Page 11

Garten Thermoveredelung ist eine Wärmebehandlung des Holzes auf natürliche Weise mit dem Ziel, die technischen Eigenschaften zu verbessern. So sorgt z. B. die verbesserte hohe Fäulnisresistenz dafür, dass sich auch heimische Hölzer für den Einsatz im Außen- und Nassbereich eignen, ohne dass Schäden durch Pilzbefall entstehen. Die verringerte Wasseraufnahmefähigkeit von Thermoholz reduziert die für Holz typische Neigung zum Quellen, Schwinden, Schüsseln und Reißen.

Terrassenholz-Qualität

Mit Know-how zur Wunsch-Terrasse – Vielfalt entdecken. Laubhölzer (Hartholz)

Nadelhölzer

Thermohölzer

Bangkirai: Es ist ein sehr schweres und hartes Holz mit hohen Festigkeitswerten. Gewicht ca. 900 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 2

Douglasie: ein sehr schönes, dauerhaftes, hellrötliches Gartenholz mit markant abgegrenzten Jahrringen. Gewicht ca. 500 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 3-4

Kiefer-Thermoholz: helles, astiges Holz aus Europa, thermobehandelt verwandelt sich die Farbe in einen warmen, dunklen Braunton. Gewicht ca. 500 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 3

Robinie: ein Laubholz aus Ost- und Mitteleuropa, grünlich bis olivgelb. Das Holz ist besonders dauerhaft und auch im Wasser resistent. Gewicht ca. 790 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 1-2

Fichte: Die grünliche Färbung von kesseldruckimprägnierter Fichte zeichnet dieses astige Holz aus. Wie alle Nadelhölzer besonders leicht zu bearbeiten. Gewicht ca. 490 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 3-4

Esche-Thermoholz: helles Laubholz aus Europa und Nordamerika, thermobehandelt verwandelt sich die Farbe in einen warmen Braunton. Gewicht ca. 650 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 1

Ipé: ist ebenfalls als eines der härtesten Hölzer bekannt und wird auch als „Eisenholz“ bezeichnet. Gewicht ca. 1.150 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 1

Kiefer: Die grünliche Färbung von kesseldruckimprägnierter Kiefer zeichnet dieses Terrassenholz aus, wie alle Nadelhölzer besonders leicht zu bearbeiten. Gewicht ca. 490 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 3

Buche-Thermoholz: helles Laubholz aus heimischen Wäldern, thermobehandelt verwandelt sich die Farbe in einen warmen Braunton. Gewicht ca. 750 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 1

Keruing: ist ein hartes Holz mit hohen Festigkeitswerten und hat eine rotbraune Färbung. Gewicht ca. 900 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 2-3

Europ. Lärche: Das Holz ist mit seinem schönen, gelblich bis rötlicher brauner Farbton ein Hingucker. Gewicht ca. 550 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 3-4

Bambus-Thermoholz: formstabil und widerstandsfähig, Bambus ist ein schnell nachwachsendes Naturprodukt und eine Alternative zu anderen Hölzern, thermobehandelt verwandelt sich die Farbe in einen warmen Braunton. Gewicht ca. 1.200 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 1

Cumarú: ein sehr hartes Holz mit wenig Pinholes, wenig Rissbildung, daher bestens geeignet für außen. Gewicht ca. 1.050 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 1

Sibirische Lärche: das Holz ist mit seinem schönen, hell-rot-bräunlichen Farbton sehr beliebt. Gewicht ca. 500 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 2-3

Eiche: Europäische Eiche ist ein hartes, mittelbraunes Bauholz für hochwertige Konstruktionen. Gewicht ca. 700 kg/m3, Dauerhaftigkeitsklasse 1-2

Holz-Verbundwerkstoffe

WPC-Dielen: Verbundstoff von Holz (bis zu 70%) und Kunststoffen, besonders farbstabil, splitterfrei BPC (Abb. wie oben) - Bambus statt Holz

11

Holz Huber | Ideen für Haus & Garten  

Holz Huber | Ideen für Haus & Garten

Holz Huber | Ideen für Haus & Garten  

Holz Huber | Ideen für Haus & Garten