Page 1

111

Altholz im modernen Innenausbau

Neue Werte aus altem Holz

Desigend by nature

Hochwertige Alternativen

Echtes Altholz und Altholzoptik haben sich in den letzten Jahren zu einem starken Trend entwickelt. Aufgearbeitetes altes Holz, dem man die Einflüsse von Sonne und Witterung ansieht, verfügen über eine ganz besondere Charakteristik, mit rustikalen Merkmalen handwerklicher Bearbeitung und Gebrauchsspuren.

Altes Holz ist nicht perfekt – genau das macht seinen Reiz und Charme aus. Altholz steht in verschiedenen Stadien der Aufarbeitung zur Verfügung: Angefangen vom unbehandelten Rohholz, als teilbehandeltes Halbzeug oder als verlegefertiges Produkt für Fußboden, Decke, Wand, exklusiven Möbelbau und mehr.

Wenn echtes Altholz aus Kostengründen oder wegen technischer Anforderungen nicht in Frage kommt, muss auf den rustikalen Charme von Altholz trotzdem nicht verzichtet werden. Bei den im HolzLandFachhandel erhältlichen Oberflächen für Fußboden, Wand und Möbel muss man schon sehr genau hinschauen, um den Unterschied zu erkennen.

HolzLand Derks Josef Derks GmbH & Co. KG Feldstr. 64 47623 Kevelaer Tel. 0 28 32/93 16 - 0 Fax 0 28 32/93 16 - 99 info@holz-derks.de

www.holz-derks.de


Küchen und Tische aus Altholz sind einzigartig. In der Kombination des alten Materials mit modernen Elementen, lassen sich individuelle und unverwechselbare Wohndesigns kreieren. Türen, Stiegen, Fensterbänke, Bilder– rahmen, Regale ... bei der Frage, was sich alles aus Altholz herstellen lässt, sind der Fantasie der Kunden und der Handwerker praktisch keine Grenzen gesetzt.

Neue Werte aus altem Holz Gebrauchsspuren ausdrücklich erwünscht Die natürlichen Ausstrahlung von altem Holz steht für die Ruhe und Beständigkeit in unserem Alltag und schafft somit einen Gegenpol zu den hektischen Zeiten sich immer schneller entwickelnder Technik und zunehmend aggressiver Konsumwerbung, die uns täglich auf Schritt und Tritt verfolgt. Echtes Altholz und Altholzoptik haben sich in den letzten Jahren zu einem starkem Trend entwickelt. Aufgearbeitetes altes Holz, dem man die Einflüsse von Sonne und Witterung ansieht, verfügen über eine ganz besondere Charakteristik. Die rustikalen Merkmale handwerklicher Bearbeitung, Fehlstellen und Gebrauchsspuren erzählen Geschichten und laden zum Träumen ein. Während schon seit längerem zunächst immer bessere Repro-Ober­flächen auf den Markt kamen, faszinieren heute zunehmend Einzel­stücke aus echtem Altholz. Der HolzLand-Fachhandel hat diesen Trend aufgegriffen und bietet seinen Tischlern und Schreinern ein großes Altholz-Sortiment für Fußböden, Möbel und Inneneinrichtungen. Altholznutzung, die bessere Nachhaltigkeit Die fachgerechte Aufarbeitung und Wiederverwendung von altem Holz verbindet sich logisch mit dem seit Jahren anhaltenden Megatrend der Nachhaltigkeit und setzt diesen fort: Nachhaltige Nutzung nicht nur im Sinne stofflicher Verwertung, bspw. durch Verbrennen oder als Bestandteil neuer Werkstoffe, sondern als echtes, eigenständiges und erhaltenswertes Material mit höchster Authentizität und dem besonderen Wert, der nur handgeschaffenen Objekten durch die traditionelle Handwerkskunst eines Tischlers oder Schreiners innewohnt. Nur Holz schafft echte Wohlfühlatmosphäre Die Suche der Trendscouts nach alternativen Designwerkstoffen geht indes weiter: Altes rostiges Metall, Möbel aus Kunststoffabfällen, der Look von altem Beton ... Aber seien wir doch mal ehrlich: Kein anderes Material als Holz, der natürliche Werkstoff, mit dem schon unsere Urahnen gebaut haben, vermittelt so viele positive, bodenständige und warme Emotionen, wie Bretter und Bohlen aus natürlich gewachsenen Bäumen.

Wohnträume für alle Wohnräume Mit gebrauchten und wieder aufbereitetem Altholz lässt sich im Innenausbau ein besonderes Ambiente erzeugen. Verbaut in Möbelfronten, als Küchenarbeitsplatte oder als Tischplatten, gern mit Baumkanten, erfreut es sich großer Beliebtheit. Möbel aus Altholz sind individuelle Unikate, denen man ihr Alter und ihre Geschichte ansieht. Sie spiegeln wie kein anderes Möbelstück die Handwerkskunst mehrerer Epochen wieder: Die des Original-Bearbeiters und die des modernen Möbelbauers, der dem alten Holz neues Leben einhaucht. Gefragt sind gegenwärtig auch Wandverkleidungen aus Altholz, bspw. in Form von Wand-Paneelen. Besonders, wenn die Bretter in variierenden Dicken (Stärken) verbaut werden, ergibt sich ein unverwechselbarer und einzigartiger 3D-Look. Deckenverkleidungen aus Altholz schaffen ein lebendiges, rustikales Ambiente. Wieder eingebaute Fußböden aus Altholz verfügen über den besonderen Charme, den Brückenschlag zwischen Vergangenheit und Gegenwart greifbar zu machen. Wer, so fragt man sich unwillkürlich, mag schon über diese Dielen gelaufen sein? Welche Menschen, Geschichten, vielleicht Tragödien hat er schon erlebt? Herkunft Als Fundgrube für altes Holz erweisen sich vor allem entsprechend alte Objekte, wie bspw. alte Häuser, Scheunen oder Tennen. Gut geeignet und beliebt ist altes, grob behauenes Holz, bspw. von Berghütten aus alpinen Regionen. In vielen alten Abbruchobjekten finden sich Holzdecken, Bodenbretter und Wandverkleidungen sowie Balken und Sparren in alten Dachstühlen. Wahre Schätze sind Eichenbalken und -blockwände mit originaler Oberfläche. Darüber hinaus gibt es exklusive und ausgefallene Angebote: Holz aus alten Wein- und Whiskeyfässern oder –darf es lieber etwas nautisches Ambiente sein? Alte Stege, Planken und Poller aus dem Hafen sind nur eines von vielen Beispielen für Objekte mit besonderem Stil und Ambiente.


Von der Witterung gezeichnet, von der Sonne gebleicht oder verbrannt – von silbergrau bis dunkelbraun: Alte Bretter, Bohlen und Balken, gestaltet von der Natur und so unterschiedlich, wie die Geschichten die sie erzählen. In der Form und den Spuren, die Jahrzehnte in die Oberfläche eingefräst haben, spiegeln sich Tradition und der Wandel der Kulturen wieder. Aufbereitetes Original-Material für Ihre Ideen und die Ihrer Kunden – wir organisieren für Sie aussagekräftiges Bildmaterial und Muster.

Desigend by nature Altes Holz – von Wetter und Sonne gestaltet Altes Holz ist nicht perfekt – genau das macht seinen Reiz und Charme aus. Abweichungen bei Farbe und Struktur sind normal und gewollt. Fehlstellen, Unebenheiten und Gebrauchsspuren sowie sichtbare Spuren der handwerklichen Bearbeitung sind der lebendige Beweis für ein „Original“. Es liegt in der Natur der Dinge, dass die Verfügbarkeit und die Sortimente für Altholz nicht, wie von der Industrie gewohnt, europaweit und über alle Anbieter einheitlich sein können. Dennoch gibt es in der Regel sinnvolle Formate und Bestellgrößen. Auch bei den Oberflächen haben sich schon einige Begrifflichkeiten hinsichtlich der Optik und Haptik etabliert. Verfügbarkeit und Sortiment Bei den gut verfügbaren Holzarten handelt es sich überwiegend um Eichenholz, Fichte, Tanne, Kiefer und Lärche. Je nach regionaler Herkunft können aber auch andere Holzarten erhältlich sein. Wegen ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaften (positive Wirkung auf den Körper, Wohlbefinden, gesunder Schlaf) wird bspw. Zirbelkiefer häufig angefragt. Altholz steht in verschiedenen Stadien der Aufarbeitung zur Verfügung: Angefangen vom unbehandelten Rohholz, als teilbehandeltes Halbzeug oder als verlegefertiges Produkt. Bei Rohware handelt es sich um Balken oder Bretter, bei denen die Oberflächen soweit wie möglich erhalten ist. Hierzu zählt handgehacktes Holz, dem man die unzähligen Breitaxthiebe, mit denen die Balken und Bretter aus den Holzstämmen gehauen wurden, deutlich ansieht. Es entsteht eine sehr rustikale und lebendige Optik. Je nach vorgesehenem Anwendungszweck sind Bretter / Dielen auch mit gehobelter Rückseite, besäumt und / oder mit Nut und Feder erhältlich. Auch 3-Schicht-Platten und 3-Schicht-Tür-Rohlinge mit original handgehackter Oberfläche sind verfügbar. Für den Wand-/ Deckenbereich kann auf vorgefertigte, auf Trägerplatten geklebte N+F-Paneel-Elemente zurückgegriffen werden. Neben der 2D-Ausführung mit ebener Oberfläche sorgen vor allem die Paneele mit

Brettern unterschiedliche Dicke und dem gewollten Versätzen für einen einzigartigen 3D-Look. Weitere Varianten original bearbeiteter Oberflächen sind sägeraue Bretter, Balken und Platten, die nicht weiter bearbeitet wurden. Besonders fein herausgearbeitete Hölzer zeichnen sich durch eine handgehobelte Oberfläche aus. Optik Neben der mechanischen Bearbeitung sorgt natürlich auch die jahrzehntelange Bewitterung für das charakteristische, antike, unverwechselbares altes Aussehen. Je nach Holzart und Witterungseinfluss durch Sonne, Regen und Wind ergeben sich Holzfärbungen, die von hellerem oder dunklen Silbergrau bis hin zu einem sonnenverbrannten Hell- oder Dunkelbraun reichen. Ausführungen Die Einzelheiten können je nach Anbieter unterschiedlich sein, hierauf bei bitte bei Bestellung und Lieferung achten. Im Allgemeinen wird Altholz gewaschen / gereinigt und auf Sicht oder mittels Detektor entnagelt. Da Altholz i. d. R. (nachweislich) ohne Schadstoffe geliefert wird, ist eine chemische Behandlung gegen Insektizide nicht vorgesehen. Es empfiehlt sich deshalb immer, kammergetrocknetes Holz zu bestellen, u. a. um einen aktiven Schädlingsbefall auszuschließen. Weitere Ausführungsvarianten sind gebürstete, gedämpfte oder geölte Hölzer. . Die Lieferung erfolgt sortiert, verschiedene Kantenausführungen (N+F, besäumt, Waldkante usw.) sind möglich. Die Längen sind abhängig vom Originalmaterial und dem vorgesehenen Einsatzzweck, üblich sind bspw. Lieferlängen in Meterschnitten oder sinnvolle gemischte Längen und Breiten. Bitte sprechen Sie bei allen Fragen zum Thema Altholz Ihren HolzLandFachberater an, der Ihnen gern alle Details nennt und auch individuelle Wünsche und Sonderformate für Sie organisiert.


Foto: HARO

Hochwertige Alternativen Altholz-Look mit Funktion Wenn echtes Altholz aus Kostengründen oder anderen Umständen nicht in Frage kommt, muss auf den rustikalen Charme von Altholz trotzdem nicht verzichtet werden. Bei den im HolzLand-Fachhandel erhältlichen Oberflächen für Fußboden, Wand und Möbel muss man schon sehr genau hinschauen, um den Unterschied zu erkennen. Echtes Altholz hat seinen Preis. Häufig sind es aber nicht die Kosten, die gegen einen Einsatz von echtem Altholz sprechen: Bauphysikalische Anforderungen, wie bspw. vorgeschriebener Brandschutz, Schallschutz, der Einsatz in Feucht- oder Nassräumen oder eine besonders strapazierfähige Oberfläche können die Suche nach einer technisch geeigneteren MaterialAlternative erforderlich machen. Die vielseitige Alternative Um in diesen Fällen nicht auf die gestalterischen Möglichkeiten des AltholzFlairs verzichten zu müssen, greifen Profis zu Repro-Oberflächen, die immer wirklichkeitsgetreuer, die authentische Natürlichkeit des Originals nachahmen. Was verblüffend echt aussieht, fühlt sich auch immer mehr an, wie die natürliche Oberfläche. In der Ausgestaltung „benutzter“ Oberflächen wagen sich die Hersteller konsequenterweise immer weiter vor, als bisher: Fehler im Material versucht man nicht mehr zu kaschieren, Gebrauchsspuren werden, wenn nicht ausreichend vorhanden, nachträglich eingearbeitet. Das klingt fast ein bisschen verrückt: Was früher einen Mangel darstellte, wird heute als Zeichen von Authentizität gefeiert. Perfekte Oberflächen sind solche, die Fehler möglichst perfekt nachahmen. Aber: Es wirkt überzeugend, sieht stimmig aus und verleiht den Objekten Atmosphäre, Ambiente und eine Geschichte. Sehen, fühlen, glauben Möglich machen dies immer ausgefeiltere Synchrotechniken, mit denen sich die Holzstrukturen – von natürlichen Wuchsmerkmalen, wie Splint, Kernholz, Ästen sowie charakteristische Jahresringe bis hin zu Wurmlöchern  –

täuschend echt imitieren lassen. Dank Digitaldrucktechniken gibt es hier kaum Grenzen. Davon profitieren alle Oberflächen: Vor allem Laminatböden haben sich hinsichtlich haptischer Wirkung und Tiefenwirkung enorm weiter entwickelt. Gleiches gilt für Vinylboden-Elemente, sowohl als Massivvinyl-, als auch als Fertigvinyl-Element. Auf Fronten im Möbel- / Laden- / und Messebau punkten HPL-Strukturen für komplette Einbauszenarien oder Solitärmöbel. Mit ausgeprägter, fühlbarer und abwechselungsreicher Optik sind sie sehr nahe an der Natur, ohne dass ein Rapport erkennbar wäre. Oberflächen für Holz-Repros und Imitate gewinnen regelmäßig Awards und Auszeichnungen auf den führenden Innenausbau/ und Möbelmessen. Gegenüber ausgefallenen, exklusiven oder exotischen Holzarten, die im Original evtl. vorübergehend nur schwer zu beschaffen sind, ist die Verfügbarkeit der hochwertigen Kollektionen jederzeit sichergestellt. Mit dekorgleichen Kanten, auch in Hirnholzoptik, lassen sich authentische Lösungen im glaubwürdigen Altholz-Look und ein überzeugender Gesamteindruck realisieren. Ihr HolzLand-Fachhändler führt für Sie lagermäßig ein umfassendes Programm an aktuellen Dekoren und ist in der Lage, auch ausgefallene Wünsche kurzfristig zu erfüllen. Sprechen Sie uns an!

Impressum: Herausgeber: HolzLand GmbH Deutsche Straße 5 44339 Dortmund

Redaktion: Technische Medien, Christian Meyer

Layout und Druck: HolzLand GmbH

Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung! Die Gültigkeit, Vollständigkeit und Richtigkeit der Aussagen ist eigenverantwortlich vom Anwender zu überprüfen. Für irrtümlich falsche Angaben wird keine Haftung übernommen.

111 ik altholz derks  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you