Issuu on Google+

• Potenzialanalyse • Wettbewerbsanalyse • Standort-Check Organisation • Standort-Checks Groß- und Einzelhandel • Mystery Shopping • Kennzahlen / Benchmarks

Partner-Tool

Wir fördern das Beste in Ihrer Unternehmung!


Das HolzLand-Partner-Tool

„Wir fördern das Beste in Ihrer Unternehmung.“ Johannes Schulze, Leiter Vertrieb Marke

Wir stehen für eine Intensivierung der Zusammenarbeit. Steigerung der quantitativen und qualitativen Leistung am Standort. Intensivierung der vertrieblichen Ausrichtung.

2

„Der Einsatz in unserem Unternehmen war ein voller Erfolg. Vieles war uns bewusst. Aber angestoßen durch den Einsatz des Partner-Tools haben die Mitarbeiter reagiert und eine Vielzahl von Verbesserungsvorschlägen entwickelt und umgesetzt.“

„Unter der Marke müssen wir Qualität bringen.“

Martin Roeren, Geschäftsführer HolzLand Roeren

Michael Köster, Geschäftsführer HolzLand Köster

„Die Marke hilft uns zu differenzieren. Hier zeigen wir, dass wir keine Einzelkämpfer sind.“

„Bei der Potenzialanlyse für unsere Betriebe kam es uns insbesondere darauf an, bisher nicht genutzte Marktpotenziale und damit weitere Entwicklungmöglichkeiten zu finden. Die Ergebnisse waren überraschend und haben unseren Focus inzwischen deutlich beeinflusst.“

Andreas Hermann, Geschäftsführer HolzLand Hermann

Hinrich Klatt, Geschäftsführer HolzLand Klatt


Inhaltsverzeichnis Seite Potenzialanalyse

6

Wettbewerbsanalyse

7

Standort-Check Organisation

8

Standort-Checks Groß- und Einzelhandel / Handbuch

9

Mystery Shopping

10

Kennzahlen / Benchmarks

11

3


Qualität ...

bietet Vertrauen schafft Werte ist Positionierung

Der überwiegend inhabergeführte mittelständische deutsche Holzhandel steht für Qualität und Kontinuität auf allen Ebenen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden.

Partner-Tool Potenzialanalyse

Eine Leistung, die unsere Kunden begeistert – das ist unser Ziel. In der Gewissheit, dass Märkte und Kundenanforderungen stetig in Bewegung sind, ist unser Qualitätsanspruch an uns selber die stetige Weiterentwicklung unserer Unternehmen und Leistungen.

Das HolzLand-Partner-Tool definiert die HolzLand Qualität. Eine qualitative Analyse und Bewertung am einzelnen Standort durch eine einheitliche und systematische Vorgehensweise wird möglich. Die neutrale Erhebung zeigt die Beratungs- und Dienstleistungsqualität auf und identifiziert Potenziale.

4

Wettbewerbsanalyse Mystery Shopping


… im Netzwerk

Erfolg Entwicklung Entscheidungssicherheit

Standort-Check Organisation Standort-Checks Groß- und Einzelhandel Kennzahlen / Benchmarks

Entwicklung braucht Orientierung und System. Das HolzLand-Partner-Tool beinhaltet alle Elemente, die Ihre Unternehmensentwicklung fördern und sichern. Eine faktenbasierte Analysephase macht Potenziale sichtbar. Die Identifizierung der strategischen Entwicklungsfelder und eine operative Planung der Umsetzung sind die folgenden Schritte. Qualitäts- und Umsetzungsmonitoring sichern die nachhaltige Entwicklung.

Die Instrumente des HolzLand-Partner-Tools sind inhaltlich vernetzt und liefern Information zu allen relevanten strategischen Unternehmensentscheidungen. Im HolzLand-Netzwerk ist erstmalig eine Einordnung der individuellen Leistung im Rahmen eines Benchmarking möglich.

5


Potenzialanalyse 1.

Einsatzbereich Die Potenzialanalyse liefert Ihnen für 58 Warengruppen auf PLZ *-Ebene von Ihrem und für Ihren Markt valide Daten für Ihr Vertriebsgebiet. Damit wird eine Basis geschaffen, um Ihre Potenziale voll auszuschöpfen oder neue Wachstumsfelder aufzuzeigen. Neben den Potenzialen nehmen wir gemeinsam einen Benchmark-Abgleich als Standortbestimmung vor.

2.

Umsetzungsschritte Partner Auftragserteilung beim Regional- oder Vertriebsleiter

HolzLand

Bereitstellung einer Datei zur Datenerfassung 58 Warengruppenumsätze nach GH * und EH * Aktive PLZ * nach GH * und EH *

Partner Datenerfassung und Rücksendung an HolzLand-Zentrale Wichtig: Ausweisung aktiver Vertriebsgebiete!

HolzLand Durchführung und Auswertung der Potenzialanalyse

Partner & HolzLand Gemeinsame Interpretation der Ergebnisse und ggf. gemeinsame Maßnahmen-Formulierung

Partner

Eigene Bewertung / Gewichtung der Handlungsempfehlungen sowie Einleitung der Umsetzungsschritte

3.

Nutzen für den HolzLand-Partner Fokussierung der Vertriebsleistung Gezielte Sortimentsentwicklung auf Basis Bauen. Wohnen. Leben. Einführung von strategischem Marketing Erreichung von Umsatz- und Ertragsverbesserung

6 * PLZ = Postleitzahlen

GH = Großhandel

EH = Einzelhandel


Wettbewerbsanalyse 1.

Einsatzbereich Die HolzLand-Wettbewerbsanalyse bietet Ihnen die Grundlage für die Entwicklung einer ganzheitlichen Strategie unter Berücksichtigung der maßgeblichen Wettbewerber. Es werden die eigenen Entscheidungen bezüglich Expansion, Veränderung von Sortimentsschwerpunkten und der Einschätzung realistischer Chancen im Markt unterstützt. Die Analyse wird für den Groß- und Einzelhandel optional angeboten. Nach der Definition durch den Holzfachhändler von max. 4 Kernwettbewerbern wird analog zum Standort-Check die Wettbewerbsleistung getrennt nach Groß- und/oder Einzelhandel untersucht. Händler der HolzLand-Kooperation werden nicht analysiert.

2.

Umsetzungsschritte Partner Auftragserteilung beim Regional- oder Vertriebsleiter

HolzLand Steuerung der Wettbewerbsanalyse

Partner & HolzLand Vorstellung der Ergebnisse der Wettbewerbsanalyse gemeinsam mit HolzLand

HolzLand Ableitung, Aufbereitung und Vorstellung von Handlungsempfehlungen

Swot Analyse Stärken

Chancen

Schwächen

Risiken

Partner Analyse der Ergebnisse und Abgleich mit eigener Positionierung und Wettbewerbsstrategie Eigene Bewertung / Gewichtung der Handlungsempfehlungen sowie Einleitung der Umsetzungsschritte

3.

Nutzen für den HolzLand-Partner Neutrale Stärken- und Schwächenanalyse der Hauptmitbewerber Darstellung von Marktchancen und Potenzialen Überprüfung der eigenen Zukunftsfähigkeit und Absicherung unternehmerischer Entscheidungen

7


Standort-Check Organisation 1.

Einsatzbereich Der Standort-Check Organisation untersucht systematisch die wesentlichen Faktoren der Unternehmenssteuerung. Grundlage ist ein mit HolzLand-Händlern erarbeiteter Fragenkatalog. Hierdurch erhalten Sie eine Positionsbestimmung für Ihre zukünftige Managementund Führungsaufgabe.

2.

Umsetzungsschritte Partner Kontaktaufnahme mit dem Regional- oder Vertriebsleiter und Terminabsprache

Partner & HolzLand Durchführung des Standort-Checks Organisation Beinhaltet folgende Elemente: Strategie, Organisation, Systeme, Controlling, Versicherung, Einkauf, Normen & Regeln, Kunden, Führung & Personal, Risikomanagement, Zukunftsorientierung, Nachfolgeregelung Zeitbedarf ca. 4 Stunden

Partner & HolzLand Gemeinsame Interpretation der Ergebnisse und ggf. gemeinsame Maßnahmen-Formulierung

Partner

Eigene Bewertung / Gewichtung der Handlungsempfehlungen sowie Einleitung der Umsetzungsschritte

3.

Nutzen für den HolzLand-Partner Ein neutraler Blick von außen auf Ihre Organisationsstruktur mit standardisierter Vorgehensweise Berücksichtigung und Diskussion aller Elemente einer zeitgemäßen und kundenorientierten Organisationsstruktur Verdeutlichung von Entwicklungspotenzial in der Organisationsstruktur

8


Standort-Checks Groß- und Einzelhandel / Handbuch 1.

Einsatzbereich Der Standort-Check Großhandel untersucht systematisch die wesentlichen Faktoren des Lagers, der Logistik, Vertrieb im Außen- sowie Innendienst und die Sortimentsthemen Holzbau und Plattenwerkstoffe. Der Standort-Check Eínzelhandel untersucht systematisch die wesentlichen Faktoren der Außen- und Fassadengestaltung, Verkaufsfläche und POS-Gestaltung, Warenpräsentation sowie die Sortimentsthemen Boden, Türen, Garten und Fachmarktsortimente. Hierdurch erhalten Sie eine Positionsbestimmung für Ihren Standort.

2.

Umsetzungsschritte Partner Auftragserteilung beim Regional- oder Vertriebsleiter

HolzLand Durchführung des Standort-Checks durch den Regionaloder Vertriebsleiter Ergebnispräsentation durch den Regional- oder Vertriebsleiter und Darstellung von Lösungen aus dem Standort-Handbuch Zeitbedarf: Einzelhandel-Check 1 Tag, Großhandel-Check ½ Tag

Partner & HolzLand Gemeinsame Interpretation der Ergebnisse und ggf. gemeinsame Maßnahmen-Formulierung Optional: eine Mitarbeiter-Informationsveranstaltung auf Basis der Ergebnisse des Standort-Checks Einzelhandel

Partner

Eigene Bewertung / Gewichtung der Handlungsempfehlungen sowie Einleitung der Umsetzungsschritte

3.

Nutzen für den HolzLand-Partner Identifizierung von Entwicklungspotenzialen und Beantwortung mit praktischen, bereits erprobten Lösungsvorschlägen Standardisierte Bewertung des Auftritts am POS Ermittlung des Investitionsbedarfs Eine einheitliche Ausrichtung des Marktauftrittes Eine einheitliche Unternehmenssteuerung in allen Bereichen

9


Mystery Shopping 1.

Einsatzbereich Beim Mystery Shopping werden mit vordefinierten Szenarien die Beratungs- und Verkaufsleistungen in Ihren Betrieben gemessen. Sie können aus den Szenarien Beratungstests für die Bereiche Boden, Garten, Türen, Test-Kauf sowie Service-Call für den Groß-, Einzelhandel und einen Vertriebs-Call für Profi-Kunden wählen. Diese Untersuchungen finden zweimal im Jahr statt. Somit lässt sich die individuelle Beratungs- und Verkaufsleistung im Vergleich auswerten. Die Durchführung erfolgt durch einen externen Dienstleister.

2.

Umsetzungsschritte Partner

Auftragserteilung beim Regional- oder Vertriebsleiter

HolzLand

Steuerung des Mystery Shopping-Programms

Partner

Ergebnisse und Analysen per HolzLand-WEB-Portal

HolzLand Ableiten von Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Beratungsqualität Optional: vertiefende Ergebnisaufbereitung und Darstellung notwendiger Maßnahmenpakete vor Ort

Partner

Eigene Bewertung / Gewichtung der Handlungsempfehlungen sowie Einleitung der Umsetzungsschritte

3.

Nutzen für den HolzLand-Partner Ermittlung der tatsächlichen Verkaufs- und Beratungsleistung Konzeptionelle Verbesserung der Beratungsqualität Benchmarkvergleich auf regionaler sowie nationaler Ebene Ermittlung von Schulungspotenzial

10


Kennzahlen / Benchmarks 1.

Einsatzbereich Durch die aus dem HolzLand-Benchmarking ermittelten Kennzahlen erhalten Sie eine Positionsbestimmung im regionalen sowie nationalen Umfeld. Die Kennzahlen werden nach quantitativen Kennzahlen wie ZR-Umsatzentwicklung, Abschöpfungsgrade etc. sowie qualitativen Kennzahlen wie z. B. die Erfüllungsgrade aus den Standort-Checks unterschieden. Diese Kennzahlen komplettieren die beauftragten Potenzial- und Standort-Checks.

2.

Umsetzungsschritte Partner Voraussetzung ist die vorherige Durchführung der Potenzialanalyse und des spezifischen Standort-Checks.

HolzLand Basisanalyse und Auswertung sowie Integration der händlerspezifischen Kennzahlen Auswertung der Vergleichsanalyse (Benchmark)

Partner & HolzLand Gemeinsame Interpretation der Ergebnisse und ggf. gemeinsame Maßnahmen-Formulierung

Partner

Eigene Bewertung / Gewichtung der Handlungsempfehlungen sowie Einleitung der Umsetzungsschritte

3.

Nutzen für den HolzLand-Partner Belastbare Vergleichsgrößen durch Benchmarking auf regionaler und nationaler Ebene Vergleich nach Umsatzgrößenklassen sowie Ausrichtung Groß- und Einzelhandel Identifikation und Abbildung der Kennzahlenentwicklungen im Zeitverlauf 11


Johannes Schulze vor Ort bei HolzLand-Partner Siegfried Köster.

Das Partner-Tool führt die qualitativen sowie quantitativen Händlerpotenziale zusammen. Das Partner-Tool liefert Informationen zu allen relevanten Unternehmensentscheidungen. Benchmarking auf regionaler sowie nationaler Ebene schafft belastbare Vergleichsgrößen.

Stand: 01.03.2012 / Version 1.0

Ihre Vorteile

Ihre Ansprechpartner sind Ihre Regional- und Vertriebsleiter.

HolzLand GmbH Scheibenstraße 47 D-40479 Düsseldorf

www.holzland.de

Tel. +49 (0) 2 11/54 21 54-0 Fax +49 (0) 2 11/54 21 54-10 info.hlz@holzland.de

Gedruckt auf FSC-zertifiziertem Papier.

Johannes Schulze Tel. +49 (0) 2 11/54 21 54 30 Mobil +49 (0) 1 51/11 44 44 30 schulze.hlz@holzland.de


HolzLand Partner-Tool