Page 1

Sponsoring.Post, Gz 02z031407 S

olYmPiA 2012 in lonDon

Verlagspostamt 4020 linz, 04/12

Mehr aB seite 14!

DEIN oÖ. JUGENDMAGAzIN 03/12

reD Bull stratOs Der reKOrDsPrunG

Mehr dazu ab Seite 8.

04 hoT!/NoT!

06 DEMoKRATIE.NEU

12 JVP oN ToUR

23 MEMBERclUB


BE INFORMED

04 ENDlIch. SoMMER. Urlaubspause oder hitzefrei? Nicht bei der JVP. Bei uns ist das ganze Jahr über jede Menge los. Wir arbeiten emsig an der Umsetzung unserer Ideen – in allen ortsgruppen tut sich etwas. Im Sommer wird das gute Wetter genutzt, denn wir sind nicht nur Politik-, sondern auch Partymacher. Aber hinter jeder Veranstaltung steckt jede Menge organisation und das ist nicht selbstverständlich! Ein ganz großes Danke daher an all die ortsgruppen, die die Sommerfeste auf die Beine stellen und uns so manch unvergesslichen Abend bescheren. Es tut sich aber auch neben den JVP-Festen einiges in oberösterreich. Insbesondere am Festivalsektor. Damit auch die weniger bekannten, oberösterreichischen Festivals nicht verpasst werden, haben wir für euch herausgefunden, wo, wann und wie ihr in den musikalischen Genuss kommen könnt. Diesen Sommer sind wir aber auch ganz besonders sportlich … olympia steht vor der Tür. Am 27. Juli geht’s los und oberösterreich ist mit vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern vertreten. Wir fiebern natürlich mit und drücken unseren Athleten ganz besonders fest die Daumen! Egal, ob am Strand, am See, im Freibad oder daheim im Garten: genießt den Sommer und habt eine schöne zeit!

WAs Ist ANgEsAgt uND WAs NERVt uNs?

06

DemokrAtie.neu JVP bringt Politik näher zu dir

08

reD Bull strAtos Die Grenze des Menschenmöglichen

christine haberlander Informer chefredakteurin christine81@gmx.at

16

WIR zEIGEN, WIE DER hASE läUFT

10

festivAlsommer Auch in oÖ wird gerockt

12

JvP on tour

20 BeAchvolleYcuP 2012 Größte Turnierserie des landes

21 GiB Deiner PflAnze eine stimme

Gartln 2.0

22 oövP Aktuell Wasserkraft ist oberösterreichs Stärke

23 memBercluB Angebote des Monats

Was tut sich in deinem Bezirk?

18

hoffnunGsträGer oDer verlorene GenerAtion? Europas Jugend im Umbruch

14 Olympia 2012

- oo passion ist dabei for Glory!


HELENA AM WORT

INFORMER 03/12

WIR gEstALtEN uNsERE DEMOkRAtIE NEu Piraten vergrößern die Parteienlandschaft in Österreich und Deutschland Neue Gruppierungen, wie die Piraten, verzeichnen bei Wahlen beachtliche Erfolge und ziehen vereinzelt in Gemeinderäte und landtage ein. Sie üben aufgrund ihrer Neuartigkeit eine gewisse Attraktivität auf die Wähler aus. Doch oft ist hinter der glänzenden Fassade wenig Substanz erkennbar. Ganzheitliche Konzepte oder Grundwerte sucht man vergebens. ob ihre Programme linke oder rechte Inhalte haben sollen, haben sie noch nicht entschieden. Sie sammeln die Neinsager ein, regieren wollen sie nicht wirklich. Klar, denn dann müssten sie über ihre Parolen hinaus auch zu irgendetwas Ja sagen. Der freie zugang zu allen Inhalten im Internet wird als oberstes Grundprinzip ausgerufen. Doch an welchen leitlinien orientiert man sich, wenn die herausforderungen komplexer werden? Die Freiheit im Internet als Programm, wird für die zukunft Österreichs und Europas zu wenig sein. Wir wollen jedenfalls unsere Gemeinden und unser land selbst in die hand nehmen und brauchen dazu keine Einflüsterer, die in ihrer Amtsperiode geschlafen haben, oder Millionäre, die sich die Politik kaufen wollen. Chance für eine neue Demokratie Jede neue Bewegung oder Partei ist ein Ansporn für uns, denn mehr Wettbewerb steigert die Qualität (was für die Wirtschaft gilt, gilt auch für die Parteienlandschaft). Der Ruf aus der Bevölkerung nach mehr Mitbestimmung ist unüberhörbar. Unser Bundesparteiobmann Vizekanzler Michael Spindelegger hat bereits Anfang des Jahres die Junge ÖVP beauftragt ein Konzept zu erarbeiten, das die Politik wieder näher zu den Menschen bringen soll. Viele JVP’ler aus allen Bundesländern haben sich daran beteiligt. Mit unserem Maßnahmenpaket „Demokratie.Neu“ – mehr dazu ab Seite 6 – wollen wir mehr Mitverantwortung der Bürger und mehr direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild. Als Junge ÖVP dürfen wir stolz sein, dass wir mit diesem Paket einen maßgeblichen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Demokratie geleistet haben. Nun sind die Neinsager aufgefordert, darüber auch abstimmen zu lassen.

lAbg. mag. helena kirchmayr landesobfrau der Jungen övP oberösterreich


ANTURNER Was ist angesagt und was nervt uns?

Rot - die Farbe des Abnehmens Abnehmen leicht gemacht. Und zwar nicht mit Diäten, sondern mit rotem Geschirr – das fanden Wissenschaftler der Universität Basel heraus. Probanden aßen und tranken weniger, wenn rote Teller im Spiel waren. Rot wirkt demnach im Gehirn als eine Art Stoppsignal. Die Versuchspersonen erhielten einen Teller in rot, blau oder weiß mit zehn Brezeln darauf, von dem sie sich nach Belieben bedienen sollten. Diejenigen, mit einem roten Teller, aßen nur rund halb so viel, wie die mit einem blauen oder weißen.

© istockphoto

IM SOMMER TRAGT MAN GELB Schick, sportlich, modisch – ob für Jung oder Alt, Damen oder herren, die gelben JVP-Sonnenbrillen liegen auch 2012 voll im Trend. Bestellungen nimmt Daniela Eigner unter 0732/7620-603 bzw. daniela@jvp.or.at jederzeit gerne entgegen.

NIE WIEDER zAhNSchERzEN Forscher aus den USA haben ein neues Mundwasser namens „Smart Bomb“ entwickelt. Nach nur einer Spülung sind alle Streptococcus mutans Bakterien eliminiert, die die hauptursache für Karies bilden. zu kaufen gibt es diese intelligente Mundhygienebombe leider noch nicht, die Tests laufen noch.

Impressum: MHV: Junge ÖVP Oberösterreich, Obere Donaulände 7, 4010 Linz; Verlagspostamt: 4020 Linz; Chefredakteurin: Christine Haberlander; Redaktionsteam: Mag. Helena kirchmayr, DI Josephus Reisinger, Michael Burda, Patricia Alber, Christoph kinast, Jochen Landvoigt; Anzeigenredaktion: Michael Burda; alle: Obere Donaulände 7, 4010 Linz; Fotos: istockphoto.com; titelfoto: Jay Nemeth/Red Bull Content Pool; Layout und Illustrationen: sERY* Creative Communications.


ABTURNER

INFORMER 03/12

Täuschung bei Lebensmittelkennzeichnung Actimel von Danone, Pesto alla Genovese von Barilla, Wasabi Nüsse von Lorenz Bahlsen – diese Produkte und noch viele mehr stehen auf der Liste von Foodwatch. Angeprangert wird das heimtükische Marketing der Lebensmittelindustrie und irreführende Kennzeichnung. Ein genauer Blick auf Inhaltsstoffe enthülle oft versteckte Zuckerbomben. in dem Pesto, das mit „Olivenöl“ beworben wird, ist in Wahrheit meist weniger von selbigem drinnen als vorne am Etikett suggeriert wird. © foodwatch

© istockphoto

© istockphoto

Kampf um unsere „Eitrige“ Plastikmeer Im Nordatlantik treibt ein mehrere Tausend Quadratkilometer großer Müllteppich aus Plastikresten namens „Great Atlantic Garbage Patch”. Über seine tatsächliche Ausdehnung sind sich Forscher noch im Unklaren. Die Rufe nach einem Plastiksackerl-Verbot werden immer lauter, Berichte darüber, dass biologisch-abbaubare Tragetaschen gar nicht so bio sind wie angenommen, werden mehr. Darum Mehrweg – unserer Umwelt zuliebe. Schließlich wandert all der Müll aus dem Meer auch wieder einmal zurück aufs Festland.

Slowenien will sich die Bezeichnung „Krainer Wurst“ schützen lassen. Unser Nachbarland hat bei der EU-Kommission einen dementsprechenden Antrag eingebracht. Das Aus für unsere Käsekrainer? Nach der Diskussion, ob unsere Marmelade Konfitüre heißen soll, eine weitere entbehrliche Geschichte für Europa. Es muss wieder über wichtige Dinge gesprochen werden!


Demokratie.Neu Michael Burda

Demokratie.Neu JVP bringt Politik n채her zu dir


DEMOkRAtIE.NEU

INFORMER 03/12

Bundesparteiobmann Vizekanzler Michael Spindelegger beauftragte die Junge ÖVP, Vorschläge für eine Reform unserer Demokratie zu erarbeiten, mit dem ziel, den Wähler wieder zurück in das zentrum der Politik zu rücken. Am Bundestag im April wurden die gesammelten Ideen als umfassendes Reformkonzept präsentiert und als leitantrag beschlossen. Die Spitze der ÖVP steht hinter diesem Papier und hat grünes licht für die Umsetzung gegeben. Geht es nach der Jungen ÖVP, soll Bürgerbeteiligung nicht die Ausnahme, sondern die Regel sein. Politische Bildung soll flächendeckend im lehrplan verankert werden. Vorzugsstimmen sollen nicht irrelevant, sondern entscheidend für die Mandatsvergabe sein. Und Steuern solle man nicht nur einfach bezahlen, sondern auch über ihre Verwendung mitbestimmen können.

KoMMENTAR VoN lh. DR. JoSEF PÜhRINGER „Die zeichen der zeit erkennen“ Mit dem Demokratiepaket hat die ÖVP einen konkreten Vorschlag für mehr Bürgerbeteiligung auf den Tisch gelegt. Der zeitpunkt ist richtig, denn immer mehr Menschen wenden sich von der Politik ab. Man muss die zeichen der zeit erkennen und die Menschen wieder stärker in die politischen Prozesse einbinden. Die ÖVP ist mit ihren Vorschlägen vorangegangen. Die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ist ein Wesenselement eines funktionierenden Staates. Denn res publica bedeutet nichts anders als „die öffentliche Sache“, also die Sache der Bürger. Das muss auch so bleiben. Die Beispiele direkter Demokratie in Europa – etwa in der Schweiz – zeigen, was alles möglich ist. Auch Südtirol ist mit seiner hohen Wahlbeteiligung ein gutes Beispiel dafür, dass die stärkere Einbindung der Menschen nicht nur funktioniert, sondern auch Früchte trägt.

KoMMENTAR VoN MIchAEl BURDA Ändern wir das wie! Am Sonntag extra früher aufstehen und zum nächsten Wahllokal gehen? Warum überhaupt wählen, wenn nur die alteingesessenen Sesselkleber zum Zug kommen und sowieso über die Köpfe der Bürger hinweg regiert wird? Diese demokratiepolitisch bedenklichen Fragen hört man vermehrt. Korruption und augenscheinlicher Stillstand in der Regierung tragen nicht zur Steigerung der Wahlbeteiligung und des politischen Interesses bei. Ich will nicht von Politikverdrossenheit sprechen, denn meines Erachtens sind wir nicht an der Politik an sich verdrossen, sondern wie Politik gemacht wird. Mit dem Konzept Demokratie.Neu wird die politische Partizipation vereinfacht, Wahlergebnisse und Entscheidungen werden in die Hände der Bürger gelegt. Nicht bei allen Fragen von Vorteil, ist dies dennoch zeitgemäß, dass einzelne mitreden können. Sei es durch e-Voting, Bürgeranfragen oder der Widmung seiner Steuern. Vorausgesetzt, dass flächendeckende politische Bildung in den Schulen auf diese demokratischen Mitbestimmungsmöglichkeiten sensibilisiert.

„WIR lEBEN IN EINER zEIT, IN DER SIch GRoSSE TEIlE DER BEVÖlKERUNG VoN DER PolITIK ENTTäUSchT ABWENDEN. DARAN KANN MAN NIchTS BESchÖNIGEN. WIR AlS JUNGE ÖVP lEITEN DARAUS ABER DIE KoNKRETE FoRDERUNG AB: WIR BRAUchEN EINE GRUNDREFoRM UNSERES PolITISchEN SySTEMS, WIR MÜSSEN DEMoKRATIE. NEU DENKEN”, So JVP-BUNDESoBMANN SEBASTIAN KURz.

zept te Kon m a s e Das g du auf findest vp.at nge.oe www.ju


RB Stratos

„Das Einzige was zwischen dir und deinem Ziel steht, ist die Bullshit-Story, warum du dein Ziel nicht erreichen kannst, die du dir andauernd erzählst“, so Felix Baumgartner in seinem Online-Blog.


RB STRAToS michael Burda INFORMER 03/12

red Bull stratos AN DIE GRENzEN DES MENSchENMÖGlIchEN

FOlGenDe reKOrDe Will Der reD Bull stratOs PilOt Bei seineM sPrunG BreChen:

Der Extremsportler Felix Baumgartner will mit einem helium-Ballon auf über 36.000 Metern höhe steigen, in der Stratosphäre abspringen und im fünfeinhalbminütigen freien Fall mit einem Raumanzug die Schallmauer durchbrechen. Seit sieben Jahren laufen die Vorbereitungen – erste Testsprünge verliefen erfolgreich – im August will er seinen Rekordversuch angehen.

- FREIER FAll AUS GRÖSSTER hÖhE (BISlANG 31,3 KIloMETER) - läNGSTER FREIER FAll (BISlANG 4:36 MINUTEN) - ERREIchEN DER ÜBERSchAllGESchWINDIGKEIT IM FREIEN FAll (BISlANG 988 KM/h) - hÖchSTER BEMANNTER BAlloNFlUG (BISlANG 34,7 KIloMETER)

Die letzten weltweiten Schlagzeilen als objektspringer schrieb der 43-jährige Salzburger als er 1997 von den Petronas Towers in Kuala lumpur und 1999 von der rechten hand der christusstatue in Rio de Janeiro gesprungen ist. 2003 überquerte der gelernte Kfz-Mechaniker als erster Mensch im freien Fall den ärmelkanal von Dover bis calais. Baumgartner, ein berufener Basejump-Profi, verlässt sich nie auf sein Glück. Er ist ein Perfektionist, plant alles bis ins letzte Detail. Auf dem Weg zum Rekordsprung mussten allerdings schon zahlreiche technische Probleme und auch Rechtsstreitigkeiten bereinigt werden. Im Jahr 2011 gab es einen Neustart, im März gelang dann in New Mexico im vierten Anlauf ein Test-Sprung aus 21,8 Kilometern höhe. Der Tag x (ein genaues Datum für seinen Rekordsprung steht noch nicht fest) wird von 15 Kameras in hD-Qualität festgehalten. oRF und ServusTV übertragen live. Weitere infos unter www.redbullstratos.com

zur Person: Felix Baumgartner wurde 1969 in Salzburg geboren. Der Extremsportler ist gelernter Kfz-Mechaniker. Seit 1997 ist er professioneller Basejumper und er wird von Red Bull gesponsert. Baumgartner lebt in los Angeles und Salzburg, will aber demnächst in die Schweiz übersiedeln. Seine Freundin ist die Turn-Trainerin Nici Öttl (DAlz leonding).


Festivals Michael Burda

Festivalsommer Auch in OÖ wird gerockt ...

Neben den großen Festivals wie dem Frequency, für das wir im Rahmen unseres Memberclubs vergünstigte Tickets für dich haben, oder dem Beatpatrol, hat auch Oberösterreichs Festivalkalender (siehe Kasten rechts) einiges zu bieten. Zwar warten nicht die ganz Großen der internationalen Szene auf dich, dafür heizen dir unsere heimischen Künstler kräftig ein. Ganz unter dem Motto „klein und fein” kann auch entzücken. Die verschiedensten Musikrichtungen und vor allem regionale Künstler greifen in die Saiten, schwingen die Sticks und was es sonst noch so gibt. Der größte Festveranstalter ist aber die JVP. Quer über das ganze Land verteilt, gibt es gerade in den Sommermonaten große Events, organisiert von unseren Ortsgruppen. Burg Clam Wie jedes Jahr tut sich auch auf der Burg Clam einiges. Neben Gossip, Billy Idol & Therapy und James Morrison machen auch Silbermond und Hubert von Goisern Station in Oberösterreich. Genaue Infos zu den Konzerten findest du unter www.clam.at

Deine Festivals in OÖ 13.–14. Juli, Open Air Ottensheim 13.–14. Juli, Habedehre 2012, Ostermiething 13.–14. Juli, Darkness Over Paradise, Wolfsegg am Hausruck 20.–27. Juli, Kunstmue Festival, Bad Goisern 27.–29. Juli, Julivent, Eberschwang 28. Juli, Sick Midsummer, Regau


Festivals

INFORMER 03/12

... nur in linz nicht Eine Stadt im Dornröschenschlaf Kaffeehäuser, Restaurants, Bühnen oder Museen machen die Flüsse in anderen Städten zu einer zentralen Lebensader. Sie sind Knotenpunkte für den Tourismus und das kulturelle Geschehen. Nur in Linz hat man es geschafft, den Raum entlang der Donau über Jahrzehnte ungenutzt zu lassen, konstruktive Ideen für die Gestaltung dieses Raums werden mit Schweigen, Hohn oder mit offener Ablehnung quittiert. Auch bei Groß-Events hinkt Linz hinten nach, und das nicht nur gegenüber größeren Städten. Selbst die kleine Gemeinde Klam mit der Veranstaltungslocation Burg Clam stellt Linz in Sachen Konzerte immer wieder in den Schatten. Für den stv. OÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer, der für die OÖVP auch im Linzer Gemeinderat sitzt, ist klar: „Wenn Linz jungen Menschen – aber auch Gästen – etwas bieten will, dürfen die konstruktiven Vorschläge, die immer wieder von Seiten der ÖVP oder der JVP Linz kommen, nicht einfach ignoriert werden. Linz ist eine Stadt im Dornröschenschlaf und es wird höchste Zeit, dass sie daraus erwacht.“


JVP oN ToUR

JvP on tour WAS TUT SIch IN DEINEM BEzIRK?

EGAl oB JAhREShAUPTVERSAMMlUNG, PARTy oDER BEAchVollEycUP – WIR SUchEN SchNAPPSchÜSSE AUS DEINEM BEzIRK oDER DEINER oRTSGRUPPE! Bei der Jungen ÖVP ist einiges los. Die orts- und Bezirksgruppen organisieren jedes Monat Dutzende Events im politischen oder gesellschaftlichen Bereich. Auf dieser Doppelseite zeigen wir dir die besten Schnappschüsse aus oberösterreich. Demnächst hoffentlich auch mit Bildern von deiner Veranstaltung! Schick uns deine Fotos per E-Mail mit einer kurzen Beschreibung an jvp@jvp.or.at!

stätigt. iertenstimmen be 100 % der Deleg t mi rde wu rz Ku mann Sebastian t dabei. Bundesob r JVP in Graz mi de tag es nd Bu rreich war beim ation aus oberöste Eine große Deleg


JVP oN ToUR

INFORMER 03/12

err als 30 P und meh att rn e st g I n U ä Anh saktion „h lzes toren mit einigung to rr S lu i. zwei Trak F e r b e a d d it ren bei n (BR) m sonen wa uerkirche rat! r JVP Ma n e U d ll I“ U vo F e P säck : 40 Müll Ergebnis

ißen mmen zu he lieder willko itg m s in eu N ir w le Um al en, luden bern zu dank llung von und den Wer klusivvorste Ex r ne ei zu nz li x ex pl ne ci e 4“. „American Pi

Unserem langjährigen lo lAbg. Bernhard Baier und dem ehem. Bo von Wels-land, Thomas Stoiber (li.) wurden für ihr Engagement das Ehrenzeichen „Verdie nste um die oö. Jugend“ überreicht. Wir sagen Danke und gratulieren!

Mit einer stolzen zeit von 3 Std. und 39 Min. bezwang die Staffel der Jun gen ÖVP oberösterreich den 11. linz Marathon.

Anlässlich des „Tages der erneuerbaren Ene rgie” machte sich die JVP gem einsam mit lR Max hiegelsberger ein Bild von der innovativen hac kschnitzelheizung der NM S Gramastetten.

s Beens Koller al s folgte clem ch. Wir na ng bu Melanie Wös ge m von Urfahr-U zirksobfrau les Gute! al r ih n he wünsc

Wir gratuliere n sehr herzlic h dem wiede ten Stadtobm rgewählann der JVP Wels GR Stef (li). Er erhiel an haböck t sensatione lle 10 tenstimmen 0 % der Dele . gier-

lokalaugenschein eines möglichen Beachvolle yballplatz-Projektes der JVP Münzbach für uns ere „Visionen für oÖ“-Kamp agne.


OLYMPIA christine haberlander

olympia 2012. inspire a Generation.

© Land OÖ/Schenk

UND oBERÖSTERREIch IST MIT DABEI

Im Bild v. li.: yvonne Schuring, Günther Weidlinger, David Brandl, Jördis Steinegger, Wirtschafts- und Sport-landesrat Viktor Sigl, Sabrina Filzmoser, Victoria Max-Theurer und landessportdirektor Alfred hartl

2012 ist olympiajahr. Vom 27. Juli bis 12. August finden in london die olympischen Sommerspiele statt. Das Sport-highlight des Jahres. Es werden 302 Wettbewerbe in 26 Sportarten ausgetragen. 162 Bewerbe für Männer, 132 Bewerbe für Frauen und acht gemischte Bewerbe werden stattfinden. 10.500 Athleten werden in london dabei sein. Für die Sportlerinnen und Sportler ist die Teilnahme an den olympischen Spielen die herausforderung schlechthin. Es gilt der olympische Gedanke: „dabei sein ist alles”. Und oberösterreich ist sogar mittendrin. Österreich entsendet offiziell 37 Teilnehmer: 16 Frauen, 21 Männer. Qualifikationsschluss ist jedoch erst der 9. Juli 2012. Es kann also sein, dass noch einige oberösterreicher mehr in london um die Medaillen kämpfen werden.


OLYMPIA

INFORMER 03/12

aus Oberösterreich werden folgende athleten fix dabei sein: • Jördis Steinegger: Schwimmen • liu Jia: Tischtennis • Viktoria Schwarz: Kanu • yvonne Schuring: Kanu • Günther Weidlinger: leichtathletik • Fabian leimlehner: Turnen • harald Ambros: Reiten • Sabrina Filzmoser: Judo • Michael lahnsteiner: Badminton • Victoria Max-Theurer: Reiten, Dressur • Ivona Dadic, leichtathletik Der Perger Schwimmer David Brandl wird sich hoffentlich noch qualifizieren.

Was du uber London 2012 wissen solltest: austragungsort london: 1908, 1948 und 2012: bereits zum dritten Mal ist london Austragungsort der olympischen Sommerspiele. So oft, wie noch nie eine Stadt zuvor. london setzte sich in seiner Bewerbung gegen Paris, Madrid, New york und Moskau durch. investments: Großbritannien investiert über 9,3 Milliarden Pfund in die olympischen Spiele 2012. Der öffentliche Personennahverkehr wurde extra ausgebaut, so werden 4.000 zusätzliche zugverbindungen angeboten. Alleine zum olympiapark sollen stündlich ca. 240.000 Besucher reisen können. Von den Unterkünften zu den Wettkampfstandorten sollen die Athleten nur 20 Minuten benötigen, zu den Trainingsstandorten soll die Anreise binnen 30 Minuten gelingen. Wenlock und Mandeville: sind die olympia Maskottchen. Die zwei sind aus glänzendem Stahl, haben je ein großes Auge und eine orangefarbene leuchte – als Anlehnung an englische Taxischilder – auf dem Kopf. Die Maskottchen sollen nicht nur Kinder für die olympischen Spiele begeistern (eine rührende Geschichte über die zwei Stahlteile und den Strahlen des Regenbogens gibt’s dazu), sondern auch Einnahmen sichern: durch Merchandising sollen mit Wenlock und Mandeville mehr als 17 Millionen Euro eingenommen werden. zeitzonen: london ist in drei zonen unterteilt: olympic zone (inkl. olympiastadion), River zone und central zone. Dort befinden sich die meisten Wettkampfanlagen. Nur wenige sind außerhalb der Stadt. Athleten, Betreuer und andere Mitreisende werden in olympischen Dörfern wohnen. Das hauptdorf bietet Platz für über 17.000 Menschen.

Wenlock und Mandeville, so heißen die beiden olympia-Maskottchen.

Doping: 5.000 Dopingtests (+ 10 % gegenüber 2008) sollen garantieren, dass die Gewinner in einem fairen Wettkampf ermittelt werden. Olympische spiele: Seit 1896 gibt es die olympischen Spiele der Neuzeit, unterbrochen nur durch die beiden Weltkriege. Erst seit 1924 gibt es auch olympische Winterspiele. Ursprünglich im selben Jahr abgehalten, finden die olympischen Sommer- und Winterspiele seit 1994 getrennt voneinander, im zwei-Jahres-Rhythmus statt. Die nächsten olympischen Spiele sind die olympischen Winterspiele 2014 in der russischen Stadt Sotschi. 14. sommer Paralympics: Vom 29. August bis 9. September werden in london die Paralympics ausgetragen. ca. 4.000 Athleten aus 150 ländern werden in 20 Sportarten um die Medaillen kämpfen. Aus oberösterreich sind Walter Ablinger (handbike), Egon Kramminger und hans Ruep (beide Tischtennis) fix dabei, eventuell können sich auch DI Dr. christoph Etzelsdorfer (handbike) und Manfred Gattringer (Radfahren) qualifizieren.


Og-oFFENSIVE michael Burda

Wir zeigen, wie der hase läuft JETzT MITMAchEN! Das ziel unserer Kampagne „Wir überlassen Politik nicht nur den alten hasen“ ist, in den nächsten zwei Jahren rund 100 ortsgruppen in oberösterreich neu zu gründen bzw. zu reaktivieren. Um das zu erreichen, wollen wir in den Gemeinden und Städten gezielt Jugendliche ansprechen und davon überzeugen, dass sie bei uns mit Kreativität und Engagement etwas bewegen können. Interessierte sind eingeladen, in Workshops konkrete Projekte zu erarbeiten und werden von uns unterstützt, ihre Gemeinden nach ihren Wünschen bestmöglich zu gestalten – mit dem klaren ziel einer Neugründung oder Reaktivierung einer JVP-ortsgruppe.

te das verstaub - wir wollen d a… in bl W a… en bl ch Nix bla… ren und fris litik aufpolie our war der st rk zi Image der Po Be r de Bild zu Im Rahmen terwegs. Im reinbringen. Bezirken un n le al in . e alte has d Wels-land JVP Wels un Gast bei der

Du kannst di r den „hasen kopf“ jederz gen. Ein kurz eit ausborer Anruf im Büro der JVPtung genügt landeslei.

Der alte hase kommt auc h in deinen Bezirk, wenn es um Verteilakt ionen oder Veranstaltung en geht.

Willst du bei unserer Kampagne mitmachen oder kennst du jemanden, der sich um eine neue Ortsgruppe annehmen würde? Dann melde dich unter jvp@jvp.or.at oder 0732/7620-600.


Og-oFFENSIVE

INFORMER 03/12

Die Stimme der Jungen in den Gemeinderäten, Veranstalter von tollen zeltfesten, organisator von Flurreinigungs- und Weihnachtsaktionen – die JVP ist mehr als eine simple Jugendorganisation. Wir sind mitreißend, laut und kämpferisch, wenn es darum geht, Akzente in den Gemeinden zu setzen. Manches ist eingerostet, neue Impulse fehlen da und dort. Wir zeigen den alten hasen, wo es lang geht, worauf es ankommt und was die Jungen wollen. Es muss ja nicht gleich das mehrtägige Mega-Event sein. Was wäre mit einer Beachvolleyballplatz-Sanierung, einer schwimmenden Insel im Badeteich oder einer neuen holzbank am Stadtplatz? Warum mal nicht darüber nachdenken, ob die vorherrschende Meinung nicht veraltet und zu sehr eingebrannt ist? Trau dich, deine Meinung zu sagen und dich einzumischen. Von der JVP bekommst du das Rüstzeug und die nötige Unterstützung – gerade, wenn du bei „0“ anfangen willst. Dafür ist die ortsgruppenoffensive da!

PATRIcIA AlBER, ABGEoRDNETE zUM oÖ. lANDTAG, JVP-BEzIRKSoBFRAU VoN RohRBAch

www.gwb.at

trau dich

Der Nahversorger im Oö. Wohnbau

Alles aus einer Hand Erfolgreiches Baumanagement Engagierte Immobilienverwaltung Mehr als 20.000 zufriedene Kunden


Jugend Chancen Christoph Kinast / Josephus Reisinger

Hoffnungsträger oder verlorene Generation? Europas Jugend im Umbruch

Bei den Reichersberger Pfingstgesprächen der OÖVP wurde das Thema „Jugend – Hoffnungsträger oder verlorene Generation”? diskutiert. Wir haben uns für dich schlau gemacht – siehe nachfolgende Seite – was das für Österreich und Mitteleuropa heißt. Die Reden und Infos zu den Referenten von Reichersberg findest du unter www.pfingstgespraeche.at zum Nachlesen! Im Bild v.l.: OÖVP-LGF-Stv. Wolfgang Hattmannsdorfer, Univ.-Prof. Mathias Albert, OÖVP-LGF Michael Strugl, Landesrätin Doris Hummer, Landeshauptmann Josef Pühringer, StS Sebastian Kurz und Landesobfrau Helena Kirchmayr.

„Die Jungen wollen Reformen und keine Politik nach dem System Socken-stopfen.” Landesobfrau LAbg. Helena Kirchmayr bei den Reichersberger Pfingsgesprächen.


Jugend Chancen

INFORMER 03/12

Europas Jugend wird von den Medien rund um den Globus bereits abgeschrieben. Eine zu pessimistische Sichtweise? Jeder fünfte Jugendliche in der EU ist arbeitslos. Während Österreich mit 8,6 % eine relativ niedrige Jugendarbeitslosenquote aufweist, steigen in den südeuropäischen Ländern die Jugendarbeitslosenquoten dramatisch (Griechenland 51,2 %, Spanien 51,1 %). Trotzdem sind das rund 75.000 junge Menschen in Österreich, die derzeit das Gefühl haben in der Gesellschaft keinen Platz zu haben – nicht gebraucht zu werden. Viele der gut ausgebildeten Südeuropäer kehren ihren Heimatländern bereits den Rücken und versuchen in Skandinavien oder in den Schwellenländern Südamerikas ihr Glück. Wahlen als Abwahlen? Merkozy, die Allianz von Angela Merkel und Nicolas Sarkozy, ist Geschichte. In Griechenland verloren die Großparteien fast die Hälfte ihrer Stimmen. Die Morgenröte, eine Neonazi-Partei, schaffte den Einzug ins griechische Parlament. Die Wahlen in Europa werden mehr und mehr zur Abrechnung mit den Regierungen. Die Generationenfrage rückt in den Mittelpunkt Sinkende Geburtenzahlen und marode Staatsfinanzen – der Wohlfahrtsstaat, wie in Mittel- und Westeuropa umgesetzt, ist in Wirklichkeit nur mehr durch exzessive Schuldenaufnahme finanzierbar. Bereits jetzt zahlt Österreich jährlich mehr als 7,8 Mrd. Euro nur an Zinsen für seine Schulden. Die durchschnittliche Lebensarbeitszeit hat sich in Österreich seit 1970 von 44,1 bis auf 36,1 Jahre im Jahr 2005 verringert. Im gleichen Zeitraum ist die Lebenserwartung von 69,9 Jahre auf 79,3 Jahre gestiegen. Damit ist klar, dass das jetzige Pensionssystem in Österreich nicht aufrecht zu erhalten ist. Auch anderen Nationalstaaten in der Europäischen Union ergeht es ähnlich. Wie geht´s weiter? Schaffen die europäischen Nationen gemeinsam den Turnaround oder steht die EU vor dem Abgrund?

Szenario Hoffnung Länder wie Dänemark und Schweden machen es vor – Europa hat Zukunft. Gut ausgebildete Fachkräfte, eine perfekt ausgebaute Infrastruktur und politisch stabile, demokratische Staaten. Und trotz der Dominanz der USA und der aufkommenden Weltmächte Indien und China: Die europäische Union ist noch immer eine der größten Wirtschafts- und Militärmächte und hat mit seiner Kultur in den letzten Jahrhunderten die Welt entscheidend geprägt. Alles in allem Gründe, eine geeinte europäische Union noch lange nicht abzuschreiben!

Szenario Risiko Industriebetriebe verlagern ihre Produktion nach Asien, Akademiker verlassen Mitteleuropa und übersiedeln nach Skandinavien oder Amerika, wo sie mit offenen Armen empfangen werden. Während Betriebe um Fachkräfte kämpfen, kommt es zu immer stärkeren Spannungen zwischen den einzelnen Staaten der EU. Das alte, goldene Europa liegt als Patient auf der Intensivstation. Ob er jemals wieder genesen wird, wird an jenen Tugenden liegen, die diesen Kontinent groß gemacht haben: Fleiß, Einfallsreichtum und Eroberungsgeist!

Kommentar von Josephus Reisinger: Die Jungen sehen sich selbst auf keinen Fall als verlorene Generation, weil wir in Österreich gute Voraussetzungen vorfinden. Es muss aber eine Antwort auf die Generationenfrage gefunden werden, damit die Solidarität zwischen den Generationen gewahrt bleibt. Es braucht eine starke europäische Union, damit Europa im globalen Wettbewerb bestehen kann, und auch unsere Interessen zum Schutz unseres Planeten gegenüber anderen durchsetzen kann. Was notwendig ist, damit es zu keiner verlorenen Genration kommt sind Investitionen in die Bereich Bildung und Forschung. Und es muss gelingen Familie als Lebensmodell wieder attraktiv zu machen und flexibel zu gestalten. Keine einfache Aufgabe, die auf uns zukommt!


BEACHVOLLEYBALLCUP

Beachvolleycup 2012 SEI DABEI BEI DER GRÖSSTEN TURNIERSERIE DES lANDES Mit jährlich mehr als 50 Vorrundenturnieren richtet die Junge ÖVP oberösterreich die größte Beachvolleyball-Turnierserie des landes aus. Viele orts- und Bezirksgruppen nutzen die Möglichkeit eines Turniers, holen quasi südamerikanisches Flair in die Gemeinden und machen damit kräftig auf sich aufmerksam. Für alle Turnierveranstalter gibt’s auch heuer wieder ein tolles Package für die Bewerbung und Durchführung mit Plakaten, Urkunden, Werbemitteln und Pokalen. Die besten Teams aus den Vorrundenturnieren qualifizieren sich für das JVP-Beachvolleycup-landesfinale am 1. September 2012 in Mondsee. nimm auch du an einem turnier in deiner nähe teil oder stelle selbst eines auf die Beine. alle turniere, sowie infos zum ausrichten eines turniers, gibt's unter www.jvp-beachvolleycup.at!

Landesfi nale, 1. September 2012, Mondsee


WEB-/TEchNEWS Jochen landvoigt INFORMER 03/12

Gib deiner Pflanze eine stimme GARTlN 2.0

GEPlANTE WcPAUSE IM KINo

Courtesy of Etre

„URBAN FARMING” MIT hIGhTEch Die Firma Koubachi gibt Pflanzen eine Stimme. Mit dem Wi-Fi Plant Sensor lässt sich die Wohnzimmerpflanze mit dem Internet verbinden. Der Sensor erfasst Messwerte der Pflanze und schickt diese an den Server von Koubachi. Dieser berechnet aufgrund der Benutzerangaben, wie z.B. Art der Pflanze, entsprechende Pflegetipps. Auslöser für diesen Technikeinzug in die „Urban Farming” -Welt dürfte wohl die Firma Botanicalls gewesen sein. Mit einem der „Botanicalls-Kits” können Pflanzen mit ihren Besitzern kommunizieren und z.B. bei Wassermangel einen Twitterpost absetzen, um nach einer Gießkanne zu verlangen. Diese Kits sind allerdings nur als Bausatz verfügbar. Wer kein Bastler ist, kann einen elektronischen Blumentopf von click & Grow beziehen. Dieser hat angefangen von Samen und Wasserpumpe alles Notwendige inkludiert. Man muss lediglich noch zwei Batterien einlegen und den Topf mit Wasser befüllen. Ein bis zwei Wochen später sollten die ersten Ergebnisse sichtbar werden. Definitiv lustige Gadgets für alle hobbygärtner.

Wer kennt das nicht: Der Kinofilm läuft, Popcorn und cola sind konsumiert und die Notwendigkeit nach einem Gang zur Toilette steigt. Doch, wann ist der beste Moment den Kinosaal zu verlassen und einen Teil des Films zu verpassen? hierbei hilft eine neue App aus: RunPee. Am Beginn des Films muss man diesen in der App auswählen und auf Start klicken. Die App sagt einem dann zu jeder zeit, die nächsten „weniger wichtigen” Stellen im Film an und wie lange diese dauern. Somit lässt sich der Besuch des stillen Örtchens perfekt planen.

justmobile

hANDy & BEAMER Samsung hat auf dem Mobile World Kongress das neue Samsung Galaxy Beam vorgestellt. hierbei handelt es sich um eines der ersten handys mit eingebautem MiniBeamer. Es wird eine Bilddiagonale von 130 cm versprochen und die lEDs sollen 15 lumen erzeugen. Damit können nicht nur Bilder auf eine leinwand übertragen werden, sondern auch hD-Videomaterial. Für kleinere Präsentationen also sicherlich ein praktisches zusatzfeature bei diesem Smartphone.


OÖVP Aktuell

Wasserkraft ist Oberösterreichs Stärke Sichere Energieversorgung ist Zukunftsfrage

Oberösterreich hat einen hohen Anteil an energieintensiver Industrie. Diese Betriebe sichern zehntausende Arbeitsplätze. Deshalb ist eine verlässliche Energieversorgung eine existenzielle Frage für den Wirtschaftsstandort. „Davon wird ganz entscheidend abhängen, ob und wie sich Oberösterreich als Industrie- und Wirtschaftsland weiterentwickeln kann“, ist OÖVP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Michael Strugl überzeugt. Ein neues Landesenergiegesetz bringt jetzt eine Reihe von Verbesserungen, z.B. für die Verbraucherrechte, durch die Vereinfachung von Genehmigungsverfahren usw. Erneuerbar sind nicht nur Sonne und Wind In den Medien rücken bei der Diskussion um erneuerbare Energieträger meist Sonnen- und Windenergie in den Vordergrund. Oberösterreichs große Stärken liegen aber vor allem in der Wasserkraft und der Biomasse. „Wir haben schon früh auf diese Energieträger gesetzt. Hier gibt es noch große Ausbaupotenziale, die wir nutzen müssen“, ist Strugl überzeugt. Wenn man die Eigenenergiegewinnung ausbauen wolle, komme man weder an der Biomasse vorbei, wo die Landwirte wichtige Partner bei der Energieversorgung seien, noch an der Wasserkraft. Beim Ausbau der Wasserkraft gelte es, bestehende Anlagen zu modernisieren und nachzurüsten.

Oö. Landtag schiebt Wildwuchs an Wettcafés einen Riegel vor Betont rasch hat der Oö. Landtag eine Novelle des Oö. Wettgesetzes beschlossen, die aufgrund des in vergangener Zeit zu beobachtenden Wildwuchses an Wettcafés erforderlich geworden war. „Wir schließen damit eine Gesetzeslücke, die es bislang ermöglicht hat, auch ohne die strengen Auflagen, die für ‚echte‘ Wettbüros gelten, Wetten zu vermitteln“, betont OÖVP-Klubobmann Mag. Thomas Stelzer. „In Zukunft müssen sich alle Personen, die mit Wetten Geschäfte machen, an die strengen Auflagen des Oö. Wettgesetzes halten.“ Das bedeutet konkret: Jeder, der mit Wetten Geschäfte macht und bislang nicht vom Landesgesetz erfasst wurde, hat die erforderlichen Genehmigungen nachzubringen und dafür zu sorgen, dass die strengen Auflagen von seiner Seite her erfüllt werden. Dafür gibt es eine Übergangsfrist von drei Monaten ab Kundmachung der Gesetzesnovelle. „Zusätzlich haben wir beschlossen, dass bei der Genehmigung eines Wettbüros auch der Nachbarschaftsschutz, insbesondere der Schutz vor Lärmbelästigung, zu beachten ist“, so Stelzer. „Damit setzen wir einen klaren Schritt für mehr Spielerschutz und mehr Schutz für die Jugendlichen“, betont Stelzer. „Wir haben nun klare, einheitliche strenge Regelungen für alle, die mit Wetten Geschäfte machen. Wer die Auflagen nicht erfüllt oder nicht erfüllen kann, wird in Oberösterreich in der Wettbranche nicht Fuß fassen können.“


MEMBERclUB

INFORMER 03/12

Angebot des Monats Hol dir als JVP-Member dein Monats-Special! DER JVP-MEMBERclUB BIETET AllEN MITGlIEDERN DER JUNGEN ÖVP oBERÖSTERREIch PRo MoNAT MINDESTENS EIN ExKlUSIVES ANGEBoT. EGAl, oB GEWINNSPIElE, VERGÜNSTIGTE FESTIVAlPäSSE, KoNzERT- oDER SKIKARTEN, EINKAUFSGUTSchEINE oDER GÜNSTIGEREN EINTRITT INS KINo – MIT DEM JVP-MEMBERclUB GEWINNST DU IMMER!

August

thalia -9%

vergünstigte thalia-einkaufsgutscheine alle infos zum Memberclub findest du auf www.jvp.or.at. Bestellungen werden unter 0732/7620-602 jederzeit gerne entgegengenommen.

Thalia ist die führende Buchhandelsmarke in Österreich. In 36 Buchhandlungen bietet Thalia fachkundige Beratung, exzellenten Service und eine umfassende Auswahl an Büchern und neuen Medien. Bei uns erhältst du um neun Prozent vergünstigte Einkaufsgutscheine für Thalia. Thalia

Juli

Frequency - 12,50 euro

freQuencY Das line-up des diesjährigen FM4 Frequency Festivals wird in die Geschichte eingehen. Von 16.–18. August rocken im Green Park St. Pölten The Killers, Placebo, The cure, Korn, Sportfreunde Stiller, Beatsteaks uvm. Den Festivalpass gibt‘s für dich um 124,– Euro statt 136,50 Euro. Pro JVP-Member nur ein Ticket! www.skalarmusic.at

Satz- und Druckfehler vorbehalten. Angebote sind gültig solange der Vorrat reicht.

September Black Wings zum spezialpreis Termine für die Eishockeysaison 2012/13 stehen mit Redaktionsschluss noch keine fest, aber eines ist schon jetzt fix: Der JVP-Memberclub wird für ein heimspiel im September des Meisters von 2012, dem Ehc liwest Black Wings linz, vergünstigte Tickets anbieten.

Markus Prinz

verbilligte tickets


Meine Freiheit. Deine Sicherheit.

Unsere Oberösterreichische

Du wirst erwachsen und übernimmst Verantwortung für dein Leben. Dazu gehört auch, dich gegen gewisse Risiken abzusichern. Das flexible Safe4U© Jugendpaket bietet Unfall-, Haushalt- und Rechtsschutzversicherung. Damit bist du auf der sicheren Seite.

Safe4U© jetzt 6 Monate gratis!*

Code scannen oder auf www.keinesorgen.at/jugendvorteil online Beratungstermin vereinbaren und Uhr als Geschenk abholen. Solange der Vorrat reicht.

* Gültig bei Neuabschluss.

www.keinesorgen.at

Informer 03/2012  

Dein OÖ. Jugendmagazin 03/2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you