Page 1

KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

20:17 Uhr

Seite 1

Sommer 2012

9. Ausgabe

So schmeckt der Sommer!

Köstliche Rezepte Sportliches:

Reiten, Fußball-EM und Beach Polo Im Porträt:

Mariken

Großeltern & Enkelspaß

Veranstaltungen


Seite2gebastelt_Layout 1 31.05.12 11:50 Seite 1

Weidner druckt. Innovativ. Umweltbewusst.

B+L 2012

Stadtdruckerei Weidner GmbH I 18069 Rostock I Carl-Hopp-Str. 15 Druckvorstufe I Offsetdruck I Digitaldruck I Verarbeitung I Logistik www.druckerei-weidner.de I info@stadtdruckerei-weidner.de fon 0381. 461 0740 I fax 0381. 461 0743

Kinder lieben witzige Motive auf ihrer Kleidung! Das haben wir uns zu Herzen genommen und die „wattpuschen“ zum Leben erweckt! Die verrückten kleinen Figuren lassen bestimmt jedes Stück zum Lieblingsstück werden. Ihr erlebt sie in den unterschiedlichsten Situationen. Für uns Nordlichter dürfen Sonne, Strand und Meer natürlich nicht fehlen. ...und wenn auch Ihr Erwachsene Euch in die irren „Kleinen“ verliebt, selbst gern witzige Klamotten tragt, oder eine originelle Geschenkidee sucht, dann findet Ihr ganz sicher etwas in unserer Produktpalette. Wir wünschen viel Spaß beim Tragen!


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

L

30.05.2012

20:20 Uhr

Seite 3

inhalt |||

INHALT

iebe Leserinnen & liebe Leser,

kolumne 4 poesie: otto bierbaum 5 zauberhafte plätzchen 6-9 kulinarisches 10 - 11 weintipps 12 - 13 großeltern & enkel 14 - 16 tierisch sportlich: reiten 18 das war beachpolo 2012 20 - 21 fußball: nicht nur vor dem fernseher 22 - 23 es ist ein kreuz mit dem kreuz … teil 4 24 perfekte pflege… 26 - 27 mariken ein original wird volljährig 28 maritime traditionen 29 veranstaltungen 30 - 33 rätsel 34

der Sommermonat Juni steht ganz im Zeichen der Fußball-Europameisterschaft. Insbesondere die Herren der Schöpfung werden wieder aktiv an den Fernsehgeräten mitfiebern, wenn die deutsche Nationalmannschaft aufläuft und hoffentlich viele Tore schießt. Viele von Ihnen sind doch sicherlich in Ihrer Jugendzeit auch dem Ball hinterhergejagt und hatten dabei viel Spaß. Warum diese Zeiten nicht wieder aufleben lassen und in einem Verein sportlich aktiv werden? Im Gegenzug kann sich der weibliche Part zum Reiterhof begeben und im Sattel längst vergangene Mädchenträume realisieren. Dabei denken wir nicht in Klischees, sondern motivieren Sie in diesem Heft, Sportarten auszuüben, die nicht ausschließlich den jüngeren Generationen vorbehalten bleiben sollen. Zur Entspannung können Sie sich anschließend den kulinarischen Genüssen des Sommers hingeben, denn endlich ist sie wieder da, die Zeit der Beeren und köstlich-süßen Erfrischungen. Ob Sie diese im heimischen Garten, auf dem Balkon oder in einem gemütlichen Straßencafé genießen, ist dabei Ihnen und Ihren Vorlieben überlassen. Gönnen Sie Ihrem Körper zudem eine kleine Wellness-Einheit. Vor allem Ihre Füße haben sich eine große Portion Aufmerksamkeit verdient und benötigen ausreichend Pflege, bevor sie Sie in luftigen Sandalen zu einem unserer umfangreichen Veranstaltungstipps tragen. Vielleicht locken Sie die warmen Sonnenstrahlen nach Warnemünde, auf die Promenade oder auf den Alten Strom. Halten Sie hier Ihre Augen offen, ob Ihnen nicht Mariken, das heimatliche Original des Seebades, über den Weg läuft. Ein Porträt über diese liebenswürdige und unnachahmliche Frau lesen Sie auf den nachfolgenden Seiten. Darüber hinaus haben wir für Großeltern eine lange Liste an tollen Ausflugszielen für gemeinsame Stunden mit den Enkelkindern zusammengestellt und verraten Ihnen zum Ausgleich in unserer letzten Folge der Rückenschule, wie Sie diesen im Alltag, bei Haus- und Gartenarbeit effektiv entlasten.

Impressum Die „KaffeeZeit” erscheint viermal im Jahr Herausgeber: KWITT Medien & PR, Katrin Witt, Dehmelstraße 7, 18055 Rostock, Tel. +49 (0) 3 81 | 2 90 61 45, info@kwitt-medien.de, www.kaffeezeit-magazin.de;

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß mit der neuen Ausgabe Ihrer KaffeeZeit und einen aktiven, gesunden und sonnigen Sommer!

Redaktion: Katrin Witt (V.i.s.d.P.), Gerhard Martens, Ricky Laatz, Hildegard Selle, Rainer Weber; Satz, Gestaltung, Layout: KWITT Medien & PR; Fotos: „KaffeeZeit“, Holger Martens, Daniela Kr@zel; Titelbild: © Patrizia Tilly - Fotolia.com; Druck: Stadtdruckerei Weidner; Auflage: 20.000 Exemplare; Copyright: Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags. Alle im Magazin enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind rechtlich geschützt. Eine Verbreitung und / oder Verwertung ohne Einwilligung des Verlags sind nicht zulässig. Redaktion: Alle Informationen sind sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden. Der Verlag behält sich Kürzungen und journalistische Bearbeitung aller Beiträge vor.

Herausgeberin Katrin Witt & Team 3


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

20:21 Uhr

Seite 4

Gerhard Martens

kolumne |||

Sommernachtstraum Die kommenden milden und warmen Sommernächte verführen zum Träumen und Schwärmen. Jetzt stellt uns die Zeit vor die schönsten Herausforderungen des Jahres. Ferien, Urlaub, Erholen, Baden, Lieben, Tanzen, Kultur und alles live erleben. Das bedeutet, sich vom Stress des Jahres zu befreien. Es gibt ja so viel Schönes zu erleben, sei es nun an der Ostseeküste oder im Mecklenburgischen Binnenland. Die Einheimischen, die hier im Norden wohnen, haben es gar nicht nötig, über hunderte Kilometer in den heißen Süden zu düsen oder zu fahren. Das hat sich inzwischen im Lande herumgesprochen. Sie ersparen sich den anstrengenden Flug oder die noch stressigere Bahnfahrt. Ein paar Kilometer entfernt vom Heimatort liegen herrliche Schlösser, Gutshäuser und Hotels. Dort erinnert kaum etwas an den heimischen Herd. Die Region um die Hansestadt Rostock bietet ein Erholungs- und Feriendreieck, welches sich im Norden etwa von Kühlungsborn über Warnemünde bis Graal - Müritz erstreckt, dann einen Schenkel bis etwa nach Güstrow schlägt und wieder hoch nach Kühlungsborn führt. Und auf den vielen neu angelegten Fahrradwegen sind diese Ziele mit dem Rad zu erreichen.

Und es gibt im Lande etwas, dass es woanders nicht gibt, jedenfalls nicht in dieser Präsenz: Die internationale Kreuzfahrt in Warnemünde. Dass die Warnow so etwas erleben würde, ist einfach sensationell. Vor 110 Jahren floss die Warnow noch träge in die Ostsee. 180 Kreuzliner kommen in diesem Jahr. Jeder mit fast 2000 Passagieren beladen. So kann es durchaus vorkommen, dass in Ihrer Lieblingskonditorei plötzlich Amerikaner oder Inder neben Ihnen sitzen. Es ist also im Lande des gelben Rapses und der Weizenfelder sehr bunt geworden.

Erfreuen Sie sich an den blühenden Landschaften und an der traumhaft schönen Küste der Ostsee. Ihr Gerhard Martens

Foto: Holger Martens; www.holger-martens.com

Wir, die wir in diesem Dreieck wohnen, können uns eigentlich über nichts beklagen, es sei denn, es sind einmal zu viele Feriengäste am Ort, und der schöne Stammplatz in der Cafe-Bar oder in der Konditorei ist besetzt. Wir Mecklenburger murren nicht, sondern denken daran, dass die meisten Menschen in den Großstädten ständig in Action mit Stress sind, und der norddeutschen Ruhe und Gelassenheit dringend bedürfen. Wir kennen die Geheimtipps in der Konditorei- und Kneipenszene, und verholen uns dahin, wenn es uns zu voll wird.


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

20:21 Uhr

Seite 5

Roter Mohn Wenn im Sommer der rote Mohn wieder glüht im gelben Korn, wenn des Finken süßer Ton wieder lockt im Hagedorn, wenn es wieder weit und breit feierklar und fruchtstill ist, dann erfüllt sich uns die Zeit, die mit vollen Massen misst. Dann verebbt, was uns bedroht, dann verweht, was uns bedrückt, über dem Schlangenkopf der Not ist das Sonnenschwert gezückt. Glaube nur, es wird geschehn! Wende nicht den Blick zurück! Wenn die Sommerwinde wehn, werden wir in Rosen gehn, und die Sonne lacht uns Glück! (Otto Bierbaum, 1865 -1910)


I m Sommer…

KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

21:40 Uhr

Seite 6

…an zauberhaften Orten verweilen Wie haben wir ihn erwartet, den Sommer! Nun ist er da und uns zieht es ins Freie. Ob zu einer kleinen Pause im hektischen Arbeitsalltag, am freien Wochenende oder am wohlverdienten Urlaubstag – so ein Kaffee-Plätzchen unter blauem Himmel erhöht gleich die Stimmung für den Rest des Tages. Schließen wir einen Moment die Augen, riechen den Kaffee-Duft und lassen uns die Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen – so fängt die kleine oder gern auch die große Erholung an. Wählen wir uns dann vielleicht noch einen Ort mit Blick aufs Wasser, etwa im Stadthafen von Rostock, am Alten Strom in Warnemünde oder in den zahlreichen Strand-Cafés von Kühlungsborn, so könnte das Glück perfekt sein. © Sandra Cunningham - Fotolia.com

Der Sommer bringt uns vielfältige kulinarische Köstlichkeiten zurück, die uns der Winter vorenthalten musste. Verlockend rote Erdbeeren oder Himbeeren und nicht lange, dann kommen auch frische Blaubeeren dazu. Für Obstfreunde ein sinnliches Fest für Augen und Gaumen. Vielleicht lassen Sie sich zu einem neuen Bowle-Versuch inspirieren und gießen frisches Obst mit Wein und Sekt auf. Und das zart schmelzende Eis, mit dem wir einen heißen Sonnentag abkühlen, wird mit frischen Früchten garniert zum echten Sommer-Erlebnis. Nicht nur das Obst, auch der Salat hat in all seiner Vielfalt Hochsaison und lädt Hobbyköche zu immer neuen Kreationen mit verschiedenen 

6


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

GESCHICHTEN

Wenn man bedenkt, dass eine Kaffeebohne etwa 1000 Aromastoffe in sich verbirgt, dann kann man dem Kaffeegenuss gar nicht genug Aufmerksamkeit widmen. Nicht umsonst ist Kaffee weltweit Spitzenreiter bei den Getränken, gleich nach Mineralwasser. Und auch hierzulande trinkt jeder Deutsche im Schnitt etwa 150 Liter pro Jahr. Das weiß man natürlich auch in Guidos Coffeebar, die in schöner Lage am Warnemünder Kirchenplatz alle Besucher zu dieser kleinen Alltagszeremonie einlädt. Im August 2009 von Guido & Stephanie Eicher eröffnet, bietet das Café alles rund um die besten Kaffeespezialitäten. Außerdem kann man hier frühstücken, einen frisch zubereiteten Mittagssnack genießen und sich den selbst gebackenen Kuchen schmecken lassen. „Kaffee ist nicht nur ein Getränk, sondern ein fantastisches GenussLebensmittel. Mit Kaffee können wir weinen, uns freuen, unser Leben genießen und noch so vieles mehr“, verrät Guido Eicher von seiner Faszination für dieses schwarze Gold. Er verbindet gemeinsam mit seiner Frau die klassische Kaffeekultur mit modernen Einflüssen und verbürgt sich für qualitativ hochwertigen Kaffee, der stets frisch und aromatisch zubereitet ist. Dabei wird ausschließlich mit Grind on Demand-Mühlen gearbeitet: Die Bohnen werden erst dann gemahlen, wenn sie genossen werden sollen.

Die Bohnen werden im Warnemünder Café tatsächlich erst ganz kurz vor dem Gebrauch gemahlen, was den Kaffee so aromatisch wie möglich hält. „Wir wollen keine Massengastronomie betreiben, sondern jedem Besucher eine ganz persönliche Note von uns mitgeben. Wir konnten inzwischen schon viele Stammgäste gewinnen, deshalb an dieser Stelle auch ein kleines Dankeschön für diese Treue“, bestätigt Guido Eicher den Erfolg seiner Firmenphilosophie. Wer also Lust hat auf allerbeste Kaffee- oder Espressospezialitäten, die nach italienischem Vorbild ganz von Hand zubereitet werden, darf sich auf einen sommerlichen Besuch in Guidos Coffeebar freuen.

7

VON 1001 AROMA

Anzeige

„Das Wichtigste ist die Zubereitung von leckeren Kaffeespezialitäten. Dafür haben meine Frau und ich mehrere Kaffeeseminare besucht, um unsere Idee professionell umsetzen zu können.“ Derzeit werden in Guidos Coffebar ausschließlich Bohnen der Firma Lavazza verwendet, dem größten italienischen Kaffeeröster. Ab Ende August kommt mit der Firma Illy ein weiterer hochwertiger Röster dazu. Dabei arbeiten die Inhaber nur mit Siebträgermaschinen, bei denen man noch alle Handgriffe selber machen muss – beziehungsweise kann: angefangen beim Mahlen, dem Verpressen des Mahlgutes bis hin zum Aufschäumen der Milch für den Cappuccino oder eben Latte Macchiato.

Seite 7

ernährung & genuss |||

SOMMERLICHER GENUSS & DUFTENDE SPEZIALITÄTEN IN GUIDOS COFFEBAR

KLEINE

20:23 Uhr

GUIDO'S COFFEEBAR Kirchenplatz 7 | 18119 Warnemünde Tel. +49 (0) 381 / 5 48 49 85 www.guidos-coffee.de


I m Sommer…

KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

20:24 Uhr

Seite 8

Sommertime

Geschmacksmomenten ein. Der Phantasie sind bei Bärlauch, Ruccola, Kräutern, feinen Blattsalaten und schmackhaften Dressings keine Grenzen gesetzt. Der Speiseplan des Sommers bietet abwechslungsreiche Genüsse an. Im Sommer schmeckt das Feierabend-Bier auf dem Balkon oder der Terrasse noch mal so gut. Wer möchte, macht es sich im Liegestuhl bequem, blättert in einer aktuellen Zeitschrift und feiert die Entspannung.

Der leichte Sommerwein erfreut uns an einem schattigen Ort mit seinem besonderen Geschmackserlebnis. Leicht gekühlt rundet ein feiner Wein eine gute Mahlzeit vollendet ab oder begleitet uns gerne auch zu einem kleinen Picknick an den Strand oder in Feld, Wald und Wiese.

Oder gönnen wir uns doch endlich mal wieder ein Menü im Lieblingsrestaurant, lassen uns bedienen und verwöhnen von gutem Service und dem perfektem Küchenteam. Zurzeit laden viele Gartenlokale mit frischem Grün und bunten Blüten zum Besuch. Hier kann man beobachten, was sich über das Frühjahr verändert hat, genießt den Duft der Pflanzen und lauscht den Vögeln beim Sommerkonzert. Im Freien bei lauem Sommerwind schmeckt ein lukullisches Mahl gleich noch köstlicher. Neben den Gartengaststätten haben wir im Norden natürlich auch eine Fülle von Möglichkeiten, mit Blick auf das Wasser zu speisen und unsere Gedanken mit den Wellen ziehen zu lassen. Eine kleine Auszeit tut der Seele gut und bringt uns die Schaffenskraft für den Alltag zurück. Verdient haben wir uns eine kleine Aufmerksamkeit für uns selbst und unsere Liebste oder unseren Liebsten sowieso. Also, genießen wir den Sommer im Freien an den besonders schönen Tagen, nehmen wir die Einladung, an zauberhaften Orten zu verweilen an, denn schließlich wissen wir wie immer nicht, wie lange diese wundervolle Jahreszeit anhält. Hildegard Selle

8


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

CLASSIC CONDITOREI & CAFÉ RÖNTGEN ®

RÖNTGEN

Hausgemachtes Eis direkt an der Ostsee –

NEU! Eiscafé Röntgen am Kühlungsborner Balticplatz Ein herrlich zartes Eis an sonnigen Sommertagen - das schmeckt schon fast wie Urlaub. Wer dann noch das Eis mit Meerblick genießen kann, der hat seinen Tag mit einem faszinierenden Plus veredelt. Möglich ist diese Variante des Genusses im neusten Betrieb der Conditorei Röntgen, direkt in der Villa Meeresblick in Kühlungsborn-West. Hier können Sie erleben, wie das in der Conditorei Röntgen selbst produzierte Eis schmeckt. Neu sind im Eiscafé Röntgen lactosefreie Sorten, beispielsweise Pistazie und Haselnuss. Das gesamte breite Angebot an Kugeleis wird ausschließlich aus besten natürlichen Rohstoffen ohne künstliche Aromen hergestellt – handgemachtes Conditor-Eis. Die Geschmacksrichtungen sind vielfältig, die Auswahl an Eisbechern ist groß, aber natürlich schmeckt auch jede einzelne Kugel hervorragend. Ob Nuss, Krokant, Erdbeere oder der beliebte Sanddorn – alle Sorten trumpfen mit perfektem Eigengeschmack auf. Sowohl in der Villa „Meeresblick“ als auch auf der Promenade werden die besonderen Eiskreationen serviert. Einen ersten Genuss erhalten die Gäste bereits beim Anblick der fein gestalteten Eisbecher. Zusätzlich gibt es außer Haus leckeres Softeis, worüber sich besonders die Kinder freuen können. Wem der Sinn nicht nach kühlem Eis steht, der kann sich für hausgemachte Waffeln oder Crepes entscheiden. Derzeit noch ein Geheimtipp: Crepe mit hausgemachter Sanddorn-Konfitüre. Dazu werden denkbar viele Kaffeespezialitäten serviert. Aber auch selbst gerührte Smoothies sind ein Renner bei Röntgen. Je nach Saison werden sie mit frischen Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren oder anderen leckeren Früchten erstellt und bieten wie beim Eis Fruchtgenuss pur. Das Eiscafé Röntgen ist geschmackvoll eingerichtet, die orangefarbenen Stühle bieten besten Sitzkomfort und laden Groß & Klein zum Verweilen ein.

Anzeige

Und egal, welche Wahl der Gast trifft, er wird gut umsorgt, kann den Meerblick genießen und wird schnell erkennen, dass Eisgenuss glücklich macht.

www.classic-conditorei.com Tel +49 (0)3 82 03 77 57 - 0 info@classic-conditorei.com

20:25 Uhr

Seite 9


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

20:26 Uhr

Seite 10

S o schmeckt

Fotos: KWITT medien Rezepte: OSTSEELAND

Die heiße Jahreszeit ist da - und mit ihr die Saison für knackig-frisches Obst und Gemüse. Das „KaffeeZeit“ Magazin hat zusammen mit dem Küchenchef des Restaurants im „Hotel Ostseeland“ in Diedrichshagen drei SommerRezepte für Sie ausgewählt, von der Vorspeise bis zum Dessert. Alle haben eines gemeinsam: Sie sind lecker, leicht und schmecken bestens an heißen Tagen.

Cremige Spreewälder Senfgurkensuppe Zutaten für 4 Personen: 1 kl. 300 g 500 ml 250 ml 30 g 200 g 100 g 1 EL

Dorade mit mediterranem Gemüse gefüllt mit Knoblauchcherrytomaten und Sesamkartoffeln Zutaten für 4 Personen: 4 1 ½ 1 200 g 2 12 100 g 400 g 50 g

Doraden Zucchini grün Aubergine Karotte Champignons Knoblauchzehen Cherrytomaten Basilikum, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zitrone Butter Kartoffeln Sesam

Zwiebel Spreewälder Senfgurken Milch Gemüsebrühe Butter gekochte Kartoffeln Schmand Dijonsenf Salz, Pfeffer

Zubereitung: Zwiebel in Würfel schneiden und in Butter anschwitzen. Mit den Senfgurken ablöschen und dann mit Brühe und Milch auffüllen. Nun werden die Kartoffeln und der Schmand dazu gegeben und die Suppe mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Zuletzt alles pürieren und den Dijonsenf einrühren. Mit Sahne und Dill garnieren.

Hotel • Restaurant • Ausflugsziel

Sonnenterrasse mit freier Sicht auf unberührte Natur.

Stolteraer Weg 47 18119 Warnemünde/ Diedrichshagen Tel. 03 81 54 83 20 info@hotel-ostseeland.de www.hotel-ostseeland.de


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

20:27 Uhr

Seite 11

kulinarisches rubrik |||

t der Sommer Zubereitung: Dorade von oben filetieren, aber am Kopf und Schwanz ganz lassen. Die Dorade auf Alufolie stellen. Gemüse waschen und in Streifen scheiden. Mit Basilikum, Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und in die Dorade füllen. Bei 180°C im Ofen (Umluft) ca. 18 min garen. Gekochte Kartoffeln in Viertel schneiden und in der Pfanne mit etwas Olivenöl und Sesam anrösten. Mit Salatsträußchen und einer Zitronenspalte garnieren.

Schokoladenmousse mit Erdbeersorbet Zutaten für das Erdbeersorbet: 300 g 100 g

frische Erdbeeren (alternativ: TK Erdbeeren) Zucker

Zubereitung: Einige Erdbeeren sollten zur Dekoration zur Seite gelegt werden. Die restlichen frischen Erdbeeren einfrieren. Wenn sie halbgefroren sind, diese mit Zucker fein pürieren und wieder in den Frost stellen.

Zutaten für die Schokoladenmousse: 80 g Schokolade (Halbbitter) 250 g Sahne 32% 2 Blatt Gelatine

Zubereitung: Schokolade mit etwas Sahne schmelzen und dann die eingeweichte Gelatine unterrühren. Die Sahne steif schlagen und die geschmolzene Schokolade unterheben und für 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Anrichten: Schokoladenmousse in ein Glas füllen. Darüber klein geschnittene Erdbeeren und eine Kugel Erdbeersorbet anrichten und mit frischer Minze garnieren.

Köstliche Eiszeit für zu Hause


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

31.05.2012

12:07 Uhr

Seite 12

O h…summer Deutschland der Begriff „Weinschorle“ durchgesetzt hat, ist in Österreich vom „Gespritzten“ die Rede.

Weiß oder Rot – das ist hier (nicht) die Frage, denn Sommerweine können sowohl aus roten als auch aus weißen Trauben entstehen.

Norbert Wendt, Rostocker Rechtsanwalt, ist ein Kenner des Weines. Für das „KaffeeZEIT“ Magazin gibt er seine jahrelangen Weinerfahrungen preis.

Ein Sommerwein stammt in der Regel aus dem Vorjahresjahrgang und sollte seine Trinkreife bereits erreicht haben. Zum Lagern ist er weniger geeignet. Es werden in der Regel Rebsorten verwendet, die einen relativ geringen Alkoholgehalt, oftmals aber einen relativ hohen Säuregehalt haben. Typische weiße Rebsorten sind Silvaner, Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Müller-Thurgau und Grüner Veltliner. Typische rote Sommerweine sind vor allem solche, die auch leicht gekühlt genossen werden können, wie z. B. Spätburgunder, Blauer Portugieser, Valpolicella und alle Vernatschweine. Sie sind ebenfalls leicht und mit einem geringen Alkoholgehalt ausgestattet.

Nancy Sinatra und Lee Hazelwood konnten es nicht besser treffen. Unser heutiges Thema sind zwar Weine, die besonders gern zur Sommerzeit getrunken werden, gewisse Parallelen zum Songtext lassen sich aber nicht verleugnen. „Strawberries, cherries and an angel's kiss in spring, my summer wine is really made from all these things“. Das macht also einen guten Sommerwein aus.

Alle klassischen Weinanbauländer haben auch ihre typischen Sommerweine. Unsere österreichischen Nachbarn schwören natürlich auf den Grünen Veltliner! Ihm zur Seite stehen z. B. in der Thermenregion zwei nicht so bekannte Weißweine, die dort aber in keinem Heurigen-Lokal fehlen dürfen, der Rotgipfler und der Zierfandler.

Vorbei sind die Zeiten am Kamin, als man auf einen Bordeaux oder einen kräftigen Italiener nicht verzichten wollte. Der so genannte Sommerwein ist angesagt. Er hat eher etwas weniger Alkohol, ist dafür aber sehr fruchtig und aromatisch mit viel Frische und Spritzigkeit. Häufig ist es ein reinsortiger Wein. Typische Sommerweine sind leicht und elegant, passen sehr gut zu leichtem Essen, lassen sich aber auch ohne Essen sehr gut trinken. Es ist durchaus üblich, Sommerweine „gespritzt“ zu trinken. Während sich in

Im Süden Europas wie z. B. in Portugal wird der Vinho Verde als der Klassiker im Sommer gern getrunken. Er stammt aus einer etwas kühleren Gegend Portugals und verfügt häufig über intensive Zitrusnoten. Der Vinho Verde ist ein leichter Wein und wird deshalb auch häufig als Aperitif angeboten. Nach der Spargelzeit beginnt Ende Juni der „Weinsommer“ in Deutschland. Am beliebtesten sind Weiß- und Roséweine, eben solche Weine, die man auch bei schönem Wetter tagsüber mal auf der Terrasse trinken kann. Es ist

© Marianne Mayer - Fotolia.com

12


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

31.05.2012

12:08 Uhr

Seite 13

kulinarisches |||

wine nicht gestattet, Roséwein durch Verschnitt von Rot- und Weißwein zu erzeugen. Außerhalb der EU ist dieses Verfahren aber erlaubt und auch üblich. Daher dürfen die in Deutschland hergestellten Weine, wie Badisch Rotgold oder Schillerwein nicht als Roséwein bezeichnet werden. In Baden und der Pfalz gibt es den Sommerwein besonders in den zahlreichen Hecken- bzw. Straußenwirtschaften. Zum Zwiebelkuchen wird dort häufig junger frischer Weißwein gereicht. In der Ortenau und am Kaiserstuhl trinkt man häufig einen Weißburgunder, während im Kraichgau der Auxerrois und weiter südlich der Gutedel zu den meistgetrunkenen Weißweinen zählt; ein spritzig-süffiger leichter Weißwein. Der bekannteste Sommerwein ist immer noch Deutschlands „Zechwein“ Nr. 1, der Müller-Thurgau, vielerorts auch Rivaner genannt. Es ist keine Kreuzung aus Riesling und Silvaner, sondern eine Neuzüchtung aus Riesling und Madeleine Royale.

von den Etruskern angebaut wurde. Im Nordosten des Landes in den Regionen Emilia-Romagna, Friaul-Julisch-Venetien, Lombardei, Südtirol und Venetien ist der Pinot Grigio stark verbreitet. Es gehört aber einiges dazu, einen guten Pinot Grigio zu entdecken. Während in der Toskana der Vernaccia di San Gimignano zu den typischen Sommerweinen zählt, bevorzugen die Piemonteser die aus der Cortesetraube gekelterten Gavi und Arneis. In Südtirol gedeihen hervorragende und außerordentlich interessante Weine. Einer der bekanntesten Sommerweine ist der Terlaner, eine Cuvée aus Sauvignon Blanc, Chardonnay und Weißburgunder. Von den Einheimischen wird allerdings häufig ein Roter als Sommerwein bevorzugt. Der Vernatsch in seinen Spielarten Edel-, Grau- oder Großvernatsch oder ein St. Magdalener stehen bei den Südtirolern hoch im Kurs. Er wird gekühlt zur Marende gereicht, der Südtiroler Version der Brotzeit, die typischerweise aus Schüttelbrot, Südtiroler Speck, Kaminwurzen und Essiggurken besteht.

In Frankreich wird der Sauvignon Blanc als Sommerwein bevorzugt. Die Weine kommen von der Loire, aus dem Bergerac oder aus Bordeaux. Einer der bekanntesten Sommerweine aus Frankreich ist der trockene Weißwein Entre deux Mers. Das Anbaugebiet liegt zwischen den Flüssen Dordogne und Garonne in unmittelbarer Nähe der Großstadt Bordeaux. Der Entre deux Mers wird überwiegend aus den Traubensorten Sauvignon Blanc und Sémillon gekeltert und eignet sich auch als hervorragende Begleitung zu leichten Fischgerichten. Er sollte frisch und bei etwa 8 Grad getrunken werden. Auch auf Rotweine verzichten die Franzosen im Sommer nicht. Côtes du Rhône haben wenig Gerbstoffe und werden gekühlt bei 14 °C getrunken. Es darf also auch Beaujolais sein.

Wer es gern prickeln lässt, der sollte im Sommer zu einem deutschen Winzersekt greifen. Auch der Prosecco hat nicht an Popularität verloren. Zum Glück sind die Zeiten vorbei, als Prosecco noch in der goldenen Dose von Paris Hilton feil geboten werden durfte. Seit 2009 muss ein Prosecco in Norditalien angebaut und versektet werden.

Zu den Favoriten des Verfassers zählen bei den Weißweinen ein Weißburgunder Kabinett 2011 vom Weingut Salwey aus Oberrotweil am Kaiserstuhl und bei den Rotweinen ein St. Magdalener 2010 vom Pfannenstielhof aus Bozen in Südtirol.

Italien ist zwar ein typisches Rotweinland, dennoch finden wir auch hier einige bemerkenswerte Weißweine, zum Beispiel den Verdiccio aus den Marken, eine der ältesten Rebsorten Italiens, die bereits zu Beginn der Zeitrechnung

13


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

21:43 Uhr

Seite 14

W enn der Opa mit gezogen fühlen. Für die kleineren Enkel stehen liebevoll gestaltete Spielplätze bereit, die lauthals mit Beschlag belegt werden und auf denen schnell nette Kontakte von Klein und Groß geknüpft werden. Mit größeren Enkeln lohnt sich ein Besuch des Museumsschiffes, das im Hafen des IGA-Parks festgemacht hat. Im Bauch des großen Bootes sind nicht nur Schautafeln, sondern wechselnde Ausstellungen und viele Erklärungen zur maritimen Geschichte zu sehen. Wie Seefahrt früher stattfand sollte auch jungen Bewohnern der Küste erklärt werden. Das Schiff bietet dazu eine anschauliche Möglichkeit. Vieles darf aus der Nähe betrachtet und manches sogar mit der Hand erkundet werden. Im ExperiMarum gibt es spannende Mitmach-

Molli-Ausflug mit den Kleinen, und maritime Geschichte für die großen Enkel Ein Nachmittag oder sogar ein Tagesprogramm mit den Enkelkindern ist für Großeltern wie Enkel stets ein besonderes Erlebnis. Jetzt im Sommer geht es natürlich nach draußen, an den Strand, ans und ins Wasser. Doch auch andere Unternehmungen bringen gemeinsames Vergnügen. Wir geben Tipps, die sich je nach Alter Ihrer Enkelkinder einfach in die Tat umsetzen lassen. Hand aufs Herz – wann sind Sie das letzte Mal Molli gefahren? Kennen Ihre Enkelkinder das dampfende Gefährt? Oder fällt die Oldtimer-Bahn bei uns Bewohnern dieses wundervollen Landstrichs zu schnell in die Rubrik Urlauber, mit der heimische Menschen möglichst wenig zu tun haben wollen? Damit wäre dem Molli jedoch Unrecht getan. Lassen Sie sich von strahlenden Kinderaugen begeistern, wenn Sie mit den Enkeln eine kurze oder längere Tour mit der Dampflok wagen. Da sind nicht nur die kleinen Jungen aus dem Häuschen, auch die Mädchen mögen die historische Bahn mit ihrem herben Charme und der jetzigen Aussicht auf blühende Rapsfelder. Na, und Opa darf ruhig zugeben, dass es auch für ihn ein besonderer Ausflug ist, wenn der Molli Rauch in die Luft bläst und sein typisches Pfeifen ertönen lässt. Schön ist es zu dieser Zeit auch im IGA-Park. Kinder erkunden gerne, was so alles in bunter Pracht blüht und welche Tiere sich von welchen Pflanzen an14


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

21:43 Uhr

Seite 15

dem Enkel einmal ausgeht… Stationen, an denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene experimentieren können und somit viel über Schifffahrt und Wasser in Erfahrung bringen.

nenlernen und wissenschaftliche Experimente mit den Robben beobachten. Dies geht allerdings nur nach vorheriger Anmeldung. Zu den Öffnungszeiten montags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr ist keine Anmeldung erforderlich, dann ist jeder, der den vorwitzigen Robben zusehen möchte, gerne willkommen. Das Vergnügen an den munteren Wassertieren wird für Großeltern wie Enkelkinder sicher gleichermaßen sein und schnell ertönt der Ausspruch:

Die wundervolle Robbenstation dürfte Kinder verschiedener Altersstufen sehr schnell begeistern. Direkt an der Warnemünder Ostmole haben seit Juni 2008 neun lebenslustige Robben ein Zuhause. Wissenschaftler der Universität Rostock ergründen im Marine Science Center, wie sich die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung orientieren. Ein ausgedienter Flussdampfer liegt im Bereich Hohe Düne als schwimmendes Robben-Forschungsinstitut und allein der ist schon einen Besuch wert. Die Anlage wird für interessierte Zaungäste geöffnet. In geführten Gruppen können Besucher das Forschungsinstitut ken-

Oh, sind die süß!

Hildegard Selle

www.iga-park-rostock.de www.molli-bahn.de www.marine-science-center.de

15


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

W

30.05.2012

20:38 Uhr

Seite 16

ennEnkel der Opa mit dem einmal ausgeht…

Ausflüge – Sehenswertes unserer schönen Region entdecken Egal, ob am Wochenende oder an einem sonnigen Werktag – Ausflüge heben uns aus dem Alltag heraus, heben die Stimmung und bleiben lange in guter Erinnerung. Die Ziele sind vielfältig, denn in unserer schönen Region gibt es sehr viel Interessantes zu entdecken. Wer mag und Gelegenheit hat, holt seine Kinder oder Enkel mit ins Boot und unternimmt endlich mal wieder einen Familienausflug.

dagegen in der Schlossgärtnerei zu. Ein wundervoller Kräutergarten kann erkundet werden – Kindern kann hier der unterschiedliche Duft und Geschmack anschaulich begreiflich werden. Später laden ein Hofladen sowie das zauberhafte Café zum Verweilen ein. Bei gutem Wetter sitzen die Gäste auf der Wiese unter Obstbäumen, die Schatten spenden. Auch ein kleiner Spielplatz gehört zum Anwesen. Frisch gebackener Obstkuchen mundet in diesem sommerlichen Ambiente besonders gut. Nebenan hat die Töpferin ihre Arbeitsstätte und ihren Ausstellungsraum. Schöne Dinge gibt es zu bestaunen oder feine Kleinigkeiten als Mitbringsel zu erkunden. Getöpferte Schilder für das Kräuterbeet bescheren beispielsweise für den Garten einen echten Hingucker. Doch nicht nur Keramik, auch schöner Schmuck und feine Filzprodukte, die von einer Wollgestalterin liebevoll erstellt werden, sind ausführliche Blicke wert.

Gut erreichbar ist die Hansestadt Greifswald. Ihre wundervolle Altstadt lädt zu einem beschaulichen Bummel ein. Der Dom ist mit seinem Zwiebelturm weithin sichtbar und von innen wie von außen sehenswert. Rund um den Markt herrscht reges Treiben. Bei schönem Wetter bieten Cafés, Weinstuben, Gaststätten oder Eisdielen Plätze im Freien an, mit Blick auf die gut erhaltenen alten Häuser und den blauen Himmel. Nicht weit entfernt, gelangt man zum kleinen Hafen, auch hier flaniert der Besucher an Buden und Booten entlang, die Getränke, Fischbrötchen, Eis und weitere Köstlichkeiten anbieten. Mit Aussicht aufs Wasser schmeckt die Portion Fisch gleich noch mal so gut. Nicht versäumen sollte man, einen Blick auf die historischen Boote des Museumshafens zu werfen, da leuchten auch Kinderaugen auf. Wer möchte, kann mit einem Ausflugsboot ablegen. Sollte sich das Wetter bedecken, lädt das Pommersche Landesmuseum ein, seine kulturelle Vielfalt kennen zu lernen. Kleine, feine Galerien können ebenfalls mit künstlerischem Anspruch auftrumpfen und beeindrucken. Hinweisschilder zeigen auswärtigen Gästen hervorragend den Weg, um alle Sehenswürdigkeiten gut zu finden.

Natürlich lockt im Sommer das Wasser. An schönen Tagen macht es Freude, den lautlosen Segelbooten zuzusehen. Besondere Segler sind die Zeesboote auf dem Darß. Früher gingen die Fischer mit den Booten, deren besonderes Kennzeichen die braunen Segel sind, ihrer Arbeit nach. Heute können sie für Touren gemietet oder bei der sommerlichen Zeesbootregatta bestaunt werden. Verschiedene Termine mit unterschiedlichem Unterhaltungsprogramm für kleine und große Gäste stehen diesen Sommer im Angebot: Am 16. Juni startet die 10. Zingster Zeesbootregatta, am 30. Juni die 28. Wustrower und am 14. Juli geht die 25. Dierhäger Zeesbootregatta an den Start. Die einzelnen Orte putzen sich zur Regatta fein heraus und bieten im jeweiligen Hafen geselliges Treiben an.

Wer sich in Richtung Schwerin aufmacht, kann einen Abstecher zum Schloss Wiligrad unternehmen. Traumhaft am Schweriner See gelegen, werden im Schloss ständig wechselnde Kunstausstellungen geboten. Aber auch ein Spaziergang durch den prächtigen Schlosspark lohnt sich. Park und Schloss sind ein Kleinod der Neorenaissance und lassen das Lebensgefühl dieser Zeit spürbar werden. Handfest geht es

Hildegard Selle

www.greifswald.de www.wiligrad-schloss.de www.schlossgaertnerei-wiligrad.de www.braune-segel.de 16


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

20:39 Uhr

Seite 17

V

ch bin ein Pandino!

Auf 3.200 qm der größte Indoorspielplatz in MV! In der kunterbunten Kinderspielwelt „Pandino“ wartet auf 3.200 qm der größte IndoorSpielpatz weit und breit auf seine fröhlichen Besucher: mit einer Halle voller exotischer Tiere, Pflanzen und Spielideen, mit dem Mega-Klettergerüst, Klettervulkan, Wabbelberg, Riesenrutsche und Kartbahn. Sogar ein richtiger See kann hier mit kleinen Paddelbooten erkundet werden. Außerdem gibt es Geschicklichkeitsspiele, die Hüpfburg „Snappy“ oder das Trampolin, die Wii-World oder den Außenbereich mit großer Sonnenterrasse. Auch ein Kleinkinderbereich und die Kinderanimation stehen zur Verfügung. Eltern können mitmachen oder sich im Restaurant treffen - und von dort aus direkt in Pandinos Reich schauen. Wer gerade nicht toben möchte, ist vielleicht im Kino beim „Dschungelbuch“ gut aufgehoben. Vom 1. Juni bis 30. September hat die Pandino Spielwelt täglich ab 9.00 Uhr für Euch geöffnet. Und wer im Sommer seine Einschulung mit der Familie und allen Freunden so richtig feiern möchte, ist bei uns genau richtig! Einfach anrufen, sich beraten lassen und den gewünschten Termin reservieren – und einem rundum gelungenen Schulanfang steht nichts mehr im Weg.

1 Gold = 19,95 € 6 6 6 6 6

Für seine besonders familien- und kinderfreundlichen Angebote erhielt die Pandino Spielwelt vom Landestourismusverband das Gütesiegel „Familienland MV - Geprüfte Qualität in Mecklenburg-Vorpommern“. Angebote, die in ganz besonderer Weise den Bedürfnissen von Familien entsprechen und die gemeinsame Urlaubsgestaltung von Erwachsenen und Kindern unterstützen, werden durch diese Zertifizierung gewürdigt.

iWichtige Informationen 6 6 6 6 6 6 6

Auf 3.200 qm größter Indoor-Spielplatz in M-V Spielideen im bunten Dschungelreich Zertifiziert durch den TÜV Kindergeburtstage & Kinderbetreuung Happy Hour & Gruppentarife für Schulen und Kitas Restaurant & Veranstaltungsbereich Sportkurse & Fitness für die Eltern

Anzeige

W Unsere Sparpakete V

Schon gewusst?

2 Silber = 14,95 € 3 Bronze = 11,95 €

1x Eintritt (Kind) 1x Wahlmenü & Pommes nachfüllen so oft Du möchtest Trinke (Apfelsaft oder Apfelschorle) so viel Du möchtest 1x SLUSH Deiner Wahl 1x Fotoshooting mit Dir und dem PANDINO-Bär und ein Bild nimmst Du mit nach Hause

6 1x Eintritt (Kind) 6 1x Wahlmenü & Pommes nachfüllen so oft Du möchtest 6 Trinke (Apfelsaft oder Apfelschorle) so viel Du möchtest 6 1x Überraschungsgeschenk

6 6 6 6

1x Eintritt (Kind) 1x Wahlmenü Apfelsaft oder Apfelschorle (0,2 l) 1x Überraschungsgeschenk

Pandino Spielwelt GmbH | Admannshäger Damm 19 | 18211 Bargeshagen | Tel. 03 82 03/ 49 - 0 | Fax 03 82 03/ 49 - 171 | info@pandino-mv.de Öffnungszeiten: vom 1. Juni bis 30. September, täglich von 9 - 19 Uhr

www.pandino-mv.de


T

KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

31.05.2012

12:07 Uhr

Seite 18

ierisch sportlich:

Reiten © Martina Berg - Fotolia.com

Wer in der Generation 50plus daran denkt, eine neue Sportart zu erlernen, hat wohl eher Nordic Walking, Golfen oder verschiedene Angebote eines Fitness-Studios im Sinn. Doch wer schon immer gerne an der Pferdekoppel stand und den majestätischen Tieren zuschaute, denkt vielleicht auch über einen Einstieg beim Reiten nach. Reitställe und Reiterhöfe sind zahlreich in unserer Region und eine Fülle von wundervollen Ausritt-Möglichkeiten bietet sich an.

Voraussetzungen mitbringen müssen, frage ich die Fachfrau. Sie überlegt und antwortet kurz und bündig: „Fit und beweglich sollten sie sein“. Die Angebote der Reitschulen sind vielfältig, manche bieten eine Schnupper- oder Kennenlern-Stunde an. Vor Ort können sich Interessierte erkundigen und im direkten Gespräch klären, ob der Reitsport für ihre Person geeignet ist. Und natürlich gehört eine sanfte Annäherung von Pferd und Reiter gerade im reiferen Alter zum guten Ton. Wer also den Mut aufbringt, sich noch einmal auf ganz neue Weise den stolzen Tieren zu nähern, sollte sich in die Hände erfahrener Reitlehrer begeben, die sicherlich ihrerseits die sportliche Entscheidung fördern und den neuen Reitschüler ermutigen werden. Und wer weiß, vielleicht lockt auf diesem Wege schon bald der erste spannende Ausritt in die schöne Natur. PS. Vielleicht hat einer unserer Leserinnen und Leser diesen Weg hinter sich gebracht und jenseits der 50 als Reitanfänger begonnen. Möchten Sie uns Ihre Erfahrung schildern und anderen Menschen Mut machen? Wir greifen Ihre Geschichte gerne auf.

Aber können es Menschen jenseits der 50 wagen, sich das erste Mal aufs Pferd zu setzen? „Natürlich“, lacht Reitlehrerin Weiß vom Reiterhof Blohm in Warnemünde. „Das kommt ab und zu vor“, erklärt sie, dass sie durchaus schon nicht mehr ganz junge Reitschüler betreut hat. Natürlich sei das empfehlenswert, betont die überzeugte Reitsportlerin auf Nachfrage. Ob die älteren Anfänger besondere

Hildegard Selle

18

H H


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

20:41 Uhr

Seite 19

EBEN IST BEWEGUNG!

Ausgezeichnet durch

Der Inbegriff für Glück ist für die meisten von uns körperliche und geistige Fitness bis ins hohe Alter. Hierbei spielt Sport eine entscheidende Rolle – das muss uns bewusst werden. Ein wichtiger Bestandteil für gesundes Sporttreiben ist die Beweglichkeit. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese zu trainieren. Viele Übungen können Sie ganz einfach in das normale Training mit einbauen. Sie sorgen sogar für Abwechslung und machen Spaß. Einmal den inneren Schweinehund überwunden, werden Sie schnell merken, dass es nicht mehr bei allen Bewegungen ziept und zwickt.

Muskeln und Gelenke sind wichtig für die Beweglichkeit Etwas verpönt ist ja die gute alte Morgengymnastik. Aber vor allem das morgendliche Stretchen hat große Auswirkungen auf die Beweglichkeit. Sie sollten sich also nicht nur vor dem Sport stretchen. Nehmen Sie sich nach dem Aufstehen etwas Zeit und dehnen Sie Ihren Körper. Neben der Beweglichkeit bringen Sie damit auch den Blutkreislauf in Wallung und das Lymphsystem in Schwung.

Anzeige

Es gibt einige wichtige Muskelpartien im Körper, die die Beweglichkeit beeinflussen. Kniebeugen, Ausfallschritte, Klimmzüge und Liegestütze sind Übungen, die diese Muskelpartien trainieren und damit die Beweglichkeit steigern. Aufbauend sollten Sie Übungen für den Bauch und die untere Rückenpartie machen. „Bewegung heißt: Das Rückgrat stärken, Haltung bewahren, Lasten tragen und abwerfen zu lernen, nicht aus dem Gleichgewicht geraten - beweglicher werden, herausfinden, wie man etwas in Bewegung setzt, Standfestigkeit und Durchhaltevermögen gewinnen: Das ist Leben!“ gibt Silke Bull, Geschäftsführerin im INJOYmed Rostock ihre Erfahrung weiter. Yoga, Pilates und Zumba und viele weitere Kurse, die im INJOYmed Rostock angeboten werden, sind ein sehr guter Weg zu einer größeren Beweglichkeit. Hier werden Ihnen alle Übungen von ausgebildeten Trainern gezeigt. „Außerdem sind Sie bei uns im INJOYmed Rostock in guter Gesellschaft, treffen viele Sportbegeisterte und Aktive, die auch gern außerhalb des Clubs ihre Freizeit verbringen. Gemeinsame Fahrradtouren, Segeltörns oder Nordic Walking-Treffs werden organisiert und alle haben viel Spaß an der Bewegung.“ schätzt Silke Bull das Gemeinschaftsgefühl unter den Mitgliedern im INJOYmed Rostock.

Diese Leistungen erwarten Sie im INJOYmed Rostock: Verbesserter Fettabbau durch eine aktive Muskulatur Nachhaltige Figurformung Hochqualifizierte INJOYmed Fachtrainer begleiten Sie durch ein lückenloses Betreuungsprogramm Spezielle Bauchprogramme Gesund und dauerhaft abnehmen mit dem INJOYmed Abnehmprogramm Optimale Kombination aus Bewegung und Ernährungsumstellung

Gutschein:



4 Wochen Fitness- & Gesundheitstraining* Inhalt: individuelles Kräftigungsprogramm Ernährungs- und Bewegungsberatung • Körperanalyse • Fettstoffwechsel-Test • •

* für 39,90 € pro Person

Dein INJOYmed Team berät dich gerne!

Deutsche-Med-Platz 1 • 18057 Rostock Tel. 03 81/ 37 55 50 12 • www.injoymed.de


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

E

30.05.2012

20:42 Uhr

Seite 20

in Tag am Meer

Wenn es für Schiedsrichter nicht gefährlich wird, dann ist es kein richtiger Sport, sagen die Profis. Ein Spieler startet mit seinem Vollblüter den Angriff. Die Attacke führt dicht an der Bande vorbei, ein kurzes Raunen im Publikum, und vorbei ist das Kampfgefecht direkt vor dem Unparteiischen. Ganz knapp verfehlt, der Schiedsrichter hat nochmal rechtzeitig den Kopf eingezogen hat, ebenso wie der Kommentator. Sie nehmen es mit Humor.

Das war Was letzten Sommer am Strand von Warnemünde zum ersten Mal geschah, zeigt einen in Europa immer erfolgreicheren Outdoor-Sport. Für Argentinier oder Briten ist Polo schon seit langem völlig selbstverständlich, in Deutschland allerdings hat dieses Spiel seinen Siegeszug erst in den vergangenen Jahren angetreten. Mittlerweile gibt es hierzulande mehrere Hundert aktive Spieler, und wenn in St. Moritz, Kitzbühel oder St. Tropez die großen Poloturniere rufen, trifft sich nicht nur die High-Society, sondern eine immer größere Fangemeinde. Um diesen Sport einem breiten Publikum zugänglich zu machen, wird in neuen Polo-Clubs ganz gezielt der Nachwuchs gefördert.

2012

In Warnemünde war im Mai 2012 ein echter 21-facher deutscher Meister nicht nur auf dem Pferd, sondern auch am Mikrofon zu erleben. Gemeinsam mit seiner charmanten Co-Moderatorin Virginie Hotass begleitete Alexander Schwarz witzig und professionell viele Spieleinheiten, Chukkas genannt. „Was vor zwei Jahren noch eine verrückte Idee war, ist jetzt endlich Wirklichkeit geworden“, freute er sich zusammen mit den Veranstaltern über das Beach-Polo-Event im Ostseebad. Ein riesiges Zeltareal für die Pferde, das sorgfältig präparierte Spielfeld, die VIP-Lounge und die Sponsoren-Präsentation gaben einen Eindruck von den umfangreichen Vorbereitungen, die dafür bewältigt wurden.

Beach-Polo 20


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

20:43 Uhr

Seite 21

in Warnemünde

Kurioses, Witziges & Insiderwissen gab es natürlich auch zu berichten. „Dieser Ball wurde abgefälscht vom Maulwurf“, so kommentierte beispielsweise das Moderatorenteam einen nicht ganz gelungenen Schlag. Insgesamt gingen alle Spieler souverän sowohl mit Maulwürfen als auch dem Sandboden um, der sich etwas dynamischer verhält als der übliche Polo-Rasen. Von den blutigen Anfängen des Polosports, immerhin die älteste Mannschaftssportart der Welt, wurde erzählt, dass hierbei manchmal mehr Verletzungen und Todesopfer zu beklagen waren als bei Kriegshandlungen. Fast wie Gladiatoren ritten die Spieler zum Auftakt in die Arena, begleitet von dramatischer Musik. Noch dramatischer war der Warnemünder Sandsturm, eine bekannte Wetteranomalie, die in diesem Jahr exakt nur während des Polo-Turniers auftrat, sonst natürlich nicht. Versöhnlich stimmte dann wieder Musik, die mediterrane Klänge durch die Lautsprecher schickte. Rassige Sportwagen von Porsche und Wiesmann ließen außerdem viele Männerherzen höher schlagen.

Knapp 60 argentinische Polo-Pferde waren nicht nur auf dem Spielfeld in Aktion, sondern konnten auch an der „Pony Line“ und im Stallzelt erlebt werden. Dieser Bereich wurde für interessierte Besucher zeitweise zugänglich gemacht. Mittels Führungen konnte man das Aufwärmen sowie Aufsatteln der Pferde beobachten, was die kleinen und großen Besucher freute. Fachtierarzt Dr. Knut Giersemehl, der das gesamte Turnier begleitete, verriet im Gespräch, dass das Verletzungsrisiko für die Vollblüter beim Beach-Polo äußerst gering ist. So musste auch in diesem Jahr die Notfallkette nicht in Gang gesetzt werden. Am Sonntag konnten schließlich Philipp Sommer und Ramon Ricomini den Siegerpokal für das Team Juwelierhaus Grabbe/ Hublot nach Hause tragen. Wie es beim Beach-Polo in Warnemünde Brauch ist, musste das Siegerteam vorher aber noch in die zehn Grad kalte Ostsee. Texte: Ricky Laatz; Fotos: Holger Martens

21


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

21:49 Uhr

Seite 22

Fußb …nicht nur vor dem Fernseher eine Herausforderung Die Fußball-EM – ein sportliches Großereignis, bei dem viele Zuschauer vor dem Fernseher mitfiebern. Doch wie sieht es aus, muss Fußball immer nur in der „Glotze“ stattfinden oder ist das auch noch was für uns, für die


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

all… Generation 50 plus? Vielleicht bekommt der ein oder andere Fußballfreund beim Zuschauen selbst Lust, vor den Ball zu treten. „Auf jeden Fall ist das eine gute Chance, sich körperlich zu betätigen“, bestätigt Andreas Jahncke, Vorsitzender des neugegründeten DFC. Beim Doberaner Fußball Club spielen derzeit zwei Ü-42-Mannschaften im Ligabetrieb und für die kommende Saison ist eine Ü-50Mannschaft geplant, denn auch Fußballer werden älter. Einmal die Woche trainieren die Oldies und laden, wie fast alle Vereine in der Stadt oder im Landkreis Rostock, gerne zum Schnupper-Training ein. „Fußball ist toll, um in Bewegung zu bleiben“, schwärmt Andreas Jahncke und erklärt: „Joggen oder Radfahren macht man alleine, aber beim Fußball weiß man, das ist ein Mannschaftssport, da gibt es auch den Gruppenzwang, der antreibt, und zusammen macht die Bewegung ja einfach mehr Spaß.“ Aber das Verletzungsrisiko – muss das ältere Kicker nicht abschrecken? „Natürlich ist das Verletzungsrisiko größer als im Jugendalter, allein schon wegen der Knochen und des veränderten Fallgewichtes. Auf einem alten Kunstrasen ist es etwas höher als auf einem gut gepflegten Rasenplatz“, betont Jahncke. Ein Grund dafür, dass der Platz vom Verein stets gut gepflegt wird und die Alten Herren, wenn das Wetter mitspielt, für den Rasenplatz gebucht sind. Wichtig sei auch das wöchentliche Training als Vorbereitung auf das Spiel gegen gleichaltrige Mannschaften aus der Region. „Es reicht nicht, sich nur zum Bierchentrinken zu treffen“, meint Jahncke mit einem Schmunzeln und setzt gleich hinterher, „auch wenn das unbedingt dazu gehört“. Hildegard Selle

21:49 Uhr

Seite 23


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

E

30.05.2012

20:46 Uhr

Seite 24

s ist ein Kreuz

mit dem Kreuz …Teil 4

Im Frühjahr haben wir wirkungsvolle Maßnahmen zur Stärkung des Rückens in den Blickpunkt gerückt. Heute – im letzten Abschnitt unserer vierteiligen Beitragsreihe – geht es darum, sich dem Rücken gegenüber im Alltag „freundlich“ zu verhalten.

B

Grundsätzlich gilt, sich den Rücken von unnötigen Belastungen frei zu halten. In ganz besonderem Maße betrifft dies die

ewegten Sitzen

ist hier die Rede. Inzwischen gibt es Möbel, die bewegtes Sitzen möglich machen. Sogenannte 3D-Aktiv-Sitzmöbel wie zum Beispiel den „swopper“. Aufgrund seiner besonderen Konstruktion hält dieser Stuhl die Rückenmuskulatur automatisch aktiv. Ähnlich positive Eigenschaften gelten für den Ruhesessel der Marke Wellco, der erst kürzlich mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) ausgezeichnet wurde. Durch permanente minimale Bewegung (Mikro-Rotation) der Sitzfläche erfahren die Bandscheiben beim Sitzen eine völlig neuartige Entlastung.

H

aus- und Gartenarbeit

Betrachten wir zum Beispiel den vom Deutschen Grünen Kreuz empfohlenen rückenfreundlichen Staubsauger. Er ist mit einem langen Saugrohr ausgerüstet. Damit lassen sich schwer zugängliche Flächen unter Betten oder an Zimmerdecken leichter und rückenschonender erreichen. Dank einer integrierten, flexiblen Schlauchverlängerung ist selbst Treppensaugen ohne große Mühe möglich, weil der Staubsauger auf dem Treppenabsatz stehen bleiben kann. Und Staubsauger auf Rollen sind rückenfreundlicher als solche, bei denen die Gesamtlast auf dem Griff liegt.

Wenden wir uns jetzt dem gesunden, erholsamen Schlaf zu. Heißt es doch völlig zu Recht

W

ie man sich bettet, so schläft man

Doch damit nicht genug. Auch beim Bügeln kann der Rücken entlastet werden. Angefangen bei der Höhe (Bügelbrett = Bauchnabel) über öfter mal das Standbein wechseln bis hin zur Einrichtung eines Platzes für den Wäschekorb in Stehhöhe. Übrigens: Der Faktor Anstrengung wird beim Bügeln oftmals unterschätzt. Grund genug, immer mal wieder eine Pause einzulegen.

Wer von uns fühlte sich nach dem Aufwachen nicht schon wie gerädert. Hauptgrund dafür ist im Regelfall die Matratze. Als Faustregel gilt: Schwergewichtige benötigen eine festere Unterlage, Menschen mit Normalgewicht eher eine leichtere. Nun ist Matratze nicht gleich Matratze. Ob Latex, Federkern, Futon, Schaumstoff oder Natur – wer seinen Schlafplatz neu gestalten möchte, hat die Qual der Wahl. Die Punktelastizität spielt in diesem Zusammenhang eine ganz besondere Rolle. Sie entscheidet darüber, ob die Wirbelsäule in allen Schlaflagen in ihrer natürlichen Form ruht.

Damit Lasten nicht zur Last werden empfiehlt sich für den Wochenendeinkauf der Rucksack oder besser noch ein Rolli. Unser besonderes Augenmerk gilt an dieser Stelle dem richtigen Aufheben und Absetzen schwerer Lasten. Wichtig ist dabei vor allem, den Oberkörper stets gerade zu halten und grundsätzlich immer in die Knie zu gehen. Darüber hinaus erweist es sich als hilfreich, wenn die zu tragende Last nahe am Körper geführt wird.

Doch so wie eine Schwalbe noch keinen Sommer, macht die Matratze allein noch kein gutes Bett aus. Der passende Lattenrost gehört hier unbedingt dazu. Dabei sollten Matratze und Lattenrost richtig aufeinander abgestimmt sein. Bei Letzterem gewinnt die fortschrittliche Flügelfederung mehr und mehr an Bedeutung. Mit herkömmlichen Rosten aus ergonomischer Sicht nicht mehr vergleichbar.

Es ist noch nicht allzu lange her, da musste der Rücken bei der Tätigkeit im Garten Schwerstarbeit leisten. Doch das gehört der Vergangenheit an – dank Kniekissen, höhenverstellbarer Gartengeräte usw. Neuerdings lassen sich viele Arbeiten im Sitzen erledigen. Und zwar ganz bequem mit einem praktischen Rollsitz. Das Arbeitsmaterial, welches man benötigt, fährt in der Ablage unter dem Sitz automatisch mit.

Bleibt zum Schluss nur noch, auf die individuelle Beratung in einem Fachgeschäft und ein ausgiebiges Probeliegen hinzuweisen. Das subjektive Wohlfühlen mit einer gewissen Schwerelosigkeit verbunden, bieten beste Voraussetzungen für einen gesunden und erholsamen Schlaf.

Widmen wir dem Thema Sitzen auch weiterhin unsere Aufmerksamkeit. Unser Körper ist nicht fürs Sitzen gedacht. Zumindest nicht für ein andauerndes, ruhiges Sitzen. Ermüdungserscheinungen und eine Belastung für den Rücken sind die natürlichen Folgen. Ganz im Gegensatz zu einem Sitzen, bei dem der Rücken aktiv bewegt wird. Vom

Rainer Weber

24


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

20:47 Uhr

Seite 25

vital & physio©

gesundheit |||

Zentrum für Naturheilverfahren, Physiotherapie und Prävention

Meer-Wellness am Strand Sommer, Sonne, Strand… und Massage! Was nur beim ersten Hören etwas ungewohnt klingt, ist gerade zu dieser schönsten Jahreszeit eine wahre Wohltat. Wer sich mit den Experten von vital & physio eine entspannende Strandmassage gönnt, kommt gesund und mit viel Energie durch den Sommer. Noch nie war eine Vital-Auszeit so einfach wie jetzt! Das Team von vital & physio, dem Zentrum für Naturheilverfahren, Physiotherapie und Prävention, hat dabei direkt am Warnemünder Strand eine kleine Außenstelle eingerichtet. Das Massage-Zelt ist von Juni bis etwa Mitte September für alle Interessierten geöffnet und bietet verschiedene Gesundheitsangebote direkt am Strand. Die Strandoase (am Aufgang 4) ist ganz auf Wellness, Entspannung & Ruhe spezialisiert. Hier können alle Rostocker und Ostseeurlauber professionelle Massagen genießen, sich fachgerecht mobilisieren lassen und gleichzeitig erholen. Für alle Sportbegeisterten findet um 8.30 Uhr eine Strandgymnastik statt.

Das Erfolgsduo: Segler - Massage und vital & physio - Massage Als echte Bestseller der Warnemünder Gesundheitspraxis haben sich inzwischen die vital & physio - Massage sowie die innovative Segler-Massage entwickelt, bei der das „Schiff“ sozusagen wieder flott gemacht wird. Das Becken ist ähnlich gefordert wie ein Schiffsrumpf, die Wirbelsäule ist der Mast und die Schultern arbeiten wie Segel. Dieser gesamte Bewegungsapparat wird mit ganz gezielten, fachmännischen Handgriffen wieder für den Alltag klar gemacht. Die vital & physio ist dabei eine Eigenentwicklung aus den besten therapeutischen Techniken wie der Manuellen Therapie, Lymphdrainage oder Osteopathie. .........................................................................

vital & physio - News ………………………………… 10 Jahre vital & physio im Juli 2012 Wellness und MEER an der Strandoase Treichel (Strandaufgang 4) Anerkennung der Osteopathischen Ausbildung von Kristina Portwich durch die TKK Unterstützung des Sport- und Spielstrandes in Warnemünde mit physiotherapeutischer Leistung (Strandaufgang 13) Im August 2012 Erweiterung des Zentrums zum Kur- und Gesundheitszentrum am Kirchenplatz 2 | Ecke Poststraße Neuer Trainingszirkel im August 2012 sowie Erweiterung des Angebotes an rückengerechten Möbeln im Wohn- und Schlafbereich Erfahren Sie mehr auf www.vital-physio.de



…………………………………

vital & physio am Strand

Der etwas andere Frühsport mit professionellen Trainern und täglich wechselndem Bewegungsprogramm (z.B. Yoga, Aroha, Atemgymnastik, Tai Chi, Qui-Gong, Kneippen etc.)

vital & physio

©

Kirchenplatz 1 | 18119 Rostock-Warnemünde Tel. 0381/690 111 | Fax 0381/510 5298 info@vital-physio.de | www.vital-physio.de

© vital & physio

Anzeige

Zentrum für Naturheilverfahren, Physiotherapie und Prävention

Wann:

Montag - Freitag um 8.30 Uhr (vom 1. Mai bis 30. September)

Wo:

Strandaufgang 4, Strandoase Treichel

Unkosten:

5,00 Euro

Bei Vorlage dieses Gutscheins kostenfrei!


P erfekte Pflege

KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

31.05.2012

12:05 Uhr

Seite 26

…für den sommerlichen Auftritt

Kopf

Lev Dolgatshjov - Fotolia.com

Von

bis Fuß

Der Sommer ist eine herrliche Jahreszeit. Die Sonne wärmt uns, wir werfen Schichten um Schichten der Kleidungshülle ab und lassen viel frische Luft an unsere Haut. Da wird für die Pflege eine kleine Zusatzeinheit wichtig, denn ob Mann oder Frau – wir möchten zur schönsten Jahreszeit doch von Kopf bis Fuß möglichst makellos daher kommen. Beim Kopf wird der Sonnenschutz immer wichtiger. Ob ein pfiffiger Strohhut oder natürlicher Schatten, zuviel Sonne sollte es gerade zur Mittagszeit nicht sein. Und dass die Haut nicht ohne eine gute Sonnenschutzcreme der natürlichen Strahlung ausgesetzt wird, das wissen wir doch alle mittlerweile. Wer mit seiner Sommer-Figur noch nicht ganz zufrieden ist, kann sich jetzt besser aufraffen, um eine Sportart zu wählen, die zu mehr Fitness und einem guten Gefühl von Kopf bis Fuß verhilft.

© Diorgi - Fotolia.com

Aber was ist eigentlich mit unseren Füßen – wie gehen wir mit ihnen um? Im Winter steckten sie in schweren Schuhen, liefen gut eingepackt mit uns durch Kälte, Schnee und Eis und nun dürfen sie endlich in luftigen Sandalen daher kommen. Sind sie gut vorbereitet für diesen besonderen Auftritt? Gepflegte Füße bieten nicht nur am Strand einen Blickfang und dennoch werden sie leider zu oft als Stiefkind behandelt. Sie bringen Tag für Tag Hochleistung und dennoch erhalten sie nur wenig Pflege-Aufmerksamkeit. Dabei ist es gar nicht schwer, sie ein kleines bisschen zu verwöhnen. Der Hornhaut, die sich über den Winter gebildet hat, sollte spätestens jetzt mit einer feinen Reibe und einer guten Creme zu Leibe gerückt wer26


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

22:10 Uhr

Seite 27

… Text: Hildegard Selle

Produkte zur Körperentgiftung Leistungsangebot Toxaprevent plus Toxaprevent pure Froximun-Hautpuder Froximun Sachets Froximun Suspension

Hautpflegeprodukte

bugatti Store Mittelmole Am Bahnhof 1a 18119 Warnemünde www.bugatti-warnemuende.de den. Für die Nägel empfiehlt sich eine extra intensive Aufmerksamkeit, um sie gut in Form zu zeigen. Bei den Damen darf es gerne farbenfroher Lack sein, der passend zu den Lieblingssandalen gewählt wird und farblich abgestimmt das Outfit perfekt macht. Auch bei den Herren sollte diese Pflege besonders in den Blick genommen werden. Die Füße garantieren unsere tägliche Laufleistung, wir sollten sie nicht länger stiefmütterlich behandeln. Schon mancher Mann staunte, nachdem er das erste Mal professionelle Fußpflege in Anspruch nahm: Wie gut das tut und wie anhaltend frisch sich das anfühlt. Und es läuft sich danach auf einmal ganz anders… Doch auch zuhause tut ein pflegendes Fußbad wohl und danach entfernt die Reibe unansehnliche Hornhaut, die Nägel lassen sich gleich doppelt gut in Form bringen. Abschließend macht eine duftende Fußcreme unsere standfesten Körperteile wieder zum großen Auftritt bereit – dem strahlenden Sommer entgegen.

Aplus-Hautpflegecreme Arganhautpflegeöl Sanddorn Borretsch Hautpflegeöl Straffungscreme Alphalonic Eyecatcher Alphalonic-Reconstrictor Alphalonic-Reactivator

Medizinische Haut-Gewebe-Behandlungen Nadellose Mesotherapie Naturnahe Hautpflegeprodukte Gesundheitsberatungen Körperentgiftung mit Froximun Nahrungsmittelallergie-Test Froximunanwendungen Nahrungsergänzung Faltenunterspritzungen Hyaluronsäure Faltenglättung mit Botox Schweißdrüsenbehandlung mit Botox

Ästhetik-Klinik (Ärztlicher Leiter Dr. med. habil. J. Weber) der Internationalen Akademie zur Erforschung der Transdermalen Therapie e.V. Am Strande 3 in 18055 Rostock | Tel.: 0381 - 45 82 70 | www.aesthetik-klinik.de


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

20:56 Uhr

Seite 28

Mariken –

ein Original feiert Volljährigkeit

Es ist eine Binsenweisheit: Wer Warnemünde kennt, kennt Mariken. Das Original kommt im Kostüm daher, mit frisch gestärkter Kappe und stets mit Korb am Arm. Ob zum Stromerwachen oder zum Warnemünder Weihnachtsmarkt – Mariken ist gut gelaunt dabei, kürt Platt und verbreitet heimatliche Stimmung. Seit 18 Jahren ist Mariken unterwegs. „Im Juni wird meine Figur volljährig“, schmunzelt Marita Bojarra. Die 59 Jahre junge Warnemünderin aus Überzeugung „erfand“ Mariken und tritt seitdem in dieser Rolle auf. Neben Heimatgefühl und guter Laune geht es Mariken vor allem um die Niederdeutsche Sprache. Von Hause aus ist sie ausgebildete Erzieherin und als solche gern darauf bedacht, das Plattdeutsche weiter zu vermitteln, am Leben zu halten und lebendig zu sprechen. Besonders am Herzen liegen ihr natürlich die Lütten. Bei den lieben Kleinen blüht sie auf, ist in ihrem Element, wenn sie einzelne Begriffe auf Platt erklärt, mit den Kindern Gedichte einübt, singt, hüpft und tanzt, dass selbst der schüchternste Junge gleich mitmachen möchte. Das Eis ist schnell gebrochen, nicht nur bei Auftritten in der Warnemünder Heimatstube, wo Kindergarten-Gruppen oder Grundschulklassen sie besuchen. Auch im Café (Skybar) des Hotel NEPTUN, wo Mariken regelmäßig ihr Programm zur Kaffee-Zeit zum Besten gibt. Da sich hier Urlauber einfinden, übersetzt sie ihre plattdeutschen Worte, stellt den Gästen Rätsel-Aufgaben und singt mit ihnen Lieder in niederdeutscher Sprache. „Ich bin Animierdame“, sagt Mariken mit keckem Blinzeln und meint natürlich, dass sie Kinder und Erwachsene zum Platt-Sprechen verführen will. Dabei ist es erstaunlich, wie viel sich beispielsweise Kita-Kinder einprägen und am Ende des Zusammenseins mit „der netten Tante“ an plattem Snack wiedergeben können. Und was Mariken besonders freut: „Die jungen Eltern sind sehr interessiert.“ Sie sprechen zwar selbst nicht mehr die alte Sprache, unterstützen aber, dass sie ihren Kindern nahegebracht wird. Und viele Großeltern sind glücklich über diese Wendung. „Das erzähle ich meinem Opa“, lacht ein kleines Mädchen im Heimatmuseum und wiederholt schnell die Worte und

Sätze, die sie ihrem Großvater gleich am Nachmittag erzählen will. Ihre Augen strahlen und auch Mariken will den Glanz in ihren Augen gar nicht leugnen. Sie freut sich aufrichtig, wieder ist ein kleines Stück ihrer Mission erfüllt. Als die Lütten ihr dann noch eine selbst bemalte Tasse mit der Mariken-Figur und dem Leuchtturm überreichen, wird die wortgewandte Frau fast sprachlos. Aber zum Glück nur fast, denn die Worte fehlen der munteren Frau äußerst selten, ob mit kleinen oder großen Gästen, die sie gerne auch zu Geburtstagen, Jubiläen oder Firmenfesten erheitert. Dann erzählt sie, was sie im plattdeutschen Wörterbuch unter Mariken nachgeschlagen hat, denn das passt perfekt zu der Figur, die Marita Bojarra überzeugend präsentiert: ungezogenes Mädchen, Gänseblümchen, kühle Blonde – und alles stimmt. Auch die sprachliche Wendung, die es in Warnemünde gibt: Tritt die Sonne aus den Wolken hervor, heißt es in dem historischen Fischerdorf: „Mariken kümmt rut“. Im richtigen Leben hat Marita zwei Töchter erzogen. Bei der jüngeren legte sie sich einen Zettel in die Küche: Marita platt sprechen, stand darauf. Sie kam der Aufforderung nach und gab ihre Leidenschaft an die Tochter weiter. Heute ist diese ebenfalls angehende Erzieherin und – schnackt mit den Lütten platt. Warnemünde darf sich glücklich schätzen, ein solches Original vorweisen zu können, wie Mariken es darstellt. Bei vielen Festen geht mit ihr die Sonne auf oder wie die Warnemünder sagen, „Mariken kümmt rut“. Und im Korb am Arm wartet stets eine kleine Überraschung auf die Gäste, für die Kinder sind es Bilder von den großen KreuzfahrtSchiffen, für die Großen darf es ab und an ein Köm sein, schließlich gehört er genauso zu Warnemünde wie Mariken.

Kontakt unter Tel. 03 81-2 02 46 93 www.mariken.de Hildegard Selle

28


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

E

30.05.2012

20:57 Uhr

Seite 29

maritimes |||

intauchen in Trubel…

…und maritime Traditionen Leben, wo andere Urlaub machen. Ja, dieses Privileg dürfen wir in Mecklenburg-Vorpommern erleben. Vom Wasser sind wir üppig umgeben und verwöhnt, ob die Seen und Seenplatten oder die Ostsee, wir sind immer nah dran am feuchten Element. Damit hat Wassersport bei uns natürlich Tradition. Ob Schwimmen, Segeln, Surfen, KanuTouren oder Sommertage auf dem Haus- und Motorboot – all das ist möglich, macht gerade im Sommer Spaß und findet bei Einheimischen wie Urlaubern großen Anklang. Maritime Traditionen werden gepflegt, ob in Warnemünde, Wismar oder Stralsund. Schiffe im Hafen sind immer ein Anziehungspunkt, besonders, wenn es sich um historische handelt. Aber auch in der Mode bleibt maritimer Flair immer ein aktuelles Thema. Natürlich werden rund ums Wasser auch zauberhafte Feste gefeiert, die sich auf die maritime Tradition des Landes berufen. So starten die Hafentage in Wismar vom 8. bis zum 10. Juni und bieten für Freunde des Hafenlebens ein abwechslungsreiches Programm. Die Warnemünder Woche, gleich bei uns vor der Haustüre, zieht vom 7. bis 15. Juli wieder Wassersportfreunde aus nah und fern in den

Bann. Und die Rostocker Hanse Sail ist für viele Menschen ein Anziehungspunkt der besonderen Art, gibt es hier doch jede Menge historische Segler auf einem Fleck und in Aktion zu bestaunen. Wer sich einmal einen Platz zum Mitsegeln ergattert hat, wird lange von dem Erlebnis zehren und sich gerne daran erinnern. Für mich persönlich war es ein großer Moment, mit dem Dreimaster „Albert Johannes“ von Rostock auf die Ostsee hinaus zu schippern. Als dann der Motor verstummte und der Wind lautlos die Segel blähte und uns antrieb, da wurde ich wohl nicht als einzige an Bord von einem erhabenen Gefühl ergriffen. Lautlosigkeit ist halt in unserem schnellen Lebensalltag selten und damit kostbar geworden. Das Gleiten über die Wellen wiegte uns sanft in ein kleines Glücksgefühl hinein. Zurück an Land holte alle Mitsegler der Trubel rund um den Stadthafen schnell ins Leben zurück und lud zum maritimen Feiern ein. Hildegard Selle

29


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

21:58 Uhr

Seite 30

V eranstaltun IGA Park Rostock

zelebriert mit seiner Stimme und seiner Mimik, die zu Kultklassikern gewordenen Werke des großen Meisters alltäglicher Situationskomik.

- Parkbühne

14.07., 20.00 Uhr

Alle Karten & Infos unter www.volkstheater-rostock.de oder Tel. unter 03 81- 3 81 47 00

Halle 207

Roland Kaiser - Live Mit Band 2012

Volkstheater Rostock

08.08., 19.30 Uhr

KLEINE KOMÖDIE WARNEMÜNDE

Kurhaus Warnemünde

07. | 08. | 21. | 22. |23. und 24.06., jeweils 20.00 Uhr Ein Marlene-Dietrich-Abend The Kraut

KLOSTER ZUM HEILIGEN KREUZ

(Kurhausgarten)

23. und 24.06, ab 16.00 Uhr Sommerserenade im Klostergarten Alles Haydn

10.06., 15.30 bis 17.00 Uhr BelCanto (Kurkonzert) Jazzsänger Larry Harms und Tenor Peter Müller entführen Sie nach Bella Italia 17.06., 15.30 bis 17.00 Uhr Sonny and Friends (Kurkonzert) 01.07., 15.30 bis 17.00 Uhr Kurkonzert mit Fritz Buschners Showband 22.07., 15.30 bis 17.00 Uhr Kurkonzert: Duo L.A. 24.07., 19.00 Uhr El Aleman con la guitara espanola 27.07., 20.00 Uhr Weiße Pferde am Strand Open-Air-Premiere

Zwei musikalische Nachmittage gestaltet die Norddeutsche Philharmonie Rostock in kleinerer Besetzung im idyllischen Ambiente des Gartens am Kloster zum Heiligen Kreuz. Unter der Leitung von Manfred Hermann Lehner werden Werke von Michael und Joseph Haydn erklingen.

SANKT-MARIEN-KIRCHE ROSTOCK 30.06., 19.30 Uhr

Vivaldi, Jahreszeiten und mehr – Ein Sommerkonzert

YACHTHAFENRESIDENZ HOHE DÜNE 14.07., 16.00 Uhr | 15.07., 18.00 Uhr Best of Opera Opergala mit Solisten, Chor und Orchester Das Ensemble des Volkstheaters Rostock spielt einige der schönsten Arien, Ensembles und Chöre aus der Welt der Oper wie das Blumenduett aus »Lakmé«, die Polowetzer Tänze aus »Fürst Igor« oder Wolframs Lied an den Abendstern.

Vorverkauf: Tourismuszentrale Rostock (Barocksaal) & Warnemünde (Am Strom 59), Coaast-Rockcafé, Am Leuchtturm 4; Infos: 03 81-5 19 11 00 05.08., 15.30 bis 17.00 Uhr Kurkonzert: BelCanto 19.08., 15.30 bis 17.00 Uhr Kurkonzert: Erstes Allgemeines Kurorchester

KLEINE KOMÖDIE WARNEMÜNDE 27.07., 20.00 Uhr

Eröffnung der Hansesail Nicholas Milton dirigiert die junge norddeutsche Philharmonie und Daniel Müller-Schott (Tickets Festspiele M-V)

Loriots Dramatische Werke Der Stimmenimitator Wilhelm W. Reinke liest und

30


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

21:58 Uhr

Seite 31

gen Park-Hotel-Hübner

26.08., 15.30 bis 17.00 Uhr Kurkonzert: Salonphilharmoniker Leipzig 02.09., 15.30 bis 17.00 Uhr Kurkonzert mit Fritz Buschners Showband

Steigenberger

WEINKINO jeden Donnerstag 20.00 Uhr im Weinkeller des Park-Hotel Hübner

WEINBOTSCHAFT IM „Gutmannsdörfer“

Hotel Sonne

Einlass: 18.30 Uhr 04.06.

04.06., ab 20.30 Uhr Jazzdiskurs Nr. 136 Erleben Sie im urigen Ambiente der „Alten Apotheke“ zwischen Tiegeln und Töpfen das pure Jazzvergnügen mit dem dänisch-schwedischen “Karen Bach Trio”.

29.06., 19.30 Uhr

16.07.

Hotel NEPTUN

12.06., 06.07., 03. und 22.08. jeweils ab 19.30 Uhr PORT-PARTYS IN DER SKY-BAR

Karten an der Rezeption im Steigenberger Hotel Sonne oder unter Tel. 03 81 49 73-0.

17.06., 15.07., 19.08. von 12.00 bis 18.00 Uhr BEACH-PARTYS MIT LIVE-MUSIK

SAOCO Auftaktkonzert Seit 12 Jahren sind die Künstler des Trios SAOCO feat. Juan Capote in Deutschland unterwegs. Ihre Sommertour “Ambiente Cubano 2012” startet das kubanische Trio im Steigenberger Hotel Sonne.

mit Live-Bands und DJ an NEPTUNs Strandbar DÜNE 13, Eintritt frei

28.06., 18.07., 21.08. und 23.09. jeweils ab 19.30 Uhr LEIPZIGER PFEFFERMÜHLE

Kunsthalle Rostock bis 15.07. 10.06. -15.07.

01.07., 16.00 Uhr

OUT OF CONTROL! Physical Painting - Bilder von Arnulf Rainer WEITE UND LICHT

Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr

Die Ausstellung Portfolio Berlin 2 gibt eine aktuelle Übersicht der wichtigsten Positionen künstlerischen Schaffens in Berlin lebender und arbeitender Bildhauer.

SALSA-NIGHT ab 28.06. jeden Donnerstag in der Sky-Bar ab 20.00 Uhr: 1 Stunde professioneller Tanzkurs, danach Tanz zu Live-Musik vom Trio SAOCO ab 21.00 Uhr: Tanz mit dem Trio SAOCO (am 28.6. in der Diskothek „Da Capo“)

Museum Rostock

TANZ ZU LIVE-MUSIK freitags & samstags ab 21.00 Uhr in der Sky-Bar mit traumhaftem Ausblick und offenem Dach in den Sternenhimmel

In Trümmern. Die Zerstörung Rostocks im April 1942 Himmelslicht und weite Erde. Meisterwerke auf dem Weg zur Freilichtmalerei in den Künstlerkolonien Ahrenshoop und Schwaan

GROSSES HAFENKONZERT jeweils am 2. Sonntag im Monat (10.06., 08.07., 12.08. und 09. 09.) von 10.45 - 12.30 Uhr im Bistro NEPTUN’s M.,

Portfolio Berlin 2

Kulturhistorisches bis 10.06. 22.06. bis 09.09.

KAMMERORCHESTER; Gastspiel der Norddeutschen Philharmonie im Bernsteinsaal

07.07., 19.00 Uhr „ME & MR. RIGHT“, Kabarett-Dinner 11.08. ab 19.00 Uhr HANSE SAIL – SkyNight

Die Kunsthalle Rostock zeigt Norddeutsche Landschaften aus der Kunstsammlung des NDR.

29.07. -30.09.

Garage Winery, Anthony Hammond, Rheingau

immer sonntags von 10.30 Uhr bis 13.00 Uhr Langschläferfrühstück im „Gutmannsdörfer“

DinnerKrimi „Mord an Bord, Mylord!“ Lassen Sie sich mit einem ausgesuchten 4-Gang-Menü verwöhnen, während Sie Teil einer turbulenten Verbrecherjagd werden. Freuen Sie sich auf spannende Unterhaltung und mörderische Überraschungen.

23.06., 19.00 Uhr

Sächsisches Staatsweingut Schloss Wackerbarth, Radebeul, Sachsen "Jungweinprobe"

mit prominenten Talk-Gästen, Moderation und Shantys

31


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

21:55 Uhr

Seite 32

V eranstaltungen Bad Doberan

und Umgebung

16.06., 14.00 Uhr

MittsommerRemise

Traditionelles Anbaden in historischen Kostümen, Seebrücke Heiligendamm 22. bis 24.06. Stadtfest auf dem Kamp, abends Tanz, tagsüber buntes Programm auf der Festbühne 27.06., 19.00 Uhr Literaturnacht – Bad Doberaner und Gäste lesen mitgebrachte Texte, Ehm Welk-Haus 01.07., 18.00 Uhr The King's Singers / Vokalensemble Rostocker Motettenchor, Werke von T. Morley, A. Willaert, C Debussy Münster 13. - 15.07. 13. Schwanen-Rallye für Oldtimer, VW Käfer und alte Feuerwehrfahrzeuge, auf der Traditionsrennbahn Heiligendamm 01. - 04.08. Zappanale, Frank Zappa Open Air Musikfestival Rennbahn Heiligendamm 05.08. Heavy-Guitar-Day mit Alice Cooper, Uli Jon Roth, Lapis Lazuli, www.zappanale.de 09.08.,19.30 Uhr Kammermusik mit Musikern aus Savannah und Preisträgern der Festspiele MV, Festsaal der Kreisverwaltung 17. - 19.08. 20. Ostsee-Meeting auf der ältesten deutschen Galopprennbahn Heiligendamm 31.08.,19.30 Uhr „Mein Herz geht in Sprüngen“ Paul Gerhardt in Musik & Lyrik, A.& M. Schneider (Rezitation), G. Müller (Orgel), Münster 09.09.,10.00 bis 18.00 Uhr „Tag des offenen Denkmals“ historische Gemäuer öffnen ihre Türen

29.06.

Elton John Schlossgarten Ludwigslust

30. 06. & 01.07.

Die Gartenlaube „Wohn- & Lebens(t)räume“ im Park vom Herrenhaus Vogelsang Schlossmusiker, Erzähler und Literaten bieten ein Erlebnis der besonderen Art. Ein Gartenfest für Groß und Klein.

REGELMÄSSIGE TERMINE Sonntags und mittwochs 11.00 Uhr Führung durch Heiligendamm, Treffpunkt Eisdiele an der Promenade Donnertags 11.00 Uhr kombinierter Führung Bad Doberan und Münster, Treffpunkt Münster Freitags 19.30 Uhr wechselnde Konzerte im Münster

07.07., 20.00 Uhr

mit WDR Rundfunkorchester Köln, Andrea Höcht, Michael Weinius und Simon Bailey (Tickets Festspiele M-V)

10. und 11.08., 18.00 Uhr Kleines Fest im großen Park Schlosspark Ludwigslust

Kulturelles in M-V 16.06.

Musical Night Schlosspark Fleesensee

Erleben Sie Artistik, Akrobatik, Kabarett, Comedy, Clownerie und vieles mehr auf rund 25 Bühnen.

25.08. ab 16.00 Uhr 17. Klassik open air Prebberede Schlosspark Prebberede

MittsommerRemise in vielen Gutshäusern & Schlössern in M-V (Info Seite 33) 32


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

21:01 Uhr

Mittsommer

Seite 33

veranstaltungen |||

Anzeige

Gutshäuserkultur in Mecklenburg-Vorpommern – Die Nacht der nordischen Guts- und Herrenhäuser; Ein Kulturfestival feiert seine 5. Auflage Sie als Kulturschwärmer wissen sicher, dass Mecklenburg-Vorpommern das Land der Guts- und Herrenhäuser ist. Mehr als 2.000 herrschaftliche Wohnsitze sind in unserer Region zu finden. Umgeben von oft einzigartigen Parks und Gärten besitzen diese Gebäude ihren eigenen Charme und nicht selten eine sagenhafte Geschichte. Um diese für die Öffentlichkeit erlebbar zu machen, findet am

16. Juni 2012

die fünfte „MittsommerRemise – Die Nacht der nordischen Guts- und Herrenhäuser“ statt. Nach den erfolgreichen vergangenen Jahren öffnen in diesem Jahr beinahe 40 Häuser in den Regionen Mecklenburger Parkland, Recknitz Aue und Mecklenburger Schweiz für Sie ihre Türen. Als neue Teilnehmer konnte die Agentur Sphinx ET in diesem Jahr die Gutshäuser Ludorf, Bartelshagen, Pütnitz, Semlow, Stierow, Duckwitz, Neuensund und Alt Necheln, das Herrenhaus Friedrichshof, das Schloss Marihn, Schloss Tressow, das Mecklenburgische Künstlerhaus Schloss Plüschow, Schlosshotel Wendorf und das Kunstschloss Wrodow gewinnen.

– Feiern wie die Schweden!

Zwischen 15 und 23 Uhr erhalten Sie interessante Einblicke hinter die Kulissen und werden in die jeweilige Kulturgeschichte der teilnehmenden Guts- und Herrenhäuser, Schlösser und Parks entführt. Jedes der Häuser hat sich für diesen Tag ein Programm überlegt, um ihn für Sie zu einem besonderen Tag zu machen.

Genießen Sie sommerliche Stunden im Grünen, erfreuen Sie sich am abwechslungsreichen Programm, welches für jeden Geschmack etwas bereithält. Wir freuen uns darauf, den Sommer gemeinsam mit Ihnen herrschaftlich zu begrüßen!

Der frühe Beginn in den Nachmittagsstunden ermöglicht es Ihnen, diesen Kulturmarathon mit der Familie, mit den Kindern oder Enkeln bei Sonnenschein und frischem Gebäck zu starten. Erstmalig bietet das Herrenhaus Vogelsang ein Kinderprogramm mit „Lieschen Müller“ und „Kraemer Kinderparty“ an. Auch andere teilnehmenden Anwesen wie der Gutshof Neuensund, das Gut Gremmelin oder Schloss Duckwitz bieten Spiel und Spaß für die jüngsten Besucher wie beispielsweise Ponyreiten, Kostümieren oder einen Wasserspielplatz.

Weitere Informationen unter www.mittsommer-remise.de und telefonisch unter 03 81 | 1 28 93 92

Sie können die Gutshäuser, neben der Anreise mit dem eigenen PKW, auch bequem mit Bussen erreichen. Dafür werden von der Agentur Sphinx ET Shuttle-Routen angeboten, die die Gäste bequem aus Rostock, Wismar, Güstrow und Schwerin abholen und nach einer abwechslungsreichen Tour wieder dahin zurück bringen (um Reservierung wird gebeten, Tel. 03 81 - 28 93 92). In Zusammenarbeit mit den acrona HOTELS wird es den Besuchern außerdem möglich sein, schnell und bequem eine Unterkunft beispielsweise in Rostock, Teschow oder Wismar zu beziehen. Weiterhin bieten zahlreiche teilnehmende Häuser direkt die Möglichkeit, ein Zimmer zu buchen. Die Programmhefte und Vorverkaufstickets für 10,- € sind an vielen Touristinformationen des Landes erhältlich. Karten für die Bustouren incl. der Besichtigungen der Häuser kosten pro Person 25,- €. Es gibt Routen, die innerhalb von ca. 8 Stunden 4-6 Häuser anfahren und ein sehr umfangreiches Programm bieten. Der Eintritt für Kinder bis 6 Jahren ist frei.

33


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

21:02 Uhr

Seite 34

P reisrätsel Unter allen Einsendungen verlosen wir

2 x 2 Freikarten für das 3. Linstower Wies´n Oktoberfest (15. bis 23. 09. 2012) im Van der Valk Resort Linstow

und 5 Gutscheine à 10 Euro für das Eiscafé Röntgen in der Villa „Meeresblick“ in Kühlungsborn ® Jürgen Schmidt aus Parchim

RÖNTGEN

Das Lösungswort der 8. Ausgabe lautete „FRUEHJAHRSPUTZ“. Unter allen richtigen Einsendungen wurden folgende Gewinner gezogen: 2 Gutscheine à 25 Euro für eine Beauty- oder Wellness-Anwendung in der Beauty Villa im Radisson Blu Hotel Rostock: Jana B. aus 18198 Stäbelow und Barbara O. aus 18059 Rostock; 4 CD´s „Traumzauberbaum 3" – Rosenhuf“: Elisabeth M. aus 18311 Rib-

Schicken Sie das richtige Lösungswort bis zum 31.08.2012 per Post an: KWITT Medien & PR, Dehmelstr. 7, 18055 Rostock oder per Email an: gewinnspiel@kaffeezeit-magazin.de Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden aus allen Einsendungen gezogen und schriftlich benachrichtigt. Keine Barauszahlung.

nitz-Damgarten, Otto G. aus 18209 Bad Doberan, Klaus-Peter N. aus 18109 Rostock und Klara U. aus 18119 Warnemünde; HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

34


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

21:03 Uhr

Seite 35


KaffeeZEIT_Sommer2012.qxp:KaffeeZEIT_Sommer2012

30.05.2012

21:05 Uhr

Seite 36

Taschen

Damen& Kinderbekleidung

DEKO

Lampen

Kissen Plaids Kerzen Lillebo Accessoires Maritimes

Rostock

Wohnetextilien

Warnemunde Schwaansche Str. 1 Am Rosengarten 18055 Rostock Tel. +49 (0)3 81 / 1 21 62 26 Am Bahnhof 1a Markthalle Mittelmole 18119 Warnem端nde Tel. +49 (0)3 81 / 3 75 56 10 kontakt@lillebo.info

www.lilleboshop.de

Profile for Katrin Witt-Martens

KaffeeZeit Magazin  

Kaffeezeit Magazin Sommer 2012 Generation 50plus Rostock

KaffeeZeit Magazin  

Kaffeezeit Magazin Sommer 2012 Generation 50plus Rostock