (fak.) Möglichkeit zum Besuch des Doms. Weiterfahrt in die Deutsche Weinstraße, nach Neustadt zur Nächtigung. Abendessen im Hotel. 2. Tag: Deutsche Weinstraße – Schlossruine Hardenburg – Bad Dürkheim – Koblenz Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Traube. Verwinkelte Gassen, malerische Fachwerkhäuser und phantasievolle Brunnen machen Neustadt zum Zentrum der „Toskana Deutschlands“. Genießen Sie die Weiterfahrt durch die wunderschöne Weinstraße an der Pfalz, die wie eine Sinfonie aus Lebenslust, Weingenuss, Gemütlichkeit und Sterne-Küche wirkt, bevor Sie eine der größten und eindrucksvollsten Burgen des Landes besuchen und bei einer Führung die 1205 gegründete ehemalige Burg kennenlernen. Weiterfahrt zum größten Weinfass der Welt zur Einkehr. Bei stimmungsvollem Kerzenlicht erfahren Sie von einem Kellermeister alles über die Kunst des Genießens. Vom leichten spritzigen Tafelwein bis hin zu den edelsten Gewächsen probieren Sie eine Auswahl erlesener Pfälzer Weine und genießen dabei die Pfälzer Küche. Fahrt ins Hotel Nähe Koblenz.

3. Tag: Koblenz – Oberes Mittelrheintal – St. Goar: Rhein in Flammen Lernen Sie eine der ältesten Städte Deutschlands bei einem geführten Rundgang durch die historische Altstadt kennen (fak.). Die romantischen Gassen von Koblenz zwischen der Basilika St. Kastor und der Liebfrauenkirche stellen heute den touristischen Anziehungspunkt Nr. 1 dar. Natürlich dürfen das Kaiser-WilhelmDenkmal am Deutschen Eck und das Wahrzeichen der Stadt, der Schängel­brunnen am Rathaus nicht fehlen. Weiterfahrt durchs obere Mittelrheintal, eine der großartigsten und ältesten Kulturlandschaften Europas und Inbegriff der Rheinromantik. Das enge Durchbruchstal des Rheins durch das Rheinische Schiefergebirge mit seinen Baudenkmälern, den an schmalen Ufern wie Perlen an einer Schnur aufgereihten Siedlungen und seinen rebenbesetzten Hängen sucht in Europa nach Seinesgleichen. Außergewöhnlich ist auch die Zahl der Burgen, Schlösser und Festungen. Gekrönt wird dieser Tag noch durch das traditionelle Feuerwerksspektakel. Abendessen am Schiff während der Veranstaltung. 4. Tag: Heimreise Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, 1 N/Halbpension, 2 N/Frühstück, 1 Abendessen im berühmten Weinfass Bad Dürkheim, 1 Weinprobe 4-teilig, 1 Schifffahrt „Rhein in Flammen“ mit Abendessen. Einbettzimmerzuschlag: 53,-

19. - 22. September 2013 © Stadt S. Goar

36

499,-


20 Urlaub

spanien

Jahre die schönere Art

MADRID

zu genieSSen

Die Perlenfischer von G. Bizet (konz. Aufführung)

mit J. D. Flórez, P. Ciofi, M. Kwiecien´ – im Teatro Real

Die spanische Hauptstadt Madrid, die im Herzen des Landes liegt und ein großes kulturelles Erbe der Habsburger und der Bourbon-Dynastie aufweist, begeistert den Besucher vom ersten Moment an. Nicht nur Kunstliebhaber, die die historischen Denkmäler, die es überall zu finden gibt, und die berühmten Museen, wie z.B. den Prado oder auch das Thyssen-Bornemisza Museum, um nur einige zu erwähnen, schätzen, sondern auch alle Liebhaber der spanischen Lebensart finden Madrid einfach außergewöhnlich. Eine Opernaufführung im Teatro Real zu erleben zählt sicherlich zu einem außergewöhnlichen Höhepunkt, noch dazu, wo Sie mit Juan Diego Flórez und Patrizia Ciofi zwei Weltstars in Bizets Werk „Die Perlenfischer“ erleben werden. 1. TAG: Flug München – Madrid 2. TAG: El Escorial – Zeit zur freien Verfügung – „Zarzuela-Abend“ (fak.) Heute sehen Sie mit dem Klosterschloss El Escorial den größten Renaissancebau der Welt, der von den Spaniern gerne als „achtes Weltwunder“ bezeichnet wird, zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt und in nur 19 Jahren von König Philipp II. errichtet wurde. Weiters beherbergt es eine wertvolle Gemäldesammlung mit Werken von Tizian, El Greco, Albrecht Dürer und besonders Hieronymus Bosch, dem Lieblingsmaler Philipps II. Nach der Rückkunft in Madrid können Sie die freie Zeit vielleicht für den Besuch des Prado, einem der Spitzenmuseen der Welt, nutzen. Abends haben Sie die Möglichkeit, eine Zarzuela-Veranstaltung (fak.), eine Musiktheatergattung, die viel mit der Operette gemein und sich als volkstümliche Form der Oper durchgesetzt hat, zu besuchen.

3. TAG: Madrid – „Die Perlenfischer“ Bei einer Stadtbesichtigung können Sie die interessantesten Sehenswürdigkeiten, wie den Plaza Mayor, dem Palacio Real mit seinen 2.800 Räumen, das Teatro Real, welches erstmals Anfang des 18. Jh. gebaut und mehrmals zerstört wurde, den Plaza de Oriente uvm. bewundern. Unsere Leistungen: Am Nachmittag Flug München – Madrid – München, Möglichkeit, das Reiseleitung, N/Frühstück, Besichtigung laut Geburtshaus von Programm, Eintrittskarte, Flughafentaxen Lope de Vega zu (Stand Juli 12). besichtigen. Aufpreis bessere Eintrittskarte: 4. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Rückflug

23,- / 55,- / 103,- / 124,„Zarzuela-Abend“ (fak.): auf Anfrage Einbettzimmerzuschlag: 99,-

26. - 29. März 2013 (Karwoche)

ab 798,-

AUFPREIS ABFLUG AB WIEN: AUF ANFRAGE

ANDALUSIEN Land des Flamenco Spricht man von Spanien, so denkt man in erster Linie an Andalusien, an Flamenco und Stierkampf, schneeweiße Dörfer verstreut auf den Bergkuppen, Weinberge, kontrastreiche Landschaften, lange weitläufige Strände und natürlich an Juwele wie Sevilla, Granada und Cordoba. Diese klassische Rundreise bietet Ihnen Andalusien pur! Am Ende der Reise haben Sie großartige Bauwerke aus der maurischen Zeit gesehen, haben einen ausgezeichneten Sherry in einer Bodega genossen und behalten die fantastische Landschaft in unvergesslicher Erinnerung. 1. TAG: Flug nach Malaga – Transfer zum Hotel an der Costa del Sol 2. TAG: Costa del Sol – Malaga – Nerja – Granada 3. TAG: Granada 4. TAG: Granada – Cordoba – Sevilla 5. TAG: Sevilla – Jerez de la Frontera 6. TAG: Jerez de la Frontera – Cádiz – Conil de la Frontera 7. TAG: Conil de la Frontera – Tarifa – Algeciras – Ronda – Costa del Sol 8. TAG: Transfer zum Flughafen – Rückflug Das genaue Detailprogramm finden Sie in unserem Winter- und Frühlingskatalog Seite 82 oder auf www.kastler.at.

Unsere Leistungen: Flug nach Malaga und retour, Reiseleitung, N/Halbpension in schönen Hotels, Rundreise lt. Programm, Flughafentaxen (Stand Juni 12). Einbettzimmerzuschlag: 210,-

21. - 28. April 2013

1.099,37


Spanien

SPANISCHER JAKOBSWEG Die Faszination des Jakobsweges hat in den letzten Jahren immer mehr zugenommen, nicht nur aufgrund des Bestsellers von Harpe Kerkeling. Dieser Pilgerweg mit seiner 1000-jährigen Geschichte, zunächst mehr Kreuzzugsroute als Wallfahrtsweg, sowie seinen vielen kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten mit dem Höhepunkt Santiago de Compostela beeindruckt im höchsten Maße.

1.TAG: Flug nach Bilbao – kurze Besichtigung – San Sebástian 2.TAG: San Sebástian – Pamplona Nach dem Frühstück unternehmen wir eine kurze Rundfahrt durch San Sebástian. Danach haben Sie genügend Zeit, an der weltberühmten Strandpromenade zu flanieren. Wir fahren weiter in die Hauptstadt des Königreiches Navarra, nach Pamplona. Während der Stadtbesichtigung sehen wir u.a. die Stierkampfarena mit dem Denkmal Hemingways, die Kathedrale und den Kreuzgang sowie die alten Stadtbefestigungsanlagen. 3.TAG: Estella – Rioja-Gebiet – Burgos Entlang des spanischen Pilgerweges, Camino de Santiago, führt der Weg zur Templerkirche von Eunate. Weiterreise in das kleine Städtchen Estella, die alte Hauptstadt Navarras. Santo Domingo de la Calzada, das am Rio Oja und auch am Pilgerweg liegt, werden wir als nächstes besuchen. Besonders interessant ist hier die Kathedrale mit dem Hühnerstall im Inneren. Nach der Besichtigung geht es weiter durch das Rioja-Gebiet nach Burgos, der Hauptstadt des Königreiches Kastilien. Bei einem Rundgang lernen Sie diese außergewöhnliche Stadt kennen. 4.TAG: Burgos – Leon Heute besuchen wir Altkastilien mit der sogenannten Wiege Kastiliens. Fahrt nach Santo Domingo de Silos, das von atemberaubenden Schluchten umgeben ist. Der Höhepunkt in Santo Domingo de Silos ist ohne Frage der Kreuzgang der Benediktinerabtei. Weiterreise nach Covarrubias, der Wiege Kastiliens. Diese Stadt wird auch „Rahel“ die Schöne genannt. Besonders interessant ist der Festungsturm aus dem 10. Jh. Über Fromista, mit seiner berühmten St. Martins-Kirche, gelangen wir schließlich nach Leon, der Hauptstadt des gleichnamigen Königreiches. 5. TAG: Leon – Ponferrada Vormittags Besichtigung der Stadt Leon mit herausragenden Höhepunkten: Die Kirche San Isidoro (Grablege wichtiger Kirchenlehrer, der Könige und Edlen von Leon und eines der bedeutensten Zeugnisse der spanischen Romanik) sowie die Kathedrale, ein besonders stilreines Werk der Frühgotik. 38

Nachmittags Fahrt über Astorga auf dem Alten Jakobsweg nach Foncebadon. Ab hier Wandermöglichkeiten: Von Foncebadon bis Cruz de Hierro (ca. 4 km) oder von Aceboa nach Molinaseca (ca. 9 km). Weiterfahrt nach Ponferrada und Übernachtung. 6. TAG: Ponferrada – Santiago de Compostela Fahrt über Villafranca del Bierzo nach O Cebreiro (keltische Rundhäuser). Besichtigung der vorromantischen Kirche Santa Maria. Dann Fahrt über Portomarin (zahlreiche archäologische Zeugnisse) nach Mellide. Wanderung (ca. 5 km) nach Boente. Am Abend Ankunft in Santiago. 7. Tag: Santiago de Compostela – Zeit zur freien Verfügung Ausführliche Besichtigung von Santiago mit der Kathedrale (älteste romanische Kathedrale Spaniens), bezaubernden Plätzen und einem Rundgang durch die Altstadt mit Markthalle. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. 8. Tag: Oviedo – die alte Hauptstadt Asturiens Den zentralen Höhepunkt des heutigen Tages wird Oviedo bedeuten. Lassen Sie sich überraschen und beeindrucken von einem ausgesprochen reizvollen städtebaulichen Ensemble bzw. von dessen es zutiefst durchdringenden Charme. Wir wandeln darüber hinaus auf prächtigen vorromanischen, gotischen und kunsthistorisch herausragenden Spuren. 9. Tag: Santillana del Mar – Rückflug Im Zuge unserer Rückfahrt nach Bilbao besichtigen wir noch Santillana del Mar, ein wunderbar bezauberndes Städtchen, welches einzigartige Einblicke ins Leben des alten spanischen Landadels zu vermitteln vermag und dementsprechend ein UNESCOWeltkulturerbe Unsere Leistungen: bedeutet. Flug nach Bilbao und retour, Reise­leitung, Anschließend N/Halbpension, Besichtigung lt. Programm, Rückflug Flughafentaxen (Stand Juli 12). nach Österreich. Einbettzimmerzuschlag: 199,-

26. September - 4. Oktober 2013

1.598,-


20 Urlaub

Spanien

Jahre die schönere Art

Die Pyrenäen

zu genieSSen

Unterwegs in einer grandiosen Kulturlandschaft Wilde Schluchten, bizarre Gebirgsformationen und atemberaubende Hochplateaus sind lediglich ein Aspekt der außergewöhnlichen Kulturlandschaft der Pyrenäen. Während dieser Reise werden Sie entdecken, dass einzigartige Landschaftsformen mit imposanten Vulkanen oder unglaublichen Höhlensystemen ebenso charakteristisch für den spanisch-französischen Höhenzug sind, wie der faszinierende Reichtum an Kultur­ geschichte. Erleben Sie mit uns eine phantastische und absolut bereichernde Reise, die mit der lebendigen Kulturmetro­pole Barcelona einen grandiosen Abschluss erfährt.

3. Tag: Ripoli – Puigcerda – Llivia de Cerdagne – Saint-Martin-duCanigou – Mirepoix Ripoli und Puigcerda sind zwei jener kleineren Städte, die sich zu zentralen Schaltstellen zwischen dem Gebirge und der Hochebene entwickelten. Als herausragende Sehenswürdigkeit präsentiert sich dabei das Prunkstück der Santa Maria Basilika, das monumentale Westportal aus dem 12. Jh. Auf landschaftlich besonders reizvoller Strecke erreichen wir über die spanische Enklave Llivia de Cerdagne, ein weites Hochtal. Mit Saint-Martin-du-Canigou besichtigen wir anschließend einen der baulichen Höhepunkte der östlichen Pyrenäen, liegt doch dieses Kloster in atemberaubender Lage. Schließlich erreichen wir Mirepoix, das uns mit seiner äußerst charmanten Altstadt beeindruckt. 4. Tag: Foix – Montsegur – Grotte von Niaux – Andorra Ihre Eindrücke von den französischen Pyrenäen werden in der ehemaligen Grafschaft Foix eine andere Gestaltung erfahren als bisher. Wir besichtigen die Grotte von Niaux, deren Höhlen­ malereien einer ca. 13.000 Jahre alten Kultur die vielleicht bedeutendsten der Welt darstellen. Zuvor allerdings werden wir noch einen Abstecher nach Montsegur vornehmen. Im Zuge unserer Weiterreise zurück nach Katalonien gelangen wir nach Andorra, den berühmten Zwergstaat. 5. Tag: Ausflug nach La Seu d’Urgell Der einzigartige Charme von La Seu d’Urgell sowie die eindrucksvolle Kathedrale werden einen weiteren Höhepunkt der Reise bedeuten.

© Turespaña

1. TAG: Flug Wien – Barcelona – Weiterfahrt nach Figueres – Besalu – Olot Nach der Ankunft Weiterfahrt nach Figueres, wo wir uns dem herausragenden künstlerischen Werk des Malers und Bildhauers Salvador Dalí widmen werden. Einen wahren architektonischen bzw. kunsthistorischen Schatz stellt auch Besalu dar. Das einzigartige Stadtbild mit seinen Wällen, Kirchen und Brücken bedeutet in seiner Gesamtheit ein wunderbares Beispiel des mittelalterlichen Kataloniens. 2. TAG: Naturpark Garrotxa – Sant Joan de les Abadesses – Olot Am heutigen Tag erkunden Sie die vielleicht interessanteste Vulkanlandschaft Europas. Etwa 30 Vulkankegel sowie mehrere Explosionskrater bilden zusammen mit üppiger und vielfältiger Vegetation den Naturpark Garrotxa. Wir werden einen Spaziergang zum Kraterrand und in den Krater des Vulkans Santa Margarida unternehmen, der uns nicht nur zu einer ausgesprochen lieblichen Kapelle führt, sondern auch von vielen Schmetterlingen begleitet sein wird. Den Abschluss stellt die Besichtigung der bedeutenden romanischen Kirche von Sant Joan de les Abadesses dar.

6. Tag: Aran-Tal – Vall de Boí – La Pobla de Segur Im nordwestlichen Winkel Kataloniens liegt das Aran-Tal, welches bis weit ins 20. Jh. eine der einsamsten Regionen des Landes war. Es entwickelte sich dadurch die „Aranesische Sprache“. Anschließend geht es durch ein weiteres Tal, nämlich das Vall de Boí, deren Ansammlung von Kirchen inmitten der beeindruckenden Gebirgskulisse einen absoluten Höhepunkt der romanischen Baukunst und dementsprechend auch ein UNESCO-Welt­ kulturerbe darstellt. 7. Tag: Poblet – Barcelona Das herausragende und größte Zisterzienserkloster Kataloniens, Poblet, (UNESCO-Weltkulturerbe) ist nicht nur kunsthistorisch höchst bedeutsam (Kreuzgang, Kapitelsaal usw.), sondern auch Grabstätte der aragonischen Könige. Am späten Nachmittag erreichen wir den letzten Höhepunkt unserer Reise, die unvergleichliche Metropole Kataloniens, Barcelona. 8. Tag: Barcelona – Rückflug In Barcelona gibt es neben dem wunderschönen Altstadtzentrum eine Fülle von herausragenden Museen zu entdecken. Abends Unsere Leistungen: Rückflug nach Flug nach Barcelona und retour, Österreich. Reiseleitung, N/Halbpension,

Flughafentaxen Stand (Sept. 12). Einbettzimmerzuschlag: 185,-

9. - 16. Oktober 2013

1.345,39


Portugal

Madeira

Blühende Insel im Atlantik!

1. Tag: Flug Wien – Funchal – Transfer in das Hotel 2. Tag: Funchal & Monte Zuerst erwartet Sie ein Spaziergang durch die Altstadt von Funchal, einschließlich des historischen Zentrums Santa Maria. Ein Muss ist die berühmte Markthalle, der „Mercado dos Lavradores“, wo Blumen, Früchte und Fisch verkauft werden. Am Eingang erwarten Sie die Blumenhändlerinnen mit ihren typischen Trachten und verkaufen Orchideen, Papageien-, Flamingound Strohblumen in allen Farben. Weiter geht es zum Fischmarkt, wo Sie für Madeira typische Fischarten sehen können. Danach besichtigen Sie die Sé Kathedrale aus dem 15. Jh. Dann geht es weiter nach Monte mit der berühmten Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte. Hier sehen Sie das Grabmal des österreichischen Kaisers Karl I., selig gesprochen von Papst Johannes Paul II. im Jahr 2004. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, eine Korbschlittenfahrt (fak.) zu unternehmen. Zum Abschluss besuchen Sie eine der ältesten Weinkellereien der Insel, die Madeira Wine Company, wo Sie die Gelegenheit haben, Madeirawein zu probieren. 3. Tag: Inseltour West – Porto Moniz Die Route führt entlang der Südküste, vorbei am idyllisch gelegenen Fischerdorf Câmara de Lobos. Danach fahren Sie weiter bis Cabo Girão, der höchsten Steilklippe Europas. Kurzer Stopp in Ribeira Brava, danach geht es entlang der Nordküste weiter. Nach der Überquerung des Encumeada Passes erreichen Sie Sao Vincente, eine der ältesten Städte der Insel, bekannt für ihre malerischen Gassen und die barocke Pfarrkirche. Weiterfahrt in Richtung Seixal, auf einer in Lavaklippen gebauten Straße. Im Anschluss erreichen Sie Porto Moniz, bekannt für seine Naturschwimmbecken. Die Rückfahrt erfolgt über das Hochplateau Paúl da Serra (1.600m) – diese einzigartige Hochebene ist ein baumloses Gebiet mit Ziegen und Schafen, Ginster, Farnen und kleinen Erikabüschen. 4. Tag: Inseltour Ost – Santana Heute fahren Sie nach Camacha, das Korbflechtereizentrum im Osten von Funchal. Weiterfahrt über den Poiso-Pass zum Pico do Arieiro, dem dritthöchsten Gipfel der Insel. Anschließend haben Sie im Nationalpark Ribeiro Frio die Gelegenheit, das inseltypische Getränk Poncha (fak.) zu probieren und auch eine Forellenzucht zu besichtigen. Weiter geht die Fahrt nach Faial und Santana. In Santana können Sie die typischen strohgedeckten und farbenfrohen Spitzdachhäuschen sehen. Anschließend Fahrt Richtung Porto da Cruz und Portela, von wo aus Sie den Penha d’Águia – ein imposanter Felsen, der Porto da Cruz von der Ortschaft Faial trennt, sehen können. Die Rückfahrt erfolgt über das Fischerdorf Machico. 40

5. - 7. Tag: Zeit zur freien Verfügung 8. Tag: Rückflug Funchal – Wien Unsere Leistungen: Flug Wien – Funchal – Wien, deutschsprachige Gästebetreuung vor Ort, N/Frühstück im 4*Hotel Four Views Baia in Funchal, Ausflugsprogramm mit deutschsprachiger Fremdenführung: Halbtagesausflug Funchal & Monte, Ganztagesausflug Inseltour West – Porto Moniz und Inseltour Ost – Santana, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Aufpreis Halbpension: 70,Einbettzimmerzuschlag: 250,-

2. - 9. April 2013 21. - 28. | 24. - 31. Mai 2013 28. Mai - 4. Juni 2013 31. Mai - 7. Juni 2013

ab 1.129,-


Portugal

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Portugal

Reise ins Land der Seefahrer & Entdecker zur schönsten Zeit!

ab/bis Linz

zu genieSSen

1. Tag: Flug Linz – Lissabon – Stadtbesichtigung Nach der Ankunft am Nachmittag werden Sie die portugiesische Hauptstadt erkunden. Die verschiedenen Viertel wie die Altstadt Alfama, die Unterstadt Baixa und die Oberstadt Bairro Alto sowie den bekannten Stadtteil Belém mit dem Turm von Belém, dem Seefahrer-Denkmal und dem Hieronymuskloster (UNESCOWeltkulturerbe). 2. Tag: Sintra – Cabo da Roca – Cascais – Estoril – Lissabon Ausflug in die reizvolle Umgebung westlich von Lissabon. Erstes Ziel ist Sintra, eine hübsche Kleinstadt, die vor allem wegen ihrer Paläste bekannt ist. Über die Anhöhen der Serra de Sintra geht es weiter zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt des europäischen Festlandes. Bis zur Entdeckung Amerikas galt dieser Platz als das Ende der Welt. Nach diesem Naturschauspiel folgen Sie der Sonnenküste und gelangen über die bekannten Städte Cascais und Estoril, einst Seebäder der Könige und des Adels, wieder zurück nach Lissabon. 3. Tag: Lissabon – Evora (fak.) Nutzen Sie diesen Tag um Lissabon auf eigene Faust zu entdecken. Fakultativ besteht die Möglichkeit für einen Ganztagesausflug nach Evora. Die wunderbare Lage im hügeligen Alentejo und die eindrucksvolle Altstadt verleihen Evora zu Recht den Rang eines UNESCO Weltkulturerbes. 4. Tag: Lissabon – Óbidos – Nazare – Batalha – Alcobaca – Fatima Erstes Ziel ist Óbidos, das wegen seines einheitlichen Stadtbildes zum Nationalmonument erklärt wurde. Bei einem Bummel durch die Gassen mit weißen Häusern, Werkstätten und Kunstgalerien glaubt man die Zeit sei stehen geblieben. Anschließend kurze Fahrt nach Nazare welches hübsch am Atlantik gelegen ist. Am Nachmittag besichtigen Sie die Klosteranlagen von Alcobaca und Batalha. Ihr Tagesziel ist der weltweit berühmte Pilgerort Fatima. 5. Tag: Tomar – Coimbra – Aveiro – Porto Hoch über der Stadt thront die mächtige Burg von Tomar, der frühere Sitz der Templer und Christusritter. Danach geht die Fahrt nach Coimbra, einem seit jeher wichtigen Kulturzentrum. Sie besuchen das historische Viertel und die Universität. Besonders lohnenswert ist der Besuch der historischen BarockBibliothek. Am Weg Richtung Norden unternehmen Sie noch einen Abstecher in das hübsche Städtchen Aveiro, das wegen seiner Kanäle bisweilen mit Venedig verglichen wird. Dann erfolgt die letzte Etappe nach Porto.

6. Tag: Porto Heute erkunden Sie Porto, die „heimliche Hauptstadt Portugals“, auch bekannt für die bezaubernde Lage auf einer Granitfelsenge am Fluss Douro. Spaziergang durch die Gassen der Altstadt, die sich vom prachtvoll gekachelten Bahnhof Sao Bento zum Ufer des Douro mit der berühmten Brücke Ponte Dom Luis I. hinunterziehen. In einer Kellerei werden Sie bei einer Kostprobe in die Geheimnisse des Portweins eingeweiht. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. 7. Tag: Guimarães – Braga – Viana do Castelo – Porto Erstes Tagesziel ist heute Guimarães, die so genannte „Wiege der Nation“. Erfreuen Sie sich bei einem Spaziergang durch die Altstadt an den historischen Monumenten. Nächstes Ziel ist Braga, wo Sie die Wallfahrtskirche Bom Jesus do Monte besuchen und etwas Freizeit für eigene Entdeckungen haben. Dann geht es weiter nach Viana do Castelo, das sehr schön an der Mündung des Rio Lima in den Atlantik gelegen ist. Die Praça da República mit dem gotischen Rathaus und dem Renaissancebrunnen ist einer der schönsten Plätze Portugals. Auf dem unweit der Stadt liegenden Monte de Santa Luzia erhebt sich die weithin sichtbare Wallfahrtskirche. 8. Tag: Rückflug Porto – Linz

Unsere Leistungen: Flug Linz – Lissabon, Porto – Linz, deutschsprachige Reiseleitung, N/Frühstück in landestypischen Mittelklassehotels Kat. Standard, Rundreise lt. Programm. Eintritte: Universitätsbibliothek Coimbra, Klosteranlagen von Alcobaca und Batalha, Christusritterburg Tomar, Hieronymuskloster Lissabon, Besuch einer Portweinkellerei, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Aufpreis für Komfortzimmer: 100,Aufpreis Halbpension: 50,Evora (fak.): 30,Einbettzimmerzuschlag: 250,- / Komfortzimmer 390,-

14. - 21. Mai 2013

ab 1.049,41


Frankreich

Küche und Kultur Im Herzen der Provence

Griechen und Römer hinterließen eine Reihe bedeutender historischer Bauwerke – von Stadtmauern umgebene, auf Hügeln gebaute Städte, Triumphbögen, Kolosseen, Amphitheater, Arenen bis hin zu Brücken und Aquädukten. Der Palast der Päpste in Avignon, unzählige Kirchen und hunderte kleiner Kapellen prägen die Region. Sehr bekannt ist auch die Küche dieser Region. Die vielen Olivenbäume liefern das feine Olivenöl, einen Hauptbestandteil der Küche, das u.a. in der berühmten Fischsuppe „Bouillabaisse“ Verwendung findet. Eindrucksvolle Steilfelsen, Buchten und das Licht, das in den Bildern vieler berühmter Maler eingefangen wurde, werden Ihnen unvergessliche Augenblicke bescheren.

1. Tag: Anreise Annecy Das Venedig der Alpen, wie Annecy auch genannt wird, befindet sich nördlich des gleichnamigen Sees am Fuße der französischen Alpen. 2. Tag: Montélimar – Grignan – Nyons – Orange – Avignon Heute besuchen Sie in Montélimar, Hauptstadt des weißen Nougats, eine Nougatfabrik (fak.). Nach der Verkostung geht es zur Hochburg der Trüffeln, nach Grignan, welches vom Renaissanceschloss beherrscht wird. Mittagessen (fak.) auf der Basis von schwarzen Trüffeln. Weiterfahrt zu den „schwarzen Perlen“ von Nyons und den 260.000 Olivenbäumen. Besuch einer Olivenölpresse in der landesweit eines der besten Olivenöle hergestellt wird. Anschließend Weiterreise nach Orange, wo Sie bei einem Bummel durch die römische Vergangenheit das besterhaltenste Amphitheater Europas sehen werden. Am Abend erreichen Sie Avignon. 3. Tag: Cavaillon – Roussillon – Gordes – Fontaine-de-Vaucluse – Chaˆteauneuf-du-Pape Über Cavaillon, das seit römischer Zeit für seine Zucht und den Handel mit Frühgemüse und -obst bekannt ist, geht es nach Roussillon. Durch die nahegelegenen Ockersteinbrüche strahlt die Stadt ein besonderes Flair aus. Der nächste Halt ist Gordes, einer der Orte in der Provence, den man gesehen haben muss und der durch die Lage auf einer Bergkuppe schon weithin sichtbar ist. Ein weiterer Höhepunkt dieses Tages ist die Fontaine-de-Vaucluse. Ein flaschengrüner Fluss schlängelt sich rauschend durch ein tief eingegrabenes Bett, die Quelle liegt vor einer imposanten Steilwand und über allem thront eine Ruine. Weiterfahrt nach Chaˆ teauneuf-du-Pape zur Weinverkostung (fak.). 42

4. Tag: Saint-Remy-de-Provence – Les Baux – Arles Berühmt ist Saint-Rémy vor allem für seine antiken Schätze. Der nächste Halt ist Les Baux, das mit seinen aus dem allgegenwärtigen Kalkstein gebauten Gassen und Häusern und der flächenmäßig größten Burg Europas beeindruckt. Weiterreise nach Arles. Sie gehört zu den sehenswertesten Städten der Provence und besitzt zahlreiche Überreste antiker Pracht, von denen vor allem das Amphitheater zu erwähnen ist. 5. Tag: Aix-en-Provence – Marseille Aix-en-Provence, historische Hauptstadt der Provence, ist eine Stadt der Kunst und Kultur, die viele Künstler, wie z.B. den Maler Paul Cézanne, inspiriert hat. Weiter geht die Fahrt in die zweitgrößte und älteste Stadt, die 2013 auch Kulturhauptstadt ist: nach Marseille. Sie bietet nicht nur ein einzigartiges Erbe, sondern auch außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten. Verkosten Sie am Hafen die berühmte Fischsuppe „Bouillabaisse“. 6. Tag: Gap – Turin Die höchstgelegene Präfekturstadt Frankreichs lädt mit ihrer reizvollen Altstadt zum Bummeln ein. Der für diese Gegend typische Käse „Gapençais“ kann hier verkostet werden. Weiterfahrt nach Turin. Entdecken Sie die Eleganz und die Lebhaftigkeit der Stadt mit den Touren des berühmtesten touristischen Busses der Unsere Leistungen: Welt. Der „feuerrote Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Bus“ (fak.) führt Sie Feuerroter Bus (fak.): auf Anfrage zu den schönsten Einbettzimmerzsuchlag: 149,Plätzen Turins. 23. - 29. März 2013 (Karwoche) ab 799,7. Tag: Heimreise


20 Urlaub

Frankreich

Jahre die schönere Art

Côte d’Azur Glanz & Glamour pur! Don Carlo von G. Verdi

mit R. Vargas, B. Frittoli, R. Tagliavini, I. Abdrazakov, L. Tezier, D. Barcellona – im Teatro Regio di Torino

Stiffelio von G. Verdi

mit J. Cura – im Palais Garnier Monaco Umgeben von Bergen, schlicht und elegant – Turin ist eine wahre Perle. Schön, abwechslungsreich und intensiv. Eine Reise nach Turin ist ein unvergessliches Erlebnis. Jeder erlebt die Stadt auf seine Weise, doch für jeden steckt sie voller Überraschungen. Zusätzlich zu ihrem historischen Erbe, wie Barock- und Libertypalästen oder der Guarini Kapelle, kann sich Turin als eine der großen europäischen Hauptstädte der zeitgenössischen Kunst rühmen. Monaco – Côte d’Azur.

Die Namen alleine versprechen blauen Himmel, azurblaues Wasser, ein mildes Klima und die High Society der Welt! Feiern Sie Giuseppe Verdis 200. Geburtstag im noblen Ambiente traditionsreicher Opernhäuser!

zu genieSSen

1. TAG: Anreise nach Turin 2. TAG: Stadtbesichtigung – Zeit zur freien Verfügung – „Don Carlo“ 3. TAG: Côte d‘Azur – Monaco 4. TAG: Cannes 5. TAG: Nizza – „Stiffelio“ 6. TAG: Heimreise Das genaue Detailprogramm finden Sie in unserem Winter- und Frühlingskatalog Seite 17.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, 2 Eintrittskarten. Aufpreis bessere Eintrittskarten: „Don Carlo“: 20,- / 50,„Stiffelio“: 35,- / 69,Einbettzimmerzuschlag: 156,-

22. - 27. April 2013

ab 948,-

Die schönsten Schlösser und Gärten in und um Paris

Die Seine-Metropole ist eine grandiose, atemberaubende Stadt mit weltberühmten Sehenswürdigkeiten. Diese Reise führt Sie zu den wohl schönsten Schlössern und Gärten im Pariser Umland und bietet nebenbei noch außergewöhnliche Erlebnisse, wie Klassik im mit 2000 Kerzen erhellten Park des Schlosses Vaux-le-Vicomte oder eine abendliche Schifffahrt auf der Seine. Entdecken Sie mit uns die Gartenlandschaft der Ile de France. 1. Tag: Anreise Paris 2. Tag: Park Bagatelle – Paris Stadtrundfahrt 3. Tag: Garten des Musée Rodin – Saint Jean de Beauregard – Vaux-le-Vicomte 4. Tag: Fontainebleau – Barbizon – Courances 5. Tag: Heimreise Das genaue Detailprogramm finden Sie in unserem Winter- und Frühlingskatalog Seite 18.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück. Einbettzimmerzuschlag: 160,-

16. - 20. Mai 2013

519,43


Frankreich

Normandie & Bretagne Mit Tagesausflug zur Insel Jersey!

REISEPARADIES KASTLER-BUS VOR ORT Neues Programm!

1. Tag: Flug Wien – Rennes (Rundgang) 2. Tag: Rennes – Vitré – Camembert – Rouen Die Stadt Vitré bezaubert mit dem Charme ihres mittel­alterlichen Charakters und der schön renovierten Fachwerkhäuser. Mit ihren alten Straßen und Stadtmauern ist Vitré ein nahezu perfektes Beispiel einer 500 Jahre alten Stadt. Ihr nächstes Ziel ist Camembert, als Käse Inbegriff normannischer Gastronomie. Das Ortsschild des Dorfes Camembert zählt zu den fotografischen Leckerbissen. Im benachbarten Vimoutiers besuchen Sie das Camembert Museum. Die Fahrt führt weiter nach Rouen. Die „Stadt der hundert Kirchtürme“, wie Victor Hugo die Hauptstadt der Normandie nannte, besticht durch die imposante gotische Kathedrale Notre Dame und der Vielzahl prachtvoller Kirchen und den gepflegten Fachwerkhäusern. 3. Tag: Rouen – Etretat – Honfleur – Côte Fleurie Die Reise führt weiter nach Etretat, das eingebettet in einer Bucht zwischen schroff abfallenden Kreidefelsen gelegen ist. Über die imposante Schrägseilbrücke Pont du Normandie, welche die Seinemündung überspannt, gelangen Sie nach Honfleur. Fischerdorf-Romantik und Künstlerflair – Honfleur zählt mit seinem Vieux Port zu den schönsten Orten der Normandie. An der Côte Fleurie mit den mondänen Seebädern Trouville und Deauville erfolgt die heutige Nächtigung. 4. Tag: Côte Fleurie – Bayeux – Mont St. Michel – St. Malo Ihr erstes Ziel ist Bayeux, wo Sie den berühmten Teppich von Bayeux besichtigen. Dieser ist eigentlich kein Teppich, sondern eine in der zweiten Hälfte des 11. Jhs. entstandene Stickarbeit. Ihr nächster Besichtigungspunkt ist Mont St. Michel. Die weltberühmte Benediktinerabtei ist auf einer durch einen Damm mit dem Festland verbundenen Insel gelegen. Das Kloster thront auf einem Felsen hoch über dem Meer und ist seit dem Mittelalter ein überaus wichtiger Pilgerort. Weiter geht es in die Korsarenstadt Saint-Malo, die Sie bei einem Spaziergang erkunden. 5. Tag: St. Malo – Ganztagesausflug Jersey (fak.) Der heutige Tag steht Ihnen in St. Malo für individuelle Unternehmungen zur freien Verfügung. Optional besteht die Möglichkeit zu einem Ausflug auf die Insel Jersey (fak.). Nach der Fährpassage von St. Malo nach Jersey, werden Sie bei einer Rundfahrt die „größte“ der Kanalinseln kennen lernen. Jersey begeistert mit seiner landschaftlichen Vielfalt und einem breiten Vegetationsspektrum, hat aber auch kulturell einiges zu bieten. 44

6. Tag: St. Malo – Cap Fréhel – St. Thégonnec – Guimiliau – Quimper Entlang der Smaragdküste gelangen Sie zum Cap Fréhel, wo Sie einen der schönsten Ausblicke der bretonischen Küste genießen. Die Strecke führt über Saint-Brieuc und Morlaix in das „Land der Kalvarienberge“. Die besten Beispiele hierfür sehen Sie in St. Thégonnec und Guimiliau. Ihr heutiges Tagesziel ist Quimper, wo Sie noch eine Cidrerie besuchen und dabei natürlich auch den regionaltypischen Apfelwein verkosten werden. 7. Tag: Quimper – Pointe du Raz – Carnac – Vannes Ihr erstes Tagesziel ist das Westkap Pointe du Raz, das „sagenumwobenen Ende der Welt“. In Folge führt die Route in die südliche Bretagne. Die Region südwestlich von Vannes ist für ihre eindrucksvollen Megalith-Denkmäler bekannt. Bei Carnac hat man unzählige Dolmen und Menhire, die zu Steinreihen gruppiert sind, lokalisiert. Sie beenden den Tag mit einem Rundgang durch Vannes. 8. Tag: Transfer zum Flughafen Rennes – Rückflug nach Salzburg/Wien

Unsere Leistungen: Flug Salzburg/Wien – Rennes – Salzburg/Wien, deutschsprachige Reiseleitung vor Ort, N/Halbpension in landestypischen Mittelklassehotels, Rundreise lt. Programm. Eintritte: Camembert Museum, Bayeux Museum, Mont St. Michel, Besuch einer Cidrerie mit Verkostung, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Tagesausflug Insel Jersey (fak.): 100,Einbettzimmerzuschlag: 340,-

16. - 23. Mai 2013 ab Salzburg 23. - 30. Mai 2013 ab Wien

ab 1.299,ab 1.249,-


frankreich

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Die schönsten Dörfer Frankreichs Von malerischen Flusslandschaften im Périgord

zu genieSSen

Der verborgene Winkel des alten Périgord im französischen Südwesten war bis vor kurzem nur wenigen Frankreichliebhabern ein Begriff. Heute erfreut sich die Provinz, seit 1789 als Dordogne bezeichnet, immer größerer Beliebtheit, was unter anderem auf die wunderbar charmante Kombination von idyllischer mittelalterlicher Flusslandschaft und architektonisch wie auch landschaftlich herausragenden Dorfstrukturen zurückzuführen ist. Dementsprechend trifft das Qualitätsprädikat „Schönstes Dorf Frankreichs“ gerade in der Dordogne auf eine Vielzahl von Ortschaften zu. Die kulturellen Besonderheiten schließen gleichzeitig eine Fülle von grandiosen prähistorischen Höhlenformationen ein, die auch zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Darüber hinaus ist die Region berühmt für Ihre köstlichen kulinarischen Spezialitäten, deren Erkundung eine wundervolle Abrundung unserer Reise bedeuten.

1. Tag: Flug von Wien nach Paris Über Orléans (Altstadtrundgang) erreichen wir Châteauroux, die charmante Départementhauptstadt mit zahlreichen sehenswerten Bauten. 2. Tag: Châteauroux – Périgueux Mit dem Besuch von Périgueux wandeln Sie nicht nur in der Hauptstadt des Périgord, sondern insbesondere auch auf römischen Spuren. Das Herz Périgueux ist im mittelalterlichen Stadtkern verortet, wo Sie prächtige Renaissance- und eindrucks­volle Sakralbauten erwarten. 3. Tag: Willkommen in der Steinzeit Für viele wird Les-Eyzies-de-Tayac unmittelbar assoziiert mit Urgeschichte, sind doch viele Namensgebungen innerhalb der historischen Forschung mit der Region um Les-Eyzies verbunden, wie beispielsweise im Falle der Epoche des Magdalénien oder eben des Cro-Magnon-Menschen. Wir besichtigen ein prä­ historisches Museum sowie die UNESCO-Weltkulturerbestätten von Laugerie-Basse (14 000 Jahre alte Fundstücke) und Cap Blanc. Den abschließenden Höhepunkt bedeuten die gigantischen Höhlenmalereien von Lascaux. Unser Quartier für die nächsten 4 Nächte beziehen wir in Sarlat-la-Canéda. 4. Tag: Höhepunkte einer idyllischen Flusslandschaft Sarlat gilt als Perle unter den Städten der Dordogne. Prachtvolle Renaissancefassaden inmitten der Altstadt, welche als geschlossenes Ensemble erhalten geblieben ist, spiegeln auch heute noch den Stolz der Adelsfamilien und Kaufleute wider. Von besonderem Reiz wird auch eine Bootsfahrt (fak.) mit den historischen Flachbodenschiffen (Gabares) sein. Anschließend geht es zur Burg Beynac, einer der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Dordogne-Tals, und zur „Akropolis des Périgord“, nach Domme.

5. Tag: Von Künstlerorten und Handelsstädten Mit Pech-Merle lernen Sie die vielleicht schönste aller Höhlen kennen. 80 Felszeichnungen bzw. –malereien, teilweise bis zu 24.000 Jahre alt, begeistern inmitten grandioser Tropfsteinformationen. Unser nächster Besichtigungspunkt wird aufgrund seiner einzigartigen Lage, der Kunstateliers sowie den kunstvoll gestaffelten Häusern mit Fachwerkfassaden und Renaissancefenstern gerne und viel aufgesucht. Pariser Künstler haben St-Cirq-Lapopie übrigens bereits zu Beginn des 20. Jhs. entdeckt. Mit Figeac stoßen wir auf eine alte Handelsstadt, die vor allem während des 13. Jhs. aufblühte. Hier gilt es, neben den prächtigen Bürgerhäusern vor allem zu erkunden, warum in einem Innenhof eine Nach­ bildung des weltberühmten Steins von Rosette vorzufinden ist. 6. Tag: Architektonische Highlights und intakte Dorfstrukturen In Rocamadour befindet sich ein einzigartiger Wallfahrtsort, der einst Pilger aus ganz Europa anzog und dessen Kirchen sich spektakulär angelehnt an bzw. zum Teil sogar eingebaut in einen 150 m hohen Steilfelsen präsentieren. Ein weiteres großartiges Highlight des Tages stellen die ins 16. Jh. zurückreichenden architektonischen Denkmäler aus rotem Kalksandstein in Collonges-la-Rouge dar. 7. Tag: Aufbruch in die Gotik Bevor wir am heutigen Tag die Dordogne wieder verlassen, besuchen wir noch den ehemaligen Landsitz von Madame Pompadour. Anschließend Weiterfahrt nach Sens, dessen Unsere Leistungen: imposante Kathedrale der Flug Wien – Paris – Wien, einstigen herausragenden Reiseleitung, N/Halbpension, Bedeutung des ErzbisBesichtigungen lt. Programm, tums entspricht. Flughafentaxen (Stand Juli 12). 8. Tag: Rückflug Paris – Wien

Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

16. - 23. Juni 2013

1.445,45


Frankreich

ab/bis Linz

Frankreich – Der charmante Südwesten

© ATOUT FRANCE_Catherine Bibollet

1. Tag: Flug Linz – Bordeaux Nach der Ankunft lernen Sie bei einer Besichtigungstour die elegante Hauptstadt Aquitaniens kennen. Charakteristisch sind klassizistische Prachtbauten, mehrstöckige Weinlagerhäuser aus dem 18. Jh. und weite, offene Plätze. 2. Tag: Bordeaux – Saint Émilion – Moissac – Toulouse Heute tauchen Sie ein in die Welt des Weines. Die mittelalterliche Kleinstadt Saint Émilion sowie das umliegende Weinanbaugebiet wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Ein Streifzug durch diesen reizenden Ort wird von einer anschließenden Weinverkostung abgerundet. Anschließend Weiterfahrt nach Moissac. Hier besichtigen Sie die Abtei Saint-Pierre de Moissac, deren Kreuzgang und Portal romanische Skulpturen aufweisen, die zu den europäischen Meisterwerken ihrer Zeit zählen. Die Abtei Saint Pierre und das Kloster gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind ohne Zweifel Prachtwerke der romanischen Kunst. Nach der Besichtigung geht es weiter nach Toulouse. 3. Tag: Toulouse – Airbus-Werk (fak.) Toulouse ist das pulsierende Zentrum von Frankreichs Südwesten und eine der wichtigsten Luftfahrtmetropolen der Welt – hier entstehen die Flugzeuge des Airbus Konzerns. Toulouse hat aber noch weit mehr zu bieten: der rote Sandstein brachte der Stadt an der Garonne den Namen „La Ville Rose“ ein, die rosarote Stadt. Während eines Stadtrundgangs sehen Sie die romanische Basilika Saint-Sernin, eine der großartigsten Wallfahrtskirchen an der Pilgerstraße nach Santiago de Compostela, die Dominikanerkirche Les Jacobins mit der Grabstelle des Hl. Thomas von Aquin, sowie den Place du Capitole mit hübschen Laubengängen, dem Rathaus und dem städtischen Theater. Der Nachmittag steht Ihnen in Toulouse zur freien Verfügung. Es bietet sich die Möglichkeit, die Airbus-Werke (fak.), die nicht nur für Luftfahrt- und Technikinteressierte ein interessantes Erlebnis sind, zu besichtigen. 4. Tag: Carcassonne – Albi – Toulouse Fahrt nach Carcassonne. Besonders beeindruckend ist die von dicken Wehrmauern umgebene Oberstadt – La Cité (UNESCOWeltkulturerbe), die mittelalterlichen Gassen und alten Kirchen. Ihre nächste Station ist Albi. Die hauptsächlich aus rotem Backstein gefertigten Gebäude verleihen der Stadt ein besonderes Flair. Die Cathédrale Sainte-Cécile d‘Albi ist eine der größten Backsteinkirchen der Welt. 46

5. Tag: Toulouse – Lourdes Am Vormittag führt die Reise weiter nach Lourdes. Die kommenden beiden Nächte verbringen Sie im Wallfahrtsort am Fuße der Pyrenäen. Im Rahmen des Aufenthaltes werden Sie heute am Nachmittag auch die wichtigsten Stätten des Lebens der hl. Bernadette erkunden. 6. Tag: Pyrenäen – Cirque de Gavarnie – Lourdes Der heutige Ausflug präsentiert Ihnen die atemberaubende Schönheit der Pyrenäen. Sie fahren nach Gavarnie, von wo aus es sich anbietet, den Cirque de Gavarnie, den höchstgelegenen Talkessel der Pyrenäen, zu erwandern. Der Weg steigt nur leicht an und in ca. 1½ Stunden erreicht man eine schöne Aussichts­ terrasse. Neben diesen imposanten Naturerlebnissen wird sich auch die Gelegenheit bieten, durch das eine oder andere Bergdorf zu schlendern. 7. Tag: Lourdes – Biarritz – Düne von Pyla – Bordeaux Ihr Ziel ist die Côte des Basques, ein überaus reizvoller Küstenabschnitt. Hauptort der Region ist das berühmte Seebad Biarritz. Erfreuen Sie sich bei der Besichtigung am Ambiente der Stadt. Am Weg zurück nach Bordeaux kommen Sie an die Côte d’Argent, die Silberküste, wo Sie die größte Wanderdüne Europas bestaunen werden 8. Tag: Zeit zur freien Verfügung – Rückflug Bordeaux – Linz Unsere Leistungen: Flug Linz – Bordeaux – Linz, deutschsprachige Reiseleitung vor Ort, N/Halbpension in landestypischen Mittelklassehotels, Rundreise lt. Programm, Eintritte: Abtei Saint-Pierre de Moissac, Carcassonne La Cité, Besichtigung eines Weingutes, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Airbus Werke (fak.): 25,- / Anmeldung bis spät. 1 Monat vor Abreise erforderlich! Einbettzimmerzuschlag: 320,-

27. August - 3. September 2013

ab 1.349,-


20 Urlaub

Frankreich

Jahre die schönere Art

FEINSCHMECKER­ PARADIES ELSASS

zu genieSSen

Elsass, der Wallfahrtsort schlechthin für Gourmets und Gourmands, Feinschmecker und Schleckermäuler. Die Rieslingweine und Traminer gelten als die besten! Diese Region hat kulinarische Köstlichkeiten ohne Ende und auch Kulturelles zu bieten: Entdecken Sie beispielsweise das Münster in Straßburg oder den Isenheimer Altar in Colmar. Tradition und Handwerk werden hier groß geschrieben. 1. TAG: Anreise nach Straßburg Gelegenheit bei einem abendlichen Bummel das Flair der bezaubernden Altstadt zu schnuppern und in eines der urigen Lokale einzukehren. 2. TAG: Straßburg – Zeit zur freien Verfügung Geführter Stadtrundgang durch die elsässische Metropole Straßburg. Entdecken Sie das großartige gotische Münster, das alte Gerberviertel „La Petite France“ mit seinen hübschen Fachwerkhäusern und verwinkelten Gassen. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Am Abend machen wir Sie bei einem Flamkuchenessen mit der Spezialität der Region bekannt. 3. TAG: Romantische Winzerdörfer – Colmar Am Fuße der Vogesen erwartet Sie der Charme der Weinstraße, die sich durch romantische Winzerdörfer, wie zum Beispiel Riquewihr, Ribeauvillé und Kaysersberg, schlängelt. Ins Mittelalter versetzt Sie Colmar mit seinen Renaissance- und Fachwerkhäusern sowie dem Bilderbuchviertel „Petite Venise“.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Flamkuchen-Essen. Einbettzimmerzuschlag: 75,-

31. Oktober - 3. November 2013

4. TAG: Heimreise über die lieblichen Dörfer des nördlichen Elsass

359,-

Benelux

LUXEMBURG

Hotel im Zentrum!

Das Großherzogtum Luxemburg bietet aufgrund seiner kulturellen und historischen Vielfalt eine Reihe einzigartiger Sehenswürdigkeiten, die die Reise in dieses Land auf jeden Fall lohnenswert machen!

4. Tag: Saarbrücken – Heimreise Heimreise über Saarbrücken deren Ludwigskirche ein eindrucksvolles Beispiel der „Place Royale“ Architektur darstellt. Sie gilt als eine der stilreinsten und schönsten evangelischen Barockkirchen in Deutschland. Zusammen mit dem Ludwigsplatz, den umliegenden Palais und Beamtenhäusern bildet sie ein einzigartiges Barockensemble.

1. Tag: Anreise über das romantische Moseltal nach Luxemburg – Zeit für einen Bummel 2. Tag: Luxemburg – Weilerbach – Schengen Am Kirchberg-Plateau haben sich neben europäischen Institutionen, wie z. B. dem Europäischen Gerichts- und Rechnungshof, auch zahlreiche Banken niedergelassen. Bei der Besichtigung der geschichtsträchtigen Altstadt von Luxemburg (UNESCO-Weltkulturerbe) durchqueren Sie die berühmten Bockkasematten, sehen die Ober- und Unterstadt und genießen atemberaubende Aussichten auf die Befestigungsanlagen. Anschließend geht es weiter zur „luxemburgischen Mosel“. Sie werden von den bezaubernden Weinorten Grevenmacher, Remich und dem idyllischsten, nämlich Schengen, wo eine Weinverkostung auf Sie wartet, begeistert sein. 3. Tag: Echternach – Vianden – Bourscheid Heute geht es über die kleine „luxemburgische Schweiz“ nach Echternach, die erste Station des heutigen Tages, die durch den mittelalterlichen Charakter, den Sie bei einem Rundgang sehen, besticht. Weiterreise nach Vianden, welches am Fuße eines Hügels angesiedelt ist und eine sehr malerische Altstadt besitzt. Die eindrucksvolle Burg Bourscheid, die zu den wertvollsten geschichtlichen Bauwerken Luxemburgs zählt und bereits Ende des 11. Jhs. erwähnt wurde, ist der letzte Programmunkt des heutigen Tages. Die Rückreise in das Hotel erfolgt über eine äußerst pittoreske Strecke.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Einbettzimmerzuschlag: 90,-

15. - 18. August 2013

365,47


Benelux

TULPENBLÜTE IN HOLLAND Mit Blumenkorso in Noordwijk!

Windmühlen, Blumenfelder, liebliche Grachten, wunderschöne Beginenhöfe, dies alles verbindet man mit einer Reise nach Holland. Und natürlich Amsterdam, die liebenswerte Hauptstadt, die zu den schönsten „Perlen“ Europas zählt und dies nicht nur wegen den vielen Sehenswürdigkeiten, sondern auch wegen dem speziellen Flair, den diese Stadt auf die Besucher ausübt. Im Frühling tauchen dann noch Millionen blühender Tulpen Holland in ein Farbenmeer, das Sie sonst nirgendwo finden. Weitere Höhepunkte dieser Reise sind der Blumenkorso in Noordwijk sowie Rotterdam und Delft.

1. TAG: Anreise nach Holland und Bezug der Zimmer 2. TAG: Amsterdam – Käsereibesuch Nach dem Frühstück Fahrt in die niederländische Hauptstadt, die wohl die meistbesungene Stadt der Niederlande ist und einen unverkennbaren Stil aufweist. Bei einer Besichtigung sehen Sie u.a. die Oude Kerk, den Königspalast, die Grachten etc. Eine Grachtenrundfahrt ist anschließend die beste Art und Weise, Amsterdam zu besichtigen. Anschließend Besuch einer Käserei. 3. TAG: Rotterdam – Delft Bei einer Hafenrundfahrt (fak.) in Rotterdam lernen Sie einen der weltgrößten Häfen kennen. Weiterfahrt nach Delft, das einen weltweiten Ruf als Zentrum der Keramikkunst genießt. Im Zuge eines Rundganges erleben Sie die ruhmreiche Vergangenheit der Universitätsstadt und sehen dabei u. a. den historischen Marktplatz, der von malerischen Kaufmannshäusern umrahmt wird, Herrenhäuser und Höfe. Sehenswert sind weiters das Alte Rathaus und die Neue Kirche. 4. TAG: Blumenkorso in Noordwijk – Keukenhof Heute steht wohl für alle Blumenliebhaber mit dem Besuch des Blumenkorso in Noordwijk, welcher der bekannteste der Niederlande ist, der Höhepunkt der Reise auf dem Programm. Der Zug besteht aus ungefähr 20 Prunkwagen und 30 reichlich mit Blumen geschmückten Autos. Weiterfahrt in den Ort, wo der Frühling am schönsten ist, in den Keukenhof. Alljährlich pilgern Blumenfreunde aus aller Welt in den „größten Blumenzwiebelgarten“ in dem neben Millionen von Tulpen auch Narzissen und Hyazinthen zu bewundern sind. Die Farbenpracht wird durch den wunderschönen Park noch verstärkt. Die meisten Besucher lockt der historische Garten der Anlage mit alten Tulpen- und Narzissenarten an. 5. TAG: Rückreise nach Österreich 48

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Käsereibesuch. Einbettzimmerzuschlag: 112,-

17. - 21. April 2013

569,-


nordeuropa

Südengland

Auf den Spuren der Rosamunde Pilcher!

20 Urlaub Jahre die schönere Art

4. Tag: Portsmouth/Southampton: Winchester (Zeit für einen Spaziergang) – Brighton

zu genieSSen

5. Tag: Salisbury (Kathedrale der frühenglischen Gotik) Dartmoor (größtes Naturreservat) – Plymouth

1. Tag: Charterflug Linz/Salzburg – Exeter (Stadtrundgang) – Glastonbury – Swindon 2. Tag: Swindon: Bath – Wells – Bristol – Castle Combe Erstes Tagesziel ist Bath (UNESCO-Weltkulturerbe), das bedeutendste Heilbad und für viele die schönste Kleinstadt Englands. Nächstes Ziel ist Wells, das von der imposanten Kathedrale dominiert wird. Danach geht es weiter nach Bristol. Abschließend fahren Sie nach Castle Combe, eine entzückende Ortschaft, die den Titel „Das schönste Dorf Englands“ trägt. 3. Tag: Avebury – Stonehenge – Portsmouth/Southampton Zunächst führt die Fahrt nach Avebury, einem der größten Steinkreise/Henge auf den britischen Inseln der ebenso zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt wie Stonehenge. Der Aufenthalt in Portsmouth vermittelt eindrucksvoll die einstige Bedeutung des Landes als Seemacht.

6. Tag: Plymouth: Penzance – St. Michael’s Mount – Land’s End – St. Ives Der heutige Ausflug führt nach Penzance in die westlichste Stadt Englands, die auch Schauplatz mehrerer Pilcher-Verfilmungen war. Von hier aus sehen Sie die gezeitenabhängige Insel St. Michael’s Mount, einen Klosterbau, der als englisches GegenUnsere Leistungen: stück zum berühmten französischen MontFlug Linz/Salzburg – Exeter – Linz/Salzburg, deutschsprachige Reiseleitung vor Ort, Saint-Michel errichtet N/Halbpension in landestypischen wurde. Anschließend Mittelklassehotels, Rundreise lt. Programm, geht es zum westlichsten Eintritte: Wells Kathedrale, Glastonbury Punkt Großbritanniens, Abbey, Stonehenge, Salisbury Kathedrale, dem Land’s End. Zum Lanhydrock House & Gardens, Abschluss des heutigen Flughafentaxen (Stand Juli 12). Tages besuchen Sie das Einbettzimmerzuschlag: 260,malerische Künstlerdorf 17. - 24. Mai 2013 ab/bis Linz St. Ives. REISEPARADIES KASTLER-BUS VOR ORT! 7. Tag: Plymouth: 4. - 11. Juni 2013 ab/bis Linz Lanhydrock House & 7. 14. Juni 2013 ab/bis Salzburg Gardens (schönstes REISEPARADIES KASTLER-BUS VOR ORT! historisches Herren6. - 13. August 2013 ab/bis Linz haus Cornwalls) – 1.299,Fischerdorf Polperro REISEPARADIES KASTLER-BUS VOR ORT! 8. Tag: Rückflug Exeter – Linz/Salzburg

Fordern Sie bitte das Detailprogramm an!

Irland

Die schönsten Regionen der „Grünen Insel“ mit Nordirland! Irland ist bekannt für seine landschaftlichen Reize und seine turbulente Vergangenheit. Das Land bietet spektakuläre Naturlandschaften, faszinierende historische Sehenswürdigkeiten und ist voller Entdeckungen. Sie sollten diese Reise nicht verpassen! 1. Tag: Charterflug Wien – Cork (kurze Besichtigung) – Killarney/Tralee 2. Tag: Killarney/Tralee: Ring of Kerry 3. Tag: Cliffs of Moher – Burren – Galway 4. Tag: Galway – Clonmacnoise – Dublin 5. Tag: Dublin 6. Tag: Dublin – Monasterboice – Belfast 7. Tag: Belfast: Antrim Coast & Giant’s Causeway 8. Tag: Rückflug Belfast – Wien

Unsere Leistungen: Sonderflüge Wien – Cork / Belfast – Wien, deutschsprachige Reiseleitung vor Ort, N/Halbpension in landestypischen Hotels der guten Mittelklasse, Besichtigungen lt. Programm. Eintritte: Cliffs of Moher, Clonmacnoise, Trinity College, St. Patricks Cathedral, Old Jameson Distillery, TitanicMuseum in Belfast, Carrick-a-Rede Seilbrücke, Giant’s Causeway, Flughafentaxen (Stand Aug. 12). Einbettzimmerzuschlag: 240,-

5. - 12. Juli 2013 19. - 26. Juli 2013

1.249,–

Fordern Sie bitte das Detailprogramm an! 49


nordeuropa

UNTERWEGS IM GARTEN ENGLANDS

Von Schlössern und Gärten mit Brighton, London und Oxford Der Süden Englands begeistert durch eine kaum zu überbietende Vielfalt an Landschaftsformen. Von den Kreidefelsen bis zu den bewaldeten Höhen der Hügelkämme in Sussex, von umsäumten Wiesen und Feldern bis zur einzigartigen Blütenpracht Kents reicht das Spektrum der während dieser Reise zu durchdringenden Naturräume.

1. Tag: Flug nach London – Stadtbesichtigung Sie unternehmen heute eine Besichtigungstour und lernen dabei das Krönungswerk des größten englischen Architekten, St. Paul’s Cathedral, ebenso kennen wie den großartigen Tower of London, Westminster Abbey und natürlich unternehmen Sie auch einen Spaziergang durch Whitehall zum Buckingham Palast. 2. Tag: Zeit zur freien Verfügung – Greenwich Am Vormittag besteht die Möglichkeit, eines der bekannten Londoner Museen, wie etwa das British Museum zu besichtigen. Eng am historischen Vorbild orientierte sich die Rekonstruktion des Globe Theaters, jenes Theaters, an dem Shakespeare sowohl Teilhaber als auch Schauspieler war. Im Anschluss geht es durch das ehemalige Hafengebiet, „Wasserstadt des dritten Jahrtausends“, nach Greenwich, wo wir nicht nur einen wunderschönen Stadtteil (UNESCO-Weltkulturerbe), sondern vor allem das welt­ berühmte Observatorium vorfinden werden. 3. Tag: London – Blenheim Palace – Oxford Ein grandioses Beispiel für die herrlichen englischen Paläste bildet der Stammsitz der Churchills, Blenheim Palace (UNESCOWeltkulturerbe). Neben den eindrucksvollen Prunkräumen gilt es für den Besucher, vor allem auch in der großartigen Parkanlage zu verweilen. Anschließend Weiterfahrt in die weltberühmte Universitätsstadt Oxford, der Stadt der Türme an den Ufern der Themse. 4. Tag: Stourhead – Salisbury – Portsmouth Englische Gartenbaukunst in Perfektion, das sind die Gärten von Stourhead. Nahezu unverändert im Stil des 18. Jhs. erhalten, präsentieren sich dem Besucher baumgesäumte Hügel mit kleinen klassizistischen Tempeln. Anschließend Weiterreise in die ausgesprochen charmante Stadt Salisbury, wo natürlich das heraus­ ragendste Bauwerk der Frühgotik, die Kathedrale, besichtigt wird. 5. Tag: Portsmouth – Brighton In den historischen Hafenanlagen von Portsmouth liegen u. a. ehemalige Schlachtschiffe und das berühmteste Admiralsschiff aller Zeiten, die Victory. Lord Nelson siegte mit ihr bei der Schlacht 50

von Trafalgar über Napoleon. Den Nachmittag widmen wir dem ältesten und größten der englischen Seebäder, Brighton, das prachtvolle Sehenswürdigkeiten aufweist. 6. Tag: Brighton – Sissinghurst – Penshurst Place – Brighton Der heutige Tag ist wieder den mit ihrer Üppigkeit und Fülle bestechenden englischen Gärten gewidmet. Wir besuchen zunächst jene von Sissinghurst, welche von der engen Freundin Virginia Woolfs, der Schriftstellerin Victoria Sackville-West, gestaltet wurden. Sie und ihr Ehemann schufen sich eine einzigartige und äußerst charmante Heimstätte, in der sie sich ganz den Leidenschaften des Schreibens und der Gärtnerei hingeben konnten. Eines der ältesten und beeindruckendsten Herrenhäuser Englands finden wir anschließend in Penshurst Place vor, welches von einem wunderschönen historischen Garten im Stil des 16. Jhs. umgeben wird. 7. Tag: Brighton – Eastbourne – Hastings – Canterbury Entlang der Südküste und der höchsten Kreideklippen des Landes gelangen wir nach Eastbourne, einem alten Seebad mit beeindruckender Strandpromenade. Von hier ist es nicht mehr weit nach Hastings, wo die wohl berühmteste Schlacht der englischen Geschichte stattgefunden hat. Bei unserer anschließenden Besichtigung von Canterbury haben Sie die Möglichkeit, die berühmte Kathedrale (UNESCO-Weltkulturerbe), welche ihrer Bedeutung entsprechend eine der ältesten und großartigsten Kirchenbauten Englands darstellt, zu besichtigen. 8. Tag: Leeds Castle – London – Rückflug In der Grafschaft Kent, ihrer landschaftlichen Vielfalt wegen liebevoll auch als Garten Englands Unsere Leistungen: bezeichnet, erwartet Flug nach London und retour, Sie noch die „schönste Reise­leitung, N/Halbpension, Burg des Inselreiches“, Rundreise lt. Programm, Leeds Castle. WeiterFlughafentaxen (Stand Juli 12) fahrt nach London und Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage Rückflug nach 19. - 26. Juli 2013 Österreich. 1.398,-


20 Urlaub

nordeuropa

Jahre die schönere Art

SVALBARD/SPITZBERGEN

zu genieSSen

Eine Reise in die Arktis

700 km nördlich des Nordkaps und nur mehr etwa 1000 km vom Nordpol entfernt liegt die norwegische Inselgruppe Svalbard (deutsch: Spitzbergen). Ca. 60 % der Landfläche sind hier vergletschert, wobei insbesondere der Osten Svalbards von den kalten nordwestlichen Meeresströmungen beeinflusst wird und sich dementsprechend hochpolar präsentiert. Während ganzer 8 Monate im Jahr dominieren die einzigartigen Verhältnisse der Mitternachtssonne bzw. Mittagsnacht. Erleben Sie die faszinierende Polarwelt von Spitzbergen in seiner grandiosen geologischen Vielfalt nicht aus der Distanz einer Schiffsreise, sondern vom Land aus mit der Hauptsiedlung Longyearbyen als Basis für Tagesausflüge zu Fuß und per Boot.

1. Tag: Flug via Oslo nach Longyearbyen 2. Tag: Longyearbyen – kleine arktische Wanderung Wir erkunden zunächst den modernen, gut ausgestatteten Ort Longyearbyen und besuchen das nördlichste Museum der Welt. Unmittelbar außerhalb des Ortsgebietes befindet sich die arktische Wildnis, welche wir mittels einer ersten kleinen Wanderung erkunden werden. 3. Tag: Schiffsexkursion auf dem inneren Eisfjord zum Billefjord Mittels eines Fjordbootes bestaunen wir heute Gebiete, deren Gesteinsstrukturen sich in höchst ansprechenden Formen präsentieren sowie auf eine lange Entwicklungsgeschichte hinweisen. Die ausgesprochene landschaftliche Schönheit erfährt natürlich durch die zahlreichen Vergletscherungen, wobei wir den gewaltigen Nordenskjöld-Gletscher näher kennen lernen werden, einen weiteren herausragenden Höhepunkt. Wenn es das Wetter zulässt, dann passieren wir mit dem Boot seine Gletscherfront. 4. Tag: Arktische Wanderung Je nach Wetterverhältnissen erfolgt eine mehrstündige Wandertour in die arktische Wildnis. 5. Tag: Schiffsausflug zum äußeren Eisfjord Am heutigen Tag unternehmen Sie Ihren zweiten Bootsausflug, diesmal zum äußeren Eisfjord. Während nämlich der innere Eisfjord von markanten Plateaubergen landschaftlich geprägt wird, dominieren im äußeren Bereich die namensgebenden alpinspitzen Gebirgsstrukturen. Die im Tagesprogramm bein­ halteten Besichtigungen russischer Siedlungen sowie die Fahrt zum Esmarkgletscher bedeuten weitere imposante Höhepunkte unseres Ausflugs. Insbesondere eindrucksvoll erweist sich dabei für den Besucher, wie grandios belebt, beispielsweise durch Robben und zahlreiche arktische Vögel, sich scheinbar im höchsten Maße unwirtliche Eislandschaften präsentieren. 6. Tag: Zeit zur freien Verfügung – Flug nach Tromsö – Rückflug nach Österreich oder Fortsetzungsreise durch Norwegen 7.-14. Tag: Siehe Norwegen mit Nordkap und Lofoten 5. - 12. Tag (siehe Seite 52)

Unsere Leistungen: Flug Wien – Longyearbyen – Tromsö – Wien, Reiseleitung, N/Frühstück, Besichtigungen lt. Programm, Schiffsausflüge, Flughafen­taxen (Stand Juli 12). Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

7. - 12. Juli 2013 (Nächtigung in einer Pension auf Spitzbergen)

2.289,-

7. - 12. Juli 2013 (Nächtigung im Mittelklassehotel)

2.659,-

Variante mit Verlängerung: Flug Wien – Longyearbyen (via Oslo) und Oslo – Wien, Flug Longyearbyen – Tromsö, Reiseleitung, N/Frühstück, ab dem 7. Tag N/Halbpension, Besichtigungen lt. Programm, Schiffsausflüge, Fährüber­fahrten, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Fahrt mit dem Postschiff am 6. Tag (fak.): 105,Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

7. - 20. Juli 2013 (Nächtigung in einer Pension auf Spitzbergen, auf dem norwegischen Festland in guten Mittelklassehotels)

3.679,-

7. - 20. Juli 2013 (Nächtigung in guten Mittelklassehotels)

3.969,51


nordeuropa

NORWEGEN

Mit Nordkap und Lofoten! Reiseleitung: Dr. Roland Kastler Diese Reise führt Sie von den fantastischen Landschaften des äußersten Nordens bis zu den Bauerntälern im Süden, von mächtigen Gletschern, höchst beeindruckenden Fjordlandschaften in geschichtsreiche und charmante Städte. 5. TAG: Narvik – Harstad Von Tromsö über Bardufoss und Narvik werden wir heute in die Inselwelt der Vesterålen vordringen, und zwar in die Industrie- und Handelsstadt Harstad. Erstmals werden wir dabei die karge Schönheit der öden Landschaft des äußersten Nordens verlassen und in fruchtbarere Gebiete vordringen. Neben einer der längsten Lachsleitern Europas am Malselvfossen lernen Sie Narvik, mit dem historisch äußerst interessanten Kriegsmuseum, kennen. In Harstad angekommen, geht es noch zur Halbinsel Trondenes. 6. TAG: Hurtigrute (fak.) oder Walsafari (fak.) In der Früh verlassen Sie mit dem Postschiff der Hurtigrute den Hafen von Harstad, um abends in Svolvaer einzulaufen. Der Tag steht damit ganz im Zeichen der Vesterålen und Lofoten. Genießen Sie eine der schönsten und landschaftlich herausragendsten Tagesetappen der Hurtigrute (mit Trollfjord). Einen gleichsam großartigen Höhepunkt unserer Reise wird die alternative Bootsfahrt (fak.) zu den Walen bedeuten. 7. TAG: Lofoten Der Weg führt über die Inseln, vorbei an steil aufragenden Felsen und an geschützten Buchten, von einem Fischerdorf zum nächsten. Ein fantastisches Erlebnis! Der nächste Höhepunkt wird die Besichtigung des Wikingermuseums in Borge sein. Von Moskenes aus werden wir dann schließlich mit der Fähre nach Bodö übersetzen.

1. TAG: Flug via Helsinki nach Ivalo 2. TAG: Karasjok – Nordkap Nach dem Frühstück geht es über den Inarisee nach Karasjok. Besuch des samischen Kulturparks, welcher Ihnen das traditionelle Leben näherbringen wird. Im Anschluss Stopp bei einer Husky-Farm. Über Lakselv und Porsangerfjord erreichen wir die Insel Mageröya, auf der einer der Höhepunkte dieser Reise liegt. Am Abend steht nämlich die beeindruckende Fahrt zum Nordkap auf dem Programm. Die Sonne geht hier von Mitte Mai bis Ende Juli nicht unter. 3. TAG: Hammerfest – Alta Vom nördlichsten Punkt geht es zur nördlichsten Stadt Europas, nach Hammerfest. Nach der eindrucksvollen Stadtbesichtigung, u.a. mit der außergewöhnlichen Kirche, dem Meridianstötten und dem Eisbärklub, Weiterfahrt nach Alta. Besichtigung der alten Felszeichnungen (UNESCO-Weltkulturerbe). 4. TAG: Tromsö Vorbei an großartigen Landschaften, wie dem eindrucksvollen Kvaenangenfjord, dem zerklüfteten Kjosenfjord, dem wilden Ullsfjord und mittels der Fähren erreichen wir Tromsö, die Metropole Nordnorwegens und den Ausgangspunkt zahlreicher Arktisexpeditionen. Im Zuge der Stadtbesichtigung geht es zum Polarmuseum sowie zur beeindruckenden Eismeerkathedrale und in das Tromsö-Museum. Bei Schönwetter abends Auffahrt auf den Storsteines, wo Sie nicht nur einen großartigen Blick auf die umliegenden Inseln und die Stadt haben, sondern auch ein weiteres Mal die Mitternachtssonne genießen können. 52

8. TAG: Bodö – Svartisengletscher Entlang der Westküste verläuft südlich von Bodö eine der schönsten Touristenstraßen Norwegens. Zusammen mit den Fährüberfahrten „Foröy – Ågskaret“ und „Jektvik – Kilboghamn“ bietet sich ein wunderbares Naturschauspiel von schroffen Bergen, wilden Fjorden, seltsamen Felskegeln im Meer und dem Svartisengletscher (kleine Wanderung). 9. TAG: Namsdal – Trondheim Über Mosjöen, das schöne Vefsntal und die Hochebene von Majavatn, verlassen wir Nordnorwegen und kommen in die fruchtbaren Agrargegenden um den Trondheimfjord. Sie lernen bei der Stadtbesichtigung von Trondheim u.a. den Nidarosdom, einen der bedeutendsten Kirchenbauten Skandinaviens, kennen. 10. TAG: Dombas – Geirangerfjord Heute geht es über Oppland und das Dovrefjell nach Dombas und weiter in das Römstal. Beeindruckend sind die hohen Gebirgs-züge, die am Trollstigweg erklommen werden. Anschließend geht es zum wohl berühmtesten Fjord Norwegens, dem Geirangerfjord, den Sie im Rahmen einer Fjordrundfahrt erkunden. 11. TAG: Lom – Gudbrandstal Nach der Besichtigung der Stabkirche von Lom Fahrt in eines der norwegischen Bauerntäler, in das Unsere Leistungen: berühmte GudFlug Wien – Ivalo und Oslo – Wien brandstal. (via Helsinki), Reiseleitung, N/Halbpension, Über Lillehammer sämtliche Fährüberfahrten, Eintritt Nord­ kaphalle, Flughafentaxe geht es anschließend n (Stand Juli 12). weiter nach Oslo. 12. TAG: Stadtbesichtigung Oslo – Rückflug

Fahrt mit dem Postschiff (fak.): 105,Walsafari (fak.): ca. 110,Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

9. - 20. Juli 2013

2.495,-


20 Urlaub

nordeuropa

Jahre die schönere Art

TRAUMHAFTES SÜDSCHWEDEN

zu genieSSen

Reiseleitung: Dr. Roland Kastler Endlos erscheinende Wälder, riesige Seen, zerklüftete Felsenküsten, lange Sandstrände sowie eine beeindruckende Schärenwelt bestimmen das Landschaftsbild Südschwedens. Inmitten dieser landschaftlichen Vielfalt ragt eine kaum zu bewältigende Anzahl von Kulturstätten auf. Lernen Sie mittels dieser harmonisch abgestimmten Reise ein wunderbar interessantes Land kennen!

1. TAG: Flug nach Kopenhagen – Göteborg Nach der Ankunft Fahrt über die Öresundbrücke nach Göteborg, in die zweitgrößte Stadt des Landes und größte Hafenstadt Skandinaviens. Diesen Hafen, aber auch die geschichtsträchtigen Bauten der wunderschönen Stadt werden wir im Rahmen einer Rundfahrt mit Paddanbooten von der Wasserseite her erkunden.

5. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Schärenrundfahrt (fak.) Der Vormittag steht heute für eigene Erkundungen zur Verfügung. Bei einer Schifffahrt lernen Sie die faszinierende Landschaft der Schären kennen. Bevor wir Stockholm verlassen, besichtigen wir auch noch das imposante Wasaschiff, das größte Kriegsschiff des 30-jährigen Krieges.

2. TAG: Tjörn – Vänernsee – Varnhem Entlang der Küste nördlich von Göteborg geht es zunächst auf die Insel Tjörn, wo wir nicht nur ein Urlaubsparadies für Wassersportler, sondern vor allem einen besonders malerischen Abschnitt der schwedischen Inselwelt kennen lernen werden. Den herausragenden Höhepunkt unseres Besichtigungsprogramms wird das Gräberfeld von Pilane bedeuten, auf welchem alljährlich eine imposante Skulpturenausstellung präsentiert wird. Anschließend Weiterfahrt zum Vänernsee, an dem das vielleicht lieblichste Schloss Schwedens, Schloss Läckö, liegt. Bevor wir schließlich unseren Nächtigungsort mit Skövde erreichen werden, besichtigen wir noch die kunsthistorisch beeindruckende Klosterkirche zu Varnhem.

6. TAG: Schifffahrt Götakanal (fak.) – Vätternsee Der Götakanal ist jene Wasserstraße zwischen Göteborg und Stockholm, die zu Beginn des 19. Jhs. errichtet wurde und 58 Schleusen aufweist. Wir werden ein Teilstück dieses Kanals ­bereisen (fak.). Der Vätternsee bildet den zweiten Schwerpunkt des Tages. Die Landstriche, welche ihn umgeben, zählen zu den schönsten des Landes. Dies werden wir in Vadstena und Gränna verstehen.

3. TAG: Mälarsee – Nobel – Gripsholm Landschaftlich gesehen setzen wir unsere Fahrt entlang des Vänernsees fort, um dann in die wunderschöne Landschaft des Mälarsees überzuwechseln. Unser Besichtigungsprogramm widmet sich zunächst Alfred Nobel. Als besonderer Höhepunkt gilt auch unser nächster Aufenthalt, das aufgrund seiner Architektur, Innenausstattung und Porträtsammlung beeindruckende und aus der Literatur bekannte Schloss Gripsholm. Unsere verbleibende landschaftlich herausragende Strecke nach Uppsala führt uns mitten durch den mittels Buchten und Wasserarmen stark gegliederten Mälarsee. 4. TAG: Uppsala – Stockholm Der heutige Vormittag steht ganz im Zeichen des einstigen geistigen Zentrums und ältesten Universitätsstadt des Landes. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf den botanischen Garten Carl von Linnés, den Dom, in dem Gustav Wasa begraben liegt und auf Gamla Uppsala mit den königlichen Grabhügeln. Weiterfahrt nach Stockholm und Besichtigung der herausragend schönen Metropole.

7. TAG: Kalmar – Öland Auf unserem Weg nach Kalmar werden wir zunächst das Geburtshaus von Astrid Lindgren besichtigen. Anschließend geht es zum Schloss Kalmar, in dem die „Kalmarer Union“ verhandelt worden ist. Der weitere Tag steht ganz im Zeichen der einzigartigen Landschaftsformen und Siedlungsstrukturen des südlichen Teils der Insel Öland, die ein UNESCO-Weltkulturerbe darstellen. 8. TAG: Karlskrona Entlang der Ostküste Blekinges und Schonens, der Kornkammer Schwedens geht es zur Seebefestigungsstadt Karlskrona (UNESCO-Weltkulturerbe) und zur am besten erhaltenen nordischen Burg des späten Mittelalters. Anschließend begeben wir uns auf prähistorische Spuren zu einem Königsgrab aus dem 2. Jh. v. Chr. und zu Schwedens größter Unsere Leistungen: Schiffssteinsetzung Flug Wien – Kopenhagen – Wien, „Ales stenar“. Reiseleitung, N/Halbpension, Unseren NächtiRundreise lt. Programm, gungsort erreichen Flughafentaxen (Stand Sept. 12). wir mit der lebendigen Schifffahrt Götakanal (fak.): 48,Stadt Malmö. Einbettzimmerzuschlag: 295,-

9.TAG: Dom zu Lund – Rückflug

2. - 10. August 2013

1.398,53


nordeuropa

Rundreise Schottland

REISEpARADIES KASTLER-BUS VOR ORT!

Highlands, Whisky & Loch Ness!

In Zusammenarbeit mit:

5. Tag: Aviemore – Fort William Nach dem Besuch der Befestigungsanlage Fort George und einer kleinen Rundfahrt durch Inverness, erreichen Sie den sagenumwobenen Loch Ness. Sie sehen die aus dem 13. Jh. stammende Ruine des Urquhart Castle, das einst zu den größten Schlössern des Landes zählte.

1. Tag: Flug Wien–Edinburgh – Stirling – Loch Lomond – Glasgow Nach der Ankunft Fahrt in die mittelalterliche Stadt Stirling. Weiterfahrt zum Loch Lomond, von Theodor Fontane nicht zu Unrecht als „König der Seen“ bezeichnet. 2. Tag: Glasgow – Edinburgh Am Morgen fahren Sie zu den Ruinen der einst eindrucksvollen Zisterzienserabtei Melrose. Anschließend erreichen Sie die schottische Hauptstadt Edinburgh, die Sie bei einer Stadtrundfahrt näher kennen lernen. Den Abschluss bildet eine Besichtigung von Edinburgh Castle. 3. Tag: Edinburgh – Aviemore Über die Firth of Forth Brücke gelangen Sie zur ältesten Uni­ versität, nach St. Andrews. Sie besichtigen die Überreste der größten Kathedrale Schottlands sowie von St. Andrews Castle. Weiter Richtung Norden gelangen Sie in das schottische Hochland. 4. Tag: Tagesausflug Speyside Am Vormittag werden Sie in der Dallas Dhu Historic Whisky Distillery in die Geheimnisse der Erzeugung des schottischen Lebenswassers eingeführt – eine kleine Kostprobe darf natürlich nicht fehlen! Anschließend fahren Sie weiter nach Elgin, wo Sie die Ruine einer prächtigen Kathedrale bewundern. Außerhalb des Städtchens Banff liegt das beeindruckende Herrenhaus Duff House.

SCHOTTLAND

6. Tag: Tagesausflug Isle of Skye Die Panoramastraße „Road to the Isles“ führt Sie nach Mallaig. Unterwegs sehen Sie das Glenfinnan Viadukt, das schon häufig als Filmkulisse diente. Mit der Fähre gelangen Sie auf die Insel Skye, die größte der Hebrideninseln. Über die Skye Brücke führt Ihr Weg wieder zurück ans Festland, wo Eilean Donan Castle, eine der meistfotografierten Burgen des Landes, spektakulär inmitten des Fjordes liegt. 7. Tag: Glencoe – Glasgow Entlang des Loch Linnhe erreichen Sie am Vormittag Glencoe. Das Tal von Glencoe wurde bekannt als Stätte des MacDonald Massakers und ist von wilder Schönheit. Sie verlassen anschließend das Hochland und fahren entlang des Loch Lomond zurück nach Glasgow. Sie beschließen den Tag mit einer Stadtrundfahrt durch die größte schottische Stadt. 8. Tag: Rückflug Edinburgh – Wien

Unsere Leistungen: Direktflug Wien – Edinburgh – Wien mit Fly Niki, deutschsprachiger Reiseführer, N/Halbpension in 3-Sterne-Hotels, alle Besichtigungen lt. Programm, Fähre Mallaig – Armadale. Eintritte: Stirling Castle, Melrose Abtei, Edinburgh Castle, St. Andrews Kathedrale, St. Andrews Castle, Dallas Dhu Whisky Distillery, Elgin Kathedrale, Duff House, Fort George, Urquhart Castle, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Einbettzimmerzuschlag. 260,-

27. Juli - 3. August 2013 3. - 10. | 10. - 17. | 17. - 24. | 24. - 31. August 2013

1.399,-

ab/bis Linz

1. TAG: Flug Linz – Glasgow – Fort William 2. TAG: Isle of Skye – Aviemore 3. TAG: Loch Ness – Inverness – Cawdor Castle – „Whisky-Trail“ 4. TAG: Loch Maree – Inverewe Gardens – Ullapool 5. TAG: Aviemore – Blair Castle – Pitlochry – Trossachs – Glasgow 6. TAG: Edinburgh – „Military Tattoo“ (fak.) 7. TAG: Glasgow oder Stirling – Falkirk – Culross (fak.) 8. TAG: Flug Glasgow – Linz

Unsere Leistungen: Flug Linz – Glasgow – Linz, qualifizierte österr. Reiseleitung vor Ort, 7 N/Frühstück in guten Mittelklasse­ hotels, 6 Abendessen (am 6. Tag kein Abendessen), Rundreise lt. Programm, Eintritte: Cawdor Castle, Whisky Destillerie, Inverewe Gardens, Blair Castle, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Ausflug Glasgow: Stirling (inkl. Eintritt Stirling Castle) – Falkirk – Culross (fak.): 40,Military Tattoo Ticketkategorie – South/North Tribüne inkl. Bustransfer Edinburgh-Glasgow (fak.): 80,Einbettzimmerzuschlag: 260,-

16. - 23. August 2013

ab 1.349,-

Bitte fordern Sie das Detailprogramm an! 54


nordeuropa

20 Urlaub Jahre die schönere Art

SÜDNORWEGEN

zu genieSSen

Von Fjorden und Fjellen!

Reiseleitung: Dr. Roland Kastler Norwegen beeindruckt immer wieder! Lernen Sie bei unserer Rundreise durch Südnorwegen besonders intensiv die weltberühmten Fjorde, die prächtigen und mystischen Fjell-Gegenden sowie herausragende Landschafts- und Kulturstätten kennen und lieben. 5. TAG: Vogelinsel Runde – Selje – Målöy Fahrt mit dem Schiff zur unter Naturschutz stehenden Vogelinsel Runde, wo ca. 1 Million Vögel leben. Über die Westküste der Insel Gursköy und mittels der Fährpassage Årvik-Koparnes erreichen wir wieder das Festland, von wo aus wir südlich von Åheim zum einst gefürchteten Westkap vorstoßen werden. Der 496 m hohe Felsen, dessen Klippen bei Stad steil in das Meer eintauchen, bietet einen grandiosen Ausblick. Rückfahrt über Selje, Bootsfahrt zur gleichnamigen Insel. Anschließend Fahrt nach Målöy. 6. TAG: Nordfjordeid – Sandane – Sogndal – Jostedalsbreen – Skjolden Entlang des Nordfjords und über Sandane dringen wir in das Reich des Königs der Fjorde, des Sognefjords, vor. Hier werden wir die älteste Stabkirche Norwegens besichtigen, und zwar jene zu Urnes (Welt­kulturerbe). Den Schwerpunkt des Nachmittagsprogrammes bildet eindeutig der größte Plateaugletscher des europäischen Festlandes, der Jostedalsbreen. Möglichkeit zu einer Wanderung.

1. TAG: Flug nach Oslo – Gudbrandstal Nach der Ankunft geht es nach Eidsvoll, wo wir die Geschichte und Atmosphäre der norwegischen Verfassung an deren Geburtsstätte nachspüren können. Über Lillehammer erreichen wir das „Tal der Täler“, das Gudbrandstal, welches einen ersten landschaftlichen Höhepunkt darstellen wird. 2. TAG: Dovrefjell – Trondheim Wie einst die Pilger und Könige werden auch wir die Provinz Tröndelag über das Dovrefjell ansteuern. Deren Hauptort Trondheim, eine der charmantesten Städte Norwegens, gilt es anschließend intensiv zu erkunden. 3. TAG: Trondheim – Postschifffahrt Kristiansund (fak.) Erleben Sie einen der Höhepunkte der Norwegenreise: Mit dem Postschiff fahren Sie auf der grandiosen Hurtigrute nach Kristiansund (fak.). 4. TAG: Andalsnes – Norddalsfjord – Geiranger Über Andalsnes erreichen wir die beeindruckenden Gipfel der Trolltindane und klettern anschließend den atemberaubenden Trollstigen empor. Weiterfahrt zum Norddalsfjord. Nach dessen Überquerung kommen wir über die „Adlerstraße“ nach Geiranger. Nachdem Sie den weltberühmten Ort kennen gelernt haben, unternehmen Sie eine Schifffahrt im Geirangerfjord – vorbei an zahlreichen Wasserfällen, wie z.B. den „Sieben Schwestern“ oder dem „Brautschleier“. Anschließend legen wir eine der schönsten Strecken Westnorwegens zurück und erreichen nach einer Fährüberfahrt Ålesund, wo wir vom Berg Aksla eine wunderschöne Aussicht über die auf drei Inseln liegende Stadt genießen können.

7. TAG: Kaupanger – Flambahn – Bergen Fahrt nach Kaupanger. Anschließend Fähr­ überfahrt und Abstecher in den Aurlands- und den Naeröyfjord, Seitenarme des Sognefjords. Die dabei zurückgelegte Strecke gehört zu den schönsten Fjordabschnitten Norwegens. Von Flam geht es anschließend mit der Flambahn nach Myrdal und weiter nach Voss. Endstation ist Bergen, eine der sehenswertesten Städte Europas. 8. TAG: Bergen – Hardangerfjord – Geilo Vormittags Besichtigung von Bergen. Anschließend Fahrt entlang des prächtigen Hardangerfjords und der Hardanger-Vidda bis nach Geilo. Einen grandiosen Eindruck von der Landschaftsstruktur des „arktischen Fjells“ werden Sie am Vöringfossen gewinnen. 9. TAG: Numedal – Oslo Zum Abschluss dieser faszinierenden Reise durchqueren wir heute noch eines der, vor allem durch die Literatur bekannten, norwegischen Bauerntäler – das Numedal. Dabei erreichen wir Uvdal, wo wir eine der beiden in Norwegen noch vorhandenen Stabkirchen des NumedalTyps besichtigen. Anschließend Besuch von Heddal. Weiter geht es in die Hauptstadt Oslo. Stadtbesichtigung mit Besuch der Innenstadt, des Vigelandparks, des Rathauses und des Wikinger-Schiffsmuseums. 10. TAG: Halbinsel Bygdöy – Rückflug Vormittags kommen wir noch ein letztes Mal auf die Halbinsel Bygdöy, wo wir die Expeditionen des Thor Heyerdal bzw. des Fridtjof Nansen näher kennenlernen. Rückflug nach Österreich.

Unsere Leistungen: Flug Wien – Oslo und retour, Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, sämtliche Fährfahrten, Fahrt mit der Flam-Bahn, Flughafengebühren (Stand Juli 12). Aufpreis Postschifffahrt (fak.): 81,Einbettzimmerzuschlag: 387,-

1. - 10. August 2013

ab 1.799,55


nordeuropa

DÄNEMARK

REISEpARADIES KASTLER-BUS VOR ORT

REISELEITUNG: DR. ROLAND KASTLER Kennen Sie eigentlich Dänemark? Wikinger und Großkönige, Inseln, Heide und Prachtschlösser, Lebensfreude und Sonnenreichtum, das alles findet man in Dänemark!

1. TAG: Flug Wien – Hamburg – Römö – Ribe – Esbjerg Ihr erstes Ziel ist die Insel Römö, die einen besonderen Kontrast zu ihrer Nachbarinsel Sylt darstellt. Anschließend werden Sie bei einem Rundgang die wahrscheinlich älteste Stadt Dänemarks, Ribe, kennenlernen. Der Sprung in die Gegenwart wird dann in unmittelbarer Nähe in Esbjerg, Dänemarks wichtigstem Fischereihafen, vollzogen. 2. TAG: Esbjerg – Aalborg Der heutige Vormittag steht ganz im Zeichen der Nordsee. Quer durch eine der landschaftlich herausragendsten Dünenlandschaften geht es über Hvide Sande nach Vilsund. Von dort aus erfolgt die Weiterfahrt entlang des prächtigen Limfjords, der die Nordsee und den Kattegat verbindet, nach Aalborg. Den abschließenden Höhepunkt des Tages erleben Sie in Grenen an der Nordspitze Jütlands. Hier gilt es, das einzigartige Schauspiel des Zusammentreffens von Nord- und Ostsee, von Skagerrak und Kattegat, zu bestaunen. 3. TAG: Aalborg – Aarhus Nach dem Frühstück besichtigen Sie die äußerst charmante und bezaubernde Kleinstadt Ebeltoft auf der Halbinsel Mols. Über die Mols Berge erreichen Sie Aarhus, die zweitgrößte Stadt des Landes. Im Rahmen einer Stadtbesichtigung sehen Sie das berühmte Freilichtmuseum „Den Gamle By“, das einen Einblick in das Leben der Dänen in den vergangenen Jahrhunderten ermöglicht. 4. TAG: Aarhus – Svendborg Das königliche Jelling gehört zu den bedeutendsten archäologischen Fundplätzen Dänemarks und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. In Odense, dem Hauptort der Insel Fünen, dreht sich alles um den bekanntesten Sohn der Stadt, Hans Christian Andersen. Am Nachmittag besuchen Sie Schloss Egeskov, eines der prächtigsten Wasserschlösser Europas mit einer beeindruckenden Parkanlage.

5. TAG: Svendborg – Roskilde Über die beeindruckende Störebeltbrücke gelangen Sie zur größten und wichtigsten Insel Dänemarks, Seeland. Dort werden Sie die außergewöhnliche Frauenkirche in Kalundborg besichtigen und über Holbaek, einem vielbesuchten Ferienort, die Stadt Roskilde erreichen. Im Dom St. Lucius liegen fast alle Könige und Königinnen des Landes begraben. Zum Abschluss erwartet Sie eine knapp einstündige Fahrt in einem nachgebauten Wikingerschiff. 6. TAG: Kopenhagen Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Neben der kleinen Meerjungfrau bieten die imposante Grundtvig Kirche, Schloss Christiansborg, die Frauenkirche, Schloss Amalienborg und Rosenborg, die Börse, der Nyhavn sowie der Rathausplatz mit seiner belebten Fußgängerzone unvergessliche Eindrücke. Abends lohnt dann ein Besuch des weltberühmten Tivoli. 7. TAG: Helsingör – Rückflug nach Wien Am letzten Tag Ihrer Reise fahren Sie entlang der Küstenstraße nach Helsingör. Die Stadt liegt an der schmalsten Stelle des Öresunds und war von strategisch wichtiger Bedeutung. In exponierter Lage am Öresund befindet sich der Schauplatz von Shakespeares Hamlet, Schloss Kronborg, eines der bedeutendsten Bauwerke der flämischen Renaissance und UNESCO-Weltkulturerbe. Die Nordseeland-Rundfahrt führt weiter über Schloss Fredensborg, welches heute von der Königin privat genutzt wird, zum mächtigen Schloss Frederiksborg. Unsere Leistungen: Flug Wien – Hamburg / Kopenhagen – Wien, Reiseleitung, N/Halbpension in guten Mittelklassehotels, alle Besichtigungen laut Programm, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Einbettzimmerzuschlag: 215,-

14. - 20. August 2013 56

1.198,-


nordeuropa

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Rundreise Wales Im Reich des roten Drachen!

In Zusammenarbeit mit:

zu genieSSen

REISEpARADIES KASTLER-BUS VOR ORT!

1. Tag: Flug Wien – Cardiff – Stadtbesichtigung Nach der Ankunft erkunden Sie zunächst das Museum of Welsh Life, ein Freilichtmuseum, das die Geschichte des Landes vom keltischen Dorf bis zur Gegenwart widerspiegelt. Anschließend unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Cardiff und besuchen das beeindruckende Cardiff Castle.

4. Tag: Stratford – Prestatyn Am Vormittag erreichen Sie die mittelalterliche Kleinstadt Stratfordupon-Avon, den Geburtsort von William Shakespeare, den Sie bei einem Rundgang erkunden. Anschließend besuchen Sie Chester, eine altrömische Stadt mit vollständig erhaltener Stadtmauer und Amphitheater. Sie gelangen wieder nach Wales und beziehen Ihr Quartier in Prestatyn.

2. Tag: Tagesausflug Brecon Beacon Am heutigen Tag führen wir Sie zum National Coal Museum (UNESCO-Weltkulturerbe). Anschließend besuchen Sie im Brecon Beacon Nationalpark die einzige Whisky-Destillerie des Landes. Sie lernen die Herstellung des Lebenswassers kennen und verkosten einen der weltweit besten Whiskys. Den Abschluss bildet ein Besuch des grandiosen Caerphilly Castle, der zweitgrößten Burganlage der Britischen Inseln.

5. Tag: Tagesausflug Caernarfon Ihr erster Weg führt Sie zunächst nach Caernarfon. Hier besuchen Sie die wohl eindrucksvollste Burg des Landes, Caernarfon Castle. Über die Menai Brücke erreichen Sie die Ferieninsel Anglesey. Über Jahrhunderte diente die Insel als Rückzugsort der keltischen Druiden, mittlerweile wohnen Prinz William und Lady Catherine hier. Sie besuchen den Ort mit dem längsten Namen in Europa.

3. Tag: Cardiff – Oxford – Stratford-upon-Avon Nach dem Frühstück überqueren Sie die englische Grenze und gelangen nach Bath, bekannt für seine heißen Quellen aus der Römerzeit. Am Nachmittag besuchen Sie Oxford, die berühmteste Universitätsstadt Großbritanniens, und blicken hinter die Kulissen eines der zahlreichen Colleges. Weiterreise in den Raum Stratford-upon-Avon.

6. Tag: Snowdonia – Portmeirion – Llandrindod Wells Heute fahren Sie Richtung Süden durch den Snowdonia Nationalpark. Neben spektakulären Bergketten bietet der Nationalpark aber auch herrliche Sandstrände und zahlreiche Seen. Sie entdecken das Bilderbuchdorf Portmeirion, das schon als Drehort zahlreicher Filme diente. Der Höhepunkt des Tages ist die Fahrt mit der Dampfeisenbahn der Welsh Highland Railway von Porthmadog nach Ffestiniog. Nächtigung im Raum Llandrindod Wells. 7. Tag: St. David’s – Cardiff Durch die Landschaft der Cambrian Unsere Leistungen: Mountains erreichen Direktflug Wien – Cardiff – Wien mit Austrian, Sie den westlichsten deutschsprachiger Reiseführer, N/Halbension Punkt in Wales, den in 3- und 4-Sterne-Hotels, Besichtigungen lt. Pilgerort St. David’s. Programm, Zugfahrt mit der Dampfeisenbahn Nach dem Besuch Porthmadog – Ffestiniog der imposanten Eintritte: Museum of Welsh Life, Cardiff Castle, Kathedrale fahren Sie National Coal Museum, Penderyn Whiskyzum beliebten BadeDestillerie, Caerphilly Castle, Oxford College, ort Tenby. Entlang der Caernarfon Castle, Flughafentaxen Südküste gelangen (Stand Juli 12). Sie schließlich wieder Einbettzimmerzuschlag: 280,zurück nach Cardiff. 31. August - 7. September 2013 7. - 14. | 14. - 21. September 2013 1.398,8. Tag: Rückflug Cardiff – Wien

57


nordeuropa

Im Reich der Schären

Die Metropolen der Ostsee mit den einzigartigen Å landinseln REISELEITUNG: DR. ROLAND KASTLER Vor der Küste Schwedens und Finnlands befindet sich ein außergewöhnliches Naturerbe - die während der Eiszeit ausgestalteten Schären, die in Gruppierungen, sogenannten Schärengärten, eine kaum mehr fassbare Anzahl von Tausenden von Inseln beschreiben. Das Reiseparadies lädt insbesondere zu einer Erkundung der unglaublich faszinierenden Ålandinseln - einer herausragend naturschönen Inselwelt mit reicher Besiedlungsgeschichte – die Sie garantiert schon beim ersten Besuch in ihren Bann ziehen werden. Die weltoffenen und freundlichen skandinavischen Metropolen der Ostsee – Helsinki, Turku und Stockholm – bilden einen weiteren großartigen Höhepunkt dieser wunderbar ausgewogenen Natur- und Kultursphäre.

© Ola Ericson

1. Tag: Flug von Wien nach Helsinki Anschließend lernen Sie das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Finnlands bei einer ersten Stadtrundfahrt kennen. Den vielen Gesichtern der Stadt wird dabei natürlich eingehend Rechnung getragen, vom reichen architektonischen Erbe (Klassizismus, Jugendstil, Funktionalismus) bis zu den prachtvollen orthodoxen Kirchen. Neben der Satellitenstadt Tapiola beeindruckt vor allem die Festung Suomenlinna, die sich über mehrere Inseln erstreckt und ein UNESCO-Weltkulturerbe darstellt.

4. Tag: Ganztägige Rundfahrt auf den Inseln In Åland leben ca. 28.000 Menschen auf 7.000 Inseln! Einige dieser fantastischen Inseln werden uns bei einer spannenden Busrundfahrt in ihrer geologischen und landschaftlichen Einzigartigkeit, aber auch im Hinblick auf die absolute Dominanz des Meeres zugänglich werden. Wir werden an unglaublich entlegenen Stellen Café trinken, Gustav Vasas altes Schloss Kastelholm und die Künstlerkolonie Önningeby kennen lernen sowie natürlich traditionelle Kleingerichte kulinarisch entdecken.

2. Tag: Helsinki und Turku – Von alten und neuen Hauptstädten Am Vormittag Fortsetzung der Erkundung von Helsinki, anschließend Weiterfahrt nach Turku, in die bis ins 19. Jh. wichtigste Stadt des Landes. Entsprechend der historischen Bedeutung ist der Dom von Turku nicht nur Sitz des Erzbischofs, sondern vor allem der bedeutendste mittelalterliche Kirchenbau Finnlands. Neben der Besichtigung anderer Sehenswürdigkeiten werden Sie gleichzeitig in eine Atmosphäre vielfältiger kultureller Lebendigkeit eintauchen, die mitunter ein Grund für die Ernennung zur Kulturhauptstadt 2011 war.

5. Tag: Die Welt der Ostsee Der Vormittag steht für eigene Erkundungen und Erfahrungen bzw. für ein individuelles Aufnehmen des örtlichen Ambientes zur Verfügung. Am Nachmittag starten wir unsere Überfahrt nach Stockholm, in das weltberühmte „Venedig des Nordens“. Wiederum werden Sie die Welt der Schären niemals wirklich verlassen!

3. Tag: Schimmernde Tage am Meer Am frühen Morgen verlassen wir das Festland, um mittels Fähr­ überfahrt in die grandiosen Inselwelten der Schären vorzudringen. Genießen Sie traumhafte Aus- und Einblicke, wenn Tausende von Inseln und unzählige Buchten um Ihre Aufmerksamkeit werben. In Mariehamn, dem Hauptort der Inseln, werden wir erleben, welch ´land zu bieten hat. Naturgemäß kommt reichhaltige Kulturhistorie Å in der Geschichte der Inseln der Handelsschifffahrt eine zentrale Bedeutung zu, die wir mit dem Besuch des neuen Schifffahrts´land die größte Segelschiffflotte der Welt museums – einst war auf Å stationiert - und dem Seefahrerviertel, welches inmitten traditioneller Bootshäuser und Schuppen mit wunderbaren Kunsthandwerksläden, Museen und Restaurants aufwartet, nachvollziehen werden.

58

© Ola Ericson

6. Tag: Glanz und Pracht einer schwedischen Metropole Zu jeder Jahreszeit, aber insbesondere im Sommer begeistert Stockholm. Umspült vom Mälaren und der Ostsee, stellt die Stadt alleine landschaftsgeografisch schon einen absoluten Höhepunkt dar. Dazu kommen die grandiosen architektonischen Ensembles, sowohl in der Altstadt als auch im Umfeld des Schlosses, sowie im höchsten Maße beeindruckende Museen (Vasaschiff, Carl-MillesSkulpturenpark). Genießen Sie einen herausragend schönen Tag! 7. Tag: Zeit zur freien Verfügung in Stockholm – Rückflug Der Vormittag steht noch für Unsere Leistungen: eigene SchwerFlug Wien – Helsinki und Stockholm – Wien, punktsetzungen Reiseleitung, N/Halbpension, Besichtigungen zur Verfügung, lt. Programm, Fährüberfahrten Turku – bevor wir anMariehamn – Stockholm, Flughafentaxen schließend un(Stand Sept. 12). seren Rückflug Einbettzimmerzuschlag: 240,nach Österreich 20. - 26. Juni 2013 antreten. 1.395,25. - 31. August 2013


süd-/osteuropa

KROATIEN – WELTKULTURERBEJUWEL

Mit Dubrovnik und Besuch von Mostar & Medjugorje in Bosnien-Herzegowina!

20 Urlaub Jahre die schönere Art

zu genieSSen

Diese Reise zu den Höhepunkten Kroatiens wird jeden begeistern! Wunderbare Landschaftsformen, Kultur und Geschichte auf Schritt und Tritt, ein Farbenspiel des Meeres und eine äußerst gastfreundliche Bevölkerung machen diese Reise zu einem einmaligen Erlebnis! Genießen Sie bei warmen Tagestemperaturen die Annehmlichkeiten, die der schöne Küstenabschnitt an der Makarska Riviera bietet und lassen Sie sich von den kulinarischen Schmankerln der Region überraschen.

1. TAG: Porec – Raum Opatija 2. TAG: Zadar – Makarska Riviera Nach dem Frühstück geht es entlang der traumhaften Küstenstraße nach Zadar, der früheren Hauptstadt Dalmatiens. Zahlreiche Kirchen und Denkmäler geben Einblicke in die Geschichte dieser sehr alten Stadt. Anschließend fahren wir in unser Hotel an die Makarska Riviera. 3. TAG: Sibenik – Trogir – Split Nach dem Frühstück geht es nach Sibenik, das mit der Kathedrale eines der bedeutendsten Denkmäler der Renaissance aufweist. Anschließend Fahrt in die Stadt Trogir, die auf einer kleinen Insel liegt. Wenn man durch die historische Altstadt spaziert, glaubt man sich um mehrere Jahrhunderte zurückversetzt. Weiterfahrt nach Split, dessen Ursprünge bereits in das 4. Jh. v. Chr. zurückreichen. In den Weltmittelpunkt rückte das heutige Split aber erst, als der römische Kaiser Diokletian hier einen Palast erbauen ließ, der auch heute noch sehr gut erhalten ist. Nach der Stadtbesichtigung Rückfahrt zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung. 4. TAG: Dubrovnik Heute haben Sie die Möglichkeit, die Perle der Adria zu besuchen. Ganz im Süden von Kroatien gelegen, stellt sie sicherlich eine Traumstadt dar. Dubrovnik hat unglaublich viele historisch und kulturell bedeutende Bauten zu bieten. Die UNESCO nahm diese außergewöhnliche Stadt in die Liste des Weltkulturerbes auf. Eingehende Besichtigung. Am späten Nachmittag Rückfahrt zum Hotel.

5. TAG: Mostar – Medjugorje Die wieder aufgebaute „Alte Brücke“ über dem smaragdgrünen Fluss Neretva und die auf beiden Seiten gelegene Altstadt von Mostar (UNESCO-Weltkulturerbe) strahlen eine ganz besondere Atmosphäre aus. Weiterreise in den weltbekannten Pilgerort Medjugorje mit seiner fast 6 m hohen Statue des „Auferstandenen Jesu“, der Wunderkräfte zugesprochen werden. 6. TAG: Plitvicer Seen – Zagreb Heute heißt es Abschied nehmen von der Makarska Riviera. Ein weiteres Weltkulturerbestück steht auf dem Programm. Der Park der Plitvicer Seen besteht aus 16 stufenförmig übereinander liegenden Seen, die durch Kaskaden und Wasserfälle miteinander verbunden sind. Weiterfahrt nach Zagreb. 7. TAG: Zagreb – Heimreise Die kroatische Hauptstadt Zagreb, die seit altersher reich an Geschichte, Kunst und Kultur ist, präsentiert sich mit dem Charme der k.u.k.-Zeit Wiens. Unsere Leistungen: Besonders beeindruckend sind der elegante Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Hauptplatz, der an Einbettzimmerzuschlag: 199,den Prager 21. - 27. April 2013 579,Wenzelsplatz erinnert, und der erhabene Dom.

59


süd-/Osteuropa

WOCHENENDE IN PRAG Kommen Sie doch mit zu einem Einkaufsbummel in die Hauptstadt Tschechiens und freuen Sie sich auf ein schönes Wochenende bei unseren Nachbarn. 1. TAG: Anreise Prag – Stadtbesichtigung (2-tägige Reise) Zeit zur freien Verfügung (3-tägige Reise) Nach der Ankunft Bezug der Zimmer in unserem zentral gelegenen 4-Sterne-Hotel. Anschließend lernen Sie im Zuge einer klassischen Stadtbesichtigung die Hauptstadt Tschechiens besser kennen bzw. genießen Sie bei einer dreitägigen Fahrt die Zeit für einen ausgiebigen Bummel. Den Abend verbringen Sie z.B. in einem der urigen Bierkeller. 2. TAG: Zeit zur freien Verfügung und Heimreise (2-tägige Reise) Stadtbesichtigung und Zeit zur freien Verfügung (3-tägige Reise) © CzechTourism.com

3. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Rückreise (3-tägige Reise) Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Stadtbesichtigung. Einbettzimmerzuschlag 2-Tagesreise: 25,Einbettzimmerzuschlag 3-Tagesreise: 45,-

23. - 24. März 2013 25. - 26. Mai 2013 14. - 15. September 2013 13. - 15. September 2013

99,109,109,163,-

© CzechTourism.com

PRAGER OPERNFRÜHLING La Traviata von G. Verdi · im Nationaltheater Così fan tutte von W. A. Mozart · im Ständetheater

3. TAG: Besichtigung der Altstadt – Heimreise Die entzückende Altstadt von Prag mit der Karlsbrücke, dem Alten Platz, dem Jüdischen Viertel uvm. bildet den Schlusspunkt der abwechslungsreichen Opernreise. Anschließend Beginn der Rückreise zum Ausgangsort.

Die tschechische Hauptstadt strahlt im Frühjahr in einem bezaubernden Flair und vermag darüber hinaus mit Beschaulichkeit aufzuwarten, sodass Besucher die wunderschöne Stadt an der Moldau in Ruhe erkunden können. 1. TAG: Anreise – Stadtbesichtigung – „La Traviata“ Nach der Ankunft erfolgt die erste Stadtbesichtigung, die Sie u.a. zur meist besuchten Sehenswürdigkeit, der Prager Burg, die auf einem Hügel thront und auch als Hradschin bezeichnet wird, führt. Mit ihren Ausmaßen verfügt die Festung über das größte geschlossene Burgareal der Welt. Der Komplex umfasst drei Burghöfe, die durch malerische Gassen miteinander verbunden sind und mit dem St. Veits Dom, der mit seinen Türmen nicht nur die Burg, sondern auch die gesamte Stadt überragt, ein wahres Kunstwerk besitzt. Sie stellt die größte Kathedrale Tschechiens dar. 2. TAG: Stadtbesichtigung – „Auf den Spuren von W. A. Mozart“ – Schifffahrt – „Così fan tutte“ Nach dem Frühstück wandeln Sie auf Mozarts Spuren, welcher die Stadt mehrmals besuchte um in der Villa Bertramka die Oper „Don Giovanni“ zu vollenden, durch Prag. Anschließend lernen Sie die Stadt an der Moldau im Zuge einer Schifffahrt von einer ganz anderen Perspektive kennen. Abends erleben Sie dann in einem der schönsten historischen Theatergebäude Europas, im Ständetheater, Mozarts Oper „Così fan tutte“. 60

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, Schifffahrt, 2 Eintrittskarten. Aufpreis bessere Eintrittskarten: „Cosi fan tutte“: 33,„La Traviata“: 35,Einbettzimmerzuschlag: 64,-

19. - 21. April 2013

ab 279,-


süd-/osteuropa

20 Urlaub Jahre die schönere Art

INSEL KRK

zu genieSSen

Wellness & mehr! Die Karwoche auf der wunderschönen Insel Krk zu verbringen, stellt sicherlich eine willkommene Abwechslung dar. Ihr Hotel verfügt neben einem Hallenbad auch über ein Spacenter (gegen Gebühr) mit Whirlpool, Dampfbad, finnischer- und Aromasauna. 1. TAG: Anreise – Zeit zur freien Verfügung Nach dem Bezug der Superior-Zimmer können Sie sich so richtig auf die kommenden Tage einstimmen, wenn Sie bei einem gemütlichen Spaziergang entlang des 2 km langen Strandes Meeresluft einatmen und das grandiose Panorama bestaunen. 2. TAG: Rijeka – Opatija (fak.) Nach dem Frühstück führt der heutige Ausflug zuerst nach Rijeka, der ehemaligen k. und k. Handelsmetropole mit ihren imposanten Palästen. Weiter geht es der Küste entlang nach Opatija, das gerne als Pendant von Nizza und San Remo angesehen wird. Das mediterrane Klima, die stattlichen Villen und Herrenhäuser sowie die 12 km lange Promenade „Lungomare“ werden auch Sie begeistern! 3. TAG: Inselrundfahrt – Schifffahrt – Weinverkostung mit Imbiss (fak.) Neben einem Besuch und einem Rundgang durch die Altstadt von Krk, deren Wahrzeichen die zwiebelförmige Turmspitze der Kathedrale ist, werden Sie auch die reizenden Orte Malinska und Vrbnik kennen lernen. Bei einer Schifffahrt zur Klosterinsel Kosljun genießen Sie einen traumhaften Blick auf die Bucht von Punat. Eine Weinverkostung mit Imbiss rundet diesen Ausflug ab. 4. TAG: Zeit zur freien Verfügung Nutzen Sie den heutigen Tag zum Entspannen. Drehen Sie eine Runde im Hallenbad oder gönnen Sie sich eine Massage im Spa Center (gegen Gebühr).

Unsere Leistungen: Busreise, örtl. Reiseleitung, N/Halbpension, Benutzung des Hallenbades. Ausflugspaket 2./3. Tag (fak.): 39,Einbettzimmerzuschlag: 40,-

24. - 28. März 2013 (Karwoche)

5. TAG: Heimreise

ab 269,-

Baden & Ausflüge Sie haben die Gelegenheit, beides zu verbinden und so einen wunderbaren Kurzurlaub auf der beliebten Insel in der Kvarner Bucht zu verbringen. Nutzen Sie doch die ersten schönen Sommertage auf einer der beliebtesten Insel und genießen Sie glasklares Meer, stimmungsvolle Tavernen sowie das südländische Flair Kroatiens. 1. TAG: Anreise – Zeit zur freien Verfügung 2. TAG: Rijeka – Opatija (fak.) oder Zeit zum Baden (Details finden Sie bei der Reise in der Karwoche) 3. TAG: Inselrundfahrt – Schifffahrt – Weinverkostung mit Imbiss (fak.) oder Zeit zum Baden (Details finden Sie bei der Reise in der Karwoche) 4. TAG: Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, örtl. Reiseleitung, N/Halbpension, Benutzung des Hallenbades. Ausflugspaket 2./3. Tag mit einer Mindest­ teilnehmeranzahl von 15 Personen (fak.): 49,1 Ausflug (fak.): auf Anfrage Einbettzimmerzuschlag: 30,-

30. Mai - 2. Juni 2013 (Fronleichnam)

ab 269,-

GUTSCHEINE vom Reiseparadies Kastler

sind immer eine gute Geschenkidee!

61


süd-/Osteuropa

GRIECHENLAND

Ein Land voller geschichtlicher Faszination! Erleben Sie mit uns eine Reise in das Land der Helden und Götter, der Sagen und Mythen. So abwechslungsreich und interessant wie die Vergangenheit, so facettenreich und geheimnisvoll zeigt sich auch die Landschaft vom wildromantischen Gebirge bis zum verträumten Fischerdörfchen am Meer. Kein Land hat unsere Kultur stärker geprägt als die Heimat des Homer, Sokrates und Alexanders des Großen. Unsere Reise bietet Ihnen eine erholsame Schifffahrt gepaart mit einem überragenden Kulturerlebnis. 1. TAG: Anreise Triest / Venedig – Einschiffung – Nächtigung an Bord 2. TAG: Igoumenitsa – Kalambaka 3. TAG: Meteora-Klöster – Delphi 4. TAG: Delphi – Ossios Lukas – Kap Sounion 5. TAG: Athen 6. TAG: Epidauros – Nafplion – Mykene 7. TAG: Loutraki – Olympia – Patras 8. TAG: Auf hoher See 9. TAG: Ausschiffung – Heimreise Das genaue Detailprogramm finden Sie in unserem Winter- und Frühlingskatalog Seite 76.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension (auch auf dem Schiff), N/4-Bettkabine auf der Fähre. Aufpreis 2-Bettkabine: 68,- pro Person Aufpreis 2-Bettkabine außen: 76,- pro Person Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage Einzelkabine: auf Anfrage

23. - 31. März 2013 (Karwoche)

ab 989,-

BUDAPEST Die ungarische Hauptstadt strahlt im Frühjahr ein ganz besonderes Flair aus. Kommen Sie mit uns nach Budapest und genießen Sie ein abwechslungsreiches Wochenende. 1. TAG: Anreise nach Budapest – Zeit zur freien Verfügung Nach dem Bezug der Zimmer können Sie bereits den ersten Einkaufsbummel unternehmen. 2. TAG: Stadtbesichtigung – Heimreise Nach dem Frühstück Beginn der Stadtbesichtigung bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besuchen werden. Am frühen Nachmittag Beginn der Heimreise.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Stadtbesichtigung. Einbettzimmerzuschlag: 25,-

13. - 14. April 2013 62

119,-


süd-/Osteuropa süd-/osteuropa

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Marburg

zu genieSSen

Ein Geheimtipp!

Hotel im zentrum der Altstadt! Die slowenische StadtMaribor (Marburg), die 2012 neben Giumarães (Portugal) Kulturhaupstadt Europas ist, zählt mit ihrer wunderschönen Innenstadt zu den schönsten touristischen Orten Sloweniens und begeistert die Besucher durch die einzigartige Atmosphäre der Lage an der Drau und die Umgebung mit dem Pohorje-Gebirge sowie der Übersicht­ lichkeit durch ihre symphatische Größe. Es wird Zeit, Marburg zu erkunden und sich von den vielen Besichtigungspunkten selbst zu überzeugen! 1. Tag: Anreise nach Marburg Nach der Ankunft in unserem sehr zentral gelegenen Hotel können Sie sich bereits auf eine erste Entdeckungsreise durch die faszinierende Innenstadt machen und bei einer Einkehr in einer der stimmungsvollen Restaurants auch den schmack­ haften Wein aus der Gegend probieren. 2. Tag: Stadtbesichtigung – Heimreise Maribor und sein alter Stadtkern werden Sie mit ihren kultur­ historischen Sehenswürdigkeiten und der Gastfreundlichkeit der Mariborer begeistern. Wundervolle Plätze mit bedeutenden Gebäuden, der Stadtteil Lent mit der ältesten edlen Weinrebe der Welt, der Stadtpark mit den drei Fischteichen sowie der Pyramidenberg mit seiner Burg sind nur einige Aspekte, die Sie im Zuge der Stadtbesichtigung sehen werden. Anschließend Weiterreise in die Steiermark, nach Vogau, wo Sie in der Genusswelt kulinarische Delikatessen im Zuge einer Führung kennen lernen und verkosten können.

BRATISLAVA

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Stadtbesichtigung. Einbettzimmerzuschlag: 25,-

6. - 7. April 2013

109,-

5-STerne-Hotel

Bratislava oder Pressburg, wie die slowakische Hauptstadt auf deutsch heißt, ist nur knapp eine Stunde Fahrzeit von Wien entfernt und erwartet seine Gäste mit einer schönen Altstadt und ihrem Wahrzeichen, der Burg Bratislava über der Donau. 1. TAG: Anreise nach Bratislava – Stadtführung Anreise nach Wien und Möglichkeit zur Fahrt mit dem Tragflügel­boot (fak.) nach Bratislava. Lernen Sie anschließend bei einer Stadtführung die Sehenswürdigkeiten der Stadt – wie die Rolandstatue, das Rathaus, das Primatial­ palais, die Oper, den Martinsdom und das Wahrzeichen der Stadt, die Pressburg am Burgberg, kennen. Danach beziehen Sie die Zimmer in Ihrem zentral gelegenen 5-Sterne Hotel. Abends lohnt ein Besuch eines landestypischen Restaurants. 2. TAG: Zeit zur freien Verfügung – Heimreise Nützen Sie den Vormittag zum Bummeln in dieser reizvollen Stadt bevor Sie nach der Mittagspause die Rückreise mit dem Bus antreten. Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück, Stadtbesichtigung. Aufpreis Tragflügelboot: 29,Einbettzimmerzuschlag: 25,-

4. - 5. Mai 2013 5. - 6. Oktober 2013

ab 99,63


süd-/Osteuropa süd-/osteuropa

Insel Pag

Geheimnisvolle Insel in der Adria! Die Insel Pag erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit, verfügt sie doch über traumhaft schöne Buchten mit einem glasklaren Meer und einer wunderbaren Mischung aus Geschichte und Gegenwart. Die „Mondlandschaft“ des Eilandes verleiht diesem Aufenthalt, der mit wunderbaren Ausflügen ergänzt wird, einen besonderen Reiz. Ihr 4-Sterne-Hotel liegt in unmittelbarer Nähe zum Meer in einer schönen Bucht umgeben von Olivenbäumen. Den hoteleigenen Wellnessbereich mit finnischer Sauna, einem Dampfbad, Ruheräumen und dem Innenpool nutzen Sie kostenlos.

1. Tag: Anreise zur Insel Pag 2. Tag: Insel Pag Der heutige Ausflug verbindet die Naturschönheiten der Insel mit Kulinarik. Zuerst besuchen Sie eine Spitzengalerie in der Sie die Modelle der bekannten Pager Spitze, die auch als Verzierung der traditionellen Haube der verheirateten Frauen auf Pag dient und die auch vom österreichischen Kaiserhaus sehr geschätzt wurde. Anschließend können Sie von dem von Käse-Experten als KultProdukt gehandelten Pager Käse, der bei der Weltmeisterschaft in 3 Kategorien gewonnen hat, kosten. Weiter geht es zu einer rustikalen Taverne im Norden der Insel, wo Sie Spitzenweine bei einer Weinprobe mit Imbiss erwarten. 3. Tag: Nationalpark Krka Im Nationalpark Krka eröffnen sich die Wunder der Natur – paradiesische Flusslandschaften, die von zahlreichen Wasserfällen und Stromschnellen durchzogen werden. Im Anschluss erwartet Sie ein typisch dalmatinisches Mittagessen auf einem schönen Anwesen im Hinterland. Begleitet von Harmonikamusik und Gesang wird zugleich die reichhaltige Musiktradition des Landes zelebriert. Rückfahrt in unser Hotel.

Donaukreuzfahrt TIPP! Vom Schwarzen Meer nach Wien Donaudelta – Bukarest – Eisernes Tor – Belgrad – Puszta-Ausflug – Budapest

4. Tag: Zadar Der heutige Ausflug nach Zadar wird alle ihre Sinne bedienen – sehen, schmecken, hören, riechen und fühlen. Mit einer fast 3000 Jahre alten Geschichte ist Zadar reich an kulturellen und geistigen Gütern und in jüngerer Zeit im direkten Dialog mit der Natur, mit Licht und Gezeiten – lassen Sie sich überraschen, sensibilisieren Sie Ihre Wahrnehmung und genießen Sie einen Tag voller positiUnsere Leistungen: ver Emotionen. Busreise, örtl. Reiseleitung am 2. und 3. Tag, Rückfahrt auf Stadtführung Zadar, N/Halbpension, Eintritt die Insel Pag. 5. Tag: Nach dem Frühstück Beginn der Heimreise

Spitzengalerie, Besichtigung einer Käserei mit Käseprobe und Besichtigung eines Weinkellers inkl. Weinprobe mit Imbiss, Eintritt Nationalpark Krka, dalmatinisches Mittagessen mit Harmonikamusik. Einbettzimmerzuschlag: 75,-

1. - 5. Mai 2013

589,-

Hochzeitsausflug Sie planen im Jahr 2013 zu heiraten und möchten, dass Ihre Gäste einen wunderschönen und unvergesslichen Tag mit Ihnen zusammen verbringen? Wir haben die romantischsten Bus-Hochzeitsausflüge für Sie!

Das genaue Detail­ programm finden Sie in unserem Winter- & Frühlingskatalog S. 89 Bzw. oder auf www.kastler.at

64

11. – 18. Juni 2013 26. Juni – 3. Juli 2013 11. – 18. Juli 2013 26. Juli – 2. August 2013 10. – 17. August 2013

Nähere Informationen erhalten Sie unter 07234 / 823 23-0

ab 1.099,-


süd-/osteuropa

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Georgien & Armenien

Uralte Kulturen und prachtvolle Naturlandschaften im Kaukasus

zu genieSSen

1. Tag: Wien – Tiflis Nach der Ankunft in der Hauptstadt Georgiens erfolgt der Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit bietet sich die Möglichkeit für eine erste orientierende Erkundungstour. Willkommensessen in einem landestypischen Restaurant.

Vorbei an den Dörfern der russischstämmigen Molokanen und den Kurort Dilijan gelangen Sie zum malerisch, auf etwa 2.000 m Höhe gelegenen Sewan-See, der „blauen Perle Armeniens“, mit dem eindrucksvollen Sevan-Kloster.

2. Tag: Tiflis – Mzcheta Bei einem Altstadtrundgang in Tiflis besichtigen Sie u. a. die Antischati-Kirche, die Sioni-Kirche, die alte Karawanserei, die Synagoge, die Moschee uvm. Am Nachmittag besuchen Sie Mzcheta, die alte Hauptstadt und das religiöse Zentrum Georgiens mit der Dschwari-Kirche und der Sweti-Tskhoveli Basilika.

6. Tag: Jerewan – Khor Virap – Noravank Freuen Sie sich auf frühchristliche Kirchen und Klosteranlagen, schneebedeckte Berge und reizvolle Dörfer. Erster Besichtigungspunkt ist das Kloster Khor Virap, wo Gregor der Erleuchtete aufgrund seines Bekenntnisses zum christlichen Glauben über 10 Jahre lang in einer „tiefen Grube“ in Gefangenschaft verbrachte, bevor er zum Missionar und 1. Katholikos Armeniens wurde. Die Anlage liegt an der türkischen Grenze und der Blick auf den 5.165m hohen Berg Ararat ist bei klarer Sicht einzigartig. Weiter geht es zum herrlich gelegenen Kloster Noravank mit bemerkenswerten Reliefs. Nach einer Weinprobe in Areni kehren Sie nach Jerewan zurück.

3. Tag: Tiflis – Großer Kaukasus – Uplistsikhe Heute erwartet Sie ein landschaftlich großartiger Ausflug in das Kaukasus Gebirge. Auf der „Georgischen Heerstraße“ gelangen Sie bis zum Kreuzpass, von wo Sie einen herrlichen Rundblick genießen. Nach dem Fotostopp fahren Sie zurück zur imposanten Wehrkirche Ananuri. Mittagessen in der Nähe von Ananuri mit traumhaften Blick auf das Tal des Aragwi. Ein Höhepunkt ist die Höhlenstadt von Uplistsikhe (UNESCO-Weltkulturerbe), deren früheste Siedlungsspuren bis ins frühe 1. Jahrtausend v. Chr. reichen. Am Abend Rückkehr nach Tiflis und Abendessen in einem Restaurant. 4. Tag: Tiflis – Kachetien Dieser Tagesausflug führt Sie nach Kachetien, das bekannteste Weinanbaugebiet Georgiens. Darüber hinaus ist Kachetien auch reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten. Erstes Ziel ist Signagi, eine von einer Stadtmauer mit Wehrtürmen umgebene Stadt. In Kvareli verkosten Sie anschließend die bekanntesten georgischen Weine und genießen dann das Mittagessen im nahe gelegenen Restaurant. Danach geht es weiter in die alte Residenzstadt Gremi, in herrlicher Lage am Fuße des Kaukasus. Weiterreise nach Alawerdi, wo sich die weithin sichtbare Georgskirche erhebt. Über den Gombori Pass erfolgt die landschaftlich reizvolle Rückfahrt nach Tiflis. 5. Tag: Tiflis – Haghpat – Sewansee – Jerewan Am Morgen Fahrt zur georgisch-armenischen Grenze. Nach Erledigung der Grenzformalitäten besuchen Sie das Kloster Haghpat, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. In der Kleinstadt Alaverdin probieren Sie den besten Schaschlik Armeniens.

7. Tag: Jerewan – Garni – Geghard Heute besichtigen Sie das Matenadaran Museum. Danach führt Sie ein Ausflug nach Garni, berühmt wegen des einzigen im Kaukasus erhaltenen antiken Tempels. Die Azatschlucht mit ihren pittoresken Basaltsteinformationen bietet einen fantastischen Anblick. Am Talende liegt inmitten einer zerklüfteten Bergregion mit Geghard eines der ältesten HöhlenUnsere Leistungen: und Wehrklöster des Sonderflug Wien – Tiflis und Jerewan – Landes (UNESCOWien mit Austrian Airlines, deutsch­ Weltkulturerbe). 8. Tag: Jerewan – Etschmiadzin – Rückflug nach Wien Mit Etschmiadzin besuchen Sie das religiöse Zentrum des Landes und die Residenz des armenischen Patriarchen. Danach Transfer zum Flug­ hafen und Rückflug.

sprachige Reiseleitung, N/Frühstück in Mittelklasse-Hotels, 3 Mittagessen, 6 Abendessen, Ausflüge Besichtigungen und Eintrittsgebühren gemäß Reise­ programm, österr. Reiseadministrator, Flughafentaxen (Stand Aug. 12). Aufpreis Hotel der gehobenen Mittelklasse: 100,Nicht inkl. Visumgebühr: 60,Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

29. Mai - 5. Juni 2013 19. - 26. Juni 2013 (umgekehrter Reiseverlauf)

ab 1.299,65


süd-/Osteuropa süd-/osteuropa

Polen Die große Unbekannte

Zentrale Hotels

Polen, ein großes Land im Herzen Europas, besticht mit wunderbar reicher Natur, vielen historischen Andenken an die Geschichte, mit viel Liebe gehegten Traditionen und einer faszinierenden materiellen und geistigen Kultur - dank seiner stürmischen Geschichte. Lernen Sie bei dieser Reise nicht nur die an Bauwerken reichen Großstädte kennen, sondern auch die mit Tausenden Seen bestückte Masurische und Pommersche Seenplatte, eingebettet in sanfte Hügel und Wälder.

1. Tag: Anreise Linz – Krakau 2. Tag: Krakau Der Vormittag gilt der Pracht der Königsstadt und ihrer über 5.000 denkmalgeschützten Bauten, die zur Aufnahme in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbegüter führten. Stadtrundgang zu den besonders sehenswerten Kulturgütern im „Florenz des Nordens“. 3. Tag: Warschau Fahrt nach Warschau. Der restliche Tag steht ganz im Zeichen einer kosmopolitischen, dynamischen Stadt, die es praktisch vor einigen Jahrzehnten nicht mehr gab. Wie ein Phönix aus der Asche stieg die flachenmäßig größte rekonstruierte Stadt der Welt auf, die es 1980 sogar auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes schaffte. Bei einem Rundgang werden Sie die schönsten Seiten Warschaus kennenlernen, wie das Königsschloss, den Schlossplatz und die ihn schmückende Sigismund-Säule. 4. Tag: Masuren – Allenstein – Schifffahrt Allenstein oder Olsztyn hatte 1945 dramatische Stunden erlebt, als die rote Armee einmarschierte und die Stadt in Brand setzte. Historisierend und liebevoll bauten die Polen die Altstadt wieder auf, wie Sie sich bei einem Rundgang überzeugen können. Weiter geht es zur Masurischen Seenplatte, wo knapp 3.000 Seen durch malerische Kanäle und idyllische Flussläufe miteinander verbunden sind. Bootsfahrt auf einem der größeren Seen. Weiterreise in unser Hotel am Czos-See.

5. Tag: Wolfsschanze – Marienburg – Danzig Heute besuchen Sie die „Wolfsschanze“, das tief im Wald versteckte Hauptquartier Hitlers, das als Basislager während des „Unternehmens Barbarossa“ diente und – als Dorf perfekt getarnt – über Bunker, Baracken, Flughafen und Bahnhof verfügte. Die nächste Station ist die Marienburg, einer der herausragenden Backsteinbauten und eine der größten Burgen überhaupt, wie man sich bei einer Führung überzeugen kann. Weiterfahrt nach Danzig, in die Perle der Hanse mit reichem architektonischen Erbe, dem sich der Besucher nicht entziehen kann. 6. Tag: Danzig – Thorn Fahrt durch das Kulmerland nach Thorn, einst wichtigste Hansestadt zwischen Stralsund und Riga. Die Hanseatische Backsteingotik an den Ufern der Weichsel überstand nahezu unversehrt den Zweiten Weltkrieg und lädt zu ungezwungenem Bummeln durch die Straßen ein. 7. Tag: Thorn – Breslau Weiterfahrt durch den Südosten Großpolens, auf dessen Wegen die älteste Siedlung Polens, Kalisz, liegt. Breslau, die Hauptstadt Niederschlesiens mit reichem österreichischen Erbe, ist die nächste Station. Eine Stadt, die von der Geschichte geprägt wurde wie keine andere vor ihr, wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Nächtigung in einem neuen Hotel mitten im Herzen von „Polens Venedig“. Unsere Leistungen:

8. Tag: Rückreise

Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 195,-

16. - 23. Juni 2013 66

799,-


süd-/osteuropa

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Kroatien – BosnienHerzegowina – Montenegro – Slowenien

zu genieSSen

Spaziergang durch die Geschichte!

An der Schnittstelle Mittel-, Ost- und Südeuropas gelegen, ist Zagreb, die Hauptstadt Kroatiens, im Einflussgebiet kontinentaler, mediterraner und slawischer Lebensweisen. Diese werden in Bosnien-Herzegowina durch die vielen unterschiedlichen Kulturen und Religionen noch verstärkt. Aber auch das Land der schwarzen Berge bietet nicht nur kulturhistorische Stätten, sondern besticht durch weiße Strände und durch einen der letzten drei Urwälder Europas. Und allen gemeinsam ist die Liebe zu ihrem Land und zu ihren Traditionen, zu denen auch die leiblichen Genüsse gehören, die auf dieser Reise nicht zu kurz kommen. 1. Tag: Anreise Zagreb – Stadtbesichtigung 2. Tag: Zagreb – Sarajevo Fahrt nach Sarajevo, eine Stadt, die durch drei Ereignisse weltweit bekannt wurde: das Attentat von Sarajevo 1914, die Olympischen Winterspiele 1984 und die Belagerung durch bosnische Serben während des Bosnienkrieges 1992 - 1995. Heute präsentiert sich die Altstadt renoviert und begeistert mit ihrem orientalisch geprägten Einschlag und ihrer Lebensfreude. 3. Tag: Mostar – Dubrovnik Weiterfahrt nach Mostar. Weltberühmtheit erlangte die Stadt mit der Zerstörung der Bogenbrücke, deren Wiederaufbau ein bedeutendes Symbol für das friedvolle Zusammenleben der verschiedenen Bevölkerungsgruppen darstellen soll und in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde. Die nächste Station fuhrt in eine der schönsten Städte des Mittelmeerraums: Dubrovnik. Rundgang durch die Altstadt. 4. Tag: Cavtat – Herceg Novi – Kotor – Budva Weiterfahrt an der suddalmatinischen Küste nach Cavtat. Der nächste Halt liegt schon in Montenegro: Herceg Novi, in der Bucht von Kotor gelegen, mit einer Altstadt, die noch von Wehrmauern umgeben ist. Weiter geht die Reise entlang der Küste nach Kotor, die Stadt mit 2000-jahriger Geschichte, die auch auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste angeführt ist. Ihre Altstadt wird von einem Gewirr enger Gassen und kleiner Platze durchzogen und stellt eine wahre Schatzkammer von Geschichte, Kunst und Kultur dar. Weiterfahrt in das Hotel nach Budva.

einem Ort, berühmt für seine Kathedrale des Hl. Jakob (UNESCO Weltkulturerbe) und letzter Besichtigungspunkt von heute. 7. Tag: Zadar – Rijeka – Kvarner Bucht – Opatija Ein Rundgang durch die Altstadt Zadars eröffnet an diesem Morgen den Blick auf venezianische Mauern und Löwen, auf Glockentürme und das Velebitgebirge. Vorbei an unzähligen Inseln, erreichen Sie Kroatiens wichtigsten Seehafen, Rijeka. Die Kvarner Bucht kann man am besten von der Burg Trsat aus überblicken. 8. TaG: Opatija – Marburg – Heimreise Genießen Sie noch einen Spaziergang durch den bunten Park zur Villa Angelina, einer spätklassizistischen Villa, die den Wandel vom Fischerort zum Seebad am besten dokumentiert. Mit Marburg statten Sie auf der Heimfahrt auch der Kultur­ hauptstadt Europas 2012 einen Besuch ab.

5. Tag: Petrovac – Virpazar am Skadarsee – Podgorica –Cetinje – Raum Dubrovnik Über Petrovac Fahrt nach Virpazar am Skadarsee, der als Naturwunder des Balkans gilt. Möglichkeit zu einer Schifffahrt. Weiterfahrt nach Podgorica zur „Millennium Brücke“ („Most Milenijum“), erst im Jahre 2005 eröffnet und architektonisch ausgesprochen interessant - ebenso die „Serbisch-orthodoxe Auferstehungskirche“, das schönste Bauwerk der Stadt. Mitten in einer Felswüste, 650 Meter über der Küste, liegt die ehemalige Hauptstadt des Königreiches Montenegro, Cetinje, mit herrlichen Ausblicken auf den heiligen Berg Lovcen. Rundgang durch die Stadt, die sich heute noch wie ein „kleines deutsches Amtsgerichtstädtchen“ ausnimmt. Weiterreise in den Raum Dubrovnik. 6. Tag: Split – Trogir – Raum Sibenik An der Makarska-Küste entlang geht es nach Split. Der Morgenspaziergang führt durch die Altstadt, die sich innerhalb der Mauern des Kaiserpalastes entwickelt hat. Weiter geht es nach Trogir, einer mittelalterlichen Inselstadt, anschließend nach Sibenik,

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 181,-

15. - 22. September 2013

849,67


süd-/Osteuropa

KRAKAU

eine faszinierende Stadt

Hotel im zentrum!

Krakau gilt mit seinen Sehenswürdigkeiten als schönste Stadt Polens. Das märchenhafte Ensemble der Krakauer Altstadt ist, da es im 2. Weltkrieg nicht zerstört wurde, fast vollständig in seiner ursprünglichen Bausubstanz erhalten und birgt unzählige Prachtbauten und Sehenswürdigkeiten. Aufgrund ihrer Schönheit und der historischen Bedeutung wurde die Altstadt nicht nur in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen, sondern auch in den Rang der schützenswertesten Kulturstätten der Welt erhoben. Die ehemalige Haupt- und Königstadt Polens verführt Sie in eine prachtvolle Welt von architektonischen Zeitzeugen der Vergangenheit. 1. Tag: Anreise nach Krakau – Möglichkeit zu einem ersten Spaziergang 2. Tag: Stadtbesichtigung Krakau 1. Teil – Wawel Nach dem Frühstück erfolgt eine ausführliche Stadtbesichtigung von Krakau mit seiner pittoresken Altstadt, den Tuchhallen, dem Florianstor und der Marienkirche, in der sich ein Altar des berühmten Nürnberger Meisters Veit Stoß befindet. Nachmittags besuchen Sie den Wawel, auf dem majestätisch das Schloss und die Kathedrale aus dem 14. Jh., in der die Könige Polens gekrönt wurden, thronen. Er zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. 3. Tag: Stadtbesichtigung Krakau 2. Teil – Wieliczka Heute wandeln wir auf den Spuren von Oskar Schindler, einem „Sohn“ dieser Stadt, durch das jüdische Viertel

Kazimierz, das durch die Renovierung der letzten Jahre in neuem Glanz erstrahlt. In den letzten Jahren ist dieses zauberhafte Viertel zum trendigsten Teil der Stadt mutiert. Nachmittags geht es nach Wieliczka. Besichtigung des Salzbergwerks, welches ebenfalls auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht. Die Kapelle der seeligen Kinga ist die größte und schönste Kapelle im Bergwerk. Außer dem Salzbergwerk verfügt die Stadt noch über einige andere interessante Bauwerke, z.B. das Schloss, die gotische Unsere Leistungen: Bastei und die Busreise, 1 ganztägige und 1 halbtägige Pfarrkirche. Stadtbesichtigung, N/Halbpension. 4. Tag: Heimreise

Einbettzimmerzuschlag: 69,-

379,-

26. - 29. September 2013

Martinigansl in Budapest Kommen Sie doch einmal mit zu einer ganz besonderen Martinigansl-Reise, die Sie in unser Nachbarland Ungarn führt. Lernen Sie beim „Gänsefest“ im Freilichtmuseum Skanzen in Szentendre ein außergewöhnliches Martinsfest kennen! 1. Tag: Szentendre – Budapest Im Freilichtmuseum von Skansen, welches das größte Bauernhofmuseum von Ungarn ist, haben Sie die Gelegenheit, das alljährlich stattfindende „Gänsefest“ zu bestaunen. Neben einem abwechslungsreichen Programm mit Volkstänzern und Geschichtenerzählern gibt es auch eine Ausstellung über die Wohnkultur der ungarischen Dörfer. Sie können Qualitäts-Handwerk erstehen, Gänsegerichte und andere Spezialitäten probieren und die Vorstellung und Verkostung des neuen Weins und Schnaps erleben. Weiterreise in unser Hotel in die ungarische Hauptstadt. 2. Tag: Stadtbesichtigung – Martinigansl – Rückreise Nach dem Frühstück Beginn der Stadtbesichtigung bei der Sie die immer wieder beeindruckenden Sehenswürdigkeiten von Budapest besuchen werden. In einem schönen InnenstadtRestaurant, nicht weit von der Markthalle, nehmen Sie im Anschluss das Martinigansl-Menü als Mittagessen ein. Am frühen Nachmittag Beginn der Rückreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, 3-Gang-Martinigansl-Mittagessen. Einbettzimmerzuschlag: 15,-

9. - 10. November 2013 68

149,-


Musikreisen

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Bregenzer Festspiele

Die Schlagernacht am Neusiedlersee

Mit Hotel in Lindau Die Zauberflöte

Auf der Seebühne Mörbisch

von W. A. Mozart Die Bregenzer Festspiele präsentieren in der kommenden Spielsaison eine der weltweit am meisten gespielte Oper, nämlich „Die Zauberflöte“. Die im Jahr 1791 uraufgeführte Oper wurde das letzte Mal in den 80er Jahren auf der Festspielbühne aufgeführt. Freuen Sie sich auf ein sicherlich wieder grandioses Bühnenbild und eine ausgezeichnete Regie durch den Fest­ spielintendanten David Pountney.

1. Tag: Lindau – „Die Zauberflöte“ Anreise in das bezaubernde Lindau am Bodensee. Nach dem Bezug der Zimmer in unserem zentral gelegenen Hotel Beginn des Stadtrundganges. Anschließend stimmen Sie sich auf eine grandiose Aufführung von „Die Zauberflöte“ ein. 2. Tag: Bregenz – Silvretta – Heimreise Nach dem Frühstück kurze Fahrt in die Hauptstadt Vorarlbergs, deren Sehenswürdigkeiten Sie im Zuge einer Stadtbesichtigung erkunden werden. Weiters lernen Sie die größte Seebühne der Welt und das Festspielhaus Unsere Leistungen: kennen. Die Rückreise Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück, stellt mit der Fahrt auf Schifffahrt, 1 Glas Sekt, Eintrittskarte. der Silvretta-HochalpenAufpreis für bessere Seekarte: 20,- / 45,straße einen einzigarAufpreis für Hauskarte: 89,tigen landschaftlichen Einbettzimmerzuschlag: 18,Höhepunkt dar. 28. - 29. Juli 2013 11. - 12. August 2013

zu genieSSen

ab 299,-

mit Hansi Hinterseer, Semino Rossi, Nik. P, Michelle, Marc Pircher, Udo Wenders, Charly Brunner

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre werden auch 2013 wieder Schlagerklänge die Seebühne Mörbisch verzaubern. Am späten Nachmittag Fahrt zu einem urgemütlichen burgenländischen Heurigen, der nicht nur landestypische Spezialitäten, sondern auch einen ausgezeichneten Wein anbietet. Weiterfahrt zur Seebühne Mörbisch, wo Sie ein einzigartiges Konzert mit der traumhaften Atmosphäre der Seebühne am Neusiedler See erleben Unsere Leistungen: werden. Lassen Sie sich Busreise, Eintrittskarte. mitreißen von der außergeAufpreis bessere Eintrittskarte: wöhnlichen Stimmung bei 10,- / 19,- / 23,- / 30,diesem Open Air Schlager17. Juli 2013 ab 109,festival. 17. - 18. Juli 2013

ab 189,-

Römersteinbruch St. Margarethen La Bohème von G. Puccini

Seefestspiele Mörbisch Der Bettelstudent

1 Tagesreise: Ottensheim – Linz – Eisenstadt – Rust Gelegenheit zum Abendessen bei einem Heurigen. Weiterfahrt nach Mörbisch. Abends Besuch der Vorstellung „Der Bettelstudent“. Nach der Aufführung Rückfahrt.

von C. Millöcker

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte: 8,- / 16,- / 25,- / 32,- / 40,Aufpreis für Samstagvorstellung: 5,Premierenaufschlag: 4,11., 13., 19., 20., 26., 27. Juli 2013 1., 2., 3., 9., 10., 16., 17. August 2013

ab 83,-

1 Tagesreise: Ottensheim – Linz – Eisenstadt – Rust Gelegenheit zum Abendessen bei einem Heurigen. Weiterfahrt nach Mörbisch. Abends Besuch der Vorstellung „La Bohème“. Nach der Aufführung Rückfahrt.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, Eintrittskarte. Aufpreis bessere Eintrittskarte: 13,- / 31,- / 40,- / 52,Aufpreis für Freitagvorstellung: 8,Aufpreis für Samstagvorstellung: 12,Premierenaufschlag: 5,10., 13., 19., 20., 21., 26., 27., 28. Juli 2013 2., 3., 4., 9., 10., 11., 16., 17., 18., 24. August

ab 89,-

MEHRTAGESFAHRTEN in den Römersteinbruch St. Margarethen und zu den Seefestspielen Mörbisch mit unseren beliebten Hotels ab 189,69


studienreisen

Norditalienische Städte – der Osten Die Stadt als Kunstdenkmal! Reiseleitung: Dr. Waldemar Huber Aufbauend auf den Kommunen der römischen Stadtrepubliken entwickelte sich in Norditalien bereits im frühen Mittelalter eine einzigartige Stadtkultur mit einem Kunst- und Kulturbewusstsein, das bis heute fortwirkt. Nirgendwo sonst lässt sich die Entwicklung von der spätantiken, römischen Stadtanlage (Ravenna) zur städtischen Kommune mit ihren großzügigen Platzanlagen über die Parteienkämpfe zwischen Guelfen und Ghibellinen mit den eindrucksvollen Geschlechtertürmen und den Herrschaften der Signorien besser nachvollziehen als hier. Eindrucksvoll manifestieren Piazza del Duomo, Piazza del Signoria und die Piazza del Republica mit ihren imposanten Denkmälern im Stadtbild die Machtansprüche der bestimmenden Parteien in ihrer Entwicklung vom frühen Mittelalter bis zur Renaissance. 1. Tag: Anreise nach Padua 2. Tag: Padua (ganztägig) Palazzo della Ragione, Capella Scrovegni mit einzigartigen Giotto Fresken, Basilika S. Antonio, San Giustina mit Memorialbau des hl. Prosdocimus, Basilica mit Baptisterium, Caffe Pedrocchi,... Nächtigung in Padua. 3. Tag: Padua – Ravenna Ravenna (Nachmittag) – Erster Teil unseres Besichtigungsprogramms: Rundgang mit Besuch der bedeutendsten spätantiken Bauwerke mit ihren einzigartigen Mosaiken: San Vitale, Mausoleum der Galla Placidia, San Apollinare Nuovo, San Apollinare in Classe, Baptisterien, Mausoleum des Theoderich, Erzbischöfl. Museum mit der Elfenbeinkathedra Maximians (6. Jh.). Nächtigung in Ravenna. 4. Tag: Ravenna: Zweiter Teil unseres Besichtigungsprogramms Nächtigung in Ravenna. 5. Tag: Ferrara Ferrara: die vornehme Stadt der Este mit bedeutenden Kunstdenkmälern, die durch das Erdbeben eventuell teilweise noch nicht besucht werden können. Wasserschloss der Este,

Kathedrale, Palazzo Diamanti, ev. Palazzo Schifanoia mit berühmtem Sala dei Mesi. Nächtigung in Ravenna. 6. Tag: Bologna (ganztägig) Bologna: Eine der historisch und kunsthistorisch be­­­deutendsten Städte Norditaliens. Zentrum der „Villanova Kultur“ (9. - 6. Jh. v. Chr.), Stadt der Etrusker, römisches Municipium. Im Mittelalter eine der größten und reichsten freien Kommunen mit der ältesten Universität Europas. Rundgang mit den wichtigsten Sehens­ würdigkeiten (Dom San Petronio, Piazza Maggiore mit Neptunsbrunnen von Giambologna (1566), Geschlechtertürme Torre degli Asinelli und Torre Garisenda, mittelalterliche Kirchengruppe Santo Stefano mit San Sepolcro, die Bettelordenskirchen San Francesco und San Domenico.) Nächtigung in Bologna. 7. Tag: Vormittag: Exkursion Modena – Nachmittag: Bologna – Zweiter Teil der Besichtigungen Modena: Eine klassische Kommune (ab 1135 freie Stadt) die in der „Lega Lombarda“ noch gegen Barbarossa, später aber auf Seiten Friedrich II. gegen ihre Rivalin Bologna kämpfte. Von 1336 bis 1796 unter dem Hause Este überrascht die Stadt vor allem durch einen der ausgewogensten romanischen Domanlagen des 12. Jhs. mit vorzüglichen Plastiken des Meisters Wiligelmus und einer prächtigen Marmorbrüstung („pontile“) von Anselmo di Campione. Nächtigung in Bologna. 8. Tag: Heimreise

Kunst- und KulturReise Norditalien Die exklusive Studienreise im Jänner Hotel mit stilvollem Ambiente! Reiseleitung: Dr. Waldemar Huber Drei hochkarätige Kunstausstellungen in Norditalien vermitteln uns ein spannendes und abwechslungsreiches Kunsterlebnis zu Jahresbeginn 2013 mit der prachtvollen Villa Giustinian in Portobuffole als zentrales Standquartier. 1. Tag: Fahrt über Salzburg – Udine – Passariano – Portobuffole 2. Tag: Vicenza – Treviso 3. Tag: Tagesausflug nach Venedig 4. Tag: Udine – Rückreise Unsere Leistungen:

3. - 6. Jänner 2013 598,Nähere Informationen finden Sie im Winter- und Frühlings­ katalog! 70

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Reiseunterlagen und Skripten. Einbettzimmerzuschlag: 200,Für Eintritte und Führungen werden vom Reiseleiter zu Beginn der Reise 40,- eingesammelt. Kleinere Programmänderungen vorbehalten!

23. - 30. März 2013 (Karwoche)

989,-


STudienreisen

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Flandern und Brabant

zu genieSSen

Als einzigartige Kunst- und Kulturlandschaft! Reiseleitung: Dr. Waldemar Huber

Unter den Herzögen von Burgund entwickelte sich Flandern und Brabant im 14. und 15. Jh. zur führenden Kunstlandschaft Europas mit einer unglaublichen Dichte von reichen Handelsstädten. Handel, Tuchweberei und die hohe Kunst der Tapisserien ermöglichten den Aufstieg zum reichsten Herzogtum zwischen Frankreich und dem Römischen Reich. Durch die Hochzeit Maximilians mit Maria, der Erbtochter des letzten Herzogs von Burgund, fielen diese Gebiete an die Habsburger und wurden damit auch zu politischen Zentren für die nachfolgenden Jahrhunderte. Reichtum und Selbstbewusstsein der großen Bürgerstädte schufen faszinierende Stadtbilder mit einer beeindruckenden Fülle von Kathedralen, Rathäusern mit Belfrieden, Tuchhallen und großartigen Zeugnissen der bildenden Kunst.

© lucasweb.be

1. Tag: Linz – Löwen 2. Tag: Löwen – Brüssel – Gent Löwen/Leuven: Vor Brüssel erste Hauptstadt von Brabant, berühmt für seine katholische Universität (Erasmus v. Rotterdam), seinen Grote Markt mit dem großartigen Stadthuis (Rathaus) aus dem 15. Jh., Sint Pieterskerk, ein Hauptwerk der Brabanter Gotik mit spätgotischem Lettner und einem bemerkenswerten Museum im Chor mit berühmtem „Hl. Abendmahl“ von Dirk Bouts. Nm.: Brüssel mit Stadtrundfahrt (Grote Markt mit Hotel de Ville). Nächtigung in Gent. 3. Tag: Antwerpen – Mechelen – Gent Antwerpen: nicht nur für seine Diamantenbörsen weltweit berühmt, sondern auch für Peter Paul Rubens, seinen wohl größten Sohn. Onze-Lieve-Vrouw-Kathedraal mit der „Kreuzaufrichtung“ und „Kreuzabnahme“ von Peter Paul Rubens, Rubenshaus und Sint Jacobskerk. Mechelen: Unter Karl dem Kühnen 1473 Verwaltungszentrum der Niederlande. Nach seinem Tod Sitz der Margarete von York und der Margarete von Österreich als Statthalterin der Niederlande. Grote Markt mit Stadthuis, Tuchhallen, Sint-Rombouts Kathedraal, Palais der Margarete von Österreich. Nächtigung in Gent. 4. TAg: Brügge (UNESCO-Weltkulturerbe) gztg. – Gent Im Mittelalter neben Venedig eine der reichsten und malerischesten Bürgerstädte Europas, mit einzigartigem geschlossenen Stadtbild. Rundgang: Markt mit Belfried und Craenenburg, Burg, Stadthaus, Heiligblutbasilika, Liebfrauenkirche (Grabmäler Karls d. Kühnen und der Maria von Burgund), Memlingmuseum im Sint Jansspitaal, ev. Groeninge Museum. Nächtigung in Gent.

6. Tag: Oudenaarde – Tournai – Ypern – Gent Rundfahrt mit Besuch einiger kunsthistorischer Leckerbissen. Oudenaarde (mit prächtigen Bauten der Scheldegotik, reizvollem Rathaus und Sint Walburgakerk) Tournai: an beiden Seiten der Schelde, nahe der französischen Grenze gelegen, eine der ältesten und historisch angesehensten Städte Belgiens (Hauptstadt der fränkischen Salier im 5. Jh.). Weltberühmt seine Malschule im 15. Jh. (Robert Campin, Rogier van der Weyden) und eine der beeindruckendsten romanischen Kathedralen mit prächtigem Renaissance-Lettner und Domschatz. Ypern (mit deren wieder errichteten größten Lakenhalle). Nächtigung in Gent. © Toerisme Leuven

7. Tag: Brüssel – Waterloo – Trier – Kaiserslautern Brüssel: Zweiter Teil der Rundfahrt mit Atomium und Saint-Michel Kathedrale. Waterloo: eindrucksvoller Gedächtnisort der Schlacht von 1815 mit Denkmälern, Museum und „Löwenhügel“. Trier: Kaffeepause im historischen Stadtzentrum. Nächtigung im Raum Kaiserslautern. 8. Tag: Schwäbisch Hall – Comburg – Wels – Linz Schwäbisch Hall mit reizvollem Marktplatz und St. Michael Kirche Comburg: ehemaliges Benediktinerkloster in einer faszinierenden Lage mit überraschenden Kunstschätzen.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension, Reiseunterlagen und Skripten. Einbettzimmerzuschlag: 229,Zu Beginn der Reise werden vom Reiseleiter für Eintritte und Führungen 50,- eingesammelt.

18. - 25. August 2013

1.185,-

5. Tag: Gent (ganztägig) St. Baafs-Kathedraal mit dem weltberühmten „Genter Altar“ der Gebrüder Van Eyck, eines der maßgeblichsten Bildwerke des Hohen Mittelalters (1420 - 1432), anschließend Rundgang durch die Altstadt: Stadthaus, Schloss Gravensteen, Groot Vleeshuis, Graslei mit einigen der schönsten Zunfthäuser, ev. Bijlokemuseum. Nächtigung in Gent. 71


Wanderreisen

Kulinarische Wanderreise in die Südoststeiermark

Reiseleitung: Mag. Charlotte Aschauer 1. Tag: Riegersburg – Zotter – Klöch Bei Ihrer Fahrt zum gemütlichen Weinbauern, wo Sie für die kommenden Nächte Ihr Quartier beziehen, besichtigen Sie die Riegersburg mit der Hexenausstellung. Anschließend werden Sie in die edle Kunst der Schokoladenerzeugung einer der berühmtesten Hersteller auf diesem Gebiet eingeweiht. Weiterreise zu unserem Weingut nach Klöch 2. Tag: Weinwanderweg St. Anna am Aigen Eine Wanderung am Weinweg und ein Besuch der Gesamtsteirischen Vinothek in St. Anna am Aigen stehen heute auf dem Programm. Abends kleine Weinverkostung.

3. Tag: Traminerweg – Buschenschankbesuch mit Traminerpräsentation Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf eine wunderschöne Wanderung am Traminerweg in Klöch, dem Tramineranbaugebiet von Österreich. Natürlich darf ein Besuch in der Klöcher Vinothek nicht fehlen. Abends geht es zu einem Buschenschankbesuch auf ein Weingut, wo eine Traminerpräsentation durch den Winzer selbst den Abend beschließt. 4. Tag: Straden – Kapfenstein – Heimreise Nach dem Frühstück Fahrt nach Straden, das mit den 4 Kirchen und den 2 Kirchtürmen am „Stradener Himmelsberg“ ein wahres Schmuckstück darstellt. Weiter geht es zum Schloss Kapfenstein, das bereits Mitte des 11. Jhs. erstmals erwähnt wurde. Eine kleine Wanderung beschließt diese kulinarische Reise. Anschließend Beginn der Heimreise.

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück. Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage

2. - 5. Mai 2013

WANDER- und kulinarischer TRAUM CINQUE TERRE

285,-

5. TAG: Zeit zur freien Verfügung Vor Ort bieten wir Ihnen einen Ganztagesausflug in das Hinterland Liguriens an. 6. TAG: Heimreise

Die „Cinque Terre“, ein äußerst malerischer Abschnitt der Region Ligurien, mit ihrer abwechslungsreichen zerklüfteten Küste und den romantischen, zum Teil abgeschiedenen Dörfern, bildet ein ideales Wandergebiet und ein einzigartiges Naturerlebnis. 1. TAG: Anreise an die Ligurische Küste Bezug der Zimmer in unserem sehr schönen Hotel direkt in Levanto. 2. TAG: Cinque Terre Heute erwartet Sie ein einzigartiges Wandererlebnis zu den fünf Bilderbuchdörfern der Cinque Terre. Fahrt nach Riomaggiore. Wanderung an der Küste durch lauschige Weingärten und Olivenhaine mit ständigem Ausblick auf das in „Türkis bis Azurblau“ glänzende Meer nach Monterosso al Mare. Mit der Bahn geht es wieder zurück in unser Hotel. 3. TAG: Portofino – Camogli Fahrt nach Portofino, das wegen seiner Schönheit weltberühmt geworden ist. Besichtigung. Herrliche Wanderung zum Kloster San Fruttuoso. Weiterfahrt mit dem Schiff nach Camogli. 4. TAG: Portovenere – Riomaggiore Fahrt mit dem Schiff von Levanto nach Portovenere, welches Weltkultur­ erbe ist und mit den bunten Häusern, den verwinkelten Gassen, der Kirche und der mächtigen Burg besticht. Rückfahrt mit dem Schiff nach Monterosso. Hier beginnt die Wanderung nach Levanto mit herrlichen Ausblicken über das Vorgebirge der Punta Mesco.

72

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 90,-

15. - 20. Mai 2013 15. - 20. September 2013

645,-


wanderreisen

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Elba

zu genieSSen

Trauminsel im Mittelmeer! Diese Wanderreise kombiniert die Faszination dieser kleinen Mittelmeerinsel mit einer einzigartigen Natur, einer freundlichen Inselbevölkerung und traumhaft schönen Buchten. Die Wanderungen haben eine Dauer von 3 - 5 Stunden und sind von leicht bis mittelschwer.

1. Tag: Anreise nach Piombino – Fährüberfahrt nach Elba – Fahrt in das Hotel 2. Tag: Küstenpanorama, Weinterrassen und einsame Buchten Mit dem Bus fahren Sie zu Ihrem Ausgangspunkt Marciana Marina. Von dort aus wandern Sie immer der Küste entlang, hinauf bis nach Ripa Barata. Anschließend wandern Sie bis zu der kaum besuchten Bucht La Cala. Weiter geht es nun über Conca bis nach Marciarello. Von hier aus geht es nun wieder abwärts der Küste entlang nach Cotoncello, einer kleinen, hübschen Sandbucht, wo das Wasser türkisblau schimmert. Nun ist es nicht mehr weit bis zu Ihrem Ziel S. Andrea, dem bezaubernden kleinen Ferienort an einer wunderschönen Bucht. Nach einer Pause geht es wieder zur Hauptstraße, wo der Bus bereits auf Sie wartet. 3. Tag: Traumaussichten: die Calamita-Halbinsel und Capoliveri Heute beginnen Sie Ihre Wanderung in Capoliveri, dem ehemaligen Bergarbeiterort an der Südküste Elbas. Der Weg steigt langsam an und der Ausblick auf die Bucht von Porto Azzuro und die darüber liegende Festung wird mit zunehmender Höhe immer schöner. Bald werden Sie auch den beeindruckenden Blick über die Ostküste genießen können. Am höchsten Punkt (350 m) angelangt, geht der Weg dann zur Südküste, wo man bei guter Sicht einige der anderen toskanischen Inseln sehen kann und Richtung Westen auch die große Nachbarinsel Korsika. Der Weg führt um die Spitze des Monte Calamita und dann wieder hinunter nach Capoliveri, dabei können Sie einen wundervollen Ausblick über fast ganz Elba genießen. Am Ende der Wanderung ist ein Rundgang durch Capoliveri vorgesehen. Dieses malerische Bergdorf thront in traumhafter Lage hoch über dem Meer. Nicht minder malerisch ist das Zentrum mit seinen äußerst engen Gassen und der zentralen Piazza Matteotti, die bereits als Filmkulisse gedient hat.

4. Tag: Vom Land des Granits an die Sonnenküste Heute führt Sie Ihre Wanderung in das Land des Granits. Sie beginnt in San Piero, einem kleinen Bergort an der Südküste. Sie folgen einem Wanderweg, der Sie vorbei an einem großen Gehege mit Ziegen und durch einen Kastanienwald bis zur Piane del Canale führt. Nach einem kurzen ebenen Stück steigt der Weg dann wieder an. Von dort führt der Weg dann runter ins Tal von Pomonte, an einem der wenigen Bäche Elbas, der fast immer Wasser führt, vorbei. Die Wanderung endet in Pomonte, einem der kleinen bezaubernden Orte an der Sonnenküste Elbas. 5. Tag: Bergidylle und ein Blick in die Bucht von Portoferraio – Weinprobe mit kleinen Leckereien Diese Wanderung startet in Bagnaia, einem ehemaligen Fischerdorf an der großen Bucht von Portoferraio. Der Weg führt der Küste entlang nach Nisporto. Unterwegs erleben Sie bezaubernde Aussichten über die Bucht von Portoferraio und die Nordküste Elbas. Von dort können Sie dann entweder noch einen kleinen Bogen über den Monte Campanello wandern oder direkt runter nach Rio nell‘ Elba gehen. Am Ende der Wanderung besuchen Sie das bekannte Weingut La Chiusa. Hier probieren Sie in einem einzigartigen Ambiente den bekannten Rosinenwein. Dazu werden allerlei kleine typische Köstlichkeiten der Insel, wie Bruschetta mit hauseigenem Olivenöl und Schafskäse mit Trüffelhonig, gereicht. 6. Tag: Fährüberfahrt nach Piombino, Heimreise

Unsere Leistungen: Busreise, Reiseleitung N/Halbpension, Fährüberfahrt Piombino – Portoferraio und zurück, deutschsprachiger Wanderführer für 4 Ausflugstage, Weinprobe. Einbettzimmerzuschlag: 99,-

28. Mai - 2. Juni 2013

695,73


Wanderreisen

Wanderreise Kerry

In Zusammenarbeit mit:

Irland auf spezielle Weise!

Irland zu Fuß mit Wanderungen zu erkunden ist eine ganz besondere Art des Reisens und Kennenlernens eines Landes. Diese bezaubernde Insel auf Schusters Rappen zu entdecken ist einfach unvergesslich! 1. Tag: Flug Wien-Dublin – Killarney 2. Tag: Killarney Nationalpark – Muckross House Im Killarney Nationalpark durchqueren Sie die letzten zusammenhängenden Eichenwaldbestände Irlands. Wunderschöne Kulturgärten werden Sie rund um das Muckross House entdecken. 3. Tag: Dunloe Pass – Upper Lake Die Passstraße über den Gap of Dunloe begeistert nicht nur Wanderer. Ihre heutige Tagesetappe folgt einer von bunter Flora gesäumten Senke zum Brandons Cottage. Am Upper Lake steigen Sie in kleine Boote und fahren über drei Seen zurück nach Killarney. 4. Tag: Zeit zur freien Verfügung (Reitmöglichkeiten, Golf oder besuchen Sie Killarney auf eigene Faust)

Unsere Leistungen: Flug Wien/München – Dublin – Wien/München mit Aer Lingus bzw. Direktflug Wien – Dublin – Wien mit Austrian, deutschsprachiger Wanderreiseführer vom 2. – 7. Tag, N/Halbpension in 3-Sterne-Hotels, Besichtigungsprogramm lt. Ausschreibung, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Einbettzimmerzuschlag: 194,-

5. Tag: Wanderung entlang des Kerry Way – Waterville Der Ring of Kerry gehört zu den schönsten und spektakulärsten Küstenstraßen der Welt. Auf Ihrer Wanderung genießen Sie den eindrucksvollsten Abschnitt dieser Panoramastraße.

25. Mai - 1. Juni 8. - 15. | 22. - 29. Juni 2013

6. Tag: Panorama-Wanderung auf dem Kerry Way

3.- 10. | 17.- 24. August 2013

7. Tag: Eagles Nest (Wanderung auf den höchsten Berg ca. 550 m) – Ausblick auf die Halbinseln Dingle und Beara.

31. August - 7. September 2013

8. Tag: Rückflug nach Wien

KALSER GLETSCHERREISE

1.258,-

6. - 13.* | 20. - 27. Juli* 2013 (* Direktflug mit Austrian)

1.318,-

Bitte fordern Sie das Detailprogramm an!

Das Besondere Erlebnis!

Die Kalser Gletscherreise ist eine hochinteressante und spannende Tour mit vielen neuen persönlichen Er­kenntnissen. Sie entspricht aufgrund der durchwanderten Vegetations- und Klimazonen einer 4.000 Kilo­meter langen Reise in die Arktis. 1. Tag: Kals – Stüdlhütte Nach der Ankunft in Kals Transfer zum Lucknerhaus. Sie wandern in Begleitung eines erfahrenen Nationalparkrangers durch die verschiedenen Höhenstufen hinauf zur Stüdlhütte. Vor dem Abendessen steht noch eine kurze Wanderung in Hüttennähe auf dem Programm. Am Abend genießen Sie herrliche Bilder und Videos vom größten Schutzge­biet der Alpen und dem höchsten Berg Österreichs. 2. Tag: Teichschnitzkees – Teischnitztal Die Kalser Bergführer sind legendär. Hoher Qualitätsstandard ist selbst­verständlich für die „Glocknerführer“. Einer von ihnen wird Sie zwischen Eistürmen und tiefen Gletscherspalten hindurch über das Teischnitzkees führen. Sie lernen dabei die richtige Gehtech­nik mit Steigeisen. Auch ein Abseilen in eine der vielen Spalten ist möglich! Nach einer Rast auf der Stüdlhütte begleitet Sie der Nationalparkranger durch das wildromantische Teischnitztal zurück nach Kals. Mitzubringende Ausrüstung: Warme Bekleidung inkl. Handschuhe und Mütze, Sonnenbrille, Sonnenschutzcreme, feste Bergschuhe, Wanderstöcke, Hüttenschlafsack, Jause, Getränke.

74

Leihausrüstung: Steigeisen, Seil, Klettergurt, Karabiner, etc. werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension in der Stüdlhütte inkl.Wein, Führung durch Nationalparkranger und Bergführer, Abendvortrag, Transfer Kals – Luckner­haus sowie Teischnitztal – Kals, Urkunde.

Gute Grundkondition Die Tour ist für alle Wanderer mit etwas Übung durchführbar.

21. – 22. August 2013

Eventuelle Änderungen im Zeitplan und Tourenverlauf liegen im Ermessen des Bergführers bzw. Nationalparkrangers.

295,-


wanderreisen

20 Urlaub Jahre die schönere Art

WANDERREISE OSTSEEINSELN

zu genieSSen

Rügen – Hiddensee – Fischland / Darß / Zingst – Usedom Örtlicher Wanderreiseleiter!

Schneeweiße Kreidefelsen, mondäne Seebäder, feinsandige Strände, verträumte Fischerdörfer, Bodden- und Wieken mit malerischen Schilfgürteln sowie die unberührte Natur der Nationalparks und Biosphärenreservate erwarten uns auf den Ostseeinseln. Ihre Wanderungen auf beliebten Wanderwegen, oft mit Seesicht. Natürlich sind ausreichende Pausen mit köstlichem, frischem Fisch auf jeder Tour vorgesehen. Das Anspruchsniveau ist leicht bis mittel.

1. TAG: Anreise in unser Hotel auf Insel Rügen 2. TAG: Insel Rügen Halbinseln Wittow und Jasmund Von Sassnitz wandern wir über eine der schönsten Fußgängerbrücken Deutschlands in den Fischereihafen mit seiner 1,5 km langen Mole. Weiter geht’s durch den kleinsten Nationalpark Deutschlands – den Nationalpark Jasmund, dessen einzigartige Buchenwälder zum Weltnaturerbe zählen. Auf dem Hochufer­ wanderweg, der zu den 10 schönsten Wanderwegen Deutschlands gehört, genießen wir tolle Aussichten auf die See und die über 100 m hohen Kreidefelsen mit dem weithin bekannten Königsstuhl. Hier ist auch ein Abstieg über Treppen zum Ufer möglich. 3. TAG: Insel Hiddensee Mit dem Fährschiff setzen Sie zur autofreien Insel Hiddensee über, die ein Eldorado für Wanderer ist. Von Vitte aus erkunden wir auf schönen Wanderwegen mit Seesicht den Ort Kloster mit dem Gerhard Hauptmann Museum und der malerischen Klosterkirche sowie den Dornbusch (72 m) mit dem Wahrzeichen Hiddensees, dem Leuchtturm. 4. TAG: Insel Rügen: Sassnitz – Binz – Halbinsel Mönchgut Unsere Wanderung beginnt im mondänen Seebad Binz, wo wir die im alten Glanz wieder erstandene Bäderarchitektur bestaunen. Weiter führt uns der Weg durch ein unter Naturschutz stehendes Buchenwaldgebiet. Aus 144 m Höhe haben wir vom Mittelturm des Schlosses eine schöne Aussicht auf weite Teile der Insel Rügen und die Ostsee. Im Seebad Sellin genießen wir einen

Blick auf die schönste Seebrücke Rügens und die Villen aus der Gründerzeit. 5. TAG: Halbinsel Fischland – Darß – Zingst Wir wandern zur Seebrücke in Prerow. Weiter führt uns der Weg durch den unter Naturschutz stehenden Darßer Urwald zum Leuchtturm. Hier haben wir die Möglichkeit eine tolle Aussicht vom Turm zu genießen bzw. das Natureum, ein Naturkundemuseum zu besuchen. Genießen Sie die Aussicht auf die Darßer Sandbänke und erleben Sie im Ostseebad Prerow das Flair eines Ostseeurlaubes. 6. TAG: Insel Usedom: Ostseebäder und Swinemünde (Polen) Im Kaiserbad Ahlbeck lassen wir uns von mondänen Villen aus der Gründerzeit verzaubern und genießen den Blick auf die schönste Seebrücke an der südlichen Ostsee. Wechselweise am feinsandigen Strand bzw. auf der Promenade hinter den Dünen gelangen wir ins heutige polnische Ostseebad Swinemünde. Wir lernen hier das Wahrzeichen, einen Leuchtturm, die längste Mole Europas und ein Fort aus der preußischen Zeit Swinemündes kennen. Über den Hafen und den PoUnsere Leistungen: lenmarkt wandern Busreise, örtl. Wanderreiseleitung, N/Halbpension. wir zurück zum Einbettzimmerzuschlag: 120,Reisebus. 7. TAG: Rückreise

14. - 20. Juli 2013

909,75


Wanderreisen

Wanderreise Nordfriesland Ein kleines Stück vom Paradies! Küstenstreifen, Marsch und Geest, die Köge, Wald- und Dünengebiete und natürlich die Nordsee zeigen, wie vielfältig Nordfriesland ist. Ebbe und Flut bestimmen den Takt der Nordfriesischen Inseln. Die beliebten deutschen Ferieninseln von Sylt im Norden bis Nordstrand im Süden bieten neben Kultur und Kulinarik auch ein breites Radfahr- und Wanderangebot.

© Föhr Tourimus GmbH

1.Tag: Anreise in den Raum Husum in unser bewährtes Hotel, in welchem wir für 6 Nächte Quartier beziehen. Das Hotel wurde schon oftmals von unseren Kunden für die gute Küche gelobt. 2. Tag: Husum – Friedrichstadt Heute erwandern Sie einen Teil des Schimmelreiter-Landes. Auf Ihrer Wanderentdeckungsreise lernen Sie viele verschiedene Landschaftsformen kennen - Geest, Wald und Küste. Der Nachmittag führt in das schöne Holländerstädtchen an der Eider, nach Friedrichstadt. Die Grachten, Brücken und Treppengiebelhäuser sprechen ihre eigene, nämlich niederländische Sprache. Sie werden dabei auf atemberaubend schöne Ausblicke treffen und von der Stimmung der Landschaft regelrecht verzaubert werden. Genießen Sie es in vollen Zügen, die Seele einmal „baumeln“ zu lassen. Zum Abschluss erleben Sie eine Stadtführung der besonderen Art, eine Grachtenfahrt. 3. Tag: Insel Föhr – Wyk Die wunderschöne Insel im friesischen Wattenmeer wird auch als „Friesische Karibik“ bezeichnet. Überfahrt mit der Fähre von Dagebüll nach Wyk auf Föhr. Wenn wir Glück haben, erwarten uns auch Seehunde an den Sandbänken. In Wyk angelangt, haben wir von der Promenade einen schönen Ausblick über die Nordsee zu den Halligen. Mit dem Bus geht es weiter zur Wattwanderung. Sofern es die Witterung zulässt, unternehmen wir heute eine ca. 2,5-stündige Wattwanderung.

4. Tag: Nordseeküste – Hamburger Hallig Heute wandern wir auf der Hamburger Hallig, die aus drei Warften besteht und ca.100 ha groß ist. Sie ragt heute vor dem Sönke-Nissen-Koog halbinselartig ins Wattenmeer hinein. Auf der Hauptwarft befindet sich der Hallig Krog, wo wir evtl. einkehren können. Seit 1930 wurde die Hallig zum Naturschutzgebiet erklärt, um den Säberschnäbler zu schützen. Auf dem Rückweg können wir noch mehr über die Aufgaben der Naturschutzwarten erfahren, wenn wir auf dem Schafsberg einkehren. 5. Tag: Wandern auf Sylt Wir setzen mit der Fähre nach Sylt über. Die Insel hat nicht nur einen herrlichen Sandstrand, sondern auch herrliche Orte. Es erwartet uns ein Wandertag am Flutsaum und mit Ausblick auf Leuchttürme. Das Wandern am Flutsaum soll übrigens eine äußerst gesunde Angelegenheit für Bronchien und Haut sein. In der Brandungszone wird die Luft mit zerstäubtem Meerwasser durchtränkt, das automatisch eingeatmet wird und sich zudem als zarter Film auf die Haut legt. Das Abendessen nehmen Sie heute in einem der zahlreichen, typischen Restaurants in List ein. Fährüberfahrt zurück zum Bus und weiter ins Hotel. 6. Tag: Halbinsel Eiderstedt Mit dem Bus fahren wir auf die Westseite der Halbinsel. Die heutige Wanderung führt Unsere Leistungen: zum Westerhever Busreise, örtl. Wanderreiseleitung, Leuchtturm. 7.Tag: Rückreise

76

1 N/Frühstück, 5 N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 110,-

11. - 17. August 2013

859,-


Wanderreisen

Wandern im Allgäu Für alle Wanderfreunde bietet das Allgäu viel Abwechslung, eine wunderbare Bergwelt mit vielen gemütlichen Einkehrmöglichkeiten. Rauschende Wasserfälle und wilde Schluchten machen einen Urlaub im Allgäu zu einem ganz besonderen Abenteuer. Kommen Sie doch mit auf diese abwechslungsreiche Wander- und Besichtigungsreise und überzeugen Sie sich selbst von der Faszination Allgäu!

20 Urlaub Jahre die schönere Art

4. Tag: Alttrauchburg – Heimreise Vom Hotel wandern Sie gemütlich zur Burgruine Alttrauchburg, eine der besterhaltenen des Allgäus. Nach der Einkehr in der Burggaststätte Beginn der Heimreise.

zu genieSSen

1. Tag: Anreise nach Isny – Besichtigung Nach der Ankunft und dem Bezug der Zimmer begeben Sie sich auf eine interessante Stadtführung durch die mittelalterliche Stadtanlage. Bewundern Sie bei einem Spaziergang das Rathaus, den Wehrgang, die Türme, Kirchen und das Schloss. Anschließend genießen Sie nach dem Abendessen noch ein paar gemütliche Stunden. 2. Tag: Wanderung zum Schwarzen Grat Heute steht eine Wanderung zum Gipfel des Schwarzen Grats (1.118 m) auf dem Programm. Auf dem Erlebnisweg wandern Sie über die ehemalige Schletteralpe zum Gipfel, wo Sie vom Aussichtsturm einen wunderschönen Blick auf die Alpenkette und den Bodensee, von der Zugspitze bis zum Säntis, genießen. 3. Tag: Eistobelschlucht – Käsküche Isny Diese Wanderung, die bei der Argentobelbrücke beginnt, führt Sie durch die Eistobelschlucht vorbei an rauschenden Wasserfällen, tiefen Strudellöchern und gewaltigen Felswänden, die von der Entstehungsgeschichte des Allgäus erzählen. Nach der Möglichkeit zum Mittagessen in einem gemütlichen Gasthaus besuchen Sie noch die Käsküche Isny.

OSTTIROL

Unsere Leistungen: Busreise, örtl. Wanderführer, N/Halbpension. Einbettzimmerzuschlag: 30,© Allgäu GmbH

22. - 25. August 2013

299,-

Schönes HOtel!

Reiseleitung: Stefan Genießen Sie das Naturerlebnis in der faszinierenden Bergwelt Osttirols, die bei Ihnen einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen wird! 1. Tag: Kals-Matreier Törl – Matrei Die Höhenwanderung zum Kals-Matreier Törl (2.207m) mit dem Törlhaus wird von vielen gern zur Einstimmung auf die Höhenlage genutzt. Mit der Kabinenumlaufbahn Goldried (fak.) von Matrei aus kommen wir sehr zügig in etwa 2.000 m Höhe. Bei gutem Wetter bietet sich dort ein überwältigender Blick auf Österreichs höchsten Gipfel, den Großglockner. Gemütlich wandern wir zum Kals Matreier Törlhaus. Anschließend geht es über einen Panoramaweg nach Matrei 2. Tag: Wetterkreuz – Zupalsee – Lasörlinghütte Nach dem Frühstück bringt uns der Bus nach Virgen. Von dort aus fahren wir mit dem Hüttentaxi (fak.) zur Wetterkreuz­ hütte und wandern über die Heller Höhe zur äußerst idyllisch gelegenen Zupalseehütte. Nach einer Rast geht es weiter zur mondänen Lasörlinghütte und nach Virgen. 3. Tag: Osttiroler Adlerweg – Lucknerhaus – Glorer Hütte – Salmhütte – Lucknerhaus Ausgangspunkt ist heute das Lucknerhaus, wo wir stets im Anblick der majestätischen Silhouette des Glocknermassivs hinauf zur Glorerhütte am Berger Törl und weiter zur Salmhütte wandern. Anschließend geht es bergauf und bergab zur Lucknerhütte und zum Lucknerhaus.

4. Tag: Sajat Hütte Von Prägraten im schönen Virgental. wandern wir über die einzigartige Almenlandschaft durch das Timmeltal auf den Venediger Höhenweg zur Sajathütte. Nach einer erholsamen Mittagsrast wandern wir über blühende Almwiesen nach Bichl und zurück zum Ausgangspunkt. 5. Tag: Umballfälle – Heimreise Nach dem Frühstück begeben wir uns ins idyllische Ströden und wandern dann zum 1. Wasserschaupfad Europas. Zuerst geht es auf breitem Weg bergan in die riesige Schlucht mit den tosenden Wasserfällen. Die paradiesische Schluchterweiterung unterhalb des Schleierfalls ladet zu einer Unsere Leistungen: kurzen Rast ein Busreise, Wanderreiseleitung, bevor wir wieder N/Halbpension im schönen Hotel hinuter zur Islitzer mit Hallenbad und Sauna. Hütte wandern. Seilbahn und Hüttentaxi (fak.): ca. 32,Anschließend Einbettzimmerzuschlag: 75,Beginn der 2. - 6. September 2013 465,Heimreise. 77


wellnessreisen

Wellness

5-Sterne-Luxus-Wellness in Ungarn

Spirit & Spa Hotel Bad Sárvár

Dieses Wellnesshotel wird selbst höchsten Ansprüchen gerecht und zeichnet sich neben einem außergewöhnlichen Ambiente, einer tollen Küche und einer über 10.000 m² großen Wellness- und Badelandschaft mit 22 Becken – davon 11 Heilwasserbecken -, die ihresgleichen sucht, aus. In dieser Oase des Wohlbefindens erholen und regenerieren Sie sich schnell. 1. Tag: Anreise nach Bad Sárvár 2. - 4. Tag: Zeit für Wellness und zum Relaxen sowie Möglichkeit (fak.), die einzigartigen Spa-Anwendungen zu probieren 5. Tag: Rückreise zum Ausgangsort

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension, Benützung der Badelandschaft und des Saunabereiches. Exkl. Kurtaxe: 1,50 pro Tag Einbettzimmerzuschlag: 50,-

17. - 21. Februar 2013 (Semesterferien) | 24. - 28. März (Karwoche) 28. März - 1. April 2013 | Herbsttermin in Ausarbeitung

449,-

Nähere Informationen finden Sie im Winter- und Frühlingskatalog!

NATURMED HOTEL

Carbona – Bad Hévíz Best Medical Spa Ungarns 2012 1. TAG: Anreise nach Bad Héviz – Zeit zur freien Verfügung

Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension, Benutzung der Badelandschaft (Schwimmhalle, Erlebnisbad (überdacht vom Herbst bis Frühling), Saunainsel, Wellness-Becken, Thermalhalle). Exkl. Kurtaxe: ca. 1,50 pro Tag Aufpreis Superior-Zimmer: 20,- pro Person Einbettzimmerzuschlag: 42,-

290,-

2. - 3. TAG: Thermenvergnügen

17. - 20. Februar 2013 (Semesterferien)

4. TAG: Heimreise

Nähere Informationen finden Sie im Winterund Frühlingskatalog!

Greenfield Hotel Golf & Spa ****superior Das Greenfield Hotel Golf & Spa befindet sich im Herzen der berühmten Thermalregion in Bad Bük. Im Restaurant genießen Sie die kulinarischen Köstlichkeiten der internationalen und ungarischen Küche. Der Spabereich mit 3.500 m2 Wasseroberfläche erwartet Sie mit 6 Becken und einer umfangreichen Saunalandschaft. Im Wellnessbereich wählen Sie aus mehr als 80 Therapien. Zu den Hauptattraktionen des Greenfield Hotels Golf & Spa gehört das hauseigene Heilwasser, welches sehr entspannend wirkt und das Immunsystem stärkt.

1. Tag: Anreise nach Bük – Zeit zur freien Verfügung 2. – 3. Tag: Zeit für Wellness und Möglichkeit für Spa-Behandlungen (fak.) 4. Tag: Nutzen Sie noch die Annehmlichkeiten des Hotels – Nach dem Buffetmittagessen Beginn der Heimreise All Inclusive Verpflegung: Begrüßungsgetränk · reichhaltiges Frühstücksbuffet · unbegrenzte Konsumation von Mineralwasser, Erfrischungs­getränke, Kaffee und Tee den ganzen Tag · Schmackhaftes Buffetmittagessen (2 Suppen, 2 Hauptgerichte, Salatbuffet, Dessert) · Kaffee und Kuchen am Nachmittag, Kulinarisches Buffetabendessen (2 Suppen, Vorspeisen, 5 Hauptgerichte, Käse-, Dessert- und Salatbuffet) · unbegrenzte Konsumation von Tafelweinen und Bier vom Fass während des Abendessens im Seasons Restaurant und in der Piano Bar täglich von 18.00 bis 22.00 Uhr

Unsere Leistungen: Busreise, N/All inclusive (siehe Detailinfos), freie Benutzung der hoteleigenen 3.500 m2 großen Bade- und Saunalandschaft, kostenose Teilnahme an den täglichen Sportprogrammen. Exkl. Kurtaxe: ca. 1,50 pro Tag Einbettzimmerzuschlag: 50,-

9. - 12. Mai 2013 (Pfingsten) 78

289,-


technikreisen

FORMEL 1 GRAND PRIX VON UNGARN NEU 2-TAGESREISE! Aus dem Experiment eines „Rennens hinter dem eisernen Vorhang“ ist ein fixer Termin im Formel 1 Rennkalender geworden, um den die Ungarn von vielen anderen Ländern beneidet werden. Der Hungaroring ist bekannt als einer der anspruchsvollsten Kurse im Formel 1 Zirkus. Aufgrund der geografischen Nähe ist das Rennwochenende am Hungaroring immer auch der Höhepunkt des Jahres für Österreichs Motorsportfans. 1. TAG: Anreise zum Qualifying – Budapest Nutzen Sie die Gelegenheit die spannendste Stunde des Formel 1 Grand Prix in Budapest hautnah zu erleben. Erleben Sie das interessante Qualifying am Samstag vor dem Rennen und genießen Sie am Abend die Möglichkeiten der Metropole Budapest. 2. TAG: Großer Preis von Ungarn – Rückreise Freuen Sie sich auf ein spannendes Rennen mit Sebastian Vettel, Fernando Alonso, Mark Webber, Nico Rosberg und Lewis Hamilton. Nach dem Rennen Rückreise

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück im 3-Sterne-Hotel, Eintrittskarte Stehplatz Formel 1. Aufpreis Sitzplatzkarte Silber 8: 39,Aufpreis Sitzplatzkarte Silber 2: 70,Aufpreis Red Bull (Sitzplatz): 120,Einbettzimmerzuschlag: 30,-

27. - 28. Juli 2013

ab 219,-

20 Urlaub Jahre die schönere Art

3-TAGESREISE

zu genieSSen

1. TAG: Anreise nach Budapest Nach der Anreise bleibt Ihnen noch genügend Zeit um bei einem Spaziergang durch Budapest die prachtvolle Architektur der österreichisch-ungarischen Geschichte zu entdecken. Am Abend erwarten Sie die traditionellen, ungarischen Restaurants mit einer der besten Küchen in Europa und im Anschluss können Sie in das spannende Budapester Nachtleben eintauchen. 2. TAG: Qualifying Heute wird es das erste Mal spannend. 11.00 - 12.00 Uhr freies Training. Beim Qualifying um 14.00 Uhr fällt die erste Vorentscheidung für das Rennen. Nach dem Qualifying erste Rennatmosphäre beim GP2 und GP3 Rennen. Anschließend Fahrt ins Hotel.

3. TAG: Großer Preis von Ungarn – Rückreise Tausende Motorsportfans werden heute für eine Superstimmung sorgen. Die Spannung steigt von der Unsere Leistungen: Parade der Rennfahrer über Busreise, N/Frühstück im die Startaufstellung bis 3-Sterne-Hotel, zum Start um 14.00 Uhr. Eintrittskarte Stehplatz Formel 1. Aufgrund seiner idealen Aufpreis Sitzplatzkarte Silber 8: 39,Lage können Sie 80 % der Aufpreis Sitzplatzkarte Silber 2: 70,Strecke von den Tribünen Aufpreis Red Bull (Sitzplatz): 120,aus sehen und sind somit Einbettzimmerzuschlag: 68,immer mitten im 26. - 28. Juli 2013 ab 315,Renngeschehen. Rückfahrt nach Linz. Vorbehaltlich Reglement­ änderungen der Formel 1!

Internationale Automobil­ ausstellung Frankfurt Die IAA (Internationale Automobil-Ausstellung) wird alle zwei Jahre in Frankfurt ausgerichtet. Erstmals fand die IAA 1897 im Berliner Hotel Bristol mit acht Motorwagen statt. Die deutschen Automobilhersteller präsentieren sich auf der größten deutschen Automesse in einem opulenten Rahmen und belegen teilweise komplette Messehallen, um ihren IAA-Neuheiten eine große Showbühne zu bereiten. Diese Modell-Highlights bringt die IAA: Octavia und Porsche Macan, Fortwo und Forfour-Studien von Smart, den Porsche 918 Spyder uvm. Wenn die Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt wieder ihre Pforten öffnet, so werden Unsere Leistungen: hunderte kleine und große Premieren auf Busreise. die vielen Besucher 14. September 2013 warten! 99,-

Airpower 2013 – Zeltweg Nach den Erfolgen der einzigartigen AirPower gibt es eine Fortsetzung der größten Airshow Europas. Die Airpower13 wird am Fliegerhorst Hinterstoisser in Zeltweg stattfinden und wie auch in der Vergangenheit an den beiden Veranstaltungstagen bis zu 300.000 Besucher anlocken. Die vielen Fans dürfen von weltbekannten Kunstflugstaffeln über historische Fluggeräte bis hin zu modernen Jets aus der zivilen und militärischen Luftfahrt eine atemberaubende Show erwarten und können sich auf ein einzigartiges Erlebnis freuen. Unsere Leistungen: Busreise. (Eintritt frei!)

29. Juni 2013

35,79


technikreisen

Hamburg

Flugzeuge & Schiffe Diese außergewöhnliche Technik-Reise wird auch Sie begeistern, verbindet Sie nicht nur technische Errungenschaften, sondern zeigt Ihnen auch die Schönheiten der Hansestadt Hamburg. 1.Tag: Anreise Hamburg

2.Tag: Werksführung Flugzeugproduzent – Hamburg Vormittags besuchen wir einen der größten Flugzeugproduzenten der Welt. Nachmittags lernen Sie Hamburg, das Tor zur Welt, bei einem Stadtrundgang kennen. Die grüne Stadt am Wasser gilt nicht umsonst als eine der schönsten Städte Deutschlands. Von ihrem Flair und maritimen Charme ist jeder begeistert, der einmal die Stadt besuchte. 3.Tag: Hamburger Hafen – Kreuzfahrtschiffe – Lufthansa Service Center Bei der großen Hafenrundfahrt lernen wir vom Schiff aus die historische Speicherstadt mit ihren Fleeten, die neue Hafencity, die Hamburger Elbbrücken, Schleusen und vieles mehr kennen. Im Anschluss bestaunen wir die großen Kreuzfahrtschiffe an einem Platz, wo Sie vor Anker liegen. Nachmittags erkunden wir das Service Center der Lufthansa. Der Besuch beginnt im Besucher­zentrum, wo in einem Referat die Rolle der Lufthansa Technik erklärt wird. Wir besichtigen die Werkstätten für Triebwerksüberholung und erläutern an Beispielen die dort eingesetzten Reparaturverfahren. In der Lackierhalle erfahren Sie, wie und warum Flugzeuge lackiert werden. Den Abschluss der Besichtigung bildet der Besuch des Überholungszentrums für Großraumflugzeuge. 4.Tag: Rückreise

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück im zentralen 4-Sterne-Hotel, Stadt- und Hafenführung Hamburg, Eintritt und Führung Flugzeugproduzent Werk, Eintritt Lufthansa Service Center, große Hafenrundfahrt mit dem Schiff. Einbettzimmerzuschlag: 135,-

499,-

25. - 28. August 2013

LAMBORGHINI & DUCATI WERK Mit Ferrari-Museum

Besuchen Sie mit uns die atemberaubenden Untersätze von Ferrari und Lamborghini sowie das Werk der Kultmotorräder von Ducati. Dabei erhalten Sie einen Einblick in die Produktion der exklusiven Sportwagen und Motorräder. 1. TAG: Anreise Modena – Stadtbesichtigung (fak.) 2. TAG: Ducati-Werk Nach dem Frühstück Fahrt nach Bologna und Führung im DucatiWerk. Nachmittags Besuch eines Sportwagenherstellers (fak.) der besondern Art. 3. TAG: Lamborghini-Werk – Ferrari-Museum Im Lamborghini-Werk verfolgen Sie den Zusammenbau eines Sportwagens. Besuch des Ferrari-Museums in Maranello, wo Ihnen der Technologietransfer aus der Formel 1 in die Straßen­ renner gezeigt wird. Weiters Gelegenheit, den Windkanal, Motoren und Getriebe zu sehen. Gelegenheit zum Testen der beiden Formel 1-Simulatoren. 4. TAG: Rückreise Unsere Leistungen: Busreise, N/Halbpension, Eintritt Ferrari-Museum, Werksführung Ducati und Lamborghini. Einbettzimmerzuschlag: 60,-

13. - 16. Oktober 2013 80

© Maranello Rosso

409,-


20 Urlaub

technikreisen

Jahre die schönere Art

BMW UND AUDI

Ein Traum für alle Autoliebhaber! 1. TAG: Audi Ingolstadt – München Anreise zu Audis Stammwerk nach Ingolstadt. Im Museum Mobile treffen wir auf Audis Firmengeschichte und auf ca. 50 Automobile. Im Anschluss, bei der Werksführung, erleben wir den Produktionsablauf eines Audi im Presswerk, beim Karosseriebau, bei der „Hochzeit“ und an den Prüfstationen. Weiterreise nach München, wo Sie in einem typisch bayerischen Bierwirtshaus das Abendessen einnehmen können.

2. TAG: Zeit zur freien Verfügung in München oder BMW Welt Individuelle Besichtigung der BMW Welt. Das weltweit einzig­artige Erlebnis- und Auslieferungszentrum von BMW vereint Design und Funktion gleichermaßen. Hier treffen Sie auch auf alle aktuellen BMW Modelle. Gleich nebenan, im 2008 neu eröffneten BMW Museum, haben Sie die Möglichkeit, auf 120 Originalexponate aus 90 Jahren zu treffen. Hier werden auch stündlich öffentliche Führungen angeboten.

zu genieSSen

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück im zentralen Hotel in München, Führung Audi Museum und Werk. Einbettzimmerzuschlag: 26,© BMW

25. - 26. Oktober 2013

159,-

AUTOMOBILREISE STUTTGART Zu den Mythen von Mercedes Benz und Porsche!

Was steckt hinter der Faszination Porsche? Ist es der Pioniergeist, die Verbindung von einzigartigem Design und innovativer Technik oder einfach die Leidenschaft für Perfektion? Die Antwort: Porsche vereint all dies. Das Mercedes-Benz-Museum beeindruckt vor allem durch die Darstellung der Entwicklung vom Pferd bis heute. 1. TAG: Anreise Porsche Museum Nach der Ankunft in Stuttgart schlägt mit dem Besuch des Ende des Jahres 2008 eröffneten Porsche Museums das Herz jedes Automobilliebhabers höher. Das spektakuläre Museum, welches das größte Bauprojekt von Porsche darstellt, ist der zentrale Ort der Porsche-Traditionspflege. In dem spektakulären Museum finden wir über 80 Porsche Modelle vor. 2. TAG: Mercedes-Benz Museum – Heimreise So außergewöhnlich wie das Mercedes-Benz Museum selbst ist auch die Auswahl der Exponate (ca. 180). Das Pferd steht am Anfang des neuen Museums. Man folgt fünf thematisch gestalteten Kollektionen oder wechselt nach Belieben in sieben Mythosräume. Am Ende der Ausstellung sind Prototypen und Forschungsfahrzeuge zu sehen. Rückreise.

Unsere Leistungen: Busreise, N/Frühstück im zentralen 3-Sterne-Hotel, Eintritt und Führung im Porsche und Mercedes Museum. Einbettzimmerzuschlag: 20,© Daimler AG

16. - 17. November 2013

189,81


Tagesreisen Orchideenausstellung Klosterneuburg

© Schubert Stift Klosterneuburg

Die 9. Internationale Orchideenausstellung – die größte ihrer Art in Österreich – steht unter dem Motto „Geschichte der Orchidee – kaiserlich-königliche Expeditionen in die ganze Welt“. Ein Meer von unterschiedlichsten Orchideen in tropischen Gefilden erwartet den Besucher in der Orangerie und einem davor aufgebauten Zelt auf 1800 m². Eine faszinierende Blumenwelt mit tausenden Blüten, jede von ihnen ein Kunstwerk der Natur, ergeben eine einmalige Farbenpracht und Vielfalt. Sammler und Züchter aus Europa und Übersee zeigen ihre Blumen-Schätze und können sie in Unsere Leistungen: ihrer natürlichen Umwelt präsentie- Busreise. ren, denn es gibt Wasserläufe und (exkl. Eintritt) Dschungelgewächse. 9. März 2013

36,-

Bavaria Filmstudios

Land der Mostbirnbäume

Blühende Birnbäume so weit das Auge reicht, kulinarische Köstlichkeiten und stimmungsvolle Feste: Der „Tag des Mostes“ am Sonntag, dem 28. April ist der festliche Höhepunkt im Mostfrühling. 200 km lang ist die Moststraße und einen Teil davon werden Sie bei diesem Ausflug kennenlernen. Der Tag beginnt im „Reich der Genüsse“ mit einem Bäckerfrühstück. Gestärkt tauchen Sie nun ein in die Welt der Birne, wo Sie bei einer Führung den Werdegang des Mostes sozusagen von der Blüte bis zum fertigen Produkt im Glas lernen. Anschließend genießen Sie im Genusssalon einen der besten Moste des Mostviertels. Weiterfahrt an der Moststraße Unsere Leistungen: zum Zeillerner Mostgwölb, Busreise, Genussfrühstück, wo Sie den Tag beim Eintritt und Führung 3. Schinkenfest ausklingen MostBirnHaus. lassen können. 28. April 2013

45,-

Garten des schönen Augenblicks

MÜNCHEN

© Kur GmbH Bad Reichenhall / Bayerisch Gmain

Anreise in die bekannten „Bavaria Filmstudios”. Zuerst erleben Sie eine Filmtour, bei der Sie hinter die Kulissen zahlreicher Filmund Fernsehproduktionen blicken können. Anschließend können Sie im „Bullyversum“ eine interaktive Entdeckungsreise rund um Deutschlands erfolgreichsten Regisseur und Schauspieler Bully Herbig unternehmen. Im Show Scan Kino, das Sie ebenfalls besuchen können, entsteht durch synchron zur Handlung bewegte SitzreiUnsere Leistungen: hen und durch spannende, Busreise. computeranimierte Filme die totale Wirklichkeitssimulation. (exkl. Eintritt ca. 26,-) 14. April, 20. Oktober 2013

82

45,-

Der Königliche Kurgarten von Bad Reichenhall zeigt auf über 38.000 m² neben einheimischen Pflanzen auch zahlreiche exotische Pflanzen. Ein Plätzchen im „Kurschatten“ eines der 42 verschiedenen Baumarten findet sich immer und die rund 30.000 Blumenzwiebeln zaubern ein wahres Blütenmeer. Nach erfrischender AlpenSole Luft riecht es am größten Freiluftinhalatorium Europas -dem Gradierhaus- und bei Schönwetter hört man die Klänge der Bad Reichenhaller Philharmonie. Am Nachmittag besuchen Sie noch den Botanischen Garten in Salzburg, wo Sie unter kundiger Führung noch Unsere Leistungen: Einblick in diversen Gärten Busreise, Führung Botanischer gewinnen. Garten Salzburg. 9. Mai 2013

39,-


Tagesreisen

20 Urlaub Jahre die schönere Art

HOFBRÄU KALTENHAUSEN G’Stanzlsingen MUTTERTAG!

ARCHE NOAH – KITTENBERGER ERLEBNISGÄRTEN

zu genieSSen

FÜHRUNG DURCH EINEN GARTENEXPERTEN

Seit mehr als 10 Jahren äußerst beliebt hat diese „Tradition“ eigentlich ganz klein begonnen. Es gab die Idee, die fast schon vergessenen G‘stanzln und Schnadahüpfln wieder aufleben zu lassen. Von den unzähligen Vierzeilern, die besonders Ende des 19. Jh. entstanden sind, waren viele in Büchern aufgezeichnet und diese bildeten die Grundlage für einen Neubeginn. Neben dem Privileg, die älteste Brauerei des Landes Salzburg zu sein, ist das Hofbräu Unsere Leistungen: Kaltenhausen auch die Busreise, Eintrittskarte. älteste Weißbierbrauerei Österreichs. 12. Mai 2013 69,-

MUTTERTAG

© Kittenberger Erlebnisgärten

Im Arche Noah Schaugarten, den Sie durch ein kunstvolles Schmiedeeisentor aus der Zeit Maria Theresias betreten, lernen Sie eine einmalige Wunderwelt der Kulturpflanzenvielfalt, wie seltene Gemüsesorten, Kräuter und Beerenraritäten, kennen. Anschließend geht es zu den Kittenberger Erlebnisgärten. 30 Themengärten laden zu Unsere Leistungen: einer gartenkulturellen Busreise, Reiseleitung. Reise ein. 25. Mai 2013

49,50

SPANISCHE HOFREITSCHULE – SCHÖNBRUNN

Fahrt ins Blaue

© LGS

Allen Müttern, Frauen und Begleitpersonen werden wir auch heuer wieder einen wunderschönen Muttertag bereiten und Sie zu einem wunderschönen Ziel bringen, um gemeinsam diesen besonderen Tag zu feiern. Natürlich bleibt es ein Geheimnis, wo wir mit Ihnen traumhafte und gemütliche Stunden verbringen werden! Alljährlich suchen wir ganz spezielle Routen mit Flair für Sie aus. Freuen Sie sich Unsere Leistungen: mit uns bereits heute auf dieBusreise, Reiseleitung. se tolle Überraschungsreise! 12. Mai 2013

45,-

Dieser Tag gehört allen Pferdeliebhabern! Freuen Sie sich auf eine besonders eindrucksvolle Galaaufführung in der Spanischen Hofreitschule. Im Rahmen der Vorführungen erleben Sie die spektakuläre Perfektion der Unsere Leistungen: verschiedenen Lektionen der Busreise, Eintrittskarte „Hohen Schule“. AnschlieSpanische Hofreitschule. ßend Fahrt nach Schönbrunn Aufpreis bessere Eintrittskarte: 77,- / 88,- / 93,- / 109,und Möglichkeit zum Besuch (exkl. Eintritt Schönbrunn) des Tierparks oder des Schlosses. 26. Mai 2013

99,-

83


Tagesreisen PRATER - SCHÖNBRUNN

Badener Rosentage mit Fest der Sinne

© Tourist Information Baden / Lammerhuber

© Wien Tourismus Robert Osmark

Unternehmen Sie einen gemütlichen Ausflug nach Wien und schlendern durch den Wiener Wurstlprater und bestaunen Sie einen traumhaften Ausblick auf Wien, wenn Sie mit dem Riesenrad fahren oder Madame Tussauds Wachsfiguren einen Besuch abstatten bei dem Sie Elvis Presley, Hermann Maier, Barack Obama, Angelina Jolie, Heidi Unsere Leistungen: Klum, Peter Alexander uvm. Busreise. sehen werden. Anschließend (exkl. Eintritt Schönbrunn) Fahrt nach Schönbrunn. 26. Mai 2013

43,-

BAD AUSSEE – NARZISSENFEST

Der Tag beginnt mit dem Element Wasser bei einem geführten Rundgang durch die Bad Vöslauer Thermalquelle, wo Sie als Abschluss das heilende Wasser kosten können. Weiterfahrt nach Baden, die Stadt der Gärten und der Rosen. Die Blütenpracht von Tausenden von Rosen können Sie im neu gestalteten Rosarium im Rahmen eines geführten Duftspazierganges erleben, die Orangerie inmitten des Rosariums im Doblhoffpark bildet den Rahmen für die offizielle Eröffnung des Rosenfestes unter dem Motto: „Fest der Sinne“. Unsere Leistungen: 30.000 Rosenstöcke in Busreise, geführter Rundgang 600 verschiedenen Sorten „Auf den Spuren des Wassers“, und zahlreiche Attraktionen geführter Rosenduftspaziergang. erwarten Sie vor dieser romantischen Kulisse. 8. Juni 2013 59,-

Wandern am Welterbesteig Teil 1 Krems – Dürnstein Reiseleitung: Josef Radler

© Stadtgemeinde Dürnstein

Das Ausseerland präsentiert sich im Frühling in traumhaft schöner Blütenpracht. Daher ist es verständlich, dass das alljährliche Narzissenfest mit der Seeprozession Jahr für Jahr Tausende von Besuchern anlockt. Anreise über Sattledt und Gmunden, vorbei an Bad Ischl nach Bad Aussee zum Autokorso. Genießen Sie den historischen Ort in traumhaft schöner Umgebung. Anschließend bewundern Unsere Leistungen: Sie den Bootskorso, der weit Busreise. über die Grenzen des Landes (exkl. Eintritt: 15,- / hinaus bekannt ist, am bis 15 Jahre frei) Altausseersee. 2. Juni 2013

84

32,-

Wir beginnen unsere Tour am Hohen Markt und der Gozzoburg in Krems. Vorbei an der Piaristenkirche kommen wir zur Kreuzbergstiege und in die Kremser Weinberge. Weiter durch die Altstadt von Stein gelangen wir in die Steiner Weinlandschaft samt Burgruine. Wir folgen alten Weinwegen und betreten über den Pfaffenberg das Weinbaugebiet Wachau. Über die imposante Ried Loibenberg kommen wir zu den Naturschutzgebieten Höhereck und Kellerberg. Unter der Burgruine Dürnstein tauchen wir in eine faszinierende Fels- und Waldlandschaft ein. Schließlich kommen wir zum aussichtsreichen Kuhberg und sind in wenigen Minuten Unsere Leistungen: beim Kremser Tor in Busreise. Dürnstein. 12. Juni 2013

39,-


Tagesreisen

20 Urlaub Jahre die schönere Art

ZUM FEST DER ROSE – KRUMAU

GROSSGLOCKNER

zu genieSSen

mit Heiligenblut Aufenthalt.

Krumau gilt in vielerlei Hinsicht als Glücksfall, denn kaum sonst wo konnte die mittelalterliche Architektur so prächtig erhalten werden, und deshalb zählt die Stadt zum Weltkulturerbe. Lassen Sie sich bei der heutigen Reise zurückversetzen in die Zeit Wilhelms von Rosenberg. Historische Kostüme, mittelalterliches Theater, ein Markt, viel Musik und faszinierende Darbietungen beeindrucken die Besucher Unsere Leistungen: immer wieder! Zeit zur Busreise. freien Verfügung. Um 18 Uhr (exkl. Eintritt) Beginn der Rückreise. 22. Juni 2013 37,-

SONNENWENDE IN DER WACHAU

Am späten Nachmittag Rückreise über das bezaubernde Heiligenblut.

Mit 3.797 m ist der Großglockner der höchste Berg Österreichs und gehört zum Gebirgszug der Hohen Tauern. Auf einem verhältnismäßig engen Raum vereinigt sich hier eine Welt wilder Eisströme und mächtiger Hochgipfel von überwältigender Pracht. Gemeinsam mit der ca. 9 km langen Pasterze bildet der von zerrissenen Eishängen flankierte Großglockner ein prächtiges Bild. Anreise zur Glocknerstraße und Auffahrt zur Franz-JosefsHöhe, dem schönsten Aussichtspunkt am Rande der Pasterze.

Unsere Leistungen: Busreise, Mautgebühr. 7. Juli 2013

52,-

FEST ZUR ALMRAUSCHBLÜTE

Donau im Feuerzauber

© Tourismusverband Pichl-Reiteralm

© nöw stukhar

Versäumen Sie nicht dieses grandiose Schauspiel. Wie jedes Jahr ist die Themenfahrt eines der Hauptereignisse in der Wachau. Erleben Sie eine ganz besondere Schifffahrt durch die abendliche Wachau von Emmersdorf über Spitz – Weißenkirchen bis nach Dürnstein und genießen Sie Unsere Leistungen: dabei fulminante SonnwendBusreise, Schifffahrt mit Livefeuer und Feuerwerke! musik und Cocktail. 22. Juni 2013

109,-

Ein gemütliches Fest mit vielen kulinarischen Schmankerln, Musik und Tanz auf der Reiteralm. Es ist wieder soweit! Die Wirtsleute der Reiteralm laden zu diesem schon sehr bekannten und gemütlichen Fest. Ein ökumenischer Berggottesdienst, umrahmt vom Pichler Bläserquartett und dem Kirchenchor Pichl-Mandling, leitet das Fest ein. Anschließend gemütliches Programm mit LiveMusik auf den Hütten, „Krapfenbuffet“ der Bäuerinnen und vielen lustigen Aktivitäten. Vielleicht unternehmen Sie zwischendurch auch Unsere Leistungen: einen gemütlichen Rundgang Busreise. um den Reiteralm-See. 7. Juli 2013

43,-

85


Tagesreisen Landshuter Hochzeit

„HeuART“ FEST IM SALZBURGER LAMMERTAL

© tennengau.com © Verein - Die Förderer

Die Landshuter Hochzeit ist ein historisches Spiel, das zu den größten Europas gehört. Mehr als 2.000 Mitwirkende lassen ein Fest mit der ganzen Pracht des späten Mittelalters wieder aufleben. Die herrschaftlichen Hochzeitsgäste aus Polen und deutschen Landen sowie ihre Gefolgsleute bewegen sich durch die Stadt. Wohnen Sie diesem einzigartigen Hochzeitszug bei und bestaunen Sie nicht nur die traumhaft schönen mittelalterlichen Kostüme, sondern Unsere Leistungen: genießen Sie auch die außerBusreise, Eintrittskarte. gewöhnliche Atmosphäre. Aufpreis bessere Karte: 7,14. Juli 2013

85,-

Alles Marille

Jährlich findet im Lammertal unter dem Titel „HeuART – Kunst aus Heu“ der weltgrößte Heufigurenumzug statt. KünstlerInnen verarbeiten mehr als 1 Tonne Heu zu unglaublichen Kunstwerken die im Rahmen des Festes präsentiert werden. Mit Heu, Blumen und bunten Bändern sind die Wägen geschmückt. Gezogen werden sie von prachtvollen Pferdegespannen, Oldtimern und Traktormodellen aus vergangenen Zeiten. Begleitet von den örtlichen Trachtenmusikkapellen und Schnalzern wird dieses Fest zu einem besonderen Erlebnis, das 2013 in Unsere Leistungen: St. Martin am Tennengebirge Busreise, Eintritt. stattfindet 25. August 2013

45,-

WEINFEST RETZ

beim Spitzer Marillenkirtag

© Donau Niederösterreich/Gregor Semrad

Prachtvolle Bürgerhäuser und Lesehöfe, die heute unter dem Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes Wachau stehen, sind Zeugen einer abwechslungsreichen Geschichte. Einmal im Jahr steht die Marille im Mittelpunkt! Die Spitzer zeigen beim Marillenkirtag ihren Gästen die Vielfalt an Spezialitäten, welche sich aus der Wachauer Marille zubereiten lassen. Marillenknödel aus dem legendären „Marillenknödel-Automaten“, Marmelade, Schnaps und Kuchen sind die Hits. Natürlich kommen auch die Weinliebhaber nicht zu kurz! König Marillus und Prinzessin Aprikosia begleiten dieses Fest, dessen Unsere Leistungen: Regionalität mit Volkstanz und Busreise. Liedern unterstrichen wird. 21. Juli 2013

86

37,-

Freuen Sie sich auf einen gemütlichen Tag im Waldviertel und erleben Sie das traditionelle Winzerfest in der mittelalterlichen Weinstadt Retz. Neben den zahlreichen regionalen Schmankerln können Sie auch Ihren Lieblingswein entdecken. Am Nachmittag Beginn des Winzerumzuges Unsere Leistungen: mit Folkloredarbietungen und (exkl. Eintritt: ca. 5,-) Gratisweinbrunnen. 29. September 2013

40,-


Tagesreisen

20 Urlaub Jahre die schönere Art

Wandern am Welterbesteig Teil 2 WeiSSenkirchen – Dürnstein

Die Garten Tulln & Kürbismeisterschaft

zu genieSSen

Reiseleitung: Josef Radler

Auf unserer knapp 17 km langen Wanderung von Weißenkirchen nach Dürnstein erwartet uns die wohl berühmteste Burgruine Österreichs, eine herrliche Fels- und Waldlandschaft um Dürnstein, traumhafte Ausblicke und berühmte Steinterrassen-Weinlagen wie die Rieden Klaus und Achleiten. Durch malerische Weinberge führt unser Weg vom Winzerort Weißenkirchen mit seiner beeindruckenden Wehrkirche durch eine faszinierende Wald- und Felslandschaft bis zur Kanzel, einem der schönsten Aussichtspunkte der Wachau, immer Unsere Leistungen: die malerische Lage von Busreise. Dürnstein im Blickfeld.

Das 10 Hektar große Areal präsentiert sich mit seinen über 50 Schau- und Mustergärten als begehbares Bilderbuch der natürlichen Gartenkultur. Die Garten Tulln ist ein europäisches Vorzeigeprojekt, das als Dauerausstellung konzipiert worden ist. Leuchtende Farben, spannende Attraktionen und traumhafte Gärten erwarten die Besucher der einzigartigen Gartenerlebniswelt. Ein weiterer Höhepunkt ist die Kürbismeisterschaft. 552 Kilogramm wog der Kürbis des Gewinners des Jahres 2012. Er stellte damit einen Österreich-Rekord auf. Ein buntes Rahmenprogramm und viele Kürbisschmankerl runden diesen Ausflugstag ab. Erleben Sie einen BilderbuchUnsere Leistungen: Herbsttag auf Europas einziBusreise, Eintritt. ger ökologischer Gartenschau.

ALMABTRIEB IN MAYRHOFEN

Berchtesgaden im Herbstkleid

© Donau Niederösterreich/Steve Haider

2. Oktober 2013

39,-

5. Oktober 2013

45,

© Berchtesgadener Land Tourismus

Für die Zillertaler ist es gelebtes Brauchtum - für die Gäste ein ganz besonders farbenprächtiges Spektakel. Wenn zum Abschluss der Almweidezeit und Beginn der Winterstallung die Kühe festlich „aufgekranzt“ mit Blumen, Bändern, Spruch und Heiligentafeln sowie den großen Abfahrtsglocken von den Zillertaler Almen heimgetrieben werden, dann ist natürlich alles auf den Beinen. Die Moarkuh führt jeweils den geschmückten Zug an. Nach der Reihe folgen Rinder, Kalbinnen, Stiere, junge Ochsen und das Kleinvieh wie Schafe und Ziegen. Ein Bauernmarkt und Unsere Leistungen: zahlreiche „Standln“ bieten Busreise. Zillertaler Spezialitäten an. (exkl. Shuttletransfer) 5. Oktober 2013

47,-

Erleben Sie die Vielfalt einer der schönsten Gegenden Europas. Über Bad Reichenhall führt die Reise zum Thumsee und weiter durchs Schwarzbachtal, das zu dieser Jahreszeit ein buntes prächtiges Blätterkleid trägt, weiter auf der Deutschen Alpenstraße zum Zauberwald Ramsau, wo ein Rundwanderweg zur Bewegung einlädt. Anschließend Fahrt auf das Hochschwarzeck, das einen grandiosen Ausblick auf den Watzmann freigibt. Einkehr im schönen Bergrestaurant. Der Höhepunkt des Berchtesgadener Nationalparks ist unweigerlich der fjordartige Königssee, dessen smaragdgrünes Wasser für eine einmalige Landschaft und unberührte Natur steht. Nachmittags Möglichkeit zu einer Schifffahrt nach St. Bartholomä. Die Heimfahrt erfolgt über Unsere Leistungen: Berchtesgaden mit kurzem Busreise. Aufenthalt. 19. Oktober 2013

39,-

87


Tagesreisen Auszug aus unserem Winter- & Frühlingskatalog

KÜRBISFEST In RETZ

© Retzer Land

© Asher Smith

Unter dem Motto „It’s Kürbistime“ steht 2013 die Stadt Retz. Dieser Devise folgen jedes Jahr viele Gäste. Und es werden immer mehr, die die Kürbisfaszination dieser Region erleben möchten. Feiern Sie gemeinsam mit den Einwohnern dieses besondere Fest der „leuchtenden Kürbisse“! Das kommende Fest findet in Retz statt und Unsere Leistungen: natürlich dreht sich alles um Busreise. die größte Beere der Welt, (exkl. Eintritt ca. 5,-) den „Bluza“. 26. Oktober 2013

40,-

Niederösterreichische Landesausstellung Asparn an der Zaya – Poysdorf

Salzburg & The Sound of Music mit U. Kröger – im Salzburger Landestheater

ab 79,-

5. Jänner 2013 | 13., 24. März | 21. April 2013

Nacht der Ballone – Gosau 33,-

18. Jänner 2013

Romantische Schneeschuh­ wanderung – Ramsau 66,-

2. Februar 2013

Wiener Opernball Generalprobe ab 85,-

6. Februar 2013

Wiener Opernball 7. Februar 2013

Preis auf Anfrage

Sealife München

mit Tierpfarrer Mag. Franz Zeiger Vor der malerischen Kulisse der Weinviertler Kellergassen wird die Niederösterreichische Landesausstellung unter dem Titel „Brot & Wein“ präsentiert. Im Urgeschichtemuseum Niederösterreich Asparn an der Zaya wird das Thema Brot sorgfältig „aufgeschnitten“, beleuchtet man doch die Entwicklung von der Urgeschichte bis zur Gegenwart. Am architektonisch beeindruckenden Ausstellungsgelände in Poysdorf erfahren Sie dann alles Wissenswerte über die Geschichte des Rebensaftes. Im Vordergrund steht auch, die Besucher auf die wunderschöne Region aufmerksam zu machen und ihn zum Wiederkommen zu beweUnsere Leistungen: gen. Jahrtausende alte Busreise, Reiseleitung, EintrittsKulturgeschichte wird bei und Führungsgebühren. dieser Landesausstellung lebendig! 26. Oktober 2013 79,50 88

23. Februar 2013

69,-

Seegrotte Hinterbrühl „Der Mann von La Mancha“ 28. Februar 2013

ab 95,-

Tiergarten Schönbrunn & Prater 26. März 2013 (Karwoche)

37,-

Ostern auf Gut Aiderbichl 27. März 2013 (Karwoche)

35,-


20 Urlaub

Fernreisen

Jahre die schönere Art

USBEKISTAN

zu genieSSen

Das Herz der Seidenstraße!

1. Tag: Wien/München – Taschkent (via Moskau) – Transfer zum Hotel

auf Reisende eine fast magische Anziehungskraft ausgeübt und bis zum heutigen Tag nichts von ihrer Faszination verloren.

2. Tag: Taschkent – Urgentsch – Chiwa Der Morgen dient zur Erholung. Am späteren Vormittag unternehmen Sie eine Besichtigungstour durch die moderne Stadt Taschkent. Natürlich erkunden Sie auch die Altstadt und besuchen u.a. die Barak Khan Medrese, ehe am Abend der Flug von Taschkent nach Urgentsch erfolgt.

7. Tag: Samarkand Heute erwartet Sie ein ausführlicher Besichtigungstag voll kulturhistorischer Glanzlichter. Samarkand, das oft als „muslimische Perle“ bezeichnet wird, galt unter der Herrschaft Timur Tamerlans als die schönste Stadt der Welt und als geistiges, kulturelles und künstlerisches Zentrum. Besucht werden der Registan Platz, der größte und prächtigste seiner Art in Zentralasien, der von drei Medresen flankiert wird, das Gur-Emir-Mausoleum mit den Gräbern Timurs und dessen Enkel Ulug Beg, die Bibi-Chanum Moschee, die Nekropole Schah-i-Sinda mit prachtvollen Grabmälern, der lebhafte Basar und die Sternwarte des Ulug Beg.

3. Tag: Chiwa Heute erwartet Sie mit der Besichtigung von Chiwa ein erster Höhepunkt dieser Reise: die ehemalige Hauptstadt von Choresm liegt am Rande der Wüsten Karakum und Kizilkum und hat ihr traditionelles Bild bis heute bewahren können. Chiwa erweckt den Eindruck eines riesigen Freilichtmuseums, und man fühlt sich wie in einem „Steingewordenen Märchen aus 1001 Nacht“. 4. Tag: Chiwa – Buchara Die Reise führt weiter nach Buchara. Dabei folgt man dem uralten Handelsweg durch die Wüste Kizilkum. Zunächst führt die Route entlang fruchtbarer, vom Amu Darja Fluss bewässerter Felder. In weiterer Folge durchqueren Sie endlos wirkende Halbwüsten und Steppenlandschaften, ehe Sie Buchara erreichen. Einst war Buchara ein legendenumwobenes Zentrum an der Seidenstraße und in den Gassen der Altstadt scheint diese Vergangenheit zum Greifen nahe. 5. Tag: Buchara Die uralte Oasenstadt Buchara besticht durch eine Vielfalt an herrlichen Bauten und durch ihre einzigartige Atmosphäre. Bei einem Spaziergang über den malerischen Basar oder bei einer Rast in einem typischen Teehaus spürt man den orientalischen Zauber Zentralasiens noch am stärksten. Sie bummeln durch die Altstadt und besichtigen u.a. die Kosh Medrese, die Festung „Ark“, das Samaniden Mausoleum, das berühmte Kaljan Minarett, die Moschee Magoko Attori, den Platz und die Monumente rund um Labi Hauz, die Moschee Chor Minor und zahlreiche weitere interessante Punkte. 6. Tag: Buchara – Schahrisabs – Samarkand Am Morgen verlassen Sie die Buchara. Vorbei an der Stadt Karsi gelangen Sie nach Schahrisabs, der Geburtsstadt Timurs. Weiterreise nach Samarkand. Diese traditionsreiche Stadt hat seit jeher

8. Tag: Samarkand – Urgut (fak.) – Taschkent Dieser Tag steht in Samarkand zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit für weitere Besichtigungen. Am Vormittag besteht die Möglichkeit, Urgut (fak.), das auf ca. 1.200 m liegt, zu besuchen. Am späteren Nachmittag Fahrt nach Taschkent und Abendessen. Anschließend Transfer zum Flughafen. 9. Tag: Rückflug von Taschkent via Moskau nach Wien/München Unsere Leistungen: Flug Wien oder München – Taschkent – Wien oder München (über Riga), Inlandsflug Taschkent – Urgentsch. 7 N/Frühstück und 7 Abendessen (vom 2. Tag morgens bis zum 8. Tag abends) in Hotels der guten Mittelklasse, Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Programm, lokale deutschsprachige Reiseleitung, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Halbtagesausflug Urgut: 35,Nicht inkl. Visagebühren: ca. 30,Einbettzimmerzuschlag: 320,-

15. - 23. März 2013 (Navruzfest) 23. - 31. März 2013 (Karwoche) 9. - 17. | 16. - 24. April 2013 23. April - 1. Mai 2013

ab 1.499,ab 1.599,ab 1.499,ab 1.499,89


fernreisen

China – Durch das Reich der Mitte

In Zusammenarbeit mit:

ab/bis Linz

Ni Hao – Willkommen im Reich der Mitte! Auf unserer Rundreise erleben Sie die wichtigsten kulturellen, geschichtlichen und landschaftlichen Höhepunkte Chinas: die alte Kaiserstadt Peking, die Wiege der chinesischen Kultur in Xian und Hangzhou, die poetische Landschaft des Li-Flusses und die Metropolen Shanghai und Hongkong. 10. Tag: Hangzhou: Kloster, Westsee, Pagode Schon Marco Polo entzückten im 13. Jh. Hangzhous eindrucksvolle Paläste, prächtige Tempel und idyllische Parkanlagen. Anschließend unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem legendären Westsee mit seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten. Später spazieren Sie durch die Altstadt und besuchen die Pagode der „Sechs Harmonien“ sowie eine traditionelle Apotheke mit Museum. Beim Besuch auf einer Teeplantage können Sie dann den berühmten Drachenbrunentee probieren.

1. Tag: Flug Linz – Peking (via Frankfurt) 2. Tag: Morgens Ankunft in Peking – Besichtigung Himmels­ tempel 3. Tag: Peking: Große Mauer, Ming Gräber, Heiliger Weg 4. Tag: Peking: Kaiserpalast, Platz des Himmlischen Friedens, Olympia-Park, Sommerpalast – Zugfahrt nach Xian 5. Tag: Xian: Altstadt mit Stadtmauer, Große Wildganspagode Morgens Ankunft in Xian und Transfer zum Hotel. Keine andere Metropole Chinas war länger Hauptstadt des Landes. Sie besuchen die Stadtmauer aus der Ming-Dynastie, die größte weitgehend erhaltene Stadtmauer in China. Anschließend Bummel durch die Altstadtgassen. Anschließend bestaunen Sie ein beliebtes Ausflugsziel, die Große Wildganspagode, das Wahrzeichen der Stadt. 6. Tag: Xian: Terrakotta Armee Sie erwartet ein weiterer Höhepunkt dieser Reise, der Besuch der Terrakotta Armee (UNESCO-Weltkulturerbe), etwas außerhalb von Xian. Dieser unterirdische Grabpalast wird von einer Armee aus über 7.000 lebensgroßen Tonsoldaten überwacht – eine kaum fassbare Leistung! 7. Tag: Xian – Shanghai: Altstadt, Yu Garten Flug nach Shanghai. Nach Ankunft Fahrt mit dem Transrapid in die Stadt. Heute führen wir Sie in die Altstadt mit dem über 400 Jahre alten Yu Garten. Der in der Ming-Dynastie entstandene Garten ist ein Paradebeispiel klassischer chinesischer Gartenbaukunst. 8. Tag: Shanghai: Wasserdorf Zhujiajiao, Bund und NankingStraße Heute besuchen Sie das ursprüngliche Wasserdorf Zhujiajiao, das auch als Venedig Shanghais bezeichnet wird. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Bummel auf dem Prachtboulevard „Bund“ mit den wunderschönen Kolonialbauten. 9. Tag: Shanghai: Jade-Buddha, Stadtplanungsmuseum – Zugfahrt nach Hangzhou Am Vormittag Besuch des bedeutenden Jade-Buddha Tempel, der 1882 als Geschenk aus Burma mitgebracht wurde. Im interessanten Stadtplanungsmuseum kann u.a. der Miniaturnachbau der Stadt bestaunt werden. Am späten Nachmittag Zugfahrt mit dem neuen Hochgeschwindigkeitszug nach Hangzhou. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. 90

11. Tag: Hangzhou – Guilin Flug nach Guilin. Die Stadt ist vor allem durch die romantische Karstkegellandschaft am Li-Fluss weltberühmt. Die ca. 240 m tiefe Schilfrohrflöten-Höhle ist ein weiteres beeindruckendes Naturerlebnis. 12. Tag: Guilin – Ausflug Li Fluss Lassen Sie sich heute während einer Bootsfahrt auf dem Li-Fluss verzaubern: entdecken Sie die faszinierende Karstlandschaft (UNESCO-Weltnaturerbe) umgeben von kleinen, idyllisch gelegene Dörfern, deren Kulisse schon Dichter und Maler inspirierte. Rückfahrt nach Guilin. 13. Tag: Guilin – Guangzhou - Hongkong Flug von Guilin nach Guangzhou. Hier besuchen Sie die Wahrzeichen der Stadt, wie den Ahnentempel der Familie Chen und den Tempel der Sechs Banyanbäume mit seiner Blumenpagode. Nach einem Bummel Transfer zum Hafen für die Fahrt mit dem Luftkissenboot nach Hongkong. 14. Tag: Hongkong – Rückflug Auf einer Stadtrundfahrt zeigen wir Ihnen Hongkong Island. Mit dem Peak Tram geht es zunächst hoch hinauf zum Victoria Peak, der höchsten Erhebung der Insel. Weiterfahrt zum Fischerhafen von Aberdeen. Vorbei an der Deep Water Bay und Repulse Bay geht es nach Stanley. Abends Transfer zum Flughafen für den Rückflug. 15. Tag: Ankunft am Morgen in Deutschland – Weiterflug nach Linz

Unsere Leistungen: Flug Linz – Peking und zurück von Hongkong (via Frankfurt), 3 chinesische Inlandsflüge lt. Reiseverlauf, örtl. deutschsprachige Reiseleitung. Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder, lt. Programm im Reisebus/Zug/Schiff, 11 N in gehobenen Mittelklassehotels, 1 Nacht im Zug im 4-Bett Abteil Softliege, 12 x Frühstück, 11x Mittagessen, 1 Abendessen, Flughafentaxen (Stand Juni 12). Ausflug Akrobatik Show Shanghai (fak.): 25,Abflugtermine:

6. - 20. | 13. - 27. März 2013 (gesicherter Termin), 27. März - 10. April | 17. April - 1. Mai 2013 1. - 15. Mai | 5. - 19. Juni | 21. August - 4. September 2013 11. - 25. September | 16. - 30. Oktober 2013 23. Oktober - 6. November 2013 9. - 23. November 2013 ab 2.590,-


fernreisen

Äthiopien Pilgerwege und sakrale Schätze

9. Tag: Bahar Dar – Wasserfälle des Blauen Nil

zu genieSSen

10. Tag: Bahar Dar – Addis Abeba

ab/bis Linz

Erleben Sie ein Land Afrikas, das so faszinierend anders ist. Mit seiner 3.000 Jahre umspannenden Geschichte zählt Äthiopien zu den ältesten Kulturen der Welt. Bereits die Apostel brachten das Christentum. Die früheren Kaiser verstanden sich als Hüter des Glaubens, boten jedoch den Anhängern Mohammeds Zuflucht. Alte kirchliche Tradition und prunkvolle Prozessionen prägen das Leben auf dem nördlichen Hochland und bieten Einblicke in den so selbstverständlichen gelebten Glauben im Alltag. Hoch aufragende Stelen und burgähnliche Paläste überraschen. Unzählige Kirchen mit ihren Schätzen krönen steile Berggipfel, verstecken sich im Grün vieler Inseln oder tief in den Fels des Hochlands gemeißelt. Folgen Sie den Pilgern nach Lalibela und entdecken Sie die gewinnende Herzlichkeit der Menschen. 1. Tag: Flug Linz – Addis Abeba (via Frankfurt) 2. Tag: Ankunft Addis Abeba – Debre Berhan – Ankober 3. Tag: Ankober – Bati Markt – Kembolcha 4. Tag: Kembolcha – Dessie – Lalibela

11. Tag: Addis Abeba – Rückflug

Unsere Leistungen: Flug Linz – Addis Abeba – Linz (via Frankfurt), örtl. deutsch­ sprachige Reiseleitung, N/Frühstück in landes­typischen Mittelklassehotels, 1 Abendessen, Besichtigungen inkl. Eintritte lt. Programm mit landestypischen Bussen, Informationsmaterial, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Aufpreis Halbpension (8 Abendessen): 119,Einbettzimmerzuschlag: 200,Abflugtermine:

11. - 21. Jänner | 1. - 11. Februar 2013

5. Tag: Lalibela

22. März - 1. April | 26. April - 6. Mai 2013

6. Tag: Lalibela – Axum

20. - 30. September | 18. - 28. Oktober 2013

7. Tag: Axum

15. - 25. November 2013 29. November - 9. Dezember 2013

8. Tag: Axum – Gondar – Bahar Dar

Mexiko

20 Urlaub Jahre die schönere Art

In Zusammenarbeit mit:

ab/bis Linz

ab 2.390,-

In Zusammenarbeit mit:

Auf den Spuren der Eroberer Auf dieser umfassenden Reise erleben Sie die ganze Vielfalt der kulturellen und landschaftlichen Schönheiten Mexikos. Besuchen Sie Mexico City, eine der größten Metropolen der Welt. Bestaunen Sie die imposanten Ausgrabungsstätten der Azteken sowie die Kultstätten der Maya. Erspüren Sie den Zauber der prunkvollen Kolonialstädte und genießen Sie die mexikanische Lebensfreude an den Traumstränden der Riviera Maya.

12. Tag: Campeche – Uxmal – Mérida 13. Tag: Mérida – Izamal – Chichén Itzá – Coba 14. Tag: Coba – Tulum – Cancún bzw. Riviera Maya 15. Tag: Ankunft in Deutschland – Weiterflug nach Linz

5. Tag: Mexico City – Puebla – Oaxaca

Unsere Leistungen: Flug Linz – Frankfurt – Mexico City – Cancún – Linz (vRückflug via Mexiko City), Inlandsflug Cancún – México City, örtl. deutschsprachige Reiseleitung, N/Frühstück in Hotels der Mittelklasse und der gehobenen Mittelklasse, 1 Mittagessen, 2 Abendessen, Besichtigungsprogramm lt. Reiseverlauf, Informationsmaterial, Reise­führer, Ausreisesteuer Mexiko, Flughafentaxen (Stand Juli 12). Folkloreshow im Palacio de Bellas Artes in Mexico City (fak.): 89,5 Nächte Badeverlängerung an der Riviera Maya: auf Anfrage Einbettzimmerzuschlag: 400,Abflugtermine:

6. Tag: Oaxaca: Stadtbesichtigung und Monte Albán

21. Februar - 7. März | 16. - 30. März 2013

1. Tag: Linz – Mexico City (via Frankfurt) – Transfer zum Hotel 2. Tag: Mexico City: Stadtbesichtigung und „Schwimmende Gärten“ von Xochimilco, Ausflug: Folkloreshow (fak.) 3. Tag: Mexico City: Anthropologisches Museum, Basilika und Teotihuacán 4. Tag: Mexico City: Cuernavaca und Silberstadt Taxco

7. Tag: Oaxaca – Tehuantepec – San Cristóbal 8. Tag: San Cristóbal: Sumidero Canyon, San Juan Chamula 9. Tag: San Cristóbal – Agua Azul – Palenque 10. Tag: Palenque: Bonampak und Yaxchilán

29. März - 12. April | 10. - 24. April 2013 25. April - 9. Mai | 25. September - 9. Oktober 2013 9. - 23. Oktober | 30. Oktober - 13. November 2013 6. - 20. November 2013 | 13. - 27. November 2013

2.750,-

Fordern Sie bitte das Detailprogramm an!

11. Tag: Palenque – Campeche 91


fernreisen

USA Südstaaten Vom Winde verweht, von der Musik verzaubert Garantierte Durchführungen

Rhythmus und die Wiege des Jazz, Country Musik, Rock´n Roll und Gospel begleiten Sie auf dieser Reise durch die Südstaaten von Atlanta bis nach Houston. Lernen Sie den „Tiefen Süden“ kennen – besuchen Sie Graceland das Wohnhaus von Elvis, sehen Sie feudale Herrenhäuser und endlose Baumwollplantagen wie aus dem Film „Vom Winde verweht“. Bummeln Sie durch das French Quarter in New Orleans und lassen Sie sich von der lokalen Louisiana „Creole & Cajun“ Küche verwöhnen. Am Ende erwartet Sie die moderne Metropole Houston mit dem NASA Hauptquartier.

In Zusammenarbeit mit:

10. Tag: Houma – Lafayette 11. Tag: Lafayette – Houston 12. Tag: Houston – Rückflug nach Deutschland 13. Tag: Ankunft in Frankfurt – Weiterflug nach Linz

1. Tag: Flug Linz – Atlanta (via Frankfurt) – Transfer zum Hotel 2. Tag: Atlanta Stadtrundfahrt

6. Tag: Jackson – Saint Francisville – Natchez – Baton Rouge

Unsere Leistungen: Flug Linz – Atlanta – Linz (via Frankfurt), örtl. deutschsprachige Reiseleitung, N/Frühstück in Hotels der Touristen- bzw. Mittelklasse, 1 Abendessen, Rundreise lt. Programm inkl. Eintrittsgelder, Informationsmaterial und Reiseführer, Flughafentxen (Stand Juli 12). Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage Abflugtermine:

7. Tag: Baton Rouge – New Orleans

16. - 28. April | 21. Mai - 2. Juni 2013

3. Tag: Atlanta – Jack Daniels Distillery – Nashville 4. Tag: Nashville – Memphis 5. Tag: Memphis – Jackson

8. Tag: New Orleans Stadtrundfahrt 9. Tag: New Orleans – Houma

4. - 16. Juni | 10. - 22. September 2013 22. Oktober - 3. November 2013

ab 2.650,-

Bitte fordern Sie das Detailprogramm an!

Myanmar

10. Tag: Inle See – Heho – Yangon

Das Land der goldenen Pagoden

11. Tag: Transfer zum Flughafen Yangon – Rückflug

Kultur erleben: Vergangenes entdecken – Gegenwart erleben. In Myanmar, dem früheren Burma, leben die Traditionen. Lassen Sie sich vom „Goldenen Land“ mit seinen kulturellen Glanzlichtern, der landschaftlichen Schönheit und der Gastfreundschaft aus tiefstem Herzen verzaubern. Die klassische Rundreise führt Sie zu den Highlights Myanmars: Yangon, die quirlige Hauptstadt, Bagan mit seinen märchenhaften Pagodenfeldern und Mandalay, die ehemalige Hauptstadt während der britischen Kolonialzeit, sind Stationen dieser Reise. Der Inle See mit seinen schwimmenden Gärten strahlt eine sanfte Stimmung aus, die Sie faszinieren wird. Am Ende der Rundreise lädt der unberührte Strand von Ngapali Beach zum Entspannen ein.

12. Tag: Rückflug nach München– (via Bangkok)

In Zusammenarbeit mit:

1. Tag: München – Yangon (via Bangkok) 2. Tag: Ankunft Yangon – Transfer zum Hotel 3. Tag: Yangon 4. Tag: Yangon – Bagan 5. Tag: Bagan, Ausflug: Ballonfahrt – Mt. Popa – Mandalay 6. Tag: Mandalay 7. Tag: Inwa, Sagaing und Amarapura 8. Tag: Mandalay – Heho – Pindaya – Kalaw 9. Tag: Kalaw – Inle See 92

Unsere Leistungen: Flug München – Yangon (via Kuala Lumpur), Inlandsflüge Yangon – Bagan, Mandalay – Heho und Heho – Yangon, örtl. deutschsprachige Reiseleitung, N/Frühstück, 1 Abendessen, Rundreise lt. Programm im klimatisierten Bus inkl. Eintrittsgelder und Bootsfahrten, Informationsmaterial und Reiseführer, Flughafentaxen (Stand Juni 12).

Aufpreis Halbpension (8 Abendessen): 145,Badeverlängerung Ngapali Beach: auf Anfrage Einbettzimmerzuschlag: auf Anfrage Nicht inkludiert: Visagebühren und Ausreisesteuer 22. April - 2. Mai 2013

2.495,-

Bitte fordern Sie das Detailprogramm an!


Zusätzliche Kosten: Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, sind grundsätzlich Eintrittsgebühren, Bahn-, Schiffs-, Fähr- und Seilbahnfahrten, Visagebühren, Weinverkostungen etc. nicht im Reisepreis inkludiert, da sich diese jederzeit und unvorhersehbar ändern können. Programm- / Abfahrtszeiten und Preisänderungen vorbehalten. Der Veranstalter behält sich vor, den mit der Buchung bestätigten Reisepreis aus Gründen, die nicht von seinem Willen abhängig sind, zu erhöhen. Derartige Gründe sind ausschließlich die Änderung der Beförderungskosten – etwa die Treibstoffkosten – der Abgaben bestimmter Leistungen, wie Landegebühren, Ein- und Ausschiffungsgebühren in Häfen und ent­ sprechende Gebühren auf Flughäfen oder die für die Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Stand der Tarife und Wechselkurse: Juli 2012 Veranstaltungen: Alle Veranstaltungen wurden uns zum Zeitpunkt der Drucklegung bekanntgegeben. Programmänderungen der Veranstalter liegen nicht in unserem Ermessen! Wenn ein Künstler oder Sänger seinen Auftritt absagt bzw. die Veranstaltung nicht stattfindet wird nur die Eintrittskarte ohne Vorverkaufsgebühr zurückerstattet. STORNOBEDINGUNGEN Tagesfahrten: bis 14 Tage vor Reiseantritt 30 % vom Reisepreis ab 13 Tage vor Reiseantritt 100 % vom Reisepreis. Mehrtagesfahrten: bis 20 Tage vor Reiseantritt 25 % vom Reisepreis 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt 50 % vom Reisepreis 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt 65 % vom Reisepreis ab dem 3. Tag vor Reiseantritt 85 % vom Reisepreis bei Nichtantritt der Reise (No-Show) 100 % vom Reisepreis Eintrittskarten sind, unabhängig vom Stornierungszeitpunkt, zur Gänze (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) zu bezahlen. Die Stornogebühren verringern sich dabei um den aliquoten Anteil der Eintrittskarten. Bei allen Reisen fahren Sie in Nichtraucherbussen. Rauchpausen sind natürlich eingeplant! Hotelklassifizierungen sind jeweils in der Landeskategorie angegeben!

ZAHLUNGSMODALITÄTEN Mehrtagesfahrt: Bei Anmeldung wird eine Anzahlung von 20 % fällig, frühestens 2 Wochen vor Reiseantritt ist der Restbetrag zu bezahlen! Eintagesfahrt: Der gesamte Betrag ist sofort nach Rechnungserhalt fällig! MINDESTTEILNEHMERZAHL Der Veranstalter behält sich vor, eine Eintagesreise bis 1 Tag vor Reiseantritt mangels ungenügender Teilnehmerzahl zu stornieren. Eine Mehrtagesreise kann bis spätestens 6 Tage vor Beginn der Reise aus demselben Grund abgesagt werden! Rügepflicht des Reisenden Bei Auftreten etwaiger Mängel ist es erforderlich, diese unverzüglich bereits während der Reise dem Reiseleiter oder Busfahrer bekannt zu geben. Im Falle der Unterlassung einer Rüge vermindert sich der geforderte Gewährleistungsanspruch! Gesetzliche Gewährleistungspflicht: 6 Monate. Auf die SchauspielBesetzungen kann keine Gewährleistung abgegeben werden. Es wird auf die Bedingungen der einzelnen Theater- und Aufführungsstätten verwiesen. Preis- und Programmänderung vorbehalten! Druckfehler vorbehalten! VERSICHERUNG Bei Flugreisen bzw. Kreuzfahrten gelten geänderte Prämien und Stornobedingungen. Wir bitten Sie, bestehende Leiden vor Abschluss der Versicherung bekannt zu geben, da diese teilweise von den Leistungen ausgenommen sind! Im Stornofall wird eine Bearbeitungsgebühr von 25,- Euro verrechnet. Touristensteuer Es kann sein, dass in allen Orten in Italien eine Touristensteuer, deren Höhe derzeit noch nicht feststeht und dann direkt im Hotel bezahlt werden muss, eingeführt wird. Preis-/Programmänderungen und Druckfehler vorbehalten! Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen nach ARB 1993

Schadensmeldung: Unbedingt innerhalb von 36 Stunden an das Reisebüro melden!

Reiseversicherung wichtige Informationen

WICHTIGE INFORMATIONEN

Fernreisen

93

Länder & Städte 2013  

Reiseparadies Kastler: Katalog Länder & Städte 2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you