Page 33

DIE WICHTIGSTEN ETAPPEN DER GESUNDUNG REINHEIT

ENERGIE

HARMONIE

PROPHYLAXE DER HARNABLEITUNGSSTÖRUNGEN

REINE QUELLEN KOMPLEXSYSTEM DER ZELLREINIGUNG

Silberbalsam „Sibirische Propolis“ IMMUNMODULIEREND

Phytotee „Ujna Nomo“ GELENKMITTEL

Gegenwärtig treffen die chronischen Nierenkrankheiten praktisch jeden neunten Menschen in der Welt. Die Zahl der Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen, die eine Nierentransplantation benötigen werden, wird sich lt. Prognosen im nächsten Jahrzehnt verdoppeln. Dies alles rechtfertigt die Suche nach Risikofaktoren für chronische Nierenerkrankungen, deren Bekämpfung die Ausmaße dieses Problems in Zukunft reduzieren ließe. Deshalb wird in der Forschung viel Aufmerksamkeit den toxischen Faktoren zuteil, weil die Nieren als ein wichtiges Entgiftungsorgan der ständigen Einwirkung von schädlichen ökologischen Faktoren ausgesetzt wird. Einer dieser Faktoren ist das Rauchen.

Jede Funktionsstörung des Harnausscheidungssystems ist nicht nur ein lokales Problem. In erster Linie ist es ein hohes Risiko, alle anderen Organe und Systeme zu vergiften, weil Nieren das wichtigste Filterorgan unseres Körpers sind. Die „Reine Quellen“ wirkt nicht nur direkt harntreibend und antibakteriell oder normalisiert die Zutaten des Harns, sie hilft auch, den Körper von der toxischen Belastung zu befreien und Kräfte für eine schnelle Genesung freizusetzen.

Dieser universelle antibakterielle Balsam fördert wirksam auch die Prophylaxe der Infektionen von ableitenden Harnwegen. Denn neben den anderen immunstimulierenden und infektionsbekämpfenden Komponenten sind in ihm einzigartige pflanzliche „Uroseptika“ enthalten, solche wie Jakobsleiterwurzel, Rotwurz, Johannisbeerblätter und Preiselbeeren. Verstärkt durch die Wirkung von Propolis, strukturiert mit Silberionen, unterdrückt dieser pflanzliche Komplex wirksam die urologischen Infektionen.

Nach den Vorstellungen der burjatischen Medizin verlieren die Gelenke ihre Beugfähigkeit deshalb, weil sich der Mensch im Alter wenig bewegt, die Flüssigkeit in den Gelenken sich staut und sich darin die Salze ablagern. Deshalb ist hier das Hauptziel, alle Flüssigkeiten im Körper fließfähig und rein zu halten. Eine Schlüsselrolle spielt dabei das Harnausscheidungssystem. Gerade deshalb wirkt der Kräutertee „Ujan Nomo“ neben seiner Wirkung auf die Gelenke auch antibakteriell und harntreibend. Außerdem normalisiert er die Zutaten des Harns und verhindert die Bildung von Harnsteinen.

Zutaten auf Seite 11

Zutaten auf Seite 40

SCHEMA I

GESUNDE NIEREN

Die Wissenschaftler aus dem Karolinska-Institut in Stockholm bewerteten den Tabakkonsum als einen Risikofaktor bei 926 schwedischen Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz und verglichen sie mit einer Gruppe aus 998 Erwachsenen mit normaler Nierenfunktion. Die Untersuchung hat gezeigt, dass das Risiko einer chronischen Niereninsuffizienz mit der steigenden Intensität und der Dauer des Rauchens wächst. Bei Personen, die täglich mehr als 20 Zigaretten rauchen, ist das Risiko um 51 % höher als bei den Nichtrauchern. Personen, die mehr als 40 Jahre rauchen, haben ebenso ein um 45 % erhöhtes Risiko, chronische Niereninsuffizienz zu bekommen, als die Nichtraucher. Auch die Gesamtzahl der gerauchten Zigaretten spielt eine Rolle. Das Risiko einer chronischen Niereninsuffizienz stieg um 52 % bei Menschen, die 30 s. g. „Schachtel-Jahre“ (30 Jahre lang 1-2 Schachteln täglich) geraucht haben.

PROPHYLAXE DES HARNSTEINLEIDENS EMPFOHLENE LEBENSMITTEL

Die neue angereicherte Formel des „Limfosan-U“ stellt die Passierbarkeit des Harnausscheidungssystems wieder her, wirkt antibakteriell und normalisiert die Mikroflora der ableitenden Harnwege, erhöht die lokale Immunität und verhindert die Bildung von Harnsteinen. Der natürliche pflanzliche Komplex „Urolek™“ wurde speziell für eine dauerhafte Einnahme und prophylaktische Anwendung entwickelt.

SCHEMA II

Bei der Untersuchung wurden auch solche Faktoren berücksichtigt, wie ein hoher arterieller Blutdruck oder Zuckerkrankheit. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass das Rauchen für die Nieren unabhängig von diesen Faktoren eine negative Wirkung hatte. Intensives Rauchen erhöhte das Risiko für die Entwicklung einer chronischen Niereninsuffizienz sowohl bei Frauen, als auch bei Männern. Nach Einschätzung der Forscher ist das Rauchen bei 9% aller Fälle der Grund für die chronische Niereninsuffizienz in Schweden.

LIMOFSAN-U NIEREN-PHYTOSORBENT

ZU VERMEIDENDE LEBENSMITTEL

Wasser (in großer Menge), Bier, Kartoffel, Feigen, Preiselbeere, Fettes Fleisch, Bohnen, Käse, Salz, starker Tee oder Kaffee, Hafer- und Buchweizengrütze, Honig Fleisch- oder Fischbrühen, Sauerampfer, unreife oder Gewächshaustomaten

62

PROPHYLAKTISCHER KURS: empfohlen vom Wissenschafts- und Innovationszentrum der Korporation „Sibirische Gesundheit“ (2-3 Mal jährlich): 1-й и 2-й месяцы: „Limfosan-U“ + Phytotee„Ujna Nomo“ 3-й месяц: „Reine Quellen“ + Phytotee„Ujna Nomo“

Zutaten auf Seite 26

Zutaten auf Seite 36

63

BAD-katalog-DE-2010  

GESUNDHEIT UND AKTIVITÄT Produktkatalog • EigeneswissenschaftlichfundiertesGesundungssystem • EigenesWissenschafts-undInnovationszentrumseit...

BAD-katalog-DE-2010  

GESUNDHEIT UND AKTIVITÄT Produktkatalog • EigeneswissenschaftlichfundiertesGesundungssystem • EigenesWissenschafts-undInnovationszentrumseit...

Advertisement