Issuu on Google+

CONFIG-HEALTH-CHECK VON KARER CONSULTING UND HP SOFTWARE FÜR IHR CONFIGURATION MANAGEMENT


Einleitung Wollen Sie genau wissen, wie der aktuelle Stand Ihres Configuration Managements ist? Ob Sie die Datenqualität, die Prozesse, die technische Unterstützung nicht noch besser machen können? Wie Sie die technischen Möglichkeiten effizienter ausschöpfen oder gar erweitern können? Der Config-Health-Check von HP Software und KARER CONSULTING durchleuchtet Ihr Configuration Management und gibt Ihnen eine Vielzahl von Antworten auf Ihre spezifischen Fragen.

Aufbau des Config-Health-Checks Der Config-Health-Check basiert auf einer von HP Software und KARER CONSULTING entwickelten und in der Praxis erprobten Vorgehensweise zur Analyse des Configuration Management.

MANAGEMENT

Anhand von 250 standardisierten Fragen wird Ihr Configuration Management analysiert und durch erfahrene Fachspezialisten beurteilt.

Als

Resultat

erhalten

Sie

eine

ORGANISATION

umfangreiche

Dokumentation mit einem Profil Ihres Configuration Managements

TECHNIK

sowie Verbesserungspotenzialen. Der Aufbau des Fragebogens orientiert sich an den Bereichen „Management“, „Organisation“ und „Technik“. Diese Untersuchungsbereiche sind in weitere Themengebiete gegliedert, um Ihr Configuration Management strukturiert zu analysieren.

Ablauf des Config-Health-Checks Der Ablauf des Config-Health-Checks erfolgt in fünf Schritten:

Terminvereinbarung und Zustellung des Basisfragenkatalogs an den Auftraggeber

Rücksendung TECHNOLOGY des Basisfragenkatalogs mit Vorhabinformationen des Kunden

Durchführung des Checks an zwei Tagen durch zwei Berater

Auswertung der Ergebnisse und Erarbeitung der Potentiale

Übergabe und Präsentation der Ergebnisse

Der Aufwand für Sie ist gering und ergibt sich aus dem Ausfüllen des Basisfragebogens (ca. 1 Stunde) und der Teilnahme an Interviews. Um ein möglichst breites Meinungsbild zu erhalten, nehmen von Ihrer Seite 7-8 Personen unterschiedlicher Fachbereiche an den Interviews teil. Die Aufnahme und Dokumentation der Ist-Situation wird durch Experten von HP Software und KARER CONSULTING durchgeführt.

2

Config-Health-Check


Während die KARER CONSULTING mit Ihrer Expertise die Bereiche „Management“ und „Organisation“ abdeckt, steuert HP Software seine Expertise im Bereich „Technik“ bei. Tag 1 Vorstellung und Vorgehen KARER CONSULTING, HP Software, Kunde

Analyse Untersuchungsgebiet „Management“

Untersuchungsgebiet „Technik“ HP Software, Kunden-Ansprechpartner

KARER CONSULTING, Kunden-Ansprechpartner

Tag 2 Analyse Untersuchungsgebiet „Organisation“

Untersuchungsgebiet „Technik“ HP Software, Kunden-Ansprechpartner

KARER CONSULTING, Kunden-Ansprechpartner

Zusammenfassung und Feedback KARER CONSULTING, HP Software, Kunde

Beispielfragen Bereich Management: •

Sind die Ziele für die IT festgelegt und messbar definiert?

Wer sind die Kunden des Configuration Managements?

Wird die Datenqualität regelmäßig überwacht?

Erfolgt die Inventur auf Grundlage der Configuration Management Daten?

Bereich Management: •

Sind die Rollen innerhalb des Configuration Managements beschrieben?

Wie ist das Configuration Management in die Organisation integriert?

Sind die abnehmenden Prozesse beschrieben?

Sind die Gestaltungsprozesse beschrieben?

Sind die anlegenden, verändernden Prozesse beschrieben?

Bereich Technik: •

Existiert eine Übersicht der Systemlandschaft des Configuration Managements und deren Schnittstellen zu anderen Systemen?

Ist eine Release-Strategie für das Configuration Management System definiert?

Existiert ein Betriebskonzept für das Configuration Management?

3

3

Config-Health-Check


Bewertung Die Bewertung basiert auf den Kenntnissen von erfahrenen Fachspezialisten und zeigt somit ein objektiviertes Expertenbild. Zur Bewertung wird eine vierstufige Klassifizierung verwendet: 4 = kein Verbesserungspotenzial 3 = geringes Verbesserungspotenzial 2 = hohes Verbesserungspotenzial 1 = erhebliches Verbesserungspotenzial

Dokumentation Die Auswertung erhalten Sie in einer umfassenden Dokumentation. Darin beschreiben wir die Ausgangslage und die Vorgehensweise, werten die Themen in Netzdiagrammen aus und kommentieren Ihre Aussagen auf Grundlage unserer Erfahrungen. Darüber hinaus liefern wir Ihnen einen umfassenden Überblick über mögliche Handlungsoptionen zur Verbesserung Ihres Configuration Management. Strategie (zukünftige Entwicklung)

Auswertungsbeispiel:

Datenqualität

Die nebenstehende Darstellung zeigt eine Beispiel-

Kundenzufriedenheit

Data Governance Richtlinien

Reporting

Auswertung für den Bereich „Management“. Die Ergebnisse der Analyse stellen Ihnen die Experten

Kosten- / Leistungstransparenz

Management extern

von HP Software und KARER CONSULTING in einer Lizenz Management

Revision

Präsentation - in ihrem Haus - vor. Vertragsmanagement inkl. Leasing

Asset Management Inventur nach HGB

Nutzen des Config-Health-Checks Der Config-Health-Check von HP Software und KARER CONSULTING bringt für Sie folgenden Nutzen: •

Sie

erhalten

eine

fundierte

Standor tbestimmung

Ihres

Configuration

Managements durch eine neutrale Außenperspektive. •

Sie erhalten einen Überblick über Problemstellen im Ihrem Configuration Management und deren potenzielle Ursachen.

Sie finden Handlungsoptionen, die Ihnen Verbesserungsansätze aufzeigen.

Sie bekommen hierzu verschiedenste Lösungsideen dargelegt.

Sie tauschen Ihre Erfahrungen mit unseren Fachexperten bei Ihnen vor Ort aus.

Sie finden wertvolle Hinweise zur Verbesserung der Zufriedenheit Ihrer internen und externen Kunden, Qualität und Effizienzsteigerungen.

4

Config-Health-Check


Success Story Beispiel 1: Ein namhafter Hersteller und Anbieter von System Management Tools musste im Rahmen eines Kundenfeedbacks feststellen, dass eine rein technische Betrachtung der Thematik „Configuration Management“ nicht den Lösungsvorstellungen seines Kunden entsprach. Der Kunde erwartete eine umfassende Beurteilung der aktuellen Situation, die neben der „Technik“ auch die Bereiche „Organisation“ und „Management“ umfasste. Der Kunde war weiter nicht bereit einen namhaften Betrag in eine „Situationsanalyse“ mit zweifelhaftem Ergebnis zu investieren. Mit dem Config-Health-Check konnten die Bedürfnisse beider Parteien abgedeckt werden. Der Kunde bekam mit einer geringen Investition einen aktuellen Status, eine technikneutrale Einschätzung und Handlungsvorschläge. Der Hersteller konnte sich aufgrund seiner Initiative - dem Kunden den Config-Health-Check zu vermitteln - als vertrauenswürdiger Lieferant erfolgreich positionieren. Beispiel 2: In einem Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche, hat sich bedingt durch die Historie der Unternehmung und der Übernahme von Unternehmen im Umfeld der eingesetzten Konzepte und Tools für das Configuration Management ein gewisser technischer wie organisatorische Wildwuchs entwickelt. Aufgrund eines Wechsels im Management wurde zwecks Minimierung der Kosten ein Projektteam eingesetzt, welches die Aufgabe hatte ein Konsolidierungsprojekt im Bereich Configuration Management durchzuführen. Das Projekt scheiterte im ersten Anlauf, aus diversen Gründen. Daraufhin wurde unter Verwendung des Config-Health-Checks ein aktueller Status der Situation erhoben sowie darauf basieren Handlungsempfehlungen formuliert. Diese dienten in der Folge dazu, das Konsolidierungsprojekt unter veränderten Rahmenbedingungen und Voraussetzungen neu aufzusetzen.

KARER CONSULTING Projekte umsetzen. Prozesse gestalten. Menschen begeistern. Oberrohrdorf/Zürich • Göppingen/Stuttgart • London • Wien www.karer.com


Config-Health-Check