Page 1

AUSGABE 09

line

AUFFALLEND ANDERS NEUE STRICK-ACCESSOIRES


MODELL 02

MODELL 03

MODELL 04

WARM VERPACKT ...RAFFINIERT GESCHNÜRT

MODELL 01

02

ONline w o o l & fa s h i o n

ONline w o o l & fa s h i o n

03


MODELL 06

MODELL 05

MODELL 07

MODELL 08

MODELL 09

MODELL 10

MODELL 11

ZEIGT HER EURE FÜSSE... EIN TRAUM IN PASTELL 04

ONline w o o l & fa s h i o n

ONline w o o l & fa s h i o n

05


Die Technik des Sockenstrickens

Modell 01

Zuerst den Schaft nach der ausgewählten Anleitung arbeiten. Die Ferse nur mit den Maschen der 1. und 4. Nadel arbeiten. Häufig werden die ersten und letzten 2 - 3 Maschen kraus gestrickt, die dabei entstehenden Rippen erleichtern das Zählen. Nachdem soviele Reihen wie in der Tabelle angegeben gestrickt sind, die Maschen gleichmäßig auf 3 Nadeln verteilen und das Käppchen arbeiten: In folgender Hinreihe die Maschen von der 1. und 2. Nadel rechts stricken bis auf die letzte Masche der 2. Nadel, * diese abheben, die anschließende Masche der 3. Nadel rechts stricken und die abgehobene Masche darüber ziehen, wenden, die 1. Masche links abheben, die Maschen der 2. Nadel bis auf die letzte Masche links stricken diese letzte Masche mit der anschließenden Masche der 1. Nadel links zusammenstricken, wenden, die 1. Masche links abheben, stricken bis vor die letzte Masche der 2. Nadel und ab * sooft wiederholen bis alle Maschen der 1. und 3. Nadel verstrickt sind. Die Maschen des Mittelteils auf 2 Nadeln gleichmäßig verteilen, Rundenbeginn ist in der Mitte. Mit der 1. Nadel nach dem Mittelteil aus jeder Fersenrandmasche 1 Masche auffassen, die Maschen der 2. und 3. Nadel rechts stricken und aus jeder Randmasche des anderen Fersenrandes je 1 Masche auffassen. Um auf allen Nadeln wieder die gleiche Maschenzahl zu erhalten in jeder 3.folgenden Runde bei der 1. Nadel die zweit- und drittletzte Masche rechts zusammenstricken, bei der 4. Nadel die 1. Masche rechts stricken, die 2. Masche abheben, die 3. Masche rechts stricken die abgehobene Masche darüber ziehen = rechts überzogen zusammenstricken. Danach glatt rechts bis Spitzenbeginn weiter stricken. Für die Spitze bei der 1. und 3. Nadel die zweit- und drittletzte Masche rechts zusammenstricken, bei der 2. und 4. Nadel die 2. und 3. Masche rechts überzogen zusammenstricken. Dieses Zusammenstricken in der 3. Rd, 2mal in der 2. Rd, dann in jeder Rd wiederholen, bis nur noch 8 Maschen übrig sind. Diese mit doppeltem Faden zusammenziehen und vernähen.

4-teiliges Set: Schulterwärmer, Hüftwärmer, Fußstulpen und Overknees Gr. 34-36 und 38-40. Die Angaben für Gr. 38-40 stehen hinter dem Schrägstrich. Ist nur eine Angabe

Größentabelle für Socken Maschenprobe: 30 Maschen und 42 Reihen = 10 x 10 cm 20/21 22/23 24/25 26/27 28/29 30/31 32/33 Größe 13,5 14,5 16 17,5 19 20 21,5 Gesamtfußlänge in cm 40 44 48 48 52 52 56 Maschenanschlag 20 22 24 24 26 26 28 Fersenwandbreite in Maschen 16 18 20 20 22 22 24 Fersenwandbreite in Reihen 6 8 8 8 10 10 10 Maschenzahl für das Käppchen 8 9 10 10 11 11 12 Maschenaufnahme beidseitig 10 11 12 13,5 15 16 17 Fußlänge bis Spitzenbeginn (Gesamtfußlänge minus Spitze)

Größentabelle für Socken Maschenprobe: 30 Maschen und 42 Reihen = 10 x 10 cm 34/35 36/37 38/39 40/41 42/43 44/45 46/47 Größe 23 24,5 25,5 27 28 29 30,5 Gesamtfußlänge in cm 56 60 60 64 64 68 72 Maschenanschlag 28 30 30 32 32 34 36 Fersenwandbreite in Maschen 24 26 26 28 28 30 32 Fersenwandbreite in Reihen 10 10 10 12 12 12 12 Maschenzahl für das Käppchen 12 13 13 14 14 15 16 Maschenaufnahme beidseitig 18,5 19,5 20,5 21,5 22,5 23 24 Fußlänge bis Spitzenbeginn (Gesamtfußlänge minus Spitze)

0

ONline w o o l & fa s h i o n

vorhanden, gilt diese für beide Größen. Material: Linie 7 Supersocke 6-fach Fb. 674 (jeans color) 400 / 500 g für Schulterwärmer, Hüftwärmer und Fußstulpen, Stricknadeln und für die Fußstulpen ein Nadelspiel Nr. 3,5 - 4, eine Strickliesel. Für den Hüftwärmer 3 Knöpfe. Für die Overknees steht die Materialangabe bei der Anleitung. Grundmuster: Glatt rechts: In Rd nur re M str. Lochmuster: M-Zahl teilbar durch 6 + 4 + Rand-M. Nach der Strickschrift arbeiten. In den Rück-R die M str wie sie erscheinen, die Umschläge li abstr. Die 1. - 4. R stets wdh. Maschenprobe. ca. 24 M und 36 R = 10 x 10 cm (Lochmuster) 22 M und 30 R = 10 x 10 cm Schulterwärmer: 304 / 328 M anschlagen, eine Rück-R li M str, die mittleren 2 M mit einem farbigen Faden kennzeichnen und die M wie folgt aufteilen: Rand-M, 25 / 27 x den Rapport, 2 re Mittel-M, 25 / 27 x den Rapport (jedoch mit 2 li M beginnen). Die Abnahmen in der hinteren Mitte nach 4 R, dann in jeder 2. R wie folgt arbeiten: Die 1 Mittel-M mit der vorhergehenden M re zusstr, die 2. Mittel-M mit der folgenden M re überzogen zusstr. Wenn der Schulterwärmer ca. 16 - 18 cm breit ist als Abschluss die li Rippen-M abn: Die 4. re M mit der 1. li M re überzogen zusstr, die folgenden 2 M (= li und re M) re zusstr. Über diese M noch 7 R glatt rechts str, dann alle M abketten. Fertigstellung: Den Schulterwärmer in der vorderen Mitte übereinander legen und beidseitig eine Öse für die Strickkordel arbeiten (siehe Skizze). Eine ca. 160 cm lange Strickkordel über 4 M arbeiten und diese in der hinteren Mitte durch das Lochmuster und vorne durch die Ösen fädeln. Die Kordel hinten binden, dadurch wird das Strickteil auf Figur gebracht. Hüftwärmer: 222 / 240 M anschlagen, eine Rück-R li M str, dann im Lochmuster ca. 25 cm str. Als Abschluss in der Hin-R die li Rippen-M abn: Die 4. re M mit der 1. li M re überzogen zusstr, die folgenden 2 M (= li und re M) re zusstr (= 150 / 162 M). Über diese M noch 7 R glatt rechts str, dann alle M abketten. Fertigstellung: An die linke Kante 2 Knöpfe im Abstand von ca. 12 - 14 cm annähen, den 3. Knopf mittig davon mit ca. 7 cm Abstand zur Kante. Die Knöpfe durch das Lochmuster knöpfen. Fußstulpen: 64 M anschlagen und in Rd glatt rechts str. Nach ca. 30 cm für die untere Kante 8 x jede 7. und 8. M zusstr, dann über die verbleibenden 56 M noch 6 cm im Rippenmuster (2 M re, 2 M li) str.

Lochmuster und Zeichenerklärung 3 1

Schnürung für Schulterwärmer

6M Rapport

Hüftwärmer knöpfen

= 1 M rechts = 1 M links = 1 Umschlag = 2 M re zusstr = 2 M re überzogen zusstr = 3 M re überzogen zusstr

ONline w o o l & fa s h i o n

0


Modell 03 Overknees Länge: 60-65 cm - von oben nach unten str. Material: Linie 3 Supersocke 100 Fb. 107 (anthrazit) 200 g, ein Nadelspiel Nr. 2,5 - 3, farblich passender dünner Gummifaden Maschenprobe: ca. 26 M und 36 R = 10 x 10 cm Anleitung: 84 / 90 M in Supersocke 100 Fb. 107 (anthrazit) anschlagen und 4 - 6 Rd im Rippenmuster str (1 M re, 1 M li). Das Lochmuster wie folgt aufteilen: * 17 M nach der Strickschrift (= 14 M Rapport + 3 M nach dem Rapport), 11 / 13 M glatt re, ab * 2 x wdh. Tipp: Die M evtl. auf 3 Nadeln verteilen. Die 1. - 24. Rd stets wdh. Es ist nur jede 2. Rd gezeichnet. In den nichtgezeichneten Rd alle M und Umschläge re str. Die Abnahmen über die 11 / 13 re M str: Hierfür 5 / 6 x in jeder 36. / 32. Rd die mittleren 3 M re überzogen zusstr (es werden Overknees - Strickschrift in diesen Rd immer 6 M abgenommen = 54 M). 23 21 Über die verbleibende 1 re M zwischen den 19 17 senkrechten Lochmusterstreifen 2 x in jeder 12. 15 13 R 3 M re überzogen zusstr (42 M = 3 x 14 M 11 9 Rapport). Nach ca. 60-65 cm alle M locker 7 abketten. Mehrere R Gummifaden oben und 5 3 unten durch die Kante fädeln. 1 3M

Rapport 14 M

Modell 02 Pulswärmer und Stulpen mit Häkelkante Material: Linie 3 Supersocke 100 Fb. 662 (rot color) 100 g und Fb. 37 (burgund) ein Rest ca. 10 g, ein Nadelspiel und eine Häkelnadel Nr. 2,5 - 3 Grundmuster: M-Zahl teilbar durch 5. 2 M re, 3 M li im Wechsel str. Häkelkante: (burgund) 1. Rd: * Auf die 2. li M vom AbkettRand 1 fM häkeln, 3 Lm, 1 Stb zwischen die 2 re M, 3 Lm, ab * stets wdh. 2. Rd: Um die 3 Lm 1halbes Stb, 1 Stb, 2 D-Stb, 1 Pikot (= 3 Lm und 1 Km in die 1. Lm), um die folgenden 3 Lm der Vor-Rd 2 D-Stb, 1 Stb und 1 fM, ab * stets wdh. Die Rd endet mit 1 Km. Strickkordeln mit einer Strickliesel oder Strickmühle arbeiten. Alternativ mit 2 Nadeln vom Spiel arbeiten: 4 M anschlagen * die M an das Nadelende zurück schieben (nicht wenden!), den Strickfaden hinter den M mitführen und 4 M re str, ab * stets wdh. Nach einigen R die Kordel in die Länge ziehen, so verteilen sich die M besser. Fußstulpen: 90 M in Rot color anschlagen und im Grundmuster str. Für die Schräge in der Fußmitte 2 re M mit einem farbigen Faden kennzeichnen und die Abnahmen nach 4 Rd wie folgt arbeiten: Die 1. re M mit der vorhergehenden M re zusstr, die 2. re M mit der folgenden M re überzogen zusstr. Diese Abnahmen in jeder 3. Rd noch 9 x arbeiten (= 70 M). Über diese 70 M weiter im Grundmuster str. Nach 10 cm Gesamtlänge eine Loch-R arbeiten: *2 M re, 1 Umschlag, 3 M li zusstr, 1 Umschlag, ab * stets wdh. In der folgenden Rd weiter im Grundmuster und die Umschläge li abstr. Nach ca. 20 cm Gesamtlänge alle M im M-Rhythmus abketten. Die Häkelkante in Burgund arbeiten. Zwei ca. 55 cm lange Strickkordeln in Burgund arbeiten und diese durch die Loch-R fädeln. Pulswärmer: 65 M in Rot color anschlagen und im Grundmuster str. Nach ca. 18 cm die M im M-Rhythmus nicht zu fest abk. Die Häkelkante in Burgund arbeiten. Dabei in der 2. Rd zwischen 2 Rapporten einen ca. 2,5 cm breiten Steg aus 8 Lm häkeln und diesen mit 11 fM behäkeln.

0

Schwarze Schnür-Overknees Gr. 38-39 und 40-41 Material: Linie 3 Supersocke 100 Fb. 10 (schwarz) 200 g und Fb. 40 (pink) ein Rest für die Kordel, ein Nadelspiel Nr. 2,5 - 3 und eine Häkelnadel Nr. 3,5, 40 kleine Metallösen zum Einstanzen (z.B. von Prym) Rippenmuster: 2 M re, 2 M li im Wechsel str. Grundmuster: Glatt rechts = In Rd nur re M str. Hin-R re M und Rück-R li M str (= Ferse) Anleitung: 78 / 82 M anschlagen und in Hin- und Rück-R im Rippenmuster str. Mit einer Rück-R nach der Rand-M beginnen mit 1 M li, dann 2 M re, 2 M li im Wechsel str. Nach ca. 54 cm 18x jede 3. und 4. M re zusstr (= 60 / 64 M). Diese 60 / 64 M auf 4 Nadeln verteilen (je 15 / 16 M) und noch 3 - 4 Rd im Grundmuster str, dann Ferse, Fuß und Spitze nach der Tabelle und der Grundanleitung arbeiten. Fertigstellung: In die Kanten je 10 Metallösen nach der Anleitung einstanzen. Aus dem pinkfarbenen Garn doppelfädig eine ca. 180 cm lange Lm-Kette häkeln und diese durch die Metallösen fädeln.

ONline w o o l & fa s h i o n

Modell 04 Pinkfarbene Schnür-Overknees Gr. 38-39 und 40-41 Material: Linie 3 Supersocke 100 Fb. 40 (pink) 200 g und Fb. 10 (schwarz) ein Rest für die Kordel, ein Nadelspiel Nr. 2,5 - 3 und eine Häkelnadel Nr. 3,5 Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + Rand-M. Nach der Strickschrift arbeiten. Die 1. und 2. R stets wdh. Grundmuster: Glatt rechts = In Rd nur re M str. Hin-R re M und Rück-R li M str (= Ferse) Anleitung: 78 / 82 M anschlagen, 1 R re M, dann in Hin- und Rück-R im Rippenmuster str. Für die Abnahmen nach ca. 40 cm die mittleren 2 M kennzeichnen und beidseitig davon 8 x in jeder 4. R die M abn, in dem die Umschläge nicht gearbeitet werden (= 62 / 66 M). Nach ca. 54 cm Gesamtlänge über diese 62 / 66 M im Grundmuster in Rd str, dabei in der 1. Rd 2 x 2 M zusstr (= 60 / 64 M). Noch 3 - 4 Rd im Grundmuster str, dann Ferse, Fuß und Spitze nach der Tabelle und der Grundanleitung arbeiten. Fertigstellung: Aus dem schwarzen Garn doppelfädig eine ca. 180 cm lange Lm-Kette häkeln und diese in gleichmäßigem Abstand durch die Löcher des Rippenmusters fädeln.

Lochmuster und Zeichenerklärung = 1 M rechts = 1 M links = 1 Umschlag, in der Rück-R 1 x re, 1 x li abstr = 2 M = 2 M re zusstr = 2 M re überzogen zusstr

2

1

4M Rapport

ONline w o o l & fa s h i o n

0


Modell 05 Hellblaue Socken Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100, Fb. 47 (bleu) 100 g, ein Nadelspiel Nr. 2,5 - 3, eine Hilfsnadel Bundmuster: M-Zahl teilbar durch 12. Nach der Strickschrift arbeiten. Es ist jede Rd gezeichnet. 1 x die 1. 5. Rd und noch 2 x die 2. - 5. Rd (= 13 Rd) str. Lochzopfmuster: M-Zahl teilbar durch 12. Nach der Strickschrift arbeiten. Es ist jede Rd gezeichnet. Die 1. - 16. Rd stets wdh. Grundmuster: In Rd glatt rechts. In R (= Ferse): Hin-R re M und Rück-R li M str. Anleitung: 60 M anschlagen, 13 Rd Bundmuster nach der Strickschrift, dann im Lochzopfmuster nach der Strickschrift weiterarbeiten (= 5 x den Rapport). Nach ca. 16 cm Schaftlänge (nach einer 1. oder 9. Rd der Strickschrift) die Ferse wie in der Grundanleitung arbeiten. Den Fuß über der 1. und 4. Nadel (= Fußsohle) glatt re arbeiten, über der 2. und 3. Nadel (= Fußblatt) weiter nach der Strickschrift arbeiten. Den Fuß bis zur gewünschten Länge bzw. nach der Tabelle arbeiten, dann die Spitze glatt rechts stricken. Tipp für verschiedene Größen Die linken M der Strickschrift von 2 auf 3 M ergänzen = 70 M. Für Ferse und Fußspitze die Muster-M auf die in der Tabelle angegebene M-Zahl reduzieren. Lochzopfmuster und Zeichenerklärung

5 4 3 2 1

12 M Rapport

Bundmuster

16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

= 1 M rechts = 1 M links = 1 Umschlag = 2 M re zusstr = 2 M re überzogen zusstr = 2 M auf eine Hilfsnadel vor die Arbeit, 2 M re, dann die 2 M der Hilfsnadel re str

Modell 06 Gelbe Socken Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100, Fb. 41 (gelb) 100 g, ein Nadelspiel Nr. 2,5 - 3 Grundmuster: In Rd glatt rechts. Hin-R re M und RückR li M str (= Ferse) Ährenmuster: M-Zahl teilbar durch 12. In der Höhe 5 x die 1. und 2. Rd (= 10 Rd) und 5 x die 3. und 4. Rd str. Anleitung: 60 M anschlagen (je Nadel 15 M) und für die Rollkante 6 Rd glatt links (in Rd nur li M). Im Ährenmuster nach der Strickschrift weiterarbeiten (= 5 x den Rapport). Nach ca. 15 cm Schaftlänge (60 Rd) die Ferse glatt rechts str wie in der Grundanleitung beschrieben. Den Fuß über der 1. und 4. Nadel (= Fußsohle) glatt re arbeiten, über die 30 M der 2. und 3. Nadel das Ährenmuster weiter nach der Strickschrift arbeiten. Den Fuß bis zur gewünschten Länge bzw. nach der Tabelle arbeiten, dann die Spitze glatt rechts str.

10

ONline w o o l & fa s h i o n

Ährenmuster und Zeichenerklärung 4 3 2 1

5x str 5x str

12 M Rapport = nicht mitzählen, dienen dem Aufbau der Strickschrift = 1 M rechts = 1 Umschlag = 1 M links = 2 M auf eine Hilfsnadel hinter die Arbeit, den Umschlag von der Nadel gleiten lassen, 1 M re, dann die 2 M der Hilfsnadel re str

Fußblatt 2 3

= 1 M auf eine Hilfsnadel vor die Arbeit, den Umschlag von der Nadel gleiten lassen, 2 M re, dann die M der Hilfsnadel re str

4 1 Ferse

Modell 07 Pinkfarbene Socken Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100, Fb. 40 (pink) 100 g ein Nadelspiel Nr. 2,5 - 3 Grundmuster: In Rd glatt rechts. Hin-R re M und RückR li M str (= Ferse) Lochmuster: M-Zahl teilbar durch 16. Es ist jede Rd gezeichnet. Die 1. - 10. Rd stets wdh. Anleitung: 64 M anschlagen (= musterbedingt 4 M mehr als in der Tabelle angegeben). Die M auf 4 Nadeln verteilen (je 16 M) und 6 Rd glatt re, 1 Loch-Rd (2 M re zusstr, 1 Umschlag), 6 Rd glatt rechts. Im Lochmuster nach der Strickschrift weiterarbeiten (= 4 x den Rapport) und nach ca. 16 cm Schaftlänge die Ferse glatt rechts str wie in der Grundanleitung beschrieben. Den Fuß über der 1. und 4. Nadel (= Fußsohle) glatt re arbeiten, über der 2. und 3. Nadel nach der Strickschrift 2 x den Rapport arbeiten. Den Fuß bis zur gewünschten Länge bzw. nach der Tabelle arbeiten, dann die Spitze glatt rechts str. Den Saum an der Loch-Rd nach links einschlagen und gegennähen. Tipp für verschiedene Größen Die M-Zahl um jeweils 4 M verringern oder vermehren (56 / 60/ 64/ 68/ 72 M) und anstelle von 4 li M zwischen den Musterstreifen 2 / 3 / 4 / 5 / 6 li M arbeiten. Lochmuster und Zeichenerklärung = 1 M rechts = 1 M links = 1 Umschlag = 2 M re zusstr = 2 M re überzogen zusstr 2 5

= 1 Umschlag und den Umschlag der Vor-Rd auf die re Nadel nehmen

5 4 3 2

10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

16 M Rapport

= alle Umschläge zusammen 1 x re und 1 x li abstr = 1 M rechts verschränkt = nicht mitzählen, dienen dem Aufbau der Strickschrift

ONline w o o l & fa s h i o n

11


Modell 08 Rosa Socken Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100 Fb. 46 (rosa) 100 g ein Nadelspiel und eine Häkelnadel Nr. 2,5 - 3 Grundmuster: In Rd glatt rechts. In R (= Ferse) Hin-R re M und Rück-R li M str. Musterstreifen: Über 27 M nach der Strickschrift arbeiten. Es ist nur jede 2. Rd gezeichnet. In den nichtgezeichneten Rd die M str wie sie erscheinen, die Umschläge re abstr. Die 1. - 12. Rd stets wdh. Anleitung: 62 M anschlagen (= musterbedingt 2 M mehr als in der Tabelle angeben). Die M auf 4 Nadeln verteilen (je 15 und 16 M im Wechsel), 2 Rd re M, dann die M wie folgt aufteilen: 4 M re, 27 M Musterstreifen, 4 M re, 27 M Musterstreifen. Nach ca. 16 cm Schaftlänge (60 Rd) für die Ferse die M entsprechend umverteilen, dass der 1. Musterstreifen (hier die li Mittel-M abn) über den Fersen-M liegt. Die Ferse str wie in der Grundanleitung beschrieben. Den Fuß über der 1. und 4. Nadel (= Fußsohle) glatt re arbeiten, über der 2. und 3. Nadel den 2. Musterstreifen nach der Strickschrift arbeiten. Den Fuß bis zur gewünschten Länge bzw. nach der Tabelle arbeiten, dann die li Mittel-M abn und die Spitze glatt rechts str. Die obere Kante mit Mäusezähnchen behäkeln: 3 feste M und 1 Pikot (= 3 Lm und 1 Km in die 1. Lm). Tipp für verschiedene Größen Die M-Zahl um jeweils 4 M verringern oder vermehren (58/ 62/ 66/ 70 M) und diese M beidseitig vom Musterstreifen als re M arbeiten.

bzw. nach der Tabelle arbeiten und die Spitze glatt rechts str. Die Bogenkante nach rechts umschlagen und mit 1 Rd fester M behäkeln. Tipp für verschiedene Größen Für größere Größen mit 11 M / bzw. 7 M Rapport arbeiten (= 110 M für die Bogenkante und 70 M für das Spitzenmuster). Für Ferse und Fußspitze die Muster-M auf die in der Tabelle angegebene M-Zahl reduzieren.

Spitzenmuster 12

11

Arbeit wenden!

6M 7M

10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

Zeichenerklärung

Abnahmen

= 1 M rechts = 1 M links = 1 Umschlag = 2 M re zusstr = 2 M re überzogen zusstr = 3 M re überzogen zusstr

2 1

10 M Rapport 11 M Rapport

Bogenkante

Modell 10

Musterstreifen 11 9 7 5 3 1

27 M

Zeichenerklärung = 1 M rechts = 1 M links = 1 Umschlag = 2 M re zusstr

= 2 M re überzogen zusstr = 3 M re zusstr = 3 M re überzogen zusstr: 1 M abheben, die folgenden 2 M re zusstr, dann die abgehobene M über die gestr M ziehen

Modell 09 Mintfarbene Socken Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100, Fb. 48 (mint) 100 g, ein Nadelspiel und eine Häkelnadel Nr. 2,5 - 3 Grundmuster: In Rd glatt rechts. In R (= Ferse) Hin-R re M und Rück-R li M str. Bogenkante: M-Zahl teilbar durch 10. Die 1. und 2. Rd stets wdh. Spitzenmuster: M-Zahl teilbar durch 6. Die 1. - 12. Rd stets wdh, dabei versetzt sich das Muster in der 11. Rd um 1 M nach rechts. Anleitung: Für den Umschlag mit der Bogenkante 100 M anschlagen (je Nadel 25 M) und 5 cm nach der Strickschrift arbeiten. Die Rd mit den Abnahmen arbeiten (= 60 M), dann die Arbeit wenden. Den Schaft im Spitzenmuster str (= 10 x den Rapport). Nach ca. 14 cm Spitzenmuster (60 Rd) die Ferse arbeiten, wie in der Grundanleitung beschrieben. Den Fuß über der 1. und 4. Nadel (= Fußsohle) glatt re arbeiten, über der 2. und 3. Nadel die mittleren 29 M im Spitzenmuster, die anderen M glatt re str. Den Fuß bis zur gewünschten Länge

12

ONline w o o l & fa s h i o n

Apricotfarbene Socken Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100, Fb. 49 (apricot) 100 g, ein Nadelspiel Nr. 2,5 - 3 Grundmuster: In Rd glatt rechts. In R (= Ferse) Hin-R re M und Rück-R li M str. Rippenlochmuster: M-Zahl teilbar durch 12. Nach der Strickschrift arbeiten. Es ist nur jede 2. Rd gezeichnet. In den nichtgezeichneten Rd die M str wie sie erscheinen. Die 1.- 24. Rd stets wdh. Anleitung: 60 M anschlagen, die M auf 4 Nadeln verteilen und nach der Strickschrift arbeiten (= 5 Rapporte). Nach ca. 16 cm Schaftlänge (60 Rd) die Ferse arbeiten, wie in der Grundanleitung beschrieben. Den Fuß über der 1. und 4. Nadel (= Fußsohle) glatt re arbeiten, über der 2. und 3. Nadel das Rippenlochmuster bis zur Spitze weiterarbeiten. Den Fuß bis zur gewünschten Länge bzw. nach der Tabelle arbeiten. Die Spitze glatt rechts str. Tipp für verschiedene Größen Die linken M der Strickschrift von 4 auf 5 M ergänzen = 70 M. Für Ferse und Fußspitze die Muster-M auf die in der Tabelle angegebene M-Zahl reduzieren. Rippenlochmuster und Zeichenerklärung 23 21 19 17 15 13 11 9 7 5 3 1

= 1 M links = 1 M rechts verschränkt = 1 Umschlag = 2 M re zusstr = 2 M re überzogen zusstr

12 M Rapport

ONline w o o l & fa s h i o n

13


Modell 11 Häkelhut Kopfweite: ca. 55 - 60 cm Material: Linie 52 Jackengarn Fb. 13 (petrol) 100 g und Linie 194 Solo Fb. 102 (türkis rosé color) 50 g, eine Häkelnadel Nr. 8 (für das Jackengarn) und Nr. 4 (für Solo), ca. 60 cm Ripsband Grundmuster: In Rd halbe Stb häkeln. Es wird spiralförmig ohne Rundenübergang gehäkelt. Ein farbiger Faden zwischen den Rd erleichtert das Zählen. Um die M zu verdoppeln 2 halbe Stb in die M der Vor-Rd häkeln. Maschenprobe: ca. 8 - 9 M und 6 Rd = 10 x 10 cm Anleitung: 4 Lm anschlagen und mit 1 Km zum Ring schließen. 1. Rd: Um den Lm-Ring 2 Lm (als Ersatz für die 1. M) und 7 halbe Stb häkeln = 8 M. 2. Rd: Jede M verdoppeln = 16 M. 3. Rd: Jede 2. M verdoppeln = 24 M. 4. Rd: Jede 2. M verdoppeln = 36 M. 5. Rd: Ohne Zunahmen häkeln. 6. Rd: Jede 3. M verdoppeln = 48 M. Über diese 48 M in Rd häkeln, bis der Kopf ca. 19 - 20 cm lang ist. In der folg. Rd über jede 2. M 1 feste M häkeln, dazwischen je 1 Lm. Für die Krempe über den Lm der Vor-Rd abwechselnd 2 und 3 halbe Stb häkeln = 60 M. Über diese 60 M noch ca. 2 Rd oder in gewünschter Krempenbreite häkeln, als Abschluss 1 Rd Kettmaschen häkeln. Das Ripsband auf Kopfweite + Nahtzugabe zuschneiden und von innen gegen die letzte Rd vor Krempenbeginn nähen (kann man fühlen). Hutdeko: 3 Häkelblüten aus Solo arbeiten: Eine Bandkante mit ca. 8 - 10 Lm behäkeln, dabei nur die oberen 3 - 5 Gewebefäden erfassen und zwischen den Lm einen ca. 2 - 3 cm großen Abstand lassen (ergibt den Kräuseleffekt). Das 1. Blütenblatt nach 8 - 10 Lm mit 1 Km in die 1. Lm schließen. Nach diesem Prinzip 2 - 4 weitere Blütenblätter zusammenhängend arbeiten. Die Blüten seitlich annähen.

Modell 12 Tweedtasche Größe: ca. 35 x 25 cm Material: Linie 197 Zara Fb. 02 (herbst meliert) 100 g, Stricknadeln Nr. 8, ein Filzstück 35 x 50 cm, 1 Paar schwarze Taschengriffe und 2 Schlüsselanhänger (beides von Prym) Grundmuster: Doppelfädig glatt rechts = Hin-R re M und Rück-R li M str. Maschenprobe: 8 - 9 M und 12 R = 10 x 10 cm

ANLEITUNG Tasche: 31 M doppelfädig anschlagen und ca. 50 cm str, dann die M locker abketten. Fertigstellung: Das Strick- und Filzteil je zur Hälfte legen (= 35 x 25 cm) und die Seitennähte schließen. Das Filzteil von links gegen das Strickteil nähen und die Taschengriffe auf den Filz nähen. Die Dekoanhänger an gewünschter Stelle einhaken.

14

ONline w o o l & fa s h i o n

Modell 13 Socken mit Hahnentrittmuster Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100, Fb. 43 (orange) und Fb. 10 (schwarz) je 100 g, ein Nadelspiel Nr. 2,5 - 3 Rippenmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel Grundmuster: In Rd glatt rechts. Hin-R re M und Rück-

R li M str (= Ferse) Hahnentrittmuster: M-Zahl teilbar durch 8. Nach dem Zählmuster arbeiten. Die 1. - 8. Rd stets wdh. Anleitung: 64 M in Orange anschlagen (musterbedingt 4 M mehr als in der Tabelle angegeben) und 3 Rd (je Nadel 16 M) Rippenmuster str. Dann im Hahnentrittmuster weiterarbeiten. Nach 64 Rd Schaftlänge die Ferse in Schwarz arbeiten, wie in der Grundanleitung beschrieben. Den Fuß über alle M in Hahnentrittmuster bis zur gewünschten Länge bzw. nach der Tabelle arbeiten. Die Spitze glatt rechts in Schwarz str.

= orange = schwarz 8 7 6 5 4 3 2 1

8M Rapport

Modell 14 Pinkmelierte Socken Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100 Fb. 685 (pink color) 100 g und Fb. 21 (rot) 100 g oder ein Rest, ein Nadelspiel Nr. 2,5 - 3 Schaftmuster: M-Zahl teilbar durch 8. Nach der Strickschrift arbeiten. Die 1. - 12. Rd stets wdh. Grundmuster: Glatt rechts = In Rd nur re M str. Hin-R re M und Rück-R li M str (= Ferse) Anleitung: 64 M in Pink color anschlagen (musterbedingt 4 M mehr als in der Tabelle angegeben), die M auf 4 Nadeln verteilen ( je 16 M) und nach der Strickschrift arbeiten. Nach ca. 12 cm Schaftlänge (nach 3 Rd li M) 1 Rd re M str, dabei auf jeder Nadel 2 M re zusstr (= 60 M). Die Ferse in Rot str wie in der Grundanleitung beschrieben. Den Fuß bis zur gewünschten Länge bzw. nach der Tabelle über alle M in Pink color glatt rechts arbeiten. Die Spitze in Rot str. Lochmuster und Zeichenerklärung = 1 M rechts = 1 M links = 1 Umschlag, in der folgenden Rd 1 x re, 1 x li abstr = 2 M = 2 M re zusstr = 2 M re überzogen zusstr = Hebe-M: wie zum Rechtstr abheben, den Faden hinter der Arbeit mitführen

8M Rapport

ONline w o o l & fa s h i o n

12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

15


Modell 15 Tasche mit Rüschenkante Größe: ca. 25 x 20 cm Material: Linie 130 Champ Fb. 19 (erika) 100 g und Linie 194 Solo Fb. 08 (lila / erika gestreift) 50 g, Stricknadeln Nr. 8 für Champ und eine kurze Rundnadel Nr. 3,5 - 4,5 für Solo, ein Filzstück 20 x 50 cm, 1 Paar transparente Taschengriffe (von Prym) Grundmuster: Doppelfädig in Krausrippen = Hin- und Rück-R re M str. Rüschen in Solo: In Rd re M str, dabei aus der erikafarbenen (= hellen) Kante stets nur einige Gewebefäden auffassen und die nächste M mit ca. 4 cm Abstand auffassen (den re Mittelfinger zwischen Strickband und neue Masche legen). Maschenprobe: 10 M und 20 R = 10 x 10 cm ANLEITUNG Tasche: In Champ doppelfädig 52 M anschlagen und ca. 25 - 27 cm im Grundmuster str, dann die M abk. Das Teil zur Hälfte legen und die Seitennaht und die untere Kante schließen. An die obere Kante in Solo die Rüsche in Rd anstr, dabei aus jeder 3. M des Taschenteils 1 M auffassen (=18 M) und in Rd re M str bis das Material verstrickt ist. Die offenen M abnähen - oder mit einem “ChampFaden” abhäkeln, dabei zwischen den M stets einige Lm häkeln, damit sich die Kante nicht zusammenzieht Fertigstellung: Das Filzteil zur Hälfte legen (= 25 x 20 cm) und die Seitennähte schließen. Das Strickteil mit der Rüschenkante ca. 10 cm nach außen umschlagen, dass sich eine Taschenhöhe von ca. 20 cm ergibt. Das Filzteil von links an die obere Kante vom Strickteil nähen und die Taschengriffe auf den Filz nähen.

Modell 16 Zackenmütze Kopfweite ca. 48-52 cm Material: Linie 155 Supercool Fb. 131 (braun), Fb. 72 (orange), Fb. 136 (rostrot), Fb. 35 (dunkelbraun), Fb. 96 (caramel) je 50 g, ein Nadelspiel Nr. 3 - 3, 5 Zackenmuster: M-Zahl teilbar durch 24. 1. Rd: *10 M re, 3 M re überzogen zusstr (= 2 M zusammen wie zum Rechtsstr abheben, die folgende M re str und die abgehobenen M über die gestr M ziehen), 10 M re, 1 Umschlag, 1 M re, 1 Umschlag ab * stets wdh. 2. Rd: Alle M re str und die Umschläge re verschränkt abstr, damit keine Löcher entstehen. Die 1. und 2. Rd stets wdh Streifenfolge: je 10 Rd braun, orange, rostrot, dunkelbraun, caramel, orange und mit braun enden Maschenprobe: (Zackenmuster) 30 M und 34 R = 10 x 10 cm ANLEITUNG Mütze: 144 M in Braun auffassen, 1 Rd li M, 1 Rd re M, 1 Rd li M, dann im Zackenmuster (= 6 Rapporte) und der Streifenfolge (noch 8 Rd braun) str. Nach 5 Streifen nur noch die Abnahmen str und keine Umschläge mehr arbeiten. Die restlichen 12 M auf einem Faden zusammenziehen und vernähen.

16

ONline w o o l & fa s h i o n

Modell 17 Ringelsocken mit Zeh Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100, Fb. 01 (weiß), Fb. 46 (rosa), Fb. 49 (apricot), Fb. 47 (bleu) und Fb. 48 (mint) je 100 g oder Reste, ein Nadelspiel Nr. 2,5 - 3 und eine Häkelnadel Nr. 3,5 Rippenmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel str. Grundmuster: In Rd glatt rechts. In R (= Ferse) Hin-R re M und Rück-R li M str. Streifenfolge: je 2 R weiß und 4 R Farbe (= rosé, bleu, mint und apricot im Wechsel) Anleitung: 60 M in Weiß anschlagen, die M auf 4 Nadeln verteilen und 6 Rd im Rippenmuster arbeiten. Dann im Grundmuster 18 Rd nach der Streifenfolge str. Die Ferse in Weiß arbeiten, wie in der Grundanleitung beschrieben. Den Fuß bis zur gewünschten Länge bzw. nach der Tabelle bis Spitzenbeginn in der Streifenfolge arbeiten. Den Zeh über je 8 M der 3. und 4. Nadel in der der Streifenfolge entsprechenden Farbe arbeiten und für einen Steg 4 M neu anschlagen (= 20 M). Die anderen M stilllegen. Über die 20 Zeh-M ca. 5 cm in Uni str, dann stets 2 M re zusstr. Die restlichen M auf einem Faden zusammenziehen und vernähen. Für die Spitze die stillgelegten 44 M in Arbeit nehmen und aus dem Steg 4 M auffassen (= 48 M). Weiter nach der Streifenfolge arbeiten und die Abnahmen für die Spitze nach der Anleitung, jedoch nur über die 1. und 2. Nadel arbeiten. Den 2. Socken gegengleich arbeiten. Fertigstellung: Für die obere Kante je 12 Pompons in den 4 Pastellfarben häkeln: Doppelfädig 2 Lm häkeln, in die 1. Lm 12 fM häkeln, noch 2 Rd fM, in der folgenden Rd stets 2 M zusammen abmaschen, die obere Kante mit einem Faden zusammenziehen und vernähen. Die Pompons mit einem weißen doppeltem Faden mit ca. 1,5 - 2 cm Steg an die Kante nähen.

Modell 18 Socken mit Rollrand Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100, Fb. 23 (ecru), Fb. 04 (blau), Fb. 665 (pastell color) je 100 g oder Reste, zwei Nadelspiele Nr. 2,5 - 3 Grundmuster: In Rd glatt rechts. In R (= Ferse) Hin-R re M und Rück-R li M str. Anleitung: 60 M in Pastell color anschlagen, die M auf 4 Nadeln verteilen (je Nd 15 M) und 19 Rd Grundmuster str, dann die M stilllegen. Den 2. Rollrand in Ecru ebenso arbeiten, jedoch bereits nach 11 Rd über den 1. Rollrand schieben und je 1 M beider Nadelspiele re zusstr, dann noch 7 Rd glatt rechts. Nun den 3. Rollrand in Blau wie den 2. Rollrand arbeiten und danach noch 7 Rd glatt rechts. Die Ferse in Pastell color arbeiten, wie in der Grundanleitung beschrieben. Den Fuß in Ecru bis zur gewünschten Länge bzw. nach der Tabelle arbeiten. Die Spitze in Pastell color arbeiten.

ONline w o o l & fa s h i o n

17


Modell 19

= beige = hellblau 24 20 15 10 5

6M Rapport

1

MotivOhrenklappe 13 10 5

9M

1

Beige Norwegermütze Kopfweite ca. 48- 52 cm Material: Linie 157 Tessa Fb. 79 (beige) und Fb. 46 (hellblau) je 50 g, ein Nadelspiel und eine Häkelnadel Nr. 4 - 4,5 Grundmuster: Glatt rechts = Hin-R re M und Rück-R li M str. In Rd nur re M str. Norwegermuster: M-Zahl teilbar durch 6. In Rd glatt rechts nach dem Zählmuster arbeiten. Maschenprobe: 20 M und 23- 24 R = 10 x 10 cm ANLEITUNG Mütze: Für die 1. Ohrenklappe in Beige 3 M anschlagen und glatt re str, dabei beidseitig in jeder 2. R 4 x 1 M, in jeder 4. R noch 3 x 1 M zun (= 17 M). Gleichzeitig nach 8 R Grundmuster das Motiv nach dem Zählmuster in die Mitte einstr. Nach 24 R die M stilllegen und die 2. Ohrenklappe genauso arbeiten. Für die Mütze in Beige die M wie folgt anschlagen (man beginnt in der hinteren Mitte): 12 M anschlagen, 1. Ohrenklappe einfügen, 37 M anschlagen, 2 Ohrenklappe einfügen, 13 M anschlagen (= 96 M). Über diese M mit dem Nadelspiel noch 2 Rd in Beige str, dann die 1. - 23. Rd nach dem Zählmuster arbeiten, in der 24. Rd 12 x jede 7. und 8. M re zusstr (= 84 M) und noch 1 x die 1. - 22. Rd nach dem Zählmuster arbeiten. Anschließend stets 2 Rd beige, 2 Rd hellblau str und in jeder 4. Rd die Abnahmen arbeiten. 4. Rd: 12 x jede 6. und 7. M re zusstr (= 72 M). 8. Rd: 12 x jede 5. und 6. M re zusstr (= 60 M). 12. Rd: 12 x jede 4. und 5. M re zusstr (= 48 M). 16. Rd: 12 x jede 3. und 4. M re zusstr (= 36 M). 20. Rd: 12 x jede 2. und 3. M re zusstr (= 24 M). 24. Rd: 12 x 2 M zusstr, dann die restl. 12 M auf einem Faden zusammenziehen und vernähen. Fertigstellung: 3 kleine Pompons arbeiten: einen hellblauen für die Mütze und zwei beigefarbene für die Ohrenklappen. Den Mützenrand und die Ohrenklappen in Beige mit 1 R fester M behäkeln, dabei an den Ohrenklappen gleich 30 Lm häkeln und diese mit Km behäkeln. Die Pompons annähen.

Modell 20 Melierte Kurzsocken Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100, Fb. 616 (blaulila meliert) 100 g, Fb. 23 (ecru) und Fb. 04 (blau) je 100 g oder Reste, zwei Nadelspiele Nr. 2,5 - 3 und ein Nadelspiel Nr. 5 Grundmuster: In Rd glatt rechts. In R (= Ferse) Hin-R re M und Rück-R li M str. Krausrippen: Hin- und Rück-R re M str. Anleitung: 30 M in Blau doppelfädig mit Nd 5 anschlagen (= 1. und 3. Nd je 7 M, 2. und 4. Nd je 8 M) und 1 Rd re M str. Anschließend mit Nd 2,5 - 3 eine Rd in Blaulila meliert str, dabei aus jeder Schlinge der Doppel-M 1 M herausstr (= 60 M: je Nd 15 M) und 6 Rd glatt rechts str, dann die M stilllegen. Den 2. Anschlag ebenso arbeiten, jedoch bereits nach 1 Rd in Blaulila meliert über den 1. Anschlag schieben und je 1 M beider Nadelspiele re zusstr, dann noch 6 Rd glatt re str. Nun den 3. Anschlag wie den 2. Anschlag arbeiten und danach noch 6 Rd glatt re str. Anschließend die Ferse mit 2 R in Blau beginnen, dann in Ecru arbeiten, wie in

18

ONline w o o l & fa s h i o n

der Grundanleitung beschrieben. Nach der Ferse zunächst in Blau aus der li Fersenwand der unteren Ferse und der re Fersenwand in Blau M auffassen, wenden und 1 Rück-R li M str. Die Ferse ist mit einem blauen Streifen eingefasst. Den Fuß in Blaulila meliert bis zur gewünschten Länge bzw. nach der Tabelle arbeiten. Die Spitze mit 2 Rd in Blau beginnen, dann in Ecru arbeiten.

Modell 21 Socken mit Fransenkante Gr. 38-39 Material: Linie 3 Supersocke 100, Fb. 239 (petrol meliert) 100 g, ein Nadelspiel Nr. 2,5 - 3 Grundmuster: In Rd glatt rechts. In R (= Ferse) Hin-R re M und Rück-R li M str. Karomuster: M-Zahl teilbar durch 10. 1. - 6. Rd: 5 M re, 5 M li im Wechsel str. 7. - 12. Rd: 5 M li, 5 M re im Wechsel str. Die 1. - 12. Rd stets wdh. Anleitung: 60 M anschlagen (je Nadel 15 M) und im Karomuster str. Nach ca. 20 cm Schaftlänge die Ferse arbeiten, wie in der Grundanleitung beschrieben. Den Fuß über der 1. und 4. Nadel (= Fußsohle) glatt re arbeiten, über der 2. und 3. Nadel das Karomuster bis zur Spitze weiterarbeiten. Den Fuß bis zur gewünschten Länge bzw. nach der Tabelle arbeiten. Die Spitze glatt rechts str. Fertigstellung: Für die Fransen ca. 12 cm lange Fäden 3-fädig gebündelt in die Sockenkante knüpfen.

Modell 22 Norwegermütze Kopfweite ca. 52- 56 cm Material: Linie 144 Gala Fb. 23 (ecru) und Fb. 04 (blau) je 50 g, ein Nadelspiel und eine Häkelnadel Nr. 4 - 4,5 Grundmuster: Glatt rechts = Hin-R re M und Rück-R li M str. In Rd nur re M str. Norwegermuster: M-Zahl teilbar durch 18. In Rd glatt rechts nach dem Zählmuster arbeiten. 1 x die 1. - 21. Rd str. Maschenprobe: 20 M und 23- 24 R = 10 x 10 cm ANLEITUNG Mütze: Für die 1. Ohrenklappe in Ecru 6 M anschlagen und glatt re str, dabei beidseitig in jeder 2. R 2 x 2, 3 x 1 M, in jeder 4. R noch 2 x 1 M zun (= 24 M). Nach 24 R die M stilllegen und die 2. Ohrenklappe genauso arbeiten. Beide Ohrenklappen mit 20 M (hinten) und mit 40 20 M (vorne) verbinden und in Rd weiterarbeiten (= 108 M). Der Rd-Übergang liegt zwischen 10. und 11. M in der hinteren Mitte. Zuerst 4 Rd in Ecru, 15 dann für das Norwegermuster die 21 Rd nach dem Zählmuster arbeiten. Noch 5 Rd in Ecru, für die 10 Abnahmen 9x jede 12. M kennzeichnen. In jeder Rd die gekennzeichneten M mit der vorhergehenden M re zusstr. Die restl. 9 M auf einem 5 Faden zusammenziehen und vernähen. Die Mützenkante in Blau mit 1 Rd fester M und 1 Rd 1 Krebsmaschen umhäkeln. 18 M Rapport

= ecru

= blau

ONline w o o l & fa s h i o n

19


VON KOPF BIS FUSS... DAS PASSENDE GARN

MODELL 12

MODELL 13

20

ONline w o o l & fa s h i o n

MODELL 14

MODELL 15

MODELL 16

ONline w o o l & fa s h i o n

21


MODELL 17

FRÖHLICH GEMUSTERT UND WINTERLICH WARM

MODELL 18

MODELL 19

MODELL 20

22

ONline w o o l & fa s h i o n

MODELL 21

MODELL 22

ONline w o o l & fa s h i o n

23


ONLINE KLAUS KOCH GMBH RHEINSTRASSE 19 . 35260 STADTALLENDORF TEL. 06428-705718 . FAX 06428-705700 WWW.ONLINE-GARNE.DE

Spezial 09 online socken  

Meias Karmitta