Page 1

Handels-Telegramm informativ und umfassend www.symphonyiri.de

Nach dem Jahresgespr채ch ist vor dem Jahresgespr채ch

Vorbereitung EM (Spielplan)

Ergebnisse GFGH Studie

Ausgabe April 2012


Handels-Telegramm - informative und umfassend

Ausgabe April 2012 Sehr geehrte Leser unseres SymphonyIRI-Handelstelegramms, ich freue mich, Sie bei unserer Osterausgabe des Handelstelegramms begrüßen zu dürfen. Trotz andauernder Ferienzeit möchten wir Sie diesmal kurz und bündig über 3 Themenkomplexe informieren, die für Sie als Händler abseits der sonst gewohnten Marktzahlen und – interpretationen besonders interessant sein dürften. Sorgen Sie rechtzeitig für eine gezielte und trotzdem umfassende Vorbereitung für Ihre Lieferanten-/Jahresgespräche vor und schauen Sie sich unser Lieferantenreporting an, sofern Sie es nicht bereits nutzen. Einfacher geht es wirklich nicht, sich schnell und übersichtlich auf einen Gesprächstermin mit Industriepartner adäquat vorzubereiten! Die letzten Fußball-Großveranstaltungen waren punktuell gerade zu den Spielterminen der deutschen Nationalmannschaft bzw. den Tagen davor ein gutes Geschäft für die relevanten Warengruppen. Aber hier bergen sich auch in punkto Warenversorgung und Promotionplanung neben den Chancen gewisse Risiken, die es gilt rechtzeitig zu minimieren. Deswegen haben wir Ihnen als kleine Erinnerung den Spielplan der bereits in weniger als 2 Monaten beginnenden EM reingepackt, natürlich auch mit dem Hintergrund, dass wir hier Ihnen hier durchaus mit speziellen Analysen unterstützend zur Seite stehen können. Anschließend an unsere bereits veröffentlichte Shopperstudie zum Einkaufsverhalten in Getränkefachmärkten sind wir mit einer umfassenden Sonderanalyse auf den Bereich der Promotion eingegangen, lassen Sie sich inspirieren, sofern Sie diese Warengruppe im Fokus haben. Ich wünsche Ihnen weiterhin gutes Handeln und erfolgreiche Geschäfte und verbleibe österlich verregnet mit freundlichen Grüßen aus Düsseldorf!

Thorsten Scholl Senior Director - Retail Solutions

Seite 2


April 12

In dieser Ausgabe finden Sie Informationen zu den folgenden Themen:

Lieferantenreporting für Jahresgespräche

4

Vorbereitung EM (Spielplan)

10

Ergebnisse GFGH Studie

11

Copyright © SymphonyIRI Group, 2012. Confidential and proprietary.

Seite 3


Handels-Telegramm - informative und umfassend

Nach dem Jahresgespräch ist vor dem Jahresgespräch Aktuell haben Sie Ihre Jahresgespräche mit Ihren Industriepartnern für das laufende Jahr abgeschlossen oder sind zumindest in der Finalisierungsphase Ihrer Gespräche. Dabei haben Sie wieder einmal feststellen können, dass Ihre Gesprächspartner in der Regel gut vorbereitet in die Gespräche mit Ihnen gekommen sind.

Seite 4


April 12

Ein unterschiedlicher Wissensstand führt bei den Jahresgesprächen zu Nachteilen für den Händler

Ihre Industriepartner…

Sie…

…sind in der Regel sehr gut auf die Gespräche mit Ihnen vorbereitet

…kennen detailliert die Situation Ihres Industriepartners in Ihrem Unternehmen

…kennen den Markt und ihre eigene Wettbewerbsposition …haben ein Team von Analysten zur Verfügung, die sie mit den notwendigen Informationen und Argumenten für ihre Gespräche versorgen Sowohl Händler als auch

aber Sie…

…wissen nicht, wie sich Ihr Industriepartner in Ihrem Wettbewerbsumfeld aktuell SymphonyIRIbehauptet profitieren von …können auf der Basis ihrer …haben aufgrund Ihrer vielen unserer Kooperation in der Panelmarktforschung Kenntnisse eine optimale Gespräche wenig Zeit, sich die Gesprächsstrategie festlegen und notwendigen Marktinformationen verfolgen zusammenzutragen

2

Copyright © SymphonyIRI Group, 2012. Confidential and Proprietary.

Um sich einfach und objektiv auf ihre Gespräche mit ihren Industriepartnern auf Basis von Marktinformationen vorzubereiten, nutzen einige Handelsunternehmen seit einigen Jahren schon das SymphonyIRI Lieferantenreporting. Diese Handelsunternehmen profitieren von der Nutzung des SymphonyIRI Lieferantenreportings, indem sie einfach, schnell und umfassend zu dem jeweiligen Industriepartner informiert werden und sie sich auf dieser Informationsbasis ihre jeweilige Verhandlungsstrategie definieren. Dieser Beitrag soll Ihnen beispielhaft zeigen, welche Schlüsse aus den Informationen das SymphonyIRI Lieferantenreporting gezogen werden können, um Ihnen die zukünftige Arbeit mit Marktinformationen im Rahmen Ihrer Gesprächsvorbereitung zu erleichtern.

Copyright © SymphonyIRI Group, 2012. Confidential and proprietary.

Seite 5


Handels-Telegramm - informative und umfassend

Marktinformationen Gruppe XY(alle Warengruppen der ausgewählten Hersteller) roll.Jahr bis 01.JAN 2012 (zweimonatliche Segmente: roll.Jahr bis 01.JAN 2012) nach Typ

Umsatz T€ (VJ)

Gesamtmarkt Trad. LEH 200 - 399qm Trad. LEH 400 - 799qm Verbrauchermaerkte 800 - 1499qm Verbrauchermaerkte 1500 - 2499qm Verbrauchermaerkte 2500 - 5000qm Verbrauchermaerkte >= 5000qm Aldi, Lidl, Norma restliche Discounter Drogeriemaerkte GAM Cash & Carry Kauf-/Warenhäuser Parfümerien Apotheken kl. Zoofachgeschäfte* gr. Zoofachgeschäfte* Landhandel* Baumärkte/ Gartencenter*

100%

1.058.027 5.628 17.919 47.705 27.700 65.321 100.808 48.196 34.318 335.254 787 38.684 67.085 264.357 4.264

Umsatz T€ (J) Entw.z. VJ

1.091.756 5.492 17.734 48.050 27.645 67.130 106.060 45.418 35.776 353.396 1.050 38.888 73.912 266.510 4.694

3,2 -2,4 -1,0 0,7 -0,2 2,8 5,2 -5,8 4,2 5,4 33,4 0,5 10,2 0,8 10,1

100,0 0,5 1,6 4,4 2,5 6,1 9,7 4,2 3,3 32,4 0,1 3,6 6,8 24,4 0,4

16,2 7,4 11,1 13,4 13,2 17,7 23,0 27,0 17,9 13,8 20,5 17,7 12,7

352 123 166 188 232 355 522 27 62 379 51 314 604 343 19

nach KeyAcc

Markant Edeka Grupp Rewe Gruppe ALDI Restliche Key Restl.(Zoofac

0,5 1,7 4,5 2,6 6,2

0,5 1,6 4,4 2,5 6,1

Markant

Verbrauchermaerkte 1500 - 2499qm80%

9,5

9,7

Edeka Gruppe

Verbrauchermaerkte 2500 - 5000qm 70% Verbrauchermaerkte >= 5000qm

4,6 3,2

4,2 3,3

Trad. LEH 200 - 399qm Trad. LEH 400 - 799qm

Verbrauchermaerkte 800 - 1499qm

Aldi, Lidl, Norma restliche Discounter Drogeriemaerkte

90%

Rewe Gruppe

60% 50%

31,7

32,4

GAM Cash & Carry Kauf-/Warenhäuser

ALDI 40% 30%

Parfümerien Apotheken kl. Zoofachgeschäfte* gr. Zoofachgeschäfte* Landhandel* Baumärkte/ Gartencenter*

Seite 6

Anteil Promo Ø an Ges. Ant. Artikel(in %) Anz.

0,1 3,7 6,3

0,1 3,6

25,0

24,4

6,8

Restliche KeyAccou

20% 10% 0%

0,4

0,4

VJ

J

Restl.Typen(Zoofach C&C)


April 12

Anhand des o.a. Beispiels werden wir einmal genauer auf die Inhalte und deren Interpretation eingehen. Im linken Bereich sind die wichtigsten Kennzahlen des ausgewählten Herstellers nach Vertriebstypen aufgeführt. Neben dem Umsatz, der Entwicklung zum Vorjahr, dem Anteil am Gesamtmarkt wird der Anteil der POS-Promotion am Gesamtumsatz und die jeweilige durchschnittliche Sortimentsbreite aufgeführt. Bei diesem exemplarischen Hersteller ist deutlich zu sehen, dass der Vertriebsschwerpunkt bei den Drogeriemärkten und bei den Parfümerien liegt. 57% des gesamten Umsatzes wird über diese beiden Vertriebskanäle realisiert. Zusätzlich zeigt dieser Hersteller bei den großflächigen Verbrauchermärkten (≥5.000m²), die immerhin fast 10% des Gesamtumsatzes ausmachen, eine durchaus positive Entwicklung zum Vorjahr. Grund hierfür ist, neben der deutlich überdurchschnittlichen Sortimentsbreite (Ø 522 unterschiedliche Produkte im Vergleich zu Ø 352 über alle Vertriebsbereiche) auch ein deutlich höherer Anteil der POS-Promotions am Gesamtumsatz. Zusätzlich zu diesen Informationen sind auf der rechten Seite die größeren KeyAccounts/ Handelsgruppen und deren wichtigste Kennzahlen aufgeführt.

Copyright © SymphonyIRI Group, 2012. Confidential and proprietary.

Seite 7


Handels-Telegramm - informative und umfassend

Seite 8


April 12

An diesen Informationen lässt sich erkennen, dass die Markant-Gruppe für diesen Hersteller mit fast 39% Marktanteil eine überdurchschnittliche Bedeutung hat. Auch die Promotionunterstützung, die der Hersteller bei dieser Handelsgruppe leistet, ist mit 17,7% höher als bei den anderen Gruppen. Auf einer zweiten Seite wird der Gesamtumsatz des Herstellers und dessen Entwicklung in die wichtigsten Warengruppen für bis zu fünf Vergleichsmärkte aufgeschlüsselt. Diesen Informationen können Sie entnehmen, dass sich der Hersteller bei einigen Warengruppen (z.B. Bad-/ Sanitärreiniger oder Augenkosmetik) deutlich besser entwickelt als bei Anderen. Hierdurch können Sie wiederum die Schwerpunkte besser einschätzen, die der Hersteller in seinem Produktportfolio setzt. Somit erhalten Sie auf zwei Seiten einen neutralen und umfassenden überblick zu der Marktposition Ihrer Industriepartner. Damit Sie Ihr Unternehmen im direkten Vergleich mit Ihren Systemwettbewerbern sehen können, besteht in der Regel die Möglichkeit, dass auch Ihr Unternehmen im Rahmen dieser Berichterstattung dargestellt wird. Voraussetzung hierfür ist eine ausreichende Stichprobe an Geschäften innerhalb unserer Stichprobe. Sprechen Sie einfach Ihren Kontakt bei SymphonyIRI auf die Möglichkeiten an, die wir für Sie im Rahmen Ihrer Gesprächsvorbereitung leisten können. Weitere Infos bei: Marco Sinn Marco.Sinn@SymphonyIRI.com Marktinformationen Gruppe XY(alle Warengruppen der ausgewählten Hersteller) roll.Jahr bis 01.JAN 2012 (zweimonatliche Segmente: roll.Jahr bis 01.JAN 2012) Edeka Umsatz in Tsd. € Gruppe Anteil an WGR

Warengruppe Gesamt PARFUEM DUFTWASSER MASCHINENGESCHIRRSPUELMITTEL WASCHHILFEN TEXTILPFLEGE LUFTVERBESSERER DEODORANT GESCHENK KOMBIP KOSMETIK BAD SANITAERREINIGER DUSCHBAEDER MUND ZAHNPFLEGEMITTEL SEIFEN SYNDETS AUGENKOSMETIK RASIERMITTEL PFLEGE HAUSHALTSREINIGER ENTHAARUNGSMITTEL WC REINIGER STEINE GESICHTKOSMETIK SPEZIALREINIGER GESICHTCREME LIPPENKOSMETIK GESICHTREINIGUNG NAGELKOSMETIK TEPPICH POLSTERPFLEGE SHAMPOO SONNENSCHUTZ SONNENPFLEGE KOERPERCREME LOTION PUDER FEIN SPEZIALWASCHMITTEL

1,5 18,6 16,1 14,8 13,1 4,4 16,0 13,9 14,9 14,0 4,0 10,7 17,3 7,5 19,0 3,1 18,0 3,6 3,6 6,1 4,4 18,3 12,8 4,5 7,6 19,5

Edeka Markant Gruppe Gruppe Gesamtmarkt Umsatz T€ Entw. MA in Umsatz T€ Entw. MA in Umsatz T€ z.VJ % (J) z.VJ % (J) 1.091.756 +3,2 10,6 116.111 +3,0 38,7 422.805 297.183 +3,2 2,0 6.008 +4,2 15,5 46.011 140.588 +0,0 18,5 25.989 -1,5 32,6 45.770 98.621 -6,4 21,4 21.130 +4,0 46,7 46.074 82.608 -0,2 16,9 14.001 -0,4 56,0 46.282 56.731 +8,0 9,3 5.295 +4,2 59,2 33.580 48.232 +23,4 4,2 2.008 -5,4 29,1 14.025 38.084 +10,3 13,0 4.933 +4,6 53,0 20.184 28.512 -5,9 9,5 2.701 -4,3 37,6 10.709 27.350 -7,9 17,8 4.860 -3,6 49,7 13.601 27.108 +259,6 18,2 4.924 +487,8 54,8 14.851 25.761 +22,9 6,1 1.572 +20,1 81,7 21.039 25.374 -9,7 7,1 1.794 -1,0 38,9 9.881 22.052 +2,4 15,8 3.480 -8,9 43,1 9.507 18.886 -7,3 7,9 1.488 -5,2 81,1 15.319 17.434 +4,7 19,9 3.462 -3,6 46,9 8.178 17.074 -1,7 5,7 977 +6,5 66,6 11.363 15.729 -7,4 21,0 3.301 -18,6 42,6 6.706 15.238 +4,7 2,1 319 -19,4 15,8 2.413 14.486 +15,4 5,3 771 +9,3 81,5 11.808 12.917 -13,8 11,6 1.500 -18,5 61,7 7.964 12.902 +11,1 7,0 897 +5,3 78,4 10.121 12.867 -3,7 17,4 2.245 +0,4 66,2 8.512 9.659 -2,0 5,7 549 +26,4 37,8 3.654 9.021 -2,2 8.218 -5,4 1,3 103 -9,1 4,0 327 7.913 -17,2 22,7 1.793 -2,8 61,7 4.885

Copyright © SymphonyIRI Group, 2012. Confidential and proprietary.

Rewe Gruppe

Aldi, Lidl, Norma

Restliche Gruppen

Entw. MA in Umsatz T€ Entw. MA in Umsatz T€ Entw. z.VJ % (J) z.VJ % (J) z.VJ +5,2 6,3 68.620 -0,9 4,2 45.418 -5,8 +8,3 0,8 2.385 -6,8 -100,0 +0,3 11,7 16.412 +11,8 14,9 20.960 -11,8 -3,9 11,5 11.323 -12,9 6,2 6.142 -30,0 -1,7 9,7 7.995 +4,8 3,7 3.077 +5,1 +12,6 9,3 5.293 +11,8 0,4 229 +100,0 +20,6 1,5 744 +21,5 +9,2 10,6 4.055 -1,4 3,4 1.298 +174,8 -6,6 6,9 1.955 -3,4 0,2 45 +174,4 -7,0 11,4 3.127 +6,2 15,7 4.298 -19,6 +287,7 7,4 2.001 +150,1 1,5 400 +1,6 +28,3 3,6 919 -27,7 -6,7 4,1 1.038 -0,7 0,2 49 -75,0 -2,5 12,6 2.783 +1,9 16,0 3.528 +47,9 -6,4 4,0 765 -0,3 -4,1 7,2 1.254 -29,2 13,3 2.320 +337,1 +2,6 3,2 547 -38,1 -7,1 14,7 2.314 -5,6 13,4 2.115 +16,0 -25,7 2,8 423 +4,4 +20,8 4,2 613 -15,4 -12,7 5,6 724 -16,2 3,4 445 -25,9 +16,6 3,4 442 -38,8 -3,4 5,6 717 -18,4 1,2 155 +11,5 +0,0 5,1 494 +21,2 -26,2 -3,2

0,2 3,4

19 273

-17,4 -77,5

4,5

359

-53,3

MA in Umsatz T€ Entw. % (J) z.VJ 9,1 99.166 +0,1 0,9 2.784 -8,5 23,7 33.363 -4,1 15,0 14.751 -17,3 12,0 9.905 +2,7 5,9 3.330 +14,0 6,3 3.028 +19,4 9,0 3.414 +33,1 4,3 1.219 -10,4 18,4 5.036 -18,3 10,4 2.824 +214,6 4,5 1.151 +26,6 3,0 750 -30,9 21,6 4.765 +27,9 4,8 901 -26,4 20,2 3.523 +97,7 4,5 775 +22,7 18,5 2.915 +7,9 1,5 221 -19,7 3,7 533 +17,8 8,3 1.077 -23,0 6,4 829 +22,5 8,1 1.045 -0,4 3,0 293 +11,8 0,0 9,1

2 722

-70,6 -36,9

Seite 9


Handels-Telegramm - informative und umfassend

Die FIFA EM 2012 steht vor der Tür Nutzen Sie den Spielplan der EM um auf die Nachfrage vorbreitet zu sein In zwei Monaten ist es wieder soweit. Zwei Jahre nach der erfolgreichen FIFA WM 2010 in Südafrika steht das nächste große Turnier vor der Tür. Die Fußball-EM startet am 8. Juni um 18.00 Uhr mit dem Eröffnungsspiel zwischen Polen und Griechenland in Warschau. Schon während der Vorrunde treffen einige Top-Teams aufeinander, z.B. Spanien gegen Italien, Deutschland gegen Niederlande oder Frankreich gegen England. Alle Spiele werden im Fernsehen live übertragen. Deutschland spielt während der Vorrunde ausschließlich in der Ukraine in den Städten Lwiw (Lemberg) und Charkow. Sollte Deutschland als Gruppensieger weiterkommen, so geht es zum Viertelfinale nach Danzig. Falls Deutschland als Gruppenzweiter weiterkommt, spielt die Mannschaft in Warschau. Das Finale der Euro 2012 findet in Kiew am 1. Juli statt. Seien Sie vorbereitet auf dieses Event und die damit verbunden Top Spiele!

Weitere Infos bei: Lars Koropp Lars.Koropp@SymphonyIRI.com

Seite 10


April 12

Wie effizient sind Promotions für Getränkewarengruppen im Getränkefachmarkt im Vergleich zum LEH? Die SymphonyIRI Promotionanalyse für Getränkefachmärkte und den LEH Die Getränkefachmärkte verlieren auch in 2011 gegenüber dem LEH an Boden Diesem Trend gilt es entgegenzuwirken!

FMCG Umsatz-, Absatz- und Preis-Entwicklung der Geschäftstypen / 2011 vs. 2010 SymphonyIRI Group - InfoScan Retailer; LEH ≥ 200 m² inklusive Harddiscount + Drogeriemärkte + GAM + extra Ausweis C&C

Die SymphonyIRI Shopperstudie zum Einkaufsverhalten in Getränkefachmärkten und dem LEH zeigt, dass Preisreduzierungen zu den beliebtesten Werbemaßnahmen beim Kauf von Getränken gehören. Aber wie effizient sind die Aktionen und vernichten Aktionen wie der Bierkasten unter 9 € nicht nur die Marge des Handels? Die aktuelle Promotionanalyse von SymphonyIRI auf der Basis einer Einzelgeschäftswochenanalyse hat sich mit den Fragestellungen beschäftigt, welche Regal- und Aktionspreise im Handel überhaupt vorkommen und wie viel Abverkauf bei welcher Preisstellung generiert wird. Darüber hinaus wurde untersucht, mit welchen Promotionarten die Warengruppen im Handel unterstützt werden und wie effizient die einzelnen Promotionarten sind. Untersucht wurden die Warengruppen Bier, Sekt und Wasser im Getränkefachmarkt, den großen Verbrauchermärkten (> 2.500m²) sowie den Discountern (ohne Harddiscount) im Jahr 2011.

Copyright © SymphonyIRI Group, 2012. Confidential and proprietary.

Seite 11


Handels-Telegramm - informative und umfassend

Die Studie zeigt, dass zum Beispiel in den Getränkefachmärkten bei zum Teil geringeren Aktionspreisen als im LEH ein geringerer Absatzanteil für die Warengruppe Wasser erzeugt wird. Auch höhere Aktionspreise bringen keinen Absatzvorteil gegenüber dem LEH wie in der Warengruppe Bier deutlich wird. Bei der Warengruppe Sekt liegen die durchschnittlichen Aktionspreise sogar 1 Euro unter denen des LEH und der Discounter. Dennoch liegt deren Aktionsabsatzanteil deutlich über dem der Getränkefachmärkte. Bei Betrachtung der Effizienz einzelner Promotionarten zeigt sich bei allen Getränkewarengruppen, dass die häufig gefundenen nicht-preisgestützten Aktionen keinen signifikanten Absatzbeitrag leisten. Für Wasser eignen sich etwa Preisaktionen mit einem Preisabschlag zwischen 15% und 30% am besten. Die zusätzliche Kombination mit einer Handzettelwerbung sowie einer Zweitplatzierung kann die Promotionabsätze zudem noch signifikant steigern. Promotioneffizienz Wasser Discounter

D = Display K = Kommunikation P = Price Off / Aktionspreis

Bei Bier hingegen können die Preisreduktionen in Promotion zum Teil etwas geringer ausfallen. Dafür lohnen sich Aktionen bei Sekt erst bei richtig hohen Preisabschlägen. Diese und weitere Ergebnisse der aktuellen Studie erhalten Sie bei Interesse bei Ina Duckstein (ina.duckstein@symphonyiri.com).

Seite 12


April 12

Ihre Ansprechpartner bei SymphonyIRI

Thorsten Scholl Senior Director Retail Solutions Tel.: (0211) 36 119-198 e-Mail: Thorsten.Scholl@SymphonyIRI.com

Andreas Kähler Director Retail Solutions Tel.: (0911) 88 182-129 e-Mail: Andreas.Kaehler@SymphonyIRI.com

Marco Sinn Business Development Manager Retail Solutions Tel.: (0211) 36 119-123 e-Mail: Marco.Sinn@SymphonyIRI.com

Lars Koropp Consultant Retail Solutions Tel.: (0211) 36 119-135 e-Mail: Lars.Koropp@SymphonyIRI.com

Tobias Falkenberg Senior Consultant SPOC Retail Retail Solutions Tel.: (0911) 88 182-270 e-Mail: Tobias.Falkenberg@SymphonyIRI.com

Copyright © SymphonyIRI Group, 2012. Confidential and proprietary.

Über Symphony IRI Group Die Symphony IRI Group ist ein weltweit führender Anbieter von umfassenden Marktforschungsund Marketing-Beratungsleistungen, der seine Kunden aus Konsumgüterindustrie und -handel insbesondere dabei unterstützt, mit überlegenen Strategien für den Point of Sale ertragreich zu wachsen. Für die erfolgreiche Gestaltung des Wandels in Konsumgütermärkten bietet SymphonyIRI eine einzigartige Kombination aus aktuellen Marktinformationen, detaillierten Analysen und Entscheidungshilfen, professionellen Beratungsleistungen und leistungsfähiger ManagementSoftware an. Damit ermöglicht SymphonyIRI Handelsunternehmen und Herstellern weltweit frühzeitig zu erkennen, worauf es ankommt, schneller und sicherer zu entscheiden und aktiv Werte zu schaffen. 95 Prozent der umsatzstärksten Unternehmen aus Konsumgüterindustrie und -handel nutzen SymphonyIRI zum weiteren Ausbau ihrer Geschäfte. Impressum: SymphonyIRI Group GmbH Gladbecker Straße 1 D-40472 DÜSSELDORF Tel: +49 (0) 211 36119 - 0 Fax: +49 (0) 211 36119 - 452 Homepage: www.symphonyiri.de E-mail: iri.info@symphonyiri.com Geschäftsführer: Rainer Anskinewitsch, Dietmar Döring Sitz der Gesellschaft: Düsseldorf Handelsregister beim Amtsgericht: Düsseldorf: HRB 63961

Seite 13


Handels-Telegramm - informative und umfassend

Copyright Š SymphonyIRI Group, 2012. Confidential and proprietary.

April 12

Seite 14


Handelstelegramm  

informativ und umfassend

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you