Page 1

Mitteilungsblatt der Stadt Leutershausen

Amtliche Bekanntmachungen der Stadtverwaltung 44. Jahrgang • Nr. 16/2015 Freitag, den 4. September 2015

des 1. Bürgermeisters Siegfried Heß

Liebe Kirchweihbesucher, liebe Gäste, zur Leutershäuser Kichweih darf ich Sie ganz herzlich einladen und Sie von Freitag, 4. September bis Montag, 7. September 2015 in unserer Stadt herzlich willkommen heißen. Unsere Gaststätten bieten Ihnen schon in den Tagen vorher die traditionellen „Schlachtschüsseln“ an. Herzlich eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger am Kirchweihsonntag den Gottesdienst in der Kirche St. Peter zu besuchen, damit der Ursprung der Leutershäuser-Kirchweih nicht vergessen wird. Auch die Schausteller werden zur Freude der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen an allen Festtagen für ein buntes Treiben auf dem Kirchweihplatz sorgen.Die Leutershäuser-Kirchweih muss man einfach hautnah erleben und die besondere Stimmung auf sich wirken lassen. Kommen Sie und freuen sich über das Wiedersehen mit Freunden und Bekannten und fühlen sich, auch als Gast, bei uns wie zu Hause. Mit anderen Worten: lassen Sie an diesem Wochenende den Alltag hinter sich und genießen fröhliche und harmonische Stunden. Allen Besuchern der Leutershäuser Kirchweih wünsche ich heute schon viel Spaß, Vergnügen und beste Unterhaltung. Ihr Siegfried Heß 1. Bürgermeister

Wasserscheide zwischen Atlantik und Mittelmeer

RATHAUS GESCHLOSSEN!

Die Vereinigung „Ligne de Partage“ ist eine französischstämmige Gesellschaft mit Sitz in Anglet, die sich mit dem Verlauf der Wasserscheide zwischen Atlantik und Mittelmeer beschäftigt, einer 8000 Kilometer langen Linie, die von Tschechien nach Marokko verläuft und dabei 9 Länder durchquert. Der Präsident dieser Vereinigung, der Franzose Dr. Pierre-Louis Blaix, Ingenieur und Wasserkraftwerksdirektor im Ruhestand, ein geübter und überzeugter Langstreckenwanderer, ist derzeit zu Fuß auf dem Weg von Prag nach Anglet im französischen Baskenland. Er geht überwiegend die Wege der Wasserscheide und Jakobswege. Er will die Strecke von 2.300 km nutzen um sowohl die Organisation als auch die Wasserscheide bekannt zu machen. Dr. Blaix besuchte im Streckenverlauf Ansbach, die Partnerstadt von Anglet und kam auf seinem weiteren Weg durch das Stadtgebiet von Leutershausen. Von Ansbach bis Colmberg wurde Dr. Blaix von Mitgliedern des „Club der Freunde von Anglet“ aus Ansbach begleitet. Günter und Elisabeth Scheiderer sowie Brigitte Gerner ließen es sich trotz des überaus schlechten Wetters nicht nehmen, mit dem Langstreckenwanderer eine Teilstrecke zurückzulegen. Bürgermeister Heß begrüßte die kleine Gruppe in Lengenfeld und versorgte sie mit warmen Getränken und einem kleinen Imbiss. Tagesziel des Wanderers war Windelsbach.

Wie jedes Jahr bleibt das Rathaus am Kirchweih-Montag ( 7. September) geschlossen.


Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

2

Gemeinsame Ratssitzung der Stadt Leutershausen, Gemeinde Aurach, Gemeinde Buch am Wald und Markt Dombühl Einmal mehr ging es um das Thema Abwasser und die Frage, ob eine gemeinsame zentrale Kläranlage in Leutershausen die bessere Lösung ist oder kleine Einzelanlagen in den jeweiligen Kommunen. Die im Rahmen eins VOF-Verfahrens unter vielen namhaften Ingenieurbüros ausgelobten Weber-Ingenieure aus Pforzheim wurden vor einem Jahr von den vier Gemeinden, also der Stadt Leutershausen, dem Markt Dombühl und den Gemeinden Aurach und Buch am Wald beauftragt, ein Strukturgutachten über die zukünftige Abwasserbeseitigung dieses Raumes zu erarbeiten. Dipl.-Ing. (Univ.) Dr. Peter Baumann von den Weber-Ingenieuren präsentierte den zahlreichen anwesenden Stadt- und Gemeinderäten, aber auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern, im gut gefüllten Lutherhaus in Leutershausen das Ergebnis der über 200 Seiten umfassenden Vorplanung bzw. Studie in knapper und anschaulicher Art und Weise. Als Variante I betrachtete das Büro die Ertüchtigung der vier Kläranlagen mit folgendem Ergebnis:

stehend: Dr. Peter Baumann von den Weber-Ingenieuren steht Rede und Antwort, rechts daneben seine Mitarbeiter Andreas Beetz und Manfred Stingele, rechts daneben Jochen Fellendorf und Arndt Bock vom Wasserwirtschaftsamt Ansbach. Am Nebentisch v. l. n. r. die vier ersten Bürgermeister Manfred Merz (Aurach), Jürgen Geier (Dombühl), Fritz Priester (Buch am Wald), Siegfried Heß (Leutershausen) Die langfristige Kostenvergleichsberechnung ergab insgesamt gesehen einen deutlichen Vorteil für Variante II. Die Blickwinkelbetrachtung aller vier Kommunen stellt sich wie folgt dar:

Als Variante II ermittelten die Ingenieure, was ein Anschluss der drei Außenkläranlagen an eine zentrale Anlage in Leutershausen kosten würde:

Unter „was wäre wenn …“ wies Dr. Baumann noch auf die mögliche Förderung des Freistaates Bayern aus dem Sonderprogramm „Reduzierung des Phosphateintrags in Gewässer im Einzugsgebiet des Altmühl-Sees“ nach den gültigen Zuwendungsrichtlinien hin; danach gäbe es im Falle einer interkommunalen Zusammenarbeit insgesamt eine Zuwendung in Höhe von 750.000 Euro. Bei einem Anschluss des Marktes Dombühl und der Gemeinde Buch am Wald ergäben sich darüber hinaus Synergieeffekte durch den Mitanschluss bisher nicht erschlossener Außengebiete aus dem Stadtgebiet von Leutershausen. So betrachtet, ließe sich eine


3 gemeinsame Lösung auch für den Markt Dombühl und die Gemeinde Buch am Wald in finanzieller Hinsicht darstellen. Neben der volkswirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Betrachtungsweise und den Blickwinkeln der vier Kommunen gibt es aber auch „Nicht-monetäre Betrachtungen“ und hier sprechen viele Gesichtspunkte für einen Zusammenschluss, eine gemeinsame Zentral-Kläranlage: – das geringere Betreiberrisiko – die höhere Flexibilität bei Personalressourcen – den geringeren Flächenverbrauch – die geringere Anzahl der Betriebspunkte – die höhere Zukunftssicherheit insbesondere im Hinblick auf künftig zu erwartende Anforderungen an die Abwassergüte – das bessere Management von Sondereinleitungen – den Umweltschutz und die Entlastung kleinerer Gewässer von Abwassereinleitungen; mit einem Zusammenschluss ließen sich 24 km2 „abwasserfrei“ darstellen – Nutzung von frei werdenden Flächen und Freimachung des Gewerbegebietes in Aurach von einem „störenden Betrieb“ bzw. Einsparung von Aufwendungen bei einer Verlagerung – geringerer Anfall an Reststoffen

Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

Herzlichen Dank für die Restaurierung der Gedenktafel am Kriegerdenkmal an der Schule. Herr Roland May hat die Tafel unentgeltlich gesäubert und restauriert. Wir bedanken uns recht herzlich für sein ehrenamtliches Engagement.

Das weitere Vorgehen sieht wie folgt aus: – Gewichtung der nicht monetären Faktoren durch die Beteiligten – Meinungsbild/Entscheidung Stadtrat Leutershausen über eine Zusammenarbeit mit anderen Kommunen – Meinungsbild/Entscheidung der Gemeinderäte Aurach, Dombühl und Buch am Wald für ihr weiteres Vorgehen – Finalisierung von Fördermöglichkeiten in Abstimmung mit Wasserwirtschaftsamt – Festlegung QM(I/s) aus dem Netz von Leutershausen – (Klärung der notwendigen Kosten Betonsanierung auf der KA Leutershausen) – (Klärung der realen Baugrundverhältnisse auf der KA Leutershausen) – Fertigstellung der Vorplanung für die gewünschte Variante Abschließend appellierte erster Bürgermeister Manfred Merz aus Aurach, sich an diesem Abend nicht im Detail zu verlieren; es gehe vielmehr darum, zu entscheiden, ober der bisher gemeinsam eingeschlagene Weg weiter gegangen werden soll. Die Gemeinde Aurach erwarte nun ein starkes und eindeutiges Signal aus Leutershausen als Grundlage für ihre eigene Entscheidung. Sodann geht es darum, möglichst gemeinsam aufzutreten, um beim Freistaat Bayern die schwierige Situation und die hohe finanzielle Belastung der Gemeinden und ihrer Bürgerinnen und Bürger darzustellen, um zu einer höheren Förderung zu gelangen. Im weiteren Verlauf gelte es dann gemeinsam mit dem Planer eine zukunftsfähige und effiziente Anlage zu konzipieren, die finanzierbar sein müsse.

IMPRESSUM Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Leutershausen Verantwortlich für den amtlichen Teil des Mitteilungsblattes der Stadt Leutershausen ist 1. Bürgermeister Heß oder sein Vertreter im Amt, für den übrigen Inhalt der jeweilige Auftraggeber. Redaktion: Stadt Leutershausen, Am Markt 1 - 3, 91578 Leutershausen Telefon (0 98 23) 9 51 14 oder 9 51-0 E-Mail: karin.reinhard@leutershausen.de Öffnungszeiten Rathaus Leutershausen Montag - Freitag 7.30 Uhr - 12.30 Uhr Donnerstag 13.30 Uhr - 18.00 Uhr Redaktionsschluss ist montags, 8.00 Uhr. Layout, Druck und Anzeigenverwaltung: Krieger-Verlag GmbH, Postfach 11 03, 74568 Blaufelden Telefon 0 79 53/98 01-0, Telefax 0 79 53/98 01-90 Internet: www.krieger-verlag.de E-Mail-Adresse für gewerbliche Anzeigen: anzeigen@krieger-verlag.de

Landratsamt Ansbach sucht Wohnraum Der Landkreis Ansbach muss im Rahmen des bayernweit gültigen Notfallplans, auf Mitteilung des Regierungspräsidenten Dr. Thomas Bauer vom 23. Juli 2015, in den nächsten Wochen weitere 200 Asylbewerber aufnehmen. Das Landratsamt Ansbach bittet daher, alle verfügbaren Wohnungsmöglichkeiten, Wohneinheiten in Gasthäusern oder leer stehende Immobilien zur sofortigen Anmietung zu melden. Durch die bisherigen Aufrufe des Landrats konnten bereits rund 100 Plätze geschaffen werden. Landrat Dr. Jürgen Ludwig möchte eine Unterbringung in Schulturnhallen oder sogar Containerunterkünften soweit möglich vermeiden und hofft daher auf weitere Rückmeldungen. Für entsprechende Angebote oder Fragen stehen die Mitarbeiter des Landratsamtes Ansbach als Ansprechpartner unter den Nummern 0981 – 468 5100/ -5105/-5113, per E-Mail an sozialhilfeverwaltung@landratsamt-ansbach.de oder per Post an Landratsamt Ansbach, Sozialhilfeverwaltung, Crailsheimstraße 1, 91522 Ansbach, gerne zur Verfügung.

AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Bekanntmachung des Änderungsbeschlusses

1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 17 „Gewerbepark Wiedersbach“ Stadt Leutershausen, Gemarkung Wiedersbach Der Stadtrat Leutershausen hat am 19.05.2015 beschlossen, den rechtsverbindlichen Bebauungsplan Nr. 17 „Gewerbepark Wiedersbach“, im nordöstlichen Bereich des Plangebietes, im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB zu ändern.


Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

Anlass, Ziele und Zwecke der Planung: Anlass für die 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 17 „Gewerbepark Wiedersbach“ ist die geplante Erweiterung der bereits dort ansässigen Firma PCA Roboter- und Verpackungstechnik GmbH. In der Gemarkung Rauenbuch ist auf der Flur-Nr. 450/8 zu den bereits bestehenden Betriebsgebäuden der Firma PCA Roboter- und Verpackungstechnik GmbH im östlichen Bereich eine Stahl-Leichtbau-Lagerhalle für Montage mit dazugehörigen Stellplätzen (ca. 113 Stellplätze), die insbesondere südlich der Lagerhalle angeordnet werden sollen, geplant. Durch das Planvorhaben wird die bestehende Randeingrünung (Wall) an die neue östliche Grenze verschoben. Der ursprünglich östlich angrenzende Grünweg wird im Bereich des Bauvorhabens überplant. Die Grenze des räumlichen Geltungsbereichs des Gewerbeparks Wiedersbach verschiebt sich nach Osten und vergrößert diesen um ca. 0,4 ha. Die Planzeichnung wird im nordöstlichen Plangebiet entsprechend vorgenannter Änderungen angepasst (Grenze des räumlichen Geltungsbereichs, Baugrenzen, geplanter Baukörper, Stellplätze). Die textlichen Festsetzungen des Bebauungsplanes bleiben von oben aufgeführten Änderungen unberührt. Zur Darlegung und Erörterung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung ist der betroffenen Öffentlichkeit gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB Gelegenheit zur Stellungnahme im Rahmen einer öffentlichen Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB zu geben sowie die von der Planänderung berührten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 3 BauGB zu beteiligen. Im vereinfachten Verfahren wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, vom Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 6 Abs. 5 Satz 3 und § 10 Abs. 4 BauGB abgesehen; § 4c BauGB wird nicht angewandt. Mit der Erarbeitung des Planentwurfes sowie der Durchführung der Verfahrensschritte wurde das Ingenieurbüro Härtfelder, Sebastian-Münster-Str. 6, 91438 Bad Windsheim, beauftragt. Stadt Leutershausen Leutershausen, den 05.09.2015 gez. Heß, 1. Bürgermeister Flurbereinigungsbeschluss

Verfahren Oberfelden 2 - Dorferneuerung Markt Colmberg, Landkreis Ansbach A Entscheidender Teil 1. Anordnung der Dorferneuerung Zur Verbesserung der Produktions- und Arbeitsbedingungen in der Land- und Forstwirtschaft sowie zur Förderung der allgemeinen Landeskultur und der Landentwicklung wird nach §§ 1, 4 und 37 des Flurbereinigungsgesetzes - FlurbG - das Verfahren Oberfelden 2 zum Zwecke der Dorferneuerung angeordnet. Die Anordnung gilt für das vom Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken festgestellte Verfahrensgebiet (Flurbereinigungsgebiet). Die Begrenzung des Verfahrensgebietes ist in der anliegenden Gebietskarte, die Bestandteil des entscheidenden Teils dieses Beschlusses ist, flurstücksgenau dargestellt. Die Eigentümer der zum Verfahrensgebiet gehörenden Grundstücke sowie die den Eigentümern gleichstehenden Erbbauberechtigten sind Teilnehmer am Verfahren. Die Teilnehmer bilden die Teilnehmergemeinschaft. Die Teilnehmergemeinschaft entsteht mit diesem Flurbereinigungsbeschluss und ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (§ 16 FlurbG), die den Namen Teilnehmergemeinschaft Oberfelden 2 führt und ihren Sitz in Oberfelden hat. Sie steht unter der Aufsicht des Amtes für Ländliche Entwicklung Mittelfranken. 2. Anordnung der sofortigen Vollziehung Gemäß § 80 Abs.2 Satz 1 Nr.4 der Verwaltungsgerichtsordnung - VwGO - wird die sofortige Vollziehung dieses Beschlusses angeordnet mit der Folge, dass Widerspruch und Anfechtungsklage keine aufschiebende Wirkung haben.

4 3. Rechtsbehelfsbelehrung Gegen diesen Beschluss kann innerhalb eines Monats nach dem ersten Tag der öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch eingelegt werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken Philipp-Zorn-Straße 37, 91522 Ansbach (Postanschrift: Postfach 6 19, 91511 Ansbach) einzulegen. Er kann auch elektronisch mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz versehen unter der Adresse poststelle@ale-mfr.bayern.de eingelegt werden. Sollte über den Widerspruch innerhalb einer Frist von sechs Monaten sachlich nicht entschieden werden, so kann Klage beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München, Postanschrift: Postfach 34 01 48, 80098 München, Hausanschrift: Ludwigstraße 23, 80539 München, schriftlich erhoben werden. Die Klage kann nur bis zum Ablauf von weiteren drei Monaten seit dem Ablauf der oben genannten sechsmonatigen Frist erhoben werden. Die Klage muss den Kläger, den Beklagten (Freistaat Bayern) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, der angefochtene Bescheid in Urschrift oder in Abschrift beigefügt werden. Der Klage und allen Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen Beteiligten beigefügt werden. Hinweise zur Rechtsbehelfsbelehrung – Ein elektronisch eingelegter Widerspruch muss mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz versehen sein. Eine elektronische Widerspruchseinlegung ohne qualifizierte elektronische Signatur ist unzulässig. – Eine Klageerhebung in elektronischer Form ist unzulässig. B Hinweise 1. Offenlegung des Flurbereinigungsbeschlusses Dieser Flurbereinigungsbeschluss wird in der Gemeinde Colmberg und den angrenzenden Gemeinden Leutershausen, Marktbergel, Oberdachstetten und Lehrberg sowie in der Verwaltungsgemeinschaft Schillingsfürst und der Verwaltungsgemeinschaft Rothenburg öffentlich bekannt gemacht (§§ 6 Abs. 2, 110 FlurbG, Art. 26 Abs. 2 und Art. 27 Abs. 2 GO). Je eine Ausfertigung dieses Flurbereinigungsbeschlusses (mit einer Ausfertigung der Gebietskarte) liegt nach dem ersten Tag der öffentlichen Bekanntmachung zwei Wochen in der o. g. Gemeinde zur Einsichtnahme für die Beteiligten aus (§§ 6 Abs. 3, 115 Abs. 1 FlurbG). Der Flurbereinigungsbeschluss und die Darstellung des Verfahrensgebietes können innerhalb von drei Monaten nach dem Zeitpunkt dieser öffentlichen Bekanntmachung auch auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Mittelfranken auf der Seite Service „Anordnung“ eingesehen werden. (http://www.landentwicklung.bayern.de/mittelfranken) 2. Aufforderung zur Anmeldung unbekannter Rechte Rechte, die aus dem Grundbuch nicht ersichtlich sind, aber zur Beteiligung am Verfahren Oberfelden 2 berechtigen, sind innerhalb von drei Monaten nach dem Zeitpunkt dieser öffentlichen Bekanntmachung beim Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken anzumelden. Werden Rechte erst nach Ablauf der Frist angemeldet oder nachgewiesen, so kann das Amt die bisherigen Verhandlungen und Festsetzungen gelten lassen (§ 14 FlurbG). 3. Aufforderung zur Grundbuchberichtigung Die Angaben über Rechtsverhältnisse an den Grundstücken im Verfahrensgebiet holt das Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken aus dem Grundbuch. Um Nachteile zu vermeiden, wird dringend empfohlen, die Eintragungen im Grundbuch zu überprüfen und erforderliche Berichtigungen zu beantragen. Dazu genügt es in der Regel, den Grundbuchämtern die entsprechenden Urkunden wie Erbschein, Erbvertrag, Testament, Zuschlagsbeschluss oder Enteignungsbeschluss vorzulegen. Grundbucheinsicht und -auskünfte sind gebührenfrei. Für die Berichtigung des Grundbuchs sind in bestimmten Fällen gebührenrechtliche Vergünstigungen vorgesehen.


5 C Begründung Die Gemeinde Colmberg beantragte vorläufig am 03.08.1988 und mit Gemeinderatsbeschluss vom 01.07.2013 eine Dorferneuerung für die Ortschaften Oberfelden, Unterfelden und Kurzendorf durchzuführen. Dabei sollen insbesondere – die innerörtlichen Verkehrsverhältnisse geregelt, – die Grundlagen der landwirtschaftlichen Betriebe verbessert, – dorfgerechte Erschließungseinrichtungen geschaffen, – das Ortsbild von Oberfelden, Unterfelden und Kurzendorf erhalten und gestaltet, – Maßnahmen zur Abwehr von Hochwassergefahren realisiert und – die notwendige begleitende Bodenordnung und Regelung der Rechtsverhältnisse durchgeführt werden. Solche Maßnahmen können im Rahmen eines Verfahrens nach dem FlurbG ausgeführt werden (§ 37 Abs. 1 FlurbG). Dem Zweck der Dorferneuerung entsprechend erstreckt sich das Verfahrensgebiet Oberfelden 2 auf die Ortslagen von Oberfelden, Unterfelden und Kurzendorf. Es ist ca. 41 ha groß. Nach § 5 FlurbG wurden die voraussichtlich beteiligten Bürger und Grundeigentümer über den besonderen Zweck der Dorferneuerung, über die Abgrenzung des Verfahrensgebietes sowie über die zu erwartenden Kosten aufgeklärt. Die zu beteiligenden Behörden und Organisationen wurden gehört; sie haben keine Bedenken gegen die Dorferneuerung vorgebracht. Aufgrund der Ergebnisse der Aufklärungsversammlung und der Anhörung hält das Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken die Voraussetzungen für eine Dorferneuerung und das Interesse der Beteiligten für gegeben. Die Dorferneuerung ist eine wirksame Maßnahme zur Verbesserung der Lebensverhältnisse in den Orten Oberfelden, Unterfelden und Kurzendorf; die Planungen hierfür sind unverzüglich zu beginnen. D Begründung der Anordnung der sofortigen Vollziehung Die Voraussetzungen für die nach § 80 Abs.2 Nr.4 VwGO zulässige Anordnung der sofortigen Vollziehung dieses Beschlusses sind gegeben. Der beschleunigte Strukturwandel im ländlichen Raum führt zu tiefgreifenden Veränderungen auch in den Ortschaften. Um dadurch ausgelösten negativen Entwicklungen, vor allem im agrarstrukturellen, wirtschaftlichen, städtebaulichen und gestalterischen Bereich frühestmöglich entgegenwirken zu können, müssen die zur Erreichung der in den Anordnungsgründen genannten Ziele und die zur Unterstützung des öffentlichen Interesses notwendigen Maßnahmen umgehend geplant und umgesetzt werden. Das besondere öffentliche Interesse am Sofortvollzug ergibt sich daher auch aus der vorstehenden Begründung. Die sofortige Vollziehung dieses Beschlusses nach § 80 Abs.2 Nr.4 VwGO ist daher anzuordnen, um die aufschiebende Wirkung etwa eingelegter Rechtsbehelfe aufzuheben. Ansbach, 05. August 2015 gez. Gerhard Jörg Ltd. Baudirektor

Blutspendetermine Herzliche Einladung zur Blutspende am

Freitag, den 11. September 2015 von 16.30 - 20.30 Uhr

Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

Anmeldung entsprechend der Bekanntmachung vom 04.12.2008 (StAnz Nr. 51/52 v. 19.12.2008)

Manöver und Übungen der US-Streitkräfte Folgende Übungen wurden angemeldet: Art der Übung: Nachtübungen mit Außenlandungen und Fallschirmübungen Zeitraum: 01.10.2015 bis 30.10.2015 Besonderheiten: keine Die Einheiten sind generell angewiesen, Manöverschäden möglichst zu vermeiden. Hinsichtlich des Verfahrens bei der Anmeldung von Ersatzansprüchen bei Manöverschäden wird auf das Handblatt der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Schadensregulierungsstelle des Bundes, Regionalbüro Süd, Krelingstraße 50, 90408 Nürnberg (Tel. 0911/3763470) hingewiesen. Die Handblätter können dort angefordert werden. Anzeige der DB Infrastruktur Netz

Gleisbauarbeiten zwischen Leutershausen/ Wiedersbach und Ansbach Vom 05.09.2015, 18.00 Uhr, bis 06.09.2015, 12.00 Uhr, finden auf der v. g. Strecke bei km 50,240 - 49,608 unaufschiebbare Bauarbeiten statt. Die Baumaßnahmen sind zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit erforderlich und können aufgrund der gegebenen betrieblichen Voraussetzungen (Erfordernis und Einhaltung des Fahrplanes) nur in den angegebenen Nachtzeiten bzw. Sonnund Feiertagen durchgeführt werden.

Nächste Ausgabe des Mitteilungsblattes: Freitag, 18. September 2015

*

Anzeigen- und Redaktionsschluss: Freitag, 11. September 2015, 8.00 Uhr

Anzeigen im redaktionellen Teil Vereinsnachrichten und kirchliche Nachrichten werden kostenlos in der üblichen Größe veröffentlicht und können über das Redaktionssystem eingestellt werden. Bilder sind als Bilddatei (z. B. jpg) beizufügen. Falls Sie keinen Zugang haben oder nur selten Anzeigen schalten, können Sie diese im Rathaus bei Frau Reinhard abgeben oder per E-Mail an karin.reinhard@leutershausen zusenden, Tel. 09823-95114, Fax 09823-951414. Bezahlte Anzeigen sind direkt bei der Fa. Krieger einzureichen: Tel. 07953-98010, Fax 07953-980190 E-Mail: anzeigen@krieger-verlag.de.

Gefunden - Zugelaufen Das Fundbüro im Rathaus, Erdgeschoss, links, Zimmer 5, Frau Archut (Tel. 09823/951-16) teilt mit: GEFUNDEN: • kleiner silberner Schlüssel mit grauem Kopf „ABUS“ (Anhänger mit Aufschrift „Salinen-Apotheke“) • blauer Spanngurt • Herren Trekkingrad „Steppenwolf“, schwarz • Hello-Kitty-Armband, weiß • goldene Halskette in einem weißen Thomas-Sabo-Täschchen • Armbanduhr mit schwarzem Kunststoffarmband

in der Gustav-Weißkopf-Schule Leutershausen, Alter Postberg 7 Bitte bringen Sie zu jeder Spende unbedingt Ihren Blutspendepass mit, zumindest aber einen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass, Führerschein).

Zahnärztlicher Notdienstplan Der zahnärztliche Notdienstplan wird im Internet unter www.notdienst-zahn.de/Rubrik „Presse“ veröffentlicht.


6

Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

Wichtige Telefon-Nummern: Notruf: 

112

für alle medizinischen Notfälle und alle Feuerwehreinsätze. Vorwahlfrei vom Festnetz und Handy.

Krankentransport: 

112

für Anmeldungen bei einem Krankentransport. Vorwahlfrei nur vom Festnetz.

Notruf Polizei: 

110

Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung außerhalb der üblichen Sprechzeiten:  116 117 (kostenlos und vorwahlfrei vom Festnetz oder Handy)

Krisendienst in seelischen Notlagen: 

0911/42 4855 -0

Mo. - Do., 18.00 – 24.00 Uhr, Fr., 16.00 – 24.00 Uhr Sa., So. u. Feiertag, 10.00 – 24.00 Uhr

Frauenhaus Ansbach: 

0981/959 59

NEUES AUS DEM RATHAUS Obstbaumversteigerung Neunkirchen Bürger aus Neunkirchen und Umgebung, die Interesse an der Aberntung eines Baumes haben, wenden sich bitte an Frau Petra Huber (Tel. 09823/1629). Frau Huber vergibt die Bäume im Auftrag der Stadt Leutershausen.

KIRCHLICHE VERANSTALTUNGEN Evangelische Gottesdienste Leutershausen Gottesdienste Samstag, 05.09. 12.30 Uhr Trauung, Kirche St. Peter (mit Dekan Horn) 16.30 Uhr Gottesdienst, Wohnpark am Weiher (mit Pfarrer Repky) Sonntag, 06.09. 9.30 Uhr Gottesdienst (Kirchweih), Kirche St. Peter (mit Pfarrer Dr. Schulz) 10.30 Uhr Kirchenkaffee, Gemeindehaus Freitag, 11.09. 20.00 Uhr Männerkreis, Gemeindehaus Sonntag, 13.09. 9.30 Uhr Gottesdienst, Kirche St. Peter (mit Dekan Horn) 10.45 Uhr Taufgottesdienst, Kirche St. Peter (mit Dekan Horn) Dienstag, 15.09. 8.15 Uhr ökumen. Schulanfangsgottesdienst 1. Klasse, Kirche St. Peter (mit Dekan Kunert/Pfarrer Dr. Schulz)

10.30 Uhr ökumen. Schulanfangsgottesdienst Grundschule, Kirche St. Peter 14.00 Uhr Senioren- und Gemeindenachmittag: Jakobsweg (Bildvortrag), Gemeindehaus (mit Gundula und Wilhelm Habelt) Mittwoch, 16.09. 8.00 Uhr ökumen. Schulanfangsgottesdienst Mittelschule, Marienkirche 9.00 Uhr „Die 2. Tasse Kaffee“- Russland, Gemeindehaus, Reisebericht von Marianne Probst Freitag, 18.09. 19.30 Uhr Alpha-Kurs, Gemeindehaus (mit Ilse Schoell-Mohr und Manfred Mohr) 19.30 Uhr Dekanatsfrauengottesdienst in Weißenkirchberg, Kirche St. Wenzeslaus 19.30 Uhr Präparandenelternabend, Gemeindehaus (mit Dekan Horn/Pfarrer Dr. Schulz)

Auerbach Sonntag, 06.09. 10.00 Uhr Gottesdienst (mit Pfr. R. Dietsch) Sonntag, 13.09. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe (mit Pfr. Dietsch)

Frommetsfelden Sonntag, 06.09. 9.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst, Kirche St. Kilian, Geslau (Lektorin Ruth Querndt) Sonntag, 13.09. 9.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst, Kirche St. Erhard (Pfr. Dr. Denker)

Jochsberg Gottesdienste Sonntag, 06.09. 10.30 Uhr Gottesdienst, Kirche St. Mauritius (mit Pfarrer Dr. Rainer Schulz) Sonntag, 13.09. 8.30 Uhr Gottesdienst, Kirche St. Mauritius (mit Dekan Rainer Horn) Donnerstag, 17.09. 14.00 Uhr Seniorennachmittag Jochsberg: „Johannes am Ende“, Bildbetrachtung zu Johannes dem Täufer, Gemeindehaus (mit Pfarrer Dr. Rainer Schulz)

Neunkirchen Sonntag, 6. September 2015 9.00 Uhr Gottesdienst in Neunkirchen (mit Pfr. Repky) 10.15 Uhr Gottesdienst in Wiedersbach (mit Pfr. Repky) Sonntag, 13. September 2015 9.00 Uhr Gottesdienst in Neunkirchen (mit Pfr. Spingler) 10.15 Uhr Gottesdienst in Wiedersbach (mit Pfr. Spingler)

Weißenkirchberg Sonntag, 6.9. 9.30 Uhr Gottesdienst (Pfarrerin Walz) Sonntag, 13.9. 9.30 Uhr Gottesdienst (Pfarrerin Walz) Donnerstag, 17.9. 14.00 Uhr Seniorenkreis mit Pfarrer Ernst Schwab Freitag, 18.9. 19.30 Uhr Dekanatsfrauengottesdienst - Aus dem Rahmen fallen

Notruf Erdgasversorgung: N-Ergie Nürnberg: Telefon 01802/71 36 00 oder 0911/26 39 84.


7

Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

Katholische Gottesdienste

Öffnungszeiten

Leutershausen Regelmäßige Gottesdienste: Sonntag: 9:00 Uhr Amt, danach am 1. Sonntag im Monat Begegnung monatlich am 3. Donnerstag: 15:00 Uhr Gottesdienst, danach Begegnung Hinweise: Samstag, 19.09.2015 11:00 Uhr Schillingsfürst, Pfarrhaus: Kleider- und Schuhsammlung für die Mission. Die gefüllten Säcke sind am Tag vor der Pfarrkirche abzugeben. Sie können aber auch schon vorher ins Pfarrhaus gebracht werden oder bei den Gottesdiensten in Leutershausen abgegeben werden. Leere Säcke liegen am Schriftenstand. Sonntag, 20.09.2015 13:30 Uhr Leutershausen, Kirchweihplatz: ökumenische Wanderung für die ganze Familie zum CVJM-Haus. Dort gibt es Kaffee, Kuchen und Getränke. Montag, 21.09.2015 20:00 Uhr Schillingsfürst, Pfarrhaussaal: Elternabend für die erste heilige Kommunion 2016. Dazu sind die Eltern der Kinder eingeladen, die die Klassen 3 und 4 besuchen. Es können aber auch Eltern kommen, deren Kind bereits in einer höheren Klasse ist, und das bisher noch nicht auf die erste heilige Kommunion vorbereitet wurde. Alle Termine stehen im Pfarrblatt. Erzb. Geistl. Rat Dekan Hans-Peter Kunert

Wertstoffhof im So mmer De

r Wertstoffhof ist von Ende März bis Ende Oktober wie folgt geöffnet: Mittwoch: Samstag:

16.30 Uhr – 19.00 Uh r 8.30 Uhr – 12.00 Uh r

SCHULEN Musikschule Leutershausen Liebe Schüler, Eltern und Musikfreunde, nachdem unser Juli-Schnupperkurs wieder sehr erfolgreich war und viele Kinder ihr Instrument weiter lernen wollen, kann ich im neuen Schuljahr meine Kurse nun wieder jeweils Dienstag- und Donnerstagnachmittag in den Räumen der Grund- und Hauptschule Leutershausen anbieten, und zwar in den Fächern Sopranund Altblockflöte, Gitarre, Geige und Cello. Der erste Unterricht findet am Dienstag, den 15. September statt. Es sind noch einige wenige Plätze frei. Für nähere Informationen und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an mich unter Tel. 09868 934610 oder www.weigel-musik.de Viel Freude an der Musik wünscht Ihnen schon jetzt Ihre Angela Weigel.

Grundschule Dombühl-Weißenkirchberg

ABFALLWIRTSCHAFT Sammelentleerung der Kleinkläranlagen Wir beabsichtigen wieder eine Sammelentleerung durchzuführen, um einen kostengünstigen Preis für die einzelnen Interessenten zu erzielen. Wir bitten daher alle Interessenten sich bis spätestens 21.09.2015 bei der Stadtverwaltung (Frau Raab, Tel. 09823/951-21 vormittags u. Do. nachmittags bis 15.00 Uhr) zu melden.

An die Grundstückseigentümer in Tiefenthal, Hinterholz und Oberramstadt! Durch den Einwuchs der Bäume und Sträucher einiger Grundstücke in den Ortsteilen Tiefenthal, Hinterholz und Oberramstadt ragen die Zweige und Äste so weit in die Straße, dass eine sichere Sammlung von Abfällen nicht mehr gewährleistet ist. Das führte bei den letzten Sammlungen bereits dazu, dass einige Mülltonnen nicht mehr geleert wurden. Die zuständige Firma hat die Besitzer der betroffenen Grundstücke bereits darüber informiert, dass überhängenden Zweige und Äste zurückgeschnitten werden müssen. Leider blieb das ohne Erfolg. Wir fordern Sie daher erneut auf, Bäume und Sträucher, welche in die Straße einwachsen, unverzüglich zurückzuschneiden, da ansonsten hier die Mülltonnen in Zukunft nicht mehr geleert werden können.

Grüne Tonne - Gelber Sack Nächste Abholung der gelben Säcke ist am 16.09.2015. Nächste Entleerung der grünen Tonnen für Altpapier ist am 23.09.2015.

Schulanfang Das Schuljahr 2015/16 beginnt am Dienstag, 15. September 2015. Alle Kinder und Lehrer treffen sich regulär um 8.05 Uhr im Klassenzimmer. Die Klassen 1 und 2 sind im Schulhaus Weißenkirchberg und die Klassen 3 und 4 im Schulhaus Dombühl untergebracht. Um 10.15 Uhr fahren die Schüler vom Schulhaus Dombühl mit dem Bus nach Weißenkirchberg zum Gottesdienst. Der ökumenische Schulanfangsgottesdienst beginnt um 10.30 Uhr in der St.-Wenzeslaus-Kirche in Weißenkirchberg. Zum Gottesdienst sind alle Mitbürger eingeladen, insbesondere die Angehörigen unserer Schulkinder. Nach dem Gottesdienst werden die Kinder mit dem Bus ausgefahren (ca. 11.20 Uhr). Der Fototermin mit Frau Steca für die 1. Klasse findet heuer am 16.09.2015 vormittags statt. Die Klassen 2 bis 4 werden am 23.09.2015 fotografiert. Die Busausweise bzw. Wertmarken bitten wir im Bürgerbüro in Dombühl zu den bekannten Öffnungszeiten abzuholen. gez. U. Möhring, Rektorin

DIE TAFELN Essen, wo es hingehört Die Tafel in Leutershausen Samstag von 14.45 - 15.45 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Leutershausen, Kirchenplatz 8


8

Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

Kinder und Jugendliche Kinderbasar in Leutershausen

VOLKSHOCHSCHULE Kurse der VHS Leutershausen, die im September beginnen Anmeldung im Rathaus bei Frau Reinhard  oder in der Stadtbibliothek, Tel. 09823-95114 oder über www.vhs-lkr-ansbach.de Sie können sich auch über Ihr Smartphone über die VHS-APP informieren und anmelden - sh. QR-Code Kurse, die schon belegt sind, werden nicht mehr veröffentlicht! H33401H Qigong für Anfänger/innen Ulrike Wehner, Seminarleiterin für Entspannungstherapie, QigongLehrerin 8 Abende, 14.09.2015 - 02.11.2015, Montag, wöchentlich, 19.00 - 20.00 Uhr Kulturhaus, Saal, DG, Am Ochsenhof 3, Kursgebühr: 36,00 € H38401H Entspannt in den Morgen – stressfrei durch den Tag Ulrike Wehner, Seminarleiterin für Entspannungstherapie, QigongLehrerin 8 Vormittage, 15.09.2015 - 10.11.2015, Dienstag, wöchentlich, 9.00 - 10.30 Uhr Kulturhaus, Saal, DG, Am Ochsenhof 3, Kursgebühr: 44,00 € H14401H Retterspitz & Co. – Wickelworkshop Sibylle Galgenmüller, 1 Abend, 21.09.2015 Montag, 19.30 - 21.00 Uhr, Kulturhaus, Saal, DG, Am Ochsenhof 3 Eintritt frei J09401H Zumba® Christiane Mosner, zertifizierter Zumba®-Instructor 15 Abende, 21.09.2015 - 25.01.2016, Montag, wöchentlich, 19.30 - 20.30 Uhr Gustav-Weißkopf-Schule, Alte Turnhalle, Alter Postberg 7 Kursgebühr: 70,00 € K50401H Freies Gestalten mit Ton Christine Krach, 1 Abend, 21.09.2015 Montag, 19.00 - 22.00 Uhr, Räume der Kursleiterin, Kornblumenweg 20 Kursgebühr: 19,00 € zuzügl. Materialkosten (8,90 € je kg Ton)

STADTBIBLIOTHEK

Ein Bibliotheksausweis  für die Schultüte Eine tolle Überraschung für die Schultüte der Leutershäuser Erstklässer können Eltern in der Stadtbibliothek bekommen. Bis 15. September 2015 läuft die Aktion „Ein Bibliotheksausweis für die Schultüte“. Eltern/Erziehungsberechtigte müssen nur in die Stadtbibliothek im Kulturhaus am Ochsenhof kommen, ein Anmeldeformular ausfüllen und bekommen dann kostenlos einen hübsch verpackten Leseausweis für die Schultüte des ABC-Schützen.

H42401H Wirbelsäulengymnastik Fred Hollatz, Übungsleiter für Reha-Sport und Prävention 10 Abende, 22.09.2015 - 01.12.2015, Dienstag, wöchentlich, 17.30 - 18.30 Uhr Gustav-Weißkopf-Schule, Alte Turnhalle, Alter Postberg 7 Kursgebühr: 25,00 € J12401H Steppaerobic – Fatburner Daniela Mader 10 Abende, 22.09.2015 - 01.12.2015, Dienstag, wöchentlich, 19.15 - 20.45 Uhr Gustav-Weißkopf-Schule, Alte Turnhalle, Alter Postberg 7 Kursgebühr: 37,50 € K41401H Aquarell- und Zeichenkurs Rainer Muss 15 Abende, 22.09.2015 - 19.01.2016, Dienstag, wöchentlich, 19.00 - 21.15 Uhr Neues Feuerwehrhaus, Färbereistr. 10 Kursgebühr: 95,60 € K02401H Line Dance Manuela Barr 6 Abende, 23.09.2015 - 28.10.2015, Mittwoch, wöchentlich, 19.30 - 21.00 Uhr Gustav-Weißkopf-Schule, Alte Turnhalle, Alter Postberg 7 Kursgebühr: 22,50 €


9 H41401H Fit in den Morgen Fred Hollatz, Übungsleiter für Reha-Sport und Prävention 10 Vormittage, 24.09.2015 - 03.12.2015, Donnerstag, wöchentlich, 9.00 - 10.00 Uhr Kulturhaus, Saal, DG, Am Ochsenhof 3 Kursgebühr: 25,00 € K50407H Bildhauerkurs – Sandstein individuell gestalten Carolin Domscheit, Steinmetz- und Steinbildhauereimeisterin 1 Termin, 26.09.2015, Samstag, 9.00 - 16.00 Uhr, 60 Min. Pause Steinmeisterei, Im Zwinger, Kursgebühr: 55,00 € zuzügl. ca. 20,00 € Materialkosten G80401H Spanisch Grundstufe A1 – Fortführungskurs Marcela Schmidt 15 Abende, 29.09.2015 - 26.01.2016, Dienstag, wöchentlich, 19.00 - 20.30 Uhr Gustav-Weißkopf-Schule, Mittelschule, 1. OG, Alter Postberg 7 Kursgebühr: 97,50 € (gültig von 6 bis 6 TN) 92,30 € (gültig von 7 bis 7 TN) 75,00 € (gültig ab 8 TN) H31402H Hatha-Yoga für Teilnehmende mit Yoga-Erfahrung Franz Stöcklein, Yogalehrer 10 Abende, 29.09.2015 - 08.12.2015, Dienstag, wöchentlich, 18.00 - 19.30 Uhr Kulturhaus, Saal, DG, Am Ochsenhof 3 Kursgebühr: 55,00 € H31401H Hatha-Yoga für Teilnehmende mit und ohne Yoga-Erfahrung Franz Stöcklein, Yogalehrer 10 Vormittage, 30.09.2015 - 16.12.2015, Mittwoch, wöchentlich, 9.00 - 10.30 Uhr Kulturhaus, Saal, DG, Am Ochsenhof 3 Kursgebühr: 55,00 €

FEUERWEHREN

Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

VEREINE UND VERBÄNDE Kleintierzuchtverein Leutershausen Der Kleintierzuchtverein B 532 Leutershausen hält am Samstag, 12.09.2015 um 20.00 Uhr seine Monatsversammlung im Vereinslokal Gasthaus „Zur Krone“ ab. Dazu sind wie immer Freunde und Liebhaber der Kleintierzucht herzlich willkommen. Anton Nefzger

Meister ihres Handwerks stellen ihren Beruf vor und erklären den Gebrauch ihrer Werkzeuge. Wann:

Sonntag, den 13. September 2015 in der Zeit von 11 bis 17 Uhr

Wo:

In den Handwerkerstuben des Museums, 3. Stock und vor dem Museum Leutershausen, Am Plan 6.

Vertreten werden Handwerksmeister der Bäcker, Friseure, Metzger, Raumausstatter, Schlosser, Schreiner, Schuhmacher, Steinmetze, Zimmerer u. ä. sein. Besuchen Sie auch die Ausstellung über den 1. Weltkrieg. Außerdem wird in Kooperation zwischen Heimatverein und Museumsteam von 11.30 bis 13.30 Uhr gegrillt und ab 13.30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Für Kinder stehen Malbögen zur Verfügung. Über zahlreiches Interesse an der Veranstaltung freuen sich der Heimatverein und das Museumsteam. Der Eintritt ins Museum ist an diesem Tag frei!

DIE FREIWILLIGEN FEUERWEHREN

BRUNST – ECKARTSWEILER – ERLACH

VdK-Ortsverband Leutershausen Der VdK lädt ein! Der VdK-Ortsverband Leutershausen lädt zu einer Fahrt ins Blaue am Mittwoch, den 16.09.2015 ein. Abfahrt um 13.00 Uhr in Leutershausen am Kirchweihplatz. Anmeldeliste bei Lotto-Gundel. Für die Istrien-Fahrt (27.09. bis 01.10.2015) sind noch Plätze frei. Anmeldung und Information bei Günter Kernstock, 09823 8944.

Obst- und Gartenbauverein Jeden Samstag Apfelannahme und Apfelsaftausgabe in der Mosterei am Steinweg von 13.00 bis 16.00 Uhr. Bitte das Apfelsaftguthaben zeitnah abholen, da ab Dezember dann die Lagerpreise gelten.

LADEN HERZLICHST EIN ZUR FEIERLICHEN

FAHRZEUGSEGNUNG LF10 SONNTAG, 20. SEPTEMBER 2015

14: 00 UHR | DORFPLATZ IN BRUNST

Öffnungszeiten Rath aus Leutershausen Monta

g: 7.30 – 12.30 Uhr Dienstag: 7.30 – 12 .30 Uhr Mittwoch: 7.30 – 12 .30 Uhr Donnerstag: 7.30 – 12 .30 Uhr und 13.30 – 18.00 Uhr Freitag: 7.30 – 12.30 Uhr


Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

10

Fotoausstellung, Vorträge und Workshop Klinikum Ansbach 26.09. – 25.10.2015

Dem Brustkrebs auf der Spur 6.9.2015, 14.00 Uhr Auftaktveranstaltung mit schriftlichem Grußwort von Melanie Huml, Bayerische Gesundheitsministerin, sowie Grußworten von Claudia Conrad, Stellvertretender Vorstand ANregiomed, Ulrich Mende, Fotograf, und Luise Galm, Malerin, Fotokünstlerin und Betroffene 26.9.2015, 15.00 Uhr Vortrag: Aktuelle Therapie bei Brustkrebs Dr. Bernd Hornbacher, Chefarzt der Frauenklinik Ansbach, Leiter des Brustzentrums Westmittelfranken 2.10.2015, 14.00 Uhr Workshop: Blindabtasten der Brust Medizinische Tastuntersucherin Sabrina Zollo, MTU (Eine Untersuchung dauert 30 Minuten, dabei können jeweils fünf Frauen zusehen.) 2.10.2015, 16.00 Uhr Vortrag: Aktuelle bildgebende Diagnostik des Mammakarzinoms – was ist wann sinvoll? Dr. Cathrin Böhner, Chefärztin Radiologisches Institut, Klinikum Ansbach 9.10.2015, 16.00 – 17.00 Uhr Vortrag: Familiäre Brustkrebsbelastung und Brustkrebs beim Mann – wer kann betroffen sein? Dr. Jennifer-Lisa Schnell, Leitende Oberärztin der Frauenklinik Ansbach, Koordinatorin des Gynäkologischen Krebszentrums Ansbach 15.10.2015, 16.30 – 17.30 Uhr Interaktiver Vortrag: Sport und Krebs – was kann ich selbst für meine Gesundheit tun? Lars Bomsdorf, Leiter des Therapiezentrums – Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Klinikum Ansbach

Herzliche Einladung zur Veranstaltungsreihe Herbst 2015 im Gesundheitsamt Ansbach Wie jedes Jahr im Herbst, veranstaltet die Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen beim Landratsamt Ansbach-Gesundheitsamt eine Reihe von Abendveranstaltungen für Eltern, Großeltern und ErzieherInnen. Die Reihe beginnt am 23.9. und endet am 11.11.2015. Veranstaltungsort ist neue Gebäude des Gesundheitsamtes in der Crailsheimstraße 64 in Ansbach (außer der Termin am 21. Oktober). Wir bitten Interessierte, sich unter der Telefonnummer 0981 4687102 oder online unter schwanger-in-ansbach@landratsamt-ansbach.de anzumelden. Hilfe, mein Kind will einen Hund!“ Mittwoch, 23.9.2015, 20.00 Uhr Welche Bedeutung kann ein Hund bzw. ein Haustier allgemein für die Entwicklung des Kindes haben und worauf sollte man bei der Entscheidung und der Auswahl eines Tieres achten? Referent: Gerd Schuster, zertifizierter Hundetrainer und Buchautor, Hundezentrum Mittelfranken ZUMUTEN ... ZUTRAUEN ... ZUVERSICHT! Mittwoch, 4.11.2015, 20.00 Uhr Kinder wachsen und werden widerstandsfähig durch Zutrauen und „Zumutungen“ – ein Plädoyer für eine engagierte Erziehung Referent: Jörg Schuster, Diplom-Sozialpädagoge (FH) und Familientherapeut, Erziehungsberatungsstelle des Landkreises und der Stadt Ansbach „Lernblockaden erkennen, vermeiden, lösen“ Mittwoch, 14.10.2015, 20.00 Uhr Schulalltag wird oft in Verbindung gebracht mit Konzentrationsstörungen, Unlust, Notendruck. Was steckt dahinter, und wie können Eltern und Kinder mit Schulstress besser umgehen? Referent: Bernd Görmer, Pädagogische Praxis, Lernberatung, Coaching, Ansbach

Nicht schon wieder krank! Mittwoch, 30.9.2015, 20.00 Uhr Ständig Husten, Schnupfen, Infektanfälligkeit. Warum ist mein Kind ständig krank? Was kann ich dagegen tun? Hintergründe der Infektanfälligkeit und „Hausmittel“ zur Behandlung Referentin: Petra Beck, Heilpraktikerin, Rothenburg Essen lernen – kein Problem Mittwoch, 7.10.2015, 20.00 Uhr Die AOK-Ernährungsberaterin gibt Tipps zur Ernährungserziehung und informiert Sie über eine gesunde und wohlschmeckende Kost für Kinder im Alter von 1 bis 5 Jahren. Ihre Fragen werden gerne beantwortet. Referentin: Ulrike Kroemer, Dipl.-Oecotrophologin, AOK Ansbach Wider den Stress im Elternsein Mittwoch, 21.10.2015, 19.00 Uhr Wie Achtsamkeit und Selbstfreundlichkeit Eltern helfen können Referent: Jörg Mangold, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie,Herrieden Achtung: Dieser Vortrag findet nicht im Gesundheitsamt, sondern im großen Sitzungssaal des Landratsamtes, Crailsheimstraße 1 statt! Kinder haben ein Recht auf Impfung!? Mittwoch, 28.10.2015, 20.00 Uhr Wie gefährlich können die Erkrankungen, gegen die geimpft wird, für mein Kind sein? Welche Impfungen sind wichtig und welche Nebenwirkungen sind möglich? Referent: Dr. med. Ulrich Zimmer, Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin Legal Highs – Kräutermischungen, Badesalze ... Kinder- und Jugendmedizin, Rothenburg Mittwoch, 11.11.2015, 20.00 Uhr Was verbirgt sich hinter den neuen psychoaktiven Substanzen? Was macht diese Stoffe so gefährlich? Was sollten Eltern und Erzieher darüber wissen? Referent: Gerhard Wittig, Kirstin Kasecker Präventionsstelle der Kriminalpolizei Ansbach

FC Wiedersbach-Neunkirchen

CD mit dem offiziellen Song des FCWN von 3W Herzlichen Dank  an die Firmen Moskito-Tonstudio, Reindler-Bräu, eigenart-GmbH sowie der Stadt Leutershausen für die Unterstützung. Die 5 Euro pro CD kommen zu 100 % der Fußballjugend des FCWN zugute. Die CD ist erhältlich unter anderem im Vereinsheim.

Taekwondo & Martial Arts Leutershausen Carolina Mariam wird wiederholt Deutsche Hochschulmeisterin im Taekwondo Die diesjährige Deutsche Hochschulmeisterschaft im Taekwondo fand am 27. und 28. Juni in Esslingen am Neckar statt. Mit 140 Teilnehmern war die Meisterschaft gut besucht. Carolina Mariam vom Taekwondo & Martial Arts Leutershausen startete erfolgreich im Freestyle und belegte in ihrer Klasse den 1. Platz. Damit ist sie Deutsche Hochschulmeisterin 2015. Bereits letztes Jahr gewann sie die Deutsche Hochschulmeisterschaft und nahm insgesamt das vierte Mal erfolgreich teil. Im April startete Carolina Mariam an den Württemberischen Meisterschaften,ebenfalls im Vollkontakt-Wettkampf, auch hier zeigte sie eine souveräne Leistung, unterlag im Finale aber leider


11 der Europa-Vizemeisterin Federici. Somit sicherte sie sich Silber und ist Württembergische Vizemeisterin im Vollkontakt. Im August wurde sie nun in den Landeskader Baden Württemberg Freestyle aufgenommen. Wir, der Taekwondo & Martial Arts e.V. Leutershausen, besonders Trainer Frank Herzog, gratulieren unserer Sportlerin Carolina Mariam zu ihren Titeln und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg und einen guten Start im Landeskader.

Club reifere Jugend Der „Club reifere Jugend“ trifft sich am Donnerstag, 3. September 2015 um 14.00 Uhr im Gasthaus „Neue Post“ zu einem unterhaltsamen Kirchweihnachmittag bei Schlachtschüssel und Musik.

AGIL-NACHRICHTEN wahrbergBIKEaurach am Sonntag, 6. September 2015 Zur 9. Auflage des wahrbergBIKEaurach am 6.9.2015 erwarten die Veranstalter um die Herrieder Aquathleten, bikesport Ansbach und den SSV Aurach für das Hauptrennen wieder über 200 Mountainbike-Fahrer aus ganz Süddeutschland. Für die Kid´s-Rennen ab 7 bis zu 14 Jahre werden erfahrungsgemäß weitere 50 junge Geländeradfahrer auf ihrer eigenen Strecke ab 12.00 Uhr antreten. Wegen einer kleinen Streckenänderung in diesem Jahr verkürzt sich der Hauptlauf ab 14.00 Uhr auf knapp 28 km. Es werden 4 Runden absolviert, welche mit 550 Höhenmeter bestückt sind. Auch der jugendliche Nachwuchs von 15 bis 17 Jahre und die Damen fahren dieses Jahr erstmals nur noch 3 Runden mit gesamt ca. 22 km. Die leicht veränderte Streckenführung kann auf der Homepage wahrbergBIKEaurach.de eingesehen werden. Die Voranmeldung im Internet endete am 31.8.2015. Am Renntag kann man sich jedoch ab 10.30 Uhr mit einer Zusatzgebühr noch nachmelden. Die Gemeinde Aurach wird auch in diesem Jahr wieder einen Wanderpokal für die/den Schnellste(n) ausloben. Dafür zählen der Wohnsitz in der Gemeinde Aurach oder die Meldung für einen in der Gemeinde ansässigen Verein. Nach dem Rennen und vor der Siegerehrung des Hauptlaufes wird wieder der Ansbacher Artist Lukas Aue den Zuschauern und Finishern seine herausragende Performance aus Varieté und Akrobatik vorführen. gez. Orgateam wahrbergBIKEaurach.

Einladung zum Frühschoppen mit der Gruppe „Ohrerhüller“ am Sonntag, 20. September 2015 Der Pfarrgemeinderat veranstaltet einen Frühschoppen mit der in unserem Raum sehr bekannten und einzigartigen Gruppe „Ohrerhüller“, Beginn ab 10.00 Uhr im Garten des Pfarrzentrums, Eingang Erlenweg. Eintritt frei! Über eine Spende würden wir uns freuen! Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Prozessionstheater in Zusammenarbeit mit den Altstadtfreunden Das vierte Herrieder Prozessionstheater führt die Prozession der Zuschauer zu fünf Szenen unserer Ortsgeschichte. Spielort sind Plätze rund um die Herrieder Altstadt. Bestandteil des „Theaters auf dem Weg“ ist das Verlesen der Namen der 130 Opfer des Blutsonntags von 1633. Damit lebt eine lange Tradition wieder auf. Sa.,10.10.2015, 19.30 Uhr und So.,11.10.2015, 14.30 Uhr Treffpunkt am Zeitstrahl, Vogteiplatz Herrieden Um eine freiwillige Spende wird gebeten. Veranstalter: Kleinkunstbühne „Alte Seilerei“ Herrieden e.V. Näheres auf unserer Website www.alte-seilerei-herrieden.de

Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

REGION HESSELBERG Region Hesselberg als einzige Region in Mittelfranken für lRE-Förderung ausgewählt

Entwicklungsgesellschaft nahm künftige Entwicklung in den Fokus In Unterschwaningen tagten am 14. Juli die Gesellschafter aus den 26 Gemeinden und Städten der Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg. Dabei ging es insbesondere um die Organisation des IRE-Förderprogramms in den nächsten Jahren. Mit ihrem IRE-Konzept war die Region Hesselberg als einzige Region in Mittelfranken für die EU-Städtebauförderung aus dem EFREFonds ausgewählt worden. Etwa fünf Mio. Euro stehen zur Verfügung. Federführende Kommune ist die Stadt Leutershausen, vertreten durch ihren Bürgermeister Siegfried Heß. Die zwei Leitprojekte, das Kultur- und Museumsnetz mit dem Ausbau des ehemaligen Stadtschlosses Leutershausen zum Deutschen Flugpioniermuseum sowie die Kleine Gartenschau 2019 in Wassertrüdingen, befinden sich bereits am Start. Außerdem stehen noch Impulsprojekte an, wie z. B. in Wilburgstetten und Bechhofen. Weitere Projekte in der Region sollen über LEADER gefördert werden. Mehr als 1,5 Mio. Euro stehen für die Zeit bis 2022 bereit. Darüber hinaus fördert das bayerische Heimatministerium in den nächsten drei Jahren das projektbezogene Regionalmanagement in der Region Hesselberg bei drei Projekten: „Ganzheitliche Gesundheit“ mit dem Schwerpunkt Prävention und ärztliche Versorgung, „Wirtschaftspotenzial Frauen innovativ aktivieren“, sowie Leerstandsaktivierung“ in Ortskernen. All das sind Bürgerprojekte, zu welchen Unternehmen und Bürger/innen der Region aufgerufen sind, sich aktiv zu beteiligen. Die Geschäftsführerin der Entwicklungsgesellschaft, Ute Vieting, stellte nach Verabschiedung des Jahresabschlusses 2014, der mit einem Überschuss abschloss, die Eckdaten für die weitere Planung vor. Die Gesellschaft steht mit 80 % Eigenkapitalquote gut da. In der Zeit von 2006 bis 2015 flossen etwa 1,2 Mio. Euro an LEADER-Förderung in die Region. Über die gesamte Region verteilt, konnten 17 Projekte gefördert werden. 49 Projekte wurden ohne Förderung realisiert und zahlreiche weitere konnten mit Hilfe anderer Förderprogramme verwirklicht werden. Bürgermeister Dörr hob hervor, dass es wichtig sei, sich aktiv einzubringen als Kommune. Dann habe man auch Chancen, eigene Projekte gefördert zu bekommen. In der Gesellschafterversammlung wurde anerkennend die vielfältige regionale Zusammenarbeit mit Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer registriert. Nach 15 Jahren Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg hat sich eine vielfältige Strukturenlandschaft entwickelt, um Vernetzungen voranzubringen.

Öffnungszeiten Stadtbibliothek

im Kulturhaus am Ochsenhof

Montag 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr Dienstag 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr Mittwoch 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr Donnerstag 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr Freitag 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr Samstag 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr


Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

12

AUS DEN NACHBARGEMEINDEN

SECOND-HAND-BASAR

KINDERGARTEN ST. MARTIN, BUCH AM WALD 20. September 2015 von 13.00 - 15.00 Uhr im Gerätehaus der FFW Buch am Wald • Baby- und Kinderkleidung • Spielsachen und Fahrzeuge • Baby- und Kinderartikel • Umstandsmode Kaffee und Kuchen – auch zum Mitnehmen Listen für den Verkauf ab sofort per E-Mail an s.scheiderer@googlemail.com Annahme: Samstag, 19.09.2015 von 15.00 - 16.00 Uhr, Gerätehaus der FFW Buch am Wald Abholung: Sonntag, 20.09.2015 von 16.00 - 17.00 Uhr, Gerätehaus der FFW Buch am Wald

KINDERBASAR  IN COLMBERG SONNTAG, 04.10.2015 14.00 – 16.00 Uhr GUTSHOF COLMBERG Mit Kaffee- und Kuchenverkauf! Infos bei Petra Eberlein: Tel. 09803-9329388 Veranstalter: Kindergärten Colmberg und Auerbach

Second-Hand-Basar in Wörnitz Am Sonntag, 27.09.2015 

veranstaltet der Elternbeirat der ev. Kita St. Martin in Wörnitz von 12.30 Uhr bis 15.30 Uhr seinen Basar (Einlass Schwangere bereits ab 12.00 Uhr ). Listen zum Verkauf ab 7.09.2015 in der Kita für 1,- € erhältlich. Angeboten wird alles rund ums Kind. Die Eltern bieten außerdem Kaffee und Kuchen an. Weitere Informationen erhalten Sie in der Kita unter der Tel.-Nr. 09868-5932.

AUS DEM LANDKREIS ANSBACH Landkreis Ansbach rüstet sich für 200 weitere Asylbewerber Der Landkreis Ansbach soll im Rahmen des bayernweit gültigen Notfallplans, auf Mitteilung des Regierungspräsidenten Dr. Thomas Bauer vom 23. Juli 2015, in den nächsten Wochen weitere 200 Asylbewerber aufnehmen. Derzeit leben im Landkreis Ansbach rund 900 Asylbewerber, die bislang in staatlichen Gemeinschaftsunterkünften, in vom Staatlichen Landratsamt Ansbach angemieteten dezentralen Unterkünften, in einer Außenstelle der zentralen Aufnahmeeinrichtung Zirndorf in Neuendettelsau sowie in einer Notunterkunft im Kloster in Dinkelsbühl untergebracht sind. Das Staatliche Landratsamt Ansbach verhilft bereits derzeit in der Regel elf Asylbewerbern pro Woche zu einer Unterkunft. „Die aktuelle weltpolitische Lage stellt uns alle vor große Herausforderungen, die wir nur gemeinsam lösen können. Damit sind allerdings erhebliche Anstrengungen, insbesondere in den einzelnen Kommunen im Landkreis Ansbach, verbunden, die Dank und Anerkennung bedürfen. Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer und die zusätzlichen Anstrengungen der Verwaltung wäre die Situation nicht zu bewältigen“, betont Landrat Dr. Jürgen Ludwig. Er möchte eine Unterbringung in Schulturnhallen oder sogar Containerunterkünften soweit möglich vermeiden und hofft daher auf Rückmeldung etwa von leer stehenden Gaststätten oder Hotels. Der Landrat hatte bereits vor Bekanntwerden der neuen Zuweisungen der Regierung von Mittelfranken alle Kommunen in einem dringlichen Schreiben gebeten, infrage kommende Wohnräume zu melden, um etwa Turnhallenbelegungen zu umgehen. In dem Brief wurde bereits darauf verwiesen, dass das Landratsamt Ansbach weiterhin zwar mit Hochdruck dezentrale Unterkünfte anmiete, aber nur durch Meldung weiterer Räumlichkeiten eine Unterbringung in Schulturnhallen vermieden werden könne. Der sogenannte Winternotfallplan der bayerischen Staatsregierung wurde bereits Ende März 2015 in einen dauerhaften Notfallplan umgewandelt. Der Landkreis Ansbach hat mit dem Kapuzinerkloster in Dinkelsbühl Anfang April bereits eine Notunterkunft für rund 100 Asylbewerber errichtet. Zudem unterstützte das Staatliche Landratsamt Ansbach den Freistaat Bayern im Rahmen des Notfallplans bei der Erstaufnahme von Asylbewerbern bereits zu Beginn des Jahres. Innerhalb von drei Tagen konnten mit Hilfe der Stadt Feuchtwangen, der Stadt Dinkelsbühl, der Einsatzkräfte des Bayerischen Roten Kreuzes sowie zahlreicher Ehrenamtlicher bereits 200 Flüchtlinge in Schulturnhallen untergebracht werden. Nach Ende der Nutzung, Anfang Februar, konnten diese mit Hilfe des Bayerischen Roten Kreuzes geräumt und damit schnellstmöglich für den Schulunterricht wieder hergerichtet werden. Das Landratsamt Ansbach versucht so viele Personen wie möglich in dezentralen Unterkünften unterzubringen. Dr. Ludwig hofft weiterhin auf zahlreiche private und kommunale Rückmeldungen zu verfügbaren Unterkunftsmöglichkeiten, die vom Landratsamt Ansbach angemietet werden können. Für entsprechende Angebote oder Fragen stehen die Mitarbeiter des Landratsamtes Ansbach als Ansprechpartner unter der Nummer 0981 – 468 5100 oder 0981 – 468 5101 gerne zur Verfügung.

Das Mitteilungsblatt

ist ein Stück Heimat …


13

„Tanztee am Nachmittag“ am 22. September 2015 um 14:30 Uhr im Gasthaus „Weinstube Leidel“, Unterrottmannsdorf-Str 6, 91586 Lichtenau Mach mit und bleib fit. Im schönen Markt Lichtenau heißt es nach der Sommerpause wieder „Tanztee am Nachmittag“, das pure Tanzvergnügen für alle jung gebliebenen Senioren. Für das Tanzvergnügen und musikalische Unterhaltung sind wie immer Peter und Harry verantwortlich und sorgen mit Evergreens für ein buntes Programm. Schön wäre es, wenn Sie Ihre Bekannten und Freunde zu unserem „Tanztee“ mit einladen und gemeinsam einen unterhaltsamen Nachmittag verbringen. Ich freue mich mit Ihnen auf eine schwungvolle und unterhaltsame Veranstaltung. Ihr Peter Schalk (Organisationsleitung), Altbürgermeister der Gemeinde Burgoberbach

Streuobstannahme beim BN Der Bund Naturschutz führt am Samstag, 26. September, in Schnelldorf und in Rothenburg-Bettenfeld wieder Obstannahmen nach dem Grünspecht-Aufpreismodell durch. In Schnelldorf können in der Zeit von 13.00 – 17.00 Uhr am Lagerhaus Barthelmeß (Raiffeisenstraße) sowie in Rothenburg-Bettenfeld von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr (SHF-Steinbruchbetriebe) ungespritzte Äpfel (keine Birnen!) aus Streuobstbeständen angeliefert werden. Die beteiligte Mosterei zahlt zusätzlich zum Tagespreis einen Aufpreis von Euro 3,60/dt. Um in den Genuss dieses „Streuobst-Pflegebeitrages“ zu kommen, müssen die Äpfel entsprechende Kriterien erfüllen: Sie müssen aus hochstämmigen Streuobstbeständen stammen, im Wirtschaftsjahr darf kein chemischer Pflanzenschutz stattgefunden haben, es müssen die Flurstücks-Nummern und die Gemarkung der Grundstücke angegeben werden, von denen die Früchte stammen, die Beschaffenheit des Obstes muss einwandfrei sein (keine Fäulnisspuren, nur trockene, saubere Ware). Am 17. Oktober findet an beiden Orten jeweils eine weitere Annahme statt. An diesen Terminen werden auch Birnen angenommen. Das Aufpreismodell, so der BN, zielt auf diejenigen Obstmengen ab, die den Eigenbedarf übersteigen. Mit Hilfe des von der Mosterei bezahlten Streuobst-Pflegebeitrages hofft der BN, dass die ökologisch notwendige Weiternutzung und Neuanlage von langlebigen Streuobstbeständen wieder interessanter wird.

Verbraucherinformationssystem VIS Bayern Unsere heutige Konsumwelt wird immer komplizierter. Ein verlässlicher Lotse durch den Dschungel des Verbraucherschutzes ist das Verbraucherportal auf der Internetseite www.vis.bayern.de. Dort findet man Informationen und Tipps zu folgenden und weiteren Themen: - Ernährung und Lebensmittelsicherheit - Produktsicherheit - Verbraucherrecht - Finanzen & Versicherungen - Daten & Medien - Kinder & Jugendliche - Generation 60 plus Die Informationen gründen sich auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, sind verständlich und direkt in der Praxis anwendbar. Mit Hilfe der Tipps kann man sich in den meisten Fällen selbst helfen. VIS Bayern stärkt die Stellung der Verbraucher durch objektive Aufklärung und seriöse Information. Verantwortlich für diese Internetseite ist das bayer. Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

eine! An alle Ver

Schaukasten im Eingangsbereich des Rathauses können die Vereine belegen Wenn ein Verein ein Jubiläum oder ein anderes besonderes Ereignis feiert oder sich einfach nur den Bürgerinnen und Bürgern vorstellen möchte, kann er den Schaukasten im Eingangsbereich des Rathauses (auf der linken Seite, wenn man ins Rathaus hineingeht) für einen Monat belegen. Vereine, welche dies möchten, melden sich bitte im Rathaus, Erdgeschoss, Bürgerbüro bei Frau Reinhard unter Tel.-Nr. 951-14 oder E-Mail-Adresse: karin.reinhard@leutershausen.de. Um alle Vereine gleich zu behandeln, wird der Schaukasten in der Reihenfolge, in der die Meldungen eingehen, belegt.

Bilder im Gemeindeblatt

SONSTIGES

Nr. 16 / Freitag, 4. September 2015

Was Sie beachten sollten, wenn Sie Fotos im Mitteilungsblatt in guter Qualität veröffentlichen möchten: • Bitte speichern Sie das unbearbeitete Bild ab. • Ihr Bild muss eine Auflösung von 300 dpi haben (keine geringere Auflösung). • Sie können die Qualität eines Bildes auch an der Dateigröße erkennen: 600 KB und darüber sind gut. • Das Bild nicht in eine Word-Datei einbetten, sondern als Grafik-Datei (jpg-, tif- oder pdfDatei) abspeichern. • Aus dem Internet heruntergeladene Grafiken oder Bilder haben oft nur eine Auflösung von 72 dpi (genügt zur Darstellung am Bildschirm, aber nicht für den Druck). • Bitte verwenden Sie für Innenaufnahmen Blitzlicht, da Fotos, die ohne Blitzlicht aufgenommen werden meist eine gewisse Unschärfe erhalten. • Auch bei Bildern, die z. B. über-/unterbelichtet oder unscharf aufgenommen wurden, behält sich der Verlag die Veröffentlichung vor. Und wenn die Bilder den Anforderungen nicht entsprechen? ... müssen wir die Bilder leider weglassen, wir können dann aber nicht bei jedem einzelnen Bildlieferanten nachfragen, ob er die Bilddateien in besserer Qualität nachliefern kann. Dies ist aufgrund der großen Anzahl an Bildern (ca. 400 bis 800 Bilder je Woche) zu aufwendig. Wir bitten deshalb nochmals, darauf zu achten, dass Bilder die oben genannten Anforderungen erfüllen. Vielen Dank!

Krieger-Verlag


Getränkemarkt Neiderer Steinweg 10

-

Leutershausen

-

Tel. oder Fax 0 98 23/80 18

TUCHER alle Sorten mit z. B. Cola-Weizen, Hefe, Radler, Alkoholfrei

Bräuwirts-Biere: Urtyp, Hefeweizen, Radler, Pils aus Ochsenfurt 20 x 0,5-l-Fl. Kiste.

6,66 +

3,10 H Pfand

Neue Öffnungszeiten: Mittwoch 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr

auch als Kombikiste

12,00 + 3,10 Pfand „Leutershausen Sekt“ Gold halbtrocken 0,75-l-Fl. 5,49 Württemb. Schwarzriesling mit Samtrot Württemb. Trollinger mit Lemberger 1 Karton 6 Flaschen à 1 Ltr. 20,– 20 x 0,5-l-Kiste

Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. 8.00 - 18.00 Uhr, Mi. 7.30 - 12.30 Uhr, Sa. 7.30 - 13.00 Uhr

Der neue Betten-Trend! Bettwäsche ist

Mode geworden!

Die neuen Designs und Farben gefallen in der Optik wie selten zuvor! Biberbettwäsche ist wohlig warm, hautsympathisch, kochfest und bügelfrei!

Beachten Sie unsere Schaufenster! Kirchweih-Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

amhammer

Am Markt 20 • Telefon 0 98 23/9 11 99

... ich kaufe Qualität

im Haus der guten Wäsche in Leutershausen

Einkaufen

Angebote Abholpreise!!!!!

Inhaber: Hans Peter Neiderer

Suchen Zimmermädchen/

Reinigungskräfte

Ihre Aufgaben: • Zimmerreinigung in einem 3-Sterne-Hotel • Reinigung der öffentlichen Gasträume • Reinigung des Frühstücksraumes sowie Saunalandschaft Ihr Profil: • Selbstständiges Arbeiten • Teamfähigkeit • Freundliches Wesen • Zuverlässige • Gründliches und schnelles Aufgabenerledigung Arbeiten • Pünktlichkeit • Flexibel und auch an Wochenenden bereit zu arbeiten Anstellung: Voll- und Teilzeit sowie auf 400-Euro-Basis Bezahlung von Zuschlägen Wir stellen ab September 2015 ein. Bei Interesse senden Sie bitte Unterlagen per Post oder E-Mail an folgende Adresse:

Hotel & Landgasthof Bergwirt Max Schneider Schernberg 1 • 91567 Herrieden info@hotel-bergwirt.de Gerne können Sie auch per Telefon ein Vorstellungsgespräch vereinbaren. Wir freuen uns auf Zuwachs in unserem Team!

in den Geschäften unserer Gemeinde stärkt unsere Wirtschaftskraft.

Ist Ihr Ausweisdokument noch gültig? Ein gültiger Ausweisgehört ins Reisegepäck!

Naturschutz ohne Grenzen Bilder: Martin Schneider-Jacoby; Luigi Calabrese

Seit über 25 Jahren verbinden wir europaweit Menschen und Natur über Ländergrenzen hinweg. Gerne informieren wir Sie über unsere Projekte.

Sabine Günther Telefon + 49 (0) 7732 / 92 72 -17 sabine.guenther@euronatur.org

www.euronatur.org


KIRCHWEIHAUSSTELLUNG am Sonntag, den 06.09.2015 in unseren Geschäftsräumen

„Am Markt 28“ Es erwarten Sie

15 % Rabatt

auf alle vorrätigen Geschenkartikel – Heimwerkerbedarf – Haushaltsartikel... (gültig nur am Kirchweihsonntag, 06.09.2015)

----------------------------------------auch auf vorrätige Kleingeräte

15 % Rabatt (Kleingeräte-Rabatt gültig bis 19.09.2015)

- STIHL-Motorsägen - STIHL-Motorsensen - Rasenmäher .... Sonderpreise auf Bestellartikel!! Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihre Firma

J.G. Wellhöffer KG Leutershausen

Platzierungswünsche werden nach Möglichkeit erfüllt, können jedoch leider nicht immer berücksichtigt werden. Der Verlag

Back to School ✂

10-Euro-Gutschein

mit der aktuellen Kindermode von

Bei einem Einkauf ab 50,– Euro in der Kindermodeabteilung Gültig vom 5. bis 19.9.2015

Bahnhofstraße 8, Tel. 0 98 25/52 05, Parkplätze am Haus

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30 bis 18.00 Uhr durchgehend geöffnet und Samstag 9.00 bis 12.30 Uhr


Herzlich willkommen zur willkommen zur Herzlich Leutershausen Kirchweih

Kirchweih Leutershausen Freitag, 4. September Kirchweih Leutershausen Freitag, 4. September 19:00 Uhr Festzug zum Kirchweihauftakt

vom Altmühlbad zum Festzelt, anschließend 19:00 Uhr Festzug zum Kirchweihauftakt Aufstellen des Kirchweihbaumes vom Altmühlbad zum Festzelt, anschließend Aufstellen des 20:00 Uhr Bieranstich, es Kirchweihbaumes spielen die „Diebacher Buam“ 20:00 Uhr Bieranstich, es spielen die „Diebacher Buam“ Samstag, 5. September Samstag, 5. September Kirchweihspiele im Stadion am Lindenhain

14:00 Uhr B-Klasse: TVL II – im TSV Bechhofen II Kirchweihspiele Stadion am Lindenhain 16:00 TVL FV Gebsattel 14:00Uhr UhrKreisklasse: B-Klasse: TVL II –– TSV Bechhofen II 16:00 Uhr Kreisklasse: TVL – FV Gebsattel ab 20:00 Uhr Beste Stimmung und Party-Rock im Festzelt mit ab 20:00 Uhr„Fortune Beste Stimmung und Party-Rock im Festzelt mit Flames“ „Fortune Flames“

Sonntag, 6. September Sonntag, 6. September

ab ab ab ab

e g i e nz

a

b Far

14:00 Uhr Kirchweih-Kaffee vom Kindergarten Regenbogen 14:00 Uhr Kirchweih-Kaffee vom Kindergarten Regenbogen 16:00 Uhr Fränk. Blasmusik mit den „Wittighäuser Musikanten“ 16:00 Uhr Fränk. Blasmusik mit den „Wittighäuser Musikanten“

Zur Leutershäuser Kirchweih 2015 Freitag, 4. September 2015

fränkische Schlachtschüssel Samstag, 5. September bis Montag, 7. September 2015

Kirchweihbetrieb

Samstag ab 17.00 Uhr Wirtshausmusik mit Günther Hochreiner. Wir empfehlen an allen Tagen regionale Gerichte, z. B. unsere beliebten Schäufele, Rehbraten, Sauerbraten, Kalbsbraten vom fränkischen Milchkalb, Kreatives vom Grill und aus der Pfanne...

Montag, 7. September Montag, 7. September

NEU 15:00 Uhr Kinder, lasst euch verzaubern von „HELMUTO“ NEU 15:00 Uhrund Kinder, euch&verzaubern von „HELMUTO“ dazulasst Kaffee Kuchen unserer Jugendabteilung und dazu Kaffee & Kuchen unserer Jugendabteilung ab 19:30 Uhr Ultimative Unterhaltung mit der Showband „ZEFIX“ ab 19:30 Uhr Ultimative Unterhaltung mit der Showband „ZEFIX“ 21:00 Uhr Großes Abschluss-Feuerwerk 21:00 Uhr Großes Abschluss-Feuerwerk AnAnallen Tagen ab 20:30 Uhr Barbetrieb, die erste Stunde Happy Hour !!! allen Tagen ab 20:30 Uhr Barbetrieb, die erste Stunde Happy Hour !!! Wir Besuch Wirfreuen freuenuns uns auf auf Ihren Ihren Besuch

Dienstag, 8. September 2015 Saure-Bratwürste-Essen.

An allen Tagen am Nachmittag hausgemachte Kuchen, Torten, Eisbecher ...und das alles bei schönem Wetter draußen vorm Haus sowie auf unserer Sonnenterrasse.

******

Ute und Stephan freuen sich auf Ihr Kommen!

Hotel-Gasthof

Leutershausen Tel. 0 98 23/89 11 info@gasthof-neue-post.de www.gasthof-neue-post.de

TVTV1862 1862Leuterhausen Leuterhausen AbteilungFußball Fußball Abteilung Zuallen allenVeranstaltungen Veranstaltungen Eintritt Eintritt frei! Zu frei!

Urlaub

vom 21.9. - 25.9.2015. Vertretung:

Praxis Müller, Colmberg, 0 98 03/93 23 51 Praxis Gundel, Ansbach, 09 81/9 72 22 00 Praxis Fuchs, Aurach, 0 98 04/9 39 53 00

WERBUNG – DIE BRÜCKE ZUM ERFOLG!


MOSTOBSTANNAHME Wir nehmen Ihre Äpfel und Birnen vom 29. August bis Anfang November an. Sie können an uns Ihre Äpfel und Birnen verkaufen oder gegen 27 leckere Säfte der Fa. Streker mit geringer Zuzahlung bei Obstanlieferung tauschen. Bei 100 kg Mostobst Anlieferung erhalten Sie 61 Ltr. Saftguthaben zu vergünstigten Preisen. Natürlich können Sie Ihre Äpfel und Birnen auch zu besten Preisen verkaufen (Barauszahlung bei Anlieferung). Harald Gruber Lettenmühle 1 91572 Bechhofen

Tel.: 0 98 25/57 67 Annahmezeiten: Mo. - Fr.: 8 - 17 Uhr, Sa.: 8 - 12 Uhr Keine Voranmeldung notwendig.

 Neue Öffnungszeiten  Wir haben ab 1. September 2015 in unserem Geschäft „Am Markt 28“ neue Öffnungszeiten: Montag 9.00 – 12.30 Uhr Di. – Fr. 9.00 – 12.30 Uhr Samstag 8.30 – 12.30 Uhr

nachmittags geschlossen 14.00 – 18.00 Uhr

Wir wünschen allen Kunden und Bekannten eine schöne Kirchweih!

Unterstellplatz in Halle für Wohnwagen, Wohnmobil oder Pkw ab 1.10.2015 frei. Telefon 0 98 23/6 70 NICHT GESCHWINDIGKEIT, sondern Köpfchen führt zum Ziel!

Herzlichen Dank

J.G. Wellhöffer KG Am Markt 28

91578 Leutershausen

www.gaststätte-kapellenstube.de

fränkische und griechische Spezialitäten Beheiztes Bierzelt

91611 Lehrberg, ☎ 0 98 20/17 98

Kirchweih vom 10. bis 14. Sept. 2015

Donnerstag und Freitag ab 10.00 Uhr Schlachtschüssel

Alfred Hartmann * 28.2.1943 † 10.7.2015

Freitag bis Montag KIRCHWEIHBETRIEB Wir empfehlen Spezialitäten vom Karpfen, Kalb und Reh Auf Ihren Besuch freut sich: Familie Kernstock

e g i e nz

da!

a

b r a F

Wir bitten um Beachtung. Vielen Dank.

Gaststätte „Kapellenstube“

ür Sie Immer f

Die große Anteilnahme und das große Mitgefühl zum Abschied meines lieben Mannes haben mich sehr bewegt und tief getroffen. Es hat mir Kraft gegeben mit der Trauer nicht allein zu sein. Ich möchte mich auch im Namen meiner Familie bei allen herzlichst dafür bedanken. Besonderen Dank auch an Pfarrer Schulz für die tröstenden Worte. In tiefer Trauer Elisabeth Hartmann mit Familie

Leutershausen, im August 2015

Top-Angebote zum Schulanfang Sie können schon jetzt, vor Schulbeginn, in aller Ruhe die benötigten Artikel

vorschriftsmäßig und preisgünstig kaufen.

Hey Leu

te, hier kriegt Ihr alles, was Ihr fü r die Schul e braucht, al so nichts wie rein!!

Wir binden eure Bücher ein mit Rex Buchschoner

Dienstag, 15. bis Donnerstag, 17.9. von 7 – 19 Uhr durchgehend geöffnet! An üblichen Geschäftszeiten von 7 – 18 Uhr durchgehend geöffnet. Fachkundige Beratung, schnelle Bedienung an zwei Verkaufsstellen in unserem Hause.

Schulartikel Spielwaren

Wüst-Wolf

Breitgefächertes, preisgünstiges Schulartikelsortiment Am Markt 21 • Leutershausen

Telefon 0 98 23/ 3 45


Ihr Vertrauen Ihr Vertrauen – – Ihr Vertrauen –unser gemeinsamer unser gemeinsamer Erfolg! Erfo unser gemeinsamer Erfolg!

e g i e z für alle Ihr Service n a Fahrzeugmarken! arb F 1a AUTO SCHWAB

Zertifizierter Servicestandort

Industriestraße 6 91578 Leutershausen Telefon 0 98 23/4 10 info@autoschwab.de

Wir Wir machen, machen, dass dass es es fährt. fährt.

Maschinenverleih

suche ich eine/n engagierte/n

Laufende Beratung und Laufende und Lohnabrechnung Lohnabrechnun Unternehmensnachfolge Betriebswirtschaftl. gestaltende Steuerberatung Finanzbuchführung Finanzbuchführ gestaltende Steuerberatung Laufende und Lohnabrechnung

Auszubildende/n Steuerfachangestellte/r eSie mit uns einen Wir betreuen kompetent invereinbaren allenuns geinen BitteSie vereinbaren Bitte Sie mit iSteuerbelangen.

Handelsund Steuerbilanz Rechtsformwahl Existenzgründung Rechtsformwahl Jahresabschluss Jahresabschlus gestaltende Steuerberatung Finanzbuchführung Handelsund Steuerbilanz Existenzgründung Betriebswirtschaftl. Beratung Unternehmensnachfolge Rechtsformwahl Jahresabschluss Betriebswirtschaftl. Beratung Unternehmensnachfolge Laufende und Lohnabrechnung Wir betreuen Sie Wirkompetent betreuen Sie in allen kompetent Steuerbelangen. in allen Steuer Laufende und Lohnabrechnung gestaltende Steuerberatung Finanzbuchführung

ze n a b

gestaltende Steuerberatung

Far

9

9

Zur Verstärkung meines Teams Betriebswirtschaftl. Beratung Unternehmensnachfolge Beratung Unternehmensn unser gemeinsamer Erfolg! Handelsund Steuerbilanz Betriebswirtschaftl. Existenzgründung

sere

Besuchen Sie un

Ausstellung.

Finanzbuchführung

Rechtsformwahl Jahresabschluss individuellen Beratungstermin. individuellen Beratungstermin. Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Rechtsformwahl Jahresabschluss Ausbildungsbeginn: 01. Sept. 2016. individuellen Beratungstermin. Wir betreuen Sie kompetent in allen Steuerbelangen. Wir betreuen Sie kompetent in allen Steuerbelangen. Richten Sie bitte Ihre Bitte vereinbaren Sie mit uns schriftliche einen individuellen Beratungstermin. Bitte vereinbaren Sie mit unsan: einen Bewerbung individuellen Beratungstermin.

www.autoschwab.de

Fertigparkett 9 Massivparkett 9 Vinylböden 9 Korkböden 9 Laminatböden

Ihr Vertrauen – Ihr Vertrauen –Handels- und Steuerbilanz und Steuerbilanz ExistenzgründungExistenzgründu unserHandelsgemeinsamer Erfolg!

Neunkirchen e 2/ Bergstr. 2 ssen gach eih W unerkir Ne senn ause shau ersh uter 91 Leut 5788 Le 9157 45 17 3/ Te 823/1745 0982 Tel.:l.:09 t.dee ett.d rket park k-pa ww mkw.m www.

Steuerkanzlei Zinßel Steuerkanzlei Zinßel Tel.: 0 98 23 /92 Tel.: 46 63-0 0 98 23 /9 Am Markt 30 Am Markt 30 Fax: 0 98 23 /92 Fax: 46 63-9 0 98 23 /9 Steuerkanzlei Zinßel Tel.: 0 98 23 /92 46 63-0 info@steuerkanz 91578 Leutershausen 91578 Leutershausen info@steuerkanzlei-zinssel.de Am Markt 30 Fax: 0 98 23 /92 46 63-9 www.steuerkanz www.steuerkanzlei-zinssel.de 91578 Leutershausen info@steuerkanzlei-zinssel.de www.steuerkanzlei-zinssel.de Steuerkanzlei Zinßel Tel.: 0 98 23 /92 46 63-0 Markt 30 Zinßel Steuerkanzlei 0 984 23 /92 46 63-9 Tel.: 63-0 A_Aurach_14_2015 Am 13.04.2015 13:53 Uhr Fax: Seite 91578 Leutershausen Am Markt 30 info@steuerkanzlei-zinssel.de Fax: 0 98 23 /92 46 63-9 91578 Leutershausen www.steuerkanzlei-zinssel.de info@steuerkanzlei-zinssel.de www.steuerkanzlei-zinssel.de

Unterstellplatz für Kirchweihwagen gesucht. Idealerweise Einfahrtshöhe 3,50 m.

FüBad ssi ng

Telefon 01 60/90 66 42 71

Appartement/Kursuite zu vermieten!

ANZEIGENTEXTE BITTE DEUTLICH SCHREIBEN UND RECHTZEITIG AUFGEBEN!

Neubau, 40 m2, Wohn-/Esszimmer, Küchenzeile, Schlafzimmer, Dusche/WC, Balkon, Stellplatz Tiefgarage, kurzfristig frei. Nur 100 m zur Europa-Therme, gegenüber Freizeitpark, sehr schöne Lage, Osteopathie/Physiotherapie und Fußpflege im Haus. Die Vermietung für die Suite Nr. 321 ist nur über die AppartementVermietung Steurer-Reinhardt (Büro in der Ladenzeile) möglich. Telefon 0 79 57/81 01 u. 01 72/6 44 13 96


olg!

ung

nachfolge

ng

rung

ss

rbelangen.

e g i e nz

a

b Far

92 46 63-0 92 46 63-9 zlei-zinssel.de zlei-zinssel.de

1-Zimmer-Wohnung

in Leutershausen, 1.OG, an Nichtraucher zu vermieten. EBK, Kellerabteil, Stellplatz, Kabel. Kaltmiete 220,– E + 80,– E NK. Telefon 01 60/3 45 61 49

In Leutershausen hat sich was getan! Sie bekommen neue Nachbarn! Das Einfamilienhaus ist verkauft. Die Käufer sind glücklich. Aber wir haben noch weitere, nette Familien, die auch ein schönes Haus in Leutershausen suchen.

Einfamilienhaus dringend gesucht! Wenn Sie jemanden kennen, der sein Haus verkaufen möchte, dann freut es uns, wenn Sie auf uns zukommen.

Info-Telefon: 09 81/48 74 48-0 www.vr-immoservice-ansbach.de

a b r Fa

e g i e nz Mehr Kompetenz. Mehr Sachverstand. Mehr Wert. Beachten Sie beim Einkauf unsere Inserenten!

www.weingaertner-bmv.de Schönbronn • Tel. 0 98 68/55 66


www.bestattungen-wick.de

Wenn die Qualität entscheidet!

S P

Ihr

tets erreichbar ietätvoll

Z

uverlässig

Fordern Sie unSeren koStenloSen HauSkatalog an. Müncherlbach 38 · 91560 Heilsbronn

Tel. 09872 – 952 88 06

Leutershausen • Am Markt 9 • Tel. 0 98 23/95 00

www.auracherbuchversand.de

Mitteilungsblatt 16 2015  
Mitteilungsblatt 16 2015  

Mitteilungsblatt der Stadt Leutershausen

Advertisement