Page 1

Kapstadt.com

Kapstadt.com

Nr. 17 Sommer 2012

Nr. 17 Sommer 2012 D € 5.95 / A € 5.95 / IT € 5.95 / CHF 7.90 / ZAR 59.00

Kapstadt.com

auf gut Deutsch

Reisemagazin für Südafrika

Südliches Afrika + Karten + Weingebiete Immobilien + Kulinarisches + Golf

Unterkünfte + Immigration

W !

CAPE TOWN

10 000 Ha Game Reserve 1 200 Free-Roaming Animals

Spend the day or overnight with the largest number of wild animals this close to Cape Town NE

W

!

Cheetah cub!

RESERVATIONS

T +27

(0)214 344 639 m info@inverdoorn.com www.inverdoorn.com www.facebook.com/inverdoorn Malaria-free Game Reserve

Kapstadt_17_COVER1502.indd 1

Unterkünf te + Kar ten + Weingebiete + Immigration + Garden Route + Immobilien + At trak tionen + Safari + Addo + Golf

NE

30FromMIN

Safari + Attraktionen

Im Nachtleben mit THE PARLOTONES

Die bekannteste Rockband Südafrikas

SEX AND SLAVES IN THE CITY

Auf den Spuren der Gepeinigten

Solms-Delta pflanzt Hoffnung Ein Weingut weist den Weg in die Zukunft 2/15/2012 4:09:16 PM


thebayhotel.com

campsbayretreat.com

bayvillas.co.za

theglenapartments.co.za

thecrystal.co.za

campsbayresort.com

mouillepoint.com

waterfrontvillage.com

dewaterkant.com

★★★★

harbourhousehotel.co.za

indesign new inside cover.indd 1

thefarmhousehotel.com

travellersplaces.co.za

2/15/2012 1:42:50 PM


GRUßWORT

Impressum Kapstadt.com CC 157 Kloof Street 2 Rozanna Court Cape Town 8001 Tel. +27 (0)21 422 2629 Fax. +27 (0)21 424 5121 www.kapstadt.com Herausgeber Peter Koblmiller, peter@kapstadt.com Geschäftsführung Doris Hussl, doris@kapstadt.com Redaktionsleitung Alice Romas, editor@kapstadt.com Anzeigen Verkauf Anita Timewell, anita@themarketingcompany.co.za Godfrey Lancelas, godfrey@madhattermedia.co.za Beiträge in dieser Ausgabe Pierre Dohrmann (pd) Liane Merbeck (lm) Alice Romas (ar) Klaus Scheurer (ks) Ulla Schmitz (usch) Markus Schönherr (ms) Christoph Sommer (cs) Lektorat Janine Lewerenz Klaus Scheurer Layout, Satz und Produktion Safia Stodel safsto@yahoo.com Druck Deutschland Vogel Druck und Medienservice GmbH 97204 Höchberg Tel. +49 (0)931 4600 2461 Druck Südafrika Colors Printers 73 Derby Road, Judith’s Paarl 2094 Johannesburg Tel. +27(0)11 624 1030 Vertrieb Deutschland / Österreich VU Verlagsunion KG Postfach 5707 65047 Wiesbaden info@verlagsunion.de

Der Tafelberg, uns wundert´s nicht Liebe Leserinnen und Leser, Kapstadt steht auch nach der globalen Krise noch, und Ruinen sind weit und breit nicht zu sehen. Die Holz- und Blechhütten waren auch vorher schon da und werden in 50 Jahren wahrscheinlich immer noch da sein. Die traditionellen Besucherländer sind zu unserem Glück nicht Griechenland, Portugal und Italien. Dafür zeigt sich in Südafrika ein deutlicher Anstieg der jährlichen Besucherzahl. Die so hochgelobte Fußball WM 2010 hat das Image unseres Landes tatsächlich merklich verbessert, und so werden die meist verwendeten Suchwörter im Internet nicht mehr nur von Kriminalität angeführt. Kapstadt ist wieder dort, wo es sein muss – an 1. Stelle. Für uns ist und bleibt Kapstadt, was es immer war: ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen, die sich zwar unterscheiden, aber auch gegenseitig inspirieren und so zu einem einmaligen Lebensgefühl beitragen. Bei der Wahl zu den 7 neuen Weltwundern der Natur fiel die Entscheidung neben dem Amazonas (Südamerika), Halong Bay (Vietnam), Iguazu Falls (Argentinen und Brasilien), Jeju Island (Südkorea), Komodo (Indonesien), Puerto Princesa Underground River (Philippinen) auch auf unseren Tafelberg. Wir sind stolz, dass wir viele Stimmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bekamen und hoffen, dass viele unserer Fans nun auch persönlich kommen werden, um sich den Wächter Kapstadts anzusehen. Besuchen Sie Kapstadt und tauchen Sie in ein vielfältiges Angebot an Unterhaltungsmöglichkeiten ein: Wie wäre es mit einem Tag am Strand, einem Bummel durch die Innenstadt, einer Weintour oder einem Besuch beim Weißen Hai oder den Walen? Auf einer Safari ergibt sich vielleicht sogar die Möglichkeit, Geparde zu streicheln, und mit Sicherheit können Sie die Big 5 bestaunen. Kapstadt ist auch für feine Küche und erlesene Weine bekannt. Gönnen Sie sich etwas Gutes und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen. Aber Achtung, ein Besuch kann gefährlich werden, denn wir alle wissen: einmal Kapstadt, immer Kapstadt!

Peter Koblmiller

Leserservice magazin@kapstadt.com Wachdienst Scotty kann-nicht-lesen@kapstadt.com Erscheinungsweise Halbjährlich Diese Ausgabe: Feb 2012

Peter Koblmilller Sämtliche Infos sind nach bestem Wissen und mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden. Für den Inhalt der Anzeigen sind die Kunden selbst verantwortlich. Der Herausgeber übernimmt keine Haftung für unverlangte Einsendungen. Beiträge, Fotos und grafische Darstellungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck, auch auszugsweise, Vervielfältigung auf fotomechanischen und anderen Wegen sowie Nutzung auf Datenträgern bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Herausgebers.

Natombi Gcayiya

Doris Hussl

Klaus Scheurer

Alice Romas

Janine Lewerenz

Safia Stodel

Scotty

Kapstadt.com

1


KAPSTADT.com

Inhalt

Kapstadt Sex and Slaves in the City. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 Top-Unterkünfte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 Unterkünfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 Kulinarisches. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Restaurants . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 Nachtleben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 Shopping. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 Deutsche am Kap . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 Somerset West. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 Geheimtipps-Unterkünfte. . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 Hot Spot - d’ Ouwe Werf Hotel. . . . . . . . . . . . . . 58

7

Sex and Slaves in the City

Eine Stadt-Tour der besonderen Art! Die Lust auf Sex ist seit Menschengedenken etwas, das sich nie ändern wird. Ulla Schmitz ist tief in die Geschichte Kapstadts eingetaucht und hat an dieser interaktiven Stadtführung teilgenommen: Hier dreht sich alles um die Verbindung zwischen den damaligen ersten Herren, ihren exotischen Sklaven und Sex.

20 Im Nachtleben mit The Parlotones

Winelands The Wein. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Karte Winelands. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Weingüter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 Franschhoek. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 Unterkünfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

Parlotones ist die wohl größte Rockband Südafrikas. In Deutschland kennt man die vier südafrikanischen Jungs zumindest seit der WM 2010, bei der sie den ARD-Titelsong „Come Back As Heroes“ sangen. In dieser Ausgabe verrät uns Glenn Hodgson, Bassist der populären Band, seine ganz persönlichen rockigen Ausgehtipps!

Golf Golf. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 Golfplätze. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 Unterkünfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53

40 Solms-Delta Meine Farm, deine Farm? Solms-Delta produziert nicht nur ausgesprochen guten Wein, sondern setzt Wiedergutmachung gegenüber jenen Menschen in die Realität um, die lange vor den weißen Siedlern auf dem Boden dieser Farm lebten. Alice Romas hat den Besitzer Professor Mark Solms besucht und dabei eine einzigartige Weinfarm-Erfahrung erlebt.

Whale Coast Hai-Tauchen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54

Garden Route Unterkünfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61

Safari Inverdoorn Game Reserve. . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Südliches Afrika . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 Tierisches . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 Safari-Lodges. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66

Kapstadt.com Service Impressum / Grußworte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 Seitenblicke. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Erlebnistouren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Wirtschaft. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 Gelbe Seite. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 Geschichte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 Einblicke. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 Landkarten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 Allgemeine Infos. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80

Erläuterung der Symbole bei Unterkünften: * bis ***** offizielle Bewertung des Tourism Grading Councils Südafrika

2

Kapstadt.com

5 Romantik in der Klein Karoo Zebras, Giraffen, Geparden, Löwen und viele mehr! Im Inverdoorn Game Reserve erscheint fast jedes Tier vor der Linse. Hier bekommt man, was man von einer Safari erwartet: Afrika geballt und auf einmal. Kapstadt.com hat das Wildreservat besucht und wurde von zwei Geparden geweckt: Ein unvergessliches Erlebnis. Lesen Sie selbst!

70 Antwort aus dem Reich der Ahnen Kräuter oder Krankenhaus? Sangomas leben heutzutage zwischen Tradition und Moderne. Sie sind einerseits verrufen, andererseits für einen großen Teil der südafrikanischen Gesellschaft nicht wegzudenken. Lesen Sie die interessante Geschichte einer weißen Medizinfrau und lassen Sie sich von Markus Schönherr in das Reich Jahrtausende alter Traditionen führen.


GRUßWORTE

Neue Wunder braucht die Welt – der Tafelberg grüßt Der Tafelberg hat es im Rennen gegen Schwarzwald und Kilimanjaro geschafft! Seit dem 11.11.2011 zählt der große Wächter zu den Neuen 7 Naturweltwundern New 7 Wonders of Nature Unter den 28 Finalisten, die von Juli bis November zur Wahl standen, befanden sich legendäre Orte wie das Great Barrier Reef in Australien und der Grand Canyon in den USA, sogar der Schwarzwald hat es ins Finale geschafft. Dabei waren der Kilimanjaro in Tansania und der Tafelberg die einzigen Finalisten aus dem afrikanischen Kontinent. Mehr über das Riesenwunder

Blick von der V & A Waterfront auf den Tafelberg und die Stadt

Fotos: Archiv Kapstadt.

com

E

gal, wo man sich befindet, egal, um welches Straßeneck man biegt: Die Orientierung verliert man in Kapstadt nur selten. Wenn verirrt, einfach in die Höhe schauen und den mächtigen Berg suchen. Wie ein beschützender Wächter steht er da. Alles aus dem Wege räumend, was auf Kapstadt so zukommen könnte. Kapstadts Wahrzeichen, welches schon die ersten Seefahrer von rauer See aus beeindruckt haben muss, ist am 11.11.2011 zu einem der Neuen 7 Naturweltwunder gewählt worden. Vor dem Ende der Wahl habe ich mich umgehört, ob denn auch gewählt wurde? Könnte der Tafelberg etwa gewinnen? Nein, war meistens die Antwort. Nicht, dass wir ihm das nicht gönnen oder zutrauen würden. Aber dann doch

„eher nicht. So gern wir ihn haben, eher nicht.“ Alte und moderne Wunder Die Initiative wurde von den New 7 Wonders gestartet, eine gemeinnützige Organisation aus der Schweiz, die bereits im Jahre 2007 die New 7 Modern Wonders ins Leben gerufen hat. Zu den Weltwundern der Antike, den aus Menschenhand geschaffenen, wie dem Empire State Building und den 7 Weltwundern der Moderne, kommen nun auch die sieben beeindruckendsten Naturschönheiten hinzu. Immerhin haben von den Weltwundern der Antike nur die Pyramiden von Gizeh überlebt. Neue Zeiten bringen eben neue Wunder.

Der Tafelberg ist von Kapstadt und seinen Vororten umgeben und befindet sich somit im Mittelpunkt der Stadt. Mit einer Seilbahn, deren Gondel sich um 360° dreht, ist das Plateau bequem zu erreichen. Für Naturliebhaber bietet es sich an, einen der schönen Wanderwege zu nehmen. In den Sommermonaten zeigt sich oft das Phänomen des Tischtuchs: Die Wolke auf dem Tafelberg. Dabei gelangen feuchte Luftmassen vom Meer aus an das Hindernis Tafelberg und bilden dann aufgrund des Aufstiegs, und somit der Abkühlung das viel fotografierte „Tablecloth“. Der höchste Punkt von 1087 Metern ist übrigens Maclear’s Beacon (Maclears Signalfeuer) am nordöstlichen Ende des Felsplateaus. An klaren Tagen reicht die Aussicht über die Bergkette der Zwölf Apostel bis an die Spitze der Kaphalbinsel, mit dem Kap der Guten Hoffnung in weiter Ferne. Ein Blick nach vorne weist auf eine der schönsten Städte der Welt. Das bekannte Wahrzeichen gehört zu jedem Kapstadtbesuch. Nicht, weil er seit November 2011 als Naturwundern tituliert ist, sondern weil er so charmant über die Stadt an seinem Fuße wacht. ar

Die Neuen 7 Naturweltwunder Amazon (Südamerika), Halong Bay (Vietnam), Iguazu Falls (Argentinen und Brasilien), Jeju Island (Südkorea), Komodo (Indonesien), Puerto Princesa Underground River (Philippinen) und Table Mountain (Südafrika).

Kapstadt.com

3


SEITENBLICKE

Geschichten aus dem Kapstädter Alltag Von Klaus Scheurer

Fish Nibbles ?!

W

ellness ist in. Schon lange. Kein Resort, kein Hotel, kein B & B kommt ohne Wellness aus. Und wenn’s nur ein offenes Fenster bei laufendem Wasser sein sollte. Nein, im Ernst. Viele Hotels haben oft ganz hervorragend ausgestattete Einrichtungen. Auch hier in Südafrika. Das denkt sich eine Bekannte, die sich bereits einige Zeit mit Yoga beschäftigt, also ein bisschen Ahnung von der Sache Gesundheit hat. Und jetzt soll der Spabereich des Santé Hotel & Resort – der Name des Hotels verspricht schon alles: Gesundheit – die innere und äußere Schönheit weiter aufblühen lassen. Der Indoor Pool ist nicht einfach nur mit Wasser gefüllt. Liquid Sound ist das Zauberwort. Der Raum und das Becken werden zusätzlich mit akustischen und optischen Eindrücken versehen, quasi ein leises Pop-Konzert im Schwimmbad. Weitere Badeteiche gibt es, ein Dampfraum und raffiniert einstellbare Duschen schaffen einen künstlichen Tropenregen oder einen feinen Bergnebel, und die Sauna trocknet danach den Körper ab. Reichlich Abwechslung im Übermaß. Allein für die Gesichtsbehandlung stehen gleich acht verschiedene Produktlinien zur Verfügung, jedes Alter wird berücksichtigt. Ja, die ganze Haut, immerhin unser größtes Organ, wird gründlich „renoviert“. Heiße Steine bedecken den Körper, um die diversen Massagen zu erweitern. Doch nach all diesen Behandlungen, dem Erlebnis des Bades, nach so viel Freundlichkeit der Angestellten, ihr fehlt etwas. War da nicht die Rede von ein paar „Fish Nibbles“– frei übersetzt: Fisch zum Knabbern, vermutlich so etwas wie Sushi – im Prospekt? Ja, schon, aber anders, als sie denkt. Im Raum steht ein knietiefes Becken, in dem kleine Fische schwimmen. Sie wird gebeten, ihre Füße einzutauchen. Denn die Behandlung heißt Doctor Fish Spa Therapy, nicht sie knabbert, die kleinen Fische knabbern an ihr, besser gesagt, an den kleinen Hautfetzen, die wir permanent verlieren. ks Wer knabbert da an wem? Doctor Fish Spa Therapy im Santé Hotel & Resort

4

Kapstadt.com

Foto: Archiv Kapstadt.com


SAFARI

Tierische Romantik in der Klein Karoo Von Geparden, Giraffen und Gazellen. Von einem Game-Drive im Sonnenuntergang und einem Himmelszelt aus abertausenden Sternen: das Inverdoorn Game Reserve

Das Geparden-Rehabilitationprogramm ist eines der Highlights für Besucher des Inverdoorn Wildreservats

D

ie Sonne steht niedrig am Horizont. Sie färbt die Landschaft rosa, violett, rot. Gerade so, als habe der Maler dieses Wildlife-Gemäldes die Umrisse der Berge und Büsche ein wenig verwischt, um dem Ganzen einen warmen Schleier überzulegen. In der Ferne hüpfen Springböcke über die trockene Ebene, an grasenden Zebras vorbei. Auf der einen Seite die Silhouette zweier Giraffenhälse, auf der anderen flitzt eine Straußenfamilie in Windeseile über die Schotterstraße, hier und da eine Staubwolke:

Zebras im Inverdoorn Game Reserve

5

Kapstadt.com

eine Kulisse wie aus dem Bilderbuch. Wilna Paxton erspäht ein neues Ziel. Ich strenge mich an, kann aber nichts erkennen. Sie zeigt in die Weite: „Dort hinter dem großen grauen Busch“, dann lacht sie verschmitzt, denn in der dürren Halbwüste der Ceres-Karoo gleicht jeder Busch dem anderen. Wilna lenkt den Geländewagen über Stock und Stein und hält den Wagen direkt vor drei tonnenschweren Nashörnern an. Seit sieben Jahren ist sie Head Ranger bei Inverdoorn und kennt die Lebensgeschichte eines jeden Tieres. So scheint es mir jedenfalls. Sie dreht sich zu uns um, den Arm auf das große Lenkrad gestützt, und dann sprudelt die Leidenschaft zur kargen Landschaft und zu den wilden Tieren Afrikas aus ihr heraus: „24 Stunden patrouillieren Sicherheitsleute, um unsere drei Rhinos vor grauenhaften Angriffen von Hornwilderern zu schützen“, erklärt sie. Ein neun Jahre alter Bulle, ein junges Kalb und eine sehr gestrenge Nashornmutter, die dem Teenager das Leben zur Hölle macht. Kaum schnaubt sie in den Sand, trabt dieser ängstlich drei Schritte zurück und legt sich in den Staub. Er wirkt

Fotos: Inverdoorn Game Reserve

traurig. „So ist es eben mit Stiefmüttern“, lacht Wilna.

Noch mehr Tiere? Im Inverdoorn Wildreservat findet man, wonach man sucht: Afrika geballt und auf einmal. Zweieinhalb Stunden dauert unsere Ausfahrt. Gesehen haben wir so gut wie alles: Zebras, Giraffen, Kudus, Antilopen, Gazellen, Gnus, Büffel, Strauße, Nashörner, Löwen und die Nasenlöcher zweier Nilpferde. Hier bekommt man fast jedes Tier vor die Linse. Selbstverständlich spielt die Natur ihr eigenes Spiel, garantieren kann man das nicht. Die Könige der Tiere können auf jeden Fall bewundert werden, sie befinden sich in einem großen abgegrenzten Bereich. Wilna schaltet den Motor aus und lässt den Wagen ausrollen, damit wir die drei Berberlöwen nicht bei ihrem Nickerchen stören. Diese sind neben den ausgestorbenen Kaplöwen, die körperlich größte Löwenart und somit äußerst imposant. „Früher war das Gebiet eine Obstfarm“, erklärt Wilna, während sie die Grenzen des Kapstadt.com

5


SAFARI 10.000 Hektar großen Reservats mit dem Finger nachfährt. Schritt für Schritt und dank des starken Glaubens der französischen Besitzer an den Naturschutz, wurde die ursprüngliche Flora und Fauna wiederhergestellt. Heute ist Inverdoorn ein wahres Naturparadies in der Klein Karoo und ein Ebenbild dessen, was Südafrika einst überall war. Dabei ist Inverdoorn nur einen Katzensprung von der Zivilisation entfernt. Rund zweieinhalb Stunden dauert die Autofahrt von Kapstadt und eine halbe Stunde von Ceres. Mein Begleiter und ich, beide an das hektische und schnelle Stadtleben gewöhnt, zücken gleich nach unserer Ankunft unsere Handys, doch mein Mobiltelefon zeigt keinen Empfang an. Unser Safarierlebnis ist perfekt, und wir schalten so richtig ab.

Von 0 auf 100 Einer der absoluten Höhepunkte im Inverdoorn Game Reserve ist das GepardenRehabilitationsprogramm. Mittlerweile ist der Gepard die am stärksten vom Aussterben bedrohte Wildkatzenart. Inverdoorn übernimmt eine beispielhafte Vorreiterrolle im Schutz der wunderschönen Raubtiere. Bei einem Zwischenstopp auf einer Aussichtsplattform mit Blick auf das Gepardengehege, trinken wir nicht nur leckeren Sangria, sondern machen auch eine unvergessliche Erfahrung: Ein Gepardensprint von Null auf 100 Kilometer pro Stunde in drei Sekunden. Das Gänsehautgefühl ist gegeben, und alle Kameras knipsen um die Wette. Geparden sind die schnellsten Landtiere und können kurze Strecken mit einer Autobahn-

In Inverdoorn bekommt man alle Tiere vor die Linse, unter anderem die vom Aussterben bedrohten Rhinos

geschwindigkeit von bis zu 120 Kilometer pro Stunde zurücklegen. Das 5-Sterne Reservat offeriert seinen Gästen modern ausgestattete Unterkunftsmöglichkeiten in unterschiedlichen Preisklassen. Allesamt erhalten sie durch aufmerksam ausgewählte Details und afrikanische Kunst ein ganz spezielles Flair und bieten einen luxuriösen Safariaufenthalt, bei dem keine Wünsche offen bleiben. Vom Guesthouse über Cottages und LuxusChalets bis hin zur Ambassador Suite ist für jedes Budget etwas dabei. In der Außenanlage ist alles ganz Safari-like. Hier kann man umgeben von riesigen Kakteen gemütlich einen frisch gepressten Orangensaft zu sich nehmen und die Nachmittagssonne genießen oder am Pool entspannen. Kinder sind in Inverdoorn sehr willkommen und können bereits im Alter von vier Jahren an einer Safari teilnehmen. Abends schlagen wir uns die Mägen bei einem herzhaften Braai voll. Zu Deutsch heißt das – wir grillen. Reich an wunderbaren Erlebnissen, machen wir uns danach in der Dunkelheit auf den Weg in unser Chalet. Die Nacht ist klar und frisch, und über uns breitet sich ein glitzerndes und funkelndes Sternenzelt aus.

Wüstenromantik

Traumfoto: Giraffenbaby mit seiner Mutter

6

Kapstadt.com

Dass dies noch getoppt werden kann, ist kaum zu glauben! Es ist neun Uhr morgens am darauffolgenden Tag. Wir machen uns zum Frühstück auf. Vor unserer Terrasse werden wir jedoch überrascht. Zwei Geparden an der Leine begrüßen uns mit einem lauten Schnurren und recken sich vor Wonne vor uns auf dem Boden. Wir dürfen sie streicheln, sie brummen vor sich hin, und ich quietsche fast vor Freude. Wer kann schon sagen, von

einem Geparden-Geschwisterpaar geweckt worden zu sein?! Und die Halbwüste wird sogar in aller Frühe so richtig romantisch. Während wir schliefen, wurde still und heimlich auf unserer Dachterrasse das Frühstück vorbereitet. Von der weißen Tischdecke über

Frühstück mit Aussicht

Foto: Alice Romas

Kaffee, Saft und Spiegelei bis hin zur passenden Dekoration: Wir können unseren Augen nicht trauen und blinzeln zur Sicherheit gleich zweimal. Das Abschiednehmen fällt schwer. Wir verschieben die Abfahrt von Stunde zu Stunde und plaudern mit den Rangern Wilna und Lisa. Wir fühlen uns wohl. Wären wir Geparden, dann würden wir um die Wette schnurren. Wir haben das angenehme Gefühl, als Gäste angekommen zu sein und uns als Freunde zu verabschieden. ar Kontakt: Inverdoorn Game Reserve Ceres Tel. +27 (0)21 434 4639 info@inverdoorn.com www.inverdoorn.com


STORY

Sex and Slaves in the City Man kann überlegen wie man will, es gibt nur eine Sache, die unverändert ist, seit Adam und Eva bungsvoll im Paradies turtelten: die Lust auf Sex

S

either wurden Weltreiche leidenschaftlich ins Wanken gebracht oder so mancher Zeitgeist aufs Intimste ausgehebelt. Nicht zuletzt die Sklaverei – damals in Kaapstad! Es war im Jahr 1658. Jan van Riebeeck und die mit ihm entsandten Vryburger waren bereits vor einer halben Dekade am Kap der Stürme gelandet, aber mittlerweile nur noch genervt. Hatten die etwa einhundert Holländer samt ihrer Familien sich das Leben als freie Bürger in einem fernen Land doch anders vorgestellt. Da war man im Auftrag der mächtigen VOC (Vereenigte Oostindische Companie) unterwegs, sollte Lagerhallen bauen und Wohnhäuser, musste den Companies Garden mit Gemüse und Obst anlegen, hatte ein Krankenhaus zu errichten, Weinberge anzulegen – kurz: alles, was zu einer Versorgungsstation entlang der Handelsroute Richtung Indien gehören würde. Doch war man gezwungen, alle Arbeit selbst zu tun! Die Verwaltung der VOC in Rotterdam verweigerte strikt ein paar Sklavenlieferungen! Das muss man sich nur mal vorstellen, zumal selbst die eingeborenen Hottentotten sich eher umbringen ließen, als in Fron zu leben. Und zu Hause jammerte einem das Weib die Ohren mit denselben Sorgen voll – es war ein Skandal! Dabei gab es schon Sklaven! Dieser junge Mann zum Beispiel, der als schwarzer

Passagier Unterschlupf auf einem Schiff der VOC zurück von Indien gesucht hatte, in Kaapstad aber „befreit“ wurde. Flugs getauft, gab man ihm den Namen Abraham und überbrachte ihn der Frau eines VOC Sekretärs, da sie wohl am Lautesten gezetert hatte. Diese Bevorzugung trug partout nicht zum allgemeinen Frieden bei, man kennt das auch heute. Also richten wir den Blick auf

7

Kapstadt.com

Sache von Samantha Chapman und Dean Parman. Die beiden jungen Schauspieler haben uns auf den Stufen des Old Town House in Empfang genommen – was wörtlich zu nehmen ist, denn während der folgenden zwei Stunden werden wir diesem begeisternden, wirbeligen Duo folgen, wohin sie uns bringen. Zunächst einmal ist das nicht weit, denn die Geschichte der Kaapstad´schen

Die Slave Lodge in Kapstadt - Zeichnung aus dem 18. Jahrhundert

die dann doch irgendwann rapide Entwicklung des damalig „neuen Südafrika“ und...

Sex, Sex, Sex

Unbekannt - Könnte das Angela van Bengal sein?

hinge-

...schließen uns einer Stadtführung an, die lebendiger, witziger, leidenschaftlicher, komischer, spannender und more sexy nicht sein kann. Wobei die Tatsache, dass übliche Stadtführungen grundsätzlich wenig mit Sex zu tun haben, an dieser Stelle außen vor bleibt, denn schließlich sind wir zum einen in der Mother City und stellen zum anderen fest, dass ihr Gesicht ein anderes wäre, hätte es nicht Ende 1658 dann doch um die 700 Sklaven hier gegeben. Genug, um die Heeren un Dames ihren Stress vergessen zu lassen, so dass die sich mal wieder dem Allzumenschlichen widmen konnten: welch eine Lust! Das zum Ausdruck zu bringen, hemmungslos und auf offener Straße mitten im Bo-Kaap oder vorm Castle, ist so ganz die

Sklaverei begann auf dem Greenmarket Square, zehn Schritte von der alten Stadtverwaltung entfernt. Hier, wo heute die Souvenir- und africana Händler ihre bunten Waren feilbieten, wurden vor gut 300 Jahren die neu erworbenen Sklaven ihren Besitzern übergeben. Am damals einzigen Brunnen der Stadt, wohin die Bediensteten zum Wasserholen geschickt wurden, trafen sie ihre Leidensgenossen aus Batavia (Indonesien), Madagaskar oder Bengalen (Westindien) wieder und durften dort sogar miteinander reden.

Angela van Bengal Jene Haussklaven hatten das Glück, in ordentlichen Verhältnissen gehalten zu werden, nahe ihren Besitzern und somit stets verfügbar für einen Akt fideler Fleischeslust. Längst hatten die Unfreien erkannt, dass sie die Gunst ihrer Dames un Heeres und ihre Freiheit am schnellsten erlangen konnten, indem sie sich den Avancen ihrer Besitzer Kapstadt.com

7


STORY hingaben. Diese Kausalität war anfänglich zwar nicht rechtens, etablierte sich jedoch am Beispiel der berühmtesten Sklavin. Die später reichste Frau Kaapstads war Jan van Riebeeck als junges Mädchen „geschenkt“ worden: Angela van Bengal. Der Engel von Bengalen lebte im Haus des ersten Gouverneurs am Kap, und das nicht als „Quasi-Tochter“. Dennoch, als Jan ein paar Jahre später seine Versetzung nach Asien erhielt, musste die schöne Sklavin an einen anderen VOC Angestellten übergeben werden, denn mitnehmen konnten die Herren nur ihre angestammten Lieben. Doch auch der neue Besitzer blieb nicht lange auf diesem Posten, und als er gehen musste, interpretierte er das Recht der Sklavenhaltung neu: Er entließ den Engel in die Freiheit, wenn sie einen anderen Freien heiratete.

„Angela my angel!“ „Never fear for the time after I left – you have your freedom!“ Wir sind auf der Castle Street/Ecke St Georges Mall angelangt, haben das Bo-Kaap hinter uns, mit erstaunlichen Einblicken hinter die Fassaden der bunten Häuser. Haben ausdrucksvoll erfahren, wie die afrikaanse Sprache entstand und sind endlich ohne jeden Zweifel ob der Entstehung der Coloureds – schließlich dreht sich die ganze Stadtführung um die Verbindung zwischen den damaligen ersten Herren, ihrer exotischen Sklaven und Sex. In diesem Zusammenhang gab es auf dem Weg dorthin zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken – mit Dean und Sam immer vorweg. Da verwandeln die Beiden sich mithilfe diverser Requisiten aus dem Rucksack in Sherlock Holmes und

Neben Büchern und Reis wurden am Treffpunkt „unter den Bäumen“ Sklaven verkauft

Watson, dann, auf den Stufen der ehemaligen Sklavenkirche am Riebeeck Square, sind sie plötzlich Journalisten und geschäftig on Air, und später wird Sam noch im Tütü eine dramatische Tanzeinlage auf das Pflaster vor dem Companies Garden hinlegen. Nachdem wir unter jenem Baum an jener Stelle gestanden haben, an der die frisch eingetroffenen Sklaven zum Kauf angepriesen wurden.

Glückseligkeit

Anna de Koningh, Tochter von Angela van Bengal

8

Kapstadt.com

Im Moment aber versammeln wir uns noch um das VOC Wappen in der Castle Street und erleben, wie Angela auf ihre Freilassung reagierte. „Me Angela free?“ Samantha reißt die Arme zum Himmel und bringt mit ihrem fassungslosen Glücksgeschrei eine Menge Passanten zum kurzzeitigen Stillstand. Was ist denn da los? Die junge Schauspielerin

parliert ungehemmt weiter: „Free! But I almost don´t know what to do with myself! But wait, I am going to do what I am being told! I am going to marry a free man! A rich man! And live the life I´ve never lived before!“ Was Angela dann auch tat, denn kaum war ihr erster Ehemann verstorben, wusste der nächste schon um ihre ehelichen Qualitäten und vermachte der Traumfrau sein Vermögen noch zu Lebzeiten. Dass diese Werte, wie auch die ihrer drei weiteren Ehemänner, großteils städtische Grundstücke darstellten, machte aus der ehemals versklavten Angela van Bengal die reichste Frau daselbst. Doch Vorsicht, rufen Dean und Sam immer wieder. Glaubt nicht, dass es besser war, in Kaapstad versklavt zu sein, als anderswo. Sklaverei war überall eine menschenunwürdige Schinderei, und auch am Kap darbten die meisten Unfreien in


STO-

So viel zu erkunden, so viel zu sehn auf den Spuren von Sex and Slaves in Cape Town

inhumanen Verhältnissen. Untergebracht für die Nacht in der Slave Lodge (dem heutigen Iziko-Museum), ohne Hygienevorrichtungen, Informationen Walk In Africa bietet außerdem Wanderungen auf den Tafelberg an, der seit November zu den Neuen 7 Naturweltwundern zählt. Sex and Slaves in the City – The Theatre Tour basiert auf einem Konzept von Steve Bolnick, dem wohl bekanntesten Safari Guide im südlichen Afrika. Dean spricht auch Deutsch. Die Tour findet täglich vor-und nachmittags statt oder nach Vereinbarung R 150.00 p.P.

unbeachtet und im Wissen, dass der eigene Tod weniger bedeutsam sein würde als der Verlust eines verreckten Pferdes.

Die Macht des Sex Wenn, ja wenn man nicht Maria hieß und die andere Sklavin des Jan van Riebeeck war oder Domenica, die Sklavenmistress des Constable Willem oder Clein Evje van Madagascar oder Cornelia oder Lijsbeth, wovon eine die Geliebte eines deutschen Offiziers aus Stellenbosch war. Der wiederum war den Reizen seiner „Liebessklavin“ so verfallen, dass er allnächtens in ihrer Nähe sein musste. Man stelle sich vor: Stellenbosch – Kaapstadt täglich zweimal hin und zurück, per Pferd! „Sex always has been a powerful tool. Who doesn´t know that is a fool!“ Samanthas und Deans Zusammenfassung der damaligen Verhältnisse ist prägnant und – zeitlos! Auf

eine Art, die eine Stadtführung zur Liebeserklärung stilisiert und nebenbei eine bis dato unbekannte Leidenschaft für das Objekt der Begierde entfacht – in diesem Fall für die Altstadt Cape Towns! usch Kontakt: Walk In Africa Tel. +27 (0)21 785 2264 reservations@walkinafrica.com www.capetownwalks.com

Kapstadt.com

9


SEITENBLICKE TOP-UNTERkünfte CITY Lagoon Beach Hotel & Spa ****

reservations@lagoonbeachhotel.co.za / www.lagoonbeachhotel.co.za Lagoon Gate Drive, Milnerton (Karte S.95, C2) Tel. +27 (0)21 528 2000

Mit Blick auf den Tafelberg und auf Robben Island liegt das Lagoon Beach Hotel und Spa in der landschaftlich wunderschönen Lagune. In nur kurzer Entfernung befinden sich die Hauptattraktionen, die Sie mit dem kostenlosen Shuttle Bus vom Hotel zur V&A Waterfront erreichen können. Das ruhig und sicher gelegene Lagoon Beach Hotel beherbergt neben einem internationalen Restaurant ein griechisches und thailändisches Restaurant sowie eine trendige Strandbar. Die Strandlage und der städtische Flair werden mit erstklassigem Service ergänzt.

The Bay Hotel *****

book@thebayhotel.com / www.thebayhotel.com 69 Victoria Road, Camps Bay (Karte S.76, A6) Tel. +27 (0)21 437 9701

Mit 78 Luxuszimmern und Suiten offeriert das The Bay Hotel ein unübertreffbares Design. Nicht weniger als vier Pools mit großzügigen Sonnendecks verwöhnen Sie mit herrlichen Panoramen über den Atlantischen Ozean und den majestätischen Lions Head. Muße ist unser Slogan. Besonders beliebt sind wir bei Romantikern – wir bieten alles von Wellnessbehandlungen über ein Deli, eine einmalige Cocktailbar bis hin zu einem Strandcafé. Für Entspannung sorgt unsere Zigarren-Lounge und Bar sowie unser feines Restaurant.

Winchester Mansions ****

sales@winchester.co.za / www.winchester.co.za 221 Beach Road, Sea Point (Karte S.76, B2) Tel. +27 (0)21 434 2351

Im Winchester Mansions, einem charmanten 4-Sterne Hotel, im kapholländischen Stil, finden Gäste aus aller Welt seit vielen Jahren in einem der 76 stilvoll eingerichteten Zimmern und Suiten ein zweites Zuhause. Besucher preisen den freundlichen, professionellen Service und die einzigartige Lage: Die Küste mit der beliebten Sea Point Promenade liegt direkt vor der Tür, die Innenstadt, die Strände Cliftons und das Einkaufs- und Freizeitzentrum an der Waterfront sind keine zehn Autominuten entfernt. Das Hotel befindet sich unter deutscher Leitung.

Lemon Tree Cottage ****

info@lemontreecottage.co.za / www.lemontreecottage.co.za 94 Camps Bay Drive, Camps Bay (Karte S.76, A6 ) Tel. +27 (0)83 316 5220

10

Kapstadt.com

Das Lemon Tree Cottage ist ein modernes und komplett renoviertes Haus im trendigen Stadtteil Camps Bay mit großem Pool und wunderbarem Garten für Erholungssuchende. Durch die traumhafte Hanglage haben wir einen einzigartigen Blick auf den Tafelberg, die schroff-schönen 12 Apostel und auf den Atlantik. Der weiße Strand und die lebendige Uferpromenade mit Cafes, Restaurants und Boutiquen sind in 10 Minuten zu Fuß zu erreichen. Unser Haus ist ausgestattet mit Fernseher, DVD und W-Lan sowie Parkplatz.


SEITENBLICKE TOP-UNTERkünfte CITY Cape Royale *****

Das Cape Royale Luxushotel befindet sich in Green Point, dem künstlerischen Herzen Kapstadts. Gestaltet im Stil eines Pariser Boulevard Hotels, ausgestattet von den besten südafrikanischen Handwerkern wird hier weltklasse Service mit kapstädter Freundlichkeit geboten. Mit seinen 88 voll ausgestatteten Selbstversorger-Suiten, Restaurant, Spa und dem Pool auf der Dachterrasse ist es eine Oase. Umgeben von Bars und Nachtklubs ist es nur einige Gehminuten zur V&A Waterfront, einen Steinwurf zum Fifa WM 2010 Stadion. Besuchen Sie uns – Sie haben es sich verdient.

reservations@caperoyale.co.za / www.caperoyale.co.za 47 Main Road, Green Point (Karte S.76, A6) Tel. +27 (0)21 430 0500

Ocean View House ****

Tauchen Sie ein in die sanften Geräusche der Natur, den Duft exotischer Pflanzen, den Wind, der sich seinen Weg durch die Zwölf Apostel bahnt und die brausenden Wellen des wilden Atlantiks. All dies erwartet Sie im luxuriösen Ocean View House. Ob in der beeindruckenden Suite oder einem der luxuriösen Zimmer: Sie werden eine außergewöhnliche Bed & Breakfast-Erfahrung machen. Genießen Sie den Frieden und die Stille der großzügigen Gartenanlage und den afrikanischen Sonnenuntergang am Pool.

info@oceanview-house.com / www.oceanview-house.com 33 Victoria Road, Bakoven, Camps Bay (Karte S.76, A6) Tel. +27 (0)21 438 1982

Cape Diem *****

Die Cape Diem Lodge ist Ihre neue Lifestyle-Lodge in der Mutterstadt Südafrikas! In Green Point gelegen, an den Ausläufern des Signal Hills, sind es zu den angesagten Boutiquen, Bars und Restaurants nur wenige Schritte. Lassen Sie sich auf hohem Niveau verwöhnen, während Sie am sonnigen Pool-Deck ihr Frühstück genießen, bei einem Sundowner auf der Veranda Ihren Blick über die Bucht schweifen lassen oder das zeitlos moderne und luxuriöse Ambiente in der viktorianischen Villa von 1889 einfach nur genießen. Unsere Lodge ist idealer Ausgangspunkt für Golftouren sowie Rückzugsort nach Ihren Entdeckungsfahrten in die traumhafte Kapregion.

reservations@capediemlodge.com / www.capediemlodge.com 11 Vesperdene Road, Green Point (Karte S.92, D2) Tel. +27 (0)76 811 5574

Santé Hotel, Resort & Spa *****

Das Hotel mitten in den Winelands bietet luxuriöse Übernachtungen in einer der zehn Suiten auf dem Landgut oder in einer der 39 Suiten im Haupthaus. Hier schmeckt der Wein nicht nur gut – er macht auch schön! So darf man sich im Wellnessbereich von der berühmten „Vinotherapie“ mit ihrer Wohlfühl- und Entspannungskraft überzeugen. Die majestätische Kulisse eignet sich hervorragend für Hochzeiten, Konferenzen und Feste. Simply Spa bietet DNA Wellness an.

res@santesa.co.za / www.santesa.co.za Simonsvlei Road, Klapmuts (Karte S.78, B3) Tel. +27 (0)21 875 8100

Kapstadt.com

11


TOP-UNTERkünfte Cedric’s Lodge ****

info@cedricslodge.com / www.cedricslodge.com 39 Dixon Street, De Waterkant (Karte S.77, E3) Tel. +27 (0)21 425 7635

Im historischen Stadtteil De Waterkant wurde für Euch ein ehemaliges Sklavenhaus zur Design-Lodge umgebaut. Schlummert in luxuriösen Doppelzimmern mit kleinen Innenhöfen oder faszinierendem Blick auf den Tafelberg. Genießt in unserem charmanten Viertel einen Cappuccino im Straßencafé oder diniert in einem der feinen Restaurants. Die V&A Waterfront und die City sind in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Freut Euch auf einen Urlaub mit Freunden bei Euren deutschen Gastgebern Inge und Jutta. Jetzt auch: Cedric’s Country Lodge in Greyton, dem schönsten Dorf Südafrikas! (Siehe auch S. 56)

Cape Paradise Lodge ****

info@capeparadise.co.za / www.capeparadise.de 48 Leeuwenhof Road, Higgovale (Karte S.76, C5) Tel. +27 (0)21 424 6571

Am Hang des Tafelberges begrüßt Sie die Cape Paradise Lodge. Oberhalb der Kloof Street gelegen, erreichen Sie in wenigen Minuten Restaurants, Strände und die Waterfront. Entspannen Sie sich nach einem aufregenden Urlaubstag in dem liebevoll angelegten Garten am Pool. Cape Paradise Lodge bietet Ihnen im afrikanischen Stil eingerichtete Zimmer und auf „love birds“ warten Himmelbetten. Für diejenigen, die lieber unabhängig sind, bietet Cape Paradise Selbstversorger-Apartments im gewohnten Stil an, die in einem historischen Haus in derselben Straße ebenfalls mit Garten und Pool locken.

Villa Honeywood *****

info@villahoneywood.com / www.villahoneywood.com 2 15th Avenue, Fish Hoek (Karte S.79, B4) Tel. +27 (0)21 782 9694

Die Villa Honeywood liegt im malerischen Fish Hoek. Die Mischung aus traditioneller Umgebung und modernem Komfort macht die einmalige Atmosphäre des 5-Sterne Hauses aus. Ein beheizter Pool, eine Lounge mit Kamin, WiFi und ein hauseigener Weinkeller lassen keine Wünsche offen. Genießen Sie den Meerblick auf die False Bay, unternehmen Sie Ausflüge in den Botanischen Garten Kirstenbosch, an das Kap oder in das Constantia Weingebiet. Entdecken Sie die umliegenden Golfplätze.

Alta Bay

info@altabay.com / www.altabay.com 12 Invermark Crescent, Higgovale (Karte S.76, D5) Tel. +27 (0)21 487 8800

12

Kapstadt.com

Alta Bay befindet sich in einer Nobelgegend von Kapstadt. Hoch an den Hängen des Tafelbergs gelegen, mit wunderbaren Panoramen auf die Table Bay und die Stadt. Umgeben von üppigen Gärten, verbindet Alta Bay Luxus mit Urban Chic, abgerundet mit einer lockeren und ruhigen Atmosphäre. Alta Bay ist nicht nur eine Unterkunft in der sie einige Nächte während ihres Aufenthalts in Kapstadt verbringen können. Es ist gleichzeitig ein ruhiger Rückzugsort, reich an sonnendurchfluteter Geräumigkeit, wo sie den ganzen Tag eine entspannte und lockere Atmosphäre genießen können.


UNTERkünfte Rouge on Rose Boutique Hotel **** Das Rouge on Rose ist eines der neusten hochklassigen Boutique Hotels in Kapstadt. Gästen stehen neun Suites zur Verfügung, die in wunderbarem Design gehalten sind. Gleichzeitig bieten sie Touristen und Geschäftsleuten auf einer Kapstadtreise ein Zuhause, weit entfernt von daheim. Im elektrischen Bo-Kaap gelegen, bietet es eine Atmosphäre von Bohème, südafrikanischem Flair und Gastfreundschaft sowie Ruhe mitten in einer brodelnden Metropole. Hier haben Sie die Wahl zwischen en-suite Deluxe Suites oder Self-Catering Suites. Dabei verfügen alle Räume über Satelliten-TV mit DVD-Player, WiFi-Internetanschluss, Kühlschrank, Kaffee und Tee, Haartrockner, Klimaanlage und Safes. Kapstadts Sehenswürdigkeiten sind bequem zu Fuß zu erreichen.

info@rougeonrose.co.za / www.rougeonrose.co.za 25 Rose Street, Bo Kaap (Karte S.77, E3) / Tel. +27 (0)21 426 0298

Brooklands House **** Das 1891 erbaute 4-Sterne Guest House befindet sich in ruhiger Lage in einem Vorort von Kapstadt, etwa 10 Minuten Autofahrt vom Messezentrum CTICC und dem Flughafen entfernt. Es zeichnet sich als ideale Unterkunft für Geschäftsreisende und Urlauber aus, und kann ebenso an eine Familie als ganzes Haus vermietet werden. Private Dinner-Veranstaltungen können für bis zu 30 Personen organisiert werden, ebenso kleine Konferenzen und Kurse. Das Haus wurde bereits mehrfach für amerikanische Filmaufnahmen benutzt, aus denen Sie es eventuell wiedererkennen. Sieben Restaurants und eine kleine Bar sind in 5 Minuten zu Fuß erreichbar.

brooklands@mweb.co.za / www.brooklands-guesthouse.co.za 3 Surbiton Road, Rondebosch (Karte S.79, B3) / Tel. +27 (0)21 689 3594

Cape Lofts – Appartements Die modern und komplett ausgestatteten Lofts, Apartments und Cottages befinden sich in verschiedenen Stadtteilen Kapstadts und eignen sich sowohl für Urlauber als auch für Geschäftsleute. Je nach Geschmack verfügen wir über Unterkünfte mit Meerblick, im Stadtzentrum oder am Fuße des Tafelbergs – es ist also für jeden Geschmack etwas dabei. Cape Lofts ist vor allem interessant für jene, die Selbstverpflegung gegenüber dem Hotelaufenthalt vorziehen. Alle Unterkünfte sind modern und schick eingerichtet und voll ausgestattet. Alle sind unweit zur Innenstadt gelegen – perfekt, um alle Sehenswürdigkeiten, Strände und die Umgebung Kapstadts ausgiebig zu erkunden.

joerg@cape-lofts.com / www.cape-lofts.com 29 Montrose Avenue, Oranjezicht (Karte S.77, E 3) / Tel. +27 (0)83 391 3777

Belmont B & B *** Das Belmont Haus liegt im Schatten des Tafelbergs, dem Wahrzeichen Kapstadts. In ruhiger Lage im Stadtteil Oranjezicht, befindet sich das Haus nur wenige Minuten vom Stadtzentrum Kapstadts, den Stränden und zahlreichen Sehenswürdigkeiten entfernt. Das 3-Sterne Haus stellt Gästen 7 makellose Zimmer zur Verfügung, auch kleinere Gruppen sowie Kinder sind sehr willkommen. Das Haus wurde 1924 erbaut und bietet Besuchern heute eine moderne und schicke sowie gleichzeitig heimelige Unterkunft. Alle Zimmer sind mit WiFi-Internet und Safe ausgestattet. Gerne arrangiert das Belmont B & B Ausflüge in die Winelands, die Kaphalbinsel oder in die Townships.

capeguest@mweb.co.za / www.capeguest.com 10 Belmont Avenue, Oranjezicht (Karte S.76, D5) Tel. +27 (0)21 461 5417

Protea Hotel *** Das Protea Hotel in Sea Point ist ein stylisches 3-Sterne Hotel in Kapstadt, das mit einer Unterkunft aus einer Mischung von modernem Komfort und südafrikanischer Kunst und Dekor überzeugt. Mitten im Herzen von Sea Point gelegen, ist es nur wenige Minuten vom Stadtzentrum und der V&A Waterfront entfernt. Das Hotel verfügt über ein großes Angebot: Alle Zimmer haben WiFi, einen elektronischer Safe und SatellitenFernseher. Unsere auserlesenen Kunst-Suiten wurden von südafrikanischen Künstlern gestaltet. Gäste können sich am Pool in der Sonne entspannen und dabei die Sicht auf die Sea Point Promenade, den Lions Head und den Tafelberg genießen.

seapoint@proteahotels.com / www.proteahotels.com/seapoint Arthurs Road, Sea Point (Karte S.76, B2) Tel. +27 (0)21 434 3344

Einfach inspirierend! Südafrika eine Herzensangelegenheit! Besuchen Sie das Carpe Diem und entdecken Sie den Charme Südafrikas mitten in Osterholz-Scharmbeck.

Kaffee, Köstlichkeiten und Kreatives

www.carpediem-ohz.de Kapstadt.com

13


WAHRES AFRIKA GANZ NAH BEI KAPSTADT

BIG 5 SAFARI WENIGER ALS 2 STUNDEN VON KAPSTADT ENTFERNT Tages-Safaris Safaris mit Übernachtung 4-Sterne Luxus-Unterkunft Big 5 Safari-Trip Quad-Safaris Safaris auf dem Pferderücken Hochzeiten Konferenzen Motivationstraining Kinder Abenteuer-Bereich Felskunst Besuchen Sie die Karoo Straußenfarm ARC (Aquila Rescue Centre) Tägliche Transfers von und nach Kapstadt

0861BUCHUNG 7373783

www.aquilasafari.com mob: + 27 (0) 83 301 9222 res@aquilasafari.com

Saving Private Rhino ist eine Initiative, die nach dem brutalen Mord zweier Nashörner auf dem Aquila Private Game Reserve, ins Leben gerufen wurde. Das Ziel ist der Schutz des Afrikanischen Nashorns sowie sein Artenbestand. Nur mit Ihrer Unterstützung und finanziellen Hilfe kann diese gemeinnützige Initiative umgesetzt werden.

14

Kapstadt.com

www.savingprivaterhino.org

www.facebook.com/savingprivaterhino

www.twitter.com/savingpvtrhino


ERLEBNISTOUREN

Auf Augenhöhe mit den letzten Berggorillas in Uganda Eine Reise zu den sanften Riesen im Bwindi Nationalpark in Uganda ist ein spannendes Abenteuer, ein einmaliges Erlebnis – und einfach unvergesslich!

D

ie letzten Minuten unseres Aufstiegs zu den Gorillas geht es querfeldein. Mitten im Regenwald des Bwindi Nationalparks schlägt unser Ranger mit der Machete eine Wegschneise, um an den momentanen Aufenthaltsort der Berggorillas zu gelangen. Mein Herz pocht schneller. Aufgeregte Spannung macht sich breit – wir kommen den Berggorillas immer näher und näher. Plötzlich bricht ein schwarzer Schatten aus dem Dickicht hervor. Neugierig blickt uns die Gorilladame mit ihren aufmerksamen schwarzen Augen an. Beim ersten Blick auf dieses beeindruckende Geschöpf stockt mir der Atem. Es ist einfach überwältigend.

Dian Fosseys sanfte Riesen Die Tiere sind vom Aussterben bedroht und es sind die letzten ihrer Art, die in den Ausläufern der Ur- und Regenwälder in den Vulkanbergen des Virunga-Massivs zwischen Uganda, Ruanda und Kongo leben. Nach den jüngsten Zählungen gibt es nur noch 720 Berggorillas, davon ca. 340 im Bwindi Nationalpark in Uganda. Weltberühmt wurden die Berggorillas

Durch den Busch geht es zu den Gorillas

durch den Film „Gorillas im Nebel“, der Verfilmung des außergewöhnlichen Lebens der Forscherin Dian Fossey. Sie hatte seinerzeit das Leben der Berggorillas erforscht und auf das Schicksal der stark bedrohten Geschöpfe aufmerksam gemacht. Fasziniert blicken wir in die Richtung der sanften Riesen. Es erscheint uns wie eine fremde Welt. Hier in der „Perle

Im Bwindi Nationalpark in Uganda gibt es ca. 340 der vom Aussterben bedrohten Tiere

Afrikas“, wie Winston Churchill einst Uganda bezeichnete, mitten im Bwindi Regenwald, fernab jeglicher Zivilisation, haben wir beinahe das Gefühl, in einem Traum zu stecken – so atemberaubend ist dieser Moment.

Besuch bei den Gorillas Schon vor dem Aufstieg zum momentanen Fress- und Aufenthaltsplatz der Berggorillas, den Ranger schon frühmorgens ausfindig gemacht hatten, bekommen die Besucher einen Steckbrief mit den Namen und Gesichtern der einzelnen Mitglieder der Gorillagruppe, die von ihnen besucht wird. Schon hier erkennt man, dass jeder Berggorilla ein Unikat ist. Insgesamt dürfen pro Gruppe nur acht Besucher zu den Gorillas, maximal 64 Besucher am Tag. Der Aufstieg beginnt auf einem ausgetretenen Reisebeispiel: Begeben auch Sie sich „Auf die Spuren der Gorillas“: 12 Tage spannende Privatreise zu den letzten Berggorillas in Uganda, ab/ bis Entebbe, ab € 2.825,- (inkl. 1 Gorilla Permit).

Pfad. Etwa ein bis drei Stunden wird durch unwegsames Gelände marschiert, bevor es die letzten Meter mitten durch den Wald geht. Doch die Strapazen des Aufstiegs sind schnell vergessen, sobald man die Gorillas aus nächster Nähe erblickt. Ob mächtiger Silberrücken, Weibchen oder Jungtiere – sie alle haben einen Blick, der tief ins Herz dringt. Eine Stunde dürfen die Touristen bei den Gorillas verbringen. Als wir uns wieder auf den Rückweg machen, sind alle Teilnehmer des Gorillatrackings schweigsam und in sich gekehrt. Das Gefühl diesen beeindruckenden, riesigen und doch so sanften Geschöpfen so nah zu sein, ist atemberaubend und einfach unbeschreiblich. lm Kontakt: Abendsonne Afrika GmbH Zur Unteren Mühle 1, Buch-Obenhausen Tel. +49 (0)734 392 9980 info@abendsonneafrika.de www.abendsonneafrika.de

Kapstadt.com

15


KULINARISCHES

Dinner mit Sea-View

Das Harveys im Winchester Mansions ist eines der feinsten Restaurants Kapstadts

K

apstadt ist für schicke Lokale, gute Küche und die dazu passenden landeseigenen Weine bekannt. Ob Gourmet oder Deftiges, die Mother City bietet für jeden Gaumen das passende Pendant und für jeden Gusto das entsprechende Ambiente. Rückt man Kapstadts kulinarische Welt unter die Lupe, fällt auf: nur wenige Restaurants befinden sich direkt am Meer. Dabei zieht sich Kapstadts Promenade entlang des Atlantischen Ozeans von der V & A Waterfront bis nach Camps Bay. Des abends legt sich hier ein orangefarbener Schleier über die ganze Szenerie, gefolgt von einer rotgoldenen Farbexplosion: das Urlaubsfeeling ist perfekt.

Deutsche Gastfreundlichkeit Im Harvey’s kann man die unglaubliche Aussicht auf tiefrote Sonnenuntergänge über dem Atlantik genießen. Das Restaurant befindet sich, seinem Klientel und seinem Standard entsprechend, im 4-Sterne Hotel Winchester Mansions, einer der schönsten Unterkünfte Kapstadts. Die Wände des alten Herrenhauses, das sich bis heute in Familienbesitz befindet, erzählen Geschichten der Vergangenheit. Ein edles Haus mit Stil und Etikette. Abgesehen von seiner bestechend guten Lage, überzeugt das Hotel mit einem Mix aus Moderne und Kolonialstil sowie einem Service ohnegleichen. Und hier unter alten großen Palmen sorgt deutsche Korrektheit und Gastfreundlichkeit für den verdienten Aufenthalt. So mag, bei

Die Bar des Harveys Restaurants an der Promenade in Kapstadt

einem Rundgang des Managers, der ein oder andere Gast seinem Gegenüber zuflüstern: Ist er das wirklich? Kann das sein? Ja, er ist es wirklich. Hotel- und Restaurantmanager Nils Heckscher ist solche Aha-Momente mittlerweile gewöhnt. Als Sohn des bekannten deutschen Entertainers Dieter Thomas Heck (bürgerlicher Name Heckscher) hat auch Nils Karriere gemacht. Nicht auf den Bühnen der Welt, sondern in der Hotellerie. Und auch hierfür ist Unterhaltungs- und Organisationstalent von Nöten. Auf dem Parkett des Mansions vollbrachte Nils Wunder. Als er vor rund 16 Jahren die Hotelleitung übernahm, war das schöne Haus heruntergekommen. Der Hamburger krempelte die Ärmel hoch und legte sich ins Zeug: das Mansions bekam eine Lounge, einen Pool, einen dritten Stock, und schließlich vier Sterne.

Geschmacksexplosionen Was macht ein erfolgreiches Gericht aus? „Geschmack, Präsentation und PreisLeistungs-Verhältnis“, sagt Jochen Riedel. „Mein Motto ist, man soll die Kochkunst nicht zu kompliziert gestalten. Fisch soll immer noch nach Fisch schmecken und nicht von zahlreichen anderen Geschmacksrichtungen übertrumpft werden“, fügt er hinzu. Seit August 2010 steht der Maître Frühstücken mit Blick auf den Atlantik

16

Kapstadt.com

Fotos: Winchester Mansions

de Cuisine in der Küche des Harvey’s und vollbringt hier seine kulinarische Magie. Der sympathische Deutsche hatte bereits als Kind den Wunsch, Koch zu werden. Alles begann mit einem Praktikum im Landhaus Wirth Hotel im Alter von siebzehn Jahren. Später konnte der vielseitige Koch in den besten Hotels Deutschlands Erfahrung sammeln, wie zum Beispiel im Traube

Jochen Riedel

Tonbach. Seit 1995 lebt Jochen in Südafrika. Fünfzehn Jahre lang leitete er die exquisite Küche im Grande Roche Hotel in Paarl. Jochens superbe Kochkunst ist in der Gastroszene Kapstadts bekannt. Seine Küche einem bestimmten Kochstil zuzuordnen, fällt nicht leicht. „Cosmopolitan“, sagt Jochen. Und so findet sich auf der Speisekarte eine vielfältige Mischung aus europäischen und asiatischen Gerichten


KULINARISCHES

Gaumenfreuden – feines Ambiente und niveauvolle Küche erwartet Sie bei Harvey’s im Hotel Winchester Mansions

mit südafrikanischen Einflüssen. „Das beste Fleisch, das es gibt, ist Springbock“, schwärmt Jochen. Wie wäre es mit Medaillons vom Wild, gepaart mit Rotkraut und Wacholderbeerensoße oder Spinat und Ricotta Cannelloni, Rocket und Oregano Soße? Die Speisekarte des Harvey’s berührt jegliche Sinne. Fisch, Tigergarnelen und Fleisch gibt es frisch vom Grill, zusammen mit einer Auswahl von Beilagen. Zum Nachtisch gibt es entweder ganz klassisch eine vielfältige Käseplatte oder vielleicht doch lieber ein bisschen Afrika? Traditioneller MalvaPudding und mit Mango und Ananas gefüllte Samosas mit einer „out of Africa Eiscreme“. Das Ganze nennt sich „Taste of Africa“ und führt zu einer wahren Geschmacksexplosion im Gaumen. Serviert

werden die Gerichte wie kleine Kunstwerke. Passend zu dem erst kürzlich renovierten Restaurant, in dem klare Linien, Texturen und weiche Stoffe dominieren. Gepaart mit den besten lokalen und internationalen Weinen, verwandelt sich ein Essen bei Harvey’s in einen Ausflug zu Jochens Kreationen.

GGG und Sonntagsbrunch Im Zuge der Neugestaltung des Harvey’s hat das schicke Lokal auch ein Deli erhalten. Beschäftigte Geschäftsleute oder entspannte Urlauber können sich hier mit Croissants, Kuchen, Brot, Olivenöl und Schokotrüffel eindecken. Für die Küchenangestellten heißt dies nun, früh aufzustehen, denn alle Backwaren werden morgens ganz frisch

zubereitet. Die gemütliche Bar des Restaurants ist seit vielen Jahren ein Hotspot Kapstadts. Hier kann man bei einem Sundowner wunderbar den Abend ausklingen lassen. Besonders beim Sonntagsbrunch ist das Harvey’s und seine Bar bis auf den letzten Platz belegt. Ein weiteres Highlight ist der monatlich stattfindende GGG-Day: Grapes, Gourmet und Gallery. Ein feines Essen, gepaart mit lokalen Weinen und einer Kunstausstellung. Ein wahrer Genuss für alle Sinne. Wer mag, kann sich auch im schattigen Innenhof des Hotels niederlassen. Pinkfarbene Bougainvillea schlängeln sich an den Wänden empor: ein bisschen Italien, ein bisschen Südafrika und viel Entspannung. ar Kontakt: Harvey‘s Winchester Mansions 221 Beach Road, Sea Point Tel. +27 (0)21 434 2351 sales@winchester.co.za www.winchester.co.za

Das 4-Sterne Hotel offeriert Geschäfts- und Privatkunden das Beste vom Besten in optimaler Stadtlage Kapstadt.com

17


RESTAURANTS Burgundy - Hermanus

info@burgundyrestaurant.co.za / www.burgundyrestaurant.co.za Marine Drive, Hermanus (Karte S.74, B6) / Tel. +27 (0)28 312 2800

Boote kehren mit ihrem Fang in den Hafen zurück und die Zurufe der Fischer im Hafen sind regelrecht zu hören. Hinzu kommen die Laute der Seevögel. Allen voran Möwen, die gierig über dem Netz der frischen Fischladung flattern, während am Hafen das Verkaufen beginnt. Das Leben in Hermanus hat sich genauso wenig verändert wie das Fischereileben. Unser Fisch ist immer frisch, frischer gehts nicht. Deswegen treffen Sie auch schon einmal auf Rudolf, unseren Koch, der am Kai mit seinem Fischhändlern, Tuna Run, diskutiert, welcher Fisch heute am besten serviert werden soll

Capelands Restaurant Mangiare - Somerset West Nicht weit entfernt von der quirligen Mother City finden Sie ein kleines Stück mediterranen Zauber kurz außerhalb von Somerset West. Hier können Sie sich zurücklehnen, entspannen, und sich von unseren Speisen verwöhnen lassen. Umgeben von einem aktiven Weingut genießen Sie einen wunderschönen Ausblick über die grünen Weinreben, das Meer und die Berge. Atmen Sie tief durch und genießen Sie die guten Seiten des Lebens. Die deutschsprachigen Besitzer Johann & Laura bewirten Sie mit italienischer Herzlichkeit. (Siehe S.33 Capelands Accommodation) restaurant@capelands.com / www.capelands.com 3 Old Sir Lowry’s Pass Rd., Somerset West (Karte S.74, B6) / Tel. +27 (0)21 858 1477

Café Extrablatt - Kapstadt

Das g ewisse Extra.

info@cafe-extrablatt.co.za / www.cafe-extrablatt.co.za 79 Main Road, Exhibition Building, Green Point (Karte S.76,D2 ) / Tel. +27 (0)87 625 0463

Das erste Café Extrablatt in Südafrika wurde in Green Point gegenüber dem Kapstädter Stadion geöffnet! Die Speisekarte ist in Anlehnung an das erfolgreiche Gesamtkonzept gestaltet und wird durch lokale Elemente abgerundet: Ein tägliches kontinentales Frühstücksbuffet, leichte Mittagsspeisen, Abendgerichte und alles zu mehr als erschwinglichen Preisen. Die „Deutsche Ecke“ sorgt bei manchem mit Kalbsschnitzel, Currywurst, Wiener und Apfelstrudel für Heimatgefühle. Die Küche ist bis Mitternacht geöffnet und das kommt Konzert- und Theater Besuchern sehr entgegen. Der Balkon ist besonders einladend und gibt den Blick auf das neue Stadion frei.

Die Strandloper - Langebaan

info@strandloper.com / www.strandloper.com Am Strand, Langebaan (Karte S.74, B6) / Tel. +27 (0)22 772 2490

Direkt am Strand können Sie hier fangfrischen Fisch aus dem Atlantik genießen. In diesem Open-Air Restaurant werden die Spezialitäten der Westküste zelebriert: das Menü reicht von Muscheln und Seafood Paella über geräucherten Fisch, gegrillten Snoek mit Kartoffeln sowie Sardinen mit frisch gebackenem Brot bis hin zu edlen Langusten. Wie die Seeräuber sitzen die Gäste rustikal auf Holzbänken unter Fischernetzen, können mit dem Sand unter Ihren Füßen spielen und einen herrlichen Blick auf die Lagune von Langebaan genießen. Eine Reservierung ist unbedingt empfehlenswert.

Mimosa Restaurant - Montagu Das Mimosa Restaurant ist für seine kreative Küche auch über die Grenzen von Montagu hinaus bekannt. Der international renommierte Küchenchef Bernhard Hess hat sich in Restaurants in der Schweiz und in Johannesburg einen Namen gemacht, bevor er sich in Montagu niederließ. Er verwendet nur frische Zutaten und selbst angebautes Gemüse, das Sie bei einem Spaziergang durch den Gemüseund Kräutergarten begutachten können. Seit kurzem kreiert der Küchenchef auch Wein, der perfekt zu seinen leckeren Speisen passt. (Siehe S.45 Mimosa Lodge ) info@mimosa.co.za / www.mimosa.co.za 7 Church Street, Montagu (Karte S.74, B6) / Tel. +27 (0)23 614 2351

Ashton’s Restaurant - Kapstadt

reservations@greenways.co.za / www.greenways.co.za 1Torquay Avenue, Upper Claremont/Bishopscourt (Karte S.74, B6) / Tel. +27(0)21 761 1792

18

Kapstadt.com

Ashton‘s Restaurant im Greenways Hotel in Upper Claremont ist ein stilvolles Restaurant zu angemessenen Preisen, in dem man sich auch als Familie rundum wohlfühlt. Kinder sind hier willkommen. Der wunderschöne Garten lädt zu Picknicks ein. Beim Menü legt die Küche viel Wert auf gute Qualität. In der Karte finden sich ausgewählte internationale, aber auch südafrikanische und vegetarische Speisen, die stets frisch zubereitet werden. Es gibt auch ein Kindermenü. Im Sommer werden Frühstück, Mittag- und Abendessen auf der windfreien Terrasse serviert, im Winter vor dem Kaminfeuer im traditionellen Dining Room. Es gibt auch ein Sortiment an ausgesuchten südafrikanischen Weinen.


Kapstadt.com

19


NACHTLEBEN

Im Nachtleben mit The Parlotones Die größte Rockband Südafrikas

W

e´ll dream with open eyes – Wir werden mit offenen Augen träumen. Der Zuschauerchor singt lauthals mit, die Fans kennen die Liedtexte auswendig. Manche grölen, andere wiegen sich summend im Rhythmus der Musik. Die südafrikanische Indie-Rockband The Parlotones heizt als Vorband von Coldplay im Kapstädter Stadion dem Publikum kräftig ein. Dabei ist sie nicht geringer bekannt als die britischen Superstars. Spätestens der ARD-Titelsong zur Fußballweltmeisterschaft in Südafrika 2010 „Come Back As Heroes“ führte dazu, dass sich die einprägenden Melodien dann auch beim deutschen Publikum hartnäckig festsetzten. Die Band aus Johannesburg schreibt eine rundum gesunde Erfolgsgeschichte, rasant geht es für die talentierten Südafrikaner die Karriereleiter nach oben: von den Proben in der Garage auf die größten Bühnen der Welt. Sänger und Songwriter Kahn Morbee, dessen Markenzeichen, eine tränenförmige schwarze Augenschminke ist, lässt so manche Mädchen kreischend dahinschmelzen. Kahn erlernte im Alter von 17 Jahren das Gitarrespielen und traf 1998 in der Schule auf den Schlagzeuger Neil Pauw. Der Gitarrist Paul Hodgson kam später hinzu und nahm seinen jüngeren Bruder Glenn mit ins Boot, welcher Gitarre, Klavier und Bass spielt. Drei Jahre lang traten sie daraufhin als Quartett auf, bis sie im Jahre 2002 John Boyd aufnahmen, der seither die Musik mit einem leichten Soundund Syntheffekt abrundet. The Parlotones vertreten alles, was eine herausragende Rockband mit sich bringen sollte. Melodien, die sich als Ohrwürmer im Kopf festsetzen. Balladen wie den populären Song „Beautiful“, von dem man glaubt, ihn seit Jahren zu kennen. Rockige Rhythmen, die zum Mitsingen und Tanzen auffordern und Texte, die tief unter die Haut gehen. Das aktuelle Album „Stardust Galaxies“ erhielt übrigens bereits nach einer Woche Platinstatus. „Unser nächstes Album erscheint im April 2012, und ja, wir freuen uns schon sehr darauf! Ich glaube, dass dies unsere bisher beste Arbeit ist“, sagt Glenn Hodgson, Bassist der populären Band. Wer sich musikalisch von Radiohead, Coldplay und U2 ernährt, sollte The Parlotones unbedingt ein Ohr schenken. Aufgewachsen in einem Land großer Zwiespälte, engagieren sie sich außerdem in 20

Kapstadt.com

zahlreichen sozialen Projekten. Sie möchten wachrütteln und greifen dabei auch in vielen Liedern politische und soziale Themen auf. „Should we fight back“ ist einer dieser Hits – eindringlich und einnehmend. Noch eine Frage haben wir an Glenn: Mit wem wäre er gern einmal on Stage? „Na klar,

Zula Sound Bar Die populäre Bar hat ein neues Zuhause und bietet umso mehr Ebenen für Live-Musik verschiedenster Musikrichtungen, teilweise sogar gleichzeitig. Die Zula Sound Bar ist Plattform Nummer 1 für Nachwuchsbands sowie bereits bekannte lokale Musiker. (98 Long Street, City Bowl, Tel. +27 (0)21 424 2442)

ROAR Wer die düstere Treppe der Kneipe Gandalf´s im Studentenviertel Observatory hochsteigt, findet sich im ROAR wieder. Live-Musik reicht von Metal, Ska über Hip Hop bis hin zu Rock. Newcomer und selbst internationale Größen finden ihren Weg regelmäßig ins ROAR. (Gandalf´s, 299 Lower Main Road, Observatory, Tel. +27 (0)83 300 700)

Waiting Room

The Parlotones

Foto: Sovereign Entertainment

das wäre wohl U2“, antwortet Glenn, ohne zu überlegen. Das sollte wohl ein erfüllbarer Wunsch sein.

Glenns Geheimtipps; die Mother City rockt Wir wollen wissen, wo die Rocker im Ausgeh-Mekka Kapstadt ihre Abende verbringen. Glenn Hodgson verrät uns seine rockigen Favoriten:

Mercury Live & Lounge Der alternative und lässige Club ist in jedem Fall das Beste, was Freunde des Indie-Rocks von Kapstadt erwarten können. Geboten werden zwei Tanzflächen und regelmäßiges Live-Entertainment. Eine Talentschmiede vom Feinsten! (43 De Villiers Street, Zonnebloem, Tel. +27 (0)21 465 2106)

In der Partymeile Kapstadts befindet sich der trendige Waiting Room. Im dritten Stock gelegen, mit einer großen Terrasse und großartiger Aussicht auf die Stadt, kann man hier so richtig chillen. Live-Musik reicht von Funk über Hip Hop, Club, Jazz und Reggae bis zu Soul. (273 Long Street, City Bowl, Tel. +27 (0)72 891 3937)

Down South Das kleine schicke Café-Style-Restaurant Down South Pie Bar bietet mitten im geschäftigen Teil der trendigen Long Street ein Gourmet-Pie-Erlebnis. Auf einer kleinen Bühne treten mehrmals wöchentlich kleine Bands oder Einzelinterpreten der Musikrichtungen Blues, Jazz und Rock auf. (267 Long Street, City Bowl, Tel. +27 (0)21 422 1155) ar Kontakt: www.theparlotones.net www.sovent.co.za


NACHTLEBEN

Bars, Clubs und Cafés Für Drinks und Snacks:

Für Nachtschwärmer:

Für den Morgen danach:

The Grand – Beach Road, Granger Bay, Tel. +27 (0)21 425 0551 www.thegrand.co.za Extravagant, schick und mondän – so könnte man das The Grand Café and Beach Restaurant beschreiben. Hier kann man die Füße in den Sand stecken und Meeresfrüchte sowie Cocktails genießen. Die Preise entsprechen dem noblen Ambiente, dafür ist die Aussicht auf den Atlantik unschlagbar.

Mavericks – 68 Barrack Street, City Center, Tel. +27 (0)21 461 9988 www.mavericks.co.za Das Mavericks ist ein seriöser Strip-Club in Kapstadt, der als Zielgruppe ein anspruchsvolles Klientel hat. Obwohl es sich hier um einen „Gentlemens Club“ handelt, sind im Mavericks auch Frauen willkommen.

Sidewalk Café – 33 Derry Street, Vredehoek, Tel. +27 (0)21 461 2839 www.madamezingara.com Das Sidewalk Café gehört zu der Madame Zingara Familie. Im ruhigen Wohnviertel Vredehoek gelegen, hat man von hier eine Aussicht über die Stadt. Nostalgie pur: alte Möbel und hübsche Country-Stil Dekorationen. Das Frühstück ist ausgezeichnet und das Publikum entspannt.

Rick´s Café Americain – 2 Park Road, City Center, Tel. +27 (0)21 424 1100 www.rickscafe.co.za Das Rick´s ist seit Jahren ein richtiger Klassiker in Kapstadt. Die Ausstattung ist dem Film Casablanca nachempfunden, und wie Captain Louis Renault auf der Leinwand sagte: „Jeder kommt ins Rick’s“, so ist es eben auch mit dem Double in Kapstadt. Das Restaurant breitet sich über zwei Ebenen aus, eine Terrasse und eine gemütliche Bar mit offenem Feuer. Das Essen, eine europäisch-südafrikanische Fusion, ist sehr gut und das Publikum äußerst kontaktfreudig.

ZAR Lounge – 47 Main Road, Green Point, Tel. +27 (0)79 496 4239 www.zarsa.co.za Die Maseratis reihen sich vor der ZAR Lounge, welche sich im Cape Royale Hotel befindet. Hier wird opulent, schillernd und über alle Grenzen hinaus gefeiert. Die erst kürzlich eröffnete Lounge hat sich in Windeseile zu dem Hotspot der Nachtszene Kapstadts überhaupt entwickelt. Es lohnt sich, das kurze Schwarze aus dem Schrank zu kramen und bei einem Glas Martini in die südafrikanische Extravaganza einzutauchen.

Newport Deli – 47 Beach Road, Mouille Point, Tel. +27 (0)21 439 1538 www.newportdeli.co.za Im Newport Deli herrscht eine Energie, die an manche Cafés in New York erinnert. Nach einer durchfeierten Nacht können die Partygänger hier einkehren und mit einem perfekt zubereiteten Kaffee in den neuen Tag starten, während im Hintergrund das Rauschen des Meeres zu hören ist.

Cafe Extrablatt – 79 Main Road, Green Point, Tel. +27 (0)87 625 0463 www.cafe-extrablatt.co.za Mit Blick auf das Stadion im Stadtteil Green Point geht es im Cafe Extrablatt entspannt zu. Das neue Lokal überzeugt mit leckeren Speisen zu günstigen Preisen, einem einladenden Ambiente und Spitzenservice. Entspannen Sie hier auf dem Balkon in gemütlichen Sesseln und atmen Sie die Meeresbrise ein.

Polana – Kalk Bay Harbour, Main Road, Kalk Bay, Tel. +27 (0)21 788 7162 www.harbourhouse.co.za Von den Ledercouches den Blick auf pulsierendes Fischereileben werfen, bei Cocktails entspannen oder nach dem Dinner bei Live-Musik die Nacht durchtanzen – im Polana ist alles möglich. Der Mix der Gäste trägt zum einzigartigen Flair der vibrierenden Lounge bei. Im Winter kann man sich am Kamin bei Tapas und einem roten und weißen Tropfen wärmen.

The Bromwell – 250 Albert Road, Woodstock, Tel. +27 (0)21 447 4730 www. thebromwell.co.za Das The Bromwell scheint aus einer anderen Welt zu stammen. Hier trifft man auf Kunst und DesignerGarderobe sowie den Deli Laden „Bread“, mit frischen Backwaren und leckeren Delikatessen. Beim sonntäglichen Jazzfrühstück kann der Tag musikalisch und entspannt bei Live-Musik angegangen werden. The Bromwell befindet sich nur einen Katzensprung von der The Old Biscuit Mill entfernt.

The Assembly – 61 Harrington Street, District Six, Tel. +27 (0)21 465 7286 www.theassembly.co.za Schwaches Licht und Disko-Beats: Am Wochenende trifft man hier auf Party-Tiere, die sich bis in die frühen Morgenstunden dem Rhythmus der Musik hingeben und kräftig feiern. Das Publikum ist jung, die Atmosphäre gelassen, die Musik reicht von Pop über Dance bis zu Rock. Regelmäßiges Live-Entertainment unterschiedlichster Musikrichtungen während der Woche bringt ein vielfältiges Publikum auf die Tanzfläche.

Caffé Milano – 153 Kloof Street, Gardens, Tel. +27 (0)21 426 5566 www.caffemilano.co.za Das erst kürzlich eröffnete Caffé Milano bringt italienischen Flair in die schmucke Kloof Street. Probieren Sie hier liebevoll dekorierte Torten, die Frühstücks- und Mittagsküche im Bistro-Stil oder nehmen Sie sich eines der frisch gebackenen Brote mit. Einfach herrlich!

Mercury – 43 De Villiers Street, Zonnebloem, Tel. +27 (0)21 465 2106 www.mercury.co.za Hier geht es weniger um schickes Design und sexy Outfits, als vielmehr um den Rhythmus von großen und kleinen südafrikanischen Bands. Bis in die Morgenstunden kann man hier zu 70er und 80er Musik im Untergeschoss tanzen, während im Obergeschoss Konzerte stattfinden. Kapstadt.com

21


modern meets vintage at d’OuweWerf Stellenbosch

Join us at d’ Ouwe Werf – a little piece of historic hotel heaven in the oak-lined heart of Stellenbosch, just 30 minutes from Cape Town International Airport. Kick back for a while at our homely, intimate 200-year old hotel, in an indulgent ‘modern-meets-vintage’ style rooms. Unwind with great local vintages and traditional gourmet Cape delights at our celebrated Restaurant 1802. Or stroll out to absorb the country-town joys of one of the most perfectly preserved spots in South Africa, with museums, galleries, vibrant café culture and more, just outside our doors, and the 200 wine estates of this world-famous wine region all within easy reach.

30 Church Street, Stellenbosch, 7600, South Africa t +27 (0)21 887 4608 e hotel@ouwewerf.co.za w www.ouwewerf.co.za

22

Kapstadt.com


SHOPPING

Diamonds are a Girl’s best Friend Shimansky steht für Qualität, Facettenreichtum und Glamour. Mit dem neuen Diamantenmuseum wird das Einkaufserlebnis zu einer schillernden Entdeckungstour

Bei Shimansky in der V & A Waterfront gibt es für jede Frau das passende Steinchen

M

arilyn Monroe und Elizabeth Taylor: Zwei glamouröse Frauen mit Hang zum Extravaganten, besonders, wenn es um ihre Juwelen geht. Diese scheinen eine magische Anziehung auf Frau zu haben: Je glitzernder das kleine Steinchen, desto leuchtender die Augen der Dame. Und wenn die Auserwählte so facettenreich wie ein fein geschliffener Diamant ist, dann verdient sie

www.dsk.co.za

sich einen kleineren oder auch einen größeren Klunker. „These rocks don’t lose their shape“, singt Marilyn Monroe beim Betreten des exklusiven Juweliers Shimansky an der Waterfront in Kapstadt. Sogleich fühlt sich jede Frau angesprochen. Yair Shimansky wartet an der Bar im Showroom, gemütlich in einen Sessel gelehnt. Vor ihm liegen kleine durchsichtige Schmucktüten. Er zeigt mir

Fotos: Shimansky

einen Ring, der heute seinen Platz unter einem der Glastresen findet. Ein großer gelber viereckiger Diamant, eingerahmt von zahlreichen kleinen klaren, die sich intensiv von dem leuchtenden Zitronenton absetzen. Und schon sitzt der Ring auf meinem Finger: 8 Karat, 1,8 Millionen Rand. Woher kommt die Faszination für diesen Stein? „Das hat etwas mit Treue, Liebe, Haltbarkeit zu tun. Vielleicht spielt auch eine unbewusste tiefe

Educating since 1883 Bilinguale Schule mit südafrikanischer und europäischer Hochschulreife Bilingual School with South African and European University Entrance Qualification

Mozart Mozart

rock rockititlike like

28 Bay View Ave • Tamboerskloof • Kapstadt • Tel +27 (0)21 480 3830 • Fax +27 (0)21 480 3863 • info@dsk.co.za Kapstadt.com

23


SHOPPING

Der größte Diamant: Die Replika des 3106 Karat schweren Cullinan. Teile davon befinden sich auf den Kronjuwelen des Vereinigten Königreichs

menschliche Verbindung mit unserer Erde eine Rolle, denn Diamanten werden regelrecht aus der Tiefe an die Oberfläche gespuckt“, erklärt Yair.

Proudly South African Der israelische Schmuckdesigner stieg mit 22 Jahren in die Diamanten-Industrie ein. 1989 verkaufte er Schmuck in Japan und startete 1991 sein Label auf einem Markt in Durban. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich Shimansky zu einem der renommiertesten Juweliere und kann voller Stolz atemberaubende Kollektionen auf dem Weltmarkt präsentieren. Proudly South African, das kann Shimansky wirklich von sich behaupten. Die Edelmarke kauft Rohdiamanten direkt bei den Minen ein und führt sämtliche Arbeitsschritte, vom Schneiden angefangen über das Facettieren, Polieren, das Design und die Schmuckherstellung, direkt im eigenen Unternehmen durch. Im Showroom an der Waterfront kreieren erfahrene Diamantenschleifer und Goldschmiede in für Besucher sichtbaren Werkstätten wahre Kunstwerke. Shimanskys Stil zeichnet sich durch schlichte Linien und eine Kombination aus zeitgenössischen sowie klassischen

24

Kapstadt.com

Elementen aus. Was dabei entsteht, ist zeitloser Schmuck, gepaart mit Steinen für die Ewigkeit.

Diamantenmuseum Der Juwelier verkauft aber nicht nur funkelnde Diamanten, sondern erzählt auch schillernde Geschichten. Das Diamantenmuseum schickt den Besucher auf eine Reise in die Welt der Diamanten. Besucher erfahren

Im Diamantenmuseum erfährt man mehr...

über die Entstehung und Bergung von Diamanten, gehen durch eine nachempfundene Mine und treffen am Ende der

Tour auf die renommiertesten und prächtigsten Steine. Südafrika ist weltbekannt für seine Diamanten und befindet sich unter den Top Drei, wenn es um Qualität geht. Immerhin wurde hier der bisher größte Diamant gefunden. Im Diamantenmuseum ist die Replika des 3106 Karat schweren Cullinan Rohdiamanten zu sehen, dessen Original sich zu Teilen auf den Kronjuwelen des Vereinigten Königreiches befindet. Aber ganz egal, ob es

...über den schönen Stein, seine Entstehung und Bergung

der berühmte Burton-Taylor-Diamant ist, den Elizabeth Taylor von Richard Burton geschenkt bekommen hat, der The Hope


SHOPPING das kleine Objekt mit kritischem Blick begutachtet.

71 Facetten

Das Patent von Yair Shimansky: der Diamond 10. Mit 71 Facetten ist er der brillanteste Schliff

Diamond oder eben der kleine Diamant, den Sie am Ehering eingefasst tragen, alle haben eines gemeinsam: Sie sind uralt. Diamanten sind vor ungefähr 3,3 Billionen Jahren entstanden, also lange vor den Dinosauriern. Daher ist es nur fair zu sagen, dass ganz schön viel Geschichte in Ihrem Ehering steckt. Der erste Diamant wurde übrigens 2500 v. Chr. in Indien entdeckt, aber bis wir das bis dato härteste Material der Welt so glitzernd und strahlend am Finger tragen konnten, mussten Jahrtausende vergehen. Erst 1330 begann man, Diamanten mit Facetten zu bearbeiten. Ein kleiner Rohdiamant kann ungeschliffen auf den ersten Blick mit einem Kieselstein verwechselt werden.

Schwarz. Der Wert eines Diamanten hängt unmittelbar mit der Seltenheit seines Farbvorkommens zusammen. Deswegen ist ein gelber Diamant oftmals teurer als ein weißer, ein schwarzer jedoch günstiger, da bei diesem der Faktor Klarheit komplett entfällt. Die meisten Diamanten enthalten sogenannte Geburtsmerkmale – kein Wunder, bedenkt man das beachtliche Alter des Minerals. Je weniger solcher Einschlüsse vorhanden sind, umso besser kann das Licht

Klarheit und Karat „A kiss may be grand but it won’t pay the rental.“ Sie träumen von Ihrem eigenen Diamanten? Aber Sie wissen nicht, worauf Sie achten sollen? Dann merken Sie sich die 4 C’s. Carat, Colour, Clarity und Cut (zu dt. Karat, Farbe, Klarheit und Schliff). Die Karat-Maßeinheit ist wohl der entscheidendste Faktor für die Preisfestlegung. Je größer der Klunker, desto teurer und somit wertvoller. Dabei entsprechen 0,2 Gramm einem Karat. Diamanten kommen in verschiedenen Farben und Schattierungen vor, unter anderem in Gelb, Braun, Rot, Blau und

Yair Shimansky

den Stein durchdringen. Obzwar der Klarheit oftmals die größte Bedeutung zugesprochen wird, hilft der größte und klarste Stein nichts, wenn er nicht optimal geschliffen ist. Und was macht den perfekten Schliff aus? „Gleich, welcher Form soll er das einfallende Licht optimal reflektieren und durchfließen lassen, er ist brillant und hat in der Fachsprache Feuer“, sagt Yair, während er einen Solitär-Ring gegen das Licht hält und

„But square-cut or pear-shaped.“ Die wohl beliebteste Schliffart ist immer noch der Brillant. Der Diamant im Brillant-Schliff besteht aus 56 Facetten und zeichnet sich, wie der Name sagt, durch außergewöhnlich leuchtende Brillanz aus. Die Anzahl der Facetten determiniert unter anderem den Endpreis ihrer Schmuckwahl. Aber ob Sie einen Marquise oder einen Oval, einen Tropfen oder einen Smaragd in seiner Form bevorzugen, liegt ganz allein an ihrem ModeGusto. Yair hat den Brillant-Schliff auf seine funkelnde Spitze getrieben. Diamond 10, so heißt sein Patent, erreicht 25% mehr Brillanz und ist zwei Farbnuancen heller als der herkömmliche Brillant. Mit 71 Facetten ist er somit der brillanteste Schliff der Welt. Seine My Girl-Kollektion zeigt den ersten Schliff mit Ursprung in Afrika. Der achteckige Schliff lässt das Licht optimal von allen Seiten einfallen. Diamanten sind die ältesten Edelsteine unserer Schöpfung. Sie stammen aus der Tiefe und halten ein Leben lang. Mit dem Tragen eines Diamanten scheint sich seine Besitzerin die Vorzüge des schillernden Freundes zu Eigen zu machen: Eleganz, Stil, Festigkeit für alle Ewigkeit. So sollte auch die Liebe des Schenkenden sein, denn ein Diamant ist für immer Dein. ar Kontakt: Shimansky Shop No. 210, Clock Tower Centre V&A Waterfront, Kapstadt Tel. +27 (0)21 421 2788 studio@shimansky.co.za www.shimanskytours.com

Kapstadt.com

25


DEUTSCHE AM KAP

Bei uns Zuhause in Afrika Zwei Deutsche Schwestern erobern Kapstadt

W

er viel tut, kann immer noch ein bisschen mehr tun! So lautete das Motto der ungarischen Großmutter, nach der das Restaurant Piroschka’s Kitchen in De Waterkant benannt ist. Aber fangen wir doch vorne an. Die Erfolgsgeschichte zweier deutscher Schwestern in Afrika beginnt vor etwa fünfzehn Jahren. Jutta Frensch ist eine erfolgreiche Architektin, die sich in Deutschland mit dem Bau von Wohnformen im Alter beschäftigt. Ihre ältere Schwester Inge Niklaus ruft eines Tages aus Kapstadt an, sie solle sofort zu Besuch kommen, um sich ein Haus anzusehen. Als Direktorin eines führenden deutschen Chemiekonzerns arbeitete Inge in vielen

Die Schwestern Jutta Frensch und Inge Niklaus

26

Kapstadt.com

Ländern dieser Erde und kommt schließlich in ihrer Funktion im Jahre 1996 nach Südafrika. Eine Entscheidung, die ihr Leben komplett verändern sollte.

Cedric´s Lodge Spontan war Inge immer schon, aber dass sie sich so schnell in Afrika,die liebenswerten Menschen und besonders in die atemberaubende Tierwelt verliebt, hätte sie nicht gedacht. „Es war Liebe auf den ersten Blick und hier wollte ich leben“ sagt Inge mit leuchtenden Augen. Ein Besuch bei Freunden in Kapstadt bringt dann die ausschlaggebende Wende. Das Nachbarhaus steht zum Verkauf. Die

Ruine aus dem 17. Jahrhundert hatte es ihr angetan und sie unterschreibt noch am selben Tag den Kaufvertrag. Inge arbeitete noch zwei weitere Jahre für ihr Unternehmen in benachbarten Ländern, bevor sie sich entschließt der Welt der Chemie ganz den Rücken zu kehren. Reisen wollte sie auf dem schwarzen Kontinent, mit den Menschen Afrikas arbeiten und gemeinsam mit Ihrer Schwester Jutta sollte sich dieser Traum bald erfüllen. Jutta fliegt von Deutschland nach Kapstadt und verwandelt das alte Gebäude in ein kleines, aber unglaublich feines 4-Zimmer Boutique-Hotel, und das Ganze nennen sie Cedric´s Lodge. Bereits beim Bau der Lodge


DEUTSCHE AM KAP beschließt sie, ebenfalls von Afrika-Virus befallen, Kapstadt zu ihrer neuen Heimat zu machen. „Uns ist es wichtig, dass sich jeder Gast wie zuhause fühlt. Urlaub mit Freunden, das ist unser Motto“, erklärt Jutta. Mittlerweile kommen Gäste aus der ganzen Welt, die es genießen, einen privaten Rückzugsort in herzlicher Atmosphäre mitten im Herzen Kapstadts vorzufinden. Im Laufe der folgenden Jahre erweitern die beiden Schwestern ihr Angebot mit einem New York- Style-Apartment in De Waterkant, das Cedric´s Rockwell, sowie der von Jutta designten Cedric’s Country Lodge in Greyton, dem schönsten Dorf Südafrikas. Die beiden sind meistens in der Cedric´s Lodge anzutreffen, die sich ebenfalls im hippen De Waterkant befindet. Diesem Viertel wurde lange Zeit keine Beachtung geschenkt, zumindest nicht damals, als Inge das Haus erworben hat. Aber die beiden scheinen das richtige Gespür gehabt zu haben, denn De Waterkant hat sich zum angesagten Viertel Kapstadts entwickelt: Schicke kleine Boutiquen, zahlreiche Lokale und hübsch restaurierte Häuser zeichnen diesen Stadtteil heute aus.

Der Slovorotti Kapstadts Ein stattlicher schwarzer junger Mann öffnet die Tür. Er begrüßt mich höflich und setzt sich zu uns. Slovo ist der ältere zweier Brüder, deren Mutter vor sechs Jahren verstorben ist. „Wir haben ihr auf dem Sterbebett versprochen, dass wir uns um die Beiden kümmern werden. Heute sind es unsere Kinder, mit allem Drum und Dran und allen Hochs und Tiefs“, sagt Jutta. Slovo und Siphelele sind die Söhne der ersten Haushaltshilfe Inges. „Die Anfangszeit war hart für die Kinder. Sie kommen aus dem Township Khayelitsha und waren verwirrt und verängstigt.“ Schnell zeigt sich, dass Slovo ein großes Talent hat: Eine Stimme, wie man sie nur selten hört. „Ich wollte immer schon Opernsänger werden, wie mein großes Vorbild Pavarotti“, fügt Slovo hinzu. Jutta und Inge ermöglichen den beiden die beste Schulbildung, damit ihnen später alle Türen offen stehen wie gute Internate und Universitäten. Slovo studiert mittlerweile Operngesang an der Universität von Kapstadt, was viel Geld kostet.

Slovorotti singt immer und Überall Doch die beiden Damen lassen sich von der plötzlichen finanziellen Belastung so schnell nicht unterkriegen, immerhin haben sie einen ungarischen Hintergrund und somit Paprika im Blut. An kreativen Ideen mangelt es bei den Beiden auch nie. Sie organisieren Cedric´s-Abende in Deutschland, designen und verkaufen jährlich einen Afrika-Kalender und bitten Freunde um Hilfe. „Aber es reichte einfach nicht aus. Dann haben wir überlegt, was können wir denn noch gut?“ Dann fällt Inge ihrer Schwester fast ins Wort: kochen! Vom ungarischen Vater hat Inge ein richtiges Paprika - Gulasch kochen gelernt und von Oma Piroschka haben sie sämtliche Rezepte übernommen. All das ist aber viel zu aufwendig, etwas Handliches muss her: Flammkuchen! Kein Mensch in Südafrika kennt die französische Tarte Flambeé aus dem Elsass. Aber das haben Jutta und Inge schnell geändert. Mittlerweile sieht man die Piroschka-Schwestern auf sämtlichen Food Festivals und Weingütern, und die Südafrikaner sin ganz auf den Flammkuchen gekommen.

Kiloweise Speck und Zwiebeln Nicht nur auf dem berühmten Neighbourgoods Market in der Old Biscuit Mill in Woodstock und auf zahlreichen anderen Märkten, sondern auch bei Konzerten im Kapstädter Stadion ist die Nachfrage nach Flammkuchen mittlerweile enorm. Ein Großkonzert erfordert rund 120 Kilogramm Zwiebeln, 100 Kilogramm Speck

und 130 Kilogramm Crème fraîche - und natürlich massenweise Teige. „Da alles mit der Hand zubereitet wird, suchten wir die geeigneten Räumlichkeiten zur Flammkuchenzubereitung“ sagt Jutta und fügt lachend hinzu: „Und das war dann die Geburtsstunde von Piroschka’s Kitchen.“ Das kleine Restaurant ist ein wahres Schmuckstück. Anfangs nur als Arbeitsstätte zur Vorbereitung der Flammkuchen angedacht, ist es heute ein Geheimtipp für jene, die es nach europäischer Küche gelüstet und die eine einladende Atmosphäre suchen. Inges und Juttas Tag hat 24 Stunden und jede Woche sieben Arbeitstage. Die beiden arbeiten rund um die Uhr. Trotzdem bersten sie vor Energie und Herzlichkeit. Immer wieder sprechen wir von den Jungs. Slovos Talent ist einmalig. Jutta klickt auf Youtube und spielt das Ave Maria, das der junge Slovorotti zu Weihnachten aufgenommen hat. Mir stehen Tränen in den Augen, ich schließe sie und genieße. Ich verabschiede mich. Die beiden Schwestern schauen mir winkend und lachend nach, und ich nehme eine große Menge Lebensfreude mit. ks Kontakt: Cedric’s Lodge 39 Dixon Street, Kapstadt Tel. +27 (0)21 425 7635 info@cedricslodge.com www.cedricslodge.com

Kapstadt.com

27


WIRTSCHAFT

Marsch der wirtschaftlichen Freiheit – ein Populist spaltet(e) Südafrika Jungpolitiker Julius Malema setzt sich für die Verstaatlichung von Minen ein. Er wurde aus dem regierenden ANC verbannt, doch mit einer breiten Masse an Unterstützern will er weiterkämpfen

Julius Malema ist bekannt für seine Hetzreden gegen andere Volksgruppen

V

om 27. bis 28. Oktober 2011 marschierten tausende Menschen von Johannesburg nach Pretoria, um ihren Ärger über Arbeitslosigkeit, Armut und Marginalisierung zu demonstrieren. Angeführt wurde der „Marsch der wirtschaftlichen Freiheit“ von der derzeit wohl umstrittensten Person Südafrikas. Linkspopulist Julius Malema war bis vor kurzem Präsident der Jugendliga des regierenden African National Congress (ANCYL) – bis die Partei ihn vergangenen November wegen Disziplinlosigkeit auf fünf Jahre bannte. Mit seiner jüngsten Protestaktion forderte Malema erneut die Verstaatlichung von südafrikanischen Minen, um die weiße Herrscherelite abzulösen. Am ersten Tag des Protestmarsches veröffentlichte die ANCYL einen Brief mit zwölf Forderungen, darunter jene, dass der Staat mindestens 60 Prozent der Bergwerke kontrollieren sollte. Dazu solle Paragraph 25 der Südafrikanischen Verfassung dienen, der den Staat zu Zwangsenteignungen im öffentlichen Interesse ermächtigt – mit oder ohne Entschädigung. Die Forderung richtete sich an die Chamber of Mines of South Africa. Die 28

Kapstadt.com

ANCYL und Malema unterstellen diesem nationalen Verband der Bergbauindustrie, wesentlich an der heutigen Besitzstruktur der Minen mitgewirkt zu haben: Nach wie vor befindet sich der Großteil der Bergwerke im Besitz europäischstämmiger oder ausländischer Konzerne, eine direkte Nachwirkung des Kolonialismus oder der jüngeren Apartheid-Politik.

„Besser wissen sollen“ Als einen Missstand betitelt Julius Malema diese Fakten, der in weiterer Folge für die hohe Jugendarbeitslosigkeit, Obdachlosigkeit und unzureichende Bildung unter Schwarzafrikanern verantwortlich sei. Malemas Politik konzentriert sich im Wesentlichen auf die Disparitäten zwischen den Ethnien, allem voran zwischen schwarzen und weißen Südafrikanern. Weiße Farmer seien „Diebe“, so Malema, deren Land man ohne Entschädigung beschlagnahmen sollte. Dass der 30-Jährige seine Agenda mit Simbabwes Präsident Mugabe teilt, kommt nicht von ungefähr: Vor wenigen Jahren bezeichnete er den Langzeit-Despoten als „Visionär“.

Fotos: Archiv Kapstadt.com

Südafrika brauche „Führer wie Fidel Castro, Führer wie Mugabe, welche dem Westen widerstehen können“, so Malema. Mit seiner jüngstenForderung,Landzwangszuenteignen, hat sich seine Herangehensweise verschärft: Das Modell „Williger Verkäufer, williger Käufer“ habe versagt – nun müsse der Staat einspringen, um eine möglichst schnelle Umverteilung zu gewährleisten. Bis 2014 sollen mindestens 30 Prozent der Minen in Staatsbesitz sein. Das gab Malema vor Gericht an, als er sich wegen Volksverhetzung verantworten musste. Die Menschenrechtsgruppe AfriForum hatte Malema wegen des Kampflieds angeklagt, das oftmals seine Kundgebungen begleitete. „Aw dubul‘ibhunu“ oder „Shoot the Boer“ ist eine Ansage aus der Zeit des bewaffneten Anti-Apartheid-Kampfes des ANC und fordert den Tod aller europäischstämmigen Südafrikaner. Zwei Tage nachdem das Gericht Malema verboten hatte, weiterhin das Lied anzustimmen, warf er dem Richter rassistische Motive vor. Bis Mitte November stand Julius Malema vor einem parteiinternen Gericht. Die ANCFührung beschuldigte den Populisten in


WIRTSCHAFT Hitler und Mao. Julius Malema ist die derzeit wahrscheinlich umstrittenste Persönlichkeit Südafrikas. Weiße Farmer verachten ihn, politische Gegner fürchten ihn selbst über seine Vertreibung hinaus. Aber marginalisierte Gruppen sucht das „Phänomen Malema“ wie ein Flächenbrand heim. Nicht weniger als fünftausend Menschen auf einem Marsch von Johannesburg nach Pretoria bezeugten einen Populisten, der es versteht, die Massen auf seine Seite zu ziehen. Die umstrittenste Person des Landes, für dessen Reden die Ohren junger, schwarzer Südafrikaner offen sind wie nie zuvor. ms

Malemas Reden sind oft von Gewalt begleitet

einem Disziplinar-Verfahren, innerhalb der Partei „Zwietracht zu streuen“. Malema hatte das Kabinett des Nachbarstaats Botswana als „Marionettenregierung“ und eine „ernsthafte Gefahr für Afrika“ bezeichnet. Eine Beschuldigung, die nicht nur zu Spannungen innerhalb des ANC führte, sondern auch die diplomatischen Beziehungen zwischen den Ländern gefährdete. Auf Geheiß der Parteiführung entschuldigte sich Malema wenige Tage nach seiner umstrittenen Aussage und verkündete im Staatsradio SAFM: „Wir hätten es besser wissen sollen.“ Doch für Reue war es zu spät. Das ANCDisziplinargericht bannte Malema auf fünf Jahre. Malema hatte geschworen, in Berufung zu gehen und jede mögliche Instanz zu nutzen, die ihm sein Amt und seine Parteimitgliedschaft sichern könne. Nicht umsonst kündigte er an, „die Samthandschuhe abzulegen“ und zu kämpfen, bis er „2012 von Mangaung befreit“ werde. Damit spielt der Populist auf den Parteikongress in Mangaung an, bei dem endgültig über seine Zukunft in der Partei entschieden wird. Nach wie vor hat Malema mit den Anhängern der Jugendliga, Siedlungs-Minister Sexwale und

anderen Parlamentariern eine breite Zahl an Unterstützern. Während die ANC-Führung ihren Beschluss auf Malemas mangelnde Disziplin gründet, sieht Malema ganz andere Motive. In der Woche nach seinem Ausschluss sagte er gegenüber Journalisten, es handle sich um eine Hexenjagd, mit der man versuche, ihn politisch zu vernichten. Damit solle die Verstaatlichung von Minen verhindert werden.

Malema Zitate:

Politik „negativ“

Zu einem BBC-Journalisten: „Sie können raus gehen, Sie sind Abfall. Sie sind ein kleiner Bub, Sie können nichts.“

Politologen und Zeitungen spekulieren, dass Malema Präsident Zuma das Amt streitig machen will. Zusammen mit der extremen Ideologie des 30-Jährigen könne dies zu einer Gefahr für Südafrikas Demokratie werden. Internationale Stimmen besagen Ähnliches; die Rating-Agentur Moody‘s warnt etwa, es seien zum ersten Mal seit der Apartheid wieder politische Risiken in den Vordergrund getreten und stufte das Land in seinem Ranking von „stabil“ auf „negativ“. Ein Karikaturist der Cape Times hält in seiner Zeichnung einen Bilderrahmen mit Malemas Namen bereit – neben den Porträts von

Über die ANCYL: „Wir sind in einem politischen Versuch. Niemand soll uns wegen unseren Fehlern verurteilen; wir sind noch am Lernen.“

Malema wohnt in einer Villa und fährt einen Mercedes: „Ich lese nichts über Armut in den Zeitungen; ich weiß, was es heißt, denn ich führe ein Leben in Armut.“ Über die Verstaatlichung von Minen: „Nationalisierung führt zu Industrialisierung und schafft Jobs.“ – „Nationalisierung wird Südafrika vereinen.“ Kampflied bei Auftritten: „Tötet den Buren!“

Kapstadt.com

29


SOMERSET WEST

Schnaps am Kap Ars Vivendi auf dem Capelands Estate: klein Italien, deutsche Gastfreundschaft und ein Stamperl Schnaps

A

uch am Kap muss man keineswegs auf Parmesan, Spaghetti, Gnocci und Mozzarella verzichten. Das Capelands Estate offeriert in seinem Restaurant Mangiare klassische italienische Cucina in herrlich privater Atmosphäre. Wer auf dem Parkplatz des Weinguts angelangt, wird regelrecht von einem absolut atemberaubenden Panorama erschlagen. An den Hängen der Schaapenberge, zwischen Somerset West und dem Sir Lowry‘s Pass Village gelegen, ist das idyllische Weingut von Bergen umrahmt. Der Blick reicht über Somerset West, den Atlantischen Ozean, und selbst der Tafelberg sowie das Kap der guten Hoffnung sind in weiter Ferne zu erkennen. Die deutschsprachigen Besitzer Johann Innerhofer und seine aus Mailand stammende Frau Laura nehmen hier jeden Besucher persönlich in Empfang und kümmern sich in jeglicher Hinsicht um das Wohlergehen ihrer Gäste.

bei der Weinherstellung, dem Trester, destilliert. Ganz geschickt, dass sich die Destillerie auf einem Weingut befindet.

Bella Italia Die beiden Feinschmecker Johann und Laura verwöhnen ihre Gäste mit exquisiter

Geistiges „Schnaps, das war sein letztes Wort, dann trugen ihn die Englein fort“, heißt es in einem Schlager von Willy Millowitsch. Und, dass ein Schnäpschen den Magen nach einem guten Essen aufräumt, ist altbekannt. Handmade in Austria Schmidt Kupferschmiede steht auf dem nagelneuen glänzenden Brennkessel. Er sieht schön aus, auf Hochglanz poliert und bereit, um in Betrieb genommen zu werden. Karl-Heinz Kienesberger erklärt den Ablauf. Er zeigt auf die Maischefässer. 800 Kilogramm entkernte Marillen, die nach der Gärung im Kupferkessel gebrannt werden. Für den sympathischen Mann aus dem Salzkammergut ist dies ein Kindheitstraum, den er hier am sonnigen Kap verwirklicht. In Österreich besitzt er eine Maschinenbaufirma, Erfahrung im Schnapsbrennen hat er bereits seit 40 Jahren. „Von der Maische bis zur Flasche dauert es etwa drei bis vier Monate“, erklärt er. Mitte Dezember 2011 gab es dann auf Capelands den ersten Marillenschnaps und dafür kam Karl-Heinz dann wieder nach Südafrika. Das neue Produkt muss ja gustiert werden, bevor es dann weiter geht mit Kirschen, Pflaumen, Äpfeln und Birnen. Im März erfolgt die erste Grappa-Herstellung. Die italienische Spirituose wird aus den vergorenen alkoholhaltigen Pressstückchen 30

Kapstadt.com

Karl-Heinz Kienesberger vor seinem Brennkessel Foto: Byron Benjamin

mediterraner Cuisine und den passenden Weinen. In der Küche des Restaurants Mangiare werden ausschließlich frische Produkte und organische Gewürze sowie Gemüse aus dem eigenen Anbau verwendet. Eine der eindrucksvollsten Weinkarten im Westkap, die über mehrere Seiten reicht, bietet zusätzlich zu einem großen Angebot an lokalen Weinen, eine Auswahl interTippbox

nationaler Weine an. Von Riesling angefangen über Barolo bis hin zu Sassicaia darf hier bestellt werden, was das Liebhaberherz begehrt. Für das Restaurant und die imposante Weinkarte wurde Capelands übrigens von Top 100 SA Wines mit einem Best Value ausgezeichnet. Johann bereitet ein schnelles aber feines Pasta-Gericht vor. Spaghetti, frisches Olivenöl, Speck und Chilis. Im Hintergrund läuft italienische Musik, und dann wird eine Flasche Redstone Stellenbosch Cabernet Sauvignon Malbec 2010 geöffnet. Gleich die erste Produktion des Weinguts wurde von Sommelier Miguel Chan mit 90+ von 100 Punkten bewertet. Ein tiefroter, fruchtiger Wein mit einem intensiven Charakter, der Ausdruck, Balance und eine edle Note vereint. Und was gibt es Neues auf dem Capelands Estate? Johann lächelt und geht mit mir nach draußen. Ein sehr privater Wellnessbereich vervollständigt nun das Weingut und somit auch das Wohlfühlerlebnis. Sauna mit Blick auf den Tafelberg, ein gemütlicher Bereich zum Entspannen und das Beste: Johann weist auf einen Holzeimer wie von anno dazumal, der anstelle einer Dusche, an der Wand hängt. Er zieht an einer Schnur, der Eimer kippt und wer gerade darunter steht, bekommt eine Erfrischung über den Kopf geschüttet. Die Eimer-Dusche habe ich zwar nicht in Anspruch genommen, aber ich habe mir fest vorgenommen, den ersten Marillenschnaps nach einem Saunabesuch und einer nassen Abkühlung zu genießen. Ich lege mich in einen der gemütlichen Sessel und wünsche mir, dass die Zeit für einen Augenblick anhält. ar Kontakt: Capelands Estate Restaurant Mangiare & Dormire 3 Old Sir Lowry’s Pass Road, Somerset West Tel. +27 (0)21 858 1477 www.capelands.com

Mehr Infos unter www.kapstadt.com/somersetwest

Eurolane – Wen es nach deutschen Leckereien gelüstet, der findet bei Eurolane in Somerset West Delikatessen in Hülle und Fülle. Laden Sie ihren Einkaufswagen voll mit Mozartkugeln und Maoam, Rotkäppchen-Sekt oder Semmelknödel. Tel. +27 (0)21 852 1363

KAPSTADT SOMERSET WEST


Kapstadt.com

31


Wir laden Sie gerne zum “ high tea” ein

Eine neue Konzeption für die Betreuung bei Demenz und Alzheimer concept to care

Unser auf Qualität und Gastlichkeit beruhendes Konzept zur Betreuung von Demenz- und Alzheimer – Patienten ist sehr gut angenommen worden. Nach der Vorstellung der Livewell Suiten im September 2011 konnten wir schon im November die ersten Gäste in unsere Obhut nehmen. In kurzer Zeit war die Hälfte der “Single Units“ belegt – ein deutliches Indiz für den hohen Bedarf an Pflegestätten auf dem Gebiet. Typisch ist der Brief von Dorette, der Tochter unserer ersten Bewohnerin, Mrs. De Langer:

“My mom always wanted only the best for me. Now that she has dementia, I am happy knowing that at Livewell Suites she will be able to enjoy the beautiful garden, warmth, companionship and individual care she now deserves”.

winelands support group

Auf Initiative von Livewell steht heute Schwester Madelein Duvenhage der “Winelands Support Group” vor, die gegründet wurde, um Familien und Sorgentragenden von Demenz- und Alzheimer-Patienten Hilfen und Richtlinien zu bieten. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Region Paarl, Stellenbosch, Helderberg, Hermanus. Lassen Sie sich von Schwester Madelein (siehe unten) detailiert informieren.

Dementia Daycare

Zusätzlich zu den Residenzen bietet Livewell Suites auch ein „daycare program“, das in manchen Fällen einen Aufschub bis zur eventuellen, späteren Ganztags-Betreuung erlaubt.

CONTACT US Jimmy Hanekom

affiliateD

Livewell Suites Somerset West ist angegliedert an Alzheimer’s South Africa – unser Bemühen ist es, durch Qualität und Engagement einen neuen Standard zu setzen – Quality and hospitality, for life.

www.livewellsa.co.za 32 Kapstadt.com

SR MADELEIN DUVENHAGE

jimmy@livewellsa.co.za madelein@livewellsa.co.za CELL 082 343 0097 TEL 021 851 6886 Arrangieren Sie bitte Ihren “ high tea“ Besuch mit Schwester Madelein. ADDRESS 41 Lourens Street, Somerset West, 7130 WEBSITE www.livewellsa.co.za

Live. Life. Well.


Weinland - unterkünfte The Robertson Small Hotel ***** – Robertson Schicke Raffinesse trifft auf alten europäischen Charme im Robertson Small Hotel, einem luxuriösen 5-Sterne Rückzugsort, der mit erstklassigem Komfort, einzigartigem Service sowie großzügiger Gastfreundschaft überzeugt. Dieses Juwel des malerischen Breede River Valley bietet Luxus und Gastfreundschaft in einem kultivierten und eleganten Hotel, das einen entspannten Aufenthalt im Herzen der schönen Stadt Robertson garantiert. Zum Robertson Small Hotel gehört das Victorian Manor House, ein nationales Denkmal, das 1909 erbaut wurde und in dem heute die Hotelbar untergebracht ist. Den Gästen stehen zehn luxuriöse Suiten zur Verfügung, die sich alle durch modernes Design und Gemütlichkeit auszeichnen.

reservations@therobertsonsmallhotel.com / www.therobertsonsmallhotel.com 58 Van Reenen Street, Robertson (Karte S.74, B6) / Tel. +27 (0)23 626 7200

Livewell **** – Somerset West Die Livewell Suites sind im schönen Somerset West gelegen. Hier leben zahlreiche Deutsche ganzjährig, andere kommen in den Sonnenmonaten um Wärme zu tanken. Wo kann man schöner im Alter leben, als unter der Sonne Südafrikas? Die Livewell Suites bieten dafür das perfekte Umfeld, in einem edlen und gediegenen Ambiente. Die luxuriös eingerichteten Suites sind elegant und mit Liebe zum Detail eingerichtet, helle Farben und natürliches Licht bringen Frische in den Raum. Das auf Qualität und Gastlichkeit beruhende Konzept zur Betreuung von Demenz- und Alzheimerpatienten offeriert „Single Units“ und ein seniorengerechtes Lifestyle. Livewell ist auf Wohnen im Alter spezialisiert und bietet zusätzlich ein „daycare program“ sowie Ganztagsbetreuung an.

jimmy@livewellsa.co.za / www.livewellsa.co.za 41 Lourens Street, Somerset West (Karte S.74, B6) / Tel. +27 (0)21 851 6886

Capelands Accommodation – Somerset West Fühlen Sie sich auf unserer 12 ha großen Weinfarm wie zuhause, und genießen Sie die kulinarischen Höhepunkte, spektakuläre Aussichten, und erholsamen Schlaf. Familien mit Kindern sind bei uns natürlich willkommen. Wir bieten unseren Gästen die Unterbringung im Capelands Cottage mit Twin/Queen-Size-Betten, kostenfreies DSL per WLAN, Tee/Kaffee, Fön, Zimmersafe, private Eingänge, private Terrasse mit atemberaubenden Aussichten, tägliche Reinigung, sichere Parkmöglichkeiten, Wäscheservice, Tag- und Nachtsicherheit, an. Auf der Farm befindet sich das Gourmet-Restaurant Mangiare mit ausgezeichneter mediterraner Küche. (Restaurant Mangiare siehe S. 18)

restaurant@capelands.com / www.capelands.com 3 Old Sir Lowry’s Pass Rd., Somerset West (Karte S.74, B6) / Tel. +27 (0)21 858 1477

Val Du Charron **** – Wellington Auf Val du Charron spüren Sie den ursprüngliche Puls Wellingtons – im Tal der Wagenhersteller. Das Val du Charron Weingut befindet sich nur eine Stunde von Kapstadt entfernt und schmiegt sich idyllisch in die Hawekwa Mountains von Wellington. Das Weingut beherbergt eine 4-Sterne Unterkunft und bietet ebenso die Möglichkeit wichtige Veranstaltungen zu feiern – ob Hochzeit, Geburtstag oder sonstige Events, bei denen Sie gerne mit einem Glas Val du Charron Premium Wein anstoßen möchten. Die Unterkunft befindet sich in einem historischen Gebäude. Die Einrichtung ist luxuriös und in einem charmanten Kolonialstil gehalten.

stay@vdcwines.com / www.vdcwines.com GPS: S 33 37 469, E 19 02 922 Val du Charron Wine & Olive Estate Guesthouse , Wellington / Tel. +27 (0)21 873 1256

Bovlei Valley Retreat **** – Wellington Ruhe und Entspannung erwartet Sie auf diesem luxuriösen und romantischen Lavendel-, Wein-, und Obstgut. Das Bovlei Valley Retreat befindet sich im Herzen der Winelands, in der Nähe des historischen Bainskloof Pass in Wellington. Hier können Sie vom beschäftigten und immer brodelnden Kapstadt Abstand nehmen und die Ruhe und Idylle Wellingtons genießen. Durch seine vorzügliche Lage ist das Bovlei Valley Retreat ein perfekter Ausgangspunkt für Erkundungstouren rund um das Westkap. Dabei ist es nur 45 Minuten von Kapstadt, 15 Minuten von Paarl und 30 von Stellenbosch und Franschhoek entfernt.

info@bvr.co.za / www.bvr.co.za Bovlei Valley Road, Wellington (Karte S.74, B6) / Tel. +27 (0)21 864 1504

Kapstadt.com

33


Wein KAPSTADT

Auf Bacchus‘ Spuren in Wellington Kleiner Ort, große Überraschungen! Der Kenner der Winelands, Christoph Sommer, besucht für Sie die Wellington Weinroute. Geheimtipps für Liebhaber des Außergewöhnlichen

Entspannen Sie auf der Terrasse des Grand Dedale Weinguts

W

ellington überrascht und beeindruckt auf eine sehr angenehme Weise. Augenblicklich noch ein Tipp für Insider, wird der kleine verschlafene Ort langsam populärer. Eingebettet in eine sehr fruchtbare Landschaft und eingerahmt von beeindruckenden Bergen, liegt Wellington, das nur eine Dreiviertelstunde von Kapstadt entfernt ist, zwischen den Hawequas-Bergen und dem Berg-River. Die Geschichte Wellingtons wurde maßgeblich durch Hugenotten geprägt, die hier nicht nur Ackerbau betrieben und Vieh züchteten, sondern auch Wein anbauten. Der Boden und das Mikroklima bieten dafür ideale Voraussetzungen. Mittlerweile gibt es über 30 Weingüter, und einige davon produzieren inzwischen so gute Weine, dass 34

Kapstadt.com

Wellington im Jahre 2010 zur SA Terroir Top Wine Area ernannt wurde. Die erstklassigen Weine, die zu dieser Auszeichnung führten, stammen von den Weingütern Doolhof, Diemersfontein und Schalk Burger. Michelangelos International Wine Awards Double Gold gingen an die Weingüter Mischa und Dunstone. Darüber hinaus wurde Dunstone für einen Wein mit 5 Sternen im renommierten Weinführer Platter ausgezeichnet. Doolhof erhielt für einen seiner Top-Weine eine Auszeichnung von Decanter. Wie man sieht: Weinfreunde sind in dieser Region bestens aufgehoben.

Schokolade und Mokka Von Paarl kommend, ist Diemersfontein das erste Weingut an der Ortsgrenze von

Foto: Grand Dedale

Wellington. Hier wurde bereits in den 70erJahren Wein angepflanzt, und im Jahre 2000 hat Eigentümer David Sonnenberg seinen eigenen Weinkeller bauen lassen. Diemersfonteins bekanntestes Produkt ist Pinotage. Es handelt sich hierbei um eine südafrikanische Rebsorte, die eine Kreuzung aus Pinot Noir und Hermitage (Cinsault) ist. Diese sehr anspruchsvolle Rebe liefert inzwischen herausragende Weine. Also versuche ich den Pinotage 2011 und schmecke, was ich von einem Diemersfontein Wein erwarte: Dunkle Schokolade und Mokka-Aromen. Der Pinotage 2009 der Carpe Diem Range


Wein KAPSTADT Ferreira, einem Star in diesem Metier, gehört er für mich zur Spitzenklasse. Von den Doolhof-Weinen hat mir der Minotaur 2007 besonders gut geschmeckt, ein roter Blend aus sechs verschiedenen roten Reben. Wer gerne Chardonnay trinkt, liegt mit dem im Holzfass ausgebauten Signature Chardonnay 2008 richtig.

Absinth, Gin und Limoncello

Essen mit Fernsicht

Foto: Diemersfontein

überzeugt auch die größten Skeptiker. Er wird zu 100 % aus Buschweinen hergestellt und zu 70% in französischer und 30% amerikanischer Eiche ausgebaut. BuschweinRebstöcke sehen aus wie Büsche, daher der Name. Sie unterscheiden sich deutlich von den klassischen Rebstöcken und werden nicht durch Draht in die typische Form gepresst. Im Gegensatz zu anderen Reben werden sie in der Regel auch nicht künstlich bewässert. Freunden der Weißwein-Fraktion empfiehlt sich sowohl der Viognier 2009, als auch der Chenin Blanc 2010. Diemersfontein widmet seinem Pinotage eine eigene Veranstaltung. Die „Pinotage on tap“ erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Die Speisekarte des hauseigenen Restaurants „Seasons“ ist ansprechend und bietet auch diverse südafrikanische Spezialitäten wie Straußen-Carpaccio, Snoek Pate, Game und Milk Tart an. Die Tische auf dem Balkon verwöhnen mit einem spektakulären Blick.

Ganz alte Reben Bosman Family Vineyards ist nach telefonischer Anmeldung gerne bereit, seine Weine im Tasting Room zu präsentieren. Lassen Sie sich von diesem Procedere auf keinen Fall abschrecken, es lohnt sich in jedem Fall! Das Personal ist ausgesprochen freundlich, kenntnisreich und wird Ihnen wunderbare authentische Geschichten erzählen. Der Tasting Room befindet sich in Weintouren

Diese und weitere maßgeschneiderte Weintouren in den Winelands können Sie über Kapstadt.com buchen.

Einmaliges Ambiente im Tasting Room

Foto: Bosman

einem Teil des 250 Jahre alten, sehr geschmackvoll renovierten Weinkellers. Hier wurde ein einmaliges Ambiente geschaffen, das in dieser Klasse selten anzutreffen ist. Im Sommer ist es hier angenehm kühl, und im Winter sorgt der große Kamin für eine heimelige Atmosphäre. Die geschmackvolle Inneneinrichtung ist eine echte Augenweide. Aber nicht nur der Keller, sondern die ganze Anlage ist eine kleine Oase. Von der Dachterrasse genießt man einen phantastischen 360 Grad Rundum-Blick. Mit der Verkostung der Weine sind alle wichtigen Bausteine für ein perfektes Gesamterlebnis gegeben. Der Optenhorst Chenin Blanc 2009, ein Buschwein, stammt von den viertältesten Reben Südafrikas aus dem Jahr 1952 und ist ein wirkliches Geschmackserlebnis. Der Dolce Primitivo, ein Süßwein, wird ebenfalls höchsten Erwartungen gerecht.

Ein Geheimtipp für Liebhaber von Spirituosen: Jorgensen‘s Destillery. Roger Jorgensen produziert Premiumprodukte in kleinsten Auflagen und echter Handarbeit. Die Zutaten sind vom Allerfeinsten. Ein Beispiel: Der Dinkel für seinen Wodka stammt aus organischem Anbau aus einem Naturschutzgebiet in den Cederbergen. Nicht zuletzt auch das Design der Flaschen entspricht höchsten Ansprüchen. Roger Jorgensen hatte Robert Laute von Remy Martin als Mentor, kein Wunder, dass schon seine erste Kreation ein Brandy der Extraklasse war, der jedem Vergleich mit dem weltbekannten Cognac standhält. Jorgensen‘s Destillery ist ein kleiner Familienbetrieb, deshalb unbedingt telefonisch anmelden, um Enttäuschungen zu vermeiden. Für Freunde des Ungewöhnlichen offeriert Roger einen Absinth nach einem Rezept von 1871. Für weniger abenteuerliche Gaumen empfiehlt sich der phantastische Gin, für Freunde Italiens sein Limoncello. Inzwischen ist die Zahl seiner Spirituosen auf fünf angewachsen, und die nächste Überraschung versteckt sich noch vor neugierigen Fans. cs

Zeit zum Träumen Ein weiteres Highlight in Wellington ist sicherlich das Doolhof Estate. Wunderschön und etwas versteckt am Fuß des Bainskloof Passes gelegen, bietet es ein herausragendes Ambiente der ganz besonderen Art. Wer absolut chic und first class übernachten möchte, ist im angeschlossenen Grand Dedale ohne jeden Zweifel standesgemäß untergebracht. Das ehemalige Herrenhaus wurde aufwendig renoviert, sehr stilvoll und individuell eingerichtet und bietet eine Atmosphäre, die einen Aufenthalt zum Traumurlaub werden lässt. Natürlich werden auch kulinarisch Maßstäbe gesetzt. Für Käsefreunde sind das der authentische Mozzarella von Buffalo Ridge und Käse von Foxenburg. Fragen Sie nach dem Cap Classique von Klein Optenhorst. Dieser Schaumwein ist das südafrikanische Pendant des Champagners. Gemacht von Pieter

Guter Geschmack!

Foto: Jorgensen‘s Destillery

Kapstadt.com

35


KARTE WINELANDS

LEGEND

TM

TARRED & UNTARRED

UNTARRED

Rondebosch EXIT 15

MOTORWAY

SELECTED HOTELS AND ACCOMMODATION

NATIONAL ROAD

HOSPITAL

MAIN ROAD

PLACE OF INTEREST & RESTAURANT

MINOR ROAD

SHOPPING MALL OR COMPLEX

TRACK OR PATH

WINE ESTATE, WINERY OR CELLAR

RAILWAY STATION

CHEESE TASTING OR SALES

INTERCHANGE

Mellish

Bloubergstrand

R44

HIGHLANDS R312

PARK, RESERVE, SPORTS OR GOLF COURSE

Die p

BUILT-UP AREA

ADAM TAS ST

0860 10 50 50 www.mapstudio.co.za

Mikpunt

TARRED & UNTARRED

R312

Exit for Wellington

The Farmyard Christian Recreation Centre Animal Leidersburg Zone

R304

Fisantkraal

Diemersdal

EXIT 32

Klawervlei

BRACKENFELL

OUT

B UID ILL ENH

BEZ

Cape Grape & Wine Company

Eersterivier

R102

TEIN

OLD

FAU R

R VAN

E

Faure

96 Winery Road Restaurant

Avontuur Ken Forrester

AD

Waterhof Vergenoegd Keric Park Helderberg Croydon 18º 49 15” E Training Centre 33º 04 37” S Stonewall Macassar EXIT 33 Weening & Barge (Home Industry) E Miravel SPIN Macassar Park JP Bredell R32 Croydon LANSDOWNE Delrust Lookout Dune Exit for Stellenbosch Heron Ridge Khayelitsha DIS

Khayelitsha RN PE

RIMET

Yonder Hill Assegaai

Macassar

AR

CASS

EXIT 38

Firgrove

STEYNSRUST RO A Heldervue D

GOLDEN TULIP, LORD CHARLES

Helena Heights

BO

ER

Firgrove

N2

LIE LE

Con Spirare

Cordoba

EXIT 36

Ee

Lushof

HE

LD

ER

Romond

EN TELL

WESTE

TRIBUTOR EAST

TAS

D

AN

Stellenrust

OLD S

E

SPIN

Khayelitsha Golf Driving Range

Faure

te rs

BEN

EN

ED VR

E LT

WE

M7 Kapstadt. com

EISLE

Rocklands

Soverby

ANNA NDALE

WINERY RO

Mitchells Plain

iTemba Labs

EXIT 29

L

MITCHELLS PLAIN RT

POO

WES

Township Tours

PO WE L

MEWWAY

STER

GEN

MOR

ap Kraal

SWARTKLIP

EBEN

Lentegeur

Dornier Win Stellenzicht Kleinmon Waterford Graceland Bilton Welmoed / AU Andacia The Company of Wine People / Rust en Vrede WK Annandale ANNANDALE Thandi Mooiberge Farmstall Alto Haskell Wedersberg Dombeya Somerbosch / Agterplaas R310 Yarns Farm Ernie Els Guardian Peak Uva Mira Vyds Eikendal Meerlust / The Winery of Good Hope Grangehurst The Foundry Lyngrove / Baarsma EIKEND AL Hidden Valley ROA D Longridge Post House Lynedoch

L’Auberge Restaurant

Khayelitsha

Nonqubela

N

D

EISL

AR

GU

VAN

M49

K

Nolungile

HIGHLANDS

WESTGATE MALL

Eersterivier

Mandalay

Mandalay

EEC

AY FREEW

S CAPE FLAT

R300

IEB

EXIT 25

uk li p

R44

N PE LIP

E

STR

FREEW AY

WAY REE

Penhill Mfuleni

EXIT 22

FON

STOCK

NEW EISLEBEN

WN

RT

A

DO

IENS

NS

AU

MERRIMAN

BL

18º 37 58” E 34º 00 04” S

WAY LA

Philippi

M7

RS

M9

LANSDOWNE

Victoria Mxenge Self-Help Housing Scheme Philippi Industrial

TLE

NOO

M22

Melton Rose

Blue Downs

SR IVE RF

Township Tours

SET

KU IL

N2

(Stellenbosch Airfield)

Moyo Restaurant VILLAGE AT SPIER

ERG

Nyanga

De Waal F Bonfoi

Reynecke De Toren Kanu

VALHALLA

KUILSRIVER

Ku

Polkadraai Farm Stall

BELHAR

FT DEL

Bein Petrus Place Beau Joubert

.

AN

DURB

Thunder City

TEIN EXIT 18

Stellekaya

BEVE

C.S.I.R

INSO N Vilafonté Neethlingshof Stellenbosch Oude Libertas Lanzerac Gilga DORP Libertas Boschheim AAN-DEN-WEG Amphitheatre Asara ADAM TAS Stellenbosch STELLENBOSCH Goedgeloof Carisbrooke Overgaauw R310 Distell Farmers Winery M12 Vredenheim Boschkloof Stellenbosch Stellenbosch Hills Stellenbosch Wines Direct Golf Course Terroir Restaurant Eersterivier st e r e Skilpadvlei E Vlottenburg Kleine Zalze Spier Railway Van Ryn’s Destillery Blaauwklippen Raats / Vriesenhof & Brandy Cellar Spier Mvemve Blue Creek Blo Flying Club Cape Hutton Spier

VLAEB

IN

FON

Bergkelder

Du Toit

OF LO SK

Amani

Blackheath

HINDLE

Nietvoorbij

HELSHOOGTE

DY

Blackheath

M12

Research Farm

EGA A I B E RG

RA PA

TO CAPE TOWN

Jacobsdal

Airport access from Somerset West KLIP

M10

36

Highbury

AI

K

TE EFON

Nyanga

ROAD LODGE

ADRA

STELLENBOSCH

West Bank

Delft

POLK

EEC

DUIN

berg

ils

De Morgenzon

P PA

Middelvlei

STELLENBO SCHKLO O

Saxenburg

R300

M12

Cape Town International

Jordan

B RIE VAN

EXIT 16

Gugulethu 7 Memorial

VERW ACHT

M

Heideveld

Zewenwacht

LANG

K

eveld

King David Country Club

WILLOWBROOK LODGE

DE KUILEN Kuilsrivier

ROTTERDA

18º 34 19” E 33º 57 57” S

Kuilsriver

EEC

N2

D'S QUARRY HER RC BO

MODDERDAM

Hidden Valley

IEB

STELLENBOSCH

Airport access from Cape Town

Netreg

OOSTENBURG LODGE

Sarepta

A

ERIC

Belhar

Bishop Lavis

el

Kuilsriver Golf Course

R VAN

M10

Lavistown

View

Pentech

Unibell

Muratie

Koelenhof

MA

AM Parow RD Industria MODDE

Modderdam

Elsiesrivier

onteheuwel

Sarepta

HE E

BIRD

UE

ustria

AL T

BOTTEL

ONS GENOT COUNTRY LODGE

R ME OM KR

Uitkyk Kanonkop

OF

RH

M23

ARY

AND

Simonsig

San Michelle JJ Wines

Delvera (Wine tasting, restaurant & shop)

G

NH

IVE

Slaley

DEVON VALLEY ROAD

SR

DE LA REY

SIE

STR

Ravensmead

EN 35TH AV

EL

VIKING

ket

M16

AVONWOOD

ELSENBUR

ELE

Tygerberg

N FRA

Casino yterwacht

Stikland

BELLVILLE INN

RDAM

tion

Vrede

TRAIL LODGE

KO

Parowvallei

AN ZYL M12 PAROW CIE V

Old Dairy Cellar

R304

Tygerberg Oval Track

Quion Rock Devonvale KNORHOEK G Bottelary Golf Estate Nooitgedacht Devonvale Remhoogte Knorhoek Devon Rocks Mulderbosch L'Avenir Clovely Morgenhof Beyerskloof / Bouwland Hazendal Devon Hill Hartenberg Sterhuis R44 Louiesenhof Groenland Mostertsdrift Fort Simon Clos JC Le Sentinel Vinyards Roux Malverne O Y M U N TAI Kaapzicht Cloetesville ELAR N T T Sylvanvale BO Monterosso Louisvale DEVON I Simonsberg Mooiplaas VALLEY

BELLVILLE

Bellville

Muldersvlei

Mitre’s Edge R44 Le Bonheur Westbridge Warwick Wiesenh Game P Marklew Lievland Laibach

KLA PM UT S

De Nova

Mount V Avon M

Ostrich Farm The Potbelly Pantry

ADAM

KOEB E ED

IN

MA

Kraaifontein

AD M RO NDIU SIMO

Klapmuts

Klapmuts

Villiera / M’hudi

N1

Kraaifontein

DURBA NVILL E

JAG ER

JIP DE

CARL CRONJE DR

WILLIE VA N DURBAN SCHOOR

TA VIS

NTE MO

N

Zoo Park

IN

Parow

Elsiesrivier

Vasco

D

HTO

MODDE

eRT

R102

TIENIE MEYE R

Tygerberg

CENTRAL

REKKER

Boston

Oostersee

N1

Ernst & Co.

Koelenhof Hoopenburg

NTE

asco state nd

AR

Fuel (Winelands One-Stop)

TFO

Avondale

Church Hill Oostersee NEW NATIONAL Estate

WOOD

GU

MIKE PIENAAR

ROAD LODGE l VALUE CENTRE

AN

Die-Hard Paintball

BO

F

OO

KL

N1 CITY

The Pink Geranium Nursery Klein Joostenberg Delacatessen Butchery Van den Berg Garden Village Eaglevlei Ludwig’s Roses

EXIT 34

BRIG

M15

CAPE GATE Golf Driving LIFESTYLE CENTRE Range

M302

LLEY

LL

TTE PLA

ad

ALL

Rust en Vrede

Rose Garden

A RG V RBE

Altydgedacht

R

M14

ey

Cape Garden Centre

RG

Koos Eksteen EVERSD Eikendal AL Potea Park PROTEA CAPE OKAVANGO Scottsdene Plattekloof Welgedacht RENDEZVOUS EXIT 29 Reservoir R101 Bellville Eversdal EXIT 28 Tygerberg Golf Course BRACKENFELL Nature Stodels Nursery TYGERVALLEY HYPERMARKET Reserve Kristo Pienaar OLD O AL AK Enviromenal RSD EVE EXIT 27 AD RO Plattekloof Education Bellville Stadium RL 18º 38 04” E EXIT 25 Centre Bellevue AA & Velodrome M15 33º 53 12” S DP OL M16 TOWN Brackenfell Panorama EXIT 18 M23 Welgemoed LODGE Marvol Russian Art & Vodacom Brackenfell N1 LANDMARK Parow Cultural Museum Golf Village FAIRBRIDGE EXIT 23 LODGE North EXIT 20 12th AVE MALL Goede Hoop De Grendel FRANS CONRADIE Ampitheatre

R

en e a

D’ARIA GUEST COTTAGES HI

BE

DURBANVILLE

E TYG

GE TY

GE

GE

Nature Reserve Durbanville Durbanville Golf Course Race Course

Bloemendal BE RG

LAN

VR

JO ST

Aurora

Poplars Restaurant

Kraaifontein Sports Complex

Durbanville

'S HN

Nitida

wood

Grendel

ERG

Y LE VA L RG

EY

SHOK

Durbanville Hills

Welgeme

Butterfly Wor

Turn-off for Franschhoek

Tygerberg Zoo EXIT 39

Skoongezicht

Bloemendal Restaurant Historic Onze Molen Mill

Joostenberg

18º 47 31” E Exit for Stellenbosch 33º 49 10” S

ERL ADD

VISSER

Hillcrest

Mÿn Burg

EL

De Meye Muldersvlei

KL IPH EU W

M58 M48

M13

18º 52 14” E 33º 47 55” S

EXIT 47

Meerendal

@ the Hills Restaurant

Exit for Franschhoek

Helderberg Nature Reserve

E


KARTE WINELANDS

Veenwouden Paarl Rock Brandy Cellar

WESTH OVEN

BERG RIVER BLVD

EN OR

R301

PP Y

HA

Tokara Thelema Mountain Alluvia

Zorgvliet Vuurberg

R310

Kylemore

D AN

STR

RA PA

NK

JO

bosch ourse t

DY

Kierie Kwaak

ST

Vriesenhof Cape Hutton

EL

LE

BO

Assegaaibosch Nature Reserve

BL

Stellenzicht Waterford d Bilton AU Keerweder Rust en Vrede WK ANNANDALE Alto Haskell Dombeya Yarns Farm Ernie Els Peak Uva Mira Vyds l De Trafford Grangehurst Hidden Valley Longridge A

N PE LIP

Helderberg Nature Reserve

ER

BER

OE

SC

K M OU

NT

AI

NS

H

BO

LA

M

O

U

NT

ND

AI

TR

N

AIL

JON KER SHO

S

EK STAT FORES E

T PANORAMA C

ns re

Haute Cabrière La Petite Ferme Blueberry Hill Colmant FRANSCHHOEK PASS La Bourgogne Keerweder La Dauphine Stony Brook

I

LA FRANSCHHOEK

Haut Espoir

IRCU IT

Jonkershoek Nature Reserve RS NOR JONKE HOEK STATE FOREST PA

AMA

CIR

T CUI

Hottentots Holland Nature Reserve

BOL AN

ERINVALE

Viewpoint

Boekenhoutskloof

Assegaaibos Dam

G

u

ssegaai

H

D EL

SH

F

BOLA

R

A

N

S

C

H

H

O

E

K

M

O

U

N

T

A

I

N

S

Theewaterskloof Dam

DT RA IL

ND TRAIL

Pa

Lo

Cordoba

Hill

t ie

lm

elena ights

Con Spirare

ER

Jonkershoek Tea Garden Kleinplaas Dam Jonk ers h

EK

N

rg

La Chaumiere

Mont Rochelle RG La Couronne BE La Bri

RIVERSIDE COTTAGES Be

FRANSCHHOEK

Café Le Gara (Station)

k oe

Dornier Wines Kleinmond

Lushof

Rainbows End

Le Riche Neil Ellis / Stark-Condé / Meyer-Näkel

SHO

Blo uk li p

OF LO SK

Kleine Zalze pen Creek

ER

IN

LA BRI HOLIDAY & OLIVE FARM

LANZERAC MANOR

STELLENBOSCH

MA

K

KY

UIT

Cape Chamonix

Landau du Val

Bartinney

Klein Gustrouw J O N K

Pippin Farm Stall

Les Chenes

DANIEL HUGO

Glenwood

Camberley

Clouds

S

Dieu Donné

La Cabrière

Molenvliet

Delaire

Rozendal

N

Van Ortloff Klein Dassenberg

Hillcrest Berry Orchards

ROBERTS VLE

RP

Libertas DO mphitheatre lenbosch ers Winery

INSO

Lanzerac

VAL LE Y

KLA PM UT S

TAS

Stellenbosch

La Motte

Barnyard Graham Beck Wines La Motte Theatre BELLE FLEUR SUN L'Ormarins FLOWER Vineyard Restaurant COTTAGE Bellingham Môreson HAPPY VALLEY Normandy Rickety Bridge Agusta

Pniel

LIE

LE

RT

Vilafonté

Wemmershoek

Old Wooden Railway Bridge

Bandstand

AUBERGE ROZENDAL

MERRIMAN

MA

ADAM

BIRD

gkelder

HELSHOOGTE PASS

C.S.I.R

Wemmershoek

The Riverside Restaurant

Franschhoek Vineyards

Boschendal

R45

La Vigne Tenfifty Six Grande Province

Solms Delta Boschendal Manor House (1865)

R301

Lynx Wines

EMIE

HELSHOOGTE

Du Toit

DE HOLLANDSE MOLEN Café Allée Bleue

AKAD

RG

Allée Bleue

LEKKER WIJN GUEST HOUSE

Groot Drakenstein

THE HYDRO AT STELLENBOSCH Idas Valley Dam The Olive Research Farm Shed BEVENUTO Nietvoorbij

IN

NS

NS

Cloetesville

Monterosso Simonsberg

TA

AI

AI

Rustenberg

UN

NT

NT

R44

Mostertsdrift Sentinel Vinyards

U

L'Avenir Morgenhof Bouwland

MO

OU

Wemmershoek Dam

O

Knorhoek

M

Remhoogte

Drakenstein Prison Site of Nelson Mandela's Release from Prison

The Spotted Giraffe Crafts & Curios

KNORHOEK GUESTHOUSES

ht

K

M

N

Quion Rock

OAD

Muratie

EK R

Victor Verster

SIMONDIUM’S COUNTRY LODGE

Delheim

SHO

Uitkyk Kanonkop

Freedom Hill

MER

Groot Drakenstein Cultural Centre

Plaisir de Merle N S B E R G M O S I

y

Pearl Valley Jack Nicklaus Signature Golf Course & Spa

WEM

Delvera (Wine tasting, restaurant & shop)

G

OE

F

EI

Safariland Game Park

rg

ELSENBUR

RSH

O

ST

Be

BAB YL O

NS

T

Akkerdal Le Chataigne Le Manoir de Brendel Eïkehof

ADAM TAS ST

Bergheim / Blyde Wines / Main Street / Mason’s Winery / Wm Everson Wines

RD

Wilderers Disitillery

Babylons Toren Niel Joubert Dawn Mountains Mitre’s Edge R44 Simondium Marianne Cowlin Le Bonheur Natte Backsberg Maze Noble Hill Westbridge Zonneblom Valleij Warwick Rupert & Rothchild Vignerons Wiesenhof Game Park Marklew Vrede en Lust Lievland Drakensig Laibach

LODGE

ME

LO

EN

Mount Vernon Avonvrede Mont Destin

Ostrich Farm The Potbelly Pantry

Cillie

Le Bonheur Crocodile Farm

SK

AK

Glen Carlou

WEM

Coleraine 18º 58 57” E

Lindhorst Wines R45

IT

R ND

Klapmuts

I LE SV D ON OA SIMDIV. R

De Villiers Wines De Zoete Inval

KLEI

Klapmuts

Anura

Nic Taylor’s Nut Farm

Berg River Holiday Resort

O

P

33º 45 26” S

House of Olives Welgeleë Drakenstein Welgemeend R101 Lion Park SANTÉ HOTEL & Butterfly World WELLNESS CENTRE

AD M RO NDIU SIMO

KWV

Turn-off for Franschhoek

18º 52 14” E 33º 47 55” S

Turn-off for Franschhoek

N1

Zandwijk Simonsvlei

Exit for Franschhoek

EXIT 47

EXIT 55

To avoid Toll Road, take this turn-off for Du Toitskloof Pass

T

Exit for Wellington

e Farmyard Christian Recreation Centre Animal dersburg Zone

Avondale

OAK TREE Paarl Laborie LODGE Golf Course Brenthurst

Fairview

Prisoner of War Cross

AMBERG GUEST HOUSE

To avoid Toll Road, take this turn-off for Du Toitskloof Pass

Ceramic Studio (Clementina van der Walt)

N1

R101

Scenic Bridge

T

EXIT 62

A

Paarl

Kleine Draken

Diamant Entertainment Centre

T

RE

WABOOMSRUST

UENOT TUNNEL

Mellasat

EXIT 59

UM

HUG

Olsen Wines

STEIN

U

Seidelberg

Ashanti

DRAKEN

Boland Park Cricket Stadium

O RB

TAILLEFER

Afrikaans Language Monument

Ebenhaëzer Manor House

LANGENHOVEN

Juno

aar

Molen

iet alm

GOLF COURSE

AAL

PAARL

KLEIN

Withington

MARKET

Vendôme

Ampitheatre Wine

Landskroon

LADY GREY

R45

GRANDE ROCHE Victoria Dam I love

Ruitersvlei

R44

Paarl Rock

STR

Klein Parys

Huguenot

AN JAN V ECK E RIEB

ELLAR

Nantes Dam

SON

D

Black Pearl

Klein Vallei

Nederburg

rs aa en ol

EX

MEAKER

Groot Parys

Boland

M

Bethel Dam

URANT

H

MAIN

Millwater Wild Flower Reserve

R301

BOSC O OS

SS F PA

PAARL MOUNTAIN

OMMODATION

LANG

Mooi Bly

Dal Josafat Sports Ground Orleans Caravan Park

Dal Josafat

OO

Gallop Hill

MAIN

R312

Boland 2

SKL TOIT DU

R45

Kapstadt.com

37


IMMOBILIEN

Immobilienerwerb in Südafrika Ein Interview mit Michael Hauser, erfolgreicher immobilienmakler bei Seeff Properties in Kapstadt Viele Europäer lassen sich in Kapstadt nieder. Was macht die Stadt so beliebt? Kapstadt hat hervorragendes Wetter, freundliche Menschen, eine erstklassige Küche, ein gutes Bankensystem, eine moderne Infrastruktur und viele andere Vorzüge. Können Ausländer Immobilien erwerben? Ja, ohne Probleme. Ausländer können eine Immobilie in ihrem persönlichen Namen, im Namen einer Gesellschaft oder in einem Trust im Grundbuchamt registrieren lassen. Ist die Aufnahme einer Hypothek zum Wohneigentumserwerb möglich? Sie können als Ausländer bei einer lokalen Bank eine Hypothek bis zu maximal 50 Prozent des Kaufpreises beantragen. Welche weiteren Kosten fallen beim Kauf an? Etwa acht Prozent des Kaufpreises kommen für die Handänderungsgebühren für den Eintrag ins Grundbuchamt, die Notarkosten etc. zum Kaufpreis hinzu. Die Maklerkommission ist im Verkaufspreis eingeschlossen und wird vom Verkäufer getragen. Ist mein Kapital sicher? Das Bankensystem in Südafrika ist etabliert und funktioniert sehr gut. Der Transfer von Kapital zu den Geschäftsbanken ist sicher. Beim Immobilienerwerb ist es üblich, dass das Kapital auf das Treuhandkonto eines Anwalts oder Maklers bis zur Umschreibung im Grundbuchamt überwiesen wird. Kapital, das in solch einem Treuhandkonto ruht, ist gesetzlich durch die „Fidelity Fund Insurance“geschützt. Kann mein Kapital zurückgeführt werden? Die Devisenvorschriften sind über die letzten

Jahre stetig gelockert worden. Der Verkauf von Wohneigentum und die Rückführung des Erlöses (inklusive eines eventuellen Gewinns) als natürliche Person sind jederzeit und ohne Einschränkung möglich. Es muss jedoch der Nachweis der vorherigen Kapitaleinfuhr erbracht werden. Deshalb ist es wichtig, alle Transfers über offizielle Bankwege abzuwickeln und die entsprechenden Belege aufzubewahren. Ermächtigt mich der Kauf von Eigentum zum Erwerb einer Daueraufenthaltsgenehmigung? Nein, die Erteilung einer Daueraufenthaltsgenehmigung (Permanent Residence) ist nicht abhängig vom Erwerb eines Wohnobjekts. Bei einer eventuellen Antragsanstellung wird diesem Punkt jedoch Beachtung geschenkt, da ein Mindestbetrag nach Südafrika transferiert werden muss. Kann ich mein Wohneigentum vermieten? Sie haben die üblichen Rechte als Besitzer von Wohneigentum und können dieses ohne Weiteres vermieten. Erträge aus Vermietungen sind ins Ausland transferierbar; Mieteinnahmen sind lokal zu versteuern. Welche Tendenz ist zu erkennen? Im Jahr 2007 haben die Behörden den „National Credit Act“ eingeführt. Dies hatte zur Folge, dass die Banken sehr beschränkt Bankkredite (Hypotheken) vergeben haben, was den hiesigen Immobilienmarkt vor einer größeren Krise bewahrt hat. Zwischen 2001 und 2008 hatten wir jährliche Steigerungsraten von 20 bis 30 Prozent. Mit der weltweiten Wirtschaftskrise hat sich auch hier der Markt verändert. Investoren bezahlten nicht mehr einfach Phantasie-Preise, und in Gegenden mit Zweitwohnsitzen oder Ferien-

Kaufen Sie ein luxuriöses Hotelzimmer im Taj Cape Town (Leading Hotel of the World) Im Herzen Kapstadts gelegen, stehen Ihnen zehn exklusive Studios sowie 80m² bis 136m² große 2- und 3-zimmerapartments im Taj Hotel zur Verfügung. Preise variieren von 300,000 Euro für ein Studio bis zu 650,000 Euro für eine 3-zimmerwohnung. Alle Räumlichkeiten sind großzügig angelegt und exklusiv ausgestattet: Ein Badezimmer, ein Wohn- und Essbereich, eine Kitchenette und ein Balkon, der ein herrliches Panorama preisgibt, offerieren exklusiven Komfort. Jeder Besitzer profitiert von der Vielfalt des luxuriösen Taj Standards und Serviceangebots. Kontakt: Michael Hauser

38

Kapstadt.com

Deutsche Internationale Abteilung Seeff

häusern sind die Preise merklich eingebrochen. In Toplagen, wie der Atlantikküste und der City Bowl am Fusse des Tafelberges haben sich die Preise stabilisiert und steigen leicht. Aufgrund des neuen MyCiti-Bussystems verfügen die nördlichen Vororte nun über eine gute öffentliche Verkehrsanbindung, was wiederum dazu führt, dass die Immobiliennachfrage steigt. Ich erwarte, dass sich der Immobilienmarkt weiter konsolidiert, in guten Gegenden sollten die Preise wieder leicht steigen, aber man sollte keine Feuerwerke erwarten. Hat die WM 2010 etwas verändert? Bekanntlich sind während der WM weniger Urlauber angereist als erwartet. Aufgrund der äußerst positiven Medienberichte können in den kommenden Jahren mehr Touristen und Investoren erwartet werden. Ebenfalls wurden viele größere Infrastrukturarbeiten rechtzeitig zur WM fertiggestellt: Neue Stadien und Parkanlagen sowie Straßennetze und der öffentliche Verkehr verbessert. ar

Kontakt: Michael Hauser Deutsche Internationale Abteilung Seeff 4 Palmhof Centre, Tamboerskloof Tel. +27 (0)21 423 9146 michaelhauser@seeff.com www.seeff.com


WEIN - WEINGÜTER Capelands Wine Estate Man kann den Ozean, den Tafelberg und den Cape Point nicht nur sehen, sondern auch förmlich riechen. Capelands verzaubert mit seiner besonderen Energie. Das Restaurant „Mangiare“ ist ein „Must“: Italienischinternationale Küche, Wein, Destillaten, Speck, Brot und Limoncello-Produktion. Dienstag ist Ruhetag. Ein kleiner Weinberg mit Meerblick, nur 2,5 ha, Cabernet Sauvignon und Malbec, ein Balance-Akt zwischen Kraft, Eleganz und Frische. Die Jahresproduktion gerade mal 4000 Flaschen Redstone. Es gibt ein Cottage, einige Zimmer, ein Schwimmbad; Oliven, Avocadobäume, einen Kräutergarten, Wildgänse und vieles mehr.

Capelands 3 Old Sir Lowry’s Pass Road Somerset West Tel. +27 (0)21 8581477 restaurant@capelands.com www.capelands.com

2010

Redstone Cabernet Sauvignon/Malbec

Wine of Origin Stellenbosch

South Africa

Solms Delta Ein Weingut mit einer Besonderheit! Das Weingut Solms-Delta befindet sich im Herzen der Weinregion des Westkaps, in der Nähe von Franschhoek. Besuchern werden klassische Weine und vieles mehr offeriert. Genießen Sie das ganze Jahr hindurch ein Picknick am Flussufer, eine à la carte Cuisine oder bei Vorreservierung ein Heritage-Menu im Fyndraai Restaurant. Besuchen Sie das Museum van de Caab, welches das Erbe der Sklaven in dieser Gegend erforscht, die Dik Delta Fynbos Culinary Gärten oder machen Sie eine Weintour und lauschen Sie der Kap-Musik.

Solms Delta Delta Road, Groot Drakenstein Franschhoek Valley Tel. + 27 (0)21 874 3937 info@solms-delta.co.za www.solms-delta.co.za

Eikendal Seit 1981 befindet sich die wenige Kilometer ausserhalb von Stellenbosch gelegene Kellerei Eikendal Vineyards im Besitz der Zürcher Familie Saager. Die klimatischen Voraussetzungen und das Terroir sind erstklassig. Der nahe Atlantik sorgt für kühlende Seebrisen. Genügend organische Stoffe und Mineralien in den Böden am Fuße des Helderbergs sorgen dafür, dass die Rebpflanzen gut gedeihen können und gehaltvolle, kräftige aber auch facettenreiche und geschmeidige Weine entstehen. Zwischen 350.000 und 400.000 Flaschen Wein verlassen jedes Jahr das 70 Hektar umfassende Weingut.

Eikendal R 44 Stellenbosch Tel. +27 (0)21 855 1422 Fax. +27 (0)21 855 1027 info@eikendal.co.za www.eikendal.com www.terroirwines.co.za

Peter Falke Wines Die exklusive Weinfarm von Peter Falke liegt im Herzen der Stellenbosch Weinregion, umgeben von den majestätischen Helderbergen. Die Gronvlei Farm ist das Zuhause von rankenden Bougainvilleas, duftenden Rosen und wildem Lavendel. Das traditionelle Cape Dutch Haus, das um 1800 erbaut wurde, bildet einen Kontrast zur modernen Boutique Weinfarm mit Weinverkostungsraum und luxuriöser Außen-lounge. Diese hat sich bereits als eleganter Ort für Sundowner etabliert. Die Besitzer Peter Falke und Daniéle Görtz laden Sie zu einem außergewöhnlichen Weinerlebnis ein, das Lebensstil, Kultur und Persönlichkeit widerspiegelt.

Peter Falke Wines Groenvlei, Annadale Road Stellenbosch Tel. +27 (0)21 881 3677 info@peterfalkewines.co.za www.peterfalkewines.co.za

Blaauwklippen Blaauwklippen Vineyards blickt auf eine Historie von 330 Jahren zurück, die stark in der Region Stellenbosch und der Stellenbosch Wine Route verankert ist. Als eines der ältesten Weingüter Südafrikas sind wir stolz auf unsere traditionsreiche Geschichte, die hervorragenden Böden und Rebstöcke und unsere Mitarbeiter. Das Ergebnis zeigt sich in der herausragenden Qualität unserer Weine und in unserer Gastfreundschaft. Lassen Sie sich im Wein-Center bei einem Wine-Tasting durch die Welt der verschiedenen Selektionen und Jahrgänge führen, genießen Sie eine nostalgische Kutschfahrt durch die Weinberge oder lassen Sie sich Ihre Sinne bei einem kulinarischen Erlebnis im Restaurant Barouche verzaubern.

Blaauwklippen R 44 Stellenbosch (zwischen Stellenbosch & Somerset West) Tel. +27 (0)21 880 0133 hospitality@blaauwklippen.co.za www.blaauwklippen.co.za

Nabygelegen Private Cellar Die Restauration von Nabygelegen begann 2001 mit der Pflanzung einer großen Anzahl neuer Weinreben. Gemeinsam mit den alten Reben, die bereits um 1940 gepflanzt wurden und dem neuen Weinanbaugebiet, verpflichten wir uns, Qualitätswein aus Leidenschaft zu produzieren. Für unsere kleinen Produktionen haben wir bereits viel Lob eingeholt, das unsere Absicht – Wein mit Charakter herzustellen – widerspiegelt. In unserem Weinkeller sowie in den Weinbergen verwenden wir umweltfreundliche Techniken und halten uns an eine ethische Arbeitsmoral, indem wir uns für unserer Gemeinde einsetzen.

Nabygelegen Private Cellar Bovlei Division Road Wellington Tel. +27 (0)21 873 7534 hospitality@nabygelegen.co.za www.nabygelegen.co.za

Kapstadt.com

39


FRANSCHHOEK

Solms-Delta pflanzt Hoffnung Ein Weingut mit einem großen Unterschied: Solms-Delta sät und erntet nicht nur Wein, sondern auch Hoffnung und Versöhnung

Auf Solms-Delta geht es um Wein, Wiedergutmachung und Gleichberechtigung. Im Zuge der neuen Herangehensweise wurden einzigartige Musiktalente entdeckt

W

ir waren hier, lange bevor deine Leute diesen Grund und Boden besetzten“, sagt Bennie, ein Farmarbeiter des Weinguts, zu Professor Mark Solms. Wer in Südafrika eine Weinfarm übernimmt, kann diese mit all ihren Schönheiten sein Eigen nennen: fruchtbare Reben, uralte Bäume und schöne Gebäude. „Aber das ist nicht alles. Ich habe 2002 die Farm meiner Familie übernommen, und mit dazu bekam ich die Menschen, die hier leben“, erklärt der Besitzer des herrlich gelegenen Weinguts im Herzen von Franschhoek. Rund sieben Familien waren es in seinem Fall. Bennie hat Recht. Seine Vorfahren, sie müssen von Buschmännern oder den Khoi-Khoi abstammen, waren lange vor der Ankunft der weißen Siedler hier auf ebendiesem Boden. Da jene Nomaden nicht an Landbesitz 40

Kapstadt.com

glaubten, hatten viele keine andere Wahl, als zu flüchten oder als Arbeiter auf der Farm zu bleiben.

Mein Land, Dein Land?

Frischer Wind weht durch das 320 Jahre alte Gut

Aufgrund des Arbeitermangels zu Beginn der Kolonialzeit wurden Sklaven hinzugeholt. Nach Ende der Sklaverei folgte das skrupellose Apartheid-Regime. Für Südafrika ging es also von einem Übel zum nächsten. „Im Zuge der Veränderungen auf Solms-Delta musste ich feststellen, dass auch mein Haus von Sklaven erbaut wurde. Nämlich von den Vorfahren der Familien, die bis zum heutigen Tag hier leben“, erklärt Professor Solms weiter. Als Schlussfolgerung fügt er hinzu, dass das Land seiner Familie eigentlich den Arbeitern der Farm zustünde. Professor Solms lächelt:


FRAN„Aber sein Land aufgeben, das will keiner.“ Dabei ist er eigentlich kein Weinfarmer, sondern Psychoanalytiker. Während der Apartheid und auch danach herrschte in Südafrika eine Welle an Auswanderungen. Professor Solms war einer davon. Der heute 50-Jährige wanderte nach Großbritannien aus, wo er studierte und vierzehn Jahre lang lebte. Nachdem Südafrika 1994 seine freie Demokratie feiern konnte, der Freiheitskämpfer Nelson Mandela an die Macht kam und sich die politische Lage zum Guten wendete, kehrten zahlreiche Auswanderer wieder in ihre Heimat zurück. Der Stammbaum der Familie Solms führt in das 16. Jahrhundert, als die Solms Königsberg-Linie in die Gegend von Mainz zog, um Weinanbau zu betreiben. Seit sieben Generationen ist das Weingut in Südafrika in den Händen der Familie Solms. Als der Leiter der Abteilung für Neuropsychologie am Groote Schuur Hospital das familiäre Grundstück übernahm, stieß er auf eine

große Problematik: „Das Verhältnis zwischen Farmbesitzer und -arbeiter ist vor allem in den Weingebieten Südafrikas einfach immer noch pervers“, sagt Mark energisch. Gerade dort, entfernt von großen Zentren, scheint die Zeit oftmals stehen geblieben zu sein. Ein Hemd, eine Stoffhose, das grau melierte Haar weht im Wind – so sitzt der Professor nachdenklich da: „Viele wissen das nicht, und genau das ist das Problem. Wer in Südafrika ein Grundstück übernimmt, muss auch gleichzeitig die Verantwortung für jene übernehmen, die dort leben.“

Unverständnis für Neuerung Professor Solms wollte seine neue Aufgabe anders angehen und aus der gemeinsamen Arbeit und Leidenschaft aller ein gemeinsames Projekt erschaffen. Aber er stieß auf Unverständnis. „Jeder Augenkontakt wurde ihrerseits gemieden. Es war schwierig“,

erklärt er. Um einen Neubeginn zu starten, musste erst tief in die Vergangenheit geblickt werden, in jene Südafrikas. Zuallererst eröffnete Professor Solms ein Museum, das die Geschichte seiner Farm und der darauf lebenden Sklaven behandelt. Vor der hohen Wand, die von Decke bis Boden mit den Namen aller Sklaven getäfelt ist, wird einem bewusst, dass die Geschichte Solms-Deltas vermutlich für viele südafrikanische Farmen gilt. Und er ging noch einen Schritt weiter in Richtung Wiedervereinigung und Wiedergutmachung: Er lies Historiker und Archäologen anreisen, die 20 Meter vor seinem Haus ein 20.000 Jahre altes Buschmanndorf ausgruben. Warum so viele Farbige auf der Farm leben und warum nur eine Familie auf dem Grundstück reich ist, nämlich die weiße, das sollte verstanden werden. Beide Seiten mussten sich dafür öffnen: Mark erzählte den Farmarbeitern seine Lebensgeschichte, sprach von Schuld und Einsicht, von Ängsten und Scham, und

Musik und Tanz spielen auf Solms-Delta eine große Rolle

Fotos: Solms-Delta

Kapstadt.com

41


FRANSCHHOEK

Professor Mark Solms ist Besitzer des Weinguts und ein Revolutionär mit neuen Ideen

Foto: Byron Benjamin

Farmgemeinde den Kreislauf von Armut zu brechen. Durch diesen Zusammenschluss ist die Farmgemeinde mit einem Drittel am Besitz beteiligt und erhält 33 Prozent des Verkaufs. Professor Solms erzählt davon, als wäre diese Situation eine Selbstverständlichkeit, dabei ist es für Südafrika ein absolutes Novum. Er ging ein hohes persönliches Risiko mit der Bürgschaft ein, setzte aber dennoch seine Idee um, und sie funktioniert mit großem Erfolg. „Dieser Ort bedeutet Zuhause für mich“, sagt der Professor, während wir vor der Ausgrabungsstätte stehen. Und wie man deutlich spüren kann, ist es ebenso die Heimat der 180 Menschen, die mittlerweile auf den drei Farmen leben. Wer in Fyndraai, dem Restaurant, eine Mahlzeit zu sich nimmt, fühlt es. Wer ein Picknick auf dem Weingut macht oder an einer Weinkostprobe teilnimmt, spürt es: Alle sind entspannt, freundlich und äußerst kompetent. „Und dabei produzieren wir verdammt guten Wein“, sagt der Besitzer lachend. Der Wein wird mit Händen zubereitet, und die Herstellung einer qualitativ hochwertigen Flasche ist eine Kunst. „Wir stellen ehrlichen Wein mit Liebe her“, erklärt ein Farmarbeiter, und das schmeckt man. Rund 30.000 Besucher statteten Solms-Delta 2010 einen Besuch ab, und wahrscheinlich verließen die meisten das Weingut mit der Einsicht, dass hier frischer Wind durch die Weinreben des 320 Jahre alten Guts weht. Die Bewohner von Solms-Delta leben in hübschen, gepflegten Häuschen mit Vorgärten und Satellitenfernseher, um auf dem Laufenden zu bleiben. Das Weingut verfügt über einen Kindergarten, und Schulkinder gehen auf gebührenpflichtige Schulen, die von der Farmgemeinde selbständig bezahlt

die Historiker füllten dann die geschichtsträchtigen Lücken. Erst als verstanden wurde, konnte eine Zusammenarbeit beginnen.

Wir haben eine Farm Dann tat der Professor etwas, was noch keiner vor ihm riskiert hat. „Ich ging zur Bank und wollte, dass diese meinen Arbeitern einen Kredit von mehreren Millionen Rand gibt“, sagt er. Da es aber keine Absicherung gab, bürgte er mit seinem eigenen Grundstück. Die Farmarbeiter konnten daraufhin die Nachbarfarm kaufen, und zusammen mit dem anliegenden Weingut, das dem britischen Philanthrop Richard Astor gehört, bilden sie ein Ganzes. 2005 wurde der Wijn de Caap Trust gegründet, um in der 42

Kapstadt.com

Im Restaurant Fyndraai kann man internationale und traditionell südafrikanische Küche probieren


FRAN-

Ein Haus einer Farmarbeiterfamilie auf Solms-Delta: farbenfroh, gepflegt und modern

werden können. Professor Solms möchte unter anderem auch den Kreislauf unterbrechen, der bisher Kindern von Farmarbeitern die Zukunft vorgab, indem sie kaum Möglichkeiten für eine Weiterbildung hatten und wie alle Generationen zuvor auf der Farm blieben. Mark Solms fiel gleich bei seiner Ankunft

auf Delta das unglaubliche Musiktalent der Farmarbeiter auf. Im Nu wurde die eingeschlafene Leidenschaft wiedererweckt, und heutzutage ist Solms-Delta ein kleines Mekka für Musik in den Winelands. 2007 wurde das Musikprojekt von Delta gegründet, das Musik van de Caab, welches die traditionelle Musik der Kapregion mit ihren

Foto: Byron Benjamin

diversen Einflüssen widerspiegelt. Nach tiefreichender Recherche des kürzlich verstorbenen Musikers Alex van Heerden, möchte Solms-Delta in Kürze das Cape Rural Music Centre gründen. Und so sät und erntet Solms-Delta nicht nur Wein, sondern Hoffnung, Versöhnung, Aufklärung und Talente. Die alten Bäume vor dem Restaurant wehen im Wind, biegen sich kräftig und springen wieder in ihre Ausgangsform zurück. So ging es auch den Arbeitern auf der Farm, sie haben sich angepasst und verbogen. Jetzt sind sie an der Reihe, ihre Zukunft selbst zu gestalten und sich nicht in die vorgegebene Richtung zu bewegen, sondern in jene, die ihnen zusteht. ar Kontakt: Solms-Delta Delta Road, Groot Drakenstein Franschhoek Valley Tel. +27 (0)21 874 3937 info@solms-delta.co.za www.solms-delta.co.za

Professor Solms an der archäologischen Ausgrabungsstätte vor seinem Wohnhaus

Foto: Byron Benjamin

Kapstadt.com

43


„Schade, dass man Wein nicht streicheln kann.“ Königstor 26, 34117 Kassel, Germany, Fon: 0049 - (0) 171 - 8853993

W W´s Winestore ist Ihr Spezialist für Weine aus Südafrika. W Wir führen die Top-Weingüter La Motte, Boschendal, V Vergelegen, Glen Carlou, Buitenverwachting, Simonsig, Mulderbosch, du Toitskloof, Klein Steenberg, Tokara, Cederberg, Boekenhoutskloof, Constatia Glen, Kanonkop, Hamilton Russell, Kaapzicht, Asara, Hazendal, Kleine Zalze und viele mehr. Der Kult-Cider Savanna Dry Apfel aus Südafrika ist natürlich auch bei uns zu haben.

Angebote in W ´s Winestore: Constantia Glen Sauvignon Blanc, 9,99€ Frisch, fruchtig, Zotronengras und Stachelbeere

Tokara Sauvignon Blanc Elgin, 14,99€ Kräuter- und Stachelbeeraromen, ausgewogen und trocken

La Motte Chardonnay, 12,99€

Nussig, leichte Vanillenoten, langer, fruchtiger Ausklang

Hamilton Russell Chardonnay, 22,99€

Gräser und exotische Früchte, fein, tiefgründig, lang

Pierre Jourdan RoséTranquille, 7,49€ 60% Pinot Noir & 40% Chardonnay, feine Fruchtnote

Klein Steenberg Rosé, 7,99€

frisch, trocken, schwarze Beeren, Hauch von Rose

Haute Cabriere Pinot Noir, 16,99€

Cassis, Kirsch, Himbeere, elegant und weich

Hamilton Russell Pinot Noir, 29,99€

kraftvoll, dabei elegant und ausbalanciert , 4,5 Sterne John Platter

Boekenhoutskloof "The Chocolate Block" 24,99€

Dunkle Früchte, Gewürze, Edelbitterschokolade, warm, sinnlich, weltbekannt

Die Adresse für tolle Weine vom Kap der Guten Hoffnung 44

Kapstadt.com

www.wswinestore.com


WinElandS – UNTERKÜNFTE Mimosa Lodge **** – Montagu

Nur zwei Stunden von Kapstadt liegt die Mimosa Lodge zwischen Kapstadt, Oudtshoorn und der Garden Route. Die Lodge ist ein optimaler Ort zum Entspannen und für seine Gastfreundlichkeit und das aufmerksame Personal bekannt. Erholen Sie sich von den Tagesaktivitäten im hübschen Garten, schwimmen Sie im Pool, machen Sie es sich in einer der stilvollen Art Déco-Lounges bequem oder entspannen Sie sich in den geschmackvoll eingerichteten Zimmern. Die Mimosa Lodge ist zudem für ihre preisgekrönte Küche berühmt.

info@mimosa.co.za / www.mimosa.co.za 7 Church Street, Montagu (Karte S.74, B6) Tel. +27 (0)23 614 2351

Eikendal Lodge **** – Stellenbosch

Inmitten der Weinberge des bekannten Weingutes Eikendal am Fuße des pittoresken Helderbergs in der Nähe von Stellenbosch (10 min Fahrt), liegt die Eikendal Lodge. Sieben Doppelzimmer und zwei Suiten, alle mit Bad und WC, sind sehr elegant und komfortabel im ländlichen Stil eingerichtet. Zu jedem Zimmer gehört eine private Pergola, über die man direkt in die Weinberge, in den prächtigen, schattigen Garten und zum geschützten, 9x5 m großen Swimming Pool gelangt.

info@eikendallodge.co.za / www.eikendallodge.co.za Eikendal Vineyards, R 44, Stellenbosch (Karte S.74, B6) Tel. +27 (0)21 855 3617

Cascade Country Manor **** – Paarl

Das moderne Landhotel Cascade Country Manor steht, umgeben von den ältesten und größten Olivenplantagen Südafrikas, im Herzen der Cape Winelands. Unsere 15 Zimmer sind alle im modernen Stil komfortabel eingerichtet. Sie sind klimatisiert und mit Minibar und Fernseher (auch ZDF) ausgestattet. Alle Zimmer haben einen Balkon oder eine sonnige Terrasse und Tageslicht in den Badezimmern. Genießen Sie ein ausgiebiges Frühstück mit deutschen und italienischen Spezialitäten. Für das Abendessen sorgt Besitzer und Chefkoch Volker Goetze mit einem 2- bis 3-Gänge-Menü. Wir sind spezialisiert auf Hochzeiten.

welcome@cascademanor.co.za / www.cascademanor.co.za Waterval Road, Paarl (Karte S.74, B6) Tel. +27 (0)21 868 0227

d’Ouwe Werf ****– Stellenbosch

Das d`Ouwe Werf wurde 1802 gegründet. Als ältestes und geschichtsträchtiges Hotel in Stellenbosch, bietet sich dem Gast hier ein ganz besonderer Aufenthalt. Mitten im Herzen der Winelands befindet sich das Hotel unweit der schönsten Weingüter. Es verfügt über 45 Zimmer und 5 Apartments, die alle durch ihre Einmaligkeit trumpfen. Die luxuriös und schick eingerichteten Zimmer sind mit Liebe zum Detail gestaltet und individuell mit antikem Mobiliar ausgestattet. (siehe S. 58 )

hotel@ouwewerf.co.za / www.ouwewerf.co.za 30 Church Street Stellenbosch (Karte S.74 B6) Tel. +27 (0)21 887 4608

Kapstadt.com

45


SPEZIELLE 40+/50+ ENGLISCH-SPRACHKURSE MIT KURUS ENGLISH IN KAPSTADT IN 2012

Kurus English bietet Ihnen hochwertigen Englisch-Sprachunterricht in Kleingruppen und kulturelle Sprachexkursionen mitten in den großartigen Kulturmix Kapstadts. Die Kurse sind besonders spannend für ein reiferes Publikum, das ein großes Interesse hat in die vielfältigen Kulturen Kapstadts einzutauchen. Dafür wurde ein spezielles zweiwöchiges 50+ Angebot entwickelt, welches an bestimmten Terminen über das Jahr verteilt, angeboten wird.

Und über Nacht sieht die Welt ganz anders aus.

In nur 9,5 Stunden Nachtflug non-stop von Frankfurt nach Windhoek.

Kulturelle Sprachexkursionen sind weit mehr als touristische Ausflüge und bilden neben theoretischem Unterricht das Herzstück von Kurus English: Dank eines einmaligen Netzwerks tauchen Sie an drei Wochentagen in viele Kulturen Südafrikas ein und kommen mit besonderen Menschen Kapstadts ins Gespräch. Und wenn genau das einmal ins Stocken gerät, sind Ihre Lehrer unterstützend an Ihrer Seite. Wöchentlich wechselnde Themen stecken den inhaltlichen Rahmen ab und sorgen für spannende persönliche Begegnungen. Mit Kurus English erleben Sie Südafrika auf eine einzigartige Weise: hautnah und in jedem Fall unvergesslich! Unvergessliche Begegnungen mit ausgewählten Menschen aus verschiedenen Kulturen warten genauso auf Sie, wie jede Menge Spaß und genügend Freizeit für eigene Entdeckungsreisen in einer der aufregendsten Metropolen der Welt. AFRICAN SUM

Der Unterricht

MER SPECIAL

kl. Rail&Fly Zeitraum: 30.12 .2011 – 30.04 .20 12 Buchbar bis 31. 03.2012

Die Schule liegt in einem der schönsten Viertel im Zentrum Kapstadts und wird von einem denkmalgeschützten Gebäude beherbergt, das 2008 zur Sprachschule umgebaut wurde. Farbenfrohe, modern ausgestattete Räume prägen die familiäre Atmosphäre der kleinen Privatschule.

Erleben Sie eine Welt voller Abenteuer. In Namibia erwarten Sie unvergessliche Begegnungen mit wilden Tieren und atemberaubende Wüstenlandschaften. Und wenn Sie noch mehr Afrika erleben wollen, dann nehmen Sie einfach einen Anschlussflug nach Johannesburg oder Kapstadt.

Kontakt: Kurus English / Johannes Kraus, Direktor 70 Wale Street Kapstadt 8001 Tel.: +27 (0)21 426 4606 Email: johannes@kurus-english.com Web: www.kurus-english.com

46

Kapstadt.com

Foto: Hartmut Röder

Die Lehrer sind ausgebildete Sprachlehrer (Muttersprachler) und zeichnen sich durch langjährige Erfahrung und feines Gespür für Ihre Sprachprobleme aus. Im Unterricht werden Grundlagen gelegt – und durch authentische Anwendung in Sprachexkursionen trainiert und perfektioniert.

770,-*

Schon ab EUR nach Windhoe k, Kapstadt und Johannes burg fliegen. *in

erfolgt bei Kurus English auf einem von sechs sprachlichen Levels. Je nach Kenntnissen werden Sie entsprechend eingestuft und erhalten die für Ihr Sprachniveau optimale Förderung auf Basis darauf abgestimmter Inhalte und Materialien.

Mehr Informationen und Buchung unter: Tel: 01805/408 585 64 (0,14 EUR/min aus dem deutschen Festnetz, max. 0,42 EUR/min aus dem Mobilfunknetz)

Email: info@airnamibia.de www.airnamibia.de


GOLF

Golfen am Kap

Wir erkunden und bespielen einen der ältesten, schönsten und naturbelassendsten Golfplätze der Kaphalbinsel: den Clovelly Country Club

D

er 1935 von Gus Ackermann und Michael Pewsner gegründet Club wurde mit einer 9 Loch Golfanlage bestückt. Im Laufe der darauf folgenden Jahre erweiterte man ihn auf 18 Loch. Bis zum heutigen Tag wurde sein Design mehrfach verändert. Das größte und bedeutendste Turnier für den Club ist die South African Senior Championship. Im Jahr 2011 wurde der populäre Clovelly Country Club zu den am meisten frequentiertesten Golfplätzen Südafrikas gewählt, was ich aus eigener Erfahrung als Golfer nur bestätigen kann. Es empfiehlt sich mindestens eine Woche im Voraus zu buchen. Der Platz ist nur für Golfer mit dem Hcp 36 oder besser, unter Vorlage des

Mitgliedsausweises des Heimatclubs, zu bespielen. Der Course hat ein Rating von 70 (5890m lang) für Champions (gelb), von 68 (5534m lang) für Herren und 71 (5165m lang) für Damen. Der bestehende Platzrekord von 65 Schlägen hält immer noch Peter Karmis. Die Fairways sind mit Kikuyu Gras und die Grüns mit Poanna Gras versehen, mit einer Stump Speed zwischen 9-10.5 je nach Schnitt. Die aktuellen Greenfee-Preise für die Saison 2011/12 betragen seit dem 1.11.2011 bis zum 31.3.2012 490 Rand. 20 Rand müssen für ein Sandbag eingeplant werden oder man mietet sich eines, da man ohne nicht auf den Platz darf. Clovelly Country verfügt über eine Golfakademie mit Driving Range, die aber leider aus Platzgründen nur 150 Meter lang

Loch 16 Par 3 wird von 3 Bunkern verteidigt

ist. Golf Pro ist Michael Michell, der für R 400 die Stunde gebucht werden kann. 30 Bälle auf der Range kosten R 20 und 50 Bälle kosten R 55, allesamt ausschließlich Tayler Made Bälle.

Von Loch zu Loch 1994 habe ich den Course zum ersten Mal gespielt, und bis heute ist er für mich, einer der schönsten und naturbelassendsten Plätze, der immer noch eine Herausforderung für mich darstellt. Mit dieser Erfahrung möchte ich Ihnen gerne diesen interessanten Golfplatz vorstellen.

Fotos: Clovelly Country Club

Hier fangen die Probleme schon an. Dogleg nach rechts. Der Pro greift hier das Grün an und drived über die Bäume. Wir dagegen versuchen mit einem Driver oder Holz 3 das Fairway zu erreichen, um dann mit dem 2. oder 3. Schlag auf dem Grün zu landen, welches von 2 Bunkern links und 2 Bunkern rechts verteidigt ist. Ein Bogey sollte hier möglich sein. Mit dem Driver einfach geradeaus, aber Vorsicht für Slice Spieler, denn dort ist erhöhte Baumgefahr. Die Fairway-Bunker kommen nur für Longhitter ins Spiel. Mit einem mittleren Eisen sollte man das Grün oder einen der Bunker, die das Grün verteidigen, erreichen. Je nach Balllage ist hier vom Par bis zum Tripple-Bogey alles drin. Mit dem Driver können wir hier bei starkem Rückenwind das Grün erreichen. Vorsicht, wer einen Hook beherrscht, ist schnell im Aus, da links out of Bounds gesteckt ist. Bei guter Ballablage auf dem Fairway spielen wir mit einem kurzen Eisen ins Grün und wenn wir jetzt nicht 3 Putts benötigen, sollte hier durchaus unser erstes Par fallen. Auch hier ist links out of Bounds. Daher mit dem Drive lieber etwas mehr rechts spielen. Den 2. Schlag zum vorlegen nutzen, da das Grün eine Insellage hat und durch frontales Wasser verteidigt wird, was oft zu Ballverlusten führt. Sollte man das berücksichtigen und den 3. Schlag aufs Grün bringen, so ist hier, bei einer 2 Putt-Strategie, ein Bogey drin, aber auch schnell ein Strich bei zu aggressiver Spielweise. Kapstadt.com

47


GOLF

Clubhausterrasse mit Pro Shop

Hier ist der Slice-Spieler mit dem Drive klar im Vorteil, da er im Extremfall Bekanntschaft mit dem Nachbar-Flight des 4. Lochs macht. Der Hook-Spieler kämpft mit out of Bounds. Den 2. Schlag mit dem Fairway-Holz etwas links auf dem Fairway platzieren, dann kann Mann oder Frau mit dem 3. oder 4. Schlag die weiße Kugel aufs Grün servieren, aber auch hier Achtung, denn das Grün wird links von einem Bunker und rechts von seitlichem Wasser verteidigt. Ein Bogey oder Doppel-Bogey ist machbar. Dieses Par 3 Grün sollte leicht rechts angespielt werden, da links ein Bunker lauert. Hier ist es von Bedeutung das Grün richtig zu lesen, dann ist ein Par oder Bogey möglich. Von der erhöhten Tee Box den Drive auf die rechte Seite des Fairways transportieren, da wir es hier mit einem Dogleg Links zu tun haben. Sollte uns das gelingen, ist es immer noch schwierig genug das Grün mit dem 2. Schlag zu erreichen. Daher locker auf Bogey spielen und wir haben 2 Stableford-Punkte auf der Score-Karte. Langes Par 3 mit erhöhter Grünlage und onduliertem Grün. Sicherste Spielweise vorlegen, Chip an die Fahne, mit 1-2 Putts und einem Lächeln das Grün verlassen. Das eben erlangte Lächeln vergeht uns hier schnell, da bei mittlerem Gegenwind aus dem Par 5 ein Par 6 werden kann, was aber leider auf der Score-Karte nicht berücksichtigt wird. Der begnadete Golfer, um Hcp 18, könnte das Grün mit einem Drive, 2 FairwayHölzern sowie kurzem Eisen erreichen. Vorsicht links vom Fairway ist bis zum Grün out of Bounds. Haben wir das erhöhte Grün endlich erreicht, müssen wir feststellen, dass es auch noch onduliert ist, was schnell zu einem 3 Putt führen kann. Mit einem StablefordPunkt sollten wir uns schnell ins Halfway House begeben, um neue Energie für die zweiten 9 zu tanken. Wer noch Bälle benötigt, sollte die Chance zum Magazinieren jetzt nutzen. Gestärkt stehen wir hier sogleich vor der nächsten Herausforderung: ein 90 Grad Dogleg Links mit out of Bounds auf der linken Seite des Fairways. Wir sollten den Abschlag mit dem Driver oder Holz 3 etwas rechts platzieren, was das Loch länger macht, aber nicht gleich zu einem Ballverlust führt. Der 2. Schlag ist ein Transportschlag mit dem Fairway-Holz und dann wird das Loch interessant! Bei der Vielzahl an Bunkern und dem magnetischen Wasserhindernis auf der rechten Seite, welches die Bälle nur so verschluckt, gewinnt man den Eindruck, das Grün nie zu erreichen. Wer aber unbeeindruckt dieser Tücken das Grün erreicht, kann hier mit Par oder Bogey zufrieden das Grün verlassen. Reise am Kap

Verlassen des Loch 4 Par 4 mit Insellage

48

Kapstadt.com

Die Amakhaya Golf Lodge bietet ein unschlagbares Reiseangebot für die Saison 2012/13: 14-tägiger Aufenthalt für 2 Personen inkl. Frühstück, Mietwagen, 5 Greenfees pro Person, 1 geführte Kap-Tour, 1 geführten Ausflug in die Winelands sowie den Flughafentransfer für nur € 2.500 € an.


GOLF

Eigentlich kommt bei diesem Par 3, der wunderschöne Coipond (Wasserhindernis) Links nicht ins Spiel, wenn man versucht sich etwas rechts zu halten, aber Vorsicht, da erwartet uns ein Bunker. Daher taktisch etwas kürzer spielen, ein Chip an die Fahne und mit einem Par geht es zum nächsten Loch. Bei Rückenwind ist das Grün leicht mit 2 max. 3 Schlägen zu erreichen. Wenn man die Bunker zwei rechts und einen links nicht erwischt, dann kann man hier leicht einen Bogey spielen. Ein wunderschönes Loch mit Blick auf die False Bay, aber bei South Easter, so heißt der Kapwind hier, und der erhöhten Grünlage, wird aus dem Par 4 schnell ein Par 5. Wer hier bei diesen Umständen Bogey spielt sollte sich schnell dem Loch 14 zuwenden, wo er den South Easter für sich als Rückenwind nutzen kann. Mit dem Rückenwind ist für Longhitter das Grün zu erreichen, was aber zu riskant ist, da links vom Fairway und Grün out of Bounds gesteckt ist, das Grün von 3 Bunkern verteidigt wird und rechts vom Fairway sich eine Baumansammlung befindet, von den 2 Wasserhindernissen auf der linken Seite ganz zu schweigen. Eigentlich kommen die gar nicht ins Spiel, aber auch die ziehen unsere weiße Kugel magnetisch an, meine Empfehlung, mit einem Holz 3 sicher das Fairway anspielen, guten 2. Eisenschlag ins Grün oder Nähe und auf geht’s mit 2 weiteren Stablefordpunkten zum nächsten Abschlag. Auch hier ist der Rückenwind mit uns, daher ist es leicht möglich mit dem Driver das rechte seitliche Wasserhindernis zu erreichen. An alle Slicespieler: etwas mehr nach links ausrichten. Unseren 2. Schlag mit dem Fairwayholz betrachten wir wieder als Transportschlag, um dann mit dem 3. Schlag die Kugel aufs Grün zu bringen. Manchmal gelingt es uns 3 gute Schläge in Folge hinzulegen, dann noch 2 Putts und wir spielen ein Par und fühlen uns wie echte Pros. Mit geschwollener Brust können wir kaum die nächste Bahn erwarten. Wir wollen jetzt unseren Lauf ausnutzen und bei dem folgenden Par 3 noch ein Par hinterher schieben, was aber nicht ganz einfach ist, da das Grün durch 3 Bunker verteidigt wird. Auch mit einem Bogey können wir hier zufrieden zum nächsten Loch schreiten. Mit 382 Metern ist dies das längste Par 4 auf dem Course. Bei Gegenwind wird es definitiv zum Par 5. Wenn der Drive und die beiden Fairwayholz-Schläge nicht vom Wind weggeweht werden, kann man mit Glück oder Können in der Nähe auf dem Grün landen. Das Grün wird zur Linken mit Wasser und Bunker sowie rechts mit seitlichem Wasser verteidigt. Wer hier Bogey spielt, kann sich erhobenen Hauptes dem letzten Loch zuwenden. Hier stehen wir permanent unter Beobachtung der vollen Clubhaus Terrasse was das Loch nicht unbedingt leichter macht. Aber trotzdem zücken wir selbstbewusst den Driver und spielen zur Begeisterung der Zuschauer, die weiße Kugel geradeaus. Aber Vorsicht beim 2. Schlag, immer mindesten eine Schlägerlänge mehr, da wir hier ein weiteres erhöhtes Grün vorfinden. Sollten wir mit dem 2. Schlag das Grün erreichen und mit einem Birdie oder Par die Runde beenden, ist es schon vorgekommen, dass man mit Standing Ovation verabschiedet wird.

Pierre Dohrmann

Annäherung an das Loch 16 Par 3

Was kann ein Golferherz höher schlagen lassen? Nach solch einem Finale dürfen wir uns schon auf die nächste Golfrunde freuen. In der kommenden Ausgabe stellen wir Ihnen erneut einen interessanten Golfplatz vor. pd

Kontakt: Pierre Dormann Amakhaya Golf Lodge Tel. +27 (0)21 790 6474 amakhaya@cuinkapstadt.com

Unser Golfexperte (Hcp 8) ist seit 22 Jahren dem Golfsport verfallen. Er arbeitete 5 Jahre als lizenzierter Jugendtrainer im Golf Club Schloss Wilkendorf. Vor 7 Jahren wählte er Kapstadt als seinen festen Lebensmittelpunkt und betreibt dort seitdem die Amakhaya Golf Lodge.

Kapstadt.com

49


GOLFPLÄTZE GOLFPLÄTZE

Arabella Golf Club Dieses Schmuckstück an den Ausläufern des Kogel Naturreservats zählt zu den fünf anspruchsvollsten Golfplätzen Südafrikas. Entworfen wurde der Meisterschaftskurs von Südafrikas Design-Ikone Peter Matkovich. Gespielt wird zwischen sandigen Ebenen und grünen Hügeln mit einem traumhaften Blick über die wunderschöne Lagune.

Pearl Valley Golf Estate Zum drittschönsten Golfkurs Südafrikas gewählt, gilt das Pearl Valley Golf Estate als absolutes Muss für Liebhaber dieser Sportart – ob einheimisch oder aus Übersee, ob Anfänger oder Profi. Dank exquisiter Clubräume, luxuriöser Selbstverpflegungs-Apartments, moderner Golfcarts sowie den erstklassigen Fairways ist das Golf Estate ideal für Gruppen- und Einzelspieler. Im Green Fee ist die unbeschränkte Nutzung der Driving Range und des Golfcarts enthalten, und wer vom Clubhaus den Blick schweifen lässt, überblickt die von Jack Nicklaus entworfenen 18-Loch.

Erinvale Golf Club Um den Erinvale Golf Platz zu beschreiben, reicht eigentlich ein Satz: Der Kurs wurde von Gary Player entworfen. Umgeben von den gewaltigen Helderbergen im Norden, der Hottentots Gebirgskette im Osten und den wellenförmigen Weingärten des Vergelegen-Weingutes, liegt der Kurs inmitten natürlicher Schönheiten und bietet so zahlreiche grandiose Ausblicke wie nur wenige Plätze in Südafrika. 1996 war der Erinvale Golf Club der Austragungsort für den World Cup of Golf.

De Zalze Golf Club Der De Zalze Golfplatz liegt zwischen Stellenbosch und Somerset West und wurde von Peter Matkovich entworfen. Der Kurs windet sich entlang des Blaauklippen Flusses durch die Weinberge und ist gespickt mit tiefen Bunkern und großen Wasserhindernissen. Als anspruchsvoller, aber nicht schwerer Kurs eignet er sich für Golfer jeden Handicaps.

Stellenbosch Golf Club Nur wenige Kilometer vom De Zalze-Kurs entfernt liegt inmitten der Weinberge ein weiterer Golfplatz von Weltklasse. Der Stellenbosch Golf Club befindet sich etwas außerhalb der Universitätsstadt am Fuße des Simonsberges. Hier betreibt man den schönsten Sport der Welt in einem der berühmtesten Weinanbaugebiete – und kann am 19. Loch die Sterne-Tropfen der Güter rund um Stellenbosch ausgiebig testen. Prost!

Hermanus Golf Club Am Rande des Walstädtchens liegt der unscheinbare aber äußerst charmante Kurs des Hermanus Golf Club. Ursprünglich als 18-Loch-Platz konzipiert, wurde der Kurs 2006 vom südafrikanischen Designer Peter Matkovich zu einem 27-Loch-Kurs erweitert und schmiegt sich malerisch die Küste entlang, zwischen KleinrivierMountains, Fynbos-Naturreservat Fernkloof und Atlantischem Ozean.

Paarl Golf Club Der Paarl Golf Club war der erste Club im Westkap mit einem 27-Loch-Kurs. Inmitten der Winelands gelegen und von einem kleinen Flüsschen durchzogen, trägt der Kurs die Signatur von Designer David Frost: mit baumgesäumten Fairways, zahlreichen Wasserhindernissen und tiefen Bunkern. Das neunte Loch, ein Par 3, wurde 2002 vom Magazin Golf Today zum besten in Südafrika gewählt.

50

Kapstadt.com

18-Loch Arabella Golf Club The Western Cape Hotel & Spa, R 44/Kleinmond Tel. +27 (0)28 284 0105 bumbsteed@w-capehotel.co.za www.arabellagolfclub.co.za

18-Loch Pearl Valley Golf Estate Wemmershoek Road/Paarl Tel. +27 (0)21 867 8000 info@pearlvalley.co.za www.pearlvalley.co.za

18-Loch Erinvale Golf Club Lourensford Road/Somerset West Tel. +27 (0)21 847 1144 clubhouse@erinvale.com www.erinvalegolfclub.com

18-Loch De Zalze Golf Club R 44/zwischen Stellenbosch und Somerset West Tel. +27 (0)21 880 7300 info@dezalzegolf.com www.golfdezalze.com

18-Loch Stellenbosch Golf Club Strand Road (R 44)/Stellenbosch Tel. +27 (0)21 880 0103 bookings@stellenboschgolfclub.com www.stellenboschgolfclub.com

27-Loch Hermanus Golf Club Golf Road/Hermanus Tel. +27 (0)28 312 1954 bookings@hgc.co.za www.hgc.co.za

27-Loch Paarl Golf Club 848 Wemmershoek Road/Paarl Tel. +27 (0)21 863 1140 reception@paarlgolfclub.co.za www.paarlgolfclub.co.za


GOLFPLÄTZE

Steenberg Golf Club Nur 20 Autominuten von Kapstadts Zentrum entfernt, mitten im Herzen des Constantia-Tales, liegt der Steenberg Golf Club. Der von Peter Matkovich entworfene Kurs ist einer der schönsten der Kapregion und bietet an Loch 14 das größte Grün Südafrikas – mit einem Durchmesser von gigantischen 72 Metern. Dutzende Wasserhindernisse, riesige Bunker und zahlreiche Schräglagen auf den Fairways machen den Meisterschaftskurs vor der Kulisse des Tafelberges zu einer echten Herausforderung.

Royal Cape Golf Club Südafrikas erster Golf Club wurde 1885 von Sir Henry D’Oyley Torrens gegründet und 1910 mit dem königlichen Siegel versehen. Ursprünglich als 9-Loch-Kurs konzipiert, wurde der Platz in Wynberg 1926 zum 18-LochMeisterschaftskurs umgestaltet und hat seitdem stolze zehnmal die South African Open ausgerichtet. Der Platz ist eingebettet in eine atemberaubende Landschaft, die einerseits zwar fantastisch anzuschauen, andererseits aber auch schwierig zu bespielen ist. Wer hier Par schlägt, kann stolz auf sich sein.

Clovelly Country Club Der Clovelly Country Club ist ein echter Schatz unter den Golfplätzen in der Kapregion. In der traumhaften Landschaft der False Bay gelegen, zeichnet sich der knapp sechs Kilometer lange Kurs vor allem durch schmale Fairways aus. Wer hier den Ball vom Tee nicht exakt platziert, hat schlechte Karten. Außerdem gilt das 9. Loch als schwierigstes Par 5 der Kaphalbinsel. Die sensationelle Aussicht mit Blick auf den Atlantischen Ozean entschädigt jedoch garantiert für jeden verlorenen Schlag.

Durbanville Golf Club Ein sanftes Gelände mit weitem Blick auf die hohen Berge von Stellenbosch und Paarl, interessante Wasserhindernisse, und die im Jahre 2009 neu angelegten Bunker bieten eine sportliche Herausforderung für jeden Golfer. Mit einem herzlichen Willkommen macht der Club seinem Ruf als freundlichster Golf Club am Kap alle Ehre.

Atlantic Beach Golf Club Ebenfalls einen fantastischen Blick auf den Kapstädter Hausberg bietet eine Runde Golf auf dem ChampionshipKurs des Atlantic Beach Golf Club in Melkbosstrand. Stets die frische Brise des Atlantiks um die Nase, empfehlen sich hier bei starkem Wind niedrige Drives aufs harte Fairway. Die unberührte Natur und das moderne Clubhaus werden Sie begeistern.

Westlake Golf Club Der Westlake Golf Club wurde 1932 gegründet und ist seither einer der beliebtesten Clubs am Kap. Wer hier abschlägt, genießt einen tollen Blick von den Silvermine Bergen bis über die False Bay. Viele Bäume bieten Schutz vor dem berüchtigten Süd-Ost-Wind, der Kurs verlangt aber dennoch akkurate Schläge vom Tee. Unzählige Bunker machen den Platz zu einer echten Herausforderung.

Milnerton Golf Club Der Platz des Milnerton Golf Clubs wurde kürzlich komplett neu gestaltet und erscheint nun in völlig neuem Glanz. Auf einem schmalen Landstreifen zwischen einer Lagune und dem Atlantischen Ozean gelegen, ist der Kurs typisch britisch: Die ersten neun Löcher führen vom Clubhaus weg, die zweiten direkt wieder dorthin zurück. Spielen Sie auf diesem Kurs zu weit ins Rough, sollten Sie einen Ersatzball bereithalten.

18-Loch Steenberg Golf Club Tokai Road/Constantia Tel. +27 (0)21 715 0227 michelle@steenberggolfclub.co.za www.steenberggolfclub.co.za

18-Loch Royal Cape Golf Club 174 Ottery Road/Wynberg Tel. +27 (0)21 761 6551 bookings@royalcapegolf.co.za www.royalcapegolf.co.za

18-Loch Clovelly Country Club Clovelly Drive/Clovelly Tel. +27 (0)21 784 2111 clubhouse@clovelly.co.za www.clovelly.co.za

18-Loch Durbanville Golf Club Sports Road/Durbanville Tel. +27 (0)21 976 8121 manager@durbanvillegolfclub.co.za www.durbanvillegolfclub.co.za

18-Loch Atlantic Beach Golf Club 1 Fairway Drive/Melkbosstrand Tel. +27 (0)21 553 2223 enquiries@atlanticbeach.co.za www.atlanticbeachgolfclub.co.za

18-Loch Westlake Golf Club Westlake Avenue/Steenberg Tel. +27 (0)21 788 2020 bookings@westlakegolfclub.co.za www.westlakegolfclub.co.za

18-Loch Milnerton Golf Club Bridge Road/Milnerton Tel. +27 (0)21 552 1047 bookings@milgolf.co.za www.milnertongolf.co.za

Kapstadt.com

51


GOLFPLÄTZE

Devonvale Golf Club Diese Golfanlage bietet alles was ein Golferherz begehrt. Breite Fairways, angrenzende Weinreben, schön gepflegte Greens machen das Golfspiel zu einem Vergnügen. Wer hier gespielt hat, wird sicherlich Loch 7 nicht vergessen. Welcher Platz kann schon einen „Hangman Tree”, einen Henkers Baum vorweisen. Devondale überzeugt als Weltklasse-Meisterschaftsgolfplatz mit bewirtschafteter Weinfarm und Unterkünften der gehobenen Preisklasse.

Fancourt Golf Club Die drei Fancourt-Kurse Montagu, Outeniqua und The Links gehören zu den besten der Welt und machen Golfen zu einem wahrlich königlichen Erlebnis. Zwar können alle drei Kurse nur von Hotelgästen des Resorts gespielt werden, gerade im Winter aber machen spezielle Angebote auch eine Übernachtung erschwinglich. 2003 wurde auf dem The Links-Kurs der Presidents-Cup ausgetragen.

Pinnacle Point Golf Club Eine Runde auf dem Pinnacle-Kurs ist eigentlich unbeschreiblich. Das Design des Platzes ist gigantisch und noch beeindruckender als der bereits imposante Oubaaier Kurs. Die Klippen sind hier noch höher, die Schluchten noch tiefer und der Ausblick auf den Indischen Ozean ist auf diesem Kurs noch atemberaubender. Neu: Inzwischen darf Pinacle Point von Jedermann bespielt werden.

Simola Golf Estate Auf den Hügeln über Knysna liegt das 470 Hektar große Simola Golf & Country Estate, das zu den TopAdressen in Südafrika gehört. Der Platz des Anwesens trägt die Signatur von Jack Nicklaus und ist ein Kurs vom Allerfeinsten. Das 5-Sterne Hotel und Spa steht dem in nichts nach. Hier werden garantiert alle Wünsche erfüllt, und vom Schmuckladen bis zum Friseur gibt es alles, was den Luxus zum Luxus macht. Das Simola Estate ist das „Hole in One“ an der Garden Route.

Bellville Golf Club Diese schöne 18-Loch-Golfanlage liegt in einem Tal des gepflegten Wohnviertels von Welgemoed, mit großartigem Panorama. Dieser Kurs ist, weil es fast immer und überall wirklich bergauf und bergab geht, recht anstrengend und fordernd. Ein Cart ist hier empfehlenswert! Bei der Ausweitung des Golfplatzes haben die Architekten keine Mühen gescheut das natürliche Profil des Golfplatzes und seine Besonderheiten aufrechtzuerhalten. Das Ergebnis lässt sich in einem Golfplatz sehen, welcher Golfspielern aller Erfahrungen zur Verfügung steht. Der Platz verfügt über fünf Wasserlöcher.

18-Loch Devonvale Golf Club Bottelary Road/Stellenbosch Tel. +27 (0)21 865 2080 info@devonvale.co.za www.devonvale.co.za

18-Loch Fancourt Hotel & Country Club Estate Montagu Street/George Tel. +27 (0)44 804 0010 golf@fancourt.com www.fancourt.com

18-Loch Pinnacle Point Beach & Golf Resort 1 Pinnacle Point Street/Mossel Bay Tel. +27 (0)44 693 3438 golf@pprgolf.co.za www.pinnaclepoint.co.za

18-Loch Simola Golf & Country Estate Old Cape Road/Knysna Tel. +27 (0)44 302 9677 www.simolaestate.co.za

18-Loch Bellville Golf Club Jip de Jager Drive/Welgemoed, Bellville Tel. +27 (0)21 913 3100 bellgolf@isales.co.za www.bellvillegolf.co.za

Pearl Valley – Pearl Valley Golf Estate / Wemmershoek Road / Paarl / www.pearlvalleygolfestates.com / info@pearlvalley.co.za

52

Kapstadt.com


GOLF - UNTERKÜNFTE Amakhaya Golf Lodge ****

amakhaya@cuinkapstadt.com / www.cuincapetown.co.za 11 Nooitgedacht Drive, Hout Bay ( Karte S.79, A3 ) / Tel. +27 (0)21 790 6474

Die Lodge ist idyllisch an der schönen Bucht Hout Bays gelegen und bietet einen phantastischen Blick auf den berühmten Chapman’s Peak, die Berge und den Atlantik. Amakhaya ist das einzige Guesthouse in Südafrika das eigene GolfÜbungsmöglichkeiten bietet und einen deutschen Golftrainer hat. Drei luxuriöse Doppelzimmer und drei Suiten (je 4 Personen) bieten Ihnen jeden Komfort in einer entspannten und privaten Atmosphäre. Kommen und entspannen Sie an dem beheizbaren Salzwasserpool oder bei einer Massage unter der Sonne Afrikas. Ihre deutschen Gastgeber erwarten Sie!

Pinnacle Point Golf Lodge – Mossel Bay

j.k@inode.at / www.kapstadt.com/Golflodge Pinnacle Point Golf Estate, Mossel Bay (Karte S. E4) / Tel. +27 (0)21 422 2629

Pinnacle Point zählt zu den spektakulärsten Golfplätzen Südafrikas: Er liegt hoch über den Meeresklippen und bietet traumhafte Abschläge und Ausblicke. Hier kann nur spielen, wer auch auf dem Gelände wohnt. Ein Aufenthalt in der Pinnacle Golf Lodge ist deshalb ein Muss für alle Golf-Liebhaber: Neben der Erlaubnis zum Golfen, bekommt der Gast ein voll ausgestattetes Ferienhaus mit zwei Schlafzimmern, Wohnküche, Grillterrasse und täglichem Reinigungsservice. Auf dem Gelände befinden sich außerdem ein Casino, ein Spa und Restaurants.

Cotswold House ****

cotswoldhouse@gmail.com / www.cotswoldguesthouse.com 6 Cotswold Drive, Milnerton (Karte S.79, C2) / Tel. +27 (0)21 551 3637

Das Cotswold House ist ein kapholländisches Herrenhaus mit einer wunderbaren Aussicht auf den Tafelberg, die Stadt und den Atlantik. Das 4-Sterne Guesthouse liegt an der Lagune neben dem Milnerton Golfplatz. Den Gästen steht ein großer Garten mit Pool zur Verfügung. Es sind 15 Minuten zur Waterfront, 5 zum Shopping-Paradies Century City und 25 zum Flughafen. Die Schweizer Gastgeber sprechen Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch und helfen Ihnen gerne bei der Organisation ihres Aufenthalts. Express Bus nach Kapstadt: Haltestelle in der Nähe.

Villa Honeywood *****

info@villahoneywood.com / www.villahoneywood.com 2 15th Avenue, Fish Hoek (Karte S.79, B4) / Tel. +27 (0)21 782 9694

Die Villa Honeywood liegt im malerischen Fish Hoek. Die Mischung aus traditioneller Umgebung und modernem Komfort macht die einmalige Atmosphäre des 5-Sterne Hauses aus. Ein beheizter Pool, eine Lounge mit Kamin, WiFi und ein hauseigener Weinkeller lassen keine Wünsche offen. Genießen Sie den Meerblick auf die False Bay, unternehmen Sie Ausflüge in den Botanischen Garten Kirstenbosch, ans Kap oder in das Constantia Weingebiet. Entdecken Sie die umliegenden Golfplätze. Kapstadt.com

53


HAI-TAUCHEN

Der Hai-Flüsterer Mike Rutzen, der Mann, der mit den Haien schwimmt. Tauchen Sie ein in das einmalige Erlebnis: Auge in Auge mit dem Weißen Hai

Haie sind hochintelligente und neugierige Tiere. Ist das Image des skrupellosen Menschenfressers berechtigt?

E

in Tier, von jedem gefürchtet und mit der Reputation eines blutrünstigen Ungeheuers als skrupelloser Killer tituliert: der Weiße Hai. Aber ist er wirklich ein kaltblütiger Menschenfresser, der sich kopflos auf alles stürzt, was zappelt und nach einem guten Happen aussieht? An Bord der Barracuda, auf der sich 18 Teilnehmer von Shark Diving Unlimited befinden, weht ein kalter Wind. Der Neoprenanzug sitzt fest auf dem Körper und die Taucherbrille auf der Nase. Die Kälte des Wassers dringt durch den Gummianzug, durch die Haut und bis auf die Knochen. Doch die unangenehme Wassertemperatur spielt mindestens dann keine Rolle mehr, wenn der Ausruf erklingt: „Shark“, womit gemeint ist: Jetzt untertauchen, Hai in Sicht!

Achtung Hai! Stille. Kälte. Stille. Und da kommt er. Er schwimmt direkt auf den Käfig zu. Angelockt 54

Kapstadt.com

durch einen Köder, gefüttert wird er jedoch nicht. Dann stoppt er, dreht sich zur Seite, und wir können ihn in voller Länge bewundern. Mit seinen fünf Metern wirkt er sehr imposant. Elegant und langsam gleitet der Weiße Hai an uns vorbei und verschwindet in den Tiefen des Meeres. Das Monster der Meere, das Ungeheuer der Tiefe: Ein Image, das unter anderem durch den Film „Der weiße Hai“ von Steven Walker Bay Die Walker Bay ist nicht nur das Zuhause von Haien, auch Wale kehren gerne hier ein. Während Haie ganzjährig gesichtet werden können, ist die beste Zeit für Walbeobachtung von Juli bis Oktober. Ab Juli kommen Wale aus der Antarktis zurück, um sich hier in den geschützten wärmeren Gewässern zu paaren, zu kalben und ihre Jungen großzuziehen. Shark Diving Unlimited bietet bald auch Walbeobachtungs-Bootsfahrten an.

Fotos: Shark Diving Unlimited

Spielberg vervollständigt wurde. Mike Rutzen sieht das anders. „Der Hai ist ein Tier, das von der ganzen Welt missverstanden wird“, erklärt der Besitzer von Shark Diving Unlimited. In Gansbaai, etwa 170 Kilometer von Kapstadt entfernt, befindet sich Mikes Hai-Safari. Auf seinem Weg, den schlechten Ruf des Riesenfisches geradezurücken, begibt sich Mike in ein Abenteuer, das ihn sein ganzes Leben begleiten und einnehmen soll. Er entdeckt ein Tier, das ihn vollkommen überrascht und ihm bisher unbekannte Geheimnisse der Unterwasserwelt preisgibt.

Gansbaai - Haiparadies „Was man vom Boot aus lernen kann, ist nur die Spitze des Eisbergs“, sagt Mike lächelnd. Um mehr über diese Fische zu erfahren, muss man ohne Käfig mit ihnen schwimmen. „Als mir zum ersten Mal ein Hai entgegen schwamm, bekam ich fast einen Herzinfarkt“, erzählt er lachend. Mit 20 zog Mike an die Küste und schloss sogleich einen Pakt mit


HAI-TAUCHEN dem Meer. Und hier in Gansbaai, genauer gesagt in der Walker Bay, befindet sich eines der weltgrößten Lebensterritorien des Weißen Hais. Viele Tauchgänge und prickelnde Begegnungen später: Heute hat Mike ein tiefes Verständnis für diese großen Tiere. Der Hai-Besuch im Käfig kann übrigens von Groß und Klein problemlos erlebt werden. Es werden weder ein Tauchschein, noch sonstige Erfahrung vorausgesetzt. Man muss eben nur untertauchen, wenn es wieder heißt: Shark in Sicht. Wir lassen zwei dreieckige Flossen hinter uns und steuern Geyser Rock an, das Zuhause einer Robben-Kolonie. Rund 60.000 Robben tummeln sich auf der kleinen Insel. Geyser Rock ist von dem etwas größeren Dyer Island, einem Vogelparadies, durch die Shark Alley (dt.: Hai Allee) getrennt. Ein wahrer Mc Donalds-Drive-Through für einen Hai!

Tauchgang ohne Käfig? Mikes wohl größte Errungenschaft ist die Kommunikation mit dem unberechenbaren Tier. „Wenn ich ins Wasser steige, möchte ich den Hai glauben lassen, dass ich nur ein anderes Raubtier bin“, erklärt Mike. „Ich

muss wie er denken.“ Enorm wichtig ist dabei Mikes Körperhaltung. Haie können keine Laute produzieren und nutzen deswegen Haltung und Bewegung, um eine Absicht zu signalisieren. Deswegen wird von Mike höchste Konzentration abverlangt, denn nur ein kleiner Fehler, eine falsche Bewegung, und es könnte sein letzter Tauchgang gewesen sein.

Tierische Hypnose Haie sind hochintelligent und neugierig. Besonders angesprochen fühlen sie sich durch Mikes Berührung an der Unterseite ihrer Schnauze. Dadurch versetzt Mike Haie in einen tranceartigen Schlaf. Um auf dem Gebiet der tonischen Bewegungslosigkeit ein Meister zu werden, besuchte er Haiforscher auf der ganzen Welt. Samuel Gruber auf den Bahamas, der auf eine kleinere Haiart spezialisiert ist, sagte überzeugt: „Sieh der Tatsache ins Gesicht. Niemand wird das mit dem Weißen Hai tun.“ Aber Mike hat es geschafft! Durch seine Berührung versetzt er die größten Exemplare dieses Riesenfisches in einen tiefen Schlaf. Sharkman, eine Dokumentation, die auf dem Discovery Channel ausgestrahlt wurde, zeigt die faszinierende Reise Mike Rutzens. Wie das möglich ist? An der Unterseite der Schnauze verfügt der Hai über ein zusätzliches Sinnesorgan. Äußerst empfindsame elektromagnetische Sensoren sind primär für die tonische Bewegungslosigkeit verantwortlich. Eine Berührung an der mit diesen Sensoren gepflasterten Schnauze, versetzt ihn in einen tiefen Schlaf. Haie benutzen diese Starre bei der Vermehrung, indem der männliche Hai das Weibchen in einen solchen Zustand versetzt. Mike leistet einen großen Sprung in der Haiforschung. Wissenschaftler können während der Starre besser an Haien forschen oder medizinische Eingriffe vornehmen, ohne ihn zu verletzen oder Stress auszusetzen. Rund 100 Millionen Haie werden jährlich getötet, insbesondere aufgrund ihrer Flossen, die in der chinesischen Medizin Verwendung finden. „Um dies zu beenden, muss der Mensch anders über den Hai denken. Ich Tippbox

Mike versetzt den Riesenfisch in einen tiefen Schlaf

hoffe, ich kann durch mein Wissen über das Tier dazu beitragen“, sagt Mike. Dann ruft er: „Hai in Sicht!“ ar Kontakt: Shark Diving Unlimited Tel. +27 (0)28 384 2787 info@sharkdivingunlimited.com www.sharkdivingunlimited.com

Mehr Infos unter www.kapstadt.com/overberg

Platbos – Besuchen Sie den südlichst gelegenen Wald Afrikas. Diese Oase, reich an einheimischen Bäumen und Pflanzen, befindet sich in der Nähe von Gansbaai und ist ein Paradies für Wander- und Vogelliebhaber. www.platbos.co.za Kap Agulhas – Hier am südlichsten Punkt Afrikas verläuft geografisch gesehen die Trennungslinie zwischen dem Indischen und dem Atlantischen Ozean. Kleine Fischerdörfer wie Arniston, Struisbaai und Agulhas mit ihren reetgedeckten Häusern und langen Sandstränden haben ein besonderes Flair. Von der Barracuda geht es im Käfig unter Wasser

Kapstadt.com

55


GEHEIMTIPPS – UNTERKÜNFTE Farr Out **** – Paternoster

GPS 32° 49’ 14.5S; 17° 53’ 38.18E

Lasst die Seele baumeln: Es erwarten Euch abenteuerliche Ausflüge im Beach Buggy, frischen Hummer zur Saison und das Cape Columbine Naturreservat zeigt Euch die Schönheit des Landes in Form von Stränden, Blumen, Vögeln und unvergesslichen Sonnenuntergängen. Im „Wigwam Rising Moon“ könnt Ihr erleben, wie Winnetou genächtigt hat, nur eben bequemer: Lauscht der Natur vom gemütlichen achteckigen Bett und bestaunt gleichzeitig den Sternenhimmel (Skylight Fenster, Bad im Wigwam). Die Zimmer im Haupthaus sind geschmackvoll eingerichtet. Eure Gastgeber Marion und Deon sprechen Deutsch, Englisch und Afrikaans.

marion@farrout.co.za/ www.farrout.co.za/ 17 Seemeeusingel, Paternoster (Karte S.78, C4) Tel. +27 (0)22 752 2222 / Fax. +27 (0)86 560 2275

Cedrics Country Lodge – Greyton

Im Herzen des schönsten Dorfes Südafrikas haben wir für Euch die Cedric’s Country Lodge eröffnet. Das historische Gebäude wurde von uns im modernen Stil umgebaut wie die Cedric’s Lodges in Kapstadt. Ihr werdet Euch wie zu Hause fühlen. Die beiden individuell eingerichteten Chalets sind für Selbstversorger optimal. Genießt die zahlreichen Galerien, Cafés und Restaurant des Dorfes und wandert durch die atemberaubende Bergwelt. Willkommen bei Inge und Jutta in Cedric’s Country Lodge!

info@cedricslodge.com / www.cedricslodge.com 12 DS Botha Street, Grayton (Karte S.78, C4) Tel. +27 (0)21 425 7635

De Hoop **** – Bredarsdorp

Koppie Alleen bietet eine herrliche Aussicht über die Dünen und den Ozean und ist perfekt für Walbeobachtungen gelegen. Viele Aktivitäten werden Gästen geboten: Geführte Touren durch die Fynbos-Vegetation, entlang der Felsenpools an der Küste, Vogelbeobachtung, Wanderungen, Mountain Biking sowie der neue Melkkamer Trail. Verschiedene Unterkünfte können im De Hoop Naturreservat gebucht werden: Von Campingplätzen über preisgünstige Apartments bis hin zut luxuriösen self-catering Cottages und den 5-Sterne Lodges.

res@dehoopcollection.co.za / www.dehoopcollection.co.za 60km von Bredarsdorp (Karte S. 78, C4) Tel. +27 (0)21 422 4522

Agulhas National Park – Cape Agulhas

Die südlichste Spitze des afrikanischen Kontinents, dort wo sich der Atlantik und der Indische Ozean vereinen, ist ein Ort reich an Schönheit, kultureller Geschichte sowie landschaftlicher Vielfalt. Entspannen Sie sich hier in der prächtigen und abgeschiedenen Umgebung des Agulhas Nationalparks, umringt von tosenden Wellen, dem Duft von Fynbos und der einzigartigen Magie dieses Ortes, der sich nur zweieinhalb Stunden von Kapstadt entfernt befindet. Die neuen, rustikalen, Selbstversorger-Blockunterkünfte laden auch zu einem längeren Aufenthalt ein.

56

Kapstadt.com

agulhasinfo@sanparks.org / www.sanparks.org Cape Agulhas (Karte S. 78, C4) Tel. +27 (0)28 435 6078


Kapstadt.com

57


HOTSPOT

Geschichten aus dem „Alten Hof “ Ouwe Werf ist Afrikaans und bedeutet „Alter Hof “, womit man schon mitten in der Geschichte des ältesten Hotels in Südafrika angelangt ist, denn das d´Ouwe Werf hält so manche Story parat

D

ie beginnen damit, dass 1802 zwar als das offizielle Eröffnungsjahr des ersten Hotels am südafrikanischen Kap gilt, die Wohnstatt jedoch zu jener Zeit schon etliche Dekaden älter war. Wie viele ist nicht verbrieft und auch der Nutzen nicht, wohl aber, dass es einen Annex vom Manor House zur Kirche gibt, die nur wenige Schritte entfernt liegt und im Auftrag von Simon van der Stel, dem

32 Zimmer und sechs Appartements modernisiert ist.

Historisch und modern Dabei wurden der Bereich des Courtyard, die Eingangshalle und auch das „1802 Restaurant “ erneuert, so dass alle Zimmer nunmehr mit Bädern ausgestattet sind und mit jeder Finesse auf dem höchsten Niveau zeitgemäßer Gastlichkeit rangieren. Gleiches

Häuschen neben dem Haupthaus nicht ausschließen. Mit dem bezaubernden Ergebnis einer architektonischen Zeitreise, sieht man doch das alte, kapholländische Gebäude sich mit seiner weißen Fassade und dem geschwungenen Giebel in der hohen Fensterfront des neu errichteten Gästeflügels spiegeln. Jedes Detail im neuen „Alten Hof“ erzählt einerseits von der Affinität zur Historie des Hotels und versinnbildlicht darüber hinaus die von der Familie Petousis angenommene Verantwortung zum Erhalt dieses kostbaren Stücks südafrikanischer Geschichte.

A story to be told

Liebevoll dargestellt: Das heutige d´Ouwe Werf um 1889

Begründer von „Bos van der Stel“ (später Stellenbosch) erbaut worden war. Was demnach gegen Ende des 17. Jahrhunderts gewesen sein muss, mit dem heutigen d´Ouwe Werf als Pastorat vielleicht? Als Wohnung des Küsters? Zumal der Küster zu der Zeit den gleichen Familiennamen trug, wie der Mädchenname der heutigen Besitzerin: Albertyn. Dieser mögliche Zufall ist romantisch, die Entdeckung des Gangs zwischen den alten Gemäuern aber geschah während des Beginns der Renovierungsarbeiten 2010. Die auf das Bestreben der Familie Petousis, der neuen Besitzer seit 2003, unternommen wurden, sich über zwei Jahre hinzogen und zum Ergebnis hatten, dass das „d´Ouwe Werf“ nunmehr bis in jeden Winkel seiner 58

Kapstadt.com

gilt für das „1802 Restaurant“, das traditionell für seine ausgezeichnete Küche über die Grenzen Stellenboschs hinaus bekannt ist und dieses Attribut mit einer Weinliste komplettiert, die jedem Gourmet zahlreiche Gründe liefert, hier immer wieder einzukehren. Was übrigens auch auf die Kulinaria im Coffee Garden zutrifft, deren Namen zwar Cheese und Chocolade Cake, in Wahrheit aber reine Verführungen sind. Zu genießen im lichten Schatten uralter Weinreben – typisch Stellenbosch eben. Zurück im d´Ouwe Werf wurde während der Umbauphasen auch die Fassade des Hotels restauriert – zurück zu ihrem originalen, kapholländischen Stil. Von all diesen Aktivitäten konnte und wollte man natürlich auch das Denkmal geschützte

Ob es in der langen Vergangenheit dieses landesweit ältesten Hotels immer so war, kann nicht nachvollzogen werden. Wohl aber, dass das Gast-Haus seine Karriere 1802 als „Wiums Hotel“ begann unter der Ägide seiner Betreiberin Aunt Betjie Wium. Diese Tante Betjie muss eine recht selbstbewusste, typisch afrikaanse Frau der frühen Generation gewesen sein. Die sich nicht darauf verließ von einem Mann versorgt zu sein und sich ebenso wenig darum scherte, was die Gesellschaft des damals schon fein etablierten „Stelenbusch“ dazu sagte. Und auch nicht um die Kritiken ihrer Gäste, die meistenteils ohnehin ebenso ambivalent waren wie die des Gastes Heinrich de Mist, der in seinem Reisetagebuch vermerkte, dass die Unterkunft für drei Rixdalers (Reichstaler) doch recht teuer bezahlt werden müsse, wohingegen sich andererseits „die Tische unter dem Gewicht

Vom Zahn der Zeit nicht verschont das damalige Hotel Arcadia


HOTSPOT

Willkommen - wo Altes mit Neuem harmomiert

erholsame Ruhe genießen

der angebotenen Früchte und Speisen geradezu biegen.“ Das war bekanntermaßen Anfang des 19. Jahrhundert und blickt man in die Annalen des später „Arcadia“ genannten Hotels, dann offenbart sich eine Reihe von wechselnden Besitzern – bis 1972, bis der Gasthof von Gert Lubbe erworben wurde. Der die für ihn stolze Summe von 52,000 Rand für das damals völlig heruntergekommene Anwesen zahlte! Mit Hilfe seiner Mutter, die dem angehenden Hotelier während seiner praktischen Ausbildung im Hotel Krasnapolsky in Amsterdam von der Option der Übernahme berichtete – obwohl ihm während seiner Kindheit nicht erlaubt war, das in direkter Nachbarschaft zu seinem Elternhaus liegende „Arcadia“ zu betreten. Glaubte seine Mutter doch in dem Namen das „Haus der aufgehenden Sonne“ zu erkennen, was in jenen Zeiten der 1950er Jahre im damaligen Südafrika politisch nicht korrekt war. Studenten hatten ihre Zimmer in der „billigen Hütte“ wie Lubbe sagt und fügt hinzu, dass „in den letzten hundert Jahren

wahrscheinlich kein Penny investiert worden war“. Das änderte sich, und als das nunmehr „d´Ouwe Werf“ benannte Hotel 1981 eröffnete, waren die wenigen Zimmer nicht nur modernisiert, es gab nun auch einen hoteleigenen Coffee Shop. Was in ganz Stellenbosch als komplett überflüssig bezeichnet, dennoch schnell angenommen wurde – bevorzugt von der weiblichen Gesellschaft der Stadt, deren meetings zunehmend daselbst anberaumt stattfanden. Drei Jahre später dann kamen 20 Gästezimmer dazu – d´Ouwe Werf expandierte, entgegen allen Unkenrufen aus Stellenbosch und Umgebung. Doch war dies ohnehin eine Zeit vielfältiger Umorientierungen, der „Alte Hof“ aber festigte seinen Ruf als eine Art Trutzburg der Gastlichkeit in den Phasen dieser Neuerungen.

Geheimnisvoller Charme Was bis heute so ist und es als Verdienst den heutigen Besitzern, der Familie Petousis zuerkannt werden muss, dass „d´Ouwe Werf“ sein historisch originales Erscheinungsbild

und Wohlfühlen neu erfinden

zurück gewonnen hat und dabei kein Jota seines bezaubernden Charmes einbüßen musste. Der anheimelnd ist und mit geheimnisvollen Facetten verlockt zu entdecken, der beruhigend wirkt und somit schon so manch gestressten Zeitgenossen die (neuerliche) Entdeckung der Langsamkeit lehrte. Was unendlich wohl tut in einer Umgebung, deren konsequent georgianischer Stil mit Jahrhunderte alten Antiquitäten die Atmosphäre eben jener „guten alten Zeiten“ pflegt und bewahrt. Da kann the busy life of nowadays noch so schnell die Church Street vor dem Haupthaus auf und ab sausen. Kaum, dass man die Eingangstür in der klassisch kapholländischen Frontfassade passiert und die Original belassene Empfangshalle durchquert, vereinnahmt eine gelassene und freundliche Atmosphäre den Gast, ist vom Alltag draußen nichts mehr zu vernehmen. Da hält man inne, blickt über den langen Tisch im Entrée hinüber zur Rezeption, die so original belassen ist, dass man ein switch board hinter dem Tresen vermuten könnte. Man nimmt die Patina der Holz verkleideten Wände in wohltuender Symbiose mit den matt schimmernden Farben der antiquarischen Möbel wahr, lässt jenen angenehmen Geruch auf sich einwirken, mit dem nur alte, liebevoll gepflegte Häuser behaftet sind, lässt sich von der offenen Freundlichkeit der Menschen in diesem Hotel bezaubern und fühlt sich angekommen – im ältesten Hotel Südafrikas. usch Kontakt: d‘Ouwe Werf Hotel 30 Church Street, Stellenbosch Tel. +27 (0)21 887 4608 hotel@ouwewerf.co.za www.ouwewerf.co.za

Eintreten und ankommen... Kapstadt.com

59


experience real extreme escapism

Be co m e p a r t o f t hi s re al n at u ral wo n d e r... S e e nature’s c arp et s tretching out b efore you, a multitud e of colour s me eting the blue horizon, or follow the road and ex p erience the vas tnes s of the Richter s veld and Kalahari and par ticipate in the adrenaline rushing ac tivities on of fer, or ex p erience the clear night skies and g ems of the province in the Karo o and Diamond Fields, or simply enjoy them all! F or more information do visit our website or email us on 60 Kapstadt.com nor the rncap etourism @telkoms a.net


garden route SEITENBLICKE – UNTERKÜNCambalala Guesthouse **** – Knysna

Elemente aus dem alten Knysna fließen genauso in den Stil des Hauses wie Dekorationen im Kolonialstil, kombiniert mit der Magie Afrikas. Diese Mischung kreiert ein reiches und warmes Potpourri, das Seele und Sinnen gut tut. Helle Farben, moderne Einrichtung und Liebe zum Detail finden sich in den gesetzten Akzenten wieder. Jedes der fünf großzügig angelegten Doppelzimmer vermittelt Komfort und Stil. Bodenheizung, Minibar, LED-TV, i-Pod Docking-System, Safe, WiFi-Internet und eine eigene Nespresso Maschine lassen keine Wünsche mehr aufkommen.

reservations@cambalala.ch / www.cambalala.co.za 46 Circular Drive, Paradise, Knysna (Karte S.74, D6) Tel. +27 (0)44 382 4287

The Lofts Boutique Hotel ***** – Knysna

Entdecken Sie das Boutique Hotel The Lofts, das sich in einem Bootshaus auf Thesen Island nur wenige Schritte vom Ufer der Knysna Lagune versteckt. Die prunkvoll ausgestatteten Dachwohnungen bieten dem anspruchsvollen Gast eine Kombination aus Luxus und atemberaubender Aussicht auf die landschaftlich wunderschöne Lagune. Das kreative Ambiente und die sorgfältig ausgewählte Ausstattung sind ein Genuss und ein einmaliges Erlebnis für die Gäste. The Lofts verfügt außerdem über einen Pool zum Plantschen, eine Martini-Bar und ein Spa.

thelofts@theboatshed.co.za / www.theboatshed.co.za Thesen Islands, Knysna (Karte S.74, D6) Tel. +27 (0)44 302 5710

Pezula Resort Hotel & Spa ***** – Knysna

Das Pezula Resort Hotel & Spa verwöhnt mit einmaligen Aussichten auf den Pezula Championship Golfkurs, den Indischen Ozean und die Knysna Lagune. Luxuriöse Suiten sind mit einem Patio oder Balkon, Badezimmer, Küche und Kamin ausgestattet. Das Hauptgebäude umfasst eine Champagner- und Whisky-Bar, das Zachary`s Gourmet Restaurant, das Café Z, ein weniger formales Restaurant und das Pesula Wellness- und Fitnessstudio. Gäste haben direkten Zugang zum Noetzie Strand.

info@pezula.com / www.pezula.com Lagoon View Drive, Knysna (Karte S.74, D6) Tel. +27 (0)44 302 3333

Hotel Tsitsikamma Lodge **** – Storms River

Genießen Sie den hervorragenden Service und die persönliche Betreuung. Alle Zimmer befinden sich in gemütlichen Holzhütten, die in einem wunderschönen Garten liegen und einen spektakulären Blick auf die Berge und den Tsitsikamma Wald bieten. Alle verfügen über ein schönes Bad und eine private Terrasse mit Grill. Freuen Sie sich auf köstliche Mahlzeiten in unserem Restaurant. Unsere Anlage hat außerdem einen Swimmingpool und ein Billardzimmer und bietet Zugang zu einem beliebten Wanderweg, dem Strip Tease Trail

tsitsikamma@riverhotels.co.za / www.riverhotels.co.za/tsitsikamma Storms River, Tsitsikamma (Karte S.74, D6) Tel. +27 (0)42 280 3802

Kapstadt.com

61


SÜDLICHES AFRIKA

In 20 Tagen durch das südliche Afrika Eine Reise mit dem Camping Truck zu vier magischen Ländern: Mit Nomad Africa Tours von Kapstadt an die Victoria Fälle

Das Highlight der Reise: die einzigartigen Victoria Wasserfälle

M

it einem letzten Blick auf Kapstadt starten wir die Reise zu den größten Dünen Afrikas, zu wilden Tieren, unberührten Landschaften und zum breitesten Wasserfall auf Erden. In freier Natur, auf einem Campingplatz am Orange River, scheint unser Abenteuer erst richtig zu beginnen. Der Fluss bildet eine natürliche Grenze zwischen Südafrika und Namibia, dem Land der Weite. Der Name Namibia bedeutet bei dem hier ansässigen Nama Stamm „Land der offenen Flächen“, und diese gedenken wir zu überqueren.

Bellende Geckos Für unser nächstes Ziel reisen wir weiter ins abgeschiedene Hinterland Namibias und somit durch eine einzigartige semi-aride Wüstengegend. Die Namib ist 90.000 Quadratkilometer groß und die zweitälteste Wüste weltweit. Die charakteristische rötliche 62

Kapstadt.com

Farbe der Sanddünen ist ein Zeichen des Alters. Die Farbe entwickelt sich über Zeit, wenn Sand oxidiert, genauso wie Metall. Je roter, desto älter die Düne. Hier, in Zentral-Namib, werden Dünen bis zu 300 Meter hoch, womit sie die höchsten der Welt sind. Vor der Düne mit dem Namen Düne 45 lernen wir, dass wir gleich die höchste davon erklimmen, die mit 170 Metern einen herrlichen Blick auf den Sonnenaufgang preisgibt. Mit der interessanten Information, dass die leblos und karg wirkende Dünenlandschaft ein hochkomplexes Ökosystem beherbergt, setzten wir uns auf dem scharfen Kamm der Düne entlang in Bewegung. Und des Abends erfahren wir auf unserem Campingplatz im Namib Naukluft Nationalpark ein unglaubliches Erlebnis. Weit entfernt von der Zivilisation, spüren wir etwas aus der Tiefe Afrikas: Während über uns ein Lichtermeer von Sternen scheint, lauschen wir der absoluten Stille der Namib, die nur gelegentlich durch das Heulen eines

Fotos: Nomad Tours

Schakals oder dem Bellen des einzigartigen „Bellenden Geckos“ unterbrochen wird.

Abenteuer Afrika Nomad Tours bietet eine sorgenfreie AfrikaErfahrung: Um Übernachtungen, Essen, Ausflüge kümmern sich kompetente Guides und ein ständig aktives Team, das den Camping Truck begleitet. In Städten gibt es ein richtiges Bad und ein weiches Bett zum Erholen. Im Outback wird in der Wildnis übernachtet, weit weg vom Stadtleben. Dabei bringt das Abenteuer so einiges mit sich: Zum Beispiel muss es auch schon mal ganz ohne Toilette gehen. Mit der Schippe und einer Klorolle geht es dann ab in die Pampa. Und wenn der eine oder andere das Camp mit dem Spaten auf dem Rücken verlässt, dann geht auch schon Mal ein Gekicher durch die Runde. Deutsche Architektur, ein Restaurant, das sich „Zum Wirt“ nennt – was ist denn nun


SÜDLICHES AFRIKA geschehen? Wo ist die Wildnis? Das Städtchen Swakopmund ist aufgrund der ehemals deutschen Kolonialzeit immer noch sehr deutsch geprägt und diente damals als wichtiger Hafen für Einwanderer aus Deutschland. Ob vor dem Hohenzollernhaus oder dem ehemaligen FranziskanerKrankenhaus, hier weht ein bisschen Deutschtum durch die Gassen – in einer Kulisse, von der man es kaum erwartet: Swakopmund liegt umgeben von der Namib Wüste auf drei Seiten und dem kalten Atlantischen Ozean im Westen. Das Städtchen ist bekannt für seine sportlichen Aktivitäten. Bei klarem Wetter kann man während des Skydivings bereits das Ziel des folgenden Tages erspähen. Spannend und back to the roots wird es bei einem Besuch bei den Himbas, einem Hirtenvolk im Nord-Westen Namibias. Aufgrund ihrer speziellen Kleidung und Schmuck gehören sie zu den meist fotografierten Völkern. „Die auffällig rote Farbe der Haut wird aus einem Mix aus Butter, Asche und Ocker erzeugt“, erklärt unser Guide, während wir freundlich in Empfang genommen werden.

Großer weißer Ort Etosha bedeutet „großer weißer Ort“. Der Nationalpark wird von einer riesigen Salzpfanne dominiert, einer Mondlandschaft. Abends im Camp harren wir am beleuchteten Wasserloch aus und werden dann tatsächlich belohnt – eine ganze Nashornfamilie und andere Wildtiere erfrischen sich am Wasser. Das Wunder Natur spielt sich direkt vor

Frau aus dem Himba Volksstamm

unseren müden Augen ab. Nach einem Besuch in Windhoek, der Hauptstadt Namibias, überqueren wir die Grenze zu Botswana. Das Landschafts- und Straßenbild ändert sich. Vor uns ein Esel – kein Hupen der Welt kann ihn zur Raison

Je roter, desto älter die Düne. Die Namib Wüste ist eine der ältesten Wüsten der Welt

bringen. In Botswana, dem VorzeigeExemplar einer afrikanischen Erfolgsgeschichte, erreichen wir die Maun, eine blühende, quirlige und chaotische Touristenstadt, berüchtigt für seine Esel und die große Anzahl Ziegen. Maun ist das Tor zum Okavango Delta, dem größten Binnendelta der Welt: ein riesiges Labyrinth aus Lagunen, Seen und versteckten Kanälen. Wo sonst nur trockene Savannen der Kalahari Wüste vorzufinden wären, findet sich dank eines einzigartigen Systems von Wasserstraßen eine üppige Oase. Und nein, Planet Baobab kennen Sie nicht von Star Trek. Mitten in der Mondlandschaft der Makgadikgadi Salzpfanne bietet Planet Baobab eine CampMagie der besonderen Art. Hier, wo einst der größte Binnensee Afrikas war, ist die Pfanne nun die Heimat merkwürdiger Bäume, die auf dem Kopf zu stehen scheinen. Die massiven Baobab Bäume sind teilweise rund 2400 Jahre alt und stehen wie unzerstörbare Kolosse in der Landschaft.

Donnernder Rauch

gewöhnlichen Form der Victoria Fälle kann man direkt auf ihre volle Weite schauen und ist dabei auf derselben Höhe, da der Sambesi Fluss in eine enge Schlucht stürzt. „Engel müssen solch wunderschöne Szenen in ihrem Flug gesehen haben.“ Das sagte David Livingstone, der erste Europäer, der die Victoria Fälle sah. „Donnender Rauch“, so nennen die einheimischen Kololo den breitesten Wasserfall auf Erden, dessen Sprühnebel teilweise noch aus 30 Kilometern Entfernung zu sehen ist. Wir fühlen die Feuchtigkeit in unseren Gesichtern, wegen des Nebels und aufgrund unserer Erregung beim Anblick dieses einzigartigen Naturphänomens. Nomad Africa Adventure Tours Slogan lautet: „Das ultimative Afrika-Erlebnis.“ Und das ist garantiert! 20 Tage durch vier einmalige Länder, sich in das Afrika-Abenteuer stürzen und den Puls des Kontinents fühlen. ar Kontakt: Nomad Africa Te. +27 (0)21 845 6310 nomad@nomadtours.co.za www.nomadtours.co.za

Eine immense Kraft, eine gigantische Größe – wie ein tosendes Schauspiel krachen die Wassermassen des Sambesi auf einer Breite von 1708 Metern an der 110 Meter hohen Felswand hinunter. Aufgrund der unKapstadt.com

63


TIERISCHES

Schmusekatze oder Raubtier? Auf leisen Sohlen schleicht er sich an seine Beute heran. Ein furchtloser Dieb: der Karakal

Das Tier mit den schönen Gesichtszeichnungen ist Mitglied der Goldkatzen-Gattung

I

n den Steppen Afrikas. Es riecht nach Trockenheit. Staub. Sonne. Wärme. Busch. So weit das Auge reicht, endlose Weiten und sandig-steinige Erde. Und hin und wieder steht in der Ferne ein einzelner Baum. Allmorgendlich erwacht hier eine Antilope. Sie weiß, sie muss fähig sein, dem schnellsten Raubtier zu entkommen. Allmorgendlich erwacht ein Löwe. Er weiß, er muss schneller sein als das schnellste Zebra. Und des Nachts, da erwacht ein Tier, das sich die Dunkelheit zunutze macht und seine Beute in der Dämmerung überrascht. Sein Körperbau ist muskulös, sein Blick eindringlich und seine Sprungkraft enorm: der Karakal.

Rooikat im Luchskleid Eigentlich könnte man meinen, der Karakal ist eine etwas zu groß geratene Hauskatze. Das Lautrepertoire ist dem seiner domes64

Kapstadt.com

tizierten Freunde ähnlich und umfasst Schnurren und Fauchen. Der Hauptruf klingt eher wie ein schnarrender Vogelruf. Wenn ein Karakaljunges miaut, hört sich das wie das Trillern eines Singvogels an. Ein leises Hauchen ist sein Begrüßungslaut. Dennoch ist der Karakal ein Raubtier. Und warum nur Karoo Cat Research Die private Forschungs- und Ausbildungseinrichtung Karoo Cat Research befindet sich auf der Honigkrantz-Farm bei Graaff-Reinet. Unter der Obhut von Frau Dr. Pfleiderer beschäftigt sich das Projekt mit der Beobachtung und dem Artenschutz von Wildkatzen. Hier trifft man auf die Karoo-Wildkatzenarten: Schwarzfußkatze, Falbkatze und Karakal sowie einige Savannen-Katzenarten wie den Serval. www.cat-research.com

Fotos: www. free-photo.gatag.net

dann töten, wenn der Magen knurrt? Der Karakal stürzt sich auch schon mal einfach nur aus Lust an der Attacke auf ein Opfer. Bei einem Vorfall auf einer südafrikanischen Farm tötete ein einzelner Karakal mehr als 21 Hausziegen. Sein Zuhause erstreckt sich über weite Teile Afrikas, Südwestasiens einschließlich Iran, der Türkei und Nordwestindiens. Besonders zahlreich ist er in der Kap-Provinz vertreten. Hier fühlt er sich wohl. Das Landschaftsbild der Region, das Halbwüsten, Steppen und Trockenfelder einschließt und mit Bäumen, Felsen und Büschen versehen ist, die ihm Deckung bieten, ist sein Revier. Richtige Sandwüsten meidet der Karakal. In Südafrika kennt man ihn unter dem Namen Rooikat. Rooi für rot aufgrund des von sandig bis rötlich-braun variierenden Kleides, und kat steht natürlich für Katze. Genauso wie der Luchs gehört die Rooikat zur Familie der Katzen, stellt jedoch eine


TIERISCHES

Der Karakal ist zahlreich im Westkap vertreten. Hier bietet sich ihm das passende Lebensumfeld: Steppen, Halbwüsten und Trockenfelder

eigene Gattung dar. Der Karakal ist kein Luchs. Er ist, wie der Puma, dessen Gesicht ihm erstaunlich ähnlich sieht, ein Mitglied der Goldkatzen-Gattung. Aufgrund der luchsartigen Gestalt wird die Katze mit den schönen Gesichtszeichnungen oftmals Wüstenluchs genannt. Karakal bedeutet übrigens auf Türkisch Schwarzohr. Die zugespitzten Ohren sind groß und auf der Rückseite schwarz. Sie haben etwa fünf Zentimeter lange Pinsel, die im Verhältnis zur Körpergröße länger sind als beim Luchs.

Auf leisen Sohlen Wie die meisten Katzen, geht der Karakal hauptsächlich bei Dunkelheit auf Jagd. Besonders zur Abenddämmerung, dann, wenn auch seine Beutetiere aktiv sind. Und wie die meisten Katzen, schleicht er sich lautlos an seine Beute heran, macht, wenn nötig, einen Kurzspurt von ungefähr vier Metern und bezwingt das Opfer, indem er es blitzschnell anspringt. Seine Hinterbeine, deren Länge die Vorderbeine übertreffen, begünstigen das Sprinten und ermöglichen es ihm, schneller zu sein als die meisten Katzen. Das Abendmahl in der Steppe bereichert er gerne mit einem weiten Spektrum seiner Beutetiere. Da wären Nagetiere, Kleinsäuger, Vögel und kleine Antilopen. Dabei ist er als

furchtloser und besonders wilder Jäger bekannt. Mit seinen etwa 40 bis 45 Zentimetern Höhe überrascht er auch Tiere, die eine Nummer zu groß für ihn sind. Auf Suaheli beispielsweise heißt er deshalb Simba mangu (dt.: Kleiner Löwe) oder auch Simba kali (dt.: Grimmiger Löwe).

Karakal auf dem Sofa? Im Lebensraum des Karakals gibt es oftmals auch Leoparden, Löwen und Hyänen. Diese sind deutlich größere Tiere, die in ihm eine schmackhafte Beute sehen. Ebenfalls sieht der Karakal sich seinem Jagdkonkurrenten, dem Schakal, gegenübergestellt, der dafür bekannt ist, ein erfolgreicherer Jäger zu sein. In Südafrika schoss man in der Vergangenheit gezielt Schakale ab, um die Anzahl zu verringern. Daraufhin nahm die Zahl der Beutetiere und somit auch die der Karakale deutlich zu. In Gegenden, in denen man den Karakal stärker verfolgte, stieg dafür die Anzahl der Schakale drastisch an. Die Fortpflanzung des Karakals hängt von den Gegebenheiten der Umgebung ab. Beispielsweise erfolgen in der Jahreszeit, in der die Dichte der Beutetiere am höchsten und somit die Nahrungsbeschaffung für die Jungen am einfachsten ist, die meisten Geburten. Aufgrund ihres zahlreichen Vorkommens sind diese wilden Katzen in Südafrika nicht vom Aussterben bedroht.

Schmusekatze oder Raubtier? Es ist altbekannt, dass der Mensch nur selten zufrieden ist mit dem, was er hat. Und so sucht der eine oder andere Katzenhalter nach einem neuen Kick – dem Karakal auf dem Sofa. In Österreich sorgt ein neues Wildkatzenhybrid-Projekt für Aufruhr. Eine Maine Coon-Zucht möchte für den Heimbedarf Caracats züchten. Dabei wird ein Karakal mit einer Hauskatze der Rasse Maine Coon gepaart. Sie staunen? Katzenhybride sind heutzutage leider keine Seltenheit, was man an der Savannah-Katze, die aus einer Kreuzung eines Servals und einer Hauskatze entstanden ist, sehen kann. Der Wunsch eines wilden und doch gezähmten Tieres im Wohnzimmer scheint zu viel des menschlichen Egoismus. Wer je einen Karakal in freier Wildbahn erlebt hat, denkt anders. Der Karakal auf dem Sofa ist dann wohl hoffentlich Utopie. ar

Der Karakal auf Beutejagd

Foto: Dr. Pfleiderer

Kapstadt.com

65


SAFARI – LODGES Botlierskop Safari Lodge **** – Mossel Bay

info@botlierskop.co.za / www.botlierskop.co.za Garden Route, Mossel Bay (Karte S.74, C6) Tel. +27 (0)44 696 6055

Botlierskop liegt in einem privaten Wildreservat an der Garden Route und beheimatet über 26 verschiedene Tierarten. Hier leben u.a. ElendAntilopen, Nashörner, Löwen, Büffel, Giraffen, Zebras und die seltenen Schwarzfersenantilopen. Jeep-Touren, Safaris auf dem Pferde- oder Elefantenrücken und Helikopterrundflüge werden angeboten. Jede der 15 luxuriösen Zelt-Suiten ist im Kolonialstil eingerichtet und verfügt über Klimaanlage, ein Himmelbett mit Moskitonetz und ein angeschlossenes Badezimmer mit großer Wanne & Dusche im Freien. Neu ist der Botlierskop Spa!

Aquila **** – Touwsrivier

res@aquilasafari.com / www.aquilasafari.com Touwsrivier, an der R46 (Karte S.74, B6) Tel. +27 (0)21 421 4998

Das 4-Sterne Aquila Private Game Reserve liegt nur eine bequeme zweistündige Fahrt von Kapstadt entfernt. Gleich den Top-Sehenswürdigkeiten, wie Tafelberg und Robben Island, zählt es zu den „must Do’s“ bei einem Besuch am Kap. Die luxuriöse Unterkunft liegt inmitten der Kleinen Karoo, in der Sie mit dem offenen Geländewagen, mit Pferd oder Quad Bike auf Safari gehen können. Die dort zu findende Felsenkunst der Khoi San ist über 10.000 Jahre alt. Es wird ein Transferservice und eine Fly-in Safari angeboten.

Inverdoorn Game Reserve **** – Ceres

info@inverdoorn.com / www.inverdoorn.com Ceres (Karte S.74, B6) Tel. +27 (0)21 434 4639

Im Inverdoorn Wildreservat findet man, wonach man sucht: Afrika geballt und auf einmal. Dabei sind die Tiere Afrikas nur zweieinhalb Stunden von Kapstadt entfernt. Das 5-Sterne Reservat offeriert modern ausgestattete Unterkunftsmöglichkeiten in unterschiedlichen Preisklassen. Allesamt erhalten sie durch aufmerksam ausgewählte Details ein ganz spezielles Flair und bieten einen luxuriösen Safariaufenthalt. Vom Guesthouse über Cottages und Luxus-Chalets bis hin zur Ambassador Suite ist für jedes Budget etwas dabei.

Addo Elephant Park **** – Port Elizabeth

reservations@sanparks.org / www.addoelephantpark.com im Addo Elefanten Park, Addo (Karte S.75, E6) Tel. +27 (0)42 233 0556

66

Kapstadt.com

Der Addo Elephant National Park bietet seinen Besuchern ein breites Angebot an Unterkünften wie Safarizelte, Waldhütten, Rundhütten, Chalets und luxuriöse Gästezimmer. Schattige Stellplätze für Caravans und Zelte sind ebenfalls vorhanden. Der Park hat ein Restaurant, Shop und Pool für Gäste. Die Unterkünfte sind nahe eines großen Wasserlochs, wo nachts Tiere beobachtet werden können. Ausritte auf Pferden, Touren zu Fuß, Wandern und geführte Safaris werden angeboten. Unweit des Addo gibt es noch weitere Camps.


SAFARI – LODGES Tau Gamelodge **** – Nordwest Provinz

An der nördlichen Grenze Südafrikas befindet sich eine wunderschöne Region, die als Great Marico bekannt ist. Inmitten dieser spektakulären Umgebung liegt das malariafreie Madikwe Wildreservat mit der TAU Game Lodge. Hier haben 27 der größeren Wildtierarten ihr Zuhause und somit ist die TAU Game Lodge der ideale Ort, um auf „Big 5“-Safari zu gehen. TAU ist in Privatbesitz, wurde 1995 gebaut und trumpft mit einem Ausblick über eine große natürliche Wasserstelle, welche eine Vielfalt an Tieren anlockt sowie einer reichen Vegetationen Nährboden bietet.

taugame@mweb.co.za / www.taugamelodge.co.za Madikwe Game Reserve, Nordwest Province (Karte S.75, E2) Tel. +27 (0)11 314 4350

Sibuya Game Reserve & Lodge **** – Eastern Cape

Sibuya ist ein Feriendomizil bei Kenton-on-Sea im Eastern Cape, nur 140 km von Port Elizabeth oder East London gelegen. Es bietet luxuriös ausgestattete Zelte, eine vorzügliche Küche sowie eine große Vogelwelt und mehr als 400 verschiedene Tierarten, von Elefant bis Otter und natürlich die Big 5. Unmittelbar nach Ankunft beginnt das Abenteuer mit einem halbstündigen Boottransfer zum Fluss- oder Waldcamp. Beide Camps liegen romantisch eingebettet inmitten der Natur und sind umweltbewußt gebaut. Die Gäste werden von erfahrenen Rangern betreut.

reservations@sibuya.co.za / www.sibuya.co.za 39 Eastbourne Rd., Kenton-on-Sea (Karte S.75, E6) Tel. +27 (0)46 648 1040

Idube Gamelodge ***** – Mpumalanga

Im Sabi Sand Reservat, dem „Herzstück“ des Krüger Nationalparks, bietet das Idube Game Reservat dem Gast wie kein anderes die Einzigartigkeit der südafrikanischen Fauna. Neben den Big 5 können zahlreiche weitere Wildtiere bei einer Fahrt im Landrover oder einem aufregenden Fußmarsch aus nächster Nähe betrachtet werden. Die Safari Lodge verfügt über zehn komfortable Chalets mit Zugang zu angrenzenden Gärten, in denen sich, Vögel- sowie Stachelschweinfamilien beobachtet, aber auch zu erfrischenden Sprüngen in den Pool angesetzt werden kann.

info@idube.com / www.idube.com Sabie Sands, Mpumalanga (Karte S.75, G2) Tel. +27 (0)11 431 1120

Gondwana Game Reserve ***** – Mossel Bay

Das Gondwana Game Reserve ist für Kapstadtbesucher das ideal gelegene SafariReservat. In weniger als vier Stunden Fahrt entlang der berühmten Garden Route erreichen Sie das 11.000 ha große private und malariafreie Game Reserve. Atemberaubende Ausblicke auf die Langeberg Mountains sind garantiert: Das hügelige Tal ist mit einheimischer Fynbos-Vegetation geschmückt und lädt zu einem unvergesslichen Big 5-Erlebnis ein. Dieses exklusive Resort bietet neben aufmerksamem Service, eine hervorragende Küche, stilvolles Mobiliar und professionelle Ranger sowie Reitsafaris.

reservations@gondwanagr.co.za / www.gondwanagamereserve.com GPS: 34° 04´ 51.78“ South | 21° 54´40.74“ East Mossel Bay (Karte S.74, D6) Tel. +27 (0)44 697 7002 / 077

Kapstadt.com

67


If we can do this to the animals, imagine what we can do for our guests

For more information contact Idube Game Reserve at H info@idube.com H +27 11 431 1120 Lukimbi Safari Lodge at H info@lukimbi.com H +27 11 431 1120 68

Kapstadt.com

H www.idube.com H www.lukimbi.com


GELBE SEITE Name

Kontakt

Tätigkeitsfeld

Telefon

E-Mail / Webseite

Esther Abel

Personalvermittlung seit 15 Jahren für alle Berufssparten

+27 (0)21 424 0910

www.germanplacements.co.za

Anwalt Krensel & Associates

Linda Krensel

+27 (0)21 946 4794

www.krensellaw.co.za

Anwalt am Kap

Christoph v. Kalckreuth

Deutschsprachige südafrikanische Anwältin mit über 10 Jahren Berufserfahrung spezialisiert auf Wirtchafts- und Immobilienrecht, Testamente und Trust sowie Familienrecht Deutscher Anwalt am Kap, Unternehmensgründungen, Interimsmanagement, Immobilien, Immigration, Devisen, Steuern Zoll,

+27 (0)21 701 1291

www.anwaltamkap.com www.euroconsulting.co.za

Dr. Wolfgang Waschnig Dr. Uwe Esdar

deutschsprachiger Allgemeinarzt deutschsprachiger Zahnarzt

+27 (0)21 424 2590 +27 (0)21 424 1992

mobil +27 (0)82 420 1622 dresdar@telkomsa.net

Gunther Schmitz Strand: Milnerton: Observatory:

PKW Werkstatt für Wartung und Reparatur nach Herstellervorgabe. Hohe Qualität, Top-Service, deutsche Qualität und faire Konditionen

HandwerkerHaus

Heiko Büchert

+27 (0)21 856 0500

www.handwerkerhaus.co.za

Begleitservice Convoyage Übersetzungs- und Lektoratsservice Scribe Art FOLIO

Roswitha Schüler Janine Lewerenz

Ihr zuverlässiger Bauprofi am Kap für Neubau, Umbau, Dachausbau und Renovierung Begleitservice für Geschäftsleute und Alleinreisende Juristin, Muttersprache deutsch, bietet Übersetzungen DeutschEnglisch-Deutsch sowie Lektorate aller Art Text, Übersetzung, Media, Deutschunterricht Dienstleistungen - Übersetzungen in sämtlichen afrikanischen und internationalen Sprachen, Dolmetscher Voice-Overs, CopyWriting, Textbearbeitung, Korrekturlesen, Transkriptionen

+27 (0)72 623 4622 +27 (0)71 805 2639

www.convoyage.co.za janinelewerenz@web.de

+27 (0)21 461 2558 +27 (0)21 426 2727

www.scribe-art.com www.folio-online.co.za

Andreas Krensel

Beratungsfirma für mittelständische Unternehmen und Privatleute bei Ihrem Engangement in Südafrika

+27 (0)21 422 2620

www.ibncapetown.com

Hajo’s Lodge & Tours

Hajo Kowalke

Reiseleiter für das südliche Afrika und Township-Touren

www.hajo-sa.com

Kapexkusionen

Frank Gaude

Elephanta

Maike Faber

+27 (0)21 556 8858

maike@wam.co.za

Farr Out on Tour

Deon van Schalkwyk

Reiseleiter für Kapstadt und Umgebung, mit besonderem Schwerpunkt auf Kultur, Land und Leute Township-Touren, Ausflüge in die Winelands und Reisen entlang der Garden Route. Individuelle Flughafentransfers Geprüfter Reiseleiter mit Schwerpunkt Westküste. Abenteuerliche Beach Buggy Touren. Deutschkenntnisse vorhanden.

+27 (0)21 555 8700 +49 (0)388 488 89808 +27 (0)21 448 5337

+27 (0)22 752 2222

www.farrout.co.za

Arbeitsvermittlung German Placement Specialists

Ärzte Allgemeinarzt Zahnarzt Autos German autoWORKS

+27 (0)21 853 0491 +27 (0)21 551 1257 +27 (0)21 447 9862

www.autowork.co.za

Dienstleistungen

Alice Romas Johan Botha

Finanzberatungen IBN Fremdenführer

www.kapexkursionen.co.za

Weine Capewine Kapweine W´s Winestore Constantia Valley Wines

Paul Seeberger Andy Zimmermann Wolfgang Sommer Lindsay von Kalckreuth

feinste Weine aus Südafrika, in Österreich erhältlich Weinhandel in Zürich, große Auswahl zu günstigen Preisen Exklusive Weine aus Südafrika Einziger Anbieter aller Weine sämtlicher Constantia Weingüter. Weinproben, Wein-Catering, Weintouren. Online Wein Shop

+43 (0)650 761 7288 +41 (0)43 888 2122 +49 (0)561 510 9977 +27 (0)82 403 3679

www.capewine.at www.kapweine.ch www.wswinestore.de www.constantia-wines.co.za

Michael Hauser

Seeff´s Deutsche Internationale Abteilung freut sich Sie in Ihrer Muttersprache zu beraten! Kauf & Verkauf, Vermietung & Verwaltung Ihrer Immobilie

+27 (0)21 423 9146 +27 (0)82 888 0970 +27 (0)82 403 3679

www.seeff.com michaelhauser@seeff.com www.constantia-wines.co.za

Buchungen & Anfragen

Ihr Reisepartner für Tagestouren in und um Kapstadt, Garden Route, Kruger Safari + Victoria Fälle

+27 (0)21 464 4266 +27 (0)82 477 1898

www.daytours.co.za

Albrecht Angele

Importeur von feinsten deutschen und österreichischen Bergkäse

+27 (0)76 160 5272

bif@german-chesses.com

IBN

Andreas Krensel

+27 (0)21 422 2620

Intergate Immigration

Katja Haslinger

IBN Consulting & Immigration berät seit über 13 Jahren als eine der führenden Immigrationsfirmen im Südlichen Afrika. Größte unabhängige Immigrationsberatung Südafrikas

www.immigrationsa.com www.ibncapetown.com www.intergate-immigration.com

Immobilien Seeff Properties

Reiseagentur African Eagle

Import und Export German cheese SA Immigration

+27 (0)21 424 2460

Vorwahl Südafrika:

0027

Deutsches Consulat:

Polizei Notruf: 10111

American Express: +27 (0)11 358 5000

Vorwahl Deutschland:

0049

+27 (0)21 405 3000

Ärztlicher Notruf: 10177

Diners Club: +27 (0)11 358 8400

Vorwahl Österreich:

0043

Schweizer Consulat

Feuer: +27 (0)21 535 1100

Master Card: +27 (0)800 990 418

Vorwahl Schweiz:

0041

+27 (0)21 418 3665

Bergrettung: +27 (0)21 948 9900

Visa Card: +27 (0)800 990 475

Telefonauskunft:

1023

Kapstadt.com

69


GESCHICHTE

Antwort aus dem Reich der Ahnen Sangomas: Afrikanische Medizinmänner zwischen Tradition und Moderne

In einem Township empfängt Ndaba seine Patienten. Die Praxis ist ein Wellblechschuppen

B

unte Voodoo-Puppen grinsen vom Dach herunter; ein dunkler Raum. Zwei Kerzen beleuchten Gräser, zusammengetragen von heiligen Stätten. Ziegenfelle bedecken den Steinboden. In Regalen lagern Pulver, Steine und Flüssigkeiten. Scharfe Öle mischen sich mit Schweiß und erfüllen die Baracke mit einem penetranten Geruch. Der Rauch des HeilGrases brennt in den Augen. Zwei gesplitterte Plastikstühle; auf einem davon sitzt ein Mann Mitte sechzig, den Blick zu Boden gerichtet. Über seinen Pullover spannt sich ein Banner mit seinem Namen – Ndaba ist traditioneller Heiler. Aus erlesenen Extrakten von Tieren und Pflanzen mischt, kocht und filtert der Afrikaner seine Medizin. Er wirkt in Trance. Als wäre er in seiner eigenen Welt. Einer magischen Welt.

Tradition und Rituale In Südafrika haben Medizinmänner eine Jahrtausend alte Tradition. Sangoma, ihr 70

Kapstadt.com

Eigenname aus der Xhosa-Kultur, bedeutet so viel wie „Liedsänger“. Die Arbeit von Sangomas ist tief mit der Geschichte und der Kultur der einzelnen Stämme verwoben und mit der Zeit ein elementarer Teil davon geworden. In einem Dorf sind Sangomas außerdem Älteste, Richter und Priester. Aufgaben, die sie mit der Arbeit an ihrem Patienten verknüpfen. Ein wichtiges Heilmittel führt über die Beschwörung der Ahnen: Diese kennen den Weg und die Geheimnisse jedes ihrer Nachfahren und stünden, nach Überlieferung, in einer Zwischenwelt auf Abruf bereit. Die Ahnen führen den Sangoma, der sich seiner Hilfsmittel bedient. Etwa dem Knochenwerfen. Dabei durchmischt der Schamane Knochen, Münzen und Muscheln, lässt den Atem des Patienten hinzuströmen und wirft die Sammlung. Jeder der Gegenstände hat eine eigene Bedeutung. Daraus, wie diese zueinander liegen, liest der Sangoma über das Leben des Patienten. Lässt sich ein böser Geist in einem Haus nieder, rücken Sangomas für eine Haus-

Fotos: Markus Schönherr

säuberung aus. Um negative Gedanken loszuwerden, bedienen sie sich dem Ritual des Phalaza: Der Patient isst eine Paste aus Kräutern und erbricht sie. Die Säuberung sei nicht nur körperlich, sondern auch mental. Hoch gehalten wird in der traditionellen Heilkunst auch Lebensglück in Fläschchen: So soll das Kauen von Süßholz die guten Seiten eines Menschen hervorheben; Reptilien-Öle versprechen die schnelle Liebe – Ndaba: „Am Besten ist eine Mixtur aus Krokodil und verschiedenen Schlangen.“

Heilung gegen Aids? Moderne Mediziner kritisieren Sangomas wegen der angeblichen Heilung von HIV, wonach der Infizierte mit einer Jungfrau schlafen müsse. Einige Heiler sind davon überzeugt – andere bedauern den Verruf, in den sie die Tradition bringen. Neben dem ideologischen Schaden, stören sich Ärzte auch an dem medizinischen: Vor allem im Eastern Cape beschneiden Sangomas heute noch junge Männer ohne hygienische Vor-


GESCHICHTE beugung. Oft sterben ihre Schützlinge an Blutvergiftungen. Muti-Morde bringen Sangomas auch ins Fadenkreuz religiöser Vertreter und der Polizei. Muti, „Heilmittel“, wird dabei nicht aus Pflanzen oder Tieren gewonnen, sondern vom Menschen. Geschlechtsteile als Aphrodisiakum und Kinder-Organe gegen Aids. Zeitungsberichte aus den vergangenen Jahren wollen wissen, dass es sich dabei heute noch um blutige Realität handelt. In Johannesburg ermittelt eine eigene Polizeiabteilung, die „Occult Related Crime Unit“ Ritual-Morde. Trotz der Kritik an Sangomas, interessiert sich die moderne Medizin in den letzten Jahren zunehmend an deren Beruf. Ärzte und Wissenschaftler akzeptieren ihre alternativen Kollegen. Doch es ist eine Zweckfreundschaft, denn letztendlich erkannten Akademiker den Einfluss, den Sangomas im 21. Jahrhundert immer noch ausüben. Die University of KwaZulu-Natal fand in einer Umfrage heraus: 54 Prozent aller Südafrikaner besuchen mindestens dreimal im Jahr einen Sangoma. Die Regierung nutzt den Einfluss,

um Sangomas gegen Aids zu mobilisieren. Haben diese erkannt, dass es sich bei dem Virus nicht um einen Fluch oder einen bösen Geist handelt, sind die meisten bereit, der Jungfrauen-Behandlung abzuschwören. Sie informieren ihre Patienten über Verhütung, verweisen sie an Krankenhäuser und beraten sie über antiretrovirale Mittel. Die UN-Weltgesundheitsorganisation möchte Schamanen in mehreren Ländern in das staatliche Gesundheits-System integrieren. Die Statuten sehen das Ziel, „traditionelle Medizin als Teil der Grundversorgung anzuerkennen.“ Um die Sicherheit der Patienten sicherzustellen, so die WHO, sollten „das Wissen und die Fähigkeiten“ der Medizinmänner aufgerüstet werden.

Sangoma anders Auch Claire Shields sieht die Arbeit von Sangomas zukunftsorientiert; in einer Zeit, in der sich Tradition und Moderne ergänzen. Ihre Patienten empfängt die 40-Jährige in

Eine Voodoo Puppe mit Geld zu füttern, bringt Reichtum

Claire Shields, eine weiße Sangoma

einer traditionell eingerichteten Hütte in ihrem Garten. Nur wenige Sangomas haben europäische Wurzeln. Aber Shields ist in mehrerlei Hinsicht eine neumodische Erscheinung ihres Handwerks. Als wichtigen Teil ihrer Arbeit betrachtet sie, Sangomas der Öffentlichkeit vorzustellen und so mit Gerüchten aufzuräumen. Mit der Tradition breche die weiße Sangoma nicht, schließlich hätten die Ahnen sie gerufen. Ihre erste übernatürliche Erfahrung machte sie im Alter von sechs Jahren, nachdem ihre Mutter gestorben war. Erst ignorierte sie die Stimme, die zu ihr sprach, aber dann realisierte sie, dass es ihre tote Mutter war. Gespräche mit ihr gehörten bald zum Alltag. Jahre später sollte sie ein Ereignis für immer in die Welt der Magie, Schwüre und Naturheilung holen: ihr Ruf. Eines Nachts erschien Shields im Traum ein Schamane, der sie um ihre Medizin anrief. Zwei weitere Male. Monate vergingen. Erst beim vierten Mal habe sie den Strand erkannt, an dem ihr zukünftiger Lehrer stand. Vor Sonnenaufgang sei sie losgefahren und habe die ganze Küste abgesucht. Doch schließlich sah sie einen Mann aus dem Morgennebel treten. Er sei auf sie zugekommen, habe seine Hand in ihre gelegt und gefragt: „Wo warst du? Ich habe drei Jahre auf dich gewartet.“ Zweimal täglich dankt Shields den Ahnen dafür, dass sie sie führen. Eine stille Zeremonie. Kerzen, süßliche Düfte, Opfergaben. Ein Gebet. Shields schließt die Augen, verfällt in einen Singsang auf Xhosa. Sie taucht ein in eine andere Welt, die Welt der Ahnen. Eine magische Welt. ms Kapstadt.com

71


EIN-

Musiktipp

Mythos

The Parlotones – Stardust Galaxies

König Löwe

Stardust Galaxies vertritt alles, was ein herausragendes RockAlbum mit sich bringen sollte. Melodien, die zum Mitsingen einladen, die sich als Ohrwurm im Kopf festsetzen und daraufhin diesen so schnell nicht mehr verlassen. Balladen, von denen man glaubt, sie seit vielen Jahren zu kennen. Rockige Rhythmen, die zum Tanzen auffordern. Die südafrikanischen Bandmitglieder von The Parlotones sind nicht nur in ihrem Heimatland Superstars, sondern touren mittlerweile mit Erfolg durch die ganze Welt. Das Lied „Come Back as Heroes“ wurde 2010 zum ARD WM-Song. Das Album selbst erhielt bereits nach einer Woche Platinstatus. Die Stimme der fünfköpfigen Band aus Johannesburg ist die des Sängers und Texters Kahn Morbee, und diese lässt bei seinen Fans ein Dauer-Gänsehaut-Gefühl aufkommen. Balladen wie „Push me to the floor“ oder „Remember when“ gehen tief unter die Haut. Gleichzeitig möchte The Parlotones wachrütteln und dazu auffordern, aktiv zu werden. Demzufolge greifen sie in vielen Songs politische und soziale Themen auf. „Should we fight back“ ist einer dieser Hits – eindringlich und einnehmend. Fazit: Wer bei Songs von U2, Radiohead oder Coldplay dahinschmilzt, der sollte diese CD nicht missen. Südafrika rockt schon lange – The Parlotones schreiben für Südafrika Rockgeschichte. ar The Parlotones – Stardust Galaxies www.the-parlotones.de

Buchtipp The Bang-Bang Club Jahrzehntelang hatten die von der weißen Minderheit geführten Regierungen ein Apartheid genanntes menschenverachtendes Unterdrückungssystem unterhalten, das ihnen die Macht sicherte und die bewusst ungebildet gehaltene schwarze Mehrheit Südafrikas umsiedelte und nur zum Arbeiten in ihr „weißes Paradies“ ließ. 1976 fand in Soweto, einer Ansammlung von Townships bei Johannesburg, der erste große Aufstand statt, der sich nicht nur gegen die menschenunwürdigen Wohnverhältnisse richtete, sondern auch gegen die zur Überwachung der schwarzen Bevölkerung ausgedachten Passgesetze und gegen die Sprache der Unterdrücker, das Afrikaans, ähnlich dem Holländisch, das viele Schwarze nicht beherrschten, ihre Kinder aber lernen sollten. Nach Mandelas Freilassung kämpften der ANC (African National Congress) und Inkatha (eine Vereinigung der Zulus), also die Schwarzen untereinander, um die Vorherrschaft. Insbesondere vier Fotoreporter, welche eine lokale Zeitung den Bang-Bang Club nannte, berichteten mit ihren Bildern über die durchweg grauenvollen Untaten dieser Zeit. Zwar ist selbst die Lektüre des Buches, das einer von ihnen mit einem Kollegen schrieb, wegen der beschriebenen Schandtaten oft schwer verdaulich, so sind es die Bilder – und der auf dem Buch beruhende Film – umso mehr. Auf der anderen Seite bekommt der Leser eine bestechend präzise, umfassende Beschreibung der Vorgänge dieser Zeit Südafrikas. ks The Bang-Bang Club Arrow Books, The Random House Group ISBN-Nr. 9780099281498

72

Kapstadt.com

Eine alte Khoi-Geschichte erzählt wie die Tiere zu ihrer „Kleidung“ kamen. König Löwe hatte zu einem großen Fest

geladen, und niemand konnte seine Einladung ausschlagen, auch nicht die Tiere, die befürchteten, dabei gefressen zu werden. König Löwe hatte entschieden, dass man bei einem Fest seinen Gästen keine Familienangehörigen auftischen könne, vielmehr wollte er all seine Gäste beschenken, damit sie sähen, was für ein guter König er war. So verteilte er Hörner an die Kudus, dem Elefanten zog er die Nase lang, da der sich bereits selber zwei Hörner ins Maul gesteckt hatte, der Leopard bekam den getüpfelten Anzug und das Zebra die gestreifte Jacke. Nur die alte Schildkröte und der Frosch gingen leer aus, denn es waren keine Geschenke mehr da. So kommt es, dass die Schildkröte einen Hornpanzer trägt, den ihr das Krokodil aus Mitleid gemacht hat. Der Frosch aber hüpft seitdem nackt herum, und da er schüchtern ist, hüpft er sofort ins Wasser um sich zu verstecken, wenn sich jemand nähert. Nur nachts, wenn es dunkel ist, kommen er und seine Brüder heraus und dann hört man sie klagen. kph

Auszug: Mythos Südafrika, Literarischer Reiseführer Südafrika – Mythen, Volksmärchen, Legenden und Geschichten, Edition Grimmland, Klaus-Peter Hausberg


EINBLICKE

Wer war eigentlich... Shaka Zulu

mancher Frauen einnistet und deren Leib aufschwellen lässt. Deswegen wurde Shaka seit seiner Geburt das Leben zur Hölle gemacht. Vom Vater nicht akzeptiert und von Gleichaltrigen gepiesackt, entwickelte der junge Zulu einen aggressiven Charakter und kristallisierte sich schon in jungen Jahren als furchtloser Krieger heraus. Shaka erfand die Ixhwa, einen Nahkampfspeer, die sich später als unbezwingbare Waffe herausstellte. Als Shaka 30 Jahre alt war, starb sein Vater. Sein Lieblingssohn Sigujana, dazu bestimmt, die Herrschaft über die Zulus zu übernehmen, wurde von Shaka ermordet. Dieser krönte sich selbst zum König der Zulu, nahm

sogleich grausame Rache an all jenen, die seine Mutter und ihn schlecht gemacht hatten und begann mit dem Aufbau einer gigantischen Streitmacht. Damals bestand der Stamm der Zulus aus 1.500 Menschen. Alle Männer unter 40 wurden zum Kriegsdienst einberufen, um seine Vision eines vereinten Reiches aller Stämme mit ihm als Alleinherrscher zu verwirklichen. Sie überfielen jeden Stamm in der Umgebung, die Bewohner wurden vertrieben oder von der jungen Nation absorbiert. Der schwarze Napoleon erwies sich als genialer Taktiker und Stratege und überwand sogar Gegner, die ihm zahlenmäßig überlegen waren. Nur zwölf Jahre später marschierten 50.000 Krieger durch das südliche Afrika. Als im Oktober 1827 seine Mutter starb, ließ Shaka innerhalb weniger Stunden 7.000 Menschen ermorden und verdammte die Bevölkerung für ein Jahr zu den schlimmsten Entbehrungen. Shaka verlor den Verstand. Die Liebe zu seinem Volk verwandelte sich in Abscheu. Am 22. September 1828 wurde der 41-jährige Shaka von seinen Halbbrüdern Dingane und Mhlangana mit einer Ixhwa ermordet. ar

Oude Libertas Summer Season Concerts

Wellington Harvest Festival

Cape Town International Jazz Festival

27. Januar bis 13. März 2012 Stellenbosch www.oudelibertas.co.za

19. März bis 21. März 2012 Wellington www.harvestfestival.co.za

30. März bis 31. März 2012 Kapstadt www.capetownjazzfest.com

Musik, Theater und Tanz mitten in den Cape Winelands! Erleben Sie unter dem Sternenhimmel von Stellenbosch und vor atemberaubender Kulisse einen besonderes Abendprogramm im Open Air Oude Libertas Amphitheater. Vorher bietet es sich an auf einem der zahlreichen Weingütern zu Picknicken und sich bei einem Glas Wein auf das Event einzustimmen.

Es ist Erntezeit! In Wellington dreht sich im März deswegen alles um Wein. Erleben Sie Wellington in dieser Zeit und feiern Sie mit. Die Weinfarmen der Region laden zu Weinverkostungen ein; genießen Sie gutes Essen, ein vielseitiges Angebot an sportlichen Aktivitäten und jede Menge Live-Musik Entertainment.

Das Jazz Festival in Kapstadt hat Tradition und ist eines der größten Musik-Festivals in Afrika. Bereits zum dreizehnten Mal lädt die Kap-Metropole Jazz-Liebhaber ein. Dabei beweisen über 40 afrikanische und internationale Jazz-Interpreten ihr Können auf fünf verschiedenen Bühnen. Jedes Jahr dürfen sich Besucher auf lokale und internationale Jazzgrößen freuen.

„König Shaka empfing uns freundlich, aber mit jenem Hauch hochmütiger Gleichgültigkeit, den man vom Napoleon des östlichen Afrikas erwarten konnte“, schrieb ein Reisender einer kleinen Brigg, die im Jahre 1825 vor der Natalküste Schiffbruch erlitt. Shaka Zulu, von 1816 bis 1828 König der Zulu, ist wahrscheinlich eine der bekanntesten Figuren der afrikanischen Geschichte. Unter seiner Herrschaft entwickelte sich aus dem kleinen Clan der Zulu ein Volk, das Macht über große Teile des heutigen Südafrika ausübte. Aufgrund seiner militärischen Erfolge und tyrannischen Vorgehensweise wird ihm der Ruf einer der herausragendsten Könige des bis dato eher ruhigen Zulu-Volkes nachgesagt. 1787 wurde Shaka als illegitimer Sohn von Häuptling Senzangakhona ka Jama und Nandi, einer jungen Häuptlingstochter eines benachbarten Stammes, geboren. Sein Name ist abgeleitet von iShaka, einem käferartigen Parasiten, der sich in der Vorstellung der Zulus in den Eingeweiden

Events

Kapstadt.com

73


ª ∫

16°00'E

18°00'E

Okahandja

ª ∫

Otjozonjupa

South Africa l u

Erongo Tsoabis Leopard Nature Park

"

A

n

B

Omitara ª∫n 6 ∫ ª Witvlei B

C

B

6

∂ ∑

Gobabis

WINDHOEK

24°00'E

D

Okwa

Central Kalahari Game Reserve (Entry Permit Required)

Ghanzi

Dordabis

∫ ª

Khomas

1

22°00'E

20°00'E

BOTSWANA

Omaheke

∂ ∑ Rehoboth

Leonardville

ª∫

n

Kutse Game Reserve

B

Kgalagadi Transfrontier National Park

sso

Southern

∑ ∂

m North West

Fish

Kg ok g

mm mmmmm mm mmm mmm mm mmmmmmm mm mm mmm

Molopo

Ku r

Kur u man

Mo sh

um an

∫ ª

B

n N 14

l

Upington

ge

Augrabies Falls National Park N Onseepkans

Postmasburg

π ∏

Keimoes

∫ ª n ª∫ Kakamas

∫ ª

Orange

∫ ª ª∫

n ∫ ª N 18

∫ ª

∫ ªGroblershoop n ª Marydale∫

14

Ha

Taung

∫ ªDaniëlskuil Delportshoop

Bos

u " KIM

Campbell

∫ ª Douglas ∫ ª

ln

Griquatown

N

8 Riet Ritchie ∫ ª ∫ N mm ªJacob 10 mmm mmm Kenhardt Niekerkshoop mmm mmmmmmm ∫ ª a mmm mmmmmmm Riet ∫ ª McDougall's Bay ∫ ª mmmmm mmm mmmmmmm mm ªK ∫ Nababeep Okiep mm mm mm mm Geelvloer Wedge Point Hopetown mmm mmmm mm m mmKarvloer mm mmm Prieska ∑ Goegab Nature Reserve m ∂ ∑∏ ∂ mmmmm mmm ∫ ª Luckhoff π ∂ ∑ mmmmm mmmm N Namaqua ª Faure ∫ Springbok mmmmm mmmmmmm mm n 12 Melkbospunt Verneuk Grootvloer mm mmmmmm mm mmmm Strydenburg National Park Copperton Vanderk mm mmmmmmmm mm Konnes mmmmm Pan ∫ ª ∑ ∂ N mmm mmmmmmm mmmmmm i l ∫ ª n t 10 mmmmmm ar Petrusville ∫ se Pan Dwaggassoutpan mmm ª VandD mm mmmm mm N mmmmmm Skulpfonteinpunt ommmmm r t mmmmmm h e r n C a p e mmmmm m mmm ∫ ª Kamieskroon mmm mm mm mmm Hondeklipbaai ª ∫ Commissioner'smm Brandvleimm ∫ ªVan Wyksvlei mm Salt Pan mmmm mmm ∫ ª Philipstown ∫ ª Britstown Vosburg mmm Garies ∫ ∑ ∂ ª mm mmmm Colesber ∫ ª De Aar Strandfonteinpunt π ∏ mm mm mm mmmm ei mmmm mmm mmmRiet se Vloer mmm ko mmm mmmmm mmm N mmm mmmmm Swartkolkvloer Carnarvon n Island Point 9 mmmmmm ∑ ∂ ∫ ª Loeriesfonteinmmmmmmm D N Hanover ∫ o n ª 12 N Sa mmmmmmm N k mmmmmm ∑ ∂ n 7 N mmmmmm n Victoria West 1 Nieuwoudtville mmmmmm Richmond ∫ ª Williston ∫ ª mm t ∫ ª Hutchinson ∫ Middelburg Atlantic ª ou ∑ ∂ mm π ∏ ∫ ªLoxton Brak ª ∫ Calvinia ∫ ª Vanrhynsdorp ∫ ª Nieu Bethesda Vredendal ∫ Ocean ª Klawer Sa Fraserburg ª ∫ Rooiduinpunt k ∫ ª Uitspankraal ∫ ª Murraysburg Tankwa-Karoo Lambert's Bay ª ∫ Graaff∫ ª Mou National Park ∫ ªClanwilliam N Reinet ∏ π Baboon Point mm ∫ ª ª ∫ Wuppertal ∏ π mm Karoo National Aberdeen Adendorp ∫ ª Beaufort Sutherland Park ª ∫ St Helena Bay West ∫ ªCitrusdal Stompneuspunt N Velddrif Paternoster n 9 Some s ∫ ª ∑ ∂ N f n Vredenburg ∂ 1 ∑ Piketberg Jansenv ª ∫ ∫ ª Rietbron N Klipplaat ª ∫ Hopefield Saldanha ∫ n Porterville 12 m ªª ∫ ∫ ª W e s t e r n C a p e ª ∫ ª ∫ Saldanha Bay ∫ mm Prince Langebaan ª Moorreesburg ∫ ª Albert ∂ ∑ m Laingsburg West Coast National Park ª ∫ Swartberg Willowmore ∑ Touws River ∂ Malmesbury ªSteytlerville K ∫ N ∑ ∂ Dassen Island 1 N.R. De Rust Baviaanskloof Wilderness Area Ladismith ∂ ∑ WellingtonCeres n N ∫ ª ∫ ª n 7 ∫ ª π Dysselsdorp ∏ π z ∏ ∏ π Worcester Montagu Uit Oudtshoorn ∫ ªUniondale Joubertina Melkbosstrand ª∫ Paarl∏π + ∑ Marloth Nature ∂ π ∏ Milnerton ∏ ª ∫ Robertson Bellville Reserve π Kareedouw π ∏ George z u " + CAPE TOWN l∏πWilderness πStellenbosch Swellendam ∂ ∏ ª n mm mm ∏π ∂∑ Tsitsikamma Nat. Park ∫ mm N ∑ n ∑ l∏ N ªHuma ∫ 2 Hout Bay∂ ∂ ∑ Riversdale π ∏ π 2 Nature Reserve Knysna Plettenberg Bay ∫ ª False Strand π ∏ π ∏ Riviersonderend Heidelberg Simon's Town ∫ ª ∂ ∑ Knysna National Lake Area Bay Cape S Albertinia Mossel Bay mm m Table Mountain National Park mmmmªmm Caledon Cape Vacca (Kanonpunt) Cape of Good Hope mm Hermanus ∫ Cape Barracouta Cape ∫ ª Napier mm De Hoop Walker Bay ∂ ∑ ª∫ Gansbaai mmmmBredasdorp N. R. Infanta Struis Bay Quoin Point N 7

Port Nolloth

Pofadder

ª∫

Or

e ng

Sw

ntjies

n

S

Gr o e

ee

-

Klein

ri ng

et Ri

h Fis

ster no

ng

Klein - Riet

D or i

32°00'S

Re

S

5

yk Dw

a

n Ta

fe

l

a kw

Bu

Groo t

34°00'S

Tou w

6

s

Koug a

Cape Agulhas

Copyright © Map Studio 2009

16°00'E

74

∂ ∑War

F

∫ ª

∑ Barkly West∂

ª∫

rts

ª∫Reivilo ª∫ ∫ ªHartsw Jan Kempdorp ª∫

Kuruman

∫ ª

N 14

Schweizer-Re

in g

Sishen

ge

ª Noordoewer ª∫ ∫ n ª Steinkopf ∫

Vioolsdrif

Dibeng

o

N 10

Ora n

Vryburg ∏ π

n Ora

ª∫∫ ª Alexander Bay

mm mm mm m mm Bmm mmm n 1

ª∫Grünau mm Karasburg mm mmm n ª ∫ mmmm 3 mmmm n m m Warmbad ª ∫

g

Hotazel

h

Oran g

Ai-Ais / Richtersveld Transfrontier Park

lop

awen

Matlh w ar

n ∫ ª n N 18

Stella

ole

Va al

ªAroab ∫

Fi s

ª ∫ e

3

lopo

Heuningvlei

Mo

Ai-Ais Hot Springs Game Park

Mo

Molopo Nature Reserve

Tshabong

b

26°00'S

‘ ’ A

Mabuasehube Game Reserve

No

mmm m AREA) mmm (RESTRICTED mm Rosh Pinah Oranjemund

30°00'S

T

Gemsbok National Park

Kalahari Gemsbok National Park

Karas

mmmmm

4

Mol

mm mm ∂ ∑m m mm m

Union's End

s

Lüderitz

mm mm mmmMaltahöhe mm mm mmmmm ∫ mmm mmmmm mm mm ª ª∫Gochas mmm mm mmmmm mm mmmmm mmm mmmmm mm Gibeon mmmmm mmm Namib Rand mmm m mmm mmm Nature Reserve mm ª ∫ mmm mmmmm mmmm mm m mm mm mmm m mm mm NAMIBIA mmmm mm mmm mm mmm mm mmmm mmm mmm mm mmm mm n B mmm mm 1 Helmeringhausen ª ∫ ª∫Koës Tiras Mountain mm Conservancy mm mm mm mm Bethanie ª ∫ m ∏ Keetmanshoop π ª∫Aus B n 4 Naute mm Recreation Area

DIAMOND AREA 1

28°00'S

∂Mariental ∑

‘ ’ A2

Kgalagadi ob

nt

mm mm Koichabpan

No ss

if a Ol

mmm mmmm mmmm

Hardap Recreation Resort

ª ∫

ª∫Stampriet b

2

Hardap

Hardap Dam

o Au

m

h Fis

Aranos

di

mm

Kwenen

ª∫Kalkrand mm

le Na

24°00'S

1

Kapstadt.com

18°00'E

20°00'E

22°00'E

24°00'E


Dikabeya

E

Serowe

∂ ∑

28°00'E

ZIMBABWE

F

∫ ªPalapye

n

L im

Hou t

N 1

Temba

∏ π

Marble Hall

∫ ª Groblersdal ∫ ªM p u

ª Mabalane ∫ ª Massingir∫

nts Olifa

Park

Maputo

∂ ∑

m a l a

∫ ªMacarretane Chokwe ∂ ∑

Chibuto

∫ ª ∫ ª∫ ÷ ◊ ªGraskop Magude ∫ ª ∫ ª Macia ∑∂ ∫ ªSabie Xai-Xai n g a ∫ ª White River n Komatipoort ∂ ∑ z Manhiça + ∫ ª◊ u " ÷∫ NELSPRUIT ª Moamba Barberton Ma ss

Pilgrims Rest

Lydenburg

Gaza

int

on

to

EN1

∫ ªDullstroom Brits Rustenburg Cullinan Belfast ∫ ª ∏ π ∂ ∑ ª Magaliesberg ∏ π Middelburg ∑ ∂ ∑ u ∂ Waterval" Swartruggens∫ z + ∂ Marracuene ∑ KwaGuqa π ∏ ∏ π l Nature Area PRETORIA Boven ∫ ª Ponta de Macaneta Slurry l Koster ∫ u ∏ π " EMALAHLENI ∏ π ª Songimvelo Bulembu Mafikeng ª Randburg Sandton Bakerville Derby∫ u ∂ ∑ " MAPUTO ∫ ª n ∑∂ Ogies (Witbank) Krugersdorpπ Hendrina ∑ ∂ Carolina Game Reserve Hlane Game ∏ π ∏ l ∏ π ∏ Ventersdorp Randfontein π Sanctuary Ilha da Inhaca ∫ ª Breyten n Lichtenburg π u ∏ "π ∏Germiston ∂Kriel n ∑ ∑ zπ + ∏ Springs u " MBABANE ∂ Lothair ª JOHANNESBURG ∂ ∑ Ponta Milibangalala ∫ ªColigny ∫ Bethal st ∏ π n Sannieshof Manzini ∫ ª ∏ Nigel π Maputo Elephant Reserve ∏ Carletonville ∫ ªSiteki Bela Vista Mlilwane Gauteng π ∂ ∑ ∏ Heidelberg Secunda ∂ π ∑ ∏ Ermelo π ª POTCHEFSTROOM N.R. l ª Delareyville ∫ Stella ∫ Vanderbijlpark Balfour Morgenzon ∫ ª Amsterdam ∂ ∑ ∏ π u ∏ π " Greylingstad ∫ ª ∫ ª Vereeniging ∫ Ponta do Ouro ∫ ª Sheepmoor ª n Parys n π∏Sasolburg SWAZILAND ∫ ª (TLOKWE) Standerton u " n Migdol ∫ ∫ ª ∏ π ª Ottosdal Amersfoort Iswepe Villiers burg π ∏ π Hlathikhulu KLERKSDORP π ∏ mm ∏ Orkney ∫ ª ∏ π Vredefort ∫ ª ∫ ª iNgwavuma ∫ ª+ mmBoteler Point Piet Retief z Schweizer-Reneke Wolmaransstad Leeudoringstad Viljoenskroon ªNhlangano n Wakkerstroom n ∫ ∫ ª Tembe Elephant Game Reserve ∂ ∑ ∫ ª Volksrust n ∫ ∫ ª ªAmalia∑∂ Makwassie∑∂∫ Hully Point mmm Frankfort z ∂ ∑ + ∂ ∑ Koppies ª ∏ ∫ π Heilbron mmm Jozini ª ∂Bothaville ∑ mmmJesser Point n ∂Vrede ∑ ∫ ªPaulpietersburg ∂ Charlestown ∑ Bloemhof Dam ∫ ª Edenville Petrus Taung Itala Mkuze N. R. Bloemhof G.R. ∫ Steyn ∫ ∫ ª ªTweeling ∫ ª Utrecht ªLouwsburg lo ∫ ª ∂ ∑ iSimangaliso Wetland Park ∏ Kroonstad π ∂ ∑ ∫ ª Memel ∫ ª π∏ π∏ Madadeni (St Lucia) (World Heritage Site) Odendaalsrus ∏ Vryheid π ∫ ªHartswater Reitz ∂ ∑ Newcastle Warden Nongoman ∫ ª ∏ π ∫ ª Lindley empdorp Leven Point ∫ ª Hoopstad Dannhauser ∫ ª ∫ ª ∑∂Christiana Hluhluwe u " ª ∂ Steynsrus ∫ ∑ ∫ ª Dundee Game Reserve Bohlokong Hennenman m WELKOM π Hertzogville ∏ ∂Warrenton ∫ ∑ St Lucia Marine ∏ π ª ∏ π mCape Vidal Reserve Virginia Bultfontein n π∏Bethlehem π∏ Harrismith n π∏Glencoe ∂ iMfolozi ∫ ª St Lucia uLundi∑ ∂ ∑ ªMapelane Golden Gate Highlands ∂ F r e e S t a t e Theunissen∑ Nature Reserve Game Reserve Winburg Senekal ∫ ªRiver∫ Ladysmith Pomeroy National Park View Boshof Fouriesburg ∂ ∏ π ∫ ª Dealesville Soutpan Brandfort ∑∂ st∑ Melmoth ∫ ª m ∫ ª ∫ ª Marquard KwaMbonambi ∫ ª z ColensoKwaZulu-Natal ∫ ª Ficksburg ∫ ª ∫ ∂ ∑ Royal Natal u " KIMBERLEY ª Verkeerdevlei ∫ ª + ∫ ª Weenen ∂mmmm eMpangeni ∑ ∂ Richards Bay ∑ Bergville Park ∫ ª Clocolan n ∫ ∂ ∫ ∑ eShowe ∫ ª ªHlotse National l n BLOEMFONTEIN (WHS) ª ∂ ∑ Richards Bay Nature Reserve Kranskop Estcourt ∫ ª ∏ π uKhahlamba Thaba ∫ ª ª ∫ ∂ Greytown ∑ chie ∫ u " l Nchu Ladybrand Drakensberg mm ªPetrusburg z Gingindlovu ªJacobsdal ∫ + Park (WHS) ∑ ∂ New mm Dalton ª n ∑∂ ∏∫ Mooi River Botshabeloπ ∫ ª Hanover ∫ ∏ π u " MASERU Mokhotlong ∫ ªª ∫ ªKoffiefontein Hobhouse n KwaDukuza ∏Howick π l Kalkfontein Dam Dewetsdorp (Stanger) ∫ ª ∏ Tongaat π u " Nature Reserve PIETERMARITZBURG ∫ ª mm Luckhoff ªReddersburg ∫ Mpumalanga Pinetown ªWepener ª ∫ ∫ ª Fauresmith∫ ª Edenburg ∫ zπ ∏+ π ∫ ª ∏u " DURBAN ∫ ª Mafeteng LESOTHO Underberg ∫ ª uMlazi n Van Stadensrus Vanderkloof Richmond ∏l π ∫ ª ∫ ª Trompsburg Qacha's Nek Mohales Hoek ∫ ª ∏ π sville ∫ ª aManzimtoti ∫ ª Philippolis Umzimkulu ∫ ∫ ª ª iXopo uMkomaas ∫ ªScottburgh Matatiele Zastron ∫ ªSmithfield ∫ ∫ ª ∫ ª Springfontein ∫ ª uMzinto ∑∂ ∫ ∫ ª Tussen-die-Riviere ª ∫ ª ª Park Rynie ∫ ª ∫ ªSezela ªRouxville Gariep Dam N.R. Bethulie Game Farm ∫ Cedarville ∫ ª Philipstown Harding ∫ ª ∂ Kokstad∑ Hibberdene Aliwal North ∫ ª ∫ ª Colesberg r ∏ π Oviston ∫ ªMount Fletcher ª∫ ∂ Oviston West ∫ ∑ ∫ ª Lady Grey ∂ Port Shepstone ∑ ª Mount Frere ∫ ª Bizana∫ uVongo Venterstad z∫ ∫ ªMargate + Mount ª ª ∫ ª n Nature Reserve Burgersdorp Barkly East ∫ ª Ayliff ∫ ª ∂ ∑ Ramsgate Maclear n Flagstaff ∫ ª ∫ ª ∫ ª Noupoort ∫ ª Port Edward ªJamestown ∂ ∑ ∫ ªUgie n∫ Steynsburg Dordrecht ∫ ª Mkambati Nature Reserve ∫ ªElliot l ∫ ªLusikisiki ∂ ∑ ∫ ª ∫ Middelburg Rosmead Molteno ∏∫ π MTHATHA ª Indweª ∫ ª Hofmeyr ∫ ª u ª " Cala Libode ∫ ªPort St Johns ∫ ª Sterkstroom∫ ∫ ªLady Frere Silaka Nature Reserve Bethesda Queenstown Hluleka Nature Reserve n Indian ∫ ª ∏ π Cofimvaba ∫ ª ∫ ∫ ª Tarkastad ªTsomo ∫ Cradock Dutywa ffMountain Zebra ª ∏ mm π ∏ Sadaπ Nat. Park et π Ocean ∏ ∫ ª Cathcart ª ∫ ªButterworth Dwesa Nature Reserve orp∫ Eastern Cape Stutterheim ∂ ∑ 1 : 5 500 000 ∫ ªKomga ∫ ªPearston Adelaide ∏ ∫ π ªCookhouse∑∂ π∏Fort Beaufort u" BHISHO Cape Henderson Nature Reserve Somerset East 150 200km 50 100 0 25 ∏ King William's Townπ ∏ "∑ π ∂ Beacon Bay ∫ ªJansenville Mdantsane u Addo Elephant EAST LONDON l GRAHAMSTOWN Peddie National Park ∫ ª ∫ u Kirkwood " ªHamburg ∫ ª Steytlerville Alicedale ∂ ∑ ss Area n Great Fish Point Uitenhage ∫ ªAlexandria ∑∂Port Alfred Despatch ∂π ∑ ∏ mm eedouw mmum" PORT ELIZABETH n ∫ ªHumansdorp lCape Recife N 4

Groot Marico

∂ Zeerust ∑

Mo lopo

Elands

N 4

Loskop Dam Game Reserve

EN4

N 17

N 11

ut o

N 18

N 1

Vaal

Grootdraai Dam

Vaal Dam

N 18

Vaal

r ts Ha

N 3

N 11

N 2

Pongolapoort Dam

Lake Sibaya

Klip

Bl ac

Va al

nd Sa

dder Mo

N 11

N 5

Krugersdrif Dam

Katse Dam

N 8

Riet

Tug e

N 3

Lesotho Highlands Water Scheme

do

Lake St. Lucia

folozi

la

Mvo ti

Mohale Dam

n

N 2

M ak

N 1

Vanderkloof Dam

Mkom

azi

30°00'S

he le ng

Ca le

N 2

kM

28°00'S

ge Wil

Bloemhof Dam

N 8

Futi

ap

Lagoa Piti

M

N 12

26°00'S

N 12

N 14

Chidenguele

N 11

Massingir Dam

24°00'S

∫ ª

MOZAMBIQUE Changuane

l

Penge

ru

n

∂ ∑

Roedtan

n

National

Phalaborwa

∫ ª

Zebediela

n

Borakalalo Game Res.

Pilanesberg Game Reserve

ª ∫ ª ∫

z +

ed eze

a

Madikwe G. R.

Modimolle (Nylstroom) ∑ ∂ Bela-Bela ∂ (Warmbaths)∑

Lebowakgomo

gu

po

∂ ∑

∫ ª

Tzaneen

Letaba

Kruger

etz Uan

u " Ramotswa

∫ ª

Thabazimbi

∫ ª

∫ ª

po

o ic

Ben Lavin N.R. Morebeng Giyani (Soekmekaar) Hans Merensky N.R.

Banhine National Park

Parque Nacional do Limpopo

m Li

ar

Thohoyandou

∫ ª lu" POLOKWANE

Mokopane (Potgietersrus) ∑ ∂

Doorndraai Vaalwater Dam N.R. Mookgophong Marakele N.P.(Naboomspruit)

∏ π

n

M

le di

∂ ∑

s

co

Lobatse

Lapalala Wilderness Game Reserve

an

Mochudi

∏ π

∏ Kanye π

ba

o Cr

Thamaga π ∏

∂ ∑

tw

t la

∂ ∑

Makhado (Louis Trichardt)

Limpopo

Lephalale (Ellisras)

∏ π

a

i led Na

l

GABORONE

Southern

o Ng

e

po po

M

Kgatleng e

∏ Molepolole π

‘ ’ A2

tsw

N 11

ale ut M

H

Ch efu Chitolo

Si

‘ ’ A1 Kweneng

n

∏ Mahalapye π M ha la

Mogalak

∫ ª

Nwanedi G.R.

N 1

m

Great Limpopo Transfrontier Reserve

ga an Ch

Shoshong

ed)

Musina (Messina)

popo Lim

w en

Game

G

Limp opo

∏ π a

Central

32°00'E

Mazunga Mwenezi

∏ π

l

Sa nd

26°00'E

Or an ge

a

Mt ha mv u

ei

na

N 9

rg

ko

N 2

N 6

z

Tark

a

Gr ea

t-K

ba

Ms

ika ba

„ ‰

a

sh e

ei

Algoa Bay

N 2

Cape St Francis

34°00'S

ƒ ∆≈

N 2

a

32°00'S

M

a

b

Mt ha th

N 10

Koug

M

Tsit sa

vu im

Storm be

S

Tin

ee

0860 10 50 50

Copyright © Map Studio 2009

26°00'E

28°00'E

30°00'E

32°00'E

Kapstadt.com

75


rk Rd As hs t R ea E x Gle h d d nsid T ibitio Rd e er. n

V Po Upp e s rt s e r pe wo rd od en e Rd

Da w es

o og

Rd

Yusuf Dr.

Tan a b

tb

l

na

Si g

Asta n

$

Rd

se r

$

Po y

St

nd

Go rdo Co urv n St ille S Hopeville t St

Ho f

St

M o St rkel

uw

St

yn a

e

St

Vin

Kr

ee

m

el ge

KL O

AN

St

Ba rn ab as

ST

O

F

St

OR

Fa u St re

n

at io

ro n

Co

Rd

Tr en t

Ba th

De an

$

g

Ko hl in

U PP N ER EW B U IT

oo

f

on

Av e

St

Ta m

bo Rdersk l

ith R d Hi ll

Le

By r

St

E

GE ST

en v

w

eu

Le

De vo np or Qu tR ee d ns Rd Br ow Rd nlo w

d

ol om ew

eS

tB

ar th

A C h ve ar St les Dr . ew

Av

ea n

Oc

A

W

oR

lte n

no

lte

lte

Mo

Bosch La.

Sy lv Cl. an

Upper Orange St

Mo

Rd

no

.

DR

Y

S P M A oo d Cl h e a d .

C so n

W

Hu Av tch e in

ve

Ta fe l be r

A

He ly

Hely Hutchins

Prima Ave Rd

Ter. Beulah Bridle R

BA

Ge ne Dr v a .

Athol Rd South

Upper Orange St

Rd

Ken s

Forest Rd

ing ton Cr. Ros me Av e a d Bux ton Ave

Mo

Kotz

eu

d

e St

Ma p Ave le

re

we nh

W es t Rd m o

Le

Comri e Rd M on ta Rd na Loch Rd

Rd

Blair Gen ev Dr. a

va Dr. Wo odford Ave Cr a mo nd R Med d bu rn Rd e

Qu e Rd bec

Fillia ns Rd re e

ll

Woodford Av

orth R d hi lw

Th e Gran

Li n Rd coln

rk

Pa

Ro na l ath Aveearn

S tr

Rd

Ki nn Rd ou

Rd

W

Yo

y

Sk ye

SEE PAGE 2 AND 3

Rd

Da ss en

Do

O St De cea nis n

Av e

a t C ster ha y Rd rle s

eS

M on

Av

Re sa nd on

ve

aA

te

Pr o

Ra t Rd ling

e

W

De

RD F O Clifton Rd

y St

G Ñ

Union Cave

ƒ

gR

d

d

h Sop

J K

Oranjezicht

2

2

e Gre eorg

# u

o un

Oranjezicht

on

Upper Cableway Station

V â

Lab

y

e Mount Ave os

Lower Cableway Station

Breda St

z 0

Sir G

e

Dun keld

Hid

N h

d nR l to d tR

RD

RD

/

res Fo

Bli nk w Rd ate r

LE

KL

DA

y

V â

Hi

A

Varney's Rd

Wa

ai n

e

Se lb o Rd urn

HI Rd

d

w ar

Ed

r ia

Vi La nkin ew . No rth Dr u Rd mb .

d

In ez R

r

Su eu

Le

Av e

No

Vi

Rd

iR d

Bay R

d

kh

Bl ac

Cr Du oss Rd dl e

L

Ca RD y R d la An is R d Oc ea twe n rp Rd M

VE LE

Hi gh w Be or rt Bi th Rd ram ckle y

G H

G ra ha m Li Rd nc Rd o l n

Dr .

Au La ror . a

RO M BE ENA AC DE H RD

TP

IN

PO

SE A

RD

F

OO

KL

Lo rm a ng n G ue r. v il le

De

Av e

Beach Rd

vin e

Ra

Ave

$

y

AN

V â

y

y

N AN

y

$

Ü M Ä B

y~ ;

(

d ar R m

RI

t

$

(

ion rm Ma Rd

TO

r Ja

ST

S er ad Lo

ND

(

$

: r

y

V â

8 }

8

s t e yn

ne bo w t Ra S

St

RA ST

p

y

ae Br

VI C

St

t on m d au iel Be ghf t Hi S

St

($

W

Up

r. nC

Cro w Cr. n

rd ya

et

St em B lo Rd er ry ta

Ä| BB Ä 5

n . Gle L.R teps S

e Gl

Rav

n

(

M1 y x

(

# u

y

Cr.

# u

Hora k Ave

R

yn

rk ma ng

ht d zic . Sta t La ton is m iS Sig rr ta Den ond in na Mo Alm pp l

St Ban St

ili

y

f ho we n

Atlantic Suites Rd

Hu

5 |

eu Le

ar

.

yS Camps Bay P

coe

Cr

n nkli ShaCr. T

ne

V

y

FredSt u St arl St ar C

y

V â

rm

ts

Lin kS t

W rt

Lo

a

St Ella Schotschekloof ust Aug t S Muslim P S erick

M

y

d

G

Camps Bay Ge

R Dal

eneva D r.

vio

rry be

C he

Athol Rd

Eldo n La.

an Cr

r pe Up

ol Rd Ath

. Cr

Fin

Kapstadt.com

.

4

illesde

Rd

Cr Hought on Steps

n

1st

Bakoven Bay

T ree Rd

1st Cr.

Upper

Bay

Tree Rd

G Camps Bay Ñ L 4Prep. Driv e4 Far

lin nk

ws

The N Bay h

4 Camps

1

Se dg e St ra Rd moo r e t hm v or A eR d l tra n e C r. D Sybil La.

# u } A .F.Keen Dr. al 8 r y Ä B CentDr. enev.a Theatre on G Dr quh T he y a B Ä the Bay ~ S rR ; d d 5 | dR Ü Camps M Bay Ü M

a Sh

eado

mo

dw ay

The

a th

Whale Rock

Rd ge

The M

Str

B Ä

K

p Up

Gh Ñ N

e

Sm De St

<

Mocke Reservoir <

2 The Glen

se Rd

Shanklin Cr.

B Ä

C

Rd re La y . le rk Be Arg yle St The Fair way 4 V an Ka m pz S The t Me a

2

D FR

Hou Round

B Ä

Vo

2

Glen

OOF RD

Fishermans Rock

Fo

ah Le t S

8 2 }

# u

# u

4

Schotsche Kloof

Viewpoint

I nve

K LO O

Bay H

Camps Bay

OF RD K LO

'Round House'

Glen Beach

# u

4

4

# u

2

o gg . Hi La

Mount Pleasant Steps

yS Camps

S

RD OD Br

a hi St Schotschekloof CC se He hur Ro Satellite llig ch Pentz Rd Bo-Kaap W er St Up La a pe Museum le . St rL Do ee 4 uw St rp er en Pe t 4 S pp S t Do s U er rp ch Blo pp S St Sa t em Ser St t ST Leeu t an S T w a B HP en L O on uite ord C t eppe Li St n J St RA h S t r Or G urc ee S St t Sphan en N S r h W t Vlaeberg m E C B hi or nt T C t a e B I w f 1 on Queens a r or on Rd ry U NOe Orp uit ST d is gt Boutique S B St br in GB 4B B L rphan han L en S Ke rr Rd oo t ace a UI W t ONG loem Guest House Ha k Pe TE atso St . L g ree St Leeuklo Vi NS n t Rd gton St urUn n S of Dr. in Q c S nn b oe Be t t t iv IN Rd y R ePn er St oria n C d d r e sit GL e ar rth so ita M isb yS 4E Vr ie M HT iln M il Hi Rd t C St roo F re am L eta lls er J A k B l C de a id urn An African ars . ric Woo e R Rd GR T S te sid Villa kC ds Gr ns d N HPS Dar VarsityBeck ide eR l. ey St Tamboerskloof 's P A ter's Col. D ham Br t Gi d Rd un RK as or lm RC en R Rd sw s St m m U ou Be an Table ne Rd ick S rn e e R H r d Michaelis Ho Pa lle R H T HE St ve v C Hil ills Mountain d us r k O d Art School Go A ck E D Lodge Lifestules e Rd t R Wa Rd mbr o r E Little e rr en Kloof S dd be 4T S 4 St en Al Pa K lo of Nek R S L Jan van d t S Gardens Commercial AH S d on n S t Ea Riebeeck d B R v e t e on U.C.T. S Cape d lbert S Ra St nue Rd Cadogan m Wil Up erB A el Cape Du kin (Hiddingh pe CaS Tamboerskloof P Upp ay rU St nk Botique St sonCampus) tM Av Vie Ha Town H le nio St RDNicol e w n ic We st d Glyn y St e l Kin St S K ha i lt g ev gS4 St ng E Terville Cu fie id Conradie el red t r . t s N r a b 's en Rd tis l H F m ve R S e a t d d O D 4 C DA St us an t O K e Lo 4 e W S t KL ren loo ity irc Un Kloof St A v H oo fA rs t C p S ion ve t z S De e p Va gen ko S H Jan van St t rw u Ke Re en M e 4 lv a Riebeeck Mill St tR Le N S in d Stlan ew t Mountain Manor p l Rd Welgemoed St ort y Hil L Lodge Rd Jasper St S Quarr t L Lee Tuin e i ng uwe St Reservoir St Quintons S old Ho S phe en Cr. ndal Cotsw Rd Ca fm t n Ave St mp Ivy D ey RD College of r S Cape Town St ER St K AL t E Cape Town D Iv Rd anhoe Medi-Clinic N F IR stantia S n F t (Gardens Campus) 4 Co Rosedean Hof St Waterhof Ra z OO Moray Pl. 5 yd Guest House KL St en e Av Rosebank Pl. Berkeley St f o St lo e er K St Bellevu Booth Memorial Leeuwenhof Upp Prince Hospital Cape Riviera Rd R & Bo-Tuin Guest Molteno Res. Pump of House House to Glads Belvedere Cl . Ave at Cr. Hi go r se y Alexandra Girls H Alexandra me gg Hig Wyn Argentine m S Ave Su Belmont Av tic Rd Villa Zeezicht e Rus d R Gle o nA Glen Cr. H igg Villa Belmonte ve Montrose Ave k ek d Woodburn C r. R Av Garfield Rd Lêzard Bleu e Cr. 1 Guest House Cairnmount Inv Roseberry S Sidm nt e rm Ave Ave outh mo ark Cr. rch Ave Ma Ave Chesterfield 6 5 Rd Glencoe 2 A Table Mountain ve 3 Glencoe oln Rd National Park Linc 4 Rd na Serp en co Info Centre Rug th Rd tine by ra d Rd St R 7

Rd

KL

y

2

Tr

G Ñ

R

x

de r

o

N h

L OW E

H

Th @ Pa

y

4

Noon Gun

Gardens

4th Beach

V â

Rd

t rS

O S SW RT Graduate School of PO Business

D

K

Cairn Steps

O

Cliff R The d Ridg e

V â

Rd

ew

Rd

Arcadia Steps

2N.S.R.I. 4 # u

B Ä

4

ale kd Es Rd

Clifton Steps

RJ

Rd

B Ä

Kew

Clifton Bay

W

rg be en

# u

Wigtown

Vi

l Rd Signal Hil

Rd

Apostle Steps

3rd Beach

5 |

ve rR d

Ave Marseilles

on

Kasteel Steps

2nd Beach

nn So

8 }

Pine Rd

Rd

Rd

tlet

Clifton

8 }

e Vl

.

e

ay

Green Point Cape CHC1 Medical

it z Fr

Grove Rd

s

B Ä

N et

Biskop Steps

1st Beach

76

Clyde Rd Rd Clydebank s Rd St George' g Rd

>

en

le pp

4

H Dr

Sleep Green MAIN RD Easy Point

Ravenscrai

B Ä

ch ur Ch Rd

ar Cl

d

e nte Avma ar Ch

ine Ra v

Bantry Bay

s

g an Gr

Greenpoint

d

Do

St Bede's Rd

Sea Point

# u

Fresnaye

# u

B Ä

Hatfield Rd Kelvin Rd

Vy â

iA Ke

R el

Ü M

ss Ca

St d or Ilf ay Rd w s am d ng Tr R Ki

# u

y

# u

s

# u

3

Är B :

# u

on

m S lo d N So R EE U D Q R

y2

s S t re w d An

Ü M

# u

5 |

et er

iff R

Alb an 3 yR d Rd 4

ev ue

y

r nga

4Bell Mil n

Rd

4

Gle

is

B4 Ä

Rd ell

Ell

w

d

r be

# u W

nR d

B Ä

# u

y

er The Don, Tafelberg orc es Seapoint 4 Training Centre ter Boat Bay Ellerslie S Heat Rd Fir 4 Ar Girls' The Rdhfield da Tuan thu le De Gl Av an r en e Kaape-ti-low's eR Cli Protea Sea Point 's Rd d ffo Kramat Ho rd 4 T lm R r L Sea Point a fa d Rd firth ilso Sq lgar Rd n Pavilion Protea . 4 Fria Riviera Du Ba St Rd rs nc rkl J an Sea Point y Sea Point ohn A Su Rd rth Rd 's R 4 Irw ur's St r f d int Go Rd on 4 Alg rlesto Rd akir nR Galleria 4 Queens Beach Marine Research d ST Rd k Av Rd ll eF NT Hi E ran Aquarium Up G S d 4 RE Herzlia 4 H per Cla cais L kR c a no to ren Peninsula an ver Weizmann H sR Qu Rd d All Suite New 4 Av eB Chateau Sea Point Surfcrest Alex o rd Rd 4 Regency e au on Palm d Rd and Av x Av Sheikh Mohamed en u er e e L Garden a A Q No 'He De i ve Av Hassen Ghaibie or rm r t eF D Protea The m c and isa ite Vi Rd on nd Shah's Kramat A ie Saunders President tain ve t Av Av AV Rd eB D e eD b r r ran elin lea Rocks EF es kso 2 ate RQd u g H 3 cou RE me ug w ter uee u S r e e t NA sPo 5 ns no g Av 1 Saunders k ts Rd eD Ed che Rrtm YE ric Rd B eB d an Se Av RoFi at an e rr ac liff R d eD rA ang Av t PP La try isa e e A S r in c . ve nd Av Ambassador t e eL lex Rd ss Av Be 4 on D a e pt l a lw C ro Av R St nd eF omAve oo L ix Bantry Bay F r A R r o r es a B uis O ve B d d na O ye Av rit e KL ta de Coe RD ny Lio ur e Ave A n a eauvill Sue Le ri n RI eD d r Av Ma Wet R e IC T O e D V d Av Bo tR tan y Head Rd Rd Rd ia p D r. ad 6 iew To V Ar c Deutsche Schule n Bantry on a e e d L Cape Town S Oc dia R St rca

Ü 2 M

6

# u

# u

m Ca

rR

4M

ilto

# u

B Ä

Rd

# u

4

B Ä

# u y B 5 | Ä : r 4

# u

4

# u

ll P

Fort Wynyard

WEST ERN BLVD 4

4

Scholtz Rd

e

Ü M

in ar

4

Ü M

Bi

W

H

à U J

K

ge rB

O

Way

h Green Point Club N Richmond Rd

M

2

Miltons Swimming Pool

4

M y G yL Ñ

4

n Stepha

Carnaby Glengariff Avondale Sydney St Leicester Graeme Norm Capetonian Dysart Rd Ro Lis Rd Croxteth ck Rd an Ritz R d Ellerton P Antrim Torbay Rd De Goede L more lan eins by Fre Cape Royale T St O s d S W ema te r er. d Haytor Rd Verwachting Braeside sR e Maydon Ja Romney Rd Law Rd n r R Grim y Rd ES me Stond Cav d St ey tle Sollum Rd a l c ade Rd sR R TE Walter Winchester 1 Hofm Cheviot Pl. Mu Br Modena d Rhine H Thorn RN ae Centurion HIGH LEVEL RD Mansions Sea Point h S No ill R Rd ma S Rd BL All-Suite Wi r r Joubert Rd Rd Rd Reddam d sb folk VD H th evis ea Kort Rd Ocean View nN ls ill ea Protea c h Rd House Rh Adelphi Ha St Dr. Be ar se Ter side Cape ine Roos Rd Rd M Castle ll R Sir Francis aemBer L . es ou Sea Point P D u Rd d Rd r k The Cape ond t bo W g n ra B nr d tN Ch on prin r. nd ob R S eps Manor C S e O lso Rd in tow ryW ldf Rd n ery ield Up Rd d a at e Ocea Rd Le Vendome att pe r un Rd Ma n Vie w Dr. ld St ka rR B Bo nt ra i Ilk fie hin Royal Atlantic Firm Ca ley sR gh rre Merr eR ou Cr g C r. V Hi Co d im . n Ol d t an R Lo n 2 J Rd ive d Rd ifer r. a

4

Graaff's Pool

RD

r c ho An d yR

H AC BE

J

ie tL a.

G Ñ

Civic 4 Centre

ee

Rocklands Bay Rocklands Beach

1,000m

K

Bowlers Way

Three Anchor Bay 4

750

ATLANTIC OCEAN

5

Stan ley P l.

ew

y

C.P.U.T. S u # Radisson SAS (Granger Bay Campus) T Granger Bay BE AC Yacht Club H Gra RD n

Ü H N M h

La Splendina

Ki

D

4

ey Surr Pl.

Three Anchor Bay

Rd

Bay

RD

CH

Pl.

4

Park Serendipity 2 Rd Maze 2 Putt-Putt Course Sea Point

Thr

500

# u

Hill Rd

„ ‰

250

Mouille Point

Ba h art PenRd d R rt Fo

0

V& â v

Green Point (1824)

Mouille Point BEA Village u # ay hes Rot

Green Point

1

ove

C

[

S.A.Seafarer (1966)

dra xan Ale Pl.

A

B

$

Cape Town


E

y

U.T. S u # Radisson SAS y Campus) T Granger Bay BE AC Yacht Club H Gra RD n

point

Granger Bay

a.

d rR ie

G

F

z !

tP

ie rR

d E Table Bay 7 ast Pi ay u : u r e Rd # Br Q r Victoria J Kings W 8 } et VictoriaE ty Warehouse Wharf y 6 Fort Wynyard t BMW 2 rS : y 5 Qua r Theatre Pavillion ge Basin lbow an @ The 5 | Je Gr a C ! Waterfront Pavillion u tty V & A WATERFRONT ~ r Q Green Point / : z ; Rd Red Shed Quay 4 1 CHC MARINA m Cape Craft Ar 1 x Somerset Medical th Hospital Warehouse rm ou tty Victoria & Alfred S A W e #W # u d u th rJ RD Protea Port R SAS Somerset D Breakwater llie Sou B RJ W S.A. Maritime r : OO S Co Lodge W y ge

O

Ea s

rB

k ea

ay

wa

rL te

The Table st P Ea Bay

H

Harbour

Fo

rt

W

rd ya yn

nn

St

b en

ER

# u

N

Foreshore

# u

BL

Waterfront Village

d tR

W

E

yS

Du

City Lodge V&A Waterfront

nc an

SEE PAGE 2 AND 3

M ain

ol e

Qu ay

Customs Gate

*

TANKER BASIN

Co nt

Rd

y nle Sta St

8 }

Qu ay

BEN SCHOEMAN DOCK M

G 4C

ole

F

Rd

ck

Alf

nM

DUNCAN DOCK

Do

# u ~ red St ;

sp Ho

ER OM

St

R ST

S Ter. nd t rela Mo rvis S Ja

ne bo w t Ra S

ich stw Pre St

t on m d au iel Be ghf t Hi S

> # u

Ea ste r

Harbour

Mariners Col.

D oc Rd k

H ls ill se T sid

D

4 Table Bay

r Po

VD Port Rd Protea Cape Town a er e Cape Castle ancis aemBer . es (Gallows Hill) tra W Br d d nd R R r e Design ryW ow nez Rd d a at e 4 Ebe iff Rd un r Cardt ld Vie w Dr. St ka t S Bo nt fie net Ca Protea gh rre BenSt V & A, Waterfront g C r. Victoria Hi Lo Theatre School Junction Rd ad t er le S it Lidd St Sm ern De St r St Cob apie t N oon Gun st S t We ed S Alfr d rR

_

Gle

# u

Br ae Rd ma r

ES T

Co o C de r. s

ns it Rd ide Ter. ion V Por Upp e s t s er pe wo rd od en e Rd

W

man

M ain

A

C

# u

Cape Grace # u One & Only Cape Town

4 # Cape u Royale

Fre e

de Rd

d ay yR Qu y t Q u a a es st Ea t Qu W es W

st Ex Rd ead hib

Rd

4

The Clocktower

Two Oceans 2 Aquarium

$

g er

an

er.

S RT Graduate School of PO Business

_

$

Railway St

û

Mill St

Railway St

ex Sq. St Du bli nS t yl e St

Rho Abe d e rd S sia een S Altonta t Gr. R Es egent s

en u

eR

Bir kd ot Ave ale hR d

Bo

Bidef ord Rd The Ave nue

te Rd

(

Lo r Avrain e e

d

Rd

ChamUpper berla in St Upp Balfo er ur St

S Üy M

Ba ris

oem

d Av

em

er d Rd

iln

Clo e

bl

Vin eR

M

Roodeb loem Rd

de

Ha ig

Westfort Rd

La.

o To urne otin Rd g Rit chie La. St

Ha ig

ve ty at Be R d

y

B Ä

Queens Park ERNSports Field BL VD Se lb

Rd

des A

Rd

Rho

d

Ar g

Brabant Rd Plu Fa Kit irvie G me ch w r. r en Av er e Ro Rd be rts Rd Be Ro acon od tre eb e La . R lo

B Ä

low

Fr yd eR

Kylemore

2

Houns

Worm woo Devo d La. nsh St ire

EAS T

ROODEBLOEM RD Woodstock

University Est. DE WA AL DR.

Sheik Abdul Kader's Kramat

yS

Alpha Spec.

Uppe Mountair n Rd

Eden Rd Upper Camb ridge St Beresford Rd Premier Rd

Chester Rd

Trea ty Rd Spri ng St

ave nd St ish in S t

Ple

k

ria W

Mountain Rd

B Ä

Balfo Wad ur St Palm ham La. erston Rd

Garrick Rd

yS

1 x B Ä

Rd

Mil an

Wa lm R d er

B Ä

Rd

y

B Ä

Rd

Forgate St

Aldgate St

Queen Beyers Rd Stati s Rd on S Walm t er Rd Davison Suss Rd ex Teck Melbo S F urne Rd rere t Dou Lennox St St glas Pl. CH Jersey F DraSktlow St are Cale U h b RC St H S St am Cae sa T Victo St r C

Davidson St

Moorgate St

Cyprus St

Hercu

les S

t Alexander St

Southgate St

Park Rd

U

Rd

Coventry Rd Duke St

Rav ensc raig Rd W oo dlan Rd ds Pine Rd

rW

pp e

Nile St St

Hi ll

Voge

Gym pie S t Pag e St

Barron St

Selwyn St

Plum La.

Searle St

Hall St

Brook Balfour St Caxton St St

Lewin St Nelson St Invery Pl. Dorset St

Sheperd St

Queen St Springfiel d TerKruis St Sheppard .Klein St St

Gray St

Basket La. Mincing La. Dormehl La. Dormehl St

Russel St

Cowley

Russel St

Stuckeris St

Muir St

Reform St

Ch a

Ma rk St 's

St

ig

CAMBRIDGE Zonnebloem Cottages SPORTS FIELD Walmer Estate S

ÄyÄ B B B Ä

Rhod es Av e

DE WA A L DR.

a

Rd

Ash G Rd rove

Be

5 |

Upper Melbourne Rd

$

P

$

LD

ûOSWA

s

D e R St o o

ST

NT

A

N

N

Av nth Pi e us ne Av e

Mellish Rd

St Phillips St

gg S q e ba . ai

Ro

M o St unt

An e Avmon e e

dfo rd St Lut on St Wa rw ick St Cli ve St Ch els ea Av e

Be

Grisnez Rd

2 Prince of Wales

A

F lo

ve

r id

Av

o e Av d or i ff Cl e Av k an Fr

ai Cl

Blockhouse

e

yS Herzlia H Herzlia yS Highlands P od

Aintree Rd

Fr e No es i or a A de ve do li nn k A Al v oe a Ag Av e ap St a e

d

Ma

Ave

Virginia

Upp e

Rabbi Mi rvi Ave sh

Denholm Rd

e Rd

Gorg

lla

Ha Ro rri e ng Te lan Ca to r. d nt n er St bu ry St

t

pe r

nR

Up

St

yn Cla ard re S

Sola

Ho pe

St

Wa rren Ter. ville

Buitenk ant St r May nard St

Schoon der St Forest Hill Ave

Jagersfontein La.

Te Ver rra no ce n Cr .

.

Sq

Tu in

Go rdo Co urv n St ille S Hopeville t St

Sy lv Cl. an

4

o

Upper Orange St

Coronation Rd

est er

h rt P e Rd

B Ä

U pp e r R o

a

Upper Orange St

$

$

St

De an

GE ST

OR

St

$

Da w es

$

$

b

o og

Rd

Yusuf Dr.

Tana

tb

Asta n

AN

$

$

$

St re

$

M o St rkel

$

Ho f

$

$

t

$

$ $

$

t

$

d

$

$

oR

$

$

lte n

$$

yS â V

B Ä

Rd P MELBOURNE RD B #Ä u Woodstock Garden Court Walmer Est. Eastern Blvd

Park Rd Grand Vue Rd

Mo

%

$

û

yS

Walmer Estate P Pe r Rd th

%

y

St

t

ristia an S t

y

Wo rc

Marsden Rd

O

Forest Rd

$

Zonnebloem Girls P

û

Cross P S ge

Rd

*

û

yS

Devil's Peak Estate

oak ine

y

Foreshore

Adelaide Rd Lane

n

Zonnebloem Boys P

t

Ü M

id

Ch

y

1 x

br

P ex fo rd R St ve rA Rd d mes kt e r d i n R Cr. Acorn r e e Ja lla Ex rd Cl. Rd R d Be St sfo etree re e Davenport Rd elm Pin Peppert Ch Escombe Rd d r s R e e rd Ex n Jam sfo St St elm Ch ek

H

l. dC an hl

ua

n

m Ca

ve

ou t

T

y

n Rd Cauvi Hee re S

Peak Rd

St

ve

lh upe Kre La.

^ Queen's

rw

Blockhouse

2

rg

y

A Ixia

ry er

High Cape

Mount Prospect

Ta fe l be

$

B Ä

D

L W

yL

(

sQ

(Culemborg)

District Six (Zonnebloem)

Fawley Ter.

Kuyper St

ng irli St St

y

os Cr

St ur ro ck Do ck Small Craft Harbour

$

St

Fitzherbert Rd

Stetho

Bradwell Rd

. t M.Hhmid lds Go

Sayed Abdul 2 Haq's Conduit Kramat Rd

n

2

: r

y

$$

n

$ ((

yT ve e DE yA eld Cra WA r. vell nevU s AL Clo n Ry ve pp Av su Plan tati DR. er e la Va A on Lower Py S P a Rd y ddle pies Sq. pie Aa Wind sS Rd nd b urg t blo q. mS m Av e St Aru St Av m t e iu S m Ben Ave hin a Ga ni ha Hig Delp rd e tso rn h n ia Ave Wa Ba Massif Ca Ave pe Gladiolus Ave S A

B yÄ Vredehoek ambert

Deer Park Dr. East Deer Park Dr. West

d

1

(

B Ä

B Ä

$( (

$

Nazareth House Convent d R

enport Rd Hi g hla Seymour nd Ave sA ve

Rocklands Ave

Ter. Beulah Bridle R

Gateway & Walls

>

Hope yS Good Seminary P

le y

Yeoville Rd

Capel St

G Ñ

St

Oranjezicht

2

io ut tit

y St

ln Rd

7

yS

V â

( JUTLAND (( (U B Ä

Rd Ludlow Rd

St Cyprian's H

Serp en Rd tine

Ru g

Sayed Abdul Malik's Kramat Dav

hia Sop

d nR l to d tR

res Fo

Hi

uth A ve 6

er St lv Cu

ard

y

2

ppe r Mil l St

Ave

$

y Wyn

o Linc

J K

B Ä

St

y

ST

to Glads

e Gre eorg

ion

4

5

Flower

y

y

ns Co

ere o un

arm

3

na

Sidm o

Vredehoe k

House ne

# Villa Belmonte u

Ave

Lêzard Bleu Guest House

nt mo rch Ma Ave

VPump â

Vriende St

Pascall La.

Lab

e Mount Ave os

Oranjezicht

St

1 x

Foreshore

!

$

D

5

Prince

Sir G

Ave

R

Ä B B Ä

$

Ä B

f

Breda St

z 0

Myrtle St

$

~ ; 8* }

(

$

Hiddingh Ave

Moray Pl.

$

nn ly G St

RD

College of Cape Town (Gardens Campus)

Rosebank Pl. Berkeley St

Montrose

( 5 |

N A

LE

y

St Quintons S Rd

Booth Memorial

A

EL O

DA

t

Hospital viera t Molteno Res. e Belvedere

4

y

y

ho m oe St Bl

AN

N h

y

y

5( ( | ( ( $ ( L ST rGardens : 4( $

Lodge Rd Jasper St

Reservoir mp S

(

y_

û

5 ( |

$

N AN

y

y

($

( 2

$

$

y

y

Mountain Manor

V â

(

W

y

Ca

: r | ( 5

: r

$

y

$

4

(

$

y~ ;

(

: r

<

y

y

Ü M Ä B

ST

$

A

$

y

y $

y

$

(

$

/

; ~ $ $

y

$

$

St

p

t

(

co th ra d St R

H AN S

et

Up

mS loe

($

W

(

ndra e Ave

(

$(

(

(

y

: r

$

5 |

$

$

RD

rk ma ng

$

y1 x

y

!

a

t

St

Lo

(

5 |

d

y

n

$

Prestwich Street P4

y

<

t

lS ita

e ieb

T SE

t

ST

S er ad Lo

D AN

ah Le t S

sche of

B Ä

Sch

OE Cape Town N4 H International ST Ja Convention N T EY ST ck H Centre 2 TL C HT so C E J 4A t R4 RA S n S ry C 4 R n r M A i G Customs o e W Re G Roggebaai ST VE ppin ech J St Dix N N ia h E a ha St u C St pa Gate R TE 4 St St W I G E a rf 4 ll S.A.Revenue N W ir E Northlink Col. EB at os BU ha H Q O t V a 4 e Services 4 Elliot L G S rf rth rk Schotschekloof S ua (Table Bay Campus) ust T 4 D t o an R n Aug t S S . ias lo y S o E a. m tS Muslim P ty 4 S 4 s Basin k 4 L a t B E . ic e T W d 4 L lv er Terminal e a K t O S d. u Je St FredSt O GaVas us L W RE ek Hu Va cea N m co Gate AT Cro eslie 4 B iebe R4I LAnton Anrieth Ca u St arl St ar n n A a B da z ar J C L gu R a L st E DO lvd ht al q. R27 le ar 4 Be Al dzic . nc Du . S S MA 4S STRK4A M d St Sta 4 t La t HE . rri km Du Pr n S A s N S F to M T i m L es 4 . o Sig Paarden Eiland Rdncan aa VE RT T rr ta Den ond s art RA ni tw e R i n D t o t 4 M 4 4 r a n lm t in d p S B S A ZO St ic 4N Ho al M Rd RI Artscape mu h Ha a M ap t Milnerton 4 u G i E 4B D S L S tL 4 h W mm 4 BL ou St 4S n e EE a y er a. is Schotschekloof CC SH er sc VD re T Ja se 4 G hl ST w St K 4 B On4 OR He hur Ro ag Satellite 4 l S St rad Ja c Lo urg l Duncan Rd ne Broadway al T 4 EY Cape Town Pentz Rd ck TM r Bo-Kaap W liger Lh St L M B Up 4 4 4 Cr 4 A R Railway s M Boston a a. St ai e E RK pe Museum le Ol N Civic g ST D rg St rL dM 4House Station 4 4ET St Do D 4 1 4 eo ee ez W LWR CHURCH ST Centre A College S a r e G 4 4 Police ri n u w St p T 4 O S St e 4 er Br Chris Barnard eD N St en Woodstock IR Av P r. Golden Acre g 4 c St 2 4 S t e pp Memorial ur Stuttafords Lo Do vi W Ch sB Up Cape Town i B er n T h A gm ur C r4 rp Rd c lo p af 4LE 4 S ch ch a lg ar Railway Station St t Sa t em Ser St t ke CAPE TOWN ST Leeu Bea Tide St P S4T L St 4n S tS 4 St ar t an S O TP Esplanade w ei t nBuit O T r. H G.P.O. PCl e da e D r o L Sea Point n r 4 S C t pp Bus Terminus en Jo e as 4 4 Li St G Provincial Admin d rine St w e t 4 St Ma ch R 4 RA h S t r (City Buses) Or Cape CTICC 4ent 4DLo St le High Court W 4 Bea 4 Old ph Beach Rd G ur c e e S S t m A4R 4S Grand lia St St an 4 4 St Waterfront p i Pa r EN Ch Br Vlaeberg St T nt a n4 Porter St Woodstock n LI Parade T i a S I m B w o r NG St i y o L U NOe Orp uit at to N Strand St ST er The Castle of ic Poets 4LEMIo orporStDept. of ST St GB 4B B L rphan han L en S V Ke Cnr Good Hope Grey St a UI n House of W t ONG loem Dept. Pof S sterC 4 Labour L TE atso St . L g ree St uee Parliament G Le College of Cape Town (City Campus) NEW MARKET ST 4 Home tA t G lie e Vi n NS 4 urUn n S Strand St S Q d St ct b lb a t St Affairs Page Stalplein iv 4 IN 4 ePn ar St e Good Hope Centre er St oria C n Ca S G d r P K 4 Bromwell la La e Elb ro sit GL tu dstone e . Ba rth so ris 4C Town COMPANY`S tal St yS 4E Cornwall s S Cape Vr ie M St 4 ALBE b Rd St Comow Lm G rrac SIR4LOWRY RD a le 4 t St roo Tay St GARDENS Go am L eta t St Willia RT kS d m a. 4 RD 4 t k J m SIR 4 a. l o re LOWRY RD St Wright t S n St erc Dickson St W Bo ST St St 4 ial Caledon S VarsityB e 4 ich uq T Cape Gr Hofm St ec Cav VICT os tC Osborne St ue Selkir N eyer La B ey k r St S kh L St Agnes Dominican e Square te Col. a O n Clyd tS Town 's P r. RIA R . t Armad am EA St m Do r's Sq. dish e St KA rrack as ale ry Pri Caledon P en Francis D4 rm SA National t Convent R s St Sydney St bu m ST EN an St S St St St nter ST d RH rn e 4 Chapel St St ve Gallery Michaelis IT t Woodstock ve v Ca on Ca St ER Chapel nt EE St U 4 lS St 4 gt Art School Go A ck A e le pe Roger St ou 4B n Rd St D Ke Woodstock TRAFALGAR N te d o rin S orR o o M r r s E Ca Little East iz v nS lvin St Robbie ers Kove BL Ha S4T S Aspeling St Ummah PARK dd tm egent t hVn Chapel Street P De eaO gr a Cl. t St De A Pa Jo red St Mary's P Nurrock V yS cht r rmsk Jan van 4 4 Steyning r Ponta 4 c St t e u G D Gardens Commercial AH S irk R Barton Claren Car CHC St S S Jam S Dr Harold St ebeeck ey s . St Aspeling t S t ve St Don St Bettin Salmon U.C.T. S Glyn 4 es St al tS St arwick C.P.U.T. St g Hily Earl S St nue Cressey H St n t King Wil et St d Dund ton ard St Javier St S t Warwick St St t Hyde St Keiz Ruth Prouse Cape rn Du ona Sq. ie kin (Hiddingh E lS St (Cape Town z In a e S State ers W St ld nk B d ch en St sonCampus) School of 4 D T gra olm esley S Town H le Woodstock cK R4 an N Archives Campus) St y t cht Solo St M H S RS Art Pl. ld Glynv St W High St S Law LIE 2 Gold CHC G Rood Els Ter ille Munni ley fie Cu Hay Rd VIL Greeners o k . Rd r C.P.U.T. Wes at Rd n t Good Hope ehek St Con 4DE Rd tis l GreenRd nS Trafalgar ley S H S e e (Marc n s S t t titu Lis d 4 Seminary H ng sto SEARLE ST tow Erica Nerina S tion er H a Building) an t le e St S z t St cott Bridge Salisbu ell w St e Blind W S 1 2 3 bb d S Schoo Ju St Rd Wem ry St nd t Central Un n lg Co R Cornelis 6 Woodstock S Lymstice St e St der ion S Mill Street Rdbley Struik House Bra S S Lever St ing Wk Cham 4 5 St 4 ton berla Mountain Rain Zonnebloem Nest H S in Rahmaniyeh P S ha m Mapstudio 4 Holy Faw St St Princess Mill St La. MIL le

2

Rd

on Cave

I N

ƒ

Woodstock Cave

2

King's Blockhouse

ƒ ∆≈ 0860 10 50 50 Kapstadt.com

77

R

U


D ABOUT C UN

S AR

Seit 1995 Deutsche Besitzer – Deutsch sprechende Mitarbeiter

20 Bloem Street, 8001 Cape Town Tel: +27 (0)21 422 4022 deutsch@aroundaboutcars.com www.aroundaboutcars.com

AR O

Around About CArS Autovermietung

CAR HIRE

12 0 2 e t o b e g onderan

SO

UTH

S

Kleinwagen Opel Corsa lite 1.4 ltr

ab

Automatik Hyundai i10

Nissan Tiida, Chev Aveo

Camper Einzelkabiner

ab

4x4 Freelander

R 269

ab

R 686

CA

ab

R 280

R 176

Mittelklassewagen

AFRI

ab

R 908

Kleinbus Toyota Avanza, 5-7 Sitzer, Hyundai H1, 8 Sitzer

ab

R 395

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. // Alle angebotenen Preise sind inkl. voller Versicherung und unbegrenzten Kilometern. // Unserer Branchen befinden sich in ganz Südafrika. // Bitte kontaktieren Sie uns für weitere und genauere Angebote. // Erwähnen Sie „Kapstadt.com“ und erhalten Sie von uns mit Ihrem Mietwagen ein GPS ohne zusätzliche Gebühr (gilt nur für Anmietungen in Kapstadt).

78

Kapstadt.com


18°25'E

18°20'E

Grootbaai Kleinbaai

Seals and

Bloubergstrand

R

Killarney Circuit

27

Table View

Atlantic Ocean

Rietvlei

14

, Eì É

E É

& v

M 13

Tygervalley 6

,

5

2

, 6

5 Monte Vista

n

,

Brackenfell

2

m

î

2

tle s

po s

,

,

,

Tw e lve A

,

,

,

,

,

ì

2 2

ar

tk

ì

op

be

�ì

ì

ì

,

,

,

,

,

Batsata Rock Batsata Cove

Muishond Bay

Black Rocks Da Gama Monument 1497 Buffelsbaai Goldfields Centre and Whale Viewing Point Matroosklip Rooikrans

The Island Vasco Da Gama Peak Platboom Bay 2 Lookout Point

2 v 2 & ,

266m

Whale Viewing Point Cape of Good Hope

Plumpudding Rock Cape Point

18°30'E

2.5

„ ‰ 5

7.5

10km

Scale 1 : 250 000

ƒ ∆≈

34°20'S

Dias Monument 1488

Venus Pools

0

34°15'S

rge

Old Cannon

10

18°25'E

False Bay

Smitswinkel Flats

Copyright © Map Studio 2009

2

ì

Seals Quicksands

18°20'E

Sw

2,

î

,

ì

kk , 2 Table 2 kkMountain kkk kk kkk kkk National 2 kkk 2 kkk 2 Park kk kkk kk ^ kkk^ 2 kk

6

ì ì

, 2 2� 22 2

2

ì

n

kk

34°10'S

, � ,

ì

,

ì

l

4

2

Mast Bay

2,

3 Long Beach 7 Just Nuisance Statue Admirality House Simon's Town Simon's Town 9 Naval Museum Penguin Colony NSRI Seaforth Beach Scarborough Mossel Bay Historic Mile Picnic Spot Oatlands Point Camel Rocklands Point Rock Stoney Beach 3 10 M Miller's Point Die Mond 4 Lookout Rumbly Bay Post Quicksands Castle Rocks 1 Findlay's Point M 6 Partridge Point 65 Italian Smitswinkel Bay Wrecks Cemetery Olifantsbosbaai Smitswinkel Bay 7 Skaife Environmental Centre 2 The Chair M 65

2

34°15'S

ìì

ì

ì

ì

k k

ì

,

Die Eiland Witsand Bay Sugarloaf Rock

,

ì

,

,

&

5

,

mmìm �

2

4

� �

ì

34°05'S

mmmmm ì mm m mm m m mm mm mm ì mmìm

� �

,

2

ì

E, É

� �ì � � ì� �

î

,

,

ì

,

,

,

,

ì

V E É E É EÉ É E 2

2 2 z +

� �

,

2

2

E ìÉ

� �

� � �

,

22

34°00'S Somerset West

2

n

�,

Stellenbosch

2 2

,

2

,

n � �

,

2

3

ì

2 2 ,

N Akasiapark 1

Stellenbosch 33°55'S

33°55'S

6

Durbanville

Rietvlei 2 1 Bothasig Nature Area 6 Altydgedacht M Chempet 5 14 Tygerberg N. R. Montague Welgemoed Edgemead 7 Gardens

,

2

,

34°00'S

R302

Durbanville Hills Bloemendal

,

&

2

2

34°05'S

î

N 7

N 6 1 De Grendel Three Anchor Bay Bellville R101 7 Avondale V&A Waterfront Seal Landing 5 Oosterzee 11 12 Rocklands Bay v Goodwood Parow Stikland M (Cape Fur Seals) Windermere 5 Parow Kensington Table Bay 6 Sea Point Pavilion 11 Green Vasco 9 Tygerberg Bellville Point Boat Bay Elsiesrivier 2 2 Maitland 3 Sea Point Goodwood 2 M Bellville 350m Woodstock Ysterplaat 10 South CAPE TOWN Signal Mutual Thornton Elsiesrivier Oude Molen Bantry Bay Sarepta Kuilsrivier Woodstock Soutrivier ^ M Hill Epping Industial The Castle 29 Clifton Beach Unibell Pinelands 5 4 Langa N of Good Hope Pentech Kuilsrivier Clifton Bontheuwel Pinelands Lavistown 2 9 Belhar Camps Bay Langa 5 Mowbray Camps Bay 6 M M Netreg ^ Cable Rosebank 2 Rhodes 10 ^ Bakoven Bay 12 Hazendal 7 12 Station 1086m Memorial Mostert's Bakoven M 4 Bridgetown Table Mill Klein-Koeël Bay Athlone 17 Delft Mountain Heideveld Groote Schuur R 300 Oudekraal Table Athlone Newlands M Lui Bay M Crawford Mountain Cape Town Claremont Heideveld 18 6 10 M Kirstenbosch N 11 International 6 Lansdowne 24 M 7 National 2 Harfield Road Blue Nyanga Botanical Gardens Airport M Downs Nyanga Logies Bay Kenilworth 3 Table Mountain Lansdowne M M National Park 9 8 Llandudno Wynberg 21 9 Wetton 7 Philippi M Philippi Wittebome Ottery 10 Mandalay Nolungile 6 7 6 M Ambeloui Groot Constantia World Ottery Plumstead 63 Mandalay (1865) Sandy Bay of Birds Klein â Constantia 9 Steurhof Mitchells Nonkqubela M Adventure Hout Bay Constantia Table 9 Lentegeur M Groot Constantia Farm Southfield Hout Bay Khayelitsha Mountain 17 Plain M 1 M Museum Buitenverwachting Nat. Park M 7 5 M 2 49 Dieprivier Constantia Vulcan Rock 8 Mariners Grassy Park Heathfield The Leopard Khayelitsha Uitsig 9 Schaap Kraal Wharf Mitchells Plain Princess Rondevlei Tokai Zeekoevlei Retreat Vlei 2 Manor House Duiker Island 928m Kapteinsklip Seals NSRI Hout M Wolfgat 6 M Tokai M Bay Strandfontein Rondevlei 6 Nat.Res. 32 Steenberg 3 Retreat 8 Bird Chapman's Chapman's Peak Drive 1 Sanctuary Steenberg Mnandi Beach Peak 6 3 NSRI 14 Zandvlei Chapman's Point 592m M 8 Bird 2 4 San Strandfontein Pavilion Westlake R310 Sanctuary Michel and Tidal Pool Monkey Valley 11 Zandvlei Sunrise Beach Table Mountain Noordhoek West Beach Nat. Park Valsbaai 3 M Chapman's Bay Rhodes 64 Muizenberg Cottage ^ Sun Valley St James The Point St James 1 Clovelly 7 Danger Beach 6 Long Beach 4 Clovelly M Kalk Bay Seals 65 Kommetjie Seal Island Sunny Cove Fish Hoek M Ocean View 6 3 Skeleton Rock v 5 Quarry Rock 3 Da Gama Glencairn Beach Glencairn Park 6 Glencairn M Shelley Beach

ì

34°10'S

6

M 5

Milnerton

34°20'S

E É

, ,

Cape Peninsula

D

Meerendal

Stellenbosch Paarl

1

2'Ons Huisie'

Skulpbaai

18°40'E

,

2 Penguins & v Ladies Rock

,

33°50'S

C k kk kk kk à kk 2 kk k E ìn É kk k k , kkk k ì k �

B

Robben Island (World Heritage Site)

18°35'E

Malmesbury

Paarl

A

18°30'E

Melkbosstrand

0860 10 50 50

18°35'E

18°40'E

Kapstadt.com

79


INFORMATIONEN

Allgemeine Infos zu Südafrika Elektrizität Die elektrische Spannung beträgt 220 Volt. Für europäische Stecker ist ein Adapter erforderlich, der in Supermärkten wie z.B. Pick’n’Pay günstig gekauft werden kann. Geld und Devisen Die Landeswährung ist der Südafrikanische Rand. Ein Euro entspricht derzeit ca. R10. Im gesamten Land gibt es zahlreiche Bankautomaten (ATM). Geld kann mit einer deutschen EC-Karte abgehoben werden, Kreditkarten werden in den Städten nahezu überall akzeptiert (Ausnahme: Tankstellen). Impfungen Jeder Südafrika-Reisende sollte gegen Diphtherie, Tetanus, Polio, Hepatitis A und Masern geimpft sein. Zusätzliche Impfungen für Risikogruppen sind Typhus, Hepatitis B, Tollwut, Pneumokokken und Influenza. Gehen Sie für ausführlichere Informationen und Impfungen rechtzeitig zu Ihrem Hausarzt. Kleidung Im südafrikanischen Sommer sollte die Kleidung leicht und luftdurchlässig sein. Da es zu jeder Jahreszeit in den einzelnen Regionen große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht geben kann, gehören eine Jacke und ein warmer Pullover, feste Schuhe sowie Regenschutz mit ins Gepäck. Der Winter in der Kap-Region ist vergleichbar mit dem europäischen Spätherbst. Eine warme Fleece-Jacke ist durchaus angebracht. Klima Da das Land in der südlichen Hemisphäre liegt, sind die Jahreszeiten denen in europäischen Breiten entgegengesetzt. Dezember und Januar sind Sommermonate und Hochsaison. Im Mai und Juni bringt der Herbst warme Tage und kühle Nächte. Frühling und Herbst sind ideal für Wanderer. Der Winter von Juli bis September eignet sich hervorragend für Safaris. Die Temperaturen sind zu dieser Jahreszeit in vielen Teilen des Landes niedrig. In den Drakensbergen kann es schneien, in der Kap-Region ist mit Regen zu rechnen.

Verkehrsregeln Es herrscht Linksverkehr. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt auf Nationalstraßen 120 km/h, auf Landstraßen 100 km/h und in Ortschaften 60 km/h, sofern nicht anders angegeben. Das Anlegen von Sicherheitsgurten ist vorgeschrieben, das Telefonieren während der Fahrt verboten und die Grenze für den Alkoholgenuss beträgt 0,5 Promille. Die Straßen sind gut ausgebaut und auch recht gut ausgeschildert. Die Nationalstraßen entsprechen den Bundesstraßen in Deutschland. Visum Für die meisten Staatsangehörigen der Europäischen Union wird bei Ankunft eine kostenlose Einreisegenehmigung für 90 Tage erteilt. Der Reisepass muss bei der Einreise noch mindestens 30 Tage gültig sein und drei freie Seiten für die Visastempel beinhalten. Näheres: www. suedafrika.org/downloads/Einreisebestimmungen_fuer_deutsche_Staatsbuerger.pdf Wasser Das Leitungswasser in den Städten ist aufbereitet und kann problemlos getrunken werden. Zeit Während der deutschen Sommerzeit ist Südafrika zeitgleich mit Mitteleuropa (MESZ), ansonsten ist Südafrika eine Stunde voraus. Weitere wichtige Informationen zu Südafrika finden Sie unter: www.kapstadt.com/reiseinfos

Malaria Ein hohes Malariarisiko herrscht von Oktober bis Mai in der Provinz Mpumalanga inklusive dem Krüger-, weiteren benachbarten Parks und in KwaZulu-Natal. Eine Vorbeugung durch Medikamente ist zu empfehlen. Geringes Risiko herrscht in diesen Gebieten während der Trockenzeit von Juni bis September sowie im übrigen Norden. Ein Notfallmedikament sollten Sie jedoch dabei haben. Die restlichen Landesteile gelten als malariafrei. Öffnungszeiten Die meisten Geschäfte haben wochentags von 9:00 bis 17.30 Uhr geöffnet. In größeren Einkaufszentren kann man auch an Wochenenden und bis 21:00 Uhr einkaufen. Banken und Postämter schließen bereits um 16:00 Uhr. Sicherheit Es ist sinnvoll, in Großstädten die gleiche Vorsicht walten zu lassen wie in allen Metropolen der Welt. Lassen Sie Ihr Gepäck niemals unbeaufsichtigt. Deponieren Sie Wertsachen im Hotelsafe, bummeln Sie nach Einbruch der Dunkelheit nicht alleine durch dunkle Straßen, verschließen Sie immer Ihr Auto und lassen Sie keine Wertsachen darin liegen. Steuer (VAT) Der Mehrwertsteuersatz (VAT) in Südafrika beträgt 14%. Die Steuern auf Einkäufe mit einem Wert über R 250 können vor dem Rückflug am Flughafen gegen Vorlage der Rechnungen und der eingekauften Waren zurückerstattet werden (VAT-Refund). Tankstellen Tankstellen finden Sie entlang der National- und Landesstraßen überall. Bei Fahrten in die benachbarten Länder fahren Sie jedoch teilweise über 200 Kilometer ohne Tankmöglichkeit. Es wird daher empfohlen, bei jeder Gelegenheit aufzutanken. Diesel ist nicht an jeder Tankstelle erhältlich. Beachten Sie, dass Sie an Tankstellen in Südafrika bedient werden und selten Kreditkarten akzeptiert werden. Trinkgeld wird erwartet. Telefone Das Land verfügt über ein gutes Telefonnetz. Ein deutsches Handy funktioniert problemlos, sofern es für die Nutzung im Ausland (Roaming) freigeschaltet ist. Beachten Sie, dass Ihnen ein Anruf aus Ihrer Heimat auf Ihr Handy erhebliche Kosten verursacht. Für einen längeren Aufenthalt ist der Kauf einer aufladbaren SIM-Karte eines südafrikanischen Anbieters wie MTN oder Vodacom für fünf Rand oder das Leihen eines Mobiltelefons zu empfehlen (www. rentafone.net, www.rentamobile.co.za). Transport Das öffentliche Verkehrsnetz ist nicht mit dem in Deutschland vergleichbar. Tagsüber können im Zentrum von Kapstadt Sammeltaxis genutzt werden, sofern man sich etwas auskennt. Diese Minibusse werden per Handzeichen am Straßenrand angehalten und durch Zuruf wird dem Fahrer vermittelt, wo man gerne aussteigen möchte. Minibusse sind das billigste Fortbewegungsmittel, jedoch nichts für schwache Nerven. Für größere Touren ist ein Mietwagen zu empfehlen. Airport Shuttle Service: „MyCiti Bus“ alle 20 Minuten. Neu: Der „MyCiti Bus“ verbindet jetzt auch die Vororte mit der Innenstadt. Trinkgeld Südafrikanische Kellner erhalten ein sehr geringes Grundgehalt. Ein Trinkgeld von 10 bis 15 Prozent des Rechnungsbetrags ist angemessen und wird erwartet.

80

Kapstadt.com

Sprache Südafrika hat elf offizielle Amtssprachen, wobei Englisch, Afrikaans, Zulu und Xhosa am häufigsten verbreitet sind. Hier einige Hilfen durch das Sprachenlatein: Bafana Bafana ist nichts zum Essen, sondern die südafrikanische Fußball-Nationalelf Bakkie Pick-up, Fahrzeug mit großer Ladefläche Biltong getrocknetes, salziges Fleisch und der Lieblingssnack der Südafrikaner Boerewors Bratwurst, meist zu einer Schnecke aufgedreht Braai Grillzeremonie, für die es niemals eine Ausrede gibt Howzit südafrikanische Begrüßung für: Wie geht’s? Lekker bezeichnet alles, was gut und schön ist Molo Hallo auf Xhosa Now Now Zeitangabe von sofort bis bald Potjiekos traditioneller afrikaanser Eintopf Protea südafrikanische Nationalblume Robot Verkehrsampel Snoek delikater südafrikanischer Fisch, der gerne beim Braai verspeist wird Springboks das Rugby-Nationalteam


thebayhotel.com

campsbayretreat.com

bayvillas.co.za

theglenapartments.co.za

thecrystal.co.za

campsbayresort.com

mouillepoint.com

waterfrontvillage.com

dewaterkant.com

★★★★

harbourhousehotel.co.za

indesign new inside cover.indd 1

thefarmhousehotel.com

travellersplaces.co.za

2/15/2012 1:42:50 PM


Kapstadt.com

Kapstadt.com

Nr. 17 Sommer 2012

Nr. 17 Sommer 2012 D € 5.95 / A € 5.95 / IT € 5.95 / CHF 7.90 / ZAR 59.00

Kapstadt.com

auf gut Deutsch

Reisemagazin für Südafrika

Südliches Afrika + Karten + Weingebiete

Immobilien + Kulinarisches + Golf

Unterkünfte + Immigration

W !

CAPE TOWN

10 000 Ha Game Reserve 1 200 Free-Roaming Animals

Spend the day or overnight with the largest number of wild animals this close to Cape Town NE

W

!

Cheetah cub!

RESERVATIONS

T +27

(0)214 344 639 m info@inverdoorn.com www.inverdoorn.com www.facebook.com/inverdoorn Malaria-free Game Reserve

Unterkünf te + Kar ten + Weingebiete + Immigration + Garden Route + Immobilien + At trak tionen + Safari + Addo + Golf

NE

30FromMIN

Safari + Attraktionen

Im Nachtleben mit THE PARLOTONES

Die bekannteste Rockband Südafrikas

SEX AND SLAVES IN THE CITY

Auf den Spuren der Gepeinigten

Solms-Delta pflanzt Hoffnung Ein Weingut weist den Weg in die Zukunft

Kapstadt auf gut deutsch 17  

Reisefuehrer fuer Kapstadt und Suedafrika

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you