JubelMoments MAGAZIN | Frühling/Sommer 2020

Page 90

» Die Mondphasen sind ein Spiegel für dein Leben und erinnern dich an deinen eigenen, rhythmischen Lebenszyklus: ein Tanz zwischen Chaos und Struktur. Zwischen Aktion und Passion. «

Die Sprache der Seele (wieder) verstehen lernen

Der Mond als Symbol der Beziehung zu uns und anderen

Der Mond oder irgendein anderer Planet „machen” rein gar nichts mit uns. Sie wollen uns weder Gutes noch Schlechtes. Es geht vielmehr darum, diese Symbole in der von Logik und Verstand geprägten Alltagswelt wieder aufb lühen zu lassen. Symbole wie auch Sonne, Mond und Sterne waren schon immer ein wichti ger Bestandteil im Leben der Menschen. Vor allem jener, die im natürlichen Rhythmus, im Einklang mit Kosmos und Natur gelebt haben. Mensch zu sein, bedeutet: zu sein wie der Mond. Immer noch wir selbst, egal in welcher Phase wir uns gerade befi nden. Mal strahlend und opti sch präsent. Mal im Hintergrund. Mal im Tanz mit unseren Emoti onen und dann wieder ganz klar. Diese Vielschichti gkeit in den Alltag zurückholen, ist die Kunst eines gut gelebten Lebens. Das gilt für Frau und Mann gleichermaßen! Der Mond kann uns dabei sehr gut unterstützen.

Wenn es um das Thema Beziehung in unserem Leben geht, ist der Mond DER Planet in der Astrologie. Noch vor der Venus. Er symbolisiert die Beziehung zu uns selbst, unserem Körper, unserer Weiblichkeit, aber auch zu unseren Herzensmenschen. Er entspricht unserem nährenden, hegenden und pfl egenden Aspekt. All das, was eine fürsorgliche Mutt er ausmacht – ohne eine Glucke oder Übermutt er zu sein. Sie steht für unser Bauchgefühl, unsere innere Sti mme, unsere Intuiti on. Der Mond in unserem Horoskop erzählt darüber, was wir brauchen, damit es uns gut geht. Er erzählt davon, was unsere Triggerpunkte sind und was uns auf die Palme bringt.

90 - JubelMoments