Page 1

AUSgabe 121 // April 2013

KOstenlos // zum Mitnehmen

eventsplitter MCBW im Werk1 München // events CD Börse // Make Munich 2013 // Kulti-Kids // JUKI 2013 // Kunst & Kultur whiteBox: All about Korea 2 // Gelände Mitte Meer // Out of Kultfabrik MCBW – World of Eve // verlosunG Von wilden Kirschen bis zum Wilden Kaiser // Feature Wellness now! Das Magazin der Kultfabrik Entdecke die Vielfalt am Tag

© Atelier La Silhouette

EventTipp Make Munich am 20. und 21. April in der TonHalle, München – eine Messe von Bastlern für Bastler


Die Weißbierwelt-Premiere: Weißbier-Zitrone Alkoholfrei. A L KO H O L F R E I

www.paulaner.de

Fruchtig Mit natürlicher e Zitronenlimonad * n ie r lo a K Wenig

* ca. 25% weniger Kilokalorien (kcal) als ein Apfelsaft.

PA_Anz_HWBZ_A4_09.indd 1

12.03.12 10:48


E N T D EC K E D IE V IEL FALT d e r K u lt fa b r i k B e i ta g / /

Kultkolumne

// 03

PAPA EX MACHINA

Gottseidank, endlich. Da ist der neue also, Schachterldeifi oder Papa ex Machina, ganz wenig Leerlauf, sehr gut. Und schon keimt forsch und schreierisch die Reformhoffnung bei den Reformjunkies. Mit Joseph Ratzinger mussten nämlich all diese wahnsinnig fortschrittlichen Neoliberalen acht dürre Jahre lang einen Papst ertragen, der nichts reformiert hat!!! Was doch gar nicht zu glauben ist, wo das doch sein Job ist! Aber der Joseph Ratzinger hat sich nicht unter Druck setzen lassen und hat nicht eingelöst, was der Freiheits-Gleichheits-Flachschädler forderte! Ist doch so, normalerweise ist es jedem ständig klar: Reformieren ist immer und grundsätzlich richtig, gut und nötig. Unter der Maske der Reform kann sich die fieseste Fratze verbergen. Kriege können durchaus Reformcharakter haben, sie bringen Demokratie und Konsum. Töten bringt Wohlstand, wem auch immer. Die Reform hat stets das Ganze im Auge. Dazu kommt, wenn man zu lange nicht reformiert, dann ist das wie beim Sex. Dann entwickelt sich ein Samenstau, das ist nicht gesund. Was sich anstaut, muss raus, weil die Geschichte ja auch ein Fluss ist oder auch ein hurtiges, spritzendes Bächlein. Deswegen sollte immer reformiert werden, die Reform ist sowas wie die Triebabfuhr der Politik. Des Betrugs. Der Verachtung. Bei jedem Papstwechsel hoffen die betrugsgewohnten, die abgebrühten, treuen Freunde der Demokratie auf ihren Zucker aus dem Reformhaus. Dass zum Beispiel endlich mehr Kondome (jaaa genauuu!) ausgegeben werden können, sozusagen Kondome auf Kondomschein, in der Dritten Welt. Da sieht man sie gleich vor sich, diese lange Schlange, wie sie um die Kondome ansteht. Ausgehungert. Ausgemergelt. Aber Rettung naht, tuffer-tuffer, da kommt er schon, der weiße Helicopter und bunte Kondome fallen raus, lustige und in allen Farben und den verschiedensten Geschmacksrichtungen, so einfach ist das! Dazu spielt eine Band den Redemption Song. So schön kann Reform sein. Und dann warten doch seit so vielen Jahren so wahnsinnig viele Frauen darauf in der Kirche endlich Gleichberechtigung zu erfahren. Das ist dermaßen überfällig! Vom Zölibat ganz zu schweigen. Und Homosexualität soll doch bitte endlich auch außerhalb der Kirche Anerkennung finden. Zum Beispiel – Vorsicht: grauenhaftestes Wort aller, aller Zeiten, Sprachselbstmord: die Homo-Ehe. Die Gleichstellung der alten, überkommenen Ehe, die man in Zukunft dann als Hetero-Ehe verstehen müssen wird, mit der Homo-Ehe, bringt das Thema in neoliberalistischer Primitivität auf den banalsten Tiefpunkt. Eine perfekte Entzauberung! Gegen die Anerkennung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften und die daraus resultierenden Versorgungsrechte ist absolut nichts zu sagen. Das ist rationaler Vorgang. Fataler Vorgang aber ist, dass die Homosexuellen-Ehe, an deren Anerkennung sich die Neoliberalen derzeit so berauschen, der normalen Ehe gleichwertig an die Seite gestellt wird. Damit vollzieht sich quasi im Umkehrschluss die Abwertung der Ehe zur sexuellen Zweckgemeinschaft. Überhaupt scheint die Zerstörung der Familie ein zentraler Punkt der neoliberalen New World Order zu sein. Transgender-Freaks und Sluts aller Länder vereinigt euch! Was da wohl rauskommen mag? Das will man wahrscheinlich nicht mal in der Lasagne.

Michael Wüst „Redemption Song“


06 //

Eventsplitter

/ / E NT D E C K E D I E VI E L FA LT b e i ta g

Nina im Februar zu Gast bei ...

MCBW im Werk1 München Immer unterwegs, um für euch zu berichten: von Konzerten, Clubs, Ausstellungen, Theaterstücken und von allem, was das kulturelle Leben hier in der Kultfabrik so bereichert. Am 20. Februar hieß es im gerade neu bezogenen Werk1 München „Open Doors“ für die Münchner Kreativbranche. Wir waren vor Ort.

Gerade erst ein paar Tage zuvor hatte ich die Räumlichkeiten des Werk1 München besichtigt und schon bot sich die Gelegenheit, das neue Gründerzentrum für „Digital Creatives“ im Münchner Osten in Aktion zu sehen. Im Rahmen der Munich Creative Business Week vom 16. bis 24. Februar lud man zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Wie wir morgen arbeiten werden“. Mehrere Schilder führten die interessierten Gäste, – die übrigens zahlreich

erschienen (es könnten gut 150 Besucher gewesen sein) – über das abenddunkle Gelände hin zum Eingang des New York Table Dance beziehungsweise kurz davor die Treppen hinauf in den zweiten Stock des Kultfabrikgebäudes. Bereits sieben Firmen haben sich hier niedergelassen, wissen das kreative Miteinander und auch den Standort zu schätzen, der nicht nur in Bezug auf die umliegenden Bars und Clubs wohl absolut einzigartig in München sein dürfte.

Auch das Loft-Gefühl, die hohen Decken, die rauen Wände und der glatte Fußbodenbelag bieten ein Flair, das seinesgleichen sucht. Dass das viele Kreative anzieht, kann man gut nachvollziehen. Ebenso wie das Konzept des Werk1 München, aber dazu vielleicht einmal an anderer Stelle. Zurück zum Abend der Veranstaltung: Dieser gab mit den vier Referenten Dennis Stolze (Fraunhofer Institut IAO), Anne Bergner (Hochschule Coburg), Peter Schreck (Idea Republic) und Nils Hitze (3dDinge.de) einen Einblick in die Arbeitswelt 4.0. Während Marken- und Innovationsberater Peter Schreck vorstellte, was heute schon deutschlandweit in über 180 Versionen Realität ist: Co-Working als echte Arbeitsplatzalternative für Selbstständige zu eigenem Büro oder der Arbeit von zu Hause aus, oder wie er es nennt „Café-Atmosphäre plus Arbeitsplatz gegen Eintrittsgeld“, war Dennis Stolze bereits ein paar Schritte voraus. Er zeigte, wie sich unser Arbeitsalltag in den nächsten Jahren entwickeln und bereits im Jahre 2023 aussehen könnte, wie sich unsere digitalen Identitäten in digitale Auren verwandeln und sich unser Arbeitsort flexibel nach dem Cloud-Prinzip ausrichten könnte. Von Work-LifeIntegration statt Work-Life-Balance war bei dieser Zukunftsmusik ebenfalls die Rede. Die Professorin für Designtheorie und Grundlagen der Gestaltung Anne Bergner schloss mit Beispielen rund um den „Open Design Co-Creation“Trend an und stellte die These zur Diskussion, ob dies wohl in Zukunft die Profession des Produktdesigners in Frage stelle. Ganz neue Perspektiven für genau diese Berufsspezies eröffnete abschließend „Nerd & Macher“ Nils Hitze, dessen Technikbegeisterung für die neuen Möglichkeiten des 3D-Druckens einen echten Wow-Effekt in den Zuschauerrängen auslöste. Vielleicht hätte man sich die um 18 Uhr vorangegangene Präsentation verschiedener 3D-Drucker doch nicht entgehen lassen sollen … Fazit: ein spannender Ort. Da bleiben wir dran!


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT b ei ta g / /

tonhalle

Schallplatten – und CD-Börse Einlass 11 - 15 Uhr // Eintritt 3,50 Euro // Veranstalter First and Last Veranstaltungsagentur

» Sonntag «

07. April

Ob rare Scheiben der Beatles und Stones, längst vergessene, aber mittlerweile gesuchte Amiga-Pressungen, seltene Maxi-Versionen der 80er & 90er Wave- und Indie-Szene, Picture-LPs oder die zum Teil sehr begehrten Platten aus den 60er & 70er Jahren mit Blues, Jazz, Folk, Hardrock und Psychedelic – bei dieser Börse werden Schallplatten, Singles und CDs aller musikalischen Stilrichtungen von ca. 1930 bis zu den aktuellen Charts angeboten. Neben Unmengen an Tonträgern gibt es auch Poster, Kataloge & Literatur, Musikvideos, Tour-T-Shirts und vieles mehr. Die Schallplattenund CD-Börse ist die Alternative zu den CD-Großmärkten. Fast alle CDs, die auf den Börsen angeboten werden, sind im Handel gar nicht, nicht mehr oder nur teurer erhältlich. Und Schallplatten gibt es da sowieso nicht bzw. in sehr beschränkter Auswahl.

tonhalle

Make Munich 2013 » Eine Messe von Bastlern für Bastler » Samstag «

20. April Einlass Samstag, 10 Uhr, Sonntag, 11 Uhr // Eintritt ab 13,37 Euro // Veranstalter Make Germany GbR

» Sonntag «

21. April Tüfteln, basteln, Dinge erschaffen. DIY ist groß in Mode, die dazu benötigten Werkzeuge werden immer innovativer und eröffnen ungeahnte Möglichkeiten. Inzwischen gibt es doch tatsächlich 3D-Drucker für den Hausgebrauch, mit denen jeder Technik- und Selbermachbegeisterte Produkte ausdrucken kann. In 3D wohlgemerkt – das heißt: aus Plastik, Holz, Gold und Silber, sogar aus Schokolade! Auf der „Make Munich 2013“ können sich nun erstmalig alle Experten, Fans und Interessierten bei einer zweitägigen Messe zusammenfinden, 3D-Drucker ausprobieren und bei gemeinsamen Workshops und Vorträgen voneinander lernen. Mit an Bord: eine Horde an Kreativ-Kollektiven, die zeigt, wie viel individuelles Design in all der computergesteuerten Technologie steckt. Die Veranstaltung richtet sich somit ausdrücklich an alle, die sich für das Thema „Do It Yourself“ interessieren. Klingt spannend, oder? Auch die WerkBox3 ist unter den Ausstellern und gibt an diesem Wochenende zudem Einblick in ihre offenen Werkstätten in der Kultfabrik. Statt schaler Theorie ist natürlich auch hier Handanlegen angesagt, freut euch auf spannende Siebdruck-Workshops und mehr.

Events

// 07


12 / /

Gel ände

/ / EN T DE C K E D I E V I EL FA LT b e i tag

Mitte Meer –

unser mediterraner Kurz-Trip im April Der Weg ans Mittelmeer, er ist näher als ihr denkt. Wann immer euch der Sinn ist nach ein wenig Dolce Vita und kulinarische Köstlichkeiten, die nach Sonne, Süden und Meer schmecken, dann gibt es in München eigentlich nur ein Ziel: das Mitte Meer. Dort findet ihr spanische, portugiesische und mediterrane Delikatessen, frischen Fisch, Wein, Spirituosen und jede Menge Anregungen für ein kleines Urlaubsmenü.

Zucchini Tagliatelle mit Shrimps und Tomatensugo Die Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden, die Kerne entfernen und dann die Scheiben in gleichmäßige Streifen schneiden - so breit wie Tagliatelle. Die Schalotten schälen und in feine Scheiben schneiden. 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln andünsten. Anschließend die Zucchini Streifen dazugeben. Dann mit der Gemüsebrühe auffüllen und 5-10 Minuten garen bis die „Zucchini-Tagliatelle“ al dente ist. Zum Schluss noch die schwarzen Oliven in Scheiben schneiden und darunter mengen, damit sie etwas erwärmt werden. Für das Sugo die Kumato Tomaten in kleine Würfel schneiden. 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Shrimps zugeben. Danach den Knoblauch und das Tomatenmark zugeben und dann die Tomaten unterheben. Anschließend mit den ganzen klein gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken und wenige Minuten garen. Die Zucchini Tagliatelle auf den Tellern anrichten und das Tomatensugo mit den Shrimps darüber geben. Etwas frisches Olivenöl darüber träufeln, ein paar Parmesan Splitter darauf verteilen und servieren.

Zutaten fü r 2 Person en

400 gr Black Tiger Shrimps (z.B. 51/60 ge schält und ge kocht - aus de r Tiefkühlthek 3 Zucchini (f e) risch aus der Gemüsetheke ) 2 Schalotten (frisch aus de r Gemüsetheke 1 Knoblauch ) zehe (frisch au s der Gemüset 2 Zweige Ros heke) marin (frisch au s de r G em üsetheke) 2 Zweige Thym ian (frisch aus de r G em üs etheke) 2 Zweige Ker bel (frisch aus der Gemüsethe 4 Salbeiblätt ke) er (frisch aus de r G em üsetheke) Salz und Pfeff er (z.B. von Ca rm en ci ta) etwas Majoran und Oregano 300 ml Gem üsebrühe (Cal do de Verduras 2 große Kum von Gallina B ato Tomaten lanca) (frisch aus de r Gemüsetheke 6 El Olivenöl ) (z.B. von Mue loliva) 50 gr Tomat enm

ark Oliven ohne St ein (z.B. von 50 gr Parmeg Explanada) giano Regiano 100 gr schw arze

Frischeabteilu ng)

(z.B. von Ros si aus der

Muelolivia

Extra Virgin Olive Oil, 750 ml Das Extra Virgin Olive Oil aus dem Hause Mueloliva stammt aus dem Bergland der Subbética Cordobesa und wird dort nach alter Tradition mit großer Geduld und Sorgfalt in hochwertige Produkte verwandelt, die Maßstäbe für einen gesunden Lebensstil setzt. Das Extra Virgin Olive Oil ist ein kaltgepresstes, natives Olivenöl, aus besten, handgepflückten Oliven, hergestellt gemäß den strengen Normen der Herkunftsbezeichnung. Ideal für alle Anwendungen, besonders für den Verzehr im Rohzustand. Gibt´s bei Mitte Meer, dem Feinkostmarkt für Jedermann, Friedenstr. 12, München // www.mitte-meer.de


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT a m ta g / /

Out of Kultfabrik

/ / 13

OUT OF

MCBW: Ester Tigoue // Eyes Wide Open

„Meet The Builders Of Quality“ – so lautete das Motto der zweiten Munich Creative Business Week, die vom 16. bis 24. Februar in unserer schönen Isarstadt vonstatten ging. Während sich der Winter zu dieser Zeit von seiner grauesten Seite zeigte, hielt München mit viel Buntem und Kreativem dagegen. Applied Design wurde gezeigt, also Design in seiner Anwendung – und dies in vielfältigster Form und an den unterschiedlichsten Orten. Nach unserem Besuch im Werk1 München (siehe Eventsplitter S. 6) haben wir uns auch zur Galerie Henn in der Maxvorstadt aufgemacht. Schließlich waren unter den Recylce-Design-Ideen aus aller Welt auch ein paar Kunstobjekte von Ester Tigoue, die zum Kreativ- und Eigenbau-Kollektiv der Werkbox3 in der Kultfabrik gehört, zu bewundern. Bereits am Eingang empfing uns ein spinnenartiges Raum-Häkel-Kunstwerk aus alten Fahrradschläuchen. Besonders begeistert haben uns die fröhlich-bunten und filigranen Lampen-Designs aus zerschnittenen PET-Plastikflaschen, das mexikanisch anmutende Kleid aus knallgelber Folie (ob das früher mal ein Regenmantel war?) sowie die zu Blumengefäßen redesignten Kanister und und und. Aber bevor wir hier lange weiterreden, schaut euch doch einfach die Fotos der Ausstellung an oder überzeugt euch von weiteren „Zu schön um Müll zu sein“-Werken auf www.world-of-eve.de.


ENT D EC K E D IE V IELFA LT b e i tag / /

Mitmachen Gewinnen: von wilden Kirschen bis zum Wilden Kaiser

Verlosungen

» Einfach E-Mail mit 1 oder 2 an verlosung@kultfabrik.de bis 25.04.2013 schicken. Die Gewinner werden per Mail/Post benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wohlfühlen auf höchstem Niveau – das 4-Sterne Superior Hotel Alpina bietet zu all dem auch noch einen atemberaubenden Blick auf den Wilden Kaiser on top! Gewinnt 2 Nächte für 2 Personen inklusive Alpina-Genießerpension.

1 // Hotel Alpina //

4*-Superior Hotel Alpina, Kössen „I Feel Good“ – sind es die luxuriösen Suiten, das romantische Dinner, der gigantische Wellnessbereich, der umwerfende Blick auf den Wilden Kaiser, der morgendliche Duft, der von der hauseigenen Bäckerei aufsteigt oder ist es vielleicht einfach die Kombination aus allem, die einen Aufenthalt im 4-Sterne Hotel Alpina zu einem einzigartigen Wohlfühlerlebnis macht? Das exklusive Wellnesshotel in Tirol zählt seit Jahren zu den Top-Betrieben Österreichs. Und die Natur sowie das Freizeitangebot tun das Ihrige dazu: im Winter lädt die Kulisse aus majestätischen Gipfeln und sanften Hügeln zum Skifahren, Langlaufen, zum Rodeln oder zu erholsamen Spaziergängen ein, im Sommer

lässt der Ort Wander-, Mountainbiker- und Golferherzen höher schlagen. Immerhin lockt hier nicht nur das „GolfJuwel der Alpen“, sondern insgesamt 36 Plätze in Tirol und Salzburg.

Mehr Infos unter: www.hotel-alpina.at

Kein Aprilscherz: zum DVD- und Blu-ray-Start von „Wilde Kirschen“ mit Rumer Willis, schenken wir euch die DVD sowie ein süßes Ankkuri Wäscheset von Vive Maria (www.vivemaria.de).

2 // 3 DVDs zu gewinnen //

Kinder, Kinder, was spielen hier die Hormone verrückt – da geraten ja selbst die süßesten Kirschen in Versuchung. Um was es sich bei „Wilde Kirschen“ dreht? Eh klar: um einen amüsanten Highschool-Streifen. Vielleicht sogar um die weibliche Antwort auf „American Pie“. Auch für die Mädelsclique Katlyn, Helen und Trish gibt es quasi kein anderes Thema als „das erste Mal“. Als sie jedoch von einem geheimen Buch erfahren, in dem die Footballmannschaft die noch zu knackenden Girls aufgelistet hat, wollen sie den Jungs eine Lektion erteilen, die sich gewaschen hat. Süß, abgefahren und stellenweise ganz schön heiß. Veröffentlichung ab 11. April als DVD und Blu-ray im Handel // Sunfilm Entertainment

/ / 19


20 / /

Fundsachen

/ / e n T DEC K E D I E V I E L FA LT B e i ta g

AND RS ALS MAN DENKT … das ist nicht nur das Motto der Kultfabrik. Auf dieser Seite bringen wir Kurioses, Bewegendes, Schönes, Fragliches oder einfach die Dinge für euch zusammen, die uns in diesem Monat besonders ins Auge gefallen sind. – Entdecke die Vielfalt! fotos des Monats:

→ Vielleicht, aber nur vielleicht etwas ungünstig abgelichtet …

Unnützes Wissen des Monats:

1978 gab es 3 Päpste in nur einem Jahr, da Johannes Paul I als Nachfolger von Paul VI nur 33 Tage nach seinem Amtsantritt verstarb. Am 16. Oktober 1978 ernannte man Johannes Paul II schließlich zum Papst. Er blieb bis zu seinem Tod 26 Jahre und 5 Monate in seinem Amt.

Kritik, Lob, Ideen, Feedback an »redaktion@kultfabrik.de

Kuriosität des Monats :

Neulich in der Kultfabrik Ganz schön aufgeblasen: Axe lässt Astronauten steigen. … und die Puppe fliegt mit! Was meint ihr: „Nichts schlägt einen Astronauten“ – oder viel zu abgehoben? Zahl des Monats:

130.000

Flaschen Bier

wurden jährlich Anfang der 70er Jahre in der Kantine der Pfanni-Werke (heute NachtKantine) konsumiert. Wie viele das wohl heute sind?

BERITIEKN Werk1 München FA NEUH

NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS

Die Kreativen Münchens dürfen aufhorchen! Am 1.2.2013 hat das WERK1 auf dem Gelände der Kultfabrik, im kreativen Münchner Osten, seine Tore geöffnet. Geboten werden Beratung, Kontakte, Vernetzung, Arbeitsplatz, Geschäftsadresse oder auch ein eigenes Büro für Startups aus der 1 //

1 //

Digitalwirtschaft. Mit der Mission „der Hotspot für die Digitale Wirtschaft in München zu sein“, geht das Team rund um Geschäftsführer Dr. Franz Glatz voller Elan und sprichwörtlich ans WERK. Alle Infos sowie aktuelle Termine und Veranstaltungen www.werk1muenchen.de

NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS

Emilo – Naturland zertifiziert

Herzlichen Glückwunsch – emilo UG, die Münchner Kaffeespezialitätenrösterei mit Sitz in der Kultfabrik, darf sich als erste bayerische Kaffeerösterei mit dem Bio-Zertifikat „Naturland“ schmücken. Die Bohne des Bio Kaffees San Fernando stammt aus Chiapas (Mexiko) und wird dort unter Verwendung klassischer Anbau- und Ernteme2 //

2 //

thoden ohne jede chemische Keule angebaut, geerntet und unter fairen Bedingungen regional weiterverarbeitet. Das Ergebnis: ein qualitativ hochwertiges Produkt, mit Hingabe und Können geröstet, besonders köstlich und bekömmlich. www.emilo.de

NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS

Heavens Gate – Events Das Heavens Gate, Europas höchste Kletterhalle, macht in den letzten Wochen auf völlig unsportliche Weise von sich reden. Einmal im Monat heißt es seit März nun „Vorhang auf für junge Bands und Nachwuchsmusiker“. Am Freitag, den 8. März waren bereits „Elsie Marley and Me“ mit melancholischen Chansons und Feel-Good Vibes

3 //

3 //

zu Gast. Damit aber nicht genug: auch vor Mord und Totschlag hat man im ehemaligen Kartoffelsilo keine Angst. Der sonntäglich Tatort wird ab jetzt nämlich ebenfalls ins Heavens Gate verlegt. Das wird Kult! www.kletternmachtspass.de

NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS

TOLERANZ UND RESPEKT Als einer von rund 100 Unterstützern beteiligte sich die Kultfabrik im Februar an der Kampagne „Hinschauen und Zivilcourage zeigen!“ des Vereins „Gib Rassismus keine Chance e.V.“. Mit verschiedenen Aktionen und Projekten will man Toleranz auf allen Gebieten der Kultur- & Völkerverständigung fördern und das öffentliche

4 //

Bewusstsein gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Gewalt schärfen. Auch München zeigt hier Gesicht für mehr Toleranz und Respekt. www.gib-rassismus-keine-chance.org

NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS // NEWS

4 //


ENTDEC K E DIE V IELFALT b e i Ta g / /

Horoskop

/ / 21

April 2013

Ein kosmischer Einblick in die Sterne von Sunny Moonlight

MVG Fahrinfo München … und du findest jeden Weg!

Widder 21. März - 20. April Es geht langsam aufwärts. Der Frühling kommt und die größten Probleme lösen sich auf. Allerdings solltet ihr eure Erwartungen etwas reduzieren, denn es „menschelt“, sprich nobody is perfect! Reagiert mit Toleranz und Gelassenheit. In der Liebe könnten Singles allerdings einen ultimativen Lottogewinn landen und den lange ersehnten Seelenpartner treffen. Ja, die gibt es auch für ungläubige und realistische Widder!

Stier 21. April - 20. Mai In der ersten Monatshälfte wird eure Geduld auf eine harte Probe gestellt, quasi euer Vertrauen geprüft. Jetzt heißt es tief durchatmen und gelassen bleiben. Und vor allem nicht auf den „Kopf durch die Wand-Modus“ umschalten. Ab der Monatsmitte bekommt ihr einen Energieschub auf allen Ebenen. In der Liebe zeichnen sich wunderbare Chancen ab, im Beruf öffnen euch Intuition und Charme bis dato verschlossene Türen!

Zwilling 21. Mai - 21. Juni In der ersten Hälfte des Monats läuten laut die Liebesglocken und verkünden Singles die Beendigung des Alleinseins, und liierten Zwillingen die Festigung der bestehenden Beziehung. Ein magischer Mond zaubert Honeymoon-Feeling herbei. In der zweiten Monatshälfte übernimmt ein beruflicher Energieschub die Führung. In solchen Phasen läuft es arbeitstechnisch meistens unkompliziert und Probleme finden eine schelle Lösung.

Krebs 22. Juni - 22. Juli Wunderbare und erfolgreiche Wochen kündigen sich an. Zuerst geht es beruflich aufwärts. Man schätzt eure Kompetenz und Intuition. Ein tolles Jobangebot bleibt da nicht aus. Jetzt heißt es beherzt zugreifen und die Chance nützen. Und ab Mitte des Monats geht´s auch noch in der Liebe aufwärts. Verliebte Stunden stehen auf dem Programm. Die Augen strahlen, Schmetterlinge fliegen, die Liebe krönt eure Ausstrahlung.

Löwe 23. Juli - 23. August Glückliche Tage in der Liebe und im Beruf wechseln sich ab. Im Großen und Ganzen zeigt sich der April den Löwen auf allen Ebenen wohlgesonnen. Es ist auch eine gute Zeit, um sich um das körperliche Wohlergehen und die Gesundheit, zu kümmern. Der Vollmond am Ende des Monats bremst euch ein wenig aus. Legt einige Fasten-bzw. Ruhetage ein. Unterstützt diesen Prozess mit Wellness, Massage und Bewegung an der frischen Luft.

Jungfrau 24. August - 23. September Jungfrauen sind sehr körperorientierte Menschen. Körperpflege ist wichtig, ohne Parfüm verlässt keine chic gekleidete Jungfrau das Haus. Wer also fit sein möchte für die neuen Modekollektionen sollte schnellstens den lästigen Winterspeck loswerden. Ab Mitte April beginnt sich der kosmische Liebesreigen wieder zu drehen. Wer sich auf Partnersuche befindet, sollte die ersten zwei Wochen nutzen, um sich fit zu machen.

Waage 24. September - 23. Oktober Mit dem beginnenden Frühling erwachen auch die Liebesgefühle und sorgen für so manch erotisches Highlight im Leben der Waagen. Die Sterne unterstützen euer Liebeswerben positiv. Ab Monatsmitte gesellen sich stark fördernde kosmische Einflüsse im beruflichen Bereich dazu. Nun kommt endlich wieder Schwung ins Berufsleben, die Zeit der Stagnation ist vorbei. Wie von Zauberhand lösen sich manche Probleme einfach auf.

Skorpion 24. Oktober - 22. November Skorpione haben ein tiefgründiges Naturell und wirken dadurch manchmal spleenig. Nicht so im April. Ihr punktet mit ansteckender Fröhlichkeit und Lebenslust pur. Singles fliegen die Herzen nur so zu, euer Charme ist nahezu legendär, verführerisch und unwiderstehlich. Diese lebenssprühende Energie berührt alle Bereiche des Lebens. Da bleibt auch der berufliche Erfolg nicht aus. Vorsicht ist nur beim Sport geboten!

Schütze 23. November - 21. Dezember Als würde nach Jahren endlich wieder der geliebte Berggipfel sichtbar sein. So fühlen sich manche Schützen im April. Eine unglaubliche Leichtigkeit berührt euer Herz, verleiht euch Flügel, stärkt eure Zuversicht fürs Leben. Nur zu. Der Kosmos schenkt euch ein gutes Stück freie Fahrt auf dem Highway ins Glück. Was auch immer ihr euch wünscht, Veränderung, Erfolg, Liebesglück, Zufriedenheit. Es kann erreicht werden.

Steinbock 22. Dezember - 20. Januar Gemischte Energien wirken im April. Nicht alle werden von der Glücksgöttin Fortuna begünstigt. Doch zu Ende des Monats leuchten für alle Steinböcke die Liebessterne und versüßen euch das Leben. Selbst eingefleischte Einzelgänger entdecken wieder den Zauber der Romantik und des Flirtens. Möglicherweise taucht nun der eine Mensch auf, nach dem ihr euch insgeheim immer gesehnt habt. Glaubt an das Glück!

Wassermann 21. Januar - 19. Februar Die Sterne legen im April den Hauptfokus auf die Liebe. Für die gerne vielseitig aktiven Wassermänner kann das fast etwas zu einseitig sein. Doch geschickt versteht ihr es, diese Lebensenergie mit Charme und Schwung in den Beruf einfließen zu lassen. Somit können euch beachtliche berufliche Erfolge gelingen. Gegen Ende des Monats lässt die Spannung nach und ihr neigt zu Nervosität. Dann ist Wellness angesagt.

Fische 20. Februar - 20. März Das Liebesglück hält ungemindert an und die Fische schwimmen weiterhin in Glückseligkeit. Im April gesellen sich nun auch noch beruflicher Erfolg und bei einigen sogar ein satter Geldzuwachs dazu. Ihr fühlt euch lebendig, geliebt, anerkannt, habt gute Ideen und wohlwollende Förderer unterstützen euch. Genießt diese Zeit, sie bringt viel Sicherheit und Stabilität in euer Leben, und sie stärkt euer Selbstvertrauen.

Jetzt auch als WEB-APP! z www.mvg-fahrinfo.de

Die starke App für U- und S-Bahn sowie Bus und Tram in München. Eine für alles: Routenplanung, Live-Abfahrtszeiten, Standortbestimmung. Ein Service der MVG.

Einfach gratis downloaden!


20 / /

Events / /

E NT D E C K E D I E V I E L FA LT b ei Nac h t

ZÜNDAPPHALLE

nachtkonsum Spezial Einlass 17 Uhr // Eintritt 3 Euro // Veranstalter 0049 Betriebsgesellschaft UG

g » Samsta

«

06. April

Der nachtkonsum hat inzwischen ja schon so einige Zellteilungen hinter sich. Im April 2013 kommt nun eine weitere hinzu: der nachtkonsum „Spezial“ in der ehemaligen Zündapphalle in der Kultfabrik. Und „Spezial“ heißt in diesem Fall: Mega-Mega-XXL, nämlich auf 3000 Quadratmeter Fläche (überdacht wohlgemerkt!) und an einem trödelgeschichtsträchtigen Ort – schließlich befand sich hier vor Jahren einmal die beliebte Flohmarkthalle am Ostbahnhof. Und ja, davor wurden hier mal die legendären Zweiräder gefertigt. Was soll man sagen: die beste Örtlichkeit, um ein wenig in Nostalgie zu schwelgen. An musikalischer und kulinarischer Versorgung soll es auch nicht fehlen. Angemeldete Verkäufer können zwischen 15 und 17 Uhr aufbauen, Spontanentschlossene ab 16 Uhr. Infos und Termine unter www.nachtkonsum.com

tonhalle

nachtkonsum » Die Schatzsuche auf dem Nachtflohmarkt geht weiter am …

g » Samsta

Einlass 17 Uhr // Eintritt 3 Euro // Veranstalter 0049 Betriebsgesellschaft UG

«

27. April

Nach dem XXL-Ausflug in die Zündapphalle wird am Samstag, den 27. April wieder ganz nachtkonsum-standardmäßig weitergetrödelt. Zurück in der TonHalle geht es um 17 Uhr los und dann kann geflohmarktet werden, was das Herz begehrt. Um 24 Uhr ist der schöne Raritäten- und Krempelrausch samt Livemusik-Beschallung dann auch schon wieder vorbei. Frühlingshafte Luft begleitet uns hinaus aus der Halle und hinein in die Nacht. Vielleicht sogar ins Münchner Nachtleben. Wer weiß, … Infos und Termine unter www.nachtkonsum.com


Zurückschalten und genießen. Das Paulaner für die Pause: Hefe-Weißbier Alkoholfrei. A L KO H O L F R E I

www.paulaner.de

Erfrischend Kalorienarm Vitaminreich

PA_Anz_HWBA_A4_neu_02.indd 1

07.03.12 15:24


18 / /

KonzertMitschnitt

/ / ENT D EC K E D IE V IE L FA LT b e i Na c h t

Mittendrin statt nur danach – im März

Walk Off The Earth

Walk Off The Earth, kurz WOTE, sind schon eine echte Sensation. Quasi über Nacht stiegen sie mit ihrem GotyeCover „Somebody I Used To Know“ zum Internetliebling auf. Doch die Kanadier haben weitaus mehr zu bieten als gemeinsam auf einer Gitarre zu singen. Live überzeugen sie nicht nur mit innovativen Coverversionen, dem Einsatz von selbstgebauten Instrumenten, einem ständigen Instrumentenwechsel, jeder Menge Energie, sondern auch mit absolutem musikalischem Können. Und das macht richtig Spaß! Bei eisigen Temperaturen brachten Walk Off The Earth Ende März ein wenig Summertime-Feeling in die von eisigem Wind umwehte Münchner Tonhalle. Für einige ihrer Fans dürfte das auch essentiell von Nöten gewesen sein – schließlich hatten sie mit ihren selbstgebastelten Schildern bereits den ganzen Tag in der Kälte vor der Halle ausgeharrt. Von der ersten bis etwa zur 80ten Minute (so lange dauerte der Auftritt der Band an diesem Abend) heizten Ryan Marshall, Gianni „Luminati“ Nicassio, Mike Taylor, Joel Cassady und eine mega-schwangere Sarah Blackwood ihrem Publikum ein, jagten choreografisch über die Bühne, gaben Headbanging-Einlagen zum Besten und machten Party wie kaum eine andere Band. Begonnen hatte diese Party mit einem Glitzerfeuerwerk, das wir sonst nur von „Wer wird Millionär“ kennen, und einer kreischenden ersten Reihe, die sich zwischen der Begeisterung für ihre männlichen Stars „Marshall you’re awesome“ und „Joel you are the best“ nicht ganz entscheiden konnte. Passend eröffneten WOTE dazu mit ihrem Song

„Magic“ – und dass sie Magie zu versprühen wissen, daran dürfte auch für den letzten Kritiker bereits nach wenigen Sekunden kein Zweifel mehr bestanden haben. Ihre Musik ist wandelbar wie der Einsatz ihrer Instrumente, der von einem Ukulelen-Battle bis zu einer mit Haushaltsschlauch betriebenen Melodica, von Country-Klängen, College-Rock, Alternative und Black Eyed Peas-Sound bis hin zu Trompeten-Soli und Beatboxing reicht. Aneinandergereiht in kurzen, knackigen Happen, die alle Lust und Laune auf mehr machen, gespickt mit kleinen Highlights wie etwa dem offiziellen Konzertfoto-Shooting, für das die fünf Musiker ein Bad in der Menge genossen und das wohl in Kürze auf Facebook zu finden sein wird, dem Hit „Summer Vibe“, bei dem das Publikum mit von der Bühne aus hochgehaltenen Pappschildern zum kräftigen Mitsingen „E-ho“ und „Summer – Vibe“ animiert wurde oder dem absoluten „Must“ des Abends: das gehypte Gotye-Cover, das man selbstverständlich analog zum Youtube-Video zu fünft an einer Gitarre vortrug. Kreischen, mitsingen, mitspringen und dann auch noch mit bunten Riesenluftballons spielen dürfen – das Livekonzept von WOTE es funktioniert nach dem Überraschungseiprinzip, hat irgendwie etwas von glücklichen Kindergeburtstagen und schmeckt dem von Zahnspangen entstelltem Publikum genauso gut wie den sich im Schlepptau befindlichen Eltern. Wir freuen uns schon auf die nächste Party - To be continued …


INFO TELEFON 01 51 / 15 27 31 41

SHOW MÜNCHEN 3. – 5. MAI 2013 ÖFFNUNGSZEITEN

Fr. 16 – 24 Uhr Sa. 12 – 24 Uhr So. 12 – 18 Uhr

TONHALLE KULTFABRIK GRAFINGER STR. 6 O A. C ER AD M @ IS AA C FO

TO :I

SA

AC

M

AD

ER A

·I

N

FO

www.munichtattoo.de

IN

E

U

www.tattoo-theater-muenchen.de

81 G A N 36 N S E 9 ER U M S ÜN T N CH R. E EN 25 U

www.dakota.de

PL

PL

N

NON G SE SIE A

M

INTERNATIONALE TÄTOWIERER EINTRITT 15,– €


12 / /

NACHTLEBEN

/ / E N T D ECKE D IE V IE L FA LT b e i N a c h t

Live Musik in der

Nachtkantine

DAs Live

Programm April

Café

Restaurant

Bar

Datum Jeden Donnerstag, 19 – 24 Uhr, Freitag, 20 – 01 Uhr // Eintritt frei Im Herzen der Kultfabrik

April, April, der weiß nicht, was er will! Na klar weiß er, was er will: er will alles! Er will es schnell, langsam, laut, leise, ungewöhnlich, zauberhaft und vor allem will er´s abwechslungsreich. Drum & Bass, Elektrojazz, Voodoo Blues, Ska-Funk, Rock´n´Roll, Salsa und PopRock – gibt’s alles in der NachtKantine:

JAMKANTINE – mit PROJEKTIL

Jam Session & Open Stage

» Do nnerstag

«

04. april

Drum & Bass, Breakbeat, Jungle, Dub, Soul, Jazz, Elektroakustik, LiveElektronik – die Gruppe Projektil schöpft ihr breites musikalisches Vokabular aus all diesen Stilen, die viel Freiraum für Improvisation lassen. Nach einem Eröffnungsset der Sessionband wird die Bühne allen Musikern zum MitJammen freigegeben.

Session Leitung: Buzz-T und Sebastian „Otti“ Osthold

PICO

Ska-Funk-PowerFusion

DR. WILL & THE WIZARDS

» Freitag «

12. april

» do nnerstag

» Freitag «

05. april

Pure Blues

Mit Kontrabass, Gitarre und Mundharmonika präsentiert das zweiköpfige Bluesorchester Picking-Blues, den man nicht alle Tage hört: Stücke aus den 20er und 30er Jahren, der Ursprungszeit des Delta-Blues. Weiter gehts mit Stücken von Muddy Waters oder Robert Johnson und Kompositionen im Stile von Son House. DA ROCKA & DA WAITLER

Eigene Kompositionen mit Elementen aus Reggae, Ska, Jazz, Rock, Funk und Fado. Versetzt mit ostafrika-nischen Einflüssen verschmelzen diese zu einem individuellen Stil mit portugie-sischem Sprechgesang. Dazu melodische Passagen, knackige BläserRiffs, funkige Basslinien mit durchweg tanzbaren Rhythmen.

Rock´n´Roll & Tradition

» Do nnerstag

Voodoo Blues

» Do nnerstag

Quentin Tarantino dreht wieder ein Roadmovie? – Dr. Will hat den passenden Soundtrack dazu! Wenn der Doktor und seine Wizards die Bühne betreten, entfaltet sein Zaubertrank aus Blues, angereichert mit einer Portion Rootsmusic, einem Schuss Rock und einer kräftigen Prise Durchgeknalltheit schnell seine Wirkung … BLUEHOUSE

» Freitag «

«

18. april

Moderne Rock- und Popsongs mit Quetschen und Rockröhre: da Rocka & da Waitler verbinden ihre Liebe zur bayrischen Tradition mit der Verehrung großartiger Rock- und Popbands der Neuzeit: Oasis, Kings of Leon, Ben E. King oder Guns´n´Roses in traditionellem Gewand mit einem Touch Rock‘n‘Roll. – A ganz verruckte Gschicht!

«

25. april

Latin Macumba steht wie kaum eine andere Latin Band für traditionelle Salsa Rhythmen, einzigartig kombiniert mit Latin-Jazz-Elementen und kolumbianischer Folklore. Neben vielen Eigenkompositionen präsentiert die Band ein Repertoire weltweit bekannter Salsa-Klassiker à la Buena Vista Social Club.

» Freitag «

Pop, Blues, Soul

«

11. april

Bluesrock

19. april

Bluehouse steht für kraftvollen erdigen Bluesrock, gepaart mit einem gewissen Hang zur Theatralik. Das Repertoire umfasst klassische Bluesrock-Größen wie Eric Clapton oder die Eagles bis hin zu jüngeren Interpreten wie Joe Bonamassa. Alles nicht ohne den eigenen Stempel: Bluehouse – wo der Blues rockt!

MAISHA & THE MAN

LATIN MACUMBA

Salsa, Merengue, Bachata, Reggaeton

ANDI´S BLUES ORCHESTER

26. april

Ihre Musik pendelt zwischen Pop, Rock, Blues und Soul. Mal puristisch verträumt, mal kraftvoll rockig, aber immer eingängig. Neben Interpretationen von Adele, Jason Mraz, Lana Del Rey oder Bruno Mars, denen sie einen eigenständigen Soundanstrich verpassen, präsentiert das Singer-SongwriterDuo auch Selbstkomponiertes.

Das Münchner Traditionsgeschäft und Experte in Sachen Musik, Hieber Lindberg, ist seit Anfang an exklusiver Partner der NachtKantinen LiveBühne. Wir finden: Know-how und Unterstützung, die man hören kann!


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT b ei N ac h t / /

NachtKantine

– Milonga + Tanzkursabend

TANGO ARGENTINO Datum Jeden Dienstag, manchmal sonntags (mit Live Musik) in der NachtKantine

Traditionelle Musik mit Tandas und Cortinas, with a little drop of poison. Jeden Dienstag veranstaltet die NachtKantine in Kooperation mit Tango-maldito einen Tango-Abend, der nicht nur Tango Aficionados gefällt. Getanzt und unterrichtet wird im Tango de Sálon-Stil, so wie Tango auch heute in den Milongas von Buenos Aires getanzt wird. Und wie in Buenos Aires üblich, gibt es vor der Milonga Tango-Unterricht.

Termine im april: 2. April, 9. April, 16. April, 23. April, 30. April Sonntag, 21. April: Special Tango-Abend mit Live Musik von bassa aus Berlin.

NachtKantine

19.30 – 20.30 Uhr: Tanzkurs All Levels 20.30 – 00.30 Uhr: Tango zum Tanzen, Hören und Zuschauen mit den besten DJs der Münchner Tango-Szene Eintritt: 13 Euro Kurs inkl. Milonga, 7 Euro nur für Milonga, Eintritt frei für alle Zaungäste, Zuschauer, Neugierige und Nichttänzer.

– Salsaparty

SALSA CANTINA Datum Jeden Mittwoch 19 - 01 Uhr // Eintritt 6 Euro inkl. Tanzkurs

Termine im April: 3. April, 10. April, 17. April, 24. April Mittwoch, 17. April: Special Salsa-Abend mit Live Musik von Son Compadre mit kubanischen Flair. (10 Euro)

Jeden Mittwoch verwandelt sich die NachtKantine in die Salsa Cantina! Zu Salsa, Bachata, Merengue, Cha Cha Cha und Kizomba werden hier die Hüften geschwungen, egal ob im New York, L.A., Kubanisch oder Munich Style. Anfänger und Fortgeschrittene können sich in der ersten Stunde noch ein paar Tipps und Tricks von Tanzlehrer Felipe geben lassen. Ein monatliches Kursthema gibt es auch. Im April liegt der Fokus auf „Turns & Spins“ – egal, ob Rechts-, Links-, Doppeloder Dreifachdrehung – mit der richtigen Technik sieht bald jede Bewegung „magic“ aus!

Salsa Cantina mit Livemusik: am Mittwoch, 17.4. bringt die Band „Son Compadre“ kubanischen Flair in die NachtKantine. (Eintritt: 10 Euro) Jeden Mittwoch 19.30 – 00:30 Uhr // Eintritt: 6 Euro, inkl. Tanzkurs: 10 Euro Tanzkurs All Levels: 19.30 – 20:30 Uhr, 20.30 Uhr – 00.30 Uhr Salsa Party

NACHTLEBEN

/ / 13


10 / /

termine

/ / E N T D E C K E D I E V I E L FA LT

Die CLUBTAGE MO DI

MI

DO

3 Clubs 1 Preis/ Just Beats/ Electro, House, Partytunes/ mit feinstem DJ Line-Up/ Ab 22 Uhr

5 für ALLE/ Partybeats, Black, House, Classics/ Ab 22 Uhr

3 Clubs 1 Preis/ DJ Floh & DJ Patrik/ 80‘s 90‘s und Hits von heute/ Ab 22 Uhr

5 für ALLE/ Australische Wildnis goes Boomerang/ Black Music Ab 22 Uhr

Tag 6/ Australische Wildnis goes Boomerang/ 90er, Party, Charts/ Ab 22 Uhr

nach Anfrage/ Anfragen per Email an veranstaltungen@kultfabrik.de

nach Anfrage/ Anfragen per Email an veranstaltungen@kultfabrik.de

Eddy‘s

Legendary Rock Oldies/ Ab 22 Uhr

Rockers Night Rock Classics/ Ab 22 Uhr

Herzblut

5 für ALLE/ Freitags im Herzblut/ Die Bar zum Verlieben, Hits der 90er mit DJ Balu da Houseclasher // Ab 22 Uhr

Tag 6/ Samstag im Herzblut/ Die Bar zum Verlieben, Hits der 90er Ab 22 Uhr

Weihnachten, Ostern oder Karneval? Egal!/ Schlager und Partymusik/ Ab 21 Uhr

5 für ALLE/ Schlager und Partymusik/ Ab 21 Uhr

Weihnachten, Ostern oder Karneval? Egal!/ Schlager und Partymusik/ Ab 21 Uhr

I know you want me.../ House, Latinhouse-Reggaeton & Charts.../ Ab 22 Uhr

1.W: Noche Italiana/ 2.W: Türkiye meets Latin/ 3.W: Rio Samba Party/ 4.W: Cuba Mi Amor/ Ab 22 Uhr

Bacha Me Salsa/ Salsa, Merengue, Bachata, Latin Pop, Latinhouse and more.../ Ab 21 Uhr

5 für ALLE/ Living4Vegas (bis 1Uhr) & Get Busy/ House, Partybreaks, R‘n‘B/ Ab 22 Uhr

Tag 6/ Living4Vegas (bis 1Uhr) & Dancing Till Dawn/ House an Clubtunes, R‘n‘B, Partybreaks/ Ab 22 Uhr

Ladies Session/ Latinmix, House, …/ Ab 22 Uhr

Old but Gold/ HipHop/ Reggaeton/ RnB/ Oldschool/ Partycassics/ Ab 22 Uhr

Dominican Parade/ Dominican Sound, House-Reggaeton-Miami Sound/ Ab 22 Uhr

Clubsounds, Charts, Mainstream/ Ab 22 Uhr

Hip Hop/ Ab 22 Uhr

Clubsounds, Charts, Mainstream/ Ab 21 Uhr

Clubsounds, Charts, Mainstream/ Ab 21 Uhr

70s & 80s, Best of Todays Ab 22 Uhr

AMERICANOS

Boomerang

DIE BAR

nach Anfrage

Schlager und Partymusik/ Ab 21 Uhr

KÖLSCH

nach Anfrage

Schlager und Partymusik/ Ab 21 Uhr

nach Anfrage

Schlager und Partymusik/ Ab 21 Uhr

La Tropicana

nach Anfrage/ Anfragen per Email an veranstaltungen@kultfabrik.de

LIVING4

Mangosbar

Café

Restaurant

SA

5 für ALLE/ Just Beats/ Electro, House, Partytunes/ mit feinstem DJ Line-Up/ Ab 22 Uhr

11er

FR

Mondscheinbar

Clubsounds, Charts, Mainstream/ Ab 22 Uhr

NachtKantine

Mittagstisch ab 11 Uhr/ 10-05 Uhr

Mittagstisch ab 11 Uhr/ 10-05 Uhr/ Musik BBQ 19-24Uhr

Mittagstisch ab 11 Uhr/ 10-05 Uhr / Live Musik 19-24 Uhr

Mittagstisch ab 11 Uhr/ Warme Küche von 10-05 Uhr früh Live Musik 19-24 Uhr

Mittagstisch ab 11 Uhr/ Warme Küche von 10-05 Uhr früh

Warme Küche von 10-05 Uhr früh

N. Y. Tabledance

Die Straps-Nacht/ Ab 22 Uhr

Ladies Night/ Ab 22 Uhr

Sexy Strip-Shows/ Ab 22 Uhr

Sexy Strip-Shows/ 80er Sound mit heißen Girls & knackigen Boys/ Ab 22 Uhr

Sexy Strip-Shows mit wechselnden Motto / Ab 22 Uhr

Sexy Strip-Shows/ Die ultimative Party mit den New York Tabledance ALL-STARS/ 80er- & Partysound/ Ab 22 Uhr

Noa

Monday in Heaven/ Ab 22 Uhr

5 für ALLE/ Celebrate with Style/ House, Elektro und das Beste von heute/ Ab 22 Uhr

Celebrate with Style/ House, Elektro und das Beste von heute/ Ab 22 Uhr

Nox

Transatlantic/ Hardstyle Attack/ Insomnia/ Elektronische Ü30 Nacht/

POP! Electronic, 80er, Synth- und Future-Pop, Wave, EBM, TBM/

Q Club

5 für ALLE/ Freitags im Q-Club/ House, Charts, Old School,…/ Ab 22 Uhr

Tag 6/ Hot Weeks/ Samstag im Q-Club/ House, Charts, Old School…/ Ab 22 Uhr

5 für ALLE/ Es ist deine Nacht / Choose the very best Ab 22 Uhr

Dirty Dancing/ das Beste der 80er bis heute/ Ab 22 Uhr

5 für ALLE/ Zu fünft machts absolut mehr Spaß/ Partysound/ Ab 22 Uhr

3 Clubs 1 Preis/ Happy Saturday/ Partytunes, Classics, House vom Feinsten/ Ab 22 Uhr

SO

nach Anfrage

Bar

Im Herzen der Kultfabrik

Rafael

7 Days / Week/ Ab 22 Uhr

ROSES

3.2.1… Deins/ Ab 22 Uhr

Der Dienstag im Club Rafael Ab 22 Uhr

SchlagerGarten

THE TEMPLE BAR

Ab 20 Uhr

Ab 20 Uhr

Rafael loves you/ Partybeats/ Ab 22 Uhr

Friends Clubbing/ Charts & R‘n‘B/ Ab 22 Uhr

Schlager/ Ab 22 Uhr

Karaokeparty/ Was ihr euch wünscht!/ Ab 22 Uhr

5 für ALLE/ Schlager/ Ab 22 Uhr

Schlager/ Ab 22 Uhr

Ab 20 Uhr

Ab 20 Uhr

Classic Friday/ Rock, Pop/ Ab 20 Uhr

Saturday Mix/ Rock, Pop/ Ab 20 Uhr

5 für ALLE/ Legends of Rock / Witches and Bitches/ Titty Rocks…/ Rock‘n‘Roll Show/ Rock, Schweinerock, Metal/ Ab 22 Uhr

From Dusk Till Dawn/ Schweinerock pur/ Ab 22 Uhr

5 für ALLE/ Freitags im Willenlos/ House, Charts, Party/ Ab 22 Uhr

Tag 6/ Samstags im Willenlos/ House, Charts, Party/ Ab 22 Uhr

TITTY TWISTER

WILLENLOS

Willenlos am Montag/ Ab 22 Uhr

Willenlos am Dienstag/ Ab 22 Uhr

Willenlos am Mittwoch/ Ab 22 Uhr

5 für ALLE/ Donnerstags im Willenlos/ House, Charts, Party/ Ab 22 Uhr

Aktuelle Specials auf www.kultfabrik.de

Ladies Night/ Ab 22 Uhr

Sunday Special/ Partybeats/ Ab 22 Uhr

Ab 20 Uhr


E N T D E C K E D I E V I E L FA LT de r K u ltfa b r ik b ei nac h t / /

EDITORIAL

// 03

Die Aussichten für die kommenden Wochen … vermischt

Das Farbenspektrum, es ist besonders groß im anstehenden April. Es reicht von buntem Elektroallerlei, gehüllt in einen Mantel aus knalligem Maispulver bis hin zu tief schwarzem mitunter auch elektronisch gefärbtem Faible für düsteren Klang und Erscheinung. Hat ja so alles seinen Reiz. Für jeden was dabei, könnte man sagen: Von Osterei bis Koreanische Kunst. So und nun zum Mitschreiben und der Reihe nach: Logisch, erstmal wird Ostern gefeiert. Der QClub, das Willenlos, das Herzblut, der Boomerang und das Living4 machen diesem Feste zu Ehren sogar gemeinsame Sache. Ein Osterei für alle, wenn man so will. Vor allem sexy Bunnys sind hier herzlich willkommen. Im Titty Twister heißt es dagegen rocken statt hoppen, gerne auch bis draußen wieder die Vöglein zwitschern. Was das Clubleben der Kultfabrik sonst noch so in den kommenden Wochen besuchenswert macht, könnt ihr auf den Seiten 6-9 nachlesen. Weiter geht es mit dem Programm der NachtKantine, die mit Tango, Salsa und Livemusik ebenfalls so einiges zur Vielfalt der Kultfabrik beiträgt. Nebenan in der TonHalle werden währenddessen schwere Geschütze aufgefahren. Wir üben uns hier jetzt mal ein wenig im Name-Dropping: Black Rebel Motorcycle Club, Tocotronic, Der W, Dark Munich Festival, Bushido, etc. Wer unser Magazin von der anderen Seite aufschlägt, den erwarten dagegen Einblicke in die Welt der Digital Creatives, auf Selbermacher, 3D-Drucker und auf Recyclekünstler. Für den guten Geschmack sind im April die Kunsthalle whiteBOX mit ihrer Serie „all about …“ sowie das Mitte Meer mit einem kulinarischen Rezeptvorschlag zuständig. Für das Wohlbefinden der ganzen Familie sorgt dagegen das ErlebnisKraftwerk Kulti-Kids. Und das ist ein besonderer Tipp, nicht nur, falls das Wetter zu Ostern ähnlich schlecht wie im März ausfallen sollte. Wer wie wir gerade ein bisschen Optimismus nötig hat, der findet in unserem Wellness-Feature auf den Seiten 14-15 ein paar Inspirationen, wie man Körper und Geist in Frühlingsstimmung zu versetzen vermag. Was? Ihr versteht nur Bahnhof? Wir auch. Ostbahnhof. Nur etwa 200 Meter von unserem Schaffensort entfernt. Manchmal hört man hier die Güterzüge pfeifen. Was sonst noch pfeift? Ach, mir doch egal. Vielleicht erheitert es euch ja, wenn ich jetzt sage:„der Schreiber dieser Zeilen aus dem letzten Loch“. Nein, ganz so schlimm ist es noch nicht. Aber ein wenig mehr Winterschlaf hätte ganz gut getan. Na ja, vielleicht im nächsten Jahr. … Dann soll auch das Wetter wieder besser werden.

Also: Happy Easter, April, April und auch sonst noch viele bunte Scherze! Wünscht euch

Eure K-Magazin-Redaktion aus der Kultfabrik

Wendeheft Für die Kultfabrik in der „Night & Day“Version braucht man keinen Wendehals. Schlag‘s mal von der anderen Seite auf!


SCHICKEN SIE IHRE GÄSTE ZUM HEINEKEN IBIZA FINAL! MIT ETWAS GLÜCK GEBEN SIE IHREN GÄSTEN DIE CHANCE AUF TOLLE GEWINNE: DAS UEFA CHAMPIONS LEAGUE FINALE MIT HEINEKEN LIVE AM STRAND VON IBIZA ODER EINE VON VIELEN HEINEKEN GOODIE-BAGS.

MEHR INFORMATIONEN ZUR PROMOTION: HEINEKEN DEUTSCHLAND GMBH, 030-390415-0.


AUSgabe 121 // April 2013

KOstenlos // zum Mitnehmen

Nachtleben Ostern in den Clubs der Kultfabrik // Clubspecials im April // Holi One Festival // Termine // Clubtage // NachtKantine: Live Musik // NachtKantine: Tango & Salsa // Konzerte Black Rebel Motorcycle Club // Tocotronic // Der W // Dark Munich Festival // Bushido // KOnzertMitschnitt Walk Off The Earth // Events nachtkonsum Spezial // nachtkonsum Das Magazin der Kultfabrik Entdecke die Vielfalt der Nacht

KonzertTipp Lederjacken raus! Black Rebel Motorcycle Club sind in der Stadt – Live am 5. April in der TonHalle, Mßnchen

K Magazin April 2013  

Ausgabe 121 - Das Magazin der Kultfabrik. Entdecke die Vielfalt bei Tag & bei Nacht. // anders als man denkt

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you