Page 1

Pressespiegel Cartella stampa K3 internationales Kurzfilmfestival K3 festival internazionale del cortometraggio Pressespiegel K3 internationales Kurzfilmfestival

29 30 Juni und 01 02 03 Juli in Udine und Villach 29 30 Juni und 01 02 03 in Udineeund Villach 29Juli 30 giugno 01 02 03 luglio a Udine e Villach

2011 2010 2009 2008 2007 2011 2010 2009 2008


Print Januar/Februar 2011 DIE BRĂœCKE 20.01.11 Kleine Zeitung Web 17.01.11 Kleine Zeitung 18.01.11 kaernten.tv

Januar 2011


Januar/Februar 2011 DIE BRÜCKE

Print


20.01.11 Kleine Zeitung


Web

17.01.11 Kleine Zeitung

Ob Doku oder Drama, die Kürze ist gefragt > Kleine Zeitung

http://www.kleinezeitung.at/kaernten/villach/villach/2645039/ob-doku-...

Zuletzt aktualisiert: 17.01.2011 um 20:53 Uhr (Kommentare)

Maximal 30 Minuten lange Arbeiten können noch bis 28. Feber eingereicht werden. "Wir freuen uns besonders auf Filme aus Kärnten", so der Veranstalter. Egal ob Dokumentation, Drama, Experimentalfilm oder Kunstvideo - beim internationalen Kurzfilmfestival K 3 sind alle Genres möglich. Es kommt nur auf die Würze an - und auf die Kürze. Maximal 30 Minuten lange Arbeiten können noch bis 28. Feber eingereicht werden. "Und wir freuen uns besonders auf Filme aus Kärnten", erklärt Veranstalter Fritz Hock, dass man "so zur regionalen Filmförderung beitragen will".

Prominente Jury Eine prominent besetzte Jury wird das Material gewissenhaft sichten und entscheiden, welche Filme in den Wettbewerb aufgenommen werden. Das Kurzfilmfestival selbst geht von 1. bis 3. Juli im Stadtkino Villach über die Bühne.


18.01.11 kaernten.tv


Print 11.02.11 Kleine Zeitung

Februar 2011


11.02.11 Kleine Zeitung - 1pg

Print


11.02.11 Kleine Zeitung - 2pg


Print 25.05.11 Kleine Zeitung Web 25.05.11 Kleine Zeitung 29.05.11 VIS 2011 - Vienna Independent Shorts festival

Mai 2011


25.05.11 Kleine Zeitung

Print


25.05.11 Kleine Zeitung

Web


29.05.11 VIS 2011 - Vienna Independent Shorts festival


Print Juni 2011 Ö1 Clubmagazin - Gehört gehört Juni/Juli 2011 DIE BRÜCKE Sommer 2011 Pleamle Magazin 13.06.11 Kleine Zeitung 15.06.11 Plus Punkt 16.06.11 Kärntner Woche 21.06.11 Kronen Zeitung 22.06.11 Kleine Zeitung 25.06.11 Kleine Zeitung 29.06.11 der Standard Web 15.06.11 Plus Punkt 16.06.11 ÖH-Newsflash 17.06.11 skug 17.06.11 eventszene.at 21.06.11 Kleine Zeitung 21.06.11 villach.at 27.06.11 newslettervillach 28.06.11 derStandard.at 29.06.11 kulturchannel.at 29.06.11 kurier.at 29.06.11 FM4 ORF.at 30.06.11 Kleine Zeitung 30.06.11 FM4 ORF.at 30.06.11 vereininnenhofkultur Radio/TV Juni 2011 Ö1 Clubtipps Juni 2011 trailer auf okto tv 27.06.11 Ö1 Kulturjournal 28.06.11 Radio Kärnten - Servus Screcno Ciao 29.06.11 FM4 ORF - morning show 30.06.11 FM4 ORF - homebase

Juni 2011


Juni 2011 ร–1 Clubmagazin - Gehรถrt gehรถrt

Print


Juni/Juli 2011 DIE BRÜCKE

Grenzenloses Filmvergnügen bzw. Kurzfilmkino Der Brückenschlag zwischen Kunst und Kommerz ist die Idee des K3 Kurzfilmfestivals. Heuer wird der Bogen auch nach Udine geschlagen

BlicK.punKt

Das K3-Team „unter“ den Filmstills von zwei Wettbewerbsbeiträgen.

Das K3 Internationale Kurzfilmfestival wird vom 29. Juni bis 3. Juli 2011 wieder zum Treffpunkt der Cineasten und Filmfreunde. Spannende Neuerung: Es expandiert in den Alpe-Adria-Kulturraum und findet in Udine und Villach statt. Das Publikum kann sich mittels K3-Shuttle bequem und gastronomisch gut versorgt zwischen dem Stadtkino Villach und dem audiovisuellen Zentrum Visionario in Udine bewegen. Gezeigt wird ein Querschnitt des aktuellen, internationalen Kurzfilmschaffens. Mit 700 Einreichungen aus 42 Ländern und Karpo Godina als international renommierten Juryvorsitzenden ist die hohe Qualität garantiert. Die dynamische Entwicklung vom leidenschaftlichen Kurzfilmabend in einem Kärntner Musikclub zu einem fünftägigen internationalen Festival an zwei AlpeAdria-Standorten zeigt das große öffentliche Interesse. Was aber macht die Faszination dieser Kunstform aus? Der Kurzfilm ist ein sehr dynamisches Medium, in dem der Filmemacher sehr schnell auf das Zeitgeschehen reagieren kann, meint Festivalleiter und Initiator Fritz Hock: durch die Kürze ist man offen für neue Ausdrucksformen. Der Zuschauer kann entweder schnell in die Filmwelt entführt oder er kann auch zu aktiver Beteiligung und Interpretation angeregt werden, was beim Langfilm nicht so leicht möglich ist. Die breite Palette des Kurzfilmfestivals zeigen der Eröffnungsfilm im Visionario in Udine und der Abschlussfilm im Stadtkino Villach: Origins of Creatures, eine sehr aufwändige digitale Animationsarbeit, behandelt das mögliche Entstehen von Kreaturen nach einer globalen Katastrophe. Von Holland für den Oskar nominiert, beeindruckt der Film durch seine visuelle Kraft. Ein Film der zeigt, dass gerade in der Kurzfilmbranche kreative Profis am Werk sind, die den Vergleich mit Hollywood-Produktionen nicht scheuen müssen. Als Gegenstück wird in Villach der Film Fool´s Paradise seine weltweite Erstaufführung feiern (wie viele andere) und das Festival abschließen. Der südkoreanische Filmemacher Kim Hui Gyeong thematisiert

50 Die Brücke 117/118 – Juni/Juli 11

dabei die Illusion des Kinos und verwendet das Bild des Films im Film. Weltweit ausgeschrieben. Bis das Programm feststeht, ist es ein langer Weg. Das Festival ist auf den weltweiten Filmplattformen präsent, wird von Akademien und Hochschulen durch Aussendungen beworben. So landeten schließlich rund 700 Kurzfilme aus allen fünf Kontinenten in Villach, die dann einen mehrstufigen Sichtungsprozess durchliefen. Den Vorsitz der Auswahljury übernahm heuer der in Österreich viel zu wenig bekannte slowenische Filmemacher und Kameramann Karpo Godina. Ihm ist auch eine zweistündige Werkschau gewidmet, die er persönlich präsentieren wird. Für Fragen aus dem Publikum wird er und die aus aller Welt angereisten Filmemacher zur Verfügung stehen. Ins finale Programm kamen 29 Kurzfilme, die um den K3 Kurzfilmpreis und den K3 Publikumspreis antreten (zum Vergleich: die Diagonale 2011, das bei uns wohl bekannteste Filmfestival, erreichten 500 Einreichungen, wovon es 183 Filme ins Programm nach Graz schafften). Phlox, Roedelius und IG Kurzfilm. Auch rund um das Filmprogramm haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen: Aus Italien bringen sie das Elektronik-Trio „Arbeiter“ in den Villacher Kulturhofkeller, die dort auf den Klangkünstler Hans-Joachim Roedelius treffen, der schon mit Größen wie Brian Eno oder Holger Czukay von Can spielte. PHLOX, ein neues Label der Klagenfurter Martin Sovinz aka Dibek, Hans Platzgumer und Gerhard Potuznik, wird sich als K3-Kooperationspartner mit Live-Acts (Aura Anthropica, Group Niob) und DJ-Sets zwischen Udine und Villach bewegen. Spielerische Kinder-Workshops, Filmvermittlung für Erwachsene und die Gründungsveranstaltung der IG Kurzfilm runden das grenzüberschreitende Festival ab. e Lea Friessner Ausführliche Informationen zum K3 Festival, zu Anreise, Shuttles und Kartenvorverkauf gibt es auf www.k3festival.com


Sommer 2011 Pleamle Magazin


13.06.11 Kleine Zeitung

Arnold Pöschl/KK

Kultur

Das Team rund um Fritz Hock (links außen) und Piera Nodari (rechts außen) steckt mitten in den Vorbereitungen für das diesjährige Festival K3.

Kurzfilmfestival »K3« macht Lust auf Kino

Vom 29. Juni bis 3. Juli geht das internationale Kurzfilmfestival K3 über die Bühne. Heuer nimmt erstmals auch Udine als Veranstaltungsort Platz im Programm ein. Gezeigt werden Streifen aus sämtlichen Genres. Villach, Udine Ist es möglich, Kunst und Kommerz nebenund miteinander im Kino zu zeigen? Geht es nach den Machern des internationalen Kurzfilmfestivals K3 – ja. Bereits zum fünften Mal geht das kulturelle Ereignis heuer über die Bühne. 2011 nimmt Udine neben Villach einen Platz als Austragungsort ein. Die Vision der Organisatoren ist es, die gesamte Bandbreite des aktuellen internationalen Kurzfilmschaffens quer durch alle Genres auf die Leinwand zu projizieren. Irritierendes und Gefälliges, Spielfilme, Dokumentarfilme, Animations-

»Das K3 soll ein Zusammenrücken mit FriaulJulisch Venetien bewirken.« Richard Pfeiler Kulturreferent Villach und Experimentalfilme werden von 29. Juni bis 3. Juli gezeigt. Eine Jury wählt die 29 besten Kurzfilme aus über 700 weltweiten Einsendungen aus. Nach mehrmonatigen Verhandlungen mit dem italienischen Kulturverein

Die K3-Trophäe wird auch heuer an die besten Filme vergeben.

und Kooperationspartner »Ateneo delle Idee«, den Verantwortlichen der Partnerstädte Villach und Udine und der Region Friaul-Julisch Venetien steht nun der Verwirklichung eines gelebten Alpen-Adria-Kulturraumes ohne Grenzen nichts mehr im Wege.

Eröffnung in Udine Am 29. Juni wird das Festival in Udine eröffnet, nach zwei Kinoabenden im dortigen Visionario übersiedelt K3 dann für zwei weitere Abende am 1. Juli in das Stadtkino Villach. Am Sonntag folgen

Preisverleihung und Filmdiskussionen im Villacher Kulturhofkeller. »Das kulturübergreifende Element des K3 soll ein weiteres Zusammenrücken von Kärnten und FriaulJulisch Venetien bewirken«, erklärt Villachs Kulturreferent Richard Pfeiler. Mit elektronischer Livemusik, Visual Artists, DJs, Diskussionsrunden, Open-Air-Konzert und Workshops wird dem K3 ein sehr attraktives Rahmenprogramm gegeben. Nähere Informationen gibt es im Internet auf www.kdrei.at.

@ kultur@ktz.at


15.06.11 Plus Punkt


16.06.11 Kärntner Woche

16

MEINE STADT VILLACH

www.woche.at

15. JUNI 2011

i K3-FESTIVAL K3 – Internationales Kurzfilmfestival Villach/Udine 2011 29. und 30. 6. Udine, Visionario 1. und 2. 7. Stadtkino Villach Filmpreisverleihung: 3. 7., 20 Uhr, Kulturhof:Keller Villach Kostenloser Shuttle-Service nach Udine: 17.30 Uhr ab Klagenfurt, Minimundus-Parkplatz: 18.10 Uhr ab Villach, Busbahnhof; Platzreservierung unter 0463/3870211. Alle Infos über Filmprogramm, Restrospektive K. Godina, Jury, Filmemacher, Rahmenprogramm etc. auf www.k3festival.com.

K3: der Juryvorsitzende Karpo Godina

Die K3-Festivalorganisatoren: Fritz Hock (Villach) und Piera Nodari (Udine), kl. Bild: die Trophäe K3/Arnold Pöschl/McNulty/Kaayk

Filmstills aus „The Art of Making Friends“ von Paul McNulty (oben) und „The Origins of Creatures“ von Floris Kaayk

Kunst und Kommerz und Kino Das Filmfestival K3 findet erstmals in Villach und Udine statt; das Motto: Kunst & Kommerz im Kino.

VON UNS GEGANGEN BEZIRK VILLACH: Maria Wetischek (70), Hausfrau, Wernberg Helga Zanier (61), Landesangestellte LKH Villach Helene Gruber (78), Hausfrau, Villach Albin Otto Rainer (93), Verkaufsdirektor a. D., Villach Lia Runda (70), Pensionistin, Landskron Gottfried Struckl (80), Pensionist, Velden

PAX begleitet

BESTATTUNG

Persönliche Betreuung, rund um die Uhr. 9500 Villach, Nikolaigasse 39 , Tel: (04242) 26 560 9710 Feistritz, Villacher Str. 32, Tel: (04245) 65 111 www.pax.at

VILLACH, UDINE. Das internationale Kurzfilmfestival „K3“ feiert sein Fünf-Jahr-Jubiläum mit der Expansion in den Alpen-AdriaRaum. In Zusammenarbeit mit dem friulanischen Kulturverein „Ateneo delle Idee“ und mit Unterstützung der Partnerstädte Villach und Udine wird das Festival am 29. Juni in Udine eröffnet und übersiedelt nach zwei Kinoabenden im „Visionario“ ins Stadtkino Villach. Der mit 1.500 Euro dotierte K3 Kurzfilmpreis (Jury) sowie der mit 1.000 Euro dotierte Pu-

blikumspreis werden am 3. Juli im „Kulturhof:Keller“ in Villach überreicht. „29 von über 700 KurzfilmEinreichungen aus 42 Ländern wurden von unserer Jury ausgewählt und werden in fünf Filmblöcken in Udine und in Villach gezeigt“, erklärt Festivalleiter Fritz Hock. „Wer das gesamte Filmprogramm sehen will, fährt zwischen Villach und Udine im kostenlosen Shuttleservice“, ergänzt K3-Sprecherin Lea Friessner. Der slowenische Regisseur, Kameramann, Drehbuchautor

und Cutter Karpo Godina wurde als Juryvorsitzender gewonnen: ihm ist eine eigene (in Udine und Villach gezeigte) Retrospektive gewidmet. Godina ist einer der wichtigsten Vertreter der „Schwarzen Welle“ – einer Bewegung innerhalb der (ex-) jugoslawischen Filmszene, die zahlreiche sozialund sozialismuskritische Filme hervorbrachte. Seine ersten radikal-kritischen Kurzfilme wurden international ausgezeichnet und gelten heute als Vorreiter CHL des Experimentalkinos.

Wie viele Leben leben wir? VELDEN. „Alter Ego“, das andere Ich – die Wesensvielfalt in ein und derselben Person macht der in Wien lebende Maler Iliev Iskren zu seinem Thema und verbildlicht in poetischer Bildsprache die Spuren überschneidender Identitäten mit der Sehnsucht, einfach nur Mensch sein zu dürfen. CHL Iliev Iskren: Alter Ego. Galerie Rimmer, Velden. Vernissage: 16. Juni, 19 Uhr; Ausstellung bis 27. August; www.galerie-rimmer.at.


21.06.11 Kronen Zeitung


22.06.11 Kleine Zeitung


25.06.11 Kleine Zeitung

AVISO | 45

KLEINE ZEITUNG SAMSTAG, 25. JUNI 2011

NOTDIENSTE APOTHEKEN

lung und Vortrag um 15 und 18 Uhr. Kinderzauberei ab 17 Uhr mit Magic Philipp. Livemusik mit der Band Drei-V ab 19 Uhr. Tel. 0664-540 33 21 ERÖFFNUNGSFESTIVAL. Theater, Literatur & Musik. Kulturhofkeller, Lederergasse 15, Villach. Ab 19 Uhr, Mit dabei: Dj K-Mo, Adisdead, Spinz live, Sound.Safari und andere. Tel. 0699-11 07 47 83, www.kulturhofkeller.at

FILM

BRUNO GRÖNING. Dokumentarfilm „Das Phänomen Bruno Gröning -auf den Spuren des Wunderheilers“. Kulturni Dom, Bleiburg. 13.30 Uhr. www.gh-film.de

KULINARIK

OLIVENÖL. Kulinarische Reise mit den Olivenölen von Amadeus Löw. Zweistündiger Workshop mit Degustationsmenü. Kulturwirtshaus Bachler, Silberegger Straße 1, Althofen. 16.30 Uhr. Tel. (04262) 38 35

TANZEN

OPEN-AIR-STRASSENMILONGA. Tango-Abend der besonderen Art. Sinnliche Tänze unter freiem Himmel. Hauptplatz, Feldkirchen. 21 Uhr. Tel. (04276) 21 76

ALLERHAND

RINGPLANET SATURN und Frühlingsbilder. Öffentliche Abendführung. Sternwarte Kreuzbergl, Giordano-Bruno-Weg 1, Klagenfurt. 21 Uhr. Tel. 0664-123 27 75 KÄRNTNER FUCHSIENSCHAU. Haus Winkler in St. Peter, Radenthein. Ab 9 Uhr, Fuchsientaufe um 16 Uhr.. TAG DER ÖFFENEN TÜR. Anlässlich des Zehn-Jahr-Jubiläums. ÖAMTCFahrtechnikzentrum, Mölbling-Mail, St. Veit/Glan. Von 9 bis 17 Uhr. Tel. (04212) 331 70 SPORTWAGENFESTIVAL. Casinoplatz, Velden. 17 Uhr, Parade der schnellsten und exklusivsten Automobile der Welt. Tel. (04274) 21 03-16

„Fool’s Paradise“ – zu sehen beim Internationalen Kurzfilmfestival

KK/K3

Die besten Kurzfilme K3 Internationales Kurzfilmfestival vom 1. bis 3. Juli im Stadtkino und Kulturhofkeller Villach.

K

3 zeigt die gesamte Bandbreite des aktuellen internationalen Kurzfilmschaffens, quer durch alle Genres. K3 zeigt Irritierendes und Gefälliges, Spielfilme, Dokumentarfilme, Animationsund Experimentalfilme. Rahmenprogramm: 1. Juli, 19.30 Uhr, Live DoubleBlu vor dem Stadtkino. – 2. Juli im Kulturhofkeller: Ab 9 Uhr Filmworkshop für Kinder

„K3+1 – Was ist Kurzfilm? Um 23 Uhr live Hans-Joachim Roedelius und um zwei Uhr früh live das italienische Elektronik-Trio Arbeiter. – 3. Juli im Kulturhofkeller: 14 Uhr, Diskussion „Kurzfilm in Österreich – IG oder AG?“; 17 Uhr, Vorführung der vier beliebtesten Filme, Publikumspreis. 20 Uhr, Kurzfilmpreis der Jury. Nähere Infos. www.k3festival.com

Klagenfurt: Obir-Apotheke, Baumbachplatz 21, Tel. 232 25; Ring-Apotheke, Viktringer Ring 1 A, Tel. 317 52. Villach: Apotheke Landskron, Ossiacher Straße 34, Tel. 419 88. Bad Bleiberg: Schutzengel-Apotheke, Tel. (0 66 4) 110 96 11. Faak: Elisabeth-Apotheke, Tel. (0 42 54) 34 02. Feldkirchen: Stadt-Apotheke, Tel. (0 42 76) 35 72. Ferlach: Karawanken-Apotheke, Tel. (0 42 27) 286 00. Friesach: Stadt-Apotheke, Tel. (0 42 68) 22 36. Hermagor: Gailtal-Apotheke, Tel. (0 42 82) 253 81. Kötschach-Mauthen: Apotheke „Zum hl. Josef“, Tel. (0 47 15) 217. Krumpendorf: See-Apotheke, Tel. (0 42 29) 26 34. Lienz: Franziskus-Apotheke, Tel. (0 48 52) 626 65. Möllbrücke: Teurnia-Apotheke, Tel. (0 47 69) 22 34. Radenthein: Paracelsus-Apotheke, Tel. (0 42 46) 20 55. St. Veit/Glan: Bären-Apotheke, Tel. (0 42 12) 21 58. Seeboden: Jakobus-Apotheke, Tel. (0 47 62) 816 02. Spittal: Apotheke Zur Hygiea, Tel. (0 47 62) 56 07. Völkermarkt: Apotheke Maria Hilf, Tel. (0 42 32) 24 42. Wernberg: Apotheke Wernberg, Tel. (0 42 52) 246 99. Wolfsberg: Team Santé Activa Apotheke, Tel. (0 43 52) 377 70.

ÄRZTEDIENST

18. Landesmusikfest

Computer-Kids

Anlässlich „60 Jahre Kärntner Blasmusikverband“ und „100 Jahre Stadtkapelle Althofen“ findet das 18. Landesmusikfest statt. Das Festprogramm erstreckt sich über drei Tage. Landesmusikfest. 1. bis 3. Juli. Althofen. www.kbv.at

4everyoung bietet auch heuer wieder Computer-Workshops für Kinder von sechs bis 14 Jahren an in den Ferien an. Workshops. Neun Termine von 11. bis 9. September, jeweils 9 bis 13 Uhr. 4everyoung, in Klagenfurt, Feschnigstraße 78. Tel. (0463) 48 12 87

„Bauer und Bauer“

Die Blüte der Almrose

Der Kulturring Schloss Straßburg zeigt Werke des 1993 verstorbenen Kärntner Malers Karl Bauer und seiner Schwiegertochter Karin Bauer. Vernissage mit Diözesanbischof Alois Schwarz. Die Arbeiten sind bis 30. September zu besichtigen. Vernissage. 30. Juni, 19 Uhr. Schloss Straßburg. Tel. (04266) 24 64

Auf drei Bühnen und Plätzen inmitten von St. Jakob/Def. sorgen Musikgruppen mit Musik verschiedener Stilrichtungen für Stimmung beim 13. Almrosenfest. Ein Handwerksdorf kann besichtigt werden. Auf die „Kleinen“ wartet ein Kinderprogramm. KK Almrosenfest. Heute, 25. Juni und morgen, 26. Juni. St. Jakob/Defreggental.

Ärztlicher Notdienst bis Mo., 7 Uhr. Der diensthabende Arzt unter Tel. (0 90 0) 880 88 + Postleitzahl Im Internet: www.kaerngesund.at Einheitliche Ärztenotrufnummer: 141

ZAHNÄRZTEDIENST

Zahnärztlicher Wochenendnotdienst: Samstag und Sonntag, 9 bis 11 Uhr: Dr. Marlene Ceeh-Mayrhofer-Grüenbühl, Klagenfurt, Tel. (0463) 442 57; Dr. Gerlad Kienreich, Villach, Tel. (0 42 42) 21 99 77; Dr. Hans Wassertheurer, Spittal/Drau, Tel. (0 47 62) 24 69, Dr. Karin Lackner, Bleiburg, Tel. (0 42 35) 42 79; Dr. Martin Reichelt, Feldkirchen, Tel. (0 42 76) 44 18; Dr. Berthold Burger in Sillian, Tel. (0 48 42) 68 44 www.zahnaerztekammer.at

NOTDIENST

Psychiatrischer Not- und Krisendienst: Rund um die Uhr erreichbar. Für den Raum Klagenfurt & Unterkärnten unter Tel. (0 66 4) 300 7007. Für den Raum Villach und Oberkärnten unter Tel. (0 66 4) 300 90 03


29.06.11 der Standard

36 der Standard

Szenario

NÖ/W

Mittwoch, 29. Juni 2011

WATCHLIST

SOMMERFRISCHE UND -SPIELE

Seelenbaumelig Andrea Schurian Nicht mehr lang. Und Dramen, Komödien, Tragödien spielen sich in ganz Österreich ab. Also ist sie vorher, nachher und zwischendurch auf Festival-Tournee quer durch Österreich. Dann aber schlägt die Kulturberichterstattungskarawane ihr Hauptquartier in Salzburg auf, um gewissenhaft Fest- und andere Gesellschaftsspiele zu studieren. Mehr als 200 Events, bekannte Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler vor etlichen Jahren, besuche sie während des Sommers. Großartige Vorstellungen, spannende Künstler. Glanz und Glamour, Geld- und Blutadel, aufgebrezelte A-, B- und CPromis. Eh sehr lustig. Leider findet das ganze Sommertheater, wie der

Name schon sagt, im Sommer statt. Zu einer Zeit, wo bekennende Angehörige der akut vom Aussterben bedrohten Neigungsgruppe eigentlich ganz andere schöne Pläne hätten. Etwa Kinder sowie Lese- und anderes Futter einzupacken und sich an einen schönen See oder auf eine einsame Alm zurückzuziehen. Sich nur in äußersten Notfällen – etwa zum Nachschub von Zeitungen, Milch, Brot, Sonnen- und Eiscremes – von der idyllischen Stelle zu rühren. Und abends hängt der Vollmond seine blassgelbe Kugel an den Sternenhimmel. Dramatische Inszenierung? Sicher doch. Andere als in Salzburg. Dort ist es auch schön. Wirklich! Nur nicht ganz so seelenbaumelig.

p derStandard.at/KulturGlosse

Sinnfälliger Beitrag zum länder- und sprachenübergreifenden Filmfest: „Die Gedanken sind frei“ von Gerda Lampalzer. Foto: K3

Kurz und bündig

Filmfans im Süden werden derzeit vom K3 Kurzfilmfestival bestens versorgt: Neben aktuellen internationalen Arbeiten sind auch historische Werke von Karpo Godina zu sehen. Isabella Reicher Villach/Udine – Mit einem Kurzfilmabend in einem Kärntner Musiklokal hat die Geschichte 2007 begonnen. In zügigen Schritten und

NIGHTSHIFT Kunsthochschulpartysound von Architecture in Helsinki Die australische Stadt Melbourne ist Down-UnderPopmusikkapitale, von Olivia Newton-John über die Postpunk-Szene rund um die Nick-Cave-/BirthdayParty-Bande samt Ablegern bis zu Kylie Minogue oder Jason Donovan reicht die unvollständige Liste mit Künstlern und Entertainern, die ihre Karriere hier starteten. An der Melbourner Art School fanden 2000 auch Architecture in Helsinki zusammen, Mastermind, Sänger und Songschreiber Cameron Bird rekrutierte gleich sieben weitere Musiker, alle Instrumentalisten mit Hang zu verschrobener Klangarchitektur. Ein Spaßguerilla-Kollektiv, das bereits mit dem Debüt Fingers Crossed (2003) sowie drei Jahre später mit In Case We Die überbordende Alben vorlegte. Blechbläser, Chöre, Kirchenliedfragmente, Glockenspiel, Klarinette, karibische Steeldrums sowie geschätzte 40 weitere

Die australische Band Architecture in Helsinki heute live im Rockhouse Salzburg. Foto: Rockhouse

Instrumente kommen zum Einsatz. Früh gehört auch Discofunk zum Repertoire der Band, erst recht auf dem dritten Album Places Like This (2007), bei dem das Oktett zum Sextett geschrumpft ist. Zwischen karibischer Beswingtheit, späten B-52s, 1980er-Funk und Afropop mäandert der kunterbunte Kunsthochschulpartysound mit seinen permanenten Anspielungen. Gern imitiert Bird den Falsettgesang eines Prince, aktuell auf dem neuen Album Moment Bends, das in Quintettbesetzung eingespielt konzentriert und

THEATERPROGRAMM WIEN Akademietheater 514 44-4140 www.akademietheater.at Einfach kompliziert 19.30 Alte Schmiede - Literarisches Quartier 512 83

Volksoper 514 44/3670 www.volksoper.at Die lustigen Nibelungen 19.00 WUK Wien 0660/314 69 80 Projektraum: Frauenschicksale 19.30

29 www.alte-schmiede.at Reigen (nach Strind-

berg) 19.00 Burgtheater 514 44-4440 www.burgtheater.at Richard II. 19.30 Galerie Heinrich 0676/537 02 26 www.loser-

kulturverein.at Praterg'schichtn 2011 - Das Finale 19.30 Kaos Zirkushalle www.kaos.at ungeplantes ist eingeplant 19.30 Marionettentheater Schloss Schönbrunn 817 32 47 www.marionettentheater.at Die Zauberflöte 19.00 Odeon Wien 216 51 27 www.odeon-theater.at Voilà 20.00 Pygmalion Theater Wien 929 43 43 www.pygmaliontheater.at Woyzeck 20.00 Raimundtheater 599 77-27 www.vbw.at Ich war noch niemals in New York 19.30

KINDERTHEATER Kaos Zirkushalle www.kaos.at ungeplantes ist eingeplant 19.30 Off Theater Wien 0676/360 62 06 Die Märchenwelt steht Kopf 09.00 11.00 Theater der Jugend - Renaissancetheater 521 10 www.tdj.at Wir pfeifen auf den Gurkenkönig

18.00 Theater der Jugend - Theater im Zentrum 521 10 www.tdj.at Rico, Oskar und die Tieferschatten 18.30

kompakt klingt und verstärkt auf synthetische Sounds setzt. Heute live zu überprüfen, Support von den heimischen ElectroBritpoppern The Helmut Bergers sowie Plattenverlegern. (dog) 29. 6., Salzburg, Rockhouse, 0662/88 49 14. 20.00

20.00

Koordination : M. Affenzeller Redaktion: Elisa Weingartner

derStandard.at/Wetter

Aus Westen gewittrig

Warmfront

Das Hoch über den Alpen wird sowohl von Westen als auch von Osten bedrängt. In Vorarlberg beginnt der Tag bereits mit vielen Wolken, noch vor Mittag gehen die ersten Gewitter nieder. Diese greifen bis zum Abend mit kräftig auffrischendem Westwind bis ins Innviertel aus. Weiter östlich und im Süden scheint die Sonne meist ungetrübt und es bleibt trocken, einzig im äußersten Osten ziehen am Nachmittag einzelne gewittrige Schauer vorbei. Maximal 24 bis 32 Grad. www.ubimet.at Mit der zunehmend schwülen Luft wird der Kreislauf stärker belastet, insbesondere bei niedrigem Blutdruck ist die Neigung zu Schwindelanfällen erhöht. Auch der Schlaf verläuft in der folgenden Nacht nicht mehr so ruhig.

Mi Wien

Kaltfront Okklusion

-15°

Wettervorschau für heute, 29.6.2011

BIOWETTER

KLEINKUNST Kabarett Simpl 512 47 42 www.simpl.at NÖ

Theatersommer - alle Stücke an einem Abend

p www.kdrei.at

WETTER

Wien Innsbruck Klagenfurt

16˚

heiter heiter heiter

Temp 14 Uhr

Tages min.*

Höchstwert**

41% 37% 48%

25° 29° 27°

16° 14° 14°

33° (94) 31° (86) 30° (94)

Sa 14˚

-5°

Rel. Luftfeuchte

* Tiefste Temperatur der Nacht auf den 28.6. ** Höchster, bzw tiefster gemessener Wert, Jahreszahl in Klammer

Fr

Do 16˚

WETTERWERTE

-10°

Tiefstwert**

8° (58) 7° (62) 4° (62)

10°

15°

10-jhr. Durch. ***

20° 18° 19°

20°

25°

30°

35°

50-jhr. Durch. ***

Gemessen am 28.6.2011 20° 14 Uhr MESZ 18° 18°

*** 10-jähriges (1991–2000) und 50-jähriges (1951–2000) Tagesmittel vom 28.6.

INTERNATIONAL

So 13˚

13˚ 24˚

Athen Berlin Brüssel

Man muss Matthias Hartmanns Shakespeare-Inszenierung nicht lieben gelernt haben, um den von ihm angezettelten illyrischen Komödienirrsinn dennoch zu schätzen. Beispiel gefällig? Joachim Meyerhoff gibt den Spießer Malvolio als Bondage-Klemmer mit Tourette-Syndrom! Ein Gaudium. (poh) www.burgtheater.at

der einen oder anderen internationalen Premiere aufwarten – etwa Jean-Michel Rollands Murmures aus Frankreich oder die chinesisch-koreanische Miniatur A Moment von In-chun Oh. Als Juryvorsitzender fungiert heuer kein Geringerer als der slowenische Filmemacher Karpo Godina, einst mit eigenen Arbeiten sowie als Mitarbeiter von Želimir Žilnik wichtiger Vertreter der jugoslawischen „Schwarzen Welle“. Im Rahmen einer Retrospektive sind etwa Godinas eher fotografisch angelegte, von gesungenen „Kommentaren“ begleitete Filme wie Die Litanei der heiteren Leute (1971) und Gratiniertes Hirn von Pupilija Ferkeverk (1970) – ein Spiel mit den Verheißungen von Konsumgütern und Werbefilmsujets – zu sehen. Fürs kommende Jahr ist übrigens die Ausweitung auf einen dritten Spielort im Alpe-Adria-Raum geplant. Schöne Aussichten für die Filmfans im Süden. 29. Juni bis 3. Juli, K3-Kurzfilmfestival in Udine und Villach.

wenigen Jahren hat sich daraus das K3 Internationale Kurzfilmfestival entwickelt, das nunmehr erstmals länderübergreifend stattfindet: Der Auftakt erfolgt heute, Mittwoch, im Visionario in Udine. Ab 1. Juli sind dann Stadtkino und Kulturhofkeller in Villach Schauplatz von Filmvorführungen, Workshops und musikalischen Rahmenprogrammen, welche Aura Anthropica / Hans Platzgumer, Clemens Kogler, Hans-Joachim Roedelius und weitere Gäste bestreiten. Insgesamt dreißig internationale Kurzfilme nehmen am Wettbewerb teil, heimische Kandidaten sind unter anderem Harald Hund und Paul Horn mit ihrem Festivalhit Mouse Palace, in welchem sich kleine Nagetiere sukzessive ihr Eigenheim einverleiben; weiters Nikolaus Eckhards Wahrnehmungsstudie mit Dackel, RaumZeitHund, oder Gerda Lampalzers produktives Sprachverwirrungsexperiment Die Gedanken sind frei. K3 kann aber auch mit

THEATER Burgtheater, 19.00 Was ihr wollt

Werte für den

heiter wolkig st. bewölkt

29.6.2011 Min / Max

19 28 15 29 16 19

PRÄSENTATION Österreichische Exilbibliothek im Literaturhaus, 19.00 Exil der Architektur Die Verfolgung von Architekten und Ingenieuren durch das NS-Regime hat, so Friedrich Achleitner, 1933/38 nicht nur den Fortschritt der Moderne, sondern auch die fortschrittliche Kritik an der Moderne gewaltsam unterbrochen – nicht nur in der Architektur. Heute wird im Literaturhaus der ExilSchwerpunkt der Zeitschrift KONstruktiv präsentiert und über das Exil der Architektur diskutiert. (steg) www.literaturhaus.at

MUSIK Reigen, 20.30 Maria Salamon Das Jazzfest Wien hebt auch im Reigen an: Die Violinistin Maria Salamon präsentiert ihr mit publikumsfreundlichen, latinesk bis balkanesk getönten Eigenkompositionen gefülltes CD-Debüt. Julia Klavacs (Klavier), Judith Ferstl (Bass) und Judith Schwarz (Schlagzeug) heißen die Kombattantinnen. (felb) www.reigen.at

MUSIK Stadthalle, ab 19.00 Judas Priest Nach 40 Jahren muss einmal Ruhe sein. Die britischen Mitbegründer des Heavy Metal um Rob Halford benannten sich einst zwar nach einer Figur aus einem Bob-Dylan-Song. Von der nuschelnden und raunzenden Weltbetrachtung ist man aber dank des angestochenen Gesangs des Ledermannes Rob Halford und kreischenden Gitarren zu dumpfen Beats meilenweit entfernt. Einmal geht es noch: „Breaking the law!“ (schach) www.stadthalle.com

TANZ Tanzquartier Wien / Studios, 20.30 Openings Wer die Band !OH von Chris Harings Tanzbande Liquid Loft (mit Andreas Berger und Stephanie Cumming) noch


15.06.11 Plus Punkt

Web


Von:

ÖH-News all_students@edu.uni-klu.ac.at ÖH-Newsflash: Do 16.6. Sommernachtspöhrty - grill,dance,chill | Drag King Workshop | Gewinnspiele u.v.m. Dienstag, 14. Juni 2011 16:35:40

16.06.11 ÖH-Newsflash An:

Thema: Datum:

öH-Logo

ÖH KLAGENFURT Newsflash, 14.6. 2011

TOP-THEMEN > ÖH-Vorsitz grill - dance – chill auf der Sommernachtspöhrty! > ÖH-Referat für Frauen und Gleichbehandlungsfragen Sexklatsch mit Achtung°Liebe Drag King Workshop > ÖH-Referat für Queer und alternative Lebensbeziehungen Film: "Alles über meine Mutter" > ÖH-Referat für Information E-Mobility Glockner Challenge 2011 > Kooperation Großes Eröffnungsfest des Kulturhofkeller Villach (Gewinnspiel) K3: internationales Kurzfilmfestival Villach Open Dialog "Neue Arbeit" > Karriereservice Talentpool

ÖH-VORSITZ grill - dance – chill auf der Sommernachtspöhrty!

Lasst uns unter den Sternen tanzen, essen und feiern! Vom Uni.Wirt. werdet ihr kulinarisch verwöhnt, zwei Bars versorgen euch mit Getränken - alles zu Studipreisen! Was gibts auf die Ohren? Deckchair Orange spielen ein Acoustic Set! The S.h.i.t Is Coming Home! Dj Jan bringt euch mit Deep House so richtig in Fahrt !!Freier Eintritt!! ÖH-REFERAT FüR FRAUEN UND GLEICHBEHANDLUNGSFRAGEN


17.06.11 skug


17.06.11 eventszene.at


21.06.11 Kleine Zeitung


21.06.11 villach.at


27.06.11 newslettervillach


28.06.11 derStandard.at


29.06.11 kulturchannel.at


29.06.11 kurier.at


29.06.11 FM4 ORF.at


30.06.11 Kleine Zeitung


30.06.11 FM4 ORF.at


30.06.11 vereininnenhofkultur


Juni 2011 Ö1 Clubtipps

Juni 2011 trailer auf okto tv

27.06.11 Ö1 Kulturjournal

28.06.11 Radio Kärnten - Servus Screcno Ciao

TFSWVT TSFDOP DJBP 29.06.11 FM4 ORF - morning show TFSWVT TSFDOP DJBP

30.06.11 FM4 ORF - homebase

Radio


Print Juli 2011 SKUG August/September 2011 DIE BRÜCKE 05.07.11 Kleine Zeitung Web 01.07.11 eventszene.at 04.07.11 Kleine Zeitung Radio/TV 04.07.11 ORF - Kärnten heute

Juli 2011


Juli 2011 SKUG

Print


August/September 2011 DIE BRĂœCKE


05.07.11 Kleine Zeitung


01.07.11 eventszene.at

Web


04.07.11 Kleine Zeitung


04.07.11 ORF - K채rnten heute

TV

K3 Pressespiegel 2011  

Artikel und Berichte in Zeitungen, Zeitschriften, Internet, Radio und Fernsehen über das K3 Festival 2011

Advertisement