Page 1

WINTER 2018


BOSS.COM

HUGO BOSS AG PHONE +49 7123 940


Editorial

Die Tage bis Weihnachten sind eine Phase allmählicher Entschleu­ nigung, in der man endlich wieder mehr Zeit für Familie und Freunde findet. Sie fordern aber auch die eigene Kreativität heraus. Alle Jahre wieder sucht man im Dezember nach Geschenken, mit denen man den Lieben oder auch sich selbst etwas Gutes tun kann. Beauty-Produkte sind eine beliebte und gute Wahl, nur fällt die Entscheidung angesichts der unglaublichen Vielfalt schwer. 24 Klassiker und Neuheiten unterschiedlicher Marken können Sie in unserem Beauty-Advents­kalender entdecken, den wir erstmals exklusiv für Sie zusammengestellt haben. In dieser Ausgabe stimmen wir Sie außerdem mit Duftkerzen auf den Winter ein und setzen in der Fotostrecke »Traumnovelle« festliche Garderobe und Schmuckstücke in Szene. Natürlich begegnen Ihnen auch wieder unsere Weihnachtswichtel. Sie sind in diesem Jahr ausgeflogen, um verschiedene große Metropolen zu bereisen. Wo immer Sie selbst die Feiertage verbringen, kommen Sie gut ins neue Jahr! Ihr Oberpollinger

The run-up to Christmas is a period of gradual slowing down, when you finally find more time for family and friends. But it also demands creativity. Every year throughout December, we are on the hunt for presents that will put a smile on the faces of our nearest and dearest, and also need to update our own list for Santa. Beauty products are a deservedly popular choice, but it’s hard to select the right ones from such a huge array. 24 classic and new products from a range of brands are waiting to be discovered in our beauty Advent calendar, which we have exclusively put

10

together for the first time. In this magazine’s issue, scented ­candles will get you in the mood for winter as well as the festive attire and jewellery showcased in our »Traumnovelle« photo series. And, of course, our Christmas elves can’t wait to meet you again. This year, they have embarked on a journey and will be visiting various metropolises. Wherever you spend the holidays, we wish you a merry Christmas and a happy new year. Yours, Oberpollinger


Inhalt — Winter 2018

14 CONTRIBUTORS FORM UND FUNKTION – SEITE 66

16 BEAUTY-ADVENTSKALENDER 18 WEIHNACHTSWICHTEL 20, 22, 24 NEWS & STORIES 26, 32, 47, 50, 52 FAVORITEN 28 DIPTYQUE

FAV O R I T E N – S E I T E 5 2

30 LOUIS VUITTON 34 PARKER 36 LE LABO

40 CHANEL 42 LIO, LUKA & LEN 44 PLATINUM BAR

FAV O R I T E N – S E I T E 4 7

MAKE A WISH – SEITE 72

38 PARK HYATT VIENNA

46 STÄDTEREISE 48 SPOTLIGHT 54 NEULICH & DEMNÄCHST 56 TRAUMNOVELLE 66 FORM UND FUNKTION 72 MAKE A WISH 84, 86 WIR FEIERN 88 KUNDENKARTE

B E AU T Y- A D V E N T S K A L E N D E R – S E I T E 1 6

90 SONDERÖFFNUNGSZEITEN IMPRESSUM COVER B O S S , K L E I D, 3 9 9 E U R O, 1 . E TA G E

12

FAV O R I T E N – S E I T E 3 2


Contributors

Dürfen wir vorstellen: die kreativen Köpfe, die dieses Magazin zu etwas ganz Besonderem machen.

MEHR IN DER STRECKE »FORM UND FUNKTION«

CHLOÉ GUERBOIS Set-Designerin

LISA EDI Fotografin ZU HAUSE IN Wien MARKENZEICHEN Ein gewisser Abstraktionsgrad in meinen Fotos,

für die ich mir gerne viel Zeit nehme VORBILDER Mark Peckmezian, Carlota Guerrero, Eva O’Leary, Thomas Albdorf, Chris Maggio, um ein paar zu nennen PROJEKTE Ich arbeite derzeit an zwei größeren Projekten, einem zur aktuellen politischen Situation in Österreich und einer Food-Fotografie-Serie GRÖSSTER MOMENT Ein Meilenstein ist auf jeden Fall meine erste große Kampagne gemeinsam mit Daniela Trost für das Tanzquartier Wien LIEBLINGSORT In Oberösterreich bei meinen Eltern, im Wasser und im Bed & Breakfast Hansi Hansi in Bad Gastein INSTAGRAM @lisaedi

ZU HAUSE IN Räumen, die mit Sonnenlicht gefüllt sind MARKENZEICHEN Ein Arbeitsplatz wie ein Gemälde VORBILD Pina Bausch PROJEKTE Der Bau einer immersiven Installation,

M E H R AU F D E R D O P P E L S E I T E » W I N T E R L I C H T E R «

die mit Licht und Raum spielt GRÖSSTER MOMENT Als ich zum ersten Mal mit der Anfertigung einer Skulptur beauftragt wurde, im Jahr 2013 zusammen mit Caroline Fayette für die Französische Botschaft in Berlin LIEBLINGSORT Der mit dem Blick auf Kadinjača INSTAGRAM @chloeguerbois

MEHR IN DER STRECKE »MAKE A WISH«

PAUL & HENRIETTE Fotografen ZU HAUSE IN Überall, wo es Onigiri gibt MARKENZEICHEN Weniger ist mehr VORBILDER Das ganze Spektrum von Ed Ruscha bis zur

Comicfigur Gaston PROJEKTE Wir planen einen weiteren Film und ein Buch über den Sommer GRÖSSTER MOMENT Die Geburt unserer Tochter Mahaut LIEBLINGSORT Den verraten wir nicht. Aber wir lieben Arles INSTAGRAM @paul_et_henriette

14


Beauty-Adventskalender

Die schönste Freude

Freunde der Schönheitspflege erwartet diesen Winter eine besondere Überraschung: Der Oberpollinger präsentiert erstmals einen eigenen Adventskalender, bestückt mit 24 Artikeln vielfältiger Beauty-­Marken. Vertreten sind unter anderem Bareminerals, Bioeffect, Kiehl’s und Ouai, die Produktzusammenstellung reicht vom Supplement über Serum, Haarpflegespray und Duftkerze bis hin zu einem Gutschein für ein Treatment. Was sich sonst noch hinter den Türchen verbirgt, bleibt geheim – für eine spannende Adventszeit bis Heiligabend. Abwechslungsreiche Entdeckungen, die die Dezembertage verschönern, sind garantiert. OBERPOLLINGER Beauty-Adventskalender, 169 Euro, Erdgeschoss

16


FUNKELNDE LICHTER, GLAMOURÖSE NÄCHTE

BobbiBrown.de


Weihnachtswichtel

URLAUBSGEWUSEL Unsere Weihnachtswichtel bereisen in diesem Jahr die groĂ&#x;en Metropolen. Es geht nach Mailand und Rom, nach Bangkok, Wien und Kopenhagen. Ăœberall lassen sich die kleinen Touristen von der landestypischen Mode inspirieren.

OBERPOLLINGER Weihnachtswichtel, 20 und 30 cm, 39,90 und 69,90 Euro, 4. Etage

18


News & Stories

Worüber jetzt gesprochen wird

OSKIA

REISEBEGLEITER

Wer über die Feiertage verreist oder überhaupt öfters aus dem Koffer lebt, profitiert davon, die Essentials für das tägliche Pflegeritual in einem kompakten Set dabeizuhaben. In dem von Oskia befinden sich Tagescreme, Reinigungsgel, Maske und zwei weitere beliebte Produkte der Londoner Marke in handlicher Größe. O S K I A » D E L U X E T R AV E L C O L L E C T I O N « , 8 0 E U R O , E R D G E S C H O S S

TONIES

MÄRCHENSTUNDE »Rapunzel, lass dein Haar herunter!« Gefesselt lauschen die Kleinen, wie das Mädchen von einer bösen Zauberin in einen Turm gesperrt und nur dank seines langen Zopfs gerettet wird. Was schon als Geschichte für den Plattenspieler oder Kassettenrekorder beliebt war, können Kinder heute selbst auf der »Toniebox« abspielen. Dafür müssen sie nur die kleine Rapunzel oder andere der vielen neuen Hörfiguren auf den weichen Lautsprecherwürfel stellen – schon nimmt das Märchen seinen Lauf.

RODIAL

MASKENBALL

KIEHL’S × BANNECKER

GRAFIKSPIELE

Von reinigendem Schaum mit Aktivkohle bis hin zu Anti-Aging-Pads mit Bienengift: Im limitierten »At Home Facial Mask Set« stecken fünf unterschiedliche Masken, die bei diversen Hautproblemen so schnell gezückt sind wie eine Visitenkarte. Ihre kombinierte Kraft lässt sich auch in einem einzigen umfassenden Treatment bündeln – für alle, die sich rundum wohlfühlen möchten. R O D I A L » AT H O M E FA C I A L M A S K S E T « , 4 0 , 5 0 E U R O, E R D G E S C H O S S

20

Jeff Koons, Kate Moross und andere Künstler hatten in der Vergangenheit bereits das Vergnügen, eine Sonderedition für die Pflegeprodukte von Kiehl’s zu entwerfen. In dieser Saison ist der Amerikaner Andrew Bannecker am Zug. Als »spielerisch-elegant« beschreibt die Marke den grafischen Stil ihres kreativen Partners, der unter anderem Cremes, Toner und Seifen gestaltet hat.

Follow us on Instagram: @oberpollinger_muenchen


B D IMEN SI O N CO L L EC T I O N Available in all Bucherer stores and on bucherer.com


News & Stories

KRISTINA DAM STUDIO

MONOCHROM

Skandinavisches Design ist bekannt für seine klaren Linien. Treffende Beispiele sind die Bücherhalter, Terra­kottavasen und ähnlich vornehmen Wohnobjekte des K ­ ristina Dam Studio aus Kopenhagen. Die Grün­derin und Namens­­ge­ berin findet ihre Inspiration in der Bauhaus-Kunst und auf Reisen. Die Zeitlosigkeit ihrer minimalistischen Entwürfe ist einer monochromen Farbpalette zuzuschreiben, häufig kom­men Natur­materialien zum Einsatz.

CHANEL

ROTER KRISTALL Es ist das bekannteste Parfum der Welt und braucht keine großen ­Vorstellungsworte. Wer sich an die unverwechselbaren Werbefilme von Chanel erinnert, assoziiert mit »N°5« sogar eine Farbfamilie: das kar­ minrote Kostüm der Carole Bouquet in den Achtzigern, Estella W ­ arrens Rotkäppchen-Cape in den Neunzigern, den rubinfarbenen Teppich, den Nicole Kidman im Jahr 2004 emporschritt. In diesem Winter funkelt der Duft in einem dunkelroten Flakon aus Kristallglas, mit dem seine Ikono­grafie fortgeschrieben wird. C H A N E L » N ° 5 « , E AU D E PA R F U M , L I M I T E D E D I T I O N , 1 0 0  M L , 1 5 0 E U R O , E R D G E S C H O S S

BY LASSEN

© Louis Vuitton Malletier

MADE IN DENMARK

LOUIS VUITTON

MOMENTAUFNAHMEN Rosenknospen in den Gärten von Grasse, Unterholz bei einem Wald­ spaziergang, wärmende Inselsonne oder Schnee­flocken, die man beim Fallen beobachtet – die vier neuen Duftkerzen von Louis Vuitton sind wie Momentaufnahmen. Während der Parfumeur Jacques Cavallier ­B elletrud das Duftsortiment des Modehauses weiter ausbaut, bleiben die Ledergriffe der Kerzen dem Material treu, für das die Marke nach wie vor am berühmtesten ist.

22

Mit By Lassen entwickelt Søren Lassen die geometrische Formenspra­ che seiner Vorfahren Mogens und Flemming L ­ assen weiter. Die beiden Architekten und Designer zählten zu den bedeutenden Vertretern der dänischen Moderne, der reiche Fundus ihrer hinterlassenen Skizzen bietet viele Anregungen für prägnante Möbel und Einrichtungsgegen­ stände. Ein Klassiker ist der im Jahr 1962 entworfene Kubus aus lackier­ tem Metall, der als Kerzenhalter dient.


On Demand

COMING SOON

SEE, LOVE, SNAP, CHAT ... & BUY! Erfahren Sie mehr auf oberpollinger.de/ondemand


News & Stories

NIKOS NEWS

FRIENDSMAS UNSER KOLUMNIST NIKOLAS FEIREISS ÜBER NEUE TRADITIONEN

BYREDO

Masala Chai, so heißt ein südasiatisches Getränk, bei dem Schwarzteeblätter, Kardamom und weitere Gewürze mit heißer Milch aufgegossen werden. Der Duftkomponist Ben Gorham hat aus dieser belebenden Mischung eine Kerze komponiert, in Erinnerung daran, wie der Geruch früher durch das Haus seiner indischen Großmutter zog. BYRED O »CHAI CANDLE«, 55 EURO, ERD GESCHOSS

BAOBAB COLLECTION

STEINDESIGN

Die Duftkerzen der Baobab Collection sind künstlerische Dekorationsobjekte aus mundgeblasenem Glas. Als Blickfänger stechen sie ähnlich ins Auge wie der einsame afrikanische Savannenbaum, dessen Namen sie tragen. Die opak-transpa­renten Strukturmuster auf den Exemplaren der limitierten Winterkollektion erinnern an die Steine Marmor, Achat und Lapislazuli.

24

© Villeroy & Boch

ERINNERUNGEN

Mit der Tatsache, dass sich Familie nicht mehr so einfach als Vater, Mutter, Kind buch­ stabieren lässt, können inzwischen wohl auch traditionellere Geister ganz gut leben. Der Begriff »Friendsmas« steht nun für ein nicht nur in den USA verbreitetes Bedürfnis, Weihnachten mit Freun­den und anderen Wahlverwandten zu verbringen. Bislang war damit vor allem ein gemütliches Beisammensein mit Spekulatius und Glüh­ wein gemeint, unterm Weihnachtsbaum traf sich dann aber doch w ­ ieder nur die wohl­ bekannte Sippschaft. Zeit, den Friendsmas-­ Gedanken auch auf die Feiertage auszudehnen? Wie wäre es, die eigene Familie mit der der besten Freunde zusammenzubringen? Vielleicht knistert es beim Fest der Liebe dann nicht nur beim Ge­schenke­auspacken (meine Tante Sabine und dein Cousin Hajo, wer hätte das gedacht?). Nicht ohne Grund heißt es »Familienbande«. Weihnachten bietet sich dafür an, sie zu knüpfen – über die Kernfamilie hinaus.


L É M A N

D E

N U I T

Der Zauber von Léman de Nuit liegt im gekonnten Spiel mit Licht und Schaen, das an die glitzernde Oberfläche des Genfersees an einem festlichen Abend erinnert. Unter dem durchscheinenden, dunklen Lack en altet sich der elegante Schimmer einer Guillochierung mit Clou-de-Paris-Motiv. Caran d’Ache. Die Exzellenz des Swiss Made seit 1915.

carandache.com


Favoriten

FESTSTIMMUNG In dieser Begleitung werden besondere Anlässe gefeiert.

01

03

02

04

S C H U H E U N D TA S C H E N VO N M I C HA E L M I C HA E L KO R S I N D E R 1 . E TA G E

01 High Heels 165 Euro — 02 Chain Bag 375 Euro — 03 Chain Bag 325 Euro — 04 High Heels 195 Euro

26


MCMWORLDWIDE.COM


Diptyque

EINE NACHT AM POLARKREIS Drei Geister, die ein winterliches Geheimnis enthüllen: Darum geht es in dem Märchen, das der Designer Pierre Marie mit den neuen Duftkerzen von Diptyque erzählt. T E X T M AT H IA S T H O M A N N

Die Legende des Nordens führt sie in der längsten Nacht des ­Jahres zusammen. Drei Reisende aus den Bergen des Südens, den Meeren des Westens und den Wäldern des Ostens haben sich im Land des ewigen Schnees eingefunden, um ein Ritual zu vollziehen. Sie stellen Kerzen auf, werfen Marzipan, eine Perle und Tannennadeln in die Flammen. »Enthüllt die Legende des Nordens!«, singen sie. Und siehe da, es erscheinen drei Geister mit einer Verheißung: Das Geheimnis des Nordens werde sich noch vor der Morgendämmerung als jahrtausendealtes Objekt offenbaren und die Wünsche der Reisenden erfüllen. Kurz darauf finden diese in einem Lichterkranz einen goldglänzenden Kompass vor.

28

Schöpfer der »Légende du Nord« ist der Designer Pierre Marie. Für das Pariser Dufthaus Diptyque hat er zum dritten Mal die Duftkerzen einer limitierten Winterkollektion illustriert und das zugehörige Märchen dabei gleich mitgeliefert – schließlich holt er sich seine gestalterischen Anregungen gern aus der Folklore oder aus Zeichentrickfilmen. Die Geister in Gestalt eines Bären, einer Sirene und eines Hirsches stehen für jeweils einen der drei Kerzendüfte: Lichtertanne, Edelmandel und Bernsteinbalsam. Nun will die Legende nur noch weitererzählt werden. Zum Beispiel, während dazu sanfte Tannen- und Zedernholzschwaden durchs Zimmer ziehen.


Louis Vuitton

Eine neue Galaxie

Die Erkenntnis, dass die Milchstraße kein diffuser Schleier ist, sondern eine Ansammlung von Sternen, verdanken wir Galileo Galilei. Es scheint, als habe man sich bei Louis Vuitton daran erinnert, als man die Pre-Collection »Monogram Galaxy« in den männlichen Fashion-Kosmos schickte. Deren Weltraumprints erweitern das nuancierte Bild von Planeten und Gasnebeln sogar noch um das Detail des berühmten LV-Signets.

30

Zu sehen ist die spacige Grafik auf vier neuen Taschen, etwa einem Backpack und einer Bum Bag, einer Sonderedition der bereits bekannten Reisegepäckstücke »Keepall« und »Horizon« sowie einem Paar High Top Sneaker. Ergänzend erscheinen ein weiß gesprenkeltes Denimhemd mit schrägen Vordertaschen und eine passende Jeans. Eine Gesamtausstattung, mit der Fans der Marke ihre Faszination für Raum und Zeit neu ausleben können.


START YOUR ENGINE SAN BERNARDINO PASS ALTITUDE: 2,066M

ZWEI WELTEN, EIN DESIGN Starten Sie Ihre Reise mit Bentley und Graf von Faber-Castell und erleben Sie traditionelles Handwerk, Leidenschaft für exklusives Design und herausragende Expertise in einer einzigartigen Kollektion. FÜR MEHR INFORMATIONEN BESUCHEN SIE BITTE WWW.GRAF-VON-FABER-CASTELL.COM ODER WWW.BENTLEYMOTORS.COM


Favoriten

TYPSACHE Diese Stücke prägen den individuellen Stil.

02

03

01

06

04 05

09

07

08

10

01 Armbanduhr aus der Linie »Manero« 8.500 Euro CARL F. BUCHERER Erdgeschoss — 02 Backpack 1.025 Euro MCM 1. Etage 03 Pullover 159 Euro REPEAT 1. Etage — 04 Handreiniger »Rose« 30 ml 25 Euro BYREDO Erdgeschoss 05 Pyjama 159 Euro YOLKE 2. Etage — 06 Tintenroller aus der Linie »Xetra Vienna« 353 Euro WALDMANN 4. Etage 07 Scooter 279,90 Euro MICRO Untergeschoss — 08 Eau de Parfum »Neroli 36« 50 ml 152 Euro LE LABO Erdgeschoss 09 Crossbody Bag 3.650 Euro LOUIS VUITTON Erdgeschoss — 10 Schleife 59,95 Euro BOSS 3. Etage

32


SPECIAL EDITION

pelikan.com/exklusiv


Parker

SCHREIBEN AUF REISEN Wer reist, erlebt Unerhörtes. Dies mit einem besonderen Schreibgerät von Parker festzuhalten bedeutet: etwas für die Ewigkeit zu haben. TEXT ULF LIPPITZ

Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich auf einer Privatinsel im indonesischen Anambas-Archipel. Das Wasserflugzeug hat Sie am Resort abgesetzt, Sie wurden mit dem Hotelbuggy über den langen Holzsteg zum Ufer kutschiert, sind die Stufen zum Restaurant hinaufgestiegen und blicken nun von Ihrem Tisch aus auf das azurblaue Wasser der Lagune. Wie verführerisch ist dann der Impuls, die fremden Eindrücke zu fixieren, für die Freunde, vielleicht die Nachwelt. Und zwar nicht nur als Schnappschuss für eine Foto-App. Sie gestalten Ihre Reise einmalig – mit einem Schreibgerät, das Ihnen lange gute Dienste leistet. Der Schreibwarenmagnat George S. Parker hat seine Reisen in alle Ecken der Welt mit einem Füllfederhalter festgehalten. Sie mögen ein Jahrhundert zurückliegen, doch Parker ging es damals wie den modernen Travelern heute stets um den Kitzel der

34

Entdeckung, die Eindrücklichkeit der Erfahrung. Reisen bildet, Schreiben fördert: die Kreativität und die Haltbarkeit der Erinnerung. Und so hat Parker dieses Jahr eine Kollektion aufgelegt, die den Gefühlen des Reisens gerecht wird. Die »Sonnet Special Edition« besteht aus vier Modellen in einzigartigen Designs. »Atlas« lehnt sich in der Gestaltung an die Weltkarte an, »Metro« an den Verkehrsleitplan der Pariser U-Bahn, »Stratum« greift die Muster geologischer Karten auf und »Impression« die Exotik fremdländischer Pass- und Briefstempel. Alle Schreibgeräte sind als Füllfederhalter, Tintenroller und Kugelschreiber erhältlich. Sie werden auf Reisen zu sprichwörtlichen Markern des Lebens, halten Gedanken fest, Vorstellungen und Ideen, die Sie als Weltenbummler ausmachen. Nur zu neuen Zielen aufbrechen, das müssen Sie immer wieder selbst.


Le Labo

RAUCHIG, KERNIG, FREI Wie war das doch gleich mit dem Marlboro Man? Der Duft »Santal 33« von Le Labo lässt noch einmal den Cowboykult aufleben. TEXT JULIA NIEMANN

Die große amerikanische Weite unter blauen Abendhimmeln. Ein abgenutzter Ledersattel, die einsame Melodie des Wüsten­ winds, eine hibiskusrote Sonne über dem nicht enden w ­ ollenden Nichts. Und mittendrin immer derselbe Lonesome Cowboy auf seinem Pferd. Der Marlboro Man stand in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wie nichts anderes für den amerikanischen Westen und sein Lied von der grenzenlosen Freiheit. Bei vielen weckte er damit ein Begehren: Man wollte sein wie er, ihn haben, ihm folgen. »Santal 33« ist so etwas wie die Antwort auf diese Wünsche. Ein guter Duft, so steht es in dem Manifest der Parfumeure von Le Labo, muss schockierend neu sein, aber auch schockierend vertraut und intim. Wie etwas, von dem man glaubt, es schon immer gekannt und nur vergessen zu haben. Das Aroma von

36

»Santal 33« ist zeitgeistig und weckt zugleich nostalgische Ge­ fühle. 2011 wurde der Duft als Nischen­parfum ge­launcht, inzwischen hat die lauffeuerartige Verehrung nahezu kultische Ausmaße angenommen. Das dürfte auch damit zu tun haben, dass sie Altersgrenzen und Geschlechterkategorien, Kulturen und Identitäten übersteigt. Wie solch ein Duft riecht? Warm und sexy, mit Anklängen von Kardamom, Iris, Veilchen, mit australischem Sandelholz, Papy­ rus und Zedernholz, mit würzigen, ledrigen Noten. Holz und Rauch, der auch die Städter fasziniert. Man stelle sich ein offe­ nes Feuer vor, eine sich in der Luft verlierende Rauchschwade, den Moment vor Einbruch der Dunkelheit. LE LABO »Santal 33«, Eau de Parfum, 100 ml, 228 Euro, Erdgeschoss


Park Hyatt Vienna

WIENER CHARME Im historischen Palais des Park Hyatt Vienna trifft imposante Architektur auf kosmopolitisches Design. Vor der Tür pulsiert das Herz der österreichischen Hauptstadt. TEXT MANUELA TOMIC

Das Park Hyatt Vienna ist ein Ort, der ­z­wischen Welten und Epochen zu stehen scheint und gleichzeitig so zentral gelegen ist wie kaum ein anderer in Wien. Das Hotel im historischen Gebäude einer ehe­ maligen Kreditanstalt, wo früher Bank­ direktoren und Geschäftskunden ein- und ausgingen, befindet sich mitten im Golde­ nen Quartier des 1. Bezirks. Nationale wie internationale Gäste nächtigen hier; direkt vor der Tür wartet das exklusivste Ein­ kaufsviertel der Stadt auf sie. Nur wenige Schritte entfernt sind die Modehäuser am Kohlmarkt und in den Tuchl­auben, der Stephansdom und die Hofburg – W ­ iener Charme an jeder Straßenecke. Im Inneren des Hotels lässt sich die gedie­ gene Eleganz der österreichischen Haupt­­stadt in insgesamt 143 luxuriösen Zimmern und Suiten genießen. Darüber hi­naus bietet das Park Hyatt Vienna die

38

stattlichste Suite Österreichs: die Royal Penthouse Suite mit 820 Quadratmetern. Verteilt auf zwei Etagen, die über eine Onyxtreppe verbunden sind, verfügt sie über einen großzügigen Wohn- und Ess­ bereich, drei Küchen, vier Badezimmer, eine Fitnessfläche, einen begehbaren Klei­ derschrank, einen Family Room und ein Büro. Großflächige Dachfenster ermög­ lichen einen Blick auf das R ­ athaus und die Peterskirche; auf den begrünten Terrassen mit Blick auf die Wiener Weinberge kann man sich erholen. Ganz von der Wiener Kaffeehauskultur inspiriert ist das Café Am Hof. Seine kunstvolle Eisentreppe wurde der ver­ spiegelten Stiege von Coco Chanel in Paris nachempfunden. Regionale Köst­ lichkeiten mit internationalem Flair hat The Bank Brasserie & Bar auf der Speise­ karte, im Living Room werden Cognacs

und Whiskys ausgeschenkt. Wer Raum zum Bewegen und Entspannen sucht, findet ihn im 1.000 Quadratmeter großen Arany Spa, das mit Perlmutt und Gold ausgestattet ist. Daneben beeindruckt das Hotel mit seiner weitgehend original erhaltenen Architek­ tur. Marmorwände, Parkettböden, Wand­ vertäfelungen aus Holz, Skulpturen und sogar einige Möbel stammen noch aus der Ersteinrichtung des 1915 eröffneten Palais, mit dem die beiden Wiener Archi­tekten Alexander N ­ eumann und Ernst ­Gotthilf ein eindrucksvolles Dokument der Spät­ gründerzeit hinterließen. Willkommen in einer Jahrhundertlokalität. PA R K H YA T T V I E N N A AM HOF 2, 1010 WIEN, ÖSTERREICH T +43 1 227 40 12 34 E V I E N N A . PA R K @ H YA T T. C O M PA R K H YA T T V I E N N A . A T P R E I S E AU F A N F R AG E


Chanel

MAJESTÄTISCH Selbstbewusstsein ist eine Frage des inneren und äußeren Leuchtens. Mit einer neuen Make-up-Kollektion spielt Chanel auf seine berühmte Stilikone an. TEXT ALEXANDRA KUSSEROW

Über Personen mit dem Sternzeichen Löwe sagt man, sie hätten eine einnehmende Ausstrahlung, seien stark, zielstrebig, freiheitsliebend, voller Energie und Selbstvertrauen. Gabrielle »Coco« Chanel war bekannt dafür, dass sie das majestätische Tier als Talisman bei sich trug – ein treffendes Bild für ihre Persönlichkeit als Designerin und resolute Unternehmerin. Aufgegriffen wird es im

40

Make-up-Segment ihres Modekonzerns: Die aktuelle Kollektion »Maximalisme de Chanel« zieren Löwenkopfreliefs. Ein Highlighter, der dementsprechend »Le Lion de Chanel« heißt, sorgt darin im Zusammenspiel mit vier metallicfarbenen Lidschatten für den festlichen Glow. Für die Lippen erscheinen ein markanter Aubergineton und vier weitere Rotvarianten sowie die Lipglosse »Liquid Bronze«

und »Flaming Lips«. Zusätzlichen Glanz ­verleihen Nagellacke in Granatrot und mattem Rosé. »Ich habe meine Schwäche für alles Schimmernde dazu genutzt, Eleganz und Mode miteinander in Einklang zu bringen«, konstatierte Coco Chanel. Frauen, die sich an ihrem selbstbewussten Auftreten ein Beispiel nehmen wollen, ­finden in der neuen Produktpalette reichlich Anregungen.


Lio, Luka & Len

HOLLY JOLLY

Christmas Party in Tokio ! Unsere Lieblingszwillinge Lio und Luka wissen, wie man sich als Weihnachtself in Festtagsstimmung bringt. Mit von der Partie ist diesmal auch Len, der jĂźngste Familienzuwachs. TIPSY ELVES Pullover, jeweils 39,95 Euro, 1. Etage

42


Platinum Bar

DUFTCOCKTAIL Der eigenen Nase folgen, einen Flakon nach individuellen Wünschen gestalten lassen: An der Platinum Bar kommt man auf ungewöhnliche Weise zu seinem neuen Lieblingsparfum. T E X T M O R I T Z AU E

Das Erlebnis jedes gelungenen Barabends beginnt damit, dass man in einer atmosphärischen Lokalität einen Drink bestellt und anschließend zuschauen kann, wie der Barkeeper ihn versiert herrichtet. Vielleicht schenkt er einen Schluck der gewählten Spirituose zum Probieren aus, vielleicht setzt er seinen Gästen die vornehmen Bouquets auseinander. Fachkundig wählt er Tumbler und Cocktailschalen aus und gießt die richtige Menge ein. Die Dekoration der Gläser rundet die kleine Vorführung ab. Von hier ist es nicht weit zu einer Institution, die seit einiger Zeit im Oberpollinger von sich reden macht. An der Platinum Bar sind nämlich ganz ähnliche Barkeeper im Einsatz. Keine, die Drinks servieren, sondern solche, die faszinierende Düfte erfahrbar machen. Wie die Flaschen im Whiskyschrank eines Scotch-Sammlers

44

sind an ihrem Counter im Erdgeschoss rund vierzig Duftwässer für Frauen und Männer unter silbernen Aromaglocken arrangiert, Besucher können sie auf sich wirken lassen. Eine ganz unmittelbare Art des Zugangs: Weder Slogans noch blumige Titel versuchen zu überzeugen, die schlicht durchnummerierten Ex­traits de Parfum sprechen für sich. Angesichts dieser Bedeutungsfokussierung ist die Entstehungsgeschichte der Düfte fast eine Nebensächlichkeit. Denken wir uns trotzdem kurz nach Grasse, die internationale Hauptstadt des Parfums. Knapp ein Dutzend Parfumeure, die dort ihre feinen Nasen schulen, haben das in vier verschiedenen Qualitätsstufen gegliederte Sortenportfolio der P ­ latinum Bar kreiert, aus dem wiederum drei Kompositionen zu den Topsellern gehören: »N°3«, auf dessen h ­ olzig-süßer Basis sich

Jasmin und Johannisbeere entfalten, das maskuline Pendant »N°23«, das schwarzen Pfeffer und Bernstein kombiniert, und »N°18«, ein aromatisches Erlebnis aus Zedernholz und Koriander. Ist der persönliche Lieblingsduft gefunden, hat der »Platinum Barkeeper« seinen Auftritt als Abfüllmeister. Er lässt das Parfum in einen Flakon oder Rollerball fließen und sorgt auf Wunsch für optische Akzente – zum Beispiel mit Goldflocken, die als Veredelung in die klare Flüssigkeit gestreut werden. Während der Weihnachtszeit und zu ­speziellen Anlässen wie dem Valentinstag werden noch einige weitere Überraschungen angeboten. An der Platinum Bar gilt, was auf jede Bar zutrifft: Man tut gut daran, den Experten an der Theke bei jedem neuen Besuch nach den aktuellen ­Specials zu fragen.


Städtereise

HAUPTSTADT DER GEMÜTLICHKEIT Kaum irgendwo ist es im Dezember so stimmungsvoll wie in Wien. Hier kann sich jeder nach seiner Fasson auf Weihnachten freuen. TEXT NINA MAR X

46

Stand zu Stand flaniert. Im Zentrum stehen unter anderem Keramikwaren, Kunsthand­werk und selbstgemachter Schmuck, wäh­ rend die gastronomischen Stände in der Hauptsache von denjenigen Restaurants und Cafés betrieben werden, die ohnehin am Spittelberg ansässig sind. Primär rich­ tet sich dieser roman­tische Markt an ein alternatives Publikum. Ganz der Tradition verpflichtet ist der Alt­ wiener Christkindlmarkt auf der Freyung im 1. Bezirk. Bereits im Jahr 1772 fand hier ein Adventsmarkt statt, es gibt tradi­ tionelle Krippen und Kunsthandwerk zu kaufen. Am liebsten ist den Wienern aller­ dings der Weihnachtsmarkt am Karls­platz vor der barocken Karlskirche, wo man Nachhaltigkeit großschreibt – das gesamte kulinarische Angebot ist bio-zertifiziert – und Kunsthandwerk fördert. Interessierte können fasziniert dabei zuschauen, wie Kerzen gezogen, Bücher gebunden und Gläser geblasen werden. Wirklich besinnlich sind die kleinen, stil­ leren Weihnachtsmärkte. Sie liegen abseits der ausgetrampelten Pfade und sind selbst manchen Urwienern nicht bekannt. Der stimmungsvollste unter ihnen könnte der Weihnachtsmarkt am Wilhelminenberg sein. Dort, über den Dächern Wiens und weit weg vom Trubel der Stadt, lässt es sich in familiärer Atmosphäre genießen und ent­ spannen. Und auch die beliebten Winter­ tage im Palais Coburg laden ein zum Ver­ weilen. Adventsklassiker spielen hier nicht die größte Rolle, stattdessen können die Gäste oben auf der Bastei Marshmallows über einem Feuer rösten, Eierlikör trinken und zu Loungemusik kuscheln. Wer mit Weihnachtskitsch und gebrannten Mandeln grundsätzlich nichts anfangen kann, darf in Wien auch gut und gerne nur

den Winter zelebrieren. Bei Minusgraden ist es in der Stadt der Kaffeehauskultur besonders behaglich. An jeder Straßenecke lädt eines der berühmten Wohnzimmer für die Allgemeinheit jene ein, die sich vor dem Gedränge in die warme Stube retten wollen. Am schönsten ist solch ein Kaffee­ hausbesuch natürlich dann, wenn man sich den Apfelstrudel vorher verdient hat. Etwa beim Eislaufen auf dem Platz des Wiener Eislaufvereins – ein Herzstück des Wiener Winters und einer der größten Freiluft-­­ Eis­plätze der Welt. Oder an einem ausge­ dehnten Nachmittag im Kunsthistorischen Museum. Hier frieren höchstens Pieter Bruegels »Jäger im Schnee«, während man selbst Stunden damit zubringen kann, die stimmungsvollen Szenen auf den Ge­mäl­ den zu betrachten und dem alten Parkett­ boden beim Knacken zuzuhören.

© Muellek Josef, Shutterstock

Zwei ungeschriebene Gesetze gelten in Wien während der Vorweihnachtszeit. ­Erstens: nie schon vor dem 01. Dezember auf einen Adventsmarkt gehen. Zweitens: das erste Gesetz pünktlich zum Vorweih­ nachtsauftakt Mitte November brechen. Kaum jemand schafft es zu warten. Was wenig verwunderlich ist, wenn über der ganzen Stadt der Geruch gebrannter Man­ deln liegt, wenn hinter jeder Ecke Trauben aus Lebkuchenherzen hängen und überall ein Glas Punsch oder eine Tüte Maroni kalte Hände zu wärmen verheißen. Fast tausend Stände bieten jedes Jahr ihre weih­ nachtlichen Waren feil. Die Märkte sind in ganz Wien verteilt und so verschieden, dass jeder auf seine eigene Weise den Ad­ vent genießen kann. Die erste Anlaufstelle für Weihnachtsvor­ freude ist zweifellos der Weihnachtsmarkt vor dem Wiener Rathaus. Er wird von den meisten Touristen besucht, erstreckt sich aber derart großzügig zwischen Rathaus, Burgtheater und Café Landtmann, dass er die Menge an Schaulustigen gut verkraften kann. Der Mix der Architekturen ist gerade im Dezember eindrucksvoll – nirgends ist es so festlich wie hier. W ­ obei: Wer in Wien der Habsburger Monarchie nachspüren möchte, dem sei das Schlendern auf dem ­Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Schön­ brunn ans Herz gelegt, wo es sich ge­die­gen Orangen­glüh­wein schlürfen lässt. Nach­ dem man auf die Gloriette im Schloss­ garten marschiert ist, liegen einem sogar Flammkuchen und Schokobananen nicht mehr schwer im Magen. Wer allzu große Menschenaufläufe meiden möchte, ist gut aufgehoben in den schma­ len, heimeligen Gassen des Spittelbergs. Wie ein kleines winterliches Dorf wirkt das Viertel, wenn man Anfang Dezember von


Favoriten

SINNLICH-BESINNLICH Diese Auswahl setzt Akzente im Advent.

01 02

03

04

06

05

07

08

09

01 Ring aus der Linie »B Dimension« 3.700 Euro BUCHERER Erdgeschoss — 02 Adventskalender 350 Euro DIPTYQUE Erdgeschoss 03 BH 135 Euro, Korsage 160 Euro, Slip 95 Euro AGENT PROVOCATEUR 2. Etage 04 Eau de Cologne »Orange Bitters« 100 ml 110 Euro JO MALONE Erdgeschoss — 05 Kleid 619 Euro NEEDLE & THREAD 2. Etage 06 Bucket Bag 1.490 Euro FENDI Erdgeschoss — 07 Shoulder Bag 2.150 Euro BOTTEGA VENETA Erdgeschoss 08 Ohrringe aus der Linie »Essential V« 350 Euro LOUIS VUITTON Erdgeschoss 09 Puder »Trio Compact Gem Glow« 55,50 Euro BY TERRY Erdgeschoss

47


Spotlight

WINTERLICHTER Duftkerzen sind beliebte Accessoires, gerade in der dunklen Jahreszeit. Warum das so ist, lässt sich wahrnehmungsphysiologisch erklären. TEXT MANUELA TOMIC

FOTO LISA EDI

D U F T K E R Z E N I M E R D G E S C H O S S U N D I N D E R 4 . E TA G E

»Santal 26« 63 Euro LE LABO — »Milk Rose« 21,95 Euro VOLUSPA — »Nero Donna« 59 Euro ACQUA DI BAVIERA »24 Old Bond Street« 60 Euro ATKINSONS — »Women« 265 Euro BAOBAB COLLECTION — Dreiteiliges Set »Eclectic« 102 Euro TOM DIXON »Carrousel« 55 Euro BYREDO — »Silver Mountain Water« 78 Euro CREED — »Upper Fifth« 60 Euro RALPH LAUREN »White Forest« 39,50 Euro BJÖRK & BERRIES — »Herbe Coupe« 120 Euro LINDA FARROW »Les Tamaris« 95 Euro MAISON FRANCIS KURKDJIAN — »Santal« 50 Euro DIPTYQUE — Sechsteiliges Set »Materialism Stone« 180 Euro TOM DIXON »Blond Tabac« 49,95 Euro VOLUSPA — »Tobacco Vanille« 90 Euro TOM FORD

48


Spotlight

Düfte beeinflussen unsere Gefühlswelt mehr, als wir glauben. Mit ihrer Hilfe speichert unser Unterbewusstsein Erfahrungen und Emotionen. Taucht ein Geruch viele Jahre später auf, werden die Erinnerungen wieder lebendig. Mit Duftkerzen lassen sich positive Gefühle sogar gezielt hervorrufen. Ob Fantasiekompositionen, Designeraromen oder Klassiker, sie sind fester Bestandteil moderner Raumkonzepte und ermöglichen die Entdeckung neuer Sinneswelten. Düfte können aber noch viel mehr.

Sie ­wirken sich vorteilhaft auf unseren Körper aus – Sandelholz soll beispielsweise die Regeneration von Hautzellen anregen. Und sie helfen, den Geist wachzuhalten, regen die Gehirntätigkeit an. Wer täglich mehrere Gerüche bewusst wahrnimmt, steigert nicht nur sein Wohlbefinden, sondern trainiert dabei auch den Kopf. Schöner Nebeneffekt der Duftkerzen: Sie setzen als Einrichtungsstücke Akzente. Genau die richtigen Accessoires für die dunkle Saison.

49


Favoriten

MERRY UGLY CHRISTMAS! Spätestens seit Colin Firth in »Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück« seinen schaurigen Elch­ pullover zur Schau stellte, ist der Ugly Christmas Sweater Kult. In Großbritannien und den USA hat das schrille Oberteil mittlerweile so viele Fans, dass Stars wie Whoopi Goldberg ihre eigene Kollektion herausgeben und sogar ein Tag zu seinen Ehren eingeführt wurde. Höchste Zeit, dass wir die schönsten der hässlichen Sweater hier zeigen.

U G LY C H R I S T M A S S W E AT E R V O N T I P S Y E LV E S I N D E R 1 . E TA G E

»Christmas Present« 64,90 Euro »Santa Unicorn« 59,90 Euro »Kitty Present« 59,90 Euro »Ugly Cat with Bells« 64,90 Euro »Happy Birthday Jesus« 59,90 Euro »Feliz Navidog« 59,90 Euro »Christmas Lights« 59,90 Euro »Gaudy Garland« 64,90 Euro

50


Favoriten

TRAUMFÄNGER Diese Winterbegleiter begeistern die Kleinsten.

03

01

02

04

06

05

08 07 KIDSWEAR UND TOYS IM UNTERGESCHOSS

01 Notizbuch 4,50 Euro JELLYCAT — 02 Bag Charm 17 Euro JELLYCAT — 03 Igel 25,95 Euro TARTINE ET CHOCOLAT 04 Hummer 20 und 30 Euro JELLYCAT — 05 Lama 48 Euro JELLYCAT — 06 Teller im Set mit Becher 29,95 Euro LIEWOOD 07 Schuhe 34,95 Euro TITOT — 08 Strampler im Set mit Mütze 140 Euro EMPORIO ARMANI

52


Favoriten

11

09

10

12

15 14

13

20

16

19 17

21

18

09 Schneejacke 435 Euro MONCLER — 10 Becher im Set mit Teller 29,95 Euro LIEWOOD 11 Mütze im Set mit Strampler 140 Euro EMPORIO ARMANI — 12 Sweater ab 109 Euro KENZO — 13 Strampler 109 Euro KENZO 14 Hase 18 Euro JELLYCAT — 15 Longsleeve 69,90 Euro MOSCHINO — 16 Handtuch 39,95 Euro LIEWOOD 17 Schneehose 435 Euro MONCLER — 18 Pompon-Tiere 28 und 55 Euro JELLYCAT — 19 Schwein 29,50 Euro JELLYCAT 20 Kirsche 29 Euro JELLYCAT — 21 Mütze 75 Euro MONCLER

53


München — neulich & demnächst / recently & next up

ENTDECKUNGEN AUS UNSERER STADT – UND DARÜBER HINAUS / JUST SPOTTED KINDERMUSEUM MÜNCHEN Neulich noch wegen Umbaus geschlossen, demnächst offen

für kleine und große Helfer. Die neue Ausstellung im Kindermuseum München ist eine Mitmachbaustelle. Hier werden Wände hochgezogen, Tunnel und Keller erforscht und Modelle im Architekturbüro entworfen. Bis 28. April. Recently closed for renovation, next up, open to helpers young and old. The new exhibition at Kindermuseum München (Munich children’s museum) is currently a building site where everyone can get involved. Walls are built, tunnels and cellars explored, and models designed in an architectural bureau. Runs until 28 April. K I N D E R M U S E U M M Ü N C H E N , A R N U L F S T R A S S E 3 , M A X VO R S TA D T T +49 89 54 04 64 40, KINDERMUSEUM-MUENCHEN.DE

HEJHEJ-MATS Neulich Yoga im Einklang mit sich selbst, demnächst auch im Einklang

mit der Natur. Die Hejhej-Mats sind in jeder Hinsicht nachhaltig, denn sie sind aus Schaumstoffresten hergestellt und inklusive Etikett und Strap aus biologisch abbaubarer Bio-Baumwolle vollständig recycelbar. Recently at one with yourself through yoga, next up also at one with nature. Hejhej-Mats are sustainable in every way: they are made from remnants of foam and are fully recyclable, including the label and strap in biodegradable organic cotton. H E J H E J - M AT S . C O M , I N S TA G R A M @ H E J H E J _ M AT S

© Anne-Lena Michel

YERKA Neulich über das geknackte Fahrradschloss geärgert, demnächst das Bike selbst als Schloss benutzen. An dem vom Start-up Yerka entwickelten Modell werden Rahmen und Sattelstütze zum Fixierbügel umfunktioniert, sodass ein Diebstahl unmöglich ist, ohne das Rad selbst kaputt zu machen. Recently annoyed that someone picked your bike lock, next up, turn your bike into a lock. On the models developed by start-up Yerka, the frame and seat post can be transformed into a secure locking mechanism, making it impossible to steal the bike without breaking it in the process. Y E R K A B I K E S . C O M , I N S TA G R A M @ Y E R K A B I K E S

BISCUIT CHINA

MVG ISARTIGER

Neulich im Sternerestaurant das feine Essen auf rustikalen Tellern serviert bekommen? Demnächst lässt sich das zu Hause wiederholen.

Neulich nach der Weihnachtsfeier viel Geld für ein Taxi bezahlt? Demnächst samstags MVG Isartiger, den neuen

Karoline Borsch bietet mit Biscuit China traditionelle und moderne Keramik an. Alles ist sehr schön und gerade auch sehr en vogue. Recently sampled haute cuisine on rustic plates at an award-winning restaurant? Next up, repeat the experience at home. Karoline Borsch offers traditional and modern ceramics at Biscuit China. Her wares are stylish and in vogue.

Ridesharing-Dienst der Münchner Verkehrsgesellschaft, ausprobieren. App laden und los geht’s. Recently spent a fortune on the taxi home from the ­Christmas party? Next up, try MVG Isartiger on Saturdays, the new ride-sharing service launched by Munich public transport provider MVG. Just download the app, and go!

B I S C U I T C H I NA . C O M , I N S TA G R A M @ B I S C U I T C H I NA

MVG.DE

54


München — neulich & demnächst / recently & next up

KNOK STORE Neulich vor allem koreanisches Essen genossen, demnächst den Knok

Store im Internet besuchen. Von Mode über Wohn-Accessoires bis hin zu Beauty-Produkten findet man hier viele Geschenkideen aus Korea, allesamt Designstücke und zudem funktional. Recently crazy about Korean food, next up, pay a visit to Knok Store online. From fashion and homeware to beauty products, this store is brimming with gift ideas from South Korea, all of which combine elegant design with functionality. K N O K S T O R E . C O M , I N S TA G R A M @ K N O K S T O R E

KEKSLIEBE Neulich beschlossen, dieses Jahr alle Weihnachtskekse selbst zu backen, demnächst einen Workshop in der Backstube Keksliebe besuchen.

Perfekte Plätzchen kann man hier natürlich auch direkt kaufen. Das ganze Jahr über. Recently decided to bake all your own cookies this Christmas, next up, a baking workshop at Keksliebe. You can buy the perfect finished product here too – all year round. K E K S L I E B E , C O R N E L I U S S T R A S S E 2 0 , I S A RVO R S TA D T T +49 89 88 90 01 98, KEKSLIEBE.DE

FOODIST Neulich Foodie, demnächst Foodist. Die gleichnamige Onlineplattform

THE BELLY FOODS Neulich leichte Sommersalate und Sorbets, demnächst

bietet viele empfehlenswerte Genussbox-Abos, mit denen man Köstlichkeiten aus ganz Europa nach Hause geschickt bekommt. Was für eine schöne Überraschung! Recently, foodie, next up, Foodist. This online platform offers a variety of gourmet box subscriptions, enabling you to have culinary delights from all over Europe delivered to your home. What a nice surprise! F O O D I S T. D E , I N S TA G R A M @ F O O D I S T O F F I C I A L

schwere Eintöpfe und Weihnachtskekse – warum eigentlich? Das Ernährungskonzept The Belly Foods will auf fundierte Weise die Verdauungsorgane entlasten und so zu mehr Lebensqualität beitragen. Recently, light summer salads and sorbets, next up, hearty stews and Christmas cookies – but why? The Belly Foods is a nutritional concept that works on a sound basis to ease the strain on the digestive system and thus enhance quality of life. T H E B E L LY F O O D S . C O M , I N S TA G R A M @ T H E B E L LY F O O D S

GRUNDSTOFF Neulich Bling-Bling, demnächst Basics. Ein Onlineshop namens Grund-

SKATEBOARDCREATIONS Neulich noch Skateboard, demnächst extravagante Kaffee­

stoff bietet Sweater, T-Shirts, Polohemden, Unterwäsche und mehr aus fairer Produktion an – zeitlose Klassiker zum Kombinieren, die mit gutem Gewissen getragen werden können. Recently, bling-bling, next up, basics. An online shop by the name of Grundstoff sells jumpers, T-shirts, polo shirts, underwear and more that are produced under very fair conditions – versatile and timeless classics that can be worn with a clear conscience.

mehlpresser. Die hübschen Holztamper für die Espressomaschine kann man ausschließlich über Instagram bestellen. Handmade in Munich! Recently, a skateboard, next up, a distinctive coffee tamper. These charming tampers for espresso machines can only be ordered via Instagram. Handcrafted in Munich.

G R U N D S T O F F. N E T

I N S TA G R A M @ S K AT E B OA R D C R E AT I O N S

55


TRAUMNOVELLE FOTOS LUKAS GANSTERER

Historische Architektur, ein Gefühl von Geheimnis: Im Park Hyatt Vienna beschwören Kleider und Accessoires den Glanz großer Festlichkeiten herauf. WO M E N S W E A R I N D E R 1 . U N D 2 . E TA G E S C H U H E I N D E R 1 . E TA G E TA S C H E N I M E R D G E S C H O S S U N D I N D E R 1 . E TA G E SCHMUCK IM ERDGESCHOSS

THREE FLOOR

Kleid 409 Euro High Heels SAM EDELMAN 129 Euro

57


OMEGA

Armbanduhr aus der Linie »Seamaster Diver 300 M« 8.900 Euro

58


BOSS

Kleid 399 Euro Chain Bag FENDI 1.890 Euro


BOTTEGA VENETA Clutch 1.550 Euro


M MISSONI

Kleid 519 Euro Ohrringe und Armreif beides aus der Linie »B Dimension« BUCHERER 3.700 und 2.700 Euro


POMELLATO

Ringe aus der Linie »Nudo« 2.550 und jeweils 2.050 Euro Kleid NEEDLE & THREAD 439 Euro

62


NEEDLE & THREAD Kleid 439 Euro


TIFFANY & CO.

Armband und Ring 3.350 und 4.950 Euro Kleid MSGM 789 Euro


MSGM

Kleid 789 Euro

65


FORM und FUNKTION F O T O S J O E L S TA N S

Stimmungsvolle Momente entstehen durch bewusst gesetzte Akzente, und sie wollen angemessen festgehalten werden. Design für daheim – und für unterwegs. WO H N - A C C E S S O I R E S , TA F E L - A C C E S S O I R E S U N D S C H R E I B WA R E N I N D E R 4 . E T A G E

ROSENTHAL Vase 149 Euro


TOM DIXON

Karaffe 119 Euro, Tasse aus zweiteiligem Set 109 Euro, Glas aus zweiteiligem Set 59,90 Euro, Glas aus zweiteiligem Set 69,90 Euro, Vase 159 Euro, Vase 79,90 Euro

67


VITRA

Tray 49 Euro, Fische 139 Euro, Figuren jeweils 109 Euro Kaffeebecher KÖNIGLICHE PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN 49 Euro


69


FABER-CASTELL

Füllfederhalter 55 Euro, Kugelschreiber 45 Euro, Tintenroller 50 Euro, alles aus der Linie »Neo Slim«


CARAN D’ACHE

Füllfederhalter aus der Linie »849« jeweils 55 Euro Notizbücher NUUNA jeweils 14,90 Euro Skizzenbuch MONTBLANC 110 Euro

71


MAKE A WISH F O T O S PAU L & H E N R I E T T E

Die schönsten Geschenke beginnen mit einer persönlichen Geste. Diese hier passen sogar in eine Schachtel. Eine Auswahl zum Freudeschenken.

L I N G E R I E I N D E R 2 . E TA G E DÜFTE IM ERDGESCHOSS

MAISON FRANCIS KURKDJIAN

Extrait de Parfum »Oud Silk Mood« 70 ml 320 Euro

72


AGENT PROVOCATEUR

Kimono 700 Euro


FLEUR DU MAL

Nachtkleid 209 Euro

74


MAISON MARGIELA

Eau de Toilette »By the Fireplace« aus der Linie »Replica« 100 ml 99 Euro

75


LOVE STORIES BH 60 Euro


DORA LARSEN

BH 75,90 Euro


BJÖRK & BERRIES

Eau de Parfum »Moonflower« 50 ml 79,50 Euro

78


ROADS

Eau de Parfum »Cloud 9« aus der Linie »Core« 50 ml 98 Euro Eaux de Parfum »White Lies« und »Black Amber« AGONIST jeweils 50 ml und 125 Euro

79


MAISON MARCY Pyjama 329 Euro


YOLKE

Pyjama 269 Euro, erhältlich ab Anfang Januar


CLEAN

Eaux de Parfum »Muguet & Skin« und »Hemp & Ginger« beides aus der Linie »Reserve Avant Garden Collection« jeweils 100 ml und 145 Euro

82


LA PERLA

Nachtkleid 874 Euro Eau de Cologne »White Moss & Snowdrop« JO MALONE 100 ml 110 Euro

83


Wir feiern / Celebrating

GRAND OPENING @ OBERPOLLINGER 12. SEPTEMBER 2018 »Münchens neue Prachtmeile«, so stand es beim Empfang zur Eröffnung des neu gestalteten Erdgeschosses groß über dem Eingang. Mehr als 1.200 Gäste kamen, um die Boutiquen und BeautyFlächen nach den Plänen von John Pawson in Augenschein zu nehmen: der englische Architekt selbst, aber auch Jérôme Boateng, Sara Nuru, Victoria Swarovski, André Hamann und Nina Schwichtenberg. 12 SEPTEMBER 2018 »Münchens neue Prachtmeile« (Munich’s glamorous new mall). This was emblazoned above the entrance at the reception for the opening of the redesigned ground floor. More than 1,200 guests came to take a look at the boutiques and beauty areas designed by John Pawson: the English architect himself, but also Jérôme Boateng, Sara Nuru, Victoria Swarovski, André Hamann, and Nina Schwichtenberg.

84


Wir feiern / Celebrating

85


Wir feiern / Celebrating

PUBLIC OPENING @ OBERPOLLINGER 15. SEPTEMBER 2018 Zweiter Teil der großen Eröffnungsfeier! Wer das Glück hatte, am ersten Verkaufstag zu den Besuchern des neu gestalteten Erdgeschosses zu gehören, konnte sich dort über viele Aktionen zur Wieder­eröffnung freuen und eine Reihe von Influencern antreffen: Caro Daur, Nina Suess, Karoline Herr und Ischtar Isik, die Münchner Sarah Eichhorn, Simon Lohmeyer und viele weitere. 15 SEPTEMBER 2018 Part two of the grand-opening celebrations! Those lucky enough to be among the visitors to the redesigned ground floor on the opening day of sales were able to enjoy numerous events and meet a host of influencers: Caro Daur, Nina Suess, Karoline Herr, and Ischtar Isik, as well as Munich residents Sarah Eichhorn, Simon Lohmeyer and many more.

86


Wir feiern / Celebrating

87


Kundenkarte

Alle Vorteile – immer dabei

Mit Ihrer persönlichen Kundenkarte profitieren Sie im KaDeWe, Alsterhaus und Oberpollinger von vielen außergewöhnlichen Services und Benefits, mit denen jeder Einkauf zu etwas Besonderem für Sie wird. Ob Premium, Superior oder Royal – je öfter Sie Ihre Karte verwenden, desto attraktiver werden Ihre Privilegien. Beantragen Sie Ihre Kundenkarte jetzt in unserem Kundenservice oder unter oberpollinger.de/kundenkarte

In unserem neuen Kundenportal können Sie Ihre persönlichen Daten aktuell halten und sehen, wie viele Punkte Ihnen noch bis zum nächsten Status fehlen. Laden Sie sich eine digitale Version Ihrer Kundenkarte und Ihrer Bonusgutscheine auf das Smartphone, um sie in Zukunft noch einfacher an der Kasse vorzuzeigen. Entdecken Sie unser Kundenportal unter oberpollinger.de/ihr-oberpollinger-kundenkarten-konto Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kundenkartenprogramms.

88


STRAFFUNG VON BEISPIELLOSER EFFIZIENZ NEU FORMULIERT MIT

CAVIAR PREMIER

CAVIAR PREMIER STELLT ALLES BISHER DAGEWESENE IN DEN SCHATTEN. DIE KAVIAR KOMPOSITION VEREINT ZUTIEFST SINNLICHE VERWÖHNMOMENTE MIT STRAFFENDEN UND FESTIGENDEN EIGENSCHAFTEN VON BEISPIELLOSER EFFIZIENZ.


Sonderöffnungszeiten

Impressum

Herzlich willkommen zur Weihnachtszeit im Oberpollinger!

HERAUSGEBER

Oberpollinger Neuhauser Straße 18 80331 München

Heiligabend 10 – 14 Uhr

Ein Haus der The KaDeWe Group GmbH Geschäftsanschrift: Katharina-Heinroth-Ufer 1 10787 Berlin HEAD OF PUBLISHING

Petra Fladenhofer PUBLISHING MANAGER

Andrea Ponholzer

Silvester 10 – 16 Uhr

Nadine Blomenkamp Anna Hochstöger Philipp Jung COPY EDITOR

Jonathan Horstmann CREATIVE DIRECTOR

Tania Parovic

Ab dem 01. Dezember hat unser Rooftop-Weihnachtsmarkt für Sie geöffnet.

GRAFIKDESIGN

Niko Chotos, Gina Mönch REINZEICHNUNG

Aidin Zimmermann PREPRESS

Reinhard Hasewend FOTOGRAFIE

Lisa Edi, Lukas Gansterer, Paul & Henriette, Joel Stans TEXTE

Moritz Aue, Nikolas Feireiss, Alexandra Kusserow, Ulf Lippitz, Nina Marx, Julia Niemann, Mathias Thomann, Manuela Tomic SCHLUSSREDAKTION

Silke Alker, Jonathan Horstmann, Miriam Kraehe, Maximilian Mengeringhaus, Mailin Micke, Anne Maya Schneider DRUCK

Hartmanndruck & Medien GmbH ANZEIGEN

ads@kadewe.de ANFRAGEN

magazin@kadewe.de OBERPOLLINGER.DE FACEBOOK @OBERPOLLINGER INSTAGRAM @OBERPOLLINGER_MUENCHEN FACEBOOK @THESTOREYMUNICH INSTAGRAM @THESTOREYMUNICH Irrtümer (Druckfehler) und Preisänderungen vorbehalten. Farbabweichungen sind möglich. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

90

WINTERLICHTER S. 48 PRODUKTION Nadia Kanaan TRAUMNOVELLE S. 56 STYLING Max Märzinger STYLING-ASSISTENZ Johanna Bouvier HAARE /MAKE-UP Anna Brylla c/o Liganord MODEL Neus c/o Iconic Management DIGITAL OPERATOR Raimund Appel FOTO-ASSISTENZ Jan Fer PRODUKTION Nadia Kanaan FORM UND FUNKTION S. 66 SET-DESIGN Chloé Guerbois SET-DESIGN-ASSISTENZ Emeline Dulugat DIGITAL OPERATOR Nicolas Mingalon FOTO-ASSISTENZ Aymeric Le Pesant MAKE A WISH S. 72 PROP-STYLING Manue Matas DIGITAL OPERATOR Matthieu Chestier FOTO-ASSISTENZ Morgan Pouliquen


C r e a t i n g n ew h e i g h t s The new Montblanc 1858 Geosphere. Spirit of Mountain Exploration. montblanc.com/1858


louisvuitton.com

Horizon Die Kunst des Reisens.

Profile for KaDeWe Berlin

Oberpollinger Winter 2018  

Oberpollinger Winter 2018