Page 1

Social Media in der Hochschulkommunikation Schulung HTW Berlin November 2010 – März 2011 3 Präsenzveranstaltungen, eine Onlinephase Onlinephase Lektion 1: Bloggen

Karin Janner, www.startconference.org, www.kulturmarketingblog.de


Blog WAS IST EIN BLOG?

November 2010, Karin


Blog - Zeitschiene

Der aktuelle Beitrag ist immer der oberste

http://www.startconference.org

November 2010, Karin


Blog – Verschlagwortung + Archiv Wie findet man Blogbeiträge später wieder? Kategorien + „Tags“ Damit werden Blogartikel über die interne Blogsuche und über Google gefunden Archiv: Blogartikel werden automatisch im Archiv gespeichert Tagcloud

November 2010, Karin


Jeder Blogbeitrag hat eigene URL Jeder Blogbeitrag besitzt eine eigene URL, mit der er verlinkt werden kann. (Im Blogsystem kann man einstellen, dass automat. „sprechende URLs“ generiert werden)

November 2010, Karin


Blog - Große Website mit vielen Unterseiten 

Gut geplegte Blogs sind für Google „große“ Internetseiten!

Jeder Blogbeitrag = eine Unterseite des Blogs/ der Website (1 Blogbeitrag/Tag ergibt im Jahr 365 neue Seiten)

Google liebt Webseiten mit vielen Unterseiten, die kontinuierlich wachsen

Das bedeutet: Pluspunkte für das Google-Ranking!

Achtung! Alte Beiträge, (z.B. Veranstaltungshinweise) NICHT löschen! Wandern automatisch ins Archiv, stören dort die Übersichtlichkeit der Website nicht.

November 2010, Karin


Blog - Vernetzung Hoher Vernetzungsgrad durch eine Vielzahl von Links

Blogosph채re, ein weltumspannendes Netzwerk Quelle: http://datamining.typepad.com/gallery/blog-map-gallery.html

November 2010, Karin


Vergleich: Anzahl Backlinks Gut vernetztes Blog

Website-Check z.B. http://www.seitwert.de

Gut vernetzte Website

November 2010, Karin


Blog – Kommentarfunktion

Kommentar hinterlassen: Unter jedem Blogbeitrag befindet sich ein Feld fĂźr Kommentare November 2010, Karin


Blog- Möglichkeiten für Kommentare 3 Möglichkeiten: 

Kommentare ohne Moderation zulassen

Kommentare erst nach Moderation zulassen (verschiedene Einstellungsmöglichkeiten)

Kommentare gar nicht zulassen – nicht empfohlen

November 2010, Karin

Bsp.: Bayrische Staatsoper http://blog.staatsoper.de, lässt Kommentare ohne Moderation zu.


Blog – RSS-Feed Abonnierbar per RSS-Feed Feed für Beiträge (alle Beiträge oder verschiedene Feeds zu einzelnen Kategorien), Feed für Kommentare

November 2010, Karin


Blog - Aktualität

regelmäßig aktuelle Beiträge

November 2010, Karin

Bildquelle: Pixelio/ Fotograf Hans Snoek, http://www.pixelio.de


Blogbeispiel Blog der stARTconference

November 2010, Karin

http://www.startconference.org


Bloggen: Wor端ber und wie? WAS SCHREIBE ICH DENN IN SO EIN BLOG REIN?? UND IN WELCHEM STIL SOLL ICH BLOGGEN?

Quelle: Gerd Altmann, http://www.pixelio.de

November 2010, Karin


Bloggen: Berichte über Workshops Blog Audience+ (Forschungsprojekt der Hochschule Luzern) Wissensmanagement stand als Thema für den fünften und letzten Audience+ Workshop auf dem Programm. Doch bevor hier die Workshop-Resultate resumiert werden, gilt der erste Vermerk dem Schaulager als Veranstaltungsort. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die großzügige Gastfreundschaft, die generöse Bewirtung sowie die faszinierende Führung durch das Gebäude und das Konzept Schaulager sowie durch einen Teil der aktuellen Matthew Barney Ausstellung bedanken…

November 2010, Karin

http://blog.hslu.ch/audienceplus/2010/09/20/audie


Bloggen: Berichte über Veranstaltungen Blog der Uni Regensburg: Wenn Gottschalk auf der Couch begrüßt und die Glühwürmchen Cancan tanzen… … dann kann es sich nur um die Eröffnungsfeier der Universität Regensburg handeln. Mit viel Lichteffekten und eingängigen Melodien zeigte sich die Universität von ihrer besten Seite. Und dafür wurden die Top 12 der Bildungsstätte in beschaulicher “Wetten, dass…” – Manier dem Publikum präsentiert.

http://blog.uni-r.de/2010/11/15/wenn-gottscha

November 2010, Karin


Bloggen: Berichte über Studiengänge Universität des Saarlandes: Brandneuer Studiengang an der Saarland-Uni: Medieninformatik! Kommunikation in Verbindung mit Informatik? Geht das überhaupt? Klar geht das – und zwar in dem neuen Studiengang „Medieninformatik“ an der Universität des Saarlandes! Erst in diesem Semester ist das Studienfach eingeführt worden. 40 Stundenten haben jetzt ihr Medieninfo-Studium begonnen und rocken so richtig die Info-Säle.

November 2010, Karin

http://www.study-blog.de/index.php? op=ViewArticle&articleId=653&blogId=2


Bloggen: Aufruf Blog d. Fachhochschule Jena: Aufruf zum Protest gegen Bildungskürzung Folgen der Kürzungen an der FH-Jena -Es stehen der FH-Jena 1,2 Millionen weniger im nächsten Haushalt zur Verfügung -Einsparungen in Studium und Lehre -schlechtere Betreuung der Studierenden

-…

http://fsr.sw.fh-jena.de/category/fachhochschule-jena/

November 2010, Karin


Bloggen: Was machen eigentlich Profs so? ;) Als Student war ich immer neugierig, was die Professoren machen, wenn sie gerade nicht in der Hochschule sind. Ich denke mir, dass das unseren Studenten da gar nicht anders geht. Zwei zentrale Themen, die die Professoren und natürlich auch die Kolleginnen vom International Office in der Welt umhertreiben, sind Forschung und Kooperationen. Niklas Goll, der bei uns im Hause seit kurzem für die Forschungsfinanzierung zuständig ist, und ich waren gerade ein paar Tage an der Hogeschool in Utrecht… November 2010, Karin

http://blog.karlshochschule.de/2010/11/04/forschunginternational/


Blog zur Seminarbegleitung „Kulturmarketing im Internet“, Blog zur Seminarbegleitung, Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg, SoSe 2008

http://onlinekulturmarketing.wordpress.com/

November 2010, Karin


Bloggen: Blick über den Tellerrand: Probenarbeit Wiener Kammeroper, 30.1.2009: „Hier zeigt Regisseur Pawlik dem Tenor José Aparicio gerade, wie er den Fisch am besten küsst und umarmt. Daniel HoyemCavazza amüsiert sich scheinbar prächtig darüber! So wie der Rest vom Team.“

November 2010, Karin

http://wienerkammeroper.blogspot.com/2009/01/die-proben-ge


Blick über den Tellerrand - Was machen Musiker, wenn sie nicht musizieren? Dacapo, Duisburger Philharmoniker – Tourneebericht mit persönlichen Eindrücken der Musiker „Eine Tournee ist eine gute Gelegenheit, einzelne MusikerInnen besser kennen zu lernen. Uns interessiert auf dieser Tournee besonders die persönliche Perspektive der TeilnehmerInnen. Was bietet sich hier besser an, als einen Blick auf die Fotos zu werfen, die von Ihnen aufgenommen wurden. Friedemann Pardall, 1. Solo-Cellist der Duisburger Philharmoniker, hat uns seine Fotos spontan zur Verfügung gestellt.“

http://www.dacapo-dp.de/allgemein/tournee-2009-blickwinckel-friedemann-pardall-494.htm

November 2010, Karin


Musiker sind auch Menschen ;-)

http://www.dacapo-dp.de/allgemein/tournee-2009-b

November 2010, Karin


Zusammenfassung: Worüber bloggen? 

Veranstaltungen, Seminare (inkl. Vorbereitungen, Aufbau)

Wissensvermittlung, eLearning, Projektbegleitung

Wissenswertes rund um die Uni (Tipp: von Studenten – für Studenten)

Persönliche Eindrücke (Studenten, Profs, Besucher, Mitarbeiter): eigene Blogbeiträge, Interviews, Fotos, Videos…

Hintergrundberichte, „Storys“

Ankündigungen + News

Aufruf zur Mithilfe

Allgemeine Diskussionen zum Thema

November 2010, Karin


Wie Bloggen? 

Ihre Zielgruppe soll sich angesprochen fühlen!

Persönlichkeit hineinbringen, Geschichten erzählen, Spannung aufbauen, authentisch schreiben.

Transparenz! Verfasser der Beiträge möglichst namentlich nennen.

Bloggen = Dialog. Rückkanal! (Kommentarfunktion)

Fotos, Videos, Audiofiles etc. einbinden, machen Blogeinträge lebendiger!

Keine PR-Texte, Pressemitteilungen, unkommentierten Imagebroschüren oder Programmflyer, keine wissenschaftlichen Abhandlungen

November 2010, Karin


Persönliche Voraussetzungen für`s Bloggen 

gerne schreiben

etwas zu erzählen haben

Begeisterung für Thema

Kontaktfreude + Spaß am Austausch mit anderen

mit Kritik umgehen können

keine Scheu vor öffentlicher Meinungsäußerung

Spaß am Teilen

Durchhaltevermögen

Experimentierfreude

November 2010, Karin


Blog? Oder Website? Oder beides? Das Blog 

neben Ihrer Website betreiben (Verlinkung) Bsp: PH Ludwigsburg http://www.ph-ludwigsburg.de/ Semesterbegleitendes Blog „Kulturmarketing im Internet“ http://onlinekulturmarketing.wordpress.com

anstelle einer Website (z.b. Wordpress od. Joomla als CMS) Auch statische Seiten („Über uns“, Programm, etc.). Bsp. stARTconference: http://www.startconference.org

November 2010, Karin


Praxis: Bloggen. Welche Blogsoftware? Serverbasiert, webbasiert? Blogsoftware, läuft auf dem eigenen Server (alle Parameter können verändert werden; kann gleichzeitig als CMS genutzt werden) 

Z.B. http://wordpress.org (Beispiele: stARTconference, Kulturmarketing Blog, Duisburger Philharmoniker)

http://www.joomla.de (Bsp: Bühnen Halle)

Webbasiert / gehostetes Blog: keine Software runterladen, nur im Web anmelden 

http://posterous.com (Bsp: Neanderthal Museum)

http://de.wordpress.com (Bsp: Künstlerblog: Susanne Haun)

http://www.blogger.com (Bsp: Wiener Kammeroper)

https://www.typepad.com (Bsp: British Library)

November 2010, Karin


Blog - Die Technik: Design (Templates) und Inhalte 

Design und Inhalt getrennt

Design über Templates / Themes wählbar

Templates sind durch CSS anpassbar. Bei selbstgehosteten Varianten sind alle Parameter veränderbar (Zugriff auf alle Templatedateien).

Frontend (sehen alle) + Admin-Oberfläche (Bearbeitungsmodus)

Blogbeiträge schreiben: WYSIWYG Editor („What You See Is What You Get“)

Neues Design (neues Template) auf Knopfdruck, die Inhalte bleiben gleich

November 2010, Karin


Blog - Die Technik: Template Wordpress Theme ETStarter von empirethemes

November 2010, Karin

http://empirethemes.com/preview/starter


Blog - Die Technik: Template, angepasst Angepasst: Website stARTconference

November 2010, Karin

http://www.startconference.org


Blog - Die Technik: Design programmiert Oder nach Designvorgaben programmiert Dacapo, Blog der Duisburger Philharmoniker

November 2010, Karin

http://www.dacapo-dp.de


Blog - Die Technik: Designwechsel Designwechsel auf Knopfdruck, Inhalte bleiben gleich

http://karinjanner.posterous.com

November 2010, Karin


Blog - Die Technik: Designwechsel Designwechsel auf Knopfdruck, Inhalte bleiben gleich Vielleicht lieber ein schwarzes Template?

http://karinjanner.posterous.com

November 2010, Karin


Blog - Die Technik: Designwechsel Designwechsel auf Knopfdruck, Inhalte bleiben gleich Oder etwas im Wildwest-Stil? ;)

November 2010, Karin

http://karinjanner.posterous.com


Blog - Die Technik: Bearbeitungsmodus (Admin), hier bei Wordpress Bsp. stARTconference

November 2010, Karin


Praxis: Das eigene Blog starten 

Gehostetes Blog bei - Wordpress.com http://de.wordpress.com: anmelden, Blogdomain eintragen (xxx.wordpress.com), losbloggen - Posterous http://posterous.com - Blogger.com http://www.blogger.com

Wordpress Software auf der eigenen Domain: - Domain auswählen (Name) - Provider wählen (Paket: PHP + MySQL Datenbank)+ Domain registrieren bzw. Subdomain anlegen - auf http://wordpress-deutschland.org gehen und Wordpress auf den Rechner laden (Download Button) + entpacken (Zip-Datei) - FTP-Client installieren + Dateien hochladen - Theme wählen (Theme-Kataloge), ev. anpassen ODER nach Designvorgaben programmieren lassen - Einstellungen machen + losbloggen

November 2010, Karin


Das einfachste Blogsystem - Posterous Das einfachste (gehostete) Blogsystem: http://posterous .com Einfach Email schicken, Fotos, Videos, MP3´s etc. anhängen Den Rest macht Posterous automatisch.

November 2010, Karin


Schnell angemeldet bei Posterous Account anlegen: Email-Adresse, Passwort - fertig

November 2010, Karin


Im eigenen oder in einem Gemeinschaftsblog bloggen 

Eigenes Posterous-Blog betreiben

Mitschreiben in einem Posterous Gemeinschaftsblog. Dafür müssen Sie im ersten Schritt einen Posterous Account anlegen, über den Sie im 2. Schritt der Betreiber des Blogs als Sie der Betreiber des Blogs als Contributor einladen kann. Für das projektbegleitende Posterous Blog der Schulung ist das möglich und erwünscht: http://htw.kultur-projekte.net

November 2010, Karin


Dokumentation der Schulung, Lektionen, Aufgabenstellung und Austausch ď °

Projektbegleitendes Blog: http://htw.kultur-projekte.net

ď °

Geschlossene Facebook Gruppe: http://www.facebook.com/home.php? sk=group_190670867614029&ap=1

November 2010, Karin


Kontakt Karin Janner, Berlin Email: janner@kultur-projekte.net http://www.kultur-projekte.net http://www.startconference.org http://www.netvibes.com/karinjanner Blogs http://kulturmarketingblog.de http://newmarketingblog.de Twitter + Social Networks http://twitter.com/karinjanner https://www.xing.com/profile/Karin_Janner http://www.facebook.com/karinjanner November 2010, Karin

Social Media in der Hochschulkommunikation - Lektion 1 Bloggen  

Social Media in der Hochschulkommunikation Schulung HTW Lektion 1: Bloggen

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you