Page 3

➽ Mehr Filme unter: kinojournal-frankfurt.de

SPARKLE

AUSGABE 41/12 3

Drama / USA, 2012 / Regie: Salim Akil / Darsteller: Jordin Sparks, Whitney Houston, Derek Luke Detroit, 1968. Der neue „Motown“-Sound begeistert die Nation und reißt die Leute mit. „Girl Groups“ sind angesagter denn je. Trotz einiger Einwände und Bedenken seitens der Mutter (Whitney Houston) erobern die drei hübschen Schwestern Delores (Tika Sumpter), Sister (Carmen Ejogo) und Sparkle ( Jordin Sparks) die lokale Musikszene im Sturm. Aber ihre Träume gehen über Detroit hinaus. Ihr Manager Stix (Derek Luke) ist genauso ehrgeizig und bereit alles zu tun, um großen Erfolg zu haben und ein Fundament für ein neues musikalisches Imperium zu schaffen. Auch wenn das bedeutet, dass er die Mädchen und seine Liebe zu Sparkle dafür ausnutzen muss. Denn hinter den Kulissen ist die Musikindustrie ein rücksichtsloser und unbarmherziger Ort. Und genau davor hatte die Mutter ihre Mädchen immer gewarnt. CineStar

EIN GRIECHISCHER SOMMER

Komödie /F/GR, 2011 / Regie: Olivier Horlait / Darsteller: Emir Kusturica, Thibault Le Guellec, Francois Demaison Als Yannis (Thibault Le Guellec) eines Tages am Hafen der griechischen Insel Zora unterwegs ist, findet er einen winzigen und ausgehungerten Pelikan. Er nimmt das Tier mit nach Hause und hält den neuen Freund vor seinem Vater (Emir Kusturica) versteckt. Doch aus dem Federknäuel wird ein wunderschöner Vogel, der sich nicht verstecken lassen will. Irgendwann büxt Nicostratos aus und bezaubert Touristen, die für ein Foto mit dem prächtigen Tier tief in die Tasche greifen. Angeliki ( Jade-Rose Parker), die hübsche Nichte des Bistro-Besitzers, überzeugt Yannis, dass Nicostratos’ Beliebtheit nicht nur Nachteile hat. Nicht lange dauert es, bis der Pelikan die schöne Ordnung aus Dorfgemeinschaft, Priestern, Ouzo und Ziegen und vor allem Yannis‘ Gefühlsleben auf den Kopf gestellt hat. Orfeo’s Erben, Mal Seh’n, E-Kinos

KJ41_Premieren.indd 3

96 HOURS – TAKEN 2

Action / F, 2012 / Regie: Olivier Megaton / Darsteller: Liam Neeson, Maggie Grace, Famke Janssen Eineinhalb Jahre ist es her, dass der pensionierte CIA-Agent Bryan Mills (Liam Neeson) seine Tochter Kim (Maggie Grace) aus den Fängen brutaler albanischer Mädchenhändler gerettet hat. Inzwischen lebt er zurückgezogen als Leibwächter eines Scheichs in Istanbul. Als ihn seine Frau Lenore (Famke Janssen) und Kim in der Weltmetropole besuchen, wird das Familienidyll erneut schlagartig zerstört: Mills und Lenore werden gekidnappt. Der Vater eines damals von Mills ermordeten Albaners sinnt auf Rache. Doch er hat sich mit dem falschen Gegner angelegt. Mit Hilfe seiner ganz besonderen Fähigkeiten setzt Mills alles daran, sich und seine Frau aus der Gewalt ihrer Peiniger zu befreien. Dabei ist er dieses Mal auch auf die Hilfe einer ganz bestimmten Person angewiesen … Cinemaxx, CineStar Metropolis, CineStar, Kinopolis MainTaunus, Autokino Gravenbruch

MANN TUT WAS MANN KANN

Komödie / D, 2012 / Regie: Marc Rothemund / Darsteller: Wotan Wilke Möhring, Jasmin Gerat, Jan Josef Liefers Gerade erst hat sich der überzeugte Single Paul (Wotan Wilke Möhring) wieder auf eine Affäre eingelassen, die unter keinen Umständen zu einer Beziehung ausarten soll, da passiert es: Er verliebt sich doch. Seine Traumfrau Iris ( Jasmin Gerat) bringt als Tierärztin die Blutwerte seines Rottweilers Fred in Ordnung, stürzt aber Pauls Gefühlsleben ins absolute Chaos. Denn sie hat alles – leider auch einen kleinen Fehler: Sie ist so gut wie verheiratet. Nur noch ein paar Tage, dann wird sie für Paul in guten wie in schlechten Zeiten unerreichbar sein. Währenddessen stehen plötzlich Pauls Freunde mit ihren ganz eigenen Frauen-Problemen vor der Tür: Schamski ( Jan Josef Liefers), ein Mann, der die Frauen liebt, wurde von seiner eigenen vor die Tür gesetzt, weil sie ihm eine Affäre mit seiner Sekretärin unterstellt – völlig zu Recht. E-Kinos, Cinemaxx, CineStar Metropolis, CineStar, Kinopolis Main-Taunus

DIE STOOGES – DREI VOLLPFOSTEN DREHEN AB

Komödie / USA, 2012 / Regie: Bobby Farrelly, Peter Farrelly / Darsteller: Chris Diamantopoulos, Will Sasso, Sean P. Hayes Moe (Chris Diamantopoulos), Curly (Will Sasso) und Larry (Sean Hayes) hatten schon als Babys eine Neigung zu kleinen Gewalttätigkeiten. Ausgesetzt auf den Stufen eines katholischen Waisenhauses, wuchsen die Brüder gemeinsam auf und machten sich und der strengen Mutter Oberin ( Jane Lynch) das Leben schwer. Knappe 40 Jahre nach ihrer Ankunft steht das Waisenhaus nun vor dem finanziellen Ruin. Kurzentschlossen ziehen Moe, Curley und Larry los, um die benötigten 830.000 Dollar für die Rettung ihres Zuhauses zusammenzubekommen. Während die Brüder am gutbezahlten Mord, den die Millionärsgattin Lydia (Sofía Vergara) bei ihnen in Auftrag gegeben hat, kläglich scheitern, wird Moe durch Zufall für eine RealityTV-Show entdeckt … CineStar, Kinopolis Main-Taunus

09.10.12 14:23

KinoJournal 41/2012  

Das Frankfurter Kinoprogramm. Woche 41/2012