Page 1

Österreichische Post AG, SP 02Z031405 S Junge ÖVP, Obere Donaulände 7, 4020 Linz, Informer 18/19

INFORMER DEIN OÖ. JUGENDM AGA ZIN 03/2019

Die aktuellen Trends

EXTRA aus aller Welt!

ZWEIKANALTON IM INTERVIEW „WIR HÖREN EINE K R AS SE MISCHUNG AUS V IELEN GENRES“

HIGHLIGHTS 08 TAG DER J V PLER 16 REISEBERICHT 18 J V PLER BEIM IRONM A N


08

TAG DER J V PLER

Liebe JVPlerinnen, liebe JVPler! Es liegt ein sehr spannender und erfolgreicher Sommer hinter uns. Dieser Wahlkampf-Sommer war vor allem geprägt durch euch: Die JVPlerinnen und JVPler, die wieder für die positive und energiegeladene Stimmung rund um Sebastian Kurz gesorgt haben, so wie man es von uns kennt. Und der Einsatz hat sich gelohnt – das Ergebnis und unsere drei oberösterreichischen JVP-Abgeordneten sprechen für sich!

12

16

18

23

J V PLER VOR DEN VORH A NG

AUSL A NDS SEMES T ER IN VA NCOU V ER

Am Tag der JVPler in Vorchdorf wurde daher ein großes Danke ausgesprochen, und vor allem schon wieder in die Zukunft geschaut: Bei der Kampagne „Hoamatland2030“ sind eure Anliegen für die Politik gefragt! Die neu präsentierte JVPOÖ-App, die Winter-Packages im Jahreskreis sowie die winterlichen Memberclub-Angebote zeigen einmal mehr: Es tut sich einiges bei uns in der JVP Oberösterreich! Bevor es für euch aber wieder auf den nächsten Adventmarkt geht, wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen! :) Euer Moritz

MORIT Z OTA H A L INFORMER- CHEFREDA K TEUR morit z.otahal@gmail.com

2

J V PLER BEIM IRONM A N

J V P-L A NDES SCHITAG


11

#HOA M AT L A ND 2030

INFORMER INHALT

DEN WEG WEITERGEHEN Liebe JVPlerinnen und JVPler!

INHALT

Ein spannender Sommer unter dem Motto „Farbe bekennen“ liegt hinter uns. Dass Österreich tatsächlich türkis gefärbt wurde, zeigte das Ergebnis der vergangenen Nationalratswahl: Die ÖVP liegt mit historischem Abstand auf dem ersten Platz. Wir sehen dies als klares Zeichen, dass der begonnene Weg der richtige war und wir werden diesen auch weitergehen.

04 INFORMIERT 06 Z W EIK A N A LTON IM INT ERV IE W

Besonders freut es mich, dass ich wieder hautnah miterleben konnte, wie viel Engagement und unzählige Arbeitsstunden die JVPlerinnen und JVPler im ganzen Bundesland geleistet haben und dieses unglaubliche Ergebnis erst möglich gemacht haben! Das Wahlergebnis ist auch ein besonderer Auftrag an uns Junge: Aktuell stellt die ÖVP 11 Abgeordnete unter 35 und setzt so ein klares Zeichen für junge Politik.

14 T ECHNIK NE WS 14 LESEPROBE 20 UNBEK A NNT E BERUFE

Zum Schluss darf ich noch auf ein besonderes Highlight im Februar hinweisen: Der JVP-Schitag findet am 8. Februar 2020 in Hinterstoder statt. Nicht nur Schifahrer kommen dort auf ihre Kosten, sondern auch für ein „Alternativprogramm“ ist gesorgt und aus den vergangenen Jahren wissen wir, dass es sich auf der Hütte auch gut aushalten lässt ;) Anmeldungen gerne an mich oder an jvp@jvp.or.at

22 HOW TO: R ACLE T T E MIT CL AUDIA 23 A NGEBOT E FÜR MITGLIEDER

Viel Spaß beim Lesen, eure Claudia CL AUDIA PL A KOLM L A NDESOBFR AU claudia@jvp.or.at

Impressum: MHV: Junge ÖVP Oberösterreich, Obere Donaulände 7, 4020 Linz // Verlagspostamt: 4020 Linz // Chef­redakteur: Moritz Otahal // Redaktionsteam: Claudia Plakolm, Fabio König, Fabian Graf, Moritz Otahal // Anzeigenredaktion: Fabian Graf; alle: Obere Donaulände 7, 4020 Linz // Fotos: Mato Johannik, Andreas Wenter, JVP OÖ, iStock, Shutterstock, freepic // Layout: SERY* Brand Communications GmbH.

INFORMER 03/2019

3


TRENDS AUS OÖ

INFORMIERT WAS DU A LS JUNGER T RENDSE T T ER SCHON IMMER WIS SEN WOLLT ES T.

BACK K URSE Gerade in der Vorweihnachtszeit werden Backkurse immer beliebter. Viele Bäckereien bieten vor Weihnachten eigene Kurse rund um die Weihnachtsnaschereien. Im Advent nimmt man sich Zeit für die Familie. Gemeinsame Backkurse eignen sich dafür hervorragend. Vanillekipferl, Linzer Augen, Nussecken und Lebkuchen sind nur ein paar wenige Leckerbissen, die nach einem gemeinsamen Backkurs zubereitet werden können. Die angeeigneten Backkünste lassen sich natürlich auch außerhalb der Weihnachtszeit anwenden.

SELB S T GEM ACHT Selbst gemachte Weihnachtsdekorationen werden immer gefragter. Viele Menschen arbeiten nur noch am Computer. Gerade in der Weihnachtszeit verspüren viele Menschen wieder den Wunsch nach mehr Haptik. Sie wollen wieder etwas in die Hand nehmen. Dieses Weihnachten geht der Trend also definitiv wieder in Richtung selbst gemachter Weihnachtsdeko. Christbaumkugeln und andere Deko-Accessoires bereiten viel mehr Freude, wenn man weiß, dass sie selbst gemacht sind. Gleichzeitig bietet das gemeinsame Basteln eine tolle Möglichkeit, wieder einmal Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen.

4

INFORMER 03/2019


TRENDS GLOBAL PICNIC TA BLE CH A LLENGE Die „Picnic Table Challenge“ ist der neueste virale Internettrend. Zwei Personen versuchen hierbei ohne Hände ihren Oberkörper parallel zum Boden zu halten. Es dürfen dabei aber nur die Füße einer Person den Boden berühren. Körperspannung und Gleichgewicht regeln dann den Rest … zumindest sollte das in der Theorie so funktionieren. Viele scheitern bei dem Versuch und amüsieren mit ihren Videos Millionen von Zusehern auf diversen Social-Media-Plattformen.

H A NDY K E T T E Eine Handykette ist das ideale Accessoire, um die Hände frei zu halten, damit man sich auf wichtigere Dinge im Leben konzentrieren kann als auf die Handysuche. Ein Seil ist mit einer transparenten Hülle verbunden. Dadurch ist das Handy immer griffbereit, um den perfekten Moment einzufangen oder Anrufe zu beantworten. Kein Vergessen des Handys mehr in Restaurants oder Cafés. Und das Beste: Keine zerbrochenen Bildschirme, weil das Handy auf den Boden fällt.

FOOD BOW LS Das Auge isst bekanntlich mit. Die Art, wie Lebensmittel in all ihren Farben und Formen auf einem Teller angeordnet sind, regen auf fast schon magische Weise unseren Appetit an. Genau aus diesem Grund liegen Food Bowls auch so im Trend. Mit saisonalen Lebensmitteln zubereitet, bietet die Food Bowl ein Gericht, das auf die aktuelle Jahreszeit abgestimmt werden kann. Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Vor allem gesunde und wertvolle Lebensmittel sind bei der Zubereitung sehr beliebt.

SPIK EBA LL Spikeball ist wohl die Trendsportart des Jahres 2019. Es ist ein lebhaftes, actionreiches 2-gegen-2-Sportspiel für drinnen und draußen, welches man auf dem Universitätscampus, beim Ausflug, auf dem Rasen, am Strand oder in der Sporthalle spielen kann. Die Regeln sind dabei ähnlich wie die beim Volleyball. Es sind drei Berührungen des Balls pro Team erlaubt. Im Anschluss muss der Gegner übernehmen. Es gibt kein Netz, welches das Spielfeld teilt. Vielmehr ist Spikeball ein 360-Grad-Spiel. Du kannst deine Gegner also in jeden Winkel des Spielfeldes zwängen.

INFORMER 03/2019

5


INTERVIEW ZWEIKANALTON C LAU DIA: WIE L A NGE M ACHT IHR SCHON MUSIK? Durch unsere Eltern, die sich übrigens auch in ihrer ersten Band kennengelernt haben, kamen wir relativ früh zur Musik und sie begeisterte uns schon sehr bald. Mit 6 Jahren haben wir beide begonnen Klavier zu lernen. Thomas war jedoch nicht sehr glücklich, da ich immer 2 Jahre Vorsprung hatte. Nach ein paar Jahren hat er sich dann entschieden, auf die Gitarre umzusteigen, so wurde dann das Brüder-Duo komplett. Mit ca. 8-9 Jahren wollten wir unsere erste eigene Band mit unserer Cousine und unserem Cousin gründen. Ein Bandname war sehr schnell gefunden: ESP (Eltern sind peinlich) wurde als erster vielversprechender Erfolgsname ausgewählt – aber wie man vielleicht vermutet, die Teenie-Karriere mit 8 Jahren war relativ schnell zu Ende. :) Von da an versuchten wir uns zu zweit stetig weiterzuentwickeln, Covers unter ernsthaften Namen zu veröffentlichen und haben so dann auch angefangen, eigene Songs zu schreiben.

dich kann das kein Sommer sein“ dann Platz 1 in den Austro Charts und unter den meistgewünschten Songs des Jahres war, konnten wir es kaum glauben.

WIE SEID IHR AUF DEN N A MEN „ Z W EIK A N A LTON“ GEKOMMEN? Das war ein realtiv langer Prouzess und einige A4-Zettel voller Ideen fanden auch ihren Weg in den Müll. Nach einigen Monaten blieb auf den Zetteln der Name „Zweikanalton“ übrig. Dahinter steckt, dass wir uns dachten, wir sind zu zweit und wählen die Musik als unseren Kanal, um Menschen zu berühren. Tja und Ton soll dafür stehen, dass wir eben Musik machen. So schnell geht’s und ein neuer Bandname ist gefunden. :)

H A BT IHR A N JEM A ND BES TIMM T EN GEDACHT, A LS IHR DEN SONG „OHNE DICH K A NN DAS K EIN SOMMER SEIN“ GESCHRIEBEN H A BT ? Hinter jedem Song steckt natürlich auch eine persönliche Geschichte von einem von uns zwei. Man kann es so sagen: hört man sich alle unsere veröffentlichten Songs durch, so hat man eine gewisse Biografie, die man davon ableiten kann. :) WA NN K A NN M A N EUCH DAS N ÄCHS T E M A L LI V E SEHEN? Jetzt im Herbst waren wir gerade auf unserer ersten Österreich-Tour unterwegs und es war echt mega-toll zu sehen, dass man unsere Musik auch in ganz Österreich bereits kennt. Mittlerweile sind wir schon fast am Ende der Tour angelangt. Über den Winter gönnen wir uns mal eine kurze Live-Pause, um an neuen Songs zu schreiben und um alles für den nächsten Release vorzubereiten. Freut euch auf Neues :)

IHR H A BT URSPRÜNGLICH MIT COV ER-SONGS BEGONNEN, MIT DENEN IHR EUCH AUF YOU T UBE EINE FA NGEMEINDE ERSPIELT H A BT. WA RUM DA NN DER ENTSCHLUS S, EIGENE SONGS ZU PRODUZIEREN? Thomas: Heutzutage ist es als Musiker unumgänglich, sich auch mit dem Internet, den Sozialen Medien, und Online Marketing auseinanderzusetzen. Um mit Musik an Fans aus aller Welt zu gelangen, sind Plattformen wie YouTube, Facebook und co. perfekt. Außerdem ist es ein tolles Mittel, um sich selbst weiterzubilden - Kommentare, Reaktionen und Feedback von verschiedensten Leuten sind oft sehr hilfreich. Durch Covers haben wir gelernt, auf was es bei Musik und beim „Gefühle vermitteln“ ankommt.

WAS WA R BISHER EUER GRÖS S T ER AUF T RIT T ? Diesen Sommer spielten wir auf einigen richtig großen Festivals, wo wir vor Jahren auch im Publikum standen und uns dachten: „Da wollen wir auch mal stehen.“ Wir spielten am Donauinselfest, dem MusikFestiWels und gerade vor wenigen Wochen ein Open Air in Innsbruck. Außerdem ging es im Sommer auch auf unser erstes Deutschland-Festival. Ein ganz besonderer Auftritt war für uns auch der Abschluss der Sommer-Tour in unserem Heimatort. Vor über 600 Fans im eigenen Ort, vielen Freunden und bekannten Gesichtern zu spielen macht schon echt Spaß!

Markus: Irgendwann – spätestens nach der ersten gescheiterten Jugendliebe – möchte man jedoch seine eigenen Gedanken ausdrücken. So waren schnell einige Songs im Kopf, die wir später nur noch auf Papier bringen mussten. Nachdem die Songs bei Live-Auftritten gut angekommen sind, haben wir sofort beschlossen neue Singles zu veröffentlichen, um den Fans die Musik nach Hause liefern zu können.

H A BT IHR MUSIK A LISCHE VORBILDER? W ENN JA , W EN? Bei uns ist das auf jeden Fall Mark Forster, aber auch so tolle Songwriter wie Tim Bendzko. Privat hören wir eine krasse Mischung aus vielen Genres – wir wollen wissen, welche Musik die Menschen rund um den Globus bewegt.

WIE IS T ES, SICH SELB S T AUF Ö3 ZU HÖREN? Lange Jahre war es unser Ziel, im größten Radio Österreichs – Ö3 – zu laufen. Dieses Ziel haben wir mit unseren Songs dann eigentlich noch übertroffen. Beim ersten Radioeinsatz auf Ö3 wussten wir, wann wir ca. gespielt werden und warteten gemeinsam vorm Radio auf den Song. Das war natürlich ein unbeschreibliches Gefühl, mit dem eigenen Song so einen großen Schritt zu schaffen. Ein noch unfassbareres Gefühl ist es dann, wenn der Song – ohne dass man davon weiß – zufällig beim Autofahren im Radio kommt. Durch solche Momente lohnen sich die nächtelangen Songwriting-Sessions, anstrengende Live-Auftritte und die viele investierte Zeit. Als „Ohne

6

WOHER KOMM T EURE INSPIR ATION DER T E X T E ? Inspiration finden wir fast überall. Wenn wir irgendetwas finden, oder wir irgendetwas erleben, kommt die Idee sofort in unsere gemeinsame Notiz am Handy. Wenn wir dann das nächste Mal im Studio zum Songwriting sind, werden die Ideen dann ausformuliert und ein neuer Song entsteht.

INFORMER 03/2019


Zweikanalton besteht aus den Brüdern Markus und Thomas und wurde 2014 gegründet. Mit den Singles „ZukunftsIch“ und „Ohne dich kann das kein Sommer sein“ gelang ihnen der Durchbruch. So schafften sie es beispielsweise ins Vorprogramm von Andreas Gabalier oder auf die Bühne beim Donauinselfest. Im März 2018 wurde den beiden Eidenbergern von Zweikanalton der Steiger Award in der Kategorie „Nachwuchs“ in Deutschland verliehen.

„WIR HÖREN EINE KRASSE MISCHUNG AUS VIELEN GENRES.“


RÜCKBLICK

TAG DER JVPLER UNSERE BR A NDNEUE J V PA PP W URDE A M 18. OK TOBER A M TAG DER J V PLER PR ÄSENTIERT. Im Sommer 2018 tourten wir als Junge ÖVP Oberösterreich durch ganz Oberösterreich und holten Ideen und Erfahrungen aller Mitglieder ein, wie man die JVP und ihre Forderungen zukunftsfit machen kann. Beim JVP-Landestag im April wurden bereits erste Ergebnisse der sogenannten #JVPZUKUNFT präsentiert, unter anderem neue Aktions-Packages für die Ortsgruppen oder eine Probe-Mitgliedschaft bei der Jungen ÖVP. Zum Abschluss unseres Zukunftsprozesses konnten wir am Tag der JVPler, am 18. Oktober in Vorchdorf, den über 250 anwesenden JVPlern unsere neue JVP-App präsentieren. Einen entsprechenden QR-Code für IOS und Android findest du unten. Als Dankeschön für den Einsatz in den letzten Monaten fand anschließend eine Party bis in die frühen Morgenstunden statt.

„Es freut mich sehr, dass über 250 JVPler nach Vorchdorf gekommen sind und ich mich bei ihnen persönlich für ihren Einsatz in den letzten Monaten bedanken konnte!“

8

Claudia Plakolm

INFORMER 03/2019

INFOS ZUR J V P-A PP Eine Anmeldung in der JVP-App ist ausschließlich mit der bei uns hinterlegten E-Mail-Adresse möglich. Melde dich bei uns im Büro unter jvp@jvp.or.at, wenn du dazu Fragen hast oder Hilfe brauchst!


Linz Wels Vรถcklabruck Vorchdorf


SO SCHAUT’S

AUS!

Hecht geil!

Hol dir dein Jugendkonto mit gratis JBL CLIP 3 SPEAKER. Raiffeisen. Dein Begleiter.

raiffeisenclub-ooe.at Ab 14 Jahren, in allen teilnehmenden Raiffeisenbanken, solange der Vorrat reicht.


KAMPAGNE

#HOAMATLAND 2030 Wir in der Jungen ÖVP gestalten unsere Zukunft mit, ob im Gemeinderat, als Bürgermeister oder im Parlament. Wir bringen nicht nur viele Ideen für unser Land ein, sondern suchen auch nach Wegen, diese umzusetzen. Das zeichnet uns als Junge ÖVP aus.

EINEN WORKSHOP FÜR DEINE ORTSGRUPPE K A NNS T DU HIER BUCHEN:

atla m a

nd

Ho

Mit der Kampagne „Hoamatland 2030“ fragen wir unsere Mitglieder nach ihren Anliegen für die Politik. Wir wollen gemeinsam einen großen Forderungskatalog mit individuellen Packages ausarbeiten, der die Grundlage für unsere Arbeit in den nächsten Jahren sein soll – egal ob in der Gemeinde, im Bezirk oder in Oberösterreich. Dazu bieten wir Workshops für JVP-Orts- und Bezirksgruppen an, bei denen Themen und Visionen für die Jugend ausgearbeitet werden.

2030 INFORMER Unbenannt-3 1

03/2019

04.11.19 13:35

11


JVPLER VOR DEN VORHANG

JVPLER VOR DEN VORHANG

Name:

CL AUDIA CASAGR ANDA Spitzname: CASA Alter: 23 Ortsgruppe: LINZ (L) Claudia Casagranda engagiert sich in der JVP Linz und hat eine große Leidenschaft für Hochschulpolitik. Seit Juni ist sie Obfrau der AktionsGemeinschaft (AG) Linz, die an der Johannes Kepler Universität stärkste Fraktion ist. Ihr Talent ist das Organisieren von Veranstaltungen, das hat sie bereits im Vorstand der AG bewiesen und sie zeigt es auch in der JVP Linz. Als AG-Obfrau ist sie nun für ein großes und motiviertes Team von Studenten, die sich an der Uni engagieren wollen, verantwortlich. „In den letzten Jahren ist das Team der AG an der Uni stetig gewachsen. Jetzt geht’s drum, die Truppe noch mehr zusammenzuschweißen und die Interessen und Talente eines jeden Einzelnen zu fördern“, beschreibt Claudia ihre Aufgabe als AG-Obfrau. Dazu gehört natürlich auch, die Arbeit in der ÖH entsprechend im Auge zu haben. „In Organisationen wie der JVP oder der AG lernt man, Verantwortung zu übernehmen. Obfrau zu sein ist noch einmal etwas ganz Besonders“, so Claudia.

Lieblingsfilm: Die Farben des Horizonts Lieblingsserie: Gossip Girl Lieblingsbuch: The One Thing Hobbys: Beerpong spielen und leidenschaftlich gerne AG Obfrau sein Beruf: Studentin Bei der JVP seit … April 2019 Warum bist du bei der JVP? Weil es für mich eine einzigartige Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung ist und man seine eigenen Ideen in die Tat umsetzen kann Das wünsche ich mir für die Zukunft: Eine weiterhin gute Zusammenarbeit zwischen der JVP und der AG Ohne dem gehe ich nie außer Haus: Ohne meinen chaotischen Dutt Welche drei Emojis beschreiben dich am besten? Das kann ich nicht leiden: Owizahra

12

INFORMER 03/2019


JVPLER VOR DEN VORHANG

Name:

VALENTIN FRÜHWIRTH Spitzname: VA LI Alter: 18 Ortsgruppe: PFA RRK IRCHEN IM MÜHLK REIS (RO)

„Rate den Leuten nicht das Angenehmste, sondern das Beste.“

Derzeit arbeitet Valentin bei TGW Logistics Group in Marchtrenk als Informatik-Lehrling und ist gerade im dritten Lehrjahr. Seit September 2017 arbeitet er in einer Abteilung, die bereits bestehende Logistikanlagen modernisiert oder erweitert. Er programmiert die Abläufe und die Logik hinter dem System, also mehr oder weniger das Gehirn der Anlage. Danach geht es Onsite nach ganz Europa, um die Anlagen in Betrieb zu nehmen. Seine Aufgabe als Landesschulsprecher und stellvertretender Bundesschulsprecher ist, dass er Berufsschüler bei Fragen hilft und immer ein offenes Ohr für Wünsche, Vorschläge oder Fragen hat. Dazu zählt natürlich auch, dass Valentin mit Forderungen und Anliegen der Schülerschaft in die Politik oder den zuständigen Stellen, wie das Bildungsministerium, geht und diese dort einbringt und versucht, sie auch umzusetzen.

Lieblingsfilm: Joker Lieblingsserie: Game of Thrones Lieblingsbuch: Tipping Point von Malcolm Gladwell Hobbys: Lehrlingsvertretung, Reisen, mit Freunden treffen Beruf: Informatik-Lehrling Bei der JVP seit … 2017 Warum bist du bei der JVP? Um sich aktiv an der Politik zu beteiligen und etwas zu verändern Das wünsche ich mir für die Zukunft: Dass es Friede und Toleranz sowie Akzeptanz untereinander gibt und wir unsere Traditionen und Werte sowie das Demokratieverständnis nie vergessen Ohne dem gehe ich nie außer Haus: Brille, Geldtasche, Handy Welche drei Emojis beschreiben dich am besten? Das kann ich nicht leiden: Wenn jemand aufgibt, ohne es versucht zu haben

INFORMER 03/2019

13


TECHNIK NEWS & BUCHTIPP

LESEPROBE

PLANSPIEL ROMAN ARMIN ROSTOCK Deutschland soll angegriffen werden. Das Team von BKA-Hauptkommissar Sacher nimmt die Ermittlungen auf. Zunächst gilt es einen Kriminalfall zu klären. Doch am Ende dieses Falls steht die Erkenntnis, dass ihr Gegner ihnen dank künstlicher Intelligenz hochüberlegen ist. Unklar ist, welche Art Angriff droht und wer dahinter steckt. Mit stumpfen Waffen gehen die Ermittler in den Kampf gegen einen unsichtbaren Feind, während eine Welt voller Misstrauen die Menschheit immer weiter in den Abgrund treibt.

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

Nach nur einer Stunde Schlaf fuhr Manger ins Büro, wo er auf seinen Chef Hauptkommissar Eduard Sacher traf. Der leicht füllige Endvierziger mit schütterem blondem Haar, wie immer in Jeans und Baumwollhemd gekleidet, stand in der kleinen Kaffeeküche und schmierte Brötchen.

(KI) IM VORMARSCH

Sacher lächelte Manger aus seinen tiefblauen Augen an. „Moin. Wie siehst du denn aus? Kaum ist Katrin nicht da, machst du die Nacht durch, oder was?“ „Wenn’s nur so wäre. Die Sache ist etwas komisch. Kurz nach Mitternacht hat mich einer meiner Informanten angerufen.“ Manger schilderte die Ergebnisse.

DIE K ÜNS T LICHE INT ELLIGENZ IS T EIN T EILGEBIE T DER INFORM ATIK UND BEFAS S T SICH MIT DER AU TOM ATISIERUNG INT ELLIGENT EN V ERH A LT ENS UND DEM M ASCHINELLEN LERNEN. In den letzten Jahren wurde das Thema KI immer aktueller. Laut Experten wird die KI bahnbrechender als Elektrizität. Sie wird unser Leben gänzlich umgestalten und revolutionieren. Selbstfahrende Autos, Haushaltsgeräte, die sich an unsere Gewohnheiten anpassen und von uns lernen, digitale Assistenten oder Pflegeroboter sind schon keine Zukunftsmusik mehr.

Sacher verzog nachdenklich das Gesicht. „Das ist natürlich eine haarsträubende Geschichte. War der Mann vertrauenswürdig?“

„Artificial Intelligence“ lässt sich seit diesem Jahr auch an der JKU Linz studieren. Gerade im Bereich der Entwicklung von Anwendungen wird der Einsatz von KI in Zukunft ein großer Teil der IT sein. Entwickler werden in Zukunft nicht mehr ohne vorentwickelte Tools arbeiten, die auf KI-Algorithmen basieren. Entwickler können mit der Hilfe von KI weitaus schneller und effizienter arbeiten. Das Ziel ist hierbei die Automatisierung und Optimierung von verschiedenen Prozessen. Laut Prognosen sollen bis 2022 mindestens 40 Prozent der Entwicklungsprojekte einen „CO-Entwickler“ mit Spezialisierung auf KI im Team haben.

ÜBER DEN AU TOR Roman Armin Rostock wurde im Herzen des Ruhrgebietes geboren und lebt derzeit im Sauerland. Bereits in seiner Jugendzeit verschlang er Thriller jeglicher Art, wobei er den Schwerpunkt bis heute auf politische Themen legt. Aufmerksame Leser werden in seinen Romanen immer wieder auf reale Szenen treffen, die ein authentisches Bild unserer Gesellschaft zeichnen.

14

INFORMER 03/2019


www.kornspitz.com


AUSLANDSSEMESTER IN VANCOUVER W ER W EG IS T, DER LERNT DAS ZUH AUSE ERS T WIEDER SCH ÄT ZEN vo n S tefan Ne ugsc hwandtne r

Mittlerweile ist es einige Monate her, dass ich mit meiner Freundin Viktoria am Flughafen in Linz gestanden bin und mich von Oberösterreich verabschiedet habe. Es waren gemischte Gefühle, die mich überkamen: Auf der einen Seite die Vorfreude auf die Abenteuer, die kommen sollten, auf der anderen Seite die Wehmut, viele geliebte Menschen und Dinge einige Zeit hinter mir lassen zu müssen. Doch die Entscheidung war schon lange vorher gefallen – es ging nach Kanada. Schließlich überwog im Flugzeug dann auch die Entdeckungslust. Einem Auslandssemester am anderen Ende der Welt in Vancouver stand nichts mehr im Weg.

Canada Amtsspache: Englisch & Französisch Staatsoberhaupt: Queen Elisabeth II. Staatsform: Parlamentarische Monarchie Hauptstadt: Ottawa Fläche: 9 984 670 km² Einwohnerzahl: 36 503 097 Währung: Kanadischer Dollar

16

3 WOCHEN QUERFELDEIN "Views that make you say OH Canada" - so lautet der Spruch, mit dem kanadische Nationalparks werben. Mit Recht. Wir waren noch nicht einmal in unserem Zielland gelandet, da waren wir schon beeindruckt. Unter dem Flugzeugfenster taten sich

INFORMER 03/2019


REISEBERICHT unzählige Seen auf, die scheinbar endlose Landmassen in Teile zerstückelten. Jedoch hieß unser erstes Ziel nicht Vancouver. Wir hatten eine 3-wöchige Reise geplant, die uns quer durch Kanada führen sollte. Nach einem 9-stündigen Flug steuerten wir Toronto an, unseren ersten Stopp. Dort angekommen verbrachten wir unsere erste Woche im Großstadtdschungel zwischen Hochhäusern, viktorianischen Altbauten und dem unendlich anmutendem Lake Ontario. Ein Tagesausflug zu den nahegelegenen Niagarafällen durfte natürlich nicht fehlen. Geschafft von der Hektik der Metropole hieß das nächste Ziel unserer Reise Calgary. Von dort aus starteten wir zu fünft unseren Roadtrip quer durch die bekannten Nationalparks Banff und Jasper. Beeindruckende Bergketten und unzählige Seen waren ein ständiger Begleiter auf den rund 2000 km Weg, die wir auf Untergründen von Asphalt bis Schotter absolvierten. Wir erklommen Berge, entdeckten Wasserfälle, genossen Ausblicke. Das Gipfelbier blieb uns jedoch oft verwehrt – Hütten sucht man entlang Kanadas Wanderwegen meist vergeblich. Die schönsten Stunden verbrachten wir aber an Plätzen, an denen man andere Menschen nur selten zu Gesicht bekommt. Hütten im kanadischen Outback, Irgendwo

im Nirgendwo haben es uns angetan. Wir sichten kletternde Schwarzbären, laden Kanadier zu Kässpätzle ein und beobachten mit ihnen und ihren Hunden den sternenklaren Nachthimmel. Voller neu gesammelter Eindrücke geht unser Roadtrip dann Ende August in Vancouver zu Ende, wo die Uni auf uns wartet. In den ersten Tagen am British Columbia Institute of Technology (aka BCIT) steht natürlich noch nicht das Lernen im Vordergrund. Es gilt zuerst gemeinsam mit anderen Austauschstudenten die Stadt und ihre Bewohner besser kennen zu lernen. Vancouver ist von Bergen umgeben und liegt am Meer. Die Natur und ihre Bewohner sind dauernde Begleiter der Vancouverianer (so sagen wir). Innerhalb von weniger als einer Stunde erreicht man Wanderwege und Skipisten. VA NCOU V ER Die Stadt ist multikulturell, das fühlt man in jedem Winkel, auch am BCIT. Neben vielen sehr US-amerikanischen Einflüssen wie Burger-Restaurants und Diners, sind es Asiaten, die das Stadtbild prägen. Es gibt unglaublich gutes Japanisches, Chinesisches, Vietnamesisches, Koreanisches und vieles mehr. Sogar in unserer Uni bereitet man Sushi auf Bestellung vor des Kunden Augen frisch zu – geil. Wirkliche

kanadische Küche konnten wir jedoch noch nicht entdecken. Das einzige, das als solche durchgehen könnte, nennt sich Poutine – eine leckere, aber gewöhnungsbedürftige Kreation aus Pommes mit Bratensaft und Käse. BRITISH COLUMBIA INS TIT U T E OF T ECHNOLOGY Nachdem wir uns gut eingelebt haben, startet auch gleich die Uni voll durch. Das Semester geht nur von September bis Mitte Dezember – deswegen ist in kurzer Zeit relativ viel unterzubringen. Im Gegensatz zum Studium zuhause ist man am BCIT auch während des Semesters viel beschäftigt und muss nicht nur für die Endprüfungen lernen. Dauernd sind „Assignments“, Hausübungen und Essays abzugeben. Wir haben dieser Praxis liebevoll die Bezeichnung Beschäftigungstherapie gegeben, da meist Zeitaufwand und nicht kognitive Leistung oder Fachwissen entscheidender Faktor ist. Nichtsdestotrotz sind die gesammelten Erfahrungen als Austauschstudent und das neu erworbene Wissen aus einem ganz anderen Blickwinkel Gold wert. Man hört ganz oft jemanden sagen: „Wer weg ist, der lernt das Zuhause erst wieder schätzen.“ Das trifft bei mir zu. Deswegen freue ich mich wieder auf Oberösterreich.

Nach dem Flug um die halbe Welt in Toronto angekommen

INFORMER 03/2019

17


INTERVIEW MIT MATHIAS ARTMAYR

JVPLER BEIM IRONMAN A NFA NGS SCH A FF T E ICH IM 25-M-BECK EN K EINE GA NZE L Ä NGE , DOCH ES M ACHT E MIR SPAS S UND SO SCHNUPPERT E ICH IN DIESE SPORTA RT HINEIN.

Mathias Artmayr hat sich am 12. Oktober seinen großen Traum erfüllt und durfte bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii teilnehmen. Wie er die Sportart Triathlon entdeckte und sich für die Weltmeisterschaft vorbereitete, erzählt Mathias uns im Interview. M AT HIAS, WIE UND WA NN BIS T DU ZUR SPORTA RT T RIAT HLON GEKOMMEN? 2015 habe ich mit Triathlon begonnen. Als eingefleischter Fußballer erlitt ich im Alter von 14 Jahren einen Kreuzbandriss und eine Meniskusruptur. Das war eine prägende Zeit, da ich am Weg zum Comeback den Ausdauersport, vor allem das Laufen und das Radfahren, kennenlernen

18

INFORMER 03/2019

durfte. Dennoch beschloss ich 2014, mit dem Fußball aufzuhören und begann mit einem Kraulkurs im Winter. Anfangs habe ich keine ganze Länge im 25-m-Becken geschafft, doch es machte mir Spaß und so schnupperte ich in diese Sportart hinein. Der große Traum – Ironman-Weltmeisterschaftauf Hawaii. WAS IS T DEIN N ÄCHS T ES ZIEL , N ACH DER T EILN A HME BEI DER IRONM A NW ELT MEIS T ERSCH A F T AUF H AWA II? Leider habe ich seit dem ersten IRONMAN in Klagenfurt im Juli große Knieprobleme. Ich konnte bis zur WM nahezu nicht laufen. Natürlich war die Anreise ein


MATHIAS ARTMAYR

Dein Motto: #nolimits - das predigt ein kanadischer Profi-Triathlet den Amateursportlern

bisschen unentspannt, aber ich kam mit der Situation gut zurecht und finishte den legendärsten Bewerb auf der Welt solide. Mein nächstes Ziel ist wieder Laufen zu können. Man vermisst die einfachsten Dinge erst dann, wenn man sie nicht mehr hat. Daher ist jetzt mal wieder ein Ärztemarathon angesagt. Erst danach entscheide ich, ab wann ich ins Renngeschehen wieder einsteigen kann.

Wie oft in der Woche trainierst du? Grundsätzlich hatte ich fast keine Ruhetage heuer, oft gibt es auch 2 Einheiten am Tag.

W ER SIND DEINE VORBILDER , W ER ODER WAS H AT DICH A M MEIS T EN BEEINFLUS S T ? Vorbilder gibt es viele. Mein größtes Vorbild ist ein Fußballer, Frank Lampard. Ich bin nach wie vor ein großer Chelsea-Fan und er hat mich immer inspiriert. Vorbilder sind alle, die smart sind und hart für ihren Erfolg arbeiten. Aber mein Trainer, Karli Seyrkammer, der Obmann meines Vereins IRONTEAM Eferding ist, hat mich natürlich sehr beeinflusst. Er hat sehr viel Erfahrung und konnte mich perfekt auf diese Saison vorbereiten.

Darauf würde ich nie verzichten … Kaffee Mein Wecker läutet um … 05:30, teilweise auch am Wochenende sehr früh Da fehlt mir bis heute der Durchblick … Beim Schwimmstart, das ist meistens ein reines Gemetzel. Auf eine einsame Insel nehme ich mit … Die wichtigsten Personen in meinem Leben.

WIE T R A INIERS T DU GENERELL UND WIE BEREIT ES T DU DICH SPE ZIELL AUF EINEN T RIAT HLON VOR? Die ganze Saison haben wir mit drei Belastungswochen und einer Entlastungswoche trainiert. Also z.b. 13,5h - 16h - 18h - 8,5h und den ganzen Zyklus mehrmals hintereinander. Zur Wettkampfzeit dann spezifischer und der Umfang wird etwas reduziert. Ziel ist dann vor dem Wettkampf nicht mehr zu ermüden und mental fit zu sein. Ansonsten hat jeder so sein eigenes Ritual, wie man mit der Nervosität umgeht. Ich bin meistens entspannt, aber die gewisse Anspannung darf nicht fehlen.

Meinen Kaffee trinke ich am liebsten … Kurz und Schwarz Als Kind wollte ich … Fußballer werden, wie fast jeder Junge Energie tanke ich … Beim gemütlichen Fernsehen auf der Couch mit der Freundin Beim Laufen höre ich … Nichts, beim Laufen braucht man keine Musik. Du gibst den Ton an.

„Mein Motto lautet: No Limits“

INFORMER 03/2019

19


DIE ETWAS ANDEREN BERUFE

BR AU- UND GE T R Ä NK E T ECHNIK ERIN Limonaden, Fruchtsäfte und Mineralwasser abfüllen und erzeugen, und vor allem das Spannendste: Bier herstellen. All das macht man als Brau- und Getränketechniker. Von den Grundstoffen bis zum Endprodukt – du bist überall dabei! Klingt das nicht verlockend? GAGSCHREIBERIN Gagschreiber denken sich Witze (Gags) für Fernsehen, Radio, Zeitung oder für die Bühne aus. Diese Gags müssen zielgruppengerecht und mundgerecht geschrieben werden und oft in kürzester Zeit entstehen. Für diesen Job braucht man übrigens keine besondere Ausbildung. Wenn du also kreativ bist, schnell schreiben kannst und dich für lustig hältst, hättest du mit ein bisschen Glück schon einen witzigen Job!

FÜR V IELE JUGENDLICHE S T ELLT SICH FRÜHER ODER SPÄT ER DIE FR AGE , W ELCHE BERUFLICHE RICHT UNG EINGESCHL AGEN W ERDEN SOLL . Das ist heute oft gar nicht mehr so einfach, da es ein enorm breites Angebot gibt. Neben neuen Job-Erscheinungen wie Instagram Influencer oder YouTuber oder Blogger gibt es aber noch andere „seltenere“ Berufe, an die die wenigsten bei der Berufswahl denken werden. Wir haben für euch daher die Top 5 der seltenen Jobs zusammengestellt! E-COMMERCE-K AUFM A NN /-K AUFFR AU Bei diesem neuen Lehrberuf kannst du deine Erfahrungen im Online-Shopping einfließen lassen! Einkaufen im Internet wird immer beliebter. Überall, wo Produkte online verkauft werden, könnte dein Arbeitsplatz sein. Online-Shops einrichten und laufend optimieren, Newsletter einstellen und über die rechtliche Situation Bescheid wissen – all das und viel mehr macht man als E-Commerce-Kaufmann oder E-Commerce-Kauffrau. Wäre das was für dich?

3D-DESIGNERIN Spätestens seit es 3D-Filme und Augmented Reality gibt, braucht es 3D-Designer. Egal ob für Spiele, Filme, Forschung, Technik oder für die Pädagogik: Du entwirfst und erstellst dreidimensionale Bilder und räumliche Darstellungen. Klingt nicht nur spannend, sondern auch der Arbeitsmarkttrend steigt! PY ROT ECHNIK ERIN In deinem Job etwas zum Explodieren bringen? Was in jedem anderen Beruf ein Kündigungsgrund wäre, ist hier erwünscht. Egal ob bei Hochzeiten ein Feuerwerk, bei Bühnenshows die Feuereffekte oder Spezialeffekte bei Filmproduktionen. All das wäre in deiner Verantwortung als Pyrotechniker!

20

INFORMER 03/2019


Die

Abo

Zeitung

Angebot

Nur jetzt exklusiv für JVP-Mitglieder

ePaper-Abo für € 2,50 Monat * statt 13,90

ePaper

U2 9

ePaper

täglich neu ab 22 Uhr

Foto: Poike/Thinkstock

*nach dem ersten Jahr zum vergünstigten Preis von € 10,- statt € 13,90. Stand Dezember 2019.

Gutscheincode anfordern, telefonisch unter 0732/7606-730 oder per E-Mail an abo-service@volksblatt.at Oberösterreichisches Volksblatt, Postfach 63, Derfflingerstr.14 / Bauteil C, 4010 Linz, www.volksblatt.at Jetzt abonnieren

volksblatt.at

Es gelten die Datenschutzbestimmungen von https://volksblatt.at/datenschutz/

abo.volksblatt.at

Jetzt online lesen

epaper.volksblatt.at


REZEPT

HOW TO: RACLETTE MIT CLAUDIA SCH WIERIGK EIT: 230 VOLT

ZU TAT EN FÜR 6 PORTIONEN 1 Raclette-Grill // 1 Verlängerungskabel 500 g Raclette-Käse 600 g Fleisch (Rind, Schwein, Geflügel) 100 g Speck 2 Paprika 300 g Tomaten 250 g Mais 1 Lauch Pfeffer // Salz // Öl ZUBEREIT UNG Gemüse und Fleisch in kleine Stücke schneiden. Alle Zutaten in separate Schüsseln geben, damit jeder zugreifen kann. Die gewünschten Zutaten in das Pfännchen geben, eventuell mit Öl beträufeln und unter den Grill stellen. Das Fleisch auf dem Raclette-Grill anbraten. Idealerweise das Fleisch ab und an wenden. ;-)

CLAUDIAS TIPPS • G  enerell gibt es bei der

Auswahl von Zutaten keine Grenzen. Gekocht wird, was der Kühlschrank und Hunger hergibt! • Nur so viele Gäste einladen wie Pfännchen vorhanden! • Beim Essen gilt: „First Come, First Serve“ – Sandwichkinder sind hier klar im Vorteil und können sich mit der Gabel schneller durchsetzen ;-)

22

INFORMER 03/2019


JVP-MEMBERCLUB

ANGEBOTE FÜR MITGLIEDER HOL DIR A LS J V P-MEMBER SPE ZIELLE V ERGÜNS TIGUNGEN!

JVP-PACK AGES Mit den bereits vorgefertigten Packages möchten wir dich bei deinen Herausforderungen bestmöglich unterstützen und ein landesweites attraktives Programm bieten. Aus dem breiten Angebot kannst du ganz einfach für jede Jahreszeit ein Package wählen und so in deiner Ortsgruppe ein abwechslungsreiches Programm anbieten. Denn die vielen Veranstaltungen, Projekte und Mitglieder sind der Grund, warum die JVP Oberösterreich so erfolgreich ist. Wenn du Interesse an einem Package hast, helfen wir dir sehr gerne bei der Durchführung. Melde dich einfach unter jvp@ jvp.or.at oder 0732 7620-602. Einen Überblick über alle Packages erhältst du hier oder auf: www.jvp.or.at

MEMBERSPECIALS Der JVP-Memberclub bietet allen Mitgliedern der Jungen ÖVP exklusive Angebote. Egal ob Gewinnspiele, vergünstigte Festivalpässe, Konzert- oder Schikarten, Einkaufsgutscheine oder günstigere Eintritte ins Kino – mit dem JVP-Member­ club gewinnst du immer! A LLE INFOS ZUM MEMBERCLUB UND DAS J V P-MITGLIEDSFORMUL A R FINDES T DU UNT ER W W W.J V P.OR . AT. Bestellungen & Infos unter 0732/7620-602

SCHITAG

8. FEBRUAR 2020

JVP-LANDESSCHITAG Beim JVP-Schitag am 8. Februar nehmen wir uns Zeit für die Gemeinschaft, Spaß und schnelle Pisten in Hinterstoder. Das gesamte Package besteht aus dem Busshuttle, Tagesschipass und einem Freigetränk auf der Lögerhütt’n und bekommst du um nur 20 €. J V P-SHU T T LEBUS Ab 4 Personen holt euch der Shuttlebus aus eurem Ort ab und bringt euch nach dem Schitag wieder sicher zurück.

INFORMER 03/2019

23


Ho

nd

a

t a m la

2030

Profile for Junge ÖVP Oberösterreich

Informer 03/2019  

Informer 03/2019  

Profile for jvpooe
Advertisement