Page 1


Seite 3

Die Größe meiner Hose und unsere aktuelle Ausgabe: Tendenz steigend

STADTGESPRÄCH STADTGESPRÄCH Stadt Haldensleben verleiht seit 1999 Rolandschwerter (Seite 4) Erster Regionalmarkt am 1. Juni (Seite 5) Jägerprüfung 2013 für maximal 25 Teilnehmer (Seite 5) Fotogewinnspiel - Erste Gewinner (Seite 5) Entsteht in Hundisburg eine mittelalterliche Burg? (Seite 6)

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche, von wegen. Haben Sie oder Ihre Kinder schon einmal Ostereier im Schnee gesucht? Die Gezeiten scheinen doch mehr und mehr aus den Fugen zu geraten und drücken uns ihren Stempel der Willkür auf. Willkür war es indes nicht, als die Stadt den Neujahrsempfang ob der zahlreichen Termine Anfang des Jahres strich und nun zum Jahresempfang aufs Schloss Hundisburg einlud.

Rolandkaufhaus auf dem Pürfstand (Seite 7)

Schön sind ja immer die Dankesreden. Alfred Schmidt hat sich beim Jahresempfang fürs Rolandschwert auch bedankt. Er habe bei den Preisträgern der Vorjahre festgestellt, dass keiner den Preis als Ruhepolster angesehen hat und will dementsprechend ebenso sein Wirken intensivieren. Recht so. Nur, weder 2012 noch im Jahr davor wurden diese Auszeichnungen der Stadt verliehen.

Virtuose auf der Orgel und dem Harmonium (Seite 9)

Wir wollen aber weder den Bürgermeiser noch die Organisatoren an dieser Stelle rügen, dass nicht in jedem Jahr Haldensleber mit überdurchschnittlichen Leistungen parat stehen. Es konnte ja auch sein, dass die Mitarbeiter der Verwaltung einfach zu überlastet waren und sich nicht darum kümmern konnten. Passiert ja manchmal auch den Stadträten. An die wurde ich übrigens jüngst beim Besuch auf Gut Detzel erinnert. Da wurden nämlich Schwertkämpfe vorgeführt. Und die erinnerten ein wenig an manche Sitzung des Stadtrates. Oder andersherum, man könnte ja auch die Stadträte verschiedener Fraktion im Schwertkampf gegeneinander antreten lassen. Das gäbe ein Hauen und Stechen.

HANDWERK & WIRTSCHAFT

Es ist übrigens manchmal nicht einfach, die Zeit zwischen zwei Ausgaben unseres KaffeeSATZES Revue passieren zu lassen. Einfacher ist es da schon, auf die Schwerpunkte dieser Ausgabe hinzuweisen. Und da ist ja wieder einiges los zwischen den Seiten 1 bis 40. 40? Ja – 40! Genau an dieser Stelle muss ich aus dem Nähkästchen und von einem Ausruf meiner Frau in einer Boutique berichten. „Was soll das, dir passt ja nicht mal mehr die 54!“ Gemeint war die Größe einer neuen Hose, auf die ich ein Auge geworfen hatte. Manchmal ist mehr einfach zu viel. Manchmal ist mehr aber auch einfach gut. Wie die Maiausgabe unserer Zeitung. Denn die hat schon bei Nummer 3 gehörigen Zulauf, so dass sich die Redaktionsleitung zur Umfangerweiterung auf eben diese 40 Seiten entschloss. Für die Leser ist der Schritt nicht der schlechteste. 40 Seiten bieten mehr Infos, mehr Lesestoff und mehr Service.

Neue HSC-Leitlinien schassen Trainer und 18 Spieler (Seite 22)

Steht ein Betreiberwechsel beim Sana Ohre-Klinikum bevor? (Seite 7)

KULTUR & BILDUNG Der Wildapfel als Baum des Jahres 2013 (Seite 8) 70 Jahre war „Harmonie“ eine Männerdomäne (Seite 10) Ein Heureka auf die Heuherberge (Seite 11) 21. Kinderfest in Haldensleben (Seite 11)

Gartenträume auf Schloss Hundisburg (Seite 12) Innovationspreis für Hermes Fulfilment (Seite 12) Zu Besuch beim letzten Müller im Landkreis (Seite 13) Attacken gegen Eichenprozessionsspinner (Seite 14) So ist realistischer Schwertkampf (Seite 15) Wobau Bahnhof Center im Aufwind (Seite 16) Mode-Spezial ( ab Seite 17) Fensterbauer mit Durchblick (Seite 20)

SPORT Verhaltener Auftakt für Schubert BMW (Seite 23) Kunstlaufen auf vier Rädern (Seite 24) Beachvolleyball auf dem Markt (Seite 25) Sportwelt trauert um Angela Voigt (Seite 25) Angler am Nonnenspringteich im Einsatz (Seite 26)

TERMINE & TIPPS Bücherkabinett Fricke präsentiert Buchtipps (Seite 29) Im Mai beginnt die Biergartensaison (Seite 30) Das ideale Frauenbild (Seite 30) Landschaften und Ansichten (Seite 31)

Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit der dritten KaffeSATZ-Ausgabe und ein möglichst sonniges Frühjahr.

Zieglerfest und Oldtimertag (Seite 32)

Mit freundlichen Grüßen Peter Skubowius Leitender Redakteur

Unsere Facebook-Anleitung (Seite 37)

Mein Hausbaum (Seite 33) Neues aus der Welt des Kinos (Seite 34) Start in die Café-Saison (Seite 38) Der Energiehaushalt unseres Körpers (Seite 39)


Seite 4

STADTGESPRÄCH

Stadt Haldensleber verleiht seit 1999 Rolandschwerter In diesem Jahr Ehrung für Detlef Schmahl und Alfred Schmidt Seit mehr als 450 Jahren ist in Haldensleben ein Rolandstandbild nachweisbar. Damit gehört Haldensleben zu dem exklusiven kleinen Club von gut 20 Städten in ganz Europa, die über dieses Symbol städtischer Rechte verfügen. Das Rolandschwert ohne Scheide steht nach der Auffas-

sung vieler Historiker als Sinnbild für die städtische Gerichtsbarkeit, die in den vergangenen Jahrhunderten ein bedeutendes Privileg der Städte war und über die auch unsere Stadt verfügte. Symbole sind mit der Zeit wie vieles andere auch einem Bedeutungswandel unterworfen. Hal-

densleben hat heute keine eigene Gerichtsbarkeit mehr. Dennoch ist der schwertbewehrte Roland nach wie vor das zentrale identitätsstiftende Symbol der Stadt. Aus diesem Grund werden als höchste städtische Auszeichnungen nach der Ehrenbürgerwürde seit 1999 Rolandschwerter an

Ehrung fürs soziale „Team Schmahl“

Der thematische Philatelist

Wenn es das soziale Gesicht einer Stadt gibt, dann muss es in Haldensleben so aussehen wie Detlef Schmahl. Zumindest im übertragenden Sinne. Der 53-Jährige ist ein zutiefst sozial denkender und sozial ausgerichteter Detlef Schmahl Mensch. Vor allem wenn wir das Wort sozial vom lateinischen socius „gemeinsam, verbunden, verbündet“ ableiten. In der Umgangssprache bedeutet „sozial“ auch die Fähigkeit (zumeist) einer Person, sich für andere zu interessieren, sich einfühlen zu können. Aber es bedeutet auch, anderen zu helfen und nicht nur an sich selbst zu denken. Und weil der Detlef Schmahl so ist, bekam er das Rolandschwert für Wirtschaft und eben Soziales. Nach seiner Schulzeit erlernte der Haldensleber den Beruf des Krankenpflegers, studierte später Sozialbetriebswirtschaft. Alles beste Voraussetzungen, um nach der Wende die Gunst der Stunde beim Schopfe zu ergreifen und das, was er gern macht, zum Beruf zu machen. So gründete er 1993 mit seiner Frau Andrea die Seniorenhilfe GmbH, die am 21. Juni auf ihr 20-jähriges Bestehen zurückblicken kann. Deswegen hieß es auch in der Laudatio auf seine Auszeichnung: Über die Rolle Detlef Schmahls als Unternehmer im Bereich der Kinder- und Altenbetreuung viele Worte zu verlieren, hieße Eulen nach Athen zu tragen. Der Familienbetrieb Schmahl beschränkt sich längst nicht mehr auf das Seniorenzentrum Hagenhof. Mittlerweile gehören Senioreneinrichtungen in Flechtingen und Calvörde ebenso dazu wie der Bereich Kinderbetreuung mit Horten und Kindertagesstätten in Calvörde, Weferlingen und Hörsingen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 170 Mitarbeiter an fünf Standorten. So versteht Detlef Schmahl, der sich auch im Paritätischen Wohlfahrtsverband sowie als sachkundiger Einwohner im Stadtrat engagiert, seine Ehrung als eine Auszeichnung fürs „Team Schmahl“.

Das muss erst einmal jemand nachmachen. Erst wenige Stunden alt und schon durchs Fernsehen bekannt. Alfred Schmidt hat das gemacht, als seine Geburt während der Haldensleber 1000-Jahr-Feier 1961 als die Nachricht des Alfred Schmidt Tages verkauft wurde. Alfred Schmidt ließ aber noch zahlreiche Schlagzeilen folgen. Auffallend auch seine stete jungenhafte und sympathische Ausstrahlung, was sicher nicht nur daran liegt, dass er an einem 1. Juni geboren wurde. Seine Vater prägte ihn jedenfalls nachhaltig, weckte frühzeitig das Interesse für Geschichte und Briefmarken. Diesen Themen ist der mittlerweile 46-Jährige, selbst Vater von drei Söhnen, stets treu geblieben. Mit Elf trat Alfred Schmidt einer Briefmarken-Arbeitsgemeinschaft bei und war fortan von Rolanden und der Postgeschichte von Neuhaldensleben fasziniert. Von diesen Themen ist er auch bis heute nicht losgekommen. Und sie bescherten ihm auch zahlreiche Auszeichnungen, damals wie heute. Auch während seines Pharmaziestudiums blieb die Briefmarke ein Thema, er gründete als Student 1990 den Verein der Briefmarkenfreunde und war einige Jahre dessen Vorsitzender. Die Eröffnung seiner Roland-Apotheke und die Regie bei der Errichtung des Medi-Centers waren eigentlich ein Fulltime-Job. Aber einmal Philatelist, immer Philatelist. Die scheinbare Zurückgezogenheit beim Hobby trog. 1997 schlug Alfred Schmidt briefmarkentechnisch mit der ersten Goldmedaille bei der nationalen Ausstellung in Stuttgart zu. Dann ging es Schlag auf Schlag. Seine Form, Geschichte seiner Heimatstadt in Briefmarken zu erzählen, überzeugte die Jury bei vielen Ausstellungen. 2006 gewann erstmals ein Sachsen-Anhalter bei einer Weltausstellung eine Goldmedaille. Der Gewinner in Washington war Alfred Schmidt. Bei der Weltausstellung im August in Bangkok sitzt der Haldensleber, der sich auf die große Briefmarkenausstellung 2014 in seiner Heimatstadt freut, übrigens bereits in der Jury.

Personen oder Institutionen verliehen, die sich für Haldensleben engagieren. In diesem Jahr waren es Detlef Schmahl und Alfred Schmidt. Die beiden Haldensleber konnten die Auszeichnung am 19. April beim Jahresempfang der Stadt auf Schloss Hundisburg entgegen nehmen.

Die Rolandpreisträger der Stadt Haldensleben 1999 Wanda Hübner Klaus Radke 2000 Otto-Versand Kurt Hegner Günter Wadewitz 2001 Walter Ebel Eva Schumannova Christiane Puppe 2002 Hartmut Baethge Wilhelm Bork 2003 Dr. Hubert Graetz Ruth Appel 2004 Heinrich von Nathusius Ulrich Hauer 2005 Stefan Meiling 2006 Max Dieter Schaub Renate Bertram 2007 Wolfgang Kaiser 2008 keine 2009 Professor. Dr. Geiss 2010 Marita Wiemers 2011/2012 keine Ehrungen 2013 Detlef Schmal Alfred Schmidt


Seite 5

STADTGESPRÄCH

Erster Regionalmarkt am 1. Juni Stadt plant neue Form für ersten Samstag im Monat Der Haldensleber Wochenmarkt entspricht in der gegenwärtigen Form längst nicht mehr den Vorstellungen der Stadtverwaltung. Wer kann schon dienstags oder donnerstags in den Vormittagsstunden einkaufen gehen? Deshalb favorisiert die Stadt fortan einen Regionalmarkt, der erstmals am 1. Juni 2013 abgehalten werden soll. Der Regionalmarkt wird an diesem Tag auf dem Marktplatz und folgend dann jeweils immer am ersten Sonnabend im Monat von 10 bis 14 Uhr unter dem Titel „Ganz frisch – ganz nah – ganz natürlich“ ein Angebot lokaler und regionaler Landwirt-

schafts- und Gartenbaubetriebe präsentieren. Die Organisatoren ermöglichen auch jenen einen Marktauftritt, die ihre Waren nicht gewerblich anbieten. So kann der Kleingärtner xy an diesem Tag ohne Standgebühr sein Obst oder seine Blumen anbieten. Zur Premiere am 1. Juni haben sich zudem Händler für mehr als 20 Stände angemeldet. Die Palette reicht von Altmarktspezialitäten über einen Brotbäcker bis Ziegenkäse. Zum Auftakt am 1. Juni gibt es zudem Musik der Band „Gypsy Chiele“, Mitmachaktionen für Jung und Alt.

Jägerprüfung 2013 für maximal 25 Teilnehmer Anträge auf Prüfungszulassung können bis 20. Mai gestellt werden Der Landkreis Börde führt auch 2013 auf Grundlage des Landesjagdgesetzes eine Jägerprüfung durch. Anträge auf Zulassung zur Prüfung können bis 20. Mai 2013 bei der unteren Jagdbehörde gestellt werden. Die Zahl der Teilnehmer ist auf maximal 25 begrenzt. Werden mehr Anträge gestellt, wird im Zuge des Zulassungsverfahrens auf Grundlage des Datums des registrierten Posteingangs beim Landkreis Börde über die Teilnahme entschieden. Von daher ergibt es Sinn, nicht bis zum letzten Tag mit der Beantragung der Prüfungszulassung zu warten. Die nächste Jägerprüfung des Landkreises Börde ist dann erst für Frühjahr 2014 geplant. Zugelassen werden können nur Personen, die spätestens 6 Monate vor der Prüfung 15 Jahre alt geworden sind, die den Nachweis einer Haftpflichtversicherung für den Waffengebrauch erbringen und die die Prüfungs-

gebühr in Höhe von 125 Euro entrichtet haben. Anträge können bei der unteren Jagdbehörde im Fachdienst Ordnung und Sicherheit des Landkreises Börde, Sitz: 39326 Wolmirstedt, Farsleber Straße 19, abgeholt oder über die amtliche Postadresse Landkreis Börde, Postfach 100153, 39331 Haldensleben, oder per E-Mail über ordnung-sicherheit@boerdekreis.de angefordert werden. Das Anmeldeformular kann auch über das Internet www.boerdekreis.de, Bereich „Formulare und Broschüren“, ausgefüllt gedruckt werden. Weitere Informationen erteilt die untere Jagdbehörde zu den bekannten Sprechzeiten, dienstags von 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr, donnerstags von 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 11.30 Uhr, auch unter der Telefonnummer 03904 7240-4224.

Unser erste Gewinner Kinogutscheine gehen an Haldenslebener Der Gewinner aus unserer April-Aktion von 2 Kinogutscheinen für das CineStar Magdeburg ist Herr Steve Fedderau aus Haldensleben. Wir gratulieren dem Gewinner.


Seite 6

STADTGESPRÄCH

Entsteht in Hundisburg eine mittelalterliche Burg? Verein der Windenknechte möchte sich vor den Karren eines Burgenbaus spannen Das waren vor gut drei Jahren Informationen, die Haldensleben archäologisch elektrisierten: „In Haldensleben haben Archäologen den vollständigen Grundriss einer hölzernen Befestigungsanlage aus der Zeit des »Sachsenaufstandes« gegen Heinrich IV. freigelegt. Außerdem fanden die Wissenschaftler Spuren einer Siedlung, die bis ins 9. Jh. zurück reicht - und frühmittelalterliche slawische Keramik. Dies lässt spannende Erkenntnisse zur Siedlungsgeschichte dieses Raumes erwarten. Seit Oktober 2009 führt das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt aus Anlass der Erweiterung des Geländes der Hermes Fulfilment GmbH in Haldensleben archäologische Ausgrabungen im Bereich der Wüstung Niendorf durch. Im November des vergangenen Jahres (2009, d.Red.) wurde der Öffentlichkeit hier erstmals ein spektakulärer Befund vorgestellt: die in einem Moorbereich an der Ohre bemerkenswert gut erhaltenen Überreste einer mittelalterlichen Holzburg aus dem 11. Jahrhundert. Es gibt seit den Funden in der Stadt zahlreiche Stimmen, eine mittelalterliche Burg nach dem Vorbild der Burg Niendorf auferstehen zu lassen. Bald schieden sich aber die Geister, weil nicht klar war, was, wann, wo, durch wen gebaut werden soll.

werden muss. Nach Vorstellungen des Vereins der Windenknechte könnte in den nächsten 25 Jahren eine authentische hochmittelalterliche Kulturlandschaft mit einer Burg geschaffen werden. Erst einmal gibt es aber am 30. Mai in der Kulturfabrik eine Bürgerversammlung, um die Meinungen der Haldensleber einzufangen. Willkommen im Burgbaulager 3,40 x 3 x 6 Meter - das sind die „Traummaße“ des ersten Windenrads. Der Rohbau steht dank der tatkräftigen und organisatorischen Hilfe des Fördervereines Technisches Denkmal Ziegelei, der Schloßtischlerei Hundisburg, der Firma Holz- und Dachbau Widdecke aus Etingen und dem Vorstandsmitglied Hilmar Kühne. Nun fehlen noch Schlosserarbeiten und die Seile. Am 12. Mai soll das fertige Objekt der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Die Stadt förderte eine Machbarkeitsstudie, die alle Beteiligte weiter brachte, denn aus ihr ging die Erkenntnis hervor, dass das Projekt wirtschaftlich nur in Hundisburg zu betreiben ist. Die Haldensleber Windenknechte e.V. sind inspiriert vom sensationellen Fund und haben sich das Ziel gesetzt, eine für die Region typische Niederungsburg nach dem Muster Niendorfs in Hundisburg zu errichten - und dies mit ausschließlich authentischen Baumethoden des Hochmittelalters. Dabei ist die Wiederentdeckung dieser Baumethoden das zentrale Thema, das der Verein einerseits im Sinne ex-

perimenteller Archäologie erarbeiten, andererseits einem möglichst großen Publikum nahebringen möchten. Kurzum, eine mittelalterliche Baustelle zum Anfassen und Anschauen. Und das sei – so der Verein – nur vis-a-vis der Alten Ziegelei möglich. Das Entscheidende – so der Vereinsvorsitzende Lutz Zimmermann – ist nicht die fertige Burg. Es geht darum, die mittelalterliche Baustelle zu erleben, zu sehen, wie und mit welchen Hilfsmitteln vor hunderten von Jahren gebaut wurde. Für das Projekt ist allerdings die Stadt gefragt, weil vor allem für den möglichen Standort in Hundisburg Baurecht geschaffen

Jetzt laden die Haldensleber Windenknechte e.V. erst einmal am 11. und 12. Mai 2013 ein zum 2. Burgbaulager, das unter dem Thema „Die Vermessung“ steht. Besucher können historisches Handwerk erleben, wie es auf mittelalterlichen Baustellen gebraucht wurde, wie den Steinmetz, den Seiler, den Drechsler, den Zimmermann. In Aktion wird auch das erste Windenrad zu erleben sein. Vereinsmitglieder demonstrieren, wie im Mittelalter allein mit Peilstab, Zwölfknotenschnur und Richtscheit vermessen wurde und erläutern das Projekt, den Bau mit authentischen Baumethoden. Lagerzeiten (Eintritt frei) Sonnabend 13 – 21 Uhr, Sonntag von 10 – 17 Uhr.

Psst ... jetzt können Sie auch tageweise Elektromobile mieten.

Lernen Sie die neue Welt der Elektromobilität kennen. In unserem Mobilitätszentrum (Bahnhof) informieren wir Sie kostenlos über das lautlose Fahren mit Strom. Und, unsere Elektromobile können Sie jetzt auch tageweise mieten. www.swhdl.de


Seite 7

STADTGESPRÄCH

Rolandkaufhaus auf dem Prüfstand Konsum Optimal-Kauf lehnt Abriss des Objektes ohne Nutzungskonzept ab Kreuzworträtselfreunde müssen bei der Frage nach dem hässlichsten Schandfleck der Stadt Haldensleben mit 14 Buchstaben nicht lange überlegen. Nahezu 100 Prozent hätten auf die Zusatzinformation der 14 Buchstaben verzichten können und wären auch so zum einhelligen Ergebnis gekommen: Rolandkaufhaus. Ja, dieses Objekt in der Holzmarktstraße vis-a-vis des Marktes ist ein städtebaulicher Misstand der höchsten Stufe. Das Rolandkaufhaus versprüht nicht zuletzt durch die Metallleichtbauelemente den Charme des VIII. SED-Parteitages von 1971. Es war die Zeit, als in der DDR die Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik beschlossen wurde und ein großes Wohnungsbauprogramm auf den Weg gebracht wurde. Unter anderem mit den Fassadenelementen aus dem MLK Calbe. Das Versorgungszentrum „Roland“ wurde – dieser Exkurs in die DDR-Geschichte sei gestattet – am 7. Oktober 1979 eröffnet. Es beherbergte ein Kontakt-Kaufhaus sowie eine Großgaststätte mit Bar und Hotel. In den Stürmen der Wendezeit konte sich das Haus nicht behaupten, auch wenn ein Großteil von 1993 bis ins Jahr 2001 an die Sowa-Kaufhaus GmbH vermietet war. Be-

Die Fassade vom Rolandkaufhaus mühungen der Konsum Optimal-Kauf eG als Eigentümer, das Kaufhaus anderweitig zu vermieten, zerschlugen sich. Der Eigentümer entschied sich für einen Umbau im Erdgeschoss, das von einem Niedrigpreismarkt genutzt wird. Der Umbau sowie Sonderabschreibungen in Millionenhöhe – und darauf verweist die Vorstandsvorsitzende Petra Woege – waren hohe finanzielle Belastungen für die Genossenschaft. Die Vorstandsvorsitzende sieht sehr wohl, dass sich der Komplex weder städtebaulich noch architektonisch in das Um-

feld einfügt. Sie wehrt sich gegen die Vorwürfe der Stadt, die angebotene Fördermillion zum Abriss abgelehnt zu haben. „Der Abriss ist doch nur die eine Seite. Ich kann nicht abreißen, ohne ein Konzept für eine Nachnutzung zu haben“, sagte Petra Woege in einem Gespräch mit der KaffeeSATZ- Redaktion. Stattdessen schrieb sie im Januar an die Stadt, dass erst auf einer Klausurtagung über die weitere Zukunft des Standortes beraten werden soll. Abreißen ja und dann ein Haus mit zahlreichen kleinen Shops und einem Lebensmittel-

markt errichten, das schwebt ihr vor. „Es gibt aber gegenwärtig keinen Interessenten für diesen Standort“, informiert Petra Woege. Bitter für Haldensleben, dass hier niemand investieren will. Wir fragen an dieser Stelle unsere Leser: Soll das Rolandkaufhaus weiter genutzt oder abgerissen werden? Stimmen Sie mit Ja oder Nein auch auf unserer Internetseite unter www.der-kaffeesatz.de.

Steht ein Betreiberwechsel beim Sana Ohre-Klinikum bevor? Betriebsrat stößt bei der Geschäftsführung auf taube Ohren Das Sana Ohre-Klinikum versorgt jährlich ca. 14.000 stationäre und ca. 17.500 ambulante Patienten. Mit rund 460 Mitarbeitern zählt das Klinikum zu einem der wichtigen Arbeitgeber der Region. Seit 2007 gehört das Sana Ohre-Klinikum zur Sana Kliniken AG, der viertgrößten privaten Klinikgruppe Deutschlands. Die Sana Kliniken AG versorgt 1,3 Millionen Patienten in mehr als 42 Kliniken und zählt mit 23.000 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern der Gesundheitswirtschaft. Doch genug der Zahlen. Sie sind ohne-

hin Schall und Rauch, wenn es ums Überleben geht. Geht es das wirklich? Seit geraumer Zeit wird hinter vorgehaltener Hand und selbst davor von einem Verkauf sprich Betreiberwechsel des Klinikums gesprochen. Alles nur ein Gerücht? Der Betriebsratsvorsitzender Frank Senkel bemüht sich aus naheliegenden Gründen schon längere Zeit, um Licht ins Dunkel der Gerüchte zu bringen. „Wir haben beim Geschäftsführer vor Ort und bei der Konzernzentrale angefragt, mündlich und schriftlich, doch über Betriebsinterna wird öf-

fentlich nicht gesprochen“, muss Senkel eingestehen und verweist darauf, dass die Mitarbeiter keine Informationsrechte besitzen. Er werde natürlich an der Sache dranbleiben, aber in der Angelegenheit an sich sind sie noch nicht weiter. Konnte man denn inzwischen den Herd des Gerüchtes eingrenzen? Es ist doch ein Unterschied, ob die Quelle, die im benachbarten AmeosFachklinikum liegen soll, von einem leitenden Mitarbeiter oder einem Pförtner gespeist wurde. Frank Senkel, dem ansonsten nicht zum Lachen zu-

mute ist, schmunzelt. „Da ist ‘was dran. Aber wir wissen auch das nicht.“ Ein Grund könnte sein, dass das Ameos-Fachklinikum, das sich seinerzeit um das ehemalige Ohrekreis-Krankenhaus beworben hatte, aber von anderen Bietern übertroffen wurde, jetzt einen neuen Anlauf nimmt. Möglicherweise ist aber alles nur heiße Luft. Nicht erst aus der Fußball-Bundesliga (Vereinswechsel, Steuerhinterziehungen) wissen wir aber auch, dass ein Gerücht ganz schnell zur materiellen Gewalt werden kann.


Seite 8

KULTUR & BILDUNG

Der Wildapfel als Baum des Jahres 2013 jetzt auch in Hundisburg Jugendliche pflanzten am Hochseilklettergarten „Eichhörnchenpfad“ zehn Exemplare Der Baum des Jahres wird von einem aus Umwelt und Naturschutzverbänden gebildeten Kuratorium ausgewählt, um die Öffentlichkeit auf seltene und bedrohte Arten hinzuweisen und die Menschen auf die Bedeutung des Waldes für ihr Leben aufmerksam zu machen. Für dieses Jahr fiel die Wahl auf den Wildapfel (Malus sylvestris). Diese Urform unserer Kulturäpfel ist deutschlandweit an Waldrändern und lockeren durchsonnten Waldbeständen heimisch. Aufgrund moderner Bewirtschaftungsmethoden ist die Zahl der ohnehin ausgesprochen seltenen Wildbestände in kontinuierlichem Rückgang begriffen (um 30 Prozent seit den ersten Zählungen von 1949). Weitere einheimische Wildarten der Gattung Apfel sind der strauchartige Paradiesapfel (Malus pumila) und der wilde Süßapfel (Malus mitis). Jugendliche beim pflanzen Wildäpfel werden sechs bis zehn Meter hoch, besitzen eine dichtverzweigte, sparrige Krone und Deutschland schon während der haben kleine kugelige etwa zwei Steinzeit genutzt und in Kultur bis vier Zentimeter dicke, genommen, bei Tacitus werden herbsaure holzige Früchte. sie als agrestia poma, das ländDiese sind von grün-gelliche Obst der Germanen, ber Färbung und geleerwähnt. Ähnlich den ÄpDie gentlich auf der der feln der Hesperiden in Bäume Sonne zugewandten der Überlieferung der werden Seite rötlich überlauklassischen Antike beüber 100 saß auch in der nordifen. Das Holz ist hart schen Götterwelt Iduund schwer spaltbar Jahre na, die Göttin ewiger und wird von Kunstalt. Jugend und Unsterbtischlern, Drechslern und lichkeit, wunderbare Bildhauern verwendet, Äpfel, die ebenjenes beebenso geeignet ist es für wirkten. Um die KulturWerkzeuggriffe und andere hösorten des Apfels rankt sich herer Beanspruchung ausgesetzter Werkteile. Die Bäume werden eine noch reichere Überlieferung, über 100 Jahre alt. Der Wildapfel die hier nur kurz erwähnt werden wird nach dem Geschmack sei- kann. ner Frucht auch Sauerapfel (Suer- Mit seinen über 150 einheimiappel) genannt und nach seinem schen und fremdländischen Standort Holzapfel (Holtappel, Baum- und Straucharten besitzt Höltjeboom, also Holzapfel = Ge- der historischen Landschaftspark hölzapfel = Waldapfel). Der Apfel von Althaldensleben und Hunist die einzige heimische Obstart disburg eine gegenüber dem mit unzweifelhaft deuschem Na- landläufigen Forstbeständen gromen (althochdeutsch Affolter, ße Vielfalt auch z.T. seltener Gemittelhochdeutsch apful), was hölze. Es ist inzwischen Traditidass anlässlich des auf heimische Herkunft und lan- on, gandauernde Kultur deutet. Tat- internationalen Tag des Baumes sächlich wurden der Wildapfel einige Exemplare des jeweilgen und seine Verwandten in Baum des Jahres ihren Weg in die

Anlage finden. Die diesjährige Pflanzung erfolgte in bewährter Kooperation der S.U.N.K. (Stiftung Umwelt, Natur und Klima des Landes Sachsen- Anhalt), des Haus des Waldes, der Ökoschule und der Schloss- und Gartenverwaltung Hundisburg. Datum und Anlass ergaben neben dem Tag des Baumes (25. April) ein jährlich im Frühjahr stattfindendes Seminar der S.U.N.K. zur Weiterbildung der im Land eingesetzten Teilnehmer am Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ). Unter der Führung von Stefan Heinzel (Haus des Waldes) machten sich die 40 Jugendlichen aus ganz Sachsen-Anhalt am 16. April auf den Weg zum Hochseilklettergarten „Eichörnchenpfad“, in dessen Nähe dann zehn Wildapfelpflanzen unter der fachkundigen An-

leitung Stefan Heinzels gesetzt wurden. Die Aktion wurde begleitet von Simone Fauter (S.U.N.K.) und Dr. Harald Blanke (Schloss- und Gartenverwaltung Hundisburg). Im Park befindet sich als Rekonstruktion historischer Obstpflanzungen die Sortens a m m l u n g Altmark-nördliche Börde, in der zahlreiche zum Teil regionaltypische Kulturobstsorten wie z.B. der in Althaldensleben gezüchtete Nathusius Taubenapfel vorhanden sind. Der Wildapfel stellt hier eine gelungene Bereicherung des Artenspektrums dar. Wenn die noch jungen Bäume Früchte tragen, werden diese in Zukunft selbstverständlich an den traditionell im Herbst stattfindenden Obsttagen in der Sortenschau öffentlich ausgestellt werden. (ber)


Seite 9

KULTUR & BILDUNG

Virtuose auf der Orgel und dem französischen Harmonium Matthias Müller aus Rottmersleben ist Konzertpianist und Restaurator gleichermaßen Die Übersicht der Magdeburger Handwerkskammer wirft Matthias Müller aus Rottmersleben als Orgel- und Harmoniumbauer aus. Doch nichts da, Matthias Müller ist Restaurator, kennt sich mit Orgeln und Harmonien aus wie kein Zweiter. Und er ist obendrein ein begnadeter Musiker, der diese altehrwürdigen Instrumente perfekt beherrscht. Der gebürtige Friesländer, der die meiste Zeit seines Lebens in Bayern verbrachte und nun seit sieben Jahren in Rottmersleben wohnt, ist ein Mensch der Musik. Schon früh erhielt er Klavierunterricht, seit seinem 13. Lebensjahr ist er als Organist tätig. Mit 17 studierte er an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach/ Schwaben bei Kantor Emil Wendler aus Kempten, Klavier beim Konzertpianisten Pavol Kovac. Anschließend war Matthias Müller Kantor in der Michaelskirche in München/Lochham, Prominentenorganist auf Schloss Blutenburg, gab Rachmaninoff– Liederabende mit Anna Milczarek aus Warschau und japanische Liederabende mit Takako Shikahira-Saile. Zahlreiche Hochzeiten begleitete er an der Orgel auf Schloß Blutenburg. Nach einem Studium am Leopold-Mozart-Konservatorium in Augsburg arbeitete er zwischenzeitlich auch als Musikkritiker beim Münchener Merkur und der Augsburger Allgemeine, später der Neuen Osnabrücker Zeitung. Konzerte führten den Mittvierzi-

Matthias Müller bei der Arbeit ger in diverse Länder u.a. DDR, Italien, Belgien, Spanien. Er gab Konzerte mit den Pommerschen Philharmonikern im Schauspielhaus Berlin und dem katalanischen Orchester in Barcelona. Ausgedehnte Konzertreisen führen ihn seit dem 20. Lebensjahr nach Nord- und Mittelspanien. Und, und, lang ist die Liste seiner Konzerttätigkeit. Müller ist auch Spezialist für selten gespielte, zum Teil unveröffentlichte Orgelwerken, besonders aus Spanien und dem Baskenland. Matthias Müller hat es sich zum Ziel ge-

macht, mit seinen auserwählten, interessanten Stücken wieder die Personen in Orgelkonzerte zu holen, die durch Programme mit all zu schwer hörbaren Werken der Kirche bei Orgelmusiken fern bleiben. Die lange Freundschaft zu Prof. Jan van Mol brachte ihn schließlich zum Harmonium. Seit über 25 Jahren beschäftigt er sich mit der Restaurierung und Reparatur von Harmoniuminstrumenten beider Bauweisen, des Saugluft- und des Druckwindharmoniums. Besonders angetan haben es ihn französische Har-

Programm Clavierfestival auf Schloss Hundisburg

Samstag 1.Juni 16 Uhr Kirchenkonzert in der St. Andreas Kirche, Hundisburg

Donnerstag, 30. Mai 19.30 Uhr Eröffnungskonzert

Samstag 1. Juni 19.30 Osteuropäischer Abend

Freitag 31.Mai 19.30 Uhr Meisterkonzert

Sonntag 2. Juni 11 Uhr Matinee

monien. Längst ist Matthias Müller auch eine anerkannte Koryphäe hinter der Orgel oder dem Harmonium, ist Inhaber einer Werkstatt zur Restauration für Kirchenorgel und Harmonien und Besitzer einer der größten Sammlungen an originalen Harmoniumnoten. Er bietet neben seiner Konzerttätigkeit eben auch Handwerkliches der anderen Art, Orgelreinigungen und -stimmungen sowie Restaurationen, restauriert Harmonien. Und verwendet bis auf wenige Ausnahmen immer Originalteile. Weshalb er auf Flohmärkten bereits viele Harmonien erwarb, um sie als Ersatzteilspender auszuschlachten. In der Region hat er bereits mehrere Orgeln auf Vordermann gebracht, so u.a. in Ebendorf, Meitzendorf und Gersdorf. In Arbeit ist die Rottmersleber Orgel. Ab August 2007 war er für zwei Jahre Kantor im Kirchenkreis Haldensleben/Wolmirstedt, wohnt seitdem in Rottmersleben. Dies mit gehörigem Abstand zu zahlreichen sogenannten Fachleuten der Region, die seiner Meinung nach üble Nachrede betreiben. Sein Engagement für die Region trübt diese Art des Mobbings allerdings nicht. So ist er „nebenbei“ Leiter des Kirchenchores in Irxleben und der Max-Drischner-Kantorei in Klein Ammensleben sowie auch Künstlerischer Leiter des internationalen Clavierfestivals auf Schloß Hundisburg.


Seite 10

KULTUR & BILDUNG

70 Jahre war „Harmonie“ eine Männerdomäne Chor von Satuelle feiert ende Juni sein 130-jähriges Bestehen Urkunde und Archivauszüge lassen keinen Zweifel zu, die Geburtsstunde der Chorgemeinschaft „Harmonie“ schlug im Jahr 1883. Am Singen interessierte Männer scharten sich in jenem Jahr um Kantor Wassermann. Zum Parkfest auf Schloss Detzel wurden seinerzeit alle Sangesbrüder freundlich eingeladen. Welch Ausdauer, bis ins Jahr 1920 leitete Kantor Wassermann den Chor. Obwohl, sein Nachfolger Kantor Wilhelm Kretschel war auch nicht von schlechten Eltern und dirigierte von 1920 bis 1952. Nachvollziehbar, dass es in dieser Ära Jahre gab, in denen den Männern aus Satuelle und Umgebung das Singen vergangen ist, weil sie sich mehr auf

Der Chor übt auch im Sitzen

das Pfeifen nahender Granaten konzentrieren mussten. Aber dann wurde wieder aus Leibeslust gesungen. 65 Mitglieder zählte der Männergesangsverein 1952, die fortan unter der musikalischen Leitung von Franz Kruse sangen. Und dann kam die entscheidende Zäsur, die das Überleben des Chores sicherte: Seit 1956 dürfen Frauen mitsingen. Der Männergesangsverein mutierte zu einem gemischten Chor, der sich durch die Höhen und Tiefen der DDR-Kulturlandschaft sang. Selbst Theater wurde damals gespielt, Tanzveranstaltungen organisiert. Der Chor sang bei Volks- und Sängerfesten, bei Jugendweihen und persönlichen Jubiläen. Nach dem Tod von Franz Kruse übernahm 1988 wieder ein Kretschel die musikalische Leitung, Wilhelms Sohn Bodo war’s. Klaus-Peter Arnold, der nun wiederum von seinem Vater 1983 die organisatorische Leitung übernahm, erinnert sich noch sehr gut an die Calethsa-Zeit, als der Chor Satuelle mit den Chören aus Calvörde und Ethingen harmonierte.

Der Chor von Satuelle vor einem Probeabend im April Wichtig und hervorhebenswert für ihn, dass die jeweiligen Chorleiter mit Engagement und Begeisterung so lange es ging aushielten. Mit seinem 85. Geburtstag gab Bodo Kretschel den Stab 2012 aus der Hand. Fortan soll es eine Frau richten, denn mit Heidemarie Streit sorgt seit Monaten eine ehemalige Lehrerin dafür, dass es mit dem Chor musikalisch weitergeht. So kurz vor dem 130- jährigen Jubiläum soll der Chorgemeinschaft auf keinem Fall die Luft ausgehen. Schließlich soll vom 28. bis

30. Juni dieses Jahres gefeiert werden, auch wenn der Chor derzeit „nur“ noch 24 Mitglieder hat. Die Zahl an sich lässt sich schon noch verschmerzen, problematischer ist die rückläufige Zahl des einst so starken Geschlechts. Klaus-Peter Arnold lacht. „Ja, wir haben gegenwärtig nur noch vier Männerstimmen, eine davon steuere ich bei.“ Also Männer, traut euch und wartet nicht bis zum nächsten großen Jubiläum der Chorgemeinschaft Satuelle, die sich vor allem aufs Sängertreffen am 29. Juni freut.


Seite 11

KULTUR & BILDUNG

Ein Heureka auf die Heuherberge

21. Kinderfest in Haldensleben

16,50 Euro für eine Nacht im Heu

Acht Stunden Programm am 12. Mai

Der Giebel der neuen Heuherberge in Uthmöden Heureka ist griechisch, eigentlich mehr altgriechisch und heißt „Ich hab’s gefunden“, was vor allem im Zusammenhang mit Archimedes von Syrakus überliefert und bekannt ist. Der Ausruf ist nach einer überlieferten Anekdote berühmt geworden, der zufolge Archimedes von Syrakus unbekleidet und laut Heureka! rufend durch die Stadt gelaufen sein soll, nachdem er in der Badewanne das nach ihm benannte Archimedische Prinzip entdeckt hatte. Mit der Badewanne war es im verfallenen Haus nahe der Kirche von Uthmöden so eine Sache. Der Jugendclub dümpelte im Erdgeschoss dahin. Mit einem Klo, auf das man eigentlich, so Stefan Briza, nicht geht. Vor gut zwei Jahren stand deshalb auch die Frage, das Haus dem Erdboden gleich zu machen. „Dann hätten da bestenfalls ein paar Schafe geweidet“, sagt Briza, Töpferer und seit sieben Jahren auf Georgs Hof zu Hause. Jedenfalls gab es kein Heureka für die Abrissbirne. Stattdessen wurde die Idee geboren, ein touristisches Kleinjuwel zu schaffen. „Wir wollen das Dörfliche bewahren“, nannte es seinerzeit Bürgermeister Norbert Eichler. Die Stadt Haldensleben plädierte für Um- und Ausbau und sorgte für einen finanziellen Schuss, der mit 381.000 Euro ob der EU-Förderung recht kräftig ausfiel und in der Ortschaft der Einheitsgemeinde gut ankam. Im Ergebnis dessen entstand eine Jugendherberge der besonderen Art, nämlich eine Heuherberge. Unterm Dach fanden auch Jugendclub und Ortschaftsbüro ihr Domizil, so dass es mit dem Heureka nicht weit her war. Bislang hielt sich der Zuspruch allerdings in Grenze, für Ende April soll es zwei Buchungen – 16,50 Euro die Nacht – gegeben haben. „Das muss sich genauso erst herumsprechen wie unser Künstlerhof “, versprüht Stefan Briza als Betreiber der Heuherberge Optimismus. Aber bislang wurde ja erst eine Nacht im Kornfeld besungen. Außerdem sollen hier vorrangig Radtouristen eine Bleibe finden. Und die haben ja ihre Drahtesel man gerade flott gemacht.

Buchungen für die Heuherberge sind übrigens unter Telefon 039058/29998 sowie 0172/3848678 bzw. 0152/21490424 möglich.

Kinder in Sumo-Anzügen waren im Vorjahr zu sehen Zwischen 10 und 18 Uhr verwandelt sich am 12. Mai die Haldensleber Hagenstraße zwischen Hagentorplatz und Holzmarktstraße / Gröperstraße in eine bunte Festmeile für Kinder und Familien. Kindereinrichtungen der Stadt feiern ihr 21. Fest. Auf der Bühne am Postplatz wird an diesem 12 Mai um 10 Uhr das Kinderfest eröffnet. Auf der Bühne präsentieren sich Kindertagesstätten, Grundschulen, Tanzgruppen und das OK-Live Ensemble. In der Fußgängerzone sind Vereine, Institutionen mit Mal- und Bastelstationen und vielfältigen Aktionen präsent. Die Feuerwehr, das DRK und das THW präsentieren ihre Technik und geben auf dem Hagentorplatz einen Einblick in ihre Arbeit. Ebenfalls auf dem Hagentorplatz können die sich Kinder im Karussell und auf der Riesenrutsche vergnügen. Die Clowns vom Kinderprogramm Bärenstark werden die Kinder auf der Straße animieren. So geht’s nach der Eröffnung rund auf der Bühne: 10.05 – 10.30 Uhr 10.30 – 10.55 Uhr 10.55 – 11.20 Uhr 14.00 – 14.30 Uhr 14.30 – 15.00 Uhr 15.00 – 16.00 Uhr 16.00 – 16.30 Uhr

Kindertagesstätte „Märchenburg“ Kindertagesstätte „Max und Moritz“ Kindertagesstätte „Regenbogen“ Grundschule „St. Hildegard“ Tanzgruppe „Kids und Co“ OK-Live Jugendmühle Althaldensleben


Seite 12

HANDWERK & WIRTSCHAFT

Hermes Fulfilment erhält Innovationspreis Logistik 2013 Unternehmen packt perfekt die Flut der Rücksendungen Es ist ja so schön einfach: Zehn Teile zur Auswahl per Katalog oder Internet bestellen, das passende oder beste aussuchen und der Rest geht per Retoure kostenfrei an den Versender zurück. Der Distanzhandel boomt in Deutschland, doch die unvermeidlichen Retouren sind ein Kostenproblem. Im Vorteil ist, wer hier die Nase vorn hat: Die Hermes Fulfilment GmbH gehört auf jeden Fall dazu. Das Unternehmen, das das Versandzent-

rum Haldensleben betreibt, hat vor kurzem den Innovationspreis Logistik des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) erhalten. Hermes Fulfilment wurde für sein Retourenmanagementsystem ausgezeichnet, das zurückgegebene Ware, vor allem Bekleidung schnell und wirtschaftlich wieder verfügbar macht. Herzstück der Abwicklung ist das Automatische Retourenlager (ARL), mit dessen Einbindung die Zeit zwischen Eingang der Retou-

ren und Wiederbereitstellung der als neuwertig beurteilten Ware deutlich verkürzt wird. Der VDI hebt insbesondere den hohen Automationsgrad und das Wartungskonzept hervor. Das ARL verfügt über eine Kapazität von 175.000 Wannenplätzen und wurde 2010 in das Versandzentrum Haldensleben integriert. Für die Ein- und Auslagerung stehen 840 Shuttles zur Verfügung, die sich auf 30 Gassen mit je 28 Ebenen verteilen. Damit ist es nach Herstellerangaben das welt-

weit größte Lager seiner Art. Jedes Shuttle kann innerhalb von zehn Minuten ausgetauscht werden. Täglich lassen sich im laufenden Betrieb vier bis fünf Shuttles für die Instandsetzung entnehmen, so dass jedes einzelne ohne Stillstand der Anlage mindestens einmal im Jahr gewartet werden kann. Vor Inbetriebnahme des ARL wurden die Retourenwannen ausschließlich manuell eingelagert. Stündlich werden im ARL bis zu 15.000 Wannen bewegt.

Gartenträume auf Schloss Hundisburg Verteilung der Stände angenehm ausgewogen Bereits zum dritten Mal seit 2011 hat am letzten Aprilwochenende die Gartenträume-Messe auf Schloss Hundisburg stattgefunden. Die holländischen Veranstalter zeigten mit einer bewährten Mischung von Themen und Ausstellern Pflanzen, Technik und Accessoires rund um den Garten. Dabei waren manche Besonderheiten wie ausgewachsene Olivenbäume, seltene Stauden, alte Rosen, Skulpturen, Pools und Zäune oder elektronisch gesteuerte eigenständige Rasenmäher zu besichtigen. Kinderkrankheiten der ersten Jahre, wie etwa zu geringe gastronomische Versorgung, waren abgestellt und die Verteilung der Stände im Gelände angenehm ausgewogen. Das nasskalte Wetter war der Veranstaltung am Freitag und Sonnabend allerdings zunächst nicht zuträglich, aber am Sonntag war bei freundlichem Sonnenschein das Publikumsinteresse dafür umso größer. Die Schlange am Einlass erstreckte sich am Vormittag weit die Schlossauffahrt hinunter. Viele Besucher nutzten auch die Gelegenheit für einen Abstecher in das Schloss. Dort gab es, wie jeden Sonntag, die Möglichkeit,

Im Schlossgarten präsentierten sich zahlreiche Aussteller den Saal mit der in 2011 fertiggestellten Saaldecke, die Sammlungen Apel und Loock, die seit letzem Jahr eröffnete Alvenslebensche Bibliothek und die Spinnstube zu besuchen. Gartenträume hat sich über die Jahre auf den ersten Blick als positives Beispiel einer Win-Win-Situation etabliert. Der Veranstalter und die Aussteller erhalten eine hochwertige Location, das Schloss erzielt Einnahmen über die Verpachtung der Flächen und den mit der Ver-

anstaltung verbundenen Werbeeffekt. Trotzdem zeigten sich bereits an den Veranstaltungstagen deutliche Spuren temporärer Übernutzung vor allem in den Gärten und auf den Parkflächen. Deren Beseitigung werden die Mitarbeiter der Schloss- und Gartenverwaltung voraussichtlich bis weit in den Mai hinein beschäftigen und von anderen Aufgaben in der beginnenden Vegetationsperiode abhalten. Keine leichte Aufgabe also, schon gar nicht bei li-

mitierten Kapazitäten. Großveranstaltungen auf dem Schloss, Gartenträume gehört hier derzeit nur an die erste Stelle, stellen die Organisatoren auch und gerade bei zunehmendem Publikumsandrang weiterhin vor das Problem, dass in den Stoßzeiten zu wenig Parkplätze vorhanden sind, die witterungsunabhängig genutzt werden können. Darunter hatte bereits der Frühlingsmarkt zu leiden. Schaut man sich nach Lösungen um, so ist der Weg auf den Acker sicherlich nur bedingt zu empfehlen. Schöner und gleichzeitig sinnvoller wären städtebauliche Lösungen, wie z.B. eine Nutzung des Unterhofes, dessen Eigentümer leider keine, aus der derzeitigen Misere des Objekts herausführende, Initiative erkennen lässt. Trotzdem ist Gartenträume-Messe in Hundisburg ein Highlight der beginnenden Saison mit vielen Attraktionen, die man auch sonst nicht gleich um die Ecke findet. Der Besucherrekord vom letzten Jahr konnte mit 1000 Gästen übertroffen werden. Wünschen wir uns und den Veranstaltern, dass es im nächsten Jahr wieder solch´ einen Anklang finden wird. (ber)


Seite 13

HANDWERK & WIRTSCHAFT

Hier klappert keine Mühle am rauschenden Bach Hubertus Nitzschke mahlt an der Landstraße zwischen Calvörde und Berenbrock Mehl Auf der Landstraße zwischen Calvörde und Berenbrock, wirst die Mühle schon finden. Die Navigationsansage von Hubertus Nitzschke ist kurz und knapp. Eine Mühle, das klingt nach Kinderreim und riesiger Windmühle. Doch weit gefehlt, hier klappert weder die Mühle am rauschenden Bach, noch drehen sich gewaltige Windmühlenblätter. Die Dammmühle von Hubertus Nitzschke ist eine Motormühle. Doch halt, ein wenig von der Assoziation bleibt, denn einen Steinwurf vom Anwesen Damm-Mühle 1 steht ein Windrad, das seit 1995 den Strom für die Mühle liefert. Hubertus Nitzschke ist kein Auslaufmodell, aber im Bördekreis ist er der letzte traditionelle Müller. Am Haldensleber Bäckerstammtisch sitzt noch ein Müller mit am Tisch, eben der 56-Jährige Hubertus Nitzschke. Der betreibt die Mühle in dritter Generation und freut sich schon aufs hundertjährige Jubiläum am 1. August 2014. Eigentlich wollte er sein 25-jähriges Betriebsjubiläum gleich in einem Abwasch mitfeiern. Doch die Ehefrau hat’s gut gemeint und ihn Anfang dieses Jahres zum eigentlichen Termin mit einer Feier überrascht. In Meißners Mühle in Althaldensleben hat Hubertus Nitzschke das Müllerhandwerk gelernt. Muss eigentlich heißen, seinen Abschluss gemacht, denn das Handwerk hat er ja schon als Bub von der Pike bei seinem Vater gelernt. Längst nennt sich Hubertus

Hubertus Nitzschke wirft einen Blick ins erste Mühlwerk. Diplom-Ingenieur (FA) für Getreidetechnologie. In der Branche hat er acht Jahre lang in Mecklenburg gearbeitet. Seit dem 1. Januar 1988 ist er selbständig. Seinerzeit hat er 36 Bäckereien in der Region beliefert, heute sind es noch 10. Und hat eine Menge zusätzlich auf dem Buckel, als Innungsmeister und Vorsitzender der Prüfungskommission in Wittingen, als Vorstand des Mitteldeutschen Müllerbundes. Nun ist es aber Zeit, die großen Mühlensteine aus der Nähe zu betrachten. Doch auch hier Fehlanzeige, Müller ist heute ein Hightech-Beruf, auch

wenn natürlich die Erfahrung und das gute Auge des Müllers zählen. Dennoch meint er schmunzelnd, dass der Müller sein Geld verdient, wenn er aus dem Fenster schaut. Auch in der Motormühle geht es jedenfalls darum, den Mehlkern von der Schale zu trennen. Dies mit mehreren Durchläufen über immer feiner werdende Walzen. Überwiegend Roggen schickt der Müller bzw. seine Frau (!) durch die Mahlwerke, rund 300 Tonnen im Jahr. Auf den sandigen Altmarkböden gedeiht Roggen am besten. Für einige seiner Kunden kauft Nitzschke hochwertiges

Weizenmehl dazu. So hat sich mit der Zeit ergeben, dass zum Müllerhandwerk auch noch der Handel dazu gekommen ist. An der Damm-Mühle 1 in Berenbrock gibt es auch Futter, Möhren, Quetsch-Hafer für die Pferde. Letzteres führt auch dazu, dass Hubertus Nitzschke u.a. 12 Sportpferde der Region sponsert. Die Müllerei ist und bleibt sein Hauptbetätigungsfeld, auch wenn keiner der drei Söhne in seine Fußstapfen treten will. Zum jüngsten Betriebsjubiläum wurde Hubertus Nitzschke als nennenswerte Müllerpersönlichkeit gelobt. In einer Ehrenurkunde wird hervorgehoben, dass er die Geschicke der Müllerei in den neuen Bundesländern mitprägt.

*

Mit

ch

inoguts

und K machen

! winnen eine ge

Täglich passie ren hunderte Sachen um un s herum. Fang en Sie diese Gesch ehnisse und Eindrücke fü r unsere Lese r ein. Seien Sie Foto reporter für Ih re Stadt und lass en Sie uns am Leben in Ihre m Ort teilhab en. Senden Sie un s die Fotos pe r E-Mail oder üb er: www.der-kaf feesatz.de Unter allen ei ngesendeten Fotos verlosen wir 2 Kinogutsch eine für das CineS tar Magdebu rg. * Der Rechtsweg ist ausgeschloßen.


Seite 14

HANDWERK & WIRTSCHAFT

Attacken aus der Luft gegen Eichenprozessionsspinner und Co. Eichenwälder bei Colbitz, Loitsche und Zielitz im Visier der Hubschrauber Seite Ende April werden im Landkreis Börde durch das Landeszentrum Wald, das Betreuungsforstamt Letzlingen in Zusammenarbeit mit der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt Bekämpfungsmaßnahmen gegen blattfressende Forstschädlinge in Eichenbeständen durchgeführt. Hierfür werden betroffene Waldflächen mit amtlich zugelassenen Pflanzenschutzmitteln mit Hubschraubern beflogen. Neben dem Betreten der Wälder ist auch der Verzehr von Pilzen und Wildkräutern untersagt. Betroffen sind Eichenwaldbestände bei Colbitz, Loitsche und Zielitz. Zum Schutz der Waldbesucher werden die Flächen vom Beginn der Bekämpfung bis zum übernächsten auf den Bekämpfungszeitpunkt folgenden Tag durch Schilder gesperrt. Aufgrund des seit einigen Jahren anhaltenden

Eichenprozessionsspinner intensiven Blattfraßes, insbesondere verursacht durch Eichenprozessionsspinner (Thaumetopoea processionea), Großer und Kleiner Frostspanner (Erannis defoliaria und Operophtera bru-

mata) sowie Grüner Eichenwickler (Tortrix viridana) sind viele Eichenwaldbestände stark geschädigt und in ihrem Fortbestand bedroht. Bei einmaligem Kahlfraß kann sich die Eiche

wieder erholen, sie erleidet in der Regel keine Folgeschäden. Bei mehrjährig aufeinander folgendem starken Fraß wird die Vitalität des Baumes geschwächt. Im Zusammenhang mit ungünstigen Wetterverhältnissen erhöht sich die Anfälligkeit der Bäume gegenüber weiteren Schädlingen wie Mehltau oder den Eichenprachtkäfern, was letztendlich zum Absterben der Eichen führt. Bereits 2012 wurden allein im Landkreis Börde rund 550 Hektar Wald von landesweit insgesamt 3350 Hektar bekämpft. Die Maßnahme hat gute Erfolge erzielt. Infolge der Auswertung der letztjährigen Überwachungsmaßnahmen bei Eichenprozessionsspinnern und der Eichenfraßgesellschaft wird in diesem Frühjahr lediglich eine Bekämpfung von 13 Hektar als dringend erforderlich erachtet.

Impressum Herausgeber: KaffeeSATZ UG (haftungsbeschränkt) - Verlag Holzmarktstrasse 8 39340 Haldensleben Tel.: 03904 – 399 42 70 Fax: 03904 – 668 52 89 www.der-kaffeesatz.de info@der-kaffeesatz.de Geschäftsführer: Andreas Pohl (v.i.S.d.P.) Gesamtleitung : Joachim M. Winkler Redaktion: Peter Skubowius Akquise: Joachim M. Winkler Layout: Thomas Hünerbein Druck: Megadruck GmbH Erscheinungsweise: monatlich Redaktionsschluss: der 20. des Vormonats Bildnachweis / Fotos: Peter Skubowius, Joachim M. Winkler, Fotolia LLC, HSV Haldensleben

Hendrik Klug, Hagenstr.13, 39340 Haldensleben Telefon 03904-720310, Fax 03904-7203125 E-mail: Hendrik.Klug@arag-partner.de

* Für unverlangt eingesendete Manuskripte und Fotos übernimmt die Redaktion keine Haftung. Nachdruck oder Vervielfältigung von Beiträgen und Bildern, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigen, die vom Verlag gestaltet wurden unterliegen dem Urheberrechtsschutz. Sie dürfen nur mit Genehmigung weiterverwendet werden.


R.S.K – realistischer Schwertkampf Marcus Rehfeld gibt in Haldensleben Kurse in mittelalterlicher Kampfkunst Wikinger und Normannen schlugen am letzten Aprilsamstag ihr Kriegerlager auf Gut Detzel auf. Sie präsentierten Waffen- und Rüsttechnik des Früh- und Hochmittelalters sowie die Kampfesweise dieser Epoche. Doch diejenigen, die hier Mittelalter zum Anfassen boten, heißen Marcus, Udo, René und Jonas, sind fasziniert vom mittelalterlichen Schwertkampf bzw. der mittelalterliche Kampfkunst. Marcus Rehfeld ist so etwas wie der Oberritter, sieht aus, als hätte er sich tausende zusammengebundene Unterlegscheiben um den Körper gelegt. Für den Mann vom Fach sind solche Anspielungen bestenfalls schwarzer Humor. Schließlich haben die Mannen aus dem Kurs „R.S.K. – realistischer Schwertkampf “ alles originalgetreu der Kampfkleidung jener Zeit nachgebaut. Marcus Rehfeld: „Alles dreht sich um den funktionierenden und anwendungsbezogenen Waffengang, hauptsächlich mit den Waffen und Rüstungen des Früh- bis Hochmittelalters.“ Im gleichen Atemzug weist Ritter Marcus darauf hin, dass das Bild vom trägen Ritter in Rüstung mit schwerem Schwert und plumpen Prügelattacken leider in vielen Köpfen herumspukt. Das sei

Schnappschuss von den Schwertkampf-Demonstrationen auch kaum verwunderlich, da dieser Eindruck auf den zahlreichen „Mittelalter-Spektakeln“ oder Festen durch die oft dargebotenen „Schaukämpfe“ gefördert wird. „Wir möchten aber mit diesem falschen Bild aufräumen. Bei uns steckt viel mehr dahinter.“ Das Mittelalter selbst lässt sich in drei „Abschnitte“ unterteilen, was sich unter anderem in verschiedenen Waffen - und Rüstungsentwicklungen zeigt. Das Spätmittelalter ist die Zeit der Plattenrüstungen und Zweihandschwerter, die Zeit der großen Fechtschulen. Aus dieser Epoche sind Handschriften der

damaligen Fechtmeister überliefert, an welchen sich das „Historische Fechten“ orientiert. Das Früh – und Hochmittelalter, also etwa die Zeit der Völkerwanderung und des Niedergangs des Römischen Reiches bis zu den ersten Kreuzzügen, ist das Zeitfenster mit dem sich der R.S.K. beschäftigt. Da es über die Kampfesweise dieses Zeitraumes so gut wie keine Überlieferungen gibt, muss alles erarbeitet werden. Genau da setzt der realistische Schwertkampf an. Und all das wird Interessenten geboten, die einen Kurs bei Marcus Rehfeld belegen. Marcus Rehfeld über sich und seine Philosophie:

„Ich betreibe seit etwa zehn Jahren Kampfkunst sowie Selbstverteidigung, und tue das auch weiterhin. Vor ungefähr vier Jahren ist mein Interesse am Mittelalter und dem Schwertkampf zu Begeisterung geworden, also habe ich begonnen mich intensiv mit den Waffen und Rüstungen der eingangs erwähnten Epoche zu beschäftigen. Da sich die Biomechanik des Menschen sowie die Wirkungsweise der Waffen und Rüstungen nicht sonderlich geändert haben, ließ sich daraus der realistische Schwertkampf als eigenständiges Konzept erarbeiten. Der R.S.K. beruht also auf den Erkenntnissen des Trainings.“ Aus diesem Grund bietet Rehfeld jedem ein kostenfreies und unverbindliches Probetraining an. „Es ist das beste, sich einen Eindruck vom Training zu verschaffen, indem man daran teilnimmt.“ Und wenn Sie jetzt auf dem Geschmack gekommen sind, fragen Sie Marcus Rehfeld. Kontakt: Fa. R. Weißenborn, Inh. C. Rehfeld, Magdeburger Straße 12, 39340 Haldensleben, Tel. u. Fax: 03904 - 49085, E-Mail: Fa.R.Weissenborn@t-online.de

Ein Teil des Schwertkampfteams von Marcus Rehfeld


Seite 16

HANDWERK & WIRTSCHAFT

Und Fahrkarten gibt es auch? Das Wobau Bahnhof Center erfreut sich wachsender Beliebtheit

Patrick Thräne vor dem Elektroauto, das am Haldensleber Bahnhof ausgeliehen werden kann. Bahnhöfe scheinen mehr und mehr der Immobilienrenner zu werden. Mitunter sind sie schon für ein Schnäppchen zu haben. Die Haldensleber Wobau musste schon ein paar Euro mehr auf den Tisch legen und baute für 1,1 Millionen Euro den Bahnhof um. Vor Jahresfrist wurde das von der Wobau betriebene Bahnhof-Center eingeweiht. Nach einem Jahr indes kann das Wohnungsbauunternehmen eine erfreuliche Bilanz ziehen. Das Bahnhofsgebäude präsentiert sich innen wie außen in einem annehmbaren Outfit, zahlreiche Geschäfte laden zum Verweilen ein und ziehen gelegentlich auch Nicht-Reisende an. Dafür sorgt die breite Angebotspalette des Centers. Mittlerweile sind – und darauf sind die Verantwortlichen der Wobau besonders stolz – alle Räumlichkeiten belegt. Patrick Thräne zählt auf, was sich mittlerweile neben der Touristinformation unter dem Bahnhofsdach vereint: ein Telekommunikationsunternehmen, ein Imbiss, ein Büro für Taxi-König und eine Elektrotankstelle der Stadtwerke. Sogar eine Praxis für Physio- und Ergotherapie gehört dazu. Nachdem sogar die anfänglichen Prob-

leme des Vandalismus in den Griff bekommen wurden, erscheint das Wobau Bahnhof-Center als rundum Sorglos-Paket. Patrick Thräne verkündet auch nicht ohne Stolz, was alles angeboten wird. „Da hätten wir zunächst die gesamte Angebotspalette der Bahn“, informiert er. Also gerade in Sachen Fahrkarten erfüllen er und seine Mitarbeiterin alle Wünsche. Für Fahrkarten im In- und Ausland, Reservierungen, Fahrplanauskünfte, Verkauf von Tickets für Autoreisezüge und Nachtzüge, Fahrkarten für den Marego-Bereich, Verkauf von Länder-Tickets und Bahncards alle Coleur. Zum Service der Bahn gehört auch das Verschicken von Kurierpost. Und wie sieht es aus mit Vignetten für Österreich und die Schweiz? Patrick Thräne fühlt sich einen Augenblick erwischt. „Die besorgen wir zur Not auch.“ Ja. und dann wäre da noch die Angebotspalette an Informationen jeglicher Art. Dazu gehören touristische Informationen und Beratung, Vermittlung von Stadtführungen sowie Pauschalangeboten, Vermittlung von Fahrten für das Fahrgastschiff „Roland“, Vermittlung von Übernachtungsmöglichkeiten so-

wie Eintrittskarten aller Art. Und wer nur mal schnell eine Radwanderkarte benötigt, ist bei den Mitarbeitern des Bahnhof-Centers ebenfalls in guten Händen. Wer auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk nicht mehr weiter weiß, kann das Problem mit einem Gutschein lösen. Selbst bei einem weniger erfreulichen Erlebnis kann das Center helfen, nimmt auch Traueranzeigen für die Zeitung auf. Patrick Thräne erweckt bei unserem Besuch den Eindruck eines Generalmanagers eines riesigen Einkaufszentrums, der sich der Devise verpflichtet fühlt, nichts ist unmöglich. Ja, wären denn Sie auf die Idee gekommen, dass Sie sich am Bahnhof ein Elektroauto für eine Spritztour ausleihen können? Selbst dieser Service wie auch die Ausleihe von Elektrofahrrädern wird angeboten. Pendler können zudem den Service genießen, ihr Fahrrad in einer Box abzuschließen, damit am Abend bei der Rückkehr auch noch alle Räder dran sind.


mode-Spezial aus Haldensleben

Hagenstraße 21 03904-463390

Bülstringer Straße 17 03904-40137

Schuhhaus Kämpf

Hagenstraße 14 03904-72309

Holzmarktstrasse 20 03904-71806

Hagenstraße 15 03904-2637

Anzeige


Anzeige

Outfits

sonnenbrille

Taschen

schuhe

Schuhhaus K채mpf

fashion gossip aus Haldensleben


Anzeige

Outfits

sonnenbrille

Taschen

schuhe Schuhhaus K채mpf

Danke unseren Models: Berenike Elsner, Nicole Heinrichs und Madeline Flierler. Fotograf: J.M.Winkler


Seite 20

HANDWERK & WIRTSCHAFT

Fensterbauer mit bestem Durchblick Brömse GmbH& Co KG feiert im Juni 20-jähriges Bestehen Fenster und Türen sind die Schnittstellen des Hauses zur Außenwelt. In Zeiten des Klimawandels bedeuten Fenster und Türen sogar noch mehr als Wohnkomfort: Wärmedämmung fängt an den Schnittstellen des Hauses an. Umweltschutz und Wohnkomfort gehen eine kostbare Partnerschaft ein. Wohl dem, der das zu seiner Maxime macht. Wie beispielsweise die Brömse GmbH& Co KG in der Johann-Gottlob-NathusiusStraße. Geschäftsführer Stefan Brömse weiß sehr wohl, welche Anforderungen heute an ein Fenster gestellt werden. „Ein Fenster ist ein hochkomplexes Produkt“, sagt der Fachmann. Ein gutes Fenster muss möglichst viel Licht hinein lassen, Sonnenschutz bieten, Einbrechern trotzen, schön aussehen, in allen erdenklichen Farben erhältlich sein und natürlich in allen nur denkbaren Formen. Wer Wert auf ein so besonderes Stück legt, kommt nicht nur in dieser Region

Geschäftsführer Stefan Brömse am Haldensleber Fensterbauer, mittlerweile unter den Top 20 in Deutschland, nicht vorbei. Die Anfänge der Brömse GmbH & Co. KG liegen gut 20 Jahre zurück. Die Wurzeln sieht Stefan Brömse in der Fensterfirma seines ehemaligen Schwiegervaters. Die sorgte dafür, dass der Oldenburger bei der Bundeswehr abdankte und sich fortan mit Fenstern und Tü-

ren beschäftigte. 1993 startete Brömse in Haldensleben mit zehn Mitarbeitern. Im Laufe der Zeit stieg die Nachfrage nach den erstklassigen Fenstern stark an, sodass in Haldensleben einer der größten Hersteller für Fachhandels-Fenster aus Kunststoff entstehen konnte. 1995/97 stellten 24 Mitarbeiter jährlich etwa 18.000 Fenster her. Mittlerweile liegt der tägliche Ausstoß der 102 Mitarbeiter bei 350 Fenstereinheiten am Tag und 4500 Türen im Jahr. Die Brömse GmbH& Co KG kann mit einer Jahresproduktion ganz Haldensleben mit neuen Fenstern ausstatten. Die Produkte werden ausschließlich von deutschen Fachhändlern vertrieben und montiert. Dank des eigenen Fuhrparks mit derzeit elf LKW erledigt Brömse die Belieferung der Fachhändler ganz ohne fremde Hilfe. Es ist noch nicht lange her, da landete Stefan Brömse mit seinem Team einen Coup der besonderen

Brömse Anzeige

Art und sorgte mit der Entwicklung und Produktion des neuen Fensters Premium 2.0 für ein regelrechtes „Wohlfühlfenster“. Das neue Fenster mit besten Wärmedämmungseigenschaften und einem hohen Sicherheitsstandard ist derzeit der Renner auf dem deutschen Fenster-Markt und wird auf Jahre hinaus die Nummer 1 sein. Solche Produktionserfolge bleiben nicht ohne Nachwirkungen. Deshalb sorgt sich Stefan Brömse ums Betriebsklima, lässt seine Mitarbeiter teilhaben an der erfolgreichen Entwicklung. Sonderzahlungen sowie ein ausgeklügelter Urlaubsplan, der den Mitarbeitern 14 Tage im Sommer garantiert, sind Maßnahmen, die über die traditionelle Weihnachtsfeier weit hinaus gehen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Brömse GmbH& Co KG bei regionalen Sportverbänden wie auch bei den Handballern des SC Magdeburg als Sponsor willkommen ist.


Seite 21

HANDWERK & WIRTSCHAFT

Anzeige

magdeburger türen & fenster welt GmbH Die Welt im Bereich Türen und Fenster mit dem Rund-um-sorglos-Paket Wir eröffnen neue Dimensionen – das ist in dieser Firma nicht nur Werbeslogan, sondern Programm. Seit Gründung im Jahr 2008 ist die magdeburger türen & fenster welt GmbH kontinuierlich gewachsen. Bis heute hat sie sich zu einem stabilen, zuverlässigen, kreativen und dynamischen Unternehmen entwickelt. Der Umsatz der Firma stieg und steigt stetig und der Erfolg ist sichtbar. Allein im Jahr 2012 wurden über die magdeburger türen & fenster welt GmbH mehr als 320 Bauvorhaben bundesweit mit 30 Bauträgern geplant, bemustert, angeboten, montiert und schlussendlich ohne Mängel übergeben. Für das Team der Firma steht Kundenzufriedenheit wirklich noch an 1. Stelle. Das wissen auch die Auftraggeber zu schätzen. Die hochgesteckten Maßstäbe der Firma finden sich konstant in ihrer Leistung, ihrem Know How und der hohen Qualität Ihrer Produkte. Durch eine perfekte Zusammenarbeit mit einem der größten und innovativsten Fensterbauern Deutschlands, der Firma Brömse GmbH & CoKG aus Haldensleben, werden generell hochwertige Produkte angeboten. Es ist völlig unwichtig, ob es sich um einen kleinen Kundenauftrag handelt, sich ein Kunde für Altbewährtes entscheidet oder sich für

revolutionäre Neuentwicklungen, wie z.B das „Premium 2.0-Fenster“ mit höchstem Standard an Energieeffizienz und Sicherheit. Durch die erprobte und vertrauensvolle Kooperation mit Lieferanten und Geschäftspartnern garantiert die magdeburger türen & fenster welt GmbH eine schnelle Auftragsabwicklung zu fairen Preisen und neubaugerechten Lieferzeiten. Der Kundenservice selbst ist für die Firma ein elementarer Bestandteil. Hier gilt: „Die Kundenzufriedenheit ist unsere Bilanz“. Nachdem anfänglich vornehmlich Bauträger zum Kundenklientel gehörten, wissen

inzwischen auch private Häuserbauer die Kompetenz dieser Firma zu schätzen. Um ein solches Niveau zu erreichen und dauerhaft aufrecht zu erhalten, gehören zum Team der magdeburger türen & fenster welt GmbH nicht nur die Geschäftsführer Jens Haberland, Christoph Köppen und Heiko Schneider, sondern auch motivierte frei arbeitende Fachkräfte, geschulte Montageteams und Servicetechniker. Da sich diese Firmenstruktur und die Firmenpolitik so bewährt hat, steht nun nach fünf Jahren stetigen Wachsens und Schaffens ein eigenes Projekt an. Da die Firma auf Grund ihrer Entwicklung kontinuierlich

Meaiunse Zuh Wir lassen Sie erblühen

wächst, hat sie sich in Barleben ein Baugrundstück gekauft, auf dem noch in diesem Jahr ein Bürokomplex mit Ausstellungsraum, Lager und Verkaufsfläche auf mehr 500 Quadratmeter entsteht. Für den attraktiven Standort Barleben hat sich die Firma entschieden, weil hier die logistische Anbindung und die Infrastruktur optimal sind. Der Umzug dorthin wird im September dieses Jahres stattfinden. Die Einweihung ist in großem Stil zum fünfjährigen Bestehen der Firma geplant. Mit einer Feier und vielen großen und kleinen Überraschungen möchte sich das Team der magdeburger türen & fenster welt GmbH bei allen bedanken, die Anteil an ihrem Erfolg haben, vor allem bei Auftraggebern, Lieferanten, Geschäftspartnern.

HALDENSLEBEN

Bei erstmaligem Abschluss eines Nutzungsvertrages bei der WBG „Roland“ bis zum 14.06.2013 erhalten Sie einen Gutschein für Balkonbegrünung in Höhe von 25,- €. Tel. 03904 - 710190

Vor der Teufelsküche 21 39340 Haldensleben

web: www.wbg-roland.de e-mail: kontakt@wbg-roland.de


Seite 22

SPORT

Neue HSC-Leitlinen schassen Trainer und 18 Spieler Die Pressemeldung der Abteilungsleitung Fußball des Haldensleber SC sorgte in der Region für Schlagzeilen Jetzt wird beim HSC Fußball in mannschaft einzuleiten. „Die fast Leitlinien gespielt. Und da nicht zehnjährige Ära des sportlich eralle dieser Spezifik gewachsen folgreichen Teams um Trainer sind, trennt sich die Abteilungs- Stephan Grabinski und Mannleitung vom Trainer und 18 Akti- schaftsleiter Thomas Hartmann ven der ersten Herrenmannschaft, endet zum 30. Juni. Der Haldensdie kurz vor dem Aufstieg in die leber SC hat größten Respekt für Oberliga steht. Die Abteilungslei- das große persönliche und finantung hat nämlich beschlossen, die zielle Engagement des Trainers „HSC-Fußball- und Ausbildungs- und seines Teams sowie die sportleitlinien“ auch für das Team der lichen Erfolge in der Zeit, die mit ersten Herren umzusetzen. dem Verbandsliga-Aufstieg Aus Gesprächen mit 07/08 und dem Erfolg der aktuellen sportliim Landespokal 11/12 HSC-Kicker chen Leitung der mit dem historischen vor möglichen ersten MännerHeimsieg vor 2000 Sieg in der mannschaft hätten Zuschauern gegen Verbandssich „unüberbrückden 1. FC Magdebare Differenzen hinburg ihre absoluten liga sichtlich der zukünftiHöhepunkte hatten.“ gen sportlichen und Die Abteilungsleitung finanziellen Ausrichtung der Fußball des HSC hat mit Respekt Mannschaft“ ergeben. Vor diesem aufgenommen, dass sich sportliHintergrund – so heißt es weiter che Leitung und Mannschaftskain der Pressemeldung – hat die der dazu entschlossen haben, die Abteilungsleitung Fußball im laufende Saison voll zu absolvieHSC beschlossen, zum 1. Juli ren. Warum auch nicht, denn die 2013 einen Wechsel der sportli- Mannschaft steht mit dem möglichen Leitung der ersten Männer- chen Aufstieg in die Oberliga vor

Trainer Stephan Grabinski dem größten Triumph in der Vereinsgeschichte. Unterlagen für den Oberligaaufstieg wurden nicht eingereicht, stattdessen führt der HSC (!) Gespräche mit geeigneten Kandidaten für eine neue sportliche Leitung, die ab dem 1. Juli 2013 die Verbandsligamannschaft des HSC betreuen soll. Zu gegebener Zeit soll – so der neugewählte Abteilungsleiter Olaf Bethge die neue sportliche Leitung präsentiert werden. Schau’n wir mal.

HSC-Trainer: Geht wohl gegen meine Person.

Seit 1996 hängt das Fußball-Herz von Stephan Grabinski am Haldensleber Verein. Bei Claus Kreul begann er als Aktiver, nahm 2001 auf dem Trainerstuhl Platz. Nun ist das Ende seiner Karriere beim HSC eingeläutet. Für „KaffeeSATZ“ antwortete der 45-Jährige auf diese Fragen: Gab es vom Verein Glückwünsche zum 45. Geburtstag am 11. April? Stephan Grabinski: Von der Mannschaft schon. Vom Verein habe ich einen Tag später erfahren, dass der HSC nicht mehr mit mir plant. Liegt das an der neuen Abteilungsleitung? Nein, das war nicht mehr als ein Stühlerücken, mit dem sich einzelne Leute profilieren wollen. Fakt ist aber, dass ich gern mit den Verantworlichen über die Mann-

schaft gesprochen hätte. Aber das war wohl nicht erwünscht. Wir hätten die Möglichkeit, in die Oberliga aufzusteigen. Aber von Seiten des Verein wurde dazu lange Zeit keine Position bezogen. Niemand hat formuliert, was der Verein eigentlich will. Dann wurden die Kosten angebracht und Spieler als „Söldner“ abgestempelt. Im Gespräch waren stattdessen zehn Punkte, die gegen die 1. Herren und Trainer Grabinski sprechen? Und das kann ich nicht nachvollziehen, weil da vieles nicht korrekt dargestellt wird und letztendlich vieles kaputt gemacht wird. Es spricht auch nicht gerade für die Vereinsführung, wenn uns der fünfköpfige Vorstand zum Gespräch bittet und nur zwei der Herren erscheinen. Es ist doch auch kein Umgang mit den Spielern, ihnen einen Brief mit ihrer Freigabe in die Hand zu drücken. Mir konnte niemand einen Vertrag kündigen, weil ich in den über 15 Jahren im Verein noch nie einen Vertrag unterschrieben habe. Wie soll es bis Saisonende weitergehen? Wir haben uns am Samstag nach der erwähnten Veranstaltung zusammen gesetzt und uns in die Hand versprochen, alles zu versuchen, um uns als Tabellenerster vom HSC zu verabschieden.


Seite 23

SPORT

Oschersleben: Verhaltener Auftakt für die beiden Schubert BMW Baumann/Hürtgen sorgen mit den Rängen 7 und 8 für erste Meisterschaftspunkte Harte Zweikämpfe, sonniges Frühlingswetter, 14.500 begeisterte Zuschauer und eine Glanzleistung der amtierenden ADAC GT Masters- Vizemeister Diego Alessi und Daniel Keilwitz: Das Corvette-Duo fuhr beim Saisonstart des ADAC GT Masters im zweiten Rennen am letzten Aprilsonntag zu einem hart erkämpften Sieg. Am regnerischen Samstag siegte Christopher Mies zusammen mit René Rast aus Das Team Schubert beim Saisonauftakt Anfang April in Dubai dem ADAC Niedersachsen/ Sachsen-Anhalt e. V. im Audi R8. einander abgestimmt sein.“ meisterschaft, Erfahrung als Auch die zahlreichen Rahmen- Auch der Sportleiter des ADAC aktiver Fahrer in der DTC und rennen sorgten für Begeisterung Niedersachsen/Sachsen-Anhalt Geschäftsführer der Schubert auf den Tribünen. Im ATS For- e. V, Wolfgang Czychon, lobte Motors GmbH) greift das Team mel 3 Cup konnte der Aufsteiger den gelungenen Saisonauftakt in dieser Saison möglichst weit aus dem ADAC Formel Masters, der ADAC GT Masters-Serie: oben an. Mit neuem Partner und Marvin Kirchhöfer aus „Ich bin stolz, dass diese neuen Fahrerpaarungen kehrte Leipzig, überzeugen. hochkarätige Veranstal- Schubert Motorsport 2013 in das Der Rookie aus dem tung erneut in unse- ADAC GT Masters zurück. UnMittendrin Oscherslebener rem Regionalclub- terstützt von Pixum, einem der die Mannschaft Team Lotus fuhr gebiet so erfolgreich in Deutschland führenden Onvon Schubert nach seinem übergestartet ist.“ Die line-Fotoservices, kämpft die Motorsport aus ragenden Sieg im Fahrer hätten echtes Crew von Teamchef Torsten Oschersleben ersten Rennen auch Können, spannende Schubert im zweiten Jahr in Folim dritten Lauf auf Duelle und hochkarä- ge mit dem BMW Z4 GT3 um Rang eins. Das Protige Rennen geboten. Siege in der hochklassig besetzgramm wurde bereichert durch „Dass dies bei den Motor- ten Serie für Premium-Sportweitere Rennen im ADAC For- sport-Fans gut angekommen ist, wagen. mel Masters, der DTC des DMSB belegen die guten Zuschauer- Das „PIXUM Team Schubert“ – ADAC Procar sowie den Klas- zahlen in der etropolis Motor- besteht aus einem BMW Z4 GT3 sport Arena Oschersleben“, sagte mit Routinier Jörg Müller und sikern der HAIGO. Schirmherr Holger Stahlknecht, Czychon vom ADAC Nieder- dem 24-jährigen Max Sandritter am Steuer. Während Müller 2012 Minister für Inneres und Sport sachsen/Sachsen- Anhalt e. V. des Landes Sachsen-Anhalt, war Mit von der Partie die beiden als BMW Werksfahrer in der begeistert von der Veranstal- BWM von Schubert Motors. American Le Mans Series antrat, tung: „Das ist Dynamik pur, fah- Dank der Erfahrung des Team- sammelte Sandritter bereits erste rerisches Können und fachliches chefs Torsten Schubert (Vize- Erfahrungen im ADAC GT MasKnow-how müssen optimal auf- meister der Autocross Europa- ters. Den zweiten von Schubert

Der neue Z4 von BMW für Claudia Hürtgen

Motorsport eingesetzten BMW Z4 GT3 fahren Claudia Hürtgen und der 21-jährige Dominik Baumann. Der FIA GT3-Europameister von 2012 war bereits beim 24-Stunden-Rennen in Dubai (AE) für Schubert Motorsport dabei und empfahl sich für einen Startplatz im ADAC GT Masters. Nach den ersten beiden Saisonläufen resümierte Teamchef Schubert: „Man muss zufrieden sein, aber es ist noch Luft nach oben.“ Zehn Meisterschaftspunkte fuhr das Duo Baumann/ Hürtgen mit Rang sieben und acht ein. Das zweite Schubert-Team erlebte im ersten Rennen die Zielflagge nicht mehr. Max Sandritter hatte eine Radaufhängung demoliert. Mit Platz zehn im zweiten Rennen gab es zumindest ein paar Meisterschaftspunkte. Am zweiten Mai-Wochenende geht es im belgischen Spa weiter. Stefan Wendl (Teammanager): „Im Motorsport ist es immer von großer Bedeutung, dass man sich auf starke Partner verlassen kann. Deshalb sind wir sehr froh, Pixum als Partner für die kommende Saison im ADAC GT Masters gewonnen zu haben. Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr in dieser hochklassig besetzten Rennserie und hoffen, an die Erfolge aus der vergangenen Saison anknüpfen zu können. Unsere Mischung aus jungen und erfahrenen Piloten stimmt – und wir sind mit nun zwei BMW Z4 GT3 noch besser aufgestellt als 2012.“


Seite 24

SPORT

Kunstlaufen auf vier Rädern längst eigenständige Sportart Haldensleber Rollkunstläufer sorgen bei zahlreichen Wettkämpfen für Furore Wer das Musical „Starlight Express“ kennt, der weiß, was auf Rollschuhen alles möglich ist. Aber der Rollkunstlauf ist eigentlich eine Disziplin, die aus der Not der Eiskunstläufer entstanden ist, die früher keine Möglichkeit hatten, in den Sommermonaten zu trainieren. Mittlerweile hat sich das Rollkunstlaufen jedoch als eigenständige Sportart etabliert, die keinen Vergleich scheuen braucht. Ähnlich wie beim Eiskunstlauf treten die Rollkunstläufer in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an, um ihre Körperbeherrschung und ihre Kunstfiguren und einstudierten Schrittfolgen vorzuführen. Dazu kommen noch akrobatische Elemente wie etwa Sprünge oder Pirouetten, deren Ursprünge aus dem Eiskunstlauf kommen. Kurzum, Rollschuhlaufen bildet die Basis vieler Sportarten, die heute auf Rollen ausgeübt werden. Im Freien sieht man heute nur noch selten Rollschuhfahrer, da diese seit Mitte der 1990er Jahre von den Inline-Skates abgelöst wurden. Der größte Unterschied liegt in der Anordnung der Rollen. Während bei Inline-Skates vier oder fünf Rollen hintereinander angeordnet sind, verfügen Rollschuhe über zwei Achsen mit je zwei Rädern, so dass es weniger wackelig ist, auf ihnen zu stehen und damit zu fahren. Vorn am Schuh befindet sich zudem ein Stopper, um bremsen zu können. Kling alles ganz schön einfach, aber die Rollschuhsportler der beiden Haldensleber Vereine wissen sehr gut, dass es nicht ganz einfach ist, auch auf vier Rollen eine gute Figur zu machen. Vor kurzem feierten Haldensleber Rollkunstläufer beachtliche Erfolge beim zum 15. Mal ausgetragenen Rollipokal. Für den Wettbewerb, veranstaltet und organisiert durch den Haldensleber Rollsport e.V., hatten elf Vereine aus sechs Bundesländern mit 148 Einzelstartern und 71 Läufern, die in insgesamt 15 Showgruppen auf-

Die jüngsten Rollkunstläufer des Haldensleber RV traten, gemeldet. Und die Gastgeber räumten in der Ohrelandhalle tüchtig ab. Bei den Minis waren drei Wettbewerbe ausgeschrieben, die Ida Beger und Vanessa Kaczmarczyk vom HRV und Lea Kossow vom HSC gewannen. In den weiteren 18 Kürwettbewerben erzielten immerhin zehn Haldensleber Aktive einen Treppchenplatz. Über einen ersten Platz aus Haldensleber Sicht freuten sich Leonie Henneberg (Nachwuchsklasse) und Anne Sophie Schiefer (Schüler D), die allerdings für den TV Jahn Wolfsburg startete) sowie Lina Knoppe vom HSC bei den Anfängern 3A. Ann-Jolin Hagedorn vom HSC belegte bei den Anfängern 1 einen zweiten Platz. Während Patricia Krutschinski (HRV) Dritte bei den Anfängern 2A wurde, konnten Charlotte Beger und Jessica Freystedt (beide HRV) den zweiten und dritten Platz bei den Anfängern 2B erringen. Bei

den Anfängern 3A wurde Isabell Appel (HSC) Dritte, während Johanna Blaffert vom HRV Zweite in der Gruppe Anfänger 3B wurde. Sophia Meiners vom HSC wurde Dritte bei den Freiläufern 3. Spannend und abwechslungsreich verliefen die Showwettbewerbe. Auch hier erreichten die Haldensleber Vereine gute Platzierungen, so konnte „Race“ vom HRV vor „Unsere Erde“ vom HSC im Wettbewerb „Kleine Gruppe“ sogar gewinnen. Im Wettbewerb der Show-Duos belegten die beiden HRV-Duos Platz drei und vier hinter den Deutschen Meistern und dem Duo aus Güstrow. Im Wettbewerb Show-Quartett trat das HRV-Quartett nach ihrem fünften Platz bei den Deutschen Meisterschaften, zum letzten Mal an und erreichte dabei den zweiten Platz. „Schade, dass Steffi Schirmer den HRV verlässt, aber so ist der Lauf des Lebens. Steffi beginnt im Sommer ein Studium in Berlin, wofür wir ihr viel Erfolg wünschen“ meinte Vereinsvorsitzender Arnold Schiefer. Bei der anschließenden Siegerehrung gab es eine Neuerung, die

Erstplatzierten erhielten keine Pokale, sondern entsprechend der Plätze kleine blaue Diamanten, worüber sich nicht nur die platzierten Mädchen sondern auch die Trainer freuten. „Wir dachten, wir machen mal etwas anders als sonst“, meinte Arnold Schiefer. Am Ende konnten er und seine Vorstandskollegen konstatieren: ein schöner Wettkampf konnte erfolgreich beendet werden. Der HRV belegt in der Vereinswertung seit langem einmal wieder einen hervorragenden zweiten Platz hinter dem TV Jahn Wolfsburg. Der HSC wurde sechster.

Rollkunstläufer in spe hergehört: Der HRV bietet ein sechswöchiges (kostenfreien) Schnuppertraining, das immer freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr in der Sporthalle der Ev. Sekundarschule (Eingang über Teufelsküche) stattfindet. Bitte möglichst zwei Tage vorher telefonisch (0172-954 1004 oder 03904/72 52 39) die Schuhgröße angeben.


Seite 25

SPORT

MDR bei den Haldensleber Boxern Serie des TV-Senders führte zum HSC

Sascha Fröhlich beim Training mit den Anfängern Sascha Fröhlich, Moderator beim MDR, hat es sich zur Aufgabe gemacht, bei einem “Speed Dating“ Vereine der Region einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und deren Angebot selbst einmal auszuprobieren. Seit Oktober ist er nun im Land unterwegs um den Zuschauern Sportarten wie American Football, Unihockey oder Wasserball aber auch Gesangsund Kaninchenzuchtvereine näher

zu bringen. So machte er mit seinem Kamerateam auch Station in Haldensleben bei den Boxern des HSC. Beim Aufwärmen, Grundschule und einem Schnellkurs in Technik-Taktik kam er dann auch mächtig ins Schwitzen. Im abschließenden Boxkampf traf der „Terminator des MDR“ gleich auf 4 Gegner. Zu sehen war der gesamte Beitrag in “Sachsen- Anhalt heute“.

Beachvolleyball auf dem Markt Heißer Tanz im Sand am 29. Juni

Sommer-Sonne-Strand-Feeling auch in diesem Jahr mitten auf dem Markt in Haldensleben. 150 Tonnen Sand laden zum Beachvolleyball der Volkssportler ein. Schnell sein lohnt sich, das erste angemeldete Team erhält einen Volleyball. Gespielt wird am 29. Juni 2013. Um 12 Uhr geht’s auf zwei Feldern los. Statt

zwei gehören hier vier Spieler zu einem Team, in dem mindestens eine Frau spielen muss. Anmeldungen bitte bis zum 15. Juni an die Abteilung Jugend und Sport der Stadtverwaltung Haldensleben, Telefonnummer 03904/479-330. Die Anmeldung ist kostenlos. Das Mindestalter beträgt 15 Jahre.

leben 1x in Haldens a us-Strasse 28 J.-G.- Nathusi

www.subway-sandwiches.de *Preis für ein 15-cm-Sub Roasted Chicken Breast. Vorübergehende Aktion in teilnehmenden SUBWAY® Restaurants in Deutschland. Ohne Extras, diese werden zusätzlich berechnet. Aktuelle Nährwertangaben ndest du auf unserer Website. ©2013 Doctor‘s Associates Inc. SUBWAY® ist eine eingetragene Marke von Doctor‘s Associates Inc.

Sportwelt trauert um Angela Voigt Auf einer der ersten Redaktionsberatungen unserer neuen Monatszeitung tauchte auch der Name Angela Voigt auf. In unserer geplanten Serie „Was macht eigentlich“ wollten wir an die Olympiasiegerin im Weitsprung erinnern, die seit Jahrzehnten in Haldensleben wohnte und als Sozialpädagogin beim DRK Seniorenzentrums in Haldensleben arbeitete. Doch wir konnten unser Vorhaben nicht mehr in die Tat umsetzen, am 11. April starb die gebürtige Weferlingerin nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren. Angela Voigt, die für den SC Magdeburg startete und von Willi Olfert trainiert wurde,

war am Anfang ihrer Laufbahn Fünfkämpferin. 1973 wurde sie Zweite bei den DDR-Meisterschaften, wechselte aber angesichts häufiger Verletzungen zum Weitsprung. Bei den Hallen europame i ste rs chaf ten 1974 gewann sie die Silbermedaille. In der Olympiasaison 1976 verbesserte sie im Januar den Hallenweltrekord auf 6,76 m. In der Saison 1976 war sie kurze Zeit im Besitz des Weltrekords (6,92 m). In Montreal wurde sie im gleichen Jahr mit einer Weite von 6,72 m Olympiasiegerin. 1982 trat sie vom aktiven Sport zurück und brachte 1984 ihren zweiten Sohn zur Welt.


Seite 26

SPORT

Angler am Nonnenspringteich im Einsatz 30 Mitglieder beim geschobenen Termin dabei

SIEHT ANDERS AUS ALS EIN GOLF, HAT ABER DIE GLEICHE KLASSE. SCHON SERIENMÄSSIG INKLUSIVE: Klimaanlage elektr. verstellbare Außenspiegel

CD-Radio mit MP3-Funktion Fensterheber vorn Elektronische Stabilitätskontrolle (ESC)

6-Gang-Schaltgetriebe mit Berganfahrhilfe

5 Jahre Garantie*

Am Sonntag vor Ostern lag unser Landstrich unter einer kräftigen Schneedecke. Die Mitglieder vom Angelverein Haldensleben Nord mussten ihren geplanten Arbeitseinsatz streichen. Fünf Wochen später sah die Welt wettermäßig schon freundlicher aus, auch wenn an diesem letzten Aprilwochenende die Temperaturen nach kurzzeitigen 25 Grad Celsius schon wieder merklich abgekühlt waren. Dem Arbeitswillen der 30 Angelfreunde tat dies indes keinen Abbruch. Sie räumten rund um den Nonnenspringteich auf, auch wenn es den Anglern möglicherweise vielmehr in den Fingern juckte, um die Ruten auszurollen. „Wir haben damals gesagt, dass wir den Einsatz an diesem 28. April nachholen, weil sonst kein Wochenende mehr frei ist“, bekräftigte der Vereinsvorsitzende Karl-Heinz Walkowiak. Da passte es schon in den Krahm, dass Schulklassen auf ihrem Streifen an der Ohre „wil-

Karl-Heinz Walkowiak derten“ und Müll gesammelt hatten. So konnten sich die Angler ganz aufs Gelände rund um den Nonnenspringteich konzentrieren. Da war einerseits eine Menge Holz zu beräumen und andererseits Holz aufzubereiten, das für die Uferbefestigung entlang des Damms verwendet werden kann. Nach diesem Arbeitseinsatz heißt es aber nun wieder „Petri heil!“

Nebelscheinwerfer Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung

WILLKOMMEN IN DER GOLFKLASSE VON HYUNDAI. ZUM PREIS VON HYUNDAI.

Bis 14. Juni für Volkssport-Oscar bewerben Neue Saison für die „Sterne des Sports“

Der Hyundai i30.¹

Sparen Sie jetzt bis zu 3.110 EUR.²

Ab 12.990 EUR.

Höchste Verarbeitungsqualität, maximale Sicherheits­ standards, 5-Jahre-Garantiepaket ohne Kilometerbe­ grenzung sowie viele serienmäßige Extras - mit dem Hyundai i30 sichern Sie sich höchste Qualität zum erstklassigen Hyundai Preis. Überzeugen Sie sich selbst!

TEST 2012

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,7-3,7 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 157-97 g/km; Effizienzklasse: D-A+. ¹ Aktionsmodell: i30 5-Türer 1.4 (Benziner) Classic. Aktionszeitraum: bis 31.05.2013. ² Maximaler Preisvorteil für den i30 5-Türer 1.4 (Benziner) Classic gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung der Hyundai Motor Deutschland GmbH in Höhe von 16.100 EUR. Angebot gilt nur für Privatkunden und sofort lieferbare Fahrzeuge. Nur solange der Vorrat reicht. * 5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxen und Mietfahrzeuge gelten modellabhängige Sonderregelungen. Fahrzeug enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung.

AUTOPARK HALDENSLEBEN GMBH SÜPLINGER STR. 43 39340 HALDENSLEBEN Tel.: +49(3904)40540 • Fax: +49(3904)40583

Die Volksbank und die Kreissportbünde organisieren jährlich einen sogenannten VolkssportOscar. Mit den „Sternen des Sports“ werden außergewöhnliche Projekte oder Veranstaltungen im Breitensport gewürdigt. Auch um die Sterne des Sports 2013 können sich alle Sportvereine der Region bewerben. Bewerbungsunterlagen gibt es bei der Volksbank in Wolmirstedt, Infor-

mationen auch beim Kreissportbund. Einsendeschluss für die diesjährige Runde ist am 14. Juni 2013. Für die Sterne des Sports können sich die Vereine in diesem Jahr in zehn verschiedenen Kategorien bewerben. Dabei geht es um Projekte, bei denen Fairplay, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz, kurzum die ganze Palette der sozialen Funktion des Sports, dominieren.


Anzeige


Seite 28

TERMINE & TIPPS Do, 23.05.13, 19:00 Uhr: Zusammenkunft der Rosenfreunde zum Thema:

„Die Geschichte der Rose in Bad Langensalza über 140 Jahre“

Monatsprogramm KulturFabrik Haldensleben Mai /Juni 2013 Mi, 08.05.13, 16:00 Uhr: Lesung des Schreibzirkels:

„Es ist wie es ist“

eine Veranstaltung der Stadt- und Kreisbibliothek Haldensleben, Eintritt: 3,00 € Mi, 08.05.13, 18:30 Uhr: Zusammenkunft der Philosophie-Werkstatt zum Thema: Frank Schirrmachers

„Ego – das Spiel des Lebens“ wie kalt und egoistisch unsere Gesellschaft ist, es referiert Richard Schuckert, Eintritt: frei

Die, 14.05.13, 18:00 Uhr: Lesung mit Wolfgang Hubbe (1925):

Fahnenflucht im 2. Weltkrieg

ein Zeitzeuge berichtet über seine Abkehr vom NS-Regime, UKB: 3,00 €

ein Vortrag von Dr. Hans Berger aus der Rosenzüchterfamilie Berger, eine Veranstaltung des Vereines zur Förderung der Kultur- und Heimatpflege e.V., Eintritt: 2,00 €; Vereinsmitglieder: frei Die, 28.05.13, 9:00 Uhr: FabrikKino für Kinder präsentiert:

„Janosch – komm wir finden einen Schatz“, Trickfilm, D (2012),

FSK: o.A., 74 Min., Eintritt: frei, um Voranmeldung unter Tel.: 03904/40159 wird gebeten Die, 28.05.13, 19:00 Uhr: FabrikKino präsentiert:

„The Social Network“,

Verkehrsteilnehmerschulung

von und mit Gerhard Höfer, Kreisverkehrswacht Börde für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer, Eintritt: frei Mi, 05.06.13, 18:30 Uhr: Zusammenkunft der Philosophie-Werkstatt zum Thema:

Einfluss der Religion auf die Gesellschaft

Es referiert Gerhard Teuber, Eintritt: frei Fr, 07.06.13, 20:00 Uhr:

Kammerkonzert:

Sven Stucke (Violine, MD) und Nicolas Weigl (Piano) stimmen ein auf den Sommer mit u.a. Edvard Grieg, Franz Schubert und Maurice Ravel, VVK: 10,00 € (erm.*: 8,00 €); AK: 12,00 € (erm.*: 10,00 €)

Biografie / Drama über die Entstehungsgeschichte des sozialen Netzwerks Facebook, USA 2010, FSK: ab 12 J., 120 Min., UKB: 3,00 € Die, 28.05.13, 19:30 Uhr: Zusammenkunft der Aquarienfreunde zum Thema: Brutpflege bei Cichliden, eine Veranstaltung des Vereines zur Förderung der Kultur- und Heimatpflege e.V., Eintritt: frei Do, 30.05.13, 17:00 Uhr: Eine „neue Burg“ – doch wie und wo? Einladung zur Bürgerversammlung, eine Veranstaltung des Stadtmarketing Haldensleben, Eintritt: frei

Die, 11.06.13, 19:00 Uhr: Vortrag von Dr. Youssouf Diallo (Institut für Afrikanistik, Universität Leipzig):

„Mali und die Kultur Afrikas: Politische und gesellschaftliche Herausforderungen“, UKB: 3,00 €

Sa, 01.06.13, 15:00 Uhr: Wir feiern Kindertag mit den Gebrüder Jehn und ihrem Mitmachkonzert:

17.06.13 bis 16.08.13: Ausstellung:

Eintritt: Kinder: frei; Erw.: 5,00 €

Der DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953, zu sehen während der Öffnungszeiten, Eintritt: frei

„Ich bin der Wiesenkönig“

„Wir wollen freie Menschen sein!“

Die, 25.06.13, 19:30 Uhr:

Zusammenkunft der Aquarienfreunde,

Die, 21.05. bis Do, 23.05.13, jeweils 14:00 Uhr: Verkehrsteilnehmerseminar

eine Veranstaltung des Vereines zur Förderung der Kultur- und Heimatpflege e.V., Eintritt: frei

„sicher mobil“

von und mit Gerhard Höfer (Kreisverkehrswacht Börde) für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer, Eintritt: frei Mi, 22.05.13, 10:00 Uhr:

So, 02.06.13, 10:00 Uhr: Medizinischer Sonntag zum Thema:

unter Führung von Martina Wiemers inkl. Führung durch das Flechtinger Schloss und Besichtigung der Kleinen Galerie im Pfarrhaus, Eintritt: frei, Verpflegung in Flechtingen erfolgt auf Selbstzahler-basis, Start: KulturFabrik Haldensleben

eine Möglichkeit zur Früherkennung bösartiger Erkrankungen, es referiert Frau Dr. med. Heike Perlitz, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Moderation: Jutta Rosenbach und Dr. Kurt Puschmann, Eintritt: frei

Fahrradtour nach Flechtingen

Die, 04.06.13, 18:30 Uhr:

Gynäkologische Voruntersuchungen

* = ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten sowie Schwerbehinderte nach Vorlage eines gültigen Dokuments

KulturFabrik Haldensleben Gerikestraße 3a, 39340 Haldensleben Kartenreservierung: 03904 / 40159


Seite 29

TERMINE & TIPPS

Buchtipps Präsentiert von Bücherkabinett Fricke Ego - Das Spiel des Lebens Schirrmacher, Frank

Dies ist die Geschichte einer Manipulation: Vor sechzig Jahren wurde von Militärs und Ökonomen das theoretische Modell eines Menschen entwickelt. Ein egoistisches Wesen, das nur auf das Erreichen seiner Ziele, auf seinen Vorteil und das Austricksen der anderen bedacht war: ein moderner Homo oeconomicus. Nach seiner Karriere im Kalten Krieg wurde er nicht ausgemustert, sondern eroberte den Alltag des 21. Jahrhunderts. Aktienmärkte werden heute durch ihn gesteuert, Menschen ebenso. Er will in die Köpfe der Menschen eindringen, um Waren und Politik zu verkaufen. Das Modell ist zur selbsterfüllenden Prophezeiung geworden. Es wächst ein neues soziales Monster heran, das aus Egoismus, Misstrauen und Angst zusammengesetzt ist und gar nicht anders kann, als im anderen immer nur das Schlechteste zu vermuten. Und nichts, was man sagt, bedeutet noch, was es heißt. Der Mensch ist als Träger seiner Entscheidungen abgelöst, das große Spiel des Lebens läuft ohne uns.

verheimlicht vertuscht vergessen 2013

Wisnewski, Gerhard „Verheimlicht vertuscht vergessen“ beginnt dort, wo herkömmliche Jahresrückblicke enden: Gerhard Wisnewski führt souverän durch die Ungereimtheiten und offenen Fragen des Jahres 2012. Er deckt auf, welche Nachrichten uns vorenthalten wurden und welche Schlagzeilen ein verfälschtes Bild der Wirklichkeit gegeben haben. Wisnewski zeigt die wahren Zusammenhänge, die sich unter der Oberfläche dessen verbergen, was uns die Medien als „objektive“ Berichterstattung präsentieren. Gerhard Wisnewski, geboren 1959, beschäftigt sich mit den verschwiegenen Seiten der Wirklichkeit; seit 1986 ist der studierte Politikwissenschaftler als freier Autor, Schriftsteller und Dokumentarfilmer tätig. Viele seiner Bücher wurden Bestseller. Auszeichnungen 2000 mit dem 3st-Zuschauerpreis und dem Grimme-Preis.


Seite 30

TERMINE & TIPPS

Im Mai beginnt die Biergartensaison! „Mord im Kräutergarten“ & Toskana ein Kunst - Genuss Fanden auch Sie den Winter zu lang? Dann starten sie jetzt in die Freiluftsaison! Ab dem 6. Mai können sie das auch im Hotelgarten des Hotel Behrens tun. Auf der Sonnenseite des Hotels grünt es schon kräftig. Neue Kräuter für delikate Speisen sind bereits im Kräutergarten gepflanzt. Dort wird auch am 14. Juni 2013 die Menülesung mit Regine Kölpin stattfinden. Unter dem Titel „Mord im Kräutergarten“ wird Frau Kölpin aus Ihren Büchern lesen, welches durch verschiedene lukullische Leckerbissen aus der Kräuterküche des Hotels begleitet wird. Anmeldungen für diesen Abend sind im Hotel Behrens und im Bücherkabinett Fricke möglich. Andere Pflanzen, Gärten und Landschaften besuchte Roman Behrens unlängst in Vorberei-

tung auf die Ausstellung „Toskana ein Kunst – Genuss“. Diese wird am 28.Juni mit einer Vernissage eröffnet und zeigt bis zum 12. Juli eine Gemäldeausstellung der Künstlerin Susanne Brandt aus Haldensleben. Ihre Liebe zur Toskana inspirierte sie zu Bildern, die das „Dolce Vita“ und diese einzigartige Landschaft widerspiegeln.

Mai 2013 14. Juni 2013 28. Juni 2013

Biergarteneröffnung „Mord im Kräutergarten“ Lesung „Toskana“ ein Kunst / Genuss

Hotelgarteneröffnung (06.05.13) / Spargel & Wein (06.05.13) / Sinnliches von Schokolade & Erdbeere (01.06.13) / Mord im Kräutergarten - Menülesung (14.06.13) mit Regine Kölpin / Toskana & Wein / Kunst & Kulinarik (Vernisage am 28.06.13 / Ausstellung 01.-12.06.13)

Wir stellen gelernte Restaurantfachkräfte und Housekeeper ein!

Roman Behrens informierte sich im Chianti über diesen berühmten Wein und die mediterrane Küche, welche zur Ausstellung geboten werden. So kann man wirklich von einem Kunstgenuss sprechen!

Religion - Wort zum Monat „Mai“

Das ideale Frauenbild Schon lange bevor der Wonnemonat Mai beginnt - und damit die Badesaison - fragen sich viele Frauen, ob sie einen Bikini tragen können, beziehungsweise ob sie sich vom überschüssigen Winterspeck schon derart befreit und die alte Form zurückgewonnen haben, dass sie diese Mode wieder tragen können. Es scheint einer großen Zahl von Frauen enorm wichtig zu sein, gut auszusehen und möglichst viele bewundernde Blicke auf sich zu ziehen. Für manche Männer scheint eine gut aussehende Frau das Höchste zu sein, was es zu erobern gilt. Nur ist dann manchmal die Enttäuschung groß, wenn so ein bildhübsches Mädchen den Mund aufmacht und zu reden beginnt. Andere favorisieren dann doch eher die inneren Werte und setzen auf solche Frauen, die das Herz am rechten

Fleck haben, auch wenn die Bodymaße nicht ideal ausfallen. Das Ideal aber bleibt wohl eine schöne Frau, die zudem gebildet und beherzt ist. Ein Ideal, das angestrebt wird aber selten zu finden ist. Wen wundert es, dass dieses Ideal seit Jahrhunderten gerade dort gefeiert und verehrt wird, wo man es heutzutage am wenigsten vermuten würde: In der Kirche, speziell in der orthodoxen und noch stärker in der katholischen Kirche. Maria, die Mutter Jesu wird und wurde seit Anbeginn als die Ikone der idealen Frau verehrt, besungen und gemalt. Wir verdanken ihr einige der schönsten Lieder und großartigsten Gemälde. Sie hat unzählige Künstler und einfache Gläubige inspiriert. Und das, weil sie alles andere war als eine Frau, die darauf aus war, den Männern den Kopf zu verdre-

che Empfängnis eine verwirrende Zumutung für ihren Verlobten Josef darstellte – sie riskierte, gesellschaftlich und religiös geächtet zu werden. Sie sprach ihr „Ja“ zu einem Plan, den nur Gott kannte und der ihre Lebensplanung vollkommen auf den Kopf stellte.

Marienstatue hen. Im Gegenteil. Sie entschied sich, das größte Wagnis einzugehen, das bis dahin eine Frau eingegangen war: Ja zu sagen zu einem göttlichen Antrag – Mutter des Sohnes Gottes zu werden. Nicht nur, dass ihre jungfräuli-

Das Geheimnis ihrer inneren und von da ausgehenden äußeren Schönheit zu entdecken, sind wir im Marienmonat Mai besonders eingeladen. Halten sie einmal bewusst Ausschau nach einer ihrer Darstellungen in einer der nahegelegenen Kirchen. Vielleicht entdecken sie etwas von ihrem Geheimnis oder lassen sich etwas davon erzählen. Und möglicherweise sehen sie sich oder ihre Frau nach dieser Begegnung mit anderen Augen. Wahre Größe und Schönheit zeigt sich oft erst auf den zweiten Blick.


Seite 31

TERMINE & TIPPS

Landschaften und Ansichten 02.05. – 30.09.2013, Schlosscafé Schloss Hundisburg Eine Ausstellung von Künstlern der Galerie „Das Einhorn“ im Schlosscafé Schloss Hundisburg Es werden Werke der Künstler Gunter Czyrnik, Michail Jukow, Jutta Sievers, Paul Benecke, Waltraud Krebs und Igor Yermolow gezeigt.

Schauen Sie, wie unterschiedlich Landschaft und Architektur interpretiert wurden. Da wurde die Bördelandschaft mit witzelnder Feder porträtiert, begegnet man abstrakten und surrealen Ansichten oder findet Schloss Hundisburg in impressionistischem Stil

wieder. Ein Hinweis auf die Vielfalt, die Sie auch direkt in der Galerie „Das Einhorn“ erwartet. Melden Sie sich doch mal an: 03904 /710740. Alle Werke sind verkäuflich. Diese Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Schlosscafés zu besichtigen.

Gartenspaziergänge in des Einhorns Weißer Garten

Die Rosenfreunde laden ein ...des Einhorns Weißer Garten öffnet

Sa. + So. 08. und 09.06.2013, 10.00 –16.00 Uhr

So. 16.06.2013 10.00 -16.00 Uhr Auch hier wieder mit Kaffee und Kuchen sowie einem Bummel durch Galerie & Laden. Besuchen Sie unser weißes Reich und 4 weitere Gärten der Rosenfreunde. Weitere Informationen auf Anfrage 03904/710740

Wieder mit Kaffee und Kuchen und Einkaufsbummel in Galerie und Laden. Hier schließen wir uns der großen Veranstaltung rund um Magdeburg an. Besuchen Sie uns und erhalten Sie hier den Veranstaltungsplan der vielen teilnehmenden Gärten in unserer Region.

Anmeldung zum Symposium „Eine Spur Kunst” wieder möglich... Termine Juni / Juli 2013 nach Absprache Auch in diesem Jahr wollen wir wieder künstlerisch kreativ in Garten und Galerie unseren Musen frönen. Wer Lust hat, kann sich vorab über die Inhalte bei uns informieren oder seine eigenen Wünsche äußern. Im Zeitraum von 3 – 4 Wochen wollen

wir zum Ende der Schul- und Anfang der Ferienzeit unser Symposium abhalten. Dabei kostet die volle Woche (Mo.-Fr. ) 40,Euro, der einzelne Tag 10,- Euro zzgl. Material. Schauen Sie in unsere Website www.das-einhornhaldensleben.de, welche Techni-

ken wir in anderen Jahren schon erprobt haben! Ich freue mich auf Ihre Anmeldungen! Vielleicht klappt das Geldsegenritual von Kim Barkmann im Weißen Garten am 29.06.2013 um 15.00 Uhr... Wir halten Sie auf dem Laufenden.


Seite 32

TERMINE & TIPPS

Zieglerfest 2013 Am 12. Mai wird eine Dampfwalze vorgestellt Das Technische Denkmal Ziegelei Hundisburg ist am 12. Mai von 10 bis 17 Uhr Gastgeber fürs Zieglerfest 2013. Präsentiert wird eine Ausstellung historischer Kleinbahnen in der Ziegelscheune. Zu den Raritäten gehört ein historischer Koloss, nämlich eine Dampfwalze Baujahr 1927. Eröffnet wird auch die Wanderausstellung „Modelle Ringöfen“ sowie die Darstellung des Tonabbaus

mit historischem Eimerkettenbagger. Zum vielfältigen Rahmenprogramm gehören Feldbahnfahrten, Kinderschminken, Hüpfburg, Ponyreiten. Angeboten wird Leckeres vom Grill, Erbsensuppe aus der Gulaschkanone sowie Brot und Kuchen aus dem hauseigenen Backofen. Als Eintritt sind zwei Euro zu entrichten, Kinder haben freien Eintritt.

Festwoche in Wedringen

Wir eröffnen

die Sommersaison mit tollen Angeboten mpel nur € 9,99t! 25cm-Blumena04.05 . solange der Vorrat reich nur an den Aktionstagen 03. +.

Freitag, 3. Mai Samstag, 4. Mai

14. Juni gibt es eine Festveranstaltung mit geladenen Gästen. Ein Kinderprogramm und eine Tanzveranstaltung werden am 15. Juni organisiert, ehe ein musikalischer Frühschoppen mit Blaskapelle den Schlussstrich unter das Jubiläum setzt.

4. Altmärkischer Oldtimertag Treff am 11. Mai auf dem Flugplatz Stendal-Borstel 300 Oldtimer der Marke Opel werden am 11. Mai 2013 auf dem Flugplatz Stendal-Borstel präsentiert. Um 10 Uhr wird der 4. Altmärkische Oldtimertag, zugleich das 42. Internationale Alt-Opel-Treffen,

eröffnet. Zum umfangreichen Programm gehören die Präsentation und Vorführung historischer Automobile, Motorräder, stationäre Motoren, Traktoren und Nutzfahrzeuge aller Marken.

Sorry, falsche Telefonnummer Bei unserem HIV-Beitrag in der letzten Ausgabe haben wir eine falsche Telefonnummer abgedruckt. Die Beratungs- und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Sachsen-Anhalt Nord in Magdeburg, Am Polderdeich 57, hat die Telefonnummer: 0391 / 53 57 69 0

Unsere Geschenkidee zum Muttertag: Rosen im Container in vielen Farben

ab €

9,90

Am 12. Mai, Muttertag von 9.00 – 13.00 Uhr geöffnet

Bülstringer Str. 104 Haldensleben Tel. 039 04 /401 53 105 x 142 mm

Chorkonzert bei Laudate Einladung in die Boye Schule Der Musikkreis der evangelischen Kirchengemeinde St. Marien Haldensleben Laudate möchte Sie zum Jubiläumskonzert am 2. Juni 2013 um 15 Uhr in die Aula der Grundschule „Otto Boye“ Haldensleben, Bülstringer Straße 25, einladen. Zu Gast ist der Männerchor CONCORDIA Neuenhofe. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, vielleicht mit der Familie, Freunden

„Da werd‘ ich zum Tier“

MECKER ECKE

Sie schlagen sich mit Behörden rum, haben Ärger mit der Verwaltung oder Probleme mit Unternehmen. Gibt es etwas, über das Sie sich aufregen, das unsere Redaktion für Sie recherchieren soll. Wir fragen für Sie nach. Schicken Sie uns einfach eine Email an: meckerecke@der-kaffesatz.de.

von 9.00 - 16.00 Uhr

Am Samstag mit Kinderpflanzaktion, Kinderschminken und Basteln.

Auftakt am 9. Juni mit Kranzniederlegung In diesem Jahr feiert Wedringen das 1025-jährige Jubiläum seiner ersten urkundlichen Erwähnung. Dazu gibt es vom 9. bis 16. Juni eine Festwoche. Das erste der beiden Juni-Wochenende wird von einer Kranzniederlegung und einem Gemeindefest geprägt. Am

von 9.00 - 19.00 Uhr

Interessante Themen werden wir aufgreifen und in einer der nächsten Ausgaben darüber berichten. Unter allen eingesendeten Themen verlosen wir monatlich 2 Kinogutscheine für das CineStar Magdeburg.

oder denen, die schon lange einmal etwas von „Laudate“ hören wollten. Sagen Sie es einfach weiter! Der Eintritt ist frei, wer aber eine kleine Spende am Ausgang geben möchte, dem sei sehr herzlich gedankt.


Seite 33

Mein Hausbaum

TERMINE & TIPPS Anzeige

Der richtige Begleiter für den eigenen Garten Den richtigen Baum für den eigenen Garten zu finden ist gar nicht so einfach! Man sollte sich genau überlegen, welches Gehölz man hier pflanzt, denn der Hausbaum hat schließlich einen präsenten Platz im Garten und lässt sich nicht so leicht austauschen wie beispielsweise Stauden oder Sträucher. Er sollte die Hausbewohner viele Jahre begleiten, ihnen Freude bereiten und möglichst das ganze Jahr über gut aussehen.

Der richtige Baum

sollte dem Platzangebot angepasst und bei kleineren Grundstücken nicht zu wuchsstark sein, damit er auch nach Jahren nicht zu groß für den Garten wird. Der Abstand zum Haus und zu anderen Gehölzen muss ausreichend groß sein, damit der Baum auch im Alter nicht mit seinen kleineren Nachbarn um Licht und Nährstoffe konkurrieren muss oder mit seiner ausgewachsenen Krone die Wohnräume übermäßig beschattet. Auch der vorgeschriebene Grenzabstand zum Nachbargrundstück muss berücksichtigt werden. Ein Mindestabstand zu gepflasterten Sitzplätzen und den auf dem Grundstück verlegten Leitungen ist ebenfalls wichtig. Bei der Pflanzung des Baumes hilft am besten der Profi: der Landschaftsgärtner.

Wuchsform und Herbstschmuck

Häufig ist die Blüte das erste Kriterium, nach dem man einen Baum aussucht. Doch neben dekorativen Blüten gibt es auch andere schöne Details, die einen charaktervollen Hausbaum ausmachen, der rund ums Jahr interessant aussieht. So sind beispielsweise die Wirkung im Herbst und die Wuchsform sehr wichtig bei der Auswahl. Soll der Baum der Wahl möglichst eine runde und kompakte Krone haben und nicht zu ausladend werden, dann kommen Kugel-Ahorn (Acer platanoides ‘Globosum‘) oder Kugel-Robinie (Robinia pseudoacacia ‘Umbraculifera‘) in Frage. Sie lassen sich, genau wie der Kugel-Trompetenbaum (Catalpa bignonioides ‘Nana‘), auch im Alter noch gut zurückschneiden und bleiben so dauerhaft kompakt, schön kugelig rund und dicht. Die Krone des Kugel-Amberbaums (Liquidambar ‘Gum Ball‘) bleibt ebenfalls klein und kompakt. Das Laub dieses Baums ist nicht nur schön geformt, sondern färbt sich im Herbst auch auffallend orange und rot.

Text: Michael Stein, Geschäftsführer Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen- Anhalt e.V.

Mit orangegelber Herbstfärbung und dekorativen roten Früchten beeindruckt Eberesche (Sorbus aucuparia). Die TulpenMagnolie (Magnolia soulangeana) ist ein Highlight im Frühlingsgarten. Sie hat unzählige große, rosaweiße Blüten, die bereits vor dem Laubaustrieb erscheinen. Gute zehn Meter hoch wird die trichterförmig wachsende Zierkirsche (Prunus serrulata ‘Kanzan‘), die im Frühling wunderschön und üppig rosa blüht. Wer gerne einen Obstbaum im Garten hätte, für den kommt zum Beispiel ein klassischer Apfel- oder Birnbaum in Frage. Erntefreuden beschert nach einigen Jahren Standzeit auch die Walnuss (Juglans regia). Der Zierapfel (Malus Sorten) trägt kleine Miniaturäpfel, die im Herbst sehr dekorativ aussehen. Sie eignen sich zum Beispiel für leckere Gelees und Säfte, aber sie sind zum Pflücken eigentlich viel zu schön. Der kleine Baum blüht im Frühjahr, je nach Sorte, wunderschön weiß oder rosarot. Einige Zierapfelbäume färben ihr Laub im Herbst goldgelb bis orange. Bei Frucht- und Obstgehölzen sollte berücksichtigt werden, dass herabfallende Blüten und Früchte möglicherweise nahegelegenes Pflaster verfärben können. Wer seine Wahl getroffen hat, der kann jetzt noch Topfware pflanzen oder pflanzen lassen. Die Bedingungen im Boden sind nun ideal, sodass die ersten neuen Wurzeln noch vor dem Winter beginnen, den Baum im Boden zu verankern. Landschaftsgärtner erkennen Sie am eingetragenen Warenzeichen des Fachverbandes.


Seite 34

TERMINE & TIPPS

Neues aus der Welt des Kinos Happy Family Vorpremiere: 05.05.2013 - 15:30 Uhr Hanni und Nanni 3

Genre: Familie | Filmstart: 09.05.2013 | (Universal) Total süß, frech, und immer für eine Überraschung gut: Enid Blytons berühmte Zwillinge verlieben sich in ihrem dritten Film in den selben Engländer! Mit ihrem ersten „Hanni & Nanni“-Film begann für Sophia und Jana Münster im Jahr 2010 eine tolle Karriere: Noch im selben Jahr wurden die heute 16-jährigen Zwillingsschwestern mit dem Bambi in der Kategorie „Talent“ für ihre Rollen als Hanni und Nanni ausgezeichnet. Und jetzt geht es turbulent weiter. In „Hanni & Nanni 3“ schickt Regisseurin Dagmar Seume die beiden in ein viel versprechendes, neues Schuljahr. Und da ist sofort Herzklopfen angesagt: Mon dieu, es spukt! Die entsetzte Französischlehrerin Mademoiselle Bertoux (Katharina Thalbach) und Hanni und Nanni (Jana und Sophia Münster) sehen eines Nachts auf den Internatsfluren eine Gestalt im purpurnen Kapuzengewand herumschleichen. Treibt jetzt etwa ein Geist sein Unwesen in dem alten Gemäuer? Am besten geht man der Sache zusammen mit den englischen Austauschschülerinnen auf den Grund, deren Ankunft der Lindenhof aufgeregt erwartet. Als die angekündigten Mädchen sich allerdings auf Grund eines Versehens als Busladung englischer Jungs entpuppen, sind alle wie vom Donner gerührt – auch Interims-Köchin Daphne Diehl (Barbara Schöneberger), die eigentlich „Ladies“ bekochen wollte. Nur Mademoiselle Bertoux sieht das Ganze unverkrampft und verpflichtet die Gäste umgehend für die bevorstehende Schulaufführung von Shakespeares „Romeo und Julia“. Die Theaterproben geraten jedoch völlig aus dem Ruder, weil nicht nur Hanni und Nanni sich ausgerechnet beide in den smarten Hauptdarsteller Clyde (Leopold Klieeisen) verlieben, sondern auch die zickige Daniela (Nele Guderian) ein Auge auf den aus England importierten Romeo geworfen hat. Nun setzt sie alles daran, die Julia-Rolle zu ergattern. Außerdem haben die Kids ihre ganz eigenen Vorstellungen von dem in ihren Augen so verstaubten Bühnenklassiker und machen daraus kurzerhand eine coole Dance-Nummer…

Preview: Star Trek 2 3D : 08.05.2013 - 20:00 Uhr Star Trek 2 – Into Darkness

Genre: Science Fiction | Filmstart: 09.05.2013 | (Paramount) Mit seiner Fernsehserie „Raumschiff Enterprise“ hob Gene Roddenberry 1966 ein Werk aus der Taufe, das die Welt im Sturm erobern sollte. Seine Episoden erzählen von Offizieren der wissenschaftlichen Sternenflotte, die auf ihren Exkursionen Kontakt zu extraterrestrischen Lebensformen aufnehmen. Bis heute sind aus dieser Originalversion sechs Science-Fiction-Fernsehserien mit insgesamt 726 Episoden, elf Kinofilme, zahlreiche Romane und Computerspiele hervorgegangen, die international Millionen von „Trekkies“ aller Altersstufen begeistern. Im Jahr 2009 verfilmte Regisseur J.J. Abrams („Lost“) die Legende neu – sein „Star Trek“ war mit jungen, weitgehend unbekannten Schauspielern besetzt, der Inszenierungsstil super modern und noch explosiver. Der Erfolg gab ihm Recht, denn sowohl die Fans der ersten Stunde, als auch die junge Generation waren begeistert. Und fiebern jetzt dem zweiten Teil der neuen Star Trek-Ära entgegen. Bei ihren Erforschungen fremder Welten ist die Crew der Enterprise auf einen Planeten gestoßen, der von einem Vulkan zerstört zu werden droht. Doch Spock (Zachary Quinto) findet einen Weg, den Ausbruch des Vulkans zu verhindern, während Kirk (Chris Pine) mit Freund Bones (Karl Urban) ein Ablenkungsmanöver startet. Doch als sich die Ereignisse überschlagen und Spock zu sterben droht, kann Kirk sein Crew-Mitglied nur mit einem waghalsigen Manöver retten. Bei diesem sieht die unterentwickelte Spezies des fremden Planeten aber die Enterprise – ein klarer Verstoß gegen die oberste Direktive der Föderation, die keine Einflussnahme in die Entwicklung fremder Kulturen erlaubt. Spock wird daraufhin strafversetzt, Kirk wird abgesetzt und soll zurück an die Akademie. Nur die Fürsprache seines Förderers Admiral Pike (Bruce Greenword) verhindert dies und Kirk kann zumindest als dessen rechte Hand an Bord der Enterprise bleiben – und dort wird er auch gebraucht: Denn ein fürchterlicher Terroranschlag erschüttert London, bei dem ein Archiv der Sternenflotte in die Luft gejagt wird. Dahinter steckt John Harrison (Benedict Cumberbatch), ein ehemaliges Mitglied der Sternenflotte. Während sich die obersten Führer der Förderation zwecks Gegenmaßnahmen beraten, erkennt Kirk, dass sie damit dem Terroristen genau in die Karten spielen. Sein Versuch, noch schlimmeres zu verhindern und den mysteriösen Terroristen zu schnappen, startet ein episches Schachspiel um Leben und Tod, bei dem Freundschaften auseinander gerissen und Opfer für die einzige Familie, die Kirk noch bleibt, gebracht werden müssen: seine Crew.

Änderungen vorbehalten!

Karten an der Kinokasse oder unter cinestar.de

CineStar Magdeburg Am Pfahlberg 5 39128 Magdeburg Telefon +49 (0) 391/255 25-28 Telefax +49 (0) 391/255 25-44


CineLady-Preview: 15.05.2013 - 19:45 Uhr Der große Gatsby

Genre: Drama | Filmstart: 16.05.2013 | (Warner bros.) Der wenig erfolgreiche Autor Nick Carraway (Tobey Maguire) verlässt den Mittleren Westen und kommt im Frühjahr 1922 nach New York City. Es ist eine Zeit von lockerer Moral, glitzerndem Jazz und den Königen des Schwarzhandels. Auf der Jagd nach seinem eigenen amerikanischen Traum begegnet er dem mysteriösen Millionär und Party-Veranstalter Jay Gatsby (Leonardo DiCaprio). Außerdem trifft Carraway seine Cousine Daisy (Carey Mulligan), in die Gatsby verliebt ist, und ihren blaublütigen und untreuen Ehemann Tom Buchanan (Joel Edgerton). Langsam wird der junge Autor in die einnehmende Welt der Superreichen mit all ihren Illusionen, Hoffnungen und Täuschungen hineingezogen. Als Zeuge dieser Welt, die ihm so fremd ist und der Welt, die er selbst bewohnt, verfasst er eine Geschichte über unmögliche Liebe, unbestechliche Träume und eine hochgradige Tragödie.

Fast & Furious 6

Genre: Action | Filmstart: 23.05.2013 | (Universal Pictures Germany) Nach ihrem großen Rio-Coup haben sich Dominic Toretto (Vin Diesel), Brian O‘Conner (Paul Walker) und ihre Crew über die ganze Welt verstreut. Durch die erbeuteten 100 Millionen Dollar sind sie zwar reich, leben jedoch ständig auf der Flucht. An eine Rückkehr in ihre Heimat ist nicht zu denken. FBIAgent Luke Hobbs (Dwayne Johnson) ist derweil auf der Jagd nach einer Organisation von zum Töten ausgebildeten Rennfahrern. Die Söldner agieren in über zwölf Ländern. Ihre Befehle erhalten sie von dem übergeordneten Bandenführer Owen Shaw (Luke Evans). Unterstützung erhält der Boss von Letty (Michelle Rodriguez), der totgeglaubten großen Liebe von Dom. Hobbs weiß, dass er die kriminelle Bande nur stoppen kann, wenn er sie auf der Straße besiegt. Dafür braucht er die Hilfe von Dom und bietet diesem an, sich seinem Elite-Team in London anzuschließen. Als Belohnung würden Dom und seine Partner von ihren Verbrechen freigesprochen werden.

CineMen-Preview 29.05.2013 - 20:15 Uhr

Epic – Verborgenes Königreich

Genre: Animation | Filmstart: 16.05.2013 | (Fox) Tief im Wald, im Herzen der Wildnis, tobt seit ewigen Zeiten ein Krieg zwischen den Kräften des Guten und den dunklen Mächten des Bösen, ausgetragen von Schnecken, Vögeln und Insekten, winzigen Waldmenschen und brutalen Kriegern. Die Menschen bekommen nichts von diesen Kämpfen mit. Doch durch einen Zauber wird das junge Teenager-Mädchen Mary Katherine (deutsche Stimme: Josefine Preuß) mitten in dieses verborgene Reich transportiert. Mary ist die Tochter eines verrückten Professors, der skurrilen Experimenten und Forschungen nicht abgeneigt ist. Ihr Vater hatte schon immer eine Ahnung, dass die Menschen die Welt nicht alleine bewohnen. In der Welt der Waldbewohner gefangen, gerät Mary Katherine zwischen die Fronten und muss sich mit einem bunt zusammengewürfelten Haufen voller skurriler und fantastischer Wesen zusammentun, um dieses verborgene Reich zu retten - denn davon hängt auch das Schicksal unserer Welt ab.

Hangover 3

Genre: Komödie | Filmstart: 30.05.2013 | (Warner bros.) Für Alan (Zach Galifianakis) ändert sich alles, als sein Vater stirbt und er in eine schwere Lebenskrise stürzt. Er steht kurz davor, in eine Nervenklinik für psychisch Kranke eingeliefert zu werden. Alan fehlen seine drei besten Freunde und nach dem Tod seines Vaters versucht er, sich mit durchgeknallten Ideen (unter anderem kauft er eine ausgewachsene Giraffe) von der Trauer und dem Frust abzulenken. Nur das Wolfsrudel in Form von Phil (Bradley Cooper), Stu (Ed Helms) und Doug (Justin Bartha) kann ihm jetzt noch helfen. Die Freunde entscheiden sich, sich ihren trauernden Kumpel Alan zu schnappen und mit ihm wieder nach Las Vegas zu fahren, um ihn abzulenken und gemeinsam eine gute Zeit zu haben. Doch natürlich geht wieder alles schief. Bald hat es das Wolfsrudel mit einem fiesen Gangsterboss (John Goodman) zu tun, der Doug entführt und von den drei Chaoten fordert, dass sie Mr. Chow (Ken Jeong) für ihn finden, der dem Gangsterboss 21 Millionen Dollar gestohlen hat. Schnell gelangen die drei Freunde von einer kuriosen Situation in die nächste.


Top 10 - DVD

Top 10 - Blu-Ray

1

TWILIGHT - BREAKING DAWN 2

1

DER HOBBIT - EINE UNERWARTETE REISE

2

DER HOBBIT - EINE UNERWARTETE REISE

2

TWILIGHT - BREAKING DAWN 2

3

JAMES BOND - SKYFALL

3

CLOUD ATLAS

4

GAME OF THRONES - STAFFEL 2

4

JAMES BOND - SKYFALL

5

MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS

5

GAME OF THRONES - STAFFEL 2

6

RESIDENT EVIL RETRIBUTION

6

96 HOURS-TAKEN 2

7

96 HOURS-TAKEN 2

7

THE MAN WITH THE IRON FISTS

8

UNSERE MÜTTER,UNSERE VÄTER

8

RESIDENT EVIL RETRIBUTION

9

TWILIGHT - BREAKING DAWN 1 (EXTENDED EDITION)

9

THE EXPENDABLES 2 - BACK FOR WAR

10 BATMAN - THE DARK KNIGHT RISES

10 DREDD

Top 10 - CD-Album

Top 10 - Spiele

1

DELTA MACHINE DEPECHE MODE

1

BIOSHOCK INFINITE

PS3

2

KOPF AN KOPF SILLY

2

LUIGI S MANSION 2

3DS

3

OUTLAW GENTLEMEN & SHADY LADIES VOLBEAT

3

SIMCITY

4

ICH MACH MEIN DING - DIE SHOW LINDENBERG UDO

4

GOD OF WAR ASCENSION

5

OUTLAW GENTLEMEN & SHADY LADIES VOLBEAT

5

GEARS OF WAR JUDGMENT

6

OLD SOCK CLAPTON ERIC

6

SNIPER GHOST WARRIOR 2 (MSH LIMITED)

7

LIVING THINGS LINKIN PARK

7

STARCRAFT 2 - HEART OF THE SWARM

8

VON DEN ELBEN FAUN

8

CRYSIS 3 HUNTER EDITION (100% UNCUT)

PS3

9

FEINDE DEINER FEINDE (GOLD EDITION) FREI.WILD

9

TOMB RAIDER (MSH-EDITION)

PS3

10 CALL OF DUTY 9 - BLACK OPS 2

10 BOSSE

KRANICHE

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Magdeburg (Pfahlberg) Am Pfahlberg 7 • 39128 Magdeburg Tel.: 0391/2802-0

IM A2-CENTER

Autorisierte Meisterwerkstatt im Haus

Top 10 Charts Nr.9 und 3 erreichbar.

PC PS3 XB360 PS3 PC

PS3

17 KW


Seite 37

Unsere Facebook Anleitung Willkommen zum zweiten Teil unseres Einführungs-Tutorial.

Mit Freunden macht es nochmal soviel Spass

Im zweiten Teil unserer Reihe wollen wir diesmal auf das finden von Freunden eingehen und die Statusbox näher erklären. 1. Der Freundefinder

2. Die Startseite – das erste Posting

F

N

IHNEN AUCH DEN SOGENANNTEN Freundefinder an. Um Freunde zu finden, werden Sie z.B. aufgefordert, Ihr komplettes Emailkonto in Facebook zu importieren. Unterstützt werden z.B.: GMX, Googlemail, Web.de, Hotmail oder Skype. ACEBOOK

BIETET

ANMELDUNG MIT IHREM NAMEN UND Passwort gelangen Sie auf die Startseite. Sie ist wie eine Pinnwand angelegt, auf der alles erscheint, was Sie und Ihre Freunde veröffentlichen. Auf der Startseite kann man die Beiträge von Freunde und Personen in chronologischer Reihenfolge sehen und kommentieren, sowie einen eigenen Status oder Neuigkeiten mit andren Facebooknutzern teilen. ACH DER

In das Textfeld schreiben Sie die Ereignissen, Gedanken und Informationen auf, die Sie Ihren Freunden mitteilen möchten. Wir möchten Ihnen jedoch davon abraten und empfehlen diese Schritt zu überspringen (rechts unten) Erstens geben Sie sonst damit Ihr Passwort, alle Emailadressen und sonstige Informationen aus Ihrem Adressbuch preis, zweitens kontaktiert Facebook Ihre Kontakte, ohne sie zu fragen, das verstößt in den Augen von Verbraucherschützern gegen diverse Datenschutzrichtlinien. Eine einfach Suche innerhalb von Facebook nach den Namen von Freunden ist sicherer und Sie haben die Kontrolle wem Sie zu Ihren Freunden hinzufügen. Facebook wird Ihnen in regelmäßigen Abständen auch Personen empfehlen die Sie eventuell kennen. Die Empfehlungen ergeben sich dabei meist aus Personen die mit Ihren Freunden bekannt sind.

Die kleinen Icons, links unten, ermöglichen es, zusätzliche Informationen anzufügen. Im einzelnen sind das, Freunde mit denen Sie gerade zusammen sind, der Ort von dem Sie schreiben und sicherlich am häufigsten genutzt, die Möglichkeit Bilder zu veröffentlichen. Diese können Sie einfach von Ihrer Festplatte auswählen. Bevor Sie Ihren Beitrag durch klicken auf »Posten« in ihrer Chronik veröffentlichen, sollten Sie mit Hilfe der Auswahl festlegen wer alles Ihren Beitrag lesen darf. Eine Einschränkung auf Freunde ist meisten sinnvoller als einen komplett öffentlichen Eintrag zu erstellen.


Seite 38

Termine & Tipps

Tipps aus erster Hand An dieser Stelle gibt Jeanett Skubowius den Lesern von „KaffeeSATZ“ regelmäßig wertvolle Gesundheits-, Fitness- und Ernährungstipps.

Weisheit des Monats: „Je mehr du in Bewegung bist, desto schwerer machst du es dem Alter, dich einzuholen.“

Die gebürtige Magdeburgerin schulte in den 90-er Jahren von der Fotosetzerin zur Physiotherapeutin um, studierte Gesundheitsmanagement und ist in Baden-Württemberg Ernährungsberaterin sowie Geschäftsführerin einer Fitnesskette.

(Karl-Heinz Karius)

GESUNDfood lecker Die Café-Saison beginnt. Probieren Sie einmal: Kaffee „Crema“

Exotica

Die „Crema“ bildet über dem Kaffee einen Deckel und verhindert so ein Entweichen der flüchtigen Aromen, die sich auch nach seiner Zubereitung weiter entfalten.

Schwarzer Kaffee mit einem Schuss Sojasahne und Kokosflocken. Den Kaffee vor dem Servieren mit Zimt bestreuen.

Ein Test für gute Qualität der „Crema“: Streuen Sie etwas Zucker auf die noch nicht umgerührte „Crema“. Die Kristalle sollten ungefähr 8-10 Sekunden auf der Oberfläche bleiben, bevor sie versinken.

Kaffee-Frappé mit Vanille

Café amaretto Milch (8cl) in einer Tasse in der Mikrowelle aufwärmen. Amaretto- Likör (2cl) zugeben und aufschäumen. Mit schwarzem Kaffee auffüllen.

Kaffee orientalisch 3-5 Mandeln in eine Tasse legen und mit heißem Kaffee übergießen. Mit Zimt bestreuen und kurz ziehen lassen.

Eine Vanilleschote der Länge nach teilen. Mit der Spitze eines Messers die aromatischen schwarzen Samen herausschaben. Die Vanillesamen mit Rohrzucker, heißem Kaffee und Eiswürfeln in einen Shaker geben. Kräftig schütteln und in kleinen vorgekühlten Gläsern servieren. TIPP: Zimt eignet sich sehr gut zum kalorienarmen Süßen von Kaffee.

Kaffee Advokaat

Café gelatto Heißen Schwarzer Kaffee in eine Tasse füllen und eine Kugel Vanilleeis hineinsetzen.

Heißer Mocca (Espresso, heiße Schokolade, geschäumte Milch), Eierlikör und Schlagsahne oben auf.


Seite 39

TERMINE & TIPPS

Sie fragen - Wir antworten! Unsere Ecke für Sport und gesunde Lebensweise hat offensichtlich zahlreiche Liebhaber gefunden. Dafür sprechen zahlreiche Fragen die uns via Mail redaktion@der-kaffeesatz.de erreichten. Heute werden wir darauf einige Antworten geben: „Ist Krafttraining nicht schlecht für die Gelenke?“ Im Gegenteil! Nur durch ausreichende Muskelbeanspruchung werden die Muskeln und somit die Sehnen und Bänder aktiviert - diese umschließen das Gelenk fester und stabilisieren es. Das normale Maß an „Bewegung“ wäre für den Menschen eine tägliche Gehstrecke von 15 bis 20 km. Da wir das im Alltag nicht mehr leisten können, müssen wir mit gezieltem Krafttraining nachhelfen. Sollten Ihre Gelenke nach dem Training mal zwicken, ist dies meist ein Zeichen dafür, dass die Übungen nicht sauber ausgeführt wurden. Sprechen Sie mit Ihrem Trainer oder Physiotherapeuten und lassen Sie Geräteeinstellung und Bewegungsausführung kontrollieren. „Ich habe ein künstliches Hüftgelenk erhalten und soll die Muskulatur durch Gerätetraining aufbauen. Ist die Erwärmung mit dem Crosstrainer für das künstliche Hüftgelenk geeignet?“ Grundsätzlich ist der Crosstrainer nach einer Hüftoperation empfehlenswert, weil dadurch das Gangbild nachempfunden wird. Allerdings müssen 2 Voraussetzungen erfüllt sein: 1. Der Arzt muss grünes Licht für volle Belastung geben. 2. Die volle Streckfähigkeit im Hüftgelenk muss erreicht sein, da sonst Hebelwirkungen auftreten, welche vor allem die Lendenwirbelsäule schädigen können.

„Ich fühl mich immer im Stress. Was kann ich dagegen tun?“ Sie müssen sich ganz bewusst Erholungsphasen in Ihren Alltag einplanen, Fangen Sie doch mal mit 5 Minuten an. Drei mal am Tag nehmen Sie sich diese kurze Auszeit, schließen die Augen und konzentrieren sich auf Ihre Atmung. Legen Sie dabei Daumen und Zeigefinger aneinander. Versuchen Sie die Ausatemphasen so lang wie möglich zu machen. Suchen Sie sich doch einen Anbieter für Entspannungskurse, z.B. Progressive Muskelentspannung. Die meisten Fitness-Studios bieten solche Programme an. Als Präventionskurs unterstützt sogar Ihre Krankenkasse solche Maßnahmen. „Welche Alternativen gibt es für Salz?“ Erst einmal ist möglichst oft selbst zu kochen schon ein hervorragendes Mittel gegen zu hohen Salzkonsum, denn weit über die Hälfte unserer täglichen Dosis nehmen wir über Fertigprodukte jeglicher Art auf. Verwenden Sie in der heimischen Küche viel frische Kräuter. Anregungen dazu gibt es unter www.essen-und-trinken.de/kraeuter „Kann ich durch Fasten abnehmen?“ Ja, aber nicht viel Körperfett. Die Waage zeigt zwar sehr schnell ein erfreuliches Fasten-Ergebnis, jedoch besteht der Gewichtsverlust überwiegend aus Darminhalt, Wasser und Muskelmasse. Ein Kilogramm Körperfett liefert ganze 7.000 kcal, die müssen erst einmal eingespart werden. Außerdem greift der Überlebensmechanismus unseres Körpers. Diese hemmt in einer „Hungersnot“ den Körperfettabbau. Diese Überlebensreserve will unser Körper möglichst lange halten.

Ihre einfach schlank-ERFOLGSREGELN HEUTE: Der Energiehaushalt unseres Körpers Kohlenhydrate sind der Energielieferant Nr. 1 für unseren Körper. Kohlenhydrate sind organische Verbindungen, welche von unserem Verdauungssystem zu Zucker (Glucose) umgebaut werden und dadurch unserem Körper als Energie zur Verfügung stehen. Komplexe Kohlenhydrate liefern uns zudem ein langes Sättigungsgefühl. Sie werden nur langsam zu Glucose umgebaut und stecken vor allem in Vollkornprodukten und Gemüse.

Einfache Kohlenhydrate stecken dagegen bereits voller kleinster Zuckerbausteine. Sie finden sich vor allem in Fast Food, Fertig- und Weißmehlprodukten, Säften und allem Süßen. Sie liefern uns zwar den schnellen Energiekick, machen aber auch schnell wieder hungrig.

Und das ist die Erklärung: Im Blut muss ein bestimmter Blutzuckerspiegel konstant gehalten werden. Wird nun durch Nahrung eine große Menge an Zucker zur Verfügung gestellt, so steigt der Blutzuckerspiegel schnell und stark an. Die Bauchspeicheldrüse wird vermehrt angeregt, das Hormon Insulin auszuschütten. Insulin hat die Aufgabe, den Zucker aus unserem Blut in unsere Körperzellen einzuschleusen und somit den Blutzuckerspiegel wieder zu senken. Stellen Sie sich Insulin als starke Männer vor, die Schlüssel in den Händen haben. Schlüssel, die zu den Schlössern Ihre Körperzellen passen. Viel Zucker bedeutet viele Schlüsselmänner. Es folgt ein schneller Abfall des Blutzuckerspiegels und dadurch ein erneutes Verlangen nach schnellen Kohlenhydraten. Die Insulinschlüssel passen auch zu den Schlössern ihrer Fettspeicher. Zuerst verschließt Insulin den Ausgang dieses unbegrenzten Speicherplatzes, denn Fettverbrennung ist mit den Schlüsselmännern

unmöglich. Dann wird überflüssige im Blut befindliche Energie als Fett-Notration gespeichert. Fett kann in „schlechten Zeiten“ jederzeit wieder zur Energiegewinnung herangezogen werden. Doch diese „schlechten Zeiten“ kommen nie, im Gegenteil. Ständig wird neuer Zucker nachgeschüttet: Hier ne Praline, dort ein Keks, ein süßer Kaffee und und und. Die Fettverbrennung wird dauerhaft gestört. Also steigern Sie den Anteil an Vollkornprodukten und Gemüse. Mindern Sie den Anteil an zuckerhaltigen und industriell stark verarbeiteter Nahrung. Das wird sich nicht nur auf der Waage bemerkbar machen.

IN DEN NÄCHSTEN AUSGABEN: Die Insulinschlüssel Powerstoff Eiweiß Fett ist nicht gleich Fett Moderne Trennkost Glückliche Motivationstage


Tagesreisen

Mehrtagesreisen

Do. der 09.05.13 Abfahrt: HDL 10:00 Uhr Herrentagsfrühstück auf dem »Haldenslebener Roland« inkl. Frühstück, Musik: Alleinunterhalter »Harry« Fahrt Richtung Wasserstraßenkreuz, ca. 4 Stunden Preis pro Person . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24,50€

26.07.13–28.07.13 Bernsteintour mit Störtebeker Festspiele ▪ 2x Übernachtung mit Frühstück in Stralsund,sowie 1x Abendessen ▪ 1x Eintritt zur Vorstellung ▪ »Beginn einer Legende« PK I ▪ Stadtführung in Ribnitz-Damgarten ▪ Besuch des Bernsteinmuseums ▪ Besuch des Schaumanufaktur »Ostseeschmuck« ▪ Besuch Karl´s Erdbeerhof Preis pro Person im DZ: . . . . . . . . . . . . . 219,- €

So. der 12.05.13 Abfahrt: HDL 08:00 Uhr Aller-Weser-Flussfahrt und Vogelparkregion zum Muttertag inkl. Rundfahrt, Mittagessen, Schifffahrt und Kaffeegedeck Preis pro Person: . . . . . . . . . . . . . . . . . 42,50 € Sa. der 25.05.13 Abfahrt in HDL Helgoland inkl. Schifffahrt ab/an Büsum mit Frühstück und Kaffeegedeck an reservierten Plätzen (während der Überfahrten), Zeit zur freien Verfügung auf der Insel Preis pro Person: . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59,- € Mi. der 05.06.13 Abfahrt in HDL Wörlitzer Park inkl. Führung Park/Schloss, Gondelfahrt und Mittagessen Preis pro Person . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42,- € Sa. der 15.06.13 Abfahrt in HDL Krämerbrückenfest in Erfurt inkl. 4 Stunden Aufenhalt auf dem größten Altstadtfest Thüringens Preis pro Person: . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25,-€

Pfingstferien Mo. der 13.05.13 Abfahrt: HDL 08:00 Uhr FERIEN! Berlin mit »Madame Tussauds« inkl. Eintritt ins Wachsfigurenkabinett und Freizeit Preis pro Kind: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35,- € Preis pro Erwachsener: . . . . . . . . . . . . . . . 39,- €

05.08.13 - 11.08.13 Masurenrundfahrt ▪ 6x Übernachtung im Mittelklassehotel inkl. Frühstück und Abendessen, alle Zimmer mit DU/WC ▪ 1x Rustikaler Grillabend im Rahmen der Halbpension ▪ deutschsprachiger Reiseleiter für die Masurenrundfahrt ▪ deutschsprachiger Reiseleiter für den Ausflug in die Johannisburger Heide ▪ Eintritt und Führung in der Wallfahrtskirche Heilige Linde Preis pro Person im DZ: . . . . . . . . . . . . . . . 529,- € EZ-Zuschlag: 145,- € 17.08.13–18.08.13 Störtebeker Festspiele »Beginn einer Legende« ▪ Hin- und Rückfahrt ▪ Übernachtung mit Frühstück im arcona HOTEL BALTIC in Stralsund ▪ Besuch des Müritzeums in Waren Müritz ▪ Eintrittskarte der Preisklasse I zur Vorstellung ▪ Besuch des Bauernmarktes »Karl´s Erdbeerhof« Preis pro Person im DZ: . . . . . . . . . . . . . 169,- €

Di. der 14.05.13 Abfahrt: HDL 08:00 Uhr FERIEN! Heidepark Soltau zuzüglich Eintritt ▪ Kinder unter 4 Jahren haben freien Eintritt ▪ Kinder bis 17 Jahre: 16,50 Uhr ▪ Erwachsene: 24,- € Preis pro Person: . . . . . . . 20,- € zuzüglich Eintritt

19.10.13 - 26.10.13 Rund um den Gardasee Der GARDASEE liegt zwischen den Alpen und der Poebene. Im Norden in der Region Trentino-Südtirol, im Westen von der Lombardei sowie im Osten in Venetien. Machen Sie mit uns eine Rundreise und besuchen Sie die Städte Sirmione, Verona, Trentino und Venedig. Preis pro Person im DZ: . . . . . . . . . . . . . . . 529,- € EZ-Zuschlag: 116,- €

Do. der 16.05.13 Abfahrt: HDL 08:00 Uhr FERIEN! Vogelpark Walsrode zuzüglich Eintritt ▪ Kinder unter 4 Jahren haben freien Eintritt. ▪ Kinder bis 17 Jahren: 11,- € ▪ Erwachsene: 15,- € Preis pro Person: . . . . . . . 20,- € zuzüglich Eintritt

Für alle Fahrten ist eine Voranmeldung nötig. Noch mehr Fahrten und zusätzliche Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite www.hampel-reisen.de, telefonisch oder in unserem Kundenbüro in Haldensleben.

Fr. der 17.05.13 Abfahrt: HDL 08:00 Uhr FERIEN! Leipziger Zoo inkl. Hin- und Rückfahrt und Eintritt Preis pro Kind: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33,- € Preis pro Erwachsener: . . . . . . . . . . . . . . 35,- €

KaffeeSATZ Mai 2013  

Lokalzeitung für Haldensleben und Umgebung.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you