Page 1

Geschenkpakete durchqueren Bayern Die Geschenkpakete-Aktion f端r Gemeinden

Das Logbuch zur Aktion 2008/2009


Liebe Leserin, lieber Leser, Wir sind eine gesegnete Kirche. Überall in Gemeinden und Einrichtungen ist leicht zu sehen, dass Gottes Geist unser Tun begleitet. Das kann einen mit großer Dankbarkeit erfüllen und richtig froh machen: wie an einem eigenen Geburtstag. Ab Oktober 2008 wird unsere Landeskirche ein Jahr lang ihren Geburtstag feiern. Die Landeskirche will dieses Jahr nutzen, um sich der zahlreichen Geschenke zu erinnern, die sie im Laufe der 2.000-jährigen Geschichte der Christenheit erhalten hat. Insbesondere will sie dankbar an die 200 geschenkten Jahre hier in Bayern als Landeskirche erinnern, auch wenn uns natürlich bewusst ist, wie viele Gemeinden und Dekanatsbezirke schon deutlich älter sind als 200 Jahre – und ungebrochen munter und vital. Selbstverständlich werden wir auch die Reformationszeit mit hinein nehmen in das Gedenken. Landeskirchenrat und Synode laden Sie herzlich ein, mitzufeiern, mit zu beten, zurückzublicken in die eigene Geschichte, Gottes Spuren darin zu entdecken und den Segen mit einer Dankbarkeit zu empfinden, die ansteckend ist. Ihr Dr. Johannes Friedrich Landesbischof

Was machen wir, wenn wir ein Geschenkpaket erhalten? Jede Gemeinde, die ein Paket erhält, darf sich eines der zwölf Geschenke darin aussuchen und herausnehmen. Damit aber die Geschenke und der Dank nie ausgehen, muss das Paket vor dem Weiterversand wieder aufgefüllt werden. Das heißt: Wer ein Geschenk herausgenommen hat, legt vor dem Weiterversand ein neues hinein.

Was können wir beisteuern? Hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt! Vielleicht möchten Sie einer anderen Kirchengemeinde etwas von Ihren Stärken abgeben? Haben Sie etwas, das Sie mit anderen teilen können? Was würde einer Schwestergemeinde wohl Freude bereiten? Jetzt ist die Zeit, sich darüber Gedanken zu machen! In jedem Paket wird ein Logbuch liegen, in das Sie sich eintragen und anderen Gemeinden etwas von besonderen „Geschenken“ in der Geschichte Ihrer Gemeinde mitteilen können.

Passwort vergessen? Falls Sie das Passwort für Ihren Zugang zum Intranet vergessen haben, rufen Sie bitte die „Hotline für das Sichere Kirchennetz und die Intranet-Einwahl“ an: 0180 - 5595 - 111 an (Mo-Do 8-16 Uhr, Fr 8-14 Uhr, 6 Cent/30 Sek.).

Wohin sollen wir das Paket weitersenden? Die Geschenkpakete-Aktion Am Reformationstag 2008 wird Landesbischof Johannes Friedrich im HauptpostamtMünchen 36 Pakete aufgeben. Jedes Paket enthält – als Zeichen der Dankbarkeit – zwölf tolle Geschenke. Landesbischof Friedrich zum Beispiel serviert zehn Personen bei sich Hause sein Lieblingsgericht Hackbraten, Regionalbischöfin Breit-Keßler lädt zu einer Schifffahrt auf dem Tegernsee ein und mit etwas Glück hält Fernsehpfarrer Fliege einen Gottesdienst in Ihrer Gemeinde. Die Geschenkpakete werden von München aus kreuz und quer durch die Landeskirche geschickt, und zwar auf einer zuvor festgelegten Route. So soll jede der 1.540 evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden in Bayern einmal ein solches Paket bekommen.

Jedes Geschenkpaket folgt einer festgelegten Wegstrecke. Sobald Ihre Gemeinde ein neues Geschenk in das Paket gelegt und sich ins Logbuch eingetragen hat, wird es an die nächste Gemeinde versandt. Die richtigen Adressen finden Sie in dem Paket. Zu welcher Route Ihre Gemeinde gehört und welcher Termin für Ihre Gemeinde vorgesehen ist, können Sie im Intranet abrufen unter: www.elkb.de/hf1/geburtstag_geschenkpakete-aktion.html Hier stehen ab Mitte Oktober alle Infos rund um die Geschenkpakete-Aktion bereit sowie weitere Geschenkideen und Materialien für Ihren Gemeindebrief.


Dekanatsbezirke der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Solange wir den endgültigen Textentwurf nicht freigegeben haben, arbeiten wir mit Blindtext, um aufzuzeigen, wie das Layout mit Textanteilen wirkt. Der Blindtext ist ein Platzhalter für den richtigen Text. Was Sie hier lesen ist Blindtext. Solange wir den endgültigen Textentwurf nicht freigegeben haben, arbeiten wir mit Blindtext, um aufzuzeigen, wie das Layout mit Textanteilen wirkt. Der Blindtext ist ein Platzhalter für den richtigen Text. Solange wir den endgültigen Textentwurf nicht freigegeben haben, arbeiten wir mit Blindtext, um aufzuzeigen, wie das Layout mit Textanteilen wirkt. Der Blindtext ist ein Platzhalter für den richtigen Text. Was Sie hier lesen ist Blindtext. Solange wir den endgültigen Textentwurf nicht freigegeben haben, arbeiten wir mit Blindtext, um aufzuzeigen, wie das Layout mit Textanteilen wirkt. Der Blindtext ist ein Platzhalter für den richtigen Text.


1 Blindtext Blindtext Blindtext

2 Blindtext Blindtext Blindtext

3 Blindtext Blindtext Blindtext

4 Blindtext Blindtext Blindtext

5 Blindtext Blindtext Blindtext

6 Blindtext Blindtext Blindtext

7 Blindtext Blindtext Blindtext

8 Blindtext Blindtext Blindtext

9 Blindtext Blindtext Blindtext


10 Blindtext Blindtext Blindtext

11 Blindtext Blindtext Blindtext

12 Blindtext Blindtext Blindtext

13 Blindtext Blindtext Blindtext

18 Blindtext Blindtext Blindtext

14 Blindtext Blindtext Blindtext

15 Blindtext Blindtext Blindtext

16 Blindtext Blindtext Blindtext

17 Blindtext Blindtext Blindtext

19 Blindtext Blindtext Blindtext

20 Blindtext Blindtext Blindtext

21 Blindtext Blindtext Blindtext

22 Blindtext Blindtext Blindtext

23 Blindtext Blindtext Blindtext

24 Blindtext Blindtext Blindtext

25 Blindtext Blindtext Blindtext

Logbuch  

online-Publikation Test

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you