Issuu on Google+


Was uns die Heimat gibt.

www.meckatzer.de


Vorwort Liebe Theaterfreunde, 25 Jahre kreative Kultur- und Jugendarbeit, über 150 aktive Mitglieder zwischen 4 und 67 Jahren, 25 abendfüllende Inszenierungen, über 50 000 Zuschauer – wenn das kein Grund zum Feiern ist. Zehn Tage lang haben wir Ende Juli im und rund ums Zirkuszelt auf der grünen Wiese gefeiert. Drei Konzerte, ein Varieteabend, zwei Kabarettveranstaltungen, fünf Zirkusvorstellungen, vier Zirkusschul-Nachmittage und ein großes Dorffest haben insgesamt gut 5000 Besucher angelockt. Das Jubiläumsjahr ist für uns jedoch noch nicht beendet. Unmittelbar nach den Aufräumarbeiten vom Sommerfestival haben wir mit den Proben für unsere Jubiläumsinszenierung „Der kleine Hobbit“ begonnen. Der Verein hat weder Kosten noch Mühen gescheut, um die phantastische Reise des kleinen Bilbo Beutlins mit der Regisseurin Johanna Hartmann in ungewohnter Probenarbeit zum Erfolg zu führen. Mit größtem Engagement bewegen sich über 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene JTM`ler auf Elbenpfaden nach Esgaroth am langen See, um am Ende mit Bilbos Hilfe den wiedergewonnenen „Arkenjuwel“ mit ihrem treuen Publikum zu feiern. Freuen Sie sich auf diese bunt schillernde Welt von Mittelerde voller märchenhafter Bilder und Rätsel. Wolfgang Lau - 1. Vorsitzender Liebes Jugendtheater Martinszell, mein Vorwort richtet sich an Euch, an wirklich ALLE unter Euch – an ALL die wunderbaren schöpferischen Menschen - des JTM - auf, hinter, neben und entfernt der Bühne Oberdorfs. Eure Liebe für diese Theaterarbeit und der Fleiß, das Ersehnte zum Erfolg zu bringen sind einfach unschlagbar. Euer Zusammenhalt begeistert mich riesig und Euer unglaublich großer Vorschuss an Vertrauen, den Ihr mir entgegengebracht habt, hat mich wahrlich beflügelt. Freude und Lachen waren in den letzten Monaten unsere zuverlässigsten Begleiter und „Es muss was voran gehen“, sowie „Johanna, das wird schon“, waren die beiden am häufigsten an mich gerichteten Sätze. Ich bin stolz darauf, dass Ihr mich gewählt habt, um Euer, seit 25 Jahren bestehendes Universum um eine neu erschaffene Fantasiewelt von Wesen aus Mittelerde erweitern zu dürfen – und was wäre Theater ohne Fantasie? Ich wünsche Euch einen grandiosen Erfolg und Ihnen wundervolle Theaterstunden! IHR seid fantastisch... DANKE

Johanna Hartmann Regie


Das Auenland

ist nicht nur die Heimat unzähliger quirliger Tiere, sondern auch die unseres kleinen Hobbits Bilbo Beutlin. Hier wird er von dem Zauberer Gandalf, dem ZwergenkÜnig Thorin Eichenschild und seinem Gefolge als Meisterdieb unter Vertrag genommen, um gemeinsam mit auf Schatzsuche zu gehen.


Nebelberge, wo sie Bekannt-

Die erste Reiseetappe f체hrt die Helden durch die schaft mit st체rmischen Unwettern, r채uberischen Orks, dem und einem magischen Ring machen.

r채tselhaften Gollum


Gandalf

Im Einödland müssen sich die Abenteurer von ihrem Freund trennen, dafür kann ihnen aber dessen mysteriöser Freund Beorn ein gutes Stück weiter helfen.

Nachtwald

Der Weg durch den ist trügerisch und gefährlich. Schließlich gibt es hier unter den vielen Tieren des Nachtwaldes auch....

....die gefräßige Nachtwaldspinne, welche mindestens ebenso hungrig

Bilbo und seine

ist wie

Zwergenfreunde...


Waldelben

Die zauberhafte Burg der sucht an Schönheit und Festlichkeit ihresgeleichen. Schade nur, dass der Elbenkönig, seine Kobolde und Waldelben „herumreisenden Störenfrieden“ gegenüber nicht besonders gastfreundlich gesonnen sind.


Esgaroth im Langen See ist die Heimat der singenden Seemenschen und ein idealer Ort f端r die ramponierten Helden, um eine kurze Verschaufspause einzulegen.


Bard

, der Bogenschütze kann die Schatzsucher schließlich zum Ziel ihrer Reise führen, dem Einsamen Berg. Doch das Hineinkommen ist schwieriger als gedacht.

Vielleicht kennt ja die zwitschernde Drossel das Geheimnis um den versteckten Eingang, hinter welchem der gigantische

Drache Smaug auf seinen unermesslichen Reichtümern vor sich hin schlummert? Die Reichtümer, welche zu erobern das Ziel der Reise ist...


Doch - wie schon ein altes Hobbit-Sprichwort sagt: Einen Drachen sollte man lieber schlafen lassen... Bald gerät die Seestadt Esgaroth in große Gefahr und die Zwerge müssen erkennen, dass sie nicht die einzigen sind, die nach den Schätzen im Einsamen Berg trachten. Ein böser Streit droht, die Völker Mittelerdes in einen schrecklichen Krieg zu stürzen. Einen Krieg, den der kleine Bilbo nur zu gern verhindern würde, um danach endlich ins liebliche Auenland zurückzukehren

Frodo

und seinen Neffen wieder in die Arme schließen zu können. Denn ehrlich gesagt sind Abenteuer vielleicht doch nicht so das Wahre - zumindest für einen Kleinen Hobbit.


Darsteller Der kleine Hobbit Bilbo Beutlin Lill Amelie Gandalf der Graue Rienaecker Gerhard Thorin Eichenschild Endras Larissa Zwerg Balin Heiler Lisa Zwerg Dwalin Gläser Cornelia Zwerg Kili Muhr Yannik Zwerg Fili Pohl Sandra Zwerg Oin Mader Katharina Zwerg Gloin Kipping Lisa Zwerg Bifur Müller Patricia Zwerg Bofur Lindner Benedikt Zwerg Bombur Gläser Constantin Tiere und Blüten des Auenlandes Amtmann Annalena, Federl Lena, Beyerle Amelie, Schmid Jonas, Ehwald Niklas, Schmid Janik, Walk Dominik Der große Ork Gabler Sabrina Orks Bergmann Robert, Bergmann Daniel, Endras Tamara, Gabler Sabine, Vetter Maximilian, Vetter Pia, Tannheimer Tobias, Einsiedler Margit, Dürheimer Andreas, Jagst Rene, Kraus Alexander, Kraus Matthias Gollum Geist Elena Beorn Lill Roland Tiere des Nachtwaldes Mayer Elena , Mayer Jakob, Geist Konstantin, Schissler Frederik, Heckelsmüller Silvana, Löwe Annegret, Löwe Franziska, Ehwald Malte Nachtwaldspinne Däubner Nadine, Herkommer Verena, Rienaecker Christine, Schmid Verena, Can Melian, Bunke Paula, Gläser Barbara Elbenkönig Hofer Günther Elben des Nachtwaldes Beyerle Hanna, Beyerle Niklas, Herkommer Dajana, Herkommer Verena, Häfele Tanja, Theuring Maura, Wenzel Julia, Federl Sabine, Greiner Benedikt, Peter Mader Kellermeister und Hauptwache Bergmann Martina und Mahling Antje Der Meister von Esgaroth Gabler Hermann Bard Richter Jürgen Seemenschen von Esgaroth Lau Wolfgang, Muhr Helga, Gabler Hanne, Müller Leo, Gabler Adolf, Zeller Kaspar, Lill Ruth, Mayr Sabrina, Gläser Barbara, Rienaecker Christine, Rapps Valentin, Häfele Stephan, Katharina + Marie, Federl Maximilian, Richter Jule + Tim, Lindenthal Laura + Marie, Lau Lara + Linda Smaug der Drache Schmid Julian, Kraus Alexander, Schmid Verena, Can Melina, Bunke Paula, Däubner Nadine Drossel Kerscher Anni Frodo Lau Tim

Hinter den Kulissen: Bühnenbau Lau Martin, Lill Roland, Müller Leonhard, Häfele Walter, Dürheimer Andreas, Federl Elmar Bühnenmalerei Richter Tina, Felkner Rosa, Wenzel Andreas, Wenzel Jasmin, Gläser Barbara Kostüme Lill Ruth, Herkommer Monika, Bergmann Martina, Gabler Ursula, Schmid Yvonne, Wenzel Julia, Amtmann Daniela, Kraus Barbara, Endras Michaela, Zeller Annelies Maske Gabler Ursula, Gabler Karin, Müller Stefanie, Schmid Yvonne, Bagshaw Jeannine, Lill Ruth, Krusch Caro, Tögel Theresa Licht-, Tontechnik, Special Effects Bergmann Florian (Ton), Dürheimer Andreas, Felkner Johannes (Licht), Günther Florian, Kraus Alexander, Kraus Matthias, Röhlinger David Kartenvorverkauf Bergmann Martina, Zeller Annelies, Gabler Karin, Müller Stephanie, Gabler Sabine, Lill Ruth, Wenzel Beate, Bergmann Robert Plakatgestaltung Stoll Silvia Programmgestaltung Richter Jürgen, Günther Florian Fotos Richter Jürgen, Lienert Ralf Marketing Bergmann Robert, Federl Sabine, Gläser Thomas, Lau Wolfgang, Richter Jürgen Regie Hartmann Johanna Projektleitung Lau Wolfgang Bühnenfassung Greiner Benedikt


hinter den Kulissen


Impressum Layout Richter J端rgen, G端nther Florian Auflage 1.200 St.

Kontakt Jugendtheater Martinszell e.V. Lau Wolfgang Bergstr. 10 - 87448 Waltenhofen Tel.: 08379/7174 E-Mail: w.lau@jtm.de Internet: www.jtm.de


Fröhlich und begeistert endete Ende Juli das Sommerfestival des Jugendtheaters Martinszell. Zehn Tage lang war im und rund ums Zirkuszelt auf der grünen Wiese gefeiert worden. Drei Konzerte, ein Varieteabend, zwei Kabarettveranstaltungen, fünf Zirkusvorstellungen, vier Zirkusschul-Nachmittage und ein großes Dorffest hatten insgesamt gut 5000 Besucher angelockt. Ungefähr genauso viele unbezahlte Arbeitsstunden hatten rund 100 Mitglieder des Vereins und 50 zusätzliche freiwillige Helfer an diesen zehn Tagen geleistet. Ein Kraftakt, aber es hat Spaß gemacht und wir sind als Gruppe noch stärker zusammengewachsen. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Besuchern des Festival. Ein ganz besonderer Dank gilt jedoch den vielen ehrenamtlichen Helfern und unseren Sponsoren.


Willkommen im Surfparadies Allgäu. Mit Maxi telefonieren und surfen Sie einfach, schnell und günstig.

Maxi sur fen. Mini zahlen.

Niederlassung Allgäu mit Maxi Shop Unterwanger Straße 3 | 87439 Kempten (Öffnungszeiten: Mo-Do 8–17 Uhr, Fr 8–15 Uhr)

Kostenlose Infoline: 0800-010 82 00

www.maxi-dsl.de


Sparkassen-Finanzgruppe

Das Kulturangebot in unserer Region ist vielfältig.

Sparkasse  Allgäu Wir engagieren uns für die Kunst und Kultur in unserer Region. E-mail: info@sparkasse-allgaeu.de Internet: www.sparkasse-allgaeu.de. Wenn´s um Geld geht - Sparkasse.


Der kleine Hobbit