Issuu on Google+

Die verwanDte FremDe Julia Harm ~ 2. Semester ~ DTP 2 ~ Prof. Veruschka Götz


Die verwandte Fremde Julia Harm ~ 2. Semester ~ DTP 2 ~ Prof. Veruschka Götz


Inhalt

Herkunft und Geschichte

04 05 06 09 10 11 12 Warum kyrillisch so geil ist …

Geografischer Einsatz


Inhalt

Zeichen & Co.

Jetzt wird’s formal

45 46 51 52 53 54 55 Kyrillisch vs. Latein

Musterknaben


04

Warum kyrillisch so geil ist …

Sind wir nicht alle ein bisschen kyrillisch? Besonders wohl am 24. Mai, denn da ist das Fest der Buchstaben. Ein Gedenktag in Bulgarien und Mazedonien für die Erfindung der kyrillischen Schrift. Er gedenkt den heiligen Brüdern Kyrill und Method, den Verfassern. Und feiern wir nicht alle gerne Feste? Geil. Extrem geil, dass dieser Tag ein offizieller Feiertag ist und demnach auch schulfrei ist. Es werden traditionell am Denkmal für Kyrill und Method vor der Bulgarischen Nationalbibliothek Blumen niedergelegt, auch in Moskau auf dem Slawjanskaja-Platz in der Nähe des Kremls, wo sich ebenfalls ein Denkmal befindet.

Ich & Kyrillisch. Geil oder?

Ich persönlich finde auch, dass die kyrillischen Buchstaben sehr dekorativ wirken und ein schönes gleichmäßiges Schriftbild abgeben, was wahrscheinlich durch wenige Ober- und Unterlängen zustande kommt: Sehr geil. Wobei manche das gar nicht so geil finden, da dadurch laut bekannter Theorien, die Lesbarkeit etwas darunter leidet. Tja, die rus-


Warum kyrillisch so geil ist …

sischen Landsmänner und -frauen (u.  a.) kommen damit gut zurecht. Auch für den "allgemeinen Lateiner" mal eine willkommene Abwechslung ein solches Schriftbild zu sehen. Die lustigen "Kyrillisch-User" verwenden doch tatsächlich keine – wie bei uns üblichen – Gedankenstriche, sondern stattdessen die längeren, geileren Geviert-Striche "—". Außerdem hätten die werten Damen und Herren, aus "Kyrillien" gerne mehr Zeilenabstand als üblich, was natürlich im Satzbild viel geiler wirkt. Mein persönliches Fazit: Kyrillisch? Why not! Ich finde es schön und vor allem GEIL, dass es sogar innerhalb von Europa, diese "verwandten Fremden" gibt. Wir können schließlich nicht alle gleich sein, sondern jeder mal ein bisschen Abwechslung vertragen und diese geilen anderen Schriften und Alphabete kennenlernen.

Denkmal von Kyrill und Method vor der Nationalbibliothek in Bulgarien

05


06

Herkunft & Geschichte

Kyrill und Method wurden wegen ihrer Missionst채tigkeit heiliggesprochen. Und in der volkst체mlichen Kirchen체berlieferung gelten sie weiterhin als Erfinder er nach ihnen benannten Schrift.


Herkunft & Geschichte

Sprechen Sie Kyrillisch? Kyrillisch keine Sprache ist, sondern eine „Buchstabenschrift“. Die kyrillische Schrift wurde nach dem Mönch Kyrill benannt, der zusammen mit seinem Bruder Method im 10. Jahrhundert im mährischen Reich missionierte. Die Schrift ist also nach Kyrill von Saloniki (826–869) benannt. Er wurde in Thessaloniki geboren und hieß eigentlich Konstantin. Damals sollte die Bibel und andere kirchliche Bücher in slawische Sprachen übersetzet werden. Problem war nur, dass es zu dieser Zeit noch keine slawische Schrift gab. Also entwickelten die beiden eine Schrift, mit der sie die Kirchenbücher übersetzten. Sie schufen das glagolitisches Alphabet – auf einem slawischen Dialekt beruhender Vorgänger vom Kyrillischen – in dem die Evangelien und wichtigsten liturgischen Bücher verschriftlicht wurden.

Ein Auszug aus dem glagolitischen Alphabet von Kyrill und seinem Bruder Method.

07


08

Herkunft & Geschichte

Es hatte kaum etwas mit der kyrillischen Schrift gemein. Denn das glagolitische Alphabet hat eigene, neue Buchstaben, während das heutige kyrillische Alphabet viel Ähnlichkeit mit der griechischen Schrift besitzt. Das glagolitische Alphabet wurde ab dem 11. Jahrhundert von dem heutigen kyrillischen Alphabet verdrängt. Da in dieser Zeit die griechische Kultur- und Schrift einen wesentlichen Einfluss auf dem Balkan hatte, übernahm das kyrillische Alphabet zahlreiche griechische Buchstaben (Г, Д, З. Л, П, Ф), bildete aber gleichzeitig neue Buchstaben, die für das Slawische typisch waren, wie etwa die „Zischlaute“ ш [sch], ч [tsch] und щ [schtsch]. 885 wurde die kyrillische Schrift vom Papst verboten. Noch heute kann man anhand der konfessionellen Zugehörigkeit feststellen, wo Latein und wo die kyrillische Schrift verwendet wird.


Herkunft & Geschichte

Besonders deutlich wird die Abhängigkeit der Schrift von der Religion im ehemaligen Jugoslawien. In Serbien und Kroatien wird Serbokroatisch gesprochen, also eigentlich ein- und dieselbe Sprache. Die orthodoxen Serben schreiben sie aber in kyrillischen Buchstaben, die katholischen Kroaten in lateinischen. Die kyrillischen Alphabete der einzelnen Sprache unterscheiden sich nur geringfügig voneinander. Mit der Christianisierung der Ostslawen (988) wurde das kyrillische Alphabet verbreitet. Die Schrift bestand anfangs aus 43 Buchstaben, wovon 24 Buchstaben aus der griechischen Unzialschrift entnommen waren. Um 1700 wurde die kyrillische Schrift im Russischen Reich im Zuge der Reformen Peters des Großen vereinfacht und optisch an die lateinische Schrift angepasst. 1918 wurde die kyrillische Schreibweise des Russischen erneut reformiert, wobei einige infolge der Lautentwicklung nicht mehr notwendige Schriftzeichen abgeschafft wurden. 33 Buchstaben blieben übrig und werden im Folgenden vorgestellt.

09


10

Geografischer Einsatz

Bedeutung & Verbreitung der Sprache steigt Heute werden Russisch, Ukrainisch, WeiĂ&#x;russisch, Bulgarisch, Serbisch, Mazedonisch und das moderne Kirchenslawisch sowie zahlreiche weitere Sprachen in Osteuropa, Sibirien, dem nĂśrdlichen Kaukasus und Zentralasien mit kyrillischen Zeichen geschrieben. Darunter Turksprachen wie Kasachisch und Kirgisisch, das mit dem Persischen verwandte Tadschikisch, Mongolisch oder auch Dunganisch, ein chinesischer Dialekt. Die Alphabete der einzelnen Sprachen sind im Wesentlichen gleich und unterscheiden sich nur durch einige wenige Zeichen.


Geografischer Einsatz

In Russland, Weißrussland, Ukraine, Rumänen, Bulgarien, Mazedonien, Serbien, Montenegro, Kirgigistan, Kasachstan, Tadschikistan und in der Mongolei werden die kyrillischen Zeichen verwendet.

Seit dem Bulgarien Mitglied der Europäischen Union ist (2007), ist die kyrillische neben der lateinischen und der griechischen eine der drei offiziell verwendeten Schriften in der EU. Durch den wirtschaftlichen Aufschwung in Russland ist die Bedeutung der russischen Sprache wieder gestiegen. Russisch gehört zu den sechs offiziellen Arbeitssprachen der UNO und ist nach Chinesisch und Englisch weltweit am Meisten verbreitet.

11


12

Zeichen & Co

А [a]

„A“ wie Anton – »Анна«


Zeichen & Co.

Б [be]

„B“ wie Berta – »Борис«

13


14

Zeichen & Co

Ц [tse]

„C“ wie Cäsar – »центр«


Zeichen & Co.

Д [de]

„D“ wie Dora – »Дмитрий«

15


16

Zeichen & Co

Е [je]

„E“ wie Emil – »Елена«


Zeichen & Co.

Ф [ef]

„F“ wie Friedrich – »Федор«

17


18

Zeichen & Co

Г [ge]

„G“ wie Gustav – »Галина«


Zeichen & Co.

И [i]

„I“ wie Ida – »Иван«

19


20

Zeichen & Co

Й [ij]

„J“ wie Jakob – »йот«


Zeichen & Co.

К [ka]

„K“ wie Konrad – »Константин«

21


22

Zeichen & Co

Л [el]

„L“ wie Ludwig – »Леонид«


Zeichen & Co.

М [em]

„M“ wie Marta – »Михаил«

23


24

Zeichen & Co

Н [en]

„N“ wie Nordpol – »Николай«


Zeichen & Co.

О [o]

„O“ wie Otto – »Ольга«

25


26

Zeichen & Co

П [pe]

„P“ wie Paula – »Павел«


Zeichen & Co.

Р [er]

„R“ wie Richard – »Роман«

27


28

Zeichen & Co

С [es]

„S“ wie Siegfried – »Сергей«


Zeichen & Co.

Т [te]

„T“ wie Theodor – »Татьяна«

29


30

Zeichen & Co

У [u]

„U“ wie Ulrich – »Ульяна«


Zeichen & Co.

В [we]

„W“ wie Wilhelm – »Василий«

31


32

Zeichen & Co

Đ [jo]


Zeichen & Co.

Đ– [sche]

33


34

Zeichen & Co

Đ— [se]


Zeichen & Co.

ĐĽ [cha]

35


36

Zeichen & Co

[tsche]


Zeichen & Co.

ле [scha]

37


38

Zeichen & Co

[schtscha]


Zeichen & Co.

ĐŤ [y]

39


40

Zeichen & Co

ĐŻ [ja]


Zeichen & Co.

ĐŽ [ju]

41


42

Zeichen & Co

Ъ Das Härtezeichen wird nicht ausgesprochen. Der nachfolgende Vokal wird mit „j“ ausgesprochen.


Zeichen & Co.

Ь Das Weichheitszeichen wird nicht ausgesprochen. Es macht den vorangehenden Konsonanten weich.

43


44

Zeichen & Co

协 [盲]


46

Kyrillisch vs. Latein

U 校 [u]


Kyrillisch vs. Latein

Ф F [ef]

Kyrillisch Latein

47


48

Kyrillisch vs. Latein

小 S [es]


Kyrillisch vs. Latein

B Đ‘ [be]

Kyrillisch Latein

49


50

Kyrillisch vs. Latein

Đ? n [en]


Kyrillisch vs. Latein

r ла [er]

Kyrillisch Latein

51


52

Jetzt wird’s formal …

АБВГДЕЖЗИЙКЛМНОПРСТУФЦЧШЩ Строго говоря суть слепое следование тексту, я действую в качестве такового, и дай мне предложили бессмысленно. Прессованные в гнетущей тесноты в масках сборные Я сроками безрадостное существование на тонкой грани между несоблюдения и бессмысленность и есть одна просьба: принять меры stiftend смысл моего существования и прочел мне. Museo Cyrl

АБВГДЕЖЗИЙКЛМНОПРСТУФЦЧШЩ Строго говоря суть слепое следование тексту, я действую в качестве такового, и дай мне предложили бессмысленно. Прессованные в гнетущей тесноты в масках сборные Я сроками безрадостное существование на тонкой грани между несоблюдения и бессмысленность и есть одна просьба: принять меры stiftend смысл моего существования и прочел мне. Helvetica CY


Jetzt wird’s formal …

А БВГД ЕЖЗИЙК Л МНОП РС Т УФЦЧШ Щ Строго говоря суть слепое следование тексту, я действую в качестве такового, и дай мне предложили бессмысленно. Прессованные в гнетущей тесноты в масках сборные Я сроками безрадостное существование на тонкой грани между несоблюдения и бессмысленность и есть одна просьба: принять меры stiftend смысл моего существования и прочел мне. University Cyr

АБВГДЕЖЗИЙКЛМНОПРСТУФЦЧШЩ Строго говоря суть слепое следование тексту, я действую в качестве такового, и дай мне предложили бессмысленно. Прессованные в гнетущей тесноты в масках сборные Я сроками безрадостное существование на тонкой грани между несоблюдения и бессмысленность и есть одна просьба: принять меры stiftend смысл моего существования и прочел мне. Wiesbaden Swing Cyr

53


54

Musterknabe A

Das ist die wundervolle Headline

Bildunterschrift

Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext


Musterknabe C

Ф

[Lautsprache] Name Latein (nach deutschem Buchstabieralphabet) und die Entsprechung in kyrillisch in bold/blau

55


56

Impressum © Januar 2013 „Die verwandte Fremde“ Hrsg: Julia Harm Hochschule Mannheim 2. Semester ~ DTP2 Prof. Veruschka Götz Layout & Gestaltung, Druck & Weiterverarbeitung: Julia Harm Papier: Munken Print White Quellen: www.russistik.de www.russische-uebersetzung.com www.russian-online.net www.mund-werk.de www.kleiner-kalender.de de.wikipedia.org www.sarapina.de


Die verwandte Fremde Ein Hommage an das kyrillische Alphabet. Eine Broschüre, die einen kleinen Überblick zu kyrillischen Zeichen zeigt. Von der Geschichte über den geografischen Einsatz bis zu Vergleichen mit Latein. It‘s all about the cyrillic side of life …


Die verwandte Fremde