Page 1

Bonitätsrating S&P AA · Moody`s Aa1

Outperformance Zertifikate Die Bank für eine Welt im Wandel

Kostenlose Hotline: 0800 - 0 267 267 www.derivate.bnpparibas.de


Inhalt Die Funktionsweise

4

Mit Hebelwirkung zu hรถheren Gewinnen

5

Die Kennzahlen zur Beurteilung von Outperformance Zertifikaten

8

Produktvariante Outperformance Plus-Zertifikate

9

Hintergrundwissen

12

Tipps zur Anlage

14

Die Praxis - So investieren Sie in Outperformance Zertifikate

15

Der Weg Ihrer Order

16

Der Emittent

17


Outperformance Zertifikate Mehr Renditechance bei gleichem Risiko Wer mit Aktien hohe Gewinne erzielen möchte, muss normalerweise zu spekulativen Titeln greifen. Solche Aktien sind aber neben ihren überdurchschnittlichen Gewinnchancen auch mit entsprechend hohen Risiken behaftet. Outperformance Zertifikate bieten für dieses Problem die passende Lösung. Der renditeorientierte Anleger findet hier Papiere, die dynamische Gewinnchancen mit den moderaten Risiken großer Standardwerte verbinden. Die Zertifikate besitzen als maßgebliche Parameter einen Basispreis und eine Partizipationsrate, die deutlich über eins - mitunter sogar in der Region von zwei - liegt. Dieser Faktor verstärkt am Laufzeitende die Gewinne oberhalb des Basispreises. Sollte der Basiswert bei Fälligkeit jedoch unter dem Basispreis notieren, erhält der Anleger einfach den zugrundeliegenden Titel. Das Risiko ist also auf das des Basiswertes beschränkt. Das Motto lautet demnach: Höhere Gewinne ja, größere Risiken nein! So machen Outperformance Zertifikate aus Qualitätsaktien bei Kursgewinnen dynamische Investments, was aber nicht auf den Verlustfall übertragen wird.

Outperformance Zertifikate bieten größere Chancen in der Gewinnzone ohne erhöhte Verlustrisiken


Funktionsweise im Überblick

Beispiel

Jedes Outperformance Zertifikat bezieht sich auf einen Basiswert (auch „Underlying”), besitzt einen Basispreis, eine Partizipationsrate sowie ein Bezugsverhältnis und hat eine begrenzte Laufzeit.

Basiswert: Muster-Aktie Laufzeit: 1 Jahr Bezugsverhältnis (Ratio): 1

Der Basispreis wird bei der Emission des Zertifikats in der Regel auf Höhe des aktuellen Kurses des Basiswertes festgelegt. Ebenso wird die Partizipationsrate für die gesamte Laufzeit des Papiers fixiert.

Muster-Aktie aktuell: 100 EUR Basispreis: 100 EUR Partizipationsrate: 1,50

Die Partizipationsrate bestimmt, um welchen Faktor die Gewinne des Basiswertes oberhalb des Basispreises am Laufzeitende erhöht werden.

Aktiengewinne oberhalb von 100 EUR werden am Laufzeitende mit 1,5 gewichtet.

Am Laufzeitende sind zwei Fälle zu unterscheiden:

Beispiel-Szenarien bei Fälligkeit:

1. Der Basiswert notiert über dem Basispreis des Outperformance Zertifikats. Der Investor erhält die Differenz zwischen dem aktuellen Kurs des Basiswertes und dem Basispreis, gewichtet mit der Partizipationsrate, zusammen mit dem Basispreis ausgezahlt.

1. Muster-Aktie notiert bei 140 EUR. Auszahlung Outperformance Zertifikat: 160 EUR (= (140 - 100) x 1,5 + 100) Wertentwicklung Zertifikat: +60% Wertentwicklung Aktie: +40%

2. Der Basiswert notiert unter dem Basispreis des Outperformance Zertifikats. Dem Investor wird als Rückzahlung des Zertifikats unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses der Basiswert geliefert (bei Indizes Auszahlung des Kurswertes in bar).

2. Muster-Aktie notiert bei 85 EUR. Auszahlung Outperformance Zertifikat: Lieferung Muster-Aktie i.W.v. 85 EUR Wertentwicklung Zertifikat: -15% Wertentwicklung Aktie: -15%


Mit Hebelwirkung zu höheren Gewinnen

Outperformance Zertifikate sind als direkte Anlagealternative für den klassischen Aktieninvestor konzipiert, der keine erhöhten Risiken wünscht, aber dennoch seine Gewinnchancen deutlich ausweiten möchte. Auf die beim direkten Aktienkauf zu erwartenden Dividendenzahlungen verzichtet der Anleger hierbei zwar. Dafür werden die Kursgewinne des Basiswertes oberhalb des Basispreises per Laufzeitende mit der zum Emissionszeitpunkt festgelegten Partizipationsrate gewichtet und somit verstärkt. Profis sprechen hier von der sogenannten Hebelwirkung auf die einfache Wertentwicklung der Aktie.

Die Partizipationsrate für gehebelte Gewinne steht ab dem Emissionszeitpunkt fest


Die Auszahlung am Laufzeitende: mit Hebelwirkung in die Gewinnzone Die leicht verständliche und transparente Funktionsweise von Outperformance Zertifikaten zeigt sich auch in der grafischen Darstellung der Auszahlungsstruktur am Laufzeitende. Jeder Cent, um den der Basiswert bei Fälligkeit über dem Basispreis notiert, wird mit der Partizipationsrate gewichtet. Damit erreicht das Zertifikat innerhalb der Outperformance-Zone einen steileren Anstieg der Erträge. Wie schnell der OutperformanceInvestor dabei dem Aktienbesitzer „davonläuft”, entscheidet die Höhe der Partizipationsrate. Sie ist exemplarisch auf 1,50 festgelegt worden. Vielfach finden sich auch Papiere mit deutlich höheren Hebelwirkungen in der Gewinnzone. Bei günstigen Gegebenheiten sind mitunter sogar Partizipationsraten nahe bei 2,00 möglich. Derweil existiert bei Outperformance Zertifikaten keine Gewinnobergrenze. Von einem starken Aufwärtstrend des Basiswertes kann der Anleger somit komplett profitieren. In der Verlustzone unterhalb des Basispreises ist dagegen keine Hebelwirkung auf die Wertentwicklung des Zertifikats vorhanden. Der Anleger hat demnach keine höheren Risiken als beim direkten Investment in den Basiswert zu tragen. Schlimmstenfalls liegt das Zertifikat am Laufzeitende auf dem Niveau des zugrundeliegenden Titels. Wertentwicklung 80% 40%

Outperformance Zertifikat  Outperformance-Zone

20% 0%

Basispreis Zertifikat 100 EUR Aktienkurs bei Emission 100 EUR

-20% -40%

Basiswert

Zertifikat setzt Gewinne des Basiswertes oberhalb des Basispreises verstärkt um: Partizipationsrate 1,50

60%

60

70

80

90

100

110

120

130

140

150

160

170

Kurs des Basiswertes

Ihr Investmenterfolg in Zahlen 60

70

80

90

100

110

120

130

140

150

160

170

Outperformance Zertifikat -40%

Aktienkurs am Laufzeitende

-30%

-20%

-10%

0%

15%

30%

45%

60%

75%

90%

105%

Aktie

-30%

-20%

-10%

0%

10%

20%

30%

40%

50%

60%

70%

-40%


Szenario 1: Während der Laufzeit: fortlaufender Aufbau der Partizipationsrate in der Gewinnzone Die Partizipationsrate eines Outperformance Zertifikats kommt in der jeweils festgelegten Höhe erst am Laufzeitende vollständig zum Tragen. Während der Laufzeit baut sich die Hebelwirkung in der Gewinnzone oberhalb des Basispreises erst nach und nach auf. Folglich sind Outperformance Zertifikate weniger für den kurzfristigen Trader geeignet, der eine verstärkte Wertentwicklung bereits innerhalb von wenigen Tagen oder gar Stunden realisieren möchte. Vielmehr setzt der eher mittelfristig orientierte Anleger mit Blick auf das Laufzeitende des Zertifikats auf einen nachhaltigen Aufwärtstrend des Basiswertes. Wertentwicklung

220% 200% 180%

Gewinn Outperformance Zertifikat = Partizipationsrate (hier 1,50) x Gewinn Basiswert oberhalb des Basispreises

Auszahlung 1,5-fache Aktienperformance

Basiswert +90%

Outperformance Zertifikat

160% +60%

140% 120% 100% 80% 60%

Laufzeitende

Szenario 2: während der Laufzeit: in der Verlustzone fast im Gleichschritt mit dem Basiswert Trotz der deutlich erhöhten Gewinnchancen hat der Anleger im Verlustfall keine höheren Risiken als bei einem Direktinvestment in die zugrundeliegende Aktie zu befürchten. Notiert der Basiswert am Laufzeitende unter dem Basispreis, erhält der Zertifikatsbesitzer die entsprechende Aktie als Rückzahlung ins Depot gebucht. Genauso wie die vollständigen Chancen ist allerdings auch die Gleichheit der Risiken erst bei Fälligkeit gewährleistet. Während der Laufzeit kann das Zertifikat wie im Beispiel zeitweise auch unter den Aktienkurs absinken. Wertentwicklung 130% 120%

Basiswert

Verlust Outperformance Zertifikat = Verlust Basiswert

Outperformance Zertifikat

110% 100% 90% 80% 70% 60% 50%

-25% Rückzahlung durch Lieferung der Aktie (bei Indizes Rückzahlung in bar) Laufzeitende


Die Kennzahlen zur Beurteilung von Outperformance Zertifikaten Wer zum Emissionszeitpunkt investiert, benötigt neben den Ausstattungsparametern des Outperformance Zertifikats keine weiteren Kennzahlen. Der Zertifikatspreis, der Basispreis und der aktuelle Aktienkurs liegen zu diesem Zeitpunkt ungefähr auf einem Niveau. Damit bietet die Partizipationsrate die entscheidende Information, indem sie verrät, wie stark die Kursgewinne des Basiswertes oberhalb des Basispreises am Laufzeitende gehebelt werden. Derweil entsprechen die Risiken des Zertifikats denen des Basiswertes. Wer aber während der Laufzeit ein Outperformance Zertifikat kauft, sollte den Einstiegspreis genauer analysieren.

Zertifikatspreis gegenüber Kurs des Basiswertes Beim Erwerb eines Outperformance Zertifikats während der Laufzeit ist zu klären, ob und wie stark der Outperformance-Mechanismus bereits gewirkt hat. Besonders attraktiv sind Papiere, deren Basiswert bereits merklich über den Basispreis gestiegen ist, ohne dass das Zertifikat schon deutlich teurer als die zugrundeliegende Aktie wäre. Der Anleger sollte Zertifikate bevorzugen, deren Preis nicht bzw. kaum über dem Aktienpreis liegt, damit im Verlustfall die Risikoparität zum Basiswert gewahrt bleibt.

Abstand Kurs Basiswert zum Basispreis in % Wo der Basiswert im Verhältnis zum Basispreis des Outperformance Zertifikats notiert, lässt sich zwar auf einen Blick erkennen. Der prozentuale Abstand dieser beiden Niveaus gibt dem Anleger aber ein besseres Gefühl, wie stark der zugrundeliegende Titel schon in die Outperformance-Zone eingedrungen ist, bzw. wie stark er zulegen muss, um überhaupt erst die Zone der gehebelten Gewinne zu erreichen. Die Kennzahlen von Outperformance Zertifikaten werden fortlaufend in Echtzeit auf der Website der BNP Paribas www.derivate.bnpparibas.de berechnet. Sie müssen also nicht selbst zum Taschenrechner greifen. Da Hintergrundwissen aber nie schaden kann, hier die Formeln für Mathematikfüchse: Formel Zertifikatspreis vs. Aktienkurs

Formel Abstand Kurs Basiswert zum Basispreis in %

Kurs Zertifikat x 100% Kurs Basiswert

-1 (Basiswert - Basispreis) x 100% Basispreis


Outperformance Plus-Zertifikate Produktvariante mit Risikopuffer Im Verlustbereich schützt ein Risikopuffer das eingesetzte Kapital

Als Produktvariante besitzen Outperformance Plus-Zertifikate einen Teilschutz-Mechanismus: Am Laufzeitende wird der Basispreis ausgezahlt, selbst wenn der Basiswert unter diesem Niveau notiert. Einzige Bedingung: Der zugrundeliegende Titel darf während der Laufzeit nie unter eine tief angesetzte Kursschwelle gefallen sein. Sonst wäre der Risikopuffer zerstört. Im Gewinnfall bleibt derweil alles wie gehabt: Oberhalb des Basispreises winken verstärkte Kursgewinne. Allerdings fällt die Partizipationsrate zugunsten des Teilschutz geringer als bei herkömmlichen Outperformance Zertifikaten aus.


Funktionsweise im Überblick

Beispiel

Jedes Outperformance Plus Zertifikat besitzt zusätzlich zum herkömmlichen Outperformance Zertifikat eine Kursschwelle, die zum Emissionszeitpunkt deutlich unterhalb des aktuellen Kurses des Basiswertes festgelegt wird.

Basiswert: Muster-Aktie (aktuell 100 EUR) Laufzeit: 1 Jahr Partizipationsrate: 1,40 Basispreis: 100 EUR Kursschwelle: 75 EUR

Am Laufzeitende sind drei Fälle zu unterscheiden:

Beispiel-Szenarien bei Fälligkeit:

1. Der Basiswert notiert über dem Basispreis des Outperformance Zertifikats. Der Investor erhält den Basispreis plus den Gewinn oberhalb des Basispreises gewichtet mit der Partizipationsrate ausgezahlt.

1. Muster-Aktie notiert bei 140 EUR. Auszahlung Outperformance Zertifikat: 156 EUR (= (140 - 100) x 1,4 + 100)

2. Der Basiswert notiert unter dem Basispreis des Outperformance Zertifikats, hat die Kursschwelle während der Laufzeit aber nie verletzt. Der Investor erhält den Basispreis als Rückzahlung des Zertifikats.

2. Muster-Aktie notiert bei 85 EUR. Auszahlung Outperformance Zertifikat: 100 EUR (= Basispreis)

3. Der Basiswert notiert unter dem Basispreis des Outperformance Zertifikats und hat die Kursschwelle während der Laufzeit verletzt. Der Investor bekommt unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses den Basiswert geliefert (bei Indizes Auszahlung des Kurswertes in bar).

3. Muster-Aktie notiert bei 85 EUR, aber 75 EUR wurden zuvor verletzt, Auszahlung Outperformance Zertifikat: Lieferung Muster-Aktie i.W.v. 85 EUR


Die Auszahlung am Laufzeitende: Hebelwirkung bei Gewinnen, Risikopuffer bei Verlusten Outperformance Plus-Zertifikate sind für Investoren geeignet, die von gehebelten Gewinnen eines Basiswertes bei gleichzeitig verminderten Risiken profitieren möchen. Denn solange der zugrundeliegende Titel keine übermäßigen Verluste aufweist und die Kursschwelle (im Beispiel 75 EUR) unversehrt lässt, ist als Rückzahlung am Laufzeitende mindestens der Basispreis gewährleistet. Dafür ist die Partizipationsrate etwas geringer als beim herkömmlichen Outperformance Zertifikat und liegt hier beispielsweise bei 1,40 gegenüber angenommenen 1,50 bei einem Papier ohne den Teilschutz-Mechanismus. Wertentwicklung Barriere 75% = 75 EUR

80% 60% 40% 20% 0% -20% -40%

60

70

Basiswert

Partizipationsrate 1,40

Outperformance Zertifikat

 Outperformance-Zone Basispreis Zertifikat 100 EUR Aktienkurs bei Emission 100 EUR 80

90

100

110

120

130

140

150

160

170

Kurs des Basiswertes

Ihr Investmenterfolg in Zahlen bei unverletzter Barriere während der gesamten Laufzeit 60

70

80

90

100

110

120

130

140

150

160

170

Outperformance Zertifikat

Aktienkurs am Laufzeitende

-40%

-30%

0%

0%

0%

14%

28%

42%

56%

70%

84%

98%

Aktie

-40%

-30%

-20%

-10%

0%

10%

20%

30%

40%

50%

60%

70%


Hintergrundwissen für ein professionelles Produktverständnis Die Partizipationsrate eines Outperformance Zertifikats baut sich nach und nach während der Laufzeit auf und kommt erst bei Fälligkeit vollständig zum Tragen. Dies ergibt sich aus dem Aufbau des Instrumentes. Jedes Papier enthält die zugrundeliegende Aktie ohne Anspruch auf deren künftige Dividendenzahlungen, mit denen der Emittent den zweiten ZertifikatsBestandteil finanziert: Call-Optionen mit dem Basispreis des Outperformers. Wieviele Calls erworben werden können, hängt von der Höhe der erwarteten Dividenden des Basiswertes und vom Preis der Calls ab. Meistens ergeben sich hierbei Bruchteile, wie in unserem Beispiel ein halber Call pro Zertifikat. So kam die Partizipationsrate von 1,50 zustande. Denn der Anleger profitiert am Laufzeitende von den gesamten Kursgewinnen des Basiswertes zuzüglich der Hälfte der Kursgewinne oberhalb des Basispreises durch den halben Call.

Während der Laufzeit ist die Preisbildung der im Zertifikat enthaltenen Optionskomponente von zahlreichen Einflussfaktoren abhängig

Die Partizipationsrate kommt erst bei Fälligkeit voll zum Tragen

Während der Laufzeit ergibt sich die Preisbildung aber vereinfacht gesagt aus dem Zusammenspiel vom aktuellen Aktienkurs abzüglich der diskontierten, erwarteten Dividendenzahlung(en) während der Laufzeit und zuzüglich des Bruchteils von Calls zum aktuellen Preis. Dabei ist der Kurs des Calls von zahlreichen Einflussfaktoren abhängig. Die absoluten Bewegungen des Basiswertes werden erst gegen Laufzeitende oder bei sehr stark gestiegenen Aktienkursen eins zu eins umgesetzt. Zuvor sind die Reaktionen geringer. Letztlich ist eine Haltedauer bis zur Fälligkeit nötig, um das Chance/RisikoProfil eines Outperformance Zertifikats vollständig zu nutzen. Natürlich können die Papiere aber auch vorher jederzeit verkauft werden.


Erwartete Dividenden und Volatilität Entscheidende Einflussgrößen für die Partizipationsrate Erwartete Dividenden des Basiswertes Die erhöhte Partizipation an den Gewinnen des Basiswertes oberhalb des Basispreises wird bei Outperformance Zertifikaten durch den Einsatz von Call-Optionen realisiert. Diese finanziert der Emittent über die erwarteten Dividendenzahlungen des zugrundeliegenden Titels. Bei gegebenem Preis der Calls entscheiden somit die in Aussicht stehenden Dividendenerlöse während der Laufzeit, wieviele (Bruchteile von) Optionen in das jeweilige Outperformance Zertifikat integriert werden können. Aktien mit hoher Dividendenrendite (Dividende bezogen auf den Aktienkurs) ermöglichen folglich hohe Partizipationsraten und damit hohe Überrenditen in der Gewinnzone. Implizite Volatilität des Basiswertes Bei gegebener, erwarteter Dividendenhöhe ist der Preis der in das Zertifikat zu integrierenden Call-Option ausschlaggebend für die Höhe der Partizipationsrate. Denn von der anstehenden Dividendenzahlung des Basiswertes können umso mehr (Bruchteile von) Calls gekauft werden, je billiger diese aktuell sind. Der Optionspreis wiederum ist umso niedriger, je geringer die implizite Volatilität des zugrundeliegenden Titels ausfällt. Basispreis, Laufzeit und aktueller Kurs des Basiswertes sind ja vom Zertifikat bzw. vom Markt vorgegeben. Demnach ermöglicht eine geringe implizite Volatilität des Basiswertes eine hohe Partizipationsrate im Zertifikat.


Tipps zur Anlage in Outperformance Zertifikaten ➊ Wählen Sie einen Basiswert mit besten Chancen auf einen starken Aufwärtstrend. Mit einem Outperformance Zertifikat profitieren Sie verstärkt und unbegrenzt von einer Aufwärtsbewegung des Basiswertes. Als zugrundeliegende Titel kommen daher nur besonders aussichtsreiche Aktien bzw. Indizes in Betracht. Bei lediglich moderat positiven oder sogar labilen Kursprognosen für den Basiswert können andere Zertifikate wie Discount- oder Bonus-Papiere besser geeignet sein.

➋ Meiden Sie Papiere, die bereits viel teurer als die Aktie sind. Ist der Basiswert bereits stark angestiegen und hat den Outperformance-Mechanismus schon deutlich ins Rollen gebracht, so dass das Zertifikat merklich teurer als sein zugrundeliegender Titel ist, sollten Sie besser auf ein neu emittiertes Papier zurückgreifen. Sie tragen sonst ein unnötig erhöhtes Risiko im Vergleich zum direkten Aktieninvestment, da das Zertifikat per Laufzeitende bis auf das Niveau des Basiswertes zurückfallen kann. BNP Paribas emittiert ständig neue Zertifikate, so dass sich schnell wieder ein „unverbrauchtes” Papier finden lässt.


Die Praxis So investieren Sie in Outperformance Zertifikate Wie Sie es von der Aktienanlage gewohnt sind, benötigen Sie zum Investment in ein Outperformance Zertifikat lediglich die WKN bzw. die ISIN des Papiers. Mit dieser Kennnummer ist der Erwerb über jede Bank und jeden Discount-Broker problemlos möglich. Wenn Sie weitere Fragen vor Ihrer ersten Investmententscheidung in Outperformance Zertifikaten haben, stehen Ihnen unsere Experten gerne börsentäglich zwischen 9:00 und 19:00 Uhr unter der gebührenfreien Hotline 0800 0 267 267 zur Verfügung. Die Auswahl des passenden Zertifikats nehmen Sie am besten über die Website der BNP Paribas (www.derivate.bnpparibas.de) vor. Hier finden Sie einen aktuellen und komfortablen Überblick über die verfügbaren Papiere. Zudem können Sie im Internet die Kurse und Kennzahlen der Zertifikate unverzögert in Echtzeit verfolgen. Und schließlich enthält natürlich auch unser kostenloses Monatsmagazin Warrants und Zertifikate einen kompletten Überblick über die aktuell angebotenen Outperformance Zertifikate.

Der Kauf eines Outperformance Zertifikats So einfach wie ein Aktieninvestment


Der Weg Ihrer Order: Börslicher und außerbörslicher Handel Börslicher Handel

Anleger

depotführende Bank

Börse

Emittent

Beim Kauf oder Verkauf von Outperformance Zertifikaten an der Börse erteilt der Anleger zunächst einen Auftrag über seine Bank. Als Börsenplatz sollte dabei die EUWAX (Stuttgart) oder Scoach (Frankfurt) gewählt werden. Der Makler überprüft nun in kürzester Zeit, ob die Order mit anderen Kauf- bzw. Verkauf-Aufträgen in Einklang zu bringen ist. Ist dies nicht der Fall, wird das Geschäft sofort mit dem Emittenten abgewickelt, der als Market Maker ständig handelbare Kurse zur Verfügung stellt. Die Auftragsausführung ist also immer gewährleistet, auch wenn im entsprechenden Zertifikat schon länger kein Umsatz an der Börse zustande gekommen ist.

Außerbörslicher Handel

Anleger

depotführende Bank

Börse

Emittent

Beim außerbörslichen Handel überspringt der Anleger die Börse. Hier handelt der Anleger über seine depotführende Bank direkt mit dem Emittenten. Nach einer Kursanfrage wird ihm von dort zunächst ein handelbarer Preis übermittelt, den er akzeptieren oder ablehnen kann. Der Anleger sieht also im vorhinein ganz genau, zu welchem Kurs die Order ausgeführt werden kann. Akzeptiert der Anleger den angebotenen Kurs kommt das Geschäft zustande. Kunden von Cortal Consors können für Optionsscheine und Zertifikate der BNP Paribas im außerbörslichen Handel sogar längerfristige Limit- und Stop-Orders platzieren.


Der Emittent BNP Paribas - Ihr starker Partner Als eine der größten Banken Europas mit mehr als 171.000 Mitarbeitern und weltweiten Aktivitäten bietet Ihnen BNP Paribas das tragfähige Fundament für Ihre Investments in Anlagezertifikaten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe unter anderem im Investment Banking, im Corporate Banking und im Online Brokerage (Cortal Consors) tätig und überzeugt einerseits mit Innovationskraft und Schnelligkeit im heutigen sich ständig wandelnden Marktumfeld. Ebenso stehen aber die Ertragsstärke und ein solides Geschäftsgebaren klar im Fokus. Dies zeigt sich auch am hervorragenden Bonitätsrating (S&P AA, Moody’s Aa1), mit dem sich BNP Paribas in die Spitzengruppe der europäischen Banken einreiht. Gerade bei Anlagen, die längerfristig ausgerichtet sind und dem systematischen Vermögensaufbau dienen, sollten Sie diesen Bonitätsaspekt immer mit berücksichtigen, um das Emittentenrisiko bei Ihren Zertifikate-Investments so weit wie möglich auszuschließen. Das Derivate-Team der BNP Paribas erreichen Sie börsentäglich zwischen 9:00 und 19:00 Uhr unter der Hotline 0800 0 267 267 (gebührenfrei aus dem deutschen Festnetz) und per E-Mail an derivate@bnpparibas.com.

Equity Derivatives & Structured Products House of the Year - 2009

www.derivate.bnpparibas.de www.derivate.bnpparib www.derivate.bnpparibas.de www.derivate.bnpparibas.de


Fragen? Fordern Sie uns! Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns börsentäglich zwischen 9:00 und 19:00 Uhr unter der kostenfreien Hotline: 0800 0 267 267. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen zu Outperformance Zertifikaten und allen weiteren Produkten der BNP Paribas. Natürlich können Sie uns auch jederzeit per E-Mail: derivate@bnpparibas.com oder Fax: 069 7193 3499 kontaktieren. Realtime-Kurse unserer Produkte, Infos zu Neuemissionen, unsere Produktbroschüren zum Download und vieles mehr finden Sie auf unserer Website: www.derivate.bnpparibas.de Bleiben Sie ständig auf dem Laufenden! Unser Kundenmagazin WARRANTS UND ZERTIFIKATE informiert Sie monatlich über neue Produkte, über die Funktionsweise und den Einsatz attraktiver Zertifikate, über Handelsstrategien mit unseren Produkten und viele weitere interessante Themen.

Abonnieren Sie kostenfrei per gebührenfreier Hotline: 0800 0 267 267 per Fax: 069 - 7193 3499 per E-Mail: derivate@bnpparibas.com oder postalisch: BNP Paribas Zertifikate und Hebelprodukte Grüneburgweg 14 60322 Frankfurt a. M.

•14_010_2009_mag_02_2009_NEU_NEU_RZ.qxd:14_010_09_magazin_02_2009_7.0

13.02.2009

17:46 Uhr

Seite 1

14_030_2009_mag_03_2009_RZ.qxd:magazin_03_2009

11.03.2009

16:54 Uhr

14_041_2009_mag_04_2009_06.qxd:magazin_03_2009

Seite 1

09.04.2009

9:54 Uhr

Seite 1

02 09

03 09

04 09

WARRANTS UND ZERTIFIKATE

WARRANTS UND ZERTIFIKATE

WARRANTS UND ZERTIFIKATE

Bonitätsrating BNP Paribas: S&P AA · Moody’s Aa1

Bonitätsrating BNP Paribas: S&P AA · Moody’s Aa1

Bonitätsrating BNP Paribas: S&P AA · Moody’s Aa1

www.derivate.bnpparibas.de

www.derivate.bnpparibas.de

Rückenwind im Seitwärtsmarkt

Ihr defensives Portfolio mit TradingDynamik

Clever hebeln mit Sprintern

DAX daily Trading: Vielfalt der Möglichkeiten

Anlageprodukt: Den niedrigen Marktzinsen trotzen Neue Chancen: Einfach hebeln ohne Laufzeitgrenze mit Unlimited Turbos

Rolling Discounter mit strategischem Einsatzpotenzial

DAX daily Trading: Stimmungsmacher

Sonderchancen mit Express-Konzepten

www.derivate.bnpparibas.de


Wichtiger Hinweis Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen weder ein Angebot zur Zeichnung, zum Kauf oder zum Verkauf der betreffenden Wertpapiere dar, noch sind sie als Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zu verstehen. Sie stellen zudem keine Anlageberatung und keine Finanzanalyse gemäß § 34b WpHG dar, sondern dienen ausschließlich der Information und Produktwerbung und genügen daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stammen aus Quellen, die öffentlich zugänglich sind und die wir für zuverlässig halten, jedoch nicht selbst verifiziert haben. Für den Inhalt zitierter fremder Quellen übernehmen wir keine Gewähr. Diese Dokument stellt keinen Prospekt dar. Es beinhaltet keine Finanz-, Rechts- und Steuerberatung. Es enthält Produktbeschreibungen, die durch Beispiele illustriert werden. Gegenüber den verwendeten Beispielen können die konkreten Wertpapiere andere Rendite-Risiko-Strukturen, Laufzeit oder sonstige Merkmale aufweisen. Beispielhafte Szenarien, frühere Wertentwicklungen, Simulationen und Prognosen sind keine Indikatoren für tatsächliche künftige Wertentwicklungen. Hinsichtlich der den beschriebenen Produkten entsprechenden Wertpapiere sind allein die veröffentlichten Endgültigen Angebotsbedingungen, die in den Basisprospekten gegebenenfalls aktualisiert durch Nachträge einbezogen sind (zusammen der „Prospekt“), rechtlich verbindlich. Der jeweilige Prospekt ist bei der BNP Paribas, Grüneburgweg 14, 60322 Frankfurt am Main, erhältlich. Vor Erwerb eines Wertpapieres sollten Anleger den Prospekt eingehend studieren und insbesondere die Abschnitte zu den Risikofaktoren und etwaigen Interessenkonflikten lesen sowie ein Investment vorab mit ihrem Finanz-, Rechts- und Steuerberater besprechen. Im Vergleich zu einem Direktinvestment in die unterliegenden Basiswerte erhält der Anleger insbesondere keine Dividendenzahlung und trägt zudem das Emittentinrisiko. Für eine Kapitalanlage ist entscheidend, dass sie zur persönlichen Lebenssituation des Anlegers passt; sein Alter, Beruf, Vermögen, familiäres Umfeld und eine Reihe anderer Faktoren sind wichtig, damit er sich für die richtige Geldanlage entscheidet. Dafür gibt es die professionelle Hilfe Ihrer Bank oder Sparkasse. Das vorliegende Dokument soll dem Anleger nur als Grundlage für Beratungsgespräche dienen. Eine Gewähr auf Vollständigkeit und Gültigkeit kann nicht gegeben werden. Anleger sollten beachten, dass sie bei einem Verkauf konkreter Wertpapiere eine Gebühr und einen Händlerabschlag bezahlen müssen. Bei Wertpapieren, die seit dem 1.11.2007 begeben wurden, erhalten Anleger nähere Angaben zu etwaigen Provisionszahlungen, die im Verkaufspreis enthalten sein können, von unseren Vertriebspartnern, über die sie Wertpapiere zeichnen. Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Die in dieser Publikation beschriebenen Wertpapiere dürfen nur angeboten und verkauft werden, soweit dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Wertpapiere dürfen nicht in den U.S.A. oder an oder zugunsten von U.S. Personen im Sinne der Regulation S des U.S. Securities Act 1933 angeboten oder verkauft werden. Dieses Dokument darf nicht in den U.S.A. verbreitet werden. Lizenzerklärung: Die Marke „DAX® 30” (DAX®) ist eingetragene Marke der Deutsche Börse AG. Die Bezeichnung „Dow Jones EURO STOXX® 50 Kursindex” (EURO STOXX® 50) ist eingetragenes Warenzeichen der STOXX LIMITED, Zürich (Schweiz).

Kontakt

Impressum

BNP Paribas Zertifikate und Hebelprodukte Grüneburgweg 14 60322 Frankfurt am Main Fon: 069/7193 2310 Fax: 069/7193 3499 Internet: www.derivate.bnpparibas.de Reuters: BNPWTS

Informationsbroschüre der BNP Paribas Grüneburgweg 14 60322 Frankfurt am Main Konzeption: Linking Advertising Art Direktion: Veronika Betz Grafik: Daniela Rappers Redaktion: Sebastian Schmidt, eveniat GmbH Stand 04/2009


Die Bank f端r eine Welt im Wandel

Kostenlose Hotline: 0800 - 0 267 267 www.derivate.bnpparibas.de

GFA-COC-001607

Outperformance_BNP  

Kostenlose Hotline: 0800 - 0 267 267 www.derivate.bnpparibas.de Die Bank für eine Welt im Wandel Bonitätsrating S&P AA · Moody`s Aa1 Der...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you