Issuu on Google+

just.bocholt Gesellschaft. Lebensart. Wirtschaft.

Lebensaufgabe Familienunternehmen

90 Jahre Autohaus Becher Tradition & Innovation

Porträt: Elektro Nienhaus

Mode ist Kunst ...und so sollten wir mit ihr umgehen

just.bocholt  |  April 2012  |  1 www.just-bocholt.de

Zum Mitnehmen!

4. Jahrgang | April 2012


Freizeit und mehr ... 201

13. M 1

MIT UNSEREN MIETMODELLEN URLAUB GENIESSEN Genau das Richtige für Ihren nächsten Urlaub bieten wir mit unseren Mietmodellen – ob Wohnwagen oder Reisemobil, wir haben die Marktführer. Mit neuwertigen Fahrzeugen der oberen Mittelklasse können Sie auf eine großzügige Ausstattung und geprüfte Sicherheit zählen. In unserer 16.800 m2 großen Ausstellung können Sie sich direkt umschauen. NICHT GLEICH IN DIE FERNE SCHWEIFEN? Mit der Familie oder Freunden ab in den mobilen Caravaning-Urlaub – wir beraten Sie gern zu unseren Mietangeboten und Campingplätzen in der näheren Umgebung.

CARAVAN CENTER BOCHOLT Harderhook 29 46395 Bocholt / Industriepark

Tel.: 0 28 71 / 260000 Fax: 0 28 71 / 260002 info@caravan-center-bocholt.de www.caravan-center-bocholt.de


Editorial.

genutzt werden. Als auch ein klares Bekenntnis zur Heimat gelebt wird. Innovation und Tradition zu verbinden, das macht die Region stark. Werte leben und moderne Möglichkeiten, wie das Cloud Computing, nutzen – Das ist unsere Stärke.

Liebe Leserinnen und Leser,

Das klare Bekenntnis zur Heimat, hat dabei einen modischen Trend im Gepäck: Vintage. In der Mode, im Styling der Wohnung, in der Rückbesinnung auf Werte, ist Vintage ein Schlagwort in dieser Ausgabe. Das Drama von Vintage-Interpretation, das ja praktisch in allen Designerhäusern bis zum Exzess betrieben wird, hat allerdings nur zu einem Zeitpunkt eine Berechtigung: wenn man es als Inspiration verwendet, sich wirklich damit auseinandersetzt und das damalige Geistesgut in die heutige Zeit überführt.

diese Ausgabe hat eine klare Linie: Qualität. Darum dreht es sich in unserem Mode-Special. Das spiegeln die Veranstaltungen in unseren Flashbacks. Das zeigen wir in unserer Rechts-Redaktion und in unseren Wohn-Tipps. Qualität ist es, wofür die Familie Nienhaus steht, über deren Philosophie und über deren Entwicklung sie mehr in unserem Titelporträt Es reicht nicht, es einfach noch mal so zu interpretieren, wie es bereits früher war. Genau dies möchten wir erfahren. mit unserer April-Ausgabe weitergeben. Wir sind uns Es gab Zeiten, da schien Qualität irgendwie gekoppelt den traditionellen Werten bewusst, so wie es das Faan Metropolen. Großes und Gutes konnte nur aus milien-Unternehmen Elektro Nienhaus ist, so wie es großen und berühmten Städten kommen – so die An- das Autohaus Becher ist, das in diesem Jahr seinen 90. nahme. Besonders für die Mode galt diese Einstellung. Geburtstag feiert. Doch die traditionellen Werte haDiese Ansicht ist längst widerlegt. Nicht woher etwas ben wir verbunden. Verbunden mit neuen Standards, Innovationen und einer klaren Vorstellung von Zukommt, ist wichtig. Was man macht, ist wichtig. kunft. Das Ziel lautet: Qualität ständig zu verbessern, Eine wertschöpfungsorientierte Wirtschaftspolitik indem wir das Wissen aus unserer Tradition nutzen darf keinem verengten Leitbild folgen. Nicht die strik- und mit der Weiterentwicklung und dem modernem te Konzentration auf einen Industriezweig macht ei- Zeitgeist verbinden. ◀ nen Standort stark, sondern das Zusammenspiel verschiedener Bereiche, die sich gegenseitig befruchten. Viel Spaß mit der April-Ausgabe der just.bocholt! Die Stärke des Wirtschaftstandortes Bocholt ist gekoppelt an einen funktionierende Wertschöpfungsprozess – also das Schaffen von Werten durch Investieren und Produzieren. Der Wirtschaftsstandort Bocholt wächst, weil sowohl die Errungenschaften unserer globalisierten Welt Ann-Kathrin Löhr Maximilian Löhr just.bocholt  |  April 2012  |  3


Inhalt Titelportrait Lebensaufgabe Familienunternehmen Elektro Nienhaus ................................................8

Lebensart Vintage Wände ................................................. 30 Mode ist Kunst .................................................. 40 Haar- & Make-Up-Trends............................... 50

Mode

Blick in die Frühjahrskollektionen

40

Gesundheit: Allergien .................................... 61

Wirtschaft Das gute Gefühl Recht zu haben ............... 20 Recht zukunftssicher ...................................... 24

20

Rechts-Special Das gute Gefühl Recht zu haben

30

Wandgestaltung

Kultur Josef Fenneker.................................................. 56 Strukturwandel ................................................ 60 Winterfrühling .................................................. 93

Flashbacks · Saisoneröffnung TextilWerk ...................... 66 · Eröffnung Intersport Pieron ..................... 70 · Business Break ............................................... 75 · Politischer Aschermittwoch...................... 78 · Buchvorstellung Hardeweg ...................... 82 · Frühlingsfest Caravan Center ................... 86 · Mercedes Herbrand - speed4 ................... 89 just.bocholt Editorial ..................................................................3

70

Leitartikel...............................................................6

Eröffnung Pieron

Impressum/Vorschau ..................................... 98

Flashback

4  |  just.bocholt | April 2012

just.emotion ...................................................... 94 Kulturfahrplan .................................................. 96


90 1922 - 2012

Jahre

AUTOHAUS BECHER

Volkswagen Piazza Wesel

Seat in Wesel

Audi Erlebniswelt in Wesel

Autohaus Becher Hamminkeln

Im Buttendicksfeld 15 • 46485 Wesel Tel.: 0281 - 95284-0 • Fax: 0281 - 9528430 In Wesel direkt an der Schermbecker Landstraße

An der Windmühle 41 • 46499 Hamminkeln Tel.: 02852 - 9632-0 • Fax: 02852 - 963222 In Hamminkeln an der B 473

www.auto-becher.de


Was kostet Gerechtigkeit? „Wo keine Gerechtigkeit ist, ist keine Freiheit, und wo keine Freiheit ist, ist keine Gerechtigkeit.“ Johann Gottfried Seume

K

inderarbeit? Selbstverständlich sind wir dagegen. Wir sind auch gegen giftige Kleber in Textilien und Pestizidvergiftungen beim Anbau von Baumwolle. Wir wollen keine Taschentücher aus Urwaldholz und keine Gentechnik in unserem Essen. Wir wollen eine gerechte Welt. Aber was ist schon gerecht? Und was ist überhaupt Gerechtigkeit? „Keine andere Frage ist so leidenschaftlich erörtert, für keine andere Frage so viel kostbares Blut, so viel bittere Tränen vergossen worden, über keine andere Frage haben die erlauchtesten Geister – von Platon bis Kant – so tief gegrübelt. Und doch ist diese Frage heute so unbeantwortet wie je. Vielleicht, weil es eine jener Fragen ist, für die die resignierte Weisheit gilt, dass der Mensch nie eine endgültige Antwort findet, sondern nur suchen kann, besser zu fragen“, schreibt der Autor Hans Kelsen. Suchen können wir Gerechtigkeit nur in unserer eigenen Verantwortung. Das ist nicht immer bequem, so viel ist klar. Denn auf dem Weg, die Welt ein wenig gerechter werden zu lassen, müssen wir unser Verhalten reflektieren. Und dann kommen sie zum Vorschein, die Wahrheiten, die wir nicht gerne hören. Eine solche Wahrheit lautet: Es gibt einen Zusam6  |  just.bocholt | April 2012

menhang zwischen dem, was wir konsumieren, und den Umständen, unter denen diese Güter hergestellt wurden. Hungersnot, Klima-Wandel, Kinderarbeit und die Verschuldung vieler Länder und Staaten sind Probleme, die uns zwar bewusst sind, die aber doch oft weit weg erscheinen. Diesen Themen müssen wir uns stellen. Das ist die Aufgabe, die die Zeit an unsere Gesellschaft stellt. Und die Zeit setzt uns mit dem Klimawandel mächtig unter Druck.Wer in unserer Heimat würde es wagen, seine Putzhilfe einen langen Tag mit Fensterputzen, Schrubben, Waschen, Aufräumen und Wischen zu beschäftigen, ihr anschließend mit einem Lächeln 20 Cent in die Hand drücken und mit gutem Gefühl sagen: Stimmt so?! Mit den Arbeitern in Billiglohnländern machen wir das im Prinzip so. Weil sie für uns unsichtbar sind. Sichtbar ist nur der Preis. Als Bürger der Wissens- und Informationsgesellschaft sollte uns unsere eigene Verwicklung in das globale Geflecht von Ursachen und Wirkungen, in dem jeder Einzelne mitschuldig ist, bewusster sein.


Foto: Philipp Oemmelen

von Barbara-Ellen Ross

Im Grunde geht es hier um Aufklärung. Es ist es ähnlich wie es der Philosoph Immanuel Kant 1784 in der Berlinischen Monatsschrift formulierte: „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.“ Die Botschaft lautet simpel formuliert: Mach die Augen auf und habe Mut, dich fair zu verhalten. Es ist eine neue Phase der Aufklärung. Wir verteufeln nicht bestehende Strukturen. Wir verteufeln nicht die Globalisierung. Doch so, wie wir leben, bringen wir das Fundament der Weltwirtschaft ins Wanken, und schüren die Wut der Globalisierungsverlierer. Die alte Verheißung der Entwicklungspolitik „wie im Westen, so auf Erden“ ist Utopie. Doch unvermeidlich müssen die Wohlstandsländer einen neuen, nachhaltigen Lebensstil entwickeln. Ein „faires“ Bocholt, wie jüngst im Ausschuss für Anregungen diskutiert, wäre ein Weg für unsere Heimat. Und nur hier können wir unmittelbar agieren.

Und das Geschäft mit der Gerechtigkeit in Deutschland funktioniert! Glaubt man den Experten, besitzt es ein enormes Wachstumspotenzial. Es wäre zudem ein Gewinn für das Image unserer Stadt und bedeutendes Wettbewerbskriterium. Es stärkt zudem den inhabergeführten Einzelhandel, der aus sich heraus für Qualitätsbewusstsein steht. Natürlich, das Konzept von Fair Trade bringt es mit sich, dass der Kunde im Vergleich zu konventionell produzierten Waren meist mehr zahlen muss. Dafür bekommt er jedoch gute Qualität und ein gutes Gewissen obendrauf. Fair-Trade-Siegel auf Produkten versprechen, dass ökologische, ökonomische und soziale Standards bei der Herstellung eingehalten, dass den Herstellern Mindestpreise dafür gezahlt werden und dass keine Kinderarbeit dahintersteckt. Und ganz ehrlich: Welche Wahl haben wir denn schon? Wir müssen Abwägen, wie viel Kompromiss und Anpassung nötig sind. Wie viel möglich ist. Und ab wann nicht mehr bleibt als ein grüner Anstrich.Bocholt, die Fair-Trade-Stadt wäre ein kontrollierter „fairer“ Anfang. Auf geht´s: Kaufen wir uns eine gerechtere Welt! ◀ just.bocholt  |  April 2012  |  7


Titelporträt.

Lebensaufgabe Familienunternehmen Ein Geschäft am Rande der Innenstadt, hell, aufgeräumt und freundlich, – das ist Elektro Nienhaus. Aber das ist längst nicht alles.

8  |  just.bocholt | April 2012

Die nächste begeisterte Generation im Familienunternehmen: die bezaubernde Frida


Titelporträt. Den Betrieb als erfolgreiches Familienunternehmen weiterzuführen ist die Lebensaufgabe von Bernhard und Judith Nienhaus. von Barbara-Ellen Ross

A

uf den ersten Blick ist wohl kaum erkennbar, dass sich hier im Erdgeschoss des Wohnhauses ein Familienunternehmen verbirgt, das nicht nur Oma Ernas Nachttischlampe repariert, sondern ganze Firmenkomplexe hochmodern ausstattet. Elektro Nienhaus hat längst moderne Wege eingeschlagen und dabei den traditionellen Pfad als Familienunternehmen nie verlassen. Hier auf der Jerichostraße wuchs der heutige Geschäftsführer Bernhard Nienhaus auf, ebenso seine Tochter Judith und auch Enkelin Frida krabbelt zur Freude aller durch die Geschäftsräume. Die Kommunikation, die Philosophie ist typisch familiär. Die Organisation und das Angebot des Fachhandels schlagen allerdings selbst große Filialisten – ein einzigartiges und mit der Region sehr verbundenes Geschäftskonzept, das besonders durch seinen familiären Ansatz und die enge Verbundenheit mit den Kunden überzeugt. Wenn die Nachbarin eine Batterie gewechselt haben möchte, macht das Elektro Nienhaus mit der gleichen Selbstverständlichkeit wie die moderne, komplette Vernetzung aller ElektronikSysteme in großen Unternehmen. Beispielhaft kann hier die Senioren-Residenz an der Schanze genannt werden. Ein Jahr vor der Geburt des heutigen Geschäftsführers Bernhard Nienhaus, eröffneten seine Eltern Gertrud und Wilhelm Nienhaus 1945 das schmucke Elektronik-Geschäft im eigenen Wohnhaus. Direkt vom Wohnzimmer ging es in den Laden mit den begehrten Haushaltswaren und Leuchten. Mit einem Gesellen startete das Ehepaar Nienhaus. Heute beschäftigt das Unternehmen 35 Mitarbeiter, viele von ihnen begleiten die Firma und die Familie seit Jahrzehnten und sind so zu einem Teil von ihr geworden. Den Betrieb, den sein Vater aufgebaut hat, weiterzuführen, hat sich Bernhard Nienhaus zur Lebensaufgabe gemacht. Eine Aufgabe, die die ganze Familie teilt. Seit den 60er Jahren ist Bernhard Nienhaus im elterlichen Betrieb aktiv. Seit den 70er Jahren gemeinsam mit seiner Frau Anne und seit 12 Jahren ist auch Judith Nienhaus ein unerlässlicher Teil des Unternehmens.

Bernhard Nienhaus mit Tochter Judith Nienhaus

just.bocholt  |  April 2012  |  9


Titelporträt. Es herrscht eine besondere Atmosphäre. Es ist fast so, als wären die Geschäftsräume noch immer das Wohnzimmer der Familie, zu der auch die Mitarbeiter und Kunden gehören. Noch heute wird in der Küche direkt hinter den Ausstellungsräumen gemeinsam gegessen oder Kaffee getrunken, zumindest wenn die Zeit dafür da ist. Für eines ist aber immer Zeit: die Kunden.

Die Kunden genießen ganz besondere Aufmerksamkeit

tiert plant und realisiert Elektro Nienhaus die kluge Vernetzung. Im B&O Studio kann hiervon ein Eindruck gewonnen werden. Per iphone lässt sich die komplette Technik steuern. Das funktioniert natürlich nicht nur für B&O sondern auch für alle anderen Technikgeräte. Die Frage: „Schatz, haben wir die Kaffeemaschine ausgestellt?“, sollte mittlerweile bei keinem Paar mehr für Schweißausbrüche sorgen. Mit der richtigen Vernetzung und einem Griff zum Telefon ist die Frage hinfällig. Auch Licht- und Klimasteuerung, Hausvernetzung, Sprech- und Überwachungsanlagen, sogar die Installation und Datenvernetzung von Maschinenparks werden vom Familienunternehmen ausgeführt. Es ist eine wahnsinnige Weiterentwicklung, die die Elektronikbranche in den letzten Jahren vollzogen hat. Elektro Nienhaus hat diese Weiterentwicklung seit 1945 begleitet - quasi vom Aufbau nach der Kriegszeit an. Diese Weiterentwicklung heute zu betrachten, zu sehen wie es gemeinsam mit der Mannschaft gelingt auch das Familienunternehmen weiter zu entwickeln, das erfüllt Bernhard Nienhaus durchaus mit Stolz. Stolz, den er auch für sich selbst empfinden darf.

Es ist eine Seltenheit in Zeiten nervtötender Servicehotlines, dass selbst kleine Belange so schnell wie möglich bearbeitet werden, doch diese Haltung gehört zur Philosophie des Hauses. „Was wir verkaufen, reparieren wir auch“, lautet das Motto. Und das was verkauft wird, lässt kaum Wünsche offen: Die große Auswahl aus dem Hause Miele und Liebherr, lässt wohl das Herz aller Technik- und Küchenbegeisterten höher schlagen. Selbstverständlich hat Nienhaus seine Mitarbeiter speziell geschult, so dass diese für die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden, das richtige Produkt vorstellen. Neben der Beratung im Ein Familienunternehmen in einer sich stark und Verkaufsraum bietet Nienhaus auch den Service einer sehr schnell entwickelnden Branche dauerhaft auszuBeratung für Einbaugeräte beim Kunden zu Hause. bauen, gelingt nur mit sehr viel Engagement. BernDann wäre da natürlich noch der Mercedes unter hard Nienhaus investiert auch heute jeden Tag in die der „braunen Ware“: Bang & Olufsen. Im B&O Studio eigene Aus- und Weiterbildung. In zwei Lehrberufen, in den Verkaufsräumen von Elektro Nienhaus muss als Elektro-Installateur und als Fernseh- und Rundman einfach ins Schwärmen geraten. Wer Design funktechniker machte er seinen Meister. Seit fast 40 liebt, wer Wert auf besonderen Klang legt, der will Jahren begleitet er zudem die Meisterprüfungen in der Branche und hält so sein Wissen und sein Know-how diesen Raum wohl kaum mehr verlassen. Aber auch das ist noch nicht alles. Zukunftsorien- immer auf dem höchsten Niveau.

Elektro Nienhaus im Wandel der Zeit - heute und rechts vor ca. 30 Jahren 10  |  just.bocholt | April 2012


Titelporträt.

Das Team von Elektro Nienhaus ist eine feste Größe im Familienunternehmen

Seinen Ehrgeiz hat er ganz sicher an Tochter Judith vererbt. Allerdings brauchte es einige Zeit, bis Judith Nienhaus sich voll und ganz auf das Familienunternehmen einlassen konnte. Aber genau hier liegt wohl auch ihre Stärke.

den gestellt werden. Ein enges Vertrauensverhältnis besteht zwischen Nienhaus und vielen Firmenkunden, wie Benning, Siemens, Pieron und vielen anderen regionalen Unternehmen sowie vielen weiteren Firmen in Deutschland.

Wissen auf höchstem Niveau

Zwischen den vielen Elektro-Riesen, die eher durch penetrante Werbung als durch Service von sich reden machen, zeigt Elektro Nienhaus den Idealzustand. Freundlich, zuverlässig und kompetent, nie überladen, nie aufdringlich. Offen für kleine Belange, aber auch aufgestellt, um modernste Kommunikationstechniken umzusetzen und große Vernetzungen zu realisieren. ◀

Elektro Nienhaus ist ein besonderes Familienunternehmen, das spürt man nicht nur, das sieht man auch. Die Familie ist mit ihren Aufgaben gewachsen, aber vor allem auch mit den Aufgaben, die von ihren Kun-

Männer, die sich persönlich von den technischen Neuheiten bei Elektro Nienhaus ein Bild machen möchten, sollten sich den 16.Mai reservieren. Weitere Infos unter folgendem Kontakt: Kontakt

„Für mich war immer klar, dass ich erst mal raus muss aus Bocholt“, sagt sie. Und so zog es die junge Bocholterin zum BWL-Studium nach Kiel. Gleichzeitig absolvierte sie eine Ausbildung bei einem Miele - Vertragshändler, arbeitete anschließend in Braunschweig und Hannover. Sie begleitete den Aufbau eines neuen Fachhandels und sammelte wertvolle Erfahrung. Dann kam der Anruf von zu Hause. Sie wurde gebraucht. Ob sie sich vorstellen könne nun mit im Familienunternehmen tätig zu sein, wollte ihr Vater wissen. „Ich komm erst mal“, war Judiths Antwort. Nun ist sie seit 12 Jahren der ehrgeizige Part an Vaters Seite. Kompetent, freundlich, familiär – eben Nienhaus entsprechend. Es ist die Lebensaufgabe ihres Vaters, die Judith Nienhaus weiterführen möchte. „In dritter Generation, in besonderer Atmosphäre, mit persönlichem Kontakt zu Mitarbeitern und Kunden“, erklärt sie.

Elektro Nienhaus Jerichostr. 51 46399 Bocholt Telefon: 0 28 71 / 2 79 8 - 0 Fax: 0 28 71 / 2 79 8 - 48 E-mail: elektro@nienhaus.de Internet: www.nienhaus.de

just.bocholt  |  April 2012  |  11


Aktuelles.

ZDF berichtet über Logistics Mall Das Fernsehformat "Nano" widmet sich zum Auftakt der Cebit dem zukunftsorientierte Projekt der Logata GmbH und des Fraunhofer Instituts

D

ie Logistics Mall zieht das ZDF nach Bocholt. Mit einem großen Koffer voller Technik zogen die zwei Kameramänner des WDR und ihr Journalist durch die Räumlichkeiten der WM Group im Schlavenhorst. Ihr Ziel: ein packender und aufklärender Bericht zum Thema Cloud Computing.

von Barbara-Ellen Ross sorgen sich um Sicherheit und Datenschutz. Zum Start der wohl wichtigsten Messe der ITK-Branche, der Cebit, widmete sich das ZDF diesem Thema und holte die Experten der Division IT der WM Group vor ihre Kamera, um über das Forschungsprojekt Logistics Mall zu berichten.

Beispielhaft zeigt der Bericht, wie wichtig die zuFlexibel, praktisch, kostengünstig und überall bereit - das ist Cloud Computing. Die IT-Branche erwartet kunftsorientierte Lösung in der Logistics Mall für die einen Boom bei diesem Thema. Doch viele Nutzer Logistik-Branche ist und darüberhinaus eine Techno12  |  just.bocholt | April 2012


Den Bericht "Sicherheit in der Wolke" können Sie in der 3Sat Mediathek unter: http://www.3sat.de abrufen.◀

Telefon 02856 - 90 17 90 info@carpe-diem-marienthal.de carpe-diem-marienthal.de Carpe diem Restaurant Pastor-Winkelmann-Straße 5 46499 Hamminkeln-Marienthal

Der tägliche Ablauf in der Logistik wird in Zukunft wohl undenkbar ohne Logistics Mall, ohne Cloud Computing sein. Die Lösung, die die Logata und das Fraunhofer Institut mit der Mall bieten, ist kostengünstig und schnell. Die Sicherheit der Daten ist zudem eines der bedeutensten Themenfelder an denen das Fraunhofer Institut arbeitet.

Lassen Sie sich überraschen.

kostengünstig und schnell

Zu Ostern erwartet Sie neben unserer a la carte Karte ein 3 Gang Genießer Menü. (34,50 €)

Foto: Philipp Oemmelen logie zur Grundlage hat, die auch für andere Branchen große Wettbewerbsvorteile birgt.


Aktuelles.

David Pfeffer, der X-Factor Gewinner

Foto: Till Brönner

Schon gehört? Schon gesehen? wm.tv produziert neues Musikvideo "Riot in my Veins" des erfolgreichen X-Factor Gewinners David Pfeffer

E

r ist das Gesicht der Casting-Show X-Factor. David Pfeffer ist strahlender Gewinner der Casting Show und schoss mit seiner Debüt-Single "I`m here" direkt in die Top Ten der deutschen Singlecharts. Trotz seines Erfolgs ist der attraktive Polizist aus Herten aber auf dem Boden geblieben. "Wir verändern uns alle jeden Tag, ein kleines bisschen." sagte der Vollblutmusiker in der Sendung wm.talk. Seine Leidenschaft galt schon immer der Musik, die er jetzt zu seinem Beruf machen konnte. Doch auch das scheint den Musiker nicht abheben zu lassen. "Wenn du morgens wach wirst, schaust du trotzdem noch durch das gleiche Paar Augen." Mit seiner Band "Inpaticual" tourte er bereits durch ganz Deutschland und begeisterte seine Fans. Nun steht seine neue Single "Riot in my Veins" in den Startlöchern. 14  |  just.bocholt | April 2012

Nach dem wm.talk Interview mit Sänger David Pfeffer machte sich Katja Südholt (Produktionsredakteurin bei wm.tv) am selben Abend auf dem Weg zu seinem Konzert nach Duisburg. Dort machte sie bereits ein paar Aufnahmen des ausverkauften Konzerts im Duisburger Grammatikoff. Sie war begeistert von der Musik des sympathischen Sängers und hatte nach dem Konzert Gelegenheit mit der Band Backstage zu plaudern. Zwei Wochen später wurde sie dann von der Band gefragt, ob sie Lust hätte, das Musikvideo zur kommenden Single "Riot in my Veins" zu produzieren. Lange überlegen, musste Katja Südholt nicht: "Ich war begeistert für jemand Bekannten etwas zu produzieren. Es ist, wie eine Leidenschaft zu teilen." sagte die


Tischlerei Innenausbau Praxis Badmöbel

Produktionsredakteurin Katja Südholt 31-jährige Musikliebhaberin. Natürlich steckte in der Produktion viel Arbeit, aber für Produktionsredakteurin Katja Südholt war es eine große Freude, die authentischen Musiker bei ihrem Erfolg zu unterstützen.

"Riot in my Veins", die zweite Single von David Pfeffer, erscheint am 20 April.

Information

Mit der neuen Single will der charmante Musiker auch den Zweiflern beweisen, dass auch Casting-Show Gewinner nicht immer ein "One-Hit Wonder" bleiben müssen. Er selbst stand Formaten wie X-Factor zunächst eher skeptisch gegenüber, wagte aber einen Blick hinter die Kulissen und nahm schließlich teil. Mit guter Musik und eben dem "echten" David Pfeffer will der 29-Jährige das Publikum in seinen Bann ziehen. "Wenn das klappt, ist es was ganz tolles", erklärt er im Gespräch mit wm.tv Moderator Patrick Ryg. Und es klappt! Für Katja Südholt und das wm.tv Team war die Produktion jedenfalls eine sehr tolle Erfahrung. ◀

üchen g& n i l l e W rk Bollwe

Küchen Welling & Bollwerk Helenastraße 38a 46397 Bocholt-Barlo Tel. 02871-3 94 95 Fax 02871-220107

Renovieren ist einfacher, als Sie denken...

Fernsehen aus Bocholt wm.tv war der erste regionale TV-Sender in Nordrhein-Westfalen und sendet in einer Region kultureller und wirtschaftlicher Vielfalt. Für die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Recklinghausen, Wesel, Kleve, Warendorf und die Stadt Münster produziert wm.tv täglich ein regionales Vollprogramm im Kablenetz. Zusätzlich sind wir weltweit per Livestream im Internet zu empfangen.

Wer kennt das nicht: Haus oder Eigentumswohnung gekauft, Häuschen geerbt oder einfach mal was Neues wollen. Boden, Wand und Decke sind schnell renoviert und selbst das Mobiliar ist schnell aufgefrischt, nur die Erneuerung der Türen und Zargen wird gescheut. Dabei ist der Einbau neuer Türen und Zargen in Wirklichkeit kein Problem!

Gleichgültig, ob Sie eine vorhandene Stahlzarge nur ummanteln oder die alte Holzzarge ersetzen wollen, das Parkett gerade neu verlegt oder die Wände frisch tapeziert sind oder gar die alte Tür kein DIN-Maß hat. Wir helfen Ihnen mit der passenden Lösung. Besuchen Sie uns in unseren Ausstellungsräumen bei Lebo.

INNENTÜREN, ZARGEN & ZUBEHÖR DIREKT AB LAGER VOM HERSTELLER Lagerverkauf Freitag: 08.00 -18.00 Uhr Samstag: 08.00 -13.00 Uhr

Ausstellung: Montags bis Freitags: 08.00 -17.00 Uhr

Händelstraße 15 I 46395 Bocholt I www.dct-online.de


Herzenssache.

Für ein faires Bocholt Gerechtigkeit und Verantwortung – dafür steht der Bocholter Eine-Welt-Laden. von Barbara-Ellen Ross

E

s ist ein Thema, das immer mehr in das Bewusstsein rückt: Fair Trade. Dahinter steht der bewusste Umgang mit Lebensmitteln, Kunst, Textilien und vielen Produkten des alltäglichen Lebens. Im Grunde geht es darum, mehr Gerechtigkeit zu schaffen, eben fair zu sein. Genau dies ist das Anliegen der ehrenamtlichen Engagierten im Bocholter Eine-Weltladen. Seit 1998 stehen sie engagiert dafür ein, den fairen Handel in Bocholt zu etablieren und darüber hinaus durch Bildungsarbeit aufklärerisch tätig zu sein.

Trade spüren auch sie. Umso glücklicher gestimmt sind der Vereinsvorsitzende Siegfried Löckener und Geschäftsführerin Bärbel Böggering über den aktuellen Umzug. Von den Räumlichkeiten in der Kreuzstraße, die sich der Weltladen unter anderem mit der Natur Oase teilte, geht es nun direkt in die Innenstadt. Neben dem Café Voss wird der Weltladen nach Ostern in neuen, hellen und größeren Räumen eröffnen. Hier, so hoffen die Vereinsmitglieder, werden sie noch besser wahrgenommen. Und ihre Ware brauchen sie auch ganz sicher nicht zu verstecken.

30 Ehrenamtliche, darunter viele mit einem HinterNoch immer geistern Klischees über Fair Trade Progrund in der Entwicklungsarbeit, engagieren sich im ökumenischen Arbeitskreis „Eine Welt Bocholt e.V.“, dukte durch viele Köpfe. „Wenn man die Produkte der der als Träger des Weltladens und der Bildungsarbeit ersten Stunde betrachtet, ist das klar. Der Kaffee sorgte fungiert. Das wachsende Interesse am Thema Fair damals fast für Magenschmerzen“ sagt Siegfried Lö-

Ein Bauer bei Kakao-Ernte in Peru. Seine Arbeit wird gerecht bezahlt, denn der Kakao von seiner Plantage geht in den fairen Handel. Foto: TransFair e. V. / Didier Gentilhomme

16  |  just.bocholt | April 2012


Herzenssache. ckener und lacht. „Doch heute wette ich darum, dass keiner mehr einen Unterschied herausschmeckt.“ Tatsächlich bewegen sich die Fair Trade Produkte in einem absolut hochwertigen Bereich. Und dies gilt nicht nur für die im Weltladen angebotenen Lebensmittel. Auch Kunst und Deko-Artikel sind sehr exklusiv. In diesem Bereich wird der Weltladen zukünftig sein Angebot erweitern. Der zusätzlich gewonnene Raum im neuen Ladenlokal wird dazu verwendet Artikel aus der Büngern Werkstatt und dem Haus Hall in Gescher anzubieten. Im Eine-Welt-Laden geht es ganz einfach darum, den Menschen hinter dem Produkt zu zeigen. Die Wertschätzung der Arbeit ist dabei ein besonderes Anliegen. Informationen über die Arbeits- und Lebensbedingungen der Produzierenden gehören hier ganz selbstverständlich zu den Produkten.

Dialog & Transparenz Natürlich ist es ein Ideal, das den Antrieb für die ehrenamtliche Arbeit im Eine-Welt-Laden gibt. Das Ideal, die Welt ein klein wenig gerechter zu machen. Interesse und Verständnis für die Menschen und deren Lebenssituationen in benachteiligten Regionen Kaffeebäuerin in Bolivien. der Welt zu wecken und zur Begegnung mit anderen Foto: TransFair e.V./Frank Eichinger Kulturen anzuregen. „Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt“, so lautet die Definition des dem Stadtmarketing. Ihr Anliegen: Bocholt soll FairFairen Handels. Trade-Stadt werden. Dann würden etwa in Cafés und Restaurants auch Fair-Trade‐Produkte ausgeschenkt. Konkret heißt das, dass die im Fairen Handel fest- In öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen gelegten Mindestpreise und Aufschläge den Produ- und Kirchen würden Fair-Trade‐Produkte verwendet zierenden die Deckung ihrer Produktionskosten und und Bildungsprojekte zum Thema Fairen Handel würdie Sicherung des Lebensunterhaltes garantieren. Da- den weiter etabliert. durch und durch den Aufbau langfristiger Handelsbeziehungen sind sie weitestgehend unabhängig von Ein durchaus großes Ziel, schließlich muss hier auf schwankenden Weltmarktpreisen und ungerechten vielen Seiten Überzeugungsarbeit geleistet werden. Strukturen des konventionellen Handels. Doch konsequent Ziele zu verfolgen und auch immer wieder neu zu stecken, das ist offenbar die Stärke der Die Mitglieder des ökumenischen Arbeitskreises ökumenischen Arbeitsgruppe. rund um Siegfried Löckener haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Bewusstsein der Konsumierenden zu schärfen. Und mit dem größeren Ladenlokal ha- präsentiert ben Sie auch ihre Zielsetzung erweitert. Die frisch von der: gegründete Lenkungsgruppe des Arbeitskreises will nicht nur den Einzelnen ansprechen. Sie führt Gespräche mit der Stadt, Gastronomen, Schulen und just.bocholt  |  April 2012  |  17


Anzeige.

AUTOHAUS BECHER

Tradition und Innovation Das Autohaus Becher feiert seinen 90. Geburtstag.

E

s ist die Zeit in der Aufbruchstimmung bei den europäischen Automobilherstellern herrscht. Die Zeit, in der die Frankfurter Zeitung in begeistertem Wortlaut über die zunehmende Automatisierung der Produktion berichtet. „So werden die Gehäuse und eisernen Rahmen der Wagengestelle nicht mit der Hand angestrichen, sondern durch große Maschinen in einen Tank eingetaucht, der mit schwarzem Lack gefüllt ist.“ Die Zeit, in der sich die Autoproduktion erstmals auf die Produktion von Serienwagen konzentriert. Es ist 1922. Das Jahr in dem der Technik- und Motorenbegeisterte Josef Becher am Rheintor in Wesel eine KFZ-Reparaturwerkstatt eröffnet und somit den Grundstein für eines der erfolgreichsten Autohäuser der Region legt. 18  |  just.bocholt | April 2012

90 1922 - 2012

Jahre

19.02.1952 Richtkranz über dem Rohbau der Werkstatt

In diesem Jahr feiert das Autohaus Becher seinen 90. Geburtstag. Ohne etwas beschönigen zu wollen: 90 Jahre, das ist eine Hausnummer! Betrachtet man die Entwicklung der Technik und des Marktes, ist dieses Jubiläum nicht nur selten, es ist besonders.

Aus Leidenschaft zu Technik und Motoren Wie sich das Team des Autohauses Becher seit 1922 gegenüber der Konkurrenz behauptet, ist schnell erklärt: Die Verbindung von Tradition und Innovation gibt den Takt vor. Mit gewissenhafter und zuverlässiger Arbeit machte sich einst Josef Becher einen Namen in der Stadt. Heute reicht der gute Ruf des Autohauses weit über Wesels Grenzen hinaus. Noch heute treibt die Faszination für Technik und Motoren


90 Jahre Becher.

die Becher-Mannschaft zu besonders herausragenden Leistungen an. Selbstverständlich haben sich die Anforderungen in den vergangenen Jahrzehnten grundlegend verändert. Um den hochtechnisierten Fahrzeugen gerecht zu werden, brauchen die Mitarbeiter des Autohauses fundiertes Wissen, das stets auf den neusten Stand gebracht werden muss. Geschäftsführer Jörg Möllenbeck ist es daher ein Anliegen seine Mitarbeiter zu fördern, Weiterbildungen zu ermöglichen und sie in der Umsetzung neuer Ideen zu unterstützen.

Die erste Generation Becher Josef Becher an seinem 70. Geburtstag vor dem Betrieb in Obrighoven

Im Grunde steht hinter allem eine Formel: traditonelle Werte treffen auf innovative Techniken. Zu den Werten zählt Beziehungspflege. Dabei wird nicht nur das Verhältnis zu den Mitarbeitern und Kunden gepflegt, auch zu denen, die die innovative Technik liefern, besteht ein enges Vertrauensverhältnis. Seit mehr als 60 Jahren ist das Autohaus VolkswagenPartner, seit 36 Jahren Audi-Vertragshändler und das Unternehmen rangiert stets in der Bestenliste der Service-Rankings. Damit das so bleibt und nach dem 90. auch noch der 100. Geburtstag gefeiert werden kann, investiert die Geschäftsführung des Autohauses Becher in die Zukunft. In die Zukunft investieren, das heißt nicht nur in hellen schönen und neuen Räumen schöne Autos zu präsentieren. Das heißt vor allem in den eigenen Nachwuchs zu investieren. Gerade eben hat das Unternehmen sechs neue Auszubildende eingestellt, die mit Engagement auf ihrem Weg dauerhaft unterstützt werden.

Es ist selten geworden, dass erfolgeiche Familienunternehmen traditionelle Werte so pflegen und zeitgleich so moderne Wege gehen, wie es im Autohaus Das Verhältnis zwischen Geschäftsführer und Mit- Becher geschieht. Es gibt also viele gute Gründe den arbeitern, zwischen der gesamten Familie Möllenbeck 90. Geburtstag des Autohauses Becher zu feiern. Feiund dem Team, ist herzlich und offen. Das spürt je- ern Sie mit! der Besucher des Autohauses. Seit den 80er Jahren Am 22. April lädt das Team des Autohauses Becher ist Becher nun in Hand der Familie Möllenbeck. Den Namen des Autohauses zu ändern stand dabei nie zur Sie von 10 bis 16 Uhr zur Jubiläumsfeier nach Wesel Diskussion, noch heute ist die Familie eng mit der ein. Rund um das Autohaus warten viele spannende Attraktionen für die ganze Familie! ◀ Tochter des Unternehmensgründer verbunden. Kontakt

Familiäre Werte & moderne Wege

Birgit Möllenbeck

Jörg Möllenbeck

AUTOHAUS BECHER Autohaus Becher GmbH Im Buttendicksfeld 15 46485 Wesel Direkt an der Schermbecker Landstraße Tel. 0281/95 28 40 Fax 0281/95 28 430 www.auto-becher.de

just.bocholt  |  April 2012  |  19


Wirtschaft.

Das gute Gefühl Recht zu haben Wir alle tragen ein gewisses Gerechtigkeitsgefühl in uns. Aber woher kommt das? Und wie kann es sein, dass sich viele Menschen in der Beurteilung eines Rechtsfalls einig sind, das Urteil allerdings ganz anders ausfällt? Ein Blick (auch) nach innen...

von Michael Jakoby

S

icherlich kennen Sie den Ausdruck „die Volksseele kocht“. Man hört ihn vor allem in jenem Zusammenhang, dass bei einen Rechtsfall von meist öffentlichem Interesse das Strafmaß erheblich von dem abweicht, was viele Beobachter als „gerecht“ ansehen würden. Hier stellt sich natürlich die Frage, was ausgerechnet die Seele mit unserem Rechtsempfinden zu tun hat. Die Antwort liegt in einem Spannungsfeld zwischen Psychologie, Rechtswesen und Medienwissenschaften.

(v.a. Freundeskreis) und schließlich auch durch gesellschaftliche Einflüsse. Im Alter von etwa 13-15 Jahren gilt es als voll entwickelt.

Auch beim Recht gilt: Gelernt ist gelernt!

Die Einflussquellen wandern vom direkten Umfeld des Menschen immer weiter weg und werden dabei tendenziell schwächer, unterstützt jedoch durch mediale Impulse (also Vorgaben und Bilder, die die Medien liefern). Vieles erinnert dabei an die Ausprägung von Unser Gerechtigkeitsgefühl bildet sich bereits im Gefühlen wie Ekel (nur aus einem sozialen Lernprozess Alter von 4-6 Jahren heran, vor allem durch familiäre heraus sind bei uns Spinnen „igitt“, aber Krabben eine Prägung, später überwiegend durch Primärgruppen Delikatesse) oder Phänomenen wie Mode. Die meisten 20  |  just.bocholt | April 2012


Lebensart.

Unsere Kanzlei ist seit über 35 Jahren auf Beratung, Vertragsgestaltung und Prozessvertretung in folgenden Rechtsbereichen spezialisiert:

Fotos: Thinkstock

ALFRED-TH. KIRCHBERG Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Erbrecht Testamentsvollstrecker (AGT) Familien-, Vertrags- u. Gesellschaftsrecht*

ANDREAS KIRCHBERG Rechtsanwalt Fachanwalt für Familienrecht Erbrecht und Mietrecht*

HANS-JOSEF DAHLEN der Einflussbereiche sind übergeordnet, sie wirken also auf uns alle, was beispielsweise erklärt, warum unser aller Rechtsempfinden hier in Deutschland sich sehr ähnelt, während zum Teil große Diskrepanzen zu den vorherrschenden Auffassungen in anderen (auch westlichen) Ländern bestehen – man denke da z.B. an die in weiten Teilen der USA akzeptierte Todesstrafe.

Unser Rechtssystem: Rahmen, Boden, Klammer

Stadtdirektor a.D., Rechtsanwalt Verwaltungsrecht, öffentliches Baurecht, Gebühren- u. Beitragsrecht*

ROLF SCHWARZ Rechtsanwalt Fachanwalt für Familienrecht Strafrecht*

DR. ELKE BENZENBERG Rechtsanwältin Arbeitsrecht, Kauf- und Werksvertragsrecht, Verkehrsrecht*

Unser deutsches Rechtssystem kann man wie einen lebenden Organismus betrachten. Es hat sich langsam aus simpelsten Anfängen über zahlreiche Zwischenstu-

* Tätigkeitsschwerpunkte

46399 Bocholt, Kurfürstenstraße 46 A Telefon (02871) 41 53 Telefax (02871) 46 56 1 E-Mail: info@kirchberg-bocholt.de www.kirchberg-bocholt.de


Wirtschaft. fen zu dem entwickelt, was wir an sehr detailliertem Regelwerk heute haben – und es verändert sich weiter, ständig, auch wenn wir das nicht täglich wahrnehmen. Bei diesen Veränderungen handelt es sich zum einen um die Aufnahme neuer Aspekte, die vielleicht bisher noch nicht vorlagen (z.B. Sicherheit im Internet) oder nicht in dieser Form bewertet wurden (z.B. Mobbing), zum anderen handelt es sich um Verfeinerungen bereits bestehender Regeln (z.B. aktuell die Diskussion über Verschärfungen im Umgang mit Rechtsradikalismus).

diesem Punkt entsteht Reibung, zumindest Klärungsbedarf. Auf die (auch nur vermeintliche) Verletzung unseres Gerechtigkeitssinns reagieren wir aber vor allem so sensibel, weil wir dieses gemeinsame Wertesystem unbewusst als gesellschaftliche Basis empfinden, als ganz wesentlichen Bestandteil unserer Kultur und unseres Zusammenlebens.

Genau hier liegt allerdings der Knackpunkt: Wir leben in einer Gesellschaftsform mit ausgeprägtem Individualismus, was schon nahelegt, dass bei teils hochkomplexen Sachverhalten das Interesse des Einzelnen nicht zwangsläufig auch das Interesse der Allgemeinheit darstellt. Auch das komplizierteste Gesetzessystem kann eben nie alle Einzelfälle abbilden. An

Unser Tipp: Bleiben Sie für sich selbst einfach auf der richtigen! Denn fairerweise muss man sagen, dass das System im Allgemeinen hervorragend funktioniert: Verglichen mit dem Umfang hiesiger Rechtsprechung – und der Berichterstattung darüber – meldet sich unser Rechtsempfinden doch wirklich selten, oder? ◀

Wo Emotionen im Spiel sind, sind zudem (einige bestimmte) Medien nicht weit, die bei solch öffentlich gehandelten Rechtsfällen gerne die Dinge zuspitzen In allen Fällen versucht der Gesetzgeber als unab- – und damit oft eine Rechtsprechung unmöglich mahängige Kraft, den Willen und das Wohl aller Bürger chen, die von der Masse als gerecht empfunden würbei der Formulierung von Gesetzen und Verordnun- de. Auf der anderen Seite sind es gerade die Medien, die auch am Aufbau eines gesellschaftsdurchdringengen im Auge zu behalten. den Rechtsverständnisses beteiligt sind: Jede Medaille Alle gegen einen, einer für alle? hat eben zwei Seiten.

NICOLE ECHSTENKÄMPER Rechtsanwältin Im Familienrecht sowie auch als Opferschutzanwältin ist Nicole Echstenkämper mit allen rechtlichen Fragestellungen und Vertretungen betraut. Dabei pflegt die Rechtsanwältin den engen Kontakt zu anderen Personen und Einrichtungen, um mit dieser Netzwerkarbeit die optimale Unterstützung für ihre Mandanten sicher zu stellen. Nicole Echstenkämper ist zudem Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Weitere Schwerpunkte ihrer Tätigkeit liegen auch in sämtlichen Rechtsfragen um das Immobilienwesen, wie das öffentliche und private Baurecht sowie im Verkehrsrecht und im Allgemeinen Zivilrecht.

Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwältin Nicole Echstenkämper Hammersen Villa Werther Straße 78 46395 Bocholt Telefon: 02871 / 274 76 09 Fax: 02871/2348704 info@rechtsanwaltskanzlei-bocholt.de


Rechtsanwälte • Fachanwälte • Notar www.sph-rechtsanwaelte.de


Wirtschaft.

Recht zukunftssicher Helmuth Schlüter über Zukunftschancen im juristischen Bereich

H

elmuth Schlüter, Direktor des Amtsgerichts in Bocholt, im Gespräch mit just.bocholt über Zukunftschancen für junge Leute im juristischen Bereich im Allgemeinen und beim Bocholter Amtsgericht im Besonderen.

just.bocholt: Herr Schlüter, wie sieht es denn generell aus mit dem Nachwuchs?

werden. Gerade in den letzten Jahrzehnten sind sehr viele Verantwortlichkeiten auf andere Berufsgruppen übertragen worden, namentlich auf Justizfachangestellte und Rechtspfleger.

Und deren Nachwuchs findet man an Schulen?

Helmuth Schlüter: Ja, durchaus. Obwohl es sich um hochattraktive Berufe handelt, werden wir von pasHelmuth Schlüter: Mit dem juristischen? Bei uns im senden Bewerbern nicht gerade überlaufen – deshalb Haus recht gut, wir sind sehr aktiv, was das angeht. informieren wir beispielsweise an Realschulen über die Ausbildung zu Justizfachangestellten. Unter anderem werben wir an Schulen ...

Heißt das, die nächste Richter-Generation Was müssen wir uns darunter vorstellen? kommt direkt von Bocholter Schulen? Helmuth Schlüter: (lacht) Nein, natürlich nicht. Der Zugang zum Richteramt führt weiterhin über ein abgeschlossenes Jura-Studium. Aber in der Öffentlichkeit ist wenig bekannt, dass die Aufgaben der Judikative nur zu einem geringen Teil von Richtern getragen 24  |  just.bocholt | April 2012

Helmuth Schlüter: Justizfachangestellte sind verantwortlich für viele der anspruchsvollen Bürotätigkeiten: Sie formulieren Anträge, überprüfen Fristen, organisieren intern. Da braucht es schon eine sichere Rechtschreibung, ein paar Formulierungsfähigkeiten und Sattelfestigkeit bei den Grundrechenarten – mindestens.


Wirtschaft.

Rechtspfleger-Anwärter sind Teil des gehobenen Justizdienstes und absolvieren dazu ein Fachhochschulstudium in Bad Münstereifel. Sie erhalten bereits bei Übernahme in die Ausbildung den Beamtenstatus und haben gute Chancen, in leitende Positionen der Justizverwaltung zu kommen. Auch Referendare betreuen wir. Diese sind nach dem Abschluss des Studiums zunächst bei den Zivilrichtern des Amtsgerichts in der praktischen Ausbildung. Für juristische Karrieren sind kurze Studienzeiten zwischen sieben und neun Semestern sowie gute Noten (so genannte Prädikatsexamen) entscheidend – was wir dazu beitragen können, das leisten wir.

Das ist ja recht vielgestaltig. Ist es sinnvoll, beispielsweise als Justizfachangestellter anzufangen und später ein Jurastudium draufzusatteln? Helmuth Schlüter: Nein, überhaupt nicht, denn die verschiedenen Ausbildungen bauen nicht aufeinander auf, sondern gehören zu völlig unterschiedlichen Bereichen innerhalb des arbeitsteilig organisierten Rechtswesens. ▶ 

______________________________

Rechtsanwälte und Notare

DR. BONGARTZ KASTNER

UND

KOLLEGEN

DR. MICHAEL BONGARTZ

Rechtsanwalt und Notar

WERNER KASTNER

Rechtsanwalt und Notar

ROLF ARPING

Rechtsanwalt

SEBASTIAN BÜSCHER

DR. KLAUS-PETER SCHULZ-GADOW

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Familienrecht

Fachanwalt für Strafrecht Fachanwalt für Verkehrsrecht

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Lehrbeauftragter an der FH Bochum

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Verwaltungsrecht

MARIELE LANGEHANEBERG

Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht

BENEDIKT MATTONET

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt ROLF ARPING ist Empfehlungsanwalt der Kfz-Innung Borken-Bocholt Bocholter Str. 4  46325 Borken  Tel.: 0 28 61/9 24 53-0  Fax: 0 28 61/9 24 53 -53  Postfach 1112  46301 Borken E-Mail: info@bongartz-kastner.de  www.bongartz-kastner.de

Wir bieten gerade mittelständischen Unternehmen und Unternehmern des Handwerks ein umfassendes Angebot der rechtlichen Rundum-Betreuung. Fordern Sie uns bei den vielschichtigen Fragen des Gesellschaftrechts, der Firmenneugründung, des Firmenverkaufs, der Umwandlung und des Arbeitsrechts. Fordern Sie uns zu Antworten auf Ihre Fragen bei der Unternehmensnachfolge einschließlich der Gestaltung Ihrer persönlichen Belange im Hinblickjust.bocholt  |  April auf 2012  |  Erbfolgeregelungen und Eheverträge. Natürlich stehen wir auch für Ihre Fragen aus anderen juristischen Bereichen zu Ihrer Verfügung, selbstverständlich auch im Hinblick auf Ihre privaten Angelegenheiten wie Erbrecht, Mietrecht, Grundstücksrecht.

25


Wirtschaft.

Gibt es etwas, dass diese Bereiche verbindet?

Bevölkerung sofort Sympathien auslösen, häufig kommen Menschen nur in misslichen Lagen in Kontakt mit unseren Mitarbeitern. Das kann für die belastend sein. Und der hohe Redeanteil, der große Beratungsbedarf, der häufige Kundenkontakt … die sind auch nicht für jeden das Richtige. Da macht es für Interessenten Sinn, sich sehr frühzeitig – also mindestens ein Jahr vor dem Abitur oder Realschulabschluss – mit uns in Verbindung zu setzen und gegebenenfalls in den Ferien ein Schnupperpraktikum zu absolvieren.

Helmuth Schlüter: Ja ... eine gewisse Begeisterung ist Grundvoraussetzung. Sehen Sie, alle Justizangehörige – egal, auf welcher Position – sind überwiegend nicht weisungsgebunden und treffen eigenständige Entscheidungen. In juristischen Berufen muss man immer irgendwie führen. Und so einen „Job“ macht man nicht als Verlegensheitslösung, sondern aus Überzeugung heraus. Die Juristerei ist keine Paragraphen-Reiterei, sondern das Erlernen eines bestimmten Systems – unsere Arbeit liegt meines Erachtens weniger in der Es lohnt sich, das zu probieren? täglichen Anwendung des Systems, sondern darin herauszufinden, wo Lücken und widersprüchliche ReHelmuth Schlüter: Rechtsberufe haben generell gelungen bestehen, um dort ansetzen zu können und Zukunft, aber nur für engagierte und begabte Interunser Rechtssystem zu optimieren. essenten. Die so genannten Volljuristen finden in und außerhalb der Justiz vielfältige Möglichkeiten in Wirtschaft, Verwaltungen und vor allem der immer stärker Klingt nach einem Traumjob ... spezialisierten und qualifizierten Anwaltschaft. InfolHelmuth Schlüter: Natürlich gibt es auch die ande- ge des Abgangs starker Rechtspflegerjahrgänge in den re Seite: Es handelt sich nicht um Berufe, die in der Ruhestand suchen wir besonders für diesen Bereich Nachwuchs aus unserer Region. Inzwischen bilden wir Justizfachangestellte nach Bedarf aus, das heißt mit jeder Zusage ist eine gewisse Perspektive im Beamtenverhältnis verbunden. Und wir kümmern uns recht intensiv um diese Auszubildenden: Ein ganzer Gebäudetrakt steht ihnen zur Verfügung, die interne Schulung läuft über fast 20 Wochenstunden – entsprechend wird die Ausbildungszeit regelmäßig auf 2,5 Jahre verkürzt. Über das Jahr gesehen haben wir sechs angehende Justizfachangestellte im Haus, dazu zwei zukünftige Rechtspfleger und etwa sechs, sieben Referendare. Die treffen hier auf hervorragende Bedingungen, das heißt auf Ausbildungserfahrung und ein tolles 65-köpfiges Team, wenn ich das Amtsgericht nehme, bzw. 120 Personen, bezogen auf alle Behörden im Justizzentrum. Das ist schon was. Wenn wir über die Ausbildung hinausblicken, dann sehen wir, dass unsere Absolventen wegen der hier erworbenen Kompetenz auch für Aufgaben in ganz anderen Branchen gefragt sind. Kurz also: Ja, es lohnt sich, bei uns anzufragen! ◀

Das Interview führte Michael Jakoby.

26  |  just.bocholt | April 2012


Heinz-Josef Thesing

Nils Mathes

Rechtsanwalt und Notar Dipl. -Betriebswirt zugl. Fachanwalt für Versicherungsrecht Speditions- und Transportrecht* Erbrecht* Immobilienrecht*

Rechtsanwalt zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht zugleich Fachanwalt für Verkehrsrecht** Vertragsrecht* Internetrecht*

Birgit Baumeister

Ingo Neumann

Rechtsanwältin zugleich Fachanwältin für Familienrecht Sozialrecht*

Rechtsanwalt Strafrecht* Mietrecht*

* weitere Tätigkeitsschwerpunkte ** Rechtsanwalt Mathes ist ferner Empfehlungsanwalt der Kfz-Innung Borken-Bocholt

Mit unserem Leistungsangebot können wir unseren Mandanten eine RundumBetreuung gewährleisten. Dabei stehen wir sowohl Unternehmern sowie Privatmandanten mit Rat und Tat zur Seite. Jeder Anwalt unserer Sozietät verfügt über eine fundierte juristische Ausbildung, die alle rechtlichen Bereiche umfasst. Daneben hat sich jeder Anwalt in Spezialgebieten fortgebildet, in denen er in unserem Hause Fachmann ist. Wir lösen für Sie juristische Problemstellungen und bringen unsere langjährige Erfahrung in Ihren Entscheidungsprozess mit ein. Dies mit einem Ziel: Ihrem Erfolg!

46359 Heiden • Rathausplatz 29 b • Tel.: 02867/909795-0 • Fax: 02867/909795-9 Internet: www.ra-thema.de • E-Mail: info@ra-thema.de


Anzeige.

Kompromisslos sportlich Für das neuste Familienmitglied im Hause MINI, dem Roadster, gibt es nur ein Wort: Yeah!

von Barbara-Ellen Ross

E

infach nur ein tolles Auto? Nein, bei weitem des MINI Roadster, sondern bieten zusätzliche Karosnicht. Der MINI Roadster ist mehr. Viel mehr. seriesteifigkeit und ein Höchstmaß an Sicherheit. Der MINI Roadster ist alles. Fahrspaß, Sportlichkeit, Eleganz, Perfektion und Glück. Ja, der neue Sicherheit gibt der MINI Roadster auch durch die MINI Roadster macht glücklich. perfekte Straßenlage. Er liebt die lange Gerade ebenso wie kleine, enge Kurven. Immer liegt der Roadster Besonders mit geöffnetem Soft-Top stellt der schnit- satt auf der Straße. Das straff abgestimmte Fahrwerk tige Zweisitzer seine Sportlichkeit demonstrativ zur trägt zum dynamischen Fahrgefühl bei. Die Lenkung Schau. Sofort fallen die geringe Stirnfläche mit flach ist präzise und frei von Antriebseinflüssen. Über das geneigter Windschutzscheibe, das kurze, knackige knackige Fahrwerk und die niedrige, sehr sportliche Heck sowie die beiden Überrollbügel ins Auge. Diese Sitzposition wird die Querbeschleunigung direkt vom unterstreichen nicht nur den sportlichen Charakter Fahrersitz auf den Piloten übertragen. Es ist ein unbe28  |  just.bocholt | April 2012


Boomers. Während die Lenkung bei niedrigen Geschwindigkeiten leichtgängig ist, wird sie bei hohem Tempo straff und griffig. Besonderes Schmankerl: Der Roadster fährt bei Geschwindigkeiten ab 80 km/h automatisch den Heckspoiler aus und sorgt so auch bei höherem Tempo für optimalen Anpressdruck auf die Hinterachse. Bei 60 km/h fährt er wieder ein. Weil er aber auch einfach so gut aussieht, kann auch manuell bestimmt werden, ob man mit Heckspoiler fahren möchte.

Cabrio-Feeling

schreiblich gutes Gefühl, so direkt den Asphalt unter sich zu spüren und durch Beschleunigung, zackiges Umsetzen von Lenkbefehlen und sattem MINI-Motorsound ungefilterten Fahrspaß erleben zu können. Tatsächlich gibt es außer Haus keinen Konkurrenten, der hier dem MINI das Wasser reichen könnte. Mit dem serienmäßigen Sport-Button im MINI John Cooper Works Roadster lässt sich die Lenkbewegung auf Knopfdruck sogar noch knackiger einstellen. Zusätzlich garantiert Electronic Power Assisted Steering (EPAS) ein angenehmes Lenkerhalten bei jedem Tempo.

Für den 3,73 Meter langen Roadster bietet MINI einen 1,6 Liter großen Benziner mit drei verschiedenen Leistungsstärken an: als Mini Roadster Cooper mit 90 kW (122 PS), als Cooper S mit 135 kW (184 PS) oder als John Cooper Works mit 155 kW (211 PS). Vielfahrer können auch einen Dieselantrieb wählen. Der Cooper SD verfügt über einen 143 PS starken Selbstzünder, der im Schnitt 4,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer verbrauchen soll. Für unseren Testwagen, einen Cooper Roadster, gibt Mini den Verbrauch mit 5,7 Litern pro 100 Kilometer an. In 9,2 Sekunden sprintet der Roadster von 0 auf 100 Stundenkilometer – Yeah! ◀ Kontakt

Foto: Philipp Oemmelen

Das neue MINI Familienmitglied kann aber tatsächlich noch mehr: Es punktet mit einem günstigen Leistungsgewicht. Mit 90 kW (122 PS) muss er lediglich ein Leergewicht von 1120 Kilogramm beschleunigen. Und er besticht im Platzangebot. Der Zweisitzer hat 240 Liter Gepäckraum, eine große Durchreiche hilft beim Transport sperriger Gegenstände. Selbst das Snowboard – oder denken wir lieber an das CabrioFeeling – selbst das Wakeboard findet hier Platz. Zusätzlich bleibt hinter den Sitzen noch etwas Raum für Taschen oder Jacken.

Autohaus Boomers GmbH & Co. KG Franzstr. 62 46395 Bocholt Tel.: 02871 9506-0 eMail: info.bocholt@boomers.de www.boomers.de

just.bocholt  |  April 2012  |  29


Lebensart.

Vintage 30  |  just.bocholt | April 2012

Wände


Lebensart.

Individualität ist nicht nur in der Mode gefragt, auch das Zuhause soll unseren Stil wiederspiegeln und ebenso unsere Sehnsucht nach Geborgenheit.

U

nser Leben ist unruhig, befindet sich in ständigem Wandel und verlangt ständig nach Leistung. Mit dieser Unruhe wächst der Wunsch nach Rückzugsorten, nach Ruhe und Erholungsphasen. Besonders das eigene Zuhause sollte ein solcher Ort der Ruhe sein. Ein Ort, an dem wir uns wohlfühlen, einfach ankommen können und unsere Reserven für den Alltag wieder auftanken können. Die Wände neu zu gestalten, ist wohl die einfachste und schnellste Form die Wohnräume völlig zu verändern. Dabei scheint der Frühling wohl die beste Jahreszeit, um Frische in die Wohnung zu zaubern. Die Farben in dieser Saison orientieren sich auch an den Kollektionen der Modedesigner: Kraftvolles Blau oder feuriges Rot werden beispielsweise im Marinelook mit weiß kombiniert, 70-er Jahre Orange, Grün oder Pink trifft auf ruhiges Braun.

Dem Gestaltungsspielraum sind kaum mehr Grenzen gesetzt Eine klare Trendlinie wie in den vergangen Jahrzehnten gibt es jedoch kaum mehr. Schließlich hat das Millienium den einen Trend geboren: Individualität. Dies gilt in der Modewelt, wie in der Musik, Kunst und eben auch im Wohnbereich. So vielschichtig wie die Interessen eines Menschen sind die Möglichkeiten der Gestaltung.

Purismus oder Vintage Den urbanen Charme von Beton an den Wänden lieben wohl vorallem Großstadtfreunde. Der graue Betonlook hat Loft-Chara-kter. Hier wird nicht viel dekoriert. Die Möbel geben feine Akzente ebenso wie ausgewählte Kunstwerke. Der Betonlook kann dabei entweder durch viel Eigenarbeit mit speziellem Putz

oder durch besondere Wandverkleidung aus Profihand erzeugt. Immer ein Hingucker sind besondere Tapeten. Die Auswahl ist derzeit riesig: ob zarte Blumen, wie Oma sie in den 50-er Jahren im Wohnzimmer hatte, ▶


32  |  just.bocholt | April 2012

Foto: Thinkstock

Rubriktitel. Lebensart.


Betaalbare kwaliteitsmeubelen Bezahlbare Qualitätsmöbel Rauten und Ovale im Stil der 60-er und 70-er Jahre oder edle Strukturen in satten Farben. Nur, überfrachten sollten man die Wohnung damit nicht. An einzelnen, ausgesuchten Stellen, wirkt die Tapete edel. Im ganzen Raum tapeziert, geht nicht nur die Besonderheit verloren, auch das Auge wird überfordert.

Von Hippie-Chic bis Colour-Blocking

Tornado WONEN www.tornadowonen.nl

Anholtseweg 26 • Dinxperlo Anholtseweg 26

Krasse Farbkombination, das Color-Blocking ist wirklich etwas für sehr Trendbewusste und Mutige. Schnell kann es sein, dass man dem Farbrausch überdrüssig wird. Dabei sollte auch immer der Raum mit im Fokus stehen. Knallfarben wirken auffühlend, haben in Ruheräumen daher nichts verloren. Im Zusammenspiel mit Tapeten und Wandfarbe sorgen Textilien für eine neue Wohnatmosphäre. Damit der Mix gelingt, sind ein paar simple Dinge zu beachten: Ist die Tapete in Farbe oder Motiv besonders auffällig, sollten die verwendeten Textilien wie Kissen, Teppiche, Bettwäsche und Vorhänge einen ruhigen Gegenpol bilden. Knallige Farben wirken mit Textilien in ruhigen Tönen behaglicher. Umgekehrt vertragen sich schlichte Tapeten in Grau oder Beige sehr gut mit Accessoires in kräftigem Pink, Blau oder Grün. Ein beliebtes Stilmittel ist es, eine Farbe aus einer Motivtapete in der Zimmergestaltung als roten Faden aufzunehmen, um so einen einheitlichen Rahmen zu schaffen. Dazu genügen oft schon ein paar Kissen und eine kuschelige Decke im passenden Ton.

Gelungener Stilmix: Alt trifft Neu Möbel sind ein hervorragendes Mittel um mit Kontrasten zu spielen, die eine Vintage-Wand dringend braucht. Eine gelungene Mischung aus Alt und Neu setzt nostalgische Tapeten in ein trendiges Licht. Sie wirken dadurch nicht altmodisch, sondern werden als stilbildendes Mittel wahrgenommen. Je blumiger und nostalgische die Wandgestaltung ausfällt, desto schlichter sollten die Möbel gewählt werden. Der Raum wirkt individuell und ungewöhnlich und nicht überladen. Gerade Kleinmöbel lassen sich ja schnell umstellen und inspirieren dazu, seinen Räumen immer mal wieder eine neue Perspektive zu verleihen.

Über 40 Jahre Erfahrung jaar thuisim in Küchenbau keukens Meer dan 40

W Wansing Keukens

www.wansingkeukens.nl Anholtseweg 26

Anholtseweg 26 • Dinxperlo


Lebensart.

Um die passenden Möbel zu finden, hilft oft ein Gang über einen Flohmarkt oder die Suche bei Internetauktionen. Inspiration dazu liefert die digitale Welt der Blogger. Hier versammelt sich die Riege der Einrichtungsfans und inspiriert ihre Besucher mit ansprechenden Einrichtungsbeispielen und wertvollen Tipps. Grundsätzlich sind der eigenen Kreativität keine

34  |  just.bocholt | April 2012

Grenzen gesetzt. Ein Gefühl für Formen und Farben ist allerdings genauso Voraussetzung wie handwerkliches Geschick und ein wenig Fleißarbeit. Wer es bequemer und hundertprozent professionell haben möchte, wendet sich besser an einen Raumausstatter. ◀


Anzeige.

Stille mit Auszeichnung 30 Jahre Erfahrung in der Akustik-Beschichtung und Gespür für Design - das war der Münchner Pinakothek eine Auszeichnung wert!

W

enn es um Akustik-Beschichtung geht hat der Malerbetrieb Sikora eine bemerkenswerte Referenzliste. Es reihen sich beindruckende Objekte und Unternehmen aus ganz Deutschland ein, wie Siemens, Lufthansa und sogar die neue Pinakothek in München, die die Arbeiten von Herrn Sikora ausgezeichnet hat.

• • • • • • • • • • • • • Kontakt

Durch die langjährige Erfahrung mit jeglichen Arten der Akustikbeschichtung kann der Betrieb Sikora Großprojekte hervorragend bedienen, aber auch Privatkunden stehen bei Herrn Sikora ganz oben und genießen die fachliche Beratung und punktgenaue Ausführung ihrer Wünsche rund um alle Malerarbeiten. ◀

Einige herausragende Objekte mit Akustik-Beschichtungen

Malermeister Sikora

alte Synagoge in ESSEN Folkwang Museum in ESSEN Wand in Empfangshalle Früh Kölsch KÖLN Alle Decken Hyatt Hotel in DÜSSELDORF Uni Bonn/Rhein/Sieg in RHEINBACH TÜV KÖLN Hauptverwaltung Fa. Siemens MÜNCHEN großer und kleiner Börsensaal FRANKFURT Pinakothek der Moderne in MÜNCHEN DEMAG alle Speiseasääle DÜSSELDORF Haus der Geschichte BONN Hauptverwaltung Stadtparkasse ESSEN Aula Euregio Gymnasium BOCHOLT

Sikora Maler GmbH Isarstr. 10 46395 Bocholt Tel.: 0 28 71 / 15 15 0

just.bocholt  |  April 2012  |  35


Foto: Michael Deutz

Anzeige.

Malermeister Josef Terwege (Mitte) mit seinen Kindern Klaus Terwege und Andrea Neuhaus

Eine ganze „Palette“ an Leistungen Die (Trend-) Farben kommen und gehen – die Meister bleiben. Wie sonst könnte es sein, dass das Maler-Unternehmen Terwege in diesen Tagen nach 50 erfolgreichen Jahren sein Firmenjubiläum feiert ...?

„D

as Erfolgsrezept“, sagt Josef Terwege, „liegt in der Palette.“ Was er damit meint, ist die enorme Leistungsvielfalt, die das Unternehmen im Laufe der Zeit entwickelt hat. Klassische Maler-Arbeiten stehen zwar im Vordergrund, doch gehören beispielsweise auch Wärmedämmsysteme, Dacharbeiten und der Verleih von Hebebühnen zum Leistungsspektrum des Hauses Terwege.

von Michael Jakoby ber hinaus konnte man auch das glückliche Ende einer langen Auseinandersetzung feiern: Etwa zehn Jahre nachdem Terwege 1978 den in Bocholt wohlbekannten Claim „ruf den Maler!“ eingeführt hatte, meldete ein Münsteraner Unternehmen Ansprüche an. Familie Terwege wehrte sich bis zur letzten Instanz und konnte das Markenzeichen weiterführen.

Wie fast immer fing alles klein an. Am 24. April 1962 – die DDR war noch ganz neu und Hamburg lag unter der Jahrhundertflut – gründete Malermeister Josef Terwege in der Eintrachtstraße seine Firma, die schon bald in die Reygersstraße und später nach Spork zog, bis 1990 der heutige Firmensitz im Süden Bocholts bezogen wurde. 1990 markierte einen Einschnitt in der Firmengeschichte, genauer gesagt: einen großen Schritt nach vorn: Parallel zum Umzug wurde die erste Arbeitsbühne gekauft und damit der Grundstein für den Fahrzeugverleih als weiteres Standbein gelegt. Darü36  |  just.bocholt | April 2012

Ganz aktuell: Samba-Feeling für die Wände


Maler Terwege. Heute gehört das zur Nostalgia, die Terweges stehen voll im Leben. Im Laufe des Jahres werden der Sohn des Gründers, Klaus Terwege – seines Zeichens ebenfalls Malermeister – und Tochter Andrea Neuhaus die Geschicke des Unternehmens in ihre Hand nehmen. Sie übernehmen damit einen bestens aufgestellten Betrieb. Zurzeit beschäftigt das Familienunternehmen unter anderem acht Gesellen und zwei Auszubildende. Die Übernahme sozialer Verantwortung und gut geschulter Nachwuchs gehörten schon immer zur Firmenphilosophie: Mehr als 25 Lehrlinge hat das Unternehmen im Laufe der Zeit ausgebildet.

Ebenso versiert ist Terwege im Außenbereich, insbesondere bei Industrieanstrichen und der Oberflächenbehandlung von Bauten, von der Fassadenreinigung über den Korrosionsschutz bis zu feuerhemmenden Anstrichen. Unter anderem arbeitet man seit Jahrzehnten für eine Mineralölgesellschaft an Tankstellen in ganz Deutschland. „Im Außenbereich liegt ein weiterer Schwerpunkt auf Wärmeverbundsystemen“, ergänzt Klaus Terwege, „also bei der Energie-Effizienz – ein wichtiges Thema, nicht nur für Firmenkunden wie Lück oder IBENA.“ Ein letzter Arbeitsbereich sind Dacharbeiten. Die werden weiter angeboten, jedoch seltener in An-

spruch genommen. Aber: „Für Dacharbeiten haben wir damals unsere insgesamt drei Arbeitsbühnen angeschafft“, so Josef Terwege. „Die werden heute von uns ausgeliehen – und sind sehr gefragt.“ Wer das ganze Leistungsspektrum von Terwege (und natürlich einige weitere Attraktionen) live erleben möchte, der kann sich auf den 28. April freuen: den „Tag der Offenen Tür“ anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums! ◀ Kontakt

Auch das aktuelle Leistungsspektrum kann sich sehen lassen. Im Innenbereich gehören dazu Tapezier-, Klebe-, Spann- und Anstreich-Arbeiten sowie die Verlegung von Wand- und Bodenbelägen, kurz: alle Techniken, die zu einer modernen Gestaltung von Wohnräumen oder Arbeitsbereichen notwendig sind. „Was heute alles möglich ist, lässt sich am besten bei einem Besuch und einer unverbindlichen Beratung in unserem neu gestalteten Ausstellungsraum erleben und genießen“, sagt Andrea Neuhaus.

Malermeister Josef & Klaus Terwege Grüner Weg 48 46395 Bocholt Tel.: 0 28 71 / 3 82 09 eMail: info@terwege.de www.terwege.de

just.bocholt  |  April 2012  |  37


Foto: Philipp Oemmelen

Anzeige.

Daniel Groß-Holtick und Bernd Weigel präsentieren die Bädergalerie

Frische Bäder & grüne Energie Neue Zeiten, neue Bäder, neue Energie: Wir sprachen mit Bernd Weigel und Daniel Groß-Holtick, den Geschäftsführern der Bädergalerie, über „frischen Wind“. just.bocholt: Wir gehen davon aus, dass so eine just.bocholt: Herr Weigel, die zentrale Kundenfrage gleich mal zu Anfang: Warum sollte ich mein Bad aus- Badsanierung eine Menge Schmutz verursacht ... gerechnet von Ihnen sanieren lassen? Bernd Weigel: Unsere spezielle Absaugmaschine Bernd Weigel: Vielleicht, weil unsere Beratung so fängt den Staub auf und leitet ihn direkt in den WCumfassend ist. Die endet nicht beim Handtuchhalter, Abfluss, von Staubschutztüren & Co. ganz abgesehen. nein, es gehören auch Wand- und Deckengestaltung Unsere Monteure gelten als „Mr. Sauber“. oder die Beleuchtung dazu. Unsere Ideen gibt es dann just.bocholt: Okay, das gilt für die Handwerker – mit bis zu drei individuellen Grundrissvorschlägen, von einer Innenarchitektin handgezeichnet – manu- und wo duschen sich die Kunden während der Badsaell erstellt, weil die Möglichkeiten von Computerpro- nierung? grammen beschränkt sind, das freie Zeichen jedoch Bernd Weigel: Für den Fall der Fälle haben wir eine erfahrungsgemäß zu einem Mehr an Ideen führt. just bocholt: Das hört sich ja nach einer sehr aufwändigen Planung an. Wieviel Zeit benötigen Sie denn dafür? Bernd Weigel: Die Produktauswahl kann schon mal bis zu drei Stunden dauern und von der Idee zur umfassenden Präsentation vergehen bis zu zwei Wochen – gut investierte Zeit, wenn wir davon ausgehen, dass ein Badezimmer 30 Jahre bestehen kann und der Besitzer sich nach Jahren immer noch jeden Morgen darauf freut, oder? 38  |  just.bocholt | April 2012


Anzeige. mobile Dusche parat, die vor Beginn der Arbeiten oft im Keller montiert wird. Damit die Arbeiten zügig fertig werden, erstellen wir im Vorfeld einen detaillierten Zeitplan, der einen reibungslosen Ablauf garantiert. Sollten wir unsere Termingarantie nicht einhalten, bekommt der Kunde Geld gutgeschrieben. Eine mehr als faire Sache ... auch wenn die Kunden quasi nie etwas gutgeschrieben bekommen, weil wir so fix sind. just.bocholt: Herr Groß-Holtick, kommen wir zu Ihnen – und zum Thema regenerative Energien. Welches Heizungssystem würden Sie denn nach aktuellem Stand empfehlen? Daniel Groß-Holtick: Das kommt ganz auf die Situation an, die wir bei der ersten Bestandsaufnahme vorfinden, und die Daten der letzten 3-5 Jahre. Wir beschäftigen uns mit verschiedensten Systemen, die jeweils unterschiedliche Stärken haben – mit Wärmepumpen, Öl- und Gas-Brennwerttechnik, Solaranlagen und Thermoskannenheizung, ja sogar mit Windkraft für Einfamilienhäuser und mittelständische Unternehmen. just.bocholt: Aha, Thermoskannenheizung! Und, äh ... was ist das genau?

just.bocholt: Moment mal: Steht nicht in nahezu jedem Prospekt eine Energieeinsparung von bis zu 30%? Daniel Groß-Holtick: Der Teufel steckt in der Formulierung „bis zu“. Das ist ein weites Feld! Wir sind dagegen in der Lage, über eine 24- oder 48-StundenMessung eine Art EKG des vorhandenen Systems zu erstellen – und auf dieser Basis exakt zu errechnen, wann sich welches neue System amortisiert haben wird. just.bocholt: Das heißt, Sie sind in der Lage, eine Kosteneinsparung zu garantieren? Daniel Groß-Holtick: Eine Brennstoffersparnis – ja. Das Einzige, was wir dabei nicht vorhersehen können, ist die Preisentwicklung für Öl, Gas und Strom. Für unsere Kunden ist es jedoch eine feine Sache, dass

wir den eventuellen Mehrverbrauch gegenüber unserer Kalkulation übernehmen. Wie das läuft, das haben wir auf der Internetseite www.waermetreffpunt.de zusammengestellt. just.bocholt: Herr Groß-Holtick, Herr Weigel – wir danken für das Gespräch! Kontakt

Daniel Groß-Holtick: Eine spezielle Art der Pufferspeicherung, mit der wir eine Energieeinsparung von 20-25% realisieren können – erst einmal ohne den vorhandenen Kessel auszutauschen! Später kann das System auch mit jeder anderen Art von Wärmeerzeuger betrieben werden.

Die Bädergalerie GmbH Zum Waldschlösschen 11 46395 Bocholt Tel.: 0 28 71 / 23 99 00 eMail: kontakt@baedergalerie.de www.baedergalerie.de

just.bocholt  |  April 2012  |  39


Lebensart.

La Biosthetique Paris

40  |  just.bocholt | April 2012


Lebensart.

MODE so sollten ist ... und wir mit ihr KUNST umgehen von Barbara-Ellen Ross

B

eschäftigen wir uns wirklich mit ihr, stellen wir fest: Mode ist alles andere als oberflächlich. Und dennoch sollte sie sorglos und leicht sein. Dem Frühling entsprechend, wie auf den Fashion Weeks gezeigt: elfenhaft, pastellig, blumig.

Mode ist Kunst. Kunst, die unseren Körper umhüllt. Kunst, die ein Ausdruck unseres Befindens, des Zeitgeistes und unserer Lebenseinstellung ist. So war etwa Christian Dior, der nach dem Zweiten Weltkrieg mit seinem "New Look" Frauen in Gazellen verwandelte, ursprünglich Kunsthändler. Der Surrealist Salvador Dalí entwarf Ende der 1930er-Jahre entwarf für die Modeschöpferin Elsa Schiaparelli Stoffdessins, Kleider und Hüte. Für diesen Frühling haben die Designer in fast jeder Kunst- und Mode-Epoche gewildert, um neue Looks zu kreieren. Blütenstickereien, Chiffon und Seide werden mit Leder und steifen Stoffen gebrochen und vermitteln dem frühlingshaften eine gewisse Stärke. Eine Designerin stach bei den Fashion-Shows besonders hervor: Stella Mc Cartney. Sie trumpfte nicht mit einer aufwändigen Show, sondern mit ihrer Kreativität. Sie setzt den Mustermix fort, übernimmt Sportswear-Elemente wie Mesh (Netzstoff ), weite Poloshirts und cremeweiße Collegejacken und schnekt Weiblickeit mit feinen Mustern in Blau, Rot, Schwarz und Grün. Maskuline Blazer und Hosenanzüge bilden den Kontrast zu mädchenhaften Spitzenapplikationen, geschwungenen Säumen und schulterfreien, zum Teil durchsichtigen Minidresses. Im Gespräch ist derzeit auch das Label Carven. Promi-Stylisten wie Leith Clark, die für die Looks von Keira Knightley, Alexa Chung, Michelle Williams verantwortlich ist, sind große Fans des Labels, deren Sommerkollektion Trachtenelemente, Spitze, Leder, Minikrägen, Ikat-Muster und Grobstrick vereint. Die lieblichen, oft sehr kurz geschnittenen Kreationen sind vor allem in Indigoblau, Senf, Orangerot und Schwarz gehalten.

just.bocholt  |  April 2012  |  41


Lebensart.

Peace, Love & Harmony Großstadt-Hippies Der Hippie-Look der siebziger Jahre ist in dieser Saison weiter prägend. Sommerleder setzt hier wichtige Akzente. "So zeigen sich Ziegenveloursmäntel mit Spitzentops und Baumwollshorts, feminine Jaquardkleider zu lässig ungefütterten Lederblazern oder kleinen, grünen Lederjacken und Ajourstrick-Kleider zu cognac-farbenen Accessoires", schreibt Marc Cain. Durch die Farbauswahl aus Fango und Sand gemischt mit frischen Weiß- und Grüntönen entsteht eine entspannte Country Romantik. Unterstützt wird diese

Marc Cain

42  |  just.bocholt | April 2012


Lebensart.

durch liebevolle Makrameedetails, Schleifen und Blüten. Transparente Effekte sind für Blusen und Tops ein absolutes Muss. Die leicht durchsichtige Seidenbluse mit Minidots wird zur schmalen, weißen Hose kombiniert und der neue Feinstrickpullover, im Rücken transparent, wird zur Marlene-Hose getragen. Blütenketten, große geflochtene Taschen, Sommerboots und Wedges machen den Style komplett.

Marc Cain

just.bocholt  |  April 2012  |  43


Anzeige.

Lebendig & frisch

I

n dieser Saison dreht sich bei Nobel 8 alles um Farben. "Sie inspirieren zu ausgefallenen Kombinationen, bei denen alles möglich ist: Von kraftvollem Blossom Red zu frischem Bleached Aqua bis zum Colorblocking in Schwarz/Weiß", erklären die Geschäftsführerinnen Wally Schmeinck und Petra Bellanova. Die frischen, gewagten Farbkombinationen heben Farbe auf ein völlig neues Niveau. Prints, Muster und Struktureffekte sind weitere Highlights. Das Ergebnis sind lebendig-frische und farbintensive Designs mit femininen Silhouetten und moderner Gradlinigkeit. Die architektonisch geprägten Inspirationen setzte Turnover durch rhythmische Strukturen bei Prints und nahezu dreidimensionale Designs auf JerseyShirts um.

Ausdrucksstark

Kontakt

Bestimmend bei Nobel 8 sind – neben dem FarbSchwerpunkt – luftig leichte Materialien. Aquarellfarbene Streifen finden sich als Prints auf Cotton Voile und vergrößerte Streifen in Kombination mit geometrischen Formen bilden grafische Colorblocks. Das Ergebnis sind elegante und moderne Kombinationen. "Turnover steht für moderne, feminine Ästhetik. Diese Mode ist ausgerichtet auf die selbstbewusste, smarte und stylische Frau, die sich ihrer Sinnlichkeit bewusst ist und Raffinesse liebt", erklärem Petra Bellanova und Wally Schmeinck. Durch edle Stoffe, wunderschöne Schnitte und innovative Designs, die einen luxuriösen Look garantieren, bleiben bei Nobel 8 keine Styling-Wünsche unerfüllt.

nobel 8 Nobelstr. 8 46399 Bocholt Tel.: 0 28 71 / 2 34 58 85


Lebensart. Ungefüttertes, ärmelloses Kleid aus Baumwollfaille. Mit V-Ausschnitt und buntem Origami-Druck.

Schlicht, leich, elegant

Marc Cain

Da ist sie wieder: die weite, lässige Jeans ist zurück! Kombiniert wird das schöne Teil möglichst einfach. Schlichte Blusen oder einfaches Shirt sind die perfekten Begleiter.


Rubriktitel. Lebensart.

Bohème Frisch aus der Savanne "Savannah Soul" so lautet der Titel einer der Marc Cain Kollektionen. Sie ist eine Hommage an die Bohème und ihren Hippiestil. Die Motive aus der Safari-Welt zeigen Zebras, Geparden und Giraffen in afrikanischer Steppe. Farblich dieser Inspiration folgend wird leuchtendes Ink Blue zu Weiß, Braun

Marc Cain

und Taupe kombiniert. Hochgeschlitzte Maxikleider und -röcke zeigen sich mit Kopftüchern, fransige Lederjacken mit lässigen Jeans, üppig bestickte Tuniken und Kaftane zu FlaredHosen und Hippie-Spitzenblusen zu Lederfransenröcken. Betonte Rückenausschnitte und Lederflechtdetails sind dabei ein besonderer Blickfang.

46  |  just.bocholt | April 2012


Lebensart. Anzeige.

ZUM ANBEIßEN

Z

itronengelb, Lachsrot, Orange oder Apfelgrün: Das klingt nicht nur zum Anbeißen, sondern sieht auch so aus. Ein Feuerwerk der Farbenfreude für jede Frau, die vom einem exklusiven und neuen Berliner Label umgesetzt wird und nun exklusiv bei PUR erhältlich ist. Es ist eine Kollektion, die den Sommer liebt: Asiatische Florals, stilisierte Graphics, Ringel, Streifen und Blöcke in Kombination mit Weiß, Sand, Camel oder Vanille - (fast) alles ist möglich. Die 70er-Jahre lassen grüßen und bringen eine bunte Mischung aus Farben und Schnitten mit. Figurbetonende Kleider und Röcke mit sportiven Details in zarten, fließenden Materialien sorgen für den ganz individuellen Charme. Der Materialmix beinhaltet unter anderem weichen Jersey, feine Seide und mercerisierte Baumwollmischungen. Weite Ärmel, Smoke-Effekte und flatternde Hosenbeine. Volumen - aber weiblich. Hochwertige Spitze setzt feminine Akzente. Mal aufgelegt, mal unterlegt und immer raffiniert mittels transparenter Effekte. Auch Gestricktes erlebt im Sommer 2012 ein Revival. Offene Maschenbilder in Bändchengarn sind ebenso angesagt wie Makramee. Pur und schlicht war gestern, jetzt bereichern Farbe und Lebensfreude den Sommer!

PERSÖNLICHKEIT & INDIVIDUALITÄT

Kontakt

Evelin Brandt Berlin steht für einen betont femininen Look und passt so genau zum Bocholter Modegeschäft PUR. Ein gekonnter Mix aus Stil, Eleganz, Lässigkeit und Extravaganz. Mode für selbstbewusste Frauen, die ihre Persönlichkeit und Individualität unterstreichen möchten. Damit überzeugte das junge Berliner Label die Geschäftsinhaberinnen Wally Schmeinck und Veronika Dienberg, die aus der Kollektion die schönsten Stücke für ihre Kundinnen ausgewählt haben.

PUR Nordstr. 16 46399 Bocholt Tel.: 0 28 71 / 2 74 62 76

just.bocholt  |  April 2012  |  47


Lebensart.

Royal-Blau Für Königinnen

Turnover

Royales Blau gehört definitv zu den absoluten Trendfarben der Saison. Kombiniert wird die frische Farbe, die tatsächlich jede Frau gut tragen kann, mit satten Gelb-Tönen. Wer es ncht ganz so wild mag, kombiniert mit NudeTönen. Bestimmend ist ein moderner Ansatz, der den Minimalismus besonders hervorhebt und durch ein lebhaftes, dynamisches

Flair ergänzt. Zurückhaltende und dezente Töne bilden einen überwältigenden Kontrast zu leuchtenden und brillianten Farben. Mit frischen, lässig femininen Silhouettenwird der nahe Sommer gefeiert.

48  |  just.bocholt | April


Lebensart.

Grafikdesign am Körper ... mit dem richtigen Design ein absoluter Figurschmeichler. Sieh mich an! Dieser Look schreit förmlich danach, dass man ale Blicke auf sich zieht. Beim frischen Sommerthema Juicy geht es in der Marc Cain Kollektion um knallige Farben und freche Früchte-Drucke. Lautes Gelb und Orange kontrastieren zu Noncolours wie Weiß, Fango und Sand. Colourblocking zeigt sich in Details, wie Kontrastnähten, Farbverläufen und Accessoires. Hier werden Juicy Shorts zum farblich passenden Ringelcardigan, Tellerröcke im Früchtedruck zu gelben Twinsets und beige-gelb besprühte Dégradé-Jeans zu sandfarbenen Seidentops kombiniert. Verspielte Details wie Schleifengürtel, raw-cut Blattapplikationen und Volants machen den Look noch weiblicher. Interessante Matt-Glanz-Kontraste wie Seide und Leinen, Satin und Velours erzeugen ein spannungsvolles Gesamtbild. Zusammen mit geflochtenen Ledertaschen, Basthüten und weichen Lederschnürern entsteht ein frischer Look.

Marc Cain

just.bocholt  |  April 2012  |  49


Lebensart.

Aufbruch in stürmische Zeiten

W

ind und Wellen rauschen, die Luft ist voll Salz, der Sand knirscht unter den Zehen. Das ist Freiheit, so schmeckt sie, so klingt sie, so fühlt sie sich an. Wir laufen über den Strand, eins mit der Welt und allem, was sie zu bieten hat. Lassen uns nichts vorschreiben, pfeifen auf Konventionen, das Leben hat seine eigenen Regeln und nur die sind für uns von Bedeutung.

ladenes, widersprüchliches Leben und das ist inspirierend bis heute. Das Stilmittel ihrer Rebellion war die Mode. Mit provokativem Glamour setzten sie sich in Szene. Glam-Rock feierte glitzernde Feste – und doch lag schon eine Ahnung von Punk in der Luft. Ihre Stars, ihre Filme und ihre Werbe-Ikonen, angefangen von Dior und Yves Saint Laurent bis Calvin Klein, alle setzten sie Meilensteine, die bis in die Gegenwart wirken.

Die Welt im Sturm erobern, das wollten die Hippies, das war das Lebensgefühl in den späten 70er Jahren. Sie lebten ihren Traum von Freiheit, alles war möglich und alles war in Bewegung. Unterwegs sein war das Ziel. Unterwegs in angesagten, legendären Clubs, an coolen Locations – in New York und Marrakesch, auf den karibischen Inseln, in Indien und in Afrika. Sie waren moderne Nomaden, führten ein spannungsge-

"Das Artistic Team von LA BIOSTHETIQUE hat das Lebensgefühl dieser Zeit aufgenommen und einen außergewöhnlichen Haartrend entwickelt. Vier Looks, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch alle das Ende der 70er Jahre und den Beginn der 80er Jahre widerspiegeln, das Ende des Rockn‘ Roll und den Beginn des Glamour", erklärt Ruth Nowark, die die Trends in ihrem Salon umsetzt. ◀

50  |  just.bocholt | April 2012


Lebensart.

Bild links: Kurzer, gestufter Look mit kurzem Pony und unverbundener Länge am Oberkopf. Der Längenunterschied erzeugt viel Bewegung und Textur im Haar, der Look kann ganz einfach umgestylt werden und ist sehr flexibel tragbar – trotzdem hat er Definition und Form. Eine Hommage an die Kurzhaarlooks der Seventies.

Bilder: LA BIOSTHETIQUE

Diese Seite: Schulterlanger Lockenlook mit schwerem Pony. Das Haar wird ohne Scheitel ganz locker und cool ins Gesicht getragen. Die Locken werden mit dem Lockeneisen frisiert und glamourös geformt, wobei hier die Ansätze eher glatter belassen werden, um das Volumen an den Konturen zu betonen. Locken waren ein großes Thema in den Siebzigern.

just.bocholt  |  April 2012  |  51


Lebensart. CUT Langer gestufter Look mit starken, kontrastreichen Farbeffekten, die an den Seiten platziert sind. Die Ponypartie bleibt lang und weich, ist glamourös und eher zufällig zu den Seiten frisiert. Der Look lebt von seiner Textur und Bewegung, die durch unterschiedliche Längen im Deckhaar unterstützt wird.

Elke ist ab den 3. April wieder für Sie da!

RUTH NOWARK HAAR & KOSMETIK

Ich bin wieder hier!

Nordstraße 50 - D-46399 Bocholt Tel: +49 (0)2871 18 19 65 www.ruthnowark.com

R


Lebensart.

Blumenkinder in zarten Tönen

A

uch die neuen Make-up-Collection von BELAVANCE ist inspiriert von den Blumenkindern der 70er Jahre. Sie zeigt die poetische Seite dieser sanften Rebellen, auf der Suche nach Authentizität und einer neuen Leichtigkeit des Seins. Mit der romantischen Sehnsucht nach einer besseren Zeit – dem mythischen ‚Age of Aquarius’.

gen Looks transformiert, die ganz in der Gegenwart spielen. Mit den Sehnsüchten und Träumen von heute.

Look auf dieser Seite: "Here comes the sun". Ein Make-up, das ganz viel Lust auf Sommer macht. Natürlich, sanft und romantisch. Wie das weiche Licht der Sonne an warmen Nachmittagen Um diesen Look zu zaubern, verwenden die Stylisten Flamingo Rose Mit ihren aktuellen Farben haben die Make-up- für die Lippen cremiges Coral. Für die Augen kommt Artists das emotionale Feeling dieser Zeit eingefangen ein seidiger Puderlidschatten in schimmerndem und mit einer Skala lichtdurchfluteter Töne zu trendi- bräunlichen Nuancen und Apricot zum Einsatz. ◀ just.bocholt  |  April 2012  |  53


Lebensart.

Pink Magic Woman Rauchig umschattete Augen, die berühmten ‚Smoky Eyes’ wurden in den 70er Jahren erfunden, ein Stil der bis in die Gegenwart reicht. Bei diesem Look neu und sehr subtil interpretiert träumerisch und sinnlich.

54  |  just.bocholt | April 2012


Anzeige.

Foto: Philipp Oemmelen

SCHUHSTUDIO

Jede Frau verdient den perfekten Schuh

F

just.bocholt: „Worauf achten Sie beim Einkauf ihrer exklusiven Ware?“ Christa Schrouff: „Ich versuche stets etwas Interessantes und Gutgemachtes zu finden. Es muss dabei nicht immer ein großer Name dahinterstecken. Meine Erfahrung ist, dass ausgewählte Ware mit ihren schönen Details – handgemacht oder besondere Paßformen – eine Geschichte hat. Diese Geschichte, den Wert und die Qualität der schönen Schuhe möchte ich mit Begeisterung und Überzeugung unseren Kunden nahebringen.“

just.bocholt: „Frau Schrouff, die Mode in dieser Saison bringt viel Farbe. Wie stimme ich die Schuhe zum Outfit ab?“ Christa Schrouff: „Diese Frühjahr bringt modisch wunderschöne knallneon-Farben und Pastelltöne, ich empfehle sie durch sanfte Nudetöne im Schuhbereich abzurunden. Zu den femininen Kleidern von Diane von Fürstenberg können modische Plateau- und Keilsohlen getragen werden – ein spannender Gegenpart.“

Just.bocholt: „Offensichtlich gelingt Ihnen das gut, da Sie besonders auf die Kundinnen eingehen. Was bedeutet für Sie Kundenbindung?“ Christa Schrouff: „MOC besteht jetzt 28 Jahre. Es ist schön zu beobachten, wie erst die Mutter, jetzt die Tochter und Nichte hier einkaufen; man kennt sich. Das ist für mich Kundenbindung und macht mich natürlich sehr glücklich.“

just.bocholt: „Wo wir gerade beim Gegenpart sind. Welche Tasche passt zum aktuellen Look?“ Christa Schrouff: „Taschen dürfen gern auffällig groß sein, aber schlicht. So wird eine Konkurrenz zum Outfit vermieden.“

Kontakt

rauen und Schuhe - ein fast unerschöpfliches Thema mit vielen Klischees. Laut einer aktuellen Studie im Auftrag des „Stern“ stimmt es aber tatsächlich, dass Frauen Schuhe kaufen, um sich zu belohnen. Na und? Hauptsache Sie tun es mit einem paar wirklich schönen und hochwertigen Schuhen! Und vielleicht noch ein paar Ballerinas, High Heel, Plateaus, Stiefel,.... . „Für jede Frau gibt es den idealen Schuh“, sagt MOC-Inhaberin Christa Schrouff. Sie sprach mit der just.bocholt-Redaktionsleiterin über aktuelle Trends und Qualitätsbewusstein.

MOC Schuhstudio Christa Schrouff Neustraße 2 46399 Bocholt Tel.: 0 28 71 / 82 36

just.bocholt  |  April 2012  |  55


Kultur.

Ausstellung im Stadtmuseum Bocholt

Bühne frei für Josef Fenneker Das Stadtmuseum Bocholt zeigt eine Auswahl des gigantischen Plakatwerks des großen Bocholter Bühnenbildners und Künstlers. von Ute Freyer M.A.

I

Schon mit 17 Jahren verließ Josef Fenneker das hein Josef Fennekers künstlerischem Werk nimmt neben der Bühnenbildnerei die Plakatgestaltung einen be- matliche Städtchen und machte Münster, Düsseldorf, sonderen Teil ein. Viele Filme, Revuen, Opern, Ballette München und Brüssel zu seinen Studienorten, bevor ihn der Kriegsdienst nach Berlin brachte. und Schauspiele wurden Kulisse seines Schaffens. Das Stadtmuseum Bocholt besitzt die größte Sammlung von Josef Fennekers Arbeiten. 1960 erwarb die Stadt Bocholt von der Witwe des Künstlers den Nachlass mit über 6.700 Arbeiten. Der auf ca. 7.000 Exponate angewachsene Bestand wird in regelmäßigen Abständen in wechselnden Ausstellungen gezeigt. Eine Auswahl von Plakaten - als herausragende Beispiele expressionistischer Kunst - ist noch bis zum 8. April im Stadtmuseum in der Osterstraße 66 zu sehen.

Biografisches

Später wurde er dort Meisterschüler von Emil Orlik in der Klasse für grafische Kunst und Buchkunst an der Staatlichen Lehranstalt des Kunstgewerbemuseums Berlin. Ab 1918 entwarf er Filmplakate für einzelne Lichtspieltheater, u. a. für das Marmorhaus Berlin. Mit dem dortigen Direktor Siegbert Goldschmidt wurde die Zusammenarbeit immer intensiver. Dieser engagierte den Künstler auch für die Neugestaltung des LunaParks, einem Vergnügungsviertel nach New Yorker und Kopenhagener Vorbild.

Josef Fenneker wurde 1895 als Sohn eines Kolonialwarenhändlers in Bocholt geboren. Seine künstlerischen Ab Mitte der 1930er Jahre arbeitete Josef Fenneker Ambitionen vermutet man vom Onkel, dem Bruder der verstärkt für das Theater. Bühnenbilder und FiguriMutter, der Kirchenmaler, Vergolder und Architekt war. nen, aber auch Kostümgestaltung waren sein Haupt56  |  just.bocholt | April 2012


Kultur.

Filmplakat "Söhne der Nacht" betätigungsfeld. Darüber hinaus war er als Pressezeichner tätig - besonders zwischen 1929 und 1931 - und arbeitete für die Zeitschriften "Jugend", "Simplicissimus", "Lustige Blätter" und "Ulk". Als er 1956 in Frankfurt am Main kurz nach seinem erst 61. Geburtstag an Herzversagen starb, hatte er bereits an allen wichtigen deutschen und ausländischen Theaterhäusern mitgewirkt, wie z. B. Berlin, Stuttgart, München, Duisburg, Frankfurt, Wien, Helsinki, Mailand, Paris und Stockholm. Der Bocholter Künstler gilt als einer der hochrangigsten Grafiker Deutschlands, und er wurde nicht nur im europäischen Ausland recht bekannt. Siegbert ▶

App kostenlos herunterladen App kostenlos

Das Warten beim Das ArztWarten hat einbeim Ende! Arzt hat ein Ende!

herunterladen

Folgerezept anfordern & Medikament bekommen Folgerezept & - mit anfordern einem Klick Medikament bekommen - mit einem Klick Mein Einladungs-Code 82626557

Mein Einladungs-Code für www.ordermed.de 82626557

für www.ordermed.de

Wir empfehlen Ihnen ordermed Wir empfehlen Ihnen ordermed

Josef Fenneker

Arens’ Marien-Apotheke Arens’ Andreas Hebenstreit Marien-Apotheke Nordstraße 11 46399 Bocholt Andreas Hebenstreit Nordstraße 11 46399 Bocholt


Kultur. torarbeit ist von Josef Fennekers Arbeiten die Rede, und zur Zeit sind zwei weitere Dissertationen in Bearbeitung, in denen u. a. ebenfalls das Plakat-Werk von Josef Fenneker behandelt wird.

Kunst mit Stil "Das bildnerische Werk von Josef Fenneker, ..., zeigt einen Künstler, der nicht nur die Kunststile seiner Zeit virtuos beherrscht, sondern der an der Spitze künstlerischer Neuentwicklungen zu finden ist", so Museumsleiter Georg Ketteler, der in einem spannenden Vortrag Leben und Werk des Bocholter Künstlers schilderte. (Wiederholung des Vortrages im Stadtmuseum: 3. April 2012, 20 Uhr) Die grafischen, bühnenbildnerischen und freien Arbeiten zeigen zeitgemäße, aber auch traditionelle Kunststile. Auch wenn Schwarz-Weiß-Gestaltungen zu Josef Goldschmidt emigrierte 1933 in die USA und nahm Fennekers Vorlieben gehörten, war er ein Meister der eine beträchtliche Anzahl an Plakaten von Josef Fenne- Farben, die malerisch brilliant zum Einsatz kamen. Mit ker mit, die dort guten Anklang fanden. Viele renommierte Museen weltweit besitzen Arbeiten von ihm. Bühnenbildentwurf 'Fidelio'

Plakatkunst Der Theater- und Kunstwissenschaftler Dr. Harald Buhlan bezeichnete Josef Fenneker als den Schöpfer des künstlerischen Plakats. In Peter Mänz' Abhandlung "Die Idee des Films erkennen..." (veröffentlicht in: Unser Bocholt, Josef Fenneker, Bocholt 1991) wird beschrieben, dass die Plakate Josef Fennekers bereits im Jahr 1920 großes Aufsehen erregten und "zu den renommiertesten der Kino-Metropole Berlin" gehörten. Das geht so weit, dass bisweilen "die Qualität seiner Plakatkunst in der Tat die der Filmproduktion zu übertreffen [scheint]." (Peter Mänz) Auch kam es vor, dass gewisse Filme, zu denen das Plakat schon realisiert war, zensiert wurden, wie es beispielsweise bei "Söhne der Nacht" der Fall war. Es war moralisch nicht verantwortbar, dass die Akteure nur Verbrecher waren. Die Filmproduzenten und Kinobesitzer hofften, durch die Verpflichtung bedeutender Künstler für ihre Plakate der Zensur zu entgehen. Insgesamt hat Josef Fenneker für vermutlich 350 Filme und später für manche seiner über 260 ausgestatteten Theateraufführungen Plakate entworfen. 2002 schrieb Holger Kirsch seine Magisterarbeit über die Filmplakate, speziell über die Arbeiten für das Marmorhaus Berlin 1919-1924. In einer älteren Dok58  |  just.bocholt | April 2012

Kostümentwurf


Kultur.

Bühnenbildentwurf 'Kabale und Liebe'

freie Arbeit des Künstlers

In expressionistischer Hinsicht war Josef Fenneker unverkennbarem Strich füllte er die Flächen mit einem in räumliche Tiefen versinkenden Spannungsreichtum; stilistisch sicherlich wegweisend. Er verwendete jedoch ebenso Stilelemente aus älteren Epochen oder die Licht-Schatten-Wirkungen sind voller Dynamik. aus den zeitgemäßen Strömungen wie Art Nouveau In Nachrufen der Presse gilt Josef Fenneker als ei- (Jugendstil) und Art Déco; und er arbeitete gelegentner der bedeutendsten und eigenwilligsten deutschen lich auch in neu-sachlicher, aber auch kubistischer Bühnenbildner und einer der wichtigsten Grafiker in Manier, - später, so ab Mitte der Dreißiger gezwungeBezug auf seine Plakatkunst. Die Wochenzeitung "Die nermaßen auch im heroisch-realistischen Stil. Zeit" schrieb am 19. Januar 1956 (Werner Ohlmann?): "...die Idee des Films, seine Eigenart und Atmo"..., der im Malerischen Ursprünglichste, Besessenste, Erfinderischste – ein Geist von spanisch-barocken sphäre so stark zu empfinden, damit es möglich wird, diese in einen Plakatentwurf zu übersetzen", war in Ausmaßen, ein Nachfahre Francisco Goyas..." dieser vom Spannungsverhältnis zwischen FilmmetSein künstlerisches Schaffen wurde also nicht nur ropole und Provinz geprägten Zeit des Dritten Reichs auf Bühnenbildnerei und Plakatmalerei reduziert. nicht mehr uneingeschränkt möglich, doch blieb der "Bewundernd steht man vor der ... ungewöhnlichen "Provinzler" im Großen und Ganzen seiner Linie treu malerischen Kultur...", so Dr. Carl Niessen, der seiner- und schuf weiterhin unverkennbare Werke, "die kaum zeitige Direktor des Instituts für Theaterwissenschaft vergessen werden können", wie er es einst selbst in Hinblick auf seine Plakate aussprach. ◀ der Universität Köln.

Ute Freyer, Kunsthistorikerin und Dokumentarfilmerin Lebt seit einigen Jahren wieder im Münsterland und hat seit 2007 eine Galerie in Bocholt. Diese befindet sich direkt neben dem Stadtmuseum in der 1. Etage – die Beletage von Bocholt.

Filmplakat "Entgleist" just.bocholt  |  April 2012  |  59


Kultur.

STRUKTURWANDEL Ausstellung in der Galerie Freyer

D

ie Ausstellung STRUKTURWANDEL gibt vielschichtige Einblicke in immerwährende Naturphänomene und durchleuchtet das Sehverhalten des Menschen sowie dessen Sichtweisen, bzw. Ansichten. Sie ist demnach ebenso in Hinblick auf einen menschlichen, sprich gesellschaftlichen Wandel zu sehen, - einen Seelenwandel, denn: Struktur ist gleich Seele.

Gestus und Formprinzipien des gemalten Bildes zitiert werden. Daher sind die Fotoarbeiten oft erst auf den zweiten Blick als solche zu erkennen.

Information

Rikas Arbeiten erfordern, ebenso wie die Bilder von Ute Ida Fischer, einen neuen Blick auf die Dinge. Das Prinzip der Wandlung wird auch bei ihr durch Gegensätzlichkeiten thematisiert: Der Zeitfluss wird zeitlos, die Bewegung kommt zum Stillstand, das Alltägliche Die Bocholter Künstlerin Ute Ida Fischer gibt in wie auch das Nebensächliche wird zum Besonderen. ◀ ihren Öl-Bildern Natureindrücke wieder, die sie aus vorgefundenen Formen wie z. B. im Schiefergestein, in der Baumrinde oder in Lichtreflexen bzw. atmoSTRUKTURWANDEL sphärischen Spiegelungen gewinnt. Das strukturierte Ute Ida Fischer (Malerei) Gestalten ist zum Teil zufällig und zum Teil konstRika (Fotografien und Collagen) ruiert. Sie stellt den Prozess, der sich aus der Natur 28. April - 26. Mai 2012 herausfiltert, in seiner Ursprünglichkeit dar und zeigt die abstrakten Formationen der Realität. Ein SichtbarBeletage der MOM.A., 1. Etage machen von Strukturen, die einen Rhythmus aufweiOsterstraße 64 sen und aufeinander abgestimmt sind oder aber auch 46397 Bocholt kontrastieren können. Lichteinfall, Brechungen, BrüVernissage: Samstag, 28. April 2012, 19 Uhr che, Überlagerungen, Wandel und Beständigkeit sind Midissage: Freitag, 11. Mai 2012, 19 Uhr ihre Bildinhalte. Die Künstlerinnen sind an diesen Tagen anwesend. Die Dortmunder Künstlerin Rika, alias Erika PüttÖffnungszeiten: hoff-Glinka, arbeitet mit unterschiedlichen Medien Do, Fr, Sa, 11 - 19 Uhr und Gestaltungstechniken, wobei die Fotografie seit und am verkausoffenen Sonntag: vielen Jahren einen Schwerpunkt ihrer künstlerischen 29. April 2012, 13 - 18 Uhr Arbeit darstellt. Sie beschäftigt sich mit der ästhetischen Beziehungsvielfalt von Form und Farbe, wobei 60  |  just.bocholt | April 2012


Gesundheit.

Der Frühling und seine Schattenseiten

D

ie Allergie (griech. anders, fremd.) bezeichnet eine überschießende Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte und normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene), die sich in Krankheits-Symptomen äußern können.

Stoff, etwa eingeatmete Birkenpollen, merkt der Betroffene, der sich später als Allergiker entpuppt, noch nichts davon. Das Immunsystem kommt seiner Aufgabe nach. Es wittert den Fremdstoff und merkt ihn sich.

Sensibilisierung wird dieser Prozess genannt, bei Der Kinderarzt, Freiherr Clemens von Pirquet, hat den Begriff Allergie geprägt und definiert ihn weit ge- dem Antikörper gebildet werden. Bei erneutem Konfasst als „veränderte Fähigkeit des Körpers, auf eine takt mit derselben Substanz, dem Allergen, kommt es zu einer massiven Abwehrreaktion. Diese zeigt sich fremde Substanz zu reagieren“. mitunter als Schnupfen, Hautausschlag, Schock und Wenn unser körpereigenes Abwehrsystem über- vielem mehr. empfindlich reagiert, können unter anderem HeuDer „Pollenflug“ macht manchen Personen die schnupfen, Lebensmittelallergien oder Asthma die Folgen sein. Bei einer Allergie gibt das Immunsystem schöne Jahreszeit unerträglich. „Klassische“, für HeuFehlalarm und reagiert auf harmlose Stoffe mit Ab- schnupfen verantwortliche Pflanzenpollen stammen wehrmechanismen, als gälte es eine übermächtige Ar- von früh blühenden Bäumen wie Hasel und Erle, gefolgt von Birke. Von Mai bis etwa September sind Grämee zu bezwingen. ser, vor allem Lieschgras, und Getreide – insbesondere Die Symptome der allergischen Reaktionen kön- Roggen – potente Auslöser. nen von mild bis schwerwiegend oder sogar lebensbedrohlich sein. Sie treten saisonal, je nach Pollenflug oder auch ganzjährig, bedingt durch allergieauslösenAllergien als Folge von Klimawandel/ de Stoffe, wie z.B. Hausstaub, auf. Lebens- und Umweltbedingungen Für viele Menschen mit Heuschnupfen ist der Frühling eine Tortur. Einigen Allergikern läuft die Im Herbst haben dann noch verschiedene blühende Nase, die Augen jucken oder sie sind einfach nur Kräuter (bzw. Unkraut), die reich mit Pollen (-allergemüde und schlapp. Beim ersten Kontakt mit einem nen) gesegnete Pflanzen, Saison. ▶ just.bocholt  |  April 2012  |  61


Gesundheit.

Jasmin Kelz-Mansour Präventologin und Stoffwechselanalystin Als Präventologin möchte ich gerne mit Gesundheitsthemen zum Nachdenken und Hinterfragen anregen.

Die Liste der Auslöser für allergische Reaktionen wird immer länger. Experten befürchten, dass sich Heuschnupfen insgesamt immer weiter ausbreitet. So bringt, die aus den USA eingeschleppte Beifußambrosie vermutlich erhebliches allergisches Potenzial mit sich. Auch die Klimaveränderungen der letzten Jahrzehnte machen sich bemerkbar. Der Pollenflug kann verstärkt oder verlängert sein. Die Verbindung von Schadstoffen und Pollen in der Umwelt können dazu führen, dass die Allergene immer aggressiver werden. Eine epidemologische Untersuchung in Japan hat gezeigt, dass die dort allgegenwärtigen Zedernpollen den Menschen umso heftigere Beschwerden bereiten, je verschmutzter die Gegend ist.

Die Kinder unter die sprichwörtliche Glasglocke zu stellen, ist also wenig sinnvoll. In verschiedenen Studien, u.a. des Statens Serum Instituts in Kopenhagen wurde festgestellt, dass Kinder mit Geschwistern und jene, die auf dem Lande oder Bauernhof aufwachsen, offenbar seltener als Stadtkinder, an einer Allergie erkranken. So könnten die ländliche Umgebung mit ihrer größeren Artenvielfalt und Lebensformen, bei denen Mensch, Tier und Natur noch im Einklang miteinander sind, das kindliche Immunsystem besser trainieren, als ein steriles „Hochglanzmilieu“. Beginnen Sie schon im Säuglingsalter durch ausschließliches Stillen bis etwa zum sechsten Monat. Schrittweise und späte Zufütterung ihres Kindes mit Beikost vermindert das Risiko einer Allergie. Während des ersten Lebensjahres sollten Hühnerei, Fisch und Nüsse, in denen viele potenzielle Allergene stecken, besser ganz vermieden werden. Rauchfreies Aufwachsen und Umfeld ihrer Kinder trägt maßgeblich zur Prävention bei. Um das häusliche Umfeld so allergenfrei wie möglich zu halten, ist ein „angenehmes Wohnungsklima“, durch nicht zu erhitzte Raumtemperaturen und kühle Schlafzimmertemperaturen wichtig. Erst ab einer Luftfeuchtigkeit von 50% fangen Hausstaubmilben an zu gedeihen. Auch Schimmelpilzsporen entstehen bei hoher Luftfeuchtigkeit. Diese unliebsamen „Besucher“ sind mit bloßem Auge nicht zu erkennen, aber können so manche Immunreaktion auslösen.

Für Pollenallergiker ist es ratsam sich über PolVor allem Dieselruß ist in der letzten Zeit ins lenflugvorhersagen und -kalender zu informieren. Kreuzfeuer der Kritik geraten. Er steigert die Produktion von Antikörpern bei allergischen Prozessen. Statistisch gesehen, steigt bei Menschen, die an stark befahrenen Straßen wohnen, das Allergierisiko.

Ursachen der „Empfindlichkeit“ Die genetische Veranlagung spielt eine große Rolle bei der Überempfindlichkeitsreaktion des körpereigenen Abwehrsystems. Sind die Eltern Allergiker, ist das Risiko der Kinder zu erkranken, um ein Vielfaches höher, als für Kinder aus nicht vorbelasteteten Familien. Ob sich allerdings eine Veranlagung tatsächlich in einer Allergie äußert, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zu viel Hygiene und Antibiotika im Säuglingsalter können das Immunsystem so sehr unterfordern, dass es im Grunde gegen harmlose Substanzen mobil macht. 62  |  just.bocholt | April 2012


Besonders vorteilhaft ist es in den Zeiten höchster Pollenbelastung, Urlaub in einer Gegend mit anderen klimatischen Bedingungen (z.B. am Meer, im Hochgebirge) zu machen. Ist das nicht möglich, sollte man vor allem bei starkem Wind auf den Aufenthalt im Freien verzichten und die Fenster nachts geschlossen halten oder mit Pollenfilter versehen. Die meisten Pollen schwirren in den frühen Morgenstunden durch die Luft. Tägliches Staubsaugen und -wischen, sowie das Ausbürsten der Haare und das Reinigen der Kleidung entfernt die „Übeltäter“ . Zur Bestimmung und Nachweis bestimmter Allergienquellen wird beim Arzt häufig der Pricktest eingesetzt, auch Blutuntersuchungen können Hinweise auf Auslöser von Unverträglichkeiten geben. Ist es Ihnen als Betroffener nicht möglich den Auslöser der allergischen Reaktion zu meiden, gibt es entsprechende Therapien. Das kann eine Kombination von Medikamenten und Mineralstoffen sein oder auch eine sogenannte Hyposensibilisierung. Dabei wird der Körper langsam an das jeweilige Allergen gewöhnt, so dass er bei erneutem Kontakt nicht mehr überreagiert. Ich wünsche Ihnen eine schöne Frühlingszeit, in der Sie die Natur und die ersten Sonnenstrahlen ohne „Schattenseiten“ genießen können.◀

Fotos: Thinkstock

Ihre Präventologin Jasmin Kelz-Mansour

just.bocholt  |  April 2012  |  63


Anzeige.

Annegret und Dietrich Vriesen

Keinerlei Einerlei! Unser Alltag ist voller kleiner Wunder, die wir häufig übersehen. Das Ei ist so ein (Natur-)Wunder – und faszinierend sind auch die Unternehmen, die sich mit ihm beschäftigen: Ein Besuch auf dem Vriesen-Hof in Suderwick.

K

ein Lebensmittel ist wie dieses“, sagt Annegret Vriesen, die zusammen mit ihrem Mann eine der größten und modernsten Eier-Produktionen Europas führt: „Unser Geschäft besteht aus zwei Teilen, der Produktion und dem Service. Und unser Ziel ist ganz einfach: Jedes einzelne dieser reichhaltigen, kostbaren Eier so schnell und frisch wie irgend möglich bis zum Verbraucher zu bringen ...“

Wohl bekomm´s! Es war die „Faszination Ei“, die Familie Vriesen auch in schwierigen Zeiten am gerundeten Naturprodukt festhalten ließ. Beispielsweise die Tatsache, dass sich in einer Zeit von Zusatzstoffen und Lifestyle-Produkten das Ei absolut unverändert gehalten hat – es ist quasi noch „ganz Natur“. Als besonders sättigendes und kalorienarmes Nahrungsmittel bietet es sich zudem als Hilfe beim Abnehmen an. Und es steckt mehr drin, als man ahnen sollte! Jedes Hühner-Ei ist ein Nährstoff-Paket, eines der wenigen, das alle Vitamine außer Vitamin C enthält. Dazu 64  |  just.bocholt | April 2012

hochwertige Proteine, wichtiges Kalzium, einen gehörigen Anteil Lecithin und sogar reichlich Selen, das schützende Antioxidans. Eier bieten also zahlreiche gesundheitliche Vorteile, nur eines tun sie nicht: „Den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen“, sagt Dietrich Vriesen und seufzt tief. „Das können noch so viele hochwissenschaftliche Studien beweisen: Der Unsinn hält sich in den Köpfen.“


Anzeige. Ein derartig hochwertiges Lebensmittel benötigt besonderen Schutz und Aufmerksamkeit. Auf internationaler Ebene wurde 2003 der International Food Standard für die Lebensmittelindustrie eingeführt, in Deutschland wurde zudem das KAT-Kontrollsystem zu einer wichtigen Qualitätsmaßnahme: KAT ist der Verein für kontrollierte alternative Tierhaltungsformen e.V., ihm gehören Eierproduzenten, Eierpackstellen und Futtermittelhersteller an. Durch zahlreiche strenge Vorgaben und Kontrollen sichern sie ein hohes Qualitätsniveau über den gesamten Produktverlauf.

Ein Schatz aus der Region „In Deutschland“, resümiert Annegret Vriesen, „haben wir die derzeit höchsten Sicherheitsstandards für Lebensmittel und Schutzvorgaben für Tiere. Dahinter steht für mich die unausgesprochene Frage: Wo möchte ich meine Lebensmittel her haben – wenn nicht von hier?“

Auch in Zukunft eine runde Sache ... Transparenz und Qualität zahlen sich offensichtlich aus: Die Krise ist überwunden, der Vriesen-Hof verfügt heute über etwa 120.000 Hennen und eine hochmoderne Ausstattung. In der Region kann er eine hohe Akzeptanz und eine hervorragende Marktdurchdringung vorweisen: Knapp 300 Abnehmer – Bäckereien, Konditoreien, Feinkostläden, Krankenhäuser, Gastronomiebetriebe und Lebensmittelhändler jeder Größe – schätzen vor allem die Eier aus Bodenhaltung „made in Suderwick“. „Das ist toll“, nickt Dietrich Vriesen, „aber kein Grund, sich zurückzulehnen. Der Markt entwickelt

sich weiter ... und wir mit ihm.“ Das Neueste aus dem Hause Vriesen heißt übrigens „Power-egg“: gekochte Eier, bei denen dank eines neuen Verfahrens keine Farbrückstände auf dem Eiweiß bleiben. ◀ Na denn: Guten Appeteit!

Kontakt

Der Gedanke lässt sich weiterführen: Von hier, das bedeutet Regionalität. „Regionalität ist aktuell unser stärkster Pluspunkt im Kampf um das Vertrauen der Verbraucher“, so Dietrich Vriesen. Denn Regionalität ist verbunden mit kurzen Wegen, also Frische und Ressourcenschonung, mit Nähe und Transparenz. „Wir produzieren in jeder Hinsicht verantwortungsvoll. Und wir sind jederzeit bereit, unsere Betriebe für Interessierte zu öffnen und uns in die Karten schauen zu lassen.“ Das wiederum entspricht ganz der Linie der Nordrhein-Westfälischen Werbegemeinschaft Ei e.V., einer regen, vom Land NRW unterstützten Initiative, deren Vorsitzender Dietrich Vriesen ist.

Vriesen Hof Dietrich Vriesen GmbH & Co.KG Karrenweg 11 46399 Bocholt-Suderwick Tel.: 0 28 74 / 7 95 eMail: info@vriesen-hof.de www.vriesen-hof.de

just.bocholt  |  April 2012  |  65


Flashback.

Mit Stoff in die neue Spinnerei-Saison TextilWerk-Eröffnung punktet mit einem Programm für die Sinne.

66  |  just.bocholt | April 2012

Fotos: Michael Eckers

E

in ganz besonderer Leckerbissen erwartete die Besucher zur Eröffnung der neuen Saison des TextilWerkes im Dachcafé des Museums. German-Jazz vom Feinsten, gespielt vom Billmen-Trio um Manfred Billmann mit dem Trompeter Klaus Osterloh als special guest, stimmte die Gäste auf eine spannendes Programm ein. Nicht nur die laufende Ausstellung der Künstlerinnen Laura Ford und Magdalena Abakanowicz zieht den Betrachter in seinen Bann, auch die Aussicht auf das Jahresprogramm lässt das Herz höher schlagen. Gleich mehrere Highlights, wie die "Fashionlights", artMuse oder die "Lange Show der Mode" versprechen ein vielfältiges Museumsjahr 2012. Und die liebevoll organisierten Kinderführungen "Hänsel und Gretel" machen die Spinnerei in Bocholt auch für die Kleinsten zu einem Lieblingsort... ◀


Flashback.

Physiotherm Physiotherm

Die Physiotherm NiedertemperaturInfrarottechnik kann: Verspannungen lösen Infrarotkabinen

Physiotherm

Die Physiotherm NiedertemperaturInfrarottechnik kann:

Die PhysiothermDie Physiothermdie Abwehrkräfte stärken. Niedertemperaturtechnik kann: Niedertemperaturtechnik kann: RückenschmerzenInfrarotkabinen lindern. Verspannungen lösen

Rückenschmerzen lindern. die Abwehrkräfte stärken.

• • • • • Jazzmatinee im Dachcafé: "Billmen" mit dem Trompeter Klaus Osterloh

• Verspannungen lösen Durchblutung erhöhen. Verspannungen die lösen • Rückenschmerzen lindern Durchblutung verbessern die Entschlackung Rückenschmerzen lindern ••unterstützen. Stoffwechsel optimieren • Abwehrkräfte stärken... Durchblutung verbessern www.physiotherm.com Stoffwechsel optimieren Abwehrkräfte stärken...

die Durchblutung erhöhen. die Entschlackung unterstützen.

www.physiotherm.com

im Mondomo

Dinxperloer Str. 271, 46399 Bocholt im Mondomo Tel. +49 (0) 2871 - 2411000 Dinxperloer Str. 271, 46399 Bocholt Tel. +49 (0) 2871 - 2411000

im Mondomo Dinxperloer Str. 271, 46399 Bocholt Tel. +49 (0) 2871 - 2411000

Dr. Hermann Josef Stenkamp

Claudia Nachtigall und Anne Holz

Planung und Gestaltung von Gartenanlagen und Landschaften Oliver Egelwisse • Erfurter Weg 5 • 46397 Bocholt Telefon: 02871 2686359 • Mobil: 0176 23416261 info@garten-ideen.net • www.garten-ideen.net


Flashback.

Monika und Rudolf Wilkowski

Hirsch von Laura Ford - von Amerika direkt nach Bocholt

Rolf und Ingrid Giesler

Udo Lüngen und Hannelore Falkenberg

Eva van den Ham mit Anne Holz

68  |  just.bocholt | April 2012


Flashback.

Manfred Billmann vom Jazz-Trio "Billmen"

Helga Harbring mit Thomas und Marion Stell

Special Guest Klaus Osterloh

Hier zum Ziel mit persönlicher Betreuung. Mit Ihrem 30-EuroStartgutschein*. Mit dem 30-minütigen Trainingskonzept und der persönlichen Betreuung bei Mrs.Sporty erreichen Sie ganz einfach Ihr Ziel. Probieren Sie die Erfolgsformel gleich aus!

* Werden Sie Mitglied bis 30.04.12 und Sie erhalten dieses Angebot beim Erstbesuch in allen teilnehmenden Mrs.Sporty Clubs. Alle Informationen zum reduzierten Betrag auf das Startpaket sowie zu den Konditionen von Verwaltung und Mitgliedschaft finden Sie unter www.mrssporty.com.

Mrs. Sporty 090Mrs.Sporty Bocholt Mrs. Sporty Rhede 090 Bocholt Kurfürstenstr. 141 Rathausplatz 12 Kurfürstenstr. 141 46399 Bocholt 46414 Rhede 46399 Bocholt Tel.: 02871-2344766 Tel.: 02871-2344766 Tel: 02872-9244000 www.mrssporty.de/090 www.mrssporty.de/090 www.mrssporty.de/090


Flashback.

Sandra und Lars Pieron

Neue Maßstäbe! Intersport Pieron eröffnet das neues Fachgeschäft.

E

s ist wieder Leben auf der Rebenstraße — und zwar richtig! Vom ranzigen Charme des ehemaligen C&A-Gebäudes ist nichts mehr geblieben. Nach modernsten Standarts komplett renoviert, ausgestattet mit Casual-Sportswear, Fitness-Mode, Sportgeräten und einer unglaublichen Auswahl verschiedenster Sportschuh-Modelle setzt Pieron ganz neue Maßstäbe in der Region! Es sei vor allem Stolz, den er empfinde, wenn er sich umschaue, sagte Lars Pieron in seiner Eröffnungsrede und bedankte sich in besonderem Maße bei seiner Familie und seinen Mitarbeitern. Der Rückhalt den seine ganze Familie ihm gegeben habe und der Zusammenhalt des Intersport-Teams seien einzigartig, so Pieron. Und auch zahlreiche Bocholter Unternehmen trugen zur erfolgreichen Eröffnung bei, denn von der Elektronik bis zum Gäste-WC - begeistert das "neue" Intersport. Pieron ist das Paradebeispiel für Teamleistung - intern und extern. ◀ 70  |  just.bocholt | April 2012

Fotos: Philipp Oemmelen


Flashback.

Bernhard Nienhaus, Ludger Dieckhues und Anne Nienhaus

Rainer und Wolfgang Kuschinski

Uwe Geuting und Paul Seggewiß

Stefan Spittman (The Northface) und Elke Neumann (Converse)

Sven Pieron und Knud Kalisch

Ute Röll, Nicole Müller, Andreas Busley und Ralf Brüggen just.bocholt  |  April 2012  |  71


Flashback.

Bärbel Göke, Silvia und Markus Rothe

Sophia Nienhaus

Herbert und Liesel Vieth mit Udo Matenaar

Stefan Theissen und Markus Klötgen

Wolfram und Karin Kolks mit Thomas Römer

Thorsten und Merle Büdding

Peter Welling Bedachungen und Hubsteigerverleih Am Busskolk 13 46399 Bocholt Tel.: 02871 / 22 73 96 Mobil: 0172 / 2 30 66 59 Ausführung sämtlicher Dachdeckerarbeiten


Flashback.

Der Spiegelschrankspezialist

Der Spiegelschrankspezialist Der Spiegelschra  Spiegelschränke

 Alt raus  Neu rein

in jeder Größe

und in verschieSpiegelschränke

Alt raus … oder passend

denen in jederModellen Größe – angepasst an

und in verschie-

Spiegelschränke

denen Modellen

in jeder Größe

– angepasst an

und in verschie-

Ihre vorhandene

denen Modellen

Mauernische.

– angepasst an

Ihre vorhandene

auf  IhreNeu rein

Abmauerung … oder passend in jeder

Der Spiegelschrankspezialist Mauernische.

Herr Kuscinski, Marthel und Andrea Herr Kuscinski, Marthel und Andrea PilzPilz

ndividugeullneg! ISpiegelschränke ferti nGröße in A jeder

e Individuigeullng! t Anfer und in verschie-

denen Modellen – angepasst an

Ihre vorhandene Mauernische.

e Individugeullng! ti r Anfe

Sandra und Hannah Pieron Sandra und Hannah Pieron

auf Ihre

gewünschten

Abmauerung

Tiefe

Ihre vorhandene Mauernische.

in jeder gewünschten

 Alt raus Tiefe  Neu rein

Uhlenbrokweg 31 Ausstellung: oder passend 46325 Borken-Hoxfeld …Montag–Freitag auf Ihre Fon (0 28 72) 47 64 von 9–12 Uhr www.badmoebel--teworte.de und 14–18 Uhr AbAusstellung: mauerung Uhlenbrokweg 31 info@badmoebel-teworte.de Sa. 9–12 Uhr in Montag–Freitag jeder 46325 Borken-Hoxfeld

e Individugeullng! Anferti

Uhlenbrokw Fon (0 28 72) 47 64 9–12 Uhr gevon wünschten 46325 www.badmoebel--teworte.de Tiefe und 14–18 Uhr Bork FonUhr (0 28 72 info@badmoebel-teworte.de Sa. 9–12 www.badmoe info@badmoe Uhlenbrokweg 31 46325 Borken-Hoxfeld Fon (0 28 72) 47 64 www.badmoebel--teworte.de info@badmoebel-teworte.de

Bayernstraße 18 • 46395 Bocholt Tel.: 0 28 71 / 48 78 54

Frau Kemmler, Conny Rolef, Frau Kemmler, Conny Rolef, Manuela Niggenaber und Gisela Kappel Manuela Niggenaber und Gisela Kappel

Christian, Luca und Stefanie Fehler Christian, Luca und Stefanie Fehler

www.feuerschutz-klump.de

Ausstellung: Montag–Freitag von 9–12 Uhr und 14–18 Uhr Sa. 9–12 Uhr


Flashback.

Jacobo Fernandez, Raquel Rivero und Daniela Weber

Carina Keys, B채rbel Kays und Jana Tenbusch

Ludger Dieckhues und Barbara-Ellen Ross

Marianne und Reinhard Nehls, Gisela und Sven Pieron, Ria Schmeinck


Flashback.

Ludger Dieckhues und Wendelin Knuf Fotos: Bruno Wansing (www.bocholt.de)

Ein bisschen besser sein als andere Ludger Dieckhues referiert vor Professoren und Unternehmern beim Business Break

D

as Basiskonzept der neuen Gesellschaft steht, die Strategie und operative Vorgehensweisen sind aktuelle Themen bei Aufsichtsrat und Geschäftsführung. Ein wesentlicher Teil wird die intensivere Bindung von FH und Wirtschaft sein. „Wir müssen ein bisschen besser sein, als die anderen in der Region. Der Wettbewerb ist groß und die anderen schlafen nicht“, warnte Ludger Dieckhues, Chef der neuen Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Bocholt mbH & Co. KG.

Wendelin Knuf wird zusammen mit dem Geschäftsführer und einer weiteren Kraft zukünftig den Bereich Wirtschaftsförderung auch innerhalb der Gesellschaft betreuen. "Wir sind zwar nicht der Nabel der Welt, aber ein Blick auf die Karte zeigt: Bocholt liegt mitten in Europa“, so Dieckhues. Zusammen mit ihrem Team wollen Dieckhues und Knuf jetzt Fachkräfte an Bocholt binden. „Leute, die hier in Bocholt an der FH studiert haben, sollen in Bocholt bleiben oder zumindest irgendwann nach Bocholt zurückkommen wollen“, so Dieckhues. „Die Lebensqualität muss weiter verbessert Der Gesellschaftsvertrag ist zwar noch nicht un- werden.“ Für Dieckhues persönlich ist zum Beispiel die terschrieben, Ideen gibt es aber schon reichlich. „Die Tatsache, dass viele Menschen mit dem Fahrrad zur Strategien sind im Kopf vorhanden. Jetzt gilt es, sie Arbeit fahren zu können Teil dieses optimalen Lebens. genau zu formulieren“, schließt sich Wendelin Knuf den Vorstellungen von Ludger Dieckhues an. „Dazu Weitere Ziele und Strategien von Stadtmarketing müssen wir auch die Ideen und Bedürfnisse der Bo- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Bocholt mbH cholter Unternehmen kennen. Wir sind auf Mithilfe & Co. KG werden im laufenden Jahr 2012 und 2013 angewiesen“, lautet der Appell an die Bocholter Wirt- entwickelt. Sie sollen dann in den nächsten fünf bis schaftsakteure. zehn Jahren umgesetzt werden. ◀ just.bocholt  |  April 2012  |  75


Flashback.

Baumschulen, Pflanzengrosshandel und Pflanzencenter für Privatkunden. Ein breitgefächertes Baumschulsortiment in guter Qualität steht vor Ort auf 2 ha zur Mitnahme für Sie bereit. Gerne unterbreiten wir Ihnen unser Angebot.

Wendelin Knuf und Rudolf Schmeing

Direkt an der A3, Abfahrt 4, Rees, Isselburg Grenzübergang Anholt. Für mehr Informationen können Sie uns anrufen oder unser Pflanzencenter besuchen. Julianaweg 37A · 7078AR Megchelen (Niederlande)

Hans Elsenbroich und Gabriele Tovar

Tel. 0031315 - 377280 · Fax. 0031315 - 377422 info@venhorstplant.nl · www.venhorstplant.nl

Michael Terhörst und Jürgen Paschold

jeden 2. Donnerstag, 18:30 Uhr auf wm.tv

ist es am schönsten. Professor Dr. Jürgen Priemer und Christian Hidding

Die neue Sendung rund um das Thema Immobilien, Haus und Garten mit wertvollen Tipps und interessanten Beiträgen. Im Kabel (analog S18 / digital 136) und im Internet unter www.wmtv-online.de


Flashback.

Astrid Lukas, Jürgen Angenendt und Wolfram Kolks

Foto: LSB NRW

Berthold Klein-Schmeinck und Franz-Josef Heidermann

Kinder-Sport-Schule (KiSS) - Früh beginnen, spät spezialisieren • Vermittlung aller Vereinssportarten • Individuelle Förderung und Beratung • Förderung elementaren Fertigkeiten • Optimales Kinder-Betreuer-Verhältnis • Sportprogramm auf Basis eines Lehrplans

Thomas Deckers, Michael Terhörst und Jürgen Paschold

• Anleitung durch Sportlehrer TuB Bocholt 1907 e.V. Lowicker Str. 19 c, 46395 Bocholt Tel. 02871/2781- 0, tub-bocholt.de

Ma No


Flashback.

Der Mann mit dem roten Schal Franz Müntefering zu Gast beim politischen Aschermittwoch der SPD.

78  |  just.bocholt | April 2012

Fotos: Michael Eckers

D

er rote Schal durfte auch in Bocholt nicht fehlen. Franz Müntefering, Vorsitzender der SPD, der Mann mit dem roten Schal, sprach auf dem politischen Aschermittwoch der SPD in Bocholt. Im Dachcafé des Textilwerkes tummelten sich fast dreimal so viele Zuhörer wie sonst zum politischen Aschermittwoch. Mehr als 250 Besucher lauschten Münteferings Rede zu den Herausforderungen des demografischen Wandels. Er projezierte dabei politische Entwicklungen auf das Jahr 2050, "das ich mir ja nur noch aus dem sozialdemokratischen Himmel anschauen werde", so Müntefering. Die Politik habe die Aufgabe, die sozialen Auswirkungen einer stetig älter werdenden und schrumpfenden Bevölkerung aufzufangen, sodass alles gerecht und menschlich geregelt werden kann. Vor dem SPD-Vorsitzenden hatten bereits Bürgermeister Peter Nebelo, SPD-UnterbezirksVorsitzender Christoph Pries uns Stadtverband Vorsitzender ◀


Flashback.

KALTER

autoMobile CLK 350 Cabrio - AMG Edition 1. Hand / 39.700km 29.900,-â‚Ź MWSt ausw.

Kalter autoMobile GmbH

Christoph Pries

JĂśrg, Elsbeth und Nina Andrieshen

Peter Nebelo

in Bocholt direkt am Ring Willy-Brandt-Str.7 02871-2345667

in Rhede 300 qm Ausstellung Krommerter Weg 35 B 02872-9 480 680

www.kalter-automobile.de


Flashback.

Thomas Stell, Georg Diederichs und Bernd Busmann

Uta Röhrmann mit Elisabeth Lindenhahn

Karl-Heinz und Carsten Hessing

Jochen und Anne Hebing

80  |  just.bocholt | April 2012

Ralf Hermann Lensing, Ruth Rümping mit Dr. Klaus Holthausen

Elisabeth Meyermann, Heike Manousidés, Christos Manassidis, Klaus und Lisa Meyermann

Ulrich und Gabi Laader

Marc und Monika Busch mit Stefan und Heike Nebelo


Jetzt ist Pflanzzeit!

Flashback.

Karin Stahlberg, Brigitte Kemper mit Georg und Maria Meirich

Garten- und Landschaftsbau Die Gartensaison ist eröffnet! Garten Grandiflora Norbert und Susanne Bengfort mit Stefan Schmeink

Klaus Mertens, Peter Wiegel, Theo Beine, Rudi Geukes, Felix Kleideik und Thomas Purwin

Auf dem Takenkamp 28 • 46395 Bocholt Tel.: 02871-2740847

Martin Kampshoff Klompenweg 2 d 46419 Isselburg Telefon: 0 28 74 / 90 50 85 Telefax: 0 28 74 / 90 50 84 Handy: 0171 / 8548 792 info@heizung-kampshoff.de www.heizung-kampshoff.de

Hanni Kammler, Ruth Böwing, Ruth Rümping, Anette Wessels und Gabi Vos

HEIZUNG SANITÄR KUNDENDIENST


82  |  just.bocholt | April 2012


just.bocholt  |  April 2012  |  83


HYPOXI-Studio Bocholt Inhaberin Kornelia Walden Münsterstr. 62a 46397 Bocholt Tel.: 02871 - 21 85 211 Fax: 02871 - 21 85 212 www.hypoxistudio-bocholt.de info@hypoxistudio-bocholt.de

Ihre Kornelia Walden

Ihr Spezialist für Natur- u. Schwimmteiche just.bocholt  |  April 2012  |  85 Besuchen Sie uns im Internet: www.pool-teichbau.de Tel. 0 28 72 - 93 22-425 · Mobil: 0160 - 80 83 567


Flashback.

Das Caravan-Center Team: Anna-Maria Thielkes, Christian Thielkes, Oliver Stahl, Michael Schmeing, Simon Böing, Alfons Thielkes, Marion Souilljee und Christiane Feldhaar Bilder: Michael Eckers

Frühling on the road Das Caravan Center eröffnet die neue Saison für Reiselustige

F

rei und ungebunden übers Land zu fahren ist nicht nur der Wunschtraum vieler Camper, sondern zieht immer mehr Familien in ihren Bann. Deshalb konnte sich das Team vom Caravan Center über ein reges Interesse für die unzähligen Campingwagen und Mobilheime nicht beklagen. Mit einem Frühlingsfest eröffnete das Caravan Center von Alfons Thielkes den Start in die neue Saison und machte Lust auf mobile Freiheit. Auf dem Frühlingsfest konnten sich die Besucher nicht nur über die 150 Neufahrzeuge informieren, sondern bekamen auch die Exklusivpräsentation des Fendt Bianco Selection zu sehen. Reisefreudige Kunden konnten sich beim Fest gleich einen Mietvorteil für die nächste Reise sichern und die Kinder waren bestens mit Hüpfburg und dem Clown Juppie unterhalten. Kann man den Frühling schöner begrüßen als mit einer großen Portion Reiselust!? ◀ 86  |  just.bocholt | April 2012


Flashback.

Willi Christant und Sabine Heim

Klaudia und Freddy Thielemann

Claudia und Uli Giesing

Christiane Sigl und Alex Wassink von De Papillon, Denekamp, NL just.bocholt  |  April 2012  |  87


Flashback.

Das Herbrand Team: Ricarda Hofschneider, Marc Oostendorp, Michael Kunkel, Sebastian Fürtjes, Dirk Thinius und Marian Krieger

Speed4 geht ins Finale Im Autohaus Herbrand endeten die speed4 - Finalläufe.

88  |  just.bocholt | April 2012

Fotos: Michael Eckers

N

icht nur schnelle Autos waren am Sonntag im Autohaus Herbrand zu bewundern, auch kleine Flitzer, die den speed4-Parcours meisterten, wurden bejubelt. Im Zuge der BBV-Schulmeisterschaften wurden die besten Läufer der sieben teilnehmenden Grundschulen ermittelt, um im großen Münsterland-Finale am 1. Juli 2012 in Dülmen unsere Stadt zu vertreten. Wenn es um Schnelligkeit, Wendigkeit und Reaktion geht, bildete das Autohaus Herbrand natürlich den perfekten Hintergrund, um die Grundschüler in ihrer Motivation zu unterstützen. So versammelten sich die Schüler mit ihren Familien im Hause Herbrand und genossen einen sportlichen Tag an dem die Kinder die absolute Hauptattraktion waren. Es wurde angefeuert und gejubelt. Am Ende strahlten nicht nur die kleinen Sieger, auch das Team vom Autohaus Herbrand war begeistert über den Enthusiasmus und den Spaß, den alle Teilnehmer an diesem Tag versprühten. ◀


Flashback.

Familie Reinders: Ida, Kristin, Felix und Hartmut mit der Siegerurkunde

Familie Biermann-Wehmeyer

Stefan, Ursula und Hannah Boland

Sandra und Thomas Tebroke

just.bocholt  |  April 2012  |  89


Aktuelles.

Hier ist richtig was los!

90  |  just.bocholt | April 2012


Aktuelles.

Am 29. April ist es wieder soweit: „Bocholt Blüht“ und lädt zum Verkaufsoffenen Sonntag und Oldtimer-Treffen ein. In der Kunsthalle Kö10 eröffnet zudem die Ausstellung der freien Kunstgruppe Bocholt.

A

n diesem Tag wird den Bocholtern wieder ein besonders frühlingshaftes Ambiente geboten. Zu „Bocholt Blüht“ haben das Stadtmarketing, die Werbegemeinschaften sowie die Straßengemeinschaften zahlreiche Aktionen und vor allem blumige Dekorationen organisiert, um den Besuchern einen wunderschönen Bummel durch die Bocholter Innenstadt zu ermöglichen. „Besser nach Bocholt - dieses Motto möchten wir weiter mit Leben füllen“, so die Vorsitzende der Bocholter Werbegemeinschaft, Mechtild Hoffs. Der Tag beginnt mit einem Verkaufsoffenen Sonntag von 13 Uhr bis 18 Uhr und einem Oldtimer Treffen ab 13 Uhr. Außerdem sind einige Sonderaktionen geplant. Wer also Lust hat, an einem schönen Sonntag einen netten Einkaufsbummel durch die herrlich mit Blumen dekorierte Innenstadt zu machen, sollte am 29. April nach Bocholt kommen. Die Geschäfte der Bocholter Innenstadt, des Neutorplatzes und die Shopping Arkaden freuen sich auf Ihren Besuch. Natürlich sind die niederländischen Nachbarn und andere Auswärtige ebenfalls herzlich dazu eingeladen, die Stadt von ihrer frühlingsfrischen Seite zu erleben. ▶ just.bocholt  |  April 2012  |  91


Aktuelles.

Dabei sorgt ein spritziges Musikprogramm für gute Stimmung und lädt in der gsamten Innenstadt und vor dem historischen Rathausplatz zum verweilen ein.

touristische Ausfahrt für Oldtimer Gleichzeitig kommen Oldtimer-Liebhaber voll und ganz auf Ihre Kosten. Um 13 Uhr findet auf dem Liebfrauenplatz, dem Gasthausplatz, in der Osterstraße, in der Langenbergstarße, am Neutorplatz und an den Shopping Arkaden ein großes Oldtimer-Treffen statt. Dazu werden Oldtimer-Besitzer und Fans erwartet, die ihr Modell ausstellen und andere bewundern können. Außerdem haben Oldtimer-Besitzer die Möglichkeit am selben Tag um 9.30 Uhr eine Spritztour zusammen mit anderen Liebhabern in Richtung Niederrhein und den Niederlande zu machen. Unter dem Motto "touristische Ausfahrt für Oldtimer des Baujahres 1987" und älter, können ca. 70 Fahrzeuge zugelassen werden. Die gesamte Stadt ist bestens vorbereitet und ermöglicht Ihnen kostenloses Parken, sowie einen Sonderverkehr der "StadtBus Bocholt GmbH". Vor dem Historischen Rathaus werden just.bocholt und wm.tv die Teilnehmer der Oldtimer-Rallay in Empfang nehmen. Wir freuen uns, wenn Sie auch vorbei schauen! ◀ 92  |  just.bocholt | April 2012


Foto: Philipp Oemmelen

Aktuelles.

Winterfrühling Ausstellung der freien Kunstgruppe Bocholt

E

ine Liste mit etwas mehr als 80 Wörtern, Begriffen oder Texten, ein Griff hinein und das Motto der diesjährigen Ausstellung der freien Kunstgruppe Bocholt stand fest: Winterfrühling. Einmal im Jahr lädt die Kunstgruppe um Marco Büning, Erich Schröer, Georg Spogahn, Helga Wilms, Sieglinde Mumbeck, Karla Flore und Georg Paar zur Gemeinschaftsausstellung in das Obergeschoss der Firma Hemsing. Diesmal laden Sie also zum Winterfrühling. Ein Thema das sicher bei so manchem Künstler für Kopfschmerzen gesorgt hat. Und ganz sicher auf völlig verschiedene kreative Arten ausgelebt wird.

Die Interpretation als spannende Herausforderung

Fotograf und Gastkünstler Philipp Oemmelen. Aus einer ganzen Flut an Bewerbungen wählte die Kunstgruppe vier Bewerber aus: Philipp Oemmelen, Bärbel Langner, Rolf Thuilot und Gertrud Haake werden ihre Werke mit ausstellen.

Sprühende Kreativität in der Kö 10 Insgesamt 11 kreative aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei und Fotokunst haben sich nun für den Winterfrühling zusammengefunden, um in der Kunsthalle Kö 10 auf mehr als 200 Quadratmetern ihre Kunst zu präsentieren. Die Kunsthalle Kö 10 ist im ersten Obergeschoss der Firma Hemsing zu finden. Die offizielle Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, den 29. April, um 14 Uhr statt.

„Winterfrühling ist ein unordentliches Wort“, lauDie Ausstellung kann bis zum 10.Juni während der tet etwa der Titel eines Bildes, das Marco Büning in der Ausstellung zeigt. Klare Linien hingegen zeigt der Öffnungszeiten der Firma Hemsing besucht werden. ◀ just.bocholt  |  April 2012  |  93


just.emotion

ALLER ANFANG IST SCHWER… t, ist man immer zuerst etwas verlegen.“ Paul: „Wenn man an einen fremden Strand komm Jakob: „Man weiß nicht recht, wohin man gehen

soll.“

Heinrich: „Wen man anbrüllen darf!“ Joseph: „Und vor wem man den Hut zieht!“ en Strand kommt.“

Paul: „Das ist der Nachteil, wenn man an einen fremd

gonny) (Aus: B. Brecht: Aufstieg und Fall der Stadt Maha

W

Die Orientierung an schönen Rahmenbedingungen enn wir diesen Dialog wörtlich nehmen und uns einen Mann und seine Partnerin ist ein gutes Mittel, um sich wohlzufühlen und um auf der Suche nach einem Platz am Strand Unsicherheiten zu relativieren. In einer guten Beziehung ist die gelungene Rahvorstellen, benötigen wir nicht viel Fantasie, um uns deren unterschiedliche Wahrnehmung vorzustellen. menbedingung, dass sich beide Partner lieben und die Innenwahrnehmung Das mag einerseits weder durch eine Strandan der für den Strand schönheit, noch durch voll üblichen leichten Be„Schön ist eigentlich alles, was man belegte Liegen oder andere kleidung liegen, wähmit Liebe betrachtet. Je mehr jemand äußerliche Faktoren gerend andererseits der trübt werden kann. Das ist Wunsch nach Gemeindie Welt liebt, desto schöner wird er natürlich der Idealfall, dass samkeit und Entspansie finden.“ wir jemanden an unserer nung im Vordergrund (Christian Morgenstern) Seite haben, wenn wir uns steht. Wie sich die Beiunbekannten „Stränden“ den einigen, liegt oftmals daran, dass die meisten Frauen einige Sekunden nähern. Unsicherheitsfaktoren, wie sie in dem Diaschneller, als ihre Männer, die Situation erfassen und log bei Brecht dargestellt werden, können durch das vorsorglich einen Platz aussuchen, am dem ihr Part- gute Gefühl, nicht allein zu sein, aufgehoben werden. ner keiner optischen Reizüberflutung ausgesetzt ist. Er Wenn wir aber zwischenmenschlich, mit uns selbst oder mit den Rahmenbedingungen nicht im Reinen soll sich ja schließlich entspannen! 94  |  just.bocholt | April 2012


just.emotion.

nen wir uns intensiv auf das Thema und die Aufgaben konzentrieren und sind nicht durch unsere Begleitung abgelenkt. Zudem haben wir die Möglichkeit, neue Menschen kennenzulernen und unseren Horizont zu erweitern. Haben wir keine Lust großartig zu kommunizieren oder direkt mit den anderen Menschen in „Das Glück im Leben hängt von den Kontakt zu treten, dürfen wir uns zunächst ohne groguten Gedanken ab, die man hat.“ ße Worte zurückziehen, was angenehm ist. Sind wir in keiner Beziehung, können wir uns darauf freuen, dass (Marc Aurel) wir Menschen treffen, die ähnliche Interessen haben und die Möglichkeit einen Partner kennenzulernen, Nehmen wir den am Anfang dargestellten Dialog erhöht sich. sinnbildlich für veränderte Situationen oder AnfänEs gibt viele Gründe, warum ein Anfang zeitgleich ge in unserem Leben, fällt uns bestimmt die ein oder andere Situation ein, in der unsere Empfindungen in immer eine Chance ist. Besuchen wir nie neue Stränverschiedenste Richtungen wanderten, weil wir uns de, verlernen wir das wertzuschätzen, was wir haben und wir lassen uns die Freude entgehen, die eigene zunächst orientieren mussten. Vielfalt zu entdecken. Jedem Anfang wohnt ein ZauIn solchen Momenten suchen wir Anhaltspunkte, ber inne, schreibt Herrmann Hesse und ob wir diesen die uns Sicherheit geben, besonders dann, wenn wir Zauber wirken lassen oder ihn direkt bewerten oder alleine sind oder in einer unbefriedigenden zwischen- entwerten, liegt einzig bei uns. menschlichen Situation. Uns fehlt das Geländer und wir fühlen uns haltlos und suchen Möglichkeiten, an Ich wünsche Ihnen ein wunderschönes Osterfest denen wir uns festhalten können. Eine Klientin sagte mir in einer Beratung, dass sie immer sehr froh ist, und viel Zauber in Ihrem Leben… wenn sie in Sitzungen erscheinen muss, wo schon eine Ihre Tischordnung festgelegt ist oder wo es zumindest TiDorothee König sche gibt, an denen man sich im übertragenen Sinne festhalten kann. So fühlt sie sich nicht so allein der Situation ausgesetzt. Am schlimmsten sei es für sie, wenn sie das Gefühl hat, dass sich schon Grüppchen gebildet haben oder sich per se einige Menschen kennen. Smalltalk sei einfach nicht ihr Ding und somit suche sie sich direkt einen Weg, um von sich abzulenken. Besonders dankbar sei sie immer dann, wenn Dorothee König, Flyer oder Broschüren vorhanden sind, hinter denen Diplom-Pädagogin & sie sich verschanzen kann. Vinyassa-Yoga-Trainerin sind, wird jeder Anfang schwer. Wir müssen uns neu orientieren, bekannte Verhaltensmuster greifen nicht und uns fehlt das Geländer, an dem wir uns festhalten können.

„Anders denken … anders fühlen … Lerne denken mit dem Herzen und fühlen mit dem Geist.“ (T. Fontane) Aber was kann uns passieren, wenn wir Neues wagen oder uns trauen, gewohnte Muster zu verlassen? Bei Veranstaltungen oder neuen Anforderungen kön-

Setzt sich für Sie mit lebensnahen psychologischen Themen auseinander und vermittelt auf sanfte Weise, welche Lebensgrundsätze zu unserem Wohlbefinden beitragen.

just.bocholt  |  April 2012  |  95


Kulturfahrplan.

Susann Ro sen

Herbert Knebel

VERANSTALTUNGEN MÄRZ 2012 So. 01.04.

Sa. 21.04.

So. 01.04.

Sa. 21.04.

Fr. 13.04.

So. 22.04.

Sa. 14.04.

Fr. 27.04.

Susann Rosen - Ein bisschen schwanger? Wie uns die Hormone in den April schicken. 15:00 Uhr, Bärbelle - Nordstraße 14

Bocholter Bühne „Impromatch“ Schnell, schlagfertig und spontan ab 20 Uhr, Kulturort Alte Molkerei

Heavy Metal mit Stainless & support „Disminded“ aus Wesel ab 20 Uhr, Kulturort Alte Molkerei

Human Brain und Electronic Tribe Zeitgenössische Tanz-Choreographien 19:30 Uhr, Kulturort Alte Molkerei

Do. 19.04.

Vernissage Edmond Dembinski 19 Uhr, Kulturort Alte Molkerei

96  |  just.bocholt | April 2012

Die Pigs supp. Petty Ballon neues aus dem Album „Hallucinogenic Park“ ab 20 Uhr, Kulturort Alte Molkerei

Leipziger Funzel - Abendprogramm Bühne Pepperoni, TextilWerk, Spinnerei ab 19:00 Uhr

Barbara Henniger Vernissasge Karikaturen ab 11:00 Uhr TextilWerk, Spinnerei

Lost in Lucy & 4sale ab 20 Uhr, Kulturort Alte Molkerei

Fr. 27.04.

Herbert Knebels Affentheater „Der Letzte macht dat Licht aus“ ab 20 Uhr, Stadttheater Bocholt


Kulturfahrplan.

Boch

olt b lüht

s in Town Kenzedee bei Band

Sa. 28.04.

Wanninger und Rixmann - Kabarett „200% Frauenquote“ ab 19:30 Uhr, Kulturort Alte Molkerei

So. 29.04.

„Bocholt Blüht“ mit Oldtimertreffen Verkaufsoffener Sonntag 13 bis 18 Uhr, Innenstadt

So. 29.04.

Resonans Trio Kammerkonzert mit orig. italienischem Trio ab 19:30 Uhr, Kulturort Alte Molkerei

So. 29.04.

Dogma chamber Orchestra Kammerorchester, Leitung: Mikhail Gurewitsch ab 20 Uhr, Stadttheater Bocholt

Mo. 30.04.

Bands in Town - viele Bands spielen Live! in Bocholter Kneipen ab 20 Uhr, Innenstadt

Weitere Veranstaltungshinweise unter: www.alte-molkerei.info www.buehne-pepperoni.de www.stadttheater-bocholt.de und im Veranstaltungskalender auf www.bocholt.de

just.bocholt  |  April 2012  |  97


Die Nächste bitte! Mai 2012

just.bocholt Gesellschaft. Lebensart. Wirtschaft.

Impressum Verlag:

wm. mediapro GmbH Hindenburgstraße 19, 46395 Bocholt Tel.: 02871 238 203-32 • Fax: 02871 219 279-993 e-mail: just.bocholt@wm-mediapro.de Internet: www.wm-mediapro.de • www.just-bocholt.de

Herausgeber:

Ann-Kathrin Löhr (v.i.S.d.P.), Maximilian Löhr

Redaktionsleitung:

heimWerk

Bodengestaltung

Barbara-Ellen Ross - b.ross@wm-mediapro.de

Vertriebs- und Anzeigenleitung:

Petra Frenk - petra.frenk@wm-mediapro.de

Stellvertretende Anzeigenleitung:

Michael Böing - michael.boeing@wm-mediapro.de

Redaktion:

Ute Freyer, Michael Jakoby, Jasmin Kelz-Mansour, Dorothee König, Barbara-Ellen Ross, Sabine Wansing und weitere Gastautoren

Fotos:

Titelmodel: Frida Nienhaus, Fotograf: Philipp Oemmelen Foto-Redaktion: Bruno Wansing (www.bocholt.de), Michael Deutz (www.deutz-werbung.de), Michael Eckers, Philipp Oemmelen, Fotolia, Pixelio, Thinkstock und die Redaktion

Gestaltung:

Michael Böing, Natalie Guk, Barbara-Ellen Ross

Wirtschaft Innovationen

Druck:

D+L Reichenberg GmbH Schlavenhorst 10, 46395 Bocholt www.DUL-print.de

Anzeigen- und PR-Beratung: Wir garantieren zielgruppengerechte Werbemöglichkeiten mit Langzeitwirkung! Sprechen Sie uns an: Petra Frenk - petra.frenk@wm-mediapro.de Maria Löhr - m.loehr@wm-mediapro.de Clemens ten Barge - c.ten-barge@wm-mediapro.de Hans Lütfring - h.luetfring@wm-mediapro.de Michael Böing - michael.boeing@wm-mediapro.de Es gilt die Anzeigenpreisliste vom 01.01.2012

Für unverlangt eingereichtes Material (Bilder, Manuskripte etc.) wird keine Haftung übernommen. Nachdruck von Berichten und Fotos, auch auszugsweise, nur mit vorheriger Genehmigung des Verlages.

Ab auf die Fietse! Fahrradsaison 2012

98  |  just.bocholt | April 2012

Die Urheberrechte für die von der wm.mediapro GmbH konzipierten und gestalteten Anzeigen liegen beim Verlag und dürfen nicht ohne vorheriger Genehmigung verwendet werden.

just.bocholt erscheint zwölfmal im Jahr. Die nächste Ausgabe erscheint Ende April.


Wir sind in der Logistik, tief verwurzelt. Distributionsund Lagerlogistik Produktionsverund -entsorgung Transportmanagement Retourenmanagement Mehrwertdienste E-Commerce/ Fulfillment Handelslogistik Packaging Inhouselogistik

Mit rund 60 Jahren Erfahrung wissen wir genau, dass Logistik viel mehr ist als das Lagern und Kommissionieren von Waren. Von der Lagerlogistik, über die kundenorientierte Verpackungsgestaltung und dessen Konfektionierung bis hin zum ausgereiften Retouren-Management liefern wir Ihnen alles aus einer Hand. Dabei sind wir flexibel, unkompliziert und vollen Mutes für Ihre innovativen Herausforderungen.

WM-Logistik GmbH & Co. KG, Schlavenhorst 88 a - 46395 Bocholt, Telefon: +49 2871 289-400 Internet: www.wm-group.com


Sparkassen-Finanzgruppe

p ie Z u m B e is

l f ür nur

nats 199 € Mo

rate*

Macht einfach lange Freude. Mit dem fairen S-Autokredit. Wir beraten Sie umfassend und verantwortungsvoll.

Wie immer Ihr Traumauto aussieht, mit dem fairen S-Autokredit werden Sie langfristig Freude daran haben. Weil wir Ihnen von Anfang an beste Bedingungen und faire Konditionen bieten – mit Sofortzusage. Wir beraten Sie kompetent und verantwortungsvoll – über Konditionen, Laufzeiten und Kosten. * Ratenkredit 10.000 €, Sollzinssatz 6,91 % p. a., eff. Jahreszins 6,99 % p. a., mtl. Rate 199 €, Gesamtkosten 11.851,76 €


just.bocholt April 2012