JubelMoments MAGAZIN | Frühling/Sommer 2020

Page 128

KUNDALINI-GLOSSAR Aura Die Aura ist ein energeti sches Feld, das sich um unseren physischen Körper herum erstreckt. Man kann sie auch als „energeti sche Haut“ ansehen. Die Aura wirkt sich auf die „Ausstrahlung“ aus. Ist die Aura gereinigt, stark und im Gleichgewicht, wirkt sie wie ein Magnet für Freude, Zufriedenheit, Erfolg und Wohlstand. Durch Kundalini Yoga und Meditati on können negati ve Muster, Erlebnisse und Glaubenssätze leichter losgelassen und durch positi ve ersetzt werden.

» Deine Aura ist deine Anziehungskraft, und wenn diese Anziehungskraft stark und magnetisch ist, ist das dein bestes Marketing. « Caterina Hoff mann

Mantra Ein Mantra ist ein positi ver Klang bzw. ein gesungenes Lied. Durch das Singen des Mantras werden das Bewusstsein, die Sti mmung und der Geisteszustand positi v beeinfl usst. Mudra Mudras sind Handpositi onen, die Energie lenken können. Übersetzt bedeutet Mudra „Das, was Freude gibt“ – „Mud“ heißt Freude, „ra“ geben. Wie etwa bei der Akupunktur und in der chinesischen Medizin werden Mudras dazu verwendet, um jene Punkte am Körper zu akti vieren, die das zentrale Nervensystem, die Hormonprodukti on und vieles mehr beeinfl ussen. Das häufi gste Mudra beim Kundalini Yoga ist das Anjali Mudra. Es dient der Herstellung eines Energiekreises und verbindet die weiblichen und männlichen Energien miteinander. Ein beliebtes Mudra ist das Gyan Mudra. Man bringt Daumen und Zeigefi nger aneinander und übt Druck aus, wodurch die Fingerspitzen akti viert werden. Dieses Mudra akti viert Empfänglichkeit und Ruhe.

128 - JubelMoments

Über die Autorin: Caterina Hoffmann Kundalini Business Mentorin für Unternehmehrinnen mit dem Fokus auf Energie-Akti vierung, Frau-Sein, Gesund-Sein & Erfolgreich-Sein www.thewildandmindful.com @thewildandmindful