Page 1

KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

11:22 Uhr

Seite 1

Frühling 2012

8. Ausgabe

Im Interview

Jürgen Zartmann

Österliche Leckereien Großeltern & Enkelspaß

Veranstaltungen Preisrätsel


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

11:29 Uhr

Kinder lieben witzige Motive auf ihrer Kleidung! Das haben wir uns zu Herzen genommen und die „wattpuschen“ zum Leben erweckt! Die verrückten kleinen Figuren lassen bestimmt jedes Stück zum Lieblingsstück werden. Ihr erlebt sie in den unterschiedlichsten Situationen. Für uns Nordlichter dürfen Sonne, Strand und Meer natürlich nicht fehlen. ...und wenn auch Ihr Erwachsene Euch in die irren „Kleinen“ verliebt, selbst gern witzige Klamotten tragt, oder eine originelle Geschenkidee sucht, dann findet Ihr ganz sicher etwas in unserer Produktpalette. Wir wünschen viel Spaß beim Tragen!

Seite 2


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

L

08.03.2012

11:29 Uhr

Seite 3

inhalt |||

INHALT

iebe Leserinnen & liebe Leser,

viele kleine Vorboten kündigen ihn an: Der Frühling hält langsam Einzug. Die Tage werden endlich länger, die Vögel zwitschern schon am frühen Morgen ihre Lieder, Schneeglöckchen und Krokusse sprießen und die Sonne lockt uns ins Freie. Zeit, auch dem Kleiderschrank wieder einen frischen Hauch zu verpassen. Doch was ist in dieser Saison angesagt, welche Farben und Stoffe dominieren? Die Trends der diesjährigen Frühjahrsmode werden auch Sie animieren, sich neu einzukleiden. Desweiteren haben wir uns schlau gemacht, mit welchen Sportarten Sie fit und gesund in den Frühling starten. Wassergymnastik, Walken und Radfahren sind u.a. besonders Gelenk schonende Angebote, die bestimmt den ein oder anderen für die regelmäßige körperliche Ertüchtigung begeistern können.

kolumne

4

poesie: ludwig uhland

5

modischer frühling

6-9

kulinarisches

10

spargel & wein

12

großeltern & enkel

14 - 16

neuer alltag als rentner

18

kabelkunden haben die wahl 19

Stehen Sie kurz vor Ihrer Rente oder befinden Sie sich bereits in Ihrem wohlverdienten Ruhestand? Für viele Menschen ist dies zwar eine Zeit, auf die sie sich gefreut haben, die ihnen aber andererseits so viel Freizeit verschafft, dass sie gar nicht genau wissen, was sie mit dem neuen Luxus Zeit anstellen sollen. Dabei gibt es viele Tätigkeiten, denen man sich im Rentenalter ausgiebig widmen kann. Ob ehrenamtliches Engagement, Einsatz in der Politik oder ein kleiner Nebenjob - je nach Interesse lassen sich vielseitige Möglichkeiten finden. Und dies gilt an anderer Stelle auch für Alleinstehende. Wer sein Leben ohne Partner bestreiten muss, kann der Einsamkeit entfliehen, indem er sich Aktivitäten sucht, bei denen man neue Kontakte knüpfen kann. Wir haben Vorschläge zusammengetragen, wie sich der Single- und Rentenalltag abwechslungsreich und neu gestalten lässt.

sportlich in den frühling

20

es ist ein kreuz mit dem kreuz … teil 3 22 - 24

Besonders stolz sind wir in dieser Ausgabe darauf, dass wir Jürgen Zartmann für ein Interview gewinnen konnten. Der beliebte Schauspieler aus der populären DDR-Serie „Zur See“ gibt Einblicke in die gegenwärtige Fernsehwelt, erinnert sich an frühere Dreharbeiten und plaudert in wenig aus dem Nähkästchen.

aktive singles

26 - 27

im gespräch mit jürgen zartmann

28 - 29

veranstaltungen

30 - 33

rätsel

34 Impressum

Die „KaffeeZeit” erscheint viermal im Jahr Herausgeber: KWITT Medien & PR, Katrin Witt, Dehmelstraße 7, 18055 Rostock, Tel. +49 (0) 3 81 | 2 90 61 45, info@kwitt-medien.de, www.kaffeezeit-magazin.de;

Viel Spaß und gute Unterhaltung mit der neuen Ausgabe Ihrer „KaffeeZeit“ wünscht Ihnen

Redaktion: Katrin Witt (V.i.s.d.P.), Gerhard Martens, Ricky Laatz, Hildegard Selle, Rainer Weber; Satz, Gestaltung, Layout: KWITT Medien & PR; Fotos: „KaffeeZeit“, Holger Martens, Daniela Kr@zel; Titelbild: © WavebreakMediaMicro - Fotolia.com; Druck: ODR GmbH; Auflage: 20.000 Exemplare; Copyright: Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags. Alle im Magazin enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind rechtlich geschützt. Eine Verbreitung und / oder Verwertung ohne Einwilligung des Verlags sind nicht zulässig. Redaktion: Alle Informationen sind sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden. Der Verlag behält sich Kürzungen und journalistische Bearbeitung aller Beiträge vor.

Herausgeberin Katrin Witt & Team 3


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

11:30 Uhr

Seite 4

Gerhard Martens

kolumne |||

Bunt in die warme Jahreszeit Der Frühling bahnt sich schonungslos seinen Weg in das Jahr. Zeit für die Damenwelt, sich für die neue Sommerbekleidung zu interessieren. Wer den Schlussverkauf angesichts des verregneten Sommers 2011 ignoriert hat, muss sich nun um etwas Neues im Kleiderschrank kümmern. Nun heißt es, die Boutiquen mit ihren Frühjahr-/Sommerkollektionen zu stürmen! Farbe ist für 2012 definitiv angesagt. Aus welchem Grund auch immer! „Zieht Euch bunt an!“, schrieb kürzlich eine Wochenzeitschrift. Die neue Mode für den Sommer 2012 soll frisch, freudig, frei und sehr bunt aussehen. Das Schöne daran ist, die lieben Männer und Jungs können es den Frauen nachmachen. Sie dürfen sich knallig und bunt präsentieren. Ob das allerdings bei älteren Herren ankommt, ist eine Frage des Mutes. Wahrscheinlich wird sich bei ihnen das grelle Hawaiihemd nicht so gut machen. Aber warum eigentlich nicht? Die alten Hawaiianer tragen immer fantastisch - bunte Hemden. Aber hawaiianische Wärme ist dafür schon notwendig. Es soll aber an der Ostsee einen warmen Sommer in diesem Jahr geben! Sagt man jedenfalls. So gesehen, kann man sich also schon nach modisch luftiger Bekleidung umsehen. Wer vielleicht eine attraktive Urlaubsreise gebucht hat, muss sich unbedingt die Kollektionen von Karl Lagerfeld und Konsorten anschauen. Vorzügliche und neckische Unter- und Oberwäsche haben die Textildesigner entworfen. Die meisten Menschen befürchten jedoch, dass diese Designer nur an kleinen Konfektionsgrößen herum basteln. Die meisten Konfektionsgrößen haben jedoch in der Größe einen gehobenen Charakter. Hawaiihemden in XXL+ sind eher die Ausnahme. Bunt und freudig soll es auch in den Mai gehen. Neuartige Damenbadeanzüge – nur Unterteil mit Hosenträger - sind inzwischen auf dem Weg an die Strände der Mecklenburgischen Küste. Eine - wahrscheinlich ältere - Dame schrieb kürzlich in einem Leserbrief: „Was soll denn der Quatsch?“ Na ja, der Bikini kam auch nicht auf Anhieb gut an. Nun gilt es mal wieder eine Krise zu bewältigen.

Apropos Krise Das ansonsten sonnige Griechenland hat Deutschland in eine widersprüchliche Situation gebracht. Es gab zuvor goldene Zeiten für das Land. Jetzt jammern die Helenen! Sie haben alles durcheinander gebracht. Kann man noch einen Griechenlandurlaub für 2012 buchen? Man kann, man kann aber noch viel besser in Deutschland hervorragenden Urlaub verbringen. Zum Beispiel in Warnemünde, Kühlungsborn, Graal – Müritz, in Linstow oder auf Rügen. Alles ist in diesen Ferienorten schön. Will man unbedingt ins Ausland, könnte es auch Polen sein. Zum Beispiel nach Kolberg oder Misdroy. Die Polen haben ihre Zlotys behalten und das Benzin ist dort trotzdem billiger. Dafür bekommen wir in Rostock demnächst zwei neue Fährschiffe, mit denen man auf Kreuzlinerniveau nach Dänemark reisen kann. Ein Erfolgsmix aus dänischer Krone und dem Euro! So gesehen, könnten griechische Drachmen auch Erfolg haben. In diesem oder ähnlichen Sinne wünsche ich Ihnen einen bunten, luftigen Frühling. Ihr Gerhard Martens


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

11:31 Uhr

Seite 5

Frühlingsglaube Die linden Lüfte sind erwacht, Sie säuseln und wehen Tag und Nacht, Sie schaffen an allen Enden. O frischer Duft, o neuer Klang! Nun, armes Herze, sei nicht bang! Nun muss sich alles, alles wenden. Die Welt wird schöner mit jedem Tag, Man weiß nicht, was noch werden mag, Das Blühen will nicht enden. Es blüht das fernste, tiefste Tal: Nun armes Herz, vergiss der Qual! Nun muss sich alles, alles wenden. (Ludwig Uhland, 1787-1862)

Foto: Holger Martens


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

11:32 Uhr

Seite 6

V orfreude

auf frühlingshaften

W ir

möchten sie so gerne ablegen, die dicken Wollpullover, Fleecejacken und Daunenmäntel. Die Vorfreude auf die Frühlingsmode mit leichteren, fließenden Stoffen steigert sich mit jedem Sonnenstrahl. Zwei besondere Trends zeichnen sich für das Frühjahr ab. Curry, Chili, Kakao und Co. sind stark im Kommen: Gewürzfarben geben den Ton an. Braun, beige und oliv lassen beispielsweise den guten alten Trenchcoat zu neuen Ehren kommen. Wer seinen noch im Schrank hat, darf sich freuen. Aber auch die neuen Varianten, beispielsweise in einem geschmeidigen Oliv-Ton trumpfen groß auf.

bugatti Store Mittelmole Am Bahnhof 1a 18119 Warnemünde www.bugatti-warnemuende.de 6


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

Modemix Text: Hildegard Selle

U nd

vergessen wir hartes Schwarz-Weiß-Denken. Der Frühling setzt markant auf grau und weiß. Eine feine und edle Mischung, die gerne auch ein bisschen glänzend daher kommen darf. Gold und Glitzer sind übrigens auch ein toller Trend für den Sommer. Gerade bei Accessoires wird es glänzend. Alles was schimmert, macht sich als Gürtel, Tasche, bei Schuhen, Schmuck oder auch bei Uhren gut. Passend dazu tritt die dezente Spitze auf den Plan. Ob am Rock, am Shirt oder an der Bluse – es darf alles spitze sein, aber bitte ohne mädchenhaft auszusehen.

N eben

diesen eher feingemachten Trends steht uns im Norden das sportliche Ambiente nahe. Hier setzt passender Weise der Segelausflug Akzente in der Mode. Das blaue Mantelkleid passt prima in diese Reihe, aber auch die flachen Bootsmann-Schuhe werden für Sie und Ihn stadtfein. Die Farben weiß und blau kommen uns an der Küste vertraut vor - ein Trend, den wir selbstverständlich gern begrüßen, gehört er doch einfach in unseren Landstrich und zu unserem Lebensstil. Auch maritime Taschen und Tücher gehören zum guten Look.

11:34 Uhr

Seite 7

NEUERÖFFNUNG Ein neuer Chic zieht am Georginenplatz in Warnemünde ein. Nach intensiver Umbauphase ist das Fachgeschäft für Damenmode von Andrea Waldow ab Mitte März 2012 mit integrierter Änderungsschneiderei wieder für Sie geöffnet. Stilvolle und qualitativ hochwertige Mode aus Deutschland, Frankreich und Italien trifft auf den auserlesenen Geschmack der anspruchsvollen Frau. Von Größe 36 bis 50 in perfekter Passform.

Z um

guten Look gehört natürlich die passende Sonnenbrille. Tolle neue Modelle werden passend zur ersten Frühlingssonne angeboten. Ray Ban, Gucci, Tom Tailor oder Jaguar haben umwerfende neue Formen und Farben vorgelegt. Große Gläser und dunkle Fassungen sind dabei ein augenfälliger Trend. Da muss kein Auge ohne Schutz durch den Sonnenschein sehen.

W as

den Sommer zudem auszeichnen wird, ist der bunte Mix. Basics werden in klaren Farbvarianten zusammengestellt, aber auch dem Mustermix zwischen Karo-Mustern oder Ethno-Drucken steht nichts im Wege. Hier sind Einfühlungsvermögen und Stilsicherheit gefragt. Aber es gilt natürlich immer wieder: Erlaubt ist, was gefällt, und gefallen tut uns doch am besten die Kleidung, in der wir uns wohl- und gut aufgehoben fühlen.

Neu für Sie im Sortiment: Die Strickmodekollektion „Einzigartig“ von Rabe. Pflegeleicht, superweich und anschmiegsam. Mode zum Wohlfühlen. Friedrich - Franz - Straße 33 in 18119 Warnemünde Tel.: 03 81 - 5 19 09 28


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

11:35 Uhr

Seite 8

V orfreude

auf frühlingshaf B ei

den Herren darf es im Frühling gerne die leichte Lederjacke sein. Braun und schwarz sind sehr angesagt. Darunter kommt ein schicker Pullover bestens zur Geltung und macht den Mann gleich ausgehfein.

F ür

Sie und Ihn immer ein guter Tipp: Die im Frühjahr unentbehrliche Strickjacke oder der feine Strickpulli. Stricken liegt als Hobby voll im Trend, klar dass da auch die Strickwaren nicht aus der Mode kommen können. Allerdings sind es im Frühjahr nicht mehr die dicken Maschen, sondern die feineren Garne und flotten Farben, die auf ihren Einsatz als leichte Sommervariante warten. Zopfmuster bleiben weiterhin topaktuell.

W er

sich die neue Mode in ihrer Vielfalt präsentieren lassen möchte, hat dazu bei der Fashion Show am Sonntag, 18. März, eine prima Gelegenheit. Zur prickelnden Modenschau am Alten Strom wird in Warnemünde jeweils um 12.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr eingeladen. Hier präsentieren verschiedene Modeanbieter aus dem Ort ihre neuen Kollektionen. Auf dem Laufsteg ist der Eindruck von Jacken, Hosen, Kleidern oder Röcken natürlich ein ganz anderer, lebendiger, als wenn die Stoffe auf dem Kleiderbügel hängen. Tipps zu verschiedenen modisch pfiffigen Accessoires gibt es hier natürlich ebenfalls. Wer also die aktuellen Modehighlights erkunden möchte, hat dazu in Warnemünde einen perfekten Termin, und wer dort sein neues Lieblingsteil entdeckt, kann es passender Weise gleich anprobieren, bezahlen und einpacken lassen. 8


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

12:56 Uhr

Seite 9

ften Modemix Erfolgskonzept für Edelbrillen Am 17.

März wird Warnemünde um eine Einkaufsattraktion reicher:

Anzeige

Dann eröffnet das Optikerpaar Jana und Martin Ernst sein zweites Brillenkontor im Hotel am Leuchtturm. Bereits seit 2006 befindet sich das Brillenkontor Janmare am Alten Strom und ist bei Urlaubern wie Einheimischen sehr beliebt.

Im neuen Brillenkontor Warnemünde wird auf neustes Design größter Wert gelegt und das in jeglicher Hinsicht! So werden neben einer modernen Ladenausstattung auch viele neue Brillenkollektionen aus dem Edelsegment ein neues Zuhause finden! Bekannte Kollektionen aus L.A. wie Oliver Peoples, S.A.L.T oder DITA werden hier ab sofort zu erwerben sein – neben den Marken Götti, Tag Heuer, Paul Smith, Tods, Michael Kors, Bottega Veneta, finden sich auch Echtholzbrillen aus Deutschland und Frankreich sowie Echthornbrillen, Carbonbrillen uvm. im Sortiment. Egal, ob Korrektionsbrille oder Sonnenbrille - Design und Fashion halten Einzug!

Nun gehen die jungen Unternehmer den zweiten Schritt und eröffnen einen Concept Store mit Rodenstock-Architektur! In Deutschland gibt es derzeit erst drei Geschäfte, die dieses Konzept erfolgreich umsetzen! In den neuen Bundesländern ist Janmare damit Vorreiter. Der „Brillenkontor Warnemünde Concept Store“ setzt auf perfekte Präsentation edler Brillen und DesignerStücke in hochwertiger Ausstattung.

Ein Besuch, der sich lohnt! Lassen Sie sich überraschen!

9


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

Ö

09.03.2012

Leckerbissen

Endlich Frühling – das bedeutet auch, dass sich unser Speiseplan wandelt und beispielsweise frische Kräuter in die Küche zurückkehren. Frischer Schnittlauch kann geerntet werden und vor allem der wilde Bärlauch bietet sich für genussvolle Frühlingsgerichte an. Ob zum Salat, als Suppe oder auch als herzhafte Tarte – das frische Grün mit der leichten Knoblauch-Note kommt groß raus. Die Zeit der Kohlsorten geht dem Ende entgegen, leichte Gemüsegerichte passen besser in die wärmer werdende Jahreszeit. Zur Osterzeit wird natürlich der Tisch festlich gedeckt. Der eine oder andere wird endlich mal wieder einen Kuchen backen oder den Konditormeister des Vertrauens beehren, denn ohne feine Süßigkeiten wird das Festwochenende kein richtiges. Ein Strauß bunter Schnittblumen holt das Frühlingsgefühl mit all seiner Vielfalt ins Haus. Traditionell lassen sich Osterglocken nett arrangieren oder auch kombinieren. Blumen streicheln unsere Sinne und damit unsere Seele. Sie zaubern schnell ein Lächeln ins Gesicht und erfreuen nicht nur zu einer Mahlzeit. Sie machen sich auf jeder fein gedeckten Tafel gut und vollenden den Genuss des Essens. Ein guter Wein erhöht die Freude an einem guten Mahl ebenso. Wo im Winter zum deftigen Kraut eher das Bier passte, wird jetzt zur Frühlingsküche wieder der gute Tropfen des Winzers kalt gelegt. Und ein kleines Dessert darf es zum Osterfest natürlich auch sein. Unter Quark gerührte Früchte machen wenig Arbeit, kommen aber unter Zusatz von echter BourbonVanille sehr fein zur Geltung. Genießen Sie die freien Ostertage und lassen Sie es sich einfach gut schmecken.

Schnell gezaubert und großer Genuss: Apple Crumble Äpfel

125 ml

Weißwein

1 Pck

Vanillinzucker

100 g

Mehl

100 g

gemahlene Mandeln

100 g

Zucker

150 g

Butter

Butter für die Auflaufform

Seite 10

sterliche

Der Frühling lässt den Speiseplan bunter werden

500 g

9:34 Uhr

Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden, mit Wein und Vanillinzucker mischen, in die gefettete Auflaufform geben und bei 175° auf mittlerer Schiene im Backofen 10 Minuten dünsten. Mehl, Mandeln und Zucker mit der Butter vermischen und zu Bröseln verarbeiten. Brösel über die Äpfel geben und weitere 20 Minuten goldgelb backen lassen. Lauwarm mit VanilleEis oder Sahne servieren.

Rezept nach Empfehlung der Classic Conditorei Röntgen

Zutaten: 500 g 225 ml 30 g 100 g 50 g 2 25 g

Weizenmehl Milch Backhefe Butter Zucker Eier Marzipan

50 g 50 g 25 g 5g 5 ml 5g

Mandeln/gehackt Rosinen/Sultaninen Zitronat Salz Zitronensaft Vanillinzucker

Zubereitung: •Weizenmehl, auf ca. 40 C° erwärmte Milch und Hefe zu einem Teig, dem sogenannten Hefestück, verkneten. Dann bei Raumtemperatur ca. 45 min „ruhen“ lassen. •Die weiche Butter, den Zucker, die Eier, Marzipan und die Gewürze mit dem Hefestück verkneten. •Nachdem der Teig relativ weich ist, werden Früchte und Mandeln eingeknetet. Tipp: Damit das Osterbrot noch saftiger wird, kann man die Früchte (Rosinen und Zitronat) bereits am Vortag mit Obstbrand oder Orangensaft einweichen und über Nacht durchziehen lassen. •Aus dem fertigen Teig kann man nun Brote mit je ca. 350 g Gewicht in eine längliche oder runde Form bringen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die mit einem Tuch abgedeckten Brote sollten bei warmer Raumtemperatur ca. 1 Stunde stehen. Nach 1 Stunde haben die Brote ungefähr das doppelte Volumen erreicht. •Für die schöne Farbgebung jetzt noch 2 Eigelbe mit etwas Milch verrühren und mit einem Pinsel die Brote bestreichen. •Ca. 20 min bei 180 C° im Umluftherd backen. Frisch aus dem Backofen kommend, die Brote noch mit Butter bestreichen. Wer es etwas süßer mag, glasiert die Brote mit Zuckerguss und streut anschließend noch Hagelzucker darüber.


Projekt4:Layout 1

09.03.2012

11:11 Uhr

Seite 1

®

CLASSIC CONDITOREI & CAFÉ RÖNTGEN

Deutsche und französische Conditorei Spezialitäten Privat Conditorei seit 1879

RÖNTGEN

Terrassenzeit & Conditoreigenuss in der Classic Conditorei & Café Röntgen Erste warme Sonnenstrahlen, die wieder aufblühende Natur, vielleicht ein geschützter Platz mit Meerblick und dazu ausgesuchte Conditorei-Spezialitäten: Wer so genießen möchte, ist bei der Classic Conditorei & Café Röntgen genau richtig. Alle diese guten Zutaten ergeben zusammen die kleine Auszeit vom Alltag, die man sich gerade jetzt in der beginnenden Terrassensaison wieder gönnen kann. Überall an der Ostseeküste und in den Seebädern suchen Spaziergänger, Urlauber und Flaneure in diesen Tagen die schönsten Außenplätze. Die Classic Conditorei & Café Röntgen hat dabei gleich drei exponierte Plätze zu bieten: eine Terrasse in Warnemünde, die Außengastronomie im Kühlungsborner Stammhaus in der Strandstraße sowie das Café „Meeresblick“ ebenfalls im Ostseebad Kühlungsborn. An allen drei Orten kann man jetzt bei frühlingshaftem Wetter bequem sitzen, die schöne Umgebung genießen, sich frisch gebackene Kuchen und Torten, selbst hergestelltes Conditor-Eis und natürlich Kaffeespezialitäten aus dem Hause Röntgen schmecken lassen. Übrigens: Frühstücken kann man bei „Röntgen“ den ganzen Tag. Im Warnemünder Café überzeugen die Nähe zum Strand, die kurze Entfernung zum Leuchtturm - einem Warnemünder Original - und natürlich die baumgesäumte Terrasse unmittelbar an der Promenade. Die Strandstraße Kühlungsborn ist eine der Bummelmeilen des Ortes, in der auch das traditionelle Röntgen-Stammhaus zu finden ist. Die Ostseeallee in Kühlungsborn bietet wiederum einen direkten, ungestörten „Meeresblick“ und einen weiten Horizont. Gäste finden dort jeweils eine Terrasse an der Promenade und die Terrassenplätze direkt am Café. Wenn tagsüber vielleicht ein Cappuccino, frisch gebackene Brötchen oder das Sanddorn-Törtchen bevorzugt werden, dann sind es abends kleine Snacks und das Cocktailangebot zum Tagesausklang.

Café Röntgen (Nähe Leuchtturm), Seestraße 5 im Ostseebad Warnemünde

Café Röntgen (Stammhaus), Strandstraße 30a im Ostseebad Kühlungsborn

Neu in der Classic Conditorei & Café Röntgen! Ab Mai können sich alle Genießer auf aromatisches und handwerklich hergestelltes Conditor - Eis im neuen Röntgen - Eiscafé, direkt neben dem Café „Meeresblick“, freuen. Zukünftig eine gute Adresse in Kühlungsborn für wahre Eiskenner.

Café Röntgen (Meeresblick), Ostseeallee 45 im Ostseebad Kühlungsborn Anzeige

www.classic-conditorei.com • Tel +49 (0)3 82 03 77 57 - 0 • info@classic-conditorei.com


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

S

08.03.2012

13:00 Uhr

Seite 12

pargel und Wein

Jedes Jahr im April ist es wieder soweit! Als erstes frisches Gemüse kommt der Spargel zu seinem Recht. Das Frühjahr ist Spargelzeit und Spargelzeit ist Weißweinzeit. Eine der reizvollsten kulinarischen Beziehungen entwickelt sich Jahr für Jahr immer wieder von Neuem. Im Volksmund heißt es: „Bis Johanni (24. Juni) nicht vergessen, sieben Wochen Spargel essen“. Zu kaum einem anderen Gericht passt ein Gläschen Weißwein so gut wie zum Spargel. In den einzelnen Regionen Europas haben sich sehr unterschiedliche Traditionen bei der Zubereitung des Spargels und auch im Zusammenspiel des Spargels mit dem Wein entwickelt. Kulinarisch besonders interessant ist es dort, wo Spargel und Wein nebeneinander gedeihen, wie z. B. in Südtirol, im Elsass oder in Baden. Kennzeichnend dafür sind ortstypische Spargelgerichte und dazu passende typische „Spargelweine“. Zu Spargel mit zerlassener Butter passen trockene frische Weißweine wie Sauvignon blanc, Weißburgunder und Chardonnay aus Sancerre, Friaul oder Südfrankreich, während zu Spargel mit Sauce Hollandaise reifere trockene Weißweine mit Körper wie Weißburgunder aus Baden oder der Pfalz sowie Sauvignon blanc aus Bordeaux oder Neuseeland harmonieren. Zum Spargel mit fruchtiger Schaumsoße serviert man fruchtigen Weißwein mit etwas Restsüße wie z. B. halbtrockenen Riesling von der Mosel, aus dem Rheingau oder der Pfalz bzw. einen Muscat d'Alsace. Mit einem Salat vom grünen Spargel harmonieren leichtere trockene Weißweine wie Silvaner aus Franken oder Rivaner aus Baden.

Norbert Wendt, Rostocker Rechtsanwalt, ist ein Kenner des Weines. Eine der bekanntesten Spargelregionen in Deutschland ist Franken. Der beste Begleiter zum Spargel ist hier natürlich unumstritten ein Silvaner aus Franken. Seine sanften Fruchtaromen und die ausgewogene Mineralität passen perfekt zum zarten Frühlingsgemüse. Der Silvaner verträgt aber auch ein Spargelgericht mit einem Kalbssteak und zerlassener Butter oder einem panierten Schweineschnitzel und Sauce Hollandaise. Besonders empfehlenswert sind die Weinbaulagen „Würzburger Stein“, „Iphöfer Julius Echter Berg“ und „Randersackerer Pfülben“. Hier produzieren so bekannte Winzer wie das „Juliusspital“ aus Würzburg sowie die Weingüter „Wirsching“ aus Iphofen und „Trockene Schmitts“ aus Randersacker typisch fränkische Silvaner.

Das Elsass ist die Spargelhochburg in Frankreich. Und in kaum einer anderen Region wird das Gemüse so köstlich zubereitet wie im Elsass. Die Pflanze wurde 1873 von Pastor Louis Gustave Heyler eingeführt. Der Grund war die Ähnlichkeit der Elsässer Böden mit denen von Nordafrika. Angebaut wird der elsässische Spargel vor allem im nördlichen Elsass auf insgesamt etwa 400 Hektar.

In Baden serviert man den Spargel mit neuen Kartoffeln oder Kratzete sowie zerlassener Butter oder Hollandaise. Dazu wird ein nicht zu dominanter Wein getrunken, der sich dem delikaten Geschmack des Spargels anpasst. Riesling ist zwar die edelste deutsche Rebsorte. Wegen ihres dominanten Säuregehalts sind die meisten Rieslinge als Begleiter zum Spargel eher nicht zu empfehlen, da die Säure die feinen Aromen des Spargels verdrängen kann. Zwei sehr typische „Spargelweine“ aus Baden sind der Auxerrois und der Gutedel. Der Auxerrois gehört zur Burgunderfamilie, ähnelt dem Weißburgunder und zeichnet sich durch wenig Säure aus. Die Heimat des Gutedels ist das Markgräflerland, gelegen zwischen Freiburg und dem Bodensee. Er passt aufgrund seiner leicht nussigen sowie typischen Gemüsearomen und der geringen Säure ebenso wie ein leichter Silvaner perfekt zu einer Spargelsuppe. Empfehlenswert ist ein Gutedel vom Weingut Löffler aus Stauffen.

Traditionsgemäß wurde Spargel als Hauptgericht serviert, begleitet von drei Saucen und gekochtem, geräuchertem und Bauernschinken. Das typische Gericht im Elsass ist „Spargel mit drei Saucen“. Neben der Mayonnaise und der Vinaigrette wird die Sauce Mousseline, ähnlich der in Norddeutschland beliebten Mehlschwitze serviert. Dazu gibt es im Elsass einen Pinot Blanc (Weißburgunder). Dieser säurearme Weißwein harmoniert besonders gut zu Spargelgerichten. In Südtirol findet man den Spargel vielerorts. Besonders beliebt ist der Terlaner Spargel. Er wird im so genannten „Goldenen Spargeldreieck“ um die Orte Terlan, Vilpian und Siebeneich jedes Jahr von Ostern bis Ende Mai serviert. Das bekannteste Spargelgericht ist nach wie vor „Spargel mit Bozner Sauce“. Zum Essen den passenden Wein zu finden, dürfte hier nicht schwerfallen. In Südtirol schwört man auf den einheimischen Sauvignon blanc als idealen Begleiter zum Spargel. Die Terlaner Kellerei ist bekannt für hervorragende Weine. Aber auch Weißburgunder und Silvaner werden in Südtirol zum Spargel gereicht.

Im mittleren Italien findet man in der Region Marken eine Weinbauregion, die mit dem Verdicchio eine bemerkenswerte Alternative zu den üblichen „Spargelweinen“ zu bieten hat. Auch der Verdicchio besticht eher durch seine mineralische Art als durch überbetonte Aromen. Er zeigt ein leichtes und für ihn typisches Bukett von Zitrone und Nüssen und macht ihn zu einem idealen Essensbegleiter nicht nur für Spargel. 12


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:00 Uhr

Seite 13

Köstlichkeiten… kulinarisches |||

für unterwegs

Die Weinwirtschaft ist mit ihrer lockeren und gemütlichen Atmosphäre ein beliebter Treffpunkt bei den Rostockern. Zu dem kulinarischen Verwöhnprogramm zählen leckere Tapas, ergänzt durch Klassiker der mediterranen Küche sowie Kleinigkeiten zum schnellen Verzehr. Abgerundet wird dies durch die wohl umfangreichste Weinkarte der Hansestadt. Die Außenterrasse mit herrlichem Blick auf den Neuen Markt in Rostock lädt Freiluftliebhaber täglich zum Verweilen und Genießen ein. Mediterranes Ambiente mitten in Rostock. Wenn die Sonne am blauen Himmel über der Hansestadt lacht, ist die säulengerahmte Terrasse mit Sicherheit einer der schönsten Orte, um den Sommer zu genießen.

Picknick „Weinwirtschaft“ Mozzarella-Tomaten-Salat | Manchego mit Feigensenf | mediterrane Salamihäppchen mit Kapernäpfeln | italienischer Landschinken mit Oliven | Fetakäse mit Pesto | mariniertes Gemüse | Mini-Flammkuchen | ofenfrisches Ciabatta | Dip | frischer Obstsalat

Picknick „Klassisch“ Katenrauchschinken mit Melone | Blauschimmelkäse mit Trauben | kleine Schnitzel mit Kartoffel-Rucolasalat | Räucherlachs mit Honig-Senfsauce | Käse-Bacon-Sandwich mit Tomate und Gurke | „LandWert“ Pfefferbeißer | ofenfrisches Ciabatta | Dip | frischer Obstsalat

Picknick „Anti Pasti“

Anzeige

6 Sorten Anti Pasti | gefüllte Champignons | gefüllte Peperoni | spanische Oliven | gefüllte Weinblätter | Artischocken | pikante Früchte mit Frischkäse | ofenfrisches Ciabatta | Dip | frischer Obstsalat

Unser Tipp:

Alle Picknickkörbe beinhalten eine Flasche Mineralwasser 0,75 l und eine Flasche Wein 0,75 l.

Sommer-Picknick & Co.

Sommerliche Temperaturen und strahlender Sonnenschein laden zu einem Picknick in freier Natur ein. Überlassen Sie den passenden kulinarischen Rahmen einfach uns. Bestellen Sie einfach Ihren Sommer-Picknickkorb direkt in der Weinwirtschaft. Gefüllt mit unterschiedlichen kulinarischen Köstlichkeiten ist für jeden Geschmack etwas dabei.

13

Weinwirtschaft im Steigenberger Hotel Sonne Neuer Markt 2 | D- 18055 Rostock | Tel. 0381 4973 249 www.wein-und-wirt.de Öffnungszeiten: täglich von 11.00 bis 24.00 Uhr


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:01 Uhr

Seite 14

W enn der Opa mit Enkel Endlich Zeit, mit den Enkeln wieder ins Freie zu ziehen Es wird Zeit für den Frühling. An den Regen im Sommer und im Winter wollen wir nicht zurück denken. Die Sonne möchten wir locken, einen wärmeren Wind herbeizaubern und uns mit den Enkelkindern ins Freie aufmachen. Viel Zeit wurde im Haus verbracht, jetzt zieht es uns und die Kinder hinaus, um zu sehen, wie weit die Natur im Frühjahr angekommen ist. Eine gute Chance, mal wieder die nähere Umgebung zu erkunden. Zum Beispiel dem Küstenabschnitt Stoltera kurz hinter dem Strand von Warnemünde einen Besuch abzustatten. Hier haben die Herbst- und Winterstürme einiges verändert, was es zu entdecken gilt. Die Steilküsten der Ostsee sind ständigen Veränderungen unterworfen. Eine Menge können wir den lieben Kleinen hier erklären. Was bewirken Sonne und Wind, Eis und Regen an der Küste, welche Vorsicht ist gerade an der Steilküste geboten. Der nötige Respekt vor den Kräften der Naturgewalten wird besonders den Kindern schnell begreiflich werden und sie lernen, dass die Steilküste kein Spielplatz ist, um neue Wege auszutreten. Denn neue Trampelpfade schaffen für Wind und Wetter weitere Angriffspunkte. Ganz im Gegenteil kann an der Steilküste lebendiges Treiben beobachtet werden, hier siedeln sich im Frühjahr wieder Schwalben an und allerlei Krabbeltiere verstecken sich im Unterholz oder direkt unter der Erde. Und wer unterwegs eine Einkehr sucht, findet im Ostseeland mit seiner schönen Gartenanlage eine kinderfreundliche Umgebung. Ein kleines Stückchen weiter entfernt, aber gerade im Frühling zauberhaft, ist der Gespensterwald bei Nienhagen. Wenn der Boden weiß von blühenden Annemonen leuchtet, sich die Buchenstämme endlos in den Himmel recken und das Meer hinter der Steilküste blau in der Sonne leuchtet, verstehen Kinder auf Anhieb die geheimnisvolle Atmosphäre dieses besonderen Landstrichs. Hier kann man sich hinter Bäumen verstecken, nach toll geformten Holzstücken suchen, die der Wald immer wieder fallen lässt, nach vierblättrigem Klee Ausschau halten oder die Schiffe vor der Küste zählen und unten am Strand Hühnergötter finden. So oder so nehmen Klein und Groß ein Stück Glück mit nach Hause und wer sich etwas auskennt, kann sogar einen Strauß Bärlauch für den Mittags- oder Abendbrottisch pflücken. Und während die Kinder durch den Gespensterwald trollen, haben die Großeltern einen Platz in der ersten Reihe sicher. An der Steilküste stehen bequeme Bänke bereit, von denen freier Blick aufs Meer garantiert ist. 14


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:02 Uhr

Seite 15

t dem einmal ausgeht… 28. März 2012 11. und 25. April 2012 09. und 23. Mai 2012 sowie am 06. Juni 2012 In der Bücherei liegen vorher Handzettel aus mit Angaben zu den Büchern und der Altersgruppe.

Sollte sich das Frühjahr mal nicht von seiner schönen Wetterseite zeigen, könnte ein Ausflug in die Stadtbibliothek Rostock für neue Lese- oder Vorlese-Anregungen sorgen. Gerade im Bereich der Kinderliteratur ist die Ausstattung hervorragend. Zwei Mal im Monat gibt es Vorlesestunden, bei denen die freundlichen Lesepaten ausgewählte Kinderbücher vortragen. Beginn ist jeweils um 16.00 Uhr, der Eintritt ist frei und die Termine sind:

Infos gibt es ebenfalls unter: www.stadtbibliothek-rostock.de Hildegard Selle

15


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

W

08.03.2012

13:02 Uhr

Seite 16

enn der Opa mit dem Enkel einmal ausgeht… z Natur- und Umweltpark Güstrow 06.04., 19.30 Uhr

Wolfsspezialnacht zum Karfreitag Wolfsfütterung, Lagerfeuer, Imbiss, Nachttauchen am beleuchteten AQUA-Tunnel, mit Anmeldung unter Tel. 0 38 43 | 2 46 80 08.04., 10.00 - 17.00 Uhr Osterfest – Tauchende und hoppelnde Osterhasen, Spielen, Basteln, Ostereier anmalen, Kinderschminken, Ponyreiten, Schaufütterungen

z IGA-Park 08.04., 13.00 - 19.00 Uhr Großes Osterfest zum Frühlingserwachen 06.05., 13.00 - 18.00 Uhr Asiatisches Frühlingsfest

z Theater im Stadthafen 25.03., 11.00 Uhr (Premiere) Dornröschen

z Volkstheater Rostock (Theaterzelt) 06.04., 15.00 und 18.00 Uhr; 07.04., 11.00 Uhr Der Traumzauberbaum 3

z Miniland Göldenitz 05.04. - 09.04., ab 10.00 Uhr Ostern im Miniland

z Rostocker Ostermarkt

z Sternwarte Rostock

24.03. - 09.04.

18.03./ 15.04./ 20.05./10.06., jeweils 14.00 Uhr Geheimnisvoller roter Planet – Der Mars im Visier der Raumfahrt 18.03./ 15.04./ 20.05./10.06., jeweils 15.30 Uhr Der aktuelle Sternhimmel über Rostock 18.03./ 15.04./ 20.05./10.06., jeweils 17.00 Uhr Sonne, Mond und Sterne - Eine kleine Reise durch das Universum pro Vortrag Eintritt: 3 €; ermäßigt: 2 €

z Stadthalle Rostock 05.04., 16.00 Uhr

Lauras Stern – Eine Reise zu den Sternen

z Karls Erlebnis-Dorf Rövershagen 31.03. – Saisonstart Bei Karls gibt es einen Kinder-Bauernhof, viele Spielplätze, eine Traktorbahn, die Kartoffelsackrutsche, den „Fliegenden Kuhstall“, die Tiershow im „Am-Vieh-Theater“ und vieles mehr zu entdecken. Ab April 2012 ist auch Karls Pier 7 in Warnemünde wieder geöffnet!

z Eselhof Schlage 08.04., 10.00 bis 18.00 Uhr Ostern auf dem Eselhof / EIERKUCHENTAG 03.06., 10.00 bis 18.00 Uhr Kinderfest zum Kindertag für Jedermann (ZIRKUS ESELHOFER)

z ZOO Rostock 25.03. 01.05.

„Alle Vögel sind bald da!“ Erlebnistag: Das große Schwärmen Maifeier „Tanz der Bienen“ 16


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

Seite 17

Geprüfte Qualität in Mecklenburg-Vorpommern“. Angebote, die in ganz besonderer Weise den Bedürfnissen von Familien entsprechen und die gemeinsame Urlaubsgestaltung von Erwachsenen und Kindern unterstützen, werden durch diese Zertifizierung gewürdigt.

In der kunterbunten Kinderspielwelt „Pandino“ wartet auf 3.200 qm der größte Indoor-Spielpatz weit und breit auf seine fröhlichen Besucher: mit einer Halle voller exotischer Tiere, Pflanzen und Spielideen, mit dem Mega-Klettergerüst, Klettervulkan, Wabbelberg, Riesenrutsche und Kartbahn. Sogar ein richtiger See kann hier mit kleinen Paddelbooten erkundet werden. Außerdem gibt es Geschicklichkeitsspiele, die Hüpfburg „Snappy“ oder das Trampolin, die Wii-World oder den Außenbereich mit großer Sonnenterrasse. Auch ein Kleinkinderbereich und die Kinderanimation stehen zur Verfügung. Eltern können mitmachen oder sich im Restaurant treffen - und von dort aus direkt in Pandinos Reich schauen. Wer gerade nicht toben möchte, ist vielleicht im Kino beim „Dschungelbuch“ gut aufgehoben.

Anzeige

13:02 Uhr

iWichtige Informationen 6 6 6 6 6 6 6

In der schön geschmückten Geburtstagsecke gibt es für jedes Geburtstagskind sogar einen eigenen Thron, und das Maskottchen Pandino bringt höchstpersönlich Kuchen, Wunderkerzen und ein Geschenk vorbei. Einfach anrufen, sich beraten lassen und den gewünschten Termin reservieren – und einem rundum gelungenen Kindergeburtstag steht nichts mehr im Weg. Für seine besonders familien- und kinderfreundlichen Angebote erhielt die Pandino Spielwelt vom Landestourismusverband das Gütesiegel „Familienland MV -

17

V

Auf 3.200 qm größter Indoor-Spielplatz in M-V Spielideen im bunten Dschungelreich Zertifiziert durch den TÜV Kindergeburtstage & Kinderbetreuung Happy Hour & Gruppentarife für Schulen und Kitas Restaurant & Veranstaltungsbereich Sportkurse & Fitness für die Eltern

W


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

I

08.03.2012

13:02 Uhr

Seite 18

Text: Hildegard Selle

ch gehe in Rente

– welche Beschäftigung geht mit?

Wer sich zeitig Gedanken macht, läuft nicht ins Leere

Putzfrau mit neuen Einsatzplänen nervt. Im Film urkomisch, aber Zuhause will das niemand erleben! Neben dem Hobby kann eine ehrenamtliche Aufgabe endlich ihren Raum erhalten. Möchte ich Vorleser als Lesepate werden oder mich bei der Rostocker Tafel engagieren, dem Denkmalschutz auf die Sprünge helfen oder mich für Umwelt- und Naturschutz einsetzen? Nein, ich wollte immer schon mal als Übungsleiterin im Sportverein aktiv sein oder kleinen Kindern das Schwimmen beibringen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, seine Zeit im Ehrenamt oder auch in der (Kommunal) Politik einzubringen. Vielleicht ist es richtig, im Seniorenbeirat nachzufragen, was es zu tun gibt oder im Heimatmuseum ein paar Stunden Aufsicht zu führen? Oder es ist eine Alternative, als geringfügig Beschäftige oder Beschäftigter für den Arbeitgeber weiterhin tätig zu sein. Für viele Menschen die Chance, dem alten Wirken und den vertrauten Kollegen verbunden zu bleiben. Schließlich weiß jeder, was er sein Arbeitsleben lang getan hat und wenn die Freude daran erhalten bleibt, warum nicht in die Verlängerung gehen? Gerade in Zeiten, in denen fachlicher Nachwuchs ausbleibt, sind die „Alten“ umso gefragter. Eventuell geht es in eine ganz andere Richtung und Frau möchte endlich die englische oder spanische Sprache erlernen, um auf Reisen unabhängig zu sein. Schließlich gilt es, den Geist im Ruhestand nicht wirklich ruhen zu lassen, er braucht sein Futter, sonst schaltet er auf schmales Programm – und das wollen wir zur Rentenzeit nun wirklich nicht. Wer sich frühzeitig Gedanken macht, wie er die Zeit nach der Arbeit füllen möchte, der ist fein raus, kann sich in echter Vorfreude ergehen, weil er oder sie weiß, was da wartet, umgesetzt zu werden. Der blühenden Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, erst im zweiten Schritt sollte die Möglichkeit der Umsetzung erwogen werden. Je früher wir diese Gedanken kreisen lassen, umso spannender.

Was nehmen wir uns alles vor? So viele Ziele, aber gar keine Zeit, sie umzusetzen. Klar, die Reise zum Nordkap braucht mehr als zwei Wochen, die machen wir, wenn wir „in Rente sind“ und die Städtereisen, die wir uns immer vorgenommen haben, schaffen wir wohl auch erst, wenn das Arbeitsleben beendet ist. Aber reichen Reise-Vorhaben, um die Zeit auszufüllen, die wir zuvor mit Arbeit füllten? Wohl kaum. Natürlich ist die Vorstellung schön, mal längere Zeit unterwegs sein zu können, ohne dass die Kollegen um Hilfe rufen. Aber wieviel Urlaub braucht der Mensch, wenn er täglich frei hat? Genau da liegt für viele Menschen ein Problem. Besonders bei denen, die beruflich mehr als voll eingespannt sind und deren Feierabend sich auf das Glas Bier oder Wein vor dem Schlafengehen beschränkt. Wie geht es ohne das riesige Arbeitspensum weiter? Sicherlich, am Anfang steht der Nachholbedarf: Aufräumen, was lange liegen blieb, die Reise planen und antreten, für die davor keine Zeit war. Doch dann – wie funktioniert der Alltag? Hier hilft nur ein Modell: Der kluge Mann, die kluge Frau baut vor. Darin liegt das Geheimnis: Schon vorher zu erkunden, was nach der Arbeit folgen soll. Fein raus ist hier, wer ein Hobby hat, dem er ausgiebig frönen kann. Mein Mann hat einen Faible für alte Autos, kann die Zeit vergessen, wenn es in der Garage ein Problem zu lösen gibt. Nur sollten Mann und Frau vor der Pensionierung überlegen, wie es weiter geht. Wie wird die Rollenaufteilung daheim? Wer ist für was zuständig oder nicht? Wir denken an Loriot in „Papa ante portas“, wo der Herr im Haus plötzlich meint, den Einkauf machen zu müssen und Paletten voller Senf ordert oder die 18


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

Kabelkunden haben die Wahl: Weiterhin auch analoges Fernsehen über das TV-Kabel Kabelkunden sind nicht von der Abschaltung des analogen Satellitenfernsehens betroffen Wird am 1. Mai 2012 unser Bildschirm schwarz? Das fragen sich zurzeit viele Fernsehzuschauer. In den Medien wird darüber berichtet, dass am 30. April 2012 die Verbreitung analoger Fernsehprogramme via Satellit eingestellt wird. Das verunsichert viele Zuschauer. Wer jedoch, wie die meisten Rostocker, über den Kabelanschluss fern sieht, ist von dieser Abschaltung nicht betroffen. Die analogen Fernsehprogramme werden auch weiterhin über das TV-Kabel verbreitet. Ob Sie per Kabel fernsehen, können Sie ganz leicht auf der Videotexttafel 198 der ARD testen. Umfangreiches Programmangebot über das TV-Kabel Als Kabelfernsehkunde haben Sie die Wahl: Sie können weit über 100 digitale Fernsehprogramme und zusätzlich eine große Auswahl an Programmen in hochauflösender TV-Qualität (HDTV) empfangen. Oder Sie schauen weiter analog fern. Vorteil im Kabel: Das analoge Programmangebot mit über 30 Sendern ist weiterhin zu jeder Zeit verfügbar und kann z.B. parallel über das Zweit- und Drittgerät auch ohne Zusatzgeräte, wie einen Digital Receiver, empfangen werden. Über das Rostocker Kabelfernsehnetz sind neben Fernsehen auch schnelles Internet und Telefonie möglich. Analog und digital: Was ist der Unterschied? Seit dem Beginn der TV-Übertragung gibt es analoges Fernsehen. Analoge Programme können von jedem herkömmlichen Fernseher, also auch von älteren Röhrengeräten, empfangen werden. Hochwertige neuere Fernsehgeräte können jedoch nur bei digitalem Fernsehempfang ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten, da dieser eine brillante Bild- und Tonqualität liefert. Zudem benötigt die digitale TV-Verbreitungstechnik weniger Platz im Kabel als die analoge, sodass gleich mehrere Programme pro Kanal eingespeist werden können – das sorgt für eine größere Programmvielfalt – zum Beispiel auch für das neue hochauflösende Fernsehen HDTV. Auch für Kabelkunden lohnt sich daher der Umstieg auf den digitalen Empfang. Digital-Receiver oder moderne Flachbildschirme mit eingebauten Digital-Empfangsteilen (DVB-C) ermöglichen den zusätzlichen Empfang der digitalen TV-Signale. Was ist beim Kauf von neuer Fernsehtechnik zu beachten? Beim Kauf eines neuen Fernsehgerätes sollte man als Kabelfernsehkunde darauf achten, dass das Gerät für HDTV ausgerüstet ist, über einen DVB-C Tuner verfügt und mit einem Steckplatz für ein CI+ Modul ausgestattet ist. Bei letzterem ist das + entscheidend. Möchten Sie Ihren bisherigen Fernseher für den Digitalfernsehempfang fit machen, so haben Sie die Wahl zwischen einem Receiver oder einem Digitalen Videorekorder. Beide Geräte kann man bei Kabel Deutschland auch mieten. Hier finden Sie Informationen: www.infocityrostock.de und im Videotext von tv.rostock ab Seite 720 19

13:03 Uhr

Seite 19


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

G

08.03.2012

13:03 Uhr

Seite 20

ute Vorsätze:

Sport gehört dazu Text: Hildegard Selle

zeit angepasst werden und mit dem Lenker in den Händen, den Pedalen unter den Füßen sehen die Strecken plötzlich ganz anders aus, die wir sonst mit dem Auto zurück legen.

O

© falkjohann - Fotolia.com

der ist Wasser Ihr Element?

Die Ostsee und die Seen sind noch kalt, doch die Schwimmbäder laden ein, dort Bahnen zu ziehen. In vielen Schwimmhallen wird auch Wassergymnastik angeboten, sie schont die Gelenke und baut trotzdem die Muskeln auf.

W

Der Jahreswechsel ist traditionell die Zeit der guten Vorsätze. Mehr Sport zu treiben, steht bei vielen Menschen oben auf der Liste. Es ist wichtig, in Bewegung zu bleiben. Wer sich bewegt, tut seinem Körper etwas Gutes und auch seinem Geist. Die Hirnforschung hat längst herausgefunden, dass sportliche Betätigung ebenfalls dem Erhalt der geistigen Fähigkeiten dient. Sport hält den Körper und den Geist rege. Also ein Grund mehr, die guten Vorsätze bei der Wurzel zu fassen. Die Möglichkeiten sind vielfältig, es muss nur jeder eine passende heraus greifen. Der Frühling ruft ins Freie. Warum am Wochenende nicht mal eine zünftige Wanderung unternehmen? Vielleicht haben Freunde Lust, mit dabei zu sein. Sich plaudernd auf den Weg zu machen, hat Unterhaltungswert und fördert die Gesundheit. Lässt sich aus dieser ersten Idee eine Regelmäßigkeit entwickeln? Tolle Ziele gibt es in unserer Region genug zu erwandern.

as bietet der Sportverein im Ort an?

Häufig gibt es zum Frühjahr Anfängerkurse im Nordic Walking. Diese Sportart ist schnell erlernt, braucht wenig Material und macht, wenn man den Bogen mit den Stöcken raus hat, richtig viel Vergnügen. Wer walkt und spürt, wie sein gesamter Körper in Bewegung gerät, der vergisst zum Glück ganz schnell alle albernen Vorurteile über diese Sportart. Auch im Fitness-Center eröffnet sich eine breite Palette. Wer seinen Beitrag bezahlt hat, fühlt sich in der Pflicht und geht hin. Ganz neu im Angebot ist hier Zumba. Es verspricht Fitness mit Übungen zu lateinamerikanischen Rhythmen. Es geht also heiß her, Schweiß fließt und die Musik macht ohnehin gute Laune.

O

Also: was, wie und wo auch immer, wichtig ist, den Anfang zu wagen, den Spaß am Sport zu entdecken und dann mit Freude dabei zu bleiben. Dann fehlt dieser Vorsatz zum nächsten Jahreswechsel auf der Liste.

der wie geht es dem Fahrrad nach dem Winter?

Einmal kurz durchschauen, Bremsen prüfen, Luft auffüllen und ab auf den Sattel. Allein oder in der kleinen Gruppe – das Tempo kann jeder20


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:04 Uhr

Seite 21

metabolic balance® verändert das Lebensgefühl Alle Vorteile auf einen Blick: Gesund, fit und schlank durch eine individuelle, laborgeschützte Stoffwechseloptimierung:

Anzeige

Wussten Sie schon, dass unsere Ernährung 80 - 85% unserer Gesundheit bestimmt? Das ist schon fast der Schlüssel zu einem gesunden langen Leben. Und das ein oder andere Fettpolster, das sich im Laufe der Jahre fest gesetzt hat, verschwindet fast nebenbei. Mit professioneller Hilfe wird es auch Ihnen gelingen, Ihre Ziele zu erreichen. Das „Zauberwort“ auf dem Weg dahin heißt metabolic balance®. Was bedeutet es überhaupt? metabolic balance® ist ein ganzheitliches Stoffwechselprogramm zur Gesundheitsförderung und Gewichtsregulierung durch Umstellung auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Die Grundlage dazu bildet Ihr persönlicher Ernährungsplan, der auf Basis Ihrer aktuellen Labordaten und Angaben zu Ihrer Gesundheit erstellt wird.Der entscheidende Unterschied: metabolic balance® ist keine Diät, sondern durch Ihre Blutwerte und die Anamnese, die Sie mit Ihrem/Ihrer Betreuer/in durchführen, eine maßgeschneiderte Ernährungsumstellung. Das Programm zielt darauf, Ihren Stoffwechsel nachhaltig zu verändern. „Es hat sich gezeigt, dass gerade vermehrt im Alter auftretende Beschwerden, wie beispielsweise Bluthochdruck, Diabetes Typ II und Arthrose, durch metabolic balance® verbessert werden können“, weiß Sybille Göring, metabolic balance® Beraterin im INJOYmed. Die dauerhafte Umstellung des Körpers auf die passende gesunde und ausgewogene Ernährung beugt, vor allem in Kombination mit angemessener Bewegung, langfristig den bekannten Volkskrankheiten wie Bluthochdruck, Arthrose, Osteoporose, Diabetes etc. vor oder unterstützt den Heilungsprozess.

„Eine Methode, die nicht nur funktioniert, sondern die sich mittlerweile in den letzten Jahren herumgesprochen hat“, erzählt Sybille Göring weiter. „Die Folgen sind wirklich beeindruckend. Ein bewusstes Leben dank metabolic balance® führte auch schon dazu, dass Menschen keine Migräne mehr bekamen oder nicht mehr von Allergien geplagt wurden. Das Gewicht fällt so nebenbei.“

rasche und dauerhafte Gewichtsreduktion vitales Aussehen – gesunde Haut erhöhte Leistungsfähigkeit Ausgleich von Fett- und Zuckerstoffwechsel Keine Diätprodukte, kein Jo-Jo-Effekt Entlastung des Herz-Kreislauf-Systems Ernährungsplan auf der Basis Ihrer Blutwerte

Termine Informationsveranstaltungen

metabolic balance® im INJOYmed: 22.03.12 | 10.00 Uhr 12.04.12 | 18.00 Uhr 08.05.12 | 20.00 Uhr + + + Jedem Teilnehmer der Informationsstunde schenken wir ein Buch von metabolic balance®. + + +

Melden Sie sich einfach unter der Telefonnummer 03 81 - 37 55 50 10 an und sichern Sie sich Ihr Buch oder vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin. Zusätzliche Angebote neu für Sie im INJOYmed Rostock:

Kochtraining - schnelle und leckere gesunde Küche Einkaufscoaching - individuelle Hinweise zu Frische und Bioqualität; mengen- und verbraucherfreundliche Tipps

Küchencheck - gesunde Küche ohne Zusatzstoffe & Co.

ausgezeichnet durch

Dein INJOY Trainerteam berät Dich gerne!

Deutsche-Med-Platz 1 • 18057 Rostock Tel. 03 81/ 37 55 50 12 • www.injoymed.de


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

E

08.03.2012

13:04 Uhr

Seite 22

s ist ein Kreuz

mit dem Kreuz …Teil 3

In der Winter-Ausgabe haben wir mit Dr. Sören Rudolph einen Spezialisten für Schmerztherapie interviewt. Er hat uns Wege aufgezeigt, wie dem Phänomen Rückenbeschwerden erfolgreich zuleibe gerückt werden kann. Und er betonte mehrfach, wie wichtig es in diesem Zusammenhang ist, der Wirbelsäule ein starkes Muskelkorsett anzulegen. Hier möchten wir heute ansetzen. Es gilt, den Rücken nachhaltig zu stärken.

Apropos, wer gut geht, dem geht`s gut. Ein Blick in die Gesichter der „Nordic Walker“ um Karin Fiedler genügt. Man sieht ihnen die Freude an der Bewegung förmlich an. Treffpunkt ist jeden Dienstag um 09.30 Uhr am Hotel Hübner in Warnemünde. Von dort geht es zur Wilhelmshöhe und zurück – Dauer etwa 90 Minuten. Die Gruppe Fiedler ist dem ESV Turbine Rostock e.V., Abteilung Wandern, angeschlossen.

Wer seinem Rücken etwas Gutes tun will, der treibt am besten „sanften“ Sport. Das stärkt die Muskeln und entspannt den Geist. Unsere Empfehlung: Schließen sie sich einer Gruppe an, damit auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt. Hierzu bieten sich insbesondere die Gymnastik, Nordic Walking und Radfahren an. Oder legen sie gemeinsam mit ihrem Partner einmal eine kesse Sohle auf`s Parkett. Denn auch tänzerische Bewegungen zum Rhythmus der Musik sind zur Stärkung der Rückenmuskulatur bestens geeignet.

Radfahren mit eingebautem Rückenwind

Wer gut geht, dem geht’s gut…

– sprich mit elektrischer Schubhilfe liegt absolut im Trend. Das Pedelec unterstützt seinen Fahrer dynamisch. Das heißt, ohne Muskeleinsatz gibt es keine Motorleistung. Je kräftiger der Tritt in die Pedale, desto größer die elektrische

…das gilt im wörtlichen wie im übertragenen Sinne. Wir sprechen hier von Nordic Walking, der vielleicht gesündesten Form der menschlichen Fortbewegung. Im Vergleich zum Walking ist das mit Teleskopstöcken unterstützte Gehen ca. 20 Prozent effektiver. Alle großen Muskelgruppen werden aktiviert. Dies wiederum führt zu einer Steigerung der Herzfrequenz und des Sauerstoffverbrauchs. Der Armschwung fördert insbesondere die Brust- und Rükkenmuskeln. Dem guten Schuh kommt in diesem Zusammenhang eine besondere Bedeutung zu. Er sollte den Aufprall beim Auftreten dämpfen und den Fuß stützen. Und er muss den Fuß in seiner Bewegung führen, damit eine übermäßige Innendrehung des Unterschenkels vermieden wird. Last but not least darf die Sohle weder zu rutschig sein noch den Geher zu stark bremsen. Gut gehen lässt es sich stets mit Schuhen, die mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) ausgezeichnet sind. Ein letzter Tipp: Für den Schuhkauf empfiehlt sich der Nachmittag. Dann haben sich die Füße ausgedehnt und man kauft sie nicht zu klein. 22


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:04 Uhr

Seite 23

gesundheit |||

unter Wasser. Ja, sogar Fahrradfahren im Wasser, sprich Aquaspinning, ist möglich. Aquafitness eignet sich nicht zuletzt deswegen zur Verbesserung von Muskelkraft, weil Gelenke und Wirbelsäule nur geringfügig belastet werden. Übrigens: Einige Krankenkassen zahlen bis zu 100 Prozent der Kosten für die Teilnahme an einem Kurs, wenn der Übungsleiter eine von der Kasse anerkannte Qualifikation nachweisen kann.

Das kleinste Fitnessstudio der Welt – hört auf den Namen Thera-Band und passt in jede Handtasche. Das schmale Gummiband funktioniert nach dem Prinzip, mit Muskelkraft gegen einen elastischen Widerstand zu arbeiten. Übungen gibt es viele, doch jede sollte bis zu 15 mal wiederholt werden. Regelmäßiges Training verbessert nicht nur den Muskelaufbau, sondern auch Kraft und Ausdauer. Aber Achtung: Das Erlernen einer ebenso langsamen wie kontrollierten Ausführung der Bewegung sollte stets unter Anleitung geschehen. Möglichkeiten dazu bietet das Fitnessstudio oder der örtliche Sportverein.

Tanzen macht Laune – und wird heute mehr denn je als pure Lebenslust empfunden. Die einen genießen das Gefühl der Nähe und der Harmonie. Andere wiederum lieben die Bewegung zum Rhythmus der Musik. Gesellschaftstänze wie Foxtrott, Walzer, Rumba, Samba und Tango erleben derzeit eine Renaissance. Im alten Griechenland diente der Tanz ausschließlich der körperlichen Ertüchtigung. 

Assistenz. Der Vorteil: Auf diese Weise lassen sich beachtliche Distanzen leichter zurück legen. Und man verspürt selbst bei Gegenwind noch Wind im Rükken. Beschäftigen wir uns jetzt einmal mit der richtigen Sitzposition, die für ein rückenfreundliches und weitgehend ermüdungsfreies Radfahren unerlässlich ist. Auf den Typ Alltagsfahrrad bezogen sollte sie stets leicht nach vorn geneigt sein. Die richtige Sattelhöhe ist dann erreicht, wenn die Ferse des durchgestreckten Beines bis zum Pedal in der untersten Stellung reicht. Und die Höhe des Lenkers ist korrekt, wenn die nach vorn gerichteten Oberarme und der Oberkörper einen rechten Winkel bilden. Unser Tipp: Wenden Sie sich an den Fachmann und lassen Sie sich vermessen. Daraufhin wird die optimale Sitzposition eingestellt. Wir haben das in der Radstation Rostock ausprobiert. Resultat: Sehr empfehlenswert. Seitdem macht das Radfahren noch mehr Spaß.

Aquafitness – ist ein absolutes Muss, wenn die Rückenmuskulatur gestärkt werden soll. Als angesagt gilt das Laufen oder auch Rennen im Wasser. Dank eines Auftriebsgurtes bleibt der Kopf über Wasser. Beine, Arme und Hände bewegen sich 23


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

E

08.03.2012

13:05 Uhr

Seite 24

s ist ein Kreuz

mit dem Kreuz …Teil 3 speziell für Sie, liebe Leserinnen und Leser, entwickelt. Das Kursangebot ist maßgeschneidert für die Generation 50+. Es verbindet tänzerische Fitnessübungen mit Tänzen von hohem Unterhaltungswert. „Agil mit Agilando“ ist kein Paartanz und wendet sich in erster Linie an Singles. Aber auch an all diejenigen, deren Partner dem Tanzen nur wenig abgewinnen können. Das Gute daran: Einige Krankenkassen erstatten jetzt einen Teil des Kursbeitrages. Sie stufen die Kombination aus Tanz und Gymnastik inzwischen als eines der besten Mittel gegen geistigen und körperlichen Leistungsabbau ein.

© Jacek Chabraszewski - Fotolia.com

„Agil mit Agilando“ wird in Rostock von der Tanzschule Schimmelpfennig angeboten. Und zwar jeden Donnerstag um 15.00 Uhr. Eine Probestunde ist kostenlos.

Nach heutigen Erkenntnissen ist Tanzen nicht nur gut für den Körper, sondern auch für den Geist und die Seele. Im Vergleich zu früher hat sich auch das Bild der Tanzschulen stark verändert. Weg von Drill und steifer Förmlichkeit hin zu mehr Leichtigkeit und Spaß an der Bewegung. Tanzen bereitet einfach Freude. In der Regel genügt eine einzige Probestunde, bei der selbst die nicht gerade als tanzfreudig geltenden Herren der Schöpfung entdecken, dass Tanzen Laune macht. Übrigens: Mit dem CLUB AGILANDO 50+ hat Norbert Kalkbrenner vom Deutschen Tanzlehrerverband (ADTV) einen Mix aus Tanz und Gymnastik

Vorschau auf das nächste Heft

In der Sommerausgabe der „KaffeeZeit“ erscheint der letzte Teil der Beitragsreihe „Es ist ein Kreuz mit dem Kreuz“. Es geht darum, sich seinem Rücken gegenüber im Alltag „freundlich“ zu verhalten – mit Hinweisen zum optimalem Sitzen, dem richtigen Bett uvm.

24


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:05 Uhr

Seite 25

vital & physio

©

gesundheit |||

Fit in den Frühling mit vital & physio Individuelle Anwendungen im Zentrum für Naturheilverfahren, Physiotherapie & Prävention

Unsere Empfehlung: Aqua-Fitness Unter Anleitung einer qualifizierten Therapeutin führen alle Teilnehmer gezielte Übungen im Wasser durch. Wasser ist das ideale Element, um gelenkschonende Gymnastik, ganzheitlichen Muskelaufbau und ein Herz-KreislaufTraining hervorragend zu kombinieren. Gleichzeitig wirkt das Training im Wasser Stress abbauend und entspannend. Bei der Wassergymnastik werden alle Muskelgruppen auf wohltuende Weise gegen den Wasserwiderstand bewegt und somit gekräftigt. Dabei stehen die Aufrechterhaltung von Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit im Vordergrund.

Ein weiterer unschlagbarer Vorteil: Durch den Auftrieb des Wassers spürt man nur etwa ein Sechstel seines Körpergewichts. Somit spricht diese Gymnastik besonders Teilnehmer an, die ihre Gelenke entlasten wollen, ohne auf Bewegung zu verzichten. Auch die geplagte Wirbelsäule wird im Wasser stark entlastet, aber gleichzeitig schonend mittrainiert. Positiv wirkt sich die Wassergymnastik auf unser HerzKreislauf-System und überschüssige Pfunde aus.

Aquafitness & Aquagymnastik mit den erfahrenen Therapeuten von vital & physio Wassergymnastik im Warnemünder Hof um 10.30 Uhr Mo 23.04.2012, Mo 09.07.2012 Aquafitness im Warnemünder Hof um 10.30 Uhr Mi 25.04.12, Mi 04.07.2012 Wassergymnastik im Parkhotel Hübner um 9.00 Uhr Di 17.04.2012, Do 26.04.2012, Di 10.07.2012, Do 12.07.2012 Aquafitness im Parkhotel Hübner um 8.00 und 10.00 Uhr Di 17.04.2012, Do 26.04.2012, Do 10.07.2012, Do 12.07.2012

vital & physio Zentrum für Naturheilverfahren, Physiotherapie und Prävention Kirchenplatz 1 18119 Warnemünde Tel. 03 81 / 69 01 11 Fax 03 81 / 5 10 52 98 Anzeige

Wer schlau ist, denkt das ganze Jahr über an seine Gesundheit - nicht nur in den typisch sonnigen Monaten. Körper & Seele werden es Ihnen danken: mit mehr Vitalität, Leistungsfähigkeit, innerer Ruhe und mit der Fähigkeit, zu entspannen. Viele von uns wünschen sich weniger Stress und einfach mal wieder mehr Zeit für sich. Leider funkt oft der Alltag mit seinen verschiedenen Anforderungen dazwischen. Hier kann ein Besuch beim erfahrenen Gesundheitsfachmann Abhilfe schaffen. So beraten Sie die qualifizierten Therapeuten von vital & physio zu individuell abgestimmten Gesundheitsanwendungen. Physiotherapeuten, Diplom-Sportwissenschaftler, eine DiplomÖkotrophologin und eine Osteopathin & Heilpraktikerin haben für Sie abwechslungsreiche Programme zu Bewegung, Ernährung und Entspannung zusammen gestellt, die für eine große Portion Wohlbefinden sorgen werden.

www.vital-physio.de


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:06 Uhr

Seite 26

© shoot4u - Fotolia.com

A ktive

Singles

Genießen Sie den Frühling mit unserer...

Singles heißen sie „neudeutsch“. Wikipedia schreibt ihnen unter diesem Stichwort ein eigenes Lebensgefühl zu. Die Werbung umgarnt sie als besondere Zielgruppe mit hoher Kaufkraft. Auch mit 50+ verändert sich für viele Singles noch einmal das gesamte Leben. Hobbys werden zum Beruf gemacht, Kindheitsträume verwirklicht. Schließlich hat man schon ein halbes Leben dafür gearbeitet und viele Erfahrungen gesammelt. Sie wissen jetzt, was Sie wollen. Nun ist die Zeit, etwas zu verändern– legen Sie los und genießen Sie die Lust am Leben!

Aprikosenölmassage mit einem Ganzkörperpeeling Ideal, um die Spuren des Winters abzustreifen und den Beginn des Frühlings mit strahlender Haut zu genießen. Lassen Sie sich durch den angenehmen Duft des Bioaprikosenkernöls in eine Welt voller Sinnlichkeit und Entspannung entführen. Durch das anschließende Ganzkörperpeeling aus Aprikosenkernen wird sich Ihre Haut seidig und zart anfühlen. ... Dauer ca. 60 Min.

VitalSpeicher | Physiotherapie | Grubenstraße 32 | 18055 Rostock Telefon. 0381.458 36 46 | www.vitalspeicher.de

Wir haben uns in der Region Rostock umgesehen und geben Ihnen Vorschläge, wo Singles Spaß haben können. Gehen Sie doch mal wieder ins Kino oder ins Theater, gönnen Sie sich einen Wellness-Tag oder verausgaben Sie sich im Fitness-Studio. 26


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:06 Uhr

Seite 27

Der Frühling lockt zu Fahrradtouren und wer nicht allein in die Pedale treten möchte, findet beim Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) bestens Anschluss. Ob eine Tour von Rostock zum Doberaner Münster, eine Kräutersammlung oder ein Wochenendausflug mit dem Drahtesel – beim ADFC steht vieles auf dem Programm. Die Touren sind gut ausgearbeitet und es spielt keine Rolle, ob Sie mit Kind und Kegel, Freunden oder allein dabei sind. www.adfc.de Auch in zahlreichen Studios in Rostock finden sich abwechslungsreiche Kurse zum Testen. Wer also Nordic Walking für sich entdecken oder endlich mal wieder Tanzen üben möchte – bei den Sportvereinen und Tanzschulen ist vieles möglich. Schauen Sie auch auf unsere Sport- und Veranstaltungsseiten. Die steigenden Temperaturen laden geradezu dazu ein, es sich mit einem guten Buch und einer Tasse Kaffee auf der Terrasse gemütlich zu machen. Und wo wir gerade bei der schöngeistigen Seite des Lebens sind: Wie wäre es mit einem Mal- oder Fotografiekurs an der Volkshochschule? Hier können Sie Neues lernen und kreativ werden. Für die nächste Auslandsreise wäre auch ein Sprachkurs ein willkommene Abwechslung. Lassen Sie Ihrem Wissensdrang freien Lauf!

Mit allen Sinnen genießen Sie möchten den Golfsport von seiner schönsten Seite erleben? Das Ostsee Golf Resort Wittenbeck zwischen den traditionsreichen Orten Heiligendamm und Kühlungsborn ist mit seinen 27 Bahnen für Spitzenspieler und Golfanfänger genau die richtige Adresse.

Am Kabutzenhof 20a, 18057 Rostock Kopenhagener Straße 5, 18107 Rostock www.vhs-hro.de

Andere Unternehmungen bereiten in Gesellschaft gesteigertes Vergnügen – und generell gilt, ein Hobby hilft, von Zeit zu Zeit Kontakte zu knüpfen und aktiv zu bleiben. In unserer Region bietet sich beispielsweise Golf an. In Wittenbeck gibt es einen der schönsten Plätze Deutschlands. Als erste Golfanlage in Mecklenburg-Vorpommern ist das Ostsee Golf Resort Wittenbeck (OGRW) jetzt mit dem Zertifikat „Golf & Natur“ der Kategorie Gold ausgezeichnet worden. Ab März 2012 kann jeder im Golf Resort Wittenbeck an Schnupperkursen teilnehmen. Gut ausgebildete Golflehrer mit Sachverstand und großem Einfühlungsvermögen helfen jedem Besucher bei den ersten Versuchen. Golfbälle und -schläger werden von der Golfschule zur Verfügung gestellt. Sportliche Kleidung, festes Schuhwerk sowie gute Laune bringt der Golfinteressierte mit. Schnupperkurse und Angebote senken die Hemmschwelle und wer einmal mit dem Schläger den Bogen raus hat, der kommt gerne wieder, denn dann hat er bereits das Ambiente schätzen gelernt und die Geselligkeit genossen.

Golfen zum Ausprobieren Lernen Sie die faszinierende Sportart kennen und testen Sie Ihr Geschick beim Chippen, Putten und Abschlagen.

Schnuppergolfen Jeden Mittwoch & Samstag von 15.00 bis 16.00 Uhr 10 € p.P. (telefonische Anmeldung)

Golferlebnistag

Auf jeden Fall beginnt nun die Zeit der Freiluftaktivitäten. Sie sind mit Freunden oder der Familie unterwegs und kommen mit anderen ins Gespräch. Denn es stimmt einfach nicht, dass die Mecklenburger stur sind. Sie tragen nicht rheinländisch ihr Herz auf der Zunge, aber man erhält Zutritt zu ihrem Herzen, wenn die Chemie stimmt und das kann bei Sport, Spiel und spannenden Unternehmungen ausgiebig getestet werden.

Am 06.05.2012 von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr Faszination Golf gratis und unverbindlich erleben. Einzeltraining, Einsteigerkurs, Gruppenausflüge auf Anfrage

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

27

Ostsee Golf Resort Wittenbeck Zum Belvedere • 18209 Wittenbeck Tel. 03 82 93 | 41 00 90 • Fax 03 82 93 | 4 10 09 10 www.golf-resort-wittenbeck.de


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:06 Uhr

Seite 28

Foto: Agentur Nathan Interview: Ricky Laatz

Im Gespräch mit dem Schauspieler

J

ürgen Zartmann

Immer dieselben fünf bekannten Gesichter


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:07 Uhr

Seite 29

im interview ||| Herr Zartmann, gibt es gut gemachte Fernsehserien, die Sie heute regelmäßig verfolgen? Da würde ich eindeutig Nein sagen. Viele sind mit der heißen Nadel genäht, weil ja kein Geld da ist, und es wird auch an der Gage der Schauspieler gespart. Das sieht man eben auch. Es gibt allerdings sehr gute Ausnahmen beim Spielfilm, das ist etwas anderes. Viele Serien sind heute leider so schnell produziert, da macht es keinen Spaß mehr, hinzugucken.

gesehen, sie fielen ja fast auseinander. Die Blinker gingen nicht mehr, da wurde eben der Arm rausgestreckt. Oder sie zogen Blechbüchsen hinter sich her, damit Passanten akustisch auf sie aufmerksam wurden.. Während des Drehs von „Zur See“ waren Sie auf dem Handelsschiff „Johann Gottlieb Fichte“ untergebracht, mit dem Sie auch nach Cuba gefahren sind. Stimmt es, dass unter Insidern der Name „Johann Schrottlieb Fichte“ üblich war? Das war absolut üblich. Viele behaupteten sogar, nur Lack und Rost würden das Schiff zusammen halten. Wir haben auch selber mitgetan in unserer Freizeit: Rost abgeklopft, mit angestrichen. Allein schon, um der Besatzung auf die Finger zu schauen und die Handgriffe zu lernen. Ich würde sagen, dass wir nicht komfortabel, aber ausreichend untergebracht waren. Ich teilte mir zusammen mit Horst Drinda, Günter Naumann und Erik S. Klein eine Kabine. Nachts haben wir uns gegenseitig die Ohren zugeschnarcht. Trotzdem verstanden wir uns sehr gut.

Sie selbst haben sehr erfolgreich in Serien gespielt, unter anderem im TV-Klassiker „Zur See“, der von 1974-76 ausgestrahlt wurde. Später kamen „Treffpunkt Flughafen“, einige Folgen im „Polizeiruf“, „Archiv des Todes“ und „Front ohne Gnade“ dazu. Was wird heute anders gemacht beim Dreh? Die Serien werden anders besetzt. Heute scheint es für Produzenten ein großes Risiko, ganz unbekannten Schauspielern eine Hauptrolle zu geben, und deshalb sieht man regelmäßig immer dieselben fünf bekannten Gesichter. Diesen Effekt hat man oft, wenn man abends den Fernseher einschaltet. Auch die Qualität des Stoffes ist aus meiner Sicht schwächer und eine andere, später kommt noch die Qualität der Umsetzung dazu. Wenn ich kein Geld habe, dann muss ich eben alles ganz schnell machen. Oder anders: Je schneller der Film beendet ist, umso weniger kostet er.

Ihre Anfänge lagen ganz klar beim Theater, beim Schauspielstudium in Leipzig und Engagements in Halle, Weimar und Schwerin. Ist die Theaterbühne der zuverlässigere Partner? Vor allem der anspruchsvollere Partner. Peter Bause hat in seiner Autobiografie einen kernigen Satz geschrieben: Viele von den Schauspielern, die heute über den Bildschirm flimmern, hätten auf der Bühne eines deutschsprachigen Theaters keine Chance. Dort ist nämlich eine fundierte und gründliche Ausbildung erforderlich, das macht den Unterschied. Auch wer für eine Filmrolle auf der Straße entdeckt wird, sollte nach Ende des Films in der Schauspiel-schule weiter an sich arbeiten. So gibt es gute Kollegen, aber leider auch herzlich schlechte.

War es nach 1989 besonders schwierig, sich als gestandener Schauspieler auf dem gesamtdeutschen Fernsehmarkt neu zu bewähren? Ja natürlich, das galt für alle Schauspieler aus der DDR. Einige wenige haben diesen Übergang geschafft, Henry Hübchen zum Beispiel, Uwe Kokisch oder Rüdiger Joswig. Etwas weniger Ignoranz von Seiten der Sender hätte uns damals schon sehr geholfen. Nicht eine besondere Unterstützung oder Förderung, sondern einfach nur weniger Ignoranz. Es ist bekannt, dass der DDR-Alltag oft aus Improvisation bestand, um sich notwendiges Material zu beschaffen. War das beim Fernsehen wesentlich anders? Ich denke schon. Wir haben ja hauptsächlich bei der DEFA in Babelsberg gedreht, gerade Serien. Dort waren fast ausschließlich Fachleute, die ungern mit halbfertigen Sachen arbeiteten. Die Kollegen haben genau hingeschaut und entsprechend gearbeitet, von den Stuckateuren über die Garderobe, die Requisiten, die Bauten, die Drehbücher. Es spielt eine große Rolle, wenn das alles in den Händen von Fachleuten liegt.

Sie sind heute selbst Dozent an der Theaterakademie Vorpommern. Was versuchen Sie Ihren Studenten zu vermitteln? Beobachten, genaues Beobachten. Sich in die Charaktere hineinzuversetzen. Als Motivation nicht nur die eigene Eitelkeit zu haben. Eine gewisse Portion davon ist auch ganz richtig, aber wenn man nur auf Eitelkeit setzt, geht die ganze Sache schief. Rollen haben eben mit der eigenen Person oft nicht viel zu tun. Heute ist es allerdings auch ein sehr mühsames Brot, das man sich als Schauspieler schwer verdienen muss. Deswegen würde ich jungen Menschen nicht unbedingt dazu raten.

War der Hauch von Exotik, den es durch die Drehorte bei „Zur See“ oder „Treffpunkt Flughafen“ gab, von den Verantwortlichen tatsächlich so gewollt? „Zur See“ ist übrigens eine der erfolgreichsten Serien überhaupt, weil sie im deutschen Fernsehen so oft wiederholt wurde, sogar noch öfter als die „Schwarzwaldklinik“. Wegen der Exotik, die zweifellos da war, wurde diese Produktion auch von manchen angefeindet. Denn sie weckte ja ein Fernweh, dessen Erfüllung nicht für jedermann zugänglich war, weil man eben nicht reisen konnte. Das war damals das große Handicap dieser Serie. Und die politisch Verantwortlichen haben sich damit nur ungern auseinander gesetzt.

Haben Sie mal ungewöhnliche Jobs gemacht, um sich das Studium zu finanzieren? Ja, ich habe Frauentagsprogramme zusammen gestellt, z.B. mit Texten von Busch, Tucholsky und Kästner, und sie dann vor Publikum präsentiert. Ich wurde von einem Leipziger Reisebüro engagiert und landete dann in einem Bus nach Naumburg zu einer Frauentagsfahrt. Anstelle des Reiseleiters habe ich die Damen dann mit meinen Gedichten unterhalten. So konnte ich das Stipendium etwas aufbessern. An der Ostseeküste sind Sie auch aktuell mit dem Theaterfestival „Klassik am Meer“ präsent, das auf Usedom läuft und bis 2011 auch in Putbus auf Rügen gastierte. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit? Der Regisseur und Gründer des Vereins ist ein Kommilitone von mir aus Leipzig. Und der ist über eine Ferienwohnung in Koserow und ein Gespräch mit dem ansässigen, theaterbegeisterten Pfarrer zu einer ersten Theaterinszenierung dort gekommen. Der Pfarrer hat übrigens teilweise auch mitgespielt. Seitdem sind die Theateraufführungen in der Koserower Kirche zu einer festen Größe geworden. In der Saison 2012 werde ich höchstwahrscheinlich in der neuen Produktion „Warten auf Godot“ mitwirken. Privat bin ich ansonsten einmal im Jahr als Gast bei den „Störtebeker-Festspielen“ auf Rügen, die ich sehr schätze.

Welche Drehorte sind Ihnen noch in bester Erinnerung? Havanna zum Beispiel, und Kuba überhaupt. Dort haben wir mit beiden Serien fast ein halbes Jahr lang gedreht. Auf Landgängen haben wir natürlich auch Land und Leute erkundet, mit ganz normalen Linienbussen übrigens. Weil die Busse rappelvoll waren, hatte man zwangsläufig Kontakt mit den Einheimischen. Das ging auch mal soweit, dass am helllichten Tag die Rumflasche im Bus wanderte und wir mittrinken mussten. Hätten Sie sich gerne einen der bunten Straßenkreuzer mit nach Hause genommen? Meine Kollegen und ich haben diese Oldtimer gerne 29


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:07 Uhr

Seite 30

V eranstaltun Stadthalle Rostock 23.03., 19.30 Uhr

INTERNATIONALE MUSIKPARADE 2012 Erleben Sie rund 400(!) Militär- u. Blasmusiker aus verschiedenen Nationen in einem gemeinsamen Aufmarsch.

31.03., 20.00 Uhr

City - Jubiläumstournee 201 - Für immer jung CITY – das ist Kulturgeschichte. Deutsche Kulturgeschichte. CITY hat drei Deutschlands erlebt und in seinen Songs abgebildet: Die DDR als Heimat, die BRD als Gastspielreiseland – und nun, friedlich und mit Nachdruck zusammengezimmert, die BRDDR.

02.04., 20.00 Uhr

ADORO- Live mit Orchester und Band Das Pop-Klassik-Quintett geht mit neuem Live-Programm auf Tournee.

28.04., 16.00 Uhr

Randfichten

29.04., 18.00 Uhr

Ilja Richter präsentiert DISCO`72 - Tournee 2012

20 Jahre - Die Jubiläumstour 2012 „Licht aus – Woom! Spot an – Jaaa!“ Ilja Richter geht mit seiner legendären Show auch 2012 auf Tournee.

www.stadthalle-rostock.de Vorverkaufsstelle Stadthalle Tel.: 0381 44 00 444

Volkstheater Rostock

01.04. 16.00 Uhr (Yachthafenresidenz Hohe Düne) 4. CLASSIC LIGHT »Intermezzo« 15.04. 16.00 Uhr (Yachthafenresidenz Hohe Düne) 5. CLASSIC LIGHT »Lustige Weiber« 18.05., 20.00 Uhr (Theaterzelt) GESTERN WAR DER BALL ...

22.03., 20.00 Uhr 29.03., 20.00 Uhr 05.04., 20.00 Uhr

Die schönsten Songs von Manfred Krug und Günther Fischer, gespielt von Thomas Putensen und seinem Beat-Ensemble. (Gastspiel)

25. Mai, 19.30 Uhr

www.volkstheater-rostock.de Theaterkasse, Doberaner Straße 134/135, Telefon (0381) 381 47 00 oder Pressezentrum Rostocker Hof, MV-Ticketbox im KTC

Hotel NEPTUN

Hotel Hübner

www.hotel-huebner.de

GROSSES HAFENKONZERT

Weinkino im Park-Hotel Hübner

jeweils am 2. Sonntag im Monat (08.04., 13.05. und 10.06.) von 10.45 bis 12.30 Uhr im Bistro NEPTUN’s M. mit prominenten TalkGästen, Moderation & Shantys, Preis: 14 Euro inkl. einem Rostocker Pils und NEPTUN-Fischbrötchen

Jeden Donnerstag zeigt das Hübner im Weinkeller einen Filmklassiker. Verbringen Sie in gemütlicher und etwas anderer Umgebung einen schönen Abend und vergessen Sie die Zeit... 30

Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr

12.04., 20.00 Uhr 19.04., 20.00 Uhr 26.04., 20.00 Uhr

Klassik-Nacht (im Rostocker Zoo)

„Der Club der toten Dichter“ mit Robin Williams „In der Hitze der Nacht“ mit Sidney Poitier „Dirty Dancing“ mit Patrick Swayze und Jennifer Grey „Meuterei auf der Bounty“ mit Clark Gable „Tootsie“ mit Dustin Hoffman und Jessica Lange „Vertigo“ mit James Stuart und Kim Novak


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:07 Uhr

gen LEIPZIGER PFEFFERMÜHLE am 12.04., 23.05. und 28.06. jeweils ab 19.30 Uhr in der Sky-Bar mit dem Programm „da capo“, Preis: 18,50 Euro 31.04. 07.01.

Tanz in den Mai in der Sky-Bar Nachsilvester Ball inkl. Gala-Büfett, Tanz, Show, Feuerwerk & Tombola 10.06., ab 19.30 Uhr PORTPARTY in der Sky-Bar zum Vierfachanlauf (Norwegian Sun, AIDAblu, Costa Allegra und Nautica) Jeden Mittwoch zwischen 14.30 und 17.30 Uhr lädt das Hotel NEPTUN im Café Panorama zum beliebten TANZTEE mit Live-Musik ein. Im April spielt die Gruppe „Fair Play“, im Mai „Happy Time“ und im Juni die Band „Music General Store“. www.hotel-neptun.de, Tel. 0381-777 666

Kurhaus Warnemünde

Kurkonzerte jeweils von 15.30 bis 17.00 Uhr 06.05. 13.05. 14.05., 18.30 Uhr 17.05.

Kurkonzert: 3-Satz deluxe Kurkonzert: Erstes Allgemeines Kurorchester Sommerkonzert Kurkonzert Big Band der Christian-AlbrechtsUniversität zu Kiel 20.05. Kurkonzert Bad Kissinger Blechbläserensemble 27.05. Kurkonzert mit dem Casanova Society Orchestra 28.05. Kurkonzert DUO L.A. 03.06. Kurkonzert: Salonphilharmoniker Leipzig 06.06., 19.00 bis 21.30 Uhr 12. Benefizkonzert des Polizeipräsidiums Rostock 10.06. Kurkonzert BelCanto www.kurhaus-warnemuende.de

Grandhotel Heiligendamm 31.03., 21.00 Uhr

Wort trifft Musik – „Das Lied der triumphierenden Liebe“

06.04., 21.00 Uhr 14.04., 21.00 Uhr

Jazz Konzert - Alan Broadbent Trio „Ein tiefer Fall“

21.04., 21.00 Uhr

Wort trifft Musik – „Das Tagebuch der Constanze Mozart“

Lesung mit Gudrun Landgrebe

Autorenlesung mit Bernhard Kegel Lesung mit Fritzi Haberlandt

Seite 31


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:08 Uhr

Seite 32

V eranstaltun 27.04., 21.00 Uhr

„Für den Rest des Lebens“ Autorenlesung mit Zeruya Shalev und Maria Schrader

05.05., 18.00 Uhr

„Über das Alter“

17.05., 17.30 Uhr

„Gartenkultur in Europa“

Autorenlesung von Heinz Dürr Vortrag von Claudia Rasztar. Erfahren Sie am mehr über die Gartenkunst der Jahrhunderte.

02.06.

Großer Gourmet Preis Mecklenburg-Vorpommern

DIES & DAS

18.03., 12.00 / 14.00 und 16.00 Uhr Fashion-Show am Alten Strom in Warnemünde 27.03., 20.30 Uhr Jazz Jam Session im Carlo 615 Treffpunkt Rostocker Musiker zum gemeinsamen Improvisieren

28.04. - 01.05. 09.04. - 15.04.

Stromerwachen als festlicher Saisonauftakt in Warnemünde „Auf die Plätze – Fertig – Los“ Starten Sie aktiv in den Frühling. Ausgewählte Sportstätten in Bad Doberan, Heiligendamm und Kühlungsborn bieten Schnupperkurse für Groß und Klein an – von Golf, über Segeln und Surfen bis hin zum Klettern.

20.04. - 03.05.

Ausstellung des Rostocker Kunstvereins anlässlich seines 170jährigen Bestehens (im Rostocker Hof) 18.05., bis 21.00 Uhr 3. Candlelight-Shoppingtour in der Friedrich-Franz-Straße Warnemünde

12.05. 04.06.

Mit Musik und vielen Attraktionen

15.05. & 12.06., 19.00 Uhr Port-Partys bei Karls Pier 7 in Warnemünde mit Musik & Höhenfeuerwerk wird das Auslaufen der Kreuzliner gefeiert

Bad Doberan

Steigenberger

und Umgebung

21.03., 19.00 Uhr

Hotel Sonne

20.03., 20.30 Uhr

„Ein Kranichjahr in Mecklenburg Vorpommern“ Lichtbildervortrag mit Jürgen Reich, Kornhaus neben dem Münster

Jazzdiskurs »Le Bang Bang«.

01.04., 19.30 Uhr

Erleben Sie im urigen Ambiente der »Alten Apotheke« zwischen Tiegeln und Töpfen das pure Jazzvergnügen.

10.04. 26.04., 19.30 Uhr 08.05.

Winzerparty Jazzdiskurs „Karen Bach Trio“

06.04., 15.00 Uhr 07.04., 19.00 Uhr

Jazzdiskurs „Stephan Max Wirth Ensemble“ Dinnerkrimi „Requiem für Onkel Knut“ Jazzdiskurs „Sarah Elgeti“

12.04., 19.30 Uhr 32

Chopin-Klavierkonzert im Empire-Saal, Hotel Friedrich-Franz-Palais Passionsmusik im Doberaner Münster Osterfeuer in der Doberaner Klosteranlage am Teich im Bachgarten Veranstaltung zum 120. Geburtstag von Agathe


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr

gen Lindner-Welk sowie zum Erscheinen ihres Romans „Juliane Wied“ von 50 Jahren, Ehm Welk-Haus 26.04., 19.30 Uhr Krimi-Lesung mit Frank Goyke „Mörder im Gespensterwald“, Ehm Welk-Haus 28.04., 10.00 - 16.00 Uhr Festveranstaltung und Festumzug zum 130 jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Bad Doberan 13.05., 09.00 Uhr 15. Bikergottesdienst, Klosteranlage, Sternfahrt, 11.00 Uhr gemeinsame Ausfahrt, Kröpelin > Heiligendamm > Bad Doberan, Gottesdienst im Münster, Open Air Konzert im Klostergelände 18.05., 19.30 Uhr Benefiz-Orgelkonzert zugunsten der Restaurierung des Uhrenschlagwerks, KMD Anne-Dore Baumgarten (Wustrow), Münster 19./20.05.,10.00 - 18.00 Uhr NDR Landpartie im Klostergelände, 20-jähriges Bestehen des NDR in MV und das 10. „Landpartie-Fest“ mit Heike Götz und vielen aktiven Mitstreitern aus vergangenen Sendungen, Programm für die ganze Familie 27. - 28.05., 10.00 Uhr „Kunst offen“, Künstler der Region öffnen ihre Ateliers 27.05., 10.00 Uhr Performance: Brennende Skulptur, Werkstattbesichtigung, Skulpturenpark mit 60 Ausstellern, Eintritt: 3 €, Töpferei Jung, Glashagen 01.06., 19.30 Uhr Konzert für Blechbläserquintett, Ensemble „emBRASSment“ (Leipzig), Münster 01. - 02.06. 20 Jahre Jubiläum Kornhaus e.V., Klostermarkt 08.06., 19.30 Uhr Orgelkonzert, Orgel: Matthias Bönner (Bad Doberan), Münster 09.06.,10.00 Uhr Wasserfest für die ganze Familie aus Anlass der 20-jährigen Betriebstätigkeit des Zweckverbandes Kühlung, am Wasserlehrpfad 16.06.,14.00 Uhr Traditionelles Anbaden in historischen Kostümen, Seebrücke Heiligendamm

08.03.2012

13:08 Uhr

Seite 33


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:08 Uhr

Seite 34

P reisrätsel Unter allen Einsendungen verlosen wir

4 CD´s „Traumzauberbaum 3" – Rosenhuf“ von Reinhard Lakomy & Monika Erhardt

und 2 Gutscheine à 25 Euro für eine Beauty- oder Wellness-Anwendung Ihrer Wahl* in der Beauty Villa im Radisson Blu Hotel Rostock Jürgen Schmidt aus Parchim

*ausgenommen Produktartikel und Friseur-Dienstleistungen

Das Lösungswort der 7. Ausgabe lautete „Winterlandschaft“. Unter allen richtigen Einsendungen wurden folgende Gewinner gezogen: Winter-Picknickkorb von der Weinwirtschaft: Karin Sch. aus 18059 Rostock Gutscheine für eine Massage im Vitalspeicher: Helga L. aus 18107 Rostock; Uschi B. aus 18059 Rostock; Gutschein für 2 Tageskarten für den Wellnessbereich im Warnemünder Hof Diedrichshagen: Marita N. aus 18311 Ribnitz-Damgarten; HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

34

Schicken Sie das richtige Lösungswort bis zum 31.05.2012 per Post an: KWITT Medien & PR, Dehmelstr. 7, 18055 Rostock oder per Email an: gewinnspiel@kaffeezeit-magazin.de Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden aus allen Einsendungen gezogen und schriftlich benachrichtigt. Keine Barauszahlung.


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:09 Uhr

Seite 35


KaffeeZEIT_Fru?hjahr2012.qxp:KaffeeZEIT_Herbst_2011

08.03.2012

13:09 Uhr

Seite 36

Rostock

Damen & Kinderbekleidung Kissen Taschen Lampen Wohntextilien Plaid s Osterdekorationen Accessoires Warnemunde Schwaansche Str. 1 Am Rosengarten 18055 Rostock Tel. +49 (0)3 81 / 1 21 62 26 Am Bahnhof 1a Markthalle Mittelmole 18119 Warnem端nde Tel. +49 (0)3 81 / 3 75 56 10 kontakt@lillebo.info

www.lilleboshop.de

Profile for Katrin Witt-Martens

KaffeeZeit Magazin  

Magazin, Generation 50plus, Rostock, KaffeeZeit

KaffeeZeit Magazin  

Magazin, Generation 50plus, Rostock, KaffeeZeit

Advertisement